Schulwettbewerb „Unsere Handyregeln“ - Handy-Kinder-Kodex

handykinderkodex.at

Schulwettbewerb „Unsere Handyregeln“ - Handy-Kinder-Kodex

Schulwettbewerb „Unsere Handyregeln“verlängert. Einsendeschluss: 28. November 08Handys in der Schule sind immer wieder ein heiß diskutiertesThema. Oft werden sie als störend empfunden,vor allem wenn im Unterricht das Handy klingelt oderdamit geschummelt wird. Aber das Handy ist ein multimedialesWerkzeug, dass auch im Unterricht genutztwerden kann und beinahe grenzenlose Kommunikationermöglicht: Es hilft dabei, mit Familie und FreundInnenin Kontakt zu bleiben oder den Alltag zu organisieren.Es bietet Schutz in bedrohlichen Situation und Hilfe imNotfall oder es macht einfach auch nur Spaß (Foto-Filmeverschicken, Simsen, Internet surfen).In der allgemeinen Diskussion um ein Handyverbot wirddas Handy rasch zum Sündenbock gemacht. Dabei gehtes vielmehr um ein gesellschaftliches Thema, um natürlicheUmgangsformen des Miteinanders. Daher ist esunsere gemeinsame Aufgabe, die jungen Menschen beimverantwortungsbewussten Umgang mit dem Handy zuunterstützen.Wir sind überzeugt, dass Kinder und Jugendliche HandyundMedienkompetenz erlernen können und sollen.Daher regen wir an: Diskutieren Sie in der Klasse überden richtigen Umgang mit problematischen Inhalten amHandy oder Phänomenen wie Happy Slapping, über einverträgliches Handy-Telefonierverhalten in der (Klassen-)Gemeinschaft oder wie man die Kosten im Griff behält.Auch das FMK will dazu seinen Beitrag leisten undhat dazu einen Posterwettbewerb ins Leben gerufen.Grundidee ist, dass die Klasse bzw. Schule selbst erarbeiteteRegeln für einen sozial verträglichen Umgangmit dem Handy in der Schule erstellt und diese als Posterunter dem Titel „Unsere Handyregeln“ beim Schulwettbewerbdes Forum Mobilkommunikation (FMK)einreicht.Mitmachen & gewinnen!1. Platz 300 Euro Klassenkasse+ 100 Euro Büchergutschein für betreuende(n) PädagogIn2. Platz 200 Euro Klassenkasse+ 75 Euro Büchergutschein3. Platz 100 Euro Klassenkasse+ 50 Euro BüchergutscheinWeiterführende Informationenfinden Sie auf der Website derInitiative Handy-Kinder-Kodexwww.handykinderkodex.at/posterFragen zum Wettbewerb richten Sie bittean Silke Kronfuß, 01/588 39 DW 36 oderposter@handykinderkodex.at.Die Poster können per Post an dasFMK Forum MobilkommunikationMariahilfer Straße 37–39, 1060 Wienoder als jpg- und pdf-Datei per E-Mail anposter@handykinderkodex.ateingereicht werden.Einsendeschluss: 28. November 2008


Leitfaden für Pädagoginnen undPädagogen zum Schulwettbewerb „Unsere Handyregeln“Diskussion über das Handy im AlltagFakten● 80% der 10 – 16jährigen haben ein Handy● In Österreich werden 10 Mio. SIM-Karten verwendet● Privates Medium – auch für Jugendliche● Kinder, Jugendliche und Erwachsene müssen lernen,mit neuen Medien + Kommunikationstechnologienverantwortungsbewusst umzugehenNutzen und Vorteile vom Handy● Kontakt mit FreundInnen und Familie● Erreichbarkeit gibt Sicherheit● Spaß und Spiel (Telefonieren, SMS, Spiele,Fotos, Musik, Information und Downloadsaus dem Internet)● Termine organisieren● Notruf (9.055.349 Notrufe wurden 2007 über dasMobiltelefon in Österreich abgesetzt)● ist kostenlos● Feuerwehr 122, Polizei 133, Rettung 144● Euronotruf 112 kann auch ohne SIM-Karteangerufen werden● Mobile Gesundheit (SMS-Erinnerung zum Einnehmenvon Medikamenten oder Impfungen, Handy-Sprechstundemit dem Arzt, elektronische Patientenakten,UMTS schafft Telekommunikation für Gehörlose)● Verwendung als Schlüssel, Kreditkarte oder GutscheinVorsicht bei● Kosten – sie sind abhängig von:● Wertkarten-/Vertragshandy● Uhrzeit und Dauer der Gespräche/Anzahl derSMS bzw. Umfang von Downloads● 0900 … Mehrwertnummern sind teurer● 0800 … sind Gratisnummern,0810 … zum Ortstarif● Kostenabfrage nutzen● Spam-SMS● Nie antworten, wenn SMS von einer fremdenNummer kommt, die zum Rückruf auffordert!● Gleich löschen!● Premium-SMS und Mehrwert-SMS kann mansperren lassen● Irritierende oder unangenehme Inhalte Erwachsenen(Eltern, LehrerInnen) zeigen


Richtiger Umgang mit dem Handy …… im Alltag und in der Schule… speziell in der SchuleBei der Nutzung eines Handys sollten gute Umgangsformengenau so gelten, wie auch sonst im Alltag.Achtung: Gewalt am Handy● Happy Slapping: Videos, in denen fremde Personenoder MitschülerInnen angegriffen werden, könnenübers Handy verbreitet werden.● Der Besitz solcher Gewalt-Videos ist strafbar. Ebensoist die Verbreitung und Weitergabe strafbar.Rücksicht auf andere nehmen● Keine unangenehmen oder zu lauten Klingeltöneverwenden● Klingelton bzw. Handy an bestimmen Orten abstellen● Nicht zu laut sprechen, evt. Raum verlassenz.B. Schummeln verboten, während Schulstunden Handynicht benutzen (auch nicht SMS usw.) bzw. ganz abschalten,…Poster mit kreativen und alltagstauglichen Regelnfür den Wettbewerb „Unsere Handyregeln“ erstellenund beim FMK einreichen. Der Gestaltung (Format,Material, Farbe usw.) sind keine Grenzen gesetzt.Linktipps für weitere Recherchenwww.izmf.de/html/de/1474.htmlwww.fmk.atwww.handykinderkodex.atwww.handywissen.atEinsendeschluss 28. November 2008

Ähnliche Magazine