Programm - Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

dgim.de

Programm - Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Melden Sie sich

online unter

www.dgim2009.de

zum Kongress an.

115.



� �

Programm

www.dgim2009.de

Wiesbaden

Rhein-Main-Hallen

18. – 22. April 2009

Kongress der

Deutschen Gesellschaft

für Innere Medizin


Einladung.des Vorsitzenden der DGIM 2009.

Zum Internistenkongress 2009.Prof. Dr. R.E. Kolloch.Bielefeld.

Einladung des Vorsitzenden der DGIM

zum Internistenkongress 2009

Professor Dr. Rainer E. Kolloch, Bielefeld

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Im Namen des Vorstandes der

Deutschen Gesellschaft für Innere

Medizin lade ich Sie herzlich

zum 115. Kongress der DGIM

2009 in Wiesbaden ein. Der Kongress

gibt auch in diesem Jahr einen

umfassenden Überblick über die

gesamte Innere Medizin mit allen

Schwerpunktdisziplinen. Themenvielfalt,

Praxisrelevanz, Aktualität,

Interdisziplinarität, wissenschaftliche

Qualität sowie die Präsenz

aller Schwerpunktfächer der Inneren

Medizin sind auch diesmal der

Anspruch des Internistenkongresses.

Eine wesentliche Aufgabe des Internistenkongresses

besteht darin,

neue wissenschaftliche Erkenntnisse

und Methoden zu bewerten

und in das bestehende System der

Patientenversorgung einzuordnen.

Darüber hinaus werden grundlegende

Übersichten zu speziellen

Themen der Inneren Medizin vorgelegt.

Zur besseren Orientierung im

Programm ist eine Strukturierung in

Pfade vorgenommen worden: in

einen Pfad, der zum Facharzt für

Innere Medizin führt („Facharzt-

Pfad“), einen, der sich vor allem der

Notfall- und Intensivmedizin widmet,

einen der den Facharzt auf den

neuesten Stand zu Ergebnissen des

letzten Jahres bringt („up to date“),

einen der neue Entwicklungen in der

Inneren Medizin aufzeigt („Perspektiven

und neues aus der Forschung“),

und last but not least in die „Chances“,

in denen Perspektiven für den

wissenschaftlichen und klinischen

Nachwuchs aufgezeigt werden. Pro-

und Contradiskussionen, die interaktiven

Fallvorstellungen im Rahmen

der klinischen Foren, Tutorials

und Kurse der DGIM, runden das

Programm ab. Der Kongress bietet

darüber hinaus ein Forum für

gesundheits-, berufs- und hochschulpolitische

Themen.

Wie in jedem Jahr werden

auch diesmal thematische

Schwerpunkte

besonders herausgearbeitet.

Ein Schwerpunkt ist der

Umgang mit Komorbiditäten, zum

DGIM

3


4 DGIM

Einladung.des Vorsitzenden der DGIM 2009.

Zum Internistenkongress 2009.Prof. Dr. R.E. Kolloch.Bielefeld.

Beispiel kardio-pulmonale Interaktionen.

Gerade in diesem Bereich ist

eine Vernetzung von einzelnen

Schwerpunktdisziplinen der Inneren

Medizin besonders gefordert.

Die demografische Entwicklung

stellt die Innere Medizin

vor besondere Herausforderungen

im Umgang mit

betagten Patienten. Komorbidität,

diagnostische Besonderheiten, aber

auch ein verändertes Wirkungs- und

Nebenwirkungsprofil von Medikamenten

führen nicht selten zu

Unschärfen bei einer leitlinienorientierten

Behandlung.

Der organübergreifende Ansatz

einer Gefäßmedizin mit Zusammenführung

allgemeingültiger, gefäßbiologischer

Grundlagen stellt eine

interdisziplinäre Herausforderung

dar. Die unterschiedlichen organbezogenen

Manifestationen von

Gefäßkrankheiten können nur im

Gesamtkontext verstanden werden.

Auch in diesem Bereich werden

aktuelle, diagnostische, konservativ

und chirurgisch therapeutische

Ansätze herausgearbeitet.

Hypertonie als Volkskrankheit ist

weiterhin ein zentrales Thema mit

hoher gesundheitspolitischer Relevanz.

Leitliniengerechte Diagnostik,

Bedeutung sekundärer Hochdruckformen,

Besonderheiten spezieller

Patientengruppen bei der Therapie,

aber auch ein Gesamtkonzept für

eine finanzierbare Differenzialtherapie

werden in einem weiteren

Schwerpunktthema dargestellt.

Primär- und Sekundärprävention

des Schlaganfalls, aktuelle Versorgungskonzepte

in enger Kooperation

mit den Neurologen sowie Beziehung

zu kognitiver Funktion und

Entwicklung von vaskulärer Demenz

und anderen Demenzformen kommen

zur Sprache.

In praxisorientierter Weise möchten

wir besonders die Vernetzung einzelner

Schwerpunktdisziplinen nach

den neuesten Erkenntnissen der

Pathophysiologie, einschließlich

molekularer, genetischer und regenerativer

Mechanismen, aufzeigen.

Die integrative Umsetzung dieser

Fortschritte in die Patientenversorgung

soll erarbeitet werden. In diesem

Sinne haben wir für den Kongress

2009 ein spannendes und

interaktives Programm mit dem Ziel

zusammengestellt, die Innere Medizin

mit all ihren Schwerpunktfächern

entsprechend ihrer Bedeutung und

ihrem innovativen Potential darzustellen.

Wesentliche Anliegen darüber

hinaus sind interdisziplinärer

Austausch,

Förderung des ärztlichen

Nachwuchses, aber auch Begeisterung

für den ärztlichen Beruf zu

wecken. All dies sind Voraussetzungen,

um einem sich abzeichnenden

Ärztemangel mit Verschlechterung

der Versorgung entgegenzuwirken.

Im Programm der „Chances“

sind die Interessen und das Informationsbedürfnis

des ärztlichen

Nachwuchses besonders berücksichtigt.


Einladung.des Vorsitzenden der DGIM 2009.

Zum Internistenkongress 2009.Prof. Dr. R.E. Kolloch.Bielefeld.

Ein mittlerweile bewährtes

Element des Internistenkongresses

ist der „Patiententag“,

der am Samstag, den

18.04.2009, von 10.00 bis 17.00 Uhr,

im Rathaus und in Kooperation mit

der Stadt Wiesbaden stattfindet.

Kompetente Vertreter der verschiedenen

Gebiete informieren über ein

breites Spektrum von Krankheitsbildern

der Inneren Medizin und stehen

für Fragen der Besucher zur

Verfügung. Thematisch stehen insbesondere

präventive Aspekte der

Inneren Medizin im Vordergrund.

Die Stadt Wiesbaden ermöglicht

uns auch in diesem Jahr eine Opernaufführung

im Opernhaus der Stadt

Wiesbaden. Am Montag, den

20.04.2009, findet exklusiv für die

Besucher des Internistenkongresses

eine Aufführung von Don Giovanni

statt. Bereits an dieser Stelle möchte

ich mich im Namen aller Mitglieder

sehr herzlich bei der Stadt Wiesbaden,

vor allem bei Herrn Oberbürgermeister

Dr. H. G. Müller, bedanken

und Sie alle herzlich zu diesem

Abend einladen.

Die Mitgliederzahl unserer Gesellschaft

ist im Frühjahr 2009 auf über

18 500 angestiegen, dabei ist eine

erfreuliche Zunahme insbesondere

jüngerer Mitglieder erkennbar. Die

Zahl der Kongressteilnehmer ist

2008 auf über 8500 gestiegen und

signalisiert die hohe Attraktivität

des Internistenkongresses als

Forum für kollegialen Austausch

und aktuelle, fachliche und wissenschaftliche

Information. Für den kollegialen

Austausch ist die auch in

diesem Jahr am Dienstag stattfindende

„Get-together“-Party im Kurhaus

mittlerweile ein fast traditionelles

Ereignis geworden.

Zur aktiven Mitgestaltung des 115.

Internistenkongresses 2009 möchte

ich Sie herzlich einladen und Sie

bitten, bei der erfolgreichen, spannenden

und interaktiven Umsetzung

des Programms mitzuwirken.

Ich freue mich darauf, Sie im Frühling

in Wiesbaden begrüßen zu können.

Ihr

Prof. Dr. Rainer E. Kolloch

Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft

für Innere Medizin

Kongresspräsident DGIM 2009

DGIM

5


. .

Allgemeine Index Informationen

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

3 Vorwort / Einladung des Vorsitzenden der DGIM

zum Internistenkongress 2009

Rainer E. Kolloch

6 Danksagung

Vorstellung DGIM e.V.

12 Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V.

14 Vorteile einer Mitgliedschaft in der DGIM e.V.

15 Fort- und Weiterbildung mit der DGIM e.V.

16 Vorstand

16 Geschäftsführer

16 Ausschuss

17 Repräsentanten der Schwerpunkte der Inneren Medizin

18 DGIM 2009

Allgemeine Informationen

19 Wissenschaftlicher Beirat

20 Onlineprogramm / Die Programmkategorien

21 Pfade für den Internistenkongress 2009

DGIM

9


Index .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Tagesübersichten

22 Samstag

44 Sonntag

80 Montag

128 Dienstag

174 Mittwoch

Kurse

196 Kursangebote und -anmeldung

203 Chances

Forum für junge Mediziner

206 Poster

207 Thematische Ordnung nach Schwerpunkten

208 Young Investigators’ Award

211 Listung der Posterbeiträge / Abstracts

237 Alphabetische Listung der Posterautoren

250 Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

285 Referenteninformationen

287 Allgemeine Informationen

(separates Inhaltsverzeichnis)

317 Unterstützende Firmen

318 Industriesymposien

319 Fachaussteller

324 Kongresspläne

328 Inserentenverzeichnis

329 Impressum

330 Kongressankündiung 2010

DGIM

11


12 DGIM

Vorstellung DGIM .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Innere

Medizin e.V. (DGIM) wurde 1882

in Wiesbaden als „Congress Innere

Medizin“ gegründet und gehört

heute mit rund 18.500 Mitgliedern

zu den größten medizinisch-wissenschaftlichen

Fachgesellschaften in

Deutschland.

Die DGIM vereint sämtliche Schwerpunkte

der Inneren Medizin und vertritt

die Anliegen der Internisten in

Klinik und Praxis, Forschung und

Lehre, Fort- und Weiterbildung. Als

gemeinnütziger Verein fördert die

Gesellschaft Wissenschaft und Forschung

auf dem gesamten Gebiet

der Inneren Medizin. Sie versteht es

als ihren Auftrag, wissenschaftliche

Erkenntnisse in angewandte Heilkunde

zu übertragen und so die

Mitgliederzahl gesamt

20.000

18.000

16.000

14.000

12.000

10.000

8.000

6.000

4.000

2.000

Mitgliederentwicklung der DGIM e.V. 2000 bis 2009

Fortschritte der Inneren Medizin

unmittelbar dem Patienten zugutekommen

zu lassen. Durch zahlreiche

Fortbildungsangebote sichert sie

den Transfer medizinischer Errungenschaften

in den Alltag von Klinik

und Praxis. Zu diesem Zweck setzt

sie sich für die Integration der Spezialgebiete

der Inneren Medizin ein

und pflegt die Beziehungen zu den

wissenschaftlichen Schwerpunktgesellschaften.

Anerkannte Schwerpunkte der DGIM

sind Angiologie, Endokrinologie und

Diabetologie, Geriatrie, Gastroenterologie,

Hämatologie/Onkologie,

Kardiologie, Nephrologie, Pneumologie

und Rheumatologie. Als weitere

Spezialbereiche der Inneren

Medizin sieht die DGIM die internis-

0

31.Dez. 31.Dez. 31.Dez. 31.Dez. 31. Dez. 31. Dez. 31.Dez. 31. Dez. 31. Dez. 14. Jan.

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mitgliederzahl gesamt 8.034 8.668 9.627 11.151 13.069 14.668 15.685 17.326 18.332 18.412

Abbildung 1: Mitgliederentwicklung der DGIM e.V. 2000 bis 2009

Stichtag / Jahr


Vorstellung DGIM .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

tische Intensivmedizin und Infektiologie.

Gegenüber staatlichen und kommunalen

Behörden und Organisationen

der ärztlichen Selbstverwaltung vertritt

sie die Belange der Inneren

Medizin.

In den letzten Jahren hat sich die

Zahl der Mitglieder in der Deutschen

Gesellschaft für Innere Medizin

mehr als verdoppelt. Immer

mehr Ärzte und Ärztinnen und Wissenschaftler

erkennen offenbar die

wichtige Rolle der DGIM, die Einheit

in der Inneren Medizin zu fördern

sowie Forschung, Fort- und Weiterbildung

voranzutreiben. Vorstand

und Geschäftsführung der DGIM

setzen sich permanent dafür ein, die

Interessen ihrer Mitglieder in Politik

und Öffentlichkeit zu vertreten und

das Leistungsangebot für die Mitglieder

weiter auszubauen.

Zu den Mitgliedern der Fachgesellschaft

zählen heute nicht nur sämtliche

Ordinarien aus der Inneren

Medizin. Auch für niedergelassene

Internistinnen/Internisten und Allgemeinärztinnen/-ärzte

sowie für

junge Mediziner und Ärzte in Fortund

Weiterbildung ist die DGIM ein

attraktiver Partner. Über die Hälfte

der Mitglieder sind heute Assistenzärztinnen

und Assistenzärzte. Jede

approbierte Ärztin und jeder approbierte

Arzt kann die Aufnahme als

ordentliches Mitglied beantragen.

Neben ordentlichen Mitgliedern gibt

es korporative Mitglieder, Ehrenmitglieder

und korrespondierende Mitglieder.

Diese werden durch den

Vorstand der DGIM ernannt.

Geschäftsstelle der Deutschen

Gesellschaft für Innere

Medizin e.V. (DGIM)

Generalsekretär

Prof. Dr. med. Hans-Peter Schuster

Leiter der Geschäftsstelle und

Geschäftsführer

RA Maximilian Broglie

Deutsche Gesellschaft für Innere

Medizin e.V.

Irenenstr. 1

65189 Wiesbaden

Postfach 2170

65011 Wiesbaden

Tel 0611 / 2058040-0

Fax 0611 / 2058040-46

E-Mail info@dgim.de

Internet www.dgim.de

DGIM

13


14 DGIM

Vorstellung DGIM .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Vorteile einer Mitgliedschaft in der DGIM e.V.

Eine Mitgliedschaft in der DGIM bietet zahlreiche Vorteile:

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

Freier Eintritt zum jährlichen Internistenkongress der DGIM in Wiesbaden.

Regelmäßiger kostenloser Bezug der Zeitschriften „Der Internist“ und

Medizinische Klinik“ sowie Online-Zugriff auf die beiden Zeitschriften

und die zertifizierte Online-Fortbildung des Springer-Verlages.

35% Preisnachlass bei einem Abonnement der Zeitschrift „Deutsche

Medizinische Wochenschrift“.

30,00 € Ermäßigung auf das Online-only-Abonnement des bisherigen

Loseblattwerks „Rationelle Diagnostik und Therapie“ mit bis zu 18 CME-

Punkten.

50% – 75% Preisnachlass bei einem Abonnement der internistischen

Schwerpunktzeitschriften des Springer Verlags.

Reduzierte Teilnehmergebühr am Internisten-Update der med update

GmbH.

Regelmäßiger Bezug des DGIM-Newsletters zu aktuellen Themen der

Gesellschaft.

Zugang zum Mitgliederbereich auf der DGIM-Homepage.

Kompetente Unterstützung in allen berufsrelevanten Fragen durch die

Geschäftsstelle.

Mitgliedsbeiträge sind in voller Höhe steuerlich absetzbar.


Vorstellung DGIM .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Fort- und Weiterbildung mit der DGIM e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. realisiert ihren Fort- und Weiterbildungsauftrag

mit dem Internistenkongress in Wiesbaden. Zur Förderung der

Fortbildung übernimmt die DGIM die Schirmherrschaft einer Reihe von Fortbildungsveranstaltungen

wie:

1. die Jahrestagungen der Ländergesellschaften für Innere Medizin

2. die Intensivkurse Innere Medizin und

3. die Internisten-Updates und die Schwerpunkt-Updates.

Die nachfolgende Abbildung gibt einen Überblick über die Schirmherrschaften

der DGIM.

Tagungen

Tagungen

der

der

Ländergesellschaften

Ländergesellschaften

Innere

Innere

Medizin

Medizin

Vortragsveranstaltungen der

Vortragsveranstaltungen der

Berliner Gesellschaft für

Berliner Gesellschaft für

Innere Medizin e.V.

Innere Medizin e.V.

Jahrestagung der

Jahrestagung der

Gesellschaft der Internisten

Gesellschaft der Internisten

Mecklenburg-Vorpommerns e.V.

Mecklenburg-Vorpommerns e.V.

Kongress der

Kongress der

Südwestdeutschen Gesellschaft für

Südwestdeutschen Gesellschaft für

Innere Medizin e.V.

Innere Medizin e.V.

Tagung der

Tagung der

Rheinisch-Westfälischen-Gesellschaft

Rheinisch-Westfälischen-Gesellschaft

für Innere Medizin e.V.

für Innere Medizin e.V.

Jahrestagung der

Jahrestagung der

Nordwestdeutschen Gesellschaft für

Nordwestdeutschen Gesellschaft für

Innere Medizin e.V.

Innere Medizin e.V.

Jahres-Kongress der

Jahres-Kongress der

Saarländisch-Pfälzischen

Saarländisch-Pfälzischen

Internistengesellschaft e.V.

Internistengesellschaft e.V.

Jahrestagung der

Jahrestagung der

Gesellschaft für Innere Medizin

Gesellschaft für Innere Medizin

Sachsen-Anhalt e.V.

Sachsen-Anhalt e.V.

Tagung der

Tagung der

Sächsischen Gesellschaft für

Sächsischen Gesellschaft für

Innere Medizin e.V.

Innere Medizin e.V.

Jahrestagung der

Jahrestagung der

Gesellschaft für

Gesellschaft für

Innere Medizin Thüringen e.V.

Innere Medizin Thüringen e.V.

Schirmherrschaften

Schirmherrschaften

DGIM DGIM

Fortbildung

Fortbildung

Innere

Innere

Medizin

Medizin

Intensivkurse

Intensivkurse

Innere

Innere

Medizin

Medizin

Intensivkurs Bad Segeberg

Intensivkurs Bad Segeberg

Intensivkurs

Intensivkurs

Köln

Köln

Intensivkurs Dresden

Intensivkurs Dresden

Intensivkurs Erfurt

Intensivkurs Erfurt

Intensivkurs

Intensivkurs

Halle

Halle

Intensivkurs Mainz

Intensivkurs Mainz

Intensivkurs

Intensivkurs

München

München

r.

r.

d.

d.

I.

I.

Intensivkurs Wiesbaden

Intensivkurs Wiesbaden

Intensivkurs

Intensivkurs

Würzburg

Würzburg

Intensivkurs Wuppertal

Intensivkurs Wuppertal

Intensivkurs Lüneburg

Intensivkurs Hamburg

Intensivkurs München

(Campus Innenstadt)

Updates

Updates

Innere

Innere Medizin

Medizin

internistenUPdate

internistenUPdate

cardioUPdate

cardioUPdate

diabetesUPdate

diabetesUPdate

gastroUPdate

gastroUPdate

nephroUPdate

nephroUPdate

onkoUPdate

onkoUPdate

pneumoUPdate

pneumoUPdate

rheumaUPdate

rheumaUPdate

Abbildung 2: Schirmherrschaften

der DGIM

DGIM

15


16 DGIM

Vorstellung DGIM.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Vorstand

Prof. Dr. R.E. Kolloch (Bielefeld), Vorsitzender

Prof. Dr. G. Ertl (Würzburg), 1. stellvertretender Vorsitzender

Prof. Dr. J. Schölmerich (Regensburg), 2. stellvertretender Vorsitzender

Prof. Dr. H. Lehnert (Lübeck), 3. stellvertretender Vorsitzender

Prof. Dr. H.-P. Schuster (Hildesheim), Generalsekretär

Prof. Dr. R. Raedsch (Wiesbaden), Kassenführer

Geschäftsführer

RA M. G. Broglie (Wiesbaden)

Ausschuss

Prof. Dr. E. Battegay (Zürich)

Prof. Dr. H.-R. Figulla (Jena)

Prof. Dr. J. Floege (Aachen)

Prof. Dr. U. Frei (Berlin)

Prof. Dr. M. Hallek (Köln)

Prof. Dr. F. Herth (Heidelberg-Rohrbach)

Prof. Dr. G. Hintze (Bad Oldesloe)

Prof. Dr. G. Höffken (Dresden)

Prof. Dr. E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

Prof. Dr. L. Pientka (Bochum)

Prof. Dr. E. Pilger (Graz)

Prof. Dr. P.-M. Schumm-Dräger (München-Bogenhausen)

Prof. Dr. C. Sieber (Nürnberg)

Prof. Dr. N. Suttorp (Berlin)

Prof. Dr. W. Vogel (Innsbruck)

Prof. Dr. B. Wörmann (Braunschweig)

Prof. Dr. H. Zeidler (Hannover)

Prof. Dr. A.M. Zeiher (Frankfurt am Main)

Einen Antrag auf Mitgliedschaft in der DGIM e.V. finden Sie im hinteren Teil

des Hauptprogramms oder Sie besuchen unsere Homepage unter www.dgim.

de und nutzen die bequeme Online-Anmeldung. Bei Fragen steht Ihnen gerne

die Geschäftsstelle der DGIM e.V. unter 0611 / 20580400 zur Verfügung.


Vorstellung DGIM.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Repräsentanten der Schwerpunkte der Inneren Medizin

Prof. Dr. C. Diehm (Karlsbad), Angiologie

Prof. Dr. K. Mann (Essen), Endokrinologie

Prof. Dr. W. Schepp (München-Bogenhausen), Gastroenterologie und Hepatologie

Prof. Dr. G. Ehninger (Dresden), Hämatologie und Onkologie

Prof. Dr. Th. Meinertz (Hamburg), Kardiologie

Prof. Dr. H. Pavenstädt (Münster), Nephrologie

Prof. Dr. M. Pfeifer (Donaustauf), Pneumologie

Prof. Dr. W. Gross (Lübeck), Rheumatologie

Prof. Dr. W.V. Kern (Freiburg), Infektiologie

Prof. Dr. H.-J. Trappe (Herne), Internistische Intensivmedizin

Repräsentant des Berufsverbandes Deutscher Internisten

Dr. W. Wesiack (Hamburg), BDI

Repräsentant der Korporativen Mitglieder

Dr. F.-J. Wingen (Leverkusen), Bayer Vital GmbH

DGIM

17


18 DGIM

DGIM 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Vorsitzender

Prof. Dr. med. Rainer E. Kolloch

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Kardiologie,

Nephrologie, Pneumologie in Bethel

Evangelisches Krankenhaus Bielefeld

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster

Kongress-Sekretäre

Dr. med. Mariam Abu-Tair

Dr. med. Elmar Offers

Dr. med. André Althoff (beratend)

Kongress-Sekretariat

Claudia Elsner

Barbara Schumann

Rosemarie Sterthoff

Evangelisches Krankenhaus Bielefeld

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster

Burgsteig 13, 33617 Bielefeld

Tel +49(0)521 772 77-501

Fax +49(0)521 772 77-502

dgim2009@evkb.de

Untere Reihe (v. l.):

Rosemarie Sterthoff

Mariam Abu-Tair

Rainer Kolloch

Elmar Offers

Obere Reihe (v. l.):

Ourania Menelaou

Nicole Safenauer

Maximilian Broglie

Jürgen F. Riemann

Claudia Elsner

André Althoff

Michel Maugé


Mitwirkende .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Wissenschaftlicher

Beirat

Michael Böhm, Homburg

Harald Darius, Berlin

Curt Diehm, Karlsbad

Danilo Fliser, Homburg/Saar

Martin Grond, Siegen

Roman Haberl, München

Wolfgang Hiddemann, München

Joachim Hoyer, Marburg

Gerald Kolb, Lingen/Ems

Reinhold Kreutz, Berlin

Uwe Janssens, Eschweiler

Helgo Magnussen, Großhansdorf

Elisabeth Märker-Hermann,

Wiesbaden

Joachim Mössner, Leipzig

Georg Nickenig, Bonn

Lars Christian Rump, Düsseldorf

Wolfgang Schepp, München

Jörg Schubert, Homburg/Saar

Karl-Ludwig Schulte, Berlin

Petra-Maria Schumm-Draeger,

München

Cornel Sieber, Nürnberg

Norbert Suttorp, Berlin

Helmut Teschler, Essen

Diethelm Tschöpe, Bad Oeynhausen

Tobias Welte, Hannover

Berufsverband Deutscher

Internisten (BDI) e.V.

Geschäftsführer: RA

Helge Rühl

Postfach 1566

65005 Wiesbaden

Tel 0611/181 33-0

Fax 0611/181 33-23

E-Mail info@bdi.de

Internet www.bdi.de

Kongress Agentur (PCO)

m:con – vision into conventions –

Rosengartenplatz 2

D-68161 Mannheim

Projektleitung/Sponsoring

Thilo Hübner

Tel +49(0)621/4106-379

Fax +49(0)621/4106-80379

E-Mail thilo.huebner@

mcon-mannheim.de

Ausstellungsorganisation

Ivonne Ohler-Ohofen

Tel +49(0)621/4106-118

Fax +49(0)621/4106-80118

E-Mail ivonne.ohofen@

mcon-mannheim.de

Teilnehmerregistrierung

Manon Waas

Tel +49(0)621/4106-102

Fax +49(0)621/4106-80102

E-Mail manon.waas@

mcon-mannheim.de

DGIM

19


20 DGIM

.

Onlineprogramm / Programmkategorien

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Neuerungen in der Onlineprogrammübersicht /

Warenkorbfunktion

Die Kongresshomepage www.dgim2009.de bietet Ihnen die Möglichkeit, sich Ihr

individuelles Kongressprogramm zusammenzustellen. Über eine Warenkorbfunktion

können Sie dieses verwalten und ausdrucken. Sofern Sie Ihre E-Mail-Adresse

hinterlegen, werden Sie zudem über etwaige Änderungen in Ihrem individuellen

Kongressprogramm benachrichtigt.

Zusätzlich können Sie sich Ihr zusammengestelltes Kongressprogramm in Ihren

Outlook-Terminkalender importieren und darüber auf Ihr Mobiltelefon übertragen,

sodass Sie dieses bequem auf dem Kongress bei sich tragen können.

Die Programmkategorien

Plenary Sessions

45 Minuten

Ein renommierter Referent spricht

zu einem aktuellen Thema von

fachübergreifendem Interesse;

zentrale Veranstaltung am Mittag

ohne Parallelveranstaltungen

How to Sessions

(Fallkonferenzen)

90 Minuten

Es werden anhand konkreter Fälle

Entscheidungsstrategien diskutiert

mit TED-System

Poster-Sessions und

Poster-Diskussion

180 Minuten

Poster-Viewing und -Diskussion

werden unter Moderation eines

Vorsitzenden stattfinden

Symposien

180 Minuten

State-of-the-Art-Übersichten zu

allen Themen der Inneren Medizin

Pro/Contra-Debatte

90 Minuten

Konträre Standpunkt-Erläuterung

mit anschließender Diskussion

Kontroverse Diskussion

Young Investigators’

Award

90 Minuten

Präsentation der besten Poster der

Fachgesellschaften in Vor tragsform

im Rahmen der CHANCES

– Forum für junge Mediziner

Satellitensymposien

60-minütige bis mehrstündige

durch Industrie ausgerichtete

Veranstaltungen am Samstag

und Sonntag

Tutorials

60 Minuten

Ein ausgewiesener Experte gibt ein

Übersichtsreferat und stellt sich

der Diskussion

Clinical Year in Review

90 Minuten

Übersicht über die Entwicklung des

letzten Jahres in der jeweiligen

Schwerpunktgesellschaft

einschließlich neuester „Hot

Topic“-Themen; eine Sitzung pro

Gesellschaft

DGIM-/PC-Kurse

Kurse mit aktiver Teilnahme, die

sich auf den klinischen Alltag

beziehen

Industriesymposien

60 – 120 Minuten

Durch Industrie ausgerichtete

Veranstaltungen

Samstag bis Dienstag


Allgemeine Informationen .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfade für den Internistenkongress 2009

1. Facharzt

2. Notfallmedizin

3. Up to date und Clinical Year in Review

4. Perspektiven/Neues aus der Forschung

5. CHANCES – Forum für junge Mediziner

Auch dieses Jahr werden auf dem Internistenkongress wieder neueste Forschungsergebnisse

ebenso behandelt wie Standards in der Inneren Medizin. Um

gezielt an Veranstaltungen teilnehmen zu können, gliedert sich das Programm

dieses Jahr erstmalig in „Pfade“, deren Veranstaltungen bevorzugt in einem Hörsaal

stattfinden:

• einen Pfad 1, der zum Facharzt für Innere Medizin führt (Saal 11),

• einen Pfad 2, der sich vor allem der Notfallmedizin widmet (Saal 7),

• einen Pfad 3, der den Facharzt auf den neuesten Stand seit letztem Jahr

bringt (Up to date und Clinical Year in Review, Halle 1, Halle 4/1, Saal 6/1,

Saal 6/2, Saal 12 B/C),

• einen Pfad 4, der die zukünftigen Entwicklungen in der Inneren Medizin aufzeigt

(Perspektiven und Neues aus der Forschung, Saal 12 B/C, Halle 4/2),

• und die CHANCES für den wissenschaftlichen und klinischen Nachwuchs

(Foyer Diana [Obergeschoss]).

DGIM

21


22 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 1 Saal 1 A/1 Saal 1 A/2 Saal 2A/B Saal 2C Halle 4/1 Halle 4/2 Halle 4/3 Saal 6/1 Saal 6/2 Saal 7

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

08:15

08:30 Broncho- Sektion Sektion Sektion

08:45

skopiekurs Angiologie – Hypertonie – Hämatolo-

09:00

Seite 24 Risikofaktoren

und

Aktuelle

Fragen zum

gie/Onkologie – § 73 d

09:15

Prävention Bluthoch- SGB V; Arzt

09:30

arterio skledruck für besonde-

09:45

10:00

rotischerGefäßkrankheiten


Seite 25 reArzneimitteltherapie Seite 25

10:15

aktueller

10:30

Stand

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

Seite 24

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

Stress – probio- Lysosomale

tisch gesehen Speicher-

Probiotika als krankheiten –

evidenzbasierte der Patient im

Strategie ... Fokus

Seite 33 Seite 33

14:30 Sektion Sektion Sektion Tro- Aktuelle EntKompetenz- 14:45

15:00

15:15

15:30

Endokrinologie


Ernährung

und Diabetes

Seite 34

Sportmedizin

des

BDI – Der

ältere

Mensch –

pen-,Reisemedizin und

Impfwesen –

Reisemedizinwicklung

in

der Patientenüberwachung

Seite 36

netz HIV/

AIDS

Seite 37

15:45

16:00

eine neue

Aufgabe für

die Sport(kostenpflichtig)

Seite 36

16:15

medizin und

16:30

16:45

17:00

Sektion den Sport

Endokrinolo- Seite 35

gie des BDI –

Ernährung

17:15 und Diabetes

17:30

17:45

18:00

18:15

18:30

18:45

19:00

19:15

19:30

19:45

20:00

20:15

Seite 43

Parenterale

Ernährung

Seite 26

Roundtable

Diskussion

Belegarzt vs.

Konsiliararzt

Seite 38

Update

Reanimation

Seite 26

Sektion

Infektiologie

– Infektiologie

I

des BDI

Seite 27

Sektion

Infektiologie

– Infektiologie

II des

BDI

Seite 38

Sektion

Tropen-,

Reisemedizin

und

Impfwesen –

Tropen- und

Reisemedizin

Seite 27

Sektion

Rheumatologie

des BDI –

Häufige

rheumatologischeFragestellungen

beim

jüngeren

Menschen in

der alltäglichen

Praxis

Seite 39

■ Vorsymposien ■ Symposien ■ Kurse ■ Tutorial ■ Spezielle Sitzungen ■ Clinical Year


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 10/1 Halle 10/2 Halle 10/3 Saal 11 Saal 12 B/C Museum ggü.

RMH

Sektion

Naturheilverfahren

des

BDI: WertigkeitNaturheilverfahren

bei internistischenErkrankungen

– Therapiesomatoformer

Störungen

mit Naturheilverfahren

Seite 28

Standards und

neue therapeutische

Optionen bei

genetisch

be dingten

Stoffwechselstörungen

Seite 39

Sektion

Pneumologie

– Aktuelle

Aspekte in

der Pneumologie

2009

Seite 29

Vertragsarztrecht


Medi zinrecht

Seite 40

Sektion Gastroenterologie

des BDI –

Infektionen

in der

Gastroenterologie

Seite 29

Sektion

Umweltmedizin

des BDI

– Tuberkulose

Seite 32

MV Arbeitskreises

Ärzte in Weiterbildung

Seite 296

Behindertenmedizin

Seite 40

Prävention

im Spannungsfeld

von Politik,

Ökonomie

und Evidenz

Seite 30

Gerontopsychiatrische

Probleme in

der Inneren

Medizin

Zum Umgang

mit Delir und

Demenz auf

Normalstationen

in

Zusammenarbeit

mit

der DGGPP

Seite 41

Seltene

Erkrankungen

in der

Rheumatologie

Seite 31

Sektion „Innere

Medizin in Psychiatrie

und

Neurologie“

des BDI in

Zusammenarbeit

mit der

DGPPN:

SchnittstellenproblemeInnere

Medizin und

Psychiatrie

Seite 42

Raum 16 CHANCES

(Foy. Diana OG)

Internet- &

PC-Workshop:Medizinische

Recherchen

Seite 31

Internet- &

PC-Workshop:

Power-

Point für

Starter

Seite 32

Internet- &

PC-Workshop:

Medi zin im

Netz

Seite 34

Internet-&

PC-Workshop:

Power-

Point-Präsentationen

Seite 42

Posterinsel I

(Halle 3)

Posterinsel II

(Halle 4)

■ Industrieveranstaltungen ■ Pro/Con-Debatte ■ How to Session ■ Klinisches Forum

DGIM

Posterinsel III

(Halle 10)

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

08:15

08:30

08:45

09:00

09:15

09:30

09:45

10:00

10:15

10:30

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

14:30

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

16:30

16:45

17:00

17:15

17:30

17:45

18:00

18:15

18:30

18:45

19:00

19:15

19:30

19:45

20:00

20:15

23

Samstag


24 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:00 Saal 1 A/1

Bronchoskopiekurs

Vorsitzender: F. Herth (Heidelberg)

Referenten: R. Eberhardt (Heidelberg), M. Wagner (Nürnberg)

Inhalt:

Anhand von Grundlagenvorträgen werden die Indikationen und die Durchführung

der Bronchoskopie und die gängigen bioptischen Verfahren dargestellt. In Kleingruppen

wird anschließend das Erlernte praktisch angewandt. Ziel des Kurses ist

das Erlernen und Durchführen einer diagnostischen Bronchoskopie.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

BDI-Vorsymposium 08:30 – 11:30 Saal 1 A/2

Sektion Angiologie – Risikofaktoren und Prävention

arteriosklerotischer Gefäßkrankheiten – aktueller Stand

Vorsitzende: M. Ludwig (Tutzing), K.-L. Schulte (Berlin)

08:30 Koinzidenz atherothrombotischer Erkrankungen

C. Diehm (Karlsbad)

09:05 Bedeutung von Risikofaktoren bei peripherer arterieller

Verschlusskrankheit

H. Lawall (Karlsbad)

09:40 Pause

09:45 Risikofaktoren cerebrovaskulärer Erkrankungen

H.-Ch. Koennecke (Berlin)

10:20 Ätiologie und Bedeutung von Risikofaktoren von

Aortenaneurysmen

T. Zeller (Bad Krozingen)

10:55 Prävention arteriosklerotischer Gefäßerkrankungen

Ch. Espinola-Klein (Mainz)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 08:30 – 12:00 Saal 2 A/B

Sektion Hypertonie – Aktuelle Fragen zum Bluthochdruck

Vorsitzende: R. Gotzen (Berlin), J. Schrader (Cloppenburg)

08:30 Welche Diagnostik ist bei Hypertonie sinnvoll?

J. Hoyer (Marburg)

09:00 Der besondere klinische Fall

K. Wagner (Hamburg)

09:30 Der schwer therapierbare Hypertoniker

R. Kreutz (Berlin)

10:00 Pause

10:30 Neue Erkenntnisse zur Hypertonietherapie im hohen

Lebensalter

G. Linß (Hennigsdorf)

11:00 Komplikationen bei Hypertonie – von der Albuminurie bis zur

Nephropathie

T. Risler (Tübingen)

11:30 Der Typ-2-Diabetiker mit Hypertonie: Was gibt es Neues?

P. Trenkwalder (Starnberg)

BDI-Vorsymposium 08:30 – 11:30 Saal 2 C

Sektion Hämatologie/Onkologie – § 73 d SGB V; Arzt für

besondere Arzneimitteltherapie

Vorsitzende: S. Schmitz (Köln), B. Wörmann (Braunschweig)

08:30 Darstellung des Paragrafen

C. Burgardt (Bonn)

09:10 § 73 d aus Sicht des Patienten

H. Schulte (Bonn)

09:50 Pause

10:10 § 73 d aus Sicht der Krankenkassen

A. Heyll (Düsseldorf)

10:50 § 73 d aus Sicht niedergelassener Onkologen

S. Schmitz (Köln)

DGIM

25

Samstag


26 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:30 Halle 4/2

Parenterale Ernährung

Vorsitzender: R. Schaefer (Bergisch Gladbach)

Inhalt:

Der Kurs wendet sich an alle, die mit der parenteralen Ernährung konfrontiert

werden, egal ob zu Hause, auf einer Normal- oder auf einer Intensivstation und

unabhängig davon, ob sie Erfahrung mit der parenteralen Ernährung haben oder

nicht. Anhand praktischer Beispiele sollen interaktiv die Grundlagen der parenteralen

Flüssigkeits- und Kalorienzufuhr sowie ihre Probleme und Komplikationen

erarbeitet werden. Fragen zu Speziallösungen und Vitaminsubstitutionen

werden im Verlauf ebenso erörtert wie solche zu erforderlichen Laborkontrollen.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:30 Halle 4/3

Update Reanimation

Vorsitzender: P. Sefrin (Würzburg)

Inhalt:

Diagnostisches Vorgehen

Training der Basismaßnahmen

Training der erweiterten Maßnahmen

Pharmakologie

EKG-Rhythmusdiagnostik

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 08:30 – 12:00 Saal 6/1

Sektion Infektiologie – Infektiologie I des BDI

Vorsitzende: E. Fröhlich (Stuttgart), W. V. Kern (Freiburg)

08:30 Neue Leitlinien in der Infektiologie

A. J. Ullmann (Mainz)

09:00 Der interessante Fall – interaktiv

S. Reuter (Düsseldorf)

09:30 Antiinfektiva

W. V. Kern (Freiburg)

10:00 Pause

10:30 Der interessante Fall – interaktiv

E. Fröhlich (Stuttgart)

11:00 Endokarditis-Prophylaxe

Chr. Naber (Essen)

11:30 Leishmaniose in Europa

E. C. Reisinger (Rostock)

BDI-Vorsymposium 08:30 – 11:45 Saal 6/2

Sektion Tropen-, Reisemedizin und Impfwesen – Tropen- und Reisemedizin

Vorsitzende: T. Jelinek (Düsseldorf), A. H. Leischker (Krefeld)

08:30 DD Fieber nach Tropenreise

F. Holst (Marburg)

09:00 Reisen im Alter

A. H. Leischker (Krefeld)

09:30 TBC: aktuelle Epidemiologie

M. Peters (Hamburg)

10:00 Pause

10:30 Mücken- und Zeckenschutz

M. Knappik (Berlin-Mitte)

11:00 Update Impfstoffe in der Reisemedizin

T. Jelinek (Düsseldorf)

DGIM

27

Samstag


28 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 08:30 – 12:00 Halle 10/1

Sektion Naturheilverfahren des BDI:

Wertigkeit Naturheilverfahren bei internistischen Erkrankungen –

Therapie somatoformer Störungen mit Naturheilverfahren

Vorsitzende: K. Kraft (Rostock), W. Grebe (Frankenberg)

08:30 Thermotherapie

R. Brenke (Bad Ems)

09:00 Phytotherapie

K. Kraft (Rostock)

09:30 Dosierte körperliche Bewegung (Sport)

W. Grebe (Frankenberg)

10:00 Pause

10:30 Effizienz der Reflexzonentherapie und der Akupunktur

Ch. Uhlemann (Jena)

11:00 Ernährungstherapie

R. Stange (Berlin)

11:30 Psychotherapie

A. Schüler-Schneider (Frankfurt)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 08:30 – 12:00 Halle 10/2

Sektion Pneumologie – Aktuelle Aspekte in der Pneumologie 2009

Vorsitzender: H. Worth (Fürth)

08:30 Differenzialdiagnose der Dyspnoe

P. Kardos (Frankfurt a. M.)

09:05 Neue Therapieoptionen bei schwerem Lungenemphysem

F. Herth (Heidelberg)

09:40 Schweres Asthma – was ist zu tun?

R. Buhl (Mainz)

10:15 Pause

10:50 Rationale Diagnostik und Therapie bei Anstrengungsasthma

H. Worth (Fürth)

11:25 Aktueller Stand im Management der ambulant erworbenen

Pneumonie

J. Lorenz (Lüdenscheid)

BDI-Vorsymposium 08:30 – 10:30 Halle 10/3

Sektion Gastroenterologie des BDI – Infektionen in der Gastroenterologie

Vorsitzende: B. Birkner (München), J. Labenz (Siegen)

08:30 Helicobacter pylori: Neues und Bewährtes in Diagnostik und

Therapie

A. Leodolter (Siegen)

09:00 Intestinale Infektionen durch pathogene Keime

R. Büchsel (Berlin)

09:30 Intestinale und extraintestinale Erkrankungen durch

physiologische Darmflora

J. Labenz (Siegen)

10:00 Antibiotikaprophylaxe in der Gastroenterologie:

wann, wen, wie?

R. Kiesslich (Mainz)

DGIM

29

Samstag


30 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:30 – 12:00 Saal 11

Prävention im Spannungsfeld von Politik, Ökonomie und Evidenz

Vorsitzende: M. Anlauf (Bremerhaven), G. Klose (Bremen)

08:30 Risikokommunikation, absolutes Risiko vs. relative Risikoerhöhung

M. Anlauf (Bremerhaven)

09:00 Hat die gleichzeitige Behandlung unterschiedlicher

kardiovaskulärer Risiken eine ausreichende Evidenzbasis?

E. Windler (Hamburg)

09:30 Biomarker – vom Genotyp zum Phänotyp

G. Schmitz (Regensburg)

10:00 Pause

10:30 Prävention gastrointestinaler Tumore – Bildgebung,

Biomarker, Chemoprävention

T. Greten (Hannover)

11:00 Bedeutung und Diagnostik neuer metabolischer Risikofaktoren

D. Müller-Wieland (Hamburg)

11:30 Prävention von Lungentumoren – Bildgebung, Biomarker,

Chemoprävention

D. Ukena (Bremen)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:30 – 12:00 Saal 12 B/C

Seltene Erkrankungen in der Rheumatologie

Vorsitzende: U. Müller-Ladner (Bad Nauheim), P. Vaith (Freiburg)

08:30 Sklerodermie

U. Müller-Ladner (Bad Nauheim)

09:00 Morbus Behçet

I. Kötter (Tübingen)

09:30 Rezidivierende Polychondritis

M. Zeuner (München)

10:00 Pause

10:30 Fiebersyndrome

P. Lamprecht (Lübeck)

11:00 SAPHO-Syndrom

A. D. Wagner (Hannover)

11:30 Hypermobilitätssyndrom

M. Schwarz-Eywill (Oldenburg)

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 10:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Medizinische Recherchen

Vorsitzende: S. Jansen (Aachen), M.-R. Kirsch (Berlin)

Inhalt:

Kennen auch Sie die Problematik bei der medizinischen Recherche im Internet?

Sie suchen auf die Schnelle Informationen zu einem bestimmten Thema und finden

entweder gar keine passenden Treffer oder aber eine überdimensionale

Linkliste. Das Internet als dezentrales unüberschaubares Datenchaos bietet zwar

fast jede erdenkliche Information, allerdings findet der Nutzer ohne die passenden

Suchstrategien nur selten die richtigen Dokumente. Die Teilnehmer

dieses Kurses erhalten einen Überblick über die verschiedenen Suchmöglichkeiten

im WWW und können anhand von praktischen Beispielen üben, die medizinische

Recherche zu optimieren.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

DGIM

31

Samstag


32 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 11:00 – 13:30 Halle 10/3

Sektion Umweltmedizin des BDI – Tuberkulose

Vorsitzender: H. Schweisfurth (Bad Lippspringe)

11.00 Begrüßung

H. Schweisfurth (Bad Lippspringe)

11.15 Klinik der Tuberkulose

H. Schweisfurth (Bad Lippspringe)

11.45 Labordiagnostik der Tuberkulose

W. Bär, G. Marquez de Bär (Cottbus)

12.15 Therapie der Tuberkulose

D. Specht (Bad Lippspringe)

ab 13.00 Mitgliederversammlung des Arbeitskreises

Ärzte in Weiterbildung

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 11:00 – 13:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: PowerPoint für Starter

Vorsitzende: T. Kleinoeder (Göttingen), V. Schettler (Göttingen)

Inhalt:

Sie wollen eine eigene medizinische Präsentation erstellen, hatten aber bis jetzt

nicht die Zeit, sich mit PowerPoint, dem Starterprogramm zur Erstellung von professionellen

Präsentationen, zu beschäftigen? Ist der Einstieg erst einmal

geschafft, werden Sie feststellen, dass die Bedienung dieser Software gar nicht

so schwer ist! Die Teilnehmer dieses Kurses erhalten mithilfe von zwei erfahrenen

Trainern die wichtigsten Grundlagen zur Erstellung einer eigenen ärztlichen Präsentation

und darüber hinaus viele praktische Tipps und Tricks, um die Darstellung

nach außen professionell zu gestalten.


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 13:00 – 14:00 Saal 1 A/2

Stress – probiotisch gesehen

Probiotika als evidenzbasierte Strategie bei stressbedingten Beschwerden

Vorsitzende: S. Meuer (Heidelberg), M. Zeitz (Berlin)

13:00 Stress stresst die Gesundheit: Folgen für den Organismus

R. Deinzer (Gießen)

13:20 Stress erhöht die Infektanfälligkeit – was können Probiotika

tun?

J. Schrezenmeir (Karlsruhe)

13:40 Stressassoziierte Verdauungsbeschwerden:

möglicher Einsatz von Probiotika bei Reizdarmsyndrom

J. Stein (Frankfurt a.M.)

Mit freundlicher Unterstützung von Danone GmbH, Haar

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

Industriesymposium 13:00 – 14:00 Saal 2 A/B

Lysosomale Speicherkrankheiten – der Patient im Fokus

Vorsitzender: T. Marquardt (Münster)

13:00 Einführung: Morbus Gaucher – wie erkennen?

M. Rohrbach (Zürich)

13:15 Morbus Niemann-Pick Typ C – aktuelle Daten zur Diagnostik

und Therapie

T. Marquardt (Münster)

13:35 Screening bei Erwachsenen NPC – Patienten

A. Rolfs (Rostock)

Mit freundlicher Unterstützung von Actelion Pharmaceuticals Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

DGIM

33

Samstag


34 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:30 – 15:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Medizin im Netz

Vorsitzende: S. Jansen (Aachen), V. Schettler (Göttingen)

Inhalt:

Die Teilnehmer erlernen, anhand aktueller Fragestellungen zu einer festgelegten

Indikation notwendige Rechercheschritte durchzuführen, um aktuelle Leitlinien,

DMPs, neueste Literaturquellen, Einholung von Zweitmeinungen und die kritische

Wertung neuer Methoden zu finden und für den medizinischen Alltag nutzbar zu

machen.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

BDI-Vorsymposium 14:30 – 16:10 Halle 1

Sektion Endokrinologie – Ernährung und Diabetes

Vorsitzende: Ch. Rosak (Frankfurt), P.-M. Schumm-Draeger (München)

14:30 Begrüßung BDI Vizepräsident Dr. W. v. Römer

14:35 Begrüßung

14:40 Crosstalk zwischen Intestinum und Gehirn – die hormonellnervale

Regulation von Hunger – Nahrungsaufnahme –

Sättigung

A. F. H. Pfeiffer (Berlin)

15:10 Ernährung bei Diabetes: Low fat? Low carb? High protein?

Wissenschaftlicher Hintergrund unterschiedlicher

Diätempfehlungen und praktische Tipps

V. Schusdziarra (München)

15:40 Der schwierige Diätpatient und seine Compliance

S. Woods-Büggeln (Hamburg)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 14:30 – 18:30 Saal 1 A/1

Sektion Sportmedizin des BDI – Der ältere Mensch – eine neue

Aufgabe für die Sportmedizin und den Sport

Vorsitzende: P. E. Nowacki (Gießen), Ch. Raschka (Hünfeld)

14:30 Einführung und Begrüßung

P. E. Nowacki, F. Ch. Mooren (Gießen)

14:40 Trainingswissenschaftliche und sportmedizinische Erkenntnisse

der Wettenberger Seniorensport-Langzeitstudie –

Männer vs. Frauen über 22 Jahre

A. Venedey-Grenda (Gießen)

15:15 Das Immunsystem im Alter – Stärkung durch körperliche

Aktivität und Sport?

F. Ch. Mooren (Gießen)

15:50 Pause

16:20 Effektivität des Herzsports im Alter – 30-jährige Erfahrungen

der Gießener Universitätssportmedizin

P. E. Nowacki (Gießen)

16:55 Übungen mit dem Thera-Band ® im Seniorensport mit aktiver

Teilnahme der Zuhörer

A. Venedey-Grenda (Gießen)

17:30 Krafttraining im Alter – ohne oder mit medikamentöser

Unterstützung?

Ch. Raschka (Hünfeld)

18:05 Die internistische Praxis im Zentrum der Betreuung sportlich

aktiver älterer Männer und Frauen

W. Grebe (Frankenberg)

DGIM

35

Samstag


36 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 14:30 – 18:30 Saal 1 A/2

Sektion Tropen-, Reisemedizin und Impfwesen – Reisemedizin

(kostenpflichtig)

Vorsitzende: F. Holst (Marburg), T. Jelinek (Düsseldorf)

14:30 Aktuelle Weltseuchenlage

T. Jelinek (Düsseldorf)

15:10 Prävention der Reisethrombose

A. H. Leischker (Krefeld)

15:50 Reiseapotheke

M. Knappik (Berlin-Mitte)

16:30 Pause

17:00 Update Malaria

F. Holst (Marburg)

17:40 Fragestunde zu aktuellen Aspekten der Reisemedizin

T. Jelinek (Düsseldorf)

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

Symposium 14:30 – 16:30 Saal 2 A/B

In Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss

Methodik in der Patientenüberwachung:

aktuelle Entwicklung in der Patientenüberwachung

Vorsitzende: J. Graf (Marburg), Ch. E. Wrede (Regensburg)

14:30 Monitoring auf der Normalstation – notwendig und hilfreich?

S. Siebig (Regensburg)

14:55 Monitoring auf der Intensivstation – was ist aktuell?

J. Graf (Marburg)

15:40 Patientenüberwachung bei prozeduraler Sedierung –

kommen wir ohne Anästhesisten aus?

M. Reng (Bogen)

16:05 Wie sieht das Patientenmonitoring der Zukunft aus?

Ch. E. Wrede (Regensburg)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 2 C

Kompetenznetz HIV/AIDS

Vorsitzende: N. Brockmeyer (Bochum), M. Stoll (Hannover)

14:30 HIV und Gehirn

G. Arendt (Düsseldorf)

15:00 HIV-infizierte Kinder und Therapie:

lebenslang?

Chr. Königs (Frankfurt/Main)

15:30 HIV-Prävention in der ärztlichen Praxis

J. Loss (Bayreuth)

16:00 Pause

16:30 HIV und Krebs: ein neues Feld der Auseinandersetzung

N. Brockmeyer (Bochum)

17:00 Forschung am Patienten in Deutschland – Ergebnisse aus der

nationalen HIV-Kohorte

K. Jansen (Bochum)

17:30 HIV und Hepatitis-Koinfektion: Immer noch ein Circulus

vitiosus?

H. Klinker (Würzburg)

DGIM

37

Samstag


38 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 14:30 – 16:15 Halle 4/2

Roundtable-Diskussion Belegarzt vs. Konsiliararzt

Vositzender: H. Laschet (Berlin)

14:30 Einführung: derzeitiger Stand der belegärztlichen Versorgung

Hr. Laschet (Ärztezeitung)

14:40 Gesetzliche Grundlagen: Belegarzt und Honorararzt

Dr. Hahne (Anwältin für Medizinrecht, Frankfurt)

14:50 Vergütung des Belegarztes

Dr. Spies (BDI Vorstand, Frankfurt)

15:00 Finanzierung der Beleghäuser und Vergleich

zur Hauptabteilung

Hr. Boblitz (Berlin)

15:10 Passt der Konsiliararzt zum Chefarztsystem?

PD Weber (Chefarzt Innere Abteilung, Dachau)

15:20 Position der Krankenkassen

Hr. Ballast (VDAK, Siegburg)

BDI-Vorsymposium 14:30 – 16:30 Saal 6/1

Sektion Infektiologie – Infektiologie II des BDI

Vorsitzender: A. J. Ullmann (Mainz)

14:30 Haut- und Weichteilinfektionen

J. Bogner (München)

15:10 Der interessante Fall – interaktiv

G. Härter (Ulm)

15:50 Tuberkulose und atypische Mykobakteriosen

D. Wagner (Freiburg)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 14:30 – 18:00 Saal 7

Sektion Rheumatologie des BDI – häufige rheumatologische

Fragestellungen beim jüngeren Menschen in der alltäglichen Praxis

Vorsitzende: T. Karger (Köln), W. Müller-Brodmann (Marburg)

14:30 Die junge Frau: Fragen und Antworten rund um die Familienplanung,

Schwangerschaft und postpartale Phase

R. Fischer-Betz (Düsseldorf)

15:40 Muskelschmerzen – entzündlich, metabolisch, myopathisch,

toxisch oder andere Ursachen

P. Bartz-Bazzanella (Würselen)

16:40 Pause

17:00 Gelenksymptomatik beim jüngeren Menschen:

richtige Diagnose ohne unnötige Diagnostik

J. Brandt (Berlin)

17:45 Zusammenfassung der TED-Ergebnisse und

Take-Home-Message

Symposium 14:30 – 16:00 Halle 10/1

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für angeborene

Stoffwechselstörungen: Standards und neue therapeutische Optionen

bei genetisch bedingten Stoffwechselstörungen

Vorsitzende: S. vom Dahl (Köln), W. Stremmel (Heidelberg)

14:30 Porphyrien-Update

M. O. Doss (Marburg)

14:50 Phenylketonurie bei Erwachsenen – Standards, Probleme,

Kosten

E. Mönch (Berlin)

15:15 Muskelschwäche bei Erwachsenen: Worauf muss der Internist

achten?

P. Young (Münster)

15:35 Eisenstoffwechselstörungen als Kofaktoren von Lebererkrankungen

A. Erhardt (Düsseldorf)

DGIM

39

Samstag


40 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 14:30 – 16:00 Halle 10/2

Vertragsarztrecht – Medizinrecht

Vorsitzende: S. Pranschke-Schade (Wiesbaden)

14:30 EBM, Regelleistungsvolumen und Handlungsmöglichkeiten

für die ärztliche Praxis

S. Pranschke-Schade (Wiesbaden)

Symposium 14:30 – 16:00 Halle 10/3

Behindertenmedizin

Vorsitzende: M. Abu-Tair (Bielefeld), K. Kobert (Bielefeld)

14:30 „Halt doch mal still!“ – Klinische Probleme und Lösungen bei

der Untersuchung geistig und schwer mehrfach behinderter

Menschen

U. Pfaff (Bielefeld)

15:00 Atemwegsinfektionen bei geistig behinderten Menschen –

gibt es Besonderheiten?

J. Stockmann (Bielefeld)

15:30 Dialyse bei schwer geistig behinderten Patienten – Lebensqualität

oder Quälerei?

R. Valentin (Bielefeld)


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 11

Gerontopsychiatrische Probleme in der Inneren Medizin

zum Umgang mit Delir und Demenz auf Normalstationen in

Zusammenarbeit mit der DGGPP

Vorsitzende: J. Gallinat (Berlin), F. M. Reischies (Berlin)

14:30 Zur Diagnostik des Delirs beim internistischen Patienten,

Möglichkeiten und Fallstricke der Psychopathologie und

Neuropsychologie

F. M. Reischies (Berlin)

15:00 Prophylaxe und Therapie des akuten Delirs auf der

internistischen Station

J. Gallinat (Berlin)

15:30 Die renitente Oma. Gewalt von und an Frauen jenseits des

Goldenen Zeitalters

J. Holthues (Berlin)

16:00 Pause

16:30 Demenz und Delir beim Alterspatienten: Wechselwirkungen

mit internistischen Erkrankungen und deren Behandlung

W. Hewer (Rottweil)

17:00 Psychisch Kranke in der Inneren Medizin. Warum psychiatrisch

Vorerkrankte deutlich kränker sind als die Normalpopulation

H. Schuppe (Eberswalde)

17:30 Zwischen Autonomieerhalt und Betreuung: die rechtliche

Situation älterer, kognitiv eingeschränkter Patienten im

Krankenhaus

S. Lau (Berlin)

DGIM

41

Samstag


42 DGIM

Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 14:30 – 17:00 Saal 12 B/C

Sektion „Innere Medizin in Psychiatrie und Neurologie“ des BDI

in Zusammenarbeit mit der DGPPN: Schnittstellenprobleme Innere

Medizin und Psychiatrie

Vorsitzende: H. Füeßl (Haar), D. Kopf (Heidelberg)

14:30 Psychopathologische Syndrome bei Störungen des

Calcium-Stoffwechsels

W. Hewer (Rottweil)

15:05 Der depressive Patient in der Hausarztpraxis:

Warnzeichen für Suizidalität

M. Wolfersdorf (Bayreuth)

15:40 Therapie der Depression bei multimorbiden alten Menschen

G. Stoppe (Basel, CH)

16:15 Schilddrüse und psychische Erkrankungen: Was ist gesichert?

D. Kopf (Heidelberg)

16:50 Zusammenfassung

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 16:00 – 18:00 Raum 16

Internet-& PC-Workshop: PowerPoint-Präsentationen

Vorsitzende: N. Feigel (Uelzen), M.-R. Kirsch (Berlin)

Inhalt:

PowerPoint ist heute das Standardprogramm zur Erstellung von Präsentationen.

Damit der Vortag – von der Planung bis zur fertigen Präsentation – auch gelingt,

erhalten die Teilnehmer eine Vielzahl von Tipps und Tricks, um zukünftig Zeit bei

der Erstellung von ärztlichen Präsentationen einzusparen und die Darstellung

nach außen professionell zu gestalten. Dazu gehören u.a. die Verwendung von

Folienmastern und Vorlagen, der effektive Einsatz von Text, medizinischen Bilddateien

und Diagrammen sowie eine Einweisung zum richtigen Einsatz von Animationen

und Effekten.


Samstag . 18. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 16:30 – 18:30 Halle 1

Sektion Endokrinologie des BDI – Ernährung und Diabetes

Vorsitzende: C. Jaursch-Hancke (Wiesbaden), Ch. Rosak (Frankfurt)

16:30 Warum macht uns fast food dick und krank?

H. Blüher (Leipzig)

16:55 Metabolische Chirurgie – die Lösung des Problems?

R. Weiner (Frankfurt a. M.)

17:20 Metabolische Chirurgie – Risiken und internistische

Nachbetreuung

J. Stein (Frankfurt a. M.)

17:55 Ernährungsmodifikation in Klinik und Arztpraxis –

wie, mit welcher Effizienz und welchen Kosten?

H. Hauner (München)

18:20 Zusammenfassung

H. Mehnert (Krailling)

DGIM

43

Samstag


44 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 1 Saal 1 A/1 Saal 1 A/2 Saal 2A/B Saal 2C Halle 4/1 Halle 4/2 Halle 4/3 Saal 6/1 Saal 6/2 Saal 7

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

08:15

08:30 Sektion

EBM/GOÄ Herzschritt- Der therapieSpiroer- Schlaf-

08:45 EndokrinoloGebührenmacherrefraktäregometrie

apnoe –

09:00

09:15

09:30

09:45

10:00

10:15

10:30

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

gie – Schilddrüse

und

Osteoporose

Seite 46 Sektion

Arbeitsmedizin

– Arbeitsmedizin

Seite 53

Sektion

Endokrinologie

des BDI –

Schilddrüse

und Osteoporose

HBV – die

Seite 58 stille Gefahr

Seite 67

Fesoterodin –

die neue

Therapie option

bei überaktiver

Blase Seite 55

Die neuen

DGVS-Leitlinien

zur

H.-pylori-

Infek tion –

Eradika tion

im Praxisalltag

Seite 58

ordnungsfragen


Zukunftssicherung

des Internisten

Seite 46

Circadian optimierte

Therapie

der RA unter

BerücksichtigungchronobiologischerEinflussparameter:

die TEM-

PUS – Tablette

Seite 59

therapie

Seite 47

Patient in

der Gastroenterologie

Seite 47

Seite 58 Praktisches

Seite 49

Stabile AngiFortbildungsna pectoris – veranstal

ein Thema in tung der

Deutsch- Deut schen

land? Hoch druck-

Seite 52 liga GmbH in

Zusammenarbeit

mit

der DGIM

Seite 53

Eckpfeiler der

modernen

Diabetestherapie

– was ist

in der Hausarzt

praxis

umsetzbar?

Seite 59

Paradigmenwechsel

in

der Behandlung

des

Typ-2-Diabetes

Seite 57

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

14:30

14:45

Ordentliche

Mitgliederversammlung

des

Berufsverbandes

Deutscher

Internisten

Doppelballon


Enteroskopie

mit Interventionen

Seite 71

Angewandte (Er)kennen

Telemedizin Sie PAH?

Seite 61 Fälle aus der

täglichen

Praxis

Seite 62

Forschung und

angewandte

Osteoporosetherapie


Update Strontiumranelat

Seite 62

Unklare Fälle

in der internistischen

Praxis:

erkennen,

diagnostizieren,behandeln.

Seite 63

Schilddrüsensonographie

Seite 63

Kardiorespiratorisches

Mana gement

von kardio

vas ku lä ren

Risikofaktoren

und Herzkreislauferkrankungen

Seite 64

Therapie der

chronischen

Hepatitis B –

ein Paradigmenwechsel?

Seite 65

15:00

15:15

15:30

15:45

e.V. (BDI)

Seite 69

Exklusive Herzfrequenzreduktion

und Prognoseverbesserung

– alles

BEAUT/fUL

Seite 72

Kardiotoxizität

– Wird

die Onkologiekardiologisch?Fettstoffwechselstörung

und

Atherosklerose

– Neues aus

Forschung und

Praxis

Seite 74

Die Osteoporose

in

Zeiten der

Budgets

Seite 76

Moderne

antihypertensive

The rapie:

Wo hin geht

16:00

Seite 74

der Trend?

16:15

16:30

16:45

17:00

Seite 76

17:15

17:30

17:45

18:00

18:15

18:30

18:45

19:00

19:15

19:30

19:45

20:00

Feierliche Kongresseröffnung im Kurhaus Wiesbaden

Seite 79

■ Vorsymposien ■ Symposien ■ Kurse ■ Tutorial ■ Spezielle Sitzungen ■ Clinical Year


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 10/1 Halle 10/2 Halle 10/3 Saal 11 Saal 12 B/C Museum ggü.

RMH

Prostatakarzinom


auch ein

Thema für

Internisten!

Seite 57

Innovative

Arzneitherapie:Optimierung

durch neue

Applikationen

und

Galeniken

Seite 65

Klinische

Anwendungen

von Verfahren

zur Evaluierung

der autonomen

Funktion bei

internistischen

Krankheitsbildern

Seite 77

Beatmung

bei Patienten

mit COPD

Seite 50

Zahnarzt

trifft Internisten

Seite 71

Pruritus

Seite 78

„Advanced

Cardiac Life

Support –

Megacode-

Training

nach den

ERC Guidelines

2005“

Seite 60

Berlin-

BrandenburgischesGerinnungssymposium:„Blutgerinnung:

Basics

& Updates“

Seite 55

Wenn

Erwachsene

zum Kinderarzt

gehen

Seite 67

In Zusammenarbeit

mit der

rheinischwestfälischenGesellschaft

für

Innere Medizin:

das Herz

bei inneren

Erkrankungen

Seite 51

Arzthaftung:

„Von A wie

Aufklärung bis

Z wie Zeugnisverweigerung“

Seite 77

Feierliche Kongresseröffnung im Kurhaus Wiesbaden

Seite 79

Sektion Kardiologie

des

BDI – Neue

kardiologischeLeitlinien

Seite 51

Neue Standards

in der Hochdruckbehandlung

– mit effektiven

Kombinationen

zum Ziel?

Seite 68

Sideropenie –

Risikofaktor

für Anämie

und Thrombozytose

Seite 78

Raum 16 Raum Wien

(Dorint Hotel)

Internet- &

PC-Workshop:

Power-

Point für

Starter

Seite 52

Internet- &

PC-Workshop:

Klinik-

und Praxishomepage

Seite 60

Internet- &

PC-Workshop:geschlossener

Kurs

für Journalisten

Seite 72

Internet- &

PC-Workshop:

Medi zinische

Recherchen

Seite 79

Sektion Psychosomatik

des BDI –

psychische

Komorbidität

bei Diabetes

mellitus und

ihre Behandlung

(mit

anschließendenWorkshops

zur

Gesprächsführung)

Seite 69

Posterinsel I

(Halle 3)

Posterinsel II

(Halle 4)

Posterinsel III

(Halle 10)

■ Industrieveranstaltungen ■ Pro/Con-Debatte ■ How to Session ■ Klinisches Forum

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

08:15

08:30

08:45

09:00

09:15

09:30

09:45

10:00

10:15

10:30

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

14:30

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

16:30

16:45

DGIM

17:00

17:15

17:30

17:45

18:00

18:15

18:30

18:45

19:00

19:15

19:30

19:45

20:00

45

Sonntag


46 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 08:30 – 10:20 Halle 1

Sektion Endokrinologie – Schilddrüse und Osteoporose

Vorsitzende: K. Badenhoop (Frankfurt a. M.), T. Eversmann (München)

08:30 Was bringt die medikamentöse Therapie der Struma nodosa?

Erste Ergebnisse der LISA-Studie

M. Grußendorf (Stuttgart)

08:55 Neuerungen in der Schilddrüsenkarzinom-Nachsorge

K. Badenhoop (Frankfurt a. M.)

09:20 Iatrogene Hyperthyreose oder TSH-suppressive Therapie –

Risiko für den Knochen?

C. Jaursch-Hancke (Wiesbaden)

09:45 Knochenmarker im Labor – Unsinn oder große Hilfe?

W. J. Fassbender (Kempen, Niederrhein)

BDI-Vorsymposium 08:30 – 10:30 Saal 2 A/B

EBM/GOÄ

Gebührenordnungsfragen – Zukunftssicherung des Internisten

Vorsitzender: W. Grebe (Frankenberg)

08:30 GOÄ-Update 2009. Wann kommt die neue GOÄ? Optimierung

Ihrer Privatabrechnung 2009

W. Grebe (Frankenberg)

09:35 Seriöses IGeLn für Hausärzte und Internisten –

Was will die BÄK (IGeL-Gipfel mit den Berufsverbänden)? –

bewährte Verfahren – praktische Umsetzung

W. Grebe (Frankenberg)


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:30 Saal 2 C

Herzschrittmachertherapie

Vorsitzender: C. W. Israel (Frankfurt a. M.)

Inhalt:

Der Kurs wendet sich sowohl an Ärzte und Medizinstudenten, die über nur wenige

Grundlagen und Vorkenntnisse zur Herzschrittmachertherapie verfügen, als auch

an Ärzte, die ihr Wissen hierzu vertiefen wollen. Als Wiederholung der Grundlagen

der Schrittmachertherapie und Trouble-Shooting ist er vor allem für Internisten,

die auch Schrittmacher-Patienten behandeln und so Symptome und EKGs

dieser Patienten interpretieren müssen, geeignet. Auch für Beratung und Aufklärung

von Patienten, die einen Herzschrittmacher benötigen, ist der Kurs eine

wertvolle Hilfe.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

Symposium 08:30 – 12:00 Halle 4/1

Der therapierefraktäre Patient in der Gastroenterologie

Vorsitzende: J. F. Riemann (Ludwigshafen), T. Sauerbruch (Bonn)

08:30 Fehlgeschlagene Helicobactereradikation

W. Fischbach (Aschaffenburg)

09:00 Therapieresistentes Sodbrennen

J. Labenz (Siegen)

09:30 Therapierefraktäres Reizdarmsyndrom

H. Mönnikes (Berlin)

10:00 Pause

10:30 Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

E. Stange (Stuttgart)

11:00 Die okkulte gastrointestinale Blutung

Ch. Ell (Wiesbaden)

11:30 Therapierefraktärer Aszites

A. Gerbes (München)

DGIM

47

Sonntag


48 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:15 Halle 4/2

Spiroergometrie

Vorsitzender: H. Olschewski (Graz, AT)

Referenten: G. Kovacs (Graz, AT), S. Scheidl (Graz, AT)

Inhalt:

Die technischen und physiologischen Grundlagen der Spiroergometrie werden

erklärt und einer der Kursteilnehmer wird spiroergometrisch untersucht. Anhand

dieses Beispiels werden die physiologisch erwarteten Messwerte in der Gruppe

diskutiert. Anschließend findet eine Diskussion von Fallbeispielen bei Erkrankungen

des kardiopulmonalen Systems statt. Ziel des Kurses ist das Erlernen der

korrekten Durchführung und Interpretation der Spiroergometrie.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 16:30 Halle 4/3

Schlafapnoe – Praktisches

Vorsitzender: R. Schulz (Gießen)

Inhalt:

In diesem Kurs wird das breite Spektrum der schlafbezogenen Atemstörungen einschließlich

der unterschiedlichen Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten besprochen

und anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen bearbeitet und vertieft.

08:30 Klassifikation von Schlafstörungen/schlafbezogenen

Atmungsstörungen

R. Schulz (Gießen)

09:00 Obstruktive Schlafapnoe

H.-J. Eisele (Gießen)

09:30 Cheyne-Stokes-Atmung

F. Reichenberger (Gießen)

10:00 Polygrafie

R. Schulz (Gießen)

10:30 Polysomnografie

J. Heitmann (Marburg)

11:00 Fallbeispiele, praktische Übungen

12:00 Pause

13:30 Nicht invasive Beatmung – Theorie

A. Jerrentrup (Marburg)

14:00 Nicht invasive Beatmung – praktische Aspekte

E. Balser-Kolbinger (Gießen)

14:30 Verlaufskontrolle unter nicht invasiver Beatmung

S. Canisius (Marburg)

15:00 Alternative Therapieansätze

R. Schulz (Gießen)

15:30 Fallbeispiele, praktische Übungen

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

DGIM

49

Sonntag


50 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 13:00 Halle 10/2

Beatmung bei Patienten mit COPD

Vorsitzende: O. Karg (Gauting), C. Kelbel (Dortmund)

Inhalt:

Der Kurs richtet sich vor allem an Kollegen (Ärzte und Pflegepersonal), die noch

wenig Erfahrung in der Beatmungstherapie haben (Anfängerkurs). Lernziel ist die

Vermittlung praktischer Grundlagen der Beatmung bei Patienten mit Obstruktion

und Überblähung. Kursinhalte sind die Indikation und Durchführung nicht invasiver

und invasiver Beatmung bei Vorliegen von Atemwegsobstruktion und Überblähung

einschließlich der Beatmungsentwöhnung. Die Vortragsthemen nehmen

ausschließlich Bezug auf praktische Probleme. In einer anschließenden praktischen

Demonstration (Beatmung mit Simulator) werden diese spezifischen

Probleme dargestellt sowie Beatmungseinstellungen geübt.

08:30 Nicht invasive Beatmung bei COPD

W. Windisch (Freiburg)

09:00 Invasive Beatmung bei COPD

S. Rosseau (Berlin)

09:30 Inhalationstherapie bei Beatmung

O. Karg (Gauting)

10:00 Beatmungsentwöhnung bei COPD

C. Kelbel (Dortmund)

10:30 Pause

11:00 Praktische Demonstration an Beatmungsgeräten

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:30 – 12:00 Saal 12 B/C

In Zusammenarbeit mit der rheinisch-westfälischen Gesellschaft

für Innere Medizin: das Herz bei inneren Erkrankungen

Vorsitzende: G. V. Sabin (Essen), B. E. Strauer (Düsseldorf)

08:30 Lungenerkrankungen und Herzfunktion

S. Rosenkranz (Köln)

09:00 Das Herz bei arterieller Hypertonie

A. Mügge (Bochum)

09:30 Das Herz bei endokrinen Erkrankungen

K. Mann (Essen)

10:00 Pause

10:30 Bildgebende Frühdiagnostik einer Herzbeteiligung bei inneren

Erkrankungen

O. Bruder (Essen)

11:00 Das Herz bei rheumatologischen Erkrankungen

E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

11:30 Das Herz bei viralen, bakteriellen und parasitären Infektionen

R. Erbel, Chr. Buhr (Essen)

BDI-Vorsymposium 08:30 – 12:30 Museum

Sektion Kardiologie des BDI – neue kardiologische Leitlinien

Vorsitzende: H. M. Hoffmeister (Solingen)

08:30 Neue kardiologische Leitlinien

H. M. Hoffmeister (Solingen)

09:20 Perkutane Koronarintervention: Indikation, Stentauswahl,

ambulante Weiterbehandlung

S. Silber (München)

10:10 Pause

10:50 Diagnostik und Therapie von Herzklappenfehlern

W. Fehske (Köln)

11:40 Leitlinie akutes Koronarsyndrom

H.-J. Rupprecht (Rüsselsheim)

DGIM

51

Sonntag


52 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 10:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: PowerPoint für Starter

Vorsitzende: T. Kleinoeder (Göttingen), V. Schettler (Göttingen)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 32

Industriesymposium 09:00 – 10:30 Saal 6/1

Stabile Angina pectoris – ein Thema in Deutschland?

Vorsitzende: C. W. Hamm (Bad Nauheim), G. Hasenfuß (Göttingen)

09:00 Chronische koronare Herzkrankheit – Wo stehen wir in

Deutschland?

C. Tschöpe (Berlin)

09:20 Der späte Natriumstrom – Pathophysiologie und moderne

Therapieoption

L. Maier (Göttingen)

09:40 Ischämien vermeiden – die klinische Entwicklung von

Ranolazin

C. W. Hamm (Bad Nauheim)

10:00 Chronische kardiale Ischämien – eine therapeutische

Herausforderung?

H.-J. Rupprecht (Rüsselsheim)

Mit freundlicher Unterstützung von BERLIN-CHEMIE AG –

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Vorsymposium 09:00 – 16:00 Saal 6/2

Fortbildungsveranstaltung der Deutschen Hochdruckliga GmbH in

Zusammenarbeit mit der DGIM

Vorsitzende: J. Hoyer (Marburg), K.-H. Rahn (Münster)

09:00 Begrüßung

J. Hoyer (Marburg)

09:15 Nierenarterienstenose (mit Falldemonstration)

T. Zeller (Bad Krozingen)

10:15 Pause

10:30 Antihypertensive Therapie bei Patienten mit koronarer

Herzerkrankung (mit Falldemonstration)

H. Schunkert (Lübeck)

11:30 Hypertonie in der Schwangerschaft (mit Falldemonstration)

V. Homuth, R. Kreutz (Berlin)

12:30 Hypertonie aktuell

G. Bönner, K.-H. Rahn (Bad Krozingen, Münster)

13:00 Mittagsimbiss

13:45 Kurs: Diagnostik der hypertensiven Herzerkrankung

M. Kindermann (Homburg/Saar)

15:30 Evaluation und Verabschiedung

Für diese Veranstaltung wurden zusätzliche -Punkte beantragt.

BDI-Vorsymposium 09:30 – 11:30 Saal 1 A/1

Sektion Arbeitsmedizin – Arbeitsmedizin

Vorsitzende: G. Herold (Köln), T. Weber (Wiesbaden)

09:30 Chronisch kranke Mitarbeiter im Betrieb

T. Weber (Wiesbaden)

10:00 Lässt Arbeit altern?

J. Fischer (Mannheim)

10:30 Nanopartikel und innere Organe

T. Kraus (Aachen)

11:00 Lärm und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

K. Scheuch (Dresden)

DGIM

53

Sonntag


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 09:30 – 10:30 Saal 1 A/2

Fesoterodin – die neue Therapieoption bei überaktiver Blase

Vorsitzender: J. Thüroff (Mainz)

09:30 ÜAB – ein kurzer Überblick

J. Thüroff (Mainz)

09:45 Fesoterodin – das pharmakologische Profil

Chr. de Mey (Mainz-Kastel)

10:05 Fesoterodin – klinische Daten

D. Marschall-Kehrel (Frankfurt)

Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

Symposium 09:30 – 12:00 Saal 11

Berlin Brandenburgisches Gerinnungssymposium:

„Blutgerinnung: Basics & Updates“

Vorsitzende: B. Kemkes-Matthes (Gießen), H. Riess (Berlin)

09:30 Blutungen! Wie abklären?

C. Dempfle (Mannheim)

10:00 ITP/AITP: Neues zu Pathophysiologie und Therapie

U. Sachs (Gießen)

10:30 Pause

11:00 Orale Antikoagulanzien zur Thromboseprophylaxe –

Pros und Cons

S. Schellong (Dresden)

11:30 Ist perioperatives Absetzen von Plättchenfunktionshemmern

falsch?

W. Gogarten (Münster)

DGIM

55

Sonntag


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 10:30 – 12:30 Saal 7

Paradigmenwechsel in der Behandlung des Typ-2-Diabetes

Vorsitzender: T. Forst (Mainz)

10:30 Paradigmenwechsel in der Behandlung des Typ-2-Diabetes

T. Forst (Mainz)

11:10 Praktische Erfahrung mit Exenatide. Welcher Patient profitiert

von dieser Therapie?

J. Simon (Fulda)

11:50 Insulintherapie – einfach und praxisnah. Wer profitiert von

welchem Insulin?

G. Schmeisl (Bad Kissingen)

Mit freundlicher Unterstützung von Lilly Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 3 zusätzliche -Punkte.

Symposium 10:30 – 12:30 Halle 10/1

Prostatakarzinom – auch ein Thema für Internisten!

Vorsitzende: M. Wirth (Dresden), B. Wörmann (Braunschweig)

10:30 Operation

M. Wirth (Dresden)

10:55 Bestrahlung

H. Schmidberger (Mainz)

11:40 Medikamentöse Therapie: Hormontherapie

O. Heidenreich (Aachen)

12:05 Medikamentöse Therapie: Chemotherapie

B. Wörmann (Braunschweig)

DGIM

57

Sonntag


58 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 10:50 – 12:30 Halle 1

Sektion Endokrinologie des BDI – Schilddrüse und Osteoporose

Vorsitzende: W. J. Fassbender (Kempen, Niederrhein), R. Finke (Berlin)

10:50 DXA-Befunde selbst kritisch lesen

U. Lörcher (Wiesbaden)

11:15 „Cortison“-induzierte Osteoporose – was man tun muss?

H. S. Willenberg (Düsseldorf)

11:40 Mikrostrukturelle Knochenveränderungen bei der

Osteoporosetherapie

C. Graeff (Kiel)

12:05 DVO-Leitlinien: Was bleibt, was ändert sich und was bringt die

Zukunft?

J. Pfeilschifter (Essen)

Industriesymposium 11:00 – 12:30 Saal 1 A/2

Die neuen DGVS-Leitlinien zur H.-pylori-Infektion –

Eradikation im Praxisalltag

Vorsitzende: P. Malfertheiner (Magdeburg); W. Fischbach (Aschaffenburg);

M. Vieth (Bayreuth)

11:00 Die neuen DGVS-Leitlinien zur H.-pylori-Infektion – Eradikation

im Praxisalltag – Interdisziplinäre Expertendiskussion

Mit freundlicher Unterstützung von Nycomed Deutschland GmbH,

Abbott GmbH & Co. KG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 11:00 – 12:30 Saal 2 A/B

Zirkadian optimierte Therapie der RA unter Berücksichtigung

chronobiologischer Einflussparameter:

Predmison MR – Die TEMPUS – Tablette

Vorsitzender: R. Alten (Berlin)

11:00 Chronobiologie, ein häufiger unterschätzter Einflussparameter

in der Pharmakotherapie

E. Haen (Regensburg)

11:30 Pathomechanismus und zirkadiane Rhythmen bei chronisch

entzündlichen Erkrankungen

R. H. Straub (Regensburg)

12:00 Zirkadian optimierte Therapie am Beispiel von Prednison MR:

Die CAPRA-1-Studie und ihre Implikation

in der Therapie der RA

R. Alten (Berlin)

Mit freundlicher Unterstützung von Merck Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 11:00 – 12:30 Saal 6/1

Eckpfeiler der modernen Diabetestherapie –

was ist in der Hausarztpraxis umsetzbar?

Vorsitzender: J. Seufert (Freiburg)

11:00 Moderne orale Diabetes-Therapie im Alltag ein Update

W. E. Schmidt (Bochum)

11:30 Erfolgreiche Insulintherapie kann so einfach sein:

das EasyMix-Konzept

K.-P. Ratzmann (Erkner)

12:00 Verlaufskontrolle durch Blutzuckermessung –

wann und mit welchem Ziel?

G. Freckmann (Ulm)

Mit freundlicher Unterstützung von BERLIN-CHEMIE AG / A. MENARINI

Diagnostics

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

DGIM

59

Sonntag


60 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 11:00 – 13:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Klinik- und Praxishomepage

Vorsitzende: V. Schettler (Göttingen), K. Wiedenhoff (Uelzen)

Inhalt:

Die Homepage für Klinik und Praxis: Wo sind Ärzte heute online zu finden? Wie

bewerten Patienten Kliniken und Praxen? Was kann mit einer Homepage erreicht

werden – Ziele für Klinik und Praxis? Anforderungen an eine Internetseite (Name,

Gestaltung, Suchmaschinenoptimierung).

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 11:45 – 16:15 Halle 10/3

„Advanced Cardiac Life Support – Megacode-Training nach den

ERC Guidelines 2005“

Vorsitzender: A. Althoff (Gießen)

Referenten: M. Abu-Tair (Bielefeld), M. Haas (Bad Nauheim), P. Campo dell Orto (Bad Nauheim),

R. Claussen (Bad Nauheim), A. König (Bad Nauheim), I. Kropff (Bad Nauheim),

H. Seyffert (Bad Nauheim)

Inhalt:

Im ersten Teil wird den Teilnehmern die Theorie des Reanimationsablaufes unter

Einbeziehung der verschiedenen Algorithmen entsprechend der Genese des Herz-

Kreislauf-Stillstandes erläutert. Die vermittelten Inhalte beziehen sich auf die

modifizierten Guidelines des European Resuscitation Council von 2005. Im zweiten

Teil wird an mehreren Stationen sowohl der eigentliche Reanimationsablauf

als auch Manöver wie zum Beispiel ein sicheres Airway-Management mithilfe

verschiedener Atemwegszugänge trainiert. Der Kurs wird angemeldet gemäß

§ 3.2 der Rettungsdienst-Notarztverordnung des Hessischen Rettungsdienst-

Gesetzes.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 13:00 – 16:30 Saal 1 A/2

Angewandte Telemedizin

Vorsitzende: F. Köhler (Berlin), M. Middeke (München)

13:00 Angewandte Telemedizin: chronische Herzinsuffizienz

F. Köhler (Berlin)

13:30 Angewandte Telemedizin: Herzrhythmusstörungen, ICD

S. Perings (Düsseldorf)

14:00 Arterielle Hypertonie

M. Middeke (München)

14:30 Pause

15:00 Schlaganfall

J. Schenkel (München)

15:30 Antikoagulation

H. Körtke (Bad Oeynhausen)

16:00 Dialyse

E. Schulz (Bovenden)

DGIM

61

Sonntag


62 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 13:00 – 14:30 Saal 2 A/B

(Er)kennen Sie PAH? Fälle aus der täglichen Praxis

Vorsitzende: J. Behr (München), H. Wirtz (Leipzig)

13:00 Einführung

H. Wirtz (Leipzig)

13:05 PAH – eine seltene Erkrankung?

F. Reichenberger (Gießen)

13:25 ... ist es PAH? Differenzialdiagnostik im Alltag

J. Winkler (Leipzig)

13:45 PAH bei angeborenen Herzfehlern – was tun?

H. Baumgartner (Münster)

14:05 Wie früh ist früh genug? – Behandlungsziele im klinischen Alltag

R. Ewert (Greifswald)

14:25 Zusammenfassung

J. Behr (München)

Mit freundlicher Unterstützung von Actelion Pharmaceuticals Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 13:00 – 14:00 Saal 2 C

Forschung und angewandte Osteoporosetherapie – Update Strontiumranelat

Vorsitzender: C. Sieber (Nürnberg)

13:00 Frakturschutz in der Osteoporose – was sagen die Therapieleitlinien?

H.-P. Kruse (Hamburg)

13:15 Duale Wirkung von Strontiumranelat auf die Pathophysiologie

des Knochenstoffwechsels

F. Jakob (Würzburg)

13:30 Knackpunkt Knochenfestigkeit – angewandte Forschung

D. Felsenberg (Berlin)

13:45 Differenzierte Osteoporosetherapie beim älteren Menschen

C. Sieber (Nürnberg)

Mit freundlicher Unterstützung von SERVIER Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 13:00 – 14:30 Halle 4/1

Unklare Fälle in der internistischen Praxis:

erkennen, diagnostizieren, behandeln

Vorsitzender: C. Niederau (Oberhausen)

13:00 Begrüßung

C. Niederau (Oberhausen)

13:10 „Differentialdiagnose der unklaren Splenomegalie“

S. vom Dahl (Köln)

13:30 Therapeutische Aspekte in der Behandlung der Splenomegalie

C. Niederau (Oberhausen)

13:50 „Differentialdiagnose der unklaren Nephropathie“

C. Wanner (Würzburg)

14:10 „Therapeutische Aspekte in der Behandlung der Nephropathie“

F. Breunig (Würzburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Genzyme GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:00 – 16:00 Halle 4/2

Schilddrüsensonographie

Vorsitzende: G. J. Kahaly (Mainz), K. Mann (Essen)

Referenten: A. Matuszczyk (Essen), K. W. Schmid (Essen), R. Görges (Essen),

D. Graf (Lüneburg)

Inhalt:

Diagnostik von Schilddrüsenknoten, Basisuntersuchung und erweiterte Diagnostik,

Differenzialdiagnostik, einschließlich Feinnadelpunktion, Kasuistiken.

Halssonografie von Lymphknoten, einschließlich Elastographie, für Anfänger und

Fortgeschrittene

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 5 zusätzliche -Punkte.

DGIM

63

Sonntag


64 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 13:00 – 14:30 Saal 6/1

Kardio-respiratorisches Management von kardiovaskulären Risikofaktoren

und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Vorsitzende: H. Magnussen (Großhansdorf), H. Teschler (Essen)

13:00 Einführung

H. Teschler (Essen)

13:05 Schlafbezogene respiratorische Störungen –

relevant für Herz-Kreislauf-Erkrankungen?

W. König (Ulm)

13:25 Management von kardio-respiratorischen Störungen bei

Patienten mit (schwer einstellbarer) arterieller Hypertonie –

Möglichkeit der Therapieoptimierung?

H. Woehrle (Ulm)

13:45 Management von kardio-respiratorischen Störungen bei

Patienten mit Diabetes – Empfehlungen der IDF

J. Ficker (Nürnberg)

14:05 Management von kardio-respiratorischen Störungen bei

Patienten mit Herzinsuffizienz – neue therapeutische Option?

M. Pfeifer (Regensburg)

14:25 Zusammenfassung

H. Magnussen (Großhansdorf)

Mit freundlicher Unterstützung von ResMed GmbH & Co. KG –

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 13:00 – 14:30 Saal 7

Therapie der chronischen Hepatitis B –

ein Paradigmenwechsel?

Referenten: H. Wedemeyer (Hannover), J. Petersen (Hamburg)

„In diesem interaktiven Workshop werden folgende Fragen diskutiert:

– Welche Patienten profitierten von einer Behandlung?

– Was sind die Ziele einer Behandlung?

– In welchem Zeitrahmen können diese Ziele erreicht werden?

– Wie entscheide ich, mit welcher Therapie ich beginne?

– Was tue ich, wenn die Therapie versagt?“

Mit freundlicher Unterstützung von GILEAD Sciences GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Symposium 13:00 – 14:45 Halle 10/1

In Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz Darmerkrankungen

und dem Institut für Pharmakologie der Universität Kiel,

unterstützt durch das Excellenzcluster Entzündung:

Innovative Arzneitherapie: Optimierung durch neue Applikationen

und Galeniken

Vorsitzende: I. Cascorbi (Kiel), W. Weitschies (Greifswald)

13:00 Wie kommt ein Wirkstoff an den Zielort? Die Bedeutung von

Zellbarrieren

I. Cascorbi (Kiel)

13:25 Pharmazeutische Technologie: die Bedeutung der Galenik

für die Pharmakologie

W. Weitschies (Greifswald)

13:55 Therapie von Lungenerkrankungen: Penetration der

Lungenperipherie durch Inhalationstechnologie

G. Scheuch (Gemünden/Wohra)

14:20 Therapie entzündlicher Hauterkrankungen: hohe Penetration

durch therapeutische Innovation

A. Fahr (Jena)

DGIM

65

Sonntag


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 13:00 – 16:30 Saal 11

Wenn Erwachsene zum Kinderarzt gehen

Vorsitzende: M. Lentze (Bonn), W. Siegenthaler (Zürich, CH)

13:00 TGA – alte Vorhofumkehr – Switch-Operation

D. Schranz (Gießen)

13:30 Mukoviszidose – Therapieoptionen

M. Griese (München)

14:00 Nachsorge krebskranker Kinder, Jugendlicher und junger

Erwachsener – Erkennen, Vermeiden und Behandeln von

Spätfolgen

G. Calaminus (Münster)

14:30 Pause

15:00 HIV im Kindesalter

U. Wintergerst (Braunau am Inn, AT)

15:30 LZ-Komplikationen unter Immunsuppression

W. Mannhardt-Laakmann (Mainz)

16:00 Hypertonie im Kindesalter

W. Rauh (Trier)

Industriesymposium 11:45 – 12:45 Saal 1A/1

Hepatitis B – die stille Gefahr

Vorsitzender: S. Zeuzem (Frankfurt am Main)

13:00 Erhöhte Leberwerte – was tun?

H. Klinker (Würzburg)

13:20 Was bedeutet die moderne HBV-Therapie für den Patienten?

F. van Bömmel (Berlin)

Mit freundlicher Unterstützung von Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

DGIM

67

Sonntag


68 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 13:00 – 14:00 Museum

Neue Standards in der Hochdruckbehandlung –

mit effektiven Kombinationen zum Ziel?

Vorsitzende: A. Götte (Magdeburg), R. E. Kolloch (Bielefeld)

13:00 Hypertonietherapie zwischen Wunsch und Wirklichkeit –

eine aktuelle Standortbestimmung

R. E. Schmieder (Erlangen)

13:20 Olmesartan – Mehr als nur Blutdrucksenkung

R. Kreutz (Berlin)

13:40 Mit neuer Fixkombination Zielwerte besser erreichen? –

Olmesartan plus Amlodipin

H. Haller (Hannover)

Mit freundlicher Unterstützung von DAIICHI Sankyo Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

BDI-Vorsymposium 13:00 – 16:00 Raum Wien

Sektion Psychosomatik des BDI –

psychische Komorbidität bei Diabetes mellitus und ihre Behandlung

(mit anschließenden Workshops zur Gesprächsführung)

Vorsitzende: H.-Chr. Deter (Berlin), V.-E. Kollenbaum (Bad Segeberg)

13:00 Diabetes Typ I und Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimie)

M. de Zwaan (Erlangen)

13:30 Diabetes Typ II, Adipositas und Binge Eating

S. Herpertz (Dortmund)

14:00 Depression bei Diabetes mellitus

J. Kruse (Düsseldorf)

14:30 3 Workshops um,

1. mit den Kursteilnehmern die speziellen Problemkonstellationen

bei Diabetespatienten zu diskutieren bzw. bei der

Vermittlung erforderlicher Lebensstiländerungen (zum Teil

mit Videofallbeispielen) erfolgreich zu sein

2. im nächsten Teil die typischen basalen Interventionstechniken

zu erarbeiten und im

3. letzten Teil in Kleingruppen praktische Übungen anhand von

mitgebrachten Fallbeispielen der Teilnehmer zu bearbeiten

oder anhand von typischen Fällen das Erlernte anzuwenden.

Mitgliederversammlung 13:30 – 15:30 Halle 1

Ordentliche Mitgliederversammlung des

Berufsverbandes Deutscher Internisten e.V. (BDI)

Tagesordnung:

1. Verleihung der Ehrenmitgliedschaft und der Günther-Budelmann-Medaille

2. Bericht des Präsidenten zur aktuellen berufspolitischen Situation

3. Berichte des Geschäftsführers (Geschäftsbericht) zum Geschäftsjahr 2008

und des Schatzmeisters (Kassenbericht)

4. Beschlussfassung über die Entlastung von Präsidium, Vorstand und

Geschäftsführung

5. Verschiedenes

Allgemeines

DGIM

69

Sonntag


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:30 – 19:00 Saal 1 A/1

Doppelballon – Enteroskopie mit Interventionen

Vorsitzende: E. G. Hahn (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

Referenten: M. Raithel (Erlangen), J. Maiss (Erlangen), A. Nägel (Erlangen), F. Boxberger

(Erlangen), S. Braun (Erlangen), H. Diebel (Erlangen), V. Sims (Hildesheim),

S. Zopf (Erlangen)

Inhalte:

Zwei Theorieblöcke zur Indikation, Kontraindikation, Vorbereitung, Prämedikation,

Technik und Taktik, Komplikationen, Gerätekunde, Hygiene und pathologischen

Befunden des Dünndarms inkl. Videodemonstration und Skript. Zwei

Praxisblöcke zur selbstständigen Durchführung der Doppelballon-Enteroskopie

mit Interventionen (APC, Injektionstherapie etc.) mit Instrumentation, externer

Schienung, Biopsie am EASIE-Biomodell (Schweinedünndarm).

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 7 zusätzliche -Punkte.

Symposium 13:30 – 15:00 Halle 10/2

Zahnarzt trifft Internisten

Vorsitzende: G. Ertl (Würzburg), U. Schlagenhauf (Würzburg)

13:30 Peridontal therapy and vascular inflammation

M. Tonetti (Genua, IT)

13:52 Leitlinien für die Endokarditisprophylaxe – Wird fehlende

Evidenz durch fehlende Evidenz ersetzt?

B. Maisch (Marburg)

14:14 Infektionsrisiko zahnärztlicher Eingriffe

T. Kocher (Greifswald)

14:36 Fragen des Zahnarztes an den Internisten

U. Schlagenhauf (Würzburg)

DGIM

71

Sonntag


72 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:30 – 15:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Geschlossener Kurs für Journalisten

Vorsitzende: M.-R. Kirsch (Berlin), K. Wiedenhoff (Uelzen)

Inhalt:

Medizinische Onlinerecherche, Literaturrecherche, DMP-Infos im Netz, Qualitätsmanagement

für Arztpraxen – Die Zukunft hat schon begonnen, regelmäßige

News, welche Medizin-Portale stehen Patienten zu Verfügung?

Industriesymposium 15:00 – 16:00 Saal 2 A/B

Exklusive Herzfrequenzreduktion und Prognoseverbesserung –

alles BEAUT/fUL

Vorsitzende: T. Münzel (Mainz), K. Werdan (Halle/Saale)

15:00 Die Bedeutung der Herzfrequenz: Warum, wann und wie

messe ich den Puls?

K. Werdan (Halle/Saale)

15:20 Die exklusive Herzfrequenzreduktion mit Ivabradin in der

Theraphie kardiovaskulärer Erkrankungen

T. Münzel (Mainz)

15:40 Prognostischer Nutzen nach BEAUTIFUL: Welcher Patient

profitiert von der exklusiven Herzfrequenzreduktion

U. Hoppe (Köln)

Mit freundlicher Unterstützung von SERVIER Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


74 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 15:00 – 16:30 Saal 2 C

Kardiotoxizität – Wird die Onkologie kardiologisch?

Vorsitzende: Chr. E. Angermann (Würzburg), M. Gottwik (Nürnberg)

15:00 Kardiotoxizität – die Achillesferse moderner Onkologika

M. Rauchhaus (Berlin)

15:20 Das Erschöpfungssyndrom bei Krebserkrankungen:

Klinisches Korrelat einer Herzinsuffizienz?

S. von Haehling (Berlin)

15:40 Kardiotoxizität in der onkologischen Therapie:

klinische Forschung

T. Neumann (Essen)

16:00 Kardiotoxizität in der onkologischen Therapie:

Grundlagenforschung

L. Wojnowski (Mainz)

Mit freundlicher Unterstützung von Kompetenznetz Herzinsuffizienz

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 15:00 – 16:00 Halle 4/1

Fettstoffwechselstörung und Atherosklerose –

Neues aus Forschung und Praxis

Vorsitzender: G. Klose (Bremen)

15:00 Neue Therapieansätze

K. G. Parhofer (München)

15:20 Statinunverträglichkeit: Diagnose, Bedeutung und

Konsequenzen

G. Klose (Bremen)

15:40 Fallbeispiele aus der Lipidambulanz

E. Steinhagen-Thiessen (Berlin)

Mit freundlicher Unterstützung von Genzyme GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


76 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 15:00 – 16:00 Saal 6/1

Die Osteoporose in Zeiten der Budgets

Vorsitzender: W. J. Fassbender (Kempen, Niederrhein)

15:00 Begrüßung

W. J. Fassbender (Kempen, Niederrhein)

15:05 Erkenntnisse zur Versorgungsrealität

H. Schwarz (Freudenstadt)

15:20 Wirkmechanismen und Wirkungen des ersten SERM

P.-H. Kann (Marburg)

15:35 Über den Tellerrand hinaus

P. Hadji (Marburg)

Mit freundlicher Unterstützung von DAIICHI SANKYO DEUTSCHLAND GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

Industriesymposium 15:00 – 16:30 Saal 7

Moderne antihypertensive Therapie: Wohin geht der Trend?

Vorsitzende: R. Düsing (Bonn), R. E. Kolloch (Bielefeld)

15:00 Wo stehen wir in der Hochdrucktherapie?

J. Schrader (Cloppenburg)

15:30 Bedeutung der Niere im kardiovaskulären Kontinuum

H. Peters (Berlin)

16:00 Gefahren der Polypharmazie beim geriatrisch-kardiologischen

Patienten

C. Sieber (Nürnberg)

Mit freundlicher Unterstützung von BERLIN-CHEMIE AG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 15:00 – 16:30 Halle 10/1

Klinische Anwendungen von Verfahren zur Evaluierung der

autonomen Funktion bei internistischen Krankheitsbildern

Vorsitzende: D. Hoyer (Jena), H. Schmidt (Halle)

15:00 Die autonome Dysfunktion aus Sicht der Herzinsuffizienz

M. Hennersdorf (Heilbronn)

15:22 Die autonome Dysfunktion aus Sicht der Intensivmedizin

M. Buerke (Halle)

15:44 Die autonome Dysfunktion aus Sicht der Neurologie

O. Witte (Jena)

16:06 Die autonome Dysfunktion aus Sicht der Onkologie

M. Rauchhaus (Berlin)

Industriesymposium 15:00 – 16:00 Saal 12 B/C

Arzthaftung: „Von A wie Aufklärung bis Z wie Zeugnisverweigerung“

Vorsitzender: RA R. Wehn (München)

15:00 Arzthaftung: „Von A wie Aufklärung bis Z wie Zeugnisverweigerung“

RA R. Wehn (München)

Mit freundlicher Unterstützung von Deutsche Ärzteversicherung AG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

DGIM

77

Sonntag


78 DGIM

Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 15:00 – 16:00 Museum

Sideropenie – Risikofaktor für Anämie und Thrombozytose

Vorsitzender: J. Stein (Frankfurt a.M.)

15:00 Thrombozytose – Risiko durch Eisenmangel?

Erfahrung aus der Gastroenterologie

J. Stein (Frankfurt a.M.)

15:20 Parenterales Eisen in der Onkologie

H. Link (Kaiserslautern)

15:40 Eisen ist nicht gleich Eisen – die Sichtweise des Nephrologen

C. Wanner (Würzburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Vifor Pharma Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

Symposium 15:15 – 16:45 Halle 10/2

Pruritus

Vorsitzende: H. Handwerker (Erlangen), T. Mettang (Wiesbaden)

15:15 Häufigkeit des Juckreizes – ist der ältere Patient gehäuft

betroffen?

E. Weisshaar (Heidelberg)

15:45 Juckreiz bei inneren Erkrankungen und Medikamenten

T. Mettang (Wiesbaden)

16:15 Klinische Formen und Klassifikation von chronischem Pruritus

S. Ständer (Münster)


Sonntag . 19. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 16:00 – 18:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Medizinische Recherchen

Vorsitzende: S. Jansen (Aachen), M.-R. Kirsch (Berlin)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 31

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

Eröffnungsfeier 17:00 – 20:00 Kurhaus

Feierliche Kongresseröffnung im Kurhaus Wiesbaden

Feierliche Eröffnung des 115. Kongresses der Deutschen Gesellschaft

für Innere Medizin, Sonntag 19. April 2009, 17:00 Uhr Kurhaus Wiesbaden

Begrüßung

Grußworte

Gedenken der Verstorbenen

Ernennung der Ehrenmitglieder

Verleihung „Präventionspreis Innere Medizin

Verleihung „Theodor-Frerichs-Preis“

Verleihung der Gustav-von-Bergmann-Medaille

Eröffnungsvortrag des Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für

Innere Medizin

Empfang im Foyer des Kurhauses auf Einladung der Landeshauptstadt

Wiesbaden

Musikalischer Rahmen durch die Pianisten Alexander und Ekaterina Kolodochka

DGIM

79

Sonntag


80 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 1 Saal 1 A/1 Saal 1 A/2 Saal 2A/B Saal 2C Halle 4/1 Halle 4/2 Halle 4/3 Saal 6/1 Saal 6/2 Saal 7

Up to date Up to date Up to date Up to date Notfallmedizin

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

Sexuell übertragbare

Erkrankungen

(STI): Motor der

Neu-HIV-Infektion?

Seite 82

Vorhofflimmern

in der Intensivmedizin:

Von der

Kardioversion bis

zur Antikoagulation

Seite 82

Schilddrüsenknoten

Seite 82

Infektionen in

der Hämatologie

und Onkologie

– Diagnostik

und Therapie

Seite 82

Der schwer

einstellbare

Hypertoniker

Seite 82

Thrombolysetherapie

des

akuten

Schlag anfalls

Seite 83

08:15 Endokrino-

Angiologie Kardiologie I „Palliativ- Hochdruck Die Lunge: PC-Kursus: Biomarker Hypertonie Der Patient

08:30

08:45

09:00

09:15

09:30

09:45

logie

Seite 84

Endoskopische

Blutstillung

und EASIE –

Training

Seite 96

Seite 84 Seite 85 medizin – und Alter:

aktuelle die unter-

Aspekte und schätzteEntwicklun-

Katastrophe

gen bei nicht Seite 86

onko logi schen

Erkrankungen“

Opfer und

Täter bei

Herzerkrankungen

Seite 87

Differenzialdiagnose

zwischen

Asthma und

COPD

Seite 88

bei akuten

Herzerkrankungen

Seite 88

Seite 89 in der

Notaufnahme


die ersten

24 Stunden

Seite 90

10:00

Seite 85

10:15 IntensivNephro- 10:30

medizin III logie I

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

Seite 97 Seite 97

12:00 Beeinflussung

des Renin-Angio-

12:15 tensin-Aldosteron-Systems:

...

12:30

Seite 98

12:45

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

Rheumato- Früherkennung

logie II –

chronischentzündlicher

Patient mit Erkrankungen

unklarer in der Praxis

Entzündungs- Seite 98

konstellation

Seite 98

Chaos im Darm:

Welche Rolle

spielt die intestinale

Infektion

beim Reizdarm?

Seite 99

Aktueller

Stand der

inkretinba siertenDiabetestherapie

Seite 99

Vertragsarztrecht


Medizinrecht

Seite 100

Selektive

Faktor-Xa-

Hemmung:

Bewährte

Innovation?

Seite 101

Neue diagnostische

Optionen zur

Therapiesteuerung

Seite 101

Neue Evidenz

bei der

Behandlung

des kardiovaskulären

Risikos

Seite 102

Regression der

Atherosklerose:

Realität

oder Mythos

Seite 102

14:30 Klinische

Onkologie I Clostridium Rheuma- Update Komor- EKG in Klinik Hypertonie Kardio - Nephro-

14:45 Infektiologie

Seite 110 difficile – tologie Schilddrüse biditäten: und Praxis bei speziel- logie II logische

15:00

15:15

Seite 110

assoziierte

Diarrhoe

Seite 111

Seite 111 Seite 112 Schlaf und

kardiovaskuläre

Seite 113 lenPatientengruppen Seite 114

Seite 114 Notfälle

Seite 115

15:30

Komplika-

15:45

16:00

16:15

tionen

Seite 113

16:30 Nephrologie

Lipide und Intensiv- Genotyp –

Pneumologie

16:45 Seite 119

metabomedizin II Phänotyp

Seite 121

17:00

17:15

lischesSyndrom Seite 120

Seite 120 Korrelation

bei gastroenterolo

17:30

gischen

In Zusammen-

17:45

18:00

18:15 PAH – neue

Erkrankungen

Seite 121

arbeit mit der

Arzneimittelkommission

der deutschen

Ärzteschaft:

Komorbidität

18:30

18:45

Konzepte

und aktuelle

EntwicklunArzneimitteltherapiesicherheit

Seite 122

bei COPD /

COPD als

Komorbidität

19:00

gen

– Präparat

19:15

Seite 124

Spiriva

19:30

19:45

Seite 126

20:00 Up to date Up to date Up to date Up to date Notfallmedizin

■ Vorsymposien ■ Symposien ■ Kurse ■ Tutorial ■ Spezielle Sitzungen ■ Clinical Year


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 10/1 Halle 10/2 Halle 10/3 Saal 11 Saal 12 B/C Museum ggü.

RMH

Magnesium

in der

Inneren

Medizin

Seite 83

Diagnostik

in der

Nephrologie

Seite 91

Avastin First

Line:

der Standard

bei soliden

Tumoren

Seite 104

Therapieziele

in

der Inneren

Medizin

Seite 115

Manuelle

Medizin in

der Geriatrie

– Diagnostik

und Therapie

häufiger

Schmerzsyndrome

in der

Geriatrie

Seite 91

Differenzialtherapie

Diabetes –

Neue Substanzen

und Therapieprinzipien

Seite 108

Herzinsuffizienz

und

Komorbiditäten

Seite 116

„Paediatric

Life Support

– Megacode-

Training für

Kinder

nach den

ERC Guidelines

2005“

Seite 92

Der akute

Schlaganfall

– spezielle

Aspekte

Seite 116

Raum 16 CHANCES

(Foy. Diana OG)

Facharzt Perspektiven CHANCES

Hohes Ferritin

– Differenzialdiagnose

Seite 83

Beteiligung

der Lunge

bei internistischenErkrankungen

Seite 93

Neues

Bewusstsein

für HIV

Seite 104

Neues aus den

vom BMBF

geförderten

infektiologischenKompetenznetzwerken

Seite 117

Abschätzung

des pulmonalen

Risikos vor

operativen Eingriffen

Seite 83

Fortschritte

zur Therapie

der Virushepatitis


aus dem

KompetenznetzHepatitis

Seite 94

Aldosteron

aktuell – von

der Hypertonie

zur Herzinsuffizienz

Seite 106

Rhythmologie

im Jahr

2009: State

of the Art

Seite 117

Thrombophilie-

Diagnostik bei

tiefer Beinvenenthrombose

Seite 83

Plättchenaggregationshemmung

in

der Kardiologie


Nutzen und

Risiko

Seite 95

Herausforderung

in der Akut-

und Nachbehandlung

des

akuten Koronarsyndroms


neue Erkenntnisse,

neue Perspektiven?

Seite 107

Klinisches

Forum 1: Fallvorstellungen

aus dem

gesam ten

Gebiet der

Inneren Medizin

und den

Schwerpunkten

„Hätten

Sie die Diagnose

schneller

stellen können?“

„Wie

hätten Sie

therapiert?“

Ein interagierendes

Panel

mit TED System

Seite 118

Internet- &

PC-Workshop:

Power-

Point für

Starter

Seite 96

Internet- &

PC-Workshop:

Medi zi nische

Recherchen

Seite 97

Internt-& PC-

Workshop:

Praxis der

CME-Fortbildung

Seite 109

Internet- &

PC-Workshop:

Medi zin im

Netz

Seite 119

How-to-

Session –

„Arzt in Verantwortung“

Seite 108

Roundtable –

„Nachwuchsmangel“

Seite 109

How-to-

Session –

„Meine

Karriere”

Seite 118

Posterinsel I

(Halle 3)

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung I

Seite 211

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung I

Seite 211

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung VI

Seite 217

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung VI

Seite 217

Posterinsel II

(Halle 4)

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung II

Seite 213

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung II

Seite 213

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung V

Seite 219

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung V

Seite 219

Posterinsel III

(Halle 10)

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung III

Seite 215

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung III

Seite 215

Poster-

Viewing

Grundlagenforschung

I

Seite 222

Poster-

Diskussion

Grundlagenforschung

I

Seite 222

■ Industrieveranstaltungen ■ Pro/Con-Debatte ■ How to Session ■ Klinisches Forum

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

08:15

08:30

08:45

09:00

09:15

09:30

09:45

10:00

10:15

10:30

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:00

14:30

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

Endokrino-

16:30

logie

Seite 122

16:45

17:00

17:15

17:30

17:45

18:00

Neueste

Erkennt nisse

des Knochen-

18:15

18:30

stoffwechsels –

Osteoporose,

Facharzt 18:45

Knochenmetastasen

und

Notfallmedizin 19:00

Hyperparathyreoidismus

Seite 126

Up to date und Clinical Year in Review

Perspektiven/Neues aus der Forschung

19:15

19:30

CHANCES – Forum für junge Mediziner 19:45

Facharzt Perspektiven CHANCES 20:00

DGIM

81

Montag


82 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 1 A/2

Sexuell übertragbare Erkrankungen (STI): Motor der Neu-HIV-Infektion?

Vorsitzender: N. Brockmeyer (Bochum)

07:00 Interaktion STIs und HIV: Ist das Screening und Frühtherapie

von STIs sinnvoll?

N. Brockmeyer (Bochum)

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 2 A/B

Vorhofflimmern in der Intensivmedizin:

von der Kardioversion bis zur Antikoagulation

Vorsitzender: Chr. Stellbrink (Bielefeld)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Halle 4/1

Schilddrüsenknoten

Vorsitzender: K. Mann (Essen)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 6/1

Infektionen in der Hämatologie und Onkologie – Diagnostik und Therapie

Vorsitzender: D. Buchheidt (Mannheim)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 6/2

Der schwer einstellbare Hypertoniker

Vorsitzender: J. Hoyer (Marburg)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Notfallmedizin

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 7

Thrombolysetherapie des akuten Schlaganfalls

Vorsitzender: M. Grond (Siegen)

Tutorial 07:00 – 08:00 Halle 10/1

Magnesium in der Inneren Medizin

Vorsitzender: K. Kisters (Herne)

Pfad Facharzt

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 11

Hohes Ferritin – Differenzialdiagnose

Vorsitzende: E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

Pfad Perspektiven / Neues aus der Forschung

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 12 B/C

Abschätzung des pulmonalen Risikos vor operativen Eingriffen

Vorsitzende: O. Karg (Gauting)

Tutorial 07:00 – 08:00 Museum

Thrombophilie-Diagnostik bei tiefer Beinvenenthrombose

Vorsitzende: V. Hach-Wunderle (Frankfurt a. M.)

DGIM

83

Montag


84 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad U0 Pfad Up to date

Clinical Year in Review 08:15 – 11:45 Halle 1

Endokrinologie

Vorsitzende: K. Mann (Essen), P.-M. Schumm-Draeger (München)

08:15 Ziel der Diabeteseinstellung bei Typ-2-Diabetes:

Sind normnahe Blutzuckerwerte nötig?

P. Nawroth (Heidelberg)

08:45 Schilddrüse – was gibt es Neues in Diagnostik und Therapie?

G. Hintze (Bad Oldesloe)

09:15 Endokrine Hypertonieformen

M. Reincke (München)

09:45 Pause

10:15 Update Lipidtherapie

K. G. Parhofer (München)

10:45 Adipositas, metabolisches Syndrom

H. Blüher (Leipzig)

11:15 Hypophysentumoren: aktuelle Therapiestrategien

S. Petersenn (Essen)

How to Session 08:15 – 09:45 Saal 1 A/2

Angiologie

Vorsitzende: L. Caspary (Hannover), V. Hach-Wunderle (Frankfurt a. M.)

08:15 Nachbehandlung nach arterieller endovaskulärer Intervention

T. Zeller (Bad Krozingen)

09:00 Nachbehandlung nach venöser Thromboembolie

S. Schellong (Dresden)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

How to Session 08:15 – 09:45 Saal 2 A/B

Kardiologie I

Vorsitzende: H.-P. Schultheiss (Berlin), H.-J. Trappe (Herne)

08:15 Reanimation: nur Herz-Druck-Massage?

H. H. Klein (Idar-Oberstein)

09:00 Erweiterte Maßnahmen der Reanimation

M. Ferrari (Jena)

Symposium 08:15 – 11:15 Saal 2 C

„Palliativmedizin – aktuelle Aspekte und Entwicklungen bei

nicht onkologischen Erkrankungen“

Vorsitzende: W. Hiddemann (München), H.-P. Schuster (Hildesheim)

08:15 Symptomkontrolle im terminalen Stadium von Erkrankungen

des Herzens, der Lunge und der Niere

C. Bausewein (London, GB)

08:45 Opioidrotation – wann, wie, warum?

M. Schäfer (Berlin)

09:15 Symptomkontrolle in der terminalen Phase neurologischer

Erkrankungen

S. Lorenzl (München)

09:45 Pause

10:15 Palliative Sedierung und das Beenden von lebenserhaltenden

Maßnahmen

B.O. Maier (Wiesbaden)

DGIM

85

Montag


86 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 4/1

Hochdruck und Alter: die unterschätzte Katastrophe

Vorsitzende: M. Wehling (Mannheim), H.-U. Wittchen (Dresden)

08:15 Epidemiologie des Bluthochdrucks im Licht der

demografischen Revolution

U. Keil (Münster)

08:45 Versorgungssituation des Altershochdrucks in Deutschland:

Was verpassen wir?

H.-U. Wittchen (Dresden)

09:15 Pathophysiologische Besonderheiten des

Altershochdrucks

J. Nürnberger (Essen)

09:45 Pause

10:15 Altershochdruck, Multimorbidität und Polypharmazie –

was ist „fit for the aged?“

M. Wehling (Mannheim)

10:45 Körperliche Aktivität im Alter: gut – gefährlich – was macht

der Blutdruck?

M. Halle (München)

11:15 Schlaganfall im Alter: Behandlung und Rehabilitation

M. Grond (Siegen)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 4/2

Die Lunge: Opfer und Täter bei Herzerkrankungen

Vorsitzende: H. Magnussen (Großhansdorf), T. Welte (Hannover)

08:15 Experimentelle Modelle von Herz- und Lungenerkrankungen:

letzte Stufe zur Bedside

R. T. Schermuly (Bad Nauheim)

08:45 Chronisch thromboembolische pulmonale Hypertonie:

a surgeons view

E. Mayer (Mainz)

09:15 Pulmonale Hypertonie bei COPD und Fibrose: fact or fiction?

A. Günther (Gießen)

09:45 Pause

10:15 Antiproliferative Therapien pulmonalvaskulärer Erkrankungen:

das Tor zu einer neuen Ära

H. Ghofrani (Gießen)

10:45 Neue Therapien der Linksherzinsuffizienz und pulmonalvenösen

Hypertonie: bridge to transplant oder mehr?

S. Rosenkranz (Köln)

11:15 Antiobstruktiva: friend of foe for the heart?

C. Vogelmeier (Marburg)

DGIM

87

Montag


88 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 11:15 Halle 4/3

PC-Kursus: Differenzialdiagnose zwischen Asthma und COPD

Vorsitzender: R. Buhl (Mainz)

Referent: Ch. Taube (Mainz)

Inhalt:

Asthma und COPD:

Die Krankheitsbilder

Basis und erweiterte Diagnostik

Differenzialdiagnostik

Differenzialtherapie

Differenzialdiagnostik von Asthma und COPD:

Kasuistiken

Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

in Kooperation mit Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 5 zusätzliche -Punkte.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 6/1

Biomarker bei akuten Herzerkrankungen

Vorsitzende: R. Dietz (Berlin), H. A. Katus (Heidelberg)

08:15 Akute Herzinsuffizienz

B. Pieske (Graz, AT)

08:45 Akuter Herzinfarkt

M. Weber (Bad Nauheim)

09:15 Akute und subakute Lungenembolie

S. Konstantinides (Göttingen)

09:45 Pause

10:15 Aortenerkrankungen

H. Eggebrecht (Essen)

10:45 Sepsis und SIRS bei akuten Herzerkrankungen

M. Buerke (Halle)

11:15 Zukunftsperspektiven der Diagnostik akuter

Herzerkrankungen mittels Biomarker

E. Giannitsis (Heidelberg)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad p to date

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 6/2

Hypertonie

Vorsitzende: D. Fliser (Homburg/Saar), J. Hoyer (Marburg)

08:15 Was ist essenziell in der Diagnostik der Hypertonie?

H. Haller (Hannover)

08:45 Neue Aspekte in der Pathogenese

S. Elitok (Berlin)

09:15 Genetik der Hypertonie

R. Kreutz (Berlin)

09:45 Pause

10:15 Abklärung sekundäre Hypertonie – wann und wie?

J. Radermacher (Minden)

10:45 Therapie der Hypertonie: nicht medikamentös und

medikamentös

H. Geiger (Frankfurt a. M.)

11:15 Diagnostik und Therapie der Hypertonie beim älteren Patienten

F. Hilgers (Erlangen)

DGIM

89

Montag


90 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Notfallmedizin

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 7

Der Patient in der Notaufnahme – die ersten 24 Stunden

Vorsitzende: M. Abu-Tair (Bielefeld), U. Janssens (Eschweiler)

08:15 Akuter Thoraxschmerz

C. W. Hamm (Bad Nauheim)

08:45 Der verwirrte Patient

D. Schneider (Leipzig)

09:15 Der Schockraum: Organisation und Arbeitsabläufe

H.-A. Adams (Hannover)

09:45 Pause

10:15 Akutes Abdomen

J. Schölmerich (Regensburg)

10:45 Reanimation in der Notfallaufnahme

H.-J. Trappe (Herne)

11:15 Sonografie in der Notaufnahme

Ch. F. Dietrich (Bad Mergentheim)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 10/1

Diagnostik in der Nephrologie

Vorsitzende: L. C. Rump (Düsseldorf), G. Wolf (Jena)

08:15 Abklärung Proteinurie und Hämaturie

R. Kettritz (Berlin)

08:45 Diabetische Nephropathie und Mikroalbuminurie

G. Wolf (Jena)

09:15 Ultraschalltechniken in der Nephrologie

B. Krumme (Wiesbaden)

09:45 Pause

10:15 CT- und MR-Untersuchungen bei eingeschränkter

Nierenfunktion

A. Rosenkranz (Innsbruck, AT)

10:45 Die Bestimmung der Nierenfunktion

J. Galle (Lüdenscheid)

11:15 Urin-Proteomics und Nierenpunktion

H. Haller (Hannover)

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 12:15 Halle 10/2

Manuelle Medizin in der Geriatrie –

Diagnostik und Therapie häufiger Schmerzsyndrome in der Geriatrie

Vorsitzende: B. Alt (Berlin), R. Köberle (Berlin)

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

DGIM

91

Montag


92 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 12:45 Halle 10/3

„Paediatric Life Support – Megacode-Training für Kinder

nach den ERC Guidelines 2005“

Vorsitzender: A. Althoff (Gießen)

Referenten: T. Abu-Tair (Mainz), M. Haas (Bad Nauheim), P. Campo dell Orto (Bad Nauheim),

R. Claussen (Bad Nauheim), A. König (Bad Nauheim), I. Kropff (Bad Nauheim),

H. Seyffert (Bad Nauheim)

Inhalt:

Im ersten Teil wird den Teilnehmern die Theorie des Reanimationsablaufes unter

Einbeziehung der verschiedenen Algorithmen entsprechend der Genese des Herz-

Kreislauf-Stillstandes erläutert. Die vermittelten Inhalte beziehen sich auf die

modifizierten Guidelines des European Resuscitation Council von 2005. Im zweiten

Teil werden an mehreren Stationen sowohl der eigentliche Kinder-Reanimationsablauf

als auch Einzelmanöver wie zum Beispiel ein sicheres Airway-Management

und die Anlage venöser sowie intraossärer Zugänge trainiert.

Der Kurs wird angemeldet als Fortbildung gemäß § 3.2 der Rettungsdienst-

Notarztverordnung des Hessischen Rettungsdienst Gesetzes.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Facharzt

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 11

Beteiligung der Lunge bei internistischen Erkrankungen

Vorsitzende: R. Hauck (Reichenhall), O. Karg (Gauting)

08:15 Nierenerkrankungen

J. Galle (Lüdenscheid)

08:45 Hämatologische Erkrankungen

J. Schreiber (Magdeburg)

09:15 Kardiale Erkrankungen

F. J. Meyer (Heidelberg)

09:45 Pause

10:15 Arzneimittelnebenwirkungen an der Lunge

T. Schaberg (Rotenburg, Wümme)

10:45 Die Lunge bei rheumatischen Erkrankungen

J. Niedermeyer (Bad Oeynhausen)

11:05 Hepatopulmonales oder portopulmonales Syndrom

C. Schulz (Regensburg)

DGIM

93

Montag


94 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Perspektiven und Neues aus der Forschung

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 12 B/C

Fortschritte zur Therapie der Virushepatitis – aus dem Kompetenznetz Hepatitis

Vorsitzende: G. Gerken (Essen), M. P. Manns (Hannover)

08:15 Akute Virushepatitis B und C

M. Cornberg (Hannover)

08:45 Chronische Hepatitis C – Non Responder Management

P. Ferenci (Wien, AT)

09:15 Hepatitis B – neue Medikamente, neue Chancen, neue

Probleme

T. Berg (Berlin)

09:45 Pause

10:15 Reaktivierung der Virushepatitis bei immunsupprimmierten

Patienten

H. Wedemeyer (Hannover)

10:45 Hepatitis und Organtransplantation

J. Schlaak (Essen)

11:15 Zukunft der Hepatitis-C-Therapie

C. Sarrazin (Frankfurt)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Museum

Plättchenaggregationshemmung in der Kardiologie – Nutzen und Risiko

Vorsitzende: H. Darius (Berlin), W. Schepp (München)

08:15 Indikationsstellung und Antikoagulationsbedarf

unter schiedlicher Koronarstents

F.-J. Neumann (Bad Krozingen)

08:45 Vorsorge – Koloskopie und elektive endoskopische Interventionen

unter doppelter Plättchenaggregationshemmung

H. Messmann (Augsburg)

09:15 Elektive und Notfalloperationen unter doppelter Plättchenaggregationshemmung

A. Hölscher (Köln)

09:45 Pause

10:15 Gastrointestinale Blutung unter doppelter Plättchenaggregationshemmung:

diagnostisches Management und

endoskopische Therapie

F. Hagenmüller (Hamburg)

10:45 Gastrointestinale Blutung unter doppelter Plättchenaggregationshemmung:

radiologische Diagnostik und

interventionelle Therapie

P. Huppert (Darmstadt)

11:15 Blutungsprophylaxe vor Beginn einer doppelten Plättchenaggregationshemmung

P. Malfertheiner (Magdeburg)

DGIM

95

Montag


96 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 16:00 Saal 1 A/1

Endoskopische Blutstillung und EASIE-Training

Vorsitzende: E. G. Hahn (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

Referenten: M. Raithel (Erlangen), J. Maiss (Erlangen), A. Nägel (Erlangen),

F. Boxberger (Erlangen), S. Braun (Erlangen), H. Diebel (Erlangen),

J. Hochberger (Hildesheim), S. Zopf (Erlangen)

Inhalte:

Zwei Theorieblöcke zur Notfallendoskopie bei Ulkus- und Varizenblutung inkl.

Vorbereitung, Prämedikation, Technik und Taktik, Komplikationen, pathologische

Befunde inkl. Videodemonstrationen, Übersicht internationale Literatur und

Skript.

Zwei Praxisblöcke zur selbstständigen Durchführung der Notfallendoskopie mit

Instrumentation, Interventionen (Injektionstherapie, Fibrinkleber, Haemoclip,

Ligatur, Sklerosierung, Elektrokoagulation) am EASIE-Biomodell (Schweinemagen)

und Symbionix-Computersimulator.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 10 zusätzliche -Punkte.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 10:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: PowerPoint für Starter

Vorsitzende: T. Kleinoeder (Göttingen), V. Schettler (Göttingen)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 32


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

How to Session 10:15 – 11:45 Saal 1 A/2

Intensivmedizin III

Vorsitzende: L. Engelmann (Leipzig), M. Ferrari (Jena)

10:15 Qualitätssicherung

J. Graf (Marburg)

11:00 „Die Intensivmedizin im DRG-System 2009“

H. Reinecke (Münster)

How to Session 10:15 – 11:45 Saal 2 A/B

Nephrologie I

Vorsitzende: T. Benzing (Köln), U. Heemann (München)

10:15 Der Patient mit rezidivierenden Harnwegsinfekten

F. Eitner (Aachen)

11:00 Differenzialdiagnose der schweren metabolischen Azidose

Ch. Schwarz (Linz, AT)

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 11:00 – 13:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Medizinische Recherchen

Vorsitzende: S. Jansen (Aachen), M.-R. Kirsch (Berlin)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 31

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

DGIM

97

Montag


98 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Plenary Session 12:00 – 12:45 Halle 1

Beeinflussung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems:

Was können wir therapeutisch erreichen?

Vorsitzende: R. E. Kolloch (Bielefeld), H. Lehnert (Lübeck)

12:00

Beeinflussung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems:

Was können wir therapeutisch erreichen?

T. Unger (Berlin)

Pfad Perspektiven und Neues aus der Forschung

How to Session 12:45 – 14:15 Saal 1A/2

Rheumatologie II – Patient mit unklarer Entzündungskonstellation

Vorsitzende: E. Genth (Aachen), K. de Groot (Offenbach)

12:45 Fieber unklarer Genese

P. Lamprecht (Lübeck)

13:15 BSG-Beschleunigung ohne Hinweis auf Infekt

A. Schwarting (Bad Kreuznach)

Industriesymposium 12:45 – 13:45 Saal 2 A/B

Früherkennung chronisch entzündlicher Erkrankungen in der Praxis

Vorsitzende: E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

12:45 Einleitung

E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

12:55 Rheuma in der „Praxis“– früh erkennen, wirksam behandeln

M. Gaubitz (Münster)

13:20 M. Crohn – früh erkennen, rechtzeitig behandeln

A. Stallmach (Jena)

Mit freundlicher Unterstützung von Abbott GmbH & Co. KG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 13:45 Saal 2 C

Chaos im Darm: Welche Rolle spielt die intestinale Infektion

beim Reizdarm ?

Vorsitzender: P. Layer (Hamburg)

12:45 Welchen Einfluss hat „Montezumas Rache“ auf die Entstehung

eines Reizdarms?“

V. Andresen (Hamburg)

13:00 Pharmakologische Vorteile eines darmselektiven vs.

systemisch wirkenden Antibiotikums

K.-U. Petersen (Aachen)

13:15 Reizdarm mit bakterieller Komponente – so geht man

therapeutisch vor

J. Labenz (Siegen)

Mit freundlicher Unterstützung von Norgine

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

Industriesymposium 12:45 – 13:45 Halle 4/1

Aktueller Stand der inkretinbasierten Diabetestherapie

Vorsitzende: H. Mehnert (München), P.-M. Schumm-Draeger (München)

12:45 Einleitung

H. Mehnert (München)

12:50 Inkretine, Inkretineffekt und DPP4-Hemmung

J. Meier (Bochum)

13:10 Inkretinverstärkung mit Sitagliptin – klinische Daten

P.-M. Schumm-Draeger (München)

13:30 Kommentierende Zusammenfassung

H. Mehnert (München)

Mit freundlicher Unterstützung von MSD Sharp & Dohme GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

DGIM

99

Montag


100 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 12:45 – 14:15 Halle 4/2

Vertragsarztrecht – Medizinrecht

Vorsitzende: D. Hartmann (Wiesbaden), H.-J. Schade (Wiesbaden)

12:45 Kooperationsmöglichkeiten ambulant-stationär, fach- und

ortsübergreifend

H.-J. Schade, D. Hartmann (Wiesbaden)

13:30 Zukunftsstrategien für hausärztliche Internisten

D. Hartmann (Wiesbaden)

Was müssen Referenten besonders beachten?

– Tipps zur Gestaltung des Vortrags und der Charts

– CME-Fragen und Didaktik

– Substanz-Nennungen und Warenzeichen

– Unabhängigkeit

Was ist bei der Durchführung von Veranstaltungen für die Organisation zu beachten?

– Sponsoring und Conflict of Interest

– Referentenbriefing

– CME-Anmeldung

– Datenerfassung und Meldung

Zertifizierung – der Blick in die Zukunft

Anmeldung erforderlich: Weitere Informationen auch unter der kostenfreien

Telefonnummer: 05 81/973 97 39

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Halle 4/3

Selektive Faktor-Xa-Hemmung: Bewährte Innovation?

Vorsitzender: R. M. Bauersachs (Darmstadt)

12:45 Prophylaxe tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien:

Mortalitätsreduktion durch selektive Wirkung?

R. M. Bauersachs (Darmstadt)

13:15 Ausschluss, Nachweis und Behandlung von tiefen Venenthrombosen

und Lungenembolien: Leitlinien und Register

S. Schellong (Dresden)

13:45 Antikoagulation „on the edge“: Schwangerschaft,

Niereninsuffizienz & Thrombophlebitis

C. Dempfle (Mannheim)

Mit freundlicher Unterstützung von GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 6/1

Neue diagnostische Optionen zur Therapiesteuerung

Vorsitzender: J. Lorenz (Lüdenscheid)

12:45 Neue Biomarker der Herzinsuffizienz zum Management

von Patienten mit Dyspnoe

S. Anker (Berlin)

13:15 Welche Vorteile bringt die Schweregradbestimmung der

Pneumonie mit MR- proADM?

W. Albrich (Aarau, CH)

13:45 Hannover Pro II und wie geht es weiter?

T. Welte (Hannover)

Mit freundlicher Unterstützung von B R A H M S Aktiengesellschaft

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

DGIM

101

Montag


102 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 6/2

Neue Evidenz bei der Behandlung des kardiovaskulären Risikos

Vorsitzende: M. Böhm (Homburg/Saar), G. Ertl (Würzburg)

12:45 Einführung

M. Böhm (Homburg/Saar)

12:50 Der kardiovaskuläre Risikopatient in der Praxis

K. Hahn (Dortmund)

13:05 Was ist zur Lebensstiländerung gesichert?

U. Laufs (Homburg/Saar)

13:20 Kardiovaskuläres Risiko und Komorbiditäten:

Konsequenzen für Prävention und Therapie

G. Ertl (Würzburg)

13:35 Mechanismen des Risikos: blutdruckabhängig oder -unabhängig

M. Böhm (Homburg/Saar)

13:50 Take Home Message

G. Ertl (Würzburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 12:45 – 13:45 Saal 7

Regression der Atherosklerose: Realität oder Mythos

Vorsitzende: H. Schuster (Berlin)

12:45 Neue Erkenntnisse zur Entwicklung der Atherosklerose

W. Koenig (Ulm)

13:05 Extrakardiale Manifestation der Atherosklerose

C. Diehm (Karlsbad)

13:25 Evolution in der Lipidtherapie

H. Schuster (Berlin)

Mit freundlicher Unterstützung von AstraZeneca GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


104 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Halle 10/1

Avastin First Line: der Standard bei soliden Tumoren

Vorsitzende: E. Jäger (Frankfurt)

12:45 Anti-Angiogenese: gezielte VEGF-Hemmung

J. Rentschler (Freiburg)

13:00 Avastin: wirksam in der Therapie des metastasierten

Mammakarzinoms

A. Schneeweiss (Heidelberg)

13:15 Avastin First Line + Interferon beim fortgeschrittenen

Nierenzellkarzinom

J. Beck (Mainz)

13:30 Avastin First Line beim fortgeschrittenen NSCLC etabliert

N. Frickhofen (Wiesbaden)

13:45 Avastin First Line: der Standard bei Darmkrebs

R. Hofheinz (Mannheim), E. Jäger (Frankfurt)

Mit freundlicher Unterstützung von Roche Pharma AG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 11

Neues Bewusstsein für HIV

Vorsitzender: M. Stoll (Hannover)

12:45 Verdachtsfall HIV: Erkrankungen & Symptome

M. Stoll (Hannover)

13:15 HIV-Test – zum Umgang mit Verdacht und Ergebnis

H. Hartl (München)

13:45 Antiretrovirale Behandlungsoptionen 2009 – ein Überblick

S. Usadel (Freiburg i. Breisgau)

Mit freundlicher Unterstützung von GILEAD Sciences GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


106 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 12 B/C

Aldosteron aktuell – von der Hypertonie zur Herzinsuffizienz

Vorsitzende: J. Bauersachs (Würzburg), H. Drexler (Hannover)

12:45 Hyperaldosteronismus beim Hypertoniker – häufiger als gedacht

Tipps für die Praxis

M. Reincke (München)

13:05 Nephroprotektion durch Aldosteronblockade

U. Wenzel (Hamburg)

13:25 Selektive Aldosteronblockade nach Myokardinfarkt –

wer profitiert?

J. Bauersachs (Würzburg)

13:50 Aldosteron- versus Angiotensin-Rezeptorblockade bei

chronischer Herzinsuffizienz

S. Störk (Würzburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Museum

Herausforderung in der Akut- und Nachbehandlung des akuten

Koronarsyndroms – neue Erkenntnisse, neue Perspektiven?

Vorsitzende: H. H. Klein (Idar-Oberstein), J.-H. Wirtz (Dinslaken)

12:45 Einführung

J.-H. Wirtz, H. H. Klein (Dinslaken, Idar-Oberstein)

12:50 Thienopyridine – variable Response, Ursachen und neue

Perspektiven

D. Trenk (Bad Krozingen)

13:10 Neue Studiendaten zum akuten Koronarsyndrom –

Perspektiven für die Praxis?

H. H. Klein (Idar-Oberstein)

13:30 Nachbehandlung des akuten Koronarsyndroms. Bekannte

Herausforderung, neue Erkenntnisse

M. Haude (Neuss)

13:50 Duale Antiaggregation im Spannungsfeld von Risiken und

Nutzen – geeignete Therapie für den individuellen Patienten

S. Silber (München)

14:10 Zusammenfassung

J.-H. Wirtz, H. H. Klein (Dinslaken, Idar-Oberstein)

Mit freundlicher Unterstützung von DAIICHI SANKYO DEUTSCHLAND GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

DGIM

107

Montag


108 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Chances

CHANCES – Forum für junge Mediziner 12:45 – 13:45 Foyer Diana/OG

Eröffnung

12:45 Eröffnung

A. Althoff (Gießen), DGIM

T. Thiekötter (Heidelberg), Springer Medizin Verlag

How-to-Session – „Arzt in Verantwortung“

Vorsitzender: A. Althoff (Gießen)

12:50 Engagement für und bei Ärzte ohne Grenzen e.V.

I. Moosmayer (Berlin)

13:15 Sanitätsoffizier Innere Medizin in der Bundeswehr

B. Henkel (Koblenz)

13:40 Diskussion

Industriesymposium 13:00 – 14:00 Halle 10/2

Differenzialtherapie Diabetes – Neue Substanzen und Therapieprinzipien

Vorsitzende: W. E. Schmidt (Bochum), D. Tschöpe (Bad Oeynhausen)

13:00 HbA , PPG, FPG: Was sind valide prognostische Faktoren für

1c

eine mikro- und makrovaskuläre Schädigung?

N. Marx (Ulm)

13:25 Differenzialtherapie im Spannungsfeld zwischen

Hypoglykämie, Gewichtszunahme und Glukoseprofil

S. Jacob (Villingen-Schwenningen)

Mit freundlicher Unterstützung von der Allianz AstraZeneca / BMS

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:30 – 15:30 Raum 16

Internet-& PC-Workshop: Praxis der CME-Fortbildung

Vorsitzender: T. Kleinoeder (Göttingen)

Inhalte:

Die Verpflichtung der Ärzte zur Fortbildung ist mit einem großen Angebot von

unterschiedlichen Fortbildungsarten verbunden. Immer wichtiger werden Fortbildungen

im Internet. Eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Angeboten

steht schon im Netz. Es wird gezeigt, wie solche Kurse ablaufen und Tipps für

interessante Angebote gegeben. Dabei werden für Referenten von CME-Vorträgen

Tipps für die didaktisch richtige Gestaltung von Inhalten und CME-Fragen gegeben.

Die Rahmenbedingungen für die Anerkennung von CME-Angeboten werden

erläutert. Anbieter von Fortbildungsveranstaltungen erhalten Informationen zur

korrekten Durchführung und Organisation von CME-Veranstaltungen und die Zertifizierung.

Ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen in der ärztlichen Fortbildung

wird gegeben.

Kursinhalt: Tipps und Tricks zu folgenden Themen

Zertifizierte Fortbildung – warum?

CME – Fortbildungsarten und -kategorien

CME – online in Deutschland

Beispiele für interessante Fortbildungen

Kurse unter Anleitung kennen lernen

Chances

CHANCES – Forum für junge Mediziner 14:00 – 15:00 Foyer Diana/OG

Roundtable-Expertengespräch – „Nachwuchsmangel – Wege aus der Misere“

Vorsitzender/Moderator: H. Laschet (Berlin), Ärzte Zeitung

14:00 Expertengespräch – es diskutieren:

R.E. Kolloch (Bielefeld), Präsident DGIM

F.U. Montgomery (Hamburg), Vizepräsident Bundesärztekammer

P. Fotuhi (Berlin), Leiter Helios Akademie

M. Dieroff (Wiesbaden), Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken

T. Kälsch (Mannheim), Universitätsmedizin Mannheim

DGIM

109

Montag


110 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 14:30 – 16:00 Halle 1

Klinische Infektiologie

Vorsitzende: J. Bogner (München), R. Strauß (Erlangen)

14:30 Pilzkrankheiten und Antimykotika

A. J. Ullmann (Mainz)

15:00 Viruskrankheiten – neue Virustatika

B. Salzberger (Regensburg)

15:30 Neue Antibiotika, neue Indikationen

J. Bogner (München)

Pro/Con-Debatte 14:30 – 16:00 Saal 1 A/2

Onkologie I

Vorsitzende: W. Hiddemann (München), G. Maschmeyer (Potsdam)

14:30 Pro: Prophylaxe bei invasiven Pilzinfektionen in der

Hämatologie

O. A. Cornely (Köln)

14:45 Con: Prophylaxe bei invasiven Pilzinfektionen in der

Hämatologie

U. Schuler (Dresden)

15:15 Pro: Empirische Therapie bei invasiven Pilzinfektionen in der

Hämatologie

H. Ostermann (München)

15:30 Con: Empirische Therapie bei invasiven Pilzinfektionen in der

Hämatologie

M. Karthaus (München)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pro/Con-Debatte 14:30 – 16:00 Saal 2 A/B

Clostridium difficile – assoziierte Diarrhö

Vorsitzende: T. Eckmanns (Berlin), B. Sinha (Würzburg)

14:30 Pro: Vancomycin (Clostridium-difficile-assoziierte Diarrhö)

B. R. Ruf (Leipzig)

14:45 Con: Vancomycin (Clostridium-difficile-assoziierte Diarrhö)

T. Eckmanns (Berlin)

15:15 Pro: Probiotika

M. J. G. Rüping (Köln)

15:30 Con: Probiotika

Ch. von Eichel-Streiber (Mainz)

Pro/Con-Debatte 14:30 – 16:00 Saal 2 C

Rheumatologie

Vorsitzende: W. Groß (Bad Bramstedt), U. Lange (Bad Nauheim)

14:30 Pro: Rheumatoide Arthritis – Klinische Parameter bei

Erstdiagnose und Lifestyle-Faktoren sind entscheidend

E. Reinhold-Keller (Hamburg)

14:45 Con: Rheumatoide Arthritis – Biomarker sind für das Therapie-

Outcome entscheidend

J. Kekow (Vogelsang-Gommern)

15:15 Spondyloarthritiden – Die Prognose wird durch Genetik und

klinische Parameter bestimmt

M. Rudwaleit (Berlin)

15:30 Con: Spondyloarthritiden – Bildgebende Verfahren sagen das

Therapie-Outcome voraus

J. Braun (Herne)

DGIM

111

Montag


112 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 14:30 – 18:00 Halle 4/1

Update Schilddrüse

Vorsitzende: K. Mann (Essen), M. Schott (Düsseldorf)

14:30 Diagnostische Standards

P.-M. Schumm-Draeger (München)

15:00 Immunthyreoiditis und Hypothyreose

R. Gärtner (München)

15:30 Hat sich die Therapie der Struma diffusa et nodosa gewandelt?

M. Grußendorf (Stuttgart)

16:00 Pause

16:30 Morbus Basedow – Risikostratifizierung und

Therapiestandards

K. Mann (Essen)

17:00 Endokrine Orbitopathie aus ophthalmologischer Sicht

A. Eckstein (Essen)

17:30 Schilddrüsenknoten – Schilddrüsenkarzinom

A. Matuszczyk (Essen)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 14:30 – 18:00 Halle 4/2

Komorbiditäten: Schlaf und kardiovaskuläre Komplikationen

Vorsitzende: I. Fietze (Berlin), B. Sanner (Wuppertal)

14:30 Bedeutung der Schlafmedizin und Prognose

schlaf medizinischer Erkrankungen

N. Büchner (Herne)

15:00 Arterielle Hypertonie

H. Becker (Hamburg)

15:30 Schlaganfall

T. Wessendorf (Essen)

16:00 Pause

16:30 Lipidstörungen

J. Börgel (Bochum)

17:00 Herzinsuffizienz

T. Podszus (Hof)

17:30 Therapie schlafmedizinischer Erkrankungen und Einfluss auf

kardiovaskuläre Komplikationen

W. J. Randerath (Solingen)

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 14:30 – 17:00 Halle 4/3

EKG in Klinik und Praxis

Vorsitzender: G. Grönefeld (Hamburg)

Inhalt:

Rhythmusstörungen, Ischämie, Kardiomyopathien, ... viele Erkrankungen spiegeln

sich im EKG wider. In dem Kurs werden interaktiv – unter Beteiligung der

Teilnehmer – unterschiedliche Befunde diskutiert. Erwartet werden Grundkenntnise

der Methode, klinisches Interesse, Diskussionsfreude und Neugier an der

Systematik von EKG, Langzeit-EKG und Sonderformen der EKG-Registrierung.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

DGIM

113

Montag


114 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 6/1

Hypertonie bei speziellen Patientengruppen

Vorsitzende: R. Düsing (Bonn), R. E. Schmieder (Erlangen)

14:30 Hypertonie und Patienten mit KHK

H. Schunkert (Lübeck)

15:00 Hypertonie und Patienten mit Niereninsuffizienz

J. Hoyer (Marburg)

15:30 Hypertonie und Schlaganfallprävention

J. Schrader (Cloppenburg)

16:00 Pause

16:30 Hypertonie und Schwangerschaft

R. Kreutz (Berlin)

17:00 Nicht medikamentöse Blutdrucktherapie

H.-G. Predel (Köln)

17:30 Hypertonie im Kindesalter

W. Rauh (Trier)

Pfad Up to date

How to Session 14:30 – 16:00 Saal 6/2

Kardiologie II

Vorsitzende: G. Breithardt (Münster), B. Lemke (Lüdenscheid)

14:30 Die CRT-Therapie der Herzinsuffizienz –

Patientenselektion mittels Klinik und EKG

H. Wieneke (Essen)

15:15 Patientenselektion mittels moderner bildgebender Verfahren

V. Hombach (Ulm)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Notfallmedizin

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 7

Nephrologische Notfälle

Vorsitzende: G. Müller (Göttingen), H.-J. Pavenstädt (Münster)

14:30 Elektrolyt- und Säure-Basenhaushalt-Entgleisungen

S. Elitok (Berlin)

15:00 Akutes Nierenversagen

A. Kribben (Essen)

15:30 Maligne Hypertonie

L. C. Rump (Düsseldorf)

16:00 Pause

16:00 Kardiorenales Syndrom

J. Galle (Lüdenscheid)

17:00 Vaskulitis und Nierenversagen

K. de Groot (Offenbach)

17:30 Der Dialysepatient oder Nierentransplantierte in der

Notaufnahme

M. Möller (Aachen)

Symposium 14:30 – 16:00 Halle 10/1

Therapieziele in der Inneren Medizin

Vorsitzende: W. Krone (Köln), M. Middeke (München)

14:30 Diabetes mellitus

J. Seufert (Freiburg)

14:52 Hyperlipoproteinämien

W. Krone (Köln)

15:14 Arterielle Hypertonie

M. Middeke (München)

15:36 Salzreduktion für alle – Task Force der Fachgesellschaften

D. Klaus (Dortmund)

DGIM

115

Montag


116 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 14:30 – 18:00 Halle 10/2

Herzinsuffizienz und Komorbiditäten

Vorsitzende: G. Hasenfuß (Göttingen), M. Rauchhaus (Berlin)

14:30 Herzinsuffizienz und Diabetes

R. Wachter (Göttingen)

15:00 Herzinsuffizienz und Niere

M. Rauchhaus (Berlin)

15:30 Herzinsuffizienz und Rheuma

S. Störk (Würzburg)

16:00 Pause

16:30 Herzinsuffizienz und HIV

T. Neumann (Essen)

17:00 Herzinsuffizienz und Psyche

W. Herzog (Heidelberg)

17:30 Herzinsuffizienz und Genetik

T. Scheffold (Dortmund)

Symposium 14:30 – 18:00 Halle 10/3

Der akute Schlaganfall – spezielle Aspekte

Vorsitzende: H. Darius (Berlin), W. Hacke (Heidelberg)

14:30 Thrombolyse

W. Hacke (Heidelberg)

15:00 Interventionelle Verfahren

E. Gizewski (Essen)

15:30 Blutzucker und Blutdruckmanagement in der Akutphase

G. Seidel (Lübeck)

16:00 Pause

16:30 Invasives Neuromonitoring und Hirndrucktherapie

S. Schwab (Erlangen)

17:00 Frühe Sekundärprophylaxe

R. Haberl (München)

17:30 Der „progressive Stroke“

G. Hamann (Wiesbaden)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Facharzt

Symposium 14:30 – 16:00 Saal 11

Neues aus den vom BMBF geförderten infektiologischen Kompetenznetzwerken

Vorsitzende: N. Suttorp (Berlin), C. Vogelmeier (Marburg)

14:30 Neues zu Hepatitis (HepNet)

M. P. Manns (Hannover)

14:52 Neues zu ambulant erworbener Pneumonie (CAPNETZ)

N. Suttorp (Berlin)

15:14 Neues zu COPD-Exazerbation (Cosyco-net)

C. Vogelmeier (Marburg)

15:36 Neues zu Sepsis (SepNet)

K. Reinhart (Jena)

Pfad Perspektiven/ Neues aus der Forschung

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 12 B/C

Rhythmologie im Jahr 2009: State of the Art

Vorsitzende: W. Haverkamp (Berlin), U. Wiegand (Remscheid)

14:30 ICD-Implantation zur Primärprävention des plötzlichen

Herztodes

J. Vogt (Bad Oeynhausen)

15:00 Antibradykarde Schrittmachertherapie

M. Stockburger (Berlin)

15:30 Kardiale Resynchronisationstherapie

T. Lawo (Bochum)

16:00 Pause

16:30 Implantierbarer Ereignisrekorder

C. W. Israel (Frankfurt a. M.)

17:00 Linksatriale Ablation zur Sekundärprävention von

Vorhofflimmern

A. Schirdewan (Berlin)

17:30 Ablation/Substratmodifikation bei ventrikulärer Tachykardie

T. Deneke (Bochum)

DGIM

117

Montag


118 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Klinisches Forum 14:30 – 17:30 Museum

Klinisches Forum 1: Fallvorstellungen aus dem gesamten Gebiet der

Inneren Medizin und den Schwerpunkten

„Hätten Sie die Diagnose schneller stellen können?“

„Wie hätten Sie therapiert?“

Ein interagierendes Panel mit TED-System

Vorsitzende: K.-H. Usadel (Frankfurt a. M.), T. Philipp (Essen), J. Schölmerich (Regensburg)

Referenzchirurg: W.O. Bechstein (Frankfurt a. M.)

Referenzpathologe: M.-L. Hansmann (Frankfurt a. M.)

Referenzinfektiologe: R. Brodt (Frankfurt a. M.)

Referenzradiologe: T. Vogl (Frankfurt a. M.)

14:30 Einführung

K.-H. Usadel (Frankfurt a. M.)

14:45 50-jährige Patientin mit hämolytischer Anämie

A. Ganser (Hannover)

15:40 58-jährige Lehrerin mit chronischer Diarrhö und Eisenmangel

E. Roeb (Gießen)

16:35 Starke akute Dyspnoe einer 37-jährigen Frau

S. Herget-Rosenthal (Bremen)

Chances

CHANCES – Forum für junge Mediziner 15:00 – 16:15 Foyer Diana/OG

How-to-Session – „meine Karriere”

Vorsitzender: W. Wesiack (Hamburg)

15:00 Arztpraxis gründen

W. Wesiack (Hamburg)

15:25 Angestellt und freiberuflich: neue Möglichkeiten nach SGB V

J. Marx (Gießen)

15:50 Weiterbildung richtig planen

A. Güntert (Berlin)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 16:00 – 18:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Medizin im Netz

Vorsitzende: S. Jansen (Aachen), V. Schettler (Göttingen)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 34

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 16:30 – 18:00 Halle 1

Nephrologie

Vorsitzende: W. Fassbinder (Fulda), R. A. Stahl (Hamburg)

16:30 Glomerulonephritis

J. Floege (Aachen)

17:00 Nierentransplantation

U. Heemann (München)

17:30 Akutes Nierenversagen

A. Kribben (Essen)

DGIM

119

Montag


120 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pro/Con-Debatte 16:30 – 18:00 Saal 1 A/2

Lipide und metabolisches Syndrom

Vorsitzende: J. Kreuzer (Limburg a.d. Lahn), A. Weizel (Mannheim)

16:30 Pro: Das metabolische Syndrom ist eine wichtige klinische

Entität!

H.-U. Klör (Gießen)

16:45 Con: Das metabolische Syndrom ist ein Phantom!

W. März (Eppelheim)

17:15 Pro: Gewichtsabnahme: Ohne Medikamente geht nichts!

A. Wirth (Bad Rothenfelde)

17:30 Con: Gewichtsabnahme: Die medikamentöse Therapie ist eine

Verschwendung von Ressourcen!

G. Klose (Bremen)

Pro/Con-Debatte 16:30 – 18:00 Saal 2 A/B

Intensivmedizin II

Vorsitzende: S. Kluge (Hamburg), S. Schmidt-Schweda (Göttingen)

16:30 Pro: Dopamin im hämodynamischen Management

M. Buerke (Halle)

16:45 Con: Dopamin im hämodynamischen Management

K. Chr. Koch (Aachen)

17:15 Pro: Closed Unit in der Intensivmedizin

U. Janssens (Eschweiler)

17:30 Con: Closed Unit in der Intensivmedizin

R. Strauß (Erlangen)


Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 16:30 – 19:00 Saal 2 C

Genotyp – Phänotyp Korrelation bei gastroenterologischen Erkrankungen

Vorsitzende: J. Mössner (Leipzig), M. Zeitz (Berlin)

16:30 Hämochromatose

W. Stremmel (Heidelberg)

17:00 M. Wilson

D. Huster (Magdeburg)

18:00 M. Crohn

S. Schreiber (Kiel)

18:30 Pankreatitis

J. Rosendahl (Leipzig)

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 16:30 – 18:00 Saal 6/2

Pneumologie

Vorsitzende: M. Pfeifer (Regensburg), H. Teschler (Essen)

16:30 Pulmonale Hypertonie

M. Hoeper (Hannover)

17:00 Interstitielle Lungenerkrankung

U. Costabel (Essen)

17:30 Systemische Konsequenzen der COPD

C. Vogelmeier (Marburg)

DGIM

121

Montag


122 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Facharzt

How to Session 16:30 – 18:00 Saal 11

Endokrinologie

Vorsitzende: S. Bornstein (Dresden), S. Petersenn (Essen)

16:30 Nebennierenraumforderung

B. Allolio (Würzburg)

17:15 Hypophysenraumforderung

C. Schöfl (Erlangen)

Symposium 17:30 – 19:00 Halle 4/3

In Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen

Ärzteschaft: Arzneimitteltherapiesicherheit

Vorsitzende: W.-D. Ludwig (Berlin), U. Schwabe (Heidelberg)

17:30 Viele Wege führen nach Rom – Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit

an ausgewählten Beispielen des Aktionsplans

2008/2009

A.-F. Aly (Berlin)

18:00 Maßnahmen zur Risikominimierung

Arzneimitteltherapie spezieller Patientengruppen am Beispiel

von Schwangeren und Stillenden

Chr. Schaefer (Berlin)

18:30 Neue Arzneimittel 2008/2009 – eine kritische Bewertung

U. Schwabe (Heidelberg)


124 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Mitgliederversammlung 17:30 – 19:30

Salon Carl Schuricht des Kurhauses Wiesbaden

Paul Martini Stiftung

17:30 Begrüßung durch

Prof. Dr. Torsten Strohmeyer, München

17:40 Grußwort durch

Prof. Dr. Rainer E. Kolloch, Bielefeld

17:50 Laudatio und Preisverleihung durch

Prof. Dr. Dr. h.c. P.C. Scriba, München

18:15 Empfang

Industriesymposium 18:15 – 19:45 Saal 2 A/B

PAH – neue Konzepte und aktuelle Entwicklungen

Vorsitzende: H. Ghofrani (Gießen), M. Hoeper (Hannover)

18:15 Neueste molekulare Erkenntnisse zur Pathophysiologie der

pulmonalen Hypertonie

F. Grimminger (Gießen)

18:35 Dana Point und die Umsetzung in Deutschland

M. Hoeper (Hannover)

18:55 Was bedeutet das Zweitmeinungsverfahren für die Versorgung

der Patienten mit PAH?

E. Grünig (Heidelberg)

19:20 Aktuelle Therapie der PAH und neue klinische Substanzen mit

Potenzial

H. Ghofrani (Gießen)

Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


126 DGIM

Montag . 20. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 18:15 – 19:45 Saal 6/2

Komorbidität bei COPD / COPD als Komorbidität – Präparat Spiriva

Vorsitzender: H. Magnussen (Großhansdorf)

18:15 Einführung

H. Magnussen (Großhansdorf)

18:20 Komorbidität bei COPD

H. Magnussen (Großhansdorf)

18:50 Ursachen der Komorbiditäten

C. Vogelmeier (Marburg)

19:20 „Real Life“ Studie bei COPD: Uplift

T. Voshaar (Moers)

19:40 Zusammenfassung /Take Home Message

H. Magnussen (Großhansdorf)

Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

in Kooperation mit Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 18:15 – 19:45 Saal 12 B/C

Neueste Erkenntnisse des Knochenstoffwechsels –

Osteoporose, Knochenmetastasen und Hyperparathyreoidismus

Vorsitzender: J. Pfeilschifter (Essen)

18:15 RANK-Ligand-Inhibitation – ein neuer Therapieansatz

bei Knochenmetastasen

Diel (Mannheim)

18:45 Präklinische und klinische Daten der RANK-Ligand-Inhibition

bei postmenopausaler Osteoporose

Bischoff-Ferrari (Zürich, CH)

19:15 Neue Therapieoptionen in der Behandlung des pHPT

Meier (Basel, CH)

Mit freundlicher Unterstützung von Amgen GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


128 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 1 Saal 1 A/1 Saal 1 A/2 Saal 2A/B Saal 2C Halle 4/1 Halle 4/2 Halle 4/3 Saal 6/1 Saal 6/2 Saal 7

Up to date Up to date Up to date Up to date Notfallmedizin

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

Therapie der

rheumatoiden

Arthritis

Seite 130

Nicht

invasive

Beatmung

Seite 130

Spezialisierte Antibiotika the-

ambulante Palliarapie bei ambutivmedizin

– lanterworbe- Vision und RealinenPneumotät Seite 130 nien Seite 130

Vom Symptom

zur Diagnose –

Rationelle Differenzialdiagnostik

bei Ikterus

und Cholestase

Seite 130

MyeloproliferativeSyndrome

und

Eosinophilie

Seite 131

EKG – Quiz:

Analyse komplexerRhythmusstörungen

Seite 131

08:15 Gastro-

Infektiologie IntensivKarotisLyme-BorreSono- Pathogenese S3-Leitlinien Kalzium und Nosokomiale

08:30

08:45

09:00

enterologie

Seite 132

Ösophago-

Gastro-Duodenoskopie

(ÖGD)

Seite 133 medizin I

Seite 133

stenose

Seite 133

liose:

Eine interdisziplinäreHerausfordegraphie

I

Seite 135

und Diagnostik

der

pulmonalen

Hypertonie

zum Management

der

peripheren

arteriellen

Knochenstoffwechsel

Seite 138

Infektionen

Seite 139

09:15

Seite 144

rung

Seite 136 Verschluss-

09:30

09:45

10:00

Seite 134

abgesagt

krankheit

Seite 137

10:15 GastroIntensivGastroen- 10:30

enterologie I medizin II terologie II

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

Seite 145 Seite 145 Seite 146

12:00

12:15

12:30

Akuttherapie und

Sekundärprophylaxe

des akuten

Schlaganfalls

Seite 147

12:45

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

Koloskopie/

Sigmoidoskopie

Seite 159

Zertifizierte Das A und O

Fortbildung der Gelenk-

in medi zinierkrankunschenZeitgen ...

Seite 148

schriften

Seite 147

Neueste

Aspekte zum

Lipidmanagement

Seite 148

Chronische

Schlafstörungen


Verlust biologischerBasisfunktionen?

Seite 150

Kontrastverstärkte

Sonographie

in der internistischen

Diagnostik

Seite 150

Schlaglichter Therapieziel:

Schlaganfall erholsamer

Seite 152 Schlaf

Seite 152

14:30 InternistiGastroenteroRheumato-

Hypertonie Kardio- Einführung

Glomeruläre Gefäße und

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

scheIntensivmedizin Seite160

logie

Seite 160

logie I –

kardiovaskuläres

Risiko

und NSAR

Seite 160

Seite 161 vaskulärer

Risikofaktor

„subklinischeEndorganschäden“

Seite 161

in die

Lungenfunktions-

Dia gnostik

Seite 162

Erkrankungen

Seite 162

Immunsystem

Seite 163

Notfälle und

Supportivtherapie

bei

hämatologischen

und onkologi

schen

Patienten

Seite 164

16:30

16:45

17:00

17:15

17:30

Rheuma tologie

Seite 168

Hämatologie/Onkologie

Seite 169

Nephrologie

II –

Störungen

des Natriumhaushaltes

Seite 169

Innovation in

der Versorgung:

Ist sie

immer ein

Gewinn?

Seite 169

Ethik in der

Medizin

der Arzt im

Spannungsfeld

von medi zi nischerIndikation

und

Pa tientenwille

17:45

18:00

18:15

18:30

18:45

19:00

19:15

19:30

19:45

Seite 170

20:00 Up to date Up to date Up to date Up to date Notfallmedizin

■ Vorsymposien ■ Symposien ■ Kurse ■ Tutorial ■ Spezielle Sitzungen ■ Clinical Year


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 10/1 Halle 10/2 Halle 10/3 Saal 11 Saal 12 B/C Museum ggü.

RMH

Divertikulose-

Divertikulitis

Seite 131

Hormonersatztherapie

Seite 139

Therapieziel

Remission in

der Rheumatologie

Seite 146

Rationale für

eine modernelipidsenkendeHochdosistherapie

Seite 154

Diabetesversorgung

im

Krankenhaus

Seite 164

Wein und

Gesundheit:

Update zu

Nutzen und

Risiken unterschiedlicher

Alkoholika

Seite 170

Endosonographie

Seite 140

Symposium

der korporativenMitglieder-Innovation

in

Deutschland:

was

wurde aus

der einstigen

Apotheke

der Welt?

Seite 141

Diagnostik &

Prognose kardiovaskulärer

Erkrankungen:

Wie kann der

Biomarker NTproBNP

Sie

unterstützen?

Seite 154

Aktuelle

Aspekte der

Tabakentwöhnung

Seite 165

Raum 16 CHANCES

(Foy. Diana OG)

Facharzt Perspektiven CHANCES

Pathogenese

und Therapie

des nephrotischen

Syndroms

Seite 131

Differenzialdiagnose

Anämien aus

der saarländischpfälzischen

Gesellschaft

für innere

Medizin

Seite 142

Orale direkte

Thrombinhemmung

– klinische

Erfahrung

nach einem

Jahr in

Deutschland –

Präparat Dabigatran

Seite 156

Pneumologie

Seite 165

Typische und

atypische

Mykobakteriosen

Seite 131

Sportkardiologie

Seite 143

Wo stehen wir

in der Erarbeitung

und Im -

plemen tierung

inter disziplinärer

Leitlinien

in der Inneren

Medizin?

Seite 156

Vorhofflimmern


Was gibt es

Neues 2009?

Seite 166

Synkopenabklärung

Seite 132

Sepsis –

Neues von

einem alten

Feind

In Zusammenarbeit

mit der DIVI/

Deutschen

Sepsis

Gesellschaft

Seite 144

Moderne

Behandlung

des Typ-2-

Diabetes –

neue Erkenntnisse

für

die Praxis

Seite 158

Klinisches

Forum 2: Fallvorstellungen

aus dem

ge samten

Ge biet der

Inneren Medizin

und den

Schwerpunkten

„Hätten Sie

die Dia gnose

schnel ler stellen

können?“

„Wie hätten

Sie therapiert?“

Seite 167

Internet- &

PC-Workshop:Medizinische

Recherchen

Seite 145

Intenet- &

PC-Workshop:

Power-

Point für

Starter

Seite 147

Internet- &

PC-Workshop:

Power-

Point-Präsentationen

Seite 159

Internet- &

PC-Workshop:

Excel-

Tabellennutzung

Seite 168

Roundtable

„Standardmedizin

zu

Dumpingpreisen?

Seite 158

Young

Investigators’

Award

Seite 167

Posterinsel I

(Halle 3)

Poster-

Viewing

Grundlagenforschung

II

Seite 224

Poster-

Diskussion

Grundlagenforschung

II

Seite 224

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung

VIII

Seite 230

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung

VIII

Seite 230

Posterinsel II

(Halle 4)

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung VI

Seite 226

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung VI

Seite 226

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung IX

Seite 232

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung IX

Seite 232

Posterinsel III

(Halle 10)

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung

VII

Seite 228

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung

VII

Seite 228

Poster-

Viewing

Klinische

Forschung X

Seite 234

Poster-

Diskussion

Klinische

Forschung X

Seite 234

IntensivPalliativ- Angiologie

16:30

medizin I

Seite 171

medizin –

Symptomkontrolle

Seite 171

Seite 172

16:45

17:00

17:15

17:30

17:45

18:00

18:15

18:30

Facharzt 18:45

Notfallmedizin 19:00

Up to date und Clinical Year in Review 19:15

Perspektiven/Neues aus der Forschung 19:30

CHANCES – Forum für junge Mediziner 19:45

■ Industrieveranstaltungen ■ Pro/Con-Debatte ■ How to Session ■ Klinisches Forum

07:00

07:15

07:30

07:45

08:00

08:15

08:30

08:45

09:00

09:15

09:30

09:45

10:00

10:15

10:30

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

13:00

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

14:30

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

Perspektiven CHANCES 20:00

DGIM

129

Dienstag


130 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 1 A/2

Therapie der rheumatoiden Arthritis

Vorsitzende: E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 2 A/B

Nicht Invasive Beatmung

Vorsitzender: B. Schönhofer (Hannover)

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 2 C

Spezialisierte ambulante Palliativmedizin – Vision und Realität

Vorsitzender: T. Schindler (Berlin)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Halle 4/1

Antibiotikatherapie bei ambulant erworbenen Pneumonien

Vorsitzender: J. Lorenz (Lüdenscheid)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 6/1

Vom Symptom zur Diagnose – rationelle Differenzialdiagnostik

bei Ikterus und Cholestase

Vorsitzender: P. R. Galle (Mainz)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 6/2

Myeloproliferative Syndrome und Eosinophilie

Vorsitzende: A. Reiter (Mannheim)

Pfad Notfallmedizin

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 7

EKG – Quiz: Analyse komplexer Rhythmusstörungen

Vorsitzender: H.-J. Trappe (Herne)

Tutorial 07:00 – 08:00 Halle 10/1

Divertikulose-Divertikulitis

Vorsitzender: W. Kruis (Köln)

Pfad Facharzt

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 11

Pathogenese und Therapie des nephrotischen Syndroms

Vorsitzender: T. Huber (Freiburg i.Br.)

Pfad Perspektiven und Neues aus der Forschung

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 12 B/C

Typische und atypische Mykobakteriosen

Vorsitzender: C. Lange (Borstel)

DGIM

131

Dienstag


132 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Tutorial 07:00 – 08:00 Museum

Synkopenabklärung

Vorsitzender: M. Haass (Mannheim)

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 08:15 – 11:45 Halle 1

Gastroenterologie

Vorsitzende: U. R. Fölsch (Kiel), M. Krüger (Bielefeld)

08:15 Therapie der chronisch entzündlichen Darmkrankheiten –

Standard und Zukunft

M. F. Neurath (Mainz)

08:45 Therapie der Virushepatitiden 2009

H. Wedemeyer (Hannover)

09:15 Neues aus der gastrointestinalen Onkologie

R. M. Schmid (München)

09:45 Pause

10:15 Ernährungsmedizin im Ausblick: enteral und parenteral

H.-C. Lochs (Berlin)

10:45 Helicobacter pylori: Pathogenität, Malignität, Eradikation und

Impfung

P. Malfertheiner (Magdeburg)

11:15 Transplantationshepatologie

C. Strassburg (Hannover)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

How to Session 08:15 – 09:45 Saal 1/A2

Infektiologie

Vorsitzende: S. Esser (Essen), C. K. Schewe (Hamburg)

08:15 Geschlechtskrankheiten: Hätten Sie sie erkannt und

therapiert?

A. Plettenberg (Hamburg)

09:00 HIV-Infektion: neue Krankheitsbilder

M. Stoll (Hannover)

How to Session 08:15 – 09:45 Saal 2 A/B

Intensivmedizin I

Vorsitzende: C. Dodt (München), G. W. Sybrecht (Homburg/Saar)

08:15 Akute gastrointestinale Blutung

J. Schölmerich (Regensburg)

09:00 Akute Lungenembolie

U. Janssens (Eschweiler)

Pro/Con-Debatte 08:15 – 09:45 Saal 2 C

Carotisstenose

Vorsitzende: M. Grond (Siegen), U. Hoffmann (München)

08:15 Pro: Intervention bei asymptomatischer Karotisstenose

H. Sievert (Frankfurt a. M.)

08:30 Con: Intervention bei asymptomatischer Karotisstenose

M. G. Hennerici (Mannheim)

09:00 Pro: Stent

J. Tacke (Passau)

09:15 Pro: Operation

G. Torsello (Münster)

DGIM

133

Dienstag


134 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 4/1

Lyme-Borreliose: eine interdisziplinäre Herausforderung

Vorsitzende: P. Herzer (München), A. Krause (Berlin)

08:15 Die Klinik ist der Schlüssel zur Diagnose – die Sicht des

Internisten und Rheumatologen

P. Herzer (München)

08:45 Die Haut als Schlüssel zur Diagnose – einfach hinschauen!

H. Hofmann (München)

09:15 Wann muss man an eine Neuroborreliose denken und wann

nicht?

S. Rauer (Freiburg)

09:45 Pause

10:15 Labordiagnostik: rationeller Einsatz versus Kommerz

V. Fingerle (Oberschleißheim)

10:45 In der Regel ist die Therapie einfach – aber es gibt auch

Probleme

A. Krause (Berlin)

11:15 Erfahrungen einer universitären Borreliose-Sprechstunde

H. Eiffert (Göttingen)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 12:30 Halle 4/2

Sonographie I

Vorsitzender: G. Brehm (München)

Inhalt:

Der Kurs richtet sich an den sonographisch interessierten Internisten vor und

nach der Facharztprüfung. Es werden interessante sonographische Befunde

anhand von Videoaufnahmen demonstriert und besprochen. Darüber hinaus gibt

es einen Übungsteil, um die praktischen Fertigkeiten jedes einzelnen durch Tipps

und Tricks der Kursleiter auszubauen.

08:15 Einführung

G. Brehm (München)

08:30 Erkennen pathologischer Befunde auf Videoaufnahmen

G. Brehm, D. A. Clevert (München)

10:15 Pause

10:45 Milz

G. Brehm (München)

10:45 Nierensonographie mit Echosignalverstärkern

D. A. Clevert (München)

11:45 Nierensonographie konventionell

G. Brehm (München)

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

DGIM

135

Dienstag


136 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 15:45 Halle 4/3

Pathogenese und Diagnostik der pulmonalen Hypertonie

Vorsitzender: R. Voswinckel (Gießen)

Inhalt:

Workshop pulmonale Hypertonie mit praktischen Übungen zur Echokardiographie

für Kardiologen, Pneumologen und Internisten. Pathogenese, Klassifikation,

Diagnostik inkl. Rechtsherzechokardiographie sowie Therapie der pulmonalen

Hypertonie. „Hands on“-Echokardiographie mit besonderer Berücksichtigung der

PH relevanten Untersuchungen.

08:15 Pathogenese der PH

R. Voswinckel (Gießen)

08:55 Diagnostik der PH

H. Gall (Gießen)

09:35 Pause

09:50 Spiroergometrie zur Diagnostik der PH

R. Voswinckel (Gießen)

10:50 Therapie der PH

H. Ghofrani (Gießen)

11:50 Pause

13:20 (Rechtsherz-)Echokardiographie bei PH

F. Reichenberger (Gießen)

13:50 Praxistraining Rechtsherzecho mit Probanden/Patienten

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 10 zusätzliche -Punkte.

Dieser DGIM-Fortbildungskurs wurde abgesagt.


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 6/1

S3-Leitlinien zum Management der peripheren arteriellen

Verschlusskrankheit

Vorsitzende: C. Diehm (Karlsbad), H. Lawall (Karlsbad)

08:15 Epidemiologie

H.-J. Trampisch (Bochum)

08:45 Diagnostik

P. Huppert (Darmstadt)

09:15 Konservative Therapie

H. Lawall (Karlsbad)

09:45 Pause

10:15 Interventionelle Therapie

K.-L. Schulte (Berlin)

10:45 Chirurgische Therapie

G. Rümenapf (Speyer)

11:15 Nachsorge

E. Lindhoff-Last (Frankfurt)

DGIM

137

Dienstag


138 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 6/2

Kalzium und Knochenstoffwechsel

Vorsitzende: J. Hensen (Hannover), H. Lehnert (Lübeck)

08:15 Hyperkalzämie und ihre Abklärung

F. Raue (Heidelberg)

08:45 Hyperkalzämische Krise

H. Siggelkow (Göttingen)

09:15 Minimalinvasive Therapie des Hyperparathyreoidismus

J. Kussmann (Hamburg)

09:45 Pause

10:15 Diagnostik der Osteoporose

G. Hintze (Bad Oldesloe)

10:45 Evidenzbasierte medikamentöse Therapie der Osteoporose

J. Pfeilschifter (Essen)

11:15 Indikation und Möglichkeiten der Vertebroplastie

C. Kasperk (Heidelberg)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Notfallmedizin

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 7

Nosokomiale Infektionen

Vorsitzende: M. Hermann (Homburg), B. Salzberger (Regensburg)

08:15 Clostridium difficile

B. R. Ruf (Leipzig)

08:45 MRSA

H.-J. Linde (Regensburg)

09:15 Katheterassoziierte Infektionen

H. Seifert (Köln)

09:45 Pause

10:15 Candida-Infektionen

O. A. Cornely (Köln)

10:45 Gramnegative Sepsis

Chr. Eckmann (Peine)

11:15 Respiratorische Virusinfektionen

F. Drexler (Bonn)

Pro/Con-Debatte 08:15 – 09:45 Saal 10/1

Hormonersatztherapie

Vorsitzende: H. Klein (Bochum), H. W. Minne (Bad Pyrmont)

08:15 Pro: Hormonersatztherapie der Frau: sinnvoller Einsatz

V. Seifert-Klauss (München)

08:30 Con: Hormonersatztherapie der Frau:

nur noch ein Anachronismus?

M. Dören (Berlin)

09:00 Pro: Prävention und Therapie der Osteoporose

J. Pfeilschifter (Essen)

09:15 Con: Prävention und Therapie der Osteoporose: übertriebener

Aktionismus oder sinnvolle Strategie

W. J. Fassbender (Kempen, Niederrhein)

DGIM

139

Dienstag


140 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 15:45 Halle 10/2

Endosonographie

Vorsitzende: J. Janssen (Wuppertal), B. Krakamp (Köln)

Inhalt:

Im Rahmen des Kurses soll der Stellenwert der Endosonographie für die einzelnen

Organe im Mediastinum und Bauchraum deutlich gemacht werden. Auf die

Notwendigkeit einer engen Kooperation zwischen Klinikern und Pathologen wird

hingewiesen. Die Methode erfordert einen relativ großen apparativen Aufwand.

Zum Abschluss werden interessante Fallbeispiele schrittweise aufgezeigt und

damit der Lernerfolg vertieft.

08:15 Begrüßung und Einführung

B. Krakamp, J. Janssen (Köln, Wuppertal)

08:35 Voraussetzungen der Endosonographie

B. Krakamp, T. Saers (Köln)

08:55 Anatomie des Mediastinums und des Oberbauches –

Stellenwert der EUS inkl. Punktion im Mediastinum

J. Janssen (Wuppertal)

09:50 Pause

10:05 Stellenwert der EUS bei Pankreastumoren

M. Rünzi (Essen)

10:50 Stellenwert beim Rektumkarzinom

T. Saers (Köln)

11:20 Pause

12:05 Stellenwert und Technik der Transrektalsonographie aus

urologischer Sicht

J. Leißner (Köln)

12:35 Stellenwert der Minisonden im Gastrointestinaltrakt

T. Heuer (Mönchengladbach)

13:05 Endosonographische Interventionen

T. Heuer (Mönchengladbach)

13:35 Wie soll endosonographisch gewonnenes Gewebe für den

Pathologen richtig aufbereitet werden?

M. Brockmann (Köln)

14:05 Fallbeispiele: Bedeutung der EUS im Rahmen des Diagnoseablaufes

T. Frieling (Krefeld)

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 11 zusätzliche -Punkte.


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:15 Halle 10/3

Symposium der korporativen Mitglieder-Innovation in Deutschland:

Was wurde aus der einstigen Apotheke der Welt?

Vorsitzende: N. W. Paul (Mainz), S. Rose-John (Kiel)

08:15 Was können wir uns leisten? Beitrag aus der Gesundheitsökonomie

T. Schürholz (Stuttgart)

08:45 Innovationen in der Grundlagenforschung: Welcher Benefit

bleibt für Deutschland?

S. Rose-John (Kiel)

09:15 Das Ende der Apotheke der Welt? Die Geschichte der

pharmazeutischen Innovationen in Deutschland

N. W. Paul (Mainz)

09:45 Pause

10:15 Wieviel Innovation verträgt das Gesundheitswesen?

Beitrag aus der Politik

P. Schmitz (Mainz)

10:45 Innovationsstandort Deutschland – Beitrag aus der Pharmaindustrie

N. Gerbsch (Berlin)

DGIM

141

Dienstag


142 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Facharzt

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 11

Differenzialdiagnose Anämien aus der saarländisch-pfälzischen

Gesellschaft für innere Medizin

Vorsitzende: M. Uppenkamp (Ludwigshafen), D. Wördehoff (Saarbrücken)

08:15 Anämie beim älteren Patienten – Erhöhung der Morbidität

und Mortalität?

H. Link (Kaiserslautern)

08:45 Eisenmangelanämie – Neues zu Ursachen, Diagnostik

und Therapie

M. Uppenkamp (Ludwigshafen)

09:15 Anämie und myelodysplastische Syndrome – Diagnostik

und risikoadaptierte Therapie

N. Frickhofen (Wiesbaden)

09:45 Pause

10:15 Anämie als prognostischer Faktor bei Tumorpatienten –

Resultate der European Cancer Anemia Survey (ECAS)

F. Weissinger (Bielefeld)

10:45 Sind erythropoietische Wachstumsfaktoren noch eine sichere

Behandlungsoption bei Tumorerkrankungen? Ergebnisse einer

Metaanalyse

J. Bohlius (Bern, CH)

11:15 Anämie und Erythrozytentransfusion – Infektionsrisiken und

Vorsichtsmaßnahmen bei onkologischen Patienten

P. Hellstern (Ludwigshafen)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Perspektiven / Neues aus der Forschung

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 12 B/C

Sportkardiologie

Vorsitzende: M. Halle (München), R. P. Hambrecht (Bremen)

08:15 Wie gefährlich ist ein Marathonlauf wirklich?

H. Löllgen (Remscheid)

08:45 Körperliche Aktivität bei pulmonologischen Erkrankungen

D. Ukena (Bremen)

09:15 Tod auf dem Sportplatz: Ursachen und Screening

M. Halle (München)

09:45 Pause

10:15 Sportlicher Beginn nach dem 60. Lebensjahr

B. Rauch (Ludwigshafen)

10:45 Training bei Hypertonie

K. Völker (Münster)

11:15 Prävention durch Sport: Umfang oder Intensität?

A. Schmidt-Trucksäss (München)

DGIM

143

Dienstag


144 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Museum

Sepsis – Neues von einem alten Feind

In Zusammenarbeit mit der DIVI/Deutschen Sepsis Gesellschaft

Vorsitzende: H. Kierdorf (Braunschweig), W. Seeger (Gießen)

08:15 Blutzuckerkontrolle auf der Intensivstation – das Ende eines

Traumes?

F. Brunkhorst (Jena)

08:45 Antimikrobielle Diagnose und Therapie bei Sepsis

T. Welte (Hannover)

09:15 Diagnose und Therapie – die ersten goldenen Stunden der Sepsis

K. Reinhart (Jena)

09:45 Pause

10:15 Steroide und Sepsis – was bleibt nach Corticus?

H. Gerlach (Berlin)

10:45 Adjunkte Therapie der Sepsis – was ist evidenzbasiert?

D. Keh (Berlin)

11:15 Update zur Pathophysiologie der Sepsis

K. Mayer (Gießen)

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:30 Saal 1 A/1

Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD)

Vorsitzende: E. G. Hahn (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

Referenten: M. Raithel (Erlangen), J. Maiss (Erlangen), A. Nägel (Erlangen), Y. Zopf (Erlangen),

F. Boxberger (Erlangen), S. Braun (Erlangen), H. Diebel (Erlangen)

Inhalt:

Zwei Theorieblöcke zu Indikation, Kontraindikation, Prämedikation, Technik und

Taktik, Komplikationen, Gerätekunde, Hygiene und pathologische Befunden inkl.

Videodemonstration und Skript.

Zwei Praxisblöcke zur selbstständigen Durchführung der Gastroskopie mit Biopsie

am EASIE-Biomodell (Schweinemagen), Symbionix-Computersimulator sowie

am Plastikphantom.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 10 zusätzliche -Punkte.


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 10:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Medizinische Recherchen

Vorsitzende: S. Jansen (Aachen), M.-R. Kirsch (Berlin)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 31

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

Pro/Con-Debatte 10:15 – 11:45 Saal 1 A/2

Gastroenterologie I

Vorsitzende: J. Mössner (Leipzig), J. F. Riemann (Ludwigshafen)

10:15 Pro: Chirurgische Therapie der chronischen Pankreatitis

P. Büchler (München)

10:30 Con: Chirurgische Therapie der chronischen Pankreatitis

F. Klebl (Regensburg)

11:00 Pro: Biologicals bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

S. Schreiber (Kiel)

11:15 Con: Biologicals bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

G. Rogler (Zürich, CH)

How to Session 10:15 – 11:45 Saal 2 A/B

Intensivmedizin II

Vorsitzende: U. Janssens (Eschweiler), T. Welte (Hannover)

10:15 Kolloide oder Kristalloide

F. Brunkhorst (Jena)

11:00 Hypo- und Hypernatriämie

S. Kluge (Hamburg)

DGIM

145

Dienstag


146 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pro/Con-Debatte 10:15 – 11:45 Saal 2 C

Gastroenterologie II

Vorsitzende: T. Greten (Hannover), J. Klempnauer (Hannover)

10:15 Palliative Therapie von malignen Stenosen vom Magen bis

zum Kolon – pro Stent

B. Schumacher (Düsseldorf)

10:30 Palliative Therapie von malignen Stenosen vom Magen bis

zum Kolon – pro Chirurgie

H. Zirngibl (Wuppertal)

11:00 Leberzellkarzinom – pro: Resektion/ Transplantation bei HCC

J. Klempnauer (Hannover)

11:15 Leberzellkarzinom – con: Resektion/ Transplantation bei HCC

G. Gerken (Essen)

Symposium 10:15 – 11:45 Halle 10/1

Therapieziel Remission in der Rheumatologie

Vorsitzende: A. Rubbert-Roth (Köln), A. Schwarting (Bad Kreuznach)

10:15 Wann ist Remission das Therapieziel?

A. Rubbert-Roth (Köln)

10:45 Moderne Therapiealgorithmen in der Rheumatologie

J. Wollenhaupt (Hamburg)

11:15 Moderne Labordiagnostik

M. Gaubitz (Münster)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 11:00 – 13:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: PowerPoint für Starter

Vorsitzende: T. Kleinoeder (Göttingen), V. Schettler (Göttingen)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs Seite 32

Plenary Session 12:00 – 12:45 Halle 1

Akuttherapie und Sekundärprophylaxe des akuten Schlaganfalls

Vorsitzende: G. Ertl (Würzburg), K.-H. Rahn (Münster)

12:00 Akuttherapie und Sekundärprophylaxe des akuten Schlaganfalls

M. Grond (Siegen)

Symposium 12:45 – 14:15 Saal 1 A/2

Zertifizierte Fortbildung in medizinischen Zeitschriften

Vorsitzende: R. E. Kolloch (Bielefeld), M. Middeke (München)

12:45 Preisverleihung (Walter-Siegenthaler-Preis)

M. Middeke (München)

13:15 Fortbildung in Printmedien: Welchen Beitrag kann sie zur

individuellen Fortbildungsplanung leisten?

R. Griebenow (Köln)

13:45 Herausforderungen an die ärztliche Fortbildung der Zukunft

F.-J. Bartmann (Bad Segeberg)

DGIM

147

Dienstag


148 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 13:45 Saal 2 A/B

Das A und O der Gelenkerkrankungen – von ankylosierender

Spondylitis bis Opioidmißbrauch

Vorsitzender: K. Krüger (München)

12:45 Ankylosierende Spondylitis – Herausforderung für Diagnose

und Therapie

G.-R. Burmester (Berlin)

13:05 Von Fall zu Fall – therapeutische Herausforderungen in der

rheumatologischen Praxis

K. Krüger (München)

13:25 Der ältere Patient

L. Pientka (Herne)

Mit freundlicher Unterstützung von MSD SHARP & DOHME GMBH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.

Industriesymposium 12:45 – 13:45 Saal 2 C

Neueste Aspekte zum Lipidmanagement

Vorsitzender: J. Kreuzer (Limburg a.d. Lahn)

12:45 Zielwertorientierte Lipidtherapie – für welchen Patienten?

H.-T. Schmitter (Köln)

13:05 Minimierung des kardiovaskulären Risikos – wie zu erreichen?

J. Kreuzer (Limburg a.d. Lahn)

13:25 Lipidmanagement in der täglichen Praxis:

Was ist zu beachten?

A. Förster (Berlin)

Mit freundlicher Unterstützung von MSD SHARP & DOHME GMBH und Essex

Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 1 zusätzlichen -Punkt.


150 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Halle 4/1

Chronische Schlafstörungen – Verlust biologischer Basisfunktionen?

Vorsitzender: H. Teschler (Essen)

12:45 Konsequenzen chronisch gestörten Schlafs

U. Voderholzer (Freiburg)

13:15 Metabolische Veränderungen bei chronischen

Schlafstörungen

H. Teschler (Essen)

13:45 Klinische Relevanz des Tiefschlafs

D. Riemann (Freiburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 6/1

Kontrastverstärkte Sonographie in der internistischen Diagnostik

Vorsitzender: W. Wermke (Berlin)

12:45 Ultraschall-Kontrastmitteleinsatz und nach invasiven

Eingriffen – ein Meilenstein in der Diagnostik

W. Wermke (Berlin)

13:05 Rationelle Abklärung fokaler Leberläsionen:

Ergebnisse der DEGUM-Multicenterstudie

T. Bernatik (Erlangen)

13:25 Kontrastverstärkte Sonographie in der Nephrologie

K. Stock (München)

13:45 Kontrastultraschall in der niedergelassenen Praxis:

Prestigeobjekt oder sinnvolle Routinediagnostik?

K.-H. Dittmar (Leverkusen)

Mit freundlicher Unterstützung von Bracco Imaging Deutschland GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


152 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 6/2

Schlaglichter Schlaganfall

Vorsitzender: F. Erbguth (Erlangen)

12:45 Aktuelle Studienübersicht

F. Erbguth (Erlangen)

13:10 Klinik der „TIA“

R. Haberl (München)

13:35 Akuttherapie und Sekundärprävention

M. Grond (Siegen)

Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 12:45 – 14:30 Saal 7

Therapieziel: erholsamer Schlaf

Vorsitzender: G. Hajak (Regensburg)

12:45 Therapieziel „erholsamer Schlaf“ – moderne Insomnietherapie

setzt Qualität vor Quantität“

D. Riemann (Freiburg)

13:15 Melatonin heute: weitreichende Bedeutung als Taktgeber

und für die Schlafqualität

D. Kunz (Berlin)

13:45 Tag und Nacht im Takt mit Melatonin – Neuartiger Behandlungsansatz

zur Therapie des nicht erholsamen Schlafs

G. Hajak (Regensburg)

Mit freundlicher Unterstützung von Lundbeck GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


154 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Halle 10/1

Rationale für eine moderne lipidsenkende Hochdosistherapie

Vorsitzende: N. Werner (Bonn), A. M. Zeiher (Frankfurt a. M.)

12:45 Lipidsenkung – quo vadis?

W. März (Eppelheim)

13:10 Pleiotrope Effekte – Bedeutung für die Therapie?

N. Werner (Bonn)

13:305 DETECT: 4-Jahres-Follow-up-Daten aus einer Studie mit über

55.000 Patienten in 3.188 Hausarztpraxen

S. Silber (München)

13:50 Gezielte risikofaktorspezifische Hochdosistherapie

A. M. Zeiher (Frankfurt a. M.)

Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Halle 10/3

Diagnostik & Prognose kardiovaskulärer Erkrankungen:

Wie kann der Biomarker NT-proBNP Sie unterstützen?

Vorsitzender: M. Haass (Mannheim)

12:45 NT-proBNP bei chronischer Dyspnoe – mehr als ein Herzinsuffizienzmarker

S. Wieshammer (Offenburg)

13:15 Rolle des Biomarkers NT-proBNP bei der Diagnose der

diastolischen Herzinsuffizienz

C. Tschöpe (Berlin)

13:45 Vorhersage kardiovaskulärer Ereignisse vor Gabe entzündungshemmender

Schmerzmittel wie NSAIDs

E. Giannitsis (Heidelberg)

Mit freundlicher Unterstützung von Roche Diagnostics GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.


156 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Saal 11

Orale direkte Thrombinhemmung – klinische Erfahrung nach einem Jahr in

Deutschland – Präparat Dabigatran

Vorsitzende: P. Kirchhof (Münster), G. Nickenig (Bonn)

12:45 Einführung

P. Kirchhof (Münster)

12:55 Orale Antikoagulation – Status quo und Innovation

H. Darius (Berlin)

13:15 Erste klinische Erfahrungen zum oralen direkten Thrombinhemmer

„Dabigatranexetilat“

C. Perka (Berlin)

13:35 Take Home Message

G. Nickenig (Bonn)

Mit freundlicher Unterstützung von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Pfad Perspektiven / Neues aus der Forschung

Symposium 12:45 – 14:15 Saal 12 B/C

Wo stehen wir in der Erarbeitung und Implementierung

interdisziplinärer Leitlinien in der Inneren Medizin?

Vorsitzende: H.-K. Selbmann (Rangendingen), P. von Wichert (Hamburg)

12:45 Bedeutung interdisziplinärer Leitlinien am Beispiel des

Diabetes mellitus

W. Scherbaum (Düsseldorf)

13:10 S3-Leitlinien – kolorektales Karzinom: eine interdisziplinäre

Herausforderung in Erstellung und Implementierung

W. H. Schmiegel (Bochum)

13:30 Die nationalen Versorgungsleitlinien – ein interdisziplinärer

Ansatz

G. Ollenschläger (Berlin)

13:50 Die Notwendigkeit der Interdisziplinarität von Leitlinien aus

der Sicht der AWMF

H.-K. Selbmann (Rangendingen)


158 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 12:45 – 14:15 Museum

Moderne Behandlung des Typ-2-Diabetes –

nNeue Erkenntnisse für die Praxis

Vorsitzender: A. Liebl (Bad Heilbrunn)

12:45 Behandeln wir Typ-2-Diabetes noch richtig?

Aktuelle Endpunktstudien unter der Lupe

A. Liebl (Bad Heilbrunn)

13:25 Einstieg in die Insulintherapie in der Praxis –

Wie können wir vorgehen?

M. Kaiser (Frankfurt)

14:05 Zusammenfassung und Diskussion

A. Liebl (Bad Heilbrunn)

Mit freundlicher Unterstützung von Novo Nordisk Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Chances

CHANCES – Forum für junge Mediziner 12:45 – 14:15 Foyer Diana/OG

Roundtable-Expertengespräch

„Standardmedizin zu Dumpingpreisen?

Der Arztberuf im Brennpunkt der Zeit –

Perspektiven vom 111. Deutschen Ärztetag“

Vorsitzende/Moderatoren: J.-D. Hoppe (Berlin), V. Diehl (Köln)

12:45 Expertengespräch. Es diskutieren:

J.-D. Hoppe (Berlin), Präsident Bundesärztekammer

E. Offers (Bielefeld), Ev. Krankenhaus Bielefeld

B. Krumme (Wiesbaden), MEDICUM

R. Tunder (Oestrich-Winkel), European Business School


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:30 – 19:00 Saal 1 A/1

Koloskopie/Sigmoidoskopie

Vorsitzende: E. G. Hahn (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

Referenten: M. Raithel (Erlangen), J. Maiss (Erlangen), A. Nägel (Erlangen), Y. Zopf

(Erlangen), F. Boxberger (Erlangen), S. Braun (Erlangen), H. Diebel (Erlangen),

V. Sims (Hildesheim)

Inhalt:

Zwei Theorieblöcke zur Indikation, Kontraindikation, Vorbereitung, Prämedikation,

Technik und Taktik, Komplikationen, Gerätekunde, Hygiene und pathologische

Befunde inkl. Videodemonstrationen und Skript.

Zwei Praxisblöcke zur selbstständigen Durchführung der Ileo-Kolo-Sigmoidoskopie

mit Instrumentation, externer Schienung, Schleifenlösung und Biopsie am

EASIE-Biomodell (Schweinedarm) und Symbionix-Computersimulator sowie am

Plastikphantom.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 7 zusätzliche -Punkte.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:30 – 15:30 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: PowerPoint-Präsentationen

Vorsitzende: N. Feigel (Uelzen), M.-R. Kirsch (Berlin)

Inhalt und Referenten:

Siehe Samstagskurs

DGIM

159

Dienstag


160 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 14:30 – 16:00 Halle 1

Internistische Intensivmedizin

Vorsitzende: U. Janssens (Eschweiler), H.-J. Trappe (Herne)

14:30 Beatmung beim ARDS

T. Welte (Hannover)

15:00 Bluttransfusion

L. Engelmann (Leipzig)

15:30 Metabolische Kontrolle

F. Brunkhorst (Jena)

How to Session 14:30 – 16:00 Saal 1 A/2

Gastroenterologie

Vorsitzende: N. Malek (Hannover), J. Mössner (Leipzig)

14:30 Primär sklerosierende Cholangitis und Gallengangskarzinom

J. Wedemeyer (Hannover)

15:15 Resistenzen bei Hepatitis B – neue Medikamente –

neue Probleme

H. Wedemeyer (Hannover)

How to Session 14:30 – 16:00 Saal 2 A/B

Rheumatologie I – kardiovaskuläres Risiko und NSAR

Vorsitzende: K. Brune (Erlangen), A. M. Zeiher (Frankfurt a. M.)

14:30 Langzeiteinsatz von NSAR/Coxiben: Was ist zu beachten?

K. Krüger (München)

15:15 Entzündungshemmende Schmerztherapie trotz Risikofaktoren

– Lösungen eines alltäglichen Problems

W. Bolten (Wiesbaden)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pro/Con-Debatte 14:30 – 16:00 Saal 2 C

Hypertonie

Vorsitzende: U. Wenzel (Hamburg), G. Wolf (Jena)

14:30 Pro: Doppelblockade mit AT -Antagonisten und ACE-Hemmern

1

bei Nephropathie?

R. E. Schmieder (Erlangen)

14:45 Con: Doppelblockade mit AT 1 -Antagonisten und ACE-Hemmern

bei Nephropathie?

T. Unger (Berlin)

15:15 Pro: Beta-Blockade in der Therapie der Hypertonie

M. Hausberg (Karlsruhe)

15:30 Con: Beta-Blockade in der Therapie der Hypertonie

D. Fliser (Homburg/Saar)

Pfad Up to date

Symposium 14:30 – 18:00 Halle 4/1

Kardiovaskulärer Risikofaktor „subklinische Endorganschäden“

Vorsitzende: G. Ertl (Würzburg), T. Münzel (Mainz)

14:30 Erkennung der subklinischen Koronarsklerose –

prognostische Wertigkeit und Rolle in der Primärprävention

R. Erbel (Essen)

15:00 Bedeutung der endothelialen Dysfunktion als „Precursor“

der Atherosklerose

U. Landmesser (Zürich, CH)

15:30 Die Rolle der Ultraschalluntersuchung der Karotis

M. Ritter (Münster)

16:00 Pause

16:30 Diagnostik und Bedeutung der asymptomatischen peripheren

arteriellen Verschlusskrankheit

C. Diehm (Karlsbad)

17:00 Der unerkannte Risikofaktor: psychosoziale Faktoren

Ch. Herrmann-Lingen (Göttingen)

17:30 Umweltbedingungen als Risikofaktor der subklinischen

Atherosklerose

K.-H. Jöckel (Essen)

DGIM

161

Dienstag


162 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 14:30 – 18:00 Halle 4/2

Einführung in die Lungenfunktionsdiagnostik

Vorsitzender: R. Buhl (Mainz)

Referenten: O. Kornmann (Mainz), Ch. Taube (Mainz)

Inhalt:

Grundlagen der Lungenfunktionsdiagnostik

Praktische Übungen durch die Teilnehmer

Indikationsstellung, Auswertung und mögliche Fehlerquellen am Beispiel von

Kasuistiken

Messungen durch die Teilnehmer

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 5 zusätzliche -Punkte.

Pfad Up to date

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 6/1

Glomeruläre Erkrankungen

Vorsitzende: J. Floege (Aachen), B. Krämer (Herne)

14:30 Pathophysiologie glomerulärer Erkrankungen

M. Schiffer (Hannover)

15:00 Minimal Changes GN, FSGS

M. Möller (Aachen)

15:30 Die IgA-Nephropathie

F. Eitner (Aachen)

16:00 Pause

16:30 Die membranöse Glomerulonephritis

H.-J. Pavenstädt (Münster)

17:00 Diabetische Nephropathie

G. Wolf (Jena)

17:30 Rapid progressive Glomerulonephritis

W. Kühn (Freiburg)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 6/2

Gefäße und Immunsystem

Vorsitzende: K. de Groot (Offenbach), G. Keyßer (Halle/Saale)

14:30 Großgefäß-/myokardiale Vaskulitiden

W. Groß (Bad Bramstedt)

15:00 Rezeptor-Tyrosinkinasehemmer als neues therapeutisches Prinzip

A. Rubbert-Roth (Köln)

15:30 Digitale Ulzera bei immunologischen Systemerkrankungen

O. Distler (Zürich, CH)

16:00 Pause

16:30 Die Haut als diagnostischer Spiegel

C. Sunderkötter (Münster)

17:00 Seltene Vaskulitiden

H.-H. Peter (Freiburg)

17:30 Pulmonalkreislauf

H. Ghofrani (Gießen)

DGIM

163

Dienstag


164 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Notfallmedizin

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 7

Notfälle und Supportivtherapie bei hämatologischen und

onkologischen Patienten

Vorsitzende: D. Buchheidt (Mannheim), G. Maschmeyer (Potsdam)

14:30 Notfälle in der Hämatologie/Onkologie

D. Buchheidt (Mannheim)

15:00 Infektionen in der Hämatologie/Onkologie

G. Maschmeyer (Potsdam)

15:30 Schmerztherapie

M. Karthaus (München)

16:00 Pause

16:30 Übelkeit und Erbrechen: state of the art 2009

H. Link (Kaiserslautern)

17:00 Blutungen und Gerinnungsstörungen

H. Ostermann (München)

17:30 Zytologie in der Hämatologie/Onkologie – Update 2009

W. Vogel (Tübingen)

Symposium 14:30 – 16:00 Halle 10/1

Diabetesversorgung im Krankenhaus

Vorsitzender: A. Hamann (Bad Nauheim)

14:30 Aktuelles zur Häufigkeit der Haupt- und Nebendiagnose

Diabetes mellitus in deutschen Krankenhäusern: Bedeutung

des Diabetes und seiner Folgeschäden für die Erlössituation

im DRG-System

E. Siegel (Limburg)

14:50 Perioperative internistische Betreuung von Diabetikern

M. Dreyer (Hamburg)

15:15 Insulintherapie auf der Intensivstation: aktuelle Datenlage

und Kontroversen

A. Hamann (Bad Nauheim)

15:35 Ist die schnelle Blutzuckersenkung im Krankenhaus gefährlich?

Schlussfolgerungen aus ACCORD und anderen aktuellen Studien

S. Matthaei (Quakenbrück)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Industriesymposium 14:30 – 16:00 Halle 10/3

Aktuelle Aspekte der Tabakentwöhnung

Vorsitzende: S. Andreas (Immenhausen), H. Gohlke (Bad Krozingen)

14:30 Tabakkontrolle 2009 – aktueller Stand in Deutschland

T. Raupach (Göttingen)

14:45 Sekundärprävention bei Patienten mit COPD – neue Leitlinie

S. Andreas (Immenhausen)

15:00 Tabakentwöhnung bei Patienten mit KHK

H. Gohlke (Bad Krozingen)

15:15 Depressionen nach Nikotinentzug – Prävention und Therapie

H. M. Friederich (Tübingen)

15:30 Tabakentwöhnung in der Praxis

T. Hering (Berlin)

Mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Pharma GmbH

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

Pfad Facharzt

How to Session 14:30 – 16:00 Saal 11

Pneumologie

Vorsitzende: O. Karg (Gauting), H. Teschler (Essen)

14:30 Exogen allergische Alveolitis

J. Sennekamp (Bonn)

15:00 Asthma bronchiale

D. Ukena (Bremen)

15:30 Der chronisch hyperkapnische Patient

O. Karg (Gauting)

DGIM

165

Dienstag


166 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Perspektiven / Neues aus der Forschung

Symposium 14:30 – 18:00 Saal 12 B/C

Vorhofflimmern: Was gibt es Neues 2009?

Vorsitzende: G. Breithardt (Münster), K.-H. Kuck (Hamburg)

14:30 Aktuelle Ergebnisse der antiarrhythmischen Therapie

P. Kirchhof (Münster)

15:00 Antikoagulation im Zeitalter von drug-eluting Stents und

künstlichen Herzklappen

T. Meinertz (Hamburg)

15:30 Aktueller Stand der interventionellen und operativen Therapie

S. Willems (Hamburg)

16:00 Pause

16:30 Molekulare und genetische Aspekte der Entstehung und

Aufrechterhaltung von Vorhofflimmern

U. Ravens (Dresden)

17:00 Hyperthyreose und Vorhofflimmern

T. Lewalter (Paderborn)

17:30 Der problematische Fall: antithrombotische Therapie im

Widerstreit der Indikationen, Fallpräsention und Diskussion

D. Andresen (Berlin)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Klinisches Forum 14:30 – 17:30 Museum

Klinisches Forum 2:

Fallvorstellungen aus dem gesamten Gebiet der Inneren Medizin

und den Schwerpunkten „Hätten Sie die Diagnose schneller stellen

können?“ „Wie hätten Sie therapiert?“

Ein interagierendes Panel mit TED-System

Vorsitzende: K.-H. Usadel (Frankfurt a. M.), T. Philipp (Essen), J. Schölmerich (Regensburg)

Referenzchirurg: W.O. Bechstein (Frankfurt a. M.)

Referenzpathologe: M.-L. Hansmann (Frankfurt a. M.)

Referenzinfektiologe: R. Brodt (Frankfurt a. M.)

Referenzradiologe: T. Vogl (Frankfurt a. M.)

14:30 Einführung

K.-H. Usadel (Frankfurt a. M.)

14:45 35-jähriger Mann mit Magengeschwüren und unklarer

Verwirrtheit

H. Lehnert (Lübeck)

15:40 52-jähriger Mann mit Somnolenz und Rückenschmerzen

G. Schett (Erlangen)

16:35 54-jähriger Freizeit-Ausdauersportler mit progredientem

Leistungsabfall

A. M. Zeiher (Frankfurt a. M.)

Chances

CHANCES – Forum für junge Mediziner 14:30 – 16:00 Foyer Diana/OG

DGIM Young Investigators’ Award

An dem Vortragswettbewerb nehmen die besten Abstracts

von Autorinnen und Autoren unter 35 Jahren aus den Schwerpunktgesellschaften

der DGIM teil. Die Preisverleihung findet im Rahmen

der Get-together-Party am Dienstagabend statt.

Jury: G. W. Sybrecht (Homburg/Saar), H. Darius (Berlin), A. D. Ho (Heidelberg), R. Kettritz

(Berlin), E. Märker-Hermann (Wiesbaden), M. F. Neurath (Mainz), K.-L. Schulte (Berlin),

D. Tschöpe (Bad Oeynhausen)

Details siehe Seite 209

DGIM

167

Dienstag


168 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 16:00 – 18:00 Raum 16

Internet- & PC-Workshop: Excel-Tabellennutzung

Vorsitzende: N. Feigel (Uelzen), T. Kleinoeder (Göttingen)

Inhalt:

Mit der Tabellenkalkulation Excel lassen sich Datensammlungen und Berechnungen,

z.B. für Patientenstudien, durchführen und Grafiken daraus erstellen.

Dabei ist Excel durch seine einfache Bedienung und bei mittlerem Datenumfang

den großen Datenbanksystemen wie z.B. Access oft überlegen. In diesem Kurs

erfahren die Teilnehmer Tipps und Tricks, damit das Hantieren mit Formeln und

Funktionen, das Erstellen von Diagrammen und deren professionelle Gestaltung

sowie das Verwalten von Tabellen noch leichter von der Hand gehen. Ob Zeilenumbruch

in einem Feld oder die Übernahme aus einer anderen Tabelle: Kleine

Kniffs sparen Zeit!

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 16:30 – 18:00 Halle 1

Rheumatologie

Vorsitzende: U. Müller-Ladner (Bad Nauheim), A. Rubbert-Roth (Köln)

16:30 Rheumatoide Arthritis

G.-R. Burmester (Berlin)

17:00 Spondylarthropathie

J. Braun (Herne)

17:30 Kollagenosen

Chr. Specker (Essen)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

How to Session 16:30 – 18:00 Saal 2 C

Hämatologie/Onkologie

Vorsitzende: R. Hehlmann (Mannheim), A. Hochhaus (Mannheim)

16:30 Imatinibresistente CML mit Fallbeispielen

P. La Rosée (Mannheim)

17:15 Imatinib bei Hypereosinophilie

A. Reiter (Mannheim)

How to Session 16:30 – 18:00 Saal 2 A/B

Nephrologie II – Störungen des Natriumhaushaltes

Vorsitzende: K.-U. Eckhardt (Erlangen), M. Girndt (Halle)

16:30 Hyponatriämie

G. Mayer (Innsbruck, AT)

17:15 Hypernatriämie

L. Sellin (Düsseldorf)

Pro/Con-Debatte 16:30 – 18:00 Saal 1 A/2

Innovation in der Versorgung: Ist sie immer ein Gewinn?

Vorsitzende: R. Kaiser (Köln), J. Schubert (Homburg/Saar)

16:30 HIV-Prävention: ohne Kondom?

H. Jäger (München)

16:45 HIV-Prävention: nur mit Kondom?

U. Marcus (Berlin)

17:15 HIV-Resistenz – aufgrund der neuen Medikamente

noch aktuell?

P. Braun (Aachen)

17:30 HIV-Resistenz – eine Herausforderung auch in der Zukunft?

H. Walter (Erlangen)

DGIM

169

Dienstag


170 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

How to Session 16:30 – 18:00 Halle 4/3

Ethik in der Medizin

der Arzt im Spannungsfeld von medizinischer Indikation und Patientenwille

Vorsitzende: P. Heußner (München), W. Hiddemann (München)

16:30 Ärztliche und ethische Aspekte medizinischer Indikationen bei

Entscheidungen am Lebensende – Fallbeispiele von einwilligungsfähigen

Patienten

E. Winkler (München)

17:15 Rechtliche Aspekte medizinischer Indikation bei Entscheidungen

am Lebensende – Fallbeispiele von nicht einwilligungsfähigen

Patienten

W. Putz (München)

Symposium 16:30 – 18:00 Halle 10/1

Wein und Gesundheit: Update zu Nutzen und Risiken

unterschiedlicher Alkoholika

Vorsitzende: G. Belz (Wiesbaden)

16:30 Wein und Herz, was ist neu, was ist wichtig? Wein und

Gesundheit aus kardiologischer Sicht

M. Flesch (Soest)

17:00 Wein oder Bier? Bedeutung von Getränkeart, Trinkmuster und

Lebensstil

N. Worm (München)

17:30 Heilmittel oder Gift? Nutzen, Risiken und Nebenwirkungen

von Alkoholika aus internistischer Sicht

K. Rett (Wiesbaden)


Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pro/Con-Debatte 16:30 – 18:00 Halle 10/2

Intensivmedizin I

Vorsitzende: F. Brunkhorst (Jena), U. Janssens (Eschweiler)

16:30 Pro: Empirische Antibiotikatherapie bei Sepsis –

Kombinationstherapie

T. Welte (Hannover)

16:45 Con: Empirische Antibiotikatherapie bei Sepsis –

Kombinationstherapie

K.-F. Bodmann (Hildesheim)

17:15 Pro: Hydrocortison bei septischem Schock

D. Keh (Berlin)

17:30 Con: Hydrocortison bei septischem Schock

M. Oppert (Berlin)

How to Session 16:30 – 18:00 Halle 10/3

Palliativmedizin – Symptomkontrolle

Vorsitzender: Ch. Müller-Busch (Berlin)

16:30 Gastrointestinale Symptomkontrolle in der Palliativmedizin

N.N.

17:15 Schwierige Schmerzzustände, Symptomkontrolle in der

Palliativmedizin

C. Schelenz (Berlin)

DGIM

171

Dienstag


172 DGIM

Dienstag . 21. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Facharzt

Clinical Year in Review 16:30 – 18:00 Saal 11

Angiologie

Vorsitzende: R. Erbel (Essen), G. Torsello (Münster)

16:30 Verbesserte Diagnostik der Aortenerkrankung –

von Biomarkern, Echokardiographie und PET-CT

H. Eggebrecht (Essen)

17:00 Differenzialtherapie der Aortenerkrankung mittels

Aortenstentimplantation

D. Scheinert (Leipzig)

17:30 Neue Optionen der kardiovaskulären Chirurgie

M. Karck (Heidelberg)


174 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 1 Saal 1 A/1 Saal 1 A/2 Saal 2A/B Saal 2C Halle 4/1 Halle 4/2 Halle 4/3 Saal 6/1 Saal 6/2 Saal 7

Up to date Up to date Perspektiven Up to date Notfallmedizin

07:00

07:15

07:30

07:45

Plasmazellerkrankungen:

neue Substanzen

– neue

Optionen?

Seite 176

Depression in

der Onkologie

– Fatigue und

Demoralisation

als ... Seite 176

Schlagen

Frauenherzen

anders?

Seite 176

Die EKG-

Diagnostik

in der Routine

Seite 176

Nierenersatztherapie

in der Intensivmedizin

Seite 176

Akuttherapie

tachykarder

Rhythmusstörungen

Seite 177

08:00 Up to date

08:15 Hämatologie/Onkologie

Seite 178

Onkologie II

Seite 178 Pneumologie

08:30

08:45

09:00

Rektoskopie/Proktoskopie/

Seite 179

Herzinsuffizienz

Seite 179

InterventionelleEndoskopie

Seite 180

Sonographie

II

Seite 181

Geriatrie

Seite 181

Kreislaufversagen

bei

Sepsis

Seite 182

Ätiologie des Leitsympischämitome

in der

schenPneumoSchlaglogie:anfalls – Differen-

09:15

Anoskopie/

spezielle zialdiagnos

09:30

09:45

10:00

Sigmoidoskopie

Seite 190

Aspekte

Seite 183

tik und

Therapie

Seite 183

10:15 Kardiologie

Ess-

Spektrum Nephrologie

Transplanta-

10:30 Seite 191

störungen der inter- Seite 192

tion und

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

Seite 191 nistischen

Allergologie

Seite 192

Endokrinopathien

Seite 193

12:00

12:15

12:30

12:45

13:00

Evolution der

Medi zin: Wieviel

medi zi nischen

Fortschritt vertragen

wir? Seite 193

13:15 Echokardio-

13:30

13:45

graphie

2009 –

Bewährtes

14:00

und Inno-

14:15

vationen

14:30

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

16:30

16:45

17:00

17:15

17:30

17:45

18:00

Seite 194

18:15 Facharzt

18:30 Notfallmedizin

18:45 Up to date und Clinical Year in Review

19:00 Perspektiven/Neues aus der Forschung

19:15

19:30

19:45

CHANCES – Forum für junge Mediziner

20:00 Up to date Perspektiven Up to date Notfallmedizin

■ Vorsymposien ■ Symposien ■ Kurse ■ Tutorial ■ Spezielle Sitzungen ■ Clinical Year


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Halle 10/1 Halle 10/2 Halle 10/3 Saal 11 Saal 12 B/C Museum ggü.

RMH

Facharzt Up to date

Highlights in

der Onkologie

Seite 184

Aktuelle

Aspekte zu

Impfstoffen

Seite 184

Amyloidose

als vernachlässigteDifferenzialdiagnose

Seite 193

Neue antirheumatische

Therapien –

Biologika in

der Praxis

und am

Horizont

Seite 186

Diagnostik

und Therapie

der renalen

Anämie

Seite 177

Sekundäre

Hochdruckformen

Seite 188

Ordentliche

Mitgliederversammlung

der

DGIM

Seite 194

Raum 16 CHANCES

(Foy. Diana OG)

Posterinsel I

(Halle 3)

Posterinsel II

(Halle 4)

Posterinsel III

(Halle 10)

Akutes Le berHyper- 07:00

versagen –

Leberersatztherapiethyreose

Seite 177

07:15

07:30

Seite 177

07:45

Perspektiven 08:00

Diabetische

Kardiomyopathie

Seite 189

Kardiorenales

Syndrom

Seite 190

■ Industrieveranstaltungen ■ Pro/Con-Debatte ■ How to Session ■ Klinisches Forum

08:15

08:30

08:45

09:00

09:15

09:30

09:45

10:00

10:15

10:30

10:45

11:00

11:15

11:30

11:45

12:00

12:15

12:30

12:45

13:00

DGIM

13:15

13:30

13:45

14:00

14:15

14:30

14:45

15:00

15:15

15:30

15:45

16:00

16:15

16:30

16:45

17:00

17:15

17:30

17:45

18:00

18:15

18:30

18:45

19:00

19:15

19:30

19:45

20:00

175

Mittwoch


176 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 2 A/B

Plasmazellerkrankungen: neue Substanzen – neue Optionen?

Vorsitzender: I. G. Schmidt-Wolf (Bonn)

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 2 C

Depression in der Onkologie – Fatigue und Demoralisation als

Differenzialdiagnose der depressiven Reaktionen in der Onkologie

Vorsitzende: P. Heußner (München)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Halle 4/1

Schlagen Frauenherzen anders?

Vorsitzende: V. Regitz-Zagroseck (Berlin)

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 6/1

Die EKG-Diagnostik in der Routine

Vorsitzender: Chr. Wolpert (Mannheim)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 6/2

Nierenersatztherapie in der Intensivmedizin

Vorsitzender: H. Kierdorf (Braunschweig)


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Notfallmedizin

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 7

Akuttherapie tachykarder Rhythmusstörungen

Vorsitzender: H.-J. Trappe (Herne)

Pfad Facharzt

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 11

Diagnostik und Therapie der renalen Anämie

Vorsitzender: K.-U. Eckhardt (Erlangen)

Pfad Up to date

Tutorial 07:00 – 08:00 Saal 12 B/C

Akutes Leberversagen – Leberersatztherapie

Vorsitzender: C. Strassburg (Hannover)

Tutorial 07:00 – 08:00 Museum

Hyperthyreose

Vorsitzender: M. Derwahl (Berlin)

DGIM

177

Mittwoch


178 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 08:15 – 09:45 Halle 1

Hämatologie/Onkologie

Vorsitzende: M. Freund (Rostock), R. Hehlmann (Mannheim)

08:15 Mammakarzinom

E. Heidemann (Stuttgart)

08:45 Neue Entwicklungen in der Behandlung von hämatologischen

Neoplasien

J. Schubert (Homburg/ Saar)

09:15 Bronchialkarzinome

M. Thomas (Heidelberg)

Pro/Con-Debatte 08:15 – 09:45 Saal 1 A/2

Onkologie II

Vorsitzende: A. D. Ho (Heidelberg), D. Niederwieser (Leipzig)

08:15 Pro: Chemotherapie bei Lungenkrebs

W. Eberhardt (Essen)

08:30 Con: Chemotherapie bei Lungenkrebs

M. Kindermann (Heidelberg)

09:00 Pro: Stammzelltransplantation bei multiplem Myelom

D. Niederwieser (Leipzig)

09:15 Con: Stammzelltransplantation bei multiplem Myelom

A. D. Ho (Heidelberg)


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pro/Con-Debatte 08:15 – 09:45 Saal 2 A/B

Pneumologie

Vorsitzende: H. Teschler (Essen), H. Wirtz (Leipzig)

08:15 Pro: COPD – Antibiotika in der Exazerbation

T. Bauer (Berlin)

08:30 Con: COPD – Antibiotika in der Exazerbation

H. Magnussen (Großhansdorf)

09:00 Con: Schweres Lungenemphysem: Indikation für Ventile und

Lungenvolumenreduktion

L. Freitag (Essen)

09:15 Pro: Schweres Lungenemphysem: Indikation für Ventile und

Lungenvolumenreduktion

F. Herth (Heidelberg)

Pro/Con-Debatte 08:15 – 09:45 Saal 2 C

Herzinsuffizienz

Vorsitzende: O. Hess (Bern), S. Störk (Würzburg)

08:15 Pro: BNP ist der Klinik und der Bildgebung in der Diagnostik

der Herzinsuffizienz überlegen

A. Luchner (Regensburg)

08:30 Con: Herzinsuffizienzdiagnose ist eine klinische Diagnose –

BNP in ausgewählten Fällen

T. Neumann (Essen)

09:00 Pro: Medikamentendosierungen: je höher, desto besser

G. Pölzl (Innsbruck, AT)

09:15 Con: Medikamentendosierungen: Weniger ist mehr

J. Bauersachs (Würzburg)

DGIM

179

Mittwoch


180 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 4/1

Interventionelle Endoskopie

Vorsitzende: F. Hagenmüller (Hamburg), J. F. Riemann (Ludwigshafen)

08:15 Indikation zur endokopischen Submukosadissektion

B. Schumacher (Düsseldorf)

08:45 Stellenwert endoskopischer Antirefluxtherapien

K. Caca (Ludwigsburg)

09:15 Komplizierte Gallengangsteine

D. Hartmann (Ludwigshafen am Rhein)

09:45 Pause

10:15 Benigne Stenosen im GI-Trakt – wann endoskopisch?

M. Jung (Mainz)

10:45 Endoskopische Nekrosektomie am Pankreas

H. Seifert (Oldenburg)

11:15 Metallstents – Nutzen, Kosten, Risiken

J. Hochberger (Hildesheim)


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:15 – 13:45 Halle 4/2

Sonographie II

Vorsitzender: G. Brehm (München)

08:15 Wichtigste sonographische Befunde der männlichen

Genitalorgane

Chr. Rieger (München)

08:45 Wichtigste sonographische Befunde der weiblichen

Genitalorgane

G. Brehm (München)

09:15 Retroperitonealraum konventionell und

mit Echosignalverstärkern

D. A. Clevert (München), G. Brehm (München)

10:00 Pause

10:45 Herzsonographie für Nichtkardiologen

M. Hinterseer (Füssen)

11:30 Praktische Übungen

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.

How to Session 08:15 – 09:45 Halle 4/3

Geriatrie

Vorsitzende: W. von Renteln-Kruse (Hamburg), C. Sieber (Nürnberg)

08:15 Polypharmazie, EBM und Konsequenzen für den geriatrischen

Patienten

C. Sieber (Nürnberg)

09:00 Sturz: Synkope – ja oder nein?

R. W. Kressig (Basel, CH)

DGIM

181

Mittwoch


182 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 6/1

Kreislaufversagen bei Sepsis

Vorsitzende: W. Grimm (Marburg), K. Reinhart (Jena)

08:15 Pathophysiologie des septischen Schocks

M. Bauer (Jena)

08:45 Neue Therapieansätze – Levosimendan

M. Buerke (Halle)

09:15 Hämodynamisches Monitoring

U. Janssens (Eschweiler)

09:45 Pause

10:15 Septische Kardiomyopathie

J. Graf (Marburg)

10:45 Katecholamintherapie

A. Meier-Hellmann (Erfurt)

11:15 Volumentherapie

K. Reinhart (Jena)


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 6/2

Ätiologie des ischämischen Schlaganfalls – spezielle Aspekte

Vorsitzende: H. Darius (Berlin), P. Berlit (Essen-Rüttenscheid)

08:15 Genetik

C. Kessler (Greifswald)

08:45 Gerinnungsstörungen

D. G. Nabavi (Berlin)

09:15 Vaskulitis

P. Berlit (Essen-Rüttenscheid)

09:45 Pause

10:15 Intrakranielle Stenosen

G. Hamann (Wiesbaden)

10:45 Migräne

Z. Katsarava (Essen)

11:15 Schlafapnoe

H. Teschler (Essen)

Pfad Notfallmedizin

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 7

Leitsymptome in der Pneumologie: Differenzialdiagnostik und Therapie

Vorsitzende: A. Gillissen (Leipzig), H. Morr (Greifenstein)

08:15 Dyspnoe

R. Hauck (Reichenhall)

08:45 Husten

P. Kardos (Frankfurt a. M.)

09:15 Fieber

H. Klose (Hamburg)

09:45 Pause

10:45 Thoraxschmerz

H. Hamm (Westerland)

10:15 Hämoptysen

L. Freitag (Essen)

11:15 Schnarchen

W. J. Randerath (Solingen)

DGIM

183

Mittwoch


184 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 10/1

Highlights in der Onkologie

Vorsitzende: M. Bamberg (Tübingen), W. Hiddemann (München)

08:15 „Targeted Therapy“ beim NSCLC für selektierte Subgruppen

F. Griesinger (Oldenburg)

08:45 Innovative Therapiestrategien beim Nierenzellkarzinom

M. Stähler (München)

09:15 Stellenwert der KRAS-Mutation in der Therapie des

metastasierten kolorektalen Karzinoms

V. Heinemann (München)

09:45 Pause

10:15 Überlebensverlängerung beim metastasierten

Mamma karzinom: eine kritische Evaluation

E. Heidemann (Stuttgart)

10:45 Multikinaseinhibitoren in der Behandlung des hepatozellulären

Karzinoms

T. Greten (Hannover)

11:15 Systemische Therapie bei Hirnmetastasen solider Tumoren

H. J. Stemmler (München)

Clinical Year in Review 08:15 – 09:45 Halle 10/2

Aktuelle Aspekte zu Impfstoffen

Vorsitzende: H. J. Hutt (Leimen), W. Kirch (Dresden)

08:15 Bedeutung der Zoster-Impfung

P. Wutzler (Jena)

08:45 HPV-assoziierte Erkrankungen

A. Clad (Freiburg)

09:15 Pertussis-Impfung bei Erwachsenen

C. H. Wirsing von König (Krefeld)


186 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Halle 10/3

Neue antirheumatische Therapien –

Biologika in der Praxis und am Horizont

Vorsitzende: M. Gaubitz (Münster), H. Schulze-Koops (München)

08:15 TNF-alpha-Inhibition – „alte“ und „neue“ Substanzen und ihr

Einsatz bei rheumatoider Arthritis, Psoriasisarthritis und

Spondylitis ankylosans

J. Sieper (Berlin)

08:45 Anti-B-Zell-gerichtete Therapien bei rheumatoider Arthritis

und Kollagenosen/Vaskulitiden

H.-M. Lorenz (Heidelberg)

09:15 Interleukin-6-Rezeptor-Inhibition

R. Alten (Berlin)

09:45 Pause

10:15 Kostimulationsblockade der T-Zell-Aktivierung

E. Märker-Hermann (Wiesbaden)

10:45 Die „therapierefraktäre“ rheumatoide Arthritis: Wann soll man

zu einem anderen Therapieprinzip switchen?

A. Rubbert-Roth (Köln)

11:15 Die maßgeschneiderte Therapie – mögliche Wirklichkeit oder

Fiktion?

G.-R. Burmester (Berlin)


188 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Facharzt

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 11

Sekundäre Hochdruckformen

Vorsitzende: J. Hoyer (Marburg), H. Lehnert (Lübeck)

08:15 Hyperkortisolismus, Hochdruck und metabolisches Syndrom

M. Reincke (München)

08:45 Aktuelle Diagnose und Therapie des primären

Hyperald osteronismus

M. Quinkler (Berlin)

09:15 Phäochromozytom

S. Petersenn (Essen)

09:45 Pause

10:15 Nierenarterienstenose

H. Haller (Hannover)

10:45 Schlafapnoe und Hypertonie

B. Sanner (Wuppertal)

11:15 Medikamente und Hochdruckentstehung

P. Dominiak (Lübeck)


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Perspektiven und Neues aus der Forschung

Symposium 08:15 – 11:45 Saal 12 B/C

Diabetische Kardiomyopathie

Vorsitzende: R. H. Strasser (Dresden), D. Tschöpe (Bad Oeynhausen)

08:15 Adipositas – metabolisches Syndrom – Typ-2-Diabetes:

Herausforderung des 21. Jahrhunderts

H. Blüher (Leipzig)

08:45 „Sweet hearts die earlier“ – Epidemiologie zu Herzinsuffizienz

und diastolischer Dysfunktion bei metabolischem Syndrom

und Diabetes mellitus

B. Pieske (Graz, AT)

09:15 „Engine out of fuel“ – metabolisch verursachtes myokardiales

Energie-Mismatch – die Auswirkungen von oxidativem Stress

und Insulinresistenz auf Myokard und Gefäße

M. Diamant (Amsterdam, NL)

09:45 Pause

10:15 Diastolische Myokardfunktion für Prognose und

Therapie effizienz bei Typ-2-Diabetes

H. von Bibra (München)

10:45 Sind Optimierung von Insulinresistenz und Stoffwechsel

relevante Behandlungsstrategien bei koronarer

Herzkrankheit?

R. P. Hambrecht (Bremen)

11:15 Innovative Behandlungsstrategien zur Verbesserung der

postprandialen Blutglukose

P.-M. Schumm-Draeger (München)

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 2 zusätzliche -Punkte.

DGIM

189

Mittwoch


190 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 08:15 – 11:45 Museum

Kardiorenales Syndrom

Vorsitzende: G. Ertl (Würzburg), R. A. Stahl (Hamburg)

08:15 Kardiovaskuläre Risikofaktoren bei chronischer Niereninsuffizienz

C. Wanner (Würzburg)

08:45 Herzinsuffizienz bei chronischer Niereninsuffizienz

R. Wenzel (Zell am See, AT)

09:15 Niereninsuffizienz bei chronischer Herzinsuffizienz

U. Frei (Berlin)

09:45 Pause

10:15 Medikamentöse Therapie bei Patienten mit Herz- und

Niereninsuffizienz

T. Risler (Tübingen)

10:45 Kardiovaskuläre Intervention bei Patienten mit chronischer

Niereninsuffizienz. Leitlinien?

H. A. Katus (Heidelberg)

11:15 Nierenersatztherapie bei Patienten mit therapierefraktärer

Herzinsuffizienz

M. Buerke (Halle)

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 08:30 – 12:30 Saal 1 A/1

Rektoskopie/Proktoskopie/Anoskopie/Sigmoidoskopie

Vorsitzende: E. G. Hahn (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

Referenten: M. Raithel (Erlangen), J. Maiss (Erlangen), A. Nägel (Erlangen), F. Boxberger

(Erlangen), S. Braun (Erlangen), H. Diebel (Erlangen), Y. Zopf (Erlangen)

Inhalte:

Zwei Theorieblöcke zu Indikation, Kontraindikation, Prämedikation, Technik und

Taktik, Komplikationen, Gerätekunde, Hygiene und pathologische Befunde inkl.

Videodemonstration und Skript.

Zwei Praxisblöcke zur selbstständigen Durchführung der Ano-Rekto-Sigmoidoskopie

mit Instrumentation, Biopsie und Intervention (Ligatur, Sklerosierung) am

EASIE-Biomodell (Schweinedarm), Symbionix – Computersimulator sowie am

Plastikphantom.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 6 zusätzliche -Punkte.


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Pfad Up to date

Clinical Year in Review 10:15 – 11:45 Halle 1

Kardiologie

Vorsitzende: T. Lewalter (Paderborn), H.-J. Trappe (Herne)

10:15 Antiarrhythmikatherapie bei Vorhofflimmern

B.-D. Gonska (Karlsruhe)

10:45 Antikoagulation: wann, wie, wie lange?

D. C. Gulba (Düren)

11:15 Interventionelle Therapie von Vorhofflimmern: für wen,

welche Erfolge?

A. Meissner (Herne)

Pro/Con-Debatte 10:15 – 11:45 Saal 1 A/2

Essstörungen

Vorsitzende: R. G. Bretzel (Gießen), J. Köbberling (Wuppertal)

10:15 Pro: Brauchen wir bariatrische Chirurgie?

R. Weiner (Frankfurt a. M.)

10:30 Con: Brauchen wir bariatrische Chirurgie?

J. Spranger (Berlin)

11:00 Pro: Essstörungen: Brauchen wir den Psychiater?

M. Fichter (Prien am Chiemsee)

11:15 Con: Essstörungen: Brauchen wir den Psychiater?

W. Herzog (Heidelberg)

DGIM

191

Mittwoch


192 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 10:15 – 11:45 Saal 2 A/B

Spektrum der internistischen Allergologie

Vorsitzende: H.-W. Baenkler (Erlangen), M. Raithel (Erlangen)

10:15 Nahrungsmittelunverträglichkeiten

M. Weidenhiller (Regensburg)

10:45 Allergische Erkrankungen am Magen-Darm-Trakt

M. Raithel (Erlangen)

11:15 Allergische Erkrankungen der Haut

R. Jarisch (Wien, AT)

Pro/Con-Debatte 10:15 – 11:45 Saal 2 C

Nephrologie

Vorsitzende: E. Ritz (Heidelberg), C. Wanner (Würzburg)

10:15 Pro: Kontrastmittelinduzierte Nephropathie:

Prophylaxe durch Bikarbonat

W. H. Hörl (Wien, AT)

10:30 Con: Konrastmittelinduzierte Nephropathie:

Prophylaxe durch Bikarbonat

Chr. Erley (Berlin)

11:00 Pro: Mikroalbuminurie-Screening bei Diabetikern und

Hypertonikern

W. Pommer (Berlin)

11:15 Con: Mikroalbuminurie-Screening bei Diabetikern und

Hypertonikern

W. Zidek (Berlin)


Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Symposium 10:15 – 11:45 Halle 4/3

Transplantation und Endokrinopathien

Vorsitzende: G. Otto (Mainz), J. Seißler (München)

10:15 Osteoporose nach Transplantation

F. Jakob (Würzburg)

10:45 Diabetes mellitus nach Transplantation

J. Seißler (München)

11:15 Hypogonadismus bei Frauen nach Transplantation

D. Foth (Köln)

Symposium 10:15 – 11:45 Halle 10/2

Amyloidose als vernachlässigte Differenzialdiagnose

Vorsitzende: Chr. Röcken (Berlin), H. Schmidt (Münster)

10:15 Amyloidose als diagnostische Herausforderung

Ch. Röcken (Berlin)

10:45 Fortschritte in Diagnose und Therapie der AL Amyloidose

S. Schönland (Heidelberg)

11:15 Therapeutische Chancen bei hereditären Amyloidosen

H. Schmidt (Münster)

Plenary Session 12:00 – 12:45 Halle 1

Evolution der Medizin: Wie viel medizinischen Fortschritt vertragen wir?

Vorsitzende: H. Magnussen (Großhansdorf), H.-P. Schuster (Hildesheim)

12:00 Evolution der Medizin: Wie viel medizinischen Fortschritt

vertragen wir?

D. Ganten (Berlin)

DGIM

193

Mittwoch


194 DGIM

Mittwoch . 22. April 2009 .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Fortbildungskurs (kostenpflichtig) 13:15 – 15:30 Halle 1A/2

Echokardiographie 2009 – Bewährtes und Innovationen

Vorsitzender: C. Teupe (Frankfurt a. M.)

Inhalt:

Vorstellung von Kasuistiken häufiger sowie ungewöhnlicher kardiologischer

Krankheitsbilder mit echokardiographischen Beispielen.

Darstellung der neuesten technischen Entwicklungen in der Ultraschallbildgebung

(Real-Time-3D-Echo, tissue velocity imaging, Strain, 2-D-Strain, Kontrastechokardiographie

etc.) sowie deren Potential für die Diagnostik in interaktiver

Form.

Für den Besuch dieser Veranstaltung erhalten Sie 4 zusätzliche -Punkte.

Mitgliederversammlung 13:15 – 14:30 Saal 11

Ordentliche Mitgliederversammlung der DGIM

Tagesordnung:

Bericht des Vorsitzenden

Bericht des Generalsekretärs

Bericht des Geschäftsführers

Kassenbericht

Entlastung des Vorstandes

Wahlen zum Vorstand

Wahlen zum Ausschuss

Wahlen von Ehrenmitgliedern

Wahlen für die Wahlvorschlagskommission

Verschiedenes

Amtsübergabe


196 DGIM

Kurse .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Kursangebote und

-anmeldung

DGIM-Kurse

Die Zahl der Teilnehmer für die im

Rahmen des Kongresses angebotenen

Kurse ist begrenzt. Eine rechtzeitige

Anmeldung per Internet

(www.dgim2009.de) oder auf dem

beiliegenden Anmeldeformular ist

deshalb erforderlich.

Die Zahlung der Kursgebühren ist

bei der Anmeldung fällig. Teilnehmer

an den DGIM-Kursen, die keine

DGIM-Mitglieder sind, müssen bei

Voranmeldung zum DGIM-Kurs eine

Tages-/Dauerkarte für den Internistenkongress

bestellen.

Internet- & PC-Kurse

Für die Internet- & PC-Kurse ist

ebenfalls eine Anmeldung erforderlich.

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR

37,–. Die Kurse finden mit freundlicher

Unterstützung von „Univadis

– ein Service von MSD“ statt (www.

univadis.de und www.kwhc.de).

Bedingungen für die Teilnahme an

Fortbildungsveranstaltungen während

der Tagung der Deutschen

Gesellschaft für Innere Medizin:

1. Allgemeines

Diese Bedingungen gelten für die

Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen

während der Tagung der

Deutschen Gesellschaft für Innere

Medizin. Mit der Anmeldung erkennt

der Teilnehmer die Bedingungen

an.

2. Angebot und Vertragsschluss

Die Teilnehmerzahl der Kurse ist

begrenzt. Die Kursangebote sind

grundsätzlich freibleibend, d.h., sie

sind als Angebote im Rahmen der

verfügbaren Kursplätze zu verstehen.

Voraussetzung für die Teilnahme

von Nichtmitgliedern der Deutschen

Gesellschaft für Innere Medizin

an Kursen ist das Buchen einer

Tages- oder Dauerkarte. Anmeldungen

für alle Veranstaltungen

haben schriftlich oder über das

Internet zu erfolgen und sind verbindlich.

Die Kursplätze werden in

der Reihenfolge des Eingangs der

Anmeldungen vergeben. Bei Überbuchungen

erfolgt eine Benachrichtigung

seitens der Kongressorganisation.

3. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung der Gebühren wird mit

der Anmeldung fällig.


DGIM-Kurse .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

4. Rücktritt

Abmeldungen müssen schriftlich

erfolgen. Bei Eingang der Stornierung

bis 3. April 2009 bei der

m:con Teilnehmerregistrierung wird

eine Bearbeitungsgebühr von EUR

30,– für jede angemeldete Person

fällig. Nach diesem Termin ist eine

Rückerstattung leider nicht möglich.

5. Änderungen und Absage eines

Kurses durch den Veranstalter

Die Veranstaltung findet nur bei

Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl

statt.

Die DGIM behält sich vor, Referenten

auszutauschen, Veranstaltungen

räumlich oder zeitlich zu verlegen

oder abzusagen und Änderungen im

Programm vorzunehmen.

Wird eine Veranstaltung abgesagt,

werden bereits gezahlte Gebühren

in voller Höhe erstattet. Weitergehende

Schadensersatzansprüche

sind ausgeschlossen.

DGIM

197

Kurse / Chances


198 DGIM

DGIM-Kurse .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Kurse am

Samstag, 18.04.2009

Bronchoskopiekurs

Uhrzeit: 8:30 bis 12:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 122 Euro

Details siehe Seite 24

Update Reanimation

Uhrzeit: 8:30 bis 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 120 Euro

Details siehe Seite 26

Parenterale Ernährung

Uhrzeit: 8:30 bis 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 26

Internet- & PC-Workshop:

Medizinische Recherchen

Uhrzeit: 8:30 bis 10:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 31

Internet- & PC-Workshop:

PowerPoint für Starter

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 32

Internet- & PC-Workshop:

Medizin im Netz

Uhrzeit: 13:30 bis 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 34

Internet-& PC-Workshop:

PowerPoint-Präsentationen

Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 42

BDI Vorsymposium

„Sektion Tropen-,

Reisemedizin und Impfwesen –

Reisemedizin“

Uhrzeit: 14:30 – 18:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 65 Euro

Details siehe Seite 36

DGIM-Kurse am

Sonntag, 19.04.2009

Herzschrittmachertherapie

Uhrzeit: 8:30 bis 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 47

Spiroergometrie

Uhrzeit: 8:30 bis 12:15 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 48

Beatmung bei Patienten

mit COPD

Uhrzeit: 8:30 bis 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 122 Euro

Details siehe Seite 50


DGIM-Kurse .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Schlafapnoe – Praktisches

Uhrzeit: 8:30 bis 16:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 49

Internet- & PC-Workshop:

PowerPoint für Starter

Uhrzeit: 8:30 bis 10:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 52

Internet- & PC-Workshop:

Klinik- und Praxishomepage

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 60

„Advanced Cardiac Life

Support – Megacode-Training

nach den ERC Guidelines 2005“

Uhrzeit: 11:45 bis 16:15 Uhr

Teilnahmegebühr: 122 Euro

Details siehe Seite 60

Schilddrüsensonographie

Uhrzeit: 13:00 bis 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 135 Euro

Details siehe Seite 63

Doppelballon-Enteroskopie

mit Interventionen

Uhrzeit: 13:30 bis 19:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 260 Euro

Details siehe Seite 71

Internet- & PC-Workshop:

Geschlossener Kurs für

Journalisten

Uhrzeit: 13:30 bis 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 72

Internet- & PC-Workshop:

Medizinische Recherchen

Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 79

Fortbildungsveranstaltung

der

Deutschen Hochdruckliga

GmbH

in Zusammenarbeit mit der

DGIM

Uhrzeit: 09:00 – 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 175 Euro

Details siehe Seite 53

DGIM

199

Kurse / Chances


200 DGIM

DGIM-Kurse .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Kurse am

Montag, 20.04.2009

„Paediatric Life Support –

Megacode-Training für Kinder

nach den ERC Guidelines 2005“

Uhrzeit: 8:15 bis 12:45 Uhr

Teilnahmegebühr: 122 Euro

Details siehe Seite 92

PC-Kursus:

Differenzialdiagnose

zwischen Asthma und COPD

Uhrzeit: 8:15 bis 11:15 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 88

Manuelle Medizin in der

Geriatrie – Diagnostik und

Therapie häufiger Schmerzsyndrome

in der Geriatrie

Uhrzeit: 8:15 bis 12:15 Uhr

Teilnahmegebühr: 75 Euro

Details siehe Seite 91

Endoskopische Blutstillung

und EASIE-Training

Uhrzeit: 8:30 bis 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 260 Euro

Details siehe Seite 96

Internet- & PC-Workshop:

PowerPoint für Starter

Uhrzeit: 8:30 bis 10:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 96

Internet- & PC-Workshop:

Medizinische Recherchen

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 97

Internet- & PC-Workshop:

Praxis der CME-Fortbildung

Uhrzeit: 13:30 bis 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 109

EKG in Klinik und Praxis

Uhrzeit: 14:30 bis 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 113

Internet- & PC-Workshop:

Medizin im Netz

Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 119


DGIM-Kurse .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

DGIM-Kurse am

Dienstag, 21.04.2009

Sonographie I + II

Uhrzeit: 8:15 bis 12:30 Uhr

Mittwoch 8:15 bis 13:45 Uhr

Teilnahmegebühr: 140 Euro

Details siehe Seite 135/181

Endosonographie

Uhrzeit: 8:15 bis 15:45 Uhr

Teilnahmegebühr: 182 Euro

Details siehe Seite 140

Pathogenese und Diagnostik

der pulmonalen Hypertonie

Uhrzeit: 8:15 bis 15:45 Uhr

Teilnahmegebühr: 182 Euro

Details siehe Seite 136

Ösophagogastroduodenoskopie

(ÖGD)

Uhrzeit: 8:30 bis 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 170 Euro

Details siehe Seite 144

Internet- & PC-Workshop:

Medizinische Recherchen

Uhrzeit: 8:30 bis 10:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 145

Intenet- & PC-Workshop:

PowerPoint für Starter

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 147

Koloskopie/Sigmoidoskopie

Uhrzeit: 13:30 bis 19:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 170 Euro

Details siehe Seite 159

Internet- & PC-Workshop:

PowerPoint-Präsentationen

Uhrzeit: 13:30 bis 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 159

Einführung in die Lungenfunktionsdiagnostik

Uhrzeit: 14:30 bis 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 162

Internet- & PC-Workshop:

Excel-Tabellennutzung

Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 37 Euro

Details siehe Seite 168

DGIM-Kurse am

Mittwoch, 22.04.2009

Rektoskopie/Proktoskopie/

Anoskopie/Sigmoidoskopie

Uhrzeit: 8:30 bis 12:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 170 Euro

Details siehe Seite 190

Echokardiographie 2009 –

Bewährtes und Innovationen

Uhrzeit: 13:15 bis 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 90 Euro

Details siehe Seite 194

DGIM

201

Kurse / Chances


Programm

Forum für junge Mediziner

Karriereforum auf dem 115. Kongress der DGIM • Wiesbaden

Rhein-Main-Hallen • Foyer Diana/OG • 20. & 21. April 2009

• Roundtable-Gespräch

Nachwuchsmangel –

Wege aus der Misere?

• How-to-Session

Meine Karriere:

von der Weiterbildung bis zur Arztpraxis

• How-to-Session

Arzt in Verantwortung

dgim2009.de

• Roundtable-Gespräch

Standardmedizin

zu Dumpingpreisen?

Perspektiven

vom 111. Deutschen Ärztetag

DGIM Young Investigators‘ Award

Vortragswettbewerb

© www.imagesource.com


.

DGIM-Kurse Chances 20. April

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009.

2009.

Wiesbaden.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Forum für junge Mediziner

Chances – Forum für junge Mediziner

Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) und

Springer Medizin Verlag GmbH

Montag, 20.04.2009

12:45 Eröffnung

A. Althoff (Gießen), DGIM

T. Thiekötter (Heidelberg), Springer Medizin Verlag

How-to-Session

„Arzt in Verantwortung“

Vorsitzender: A. Althoff (Gießen)

12:50 Engagement für und bei Ärzte ohne Grenzen e.V.

I. Moosmayer (Berlin)

12:45 – 13:45 Foyer Diana/OG

13:15 Sanitätsoffizier Innere Medizin in der Bundeswehr

B. Henkel (Koblenz)

13:40 Diskussion

Roundtable-Expertengespräch 14:00 – 15:00 Foyer Diana/OG

„Nachwuchsmangel – Wege aus der Misere“

Vorsitzender/Moderator: H. Laschet (Berlin), Ärzte Zeitung

14:00 Expertengespräch – es diskutieren:

R.E. Kolloch (Bielefeld), Präsident DGIM

F.U. Montgomery (Hamburg), Vizepräsident Bundesärztekammer

P. Fotuhi (Berlin), Leiter Helios Akademie

M. Dieroff (Wiesbaden), Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken

T. Kälsch (Mannheim), Universitätsmedizin Mannheim

DGIM

203

Kurse / Chances


204 DGIM

.

DGIM-Kurse Chances 20./21. April

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009.

2009.

Wiesbaden.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

How-to-Session 15:00 – 16:15 Foyer Diana/OG

„Meine Karriere”

Vorsitzender: W. Wesiack (Hamburg)

15:00 Arztpraxis gründen

W. Wesiack (Hamburg)

15:25 Angestellt und freiberuflich: neue Möglichkeiten nach SGB V

J. Marx (Gießen)

15:50 Weiterbildung richtig planen

A. Güntert (Berlin)

Dienstag, 21.04.2009

Roundtable-Expertengespräch 12:45 – 14:15 Foyer Diana/OG

„Standardmedizin zu Dumpingpreisen?

Der Arztberuf im Brennpunkt der Zeit –

Perspektiven vom 111. Deutschen Ärztetag“

Vorsitzende/Moderatoren: J.-D. Hoppe (Berlin), V. Diehl (Köln)

12:45 Expertengespräch. Es disktutieren:

J.-D. Hoppe (Berlin), Präsident Bundesärztekammer

E. Offers (Bielefeld), Ev. Krankenhaus Bielefeld

B. Krumme (Wiesbaden), MEDICUM

R. Tunder (Oestrich-Winkel), European Business School

Vortragswettbewerb

DGIM Young Investigators’ Award 14:30 – 16:00 Foyer Diana/OG

An dem Vortragswettbewerb nehmen die besten Abstracts

von Autorinnen und Autoren unter 35 Jahren aus den Schwerpunktgesellschaften

der DGIM teil. Die Preisverleihung findet im Rahmen

der Get-together-Party am Dienstagabend statt.

Jury: Vorsitzende: G. W. Sybrecht (Homburg/Saar), H. Darius (Berlin), A. D. Ho (Heidelberg),

R. Kettritz (Berlin), E. Märker-Hermann (Wiesbaden), M. F. Neurath (Mainz), K.-L. Schulte

(Berlin), D. Tschöpe (Bad Oeynhausen)

Details siehe Seite 209


Chances 20./21. April 2009.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Jobbörse

Im Bereich der Chances (Diana Foyer, 1.

Obergeschoss) werden aktuelle Jobange-

Forum für junge Mediziner

bote aushängen.

Diese können im Anschluss an den Kongress auch online auf der Kongresshomepage

www.dgim2009.de eingesehen werden.

Chances – Ausstellung

Im Rahmen der Chances findet in Halle 8 (Süd) vom 20. bis 21. April 2009 eine

Fachausstellung mit gezielten Angboten für Junge Mediziner statt.

Chances – Parcours für junge Mediziner

Folgende Aussteller der allgemeinen Fachausstellung bieten spezielle Angebote

für junge Mediziner (die Stände sind mit dem Chances Logo markiert):

Allianz Private Krankenversicherungs AG

Bundeswehr

GILEAD Sciences GmbH

H. Buschkühl GmbH

Schiller Medizintechnik GmbH

Sonoring Deutschland GmbH

Springer Medizin Verlag GmbH

DGIM

205

Kurse / Chances


206 DGIM

. Poster

115. DGIM 2009. . Poster

18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Die Bewertung der Posterbeiträge

erfolgte durch anonyme

Gutachter. Die akzeptierten

Beiträge werden

präsentiert von Montag, den 20.

April, bis Dienstag, den 21. April

2009 in drei Posterinseln, welche in

die Industrieausstellung eingebettet

sind.

Jeweils eine dieser Inseln liegt in

Halle 3 und Halle 4 (Posterinsel EG)

sowie in Halle 10 (Posterinsel OG).

Innerhalb dieser Posterinseln wird

es insgesamt zwölf thematisch

ge ordnete Sitzungen geben. Die

Sitzungen sind interdisziplinär. Jede

Sitzung besteht aus einer initialen

90-minütigen Poster-Viewing-Time

und einer 90-minütigen Poster-Diskussions-Sitzung.

Das jeweilig beste

Poster wird nach der Sitzung ausgewählt

und im Chances-Bereich ausgestellt

(für die restliche Dauer des

Kongresses). Die Posterpreise bestehen

aus je einem Buch des Springer

Verlages.

Die Autoren werden gebeten, während

der Poster-Präsentation an

ihrem Poster persönlich anwesend

zu sein, um für Fragen zu der Arbeit

zur Verfügung zu stehen. Während

der Poster-Diskussion besteht für

die Autoren Anwesenheitspflicht,

um eine Diskussion mit den Vorsitzenden

zu ermöglichen.

Für jedes Poster steht eine eigene

Stellwand zur Verfügung. Die

Abmessungen der Posterwände

betragen 150 cm (Höhe) × 95 cm

(Breite). Das Anbringen der Poster

sollte in der halben Stunde vor

Beginn des Poster-Viewings beginnen

und die Abnahme unmittelbar

nach der Poster-Diskussion erfolgen.

Die Posterwände sind nach der

im Hauptprogramm vergebenen

Nummer sortiert. Nicht prämierte

Poster, die nicht unmittelbar nach

der Veranstaltung abgehängt werden,

werden entsorgt.

Pin-Nadeln erhalten Sie vor Ort

beim Poster-Service, der Ihnen auch

bei weiteren Fragen oder Wünschen

gerne zur Verfügung steht.

Die Preisverleihung der Posterpreise

und des Young Investigators’ Award

finden am Dienstag, den 21. April

2009 ab 20:00 Uhr im Kurhaus während

des Get-together’s statt.


. Poster

115. DGIM 2009. . Poster

18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Thematische Ordnung nach Schwerpunkten:

Montag, 20. April 2009

Thema Ort Viewing Diskussion Poster

Klinische

Forschung I

Klinische

Forschung II

Klinische

Forschung III

Klinische

Forschung IV

Klinische

Forschung V

Grundlagenforschung

I

Posterbereich 1

(Halle 3)

Posterbereich 2

(Halle 4)

Posterbereich 3

(Halle 10)

Posterbereich 1

(Halle 3)

Posterbereich 2

(Halle 4)

Posterbereich 3

(Halle 10)

Dienstag, 21. April 2009

08:15–09:45 Uhr 09:45–11:15 Uhr PS1 – PS18

08:15–09:45 Uhr 09:45–11:15 Uhr PS19 – PS37

08:15–09:45 Uhr 09:45–11:15 Uhr PS38 – PS56

13:00–14:30 Uhr 14:30–16:00 Uhr PS57 – PS72

13:00–14:30 Uhr 14:30–16:00 Uhr PS73 – PS90

13:00–14:30 Uhr 14:30–16:00 Uhr PS91 – PS106

Thema Ort Viewing Diskussion Poster

Grundlagenforschung

II

Klinische

Forschung VI

Klinische

Forschung VII

Klinische

Forschung VIII

Klinische

Forschung IX

Klinische

Forschung X

Abstract-CD

Posterbereich 3

(Halle 10)

Posterbereich 1

(Halle 3)

Posterbereich 2

(Halle 4)

Posterbereich 1

(Halle 3)

Posterbereich 2

(Halle 4)

Posterbereich 3

(Halle 10)

08:15–09:45 Uhr 09:45–11:15 Uhr PS107–123

08:15–09:45 Uhr 09:45–11:15 Uhr PS124 – PS141

08:15–09:45 Uhr 09:45–11:15 Uhr PS142 – PS159

13:00–14:30 Uhr 14:30–16:00 Uhr PS160 – PS177

13:00–14:30 Uhr 14:30–16:00 Uhr PS178 – PS194

13:00–14:30 Uhr 14:30–16:00 Uhr PS195 – PS211

Alle Abstracts des Kongresses, werden auf CD-ROM veröffentlicht.

Die CD-ROM ist unentgeltlich am Tagungscounter erhältlich.

DGIM

207

Poster


208 DGIM

Young Investigators’ Award .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Das jeweils beste Abstract

einer jeden Schwerpunktgesellschaft

eines Autors

unter 35 Jahren nimmt am

Young Investigators’ Award teil.

Eine Posterpräsentation erfolgt

nicht. Die Teilnehmer des Awards

werden gebeten, ihre Ergebnisse in

einem Kurzvortrag von sechs Minuten

mit konsekutiver dreiminütiger

Diskussion in einer zum Wettbewerb

gehörigen Sitzung dem Auditorium

vorzustellen. Der Sitzung

steht eine hochausgewiesene Jury

vor, die im Anschluss intern über

die Preisverleihung entscheiden

wird.

Die Sitzung findet am Dienstag, den

21. April 2009 in der Zeit von 14:30

– 16:00 Uhr im Chances-Bereich im

Foyer Diana (Obergeschoss) der

Rhein-Main-Hallen statt.

Falls der Autor nicht zu dieser Zeit

anwesend ist, kann der Beitrag leider

bei der Preisvergabe nicht

berücksichtigt werden. Die Jury wird

ein „Ranking“ der mündlichen Vorträge

erstellen.

Alle Teilnehmer des Young Investigators’

Award werden einen Preis

erhalten:

1. Preis: EUR 3.000,–

2. Preis: EUR 2.000,–

3. Preis: EUR 1.000,–

4. – 10. Preis: ein Buchgutschein

des Springer Medizin Verlages

Zusätzlich 1. – 10. Preis: Jahresabonnement

einer Springer Medizin

Fachzeitschrift Innere Medizin/

Schwerpunkt


Young Investigators’ Award .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Dienstag, 21. April 2009

Young Investigators’ Award

14:30 – 16:00 CHANCES (Foyer Diana OG)

Angiologie (YIA 1)

Forum für junge Mediziner

Jury: G. W. Sybrecht (Homburg/Saar), H. Darius (Berlin), A. D. Ho (Heidelberg), R. Kettritz

(Berlin), E. Märker-Hermann (Wiesbaden), M. F. Neurath (Mainz), K.-L. Schulte (Berlin),

D. Tschöpe (Bad Oeynhausen)

miRNAs regulieren die Funktion glatter Gefäßmuskelzellen während der Atherosklerose

und Restenose

W. Bielenberg, A. Prock, H. Tillmanns, D. Sedding (Gießen)

Intensiv-/Notfallmedizin (YIA 2)

Die diabetische Stoffwechselentgleisung während einer akuten Pankreatitis

J. Zeller, T. Brünnler, J. Langgartner, L. C. Bollheimer, Chr. E. Wrede, J. Schölmerich,

R. Büttner (Regensburg)

Pneumologie (YIA 3)

Mitochondriale Veränderungen in pulmonalarteriellen Gefäßmuskelzellen bei

pulmonalarterieller Hypertonie

P. Krug, S. Waisbrod, O. Pak, N. Sommer, H. Ghofrani, R. T. Schermuly, W. Seeger,

F. Grimminger, N. Weissmann (Gießen)

Infektiologie (YIA 4)

Das interferonsensitive Gen 15 (ISG15) hat eine provirale Funktion im Rahmen der

Hepatitis-C-Virus-Replikation und hemmt die Interferonantwort

R. Bröring, M. Trippler, J. Min, M. Lu, G. Gerken, J. Schlaak (Essen)

Gastroenterologie (YIA 5)

Histon-Deacetylasen regulieren die E-Cadherin-Genexpression und erhöhen die

Tumorigenität des Pankreaskarzinoms

A. Aghdassi, U. Weiss, C.-O. Behn, J. Mayerle, M. W. Büchler, H. Friess, C.-D. Heidecke,

M. M. Lerch (Greifswald, Heidelberg, München)

DGIM

209

Poster


210 DGIM

Young Investigators’ Award .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Rheumatologie (YIA 6)

Adiponektin beeinflusst die Genexpression synovialer Fibroblasten von Patienten

mit rheumatoider Arthritis sowie die Genexpression von Lymphozyten,

Endothelzellen und Chondrozyten

K. Frommer, B. Zimmermann, F. M. Meier, A. Schäffler, Chr. Büchler, J. Steinmeyer,

F. Brentano, S. Gay, U. Müller-Ladner, E. Neumann (Bad Nauheim, Regensburg, Gießen,

Zürich)

Nephrologie (YIA 7)

PAR1 vermittelt die thrombininduzierte mesotheliale Überproduktion von VEGF

und PAI-1-Untersuchungen vor dem Hintergrund der Peritonealdialyse

F. Belling, M. Sauter, A. ribeiro, T. Mussack, R. Ladurner, T. Sitter (München)

Kardiologie (YIA 8)

Blutdruckunabhängige Arterienwandverdickung – Bedeutung der fötalen Programmierung

G. Piecha, N. Koleganova, E. Ritz, A. Müller, P. Schirmacher, M.-L. Gross (Heidelberg)

Hämatologie/Onkologie (YIA 9)

Batf3 deficiency reveals a critical role for CD8a+ dendritic cell subsets in priming

cytotoxic T cell responses to tumors

K. Hildner, B. T. Edelson, W. E. Purtha, M. Diamond, H. Matsushita, M. Kohyama, B. Calderon,

B. Schraml, E. R. Unanue, M. S. Diamond, R. D. Schreiber, T. L. Murphy, K. M. Murphy

(St. Louis, USA, Mainz, St. Louis, MO; St. Louis, MO, USA)

Endokrinologie (YIA 10)

Erhöhte Cytokeratin-18-Spiegel im Blut von Patientinnen mit polyzystischem Ovarsyndrom

als Hinweis auf nicht alkoholische Steatosis hepatis

S. Tan, L. Bechmann, S. Benson, S. eichner, S. Hahn, H. Lahner, T. Dietz, G. Gerken, K. Mann,

A. Canbay (Essen, Wuppertal)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Klinische Forschung I

Montag, 20. April 2009

Viewing: 08:15–09:45 Uhr

Diskussion: 09:45–11:15 Uhr

Posterbereich 1 (Halle 3)

Vorsitzende: M. Kindermann (Homburg/Saar), E. Offers (Bielefeld)

PS 1 Lehre in der Inneren Medizin:

Qualitätsentwicklung durch Etablierung von Lehrkoordinatoren

I. Aster-Schenck, B. Lengenfelder, B. Allolio, W. Voelker (Würzburg)

PS 2 Reobstruktion nach Stentimplantation im Bereich der Arteria femoralis

superficialis in Abhängigkeit des Lp-(a)-Spiegels

T. Gary, S. Tatjana, H. Froehlich, H. Scharnagel, F. Hafner, E. Pilger, M. Brodmann

(Graz, AT)

PS 3 Pulmonale Hypertonie mit Rechtsherzversagen nach Koronarangiographie

B. Koch, R. Ewert, S. Gläser (Greifswald)

PS 4 Zerebrale Krampfanfälle als Auslöser einer Tako-Tsubo-Kardiomyopathie

– eine Verlaufsbeobachtung

F. Schneider, Chr. Kadel, S. Sen (Frankfurt)

PS 5 Betreuungsbedürfnisse der Patienten in der primärärztlichen

Versorgung

R. Schmidt (Mainz)

PS 6 Transkatheter-Aortenklappen-Implantation der Edwards-Sapien-

Bioprothese – Erfahrungen und Ergebnisse einer interdisziplinären

Arbeitsgruppe nach neun Monaten klinischer Praxis

H. Schröfel, G. Schymik, H. Baumann, D. v.d.Groeben, F. Redling, A. Würth,

R. Kiefer, B.-D. Gonska, C. Schmitt, H. Posival (Karlsruhe)

PS 7 Analyse des Global Longitudinal Strain und des regionalen Peak Systolic

Strain bei Patienten mit kardialer Amyloidose mittels zweidimensionaler

Strain-Echokardiographie (2-D-Strain)

T. Butz, C. Piper, C. Lang, Chr. Langer, A. Meissner, G. Plehn, H.-J. Trappe,

M. Wiemer, D. Horstkotte, L. Faber (Herne, Bad Oeynhausen)

PS 8 Signifikante Korrelation zwischen den systolischen (S’) und frühdiastolischen

Geschwindigkeiten (E’) des Mitralrings bei Perikarditis

constrictiva und kardialer Amyloidose

C. Lang, L. Faber, C. Piper, A. Meissner, G. Plehn, Chr. Langer, M. Wiemer,

H.-J. Trappe, D. Horstkotte, T. Butz (Herne, Bad Oeynhausen)

DGIM

211

Poster


212 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 9 Einsatz der Gewebedoppler-Echokardiographie mit Analyse der systolischen

und diastolischen Myokardgeschwindigkeiten des Mitralringes

für die schwierige Differenzierung von konstriktiver Perikarditis

und restriktiver Kardiomyopathie

T. Butz, C. Piper, C. Lang, Chr. Langer, M. Wiemer, A. Meissner, G. Plehn,

H.-J. Trappe, D. Horstkotte, L. Faber (Herne, Bad Oeynhausen)

PS 10 Niedrige Faktor-XII-Aktivität und hohe Faktor-VIII-Aktivität als thrombophiler

Risikofaktor bei älteren Patienten mit venösen thromboembolischen

Ereignissen

T. Gary, F. Hafner, H. Froehlich, E. Pilger, M. Brodmann (Graz, AT)

PS 11 Analyse der systolischen und diastolischen Myokardgeschwindigkeiten,

des Strain und der Strain-Rate bei Patienten mit akutem Vorderwandinfarkt

und erfolgreicher Akutintervention mittels Velocity

Vector Imaging (VVI)

C. Lang, T. Butz, M. van Bracht, L. Funk, P. Maagh, G. Plehn, H. Yeni, A. Meissner,

H.-J. Trappe (Herne)

PS 12 Patientenzufriedenheit in der Behandlung des akuten koronaren Syndroms:

Verbesserung durch die Etablierung einer Chest Pain Unit.

S. Tzikas, T. Keller, S. Arnolds, O. Scheiba, A. Warnholtz, F. Post, T. Münzel,

S. Genth-Zotz (Mainz)

PS 13 Erfolgreiche Therapie bei schwerer metformininduzierter Laktatazidose.

Eine Fallserie von drei Patienten

T. Schrauzer, H. Walter, K.-U. Eckardt, S. John (Nürnberg)

PS 14 Planung und Outcome der ambulanten Koronarangiographie

A. Ritzel, P. Balindt, A. Hagenberg, D. Torkzadeh (Essen)

PS 15 HeartNetCare HF: überregionale Umsetzung des Würzburger Herzinsuffizienzprogrammes

am Klinikum Starnberg

K. Thimel, H. Kästner, S. Preis, M. Beer, P. Trenkwalder, G. Ertl, Chr. E. Angermann,

S. Störk (Starnberg, Würzburg)

PS 16 Kosteneffektivität einer intensiven- vs. Standard Statintherapie bei

Patienten nach akuten koronaren Syndromen

J. Rieber, E. Giannitsis, K. Berger, B. Ehlken, C. Plesnia-Frank, D. Rublee

(München, Heidelberg; New York, US)

PS 17 Die Schlacht gewonnen und doch den Krieg verloren – ein Fall von fulminanter

Endokarditis

Chr. Dierkes, S. Siebig, B. Salzberger, J. Schölmerich (Regensburg)

PS 18 Velocity Vector Imaging (VVI): Analyse des linksventrikulären und

linksatrialen Strains und der Strain Rate bei einem Normalkollektiv

L. Funk, T. Butz, C. Lang, G. Plehn, P. Maagh, H. Yeni, A. Meissner, H.-J. Trappe (Herne)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Klinische Forschung II

Montag, 20. April 2009

Viewing: 08:15–09:45 Uhr

Diskussion: 09:45–11:15 Uhr

Posterbereich 2 (Halle 4)

Vorsitzende: R. Hehlmann (Mannheim), C. Sieber (Nürnberg)

PS 19 Erdheim-Chester-Erkrankung als Ursache multipler Knocheninfarkte

und eines Diabetes insipidus

T. Neumann, W. Hunger-Battefeld, T. Dönicke, M. Freesmeyer, A. Hansch,

T. Knösel, G. Wolf, G. Hein (Jena)

PS 20 Systematische Metaanalyse zur Behandlung des frühen HCCs mit perkutaner

Ethanol-Injekion und perkutaner Essigsäure-Injektion – eine

Cochrane-Analyse

S. Weis, K. Schoppmeyer, J. Mössner, W. E. Fleig (Leipzig)

PS 21 Auswirkungen einer Statintherapie auf die Expression und Freisetzung

der proinflammatorischen Zytokine IL-6 und IL-8 und Cyclooxygenase-2

bei Patienten mit fortgeschrittenem kolorektalem Karzinom

P. Konturek, S. Malicki, M. Engel, M. Winiarski, E. G. Hahn (Erlangen; Krakau, PL)

PS 22 Evaluierung der Fluss-Cytometrie (FCM) von Haematologie-Analyzer

(HA) mit Liquor-Proben bei Ringversuchen der Vereinten Deutschen

Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL)

T. O. Kleine, C. T. Nebe, Chr. Loewer, R. Lehmitz, R. Kruse, W.-J. Geilenkeuser,

A. Dorn-Beineke (Marburg, Mannheim, Rostock, Bonn)

PS 23 KRAS-Mutationsstatus bei Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom

– Ergebnisse einer multizentrischen Phase-II-Studie mit

Cetuximab in Kombination mit Gemcitabine und Oxaliplatin (GEMOX-

CET)

E. Endlicher, A. Hartmann, R. Stöhr, S. Hollerbach, M. Dollinger, J. Harder,

M. Fuchs, H. Messmann, J. Trojan, E. Gäbele, A. Hinke, F. Kullmann (Regensburg,

Erlangen, Celle, Halle, Freiburg, Müchen, Augsburg, Frankfurt am Main, Langenfeld,

Weiden)

PS 24 Palliative transarterielle Chemoembolisation bei hepatozellulärem

Karzinom – monozentrische retrospektive Studie bei 42 Patienten

T. Meister, H. Heinzow, D. Nass, Chr. Berssenbrügge, H. Ullerich, W. Domschke,

D. Domagk (Münster)

DGIM

213

Poster


214 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 25 Transarterielle Chemoembolisation als „Bridging“-Therapie bei hepatozellulärem

Karzinom – Ergebnisse einer monozentrischen retrospektiven

Studie bei 52 Patienten

T. Meister, H. Heinzow, D. Nass, Chr. Berssenbrügge, H. Ullerich, W. Domschke,

D. Domagk (Münster)

PS 26 Letal verlaufende E.-coli-Sepsis bei metamizolinduzierter Agranulozytose

T. Austein, S. Badge, M. Middelborg, M. Villis, V. Hager, A. Schmitt (Brake)

PS 27 Pflanzliche 3er-Kombination als wirksame Alternative zu Benzodiazepinen

(BZD)

C. Wähling, T. Wegener, Chr. Staiger, M. Tschaikin (Darmstadt, Weinheim)

PS 28 Chronischer psychischer Stress verringert die antioxidative Kapazität

im Hippocampus. Das Antidepressivum Johanniskrautextrakt (STW 3-

VI) kann dies verhindern.

O. Grundmann, M. Leven, O. Kelber, Chr. Kolb, D. Weiser, V. Butterweck

(Gainesville, US; Darmstadt)

PS 29 Hoch dosierter Johanniskrautextrakt als tägliche Einmalgabe zur

Behandlung von Depressionen – Ergebnis einer Reanalyse

J. Müller, Chr. Kolb, O. Kelber, D. Weiser (Darmstadt)

PS 30 Wirksamkeit und Verträglichkeit von Pregabalin bei Patienten mit

generalisierten Angststörungen und begleitender diabetischer Polyneuropathie

M. Brasser (Berlin)

PS 31 Leberresektion beim hepatisch metastasierten Mammakarzinom:

Fallbericht und Literaturübersicht

M. Klenk-Lorenz, J. Harms, J. Outrata, B. Motaref, J. Fangmann (Stuttgart)

PS 32 Potenzielle Marker zur Stratifizierung älterer Patienten nach zu

erwartender therapeutischer Risiko-Nutzen-Relation: biologisches

Alter, Komorbidität und Frailty

H. Burkhardt (Mannheim)

PS 33 Erstellung einer Liste potenziell inadäquater Medikation für Ältere

S. Holt, S. Schmiedl, H. Endres, P. A. Thürmann (Wuppertal, Bochum)

PS 34 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen bei älteren Menschen: Ergebnisse

aus dem Netzwerk der regionalen Pharmakovigilanzzentren

(NRPZ)

S. Schmiedl, J. Szymanski, B. Drewelow, S. Müller, G. Haase, W. Siegmund,

K. May, K. Wergin, M. Hippius, D. Gruca, K. Farker, K. Fricke, S. Surber,

P. A. Thürmann (Wuppertal, Rostock, Greifswald, Jena)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 35 Diagnostische und therapeutische Konsequenz von Ultraschallbefunden

D. Schacherer, M. Schütz, J. Langgartner, Chr. Girlich, J. Schölmerich, F. Klebl

(Regensburg)

PS 36 Verschwinden der Anti-Jo-1-Antikörper und klinische Stabilisierung

nach autologer Stammzelltransplantation bei Anti-Synthetase-Syndrom

mit progredienter Lungenbeteiligung

O. Kleyman, R. Ordemann, J. Radke, M. Bornhäuser, M. Aringer (Dresden)

PS 37 Pilotstudie zur pharmakologischen Schmerztherapie bei Pflegeheimbewohnern

M. Kölzsch, K. Kopke, T. Fischer, W. Hofmann, D. Dräger, R. Kreutz (Berlin)

Klinische Forschung III

Montag, 20. April 2009

Viewing: 08:15–09:45 Uhr

Diskussion: 09:45–11:15 Uhr

Posterbereich 3 (Halle 10)

Vorsitzende: M. F. Neurath (Mainz), H. Schmidt (Münster)

PS 38 MagPEP – ein Studienprotokoll zur Magnesium-Prophylaxe der Post-

ERCP-Pankreatitis

G. Sauter, A. Aghdassi, U. Weiss, E. Weber, M. M. Lerch, J. Mayerle (Greifswald)

PS 39 Lymphatische Hyperplasie des unteren Gastrointestinaltraktes bei

chronisch entzündlichen Darmerkrankungen: Prävalenz und Rolle in

der Pathogenese

E. Busch, E. G. Hahn, M. Raithel (Erlangen)

PS 40 Cyclophosphamide pulse therapy in patients with active, steroidrefractory

inflammatory bowel disease

K. J. Schmidt, J. Büning, G. Weitz, J. P. Wellhöner, K. Fellermann (Lübeck)

PS 41 Die Sonoarterioportographie (Sono-AP) in der Diagnostik des hepatozellulären

Karzinoms (HCC)

D. Schacherer, Chr. Girlich, N. zorger, R. Wiest, J. Schölmerich, S. Feuerbach,

E.-M. Jung (Regensburg)

DGIM

215

Poster


216 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 42 Enterale Selbst-Expandierende Stents (SEMS) im Kolon: Indikation,

Technik und Outcome

H. Nietsch (Halle)

PS 43 EUS characteristics of intraductal papillary mucinous neoplasia

(IPMN) – series of 10 consecutive cases

H. Nietsch (Halle)

PS 44 Narrow-Band Imaging für die computerunterstützte Diagnose bei

Patienten mit Barrett-Ösophagus

S. Zopf, A. Kage, Chr. Münzenmayer, T. Wittenberg, E. G. Hahn,

M. Raithel (Erlangen)

PS 45 Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL) von Gallenwegskonkrementen

– retrospektive Ergebnisse bei 81 Patienten

Chr. Berssenbrügge, T. Meister, H. Heinzow, W. Domschke, D. Domagk

(Münster)

PS 46 Optimierung der Behandlung von Patienten mit Morbus Crohn und

perianalen Fisteln – Ergebnisse eines interdisziplinären Ansatzes

U. Strauch, F. Obermeier, H.-J. Schlitt, J. Schölmerich, I. Iesalnieks (Regensburg)

PS 47 Kachexie und chronische Obstipation: Manifestation der intestinalen

Pseudoobstruktion

T. Karlas, M. Grimm, F. Dazinger, V. Keim, J. Mössner (Leipzig)

PS 48 In vivo konfokale Mini-Laparoskopie mit Nahezu-Infrarot-Licht: eine

neue Methode zur intravitalen Mikroskopie der menschlichen Leber

I. Deris, R. Kiesslich, M. Vieth, P. Delaney, E. Murr, P. R. Galle, M. F. Neurath,

M. Götz (Mainz, Bayreuth, Melbourne, AUS)

PS 49 Ursachen von Bolus-Impaktionen in der Speiseröhre

G. Kirchner, E. Endlicher, C. Gelbmann, C. Ott, F. Klebl, J. Schölmerich,

I. Zuber-Jerger (Regensburg)

PS 50 Post-ERCP-Pankreatitis – monozentrische retrospektive Studie bei

2364 endoskopisch retrograden Cholangiopankreatikographien

H. Heinzow, R. Loehr, F. Lenze, A. Lügering, H. Ullerich, D. Domagk,

W. Domschke, T. Meister (Münster)

PS 51 Loss of sympathetic nerve fibers in the muscle wall in intestinal endometriosis

S. Capellino, S. Haas, R. H. Straub, V. Remorgida, J. Schölmerich, G. Camerini,

N. Ragni, E. Fulcheri, S. Ferrero (Regensburg, Genova, IT)

PS 52 Mikrobiologische Untersuchungen bei Patienten mit nekrotisierender

Pankreatitis und Drainagentherapie

T. Brünnler, M. Ameres, S. Lang, J. Langgartner, O. Hamer, S. Feuerbach,

J. Schölmerich, B. Ehrenstein (Regensburg)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 53 Endoskopische Mukosaresektion bei Barrett- und Magenfrühkarzinomen:

eine Fallserie

S. Meinzer, A. Lutterer, B. Köhrer, D. Brenke, T. Rüdiger, L. Goßner (Karlsruhe)

PS 54 Der Stellenwert von Clostridium-difficile-Infektionen bei Patienten

mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen – eine Bestandsaufnahme

C. Ott, Chr. Girlich, F. Klebl, J. Schölmerich, F. Obermeier (Regensburg)

PS 55 Qualitätssicherung (CQI) in der Koloskopie

H. Nietsch (Halle)

PS 56 Methode der endosonografischen Zystgastrostomie

H. Nietsch (Halle)

Klinische Forschung IV

Montag, 20. April 2009

Viewing: 13:00–14:30 Uhr

Diskussion: 14:30–16:00 Uhr

Posterbereich 1 (Halle 3)

Vorsitzende: M. Ferrari (Jena), Chr. E. Wrede (Regensburg)

PS 57 Akute Methämoglobinämie durch Metoclopramid – eine seltene,

potenziell lebensbedrohliche Nebenwirkung

S. Neuwald, H. Huth, B. Wiese, J. Janushka, S. Keymis, J. Grossmann

(Mönchengladbach)

PS 58 Thromboprophylaxis with Certoparin in acutely ill, non-surgical

patients – certain study

S. Schellong, S. Haas, A. Greinacher, Chr. Sieder, C. Abletshauser, H. Riess

(Dresden, München, Greifswald, Nürnberg, Berlin)

PS 59 Korrelation biochemischer Parameter mit der Lebensqualität von Patienten

mit Wachstumshormonmangel nach einem Schädelhirntrauma

oder einer Subarachnoidalblutung

A. Müller-Öffner, B. Gutt, T. Siegmund, M. Hufnagl, P.-M. Schumm-Draeger

(München)

DGIM

217

Poster


218 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 60 Bauchlagerung über 12 Stunden – Vergleich 135° versus 180° Lagerung

bei Patienten mit ARDS/ALI

S. Siebig, K. Sabel, F. Rockmann, S. Zierhut, J. Langgartner (Regensburg)

PS 61 Lärm in der Intensivmedizin – wie viele Alarme brauchen wir wirklich?

S. Siebig, S. Kuhls, U. Gather, M. Imhoff, Chr. E. Wrede (Regensburg, Dortmund,

Bochum)

PS 62 Vorenthalt und Abbruch kurativer Therapien – Interimsanalyse einer

prospektiven Studie

J. Neubauer, B. Hofmann-Bichler, J. Wallner, M. Eigruber, K. Lenz (Linz, Wien, AT)

PS 63 Intoxizierte Patienten in der Notaufnahme – werden es mehr, werden

sie jünger?

C. Ott, J. Langgartner, Chr. E. Wrede, F. Rockmann, K. Rockmann, J. Schölmerich,

T. Brünnler (Regensburg)

PS 64 12-Stunden-Nachtschicht auf Intensivstation: Auswirkungen auf die

kritische Flickerfrequenz des Arztes

A. Feiereis, C. Gelbmann, R. H. Straub, J. Schölmerich, R. Wiest (Regensburg)

PS 65 Assoziation von sympathovagaler Dysbalance und Inzidenz von

Arrhythmien bei schweren diabetischen Stoffwechselentgleisungen

S. Süfke, M. Schütt, H. Lehnert, H. Djonlagic, T. Kibbel (Lübeck)

PS 66 Hyperbaric oxygen in the treatment of puff adder (Bitis arietans) bite

P. P. Rainer, P. Kaufmann, F.-M. Smolle-Jüttner, G. J. Krejs (Graz, AT)

PS 67 T3 binding compound ratio (T3-BICOR) und T4 binding compound

ratio (T4-BICOR): neue Strukturparameter zur Quantifizierung der

gestörten Plasmaproteinbindung bei Patienten mit Non-thyroidal-illness-Syndrom

J. W. Dietrich, A. Ackermann, A. Jeyabalan, Y. Kunanayagam, T. Tharmalingam,

A. Urban, A. Stachon, B. Antic, H. Klein, S. Hering (Bochum, Hattingen)

PS 68 Prävalenz und Risikokonstellationen des sekundären Hyperparathyreoidismus

(sHPT) bei normokalzämischen nierengesunden Probanden

L. Asadchaya, J. Teuber, D. Kargus, G. Ploß, G. Wagner, H. Roth (Bayreuth,

Heidelberg)

PS 69 Serum Proteomics bei endokriner Orbitopathie

N. Matheis, F. H. Grus, R. Okrojek, S. Wieschollek, M. Weber, G. J. Kahaly (Mainz)

PS 70 Morphologische und funktionelle Charakterisierung von Hypophysentumoren

und Prävalenz einer Hypophysenvorderlappeninsuffizienz in

einem konsekutiv behandelten Patientenkollektiv

W. Hunger-Battefeld, T. Willenberg, U. A. Müller, G. Wolf (Jena)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 71 Listiger Fuchs im Verborgenen

U. Kurtz, K. Schoppmeyer, S. Schubert, J. Mössner (Leipzig)

PS 72 Repetitorium Innere Medizin als Vorbereitung der Studierenden im

Praktischen Jahr auf den zweiten Teil der Ärztlichen Prüfung (M2) –

Bewertung und retrospektive Absolventenbefragung

M. Simon, W. Karges, S. Al Dahouk, S. Sudmann, W. Dott (Aachen)

Klinische Forschung V

Montag, 20. April 2009

Viewing: 13:00–14:30 Uhr

Diskussion: 14:30–16:00 Uhr

Posterbereich 2 (Halle 4)

Vorsitzende: B. Kronenberger (Frankfurt), F. Klebl (Regensburg)

PS 73 Aggravierter Phänotyp einer Schwangerschaftscholestase durch Kombination

des Farnesoid-X-Rezeptor-(FXR-)Promotor-Polymorphismus

mit hepatobiliären Transporter-Varianten

V. Zimmer, R. Müllenbach, F. Lammert (Homburg)

PS 74 Secondary syphilis as a rare cause of acute hepatitis – a case report

I. Frauenschuh, I. Trebesch, N. Kürzinger, T. Löwe, S. Wiebecke, W. Heinz,

H. Klinker (Würzburg)

PS 75 Fünf Jahre Behandlung mit Entecavir bei nukleosidnaiven HBeAg(+)-

Patienten mit chronischer Hepatitis B: Ergebnisse der Studie ETV-901

S.-H. Han, T.-T. Chang, Y.-C. Chao, S.-K. Yoon, R. Gish, H. Cheinquer, G. E. Kitis,

H. Zhang, T. Pichl, N. Spiegelmacher, U. Iloeje (Los Angeles, San Francisco,

Wallingford CT, US, Tainan, Taipei City, Seoul, München, Porto Alegre,

Rio Grande do Sul, BR, Thessaloniki, GR)

PS 76 Mitochondriale neurogastrointestinale Enzephalomyopathie (MNGIE)

als seltene Ursache einer chronisch intestinalen Pseudoobstruktion

(CIPO)

V. Zimmer, A. Zimmer, M. Hirano, F. Lammert (Homburg, New York, NY, US)

PS 77 Rapamycin vermindert die proinflammatorische und profibrogene Genexpression

bei experimenteller nicht alkoholischer Steatohepatitis

E. Gäbele, G. Koehl, K. Dostert, Chr. Dorn, J. Schölmerich, E. Geissler,

C. Hellerbrand (Regensburg)

DGIM

219

Poster


220 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 78 3-Jahres-Daten zur Retherapie mit Entecavir (ETV) bei HBeAg(-) Patienten:

Ergebnisse der Studie ETV-901

D. Shouval, C.-L. Lai, T.-T. Chang, A. Gadano, S.-S. Wu, W. Halota, W. Sievert,

N. C. C. Tsai, H. Zhang, A. Schwendel, T. Pichl, U. Iloeje (Jerusalem, IL, Hong

Kong, Tainan, Changhua City, München, Buenos Aires, AR, Bydgoszcz, PL,

Victoria, AUS, Honolulu, Wallingford CT, US)

PS 79 Assoziation des Caveolin-2 Q130E-Polymorphismus mit dem Ansprechen

auf eine antivirale Therapie bei Hepatitis C und klinischen Surrogatparametern

einer Steatosis hepatis

H. Vollbrecht, D. Rubin, S. Roß, S. Nasser, R. Günther, P. Buggisch, H. Hinrichsen,

A. Ruether, U. Helwig, I. Nitz, F. Doering, M. Nothnagel, S. Schreiber,

U. R. Fölsch, J. Schrezenmeir (Kiel)

PS 80 Evaluation der Tumor-Nekrose-Faktor-alpha-(TNFalpha-)Konzentrationen

in der endoskopischen Spülflüssigkeit am unteren Gastrointestinaltrakt

an drei verschiedenen Lokalisationen bei Personen mit Morbus

Crohn, Colitis ulcerosa und Kontrollen

E. Richter, E. G. Hahn, M. Raithel (Erlangen)

PS 81 Evaluation der Tumor-Nekrose-Faktor-alpha-(TNFalpha-)Konzentrationen

in der endoskopischen Spülflüssigkeit am unteren Gastrointestinaltrakt

bei Personen mit Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Kontrollen

E. Richter, E. G. Hahn, M. Raithel (Erlangen)

PS 82 The common ABCB11 bile salt transporter variant p.A444V and gallstone

susceptibility: combined association and affected sib pair analysis

M. Krawczyk, M. Rusticeanu, M. Wolska-Krawczyk, F. Grünhage, M. Acalovschi,

F. Lammert (Homburg/Saar, Cluj-Napoca)

PS 83 Neue Anti-Glykan-Serumantikörper sind mit einem komplizierten Verlauf

des Morbus Crohn assoziiert

A. Wolf, S. Schleder, A. Dirmeier, U. Strauch, F. Obermeier, R. Lopez, L. Spector,

E. Fire, J. Yarden, G. Rogler, N. Dotan, F. Rieder, F. Klebl (Regensburg- Cleveland,

US- Lod, IL- Zürich, CH)

PS 84 Adipokine in peritonealer Flüssigkeit in Abhängigkeit von Grunderkrankung

und Inflammation

R. Wiest, F. Leidl, Chr. Büchler, M. Neumeier, J. Weigert, A. Kopp, J. Schölmerich,

A. Schäffler (Regensburg)

PS 85 Heidelbeeren und deren Anthocyane als therapeutische Option für

Patienten mit CED

H. Piberger, P. Schreier, A. Oehme, G. Krammer, J. Schölmerich, F. Obermeier,

G. Rogler (Regensburg, Würzburg, Holzminden, Zürich, CH)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 86 Neue Anti-Glykan-Serumantikörper erleichtern die Diagnose und

Differenzialdiagnose chronisch entzündlicher Darmerkrankungen

S. Schleder, A. Wolf, A. Dirmeier, U. Strauch, F. Obermeier, R. Lopez, L. Spector,

E. Fire, J. Yarden, G. Rogler, N. Dotan, F. Rieder, F. Klebl (Regensburg, Cleveland,

US, Lod, IL, Zürich, CH)

PS 87 Cytokeratin-18-Fragmenteim Serum von Patienten mit CED

S. Thieler, C. Ott, A. Dirmeier, U. Strauch, G. Rogler, F. Obermeier (Regensburg;

Zürich, CH)

PS 88 Atypische Präsentation kortikosteroidsensitiver (autoimmuner)

Erkrankungen

C. H. Ho, T. Höhn, A. Csepregi (Bad Langensalza)

PS 89 Eine prospektive epidemiologische Studie zum akuten Leberversagen

in Nordrhein-Westfalen 2008

M. Himmerich, P. P. Manka, G. Gerken, F. Saner, A. Canbay (Essen)

PS 90 Langzeittherapie mit Entecavir führt zum Rückgang von Fibrose/Zirrhose

und zu histologischer Verbesserung bei Patienten mit HBeAg(+)

und (-) chronischer Hepatitis B: Ergebnisse der Studien ETV-022, -027

und ETV-901

Y.-F. Liaw, T.-T. Chang, S.-S. Wu, E. R. Schiff, K.-H. Han, C.-L. Lai, R. Safadi,

S. S. Lee, W. Halota, Z. D. Goodman, H. Zhang, R. Hindes, U. Iloeje, S. Beebe,

F. Sperber, T. Pichl, B. Kreter (Tapei, Tainan, Changhua, Seoul, Hong Kong,

München, Miami FL, Washington DC, Wallingford, Princeton, US, Jerusalem, IL,

Calgary Alberta, CA, Bydgoszcz, PL)

DGIM

221

Poster


222 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Grundlagenforschung I

Montag, 20. April 2009

Viewing: 13:00–14:30 Uhr

Diskussion: 14:30–16:00 Uhr

Posterbereich 3 (Halle 10)

Vorsitzende: J. Mössner (Leipzig), W. Schepp (München)

PS 91 Gastroprotektive Wirkung von Lipoxin: die Rolle von NO, p38 und

NFkB

P. Konturek, M. Engel, G. Burnat, E. G. Hahn (Erlangen)

PS 92 Die Hemmung des Bradykinin-1-Rezeptors hat einen therapeutischen

Effekt auf den Verlauf der chronischen DSS-Colitis

C. Hofmann, N. Dunger, N. Grunwald, J. Schölmerich, W. Falk, E. Locardi,

K. Dinkel, F. Obermeier (Regensburg, Berlin)

PS 93 Akkumulation von Ceramid bei experimenteller Kolitis:

Die Bedeutung der sauren Sphingomyelinase für die Expression von

Matrix-Metalloproteinase-1

J. Bauer, G. Liebisch, C. CHofmann, Chr. Huy, G. Schmitz, J. Schölmerich,

F. Obermeier, J. Bock (Regensburg)

PS 94 Cartonectin (CORS-26) hemmt fibrotische und entzündliche Reaktionen

primärer Fibroblasten aus Strikturen von Morbus-Crohn-Patienten

C. Hofmann, N. Chen, M. Stieber-Gunckel, W. Falk, Chr. Büchler, A. Schäffler,

F. Obermeier (Regensburg)

PS 95 STW 5 und seine Komponenten wirken antioxidativ auf die vom Ileum

der Maus produzierten Radikale

K. Wald, O. Kelber, H. Heinle (Tübingen, Darmstadt)

PS 96 Adiponektin stimuliert die Proliferation, hemmt jedoch die Migration

mechanisch verwundeter Caco-2-Zellen in vitro

T. Karrasch, T. Spaeth, M. Neumeier, A. Schäffler, J. Schölmerich, Chr. Büchler

(Regensburg)

PS 97 Die physiologische Darmflora induziert den Transport luminaler Antigene

in MIIC-Kompartimente von intestinalen Epithelzellen

N. Möller, K. Tafazzoli, S. Schreiber, A. Rehmann, W. Nicklas, H. Lehnert,

K. Fellermann, J. Büning (Lübeck, Kiel, Heidelberg)

PS 98 Entscheidender Einfluss des Lebensalters auf den Phänotyp transgener

R122H_hPRSS1-Mäuse

L. Selig, G. Klöppel, R. Gebhardt, V. Keim, J. Mössner, H. Bödeker (Leipzig, Kiel)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 99 Einfluss der Fettkomponente auf Inflammation und metabolische Veränderungen

im Tiermodell der nicht alkoholischen Steatohepatitis

R. Büttner, M. Ascher, E. Gäbele, C. Hellerbrand, J. Schölmerich, L. C. Bollheimer

(Regensburg)

PS 100 In vivo molekulare Bildgebung von VEGF bei malignen Erkrankungen

des Gastrointestinaltrakts mittels konfokaler Laserendoskopie

S. Försch, R. Kiesslich, M. Waldner, P. R. Galle, M. F. Neurath, M. Götz (Mainz)

PS 101 Einfluss von Matrixkomponenten sowie der Hemmung von TNFa und

VCAM-1 auf das Migrationspotenzial von RA synovialen Fibroblasten

S. Lefevre, A. Knedla, B. Zimmermann, H. Stürz, J. Steinmeyer, T. Pap, U. Müller-

Ladner, E. Neumann (Bad Nauheim, Gießen, Münster)

PS 102 Spontane Gelenkregeneration nach experimentell induzierter Kniegelenksarthrose

im Molchmodell

M. Geyer, T. Borchardt, C. Schreiyäck, A. Wietelmann, U. Hofmann, Chr. Fiehn,

C. Müller, U. Müller-Ladner, R. Dinser (Bad Nauheim, Baden-Baden)

PS 103 Wegener’s Granulomatosis: Human fibroblast-like cells from inflamed

nasal mucosa induce destruction of human cartilage after co-implantation

into immunodeficient pfp/rag2 -/- mice

N. Kesel, U. Schumacher, D. Köhler, M. Laudien, P. Ambrosch, K. Holl-Ulrich, S.

Gay, R. Gay, M. Neidhart, E. Csernok, W. Gross, P. Lamprecht, S. Ullrich (Hamburg,

Kiel, Lübeck, Zürich)

PS 104 Structure of (E)-4-hydroxy-3-methyl-but-2-enyl diphosphate reductase,

the terminal enzyme of the non-mevalonate pathway

I. Rekittke, J. Wiesner, R. Röhrich, U. Demmer, E. Warkentin, W. Xu, K. Troschke,

M. Hintz, J. H. No, E. C. Duin, E. Oldfield, U. Ermler, H. Jomaa (Gießen, Frankfurt

am Main; Alabama, Urbana, Illinois, US)

PS 105 Geschlechtsspezifität und genotypische Interaktion häufiger Varianten

im p53/mdm2-System bei Morbus Crohn

V. Zimmer, G. Assmann, T. Widmann, M. Müller, M.-F. Ong, K. Römer, F. Lammert

(Homburg/Saar, Homburg)

PS 106 Die DSS-induzierte Colitis aggraviert die nicht alkoholische Steatohepatitis

in einem experimentellen Modell

E. Gäbele, K. Dostert, J. Schölmerich, C. Hellerbrand, F. Obermeier (Regensburg)

DGIM

223

Poster


224 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Grundlagenforschung II

Dienstag, 21. April 2009

Viewing: 08:15–09:45 Uhr

Diskussion: 09:45–11:15 Uhr

Posterbereich 3 (Halle 10)

Vorsitzende: S. Frantz (Würzburg), J. Hoyer (Marburg)

PS 107 Virale doppelsträngige RNA und B-DNA aktivieren glomeruläre

Endothelzellen über MyD88-unabhängige zytosolische RNA- und

DNA-Erkennung

H. Hägele, R. Allam, A. B. Gaikwad, R. D. Pawar, H.-J. Anders (München)

PS 108 Intrarenale CD11b+ antigenpräsentierende Zellen unterdrücken das

postischäme akute Nierenversagen mittels SIGIRR, einem endogenen

Toll-like Rezeptor/IL-1R Inhibitor

A. Avila Ferrufino, M. Lech, R. Allam, H.-J. Anders, S. Segerer, F. Krombach,

A. Khandoga, A. Mantovani, C. Garlanda (München, Rozzano)

PS 109 The HSP72-stress response of monocytes from patients on haemodialysis

is impaired

S. Reuter, P. Bangen, B. Edemir, H.-J. Pavenstädt, S. Heidenreich, D. Lang

(Münster, Aachen)

PS 110 Hohe Salzzufuhr und oxidativer Stress in der Niere – die Rolle der

fötalen Programmierung

N. Koleganova, G. Piecha, E. Ritz, P. Schirmacher, A. Müller, M.-L. Gross

(Heidelberg)

PS 111 Transplazentare Regulation des Renin-Angiotensin-Systems

N. Koleganova, G. Piecha, E. Ritz, A. Müller, P. Schirmacher, M.-L. Gross

(Heidelberg)

PS 112 Hohe Salzzufuhr in der Schwangerschaft ändert Reifung der Glomerula

bei Ratten

N. Koleganova, G. Piecha, E. Ritz, P. Schirmacher, A. Müller, M.-L. Gross

(Heidelberg)

PS 113 CXCL16 und sein Rezeptor CXCR6 in glomerulären Zellen unter in vitro

Bedingungen

J. Jagusch, T. Zürner, K. Kurwahn, H. O. Schöcklmann, K. Bruch, J. Steinhoff,

H. Lehnert, Chr. S. Haas (Lübeck, Kiel)

PS 114 Die TNF-Rezeptoren 1 und 2 vermitteln unterschiedliche glomeruläre

Entzündungsreaktionen

A. Taubitz, M. Schwarz, N. Eltrich, P. Lemnitzer, V. Vielhauer (München)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 115 Epidermal growth factor induces migration of human adipose-derived

mesenchymal stem cells in vitro

P. Baer, H. Geiger (Frankfurt a. M.)

PS 116 A cell saving screening test for stem/progenitor cell differentiation

F. Böhrnsen, U. Lindner, M. Meier, H. Lehnert, J. Rohwedel, J. Kramer (Lübeck)

PS 117 Angeborene Immunität und Adipozyten-Funktion:

Ligandenspezifische Aktivierung multipler Toll-like-Rezeptoren

moduliert die Zytokin-, Adipokin- und Chemokin-Sekretion in

Adipozyten

A. Kopp, M. Bala, Chr. Büchler, J. Schölmerich, A. Schäffler (Regensburg)

PS 118 Enhanced homing of stem cells and improved survival by genetic or

pharmacological CD26/DPP-IV inhibition combined with G-CSF application

after acute myocardial infarction

M. Vallaster, H. Theiss, M.-M. Zaruba, U. Mehl, S. Brunner, R. David, L. Krieg,

E. Hirsch, P. Nathan, A. Imhof, J. Mueller-Hoecker, G. Steinbeck, W.-M. Franz

(München)

PS 119 Einflüsse extrazellulärer RNA auf die vaskuläre Permeabilität, die

Ausbildung eines und den myokardialen Ödems und Gewebsschaden

nach Myokardinfarkt

P. Stieger, M. Grebe, H. Tillmanns, K. T. Preissner, D. Sedding (Gießen)

PS 120 Regression eines Kapillarendefizits in dem Herz bei subtotal nephrektomierten

Ratten

G. Piecha, N. Koleganova, E. Ritz, A. Müller, P. Schirmacher, M.-L. Gross

(Heidelberg)

PS 121 miRNA-Expressionsprofile während vaskuloproliferativer Erkrankungen

W. Bielenberg, H. Tillmanns, D. Sedding (Gießen)

PS 122 Macrophage TNF-α induces epithelial expression of GM-CSF: impact

on alveolar epithelial repair

L. Cakarova, L. Marsh, K. Mayer, F. Grimminger, W. Seeger, J. Lohmeyer,

S. Herold (Gießen)

PS 123 Enzymaktivität von Proteasen in Cerebrospinal-Flüssigkeit (CSF) und

Blut: Regulatoren von Erkrankungen im Zentral-Nervensystem (ZNS)?

T. O. Kleine, S. Gronemeyer (Marburg)

DGIM

225

Poster


226 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Klinische Forschung VI

Dienstag, 21. April 2009

Viewing: 08:15–09:45 Uhr

Diskussion: 09:45–11:15 Uhr

Posterbereich 1 (Halle 3)

Vorsitzende: F. Herth (Heidelberg), H. Wirtz (Leipzig)

PS 124 Tuberkulosepersistierendes Fieber unter resistogrammgerechter antituberkulotischer

Therapie

B. Koch, W. Siegmund, C.-D. Heidecke, D. Walther, S. Gläser, R. Ewert

(Greifswald)

PS 125 Pulmonale Beteiligung bei Morbus Fabry –

Verlauf unter Enzymersatztherapie

D. Schönfeld, V. Krane, A. Emmert, I. Davydenko, F. Weidemann, C. Wanner,

F. Breunig (Würzburg)

PS 126 Doppler-Spektrum der V. femoralis communis zur Diagnostik der

Rechtsherzbelastung bei akuter Lungenarterienembolie (LAE)

H. Melnyk, H. Schmidt, K. Werdan, H. Podhaisky, R. Taute, B. M. Taute (Halle)

PS 127 Populationsbezogene Referenzwerte für einen kardiopulmonalen

Belastungstest

B. Koch, Chr. Schäper, T. Ittermann, T. Spielhagen, M. Doerr, H. Völzke,

Chr. Opitz, R. Ewert, S. Gläser (Greifswald, Berlin)

PS 128 Populationsbezogene Referenzwerte für die Lungenfunktionsdiagnostik

B. Koch, S. Gläser, T. Ittermann, T. Spielhagen, M. Doerr, H. Völzke, Ch. Opitz,

D. Walther, R. Ewert, Chr. Schäper (Greifswald, Berlin)

PS 129 Der Einfluss von Testosteron und SHBG auf Parameter kardiopulmonaler

Belastbarkeit bei Männern

B. Koch, N. Friedrich, Ch. Schäper, M. Nauck, M. Doerr, H. Völzke, S. Felix,

R. Ewert, H. Wallaschofski, S. Gläser (Greifswald)

PS 130 Lungendeposition von BDP/Formoterol HFA pMDI bei

Gesunden, Asthmatikern und COPD-Patienten

F. Mariotti, G. Poli, D. Nachtigall, S. Decker-Burgard, A. Daniela, P. Brand,

C. Herpich, T. Meyer (Parma, IT, Hamburg, Neuss, Gauting)

PS 131 Zwei einfache Screeningfragen erhöhen die diagnostische Trefferquote

für COPD

H. Kögler, N. Metzdorf, T. Glaab, T. Welte (Ingelheim, Hannover)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 132 Indacaterol zur einmal täglichen COPD-Therapie: mehrstufiges Studienkonzept

zur Dosisfindung von Indacaterol und direkt anschließender

Langzeitprüfung von Indacaterol im Vergleich zu Formoterol

und Tiotropium

H. Müller-Pawlowski, A. Iqbal, J. Swales, D. Lawrence, M. Higgins, B. Kramer

(Berlin, Horsham, GB, East Hanover, NJ, US)

PS 133 Kardiovaskuläres Sicherheitsprofil für Tiotropium: Gepoolte Studiendatenanalyse

einschließlich der 4-jährigen UPLIFT-Studie

T. Glaab, B. Hederer, B. Celli, D. Tashkin, S. Kesten, H. Kögler, M. Decramer,

R. Buhl (Ingelheim, Mainz, Boston, Los Angeles, US, Leuven, BE)

PS 134 Wirksamkeit von Tiotropium bei mittelgradiger COPD (GOLD Stadium

II): Subgruppenanalyse der 4-jährigen UPLIFT-Studie

T. Glaab, B. Hederer, D. Tashkin, B. Celli, S. Kesten, N. Metzdorf, M. Decramer,

R. Buhl (Ingelheim, Mainz, Los Angeles, Boston, US, Leuven, BE)

PS 135 Der Zusammenhang zwischen Diabetes mellitus und Mukoviszidose

bei Erwachsenen

V. Samoilenko, V. Kobylyansky, A. Nagorny, G. Babadjanova (Moskau, RU)

PS 136 Verbesserung des arteriellen Gefäßtonus in der Nacht bei Patienten

mit obstruktiver Schlafapnoe unter Therapie mit nCPAP

S. Lamwers, M. Tepel, B. Sanner (Wuppertal, Berlin)

PS 137 CT-Angiographie bei der klinischen Verdachtsdiagnose einer Lungenarterienembolie

– eine retrospektive Analyse von 261 Patienten

S. Gatidis, M. Haap, M. Horger, D. Overkamp, H. Lehnert, Chr. S. Haas

(Tübingen, Lübeck)

PS 138 Dosisfindungsstudie zu Indacaterol mit einem Vergleich gegen Tiotropium

O. Kornmann, S. Korn, A. Eich, R. Buhl, D. Jack, M. Higgins (Mainz, Horsham, GB)

PS 139 Der ältere Patient mit kongestiver Herzinsuffizienz und Cheyne-Stokes-Atmung:

eine adaptive Servoventilation führt zur Verbesserung

von klinischen Symptomen und kardialer Funktion

R. Lehmann, S. Korte, T. Bitter, A. Schmidt, B. Wellmann, D. Horstkotte,

O. Oldenburg (Bad Oeynhausen)

PS 140 Adaptive Servoventilation – eine neue Therapieoption für Patienten

mit diastolischer Herzinsuffizienz und Cheyne-Stokes-Atmung

T. Bitter, Chr. Prinz, L. Faber, D. Hering, M. Lange, D. Horstkotte, O. Oldenburg

(Bad Oeynhausen)

DGIM

227

Poster


228 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 141 Zentraler PAE und konsekutive paradoxe Embolie in die rechte obere

Extremität bei einem Patienten mit Osteogenesis imperfecta Typ V

und Vorhofseptumdefekt

P. Feichtinger, F. Hafner, T. Gary, M. Brodmann, E. Pilger (Graz, AT)

Klinische Forschung VII

Dienstag, 21. April 2009

Viewing: 08:15–09:45 Uhr

Diskussion: 09:45–11:15 Uhr

Posterbereich 2 (Halle 4)

Vorsitzende: M. Abu-Tair (Bielefeld), M. Girndt (Halle/Wittenberg)

PS 142 Schönlein-Henoch-Purpura mit kardialer Beteiligung – erfolgreiche

Therapie mit Cyclophosphamid und Übersicht der Literatur

H. H. Lutz, T. Ackermann, G. A. Krombach, H. Gröne, T. Rauen, J. Floege,

P. Mertens (Aachen, Mechernich, Heidelberg)

PS 143 Nephrologen-Befragung zur Arzneimittel-Dosierung

C. Holch, F. Keller (Ulm)

PS 144 Right heart failure and kidney transplantation: Squaring the circle? A

retrospective analysis of 6 patients

M. Meier, G. Block, H. Schulz, J. Kramer, J. Steinhoff, H. Lehnert, M. Nitschke

(Lübeck)

PS 145 Nierentransplantation beim älteren Patienten: sinnvoll?

S. Merkel, C. Rückert, H. Haller, A. Schwarz (Hannover)

PS 146 Saisonaler Vitamin-D-Verlauf und Dialyse-Inzidenz

R. Krause, G. Edenharter, K. Haas, H. Roth, H.-J. Schober-Halstenberg,

U. Frei (Berlin, Heidelberg)

PS 147 Einfluss der Nierenfunktion auf zirkulierende Angiopoietin-2 Spiegel

S. David, P. Kümpers, A. Lukasz, J. T. Kielstein, H. Haller (Hannover)

PS 148 Circulating Angiopoietin-2 is a mediator of endothelial activation and

a strong independent predictor of 28-day survival in ICU patients at

initiation of renal replacement therapy

P. Kümpers, C. Hafer, S. David, J. T. Kielstein, A. Lukasz, H. Haller, R. Faulhaber-

Walter (Hannover)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 149 Saisonalität des Vitamin-D-Status bei terminal Nierenkranken

R. Krause, G. Edenharter, H. Roth, K. Haas, H.-J. Schober-Halstenberg,

U. Frei (Berlin, Heidelberg)

PS 150 Szintigraphiebasierte Evaluation renoprotektiver Therapiestrategien

beim Ischämie-Reperfusionsschaden der Niere

T. Herrler, A. Tischer, S. Leicht, S. Nowak, P. Bartenstein, M. Hacker,

Ch. Heeschen (München)

PS 151 Positive Langzeiteffekte einer Behandlung mit ACTH bei Patienten mit

membranöser Glomerulonephritis

T. Rauen, A. Michaelis, J. Floege, P. Mertens (Aachen)

PS 152 Bei Patienten mit systenischem Lupus erythematodes korreliert der

Grad der Nierenfunktionsstörung mit den Interleukin-18 Plasma-

Spiegeln

I. Hauser, M. Thun, S. Weidler, Chr. Bartel, H. Geiger, S. Gauer (Frankfurt a M.,

Frankfurt)

PS 153 Die Interleukin-18-Promotor-Polymorphismen –137G/C und –607C/A

sind mit systemischem Lupus erythematodes und Lupus-Nephritis

assoziiert

I. Hauser, S. Weidler, M. Thun, N. Obermüller, H. Geiger, S. Gauer

(Frankfurt a. M., Frankfurt)

PS 154 Großgefäßvaskulitis mit systemischer Inflammation und ohne kraniale/extrakraniale

ischämische Symptomatik: Analyse von 10 Fällen

M. Czihal, A. Rademacher, F. Tatò, H. Schulze-Koops, U. Hoffmann (München)

PS 155 Riesenzellarteriitis: extrakranielle Manifestationen einer entzündlichen

systemischen Gefäßerkrankung

M. Czihal, A. Rademacher, S. Zanker, F. Tatò, H. Schulze-Koops, U. Hoffmann

(München)

PS 156 Evaluation des FDG-PET in der Diagnostik der Riesenzell- und Takayasu-Arteriitis

P. Lehmann, M. Fleck, S. Buchtala, N. Achajew, H. Lighvani, P. Härle,

B. Ehrenstein, J. Marienhagen (Regensburg)

PS 157 Die Häufigkeit und Verteilung kapillarmikroskopischer Veränderungen

bei rheumatischen Erkrankungen in der Routinediagnostik

R. Meyringer, A. Müller, M. Fleck (Bad Abbach, Regensburg)

PS 158 Lösliches gp130 als physiologischer Antagonist von IL-6 korreliert

positiv mit Osteoprotegerin bei postmenopausalen Frauen mit

rheumatoider Arthritis

P. Oelzner, S. Franke, G. Lehmann, T. Eidner, G. Wolf, G. Hein (Jena)

DGIM

229

Poster


230 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 159 Transplantatfunktion und Organintegration nach Nierenlebendspende

U. Ott, U. Wutzler, T. Steiner, G. Wolf (Jena, Leipzig)

Klinische Forschung VIII

Dienstag, 21. April 2009

Viewing: 13:00–14:30 Uhr

Diskussion: 14:30–16:00 Uhr

Posterbereich 1 (Halle 3)

Vorsitzende: S. Eckert (Bad Oeynhausen), K. Kisters (Herne)

PS 160 Therapierefraktärer Hypertonus unter 9-fach-Kombination einer

antihypertensiven Therapie?

P. M. Muck, I. E. Wilczek, B. A. Vogl, J. Steinhoff, H. Lehnert, Ch. S. Haas (Lübeck)

PS 161 Effective reduction of blood pressure by triple combination of valsartan,

amlodipine and HCTZ in patients with hypertension not controlled

by dual therapy with amlodipine plus valsartan or valsartan plus

HCTZ

J. Schweizer, R. Handrock, S. Klebs, N. Braun (Chemnitz, Nuernberg, Schwerin)

PS 162 Vergleich der Wirksamkeit von Aliskiren und Irbesartan auf Blutdruck,

Reninsystemaktivität und Biomarker des kardiometabolischen Risikos

bei Patienten mit Bluthochdruck und metabolischem Syndrom

W. Krone, I. Berthold, M. Hanefeld, G. Eckhardt, H.-F. Meyer, M. Klamm, T. Jung,

M. Bartlett, C.-M. Yeh, M. Prescott, W. Dole (Köln, Dresden, Leipzig, Marl,

Neuhofen, Deggingen, Basel, CH, East Hanover, Cambridge, MA, US)

PS 163 Status der Blutdruckbehandlung unter Praxisbedingungen in deutschen

Arztpraxen zum Zeitpunkt der Einführung des Renininhibitors

Aliskiren

A. Müller, J. Schweizer, W. Kirch, Chr. Schindler (Chemnitz, Dresden)

PS 164 Einrichtung eines international harmonisierten nationalen Registers

klinischer Studien

S. Jena, G. Dreier, G. Antes, M. Schumacher (Freiburg)

PS 165 Die hyperbare Sauerstofftherapie als eine Komponente der Behandlung

der chronischen Herzinsuffizienz im Alter

L. Ivanov, G. Chaidarova (Kiew, Samarkand)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 166 Prognostische Bedeutung der Bestimmung von Osteopontin bei

Patienten mit Leichtketten-Amyloidose

A. V. Kristen, M. Rosenberg, M. Lutz, U. Hegenbart, S. Schönland, T. J. Dengler,

H. A. Katus, N. Frey (Heidelberg, Kiel)

PS 167 Regionales Versorgungsnetzwerk Hessen – erste Ergebnisse der telemedizinischen

Betreuung Zertiva ® in Hessen

W. Ricken, K. Fidorra, F. Zucca, V. Heuzeroth, B. Neukirch (Bad Nauheim,

Limburg, Krefeld, Frankfurt)

PS 168 Erfolg in der Behandlung herzinsuffizienter Patienten – erste Ergebnisse

des Versorgungsprogramms Zertiva ® der BKK ESSANELLE

F. Zucca, K. Fidorra, D. Banaschak, K. Pethig, B. Neukirch (Krefeld, Limburg,

Düsseldorf, Hamm)

PS 169 Behandlungsstatus und Schweregrad der Herzinsuffizienz im Langzeitverlauf:

Ergebnisse aus dem Disease-Management-Programm

(DMP) Koronare Herzkrankheit (KHK) Nordrhein

I. Schwang, R. Griebenow, B. Hagen, L. Altenhofen, W. Haß (Köln)

PS 170 Geschlechtsunterschiede in der Behandlung von Patienten mit Herzinsuffizienz:

Ergebnisse aus dem Disease-Management-Programm

(DMP) Koronare Herzkrankheit (KHK) Nordrhein

I. Schwang, R. Griebenow, B. Hagen, L. Altenhofen, W. Haß (Köln)

PS 171 Determinanten für die Stabilität der Zielwerterreichung für das

LDL-Cholersterin (LDL-C):

Ergebnisse aus dem Disease-Management-Programm (DMP)

Koronare Herzkrankheit (KHK) Nordrhein

I. Schwang, R. Griebenow, B. Hagen, W. Haß, L. Altenhofen (Köln)

PS 172 Thrombozyten- und Monozytenaktivierung bei Patienten mit einer

stabilen subkortikalen vaskulären Enzephalopathie

T. Oberheiden, X. D. Nguyen, N. Morper, M. Fatar, E. Elmas, Chr. Blahak,

H. Bäzner, C. Dempfle, M. G. Hennerici, M. Borggrefe, T. Kälsch (Mannheim)

PS 173 Antithrombotische Medikation bei kardio- und zerebrovaskulären

Erkrankungen – lassen sich viszeralchirurgische Komplikationen

durch Risikoscores abschätzen?

C. Seeger, F. Mickley, R. Kätzel, A. Hartmann, A. Weimann (Leipzig)

PS 174 Werden Arthrosepatienten leitliniengerecht mit Arzneimitteln behandelt?

Ergebnisse des HERAS-(Herner Arthrose-Studie-)Surveys.

K. Janhsen, U. Thiem, E. Engin, L. Pientka (Herne)

DGIM

231

Poster


232 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 175 Mit dem GEPARD-Patientenfragebogen können Patienten mit

Psoriasis arthritis aus einem ambulanten dermatologischen Patientenpool

detektiert werden

P. Härle, W. Hartung, P. Lehmann, B. Ehrenstein, N. Schneider, A. Müller,

U. Müller-Ladner, I. H. Tarner, T. Vogt, M. Fleck (Regensburg, Bad Abbach,

Bad Nauheim)

PS 176 Eine psoriatische Früharthritis ≤ 4 Jahren Dauer kann mit dem

GEPARD-Patientenfragebogen aus einem ambulanten dermatologischen

Patientenpool entdeckt werden

P. Härle, W. Hartung, P. Lehmann, B. Ehrenstein, N. Schneider, A. Müller,

U. Müller-Ladner, I. H. Tarner, T. Vogt, M. Fleck (Regensburg, Bad Abbach,

Bad Nauheim)

PS 177 Hohe Effektivität und Verträglichkeit einer Cyclophosphamid-Pulstherapie

bei therapierefraktärem Morbus-Crohn-assoziierten Sweet-Syndrom

K. J. Schmidt, K. Fellermann, J. Büning (Lübeck)

Klinische Forschung IX

Dienstag, 21. April 2009

Viewing: 13:00–14:30 Uhr

Diskussion: 14:30–16:00 Uhr

Posterbereich 2 (Halle 4)

Vorsitzende: E. Lindhoff-Last (Frankfurt), T. Mengden (Bonn)

PS 178 Depressive Symptome und kardiovaskuläre Risikofaktoren: möglicher

Einfluss von Cortisol bei Frauen – Daten der STRATEGY-Studie

B.-Chr. Zyriax, Chr. Muhtz, T. Klähn, Chr. Otte, E. Windler (Hamburg, Bergedorf)

PS 179 Endotheliale (Dys-)Funktion und das Risiko einer Reobstruktion bei

Patienten mit endovaskulärer Rekanalisation der Extremitätenarterien

F. Hafner, M. Brodmann, H. Froehlich, T. Gary, E. Pilger, G. Seinost (Graz, Wien, AT)

PS 180 Einfluss von Prostanoiden auf die endotheliale (Dys-)Funktion bei

Patienten mit lifestylelimitierender Claudicatio intermittens

F. Hafner, M. Brodmann, H. Froehlich, T. Gary, E. Pilger, G. Seinost (Graz, Wien, AT)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 181 Korrelation der Wandschubspannung mit der Zusammensetzung von

atherosklerotischen Plaques in Koronararterien in vivo

H. Hetterich, A. Ibrahim, M. Gering, T. Potzger, T. Redel, K. Nikolaou,

Chr. Schmidt-Tannwald, V. Klauss, J. Rieber (München, Forchheim)

PS 182 Outcome bei Patienten mit milder Claudicatio intermittens im Langzeitverlauf

unter Sekundärprävention

S. Thommes, R. Taute, I. Rapmund, K. Lindner, H. Podhaisky, B. M. Taute (Halle)

PS 183 Untersuchungen zur Prävalenz des obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom

(OSAS) bei Patienten mit peripherer, arterieller Verschlusskrankheit

(PAVK)

P. Hoffmanns, A. Pira, M. Ames, C. Diehm, H. Lawall, W. Hoffmanns, T. Piepgras

(Karlsbad, Karlsruhe)

PS 184 Ein erhöhter Lipoprotein(a)-Spiegel ist ein wichtiger Prediktor für kardiovaskuläre

Ereignisse

S. Tselmin, S. Fischer, U. Julius, S. Bornstein (Dresden)

PS 185 Die Rolle von Herzfrequenz und Blutdruck als Prognosefaktoren bei

Verdacht auf Myokarditis

F. Mahfoud, Ch. Ukena, I. Kindermann, R. Kandolf, M. Böhm, M. Kindermann

(Homburg/Saar, Tübingen)

PS 186 Die prognostische Bedeutung von EKG-Veränderungen bei Patienten

mit Myokarditis

Ch. Ukena, F. Mahfoud, I. Kindermann, R. Kandolf, M. Böhm, M. Kindermann

(Homburg/Saar, Tübingen)

PS 187 Effektive Patienten-Präselektion vor MSCT-basierter nicht invasiver

Koronarangiographie

Ch. Langer, M. Wiemer, T. Butz, T. Bitter, O. Oldenburg, L. Faber, C. Beller,

D. Horstkotte (Bad Oeynhausen, Herne)

PS 188 Wandschubspannung als wichtiger Faktor für das atherosklerotische

Remodeling in menschlichen Koronararterien

H. Hetterich, A. Ibrahim, M. Gering, T. Potzger, T. Redel, K. Nikolaou,

Ch. Schmidt-Tannwald, V. Klauss, J. Rieber (München, Forchheim)

PS 189 A 26-week double-blind, randomized, multicenter parallel-group trial

to compare the effects of valsartan versus atenolol on exercise capacity

in hypertensive, overweight postmenopausal women with

impaired exercise tolerance

V. Regitz-Zagrosek, E. Lehmkuhl, R. Handrock, S. Klebs (Berlin, Nürnberg)

PS 190 Häufigkeit kardiovaskulärer Erkrankungen bei Patienten auf der

Nierentransplantationswarteliste und nach Nierentransplantation

U. Ott, T. Steiner, M. Busch, G. Wolf (Jena)

DGIM

233

Poster


234 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 191 Die Rolle herzbezogener Ängste in der Allgemeinbevölkerung

D. Fischer, V. Köllner, F. Einsle, P. Y. Herzberg, M. Böhm, I. Kindermann

(Homburg, Blieskastel, Dresden, Leipzig)

PS 192 Stellenwert anthropometrischer Parameter für die Abschätzung des

koronaren Risikos bei Frauen – Daten der CORA-Studie

E. Windler, M. Schöffauer, K. Klipstein-Grobusch, H. Boeing, B.-Chr. Zyriax

(Hamburg, Heidelberg, Nuthetal)

PS 193 Bestimmung der Herzfrequenzvariabilität als einfaches Mittel zur

Erkennung von kardiovaskulärem Risiko in der Prävention – Daten der

STRATEGY

J. Woitalla, B.-Chr. Zyriax, T. Klähn, M. Weitl, G. Schwarz, A. Keck, E. Windler

(Hamburg, Bergedorf)

PS 194 Objektivierbarkeit psychokardialer Belastungsfaktoren im Rahmen

eines Ausbelastungstests

T. Schmidt, G. Schwarz, A. Keck, S. Blatzheim, N. Flöter, T. Henrich, R. Reer,

K.-M. Braumann (Hamburg)

Klinische Forschung X

Dienstag, 21. April 2009

Viewing: 13:00–14:30 Uhr

Diskussion: 14:30–16:00 Uhr

Posterbereich 3 (Halle 10)

Vorsitzende: R. Büttner (Regensburg), T. Schilling (Heidelberg)

PS 195 Ulzeröse Ösophagitis bei Osteoporose – nicht nur eine unerwünschte

Nebenwirkung von Bisphosphonaten

P. P. Rainer, Ch. Jost, A. Eherer, K. Weber, W. Graninger (Graz, AT)

PS 196 Liraglutid, ein humanes Glucagon-like Peptide-(GLP-)1-Analogon zur

einmal täglichen Gabe bei Typ-2-Diabetes, bietet im Vergleich zu Glimepirid

eine ähnliche Blutzuckereinstellung und reduziert außerdem

das Körpergewicht, wenn es zusätzlich zu Metformin gegeben wird

M. A. Nauck, A. Frid, K. Hermansen, N. S. Shah, T. Tankova, I. H. Mitha,

M. Düring, M. Zdravkovic, D. Matthews (Bad Lauterberg im Harz, Mumbai

Lund, SE, Aarhus, Bagsvaerd, DK, Sofia, BG, Benoni, ZA, Oxford, GB)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 197 Das humane GLP-1 Analogon Liraglutid reduziert bei Patienten mit

Typ-2-Diabetes unabhängig vom Body-Mass-Index (BMI) bei Therapiebeginn

das Körpergewicht

O. Schmitz, D. Russel-Jones, J. Shaw, M. Brandle, D. Matthews, A. Frid,

M. Zdravkovic, A. Garber, B. Zinman (Aarhus, Bagsvaerd, DK, Guildford, Oxford,

GB, Melbourne, AUS, St. Gallen, CH, Lund, SE, Houston/Texas, US, Toronto, CA)

PS 198 Im Vergleich zu Insulinglargin signifikant bessere Blutzuckereinstellung

bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion mit dem humanen GLP-1-

Analogon Liraglutid; beide Therapien wurden bei Typ-2-Diabetes

additiv zu Metformin und einem Sulfonylharnstoff angewendet

D. Russel-Jones, A. Vaag, O. Schmitz, B. Sethi, N. Lalic, S. Antic, M. Zdravkovic,

G. M. Ravn, R. Simó (Guildford, GB, Gentofte, Aarhus, Bagsvaerd, DK, Hyderabad,

Belgrade, Nis, Barcelona, ES)

PS 199 Einfluss des Lipoproteinmetabolismus auf die Monozytenaktivierung

bei Patienten mit Typ-2-Diabetes mellitus

M. Bala, A. Kopp, J. Weigert, Chr. Büchler, M. Neumeier, J. Schölmerich,

A. Schäffler (Regensburg)

PS 200 Der Behandlungsstatus von Typ 2 Diabetikern – eine Analyse aus 634

Praxen in Deutschland (T2Day-Screening)

H. Holzgreve (München)

PS 201 Gestationsdiabetes – Reduktion der fetalen Makrosomierate durch

Überwachung der mütterlichen Blutglukose und der Fetalparameter

W. Hunger-Battefeld, J. Westphal, S. Schneider, G. Wolf, E. Schleußner (Jena)

PS 202 Prävention der Folgekrankheiten des Typ-2-Diabetes mellitus in der

täglichen Praxis beeinträchtigt durch Defizite in der Wahrnehmung

kardiovaskulärer Risiken durch die Patienten selbst

E. Jungmann, J. Bolle, C. Schmitz, U. Snelting (Rheda-Wiedenbrück)

PS 203 Korrektur neuro-endokrinologischer Fehlsteuerung bessert die Compliance

bei der Gewichtsabnahme

O. Adam, Y. Braun (München)

PS 204 Diagnostik und Therapie von Nervenkompressionen an der unteren

Extremität nach Dellon bei Polyneuropathie-Patienten – erstmalige

Anwendung in Deutschland

M. Raghunath (Lebach)

PS 205 Pathologisches psychosoziales Profil bei polyglandulärer Autoimmunität

S. M. Storz, S. A. M. Wylenzek, N. Matheis, M. Weber, G. J. Kahaly (Mainz)

DGIM

235

Poster


236 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

PS 206 Charakteristische HLA – Klasse-II-Merkmale bei polyglandulärer

Autoimmunität

S. Barkia, M.-Ch. Haager, Ch. Weinstock, N. Matheis, J. Bux, M. Weber,

G. J. Kahaly (Mainz, Bad Kreuznach, Hagen)

PS 207 Moderater Zigarettenkonsum und Adiponektinkonzentration bei

normgewichtigen Frauen im mittleren Lebensalter

R. Siekmeier, K. Assig, F. Richter, S. Bergmann (Bonn, Dresden)

PS 208 Die Untersuchung von Leptinwerten bei erwachsenen Patienten mit

Mukoviszidose

V. samoilenko, A. Nagorny, V. Kobylyansky, G. Babadjanova (Moskau, RU)

PS 209 Analyse der 2006 bis 2008 beim BfArM im Rahmen der Marktüberwachung

eingegangenen Meldungen zu Insulinpumpen

I. Behmann, D. Schröder, R. Siekmeier (Bonn)

PS 210 Analyse der 2006 bis 2008 beim BfArM im Rahmen der Marktüberwachung

eingegangenen Meldungen zu Systemen zur Blutzuckerselbstmessung

R. Siekmeier, J. Lütz, D. Wetzel (Bonn)

PS 211 Patientenkasuistik: Kombination von Metformin und Vildagliptin bei

dosisabhängiger gastrointestinaler Metformin-Unverträglichkeit in

der Monotherapie

W. Keuthage, S. Lübben (Münster, Nürnberg)


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr. Name Poster-Nr.

A

Abletshauser, Claudia . . . . . . . PS 58

Acalovschi, Monica . . . . . . . . . PS 82

Achajew, N.. . . . . . . . . . . . . . . PS 156

Ackermann, Thomas . . . . . . . PS 142

Ackermann, Antje . . . . . . . . . . PS 67

Adam, Olaf . . . . . . . . . . . . . . . PS 203

Aghdassi, Ali . . . . . . . . PS 38, YIA 5

Al Dahouk, Sascha . . . . . . . . . PS 72

Allam, Ramanjaneyulu . . . . PS 107,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 108

Allolio, Bruno . . . . . . . . . . . . . . . PS 1

Altenhofen, Lutz . . PS 169, PS 170,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 171

Ambrosch, Petra . . . . . . . . . . PS 103

Ameres, Markus . . . . . . . . . . . . PS 52

Ames, Michael . . . . . . . . . . . . PS 183

Anders, Hans-Joachim . . . . . PS 107,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 108

Angermann, Christiane E. . . . . PS 15

Antes, Gerd . . . . . . . . . . . . . . PS 164

Antic, Biljana . . . . . . . . . . . . . . PS 67

Antic, Slobodan . . . . . . . . . . . PS 198

Aringer, Martin . . . . . . . . . . . . . PS 36

Arnolds, Sven . . . . . . . . . . . . . . PS 12

Asadchaya, Liudmila . . . . . . . . PS 68

Ascher, Markus . . . . . . . . . . . . PS 99

Assig, Kristin . . . . . . . . . . . . . PS 207

Assmann, Gunter . . . . . . . . . . PS 105

Aster-Schenck, Ingrid . . . . . . . . PS 1

Austein, Thorsten . . . . . . . . . . PS 26

Avila Ferrufino, Alejandro . . . PS 108

B

Babadjanova, Gulja .PS 135, PS 208

Badge, Stephanie . . . . . . . . . . PS 26

Baer, Patrick . . . . . . . . . . . . . . PS 115

Bala, Margarita . . . .PS 117, PS 199

Balindt, Patrick . . . . . . . . . . . . PS 14

Banaschak, Dirk . . . . . . . . . . . PS 168

Bangen, Phillip . . . . . . . . . . . PS 109

Barkia, Sirine . . . . . . . . . . . . . PS 206

Bartel, Christine . . . . . . . . . . . PS 152

Bartenstein, Peter . . . . . . . . . PS 150

Bartlett, Michael . . . . . . . . . . PS 162

Bauer, Jessica . . . . . . . . . . . . . . PS 93

Baumann, Heinz . . . . . . . . . . . . PS 6

Bäzner, Hansjörg . . . . . . . . . . PS 172

Bechmann, Lars . . . . . . . . . . . YIA 10

Beebe, Suzanne . . . . . . . . . . . . PS 90

Beer, Markus . . . . . . . . . . . . . . PS 15

Behmann, Ilka . . . . . . . . . . . . PS 209

Behn, Claas-Olsen . . . . . . . . . . YIA 5

Beller, Constanze . . . . . . . . . . PS 187

Belling, Franziska . . . . . . . . . . YIA 7

Benson, Sven . . . . . . . . . . . . . YIA 10

Berger, Karin . . . . . . . . . . . . . . PS 16

Bergmann, Sybille . . . . . . . . . PS 207

Berssenbrügge, Christoph . . PS 24,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 25, PS 45

Berthold, Ioanna . . . . . . . . . . PS 162

Bielenberg, Wiebke . . PS 121, YIA 1

Bitter, Thomas . . . . PS 139, PS 140,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 187

Blahak, Christian . . . . . . . . . . PS 172

Blatzheim, Simon . . . . . . . . . PS 194

Block, Gesche . . . . . . . . . . . .PS 144

Bock, Jürgen . . . . . . . . . . . . . . . PS 93

Bödeker, Hans . . . . . . . . . . . . . PS 98

Boeing, Heiner . . . . . . . . . . . . PS 192

Böhm, Michael . . . . PS 185, PS 186,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 191

Böhrnsen, Florian . . . . . . . . . PS 116

Bolle, Jutta . . . . . . . . . . . . . . . PS 202

Bollheimer, Leo Cornelius . . . . YIA 2,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 99

Borchardt, Thilo . . . . . . . . . . . PS 102

Borggrefe, Martin . . . . . . . . . PS 172

Bornhäuser, Martin . . . . . . . . . PS 36

Bornstein, Stefan . . . . . . . . . . PS 184

Brand, P. . . . . . . . . . . . . . . . . PS 130

Brandle, Michael . . . . . . . . . . PS 197

Brasser, Matthias . . . . . . . . . . PS 30

DGIM

237

Poster


238 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Braumann, Klaus-Michael . . PS 194

Braun, Norbert . . . . . . . . . . . . PS 161

Braun, Yvonne . . . . . . . . . . . . PS 203

Brenke, Dirk . . . . . . . . . . . . . . . PS 53

Brentano, Fabia . . . . . . . . . . . . YIA 6

Breunig, Frank . . . . . . . . . . . . PS 125

Brodmann, Marianne . PS 2, PS 10,

. . . . . . . . . . .PS 141, PS 179, PS 180

Bröring, Ruth . . . . . . . . . . . . . . YIA 4

Bruch, Katja . . . . . . . . . . . . . . PS 113

Brunner, Stefan . . . . . . . . . . . PS 118

Brünnler, Tanja . YIA 2, PS 52, PS 63

Büchler, Christa . . . . . . YIA 6, PS 84,

. . . . . .PS 94, PS 96, PS 117, PS 199

Büchler, Markus Wolfgang . . . YIA 5

Buchtala, Sarah . . . . . . . . . . . PS 156

Buggisch, Peter . . . . . . . . . . . . PS 79

Buhl, Roland . . . . . PS 133, PS 134,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 138

Büning, Jürgen . .PS 177, PS 40, PS 97

Burkhardt, Heinrich . . . . . . . . . PS 32

Burnat, Gregor . . . . . . . . . . . . . PS 91

Busch, Ekaterina . . . . . . . . . . . PS 39

Busch, Martin . . . . . . . . . . . . PS 190

Butterweck, Veronika . . . . . . . PS 28

Büttner, Roland . . . . . . YIA 2, PS 99

Butz, Thomas . . . . .PS 7, PS 8, PS 9,

. . . . . . . . . . . . .PS 11, PS 18, PS 187

Bux, Jürgen . . . . . . . . . . . . . . . PS 206

C

Cakarova, Lidija . . . . . . . . . . . PS 122

Calderon, Boris . . . . . . . . . . . . YIA 9

Camerini, Gianni . . . . . . . . . . . PS 51

Canbay, Ali . . . . . . . . . YIA 10, PS 89

Capellino, Silvia . . . . . . . . . . . . PS 51

Celli, Bartolome . . . .PS 133, PS 134

Chaidarova, Gulsun . . . . . . . . PS 165

Chang, Ting-Tsung . . . PS 75, PS 78,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 90

Chao, You-Chen . . . . . . . . . . . . PS 75

Name Poster-Nr.

Cheinquer, Hugo . . . . . . . . . . . PS 75

Chen, Ning . . . . . . . . . . . . . . . . PS 94

Csepregi, Antal . . . . . . . . . . . . PS 88

Csernok, Elena . . . . . . . . . . . . PS 103

Czihal, Michael . . . .PS 154, PS 155

D

Daniela, Acerbi. . . . . . . . . . . . PS 130

David, Robert . . . . . . . . . . . . . PS 118

David, Sascha . . . . .PS 147, PS 148

Davydenko, Irina . . . . . . . . . . PS 125

Dazinger, Florian . . . . . . . . . . . PS 47

Decker-Burgard, Sabine . . . . PS 130

Decramer, Marc . . . .PS 133, PS 134

Delaney, Peter . . . . . . . . . . . . . PS 48

Demmer, Ulrike . . . . . . . . . . . PS 104

Dempfle, Carl-Erik . . . . . . . . . PS 172

Dengler, Thomas J.. . . . . . . . . PS 166

Deris, Inga . . . . . . . . . . . . . . . . PS 48

Diamond, Marc . . . . . . . . . . . . YIA 9

Diamond, Michael S. . . . . . . . . YIA 9

Diehm, Curt . . . . . . . . . . . . . . PS 183

Dierkes, Christine . . . . . . . . . . PS 17

Dietrich, Johannes W. . . . . . . . PS 67

Dietz, Tina . . . . . . . . . . . . . . . YIA 10

Dinkel, Klaus . . . . . . . . . . . . . . PS 92

Dinser, Robert . . . . . . . . . . . . PS 102

Dirmeier, Andrea . . . . PS 83, PS 86,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 87

Djonlagic, Hasib. . . . . . . . . . . . PS 65

Doering, F. . . . . . . . . . . . . . . . . PS 79

Doerr, Marcus. . . . . PS 127, PS 128,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 129

Dole, William . . . . . . . . . . . . . PS 162

Dollinger, Matthias . . . . . . . . . PS 23

Domagk, Dirk . . . . . . . PS 24, PS 25,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 45, PS 50

Domschke, Wolfram . . . . . . . PS 24,

. . . . . . . . . . . . . . PS 25, PS 45, PS 50

Dönicke, Thorsten . . . . . . . . . . PS 19

Dorn, Christoph . . . . . . . . . . . . PS 77


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Dorn-Beineke, Alexandra . . . . PS 22

Dostert, Karin . . . . . . .PS 77, PS 106

Dotan, Nir . . . . . . . . . . . PS 83, PS 86

Dott, Wolfgang . . . . . . . . . . . . . PS 72

Dräger, Dagmar . . . . . . . . . . . . PS 37

Dreier, Gabriele . . . . . . . . . . . PS 164

Drewelow, Bernd . . . . . . . . . . . PS 34

Duin, Eduardus C. . . . . . . . . . PS 104

Dunger, Nadja . . . . . . . . . . . . . PS 92

Düring, Maria . . . . . . . . . . . . . PS 196

E

Eckardt, Kai-Uwe . . . . . . . . . . . PS 13

Eckhardt, Gerhardt . . . . . . . . PS 162

Edelson, Brian T. . . . . . . . . . . . YIA 9

Edemir, Bayram . . . . . . . . . . . PS 109

Edenharter, Günter . . PS 146, PS 149

Eherer, Andreas . . . . . . . . . . . PS 195

Ehlken, Birgit . . . . . . . . . . . . . . PS 16

Ehrenstein, Boris . . . PS 52, PS 156,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 175, PS 176

Eich, Andreas . . . . . . . . . . . . . PS 138

Eichner, Stefanie . . . . . . . . . . YIA 10

Eidner, Thorsten. . . . . . . . . . . PS 158

Eigruber, Maria . . . . . . . . . . . . PS 62

Einsle, Franziska . . . . . . . . . . PS 191

Elmas, Elif . . . . . . . . . . . . . . . . PS 172

Eltrich, Nuru . . . . . . . . . . . . . . PS 114

Emmert, Andrea . . . . . . . . . . . PS 125

Endlicher, Esther . . . . . PS 23, PS 49

Endres, Heinz . . . . . . . . . . . . . . PS 33

Engel, Matthias . . . . . . PS 21, PS 91

Engin, Ender . . . . . . . . . . . . . . PS 174

Ermler, Ulrich . . . . . . . . . . . . . PS 104

Ertl, Georg . . . . . . . . . . . . . . . . PS 15

Ewert, Ralf . . PS 3, PS 124, PS 127,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 128, PS 129

F

Faber, Lothar . . . . .PS 7, PS 8, PS 9,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 140, PS 187

Name Poster-Nr.

Falk, Werner . . . . . . . . . PS 92, PS 94

Fangmann, Josef . . . . . . . . . . . PS 31

Farker, Katrin . . . . . . . . . . . . . . PS 34

Fatar, Marc . . . . . . . . . . . . . . . PS 172

Faulhaber-Walter, Robert . . . PS 148

Feichtinger, Paul . . . . . . . . . . PS 141

Feiereis, Anja . . . . . . . . . . . . . . PS 64

Felix, Stephan . . . . . . . . . . . . PS 129

Fellermann, Klaus . . . PS 40, PS 97,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 177

Ferrero, Simone . . . . . . . . . . . . PS 51

Feuerbach, Stefan . . . . PS 41, PS 52

Fidorra, Kai . . . . . . . .PS 167, PS 168

Fiehn, Christoph . . . . . . . . . . PS 102

Fire, Ella . . . . . . . . . . . . PS 83, PS 86

Fischer, Denise . . . . . . . . . . . . PS 191

Fischer, Sabine . . . . . . . . . . . . PS 184

Fischer, Thomas . . . . . . . . . . . . PS 37

Fleck, Martin . . . . . PS 156, PS 157,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 175, PS 176

Fleig, Wolfgang E. . . . . . . . . . . PS 20

Floege, Jürgen . . . . .PS 142, PS 151

Flöter, Nicola . . . . . . . . . . . . . PS 194

Fölsch, Ulrich R. . . . . . . . . . . . . PS 79

Försch, Sebastian . . . . . . . . . PS 100

Franke, Sybille . . . . . . . . . . . . PS 158

Franz, Wolfgang-M. . . . . . . . . PS 118

Frauenschuh, Inga . . . . . . . . . . PS 74

Freesmeyer, Martin . . . . . . . . . PS 19

Frei, Ulrich . . . . . . . .PS 146, PS 149

Frey, Norbert . . . . . . . . . . . . . PS 166

Fricke, Kerstin . . . . . . . . . . . . . PS 34

Frid, Anders . . . . . . .PS 196, PS 197

Friedrich, Nele . . . . . . . . . . . . PS 129

Friess, Helmut . . . . . . . . . . . . . YIA 5

Froehlich, Harald . . . . . PS 2, PS 10,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 179, PS 180

Frommer, Klaus . . . . . . . . . . . . YIA 6

Fuchs, Martin . . . . . . . . . . . . . . PS 23

Fulcheri, Ezio . . . . . . . . . . . . . . PS 51

Funk, Lukas . . . . . . . . . PS 11, PS 18

DGIM

239

Poster


240 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

G

Gäbele, Erwin . . . . . . . PS 23, PS 77,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 99, PS 106

Gadano, Adrian . . . . . . . . . . . . PS 78

Gaikwad, Anil Bhanudas . . . . PS 107

Galle, Peter R. . . . . . .PS 48, PS 100

Garber, Alan . . . . . . . . . . . . . . PS 197

Garlanda, Cecilia . . . . . . . . . . PS 108

Gary, Thomas . PS 2, PS 10, PS 141,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 179, PS 180

Gather, Ursula . . . . . . . . . . . . . PS 61

Gatidis, Sergios . . . . . . . . . . . PS 137

Gauer, Stefan . . . . . .PS 152, PS 153

Gay, Steffen . . . . . . . . YIA 6, PS 103

Gay, Renate . . . . . . . . . . . . . . PS 103

Gebhardt, Rolf . . . . . . . . . . . . . PS 98

Geiger, Helmut . . . . PS 115, PS 152,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 153

Geilenkeuser, Wolf-Jochen . . . PS 22

Geissler, Edward . . . . . . . . . . . PS 77

Gelbmann, Cornelia . . . PS 49, PS 64

Genth-Zotz, Sabine . . . . . . . . . PS 12

Gering, Moritz . . . . .PS 181, PS 188

Gerken, Guido . YIA 4, YIA 10, PS 89

Geyer, Matthias . . . . . . . . . . . PS 102

Ghofrani, Hossein Ardeschir. . YIA 3

Giannitsis, Evangelos . . . . . . . PS 16

Girlich, Christiane . . . PS 35, PS 41,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 54

Gish, Robert . . . . . . . . . . . . . . . PS 75

Glaab, Thomas . . . . PS 131, PS 133,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 134

Gläser, Sven . . . . . . . . PS 3, PS 124,

. . . . . . . . . . .PS 127, PS 128, PS 129

Gonska, Bernd-Dieter . . . . . . . . PS 6

Goodman, Zachary D. . . . . . . . PS 90

Goßner, Liebwin . . . . . . . . . . . . PS 53

Götz, Martin . . . . . . . .PS 48, PS 100

Graninger, Winfried . . . . . . . . PS 195

Grebe, Matthias . . . . . . . . . . . PS 119

Greinacher, A. . . . . . . . . . . . . . . PS 58

Name Poster-Nr.

Griebenow, Reinhard . . . . . . PS 169,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 170, PS 171

Grimm, Martin . . . . . . . . . . . . . PS 47

Grimminger, Friedrich YIA 3, PS 122

Gröne, Hermann . . . . . . . . . . PS 142

Gronemeyer, Stephan . . . . . . PS 123

Gross, Wolfgang . . . . . . . . . . PS 103

Gross, Marie-Luise . . YIA 8, PS 110,

. . . . . . . . . . .PS 111, PS 112, PS 120

Grossmann, Johannes . . . . . . . PS 57

Gruca, Dorothea . . . . . . . . . . . PS 34

Grundmann, Oliver . . . . . . . . . PS 28

Grünhage, Frank . . . . . . . . . . . PS 82

Grunwald, Nicole . . . . . . . . . . . PS 92

Grus, Franz H. . . . . . . . . . . . . . . PS 69

Günther, Rainer . . . . . . . . . . . . PS 79

Gutt, Bodo . . . . . . . . . . . . . . . . PS 59

H

Haager, Marie-Christine . . . . PS 206

Haap, Michael . . . . . . . . . . . . PS 137

Haas, Christian S. . . . . . . . . PS 113,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 137, PS 160

Haas, Kirsten . . . . . .PS 146, PS 149

Haas, Stefanie . . . . . . . . . . . . . PS 51

Haas, Sylvia . . . . . . . . . . . . . . . PS 58

Haase, Grit . . . . . . . . . . . . . . . . PS 34

Hacker, Marcus . . . . . . . . . . . PS 150

Hafer, Carsten . . . . . . . . . . . . PS 148

Hafner, Franz . . . . . . . . PS 2, PS 10,

. . . . . . . . . . .PS 141, PS 179, PS 180

Hägele, Holger . . . . . . . . . . . . PS 107

Hagen, Bernd . . . . . PS 169, PS 170,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 171

Hagenberg, Andreas . . . . . . . . PS 14

Hager, Viola . . . . . . . . . . . . . . . PS 26

Hahn, Eckhart G. . . . . PS 21, PS 39,

. . . . . . . . PS 44, PS 80, PS 81, PS 91

Hahn, Susanne. . . . . . . . . . . . YIA 10

Haller, Hermann . . . PS 145, PS 147,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 148


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Halota, Waldemar . . . . PS 78, PS 90

Hamer, Okka . . . . . . . . . . . . . . . PS 52

Han, Kwang-Hyub . . . . . . . . . . PS 90

Han, Steven-Huy B. . . . . . . . . . PS 75

Handrock, Renate . .PS 161, PS 189

Hanefeld, Markolf . . . . . . . . . PS 162

Hansch, A. . . . . . . . . . . . . . . . . PS 19

Harder, Jan . . . . . . . . . . . . . . . . PS 23

Härle, Peter . . . . . . PS 156, PS 175,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 176

Harms, Jens . . . . . . . . . . . . . . . PS 31

Hartmann, Andreas . . . . . . . . PS 173

Hartmann, Arndt . . . . . . . . . . . PS 23

Hartung, Wolfgang .PS 175, PS 176

Haß, Wolfgang . . . . PS 169, PS 170,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 171

Hauser, Ingeborg . . .PS 152, PS 153

Hederer, Bettina. . . .PS 133, PS 134

Heeschen, Christopher . . . . . PS 150

Hegenbart, Ute . . . . . . . . . . . PS 166

Heidecke, Claus-Dieter . YIA 5, PS 124

Heidenreich, Stefan . . . . . . . . PS 109

Hein, Gert . . . . . . . . . .PS 19, PS 158

Heinle, Helmut . . . . . . . . . . . . . PS 95

Heinz, Werner . . . . . . . . . . . . . PS 74

Heinzow, Hauke . . . . . PS 24, PS 25,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 45, PS 50

Hellerbrand, Claus . . . PS 77, PS 99,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 106

Helwig, Ulf . . . . . . . . . . . . . . . . PS 79

Hennerici, Michael G. . . . . . . PS 172

Henrich, Tobias . . . . . . . . . . . PS 194

Hering, Detlef . . . . . . . . . . . . . PS 140

Hering, Steffen . . . . . . . . . . . . . PS 67

Hermansen, Kjeld . . . . . . . . . PS 196

Herold, Susanne . . . . . . . . . . PS 122

Herpich, C . . . . . . . . . . . . . . . . PS 130

Herrler, Tanja . . . . . . . . . . . . . PS 150

Herzberg, Philipp Yorck. . . . . PS 191

Hetterich, Holger . . .PS 181, PS 188

Heuzeroth, Volker . . . . . . . . . PS 167

Higgins, Mark . . . . . .PS 132, PS 138

Name Poster-Nr.

Hildner, Kai . . . . . . . . . . . . . . . . YIA 9

Himmerich, Maximilian . . . . . . PS 89

Hindes, Robert . . . . . . . . . . . . . PS 90

Hinke, Axel . . . . . . . . . . . . . . . . PS 23

Hinrichsen, Holger . . . . . . . . . . PS 79

Hintz, Martin . . . . . . . . . . . . . PS 104

Hippius, Marion . . . . . . . . . . . . PS 34

Hirano, Michio . . . . . . . . . . . . . PS 76

Hirsch, Eva . . . . . . . . . . . . . . . PS 118

Ho, Chau Hong . . . . . . . . . . . . . PS 88

Hoffmann, Ulrich . . .PS 154, PS 155

Hoffmanns, Philipp . . . . . . . . PS 183

Hoffmanns, Wibke . . . . . . . . . PS 183

Hofmann, Claudia . . . PS 92, PS 93,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 94

Hofmann, Ursula . . . . . . . . . . PS 102

Hofmann, Werner. . . . . . . . . . . PS 37

Hofmann-Bichler, Birgit . . . . . PS 62

Höhn, Thomas . . . . . . . . . . . . . PS 88

Holch, Caecilia . . . . . . . . . . . . PS 143

Hollerbach, Stefan . . . . . . . . . . PS 23

Holl-Ulrich, Konstanze . . . . . PS 103

Holt, Stefanie . . . . . . . . . . . . . . PS 33

Holzgreve, Heinrich . . . . . . . . PS 200

Horger, Michael . . . . . . . . . . . PS 137

Horstkotte, Dieter . . . . . PS 7, PS 8,

. . . . . .PS 9, PS 139, PS 140, PS 187

Hufnagl, Michael . . . . . . . . . . . PS 59

Hunger-Battefeld, Wilgard . . PS 19,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 70, PS 201

Huth, Henning . . . . . . . . . . . . . PS 57

Huy, Christian . . . . . . . . . . . . . . PS 93

I

Ibrahim, Ahmad . . . .PS 181, PS 188

Iesalnieks, Igors . . . . . . . . . . . PS 46

Iloeje, Uchenna PS 75, PS 78, PS 90

Imhof, Axel . . . . . . . . . . . . . . . PS 118

Imhoff, Michael . . . . . . . . . . . . PS 61

Iqbal, Amir . . . . . . . . . . . . . . . PS 132

Ittermann, Till . . . . .PS 127, PS 128

DGIM

241

Poster


242 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Ivanov, Leonid . . . . . . . . . . . . PS 165

J

Jack, Damon . . . . . . . . . . . . . . PS 138

Jagusch, Jana . . . . . . . . . . . . . PS 113

Janhsen, Katrin . . . . . . . . . . . PS 174

Janushka, Johannes . . . . . . . . . PS 57

Jena, Susanne . . . . . . . . . . . . PS 164

Jeyabalan, Abira . . . . . . . . . . . . PS 67

John, Stefan . . . . . . . . . . . . . . . PS 13

Jomaa, Hassan . . . . . . . . . . . . PS 104

Jost, Christina . . . . . . . . . . . . . PS 195

Julius, Ulrich . . . . . . . . . . . . . . PS 184

Jung, Ernst-Michael . . . . . . . . . PS 41

Jung, Thomas . . . . . . . . . . . . . PS 162

Jungmann, Eckart . . . . . . . . . PS 202

K

Kadel, Christoph . . . . . . . . . . . . PS 4

Kage, Andreas . . . . . . . . . . . . . PS 44

Kahaly, George J. . . . PS 69, PS 205,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 206

Kälsch, Thorsten . . . . . . . . . . PS 172

Kandolf, Reinhard . .PS 185, PS 186

Karges, Wolfram . . . . . . . . . . . PS 72

Kargus, Dietmar . . . . . . . . . . . . PS 68

Karlas, Thomas . . . . . . . . . . . . PS 47

Karrasch, Thomas . . . . . . . . . . PS 96

Kästner, Heike . . . . . . . . . . . . . PS 15

Katus, Hugo A. . . . . . . . . . . . . PS 166

Kätzel, Ralph . . . . . . . . . . . . . PS 173

Kaufmann, Peter . . . . . . . . . . . PS 66

Keck, Andreas . . . . .PS 193, PS 194

Keim, Volker . . . . . . . . . PS 47, PS 98

Kelber, Olaf . . . . PS 28, PS 29, PS 95

Keller, Frieder . . . . . . . . . . . . . PS 143

Keller, Till . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 12

Kesel, Nina . . . . . . . . . . . . . . . PS 103

Kesten, Steven . . . . .PS 133, PS 134

Keuthage, Winfried . . . . . . . . PS 211

Keymis, Stefan . . . . . . . . . . . . . PS 57

Name Poster-Nr.

Khandoga, Alexander . . . . . . PS 108

Kibbel, Thomas . . . . . . . . . . . . PS 65

Kiefer, Rüdiger . . . . . . . . . . . . . . PS 6

Kielstein, Jan T . . . . .PS 147, PS 148

Kiesslich, Ralf . . . . . .PS 48, PS 100

Kindermann, Ingrid . . . . . . . PS 185,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 186, PS 191

Kindermann, Michael . . . . . PS 185,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 186

Kirch, Wilhelm . . . . . . . . . . . . PS 163

Kirchner, Gabriele . . . . . . . . . . PS 49

Kitis, George E. . . . . . . . . . . . . PS 75

Klähn, Tilman . . . . . .PS 178, PS 193

Klamm, Michael . . . . . . . . . . . PS 162

Klauss, Volker . . . . .PS 181, PS 188

Klebl, Frank . . PS 35, PS 49, PS 54,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 83, PS 86

Klebs, Sven. . . . . . . .PS 161, PS 189

Klein, Harald . . . . . . . . . . . . . . PS 67

Kleine, Tilmann O. . . .PS 22, PS 123

Klenk-Lorenz, Marko . . . . . . . . PS 31

Kleyman, Oleksandr . . . . . . . . PS 36

Klinker, Hartwig . . . . . . . . . . . . PS 74

Klipstein-Grobusch, Kerstin . PS 192

Klöppel, Günter . . . . . . . . . . . . PS 98

Knedla, Anette . . . . . . . . . . . . PS 101

Knösel, Thomas . . . . . . . . . . . . PS 19

Kobylyansky, Vyacheslav . . PS 135,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 208

Koch, Beate . PS 3, PS 124, PS 127,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 128, PS 129

Koehl, Gudrun . . . . . . . . . . . . . PS 77

Kögler, Harald . . . . .PS 131, PS 133

Köhler, Dorothee . . . . . . . . . . PS 103

Köhrer, Bernd . . . . . . . . . . . . . . PS 53

Kohyama, Masako . . . . . . . . . . YIA 9

Kolb, Christiane . . . . . . PS 28, PS 29

Koleganova, Nadezda YIA 8, PS 110,

. . . . . . . . . . .PS 111, PS 112, PS 120

Köllner, Volker . . . . . . . . . . . . PS 191

Kölzsch, Marita . . . . . . . . . . . . PS 37

Konturek, Peter . . . . . . PS 21, PS 91


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Kopke, Kirsten . . . . . . . . . . . . . PS 37

Kopp, Andrea . . . . . . PS 84, PS 117,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 199

Korn, Stephanie . . . . . . . . . . . PS 138

Kornmann, Oliver . . . . . . . . . . PS 138

Korte, Stefan . . . . . . . . . . . . . PS 139

Kramer, Jan . . . . . . . .PS 116, PS 144

Kramer, Benjamin . . . . . . . . . PS 132

Krammer, Gerhard . . . . . . . . . . PS 85

Krane, Vera . . . . . . . . . . . . . . . PS 125

Krause, Rolfdieter . .PS 146, PS 149

Krawczyk, Marcin . . . . . . . . . . . PS 82

Krejs, Günter J. . . . . . . . . . . . . . PS 66

Kreter, Bruce . . . . . . . . . . . . . . PS 90

Kreutz, Reinhold . . . . . . . . . . . PS 37

Krieg, Lisa . . . . . . . . . . . . . . . . PS 118

Kristen, Arnt V. . . . . . . . . . . . . PS 166

Krombach, Fritz . . . . . . . . . . . PS 108

Krombach, Gabriele A. . . . . . PS 142

Krone, Wilhelm . . . . . . . . . . . PS 162

Krug, Philipp . . . . . . . . . . . . . . YIA 3

Kruse, Rolf . . . . . . . . . . . . . . . . PS 22

Kuhls, Silvia . . . . . . . . . . . . . . . PS 61

Kullmann, Frank . . . . . . . . . . . . PS 23

Kümpers, Philipp . . .PS 147, PS 148

Kunanayagam, Yarlini . . . . . . . PS 67

Kurtz, Ulrike . . . . . . . . . . . . . . . PS 71

Kurwahn, Kathleen . . . . . . . . PS 113

Kürzinger, Natalie . . . . . . . . . . PS 74

L

Ladurner, Roland . . . . . . . . . . . YIA 7

Lahner, Harald . . . . . . . . . . . . YIA 10

Lai, Ching-Lung . . . . . . PS 78, PS 90

Lalic, Nebojsa. . . . . . . . . . . . . PS 198

Lammert, Frank . . . . . PS 73, PS 76,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 82, PS 105

Lamprecht, Peter . . . . . . . . . . PS 103

LAMWERS, STEPHANIE . . . . . PS 136

Lang, Detlef . . . . . . . . . . . . . . PS 109

Lang, Corinna . . . . .PS 7, PS 8, PS 9,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 11, PS 18

Name Poster-Nr.

Lang, Stefanie . . . . . . . . . . . . . PS 52

Lange, Mathias . . . . . . . . . . . PS 140

Langer, Christoph . . . . . PS 7, PS 8,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 9, PS 187

Langgartner, Julia . . . . YIA 2, PS 35,

. . . . . . . . . . . . . . PS 52, PS 60, PS 63

Laudien, Martin . . . . . . . . . . . PS 103

Lawall, Holger . . . . . . . . . . . . PS 183

Lawrence, David . . . . . . . . . . PS 132

Lech, Maciej . . . . . . . . . . . . . . PS 108

Lee, Samuel S. . . . . . . . . . . . . . PS 90

Lefevre, Stephanie. . . . . . . . . PS 101

Lehmann, Roman . . . . . . . . . . PS 139

Lehmann, Petra . . . PS 156, PS 175,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 176

Lehmann, Gabriele . . . . . . . . PS 158

Lehmitz, Reinhard . . . . . . . . . . PS 22

Lehmkuhl, Elke . . . . . . . . . . . PS 189

Lehnert, Hendrik . . . . PS 65, PS 97,

. . . . . . . . . . PS 113, PS 116, PS 137,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 144, PS 160

Leicht, Simon . . . . . . . . . . . . . PS 150

Leidl, Franz . . . . . . . . . . . . . . . . PS 84

Lemnitzer, Patricia . . . . . . . . . PS 114

Lengenfelder, Björn . . . . . . . . . . PS 1

Lenz, Kurt . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 62

Lenze, Frank . . . . . . . . . . . . . . . PS 50

Lerch, Markus M. . . . . . YIA 5, PS 38

Leven, M. . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 28

Liaw, Yun-Fan . . . . . . . . . . . . . . PS 90

Liebisch, Gerhard . . . . . . . . . . PS 93

Lighvani, Hamid . . . . . . . . . . . PS 156

Lindner, Katja . . . . . . . . . . . . . PS 182

Lindner, Ulrich . . . . . . . . . . . . PS 116

Locardi, Elsa . . . . . . . . . . . . . . . PS 92

Loehr, Raphael . . . . . . . . . . . . . PS 50

Loewer, Christa . . . . . . . . . . . . PS 22

Lohmeyer, Juergen . . . . . . . . . PS 122

Lopez, Rocio . . . . . . . . . PS 83, PS 86

Löwe, Tobias. . . . . . . . . . . . . . . PS 74

Lu, Mengji . . . . . . . . . . . . . . . . . YIA 4

Lübben, Stefan . . . . . . . . . . . PS 211

DGIM

243

Poster


244 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr. Name Poster-Nr.

Lügering, Andreas . . . . . . . . . . PS 50

Lukasz, Alexander . .PS 147, PS 148

Lutterer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 53

Lutz, Holger Heinz . . . . . . . . . PS 142

Lutz, Matthias . . . . . . . . . . . . PS 166

Lütz, Johannes . . . . . . . . . . . . PS 210

M

Maagh, Petra . . . . . . . . PS 11, PS 18

Mahfoud, Felix . . . . .PS 185, PS 186

Malicki, Stanislaw . . . . . . . . . . PS 21

Manka, Paul Peter . . . . . . . . . . PS 89

Mann, Klaus . . . . . . . . . . . . . . YIA 10

Mantovani, Alberto . . . . . . . . PS 108

Marienhagen, Jörg . . . . . . . . . PS 156

Mariotti, Fabrizia . . . . . . . . . . PS 130

Marsh, Leigh . . . . . . . . . . . . . PS 122

Matheis, Nina . . . . . . PS 69, PS 205,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 206

Matsushita, Hirokazu . . . . . . . YIA 9

Matthews, David . . .PS 196, PS 197

May, Karen . . . . . . . . . . . . . . . . PS 34

Mayer, Konstantin . . . . . . . . . PS 122

Mayerle, Julia . . . . . . . . YIA 5, PS 38

Mehl, Ursula . . . . . . . . . . . . . . PS 118

Meier, Florian M.P. . . . . . . . . . YIA 6

Meier, Markus . . . . .PS 116, PS 144

Meinzer, Sandra . . . . . . . . . . . . PS 53

Meissner, Axel . . . .PS 7, PS 8, PS 9,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 11, PS 18

Meister, Tobias . . . . . . PS 24, PS 25,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 45, PS 50

Melnyk, Hannes . . . . . . . . . . . PS 126

Merkel, Saskia . . . . . . . . . . . . PS 145

Mertens, Peter Rene . . PS 142, PS 151

Messmann, Helmut . . . . . . . . . PS 23

Metzdorf, Norbert . .PS 131, PS 134

Meyer, Hans-Friedrich . . . . . . PS 162

Meyer, Thomas . . . . . . . . . . . PS 130

Meyringer, Rotraud . . . . . . . . PS 157

Michaelis, Anneliese . . . . . . . PS 151

Mickley, Frank . . . . . . . . . . . . PS 173

Middelborg, Marcus . . . . . . . . PS 26

Min, Jiang . . . . . . . . . . . . . . . . . YIA 4

Mitha, Ismail H. . . . . . . . . . . . PS 196

Möller, Nadine . . . . . . . . . . . . . PS 97

Morper, Nicole . . . . . . . . . . . . PS 172

Mössner, Joachim . . . PS 20, PS 47,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 71, PS 98

Motaref, Babak . . . . . . . . . . . . PS 31

Muck, Philip M. . . . . . . . . . . . PS 160

Mueller-Hoecker, Josef . . . . . PS 118

Muhtz, Christoph . . . . . . . . . . PS 178

Müllenbach, Roman . . . . . . . . PS 73

Müller, Adelheid . . . . YIA 8, PS 157,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 175, PS 176

Müller, Annett . . . . PS 110, PS 111,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 112, PS 120

Müller, Axel . . . . . . . . . . . . . . PS 163

Müller, Clemens . . . . . . . . . . . PS 102

Müller, Jürgen. . . . . . . . . . . . . . PS 29

Müller, Monika . . . . . . . . . . . . PS 105

Müller, Silke . . . . . . . . . . . . . . . PS 34

Müller, Ulrich Alfons . . . . . . . . PS 70

Müller-Ladner, Ulf . . . YIA 6, PS 101,

. . . . . . . . . . .PS 102, PS 175, PS 176

Müller-Öffner, Alexandra . . . . . PS 59

Müller-Pawlowski, Harald . . . PS 132

Münzel, Thomas . . . . . . . . . . . PS 12

Münzenmayer, Christian . . . . . PS 44

Murphy, Kenneth M. . . . . . . . . YIA 9

Murphy, Theresa L. . . . . . . . . . YIA 9

Murr, Elise . . . . . . . . . . . . . . . . PS 48

Mussack, Thomas . . . . . . . . . . YIA 7

N

Nachtigall, Detlef . . . . . . . . . . PS 130

Nagorny, Alexander .PS 135, PS 208

Nass, Dominik . . . . . . . PS 24, PS 25

Nasser, Samer . . . . . . . . . . . . . PS 79

Nathan, Petra . . . . . . . . . . . . . PS 118

Nauck, Matthias. . . . . . . . . . . PS 129


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Nauck, Michael A. . . . . . . . . . PS 196

Nebe, C. Thomas . . . . . . . . . . . PS 22

Neidhart, Michel . . . . . . . . . . PS 103

Neubauer, Julia . . . . . . . . . . . . PS 62

Neukirch, Benno . . .PS 167, PS 168

Neumann, Elena . . . . YIA 6, PS 101

Neumann, Thomas . . . . . . . . . PS 19

Neumeier, Markus . . . PS 84, PS 96,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 199

Neurath, Markus F. . .PS 48, PS 100

Neuwald, Sebastian . . . . . . . . PS 57

Nguyen, Xuan Duc . . . . . . . . . PS 172

Nicklas, Werner . . . . . . . . . . . . PS 97

Nietsch, Hubert . . . . . PS 42, PS 43,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 55, PS 56

Nikolaou, Konstantin . . . . . PS 181,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 188

Nitschke, Martin . . . . . . . . . .PS 144

Nitz, i . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 79

No, Joo Hwan . . . . . . . . . . . . . PS 104

Nothnagel, M . . . . . . . . . . . . . . PS 79

Nowak, Sebastian . . . . . . . . . PS 150

O

Oberheiden, Tom . . . . . . . . . . PS 172

Obermeier, Florian . . . PS 46, PS 54,

. . . . . . . PS 83, PS 85, PS 86, PS 87,

. . . . . . .PS 92, PS 93, PS 94, PS 106

Obermüller, Nikolas . . . . . . . PS 153

Oehme, Anett . . . . . . . . . . . . . . PS 85

Oelzner, Peter . . . . . . . . . . . . PS 158

Okrojek, Rainer . . . . . . . . . . . . PS 69

Oldenburg, Olaf . . . PS 139, PS 140,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 187

Oldfield, Eric . . . . . . . . . . . . . PS 104

Ong, Mei-Fang . . . . . . . . . . . . PS 105

Opitz, Christian . . . .PS 127, PS 128

Ordemann, Rainer . . . . . . . . . . PS 36

Ott, Claudia . . PS 49, PS 54, PS 63,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 87

Ott, Undine . . . . . . . .PS 159, PS 190

Name Poster-Nr.

Otte, Christian . . . . . . . . . . . . PS 178

Outrata, Jiri . . . . . . . . . . . . . . . . PS 31

Overkamp, Dietrich . . . . . . . . PS 137

P

Pak, Oleg . . . . . . . . . . . . . . . . . YIA 3

Pap, Thomas. . . . . . . . . . . . . . PS 101

Pavenstädt, Hermann-Joseph . PS 109

Pawar, Rahul D. . . . . . . . . . . . PS 107

Pethig, Klaus . . . . . . . . . . . . . PS 168

Piberger, Heidi . . . . . . . . . . . . . PS 85

Pichl, Tanja . . . . PS 75, PS 78, PS 90

Piecha, Grzegorz . . . . YIA 8, PS 110,

. . . . . . . . . . .PS 111, PS 112, PS 120

Pientka, Ludger . . . . . . . . . . . PS 174

Piepgras, Thorsten . . . . . . . . PS 183

Pilger, Ernst . . PS 2, PS 10, PS 141,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 179, PS 180

Piper, Cornelia . . . . PS 7, PS 8, PS 9

Pira, Alessandro . . . . . . . . . . . PS 183

Plehn, Gunnar . . . .PS 7, PS 8, PS 9,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 11, PS 18

Plesnia-Frank, Carlotta . . . . . . PS 16

Ploß, Georg . . . . . . . . . . . . . . . PS 68

Podhaisky, Hubert . .PS 126, PS 182

Poli, Gianluigi . . . . . . . . . . . . . PS 130

Posival, Herbert . . . . . . . . . . . . . PS 6

Post, Felix . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 12

Potzger, Tobias . . . . .PS 181, PS 188

Preis, Stefan . . . . . . . . . . . . . . . PS 15

Preissner, Klaus T. . . . . . . . . . PS 119

Prescott, Margret . . . . . . . . . . PS 162

Prinz, Christian . . . . . . . . . . . PS 140

Prock, Andre . . . . . . . . . . . . . . . YIA 1

Purtha, Whitney E. . . . . . . . . . . YIA 9

R

Rademacher, Antje .PS 154, PS 155

Radke, Jörgen . . . . . . . . . . . . . . PS 36

Raghunath, Martin . . . . . . . . PS 204

Ragni, Nicola . . . . . . . . . . . . . . PS 51

DGIM

245

Poster


246 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr. Name Poster-Nr.

Rainer, Peter P. . . . . . .PS 66, PS 195

Raithel, Martin . . . . . . PS 39, PS 44,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 80, PS 81

Rapmund, Inga . . . . . . . . . . . PS 182

Rauen, Thomas . . . .PS 142, PS 151

Ravn, Gabriele M. . . . . . . . . . PS 198

Redel, Thomas . . . . .PS 181, PS 188

Redling, Frank . . . . . . . . . . . . . . PS 6

Reer, Rüdiger . . . . . . . . . . . . . PS 194

Regitz-Zagrosek, Vera . . . . . . PS 189

Rehmann, Ateequr . . . . . . . . . . PS 97

Rekittke, Ingo . . . . . . . . . . . . . PS 104

Remorgida, Valentino . . . . . . . PS 51

Reuter, Stefan . . . . . . . . . . . . PS 109

Ribeiro, Andrea . . . . . . . . . . . . YIA 7

Richter, Elisabeth. . . . . PS 80, PS 81

Richter, Franziska . . . . . . . . . PS 207

Ricken, Wolfgang . . . . . . . . . . PS 167

Rieber, Johannes . . . PS 16, PS 181,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 188

Rieder, Florian . . . . . . . PS 83, PS 86

Riess, Hanno . . . . . . . . . . . . . . PS 58

Ritz, Eberhard . . . . . . YIA 8, PS 110,

. . . . . . . . . . .PS 111, PS 112, PS 120

Ritzel, Andreas . . . . . . . . . . . . . PS 14

Rockmann, Felix . . . . . . PS 60, PS 63

Rockmann, Katharina . . . . . . . PS 63

Rogler, Gerhard . . . . . PS 83, PS 85,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 86, PS 87

Röhrich, Rene . . . . . . . . . . . . . PS 104

Rohwedel, Jürgen . . . . . . . . . PS 116

Römer, Klaus . . . . . . . . . . . . . PS 105

Rosenberg, Mark . . . . . . . . . . PS 166

Roß, Susanne . . . . . . . . . . . . . . PS 79

Roth, H.J.. . . .PS 68, PS 146, PS 149

Rubin, Diana. . . . . . . . . . . . . . . PS 79

Rublee, Dale . . . . . . . . . . . . . . . PS 16

Rückert, Cäcilia . . . . . . . . . . . PS 145

Rüdiger, Thomas . . . . . . . . . . . PS 53

Ruether, A . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 79

Russel-Jones, David PS 197, PS 198

Rusticeanu, Monica . . . . . . . . . PS 82

S

Sabel, Karl . . . . . . . . . . . . . . . . PS 60

Safadi, Rifaat . . . . . . . . . . . . . . PS 90

Salzberger, Bernd . . . . . . . . . . PS 17

Samoilenko, Viktor .PS 135, PS 208

Saner, Fuat . . . . . . . . . . . . . . . . PS 89

Sanner, Bernd . . . . . . . . . . . . PS 136

Sauter, Gabriele . . . . . . . . . . . . PS 38

Sauter, matthias . . . . . . . . . . . YIA 7

Schacherer, Doris . . . . PS 35, PS 41

Schäffler, Andreas . . . . YIA 6, PS 84,

. . . . . .PS 94, PS 96, PS 117, PS 199

Schäper, Christoph . . . . . . . PS 127,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 128, PS 129

Scharnagel, Hubert . . . . . . . . . . PS 2

Scheiba, Oliver . . . . . . . . . . . . . PS 12

Schellong, Sebastian . . . . . . . PS 58

Schermuly, Ralph Theo . . . . . . YIA 3

Schiff, Eugene R. . . . . . . . . . . . PS 90

Schindler, Christoph . . . . . . . PS 163

Schirmacher, Peter . . YIA 8, PS 110,

. . . . . . . . . . .PS 111, PS 112, PS 120

Schlaak, Jörg . . . . . . . . . . . . . . YIA 4

Schleder, Stephan . . . . PS 83, PS 86

Schleußner, Ekkehard . . . . . . PS 201

Schlitt, Hans-Jörg . . . . . . . . . . . PS 46

Schmidt, Anke . . . . . . . . . . . . PS 139

Schmidt, Hendrik . . . . . . . . . . PS 126

Schmidt, Klaus Jürgen . . . . . . PS 40,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 177

Schmidt, Rahim . . . . . . . . . . . . . PS 5

Schmidt, Tobias . . . . . . . . . . . PS 194

Schmidt-Tannwald, Christine . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 181, PS 188

Schmiedl, Sven . . . . . . PS 33, PS 34

Schmitt, Anne . . . . . . . . . . . . . PS 26

Schmitt, Claus . . . . . . . . . . . . . . PS 6

Schmitz, Claudia . . . . . . . . . . PS 202

Schmitz, Gerd. . . . . . . . . . . . . . PS 93

Schmitz, Ole . . . . . . .PS 197, PS 198

Schneider, Frank . . . . . . . . . . . . PS 4


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Schneider, Nadine . .PS 175, PS 176

Schneider, Susann . . . . . . . . . PS 201

Schober-Halstenberg, Hans-Jürgen,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 146, PS 149

Schöcklmann, Harald O. . . . . PS 113

Schöffauer, Mark . . . . . . . . . . PS 192

Schölmerich, Jürgen . . YIA 2, PS 17,

. . . . . . . PS 35, PS 41, PS 46, PS 49,

. . . . . . . PS 51, PS 52, PS 54, PS 63,

. . . . . . . PS 64, PS 77, PS 84, PS 85,

. . . . . . .PS 92, PS 93, PS 96,, PS 99,

. . . . . . . . . . .PS 106, PS 117, PS 199

Schönfeld, Dorothee . . . . . . . PS 125

Schönland, Stefan . . . . . . . . . PS 166

Schoppmeyer, Konrad . PS 20, PS 71

Schraml, Barbara . . . . . . . . . . . YIA 9

Schrauzer, Thomas . . . . . . . . . PS 13

Schreiber, Robert D. . . . . . . . . YIA 9

Schreiber, Stefan . . . . . PS 79, PS 97

Schreier, Peter . . . . . . . . . . . . . PS 85

Schreiyäck, Carina . . . . . . . . . PS 102

Schrezenmeir, Jürgen . . . . . . . PS 79

Schröder, Dietrich . . . . . . . . . PS 209

Schröfel, Holger . . . . . . . . . . . . . PS 6

Schubert, Stefan . . . . . . . . . . . PS 71

Schulz, Hanna . . . . . . . . . . . .PS 144

Schulze-Koops, Hendrik . . . PS 154,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 155

Schumacher, Martin . . . . . . . PS 164

Schumacher, Udo . . . . . . . . . PS 103

Schumm-Draeger, Petra-Maria . PS 59

Schütt, Morten . . . . . . . . . . . . . PS 65

Schütz, Martin . . . . . . . . . . . . . PS 35

Schwang, Ines . . . . PS 169, PS 170,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 171

Schwarz, Anke . . . . . . . . . . . . PS 145

Schwarz, Gerold . . . .PS 193, PS 194

Schwarz, Martin . . . . . . . . . . . PS 114

Schweizer, Johannes . . . . . . PS 161,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 163

Schwendel, Anke . . . . . . . . . . . PS 78

Schymik, Gerhard . . . . . . . . . . . PS 6

Name Poster-Nr.

Sedding, Daniel . . . . . YIA 1, PS 119,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 121

Seeger, Carolin . . . . . . . . . . . . PS 173

Seeger, Werner . . . . . YIA 3, PS 122

Segerer, Stephan . . . . . . . . . . PS 108

Seinost, Gerald . . . .PS 179, PS 180

Selig, Lena . . . . . . . . . . . . . . . . PS 98

Sen, Semi . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 4

Sethi, Bipin. . . . . . . . . . . . . . . PS 198

Shah, Nalini S. . . . . . . . . . . . . PS 196

Shaw, Jonathan . . . . . . . . . . . PS 197

Shouval, Daniel . . . . . . . . . . . . PS 78

Siebig, Sylvia . . PS 17, PS 60, PS 61

Sieder, Christian . . . . . . . . . . . PS 58

Siegmund, Thorsten . . . . . . . . PS 59

Siegmund, Werner . . .PS 34, PS 124

Siekmeier, Rüdiger . . . . . . . PS 207,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 209, PS 210

Sievert, William . . . . . . . . . . . . PS 78

Simó, Rafael . . . . . . . . . . . . . . PS 198

Simon, Melanie . . . . . . . . . . . . PS 72

Sitter, Thomas . . . . . . . . . . . . . YIA 7

Smolle-Jüttner, Freyja-Maria. . PS 66

Snelting, Ursula . . . . . . . . . . . PS 202

Sommer, Natascha . . . . . . . . . YIA 3

Spaeth, Tanja . . . . . . . . . . . . . . PS 96

Spector, Larissa . . . . . . PS 83, PS 86

Sperber, Frank . . . . . . . . . . . . . PS 90

Spiegelmacher, Norbert . . . . . PS 75

Spielhagen, Thomas . PS 127, PS 128

Stachon, Axel . . . . . . . . . . . . . . PS 67

Staiger, Christiane . . . . . . . . . . PS 27

Steinbeck, Gerhard . . . . . . . . PS 118

Steiner, Thomas . . . .PS 159, PS 190

Steinhoff, Jürgen . . PS 113, PS 144,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 160

Steinmeyer, Jürgen . . YIA 6, PS 101

Stieber-Gunckel, Manuela . . . PS 94

Stieger, Philipp . . . . . . . . . . . PS 119

Stöhr, Robert . . . . . . . . . . . . . . PS 23

Störk, Stefan . . . . . . . . . . . . . . PS 15

Storz, Susanne M. . . . . . . . . . PS 205

DGIM

247

Poster


248 DGIM

Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr. Name Poster-Nr.

Straub, Rainer H. . . . . . PS 51, PS 64

Strauch, Ulrike . . . . . . PS 46, PS 83,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 86, PS 87

Stürz, Henning . . . . . . . . . . . . PS 101

Sudmann, Sandra . . . . . . . . . . PS 72

Süfke, Sven . . . . . . . . . . . . . . . PS 65

Surber, Silke . . . . . . . . . . . . . . . PS 34

Swales, Jim . . . . . . . . . . . . . . . PS 132

Szymanski, Jacek . . . . . . . . . . . PS 34

T

Tafazzoli, Kianush . . . . . . . . . . PS 97

Tan, Susanne . . . . . . . . . . . . . YIA 10

Tankova, Tsvetalina . . . . . . . . PS 196

Tarner, Ingo H. . . . . .PS 175, PS 176

Tashkin, Donald . . . .PS 133, PS 134

Tatjana, Stojakovic . . . . . . . . . . PS 2

Tatò, Frederico . . . . .PS 154, PS 155

Taubitz, Anela . . . . . . . . . . . . PS 114

Taute, Ralf . . . . . . . .PS 126, PS 182

Taute, Bettina Maria PS 126, PS 182

Tepel, Martin . . . . . . . . . . . . . PS 136

Teuber, Josef . . . . . . . . . . . . . . . PS 68

Tharmalingam, Thabothini . . . PS 67

Theiss, Hans . . . . . . . . . . . . . . PS 118

Thieler, Sabine . . . . . . . . . . . . . PS 87

Thiem, Ulrich . . . . . . . . . . . . . PS 174

Thimel, Kerstin . . . . . . . . . . . . . PS 15

Thommes, Stephan . . . . . . . . PS 182

Thun, Matthias . . . . .PS 152, PS 153

Thürmann, Petra A. . . . PS 33, PS 34

Tillmanns, Harald . . . YIA 1, PS 119,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 121

Tischer, Anne . . . . . . . . . . . . . PS 150

Torkzadeh, Darius . . . . . . . . . . PS 14

Trappe, Hans-Joachim . . PS 7, PS 8,

. . . . . . . . . . . . . . . PS 9, PS 11, PS 18

Trebesch, Isabel . . . . . . . . . . . . PS 74

Trenkwalder, Peter . . . . . . . . . . PS 15

Trippler, Martin . . . . . . . . . . . . YIA 4

Trojan, Jörg . . . . . . . . . . . . . . . . PS 23

Troschke, Kathrin . . . . . . . . . . PS 104

Tsai, Naoky CS C . . . . . . . . . . . PS 78

Tschaikin, Marion . . . . . . . . . . PS 27

Tselmin, Sergey . . . . . . . . . . .PS 184

Tzikas, Stergios . . . . . . . . . . . . PS 12

U

Ukena, Christian . . .PS 185, PS 186

Ullerich, Hansjörg . . . PS 24, PS 25,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 50

Ullrich, Sebastian . . . . . . . . . PS 103

Unanue, Emil R. . . . . . . . . . . . . YIA 9

Urban, Aline . . . . . . . . . . . . . . . PS 67

V

Vaag, Allan . . . . . . . . . . . . . . . PS 198

Vallaster, Markus . . . . . . . . . . PS 118

van Bracht, Marc . . . . . . . . . . . PS 11

v.d. Groeben, Daniel . . . . . . . . . PS 6

Vielhauer, Volker . . . . . . . . . . PS 114

Vieth, Michael . . . . . . . . . . . . . PS 48

Villis, Merle . . . . . . . . . . . . . . . PS 26

Voelker, Wolfram . . . . . . . . . . . . PS 1

Vogl, Bastian A. . . . . . . . . . . . PS 160

Vogt, Thomas . . . . . .PS 175, PS 176

Vollbrecht, Helga . . . . . . . . . . . PS 79

Völzke, Henry . . . . . PS 127, PS 128,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 129

W

Wagner, Günter . . . . . . . . . . . . PS 68

Wähling, Catharina . . . . . . . . . PS 27

Waisbrod, Sharon . . . . . . . . . . YIA 3

Wald, Katrin . . . . . . . . . . . . . . . PS 95

Waldner, Maximillian . . . . . . PS 100

Wallaschofski, Henri . . . . . . . PS 129

Wallner, Jürgen . . . . . . . . . . . . . PS 62

Walter, Helmut . . . . . . . . . . . . . PS 13

Walther, Dörthe . . . .PS 124, PS 128

Wanner, Christoph . . . . . . . . . PS 125

Warkentin, Eberhard . . . . . . . PS 104


Poster .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Name Poster-Nr.

Warnholtz, Ascan . . . . . . . . . . . PS 12

Weber, Kurt . . . . . . . . . . . . . . PS 195

Weber, Matthias M. . . . . . . . . PS 69,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 205, PS 206

Weber, Eckhard . . . . . . . . . . . . PS 38

Wegener, Tankred . . . . . . . . . . PS 27

Weidemann, Frank . . . . . . . . . PS 125

Weidler, Sandra . . . .PS 152, PS 153

Weigert, Johanna . . . .PS 84, PS 199

Weimann, Arved. . . . . . . . . . . PS 173

Weinstock, Christof . . . . . . . . PS 206

Weis, Sebastian . . . . . . . . . . . . PS 20

Weiser, Dieter. . . . . . . . PS 28, PS 29

Weiss, Ulrich . . . . . . . . YIA 5, PS 38

Weissmann, Norbert . . . . . . . . YIA 3

Weitl, Marc . . . . . . . . . . . . . . . PS 193

Weitz, Gunther . . . . . . . . . . . . . PS 40

Wellhöner, Jens Peter . . . . . . . PS 40

Wellmann, Birgit . . . . . . . . . . PS 139

Welte, Tobias . . . . . . . . . . . . . PS 131

Werdan, Karl . . . . . . . . . . . . . PS 126

Wergin, Kathleen . . . . . . . . . . . PS 34

Westphal, Jana . . . . . . . . . . . . PS 201

Wetzel, D. . . . . . . . . . . . . . . . . PS 210

Widmann, Thomas . . . . . . . . . PS 105

Wiebecke, Susanne . . . . . . . . . PS 74

Wiemer, Marcus . . . . . . . PS 7, PS 8,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 9, PS 187

Wieschollek, Stefanie . . . . . . . PS 69

Wiese, Barbara . . . . . . . . . . . . PS 57

Wiesner, Jochen . . . . . . . . . . . PS 104

Wiest, Reiner . . PS 41, PS 64, PS 84

Wietelmann, Astrid . . . . . . . . PS 102

Wilczek, Izabela E. . . . . . . . . . PS 160

Willenberg, Thabea . . . . . . . . . PS 70

Windler, Eberhard . . . . . . . . PS 178,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 192, PS 193

Winiarski, Marek . . . . . . . . . . . PS 21

Wittenberg, Thomas . . . . . . . . PS 44

Woitalla, Jasmin . . . . . . . . . . . PS 193

Name Poster-Nr.

Wolf, Alexandra . . . . . . PS 83, PS 86

Wolf, Gunter . . . . . . . . PS 19, PS 70,

. . . PS 158, PS 159, PS 190, PS 201

Wolska-Krawczyk, Malgorzata . PS 82

Wrede, Christian E. . . . YIA 2, PS 61,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 63

Wu, Shun-Sheng . . . . . PS 78, PS 90

Würth, Alexander . . . . . . . . . . . . PS 6

Wutzler, Uwe . . . . . . . . . . . . . PS 159

Wylenzek, Saskia A. M. . . . . . PS 205

X

Xu, Weiya . . . . . . . . . . . . . . . . PS 104

Y

Yarden, Jennifer . . . . . . PS 83, PS 86

Yeh, Ching-Ming . . . . . . . . . . PS 162

Yeni, Hakan . . . . . . . . . PS 11, PS 18

Yoon, Seung-Kew . . . . . . . . . . . PS 75

Z

Zanker, Stefanie . . . . . . . . . . . PS 155

Zaruba, Marc-Michael . . . . . . PS 118

Zdravkovic, Milan . . . . . . . . PS 196,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 197, PS 198

Zeller, Judith . . . . . . . . . . . . . . . YIA 2

Zhang, Hui . . . . PS 75, PS 78, PS 90

Zierhut, Stefanie . . . . . . . . . . . PS 60

Zimmer, Anna . . . . . . . . . . . . . . PS 76

Zimmer, Vincent . . . . . PS 73, PS 76,

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PS 105

Zimmermann, Birgit . YIA 6, PS 101

Zinman, Bernard . . . . . . . . . . PS 197

Zopf, Steffen. . . . . . . . . . . . . . . PS 44

Zorger, Niels . . . . . . . . . . . . . . . PS 41

Zuber-Jerger, Ina . . . . . . . . . . . PS 49

Zucca, Fabrizio . . . . .PS 167, PS 168

Zürner, Theresa . . . . . . . . . . . PS 113

Zyriax, Birgit-Christiane . . . PS 178,

. . . . . . . . . . . . . . . . . .PS 192, PS 193

DGIM

249

Poster


250 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

A

Abu-Tair, Dr. med., Mariam, Evangelisches Krankenhaus Bielefeld, Klinik für Innere

Medizin, Kardiologie, Nephrologie und Pneumologie, Bielefeld S. 40, 60, 90, 228

Abu-Tair, Dr. med., Tariq, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Johannes Gutenberg-

Universität Mainz S. 92

Adams, Prof. Dr. med., Hans-Anton, Medizinische Hochschule Hannover, Stabsstelle

für Interdisziplinäre Notfall- und Katastrophenmedizin, Hannover S. 90

Albrich, PD Dr. med., Werner, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie,

Aarau (Schweiz) S. 101

Allolio, Prof. Dr. med., Bruno, Medizinische Universitätsklinik und Poliklinik I,

Endokrinologie, Würzburg S. 122, 211

Alt, Dr. med., Bärbel, Privatpraxis, Berlin S. 91

Alten, Dr. med., Rieken, Schloßpark-Klinik, Innere Medizin II – Rheumatologie,

Berlin S. 59, 186

Althoff, Dr. med., André, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH,

Medizinische Klinik und Poliklinik II, Gießen S. 60, 92, 108, 203

Aly, Dr. med., Amin-Farid, Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft,

Referent für Arzneimitteltherapiesicherheit, Berlin S. 122

Andreas, Prof. Dr. med., Stefan, Lungenfachklinik Immenhausen, Immenhausen S. 165, 239

Andresen, Dr. med., Viola, Israelitisches Krankenhaus, Innere Abteilung, Hamburg S. 99

Andresen, Prof. Dr. med., Dietrich, Vivantes Klinikum am Urban, Klinik für Innere

Medizin – Kardiologie u. konservative Intensivmedizin, Berlin S. 166

Angermann, Prof. Dr. med., Christiane E., Universitätsklinik Würzburg, Med. Klinik

und Poliklinik I, Würzburg S. 74, 212

Anker, Prof. Dr. med., Stefan, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-

Klinikum, Medizinische Klinik m.S. Kardiologie, Angewandte Kachexieforschung,

Berlin S. 101

Anlauf, Prof. Dr. med., Manfred, Bremerhaven S. 30

Arendt, Prof. Dr. med., Gabriele, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Neurologische

Klinik, Düsseldorf S. 37

B

Badenhoop, Prof. Dr. med., Klaus, Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität,

Zentrum für Innere Medizin Medizinische Klinik I, Frankfurt a. M. S. 46

Baenkler, Prof. Dr. med., Hanns-Wolf, Universitätsklinikum Erlangen, Med. Klinik III –

Allergologie, Erlangen S. 192

Balser-Kolbinger, Erika, Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Atemcenter,

Gießen S. 49

Bamberg, Prof. Dr. rer. nat., Michael, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Universitätsklinik

für Radioonkologie, Abt. für Strahlentherapie, Tübingen S. 184

Bär, PD Dr. med., Werner, Carl-Thiem-Klinikum Cottbus, Institut für medizinische

Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, Cottbus S. 32


.

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Bartmann, Dr. med., Franz-Josef, Ärztekammer Schleswig-Holstein, Bad Segeberg S. 147

Bartz-Bazzanella, Dr. med., Peter, Medizinisches Zentrum Kreis Aachen, Chefarzt,

Würselen S. 39

Bauer, PD Dr. med., Torsten, Helios Klinikum Emil von Behring, Lungenklinik

Heckeshorn, Berlin S. 179

Bauer, Prof. Dr. med., Michael, Universitätsklinikum Jena, Klinik für Anästhesiologie

und Intensivtherapie, Jena S. 182

Bauersachs, Prof. Dr. med., Rupert M., Max-Ratschow-Klinikum Darmstadt,

Angiologische Klinik, Darmstadt S. 101

Bauersachs, Prof. Dr. med., Johann, Universitätsklinikum Würzburg, Med. Klinik und

Poliklinik I, Würzburg S. 106, 179

Baumgartner, Prof. Dr. med., Helmut, Universitätsklinikum Münster, Kardiologisches

Zentrum für Erwachsene mit Angeborenen (EMAH) & erworbenen Herzfehlern,

Münster S. 62

Bausewein, Dr. med., Claudia, School of Medicine at Guy’s,King’s College, Weston

Education Centre, GB – London SE5RJ (United Kingdom) S. 85

Beck, Dr. med., Joachim, Universitätsklinikum Mainz, Med. Klinik III, Mainz S. 104

Becker, Prof. Dr. med., Heinrich, AK Barmbek, 2. Med. Klinik, Pneumologie &

Internistische Intensivmedizin, Hamburg S. 113

Behr, Prof. Dr. med., Jürgen, Klinikum der Universität München – Großhadern,

Medizinische Klinik und Poliklinik I, Schwerpunkt Pneumologie, München S. 62

Belz, Prof. Dr. med., Gustav, Wiesbaden S. 170

Berg, PD Dr. med., Thomas, Universitätsmedizin Berlin, Charité Campus Virchow

Klinikum Medizinische Klinik m. S. Hepatologie und Gastroenterologie, Berlin S. 94

Berlit, Prof. Dr. med., Peter, Alfried-Krupp-Krankenhaus, Klinik für Neurologie mit

klinischer Neurophysiologie, Essen-Rüttenscheid S. 183

Bernatik, PD Dr. med., Thomas, Universitätsklinikum Erlangen, Med. Klinik I,

Erlangen S. 150

Birkner, Dr., Bernd, München S. 29

Bischoff-Ferrari, Prof., Zürich (Schweiz) S. 126

Blüher, Prof. Dr. med., Matthias, Universitätsklinikum Leipzig, Medizinische Klinik u.

Poliklinik III, Leipzig S. 43, 84, 189

Bodmann, Dr. med., Klaus-Friedrich, Klinikum Hildesheim GmbH, Medizinische Klinik I,

Hildesheim S. 171

Bogner, Prof. Dr. med., Johannes, Klinikum der Universität München – Innenstadt,

Medizinische Poliklinik, München S. 38, 110

Bohlius, Dr. med., Julia, University of Bern, Institute of Social and Preventive Medicine

Division of International & Environmental Health, Bern (Schweiz) S. 142

Böhm, Prof. Dr. med., Michael, Universitätsklinikum des Saarlandes, Medizinische

Klinik und Poliklinik, Homburg/Saar S. 102

Bolten, Dr. med., Wolfgang, Klaus Miehlke Klinik, Klinik für Rheumatologie,

Wiesbaden S. 160

Bönner, Prof. Dr. med., Gerd, Medizinische Kliniken, Bad Krozingen S. 53

DGIM

251

Referentenverzeichnis


252 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Börgel, Dr. med., Jan, Ruhr-Universität-Bochum, St. Josef Hospital, Kardiologie,

Bochum S. 113

Bornstein, Dr. med., Stefan, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen

Universität Dresden, Medizinische Klinik und Poliklinik III, Dresden S. 122

Boxberger, Dr. med., Frank, Med. Klinik I, Gastroenterologie, Universität Erlangen,

Endoskopie, Erlangen S. 71, 96, 144, 159, 190

Brandt, PD Dr. med., Jan, Berlin S. 39

Braun, Prof. Dr. med., Jürgen, St. Josefskrankenhaus, Rheumazentrum Ruhrgebiet,

Herne S. 111, 168

Braun, S., Universität Erlangen, Med. Klinik I mit Poliklinik,

Erlangen S. 71, 96, 144, 159, 190

Braun, Dr. med., Patrick, Praxen Zentrum Blondelstrasse, Aachen S. 169

Brehm, Dr. med., Gerd, Klinikum der Universität München – Großhadern,

Medizinische Klinik III, München S. 135, 181

Breithardt, Prof. Dr. Dr. h.c., Günter, Klinikum der Westfälischen Wilhelms Universität,

Medizinische Klinik und Poliklinik C Kardiologie und Angiologie, Münster S. 114, 166

Brenke, PD Dr. med., Rainer, Hufeland-Klinik Bad Ems, Bad Ems S. 28

Bretzel, Prof. Dr. med., Reinhard G., Universitätsklinikum Gießen, Zentrum für Innere

Medizin Medizinische Klinik III, Gießen S. 191

Breunig, Dr. med., Frank, Universität Würzburg, Medizinische Klinik I, Nephrologie,

Würzburg S. 63

Brockmann, PD Dr. med., Michael, Kliniken der Stadt Köln, Institut für Pathologie,

Köln S. 140

Brockmeyer, Prof. Dr. med., Norbert H., Klinikum der Ruhr-Universität Bochum,

Klinik für Dermatologie und Allergologie, Bochum S. 37, 82

Bruder, Dr. med., Oliver, Elisabeth-Krankenhaus, Klinik für Kardiologie und Angiologie,

Essen S. 51

Brune, Prof. Dr. Dr. h.c., Kay, Klinikum der Universität Erlangen-Nürnberg, Institut f.

experimentelle u. klinische Pharmakologie und Toxikologie, Erlangen S. 160

Brunkhorst, Dr. med., Frank M., Universitätsklinikum Jena, Abteilung Anästhesie und

Intensivmedizin, Jena S. 144, 145, 160, 171

Büttner, PD Dr., Roland, Klinikum Regensburg, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I,

Regensburg S. 209

Buchheidt, Prof. Dr. med., Dieter, III. Med. Klinik, Klinikum Mannheim GmbH,

Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Mannheim S. 82, 164

Büchler, PD Dr. med., Peter, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik und Poliklinik,

München S. 145

Büchner, Dr. med., Nikolaus, Marienhospital Herne, Klinik der Ruhr Universität Bochum,

Herne S. 113

Büchsel, Prof. Dr. med., Reinhard, DRK Kliniken Berlin Westend, Med. Klinik I/

Gastroenterologie, Berlin S. 29

Buerke, PD Dr. med., Michael, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,

Uni-Klinik u. Poliklinik f. Inn. Med. Kardio., Angio. u. Kardio. Intensivmedizin,

Halle S. 77, 88, 120, 182, 190


.

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Buhl, Prof. Dr. med., Roland, Klinikum der Johannes-Gutenberg-Universität,

III. Medizinische Klinik und Poliklinik, Schwerpunkt Pneumologie, Mainz S. 29, 88, 162

Burgardt, RA, Claus, Bonn S. 25

Burmester, Prof. Dr. med., Gerd – Rüdiger, Universitätsklinikum Charite Campus Mitte,

Klinik für Innere Medizin und Dermatologie, Berlin S. 148, 168, 186

C

Caca, Prof. Dr. med., Karel, Klinikum Ludwigsburg, Akademisches Lehrkrankenhaus

der Universität Heidelberg, Medizinische Klinik 1, Ärztlicher Direktor, Ludwigsburg S. 180

Calaminus, Dr. med., Gabriele, Universitätsklinikum Münster, Abteilung Pädiatrische

Hämatologie und Onkologie, Münster S. 67

Canisius, Dr. med., Sebastian, Universitätsklinikum Gießen/Marburg, Klinik für Innere

Medizin, Schwerpunkt Pneumologie, Schlafmedizinisches Labor, Marburg S. 49

Cascorbi, Prof. Dr. med. Dr. rer. nat, Ingolf, Universität Kiel, Institut für Pharmakologie,

Kiel S. 65

Caspary, PD Dr. med., Ludwig, Praxis für Innere Medizin/Angiologie/Phlebologie,

Hannover S. 84

Clad, PD Dr. med., Andreas, Universitätsfrauenklinik, Leiter Sektion Infektiologie,

Freiburg S. 184

Clevert, Dr. med., Dirk Andree, Klinikum der Universität München – Großhadern,

Institut für Klinische Radiologie, München S. 135, 181

Cornberg, Dr. med., Markus, Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für

Gastroenterologie u. Hepatologie, Hannover S. 94

Cornely, Prof. Dr. med., Oliver A., Klinikum der Universität zu Köln, Klinik für Innere

Medizin I, Köln S. 110, 139

Costabel, Prof. Dr. med., Ulrich, Ruhrlandklinik, Pneumologie/Allergologie, Essen S. 121

D

Darius, Prof. Dr. med., Harald, Vivantes Klinikum Neukölln, Klinik für Innere Medizin

Kardiologie und konservative Intensivmedizin, Berlin S. 95, 116, 156, 167, 183, 204, 209

de Groot, PD Dr. med., Kirsten, Klinikum Offenbach GmbH, Med. Klinik III Nephrologie,

Dialyse, Rheumatologie, Offenbach S. 98, 115, 163

de Mey, PD Dr. med., Christian, ACPS – Applied Clinical Phramacology Services,

Mainz-Kastel S. 55

de Zwaan, Prof. Dr. med., Martina, Universitätsklinik Erlangen-Nürnberg, Abteilung f.

Psychosomatik und Psychotherapie, Erlangen S. 69

Deinzer, Prof. Dr. rer. nat., Renate, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut f. Med.

Psychologie Fachbereich 11 – Medizin, Gießen S. 33

Dempfle, Prof. Dr. med., Carl-Erik, Klinikum der Stadt Mannheim, I. Med. Klinik,

Mannheim S. 55, 101

Deneke, Prof. Dr. med., Thomas, Bergmannsheil Universitätsklinikum Bochum,

Kardiologie, Bochum S. 117

DGIM

253

Referentenverzeichnis


254 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Derwahl, Prof. Dr. med., Michael, St. Hedwig-Krankenhaus Berlin, Klinik für Innere

Medizin, Berlin S. 177

Deter, Prof. Dr. med., Hans-Christian, Universitätsmedizin Berlin Charité Campus

Benjamin Franklin Klinik und Hochschulambulanz für Allgemeinmedizin, Naturheilkunde,

Psychosomatik und Psychotherapie, Berlin S. 69

Diamant, Prof. Dr. med., Michaela, VU University Medical Centre, Diabetes centre

Department of Endocrinology, MB Amsterdam (Niederlande) S. 189

Diebel, H., Universität Erlangen, Med. Klinik I mit Poliklinik,

Erlangen S. 71, 96, 144, 159, 190

Diehl, Prof. Dr. Volker, Universität zu Köln, Klinik I für Innere Medizin, Köln S. 158, 204

Diehm, Prof. Dr. med., Curt, Klinikum Karlsbad-Langensteinbach g GmbH,

Akademie f. Gefäßkrankheiten/Innere Medizin, Karlsbad S. 24, 102, 137, 161

Diel, Prof. Dr. med., Mannheim S. 126

Dietrich, Prof. Dr. med., Christoph F., Caritas Krankenhaus Bad Mergentheim,

Medizinische Klinik II, Bad Mergentheim S. 90, 300, 301

Dietz, Prof. Dr. med., Rainer, Universitätsmedizin Berlin, Charité Campus Buch

Franz-Volhard-Klinik Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Molekulare und Klinische

Kardiologie, Berlin S. 88

Distler, Dr. med., Oliver, Universitätsspital Zürich, Dep. f. Rheumatologie,

Zürich (Schweiz) S. 163

Dittmar, Dr. med., Karl-Heinrich, Internistische Praxis Drs. Dittmar / Hänseler,

Leverkusen S. 150

Dominiak, Prof. Dr. med., Peter, Universitätsklinikum Schleswig-Hostein Campus Lübeck,

Institut für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie, Lübeck S. 188

Dören, Prof. Dr. med., Martina, Forschungszentrum Frauengesundheit, Charitè Campus

Benjamin Franklin Berlin, Berlin S. 139

Doss, Prof. Dr. med., Manfred O., Marburg S. 39

Dodt, Prof. Dr. med., Christoph, Klinikum Bogenhausen, Chefarzt der Präklinik,

Internist, Notfallmedizin, Internistische Intensivmedizin, München S. 133

Drexler, Dr. med., Felix, Institut für Virologie, Universitätsklinikum Bonn, Bonn S. 139

Dreyer, Prof. Dr. med., Manfred, Asklepios Westklinikum Hamburg, Chefarzt der

Abt. IM-K / Kardiologie – Angiologie – Diabetologie, Hamburg S. 164

Düsing, Prof. Dr. med., Rainer, Universitätsklinikum Bonn, Medizinische Poliklinik,

Bonn S. 76, 114

E

Eberhardt, Dr. med., Ralf, Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg,

Pneumologie und Beatmungsmedizin, Heidelberg S. 24

Eberhardt, Prof. Dr. med., Wilfried, Universitätsklinikum Essen, Westdeutsches

Tumorzentrum Essen, Essen S. 178

Eckert, Dr., Siegfried, Kardiologische Klinik, Herz- und Diabeteszentrum NRW, Ruhr-

Universität Bochum, Bad Oeynhausen S. 315

Eckhardt, Prof. Dr. med., Kai-Uwe, Med. Klinik IV, Nephrologie und Hypertensiologie,

Erlangen S. 169, 177


.

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Eckmann, PD Dr. med., Christian, Klinikum Peine gGmbH, Chefarzt der Klinik für

Allgemein- und Viszeralchirurgie, Peine S. 139

Eckmanns, Dr. med., Tim, Robert-Koch-Institut, Abteilung für Infektionsepidemiologie,

Berlin S. 111

Eckstein, PD Dr. med., Anja, Universitätsklinikum Essen, Zentrum für Augenheilkunde,

Essen S. 112

Eggebrecht, PD Dr. med., Holger, Westd. Herzzentrum, Herzkatheterlabor, Essen S. 88, 172

Eiffert, Prof. Dr. med. Dr. rer. nat., Helmut, Universitätsklinikum Göttingen, Göttingen S. 134

Eisele, Dr. med., Hans-Joachim, Universitätsklinikum Gießen, Medizinische Klinik II

und Poliklinik (Innere Medizin/Pneumologie), Gießen S. 49

Eitner, Prof. Dr. med., Frank, Medizinische Klinik II, Universitätsklinikum Aachen,

Aachen S. 97, 162

Elitok, Dr., Saban, Charitè – Universitätsmedizin Berlin, Campus Buch, Hermann-von-

Helmholtz-Haus (C84), Experimental and Clinical Research Center, Berlin S. 89, 115

Ell, Prof. Dr. med., Christian, Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken GmbH, Klinik Innere Medizin II

Klinikum der Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden S. 47, 301

Engelmann, Prof. Dr. med., Lothar, Universitätsklinikum Leipzig A.ö.R.,

Multidisziplinäres Zentrum für Intensivmedizin, Leipzig S. 97, 160

Erbel, Prof. Dr. med., Raimund, Universitätsklinikum Essen, Zentrum für Innere

Medizin Klinik für Kardiologie, Westdeutsches Herzzentrum, Essen S. 51, 161, 172

Erbguth, Prof. Dr. med., Frank, Klinikum Nürnberg, Klinik für Neurologie, Erlangen S. 152

Erhardt, PD Dr. med., Andreas, Heinrich-Heine-Universität, Gastroenterologie,

Hepatologie und Infektiologie, Düsseldorf S. 39

Erley, Prof. Dr. med., Christiane, St. Joseph Krankenhaus, Medizinische Klinik II mit

Nephrologie, Berlin S. 192

Ertl, Prof. Dr. med., Georg, Universitätsklinikum Würzburg, Direktor der Medizinischen

Klinik und Poliklinik I, Würzburg S. 71, 102, 147, 161, 190

Espinola-Klein, PD Dr. med., Christine, Klinikum der Johannes Gutenberg-Universität,

II. Medizinische Klinik und Poliklinik, Mainz S. 24

Esser, Dr. med., Stefan, Universitätsklinikum Essen, Essen S. 133

Eversmann, Dr., Thomas, Praxisgemeinschaft am Prinzregentenplatz, München S. 46

Ewert, Prof. Dr. med., Ralf, Klinikum der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald,

Klinik für Innere Medizin B, Greifswald S. 62

F

Fahr, Prof. Dr. med., Alfred, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Biologisch-Pharmazeutische

Fakultät, Jena S. 65

Fassbender, PD Dr.med., Walter Josef, Hospital zum Heiligen Geist, Abt. Innere

Medizin, Kempen, Niederrhein S. 46, 58, 76, 139

Fassbinder, Prof. Dr. med., Winfried, Klinikum Fulda, Medizinische Klinik III, Fulda S. 119

Fehske, Prof. Dr. med., Wolfgang, St. Vinzenz Hospital, Klinik für Innere Medizin,

Köln S. 51

Feigel, Dr., Nils, KWHC GmbH, Uelzen S. 42, 159, 168

DGIM

255

Referentenverzeichnis


256 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Felsenberg, Prof. Dr. med., Dieter, Universitätsmedizin Berlin, Charité Campus

Benjamin Franklin Zentrum, Zentrum für Muskel- und Knochenforschung –

Radiologische Klinik und Hochschulambulanz, Berlin S. 62

Ferenci, Prof. Dr. med., Peter, Universitätsklinik, Gastroenterologie, Wien (Österreich) S. 94

Ferrari, PD Dr. Dr. med., Markus, Universitätsklinikum Jena, Klinik für Innere Medizin I,

Jena S. 85, 97

Fichter, Prof. Dr. med., Manfred, Klinik Roseneck für Psychosomatik,

Prien am Chiemsee S. 191

Ficker, Prof. Dr. med., Joachim, Klinikum Nürnberg Nord, Medizinische Klinik III,

Haus/ Bauteil 14, SG, Nürnberg S. 64

Fietze, PD Dr., Ingo, Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Berlin-Mitte, Berlin S. 113

Fingerle, Prof. Dr. med., Volker, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und

Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim S. 134

Finke, PD Dr., Reinhard, Endokrinologische Schwerpunktpraxis, Berlin S. 58

Fischbach, Prof. Dr. med., Wolfgang, Klinikum Aschaffenburg, Medizinische Klinik II,

Aschaffenburg S. 47, 58

Fischer, Prof. Dr. med., Joachim, Med. Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg,

Institut für Public Health, Mannheim S. 53

Fischer-Betz, PD Dr. med., Rebecca, Heinrich-Heine-Universität, Rheumazentrum,

Düsseldorf S. 39

Flesch, PD Dr. med., Markus, Marienkrankenhaus Soest GmbH, Abteilung für Innere

Medizin / Kardiologie, Soest S. 170

Fliser, Prof. Dr. med., Danilo, Universitätsklinikum des Saarlandes, Nieren- und

Hochdruckkrankheiten (Innere Medizin IV), Homburg/Saar S. 89, 161

Floege, Prof. Dr. med., Jürgen, Universitätsklinikum Aachen, Medizinische Klinik II,

Aachen S. 119, 162

Fölsch, Prof. Dr. med., Ulrich R., Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Kiel,

Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Kiel S. 132

Forst, PD Dr. med., Thomas, Institut für Klinische Forschung und Entwicklung

IKFE GmbH, Mainz S. 57

Förster, PD Dr. med., Andreas, Kardiologie/Angiologie, Berlin S. 148

Foth, Dr. med., Dolores, Universität zu Köln, Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde

und Geburtshilfe, Köln S. 193

Frantz, PD Dr. med., Stefan, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Kardiologie,

Würzburg S. 224

Freckmann, Dr. med., Guido, Institut für Diabetes-Technologie an der Universität Ulm,

Ulm S. 59

Frei, Prof. Dr. med., Ulrich, Universitätsmedizin Berlin, Charité Campus Vircho

Klinikum Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Berlin S. 190

Freitag, PD Dr. med., Lutz, Ruhrlandklinik, Essen S. 179, 183

Freund, Prof. Dr., Mathias, Universität Rostock, Klinik und Poliklinik Innere Medizin,

Rostock S. 178

Frickhofen, Prof. Dr. med., Norbert, Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken GmbH, Hämatologie

und Onkologie, Wiesbaden S. 104, 142


.

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Friederich, Dr. med., Hubertus M., Universitätsklinik für Psychiatrie und

Psychotherapie, Präventionsambulanz, Tübingen S. 165

Frieling, Prof. Dr. med., Thomas, Kliniken Krefeld, Gastroenterologe, Krefeld S. 140

Fröhlich, Dr. med., Eckhart, Karl-Olga-Krankenhaus GmbH, Innere Klinik I, Stuttgart S. 27

Füeßl, Prof. Dr., Hermann, Isar-Amper-Klinikum, Innere Medizin, Haar S. 42

G

Gall, Dr. med., Henning, Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Medizinische

Klinik und Poliklinik II, Gießen S. 136

Galle, Prof. Dr. med., Jan, Klinikum Lüdenscheid, Klinik für Nephrologie und Dialyseverfahren,

Lüdenscheid S. 91, 93, 115

Galle, Prof. Dr. med., Peter R., Direktor der Med. Klinik I und Poliklinik, Klinikum der

Johannes Gutenberg-Universität, Mainz S. 130

Gallinat, PD Dr. med., Jürgen, Charité Berlin, Campus Mitte, Klinik für Psychiatrie und

Psychotherapie, Berlin S. 41

Ganser, Prof. Dr. med., Arnold, Medizinische Hochschule Hannover, Hämatologie und

Onkologie, Hannover S. 118

Ganten, Prof. Dr. med., Detlev, Charité Universitätsmedizin Berlin, Stiftung Charité,

Berlin S. 193

Gärtner, Prof. Dr. med., Roland, Klinikum Innenstadt der LMU München, Medizinische

Klinik, München S. 112

Gaubitz, Prof. Dr. med., Markus, Akademie für manuelle Medizin, Internistisch

Rheumatologische Praxis, Münster S. 98, 146, 186

Geiger, Prof. Dr. med., Helmut, Universitätsklinikum Frankfurt, Med. Klinik III

Nephrologie, Frankfurt a. M. S. 89

Genth, Prof. Dr., Ekkehard, Rheumaklinik und Rheumaforschungsinstitut, Aachen S. 98

Gerbes, Prof. Dr. med., Alexander, Klinikum der Universität München – Großhadern,

Medizinische Klinik II, München S. 47

Gerbsch, Dr., Norbert, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI),

Geschäftsfeldleiter Biotechnologie, F&E, Berlin S. 141

Gerken, Prof. Dr. med., Guido, Zentrum für Innere Medizin Medizinische Universitätsklinik

Essen, Klinik Gastroenterologie und Hepatologie, Essen S. 94, 146, 209, 210

Gerlach, Prof. Dr. med., Herwig, Klinikum Neukölln, Berlin S. 144

Ghofrani, Prof. Dr. med., Hossein Ardeschir, Universitätsklinikum Gießen,

Medizinische Klinik und Poliklinik II, Gießen S. 87, 124, 136, 163, 209, 314

Giannitsis, Prof. Dr. med., Evangelos, Medizinische Klinik und Poliklinik, Universitätsklinikum

Heidelberg, Abteilung Innere Medizin III, Heidelberg S. 88, 154

Gillissen, Prof. Dr. med., Adrian, Klinikum St. Georg, Robert-Koch-Klinik, Leipzig S. 183

Girndt, Prof. Dr. med., Matthias, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Direktor

der Inneren Medizin, Halle S. 169

Gizewski, PD Dr. med., Elke, Universitätsklinikum Essen, Institut für Diagnostische

und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Essen S. 116

DGIM

257

Referentenverzeichnis


258 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Gogarten, PD Dr. med., Wiebke, Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik

für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Münster S. 55

Gohlke, Prof. Dr. med., Helmut, Herzzentrum Bad Krozingen, Klinische Kardiologie II,

Bad Krozingen S. 165

Gonska, Prof. Dr. med., Bernd-Dieter, St. Vincentius-Krankenhaus, Medizinische

Klinik III – Kardiologie, Karlsruhe S. 191

Görges, PD Dr. med., Rainer, Universiätsklinikum Essen, Essen S. 63

Gottwik, Prof. Dr., Martin G., Nürnberg S. 74

Gotzen, Prof. Dr. med., Reinhard, Freie Universität Berlin, Facharzt für Innere Medizin,

Berlin S. 25

Graeff, Dipl.-Ing., Chistian, Universitätsklinik Schleswig Holstein, Klinik für Radiologie,

Kiel S. 58

Graf, PD Dr. med., Jürgen, Klinikum der Phillips-Universität Marburg, Klinik für

Anästhesie und Intensivtherapie, Marburg S. 36, 97, 182

Graf, Dr. med., Dieter, Lüneburg S. 63

Grebe, Dr. med., Wolfgang, Internist/Sportmedizin, Frankenberg S. 28, 35, 46

Greten, Prof. Dr. med., Tim, Medizinische Hochschule Hannover, Abt. Gastroenterologie,

Hepatologie und Endokrinologie, Hannover S. 30, 146, 184

Griebenow, Prof. Dr. med., Reinhard, Medizinische Klinik II, Köln S. 147

Griese, apl. Prof. Dr. med. Dr. med. habil., Matthias, Dr. von Haunersches Kinderspital,

München S. 67

Griesinger, Prof. Dr. med., Frank, Pius-Hospital Oldenburg, Klinik für Strahlentherapie

und Internistische Onkologie, Oldenburg S. 184

Grimm, Prof. Dr., Wolfram, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Klinik

für Innere Medizin, Schwerpunkt Kardiologie, Marburg S. 182

Grimminger, Prof. Dr. med., Friedrich, Universitätsklinikum Gießen, Zentrum für

Innere Medizin IV und V, Gießen S. 124

Grönefeld, PD Dr. med., Gerian, Asklepios Klinik Barmbek, Medizinische Klinik I –

Kardiologie-, Hamburg S. 113

Grond, Prof. Dr. med., Martin, Kreisklinikum Siegen GmbH, Klinik für Neurologie,

Siegen S. 83, 86, 133, 147, 152

Groß, Prof. Dr. med., Wolfgang, Rheumaklinik Bad Bramstedt, Bad Bramstedt S. 111, 163

Grünig, Prof. Dr. med., Ekkehard, Klinikum der Universität Heidelberg,

Abt. f. Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, Heidelberg S. 124

Grußendorf, Prof. Dr. med., Martin, Gemeinschaftspraxis, Internist, Endokrinologe,

Stuttgart S. 46, 112

Gulba, Prof. Dr. med., Dietrich C., Krankenhaus Düren, Medizinische Klinik I, Düren S. 191

Günther, PD Dr. med., Andreas, Med. Klink II, Pneumologie, Gießen S. 87

H

Haass, Prof. Dr. med., Markus, Theresienkrankenhaus, St. Hedwig Klinik, Innere

Medizin I Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin, Mannheim S. 132, 154

Haberl, Prof. Dr., Roman, Klinikum München Pasing, Med. Klinik I, München S. 116, 152


.

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Hach-Wunderle, Prof. Dr. med., Viola, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt a. M. S. 83, 84, 315

Hacke, Prof. Dr. med., Werner, Universitäsklinik Heidelberg, Klinik für Neurologie,

Heidelberg S. 116

Hadji, Prof. Dr. med., Peyman, Phillipps-Universität Gießen und Marburg GmbH,

Schwerpunkt gyn. Endokrinologie, Reproduktionsmedizin und Osteologie, Marburg S. 76

Haen, Prof. Dr. med. Dr. rer. nat., Ekkehard, Psychosomatik und Psychotherapie der

Universität Regensburg, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Regensburg S. 59

Hagenmüller, Prof. Dr. med., Friedrich, Asklepios-Klinik Altona,

Hamburg S. 95, 180, 299, 302

Hahn, Prof. Dr. med., Eckhart G., Klinikum der Universität Erlangen-Nürnberg,

Medizinische Klinik I, Erlangen S. 71, 96, 144, 159, 190

Hahn, Dr. med., Kai, Dortmund S. 102

Hajak, Prof. Dr. med., Göran, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität

Regensburg, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Regensburg S. 152

Halle, Prof. Dr. med., Martin, Klinikum rechts der Isar der TU München, Präventive

und Rehabilitative Sportmedizin, München S. 143

Haller, Prof. Dr. med., Hermann, Medizinische Hochschule Hannover, Zentrum für

Innere Medizin Abt. Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Hannover S. 68, 89, 91, 188

Hamann, Prof. Dr. med., Andreas, Diabetes Klinik Bad Nauheim GmbH, Bad Nauheim S. 164

Hamann, Prof. Dr. med., Gerhard, Dr. Horst-Schmidt-Kliniken, Neurologische/

Psychosomatische Klinik, Wiesbaden S. 116, 183

Hambrecht, Prof. Dr. med., Rainer Philipp, Herzzentrum Bremen Klinikum Links der

Weser, Chefarzt der Kardiologie, Bremen S. 143 ,189

Hamm, Prof. Dr. med., Christian W., Herz- und Rheumazentrum, Abteilung für

Kardiologie, Bad Nauheim S. 52, 90

Hamm, Prof. Dr. med., Hinrich, Nordseeklinik Westerland, Westerland S. 183

Handwerker, Prof. Dr. Dr., Hermann, Universität Erlangen, Institut für Physiologie

und experimentelle Pathophysiologie, Erlangen S. 78

Härter, Prof. Dr. med., G., Universitätsklinikum Ulm, Ulm S. 38

Hartl, Helmut, Praxis, München S. 104

Hartmann, RA, Dirk, Broglie, Schade & Partner GBR, Wiesbaden S. 100

Hartmann, Dr. med., Dirk, Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH,

Medizinische Klinik C, Ludwigshafen am Rhein S. 180

Hasenfuß, Prof. Dr., Gerd, Klinikum der Georg-August-Universität, Zentrum für Innere

Medizin Kardiologie und Pneumologie, Göttingen S. 52, 116

Hauck, PD Dr. med., Rainer W., Städt. Krankenhaus, Medizinische Abteilung II,

Reichenhall S. 93, 183

Haude, Prof. Dr. med., Michael, Städtische Kliniken Neuss, Lukaskrankenhaus GmbH,

Neuss S. 107

Hauner, Prof. Dr. med., Hans, Klinikum rechts der Isar der TU München, Else-Kröner-

Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin, München S. 43

Hausberg, Prof. Dr. med., Martin, Städt. Klinikum Karlsruhe, Nephro- und

Rheumatologie, Karlsruhe S. 161

DGIM

259

Referentenverzeichnis


260 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Haverkamp, Prof. Dr. med., Wilhelm, Campus Virchow-Klinik Charite, Med. Klinik

mit Schwerpunkt Kardiologie, Berlin S. 117

Heemann, Prof. Dr. med., Uwe, Klinikum rechts der Isar, Abteilung für Nephrologie,

München S. 97, 119

Hehlmann, Prof. Dr. med., Rüdiger, Klinikum Mannheim gGmbH der Ruprecht-Karls-

Universität Heidelberg, III. Medizinische Universitätsklinik, Mannheim S. 169, 178

Heidemann, Prof. Dr. med., Else, Diakonissenkrankenhaus, Innere Medizin II,

Stuttgart S. 178, 184

Heidenreich, Prof. Dr., Axel, Universitätsklinik Aachen, Klinik und Poliklinik für Urologie,

Aachen S. 57

Heinemann, Prof. Dr. med., Volker, Klinikum der Universität München – Großhadern,

Medizinische Klinik III, München S. 184

Heitmann, Dr. med., Jörg, Klinik für Innere Medizin/ Pneumologie, Universitätsklinik

Gießen und Marburg, Marburg S. 49

Hellstern, Prof. Dr. med., Peter, Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH,

Institut für Hämostaseologie und Transfusionsmedizin, Ludwigshafen S. 142

Hennerici, Prof. Dr. med., Michael G., Klinikum Mannheim gGmbH der Ruprecht-Karls-

Universität Heidelberg, Klinik für Neurologie, Mannheim S. 133

Hennersdorf, Prof. Dr. med., Marcus, SLK Kliniken Heilbronn Gmbh, Medizinische

Klinik I, Heilbronn S. 77

Hensen, Prof. Dr. med., Johannes, Nordstadtkrankenhaus, Medizinische Klinik,

Hannover S. 138

Herget-Rosenthal, Prof. Dr. med., Stefan, Rote Kreuz Krankenhaus Bremen GmbH,

Bremen S. 118

Hering, Dr. med., Thomas, Berlin S. 165

Herpertz, Prof. Dr. med., Stephan, Ruhr-Universität Bochum, Abteilung für Psychosomatische

Medizin und Psychotherapie, Dortmund S. 69

Hermann, Prof. Dr., Mathias, Institut für Med. Mikrobiologie und Hygiene /

Abt. Bakteriologie, Gebäude 43, Homburg S. 139

Herold, Dr. med., Gerd, Köln S. 53

Herrmann-Lingen, Prof. Dr. med., Christoph, Universitätsmedizin Göttingen, Abteilung

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Göttingen S. 161

Herth, Prof. Dr. med., Felix, Thoraxklinik Heidelberg gGmbH, Innere Medizin

Pneumologie, Heidelberg S. 24, 29, 179

Herzer, Prof. Dr. med., Peter, Internist/Rheumatolge, München S. 134

Herzog, Prof. Dr. med., Wolfgang, Medinizische Universitätsklinik Heidelberg,

Innere Medizin II, Heidelberg S. 116, 191

Hess, Prof. Dr. med., Otto, Universitätsspital Bern, Inselspital, Facharzt FMH für

Kardiologie u. Innere Medizin, Bern S. 179

Heuer, Dr. med., Th., St. Franziuskus Krankenhaus, Medizinische Klinik, Mönchengladbach

S. 140

Heußner, Dr., Pia, Klinikum der Universität München – Großhadern, Psycho-Onkologie

der Medizinischen Klinik III, München S. 170, 176


.

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Hewer, PD Dr. med., Walter, Vinzenz von Paul Hospital gGmbH, Abt. Gerontopsychiatrie,

Rottweil S. 41, 42

Heyll, Prof. Dr. med., Axel, Medizinischer Dienst Nordrhein, Kompetenzzentrum

Onkologie, Düsseldorf S. 25

Hiddemann, Prof. Dr. med., Wolfgang, Klinikum Großhadern der LMU München,

Medizinische Klinik und Poliklinik III, München S. 85, 110, 170, 184

Hilgers, Prof. Dr. med., K. F., Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Universitätsklinik

IV, Erlangen S. 89

Hinterseer, Dr. med., Martin, Kliniken Ostallgäu – Kaufbeuren, Klinik Füssen, Füssen S. 181

Hintze, Prof. Dr. med., Gerhard, Asklepios-Klinik, Abteilung Innere Medizin,

Bad Oldesloe S. 84, 138

Ho, Prof. Dr. med., Anthony D., Klinikum der Ruprecht-Karls-Universität, Medizinische

Klinik und Poliklinik Abt. Innere Medizin V, Heidelberg S. 167, 178, 204

Hochberger, PD Dr. med., Jürgen, St. Bernward Krankenhaus Hildesheim, Medizinische

Klinik III mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Hildesheim S. 96, 180, 302

Hochhaus, Prof. Dr. med., Andreas, Klinikum Mannheim der Universität Heidelberg,

III. Medizinische Klinik, Mannheim S. 169

Hoeper, Prof. Dr. med., Marius, Medizinische Hochschule Hannover, Zentrum für

Innere Medizin Abt. Pneumologie, Hannover S. 121, 124

Hoffmann, Prof. Dr. med., Ulrich, Klinikum Innenstadt der LMU München, Medizinische

Poliklinik GefässZentrum – Angiologie, München S. 133

Hoffmeister, Prof. Dr. med., Hans Martin, Städt. Klinikum Solingen, Klinik f.

Kardiologie u. Allgemeine Innere Medizin, Solingen S. 51

Hofheinz, Dr. med., Ralf, Fakultät für klinische Medizin der Universität Heidelberg,

Sektion spezielle Onkologie – III. Med. Klinik, Mannheim S. 104

Hofmann, Prof. Dr. med., Heidelore, Technische Universität München, Klinik und

Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, München S. 134

Hölscher, Prof. Dr. med., Arnulf, Universitätsklinik Köln, Klinik für Visceral- und

Gefäßchirurgie, Köln S. 95

Holst, Dr. med., Fritz, Marburg S. 27, 36

Holthues, Dr. Dr. med., Jan, Jüdisches Krankenhaus Berlin, Berlin S. 41

Hombach, Prof. Dr. med., Vinzenz, Universitätsklinikum Ulm, Innere Medizin II, Ulm S. 114

Homuth, Prof. Dr. med., Volker, Charité, Universitätsmedizin Berlin, Franz-Volhard-

Klinik Helios Klinikum, Berlin S. 53

Hoppe, Prof. Dr. Dr. h.c., Jörg-Dietrich, Bundesärtzekammer, Berlin S. 158, 204

Hoppe, Prof. Dr. med., Uta, Universität Köln, Klinik III für Innere Medizin, Köln S. 72

Hörl, Univ. Prof. Dr. med., Walter H., Universitätsklinikum der Stadt Wien, Medizinische

Klinik III Klin. Abt. f. Nephrologie und Dialyse, Wien (Österreich) S. 192

Hoyer, Priv.-Doz., Dirk, Friedrich Schiller Universität, Biomagnetisches Zentrum, Jena S. 77

Hoyer, Prof. Dr. med., Joachim, Klinikum der Philipps-Universität Marburg, Klinik für

Innere Medizin Schwerpunkt Nephrologie, Marburg S. 25, 53, 82, 89, 114, 188, 315

Huber, PD, T., Universitätsklinik Freiburg, Abteilung für Innere Medizin IV,

Freiburg i.Br. S. 131

DGIM

261

Referentenverzeichnis


262 DGIM

Vorsitzenden- und Referentenverzeichnis .

115. DGIM 2009. 18. bis 22. April 2009. Wiesbaden.

Huppert, Prof. Dr. med., Peter, Klinikum Darmstadt, Direktor des Instituts für

Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Darmstadt S. 95, 137

Huster, PD Dr. med., Dominik, Otto von Guericke Universität, Medizinische Fakultät,

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie, Magdeburg S. 121

Hutt, Dr. med., Hans Joachim, Sanofi Pasteur MSD GmbH, Scientific & Regulatory,

Leimen S. 184

I

Israel, PD Dr. med., Carsten W., Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität,

Oberarzt Kardiologie, Med. Klinik III – Kardiologie / Nephrologie, Frankfurt a. M. S. 47, 117

J

Jacob, Prof. Dr. med., Stephan, Kardiometabolisches Institut, Villingen-

Schwenningen S. 108

Jäger, Prof. Dr. med., Elke, Krankenhaus Nordwest GmbH, II. Med. Klinik für

Hämatologie und Onkologie, Frankfurt S. 104

Jäger, Dr. med., Hans, Arzt für Innere Medizin/Schwerpunktpraxis HIV/AIDS,

München S. 169

Jakob, Prof. Dr. med., Franz, Orthopädische Klinik König Ludwig Haus,

Experimentelle & Klinische Osteologie, Würzburg S. 62, 193<