Ferienaktionen bringen viel Spaß - Up-to-date

up.to.date.at

Ferienaktionen bringen viel Spaß - Up-to-date

Österreichische PostAG - Infopost-Entgelt bezahlt Ausgabe Juli 2009

Ferienaktionen

bringen viel Spaß

siehe Veranstaltungskalender Seite 46 & 47


Foto: Franz Waldl

up-to-date news

Nachstehende Verordnung der

Bezirkshauptmannschaft Wels-Land

betreffend den Schutz vor

Waldbränden im politischen Bezirk

Wels-Land wird hiermit zur Kenntnis

gebracht:

Auf Grund des § 41 Abs. 1 Forstgesetz

1975, BGBl. Nr. 440, zuletzt geändert

durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr.

55/2007, wird verordnet:

In allen Waldgebieten des politischen

Bezirkes Wels-Land ist jegliches

Feueranzünden sowie Rauchen im

Wald und in dessen Gefährdungsbereich

verboten. Der Gefährdungsbereich

ist überall dort gegeben, wo

die Bodendecke oder die Windverhältnisse

das Übergreifen eines Bodenfeuers

oder das Übergreifen eines

Feuers durch Funkenflug in den

seite 2

hinten: Denise, Dominik und Josef Stinglmayr

vorne: Manuela Huber, Daniela Stinglmayr und Maria Huber

Schutz vor Waldbränden

benachbarten Wald begünstigen.

Ausgenommen von diesem Verbot ist

das Verbrennen von Rinde und Ästen

durch den Waldeigentümer oder seinen

Beauftragten, sofern es sich um

Maßnahmen handelt, die zur

Bekämpfung der Massenvermehrung

von Forstschädlingen im Sinne des § 3

Abs. 1 der Forstschutzverordnung,

BGBl. II Nr. 19/2003, erforderlich sind.

Die Nichtbeachtung dieser Bestimmungen

gilt als Verwaltungsübertretung

nach § 174 Abs. 1 lit. a Z. 17 des

Forstgesetzes 1975.

Diese Verordnung wird durch Anschlag

an der Amtstafel der Bezirkshauptmannschaft

Wels-Land kundgemacht

und tritt mit Ablauf des Tages der

Kundmachung in Kraft und mit Ablauf

des 31. Oktober 2009 außer Kraft.

Waldbrand hinter dem Blau Weiß Platz in Stadl-Paura am 8. April 2009

Wir haben uns zum Ziel gesetzt,

interessante Informationen von

unseren schönen Heimatgemeinden

Bad Wimsbach-Neydharting,

Eberstalzell, Edt bei Lambach,

Fischlham, Lambach, Stadl-Paura,

Steinerkirchen an der Traun und

Umgebung der Bevölkerung mitzuteilen.

Weiters haben wir unseren

Unternehmen die Möglichkeit

geschaffen, sich mit ihren

Produkten und Dienstleistungen zu

präsentieren.

Bitte informieren Sie uns und senden

Sie einfach Ihre Fotos in bester

Qualität und Beiträge in Microsoft

Word an:

office@steinerkirchen.com

Impressum

Herausgeber, Herstellung und

Redaktion

Das Team von up-to-date

Josef, Daniela, Denise und

Dominik Stinglmayr,

Manuela und Maria Huber

Am Federbühel 10

4652 Steinerkirchen

Tel.: (07241) 2128

redaktion@up-to-date.at

Anzeigenverkauf

Werbung & EDV

Josef Stinglmayr

Am Federbühel 10

4652 Steinerkirchen

Tel.: (07241) 2128

Mobil: 0664/165 00 72

Nichtgekennzeichnete Fotos:

up-to-date Team

copyright by Stinglmayr

Anzeigenschluss für die nächste

Ausgabe: 20. September 2009

Das up-to-date Team haftet nicht für

veröffentlichte Texte, Fotos und

Logos.

Ihr Feedback ist uns wichtig, bitte

senden Sie Reaktionen an:

redaktion@up-to-date.at

www.up-to-date.at


up-to-date news

3. up-to-date Cup - Menschliches Wuzzlturnier

16 Gruppen zu je 5 Mann/Frau bestritten

am 27. und 28. Juni in Steinerkirchen

an der Traun den von Franz

Karntner (Union Schachner Steinerkirchen)

in Zusammenarbeit mit up-todate

organisierten 3. up-to-date Wuzzlcup

für die 7 up-to-date-Gemeinden.

Fast 90 Spieler, darunter viele Damen,

kämpften am Samstag von 10.00 Uhr

bis beinahe 20.00 Uhr um die

Endrundenspiele, bei dem so manch

lustiges Match, wo der Spaß an erster

Stelle stand, zu sehen war.

Bei den spannenden Ausscheidungsspielen

setzten sich “Dicht ins Dunkel”,

“Die wilden Kerle”, “JVP Fischlham”,

“Lederkrocher”, “Sektion Ski Herren”,

“Sparkassensiedlung Lambach”, “Die

Superwuzzler” und “up-to-date

Lambach” für die 2. Runde am

Sonntag durch.

Am Sonntag ging’s mit den

Halbfinalspielen um 13.00 Uhr wieder

los.

Im 1. Halbfinale setzte sich die

“Sparkassensiedlung Lambach” nur

knapp gegen “up-to-date Lambach” mit

4:3 durch und im 2. Halbfinale gewannen

“Die Superwuzzler” gegen “Dicht

ins Dunkel” ebenfalls nur knapp mit

2:1.

Die Sparkassensiedlung Lambach sind die Gewinner des 3 up-to-date Cup’s

Die “Sektion Schi Damen” gegen die “Sektion Schi Herren”

Das Spiel um Platz 7 und 8 zwischen

“Die wilden Kerle” und “JVP

Fischlham” endete durch die

Abwesenheit der Fischlhamer mit 3:0,

die “Lederkrocher” setzten sich im

Spiel um Platz 5 und 6 gegen die

“Sektion Schi Herren” mit 5:1 durch

und “Dicht ins Dunkel” gewann das

Spiel um Platz 3 und 4 mit 4:2 gegen

“up-to-date Lambach”.

Um ca. 17.00 Uhr folgte dann der

Anpfiff für das Endspiel zwischen der

“Sparkassensiedlung Lambach” und

den “Superwuzzlern”. Bei einem ausgeglichenen

Spiel setzte sich die

“Sparkassensiedlung Lambach” mit

4:2 durch und konnte den Siegerpokal

und den großen Wanderpokal mit nach

Hause nehmen.

Die Union Schachner Steinerkirchen

bewirtete die Aktiven sowie die

Zuschauer mit Speis und Trank und

kann gemeinsam mit up-to-date auf ein

sportliches und lustiges Wochenende

zurückblicken.

www.up-to-date.at seite 3


up-to-date news

Massenansturm beim 31. Kößlwang

Zum 31. Kößlwanger Georgiritt lud das

Festkomitee der Freiwilligen Feuerwehr

Bergham-Kößlwang am Sonntag,

den 26. April 2009.

Auch heuer machten sich die zahlreich

erschienen Reiter, Ehrengäste und

Festzugsteilnehmer um 09.00 Uhr auf

den Weg von der Filialkirche Wim zur

Georgskirche in Kößlwang. Bei der

Georgskirche wurde wie gewohnt die

Pferdesegnung und der

Festgottesdienst als Feldmesse abgehalten.

Der Wettergott meinte es gut

mit den Besuchern und so mancher

Reiter kam von weit her, um beim 31.

Kößlwanger Georgiritt dabei sein zu

können.

Für alle Anwesenden gab es vom kleinen

Pony bis zum riesengroßen

schweren Kaltblut eine schöne

Auswahl verschiedenster Pony- und

Pferderassen zu sehen. Neben

Kutschenpferden waren aber auch

seite 4

Feldmesse bei der Georgskirche in Kößlwang

Die große Schar der Pfer

überaus elegante Dressur- bzw.

Sportpferde dabei und auch so mancher

Westernreiter nahm an diesem

wunderschönen 31. Kößlwanger

Georgiritt teil.

Massen von Besuchern, wie die vielen

Fotos unter www.up-to-date.at zeigen,

und viele Ehrengäste, an der Spitze

Nationalrat Jakob Auer, waren bei dieser

wunderschönen Veranstaltung mit

dabei.

Die vielen Besucher fanden sich nach

der Segnung und Feldmesse dann

noch in der Austaller Halle in Dorfham

ein, um dort den gelungenen

Kößlwanger Georgiritt noch gemütlich

ausklingen zu lassen.

www.up-to-date.at


er Georgiritt

de beim Kößlwanger Georgiritt wollte nicht enden

Musikalisch umrahmt wurde der

Frühschoppen natürlich wieder von

der Trachtenmusikkapelle Bad

Wimsbach-Neydharting.

Man darf sich schon auf den 32.

Kößlwanger Georgiritt im Jahr 2010 in

Bad Wimsbach-Neydharting freuen!

up-to-date news

Kinder der Goldhaubengruppe

Frühschoppen beim Austaller in Dorfham

www.up-to-date.at seite 5


up-to-date news

Anschlussstelle Eberstalzell und Umfah

Im Oktober 2008 begannen die

Bauarbeiten für die neue

Anschlussstelle Eberstalzell der Westautobahn.

Diese wurde zwischen den

bestehenden Anschlussstellen

Voralpenkreuz und Vorchdorf bei ca.

km 200 als Vollanschlussstelle errichtet.

Das Bauvorhaben ist eng mit dem

Projekt „Umfahrung Wipfing“ verknüpft,

welches vom Land

Oberösterreich errichtet wurde. Die

Bauarbeiten für diese Umfahrung sind

ebenfalls bereits abgeschlossen.

Ein perfekt organisiertes 2-Tagesfest

wurde veranstaltet und viele Besucher,

tummelten sich bei herrlichem Wetter

am Festgelände in Eberstalzell. Schon

am Freitag den 23. Mai wurde der

Ortsmeister im Tret-GoKart fahren

ermittelt. Sandra Helpersdorfer und

Walter Schreiner konnten sich nach

spannenden Zweikämpfen die Titel

Die Ortsmeister im Tret-GoKart fahren wurden ermittelt

Foto: Josef Baumgartner


up-to-date news

rung Wipfing wurden feierlich eröffnet

Foto: Josef Baumgartner

Sehr viele Besucher bei der Eröffnung der Autobahnanschlussstelle

sichern. Promi-Ortsmeister wurde

Manuel Grundner von der Fa. Xolar.

Am Samstag, den 24. Mai wurde die

Autobahnanschlussstelle in Betrieb

genommen und feierlich eröffnet.

Die ASFINAG, die für dieses Projekt

viel Geld in die Hand nahm (ca. € 3,5

Mio.) verwirklichte die lang ersehnte

Anschlußstelle in einer Bauzeit von

acht Monaten.

Die neue Auf- und Abfahrt der

Westautobahn gemeinsam mit der

Umfahrung Wipfing, ist eine sinnvolle

Verkehrslösung für die künftige infrastrukturelle

Entwicklung von

Eberstalzell, betont LH-Stv. und

Baureferent Franz Hiesl. Damit wird

die lokale Erreichbarkeit künftig verbessert,

das untergeordnete

Straßennetz entlastet und die

Gemeinde im Hinblick auf betriebliche

Entwicklungsmöglichkeiten gestärkt.


up-to-date news


Foto: Seniorenbund Eberstalzell

up-to-date news

Schon die 4. Gruppe beim PC-Kurs

seite 10

PC-Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene in der HS Eberstalzell

Der Seniorenbund Eberstalzell organisierte

auch heuer wieder einen PC-

Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene.

Den PC-Kurs, der in 2 Gruppen

geführt wurde, leitete Fr. Dipl. Päd.

Helga Dietinger. Dank ihrer Geduld

und ihres Einfühlungsvermögens

machte das Arbeiten am Computer

allen Teilnehmern großen Spaß und

Freude.

Ebenso möchten sich die Veranstalter

bei der Hauptschule Eberstalzell für

die Benützung der EDV-Räumlichkeiten

bedanken.

Im Vorjahr besuchten auch bereits 18

TeilnehmerInnen in 2 Gruppen, den

vom Seniorenbund organisierten PC-

Kurs.

www.up-to-date.at


Die Jagdhornbläser aus Bad

Wimsbach-Neydharting konnten ihren

Vorjahressieg beim diesjährigen internationalen

Jagdhornbläserwettbewerb

im Schlosshof bei Hainburg mit 901

Punkten bestätigen.

Es stellten sich in dieser Leistungsgruppe

(gemischte B-Hörner ohne

Ventile) 48 Bläsergruppen aus 9

Nationen.

Als Selbstwahlstück wurde eine von

Hornmeister Ing. Franz Kastenhuber

komponierte Fanfare mit dem Namen

„Welserland“ zum Besten gegeben.

Jäger präsentieren sich und ihr Wild

auf der Landesausstellung Schlierbach

am 06. September und von 24.

bis 26. Oktober 2009.

Die Landesausstellung „Mahlzeit“ in

Schlierbach bietet einen großen

Querschnitt aus der Vielseitigkeit

unserer Nahrung und deren

Zubereitung.

Der Schwerpunkt „Wild auf Wild“ bildet

einen der Höhepunkte am Ende der

Landesausstellung. Wild ist schließlich

eine Nahrungsquelle, die in vielerlei

Hinsicht zur Entwicklung des

Menschen beigetragen hat.

Die Jäger in der Region haben sich für

die Gestaltung dieses Wochenendes

allerhand einfallen lassen und sind

überzeugt, dass es für Jäger und

Nichtjäger ein „Erlebnis“ sein wird! Am

6. September wird ein „Jagdwagen“

up-to-date news

Europameistertitel im Jagdhornblasen verteidigt

Die Jagdhornbläser aus Bad Wimsbach-Neydharting vor dem Schlosshof

zum Erntedankfest gestaltet.

Im Stiftshof soll eine Streckenlegung

stattfinden und auch ein Wald- und

Wilddiorama sowie Interessantes aus

der oberösterreichischen Jagdgeschichte

werden in der Landwirtschaftsschule

Schlierbach zu sehen

sein.

Foto: Jagdhornbläser Bad Wimsbach-Neydharting


up-to-date news

In Steinerkirchen hat die Fitness einen hohen St

Die 8. Steinerkirchner Sommermeile

sprengte diesmal alle Grenzen. Trotz

starken Regens bis kurz vor der

Veranstaltung konnten sage und

schreibe 564 Meldungen und 474

Starter bei der größten Laufveranstaltung

im Bezirk Wels-Land verzeichnet

werden.

Damit wurde der Melderekord aus dem

Jahr 2005 gleich um 37 % überboten.

Rund 500 aktive Sportler und ebenso

viele Zuseher machten damit aus dem

Areal der Volks- und Hauptschule

Steinerkirchen ein echtes “Laufsport-

Stadion” mit Volksfeststimmung.

Riesig war die Begeisterung beim

Nachwuchs - exakt 300 Meldungen

und 245 Starter (neuer Rekord) konnten

in den fünf verschiedenen

Nachwuchsbewerben verzeichnet werden.

Natürlich sind diese Nachwuchs-

Teilnehmermassen nicht nur auf das

laufspezifische Angebot zurückzuführen:

Ein vierstündiges Rahmenprogramm

mit verschiedensten Angeboten

für die Kinder ermöglichte eine

ideale Kombination aus Sommermeile

und Kindernachmittag. Dass jedes

Kind einen Sofortgewinn sowie

Urkunde, Medaille und Gratiseis bekam,

trug ebenfalls zum Ansturm bei.

Am größten fiel die prozentuelle

Steigerungsrate bei den Nordic

Walkern aus - gingen im Vorjahr beim

Debüt 14 Aktive an den Start, waren es

diesmal gleich 57 Gesundheitssportler

- unter ihnen auch die älteste

Teilnehmerin Frieda Wimmer vom

Seniorenbund Steinerkirchen (Jg.

1927). Die Sommermeile 2009 positio-

seite 12

nierte sich damit endgültig als

“Gesundheits-Festival” für Jung und Alt

- lagen doch zwischen Frieda Wimmer

und den beiden jüngsten Teilnehmern

Tobias Wukovits & Robert Eckmayr

(Jg. 2007) exakt 80 Jahre!

Aus dem Kreis der Kinder kam auch

die 2.000. Teilnehmerin seit der 1.

Sommermeile 2001. Die sechsjährige

Tina Thallinger aus Vorchdorf gewann

ein Holzspiel.

Groß war der Jubel auch bei den beiden

Mountainbike-Gewinnern: Dem

sechsjährigen Philipp Korsitzke

(Steinerkirchen) brachte seine

Startnummer genauso Glück wie der

zwölfjährigen Carina Waldhör

(Kirchham). Diese beiden Hauptpreise

im Gesamtwert von € 700,00 wurden

von Exterior Licht und Hubert Blumer

(Parkett-Laminat) gespendet.

Am Größten fiel die prozentuelle Steigerungsrate bei den Nordic Walkern aus

Fünf verschiedene Nachwuchsbewerbe bei der Steinerkirchner Sommermeile

Der erst knapp 21jährigen

Klasseläuferin Anita Baierl (TUS

Kremsmünster) gelang bei ihrem Sieg

im 5-km-Hauptlauf in 18:35 Minuten

ein neuer Streckenrekord. Dieser

wurde seit 2005 von Irmi Kubicka

(18:53) gehalten. Baierl setzte sich mit

einem Vorsprung von exakt einer

Minute gegen Margit Egelseder (19:35,

LG Kirchdorf) durch. Egelseder hatte

sich erst vier Tage vor der

Sommermeile mit der Bronzemedaille

bei den Berglauf-Staatsmeisterschaften

in Kitzbühel für die Berglauf-EM 09

in Telfes qualifiziert. Egelseder führt

damit auch zur Halbzeit des

Traunviertler Sparkassen-Laufcups

(vier von acht Rennen) mit zwei Siegen

und zwei zweiten Plätzen überlegen

mit 798 von 800 möglichen Punkten.

Bei den Männern gab es sehr knappe

Abstände. Die ersten vier waren am

Ende nur durch sieben Sekunden

getrennt.

Robert Pretzl (LC MKW Hausruck) feierte

nach 2005 seinen zweiten

Sommermeile-Sieg. Diesmal in 16:33

Minuten vor dem am Ende stark aufkommenden

Enrico Putz (Big

Hareither) in 16:36, Gerhard

Zechleitner (LCAV doubrava) in 16:38

und Roland Hattinger (TV Wels) in

16:40 Minuten. Erfreulich: Von den 172

StarterInnen im 5-km-Hauptlauf

erreichten bei idealen

Lauftemperaturen (+ 18 °C, aber böigem

Wind) alle das Ziel.

In der Gesamtwertung des

Traunviertler Sparkassen-Laufcups

führt nun Manfred Wiesinger (LC MKW

Hausruck) mit 766 Punkten.

www.up-to-date.at


Seit der ersten Cupveranstaltung am

22. März 2003 (Fischlham) hat er

jeden der inzwischen 39 Cupläufe

absolviert!

Der 22jährige Martin Glasenhart (FIL

2) siegte in der Steinerkirchner

Ortsmeisterschaft über 5 km in 18:48

Minuten dreizehn Sekunden vor dem

Titelverteidiger Georg Eckmair (19:01

MTB Steinerkirchen) und Otto Rieser

(19:02, Rotax Laufteam).

Eine ganz klare Sache war’s dagegen

für die Topfavoritin Monika Aitzetmüller

(MTB Steinerkirchen). Sie gewann in

21:43 Minuten vor Katharina Neuböck

(23:26, BKL Dream Team) und

Elisabeth Stockhammer (23:49, BKL

Dream Team).

Die Siege in der Business Challenge (3

x 5 km) gingen bei den Männern an

den LC MKW Hausruck (Pretzl,

Summereder, Wiesinger) in 51:00, in

der Mixedwertung an die Union

Vorchdorf (Trenzinger, Hartl, Jurjan) in

56:38 und in der Damenwertung ebenfalls

an die Union Vorchdorf in 1:10:29

(Itzenberger, Gasperlmair, Trautmann).

Für die größten Business Challenge-

Teams (Filzmoser Maschinenbau

GmbH bzw. Union Vorchdorf) gab es

Ehrenpreise.

Stark wie nie zuvor war die Filzmoser-

Nachwuchsmeile über die klassische

englische Distanz von 1.609 Metern

besetzt. Gleich 74 junge SportlerInnen

zwischen 12 und 17 Jahren gaben ihre

Meldung ab. 55 stellten sich dem Start,

der von Hubert Rapperstorfer, dem

Geschäftsführer der Steinhauser

Filzmoser Maschinenbau GmbH

up-to-date news

ellenwert - Sommermeile mit Rekordbeteiligung

Die FF-Steinerkirchen ist immer mit dabei

durchgeführt wurde. Dominik

Zechleitner (LCAV doubrava) in 5:21

und Beatrix Kapeller (PSV BAWAG

Wels) in 6:04 holten sich dabei die

Gesamtsiege.

Ehrenpreise gab es für die größten

Steinerkirchner Gruppen (5 km und

Nordic Walk): Obmann Georg

Rapperstorfer war mit seinem

Seniorenbund mit 33 Aktiven stärkste

Gruppe vor der Sektion

Frauengymnastik von Ingeborg

Gutmann (20 Aktive) und der FF-

Steinerkirchen rund um Hauptmann

Rudolf Wimmer (7 Aktive). Wimmer

machte mit der „Notrufnummer“ 122

über 5 km in 22:53 Minuten einmal

mehr eine sehr gute Figur.

Hoch ging es nach dem Rennen im

Festzelt bzw. auf der Festwiese her.

Das Festzelt hätte die doppelte Größe

haben müssen, um alle Gäste beherbergen

zu können. Der Wettergott

hatte ein Einsehen – so wurde „open

air“ bis spät in den Abend gefeiert.

Die 9. Steinerkirchner Sommermeile

findet wieder zu Fronleichnam, am 3.

Juni 2010, statt.

Eventfotos und alle Ergebnislisten

gibt’s auf www.up-to-date.at.

Die Top-Männer v.l.n.r. Enrico Putz,

Robert Pretzl, Gerhard Zechleitner

Nach “Neukirchen läuft” vom 19. Juli,

stehen noch die “Scharnsteiner

Abendmeile” am 08. August, der “Fitund

Winzerlauf” in Bad Wimsbach am

05. September und das Cupfinale mit

dem “SCW-Volkslauf” in Wels am 26.

September auf dem Programm.

Die SPARKASSE führt auch heuer

unter www.sparkasse-running.at ein

attraktives Gewinnspiel durch. Zehn

Laufbegeisterte können dabei eine

Reise zum Florenz-Marathon 2009

gewinnen. Weiters werden 111 Puma-

Shirts verlost.

www.up-to-date.at seite 13


Foto: Schützenverein

up-to-date news

Durch die großzügige Unterstützung der 4

Sponsoren Xolar Reidinger, Peugeot

Silbermayr, Sparkasse Eberstalzell und

Holter Wels konnte der Eberstalzeller

Schützenverein neue Sportjacken und 2

Vereinsjugendgewehre anschaffen. Ihr

Stolz ist die große Anzahl der Kinder- und

Jugendschützen. Durch den Ankauf dieser

beiden Gewehre haben Kinder ab

einem Alter von ca. 7 Jahren die

Möglichkeit, dem Schützenverein beizutreten.

Durch das geringere Gewicht, die kindergerechten

Maße und durch die neue

Presslufttechnologie der Gewehre können

Kinder selbständig in jungen Jahren

den Schießsport ausüben. Da immer jüngere

Kinder bei Meisterschaften antreten,

wurde eine neue MINI-Klasse eingeführt.

Dieser Neuerung wollen sie sich nicht

enthalten und bieten diese Möglichkeit

an. Mit den neuen Schützenjacken

seite 14

UNION Eberstalzell

Neue Jacken und 2 Vereinsgewehre

v.l.n.r. Christian Langeder, Carina Pramberger, Julia Derflinger, Tanja Harisberger mit

OSM Helmut Trausner und SM Reinhard Gerl

Die große Schar der Schützen mit den ne

Vereinsmeiste

Saison 08/09 war wiederum die

Vereinsmeisterschaft, wobei die

besten Schützen der einzelnen

Klassen ermittelt wurden. Die rege

Beteiligung zeigte, dass der

Schießsport in Eberstalzell sehr populär

ist. Auch heuer konnte sich

Andreas Schmidt bei den Luftpistolen

den Titel holen.

Bei den Luftgewehren gab es einen

Generationswechsel! Thomas Weingartner

darf sich mit dem beachtlichen

Ergebnis von 379 Ringen über den

v.l.n.r. Josef Hummelbrunner, Thoma

Hummelbrunner mit OSM Helmut Trausner un

Foto: Schützenverein Die letzte Schießveranstaltung in der

www.up-to-date.at


Sektion ZIELSPORT

für den Schützenverein Eberstalzell

en Jacken und den beiden Jugendgewehren

Vereinsmeistertitel freuen.

Somit wurden die "alten Hasen" von

einem Juniorenschützen abgelöst.

Auch das Ergebnis von Benjamin

Gaishüthner (378 R.) zeigt, dass die

Jugend vorne mitmischt. Thomas

Trausner erzielte den exaktesten

Treffer in dieser Meisterschaft!

Erwähnenswert ist noch die

Jahresbestleistung von 386 Ringen

ebenfalls erzielt durch Thomas

Trausner bei der Mannschaftsmeisterschaft.

Bedanken möchte sich der

Schützenverein noch

für die gespendeten

Wanderpokale bei

Ehren-OSM Karl

Pramhaas und bei der

Fa. Trevira-Technik

Hummelbrunner, sowie

für die weiteren Pokalspenden

durch die

RAIBA Eberstalzell und

beim Salon Kohler!

Der Schützenverein

gratuliert den Gewinnern

herzlichst und

wünscht allen Sport-

www.up-to-date.at

Foto: Schützenverein

rschaft 2009

s Weingartner, Silvia

d SM Reinhard Gerl

schützen eine erholsame

Sommerpause!

können sie die große

Mannschaftsstärke bestens präsentieren.

Schon bei der UNION-

Landesmeisterschaft 2009 in

Naarn konnte der Schützenverein

Eberstalzell mit 27 Startern die

größte Anzahl an Schützen stellen

und die neuen Jacken erstmals

tragen! An dieser Stelle gilt der

Dank den Aufsichtspersonen, welche

die Kinder bei den

Meisterschaften betreuen und

begleiten und natürlich den 4

Sponsoren Xolar Reidinger,

Peugeot Silbermayr, Sparkasse

Eberstalzell und Holter Wels.

up-to-date news

v.l.n.r. OSM Helmut Trausner, Xolar-Reidinger Karl,

Martin Gastinger (Sparkasse), Peugeot-Silbermayr

Helmut, SM Reinhard Gerl

Foto: Schützenverein


Foto: Moser

up-to-date news

Steinerkirchner gibt richtig Gas

Das Kyosho Racing Team Mosa stellt

sich vor. Der Steinerkirchner Stefan

Moser ist der Teamfahrer des Kyosho

Wettbewerbs Club (KWC) Austria. Er

ist derzeit der jüngste Fahrer des

15köpfigen Rennteams. Unterstützt

wird er von seinem Vater, der als

Mechaniker und Sponsor dient.

Gefahren werden 7 Rennen auf speziellen

Modellbaurennstrecken in ganz

Österreich, plus 2 internationale

Rennen im Ausland.

Rückblick 2008:

Die 1. Saison war beim Kyosho World

Cup eine echte Herausforderung.

Stefan wurde herzlich von allen

Fahrern empfangen. Am Anfang war

das Schwierigste, das Setup zu finden.

Auch mit zu wenig Grip war zu kämpfen.

Im Laufe der Saison wurde das

Setup immer besser und das Auto

schneller.

Der Masterlauf in Aigen/Schlägl mit

internationaler Beteiligung, war mit 78

Startern das 1. große Event in seiner

jungen Karriere. Die Strecke in Aigen

kannte Stefan von unzähligen

Trainingstagen gut und so fand er

schnell seinen Rhythmus. Im

Qualifying konnte Stefan durch seine

Streckenkenntnisse punkten und fuhr

den 4. Startplatz von 12 Fahrern heraus.

In Rennminute 21 wurde er von

einem holländischen Kollegen abgeschossen

und in die Botanik geschickt.

Durch den harten Aufprall wurde der 2.

Gang beschädigt und Stefan konnte

seite 16

nur im 1. Gang weiterfahren. Leider

verlor er auch noch dazu den 3.

Zwischenrang. Nach 30 Minuten blieb

Stefan nur noch der 6. Rang. Am Ende

der Saison fuhr Stefan bei den 2 letzten

Rennen auf den 2. Rang vor und

bewies seine starke Leistung. Als

Endergebnis blieb Stefan der 4.

Gesamtrang. Dennoch eine positive

Bilanz für die 1. Saison (von 7 Rennen,

4 mal Podest).

Es ging wieder los!!

Anfang April ging es wieder los. In

Amstetten, eine leider viel zu wenig

griphaftige, schwierige und schnelle

Strecke in Niederösterreich, die Stefan

Stefan Moser (rechts im Bild) bei der Siegerehrung in Amstetten auf dem 3. Rang

Stefan Moser mit seinem liebsten “Spielzeug”

und seinem Mechaniker einiges abverlangte.

Am Samstagvormittag waren

Fahrwerkseinstellungen, Reifen testen

und die richtige Motoreinstellung finden,

gefragt. Nachmittags stand das 1.

Zeittraining am Programm, in seiner

Gruppe war er immer vorne dabei. Am

Abend war das Setup soweit, dass das

Auto für das Rennen am Sonntag

startklar war.

Am Sonntag verlief das Qualifying

nicht nach Plan. Das Wetter schlug

schlagartig um und das herauserarbeitete

Setup war umsonst. Stefan kam

mit diesen Verhältnissen nicht zurecht

und fuhr den enttäuschenden 6.

Startplatz ein. “Ich kenne meine

Fahrkenntnisse und weiß wo ich

stehe!”, eine klare Ansage von Stefan

kurz vor dem Rennen. 20 Minuten vor

dem Start riss die Kupplungsfeder des

95 km/h schnellen Modellautos. Sein

Mechaniker reparierte die Ursache in

Rekordzeit. Das Rennen (30 min.) verlief

überraschend gut, nach 15 Minuten

konnte Stefan den 2. Zwischenrang

und 16 Runden Vorsprung auf den

Drittplatzierten herausfahren. 10 Minuten

vor Rennende krachte ein

Wiener Kollege nach einem Verbremser

Stefan direkt in die Seite und der

brennheiße Auspuff riss ab. Nach 4,34

Minuten konnte er wieder auf die

Strecke und gab noch mal richtig Gas.

Und es hat sich gelohnt, Stefan konnte

den 3. Platz nach Hause fahren und

hat auch den Kyosho Weltmeister,

Stefan Eichbauer, deutlich hinter sich

gelassen.

www.up-to-date.at

Foto: Moser


up-to-date news

Kirtag in Eberstalzell

Kirtag, Kirmes, Kirchweih, auch

Kirchtag genannt, wird in

Eberstalzell traditionell einmal

im Jahr gefeiert.

Am 05. Juli 2009 um 09.00 Uhr

ging es mit der Familienmesse,

mitgestaltet vom Schülerchor

der Volksschule, los. Ein

Pfarrcafe mit EZA-Markt,

Kaffee und Kuchen, bayrisches

Weißbier, Weißwürste samt

Breze und ein großer

Bücherflohmarkt wurde veranstaltet.

Natürlich haben die

Unternehmer von Eberstalzell

ihre Produkte und Dienstleistungen

zur Schau gestellt und

die Besucher bestens beraten.

Für die Landwirtschaft wurde

ein Auszug der neuesten

Maschinen und Geräte ausgestellt

und beeindruckend präsentiert.

Für die gute Bewirtung

ist die Eberstalzeller Gastronomie

ja bestens bekannt und so

wurde für das leibliche Wohl

ausgezeichnet gesorgt.

Auf einer Vielzahl von Ständen

wurde Spielzeug, Süßigkeiten

und vieles mehr angeboten und

verführte so manche Eltern zum

verwöhnen ihrer Kinder.

Ringelspiel und Autodrom sind

bei einem Kirtag natürlich

Pflicht und so kamen die vielen

Besucher vom traditionellen

Eberstalzeller Kirtag am

Sonntag, den 5. Juli voll auf ihre

Kosten.


Foto: ÖGV Fischlham

up-to-date news

Oldtimer-Club veranstaltete wieder großen Flohmarkt

Den 3. Flohmarkt für Fahrzeugteile

veranstaltete der Oldtimerclub Fischlham,

unter der Leitung von Hermann

Ficker, am Parkplatz des Schlosses

Almegg (Agrarium) in Steinerkirchen

an der Traun mit 26 Ausstellern aus

Ober- und Niederösterreich und dem

angrenzenden Bayern. Bei herrlichem

Wetter strömten viele Besucher schon

ab 06.00 Uhr in der Früh zum

Flohmarkt, um im umfangreichen

Angebot zu stöbern. Manche erhandelten

sich die oft schon lange gesuchten

Teile für ihr Oldtimerfahrzeug.

Gerhard Auer und Hermann Ficker beim Fahrzeug- & Teilemarkt am Agrariumparkplatz

seite 18

Die Mitglieder des Fischlhamer Oldtimerclubs

sind immer mit Spaß bei der Sache

Der Fischlhamer Oldtimerclub besteht

aus 50 sehr aktiven Mitgliedern, die

viele, mit Liebe restaurierte Fahrzeuge

besitzen. Clubobmann Hermann

Ficker kündigte uns bei einem

Gespräch ein großes Oldtimertreffen

für den im nächsten Jahr stattfindenden

Fahrzeugteilemarkt am

Agrariumparkplatz an. Die große

Zufriedenheit der Aussteller und

Besucher verspricht für das nächste

Jahr einen noch größeren Andrang

und wird mit dem Oldtimertreffen wieder

eine tolle Veranstaltung.

Am Hundeabrichteplatz des ÖG

Ricarda Walden gewann mit ihrem

Karel das Breitensportturnier am 23.

Mai 2009 in ihrer Gruppe. Im

Breitensport wird das Zusammenspiel

zwischen Hundeführer und Hund, die

Aufmerksamkeit des Hundes und der

Grundgehorsam überprüft.

Beim Vereinsturnier am 06. Juni 2009

war ebenfalls Ricarda Walden vor

Franz Prem und Melanie Aspelmayr in

ihrer Klasse siegreich. In einer weiteren

Gruppe gewann Alexandra

Wögerer vor Nina Schedia und Jürgen

Marek.

Ricarda Walden beim Breitensportcupturnier

am 23. Mai 2009 in Fischlham 1. Platz: Alexandra Wögerer, 2. Platz: Nina Schedia, 3 Platz: Jürgen Marek

www.up-to-date.at

Foto: ÖGV Fischlham


up-to-date news

V Fischlham ist immer was los

Foto: ÖGV Fischlham

Am Samstag, den 22. August 2009 um

13.30 Uhr startet der ÖGV Fischlham

wieder mit den Kursen in Hafeld (auch

ein späterer Einstieg ist möglich).

Herzlich Willkommen sind alle Rasseund

Mischlingshunde mit ihren

Führerinnen oder Führern. Der ÖGV

Fischlham bietet Kurse wie Welpenschule,

Unterordnung, Breitensport

und Fährte an, freut sich auf Ihren

Besuch und bietet mit der Anlage in

Hafeld die optimale Voraussetzung für

die Hundeausbildung in jeder Größenund

Altersgruppe!

Gemütliches Beisammensein nach dem Vereinsturnier

Ricarda Walden belegte in ihrer Gruppe

mit Karel den ersten Rang

www.up-to-date.at seite 19

Foto: ÖGV Fischlham


up-to-date news

OÖ. Fußballschülerliga-Bezirksmeister 2009

In einem spannenden Finalspiel um

die Meisterschaft des Bezirkes Wels-

Land konnte die Mannschaft der

Hauptschule Steinerkirchen die

Mannschaft der Hauptschule Sattledt

verdient mit 5:1 (3:0) besiegen und

wurde somit Bezirksmeister 2009.

Waren in den ersten Minuten beide

Mannschaften noch gleich auf, legten

die Steinerkirchner schnell die

Nervosität ab und bereits nach einer

Viertelstunde hieß es 1:0 für

Steinerkirchen durch Simon

Gasperlmair (1b).

Von nun an waren die Steinerkirchner

eindeutig spielstärker, was sich bis zur

Pause auch mit weiteren Toren zum

2:0 durch Niklas Kölbl (1a) und zum

3:0 durch Florian Linsboth (3b) auswirkte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit

wollten die Sattledter noch einmal das

Ruder herumreißen, in dieser

Drangperiode aber fiel ausgerechnet

das 4:0 für Steinerkirchen wiederum

durch Niklas Kölbl (1b).

Trotz schwieriger Voraussetzungen

wurde die Spielgemeinschaft Vorchdorf/Bad

Wimsbach nach 2008 auch

2009 Meister in der Regionsliga Süd.

Nachdem die Spielgemeinschaft im

Sommer 2008 die Spieler Sebastian

Wimmer, Lukas Mayer und Kevin

Wallmen an die Akademie Linz und

kurzfristig im Frühjahr 2009 auch noch

Medi Sulimani an die Akademie West

(Ried) abgeben musste, glaubte eigentlich

keiner mehr, dass sie auch

heuer um den Meistertitel mitspielen

können.

Aber Erfolgstrainer Hannes Holzleitner

(der im Winter die Mannschaft von

Gerald Prielinger übernommen hat)

konnte die Jungs immer wieder gut

motivieren und so wurde trotz mangelnder

Trainingsleistung einiger

Spieler kein Spiel verloren.

seite 20

v.l.n.r. Mannschaft der HS Steinerkirchen mit Sparkassendirektor Josef Wurm und

Hauptschuldirektor Christian Schürz und ihrem Trainer Dipl.Päd. Klaus Staudinger

Nach einer schönen Kombination

gelang es Sattledt noch auf 4:1 zu verkürzen,

in den letzten 5 Spielminuten

stellte dann Simon Gasperlmair (1b)

mit seinem zweiten Tor zum 5:1 für

Die Meistermannschaft Vorchdorf/Bad Wimsbach in der Regionalliga Süd

Ein paar weitere Zahlen:

22 Punkte

7 Siege und 1 Unentschieden

Torverhältnis 38:9

Steinerkirchen den Endstand und

somit den verdienten Sieg her.

Herzliche Gratulation dem neuen

Bezirksmeister!

U16 wieder Meister in der Regionsliga Süd

Die besten Torschützen sind:

Heiko Heinzlmeier 10 Tore

Thomas Burgstaller 7 Tore

Max Holzleitner 7 Tore

www.up-to-date.at

Foto: HD Karl Christian Schürz

Foto: Harald Stöcklegger


Michael Zaiser

Markus Krempl

Jürgen Graf

DIE NEUEN SIND DA!

Die Planungen für die neue Saison der Union

Schachner Steinerkirchen - Sektion Fußball - liefen in

den vergangenen Wochen auf Hochtouren. Jetzt ist die

Katze aus dem Sack. Fünf Neuerwerbungen, die

Sektionsleiter, sowie der neue Trainer bei den

steinerKICKERN stehen fest.

Michael Zaiser: Zuletzt war er mehrere Jahre für

Thalheim im Einsatz. Nachdem er in Steinerkirchen

Häusl gebaut und geheiratet hat, freut er sich nun auf

die Herausforderung mit Steinerkirchen in der

Bezirksliga zu spielen. Sein Spielerprofil ist umfangreích:

Mike ist ein echter Allrounder und kann vom

Abwehrspieler bis zum Stürmer alle Positionen spielen.

Valentin Wieshofer: Die USS freut sich, ihn nach

einem halbjährigen Gastspiel bei OÖ-Ligist Weißkirchen

wieder in Steinerkirchen begrüßen zu dürfen. Valentin

Wieshofer ist ein junges, technisch starkes Talent, dass

sich in der neuen Bezirksliga-Saison einen Stammplatz

in der Kampfmannschaft sichern will.

Markus Krempl: Der Marchtrenker kommt von Victoria

Marchtrenk und wird die Steinerkirchner

Fußballmannschaft im Sturm unterstützen.

Marco Gebeshuber: Er zog aus, um ein Großer zu werden.

Nach erfolgreichen Gastspielen in Gschwandt und

Bad Wimsbach-Neydharting, wo er stets Stammspieler

und Leistungsträger war, trägt er in der kommenden

Saison wieder das Trikot der Union Schachner

Steinerkirchen.

Jürgen Graf: Wichtig für Ordnung, Kampfkraft und

Torgefährlichkeit aus dem Mittelfeld. Er war ein

Leistungsträger in der Bezirksliga-Meistersaison

2007/08. Nach einer Saison in Thalheim, kommt

"Rocky" wieder zurück nach Steinerkirchen.

Jürgen Schatas: Er ist ein leidenschaftlicher

Fußballtrainer, der immer vollsten Einsatz auf der Linie

zeigt.

Sektionsleiter: Mit Markus Lang als Sektionsleiter und

Gerhard Brandstötter als Stellvertreter hat die USS zwei

erfahrene Personen in der Führungsebene bestellt.

Mit Marco Gebeshuber und Valentin Wieshofer kehren

zwei Steinerkirchner zum Stammverein zurück, dazu

spielen mit Jürgen Graf und Michael Zaiser zwei

Steinerkirchner Häuslbauer im neuen Team. Der Anteil

an einheimischen Spielern wurde damit ordentlich in die

Höhe geschraubt. Markus Krempl kommt aus

Marchtrenk und ist die neueste Erwerbung der USS.

Während bisher fünf Neuzugänge präsentiert werden

konnten, ist die Liste der Abgänge etwas länger.

Bewusst, weil man im Kampfmannschafts-Kader auch

Platz für junge Talente, wie Daniel Mittermair oder Viktor

Sektionsleiter Markus Lang Wieshofer, freihalten will.

Die USS bedankt sich bei den Spielern,

die den Verein verlassen haben und

wünscht ihnen bei ihren nächsten sportlichen

Stationen eine erfolgreiche und verletzungsfreie

Saison.

Die Union Schachner Steinerkirchen freut

sich schon auf viele Zuschauer in der

Saison 2009/2010.

up-to-date news

Valentin Wieshofer

Marco Gebeshuber

Trainer Jürgen Schatas

Sektionsleiter-Stellvertreter

Gerhard Brandstötter

www.up-to-date.at seite 21


up-to-date news

Kleider machen Leute

Dank der großzügigen Unterstützung

der Sponsoren Tischlerei Kienbauer,

Gasthaus d’Sunn Leitn und

Brennstoffhandel Kurt Austaller, wurden

unlängst die Spieler der Union

Steinerkirchen an der Traun - Sektion

Tischtennis - neu eingekleidet.

Die Steinerkirchner Tischtennisspieler

möchten sich außerdem bei der

Marktgemeinde Steinerkirchen und bei

der Raiffeisenbank Steinerkirchen für

die Unterstützung beim Ankauf von 2

Tischtennistischen bedanken.

Zum Fototermin stellten sich eine Abordnung

der Spieler und die Sponsoren Sepp

Kienbauer, Monika Michlmayr vom Gasthaus

d’Sunn Leitn und Kurt Austaller ein.

Neue Stockschützenhalle in Steinerkirchen

Bei der Jahreshauptversammlung der

Stockschützen wurde durch Bgm.

Johann Auer offiziell bekannt gegeben,

dass sich die Sektion Tennis aufgelöst

hat und somit das Vereinsheim und ein

Teil der Tennisanlage den Stockschüt-

seite 22

zen zur Verfügung gestellt werden

kann. Auf Grund dessen wurde der

Beschluss gefasst, die renovierungsbedürftigen

Asphaltbahnen, welche

sich bisher bei der Tribüne befanden,

in Richtung Bauhof auszulagern.

Mit vereinten Kräften wurde die neue Sportanlage fertig gestellt

Mit Ende April wurde mit den

Bauarbeiten begonnen. Nach einer

Bauzeit von 2,5 Monaten ist die neue

Sportanlage mit 4 Asphaltbahnen,

wobei 2 Bahnen überdacht sind, fertig.

Bei der Eröffnungsfeier am 17. Juli, mit

anschließender Segnung durch P.

Alois, wurde die Sportanlage der

Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Stockschützen möchten sich bei

Bgm. Johann Auer recht herzlich

bedanken, der dieses Projekt überhaupt

ermöglichte und auch immer

großes Interesse am Baufortschritt

zeigte. Ein Dankeschön auch an die

mitwirkenden Betriebe wie Fa. Hobo,

welche die gesamte Planung der

Holzkonstruktion übernommen hat, bei

Fa. Zandonella, welche für die

Bedachung zuständig war, bei Fa.

Gerhard Amering, die für die gesamte

elektrische Anlage verantwortlich war

und bei Fa. Lang und Menhofer, die für

den Unterbau der Bahnen und die

Asphaltierung zuständig war.

Ein Dankeschön auch an die Raiffeisenbank

und die Sparkasse für die

überreichten Geldspenden, sowie

beim ÖAAB für den neuen Kaffeeautomaten.

Ein großes Lob auch an unseren

Sektionsleiter Robert Puchmayr und

Erwin Gruber, die in der Bauphase

immer Ansprechpartner zur Koordination

der Arbeiten waren, sowie auch

an all jene freiwilligen Damen und

Herren, die immerhin weit über 2000

Arbeitsstunden ihrer Freizeit opferten,

damit diese Sportanlage so errichtet

werden konnte, wie sie nun für den

Stocksport zur Verfügung steht.

www.up-to-date.at

Foto: Sektion Tischtennis


Nach dem tragischen Ableben von

Franz Hofinger im Juli letzten Jahres,

haben Waltraud und Stefan Hofinger

das Elektrotechnikunternehmen in

Fischlham neu organisiert und in eine

GmbH umgewandelt.

Stefan, Sohn des verstorbenen Franz

Hofinger, ist seit Jänner 2007 im

Unternehmen tätig, hat die HTL für

Elektrotechnik, sowie alle Prüfungen

für die Selbständigkeit abgeschlossen

und übernahm mit 1. Juli 2009 die

Geschäftsleitung des Unternehmens.

Stefan hat mit seiner Mutter Waltraud,

die seit der Gründung des renomierten

Unternehmens in der Betriebsführung

up-to-date news

Tag der OÖ. Freilichtmuseen in der Hackenschmiede

Am 17. Mai 2009 fand in den

Freilichtmuseen Oberösterreichs, im

Rahmen des internationalen Museumstages,

der “Tag der OÖ. Freilichtmuseen”

statt. In Oberösterreich

gibt es insgesamt 18 Freilichtmuseen,

die sich alle an diesem Tag beteiligten.

Natürlich nahm auch der Kulturverein

Bad Wimsbach-Neydharting an dieser

Aktion teil und öffnete die Türen des

Hackenschmiedemuseums. Bis 17.00

Uhr bestand die Möglichkeit, das

Hackenschmiedemuseum in Bad

Wimsbach-Neydharting zu besichtigen,

bei Vorführungen zuzusehen und

gemütlich beisammen zu sein. Für das

leibliche Wohl sorgte bei einem

Frühschoppen die Fam. Eigner.

Info’s zum Hackenschmiedemuseum:

Bereits im Jahre 1604 datiert die

Hackenschmiede erstmals in den

Wimsbacher Pfarrmatrikeln und ist

somit eine der ältesten in Österreich.

Der Kulturverein Bad Wimsbach-

Neydharting erwarb 1968 vom letzten

Schmied die Hackenschmiede und

renovierte sie ab 1975, sodass 1978

die feierliche Eröffnung als

Freilichtmuseum stattfinden konnte.

Öffnungszeiten: Jeden 2. & 4. Sonntag

im Monat von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Schmiedevorführung im Hackenschmiedemuseum

(Gruppen können nach Voranmeldung

jederzeit kommen).

Weitere Info’s erhalten Sie bei Ing.

Walter Eigner unter 0664/5910731

oder per Mail an wa.eigner@aon.at.

Hofinger Elektrotechnik ist neu organisiert

Waltraud und Stefan Hofinger

tätig ist, eine starke Hand für die kaufmännische

Leitung, das Rechnungswesen

und die Buchhaltung, an seiner

Seite.

Neben dem Störungsdienst und der

Haustechnik für Privathaushalte und

Firmen, ist die Automatisierungstechnik

für die Industrie im und über den

europäischen Raum hinaus, die

Haupttätigkeit des 10 Mitarbeiter

umfassenden und 1991 von Franz

Hofinger gegründeten Unternehmens.

Das Team von up-to-date wünscht

alles Gute für die Zukunft!

www.up-to-date.at seite 23


Foto: FF-Fischlham

up-to-date news

Erfolgreiche Gründungsveranstaltung einer Feuerwehrjugend in Wollsberg

Am 26. Juni 2009 wurde die

Gründungsversammlung für die

Feuerwehrjugendgruppe Wollsberg,

um auch zukünftig Jugendliche für den

Dienst in der Feuerwehr zu gewinnen,

veranstaltet.

Zur Freude der Wollsberger Aktivmitglieder

herrschte großes Interesse an

dem Infoabend. Über 20 Jugendliche

informierten sich im Beisein ihrer

Eltern über die Tätigkeit, Voraussetzung

und Aufgaben einer Feuerwehrjugendgruppe.

Seitens des Bezirkes

waren auch Bezirksfeuerwehrkommandant

OBR Johann Gasperlmair,

Abschnittsfeuerwehrkommandant BR

Gebhard König-Felleitner und Bezirksjugendreferent

HAW Michael Wagner

anwesend. Durch verschiedene kurze

Präsentationen wurde der Grund-

In Bad Wimsbach-Neydharting fand

am zweiten Juniwochenende der erste

Feuerwehrbewerb im Bezirk Wels-

Land statt.

Sowohl der Nassbewerb bei den

Aktiven wie der Abschnittsjugendbewerb

gelten als erstes Kräftemessen

in der heurigen Feuerwehr-Bewerbssaison.

Bei den „Kleinen“ ist mit dem

Abschnittsbewerb das erste Drittel für

den begehrten Wanderpokal geschafft.

Nach dem Bezirksbewerb Ende Juni

konnten die begehrten Feuerwehrleistungsabzeichen

beim großen

Landesbewerb abgeholt werden.

Ziemlich überlegen sicherten sich die

Jugendgruppen „Eberstalzell“ und

„Bergham-Kößlwang“ den Titel in der

Abschnittswertung in Bronze beziehungsweise

Silber. Die Gästeklasse

seite 24

gedanke einer Feuerwehrjugend, die

Hauptaufgaben bzw. die Aufnahmekriterien

den Anwesenden erklärt. Eine

Erster Feuerwehrbewerb im Bezirk Wels-Land

gewann die Gruppe der Feuerwehr

„Hackenbuch“ aus dem Bezirk

Schärding in beiden Klassen.

Bei den Aktiven gewann die

Bewerbsgruppe der Feuerwehr „Am

Thalbach“ durch einen fehlerfreien

Lauf und freute sich somit über den

Titel. In Silber war es die Feuerwehr

„Spieldorf“, welche am Schnellsten das

Wasser aus dem Becken förderte

und das Ziel mit dem

Wasserstrahl traf.

Interessant für die Zuschauer

war der Nassbewerb auf jeden

Fall, da hier die Fehler sehr gut,

meist durch nasse Feuerwehrmänner,

ersichtlich wurden.

Die veranstaltende Feuerwehr

Bad Wimsbach-Neydharting

beteiligte sich mit drei

Der Zweitplatzierte Kevin Gruber, der Sieger Jürgen Luckerbauer,

Jugendbetreuer Stefan Wimmer und der 3. Felix Lang beim Brettspiel

Jugendfeuerwehr-Infoabend der FF-Wollsberg

Besonderheit dieser Jugendgruppe ist

es, dass auch weibliche Mitglieder

gerne begrüßt werden.

Aktivgruppen und zwei Jugendgruppen.

Dabei konnten die „älteren“

Feuerwehrmänner den zweiten Rang

erreichen. 82 Jugendgruppen und 63

Aktivgruppen nahmen am Bewerb teil.

Am Sonntag fand das Festwochenende

nach einem gut besuchten

Frühschoppen am späten Nachmittag

seinen Ausklang.

Feuerwehrbewerb in Bad Wimsbach-Neydharting

BRETT statt Computerspiel

Die Feuerwehrjugend Fischlham veranstaltete

für seine Mitglieder ein „Mensch ärgere Dich

nicht – Turnier“. Fast zwei Stunden wurde

gespielt, um den Sieger des ersten Turniers zu

ermitteln. Sieger wurde Jürgen Luckerbauer

vor Kevin Gruber und Felix Lang. Als Preise

gab es nach dem Motto natürlich keine

Computerspiele, sondern Bücher.

www.up-to-date.at

Foto: FF Wollsberg

Foto: Michael Wagner


up-to-date news

Erfolgreiches Festwochenende der Feuerwehr Fischlham

Ein Festwochenende mit Disco und

Frühschoppen veranstaltete die

Feuerwehr Fischlham am 06. & 07.

Juni 2009 im Bauhof Fischlham. Der

06. Juni 2009 war leider ein etwas verregneter

Tag. Doch das konnte die

Besucher nicht davon abhalten, die

TATOO zu besuchen. Kein Wunder

also, dass der Besucherrekord vom

letzten Jahr nur knapp nicht übertroffen

wurde.

Neben der neuen TATOO-Lounge,

sowie der sehr beliebten Cocktailbar

wurde heuer auch großer Wert auf die

16- bis 18jährigen Besucher gelegt.

Für diese wurde heuer eine größere

U18-Bar eingerichtet, wo es keine harten

alkoholischen Getränke zu kaufen

gab. Auch die Autofahrer wurden nicht

bestraft: Alkoholfreie Getränke wurden

mit nur € 0,90 unterdurchschnittlich billig

verkauft. Und für die, die es etwas

süßer wollten, gab es noch die leckeren

Alk-Free Cocktails.

Frühschoppen mit den Ennstaler

Bergzigeunern

Am Sonntag, den 07. Juni 2009 wurde

dann zum Abschluss des

Festwochenendes ein Frühschoppen

abgehalten. Für eine überaus gute

Stimmung sorgten die “Ennstaler

Bergzigeuner”, die von den

Schürzenjägern bis zur EAV und

humoristischen Einlagen so manches

zum Besten gaben und die zahlreichen

Besucher so richtig zum

Mitschunkeln und zum Lachen brachten.

Für die Kinder wurde eine Hüpfburg

aufgestellt und für das leibliche Wohl

sorgte die Feuerwehr Fischlham mit

Grillhendl, Kaffee-, Wein- und

Seidlbar.

Der neue Feuerwehrkommandant Otto

Hüttner kann auf ein erfolgreiches

Festwochenende zurückblicken.

TATOO im Bauhof Fischlham

www.up-to-date.at seite 25

Foto: www.clubline.at


Foto: HS Steinerkirchen

up-to-date news

Sprachwoche in England

der 3. und 4. Klassen der

Hauptschule Eberstalzell verbrachten

mit ihren 3 Lehrern

von 17. bis 22. Mai 2009 eine

gelungene Sprachwoche in

Hastings/Südengland.

Die Unterbringung bei

Gastfamilien ermöglichte ein

Kennenlernen der britischen

Lebensgewohnheiten, sowie

das Anwenden der englischen

Sprachkenntnisse.

Foto: Hauptschule Eberstalzell 38 Schülerinnen und Schüler

seite 26

Vormittags besuchten die

Jugendlichen eine Schule, wo

sie von Native Speakers unterrichtet

wurden.

Am Nachmittag standen diverse

Ausflüge auf dem

Programm, u.a. Schwimmen

im kühlen Atlantik!

Höhepunkt war ein Tag in

London, mit einem Besuch von

Madame Tussaud´s, einer

Bootsfahrt auf der Themse und

Bummeln in Covent Garden. Eberstalzeller Hauptschüler in Südengland

Schülerliga im Impro-Theater-Spiel

Sieg für die Hauptschule Steinerkirchen

Mit 2 Teams der 3. Klassen - bestens

betreut von Dipl.Päd. Ursula Oberzeller

und Dipl.Päd. Lydia Meislinger -

beteiligte sich die Hauptschule

Steinerkirchen erstmals an den vom

15. bis 17. April 2009 durchgeführten

Improvisationstheaterschulmeisterschaften

im Stift Lambach. Insgesamt

nahmen 12 Schülergruppen von

Pflichtschulen und Höheren Schulen

aus ganz Oberösterreich teil. In

Workshops lernten die Schüler die

Feinheiten des Improvisierens. Anschließend

spielten die Schülergruppen

in verschiedenen Disziplinen

gegeneinander und miteinander

Theater. Eine Steinerkirchner Mannschaft

spielte sich in spannenden

Duellen bis ins Finale, das es dann

ebenfalls mit einer äußerst gelungenen

Improvisation für sich entscheiden

konnte! Das zweite Team kam mit

ihren Improvisationsszenen bis ins

Halbfinale und erreichte den 4. Platz.

Erfolge bei internationalen Filmfestivals

Schülerin Carina Liebewein mit Projektleiter

Christian Krötzl bei der Preisverleihung

Für ihren Animationsfilm ROMEO

UND JULIA (Franz und Rosi) in italienischer

Sprache, erhielten die

SchülerInnen der 4. Klassen

(Jahrgang 2007/08) der Hauptschule

Steinerkirchen bei den internationalen

Filmfestivals "Crossing Europe"

in Linz (Kategorie "Local Artists")

und beim italienischen

Timelinefilmfestival nahe Mailand

jeweils "lobende Erwähnungen" als

Auszeichnung.

Hauptschule

lehrt Koreanisch

Einen Taekwon-Do Workshop erlebten

die Schülerinnen der 2., 3. und 4.

Klassen am 08. Juni 2009 im Turnsaal

der Eberstalzeller Hauptschule.

Markus Steinheimer demonstrierte

eindrucksvoll diese 2000 Jahre alte

Kampftechnik in koreanischer Sprache

und brachte so alle Teilnehmerinnen

zum Schmunzeln.

Das Siegerteam: v.l.n.r. Martina

Pierecker, Dipl.Päd. Ursula Oberzeller,

Lukas Karlsberger, Johannes

Gasperlmair und Laureen

Schausberger

Projektleiter Dipl.Päd. Christian

Krötzl und sein Schülerteam reichten

obgenannten Animationsfilm bei

diesen Filmfestivals ein und befanden

sich dabei inmitten internationaler

Filmproduzenten.

Der Film wurde im

Unterrichtsgegenstand "Flash" im

Rahmen eines Projektunterrichts

hergestellt.

Herzliche Gratulation zu diesen

schönen Erfolgen!

www.up-to-date.at

Foto: Hauptschule Eberstalzell

Foto: HS Steinerkirchen


Foto: Waltraud Hagmair

up-to-date news

Anstoß für erneuerbare Energie

Mit einem Sonnentanz und

einem Lied eröffneten die

Eberstalzeller Kindergartenkinder

den Tag der Sonne.

Anschließend fanden in den

Schulen Workshops statt.

Sowohl die jüngsten der Kinder,

als auch die älteren

SchülerInnen und die

Erwachsenen waren beeindruckt

von dem vielfältigen

Angebot.

Es wurden physikalische

Experimente durchgeführt, die

von den Hauptschülern sehr

engagiert betreut wurden. Die

4. Klassen präsentierten den

derzeitigen Stand des Projektes

"junge Solarforscher". Ziel dieses

Projektes ist, den selbstgebauten

Solarkocher weiter zu

entwickeln.

Beinahe alle SchülerInnen

kamen zum Malworkshop in die

Volksschule um Sonnen zu

malen, in Folie zu prägen oder

die Sonne graphisch darzustellen.

Auch der Hort beteiligte sich mit

wunderschönen, selbstgebakkenen

Sonnen, die die

Hortkinder an die Besucher verkauften.

Für das leibliche Wohl sorgten

die Schulköchinnen mit Würstel

und Getränken, der Kinder-

Malworkshop in der Volksschule Eberstalzell

Junge Solarforscher

garten mit dem Verkauf von Kuchen

und Kaffee.

Ein Höhepunkt war der Luftballonstart

- die Kindergarten- und Volksschulkinder

ließen 250 Ballone in den Himmel

schweben.

Die gemeinsame Beteiligung am "TAG

der SONNE" mit Kindern von 4 bis 14

Jahren war erstmalig und wurde von

allen als große Bereicherung empfunden.

Viele Besucher konnten nicht nur die

Sonne im Herzen, sondern auch einen

kleinen Anstoß für erneuerbare

Energie mit nach Hause nehmen.

Herzlichen Dank an Waltraud

Hagmair, die als Moderatorin die

Vorbereitungen leitete und die Fotos

zu diesem Beitrag beisteuerte.

www.up-to-date.at seite 27

Foto: Waltraud Hagmair


Foto: MV Steinerkirchen

up-to-date news

Musikverein Steinerkirchen - Ein Erfolg jag

Ein sensationelles

erstes Halbjahr 2009

hat der Musikverein

Steinerkirchen zu vermelden.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im

Februar mit der erneuten Auflage von

MV Total/Musikball wurde am 25. April

vor vollem Haus ein tolles

Frühjahrskonzert mit Solistin

Bernadette Steininger geboten.

Besonders eindrucksvoll war die

Filmmusik zu "Fluch der Karibik", welche

mit einem eigens dafür zusammengeschnittenen

Film präsentiert

wurde.

Zum Feiern blieb nicht viel Zeit, denn

am nächsten Morgen galt es frisch und

ausgeruht bei den Konzertwertungsspielen

des Bezirkes Wels anzutreten.

Kpm. Roland Kastner trat erneut in der

Leistungsstufe C an und erreichte mit

seinen Musikern und Musikerinnen mit

95 von 100 möglichen Punkten das

seite 28

beste Ergebnis der Vereinsgeschichte.

Mit dieser Punkteanzahl liegt die

Marktmusikkapelle Steinerkirchen in

der Gruppe C unter den Top 3 in

Oberösterreich.

Zu hören waren die "Aha Polka", "Fate

of the Gods" (Pflichtstück) & "Fluch der

Karibik" (Selbstwahlstück).

Nach dem traditionellen Maiständchen

und einer kurzen Erholungspause hieß

es nochmals die Energien zu bündeln,

um sich in einer Intensivprobephase

erstmalig auf ein internationales

Wertungsspiel zu konzentrieren. Alle 2

Jahre werden in Vöcklabruck die

"Internationalen Musiktage" organisiert.

Hier messen sich Orchester aus ganz

Europa in den Leistungsstufen C, D

und E (höchste Stufe).

Vor einer Internationalen Jury liegt die

Latte jedoch um einiges höher und so

wurden die Ziele vorerst nicht allzu

Stabführer Reinhard Rathmayr mit der hohen Auszeichnung von Gschwandt

Windstabfeier nach

hoch angesetzt. "Reinschnuppern und

Erfahrung sammeln", hieß die Devise.

Es kam jedoch ganz anders. Eine

nochmalige musikalische Steigerung

gegenüber der Leistung in

Gunskirchen ergab ein sensationelles

Ergebnis von 88,8 Punkten und damit

die höchste Punkteanzahl in der Stufe

C (der ehemaligen Oberstufe). Bei der

spannenden Siegerehrung am 23. Mai

war die Freude umso größer, als

Obmann Grässling und Kpm. Roland

Kastner die Siegertrophäe, den sg.

Windstab, in Empfang nehmen konnten.

Diese 1,8 m hohe Skulptur ziert

www.up-to-date.at


t den anderen

den “Internationalen Musiktagen” in Vöcklabruck

Foto: MV Steinerkirchen

nun den Schaukasten im Foyer des

Musikheimes.

Sozusagen als Draufgabe gelang es

auch noch, bei der Marschwertung

beim Bezirksmusikfest in Gschwandt

am 11. Juni in der Stufe D 90,17

Punkte zu erreichen. Der neue

Stabführer Reinhard Rathmayr konnte

somit bei seiner ersten Bewertung

gleich einen "ausgezeichneten Erfolg"

erreichen.

Wer glaubt, es wäre jetzt Schluss, wird

eines besseren belehrt. Am 20. Juni

ging es schon wieder weiter nach

Sattledt.

Bei der Marschwertung bzw. beim

Bezirksmusikfest des Bezirkes Wels

erreichten sie mit 91,82 Punkten die

beste Bewertung aller 18 in der Stufe D

angetretenen Kapellen. Nach Neukirchen

war es sogar die zweithöchste

Tageswertung der 22 Teilnehmer.

Wussten Sie übrigens, dass die

Steinerkirchner Marktmusikkapelle seit

Jänner 2008 bis dato exakt 150

Proben und Ausrückungen absolviert

hat?

Und wenn wir schon bei Zahlenspielen

sind - herzliche Gratulation an

Obmann Stefan Grässling zu seinem

up-to-date news

Obmann Stefan Grässling

runden 50. Geburtstag, den er im Juli

feiert. Von diesen 50 Lebensjahren ist

er beinahe die Hälfte, nämlich 22

Jahre, als Obmann tätig.

Jetzt ist die wohlverdiente

Sommerpause. Los geht es wieder mit

dem Herbstkonzert am 31. Okt. 2009 -

es wird einige musikalische

Leckerbissen geben - mehr wird noch

nicht verraten! Infos über den MV

Steinerkirchen finden Sie auch auf

www.mvsteinerkirchen.at.

www.up-to-date.at seite 29

Foto: MV Steinerkirchen


up-to-date news

Frühjahrskonzert der Musikkapelle Fischlham

Über einen vollen Konzertsaal durften

sich die Musiker der Musikkapelle

Fischlham bei ihrem Frühjahrskonzert

am Ostersonntag, den 12. April 2009

im Gemeindezentrum Fischlham freuen.

Moderator Manfred Harrer hatte

die besondere Ehre, eine Eigenkomposition

der Kapellmeisterin

Susanne Zabl, und zwar das

Konzertstück „IMPRESSIONS OF

LIVE“, anzukündigen.

Weitere Highlights waren „FATE OF

THE GODS“ sowie das „ORIGINAL

DIXIELAND CONCERTO“ mit den

Solisten Roland Pühringer, Wolfgang

Dickinger, Jürgen Heitzendorfer, Klaus

Lindinger, Johannes Harrer und Mario

Knoll.

Zum Abschluss gab es für die treuen

Konzertbesucher noch den Marsch

„HOCH UND DEUTSCHMEISTER“

seite 30

Kapellmeisterin Susanne Zabl mit ihren Musikerinnen und Musikern

und die „JEHLICKA POLKA“ als

Zugabe. Bei delikaten Brötchen und

ausgewählten Weinen aus dem

Burgenland tauschte man noch bis

lang nach Mitternacht Konzerteindrücke

aus.

Wimsbacher unterstützen Projekte für Kinder in Indien

Der Wimsbacher Walter Maier hat den

Reinerlös der Ausschank vom Kabarett

„Lachhilfestunde“ von Walter

Martetschläger in der Höhe von €

300,00 den Initiatoren eines Indienprojektes

des Bundesrealgymnasium

Wels Wallerstraße Frau Dr. Ulrike

Moser zur Verfügung gestellt.

Seit etlichen Jahren arbeitet das BRG

Wels Wallererstraße unter der Leitung

von Frau Dr. Ulrike Moser mit den

Oblaten des Hl. Franz von Sales in

Indien zusammen.

Im Konkreten werden dabei zwei

Projekte unterstützt: Für Mädchen der

St. Sara School in den Slums von

Bangalore wird Schulgeld bezahlt und

für Buben wurden Patenschaften übernommen.

Diese 21 Buben im Alter von

6 bis 10 Jahren sind im Brisson Bala

Bhavan Internat, das von den Oblaten

geführt wird und sich ausschließlich

durch Spenden finanzieren muss. Die

Buben kommen aus sehr schlechten

Verhältnissen: Sie wurden entweder

schon als Babys weggelegt, kommen

von der Straße oder hätten durch die

schlechte soziale Lage ihrer Familien

keine Möglichkeit, eine Schule zu

besuchen.

Den Aktivisten des BRG Wels

Wallererstraße ist es nicht nur wichtig,

diesen Kindern den Schulbesuch zu

ermöglichen, sondern sie wollen auch

in ihren Schülerinnen und Schülern

das Bewusstsein wecken, was es heißt

in einem anderen Land oder Kontinent

geboren zu sein, wo ein Schulbesuch

nicht selbstverständlich ist. So haben

einige Klassen Patenschaften für diese

Kinder übernommen. Sie bezahlen

nicht nur deren Schulbesuch, sie tauschen

sich auch im Briefkontakt aus.

Im Februar dieses Jahres konnte sich

eine Delegation des BRG überzeugen,

wie sinnvoll und verantwortungsbewusst

jeder gespendete Euro verwendet

wird. Die Begegnungen mit den

Buben waren unendlich berührend.

www.up-to-date.at

Foto: Günther Ziegelbäck


Foto: Dir. Ecklbauer

v.l.n.r. Bgm. Franz Steininger, Fr. Papek (VS), Hr. Roland Einsiedler (Raika Fi), Fr.

Schenk (VS), Fr. Huemer (VS), Fr. Gschwendtner (Kulturkreis Bernau), Albin Zaininger

(LMS Marchtrenk) mit den Kindern der Volksschule Fischlham

up-to-date news

Benefizkonzert

Alle Landesmusikschulen des

Bezirkes Wels veranstalteten kürzlich

in Kooperation mit dem Kulturkreis

Schloss Bernau ein Benefizkonzert

zugunsten der VS Fischlham.

Im wunderschönen Ambiente des

Wasserschlosses Bernau präsentierten

sich beim Konzert "Meister von

Morgen" Nachwuchstalente aus dem

gesamten Bezirk mit beeindruckenden

Leistungen.

Die Freiwilligen Spenden in Höhe von

€ 600,00 wurden durch Bgm. Franz

Steininger und die Raiba

Steinerkirchen-Fischlham um je €

150,00 aufgestockt, sodass der stolze

Betrag von € 900,00 an die

Direktorstellvertreterin Fr. Angela

Schenk übergeben werden konnte.

Die Gelder werden für die

Integrationsklasse verwendet.

Erfolgreichstes Musikfrühjahr der Geschichte

Die Trachtenmusikkapelle Bad

Wimsbach-Neydharting freut sich auf

einige Höhepunkte im Frühjahr 2009

zurückblicken zu können.

Begonnen hat dies mit dem ersten

Schlosskonzert im Schloss Meierhof

am Ostermontag. Das erstmals präsentierte

Programm in den wunderbaren

Räumlichkeiten des Schlosses

Bad Wimsbach-Neydharting hob sich

von den bisherigen besonders ab.

Kurz darauf der Riesenerfolg mit der

Höchstpunktezahl bei der Konzertwertung

in Gunskirchen in der Höchststufe

"E". Den Abschluss der Frühjahrsarbeit

bildete die Auszeichnung

bei der Marschwertung in Sattledt. Schlosskonzert im Schloss Meierhof mit der Trachtenmusikkapelle

www.up-to-date.at seite 31

Foto: Trachtenmusikkapelle


Foto: Winkler

up-to-date news

5.000 Besucher bei xolar-Eröffnung

Gut 5.000 Besucher drängten sich am

Sonntag, den 21. Juni 2009 beim

Familienfest zur Sonnwende auf dem

Firmengelände der Xolar-Gruppe. "Mit

so einem Andrang haben wir bei weitem

nicht gerechnet", sagt

Firmeninhaber Herbert Huemer.

"Besonders freut mich, dass so viele

Leute nicht nur wegen dem bunten

Show- und Unterhaltungsprogramm

gekommen sind." Auch bei den

Führungen durch das Fabriksgebäude

herrschte enormer Andrang.

Das Familienfest war zugleich die

Eröffnungsfeier für den Neubau -

Europas erstes Industriegebäude in

Passivhausqualität. Unter den

Festgästen waren auch die oberösterreichischen

Landesräte Rudi

Anschober und Hermann Kepplinger.

Vor 20 Jahren gründete der

Am 26. Mai 2009 fand im neuen

Firmengebäude der Firma Xolar in

Eberstalzell der diesjährige

Wohnbauabend der Sparkasse

Lambach statt.

Neben den neuen Richtlinien für die

Althaussanierung und Informationen

über ein Bauspardarlehen, wurde auch

seitens der Firma Xolar über

Sonnenenergie referiert.

Den Abschluss dieses informativen

Wohnbauabends bildete eine

Firmenbesichtigung mit Führung, eine

Baustellenjause und ein lustiges

Gewinnspiel.

Die Gewinner erhielten jeweils 2 Stk.

Eintrittskarten für die diesjährige

Landesausstellung in Schlierbach bzw.

für das Familienparadies Agrarium in

Steinerkirchen an der Traun.

seite 32

Vorchdorfer Herbert Huemer

(Eigentümer der Xolar Gruppe) die

erste von zahlreichen Firmen, die sich

Die Familie Hageneder freut sich über den Gewinn einer Solaranlage

Das Festzelt war bei der Eröffnung bis auf den letzten Platz gefüllt

alle mit Solarenergie beschäftigten.

Von den Unternehmen, die der

Solarpionier gegründet hat, sind europaweit

in den vergangenen zwei

Jahrzehnten rund 400.000

Solaranlagen mit einer Kollektorfläche

von rund vier Millionen Quadratmetern

gebaut worden.

Besonders ausgezahlt hat sich die

Sonnwendfeier für Frau Rosalia

Hageneder aus Pettenbach. Sie hat

eine sechs Quadratmeter große

Solaranlage zur Warmwasserbereitung

samt Speicher und Montage

gewonnen. Frau Hageneder wird die

Anlage ihrem Sohn schenken - auf

ihrem eigenen Haus hatte sie schon

vor Jahren eine Anlage von Xolar montieren

lassen.

Wohnbauabend der Sparkasse bei xolar

v.l.n.r. Glücksengerl Katharina Zehetner, Gerhard Hochstöger (s-Bausparkasse), Maria

Helperstorfer, Rainer Oppletal (Marketingleiter Fa. Xolar), Johann Steindl, Dir. Gerhard

Pölzl, MBA (Vorstandsdirektor Sparkasse Lambach), Friedrich Mandl, Siegfried

Rothauer, Thomas Ziegelböck, Heinrich Haick, Josef Straßmair, Gerhard Huemer

www.up-to-date.at

Foto: Winkler

Foto: Sparkasse Lambach


Foto: Strasser

Die Klein- und Mittelbetriebe sind das

Rückgrat der Wirtschaft. Davon überzeugte

sich letztlich wiederum LAbg.

Walter Aichinger gemeinsam mit Bgm.

Franz Gimplinger beim Besuch der

Firma Strasser Holzbau in Eberstalzell.

Betriebsinhaber Karl Strasser erläuterte

die derzeitigen Herausforderungen

und Wünsche der Kunden. Das

Geschäftsfeld ist auch in der Holzbaubranche

ständig in einer Veränderung,

der sich der innovative Betrieb aber

gerne stellt.

Ob Umbau, Ausbau, Neubau oder

Sanierung - für all diese Bereiche

übernimmt die Firma Strasser in

Eberstalzell die gesamte Koordination.

Im Holzbau-Bereich werden Bauelemente

in den verschiedenen Ausbaustufen

werkseitig vorgefertigt, um speziell

im Sanierungsbereich die Bauzeit

zu verkürzen.

up-to-date news

Innovative Betriebe in Eberstalzell

v.l.n.r. Bgm. Franz Gimplinger, Maria und Karl Strasser mit den Söhnen Sebastian und

Florian und LAbg. Walter Aichinger

Christian Krenmayer und Willi Strasser jun.

Auch die Beratung, Planung und Fertigung

kleinerer Bauten wie Carports,

Gaupen, Pergula, Terrassenüberdachungen

und Gartenhütten werden

gerne übernommen.

Ein WAHRER Meisterbetrieb!

Bestens ausgebildetes Fachpersonal

ist der Motor unserer Wirtschaft -

Motivation der Treibstoff. Als moderner

zukunftsorientierter Betrieb wird täglich

mit Fleiß, persönlichem Engagement

und Know-How an der Zufriedenheit

der Kunden gearbeitet. Dazu zählt

nicht nur eine fachgerechte Ausbildung

der Lehrlinge, sondern auch die

Weiterbildung. Auf die legt der Chef

der Strasser Dach GmbH, Wilhelm

Strasser, Bildungsbeauftragter der OÖ

Dachdecker u. Spengler, großen Wert.

Und der Erfolg gibt ihm Recht.

Die fachliche Kompetenz der Firma

wurde nun durch Christian

Krenmayer und Willi Strasser jun.

erneut erhöht. Die beiden haben im

Mai d.J. die Dachdeckermeisterprüfung

erfolgreich abgeschlossen.

Zwar ist das Vorhandensein eines

Meisterbriefes seit der Gewerbeliberalisierung

nicht mehr notwendig, bei

der Firma Strasser ist er jedoch mehr

als selbstverständlich.

Für jedes Gewerbe gibt es nun folgende

MEISTER:

Dachdeckermeister: Wilhelm Strasser,

Christian Krenmayer, Willi Strasser jun.

Spenglermeister: Wilhelm Strasser,

Herbert Grünauer

Zimmermeister: Karl Strasser.

www.up-to-date.at seite 33

Foto: ÖVP Wels-Land


up-to-date news

Eierweitwixen - Baumstammwerfen - Fasslsc

Auch heuer wieder trafen sich am

Samstag, den 16. Mai 2009, starke

Frauen und Männer - 19 Clans (17

Herren- und 2 Damen-Teams), bereits

zum dritten Mal bei den Highland

Games am Wimsbacher Reitplatz des

Reitvereins Hochfeld.

Neben den bekannten Wettkämpfen

wie „Bierli zupf’n“, „Strick ziag’n", „Eier

wix’n“, „Bam schmeiß’n“, “Hürdenlauf”,

oder “Fasslschmeißen”, gab es natürlich

auch wieder tolle musikalische

Darbietungen. So war neben einer

Dudelsackband, der Hellmountain

Pipeband, auch wieder Brian CHRI-

STOPHER zu Gast. Die “Mc Spedls“

konnten einmal mehr ihren Titel verteidigen

und siegten vor den “Mc

Jedems” und den “Dufftown Rangers”.

Sehr viele Schaulustige säumten sich

rund um den Reitplatz und kamen voll

auf ihre Kosten. Für die kleinen Gäste

gab es ein Kinderprogramm und natürlich

wurde für das leibliche Wohl

bestens gesorgt.

Die “Mc Spedls“ konnten einmal mehr ihren Titel verteidigen

seite 34

Die “Hagerfelder” siegten b

Auch die Kinder waren mit dabei

Sackhüpfen bei den Mini-Highland Games

Statt schweren Baumstämmen werfen die Kinder Besen

www.up-to-date.at

Foto: Kinderfreunde Bad Wimsbach Foto: Kinderfreunde Bad Wimsbach


up-to-date news

hmeißen - Seilziehen und eine Riesengaudi

eim Seilziehen der Wimsbacher Highland Games

Im Rahmen der diesjährigen

Wimsbacher Highland Games boten

erstmals die Kinderfreunde Bad

Wimsbach-Neydharting die sogenannten

"Mini-Highland Games" für Kinder

an - der Andrang war entsprechend

groß (insgesamt 33 Kinder), galt es

doch, es den großen Vorbildern nachzumachen.

Die kleinen Kämpferinnen und

Kämpfer stellten sich folgenden

Bewerben: Eierlaufen, Sackhüpfen,

Besenweitwerfen und Seilziehen. Die

Kinder waren mit Feuereifer bei der

Sache. Die Siegerinnen und Sieger

wurden aus jeweils drei Altersgruppen

ermittelt: Bei den Mädchen gewann in

der Gruppe der 6- bis 8jährigen Lorina

HACKER und bei der Gruppe der 8bis

10jährigen Pia Nora KOINEGG.

Bei den Knaben in der Gruppe der 6bis

8jährigen gewann Luka BECK, in

der Gruppe der 8- bis 10jährigen

Andreas DRACK und in der Gruppe

der 10- bis 12jährigen Raphael RECH-

BERGER. Die Kinderfreunde Bad

Wimsbach-Neydharting bedanken

sich sehr herzlich bei den Sponsoren

Raiffeisenbank und Sparkasse Bad

Wimsbach-Neydharting, Firma Hochleithner

und SPAR-Markt Maier für die

tollen, zur Verfügung gestellten, Preise.

Die schweren Baumstämme fliegen durch die Luft

Die Siegerehrung ist immer eine Riesengaudi

www.up-to-date.at seite 35


up-to-date news

Trachtenmusikkapelle gratuliert Erwin Starl zum 60er mit Ständchen

Seinen 60. Geburtstag

feierte der Wimsbacher

Erwin Starl mit Familie,

Freunden, Musik und

Jägern.

Die Trachtenmusikkapelle

Bad Wimsbach-

Neydharting stellte sich

beim Geburtstagskind

mit einem Ständchen ein

und gratulierte auf das

Herzlichste.

Erwin Starl war viele

Jahre selber aktiv bei

der Musikkapelle und

hatte eine große Zahl an

Gratulanten aus dem

gesamten Raum von

Bad Wimsbach-Neydharting.

Die LEADER-Region setzt

Maßnahmen, um Wels-Land als

Ausflugsregion im OÖ Zentralraum zu

positionieren. Unter dem Namen

"welslandkarte.at" entsteht eine interaktive,

georeferenzierte Karte der

Region.

Die Ausflugsangebote der Region

Wels-Land können sich sehen lassen.

In den Gemeinden wurde in Karten

und Beschilderung von Lauf-, Wanderund

Radwegen investiert. "Kurz und

nah, statt fern und lang" - ein aktueller

Trend und ein Anlass, um in der

Region die gemeinsame Vermarktung

touristischer Ziele zu starten!

In der Grundversion wird "welslandkarte.at"

Ausflugsziele, kulturelle

Highlights und Beschreibungen der 50

lohnendsten Freizeitwege beinhalten.

Mit der integrierten Suchfunktion soll

es für alle, die ihre Freizeitaktivitäten in

Wels-Land planen, möglich werden,

auf einer Regionalseite im Internet alle

notwendigen Informationen zu erhalten.

In der Ausbaustufe wird die Karte zum

Medium für weitere Projekte der

Regionalentwicklung. Die Web-2.0-

Karte soll um bäuerliche

Direktvermarkter, Gasthäuser und

Gastgärten, Jugendeinrichtungen,

Kulturinitiativen etc. erweitert werden.

Eine vielversprechende Facette ist die

Entwicklung einer "Energielandkarte",

um Praxis-Beispiele im Bereich

seite 36

Jubilar Erwin Starl mit Gattin im Kreise der Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting

Interaktive Karte als regionales Medium

Bioenergie, Energieeffizienz und

Klimaschutz sichtbar zu machen.

"welslandkarte.at" hat das Potential,

zur regionalen Info- und

Kommunikationsplattform zu

werden.

Der Vorstand der LEADER-

Region hat das Projekt

beschlossen und für den

Bezirk Wels-Land die

Finanzierung sichergestellt.

Gemeinsam mit der LEAD-

ER-Region Eferding und dem

Regionalforum Wels-

Eferding wurde das Konzept

ausgearbeitet und bei der

Abteilung Wirtschaft zur

Den Ausflug in der Region planen? In Zukunft mit welslandkarte.at

Förderung eingereicht. Die Umsetzung

startet voraussichtlich noch im Sommer

2009. Für weitere Informationen

besuchen Sie www.regionwelsland.at.

www.up-to-date.at

Foto: Trachtenmusikkapelle

Foto: aboutpixel.de / Tourenplanung © Rainer Sturm


up-to-date news

Pfarrfeste sind immer gut besucht

Kaiserwetter und schmissige Musik

der Marktmusikkapelle beim Pfarrfest

in Steinerkirchen an der Traun bereiteten

nicht nur P. Alois und PGR-

Obmann Hermann Gasperlmair große

Freude. Viele Steinerkirchner und

Freunde, sowie die Ehejubilare, feierten

im Pfarrgarten ein fröhliches und

schönes Fest. Besonders freuten sich

die Steinerkirchner über den Besuch

von P. Gregor, der sichtlich gut

gelaunt, das Pfarrfest einige Zeit mitfeierte.

Große Spannung herrschte

bei der Verlosung der Pfarrquizpreise.

Das Glücksengerl zog Erich

Gatterbauer als Gewinner einer

Kaffeemaschine. "Das ist etwas für

morgen in der Früh!" sagte Erich und

stieß auf seinen Sieg mit einem

Achterl Wein an.

Wie jedes Jahr feierte Fischlham ihr

Patrozinium mit dem Pfarrfest und den

Gemeindebesichtigung für die 3. Klasse der Volksschule

Die 3. Klasse der Volksschule

Fischlham konnte am 25. Juni 2009

einmal die Aufgaben von Gemeindebedienstete

kennenlernen.

Die Kinder konnten nicht nur die

Räumlichkeiten und Arbeitsplätze

unter der Führung von Bgm. Franz

Steininger besichtigen, sie durften

auch ihre eigenen Wünsche und

Fragen bei einer “Kindergemeinderatssitzung”

vortragen, die von

Bürgermeister und Gemeindeangestellten

gewissenhaft beantwortet und

diskutiert wurden.

Besondere Themen der Kinder waren

Verkehrssicherheit, Freizeitanlagen

und Schulgarten.

Im Bild: Bgm. Franz Steininger und

Lehrerin Angela Schenk mit den Kindern

der 3. Klasse Volksschule

Ehejubilaren, sowie mit einem Kirtag.

18 Jubelpaare erneuerten beim

Festgottesdienst, umrahmt vom

Unionchor Fischlham, ihr

Eheversprechen und wurden anschlie-

Pfarrfest in Steinerkirchen an der Traun

Pfarrfest in Fischlham

ßend vom Pfarrgemeinderat auf ein

Glas Sekt eingeladen. Für gute

Stimmung im Festzelt sorgte die

Musikkapelle Fischlham. Den ersten

von 70 Preisen (Sommerdirndl der

Wichtelstube) gewann beim Pfarrquiz

Johann Neuböck, Thalheimerstraße.

Eine besondere Attraktion war diesmal

das Kistenkraxln, das Martin Luf mit 28

Bierkisten gewann (da hatte er bereits

eine Höhe von ca. 9 Metern erreicht).

Beachtlich war auch die Leistung von

Anton Butz, der es auf 17 Kisten

brachte. Besonders freute sich die

Pfarrbevölkerung über die

Anwesenheit von Pater Gregor. Dank

der Mithilfe vieler ehrenamtlicher

Helfer war auch das diesjährige

Pfarrfest trotz nicht so guter Witterung

wieder ein toller Erfolg.

www.up-to-date.at seite 37

Foto: Stachenedeer

Foto: Gemeinde Fischlham


Foto: G. Luf

Foto: LMS

up-to-date news

Kirchenrenovierung „Hand i

Am Fronleichnamstag sind wir mit

Jesus durch unseren Markt gezogen

und haben ihn gebeten: „Geh mit uns

auf unserem Weg!“, ganz besonders

beim neuen Vorhaben der Kirchenrenovierung.

So sind wir in die Klosterkirche

eingezogen, seinem und unserem

neuen Zuhause während der Zeit

der Renovierung.

Am Freitag, den 12. Juni 2009, um

08.30 Uhr haben wir (Pfarrgemeinderatsmitglieder

und ich) uns zusammengestellt

und miteinander gebetet - in

Gottes Namen haben wir unser

Vorhaben bekommen.

Wir haben die Messgewänder, die heiligen

Gefäße und Heiligenstatuen aus

der Kirche gebracht und in einem

sicheren Daheim untergebracht.

Seither haben viele verschiedene

Menschen viel zur Kirchenrenovierung

beigetragen.

seite 38

Der Hl. Florian auf Reisen

Die Kirche ist eingerüstet und die Orgel

und der Altar sind eingehüllt worden.

Viele Freiwillige haben den Putz abgeschlagen

und freiwillige Maurer haben

den Spritzputz und den Putz neu aufgetragen,

den Rauchfang des

Heizhauses abgetragen, das Dach

aufgemacht und wieder zugedeckt.

Wir haben auch Glück mit den Firmen,

die hier arbeiten: Steinmetzfirma

Reichl aus Hallein, Elektrofirma

Amering aus Steinerkirchen,

Glaswerkstätte Stift Schlierbach - sie

alle haben gute Arbeit geleistet.

Bald wird die Malerfirma Smeykal aus

St. Marien das Ausmalen des

Volksraumes in Angriff nehmen.

Ende Juli wird das Gerüst ins

Presbyterium gestellt um den

Die gesamte Kirche wurde eingerüstet

Altarraum einschließlich der Fresken

zu renovieren (Fa. Tinzl aus Salzburg).

Ganz besonders bedanke ich mich bei

jenen Familien, die die freiwilligen

Helfer zum Mittagessen einladen.

Genauso herzlich bedanke ich mich für

den „15.00 Uhr–Kaffee mit Kuchen“,

den Frauen regelmäßig für alle

Mitarbeiter servieren.

Ebenso ist es möglich, dass

Mitarbeiter der Firmen - einmal diese

und einmal jene (aber gerecht aufgeteilt)

- im Kloster essen können.

Es ist sehr erfreulich, dass wir den

Sonntagsgottesdienst und die Requien

in der Klosterkirche feiern können.

So werden wir gut und miteinander ans

Ziel kommen.

Mag. P. Alois Mühlbachler

Benefizkonzert für die Renovierung der Pfarrkirche

Am Mittwoch, den 17. Juni fand bei

herrlichem Wetter im tollen Ambiente

des Klosterhofes Steinerkirchen eine

besondere Abendserenade statt. Die

Landesmusikschulen Steinerkirchen

und Wels brachten Mozart's Serenade

für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2

Bassetthörner, 2 Fagotte, 4 Hörner

und Kontrabass zu Gehör. Die Leitung

oblag Reinhard Gischthaler.

Rund 100 Besucher ließen sich von

den "Mozärtlichen" Klängen der

Spendenübergabe der LMS

Serenade verzaubern und spendeten

für einen guten Zweck.

Die LMS konnte somit den stattlichen

Betrag von € 450,00 an Pater Mag.

Alois Mühlbachler für die Kirchenrenovierung

übergeben.

www.up-to-date.at

Foto: G. Luf


up-to-date news

n Hand“ geht es gut voran!

Foto: Spiegel Spielgruppe

Steinerkirchner Spielgruppenkinder malen für Kirchenrenovierung

Beim diesjährigen Faschingsfest der

Spiegel Spielgruppen gestalteten die

kleinen Künstler, mit großem Eifer,

zwei bewundernswerte Bilder. Diese

Bilder hat die Spiegel Spielgruppe den

beiden Banken in Steinerkirchen zum

Kauf angeboten und sie fanden es toll,

dass ihnen Hr. Josef Wurm & das

Pater Alois Mühlbachler mit Michael Ecklbauer und Josef Wurm

von der Sparkasse Steinerkirchen

Vor 100 Jahren hat Johann Bachl mit dem

Schuhmachergewerbe in Eberstalzell

begonnen. Zu dieser Zeit wurden noch

80 % der Schuhe repariert, oft von verschiedenen

Personen getragen, natürlich

in der Familie an jüngere Geschwister

weitergegeben und auch gebrauchte und

reparierte Schuhe angekauft.

Johann Bachl zog mit Lehrbub und

Werkzeug zu den Bauernhöfen (in die

Stör), um dort oft über mehrere Tage

Schuhe und Lederwaren zu reparieren

oder neue anzufertigen.

Die Schusterei wurde über 3

Generationen weitervererbt und so

betreibt Mariane Bachl heute einen

Handel mit Lederwaren und eine der

gefragtesten Servicewerkstätten weit und

breit.

Natürlich bleibt die Zeit nicht stehen - so

gibt es im Schuhfachgeschäft von

Mariane Bachl in Eberstalzell,

Hauptstraße 8, neben der Servicewerkstätte

heute eine reichhaltige Palette an

bequemen Schuhen für Damen und

Herren, das richtige Zubehör, sowie

Pflegemittel und die beste Beratung.

Geöffnet ist das Schuhfachgeschäft Do.

und Fr. von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr und

von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sowie am

Sa. von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr.

Team der Sparkasse, sowie Hr. Markus

Lang & das Team der RAIBA jeweils

um € 100,00 ein Bild abgekauft haben.

Die Bilder sind nun seit geraumer Zeit

in den beiden Banken zu bewundern.

Der Reinerlös von insgesamt € 200,00

wurde an Pater Alois überreicht. Auf

diesem Wege möchte sich die Spiegel

Spielgruppe nochmals ganz herzlich

bei der Sparkasse und der RAIBA

bedanken und sie freuen sich besonders,

dass auch sie als SPIEGEL

Spielgruppen Steinerkirchen - gemeinsam

mit den Kindern/Eltern - einen

Beitrag zur Renovierung der

Pfarrkirche leisten konnten!

Markus Lang von der Raiffeisenbank Steinerkirchen und Pater

Alois Mühlbachler

100 Jahre Schuhe - Bachl in Eberstalzell

Johann Bachl zog mit Lehrbub und Werkzeug zu den Bauernhöfen

www.up-to-date.at seite 39

Foto: Spiegel Spielgruppe


up-to-date news

Der Elternverein organisierte

am 26. März 2009 einen

Polizeiinfotag für Kinder

Wie wird man Polizist? Wie werden

Fingerabdrücke genommen und wie

funktioniert eine Laserpistole? All das

konnten die Kinder der Volksschule

Bad Wimsbach/Wim von Polizisten

erfahren. Auch "Agi", ein Polizist auf

vier Pfoten, war anwesend und zeigte

wie Polizeihunde eingesetzt werden.

Zum Abschluss gab es für alle einen

Kinderpolizeiausweis und ein kleines

Geschenk.

Die Kinder freuten sich über den

Am Samstag, den 20. Juni folgten

zahlreiche Hundebesitzer dem Aufruf,

beim 3. Fest für Hunde im

Familienparadies Agrarium, Steinerkirchen

a.d. Traun für den bisher vom

Glück verlassenen, 3jährigen Felix

Kammerstätter aus Wels, möglichst

viel Geld zur Anschaffung eines

Partnerhundes locker zu machen.

Ein Partnerhund samt Ausbildung

kostet ca. € 15.000,00, ca. 1/3 davon

wurden Familie Kammerstätter vor der

Veranstaltung aus allgemeinen

Unterstützungstöpfen versprochen.

Also war das große Ziel, € 10.000,00

zusammen zu bringen. Fazit: €

1.300,00 private Spenden und LR Dr.

Silvia Stöger steuerte weitere €

1.000,00 bei. 10 Sponsoren ließen sich

trotz wirtschaftlicher Flautenstimmung

auf ein nicht alltägliches Spiel ein. Für

jede gelungene Darbietung eines

Besucherhundes (Sitz, Platz, Nimm,

Gib Laut, Gib Pfote), verpflichteten sie

sich, € 5,00 zu spenden.

Bis Mittag füllten 65 TeilnehmerInnen

des internationalen Agility-Turnieres

des ÖRV Steinerkirchen an der Traun

die Sponsorenkassen fast alleine. Aber

ab dem frühen Nachmittag strömten

Leute aus Nah und Fern mit Hund und

Hündchen herbei und demonstrierten

ihre Erziehung für den guten Zweck.

Eventmanagerin Mag. Michaela

Wellech: "Bis Mittag war mir aus lauter

Enttäuschung zum Heulen zu mute.

Als wir dann gegen Abend trotzdem

einen Scheck mit € 9.500,00 überreichen

konnten, überfielen mich die

Freudentränen."

Einen herzlichen Dank an alle

Menschenfreunde!

seite 40

Polizeiinfotag Foto: Elternverein Wimsbach

Freudentränen beim 3. Fest für Hunde

Eva-Maria Prossegger (2. v. re.) überreichte gemeinsam mit Agrariumchef Erich

Preymann (ganz re.), Eventmanagerin Michaela Wellech (ganz li.) den Spenden-Scheck

an Familie Kammerstätter

Neue Attraktion und halber Eintrittspreis!

222 m lange Riesenrutsche im

Familienparadies Agrarium.

Am 29. Juni 2009 wurde eine österreichweit

einzigartige Attraktion von

Bezirkshauptmann Dr. Josef Gruber

offiziell eröffnet. Die längste Erlebnisrutsche

Österreichs: 222 m lang, 13

schnittige Kurven, durchschnittliches

Gefälle 10 %! Auf eigens dafür entwikkelten

Flitzern geht es einzeln oder zu

zweit talwärts - einfach nur weil es riesig

Spaß macht und nichts extra

kostet, oder weil man Rutsch-Champion

des Tages oder sogar der ganzen

Saison werden möchte. "Punkte gibt

es nicht nur für die schnellste Zeit sondern

lustige Zusatzaufgaben, wie z.B.

möglichst lautes Brüllen im 12 m langen

Räubertunnel eröffnen auch den

Kleineren zusätzliche Chancen",

schmunzelt Erich Preymann, Gründer

und Betreiber des 10 ha großen

Themenparks.

Die Konstruktion der Erlebnisrutsche

ist europaweit einzigartig. Insgesamt

haben 25 (!) österreichische Unternehmen

die Entwicklung voran getrieben.

Anlässlich der Eröffnung verkündete

Preymann eine großzügige Einladung:

"Alle Bürger unserer Region inklusive

der Stadt Wels können das

Agrarium mit allen Attraktionen

einen Monat lang zum halben Eintrittspreis

genießen." Das Rutschen

und alle anderen Attraktionen im

Agrarium kosten nichts extra.

Gutscheine dazu gibt es in den

Gemeindezeitungen - Die Gültigkeit

richtet sich nach deren Erscheinungsterminen.

www.up-to-date.at

Foto: Agrarium


Foto: FUNTASIA

Pfingstlager

Wenn einer eine Reise tut, dann kann

er was erzählen!", und das konnten die

Kinder aus Bad Wimsbach-Neyharting

nach dem heurigen Pfingstlager in

Obertraun ganz bestimmt.

Die Kinderfreunde organisierten für

ihre Sprösslinge eine lustige

Wanderung, einen Besuch der

Koppenbrüller Eishöhle und ein tolles

Camp mit vielen interessanten Spielen

wie Workshops, Lagerfeuer und einem

Luftballonstart mit rund 100 Kindern

und Erwachsenen aus der Region

Wels/Hausruck. Das Wochenende

verging bei meist schönem Wetter wie

im Flug und alle hatten viel Spaß.

Indianerfest im FUNTASIA Steinerkirchen

up-to-date news

Indianerfest 2009

Pünktlich zum Beginn des

Indianerfestes am 16. Mai um

14.00 Uhr kam die Sonne zwischen

den Wolken hervor und

hunderte Kinder konnten mit

ihren Eltern die vielen Spielstationen

in Anspruch nehmen.

Höhepunkte waren die

Pferdeshow mit sprechenden

Pferden, der Wettkampf der

Stämme und die Verlosung einer

Kindergeburtstagsfeier im FUN-

TASIA.

Luftballonstart beim Pfingstlager der Wimsbacher Kinderfreunde

www.up-to-date.at seite 41

Foto: Kinderfreunde


up-to-date news

seite 42

7. Sternfahrt

für Traktoren

welche älter sind als 40 Jahre

START: Bahnhof Bad Wimsbach-

Neydharting

am 1. August 2009 um 13.00 Uhr

Aufstellung und Registrierung ab 11.00 Uhr

Die Sternfahrt erfolgt über eine Strecke von ca. 30 km und

führt mit einer Zwischenstation in Atzing mit Ausschank und

Grill nach Neydharting zum Sägewerk Eibelhuber.

Dort feiern wir den Abschluss ab ca. 17.30 Uhr bei einem

Dämmerschoppen, veranstaltet von der Trachtenmusikkapelle

Bad Wimsbach-Neydharting.

Im Ziel findet auch heuer wieder eine Startnummerntombola

mit schönen Preisen statt.

Mitzubringen sind: Ein Traktor, genug Diesel, gute Laune

und ein Unkostenbeitrag von € 5,00.

Anmeldung bis kurz vor dem Start vor Ort möglich.

Jeder Teilnehmer erhält ein nettes Erinnerungsgeschenk.

Selbstverständlich sind auch Traktoren mit Anhänger zugelassen.

Am Start, bei der Raststation und im Ziel können Sie ein, im

grün des 15er-Steyrers gehaltenes T-Shirt mit unserem

Logo der Traktorausfahrt, erwerben. Der Reinerlös dieser

Veranstaltung wird an die Tagesheimstätte für Behinderte in

Bad Wimsbach-Neydharting gespendet.

Auf eure Teilnahme freuen sich die Veranstalter Manfred

und Udo.

Ferienaktion für Kinder

Angeln am Karpfenteich

am 8. August 2009

Treffpunkt 13.00 Uhr bei

Angelsport Hemetsberger

in 4652 Fischlham, Entensteinstrasse 31

Hier können Kinder bis 12 Jahre unter fachlicher

Anleitung Angeln.

Anmeldung ab sofort bei Angelsport

Hemetsberger 0664/73900966

Achtung begrenzte Teilnehmerzahl.

ÖAAB:

Sommernachtsfest

14. August 2009

Am Marktplatz

Bad Wimsbach-

Neydharting

www.up-to-date.at


up-to-date news

Musikantenstammtisch

Jeden 3. Freitag im Monat geht´s

auf zum Musikantenstammtisch

im Gasthaus Buchecker,

Eberstalzell:

17. Juli 2009 um 20.00 Uhr

21. August 2009 um 20.00 Uhr

18. September 2009 um 20.00 Uhr

16. Oktober 2009 um 20.00 Uhr

20. November 2009 um 20.00 Uhr

13. Dezember 2009 um 14.00 Uhr

Herzlich Willkommen sind alle, die

selber ein Instrument spielen, die

gerne singen oder auch nur gerne

Musik hören.

Veranstalter & Ansprechpartner:

Hermann Huemer

Tel.: (07241) 5168

www.up-to-date.at seite 43


up-to-date news

Kulturkreis Schloss Bernau

Wasserschloss Bernau

Fr. 14.08.09 Sommersingen unter der Leitung von Volker Derschmidt

18.00 Uhr unter dem Motto "Geh´ aus mein Herz und suche Freud"

So. 20.09.09 Sonntagsmatinée mit Clemens Zeilinger, Klavier

11.00 Uhr Klaviermusik von Franz Schubert

Fr. 16.10.09 Konzert zum Erntedank mit Flachgauer Viergesang

19.00 Uhr durch das Programm führt Johann Pötzelsberger

Änderungen vorbehalten! Karten bei allen Raiffeisenbanken OÖ

seite 44

Wasserschloss Bernau

4652 Fischlham

Schlossallee 2

Tel.: (07241) 22 380

Fax: (07241) 22 38 13

www.schloss-bernau.at

www.up-to-date.at


up-to-date news

4. Eberstalzeller

Selbstverkäufer

Kinderartikelflohmarkt

am Samstag, 19. Sep. 2009

von 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr

im Pfarrheim Eberstalzell

Verkauft werden kann: Spielzeug,

Bücher, DVD’s, Kinderwägen,

Kindersitze, Kinderbekleidung,

Fahrräder

pro Tisch € 5 - anzumelden bei

Ulrike Dirnhofer bis

17. Sep. 2009 unter der

Tel.Nr. 0676/9746648.

www.up-to-date.at seite 45


up-to-date news

Bad Wimsbach-Neydharting

Juli 2009

Fr. 17.07. Stockschützen: Einzel-Meisterschaft

Sa. 18.07. Wochenmarkt

Sa. 18.07. SKW: Int. Testspiel 1860 München - FC Aberdeen

So. 19.07. Landjugend: 60 Jahr-Feier mit Feldmesse

Mo. 20.07. Ferienaktion: Naturlehrpfad Mikroorganismen

Di. 21.07. Ferienaktion: Kreativ-Nachmittag

Do. 23.07. Ferienaktion: Bayern-Park Fahrt

Sa. 25.07. Wochenmarkt

Sa. 25.07. Cafe Jöchtl: 30 Jahr-Feier

So. 26.07. Eröffnung des ARBÖ Clubheims

Mi. 28.07. Ferienaktion: Portrait malen

29. - 30.07. Ferienaktion: Kreativ mit Glas

August 2009

Sa. 01.08.

Sa. 01.08.

Mo. 03.08.

Di. 04.08.

Do. 06.08.

Do. 06.08.

Do. 06.08.

Sa. 08.08.

Mi. 12.08.

Do. 13.08.

Fr. 14.08.

Fr. 14.08.

Mo. 17.08.

Di. 18.08.

Do. 20.08.

Do. 20.08.

Fr. 21.08.

Fr. 21.08.

Sa. 22.08.

Sa. 22.08.

Fr. 28.08.

Sa. 29.08.

Sa. 29.08.

31.08.-08.09.

Wochenmarkt

Traktor-Oldtimer Ausfahrt - Sternfahrt f. Traktoren

Ferienaktion: Piratenschiff

Seniorenbund: Landesausstellung Schlierbach

Ferienaktion: Kinder-Asphaltstockschießen

Pensionistenverband: Wanderung Goisern - Bad

Ischl

Wirtschaftsbund: Sommergspritzter

Wochenmarkt

Ferienaktion: Modern-Dance

Ferienaktion: Funtasia

Stockschützen: Almtal-Cup

ÖAAB: Sommernachtsfest

Ferienaktion: Spiele und Fußball

Ferienaktion: Was ist los am Bauernhof

Ferienaktion: Feuerwehrnachmittag

Pensionistenverband: Ausflug Flachau

Stockschützen: Herren-Turnier

Tennisclub: Vereinsmeisterschaft 30 Jahre Tennisverein

Wochenmarkt

Stockschützen: Herren-Turnier und Herren-Duo-

Turnier

Ferienaktion: Kasperltheater

Wochenmarkt

FF-Bad Wimsbach: Feuerwehrausflug

Seniorenbund: Große Polenrundfahrt

September 2009

Di. 01.09. Mutterberatung

Mi. 02.09. Ferienaktion: Kick-Box Aerobic

Sa. 05.09. Wochenmarkt

Sa. 05.09. 22. Wimsbacher Fit- und Winzerlauf

Sa. 12.09. Wochenmarkt

Sa. 19.09. Ferienaktion: Kürbisfest - Abschluss der Ferienaktion

Sa. 19.09. Wochenmarkt - Kürbisfest

Sa. 26.09. Wochenmarkt

Oktober 2009

Sa. 03.10. Wochenmarkt

Di. 06.10. Mutterberatung

Sa. 10.10. Wochenmarkt

Sa. 17.10. Wochenmarkt

Sa. 24.10. Wochenmarkt

seite 46

Veranstaltungskalender von

Fischlham

Juli 2009

Fr. 17.07. Ferienaktion: Musik für alle

20. - 23.07. Ferienaktion: Tenniswoche 2009

Mo. 20.07. Ferienaktion: Wo kommt die Schulmilch her?

Do. 23.07. Ferienaktion: 1 Tag im Bayern-Park

Fr. 24.07. Ferienaktion: Wo kommt der Honig her?

Sa. 25.07. Ferienaktion: Der Natur auf der Spur

Mo. 27.07. Ferienaktion: UNO-Turnier

Di. 28.07. Ferienaktion: Was Kindern schmeckt

Mi. 29.07. Ferienaktion: Was Kindern schmeckt

Fr. 31.07. Ferienaktion: Stocksport für Kids

August 2009

Mo. 03.08.

Di. 04.08.

Sa. 08.08.

Do. 13.08.

Fr. 14.08.

Sa. 15.08.

Di. 18.08.

Fr. 21.08.

Di. 25.08.

Mi. 26.08.

28. - 30.08.

Sa. 29.08.

Ferienaktion: Speed and Fun

Ferienaktion: Nageldesign Workshop 1 & 2

Angelsport Hemetsberger: Angeln am Karpfenteich

Ferienaktion: Abenteuerlicher Nachtwächterrundgang

Kulturkreis Schloss Bernau: Sommersingen unter

der Leitung von Volker Derschmidt

KFB: Kräutersegnung

Ferienaktion: Hilfe - jeder kann helfen

Ferienaktion: Spiel & Spaß am Tennis- und Mehrzweckplatz

Ferienaktion: Malaktion “Tenniswand”

Ferienaktion: Make your own Art Workshop 1 & 2

Musikverein: Ausflug

Ferienaktion: ... und ich werde doch Feuerwehrmann

September 2009

Mi. 02.09. Ferienaktion: Abenteuer im Funtasialand

Fr. 04.09. Union Stockschützen: Vereinsmeisterschaft

Sa. 12.09. FF-Fischlham: Feuerlöscherüberprüfung

Fr. 18.09. Seniorenbund: Ausflug

Sa. 19.09. Sektion Tennis: Finale Vereinsmeisterschaft

So. 20.09. Kulturkreis Schloss Bernau: Sonntagsmatinée mit

Clemens Zeilinger, Klavier

Oktober 2009

Sa. 03.10.

Di. 06.10.

Fr. 09.10.

Fr. 16.10.

So. 18.10.

Fr. 23.10.

Mo. 26.10.

Redaktion:

Pensionistenverband: Herbstausflug

KFB: Bußwallfahrt

JVP: UNO-Turnier

Kulturkreis Schloss Bernau: Konzert zum

Erntedank mit Flachgauer Viergesang

Gemeindealtentag

Siedlerverein: Jahreshauptversammlung

ASKÖ: Wanderung

Team up-to-date - Fam. Stinglmayr, Manuela und

Maria Huber

4652 Steinerkirchen an der Traun, Am Federbühel 10

Telefon: 0 72 41 / 21 28, Mobil: 0 664 / 165 00 72

Bitte informieren Sie uns und senden Sie einfach Ihre

Fotos in bester Qualität und Beiträge in Microsoft Word

an: office@steinerkirchen.com

Das up-to-date Team haftet nicht für die Richtigkeit der

Beiträge und des Veranstaltungskalenders!

www.up-to-date.at


Bad - Fischl - Stein - Zell

Steinerkirchen an der Traun

Juli 2009

16. - 17.07.

Fr. 17.07.

Sa. 18.07.

Di. 21.07.

Do. 23.07.

Fr. 24.07.

Sa. 25.07.

27. - 28.07.

Fr. 31.07.

August 2009

Sa. 01.08.

Sa. 01.08.

Mi. 05.08.

Fr. 07.08.

Sa. 08.08.

Mo. 10.08.

Di. 11.08.

Mi. 12.08.

Mi. 12.08.

Sa. 15.08.

So. 16.08.

Di. 18.08.

Fr. 21.08.

Sa. 22.08.

So. 23.08.

Di. 25.08.

Fr. 28.08.

So. 30.08.

Ferienaktion: In der Baumschule ist viel los

Sektion Stockschützen: Eröffnung der neuen

Stockschützenhalle

Ferienaktion: CSI-Steinerkirchen

Ferienaktion: Kindermalkurs

Ferienaktion: 1 Tag im Bayern-Park

Ferienaktion: Die Bienenwelt

Ferienaktion: Entensteinwanderung

Ferienaktion: Den Geheimnissen des Waldes auf

der Spur

Ferienaktion: Erlebnisnachmittag im Funtasia

Seniorenbund: Wanderung

SPÖ-Stadlfest

Ferienaktion: Auf nach Linz

Ferienaktion: Greifvogelvorführung

Ferienaktion: Bergwanderung

Ferienaktion: Rutsch-Champion gesucht!

Ferienaktion: Trendschminken

Ferienaktion: Blumengestecke aus Wiesen- und

Gartenblumen

Seniorenbund: Wanderung

FF-Wollsberg: Zeltfest mit Gerry Vesterberg

FF-Wollsberg: Frühschoppen

Ferienaktion: Trendschminken

Ferienaktion: Feuerwehrnachmittag

Ferienaktion: Fischen und Knacker grillen

10 Jahre d’Sunn Leitn

Seniorenbund: Tagesausflug

Ferienaktion: Wuzzelturnier

Bergsteigergemeinschaft: Schönbergmesse

September 2009

Sa. 05.09. Seniorenbund: Wanderung

Sa. 12.09. Pensionistenverband: Herbstausflug

18. - 19.09. ÖAAB-Weinfest

Sa. 19.09. Seniorenbund: Wanderung

Oktober 2009

Fr. 02.10. Union Sektion Fußball: Oktoberfest

Sa. 03.10. Seniorenbund: Wanderung

Sa. 03.10. Union Sektion Fußball: Discovery

Sa. 10.10. Landjugend: Alcatraz

Sa. 17.10. Seniorenbund: Wanderung

Festwochenende der Sektion Fußball

OKTOBERFEST

Freitag, 2. Oktober

DISCOVERY

Samstag, 3. Oktober

Eberstalzell

Juli 2009

Fr. 17.07.

Fr. 17.07.

17. - 18.07.

Sa. 18.07.

Fr. 24.07.

Fr. 31.07.

Fr. 31.07.

August 2009

Sa. 01.08.

Mi. 05.08.

Mo. 10.08.

Mi. 12.08.

14. - 17.08.

Sa. 15.08.

Sa. 15.08.

Mo. 17.08.

Di. 18.08.

Mi. 19.08.

Fr. 21.08.

So. 23.08.

Do. 27.08.

Sa. 29.08.

So. 30.08.

Mo. 31.08.

September 2009

Mi. 02.09.

So. 06.09.

Mo. 07.09.

Fr. 18.09.

Sa. 19.09.

So. 20.09.

Musikantenstammtisch

FF-Eberstalzell: Mama an die Bar

Ferienaktion: Lesenacht - lange Nacht der spannenden

Geschichten

FF-Eberstalzell: Water-Dance

Ferienaktion: Technik & Kunst

Ferienaktion: Jonglieren, Diabolo, Einrad

Sektion Fußball: Stoppelfest

Sektion Fußball: Stoppelfest

Ferienaktion: Besichtigung des Asfinag Tunnelkontrollzentrum

Wels

Ferienaktion: Familienfahrt Vogelgesang Klamm,

Wild- u. Erlebnispark Enghagen

Ferienaktion: Rotes Kreuz - Sattledt

Reisegruppe Gastinger: Ausflug nach Venetien

Goldhaubengruppe: Kräuterweihe und Standlmarkt

Ferienaktion: Bergsteigen mit Profis (Katzenstein)

Ferienaktion: Pan - Art Malkurs

Ferienaktion: Naturerlebnis im Reichraminger

Hintergebirge

Goldhaubengruppe: Ausflug Bayrischer Wald

Musikantenstammtisch

Bauernbund: Jubiläumsfest

Ferienaktion: Jungschar “Die verstummten Glocken”

IN VINO VERITAS

Pfarrfest

Ferienaktion: Dance Workshop mit Valerie u. Julia

Ferienaktion: Kreativ mit Glas und Holz

FPÖ: Fischpartie

Ferienaktion: Outdoorpädagogik - Piraten erobern

die Welt

Musikantenstammtisch

Selbstverkäufer Kinderartikelflohmarkt

Pfarrcafe

Oktober 2009

Mi. 07.10. KFB: Herbstwallfahrt

Fr. 16.10. KBW: Flucht aus Siebenbürgen

Fr. 16.10. Musikantenstammtisch

So. 18.10. Pfarrcafe

Sa. 24.10. Musikverein: Herbstkonzert

up-to-date news

PFARRFEST Eberstalzell 2009

Samstag, 29. August

20.00 Uhr In Vino Veritas; Pfarrstadl

Sonntag, 30. August

09.00 Uhr Pfarrmesse und Pfarrfest

www.up-to-date.at seite 47

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine