shogun (2).pdf

sokehk
  • Keine Tags gefunden...

I N T E R N A T I O N A LO K I N A W A B U D OF E D E R A T I O NT H E M E N I ND I E S E RA U S G A B E :20 Jahre IOBFIOBF SchweizKünftige Aus–und WeiterbildungI N D I E S E RA U S G A B E :Innenseite, 2ArtikelInnenseite, 2ArtikelInnenseite, 2ArtikelA U S G A B E I20 Jahre International Okinawa Budo FederationIn diesem Jahr blicken wir auf 20Jahre International OkinawaBudo Federation zurück. Detailszur Geschichte findet man aufunserer Webseite http://iobf.eu.Da wir im letzten Jahr die IOBF-Schweiz gegründet haben, nehmenwir dies zum Anlass, imwunderschönen Honbu-Dojoder IOBF – Schweiz auch unseren20igsten Jahrestag zu begehen.Wir haben deshalb den DAN-TAG der IOBF in die Schweizverlegt, um hier auch zusammenmit den Repräsentanten undDAN-Trägern der Schweiz diezukünftigen Aktionen und Wegeder IOBF festzulegen.Das Jahr 2010 bringt uns nochzusätzliche Jubiläen, 60. Geburtstagvon Soke H.W. Köhnen,40 Jahre Karate von ShihanHerbert E. Forster, 20 JahreBushido und Budokan in Freiburg,, sowie 30jähriges Kampfkunstjubiläumvon Shifu MartinWolf.記 念 祭kinen・saiAlso es gibt einige Gelegenheit,die zu feiern sind, die aber auchAnlaß dazu gebeben einmal überdie vergangene Zeit nachzudenken.Wenn man eine derartlange Zeit in den Kampfkünstentätig ist, kann man einiges berichtenüber die Dinge, die manerlebt hat. Hunderte, ja tausendeMenschen sind durch unsereHände gegangen. Vielen habenwir etwas mit auf den Weggeben können. Viele haben unsjedoch einiges gegeben.J U N I / J U L I 2 0 1 0Es ist für einen Budolehrerwichtig zu sehen, ob seine Lehrenauf fruchtbaren Boden gefallensind, dies nicht nur in technischerHinsicht, sondern auch inBezug auf Charakterformungund Persönlichkeitsentwicklung..Die IOBF hat in den vergangenenJahren immer wieder versuchtneue Weg zu beschreitenund die Qualität der Ausbildungaufrecht zu erhalten.Wir haben gute Wettkämpfeund tolle Seminare durchgeführtund auch schon einige Jubiläumsveranstaoltungenhinteruns gebracht.An diesem DAN-Tag wollen wirdie Weichen für die nächstenJahre stellen.Innenseite,ArtikelInnenseite,Artikel34IOBF SCHWEIZInnenseite,ArtikelInnenseite,Artikel56Seit 2009 ist die IOBF nun auchin der Schweiz vertreten. SihanHerbert E. Forster wurde vonSoke H.W. Köhnen als PräsidentSchweiz ernennt.Das Headquarter befindet sichnunmehr in der Schweiz undwird durch die GeneralsekretärinJeannette Wattenhofer geletet.wird künftig direkt vom InternationalHeadquarter durchgeführt.Somit werden Überschneidungenetc. verhindert .Gleichzeitig wurde die InternationalOkinawa Budo Federationnun auch als „International“Organisation etabliert.Wir können damit auf eine professionelleGeschäftsstelle zurückgreifen.Die gesamte Administration


S E I T E 2FörderseminareSoek, Yuri Negotin,Shihan Herbert E.ForsterWer es noch nicht bemerkthat, die IOBF fördert ihreMitglieder mit 4 kostenlosenSeminaren im Jahr. Ziel dieserSeminare ist das Kennenlernender diversen Stilrichtungenund Systeme, der Referentenund des gesamtenSpektrums der IOBF.Selbstverständlich werdenauch die stilspezifischen Seminareweiter durchgeführt undsomit noch effizienter gestaltetwerden.In unserem Terminkalenderwerden sämtliche Seminareaufgeführt und wir bitten ausorganisatorischen Gründenauch um direkte Anmeldungüber die Seite.Wir werden außerdem beimDAN-Tag über die Strukturierungder künftigen Seminareberaten um unseren Mitgliedernein Optimum an Ausbildungzu gewährleisten.“Wecken Sie dieNeugier IhrerLeser, indem Siehier eineinteressanteFormulierung oderein Zitat aus demAbsatz einsetzen.”Überschrift Artikel InnenseiteDieser Absatz kann 75 - 125Wörter aufnehmen.Die Liste der für Magazinegeeigneten Inhalte ist schierendlos. Sie können Artikelaufnehmen, die sich auf Technologienoder NeuerungenIhrer Branche beziehen.Sie können auch auf Trendsoder zukünftige Entwicklungenhinweisen.Wenn das Magazin internverteilt wird, machen Sie aufneue Verfahrensweisen oderVorteile für das Unternehmenaufmerksam. Verkaufszahlenoder Gewinnaufstellungenverdeutlichen das WachstumIhres Unternehmens.Viele Magazine enthalten eineaktuelle Rubrik, zum Beispieleine Ratgeberspalte, eineBuchbesprechung, einen Briefdes Vorsitzenden oder einenLeitartikel. Oder stellen Sieneue Mitarbeiter und wichtigeKunden vor.Überschrift Artikel InnenseiteBeschreibendeGrafik-oderBildunterschrift.Dieser Abschnittkann 60 - 100 Wörteraufnehmen.Abbildungen undGrafiken stellen einenwichtigen InhaltIhres Magazins dar.Bedenken Sie dieAussage Ihres Artikels,und verwendenSie Abbildungen, die Ihr Anliegenunterstützen. VermeidenSie Bilder, die nicht in denZusammenhang gehören.In Microsoft Publisher stehentausende ClipArt-Grafiken zurWahl, die Sie in Ihr Magazinimportieren können. Außerdemsind Tools zum Zeichnenvon Formen und Symbolenvorhanden.Platzieren Sie die gewählteAbbildung dicht am Artikel.Positionieren Sie außerdemdie Bildunterschrift stets dichtan der Abbildung.


A U S G A B E IMARTIAL ARTS BUSINESSS E I T E 3Business hat auch die Kampfsportszeneergriffen. Es reicht bei weitemnicht mehr aus, Training ineiner Turnhalle zu geben.Selbst hier sind kaufmännische undgeschäftliche Kenntnisse angesagt,wenn man seinen Verein, seinBeschreibendeDojo etc. überlängere Zeit betreibenwill. Die ZuschüsseGrafikoderwerdenBildunterschrift.geringer, es wirdüberall gespart undder Zulauf an neuenInteressenten istebenfalls nicht mehrso, wie es vor 20 Jahren noch derFall war.Früher kam der Schüler zum Meister,heute muss der Meister schonzum Schüler kommen.Mittlerweile haben sich schoneinige Leute darauf spezialisiert,Konzepte, die aus den USA stammenzu übernehmen, um damitdas Martial Arts Business inDeutschland einzuführen.Es reicht jedoch nicht nur dieÜbersetzung des Erfolg versprechendenBuches von John Graden,um damit in Deutschland Furorezu machen, vielmehr ist hier einigesmehr notwendig.Wir werden in Zukunft mit Expertenaus den verschiedenen Bereichenzusammenarbeiten, um auchunseren Dojoleitern das notwendigeRüstzeug zu vermitteln.„Erfolg istmachbar, manTradition oder Moderne?muss nuretwas dafürtun“Einer Umfrage zu Folge ist dieMartial Arts Branche in den letztenJahres sehr stark angewachsen.Dies jedoch überwiegend in denKampfsportschulen, die hier janicht, wie wir gewohnt sind traditionelleKampfkünste nach„althergebrachten, traditionellenWerten“ anbieten, sondern jeweweilsauf den Zug dessen, wasgerade in ist aufspringen.So haben Systeme, wie „MMA“,„KravMaga“, nur um einige zunennen, steigende Mitgliederzahlenzu verzeichnen.Aber auch die Waffenkampfkünsteerleben einen Zuwachs.Die Zahlen einer uns vorliegendenStatistik stammen jedoch aus denUSA und dürften in Deutschlandnur bedingt zutreffen, da dieStruktur in den USA eine völligandere ist. So hat man dort ca.70% Schulen, 20% Kurse, die inJugendzentren etc. stattfinden, 5%Vereine und sonstige Non-Profit-Organisationen usw-In Deutschland dürften wir wohlein umgekehrtes Verhältnis haben,deshalb sind die vorliegenden Zahlenfür uns nicht aussagekräftig.GrundprinzipienWir müssen uns hier einmal mitden Grundprinzipien, warum jemandsich für Kampfsport interessiertbeschäftigen, damit wir auchunser Angebot auf den Kundenzuschneiden können.Dabei gibt es viele Bereiche, die zuberücksichtigen sind. Oft wissenwir ja überhaupt nicht, welcheBeweggründe jemand hat, zu unsins Training zu kommen. DieseBeweggründe sind jedoch für unsereArbeit und Ausrichtung unsererZiele von erheblicher Bedeutung.Beschreibende Grafik- oderBildunterschrift.


S E I T E 4WaffentrainingHier eine kleine Übersicht auseiner Umfrage betreffendW a f f e n t r a i n i n g s i nKampfsportschulen. Hiersteckt noch ein großes Potential,dies sollten wir nichtunterschätzen.Die Ausbildung dafür wird inden Honbu-Dojos erfolgen.Beschreibende Grafik-oder Bildunterschrift.“Wecken Sie dieNeugier IhrerLeser, indem Siehier eineinteressanteFormulierung oderein Zitat aus demAbsatz einsetzen.”Überschrift Artikel InnenseiteDieser Absatz kann 75 - 125Wörter aufnehmen.Die Liste der für Magazinegeeigneten Inhalte ist schierendlos. Sie können Artikelaufnehmen, die sich auf Technologienoder NeuerungenIhrer Branche beziehen.Sie können auch auf Trendsoder zukünftige Entwicklungenhinweisen.Wenn das Magazin internverteilt wird, machen Sie aufneue Verfahrensweisen oderVorteile für das Unternehmenaufmerksam. Verkaufszahlenoder Gewinnaufstellungenverdeutlichen das WachstumIhres Unternehmens.Viele Magazine enthalten eineaktuelle Rubrik, zum Beispieleine Ratgeberspalte, eineBuchbesprechung, einen Briefdes Vorsitzenden oder einenLeitartikel. Oder stellen Sieneue Mitarbeiter und wichtigeKunden vor.Überschrift Artikel InnenseiteBeschreibendeGrafik-oderBildunterschrift.Dieser Abschnittkann 60 - 100 Wörteraufnehmen.Abbildungen undGrafiken stellen einenwichtigen InhaltIhres Magazins dar.Bedenken Sie dieAussage Ihres Artikels,und verwendenSie Abbildungen, die Ihr Anliegenunterstützen. VermeidenSie Bilder, die nicht in denZusammenhang gehören.In Microsoft Publisher stehentausende ClipArt-Grafiken zurWahl, die Sie in Ihr Magazinimportieren können. Außerdemsind Tools zum Zeichnenvon Formen und Symbolenvorhanden.Platzieren Sie die gewählteAbbildung dicht am Artikel.Positionieren Sie außerdemdie Bildunterschrift stets dichtan der Abbildung.


B A N D 1 , A U S G A B E 1Überschrift Artikel InnenseiteDieser Absatz kann 100 - 150Wörter aufnehmen.Als Werbemedium bieten Magazinedie Möglichkeit der Wiederverwendungvon Inhalten andererWerbematerialien, wie Pressemitteilungen,Marktstudien und Be-Dieser Absatz kann 75 - 125 Wörteraufnehmen.Die Liste der für Magazine geeignetenInhalte ist schier endlos. Siekönnen Artikel aufnehmen, diesich auf Technologien oder NeuerungenIhrer Branche beziehen.Wenn das Magazin intern verteiltSie können auch auf Trends oderzukünftige Entwicklungen hinweisen.richte.BeschreibendeDer Hauptzweckmag zwar der VerkaufIhres AngebotsGrafikoderBildunterschrifzu einem erfolgrei-sein, der Schlüsselt.chen Magazin liegtjedoch in der Nützlichkeitfür den Leser.Eine Möglichkeit, Ihr Magazin mitnützlichen Inhalten zu versehen,besteht im Schreiben eigener Artikel;alternativ können Sie einenVeranstaltungskalender aufnehmenoder ein neues Produkt mit einemSonderangebot einführen.Überschrift Artikel Innenseitewird, machen Sie auf neue Verfahrensweisenoder Vorteile für dasUnternehmen aufmerksam. Verkaufszahlenoder Gewinnaufstellungenverdeutlichen das WachstumIhres Unternehmens.Viele Magazine enthalten eineaktuelle Rubrik, zum Beispiel eineRatgeberspalte, eine Buchbesprechung,einen Brief des Vorsitzendenoder einen Leitartikel. Oderstellen Sie neue Mitarbeiter undFür Recherchen oder das Findenvon “Füllartikeln” bietet sich auchdas World Wide Web an. Siekönnen über viele Themen schreiben,sollten Ihre Artikel jedochkurz halten.Viele Inhalte Ihres Magazins eignensich auch für eine Website. MitMicrosoft Publisher können Sie IhrMagazin leicht in eine Websiteumwandeln und es nach der Fertigstellungim Web publizieren.wichtige Kunden vor.S E I T E 5“Wecken Siedie NeugierIhrer Leser,indem Sie hiereineinteressanteFormulierungoder ein Zitataus dem Absatzeinsetzen.”Überschrift Artikel InnenseiteBeschreibende Grafik- oderBildunterschrift.


S E I T E 6Überschrift Artikel InnenseiteBeschreibende Grafik-oder Bildunterschrift.“Wecken Sie dieNeugier IhrerLeser, indem Siehier eineinteressanteFormulierung oderein Zitat aus demAbsatz einsetzen.”Überschrift Artikel InnenseiteDieser Absatz kann 75 - 125Wörter aufnehmen.Die Liste der für Magazinegeeigneten Inhalte ist schierendlos. Sie können Artikelaufnehmen, die sich auf Technologienoder NeuerungenIhrer Branche beziehen.Sie können auch auf Trendsoder zukünftige Entwicklungenhinweisen.Wenn das Magazin internverteilt wird, machen Sie aufneue Verfahrensweisen oderVorteile für das Unternehmenaufmerksam. Verkaufszahlenoder Gewinnaufstellungenverdeutlichen das WachstumIhres Unternehmens.Viele Magazine enthalten eineaktuelle Rubrik, zum Beispieleine Ratgeberspalte, eineBuchbesprechung, einen Briefdes Vorsitzenden oder einenLeitartikel. Oder stellen Sieneue Mitarbeiter und wichtigeKunden vor.Überschrift Artikel InnenseiteBeschreibendeGrafik-oderBildunterschrift.Dieser Abschnittkann 60 - 100 Wörteraufnehmen.Abbildungen undGrafiken stellen einenwichtigen InhaltIhres Magazins dar.Bedenken Sie dieAussage Ihres Artikels,und verwendenSie Abbildungen, die Ihr Anliegenunterstützen. VermeidenSie Bilder, die nicht in denZusammenhang gehören.In Microsoft Publisher stehentausende ClipArt-Grafiken zurWahl, die Sie in Ihr Magazinimportieren können. Außerdemsind Tools zum Zeichnenvon Formen und Symbolenvorhanden.Platzieren Sie die gewählteAbbildung dicht am Artikel.Positionieren Sie außerdemdie Bildunterschrift stets dichtan der Abbildung.


B A N D 1 , A U S G A B E 1Überschrift Artikel InnenseiteDieser Absatz kann 100 - 150Wörter aufnehmen.Als Werbemedium bieten Magazinedie Möglichkeit der Wiederverwendungvon Inhalten andererWerbematerialien, wie Pressemitteilungen,Marktstudien und Be-Dieser Absatz kann 75 - 125 Wörteraufnehmen.Die Liste der für Magazine geeignetenInhalte ist schier endlos. Siekönnen Artikel aufnehmen, diesich auf Technologien oder NeuerungenIhrer Branche beziehen.Wenn das Magazin intern verteiltSie können auch auf Trends oderzukünftige Entwicklungen hinweisen.richte.BeschreibendeDer Hauptzweckmag zwar der VerkaufIhres AngebotsGrafikoderBildunterschrifzu einem erfolgrei-sein, der Schlüsselt.chen Magazin liegtjedoch in der Nützlichkeitfür den Leser.Eine Möglichkeit, Ihr Magazin mitnützlichen Inhalten zu versehen,besteht im Schreiben eigener Artikel;alternativ können Sie einenVeranstaltungskalender aufnehmenoder ein neues Produkt mit einemSonderangebot einführen.Überschrift Artikel Innenseitewird, machen Sie auf neue Verfahrensweisenoder Vorteile für dasUnternehmen aufmerksam. Verkaufszahlenoder Gewinnaufstellungenverdeutlichen das WachstumIhres Unternehmens.Viele Magazine enthalten eineaktuelle Rubrik, zum Beispiel eineRatgeberspalte, eine Buchbesprechung,einen Brief des Vorsitzendenoder einen Leitartikel. Oderstellen Sie neue Mitarbeiter undFür Recherchen oder das Findenvon “Füllartikeln” bietet sich auchdas World Wide Web an. Siekönnen über viele Themen schreiben,sollten Ihre Artikel jedochkurz halten.Viele Inhalte Ihres Magazins eignensich auch für eine Website. MitMicrosoft Publisher können Sie IhrMagazin leicht in eine Websiteumwandeln und es nach der Fertigstellungim Web publizieren.wichtige Kunden vor.S E I T E 7“Wecken Siedie NeugierIhrer Leser,indem Sie hiereineinteressanteFormulierungoder ein Zitataus dem Absatzeinsetzen.”Überschrift Artikel InnenseiteDieser Abschnitt kann 60 - 100Wörter aufnehmen.Abbildungen und Grafiken stelleneinen wichtigen Inhalt Ihres Magazinsdar.Bedenken Sie die Aussage IhresArtikels, und verwenden Sie Abbildungen,die Ihr Anliegen unterstützen.Vermeiden Sie Bilder, dienicht in den Zusammenhang gehören.In Microsoft Publisher stehen tausendeClipArt-Grafiken zur Wahl,die Sie in Ihr Magazin importierenkönnen. Außerdem sind Toolszum Zeichnen von Formen undSymbolen vorhanden.Platzieren Sie die gewählte Abbildungdicht am Artikel. PositionierenSie außerdem die Bildunterschriftstets dicht an der Abbildung.Beschreibende Grafik- oderBildunterschrift.


Diese Stelle eignet sich gut für einen kurzenAbsatz über Ihre Organisation. Er kann dieZiele der Organisation, ihre Mission, dasInternational Okinawa BudoFederationGründungsdatum und die bisherige Geschichteumfassen. Sie können auch eine kurze Listeder Produkttypen, Dienstleistungen oder Programmeeinfügen, die von Ihrer OrganisationIOBFNeunlindenstr. 679106 FreiburgTelefon: 0761 5191858E-Mail: jiobf@googlemail.comangeboten werden, die Länder, in denen sieaktiv ist, und ein Profil der Kunden- oder Mitgliedertypen.Hier bietet sich auch die Angabe eines Ansprechpartnersfür Leser an, die mehr Informationenüber die Organisation erhaltenmöchten.Hier steht Ihr Firmenslogan.Sie finden uns auch im Web!example.comÜberschrift Artikel RückseiteDieser Absatz kann 150 - 200 Wörteraufnehmen.Wenn Ihr Magazin gefaltet und mitder Post versandt wird, erscheintdieser Artikel auf der Rückseite. Ersollte daher einfach und auf einenBlick zu lesen sein.Ein Frage- und Antwortszenario istein probates Mittel, die Aufmerksamkeitder Leser anzusprechen.Stellen Sie Fragen, die seit der letztenAusgabe an Sie gerichtet wurden,oder allgemeine Fragen zu IhrerOrganisation zusammen.Stellen Sie die Führungskräfte IhrerOrganisation vor, um dem Magazineine persönliche Note zu geben.Wenn die Organisation klein ist,führen Sie die Namen aller Mitarbeiteran.Sie können hier auch eine Preislistefür Standardprodukte und Dienst-leistungen einfügen. Weisen Sie IhreLeser auch auf andere KommunikationsmittelIhrer Organisation hin.Fordern Sie Ihre Leser auf, sich regelmäßigeEreignisse im Kalender zumarkieren, wie z.B. ein monatlichesArbeitsessen der Vertriebspartneroder eine jährliche Wohltätigkeitsauktion.Beschreibende Grafik- oderBildunterschrift.Wenn genug Platz zur Verfügungsteht, eignet sich diese Stelle gut füreine ClipArt- oder andere Grafik.

Ähnliche Magazine