GAC-Seminarbroschüre 2014 - Gesundheitsakademie Chiemgau

rehazentrum.badendorf.de

GAC-Seminarbroschüre 2014 - Gesundheitsakademie Chiemgau

Inhaltsverzeichnis7891011121314151617NEUNEUNEUNEUNEUPersönliche/Soziale Kompetenz• Durch Persönlichkeit wirken – überzeugend auftreten 22• Bin ich frei in meinem Handeln?Was bestimmt mein Handeln? Ich kann was verändern! 22• „Wie Sie schnell und sicher gute Entscheidungen treffen!“ Erkenntnisse aus der Hirnforschung praxisnah anwenden 23• „Widerstandskraft lässt sich lernen!“Über die Fähigkeit, aus schwierigen Situationen gestärkt hervorzugehen 23• Business Knigge 24• Bleiben Sie auf Kurs! Die 3 Erfolgsfaktoren für Assistenz und Sekretariat„Kommunikation – Korrespondenz – Auftritt“ 24Change-Management• „Machen Sie Ihre Mitarbeiter bereit für Veränderungen!“Als Führungskraft Change Management Prozesse aktiv unterstützen 25• Beruflichen Veränderungen erfolgreich begegnen 25Teamentwicklung• „So führen Sie sich und Ihr Team zum Erfolg“Von der Kunst professioneller Teamführung und -entwicklung 26• Individuelle Teamentwicklung 26Kommunikation• Kommunikation im Berufsleben – wertschätzend, klar und engagiert! 27Konfliktbewältigung• Umgang mit „schwierigen“ Kunden, Patienten, Gästen etc.Vom Problem zur Lösung 28• Konflikte kooperativ und konstruktiv lösen 28Coaching• Coaching im Bereich Burnout Prävention 29• Führungssprechstunde 29Seminare für Auszubildende/Berufseinsteiger und Ausbilder• Umgang mit schwierigen Situationen mit AzubisSeminar für Ausbilder 30• Starke Azubis für starke Unternehmen„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik 31• „Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik Best Practice Seminar: Tipps und Tricks für Auszubildende und Berufseinsteiger 31Offene Seminare 32Gesundheitstag im Unternehmen 33Übersicht Referenten 34Anmeldung und Allgemeine Geschäftsbedingungen 35Seite5


1 Kompaktseminare für FührungskräfteNEUStressbewältigung für FührungskräfteMenschen mit Führungsaufgaben stehen vielfältigenHerausforderungen gegenüber. Sie tragen häufigVerantwortung für den fachlichen Bereich, die Zielerreichungund Mitarbeiterführung. Häufig wird so derFührungsalltag von einer Vielzahl gleichzeitig laufenderAufgaben bestimmt. Zeit- und Erfolgsdruck erschwerenzudem das Abschalten nach Feierabend.Wie gelingt es dennoch im Gleichgewicht zu bleiben?In diesem Seminar erhalten Sie einen „Werkzeugkoffer“mit Methoden, die Ihnen den Umgang mit beruflichenBelastungen erleichtern. Sie bekommen wertvolleInformationen, wie Sie Ihren Führungsalltag „entlasten“,ohne an Effizienz und Leistung einzubüßen. Siebeschäftigen sich mit Ihrer inneren Motivation als wichtigeGrundlage. Sie lernen, wie sich eine gesündereLebensführung leicht verwirklichen und mit Ihrem Alltagvereinbaren lässt.Inhalte:1 Stress, Stressfaktoren und individuelle Stressbelastung1 Identifikation u. Klärung berufsspezifischer Belastungen1 (Neu-)Definition der Führungsrolle1 Kommunikation und Gesprächsführung1 Wiederentdeckung innerer Motivation1 Entlastung über richtige Delegation1 Individuelle ProblemlösungIhr Nutzen:1 Erkennen neuer Ansatzmöglichkeiten zur Erleichterungdes Führungs- und Arbeitsalltags1 Eine Auseinandersetzung mit der Führungsrolle lässt Siesicherer werden.1 Entdecken neuer Herangehensweisen1 Erweiterung des VerhaltensrepertoiresMethoden:Impulsvorträge des Trainers, Gruppenarbeit, praktischeDemonstration an Beispielen, individuelle Problemlösungund Rückmeldung, gegenseitiger Austausch etc.Zielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)NEUVerschiedene Kulturen in einem TeamWie Sie als Führungskraft kulturelle Vielfalt positiv gestalten.6Multikulturelle Teams sind längst Alltag – ob in mitFachkräften und Akademikern besetzten Abteilungen oderin der Produktion. Dieser Trend wird sich durch die demographischeEntwicklung noch verstärken.Als Führungskraft eines Teams mit unterschiedlichenKulturen stehen Sie vor einer besonderen Herausforderung:Wie gelingt es ein Klima zu schaffen, in dem andereKulturen nicht abgewertet und Unterschiede als belebendeElemente erlebt werden? Antworten auf diese undandere Fragen gibt dieses Diversity Management Seminarfür Führungskräfte. Sie erhalten hilfreiches Wissenüber verschiedene, auch psychologische Aspekte undMechanismen, die eine Integration erleichtern. Sie lernenHandlungsansätze kennen, durch die Gemeinsamkeitenmehr in den Vordergrund rücken und mulikulturelleVielfalt konstruktiv genutzt werden kann. Auf dieserGrundlage erhöht sich die Motivation im Team und einreibungsloserer Umgang wird möglich.Inhalte:1 Kulturelle Vorbehalte und Barrieren in Teams kennenlernenund abbauen1 Kennenlernen von Mitteln und Wegen zur Integrationverschiedener Kulturen1 Grundlagen für die Schaffung eines wertschätzendenKlimas1 Die Vielfalt nutzen - Erfolgspotenziale multikulturellerTeams1 Erfahrungsaustausch in der Gruppe, individuelleProblemlösungIhr Nutzen:1 Erweiterung von Kenntnissen und Handlungsspielräumen1 Aktives Gestalten eines Klimas, das die Integration fördert1 Gewinn von mehr Sicherheit im Umgang mit interkulturellenKonflikten1 Reibungsverluste im Team senken1 Multikulturelle Vielfalt als Erfolgsfaktor nutzenZielgruppe:Führungskräfte aller Ebenen mit multikulturellen TeamsEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)


1 Kompaktseminare für FührungskräfteBurnout-PräventionSo erweitern Sie als Führungskraft Ihre Kompetenzen im Umgang mit psychischenBelastungen von Mitarbeitern.Als Führungskraft trägt man in vielerlei Hinsicht Verantwortungfür sein Team. Neben dem rein fachlichenBereich zählt zu den Aufgaben des Vorgesetzten auch, dieLeistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten.In diesem Kompaktseminar erhalten Führungskräfte grundlegendeKenntnisse über das Entstehen von Stress, Ressourcenzur Stressbewältigung und typische Risikofaktoren.Weiterer Schwerpunkt ist das Erkennen wichtiger Signalebei Mitarbeitern, um Anzeichen von Überforderung oderKrankheit zu erkennen. Sie werden darin geschult, IhreIntuition weiter zu verbessern und bewusst zu überprüfen.Auf dieser Grundlage können Sie möglichst schnell und reibungslosgegensteuern – auf dem Weg zu einem gesunden,leistungsstarken Team.Inhalte:1 Auswirkung von Stress auf Körper und Geist1 Analyse von Risikofaktoren1 Wege zur Stressbewältigung1 Reflexion eigener Einschätzungen über Leistung undGesundheit1 Erkennen von unterschiedlichen Signalen von Mitarbeitern1 Impulse für die Einleitung von Gegenmaßnahmen ankonkreten Beispielen1 Wege zu einem gesunden, leistungsstarken Team1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Sicherheit im Umgang mit Überlastungen vonMitarbeitern1 Sensibilisierung für Leistungspotentiale vonMitarbeitern1 Bewusstheit und flexibler Einsatz schon vorhandenerIntuition1 Reibungsverluste in Teams minimieren1 Leistungsfähigkeit des Teams erhaltenZielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)NEUSucht am ArbeitsplatzFrüherkennung und Umgang mit Mitarbeitern mit Sucht-/Alkoholproblemen15 bis 30 % aller Arbeitsunfälle geschehen unter Alkoholeinfluss.Dabei verpflichtet das Arbeitsschutzgesetz denArbeitgeber zur Prävention: Er müsse „die Sicherheit undGesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit“ gewährleisten.Früherkennung und Umgang mit Mitarbeitern mit Suchtproblemenist vor allem eins: Chefsache. Vorgesetztemüssen jedoch für dieses sensible Thema häufig erstprofessionalisiert werden. Unser Seminar vermittelt wertvolleHintergrundinformationen, sensibilisiert und gibt denFührungskräften Sicherheit im Umgang mit suchtgefährdetenund -erkrankten Mitarbeitern.Mögliche Inhalte:1 Sensibilisierung der Führungskräfte für das ThemaAlkohol/Sucht, Austausch im Teilnehmerkreis1 Typisierung von Alkoholkranken1 Krankheitsverlauf bei Alkoholismus1 Früherkennung/Krankheitsursachen1 Folgen der Alkoholabhängigkeit1 Umgang mit Betroffenen1 Empfehlungen zu spezifischen hausinternen Regelungen1 Rechtliche Hintergründe/Prävention1 Integration des Erarbeiteten in den Arbeitsbereich1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Zielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)7


1 Kompaktseminare für FührungskräfteMitarbeiterbindungSo erweitern Sie Ihre Handlungsspielräume im Wettbewerb um gute Mitarbeiter.In unserer Gesellschaft zeichnet sich ein gravierenderFachkräftemangel ab. Unternehmen mit Weitblick stellensich dieser Herausforderung, indem sie verstärkt in dieBindung ihrer Mitarbeiter investieren.Doch was macht ein Unternehmen langfristig für Mitarbeiterattraktiv? Welche Faktoren sind erfolgsrelevant,um wertvolle Mitarbeiter zu halten?Neben dem Anreiz über bloße Entlohnung spielen zunehmendalternative Strategien zur Mitarbeiterbindungeine wesentliche Rolle. In diesem Kompaktseminarwerden wichtige Faktoren erläutert, welche die Mitarbeiterzufriedenheitund damit auch die -bindung erhöhen.Sie lernen wesentliche Entwicklungspotentiale inBereichen wie Unternehmenskultur und Personalführungkennen sowie entscheidende Einflussfaktoren auf eine„gute“ Bindung. So können Sie mit einem erweitertenHandlungsspielraum im Wettbewerb um Arbeitskräfteagieren.Inhalte:1 Reflexion wichtiger Bedürfnisse und Auswirkungen1 Kennenlernen von Mitteln und Wegen der Mitarbeiterbindung1 Zufriedenheitseinschätzungen1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Erweiterung von Kenntnissen und Handlungsspielräumen1 Gegensteuern bei drohenden Personalverlusten1 Bindung wertvoller Mitarbeiter1 Sicherung des UnternehmenserfolgesZielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)Als Führungskraft Rückkehrgespräche konstruktiv und professionell führenRückkehrgespräche zählen häufig zu den schwierigstenGesprächen für Führungskräfte. Zum einen müssen rechtlicheund ethische Rahmenbedingungen beachtet werden.Zum anderen werden hohe Fertigkeiten im Umgang mitpersönlichen Themen abverlangt.Wie Rückkehrgespräche gestaltet werden können, damitsie als konstruktives Instrument zur Motivation undWiedereingliederung einsetzbar sind, wird an konkretenBeispielen besprochen und erprobt. Hierfür werden ergänzendMöglichkeiten des Beziehungs- und Vertrauensaufbaus,aber auch der Motivation und Zielsetzung sovermittelt, dass Fürsorgepflicht und Unternehmenskulturvereinbar sind.Inhalte:1 Überblick über gesetzliche Rahmenbedingungen fürRückkehrgespräche1 Aufbau, Dokumentation und Durchführung vonRückkehrgesprächen1 Praktische Demonstration verschiedener Möglichkeitender Gesprächsführung1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Kennenlernen verschiedener Aufbaumöglichkeiten vonFührungsgesprächen1 Flexibilität in der Gesprächsführung1 Sicherheit in der Durchführung von RückkehrgesprächenMethoden:Impulsvorträge, interaktive ÜbungenZielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)8


1 Kompaktseminare für FührungskräfteAktivseminar GesundheitKompakt und fundiert bietet der Tag eine abwechslungsreicheMischung aus praktischen Einheiten und informativemWissen zu körperlicher Fitness.In Impulsvorträgen und praktischen Übungen werdendie Bereiche Ausdauertraining, Kraft- und Beweglichkeitsübungensowie Ernährung behandelt. Aufbauend aufTests werden individuelle Empfehlungen gegeben, derenZeitaufwand die Integration des Trainings in den Alltagermöglicht.Für diesen Workshop bestehen keine Voraussetzungenbezüglich körperlicher Fitness, da unsere Sportwissenschaftlerauf jedes Fitnesslevel – von völlig unsportlich bissehr sportlich - individuell eingehen.Inhalte Tagestraining:1 Fitnesstests, Rückenanalyse, Gewicht, Cholesterin1 Impulsvortrag „Ernährung in Beruf, Alltag und Sport“1 Impulsvortrag „Ausdauertraining - das erfolgreichsteMedikament aller Zeiten“1 Praxis „Herz-Kreislauftraining mit dem Pulsmesser“1 Praxis „Haltung und Übungen für einen starken,schmerzfreien Rücken“1 Impulsvortrag "Gesundheitsverhalten - eine Investitionin die Zukunft"1 Unterlagen: Testauswertung, Hand-Out, TrainingstagebuchZielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenMöglicher Kursort:Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik in BadEndorfTeilnehmerzahl: mindestens 5, maximal 6 PersonenEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Dr. Toni Schuhegger (Referentenprofil siehe Seite 34)Maßanfertigung statt Pauschalangebot!Sehr gerne entwickeln wirindividuelle Seminarkonzepte.Ihr Nutzen:1 Sie werden leistungsfähiger und fühlen sich fit für Berufund Familie.1 Sie stellen die Weichen für Ihre Gesundheit undLeistungsfähigkeit in zehn Jahren.1 Sie verbessern Ihre Fitness zielgerichtet und nach Plan.1 Sie nehmen wenn nötig ab und erreichen eineVerbesserung Ihrer Cholesterinwerte.9


2 FührungGesund führen - “Wie führe ich mich und mein Team gesund?“Menschen in Führungspositionen stehen großen Herausforderungengegenüber. Neben der Zielerreichung aufeiner rein sachlichen Ebene tragen sie in ihrer Positionauch eine große Verantwortung ihren Mitarbeiterngegenüber. Aktuelle Studien zeigen, dass Führung zurGesunderhaltung der Mitarbeiter beitragen kann. Wiekönnen Vorgesetzte ihre Mitarbeiter gesund erhalten?Diese „Kunst“ der gesunden Führung ist Inhalt desSeminars. Das Bewusstsein für bereits vorhandene hilfreicheFührungsqualitäten wird gestärkt und neue Potentialewerden gemeinsam entwickelt. Auf dieser Grundlagekönnen Reibungsverluste im Team reduziert sowie dasEngagement und die Motivation der Mitarbeiter erhöhtwerden.Darüber hinaus werden die Führungskräfte geschult, beisich und ihren Mitarbeitern Vorboten eines Burnouts zuerkennen und rechtzeitig gegenzusteuern.Inhalte:1 Gesundheitsfördernder Lebensstil1 Auswirkungen von Stress auf Körper und Geist1 Gesunde Führung lernen, wo beginnt gesundes Führen –und was ist machbar?1 Der Chef – Lernen am Modell, Modelle und ihreWirkungen1 Kennenlernen von Frühwarnsignalen eines Burnouts1 Ressourcenaktivierung1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.1 Sicherheit im Umgang mit Überlastungen von Mitarbeitern1 Mehr Engagement und Motivation im TeamZielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer:1 bis 2 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)Wir kommen zu Ihnen -ob in Ihr Unternehmen oder einSeminarhotel Ihrer Wahl!Ihr Nutzen:1 Bewusstheit für eigene, bereits vorhandene „gesunde“Führungsqualitäten und Möglichkeiten der Erweiterung1 Durch wertschätzendes Führungsverhalten Reibungsverlusteminimieren1 Inneren Kündigungen von Mitarbeitern vorbeugen1 Sensibilisierung für die eigene GesundheitDieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:Termin in Bad Endorf:Seminar: 19.02.201420.02.2014Refresher: 22.05.2014Nähere Informationen und Preise siehe Seite 3210


2 FührungNEUFührung mit Commitment – Absprache statt VorgabeErreicht man Ziele am besten mit einseitigen Vorgaben?Viele Führungskräfte vertrauen immer noch auf den„Befehl von oben“ und untermauern ihn mit Zahlen. Daspersönliche Engagement der Mitarbeiter bleibt dabei nichtselten außen vor – und der große Abteilungserfolg aus.Die Bereitschaft, persönlich Verantwortung zu übernehmenund sich an Vereinbarungen zu halten, bezeichnetim Allgemeinen der englische Fachbegriff „Commitment“.Gewinnt man das „Commitment“ seiner Mitarbeiter, soist dies wie ein persönliches Versprechen des Einzelnen.Dieser übernimmt als Person aus freien Stücken herausVerantwortung für getroffene Vereinbarungen.Daraus erwachsen starkes Engagement und hoheLeistungsbereitschaft.In diesem Seminar lernen Sie, wie man Mitarbeiterdazu einlädt, Vereinbarungen zu treffen und sichan diese gebunden zu fühlen. Sie erfahren, welcheVoraussetzungen – auch im Leitungsstil – erfüllt seinmüssen, um eine funktionierende Commitment-Kultur inIhrem Verantwortungsbereich zu etablieren.Inhalte:1 Wie kann ich meinen Leitungsstil verändern, damitmeine Mitarbeiter gerne Vereinbarungen treffen, dienachhaltig verlässlich sind?1 Worin besteht die Kunst, Vereinbarungen auf gleicherAugenhöhe und ohne Druck auszuhandeln?1 Wie kann ich Vereinbarungen modifizieren?1 Wie lässt sich in meinem Verantwortungsbereich einenachhaltige Commitment-Kultur etablieren?Ihr Nutzen:1 Sie lernen einen Führungsstil kennen, der eine wertschätzendeHaltung mit einer effektiven Zielerreichungverbindet.1 Sie machen die Erfahrung, dass Vereinbarungen aufAugenhöhe das Engagement und die Arbeitsfreudeerhöhen.1 Sie stärken die Identifikation und Firmenbindung IhrerTeammitglieder.Zielgruppe:Führungskräfte, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer: 1,5 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Rainer Pieritz (Referentenprofil siehe Seite 34)NEU„Führung 2020 - Generation Y“ – Junge Mitarbeiter führen und bindenSelbstbewusst, anspruchsvoll, autoritätskritisch, technikaffinund freizeitorientiert – so wird die nachrückendeGeneration der zwischen 1980 und 2000 Geborenen meistbeschrieben. Sie sind die dringend für die Zukunft benötigtenMitarbeiter - sie zu binden, erfordert eine bestimmteForm der Führung.Dieses Seminar vermittelt routinierten Führungskräftenhilfreiche Informationen über diese sogenannte „GenerationY“ und schafft so ein vertieftes Verständnis für eventuellveränderte Anforderungen. Auf dieser Grundlage erweiterndie Teilnehmer ihre bestehenden Führungsqualitäten umAspekte, die für einen gelungenen Führungsalltag „vonmorgen“ unerlässlich sind. Durch diesen Wissensvorsprungvergrößern sie ihren Handlungsspielraum und gewinnenSicherheit im Umgang mit der kommenden Generation.Seminar-Inhalte:1 Charakterisierung der Generation Y1 Reflexion des eigenen Menschenbildes in Verbindungmit Generation Y1 Mitarbeiterorientierte Kommunikation1 Führung „auf Distanz“1 Neue Technologien und mögliche Folgen für die Führungsarbeit1 Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz1 Kollegiale Praxisberatung für eigene FallbeispieleMethoden:Theorieinput, Kleingruppenarbeit, Trainingssequenzen,EigenreflexionIhr Nutzen:1 Sie bekommen einen Überblick über die Anforderungender Generation Y.1 Sie trainieren konkrete Methoden für den Führungsalltag.1 Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch in der Gruppe.1 Sie gewinnen mehr Sicherheit als Führungskraft.Zielgruppe:Führungskräfte, Teamleiter, ProjektleiterEmpfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)11


3 Demographischer Wandel/Mitarbeiterbindung„Junge Mitarbeiter laufen schneller - ältere Mitarbeiter kennen dieAbkürzungen!“Seminar für Mitarbeiter in der zweiten Hälfte ihres BerufslebensViele Menschen in der zweiten Halbzeit ihrer beruflichenLaufbahn sind sich ihrer Stärken nur in begrenztem Maßbewusst. Dabei handelt es sich häufig um Stärken, dienur durch Lebens- und Berufserfahrung wachsen konnten- und über die ihre jüngeren Kollegen weniger verfügen.Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels sinddiese erfahrenen Mitarbeiter für Unternehmen jedochunverzichtbar.In dem Seminar analysieren Sie – Ihnen vielleicht bisdahin unbekannte – Stärken und Potentiale. Sie gewinnenKlarheit darüber, wie Sie diese weiter ausbauenund eventuell nutzbringend im Unternehmen einbringenkönnen. Darüber hinaus lernen Sie Möglichkeiten derSelbstfürsorge sowie hilfreiche Kommunikationsmodellekennen. Auf dieser Grundlage können Sie mit Klarheit undSouveränität Ihren Arbeitsalltag bewältigen.Inhalte und Nutzen:1 Was sind meine Stärken? Wie kann ich diese gewinnbringendins Team einbringen?1 Was begeistert und motiviert mich in meiner Tätigkeit?1 Was nimmt mir Kraft, was gibt mir Kraft?1 Was brauche ich, um weiterhin gesund und arbeitsfähigzu bleiben?1 Wie kann ich klare Grenzen setzen?1 Effektivität von altersgemischten Teams1 Mehr Bewusstsein für eigene Stärken und Unterstützungbei der WeiterentwicklungZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerinnen (alternativ):Susanne Bretz, Ulrike Kühnel (Referentenprofil sieheSeite 34)Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebotfür exklusive Termine!Methoden:Techniken aus dem Systemischen Coaching, ErlebniszentrierteMethodik, Vermittlung von Basiswissen unterschiedlicherKommunikationsmodelle, Analyse der persönlichenSituation am Arbeitsplatz etc.14


3 Demographischer Wandel/MitarbeiterbindungNEUMehrere Generationen, ein Team.„So verbessern Sie die Zusammenarbeit in Ihrem altersgemischten Team.“In sogenannten altersgemischten Teams vereint sich einegroße Fülle an Wissen und Erfahrungen. Gerade die unterschiedlichenPerspektiven können das Team als Ganzesbereichern.Wie gelingt es, dass verschiedene Blickwinkel den gemeinsamenHorizont erweitern und nicht das Team spalten? Wiekönnen sich unterschiedliche Stärken und Kompetenzenergänzen und nicht zu Konflikten führen?In diesem eintägigen Workshop werden Sie unter professionellerAnleitung gemeinsam die Stärken und SchwächenIhres Teams näher beleuchten. Dabei werden die verschiedenenWerte und unterschiedlichen Erfahrungenaller Teammitglieder berücksichtigt. Sie erhalten hilfreichesWissen für einen positiven Umgang miteinander.Gemeinsame Ziele werden als verbindende Grundlage füralle Teammitglieder entwickelt und vereinbart.1 Wie können Konflikte konstruktiv und lösungsorientiertbearbeitet werden?1 Wie können wir im Team mit Arbeitsbelastung undStress umgehen?Methoden:Techniken aus dem Systemischen Coaching, ErlebniszentrierteMethodik, KommunikationsmodelleZielgruppe: altersgemischte TeamsEmpfohlene Seminardauer:1 Tag und ein halbtägiger Refresher nach einigen Wochen.Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Susanne Bretz (Referentenprofil siehe Seite 34)Inhalte:1 Wie sehen jüngere ihre älteren Kollegen? Wie sehenältere ihre jüngeren Kollegen?1 Wo gibt es Unterschiede, wo Gemeinsamkeiten?1 Welche Potenziale gibt es in unserem Team?1 Wie können wir so kommunizieren, dass die Potenzialeder Zusammenarbeit wirken?Weitere Seminare zum Thema „Demographischer Wandel/Mitarbeiterbindung“:NEU1 „Führung 2020 - Generation Y“ – Junge Mitarbeiter führen und binden(siehe „Führung“ Seite 11)1 Starke Azubis für starke Unternehmen„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und Rhetorik(siehe „Seminare für Auszubildende“ Seite 30)1 Mitarbeiterbindung: So erweitern Sie Ihre Handlungsspielräume im Wettbewerbum gute Mitarbeiter.(siehe „Kompaktseminare für Führungskräfte“ Seite 8)15


4 StressbewältigungNEUStressbewältigung für den Außendienst/VertriebMitarbeiter im Außendienst/Vertrieb stehen an vordersterLinie – sie sind unmittelbar am Kunden. Diesebesondere Arbeitssituation birgt Chancen, doch auchHerausforderungen. Hoher Termin- und Leistungsdruckkann zur Belastungsprobe werden. Durch die ständigeEinsatzbereitschaft löst sich die Grenze zwischen Berufund Freizeit zunehmend auf.Wie wird man Herr der Lage, statt nur noch auf äußereErwartungen zu reagieren? Antworten auf diese Frage gibtdas vorliegende Seminar. Individuelle Stress-Situationenim Außendienst/Vertrieb werden unter professionellerAnleitung identifiziert. Auf dieser Grundlage werdenLösungswege, die im Alltag gut umzusetzen sind, entwickelt.Es werden hilfreiche Informationen gegeben, wieÜberlastung vermieden und gegengesteuert werden kann.Wichtige Aspekte, um Gesundheit zu erhalten, werden inKurzvorträgen vorgestellt.Inhalte:1 Was ist Stress? Weshalb ist er gefährlich für meineGesundheit?1 Stress-Signale des Körpers richtig deuten1 Seine eigenen Stressfaktoren erkennen1 Wege zur kurzfristigen und langfristigen Stressbewältigungim Außendienst1 Umsetzung im beruflichen und privaten Umfeld1 Einführung/Vorstellung von EntspannungsübungenIhr Nutzen:1 Veränderter, konstruktiverer Umgang mit Belastungenim Außendienst1 Das eigene Verhalten und Fähigkeiten zur Stressbewältigungkennenlernen und gegebenenfalls verändern1 (Wieder-)Entdecken der eigenen MotivationMethoden:Impulsvorträge des Trainers, Gruppenarbeit, praktischeDemonstration an Beispielen, individuelle Problemlösungund Rückmeldung, gegenseitiger Austausch etc.Zielgruppe:Mitarbeiter im Vertrieb, Außen- und KundendienstEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer:Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)„Ich will leistungsfähig bleiben!“Seminar zur Erhaltung des KräftehaushaltesDie Anforderungen im Beruf steigen, Leistungsdruckund Zeitnot begleiten unseren beruflichen Alltag, erzeugenStress und rauben Energie. Gegensteuern tut Not!Unser Seminar zeigt Wege, das eigene Repertoire anBewältigungsstrategien zu erweitern.Sie werden Klarheit darüber gewinnen, wie Sie mit IhrenKräften zurzeit umgehen und eventuell besser damithaushalten können. Sie erhalten hilfreiche Informationendarüber, wie man Angespanntheit entgegenwirkt, die „Türzum Job“ nach Feierabend wirklich schließt und vielesmehr - um leistungsfähig und kraftvoll den Arbeitsalltagzu bewältigen.Inhalte:1 Energiekuchen1 Frühwarnsignale erkennen1 Selbstfürsorge: Was tut mir gut? – Was schadet mir?1 Nein Sagen können1 Neue persönliche Ziele formulieren1 EntspannungstechnikenIhr Nutzen:1 Sie werden Klarheit darüber gewinnen, wie Sie mitIhren Kräften umgehen.1 Sie erhalten Hintergrundwissen, wie man eineErschöpfung vermeidet.1 Sie lernen praktische Übungen und Strategien kennen,um den Arbeitsalltag kraftvoll zu bewältigen.Methoden:Inneres Team, Erlebniszentrierte Methodik, Techniken ausdem Systemischen Coaching etc.Zielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerinnen (alternativ):Susanne Bretz, Ulrike Kühnel (Referentenprofil sieheSeite 34)16


4 StressbewältigungStressbewältigung auf allen Ebenen - von Belastung zu mehr ZufriedenheitDie Auslöser für Stress sind vielfältig und begleiten unsin unterschiedlichster Form in unserer heutigen Arbeitswelt– und doch wirken sie nicht auf alle Menschen gleich.Daher muss eine effektive Stressbewältigung auch bei derAnalyse der individuellen Faktoren ansetzen, die Stress beidem einzelnen Menschen auslösen.Durch das Erkennen der eigenen Stressoren können gezieltHandlungsstrategien abgeleitet werden, um kurz- und langfristigeinen veränderten Umgang mit Belastungen zu erreichen.Wie bei einem Dominoeffekt wirkt eine Veränderungin einem Lebensbereich in der Regel auch positiv auf anderenEbenen – auf dem Weg zu mehr Zufriedenheit.Inhalte:1 Was ist Stress? Weshalb ist er gefährlich für meineGesundheit?1 Stress-Signale des Körpers richtig interpretieren1 Seine eigenen Stressoren erkennen1 Wege zur kurz- und langfristigen Stressbewältigung1 Umsetzung im beruflichen und privaten Umfeld1 Ressourcenaktivierung1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Das eigene Agieren kennenlernen und verändern1 Eigene Fähigkeiten zur Stressbewältigung kennenlernenund erweitern1 Veränderter, konstruktiverer Umgang mit Belastungenim Berufsleben1 Veränderung tut Not? Klärung des Handlungsbedarfs1 Den eigenen Weg zu mehr Zufriedenheit findenZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)„Ich schaffe das schon!“Seminar für Menschen im Spannungsfeld von Beruf, Familie und den eigenen BedürfnissenEs ist häufig ein Spagat, den berufstätige Menschen zumeistern haben. Sowohl Beruf als auch Familie stellenzahlreiche Anforderungen, ob die Betreuung von Kindernoder die Pflege von Angehörigen. Stress und Anspannungsind häufige Begleiter einer solchen Doppelbelastung.In diesem Seminar lernen Sie damit umzugehen, ohne dabeidie eigenen Interessen aus den Augen zu verlieren. Derkonstruktive Umgang mit Konfliktsituationen zu Hause undam Arbeitsplatz ist ebenso Thema wie das Erkennen individuellerStressmuster. Professionell angeleitet entwickelnSie Strategien, sich vor einer dauernden Überforderung zuschützen. Mit Hilfe verschiedener Techniken und praktischerÜbungen erhalten Sie wertvolles Wissen, um gestärktden vielfältigen Herausforderungen begegnen zu können.Inhalte:1 Wie gehe ich mit den Erwartungen um, die Arbeitgeberund Familie gleichzeitig an mich richten?1 Wie gehe ich mit Stresssituationen um?1 Wie kann es mir gelingen, besser für mich zu sorgen undmeine Bedürfnisse ernst zu nehmen?1 Wie kann ich mit Konfliktsituationen konstruktiv umgehen?Ihr Nutzen:1 Ich erkenne meine Stressmuster.1 Was tut mir gut – Was schadet mir?1 Der Mut zur Lücke!1 Ich setze „gesunde“ Grenzen.Methoden:Techniken aus dem Systemischen Coaching, Konfliktmanagement,KommunikationsmodelleZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerin:Susanne Bretz, (Referentenprofil siehe Seite 34)17


5 Betriebliches Eingliederungsmanagement2004 wurde das Betriebliche Eingliederungsmanagement(BEM) gesetzlich verpflichtend für alle Arbeitgeber. DasBEM verfolgt das Ziel, die Arbeitsunfähigkeit mittelsfrühzeitiger präventiver Maßnahmen möglichst zu überwinden,erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und denArbeitsplatz derjenigen Arbeitnehmer/innen zu erhalten,die von Krankheit oder Behinderung betroffen sind.NEUSeminar Betriebliches EingliederungsmanagementWertvolle Mitarbeiterressourcen erhaltenDas Seminar „Betriebliches Eingliederungsmanagement“vermittelt Ihnen praxisnahes Wissen für mehr Sicherheitim Umgang mit erkrankten Mitarbeitern. Sie lernen dieChancen und Risiken bei der Ein- und Durchführung desBEM kennen und erhalten konkrete Hilfestellung bei dessenUmsetzung. Nicht zuletzt bekommen Sie bewährteInstrumente und Methoden an die Hand, um das BEM inIhrem Unternehmen zu optimieren.Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars liegt darin, dieErst- und Fallgespräche mit den betroffenen Mitarbeiternzu verbessern. Warum? Weil eine vertrauensvolleGesprächsgrundlage zu Beginn oftmals entscheidend istfür den Erfolg des BEM. Gerade in dieser Situation giltes, den Betroffenen die Ängste zu nehmen und ihreUnterstützung für das Verfahren zu gewinnen.Inhalte:1 Grundlagen und neue Urteile im BEM1 Ziele und Nutzen des BEM1 Strukturen im BEM1 Einzelfallmanagement in der Praxis1 Konstruktive Gesprächsführung im BEMIhr Nutzen:1 Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen des BEM –von der Betriebsvereinbarung bis hin zum Datenschutz.1 Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit langzeiterkranktenArbeitnehmern.1 Sie lernen verschiedene Methoden der Wiedereingliederungkennen – von technischen über organisatorischenbis hin zu personellen Maßnahmen.1 Sie werden sicherer in der Durchführung von Wiedereingliederungsgesprächen.Methoden:Impulsvorträge, interaktive Übungen, Techniken aus demKonfliktmanagementZielgruppe:Personalverantwortliche, Betriebsräte, BEM-Verantwortliche,FührungskräfteEmpfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Angela Huber (Referentenprofil siehe Seite 34)Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:Termin: 03.04.2014 in MünchenTermin: 16.10.2014 in Bad EndorfNähere Informationen und Preise siehe Seite 32NEUBeratung für Betriebliches EingliederungsmanagementUnsere Expertin Angela Huber ist Rechtsanwältinmit Fachanwaltsausbildungen im Arbeits- undSozialrecht, zertifizierte Mediatorin BM® und zertifizierteDisability Managerin CDMP®. Sie verfügt überlangjährige praktische Erfahrungen im BetrieblichenEingliederungsmanagement (BEM) durch Einführung,Durchführung und Optimierung des BEM in zahlreichenmittelständischen Unternehmen, Einzelfallmanagementin über 400 Fällen.Beratungstools:1 Einführung, Umsetzung und Optimierung des BetrieblichenEingliederungsmanagements1 Einzelfall-Management1 Supervision von BEM-FällenSiehe auch Seminar „Als Führungskraft Rückkehrgesprächekonstruktiv und professionell führen“ (Seite 8)Trainerin:Angela Huber (Referentenprofil siehe Seite 34)18


6 Gesund in der ProduktionKompaktseminar zur besseren Bewältigung der speziellen Arbeitsbelastungdurch SchichtarbeitDieses Seminar befasst sich speziell mit der Problematikder Schichtarbeit und gibt konkrete Empfehlungen zurbesseren Bewältigung dieser besonderen Arbeitsbelastung.Die Seminarinhalte werden unter Anleitung interaktiventwickelt. Dadurch erhöht sich die Akzeptanz undUmsetzungsbereitschaft der Teilnehmer.Inhalte:Der Referent erläutert die aktuellen wissenschaftlichenErkenntnisse zu möglichen gesundheitlichen Risiken derSchichtarbeit. Dazu zählen nicht nur körperliche, sondernauch psychosoziale Belastungen. So wird ein Bewusstseinfür die persönliche Lebenssituation geschaffen und eineOffenheit für einen hilfreichen Umgang hergestellt, dergerade für Schichtarbeiter mittleren Alters zunehmend inden Fokus der eigenen Aufmerksamkeit rücken sollte. Eswerden bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmerberücksichtigt.Aufbauend auf bereits vorhandenen Ressourcen derTeilnehmer können folgende Themen interaktiv erarbeitetund ausgebaut werden:Work-Life-Balance/Ressourcen-Aktivierung1 Ernährung, z. B. „Der Stoffwechsel kennt keine Nachtschicht!“(an den Stoffwechsel angepasste Ernährungstipps)1 Schlafhygiene, z. B. „Das Bett ist kein Essplatz!“, Schaffungschlaffördernder Bedingungen1 Förderung von sozialen Aktivitäten – Stärkung des sozialenNetzes1 Förderung von sportlichen Aktivitäten1 Entspannung - praktische Übungen, z. B. leicht erlernbareEntspannungsübungenStressbewältigung1 Das Erkennen von eigenen Stressoren1 Check-Liste: persönliche Warnsignale für Stress (inGedanken, in Gefühlen, im Verhalten, im Körper)1 Hauptwege zur eigenen Stressbewältigung kennenlernen1 Individuelle Wege zur eigenen Stressbewältigung kennenlernen1 Stressverstärkende Gedanken sollen herausgearbeitet undalternative Gedanken/Bewältigung erarbeitet werden.1 Persönliches Problemlösetraining - „Dem Stress auf dieSpur kommen!“Abschließend werden Strategien und Techniken erarbeitet,die den Transfer in das eigene Umfeld erleichternsollen (u. a. Genusstraining, Hinweise für einen gesundenGebrauch der Zeit).Zielgruppe:Personal im SchichtdienstEmpfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:Termin: 23.05.2014 in Bad Endorf Nähere Informationen und Preise siehe Seite 32Wir kommen zu Ihnen -ob in Ihr Unternehmen oder einSeminarhotel Ihrer Wahl!19


6 Gesund in der ProduktionLeistungsfähig und gesund in der ProduktionEine gesunde Lebensweise hilft sehr, die täglich gefordertenLeistungen leichter erbringen zu können – gerade auchin den Bereichen Produktion, Lager oder Handwerk. Dasspeziell für diese Zielgruppen entwickelte Kompaktseminarvermittelt alltagsnahe und realistisch umsetzbare Tippszur Gesunderhaltung.Es werden fundierte Informationen gegeben, wie beispielsweisegesunde Ernährung, Bewegung und Erholungzur Erhaltung der Leistungsfähigkeit beitragen. Darüberhinaus soll ein Bewusstsein für eine umfassend gesundeLebensweise geschaffen und Hilfestellungen in konkretenAlltagssituationen gegeben werden. Auf dieser Grundlagekann eine persönliche Work-Life-Balance erarbeitet werden,die als Grundlage für mehr Leistungsfähigkeit, Motivationund Wohlbefinden im beruflichen Alltag dient.Inhalte:1 Ernährung1 Bewegung1 Schlaf1 Erholung1 Stressbewältigung1 Netzwerkpflege1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Erarbeiten einer persönlichen Work-Life-Balance1 Hilfestellungen in konkreten Alltagssituationen1 Steigerung des Wohlbefindens und der Motivation1 Mehr Energie und Belastbarkeit im ArbeitsalltagZielgruppe:Mitarbeiter der Produktion, Lager, Handwerk etc.Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)Maßanfertigung statt Pauschalangebot!Sehr gerne entwickeln wirindividuelle Seminarkonzepte.20


6 Gesund in der ProduktionUmgang mit schwierigen Situationen mit Mitarbeitern in der Produktion(Führungskräfteseminar)Das Seminar unterstützt Führungskräfte in der Produktion(z. B. Schichtführer, Meister, Fertigungsleiter etc.) imUmgang mit problematischen Situationen mit Mitarbeitern.Es vermittelt hilfreiche „Werkzeuge“ und eine professionelleHaltung, mit der die Führungskräfte konstruktiveHandlungsweisen gezielt einsetzen können. Durch dieselösungsorientierte Sichtweise gelingt es leichter, Konfliktefrühzeitig zu erkennen und zu lösen.Die Schichtführer/Meister gewinnen mehr Sicherheit inschwierigen Situationen, eine Stärkung in ihrer Positionund dadurch mehr Entlastung im Führungsalltag.Zielgruppe:Führungskräfte in der Produktion: Schichtführer, Meister,Fertigungsleiter etc.Empfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)Inhalte:1 Professionelle Gesprächsführung in Konflikten1 Von einer problem- zu einer lösungsorientierten Sichtweisegelangen1 Der „schwierige“ Mitarbeiter – oder schwieriger Kontakt?1 Möglichkeit, eigene Beispiele einzubringen1 Stärkung der Position als Führungskraft1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Professioneller Umgang mit schwierigen Situationenmit Mitarbeitern1 Zielführende „Werkzeuge“ kennen und nutzen lernen1 Nicht hilfreiche Verhaltensweisen bei sich und anderenerkennen und durch Alternativen ersetzen können.1 Ansatzpunkte und Unterstützung für eine konstruktivereBeziehungsgestaltung mit schwierigen MitarbeiternWeitere Seminare zum Thema „Gesund in der Produktion“:NEU1 Sucht am Arbeitsplatz - Früherkennung und Umgang für Führungskräfte(siehe „Kompaktseminare für Führungskräfte 7)1 Verschiedene Kulturen in einem Team – wie Sie als Führungskraft kulturelleVielfalt positiv gestalten.(siehe Kompaktseminare für Führungskräfte Seite 6)21


7 Persönliche/Soziale KompetenzDurch Persönlichkeit wirken - überzeugend auftretenDieser Workshop richtet sich an alle Menschen, dieihre Kontakte gewinnbringender, souveräner, leichterund stressfreier gestalten möchten. Viele Menschen sindsich ihrer positiven und negativen Wirkungen auf andere– Kunden, Mitarbeiter, Kollegen etc. – häufig nicht inausreichendem Maße bewusst.In diesem Seminar lernen Sie den eigenen Kommunikationsstil,Einflussfaktoren sowie mögliche „Fallstricke“ inIhrem Verhalten und Ausdruck kennen - und zu modifizieren.Eigene Fähigkeiten werden gestärkt, wenig hilfreichesVerhalten hinterfragt und neue zielführende Fertigkeitenspielerisch entwickelt.Inhalte:1 Gezielter Einsatz von persönlichen Ausdrucksmitteln1 Den eigenen Kommunikationsstil erkennen und verstehenlernen1 Wichtige Einflussfaktoren auf unser Verhalten kennenlernen1 Über Techniken aus Schauspielkunst, Rhetorik,Improvisationstheater und Pantomime eigene Fertigkeitenerweitern1 Persönliche Ressourcen entdecken und ausbauen1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Erzielen von wirkungsvollen Ergebnissen durch daseigene Auftreten und Sprechen1 Stärkung der Souveränität1 Flexibler und kreativer auf neue, überraschende Situationenreagieren können1 Mehr Selbstsicherheit durch ein spielerisch erweitertesVerhaltensrepertoire1 Souveräner Wirken auch in schwierigen Konfliktsituationen1 Geschickte Kommunikation und Strategien zurDeeskalierung erwerben1 Hilfestellung bei der Integration des Erlernten in denBerufsalltagZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer (alternativ):Thomas Rausch, Manfred Neumair (Referentenprofilsiehe Seite 34)NEUBin ich frei in meinem Handeln?Was bestimmt mein Handeln? Ich kann was verändern!Als hätte jemand auf einen Knopf gedrückt! Ein gewisserMensch oder eine bestimmte Situation lösen in uns - verdecktoder ausgelebt - unangemessen heftige Reaktionenaus, vom Angriff bis hin zum Rückzug. Oder Sie selbst empfindensich als Zielscheibe überzogener Handlungsweisen.In diesem Seminar gewinnen Sie mehr Klarheit überdiese heimlichen „Strippenzieher“. Sie lernen eigeneEinflussfaktoren auf Ihr Verhalten besser kennen undverstehen. Auch Fallstricke anderer können Sie leichtererfassen und besser gegensteuern. Ziel des Seminarsist es, einen konstruktiveren Umgang mit Kollegen undMitarbeitern zu erreichen, Konflikte zu verringern und denHandlungsspielraum zu erweitern.Inhalte:1 Den eigenen Kommunikationsstil erkennen und verstehenlernen1 Wichtige Einflussfaktoren auf unser Verhalten kennenlernen1 Einen konstruktiveren Umgang erlernen1 Objektive Realität oder nur subjektive Interpretation?1 Kommunikationsmodell aus der Transaktionsanalyse1 Wie erkenne ich "blinde" Flecken und optimiere meineKommunikation?1 Praktische Übungen anhand von Situationen aus dem Alltag1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Mehr Sicherheit, Klarheit und Handlungsspielraum inder Kommunikation1 Konstruktive Umsetzung im Kontakt zu Kollegen undMitarbeitern1 Fallstricke bei sich und anderen erkennen, vorbeugenund gegensteuern1 Sich selbst und die eigenen Fähigkeiten und Ressourcenbesser kennenlernen1 Hilfestellungen bei der Integration des Gelernten imBerufsalltagZielgruppe: siehe Seminar obenEmpfohlene Seminardauer: siehe Seminar obenTrainer:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)22


7 Persönliche/Soziale KompetenzGerne erstellen wir Ihnen ein Angebotfür exklusive Termine!„Wie Sie schnell und sicher gute Entscheidungen treffen!“Erkenntnisse aus der Hirnforschung praxisnah anwendenIm beruflichen Alltag ergeben sich immer wiederSituationen, in denen komplexe Entscheidungen schnellund sicher getroffen werden müssen. Doch worin bestehtdas Geheimnis kluger Entscheidungen?Die neuere Gehirnforschung hat sich in den letzten Jahrenintensiv mit Prozessen der Entscheidungsfindung befasst.Teilnehmer dieses Workshops erfahren, wie dieses „Knowhow“praxisnah genutzt werden kann. Einen besonderenStellenwert wird die „Arbeit mit dem Inneren Team“ einnehmen.Mit diesem Modell zur Entscheidungsfindung könnendie Teilnehmer mehr Transparenz und Entscheidungssicherheitgewinnen. Anhand konkreter Fallbeispiele wirdder Transfer in den beruflichen Alltag erleichtert.Inhalte:Über ein vertieftes Verständnis des „Inneren Teams“ sollenEntscheidungsfindungsprozesse transparenter und nachvollziehbarerwerden. Die Seminarteilnehmer lernen einModell zur Entscheidungsfindung, das sich unter eigenerRegie weiter anwenden lässt.Ihr Nutzen:1 Selbst(bewusst) Entscheidungen treffen lernen1 Innere Ordnung finden und äußere Klarheit haben1 Das Gehör für „innere Stimmen“ schärfen und dasPotential daraus nutzbar machen1 Hilfreiche Werkzeuge für den Umgang mit schwierigenEntscheidungen kennenlernen1 Innere „Zweifler“ versöhnen und die Synergie darausnutzen1 Kraftvoll handeln und stimmig kommunizieren mitKollegen1 Sie werden einige Entscheidungen anders fällen alsfrüher!Zielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer:Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)„Widerstandskraft lässt sich lernen!“Über die Fähigkeit, aus schwierigen Situationen gestärkt hervorzugehenMenschen, die im Leben stehen und beruflich etwasbewegen, sind häufig wechselnden Anforderungen undBelastungen ausgesetzt. Wie es möglich ist, dennochbei Kräften zu bleiben und womöglich sogar an schwierigenAnforderungen zu wachsen, beschreibt der BegriffResilienz.Resilienz – oder Widerstandsfähigkeit – umschreibt verschiedeneFertigkeiten, die helfen, mit Schwierigkeitenkreativ und positiv umzugehen. Diese sind mittlerweilegut erforscht und erlernbar. In diesem Workshop geht esdarum, die eigene Widerstandskraft besser kennenzulernenund auszubauen.Inhalte und Methoden:1 Einführung in Resilienz und den Erwerb von Resilienz1 Ermittlung von Ressourcen und Wachstumspotentialenüber Selbst- und Situationsanalysen1 Einführung hilfreicher Vorstellungen und Selbstdialoge1 Kreative Rollenspiele1 Methoden aus erfahrungs- und ressourcenorientiertenAnsätzenIhr Nutzen:1 Bewusstwerden der eigenen Resilienz1 Erkennen eigener Wachstumspotentiale1 Lernen, Ressourcen zielgenauer einzusetzen1 Verbesserung der Problemlösefähigkeiten1 Erweiterung der Handlungsspielräume1 PersönlichkeitsentwicklungZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer:Manfred Neumair (Referentenprofil siehe Seite 34)23


7 Persönliche/Soziale KompetenzBusiness KniggeSouveräner Auftritt und zeitgemäße Etikette sind wichtigeBausteine für beruflichen Erfolg. Adäquate Umgangsformensind zu erlernen! Sie stärken Ihr persönliches Imagedurch natürliche Sicherheit. Ihre Professionalität und dieAußenwirkung Ihres Unternehmens profitieren von Ihremguten Auftritt. In diesem Workshop erhalten Sie zahlreicheTipps, Anregungen und Unterstützung für ein selbstbewusstesund zielorientiertes Auftreten im Umgang mitGeschäftspartnern und Kollegen.Ihr Nutzen:Sie lernen zeitgemäße, passende Umgangsformen kennenund integrieren korrekte Verhaltensweisen für souveränesAuftreten. Sie stärken Ihr persönliches Image durch natürlicheSicherheit im Umgang miteinander. Wichtige Tippszum Thema „erster Eindruck“ runden das Erlernte ab.Themen/Inhalte:1 Wichtige zeitgemäße Umgangsformen1 Der erste Eindruck – professioneller und herzlicherBesucherempfang1 Was ist neu? – Business-Knigge Aktuell1 Smalltalk1 Körpersprache verstehen und angemessen einsetzen1 Wer stellt wen vor?1 Welche Anreden gelten heute?1 Das äußere Erscheinungsbild1 Pleiten, Pech und Pannen – was nun?Methoden:Impulsvorträge, Übungen, Diskussion, Erfahrungsaustauschund Fallbeispiele. Konkrete Fragestellungen aus demBerufsalltag werden in das Seminar mit einbezogen.Zielgruppe:Alle, die souverän und erfolgreich auftreten möchten, wiebeispielsweise Nachwuchsführungskräfte, Mitarbeiter mitRepräsentationsaufgaben bzw. Mitarbeiter mit häufigemKundenkontaktEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)Bleiben Sie auf Kurs! Die 3 Erfolgsfaktoren für Assistenz und Sekretariat„Kommunikation - Korrespondenz - Auftritt“Als Assistentin oder Sekretärin benötigen Sie häufig Nervenwie Drahtseile! Seit Jahren steigen die Anforderungenan diese Berufsgruppe. Dabei spielen Qualifikationen wieunternehmerisches Denken, Kommunikationsgeschick undDurchsetzungskraft sowie Flexibilität und Kreativität einegroße Rolle. Je mehr Verantwortung Sie übernehmen,desto wichtiger ist es auch, dass Sie sich klar und souveränausdrücken.In diesem Seminar lernen Sie, verbal und nonverbal sensibel zukommunizieren. Sie werden sich Ihrer Körpersprache bewusstund finden zu mehr Selbstbewusstsein und Souveränität. DieTeilnehmer frischen ihre Kenntnisse der Textstilistik auf undbauen sie weiter aus; sie verfeinern ihre Formulierungen undihren Schreibstil in Briefen und E-Mails.Inhalte:1 Körpersprache bewusst und wirkungsvoll zum Ausdruckbringen1 Fragetechniken bewusst einsetzen1 Mit positiven Formulierungen gewinnen1 Die Kunst, professionell Feedback zu geben1 Briefe und E-Mails stilsicher schreiben1 Besonderheiten der Kommunikation am Telefon1 Besucher professionell empfangen, anreden und vorstellen1 Small-Talk als Türöffner1 Eigene Stärken und Ressourcen erkennenIhr Nutzen:1 persönliche Autorität und Echtheit mit positiverAusstrahlung zu verbinden1 Ihre verbale und nonverbale Wirkung einzuschätzen1 Korrespondenz zeitgemäß und professionell zu erstellen1 den telefonischen Kontakt mit den unterschiedlichstenGesprächspartnern zu optimieren1 Ihren Chef bei der Arbeit noch mehr zu entlasten, in demSie Gespräche mit Kunden und Kollegen übernehmen1 Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen souveräneinzusetzenZielgruppe:Mitarbeiter/innen aus Assistenz und Sekretariat, die ihre fachlicheund persönliche Kompetenz weiter ausbauen möchtenEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)24


8 Change Management„Machen Sie Ihre Mitarbeiter bereit für Veränderungen!“Als Führungskraft Change Management Prozesse aktiv unterstützenVeränderungen sind Teil unseres Arbeitslebens. Diesemöglichst reibungslos in Ihrem Team einzuführen, zählt zuIhren Aufgaben als Führungskraft: ob kleine Veränderungenim Arbeitsablauf oder größere, wie die Bewältigung vonUmstrukturierungen. Während einige Mitarbeiter offenreagieren, leisten andere Widerstand. Wie können Sie alsVorgesetzter/Teamleiter den Prozess aktiv unterstützen?Das Seminar zeigt Wege, wie Sie die Bereitschaft zurVeränderung auch bei den weniger „beweglichen“Mitarbeitern wecken, ausbauen und nachhaltig sichern.Sie erlernen Techniken für einen nutzbringenden Umgangmit Veränderungsprozessen. Darüber hinaus erfahrenSie, wie Sie den Widerstand konstruktiv nutzen undBewahrenswertes erkennen und erhalten. So reduzierenSie Konflikte, steigern die Leistungsfähigkeit und könnengesetzte Erwartungen leichter erfüllen.Inhalte:1 Der Veränderungsbedarf in meinem Bereich1 Die Strategien der Veränderung1 Die Erfolgsfaktoren von Change Management1 Die professionelle Information und Kommunikation imVeränderungsprozess1 Bausteine und Methoden: Beteiligte für den Veränderungsprozessöffnen, Versandung und Beharrungverhindern, das Neue festigenMethoden:Überwiegend Methoden aus dem Systemischen CoachingIhr Nutzen:1 Sie erkennen die Phasen des Veränderungsprozessesund bekommen Techniken für einen konstruktivenUmgang an die Hand.1 Sie lernen auch mit Widerständen gegen die Veränderungkonstruktiv umzugehen.1 Sie können die Ressourcen Ihres Teams für denVeränderungsprozess positiv einsetzen.1 Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch in der Gruppe.1 Sie gewinnen mehr Sicherheit bei der Einführung vonVeränderungsprozessen.1 Sie reduzieren Widerstände sowie eventuelle Konflikteund sichern eine positive Arbeitsatmosphäre.Zielgruppe:Führungskräfte, Teamleiter, Change Agents, Betriebsräte,interne FachberaterEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerin:Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)NEUBeruflichen Veränderungen erfolgreich begegnenGerade im beruflichen Kontext werden wir ständig mitVeränderungen konfrontiert, ob der Vorgesetzte wechseltoder ein neues Projekt ins Leben gerufen wird. Beijeder Veränderung durchlaufen wir einen vergleichbarenProzess. Diesen kennenzulernen und wirkungsvolleStrategien für den Umgang mit den verschiedenen Phasenzu entwickeln, ist Thema des Seminars. Flexibilität undAnpassungsfähigkeit sind Eigenschaften, die immer häufigerim Job gefordert werden – in diesem Seminar machenSie sich bereit dafür.Inhalte:1 Verschiedene Phasen im Veränderungsprozess1 Was verunsichert mich? Was gibt mir Sicherheit?1 Bedeutung der Zweifel1 Lust auf Neues? Woher kommt die Motivation?1 Erfahrungen als Ressource nutzen1 Kollegiale PraxisberatungIhr Nutzen:1 Sie reflektieren Ihr bestehendes Lösungsverhalten.1 Sie lernen neue Strategien für den Umgang mitbestimmten Phasen kennen.1 Sie sind gut vorbereitet für die nächste Herausforderungim Job!Methoden:Es werden überwiegend Techniken aus dem SystemischenCoaching eingesetzt.Zielgruppe:Mitarbeiter, die sich in diesem Bereich weiterentwickelnmöchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerin:Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)25


9 Teamentwicklung„So führen Sie sich und Ihr Team zum Erfolg“Von der Kunst professioneller Teamführung und -entwicklungTeams zu leiten ist eine komplexe Aufgabe für jedeFührungskraft und will gelernt sein. Gute Teamwork sichertTopleistungen und erspart kräftezehrende Alleingänge.Sichern Sie sich als Teamverantwortlicher die nötigeKompetenz und das entscheidende Wissen, um Ihr Teameffizient zu entwickeln und zu führen. Dadurch gelingt esIhnen auch leichter, wertvolle Mitarbeiter langfristig anIhr Team zu binden.In diesem Seminar werden sowohl theoretische Kenntnissevermittelt, als auch hilfreiche Tipps aus der Praxis zurTeamförderung gegeben. Durch Übungen fördern Siedie eigene Reflexions- und Erkenntnisfähigkeit. Um denTransfer zu sichern, werden Anliegen aus den Gruppengemeinsam besprochen.Inhalte:1 Teamdefinition und das eigene Team-Bild1 Teamentwicklungsuhr: Phasen und Steuerung1 Teamrollen und -zusammensetzung1 Erfolgsfaktoren im Team1 GRPI-Modell1 Gestaltung von Teamsitzungen1 Feedback geben und nehmenIhr Nutzen:1 Sie kennen im Anschluss an dieses Seminar dieVoraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten im Team.1 Sie erhalten hilfreiche Tipps aus der Praxis zur Teamförderung.1 Sie erfahren viel über das eigene Verhalten im Team unddessen Wirkungen.1 Mit guter Teamführung/-entwicklung binden Sie wertvolleMitarbeiter an Ihr Unternehmen.1 Sie können Ihre eigenen Anliegen einbringen undLösungsansätze entwickeln.1 Sie können durch reibungslosere Teamarbeit die gestelltenAnforderungen leichter erfüllen und Topleistungen liefern.Methoden:Es werden viele gruppendynamische Übungen, Arbeitmit Bildern, Methoden aus der Systemtheorie, kollegialePraxisberatung u. v. m. eingesetzt.Zielgruppe:Führungskräfte, Teamleiter und ProjektleiterEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerin:Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)Individuelle TeamentwicklungGerne steht Ihnen unsere Expertin bei einer individuellenTeamentwicklung zur Seite. Dabei definiert das Teamselbst, welche Themen derzeit wichtig sind (z. B. allgemeineSpielregeln festlegen, Kommunikation inklusiveFeedback, Konflikt- und Fehlerkultur, Wir-Gefühl durchgemeinsame Aktivitäten unterstützen etc.)Sehr gerne beraten wir Sie bei Ihren speziellen Anforderungen.Trainerin:Sandra Krien (Referentenprofil siehe Seite 34)Wir kommen zu Ihnen -ob in Ihr Unternehmen oder einSeminarhotel Ihrer Wahl!26


10KommunikationKommunikation im Berufsleben - wertschätzend, klar und engagiert!Die Fähigkeit zu guter Kommunikation ist in unserer heutigenArbeitswelt längst keine „Nebensache“ mehr, sondernneben reinem Fachwissen eine wesentliche Kompetenz.Häufig entscheiden nicht nur Inhalte über den Verlaufeines Gesprächs, sondern die Art und Weise wie wir miteinanderkommunizieren.Wie kann es gelingen, eine konstruktive Gesprächsatmosphärezu schaffen und dennoch engagiert seinenStandpunkt zu vertreten? Diese Kunst der wertschätzendenund dabei klaren Kommunikation ist Inhalt desSeminars.Sie lernen zum Beispiel „Kommunikationsstörer“, dieWirkung nonverbaler Kommunikation und hilfreicheWerkzeuge für einen konstruktiven Dialog kennen.Sie gewinnen mehr Sicherheit und Selbstvertrauen inschwierigen Gesprächssituationen und erweitern IhreHandlungsspielräume.Methoden:Vermittlung von Basiswissen unterschiedlicher Kommunikationsmodelle,Coachingmethoden, Analyse vonkonkreten GesprächssituationenZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerin:Susanne Bretz (Referentenprofil siehe Seite 34)Inhalte:1 Kommunikationsstörer1 Metakommunikation1 Nonverbale Kommunikation1 Wertschätzung in der Kommunikation1 Aktives Zuhören1 Selbstsicherheit in schwierigen Gesprächssituationen1 Klare GesprächsführungIhr Nutzen:1 Sie lernen Methoden für eine konstruktive Gesprächsführungkennen.1 Sie lernen, Gesprächssituationen zu analysieren undbesser zu verstehen.1 Sie treten in Gesprächen und Verhandlungen überzeugenderauf und lernen, den eigenen Standpunktwirkungsvoll zu vertreten.1 Sie erkennen Ihren eigenen Kommunikationsstil.27


11KonfliktbewältigungUmgang mit „schwierigen“ Kunden, Patienten, Gästen etc.Vom Problem zur LösungJedes Unternehmen wünscht sich zufriedene Kunden –und benötigt dafür Mitarbeiter mit hoher Dienstleistungsbereitschaftund Kundennähe. Doch manchmalgestaltet sich der Kontakt mit Kunden schwierig und eskommt zu belastenden Spannungen.Das Seminar unterstützt Sie bei einem professionellenUmgang mit problematischen Situationen. Es vermittelthilfreiche „Werkzeuge“ für Ihre tägliche Arbeit. Sie lernen,wie Sie schwieriges Verhalten bei sich und anderenerkennen und durch konstruktive Handlungsweisen ersetzenkönnen. Durch diese lösungsorientierte Sichtweisegelingt es Ihnen leichter, Konflikte zu vermeiden und IhreArbeitssituation zu entlasten.Inhalte:1 Ressourcen- gegen Defizitorientierung1 Werkzeuge lösungsfokussierten Arbeitens1 Der „schwierige“ Kunde/Patient/Gast – oder schwierigeInteraktion?1 Unterscheidung von Interaktionstypen1 Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Ihr Nutzen:1 Zielführende „Werkzeuge“ im Umgang mit schwierigenSituationen kennen und nutzen lernen1 Schwierige Interaktionen bei sich und anderen erkennenund durch Alternativen ersetzen können1 Von einer problem- zu einer lösungsorientierten Sichtweisegelangen1 Ansatzpunkte und Unterstützung für eine hilfreichereBeziehungsgestaltung mit Gästen/Patienten/Kollegen etc.1 Professioneller Umgang mit schwierigen SituationenZielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainer:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)Konflikte kooperativ und konstruktiv lösenIn Teams sind widersprüchliche Interessen und damit verbundeneKonflikte unvermeidbar. Wir finden uns häufigmit solchen belasteten Situationen ab und „leben“ mitschwelenden Konflikten im beruflichen Alltag. Diese passiveVerhaltensweise erzeugt jedoch Stress und Lähmung,zehrt unbemerkt an unseren Kräften.Eine aktive Auseinandersetzung mit Streitsituationenbietet dagegen die Chance, Konflikte kooperativ und langfristigzu lösen. Das Seminar vermittelt Ihnen hilfreichesWissen, um mehr Sicherheit im Umgang mit schwierigenSituationen zu gewinnen. Sie lernen erfolgreicheStrategien zur Konfliktbewältigung kennen, um nachhaltigdie Zusammenarbeit und Ihre Arbeitszufriedenheit zu verbessern.Inhalte:1 Konfliktarten, -stile, -kreislauf1 Der Konflikt hinter dem Konflikt1 Umgang mit Kränkungen1 Nein sagen und sich abgrenzenIhr Nutzen:1 Sie bekommen mehr Sicherheit im Umgang mit konfliktbeladenenSituationen.1 Ihre konkreten Konfliktsituationen aus dem beruflichenAlltag werden analysiert, mit gemeinsamer Erarbeitungvon Lösungsmodellen.1 Sie lernen zwischen konfliktschaffendem und -lösendemVerhalten zu differenzieren.1 Sie werden Ihre Zusammenarbeit und somit Ihre Arbeitszufriedenheitverbessern.Methoden:Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg, Eskalationsstufennach Glas, Psychodrama- und Coachingmethoden,Kommunikationsmodelle etc.Zielgruppe:Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in diesem Bereichweiterentwickeln möchtenEmpfohlene Seminardauer:1,5 Tage und ein halbtägiger Refresher nach einigenWochen. Auf Wunsch richten wir uns in der Dauer auchnach Ihren individuellen Vorstellungen.Trainerin:Susanne Bretz (Referentenprofil siehe Seite 34)28


12CoachingNEUCoaching im Bereich Burnout PräventionWie gut gehe ich mit meiner beruflichen Belastung um?Ab wann schadet sie mir nachhaltig? Wie gelingt es -trotz ständig wachsendem Druck am Arbeitsplatz - mitStress gut umzugehen und ein Burnout zu vermeiden?Gerade in anspruchsvollen Positionen ist es sehr sinnvoll,sich solche Fragen von Zeit zu Zeit zu stellen - und miteinem Experten gemeinsam hilfreiche Antworten zufinden.In einem Coachinggespräch reflektieren Sie miteinem erfahrenen Psychologen, wo Sie gerade mitIhrer Belastung stehen. Sie erfahren, unter welchenUmständen eine Überlastung entsteht und wie man sichals einzelner schützen kann. Darüber hinaus gewinnenSie Klarheit über bereits vorhandene und möglicheweitere Bewältigungsstrategien. Sie erhalten nicht nurein klärendes, vertrauensvolles Gespräch, sondern auchkompetente, persönliche Hilfestellung.Dauer nach AbspracheCoach:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)NEUFührungssprechstundeFührungskräfte in verantwortlichen Funktionen brauchenvon Zeit zu Zeit Unterstützung durch eine Person, mitder sie sich offen und vertrauensvoll auseinandersetzenkönnen. Es handelt sich dabei um persönlich-beruflicheThemen und Fragestellungen, die mit anderen Mitgliedernder Organisation nicht ohne Risiko besprochen werdenkönnen. Die eigene Rolle und Funktion im Unternehmenkann in einer Führungssprechstunde ebenso reflektiertwerden wie alle anderen „Stärken und Schwächen“, diesich im Führungsalltag zeigen.Ein unter Schweigepflicht stehender psychologischerCoach mit beruflicher Fachkompetenz (u. a. Approbation)stellt sich in festen Abständen einen Tag lang zur Verfügung.In einem 90-minütigen „Gespräch unter vierAugen“ leistet er kompetent Hilfestellung beiFührungsfragen, aktuellen beruflichen oder privatenProblemen sowie bei Konflikten zwischen Leitungsteammitgliedern.Pro Tag können im Unternehmen bis zu fünf Meetingsmit unterschiedlichen Führungskräften stattfinden. DieTreffen können auch privat vereinbart werden.Dauer nach AbspracheCoach:Rainer Pieritz (Referentenprofil siehe Seite 34)Maßanfertigung statt Pauschalangebot!Sehr gerne entwickeln wirindividuelle Seminarkonzepte.29


13Seminare für Auszubildende/Berufseinsteiger und AusbilderNEUUmgang mit schwierigen Situationen mit AzubisSeminar für AusbilderDas Seminar unterstützt Ausbilder bei einem professionellenUmgang mit problematischen Situationen mitAzubis. Es vermittelt hilfreiche „Werkzeuge“ und eineprofessionelle Haltung, mit der Ausbilder konstruktiveHandlungsweisen gezielt einsetzen können. Durch dieselösungsorientierte Sichtweise gelingt es leichter, Konfliktefrühzeitig zu erkennen und zu lösen. Die Ausbilder gewinnenmehr Sicherheit in schwierigen Situationen, eineStärkung in ihrer Position und dadurch mehr Entlastungim Ausbilderalltag.Inhalte:1 Ressourcen- gegen Defizitorientierung1 Werkzeuge lösungsfokussierten Arbeitens1 Der „schwierige“ Azubi – oder schwierige Interaktion?1 Professionelle Gesprächsführung in Konflikten1 Stärkung der Position als Ausbilder1Bedarfsorientierte Fragestellungen der Teilnehmer werdenberücksichtigt.Zielgruppe:Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und Betreuer vonAuszubildendenEmpfohlene Seminardauer: 1 bis 2 TageAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainer:Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebotfür exklusive Termine!Ihr Nutzen:1Zielführende „Werkzeuge“ im Umgang mit schwierigenSituationen kennen und nutzen lernen1Nicht hilfreiche Interaktionen bei sich und anderenerkennen und durch Alternativen ersetzen können1Von einer problem- zu einer lösungsorientierten Sichtweisegelangen1Ansatzpunkte und Unterstützung für eine konstruktivereBeziehungsgestaltung mit Azubis1Professioneller Umgang mit schwierigen Situationenmit Azubis1Professionalisierung, mehr Sicherheit und wenigerKonflikte im Ausbilderalltag30


13Seminare für Auszubildende/Berufseinsteiger und AusbilderStarke Azubis für starke Unternehmen„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und RhetorikDieses eintägige Seminar richtet sich an Auszubildendeund Berufseinsteiger. Auszubildende und junge Mitarbeiterverbringen einen großen Teil ihrer Arbeitszeitin Kommunikation mit dem Kunden oder Vorgesetzten.Die Themen des Seminars sind speziell auf die an dieseMitarbeiter gerichteten Anforderungen abgestimmt. DieTeilnehmer werden an verschiedene Modellsituationen herangeführtund lernen, die Werkzeuge der Kommunikation zunutzen und Unsicherheiten sowie Kommunikationslückenzu vermeiden.Inhalte:1 Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance -Aussagen und Körpersprache in Einklang bringen1 Freundlichkeit und positive Ausstrahlung sichtbar machen1 Was erwarten Kunden, Kollegen und Vorgesetzte vonmir als Azubi oder Berufseinsteiger?1 Gesprächstechniken – verstehen und verstanden werden1 Professionelles Telefonverhalten – Anforderungen anStimme und Gesprächstechnik1 Wie kann ich Unternehmensinteressen gezielt vertretenund durchsetzen?1 Business-Knigge – moderne Grundregeln für gutesBenehmen1 Konflikte sind menschlich! Umgang mit schwierigenSituationen1 Pleiten, Pech und Pannen – der kleine NotfallkofferZielgruppe: Auszubildende und BerufseinsteigerEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)Dieses Seminar bieten wir für einzelne Teilnehmer als offenes Seminar an:Termin: 23.10.2014 in Bad EndorfNähere Informationen und Preise siehe Seite 32„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und RhetorikBest Practice Seminar: Tipps und Tricks für Auszubildende und BerufseinsteigerDieses eintägige Seminar richtet sich an junge Mitarbeiter,die sich auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildungvorbereiten oder bereits erste Erfahrungen als Arbeitnehmergesammelt haben. Nun lernen die Teilnehmer weitereWerkzeuge aus den Bereichen Kommunikation undKörpersprache kennen und wenden diese in verschiedenenModellsituationen an. Die Weichen für einen erfolgreichenStart in das Berufsleben werden zudem durch Tipps undTricks speziell für die Segmente Selbstorganisation undBusinesskontakte gestellt. Beispiele aus der Praxis, kompetentund mit Freude vermittelt, sind wichtige Bausteineund sichern den Übertrag in den Berufsalltag.1 Professionelle Gespräche führen, auch am Telefon1 Aktuelle Umgangsformen – Business-Knigge AktuellZielgruppe: Auszubildende und BerufseinsteigerEmpfohlene Seminardauer: 1 TagAuf Wunsch richten wir uns in der Dauer auch nach Ihrenindividuellen Vorstellungen.Trainerin:Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)Inhalte:1 Optimal genutzt! – Zeit- und Selbstmanagement1 Wie man Ziele erkennt und auch erreicht.1 Merkwürdig! – Was Sortierstile, Sinneskanäle undKörpersprache über uns aussagen.1 Kleine Helfer: Visualisierungs- und Memotechniken,Mind Maps und Eselsbrücken31


14Offene SeminareSehr gerne führen unsere Referentenexklusiv für Ihr Unternehmen ein Seminar imThermenhotel Ströbinger Hof*** durch.Bei unseren offenen Seminaren können Sie sich als Einzelperson zu bestimmten Terminen anmelden:Gesund führen - „Wie führe ich mich und mein Team gesund?“Termin:Seminar:Refresher:Kursort:Teilnehmerzahl:Kursgebühr p. P.:19.02.2014, 12.30 – 17.00 Uhr20.02.2014, 09.00 – 17.00 Uhr22.05.2014, 12.30 – 17.00 UhrThermenhotel Ströbinger Hof***in Bad EndorfMindestens 7 Personen 695,- zzgl. MwSt.Leistungen inklusive:1,5 Tage Seminar, ein halbtägiger Refresherkurs,Seminarunterlagen, Tagungsräume und -technik, Verpflegung(1 Mittagessen, 4 Kaffeepausen), Getränke imSeminarraum (exklusive Getränke Mittagessen)Trainer (alternativ): Thomas Rausch, Manfred Neumair(Referentenprofil siehe Seite 34)NEUSeminar Betriebliches Eingliederungsmanagement - Wertvolle Mitarbeiterressourcen erhaltenTermin in München: 03.04.2014, 09.00 – 17.00 Uhr Leistungen inklusive (bei beiden Kursen):Kursort:Hotel Vitalis, München1 Tag Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume undTeilnehmerzahl: Mindestens 7 Personen-technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 2 Kaffeepausen),Kursgebühr p. P.: 395,- zzgl. MwSt.Getränke im Seminarraum (exklusive Getränke Mittagessen)Termin in Bad Endorf: 16.10.2014, 09.00 – 17.00 UhrKursort:Thermenhotel Ströbinger Hof***in Bad EndorfTeilnehmerzahl: Mindestens 7 PersonenKursgebühr p. P.: 395,- zzgl. MwSt.Trainerin (bei beiden Kursen): Angela Huber(Referentenprofil siehe Seite 34)Kompaktseminar zur besseren Bewältigung der speziellen Arbeitsbelastung durch SchichtarbeitTermin:23.05.2014, 08.30 – 16.30 Uhr Leistungen inklusive:Kursort:Thermenhotel Ströbinger Hof***in Bad Endorf1 Tag Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume und-technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 2 Kaffeepausen),Teilnehmerzahl: Mindestens 7 PersonenGetränke im Seminarraum (exkl. Getränke Mittagessen)Kursgebühr p. P.: 320,- zzgl. MwSt.Trainer: Thomas Rausch (Referentenprofil siehe Seite 34)Starke Azubis für starke Unternehmen„Best of“ Körpersprache, Business-Knigge und RhetorikTermin:23.10.2014, 08.30 – 16.30 UhrKursort:Thermenhotel Ströbinger Hof***in Bad EndorfTeilnehmerzahl: Mindestens 7 PersonenKursgebühr p. P.: 245,- zzgl. MwSt.Leistungen inklusive:1 Tag Seminar, Seminarunterlagen, Tagungsräume und-technik, Verpflegung (1 Mittagessen, 2 Kaffeepausen),Getränke im Seminarraum (exkl. Getränke Mittagessen)Trainerin: Christine Dittmann (Referentenprofil siehe Seite 34)32Seminarhotel in Bad Endorf: Thermenhotel Ströbinger Hof***Im reizvollen Chiemgau befindet sich Ihr TagungshotelThermenhotel Ströbinger Hof***. Es bietet moderneTagungsräume und -technik in gemütlichem, gepflegtemAmbiente. Dort können Sie bei längerer Anreise selbstverständlichauch gerne übernachten.Entspannung pur nach dem Seminar garantieren unsereChiemgau Thermen, nur 150 Meter vom Tagungshotelentfernt. Bei Übernachtung im Thermenhotel StröbingerHof*** ist der Eintritt in die Thermenlandschaft im Preisinklusive.www.stroebinger-hof.de · www.chiemgau-thermen.de


15Gesundheitstag im UnternehmenEin Gesundheitstag im Unternehmen ist eine hervorragende Möglichkeit, den Mitarbeitern die ThemenGesunderhaltung, Ernährung und Bewegung näherzubringen. Jede Messung dauert ca. 15 Minuten und wird vorherals Termin vereinbart. Die Messungen sind nach unseren Erfahrungen äußerst beliebt und bieten die Möglichkeiteines kurzen, aber sehr wirksamen Beratungsgesprächs.MediMouse® - Vermessung der Wirbelsäule1 Form der Wirbelsäule1 Beweglichkeit der Wirbelsäule1 Kraft der RückenmuskulaturMit dem computergestützten Funktionstest MediMouse® analysieren wir die Haltungund erläutern den Mitarbeitern, was sie für einen starken, schmerzfreien Rücken tunkönnen.Cardio Scan® - Analyse der RuheherzfrequenzAlle Fotos Copyright © Maria Lidin, Beate Pfänder, Toni Schuhegger1 Aktueller Fitnesszustand1 Stressbelastung des HerzensMit dem Cardio Scan® wird die Ruheherzfrequenz analysiert. Daraus können Aussagenüber die Fitness und die Stressbelastung des Herzens getroffen werden.Blutdruck, Cholesterin, Körperfettanteil1 Der Druck in den Adern1 Das gute HDL-Cholesterin, das ungünstige LDL-Cholesterin1 Körperfettanteil und Body-Mass-IndexBeinahe jeder vierte Deutsche hat Bluthochdruck. Und er wird häufig kaum bemerkt. Vorallem in Verbindung mit ungünstigen Cholesterinwerten kann er sowohl die kleinstenBlutgefäße des Auges und der Nieren als auch große Blutgefäße, die Herz und Gehirnversorgen, schädigen. Zusätzlich wird der Körperfett-Anteil und der Body-Mass-Indexermittelt.BeratungsgesprächJede Messung enthält ein kurzes Beratungsgespräch. Zunächst werden die biologischen Zusammenhänge, die einerMessung zugrunde liegen, kurz erklärt. Es folgt eine Aufklärung über das individuelle Messergebnis im Vergleich zuNormwerttabellen. Möglichkeiten der Verbesserung von Werten werden aufgezeigt. Im Falle sehr ungünstiger Wertewird auf ein individuelles Risiko hingewiesen und gegebenenfalls der Gang zum Arzt empfohlen.Weitere Angebote:1 Vorträge zu Ernährung, Ausdauertraining, Rückengesundheit und Stressbewältigung1 Hinweisstationen im Gebäude, z. B. Treppen statt Aufzug, Obststand1 Schnupperkurse Rückentraining, Nordic Walking, Entspannungstechniken1 Nackenmassage manuell oder mit Matrix-TherapiegerätTrainer (u. a.): Dr. Toni Schuhegger (Referentenprofil siehe Seite 34)33


16Übersicht ReferentenSusanne Bretz, Diplom-Sozialpädagogin(FH), Systemischer Coach/Supervisorin,wingwave-Coach®, Heilpraktikerin (HPG),Dozentin an der Bay. Verwaltungsschule,Weiterbildung in Psychodrama, Traumatherapie(L. Reddemann, L. Besser), langjährigeTätigkeit in den psychosomatischenAbteilungen der Simssee Klinik undder Klinik St. Irmingard, freiberuflich ineigener PraxisChristine Dittmann, Master Coach(DVNLP), Systemischer Coach, wingwave-Coach®, Lerncoach (DVNLP, nlpaed) führtsowohl Einzel- als auch Teamcoachingsdurch und ist als Dozentin für SoftSkills für Fortbildungsakademien tätig.Schwerpunkte in ihren Trainings liegen inden Bereichen Persönlichkeitsentwicklungund Kommunikation sowie in derVermittlung moderner Umgangsformen.Praxisnah und unterhaltsam vermittelt sieFertigkeiten, die die Kursteilnehmer direktumsetzen können.Angela Huber, Rechtsanwältin mitFachanwaltsausbildungen im Arbeits- undSozialrecht, zertifizierte Mediatorin BM®und zertifizierte Disability ManagerinCDMP®Langjährige praktische Erfahrungen imBetrieblichen Eingliederungsmanagement(BEM) durch Projektierung, Umsetzungund Begleitung des BEM in der größtenOrganisation für angewandte Forschungin Europa. Einführung, Durchführungund Optimierung des BEM in zahlreichenmittelständischen Unternehmen,Einzelfallmanagement in über 400 Fällen,Durchführung von Inhouse-Schulungenund Fortbildungen zum Thema BEMSandra Krien, Dipl.-Kffr., Studium derBetriebswirtschaft, Arbeits- und Organisationspsychologie,langjährige Tätigkeitals Managerin, Unternehmensberaterin,Personalentwicklerin, Trainerin undBusiness CoachUlrike Kühnel, PsychotherapeutinECP, Konzentrative Bewegungstherapie,Lehrtherapeutin ÖAKBT, Supervisorinund Dozentin an der Universität Krems,Weiterbildung in Traumatherapie (L.Reddemann, L. Besser), PsychotherapeutischesReiten, Systemische Therapie,seit 22 Jahren in der psychosomatischenAbteilung der Klinik St. IrmingardManfred Neumair, Dipl. Psychologe,Psychologischer Psychotherapeut, Verhaltenstherapie,mehrjährige Tätigkeitin der Abteilung für Psychosomatik inder Simssee Klinik, aktuell Tätigkeit alsambulanter Psychotherapeut. Fort- undWeiterbildungen in EMDR, IntegrativerTraumatherapie, PessoTherapie, PsychodynamischImaginativer Traumatherapie(PITT), KReST und Dialektisch BehaviouralerTherapieRainer Joachim Pieritz, approbierterPsychotherapeut, Dipl.-Psychologe und langjähriger Leiter einesAusbildungsinstituts für DynamischesGestalt-Coaching und Gestalttherapie.Er führt seit 20 Jahren Supervisionenfür Leitungsteams in internationalenOrganisationen und mittelständischendeutschen Unternehmen durch. SeinSpezialgebiet ist die von ihm entwickelte„Führungssprechstunde“ für Führungskräfteund Mitglieder der Geschäftsleitung.An der HCU Hamburg bietet er seit mehrerenJahren Doktoranden-Coaching an undbegleitet Forschungsprojekte als Mediator.Im Jahr 2002 gründete er in Münchendas Institut für Konfliktmanagement undLebensgestaltung (IKL) - ZWISCHEN-RAUMThomas Rausch, Leitender Dipl.Psychologe in der Abteilung fürPsychosomatik in der Simssee Klinik in BadEndorf, Psychologischer Psychotherapeut,Supervisor/Lehrtherapeut, Verhaltenstherapeut,Systemisch-lösungsfokussierterTherapeut nach de Shazer, Dozentan Universitäten, Workshopleiter beiverschiedenen Ausbildungsinstitutenfür Psychotherapie und Coaching, Wirtschaftsfachwirt,WeiterbildungsleiterFührungsmanagement UniversitätsklinikUlm u. v. m.Dr. Toni Schuhegger, Dipl.-Sportwissenschaftler,studierte Sportwissenschaftenan der Technischen Universität München.Nach dem Abschluss 1992 arbeitete erin der orthopädisch-traumatologischenRehabilitation und in der BetrieblichenGesundheitsförderung. 2012 promovierteer an der LMU München zum Thema„Gesundheitstraining für Führungskräfte“.Heute ist er als Gesundheitscoach fürmittelständische und große Unternehmentätig.34


17AnmeldungAnmeldungundundAllgemeineAllgemeineGeschäftsbedingungenGeschäftsbedingungenFaxanmeldungBitte benutzen Sie diese Seite als Kopiervorlage für Ihre Faxanmeldung!Fax-Nr.: 08053 200-705Gesundheitsakademie ChiemgauGesundheitswelt Chiemgau AGStröbinger Straße 18a83093 Bad EndorfSeminartitel:Termin:Titel, Name, VornameAbteilung/PositionStraße(DRUCKBUCHSTABEN)FirmaPLZ, OrtTelefon-Nummer mit Durchwahl Fax-Nummer E-Mail-AdresseAllgemeine Geschäftsbedingungen der Gesundheitsakademie ChiemgauAnmeldungBitte melden Sie sich schriftlich mit dem Anmeldeformular an. Ihre Anmeldung ist verbindlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs von uns gebucht. Solltedie Veranstaltung ausgebucht sein, melden wir uns umgehend, ansonsten senden wir Ihnen Ihre Anmeldebestätigung mit ausführlichen Informationen auchzum Veranstaltungsort bzw. –hotel zu. Die Anmeldefrist ist 4 Wochen vor Seminarbeginn.Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die vorliegenden Bedingungen der Gesundheitsakademie Chiemgau als verbindlich an.Absage von VeranstaltungenWir behalten uns vor, aufgrund zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. höhereGewalt, Erkrankung des Referenten) auch kurzfristig abzusagen. Von Ihnen bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen umgehend zurückerstattet.Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz odergrobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen.ZahlungsbedingungenDie Seminargebühren werden mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Anspruch auf Teilnahme am Seminar hat nur, wer die Gebühren beglichen hat.Nachträgliche Änderungen bei Referenten und SeminarabläufenDie Gesundheitsakademie Chiemgau behält sich vor, Referentenbesetzungen zu ändern, gleichfalls den Ablauf des Seminars, soweit nicht wesentliche inhaltlicheVeränderungen stattfinden. Bei einer geänderten Referentenbesetzung besteht die Möglichkeit des kostenfreien Rücktritts von der Anmeldung. Darüber hinausbegründen solche Änderungen keine Ansprüche des Seminarteilnehmers.Änderungen bei InhouseseminarenVerkürzt ein Auftraggeber die ursprünglich angebotene Seminarzeit, so bleibt es dem Auftragnehmer vorbehalten, Seminarinhalte zeitangemessen und unterBerücksichtigung der Interessen des Auftraggebers umzugestalten und anzupassen.UrheberrechtSämtliche Unterlagen und auf Datenträgern gespeicherte Informationen unterliegen dem geltenden Urheberrecht.HaftungFür Schäden, welche die Gesundheitsakademie Chiemgau zu vertreten hat, haften wir unabhängig vom Rechtsgrund nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,soweit nicht wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Im Übrigen ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Diese vorstehenden Haftungsausschlüsseund Beschränkungen gelten in gleichem Umfange zu Gunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen derGesundheitsakademie Chiemgau. Die vorstehenden Einschränkungen gelten nicht für die Haftung der Gesundheitsakademie Chiemgau wegen Verletzung desLebens, des Körpers oder der Gesundheit.DatenschutzklauselMit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten zum Zweck der Seminarabwicklung und Zusendung vonInformationen durch die Gesundheitsakademie Chiemgau elektronisch verarbeitet werden. Die Gesundheitsakademie Chiemgau verpflichtet sich diese Datennicht an Dritte weiterzugeben, außer der Teilnehmer hat seine Zustimmung anlassbezogen ausdrücklich erteilt.Ihre Rücktrittsgarantie bei VeranstaltungenVertretungSie können jederzeit anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen, hierbei entstehen keine weiteren Kosten für Sie.StornierungenSie können schriftlich vom Seminarvertrag zurücktreten. Bitte beachten Sie unsere Bearbeitungsgebühren, die wir bei Stornierungen erheben: Stornierungen bis 50 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 80 EUR Kostenpauschale bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Teilnahmegebühren zzgl. MwSt. ab 9 Tage vor Veranstaltungsbeginn die volle Teilnahmegebühr zzgl. MwStErfüllungsort ist Bad Endorf, Gerichtsstand ist Rosenheim.Gesundheitswelt Chiemgau AG, Ströbinger Straße 18 a, 83093 Bad EndorfSteuer-Nr. 156/116/03026; UID-Nr.: DE 131165894Datum, UnterschriftMit der Unterschrift melde ich mich verbindlich für das oben genannte Seminar an. Die Bedingungen der Gesundheitsakademie Chiemgauerkenne ich hiermit an. 35


Gestaltung: susa-kolbeck.de · Foto: Franz Metelec - Fotolia.comGesundheitswelt Chiemgau AGGesundheitsakademie ChiemgauStröbinger Straße 18 a, 83093 Bad EndorfTelefon +49 8053 200-704, gesundheitsakademie@gesundheitswelt.dewww.gesundheitsakademie-chiemgau.deEin Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine