Presentation Country Profile Russia - VTex

vtex.at

Presentation Country Profile Russia - VTex

Administrative divisions: 7 Federal Districts:1. Central Federal District (centre – Moscow); 2. Northwestern Federal District (centre – St.Petersburg); 3. Southern Federal District (centre – Rostov-on-Don);4. Privolzhsky Federal District (centre – Nizhny Novgorod); 5. Ural Federal District (centre –Ekaterinburg); 6. Siberian Federal District (centre – Novosibirsk);7. Far-Eastern Federal District (centre – Vladivostok).49 regions (oblasts), 21 republics, 10 autonomous areas (okrugs), 6 territories (krays), 2 federalcities and 1 autonomous region (autonomous oblast)


Flaeche: 17 Mln. km2, groesstes Land der Welt Hauptstadt: Moskau groesste Europaeische Stadt, Bevoelkerung 13 Mln.Einwohner. Zwei Drittel der Bevoelkerung lebt in den Staedten. Bevoelkerung: 142,200,000 (Angaben 2007) Ethnische Gruppen: Russen 79.8%, Tatare 3.8%, Ukrainer 2%, Bashkire1.2%,Chuvashe 1.1%, sonstige 12.1% (Angaben 2002) Sprachen: Russisch, zahlreiche Minderheitssprachen Exekutivmacht:Staatsoberhaupt: Praesident Dmitry MEDVEDEV (seit Mai 2008);Staatsoberhaupt: Premier Vladimir PUTIN (seit Mai 2008);cabinet: Ministrerien der Regierung oder “Regierung" bestehend aus Premier undseinem Stellvertreter, Ministern und anderen Stelleninhabern,; alle werden durchPraesidenten ernanntwichtig: Die Administration des Praesidenten unterstuetzt den Praesidenten,erarbeitet die Entwuerfe der wichtigen Dokumente und koordiniert dieZusammenarbeit der Regierungsagenturen; das Sicherheitskomittee berichtetebenso dem Praesidentne direktWahlen: Praesident gewaehlt durch die Bevoelkerung fuer 4 Jahre; letzte Wahl imMaerz 2008;Premier ernannt durch den Praesidenten mit der Bestaetigung seitens Duma.


Legislative Macht: zweikamerale Foederale Versammlung bestehend ausFoederationsrat (178 Plaezte, Mitglieder bestimmt durch exekutive undlegislative Macht in jedem der 89 foederalen und administrativen Einheiten,fuer 4 Jahre) sowie Staatsduma (450 Plaetze, Mitglieder werden durch diedirekte Volkswahl fuer 4 Jahre gewaehlt);Wahlen: Staatsduma- letzte Wahl im Dezember 2007);Gesetzgebende Macht:Verfassungsgericht; Oberstes Gericht; Oberstes Arbitragegericht; Richter fueralle Gerichte werden fuer die lebenslange Periode vom Foederationsratbestimmt (nach der Empfehlung des Praesidenten)Wichtigste politische Parteien und Leader:Vereinigtes Russland(Vladimir PUTIN); Kommunistische Partei der RussischenFoederation oder KPRF (Gennadiy ZYUGANOV); Libera-demokratische ParteiRusslands oder LDPR (Vladimir ZHIRINOVSKIY); Mutterland (Rodina) (DmitriyROGOZIN); Union der rechten Kraefte oder SPS (Anatoliy CHUBAYS, YegorGAYDAR, Irina KHAKAMADA, Boris NEMTSOV);); Yabloko-Partei/Apfel(Grigoriy YAVLINSKIY)


Die russische Wirtschaft erlebt einen Boom. Es waren sieben Jahre eines grossenWachstums, 2006 - 6.8%, 2005 - 6.5%. Russland ist die zehntgroesste Wirtschaft derWelt, mit einem BIP von US$975 Mrd. (Angaben 2006). Seit 2000 hatte Russlandgrosse Zuwaechse hinsichtlich der Finanzen und Handel, mit den akkumulierteninternationalen Reserven i.H.v. $400 Mrd. Die Inflation betrug im Jahre 2006 9%,den niedrigsten Wert in der postsowjetischen Zeit, hat jedoch eine steigendeTendenz.Die Wirtschaft erholte sich nach der Krise im Jahre 1998. Entscheidend waren diehoehen Oelpreise. Jedoch die Drivers von BIP-Wachstum aendern sichallmaehlich. Die Investitionen, mit einer Wachstumsrate von ca. 25% Jahr fuerJahr, und der Konsum, der permanent um 11% waechst, sind jetzt die wichtigstenLokomotive. Ausserdem der schnell wachsende Bank-Sektor ist ein wichtigerFaktor der russischen Wirtschaftsrevolution.Oel und Gas bleiben bis heute die wichtigesten Bestandteile der russischenWirtschaft, mit einem BIP-Anteil von 20%, 50% von Budget-Einnahmen und 60% derExporte. Auf Oel, Gas und Metal entfaellen 80% der russiscgen Exporte. Die schnellwachsenden Importe ruinieren die Import-Export-Bilanz, die Budget-Einnahmenwerden geringer infolge der sinkenden Steuereinkuenfte (Budgetausgaben sindum 27% mehr in 2007). Diese Tendenz verschlechtert die Liquiditaet und verhindertden weiteren Konsumwachstum. Von 2010 an werden sich diemakrooekonomischen Konditionen bedeutend verschlechtern.


Im Jahre 2004 hat das Finanzministerium die sogennante Stabilisierungsfondsgegruendet, deren erstes Ziel der Schutz des Landes gegen negative Folgender hohen oelbedingten Kapitalzuwaechse (sogenannte HollaendischeKrankheit) war. Ausserdem diente dieseFondsalseineReserve imFallezukuenftiger finanzieller Krisen. Bis Ende September 2007 hatte die Fund ueber$140 Mrd. Die Fund benutzte amn auch, um die Finanzschulden zu tilgen. Inseiner Budgetrede in 2007 erklaerte President Putin, dass dieStabilisierungsfonds ab 2008 in zwei Bestandteile eingeteil werden soll – undzwar eine Reserve-Fonds, die gegen eine eventuelle Wirtschaftskriseschuetzen sollte, und eine Fonds des Nationalen Wohlstandes mit einemFokus auf soziale Ausgaben, einschliesslich zukuenftige Renten.Seit 2001 vollzog sich ein spuerendes Wachsum in der staatlichen Beteiligungan der Wirtschaft, vor allem im Energie-Sektor. Das Wachsum ging imEnergie-Sektor wesentlich zurueck, von ca. 9% in den Jahren 1999 und 2004auf ca. 3 %.


Russland steht vor bedeutenden wirtschaftlichen Problemen, die wegen OilBoom momentan nicht in den Vordergrund geraten. Die Vertreter vonBusinesses kritisieren das hohe Niveau der Buerokratie und Korruption.Insbesondere schadet diese Entwicklung den kleinen und mittlerenUnternehmen (ca. 13% von GDP). Die World Bank’s Ease of Doing Businesssurvey stellte im Jahre 2007 Russland auf 106te Stelle von insgesamt 178Laendern, nach Paraguay und Ethiopia. In 2007 ist Russland um 22 Stellenhinsichtlich des Transparency International’s corruption perception Index aufPlatz 143 von180 Laendern.In der langfristigen Perspektive kann Russlands demographisches Defizit zurbedeutenden Reduzierung der Arbeitsplaetze fuehren. Die Befoelkerung derRF verringert sich jaehrlich um 700,000 Einwohner. Viele Experten behaupten,die Bevoelkerungszahl kann von derzeit 143m auf 120-125m in 2025zurueckgehen. Die durchschnittliche Lebenserdauer wird bei Maennern mit58 geschaetz, etwa vergleichbar mit Bangladesh.


Der russische Markt ist einer der interessantesten Maerkte hinsichtlich dervorhandenen Perspektive.Unter den wichtigsten Handelspartnern der Russischen Foederation sinddie Europaeische Union (ca. 40% des Handelsvolumens), GUS-Laendern(17% ) und ost-europaeische Laender (12,6%). Russland importiertMaschinen, Lebensmittel, Chemikalien und Pharmaceuticals. Russlandexportiert hauptsaechlich Oel, Gas und sonstige Rohware.Zur Zeit werden die intensiven Gespraeche hinsichtlich des Russland-Eintritt in die WTO gefuehrt. Auslaendische Direktinvestitionen betrugen$13.7 Mrd. in 2006. Russlan arbeitet eng mit OPEC hinsichtlich derOelproduktion zusammen. Unter den GUS-Laendern existiert eineOrganisation der wirtschaftlichen Zusammenarbeit (Eurasian EconomicUnion), deren MItglieder Russland, Belarus, Kazakhstan, Tajikistan undKyrgyzstan sind.


selbstaendige Russische Geschaeftseinheit mit 100% auslaendischenInvestitionen oder Joint Venture;Repraesentanz;Filiale;Teilnahme an einem Joint activity agreement mit Russischer juristischerPerson;Kombination der oben beschriebenen Varianten.Russische GesellschaftGemaess Zivilkodex der Russischen Foederation hat der auslaendischeInvestor das Recht, sich an einem Unternehmen in der RussischenFoederation zu beteiligen. Die wichtigsten sind:joint stock companies;limited liability companies;full partnerships;limited or mixed partnerships.


Wenn die Geschaeftsform einer Firma bestimmt ist, sollte die Prozedurder staatlichen Registrierung eingeleitet werden. Gemaess demFoederalen Gesetz “Ueber staatliche Registrierung der offiziellenEinheiten” wird die Registrierung durch die Steuerorgane durchgefuehrt .Danach sollte die folgende Prozedur vollzogen werden:►Registrierung durch das Staatliche Statistikkomittee►Registrierung durch non-budgetary funds (Rentenfonds, Fonds derobligatorischen medizinischen Versicherung, Fonds fuer sozialeVersicherung)►Eroeffnung der Bankkontos►Benachrichtigung der Steuerorgane ueber die Eroeffnung derBankkontos►Anfertigung und Registrierung des Firmenstempels


Filialen und Vertretungen sollten ebenso durch bevollmaechtigte Organeakkreditiert werden. In der Regel sind diese OrganeStaatliche Registrierungskammer beim Justizministerium der RussischenFoederation, die Industrie- und Handelskammer und diverse andereMinisterien.Um ein Unternehmen zu gruenden sollte der auslaendische Investor eineMenge von Dokumenten einsammeln, die von der russischen Gesetzgebungbestimmt werden.Alle Dokumente des auslaendischen Investors sollten durch eine notarielleBescheinigung mit Apostille beglaubigt werden.


Das Russische Steuersystem besteht aus den foederalen, regionalen und lokalenSteuern.o Foederale Steuern sind corporate profits tax (24%); value-added tax (VAT 18%);customs duties; personal income taxes, unified social tax etc.ooRegionale Steuern sind corporate property tax; transport tax etc.Lokale Steuern sind: land tax, advertising tax; individual property tax etc. Corporate Profits TaxCorporate profits tax wird in Russland auf Gewinne der juristischen Personengezahlt, die in der Russischen Foederation geschaeftlich aktiv sind. Personal Income TaxDie Besteuerung der Residenten und Nichtresidenten ist unterschiedlich. BeiResidenten werden ihre Umsaetze in der ganzen Welt versteuert, waehrend beiNichresidenten die Umsaetze in der RF versteuert werden. Gemaess Steuerkodex ein Steuerresident diejenige Person ist, die in der RFmindestens 183 Tage in einem Kalenderjvahr verbleibt. Standard tax rate ist 13%. Fuer Nichtresidente 30%.


Unified Social TaxUnified Social Tax hat regressive Stieuersaetze.Der maximale Steuersatz betraegt 26% fuer Organisationen, 10% fuerPrivatunternehmer und 8% fuer AdvokateCorporate Property TaxDer Steuersatz variiert von Region zur Region, betraegt jedoch max. 2.2.%.Der Steuersatz in Moskau - 2.2 %.


Meine Produkte sind weltberuehmt und deren Qualitaetsstandart istoffensichtlich. Warum brauche ich dann das russische Zertifikat?Russland ist ein unikales Land mit unikalen Anforderungen an dieKonformitaet und Sicherheit. Deshalb sollten Ihre Produkte den russischenStandardts entsprechen, die sich meistens von den internationalenStandardts unterscheiden. CE self-declaration wird in Russland nichtakzeptiert und kann das russische Konformitaetszertifikat nicht ersetzen.Was is das Konformitaetszertifikat?Das Konformitaetszertifikat wird nur durch die beim Gosstandartakkreditierten Organe ausgegeben. Das Zertifikat besagt, dass das Produktbestimmten russischen Standardts entspricht. Das Zertifikat wird in russischerSprache angefertigt.Was ist Gosstandart?Gosstandart is the Russian State Committee for Standardization, Metrologyand Certification. Dieses Komittee kontrolliert das russischeZertifizierungssystem.


Anwendungsbereiche der GOST-Zertifizierung :Fuer die Exportwaren. Die meisten Gueter werden ins Land mit einmaligenLieferungszertifikat geliefert. Wenn der Hersteller hat ein 3-Jahre-Zertifikatrecht eine beglaubigte Zertifikatskopie aus.Fuer den einheimischen Markt benoetigen alle Grosshaendler undEinzelhaendler, sollten sie durch ihre Kunden oderstaatlichePrueferdanachgefragt werden.Ohne Zertifikate darf man auch keine Werbung dieser Waren schalten.In einigen Faellen sind sogenannte Hygiene-Bescheinigungen zusaetzlicherforderlich


GOST-R Zertifikate sind sehr effektiv in den anderen C.I.S. Countries.Die Laender, in den die GOST Certificates anerkannt werden:Russian Federation, BelarusDie Laender, in den die GOST Certificates nicht anerkannt werden, jedochsehr effektiv sind :Kazakhstan, Georgia, Adzerbaijan, Baltic Countries, Moldavia.Ukraine : GOST-R wird nicht akzeptiert, UkrSEPRO Zertifikate werdenbenoetigt.


Fuer 1-Jahr-Zertifikat oder einmaliges Zertifikat wird das Zertifikat anhandMuster vom Hersteller angefertigt.Wenn ein 3-Jahre-Zertifikat angefragt wird, besuchen die russischen Expertedie Herstellungsfabrik und machen entsprechende Pruefung vor Ort.Fuer die meisten Produkte werden die Muster nach Moskau zur Pruefunggeschickt.


Wichtigste ZollregimeFreigabe fuer InlandsverbrauchZollzahlungen in vollem Umfang, Zertifikate, Lizenzen etc. werden benoetigt.ZolllagerZollzahlungen werden temporaer verschoben (fuer max. 3 Jahre) bis dieWare an den Kunden verkauft wird.Temporaere Einfuhr (max 2 Jahre)Gebrauch von Importwaren in Russland fuer eine bestimmte Periode mitvoller oder teilweise Befreiung von Zollzahlungen.Inward ProcessingVolle Befreiung von Zollzahlungen fuer Waren, die aus den frueherimportierten processed products hergestellt wurden und aus Russlandausgefuehrt werden.


Uebersicht der ZollzahlungenImportabgabenDer Zollsatz richtet sich nach der Zolltarifnummer (97 Gruppen)In der Regel werden die Zollsaetze mit einer%-Zahl vom Warenwertangegeben, oder als Betrag per Unit oder Kilogramm bestimmt. DieKombination der beiden Methoden ist auch moeglich. Akzise (meistens fuer Lebensmittel, Tabak etc.) Import MWSt. Der Standard-Satz betraegt 18%. Bestimmte Waren werden mit 10% VATbesteuert oder gar ohne VAT. Max RUR 100,000 (approximately EUR 2,700).

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine