Wer spielt am 13. Juni 2012 gegen Deutschland? - GL VERLAGS ...

glverlag.de

Wer spielt am 13. Juni 2012 gegen Deutschland? - GL VERLAGS ...

STADTMITTE

• Eine Villa geht auf Reisen

• Kleefeld träumt:

„American Dreams“

BENSBERG

• Herrenmode Stumpe feiert

• 9 Köpfe für Bensberg

EM Spielplan

zum Herausnehmen

REFRATH

• Gut Benningsfeld

öffnet seine Tore

• Koziol: Gelungenes

Jubiläums-Fest

SCHILDGEN

PAFFRATH

• Bläck Föös und Cat Ballou

• Köbes Underground in

der IGP

GEMEINDE

ODENTHAL

• Bergisch BBQ

• Kunst und Garten in

Osenau

Nr. 05 – Juni 2012 – 12. Jahrgang – ISSN 1615-4223

www.glverlag.de

Die Freibad-Saison hat begonnen!

www.kombibad-paffrath.de

www.freibad-milchborntal.de

Die Freibäder in Bergisch Gladbach: Täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet (witterungsbedingt)

Tel.: Paffrath 02202/533 44 und Michlborntal 02204/539 55

EM-GEwinnSpiEl | Seite 33 EUROpA | Seite 38 EDiTORiAl | Seite 3 STADTGESpRÄCH | Seite 6

Seite 47


WER WIRD EuROPAMEISTER 2012?

Die Bensberger Bank wünscht Ihnen einen spannenden Fußball-Sommer!


EDITORIAL

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor dieser leistung muss man einfach den Hut ziehen: Rund 135.000

Euro hat die Förderinitiative „Hits fürs Hospiz“ bis Mitte Mai 2012

gesammelt. Ein bewundernswertes Anliegen, das die Ehrenamtler von

„Hits fürs Hospiz“ schon vom Grundsatz her genau richtig angepackt

haben: Sie haben keine sentimentalen Reden geschwungen, sondern

alles und jeden in Bewegung gesetzt, um diesen wunsch auch wirklich

wahr werden zu lassen.

Konkret sticht die professionalität und Hartnäckigkeit ins Auge, mit denen

paul Falk und seine ungezählten Mitstreiter für das unbestritten tolle

projekt gekämpft haben. Sie haben ungezählte Klinken geputzt, jeden

greifbaren politiker als Multiplikator mit ins Boot gebeten, erfolgreich

an den guten willen von Unternehmerinnen und Unternehmern appelliert,

das Spendenverdoppelungsangebot der Bethe-Stiftung genutzt, die

Ausgaben sehr konsequent sehr klein gehalten, um auch ja jeden erwirtschafteten Cent ins projekt

investieren zu können, 1.200 plakate und 100.000 Flyer unters Volk gebracht, alle Medien von print

und Online über youtube bis Center TV nachhaltig mit informationen versorgt sowie ein Benefizkonzert

auf die Beine gestellt, das die Zuhörer tatsächlich begeisterte.

was mich besonders freut: Bei „Hits fürs Hospiz“ wird gezielt ein lokales und mit 1000-prozentiger

Sicherheit notwendiges projekt auf den weg gebracht – da weiß ich sehr genau, warum und wohin

mein Spenden-Taler wandert.

nebenbei bemerkt hatte und hat diese sagenhafte Geschichte auch noch „Völkerverständigungscharakter“:

Denn wer glaubt, dass Bergisch Gladbach und Bensberg die kommunale neugliederung

von 1975 noch immer nicht überwunden hätten, wurde am 8. Mai 2012 auf dem Konrad-Adenauerplatz

eines Besseren belehrt. Beim Konzert der Bundeswehr Big Band feierten und swingten sie alle

Hand in Hand: Besucher aus Bensberg, aus Gladbach, aus Schildgen, aus Refrath, aus paffrath, aus

Herrenstrunden, aus Moitzfeld undundund. Ein historischer Tag, dieser 8. Mai? wer weiß, vielleicht.

Ein guter Tag? Das in jedem Falle!

Einen guten Tag hatte auch das Junge Ensemble der Theas

Theaterschule am 21. Mai. Die Theatergruppe bekam den

Kulturpreis Bopp vom Stadtverband für Kultur verliehen.

Herzlichen Glückwunsch!

Ihre

s.kuckelberg@glverlag.de

Impressum

Herausgeber:

GL Verlags GmbH

Hermann-löns-Str. 81 • 51469 Bergisch Gladbach •

Tel.: 02202.28 28 0 • Fax: 02202.28 28 22 • www.glverlag.de

Geschäftsführer: Frank Kuckelberg, Sabine Kuckelberg

Redaktionsleitung: Sabine Kuckelberg (V.i.S.d.p.)

Ansprechpartner:

Frank Kuckelberg (verantwortlich), Sabine Kuckelberg,

E-Mail: kuckelberg@glverlag.de

Redaktion: Klaus pehle

Grafik: natascha Burgmer

Fotos auf Seite 1 © Fotolia.de

GL KOMPAKT erscheint 10 x jährlich.

Verteilung an alle Haushalte mit Tagespost (in BGl, Odenthal Mitte

und Voiswinkel), inklusiv postfächer in Bergisch Gladbach

Zusätzliche Auslegung an öffentl. Stellen und Banken der Region

Alle Rechte vorbehalten. ® by Gl Verlags GmbH.

Nächste Ausgabe: Anfang Juli 2012

Anzeigenvorlagen: 15. Juni 2012

Gerichtsstand: Bergisch Gladbach, HRB 47336

Belegbare Druckauflage: 35.000 Exemplare

Die Gl Verlags GmbH ist Mitglied im Verband der

Zeitschriftenverlage in nordrhein-westfalen e.V.

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

3


34

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

4

30

8

45

42

39

3

5

6

7

8

10

12

14

16

18

20

22

24

25

26

28

30

31

32

33

34

36

37

38

39

41

42

43

44

45

46

47

50

Editorial / Impressum

Der Steuertipp

Stadtgespräch mit Helene Hammelrath

Der Rechtstipp

Krüger-News

GL AKTuELL

Bergisch Gladbach

Bensberg

Refrath

Schildgen und Paffrath

Gemeinde Odenthal

SERIE: unsere Partnerstadt Beit Jala

EVK-Kompakt: Für das Höchste gut

VPH: Moderne Medizin mit Herz

Hits für Hospiz ein voller Erfolg

Gewerbe oder Wohnen im Grünen?

30 Jahre Linzenich Fitnessgruppe

ServiceResidenz Schloss Bensberg

SV Bergisch Gladbach 09

Süße Schogetten Gewinner

PREISFRAGE: Gewinnen Sie mit GL KOMPAKT

Interview mit Stefan Lübbe

AuTO: Der neue up! von Volkswagen

Der Heizungstipp

SERIE: Wir in Europa – Europa für uns

MiniCart-Europa-Meisterschaft

Horoskop

„Olli“: Der Riese auf der Wiese

Benefiz-Beachsoccer in untereschbach

Gespräch mit Bestatter Fritz Roth

Gedanken von Gerd J. Pohl

AKTION: Kostenfrei ins Mediterana

TERMINE

INHALT

REWE: Neue Eigenmarke


Der Steuerstipp

EXISTENZGRÜNDuNG / START-uP

Existenzgründer haben vieles zu bedenken,

bevor sie ihr Unternemen eröffnen

und ihre leistungen am Markt

anbieten können. Selbstbewusstsein,

Optimismus und eine gute idee allein

genügen dabei nicht.

neben den richtigen produkten oder

der richtigen Dienstleistung zählen

als Erfolgsfaktoren vor allem: Gründerpersönlichkeit,

Fachliches wissen,

Familiäres Umfeld, Eigenmittel,

Christian Servos

Steuerberater der Kanzlei

Servos winter & partner GmbH

Finanzbedarf, steuerliche und sozialversicherungsrechtliche

Rahmenbedingungen.

Unsere Kanzlei berät Sie in allen betriebswirtschaftlichen Fragen

der Existenzgründung. wir haben über 100 Existenzgründungen

beraten und sind auch heute für die meisten noch ein

treuer Partner.

wir überprüfen die persönliche Eignung des potenziellen Gründers,

die Geschäftsidee, erstellen in Zusammenarbeit mit ihm den

Businessplan, begleiten eine Standortanalyse, beraten bei der

Rechtsformwahl und sind von Berufs wegen dazu befugt, die erforderliche

Stellungnahme der fachkundigen Stelle zur Tragfähigkeit

der Existenzgründung für die Agentur für Arbeit abzugeben.

Für die Förderung von Existenzgründern gibt es eine Vielzahl öffentlicher

Fördermittel der EU, des Bundes und der länder. Es ist

daher stets aktuell und zeitnah zu prüfen, welche Fördermittel

im konkreten Einzelfall für das betreffende Gründungsvorhaben

in Betracht kommen. wenn es um Finanzierungen über die Hausbank

geht unterstützen wir Sie gerne bei der Zusammenstellung

der notwendigen Unterlagen und begleiten Sie auch gerne zu

den Bankgesprächen.

Als Anreiz unterstützt das land nRw solche Beratungen zur

Entwicklung, prüfung und Umsetzung von Gründungskonzepten

auch vor der Realisierung. Die Förderung erfolgt in Form eines

Zuschusses. Der Zuschuss beträgt 50% eines Tagewerksatzes,

max. jedoch 400 EUR je Tagewerk. Bei personen, die Arbeitslosengeld

ii beziehen sowie Hochschulabsolventen und Berufsrückkehrende

mit vergleichbarer Einkommenslage kann der Zuschuss

für Gründungsberatungen auf 80% des Tagewerksatzes,

max. jedoch 400 EUR erhöht werden. Hier können wir Sie im

Antragsverfahren gerne unterstützen.

EXISTENZGRÜNDuNG/ START-uP GEPLANT?

nutzen Sie unsere kostenlose Existenzgründersprechstunde

Mittwochs von 17 – 18 uhr

Anmeldung unter 02202-933030

Fachlich kompetent – Erfahren – Vertraulich!

Servos Winter & Partner

Odenthaler Straße 213-215, 51467 Bergisch Gladbach

www.servos-winter.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

5


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

6

wie viel Überraschung und Stolz schwingt

bei ihnen angesichts ihres Erfolges im

Kopf-an-Kopf-Rennen mit Holger Müller

(CDU) mit?

Mich hat überrascht, dass es kein Kopf-an-

Kopf-Rennen mehr war, sondern ich mit sehr

gutem Ergebnis der Erststimmen gewonnen

habe.

Hat ihnen Hannelore Kraft eigentlich schon

gratuliert – zumal Sie mit Direktmandat vermutlich

ein anderes Standing haben als eine

Abgeordnete, die via listenplatz in den landtag

eingezogen ist.

ich bin Hannelore Kraft schon bei der ersten

Fraktionssitzung begegnet. Die Umarmung

hätte nicht herzlicher sein können.

Konkret nachgehakt: wie erklären Sie sich

ihren wahlsieg? nahezu alles wird ja aktuell

an CDU-Spitzenkandidat norbert Röttgen

festgemacht, der keine wirklich glückliche

Figur im Vorfeld der wahlen abgab.

inwieweit der Spitzenkandidat einer anderen

partei Mitverantwortung für deren wahldebakel

trägt, überlasse ich der Beurteilung

anderer. Aber, dass hier vor Ort ein noch über

dem landesdurchschnitt schlechteres Ergebnis

erzielt wurde, führe ich auf die sehr gute

politik von Hannelore Kraft und unsere ehrliche

politik hier in unserer Heimat zurück. wir

haben aus wahltaktischen Gründen keine

Kehrtwende vollzogen, sondern konsequent

immer das gesagt, was wir tun und künftig

tun werden.

Etliche wähler der etablierten parteien sind

der Auffassung, dass die piraten als inhaltsleere

Eintagsfliege zu betrachten und quasi

per Sonntagsschuss im landtag gelandet

sind. Teilen Sie diese Auffassung?

Hier empfehle ich, keine voreiligen Schlüsse

zu ziehen. wenn diese neue partei sich mit

inTERViEw MiT HElEnE HAMMElRATH – SpD-lAnDTAGSABGEORDnETE

„ehrlIche polItIk

In unserer heImat“

Bergisch Gladbach und seine Peripherie gelten im Allgemeinen

als CDU-Bastion – der Erfolg einer SPD-Kandidatin kommt da

einer gefühlten Sensation gleich. Landtagswahl-Siegerin

Helene Hammelrath (SPD) im Interview mit Ulrich Kläsener.

den im landtag anstehenden problemlagen

auseinandersetzen muss, werden wir und die

wählerinnen und wähler Klarheit gewinnen.

wem sehen Sie sich in erster linie verpflichtet:

ihren wählern oder der SpD als partei

und landtagsfraktion?

Das ist kein Gegensatz. wenn nicht viele

wählerinnen und wähler sich mit den Zielen

der SpD identifizieren würden, hätte ich nicht

so ein sehr gutes Ergebnis erzielen können.

Auch wenn sie bald abgehängt werden: Auf

ihren wahlplakaten haben Sie zum Thema

Fluglärm klar Stellung bezogen und sich

für ein nachtflugverbot am Flughafen Köln/

Bonn ausgesprochen. Die rechtlichen Mittel

aber scheinen seit April 2012 ausgeschöpft.

nach wie vor leidet die komplette Schiene

von Refrath über Bensberg bis Moitzfeld tags

wie nachts vor allem unter dem donnernden

lärm startender Frachtmaschinen. wie wollen

Sie das nachtflugverbot erreichen? wie

realistisch ist das überhaupt?

Den 1. Schritt, den nachtflug für passagiermaschinen

auszuschließen, hat der landtag

bereits getan. wir werden jetzt die Reaktion

des Bundesministers für Verkehr abwarten,

der sich dem Vernehmen nach im Moment

gerne als nicht zuständig betrachten möchte.

Über den A4-Zubringer über den Bahndamm

ist in mehreren Jahrzehnten schon

so viel gesagt und geschrieben worden,

dass sich Ottonormalbürger fragt: wozu

das ganze Bromborium, wenn eh nichts bei

´rauskommt? Rot-Grün in Düsseldorf haben

– zwar verklausuliert, aber unterm Strich

eindeutig – den plänen bisher eine Absage

erteilt. Sie selbst votieren für den A4-Zubringer,

bestenfalls lärmschutzsicher in eine

Röhre verpackt. Die übliche Frage: wer soll

das bezahlen?

Mir geht es einerseits um Arbeitsplätze und

Verbesserung der wohnqualität, aber andererseits

auch darum, den Gewerbestandort

zu erhalten, um Arbeitsplatz- und Steuerverluste

zu vermeiden. nur dann können Ausgaben

für Schulen, Sportstätten für die Jugend

etc. erhalten werden. So zu tun, als hätte es

dem land nur am politischen willen in den

letzten beiden Jahren gefehlt und nicht am

Geld, ist unseriös. ich gehe davon aus, dass

Bensberg, Heidkamp und Refrath nur dann

eine wohnqualitätsverbesserung erleben

werden, wenn wir eine qualitätsvolle Anbindung

an die Autobahn, d.h. z. B. eine Röhre

in der Trasse, erreichen.

im Übrigen hilft uns weder die Ausweisung

weiterer Gewerbegebiete noch der Streit

über verpasste Chancen in der Vergangenheit

wirklich weiter. Die heute schon größtenteils

nicht mehr ausreichend genutzten

Gewerbegebiete müssen vielmehr wieder

reaktiviert werden. Dass zum guten Schluss

auch privates Kapital zu einer vertretbaren

lösung eingebunden werden muss, erscheint

nicht nur mir bald unausweichlich.

Themenwechsel: Sozialdemokratin und Bänkerin

– wie lässt sich das vereinen? Geldinstitute

sahen und sehen sich ja nach wie

vor dem Vorwurf ausgesetzt, rücksichtslose

Grenzgänger des Kapitalismus zu sein, was

nicht unbedingt der SpD-linie entspricht.

ich habe mit diesem Thema kein problem.

nachdem ich viele Jahre bei der Dt. Bundesbank

und einem genossenschaftlichen

Bankenprüfungsverband tätig war, habe ich

vor fast 20 Jahren eine Bürgschaftsbank gegründet,

die den Zweck verfolgt hat, sozialen

Einrichtungen und Organisationen durch die

Gewährung von Bürgschaften die Kreditaufnahme

am Kapitalmarkt zu erleichtern.

Abschlussfrage: Treten Sie bei der nächsten

landtagswahl wieder an?

Fragen Sie mich das bitte in vier Jahren noch

einmal. Jetzt geht´s erstmal an die Arbeit.


Der Rechtstipp

Das Leben könnte

so einfach sein…

…wenn das Kündigungsschutzgesetz

(KSchG) immer gelten könnte. Tut es

aber nicht. Das liegt an dem so genannten

Schwellenwert. Arbeitgeberkündigungen

unterliegen nämlich nur

dann den strengen Regeln des Kündigungsschutzgesetzes,

wenn im Betrieb

mehr als 10 Vollzeitkräfte beschäftigt

sind. Das Bundesverfassungsgericht

sieht in der Besserstellung von Arbeitnehmern

in größeren Betrieben keinen

Verstoß gegen den Gleichheitssatz.

Sogar der Europäische Gerichtshof findet

die Regelung nicht verwerflich. wo

liegt das problem?

Rechtsanwalt Andreas Maria

Klein ist Fachanwalt für Arbeitsrecht

der Kanzlei leonhard & imig

Stellen Sie sich vor, Sie haben sich selbständig gemacht und sind mittlerweile

nicht nur in Bensberg mit 5 Arbeitnehmern erfolgreich, sondern

haben auch in Köln einen Standort mit 6 Arbeitskräften. Dort müssen Sie

Kosten reduzieren. Sie entscheiden sich zur Kündigung des ältesten Mitarbeiters,

der gemeinsam mit den 5 Kollegen in Bensberg bereits im Januar

2002 mit ihnen das Geschäft aufgebaut hat.

Der Arbeitnehmer erhebt Kündigungsschutzklage. Er verliert die ersten beiden

instanzen. Das wundert Sie nicht, weil für ihn das KSchG nicht gelten

kann; der Schwellenwert von 10 ist an ihrem Kölner Standort ersichtlich

nicht überschritten, die Kündigung unterliegt also keinen besonderen Voraussetzungen.

Der Arbeitnehmer geht in die Revision zum Bundesarbeitsgericht (BAG).

Die ernsten Mahnungen ihres Fachanwaltes, Rücklagen für den Fall des

Unterliegens zu treffen, schlagen Sie in den wind.

Das BAG (Urteil vom 28.10.2010 – 2 AZR 392/08) sieht die Sache völlig

anders und hält die Kündigung – zu Recht – für unwirksam. Zwei Aspekte

sind herauszustellen:

Zum einen ist zu prüfen, ob die beiden Standorte in Bensberg und Köln

nicht als ein einziger Betrieb im Rechtssinne mit dann 11 Vollzeitkräften

anzusehen sind. Das ist der Fall. Sie haben die leitungsmacht beider Standorte

und sitzen in Bensberg. Der Kölner Standort wird von Bensberg aus

geführt. in Bensberg liegt „der Kern der Arbeitgeberfunktionen“. Also sind

Sie mit ihren beiden Standorten dem KSchG unterworfen und hätten bei

Abbau eines Arbeitsplatzes eine Sozialauswahl durchführen müssen. in

deren Rahmen sind lebensalter, Dauer der Betriebszugehörigkeit und Unterhaltspflichten

aller 11 Arbeitnehmer abzuwägen.

Hätte es ihnen geholfen, wenn Sie in Köln neben dem gekündigten Arbeitnehmer

nur noch vier oder weniger Angestellte beschäftigten? nein,

denn zum anderen ist die Stichtagsregelung zu beachten. Stichtag ist der

31.12.2003. wenn mehr als 5 Arbeitnehmer vor diesem Datum bereits bei

ihnen beschäftigt waren, so haben die Betroffenen Kündigungsschutz,

ohne dass es auf den Schwellenwert von 10 Vollzeitkräften ankäme. ihr gekündigter

Arbeitnehmer hätte also selbst dann Kündigungsschutz, wenn er

allein in Köln angestellt wäre. Denn die 5 Bensberger vermitteln ihm dies.

Besser, Sie hören auf ihren Fachanwalt. Denn auch Gerichte können sich

irren – wie hier die beiden Vorinstanzen.

leonhard&imig Rechtsanwälte • Gartenstraße 1 • 51429 Bergisch Gladbach

Telefon 02204.97 61 0

www.anwaelte-bensberg.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

7


„Alles was zählt“ –

“Krüger chai latte Dance-Contest“

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni nr. 05

2012

8

And the winner is…

…Dario. Dario heißt der Gewinner des Dance-Contests, den

KRÜGER im April durchführte. Tanzen war beim Gladbacher Unternehmen

in den letzten Monaten alles, was zählte: Der Kaffeespezialist

rief mit der RTl-Erfolgsserie „Alles was zählt“ (AwZ)

zum „chai latte Dance-Contest“ auf.

Zu gewinnen gab es eine luxusreise nach indien. Die darf jetzt

Dario machen, der die „AwZ“-Jury mit seinem Talent überzeugen

und sich so die Reise sichern konnte. wie in Gl KOMpAKT

berichtet, forderten die „AwZ“-Schauspieler Christina Siemoneit

und Salvatore Greco die Zuschauer in TV-Trailern auf, ihre

Tanzvideos zum Song „Everytime we touch“ bei RTl.de hochzuladen.

Die Bewerber übten dazu eine aufwändige Choreografie für den

„chai latte Dance-Contest“ innerhalb kurzer Zeit ein und stellten

sich mit ihren selbst gedrehten Videos dem Voting der User.

in einem spannenden Finale konnte Tänzer Dario die meisten

Stimmen für sich verbuchen. Für das Unternehmen hat sich die

Aktion gelohnt: „Chai latte

wird in der ‚Alles was zählt‘welt

so eingebunden, dass

man mit dem Kultgetränk

nun eine Geschichte verbindet“,

erklärt Christoph

Engels, leiter Marketing

bei KRÜGER.

Seine Choreografie

gefiel den Usern am besten.

Dario macht nun eine

Luxusreise nach Indien.

KrüGEr startet durch: Neuer Internetauftritt

fasziniert große und kleine Besucher

Genießen – Mitmachen

– Handeln – Leben

Sie ist neu, chic und ziemlich lesenswert. Die überarbeitete website

von KRÜGER (www.krueger.de) zieht alle Register. nicht nur, dass

KRÜGER den nutzern mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets

unter www.m.krueger.de zukünftig die Version der Homepage

für unterwegs anbietet oder die Facebook-integration optimiert hat.

nein, auch Ottonormalverbraucher am pC bekommt jede Menge frischer

infos, die die Hausredaktion in Artikeln und Bildern der vier Bereiche

„Genießen“, „Mitmachen“, „Handeln“ und „leben“ kredenzt.

Einen echten Mehrwert bieten individuell auf den nutzer zugeschnittene

inhalte wie die Abbildung der Genuss-punkte-Aktion. Alle KRÜ-

GER produkte sind mit Genuss-punkten versehen, welche gegen

attraktive prämien eingetauscht werden können. Auch die KRÜGER

Kassenbon-Aktion findet Berücksichtigung. Bereits ab einem Gesamt-

Einkaufswert von 15 Euro winken wunsch-prämien zur Einlösung nach

der Einsendung der Kassenbons. Und das Tollste daran: Man kann die

Kassenbons mehrere Einkäufe sammeln und bis zum 31. August 2012

einschicken. Die Einsender erhalten dann ihre gewählte Treueprämie.

Für Einkäufe im Gegenwert von EUR 15,-- gibt es dann jeweils eine

wunschprämie, wer KRÜGER produkte für EUR 30,-- kauft, erhält

dann schon zwei wunschprämien…

Klasse sind die Rezept-Tipps auf www.krueger.de:

Seien es die leckeren Brunch-ideen, die aufgepeppte Hausmannskost,

der Rhabarber-Tipp oder pfiffige 30-Minuten-Menüs. Die Frage: „was

kochen wir denn heute Schönes?“ könnte sich damit recht schnell

geklärt haben. Auch an die kleinen Besucher wurde gedacht: Zum Beispiel

entführt das Märchen-Quiz für Kinder die Kleinen zur „Schönsten

im ganzen land“.

„Wir haben uns das Feedback unserer Kunden genau

angeschaut und die wichtigsten Anregungen in unseren

neuen Auftritt einfließen lassen“,

so Christoph Engels, leiter Marketing bei KRÜGER. Als konsequente

weiterentwicklung der Online-Kommunikation gibt es fortan das

neue web-Magazin „KRÜGER leben“ mit infos rund um Familie, Alltag

und Kinder.


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

9


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

10

ASB BERGISCH LAND JETZT

AuF FACEBOOK

Arbeiter-Samariter-Bund

Regionalverband Bergisch land e.V.

Hauptstraße 86, Bergisch Gladbach

Tel. 02202/95566-0

www.facebook.com/asbbergischland

1. KuNSTAuSSTELLuNG DES ADK

IM AuTOHAuS LÜTTGEN

Ausstellung „ford bewegen“ vom

1. – 16. Juni 2012 mit Malerei von Angelika

Biber-najork und Skulpturen von winfried

Gille im Autohaus Jean lüttgen GmbH,

Odenthaler Strasse 153, Bergisch Gladbach

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 7 bis 18 Uhr,

Sa. von 7.30 bis 13 Uhr

NACHFOLGER FÜR WOBO

Thomas König wird wohl am 18. Juni zum

neuen präsidenten der Karnevalsgesellschaft

„Große Gladbacher“ gewählt. Damit

tritt er die nachfolge von wolfgang Bosbach

an. Der Bundestagsabgeordnete, der über

20 Jahre die Gesellschaft als Präsident leitete,

hatte Ende der vergangenen Karnevalssession

seinen Rücktritt verkündet. Thomas

König ist 29 Jahre alt, verheiratet mit Frau

Martina und seit zehn Jahren Mitglied in

Gladbachs größter Karnevalsgesellschaft.

Axel Müller, Vorsitzender der „Großen

Gladbacher“: „Thomas ist bei Jung und Alt

beliebt, einer der verbindet. Für mich ist er

ein absoluter wunschkandidat.“

KINDER-KÜNSTLER-FEST

Am 3. Juni findet im park der Villa Zanders

das Kinder-Künstler-Fest statt. Von 13 bis

18 Uhr arbeiten verschiedene Künstler mit

Kindern. Angeboten werden verschiedene

Kunstrichtungen und Techniken, auch große

Gemeinschaftskunstwerke, die im park bleiben

sollen, werden erstellt. Das Fest wird

unterstützt vom „Galerie + Schloss e.V.“

und dem Verein „Bürger für uns pänz“.

www.villa-zanders.de

20 Jahre Städtische Galerie

Eine Villa geht auf Reisen

Die Städtische Galerie Villa Zanders feiert

ihr 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem

Grund geht sie jetzt auf Reisen. „Kunst vor

Ort“ heißt das projekt anlässlich der Gründung

1992, das das Museum gemeinsam

mit dem „Galerie+Schloss e.V.“ organisiert.

Finanziert wird es durch die Kulturstiftung

der RheinEnergie. An insgesamt vier Standorten

arbeiten Künstler mit Schulgruppen

in einem Container mit Glasscheibe (Foto).

passanten können den künstlerischen prozess

verfolgen. Abschließend präsentieren

die Gruppen ihre Ergebnisse in der Villa Zanders

(3.7. um 18 Uhr). Die sind bis zum Ende

der Schulferien zu sehen.

Stationen

04. bis 06.6.: Refrath, peter Bürling-platz

12. bis 15.6.: Bensberg, Schlossstraße 54

19. bis 22.6.: paffrath, parkplatz GGS

25. bis 29.6.: Konrad-Adenauer-platz

www.villa-zanders.de

Kleefeld träumt

„American Dreams“

Einlasskarten unter www.rs-kleefeld.de

oder telefonisch 02202/257060.

MAiTREFF

„Großer Erfolg“

Der Maitreff in der Gladbacher

City ist mit einem riesigen programm

aufgewertet worden.

Maßgeblich beteilgt daran war

Andreas peck.

Herr Peck, wie ist der Maitreff

für Sie gelaufen?

Andreas peck: Ein großer Erfolg. insbesondere der

Sonntag war trotz schlechten wetters sehr gut besucht,

während der Samstag buchstäblich ins “wasser gefallen”

ist. Aber fürs wetter kann man ja nix.

Haben Sie mitbekommen, wie es für die Autohändler

war, die Autoshow fand ja zum ersten

Mal statt?

Andreas peck: ich habe versucht, mit jedem zu sprechen.

Die Antworten waren alle positiv, so dass ich im

Moment davon ausgehe, dass eine wiederholung im

2-Jahres-Rhythmus im wechsel mit der Bensberger Autoschau

stattfinden wird.

Gab es denn keine Probleme, zum Beispiel mit

den Einzelhändlern?

Andreas peck: Beim Aufstellen der Fahrzeuge wurden

die Zugänge und Sichtachsen zu den Geschäften wie

auch Ausstellungsflächen in der Fußgängerzone berücksichtigt.

Die wirklich wenigen Beschwerden konnten

durch leichtes rangieren der pKw schnell beseitigt

werden.

Ihr persönliches Fazit?

Andreas peck: ich habe gespürt, dass es in Bergisch

Gladbach doch einen ziemlich guten Zusammenhalt

gibt und man sich gegenseitig hilft.

Unter dem Motto „American Dreams“ präsentiert

die Realschule Kleefeld bei ihrem

Schulkonzert amerikanische Musik unterschiedlicher

Stilrichtungen: Soul, Rock/pop, Gospel, Dixieland,

Musical, Filmtitel und vieles mehr. 150

Schülerinnen und Schüler wirken mit.

Die Gäste dürfen sich auf eine Musikshow freuen

und Titel erwarten wie „Oh when the Saints“ als

Dixieland, „lean on me“, „Mad world“, „One

moment in time“ (whitney Houston), „Mackie

Messer“, „Mrs. Robinson“ (Simon and Garfunkel)

oder „Oye Como Va“ (Santana).

Termine: 15.6. um 19 Uhr, 16.6. um 17 Uhr,

17.6. um 16 Uhr, Eintritt frei.


Der Juni in der RheinBerg

Galerie wird richtig heiß

Die rheinBerg Galerie in Bergisch Gladbach hat für den

Juni ein sprichwörtlich heißes Programm entwickelt. Es

geht um Fußballbild-Fieber, heiße Öfen und einen Starkoch

am heißen Grill.

immer wieder bringt sich die RheinBerg Galerie

mit spannenden Aktionen in das Cityleben

in Bergisch Gladbach ein: „wir gehören

dazu, also engagieren wir uns gern, um

leben in die innenstadt zu bringen“, erklärt

Bettina wisniewski, Managerin der RheinBerg

Galerie.

Auch für Juni hat Bettina Wisniewski

mit ihrem Team ein abwechslungsreiches

Programm entwickelt:

Heiß gehandelt werden die panini-Klebebildchen für das Sammelalbum

auf den Tauschbörsen. Die RheinBerg Galerie hat sich dazu

etwas Besonderes einfallen lassen – der erste Temin startet am 1.

Juni in der Zeit von 18:30 bis 21:00 Uhr und bietet gleichzeitig die

Möglichkeit, bei einem Dämmer-Shopping bis 22:00 Uhr dabei zu

sein. Dazu gibt es ein tolles Schätz-Spiel um die Anzahl von Fußbällen

in einem überdimensionalen Tornetz. Zu gewinnen gibt es viele

20-Euro-Einkaufsgutscheine.

Coole Biker und heiße Öfen präsentiert die RheinBerg Galerie während

der Biker-woche vom 11. bis 16. Juni. Die neuesten Modelle

der aktuellen Motorradsaison und zahlreiche interessante informationen

und Überraschungen erwarten Kunden und Besucher im

Zentrum Gladbachs. Mit Biker-Frühshoppen, Sternfahrt ins Oberbergische

und zünftigem Grillfest mit live-Band vor der RheinBerg Galerie

wird diese Aktion am 16.6. ausklingen.

Heiße Grills und kulinarischen Genuss mit dem Gladbacher Starkoch

Markus Haxter gibt es am 29. und 30. Juni. Bei dem Front-

Cooking-Event haben Besucher die einmalige Gelegenheit, Genuss

und Frische in einer besonderen weise zu erleben. Zusammen mit

der RheinBerg Galerie, dem SuperBioMarkt und Cuisine Concept

wird die Genuss-Tour-pur 2012 exklusiv vor der RheinBerg Galerie

präsentiert. Am 29. Juni werden gesunde und schnelle Gerichte für

Jugendliche und Senioren gekocht, am 30. Juni dreht sich alles um

die Familien und Singles.

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

11


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

12

EINWEIHuNG DES NEuEN

GARTENHäuSCHENS

Auf dem Sommerfest der KiTa Villa

wichtel am 9. Juni um 11:30 Uhr

Kardinal-Schulte-Str. 27, 51429 Bergisch

Gladbach, AwO Rhein Oberberg

KINOERLEBNIS FÜR SENIOREN

Die Filme werden im monatlichen wechsel

von Juni bis einschließlich Oktober

am dritten Dienstag des Monats von

14:30 bis 17 Uhr im Bensberger Cineplex

gezeigt. Das Kinoerlebnis können sich

interessierte für nur fünf Euro inklusive

Kaffee und Kuchen gönnen.

weitere infos bei Christine Brandi vom

Seniorenbüro unter: 02202/142467

EXCLuSIVES WOHNEN.

INDIVIDuELLER SERVICE.

Besichtigung aktuell verfügbarer Grundrisse

der ServiceResidenz im Schlosspark

10 am Sonntag, 24. Juni um 14 Uhr.

infos unter: 02204/830-200

SCHLOSSSTADTFEST

Die Stadt mit Schloss und Herz feiert

wieder: Am Samstag, 16. und Sonntag,

17. Juni lädt die „Schlossstadt“ zum

Flanieren und Shoppen, zum Erleben und

Entdecken ein. Am Samstag geht es um

10 Uhr los und am Sonntag öffnen die

Geschäfte um 13 Uhr.

IBH jetzt auch auf

Facebook!

Birgit Voos-Kaufmann

Marketing

Moden Voos

Herrenmoden Stumpe feiert: 7 Jahre • 17 Tage • 17 %

Besser angezogen in Bensberg!

Es ist alles da! Herrenmode Stumpe in der

Bensberger Schloßstrasse ist ein kleines

Geschäft, aber mit großer Auswahl. Hemden

und Hosen, Anzüge und Freizeitbekleidung.

Der Kunde kann wählen von klassisch bis

modern und aus einer großen Markenvielfalt.

Bedient wird man hier vom Geschäftsführer

persönlich. Rainer Stumpe eröffnete 2005 das

kleine, exklusive Herrenmodengeschäft in der

Bensberger Innenstadt und er ist Ausstatter

aus leidenschaft. „Farbige Chinos, das ist der

Trend in diesem Sommer“, sagt er über die

aktuelle Mode. Auch sämtliche Accessoires

erhält der Kunde bei Stumpe: Schals, Krawatten,

Fliegen oder Gürtel, alles in großer Auswahl

vorhanden.

Rainer Stumpe ist es wichtig, dass sich der

Kunde bei ihm wohl fühlt. Die individuelle Beratung

durch den Fachmann wird von vielen

seiner Kunden geschätzt. Er macht Termine

für Sonderbestellungen und zum unverbindlichen

Anprobieren und der Schneiderservice

ist gleich mit in der Familie. „Schere & Stumpe“

heißt der Service von petra Stumpe, seiner

Ehefrau. Schnittänderungen oder Hosen

kürzen ist hier also kein problem.

9 Köpfe für Bensberg

Die IBH kämpft jetzt mit einem verstärkten

Vorstand um die Attraktivität der Bensberger

Einkaufs-City. Neu dabei sind Tessa Hahn

und Birgit Voos-Kaufmann.

Georg

Daubenbüchel

1. Vorsitzender

Tisch und Trend

Daubenbüchel

Tessa Hahn

Marketing

Kreissparkasse Köln

Rolf Kürten

2. Vorsitzender

Kürten + lechner

Bernhard wolf

Kommunikation,

Marketing, Werbung

Optik wolf

Ganz neu hat Rainer Stumpe seit dem Frühjahr

das Golf-programm von Hiltl im programm.

namhafte Markenware – darauf setzt Rainer

Stumpe generell bei der Auswahl seines portfolios.

Er führt die Hemden von Eterna, auch die

besonders tailliert geschnittenen des neuen labels

„eterna Modern fit“. Die Hosen der neuen

linie „EUREX by Brax“. Gardeur, Atelier Torino,

pierre Cardin, Kapraun ledermode und Green

Coast sind weitere Marken im Sortiment.

Am Schloßstadtfest geöffnet: Samstag von 9.30 Uhr

bis 18 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Jeder Besucher bekommt eine süße Überraschung!

Bernd Himperich

Schriftführer

Metzgerei Himperich,

Klausmann Kneipe

Christian walter

Kultur

Bensberger Bank

iBH interessengemeinschaft Bensberger

Handel + Gewerbe e.V

postfach 100 316 • 51403 Bergisch Gladbach

Tel.: 02204-759756

www.ibh-bensberg.de

Hans-peter nagel

Schatzmeister

pelz- und lederservice

Markus Kerckhoff

Marketing

Schlossapotheke


„Wir verstehen uns

als Bensberger“

Das Grandhotel Schloss Bensberg versteht sich als Bensberger Unternehmen

mit regionaler und internationaler Kundschaft. Seit kurzem

ist es als Unternehmen auch in der interessengemeinschaft Bensberger

Handel vertreten. Klaus pehle sprach mit Resident Manager Martin

Stockburger (Foto).

Herr Stockburger, wie ist der Bezug des Grandhotel

Schloss Bensberg zu Bensberg?

Martin Stockburger: wir sind stolz, dieses Hotel hier in Bensberg führen

zu können. Und dabei sind wir uns unserer gesellschaftlichen Rolle voll

bewusst: wir bringen uns gesellschaftlich und kulturell ein, zum Beispiel

über unseren weihnachtsmarkt, regelmäßige öffentliche Schlossführungen,

über gesellschaftliche Anlässe, Karnevalsveranstaltungen oder die

Konzerte des „Galerie + Schloss e.V.“, die hier bei uns stattfinden. letztlich

ist unser Unternehmen keine anonyme Kapitalgesellschaft, wir sind

ein inhabergeführtes Unternehmen, mit Sitz im Rheinland – hier kommen

wir her, hier gehören wir hin..

Wie sieht denn die Kundschaft aus und an wen richtet sich

das Angebot im Schloss?

Martin Stockburger: Um dieses Hotel erfolgreich führen zu können, brauchen

wir eine große Zielgruppe. wenn wir die Trattoria Enoteca betrachten,

sind unsere Gäste eher regionaler Herkunft. Das Sternerestaurant

„Vendôme“ hat dagegen neben regionalen Stammgästen auch großen

internationalen Erfolg. Es liegt in der weltrangliste auf den vordersten

plätzen – mit dem Anspruch ein weltklasse-Restaurant zu sein. wenn wir

über das Schloss als Hotel sprechen, tragen wir den Titel „leading Hotel

of the world“ und so müssen wir uns natürlich auch aufstellen. wir arbeiten

hier so, dass wir Schloss Bensberg mit der Serviceexzellenz vergleichbarer

Top-Hotels bspw. in Moskau, paris und london führen.

Sie sind in Süddeutschland geboren, kommen aus Villingen-

Schwenningen im Schwarzwald. Vor ihrer Tätigkeit im Grandhotel

Schloss Bensberg haben Sie in Metropolen wir Frankfurt,

Genf oder Valencia gearbeitet. Wie ist es nun für Sie

persönlich in Bensberg?

Martin Stockburger: ich hatte viele Städte auf dem Schirm, in denen ich

mir vorstellen konnte, zu arbeiten. Da gehörte Bensberg ehrlich gesagt nie

dazu. Aus einem Grund: ich kannte Bensberg nicht. Tatsächlich ist Bensberg

wunder-, wunderschön und viel zu oft unterschätzt. Mich begeistert

beispielsweise die leidenschaft der Bensberger für diese Stadt, dieses

starke wir-Gefühl. ich wundere mich bis heute, dass Bensberg nicht im

Stadtnamen vorkommt. Für mich als geborenen Villinger mit Doppelstadt-

DnA wäre es undenkbar, dass meine Heimat-Stadt nur Schwenningen

hieße.

Sie haben häufig Weltstars zu Gast im Schloss, die Öffentlichkeit

bekommt davon aber kaum etwas mit. Ist das Strategie?

Martin Stockburger: Ja. wir sind sehr diskret, das ist ganz wichtig für unsere

Gäste und uns. Es würde uns manchmal bestimmt zusätzliche Sympathien

bringen, wenn wir sagen würden, wer hier alles bei uns zu Gast

in Bensberg wohnt.

Wie ist der Kontakt zur IBH zu Stande gekommen?

Martin Stockburger: Der Kontakt kam über Christian walter von der Bensberger

Bank zu Stande. Die Bank ist in vielen Bereichen unser starker

partner und so pflegen wir eine intensive Geschäftsfreundschaft. Freunden

vertraut man – und deshalb freuen wir uns, künftig auch über die iBH

Bensberg mitgestalten zu dürfen.

Bensberger

Schlossstadtfest

Sa. 16.6.,

9.30 – 18 Uhr

So. 17.6.,

13 – 18 Uhr

40 Jahre

in Bensberg

Fachgeschäft für gepflegte Damenmode

• individuelle Beratung

• gemütliche Atmosphäre

• Gr. 38 – 52

Moden Voos • Schlossstr. 56 • Bensberg • www.moden-voos.de

RABE • ERFO • TONI DRESS • RAPHAELA BRAX • KIRSTEN

SOMMERMANN • MONA LISA • GERRY WEBER EDITION

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

13


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

14

RBB: ORCHESTER uND BIG BAND

IN CONCERT

Sommerkonzert am Samstag, 30.06.,

um 18 Uhr, im Haus Steinbreche in

der Dolmanstr. 17, 51427 Bergisch

Gladbach/Refrath.

nähere informationen unter

www.rbb-bensberg.de

TAG DER OFFENEN TÜR

IN DER KuRSANA RESIDENZ

Am Sonntag, den 3. Juni, von 14 bis

17 Uhr. Besucher können die Senioren-

Residenz bei einer Hausführung kennen

kennen lernen und sich über das vielfältige

wohn-, Service- und pflegeangebot

des Hauses informieren.

Dolmanstraße 7, 51427 Berg. Gladbach,

Tel. 02204/9290

KLAVIERARBEND

Am Samstag, 23.06., 18 Uhr

in der Franz liszt Akademie mit

iva Jovanovic, werke von: J.S.Bach,

l.v.Beethoven, F.Chopin, C.Debussy

Karten unter: 02204/481065

wilhelm-Klein Str.18-20

51427 Bergisch Gladbach/Refrath

CHORKONZERT

Am 15.6. tritt der Overather Chor

„O-Ton“ in der Freien waldorfschule in

Refath auf. Die Besucher erwartet ein

„etwas anderes“ Chorkonzert. Thema

ist Amerika, das Konzert beginnt um

19.30 Uhr.

www.o-ton-overath.de

DAMENKADER KOMPLETT

Die 21-jährige iris Tabeling verstärkt ab

sofort die 2. Badminton-Damenmannschaft

des TV Refrath. Der Aufstieg in

die 2. Bundesliga hatte eine neuverpflichtung

nach Vereinsangaben

dringend nötig gemacht.

Infos: www.tvr-badminton.de

25. Pferde- und Ponyschau am 17. Juni

Gut Beningsfeld öffnet seine Tore

Es ist der letzte verbliebene Bauernhof in

Refrath: das Gut Beningsfeld von Elisabeth

und Josef Borsbach (Foto). Am 17. Juni öffnet

der heutige pferde- und Reiterhof seine Tore für

die ganze Familie. Um 10 Uhr geht es los, über

60 ponys und pferde nehmen an dem großen

Schauprogramm teil.

Alles, was man mit pferden machen kann wird

gezeigt: Voltigieren, Reiten und Fahren. Dazu

kommen auch Kaltblüter-Gespanne vom Kürtener

Ferienhof Biesenbach nach Refrath. Höhepunkt

der Schau wird eine Quadrille mit 16

pferden sein. Kinder können in der Reithalle ponyreiten,

auch Kinderschminken und Hüpfburg

werden angeboten. Um 12 Uhr tritt ein Zauberer

auf dem Hof auf, von der waldschule gibt es

Tierpräparate zu sehen, der Kaninchenzüchterverein

Odenthal stellt seine Tiere zum Ansehen

und Streicheln aus. Enten und Gänse gibt es zu

sehen, mittags werden Schafe geschoren, die

Kürtener landbäckerei backt im Steinofen Brot

und Kuchen. Selbst gebrauten Met bieten die

landsleute aus Kürten an, die zeigen interessierten

auch, wie man mit der Axt umgeht und

mit dem Bogen.

Außerdem gibt es Schmiedevorführungen, die

Cheerleader des TV Refrath treten auf, Musik

Auszeichnung für

La Beauté

Das Refrather Kosmetikstudio la Beauté gehört

jetzt zu den „TOp Dermalogica Hautpflegeinstituten

in Deutschland“. Die entsprechende Urkunde

bekam inhaberin irmgard Bohnhorst in Berlin.

im noblen Hotel Adlon verlieh Dermalogica den

Award und die Refrather gehörten zu den nominierten.

Das Kosmetikstudio ist bekannt für seine

ganzheitliche und besonders individuelle Beratung.

„Der menschliche Körper ist ein sensibles System,

das auf die Belastung der modernen Zeit ganz unterschiedlich

reagiert“, sagt die inhaberin.

1930

2012

macht der Musikverein Kürten. Auf dem kleinen

Markt bieten Händler produkte rund um

das pferd an: Sättel, Geschirr und Zubehör.

Auch Kunsthandwerker sind vertreten.

25. pferde und ponyschau: am 17. Juni ab

10 Uhr auf dem Gut Beningsfeld, Beningsfeld

22, 51427 Bergisch Gladbach. 02204/68200,

www.borsbach.de

Gelungenes Fest

Zahlreiche Glückwünsche erhielt Doris

Schwitthale auf dem Jubiläumsfest ihres

Bestattungshauses Koziol. Seit 25 Jahren

ist das Unternehmen in Refrath tätig – das

wurde mit einem rauschenden Fest gefeiert.

Viele liebgewonnene Künstler aus den

Veranstaltungen der vergangenen Jahre

haben die Gäste mit ihren Darbietungen

erfreut. Der Koch Gaber Eltahan aus dem

Kölner Restaurant la Diffrénce verwöhnte

alle Besucher den ganzen Tag mit frisch zubereiteten

Speisen.Ein kunterbunter Tag in

gewohnt familiärer Atmosphäre.

Inhaberin Doris Schwitthale mit der

rezitatorin Ingeborg Semmelroth.


Für ihr geliebtes Tier möchten Sie nur

das Beste. Sie kaufen teures industriefutter,

holen sich im internet die Tipps

und scheuen auch keine Tierarztkosten.

Dennoch plagen ihren liebling diverse

Zivilisationskrankheiten, wie Diabetes,

Übergewicht, Herzschwäche und Allergien?

Diese probleme können nicht nur

auftreten „obwohl“, sondern „weil“ Sie

es so getan haben!

Zum Thema Internet: in unzähligen

Foren zu jeglicher Belanglosigkeit kann

mittlerweile jeder seine Meinung kund

tun. wenn diese Meinungen dann, wie

beraten?

Tierisch gut! Gut

Alexander B. Ernst

ist Mo.–Fr. von 12–19 Uhr

und Samstag von 10–14 Uhr

für Sie da!

so oft, als Tipps, Behandlungsmethode oder wissenschaftlicher

Fakt dargestellt werden, kann es schon gefährlich werden. in den

allerwenigsten Fällen wird diese „Meinung“ hinterfragt, korrigiert

oder belegt. Selbst wenn so ein internet-Geheimtipp mal

bei dem einen funktioniert hat, kann er bei einem anderen Tier

schlimme Folgen haben.

Zum Thema Industriefutter: Die produzenten von industriefutter

haben primer ihren profit im Sinn und niCHT das wohl

ihres Tieres! Es werden Millionen in werbung investiert, um dem

fürsorglichen Halter billige inhaltsstoffe als hochwertiges produkt

vorzugaukeln. Hochglanzverpackungen mit Abbildungen

von dafür bezahlten Tierärzten sind der Anfang. Dies steigert

sich ins Absurde, wenn Futter angepriesen wird, welches nur für

eine bestimmte Rasse geeignet sein soll. wenn auf ihrer packung

Milch im Supermarkt stehen würde: „Für Europäer ab 170 cm &

blauen Augen“ – würden Sie diese kaufen? nein! weil es Blödsinn

ist. Bei produkten für Tiere fallen wir darauf rein, weil wir zu

wenig Hintergrundwissen haben und uns darauf verlassen, das

all das gut sein muss was teuer ist.

Zum Thema Tierärzte: Auch hier gibt es leider viele schwarze

Schafe. Tatsache ist, dass ein chronisch krankes Tier mehr Geld

einbringt als ein schnell genesenes. weiterhin sponsern große

Futtermittelhersteller viele veterinär Universitäten und institute

für ihre Zwecke!

Holen Sie sich im Zweifelsfall eine zweite Meinung ein. Fragen

Sie auch mal einen Tierheilpraktiker!

Ziehen Sie ein Buch dem anonymen internet vor. Da der Verlag

und Autor haben einen Ruf zu verlieren haben!

Kaufen Sie Futter ohne künstliche Zusatzstoffe! Es sollte am besten

nur drin sein was Sie kennen und auch selbst essen würden.

sprechen sie persönlich mit dem händler Ihres Vertrauens

um unklarheiten zu beseitigen und sich über Futter-Inhaltsstoffe

aufklären zu lassen!

HundKatzeFrosch • Alexander Ernst • Vürfels 14 • 51427 Bergisch Gladbach

Telefon: 02204 / 9590708 • www.hundkatzefrosch.de

Nie wieder

rasieren!

Der erfolgreiche Weg zur dauerhaften

Haarentfernung für Sie und Ihn!

Mit neuester Depilight-Technik

Deutsches Grundgesetz, Artikel 1

Die Würde des Menschen

ist unantastbar.

Bestattungshaus

Koziol

Bekannt aus RTL,

Pro7, ZDF, Sat1

• Schmerzarm

• effektiv

• Schnell sichtbare Ergebnisse

• Für alle Körperregionen

Siebenmorgen 7 • 51427 Bergisch Gladbach

Telefon: 02204 / 69 862

www.labeaute-bohnhorst.de

Vürfelser Kaule 53

51427 Bergisch Gladbach

www.bestattungshauskoziol.de

(02204) 92190

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

15


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

16

CIRCuSPROJEKT IN DER IGP

Am Sonntag, den 24.6., heißt es „Manege

frei“ in der iGp. Dann ist die Abschlussveranstaltung

für alle kleinen und großen

Circuskünstler, die an dem projekt „sport

meets circus“ teilgenommen haben.

Jonglagespezialisten, Trampolinwirbelwinde,

Kugelläufer und Rola Rola-Balancierer

werden durch die Manege fegen und alle

Zuschauer zum Staunen bringen.

Alle Infos unter www.rtj.de.

WALDERLEBNISTAG

Am Samstag, 23. Juni, läuft in Schildgen

der walderlebnistag. Von 10 Uhr bis 14 Uhr

können Kinder, Jugendliche und Erwachsene

gemeinsam den wald entdecken. Das

Angebot macht das Evangelische Familienzentrum

Schneckenhaus, Anmeldungen

unter 02202/85199.

PRICKELND

Einen prickelnden Vortrag liefert Gerhard

Heywang am Montag, 18. Juni um 19 Uhr,

im große Gemeindesaal der Andreaskirche

Schildgen. Der Termin findet anlässlich des

zehnten Jahrestages des Gründungsdatums

des Fördervereins der Andreaskirche statt.

Heywank kündigt seine Veranstaltung als

„Experimentalvortrag“ an.

www.andreaskirche-schildgen.de

AuGENSCHMAuS

Seit März gibt es in Schildgen den Filmtreff

Augenschmaus der Andreaskirche. Zu

regelmäßigen Filmabenden treffen sich

Cineasten in der Krypta der Andreaskirche –

am ersten Freitag im Monat. Beginn jeweils

19.30 Uhr; Einlass ab 19.00 Uhr, Eintritt:

3,50 Euro. Der Filmabend beginnt mit einer

Einführung und wird abgerundet durch

ein Filmgespräch. Veranstalter sind die

Evangelische Kirchengemeinde in Schildgen,

das Katholische Bildungsforum und die

Medienzentrale des Erzbistums Köln.

Am 1. Juni läuft dort „Ein König in new

York“, ein später Charlie Chaplin-Film und

am 6. Juli „Das weiße Band“.

Schützen- und Dorffest in Schlidgen

Fööss und Cat Ballou im Doppelpack

Mit einem exklusiven Doppel-Konzert starten

die Schildgener Schützen in ihr Festprogramm.

Am 29. Juni treten die Bläck Fööss und Cat

Ballou im Festzelt auf.

natürlich wird auch geschossen und es gibt

auch einen Festumzug. Doch das Konzert mit

den Fööss und Cat Ballou wird wohl der publikumsmagnet

des Schützenfestes sein.

Vom 29. Juni bis zum 2. Juli läuft das programm

des Schützenfestes der Sankt Sebastianus-Schützen

in Schildgen. nach dem Konzert

am Freitag, 29. Juni, geht es am Samstag,

30. Juni, auf den Schießstand. wer den Vogel

runterholt, der ist der König. Außerdem geht

es um den Titel des Schützenprinzens. Der Tag

endet mit Musik: im Festzelt spielt die Cover-

Band „Still Collins“.

Der Festumzug durch den Ort geht am Sonntag,

danach findet das Dorffest der interessengemeinschaft

Schildgen statt, Gladbachs

Bürgermeister lutz Urbach eröffnet es offiziell

um 12.45 Uhr. Es gibt viel Musik, die ortsansässigen

Vereine präsentieren sich, eine Trecker-Show

wird ebenso zu sehen sein wie ein

großer Kran, mit dem sich Besucher in einer

Gondel hoch über Schildgens Dächer befördern

lassen können. An einem mobilen Schießstand

können die Besucher selbst mal sehen,

wie es ist, ein Schütze zu sein. Für Kinder bauen

die Schildgener eine Riesenrutsche auf.

Am Montagabend endet das Schützen- und

Dorffest mit dem großen Krönungsabend im

Festzelt.

Programm vom 29.6. - 2.7.

Freitag: Bläck Fööss und Cat Balou 20 Uhr

Samstag: prinzen- und Königsschießen 11 Uhr,

„Streetrock“ Dorffest-Bühne, ab 15 Uhr, live-Konzert

„Still Collins“, 21.30 Uhr

Sonntag: posaunenchor Altenberg, 11 Uhr, Festumzug,

11.30 Uhr, Musikprogramm, ab 12.30 Uhr,

verkaufsoffener Sonntag

Montag: Bürgerkönigs- und Vereinspokalschießen, 15

Uhr, Krönungsabend, 20 Uhr, anschließend Feuerwerk.

„Fööss“ umsonst:

Die ersten drei leser, die

uns eine Mail senden,

bekommen zwei Kombi-

Karten für beide Konzerte:

s.kuckelberg@glverlag.de

Band der Stunksitzung in der IGP

Köbes Underground: Das ist Schlager. Das ist

Hip Hop. Das ist Rock, Klassik und das ist vor

allem die Stunksitzung. Köbes Underground ist

die Hausband der Stunksitzung. Am 1. Juni tritt

die Band im Kabarett-programm der iGp auf.

Die zehn Mann starke Band bringt auf ihrer

Tour die besten Musik-Comedy-nummern der

Stunksitzung auf die Bühne. Das heißt, es gibt

nicht nur erstklassige Musik, sondern auch

jede Menge zu lachen. Und das so richtig ausgiebig. Bis zu drei Stunden dauern die Konzerte der

Truppe. langeweile kommt aber bestimmt nicht auf. wo hört man schon ein Akkordeon-Orchester

Deep purples „Smoke on the water“ spielen? Oder im Bob Marley-Stil den Kölsch-Klassiker

„Drink doch ene mit“? Dabei ist auch Ozan Akhan, der als „Spezial-Guest“ den kölschen Muezzin

mimt. Also: Viel Musik und noch mehr Spaß – am 1. Juni in der iGp.

Karten: Theaterkasse Bergischer löwe, 02202/38999 oder in der iGp, 02202/51462.


Hotel und Wirtshaus Hansen

Treffen, Genießen, Wohlfühlen

Hier geht fast alles: Ein Kölsch an der Theke,

ein edles Steak im Restaurant, eine party

oder Familienfeier in den Veranstaltungsräumen,

eine lustige Kegelrunde und sogar Hotelzimmer

kann man im wirtshaus und Hotel

Hansen in paffrath buchen.

Und alles ist frisch renoviert: noch im Januar

haben die Gebrüder Hansen die zwei

Restaurant- und Veranstaltungsräume ganz

neu gemacht. Erst vor drei Jahren haben sie

den gesamten wirtsraum heller und offener

gestaltet und die insgesamt 19 Hotelzimmer

sind ebenfalls nach umfangreichen Renovierungsarbeiten

auf dem neuesten Stand. Das

wirtshaus ist eine der wenigen Gaststätten

Spielplan 2012 / 2013

Bürgerhaus Bergischer Löwe

Konrad-Adenauer-Platz • 51465 Bergisch Gladbach

Das neue Programm erhalten

Sie an der Theaterkasse.

Buchen Sie jetzt Ihr Abo!

Theaterkasse: Tel. 02202-38999

Büro: Tel. 02202-29460

im Stadtgebiet, die das allgemein sehr beliebte

Reissdorf im Ausschank haben: „Da

sind wir schon ein bisschen stolz drauf“, sagt

Andreas Hansen, der den Gastronomie- und

Hotelbetrieb mit seinem Bruder führt. Und er

lacht: „Es wird auch sehr gut angenommen.“

irgendwie ist die wirtschaft auch Dorfkneipe

geblieben. Es ist ein Treffpunkt für das

gemeinsame Kölsch. Besonders beliebt bei

Fußballfreunden, denn das wirtshaus Hansen

zeigt alle großen Fußballereignisse auf

dem großen Bildschirm. Zur EM wird das

Übertragungsangebot noch ausgebaut, dann

kann man die Spiele auch draußen im grün

gestalteten Biergarten auf der Großbildleinwand

genießen. Für die kommende Bundes-

www.bergischerloewe.de

liga-Saison wird Andreas Hansen wohl die

Öffnungszeiten ändern. Denn die meisten der

Besucher sind FC-Anhänger und die spielen

ja bekanntlich nun eine Klasse tiefer – mit

geänderten Anpfiffszeiten.

Die Karte im wirtshaus Hansen ist gutbürgerlich,

reicht vom Mettbrötchen oder

der Currywurst über ein gutes Schnitzelangebot

und Flammkuchen bis hin zu exklusiven

Steakvariationen. Außer dem Reissdorf

gehten hier paulaner und Bitburger über die

Theke. Ab dem Sommer plant Andreas Hansen

neben dem Frühstücksangebot für das

Hotel auch ein sonntägliches Spätaufsteher-

Frühstück im wirtshaus.

wirtshaus geöffnet täglich von 10 bis 24 Uhr,

mittwochs ab 16 Uhr, samstags ab 15 Uhr.

www.hotel-hansen.de

Treffen – Genießen – Wohlfühlen

EM Fußball live

Paffrather Str. 309 • 51469 Bergisch Gladbach

Tel. 02202-9577-0 • www.hotel-hansen.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

17


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

18

AZuBI(ENE) 2012 GESuCHT

Orth landtechnik bildet zum/zur Mechaniker/in

für land- und Baumaschinentechnik,

Kernbereich Motorgeräte aus. Bewerbungen

können ab sofort an Oliver Makulik per

E-Mail unter bewerbung@orth-landtechnik.de

eingereicht werden. weitere infos unter:

www.orth-landtechnik.de

DANK FÜR TREuE ZuR BANK

Für 50 Jahre Treue bedankten sich die beiden

Vorstandsmitglieder der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal,

Johannes Berens und Helmut

Hülck bei über 30 Mitgliedern. Der Einladung

zu einer kleinen Feier folgten 22 Jubilare und

genossen den leckeren Kuchen – vom Bankvorstand

persönlich serviert.

THALFAHRT KOOPERIERT

Die diesjährige Thalfahrt am 2. Juni kooperiert

mit den Jugendzentren Megaphon

(Burscheid) und Q1 (Bergisch Gladbach).

Aus diesem Anlass nahmen auch die Bürgermeister

der Städte an der präsentation des

programms des BMX, Skate-, Musik- und

Grill-Events teil.

www.thalfahrt.eu

KuLINARISCHEN KRIMIREISE

Unter dem Titel „Krimi: kulinarisch“ können

Teilnehmer den Bergischen Krimi „Altenberger

Requiem“ kulinarisch nacherleben. in

Kooperation mit dem Hotel wißkirchen, dem

Tagungshotel Maria in der Aue und der Gemeinde

Odenthal.

Termine:

17. Juni 2012, 16:00 Uhr

13. Juli 2012, 16:00 Uhr

12. August 2012, 11:00 Uhr

23. September 2012, 11:00 Uhr

Tickets gibt es im Altenberger Dom-laden

und über Kölnticket.

Bergisch BBQ

Bratwurst, Bananenflambée und

Bauernmarkt

Grillen als Kunstform: Das erleben die Besucher

auf den Grillmeisterschaften in Odenthal.

Auf dem 5. Bergisch BBQ gilt es nicht, ein

Kotelett auf den Grill zu schmeißen. nein, hier

muss es ein Dreigang-Menu sein.

Es geht um die Krone am Grill. wer zaubert das

beste Menu? Zehn Mannschaften haben sich

schon angemeldet. Da kommen zum Beispiel

die „Gourmet-Esel“ aus Bechen, die Rheinländer

„Rauch Ritter“ und aus dem Saarland

die „SaarBeCrew“. Die gewannen die Meisterschaft

im vergangenen Jahr und kommen nun,

um ihren Titel zu verteidigen. neben der originellsten

Bratwurstkreation als Vorspeise wird

ein Schweinefiletgericht rund um das Thema

„Deftig und wild“ von der Fachjury bewertet.

Der krönende Abschluss des Grillmenüs steht

unter dem Motto „Süß und Heiß“. Dabei ist

von der Bergischen Ananas im Schlafrock bis

zum Odenthaler Bananenschokoflambée alles

denkbar.

Einen geschmacksinnovativen wettkampf

versprechen die initiatoren Dietmar und Franzis

Tönnies sowie Tobias Fischer von Bergisch

BBQ. Rund um die Grillmeisterschaft am

REwE-Markt Tönnies in Odenthal findet zeitgleich

der Bauernmarkt statt. Hier gibt es frische

bergische produkte zum probieren und

Mitnehmen. Das landbier mit dem Odenthaler

und der Altenberger Kräuterlikör gehören

ebenso dazu wie Käsespezialitäten und heimische

Honigsorten.

parallel dazu findet ein Treffen mit Traumwagen

der letzten 70 Jahre von den Oldtimer

Freunden Bergisch Gladbach, Motorrädern des

pattscheider Veteranen Clubs und Treckern von

den Voiswinkeler Treckerfreunden statt.

Am 1. Juli am REwE Markt Dietmar Tönnies,

Odenthal, von 11 bis etwa 18 Uhr,

Infos auch auf www.bergisch-bbq.de

und www.rewe-odenthal.de

KuNST uND GARTEN IN OSENAu:

Gemeinde Odenthal

Bürgerbüro & Zentrale Verwaltung

Altenberger Dom Str. 31, 51519 Odenthal

Tel. 02202/710 104

www.odenthal.de

wer wollte nicht schon mal in nachbars Garten schauen? Am 24. Juni haben die Besucher

der Aktion „Kunst und Garten“ (KuGa) in Odenthal-Osenau dazu die Gelegenheit. Regionale

Künstler stellen in Gärten der Osenauer aus, es gibt Musik, Gesang und natürlich auch

etwas zu essen.

Hier die Stationen:

(1) Familie winckelhausen öffnet ihr historisches Backhaus und bietet traditionell gebackenes

Brot an. (2) im Garten der Familie Sessing wird ein imbiss angeboten. (3) Bei Martini-Hamann

wird ein Terrassen-Bistro eingerichtet, hier gibt es „wein, weib und Gesang“.

(4) Die Kürtener Glaskünstlerin Maria Schätzmüler-lukas ist mit ihren Glasobjekten zu

Gast im Garten der Familie Burkert. (5) „Offener Garten“ bei der Familie Esser und Familie

Sturm/Varga (6). (7) Helga Königs zeigt ihre Ölmalerei aus. (8) Katja Flakowski zeigt

Acrylmalerei und Objekte in weiß. (9) Ulla Kaus stellt bei Familie Quanz Holzobjekte aus.

Fotos Walter Rathmann


Am 3. Juni von 11 bis 19 Uhr.

Open-Air-Gourmetfestival

Die Region ist reich an Spitzengastronomie. Beim Sternschnuppern

in Odenthal können das die Besucher beim Open Air-Gourmetfestival

„SternSchnuppern“ hautnah erleben. Bei freiem Eintritt.

Der Vorplatz des Altenberger Doms bietet dabei die würdevolle

Kulisse für die Freiluft-Veranstaltung, auf der die Gäste von Zelt

zu Zelt schlendern und sich aus allen angebotenen Speisen und

feinen weinen ihr Gourmet-Menü selbst zusammenstellen können.

Drei-Sternekoch Dieter Müller garantiert als Schirmherr dieses

Events für eine hochkarätige, kulinarische Veranstaltung: Rund 15

pagodenzelte bieten platz für namhafte Köche aus der Gourmet-

und Sterneküche. So werden in dem großen Freiluft-Restaurant

an der Seite des Altenberger Doms Köstlichkeiten der gehobenen

Küche bereits schon ab fünf Euro zum Kosten erhältlich sein. Zusätzlich

sind kleine Zelte an partner aus der lebensmittelbranche

(hochwertiges Olivenöl, winzer, Confiserie und Marmeladen)

vergeben. Die premiere des „SternSchnupperns in Altenberg“ im

vergangenen Jahr wurde von Teilnehmern und Gästen gleichermaßen

außerordentlich positiv aufgenommen. präsentiert wird das

kulinarische Fest von den ChefHeads, dem Club der Küchenchefs.

Der Altenberger Verschönerungs- und Kulturverein unterstützt die

Veranstaltung.

Infos auf www.sternschnuppern.com

Fotos: Klaus Lawrenz

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

19


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

20

Von Bergisch Gladbach in die palästinensische Wüste

Abrahams Zelt - Treffpunkt dreier Religionen

„Marhabar, liebe Leserin & lieber Leser!

Unsere Reise nach Palästina führte uns nicht

nur nach Beit Jala,sondern auch in andere

palästinensische Städte. Wir besuchten

„Abrahams Zelt“ in Beit Jalas Nachbarstadt

Al-Ubeidiyeh, um dort mit den Kindern und

Jugendlichen zu spielen und mit ihnen eine

abwechslungsreiche Spiele-Woche zu gestalten.

Und ich kann Ihnen sagen: es braucht nicht

mehr als eine Kamera und einen Ball, um

Kindergesichter strahlen zu lassen!

Viel Vergnügen und schauen Sie auch auf

www.abrahamsherberge-ev.de/abrahamszelt!“

Ihr

Kontakt: f.felder-mail@gmx.de

Über Abrahams Zelt

Das Zelt von abraham in al-ubeidiyeh in der nähe Beit Jalas.

„Abrahams Zelt“ ist ein projekt der Abrahams Herberge, ein sich

mittlerweile wirtschaftlich selbst tragendes Kleinhotel mit Jugendherberge

in Beit Jala. Abraham ist der Stammvater der drei

großen weltreligionen Judentum, Christentum und islam. in palästina

findet man diese drei Religionen direkt nebeneinander -

friedlich. Das ist auch die idee von Abrahams Zelt: alle Menschen

können ungeachtet von Herkunft und Religionszugehörigkeit zum

Zelt kommen und bilden eine Gemeinschaft. Kinder aus sozialen

Brennpunkten kommen zu Abrahams Zelt –eine Art Hort– und bekommen

eine warme Mahlzeit, Betreuung nach der Schule und

haben die Möglichkeit, sich bei Spiel und Sport auszutoben. Das

ist wichtig, denn die Region ist von hoher Arbeitslosigkeit und

Armut geprägt. Den Kindern wird so eine perspektive in einer

wirtschaftlich und politisch prekären Situation gegeben, bis sie

selbstständig ihr leben meistern. Die Kinder sind zwischen vier

und neunzehn Jahre alt.

Abrahams Zelt finanziert sich hauptsächlich durch Spenden, von

denen ein pädagoge, zwei Sozialarbeiterinnen, eine Köchin und

diverse Anschaffungen bezahlt werden - insgesamt 1.600€ pro

Monat sind nötig. normalerweise wird das symbolische Zelt auch

als Unterkunft genutzt, jedoch stellt die Stadt Al-Ubeidiyeh momentan

freundlicherweise zwei leere Gebäude kostenlos zur Verfügung.

Das Zelt steht jedes Jahr in einem anderen Ort, doch sind

die Erfahrungen und Bedingungen in Al-Ubeidiyeh so positiv, dass

es schon im zweiten Jahr dort steht, mit Aussicht auf ein drittes,

erfolgreiches Jahr.

Besonders die Jungs hatten viel Freude daran, die wundersamen Funktionen

meiner kamera zu erforschen

Es war eine lustige und aktionsreiche woche, die wir mit den Kindern

verbracht haben. wir spielten jeden Tag verschiedene Spiele,

die uns mit unseren neuen Freunden noch näher in Kontakt

brachten. Am ersten Tag waren es Kennenlernspiele, bei denen

wir uns gegenseitig unsere namen merken sollten. Das war für

beide Seiten eine gute Übung, waren es doch so viele verschiedene

namen, Deutsch und Arabisch. Aber nach ein wenig Übung

zeigte das Gehirn-Jogging wirkung und schnell kannten wir die

namen unserer palästinensischen Freunde in und auswendig, was

die Kommunikation erleichterte. in den folgenden Tagen wurde es

sportlich: Ob plumpsack, Boccia oder Ultimate Frisbee mit einer

flachen Metallschale als wurfgerät - am Ende des Tages waren

immer alle ausgepowert, aber total glücklich.

Dafür aßen wir immer gemeinsam zu Mittag, damit wir gestärkt in

den Tag starten konnten. wir machten auch Ausflüge zusammen

mit den Kindern, z.B. nach

Hebron, (arab.: al-Chalil)

einer großen Stadt 30 km

südlich von Jerusalem, die

die Kinder ohne uns deutsche

“Touristen” nicht ohne

weiteres hätten unternehmen

können. weil wir dabei

waren, blieben die stundenlangen

Kontrollen durch Sicherheitskräfte

aus. Eher ein

wehrmutstropfen für mich

gegenüber den Kindern.

innerhalb nur einer woche wurden wir sehr vertraut mit den Kindern

und Freundschaften entstanden.

Foto: lara schader

Foto: marla kemp

Abschied:

Im restaurant von

abrahams herberge

haben wir die kinder zu

einem letzten gemeinsamen

essen eingeladen.

Im nächsten Heft:

Bethlehem - mehr als ein

biblischer Ort


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

21


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

22

Erfolgsquoten von bis zu 98 Prozent

Am EVK werden Menschen mit Herzrhythmusstörungen behandelt und gewinnen ihre Lebensqualität zurück

Es kommt wie aus heiterem Himmel, ohne

vorherige Anzeichen. plötzlich beginnt

das Herz wie wild zu rasen oder es „stolpert“.

Die Betroffenen erleiden manchmal

auch Ohnmachtsanfälle oder erleben eine

leistungsminderung. Die Folgen von Herzrhythmusstörungen

können dramatisch sein.

„Manche patienten müssen vor einem plötzlichen

Herztod durch schnelle wiederbelebungsmaßnahmen

gerettet werden“, weiß

Dr. Gerd Steiner. Er ist der neue leiter der

Sektion Elektrophysiologie am EVK, wo man

sich mit großem Erfolg der Behandlung von

Herzen widmet, die aus dem Takt gekommen

sind.

Das Herz schlägt etwa 100.000 Mal am Tag

und gelegentlich kommt es dabei dem Takt.

Herzrhythmusstörungen sind Unregelmäßigkeiten

des normalen Herzschlags, bei denen

das Herz zu schnell, zu langsam oder unregelmäßig

schlägt. Manche Herzrhythmusstörungen

sind völlig harmlos, andere können

lebensbedrohlich sein.

Daher müssen Herzrhythmusstörungen von

Experten untersucht und behandelt werden.

Am EVK hat seit Anfang dieses Jahres der

Herzspezialist Dr. Gerd Steiner die leitung

der Sektion Elektrophysiologie übernommen.

wer den Verdacht auf Rhythmusstörungen

hat, sollte sich an seinen Hausarzt wenden.

Dieser kann eine erste Untersuchung anordnen.

Beim langzeit-EKG tragen die patienten

die Elektroden bis zu 72 Stunden am Körper

und können ihren Alltagsgeschäften weiter

nachgehen. Ergibt sich ein Verdacht auf

Herzrhythmusstörungen, ist der weg ans EVK

angesagt. Kommt man mit den ambulanten

Untersuchungen nicht zum Ziel, ist der weg

ans EVK ebenfalls optimal.

Schließlich stehen hier für die Diagnostik und

Behandlung modernste technische Geräte

und Verfahren zur Verfügung, etwa sämtliche

Bereiche der Elektrokardiographie (EKG,

langzeit-EKG, Belastungs-EKG), Aufzeichnungsmöglichkeiten

mit EKG-Ereignisrecordern,

sämtliche Schrittmacher- sowie Defibrillatoren-Abfragegeräte

und die spezialisierten

Untersuchungsmöglichkeiten des elektrischen

Systems des Herzens, die elektrophysiologischen

Herzkatheteruntersuchungen.

in den meisten Fällen kann direkt während

der elektrophysiologischen Herzkatheteruntersuchung

auch eine Katheterbehandlung

erfolgen. Über einen kleinen punktionskanal

in der leiste wird der Katheter zum Herz geführt.

Die patienten erhalten Beruhigungs-

und Schmerzmittel, benötigen in der Regel

jedoch keine Vollnarkose. „wir stellen eine

entspannte Atmosphäre her“, erklärt Dr. Steiner.

Der Arzt steuert den Katheter zum einen

über eine Röntgendurchleuchtung. Dank

spezieller Techniken beträgt die Strahlenbelastung

nur einen Bruchteil herkömmlicher

Durchleuchtungen. Die gesamte Strahlenbelastung

ist dabei etwa so hoch wie bei einer

einzelnen Röntgenaufnahme der Brustwir-

belsäule bzw. ein Zehntel einer Computertomographie

des Brustkorbes. Zum anderen

registriert die Katheterspitze im Herzen jene

elektrische Signalkonstellation, die der Arzt

ansteuern möchte, weil er weiß: An dieser

Stelle muss behandelt werden. Mit Radiofrequenzstrom

wird der gewünschte punkt

erwärmt und verödet und kann keinen jener

unerwünschten impulse mehr entstehen lassen

oder weiterleiten. Die Ursache der Rhythmusstörung

ist beseitigt.

„Je nach Art der Rhythmusstörung verzeichnen

wir Erfolgsquoten von in der Regel über

90 prozent“, erklärt Dr. Steiner. „wissenschaftliche

Studien haben gezeigt, dass die

Verödung oft besser ist als die dauerhafte

Gabe von Medikamenten“, so Dr. Steiner

weiter (siehe Interview).

wer sich einer Behandlung am EVK unterziehen

möchte, sollte in der Regel drei Tage

Zeit mitbringen. Danach ist noch eine woche

Schonung angesagt, ehe man wieder seinen

gewohnten beruflichen und Freizeitaktivitäten

nachgehen kann.

Von Robert Schäfer


„unser Ziel:

eine dauerhafte Therapie ohne weitere

Medikamenteneinnahme“

Der neue Leiter der Sektion Elektrophysiologie am

EVK, Dr. Gerd Steiner, im Interview:

• Welche Altersgruppen sind von Herzrhythmusstörungen

besonders betroffen?

Grundsätzlich können alle Menschen hiervon betroffen sein.

Das Spektrum reicht von jungen Menschen bis zu Hochbetagten.

wenn man sich die gesamte Bevölkerung betrachtet,

leiden rund zwei prozent unter Herzrhythmusstörungen.

• Gibt es einen Unterschied zwischen Männern

und Frauen?

nein, beide sind in etwa gleich häufig vertreten.

• Wenn ich den Verdacht habe, ich bin betroffen:

Wie komme ich ans EVK?

Zunächst sollte man beim Hausarzt vorstellig werden. Dieser

kann eine erste Diagnostik vornehmen und dann mit dem

EVK in Kontakt treten.

• Was ist das Ziel Ihrer Behandlung?

Unser Ziel ist eine dauerhafte Therapie. Das heißt, die patienten

können dank unserer Behandlung auf ihre Medikamente

gegen die Herzrhythmusstörungen verzichten. Die ständige

Einnahme dieser Medikamente ist mit erheblichen nebenwirkungen

verbunden. Mögliche Folgen sind Magen-/Darmbeschwerden,

Schwindelgefühle, Belastungen der leber und zu

guter letzt können die Medikamente

gegen Herzrhythmusstörungen sogar

selbst solche Störungen auslösen.

Sektion Elektrophysiologie am EVK

leitung: Dr. Gerd Steiner

Telefon: 02201-122-2100

E-Mail: kardiologie@evk.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

23


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg

Vinzenz-pallotti-Straße 20 - 24

51429 Bergisch Gladbach

Telefon: 02204 / 41-0

www.vph-bensberg.de

24

Moderne Medizin

Im Beckenbodenzentrum des Vinzenz Pallotti Hospitals helfen Experten

Gegen das Tabu Beckenbodenund

Blasenschwäche

„Sprechen Sie darüber!“

Chefarzt Dr. Simeon Korth

macht seinen Patientinnen

immer Mut, wenn es um

heikle Themen geht, die

für viele Frauen zu einem

Trauma werden können

und doch meistens geheim

gehalten werden.

Aus Erfahrung weiß der Gynäkologe,

dass der unfreiwillige

Harn- und Stuhlverlust

in Folge einer Beckenbodenschwäche

gesellschaftliche Tabu-Themen

sind und sich Frauen

schwer damit tun, dieses leiden

offen anzusprechen. Dabei

kommt es bei jeder vierten Frau

zu Kontinenzproblemen. Denn

in der Regel sind Frauen anfällig

für eine Belastungsinkontinenz.

Zum einen liegen die Gründe

dafür in der anatomischen Besonderheit

des weiblichen Beckenbodens,

einer Muskel-Sehnen-platte,

die den Bauchraum

nach unten hin abschließt und

die inneren Organe trägt, zum

anderen in der besonderen Belastung

durch Schwangerschaften

und Geburten. Aber auch

ein eventueller Östrogenmangel

nach den wechseljahren kann

ursächlich sein. Deshalb empfiehlt

Dr. Korth: „Je früher die

Kontaktaufnahme mit einem

Arzt erfolgt, desto größer sind

die Chancen einer erfolgreichen

Behandlung.“

im Beckenbodenzentrum des

Vinzenz pallotti Hospitals stehen

für inkontinenzprobleme kompetente

Experten zur Verfügung,

und die TÜV-zertifizierte Frauenklinik

erfüllt nachweislich alle

Qualitätssicherungsmerkmale

des stationären Behandlungspfades

„Rekonstruktive Becken-

bodenchirurgie und operative

Behandlung bei Harninkontinenz“,

der in Bensberg mittlerweile

zum Standard gehört.

Behutsam, aber eindringlich

wirbt der Chef-Gynäkologe mit

seinem Team daher dafür, alle

vorhandenen diagnostischen

Möglichkeiten dieses Zentrums

zu nutzen, um dem Frauenleiden

nummer Eins entgegenzuarbeiten

und damit bei den Betroffenen

einen möglichen Teufelskreis

aus Scham, isolation und

Depression zu durchbrechen.

wer sich entschließt, einen Arzt

aufzusuchen, ist immerhin auf

dem besten weg, mit diesem

ersten Schritt den körperlichen

Beschwerden, an die später

zwangsläufig psychische gekoppelt

sind, ein Ende zu setzen.

Jede Behandlung beginnt mit

der Anamnese der patientin,

einer urogynäkolgischen Untersuchung

und einem Miktionsprotokoll,

bei dem Häufigkeit

und Menge des Urins vermerkt

werden. Schließlich sind noch

eine Spezialdiagnostik und eine

Blasenspiegelung notwendig,

die die Grundlage für eine individuelle

Therapie bilden.

Dabei kann jede Frau zusätzlich

auch selbst einen Beitrag leisten,

um das problem Beckenboden-

und Blasenschwäche

anzugehen, beispielsweise mit

einer Trinkmengenregelung und

einem Toilettentraining. Hierzu

gibt es eine Menge praktischer

Hinweise, die ebenfalls im Bensberger

Beckenbodenzentrum

abrufbar sind. Innerhalb des

VpH existiert außerdem eine intensive

interdisziplinäre Zusammenarbeit

der Fachabteilungen

Gynäkologie und Chirurgie bei

Beckenbodenfunktionsstörungen,

die dann greift, wenn alle

konservativen Behandlungen,

wie physiotherapie, Beckenbodengymnastik

und Biofeedback

etc. ausgeschöpft sind und nur

ein operativer Eingriff die Beckenbodenstörung

beheben

kann. „Ganz wichtig ist für uns

eine genaue Diagnose und die

daraus entwickelte individualisierte

Behandlung“, betont

Spezialist Korth. Die anderen

Fachdisziplinen werden auch

dann konsultiert, wenn es sich

bei einer patientin um eine fachübergreifende

problemstellung

handelt. Das ist dann der Fall,

wenn neben einer Scheidensenkung

auch noch Beschwerden

beim Stuhlgang bestehen. Dann

werden nach einer gynäkologischen

Untersuchung und einer

Blasendruckmessung außerdem

noch ein Chirurg sowie ein Radiologe

für die Beurteilung in

die Diagnostik und Therapie

miteingebunden.

Ganz besonders wichtig ist

Chefarzt Dr. Korth auch das

Angebot von gynäkologischen

Kontrolluntersuchungen in regelmäßigen

Abständen, bei

denen sich der Erfolg der angewandten

Therapie oder weitere

urogynäkologische Vorgehensweisen

ablesen lassen.

Von Beatrice Tomasetti

Infos unter:

02204/41-1401 oder

BZB@vph-bensberg.de


Fotos: Stadt Bergisch Gladbach

Förderinitiative ebnet Weg zu Hospizausbau am

Vinzenz Pallotti Hospital

„Hits fürs Hospiz“

ein voller Erfolg

Dieser Spendenaufruf schlägt wahrlich weite wellen. Die phänomenale

Summe von 136.489 Euro konnte die Förderinitiative

„Hits fürs Hospiz“ bis Mitte Mai 2012 sammeln. Vorläufiger Höhepunkt

war das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr auf

dem Konrad-Adenauer-platz am 8. Mai 2012, das rund 3.000 begeisterte

Zuhörer fand. Eintritt frei – Spenden erwünscht.

Da ließ es sich u. a. auch CDU-MdB wolfgang Bosbach – Schirmherr

der Aktion – nicht nehmen, die Besucher mit der Sammelbüchse

zum Spenden zu animieren. Mehr noch: wolfgang Bosbach hatte im

Vorfeld des Konzerts 10.000 Euro bei der ARD-Show ,,So schlau wie

die Tagesschau“ gewonnen und das Geld 1:1 an „Hits fürs Hospiz“

gespendet. Und weil die Bethe-Stiftung jeden gespendeten Euro

verdoppelt, war der Beitrag Bosbachs gleich 20.000 Euro wert.

Das Ziel der Aktion „Hits fürs Hospiz“ ist klar gesteckt: Von derzeit

sieben auf zehn Betten soll das Hospiz am Bensberger Vinzenz pallotti

Hospital aufgestockt werden. Das Bensberger Hospiz ist die

einzige stationäre Einrichtung ihrer Art im Rheinisch-Bergischen

Kreis und mit einer Kapazität von derzeit etwa 120 patienten pro

Jahr ständig überbelegt. im Hospiz werden Menschen in fortgeschrittenen

Stadien unheilbarer Krankheiten, also im letzten lebensabschnitt,

umfassend umsorgt. patient und Angehörige werden

achtungsvoll begleitet und in der Zeit des Abschiednehmens

unterstützt.

paul Falk, Organisator von „Hits fürs Hospiz“: „wir setzen dort an,

wo staatliche Hilfe fehlt oder aus finanziellen Gründen nicht in ausreichendem

Maße gewährleistet ist. wir möchten, dass jeder Betroffene

ausreichende persönliche Zuneigung durch die haupt- und

ehrenamtlichen pflegekräfte erfährt, ohne Stoppuhr und reglementierte

pflegezeitenvorgaben.“

Die Aktion „Hits fürs Hospiz“ läuft noch bis zum 30. Juni 2012.

Spendenkonten gibt es bei allen lokalen Genossenschaftsbanken

und den Sparkassen-Filialen (Konto: Förderverein Hospiz

- Kennwort „Hospizhits“).

weitere infos unter: www.02204.info/hospizhits/

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

25


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

26

Lustheide und Voislöhe:

Gewerbe oder Wohnen im

Grünen?

Es ist so richtig grün dort

oben. Gerade im Moment,

jetzt im Frühling. Ganz leicht bewegt

eine sanfte Brise die noch

frischen Triebe der Bäume, im

Dunst der Ferne sieht man die

Spitzen des Kölner Doms. Es ist

eine Idylle. Es ist einer der letzten

freien Höhenzüge im Gladbacher

Stadtgebiet. Es ist Landschaftsschutzgebiet.

Es ist ein

ruhiges Wohngebiet für mehrere

hundert Gladbacher Bürger.

Die aber haben Angst.

„Kein industriegebiet hier!“ steht auf einem

der massiv befestigten plakatwände. Die

sind groß, größer noch als die wahlplakate,

die noch vor kurzem zur landtagswahl im

Stadtgebiet aufgestellt wurden. Aufgestellt

hat sie die Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath.

Über 500 Anmeldungen zur Mitgliedschaft

liegen der initiative vor, heißt

es. Es sind Anwohner dieses Höhenzuges,

Bürger aus Herkenrath und Moitzfeld.

Voislöhe wird das Gebiet genannt und im

Sommer könnten 20 Hektar dieses grünen

Streifens in das planungsverfahren für den

neuen Flächennutzungsplan aufgenommen

werden – als Gewerbegebiet. Hintergrund

ist das integrierte Stadtentwicklungskonzept

(iSEK) der Stadt, das einen Flächenbedarf

für Gewerbe festgestellt hat. „wir

sind der Meinung, dass die Stadt Bergisch

Gladbach und ihre Bürger langfristig mehr

von offenen landschaften und grünen Hö-

henlagen haben, als von einem weiteren

Gewerbegebiet am Stadtrand, wo doch

bereits heute in der Stadt Gewerbeflächen

frei stehen“, schreibt David Bothe auf der

internetseite der Bürgerinitiative. Er ist der

Vorsitzende der Bürgerinitiative.

Gut fünf Kilometer luftlinie weiter streicht

ebenfalls der wind durch die Bäume. Es ist

nicht ganz so idyllisch wie in Voislöhe. Man

hört die Autos auf der A 4 vorbeirauschen

und man hört den Durchgangsverkehr

durch Refrath. Ein kleiner wald trennt die

Autobahn von den wohnhäusern. Und der

steht auch in der Diskussion. nachdem die

Firma Gahrens & Battermann im vergangenen

Jahr einen Mehrbedarf an Fläche

bei der Stadt angemeldet hat, plant man

im Rathaus, das Gewerbegebiet an der

Straße lustheide weiter auszudehnen. Die

pläne sind schon weit fortgeschritten, es

hat schon Bürgerversammlungen gegeben,

zurzeit sind verschiedene Emissionsgutachten

in der Diskussion. Auch hier haben die

Anwohner Angst um ihre lebensqualität.

Auch hier gibt es schon länger eine Bürgerinitiative.

Und auch die hat eine Internetseite.

„Bürgerinitiative zum Gewerbegebiet

lustheide“ nennen sich die Refrather

Aktivisten für eine saubere und ruhige

wohnlage. Die sind gut informiert.

Die lärm- und Feinstaubgutachten sind

hier auf der internetseite einzulesen, pläne

der Stadt zu den angedachten Gewerbeflächen

stehen zum Download bereit, dazu

Stellungnahmen von parteien und Verbänden,

luftbilder des Gebietes gibt es und

einen pressespiegel.

Voislöhe und lustheide: Die Ausgangslage

für die Schaffung von Gewerbegebieten an

diesen Standorten ist sehr unterschiedlich.

in Voislöhe gibt es bisher nur eine gut ausgebaute

Straße, sonst herrscht hier noch

die natur. An der lustheide ist bereits Gewerbe

angesiedelt, es geht also um eine

Erweiterung der wirtschaftlich genutzten

Fläche. Eines aber haben die beiden Flächen

gemeinsam. in nur wenigen Minuten

ist man von dort auf der Autobahn. Und

solche Flächen sind ja bekanntermaßen

ganz rar in Bergisch Gladbach.

Ein weiterer punkt eint die lustheide und

Voislöhe: Die Anwohner wollen nicht, dass

über ihre Köpfe hinweg entschieden wird.

Sie wehren sich gegen die pläne. Mit öffentlichkeitswirksamen

Aktionen, mit professionellen

Auftritten im internet, mit plakatwänden

und mit guten Kontakten zur

presse. Das ist neu. Zumindest in Bergisch

Gladbach. in Stuttgart hat man an dem

Bahnhofsprojekt gesehen, wie weit die

Bürgerbeteiligung gehen kann.

Aber auch, wo ihre Grenzen sind. Massive

proteste, gewaltsame Auseinandersetzungen,

Baustopp. Heiner Geissler als Schlichter,

live-Übertragungen stundenlanger

Diskussionen im Fernsehen. Und jetzt wird

doch gebaut. Trotz Regierungswechsel.


„Zu WENIG GEWERBEFLäCHE!“

Bernd Martmann leitet den Stadtentwicklungsbetrieb

und ist bei der Stadt Fachbereichsleiter für den

immobilienbetrieb. Auf seinem Schreibtisch im Bensberger

Rathaus landen die Anfragen von Unternehmen,

die Gewerbeflächen benötigen. „Es gibt etliche Anfragen.

Und wenn wir den Unternehmen keine Flächen

anbieten, dann werden sie uns verlassen“, warnt er.

Bergisch Gladbach ist topografisch schwierig, da es

kaum ebene Flächen gibt. Zwei Drittel der Stadt sind

als landschafts- oder naturschutzgebiet ausgezeichnet,

2,9 prozent für Gewerbe reserviert. in Städten

geringerer Größe, aber mit hervorragenden Verkehrsanbindungen

wie Frechen oder Hürth sind es bis zu

16 prozent. „Da muss man sich fragen: wo sollen die

Arbeitsplätze herkommen? wir haben die interessen

der Gesamtstadt zu vertreten und einen konfliktfreien

Standort werden Sie nicht finden.“ An die Aktivisten

der Bürgerinitiativen gerichtet, rät er zur Reflektion:

„Fünf von zehn Menschen dort haben ihren Arbeitsplatz

in einem Gewerbegebiet.“

Für die lustheide sieht er „keine direkten nachteile“

für die Anwohner, der wald sei als lärmschutz vielleicht

sogar weniger geeignet als Bebauung. Und in Richtung

Voislöhe mahnt er zur sachlichen Auseinandersetzung:

„Es gibt dort noch überhaupt keine konkreten pläne.

Und vor allem will dort niemand ein industriegebiet

mit Schloten bauen, wie es auf den plakaten steht.“

Die sind ihm eh ein Dorn im Auge, denn sie stehen im

landschaftsschutzgebiet. Und eine Baugenehmigung

gibt es dafür nicht.

„WIR SEHEN DAS KRITISCH!“

KOMMENTAR

Dirk Steinbüchel ist Vorsitzender des Ortsverbandes

Bündnis 90/Die Grünen und planungspolitischer Sprecher

der grünen Ratsfraktion. Zu den planungen und

ideen für Voislöhe und lustheide sagt er: „Die Ressource

Fläche ist sehr begrenzt, also sehen wir diese prozesse

sehr kritisch.“ Er sieht die lage durchaus differenzierter.

Das Gelände um Gahrens & Battermann hat er sich angeschaut:

„Die Firma hat sehr deutlich gemacht, warum

sie Erweiterungsbedarf hat. Das ist sehr überzeugend.

Einer bedarfsorientierten Erweiterung werde ich nicht

im wege stehen.“ Für die Abholzung des gesamten waldes

gibt er kein „O.K.“: „wenn der wald einmal weg ist,

dann ist er weg. Und wald ist auch immer ein Filter für

Schadstoffe.“

Generell ist er skeptisch, ob wirklich so viel Flächenbedarf

da ist wie prognostiziert: „Da fehlen mir die Angaben

wie viele Firmen wirklich Gewehr bei Fuß stehen. Bevor

andere projekte in Angriff genommen werden, sehe ich

vorrangig die vollständige Abwicklung und Vermarktung

des Gewerbegebietes Obereschbach als geboten an.“

Voislöhe sieht er kritischer, da die betroffene Fläche ein

sehr sensibler naturraum ist: „Das Gebiet ist eine Brücke

zwischen zwei naturschutzgebieten.“ Das erhöhte Verkehrsaufkommen

sieht er problematisch, auch mit Blick

auf die Kürtener pläne, in Spitze Gewerbe neu anzusiedeln:

„Die Verkehrsanbindung dort ist nicht so positiv,

wie dargestellt. wenn wir das Gewerbegebiet Spitze

bekommen, dann wälzt sich der ganze Verkehr durch den

Ortskern von Herkenrath. Es liegen Gutachten vor, die

den Verkehrsknoten Autobahnauffahrt Moitzfeld an der

Grenze der Belastbarkeiten sehen.“

mehr arBeIt

Das Projekt Stuttgart 21 hat die

Macht der Bürger gezeigt. Und es

hat gezeigt, dass Bürger durchaus

gut informiert sein können, wenn es

um planungspolitische Sachverhalte

geht. Bergisch Gladbach hat wenig

Erfahrung mit Bürgerbeteiligung,

aber doch eine ganz konkrete: 2003

stimmten bei einem Bürgerentscheid

96,5 Prozent der Bürger gegen das

von der Stadt geplante Cross-Border-

Leasing des Abwasserwerkes und des

Kanalnetzes und verhinderten so ein

überaus riskantes Finanzgeschäft der

Stadt.

Bei den Planungen von Gewerbegebieten

aber stellt sich nun die Frage:

Wie viel Demokratisierung, wie

viel Bürgerbeteiligung verträgt eine

Stadt? Wenn sich an jedem neu geplanten

Gewerbegebiet derart massive

Proteste entwickeln wie jetzt an

der Lustheide und in Voislöhe, wird es

immer schwieriger, den Unternehmen

Flächen bereit zu stellen. Die Folge

wäre ein Null-Wachstum und das

kann sich gerade Bergisch Gladbach

bestimmt nicht leisten.

Trotzdem hat sich auch die Wirtschaftsförderung

mit den berechtigten

und meist gut argumentierten Interessen

der Wohnbevölkerung auseinander

zu setzen. Es ist nicht einfacher

geworden für die Menschen, die im

Rathaus Ideen für die Zukunft des

Wirtschaftsstandortes gestalten.

Jetzt gilt es, zu kommunizieren und

Transparenz zu schaffen. Und tatsächlich

alle möglichen Alternativen

durchzudenken. Das wird mehr Arbeit

bedeuten im Rathaus. Genau darum

geht es ja auch: Mehr Arbeit für mehr

Arbeitsplätze im Stadtgebiet.

Klaus Pehle

erreichen Sie per Mail:

pehle@gmx.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

27


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

28

30 Jahre Linzenich Fitnessgruppe

Fit für die Zukunft

Klar: Fit sein will jeder gerne. Gesund leben

und auch so aussehen, das ist der wunsch

wohl aller Kunden, die ein Fitnessstudio besuchen.

Funktioniert das aber auch? ist das Trainingskonzept

das richtige? Erreicht der Kunde sein selbst

gestecktes Ziel?

„wir messen uns gerade daran: an dem individuellen

Trainingserfolg des Kunden“, sagt Johannes

linzenich. Mit seinen zwei Brüdern Ferdinand und

Marc leitet er die linzenich Fitnessgruppe aus

Bergisch Gladbach. Alleine im Stadtgebiet und im

angrenzenden Holweide betreibt die Gruppe vier

Fitnessstudios unterschiedlicher Ausrichtung. „Es

ist ganz wichtig zu sehen, was will der Kunde?

Daher auch die verschiedenen Studiokonzepte“,

erklärt linzenich. 30 Jahre wird das Unternehmen

in diesem Jahr alt. Das heißt, die drei Brüder haben

jede Menge Erfahrung in der Branche. Der anhaltende

Erfolg zeigt aber auch, dass sie sich weiter

entwickeln und auf dem neusten Stand sind.

Gerade etablieren sie zum Beispiel den Milon-

Zirkel in den FAMilY fitness clubs. Eine technische

weiterentwicklung, die dem Kunden hilft, den

individuellen Trainingsplan auch tatsächlich einzuhalten.

Mit einer Chipkarte gibt er seine persönlichen

Daten in das jeweilige Trainingsgerät

ein – intensität und Dauer des Trainings werden

nun automatisch so eingestellt, wie es der plan

vorschreibt. Ganz leicht zu handhaben und eine

Garantie für die Umsetzung des eigenen plans.

HISTORIE

Historie

1981 Vier Karatesportler entdecken auf einer Vereinsreise, dass sie keine lust mehr

auf Vereinsleben haben. Sie wollen eine eigene Sportschule gründen.

1982 Am 12. Juni eröffnet daraufhin das Gladbacher Sport- und leistungszentrum.

legendär ist der Kinowerbespot des Unternehmens.

1995 nach zahlreichen Erweiterungen und Modernisierungen eröffnen in Bensberg

und Gladbach die ersten beiden FAMilY fitness clubs

bis 2002

2005

2006

2007

bis 2011

Oder das Thema Zertifizierungen: Auch hier sind

die linzenich-Brüder ganz weit vorne. Kontinuierliche

Fortbildungen des Trainerstabs, permanente

Kontrolle der Geräte und des Qualitätsstandards

bei Betreuung, Service, Ambiente und Ausstattung

sogen dafür, dass die Studios der linzenich

Fitnessgruppe regelmäßig Top-Einstufungen der

neutralen prüfungsgremien bekommen.

Aber auch hier wird weiter investiert für die Zukunft:

„Unser nächstes Ziel in diesem Bereich ist

die iSO-Zertifizierung für unser professionelles

Qualitätsmanagement“, kündigt Ferdinand linzenich

an. Schon früh hat sich das Unternehmer-

Trio mit Zertifizierungen und den damit verbundenen

einheitlichen Standards beschäftigt. Das

zahlt sich aus. Der FAMilY fitness club an der

Richard-Zanders-Straße in Bergisch Gladbach ist

einer von nur 27 geprüften „Best of Best Fitness-

Clubs“ mit fünf Sternen in Deutschland. „Externe

prüfer garantieren bei solchen Auszeichnungen

und Zertifizierungen die Unabhängigkeit der Beurteilung.

nur durch diese überprüfbaren Standards

können die Kunden also sicher sein“, ist

Johannes linzenich überzeugt.

Also: Ja! Der Kunde kann bei den Studios der

linzenich Fitnessgruppe sicher sein, dass er sein

Ziel erreicht, dass er das richtige Trainingskonzept

erhält und dass er gesund lebt. Und vor allem

auch so aussieht!

Eröffnung von FAMilY fitness clubs in Kürten, Burscheid,

leverkusen, Siegburg, langenfeld und Grevenbroich Eröff

Eröffnung der KURSboutique in Bensberg

Erster TOpfit Club in Bergisch Gladbach

Eröffnung TOpfit in Gummersbach

Eröffnung der Sportsclub4 in Köln-Holweide und waldbröl


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

29


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

30

ruhe – so viel man will

ServiceResidenz

Schloss Bensberg

Hier hat man wirklich die

Wahl: In der ServiceResidenz

Schloss Bensberg kann man

Mieter sein oder Eigentümer

einer Wohnung.

Man kann den lebensabend

genießen oder als jüngerer

Mieter den umfangreichen Service

nutzen, der einem alle Alltagssorgen

abnimmt. Man kann

sich den Kühlschrank auf Termin

füllen lassen oder den im Haus

untergebrachten pflegedienst

bestellen. wie man will.

Und man kann noch viel

mehr. Ein morgendliches Bad in

der Schwimmanlage mit wellness-Oase

nehmen, sich eine Ruhestunde

gönnen im Clubraum

mit Bibliothek und Kamin. Oder

eine der regelmäßigen Kulturveranstaltungen

besuchen, die für

ihren künstlerischen Anspruch

in der ganzen Region bekannt

sind. Die exquisite Küche des

Restaurants „Schlossberg“ kann

man genießen oder die eigene,

hochmoderne Einbauküche

nutzen. Die idyllische Terrasse

des parkcafés und die stilvolle

weinstube „Bacchus“ laden

zum netten plausch mit den

nachbarn oder Gästen ein. Die

Großstadt Köln ist nah, der naturpark

Bergisches land ebenso.

Und für einen kurzen Abstecher

in die Innenstadt von Bensberg

Serviceangebote direkt vor Ort

braucht es gerade mal fünf Minuten

zu Fuß. wenn man mal

einen Arzt braucht oder zum

Friseur will: im eigenen Ärztehaus

haben Allgemeinmediziner

und Fachärzte vom Zahnarzt bis

zum psychologen ihre praxen.

Friseursalon, Kosmetik-Studio

und physiotherapie – alles ist in

der Anlage vorhanden. Durch die

wandelgänge gelangt man sogar

trockenen Fußes aus jedem

Haus dorthin.

„Man kann hier wirklich frei

wählen, was für einen gut ist“,

sagt Marita Feldt. Sie leitet die

ServiceResidenz Schloss Bensberg

gemeinsam mit ihrer Kollegin

Melanie Carl. „wir haben

jüngere Mieter, die viel auf Reisen

sind und daher unsere Service-

angebote nutzen und wir haben

ältere Bewohner, die hier den

ambulanten pflegedienst in Anspruch

nehmen können und ihre

wohlverdiente Ruhe im Alter

ohne Sorgen erleben dürfen“,

umschreibt Melanie Carl die umfangreiche

Bandbreite des individuellen

wohnens in der großzügig

angelegten parkanlage.

Die naturnah konzipierte

wohnpark-Anlage ist zu allen

Jahreszeiten ein Traum. Die licht

durchfluteten wohnungen in

den 23 wohnhäusern bestechen

durch moderne, klare, architektonische

Schönheit. wohnungen

gibt es wahlweise von 36 bis

120 Quadratmetern wohnfläche

mit durchdachten Raumkonzepten,

mit loggia, Dachterrasse

oder Balkon. Erbaut wurden die

Häuser in der parkanlage von

Schloss Bensberg. Ein grandioses,

barockes Meisterwerk, das

der Düsseldorfer Kurfürst hier

vor 300 Jahren mit Blick auf den

Kölner Dom bauen ließ. Heute ist

es ein luxushotel mit weltweit

bekannter Sterneküche.

Ansprechpartner für alle

wünsche sind die freundlichen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

an der Rezeption. Diese

erreicht man persönlich oder

über Telefon 24 Stunden am Tag,

sieben Tage die woche. „Man

braucht sich wirklich um nichts

mehr zu kümmern“, verspricht

Melanie Carl und fügt hinzu:

„wenn man will. Unsere Bewohner

haben wirklich die wahl.“

rezeption mit 24-stunden-service, sicherheitsdienst, sicherheitssysteme

Gastronomie: Weinstube „Bacchus“, restaurant „schlossberg“, parkcafé

exklusive Wellness-oase: schwimmbad, Whirlpool, saunen

umfangreiches kunst- und kulturangebot: konzerte, lesungen, themen-ausflüge

medizinische Versorgung: allgemein-mediziner, kardiologen, Internisten, Zahnärzte,

chirurgen, psychologe, ambulanter pflegedienst im haus, physiotherapie physanum

Wäscheservice (abholung, lieferung) kostenfreier shuttle-service

einkaufsdienst Friseursalon

kosmetikerin hauswirtschaftsdienst

haustechnikerdienst Gäste-suiten

ServiceResidenz

Schloss Bensberg

Im Schlosspark 10

51429 Bergisch Gladbach

Tel: 0 22 04 / 830-0

www.schlossbensberg.de


Das 100pro-Sommer-FußballCamp 2012

beim SV Bergisch Gladbach 09

Der SV Bergisch Gladbach 09 und

die Kreissparkasse Köln freuen

sich, auch in diesem Jahr wieder das

100pro-Sommer-FußballCamp 2012

auf dem Kunstrasenplatz im Krüger

Jugend-Sportzentrum, Handstr. 340,

51469 Bergisch Gladbach, durchführen

zu können.

Das FußballCamp wird in der 4. woche der

Sommerferien vom 30.07. bis 03.08.2012

stattfinden.

Als besonderen Höhepunkt

dürfen sich die nachwuchs-

Kicker auf den Trainer der

ersten Mannschaft, Dietmar

Schacht, freuen. Er wird

höchstpersönlich die leitung

des diesjährigen FußballCamps

übernehmen. Die Kinder erwartet ein abwechslungsreiches

Training, bei dem sie das

Fußball-ABC erlernen. Außerdem werden

Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft,

wie Gino windmüller, Rachid Eckert

und Ricardo Retterath mit ihrem Können und

viel Spaß und Freude die Kinder während dieser

Zeit unterstützen.

Es werden täglich zwei Trainingseinheiten á

90 Minuten durchgeführt. Das Camp beginnt

morgens um 10:30 Uhr mit der ersten Einheit.

Über Mittag wird ein köstliches und gesundes

Mittagessen angeboten und nachmittags

findet die zweite Trainingseinheit statt. Der

Tag endet für die Kinder um 15:30 Uhr.

Der SV 09 freut sich auf Fußballer im

Alter von 7 bis 13 Jahren.

Um das Camp so effektiv wie möglich gestalten

zu können, wird die Teilnehmerzahl auch

in diesem Jahr auf 70 personen begrenzt. Für

ein Startgeld in Höhe von 95 Euro erhalten

alle teilnehmenden Kinder ein 09-Trikot und

am Ende des lehrgangs eine Urkunde für das

DFB-Fußballabzeichen.

nach Anmeldung und Überweisung der Teilnehmergebühr

auf das Konto 365 550 596

bei der Kreissparkasse Köln, BlZ 370 502 99,

erhält jedes Kind eine Bestätigung über die

Teilnahme am diesjährigen FußballCamp.

Bitte bei der Anmeldung die T-Shirt-Größe

angeben!

Das FußballCamp endet wie in jedem Jahr

mit einer Mini-wM der Kreissparkasse Köln.

Der SV 09 und die

Kreissparkasse Köln

freuen sich

auf eure

Anmeldungen!

Text: Holger Bieber

weitere Infos unter

02202/1249052 oder

jugendabteilung@bergischgladbach09.de

NRW-LIGA

03. Juni (15:00 Uhr): MSV Duisburg ii – SV 09

B-JuNIOREN BuNDESLIGA:

03. Juni (11:00 Uhr): SV 09 – Fortuna Düsseldorf

A-JuNIOREN-MITTELRHEINLIGA:

02. Juni (15:00 Uhr) SC Fortuna Köln – SV 09

LANDESLIGA MITTELRHEIN

03. Juni (15:00 Uhr) 1. FC Spich – SV 09 U23

10. Juni (15:00 Uhr) SV 09 U23 – SG Köln-worringen

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

31


5,6 Gramm wiegt eins der starken Stückchen

von Schogetten. Das ist die Antwort auf

unsere April-preisfrage. 50 x 25 Tafeln Schogetten

gab es für die Gewinner zum 50. Geburtstag der

Kult-Schokolade.

Süße Schogetten-Gewinner

Gewinnerliste

lothar Fricke, Michael Alshut, Ursula neumann, Geneviéve Hirner, Gerd Engelhardt, Eckhard Klein, Barbara Manitzki, Christa Schmitz, Alexander ludwig, Eva Andersch, Daniela Müller-landwehr, Torsten Reich, linda philipps, Udo

Binner, Friedrich Hanns, Evi Streicher, Martin Sahler, Josefine Berlingen, werner Müller, Detlef Sommer, Rosemarie Melcher, Mike Röder (larissa Schwester), walter Heyberg, Armin Krumbach, Marion Schweinsberg, Dieter Becker,

Jürgen Drissler, ilona Berndhäuser, Elke-Rose pünder, Monika Basigkow, Corinna prösler, Daniela Kleu, Josi van Elst, Doro weingarten, Susanne Blaudlun


EM-Preisfrage:

Wer spielt am

13. Juni 2012

gegen Deutschland?

99 EM-Pakete

mit je 2 WMF-Eierbechern „McEgg Ball“

&

1 Beutel CountryCup Cappuccino

(verschiedene Sorten)

Gewinner aus der Mai-Ausgabe:

Gutschein für das Mediterana: Birgit Könen, Andreas Meditz, ingrid Schneider,

Anja pamperin, Margit Ferges, Siegried Dahlmann,Sonja Daunhauer, Michael Bay,

Brigitte Fasbender, Ulrich leugner

Optik Gutschein: Bernd Hengstermann, Monika Simons

Golf Schnupperkurs: Jürgen witzleben

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2012.

GL Verlags GmbH | Hermann-Löns-Str. 81

51469 Bergisch Gladbach

Fax: 0 22 02 . 28 28 22 oder gewinnspiel@glkompakt.de*

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahre.

* Bei Teilnahme per E-Mail nehmen wir Sie in unseren Newsletter-Verteiler auf, den Sie jederzeit abbestellen können.

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

33


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

34

„Wir sind ein unabhängiges

Familienunternehmen“

Zum Jahreswechsel 2009/2010

zog die Verlagsgruppe Bastei

Lübbe von Bergisch Gladbach nach

Köln – vom Gladbacher Gewerbegebiet

Zinkhütte in die Köln-Mülheimer

Schanzenstraße in unmittelbarer

Nachbarschaft zu E-Werk und Palladium.

Stefan Lübbe, Verleger und

Vorsitzender der Geschäftsführung

der Bastei Lübbe GmbH & Co. KG,

äußert sich zwei Jahre danach im

Gespräch mit Ulrich Kläsener zum

neuen und alten Standort, Gladbacher

Spezifika und den Entwicklungen

im Verlagsgeschäft.

Bei der Ernennung zum Wirtschaftsbotschafter

der Stadt Köln äußerten

Sie im März 2012 in Gegenwart von

Oberbürgermeister Jürgen Roters:

„Man sagt doch lieber auf Englisch

Cologne statt Bergisch Gladbach.“

– ein klares Bekenntnis zum neuen

Standort Köln. Was hat Köln, was

Bergisch Gladbach fehlt?

Stefan lübbe: Mit wDR, RTl, DuMont Schauberg,

Kiepenheuer & witsch, einigen der

wichtigsten Film- und Fernsehproduzenten

ist Köln neben Berlin, Hamburg und München

einer der größten Medienstandorte

des landes, während Bergisch Gladbach da

gewiss noch, sagen wir: etwas nachholbedarf

hat. Und natürlich spielt es für ein multimediales

Unternehmen wie unseres eine

Rolle, in unmittelbarer nachbarschaft potenzieller

Medienpartner und interessanter

Autoren angesiedelt zu sein. Günter Jauch,

Stefan Raab, Oliver welke und etliche weitere

Granden des Gewerbes produzieren ihre

Sendungen in Köln, zum Teil in Mülheimer

Sichtweite. Da trifft man interessante Autoren,

da kann man gemeinsame projekte

anschieben, da ist man fußläufig erreichbar.

Auch Bertelsmann hat den Großteil seiner

kreativen Firmen in München, Hamburg

oder Köln angesiedelt, nicht im heimischen

Gütersloh, die körperliche nähe zu Autoren

und anderen Kreativen ist in unserer Branche

quasi unerlässlich. Das ändert freilich

nichts daran, dass ich in Gladbach geboren

und aufgewachsen bin, dass ich hier lebe

und enge Freunde habe. Aber aus professionellen

Überlegungen war der Umzug unvermeidbar.

Gute zwei Jahre residieren Sie jetzt

nicht mehr im Verlagshaus der 60er

Jahre in der Scheidtbachstraße, sondern

mehr stylisch und quirlig auf

drei Stockwerken im „Carlswerk“

in Mülheim – haben Sie gefühlt und

de facto mit dem Szenewechsel von

GL“ nach „K“ alles richtig gemacht?

Stefan lübbe: ich habe in meinem leben

durchaus eine Reihe von Fehlern gemacht,

aber die Umzugsentscheidung war nicht nur

richtig, sie war, wie erwähnt, notwendig und

zukunftweisend.

Können Sie skizzieren, wie und warum

Bastei Lübbe den Weg vom Verlag

gedruckter Groschenromane hin zum

Medienhaus mit Print- und Digital-

Angeboten gegangen ist?

Stefan lübbe: Seit meine Eltern das Unternehmen

Anfang der 50er Jahre gegründet

haben, hat sich die gesamte Medienlandschaft

in atemberaubendem Tempo entwickelt.

wer nicht die Zeichen der Zeit erkennt

und das Medienangebot den Bedürfnissen

des publikums und den technologischen

Fortschritten anpasst, der hat keine Chance,

zu überleben. Viele Verlage sind deswegen

eingegangen oder von großen Konzernen

geschluckt worden. wir sind ein unabhängiges

Familienunternehmen und erfolgreich

geblieben, weil wir neben den Romanheften

rechtzeitig in andere Marktsphären vorgestoßen

sind – Rätsel, Bücher, Verfilmungen

unserer Verlagsrechte. Mit den unlängst

erworbenen Verlagen Baumhaus und Boje

bieten wir auch Bücher und andere Medien


für Kinder und Jugendliche an, und in Berlin

haben wir mit Quadriga einen auf Zeitgeschehen

und journalistische inhalte spezialisierten

Verlag neu gegründet. Vielleicht

noch relevanter für die Zukunft der Firma ist

der groß angelegte Einstieg in elektronische

Medien: wir bieten zum einen unsere gedruckten

Romane und Sachbücher zeitgleich

als E-Books an, darüber hinaus produzieren

wir jedoch eigenständige elektronische produkte,

die Texte mit Bildern und Filmsequenzen

zu einem neuen Medium kombinieren.

Inwieweit verfolgen Sie noch die

Geschehnisse in Bergisch Gladbach?

Immerhin haben Sie mehr als einmal

die problematische Verkehrslage

speziell des Standortes Zinkhütte

angesprochen. Nach aktuellem Stand

der Dinge sieht es z. B. einmal mehr

mau aus für den A4-Zubringer.

Stefan lübbe: Da ich in Gladbach geboren

bin und dort lebe, verfolge ich die Schwierigkeiten

der Stadt bei der Entwicklung einer

modernen infrastruktur oder einer zeitgemäßen

industrie sehr aufmerksam und

manchmal auch mit Sorge.

Was würden Sie der Stadt Bergisch

Gladbach raten, um wirtschaftlich an

Attraktivität zu gewinnen? Wo sehen

Foto: Olivier Favre

Sie noch Potenziale? Oder schlägt die

Stadt z. B. mit der Erschließung autobahnnaher

Gewerbegebiete wie in

Obereschbach bereits den richtigen

Weg ein?

Stefan lübbe: Es steht mir natürlich nicht an,

der Stadt Bergisch Gladbach Ratschläge zu

erteilen. Aber ich würde mir vor allem zwei

Dinge überlegen. Erstens, wie halte oder bekomme

ich leute in die Stadt, die dort wohnen

und arbeiten wollen und dann auch die

wirtschaft vorantreiben. Es sind ja die Menschen,

die die Dynamik einer Stadt ausmachen.

Die Stadt ist sehr grün, hat teilweise

schöne Viertel und durch die nähe sowohl

des Bergischen landes als auch der Stadt

Köln eine sehr attraktive lage. Aber die Alltagsgastronomie,

manche Einkaufsgeschäfte

und auch teilweise die neuere Zweckarchitektur

sind oft lieblos. warum schauen sich

beispielsweise die handwerklichen Bäcker

nicht in Deutschland um und versuchen zu

lernen und ihrerseits die besten Brötchen

und Brote zu backen. Gegen Billigproduzenten

können sie nicht gewinnen. Sie müssen

besser sein, stolz auf das, was sie tun. Ebenso

die Metzger usw.. Und wo ist hier die qualitativ

engagierte, moderne Gastronomie, in

die man auch mal mittags gehen kann? Das

ist einfach, kostet keine Millionen, macht

aber eine Stadt attraktiv und zieht die leute

an, die die Stadt voranbringen. Und nebenbei:

Ein Einkaufszentrum muss nicht wie eine

lagerhalle aussehen. Seid anspruchsvoll,

liebt eure Stadt und macht sie schöner! Die

Schönheit einer Stadt ist kein luxus, sondern

ein wettbewerbsvorteil. Die Städte werden

künftig immer mehr um die dynamischen

jungen leute werben müssen. Die gehen

dorthin, wo sie auch gerne wohnen und leben

wollen. Qualitätsoffensive wäre hier das

Schlagwort.

Das zweite ist die richtige industrie, das richtige

Gewerbe. Obereschbach ist sicher ein

möglicher Schritt. Aber Gladbach hat ein Verkehrsproblem,

das sich nicht so einfach lösen

lässt. Viele Gewerbebetriebe der Zukunft

brauchen aber nicht mehr so viele Straßenverbindungen

wie noch vor dreißig Jahren.

Vieles läuft heute über das internet. Also

würde ich mich nach Gewerbe umsehen, das

mit wenig traditioneller logistik auskommt.

ich glaube, da können wir schon heute viel

von China und anderen aufstrebenden ländern

lernen, und ich würde deshalb dort hinfahren

und sehr genau hinsehen.

Können Sie nachvollziehen, wenn

dem alt eingesessenen Gladbacher

angst und bange wird, wenn er sich

die Entwicklung zweier wirtschaftlicher

Granden vor Ort anschaut?

Zanders schrumpft jetzt schon zwei

Jahrzehnte, auch Bastei Lübbe war

einmal ein Aushängeschild lokaler

Wirtschaftskraft.

Stefan lübbe: Angst ist manchmal gut, aber

oft auch ein schlechter Ratgeber. Dynamik

erzeugt man so nicht. ich kann nur wieder

sagen: „leute, geht raus und lernt von den

Besten, dann gehört euch die Zukunft. Draußen

gibt’s schon tausend lösungen.“

Was wird eigentlich aus Ihrem alten

Firmensitz mit mehreren Tausend

Quadratmetern Büro-, Lager- und

Betriebsfläche im Gewerbegebiet

Zinkhütte? Allem Anschein nach steht

es als Ganzes oder in Teilen immer

noch zum Verkauf (siehe: www.hinterecker.de)?

Stefan lübbe: Da kann ich nur auf das oben

Gesagte verweisen. Hier gibt es eine Gewerbeimmobilie,

in die kann man wegen der

Verkehrslage keine Spedition reinbringen.

Aber die Gewerbe der Zukunft.

Abschlussfrage: Immer wieder heißt

es, das gedruckte Medium werde

beizeiten verschwinden. Die Vorstellung,

ein Buch auf dem iPad im Bett

liegend zu lesen und kein gedrucktes

Papier mehr in der Hand zu haben,

verstört den ein oder anderen. Ihre

Einschätzung?

Stefan lübbe: Ach, wissen Sie, jedem Medium

ist irgendwann von der Umwelt das

Sterbeglöcklein geläutet worden. Es hieß,

der Film würde das Theater abschaffen, das

Fernsehen sollte sowohl die Presse als auch

das Kino erledigen, im Taschenbuch sahen

die Feuilletons den Totengräber des schönen,

gebundenen Buchs, plattformen wie iTunes

galten als Henker von Musik-CDs. Alle diese

Medien leben in friedlicher Koexistenz zum

nutzen des interessierten publikums nebeneinander.

Auch wenn wir nicht mehr zur

holzverarbeitenden industrie gehören – wir

werden unsere inhalte in gedruckter und in

elektronischer Form anbieten, auf papier und

dem Bildschirm, und beide Angebote werden

ihr publikum finden; für Menschen, die Kultur

und information als lebensmittel brauchen,

ist diese Vielfalt doch ein Riesenvorteil.

letzten Endes geht es nicht darum, in welcher

technischen Form inhalte kommuniziert

werden, sondern es geht um gut erzählte

gute Geschichten, um wissen, um Schönheit.

Der Bestseller

jetzt im Taschenbuch

www.luebbe.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

35


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

36

Nach erfolgreichem Start folgt mit dem Viertürer bereits das zweite Modell der up! Familie

up! Viertürer ab sofort im Handel

Der up! von Volkswagen gehört zu den wichtigsten automobilen Neuerscheinungen der letzten Zeit. Beleg dafür

ist nicht zuletzt auch die Auszeichnung zum „World Car of the Year 2012“. Nach der zweitürigen Version, die im

Dezember letzten Jahres ihre Markteinführung erlebte, steht ab sofort auch der viertürige up! bei den Händlern.

Der Volkswagen up! ist europaweit erfolgreich gestartet: in Deutschland ist er sogar bereits Marktführer in seinem Segment. laut Kraftfahrtbundesamt

entschied sich im April jeder fünfte Kunde für den trendigen Cityflitzer von Volkswagen (KBA: 19,9 prozent). Und die Experten

sagen sogar weiteres wachstum voraus: nach Einschätzungen des Vertriebs wird sich rund die Hälfte der Kunden für die viertürige Version

entscheiden, denn dank weit öffnender Türen ermöglicht sie auch großgewachsenen personen einen bequemen Zugang zur Rückbank. Dieses

plus an Komfort und Alltagstauglichkeit kostet nur 475 Euro Aufpreis.

Der up! Viertürer startet mit den gleichen Motorisierungen (44 kw

/ 60 pS und 55 kw / 75 pS), Ausstattungsvarianten und Abmessungen

wie der Zweitürer.

Volkswagen bietet ebenfalls für beide Modelle

optionale Ausstattungsfeatures wie die City-notbremsfunktion

und das portable

navigations- und infotainmentsystem

mit Touchscreen an: Das so genannte

„maps + more“ beinhaltet für nur 355

Euro die navigationsfunktion, eine Telefonfreisprechanlage,

Fakten zu diversen

Fahrzeuginformationen und einen Mediaplayer.

Ein elektrisches panoramadach

(880 Euro) rundet das für das Segment

ungewöhnliche Angebot ab.

Als take up! (1,0 l 44 kw

/60 pS) ist die viertürige Version zu preisen ab

10.325 Euro ab sofort im Handel erhältlich.


Der Heizungstipp

Sonne, Holz und Luft

heizen besser!

Angesichts steigender preise für fossile Brennstoffe und weltweit

schwindender Ressourcen wird der verantwortungsvolle Umgang

mit Energie immer wichtiger. Sonne, Holz und luft gelten

als nachhaltig nutzbare Energieressourcen

mit vielen Vorteilen.

Zum einen schützen sie das Klima

und zum anderen sparen sie

bares Geld. Mit den modernen

Technologien der thermischen

Solaranlage, der Wärmepumpe

und der Pelletheizung

können Sonne, Holz und luft optimal

zur Heizwärmegewinnung

eingesetzt werden.

Achim Nowak

Fachmann für

Heizungserneuerung

ich möchte ihnen heute diese drei Alternativen vorstellen. So können

auch Sie aktiv an der Energiewende mitwirken und sich von

fossilen Brennstoffen unabhängig machen:

Getrocknetes, naturbelassenes Holz in Form von press-

lingen dient einer pelletheizung zur Energieerzeugung, um in ihrem

gesamten Haus die warmwasserversorgung und die Heizleistung

zu gewährleisten. Die Anschaffungskosten einer pelletanlage sind

zwar höher als vergleichbare Gas- und Ölheizungen, aber die Verbrauchskosten

sind deutlich günstiger und betragen nur

etwa die Hälfte, als bei Heizungen mit fossilen Brennstoffen.

Durch Sonnenenergie gewonnene wärme wird zur warmwasseraufbereitung

und zur Erwärmung der Heizung oder des

Schwimmbades genutzt. in der modernen Gebäudetechnik sind

thermische Solaranlagen eine perfekte Ergänzung. Der Anschaffungspreis

für solch eine Anlage ist in den vergangenen

Jahren deutlich gesunken. Gleichzeitig ist aber die leistungsfähigkeit

gestiegen, somit ist die investition in eine thermische

Solaranlage heute rentabler als je zuvor. Ein weiterer Vorteil ist,

dass sie meistens problemlos in Häusern mit bereits bestehenden

Heizungsanlagen ergänzt werden kann.

Luft-Wärmepumpen gehören zu den effektivsten Heiz- und

warmwassersystemen, die unabhängig von der Jahreszeit die

in der Umgebungsluft gespeicherte Sonnenwärme nutzen. Ein

System, das ihnen die größtmögliche unabhängigkeit von

Fremdenergie bietet, denn bis zu 75 % der Heizenergie kommt

kostenlos aus dem Garten.

Machen Sie 2012 zu Ihrem „Jahr der Energiewende“!

lassen Sie sich kostenlos und

unverbindlich beraten, welches

Heizungssystem für Sie die

optimalste lösung bietet.

Haben Sie noch Fragen?

Herr Achim nowak berät Sie gern unter Tel. 02204.99 99 111

NOWAK GmbH… schön baden, einfach heizen

www.haustechnik-nowak.de

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

37


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

38

Serie: Wir in Europa - Europa für uns

Radikal sparen – Oder doch

Wachstums auf Pump?

Der Wonnemonat Mai war ein Wahlmonat

in und für Europa: Frankreich

hat einen neuen Präsidenten, Griechenland

für kurze Zeit ein neues Parlament.

Was dies für Europa und die Europapolitik

der Staaten bedeutet, haben wir für

Sie zusammengestellt.

Die Präsidentschaftswahl

im Nachbarland Frankreich:

Mit der Stichwahl am 6. Mai haben 44 Millionen

Franzosen François Hollande zum neuen

präsidenten der „Grande nation“ gewählt.

Statt drastischem Sparprogramm setzt Hollande

auf „wachstumsimpulse“, die die

Konjunktur ankurbeln sollen und vorerst

auch neue Schulden mit sich bringen werden.

nun fordert der präsident für den über

Monate ausgeloteten und auf Sparsamkeit

bedachten EU-Fiskalpakt „nachbesserungen“.

Dafür erntet er bislang Ablehnung bei

Bundesregierung und Zuspruch bei seinen

wählern – auch aus dem konservativen lager

– sowie aus dem nachbarland italien.

Ob man dennoch zum Sparkurs des Fiskalpaktes

eine zweite Säule mit einem Aufbau-

und Beschäftigungsprogramm hinzufügen

wird, das bleibt in den kommenden wochen

abzuwarten. Sicher sind sich Finanzexperten

aber schon jetzt, dass Hollande bislang viele

Antworten zu Fragen der Finanzierung seiner

geplanten Reformen offen geblieben ist.

Ob dies das richtige Signal ist, wagt auch

der Europaabgeordnete für den Rheinisch-

Bergischen Kreis, Herbert Reul, zu bezweifeln:

„wahlkampfversprechen hin oder her,

ohne ein realistisches Rentensystem, flexible

Arbeitsmärkte und einen effizienten öffentlichen

Dienst kommt die wirtschaft nicht

in Schwung und das Defizit nicht unter Kontrolle.

Diese Einsicht wird sich bei Hollande

in paris durchsetzen“, sagte der Vorsitzende

der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament.

Er rät der Regierung in paris, sich den Herausforderungen

von Strukturreformen noch

ernsthafter als bislang zu widmen: „Die

Grundlage für wirtschaftswachstum sind solide

Staatsfinanzen, die Spielraum für investitionen

in Bildung und infrastruktur ermöglichen.

Konjunkturprogramme auf pump

sind völlig undenkbar. wachstum kann nur

durch wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen

für Unternehmen entstehen.“ Eine

wachstumspolitik sei notwendig, dies heiße

aber nicht, noch mehr Geld auszugeben.

Die vorgezogenen Parlamentswahlen in

Griechenland

nach der neuwahl ist vor der neuwahl: im

EU-Sorgenkind Griechenland haben am 6.

Mai 9,45 Millionen wahlberechtigte 300 Abgeordnete

für ein neues parlament gewählt.

Die wahlen waren nach dem Rücktritt des

Ministerpräsidenten Giorgos Andrea papandreou

im november 2011 in Folge der

Erschütterung des landes durch die Finanzkrise

notwendig geworden. Den bisherigen

großen Regierungsparteien „nea Dimokratia“

und die sozialdemokratische pasokpartei

fehlt es Mehrheiten zur Regierungsbildung.

Die letzten Versuche des präsidenten

Karolos papoulias, den parteien eine „Expertenregierung“

mit nicht-politischen Experten

zur Rettung des landes schmackhaft

zu machen, scheiterten. Voraussichtlich am

17. Juni treten die Griechen daher erneut

an die wahlurnen. Schon jetzt zeichnet sich

in Umfragen der Trend ab, das linkbündnis

„Syriza“, das ein sofortiges Ende des radikalen

Sparkurses fordert, könnte die wahl

gewinnen.

Finanzexperten halten dann den Austritt

Griechenlands aus der Euro-Gruppe, der

länder mit Euro als währung, als wahrscheinlich.

während vermögende Griechen

nun in Sorge vor dem Rückfall zur Drachme

ihre Euros von den Banken bereits abhoben,

droht dem land weiterhin der Staatsbankrott.

EU-Kommission schafft neue Orientierungshilfe beim Einkauf

Der Reifenvergleich auf einem Blick

Ab november 2012 müssen

alle Autoreifen im Verkauf

das neue EU-Reifenlabel

tragen. Ähnlich der label von

Kühlschränken, waschmaschinen

und leuchtmitteln zeigt

das neue label auf einen Blick

die Sparsamkeit des Reifens

durch niedrigen Rollwiderstand,

die lautstärke des Abrollgeräusches

und die Hafteigenschaften

auf nässe.

Das label bietet einen ersten

Überblick. warum dies wichtig

ist, erklärt der Europaabgeordnete Herbert

Reul, der an den Verhandlungen zum label

auf europapolitischer Ebene beteiligt war, bei

einem Besuch beim Fachhandel und Familienbetrieb

Reifen Henrich in Bergisch Gladbach:

„Für die Verbraucher sind die zusätzlichen

informationen wichtig, denn ein geringer

Rollwiderstand der Reifen kann den Spritverbrauch

eines Autos um bis zu zehn prozent

verringern, oder eben auch erhöhen.“ Seit

Mai sind die label bereits auf vielen Reifen

im Handel zu finden, ab november werden

sie pflicht. welche Vorteile dies für den Reifenmarkt

mit sich bringt, erfuhren der Europapolitiker

Herbert Reul und die beiden nun

Von Thomas Heinemann

Marcus Henrich-Bandis (zweiter von rechts) begrüßte den

Europaabgeordneten Herbert Reul (rechts) sowie die beiden

Landtagsabgeordneten Holger Müller (links) und Rainer

Deppe (zweiter von links) in Bergisch Gladbach.

gewählten landtagsabgeordneten Rainer

Deppe und Holger Müller bei einem Fachgespräch

mit dem Geschäftsführer des 1937

gegründeten Familienbetriebes, Marcus Henrich-Bandis.

Europabüro Herbert Reul

Am Stadion 18–24

51465 Bergisch Gladbach

Tel 022 02 / 9 36 95 - 55 (Katharina pracejus)

Mail: h.reul@herbert-reul.de

www.herbert-reul.de


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

39


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

40

Gut aussehen auf der Reise:

ADAC Center in Bergisch Gladbach bietet jetzt auch

funktionale Bekleidung von Maul und elkline.

Um sich optimal auf die nächste Reise vorzubereiten, lohnt sich der

Besuch des ADAC Centers in Bergisch Gladbach (Kürtener Straße

5a) seit neuestem noch einmal mehr: neben vielen nützlichen informationen

unter anderem zu wichtigen Versicherungen für die

Reise und bewährten Accessoires wie TourSets, Vignetten, Verbandskästen

oder Reiseführern können sich Besucher vor Ort nun

auch ihr Reiseoutfit mit Bekleidung der Marken Maul und elkline

zusammenstellen.

wer sich im Urlaub aktiv betätigen, wandern oder Ausflüge bei

wind und wetter unternehmen möchte, für den bietet die Kollektion

der Firma Maul für jede Gelegenheit die richtigen Kleidungsstücke.

Die Modelinie elkline bietet zudem wasserdichte Jacken,

funktionale Taschen, bunte Shirts und Kappen – immer mit einem

vorwitzigen Elch verziert – sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

So ausgerüstet und angezogen steht einem perfekten Urlaub

nichts mehr im weg!

Reisezubehör, die neue ADAC Fashion und vieles mehr ist übrigens

auch im ADAC OnlineShop unter www.adac-shop.de bestellbar.

ADAC Center Bergisch Gladbach

Kürtener Straße 5a

51465 Bergisch Gladbach

Mo – Mi/Fr: 9 – 18 Uhr, Do: 9 – 19 Uhr, Sa: 10 – 14 Uhr


Steinbock

22.12.-20.01.

Mit ihrer Karriere geht es zügig

voran, Sie sind ehrgeizig und voller

Tatendrang. Machen Sie auch in der

liebe den ersten Schritt.

Fisch

20.02.-20.03.

ihre Kreativität kann sich sehen

lassen. nutzen Sie die nicht nur in

der Freizeit, sondern auch im Job. ihr

Chef ist begeistert.

Stier

21.04.-20.05

Sie sind mutig und zögern nicht, ihre

ideen in die Tat umzusetzen. Der

Erfolg ist vorprogrammiert. in der

liebe wird es gefühlvoll.

Krebs

22.06.-22.07.

Erwarten Sie von ihrem partner

nicht zu viel. Dann können Sie die

harmonische Stimmung umso mehr

genießen. im Job zählt Teamarbeit.

Jungfrau

24.08.-23.09.

lust auf eine neue Sportart? Die

nötige power haben Sie allemal.

Auch beruflich punkten Sie mit Elan

und Durchhaltevermögen.

Skorpion

24.10.-22.11.

Zeigen Sie ihrem partner, wie sehr

Sie ihn lieben. Das sorgt wieder für

mehr nähe und Harmonie. im Job

lösen Sie jedes problem.

Wassermann

21.01.-19.02.

nutzen Sie die gute Stimmung in der

Beziehung, um Grundsatzfragen ein

für alle Mal zu klären. Finanziell geht

es steil bergauf.

Widder

21.03.-20.04.

nehmen Sie sich eine Auszeit und

starten Sie in den Urlaub, am besten

gemeinsam mit dem partner. Das

sorgt für neuen Schwung.

Zwillinge

21.05.-21.06.

Mit Jupiter zieht das Glück bei

ihnen ein. Singles könnten sich neu

verlieben. Gesundheitlich sind Sie fit

und ausgeglichen.

Löwe

23.07.-23.08.

Mit ihrer netten Art machen Sie sich

viele Freunde, nicht nur privat, sondern

auch im Job. Kollegen schätzen

ihre Fröhlichkeit.

Waage

24.09.-23.10.

ihr Geist möchte gefordert werden.

wie wäre es mit einer lesung oder

einer Ausstellung? Singles machen

dabei eine nette Begegnung.

Schütze

23.11.-21.12.

Man sieht es ihnen an: Sie sind bester

laune und fühlen sich pudelwohl

in ihrer Haut. Kein wunder, dass Sie

so beliebt sind.

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

41


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

42

Seine drei Töchter haben dabei geholfen,

den großen Holzmann zu schnitzen. Und

jetzt liegt der Riese tatsächlich auf der wiese.

Hans-Gerd Eyberg von Gut Schiff in Herrenstrunden

hat ihn zu sich genommen und

da liegt Olli nun für alle gut sichtbar. Olli?

„nein, nein, das hat nichts mit Olli Kahn zu

tun“, winkt Siegfried Kahn ab. Seine Frau Astrid

Sommer weiß es besser: „Die Kinder haben

mal einen Barbie-Film gesehen, da kam

ein Riese vor und der hieß Olli. So kam das.“

Eigentlich sollte Olli mitten in der Stadt

liegen. Siegfried Kahn hatte schon alles

geplant, um den Holzriesen unter der Brücke,

die Marktkauf und Grüne ladenstraße

verbindet, zu legen. Doch in letzter Minute

wollte die Stadt nicht mehr und so ist Olli

nun nach Herrenstrunden gezogen.

Seit 1997 ist Siegried Kahn selbstständig als

Garten- und landschaftsbauer. 1989 kam

Der Riese auf

der Wiese

heißt Olli

Er misst vom „dicken Zeh“ bis zur Mütze bescheidene 15 Meter und wiegt

ca. 1500 Kilogramm.

Siegfried Kahn erzählt seinen Kindern gerne Geschichten. Manchmal mit wirklich großen Folgen. Der Holz-riese

wurde von ihm aus Fichte und robinie realisiert. „Ich habe denen mal erzählt, dass zwischen Bayern und Österreich

ein riese lebt und dann wollten die ihn unbedingt sehen. Also habe ich ihn gebaut.“

der in Heiligenblut am Großglockner geborene

Österreicher nach Bergisch Gladbach

und lernte hier seine jetzige Frau kennen.

„Ich mag das Bergische, fast wie

Österreich hier, nur ohne die großen

Berge“, sagt er.

Seine Kunden kommen fast ausschließlich

aus der Region. Garten- und landschaftsarbeiten,

Baumfällungen, auch der ganz

schwierigen Art, das ist das Geschäft von

Siegfried Kahn und seinen drei Angestellten.

Bis zu 30 Meter kann er dazu mit seiner Arbeitsbühne

in die Höhe fahren und das Faible

für Fabeltiere erkennt man auch an der

Häckselmaschine mit dem Drachenkopf.

Ganz vorbei ist die Geschichte mit Olli bei

den Kahns zu Hause noch nicht. „Jetzt wollen

die Kinder ihn auch im Original sehen.

Aber wir haben ihnen gesagt, dass der nur

um vier Uhr in der nacht aufsteht.“

Die ganze Familie half bei Olli mit:

siegfried kahn mit Frau und drei töchtern.

Besuchen Sie Siegfried Kahn auf den

Bergischen Bautagen am 27. und 28.

Oktober und lernen Sie weitere Kreativ-

Produkte aus dem Hause Kahn kennen.

Dort war auch schon Olli zu Gast…


„Coppa del Mio“ am 16. und 17. Juni

„Coppa del Mio“ am 16. + 17. Juni

Benefiz-Beachsoccer

Benefiz-

Beachsoccer

Passend zur Euro 2012 im Juni findet auf dem

Gelände des Alten Zollhauses (Mio’s Bar) in

Overath-Untereschbach ein Beachsoccer-Turnier zugunsten

der Henry-Maske-Stiftung „A Place for Kids“

statt.

Ein zweitägiges

Beachsoccer-

Turnier mit vielen

prominenten Spielern

gibt es, dazu

ein Rahmenprogramm,

das sich

sehen lassen kann:

Unter anderem mit

einem Auftritt der

kölschen newcomer-Band „Kasalla“ (Foto). Henry Maske wird

vor Ort sein, um am Sonntag den Spendenscheck für seine Stiftung

entgegen zu nehmen.

Die Zuschauer dürfen sich auf ein einzigartiges Spektakel freuen:

Beachsoccer-Cup, programm für groß und klein, EM live-

Übertragung, Cheerleader, Benefizkonzert von Kasalla, grosse

players‘ party mit namhaften DJs, kulinarische Köstlichkeiten,

Tombola und vieles mehr.

Die Henry Maske Stiftung A place for Kids wurde 1999 gegründet

und unterstützt sozial benachteiligte und gefährdete

Kinder und Jugendliche in Deutschland und möchte ihnen in

schwierigem lebensumfeld zu sinnvollen perspektiven verhelfen.

Dazu gehören Bildungs-, Ausbildungs- und Sozialisationsangebote,

Sport-, Musik-, Freizeit- und kulturelle projekte

sowie präventive Betreuungsangebote.

Bürgermeister

Andreas Heider,

Initiator Daniel

Dowhan und

Box-Champion

Henry Maske

Karten für das Konzert können ab sofort unter

www.coppa-del-mio.de bestellt werden.

PROGRAMM:

16.06.: 11 Uhr Tunierstart

13.00 Uhr Eröffnung der Fanmeile

20.00 Uhr KASAllA live

22.00 Uhr Aftershow in MiO´s Bar mit Top DJs

17.06.: 11.00 Uhr K.O.-phase

18.00 Uhr Siegerehrung,

danach 2. Halbfinale, FinAl-TOMBOlA

19.00 Uhr lOS BRilliAnTOS

20.45 Uhr Deutschland vs. Dänemark

www.henry-maske-stiftung.de

Foto: susanne Duddeck

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

43


„Mehr Piratentum“

Anfang Februar stellten Ärzte

bei Bestatter Fritz roth einen

Tumor fest. Eine schnelle Operation

half, die plötzliche Krankheit

aber hat ihn verändert. Klaus Pehle

sprach mit ihm…

…üBEr DIE KrANKHEIT

„Man geht ja immer davon aus, dass man

100 Jahre alt wird. Man geht nicht sonderlich

oft zum Arzt, fühlt sich gut. So war das

bei mir, als ich im Februar routinemäßig

zum Arzt ging. ich hatte keinerlei Beschwerden,

der Tag war voller Termine und ich ließ

mir Blut abnehmen. Dann wurde beim Ultraschall

festgestellt, dass etwas nicht in

Ordnung ist. nach einer CT in der praxis am

Berg stand dann fest: Da ist ein Tumor in

der leber, der sehr schnell eines Eingriffes

bedurfte. ich hatte einen Urlaub geplant, so

dass keine Termine anstanden. Also ist alles

sehr schnell gegangen, in Essen wurden mir

dann 30 prozent der leber entfernt.

Da wird einem dann bewusst, wie schnell

das gehen kann. Aber wenn man akzeptieren

kann, dann können auch schlimmste

Krankheiten in eine perspektive umgewandelt

werden. Und zum Glück konnte

ich nach der Operation wieder schnell Fuß

fassen.“

…üBEr DAS LEBEN

„ich arbeite ja an der Schnittstelle des lebens.

Und für mich war die Krankheit ein

Hinweis, dass das leben ein Geschenk ist

und dass ich achtsam damit sein sollte. Aber

auch, dass ich das leben füllen muss. Es hat

mich auch darin bestärkt, mein Talent vielleicht

noch stärker in die Stadt einzubringen.“

…üBEr rELIGION

„letztendlich hat mir bei meiner Krankheit

auch mein Glaube geholfen. Und dabei ist

mir wichtig, dass mein persönlicher Glaube

wahr sein muss. Aber das muss ja nicht

ihre wahrheit sein. Es gibt so viele wege

zu Gott, wie es Menschen gibt. Das hat der

papst gesagt und ich wünschte, er hätte es

gesagt, als er hier in Deutschland war.

Bestatter Fritz roth im Gespräch

…üBEr DIE GESELLSCHAFT

„wir brauchen mehr Spinner und Träumer,

wir haben viel zu viele Bürokraten. Schauen

Sie sich mal an, wie viel papier auch

nur für die kleinste Bewegung im Stadtrat

produziert wird. Da stimmt etwas nicht. wir

sollten vieles auch mal in Frage stellen, was

wir mit der Zeit im Sinne einer aufgeklärten

Gesellschaft entwickelt haben. Es geht

ja auch alles einfacher. wenn Sie da liegen

und aus der narkose aufwachen, dann sehen

Sie plötzlich, wie es einfacher geht und

klarer. Und mit einem solchen Denken holen

wir auch wieder die Menschen ab, die verdrossen

sind.“

…üBEr POLITIK

„Die piraten sind ein Segen. wir brauchen

viel mehr piratentum, das muss nur in einen

Konstruktivismus gebracht werden. wir

brauchten ja auch die Grünen, ohne die

wären wir in eine völlig falsche Richtung

gegangen. wenn jetzt alle sagen, die piraten

hätten kein programm, dann antworte

ich mit Sokrates, der ja gesagt haben soll:

„ich weiß, dass ich nichts weiß“ und damit

ist er für mich der Urvater der piraten. Jeder

hier denkt doch von sich, er habe das Ei des

Columbus erfunden, alle nehmen sich viel

zu wichtig.

wir haben heute den 8. Mai und das ist

ein ganz besondere Tag: wir haben jetzt

67 Jahre Frieden. Aber hier interessiert nur,

wer ist von welcher Partei und da will ich

persönlich nicht mehr mitmachen. wir müssen

die perspektive erkennen, die uns die

piraten liefern. wenn die Demokratie nicht

aufpasst, dann verliert sie ihre Existenzberechtigung.

ich bin für die Abschaffung aller

parteien, obwohl ich noch keine Alternative

weiß. wagen wir einen neunanfang.

m 16. und 17. Juni ist der nRw-Tag der

AOffenen Gartenpforte. Auch das Haus

pütz-Roth öffnet an diesem Tag für alle

Interessierten ihren Garten. An diesen beiden

Tagen haben alle die Möglichkeit, das „Haus

der menschlichen Begleitung“ pütz-Roth und

die „Gärten der Bestattung“ kennen zu lernen.

Mitarbeiter des Hauses stehen den Besuchern

für Fragen zur Verfügung. An beiden Tagen

findet um 11 Uhr ein Vortrag und eine Führung

mit Fritz Roth statt.

Von 10 bis 17 Uhr, Kürtener Str. 10, 51465

Bergisch Gladbach


Fotos: martin Verleger

Zur Person: Gerd J. pohl (*1970 in Bonn),

freischaffender Künstler, Autor und puppenspieler.

leiter des Theaters im puppenpavillon,

Bergisch Gladbach. Ausbildung zum Erzieher in

Bonn, Studium der Theologie in lantershofen.

was bin ich doch dankbar, in den 70er

Jahren Kind gewesen zu sein! im Fernsehen

beflügelten die „Rappelkiste“, „Das

feuerrote Spielmobil“ und „Kli-Kla-Klawitter“

unsere phantasie, auf knisternden

langspielplatten erzählten uns erstklassige

Schauspieler von der „Hexe Schrumpeldei“

und dem „Zauberer Zackzarack“, und Hans

paetsch zelebrierte als Erzähler die klassischen

Märchen und Volkssagen. Holzspielzeug

– heute kaum noch zu bezahlen – war

in jedem Kinderzimmer eine Selbstverständlichkeit,

ebenso das Spielen draußen, und

zwar bei wind und wetter.

Heute haben es Kinder ungleich schwerer,

impulse und inspirationen zu finden,

meine ich. wenn ich mir etwa die Fernsehprogramme

für „Kids“ angucke, wie es zu

meinen beruflichen Aufgaben gehört, erlebe

ich vorwiegend schrille Stimmen, hektische

Schnittfolgen, grelle Farben und kreischende

Klänge, übrigens auch im angeblich so pädagogischen

Kinderkanal von ARD und ZDF.

Formate wie „Die Sendung mit der Maus“

oder „löwenzahn“, die auf behutsam erzählte

Geschichten und eine kindgerechte

Sprache wertlegen, sind Ausnahmen geworden.

Ähnliches gilt für den Hörspielbereich

Gedanken zu den Spielaktionen für Kinder bei Pütz-roth

Ein Fest der Langsamkeit

und die Angebote der Spielwarenindustrie,

und draußen zu spielen ist für gerade einmal

20 prozent der Kindergarten- und Grundschulkinder

noch ein regelmäßiges Vergnügen,

wie Studien unlängst bewiesen haben.

Die Auswirkungen auf die Motorik sind verheerend.

Manches mag heute gut und vielleicht

sogar besser sein als früher, sehr vieles

aber ist einfach nur noch grob und schlecht

und hat einen entsprechend groben und

schlechten Einfluss auf unsere Kinder. „Man

darf nur so schnell reisen, wie die Seele mitfliegen

kann“, besagt ein Sprichwort, doch

auf die „Fluggeschwindigkeit“ der Seelen

unserer Kinder wird deutlich zu wenig Rücksicht

genommen.

Tatsächlich sind sie selten geworden, die

leisen Töne, die zarten Geschichten, das Feine

und Filigrane in der welt unserer Kinder.

Der zunehmenden lautstärke, der immer

höheren Geschwindigkeit des Alltags, diesem

grellen Schein etwas entgegenzusetzen

– das scheint mir

mehr und mehr die

wesentliche Aufgabe

derer zu sein, die

sich dem persönlichen,

individuellen

Umgang mit Kindern

und Jugendlichen

verschrieben haben.

Eine Aufgabe, der

wir uns im Theater

im puppenpavillon

in Bensberg ebenso

verpflichtet fühlen

wie das Haus der

menschlichen Begleitung

von Fritz Roth

mit seinen meditativen

Spielaktionen

für Kinder von der

Vorschule bis zum

vierten Schuljahr, die

ich seit diesem Jahr

als nachfolger von

Heide Hamann gestalten

darf.

„Hier lernen wir die

Sprache des Herzens“,

hat ein achtjähriges

Mädchen

einmal treffend for-

Von Gerd J. Pohl

muliert: lebendiges in scheinbar Totem zu

erkennen, Schönes in ganz Alltäglichem,

Bereicherndes in scheinbar wertlosem. welche

Geheimnisse stecken hinter den Dingen,

die uns umgeben? Materialerfahrungen,

Erzählungen, puppenspiele. lauschen und

Staunen, Kleinigkeiten bewusst wahrnehmen,

sich dabei aber eben nicht nur auf

die fünf Sinne verlassen, sondern auch und

besonders dem Herzen vertrauen. Tausend

Kinder kommen jedes Jahr auf das Gelände

von pütz-Roth mit der Villa Trauerbunt, dem

Friedwald und dem Haus der menschlichen

Begleitung mit all dem naturzauber und den

wunderschönen Artefakten. Die Kinder lassen

sich bereitwillig darauf ein und zeigen

sich dankbar für diesen zweistündigen „Urlaub“

von ihrem Alltag. Ein Fest der Ruhe

und langsamkeit.

Und manchmal, so denke ich, täte

etwas „Entschleunigung“ auch uns

Großen ganz gut …

www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

45


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

46


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

47


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

48

Senioren-Tanztee

Montag, 04.06., 11.06., 18.06.

und 25.06. 14:00 – 16:00 Uhr

Tanzabende

Samstag,

02.06.09.06./16.06./23.06.

20:30 – 23:30 Uhr

Latin-Night

(Samba, Rumba, Cha Cha, Jive,

Salsa und Disco-Fox)

Freitag, 22.06.

von 22:15 – 00:30 Uhr

Richard-Zanders-Str. 11

51465 Bergisch Gladbach

Tel. 02202.36006

www.agne-krauss.de

weitere Termine und

informationen

unter:

www.bergischgladbach.de

Aktuelle Termine unter:

www.galerieundschloss.de

Städtische Galerie Villa Zanders

Konrad-Adenauer-platz 8,

Bergisch Gladbach

Highlights im Juni

Samstag, 02.06.2012, 20:00 Uhr

Franzz präsentiert

Peter Fesperanto Fessler

Mit A. Garrido & B. Matschat

freie platzwahl im Spiegelsaal

Eintritt: 20,- €

Kettensägenschein

Theorie: 29.06., 16:00–21:30 Uhr

Praxis: 30.06., 8:00–15.00 Uhr

Infos & Anmeldung:

Oliver Makulik

02202/9310405

kurse@orth-landtechnik.de

Alte wipperfürther Str. 164

51519 Odenthal/Alte Hufe

Geschichten zum Genießen für

Groß und klein

Samstag 2. Juni 2012, 18 uhr

Ein wahnsinnlich besonderer Abend im

idyllischen Volbachtal.

Kathinka Marcks, die Erzählerin des sinnigen

Genusses, erzählt Geschichten aus la

Réunion für Erwachsene und Kinder.

Eintritt 10€ / 7€ Reservierung per Telefon

0163/13 53 649 oder Abendkasse

www.kathinkamarcks.com

Künstlerhaus, Roter Salon

Volbach 21, 51429 Bergisch Gladbach

KINDERSOMMERFEST

27.06.2012• 15:00 - 17:00 Uhr

Kirche Zum Frieden Gottes,

Martin-luther-Str. 13, Bergisch Gladbach

„Wir backen die größte Pizza,

die Heidkamp je gesehen hat.“

Ansprechpartnerinnen: Kinderliteraturkreis

Heide Heesen und Doris willenberg-Köhler

02202 - 3 78 88

Dienstag, 05.06.2012, 20:00 Uhr

Kreissparkasse Köln präsentiert

löwenlachKultur 2012

Anka Zink

mit ihrem programm „Sexy ist was

anderes“, Eintritt: 26,30 €

Bürgerhaus Bergischer Löwe • Konrad-Adenauer-Platz

Kartenreservierung: Tel.: 02202.3 89 99 • www.bergischerloewe.de

Praxis

Daniela Hirzel

Hauptstraße 247

51465 Berg. Gladbach

Tel.: 02202/863449

Samstag, 23.06.2012

11.00 – 16.00 Uhr

iGi-WORKSHOP

„GRENZEN SETZEN -

PRIVAT uND BERuFLICH“

leitung Antje Abram und Daniela Hirzel,

Gestalttherapeutinnen

Zu schnell „Ja“ gesagt, obwohl ein „nein“

viel besser gewesen wäre? Zu bereitwillig die

Aufgaben von anderen übernommen? Grenzen

zu setzen, das ist oft leichter gesagt als getan!

lernen die eigenen Grenzen in Bezug auf die

verschiedenen personen des Umfeldes erkunden

und Strategien entwickeln, sich besser

abgrenzen zu können.

www.daniela-hirzel.de

Kaule (Gelände der

Johannes-Gutenberg-Realschule)

in

Bensberg

Puppenpavillon

präsentiert unter Leitung von

Gerd J. Pohl

Plum sucht einen Freund

(3-8 J.) Piccolo Puppenspiel

Samstag, 02.06.12 um 15.00 Uhr

Samstag, 09.06.12 um 15.00 Uhr

Samstag, 16.06.12 um 15.00 Uhr

Samstag, 23.06.12 um 15.00 Uhr

Für alle Veranstaltungen gilt:

Eintritt: 6,- (Kinder), 7,- (Erwachsene),

Reservierungen erbeten

Altersangaben sind bindend.

Kartenreservierung: 02204.54 636

www.puppenpavillon.de

Termine unter:

www.theas.de

Jakobstraße 103

51465 BGL

Selbsthilfegruppe TINNITuS

nächster Termin am: 04. Juni um 18 Uhr

(neue Gäste bitte um 17 Uhr)

in der Kantine der AOK Bergisch

Gladbach, Bensberger Str. 76

Ansprechpartnerin:

Ursula Bundschuh, 02202/940861

28.06.2012 • 19.30 Uhr

Hospizabend:

Neue Wege gehen -

Mit Demenzkranken in

Kontakt kommen

Referentin: Susanne Kemp,

Diplom-Sozialarbeiterin

im peter-landwehr-Haus,

Franz-Heider-Str. 5, Berg. Gladbach

www.hospiz-diebruecke.de


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

49


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

50

Einfach unbeschwert genießen

Die neue Eigenmarke „rEWE frei von“ bietet ernährungssensiblen Menschen Lebensmittel für jeden Tag

„rEWE frei von“ heißt eine neue

Marke des Handelskonzerns rEWE.

Alle Produkte der Linie sind frei von

Laktose (Milchzucker) oder Gluten

(Klebereiweiß in Getreide) und

wurden speziell für Verbraucher

mit Laktoseintoleranz oder Zöliakie

entwickelt.

Die Betroffenen müssen

also künftig nicht mehr

in Fachmärkte gehen, um

entsprechende lebensmittel

zu finden. Das „REwE frei

von“-Angebot gibt es in

nahezu allen 3.300 REwE-

Märkten bundesweit. Und

ist vielseitig: von Süßwaren

über Molkereiprodukte,

gekühlte Convenience bis

zu diversen Backwaren

und mehr. Zur Einführung

werden rund 30 Artikel

angeboten, geplant sind

bis zu 50 produkte. Ein

zusätzlicher pluspunkt:

Die produkte der neuen

REwE-Eigenmarke sind günstig.

„wir möchten, dass unsere Kunden mit

einer lebensmittelunverträglichkeit genauso

unbeschwert genießen können wie alle

anderen“, sagt lionel Souque, Vorsitzender

der Geschäftsführung der REwE Markt

GmbH und REwE Group-Vorstand. „Sie

sollen außerdem nicht in zusätzliche Geschäfte

gehen müssen, um für sie geeignete

produkte zu finden. Mit der neuen Marke

‚REwE frei von’ bietet REwE quasi alles aus

einer Hand.“

Bislang konnten Betroffene

geeignete lebensmittel

fast ausschließlich in

Reformhäusern oder im

internet kaufen. Seit

dem 16. April werden

sie nun auch in einem

ganz normalen Supermarkt

fündig. REwE

ist bundesweit der

erste lebensmittelhändler,

der ein

entsprechendes

Sortiment in diesem

Umfang

anbietet.

Schon jetzt, so zeigt die

Marktforschung, greifen 32 prozent der

REwE-Kunden zu laktose- und glutenfreien

produkten. Schätzungen zufolge leiden

15 bis 25 prozent der Gesamtbevölkerung

unter einer Milchzuckerunverträglichkeit,

also rund 12 bis 20 Millionen Deutsche. Die

Glutenunverträglichkeit ist deutlich seltener,

etwa jeder Zweihundertste ist hiervon

betroffen. Bei etwa 10 bis 20 prozent von

ihnen liegt das Vollbild einer Zöliakie vor –

eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut

(ausgelöst durch die Überempfindlichkeit

gegen Gluten). Diejenigen,

bei denen diese eindeutigen Hinweise auf

Zöliakie fehlen, wissen häufig gar nichts

von ihrer Erkrankung. ihre Beschwerden

ALLE REWE-MäRKTE IN IHRER NäHE HABEN BIS 22 uHR GEÖFFNET:

Hauptstraße 170 – 174 • 51465 Bergisch Gladbach

Odenthaler Straße 196 • 51467 Bergisch Gladbach

Mülheimer Straße 81 • 51469 Bergisch Gladbach

Kempener Straße 79 • 51469 Bergisch Gladbach

neue nußbaumer Straße 4 • 51469 Bergisch Gladbach

Sattlerweg 8 • 51429 Bergisch Gladbach

lustheide 6 – 8 • 51427 Bergisch Gladbach

sind meist recht untypisch. Heilbar

ist die Glutenunverträglichkeit übrigens

nicht, die Erkrankten müssen

sich daher lebenslang besonders ernähren.

Die ganz neue Freiheit für

ernährungssensible Kunden

Das muss allerdings keinen Verzicht bedeuten.

im Gegenteil, laktose- und glutenfreie

Ernährung kann Genuss pur sein! Dies

beweist das breitgefächerte und appetitliche

Sortiment der Marke „REwE frei von“.

Ob Früchte-Müsli, Schokomuffins, Ciabatta-

Brötchen, Spaghetti, Mozzarella, Fleischsalat

oder laktosefreie

Vollmilch: Das Angebot

ist riesengroß. Da findet

jeder etwas für seinen

Geschmack. REwE trifft

eine verlässliche Vorauswahl,

so dass die

Kunden unbefangen

Süßes und Herzhaftes

essen können. Zunächst

werden rund

30 Artikel angeboten,

mittelfristig werden

es bis zu 50 produkte

sein.

Siebenmorgen 40 • 51427 Bergisch Gladbach

Altenberger-Dom Straße 42 • 51519 Odenthal

Die neue rEWE-Marke beschert

ernährungssensiblen

Menschen somit eine ganz

neue Freiheit – die abwechslungsreiche

Auswahl an Lebensmitteln

lässt sie

ihre Unverträglichkeiten

nahezu vergessen.

Berg.-Gladbacher Straße 1007 • 51069 Köln bis 24 uhr geöffnet!


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

51


www.GlVerlag.de Gl KOMpAKT Juni 2012

52

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine