„Wer gibt, gewinnt.“ www.bni-schloss-bensberg.de - GL VERLAGS ...

gl.verlag.de

„Wer gibt, gewinnt.“ www.bni-schloss-bensberg.de - GL VERLAGS ...

GL

9. Ausgabe

Bauen – RenovieRen

ModeRnisieRen

SPECIAL

2012

Hier finden Sie Ihre Profis

Zum Herausnehmen!

STADTMITTE

• Bergische Bautage

BENSBERG

• Heilpädagogisches

Kinderheim

REFRATH

• Wilder Westen in Refrath

SCHILDGEN

PAFFRATH

• Paffrather Oktoberfest

GEMEINDE

ODENTHAL

www.GLVerlag.de GL BAUEN - MODERNISIEREN - RENOVIEREN

• 40 Jahre Hotel Zur Post

Scannen & gewinnen!

1

Bergisch Glad bach:

Nr. 08 – Oktober 2012 – 12. Jahrgang – ISSN 1615-4223

www.glverlag.de

KRÜGER & STARBUCKS

Die Stadt gewinnt durch weltweite Kooperation

lutZ uRBacH gRatulieRt | Seite 3 StaDtgeSPRÄcH | Seite 6 PReiSRÄtSel | Seite 27 BNi Bitte wenden


EDITORIAL

Starbucks und Krüger in einem Boot – diese gute Nachricht wurde

auch im Rathaus mit Freude vernommen. Denn dass Krüger auch

langfristig in den Standort Bergisch gladbach investieren und sogar

noch neue arbeitsplätze schaffen will, ist für die Stadt ein Segen,

wie Bürgermeister lutz urbach in einem offenen Brief gratuliert:

Chapeau, Herr Krüger!

Sie haben es geschafft. ein mittelständisches unternehmen, das

langfristige vertragliche Bindungen mit einem Weltkonzern eingeht

- das ist wie ein Sechser im lotto. Sowohl für die Krüger

gmbH als auch für die Stadt Bergisch gladbach. Wobei Sie bei

den Vorverhandlungen alles andere als lotto gespielt haben, sondern

gezielt auf Qualität gesetzt und dadurch ihre Partner überzeugt

haben.

als Bürgermeister liegen mir die interessen der einwohnerinnen

und einwohner am Herzen, als geschäftsführer der Krüger gmbH

sind Sie ihrem unternehmen verantwortlich. Das birgt oft genug

Konfliktstoff. im Fall Krüger und Bergisch gladbach bin ich zuversichtlich,

dass Stadt und unternehmen einen guten Weg finden,

um die langfristigen Bindungen an den Standort weiter zu stärken.

Sie genießen bei den Bergisch gladbachern hohe anerkennung. Weil Sie eben nicht

nur an die Macht der Bilanzen glauben, sondern auch den festen Boden unter den

Füßen zu schätzen wissen, den ihre Heimatstadt als Stammsitz ihres unternehmens

bietet. und nicht zuletzt, weil ihre Firma Verlässlichkeit ausstrahlt. Wer dort einen

arbeitsplatz gefunden und sich vielleicht mit junger Familie in Bergisch gladbach niedergelassen

hat, kann davon ausgehen, in den nächsten Jahren nicht umziehen zu

müssen, um den Job zu halten. Zukunftssicherheit liegt nicht nur in der Wirtschaftlichkeit

begründet. Sondern auch in der identifikation der Belegschaft mit dem Betrieb.

Vor kurzem traf uns die Hiobsbotschaft, dass ein anderes großes unternehmen viele

arbeitsplätze in unserer Stadt abbauen wird. Nun die freudige Nachricht, dass die

Firma Krüger um etwa 300 arbeitsplätze aufstocken will. Diese arbeitsplätze sind für

Bergisch gladbach sehr wichtig. im Namen der Bürgerinnen und Bürger danke ich

ihnen für ihr engagement, das diese entwicklung möglich

machte. und spreche gleichzeitig meinen Stolz auf diese Stadt

aus, die es schafft, ein unternehmen wie das ihre zu halten

und dazu beizutragen, es weiter voranzubringen.

Herzliche grüße, ihr

Impressum

Herausgeber:

GL Verlags GmbH

Hermann-löns-Str. 81 • 51469 Bergisch gladbach •

tel.: 02202.28 28 0 • Fax: 02202.28 28 22 • www.glverlag.de

Geschäftsführer: Frank Kuckelberg, Sabine Kuckelberg

Redaktionsleitung: Sabine Kuckelberg (V.i.S.d.P.)

Ansprechpartner:

Frank Kuckelberg (verantwortlich), Sabine Kuckelberg,

E-Mail: kuckelberg@glverlag.de

Grafik: Natascha Burgmer

Fotos: titel oben, S. 29 Mitte © fotolia.de

GL KOMPAKT erscheint 10 x jährlich.

Verteilung an alle Haushalte mit tagespost (in Bgl, Odenthal Mitte

und Voiswinkel), inklusiv Postfächer in Bergisch gladbach

Zusätzliche auslegung an öffentl. Stellen und Banken der Region

alle Rechte vorbehalten. ® by gl Verlags gmbH.

Nächste Ausgabe: 31. Oktober 2012

Anzeigenvorlagen: 15. Oktober 2012

Gerichtsstand: Bergisch gladbach, HRB 47336

Belegbare Druckauflage: 35.000 exemplare

Die gl Verlags gmbH ist Mitglied im Verband der

Zeitschriftenverlage in Nordrhein-Westfalen e.V.

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

3


21

13

20

38

8

3

5

7

6

8

10

12

14

16

18

20

22

24

26

27

28

32

34

36

38

40

41

42

52

Editorial / Impressum

Der Steuertipp

Der Heizungstipp

Stadtgespräch mit Dr. Klaus Kaiser

Die Krüger Schatzsuche

GL AKTUELL

Bergisch Gladbach

Bensberg

Refrath

Schildgen und Paffrath

Gemeinde Odenthal

SERIE: Unsere Partnerstadt Beit Jala

EVK kompakt: Für das Höchste gut

VPH: Moderne Medizin mit Herz

Tandoku: Lernspaß aus Bergisch Gladbach

GEwINNEN SIE mit GL KOMPAKT

Die Krüger-Starbucks-Kooperation

Impressionen: 75 Jahre Autohaus Hillenberg

Alles im Qi-Fluss?

AUTO: EU-Reifenlabel & Ford B-Max

SV Bergisch Gladbach 09

SERIE: wir in Europa – Europa für uns

Besuch im Europäischen Parlament

TERMINE

INHALT

SPECIAL: Vorstellung BNI-Chapter Schloss Bensberg


Der Steuertipp

Steuertipp meets Bergische

Bautage

Neues Vermietungsobjekt:

Renovierungskosten begrenzen

oder strecken

Wer mit hohen Renovierungskosten rechnet,

der sollte vorher genau planen, wann

er diese vornehmen möchte. Renoviert

der neue Vermieter zu schnell, dann sind

eventuell diese Kosten im Rahmen der

Vermietung nicht mehr sofort steuerlich

abziehbar. Die Finanzverwaltung qualifi-

christian Servos

Steuerberater der Kanzlei

Servos Winter & Partner gmbH

ziert diese aufwendungen, die ihrer Natur nach instandsetzungen

sind, zu Herstellungskosten um. Das erhöht aber nur die abschreibungen

für das gebäude während der Restnutzungsdauer.

Wer innerhalb von drei Jahren nach der anschaffung Renovierungen

bzw. Modernisierungen von mehr als 15 Prozent der anschaffungskosten

des gebäudes vornimmt, hat diese bittere Pille zu schlucken.

Daher gilt: größere Renovierungen entweder über mehr als drei

Jahre strecken oder betragsmäßig auf 15 Prozent der anschaffungskosten

begrenzen. Selbst geringfügige Überschreitungen dieser starren

grenzen sind steuerschädlich.

Aufwendungen für die Sanierung eines Gebäudes als

außergewöhnliche Belastung

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit urteilen vom 29. März 2012

entschieden, dass aufwendungen für die Sanierung eines selbst genutzten

Wohngebäudes, nicht aber die Kosten für übliche instandsetzungs-

und Modernisierungsmaßnahmen oder die Beseitigung

von Baumängeln, als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig sein

können. Nach § 33 abs. 1 des einkommensteuergesetzes wird die

einkommensteuer auf antrag ermäßigt, wenn einem Steuerpflichtigen

zwangsläufig größere aufwendungen als der überwiegenden

Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher einkommensverhältnisse,

gleicher Vermögensverhältnisse und gleichen Familienstands (außergewöhnliche

Belastung) erwachsen. Hierzu können auch aufwendungen

für die Sanierung eines gebäudes gehören, wenn durch die

Baumaßnahmen konkrete gesundheitsgefährdungen, etwa durch

ein asbest-gedecktes Dach, abgewehrt, Brand-, Hochwasser- oder

ähnlich unausweichliche Schäden, beispielsweise durch den Befall

eines gebäudes mit echtem Hausschwamm beseitigt oder vom gebäude

ausgehende unzumutbare Beeinträchtigungen (geruchsbelästigungen)

behoben werden.

Umsatzsteuer: Zeitliche Grenze für die Dokumentation der

beabsichtigten unternehmerischen Nutzung bei sowohl

unternehmerisch als auch privat genutzten Gebäuden

Mit urteil vom 7. Juli 2011 hat der BFH entschieden, dass die Vorsteuer

aus den Baukosten für ein gemischt genutztes gebäude nur

abgezogen werden kann, wenn der Bauherr zeitnah entschieden und

dokumentiert hat, in welchem umfang das gebäude unternehmerisch

genutzt werden soll. Maßgeblich ist die gesetzliche abgabefrist

für die umsatzsteuer-erklärung (31. Mai des Folgejahres). eine danach

getroffene oder dokumentierte entscheidung kann nicht mehr

berücksichtigt werden. Mit diesem urteil hat der BFH seine Rechtsprechung

zur einschränkung des Vorsteuerabzugs aufgrund des

sogenannten Seeling-Modells bestätigt und ergänzt. Quelle: PM BFH

Servos winter & Partner GmbH

wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

Odenthaler Straße 213–215, 51467 Bergisch gladbach

tel.: 02202/933030 • www.servos-winter.de

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

5


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

6

Viel los, auch wenn mal nichts los ist –

wenn die Baustelle ärgert

Müssen Straßenbaustellen sein?

Dr. Kaiser: ich kann alle gut verstehen, die

sich über Straßenbaustellen ärgern. auch

ich bin nicht frei davon und habe schon so

manches Mal über diese geschimpft. ich mag

ebenfalls die freie Fahrt. Dennoch, die Straße

ist für eine sichere und zuverlässige energieversorgung

unerlässlich, weil die Versorgungsleitungen

zum großen teil unter ihr in

der erde liegen.

wieso wird an Versorgungsleitungen

gearbeitet?

Dr. Kaiser: Damit unsere Versorgungsleistungen

wie Strom, erdgas oder trinkwasser zu

den Haushalten und zum Ort des Bedarfs

gelangen, unterhält die BelKaW viele Netze.

Beispielsweise sind über 1000 Kilometer

Rohrleitungen nötig, um gas und Wasser

zu den Kunden zu transportieren. allein das

Stromnetz weist bei den unterirdisch verlegten

Kabelleitungen eine länge von mehr als

3000 Kilometer auf. Der größte teil dieser

Netze ist unter Straßen und Wegen verlegt.

Diese Daten zeigen, wie frequentiert dieser

Bereich ist und machen deutlich, warum

Straßenbaustellen immer wieder auf der tagesordnung

stehen. Obwohl Versorgungsleitungen

sehr robust sind, bleibt es nicht aus,

dass auch sie repariert und erneuert werden

müssen.

warum werden öffentliche Straßen

und wege genutzt?

Dr. Kaiser: Straßen und Wege verbinden

ohne Barrieren und Hindernisse nahezu alle

Häuser, gebäude und Orte, wo energie und

Wasser benötigt werden. aus diesem grund

bietet es sich an, diese Flächen unterirdisch

zu nutzen. Neuverlegungen und Reparaturen

können hier verhältnismäßig einfach

Wer hat sich nicht schon einmal über Baustellen geärgert.

Besonders Straßenbaustellen zerren an den Nerven und stellen

so manchen auf eine harte Geduldsprobe. Lange Autoschlangen,

schier endlose Wartezeiten und dann bei der Vorbeifahrt – scheinbar

nichts los auf der Baustelle. Oder etwa doch nicht?

Straßenbaustellen haben viele Ursachen. Eine davon kann in der

Verlegung von Versorgungsleitungen für Strom, Erdgas oder Trinkwasser

liegen. BELKAW Geschäftsführer Dr. Klaus Kaiser (Foto)

erklärt, warum für die Versorgung immer wieder Straßen und

Wege aufgemacht werden müssen.

und relativ problemlos durchgeführt werden.

Zudem sind die Straßen und Wege im eigentum

der Kommunen, sodass Privatbesitz nicht

behelligt werden muss. Übrigens ist die Nutzung

nicht kostenlos. Die BelKaW bezahlt im

Rahmen sogenannter Konzessionsabgaben

für die Benutzung der öffentlichen Wege.

werden Baumaßnahmen mit anderen

abgesprochen?

Dr. Kaiser: Natürlich! alle planbaren aktivitäten

sprechen wir mit den Kommunen ab.

Beispielsweise werden mit der Stadt Bergisch

gladbach alle anstehenden Baumaßnahmen

abgesprochen und wo möglich mit den städtischen

aktivitäten koordiniert. Die Zusammenarbeit

funktioniert hier übrigens sehr gut.

Solche absprachen und Planungen sorgen

dafür, dass bestehende Baugräben wenn

möglich, ebenfalls von anderen genutzt und

Straßen so wenig wie nötig aufgegraben

werden müssen. Das spart zudem Zeit, Nerven

und geld.

werden die Anwohner bei Bauarbeiten

informiert?

Dr. Kaiser: Bei allen geplanten Baumaßnahmen

informieren wir die anwohner rechtzeitig

vor Beginn der arbeiten mit einem anschreiben.

auch auf unseren internetseiten

werden Baustellen und deren vorrausichtliche

Dauer angekündigt. etwas anderes gilt

im Fall von Störungen. Bei plötzlich auftretenden

Rohrbrüchen oder Kabelschäden

muss selbstverständlich sofort gehandelt

werden. Sollten die Wiederherstellungsarbeiten

länger andauern, informieren wir die

betroffenen anwohner ebenfalls.

warum wirken Baustellen manchmal

verlassen?

Dr. Kaiser: Das sieht meistens nur so aus

und hat verschiedene ursachen. Bei der gas

- oder Wasserversorgung beispielsweise, testen

wir im Rahmen einer Druckprobe erst mal

die neuen leitungen auf mögliche undichtigkeiten.

Bis das ergebnis feststeht ruhen die

arbeiten. auch müssen wir bei neuen trinkwasserleitungen

Wasserproben entnehmen.

Damit stellen wir sicher, dass alles in Ordnung

ist und die Bevölkerung einwandfreies trinkwasser

erhält. Solche analysen benötigen etwas

Zeit und zwingen zu arbeitspausen.

warum dauert es so lange, bis die

Straße endgültig fertiggestellt wird

und wieso muss sie stellenweise wieder

geöffnet werden?

Dr. Kaiser: Das hat mit den erforderlichen abläufen

beim leitungsbau zu tun. erst muss

die Hauptleitung verlegt sein. Danach können

die Hausanschlüsse erstellt werden. um Behinderungen

so gering wie möglich zu halten,

wird die Fahrbahn provisorisch wieder hergestellt.

Zur Fertigstellung der Hausanschlüsse

werden nur noch Kopflöcher aufgemacht.

Wenn die neue leitung dann eingebunden

und voll betriebsfähig ist, wird die Fahrbahndecke

endgültig wiederhergestellt.

warum sind manche Baustellen so

lang?

Dr. Kaiser: Hier spielt die Störungsanfälligkeit

eine Rolle. Bei Stromkabeln gilt es, möglichst

wenig Muffen zu setzen. Das sind Verbindungsstellen

von Kabeln. an solchen Stellen

kann es, z.B. durch eingedrungene Feuchtigkeit,

leichter zu Störungen kommen. Wo es

möglich ist, versucht man deshalb die Kabel

ungekürzt, entsprechend der länge auf der

Kabelrolle, zu verlegen. Das wirkt sich auf

die länge des grabens und der Baustelle aus.


Der Heizungstipp

Hier finde ich meine

neue Heizung!

im Oktober finden die Bergischen Bautage statt.

Diese alljährliche Bau-Messe ist in Bergisch gladbach ein

wichtiger Termin für alle, die

über eine Heizungsmodernisierung

nachdenken. Denn mit

der erneuerung ihrer Heizungsanlage

treffen Sie heute eine

wichtige Entscheidung für

die nächsten 15–20 Jahre.

um das richtige und zukunftssichere

Heizsystem für ihren

Bedarf zu ermitteln, ist die

Beratung durch einen

Die Bergischen Bautage

27. und 28. Oktober 2012

Achim Nowak

Fachmann für

Heizungserneuerung

Fachmann von grundlegender Bedeutung. auch in diesem

Jahr ist die NOWaK gmbH wieder dabei. am 27. und 28.

Oktober haben Sie auf den Bergischen Bautagen die

gelegenheit, sich von uns ausführlich beraten zu lassen. Sie

finden unseren Stand im Zelt direkt vor dem Haupteingang

des Bergischen löwen. auf einer Fläche von über 60m²

erhalten Sie alle wichtigen informationen über moderne

wärmepumpen und Pelletheizungen, die

einsatzmöglichkeit von Solaranlagen bis hin zu

hocheffiziente Gas- oder Öl-Brennwertheizungen.

Wer heute in eine neue Heizungsanlage investiert steht vor

einer Vielzahl an Fragen, wie zum Beispiel:

• welches Heizsystem eignet sich für mein Haus?

• wie kann ich meine heutigen Heizkosten stark reduzieren?

• was kostet eine neue Heizung?

• mit welcher technologie bin ich auch zukünftig gut

beraten?

auf diese und viel weitere Fragen geben wir ihnen gerne

ausführliche antworten.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung bei Planung,

Einbau und wartung der verschiedenen

Heiztechnologien und vertrauen Sie auf unsere

kompetente und unabhängige Beratung.

Das Team der Firma NOwAK freut sich auf Ihren

Besuch und viele Fragen rund um die Heizungserneuerung.

Der eintritt ist für Sie

kostenlos!

Haben Sie noch Fragen?

Herr achim Nowak berät Sie gern unter tel. 02204.99 99 111

NOWAK GmbH… schön baden, einfach heizen

www.haustechnik-nowak.de

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

7


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

8

KRÜGER-News: Social Media Offensive

Mitmachen und wertvolle

Preise gewinnen!

Großes Kino in Bergisch

Gladbach: Am 13. Dezember

2012 startet „Der Hobbit:

Eine unerwartete Reise“ in

den deutschen Kinos.

KRÜGER als Instant- und

Lebensmittel-Spezialist begleitet

das „Herr der Ringe-

Prequel“ ab Ende Oktober

mit einer in dieser Form

wohl beispiellosen,

interaktiven Schatzsuche.

Der eigene, kleine Waldbewohner Krelien

begibt sich auf die lange Reise, ohne zu

wissen, auf welches abenteuer er sich einlässt.

auf seinem Weg muss zunächst das

ein oder andere Problem gelöst werden, bevor

der Schatz immer näher rückt. live und

interaktiv verfolgen die user den Weg des

fiktiven Krelien auf einer speziell eingerichteten

Facebook-Plattform. Die langersehnte

Verfilmung der Vorgeschichte von „Der

Herr der Ringe“ unter Regie von academy

award-gewinner Sir Peter Jackson rückt

somit in den Mittelpunkt.

Durch ein neuartiges Kommunikationskonzept

werden die Facebook-user (dort

bereits ab 17. Oktober) zu Krelien‘s aktiven

Begleitern, beteiligen sich unmittelbar am

geschehen, wirken an entscheidungen

aktiv mit und helfen bei der lösung von

kniffligen aufgaben. Über eine eigens

erstellte, digitale Schatzkarte kommunizieren

sie direkt mit Krelien. und er mit seinen

Freunden. eine verschworene gemeinschaft

entsteht: die wahre KRÜgeR-gefolgschaft.

„Schrei, so laut du kannst!“ Befindet sich

Krelien unmittelbar in gefahr, sind die user

aufgerufen, im audio-game lautstark in

das am Pc oder laptop integrierte Mikrofon

zu brüllen, um so erfolgreich Wölfe zu

verjagen.

Wie sich so ein kleiner abenteurer fühlen

muss, wird auch bei einem Blick hinter die

Kulissen der ungewöhnlichen Kampagne

deutlich. Die filmische umsetzung wurde

ausschließlich in Froschperspektive vorgenommen,

was den Zuschauern die Welt des

abenteurers näher bringt sowie geduld,

logisches Denken und geschick abverlangt.

Die nicht alltägliche Zuschauer-einbindung

wird auch auf Youtube konsequent fortgesetzt.

Dort befindet sich Waldbewohner

Krelien quasi in einem irrgarten, den die

user mit ihm durchlaufen. Sie geben in den

miteinander verlinkten, kurzen Video-clips

die Richtung vor und haben die Qual der

Wahl.

Dem Schatz auf den Fersen: Mitmachen

lohnt sich, denn es winken attraktive Preise

wie das iPhone 4S, ein iPod Nano und als

Hauptpreis echtes gold im Wert von bis zu

25.000 euro. ab dem 30. Oktober 2012 sind

alle Schatzsucher aufgerufen, den kleinen

abenteurer auf seiner spannenden Reise zu

begleiten. Je mehr Fans mitmachen, desto

größer und wertvoller die gewinne. eine

fantastische Reise beginnt.

Start: 30. Oktober 2012

www.facebook.com/kruegerschatzsuche


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

9


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

10

AEROBIC FÜR ALLE: JETZT ANMELDEN!

Der SSV Jan Wellem 05 Bergisch gladbach

bietet immer dienstags einen Aerobic

Kurs an. in der Sporthalle des Dietrich

Bonhoeffer-gymnasiums (am Rübezahlwald

5) lädt trainerin carola Neu von 18.15 bis

19.15 uhr zur Übungsstunde ein. interessenten

melden sich bitte im SSV-Vereinsheim

(16.30 bis 18 uhr) oder telefonisch unter

02202-39094.

LUST AUF VOLLEYBALL?

Die Senioren-Volleyballer der TS 79

Bergisch gladbach suchen Verstärkung!

Das training findet regelmäßig freitags

von 18:30 bis 20:00 uhr in der Halle 2

des Dietrich-Bonhoeffer-gymnasiums

statt. interessierte können sich bei Harald

ehmann, Rufnummer 0 22 02/ 3 55 77 oder

per e-Mail harald47.de@googlemail.com

melden.

DRK SUCHT PFLEGEPERSONAL

Sie suchen eine anstellung im Bereich der

ambulanten Pflege? Sie legen wert auf eine

leistungsgerechte Vergütung, eine intensive

einarbeitung und flexible arbeitszeiten?

Dann bewerben Sie sich! Die DRK Sozialstation

in Overath -mit einsatzgebiet Bergisch

gladbach - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

unterstützung für ihr team. Kontakt:

DRK Sozialstation Overath, Frau claudia

Simmerl, telefon: 02206-5668, e-Mail:

leitung-overath@pflegedienste-rsb.drk.de

FUSSBALLTURNIER DER GRONAUER,

PAFFRATHER UND HANDER KINDER

Das Netzwerk gronau-Hand, der Sportverein

Blau-Weiß Hand sowie die Rheinisch-Bergische

Siedlungsgesellschaft laden zu einem

ereignisreichen Fußballwochenende ein. Die

e-Jugend spielt mit vielen geladenen Mannschaften

um die sportliche ehre. Kinder bis 9

Jahren können nebenbei auch das Fußballabzeichen

erreichen. 6. und 7. Oktober ab

10 uhr auf dem Kunstrasenplatz der gustav-

Stresemann-Str. (Hermann-löns-Viertel nähe

Belkaw). ein kleines Rahmenprogramm

sorgt für abwechslung.

M. Haar, a. Rumpff, g. Hara-Bingen, J.H. Hochköppler, D. Döpper

Die Bergischen Bautage am

27. und 28. Oktober 10–18 Uhr

Bereits seit 17 Jahren sind die Bergischen

Bautage anlaufstelle für das Bauhandwerk

und immobiliengewerbe aus dem

Rheinland und dem Bergischen. Über 200

aussteller zeigen ihre angebote zu allen

Facetten des Bauens, Renovierens und Modernisierens.

Die Produkte und Dienstleistungen

der Branche werden am Samstag

und Sonntag mitten in der Bergisch gladbacher

innenstadt, präsentiert. Diese Fachmesse

bietet ausstellern und interessierten

die Möglichkeit, miteinander ins gespräch

zu kommen.

Weitere informationen unter

www.bautage.de

Unter diesem Motto fragt die Stadt Bergisch

gladbach gegenwärtig die Meinung der

Bürger zum thema Bildung ab. ideen, Kritik,

lob, anregungen oder utopien – alles ist

willkommen. es geht um ein Meinungsbild,

das ausdrücklich nicht nur auf klassische

Bildungseinrichtungen beschränkt ist. „Das

kann lebenslanges lernen sein, lernen in der

Familie, Sportvereinen und vieles mehr. Wir erhoffen

uns aber auch Hinweise, wo wir etwas

verbessern können“, sagt Michael Buhleier

von der Stadt, der die abfrage koordiniert. Bis

ende November wird die abfrage noch laufen.

anschließend werden die ergebnisse ausgewertet.

warum die Bildungsabfrage?

Ziel der Stadt ist es die erwartungen und Bedürfnisse

der Bergisch gladbacher zum thema

Neue Azubis bei

Adels-Contact

Adels-Contact,

Hersteller von elektrischemVerbindungsmaterial

in

Bergisch Gladbach, ist

seit vielen Jahren

erfolgreicher

Ausbildungsbetrieb.

Für entwicklung, Herstellung und Vertrieb

der Klemmen und Steckverbinder werden

fünf ausbildungsgänge angeboten (siehe

www.adels-contact.de\News\Beruf & ausbildung.

Besonderer Wert wird dabei auf

eine gute Mischung aus theorie und Praxis

gelegt.

Zum 1. august dieses Jahrers begrüßten

der inhaber Hans Hochköppler und geschäftsführer

andre Rumpff die auszubildenden

Margareta Haar als technische

Produktdesignerin und Daniel Döpper als

industriekaufmann.

gleichzeitig wird erstmals ein berufsbegleitendes

Studium angeboten: gabriel

Hara-Bingen, der bei adels-contact seine

ausbildung zum Werkzeugmechaniker absolviert

hat, schließt jetzt ein Maschinenbaustudium

an.

„Bildung hat viele Orte“ –

Ein Satz zur Bildung in Bergisch Gladbach

Bildung zu erfahren. Man hat sich bewusst

dafür entschieden, keine umfangreiche Befragung

durchzuführen. Vielmehr sollen die

anliegen durch einen Satz zu Bildung in

Bergisch gladbach auf den Punkt gebracht

werden. Die ergebnisse werden nach abschluss

der aktion in den politischen gremien

der Stadt vorgestellt werden.

Und so geht´s:

• eine kurze e-Mail mit einem Satz an

bildung@stadt-gl.de.

• Per Postkarte: in vielen städtischen

einrichtungen liegen Postkarten zur aktion

• auf städtischen Veranstaltungen

www.bergischgladbach.de


Politik

Für solides wirtschaften

abgestraft?

Helene Hammelrath (SPD) reagiert scharf auf Vorwürfe

ungerechter Schlüsselzuweisungen für Rhein-Berg

Wird die Region Rhein-Berg vom aktuellen gemeindefinanzierungsgesetz

zu stark benachteiligt? Diese Frage haben die cDulandtagsabgeordneten

Rainer Deppe und Holger Müller in den

Raum gestellt. es geht um sogenannte Schlüsselzuweisungen: Diese

unter anderen nach einwohnerzahlen bemessenen und zweckfreien

Finanzmittel des landes erhalten Kommunen alljährlich, um

– unabhängig von der finanziellen lage der Kommune - Kosten

für die Verwaltung begleichen zu können. angesichts der jüngsten

Zahlen habe Rainer Deppe (cDu) an einen Rechenfehler gedacht,

nun steige aber mit gespräch zu gespräch die empörung. So hoch

wie noch nie seien die Steuereinnahmen. „Nur im kreisangehörigen

Raum kommt nichts davon an.

im gegenteil, die Städte und gemeinden im Rheinisch-Bergischen

Kreis zahlen kräftig drauf.“ Härter noch sagt es landtagskollege

Holger Müller: „Dieses Vorgehen ist ein beispielloser Vorgang.

Das Steuergeld, dass die Bürger hier erwirtschaften, fließt in die

großstädte und für die Kommunen im Rheinisch-Bergischen Kreis

bleibt so gut wie nichts übrig.“ Die Region werde für ihr solides

Wirtschaften abgestraft.

Hier werden „Äpfel mit Birnen“ verglichen, kontert Helene Hammelrath

und zeigt sich erstaunt: „Herr Deppe und Herr Müller

sollten mit der Systematik der ermittlung der Zuweisungsbeträge

im gemeindefinanzierungsgesetz nach sieben Jahren landtagszugehörigkeit

vertraut sein.“ Die alte Mär, das land bevorzuge die

SPD-regierten Kommunen im Ruhrgebiet, lasse sie nicht gelten.

Mehr noch: Der Kreis erhalte voraussichtlich mit rund 32,3 Millionen

euro an Schlüsselzuweisungen mehr als das Doppelte zu

2006, als die cDu noch regierte und der Kreis nur 15,7 Millionen

erhielt. Dass dennoch Kommunen weniger erhielten, sei hingegen

logisch dem gemeindefinanzierungsgesetz geschuldet und nichts

neues: „geringere Schlüsselzuweisungen sind auf eine Verbesserung

der wirtschaftlichen Situation vor Ort zurückzuführen, die

sich insbesondere in gestiegenen einnahmen aus dem gemeindeanteil

an der einkommens- und umsatzsteuer sowie der gewerbesteuer

zeigen.“

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

11


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

12

DER BERGISCH GLADBACH

BENSBERG RING

Jetzt die eigene Stadt, in vielen

Farben um den

Finger wickeln, bei Brune Schmuck

in Bensberg.

Mehr informationen unter

www.bruneschmuck.de

SERVICEKRAFT GESUCHT

Haus thal in Overath-immekeppel

sucht erfahrene, freundliche,

zuverlässige, ein bisschen englisch

sprechende Bedienung, für abends

und eventuell auch Wochenende.

auf 400 euro Basis.

andrea tamas tel: 02204 - 97 550.

ich freue mich auf Sie!

KLANGVOLLE SONNTAGE

am 21. Oktober um 11 uhr mit:

ida Bieler, Violine

lucas John Barr, Violine

Matthias Buchholz, Viola

Oren Shevlin, Violoncello

Matinée Reihe der

ServiceResidenz Bensberg,

im Schlosspark 10,

51429 Bergisch gladbach

Zum kulinarischen ausklang

im Kreise der Familie oder mit

Freunden erwartet Sie nach jedem

Sonntags-Matinee Konzert das

team von Delikatessen Haupt im

Restaurant „Schlossberg“ der

ServiceResidenz Schloss Bensberg

mit dem traditionellen „Matinee-

Brunch“ zum Preis von 32,50 euro

oder einem Mittagsmenü

à la carte.

„Sportliche“ Überraschung für das

Heilpädagogische Kinderheim

Die Freude war groß, als

die Kinder und Mitarbeiter

des Kinderheimes in

Bensberg von der erneuten

finanziellen unterstützung

durch den Siemokat-Stiftungsfonds

der Bensberger

Bürgerstiftung erfuhren.

Bereits in 2011 erhielt das

Kinderheim eine Spende

durch Marlies Siemokat, da

es ihr sehr am Herzen liegt,

die entwicklung von Kindern

zu fördern und sie in einer geschützten

umgebung aufwachsen zu sehen. Nun

war ein Jahr vergangen und Frau Siemokat

entschied sich, dem Kinderheim auch

in sportlicher Hinsicht unter die arme zu

greifen. am 05.09. überreichte sie zusammen

mit dem Vorstand der Bensberger Bürgerstiftung

eine Zuwendung in Höhe von

Da hat sich das Kämpfen und Ringen doch mal gelohnt! gleich vier erfolgsmeldungen

meldet Manfred Klein, Vorsitzender des Vereins PROgymnasium Bensberg e.V. für das

wöchentlich von 500 bis 600 Menschen besuchte Bürgerhaus und den Behinderten- und

generationentreff: Die existenzgefährdung ist nach einer Feststellung der weiteren gemeinnützigkeit

seitens der Finanzverwaltung vom tisch und der Weg frei, den Verein und seine

angebote richtig durchstarten zu lassen.

Ferner übernimmt die Bensberger Bank eg die rund 20 Wohnungen für Menschen mit

Behinderungen mit ihren bisherigen Mietverträgen und sichert ihnen ein lebenslanges

Wohnrecht. Schon bald könnte auch die

Bauruine an der Schlossstraße geschichte

sein und die Bebauung des „Solitärs“ endlich

beginnen.

Der geplanten Kürzung städtischer Zuschüsse

für die fünf Senioren-Begegnungsstätten

in Bergisch gladbach schoben nun die Ratsgremien

auf politischem Wege einen Riegel

vor: ein deutliches Ja zur offenen altenhilfe

mit attraktiven Freizeitangeboten!

PROgymnasium Bensberg e.V.

Schloßstraße 84

51429 Bergisch gladbach

Foto: Helga Niekammer

Hanna Dirk (Heimleitung), ina Preuß, gabriele lennert,

Helmut Krause (Vorstand Bensberger Bank), Marlies

Siemokat, Josef Beyelschmidt (Vorstand Bensberger

Bürgerstiftung)

2.500 euro, die zur anschaffung von Sportmatten

mit nicht-brennbaren Bezügen für

die turnhalle des Kinderheimes investiert

wird. Nun können sich die Kinder auch an

den kalten tagen richtig austoben.

Die Schließung der Begegnungsstätte

ist endlich vom Tisch


Für das Recht auf Förderung,

Erziehung - und Liebe

Wenn man hört, was

manche Kinder bereits

in jüngsten Jahren erfahren

mussten, durch überforderte

eltern, durch soziale

Probleme in der Familie, im

Kindergarten und dem lebensumfeld,

durch gewalt,

da wird einem ganz anders.

und da verstehen wir sofort,

dass dies alles zu viel für ein

noch so junges leben ist, um

daran keine Spuren zu hinterlassen.

Spuren, deren Folgen ein Kind sein junges und auch sein späteres

leben prägen, verändern und auch langfristig schaden können. Für

einen Weg zurück aus dem Überlebenskampf in einer belastenden

Welt zum strukturierten leben in einer sozialen, sicheren Welt, bedarf

es mehr als nur guter Worte, wie der arbeitskreis Heilpädagogik

Bensberg e.V. in den frühen 1970er Jahren erkannt hat.

„Kinder brauchen zugewandte, liebevolle erwachsene, die ihnen

helfen zu wachsen. Sie haben ein Recht auf Förderung und erziehung

auf einen sicheren Platz, von dem aus sie lernen, die Welt, in

der sie leben, und sich selbst zu verstehen. Sie brauchen achtung

und anteilnahme für sich und ihre eltern und Schutz vor gewalt und

entfremdung, um eines tages ihren eigenen Weg gehen zu können.“

alltäglich wird dieses leitziel gelebt, im Heilpädagogischen Kinderheim

Bensberg, einem intensivangebot für Kinder im alter von fünf

bis zwölf Jahren.

Das Wort „Kinderheim“ weckt in uns längst überholte Klischees und

Vorurteile. geprägt ist der Begriff von alten Bildern einer Verwahr-

und auffangstätten für elternlose Kinder, gar von Strafanstalten.

Nichts, aber auch gar nichts, hat das Heilpädagogische Kinderheim

in Bensberg damit gemein. Hier erfahren Kinder in kleinen Wohngruppen

die Sicherheit, die Zuwendung und auch die Förderung, die

ihnen bereits seit jüngsten tagen zugestanden hätte. Dafür sorgt

ein team aus erzieherinnen, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter und

Heilpädagogen sowie eine Psychologin und eine lehrerin für erziehungshilfe.

Sie nehmen die Kinder

an, so wie sie sind,

und helfen ihnen sich

so zu entwickeln, dass

sie später ihre körperlich-seelischenBelastungen

verarbeiten,

massive Ängste oder

aggressionen abbauen

und eine gesunde,

selbstbewusste, sozial

kompetente und auch

beziehungsfähige Persönlichkeit entwickeln können. Über all dem

steht das Ziel, gemeinsam mit dem und für das Kind einen Fahrplan

in eine gute Zukunft zu entwickeln.

Thomas Heinemann

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

13


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

14

FORUM AM MONTAG

„Die wundersame Rettung der

kleinen Tamar 1944“

tamar Dreifuss liest aus ihrem Buch und

berichtet über den Holocaust in litauen,

den sie als Kind durch den Mut und die

Kraft ihrer Mutter überleben konnte.

Montag 22.10.2012, 19:30 – 21:30 uhr

ev. gemeindehaus Kippekausen, am

Rittersteg 1, 51427 Bergisch gladbach

Weitere infos bei Karin-D. Witthöft,

tel. 02204-61165

ROOTS&ROUTES GOES

BERGISCH GLADBACH

Der Krea-Jugendclub bietet Jugendlichen

ab 12 Jahren in den Herbstferien wieder

Musik-, tanz-, graffiti- und Videoworkshops

mit internationalen Dozenten

an. Vom 15. Oktober bis zum 20.

Oktober wird Bergisch gladbach zur

Metropole urbaner Jugendkultur: im

Krea-Jugendclub in Refrath gibt es nun

bereits zum 5. mal die ROOtS&ROuteS-

Workshopwoche für 45 Jugendliche.

Weitere infos: Krea-Jugendclub, an der

Wolfsmaar 11, 51427 Refrath,

telefon: 02204/303106,

team@krea-jugendclub.de,

www.krea-jugendclub.de

GROSSE JUBILÄUMSFEIER…

…zum 90-jährigen Bestehen des

Bestattungshauses Klein&Mölder und

Felder. am 3. Oktober von 11 – 16 uhr,

mit den Refrather Männerchören Fidelio

und MgV liederkranz, tombola, lesung

von Michael Kothes, Kunstausstellung

mit annette Scharfenort und vieles

mehr…

Ort: Vürfels 50, 51427 Refrath

SCHLAFEN SIE SICH DIE ZEICHEN

DER ZEIT EINFACH wEG!

Jetzt neu im Kosmetikstudio la Beauté.

testen Sie das Overnight Repair Serum,

gratis Muster liegen für Sie bereit.

Siebenmorgen 7 in Refrath

Alles

Zirkus

Das etwas andere Krisenbuch

Der autor lars Brandt (2. Sohn des ehem.

Bundeskanzlers Willy Brandt) stellt am 25.

Oktober 2012 um 19.30 uhr sein neues

Buch „alles Zirkus“ im evangelischen gemeindezentrum

Refrath Kippekausen, am

Rittersteg 1, 51427 Bergisch gladbach vor.

eintritt: 7,-- euRO/abendkasse.

Wenn die Wirtschaft den Bach runtergeht,

beschäftigt man sich am besten mit Kunst.

und wenn von der Kunst auch niemand was

wissen will? lars Brand erzählt von einem

Paar, das sich zur Wirtschaftskrise noch die

eigene hinzu erschafft. Doch der Roman ist

nicht trübsinnig, sondern lebt von feinem

Humor und scharfen Beobachtungen - ein

lesenswertes, etwas anderes Krisenbuch.

Refrath´s wilder westen in Bildern

Der Veranstalterin Doris Schwitthale und ihrem team ist es

wieder gelungen eine außergewöhnliche Veranstaltung im

Refrather atrium zu präsentieren:

Mittwoch, den 24. Oktober, 19.30 Uhr

Vortrag von Hans Peter Müller

Wer kennt Refrath als es noch wild und nicht so

besiedelt war? Hans Peter Müller, geborener Refrather,

sammelt seit Jahren Fotos und anekdoten über die Refrather

geschichte. in seinen nun bereits fünf veröffentlichten

Büchern hat er diese unterhaltsam dargestellt.

an diesem abend stellt er zwei neue Rundwege im Westen

Refraths vor, die der Bürger- und Heimatverein ausgeschildert

hat. auch sie berühren wieder alte Siedlungsstätten

wie z.B. den Niedenhof oder den jetzigen Reiterhof Borsbach.

lassen sie sich entführen in die sechziger Jahre, als

Refrath schon wild und frei auch ohne Pferde war.

„App“ durch die City

Dein eigener Stadtführer auf dem

Smartphone: Herbstferienprojekt im

Krea-Jugendclub in Refrath

Vom 08.10.2012. bis 12.10.2012 heißt es

„app“ durch die city. in dem medienpädagogischen

Ferienprojekt werden kurze Filme,

Fotos oder Zeichnungen über Orte und

Personen aus Bergisch gladbach angefertigt

und animiert. aus den animationen wird

dann ein app entwickelt, dass über Smartphones

durch gPS bzw. internet erreichbar

ist. So entsteht ein kleiner Stadtführer über

den Stadtteil Refrath.

Für die teilnahme am Projekt sind keine Vorkenntnisse

erforderlich. Die Kinder werden

von einem Videokünstler und einer Medienpädagogin

darin unterstützt, ihre ideen

technisch umzusetzen. Das Projekt findet

jeweils von 10.00 bis 15.00 uhr im Krea-

Jugendclub in Refrath statt und richtet sich

an Kinder und Jugendliche im alter von 12

bis 16 Jahren. Der teilnahmebeitrag beträgt

20,00 €€.

infos und anmeldung unter 02204-303106

oder team@krea-jugendclub.de

anmeldung unter: 02204/92190 oder

info@bestattungshauskoziol.de

Für das leibliche Wohl sorgen

ein deftiger imbiss und

getränke.

Refrather atrium • im Bestattungshaus Koziol • Sandberg 4 • 51427 Bergisch gladbach


Ist mein Kind gut auf das

Schuljahr vorbereitet?

Diese Frage beschäftigt

gerade jetzt viele eltern.

Damit das Schuljahr von

anfang an für alle Kinder optimal

und reibungslos läuft,

sind Konzentrationsvermögen,

eigeninitiative, Motivation

und Selbstbewusstsein gefragt.

genau an dieser Stelle

setzt KuMON an.

Einen Schritt weiter als „nur“ Nachhilfe

toru Kumon hat vor über 50 Jahren eine Methode für seinen Sohn

gesucht, um ihn in seinem lernerfolg zu unterstützen. Heute steht

„KuMON“ für individuelles, selbständiges lernen und für persönliche

Weiterentwicklung. anders als bei klassischer Nachhilfe geht

KuMON einen Schritt weiter. Den Kindern und Jugendlichen wird

ein dauerhaftes, selbständiges lernen über das Schuljahrniveau

hinaus geboten. Mit den laufend aktualisierten lernprogrammen für

Mathematik und englisch werden bei KuMON gezielt Stärken gefördert

und Schwächen ausgeglichen. Somit werden nicht nur Defizite

ausgeglichen, sondern ein dauerhafter erfolg und ein höheres Selbstwertgefühl

erreicht.

„in Refrath lernen bereits ca. 50% der Schüler über Schuljahresniveau“

so Birgit thiemann. Das lerncenter wurde anfang des Jahres

2012 eröffnet und erfreut sich über Kleine und große Schüler aus

Refrath und umgebung.

Individuell – effektiv – für Groß und Klein

Die jüngsten „lerner“ bei Kumon sind erst vier Jahre alt. auch hier

wird das Potenzial aufgegriffen und ebenfalls versucht dies langfristig

auszubauen. Prüfungsangst, Hochbegabung? KuMON ist ein lernprogramm

für Jedermann! Schwerpunkte der Methode liegen auf: Selbständigkeit

– Zeitmanagement – Potenziale sehen und nutzen. auch

Hochbegabte können ihre lernbegierde und Neugier befriedigen.

Ausprobieren

Kostenlose Schnupperwochen finden Sie ab sofort auch in Refrath.

Das KuMON-lerncenter und Frau thiemann freuen sich auf ihren anruf

- telefon: 02204-423 87 51

Deutsches Grundgesetz, Artikel 1

Die Würde des Menschen

ist unantastbar.

Bestattungshaus

Koziol

Vürfelser Kaule 53

51427 Bergisch Gladbach

www.bestattungshauskoziol.de

(02204) 92190

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

15


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

16

NOCH 85 TAGE BIS wEIHNACHTEN!

Der Weihnachtsmarkt im gartencenter Selbach

ist eröffnet!

Bellandris Selbach - Mein gartencenter

Nußbaumer Str. 39, 51469 Bergisch gladbach

ERSTE HILFE IM KINDESALTER

tipps zur erstversorgung bei typischen

unfällen bei Kindern (Verletzungen, Verbrennungen,

Vergiftungen, insektenstichen

etc.). außerdem können Fragen gestellt

werden zu Pseudokrupp, Fieberkrampf,

gehirnerschütterung, plötzlicher Kindstod

oder anderen „brennenden“ themen.

Mit Dr. uta Römer, Kinderärztin.

Dienstag, 23.10.2012, 20:00 bis 22:15 uhr

Weitere informationen und anmeldung:

caritas Kindertagesstätte Katterbach,

im Scheurenfeld 8, 51467 Bergisch gladbach,

Frau Schättler, 02202/84043

AUSSTELLER GESUCHT…

…für den 2. Martinsmarkt

am Bürgertreff /Bürgerzentrum

in Schildgen.

Sa. 17.11.2012, 13 – 22.00 uhr

So. 18.11.2012, 13 – 18.00 uhr

anmeldung unter

tel.: 0172- 25 79 129

NOCH KEINE LEHRSTELLE?

Der treffpunkt für Hausrat, Porzellan,

geschenke, Fahrräder, elektrohausgeräte,

Fahrräder, gartenmöbel sucht eine/n

auszubildenden im einzelhandel ab 18 Jahre

für die Bereiche: Hausrat, Porzellen und

elektrogeräte.

Kontaktaufnahme bei:

Dorothea Wahle • Wilhelm Daume gmbH

Kempener Str. 235-241

51467 Bergisch gladbach

telefon 02202/98874-0

www.daume.com

Eine echte „Erfolgs-Masche“ –

50 JaHRe MaDe iN BeRgiScH glaDBacH

Familienbetrieb, Tradition, eigene Strickfabrikation?!

Das finden Sie noch bei Imona Moden.

Ob als edle alternative statt Blazer oder

Sakko zu Bluse oder Hemd, als flauschig

warme Überjacke oder als modisches accessoire:

Strickwaren haben auch nach vielen

Jahrzehnten und vielen modischen trends

nichts an attraktivität und aktualität verloren.

auch hier bei uns in Bergisch gladbach:

Fest mit seinem guten Ruf für edle, modischen

Strick-trends verknüpft, oder besser:

verstrickt, ist der Familienbetrieb „imona

Strickmoden“ aus Paffrath.

Mit Strickwaren Made in Bergisch gladbach,

bekannt für wohligen tragekomfort

und hochwertige Verarbeitung, legte man

1962 mit dem Kauf einer Handstrickmaschine

den grundstein für den Familienbetrieb

und seine „Strick-Ära“. Schnell sprachen

sich die Vorzüge der individuellen und besonders

bequemen Mode herum, nicht nur

im groß- und einzelhandel, der das label

„imona Moden“ über die Region hinaus bekannt

machte. So eröffnete Johanna Simon

mit tochter Brigitte Kambach 1973 ihr eigenes

einzelhandelsgeschäft, auch, um hier

auf die individuellen Wünsche der Kunden

eingehen zu können.

Bis heute bietet imona Moden feine, edle

Strickmode direkt aus der eigenen Manufaktur,

wie man bei den Jubiläumstagen

von Donnerstag, den 4.10. bis Sonntag,

7.10.2012, erleben kann. Passend zum Oktoberfest

zeigt imona Moden seine neue

Herbst- und Winterkollektion aus dem eigenen

Strickatelier.

gerade für Familienfeiern und Jubiläen wird catering immer beliebter

Festlich schlemmen – auch zuhause

Zu einer tollen Feier mit Kollegen, Freunden oder der Familie gehört ein gutes essen einfach

dazu. Doch das bedeutet für den einladenden meist eines: Viel arbeit. immerhin

will man den gästen ja etwas bieten, ein kleines kulinarisches Highlight, deren Rezepte

und Zutaten man erst einmal finden muss, kennt cateringexperte, Metzgermeister und

Koch Willi Fischer die Vorstellungen der Menschen genau. Was des einen Sorge, ist Willi

Fischers liebste Passion: Kochen und catering, ausschließlich mit frischen Produkten, das ist

für ihn nicht nur Beruf, sondern leidenschaft und kulinarische Kreativität.

„Ob edles Festtagsmenü für die Familienfeier,

kalte- oder warme Vorspeisen, Fingerfood

und cannapes für einen empfang,

die Party mit Freunden oder grillspezialitäten:

Wir spüren an der wachsenden Nachfrage,

dass Menschen guten geschmack,

frische Produkte und Qualität wirklich

zu schätzen wissen.“ Mit einem breiten

Portfolio an Rezepten aus aller Welt sorge

man bei jedem anlass und für jeden geschmack

immer wieder für Begeisterung,

die man schmecken kann, sagt der Koch.

Foto: Reiner Vogedes


„Gewinnen – Sparen – Helfen“…

…lautet der Ansatz des Gewinnsparens, der Sozial-Lotterie der

Volks- und Raiffeisenbanken. Die clevere Kombination aus Geldanlage

und Lotterie ermöglicht nicht nur attraktive Gewinne,

sondern tut Gutes hier vor Ort. Und das geht ganz einfach: Von

jedem Los über fünf Euro werden vier Euro gespart, ein Euro ist

der Spieleinsatz für die Lotterie. Monatlich und in drei Sonderziehungen

werden Geldpreise von bis zu 100.000 Euro, Autos,

Laptops und Reisen verlost.

Das Beste ist aber: Unsere Region gehört immer zu den Gewinnern,

denn 25 Prozent des Gewinnspieleinsatzes fließen an

soziale Projekte und gemeinnützige Institutionen in Bergisch

Gladbach, Overath und Rösrath.

Ein 5.000-Euro-Gewinn

ging in das Einzugsgebiet

der Geschäftsstelle Paffrath.

Kundenbetreuerin Anne Krug

überbrachte die gute Nachricht,

Marianne Brendel war

die überraschte Kundin. Weitere

12 Gewinnsparer der

Bank konnten sich über ein

hochwertiges Achielle-Fahrrad

sowie 500-Euro-Gewinne

freuen. Für einen Sparer der

VR Bank aus Herkenrath hatte

Fortuna einen eleganten

Vespa Roller parat.

Auf geht`s zur Wies‘n

zum 5. Paffrather Oktoberfest

5. – 7. Oktober 2012

Im beheizten Festzelt am Steinenkamp, hinter dem Friedhof

www.igpaffrath.de

Ästhetische & Medizinische Kosmetik

• Kosmetik-Behandlungen

• Microdermabrasion

• Wimperverlängerung

Jetzt NEU in Paffrath

• Waxing für Sie und Ihn

• Make up

• Nail Care

Inh. Selina Lahme • Staatl. geprüfte Fachkosmetikerin

Nussbaumerstr. 24 • 51469 Bergisch Gladbach

0174/3178372 • Termine nach Vereinbarung

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Oktober 2012

17


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

18

GOSPELKONZERT IM

ALTENBERGER DOM

am 3. Oktober 2012, 14:00 uhr

„the Reason we sing“ - gospelkonzert der

Jolly-Jabber-Singers aus leverkusen unter

leitung von Peter Jöris

OKTOBERFEST

IM MARTIN-LUTHER-HAUS

am 26. Oktober 2012 ab 20:00 uhr mit

live-Musik - Karten (VVK 5 euro/abendkasse

6 euro) gibt es ab sofort im Martinluther-Haus

am altenberger Dom.

infos: gemeindebüro altenberg

tel.: 02174/4282, 9–12 uhr

ÖFFENTLICHE NACHTwÄCHTER-

FÜHRUNG

am 27. Oktober 2012, 21:00 Uhr

Mit dem Nachtwächter durch das

historische Odenthal in Kooperation mit

dem Hotel „Zur Post.“ anmeldung unter

tel. 02174/419950 oder per Mail:

ipunkt@altenberg-info.de

treffpunkt: eingang St. Pankratius in der

Dorfstraße

HALLOwEENPARTY

Männerballett: Die Prallines

am 31.10.2012 ab 20 uhr startet in der

gaststätte Schöne aussicht in Odenthal/

glöbusch die traditionelle Halloween Party

der Prallines. tel.: 02174/4742

gruselige Kostüme sind erwünscht.

wIR SUCHEN SIE!

Der Salon „Schöne Haare“ sucht

Verstärkung für sein team.

Weitere infos:

gabriele Junggeburth

altenberger-Dom-Str. 16,

tel.:02202.2097141

www.schoenehaare-odenthal.de

40 JaHRe HOtel-ReStauRaNt „ZuR POSt“

Wo Bodenständiges zum

Feststags-Menü wird

einst wurden hier die Pferde der Postkutsche

ausgewechselt, heute tauscht man

hier gedeck und Weingläser - im „Hotel Restaurant

Zur Post“ in Odenthal, das am 3.

Oktober sein 40-jähriges Bestehen unter der

leitung der Familie Wilbrand feiert.

größere Feierlichkeiten sind nicht vorgesehen.

„aber irgendwas werden wir uns schon

einfallen lassen“, sagt alejandro Wilbrand

(45), Bruder von christopher (46), die beide

zusammen das kulinarische Highlight weit

über die grenzen der gemeinde hinaus darstellen.

Die ehemalige Poststation aus dem 18.

Jahrhundert wurde in früheren Jahren auch

als Bier- und Kornbrennerei genutzt. Das

ehepaar alexander und Kuni Wilbrand (beide

70) machte daraus schließlich eine schon

damals höchst ansehnliche Herberge, die nun

von den drei Söhnen als Pächter geleitet wird

und die mit ihrer exzellenten Küche schon

diverse auszeichnungen erhalten hat. Die

eltern pflegen ihren verdienten Ruhestand in

spanischem Domizil.

christoph und alejandro sind die chefs am

Herd im Hotel zur Post, Bruder thomas hat

den Service im griff. Dabei ist wiederum

christoph für die kreativen Menüs der Künstler,

alejandro zusätzlich als Konditormeister

für die berühmten Dessert-Variationen verantwortlich.

und alle drei sind zu Recht stolz

auf den Stern, der ihnen vom guide Michelin

verliehen wurde. Schon vor neun Jahren.

alejandro mit aller Bescheidenheit: “es wäre

schon schön, wenn wir uns damit auch noch

Gemeinde Odenthal

Bürgerbüro & Zentrale Verwaltung

altenberger Dom Str. 31, 51519 Odenthal

tel. 02202/710 104

www.odenthal.de

2013 im dann 10. Jahr schmücken könnten.“

Dabei stehen die chance - mal ganz persönlich

betrachtet - bestens. Denn die „bodenständige

Küche“ (ein Begriff der Wilbrands)

ist überregional nahezu konkurrenzlos. Ob

Sauerbraten vom Bergischen Reh, ob lauwarme

Scheiben vom eisbein mit gebackener

Blutwurst oder der heimischen Bachsaibling

auf Rübstiel - da lässt sich auch häufig genug

die Prominenz einen tisch reservieren.

immer häufiger aber machen die Wilbrands

auch weit außerhalb der Region ihre aufwartung.

Ob z.B. beim Weinblütenfest in Düsseldorf,

beim Benefiz-Kochen der chefHaeds in

Berlin oder diversen events im Bergischen

land. catering aus dem „Hotel Zur Post“ ist

häufig schon eine Programm-Nummer für

sich. Kein Wunder, dass umgekehrt immer

mehr unternehmen ihre kleine tagung für

Führungskräfte in den Räumen des attraktiven

Fachwerkhauses stattfinden lassen.

Die Wilbrands haben dafür vor fünf Jahren

ausgebaut; haben die Poststube als Pendant

zum Restaurant eingerichtet, den imposanten

Jugendstil-Spiegelsaal mit 120 Plätzen

im 1. Stockwerk auf Hochglanz gebracht und

vor drei Jahren erst das Restaurant von einer

namhaften architektin geschmackvoll umgestaltet.

und seit jeher ist auch das angebaute

4-Sterne-Hotel mit 16 Zimmern eine gefragte

Herberge. und das nicht erst nach einem

abendlichen „intensiv-Besuch“ im, mit 350

erlesenen Sorten exzellent ausgestatteten

Weinkeller, des unter Denkmalschutz stehenden

Hauses.

Von eberhard gravenstein


10 Monate Büffeln fürs „grüne abitur“

Der anspruchsvolle

weg zur Jägerprüfung

„Man muss schon sehr viel Energie und Willenskraft mitbringen,

um am Ende in der Prüfung Erfolg zu haben“

resümiert Madita Zarzuela (Fotos) aus Odenthal über ihre Zeit im

Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung. „10 Monate lernen,

theorie und Praxis – das ist schon hart.“ aber es hat sich gelohnt.

Denn Madita Zarzuela ist heute stolze inhaberin eines Jagdscheines.

ein lang gehegter traum ist für die junge Frau wahr geworden:

endlich eigenverantwortlich jagen dürfen. allerdings bedeutet das

Jagen dürfen noch lange nicht, ständig dem Wild nachzustellen.

„Die wenigste Zeit verbringt man auf dem Hochsitz oder

der Pirsch. Jagen heißt vor allem Biotope anlegen und

pflegen, Wildäsungsflächen bearbeiten und

andere Reviereinrichtungen bauen und in Stand halten

und natürlich mit offenen Augen und Ohren Wild und

Natur beobachten.“

aber ohne Fleiß kein Preis - Wer den Jagdschein haben will, der

muss das „grüne abitur“, die staatliche Jägerprüfung, erfolgreich

absolvieren. grundlage hierfür ist die teilnahme am Vorbereitungslehrgang

auf die Jägerprüfung der hiesigen Kreisjägerschaft.

„Wir haben seit Jahren hochkarätige Dozenten verpflichtet, die

die Kandidaten in allen wichtigen Bereichen unterrichten: Wildtierkunde,

Naturschutz, Jagdrecht,

Schießen, sogar den sicheren

umgang mit der Motorsäge….“

berichtet Hans erik Backhausen,

geschäftsführer der Kreisjägerschaft

des Rheinisch-Bergischen

Kreises e.V. interessant auch die

Zusammensetzung der Jägerkurse.

„Die teilnehmer werden im

Schnitt immer jünger: die Spanne

geht zwar von 16 bis 70 Jahre,

aber der Schwerpunkt liegt

bei jungen leuten anfang Dreißig.“

immer mehr junge Frauen interessieren sich für die Jagd.

„Der Frauenanteil liegt bei fast 30% - davon können manche

Ingenieurstudiengänge oder handwerkliche Lehrberufe

nur träumen.“

Weitere infos unter: www.kjs-rbk.de

Der altenberger Domladen im internet:

www.domladen-shop.de

Bücher • Dommusik • Devotionalien • taufkerzen und vieles mehr…

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

19


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

20

Über Hebron

„Marhaba, liebe Leserin und lieber Leser!

Der Herbst legt sich langsam über Deutschland,

und die dunkle Jahreszeit rückt näher. Warum ich

so düster beginne? Im Oktober-Heft berichte ich

von und über meine Erfahrungen, die ich in der

südpalästinensischen Stadt Hebron (al-Chalil) gemacht

habe. Nicht, dass dieser Ort dunkel und kalt

wäre, nein, nein. Allerdings war er die erste Bastion

unserer Reise, an der ich gemerkt habe, dass das

Leben in den besetzen Gebieten auch ganz anders

aussehen kann. Lesen Sie selbst, viel Vergnügen!“

Ihr

Schreiben Sie mir: f.felder-mail@gmx.de

Die Stadt Hebron (arab. al-chalil = Freund) liegt ungefähr 30 km südlich

von Jerusalem und hat schätzungsweise zwischen 160.000 und 230.000

einwohner und ist damit eine echte Metropole. Hebron hat auch eine

universität mit tausenden Studenten und ist damit eine Universitätsstadt.

leider hat Hebron aber auch stark unter dem Konflikt zu leiden und

ist damit –ähnlich wie Berlin– eine geteilte Stadt. eine Mauer verläuft

zwar (noch) nicht durch die Stadtmitte, dennoch gibt es eine palästinensisch

kontrollierte Zone H1 und eine israelisch kontrollierte Zone H2. in

Zone H2 leben neben 800 israelischen Siedlern, die von den iDF (israeli

Defence Forces) geschützt werden, mehr als 30.000 Palästinenser, denen es

untersagt ist, die Hauptstraße Hebrons zu nutzen.

im unterschied zu anderen Städten in der West Bank, und das ist wie ich

finde sehr ungewöhnlich, leben hier israelische Siedler auch im Stadtzentrum.

Sehenswert ist auf jedenfall das gotteshaus „Machpela“, in dem u.a.

die Ruhestätte des Religionsvaters abraham zu finden ist:

Meine gruppe und ich mit Kindern aus dem abrahams Zelt vor dem grab des Religionsgründers

abraham in „Machpela“.

Wir machten mit den jüngeren Kindern aus abrahams Zelt den ausflug in die Stadt; welch ein buntes

treiben durch Hebrons gassen. Die Kinder und wir hatten viel Spaß.

Von Bergisch Gladbach in die palästinensische Wüste

Hebron – eine Stadt, zwei welten

in Hebron spürt man die israelische Besatzung mit voller Härte.

Von Kampfjets und Obstsalat

Wie ich schon eingangs erwähnt habe, ist Hebron eine gespaltene Stadt, eine

Stadt der gegensätze. Hier ist die Besatzung nochmal ein Stück näher am alltäglichen

leben, und doch gibt es Momente, in denen die Stadt frei scheint.

Bereits die einfahrt nach Hebron wirkte auf mich sehr fremd und beengend,

zumal dies auch ein Moment des gegensatzes war: Wir fuhren in unserem

„dicken“ Reisebus in das heruntergekommene Stadtzentrum, die Menschen

kamen in Scharen zum Bus gelaufen und riefen laut irgendetwas auf arabisch.

Dass es liebe Worte gewesen sein mussten, konnte man an ihren gesichtern

erkennen, die freudestrahlend vor den eingefallenen und dreckigen Häuserfassaden

wie kleine Sonnen wirkten. Der Verkehr im hebron‘schen Stadtzentrum

ist mindestens so geordnet-chaotisch und typisch arabisch wie in Beit Jala.

es ging weiter durch eine ladenstraße, die von einer seltsam aussehenden

Dachkonstruktion aus Stahlträgern mit gitternetz überragt wurde. auf dem

gitternetz war allerlei unrat zu finden; Flaschen, Dosen, Steine, eimer und sogar

Schuhe. Die geschichte dahinter ist gleichzeitig traurig und unfassbar. Die

ladenstraße war lange von arabern bewohnt, die geschäfte im erdgeschoss

gehören heute noch fast ausschließlich arabischen Kaufleuten. als israelische

Siedler in die Wohnungen über der ladenstraße einzogen, warfen einige von

ihnen Steine, Flaschen und

Schuhe aus den Fenstern hinab

auf die arabischen Kaufleute.

Neben vielen Verletzten gab es

auch schon einige todesopfer,

die erschlagen wurden. Muss

ich da noch was zu sagen?

Hebron ist schon eine sehenswerte

Stadt, die auf der Reiseliste

stehen sollte, wenn man

die Region besucht. aber sie ist

ein hartes Pflaster, in jeder Hinsicht.

immer. auf unserem Weg

zur „Machpela“, einem großen

Heiligtum des Judentums und

des islams (Ruhestätte abrahams), kamen wir an einem Markt mit Obstständen

vorbei, der Obstsalat sah herrlich aus. Die Händler priesen und warben.

Das gefiel mir. Bevor wir die grabesstätte betreten konnten, mussten wir durch

die Sicherheitskontrolle der israelischen armee. als wir kontrolliert wurden,

wurde es plötzlich donnernd laut und ein geschwader von vier Kampfjets der

israelischen luftwaffe zog über unsere Köpfe hinweg. Das gefiel mir gar nicht.

Wir liefen mit den Kindern, die den ausflug ebenso genossen wie wir, durch die

Straßen und gassen dieser unglaublich schaurig-schönen Stadt. es tat mir nur

leid, dass wir sozusagen ihren alltag besichtigten und ihnen nicht wirklich das

gefühl von Freiheit und glück geben konnten,

das wir hier empfinden. Spätestens bei diesem

Besuch habe ich gemerkt, dass ich mich kümmern

sollte, kümmern muss, denn Frieden und

glück sind unser aller Brot.

Zu Gast bei Freunden –

Kinder besuchen gladbach

Fotos: Fabian Felder


Licht-Test 2012:

Alle Autofahrer brauchen Durchblick

eine regelmäßige Prüfung des autolichts und der Sehschärfe bringt

den Durchblick im Straßenverkehr. Denn autofahrer erfassen 90

Prozent aller relevanten informationen über die augen.

im licht-test-aktionsmonat Oktober sagen die Zentralverbände

des Deutschen Kfz-gewerbes (ZDK) und der augenoptiker (ZVa)

„einäugigen“ und „Blendern“ den Kampf an. Die beiden Spitzenverbände

appellieren an alle autofahrer, im Oktober nicht nur die

licht-anlage ihres autos, sondern auch ihr Sehvermögen kostenlos

überprüfen zu lassen. Die jährliche Statistik des licht-tests verrät,

dass zu Beginn der dunklen Jahreszeit hochgerechnet rund 15 Millionen

Fahrzeuge mit defekten lichtern unterwegs sind.

gutes licht am auto reicht aber nicht aus, wenn die augen nicht

„richtig eingestellt“ sind. auch ein regelmäßiger Sehtest ist ein

Muss, denn jeder dritte Fahrer sieht nicht ausreichend. Der lichttest

in der Kfz-Werkstatt umfasst alle außenleuchten, deren anbauhöhe,

Hell-Dunkel-Kontrast, einstellhöhe, lampen-, Reflektor- und

Streuscheibenzustand, Reinigungsanlage, Kontrollanzeigen sowie

Blinkfrequenz.

Für den test mit einembaumustergeprüften

einstellgerät

muss das auto eben

stehen, der Reifendruck

stimmen und

die Position der

Scheinwerferverstellung

den Vorgaben

entsprechen. augenoptiker

prüfen kostenlos

die aktuelle tagessehschärfe der Verkehrsteilnehmer. Besonders

wichtig sind regelmäßige Sehtests zwischen dem 40. und 50.

lebensjahr, wenn die „alterssichtigkeit“ einsetzt.

in diesem lebensjahrzehnt verlieren die augen zunehmend ihre

Fähigkeit, kleinere Sehschwächen wie beispielsweise eine leichte

Weitsichtigkeit durch anpassungsleistungen selbst zu kompensieren.

Mit diesem Service erbringen die innungsbetriebe des Kfz-

Handwerks und der augenoptiker im Oktober geldwerte leistung in

dreistelliger Millionenhöhe. autofahrer finden die innungsbetriebe

des Kfz-gewerbes und der augenoptiker in ihrer Nähe unter

www.licht-test.de.

Hier verlosen wir den Platz des Monats

Bürgerhaus Bergischer Löwe

Konrad-Adenauer-Platz

51465 Bergisch Gladbach

TANGO PURO ARGENTINO – Y MAS

Nicole Nau & Luis Pereyra

Die große Tangobühnenshow mit Kompanie

Parkett: reihe: 07 Platz: 05

Wer sitzt am 05.10.2012 auf diesem Platz?

am Veranstaltungs tag erhält dieser Gast eine Überraschung!

Theaterkasse: Tel. 02202-38999

Büro: Tel. 02202-29460

Freitag, 5. Oktober

20:00 Uhr

Foto: ProMotor

Jetzt Steingruppe-Fan werden und tolle Preise gewinnen:

www.facebook.com/SteinGruppe

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

21


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

22

Die Verbesserung der Versorgung stets im Blick

Professor Dr. med. Ulrich Schultz-Venrath, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und

Psychosomatik des Evangelischen Krankenhauses Bergisch Gladbach, hat viele Pläne.

„Es wäre ein Traum, wenn wir die

Qualität unserer ambulanten und klinischen

Versorgung einerseits durch

qualifizierte Gruppenpsychotherapien

ohne Antragsverfahren verbessern

könnten oder wenn wir andererseits

mittels Skype mit unseren Patienten

Gespräche führen könnten, die es

aus verschiedensten Gründen schwer

haben, zu uns zu kommen“, richtet

Professor Dr. med. ulrich Schultz-Venrath

(Foto) den Blick in die Zukunft. „in jüngster

Zukunft werden wir wahrscheinlich von Patienten

mit nicht-stoffgebundenen Süchten,

wie z.B. internetabhängigkeit herausgefordert

werden, für die wir vielleicht auch mit

Hilfe des cyberspace Behandlungskonzepte

entwickeln müssen.“ Der chefarzt der Klinik

für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

des evangelischen Krankenhauses

Bergisch gladbach hatte kürzlich seinen 60.

geburtstag gefeiert. er ist voller tatendrang.

Dem Jubilar ist es zum Beispiel ein großes

anliegen, dass Patienten nach einem Klinikaufenthalt

nahtlos von niedergelassenen

Fachärzten oder Psychologen weiter behandelt

werden. „Hier findet oft ein Bruch

statt“, beklagt der chefarzt und verweist

auf Wartezeiten von sechs bis zwölf Monaten,

die den stationären oder tagesklinischen

Behandlungserfolg rasch wieder in

Frage stellen.

Prof. Schultz-Venrath will weiterhin der Frage

nachgehen, welche Krankheiten bislang

noch zu wenig beachtet werden. Hierzu

zählt er die internet-abhängigkeit oder die

Pc-Spielsucht, aber auch Störungen aus

dem autistoiden Spektrum. Bislang fanden

internet-abhängigkeit und Pc-Spielsucht

noch nicht eingang in das europaweit gültige

System zur Diagnose-erfassung, dem

icD 10. Solange hier keine Ziffern vorliegen,

kann die Behandlung eigentlich nicht abgerechnet

werden. auch ist es bislang nicht

möglich, dass ein Skype-gespräch zwischen

Patient und therapeut vergütet wird. Wären

solche Kommunikationsmittel erlaubt,

könnte sich der eine oder andere Patient die

eine oder andere Fahrt vom 25 Kilometer

entfernten Wermelskirchen nach Bergisch

gladbach sparen, wie Prof. Schultz-Venrath

illustriert.

als dritten dicken Brocken auf seiner to-doliste

hat Prof. Schultz-Venrath eine verbesserte

Versorgung durch vermehrte angebote

ambulanter gruppen-Psychotherapie

stehen. er ist überzeugter Vertreter dieser

therapieform, weil sie nachweislich sehr

wirksam und gleichzeitig kostengünstig

ist. Wissenschaftliche Studien zeigten, dass

analytische und mentalisierungsbasierte

gruppenpsychotherapien die höchsten effektstärken

aller Psychotherapieverfahren

besitzen. Dennoch werden nur 1,7 Prozent

aller therapien als gruppen-Psychotherapie

ambulant durchgeführt, kritisiert Prof.

Schultz-Venrath. er kennt die gründe: „Zum

einen müssten mehr Psychotherapeuten

für ein gruppenanalytische ausbildung gewonnen

werden. Zum anderen wollen niedergelassene

therapeuten nicht neun oder

zehn anträge für jeden einzelnen Patienten

schreiben, um die Finanzierung im Richtlinienverfahren

gewährleistet zu bekommen.“

Diese müssten sie aber anfertigen, denn

für jeden einzelnen Klient pro gruppe ist

ein solches Schriftstück einzureichen. Neue

ideen müssten mit den Krankenkassen, der

Kassenärztlichen Vereinigung und dem gemeinsamen

Bundesausschuss als oberstes

entscheidungsgremium entwickelt werden.

Der 60. geburtstag ist ein anlass, auf bisher

erreichtes zurückzublicken. und hier ist der

Jubilar auf zentrale errungenschaften am

evangelischen Krankenhaus Bergisch gladbach

zu Recht sehr stolz. „Die Klinik für

Psychiatrie, die wir hier in den vergangenen

13 Jahren aufgebaut haben, ist richtig gut

verankert, sowohl innerhalb des Hauses bei

den chefärzten als auch bei anderen Häusern

in der Region.“

Doch kaum hat Prof. Schultz-Venrath einmal

kurz zufrieden Bilanz gezogen, geht sein

Blick nach vorne: „Psychoonkologie sollte

nicht nur - wie bislang - den Brustkrebspatientinnen,

sondern künftig allen Krebspatienten

angeboten werden.“

Von Robert Schäfer

KONTAKT

Evangelisches Krankenhaus

Bergisch Gladbach

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

und Psychosomatik

chefarzt Prof. Dr. ulrich Schultz-Venrath

tel: (Sekretariat): 02202-122-3100

eMail: u.schultz-venrath@evk.de


Steinbock

22.12.-20.01.

Ihre Beziehung steht auf einem stabilen

Fundament, auf Ihren Partner

ist Verlass. Ihrer Gesundheit tun

meditative Sportarten gut.

Fisch

20.02.-20.03.

Überlassen Sie nicht alles Ihrem

Partner, bringen Sie sich mehr in die

Beziehung ein. Bei Verträgen bitte

auf jedes Detail achten!

Stier

21.04.-20.05

Tolle Aussichten: Ihr Partner trägt

Sie auf Händen und Sie fühlen sich

pudelwohl. Beruflich punkten Sie mit

kreativen Ideen.

Krebs

22.06.-22.07.

Sie sind mit sich zufrieden und innerlich

im Gleichgewicht. Kein Wunder,

dass Ihnen alles noch mal so leicht

von der Hand geht.

Jungfrau

24.08.-23.09.

Bei beruflichen Vorhaben können Sie

mit Hilfe rechnen, bleiben Sie also

weiter am Ball. Vergessen Sie aber

die Lebensfreude nicht!

Skorpion

24.10.-22.11.

Mit Ihrer charmanten Art wickeln Sie

jeden schnell um den kleinen Finger.

Auch am Arbeitsplatz läuft alles wie

am Schnürchen.

Wassermann

21.01.-19.02.

Finanziell geht es Ihnen gut. Sie können

nun sogar ein paar Euro sparen.

In der Liebe prickelts, Sie erobern

Ihren Schatz ganz neu.

Widder

21.03.-20.04.

Beruflich fahren Sie auf der Überholspur,

da hat die Konkurrenz keine

Chance. Auch gesundheitlich sind Sie

in absoluter Bestform.

Zwillinge

21.05.-21.06.

Übertreiben Sie es mit Ihrem sportlichen

Ehrgeiz nicht. Weniger ist jetzt

ganz klar mehr. In der Liebe sind

gute Gespräche wichtig.

Löwe

23.07.-23.08.

Sie sind kontaktfreudig, gehen offen

auf andere zu und schließen schnell

neue Bekanntschaften. Singles

könnten sich neu verlieben.

Waage

24.09.-23.10.

Sie haben einen geistigen Höhenflug

und Nerven wie Drahtseile. Damit

können Sie Erfolge verbuchen, im

Job und auch finanziell.

Schütze

23.11.-21.12.

Ihr Engagement in allen Ehren,

aber sorgen Sie immer für einen

Ausgleich. Bewegung an der frischen

Luft macht den Kopf wieder frei.

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Oktober 2012

23


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

24

Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg

Vinzenz-Pallotti-Straße 20 - 24

51429 Bergisch gladbach

telefon: 02204 / 41-0

www.vph-bensberg.de

Moderne Medizin

Chefarzt Dr. Gereon Schiffer ist der neue Leiter der Unfallchirurgie am Vinzenz Pallotti Hospital

Den Schwerpunkt ausbauen und

Synergieeffekte nutzen

Von Beatrice tomasetti

Patientensicherheit und optimale

medizinische Versorgung

ohne Kompromisse. Das

sind Stichworte, für die der neue

chefarzt der abteilung für unfallchirurgie,

Handchirurgie und

Orthopädie am Vinzenz Pallotti

Hospital steht. und schon jetzt

zeigt sich, dass mit dieser personellen

Neubesetzung zwei Dinge

wirklich gut zusammenpassen:

der erfahrene unfallchirurg

Dr. gereon Schiffer (Foto) aus

Bergisch gladbach, der zuletzt

als geschäftsführender Oberarzt

am uniklinikum Köln tätig

war, und eine Fachabteilung, die

mit ihren 54 Betten zu einer der

größten in der Region zählt.

Seine arbeitsschwerpunkte benennt

der 41-Jährige in den

Bereichen Wirbelsäule, Beckenchirurgie,

Verletzungen des

Schlüsselbeins, Versorgung von

Schwerstverletzten und Osteoporose;

expertisen, die hervorragend

zum bisherigen leistungsspektrum

der abteilung passen

und das Profil des zertifizierten

traumazentrums, das Mitglied

im trauma-Netzwerk Köln ist,

nach außen noch einmal deutlich

schärfen. Bereits jetzt ergeben

sich auf dem gebiet der

Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie

Synergieeffekte mit der

Onkologie und der gynäkologie

im Haus, zum Beispiel bei der

Behandlung von Wirbelsäulenmetastasen

bei bösartigen

geschwulsten; für weitere interdisziplinäre

Kooperationen,

die zusätzlich den geplanten

ausbau der abteilung vorantreiben

würden, zeigt sich der neue

chefchirurg offen.

Denn in jedem Fall erhofft sich

der Mediziner, der sich selbst

als „unfallchirurgischen gene-

ralisten“ bezeichnet, von seinem

neuen arbeitsplatz auch

neue Herausforderungen. „ich

halte das Vinzenz Pallotti Hospital

für eine konzeptionell und

strategisch sehr gut aufgestellte

Klinik. Die hier praktizierte

unfallchirurgie und

die außergewöhnlich

gute Handchirurgie der

Klinik genießen einen

hervorragenden Ruf,

so dass ich aus Überzeugung

meinen Beitrag dazu

leisten werde, die bisherigen

Qualifikationen und Kompetenzen

zu bündeln und noch

zu ergänzen: zum Beispiel mit

der Behandlung von komplexen

gelenkfrakturen, Wirbelsäulen-

oder Beckenverletzungen und

auch Korrekturoperationen.“

Neben der akutversorgung geht

es Schiffer außerdem um die Behandlung

von Folgezuständen,

beispielsweise mittels künstlichem

gelenkersatz an Hüfte,

Knie oder Schulter.

Hoher technischer Standard gepaart

mit medizinischem Knowhow

zum Wohl des Patienten.

Das ist der anspruch des neuen

leiters der unfallchirurgischen

Klinik. aus diesem grund gehört

von nun an auch ein neues

Röntgen-Durchleuchtungsgerät

zur ausstattung seiner abteilung.

es bietet die Möglichkeit,

analog zu einer computertomographie

dreidimensionale Bilder

im Operationssaal zu erzeugen.

Das verbessert zum Beispiel bei

komplexen gelenkbrüchen die

erfolgsquote, da dem Operateur

nun auch während der Operation

das Diagnoseverfahren zur

Verfügung steht, das er präoperativ

zur Planung des eingriffes

nutzt. Mit herkömmlichen geräten

können nur konventionelle

Röntgenbilder erzeugt werden.

Nun aber kann der korrekte Sitz

eingebrachter Schrauben oder

die Frage, ob eine gelenkfläche

genau so steht, wie es sein muss,

bereits intraoperativ kontrolliert

werden und Fehlstellungen, die

sonst immer erst in der computertomographie

nach der Operation

realisiert wurden, umgehend

korrigiert werden. Schiffer ist mit

dem neuen 3-D-Bildwandler

aus seiner Zeit an der uniklinik

sehr vertraut. er sieht für diese

technik - neben der verbesserten

Diagnosesicherheit im

OP - weitere einsatzgebiete bei

minimal-invasiven Operationen,

beispielsweise beim Schienenbeinkopfbruch.

„Hier mussten

wir bisher das ganze gelenk öffnen,

um vollständigen einblick

in das OP-gebiet zu bekommen,

oder zusätzlich eine gelenkspiegelung

durchführen. Mit Hilfe der

3-D-Darstellung kann ein solcher

Bruch künftig auch mit kleinsten

Schnitten ohne direkten einblick

versorgt werden.“

„Bei uns steht der Patient

im Mittelpunkt“

betont der chirurg. aber auch

für die niedergelassenen Kollegen

will Schiffer mit allen seinen

Mitarbeitern unkomplizierter ansprechpartner

sein. „Dazu ist guter

teamgeist wichtig“, sagt er.


Mit Muttermilch gesund

und geborgen

Muttermilch ist das Beste fürs Kind. alle wissenschaftlichen Studien

belegen mittlerweile weltweit, dass Stillen die beste Prophylaxe

für viele allergien, infektionen oder Volkskrankheiten ist, wie

beispielsweise Diabetes oder Übergewicht. ganz selbstverständlich

entsteht durch den engen Haut- und Körperkontakt zwischen Mutter

und Kind eine intensive Bindung, so dass das Baby von anfang an

mütterliche geborgenheit und Nähe erlebt; erfahrungen, die prägend

für seine weitere körperliche und soziale entwicklung sind.

im Vinzenz Pallotti Hospital stillen etwa 95 Prozent aller Wöchnerinnen

ihr Baby. Denn das geburtshilfliche team ist für seine engagierte

aufklärungsarbeit unter den Müttern und den erfolg seiner Stillförderungsmaßnahmen

bekannt. Schließlich gehört die Stillförderung zum

Profil des VPH. Belohnt für diesen einsatz und die damit verbundene

Überzeugungsarbeit wird die Frauenklinik alle drei Jahre neu mit dem

internationalen gütesiegel der WHO-unicef-initiative „Babyfreundliches

Krankenhaus“, das sie nun bereits seit 15 Jahren trägt. in allen

erdteilen zeichnet die initiative geburtskliniken aus, die einen hohen,

genau definierten Betreuungsstandard nachweisen und die geforderten

Kriterien erfüllen, wie zum Beispiel regelmäßige Schulungen des

teams. Denn ob im Kreißsaal, im geburtsraum, auf der Wochenstation

oder in der elternschule – überall wird in der Bensberger Frauenklinik

die Stillfreundlichkeit gelebt, indem die gebärenden vor und nach

der geburt fachkompetent zum Stillen angeleitet werden. außerdem

sorgt ein „Babyfreundliches Krankenhaus“ nach der geburt für eine

Hebammenbetreuung im Wochenbett; es bietet eine Stillambulanz

und Stillgruppen an.

ein guter anlass, auch öffentlich fürs Stillen zu werben, ist jedes Jahr

die Weltstillwoche, die vom 1. Oktober an stattfindet und die größte

gemeinsame Kampagne aller Stillförderungsorganisationen weltweit

ist. Diese aktion, an der sich das VPH jedes Jahr beteiligt, sensibilisiert

zusätzlich dafür, dass die erste lebensphase eines Neugeborenen besonderen

Schutz braucht. Für dieses anliegen hat die Frauenklinik diesmal

die interessengemeinschaft Bensberger Handel und gewerbe e. V.

mit ins Boot geholt. Denn über diese geschäfte soll das thema „Stillen“

auch da präsent sein, wo Schwangere und Familien mit Kleinkindern

ihren alltag verbringen: nämlich unter anderem in öffentlichen

Räumen. Die gladbacher Fotografin anke Bräuer wird neben dem

Werbeplakat der Weltstillwoche und informationen zum Stillen Bilder

ihrer Serie „MutterMilcHStRaSSe“ mit stillenden Frauen und Babys

in den Bensberger Schaufenstern ausstellen. analog dazu werden

dann apotheken und Drogeriemärkte ihre Produkte rund ums Stillen

anbieten. Die idee ist, mit dem thema „Stillen“ einmal mitten in der

Öffentlichkeit zu stehen. Denn auch stillende Mütter stehen „mitten

im leben“ und prägen mehr und mehr das öffentliche Bild in Parks, auf

Spielplätzen oder in Restaurants

– eben überall

dort, wo sie sich mit ihren

Kindern aufhalten.

Für sie ist Stillen

schon längst die

natürlichste Sache

Foto und text: Beatrice tomasetti

der Welt.

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

25


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober Oktober 2012

26

Rätseln – die elegante Art des Lernens

TANDOKu heißt das einfache

wie geniale Wort- und

Zeichenrätsel der B&W

Verlagskontor GmbH

Sudokus, jene kleinen Zahlen-

Kästchen-Rätsel aus Japan,

haben nicht nur die Nation ins

Knobeln gebracht. Nun erobert

ein neues, ganz ähnliches Rätsel

den Markt, das neben viel

Knobelspaß auch noch einen

nachhaltigen Lernerfolg

garantiert.

Statt nur mit Zahlen von 1 bis

9 jongliert man nun spielerisch

mit Wörtern, mit Zeichen,

Symbolen oder Buchstaben,

eigentlich mit allem, was sich

in eines der neun Tandoku-

Kästchen bannen lässt, erklärt

Bodo Wardin. Er ist Gründer und

Geschäftsführer des B&W Verlagskontor,

und hat die Tandoku-

Idee mit Lehrbuchautor Rainer

Gerthner hier in Bergisch

Gladbach entwickelt.

www.weiterbildungs-shop.de

Der autor hatte dem Verlag ein Fremdsprachen-Sudoku

vorgeschlagen. „ich schlug

vor, die idee ganz neu zu denken und ein Konzept

zu entwickeln. Wir nahmen Kontakt zur

japanischen Botschaft auf und erfuhren, dass

das japanische Wort „tan“ ein einzeln dastehendes

Zeichen beschreibt. geboren war die

idee vom tan-doku statt Su-doku.“ Möglich

macht es die Mathematik: ein kniffliger logarithmus

sorgt dafür, dass immer wieder neue

Rätsel entstehen und natürlich auch gelöst

werden können. und je mehr freie Felder ein

tandoku hat, desto kniffliger wird es.

„Aus kleinen Anfängen mit Vokabel-

Tandokus wurde schnell mehr,

es kamen Tandokus mit Physik-

Formeln dazu, später auch die Namen

der deutschen Fußballnationalmannschaft,“

erinnert sich Wardin genau. „unser Spielfeld

ist einfach grenzenlos, solange wir neun Begriffe

oder Zeichen haben, aus denen wir ein

tandoku generieren können.“ Von Pflanzen

über Sprachen, historische ereignisse bis zu

Sternzeichen und den Symbolen der Blindenschrift–

alles ist möglich. Das vielleicht

besonderste tandoku überhaupt sei jenes der

chinesischen Schriftzeichen gewesen: „Da

wird es richtig kompliziert, denn da kommt

zum Knobeln noch die Zeichenerfassung,

das genaue Zeichnen und die Koordination

dazu.“ Sein Knowhow bringt der Verlag aus

dem eigenen Hause mit. Über die Jahre hat

man sich auf ganz unterschiedliche Medien

zur aus- und Weiterbildung von Menschen

Das Team v.l.n.r., Sibylle Schönfeld,

Bodo Wardin, tim Billen, Jennifer Salloth

jeden alters spezialisiert. in diese angebote

passen tandokus ideal, sagt Bodo Wardin,

und erklärt warum: „Man konzentriert sich

auf den Spielspaß und lernt die verwendeten

Begriffe oder Zeichen ganz nebenbei und

ohne bewusste anstregung.“

Das ist die eleganteste und nachhaltigste art,

etwas Neues zu lernen. Denn wenn beim

lernen emotionen mit angesprochen werden,

wenn uns etwas so richtig Spaß macht, dann

lernen wir viel schneller, viel genauer und

viel nachhaltiger.“ und das ist mit ein grund,

dass der Bergisch gladbacher Verlag längst

Kontakt zu Schulen und Bildungsministerien

in ganz Deutschland pflegt.

„Egal welche Schulform, ob Waldorf

oder konventionell, ob hier oder in

Bayern: Die Rückmeldungen sind

einfach nur überzeugend. Lehrer

können Schüler gegeneinander oder

auch in Teams zum Knobeln antreten

lassen und dabei zum Beispiel neue

Vokabeln vermitteln.“

gleiches gilt für das Knobeln in der Freizeit,

wo sich neue Sprachen oder allgemeinwissen

ganz leicht vermitteln lassen. „am wichtigsten

ist doch, dass das Knobeln und lernen

den leuten Spaß macht und die Bücher

nicht einfach im Schrank stehen. und wenn

sich auch lehrer für solche neuen Wege des

lernen öffnen und Schüler für Weiterbildung

begeistern können, rennt man bei mir offene

türen ein.“

Von thomas Heinemann


Gewinnspiel

Lösungswort

* Bei Teilnahme per E-Mail nehmen wir Sie in unseren

Newsletter-Verteiler auf, den Sie jederzeit abbestellen können.

Gewinnen Sie:

10 x 1 Buch „tandoku - allgemeinwissen“

160 Seiten Rätselspaß mit lernfaktor.

einfach das lösungswort bis zum 15.10.2012

an gl Verlags gmbH, Hermann-löns-Str. 81,

51469 Bergisch gladbach oder per

e-Mail* an gewinnspiel@glverlag.de

oder per Fax an 02202/282822 schicken!

Viel Glück!

Spielregeln:

Bei tandoku ist es das Ziel, das 9×9-gitter mit 9

unterschiedlichen inhalten so zu füllen, dass

jeder inhalt in jeder Spalte, jeder Zeile und

jedem 3×3-Block nur einmal vorkommt.

ausgangspunkt ist ein gitter, in dem bereits

mehrere inhalte vorgegeben sind.

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

27


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

28

Krüger bringt Starbucks-Kaffeeerlebnisse

an den heimischen Frühstückstisch

Die Meldung schlug ein wie

eine Bombe: Starbucks, jene

weltweit mit über 14.500 Stores

vertretende und allseits für

Geschmack und Qualität

beliebte Kaffeehauskette, und

der Bergisch Gladbacher

Kaffee- und Schokoladenfamilienunternehmer

Krüger machen

gemeinsame Sache. Eine spannende

Kooperation – und eine

Kampfansage an die

Konkurrenten zugleich.

geschmäcker sind bekanntlich verschieden,

doch bei Kaffee ist man sich eins:

Schmecken muss er, das perfekte aroma haben,

auf den Punkt genau geröstet und mit

Sorgfalt und liebe zubereitet sein. längst

haben dies Kaffeehersteller erkannt und

den Markt mit Pad- und Kapselmaschinen

geflutet. und nur von ganz wenigen hat

sich der Ruf über die Jahre gehalten, die

Qualität eines professionell gebrühten Kaffees

bieten zu können. Kein Wunder also,

dass die Welt gespannt nach Bergisch gladbach

schaute, wo nun das unternehmen

Krüger und der uS-amerikanische Kaffee-

hausgigant Starbucks ihre gemeinsamen

Pläne vorstellten. Dazu begrüßte geschäftsführer

Marc Krüger die aus london angereiste

Starbucks-Präsidentin für europa,

den Mittleren Osten und afrika, Michelle

gass. Das uS-Manager- und Wirtschaftsmagazin

Forbes kürte die 43-Jährige jüngst

zu „Starbucks’ Secret Weapon“, Starbucks

geheimwaffe. und Kenner glauben, dass

sie mit der Kooperation zum Hause Krüger

erneut in Sachen Kaffee- und geschäftskultur

den richtigen Riecher bewiesen haben

könnte. Denn nach mehreren gescheiterten

anläufen, sich im Kaffeeportionsmarkt zu

behaupten, dürfte dies nun mit Hilfe des

Bergisch gladbacher Familienunternehmens

endlich geglückt sein.

Krüger sorgt dafür, dass der sorgfältig

ausgewählte und nach geheimen Hausrezepten

geröstete Starbucks-Kaffee in die

Kapsel kommt. Verismo heißt das System,

eine gelungene anspielung auf das lateinische

„veritas“, die Wahrheit, denn mit

einer ganz neuen Kapseltechnologie sei es

möglich, den Starbucks Kaffeegenuss wahrhaftig

mit nach Hause nehmen zu können,

schwärmt Michelle gass bei der Vorstellung

des Systems. Seit dem 20. September ist die

Maschine im Online-Handel, ab dem 2. November

auch in ausgewählten Starbucks-

Stores in Deutschland, england, Frankreich,

der Schweiz sowie in den uSa erhältlich.

Möglich sei dies erst durch Krüger und seine

Kapseltechnologie, K-fee System. „ich bin

einfach begeistert von der Qualität, aber

auch der gastfreundschaft, mit welcher wir

hier in Bergisch gladbach aufgenommen

wurde“ sagte gass im Beisein von Journalisten

aus Deutschland und europäischen

Nachbarländern. lange habe man nach einem

geeigneten Partner gesucht, auch, um

die Milch-Frage zu lösen: Wer Milchschaum

oder heiße Milch etwa für einen caffé latte

oder latte macchiato wollte, musste sich

bislang mit bescheidenem geschmack oder

einem zusätzlichen Milchaufschäumer und

Frischmilch begnügen. Mit dem Verismo-

System werde dies revolutioniert, verspricht

Michelle gass: „Mit Krüger und seiner technologie

ist es nun erstmals möglich, natürlich

schmeckende, Vollmilch in einer Kapsel

anzubieten. Da gibt es bislang nichts Vergleichbares

auf dem Markt.“ gleiches gelte

für den echten Starbucks-Kaffeegeschmack:

„Damit machen wir Starbucksfans weltweit

glücklich.“

Mit seiner Kaffeekapseltechnologie Made

in Bergisch gladbach greift Krüger auf dem

internationalen Markt nach einer hierzulande

noch kaum bekannten Marktlücke - eine

lücke, wie sie ausgerechnet im Starbucks-

Heimatland, den uSa, nicht größer sein


könnte, erklärt Starbucks-geschäftsführer

für Deutschland, Michael Specht: „in

Deutschland wird über 50 Prozent des Kaffees

zuhause in den eigenen vier Wänden

getrunken. in den uSa sind die Kapselsysteme

dagegen noch weitestgehend unbekannt,

allenfalls in den großstädten findet

man sie zunehmend.“ Kaffee hole man sich

dort auch vor der arbeit bereits in einem

Store wie Starbucks, oft auch „to go“, zum

Mitnehmen.

in Deutschland verbuche man den größten

andrang in den Stores in den Nachmittagsstunden,

sagt Specht, der das neue Kapselsystem

nicht als Konkurrenz zu den Stores,

sondern als perfekte ergänzung für einen

tollen Kaffee am Frühstückstisch oder im

Büro sieht: „Bei den Stores in Deutschland

geht es um lifestyle, um genießen und entspannen,

um das Verweilen, oft auch über

Stunden. Das kann man mit keiner Maschine

ersetzen, aber man kann den genuss

und einen Stück des erlebnisses mit zu sich

nach Hause nehmen.“

Eröffnet Starbucks einen

Store in Bergisch Gladbach?

um es vorweg zu greifen: „Noch

nicht“, wie es Starbucks-Deutschland

chef Michael Specht erklärt. Seit zehn

Jahren ist Starbucks in Deutschland

und hat seither Stores in 83 großstädten

eröffnet. in Düsseldorf eröffnet

ende November sogar der erste Drivethrough,

wo autofahrer ihren lieblingskaffee

gleich zum Mitnehmen erhalten.

„Bergisch gladbach steht noch nicht

auf unserer Shortlist für 2013“ sagt

Specht, „wir prüfen aber stetig, ob und

wo wir aufstocken können.

Der trend geht da eindeutig aufwärts.“

Details verrät Specht noch nicht, aber

drückt sich salomonisch aus: Zwar

sei Starbucks noch nicht in Bergisch

gladbach, dafür mit Krüger aber Kaffeetechnologie

aus Bergisch gladbach

weltweit vertreten.“

Der Clou in der Verismo-Kapsel

Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Ob langsam gebrüht

und durch einen Filter getropft oder mit Hochdruck

durch ein Sieb gepresst: Der geschmack lässt sich

vielfältig beeinflussen, sagt laurance Winch (Foto

unten). er ist ausgebildeter und von Starbucks

nach langem auswahlverfahren ernannter coffee

ambassador, Kaffee-Botschafter, für england und

irland, und kennt die unterschiede aus langjähriger

erfahrung. Denn längst haben in den Metropolen

der britischen inseln, einst als das tee-imperium

schlechthin bekannt, die Kaffeehäuser die tee-Stuben

zahlenmäßig überrannt.

Die „Starbucks-experience“ in eine Kapsel zu bringen,

das sei eine der größten erfolge der Kaffeegeschichte,

ist der Botschafter überzeugt. Hinter dem

silbernen aromasiegel der Kapsel versteckt sich eine

Hightech-lösung, die zusammen mit der Verismo-

Maschine den anforderungen für einen perfekten

Kaffeegenuss Rechnung trägt. erst das Zusammenspiel

beider Komponenten sorgt dafür, dass der mit

19 Bar gepresste espresso wie ein echter espresso,

der gebrühte Kaffe aber auch wie ein ganz frischer

Kaffee schmeckt, weil es einer ist, schwärmt

laurance Winch. Denn anders als bei üblichen

Zubereitungen, wie mit losem Filterkaffee, Filterpads

oder Bohnen, bleibt in den ultraschallversiegelten

Verismo-Kapseln das volle Kaffeearoma röst- und

aromafrisch bis zur Zubereitung erhalten.

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

29


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

30

Michaelle Gass, Starbucks-Präsidentin, freute sich über den herzlichen Empfang

von Marc (l.) und Willibert Krüger.

Howard Schultz übernahm die Marke Starbucks 1987

und führte sie zum Erfolg.

In Seattle einfach mal angeklopft

Die Sirene mit wallendem Haar ist das Markenzeichen der Kaffeehauskette Starbucks.

1971 wurde das unternehmen in Seattle im uS-Bundesstaat Washington gegründet.

im gleichen Jahr legte Willibert Krüger den grundstein für das heute längst nicht

mehr nur für instant-Kaffeeprodukte bekannte Familienunternehmen, zumindest

in europa. Dass die Wurzeln der Marke Krüger hier in Bergisch gladbach sind, das

habe man gerne mal schnell vergessen, wenngleich man sich hier noch richtig wohl

fühle. „Wir sind bislang oft unter dem Radar geflogen“ bringt es Marc Krüger auf

den Punkt. Kein Wunder also, dass man den Namen „Krüger“ in Seattle zunächst

nicht kannte, als Marc Krüger in den Flieger stieg und bei „Mr. Starbucks“ Howard

Schultz an die tür klopfte. „ich war ganz unverschämt, habe meinen Koffer gepackt

und bin in den Flieger nach Seattle gestiegen. Dort wurde ich nicht nur herzlich

empfangen: Wir haben schnell festgestellt, dass die Werte und Überzeugungen von

Starbucks ganz den unseren entsprechen.“ Die Qualität der Kapseltechnologie Made

in Bergisch gladbach habe die Kaffeehauskette sofort mit technik und Qualität überzeugt.

„aber auch menschlich und geschäftlich passte alles gut zusammen. Daher ist

es eine Kooperation, die beiden Seiten richtig Spaß macht.“

Krüger und Starbucks –

eine Kooperation fernab

der Konkurrenz

Mit Kaffee kennt man sich bei Krüger

aus – und das bereits seit 40 Jahren.

aber auch Starbucks ist ein Kaffee-

Spezialist, und das weltweit. Droht

durch die nun besiegelte Kooperation

nicht auch Konkurrenz? „Keineswegs

befürchten wir da eine Konkurrenz“

betont Marc Krüger, geschäftsführer

des Bergisch gladbacher Familienunternehmens:

„Das ist ein ganz anderer

Markt, eine ganz andere Kundschaft

und daher eine echte Bereicherung

unseres Portfolios.“ So profitieren beide

Seiten von neuen Vertriebskanälen,

mit denen man sich noch breiter auf

dem spannenden, wachsendem Markt

positionieren könne.

Für Bergisch gladbach bedeute die

Kooperation einen echten gewinn,

sagt der unternehmer: „Wir werden

die entwicklung natürlich im auge

behalten, erwarten aber schon jetzt

eine große Nachfrage, auf die wir

sicherlich dann kurz- wie langfristig

hier am Standort Bergisch gladbach

sowohl personell als auch räumlich

reagieren werden.“ Details verriet

Marc Krüger noch keine, doch Kenner

des Kaffeemarktes erwarten, dass

die Kooperation schon bald üppige

Früchte tragen dürfte.


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

31


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober Oktober 2012 75 Jahre Auothaus Hillenberg – Impressionen

32

75 Jahre Autohaus

Hillenberg

Fotos: Robert Grünwald

Was für ein Jubiläum! Zum 75-jährigen

Bestehen des traditionshauses

Hillenberg wurde nicht nur mit

langjährigen Kunden groß gefeiert,

sondern auch ein neuer Star auf

dem automarkt begrüßt: Die neue

Mercedes Benz a-Klasse war das

automobile Highlight und wahrer

Besuchermagnet des tages. Mit dem

bunten Programm für die ganze

Familie schlugen die geschäftsführer

Harald Heitz und Heiner Schu auch

den Bogen in die gründungsjahre

des autohauses und präsentierten

den Besuchern einen Oldtimer, wie

er auch 1937, als Karl Hillenberg das

autohaus aus der taufe hob, auf den

Straßen der Region zu sehen war.


WeR RecHtZeitig VOR DeR eiNFÜHRuNg Die aBSicHeRuNg ÜBeRPRÜFt, KaNN VON gÜNStigeReN BeitRÄgeN PROFitieReN

unisex-Tarife: Stichtag am 21. Dezember

Der 21. Dezember ist in diesem Jahr ein

wichtiges Datum für alle, die Veränderungen

an ihrer absicherung in Betracht ziehen.

Wer zum Beispiel eine neue Versicherung

abschließen möchte, der sollte seine Überlegungen

rechtzeitig vor diesem Stichtag mit

seinem Kundenberater besprechen. Denn

spätestens ab dem 21. Dezember 2012 gelten

in Deutschland die unisex-tarife.

unisex heißt in diesem Zusammenhang, dass

die gleichstellung von Mann und Frau sich

auch auf Versicherungen ausweitet. So sind

gemäß urteil des europäischen gerichtshofs

künftig nur noch geschlechtsneutrale tarife

mit identischen Beiträgen für Männer und

Frauen erlaubt. Für manche ergibt sich hieraus

die chance, sich günstiger abzusichern.

So gelten zum Beispiel – gleichen leistungs-

umfang vorausgesetzt – bei einer Renten-

oder Pflegeversicherung für Männer bislang

niedrigere Beiträge als für Frauen. Durch die

einführung der unisex-tarife dürften folglich

die Beiträge für Frauen eher sinken, für Männer

hingegen eher steigen. es gibt jedoch

auch den umgekehrten Fall, wie beispielsweise

bei der Risikolebensversicherung: Hier

gelten derzeit für Frauen niedrigere Versicherungsprämien

als für Männer, somit dürften

diese im allgemeinen für Frauen steigen und

für Männer sinken (siehe tabelle).

FAZIT: Wer mit steigenden Beiträgen rechnet,

kann sich bis zum 21. Dezember 2012

noch die aktuell günstigeren tarife dauerhaft

sichern. Wer jedoch sinkende Beiträge erwartet,

aber schon jetzt einen bestimmten Versicherungsschutz

benötigt, braucht nicht bis

zum Stichtag abzuwarten, sollte allerdings

einen tarif mit Sonderregelung wie der günstigergarantie

wählen. Mit dieser kann eine

heute im aktuellen Männer- oder Frauen-tarif

abgeschlossene Versicherungen nach dem

Stichtag auf Wunsch in den unisex-tarif umgestellt

werden.

Michael Fischer, Geschäftsführer der KSK-FinanzVermittlung GmbH

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

33


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

34

Alles im Qi-Fluss?

Traditionelle Chinesische Medizin

(TCM) – altes Heilwissen heute aktueller

denn je

grundlage ist das Wissen um die lebensenergie

Qi (gesprochen tschii). Sie durchfließt

unseren Körper und versorgt die zugehörigen

Organsysteme mit energie und

information.

Die polaren Kräfte Yin und Yang bringen

Bewegung ins Netzwerk der energiekanäle,

denn Yang hat die eigenschaft schnell,

aktiv, nach oben zu streben. Yin dagegen

ist langsam, tendiert zum aufbau von Körperstrukturen,

strebt nach unten. Durch das

gleichgewicht von Yin und Yang wird ein

harmonischer Fluss des Qi gewährleistet.

wie wird in der TCM diagnostiziert?

im Kontakt mit dem Patienten ist jedes

Beobachtungsdetail wichtig, z.B achte ich

auf Körpersprache, Hautfarbe, ausdruck

der augen, intensität der Mimik, Sprache

und Klang der Stimme. Nicht nur die körperlichen

Beschwerden sondern auch die

gemütsverfassung kommen zur Sprache.

Betrachtung der Zunge und ertasten des

Pulses an 6 Puls-taststellen ergänzen das

gesamtbild, woraus die zugrunde liegende

Störung deutlich wird.

wie wird behandelt?

Bei der akupunktur werden feinste sterile

einmalnadeln an ausgewählten Punkten in

die Haut eingelassen, um Qi in einen harmonischen

Fluss zu bringen.

Mittels der Fußreflexzonen therapie kann

„Vor wenigen Wochen habe ich meine Praxis

für Chinesische Medizin in der Johann Wilhelm

Lindlar Str. 9 eröffnet.“

Petra Homagk

ich durch akupressur an Füßen und unterschenkeln

sowie Massage der Reflexzonen

gezielt auf die Organe einwirken.

Mit Hilfe von ausleitungsverfahren werden

dem Körper belastende ablagerungen aus

dem großen „abfall-Depot“ Bindegewebe

herausgelöst und zur ausscheidung gebracht.

Die Organfunktion wird verbessert

und die körpereigene abwehr gestärkt.

aus der Vielzahl der möglichen indikationen

sind hier einige meiner Schwerpunkte

genannt:

• Harnwegs-erkrankungen

• Herz-Kreislauf-erkrankungen

• Magen-Darm-erkrankungen

• Wechseljahres-Beschwerden

• Menstruationsbeschwerden

• Stimulation der körpereigenen

abwehrkräfte

was mich an der Traditionellen Chinesischen

Medizin begeistert

Diagnostik und therapie konzentrieren sich

nicht auf ein einzelnes

Organ oder ein Körperteil,

was in seiner Funktion

gestört ist. Vielmehr

wird der Mensch in seinem

umfeld als einheit

von Körper, geist und

Seele betrachtet. So

bekommt jeder Mensch

in seiner einzigartigkeit

seine ganz individuelle

Behandlung.

Heilpraxis für

Chinesische Medizin

Petra Homagk

Heilpraktikerin

Johann Wilhelm Lindlar Str. 9

51465 Bergisch Gladbach

anlässlich meiner Praxiseröffnung gibt es

am 27.10.2012 einen tag der offenen tür

in der Heilpraxis für chinesische Medizin.

Sie sind eingeladen, zwischen 11:00 und

18:00 uhr mit mir auf die Praxis anzustoßen

und sich über meine arbeitsweise zu informieren.

13 Uhr: Qi, die lebensenergie im Zyklus

der 5 elemente

Vortrag über grundlagen in der traditionellen

chinesischen Medizin.

15 Uhr: Der Fuß als abbild des ganzen

Menschen

Praktische Demonstration der Fußreflexzonen

therapie.

Tag der offenen Tür

27. Oktober 2012

11 – 18 Uhr

02202 - 2989883

www.heilpraxis-homagk.de

+++ Jetzt Karten buchen unter 02202/53007 oder online unter

www.ein-herz-und-eine-seele-dinnershow.de +++

Diese Show bürgt für erstklassige Küche und anarchistische gags.

Feiern Sie bei einem Viergang-Menü ein Wiedersehen mit ekel alfred und seiner dusseligen Kuh

else. Natürlich ist der langhaarige Sozi Michael und seine Frau Rita mit von der Partie.

Wir servieren ihnen hintergründigen Humor, ein Menü wie im französischen Nobelrestaurant

Royale und je nach Jahreszeit, den berühmten Punsch oder die Bowle.

Preis 69 ,- euro, ohne getränke, für Menü und Show.

Dauer ca. 3,5 Stunden. einlass: Bar und Foyer sind bereits eine Stunde vor Showbeginn geöffnet.

gronauer Wirtshaus • Hauptstraße 20 • 51465 Bergisch gladbach • www.gronauer-wirtshaus.de


Leselust statt Lesefrust

Stefan Böhm & Hanne Stappert

Sabine Hox

Anke Euler

Marc Schneider

im leben dieser drei Kinder spielen Sprache

und Schrift eine wichtige Rolle. ihren

eltern ist es gelungen, sie aufmerksam und

neugierig auf Sprache zu machen! um dies

spielerisch zu erreichen, ist ein frühes, variantenreiches

angebot notwendig. Ob gespräche

beim Mittagessen, das Vorleseritual am

abend, das aufschreiben von einkaufslisten

oder die kurze Notiz für den Papa – überall

machen Kinder erfahrungen mit Sprache,

Schrift und lesen. Was sich so selbstverständlich

anhört, fassten bereits 1986 teale

& Sulzby unter dem Begriff „literacy“ (= literalität)

zusammen und weisen darauf hin,

dass lesenlernen nicht nur die Kenntnis von

Buchstaben umfasst. Kinder machen bereits

lange, bevor sie „formal“ lesen und schreiben,

erfahrungen mit der Sprache in ihren

unterschiedlichen Formen: z. B. Dinge, die

man sagt, kann man aufschreiben, Buchstaben

auf Schildern und gegenständen haben

eine Bedeutung. So erkennt Mia den ersten

Buchstaben ihres Vornamens auf der Milchtüte.

Beim Vorlesen wird Kindern bewusst, dass

der erwachsene, die Buchstaben im Buch

zum Vorlesen der geschichte (ge-)braucht.

Dieses zunehmende Bewusstsein über den

gebrauch und die Funktion von Buchstaben

ist ein wichtiger teil des natürlichen lese- und

Schreiblernprozesses.

ein früher Kontakt – bereits vor der Zeit

als Vorschulkind - mit Büchern, geschichten,

Reimen, Schriftzeichen und (Vor-)lesesituationen

stellt somit wichtige Weichen für die

spätere Sprach- und lesekompetenz und un-

Ute Gassmann

Elisabeth Boersch

Barbara Zuncke-Schneider &

Claudia Kirchenmayer

Ulrike Hauck & Silke Jung

Der fünfjährige Simon korrigiert ärgerlich seinen Vater beim abendlichen Vorlesen:

„Du hast die Stelle mit dem Drachen einfach weggelassen!“. Die fünfjährige

Mia verkündet stolz, dass auf der Milchtüte derselbe Buchstabe zu sehen ist wie

in ihrem Name; der vierzehnjährige Felix erfasst sehr schnell die neuesten Informationen

auf der Kinder-Nachrichtenseite im Internet.

terstützt die Kinder, sich eine erzähl-, Schrift-

und lesekultur anzueignen bzw. schulische

Fähigkeiten zu erwerben oder zu verbessern.

Dies bedeutet, dass Kinder Spaß am Spielen

und experimentieren mit Sprache entwickeln,

oft und gerne sprachlich aktiv werden können,

sich in gespräche vertiefen und interessiert

zuhören, eigene lesefreude entwickeln

und - wie Felix - später sogar Medienkompetenzen

am Pc aufbauen.

Wie sich unsere Jüngsten sprachlich entwickeln,

hängt sehr stark von anregungen

im elternhaus und dem sonstigen umfeld ab.

Bücher sollten ebenso zum täglichen Begleiter

werden wie Fingerspiele, abzählreime, gedichte,

lieder oder der spielerische umgang

mit Buchstaben. eltern können die beginnende

lese- und Schreibfähigkeit fördern, indem

sie den Kindern gezielte aktivitäten anbieten

(z. B. wiederholtes Vorlesen) oder eine kuschelige

ecke einrichten, wo Kinder jederzeit

auf altersangemessene Bücher zurückgreifen

können. Sehen Kinder häufig die erwachsenen

Zeitung oder ein Buch lesen, im urlaub

Postkarten verschicken, SMS schreiben und

im internet recherchieren, werden sie animiert,

dieses zu imitieren.

aber auch das Vorlesen von Bilderbüchern,

Märchen und Sagen kann die Kinder

zum Mitreden und Mitdenken anregen: Kinder

könnten z. B. auf den umschlag mit dem

titel des Buches aufmerksam gemacht werden

und dabei mit den eltern gemeinsam

überlegen, worum es in der geschichte ge-

Logopäden aus der Region

• Elisabeth Boersch

gl-Stadtmitte · 0 22 02 - 45 83 28

www.logopaedie-boersch.de

• Stefan Böhm & Hanne Stappert

gl-Stadtmitte · 0 22 02 - 24 59 68

www.netlogopaedie.de

• Anke Euler

Frankenforst · 0 22 04 - 6 84 19

www.logopaedie-refrath.de

• Ute Gassmann, Christina Franke

& Friedericke Dick-Schmeil

gl-Stadtmitte · 0 22 02 - 95 66 66

www.logopaedie-bergisch-gladbach.de

• Ulrike Hauck & Silke Jung

Refrath · 0 22 04 - 96 21 77

• Sabine Hox

Hand · 0 22 02 - 24 11 00

• Claudia Kirchenmayer &

Barbara Zuncke-Schneider

Odenthal · 0 22 02 - 9 79 00 44

www.logopaedie-odenthal.de

• Marc Schneider

Praxis für Stottertherapie

Paffrath-Nußbaum · 0 22 02 - 9 89 43 37

www.logopaedie-schneider.de

hen könnte; eltern könnten ab und zu auf ein

Wort im text zeigen; sie könnten zu Kommentaren

und dem Berichten von erfahrungen

auffordern oder nach dem Vorlesen mit dem

Kind den erzählverlauf der geschichte nochmals

erzählen lassen. Darüber hinaus sollten

Kinder einerseits gelegenheiten haben, zu

sehen, dass erwachsene Dinge notieren („ich

schreibe mir dazu kurz einen Zettel, damit

ich es nicht vergessen kann.“). andererseits

brauchen Kinder Freiräume, mit dem Schreiben

zu experimentieren. ein Brief an die Oma

kann gemalt, beschrieben und verschickt

werden. Dabei ist es noch unwichtig, ob ein

Kind etwas richtig schreibt, denn eine eigene

Rechtschreibung, bei der ein Kind schreibt

wie es die Worte hört, ist im Vorschulalter zunächst

erlaubt.

Dieser frühe umgang legt die grundlagen

dafür, ob literatur zu einem Wegbegleiter

durch das leben wird.

Anregung zur Verbesserung der Literacy-

Erfahrungen:

• Vorlesen zu Hause (bei Zweisprachigkeit auch in

der Muttersprache) – in gemütlicher atmosphäre

• häufiges Wiederholen eines Buches, damit

Kinder den inhalt und die sprachlichen Muster sich

einprägen,

• Kind beim lesen mit einbeziehen

• Nutzen der örtlichen Bibliothek/Büchertausch

• mit dem Kind gemeinsam einen Brief gestalten

und verschicken,

• Besuch im Bilderbuchmuseum Burg Wissem

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

35


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

36

„tests und erfahrungen sind nicht ersetzbar“

Ab dem 1. November ist das EU-Reifenlabel pflicht

Von Thomas Heinemann

Wie bei Kühlschränken und

Waschmaschinen soll das neue

EU-Reifenlabel mit einem Blick

die wichtigsten Eigenschaften

eines Autoreifens

erkennbar und vergleichbar

machen.

Doch automobilverbände raten

zur Vorsicht: einen Pneu an laufgeräusch,

Bremswirkung bei Nässe

und Rollwiderstand zu vergleichen das

greife einfach zu kurz. „Das von den Herstellern

ihren Reifen nach eu-Standards

selbst gegebene label kann allenfalls als

Orientierung dienen, ersetzt aber niemals

umfangreiche tests oder eine gute Beratung

mit erfahrung“ sagt Marcus Henrich (Foto),

geschäftsführer von Reifen Henrich und erklärt

warum: „Das thema Sicherheit kommt

einfach zu kurz. gute Reifentests wie etwa

von automobilverbänden testen Reifen in

rund 20 Kriterien, darunter auch aquaplaningeigenschaften,

Handling auf trockener

wie nasser Fahrbahn, Fahrstabilität und abnutzung.

Große Klappe, viel dahinter

Mit dem B-Max wagt Ford neue Wege bei praktischen Familienautos

Kompakt genug für enge großstadtparkplätze, spritzig für die Fahrt

auf der autobahn, praktisch wie ein transporter und sicher und

komfortabel, wie eine limousine soll es sein, das Familienauto von

morgen – das Ford nun vom Stapel laufen lässt. B-Max heißt das

kleine Raumwunder, der bereits im einstiegsmodel mit 90 PS 1.4-liter

Benziner (ab 15.950 euro) nicht nur in der Stadt eine gute Figur

macht. alternativen Vortrieb bieten drei weitere Benziner mit 100,

105 und 120 PS sowie zwei Selbstzünder mit 75 und 95 PS.

Highlight schlechthin ist das neue Türkonzept:

Weil die Kölner autobauer auf

die B-Säule zwischen Fahrer- und Hecktür

verzichtet haben, ergibt sich

beim Öffnen der Schwingtür

vorne und der Panorama-

Schiebetür hinten auf

beiden Seiten eine 150

Zentimeter lange Öffnung,

durch die Mitfahrer

bequem einsteigen,

Kinder leicht und

sicher angegurtet und

selbst sperrige ladungen

komfortabel verstaut

werden können.

innen erwartet die insassen

ein innovatives Sitzkonzept,

die Verarbeitung ist ordentlich,

das ambiente modern –

wie man es erwartet.

„gerade zur langlebigkeit eines Reifens

sagt das label nichts aus, obwohl immer

mehr Kunden darauf und ein gutes Preisleistungs-Verhältnis

achten.“

Wenngleich man sich durch

die Bezeichnungen auch

nicht täuschen lassen

sollte: Weil Winterreifen

und Sommerreifen trotz

ihrer ganz speziellen

eigenschaften nach den

gleichen Kriterien geprüft

werden, sind die label verwirrend:

Winterreifen haben für widrige

Winterbedingungen gewollt weichere

gummimischungen und ein gröberes Profil,

was im Vergleich zu Sommerreifen aber zu

größeren Rollwiderständen und lauterem

abrollgeräusch führt.

ein nach eu-label vermeintlich nur gerade

mittelmäßig benoteter Reifen könnte daher

zu den sichersten Reifen und den testsiegern

renommierter autotests wie die des

aDac gehören, was eine fachkundige Beratung

unerlässlich mache, empfiehlt der

Reifen-experte.

unerwartet dagegen ist der Fahrspaß, den der B-Max versprüht:

Handlich, kleiner Wendekreis, direkte lenkung,

jedoch ohne die „Nervösität“

statt ruhigem geradeauslauf, wie

man es von Kleinwagen auf

autobahnen und landstraßen

kennt. Dafür sorgt

die geschwindigkeitsabhängige

Servolenkung

sowie eine aktive Fahrdynamikregelung.

ePS

mit traktionskontrolle,

der neue automatische

Notruf ecall, das intelligente

Sicherheitssystem

iSP mit diversen Front-,

Seiten- und Knieairbags

sowie neue Kopf-Schulterairbags

vorne und hinten sind Serie.

Fotos: www.presse.fordmedia.eu


Mit 53 Azubis ganz

vorne mit dabei

Nicht nur in Sachen Auto kennt man sich

in der Kaltenbach-Gruppe bestens aus.

Mit den Marken BMW, Mini, Volvo, Land-

Rover, RangeRover und Honda ist man im

Oberbergischen und im Rheinisch-Bergischen

Kreis, sowie im Hochsauerland, im

Märkischen-Kreis und Olpe bekannt. Rund

600 Mitarbeiter zählt das Familienunternehmen

mit seiner 50-jährigen Tradition. Dabei

pflegt die KaltenbachGruppe ihre soziale

Verantwortung und sorgt zugleich für ihre

Fachkräfte von Morgen: Allein zum Start des

neuen Ausbildungsjahres 2012 zählt das

Unternehmen 53 junge Menschen, die bei

ihm eine Ausbildung begonnen haben.

Vom Kfz-Mechatroniker, Karosseriebauer

und Fahrzeuglackierer über Automobilkaufleute

und Bürokaufleute bis zur Fachkraft

für Lagerlogistik reicht das breite Portfolio

der Ausbildungsbetriebe an den 22 Standorten

der Autohaus-Gruppe. Allein am

Standort Bergisch Gladbach mit den Marken

BMW und MINI haben fünf Azubis ihre Lehre

begonnen: Norman Dinslaken ist angehender

Automobilkaufmann, Volkan Kir wird

Fachkraft für Lagerlogistik, das Kfz-Mechatronikerhandwerk

lernen Till Breske, Fabian

Mombauer und Marton Janos Szabadi.

Geschäftsleiter Axel Trompeter mit den neuen Auszubildenen

Damit verbucht man auch in diesem Jahr

wieder insgesamt 150 junge Menschen in

einer Berufsausbildung bei der Kaltenbach-

Gruppe, deren Weg für eine erfolgreiche

Zukunft in der Autohaus-Gruppe nicht verwehrt

werden soll, teilt das Unternehmen

mit: Da eine intensive Ausbildung Teil der

Firmenphilosophie ist und zugleich immer

Bedarf an engagierten Mitarbeitern bestehe,

seien die Perspektiven für die jungen Auszubildenden

sogar hervorragend. Denn in

sehr vielen Fällen haben die eigenen Auszubildenden

innerhalb der Kaltenbach-Gruppe

Karriere gemacht.

www.kaltebach-gruppe.de

Schon jetzt an Morgen denken:

Zum 1. August 2013 plant das Unternehmen allein in Bergisch Gladbach drei Kfz-

MechatronikerInnen, einen Automobilkaufmann/-frau und einen Bürokaufmann/frau

auszubilden.

www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Oktober 2012

37


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

38

Schuhe und 09er-Trikots für Kinder in Ghana

Text: Holger Bieber

Fußball ist sein Leben: alexis Kouassi

stammt aus ghana, lebt und arbeitet aber

in Bergisch gladbach und spielt bei den alten

Herren des SV Bergisch gladbach 09 Fußball.

Doch er vergisst nicht, wo er herkommt. Sein

Heimatdorf heißt Yaakrom in ghana. Dort leben

viele arme Kinder und Jugendliche. auch

sie lieben Fußball. Bei seinem letzten Besuch

brachten er und seine Frau Heike trikots von

09 für die Kinder dort mit. Dabei stellte er

fest, die meisten Kinder kicken ohne festes

Schuhwerk. ihm kam die idee alte Schuhe für

diese Kinder zu sammeln. Begeistert davon

zeigte sich auch 09-Präsident Patrick esser

und half. Der SV 09 ließ eine große Kiste anfertigen

und darin werden am Vereinsheim in

der Handstr. 340 nun Schuhe für Kinder in Yaakrom

gesammelt. „ich bin so froh, dass ich

diese Freunde hier im Verein gefunden habe“

zeigt sich alexis Kouassi überglücklich.

Von dieser tollen Sammel-aktion hat man

auch beim Heiligenhauser SV gehört und

spontan unterstützung zugesagt. „Mein

10-jähriger Sohn brachte seine Fußballschuhe

nach zweimaligem tragen nach Hause

und wollte andere, weil diese drückten“,

berichtet Jens Sicking, geschäftsführer

des HSV. Doch

nicht nur die neuen Schuhe

von Sickings Filius landeten

in der Schuhsammlung.

Mittlerweile hat der Sportverein

aus Heiligenhaus

schon über 30 Paar Schuhe

für die Kinder in Yaakrom

gesammelt!

Leider mangelt es in

dem kleinen Dorf nicht

nur an Schuhen. „ich wurde angesprochen,

ob ich nicht mehr in meinem Dorf

helfen könnte und so habe ich zwei große

Räume in meinem Haus zur Verfügung gestellt“,

berichtet Kouassi. in einem möchte

er eine computerschule einrichten, weshalb

er auch alte, noch funktionierende computer

in Deutschland sammelt. Der zweite Raum

soll für impfungen, medizinische Behandlungen

und Schulungen in Hygiene, aufklärung,

Verhütung, etc. genutzt werden „Die medizinische

Versorgung ist schlecht, es gibt nur

eine Schwester mit medizinischer grundausbildung

für 3.000 einwohner“, erklärt alexis.

TOP-SPIEL:

Sa., 6. Oktober 2012

14 uhr, Belkaw-Arena

SV 09 – SC Fortuna Köln

Durch sein engagement

hat

nun endlich

auch die Stadtverwaltung

in Yaakrom reagiert und beginnt

ebenfalls mit der unterstützung.

Alexis und seine Frau brauchen

Hilfe! Wer Computer und

Schuhe spenden möchte, meldet sich

unter: 02202-12 49 051 oder info@

bergischgladbach09.de oder füttert

einfach die Schuhbox.


wupsi: innovativ.mobil.vernetzt.

Während die Fahrgäste unterwegs

sind, arbeiten die

Systeme der wupsi auf Hochtouren: Sie verarbeiten

die betrieblichen Vorgänge in den

Bussen, steuern die Bordelektronik - z.B. für

die innen- und außenanzeigen, ansagen,

entwerter oder Kommunikationseinheiten -

rechnen tickets ab, melden ankunftszeiten an

die Haltestellen und optimieren die Betriebsabläufe.

Sie sorgen mit dafür, dass die wupsi-

Busse Fahrgäste zuverlässig zu ihren Zielen

befördern und durch anschlussmöglichkeiten

EINTRITTSpREISE (Inklusive Fahrerlager):

Tageskarte Samstag + Sonntag

Jugendliche 14 – 18 Jahre 15,00 €

erwachsene 30,00 €

START: Jeweils um 8:00 uhr

auch der umstieg auf weitere

linien oder andere Verkehrsmittel

funktioniert.

Bereits in den Jahren

2007/2008 hat die wupsi

damit begonnen, erste

grundsteine im Hinblick auf

neueste technische anwendungen

und zukunftsfähige

Kommunikationsmöglichkeiten

zu legen.

Der einführung eines zentralenFahrgeldmanagements,

zu dem auch die

Neuausrüstung aller wupsi-

und Subunternehmer-Busse mit modernsten

Borddruckern und die elektronische

einstiegskontrolltechnik gehört, folgte die

implementierung einer neuen leitstellentechnik

sowie der aufbau eines umfangreichen

Hintergrundsystems für die installation

und Versorgung von dynamischen Fahrgastinformationsanzeigern

(DFi). Diese geben

Fahrgästen an Haltestellenknotenpunkten

in echtzeit auskunft über die nächsten ab-

Marc Kretkowski, Vorstand der

Kraftverkehr Wupper-Sieg ag.

inFoS UntEr:

telefon 02207 / 70 49 89

Fax 02207 / 847 50 24

Mail info@rgb-ev.de

www.rgb-ev.de

fahrten der linienbusse. um diese informationen

für die Fahrgäste vor Ort verfügbar zu

machen, wurde das gesamte Buslinien- und

Haltestellennetz im Bedienungsgebiet neu

digital vermessen und wurden alle Busse auf

wupsi-linien mit gPRS-technik ausgerüstet.

Sie senden per Mobilfunk ihre Standort-

Daten in das Betriebsleitsystem, das ihre

ankunfts- und abfahrtszeiten fortlaufend in

echtzeit berechnet und sie für die dynamische

Fahrgastinformation an die jeweiligen

Haltestellen übermittelt.

Die Details der technischen innovationen

und die Zusammenhänge der wupsi-technik

werden im aktuellen Jahresbericht erläutert,

der erstmals in einer rein webbasierten Fassung

erschienen ist. Neben Videos, Bildern

und texterläuterungen bietet dieser Online-

Bericht auch umfassende informationen zum

geschäftsjahr 2011.

abrufbar ist er unter:

www.jahresbericht2011.wupsi.de.

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

39


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

40

Serie: Wir in Europa - Europa für uns

Blitze, Regen

und Donner

für Europa

Europa aus dem All, das sieht der neue

Satellit MetOp-B, der am 17. September

vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur

gestartet wurde. Er soll die Entwicklung

und Vorhersage des Wetters im

Blick halten - für ganz Europa.

Noch besser und präziser sollen sie werden,

unsere Wettervorhersagen. Doch hinter diesem

Wunsch verbirgt sich eine kleine europäische

Erfolgsgeschichte, von deren Ergebnissen wir

tagtäglich profitieren. Nach den Raumfahrtprogrammen

von Russland, damals noch UdSSR,

und den USA wollte man auch in Europa nach

den Sternen greifen. 1975 gründete man die

Europäische Raumfahrtorganisation ESA mit

Sitz in Paris, der heute 19 Länder, davon 17 EU-

Mitgliedsstaaten, angehören. Sie ist nicht die

Weltraumbehörde der EU, steht zu ihr aber

Neue Energie-Effizienzrichtlinie zwingt EU-Länder zum Energiesparen

Knapp 20 Prozent weniger Energie

nutzen als einst bis 2020 erwartet

Mit der neuen EU-Energieeffizienz-richtlinie,

die das Europäische parlament in

der dritten Septemberwoche auf den

Weg gebracht hat, verpflichten sich die

Mitgliedsstaaten, jährlich 1,5 prozent an

Energie einzusparen.

Ursprünglich hatten EU-Kommission und die

Politik geplant, diese Aufgabe den Energiehandelsunternehmen

und -versorgern zuzusprechen.

In unseren Nachbarländern gibt es solche

Regelungen teilweise schon. Auch hierzulande

wagen - überwiegend regionale und kommunale

Anbieter - erste erfolgreiche Schritte in

diesen Bereichen.

Das EU-Parlament entschied nun, Energiesparen

zu einer allgemeinen Aufgabe für all ihre

Staaten zu machen. Offen ist noch, wie dies

im Detail geschehen soll. Knapp 18 Monate,

bis zum Jahr 2014, haben die Staaten nun

Zeit, die Umsetzung der Richtlinie in Angriff

zu nehmen. Möglich wären etwa steuerliche

Anreize zum Energiesparen, die Einführung

weiterer Standards und Normen oder auch

weitere Kennzeichnungssysteme, die es den

Menschen ermöglichen sollen, Energiesparpotenziale

leichter zu erkennen und zu nutzen.

Oben: MetOp-B ist der zweite von drei Satelliten, den ESA und

EUMETSAT nun mit einer Sojus-Rakete ins All geschickt haben.

Foto: ESA

über den Europäischen Weltraumrat in enger

Abstimmung. Dieser koordiniert die Raumfahrtaktivitäten

von ESA und EU auf höchster

Ebene. Die Entwicklung der Trägerraketenreihe

Ariane, Forschungs- und Beobachtungssatelliten

wie auch Raumfahrt von Menschen ist

ihr Ziel. Dazu zählt auch „MetOp-B“, wie der

Wettersatellit der neuesten Generation heißt. Er

entstand in Kooperation mit EUMETSAT, der eu-

Auch Förderungen oder zinsgünstige Kredite

etwa zur energetischen Sanierung älterer Gebäude

kommen nun wieder ins Gespräch. Das

könnte nicht nur die Umwelt, sondern auch den

eigenen Geldbeutel schonen.

Die neue Richtlinie ist wichtiger Baustein des

bereits 2007 beschlossenen Vorhabens, bis

2020 den Energieverbrauch um 20 Prozent

unterhalb des prognostizierten Wertes zu senken,

nachdem sich die Energieverbräuche nicht

so entwickelt hatten, wie in den Jahren zuvor

erhofft.

Zumindest eine nicht nur in der Bevölkerung,

sondern auch unter EU-Politikern umstrittene

Energie-Sparmaßnahme ist seit Monatsbeginn

bereits umgesetzt: Das Glühlampenverbot.

Auch Herbert Reul, Europaabgeordneter für

den Rheinisch-Bergischen Kreis, kämpft seit

2008 gegen das zweifelhafte Verbot: „Eigentlich

habe ich gehofft, dass die Kommission aus

diesem missglückten Verbot lernt, aber ab 2016

soll auch noch die Halogenglühbirne verboten

werden. Ich fordere die Kommission auf, dass

dieser Ökodiktatur-Unsinn endlich aufhört.“

ropäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer

Satelliten mit Sitz in Darmstadt:

Insgesamt 25 Europäische Staaten haben erkannt,

dass sich das Wetter und seine Vorhersage

nicht von Landesgrenzen beeinflussen lässt.

Mit den Satelliten Meteosat, MetOp und Jason

werden gemeinsam Daten erfasst, die den Wetterdiensten

und Forschungseinrichtungen der

Mitgliedsstaaten zur Verfügung stehen.

Karlsruhe spricht klare

worte zu ESM-Gesetz

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat

die Klage der Euro-Gegner abgewiesen und

zugleich Auflagen gemacht, die das Mitbestimmungsrecht

von Bundestag und Bundesrat in

Fragen zum Europäischen Stabilitätsmechanismus

ESM stärken. Kritiker hatten befürchtet,

Deutschland gebe mit dem sogenannten ESM-

Vertrag sein Mitbestimmungsrecht vollends auf.

Das dürfe nicht geschehen, stellten nun die

Richter in Karlsruhe fest, und machten die Mitbestimmung

nach den Grundsätzen der Demokratie

zur Auflage: Ohne die Zustimmung aus

Berlin soll es daher auch zukünftig keine unbegrenztenAufstockungen

des

ESM-Fonds geben

dürfen. Zufrieden

nahmen

dies auch die

Vorsitzenden

der CDU/CSU-

Gruppe im Europäischen Parlament, Herbert

Reul und Markus Ferber auf. Sie fordern, dass

die wichtige demokratische Legitimation auch

auf europäischer Ebene durch das Europäische

Parlament gleichsam gesichert werden müsse.

Von thomas Heinemann


Besuch im europäischen Parlament

Gartenbauverein Refrath besuchte Herbert Reul in Brüssel

als eine der ersten amtshandlungen nach

der politischen Sommerpause empfing

Herbert Reul am Dienstag, den 4. September

die aus Refrath angereiste Besuchergruppe

an seinem arbeitsplatz, dem europäischen

Parlament in Brüssel.

Dort diskutierte er mit den Mitgliedern des

gartenbauvereins wie sich seine tägliche

arbeit als europaabgeordneter gestaltet

und welche Bedeutung die entscheidungen

der europäischen union für das leben der

Menschen vor Ort haben. Dabei überzeugte

der leichlinger cDu-Politiker die gruppe mit

seinen ausführungen vom glühlampenverbot

bis hin zur Notwendigkeit einer gemeinsamen

energiepolitik. auch der moderne

gebäudekomplex des Parlamentes im europaviertel

beeindruckte die Refrather. ein

Besuch der Besuchertribüne des Plenarsaals

fiel auf grund der Renovierungsarbeiten am

undichten Dach des Plenarsaals leider aus.

Dafür gab es aber einblicke in Dolmetscherkabinen

und erklärungen zur Kunst im gebäude.

anschließend erkundete die gruppe

die Brüsseler altstadt.

Wenn Sie gern Herbert Reul im europäischen

Parlament in Brüssel oder Straßburg

besuchen möchten, dann wenden

Sie sich an sein europabüro tel: 02202-

9369555 oder h.reul@herbert-reul.de.

Herbert Reul freut sich auf ihren Besuch!

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

41


www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

42

PaRtY uND cOcKtailaBeND iM

Big FOOD iN BeNSBeRg

5. Oktober 2012 ab 17 Uhr

Den ganzen abend Partymusik sowie

2 cocktails egal welche grösse bis

3l zum Preis von einem.

Saalerstrasse 100,

51429 Bergisch gladbach

Öffentliche Führung durch die

ausstellung

,,Salonstücke RELOADED“

am 28.10.2012 um 11 uhr in der

Städtischen galerie Villa Zanders,

Konrad-adenauer-Platz 8

Mit Dr. Petra Oelschlägel

gezeigt werden Skulptur, Malerei,

Zeichnung und Videos sowie neue

raumbezogene Werke, in denen sowohl

eine Kontinuität zum ehemaligen

Salonstück als auch der innovative ansatz

eines jeden Werkes spürbar wird.

Die ausstelung geht bis zum

13.01.2013.

Tanzabende

Samstag, 06.10., 20.10., und

27.10. • 20:30 – 23:30 Uhr

Senioren-Tanztee

Montag, 22.10., und 29.10.

14:00 – 16:00 Uhr

Latin-Night

Freitag, 26.10.

22:15 – 00:30 Uhr

Weitere termine und

informationen unter:

www.bergischgladbach.de

„Es war einmal“

Konzert mit erika Pluhar, Schauspielerin,

Sängerin und autorin.

Mittwoch, 10. Oktober - 20 Uhr

Private trauerakademie Fritz Roth

Kürtener Straße 10, 51465 Bgl

www.trauerakademie.de

Sonntagsbrunch

am 7. Oktober von 11 bis 15 uhr.

Anmeldung erbeten: 02202/959780

Herrenstrunden 23

51465 Bergisch Gladbach

Weitere Termine unter:

www.agne-krauss.de

Richard-Zanders-Str. 11

51465 Bergisch gladbach

tel. 02202.36006

SECOND-HAND

BASAR

der Kita Farbkleckse am Samstag,

27.10.2012 von 9-13 uhr,

asselborner Weg 44, 51429 Bergisch

gladbach- Herkenrath.

Verkauft werden Kleidung für Kinder

und Babies, Schuhe, Bücher,

Babyartikel, Spielzeug und vieles

mehr...

Natürlich gibt es auch leckeren

Kuchen und Kaffe! Vorbeischauen

lohnt sich!!

Sonntag, 28. Oktober, 17:00 Uhr

„märchenhaft …“

Jugendblasorchester RheinBerg,

Schulzentrum Herkenrath

gäste: Rheinisch-Bergische

Bläserphilharmonie,

zum 35-jährigen Bestehen der Musikschule,

eintritt 6,- euro, Schüler und

Studenten frei

www.musikschule-gl.de

Einladung zum philosophischen

Arbeitskreis

am Donnerstag, den 04.10.2012 findet

ab 19:00 wieder ein philosophischer

arbeitskreis statt. er befasst sich dieses

Mal mit augustinus von Hippo.

„Grüner Treff“ in der

Paffratherstr. 84,

51465 Bergisch gladbach

Jubiläumskonzert

„Quer durchs Repertoire“

25 Jahre elisen-chor, das ist ein

grund zum feiern!

27.10.2012, 18 Uhr

Schulzentrum ahornweg,

ahornweg 70, Bergisch gladbach

Für das leibliche Wohl wird gesorgt,

der eintritt ist frei.

Kaule (gelände der

Johannes-gutenberg-Realschule)

in

Bensberg

Puppenpavillon

präsentiert unter Leitung von

Gerd J. pohl

Der gestiefelte Kater

ab 3 Jahre

Samstag, 06.10. um 15:00 Uhr

Kasper und die drei wünsche

ab 3 Jahre

Samstag, 20.10. um 15:00 Uhr

Samstag, 27.10. um 15:00 Uhr

Für alle Veranstaltungen gilt:

Eintritt: 6,- (Kinder), 7,- (Erwachsene),

Reservierungen erbeten

Altersangaben sind bindend.

Kartenreservierung: 02204.54 636

www.puppenpavillon.de

Termine unter:

www.theas.de

Jakobstraße 103

51465 BGL

Kettensägenschein

theorie: 12.10., 16:00–21:30 Uhr

Praxis: 13.10., 8:00–15.00 Uhr

infos & Anmeldung:

Oliver Makulik

02202/9310405

kurse@orth-landtechnik.de

alte Wipperfürther Str. 164

51519 Odenthal/alte Hufe

Selbsthilfegruppe TINNITUS

Nächster termin: 08. Oktober um 18 Uhr

(Neue gäste bitte um 17 uhr)

in der Kantine der aOK Bergisch

gladbach, Bensberger Str. 76

ansprechpartnerin:

ursula Bundschuh, 02202/940861

Aktuelle Termine unter:

www.galerieundschloss.de

Städtische Galerie Villa Zanders

Konrad-adenauer-Platz 8,

Bergisch gladbach

NEU: 1000 m 2 mehr!

am 4. Oktober erstrahlt die neugestaltete

Verkaufsfläche bei Peek und cloppenburg in

neuem glanz.

Hauptstraße 150-154 • Bergisch gladbach

MITTwOCHSTREFF

Jeden 3. Mittwoch im Monat

17. OKTOBER, 15.00 UHR

Hotel-café gronauer tannenhof,

Robert-Schuman-Straße 2

Stadtentwicklung in

Bergisch Gladbach

Fachvortrag des ersten Beigeordneten

der Stadt Bergisch gladbach,

Stadtbraurat Stephan Schmickler,

mit anschließender Diskussion

www.cdu-gl.de


Matinée im AMG

Konzert unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Bosbach MdB

Symphonie-Orchester Deutscher Lions e.V.

Sonntag, den 21.Oktober 2012,

11.00 Uhr in der aula des

albertus-Magnus-gymnasiums

Bergisch gladbach-Bensberg, Kaule 3 – 15

Solistin: Kim Leonore Bauer-Heilmann, Violine

Symphonie-Orchester Deutscher Lions e.V.,

Dirigent: gregor Schmitt-Bohn

Gesangverein Harmonie Bensberg-Kaule 1889 e.V.,

chorleiter: Rolf Pohle

Kim Leonore Bauer-Heilmann

Mit Werken von Händel, Haydn, Mozart, Brahms und Dvorák und einem

wiederentdeckten Violinkonzert von Karl Haack

Der eintritt beträgt 12,- euro, Karten sind erhältlich bei:

Familie Bruhn, telefon: 02204.853 75

Familie Büchel, telefon: 02204.828 52, jeweils ab 16 uhr und an der tageskasse

www.glVerlag.de gl KOMPaKt Oktober 2012

43


www.bni-schloss-bensberg.de

Chapter Schloss Bensberg

Foto: Mannfred Esser

Business Network International, kurz BNI – so heißt sie, die weltweit tätige

Organisation, in der professionelles Netzwerk-Marketing betrieben wird. Empirisch

entwickelte Werkzeuge, ein Regelwerk und periodisch durchgeführte Schulungen

sorgen für immer neue, nachhaltige Geschäftskontakte und führen zu beeindruckend

hohen Umsätzen.

Das System hat einen wertvollen Nutzen für Kunden, die einen Auftrag an ein

BNI-Netzwerk-Unternehmen vergeben: Wöchentliche Treffen

»

fördern den aktiven,

persönlichen Kontakt der Unternehmerinnen und Unternehmer untereinander und

ermöglichen auch Qualitätskontrollen unterschiedlichster Art. Dies führt zu einer

messbaren Zuverlässigkeit und garantiert höchste Leistungsbereitschaft jedes einzelnen

Unternehmens.

Mittelmaß oder Dienst nach Vorschrift –

das gibt es bei BNI-organisierten Unternehmen nicht.

„Wer gibt, gewinnt.“


MVB Bergischer Personalservice GmbH

Odenthaler Strasse 19

51465 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.95 79 50

www.bergischer-personalservice.de

Braun Elektrotechnik GmbH

Kürtener Straße 75a

51465 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.93 38 - 0

www.braun-elektrotechnik.de

Heinz-Peter Buschmann

Aachener Str. 75

50931 Köln

Telefon: 0221.4 06 90 50

www.stb-buschmann.de

TeWeGe Technische

Wartungsgesellschaft mbH

Kürtener Strasse 85

51465 Bergisch Gladbach

Tel.: 02202.12 98 85 • www.tewege.de

Matthias Butz

Der Bergische Personalservice vermittelt „Menschen aus

dem Bergischen an Unternehmen im Bergischen“. Dabei

wird besonderer Wert auf die charakterliche Anpassung

zwischen Mensch und Unternehmen und die räumliche

Realisierbarkeit des Arbeitsverhältnisses gelegt.

Denn nur wenn die Chemie stimmt, kann eine

hochwertige Auftragsdurchführung garantiert

werden.

Heinz Braun

Die Zufriedenheit der Kunden ist das erklärte Ziel der Firma

Braun Elektrotechnik GmbH, die in Ihrem Zuhause

oder Ihrem Unternehmen jede Art von Elektrotechnik

nach Ihren Wünschen professionell installiert.

Wie beraten Sie und planen für Sie, wir installieren und

warten für Sie und sind im Notfall rund um die

Uhr für Sie da, auch am Wochenende.

Heinz-Peter Buschmann

Die Mandanten der inhabergeführten Steuerberatungskanzlei

Heinz-Peter Buschmann genießen neben der

verlässlichen Abwicklung der laufenden Vorgänge eine

individuelle Betreuung in allen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen

Fragen.

Das durch konsequente Fortbildung manifestierte

Fachwissen des Diplom-Betriebswirt und

Steuerberater Buschmann und seiner Mitarbeiter

macht diese zu den richtigen Ansprechpartnern

für Sie.

Gregor Edel

Die Technische Wartungsgesellschaft ist Ihr Spezialist für

die Wartung von Lüftungs- und Klimaanlagen. Am Standort

Bergisch Gladbach steht die TeWeGe für eine effiziente

und quailitative Kundenbetreuung in NRW.

Über 30 Jahre Erfahrung im Geschäft sprechen für sich.

Das Unternehmen wurde mit drei zuverlässigen

Sachkunde-Zertifikaten ausgezeichnet, darunter

Brandschutz und Hygiene.

Leistung:

• Zeitarbeit

• Personalvermittlung

• Temp-to-perm

• Onsitemanagement

Leistung:

• Netzwerktechnik und Telefonanlagen

• Allgemeine Elektroinstallationen

• Kabel- und Satellitenanlagen

• EIB-Gebäudetechnik

• Beleuchtungsideen

• E-Check-Prüfung elektrischer Anlagen und

Geräte im privaten und gewerblichen Bereich

Leistung:

• Erstellung von Finanzbuchführungen und

Gehaltsabrechnungen

• Fertigung von Jahresabschlüssen und

Steuererklärungen (auch für Privatpersonen)

• Betreuung bei Betriebsprüfungen und

Begleitung in Steuerstrafverfahren

• Beratungen zu steuerlichen und betriebswirtschaftlichen

Fragestellungen

Leistung:

• Gründliche Inspektion und Wartung

• Fachgerechte Reparatur und Instandsetzung

• Präzise Luftmengenmessung

• Schachtreinigung

• Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen


Haeger Wohnkultur GmbH

Bensberger Str. 31

51515 Kürten - Spitze

Telefon: 02207.84 84 81

www.haeger-wohnkultur.de

Hasberg & Ziegert GmbH

Zum Alten Wasserwerk 13

51491 Overath

Telefon 02204.8 19 33

www.hz-metallbau.de

FH Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Ernst - Reuter - Straße 7

51427 Bergisch Gladbach

Telefon: 02204.91 90 26

www.fhbau.de

Thomas Kaufmann, Malermeister

Am Buchholzberg 2

51515 Kürten

Telefon 02207.8 47 25 56

www.malermeister-kaufmann.de

Stefan Haeger

„Ihr Zuhause entsteht nicht durch eine einzige brillante

Idee, sondern durch viele aufeinander abgestimmte Lösungen.“

Nach diesem Motto entwickeln und realisieren der

Schreinermeister Stefan Haeger und seine Frau Sabine

für jeden Kunden individuelle und maßgenaue

Einrichtungs- und Modernisierungslösungen. Bei

der Haeger Wohnkultur GmbH in Kürten werden

Ihre Wohn(t)räume wahr.

Günter Hasberg

Hasberg & Ziegert ist ein Metallbauunternehmen, das

seine Stärken in der individuellen Einzelfertigung und

moderner Architektur sieht. Das 11 Mitarbeiter starke

Unternehmen aus Overath verfügt über einen professionellen

Maschinenpark und bearbeitet Bleche jeder Art.

Man fertigt auf Kundenwunsch auch dekorative

Metalldesigns an, die Ihren Vorgarten oder die

Terrasse zieren.

Frank Heller

„Bauwerke bestimmen die Wirklichkeit, in der wir leben“

– das ist das Motto der FH Bauunternehmung von Frank

Heller aus Bergisch Gladbach.

Das Bauunternehmen ist dank seiner langjährigen Erfahrungen

und seiner Zuverlässigkeit seit Jahren der

Partner privater, öffentlicher und gewerblicher

Kunden. Intensive Kundenbetreuung wird groß

geschrieben.

Thomas Kaufmann

Der Malermeister setzt Akzente, wenn Sie ihn lassen –

nach dieser Philosophie gestaltet Thomas Kaufmann Ihr

Zuhause in eine Wohlfühloase und legt dabei großen

Wert auf jede Menge Kreativität, damit Sie sich voll und

ganz wohlfühlen.

Die kompetente Beratung und das ausgewogene

Preis- Leistungsverhältnis unterstützen diese Individualität.

Also: Lassen Sie Thomas Kaufmann

Akzente setzen.

Leistung:

• ganzheitliche Raumkonzepte mit Stil, Farbe,

Material, Licht...

• individuelle Möbel und Einrichtungen nach Maß

• Einbaulösungen für jede Raumsituation

• Modernisierungen aus einer Hand

Leistung:

• Ausführliche Beratung

• Breites Spektrum im Bereich Metallbau

• Dekoratives Metalldesign

• Individuelle Anfertigungen

Leistung:

• Ausgezeichneter Kunden-Service

• Auf Wunsch Hochbau-, Trockenbau- und

Verputzarbeiten

• Gebäudetrockenlegung

• Umbauten etc.

»

• Anstrich-, Verlege- und Tapezierarbeiten

Leistung:

• Hochwertige Lackierarbeiten

• Kreative Oberflächengestaltung

• Zuverlässige Kundenberatung


Jens Kobus GmbH, Fliesenlegermeister

Auf dem Bungert 21

51491 Overath/Vilkerath

Telefon 02206.90 48 20

www.jens-kobus.de

Andreas Maria Klein

Gartenstraße 1 / Ecke Schloßstraße

51429 Bergisch Gladbach - Bensberg

Telefon: 02204.97 61 – 0

www.anwaelte-bensberg.de

Glas Krause

Hans-Böckler-Straße 5

51503 Rösrath

Telefon 02205.91 91 71

www.glas-krause.de

Graffitidoktor

Rinderweg 9

51109 Köln

Telefon 0221.3 99 19 54

www.graffitidoktor.de

Jens Kobus

Der Fachbetrieb für Fliesen- und Natursteinverlegung

weist ein breites Angebot und eine fachkundige Beratung

auf, denn -wie Jens Kobus es selbst sagt- „Fliesenlegerarbeiten

sind Vertrauenssache“.

Der Fachmann aus Overath verspricht hohe Qualität;

egal ob Sie Ihr Bad oder ihre Terrasse neu fliesen

lassen. Jens Kobus ist Ihr Mann für exzellenten

Service und ein Ergebnis zum Wohlfühlen.

Andreas Maria Klein

Andreas Maria Klein ist Sozius der alteingesessenen mittelständischen

Kanzlei Leonhard & Imig im Zentrum von

Bensberg, die mit sechs Berufsträgern Rechtsberatung

betreibt und Ihre Interessen vertritt.

Seit einigen Jahren bereits unterzieht sich die Kanzlei regelmäßigen

Audits im Rahmen ihres zertifizierten

Kanzleimanagements und garantiert so gleichbleibende

Qualität auf höchstem Niveau.

Dieter Krause

Mit Dieter Krause und seinem Unternehmen eröffnet sich

Ihnen die Welt des Glases: Seit über 20 Jahren arbeitet

Dieter Krause in der Branche und hat daher jede Menge

Erfahrung, wenn es um das durchsichtige Gut geht.

Die Mitarbeiter des Rösrather Glasermeisters

erhalten fortlaufend Schulungen in der Verarbeitung,

um für Sie immer den Durchblick zu

behalten.

Michael Krutwig

Kennen Sie das auch? Sie fahren durch die Straßen und

entdecken an eigentlich hübsch aussehenden Gebäuden

hässliches Graffiti? Das muss nicht sein: Rufen Sie den

Graffitidoktor Michael Krutwig und er rückt dem unliebsamen

„Gemälde“ zu Leibe.

Und dazu hilft er Ihnen auch noch, sich vor zukünftigen

lästigen Schmierereien zu schützen.

Leistung:

• Verlegung von Fliesen, Platten und Mosaiken

• Balkon- und Terrassensanierungen

• Komplett- und barrierefreie Bäder für

jung und alt

Leistung:

• Professionelle Beratung und Vertretung in

Rechtsangelegenheiten

• Spezialisierte Fachanwälte

• Qualitätssicherung durch Zertifizierung nach

DIN EN ISO 9001:2008

• Flexible Terminvereinbarung

Leistung:

• Individuelle Verglasungen aller Art

• Sicheren Einbruchschutz durch Sicherheitsglas

• Stilvolle Ganzglasanlagen, z.B. Duschkabinen

• Hochwertige Glas-Sandstrahltechnik

Leistung:

• Fachgerechte Graffitientfernung

• Sicherer Schutz vor neuen Besprühungen

• Oberflächenschonende Arbeit

• Professionelle Beratung


Gravuren Lieth

Cliev 12 - Gewerbepark

51515 Kürten-Herweg

Telefon 02207.60 03

www.gravuren-lieth.de

Nowak GmbH

Straßen 26

51429 Bergisch Gladbach

Telefon 02204.9 99 91 11

www.haustechnik-nowak.de

RASS GMBH & CO. KG

DRUCK & KOMMUNIKATION

Höffenstraße 20-22

51469 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.2 99 49-0

www.rass.de

Schenker - Garten- und Landschaft

Mühlenstraße 90

51469 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.7 01 42

www.schenkerbau.com

Harald Lieth

Sie möchten gerne Ihr Auto oder Ihre Armbanduhr mit

Ihrem persönlichen Schriftzug versehen? Dann sind Sie

bei Gravuren Lieth genau an der richtigen Adresse. Hier

finden Sie alles von der üblichen Folienbeschriftung bis

hin zur professionellen Lasergravur Ihres Gegenstandes.

Harald Lieth bietet Ihnen einen ausgezeichneten

Service und setzt Ihnen dazu seit fast 25 Jahren

ein Zeichen für die Ewigkeit.

Achim Nowak

Für Sie vor Ort! Mit Kompetenter Planung und Umsetzung

realisieren wir Bäder und Heizungen schnell und

zuverlässig aus einer Hand! Ob der Traum vom neuen

Bad Wirklichkeit werden soll oder eine neue Heizungsanlage

installiert werden soll – das freundliche Team der

NOWAK GmbH ist für Sie da!

Alfred Raß

Ihr Druckpartner mit Persönlichkeit!

Die Druckerei von Alfred Raß druckt alles von der Visitenkarte

bis zur Broschüre im klassischen Offset oder

auch digital und deckt damit ein breites Spektrum ab.

Rass bietet Ihnen „Kommunikation komplett“

und liefert Ihnen maßgeschneiderten Service.

Die Druckerei ist Mitglied der IHK Köln.

Michael Schenker

Ihre Vorstellungen, Wünsche und Ideen planen wir mit

Ihnen sorgfältig und genau bis hin zu Ihrem Traumgarten.

Hierbei inspirieren wir Sie mit kreativen Vorschlägen

und ausgesuchten Materialien.

Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung

und erleichtern Ihnen Entscheidungen mit architektonischen

Zeichnungen.

Leistung:

• Fahrzeug & Folienbeschriftung

• Hochwertige Gravuren

• Profesionelle Lasergravuren

• Schilder & Stempel

Leistung:

• Installation von Heizungsanlagen

- Klassische Gas- oder Öl-Brennwertanlagen

- Innovative Heiztechniken, wie Wärmepumpen

und Pelletheizungen

- Solaranlagen

• Badmodernisierung aus einer Hand

• Qualifizierter Kundendienst

Leistung:

• Professioneller Druck- & Kommunikationsservice

• Persönliche Beratung

• Langjährige Erfahrung

• Hochwertige Druckerzeugnisse

»

• Planung und Beratung beim Bau von

privaten Gartenanlagen

Leistung:

• Realisierung von Gartenprojekten

• Pflege und Instandhaltung Ihrer Aussenanlage

• Langjährige Erfahrung


IHRE ZAHNÄRZTE AM SCHLOSS

Im Schlosspark 1

51429 Berg. Gladbach/Bensberg

Tel: 02204.94 84 94

www.izas.de

DIE BERGISCHE KRANKENKASSE

Kundenzentrum Bergisch Gladbach

Hauptstr. 164 A

Telefon 02202.2 94 12-71

51465 Bergisch Gladbach

www.die-bergische-kk.de

Schneppensiefen KG

Parkett und Bodenbeläge

Hermann-Löns-Straße 109

51469 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.3 35 69

www.schneppensiefen-kg.de

Marcel Schwöppe

Risch 4

51467 Bergisch Gladbach

Telefon: 02202.96 43 45

www.schwoeppe-dach.de

Dr. Arnd Schmitt & Dr. Ulrich Schmitt

„IHRE ZAHÄRZTE AM SCHLOSS“ garantieren eine nachhaltige,

zahnerhaltende und ästhetische Zahnmedizin im

Ärztehaus am Bensberger Schloss.

Das Team rund um die Brüder Dr. Arnd und Dr. Ulrich

Schmitt verbindet die Leidenschaft für ganzheitliche Diagnostik,

modernste Behandlungsverfahren und

Perfektion bis ins Detail.

Hermann-Josef Schmitz

Die Bergische Krankenkasse ist mit über 100 Mitarbeitern

in NRW und Hamburg für alle gesetzlich Versicherten

zur Stelle.

140 Jahre Erfahrung und Tradition machen die Bergische

zu einem ausgezeichneten Dienstleister, was die

rund 70.000 Versicherten Ihnen versichern kön-

nen. Auf die Bergische ist Verlass. – Heute und

in Zukunft.

Ralph Schneppensiefen

Der Meisterbetrieb von Ralph Schneppensiefen kümmert

sich um Ihre Parkett- und Bodenbeläge. „Lebensqualität

durch schöne Böden“ ist das vielsagende Motto des Unternehmens.

Wenn Sie einen neuen Bodenbelag brauchen und damit

einhergehen mit dem Wunsch nach einer neuen

Bühne für Ihr Leben, nehmen sich Ralph Schneppensiefen

und sein Team Ihrem Wunsch gerne an.

Marcel Schwöppe

Der Dachdeckermeister setzt Ihnen ein Dach über den

Kopf. Und für den Fall, dass Sie schon eins haben, kümmert

sich sein Unternehmen auch gerne um Ihre Schiefern

oder erledigt Klempnerarbeiten und versteht es

überhaupt, einen nach Ihren Wünschen ausgerichteten

Service zu leisten.

Auf der Internetseite erfahren Sie 5 Gründe, warum

Sie mit seinem Betrieb zufrieden sein werden.

Leistung:

• Wurzelkanalbehandlung mit

Dentalmikroskop

• funktionelle Kieferorthopädie (Invisalign)®

• Implantologie

• ästhetische Korrekturen

• metallfreie Restaurationen

Leistung:

• Ihre persönliche Kundenbetreuung

• Angebot von Gesundheits-, Fittness- und

Wellnesskursen

• Wohltuhendes homöopathisches Programm

• Niedrige Beitragssätze und volle Leistungen

Leistung:

• Trendige elastische Böden

• Bequeme Teppichböden

• Edle Parkett- und Laminatböden

• Auf Wunsch jetzt auch Lederböden (NEU)

Leistung:

• Sichere Asbestentsorgung

• Gründliche Denkmalpflegearbeiten

• Sturmschadenreparaturen

• Professionelle Installation von Velux- und

Rotodachfenstern


Immobilienbüro Günter Starck GmbH

In der Auen 88

51427 Bergisch-Gladbach

Telefon 02204.92 44 – 0

www.starck-immobilien.de

Kathrin Stamm, Psychologische Beraterin

Bergisch Gladbacher Str. 493a

51067 Köln – Holweide

Telefon 0221.92 23 57 39

www.leben-ist-wandel.de

Küchenhaus Thiemann GmbH

Krombacher Str. 4

51491 Overath

Telefon 02206.64 61

www.kuechen-thiemann.de

thurm-design

Paffrather Straße 3

51465 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.9 36 80-0

www.thurm-design.de

Günter Starck

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Wohnung/

Haus? Oder möchten Sie Ihre eigene Immobilie zum Kauf

anbieten? Das Immobilienbüro Günter Starck ist Ihr star(c)

ker Partner in Immobilienfragen.

Neben der seriösen und fairen Vermittlung von Immobilien,

gehören unter anderem eine ausführliche und gewissen-

hafte Beratung zu den bewährten Dienstleistungen.

Die Zusammenarbeit in Spezialisten-Netzwerken

zählt zu den Leitfäden des erfolgreichen

Unternehmens.

Kathrin Stamm

Die erfahrene und professionelle Heilpraktikerin für Psychotherapie

kennt ideale Lösungen gegen schmerzhafte

Blockaden und emotionale Stiche. Als Lachyoga-Lehrerin

weiß Kathrin Stamm Ihnen zu Leichtigkeit und Lebensfreude

zu verhelfen und führt Sie durch wohltuhende

Prozesse für Körper und Geist.

Sie gibt Ihnen nützliche Tipps für zu Hause oder

Beruf und legt Wert auf Ihre Zufriedenheit und

vollstes Wohlergehen.

Sven Thiemann

Der Familienbetrieb von Sven Thiemann kann aus einer

langjährigen Erfahrungsquelle schöpfen, wenn es um

Ihre Küche geht. Exzellenter Service mit Know-How und

eine beispielhafte Umsetzung Ihrer persönlichen Wünsche

zum Gestalten Ihres Küchenbereichs in einen Ihren

Lebenstil repräsentierenden Ort, ist für das stilbewusste

Unternehmen eine Selbstverständlichkeit.

Auf 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche immer

die neuesten Küchentrends.

Heiko Thurm

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit,

sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet

dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim

veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit

lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate

velit esse molestie consequat.

Warum hier „Blindtext“ steht? Rufen Sie Heiko

Thurm an – er erzählt es Ihnen ...

Leistung:

• Vermietung und Verkauf von Eigentumswohnungen,

Häusern, Grundstücken und

Kapitalanlagen

• Mehr als 3000 aktive Kundenkontakte

• Finanzierungsberatung

• Kooperation mit Bauträgern, Architekten und

Makler-Netzwerken

Leistung:

• Einzelsitzungen und mehrtägige Seminare

• Kurse im kreativen Lach-Yoga

• Lachyoga-Leiter-Ausbildung

• Wertvolle und blockadenlösende Behandlungen

• progressive Muskelentspannung (zertifiziert von

den meisten gesetzlichen Krankenkassen)

• Workshops in wertschätzender Kommunikation

Leistung:

• kompetente Küchenplanung

• eigene Tischlerei

• gewissenhafter Kundenservice

• Alles aus einer Hand Lösungen

»

• Ideen, Konzeptionen, Gestaltungen

Leistung:

• Logo- und Corporate Design-Entwicklungen

• Gestaltung und Produktion von Printund

digitalen Medien

• Arbeit für Kommunen, Verbände, Initiativen,

Vereine sowie große und kleine Unternehmen


www.GLVerlag.de GL KOMPAKT Juli/August 2012

8

frudod online-agentur

Bergstraße 81

51519 Odenthal

Telefon 02174.74 84 97

www.frudod.com

Wohngrund GmbH

Bergische Landstraße 26

51375 Leverkusen

Telefon: 0214.85 54 70

www.wohngrund-leverkusen.de

WEDVB | Weber EDV Beratung

Giselbertstrasse 11a

51429 Bergisch Gladbach

Telefon 02204.427-033

www.wedvb.de

Ralf Wendeler

Hauptstraße 32

51465 Bergisch Gladbach

Telefon 02202.29 91 40

www.ralf-wendeler.de

Frank Udelhoven

Ein Unternehmen ist nur dann erfolgreich, wenn es effizient

gefunden werden kann und genau darum kümmert

sich der Internetservice von Frank Udelhoven: Die Agentur

sorgt dafür, dass Ihre Website bei der Google-Suche

als erstes gefunden wird.

Spezielle auf Ihre Bedürfnisse angepasste Suchbegriffe

und eine optimierte Suche ermöglichen

es Ihnen, sich bestens ins richtige Licht zu setzen.

Hendrik Walter

Seit über 30 Jahren ist das Team der Wohngrund Ihr zuverlässiger

Ansprechpartner für persönliche und kompetente

Hausverwaltung.

Das Unternehmen verwaltet derzeit rund 1.900 Miet-

und Eigentumswohnungen. Der persönliche Kontakt zu

seinen Kunden ist für den etablierten Immobilienkaufmann

entscheidend in der erfolgreichen

Zusammenarbeit.

Stephan Weber

Der Vertrieb und die Wartung von PC und Serveranlagen

gehört zu den Stärken der Weber EDV Beratung.

Stephan Weber gestaltet nach Ihren ganz persönlichen

Wünschen und auf Ihre Maße zugeschnitten ein Rundum-sorglos-Paket,

das Ihre vollste Zufriedenheit

und Systemstabilität garantiert.

Ralf Wendeler

Wir bieten individualisierte Kommunikationslösungen

vom Mobilfunk über professionelle Telefonanlagen bis

zu Ihrer PC Hard- und Software und Mitarbeitermanagement.

Schulung und Service an unseren Geräten sind für uns

genauso selbstverständlich, wie qualifizierte und

Bedarf orientierte Analyse Ihres Telefonverhaltens.

Kaffee ist fertig, kommen Sie vorbei und

testen uns!

Leistung:

• Modernes Webdesign

• Saubere Suchmaschinenoptimierung

• Werbeanzeigen in Suchmaschinen zur

Kundengewinnung

• Optimierung Ihres Webauftritts

Leistung:

• Zuverlässige Haus-, Grundstücks- und

Wohnungsverwaltungen mit Erfahrung

• Persönlicher Kontakt und effektvolle

Zusammenarbeit mit Kunden & Vertragspartnern

• Schnelle, gründliche und kompetente

Kundenbetreuung

• Familiäre Ausrichtung und zukunftssichere

Ausrichtung des Unternehmens

Leistung:

• Schnelle,flexible und praxisorientierte

Auftragsausführung

• Breite Lösungspalette

• Kompetenter PC-Service

• Schutz Ihres EDV-Systems vor Gefahren jeder Art

Leistung:

• Professionelle Telefonanlagen

• Mobil- und Betriebsfunk

• Fahrtenbücher und Online Zeiterfassung

• EDV und Netzwerklösungen


Jeden Mittwoch von 7 bis 8.30 Uhr trifft sich das BNI-Chapter zum Unternehmerfrühstück im Schlosshotel Lerbach.

Foto: Robert Grünwald

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine