Macht mit! Kastanien finden und gewinnen - UKBS

ukbs.de

Macht mit! Kastanien finden und gewinnen - UKBS

Endlich

Zuhause

Unnaer Kreis-Bauund

Siedlungsgesellschaft mbH

UKBS-Mietermagazin

Ausgabe 8 - Oktober 2011

Mitmachen und gewinnen

Der beste Nachbar

Kabelnetzvertrag

Mehr Programme

für weniger Geld


UKBS INTERN

Geschäftsführer

Namen & Notizen

Matthias Fischer

Prokurist

Karl-Friedrich Meister

v.l.n.r. Monika Rosenberger (Mahnwesen),

Ingo Tiede (Vermietung), Tatjana Kremer (Technik),

Thomas Schewior (Technik)

v.l.n.r. Lisa Kirschberger, Melanie Seibt,

Nadine Kissing, Sadia Adzaj

2

Das Team der UKBS stellt sich vor

Sekretariat

Gudrun Holzer

Information Buchhaltung

Neubau/Sanierung

Bettina Reddemann v.l.n.r. Daniela Göpfert, Alexander Krawczyk, Sabine

Lautenschläger, Anke Weischer, Friederike Rommerskirch

Team Süd Mieterbetreuung

Team Nord

Sarah-Laura

Schinkelewitz

Auszubildende Mieterbetreuung

Hausmeister

Katja Tran

Ulrich Schock, Martin Kolander

v.l.n.r. Dirk Westhoff (Technik), Nadine

Niederastroth (Mahnwesen), Birgit Leuchter

(Technik), Dirk Grünewald (Vermietung)

v.l.n.r. Achim Frieg, Jens Grünewald, Frank Gschwind,

Wladyslav Swarcewicz

���������������


Liebe Leserinnen

und Leser,

können Sie sich erinnern? In

der Bundesrepublik startete

1954 das Erste Programm der

ARD, 1963 folgte als zweiter

Sender das ZDF und Mitte bis

Ende der 1960er-Jahre nahmen

die regionalen Dritten

Programme der ARD ihren

Betrieb auf. Über 20 Jahre

später wurde dann auch das

Privatfernsehen zugelassen.

Heute gibt es über 145 Sender,

die sich um die Gunst der

Zuschauer bemühen.

Die Umstellung der TV-Technologie

von analog auf digital

ist ein weiterer zukunftsweisender

Schritt in der Geschichte

des Fernsehens und

derzeit auch in aller Munde.

Auch wir von der UKBS haben

uns in den letzten Monaten

intensiv mit diesem Thema

auseinandergesetzt – denn

nicht nur bei den Programmen

hat man oft die Qual der

Wahl! Für unsere Mieter den

richtigen und günstigsten

Anbieter zu finden, war eine

Aufgabe, die mir sehr am

Herzen lag.

Der Abschluss des neuen

Fernsehsignallieferungsvertrages

mit der Unitymedia

NRW GmbH zum 1. Juli 2011

ist deshalb für mich eines der

wichtigsten Ereignisse dieses

Jahres! Die Vorbereitungen,

die Ausschreibung, die

Angebote, die Verhandlun-

gen usw. haben uns fast ein

dreiviertel Jahr beschäftigt

– aber mit Erfolg! Und mit einem

hervorragenden Ergebnis:

fast 40 Prozent günstigere

monatliche Gebühren für

Sie – unsere Mieter! Und zwei

Gratis-Überraschungen sind

zusätzlich im neuen TV-Service-Paket

enthalten. Auf dieses

Ergebnis sind wir stolz!

Mitmachen und gewinnen

Ausführlichere Informationen

über diesen neuen Vertrag

finden Sie auf Seite 4.

Und wenn Sie schon beim

Durchblättern sind – passen

Sie gut auf! Neben vielen Informationen

über den aktuellen

Stand einiger unserer

Projekte haben wir auf den

Seiten auch ein paar Kastanien

versteckt. Diese sorgen

nicht nur für herbstliche

Stimmung, mit Angabe der

richtigen Stückzahl lassen

sich hochwertige Preise (s.

Seite 15) abräumen.

Viel Glück und einen schönen

Herbst wünscht Ihnen

Matthias Fischer

Geschäftsführer

Unnaer Kreis-Bau- und

Siedlungsgesellschaft mbH

Inhaltsverzeichnis

Titelthema

3

VORWORT

Kabelnetzvertrag: Mehr Vielfalt – weniger Geld ............ Seite 4

Wohnen

Auszeichnung für die Dahlienstraße .................................. Seite 5

Mehrgenerationen-Projekt schreitet voran ..................... Seite 5

Viel los im Severinshaus .......................................................... Seite 6

Christel Heckmann führt Senioren zueinander ............... Seite 7

Weihnachtsmarkt: Fahrt nach Arnsberg ............................ Seite 8

Mit der UKBS ins Sommer-Camp .......................................... Seite 9

Namen und Notizen

Die UKBS gratuliert ................................................................. Seite 10

Mein Nachbar ist der Beste .................................................. Seite 10

i

Hausaufgabenbetreuung für Mieterkinder .....................Seite 11

Familienpatenschaften ...........................................................Seite 11

Termine & Tipps

Wo ist was los im Kreis Unna? .............................................. Seite 13

2

1

5

Service

Rätseln & gewinnen

Kinderseite ................................................................................. Seite 14

Kreuzworträtsel ........................................................................ Seite 15


WOHNEN MIT SERVICE

TITELTHEMA

UKBS-Mieter profitieren doppelt:

Kabelnetzvertrag

bringt mehr Vielfalt

für weniger Geld

Die UKBS hat einen wichtigen Schritt im Hinblick auf

die anstehende Umstellung des analogen auf ein

digitales TV-Signal unternommen. Gemeinsam mit

der Unitymedia NRW GmbH wird das Kabelnetz in

unseren Häusern innerhalb der nächsten Monate

zukunftssicher und mieterfreundlich umgerüstet.

Bereits am 1. Juli 2011 wurde

die TV-Versorgung des Wohnungsbestandes

der UKBS,

die bisher durch die Firma

TeleColumbus gewährleistet

wurde, durch die Unitymedia

NRW GmbH übernommen.

Unitymedia mit Hauptsitz in

Köln ist der zweitgrößte Kabelnetzbetreiber

in Deutschland

und einer der führenden

Anbieter von Medien- und

Kommunikationsdiensten via

Breitbandkabel in Nordrhein-

Westfalen und Hessen.

Der gesamte Prozess – von

der Ausschreibung bis zur Unterzeichnung

des Vertrages

– dauerte fast acht Monate.

Aber es hat sich gelohnt: Unser

erzieltes Ergebnis kann

sich sehen lassen.

g Günstiger geht nicht:

Die monatlichen Gebühren

betragen für jeden Haushalt

nur 9,46 €, eine Ersparnis von

fast 40 Prozent gegenüber

dem alten Anbieter. Geboten

werden 35 analoge TV-Sender

4

und 34 analoge Radiosender,

die schon ohne Receiver empfangen

werden können. Dies

bringt pro Haushalt rund 100

€ pro Jahr an Ersparnis!

g Dazu gratis mehr TV:

Jeder Mieter, der sich bis zum

31.12.2012 als neuer Unitymedia

Kunde kostenlos registrieren

lässt, erhält als Dankeschön

einen ebenfalls kostenlosen

Digital-Receiver mit

SmartCard, mit dem ganze 72

digitale TV-Sender und 6 HD-

Sender empfangen werden.

Dazu gibt es noch mal ca. 60

digitale Radiosender.

g Und gratis Internet:

Bei einer Anmeldung bis Ende

2012 entfällt auch die Aktivierungsgebühr

der Internet-

Flatrate. Somit besteht die

Möglichkeit eine 128-kbit-

Flatrate ohne Volumen- und

Zeitlimit zu nutzen.

Wir sind stolz darauf, dass

wir für Sie so ein optimales

Paket für nur 9,46 € erreichen

konnten!

Auf Wunsch kann dieses Angebot

gegen Gebühr weiter

aufgestockt werden. Wer

möchte, könnte zum Beispiel

seinen Telefonanschluss über

Unitymedia beziehen oder

die Geschwindigkeit seines

Internets erhöhen – diese Entscheidung

steht jedem Mieter

Helfen Sie bitte mit!

frei. Über die Servicehotline

01805/660100 sind Anmeldungen

direkt bei der Firma

Unitymedia NRW GmbH möglich.

Hier können Sie sich auch

melden, wenn es zu Störungen

des Programms o.ä. kommt.

Sprechstunde: Mitarbeiter der

Unitymedia GmbH NRW stehen

immer mittwochs von 14

bis 16 Uhr in der UKBS-Verwaltung

Rede und Antwort.

Damit alle Mieter via Internet und Fernsehen auf dem neusten

Stand sind, werden ab Herbst 2011 großflächig neue,

glasfaserbasierte Hausanbindungen (Fiber-Power) verlegt.

Über diese neuen Breitbandkabel können in den UKBS-Wohnungen

alle multimedialen Möglichkeiten genutzt werden.

Die genauen Termine die einzelnen Häuser betreffend werden

rund zwei Wochen vor Beginn der Arbeiten durch die

ausführende Firma Tele-Service GmbH per Hausaushang

bekannt gegeben. Bitte ermöglichen Sie zu diesem Termin

den Technikern den Zugang zu den in Ihren Wohnungen

befindlichen Anschlussdosen. Ebenfalls werden die Monteure

ausdrücklich autorisiert sein, auch den Dach- und den

Kellerbereich im Rahmen der notwendigen Arbeiten zu betreten.

Dadurch kann es in dieser Zeit leider zu vereinzelten

Programmausfällen kommen.

���������������

fotolia.com/WavebreakMediaMicro/Botie/Anna/Kristian Peetz


Künftige Bewohner und Nachbarn feierten gemeinsam

Richtfest an der Effertzstraße

Richtfest für das Mehrgenerationenhaus

an der Effertzstraße

18 in Unna: Die

UKBS als Bauherrin, künftige

Bewohner und Nachbarn

feierten gemeinsam.

Auf 340 Quadratmetern-

Wohnfläche finden sechs

xxx

xxx

Wie schon in der letzten Ausgabe

der „Endlich Zuhause“

angekündigt, hat die UKBS für

das Wohnprojekt Dahlienstraße

in Unna-Königsborn eine

Parteien ein neues Zuhause.

Ihre Wohnungen werden

durch einen Gemeinschaftsraum

ergänzt, den alle Bewohner

gleichermaßen nutzen

können.

Der Neubau ist in direkter

Nachbarschaft des bereits

bestehenden Mehrgenera-

Richtfest an der Effertzstraße: Da hatten sich alle Beteiligten etwas einfallen lassen.

tionen-Wohnprojektes der

UKBS entstanden, das überall

auf große Resonanz gestoßen

ist. Die Unnaer Kreis-

Bau- und Siedlungsgesellschaft

hat mit dem Bau auf

die große Nachfrage reagiert.

Bezugsfertig soll das Haus im

kommenden Frühjahr sein.

Betreutes Wohnen an der Dahlienstraße ausgezeichnet

Qualitätssiegel für die UKBS

hohe Auszeichnung erhalten:

Dr. Günther Horetzky, Staatssekretär

im Düsseldorfer

Bauministerium, überreichte

im Juli 2011 bei strahlendem

Sonnenschein Matthias Fischer,

Geschäftsführer der

UKBS, das NRW-Qualitätssiegel

für betreutes Wohnen für

die Wohnanlage.

Die vor knapp einem Dreivierteljahr

bezogenen 34

Wohnungen in dem Gebäudekomplex

erfreuen sich

weiterhin großer Beliebtheit.

Erstmals wurde ein solches

Projekt in Unna ausgezeichnet.

„Wir mussten ein ganzes

Bündel an Auflagen erfüllen“,

so Fischer. Dies ist jedoch

wie man nun sehen kann mit

Bravur gemeistert worden.

Als nächste Herausforderung

stellt sich die UKBS einem

ähnlichen Projekt in Bönen.

Vielleicht wird auch hier in

naher Zukunft eine Auszeichnung

die Hauswand zieren.

WOHNEN MIT SERVICE

5

WOHNEN

UKBS-Service:

Kostenlose Hotline

und Parkplätze

0800 282726 0 – die kostenlose

Hotline der UKBS steht

allen Mietern und Interessenten

jederzeit zur Verfügung!

Während der Geschäftszeiten

erreichen Sie uns zum

Nulltarif und werden umgehend

zu dem

für Sie zuständigen

Mitarbeiter

weitergeleitet.

Sie möchten

Fragen im persönlichenGespräch

klären?

Kein Problem!

Der unserem Verwaltungsgebäudegegenüberliegende

Parkplatz des Kreishauses

Unna steht auch unseren Besuchern

zur Verfügung. Parkgebühren

bis zu einer Höhe

von 1,50 EUR werden Ihnen

gegen Vorlage des Parktickets

an unserer Information

erstattet.


WOHNEN MIT SERVICE

Wohnen

Infos und Tipps

auf der Homepage

Wer am Tag der off enen

Tür keine Zeit hatte, kann

sich auf der Homepage

des Severinshauses unter:

www.severinshaus.de über

die verschiedenen Einrichtungen

und Angebote

an der Nordenmauer 18

bestens informieren. Dort

gibt es auch Hinweise auf

aktuelle Veranstaltungen

wie zum Beispiel Vorträge

oder Aktionstage. Auch ein

Newsletter kann von Interessenten

dort abonniert

werden.

Das Severinshaus in Kamen

ist bereits voller Leben. Allein

zwölf Fachärzte haben hier ihre

neue Adresse.

Gutschein für 3 Schnittbrötchen in allen

Filialen der Bäckerei Braune.

Der Coupon ist bis zum 31.12.2011 gültig.

6

Im Juni wurde das Severinshaus offi ziell eröff net: V. l.n.r.: Norbert Vongehr, Geschäftsführer des Hellmig-

Krankenhauses, UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer, Bürgermeister Hermann Hupe, UKBS-Aufsichtsratsvorsitzender

Theodor Rieke und UKBS-Prokurist Karl-Friedrich Meister

Tag der off enen Tür mit großer Resonanz

Severinshaus ermöglicht

einen Blick hinter die Kulissen

Nach Eröff nung im Juni

durch Bürgermeister und

UKBS, sollte das Severinshaus

auch der breiten

Öff entlichkeit vorgestellt

werden. Der Tag der off enen

Tür fand große Resonanz.

Die Kamener waren schon

Wochen zuvor mit Plakaten

und einem riesigen Banner

über dem Eingangsportal

eingeladen worden. Als neues

Tor zur nördlichen Innenstadt

hat das Medizinische

Zentrum an der Nordenmauer

nämlich einiges zu bieten.

Zwölf Fachärzte

Insgesamt zwölf Fachärzte

sind inzwischen in ihren

neuen Praxisräumen heimisch

geworden. Auf insgesamt

drei Ebenen und 3.300

Quadratmetern gibt es eine

Menge zu sehen. Vertreten

sind unter anderem ein Internistenteam,Gynäkologin,

Augen- und Kinderarzt,

Experten für Atemtherapie,

Rehasport, Pfl ege, Wundversorgung

und Logopädie. Im

Erdgeschoss fi nden sich eine

Apotheke, die Bäckerei Braune

mit schönen Sitzgelegenheiten

im Innen- und Außenbereich,

das Sanitätshaus

Tingelhoff und Tingelhoff

Optik sowie WunschPfl ege

für Sicherheit und Selbständigkeit

im Alter.

Am Tag der off enen Tür hatte

jeder Gelegenheit, sich den

alltäglichen Ablauf im Severinshaus

erläutern zu lassen

oder sich die neuen Räumlichkeiten

ganz in Ruhe bei

geführten Rundgängen genauer

anzusehen. Auch Spaß

und Spiel kamen an diesem

Tag natürlich nicht zu kurz. Es

gab jede Menge Mitmachaktionen,

kostenlose Gesundheitschecks

und Einblicke in

den menschlichen Körper.

Spaß für den Nachwuchs

Bei den Kleinen war zum Beispiel

das Bungee-Trampolin

sehr gefragt. Außerdem gab

es Rollstuhlralleys, Zäpfchengießen,

Bastelaktionen und

gesunde kleine Snacks für

alle Besucher.

���������������


Mit der Lizenz zum Helfen

Christel Heckmann führt

UKBS-Senioren zueinander

Sie steht nicht nur den Damen des Seniorenkreises im Jona-Haus

mit Rat und Tat zur Verfügung, auch für die UKBS-Senioren in ihrem

Bezirk hat Christel Heckmann (stehend) stets ein offenes Ohr.

„Am 26. Oktober ist es

genau 45 Jahre her, dass

ich von der UKBS meinen

ersten eigenen Haustürschlüssel

überreicht bekam“,

erinnert sich Christel

Heckmann an ihre erste

Wohnung. „Am 1. November

zogen wir dann in die

Ahornstraße 24 ein.“

Die kleine Wohnung, die sie

gemeinsam mit ihrem Mann

ausgesucht hatte, lag in der

fünften Etage. „Zum Glück

gab es einen Aufzug.“ Das

junge Paar fühlte sich gleich

wohl, und als Jahre später die

Wohnung aufgrund zweier

Kind zu eng wurde, nutzten

die Heckmanns die Gelegenheit,

in eine größere Wohnung

in der vierten Etage zu

wechseln. „Hier haben wir

viele schöne Jahre verbracht“,

erzählt die heute 70-jährige.

„Die Ahornstraße war einfach

immer mein Zuhause.“

Ob aus Porzellan oder Plüsch,

gebastelt, auf Taschen

gestickt, auf Tischdecken

gedruckt, als Wandhaken oder

Fußmatte – Katzen in allen

Ausführungen sind die große

Leidenschaft von Christel

Heckmann. Jahrelang liebevoll

gesammelt tummeln sich neben „Peterle“, dem einzig lebenden

Exemplar, noch hunderte andere Katzen in ihrer Wohnung.

Heute wohnt Christel Heckmann

wieder in einer kleineren

Wohnung, diesmal auf

der dritten Etage.

Schon als junge Frau fing

Christel Heckmann an, sich

ehrenamtlich zu engagieren:

„Gemeinsam mit dem Pfarrer

organisierte ich einen Seniorenkreis,

damals wie heute

sollte es ein Treffpunkt zum

Austauschen sein.“

Christel Heckmann hat es

wohl sehr gut gemacht, denn

noch heute – 33 Jahre später

– findet jeden Mittwoch von

14.30 bis 16.30 Uhr der Altenkreis

im Jona-Haus in Unna,

statt. Und Christel Heckmann

ist immer noch aktiv: Sie bereitet

die Seniorenstunden

vor, überlegt sich kleine Programme,

sucht Lieder aus.

Wer möchte mitmachen?

Aber auch sonst ist Christel

Heckmann im Einsatz. „Ich

besuche unsere Senioren an

ihren Geburtstagen und mache

natürlich auch Besuche

im Krankenhaus. Samstagmorgens

helfe ich beim Frühstücksangebot

im Jona-Haus

und einmal im Jahr, wenn der

Erlenweg sein Straßenfest

feiert, sind wir vom Jona-

Haus auch dabei.“ Christel

Heckmann möchte auch den

UKBS-Senioren in ihrer Umgebung

zur Seite stehen. „Wenn

jemand Anschluss an unseren

Kreis sucht oder einen Rat

braucht – ich helfe gerne.“

WOHNEN MIT SERVICE

7

Wohnen

Winterdienst:

Räumpflicht

bei Schneefall

Der Winter bringt eine lästige

Pflicht mit sich: das

Schneefegen. Hauszuwegungen

und Bürgersteige

vor dem Haus sind gemäß

dem Reinigungsplan in der

Anlage zum Mietvertrag von

Ihnen als Mieter zu räumen

und durch das Streuen von

abstumpfenden Mitteln zu

sichern. Dabei gibt es einige

Vorgaben zu beachten.

Die Räumpflicht beginnt mit

Beginn der 46. Kalenderwoche

und endet im neuen

Jahr zum Ablauf der jeweils

15. Kalenderwoche. Hierbei

sind die Pflichten von den

Mietern eines jeden Geschosses

gemeinschaftlich

auszuführen und zu verantworten.

Mieter eines jeden

Geschosses haben sich untereinander

bitte abzustimmen.

Sollten sich Mieter eines

Geschosses innerhalb ihrer

Kalenderwoche auf eine

andere Aufteilung einigen,

so ist dies der Wohnungsverwaltung

anzuzeigen. Zu Beginn

der 46. Kalenderwoche

beginnt die Räumpflicht im

Erdgeschoss und setzte sich

dann turnusmäßig in den

folgenden Geschossen fort.

Sollte die Hausgemeinschaft

den Winterdienst nicht zufriedenstellend

ausführen

können oder wollen, so ist

selbstverständlich eine kostenpflichtige

Vergabe unsererseits

an ein Unternehmen

jederzeit möglich.


WOHNEN MIT SERVICE

WOHNEN

Neuer Service:

Tipps zum

Energiesparen

Die Diakonie Arbeit & Lernen

gGmbH der Diakonie

Ruhr-Hellweg bietet kostenloseEnergiesparberatungen

für Transferleistungsbeziehende

durch

zertifizierte Energiesparberater

an. Unterstützt wird

das Projekt vom Jobcenter

Kreis Unna und den Stadtwerken

Unna.

Zum Service gehören zwei

Hausbesuche nach Terminvereinbarung.

Zunächst werden

die Abrechnungen des

Vorjahres eingesehen und

die Daten der Elektrogeräte

und deren Gebrauch erfasst

und ausgewertet. Auch der

Wasser- und Heizenergieverbrauch

wird ermittelt. Bei einem

zweiten Besuch vor Ort

werden die Daten erläutert

und entsprechende Tipps

gegeben. Zudem gibt es

noch ein kleines Geschenk,

mit dessen Hilfe man sofort

aktiv Energie einspart.

Bei den bereits durchgeführten

Beratungen sind Kostensenkungsmöglichkeiten

von

durchschnittlich 180 Euro im

Jahr ermittelt worden. Neben

diesen Hausterminen

stehen die Energiesparberater

auch in den Kaufnett-

Häusern der Diakonie in

Unna, Holzwickede, Werne

und Fröndenberg für Gespräche

zur Verfügung.

Kontakt: Telefon 02303

25024 523

8

Ausfl ug in der Adventszeit hat Tradition

Weihnachtsmarkt: Fahrt nach Arnsberg

Was wäre die Adventszeit ohne

einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

Die UKBS bietet

wieder einen Ausfl ug an.

Theaterspaß für die Jüngsten

Der kleine Rabe Socke zu Gast in Unna-Süd

Er ist schwarz und gefi edert

– der kleine Rabe Socke.

Bestens bekannt aus den

Büchern von Nele Most und

Anett Rudolph. Zum Ende

der Ferien fl og er mit dem

Theater Mario im Stadtteilzentrum

Unna-Süd im

Erlenweg ein.

Unter dem Motto „Alles

Meins!“ konnten Kinder des

Stadtteils erleben, wie der

Rabe Socke lernen muss, mit

Freunden und deren Sachen

richtig umzugehen und das

man nicht alles haben kann.

Auch Kinder der UKBS waren

dabei. Wie in jedem Jahr haben

die Kulturbetriebe Unna

Auch in diesem Jahr möchte

die UKBS in Kooperation

mit dem DRK Kreisverband

Unna e.V. ihren älteren Mietern

die Möglichkeit bieten,

einen vorweihnachtlichen

Tag gemeinsam zu verbringen.

Ziel ist der Weihnachtsmarkt

in Arnsberg.

Am Donnerstag, 8. Dezember,

erwartet die Teilnehmer ein

Programm, das neben dem

Besuch des Weihnachtsmarktes

auch eine Stadtführung

mit Überraschung, ein Mittagessen

sowie Kaff eetrinken

vorsieht. Die Fahrt wird begleitet

durch den DRK Kreis-

verband. Alle Teilnehmer sind

während des Ausfl ugs versichert.

Abfahrt und Ankunft

sind am Busbahnhof Unna

(11 Uhr). Weitere Haltepunkte

an der Kamener Straße,

Höhe Dahlienstraße und Bönen,

Bahnhofstraße werden

per Zubringer bedient. Der

Ausfl ug endet gegen 20 Uhr.

Die Kosten für UKBS-Mieter

inkl. Fahrt, Programm und

Verpfl egung: 15 Euro (statt

regulär 35 Euro).

Anmeldungen:

bis 28. Oktober bei Sarah

Schinkelewitz, 02303 2827-45,

mail: s.schinkelewitz@ukbs.de

Der kleine Rabe Socke – ein unbestrittener Star der Kinderliteratur

das Stück für daheimgebliebene

Kinder kostenlos angeboten.

Zuvor gab es Auff ührungen

in Hemmerde und

Billmerich. Auch im nächsten

Jahr soll es dieses Programm

für die Sommerferien geben.

Kindern und Eltern, die auch

sonst Spaß am Theater haben,

sollten sich jetzt über

das Programm der Kindertheater-Reihe

informieren, die

die Kulturbetriebe der Stadt

Unna während der aktuellen

Spielzeit in der Erich Göpfert-

Stadthalle anbieten.

���������������


Olivia und Gabi auf dem Weg in die Ferien.

Sommerferien auf Rügen

Mit der UKBS

ins Festival-Camp

Sommerfrische mit der Unnaer

Kreis- Bau- und Siedlungsgesellschaft:

Vom 23.

bis 30. Juli verbrachten 15

Jugendliche aus UKBS-Familien

ihre Ferien in Prora

auf Rügen. In einem riesigen

Festivalcamp direkt hinter

den Dünen am langen

Sandstrand hatten alle jede

Menge Spaß. Olivia und ihre

Freundin Gabi haben für die

Mieterzeitung einen kleinen

Reisebericht verfasst:

Für diesen Sommer machte

die UKBS ein besonderes

Angebot: eine Reise mit der

RUF-Organisation nach Rügen.

Meine Freundin Gabi

und ich waren dabei. Schon

früh morgens am 23. Juli trafen

sich alle Teilnehmer am

Dortmunder Hauptbahnhof.

Nach einer acht Stunden langen

Zugfahrt kamen wir auf

Rügen an und wurden dort

ins Camp gefahren. Uns erwartete

eine riesige Wiese

mit vielen Zelten und einer

großen Bühne. Unser Festival-Camp

hatte ungefähr 100

Bewohner.

Gabi und ich gehörten zu der

Zeltgruppe „Woodstock“, die

später von uns allen den Namen

„Allstars“ bekam. Jedes

Zeltlager hatte zwei Teamer:

Unsere hießen Hannah und

Rob. Beide waren richtig nett.

Außerdem ist Rob der größte

Mann, den ich je gesehen

habe. Die Zelte hatten einen

Holzboden. Es war jeweils

Platz für fünf oder sechs Bewohner.

In den Feldbetten

konnten wir gut schlafen. schlafen.

Zunächst waren uns die

anderen anderen Bewohner des

Zeltlagers fremd. Aber

schon nach zwei Tagen

verstanden wir uns alle bestens

und haben viel zusammen

unternommen. Jedes

einzelne kleine Zeltlager hatte

ein tägliches Meeting gegen

Abend. Dort konnte man die

anderen Teilnehmer

noch besser kennen lernen

und die Tagesabläufe besprechen.

Anschließend ging ging es

gemeinsam zum Abendessen.

Fast jeden Morgen konnten

wir in aller Ruhe ausschlafen.

Nur wenn wir Ausfl üge

für den Tag gebucht hatten,

mussten wir früh aufstehen.

Gabi und ich haben uns für

die Kreidefelsen, das Klettern

im Naturkletterpark und für

einen Ausfl ug nach Stralsund

entschieden. Alle drei Ausfl üge

haben sich total gelohnt

und machten sehr viel Spaß.

Man konnte auch spontan

einfach tagsüber mit dem Bus

in das nahe gelegene Städtchen

Binz fahren. Die Hauptsache

war, dass man sich bis

22 Uhr wieder im Camp befand.

Nachts passte Bo auf

uns auf. Bo war ein Mann mit

richtig vielen Muskeln. Er lief

die ganze Nacht um die Zelte,

so dass auch wirklich nichts

passieren konnte.

Ein richtig schöner Urlaub

Im Camp konnte man verschiedene

Workshops belegen.

Außerdem gab es zwei

Mottotage: den Elementgirls-Day

und den Beauty-

Day. Manchmal gab es auch

Partys, zum Beispiel die Black

N’ White-Party, auf der alle

schwarz und weiß gekleidet

waren. Auf der

Abschluss-Party konnte

schließlich jeder vorführen,

was er während des

Urlaubs einstudiert hatte. Der

Abschied vom Camp fi el uns

allen schwer. Insgesamt war

der Urlaub auf Rügen richtig

schön.

fotolia.com/Elena Schweitzer/Shawn Hempel

AUS DER MIETERSCHAFT

Mieterausflug

für Jung und Alt

„Ein Besuch im Zoo … oh,

oh, oh, oh … „ – davon

können auch Mieter und

Mitarbeiter der UKBS nun

ein Lied singen. Am 9.Juli

fand der erste Mieterausfl

ug für Jung und Alt statt.

Unterwegs im Zoo

Schon auf der Hinfahrt wurden

unter den 35 teilnehmenden

Mietern Kontakte

geknüpft, die sonst unter

Umständen nie zustande gekommen

wären. Ziel war der

Dortmunder Zoo. Nach einer

kleinen Stärkung mit Brötchen

und Kaff ee hatten Jung

und Alt sichtlich Spaß bei ihren

geführten Rundgängen

durch den Park – was unter

anderem sicherlich auch an

den verteilten Lunchpaketen

lag. Im Anschluss hatten die

Mieter dann Zeit, den Zoo

auf eigene Faust zu erkunden,

um sich zum Beispiel

die Seelöwen- und Pinguinfütterung

anzusehen. Um

16 Uhr trafen sich alle zum

gemeinsamen Kaff eetrinken

wieder, plauderten über die

Erlebnisse des Tages und

ließen die Füße wieder zur

Ruhe kommen und den Tag

ruhig ausklingen.

9

Wohnen


AUS DER MIETERSCHAFT

Namen & Notizen

Bald heißt es: Danke für die Blumen

Meine Nachbarn sind die Besten, weil...!

Sie nehmen Pakete an, sie

gießen die Blumen, wenn

man im Urlaub ist, sie kümmern

sich um die Post und

manchmal auch um kleinere

Schulkinder, die zu früh

nach Hause kommen. Sie

freuen sich über ein freundliches

Wort im Hausfl ur und

packen auch mal gern mit

an – sie sind einfach nette

Nachbarn!

Hilfsbereit, freundlich – was

ist es, das den netten Nachbarn

auszeichnet? Sie wissen

es? Vielleicht, weil ein solcher

liebenswerter Mensch

auch in Ihrem Haus wohnt?

Jubeltage –

Die UKBS gratuliert

Geburten, runde Geburtstage,

Goldhochzeiten – die

UKBS möchte es sich nicht

nehmen lassen, zu diesen

Ereignissen herzlich zu gratulieren.

Deshalb: Sollten

auch Sie Jubilare, Geburtstagskinder

oder Nachwuchs

in der Nachbarschaft haben,

geben Sie uns einen Tipp.

Außerdem: Es soll weiterhin

gute Gewohnheit bleiben,

jedes neugeborene Baby,

dessen Eltern zu unseren

Mietern zählen, mit einem

Schwung Windeln zu beglücken.

Sie erreichen uns

unter 02303/2827-28 oder

d.goepfert@ukbs.de.

10

Wenn es so ist, dann rufen

Sie uns einfach an und erzählen

uns kurz, warum Ihre

Nachbarin oder Ihr Nachbar

der Beste ist.

Einfach nett und hilfsbereit

– mein Nachbar.

Nachwuchs in der UKBS-Familie

Lamia Guel

aus Unna

aus Unna

Sirin-Berya Kaya

aus Kamen

Lara Krawczyk

aus Unna

Und das Schönste daran, Ihr

Einsatz wird belohnt: Mit

Blumen, Kuchen und

einer kleinen Überraschung

im Gepäck

schauen wir dann bei

Ihnen zum Nachbarschaftskaff

ee vorbei.

Ein Erinnerungsfoto

von diesem Treff en

gibt es natürlich auch.

Also los, machen Sie mit und

gewinnen Sie! Einfach die Telefonnummer

02303/2827-

45 wählen, unsere Mitarbeiterin

Sarah Schinkelewitz

freut sich schon jetzt auf

viele schöne Nachbarschaftsgeschichten.

Emely Asika

aus Holzwickede

aus Holzwickede

Mitmachen

und Gewinnen!

Eheleute Renate und Wolfgang

Urban aus Unna feiern Goldene

Hochzeit.

Nette Nachbarn haben auch mal

Blumen verdient – wir kümmern

uns darum.

Unsere Unsere Unsere Unsere Jubilare Jubilare Jubilare Jubilare

Helga

Holtschulte

ist seit

40 Jahren

Mieterin

der UKBS.

Elli Schlueter

aus Unna ist 90. Jahre

alt geworden.

���������������

���������������

fotolia.de/Fotofreundin/Dan Race


fotolia.com/Stephen Cobur/contrastwerkstatt/Gerhard Köhler

Projekt seit sechs Jahren erfolgreich

Familienpatenschaften:

Ehrenamt mit Herz

Familienpatenschaften –

dieses erfolgreiche Projekt

gibt es seit mittlerweile

sechs Jahren. Es ist im Rahmen

des Bündnisses für Familie

des Kreises Unna entstanden.

Projektpartner

sind der Kreis Unna, die

Kreisstadt Unna, der Kreissportbund,

die UKBS, die

Kindertagesstätte Erlenweg

und die Kindertagesstätte

Luna in Königsborn.

Grundidee des Projektes ist

es, Familien mit Kindern zu

helfen, wenn die Betreuung

des Nachwuchses schwierig

wird. Denn: In vielen Alltagssituationen

zeigt sich immer

wieder, dass keine ausreichendenEntlastungsmöglich-

Anmeldung ab sofort möglich

keiten zur Verfügung stehen.

Die sozialen Netze sind nicht

mehr so stabil wie früher. Es

fehlen Partner, Freunde oder

Familienangehörige, die helfen

können – und somit oft

einfach die Gelegenheit, mal

alleine ohne Kinder einzukaufen

oder ins Kino zu gehen.

Alleinerziehende sind besonders

belastet.

In der Regel interessieren sich

Ehrenamtliche in der nachberuflichen

oder nachfamiliären

Phase für die ehrenamtliche

Tätigkeit als Familienpate. Sie

möchten ihre Lebenserfahrungen

bzw. beruflichen Erfahrungen

an junge Familien

und Kinder weitergeben. Ein

Familienpate begleitet „seine“

Familie so lange wie es

Pilotprojekt: Hausaufgabenbetreuung

Hausaufgabenbetreuung wird für Mieterkinder angeboten.

Im Herbst startet die UKBS

in Kooperation mit der WBG

Lünen für Mieterkinder ein

Pilotprojekt: Hausaufgabenbetreuung

für Schüler aller

Schulformen. In Kleingruppen

werden qualifizierte Kräfte

zweimal pro Woche einige

Stunden eine kostenlose

Hausaufgabenhilfe anbieten.

von beiden Seiten gewünscht

wird. Beide Partner können

von sich aus jederzeit die Familienpatenschaft

beenden.

Es soll Nachbarschaftshilfe

– dort wo sie nicht selbstverständlich

vorhanden ist –sys-

AUS DER MIETERSCHAFT

SERVICE i

Familienpatenschaften führen Generationen erfolgreich zueinander.

Die Teilnahme ist verbindlich

und wird schriftlich fixiert.

Für Kamener Kinder

liegt ein zentraler Treffpunkt

in der Gartenstadt Seseke-

Aue. Hier steht der Gemeinschaftskeller

der WBG in der

Gertrud-Bäumer-Str. 10 zur

Verfügung. Bei ausreichender

Resonanz werden der

Beginn, die genauen Zeiten

und andere wichtige Details

im Rahmen eines Elternabends

bekannt gegeben.

Anmeldungen und Fragen:

Katja Tran 02303/2827-46

tematisch aufgebaut werden.

Vermittelt und begleitet werden

Familienpaten und Familien

durch das Familienbüro

der Kreisstadt Unna. Dazu gehören

Anfangsgespräche, Begleitung

des Kennenlerngesprächs,

Hilfestellungen, wenn

es mal zu Problemen kommt

und Vermittlung weiterer Hilfen,

wenn die Unterstützung

durch die Familienpaten nicht

ausreicht. Natürlich ist der

Versicherungsschutz für die

Laufzeit einer offiziellen Patenschaft

gewährleistet.

Wer macht mit?

Während des Projektes sind

drei Patenschaften innerhalb

der UKBS-Mieterschaft entstanden.

Aktuell gibt es sieben

Patenschaften. Wenn Sie

eine Patenschaft übernehmen

möchten oder einen Paten suchen,

können Sie Kontakt zu

Birgit Hannibal, 02303/103-

553 oder Bettina Nelle 02303

98691-20 aufnehmen.

11

i


i

i

WOHNEN MIT SERVICE

Neu im

UKBS-Team

SERVICE

Das Team um unseren Architekten

und Prokuristen

Karl-Friedrich Meister wird

seit Anfang August durch

Martin Kolander verstärkt.

Der 37-jährige Dortmunder

hat schon einige Jahre Erfahrung

als Architekt sammeln

können und wird sich

in naher Zukunft um den

Bau der Kita an der Nordstraße

in Bönen kümmern.

Neben der beruflichen Tätigkeit

verbringt er gerne

Zeit mit seiner Frau und

dem dreijährigen Sohn.

Seit dem 1. August 2011 absolviert

Nadine Kissing bei

der UKBS ihre dreijährige

Ausbildung zur Immobilienkauffrau.

In ihrer Freizeit

reitet die 19-jährige gerne.

Auch beim Firmenlauf

im Mai dieses Jahres war

sie bereits sportlich für die

UKBS im Einsatz.

12

Neven Subotic zu Gast am UKBS-Stand

Cityspaß für Jung und Alt

Cityspaß in Holzwickede: Die

UKBS war mit einem eigenen

Stand vertreten und bot attraktive

Preise für die Teilnahme

an der Memorywand an.

Testfamilie gesucht

Bowling – lasst die Kugel rollen

In der nächsten Frühjahrs-

ausgabe unserer Mieterzeitschrift

möchten wir

einen Bericht darüber bringen,

was eine Familie mit

Kindern beim Bowlen erleben

kann. Hierfür sind wir

auf der Suche nach einer

Familie, die für uns einmal

die Bowlingbahn in Unna

testen möchte. Im Vorder-

Die Aktion war Teil des großen

Unterhaltungsprogramms,

das für jeden Geschmack

einiges zu bieten hatte. Einer

der Publikumsmagneten

war der Bauernmarkt im Emscherpark,

der unter anderem

alte Handwerkertechniken,

alte Haustierrassen und Bien

e n v ö l k e r vorstellte. Die

grund steht natürlich hierbei

der Spaßfaktor für Jung und

Alt. Schließlich möchten wir

zeigen, was man in der Region

mit Kindern so alles unternehmen

kann und was das

kostet. Für den Testtag werden

alle anfallenden Kosten

(Mietgebühr für Bahn und

Schuhe, Getränke, Snacks

etc.) von der UKBS übernom-

Joboxers hatten einen großen

Schlagkäfig aufgebaut, in dem

man Baseball spielen konnte.

Imbiss- und Getränkestände

sorgten für das leibliche

Wohl. Spaß- und Spielmöglichkeiten

für Kinder wurden

an vielen Stellen geboten. Das

Highlight war jedoch eindeutig

der Auftritt des BVB-Profis

Neven Subotic, der als „Kinderlachen“-Botschafter

am

Stand der UKBS fleißig Autogramme

für seine Fans gab.

Zu Besuch auf dem Cityspaß in Holzwickede: UKBS-Mieterbetreuerin Sarah Schinkelewitz, BVB-Spieler Neven

Subotic und UKBS-Aufsichtsratsvorsitzender Theodor Rieke.

men. Interessierte Familien

können sich ab sofort bei

Daniela Göpfert unter der

Durchwahl 02303/2827-28

oder per eMail an:

d.goepfert@ukbs.de

bewerben.

���������������

fotolia.com/StudioAraminta/vectomart


Bergkamen

7. - 10. Oktober

Herbstkirmes, Stadtmarkt

15. Oktober

Tag des Apfels – Herbstfest

auf der Ökologiestation

28. Oktober

Lichtermarkt, Stadtmarkt

25. - 26. November

Weihnachtsmarkt, Platz von

Gennevilliers

Bönen

26. November

Adventsmarkt, Flierich

2. - 4. Dezember

Weihnachtsmarkt, Fußgängerzone

Fröndenberg

28. - 30. Oktober

Kreativ – Hobbykünstler-Verkaufsausstellung,Gesamtschule

27. November

Kindertheater „Rotkäppchen“

in der Kulturschmiede, 15 Uhr

16. - 18. Dezember

Christkindlmarkt

Holzwickede

6. November

Martinsmarkt

bis 13. November

Otto Freytag – Ausstellung

im neu eröffneten Haus

Opherdicke

25. - 27. November

Weihnachtsmarkt, Rathausplatz

Kamen

14. - 17. Oktober

Severinsmarkt, Innenstadt

16. - 18. Dezember

Kulinarische Weihnachten mit

der Kamener Gastronomie,

Marktplatz

Tipp

Lünen

27. - 30. Oktober

Internationales Naturfoto-

Festival, Hansesaal

17. November

Feuer und Eis, Willy Brandt-

Platz

ab 21. November

Weihnachtsmarkt

3. Dezember

St. Nikolaus auf der Lippe

10. Dezember

Weihnachtsfackelschwimmen

in der Lippe

Schwerte

ab 14. Oktober

„Scheitern, Chancen und

Triumphe“ – Schwerter Kleinkunstwochen,

Rohrmeisterei

6. November

Spekulatius- und Martini-

Wo ist was los im Kreis Unna?

markt, Innenstadt

26. - 27. November

Weihnachtsmarkt „Bürger für

Bürger“

Selm

9. Oktober

Chorkonzert des MGV Selm,

15 Uhr, Bürgerhaus

16. Oktober

Kindertheater, „Traum vom

Fliegen“, 11 Uhr, Bürgerhaus

bis 13. November

Käthe Kollwitz – Leben und

Werk, Schloss Cappenberg

26. - 27. November

Weihnachtsmarkt an der Friedenskirche

Unna

28. - 31. Oktober

Katharinen-Kirmes, Rund ums

TERMINE UND TIPPS

Service

Wenn der Duft von gebrannten Mandeln durch die Straßen der Unnaer Innenstadt zieht, dann ist es

wieder soweit: Vom 28. bis 31. Oktober findet die traditionelle Katharinen-Kirmes statt – wie immer

rund ums Rathaus und die Katharinenkirche bis hin zum Bahnhof. Ob Riesenrad, rasante Fahrgeschäfte,

Kinderkarussells oder Losbude – hier kommen große und kleine Kirmesfans auf ihre Kosten.

Rathaus und die Katharinenkirche

30. Oktober

Trödel, Parkplatz Zurbrüggen

31. Oktober

Irish Folk Festival, Lindenbrauerei,

20 Uhr

5. - 6. November

Hochzeitsmesse, Stadthalle

12. - 13. November

Messe „Schöner Leben“,

Stadthalle

ab 21. November

Weihnachtsmarkt

13

Werne

22. - 25. Oktober

Sim Jü, Innenstadt

26. November

Adventsmarkt, Freilichtbühne

1. - 11. Dezember

Weihnachtsmarkt


2

1

2

1

KINDER & JUGENDSEITE

5

5

Thema Hunde

Woher stammt der

Hund?

Der Wolf ist der direkte Vorfahre

des heutigen Hundes.

Er gehört zur Familie der „Caniden“.

Da Hunde, wie Wölfe,

Rudeltiere sind, war es möglich,

aus ihnen Haustiere zu

machen. Sie zeigen von Natur

aus soziale Eigenschaften, wie

zum Beispiel die Anerkennung

des Leittieres. Das ist eine Voraussetzung

dafür, sich dem

Menschen bedingungslos zu

unterwerfen. Heute gehen

einige Wissenschaftler davon

aus, dass die Trennung der Linie

Wolf und Hund sehr früh

erfolgte. Das könnte vor etwa

125.000 Jahren gewesen sein.

Das Verhalten der Hunde von

heute ist ganz anders als früher.

Der Hund hat sich dem

Menschen immer mehr angepasst

und viele urtypische Verhaltensweisen

abgelegt.

14

2

1

5

++ HUNDE ++ HUNDE ++ HUNDE ++

Wusstet ihr schon, ….

• dass Hunde in Hundesalons

gestylt werden? Ein

Bad zum Beispiel kostet

10 €, föhnen 10 bis 15 €.

• dass es Hundepyjamas

( für 30 € ) gibt?

Wieviele Kastanien sind in

dieser Ausgabe unserer Mieterzeitung

versteckt. Mach

Dich auf die Suche und zähle

genau. Hast Du die Lösung

gefunden? Dann schreibe

Deinen Namen, Dein Alter

und Deine Adresse ebenso

wie die Lösungszahl auf eine

Die UKBS-Kinder- und Jugendredaktion

Wir sind zehn Mädchen aus den Klassen 8, 9 und 10 der Harkortschule

in Unna-Königsborn.

Kontakt: bob@harkortschule.de.

• das es tatsächlich für den

modernen stylischen

Hund Nagellack gibt?

Macht mit!

Kastanien fi nden

und gewinnen

Karte und sende sie bis zum

31. Dezember an die:

UKBS

Friedrich-Ebert-Straße 32

59425 Unna

E-Mail: info@ukbs.de

Mitmachen können alle Kinder

bis elf Jahre. Zu gewinnen

gibt es drei Gutscheine für ein

Spielwarengeschäft im Wert

von je 30 Euro.

Was ist eine Hundeschule?

1. Gibt es einen Hundelehrer?

Nein, er heißt nicht Hunde-

Lehrer, sondern Hunde-Trainer!

2.Haben Hunde einen Stundenplan?

Ein Hund braucht Routine, er

muss regelmäßig fressen und

man muss regelmäßig mit

seinem Hund „Gassi gehen“,

Hunde brauchen auch viel

Ruhe und Schlaf, sie spielen

sehr gerne und brauchen viel

Abwechslung.

Man sollte mit ihnen aber stets

zu bestimmten Zeiten spielen

Wau: Witz

Neulich auf dem Spielplatz

fragt eine Mutter einen

Mann, der dort zufällig mit

seinem Schäferhund steht:

„Mag ihr Hund auch kleine

Kinder?“

Antwortet er: „Ja sicher! –

Aber ich gebe ihm rotzdem

nur Fleisch vom Metzger.“

Gewonnen:

Das Rätseln hat sich gelohnt:

Einen Gutschein über je 30

EUR erhalten Emin Kinc und:

Lienna Fischer

Justin Hejosch

und mit ihnen trainieren.

Hunde haben also einen täglichen

Stundenplan.

3.Braucht ein Hund Lob und

Tadel?

Ja, es ist ganz wichtig dem

Hund sofort zu zeigen, was

er richtig und/oder falsch gemacht

hat. In der Erziehung

des Hundes ist es wichtig,

immer konsequent zu sein.

2

1

5

���������������


Mitmachen & Gewinnen

Flughafen

von

Bordeaux

früh. it.

Polizeidiener

Geistesschwäche

Boxweltmeister

Abk.: links Bargeld

Ort in

Portugal

Art in der

Sprachlehre

Abk.:

Baronet

arab.

Laute im

Mittelalter

Lösungswort:

norweg.

Dichter

hebräischer

Buchstabe

Abk.:

jemand

engl.:

Feuer

ind.

Bundesstaat

Fluss in

Portugal

Farbe

Abk.:

Amplitudenmodulation

Abk.: Einwohner

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Gewinner aus der letzten Ausgabe

Einen Gutschein im Wert von je 50 EUR erhalten:

Elisabeth Pohl

1

2

Jörg Doll

Renate Friedrich

9

Stadt in

Argentinien

falsche

Methode

belgische

Stadt

6

3

Bürgschaftsgegenstand

it. Maler

Heiliger

Filippo

Mitmachen

lohnt sich

int. Auto-

Z. Corps

Cosulaire

engl.:

wenn

fl äm.

Maler

8

Drachenbaum

Abk.:

Chefarzt

begrenztes

frz. Weinbaugebiet

Unter den Einsendern mit dem

richtigen Lösungswort verlost

die UKBS drei Gutscheine im

Wert von je 50 Euro. Einsendeschluss:

31. Dezember 2011.

Mitmachen dürfen nur UKBS-

Mieter. Mitarbeiter können

nicht teilnehmen. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.

UKBS

Friedrich-Ebert-Str. 32

59425 Unna

E-Mail: info@ukbs.de

7

Abk.:

Tarifordnung

Abk.:

Obligationenrecht

Abk.:

Radon

15 15

RÄTSELSEITE

Abk.:

Inhaber

Name

von vier

Päpsten

Abk.: Bund

Deutscher

Architekten

an

schweiz.

Skispringerzentrum

Heute schon gelacht?

Was ist Deutschlands beliebtestes

einbeiniges Haustier?

Ein halbes Hähnchen!

Ein Urlauber will nach Bangkok.

Das Fräulein im Reisebüro

fragt ihn: „Möchten Sie

über Athen oder Bukarest

fl iegen?“ Urlauber: „Nur über

Weihnachten.“

„Wenn ich sage: Ich habe zu

Mittag gegessen, was ist das für

eine Zeit?“ fragt der Lehrer. „Eine

Mahlzeit“, weiß Hans-Peter.

4

5

11

22

5 5


SERVICE - Ihre Ansprechpartner

Unnaer Kreis- Bau- und

Siedlungsgesellschaft mbH

Friedrich-Ebert-Str. 32

59425 Unna

E-Mail info@ukbs.de

Internet www.ukbs.de

Öff nungszeiten

Montag- Mittwoch: 08.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag: 08.00 - 17.00 Uhr

Freitag: 08.00 - 13.00 Uhr

Information

Frau Reddemann 02303 2827-0

+ b.reddemann@ukbs.de

Buchhaltung:

Betriebskosten

Herr Krawczyk 02303 2827-21

+ a.krawczyk@ukbs.de

Heizkosten/Mietkautionen

Frau Rommerskirch 02303 2827-22

+ f.rommerskirch@ukbs.de

Zahlungsverkehr

Frau Weischer

+ a.weischer@ukbs.de

02303 2827-23

Versicherungsschäden/Zahlungsverkehr

Frau Göpfert

+ d.goepfert@ukbs.de

Technische Abteilung:

02303 2827-28

Leiter technische Abteilung

Herr Meister 02303 2827-30

+ k.-f.meister@ukbs.de

Neubau/Sanierung/Modernisierung

Herr Schock

+ u.schock@ukbs.de

02303 2827-31

Herr Kolander 02303 2827-32

+ m.kolander@ukbs.de

Impressum

Endlich Zuhause

Ausgabe 8, Oktober 2011

Herausgeber: Unnaer Kreis-Bau- und

Siedlungsgesellschaft mbH

Friedrich-Ebert-Straße 32, 59425 Unna,

fon: 02303 2827 - 0

mail: info@ukbs.de

Internet: www.ukbs.de

Verantwortlich: Matthias Fischer

Redaktion, Gestaltung:

Horschler Kommunikation GmbH,

Friedrich Ebert-Straße 19, 59425 Unna

Druck: DruckVerlag Kettler, Bönen

Erscheinungsweise: 2-mal jährlich

Fotos: ukbs, Horschler

Titelbild: www.fotolia.de/micromonkey

Wohnungsverwaltung

Team Nord

Bergkamen, Bönen, Hamm,

Kamen, Selm

Vermietung

Herr Grünewald 02303 2827-40

+ d.gruenewald@ukbs.de

Mahnwesen

Frau Niederastroth 02303 2827-41

+ n.niederastroth@ukbs.de

Reparatur-/Sanierungsmaßnahmen

Herr Westhoff 02303 2827-42

+ d.westhoff @ukbs.de

Reparaturannahme

Frau Leuchter 02303 2827-44

+ b.leuchter@ukbs.de

Wohnungsverwaltung

Team Süd

Unna, Holzwickede, Fröndenberg,

Werl-Sönnern

Vermietung

Herr Tiede 02303 2827-50

+ i.tiede@ukbs.de

Mahnwesen

Frau Rosenberger 02303 2827-51

+ m.rosenberger@ukbs.de

Reparatur-/Sanierungsmaßnahmen

Herr Schewior 02303 2827-52

+ t.schewior@ukbs.de

Reparaturannahme

Frau Kremer 02303 2827-54

+ t.kremer@ukbs.de

Mieterbetreuung

Frau Schinkelewitz 02303 2827-45

+ s.schinkelewitz@ukbs.de

Frau Tran 02303 2827-46

+ k.tran@ukbs.de

Notfall-Rufnummern Nord

Bergkamen, Bönen, Hamm,

Kamen, Selm

Rohrverstopfung

Bergkamen, Kamen, Selm:

Firma Riedel 02307 289836

0172 5988311

Hamm, Bönen:

Firma Brüggemann 02381 303030

Wasserrohrbrüche

Firma Wolf 02385 8026

Heizungsausfall

Firma Schickor 02383 920060

0173 2819463

Elektroanlagen

Firma Elektro Brock 02307 236496

0171 7566962

Sturmschäden am Dach

Firma Gockel 02385 921010

Gasanlagen

bei Gasrohrundichtigkeiten/Gasgeruch

Kamen, Bergkamen, Bönen:

GSW 02307 978444

Hamm:

Stadtwerke Hamm 02381 746666

Selm:

Gelsenwasser: 02591 22424

Notfall-Rufnummern Süd

Unna, Holzwickede, Fröndenberg,

Werl-Sönnern

Rohrverstopfung

Firma Riedel 02307 289836

0172 5988311

Wasserrohrbrüche

Firma Paveo 02303 962555

0172 5688410

Heizungsausfall

Firma Schickor 02383 920060

0173 2819463

Elektroanlagen

Firma Elektrotechnik MTS 02303 15776

0170 3662399

Sturmschäden am Dach

Firma Jäger 02303 13540

0172 2788458

Gasanlagen

bei Gasrohrundichtigkeiten/Gasgeruch

Unna:

Stadtwerke Unna 02303 20010

Holzwickede:

RWE 0800 0793427

Fröndenberg:

Stadtwerke Fröndenberg 02373 7590

NOTFALL-RUFNUMMERN

Wichtig: Sollten Sie als Kunde in Notfällen eine der oben genannten Firmen angewählt

haben, so bitten wir Sie, die Reparatur am darauff olgenden Tag bzw. Werktag unbedingt

beim zuständigen Wohnungsverwalter zu melden.

���������������

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine