Ausgabe 5 / 2006 - Onkologische Schwerpunktpraxis Darmstadt

onkologie.darmstadt.de

Ausgabe 5 / 2006 - Onkologische Schwerpunktpraxis Darmstadt

Praxis Journal5Melanome entwickelt sich aus angeborenenoder im Laufe des Lebens erworbenenMuttermalen oder Leberflecken, wissenschaftlichNävi genannt. Dermatologischgeschulte Ärzte können einen dunklenHautfleck allein durch die Betrachtung zu70 Prozent als gut- oder bösartig klassifizieren.Sie bedienen sich dazu der so genanntenABCDE-Regel:A steht für Asymmetrie: Gutartige Nävisind meist rund oder oval, zungenförmigeAusläufer und Einbuchtungen können aufein Melanom hindeuten.ultravioletten Bestrahlung eine Rolle. Aufden richtigen Umgang mit dem Sonnenlichtkommt es an. Als Faustregel gilt:Sonnenbrand sollte man vermeiden, nichtaber die Sonne an sich. Denn Sonnenscheinweckt die Lebensgeister, wirkt stimmungsaufhellendund ist wichtig für dieProduktion von Vitamin D.Aber: Die strahlenbedingten Hautschädenaddieren sich im Laufe des Lebens. JederSonnenbrand ist deshalb einer zuviel.Jedes Übermaß an ultravioletter Strahlunglässt das Krebsrisiko ansteigen. Was„Übermaß“ genau bedeutet, ist allerdingsvon Mensch zu Mensch, genauer: vonHauttyp zu Hauttyp verschieden. Bei Menschenmit heller Haut, blauen Augen, blondenoder roten Haaren und Sommersprossenkönnen schon zehn Minuten ungeschütztin der Sommersonne zum Sonnenbrandführen. Menschen vom Hauttyp IVbenötigen dagegen eine mindestens 40-minütige Sonneneinstrahlung bevor sichdie Haut rötet (siehe Tabelle).Die ABCDE-RegelOb auch die regelmäßige Bräunung in Solariendas Krebsrisiko erhöht, ist noch nichtabschließend geklärt. Aber ein anderer Zusammenhangist klar: Etwa ein Drittel allerB steht für Begrenzung: Unscharfe Grenzenzur benachbarten Haut könnten auchein Zeichen für Tumorwachstum sein.C steht für Colorierung: Melanome sindtypischerweise uneinheitlich und unregelmäßiggefärbt.D steht für Durchmesser: Alle Hautveränderungenmit einem Durchmesser vonmehr als 5 Millimetern sind verdächtig.E steht für Elevation oder Erhabenheit:Wenn ein Hautfleck nicht flach, sondernerhaben ist und möglicherweise schupptoder nässt, kann das auf ein Melanom hindeuten.FrüherkennungWie bei vielen anderen Krebsarten auch,liegt die größte Heilungschance in derFrüherkennung des malignen Melanoms.Die chirurgische Entfernung des Tumorsist die wichtigste Maßnahme. Eine zusätzlichechemo- oder immuntherapeutischeBehandlung kommt in Betracht, wenn sichbereits Metastasen gebildet haben. DieStrahlentherapie wird vor allem zur Behandlungeinzelner Metastasen eingesetzt.4Blutgefäße desTumorgewebesManchmal kann es 15 bis 20 Jahredauern, bis ein Tumor beginnt, sichin andere Gewebe und Organeauszubreiten (3, 4)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine