Das Wissen dieser Welt - LV 1871

lv1871.de

Das Wissen dieser Welt - LV 1871

Strategiefonds Das Wissen dieser Sachwerte Welt Global

Strategiefonds Sachwerte Global Defensiv

Werte mit Zukunft

Stammaktie


Krisen kommen – Krisen gehen.

Für die Generationen der Wirtschaftswunderjahre ab 1950

war der Schutz ihres Kapitals vor Inflation und Währungsentwertungen

ein entscheidender Faktor bei der Geldanlage.

In den letzten Jahrzehnten mit relativ stabiler Preisentwicklung

spielte das Thema nur noch eine untergeordnete

Rolle. Die heutige Struktur des Anlagevermögens privater

Haushalte bietet daher kaum noch Inflationsschutz. Doch

nicht nur die Geldentwertung selbst steigt an, vor allem die

Inflationsangst der Bevölkerung nimmt dramatisch zu. Mit

Beginn der Finanzkrise, spätestens jedoch seit der Lehman-

Pleite im Jahr 2008, kamen auch Sorgen über hohe Verluste

bei den bis dahin sicher geglaubten Rentenpapieren hinzu.

Selbst Geldmarktfonds blieben nicht verschont. Um die deutschen

Anleger zu beruhigen und eine Panik zu vermeiden,

musste die Bundesregierung eine Garantie für Spareinlagen

aussprechen. Die Finanzkrise rüttelt bis heute an den Grundfesten

der Weltwirtschaft. Um das ins Wanken geratene

700

600

500

400

300

200

100

0

1995 2000 2005 2011

Quelle: Bloomberg und eigene Auf bereitung. Stand: 31.Dezember 2011

System zu stabilisieren, mussten die Staaten Milliarden zur

Rettung von Banken bereitstellen. Die Staatsverschuldung

der meisten Länder wuchs dadurch so schnell wie noch nie

und so rückte die Insolvenz einzelner Staaten in den Fokus.

Die großen Notenbanken begannen, Staatsanleihen aufzukaufen

und diese weitgehend mit neu gedrucktem Geld zu bezahlen.

Dies zeigt sich vor allem in der massiven Ausweitung der Bilanz

der amerikanischen Notenbank Fed (siehe Grafik). Diese

„Monetarisierung“ der Staatsschulden birgt die Gefahr einer

signifikanten Geldentwertung. Die Sorge, dass der US-Dollar

eines Tages wertlos ist, führte in den USA bereits dazu,

dass einzelne Bundesstaaten neben dem Dollar auch Gold und

Silber als Zahlungsmittel einführten. Dem liegt die Erfahrung

zugrunde, dass die Anlage in Edelmetallen vor Inflation

schützen kann. Tatsächlich ist der Goldpreis angesichts der

steigenden Inflationsgefahren durch die außergewöhnliche

Notenbankpolitik bereits gestiegen (siehe Chart).

FED-Bilanzsumme

Gold


In Deutschland verringert sich das Vertrauen in die Stabilität

des Euro vor allem durch die europäische Schuldenkrise.

Private Sparer, Großanleger und Institutionelle Investoren

investieren verstärkt in Sachwerte wie Immobilien, Rohstoffe

und Aktien solider Unternehmen. Neben der Schutzfunktion

bietet die Anlage in „reale Werte“ auch die Chance

einer langfristigen Vermögenssteigerung. So begünstigen

beispielsweise im Bereich Rohstoffe der zunehmende Bedarf

einer wachsenden Weltbevölkerung und die begrenzten

Ressourcen langfristig die Preisentwicklung. Sachwerte sind

Sachwerte bleiben.

dabei kein neues Thema der modernen Welt, sondern hatten

in Form von Gold, Perlen oder Salz bereits ihre Bedeutung

als werthaltiges Tauschmittel in früheren Zeiten. Auch Immobilien

und Aktien werthaltiger Unternehmen werden seit

jeher als sicherer Baustein der Vermögensanlage geschätzt.

Damit bieten Sachwerte sowohl in Zeiten durchschnittlicher

als auch überdurchschnittlicher Inflation einen stabilen Vermögensbaustein

und leisten insbesondere in Krisenzeiten einen

wertvollen Beitrag zum Portfolio.

Sachwerte. Alles andere ist vergänglich.

Immobilien

Wald und

Agrarland

Potenzielle

Krisen- und

Inflationsgewinner

Edelmetalle

Substanzaktien

Inflationsgeschützte

Anleihen

Stammaktie


Sachwerte. Zwei Fonds – dasselbe Ziel.

Strategiefonds Sachwerte Global

Dieser Fonds investiert weltweit in Sachwerte mit den

Schwerpunkten Immobilien, Rohstoffe (z. B. Gold), Substanzaktien

und inflationsgeschützte Anleihen. Das Fondsmanagement

strebt dabei langfristig eine Rendite von

mindestens vier Prozent p.a. über der offiziellen deutschen

Inflationsrate an. Je nach aktuellem Marktumfeld eignen sich

als optimale Anlage bestimmte Assetklassen mehr als andere.

Das Fondsmanagement kann das Portfolio unter Berücksichtigung

der Vorgaben des Fondsprospektes deshalb flexibel

anpassen. Dabei werden die dargestellten Bandbreiten für die

einzelnen Assetklassen angestrebt.

Die Partizipation an der Entwicklung der Rohstoff-, Edelmetall-

und Immobilienmärkte erfolgt über geeignete

Finanzinstrumente wie beispielsweise Fonds, Zertifikate/

Anleihen und Aktien.

Die M.M.Warburg & CO KGaA wurde 1798 in Hamburg gegründet

und ist eine der großen Privatbanken in Deutschland.

Die Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH ist eine

100%ige Tochtergesellschaft der Privatbank. Sie wurde 1987

gegründet und hat ihren Sitz in Hamburg. Seit über zwanzig

Jahren bietet das Unternehmen individuelle Betreuung

und professionellen Service für maßgeschneiderte Lösungen

aus einer sorgsam ausgewählten Palette von Investmentprodukten.

Teil der Warburg Gruppe ist die 1989 gegründete

Warburg Invest Luxembourg S.A. in Luxemburg. Zu den

Kerngeschäftsfeldern der Gruppe gehören Private Banking,

Investment Banking und Asset Management.

Die Partner

Angestrebte Bandbreiten der Asset Allokation 1

Strategiefonds Sachwerte Global Defensiv Angestrebte Bandbreiten der Asset Allokation 1

Dieser Fonds investiert weltweit in Sachwerten mit den

Schwerpunkten Immobilien, Rohstoffe (z. B. Gold), Substanzaktien

und inflationsgestützte Anleihen. Das Fondsmanagement

strebt dabei langfristig eine Rendite von

mindestens zwei Prozent p.a. über der offiziellen deutschen

Inflationsrate an. Ein weiteres Ziel ist es, möglichst jedes

Kalenderjahr mit einem positiven Ergebnis abzuschließen,

unabhängig von der Entwicklung der Kapitalmärkte. Auch

bei diesem Fonds ist eine flexible Anpassung der unterschiedlichen

Assetklassen innerhalb der Vorgaben möglich.

70%

60%

50%

40%

30%

20%

10%

0%

70%

60%

50%

40%

30%

20%

10%

0%

Immobilien

Immobilien

Rohstoffe

Rohstoffe

* z. B. Inflationsgeschütze Anleihen

** z. B. Absolute Return

1 keine feste Vorgabe laut Prospekt

Renten *

Renten *

Aktien

Aktien

Sonstiges **

Sonstiges **

RP Rheinische Portfolio Management (RP) managt und konzipiert

als professioneller Portfoliomanager und Fondsadvisor

Investmentfonds und steht im Rahmen dieser Tätigkeit vor

allem für defensive und innovative Fondskonzepte. Das Management

fokussiert sich dabei auf seine Kernkompetenzen

in den Bereichen Multi Asset & Sachwerte. RP betreut unter

anderem Investmentfonds der Kapitalanlagegesellschaften

der Warburg Gruppe. Zu den Investoren zählen renommierte

Bank- und Versicherungskonzerne sowie Stiftungen und

Pensionskassen.


Fondsname: Strategiefonds Sachwerte

Global

Anlageziel*: Angestrebt ist eine langfristige

Die Fonds im Überblick.

positive Rendite von mindestens

4 % p.a. über der deutschen

Inflationsrate

Assetklasse: Sachwerte-Fonds

Anlageuniversum: Schwerpunkt auf Immobilien,

Rohstoffe, Substanzaktien,

inflationsgeschützte Anleihen

Kapitalanlagegesellschaft: Warburg Invest Kapitalanlage-

gesellschaft mbH, Hamburg

Fondsmanagement: RP Rheinische Portfolio Manage-

ment GmbH, Köln

Depotbank: BNY Mellon Asset Servicing

GmbH, Frankfurt am Main

ISIN/WKN: DE000A0RHEQ5/A0RHEQ

Fondswährung: Euro

Ertragsverwendung: thesaurierend

Geschäftsjahresende: 31.12.

Fondsauflage: 05.11.2010

Ausgabeaufschlag: 5,00 %

Depotbankvergütung p.a.: 0,05 %

Verwaltungsvergütung p.a.: 1,50 %

TER**: 0,42 %

Risiko- und Ertragsprofil: 3

Vertriebsvergütung: ja, in Verwaltungsvergütung und

Ausgabeaufschlag enthalten

* Ziele sind keine Garantie und können über- oder unterschritten werden.

** Gesamtkostenquote des durchschnittl. Fondsvermögens per Geschäftsjahresende

31.12.2010 (ohne Berücksichtigung von Transaktionskosten und evtl.

performanceabhängiger Vergütung)

Fondsname: Strategiefonds Sachwerte

Global Defensiv

Anlageziel*: Angestrebt ist eine langfristige

positive Rendite von mindestens

2 % p.a. über der deutschen Infla-

tionsrate, positive Rendite in

möglichst jedem Kalenderjahr

Assetklasse: Sachwerte-Fonds

Anlageuniversum: Schwerpunkt auf Immobilien,

Rohstoffe, Substanzaktien,

inflationsgeschützte Anleihen

Kapitalanlagegesellschaft: Warburg Invest Kapitalanlage-

gesellschaft mbH, Hamburg

Fondsmanagement: RP Rheinische Portfolio Manage-

ment GmbH, Köln

Depotbank: BNY Mellon Asset Servicing

GmbH, Frankfurt am Main

ISIN/WKN: DE000A0RHER3/A0RHER

Fondswährung: Euro

Ertragsverwendung: thesaurierend

Geschäftsjahresende: 31.12.

Fondsauflage: 05.11.2010

Ausgabeaufschlag: 5,00 %

Depotbankvergütung p.a.: 0,05 %

Verwaltungsvergütung p.a.: 1,25 %

TER**: 0,37 %

Risiko- und Ertragsprofil: 3

Vertriebsvergütung: ja, in Verwaltungsvergütung und

Ausgabeaufschlag enthalten


Chancen Risiken

• Attraktive, ausgewogene Anlagemöglichkeiten durch

Investitionen in Renten- und Immobilienmärkte sowie

Alternative Investments, Aktien und Rohstoffe

• Mittel- bis langfristig überdurchschnittliches Kapitalwachstum

• Breite Risikostreuung durch das Einbeziehen unterschiedlicher

Assetklassen

Hinweis: Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung und der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte

Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben

unterworfen sein. Ausführliche Erläuterungen zu den Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt.

Diese Ausarbeitung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung

zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung

und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten.

Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht

den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich.

Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder

sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich

auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und

enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere

nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese

Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat und keine Empfehlung dar.

Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts

ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung

durch Ihren Berater erforderlich. Ausführliche produktspezifische

Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen vollständigen

Verkaufsprospekt, dem Jahres- und ggf. dem Halbjahresbericht

sowie der „Wesentlichen Anlegerinformation (KIID)“. Diese

Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf

von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Kapitalanlagegesellschaft

(Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH,

Ferdinandstraße 65-67 in 20095 Hamburg) sowie bei der Depotbank

(BNY Mellon Asset Servicing GmbH, Neue Mainzer Straße

46-50 in 60311 Frankfurt am Main) erhältlich. Die steuerliche

Fondsmanagement

RP Rheinische Portfolio Management GmbH

Altes Eichamt

Spichernstraße 77

D-50672 Köln

www.rp-management.de

Stammaktie

• Höhere Kursrisiken im Aktien-, Rohstoff-, Zins- und Währungsbereich

sowie Bonitätsrisiken, die zu möglichen Wertverlusten

führen können, vergleichbar mit internationalen

Renten- und Aktienfonds (ausgewogener Mischfonds)

Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers

ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Nähere

steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Personen, die Investmentanteile erwerben wollen, halten

oder eine Verfügung im Hinblick auf Investmentanteile beabsichtigen,

wird daher empfohlen, sich von einem Angehörigen der

steuerberatenden Berufe über die individuellen steuerlichen Folgen

des Erwerbs, des Haltens oder der Veräußerungen der in dieser

Unterlage beschriebenen Investmentanteile beraten zu lassen.

Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder

der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind,

übernimmt Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH keine

Haftung. Die Wertentwicklung wurde nach BVI-Methode, d. h.

ohne Ausgabeaufschlag, berechnet. Frühere Wertentwicklungen,

Simulationen oder Prognosen stellen keinen Indikator für künftige

Performance dar. Die künftige Wertentwicklung hängt von vielen

Faktoren wie der Entwicklung der Kapitalmärkte, den Zinssätzen

und der Inflationsrate ab und kann daher nicht vorhergesagt werden.

Für die Beratungsleistung erhält der Vermittler eine Vergütung aus

dem Ausgabeaufschlag sowie der Verwaltungsvergütung. Detaillierte

Informationen stellt der Vermittler oder die Warburg Invest

Kapitalanlagegesellschaft mbH auf Anfrage zur Verfügung.

Kapitalanlagegesellschaft

WARBURG INVEST

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH

Ferdinandstraße 65 – 67

D-20095 Hamburg

www.warburg-fonds.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine