05.12.2012 Aufrufe

ausgabe Leoben november.indd - Extra

ausgabe Leoben november.indd - Extra

ausgabe Leoben november.indd - Extra

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Nr. 09/2006<br />

November 2006<br />

2. Jahrgang<br />

für die Bezirke<br />

<strong>Leoben</strong>, Bruck/Mur<br />

Mürzzuschlag<br />

erhältlich bei:<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

extra Dezember 2003<br />

formel_podium_black_145x228_thomas:Layout 1 27.10.2006 12:33 Uhr Seite 1<br />

e www.leoben-extra.at e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

eRunning e Spoons e e e e e e e e e e<br />

Zu jeder Feierlichkeit das<br />

e Catering e mit eStil e e e e e e e e e e<br />

e e Seite e 3e<br />

e e e e e e e e<br />

e Wohlfühlen e e e e e e e e e e e e<br />

Badezimmergestaltung aus<br />

eeiner Hand e e e e e e e e e e e<br />

e e e Seite e7 e e e e e e e e e<br />

eervolksbank e e e e e e e e e e e<br />

Konzepte für Klein- und e Mittelbetriebe e e e e e e e e e e e e<br />

e e Seite e 9e<br />

e e e e e e e e<br />

e Engagiert e e e e e e e e e e e e<br />

Juristin als Familienrechts-<br />

eexpertine e e e e e e e e e e<br />

Seite e e e e18 e e e e e e e e e<br />

eM-Rast e e e e e e e e e e e<br />

Mehr als nur Tanken<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

Seite 26-29<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e Planetarium e e e e e e e e e e e e<br />

Stadtturm Judenburg -<br />

eden Sternen e nahee<br />

e e e e e e e e e<br />

Seiten 30-32<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

eKomfort e e e e e e e e e e e<br />

Wie man sich bettet, so e schläft e mane<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e Seite e 39e<br />

e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

DS PODIUM<br />

e e e e e eStosssicher e e e e e e e<br />

Saphirglas<br />

e e e e e 100m ewasserdicht e e e e e e<br />

e e e e e eEdelstahle e e e e e e<br />

EUR 295,–<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

www.certina.com<br />

1<br />

„Österreichische Post AG/Postentgelt bar bezahlt“ RM 05A036236 8750 Judenburg


e e e e e e<br />

2 extra April Dezember 20052003<br />

e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

e e e[IMPRESSUM] e e e e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

Medieninhaber, Verleger und f. d. Inhalt e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

verantwortlich: Johann F. Auer GmbH<br />

Manfred<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e 8750<br />

e<br />

eJudenburg, e<br />

eHans List-Straße<br />

e<br />

e3 e<br />

e<br />

Schabernak<br />

Tel: 03572/46748, FAX: 46772 e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e ee-mail: office@murtal-extra.at e<br />

e e e e<br />

Gutes Marketing verleiht<br />

www.murtal-extra.at.<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

Flügel<br />

Herausgeber: Johann F. Auer e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e eextra Servicebüro<br />

e<br />

e e e e<br />

Was zeichnet Marketing aus?<br />

<strong>Leoben</strong>-Bruck/Mur-Mürzzuschlag:<br />

Ohne viel Herum-Philoso- e e e e e e e e e e<br />

e e Projektleitung:<br />

e<br />

e Manfred<br />

e<br />

e Schabernak<br />

e<br />

e e<br />

phiererei: die Strategie von<br />

8712 Niklasdorf, Leobnerstraße 94 e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

Red Bull! Ein Getränk mit<br />

Tel: 03842/ 42647, FAX: 42697<br />

Zuckerlgeschmack, penet-<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e-mail:<br />

e<br />

eoffice@leoben-extra.at e<br />

e e e<br />

rant süßlich riechend, eigent-<br />

www.leoben-extra.at. e<br />

lich ziemlich abstoßend, das e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

kaum jemand freiwillig trinken<br />

würde, wenn’s keinen Na- e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

men hätte. Milliarden Dosen<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

im Kleinformat gehen über<br />

Alle mit diesem „Gütesiegel“ gekenn-<br />

die Ladentische. Ein Muss für<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e zeichneten<br />

e<br />

e Beiträge<br />

e<br />

e widmen<br />

e<br />

eIhnen fol-<br />

e<br />

e<br />

Cooltypen, ein trendiger Nugende<br />

Mitherausgeber: e<br />

ckelersatz. Damit werden dem e e e e e e e e e e<br />

e e eWohn Ambiente, e<br />

e S&W, Regina e<br />

e Küchen-Tisch- e<br />

e e<br />

genialen, smarten 49%-Inhalerei<br />

Winter, Fink Installationen GesmbH, KBE,<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

ber Mateschitz stündlich Eu-<br />

Auto Feeberger, Juwelier Thomas, Wohnsinn e<br />

ro-Flügerl verliehen. Kein<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e- Taferner,<br />

e<br />

eHairstyle Silvia<br />

e<br />

eHinteregger, e<br />

eBeSt- e<br />

e<br />

Glücksfall ist dieser imposan-<br />

Boutique, Bauer Markus, Tischlerei-Zimmerei<br />

te Geschäftserfolg, sondern<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e Alpe,<br />

e<br />

eEinrichtungshaus e<br />

e Hartleb,<br />

e<br />

eBAW Metall &<br />

e<br />

e<br />

exzellentes Marketing von der<br />

Glas GmbH, Foto Koch, Energie- und Bäder- e<br />

ersten Stunde an. Die Strate- e e e e e G. e P. eliest e extra, e eweil… e e ewelt Reisinger, e<br />

e Raum&Zeit, e<br />

e Glaserei Lackner, e<br />

e e<br />

gie, einem roten Bullen Flü-<br />

(Auflösung S. 37)<br />

AL-KO, City Club Kapfenberg, Interforst, event<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

gel anzuschnallen und damit in<br />

connection, Zöhrer GmbH, Promotions, Sani- e<br />

fast unüberschaubare Höhen<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e etär - Installation<br />

e<br />

e Lauten,<br />

e<br />

eMag. Russold,<br />

e<br />

eMag. e<br />

e<br />

abzuheben, ist voll aufgegan-<br />

Leitner, Mag. Pferschy, Wohndesign Preissl,<br />

gen. Mateschitz hat Profis en- e e e e e e e e e e<br />

e e Volksbank<br />

e<br />

e Graz/Bruck,<br />

e<br />

e Stengg<br />

e<br />

eGmbh, Dolc<br />

e<br />

e<br />

gagiert, die einerseits Hochri-<br />

Massagen, Campanile, Chinarestaurant Son- e<br />

siko- und Lifetime-Sportarten e e e e e e e e e e<br />

e e ene, Fliesentenne, e<br />

e INJOY. e<br />

e e e<br />

mit dem Bullenhuf stempelten,<br />

andererseits e eden koffeinhälti- e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

Chefredakteur: Kurt Kaiser e<br />

gen Aufputscher in eine attrak-<br />

etive Verpackung e steckten. e Der e e e e e e e<br />

e e eFotoredaktion: e<br />

e Niki Schabernak,<br />

e<br />

e e e<br />

Manfred Schabernak, Sina Ausweger,<br />

metallische Dosenglanz - Sinnbild<br />

efür harten eStahl und e harte e e e e e e e<br />

e e Norbert<br />

e<br />

e Filipovic<br />

e<br />

e e e<br />

Freie Mitarbeiter: Niki Schabernak, e<br />

eMänner e-, die Kraft edes aggres- e e e e e e e<br />

e e eSina Ausweger, e<br />

e Norbert e<br />

eFilipovic e<br />

e e<br />

Produktion: Werbeagentur CreARTeam,<br />

siv-roten Bullen, das Abenteuer<br />

eund die eLeichtigkeit e des e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

Hans-List-Strasse 3, 8750 Judenburg,<br />

20 JAHRE<br />

e<br />

Fliegens, des Abgehobenseins: eWer lässt esich nicht edavon ver- e e e e e e e<br />

e e eEXTRA-Production, e<br />

e Hans-List-Strasse<br />

e<br />

e e3, e<br />

e<br />

8750 Judenburg, Tel. 03572 / 46748<br />

DIE NR. 1 IN JEANS<br />

führen? Der am Saft Nippen- e e e e e e e e e e<br />

e e Druck:<br />

e<br />

eOberndorfer e<br />

eDruckerei, e<br />

eSalzburg e<br />

e<br />

de wird zum Helden empor-<br />

egehievt. ePerfekte eSuggestion! e e e e e e e<br />

e e eVerteilung: e<br />

ePost – Auflage: e<br />

e 58.500 e<br />

e e<br />

Erscheinungsweise: monatlich, außer<br />

Mittlerweile investiert Red<br />

Bull ein hunderte e Sportler, e dut- e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

Jänner und August e<br />

zende Mannschaften, zwei For- emel 1 Teams e und in ezusätzliche e e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

Richtung der Zeitung: Unabhängige Infor-<br />

INFO-HOTLINE<br />

Werbestrategien(!) 900 Millio- e e e e e e e e e e<br />

e e mationen<br />

e<br />

e über Wirtschaft<br />

e<br />

e und<br />

e<br />

eGesellschaft e<br />

e-<br />

0676/9506108<br />

Summe der Meinung der Mitherausgeber, Re- e<br />

nen Euro jährlich (sagenhafte<br />

e12 Milliarden e Schilling). e Wer<br />

✄ e e e e e e e<br />

e e edaktion und e<br />

eredaktioneller e<br />

e Mitarbeiter. e<br />

e Für e<br />

e<br />

den Inhalt bezahlter Einschaltungen haftet<br />

noch immer daran zweifelt,<br />

dass eein optimales e Werbekon- e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

der Inserent. Druckfehler vorbehalten.<br />

GUTSCHEIN<br />

e<br />

www.leoben-extra.at<br />

zept die wichtigste Investition eist, der wird e auch enoch über- e e e e e e € 20,-<br />

*<br />

e<br />

e e e e e e e<br />

*Einzulösen bei Kauf einer Marken-Jeans. Nicht in bar ablösbar.<br />

morgen e grübeln, e wieso e trotz e e e e e e e<br />

e e Die<br />

e<br />

eGestaltung der<br />

e<br />

eMH-Beiträge e<br />

eund Inse-<br />

Pro Jeans nur ein Gutschein. Gültig in allen Filialen bis 18. Nov. 2006<br />

e<br />

e<br />

rate unterliegen dem copyright Eigentum e<br />

guten Warenangebotes der Ge-<br />

eschäftserfolg e ausbleibt. e e e e e e e e<br />

e e evon extra e<br />

eund dürfen ohne e<br />

e Erlaubnis e<br />

enicht e<br />

e<br />

ARENA FOHNSDORF, KNITTELFELD, LEOBEN,<br />

anderwertig verwendet werden.<br />

BRUCK AN DER MUR, KAPFENBERG<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e<br />

e e e e e e<br />

[EDITORIAL]


Running Spoons – Ihr<br />

Catering mit Stil<br />

Wussten Sie eigentlich schon, dass Sie bei uns, dem Team von Running Spoons, all<br />

das erhalten, was Sie sich von einem professionellen Catering erwarten?<br />

Wir bieten Ihnen vom dekorativen<br />

Brötchen über Fingerfood, exotische<br />

Speisen, Themenbuffets bis hin<br />

zum großen feierlichen Gala-Buffet die<br />

ganze Bandbreite der warmen und kalten<br />

Küche.<br />

Sie kommen mit Ihren Wünschen zu<br />

uns und gemeinsam kreieren wir speziell<br />

für Ihre Feier eine Speisenauswahl,<br />

maßgeschneidert nach Ihren Vorstellungen,<br />

egal ob es sich um einen Geburtstag,<br />

eine Taufe, eine Hochzeit oder<br />

ein geschäftliches Meeting handelt.<br />

Unsere Mitarbeiter sind kreativ, engagiert<br />

und bringen ihr ganzes Knowhow<br />

in die Arbeit ein. Laufende Schulungen<br />

garantieren dem Kunden, dass<br />

aktuelle Trends und saisonale Produkte<br />

ihre Verwendung finden.<br />

Um Ihnen unnötigen Ärger zu ersparen,<br />

kümmern wir uns auch gerne um eine<br />

stimmige Dekoration und gestalten Ihre<br />

Feier ganz nach Ihren Wünschen und<br />

dem Anlass entsprechend.<br />

Bei Bedarf stellen wir Gläser, Geschirr,<br />

Besteck und Tischwäsche in ausreichender<br />

Anzahl zur Verfügung, um Ihre Feier<br />

auch wirklich glanzvoll präsentieren<br />

zu können.<br />

Die Zulieferung erfolgt zu dem von Ihnen<br />

gewünschten Termin im Raum <strong>Leoben</strong>-<br />

Umgebung frei Haus.<br />

Wollen Sie in besonders exklusivem<br />

Rahmen feiern, stellen wir Ihnen gelerntes<br />

Personal für die Feierlichkeit zur<br />

Seite, das Sie gerne durch den Abend<br />

begleitet.<br />

„Das Image des Caterers hat sich geän-<br />

dert. Früher aus Kostengründen nur<br />

der Oberschicht vorbehalten, ist es<br />

heute schon beinahe selbstverständlich<br />

geworden, die Organisation einer<br />

Feierlichkeit oder auch nur das<br />

Essen und die Getränke in die erfahrenen<br />

Hände eines Profis zu legen“,<br />

so Frau Marisa Fellner, Chefin des<br />

jungen Unternehmens in Niklasdorf.<br />

Nach dem Motto „Sie wünschen, wir<br />

liefern!“, bemüht sich das kleine Team<br />

von Running Spoons, allen Kundenwünschen<br />

gerecht zu werden.<br />

Wir sind für Sie von Montag bis Freitag<br />

von 10.00-21.00 Uhr und Samstag<br />

von 8.00-15.00 Uhr im Buffet im WI-<br />

FI Obersteiermark erreichbar. Außerhalb<br />

der Öffnungszeiten<br />

können Sie uns aber<br />

auch telefonisch unter<br />

Tel. 03842 / 83956 eine<br />

Nachricht hinterlassen.<br />

Testen Sie unsere Kreativität<br />

und kommen Sie zu<br />

einem kostenlosen Informationsgespräch<br />

bei uns<br />

vorbei. Wir beraten Sie<br />

gerne!<br />

The Running Spoons<br />

IHR CATERING MIT STIL<br />

Fa. Marisa Fellner<br />

Leobnerstrasse 94<br />

A-8712 Niklasdorf<br />

03842 / 83 9 56<br />

03842 / 83 9 56 - 0<br />

running_spoon@gmx.at @<br />

Werbung<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

��������� ������<br />

������ ���� ������<br />

3<br />

������� ������ �������<br />

����� ���� ��� ��������� ����� ����<br />

������� ����������� ������ ������<br />

������� ������������������ ��� � � �<br />

������������ �������� ����������<br />

���������� ���� ������������<br />

���� ���������������� �����������<br />

����� ���� ��������� �������� ����<br />

������ ���� ��������������� �����<br />

����� ������� ���� ���� ���������<br />

������ ������������ ���� ��������� ���<br />

���� ������������ ������� ��� ����<br />

���������<br />

���������� ���������� �������� ����<br />

���� �������������� ���� ���<br />

���������� ��������� ������� ����<br />

���������� ��� ������������ ����<br />

���������������� ������ �������<br />

��������� ���� ���� ���� ���� ����<br />

���� ��������� ���� ���� �������<br />

������ �� ����������������� ���<br />

�������� ���������������� ����<br />

������ ��������������� ����� ����<br />

������ ���� ������� ��������� ��� �����<br />

��� ��� ��������� ����� ��������<br />

���� ���� ���<br />

���������� ���������<br />

������������<br />

������ ����� ������ �������<br />

���� ��������� ���� �������<br />

���������� ����������� ������<br />

���� ����������� ����� ���������<br />

����������������� �������� ����<br />

���� ������ ���� ��������������<br />

�������������������������<br />

���� ���� ����� ���� ������� ���� ����<br />

������������ ���������<br />

����� ���������� ���<br />

������������ ���<br />

���������<br />

����� ��������� ��� ������ ����<br />

��������� ���� ��� ���������<br />

���� ����������������<br />

����� ��������������<br />

�������� ��� �����<br />

����������������


4 extra November Dezember 2003 2006<br />

ZÖHRER-ELEKTRONIK – IMMER EINEN SCHRITT VORAUS<br />

Kompetenz schafft Vertrauen<br />

Schon seit Jahren vertraut die voestalpine auf die Kompetenz der Trabocher<br />

Elektrofirma Zöhrer.<br />

Zöhrer und seine Mannen sind nicht nur Ansprechpartner<br />

für Großfirmen bzw. Großprojekte wie Autobahnraststätten.<br />

Auch Häuslbauer und Wohnungssanierer<br />

schätzen die gezielte Beratung,<br />

durchdachte Planung sowie die verlässliche Top-<br />

• Elektro-Installationen aller Art für Wohnbau<br />

und Büros<br />

• Installationen nach modernsten Standards wie<br />

EiB-Bus, Audio- und Videotürsprechanlagen<br />

• Konzepterstellung von Beleuchtungen für<br />

Innen-/Außenanlagen nach den aktuellsten<br />

Durchführung der Installationsarbeiten.<br />

„Die Betriebselektrik ist für mich ein wesentliches<br />

Standbein, deshalb habe ich auch keine Minute gezögert,<br />

in neue Betriebsausstattung, Fahrzeuge und Maschinen<br />

zu investieren. Meine sehr gute Partnerschaft<br />

lichttechnischen Ansprüchen<br />

• EDV-Netzwerkanlagen wie Lichtwellenleiterverkabelungen<br />

inkl. Protokollerstellung<br />

• Blitzschutzanlagen und Überprüfung bereits<br />

bestehender Anlagen<br />

• Errichtung von SAT-Anlagen<br />

Unser Team würde sich freuen, Ihre Wünsche im Bereich<br />

� Planung u. Ausführung von<br />

Elektroinstallationen aller Art<br />

� Industrieelektrik<br />

� EDV + Datenverkabelungen<br />

� Klimaanlagen (Splitanlagen)<br />

mit dem Großkonzern bzw. dessen Zufriedenheit beruht<br />

sicherlich auf der Kompetenz meines gesamten<br />

Teams, alles Vollprofis im Bereich Elektrotechnik, die<br />

teilweise unter extremen Arbeitsbedingungen einen<br />

hervorragenden Job machen“, ist der Firmeninhaber<br />

der Zöhrer GmbH, Andreas Zöhrer, überzeugt.<br />

„Fachliche Kompetenz und 100-prozentige Verlässlichkeit<br />

bringen den Erfolg. Von Standard-Installationen<br />

bis hin zu Hightech-Lösungen: Wir bieten<br />

jedem Kunden die bestmögliche Umsetzung seines<br />

Anliegens im Bereich Elektro-Technik“, so das Motto<br />

der engagierten Firma.<br />

zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigen zu dürfen.<br />

� Elektro-Nachtspeicherheizungen<br />

� Verkauf von Elektrogeräten<br />

� Verkauf und Service von<br />

Saeco Kaffee-Vollautomaten<br />

Zöhrer GmbH, Lindenweg 3, 8772 Traboch<br />

Tel.: 03833-8412, Mobil: 0664-2062040, E-Mail: elektro.zoehrer@aon.at<br />

Baubüro voestalpine Donawitz<br />

Tel.: 03842-201-2431, Fax: 03842-201-4141, E-Mail: andreas.zoehrer@voestalpine.com


extra November 2006<br />

FLIESENTENNE - BAD - SANITÄR - WELLNESS<br />

Designtrends 2007 in der<br />

Fliesentenne Bruck<br />

Das Badezimmer von heute wird immer mehr zum Wohnraum. Besonders italienische und spanische Designer bringen<br />

mediterranes Flair in die Wohnräume von morgen.<br />

Neue Marken wie Arlex, Bossini,<br />

Rocersa, Porcelanosa oder Palazzani<br />

setzen Maßstäbe und bringen<br />

unverwechselbares Design in jedes<br />

Bad. Die Fliesentenne ist die erste<br />

Adresse für Design im Bad - und das<br />

zu Großhandelspreisen. Ein Besuch<br />

bei den Badezimmerexperten in der<br />

F l i e s e n t e n n e<br />

Bruck lohnt<br />

sich. Frau Heike<br />

Muster, Herr<br />

Günther Neissl<br />

und der Schauraumleiter<br />

Herr<br />

Robert Feichtingerfreuen<br />

sich, Ihnen<br />

die neuen Produktevorstellen<br />

zu dürfen.<br />

Der Preisunterschied<br />

zwischen<br />

Standard- und<br />

D e s i g n e r b a d<br />

wird durch neue<br />

Fertigungstech-<br />

nologien und den kompromisslosen<br />

Direkteinkauf bei den Produzenten<br />

immer geringer. Es zahlt sich aus, sich<br />

nach Designalternativen umzusehen!<br />

Gesucht wird ein Lehrling für die<br />

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann<br />

und Badezimmerdesigner!<br />

Whirlpool LIN 150 - jetzt zum Bestpreis<br />

Waschtisch-Armatur Gioia von Teorema - Armatur als Designobjekt<br />

Megatrend: Regenduschen von Bossini in<br />

der Fliesentenne<br />

5<br />

Die neuen Brausesysteme von Bossini sorgen für WELLNESS im Bad<br />

www.fliesentenne.at • Tel. 03862 / 58844<br />

Armaturendesign von Palazzani -<br />

Fliesentenne hat die Trends


6 extra November Dezember 2003 2006<br />

Exklusiv in Europa –<br />

Jade und Gold<br />

Die ethnologische Ausstellung in der Kunsthalle <strong>Leoben</strong> zum<br />

Thema „Die Welt des Orients“ wurde von rund 70.000 Menschen<br />

besucht.<br />

Bgm. Konrad mit Kulturmanagement und Vertretern der chinesischen Partnerstadt Xuzhou<br />

Bei der Jubiläumsausstellung 2007<br />

„Jade und Gold“ werden einzigartige<br />

Kunstschätze aus dem Reich<br />

der Mitte präsentiert. Dabei handelt<br />

es sich um rund 200 Objekte, größtenteils<br />

Sensationsfunde aus Herrschaftsgräbern<br />

(Han-Dynastie: 206 v.<br />

Chr. -220 n. Chr.), die einen faszinierenden<br />

Einblick in 5000 Jahre chinesische<br />

Kultur gewähren.<br />

Diese in Xuzhou freigelegten Schätze,<br />

wie Jadepanzer und Jadesarkophag,<br />

beide von unschätzbarem Wert, werden<br />

europaweit nur in <strong>Leoben</strong> zu sehen<br />

sein. Damit ist der Kulturstadt <strong>Leoben</strong><br />

ein großartiger Erfolg - wie bei<br />

allen neun vorangegangenen ethnologischen<br />

Ausstellungen - sicher.<br />

Suche<br />

zum sofortigen Eintritt:<br />

InstallateurIn<br />

InstallateurhelferIn<br />

UNTERM STRICH IST ALLES KULTUR<br />

Den umfangreichen Aktivitäten als<br />

Kulturstadt zukunftsgerechte Strukturen<br />

zu verleihen, ist das Ziel des<br />

Kulturmanagements <strong>Leoben</strong>. Daher<br />

wird gemeinsam mit der Bevölkerung<br />

und den Kulturschaffenden der Stadt<br />

ein Kulturleitbild entwickelt, das die<br />

Umsetzung eines langjährig angelegten<br />

Kulturentwicklungsplanes vorbereiten<br />

soll.<br />

Die ersten „befruchtenden“ Gespräche<br />

fanden bereits im Oktober statt,<br />

viele weitere werden in Arbeitskreisen<br />

folgen, um ein effizientes, vieljährig<br />

anwendbares Konzept zu erstellen.<br />

Denn: Kultur & Kunst sind das<br />

Brot der Seele!<br />

Berufserfahrung<br />

und Führerschein<br />

erforderlich!<br />

8772 Traboch • Dorfweg 3 • Tel.: 03833/8495 • Mobil: 0650/7419149<br />

Fax: 03833/8495-4 • e-mail: lauten.sanitaer@aon.at


ALLES AUS EINER HAND<br />

Ein Bad zum Wohlfühlen<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

Paul Lauten, Sanitärinstallateur mit langjähriger Berufserfahrung, erfüllt mit seinem kleinen, aber feinen Betrieb<br />

Wohlfühlbad-Träume. Die Trabocher Firma ist für perfekte Bäderlösungen und Verlässlichkeit bekannt.<br />

Die hohe Kundenzufriedenheit spricht für sich.<br />

Paul Lauten nimmt sich Zeit, auf<br />

Wünsche und Ideen seiner Kunden<br />

einzugehen, sorgfältige Planungen zu<br />

erstellen, um auch auf engstem Raum<br />

ein Badezimmer mit Stil und Funktion<br />

zu gestalten. Ob Sanierung oder<br />

Neuplanung, ob Standardbestückung<br />

oder individuelle Sonderanfertigun-<br />

gen, Lauten setzt auf Qualität - vom<br />

Fliesenlegen bis zur Fertigung!<br />

Als besonderen Service bietet die Trabocher<br />

Firma den Kunden ein<br />

„All-inklusive-<br />

Paket“ an. Zusammen<br />

mit<br />

Ve r t ra g s p a r t -<br />

nern wird das<br />

Traum-Badezimmer<br />

bis ins letzte<br />

Detail gestylt:<br />

B e l e u c h t u n g ,<br />

Einrichtungsmobiliar,Wandheizflächen,Deckeng<br />

e s t a l t u n g , . . .<br />

eben: „Alles aus<br />

einer Hand!“<br />

Und das zu einem<br />

sehr fairen<br />

Preis-/Leistungsverhältnis!<br />

Sofortkundendienst<br />

bei Rohrbrüchen<br />

Sanitärtechnik & Handel<br />

Planung-Beratung-Ausführung<br />

Fliesen-Sanitär-Heizung<br />

8772 Traboch • Dorfweg 3 • Tel.: 03833/8495 • Mobil: 0650/7419149<br />

Fax: 03833/8495-4 • e-mail: lauten.sanitaer@aon.at<br />

7


8 extra November Dezember 2003 2006<br />

BRUCK AN DER MUR: BILDUNG FÜR ALLE<br />

Montagsakademie<br />

Seit 16. Oktober 2006 werden sämtliche Vorträge der Montagsakademie<br />

aus der Aula der Karl-Franzens-Universität in Graz per<br />

Live-Schaltung im Ratsaal des Brucker Rathauses übertragen.<br />

Das Angebot der Montagsakademie<br />

richtet sich nach dem Motto<br />

„Bildung für ALLE ... durch verständliche<br />

Wissenschaft“ an alle interessierten<br />

Erwachsenen, unabhängig<br />

davon, ob sie aufgrund ihrer Schulbildung<br />

Universitätsstudien absolvieren<br />

dürfen oder nicht. Die Montagsakademie<br />

mit den Schwerpunkten<br />

„General Management im Gesundheitswesen“<br />

bzw. „Infostelle für Weiterbildung“<br />

soll einerseits einen Bei- Bgm. Rosenberger: „Bildung braucht Dynamik“<br />

trag zur Persönlichkeitsbildung der her zu den Leuten bringen, wo jeder-<br />

Teilnehmer leisten, andererseits eimann kostenlos in den Genuss dieser<br />

ne Orientierungshilfe in einer schwer Fortbildung kommen kann. Ich glau-<br />

überschaubaren Welt bieten. be, es ist uns auch in diesem Jahr ge-<br />

Die Montagsakademie ist auch eine lungen, interessante Themen und<br />

ideale Ergänzung zu jeder Fachaus- Vorträge zusammenzustellen“, verrät<br />

bildung. Dieser Bildungsweg möchte Univ.-Prof. Dr. Irmtraud Fischer, Spre-<br />

daher ebenso die Abschlussjahrgäncherin des wissenschaftlichen Leige<br />

aller Höheren Schulen sowie Stutungsteams der Montagsakademie.<br />

dierende aller Universitätsfächer und<br />

Fachhochschulen HAZ S&W <strong>Leoben</strong> ansprechen. 200x127ssp 17.10.2006 Programm und 16:22 Infos Uhr unter: Seite 1<br />

„Wir wollen unsere Universität nä- www.uni-graz.at/montagsakademie<br />

WENN ELEGANZ UND HIGHTECH<br />

AUFEINANDERTREFFEN.<br />

NOKIA 5500<br />

. Integrierte 2-Megapixel-Kamera<br />

. Farbdisplay (262.144 Farben)<br />

. Telefon-, Musik- und Trainingsmodus<br />

149,–<br />

€<br />

bei A1 Erstanmeldung mit<br />

Vodafone live! Entertainment ** oder<br />

bei MY NEXT *** + 7500 MOBILPOINTS<br />

mit Vodafone live! Entertainment **<br />

Office & Computertechnik<br />

Erzherzog-Johann-Straße 7<br />

8700 <strong>Leoben</strong><br />

E-Mail: office@wasunsverbindet.at<br />

KAPFENBERG BULLS<br />

Die Bulls-Business-<br />

Lounge<br />

Der Club der Kapfenberg Bulls hat sich entschlossen, seine Vip-<br />

Lounge neu zu gestalten.<br />

Mit dieser Neuerung<br />

soll eine Qualitätssteigerung<br />

für die Vipund<br />

Businesskunden erreicht<br />

werden. Aus diesem<br />

Grund wurde eine Kooperation<br />

mit Ö-Ticket eingegangen.<br />

Mit Beginn der<br />

Saison 2006/07 gibt es<br />

ausschließlich fix nummerierte<br />

Sitzplätze. Der Vip-<br />

Bereich wurde auf 240 m2 - 210 Sitzplätze - erweítert.<br />

Zusätzlich wurde der<br />

Gastronomiebereich auf<br />

160 m2 verdoppelt - eine<br />

beachtliche Erweiterung<br />

der Kommunikationsfläche<br />

in der Halle. Das exklusive<br />

Vip-Buffet kann nun von noch mehr<br />

Gästen genossen werden als bisher.<br />

Das Feedback der Kunden zeigt jetzt<br />

schon - was den Ausbau bzw. die Um-<br />

Telekommunikation & Shop<br />

Straußgasse 14<br />

8700 <strong>Leoben</strong><br />

www.wasunsverbindet.at<br />

Publikumsliebling Shawn Ray sorgt dafür,<br />

dass die Kapfenberg Bulls auch dieses Jahr<br />

um den Meistertitel mitspielen.<br />

gestaltung der Businesslounge betrifft<br />

- richtig gehandelt zu haben.<br />

Werbung<br />

NOKIA 6070<br />

. Integrierte VGA-Kamera<br />

(Foto und Video)<br />

. Farbdisplay (65.536 Farben)<br />

. UKW-Stereo-Radio<br />

0,– €<br />

bei A1 Erstanmeldung mit<br />

Vodafone live! Entertainment ** oder<br />

bei MY NEXT *** + 7500 MOBILPOINTS<br />

mit Vodafone live! Entertainment **<br />

* Bei Neuanmeldung zu A1 ZERO_1 bis 31.10.06. Nach 12 Monaten €10,–/Monat. Ausg. monatl. Entgelte für Zusatzdienste. MVD 24 Monate. ** 24 Monate Mindestvertragsdauer. Bedingungen<br />

Vodafone live! unter www.A1.net/live. Bei Beendigung des Vertrages vor 24 Monaten erhöht sich der Gerätepreis um €79,–. *** Bedingungen unter www.A1.net/next


Bild v.li.: Erwin Fuchs, WK Regionalstelle Mürztal-Mariazellerland, Vorstandsdir. Dr. Michael<br />

Klampfl, Volksbank Graz-Bruck, Regional Dir. Prok. Gerhard Ehritz, Volksbank Graz-Bruck<br />

ervolksrezepte für Klein-<br />

und Mittelbetriebe<br />

Auch der zweite Informationstag der Volksbank Graz-Bruck zum<br />

Thema „Fit for Business“ war ein großer Erfolg!<br />

Diesmal lud die Volksbank Graz-Bruck<br />

ihre Kommerzkunden in Zusammenarbeit<br />

mit der Wirtschaftskammer<br />

Steiermark, Regionalstelle Mürztal-<br />

Mariazellerland in das Hotel Landskron<br />

in Bruck. Mehr als 50 Unternehmer<br />

und Unternehmerinnen trafen<br />

sich am 23. September und waren<br />

von den verschiedenen Themenaufbereitungen<br />

begeistert.<br />

Die Referenten überzeugten mit<br />

wertvollen Tipps für die Praxis. Die<br />

Schwerpunkte „Marketing & effiziente<br />

Werbung“, „Vertrieb & schlagkräftiger<br />

Verkauf“, „Strategieentwicklung“,<br />

„Teamführung und<br />

motivierte Mitarbeiter“, „Zeit-, Energie-<br />

und Selbstmanagement“, „Fordern<br />

Sie die Volksbank Graz-Bruck<br />

und Ihren Steuerberater“ sowie „EDV<br />

& IT-Optimierung“ konnten in kleinen<br />

Gruppen intensivst erarbeitet<br />

werden. Besondere Beachtung, wie<br />

auch schon beim ersten Informationstag<br />

in Graz, fand der Punkt Wirtschaftsmediation,<br />

der als Pilotprojekt<br />

in der Bankenlandschaft betrachtet<br />

werden kann.<br />

Auflockerung erfuhren die Teilnehmer<br />

durch den Kabarettisten Bernhard<br />

Baumgartner alias „Alois“, bekannt<br />

durch sein Wirtschaftskabarett<br />

und aus Ö3.<br />

Dir. Dr. Michael Klampfl von der<br />

Volksbank Graz-Bruck und die Trainer<br />

aller Bereiche erhielten am Abend<br />

ein überaus positives Feedback und<br />

konnten weitere Folgemodule in Aussicht<br />

stellen.<br />

Großes Interesse<br />

unter den Teilnehmern<br />

F I N K<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

9<br />

Installationen GmbH


10 extra November Dezember 2004 2003 2006<br />

BESTATTUNGSINSTITUT PAX<br />

Zwei neue Büros im Aichfeld und<br />

ein Büro in Bruck/Mur<br />

Mit der Errichtung unserer neuen Beratungsbüros in Judenburg, Fohnsdorf und Bruck/Mur ist es für die betroffenen<br />

Angehörigen noch leichter geworden, unsere Dienste in Anspruch zu nehmen.<br />

Das hauptberufliche Bestattungsteam von PAX-Obersteiermark:<br />

Johann Kurz (Leitung PAX-Obersteiermark), Sabine Rössler (Knittelfeld), Klaus Payer (Zeltweg), Christiane Mostögl (Judenburg), Thorsten<br />

Mostögl (Fohnsdorf), Robert Graf (<strong>Leoben</strong>), Liane Lietz (Bruck/ Mur)<br />

Bestattungen auf den Friedhöfen<br />

Judenburg, Fohnsdorf,<br />

Pöls, Weißkirchen, Bruck an der<br />

Mur sowie auf allen Friedhöfen<br />

der Obersteiermark wurden von<br />

uns bereits seit der Eröffnung un-<br />

seres ersten Standortes im Dezember<br />

2003 in Knittelfeld durchgeführt.<br />

Der besondere Umgang mit<br />

dem Thema Tod und mit der Art<br />

und Weise, wie wir gemeinsam<br />

mit den Angehörigen Trauerfeiern<br />

- unter Berücksichtigung der Riten<br />

aller Glaubensgemeinschaften<br />

- organisieren und gestalten, ist<br />

wohl das Zeichen dafür, dass unsere<br />

Dienstleistungen so zahlreich<br />

in Anspruch genommen werden.<br />

PAX Büro Bruck an der Mur<br />

Schiffgasse 7<br />

8600 Bruck an der Mur<br />

Tel.: 03862 / 51400<br />

Fax: 03862 / 51400-40<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo.- Fr.: 07.30 - 16.00 Uhr<br />

PAX - Büro Judenburg<br />

Burggasse 3<br />

8750 Judenburg<br />

Tel.: 03572/ 44201<br />

Fax: 03572/ 44201-11<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo.- Fr.: 07.30 - 11.30 Uhr<br />

PAX - Büro Fohnsdorf<br />

Spitalgasse 3<br />

8753 Fohnsdorf<br />

Tel.: 03573/ 27533<br />

Fax: 03573/ 27533-33<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo.- Fr.: 12:00 - 16:00 Uhr<br />

Nach Vereinbarung auch jederzeit<br />

außerhalb der festgelegten<br />

Dienstzeiten.


PREMIERE FÜR DIE NEUE MARKE BEI VOGL-BEKLEIDUNG IN OBDACH<br />

Over the rocks<br />

Wieder einmal eine ganz besondere Modepräsentation, bei der Mode und Live-Musik<br />

zu einem unterhaltsamen Abend verbunden wurde.<br />

Unter anderen präsentierte Österreichs<br />

Top-Model Carmen Kreuzer<br />

zum ersten Mal die lässig-alpine Wintersportswear<br />

„over the rocks“ – mit<br />

innovativen Materialien wie Teflonimprägnierter<br />

Loden und beschichtete<br />

Microfaserstoffe. Sportswear, die<br />

durchaus auch wintersporttauglich<br />

ausgerüstet wurde.<br />

Durch den Einsatz von nachwachsenden<br />

Maispflanzenfasern bei der Wattierung<br />

wird nicht nur auf eine attraktive<br />

Hülle, sondern auch auf ökologische<br />

Nachhaltigkeit Wert gelegt.<br />

Neben der neuen Sportswearmarke<br />

kam auch die klassische Landhausmode<br />

sowie die neue „vom Bergvolk“ Kollek-<br />

Schibekleidungsabverkauf<br />

bis zu -80% reduziert<br />

Einzelschihosen aus<br />

Funktionsmaterial ab<br />

(Wassersäule bis zu 10000mm) € 3.-<br />

tion „back the future“ nicht zu kurz.<br />

extra November Dezember 2003 2004 2006<br />

3 teiliger Funktions - Schianzug<br />

bestehend aus Jacke, Gilet und Thermohose.<br />

Aufwendig verarbeitet.(Oberstoff Wassersäule 10000 mm)<br />

statt € 399.-* € 199.-<br />

Vogl Bekleidung • A-8742 Obdach • Hauptstr. 52 b • Tel. 03578/2261-12<br />

11<br />

*Stattpreis ist Listenpreis lt. Aushang


12 extra November Dezember 2003 2006<br />

ABENTEUERREISEN IN JUDENBURG<br />

Entschleunigung pur<br />

Bei der achten Auflage von El mundo gewinnt Bernhard Brenner mit einem einfühlsamen<br />

Vortrag über Indien vor ausverkauftem Haus. 12 hochkarätige Diavorträge<br />

und eine Lesung von Andreas Altmann begeistern das Publikum<br />

Bernhard Brenner gewinnt El mundo<br />

2006 mit seinem Vortrag „Indien –<br />

am Fluss der Götter“. Brenner, der seit<br />

vielen Jahren ein begeisterter Indien-<br />

Reisender ist, zeichnet ein einfühlsames<br />

Bild von Menschen, Kultur und<br />

Landschaft. „Insgesamt der rundeste<br />

Vortrag, obwohl ich sagen muss,<br />

dass es heuer für die Jury besonders<br />

schwierig war“, resümiert der Juryvorsitzende,<br />

der Schriftsteller, Filmemacher<br />

und Abenteurer Bruno Baumann.<br />

„Nachdem das Niveau des<br />

Festivals Jahr für Jahr besser wird, ist<br />

es auch immer schwieriger, ein absolutes<br />

Highlight zu setzen“, so Baumann<br />

weiter. „Teilweise sahen wir<br />

den neuen Stil der FM4-Generation,<br />

eine komplett neue Art des Reisens.<br />

Ich persönlich mag das“, sagt Frido<br />

Hütter, Kulturchef der Kleinen Zeitung<br />

und Mitglied in Baumanns Jury.<br />

Für eine Alltagsentschleunigung der<br />

besonderen Art sorgten Tatjana Zenz<br />

und Ewald Schwaiger aus Gleisdorf.<br />

Sie sind im Rahmen ihrer „Free Kingdom<br />

Tour“ mit einem 35 Jahre alten<br />

Traktor nach Afghanistan „getuckert“<br />

– Höchstgeschwindigkeit 27 km/h.<br />

Der Jury hat diese verrückte Idee,<br />

diese „Entschleunigungsreise“<br />

sehr gut gefallen –<br />

am Ende hieß dass Platz<br />

3 für „Mit dem Traktor<br />

nach Afghanistan“. Platz 2<br />

ging an den Vorjahressieger<br />

Martl Jung, der dies-<br />

mal mit dem Fahrrad durch<br />

die Sahara gefahren ist. Das<br />

beste Abenteuer ging ebenfalls<br />

nach Deutschland: Monika<br />

Koch zeigte „Afghanistan<br />

von innen“. Sie lebte mit<br />

ihrem Freund 7 Monate in<br />

Afghanistan und war dabei<br />

im ganzen Land unterwegs<br />

und brachte tiefe Einblicke<br />

in ein faszinierendes, ambivalentes<br />

Land, in dem das Gesetz der Blutrache<br />

nach wie vor gilt. Dieser Vortrag<br />

wurde auch mit dem Publikumspreis<br />

ausgezeichnet. Frank Jermann zeichnete<br />

ein paranoides Bild von New<br />

York nach 9/11 und gewann mit bestechenden<br />

Aufnahmen die Kategorie<br />

„Beste Fotografie“. Die Jury, bestehend<br />

aus dem Vorsitzenden Bruno<br />

Baumann, Frido Hütter, Walter Kamm,<br />

Andreas Altmann und Bernd Henrichs<br />

war mit den gezeigten Leistungen der<br />

Teilnehmer durchwegs sehr zufrieden.<br />

„Der alles in den Schatten stellende<br />

Vortrag, der hat auf insgesamt sehr<br />

hohem Niveau aller Dia-Künstler al-<br />

lerdings gefehlt“, so das Resümee von<br />

Baumann.<br />

Ein absolutes Highlight war heuer<br />

die Lesung des<br />

prominenten JurymitgliedsAndreas<br />

Altmann. Seine<br />

Reisebücher sind<br />

mit internationalen<br />

Preisen überhäuft<br />

worden, beispielsweise<br />

mit dem<br />

Egon-Erwin-Kisch-<br />

Preis, dem Weltendecker-<br />

und dem<br />

Seume-Literaturpreis. Altmann hat<br />

aus seinem neuesten Buch „Der Preis<br />

der Leichtigkeit“ gelesen und auch in


der anschließenden Publikumsdiskussion<br />

begeistert und polarisiert. Er ist<br />

bekannt für seinen erfrischend-radikalen,<br />

offenen und unverblümten<br />

Zugang zum Reisen und zum Leben.<br />

Umrahmt wurde El mundo heuer von<br />

einer faszinierenden Fotoausstellung<br />

von Olaf Buhler aus Jena, der<br />

eines der letzten Dampflokabenteuer<br />

des 21. Jahrhunderts<br />

in der<br />

inneren Mongoleispektakulär<br />

festgehalten<br />

hat. Fixer Bestandteil<br />

von El<br />

mundo sind die<br />

musikalischen<br />

Einführungen<br />

der Gruppe „outback“. Thomas Uran,<br />

Bernd Galler und Rainer Turnovsky<br />

waren wieder in ihrem Element und<br />

konnten auch zu den schwierigsten<br />

Themen die passenden Weltmusikinterpretationen<br />

finden. Bemerkenswert<br />

war der von Turnovsky vorgetragene<br />

„Traktor-Blues“, eine etwas<br />

andere Einleitung für die Traktorfahrt<br />

nach Afghanistan. „Es war insgesamt<br />

wieder eine tolle Sache“, sagt Ger-<br />

fried Wanker vom Veranstalterteam.<br />

„Obwohl es immer schwieriger wird,<br />

das Festival zu finanzieren, werden<br />

wir alles daran setzen, dass es auch<br />

2007 El mundo in Judenburg gibt. Ein<br />

ausverkauftes Haus an zwei Tagen,<br />

bestens besuchte Workshops und<br />

die vielen Besucher aus ganz Österreich<br />

und dem umliegenden Ausland<br />

zeigen uns, dass wir auf dem richtigen<br />

Weg sind. Gemeinsam mit unseren<br />

Langzeitpartnern wie dem Tourismusverband<br />

und der Stadtgemeinde<br />

Judenburg, dem El mundo Reisebüro,<br />

Reise Know-How, AV-Stumpfl, Northland<br />

und Leica sollten wir es auch<br />

2007 schaffen, ein Festival auf die<br />

Beine zu stellen“, so Wanker abschließend.<br />

Und wer die Veranstalter kennt<br />

der weiß, dass es sicher heißt: Auf<br />

Wiedersehen bei El mundo 2007.<br />

extra Dezember November 2003 2006<br />

13


14 extra November Dezember 2004 2003 2006<br />

Naturheilmethoden<br />

Dagmar Steinecker ist<br />

diplomierte Mental- und<br />

Kinder-Mentaltrainerin<br />

sowie Naturheiltherapeutin<br />

und diplomierte<br />

Gesundheitsreferentin.<br />

In meiner Naturheilpraxis am<br />

Freiheitsplatz 1 in Eisenerz arbeite<br />

ich mit Energie, der Aura,<br />

Chakren, Symbolkräften, Aurametrie<br />

und Balancierung energetischer<br />

Informationsfelder<br />

(Körblerrute, Pendel). Zusätzlich<br />

biete ich die Skena-Therapie<br />

aus der Weltraumtechnik an,<br />

eine Therapieform mit holistischer<br />

Behandlungsweise, die<br />

das vegetative Nervensystem<br />

reguliert. Die Skena-Therapie<br />

wird bei Atemwegserkrankungen,<br />

sämtlichen Störungen im<br />

HNO- und Augenbereich, bei<br />

Frakturen, Verbrennungen, Insektenstichen<br />

sowie bei ernährungsbedingtenStoffwechselerkrankungen<br />

eingesetzt. Ebenso<br />

können klare Verbesserungen<br />

des Gesundheitsempfindens bei<br />

Folgen längerer Stresseinwirkung,<br />

chronischer Müdigkeit<br />

und Erschöpfung erzielt werden.<br />

Die Skena-Therapie wird<br />

als Ergänzung zur Energiearbeit<br />

angeboten. Bei meiner Arbeit<br />

werden Selbstheilkräfte aktiviert<br />

und Körper, Geist und<br />

Seele sowie das gesamte Immunsystem<br />

gestärkt. Die Erfolge<br />

dieser Arbeit zeichnen<br />

sich durch einen höheren Energiepegel,<br />

tiefen und erholsamen<br />

Schlaf sowie durch nachhaltige<br />

Schmerzreduktion bzw. totale<br />

Schmerzbeseitigung aus. Um<br />

Ihnen die Form der Naturheilung<br />

näher zu bringen, lade ich<br />

Sie zu einem Gespräch in meiner<br />

Praxis ein.<br />

Naturheilung ist die Chance,<br />

sein eigenes Wohlbefinden zu<br />

steigern!<br />

(Diese Maßnahmen stellen keinen Ersatz für<br />

ärztliche Diagnostik oder Therapie dar.)<br />

Terminvereinbarung:<br />

0699 / 11 200 268<br />

SeneCura veröffentlicht<br />

„Pflege-ABC“<br />

Ein Leitfaden für pflegebedürftige ältere Menschen und deren<br />

Angehörige<br />

Der Umzug in ein Pflegeheim bedeutet<br />

sowohl für neue Bewohner,<br />

als auch für deren Angehörige<br />

eine große Umstellung. Vieles ist neu,<br />

das umfangreiche Pflegeangebot, die<br />

Abläufe und der Alltag im Pflegeheim<br />

sind unbekannt. SeneCura, einer der<br />

größten privaten Pflegeheimbetreiber<br />

Österreichs, hat nun ein Pflege-<br />

ABC veröffentlicht, das Bewohnern<br />

und Angehörigen viele wertvolle Informationen<br />

rund um das Thema<br />

„Leben im Pflegeheim“ bietet. Neben<br />

Erklärungen zu verschiedenen Pflegeund<br />

Therapieformen liefert das Handbuch<br />

Wissenswertes rund um die Organisation,<br />

die Betreuungs-Angebote<br />

und den Heimalltag. „Der Umzug in<br />

ein Pflegeheim bedeutet nicht nur<br />

eine neue Umgebung und neue Gesichter,<br />

sondern auch eine ganz neue<br />

Lebensqualität. Viele Fragen tauchen<br />

auf, die in diesem Servicehandbuch<br />

beantwortet werden. Das Pflege-ABC<br />

bietet einen Überblick über die heutigen<br />

Standards und Möglichkeiten der<br />

Pflege sowie das vielfältige Angebot<br />

in den SeneCura-Häusern. Das Servicehandbuch<br />

hilft Angehörigen und<br />

Bewohnern, sich zu orientieren und<br />

diese neue Lebenswelt besser kennen<br />

zu lernen“, erklärt Thomas Flatz,<br />

SeneCura Geschäftsführer Österreich.<br />

Vom Essen, über Freizeitangebote bis<br />

hin zu speziellen Therapien und Pflegetechniken<br />

sind im Pflege-ABC alle<br />

Informationen kurz und verständlich<br />

zusammengefasst.<br />

[INFO]<br />

Das Serviceheft kann kostenlos<br />

angefordert werden bei:<br />

Edith Meister<br />

AIS SeneCura Pflegezentrum Graz<br />

Tel: 0316 27/14 27-0<br />

E-Mail: graz@senecura.at<br />

Fragen Sie mich nach der opitmalen Pflegevorsorge!<br />

[ STEUER-TIPP e e e ] e<br />

e e e e e<br />

e e e e<br />

e e von e e e<br />

Mag. Roland<br />

e e Kothgasser e e<br />

eUmsatzsteuer e - Änderung e eder e<br />

Kleinunternehmerregelung! e e e e<br />

eAufgrund e einer eGesetzesän e e<br />

derung wird die maßgebliche<br />

Grenze e für e Kleinunterneh- e e<br />

mer für Umsätze ab 1.1.2007<br />

evon bisher e € 22.000,- e auf e€ e<br />

30.000,- angehoben. e e e e<br />

Ein Kleinunternehmer ist ein eUnternehmer e der eim Inland e e<br />

seinen e Wohnsitz e oder eSitz hat e<br />

und dessen Umsätze im Ver-<br />

eanlagungszeitraum e e(Kalender e e<br />

jahr), die oben angegebenen<br />

Grenzen e nicht e überschreiten. e e<br />

Ein einmaliges Überschreiten edieser Grenze e um emax. 15% e e<br />

innerhalb von 5 Jahren führt<br />

allerdings e nicht e zum eVerlust e<br />

eder Begünstigung. e eVorausset e e<br />

zung für die Anwendung der<br />

Kleinunternehmerregelung e e e e<br />

ist, dass in den an die Kunden<br />

eausgestellten e Rechnungen e ekei e<br />

ne Umsatzsteuer ausgewiesen<br />

wird eund diese e Rechnungen e e<br />

einen Hinweis auf die Anwen- edung der e Kleinunternehmer- e e e<br />

regelung enthalten. Da es sich e e e e<br />

bei der maßgeblichen Grenze<br />

eum eine eNettogrenze e handelt, e e<br />

dürfen die tatsächlichen Umsätze<br />

ebei Leistungen e edie dem e<br />

10%igen Umsatzsteuersatz eunterliegen e € 33.000,- e sowie e e<br />

€ 36.000,- für 20%ige Umsätze<br />

ebetragen. e Im Gegenzug e e<br />

sind Kleinunternehmer zu kei- e e e e e<br />

nem Vorsteuerabzug berechtigt.<br />

e e e e<br />

eInteressant e kann edie Anwen- e e<br />

dung vor allem für Steuerpflichtige<br />

e sein, e die ihre eTätig e<br />

keiten in geringen Umfang am eDienstleistungssektor e e anbie- e e<br />

ten (z. B. mobile Friseure). Für e e e e<br />

weitere Informationen stehen<br />

ewir gerne ezur Verfügung. e e e<br />

e eWirtschaftstreuhand- e e<br />

e e Steuerberatung e GmbH e e<br />

Mag. Dieter Russold<br />

Hauptplatz e 11/2. eStock, 8700 e <strong>Leoben</strong>e<br />

e e Tel.: e03842/44300 e e<br />

Fax.: 03842/44300-16<br />

e-mail: eoffice@steuerberatung-russold.at e e e<br />

e e e e e<br />

e e e e


Inserat_200x258_xmp.qxp 27.10.2006 14:27 Uhr Seite 1<br />

extra November Dezember 2003 2004 2006<br />

www.superfit.at<br />

Superfit. Grosse Verantwortung -<br />

warme Füsse.<br />

Kinder wollen zu jeder Jahreszeit die Welt erforschen.<br />

Deshalb benötigen sie Schuhe, die ihre<br />

Füße stets warm und trocken halten und zudem<br />

atmungsaktiv und wasserabweisend sind. Superfit<br />

Kinderschuhe mit GORE-TEX ® sind die perfekten<br />

Wegbegleiter durch eine unbeschwerte Kindheit.<br />

Große Verantwortung für kleine Füße. Superfit.<br />

15


16 extra November Dezember 2003 2006<br />

KRAFTSPORTLER ERÖFFNEN INJOY<br />

Fitness – professionell<br />

begleitet<br />

Von jungen Mädels und Burschen bis zu leicht ergrauten Fräuleins<br />

und Herren, von durchtrainiert bis mollig, alle haben das<br />

gleiche Ziel: den Körper in Schuss zu halten oder in Form zu<br />

bringen, den inneren Schweinehund im Schweißbad zu besiegen.<br />

Dieses breit gefächerte Publikum findet man im Fitness-<br />

Studio INJOY in der <strong>Leoben</strong>er Münzenbergstraße 2.<br />

Jörg Kapfer, Betreiber von INJOY - vormals<br />

Passion - hat am 1. Oktober sein sehr geschmackvoll<br />

umgebautes Studio mit einer<br />

Galerie samt Ergometern und einem Saunabereich<br />

erweitert. Angesprochen auf die<br />

Namensänderung meint Kapfer: „INJOY<br />

ist die größte internationale Fitnesskette<br />

und somit Marktführer, wo meine Mitglieder<br />

auch in den Genuss von kostenlosen<br />

Trainingseinheiten in allen anderen Standorten<br />

kommen. Wir sind bemüht, für alle<br />

Bereiche, von Hightech-Fitnessgeräten angefangen<br />

bis zu Gesundheits-Checks und<br />

den verschiedenen Kursangeboten für alle<br />

TrainiererInnen das richtige Paket zusammenzustellen.<br />

Es geht nicht um „Muskelzüchten“,<br />

sondern der Gesundheitsaspekt<br />

- sinnvolles<br />

Körpertraining<br />

- muss<br />

für meine<br />

Klientel allerAltersgruppen<br />

im<br />

Vordergrund<br />

stehen.“<br />

Zur Eröffnung<br />

von INJOY ließ Helmut Martinovic,<br />

erfolgreicher Organisator vieler Kraftsportbewerbe,<br />

Damen und Herren der<br />

Marke „Muskelberg“ beim Steinheben ihre<br />

Kräfte messen. Die gertenschlanke Sabine<br />

Luneznik war ebenso siegreich wie der<br />

bekannte Kraftsportler (bis 105 kg) Franz<br />

Moser, der 325 kg auf 46 cm Höhe wuchtete.<br />

Mit einer zusätzlichen 25 kg schweren<br />

Eisenplatte wurde Michael Schloffer,<br />

ein Athlet mit über 105 kg, als Tagessieger<br />

vom Publikum umjubelt.<br />

Eine attraktive Veranstaltung vor einem<br />

attraktiven Fitness-Center!<br />

Werbung<br />

IMPRESSIONEN ZUM WEITERTRÄUMEN<br />

Wüste macht süchtig<br />

Eine außergewöhnliche Live-Diashow mit Musik von einem indianischen<br />

Ethniker inspiriert.<br />

Atemberaubenden Fotografien aus<br />

bekannten wie abgelegenen Teilen<br />

Kaliforniens, Neu Mexikos, Arizonas<br />

und Utahs, die klar machen, wie<br />

schnell die Wüste süchtig machen<br />

kann, eine Sucht, von der viele ein<br />

Leben lang nicht mehr loskommen.<br />

Das Ehepaar Katerina und Milos Motani<br />

widmet sich bereits seit einigen<br />

Jahren der Fotografiekunst. Ihr<br />

Schaffen zielt auf eine detaillierte<br />

Erfassung verschiedenartiger Ausgestaltungen,<br />

Formen, Bildungen und<br />

Farben der Wüsten und Halbwüsten<br />

ab. Diese Fotografie überrascht nicht<br />

nur mit einem hohen technischen Ni-<br />

veau, sondern in erster Linie mit ihrer<br />

Atmosphäre, wodurch vergängliche<br />

Augenblicke des Spiels mit Schatten<br />

und Licht eingefangen werden.<br />

Termin: Di. 14.11.2006 - 20 Uhr im<br />

<strong>Leoben</strong>er Stadtsaal<br />

extra verlost 5 Karten auf:<br />

www.leoben-extra.at<br />

MUSIKSCHULE BRUCK ZIEHT FEIERLICHE BILANZ<br />

Fulminantes Festkonzert<br />

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums<br />

luden das Joseph-Haydn-Orchester<br />

und der Singkreis Bruck zu einem<br />

Festkonzert in die Sporthalle.<br />

Als besonderes Highlight dirigier-<br />

ten alle seit 1956 tätigen Musik-<br />

schuldirektoren, die bekanntlich<br />

jeweils auch immer die<br />

musikalischen Leiter des Joseph-Haydn-Orchesters<br />

sind.<br />

Das Publikum dankte mit großem<br />

Beifall.<br />

„Die Direktoren und Mitarbeiter<br />

in unserer Musikschule ha-<br />

Bürgermeister Bernd Rosenberger und<br />

Kulturstadtrat Frank Peter Hofbauer<br />

zeichneten Gert Meditz (r.) und ehemalige<br />

Direktoren der Brucker Musikschule für ihre<br />

langjährigen Verdienste mit dem Goldenen<br />

Ehrenzeichen der Stadt Bruck aus.<br />

ben dazu beigetragen, dass viele junge<br />

Menschen Freude am Musizieren<br />

gewinnen und ihr großes oder kleines<br />

Talent entfalten konnten. Wenn<br />

junge Menschen sich auf Musik einlassen,<br />

dann fördern sie nicht nur ihr<br />

Karl Heinz Hoffmann beim Dirigieren<br />

Talent, sondern entfalten auch ihre<br />

Persönlichkeit“, meinte Rosenberger,<br />

der zudem auf den vielschichtigen<br />

Nutzen der Musik für den Einzelnen<br />

verwies: „Bei der Beschäftigung mit<br />

Musik sind Konzentrationsfähigkeit<br />

und Einfühlungsvermögen gefragt,<br />

werden Ausdauer und Disziplin gebraucht<br />

und wird Kreativität entwickelt.“


extra November Dezember 2003 2006<br />

LE MUSIC NIGHT IM OKTOBER 2006<br />

Eine lange Nacht mit Live-Musik<br />

Die LE Music Night ist mittlerweile<br />

zur Marke für Vielfalt und Qualität<br />

in der Live- Musikszene geworden.<br />

Hunderte Musikfans von 16 bis<br />

60 (vielleicht auch mehr) nützten<br />

die Beiselwandernacht zum Zuhören,<br />

Mitswingen und - zur späteren Stunde<br />

- auch zum ausgelassenen Abtanzen.<br />

Das von Max Klarmann und dem<br />

Citymanagement <strong>Leoben</strong> in 19 Lokalen<br />

inszenierte Großevent brach-<br />

te allen Musik-Freaks einen absoluten<br />

Hörgenuss und den Wirten den<br />

erwarteten Geschäftserfolg. Trotz<br />

Massenbewegungen ein friedliches<br />

Fest. Zu bewundern waren die Musiker,<br />

nicht nur wegen ihres Könnens,<br />

sondern auch wegen ihres Durchhaltevermögens.<br />

Dauert ein Konzert üblicherweise<br />

1 1⁄2 Stunden, so sind<br />

die Künstler bei der Musik-Nacht<br />

schweißtreibende sechs Stunden, oh-<br />

ne Qualitätsverlust, am „Geigen“, und<br />

das bei raumklimatisch verschärften<br />

Bedingungen - hart verdiente Euros!<br />

Aber das dankbare Publikum ließ al-<br />

AUTOHAUS<br />

KFZ-WERKSTÄTTE<br />

SPENGLEREI<br />

LACKIEREREI<br />

TANKSTELLE<br />

17<br />

le Strapazen vergessen und man freut<br />

sich schon auf die nächste musikalische<br />

Wandernacht im Frühjahr 2007.


18 extra November Dezember 2003 2006<br />

RECHTSANWALTSKANZLEI MAG. KARIN LEITNER<br />

Der Einzigartigkeit jeden Falles<br />

gerecht werden<br />

Das ist der oberste Grundsatz der engagierten Rechtsanwältin Mag. Karin Leitner.<br />

Nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften in Graz, der Gerichtspraxis und<br />

Konzipiententätigkeit mit den Schwerpunkten Arbeitsrecht, Insolvenz- und Exekutionsrecht<br />

wurde Dr. Diethard Kallab, ein langjähriger und anerkannter Rechtsanwalt<br />

in <strong>Leoben</strong>, auf das Talent von Mag. Karin Leitner aufmerksam und bot ihr<br />

im Jahr 2004 die Kanzleipartnerschaft an.<br />

Diese erfolgreiche Zusammenarbeit<br />

mündete im April 2005<br />

in die gänzliche Kanzleiübernahme<br />

durch die junge Anwältin. Seither betreut<br />

Frau Mag. Leitner eine bunt gemischte<br />

Klientel, bestehend unter anderem<br />

aus zahlreichen Banken und<br />

renommierten Unternehmen, wobei<br />

die Mandanten besonders den persönlichen<br />

Einsatz ihrer Anwältin zu<br />

schätzen gelernt haben. Im Zuge der<br />

beinahe 10-jährigen juristischen Tätigkeit<br />

eignete sich Frau Mag. Leitner<br />

Spezialkenntnisse auf zahlreichen<br />

Rechtsgebieten an. Hiezu zählen sowohl<br />

Arbeitsrecht, Verkehrsrecht,<br />

Vertragsrecht als auch Schadenersatz-<br />

und Gewährleistungsrecht. Gerade<br />

ihre Zusatzausbildung zur diplomierten<br />

Mediatorin erleichtert es<br />

der einfühlsamen Anwältin, im sehr<br />

sensiblen Bereich des Familienrechts<br />

ausgleichend zu wirken. Mit diesem<br />

im asiatischen Kulturbereich bereits<br />

seit Jahrtausenden angewandten<br />

Konfliktvermittlungsverfahren,<br />

das in den 60er Jahren auch in den<br />

USA entdeckt wurde, können vielfach<br />

langwierige, aufreibende und kostenintensive<br />

Auseinandersetzungen ver-<br />

mieden werden. Frau Mag. Karin Leitner<br />

gilt im obersteirischen Raum als<br />

Vorreiterin auf dem Gebiet der Mediation.<br />

Seit 2004 ist sie Obfrau des<br />

„Vereines obersteirischer Mediatoren“<br />

(www.vo-mediatoren.at). „Wenn es<br />

keine Möglichkeit der Einigung gibt,<br />

scheuen wir aber keinesfalls eine gerichtliche<br />

Auseinandersetzung. Sollte<br />

diese notwendig sein, so versuchen<br />

wir, den Anspruch unserer Mandanten<br />

mit all der dafür nötigen Härte<br />

durchzusetzen“, meint Mag. Leitner<br />

mit Bestimmtheit. „Insgesamt sind<br />

wir bestrebt, unsere Mandanten in<br />

allen rechtlichen Belangen, die das<br />

Leben so mit sich bringt, sei es beim<br />

Hausbau, im Falle einer Scheidung,<br />

eines Verkehrsunfalles oder bei der<br />

Betreibung längst fälliger Forderungen<br />

die notwendige rechtliche Unterstützung<br />

zu gewährleisten. Gerade im<br />

Vorfeld von Konflikten ist es wichtig,<br />

einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen,<br />

um keine im nachhinein nicht mehr<br />

korrigierbare Fehler zu machen“, so<br />

die Anwältin. Bei ihrer Tätigkeit wird<br />

sie tatkräftig von ihren Kanzleimitarbeiterinnen<br />

unterstützt. „Ich bin sehr<br />

angetan, was meine Belegschaft be-<br />

trifft, denn mein verlässliches Frauenteam<br />

sorgt für ein sehr angenehmes<br />

Arbeitsklima. Die 30-jährige Berufserfahrung<br />

meiner Mitarbeiterin Ludmilla<br />

Schweiger, als Fachkraft in der<br />

Anwaltei tätig, kommt mir sehr zugute,<br />

besonders im Bereich der „Forderungseintreibungen“.<br />

Für unsere<br />

Großkunden wie Banken und Unternehmen<br />

ist sie unersetzlich. Dadurch<br />

können wir auch die mit großer Kompetenz<br />

meines Vorgängers Dr. Kallab<br />

aufgebaute Klientel bestens bedienen!“<br />

Nicht nur als sportliche Hob-<br />

• Arbeitsrecht<br />

• Familienrecht<br />

• Gewährleistungs- und<br />

Schadensrecht<br />

• Mediation<br />

• Sportunfälle<br />

• Verkehrsrecht<br />

• Vertragsrecht<br />

byreiterin und Schifahrerin ist Frau<br />

Mag. Karin Leitner on Top, sondern<br />

auch als sympathische, kompetente<br />

und anerkannte Rechtsberaterin.<br />

[INFO]<br />

MAG. KARIN LEITNER<br />

Rechtsanwältin – Mediatorin<br />

Verteidigerin in Strafsachen<br />

Hauptplatz 6, A-8700 <strong>Leoben</strong><br />

Tel.: 03842/44360, Fax: DW 44<br />

e-mail: office@ra-leitner.at<br />

www.ra-leitner.at<br />

Werbung


extra November Dezember 2003 2006<br />

[ RECHT e e e e [ FREE KICK e e e] INTERESSANT]<br />

e e e e e e e e e<br />

christlichsozialen und ökosozi-<br />

e e e e e e e e alen e Kräfte e aus der ePartei ever e e e e<br />

e e e e e e e e drängt e werden. e Von ewo aus e e e e e<br />

diese Stimmen (wie die von Er-<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

von<br />

hard Busek und Franz Fisch-<br />

Rechtsanwältin e e e e e eMag. ler) selbst jetzt, nachdem das<br />

Mag.<br />

e e e e e e e e e e<br />

Hannes S. Auer Scheitern offensichtlich ist,<br />

Karin Leitner e e e e e e e e zum e Schweigen e gebracht e wer- e e e e e<br />

Das Geschäft mit der Angst vor<br />

Im Trotzwinkel<br />

den sollen. Der Kanzler will<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

dem Kuckuckskind<br />

nichts hören und sehen. Weder<br />

So ziemlich alles Mögliche scheint Kritik, noch etwas von Arbeits-<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Immer mehr Männer wollen ih- an der Wahlniederlage der ÖVP losigkeit und Armut im Land.<br />

re Vaterschaft e ezu einem eKind ver- e schuld ezu sein. eDer Wahlkampf e e Mit den e Händen e auf den e Oh- e e e e e<br />

lässlich bestätigt bekommen. Die zum Beispiel, der den Menschen ren und vor den Augen wieder-<br />

efortschreitenden e DNA-Analyse- e e nicht e genau evermitteln e habe ekön holt e er wie e ein trotziges e Kind e e e e e<br />

techniken, die gestiegene Anzahl e e e e nen, efür was edie Regierung e ei- e abgedroschene e eSprüche e darü-<br />

der Anbieter und die gesunke-<br />

e e e e e<br />

gentlich steht. Außerdem die zu ber, wie gut es doch allen unnen<br />

Preise für DNA-Tests - kom- e e e e große e Siegessicherheit e e der eeige biniert mit der Urangst der Mänter<br />

e seiner eFührung eginge. eDas e e e e<br />

ner evor einem euntergeschobenen nen Stammklientel, von der des- mag für jene stimmen, an die<br />

e e e e e e e e e e e e e e<br />

Kind - lassen diesen Geschäftshalb Viele gar nicht erst zur Wahl er österreichisches Staatsver-<br />

ezweig mit eprivaten e(heimlichen) e gegangen e eseien. Oder e waren e es mögen e für eein Butterbrot e ever e e e e<br />

Vaterschaftstests boomen. Da- doch die bösen Lügen-Kampagscherbelt hat (wie die Austria<br />

bei eist die Frage enach der erechtli e nen der e SPÖ? eAktuellster e Erkläe<br />

Tabak). e Die e„Kassierin e beim e e e e e<br />

chen Zulässigkeit derartiger Tests rungsversuch: Der Besuch des Billa, die mit 600 Euro im Mo-<br />

enoch immer e nicht ausreichend e ege e e e e e e e e e e e e<br />

ehemaligen ÖVP-Obmanns Jonat auskommen muss, hat vom<br />

klärt. In Österreich gibt es we- e e e e sef Taus e (den evermutlich e kaum e großen e Wohlstand e aber e leider<br />

der einschlägige höchstgerichtli-<br />

e e e e e<br />

ein nach 1960 Geborener kennt) nichts mitgekriegt“ (O-Ton<br />

che Entscheidungen, noch eine e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

konkrete gesetzliche Bestimmung<br />

bei BAWAG-Skandaleur Helmut von Judenburgs ÖVP-Vizebür-<br />

in dieser e Frage. eWie so oft e in un- Elsner.<br />

germeister Toperczer). So geht<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

serer Zeit war der Fortschritt der Tatsächlich aber sind die Grün- es Vielen.<br />

eTechnik eund Medizin e schneller, e de e für den e herben eVerlust evon Umgeben e evon einem e Kreis evon e e e e<br />

als der Gesetzgeber mit der Schaf- fast eines Viertels der Stimmen Jasagern hat sich Wolfgang<br />

fung eder dafür enotwendigen e ge- e ganz ewoanders e zu suchen. e Im e Schüssel e seine eeigene, lichte e Re- e e e e e<br />

setzlichen Rahmenbedingungen. e e e e Bundeskanzleramt e e enämlich, evon alität e gezimmert. e Die e im Dun-<br />

Wünschenswert wäre, dass ei-<br />

e e e e e<br />

wo aus seit Jahren die liberalen, keln sieht er nicht.<br />

ne gesetzliche Regelung sowohl e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

die Aspekte des Rechtes des Va-<br />

eters auf eKenntnis eseiner Vater- e e Rosenzeit e eim e e e e e e e e e<br />

schaft, als auch die des Kindes auf<br />

Kenntnis e seiner eAbstammung e und e Wellness-Gästehaus e e eHaagene e e e e e e e e<br />

seinem Recht der Erhebung oder eVerwertung e genetischer e Daten ezu ein der oststeirischen e eThemenregion. e e e e e e e e e<br />

widersprechen, ausreichend be- Neue Himmelbetten, Sauna etc, im<br />

rücksichtigen e ewürde. Weiters e Be- e e eHaus. e e e e e e e e e e<br />

dacht zu nehmen gilt es auf die<br />

Preis pro Person im DZ € 23,- Jeep Wrangler Sport 2,5 L<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Intimsphäre der Mütter, als auch<br />

Bj. 2002, Allrad zuschaltbar, 30.000 km,<br />

Infos unter: www.haagen.at Hard- und Softtop, VP: € 12.000,den<br />

eSchutz einer eintakten eFamilie. e eoder Tel. e03333/3788 e e Tel. 0664/38 e 46 450 e e e e e e e<br />

Wünschenswert ist aber in jedem<br />

eFall eine eehestbaldige e klare eRe e e e e e e e e e e e e<br />

gelung, die all diese Aspekte entsprechend<br />

e berücksichtigt. e eSchließ e e e e e e e e e e e e e<br />

lich darf man nicht vergessen, dass Doris Sagadin<br />

eimmer dann, e wenn eZweifel an eei eRosseggerstraße e e12 e e e e e e e e e<br />

ner Vaterschaft zu einem Kind be- e e e e A-8793 e Trofaiach e e e e e e e e e e e<br />

stehen, sehr oft menschliche Tra- Tel.: 03847 75090<br />

egödien dahinter e stehen. e e e e e e e e e e e e e e<br />

Öffnungszeiten:<br />

e e e e Dienstag e und eDonnerstag: e e e e e e e e e e<br />

Mag. Karin Leitner 8.00 bis 12.00 Uhr<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Rechtsanwältin – Mediatorin 14.30 bis 18.00 Uhr<br />

Freitag: 8.00 bis 19.00 Uhr<br />

eVerteidigerin e in Strafsachen e e e e e e e e e e e e e e<br />

Samstag: 8.00 bis 13.00 Uhr<br />

Hauptplatz 6, A-8700 <strong>Leoben</strong> e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Tel.: 03842/44360, Fax: DW 44<br />

ee-mail: office@ra-leitner.at e e e Wir efreuen euns auf ihr eKommen! e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

19


20 extra November Dezember 2003 2006<br />

EXTRA VERLOST 2 KARTEN<br />

„In Ewigkeit D-amen“<br />

Concert mit Ludwig Hirsch&Band<br />

Vorverkauf und Infos: 0664 83 33 545, www.event-connection.at,<br />

Raika, Ö-Ticket<br />

EXTRA VERLOST 4 KARTEN<br />

Flying Pickets<br />

Ohne Zweifel sind die Flying Pickets<br />

seit Anfang der 80er Jahre die berühmteste<br />

A-Capella-Band Europas.<br />

Die britischen Vokalartisten schaffen<br />

es ganz ohne Instrumente, die verschiedensten<br />

Rhythmen und Grooves<br />

entstehen zu lassen. Mit ihrem A-<br />

Capella-Gesang haben die Flying Pickets<br />

seit ihrem Welthit Only You im<br />

Jahre 1983 sämtliche Trends in der<br />

Popmusik überstanden. Bei ihren zahlreichen<br />

Liveauftritten zeigen sie immer<br />

wieder, dass sie nicht nur höchste<br />

musikalische Qualität, sondern auch<br />

eine hervorragende Performance auf<br />

die Bühne bringen. Nicht alleine durch<br />

die perfekte Beherrschung ihrer Stimmen,<br />

sondern auch durch ihre - von<br />

britischem Humor gekennzeichnete -<br />

EXTRA VERLOST 2 KARTEN<br />

Comedy Hirten – Mörderisch!<br />

Seit Jahren sorgen Marion Petric,<br />

Gernot Kulis, Peter Moizi und Herbert<br />

Haider mit ihren Stimmenimitationen<br />

im Ö3-Wecker für Begeisterung<br />

bei einem Millionenpublikum.<br />

Mit ihrem satirischen Programm<br />

„Mörderisch“ gibt es die Comedy<br />

Stars jetzt auch auf der Bühne. Dutzende<br />

Promis wie Armin Assinger,<br />

Herbert Prohaska, Gerda Rogers oder<br />

Arnold Schwarzenegger werden pa-<br />

„Frauen spielten in meinem Leben eigentlich<br />

immer eine unglaublich wichtige<br />

Rolle. So besitz’ ich beispielsweise<br />

bis heute keinen Führerschein, weil<br />

ich immer Freundinnen gehabt habe,<br />

die mir das Autofahren abgenommen<br />

haben“, erzählt Ludwig Hirsch. Seine<br />

neue CD „In Ewigkeit D-amen“ sieht<br />

er als Symbol für die Anerkennung<br />

der Frauen. Er möchte den Hut ziehen<br />

und eine kleine Verbeugung vor<br />

ihnen machen.<br />

Do., 09.11.06: Mürzzuschlag, Stadtsaal<br />

Beginn: 20 Uhr Einlass: 19 Uhr<br />

Sa.,11.11.06: Congress <strong>Leoben</strong><br />

Beginn: 19.30 Uhr Einlass: 19 Uhr<br />

Vorverkauf: www.ec-ticket.at oder<br />

0664/8333545<br />

Moderationen und ihr geradezu komödiantisches<br />

Agieren auf der Bühne<br />

schaffen sie es, ihr Publikum in kürzester<br />

Zeit zu vereinnahmen.<br />

Sa: 25.11.2006 Mürzzuschlag, Stadtsaal<br />

20.00 Uhr<br />

Vorverkauf: www.ec-ticket.at oder<br />

0664/8333545<br />

Ö-Ticket, Raika, Bürgerbüro der Stadt<br />

Mürzzuschlag, Trafik Rauszig.<br />

rodiert und stehen unter Mordverdacht<br />

- eine mörderisch humorvolle<br />

Comedy Show mit treffsicheren Poin-<br />

Lust auf Ab<br />

Sa 04 Kabarett: „Knackal lebt“ (Monika Weinzettl)<br />

Mo 06 Jazzkonzert: Duo Gradischnig & Kent<br />

Di 07 Lesung des Literaturkreises mit Roland Steiner<br />

Veranstaltungen i<br />

Do 09 Brucker Messe: Leistungsschau der reg. Wirtschaft (9.-12. Nov.)<br />

Sa 11 Martinimarkt<br />

So 12 Mineralienbörse (kein Schmuck!), Eintritt frei<br />

Di 14 Dia-Show : „Jenseits des Horizonts“ (S. Wohlmuth)<br />

Mi 15 Kabarett: „Spielen für Menschen ohne Freude“ (auch 21./29. Nov.)<br />

Do 16 Benefizkonzert: Gospels und andere Lieder (Eva Campbell-Haidl)<br />

Sa 18 Dämmerschoppen: Blasorchester Bruck/Mur<br />

Mi 22 Diavortrag: „Senioren am Berg“ (DI Horst Tauer)<br />

Sa 25 Umidrah‘n - Wanderbanner: Steir. Tänzer und Schuhplattler<br />

So 26 Jazzbrunch mit Leo Kysela und Band<br />

Di 28 Adventkonzert der SchülerInnen der Musikschule<br />

ten! Die Story - ein TV-Studio, viele Promis<br />

und plötzlich fällt ein Schuss. Der Manager<br />

wird hinterlistig auf der Toilette ermordet.<br />

Alle Karten werden unter w<br />

Wer ist der Mörder? Ist es Hans Krankl, Ferrero-<br />

Waldner oder gar Arnold Schwarzenegger - jeder<br />

kann es gewesen sein! Aber hat auch jeder<br />

Promi ein Alibi, das hält?<br />

Do: 23.11.2006 Kindberg, Volkshaus<br />

20.00 Uhr<br />

Vorverkauf: www.ec-ticket.at<br />

oder 0664/8333545<br />

Ö-Ticket, Raika, Tourismusbüro Kindberg, Trafik<br />

Weiker, Trafik Kortschak<br />

Kapfenberg: Musikhaus Eberhard, TIU-Reisecenter:<br />

Euromarkt<br />

Bruck: Musikhaus Eberhard,<br />

Bahnhof: Fa.Tscherntschitsch


wechslung?<br />

m November<br />

Eduard-Schwarz-Haus, Bruck/Mur 20:00<br />

Kammermusiksaal, Bruck/Mur 19:30<br />

Eduard-Schwarz-Haus, Bruck/Mur 19:00<br />

Koloman-Wallisch-Platz, Bruck/Mur ganzt.<br />

Hoher Markt, Bruck/Mur ganzt.<br />

Eduard-Schwarz-Haus, Bruck/Mur 09:00<br />

Wirtschaftskammer, Bruck/Mur 19:30<br />

Dachboden-TheAter: Volksbankgalerie, Bruck/Mur 20:00<br />

Kammermusiksaal, Bruck/Mur 19:30<br />

Festsaal: VA Austria Draht, Bruck/Mur 19:30<br />

Festsaal: Forstschule, Bruck/Mur 19:30<br />

Festsaal: VA Austria Draht, Bruck/Mur 14:00<br />

Eduard-Schwarz-Haus, Bruck/Mur 10:30<br />

Kammermusiksaal, Bruck/Mur 19:00<br />

ww.leoben-extra.at verlost!<br />

Knackal lebt! – Ein<br />

Artenschutzprogramm<br />

Kabarett mit Monica Weinzettl<br />

„Knackal darf nicht sterben!“: Monica Weinzettl - äußerlich<br />

bewaffnet mit Wasserstoff und Silikon - innerlich brünett<br />

genug, um den Kampf für den Artenschutz aufzunehmen.<br />

Oder doch nicht? Zweilagig liegt man doch nicht immer richtig.<br />

Denn wenn die Hüllen fallen und die dunkle Seite ans<br />

Licht will, kann es passieren, dass man plötzlich total verblondet<br />

ist ... Helles Blond und dunkles Nougat - eine Symbiose<br />

mit Nebenwirkungen.<br />

Samstag, 4. November, 20 Uhr, Eduard-Schwarz-Haus, Bruck<br />

an der Mur<br />

Werbung<br />

EXTRA VERLOST 3 KARTEN<br />

Düringer ab 4.99<br />

Lustig wie die Benzinbrüder, irrwitzig<br />

wie Hinterholzacht und spontan<br />

wie sein Regenerationsabend. Nach<br />

einem Ausflug ins ernste Fach (die<br />

Viertelliterklasse) wird Roland Düringer<br />

wieder zum Publikumsliebling.<br />

Sein neues Motto lautet: Megakabarett<br />

zum Minipreis: Düringer<br />

ab 4.99*) Zum Inhalt sei nur so viel<br />

verraten: Karten gibt es ab 4.99*)<br />

Roland Düringer: „Meine Stücke<br />

schreibe ich mir selbst, in einer<br />

Sprache, die wir alle verstehen und<br />

mit Inhalten, die uns alle betreffen.<br />

Mein Theater lebt vom Wiedererkennungseffekt:<br />

Sie lachen über<br />

Ihren Nachbarn; ihr Nachbar lacht<br />

über Sie. In Wirklichkeit lachen beide<br />

über sich selbst. Aus Marketinggründen<br />

werden meine Stücke als<br />

„Kabarettprogramme“ verkauft. Als<br />

„Volksschauspiel“ könnte ich niemanden<br />

hinter seinem Ofen hervor-<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

21<br />

EXTRA VERLOST 3 KARTEN<br />

<strong>Leoben</strong>er Starweihnacht 06<br />

Gäste: „Schlagerkönigin“ Claudia<br />

Jung und der amtierende „ORF-<br />

Dancingstar“ Manuel Ortega &<br />

Band. Er wird sein neues Album<br />

„Angekommen“ präsentieren.<br />

Weiters: Die Edlseer, die Gruppe<br />

Nordwand, Marco Schelch, die<br />

Stoakogler, Wolkenlos und Ingrid<br />

& die Steirerboys, die ein spezielles<br />

Weihnachtsprogramm bieten.<br />

Sa., 09.12. 06:<br />

<strong>Leoben</strong>, Sporthalle Beginn:<br />

19 Uhr Einlass: 17 Uhr<br />

Vorprogramm: 17.30 Uhr<br />

Tickets im Internet:<br />

http/www.starweihnacht.at<br />

oder besser, von seinem Satellitenspiegel<br />

fortlocken. Diesen Umstand<br />

hat sich das Theater selbst zu verdanken.<br />

Mein Theater ist in anderen<br />

Umständen. Di., 14.12.06: Congress<br />

<strong>Leoben</strong> Beginn: 19.30 Uhr Einlass:<br />

19 Uhr. Tickets im Internet:<br />

http//www.promotions-gmbh.at<br />

Auszeichnung für Brucker<br />

Künstler<br />

Die beiden bekannten Brucker<br />

Künstler Frank Peter<br />

Hofbauer und Hannes Pirker<br />

beteiligten sich an einer internationalausgeschriebenen<br />

Ausstellung für bildende<br />

Kunst in Maribor (Slowenien).<br />

Ihre von der Jury ausgewählten<br />

Bildwerke werden nun<br />

zusammen mit den Exponaten<br />

von 140 Künstlern aus 30<br />

Staaten der ganzen Welt als Biennale<br />

„Connections 06“ in der Gallery<br />

of Modern Arts im alten Rathaus<br />

in Maribor ausgestellt. Im<br />

Rahmen der feierlichen Eröffnung<br />

wurde Frank Peter Hofbauer von<br />

der Jury für Originalität und Qualität<br />

seiner Kalligraphien durch Kurator<br />

Mario Berdic ausgezeichnet.<br />

Die Ausstellung wandert in weitere<br />

slowenische Städte und wird danach<br />

in allen europäischen Hauptstädten<br />

präsentiert.


22 extra November Dezember 2003 2006<br />

[ APOTHEKER e e e] EINE REISEBERICHT-SERIE VON EXTRA-REDAKTEURIN NIKI SCHABERNAK<br />

TIPP e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e Silvester e e e e e– eNeubeginn e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e und e e eAbschied e e e e e e e e e<br />

von Mag. pharm. e eMichael Pferschy e e e e e e e e e e e e e e<br />

<strong>Leoben</strong> e e e e Coober e ePedy, e„Opal-Welthauptstadt“: e e e unbeschreiblich e e eeinsam, e unbeschreiblich e e<br />

Grippe – Nur Impfen schützt e e e e heiß. eAn diesem e Ort e Silvester e zu efeiern: eeinzigartig, e überwältigend, e e eunvergesslich! e e<br />

e11 Aids-Tote e jährlich e in Öster- Wir standen am Dach eines halb unter der Erde gebauten Hauses, mitten im aus-<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

reich. 931 Tote auf Österreichs tralischen Outback. Dort, wo es so heiß ist, dass ich ständig Nasenbluten bekam.<br />

Straßen. e 810 Todesopfer e eweltweit e e e e e e e e e e e e e<br />

an SARS. Grund genug für zahl-<br />

e e e e In diesem Zustand Silvester zu feiern<br />

lose Zeitungsartikel, Pressekonfe- eist echt ecool! Sich eam „stillen eÖrt e e e e e e e e<br />

renzen etc. Wer aber spricht von chen“ Klopapierbahnen in die trop-<br />

den e2000 (zweitausend) e eTodesop e e e e e e e e e e e e e<br />

fende Nase zu drücken und mit eifern<br />

jährlich, die im Zuge einer In- e e e e nem e Augenzwinkern e eund den Worten<br />

fluenza (echte Grippe) Infektion<br />

e e e e e e e e e<br />

„Welcome in Coober Pedy“ getrös-<br />

sterben. Die Diagnose einer echten e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Grippe ist oft schwierig, da die Intet<br />

zu werden, lässt eine wirklich tolle<br />

efektion leicht e mit dem e so genann- Stimmung aufkommen. Doch was sind<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

ten grippalen Infekt, der in eini- schon Schweiß und Blut, wenn man<br />

gen Symptomen e emit der eInfluenza e sich in edieser faszinierenden e eStadt bee<br />

e e e e e e e e<br />

übereinstimmt, verwechselt wird. findet, einer Stadt, die nicht jeder-<br />

eGanz typische e Anzeichen e für eeine manns e Geschmack e ist. eIch aber, eals Fan e e e e e e e e<br />

echte Grippe (Influenza) sind ein von Freiheit, Natürlichkeit und schö-<br />

plötzliches e Auftreten e von e Fieber e ner Einöde, e war ebegeistert. e e e e e e e e e e<br />

über 38°C, Muskelschmerzen, tro- e e e e 5, e4, 3, 2... e Eigentlich e müsste eman ckenem Husten, Hals- und Kopf-<br />

e e e e e e e e<br />

meinen, die Uhren unserer präzisen<br />

schmerzen und schwerer Erschöp- e e e e Schweizerinnen e ewürden epunktgenau e e e e e e e e e<br />

fung. Daneben können noch eine<br />

funktionieren. 10, 9, 8, 7... das fran-<br />

eReihe von emeist schweren e Kom- e zösische e Pärchen e war esich sicher, e das e e e e e e e e<br />

plikationen auftreten, die die Influ-<br />

neue Jahr richtig einzuzählen. Ich verenza<br />

eso lebensbedrohend e emachen. e e e e e e e e e e e e e<br />

Dazu zählen Lungenentzündung,<br />

traute meiner Uhr und meinem eige-<br />

eHerzmuskelentzündung e e oder eeine nen e Countdown. e Aber: eDas neue eJahr e e e e e e e e<br />

Bluthochdruckkrise, die zu Herz- würde auch ohne gleichzeitig einsetinfarkt<br />

e und Schlaganfall e eführen e zende eBegrüßungsrituale e ezur richti- e e e e e e e e e<br />

kann. Der einzige wirksame Schutz gen Zeit beginnen. 4, 3, 2, 1... Happy<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

vor einer Infektion mit dem Influ- New Yeaaaaaaaaar 2005! Zu fünfenza<br />

eVirus ist edie Impfung. e Un- e zehnt estanden ewir am Dach e im Nir- e e e e e e e e e<br />

bedingt impfen lassen sollten sich gendwo, jeder mit einer Flasche Sekt<br />

echronisch ekranke Personen e (Dia- e in eder Hand, esingend, elachend, eeinan e e e e e e e e<br />

betiker, Herzkranke, Leber-, Nieder küssend und Glück wünschend. Es<br />

renkranke e und eHypertoniker), e alle e war unglaublich e eschön! eEs war une<br />

e e e e e e e e<br />

Personen über 60 Jahre und Leuglaublich<br />

still! Die Wüste schien uns<br />

ete, die aus eBerufsgründen e viel emit e e e e eSilvesterfreude e zu verschiedenen e eZei Guerilla-Kämpfer erinnerte als an ein<br />

e e e e<br />

zu verschlucken. Keine Menschenseeten zu erleben, ist schon etwas Beson- weibliches Wesen. Da war das nette<br />

anderen Personen in Kontakt sind<br />

(Verkaufspersonal, e e Lehrer e etc.). e le auf eden wenigen e Straßen, ekein Feue<br />

deres. eDie Zeitverschiebung e e macht’s e französische e Pärchen, e dem eich ständig e<br />

Die Impfung ist, wie alle Impfunerwerk,<br />

kein Grölen, keine knallenden möglich.<br />

etwas vorsingen musste. Da war Sand-<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

gen, als Training für das Immun- Korken. Nur wir - und ein überwältira,<br />

die Bier trinkende Irin, die mir späsystem<br />

ezu verstehen e und ebereitet gender Sternenhimmel über uns als ABSCHIED TUT WEH ter in Melbourne Asyl gewähren sollte.<br />

e e e e e e e e e e e e e<br />

den Körper auf mögliche eindrin- Kulisse, der jedes bombastische Feuer-<br />

Da war Cholly, die hübsche Chinesin,<br />

egende feindliche e Keime e vor. eDa werk e verblassen e ließe. eDas Universum e eDas alte Jahr e hatte esich also everab edie stets um edas Wohl eanderer ebesorgt<br />

durch kann der Körper seine Ab- in und über uns. Nacht - Sterne - Stilschiedet. Abschied, ein Wort, das ich war. Da waren die drei Schweizerinwehr<br />

egegen die eErreger viel erascher e le - Geborgenheit! e e Mit einem e unbee<br />

auf meiner e Reise ezur Genüge e kennen e nen, edie auch emitten in eder Wüste e<br />

und wirksamer einsetzen. Abgeseschreiblichen Glücksgefühl begrüßten gelernt hatte. Abschied tut weh! Und aufgebrezelt wie Christbäume waren<br />

ehen von leichten e Reaktionen e an eder wir e das neue e Jahr. In eden unterirdi- e eein solcher estand auch eschon bald e be- eund denen eman mit eMühe und e Not<br />

Einstichstelle ist die Impfung praktisch<br />

enebenwirkungsfrei. e Geben e Sie e schen eHöhlenschlafquartieren e e erlebte e vor. Unsere e Tour esollte in ezwei Tagen e die Pumps e für die eCanyon-Wanderung e e<br />

wohl so mancher das warme Funkeln zu Ende gehen und damit auch die ausreden musste. Da war unser Guide,<br />

der Influenza keine Chance. Lassen e e e e der e Sterne eund die unendliche e eWeite ewunderbaren e Freundschaften. e eDa war eder bei jedem e CD-Wechsel e auch e die<br />

Sie sich impfen!<br />

in seinem Herzen nach. Noch schnell Melanie, die herzige Südtirolerin, die Straßenseite wechselte. Und da war<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

Stadtapotheke <strong>Leoben</strong> die Lieben in Österreich anrufen und zu einer Seelenverwandten gewor- meine Gummispinne, die so manchem<br />

Glückwünsche nach New York sen-<br />

e eKrottendorferstraße e e6 den war und ihr Freund, ein Italiener, die Haare zu Berge stehen ließ.<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

den, wo sich mein Freund Andi gerade der nicht gewillt war, mit ihr deutsch Leute, es war sehr schön mit euch!<br />

Tel. 03842/423510<br />

www.stadtapotheke-leoben.at e e e e befand. e Mein Empfang e efunktionier e zu sprechen, e weil ezu faul. eDa war die e Danke, edass wir eein Stück egemeinsa e<br />

te perfekt - ich war erstaunt. Dreimal 40-jährige Israelin, die mehr an einen men Weges gehen durften!<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e


APOTHEKERTAGE ZUR GESUNDHEITSVORSORGE<br />

Allzu rund – ist<br />

ungesund<br />

Vom 10.-14. Oktober 2006 fanden die Apothekertage - eine Aktion,<br />

die wissenschaftlich von den Universitätsprofessoren Dr. Ginzinger<br />

und Dr. Kritz begleitet und ausgewertet wurde - statt.<br />

Ziel der Aktion: den persönlichen Körperzustand<br />

- oft durch minderwertige<br />

Ernährung, übermäßigen Suchtmittelgenuss<br />

und Bewegungsarmut vernachlässigt<br />

- durch präzise Richtwerte analysiert<br />

zu bekommen. Dieser Gesundheits-Check<br />

wurde von mehr als 45.000 Menschen -<br />

österreichweit - in Anspruch genommen!<br />

Fazit: Der Hälfte aller Teilnehmer wurde<br />

auf Grund schlechter Gesundheitswerte<br />

ein Arztbesuch empfohlen.<br />

„Wir haben unentgeltlich, laut Programmerstellung,<br />

fünf Werte bei unseren<br />

Kunden gemessen, um gerade im Gesundheits-Vorsorgebereich<br />

als Apotheker<br />

einen Beitrag zu leisten. Ich konnte in<br />

der Stadtapotheke <strong>Leoben</strong> durch die sehr<br />

gute Annahme dieser Aktion feststellen,<br />

dass das Interesse bei der Bevölkerung<br />

für Gesundheit groß ist, wenn man solche<br />

Aktionen, ohne große bürokratische<br />

Hürden, anbietet“, so Mag. Pharm. Michael<br />

Pferschy.<br />

Ein 10-Minuten-Check, der weiterhin,<br />

allerdings nicht mehr kostenlos, in den<br />

Apotheken angeboten wird, zahlt sich<br />

für jeden aus. Zum Schutz der eigenen<br />

Gesundheit!<br />

Hot & cold Stone Therapie<br />

Hot & cold Stone Therapie<br />

www.massage-dolc.at.tt<br />

Therapie mit heißen<br />

vulkanischen Steinen<br />

ist eine herrlich entspannende Massage<br />

mit warmen Steinen vulkanischen Ursprungs,<br />

die den Kreislauf stimuliert.<br />

Diese äußerst effiziente Therapie löst<br />

Blockaden, baut Stress ab und sorgt für<br />

absolutes Wohlbefinden. Tipp: Sanftes<br />

Schwitzen mit Infrarotwärme ist die ideale<br />

Ergänzung zu jeder Massage!<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

23<br />

Ein forstliches<br />

Wochenende<br />

Die Interforst Hausmesse gilt als DER Treffpunkt für die Land-<br />

und Forstwirtschaft in der Region und wurde auch heuer wieder<br />

zum Riesenerfolg.<br />

Neben günstigen Messeangeboten<br />

und der Möglichkeit, Ausstellungs-<br />

und Vorführgeräte zu stark<br />

reduzierten Preisen zu erwerben, bot<br />

sich den Besuchern ein forstlich interessantes<br />

und abwechslungsreiches<br />

Programm.<br />

Auf dem Freigelände sorgten nicht<br />

nur Präsentationen von Neuheiten<br />

in der Forstwirtschaft für ein „einschneidendes“<br />

Erlebnis: Motorsägenkünstler<br />

Sebastian Seifert demonstrierte,<br />

wie er mit unglaublicher<br />

Fertigkeit Kunstwerke aus Holz entstehen<br />

lässt.<br />

Zur bevorstehendenWintersaison<br />

empfiehlt<br />

die Firma Interforst<br />

passende<br />

Funktionsbekleidung<br />

aus ihremumfangreichen<br />

Jagd- und<br />

Outdoor-Sortiment.<br />

Von der<br />

Thermounterwäsche über die Goretex-Jacke<br />

bis zum idealen Jagd- und<br />

Wanderschuh bietet Interforst ein<br />

qualitativ hochwertiges Sortiment<br />

mit Marken wie Meindl, Runnarköp,<br />

Astri, und Haix.


24 extra November Dezember 2003 2006<br />

HANDWERKSBETRIEBE - AUSHÄNGESCHILDER DER REGION<br />

Die Meister vom Mariazellerland<br />

Qualität und meisterliches Handwerk von Betrieben stehen im Zentrum der Dachmarke<br />

„Meisterstraße“. Ziel des Projektes ist, Meisterbetriebe zu stärken, regionale<br />

Qualität über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und generell das Image der<br />

handwerklichen Berufe und der Region allgemein zu stärken.<br />

Die Meisterstraße versteht sich<br />

als Plattform, die herausragende<br />

Handwerksbetriebe in den Blickpunkt<br />

der Öffentlichkeit rückt. Bevor Betriebe<br />

aufgenommen werden, überprüft<br />

eine regionale Jury deren Qualitätsmerkmale.<br />

Diese setzt sich aus<br />

Vertretern des Tourismus wie GF Frau<br />

Dr. Pietsch - Tourismusregion Hoch-<br />

steiermark (vormals „Die Obere Steiermark“)<br />

-, der Wirtschaftskammer<br />

und der Regionalentwicklung zusammen.<br />

„Eigentlich können sich unsere<br />

Meisterbetriebe in den Bezirken <strong>Leoben</strong>,<br />

Bruck und Mürzzuschlag diese<br />

Vermarktungs-Chance nicht entgehen<br />

lassen, handelt es sich doch<br />

um ein von EU, Bund und Land geför-<br />

dertes Projekt, das die Vermarktung<br />

und Präsentation der Betriebe an eine<br />

kaufkräftige Kundenschicht im In-<br />

und Ausland ermöglicht.“ Angeboten<br />

werden auch Seminare zu Themen<br />

wie Marketing, Design oder Produkt-<br />

präsentation. Ebenso stehen den Unternehmen<br />

der Erfahrungsaustausch,<br />

das Netzwerk zwischen den Handwerksbetrieben<br />

und die Verbindung<br />

von Kulinarik und Tourismus offen.<br />

„Erfolg bedeutet, wenn drei Bezirke<br />

in Form der Meisterstraße an einem<br />

Strang ziehen - und das in die gleiche<br />

Richtung!“, meint Nikolaus Hulatsch,<br />

engagierter GF der Mariazeller<br />

Land GmbH überzeugend. Dass dieses<br />

Projekt ein voller Erfolg werden<br />

wird, beweist die Teilnahme von zahlreichen<br />

innovativen und traditionel-<br />

GF Hulatsch überreicht Goldschmied Wechselberger<br />

das Qualitätsgütesiegel<br />

len Betrieben wie: Goldschmied Gregor<br />

Wechselberger aus Bruck, der aus<br />

Steinen vom Hochschwab kreativen<br />

Schmuck herstellt, Trachtenschneiderin<br />

Metter aus Turnau oder „Romantiktischler“<br />

Lambert Hölzl, dessen<br />

Arbeiten unter anderem im Steirereck<br />

am Pogusch zu bewundern sind.<br />

Ebenso die Traditionsunternehmen<br />

aus dem Mariazellerland: Magenlikörmanifaktur<br />

Arzberger, die Lebzelterei<br />

Kerner, die Schlosserei und<br />

Schmiede Glitzner sowie die Schlosserei<br />

Fisch. Bierbrauer Hannes Girrer<br />

konnte ebenfalls für das Netzwerk<br />

begeistert werden wie die Zimmerei<br />

Egger Dallago, spezialisiert auf Holzblockhäuser.<br />

„Das Projekt Meister-<br />

straße ist Schaufenster und Kommunikationsplattform<br />

für die Leistungen<br />

obersteirischer Handwerksbetriebe“,<br />

meint Nikolaus Hulatsch. Viele Betriebe<br />

mögen für diese Idee gewonnen<br />

werden.<br />

[INFO]<br />

REGINA KROPFF<br />

Projektleiterin.<br />

Tel. 0664/3338013<br />

meisterstrasse@mariazellerland.at<br />

Werbung


NOPRO: WÄCHST MARKTKONFORM<br />

Vorreiter in Biomasse-Fernwärmetechnik<br />

Die in Katsch an der Mur ansässige Firma nopro hat sich in 15 Jahren zum Vorreiter in der<br />

Entwicklung und Produktion von Übergabestationen und Regelungstechnik für Nah- und<br />

Fernwärme auf Biomassebasis entwickelt. Der Grund für den Erfolg:<br />

Hohe Energieeffizienz der Heizungsanlagen garantiert eine<br />

hohe Wirtschaftlichkeit.<br />

Mehr als 200 Heizwerke mit über<br />

10.000 Übergabestationen werden<br />

heute von nopro betreut. Waren<br />

es 2005 noch 1300 neuerrichtete Anlagen,<br />

so sind es heuer bereits 2500. Auf<br />

Grund der hohen Preise von Öl und Gas<br />

entwickelt sich der Markt für erneuerbare<br />

Energiesysteme. Aus heutiger Sicht<br />

ist bis 2010 eine jährliche Umsatzsteigerung<br />

von bis zu 20% zu erwarten.<br />

EUROPÄISCHE DIMENSION<br />

Eine Entwicklung, die auch dem dänischen<br />

Danfoss-Konzern nicht entgangen<br />

ist. War bisher eine enge<br />

Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen<br />

gegeben, so wurde nopro<br />

kürzlich als Tochterunternehmen von<br />

der Gruppe übernommen. Damit ist der<br />

Startschuss für die europaweite Expan-<br />

sion gegeben. Dazu Hugo Zeiler, Geschäftsführer<br />

von nopro: „So können<br />

wir die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter<br />

langfristig sichern und uns noch<br />

mehr als bisher auf die technische Weiterentwicklung<br />

konzentrieren“. Der<br />

Standort Katsch wird das Kompetenzzentrum<br />

für Lösungen im Bereich der<br />

Biomasse Fernheizsysteme.<br />

Dazu gehört die Installierung eines zentralen<br />

Servicecenters in Katsch. Über<br />

Internet ist in Zukunft eine komplette<br />

externe Betreuung der Anlagen möglich<br />

- von der Heizwerküberwachung<br />

bis zur Heizkostenabrechnung. Hand in<br />

Hand mit den neuen Aufgaben geht der<br />

Ausbau des Betriebes. Eine Erweiterung<br />

ist demnächst geplant, rein im letzten<br />

Jahr hat sich die Mitarbeiteranzahl beinahe<br />

verdoppelt.<br />

MODERNSTE TECHNIK<br />

Die Stärken von nopro liegen in folgenden<br />

Produktbereichen:<br />

• Fernwärmeübergabestationen<br />

inklusive Wärmemessung<br />

• Regelungstechnik<br />

• Sekundäranlagen Heizungsverteilung<br />

(Verteilermodule) und<br />

Warmwasserbereitung<br />

• Datentransfer via Telefon<br />

und Internet<br />

• Heizhausregelungen<br />

Potentielle Betreiber werden von nopro<br />

regelmäßig auf Exkursionen zu bestehenden<br />

Anlagen eingeladen, auch bei<br />

Informationsveranstaltungen stehen<br />

die Fachleute gerne zur Verfügung.<br />

Für den Installateur liegt die richtige<br />

Abstimmung der hydraulischen Anlage<br />

im zentralen Interesse. In diesem<br />

Bereich kann nopro mit jahrelangen Erfahrungen<br />

hilfreich zur Seite stehen.<br />

Dazu bietet das Unternehmen Komplettlösungen<br />

an: mit Verteilermodulen,<br />

Warmwasserlademodulen und<br />

Zapfsystemen.<br />

Der Endkunde erhält ein Energieeffizienzkonzept<br />

für die bestehende Heizungsanlage<br />

bzw. eine fernwärmegerechte<br />

Komplettlösung beim Einbau<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

25<br />

Hugo Zeiler,<br />

Geschäftsführer:<br />

„Durch Danfoss können wir<br />

die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter<br />

langfristig sichern und<br />

uns noch mehr als bisher auf die<br />

technische Weiterentwicklung<br />

konzentrieren“<br />

einer neuen Anlage. Die Serviceleistungen<br />

beinhalten nach der Inbetriebnahme<br />

auch die Nachregulierung der Anlage,<br />

die technische Überwachung über<br />

Datenfernauslesung und im Fall des<br />

Falles die prompte Behebung von Störungen.<br />

[INFO]<br />

NOPRO WÄRMESYSTEME GESMBH<br />

A-8842 Katsch/Mur 203<br />

Tel.: +43 (0)3588 / 8810-0<br />

Fax.: +43 (0)3588 / 47945<br />

e-Mail.: office@nopro.at<br />

Internet: www.nopro.at Werbung


26 extra November Dezember 2003 2006<br />

Dach und Wand<br />

600 m 2 Tankstelle<br />

465 m 2 Shop<br />

220 m 2 Fassade<br />

485 m 2 Waschanlage<br />

für das M-Rast<br />

Tankstellencenter<br />

600 m 2 Deckenuntersicht<br />

Otto Steinbauer<br />

Spengler- & Dachdeckermeister<br />

M-RAST - MEHR ALS NUR TANKEN<br />

24 Stunden unabh<br />

Und das jeden Tag. 24 Stunden am Tag – auch sonn- un<br />

neue Tankstellen-Center M-Rast in Zeltweg geöffnet ha<br />

SPAR-Supermarkt inklusive. Eine gewaltige Infrastruktur-B<br />

feld. Nächste Woche geht’s los.<br />

Mehr als nur Tanken! Das ist unser<br />

Slogan, das werden wir mit<br />

unserem Tankstellen-Center auch beweisen“,<br />

sagt Fritz Mayer, der auf dem<br />

verkehrsstrategisch äußerst günstig<br />

gelegenen Standort seiner Speditionsfirma<br />

nun mit M-Rast eine wesentliche<br />

Erweiterung, ja sogar eine<br />

gänzlich neue Schiene seiner Dienstleistungen<br />

in Angriff nimmt. Direkt<br />

an der Autobahnabfahrt Zeltweg<br />

West, in Richtung der Umfahrungsstraße<br />

Richtung Weißkirchen,<br />

liegt die M-Rast<br />

im Herzen des Aichfelds.<br />

Gut und einfach erreichbar<br />

für alle Menschen der<br />

Region, aber auch für alle,<br />

die sich auf der Durchreise<br />

befinden. Eine Besonderheit:<br />

alle Dienstleistungen,<br />

die es bei M-Rast<br />

gibt, sind rund um die Uhr<br />

nutzbar. 24 Stunden am Tag, 7 Tage<br />

die Woche, an jedem Tag im Jahr. Das<br />

ist eine Novität, die man so schnell<br />

nicht findet und ein klares<br />

Alleinstellungs- und<br />

Qualitätsmerkmal für die<br />

M-Rast.<br />

TANKEN<br />

Es gibt zwei voneinander<br />

getrennte Bereiche für<br />

Pkw und Lkw. Für beide<br />

stehen je 4 Tanksäulen<br />

zur Verfügung. „Wir<br />

bieten Markentreibstoffe zu vernünftigen<br />

Preisen an“, so Fritz Mayer. „M-<br />

Rast ist eine freie Diskont-Tankstelle,<br />

die aber ausschließlich Qualitätstreibstoffe<br />

vertreibt.<br />

Waschen. Auch hier gibt es wieder<br />

spezielle, individualisierte Angebote<br />

für Pkw und Lkw. Für Pkw-Len-


ängig<br />

d feiertags – wird das<br />

ben. Ein vollwertiger<br />

elebung für das Aich-<br />

ker gibt es die Möglichkeit, an drei<br />

SB-Plätzen mit Münzautomaten die<br />

„schnelle Hochdruckwäsche“ bzw. eine<br />

Vorwäsche durchzuführen. Daneben<br />

gibt es eine Portal-Waschanlage<br />

der neuesten Generation, die eine<br />

Vielzahl von verschiedenen Programmen<br />

und Stufen der Autowäsche anbietet.<br />

„Bei uns gibt es dazu auch Betreuung<br />

und Beratung. Es gibt viele<br />

Menschen, die noch nie in eine Au-<br />

towaschanlage gefahren sind. Unser<br />

Personal steht selbstverständlich mit<br />

Tipps und Tricks zur Seite. Auch hier<br />

gilt: faire Preise für höchste Qualität“,<br />

erklärt Fritz Mayer. Die Lkw-Fahrer<br />

können nach der Betankung an den<br />

Hochleistungs-Zapfsäulen ebenfalls<br />

gleich weiterfahren zu einer speziellen<br />

3-Bürsten-Portalwaschanlage. Für<br />

Silofahrzeuge gibt es eine eigene spezielle<br />

Box.<br />

PARKEN UND RASTEN<br />

Lkw-Parkplätze, speziell solche mit<br />

vernünftiger Infrastruktur, sind rar.<br />

Gewesen, denn M-Rast bietet die Lösung:<br />

50 Lkws haben in der im Übrigen<br />

mit neuester Technik permanent<br />

Video-überwachten Anlage Platz um<br />

zu parken und zu rasten. „Aber der<br />

Parkplatz alleine darf es nicht sein.<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

Die gesamte Bauplanung und örtliche Bauaufsicht wurde von ALPHA-BAU<br />

GmbH professionell und termingerecht durchgeführt.<br />

M-Rast<br />

UNSER JOB<br />

VERLÄSSLICH – PREISWERT - KOMPETENT<br />

27


28 extra November Dezember 2003 2006<br />

www.hoermann.at<br />

Hörmann Tore: Komplettlösungen<br />

aus einer Hand<br />

Wo Wirtschaftlichkeit, Funktionalität<br />

und zeitgemässes<br />

Industrie-Design gefragt ist,<br />

sind Hörmann-Industrietorsysteme<br />

die Antwort. Hörmann<br />

bietet immer die perfekte Tor-<br />

Lösung. Denn Tore, Antriebe<br />

und Steuerungen sind immer<br />

exakt aufeinander abgestimmt.<br />

Das passt einfach.<br />

Den Lkw- bzw. den Autobus-Fahrern,<br />

die hier Rast machen, steht ein voll<br />

ausgestatteter Sanitär-Bereich zur<br />

Verfügung. Neben den WC-Anlagen<br />

entstanden vollwertige Dusch- und<br />

Waschräume, getrennt für Damen<br />

und Herren,“ so Fritz Mayer weiter.<br />

Damit schafft M-Rast ein einzigartiges<br />

Ambiente für alle, die im Fern-<br />

Berufsverkehr tätig sind.<br />

RESTAURANT<br />

Das Restaurant-Cafe M-Rast bietet bis<br />

zu 60 Gästen bequem Platz und bietet<br />

eine vollwertige Speisekarte. Mayer:<br />

„Frühstück gibt es bei uns natür-<br />

lich schon früher, ab 5 Uhr morgens<br />

oder noch früher, denn die Lkw-Fahrer<br />

müssen gut gestärkt auf die Straße.<br />

Kaffee, Getränke und eine kleine<br />

Karte wird es ebenfalls rund um<br />

die Uhr geben“. Eine weitere Besonderheit<br />

ist der Back-Shop. Nicht nur<br />

„Tank- und Waschhungrige“ kommen<br />

bei M-Rast auf ihre Kosten, sondern<br />

auch Kunden, die auf jederzeit frisches<br />

Gebäck, egal wann und an welchem<br />

Tag, stehen. Frische Backwaren,<br />

rund um die Uhr!<br />

SHOP<br />

Auch hier setzt M-Rast neue Maßstä-<br />

Mit dem GLOBAL OFFICE haben Sie Ihre Komplettlösung für<br />

eine intelligente Tankstellensteuerung wie auch ein Kassen-,<br />

Abrechnungs- und einem Warenwirtschaftssystem.


e. „Wir wollten einfach mehr als nur<br />

einen Tankstellenshop, dessen Sortiment<br />

hauptsächlich auf Impulskäufe<br />

ausgerichtet ist“, so Fritz Mayer. Mit<br />

Heizung- und Sanitär-Installation<br />

WASSER<br />

HEIZUNG<br />

KLIMA<br />

K N I T T E L F E L D<br />

Baustelle <strong>Leoben</strong><br />

Das Stadtzentrum von <strong>Leoben</strong> ist schon seit Monaten eine Großbaustelle. Viele<br />

Bauprojekte werden gleichzeitig durchgezogen und man ist erstaunt, wie „reibungsarm“<br />

das Verkehrsgeschehen trotzdem abläuft.<br />

In diesem Zusammenhang muss man die<br />

ausgezeichnete Kooperation der vielen<br />

Baufirmen vor Ort erwähnen. Die Arbeiter,<br />

die im Verkehrsgewühl mit großen<br />

LKWs und Baggern konzentriert hantieren,<br />

beweisen ebenso Professionalität wie<br />

die Baukoordinatoren.<br />

dem SPAR-Markt, der auf 80 m 2 Fläche<br />

ein vollwertiges Sortiment anbietet,<br />

wurde am M-Rast Areal die Lösung<br />

gefunden. Auch der Shop hat<br />

– wie alle anderen Einrichtungen –<br />

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche<br />

an jedem Tag im Jahr geöffnet. Ein<br />

Segen für viele Menschen, die auswärts<br />

arbeiten und wenig bis keine<br />

Zeit haben, ihre Lebensmitteleinkäufe<br />

zu tätigen. „SPAR Qualität zu SPAR<br />

Preisen – da unterscheiden wir uns<br />

preislich und vom Sortiment gewaltig<br />

von anderen Tankstellenshops“,<br />

unterstreicht Fritz Mayer.<br />

<strong>Leoben</strong>s Innenstadt<br />

wird in ein<br />

bis zwei Jahren<br />

völlig runderneuerterscheinen.<br />

Neue Bushaltestellen,<br />

die<br />

INNOVATIV<br />

Ist dieses Center mit Sicherheit. Und<br />

es hat die besten Chancen, zu einem<br />

zentral gelegenen Treffpunkt im<br />

Aichfeld zu werden. Bei Autofahrern,<br />

Lkw-Lenkern, aber auch bei Menschen,<br />

die auf Flexibilität bei Öffnungszeiten<br />

angewiesen sind. Insgesamt<br />

18 Mitarbeiter werden dafür im<br />

Rundum-Schichtbetrieb sorgen. „Das<br />

gesamte M-Rast-Team freut sich auf<br />

Ihren Besuch, wir werden Sie mit<br />

Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft<br />

empfangen“, so Fritz Mayer abschließend.<br />

Ab nächster Woche gilt es: M-<br />

Rast – mehr als nur Tanken.<br />

Öffnungszeit: Mo–So 24 Stunden<br />

www.m-rast.at<br />

Nordtangente als Verbindung Lerchenfeld-Judendorf,<br />

ein neuer Unitrakt unmittelbar<br />

neben dem „Rostschwammerl“<br />

und natürlich das Großprojekt Shopping-<br />

Center, sind ein Teil dieser Bauinvestitionen.<br />

Das LSC, welches über eine Brücke<br />

umfahren werden muss, wird mit seinen<br />

geplanten Einmietern wie Media Markt,<br />

H&M u. a. als Handelszone sicher eine<br />

große Bereicherung im Stadtkern werden.<br />

Im Jahr 2007 wird der von der Bevölkerung<br />

bereits sehr gut angenommene Murweg<br />

mit Attraktionen wie Kunstmeile und<br />

Wassersport ergänzt und die lang projektierte<br />

Au-Vision ist endlich zum Baustart<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

29<br />

freigegeben. „Die Immorent AG hat sich<br />

als sechster Partner für das 35 Mill. Euro<br />

Projekt, ein Wellness- und Erholungszentrum,<br />

beteiligt“, zeigt sich Leopold Pilsner<br />

von den Wirtschaftsinitiativen <strong>Leoben</strong><br />

GmbH (WIL) ob der Finanzierungssicherstellung<br />

erleichtert.<br />

<strong>Leoben</strong> drängt vorwärts – zu einer Science-Wirtschafts-Kunst-Großstadt!


30 extra September Dezember 2003 2005<br />

30 m 3 LEIMHOLZ<br />

EINGEBAUT IM<br />

STERNENTURM<br />

Eine der größten Herausforderungen<br />

war der komplexe Holzbau im<br />

Inneren, vor allem auf Grund der<br />

Höhe, der extrem schwierigen Einbringung<br />

des Materials und des<br />

Platzmangels im Turm.<br />

Ein Meilenstein war die Errichtung<br />

einer neuen Massivholzdecke auf 46<br />

m Höhe.<br />

Wir bringen<br />

HOLZ<br />

in Ihr Leben.<br />

Johann Almer�<br />

Zimmermeister<br />

UNSER ANGEBOT:<br />

HOLZHÄUSER<br />

HOLZBAUTEN�<br />

WINTERGÄRTEN<br />

UM- UND ZUBAUTEN<br />

DACHSTÜHLE<br />

CARPORT UND WINDFANG<br />

HAUS- UND INNENTÜREN<br />

INNENAUSBAU<br />

DACHGESCHOSSAUSBAUTEN�<br />

MÖBEL ALLER ART<br />

HOLZTREPPEN�<br />

03573/34570�<br />

0664/1430036<br />

Rufen Sie uns an,<br />

wir beraten �Sie gerne.<br />

Zimmerei • Tischlerei • Elektroinstallation<br />

8753 Fohnsdorf/Ost, Josef-Ressel-Gasse 2, Tel.: 03573 / 34570, www.alpe.at<br />

AUCH PINK FLOYD STEHEN AUF STERNE<br />

Völlig losgelöst...<br />

... von der Erde ist das modernste Planetarium Österreichs.<br />

Ab 8. November zieht im Judenburger Stadtturm<br />

der Weltraum ein: mit spektakulären 3D-Flügen<br />

quer durch das All und dem dazugehörigen Sternefunkeln.<br />

Auch Pink Floyd ist mit einer speziellen Planetariumsshow<br />

zugegen.<br />

Schwerelos in die Welt der Planeten<br />

und Sterne eintauchen.<br />

Im Glaslift hinaufschweben in den<br />

höchsten Stadtturm Österreichs und<br />

von dort einen Flug ins All riskieren.<br />

Atemberaubend ist die Performance<br />

des Sternenturms allemal. Allein die<br />

Fahrt nach oben ist ein Erlebnis. Vorbei<br />

am Glockenstuhl verliert man<br />

langsam den „Glasboden unter den<br />

Füßen“ und schwebt ein in die absolut<br />

gelungene Skylounge, genial<br />

und mit viel Liebe fürs Detail umgesetzt<br />

von der dafür berühmten Spezialtischlerei<br />

Oberzaucher aus Juden-<br />

burg. Altbewährte Aus- und Einblicke<br />

in das Aichfeld bietet die Aussichtsgalerie<br />

auf 42 m Höhe. Ein Evergreen,<br />

der auch im neuen Sternenturm seinen<br />

Fixplatz behält.<br />

UFO-AMBIENTE<br />

In der Mitte des Kuppelraumes steht<br />

ein fremdartiges Gerät, einem UFO<br />

ähnlich. Der Besucher nimmt auf einem<br />

der bequemen Himmelsstühle<br />

Platz. Das Licht geht aus, plötzlich<br />

tauchen magisch aus dem Samt<br />

der Nacht tausende winzige Lichtpunkte<br />

auf, blitzen und funkeln wie<br />

Diamanten. Das Herzstück des Sternenturms,<br />

das ultramoderne Planetarium,<br />

ist in der Tat beeindruckend.<br />

Die innovative und erstmals in Österreich<br />

eingesetzte Glasfaser-Technik<br />

ermöglicht faszinierende Reisen in<br />

die Geschichte der Erde, in die Weiten<br />

des Alls und in neue Galaxien.


Der Sternenprojektor von Zeiss ist in<br />

dieser Technologie weltweit das erste<br />

ausgelieferte Modell. Die dazugehörige<br />

Kuppel hat 8,53 Meter Durchmesser,<br />

wiegt 650 kg und hängt frei<br />

schwebend im Raum. 65 Zuseher finden<br />

in den bequemen Spezialstühlen<br />

Platz und werden mit eindrucksvollen<br />

3-D-Klängen aus einer eigens für das<br />

Judenburger Planetarium konzipierten<br />

40.000 Euro teuren Audio-Anlage<br />

verwöhnt.<br />

HIMMELSSIMULATOR<br />

„Weltraumspaß, der Wissen schafft“:<br />

Das ist das Motto des Judenburger<br />

Sternenturms, der nicht zuletzt auch<br />

das höchste Planetarium der Welt<br />

darstellt. Noch einmal zur Erklärung:<br />

Ein Planetarium ist kein Teleskop,<br />

keine Sternwarte und kein Observatorium!<br />

In einem Planetarium kann<br />

– ganz im Gegenteil – ein Sternenhimmel<br />

künstlich erzeugt werden,<br />

klarer und brillanter, als die Natur<br />

es je zuwege bringt. Über 7000 Sterne,<br />

Milchstraßen und Galaxien werden<br />

mit Glasfasertechnologie auf die<br />

„Himmelsgewölbe“-Leinwand (eine<br />

Kuppel aus Leichtmetall mit 13 Millionen<br />

kleinen Löchern) projiziert, Ereignisse,<br />

die im Kosmos stattfinden,<br />

werden auf faszinierende Weise dargestellt<br />

und erklärt.<br />

WOW-EFFEKTE<br />

Dazu ist es zum ersten Mal in der Planetariumsgeschichte<br />

möglich, mit digitalen<br />

Spezialprojektoren Filme in<br />

AUSFÜHRUNG DES GLASLIFTES<br />

UND DER SCHLOSSERARBEITEN<br />

der dreidimensionalen Kuppel zu zeigen.<br />

Mit dem Space Shuttle durch<br />

die Weiten des Alls fliegen, mit dem<br />

Mars-Rover ferne Planeten erkunden<br />

oder durch die Milchstraße bis ans<br />

Ende des Kosmos reisen: Weltraum-<br />

Action ähnlich IMAX, die Staunen<br />

auslöst und gleichzeitig die Weltsicht<br />

des Menschen erweitert. In den<br />

nächsten Monaten im Programm:<br />

„Der Ursprung des Lebens“, „Ferien<br />

unter Sternen“ (für Kinder von 6-10<br />

extra November Dezember 2003 2006<br />

• Komplettes Tonequipment im Sternenturm<br />

• 3D-Beschallung in der Kuppel<br />

• Faszinierende räumliche Klangerlebnisse<br />

• 15 Lautsprecher mit 9000 Watt<br />

• Zenitbeschallung von 6 Meter Höhe<br />

• Bedienung mit Audiomatrix und neuester<br />

Mediensteuerung<br />

„So wie im Sternenturm haben Sie<br />

Pink Floyd noch nie gehört!“<br />

Durchführung der<br />

Baumeister- und<br />

Trockenbauarbeiten<br />

31


32 extra Oktober 2006<br />

Jahren) oder auch eine geniale 3D-<br />

Umsetzung des Pink Floyd Albums<br />

„The Wall“.<br />

HIMMELSBAUSTELLE<br />

Es war für die damalige Zeit ein Wunderwerk<br />

der alten Baumeister: die Errichtung<br />

des Judenburger Stadtturms<br />

(heute der höchste Stadtturm Österreichs)<br />

im späten Mittelalter. Doch<br />

was im vergangenen Jahr im Turm<br />

eingebaut, umgebaut oder erneuert<br />

wurde, ist nicht weniger beeindruckend.<br />

Bis auf 50 Meter Höhe musste<br />

das Bauwerk rundumerneuert und<br />

vom Mittelalter in die Neuzeit gebeamt<br />

werden. Ein ausgetüfteltes<br />

Brandschutzkonzept sorgt dafür, dass<br />

nach den Stadtbränden in den vergangenen<br />

Jahrhunderten heute jede<br />

Gefahr für den Turm ausgeschlossen<br />

werden kann. Nicht weniger komplex<br />

war der Einbau der Heizungs-, Wasser-<br />

und Sanitärinfrastruktur auf 40<br />

Meter Höhe. Damit ist der Turm ab<br />

sofort ganzjährig zu bewirtschaften.<br />

Auch der Holzbau verlangte den Zimmerern<br />

alles ab: Nicht nur dass eine<br />

neue Holzdecke mit 13 Metern<br />

Durchmesser eingezogen wurde<br />

(die nach ausgeklügelter Statikpla-<br />

nung nur 5 mm bei Maximalbeansprachung<br />

nachgibt): Auch der gesamte<br />

Glockenstuhl musste in zwei<br />

Teile zersägt werden, um Raum für<br />

den Lift zu schaffen. Dieser ist für<br />

sich genommen schon ein Wunderwerk:<br />

nicht nur, dass er vom Boden<br />

bis zum Dach aus Glas ist, erstmals<br />

ist es dadurch auch gehbehinderten<br />

Menschen möglich, das Wahrzeichen<br />

Judenburgs ohne Anstrengung zu erklimmen.<br />

3 – 2- 1 – ZERO<br />

So lautet das Startkommando für jeden<br />

Raumflug und jetzt auch für den<br />

Sternenturm. Ab 8. November ist die<br />

Publikumsrakete Sternenturm starbereit.<br />

Vorführungen und Shows gibt es<br />

für Gruppen und Schulklassen nach<br />

Vorbestellung, ansonsten von Mittwoch<br />

bis Sonntag nachmittags und<br />

zum Teil abends.<br />

Das genaue Programm und die genauen<br />

Vorführzeiten finden sich im<br />

Internet unter www.sternenturm.at<br />

oder können telefonisch unter 03572<br />

– 44088 erfragt werden. Viel Spaß<br />

beim Erkunden des Alls im Judenburger<br />

Sternenturm.<br />

AUSFÜHRUNG DER MALER- UND BESCHICHTUNGSARBEITEN<br />

8750 Judenburg, Burggasse 77<br />

Telefon 03572/82423-0, Fax 03572/84940, e-mail: office@hubinger.co.at<br />

E-Mail: judmayer.michael@aon.at<br />

M o b i l : + 4 3 ( 0 ) 6 6 4 / 4 4 0 2 2 3 1<br />

Dipl.-Ing. Michael Judmayer<br />

Ingenieurkonsulent für Bauingenieurwesen<br />

A - 8 7 0 0 L e o b e n | D o r f s t r a ß e 9<br />

T e l .: + 4 3 ( 0 ) 3 8 4 2 / 4 5 7 1 9<br />

F a x : + 4 3 ( 0 ) 3 8 4 2 / 4 5 7 1 9 - 1 7


Holzpellets – Unabhängigkeit<br />

von der Willkür der Ölnationen<br />

Pellets sind der erste Brennstoff, der es erlaubt mit erneuerbarer Energie komfortabel,<br />

wirtschaftlich und klimafreundlich zu heizen.<br />

Zurzeit ist die Stimmung wegen gestiegener Pelletspreise nicht gerade rosig. Doch<br />

sollte man sich die Zusammenhänge im Detail ansehen.<br />

Betrachtet man die langfristige Entwicklung der Pelletpreise, zeigt sich, dass die<br />

Jahresdurchschnittspreise seit 2002 kontinuierlich fielen, 2005 ihren absoluten<br />

Tiefststand erreicht haben, und seitdem zwar deutlich angestiegen sind, gegenüber<br />

dem Stand von 2002 aber nur moderat höher sind.<br />

Durchschnittspreis je Tonne 2002 = 192 €<br />

Durchschnittspreis je Tonne Pellets bis Okt./2006 = 207 €<br />

Die Trendwende bei den Preisen kam durch die stark wachsende Nachfrage nach<br />

Pellets und Preissteigerungen bei Sägespänen. Der Energieträgervergleich zeigt,<br />

dass Pellets trotzdem der kostengünstigste Energieträger sind. Der Kostenvorteil<br />

von Pellets im Oktober 2006 gegenüber Erdgas liegt bei 10 %, gegenüber Heizöl<br />

bei rund 20 % und gegenüber Flüssiggas bei rund 45 %. Für 2007 sind bereits<br />

zahlreiche neue Pelletproduktionsanlagen in Planung und auch bei Pabst-<br />

Zeltweg wird von 40.000<br />

Tonnen auf über 60.000<br />

Tonnen pro Jahr gesteigert.<br />

Mit der signifikanten<br />

Ausweitung der Produktionen<br />

ist auch die<br />

Versorgungssicherheit in<br />

Österreich für jeden der<br />

sich für eine Pelletsheizung<br />

entscheidet langfristig<br />

gewährleistet.<br />

extra Dezember November 2003 2005<br />

Pabst: Neues beim Rundholzeinkauf<br />

Mit 1. November wechselt Herr Kurt Rieger, nach 23 jähriger Tätigkeit als Rundholzeinkäufer<br />

bei einem sehr renommierten steirischen Sägewerk, zur Johann<br />

Pabst Holzindustrie.<br />

Er hat in unserem Unternehmen als Lehrling begonnen und war schon damals einige<br />

Jahre als Rundholzeinkäufer und Übernehmer tätig. Wir freuen uns, ihn erneut<br />

in unserem Team willkommen zu heißen.<br />

Ab November werden somit Herr Walter Hyden und Herr Kurt Rieger den Rundholzeinkauf<br />

bei der Johann Pabst Holzindustrie tätigen.<br />

Herr Florian Pabst tritt mit Ende Jänner 2007 in den Ruhestand und wird dem<br />

Rundholzeinkauf auch weiterhin beratend zur Seite stehen.<br />

Walter Hyden: 0664 / 614 66 11<br />

Kurt Rieger: 0664 / 614 66 30<br />

Kurt Rieger, Florian Pabst, Walter Hyden<br />

33


34 extra Dezember Mai 2005 2003<br />

TOP-GEBRAUCHTWAGEN<br />

Fiat Ducato Kastenwagen L1H1, Bj: 2003,<br />

Klimaanlage, Navigation, E-Heber, ZV mit Funk<br />

netto: € 10.990.-<br />

FORD<br />

Ford Focus Trend 1.6TDCi, EZ: 3/2006, 5-türg, Dieselpartikelfilter,<br />

Metallic, Klima, Cd-Radio, E-Heber, € 15.990.-<br />

„R“ Ford C-Max 1.6TDCi,109 PS, Turbo-Diesel, Bj: 2004,<br />

Blau-Metallic, Klima, CD-Radio, E-Heber, Airbag, € 14.490.-<br />

„R“ Ford Focus Ghia TDCi 100PS, Bj: 2003, 4-türig, Climatronic,<br />

Sitzheizung, Metallic, E-Heber, ZV mit Funk € 11.300.-<br />

AUDI<br />

Audi A4 Avant TDI Komfort, Bj: 2006, Climatronic, CD-Radio,<br />

Armlehne, Metallic, ESP, Dachreeling € 26.500.-<br />

Audi A4 TDI Komfort, EZ: 2006, Schwarz, Climatronic, PDC,<br />

CD-Radio, Tempomat, 4x E-Heber, Lichtpaket € 24.990.-<br />

Audi A3 1.9TDI-Partikelfilter Sportback 5-türig, Climatronic,<br />

CD-Radio, Alufelgen, ESP, Metallic € 22.500.-<br />

„R“ Audi A6 2.5TDI Multitronic, EZ: 3/2002, Blau-met, Beiges<br />

Leder, Standheizung, Xenon, CD-Wechsler € 17.990.-<br />

Audi A4 Avant TDI, Bj: 2003, Schwarz-met, Glanzpaket, Climatronic,<br />

Lederlenkrad, ESP, E-Heber, € 15.200.-<br />

LKW & KLEINBUSSE<br />

IVECO 35C13 Großraum-Kasten Maxi, EZ: 8/2004, 86000<br />

KM, Weiß, 3-Sitzer, ABS, ABD netto: € 13.990.-<br />

Renault Master L2H2 2.5dCi Kastenwagen, Bj: 10/2003,<br />

Klima, Standheizung, Airbag, ABS netto: € 10.990.-<br />

Renault Trafic Kastenwagen 1.9dCi, L1H1, Bj: 2004, 41000<br />

KM, Airbag, ABS, Servolenkung netto: € 10.990.-<br />

3 stk.Renault Kangoo 1.5dCi Cool&Sound, Bj: 2004, 65 PS,<br />

Weiß, Klima, CD-Radio, ZV mit Funk netto: € 6.500.-<br />

SEAT<br />

„R“ Seat Leon Stylance TDI, EZ: 10/2005, Schwarz-met,<br />

Climatronic, CD-Radio, ESP, Alufelgen, Nebel-SW € 17.700.-<br />

NISSAN<br />

Nissan Almera Tino 2.2DI Luxury, Bj: 2001, Metallic, Klimaanlage,<br />

CD-Radio, Alufelgen, E-Heber, € 10.200.-<br />

VW Golf V GTI 200PS Turbo, Bj: 5/2005,<br />

26000 KM, Schwarz-met, Climatic, ESP,<br />

17”Alufelgen, CD-Radio € 22.990.-<br />

„R“ Renault Espace Sport Edition 2.2dCi,<br />

EZ: 9/2005, Metallic, Climatronic, Teil-Leder,<br />

Parpilot, ESP, Alufelgen € 25.400.-<br />

Mercedes Vito 112CDI Business-Van Comfort,<br />

Bj: 2002, 5-Sitzer, Klima, Metallic, Airbag,<br />

ABS netto: € 10.990.-<br />

OPEL<br />

„R“ Opel Zafira 1.9 CDTI Cosmo EZ 07-2005 Panoramadach,<br />

Teilleder, Alufelgen, Metallic, CD, E-Heber € 22.990.-<br />

„R“ Opel Astra Cabrio 2.2TDI Bertone, EZ: 7/2003, 12000<br />

KM, Metallic, Climatronic, Leder, Alufelgen, CD-R € 15.790.-<br />

Opel Meriva 1.3CTDi Essentia, EZ: 7/2005, Klima, E-Heber,<br />

CD-Radio, ZV mit Funk, ABS, Metallic € 12.990.-<br />

Opel Zafira 2.2-16V Automatic, Elegance, Bj: 2002, 52000<br />

KM, Silber-met, Klima, ABS, E-Heber, €12.990.-<br />

Opel Astra Kombi 2.0TDI 100 PS, Bj: 7/2003, Climatronic,<br />

Sportsitze, Lederlenkrad, E-Heber, CD-Radio € 10.490.-<br />

„R“ Opel Astra Kombi 2.0TDI Comfort, EZ: 6/2003, 89000<br />

KM, Blau, Klima, Nebel-SW, E-Heber, Radio, € 9.700.-<br />

Opel Corsa 1.3CTDI 69 PS, Neues Modell EZ: 8/2004, 5-türig,<br />

Klima, ZV, E-Heber, Metallic, Radio € 9.990.-<br />

Opel Astra Kombi 2.0TDI 100 PS, Bj: 2002, Blau, Klima,<br />

E-Heber, ZV mit Funk, 4x Airbag, ABS, Vollverzinkt € 7.990.-<br />

FIAT<br />

Fiat Ulysee 2.0JTD Dynamic, Bj: 2004, Silber-met, Climatronic,<br />

7-Sitzer, ESP, Metallic, E-Heber, ZV € 18.990.-<br />

„R“ Fiat Marea Kombi 110JTD ELX, EZ: 9/2002, 58000 KM,<br />

Metallic, Climatronic, E-Heber, Airbag, ABS € 9.200.-<br />

Fiat Ulysse 1.9JTD Dynamic Pro, Mod: 2003, Metallic, Climatronic,<br />

ESP, E-Heber, CD-Radio, Parkpilot € 15.990.-<br />

BMW 320d Touring Ö-Paket, Bj: 7/2002, Metallic,<br />

Leder-Sportsitze, Sportlenkrad, CD-Radio,<br />

Alufelgen € 17.990.-<br />

MITSUBISHI<br />

„R“ Mitsubishi Space-Wagon GDI Automatic, Bj: 1999,<br />

6-Sitzer, Navigation, Klima, Alufelgen, ABS, € 7.990.-<br />

KIA<br />

8stk. KIA Picanto 1.1i Cool, Bj: 6/2005, ab 13000 KM, 5-türig,<br />

Klima, Airbag, ABS, E-Heber, ZV,Servo ab € 8.600.-<br />

VOLVO<br />

Volvo S60 D5 163 PS Turbo-Diesel, Bj: 2002, Climatronic,<br />

Teilleder mit Sitzheizung, Metallic, CD-Radio € 13.990.-<br />

MERCEDES<br />

„R“ Mercedes C 200 CDI Automatic, EZ: 6/2003, 23000 KM,<br />

Metallic, Tip-tronic, Climatronic, ESP, CD-Radio € 20.990.-<br />

„R“ Mercedes C200 Kompressor, EZ: 7/2003, Tip-tronic,<br />

Climatronic, Voll-Leder, CD-Radio, ESP, AHK, € 18.990.-<br />

SKODA<br />

„R“ Skoda Oktavia Ambiente TDI, EZ: 10/2005, Neues Modell,<br />

Climatronic, Metallic, ESP, ZV mit Funk,Radio € 16.990.-<br />

„R“ Skoda Superb 1.9TDI Classic, Bj: 7/2003, 69000 KM,<br />

Clima, ESP, E-Heber, ZV mit Funk, Metallic, Skisack € 14.490.-<br />

Skoda Octavia Kombi TDI, EZ: 4/2006, Metallic, Climatronic,<br />

ESP, E-Heber, ZV mit Funk, Dachreeling € 18.500.-<br />

BMW 316i Ö-Paket E46, Bj: 1999, Schwarzmet,<br />

Climatronic, Multifunktionslenkrad, E-Heber,<br />

€ 9.990.-<br />

VW<br />

VW Tuareg V10 TDI, Bj: 2004, Metallic, Leder, Keyless Go,<br />

Navi-Plus, 20“ Aluräder, Dunkle Scheiben € 49.990.-<br />

VW Passat Kombi TDI Highline, Mod: 2006, Metallic, Climatronic,<br />

Leder, Alufelgen, Tempomat, CD-Radio € 26.500.-<br />

VW Passat Highline TDI-Partikelfilter, EZ: 4/2000, Metallic,<br />

Climatronic, Leder, Alufelgen, Sitzheizung, ESP € 25.500.-<br />

VW Touran TDI Conceptline, EZ: 3/2006, Metallic, Climatronic,<br />

Tempomat, Bordcomputer, E-Heber, CD-R € 20.600.-<br />

„R“ VW Jetta Trendline TDI, EZ: 11/2005, 105 PS, Antratithmet,<br />

Climatronc, CD-Radio, ESP, E-Heber, uvm € 19.200.-<br />

VW Golf Plus TDI Trendline, Bj: 2005, Climatronic, ESP, CD-<br />

Radio, 4x E-Heber, Sportsitze, Metallic, uvm € 17.800.-<br />

„R“ VW Sharan TDI-PD 130 PS Trend, Bj: 2003, Schwarzmet,<br />

Climatronic, ESP, Alufelgen, Sitzheizung, CD-R € 16.600.-<br />

„R“ VW Passat Highline TDI 101 PS, EZ: 4/2003, Schwarzmet,<br />

Climatronic, Navi, Tempomat, MFL, Nebel-SW € 15.590.-<br />

VW Passat Business TDI 100 PS, Bj: 2003, Metallic, Climatronic,<br />

CD-Radio, Tempomat, Nebel-SW, E-Heber € 14.490.-<br />

VW Passat Highline TDI 130 PS, Bj: 2001, Climatronic, Leder-Sportsitze,<br />

ESP, Schiebedach, E-Heber, € 11.990.-<br />

VW Polo Family 1.2i, Bj: 2006, Metallic, 5-türig, Climatic,<br />

Nebel-SW, E-Heber, CD-Radio, ZV mit Funk € 11.990.-<br />

JAGUAR<br />

„R“ Jaguar X-Type 2.0Turbo-Diesel, EZ: 6/2004, Silbermet,<br />

Climatronic, ESP, Alufelgen, CD-Radio, PDC € 19.990.-<br />

Jaguar X-Type Allrad 2.5-V6 Automatic, Bj: 2003, Britischracing-grün,<br />

Climatronic, Alufelgen, ESP € 18.490.-<br />

BMW<br />

„R“ BMW 320d Kombi M-Paket, EZ: 7/2004, Schwarz-met,<br />

Climatronic, M-Verbau, 17” Aluräder, CD-Radio € 22.990.-<br />

„R“ BMW 318 D Ö-Paket EZ: 09-2005 Neues Modell, Xenon,<br />

Sportsitze, Metallic, Ledersportlenkrad € 26.990.-<br />

HYUNDAI<br />

Hyundai Accent Trend CRDi Cool, Bj: 2002, 5-türig, Klima,<br />

ABS, E-Heber, Radio, Metallic, Alufelgen € 6.990.-<br />

PEUGEOT<br />

Peugeot 306 HDI Kombi Style, 90 PS, nur 46000 KM, Erstbesitz,<br />

Klima, Metallic, Radio, E-Heber, Nebel-SW € 8.700.-<br />

Peugeot 307 Kombi XS HDI 90 PS, Bj: 2003, Metallic, Climatronic,<br />

E-Heber, ZV mit Funk, ABS, Servo, € 9.990.-<br />

RENAULT<br />

Renault Clio Community 1.5dCi, EZ: 9/2005, 5-türig, Climatronic,<br />

CD-Radio, Alufelgen, Metallic, E-Heber € 11.990.-<br />

Renault Clio 1.5dCi Cool&Sound, Mod: 2005, 5-türig, Metallic,<br />

Klima, CD-Radio, E-Heber, ZV mit Funk € 9.900.-<br />

VW Golf TDI Trendline, EZ: 4/2006, 90 PS,<br />

Metallic, Climatic, CD-Radio, ZV mit Funk, 4x<br />

E-Heber, ESP € 16.990.-<br />

www.Auto-Feeberger.at Ges.m.b.h.<br />

Hauptstrasse 111, 8753 FOHNSDORF<br />

Tel.: 0 35 73 / 27 36 o. 0 676 / 49 90 499<br />

AM 2. DEZEMBER IST ES ZU<br />

SPÄT ...<br />

Jetzt zuschlagen<br />

und<br />

profitieren!<br />

Neuer, großzügiger Verkaufsplatz<br />

inklusive erweitertem<br />

Kundenparkplatz. Auto Feeberger<br />

startet durch und hat<br />

bis 1. Dezember ein besonderes<br />

Zuckerl für jeden Autokäufer<br />

parat.<br />

Auto-Feeberger ist seit vielen Jahren<br />

weit über die Grenzen des<br />

Aichfelds hinaus bekannt für ein sehr<br />

breites, qualitativ hochwertiges Angebot<br />

an Gebrauchtfahrzeugen. Heuer<br />

haben Bernhard und Heinz Feeberger<br />

ihren Verkaufsplatz ausgebaut<br />

und neu gestaltet. Dabei wurden<br />

auch gleich neue Kundenparkplätze<br />

geschaffen. Um das gemeinsam mit<br />

ihren Kunden zu feiern gibt es noch<br />

ein spezielles Zuckerl für alle Käufer<br />

bis zum 1. Dezember dieses Jahres.<br />

Für jeden Gebrauchtwagen, der nicht<br />

ohnehin noch in die volle Werksgarantie<br />

fällt, gibt es eine 3-Jahres-Garantie<br />

kostenlos dazu. Das ist ein Sicherheitspolster,<br />

den man unbedingt<br />

in Anspruch nehmen sollte. Also, an<br />

alle Autokäufer: jetzt zuschlagen und<br />

profitieren!<br />

Wichtiger Hinweis:<br />

Alle den mit „R” gekennzeichneten<br />

Autos sind die Preise besonders reduziert!!<br />

„Wer bis zum 1. Dezember<br />

einen Gebrauchtwagen kauft,<br />

bekommt von uns eine 3-Jahres-<br />

Garantie kostenlos dazu“.


Chaos im Kongress<br />

Der Arkadenhof, bewährter Catering-Partner des Congress <strong>Leoben</strong>,<br />

bietet wieder Unterhaltung und kulinarischen Genuss pur.<br />

Die Original Chaos Kellner präsentieren am 18. Dezember 2006<br />

im Congress ihr Können. Bis zu 11 Künstler servieren ein Menü<br />

der <strong>Extra</strong>-Klasse.<br />

Die Show bietet<br />

Einblicke in eine<br />

Varietéwelt vom<br />

Feinsten, die mit Stehgreiftheater,professionellem<br />

Schauspiel,<br />

Pantomime, Jonglage,<br />

Soloeinlagen und<br />

Einbindung des Publikums<br />

auch emotionale<br />

Tiefe erlangt. „Bei uns<br />

wird niemand mit Absicht<br />

angepatzt oder<br />

mit Wein beschüttet.<br />

Vor Überraschungen<br />

ist man allerdings nicht geschützt“,<br />

erklärt der Kopf des Menütheaters,<br />

Hannes Angerer. Der Arkadenhof<br />

bietet diese außergewöhnliche Feier<br />

- mit Sektempfang und einem Galamenü<br />

mit 4 Gängen - zum Preis von<br />

59 Euro pro Person an. Ideal geeignet<br />

für Firmen jeder Größe. Die Show<br />

���������� �������������������<br />

� ��������������<br />

� �������������������������������<br />

����������������������������������������������������������<br />

E�����������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

�����������������������������������������������<br />

������������������������������������������<br />

������������������������������������<br />

��������������������������������<br />

�������������<br />

�������������������<br />

��������������<br />

��������������������������<br />

��������������������<br />

mit internationalem Renommee hat<br />

bereits letztes Jahr zahlreiche Besucher<br />

begeistert. Am 5. Jänner 2007<br />

wird es einen zweiten Termin geben.<br />

Wenn Sie ein originelles, actiongeladenes<br />

Geschenk für Weihnachten suchen:<br />

bei den Chaos Kellnern werden<br />

Sie bestens bedient! Werbung<br />

�����������<br />

�����������������<br />

������������������<br />

�������<br />

��� ��������<br />

� �<br />

Nur noch<br />

Restkarten -<br />

rechtzeitig<br />

reservieren!<br />

extra November Februar Dezember 2004 2003 2004 2005<br />

Sie wollen sich Gaumenfreuden<br />

gönnen?<br />

Sie wollen mit dem Partner<br />

oder mit Freunden schöne<br />

Stunden in angenehmer<br />

Atmosphäre genießen?<br />

Wo’s gut schmeckt!<br />

ab 21.00 Uhr<br />

35


36 extra Dezember 2003<br />

Audi A6 2,5 V6 TDI, 155 PS, Limousine/Sedan, blaumetallic,<br />

EZ 10/2001, 108.000 KM, Armlehne vorne, Radio Audi<br />

Chorus mit 4 Aktivlautsprecher, 8-fache Bereifung, uvm.<br />

€ 15.990.-<br />

Audi A4 Avant 1,9 TDI, 131 PS, Kombi – PKW, silbermetallic,<br />

EZ 05/2002, 150.000 KM, Zierleisten um Seitenscheiben<br />

blank, Innendekor Metall, Xenon-Plus, Tempomat, Armlehne<br />

vorne, Polsterung Stoff-Zenit, Kopfstützen im Fond 3- fach,<br />

3-Punkt Gurt hinten, 17 Zoll Alu gegen Aufpreis. € 14.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Audi A6 2,3E, 133PS, Limousine/Sedan, silbermetallic, EZ<br />

09/1994, 226.000 KM, Alarm, Bordcomputer, Klimaautomatic,<br />

Lederlenkrad und Schaltknauf, 8-fache Bereifung,<br />

Servotronic, Sperrdifferenzial, ZV Funk, uvm. € 2.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Audi A6 Avant 2,5 V6 Professional TDI, 163 PS, Kombi-PKW,<br />

2S-uni/schwarz, EZ 07/2003, 137.000 KM, Xenon Plus,<br />

PDC hinten, BOSE Soundsystem, AHK abnehmbar, Sportfahrwerk,<br />

Sonnenschutzrollo, Mittelarmlehne mit Staufach,<br />

Tempomat, Kinderbefestigung (ISOFIX), 8-fache Bereifung,<br />

uvm. € 19.490.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Audi A6 Avant 1,9 TDI, 131 PS, Kombi-PKW, graumetallic,<br />

EZ 05/2004, 61.700 KM, Sportfahrwerk, Chrompaket, Alu<br />

16 Zoll Sommer, Tempomat, Bordcomputer, Radio CD, Mittelarmlehne,<br />

AHK , Stoff-Jess,18 Zoll Alu gegen Aufpreis, uvm.<br />

€ 24.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

BMW 318i Exclusive Edition, 116 PS, Limousine/Sedan,<br />

blauviolett-metallic, EZ 04/1997, 92.000 KM, Blaupunkt<br />

Radio CD, Bordcomputer, Klima, Sportlenkrad, weiße Blinkleuchten,<br />

17 Zoll Feinspeichen (Schnitzer) Alu Sommer mit<br />

Good Year Eagle „ F1 „ NEU, ZV Funk, FH elektrisch, uvm.<br />

€ 7.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

BMW 320d touring Österreich Paket Aut., 150 PS, Kombi-PKW,<br />

silbermetallic, EZ 12/2001, 123.113 KM, Erstbesitz,<br />

Serviceheft vollständig, leasingfähig, TOP Preis und Zustand<br />

! Weit unter Listenpreis! € 14.990.-<br />

Audi A6 Avant 2,5 V6 TDI, 155 PS, Kombi-PKW, grünmetallic,<br />

EZ 07/2001, 79.760 KM, Armlehne vorne, Fahrer Informations<br />

System / Multifunktionsanzeige, Radio Audi<br />

Chronius, CAS zus. 4 Aktivlautsprecher, Sonnenschutzrollo,<br />

Trennnetz, Freisprechanlage, uvm.. € 16.990.-<br />

Audi A6 Avant quattro Professional TDI Tiptr., 180 PS, Kombi/PKW,<br />

Sonderfarbe rot, EZ 12/2003, 58.000 KM, S-Line<br />

Paket Original, PDC, AHK abnehmbar, S-Line Sportfahrwerk,<br />

Dachhimmel dunkel, Xenon Plus mit Scheinwerferrein.,<br />

NAVI Plus, BOSE Sound System, Sitzheizung, S-Line<br />

Sportsitze, 8-fache Bereifung, Sportlenkrad, abgedunkelte<br />

Scheiben rundum, Alarm, uvm. € 28.990.-<br />

T O P Gebrauchtwagen<br />

Leasingfähig - Erstbesitz - Servicegepflegt<br />

Ford Galaxy Ghia 1,9 PD TD, 116 PS, MPV, silbermetallic,<br />

EZ 07/2004, 161.000 KM, Ghia Ausstattung, Freisprecheinrichtung,<br />

16 Zoll Alu neu bereift, uvm.<br />

€ 15.250.-<br />

Audi A6 2,5 V6 TDI Multitronic, 155 PS, Limousine/Sedan,<br />

silbermetallic, EZ 10/2001, 139.000 KM, Armlehne vorne,<br />

Xenon Plus Scheinwerfer mit Waschanl. und dyn. Leuchtw.,<br />

Radio Audi Symphony, CAS, CDW, BOSE, Alu 16 Zoll 7-Loch<br />

Design 215/55, Mobiltelefonvorbereitung mit Freisprecheinrichtung,<br />

uvm. € 16.990.-<br />

BMW 316i touring Sport Edition, 102 PS, Kombi-PKW, silbermetallic,<br />

EZ 10/1997, 130.000 KM, 8-fache-Bereifung,<br />

Klima, ALU, Radio CD, Sportlenkrad, Bordcomputer, uvm.<br />

€ 6.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

BMW X3 3,0d Österreich Paket Aut., 204 PS, SUV, schwarzmetallic,<br />

EZ 09/2005, 26.000 KM, Leder sandbeige, Servotronic,<br />

AHK abnehmbar, Multifunktionslenkrad, Seitenairbags<br />

Fondpassagiere, Alarm, Außenspiegelpaket, Sportpaket, Panorama<br />

Glasdach, Edelholz Riegelahorn dunkel, elektr. Sitzverst.<br />

und Memory/F, Skisack, Lotorsenstütze F und BF,<br />

Sitzheizung, PDC, Regensensor, Xenon Plus, Adaptives Kurvenlicht,<br />

Klima , TVFunktion, NAVI Professional, Handy Vorbereitung<br />

Business, CD Wechsler 6-fach, Hifi System Professional<br />

DSP, DVD Navigation, 8-mal Alu Sommer und Winter,<br />

€ 50.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Citroen C5 2,2 HDi 16V SX Aut., 133 PS, Limousine/Sedan,<br />

graumetallic, EZ 08/2001, 150.000 KM, kombinierte Luftfederung,<br />

Alu inkl., Winterreifen NEU, Tagfahrlicht uvm.<br />

€ 7.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Mercedes-Benz C 200 Classic CDI Aut. 116 PS, Limousine/Sedan,<br />

blau, EZ 10/2001, 117.000 KM, Batterie mit größerer Kapazität,<br />

Durchladesystem, Lederlenkrad & Lederschaltknauf,<br />

Multikonturlehne Fahrersitz, Radio Mercedes MB Audio 10 CD,<br />

Klima, Tempomat, FH elektrisch, uvm. € 15.500.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Opel Zafira Comfort 2,0 16V DTI, 101 PS, MPV, blau, EZ<br />

10/2003, 163.000 KM, Sonderfarbe blau, Klima, Radio Opel<br />

CDR 500 CD, Radiobedienung am Lenkrad, ZV Funk, uvm.<br />

€ 10.300.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Opel Zafira Sportsline 2,0 16V DTI, 101 PS, MPV, silbermetallic,<br />

EZ 10/2003, 132.000 KM, Radio Opel CDR 500, Klima,<br />

8-fache Bereifung, 7 Sitze, FH elektrisch, ZV Funk, Sportline<br />

Ausstattung, 16 Zoll Alu, uvm. € 11.990.-<br />

Opel Astra Comfort DTI Ds., 101 PS, Limousine/Sedan, silbermetallic,<br />

EZ 02/2003, 103.000 KM, Nebelscheinwerfer,<br />

Radio Opel CDR 500 CD, 8-fache Bereifung, Klima, ZV mit<br />

Funk, Fensterheber elektrisch, uvm. € 9.500.-<br />

Lancia Ypsilon Platino 1,4 16V, 95 PS, Limousine/Sedan,<br />

blaumetallic, EZ 03/2004, 17.000 KM, metallic Zweischicht,<br />

ALU 16 Zoll, Seitenairbag vorne, Klima, Leder, BOSE<br />

Soundsystem, ZV Funk, uvm. € 10.490.-<br />

-Renault Espace Limited 2,1 TD, 92 PS, MPV, weinrotmetallic,<br />

EZ 09/1995, 210.000 KM, Radio CD, Klima, ZV Funk, 8-fache<br />

Bereifung neuwertig! FH elektrisch, uvm. € 4.500.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

Skoda Octavia 2,0 SLXi, 116 PS, Limousine/Sedan, schwarzmetallic,<br />

EZ 07/2000, 78.000 KM, Klima, Radio CD, Freisprechanlage,<br />

ZV Funk, FH elektrisch, 8-fache Bereifung,<br />

Sitzheizung vorne, Nebelscheinwerfer, Alarm, uvm.<br />

€ 8.500.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

VW Passat Variant Business 1,9 TDI PD, 131 PS, Kombi-<br />

PKW, EZ 03/2003. 175.000 KM, Klima, Sitzheizung, Radio<br />

CD, Technikpaket, Winterpaket, uvm. € 12.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

VWPassat Var. Business Comfortline 1,9 TDI, 101 PS, Kombi-PKW,<br />

silbermetallic, EZ 09/2003, 120.000 KM, Business<br />

Ausstattung, uvm. € 14.000.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

VW Passat Variant Business 1,9 TDI PD, 131 PS, Kombi-PKW,<br />

graumetallic, EZ 10/2003,119.000 KM, Radio Navigationssystem<br />

monochrome, Bi Xenon Scheinwerfer mit Waschanlage,<br />

Multifunktionslenkrad und Anzeige, Tempomat, Bordcomputer,<br />

Sitzheizung, Klima, Alarm, uvm. € 14.990.-<br />

-------------------------------------------------------------------------------------------------------<br />

VWPassat Business 1,9 TDI PD, 101 PS, Limousine/Sedan,<br />

graumetallic, EZ 10/2002, 55.000 KM, Alu Sommer 15 Zoll<br />

„VW- Wellington“, 4mal Winter NEUWERTIG, Sitzheizung,<br />

Tempomat, Bordcomputer, Mutifunktionslenkrad und Anzeige,<br />

CD Wechsler, Klimaautomatic, Winter- und Technikpaket,<br />

uvm. € 14.250.-<br />

BMW 320Ci Österreich Paket Aut., 170 PS, Coupe, silbermetallic,<br />

EZ 07/2003, 55.000 KM, silbermetallic, Leder,<br />

Sportfahrwerk, Multifunktionslenkrad, Alarmanlage,<br />

Außenspiegelpaket, M-Sportpaket, Sonnenschutzrollo,<br />

abblendbarer Innenspiegel, Armauflage vorne, Sportsitze<br />

vorne, Ablagenpaket, Sitzheizung vorne, Park Distance<br />

Control, Regensensor, Xenon Plus, Adaptives Kurvenlicht,<br />

Klima, Radio Business RDS, CD Wechsler 6-fach,Hifi System-Harmann/Kardon,<br />

M-Lenkrad, M-Aerodynamikpaket ,<br />

ALU 18 Zoll, Doppelspeiche 138M,uvm.<br />

€ 23.990.-<br />

Mercedes-Benz C 180 Elegance Aut., 121 PS, Limousine/<br />

Sedan, schwarzmetallic, EZ 06/1996, 148.000 KM, Klima,<br />

Radio mit CD Wechsler 12 fach, 8-fache Bereifung auf Alufelgen,<br />

FH elektrisch, ZV, ABS, Automatic, uvm. € 6.500.-<br />

VW Polo Cool Family 1,4 Aut., 75 PS, Limousine/Sedan,<br />

schwarz Perleffekt, EZ 07/2005, 17.000 KM, Metallic Perleffekt,<br />

8-fache Bereifung, Klimaautomatic, elektrische Fensterheber,<br />

ZV Funk, Radio CD, uvm. € 13.990.-<br />

VW Doka-Pritsche LR 1,9 TDI, 105 PS, Pritsche, weiß, EZ<br />

05/2005, 55.500 KM, AHK, Radio VW Alpha, Doppelkabine<br />

mit Pritsche, uvm. € 20.750.-<br />

BMW 330xd touring Österreich Paket Aut. 204 PS, Kombi-<br />

PKW, schwarz, EZ 07/2003, 98.000 KM, AHK abnehmbar,<br />

CD Wechsler, Telefonvorbereitung und Antenne, 17 Zoll Sommer,<br />

Xenon Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer, Regensensor,<br />

NAVI, Bordcomputer, Radio BMW Business, uvm. € 25.990.-<br />

Mercedes-Benz C 200 Classic CDI Aut., 116 PS, Limousine/Sedan,<br />

silbermetallic, EZ 02/2002, 89.000 KM, 17 Zoll Alu AMG<br />

Sommerräder, Sportfahrwerk, 4 mal Winter auf Stahlfelgen, Klima,<br />

PDC, Nebelscheinwerfer, Radio CD mit 8 Lautsprecher,<br />

Freisprecheinrichtung, AHK abnehmbar, uvm. € 16.990.-<br />

KFZ-Aufbereitung & Handel Markus Bauer<br />

Peter-Tunnerstraße 7 Nähe Leiner<br />

8750 Judenburg, Tel: 0664 / 132 65 55


extra Dezember 2003<br />

...mich die regionalen Berichte in attraktiver Auf-<br />

e e e e e e e e Juwelier e Thomas e Pekastnig, e ehemamachung<br />

immer interessieren. e e e e e<br />

Günter Plank liger Obmann des Cityclubs Kap-<br />

e e e e e e e e efenberg, hat e seinen eneuen Standort e e e e e<br />

im Zentrum von Bruck, Burggasse 5,<br />

Günter e e Plank e e e e e e mit viel eHerzblut, ewie er sagt, e gestylt. e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

G<br />

Großzügige Räumlichkeiten auf zwei<br />

ünter Plank war von 1992-2000<br />

Ebenen mit klarem, formschönem<br />

emehrmaliger e Welt- eund Europae<br />

e e e e Mobiliar e und gezielt e eingesetzte e Bee<br />

e e e e<br />

meister im Voll- und Leichtkontakt-<br />

leuchtungstechnik bieten das richti-<br />

eKickboxen. eVon Beruf eist der Ausnah- e e e e e ege Ambiente e für eine eVerkaufsbera e e e e e<br />

mesportler Beleuchtungstechniker bei<br />

tung in angenehmer Atmosphäre.<br />

der eStadtgemeinde e <strong>Leoben</strong>. eNach Bee<br />

e e e e e e e e e e e e<br />

Bürgermeister Rosenberger freute sich<br />

endigung seiner aktiven Laufbahn hat<br />

e e e e e e e e evor vielen egeladenen eGästen, Kunden e e e e e<br />

sich der Coach von K.S.F. Gym. Leo-<br />

aus „Kapfenbergtagen“ und Persönben<br />

eals Vizepräsident e der eMuay Thai e e e e e lichkeiten e aus der e Brucker ePolit- und e e e e e<br />

Federation Austria, als Referent für den extreme Expeditionen im Dschun- Wirtschaftsszene über den Entschluss<br />

eLowkick- eund Thaiboxen e (österr. eBun gel evon Sumatra e und Äthiopien, e immer e ePekastnigs, eals renommierter e Juwelier e e e e e<br />

desfachverband) sowie als Kampfrich- den Kontakt zu den Naturvölkern su-<br />

e e e e e e e e seinen eStandort enach Bruck e zu ver- e e e e e<br />

ter bei nationalen und internationalen chend. Jetzt gehören meine Erfahrunlegen. Denn: „Bruck braucht dynami-<br />

eAmateur- eund Profikämpfen e weiterhin e gen e den jungen e Nachwuchssportlern, e e esche und kreative e Handelsfirmen, e e um e e e e<br />

dem Kampfsport verschrieben. deren Erfolge ich intensiv miterlebe“, auch für die vielen auswärtigen Gäste<br />

„Gerade e unser eSport, das eKickboxen, e erzählt eder noch eimmer austrainierte e e als Einkaufsstadt e eattraktiv ezu sein!“ e e e e e<br />

erfordert äußerste Disziplin, nicht nur Vollblutathlet Günter Plank.<br />

eim Training e oder bei eder Ernährung, e Sein e letzter eCoup war die eAusrichtung e e e e e e e e e<br />

sondern e auch ebeim gesamten e Tages- e der österreichischen e e Meisterschaft e im e e e e e e e e e<br />

ablauf, um Verletzungen durch bes- Kick- und Thaiboxen anlässlich des 25-<br />

ete körperliche e und geistige e Verfassung e jährigen e Jubiläums e seines e Vereines ein e e e e e e e e<br />

vorzubeugen. Ich selbst habe rund 10 der <strong>Leoben</strong>er Oberlandhalle. Die En-<br />

Jahre emeinen eKörper bis ezum Äußers- e de Oktober e stattgefundene e eMeister e e e e e e e e e<br />

ten gefordert, sonst hätte ich mich nie schaft brachte harte Kämpfe mit Tho-<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

in der Weltspitze etablieren können. mas Ebhard, Domingo Martinez-Lopez<br />

Als ejunger Mensch e ist es hart, e wenn du e und Stefan e Massl eaus Planks eTalente e e e e e e e e e<br />

von Gleichaltrigen blöd angesprochen schmiede K.S.F.-Gym <strong>Leoben</strong>. Bei den<br />

ewirst, nur eweil du dir enicht saufend e mit Damen e startete e die zweimalige e Welt- e e e e e e e e e<br />

ihnen die Nacht um die Ohren schlägst. meisterin Andrea Murkovic, ein ech-<br />

Ich ebin meinen eeigenen ekonsequene ter Profi e im Kickboxen e mit eLowkicks. e e e e e e e e e<br />

eten - von emeiner Frau e immer eunter Dieser e mit viel e Disziplin eund Ausdauer e e e e e e e e e<br />

stützten - Weg gegangen. Ich habe al- verbundene Kampfsport wäre vor alles<br />

emeinem Sport e untergeordnet e und e lem auch e jenen ejungen Menschen e zu e e e e e e e e e<br />

ich bereue nichts! Ich bin viel gereist, empfehlen, die glauben, auf der Stra-<br />

ehabe mehrere e Trainingslager e in eThai ße eihre Energie e durch eGewalttätigkei e e e e e e e e e<br />

land absolviert und erlebte mit Freun- e e e e ten abbauen e zu müssen. e e e e e e e e e e e<br />

Werbung<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

e e e e e e e e e e e e e e e e<br />

37<br />

JUWELIER THOMAS: NEU IN BRUCK AN DER MUR<br />

Die schönen Dinge<br />

des Lebens<br />

Markenuhren der gehobenen Klasse oder Designerschmuck gehören<br />

einfach zu den schönen Dingen des Lebens. Ob notwendig<br />

oder nicht, man belohnt sich selbst oder beschenkt damit<br />

seine(n) Liebste(n).


FREIZEIT<br />

38 extra Dezember Mai 2005 2003<br />

Pannonischer Familienherbst<br />

Das Thermenhotel Vier Jahreszeiten<br />

liegt in unmittelbarer Nähe der<br />

Sonnentherme Lutzmannsburg-<br />

Frankenau, mit der das<br />

Haus durch einen beheizten<br />

Bademantelgang direkt<br />

verbunden ist. Die geräumigen<br />

Zimmer lassen den<br />

Aufenthalt für alle Generationen<br />

zum Genuss werden. Es stehen<br />

komfortable Doppelzimmer (25 m 2 ), Juniorsuiten<br />

und Familienappartements (40<br />

m 2 ) sowie Thermenchalets (70 m 2 ) zur<br />

Verfügung.<br />

Unser „PANNONIA Spa-Saunadorf“<br />

lädt ein zu Wohlfühlstunden in harmonischer<br />

Zweisamkeit. Hier hat man die<br />

Wahl zwischen der Finnischen Sauna<br />

„Bienenhaus“, der Biosauna „Dämpferhaus“,<br />

dem Kräuterdampfbad „Kuhstall“<br />

sowie der Vinosauna. Kühlen Sie sich<br />

anschließend im großen Natur-<br />

Schwimmteich (60 m 2 ) ab und genießen<br />

Sie die Ruhe im „Heustadl“. In unserem<br />

36° Whirlpool im Freien mit Einstieg im<br />

Innenbereich kann man das ganze Jahr<br />

über bestens entspannen.<br />

Für die kleinen Gäste gibt es Kinderclub,<br />

Spielplatz und Kinderbetreuung.<br />

Vorteil für extra-Leser:<br />

Bei Anreise am Sonntag<br />

gratis Verlängerungsnacht<br />

bis Mittwoch (inkl. Frühstück)<br />

Nutzen Sie das einmalige Angebot und<br />

verbringen Sie jetzt 2 Nächte/ 3 Tage im<br />

Thermenhotel Vier Jahreszeiten:<br />

2 Nächtigungen mit<br />

Frühstücksbuffet, Jahreszeiten-Halbpension<br />

mit Vitalsnack,<br />

Kaffee & Kuchen<br />

sowie Wahlmenü am<br />

Abend mit Kinderbuffet<br />

� 1 Tageskarte für die Sonnentherme<br />

(Funny Waters & Babyworld)<br />

� 1 Honigaufguss in unserer Bienensauna<br />

� 1 Weinverkostung in unserer Erlebnisvinothek<br />

mit Weineinkauf zu Kellerpreisen<br />

� Freie Benützung des „Pannonia-Spa-<br />

Saunadorfs“ (Kinder ab 12 Jahren)<br />

Ab € 177,- pro Person. Angebot gültig<br />

bis 17.12.2006.<br />

INFORMATION UND BUCHUNG:<br />

Thermenhotel Vier Jahreszeiten<br />

A-7361 Lutzmannsburg<br />

Thermengelände 4<br />

Tel. 02615/81 222, Fax DW 6<br />

info@thermenhotel.com<br />

www.thermenhotel.com Werbung<br />

Gewinnen Sie einen Kurzurlaub im Thermenhotel „Vier Jahreszeiten“<br />

Kupon einfach ausfüllen. Mit ein wenig Glück gewinnen Sie einen Kurzurlaub für 2 Personen mit<br />

zahlreichen Annehmlichkeiten im Thermenhotel „Vier Jahreszeiten“ an der<br />

Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau.<br />

Name:<br />

Adresse:<br />

GEWINNKUPON<br />

Tel. E-Mail:<br />

Ausschneiden, ausfüllen und mittels Postkarte einsenden an: extra Verlagsredaktion, 2751 Matzendorf-Hölles, Burgunderweg<br />

5. Die Ziehung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges, die Gewinner werden schriftlich verständigt. Die Preise können<br />

nicht in bar abgegolten werden. Einsendeschluss: 30. November 2006<br />

�<br />

ANGEBOTE<br />

Wein & Wellness<br />

Mit dem Hotel<br />

Therme Laa<br />

Superior, dem<br />

wine & spa resort<br />

LOISIUM<br />

Hotel und dem<br />

Althof Retz haben<br />

sich drei Top-Hotels der Weinstraße<br />

Niederösterreich zum thematischen<br />

Schwerpunkt „Wein & Wellness“<br />

zusammengeschlossen und präsentieren<br />

ein gemeinsames Gutscheinheft.<br />

Mit dem Gutscheinheft erhalten<br />

Sie jeweils 1 Übernachtung inklusive<br />

Frühstück sowie 1 Flasche regionstypischen<br />

Qualitätswein zum<br />

Abendessen in jedem dieser Häuser.<br />

Der Preis für das Hotel-Gutscheinheft<br />

beträgt € 238,- pro Person im<br />

Doppelzimmer (insgesamt 3 Übernachtungen<br />

mit Frühstück, Nutzung<br />

sämtlicher Wellness-Einrichtungen,<br />

3 Flaschen Qualitätswein).<br />

Der Gutschein kann in jedem der<br />

drei Hotels erworben werden.<br />

WINE & SPA RESORT LOISIUM<br />

HOTEL<br />

A-3550 Langenlois, Loisium Allee 2<br />

Tel. 02734 - 77 100, Fax DW 100<br />

buchen@loisium.at<br />

www.loisiumhotel.at Werbung<br />

Biohotel Alpenrose<br />

Quer durch<br />

den Millstätter<br />

See führt eine<br />

messtechnisch<br />

nachgewiesene<br />

„ K r a f t l i n i e “ .<br />

Auch Obermillstatt<br />

ist ein<br />

Kraftort, das Biohotel<br />

Alpenrose<br />

in Folge dessen<br />

ein „Krafthotel“ - mit haubengekrönter<br />

Küche, exklusiver Wellness<br />

und familiärer Intimität. Eine gute<br />

Gelegenheit, im Herbst für den<br />

Winter Kraft zu tanken.<br />

Schon ab € 233,00 pro Person für<br />

4 Tage / 3 Nächte gibt es „Herbstzuckerln“,<br />

inklusive Wellnesspension,<br />

1 Teilmassage, 1 Kräuterbad,<br />

Benützung des Bäderparadieses,<br />

Nordic-Walking, Yoga, geführten<br />

Wanderungen und vielen weiteren<br />

<strong>Extra</strong>s mehr.<br />

INFORMATION UND BUCHUNG:<br />

Biohotel Alpenrose, Brigitte Theuermann,<br />

9872 Obermillstatt 84<br />

Tel.: 04766/25 00-0<br />

Fax: 04766/3425<br />

info@biohotel-alpenrose.at<br />

www.biohotel-alpenrose.at Werbung


� � � � � � � � � � �<br />

����������������������������������<br />

�����������������������������������<br />

Interview � � � � � �zum � � � � �Thema � � � � � �<br />

„Wasserbett“<br />

����������������������������������<br />

�����������������������������������<br />

���������������������������������������������������<br />

���������<br />

�������� ��� ������ ���� ���� ������ ��������� ���� �������<br />

�����������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

������������<br />

�������� ���� �������� ������� ���� ���� ��� ������� ����� ����<br />

��������������������������������������������������������<br />

��������������������������������������������������������<br />

����������������������������������������������������������<br />

�����������������������������������������������<br />

��������������������������������������<br />

������������������������������������������������������<br />

������������������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

������������<br />

��������������������������������<br />

��������������������������������������������������������� ���������������������������������������������������<br />

��������� � � � � � � � � � � �<br />

�������� ��� ������ ���� ���� ������ ��������� ���� �������<br />

�����������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

������������<br />

�������� ���� �������� ������� ���� ���� ��� ������� ����� ����<br />

��������������������������������������������������������<br />

��������������������������������������������������������<br />

����������������������������������������������������������<br />

�����������������������������������������������<br />

��������������������������������������<br />

������������������������������������������������������<br />

������������������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

������������<br />

��������������������������������<br />

��������������������������������������������������������<br />

�<br />

��������������������������������������������������������<br />

���� ��������� ����� ����� �������� ���� ������ ������������<br />

��������������������������������������������������������<br />

��������������������������������������<br />

������������������������������������<br />

�������� ��������� ����� ��������� ���� ����� ����� �����<br />

�������������������������������������������������������<br />

��������� ��������� ����� ���� ����� ������������� ��� ����<br />

������ ����� ���������� ����� ��� ���� ������������� ����� ���<br />

���������������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

����������������������������������������������������<br />

��������������������������������������<br />

���������������������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

����������������������������������������������������<br />

�������������������������������������������������<br />

�������������� ���� ������� ������� ������ ���� �����������<br />

����������������������������������������������������<br />

� Radiomacher Fritz Linner über seine<br />

Erfahrungen mit Wasserbetten.<br />

extra: Warum haben Sie sich für ein Wasserbett entschieden?<br />

Linner: Es wurde mir von guten Freunden als „beste Schlafmöglichkeit“<br />

empfohlen.<br />

extra: Wie wirkt sich das Wasserbett auf Ihr Schlafverhalten aus?<br />

Linner: Ich schlafe fester und bin am Morgen viel entspannter. Im Wasserbett<br />

verspüre ich keine Druckpunkte, daher entspannt sich meine<br />

Muskulatur total. Meine Tiefschlafphasen sind - laut meiner Frau - wesentlich<br />

länger.<br />

extra: Was sind die drei wesentlichsten Unterschiede zwischen Ihrem<br />

Wasserbett und Ihrer vorherigen Matratze?<br />

Linner: Angenehmer, pflegeleichter - einfach besser in allen Lagen.<br />

extra: Ihre Meinung zur Hygiene?<br />

�<br />

Linner: Einfach super! Da die Textilauflage bis zu 90 Grad waschbar ist,<br />

��������������������������������������������������������<br />

bleibt der Hausstaubmilbe keine Chance. In die Matratze kann weder<br />

Schmutz ���� ��������� noch Feuchtigkeit ����� ����� eindringen, �������� und ���� da sich ������ die Matratze ������������ nicht<br />

durchliegen ��������������������������������������������������������<br />

kann, erwarte ich mir eine lange Lebensdauer.<br />

��������������������������������������<br />

extra: Schalten Sie die Wasserbett-Heizung über Nacht ab?<br />

Linner: ������������������������������������<br />

Könnte ich, tu ich aber nicht.<br />

�������� ��������� ����� ��������� ���� ����� ����� �����<br />

extra: Ihre Meinung zur Wassertemperatur?<br />

�������������������������������������������������������<br />

Linner: Wirklich sehr angenehm und noch dazu optimal auf das unterschiedliche<br />

��������� Temperatur-Empfinden ��������� ����� zwischen ���� ����� Mann ������������� und Frau individuell ��� ����<br />

einstellbar. ������ ����� Es ist ���������� schon herrlich, ����� ��� sich ���� in ein ������������� vorgewärmtes Bett ����� zu ��� legen.<br />

Da meine Körperenergie nicht zur Wärmegewinnung - wie in mei-<br />

���������������������������������������������������<br />

nem letzten, kalten Bett - benötigt wird, kann ich sofort entspannen<br />

und �������������������������������������������������������<br />

leichter einschlafen.<br />

����������������������������������������������������<br />

extra: Ihre Meinung zum Liegekomfort?<br />

��������������������������������������<br />

Linner: Großartig! Ein Gefühl, das ich mir auch beim Radiomachen im<br />

Studiobereich ���������������������������������������������������������<br />

öfters wünschen würde.<br />

�������������������������������������������������<br />

Herzlichen Dank, Herr Linner, für das informative Gespräch.<br />

�������������������������������������������������������<br />

Ein ����������������������������������������������������<br />

„extra-Tipp“: Nützen Sie den wohnsinn-Gutschein!<br />

Je �������������������������������������������������<br />

nachdem, welchen „Beruhigungsgrad“ man wählt, kostet ein Wasserbett<br />

180x200 cm nur zwischen 1.460,- und 2.900,- Euro.<br />

�������������� ���� ������� ������� ������ ���� �����������<br />

����������������������������������������������������<br />

Wasserbett<br />

für ZWEI<br />

schon ab<br />

€ 1.460,-<br />

����������������������������<br />

extra Dezember extra Mai 2003 2005<br />

�������������<br />

�����<br />

������<br />

������������<br />

39<br />

������<br />

������<br />

������<br />

��������������<br />

������<br />

�������������������<br />

��������������<br />

�������������������<br />

������������������������ ����������������������������<br />

������������������������ ����������������������������<br />

����������������������������<br />

���������������������������������������������������<br />

�����������������������<br />

������������������������<br />

������������������������ �����������������������<br />

�����������������������<br />

��������������������<br />

��������������������<br />

�������������������������������<br />

�������������������������������<br />

���������<br />

�����������������������������������������������<br />

�����������������������������������������������<br />

������������������������������������������������������������<br />

������������������������������������������������������������������<br />

������������������������������������������������������������<br />

������������������������������������������������������������������<br />

�������� �������������������<br />

� �����������������������<br />

�������� ��������������<br />

� �������������������<br />

���������<br />

�������������<br />

�����<br />

������<br />

������������<br />

�������� �������������������<br />

� �����������������������<br />

��������� � � � � ���� �������������� ���� � � � � � ���� ���� � � � � � � � � � � �<br />

� �������������������<br />

� � � � � ���� ���� � � � � � ���� ���� � � � � � � � � � � �<br />

�<br />


40 extra Dezember 2003<br />

Jetzt planen und -20% sparen!<br />

Individuelle Wintergärten und<br />

Terrassenüberdachungen<br />

Dem Eigenheim nicht nur exklusives<br />

Aussehen verleihen, sondern<br />

den zusätzlichen Raum als Energiequelle<br />

nutzen und die angenehme<br />

Oase des Lichts genießen!<br />

JETZT PLANEN!<br />

Gutschein<br />

Name:<br />

Adresse:<br />

Telefon:<br />

E-mail:<br />

Ausgeklügelte Aluträgersysteme<br />

mit Funktionalität und<br />

Design<br />

BAW - Spezialist<br />

für Metall und Glas<br />

• Individuelle, durchdachte<br />

Planung<br />

• Hochwertige, beständige<br />

Materialien<br />

• Große Angebotspalette -<br />

viele Designs<br />

• Professionelle Montage<br />

• Faires Preis-/Leistungs-<br />

verhältnis<br />

-20% *<br />

Einsenden an BAW oder Termin telefonisch vereinbaren! *gültig für Wintergärten, Carports und<br />

Terrassenüberdachungen bei Bestellung bis einschließlich 31.12. 2006

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!