Vorbereitende Maßnahme im Bereich des Sports - Europa Aktuell

europe.direct.hagen.de

Vorbereitende Maßnahme im Bereich des Sports - Europa Aktuell

| Council of European Municipalities and Regions| Conseil des Communes et Régions d`Europe| Συμβο⎤λιο των Ευρωπαικ Δημων και περιϕεριων| Consejo de municipios y regiones de europa| Consiglio dei comuni e delle regioni d`Europa| Raad der Europese gemeenten en regios| Conselho dos municipios e regiòes da Europa| RGRE | Postfach 51 06 20 | 50942 Köln Rat der Gemeinden und Regionen Europas | Deutsche SektionAn dieEuropakoordinatorenDatum26.05.2010/speUnser Zeichen86.16.30Telefon +49 221 3771-0Durchwahl 3771-313Telefax +49 221 3771-100E-Mailines.spengler@staedtetag.deBearbeitet vonInes SpenglerProgramm-Info 11/2010Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen:Vorbereitende Maßnahme im Bereich des SportsMit dem aktuellen Aufruf bittet die EU-Kommission um die Einreichung von Projektvorschlägen,mit denen Vorarbeiten für künftige Maßnahmen im Bereich des europäischenSports durchgeführt werden. Grundlage sind die im Weißbuch „Sport“ vorgegebenen Prioritäten.Im Rahmen des Aufrufs werden von öffentlichen Einrichtungen oderzivilgesellschaftlichen Organisationen vorgelegte transnationale Projekte unterstützt, um geeigneteNetzwerke und bewährte Verfahren im Bereich des Sports zu identifizieren und zuerproben.Was wird gefördert?Die EU-Kommission gewährt Finanzhilfen für Projekte in den folgenden Bereichen:a. Kampf gegen Doping:Unterstützung von Antidoping-Projekten, die sich auf Präventivmaßnahmen für den A-mateursport, für den Breitensport und/oder Fitness konzentrieren.Projektvorschläge sollten verschiedene Akteurinnen und Akteure wie transnationale Antidoping-Netzwerke,Aufsichtsbehörden, die pharmazeutische Industrie und/oderwichtige soziokulturelle Organisationen mit Erfahrung in der Präventionsarbeit einbinden.Mindestgröße des Netzwerks: Partnerorganisationen in mindestens 5 EU-Mitgliedstaaten;Geplante Anzahl der Projekte: 5;Fördervolumen: 1 Mio. EUR.b. Förderung der sozialen Integration im und durch den Sport:Unterstützung transnationaler Sportprojekte, die sich auf die soziale Integration vonMigrantinnen und Migranten sowie von Personen ausländischer Herkunft konzentrieren.Lindenallee 13 – 17, D-50968 Köln ; Postfach 51 06 20, D-50942 Köln • Telefon +49 221 3771-0 Telefax +49 221 3771-128Durchwahl +49 221 3771-311 und +49 221 3771-312Internet: http://www.rgre.de • Mail: post@rgre.deBankverbindung: Sparkasse KölnBonn Konto 30 212 153 (BLZ 370 501 98)


- 2 -Die Aktionen sollen die transnationale Vernetzung und den Austausch von Good Practicezwischen verschiedenen Sportarten und Sportorganisationen, Schulen, Migrantenorganisationenund/oder nationalen und lokalen Behörden fördern, um die soziale Integrationverschiedener Gruppen von Migrantinnen und Migranten sowie von Personen ausländischerHerkunft unter Wahrung der europäischen Werte zu stärken.Mindestgröße des Netzwerks: Partnerorganisationen in mindestens 5 EU-Mitgliedstaaten;Geplante Anzahl der Projekte: 5;Fördervolumen: 1 Mio. EUR.c. Förderung des Ehrenamtes im Sport:Unterstützung transnationaler Projekte, die den Austausch von Good Practice vor allemzu rechtlichen, steuerlichen und finanztechnischen Aspekten freiwilligen Engagementsim Sport betreffen, mit denen sich Akteurinnen und Akteure konfrontiert sehen, die in derVerwaltung und Geschäftsführung von Sportverbänden und örtlichen Sportstrukturen tätigsind.Mindestgröße des Netzwerks: Partnerorganisationen in mindestens 5 EU-Mitgliedstaaten;Geplante Anzahl der Projekte: 3;Fördervolumen: 0,5 Mio. EUR.Was wird finanziert und wie ist die Laufzeit?Das Budget für diesen Aufruf beträgt insgesamt etwa 2,5 Mio. EUR. Die EU-Kommissiongewährt einen Zuschuss zu den Projektkosten von max. 80%. Die Projekte müssen zwischendem 1.12.2010 und dem 31.3.2011 beginnen und spätestens am 30.6.2012 beendet sein.Wer ist antragsberechtigt?Antragsberechtigt sind öffentliche Einrichtungen und zivilgesellschaftliche Organisationen.Der Sitz der Antragsteller muss in einem der EU-Mitgliedstaaten sein.Wie ist das Antragsverfahren?Die Anträge sind bis spätestens 31. August 2010 einzureichen. Anträge sind in drei Exemplaren(Original sowie zwei Kopien auf Papier) gemeinsam mit einer elektronischen Kopie derDatei auf CD-ROM oder USB-Stick einzureichen. Die elektronische Datei muss im FormatOpen Document (.odt) oder Word (.doc) gespeichert sein.Im Internet sind die Antragsunterlagen abrufbar unterhttp://ec.europa.eu/sport/preparatory_actions/doc866_de.htm.Antragsadresse ist:Europäische KommissionGeneraldirektion Bildung und Kultur – Referat D3MADO 20/731049 BrüsselBelgienE-Mail für Rückfragen: EAC-SPORT-PREPARATORY-ACTION(at)ec.europa.euUnter http://ec.europa.eu/sport/preparatory_actions/doc928_de.htm ist eine Übersicht der Projekteabrufbar, die im Rahmen des letztjährigen Aufrufs eine Förderung erhalten haben.Quelle: EU-Amtsblatt C133 vom 22.5.2010

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine