06.12.2012 Aufrufe

2. Ausgabe 2011 - Winterhalter + Fenner AG

2. Ausgabe 2011 - Winterhalter + Fenner AG

2. Ausgabe 2011 - Winterhalter + Fenner AG

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Digitale<br />

Arbeitswelt<br />

Alles ist möglich<br />

und überall<br />

Gebäudeautomation<br />

Grosses Energiesparpotenzial<br />

mit KNX<br />

JOURNAL<br />

KUNDENM<strong>AG</strong>AZIN 02_11<br />

KNX-Experte<br />

René Senn im<br />

Interview<br />

Neuer Filialleiter<br />

in Luzern<br />

Paul Niederberger<br />

wird pensioniert


«Die Zukunft<br />

ist ein ernstes<br />

Geschäft. Wenn<br />

die Kunden die<br />

Zukunft vor Ihnen<br />

erreichen,<br />

sitzen Sie in<br />

der hintersten<br />

Reihe.»<br />

Faith Popcorn,<br />

amerikanische Trendforscherin


Moderne Technik hält Einzug<br />

Der globale Energiebedarf steigt<br />

kontinuierlich an. Mehr als ein Drittel<br />

der weltweit verwendeten Energie<br />

entfällt auf die Gebäudenutzung.<br />

Deshalb wird die Energieeffizienz<br />

von Gebäuden zu einem immer<br />

wichtigeren Thema. Ein wesentlicher<br />

Weg, wie Gebäude energieeffizienter<br />

genutzt werden können, ist die<br />

Gebäudeautomation mittels KNX. In<br />

dieser <strong>Ausgabe</strong> des Journals wollen<br />

wir Ihnen diesen weltweiten und<br />

bewährten Standard näher vorstellen<br />

(S. 6 – 8). Lesen Sie auch, was KNX-<br />

Experte René Senn über Gebäudeautomation<br />

zu sagen hat (Interview<br />

auf S. 10 – 11).<br />

Moderne Technik wird aber nicht nur<br />

bei der energiesparenden Automation<br />

von Gebäuden eingesetzt, sie<br />

hält überall in der Arbeitswelt Einzug<br />

– beispielsweise in Form unserer<br />

topaktuellen App für das iPhone und<br />

iPad! Wir nennen Ihnen die heutigen<br />

Trends der digitalen Arbeitswelt und<br />

zeigen auf, wie <strong>Winterhalter</strong> +<br />

<strong>Fenner</strong> mit dem rasanten Wandel<br />

Schritt hält – und wie Sie davon profitieren<br />

können (S. 18 – 19).<br />

Profitieren können Sie ebenfalls<br />

dank der LED-Technologie. Im letzten<br />

Journal haben wir diese in den<br />

Mittelpunkt gerückt. Nun stellen wir<br />

Ihnen auf Seite 17 unsere brandneue,<br />

kostenlose Broschüre vor, in<br />

welcher wir ein vielfältiges Angebot<br />

an LED-Leuchten für den Wohnbereich<br />

präsentieren.<br />

Doch nicht nur im Markt und in der<br />

Technik bewegt sich einiges, sondern<br />

auch intern bei <strong>Winterhalter</strong> +<br />

<strong>Fenner</strong>. In Luzern wurde Filialleiter<br />

Paul Niederberger nach 41 Jahren im<br />

Betrieb pensioniert. In einem Interview<br />

(S. 30 – 31) blickt er zurück<br />

auf seine langjährige Tätigkeit – und<br />

spricht über seine Pläne für die Zukunft.<br />

Ebenso zu Wort kommt Josef<br />

Lottenbach, der Nachfolger von Paul<br />

Niederberger, welchen wir auf Seite<br />

33 vorstellen.<br />

Zu guter Letzt freue ich mich ausserordentlich,<br />

dass alle unsere Lehrlinge<br />

die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen<br />

haben. Auf den Seiten<br />

38 – 39 lesen Sie, wie zwei unserer<br />

Lehrlinge auf ihre dreijährige Lehrzeit<br />

zurückblicken.<br />

Nun bleibt mir nur noch, Ihnen viel<br />

Spass bei der Lektüre unseres neuen<br />

Journals zu wünschen.<br />

Ihr<br />

David von Ow<br />

Geschäftsführer<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


Ein hoher IP-Schutzgrad erfordert hohe<br />

Anforderungen an das Installationsmaterial<br />

ecoline P3 IP68<br />

Schnellanschlusssystem<br />

Swiss made


Inhaltsverzeichnis<br />

Weltweit überzeugen KNX Projekte mit<br />

deutlichen Energieeinsparungen<br />

Verbesserte Energiebilanz durch Gebäudeautomation 6–7<br />

«Wir wollen Berührungsängste abbauen»<br />

Ansprechpartner für KNX bei <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> 8<br />

Der KNX Experte im Gespräch<br />

Gebäudeautomation im Brennpunkt 10–11<br />

Neue Broschüre mit LEDs fürs Wohnzimmer<br />

LEDs im Wohnbereich 17<br />

Mobiles Bestellen wird Selbstverständlichkeit<br />

Mobile Arbeitswelten 18<br />

Alles ist möglich, und überall<br />

Digitale Arbeitswelten 19<br />

Paul Niederberger über seine Pensionierung<br />

Filialleiterwechsel in Luzern 30–31<br />

Josef Lottenbach übernimmt die Filiale Luzern<br />

Wechsel nach 26 Jahren 33<br />

Lernende von heute sind die Zukunft von morgen<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> und ElectroLAN<br />

nehmen gesellschaftliche Verantwortung wahr 38–39<br />

Ein persönlicher Rückblick nach 35 Jahren bei<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

Zehn Fragen an Hanspeter Zwicker 51<br />

Neue Kundenberater für die Regionen Zürich und Basel<br />

Calogero La Monica und Dominik Patruno stellen sich vor 52<br />

Wettbewerb – mitmachen und gewinnen!<br />

Beantworten Sie sechs Fragen rund um das Journal 54<br />

Impressum<br />

Journal – Das Kundenmagazin der <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong> / ElectroLAN SA, CH-8304 Wallisellen<br />

<strong>Ausgabe</strong> 2/<strong>2011</strong>, Auflage 8’000 Ex. deutsch / 2‘200 Ex. französisch<br />

Erscheinungsweise: Dreimal jährlich<br />

Herausgeber: <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong>, Marketingservices / Kommunikation<br />

Kreation: Rebel Communication, 8004 Zürich, www.rebelcom.ch, info@rebelcom.ch<br />

Druck: dfmedia, Burgauerstrasse 50, 9230 Flawil<br />

Redaktion: Petra Braun, Tel. 044 839 58 12, petra.braun@w-f.ch<br />

Anzeigenverwaltung: Brigitte Morger, Tel. 044 839 58 15, brigitte.morger@w-f.ch<br />

Adressänderungen:<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong>, Marketingservices / Kommunikation, Birgistrasse 10, 8304 Wallisellen<br />

marketing@w-f.ch<br />

Wiedergabe von Text und Bildern nur mit Genehmigung der Redaktion.<br />

© <strong>2011</strong> <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong>, Wallisellen<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


6_IM FOKUS<br />

Die Optimierung der Beleuchtungssteuerung mit KNX in der Infineon Konzernzentrale überzeugt mit harten Fakten: Über 100 000 Euro<br />

Energiekosten-Einsparung im Jahr.<br />

Verbesserte Energiebilanz durch Gebäudeautomation<br />

Weltweit überzeugen KNX-Projekte mit deutlichen<br />

Energieeinsparungen<br />

Der Energiebedarf steigt weltweit stark an. Demgegenüber mahnen Klimaerwärmung<br />

und knappe Ressourcen zum sparsamen Umgang mit Energie. Ein<br />

bedeutender Anteil daran – bis zu 40 Prozent der Primärenergie – entfällt<br />

auf die Gebäudenutzung. Deshalb wird die Energieeffizienz von Gebäuden zu<br />

einem globalen Gebot. Für die Gebäudesystemtechnik mit KNX, die seit 20 Jahren<br />

am Markt Funktionalität zur Energieeinsparung beweist, ist dies eine zukunftsorientierte<br />

Herausforderung und Chance.<br />

Der Weltstandard kann neben den<br />

gebotenen baulichen und anlagetechnischen<br />

Optimierungen mit<br />

Steuer- und Regeltechnik einen bedeutenden<br />

Beitrag zur Reduzierung<br />

des Energieverbrauchs leisten.<br />

Dies zeigen ausgeführte Projekte:<br />

So kann zum Beispiel ein neues<br />

Versicherungsgebäude in Prag dank<br />

vernetzter Automation aller Gewerke<br />

eine um 60 Prozent verbesserte<br />

Energiebilanz vorweisen. In Portugal<br />

rechnet eine Hochschule nach dem<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Probelauf einer Versuchsanlage<br />

mit bis zu 30 Prozent geringeren<br />

Energiekosten nach Umrüstung der<br />

Elektroinstallation in allen Schulgebäuden<br />

auf KNX. Ein Logistik- und<br />

Verwaltungszentrum in Belgien<br />

hat im Laufe von vier Jahren durch<br />

sukzessive Automatisierungsschritte<br />

seinen Energieverbrauch um Faktor<br />

0,75 verbessert. Und die Optimierung<br />

der Lichtsteuerungen in einer<br />

deutschen Konzernzentrale überzeugt<br />

mit harten Fakten: Über<br />

100 000 Euro Einsparung im Jahr.<br />

In der <strong>Ausgabe</strong> des KNX Journal<br />

1/<strong>2011</strong> werden internationale Projekte<br />

vorgestellt, in denen KNX die<br />

Energieeffizienz um Werte teils weit<br />

über den allgemeinen theoretischen<br />

Einsparpotenzialen verbessert (siehe<br />

www.knx.org/ news-press/de/<br />

knx-journal).<br />

Was prädestiniert KNX für mehr<br />

Energieeffizienz von Gebäuden?<br />

Ohne Automation sind Beleuchtungen,<br />

Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen<br />

meist durchgehend in


Betrieb, was einen hohen Energieverbrauch<br />

zur Folge hat.<br />

Bei einer mit KNX ausgestatteten<br />

Gebäudetechnik steuern dezentrale<br />

Busgeräte die Raumheizung, Klimatisierung,<br />

Beleuchtungsanlagen und<br />

andere Energieverbraucher ganz<br />

nach Bedarf. Zeitprogramme sorgen<br />

dafür, dass Licht, Wärme und Kühlung<br />

während der Gebäudenutzung<br />

für Wohlbefinden sorgen, in Zeiten<br />

ausserhalb aber heruntergeregelt<br />

oder ausgeschaltet sind.<br />

Eine weitere Steigerung für mehr<br />

Energieeffizienz ermöglichen<br />

Präsenzmelder. Damit lässt sich der<br />

Verbrauch weiter begrenzen.<br />

Die Vernetzung aller Gewerke<br />

erlaubt zudem die Integration von<br />

Sonnenschutzanlagen mit Tageslichtlenkung,<br />

Lüftungsklappen für<br />

Nachtauskühlung, Verriegelung der<br />

Fensterlüftung, solaren Wärmegewinn<br />

usw., womit sich weitere<br />

Energieeinsparpotenziale erschliessen<br />

lassen. Über ein zentrales Managementsystem<br />

schliesslich können<br />

Energieverbräuche überwacht, analysiert<br />

und weiter optimiert werden.<br />

Zukunftsweisend für effiziente<br />

Energieanwendungen sind die<br />

intelligente Verbrauchserfassung<br />

(Smart Metering) und die Kopplung<br />

mit intelligenten Stromnetzen<br />

(Smart Grid). Für die Umsetzung<br />

der Gebäudeautomation mit KNX<br />

stehen mittlerweile weltweit mehr<br />

als 30 000 geschulte und erfahrene<br />

Systemintegratoren zur Verfügung.<br />

Multifunktionales System für<br />

individuelle Lösungen<br />

Eine Gebäudeautomation mit dem<br />

Weltstandard KNX bietet die besten<br />

Voraussetzungen zur Verbesserung<br />

der Energieeffizienz von Gebäuden.<br />

Das beweist die Praxis mit<br />

überzeugenden Einsparergebnissen.<br />

Bei der Umsetzung der Energiesparfunktionen<br />

finden Systemintegratoren<br />

in dem Angebot von<br />

mehr als 230 Herstellern die jeweils<br />

spezifischen KNX-Komponenten<br />

für ihr Projekt. So entstehen auf die<br />

Gebäudeart und Gebäudenutzung<br />

zugeschnittene Managementsys-<br />

teme, mit denen sich die Energieflüsse<br />

im laufenden Betrieb nach<br />

Bedarf steuern, regeln und überwachen<br />

lassen.<br />

Über KNX<br />

KNX Association ist der Begründer<br />

und Eigentümer der KNX Technologie<br />

– des weltweit einzigen offenen<br />

Standards für alle Anwendungen<br />

im Bereich der Haus- und Gebäudesystemtechnik,<br />

von der Bleuchtungs-<br />

und Rolladensteuerung bis hin zu<br />

Sicherheitssystemen, Heizung, Lüf-<br />

tung, Kühlung, Überwachung, Alarm,<br />

Wasserregelung, Energiemanagement<br />

und Zählern sowie von Haushaltsgeräten,<br />

Audio/Video und mehr.<br />

KNX ist der weltweite Standard für<br />

die Haus- und Gebäudeautomation.<br />

Er bietet ein vom Hersteller unabhängiges<br />

Werkzeug für Entwurf und<br />

Bereitstellung (ETS), das wiederum<br />

vielfältige Übertragungsmedien<br />

beherrscht (TP, PL, RF und IP). Weiterhin<br />

werden verschiedene Konfigurationsmodi<br />

unterstützt (System und<br />

Easy Mode).<br />

KNX ist als europäische (CENELEC<br />

EN 50090 und CEN EN 13321-1)<br />

und internationale Norm anerkannt<br />

(ISO/IEC 14543-3). Dieser Standard<br />

basiert auf über 20 Jahren Erfahrung<br />

auf diesem Markt.<br />

Über 230 Mitgliedsunternehmen<br />

weltweit bieten fast 7000 von KNX<br />

zertifizierte Produktgruppen ZOOM_7 in ihren<br />

Katalogen an. Die KNX Association<br />

hat Partnerschaftsverträge mit mehr<br />

als 30000 Installationsfirmen in<br />

mehr als 100 Ländern.<br />

Quelle: www.knx.org<br />

IM FOKUS_7<br />

Energieeinsparungen mit KNX<br />

• bis zu 40 % mit der<br />

KNX-Beschattungssteuerung<br />

• bis zu 50 % mit der<br />

KNX-Einzelraumregelung<br />

• bis zu 60 % mit der<br />

KNX- Beleuchtungssteuerung<br />

• bis zu 60 % mit der<br />

KNX-Lüftungssteuerung<br />

Die Konzernzentrale der grössten Versicherungsgesellschaft Tschechiens kann dank vernetzter<br />

Automation aller Gewerke mittels KNX eine um 60 % verbesserte Energiebilanz vorweisen.<br />

Die neue Canon-Zentrale in Spanien weist 60 % Energiekosteneinsparung bei der Beleuchtung und<br />

40 % weniger Energiekosten bei der Klimatisierung auf dank des Einsatzes von KNX.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


ISO/IEC 14543 • CENELEC EN 50090 • CEN EN 13321<br />

KNXPosterSchul_Quer_D_EN_F4OhneLogos.indd 1<br />

d 1<br />

8_IM FOKUS<br />

Ansprechpartner für KNX bei <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

«Wir wollen Berührungsängste abbauen»<br />

Product Manager und Teamleiter Gino Miceli erklärt, welche Vorteile der Kunde<br />

von einem KNX Team hat.<br />

Gino Miceli, was sind die Ziele<br />

des KNX-Teams?<br />

Das übergeordnete Ziel ist es, das<br />

Produktsegment Gebäudeautomation<br />

/ KNX beim Elektroinstallateur<br />

aktiv bekannter zu machen und<br />

Berührungsängste abzubauen. Wir<br />

wollen jedem Elektroinstallateur<br />

einen positiven Einstieg in die KNX-<br />

Technologie ermöglichen.<br />

Wie bleibt das KNX-Team auf dem<br />

Laufenden?<br />

Wir pflegen engen Kontakt zu<br />

Kunden, Lieferanten und Verbänden.<br />

Dies ermöglicht uns, immer auf<br />

dem neuesten Stand zu sein. Ebenso<br />

besuchen wir diverse Veranstaltungen<br />

und bauen unser Fachwissen<br />

stetig aus.<br />

Was für Know-how zum Thema<br />

Gebäudeautomation wird denn<br />

konkret gesammelt?<br />

Das Wissen reicht von den Produkten<br />

bis zu deren Anwendung in<br />

der Praxis. Theoretisches Wissen ist<br />

Silber, Praxiserfahrung ist Gold! Deshalb<br />

sind wir bestrebt, uns praktisch<br />

genauso weiterzuentwickeln.<br />

Das KNX-Team:<br />

Product Manager<br />

Gino Miceli<br />

Filiale Luzern<br />

Daniel Gomez,<br />

Marcel Lustenberger<br />

041 259 40 50<br />

verkauf_lu@w-f.ch<br />

Filiale St.Gallen<br />

Roman Himmelberger<br />

Manuel Rechsteiner<br />

071 314 77 77<br />

verkauf_sg@w-f.ch<br />

Welche Vorteile hat der Kunde Filiale Wallisellen<br />

vom KNX-Team?<br />

Simon Frei,<br />

Wie viel Know-how steckt im Unser Kunde bekommt Beratung, Stephan Würsten,<br />

Der weltweite STANDARD für Haus- und Gebäudesystem<br />

KNX-Team?<br />

Unterstützung und bleibt stets<br />

Severin Zimmermann<br />

Le STANDARD mondial pour le contrôle des bâtiments résidentiels et te<br />

In unserem Team können wir auf auf einem aktuellen Stand. Mit un-<br />

Der weltweite STANDARD für Haus- und Gebäudesystemtechnik<br />

ein gebündeltes Fachwissen zurückserer hohen Lieferbereitschaft<br />

044 839 57 11<br />

Le STANDARD mondial pour le contrôle des bâtiments résidentiels et tertiaires<br />

greifen. Und natürlich lernen wir und perfekter Logistik runden wir verkauf_wa@w-f.ch<br />

ständig noch mehr dazu.<br />

das Angebot ab.<br />

ISO/IEC 14543 • CENELEC EN 50090 • CEN EN 13321<br />

Klimasteuerung<br />

Gestion de la climatisation<br />

Klimasteuerung<br />

Gestion de la climatisation<br />

Jalousien<br />

Stores<br />

Jalousien<br />

Stores<br />

Externe Dienste<br />

Services externes<br />

Türkommunikation<br />

Communication de porte<br />

Türkommunikation<br />

Communication de porte<br />

Gartenbewässerung<br />

Gartenbewässerung Irrigation de jardin<br />

Irrigation de jardin<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Externe Dienste<br />

Services externes<br />

Beleuchtung<br />

Éclairage<br />

Unterhaltung<br />

Audio - vidéo<br />

Fernsteuerung<br />

Fernsteuerung<br />

per Web oder<br />

per<br />

Telefon<br />

Web oder Telefon<br />

Télégestion Télégestion<br />

par Web ou téléphone par Web ou téléphone<br />

Gebäudeüberwachung<br />

Surveillance de bâtiment<br />

Beleuchtung<br />

Éclairage<br />

Erneuerbare Energien<br />

Énergies renouvelables<br />

Unterhaltung<br />

Audio - vidéo<br />

Energieverbrauchserfassung<br />

Relevé de consommation<br />

d’énergie<br />

Heizung<br />

Chauffage<br />

Gebäudeüberwachung<br />

Surveillance de bâtiment<br />

Lüftung<br />

Ventilation<br />

Visualisierung<br />

Visualisation<br />

Energie Management<br />

Gestion de l’énergie<br />

Haushaltsgeräte<br />

Appareils domestiques<br />

Rauchmelder<br />

Détection de fumée<br />

Energieverbrauchserfassung<br />

Einbruchüberwachung<br />

Relevé de consommation<br />

Surveillance anti-intrusion<br />

d’énergie<br />

Erneuerbare Energien<br />

Énergies renouvelables<br />

Heizung<br />

Chauffage<br />

Lüftung<br />

Ventilation<br />

Einbruchü<br />

Surveillanc<br />

www.knx.ch


SMISSLINE. Einzigartige Anpassungsfähigkeit für<br />

Schutzgeräte mit Stecktechnik.<br />

ABB Schweiz <strong>AG</strong>, Gebäudeautomation<br />

Brown Boveri Platz 3<br />

CH-5400 Baden<br />

Tel. +41 58 586 00 00<br />

www.abb.ch/gebaeudeautomation<br />

Bei SMISSLINE werden die Geräte für die vier Schutzfunktionen Leitungsschutz,<br />

Fehlerstromschutz, Motorschutz und Überspannungsschutz direkt auf das Stecksockelsystem<br />

mit integrierten Sammelschienen aufgesteckt – und das System ist<br />

geschützt. Dies bietet dem qualitätsbewussten Profi eine einzigartige Anpassungsfähigkeit<br />

und Modularität, vereinfacht die Planung, den Aufbau und den Unterhalt<br />

von elektrischen Verteilanlagen. Den Produktekatalog <strong>2011</strong> mit allen Geräten und<br />

Bestellmöglichkeiten erhalten Sie ab sofort hier: gebaeudeautomation@ch.abb.com


10_IM FOKUS<br />

Steckbrief von René Senn<br />

Unternehmen: raum consulting<br />

Funktion: Inhaber raum consulting, Geschäftsführer KNX Swiss<br />

Ausbildung/Werdegang: René Senn ist gelernter Elektromonteur<br />

mit Weiterbildung zum Techniker TS und einem Nachdiplomstudium<br />

in Betriebswirtschaft. Als Verfechter des «Intelligenten Wohnens»<br />

hat er sich bereits einen Namen gemacht. Nach langjähriger Berufserfahrung<br />

in Ingenieur- und Planungsbüros – zuletzt fünf Jahre im<br />

Bereich Beratung und Verkauf bei der renommierten Installationsfirma<br />

Baumann Koelliker – ist er seit Januar 2005 mit seiner Firma<br />

raum consulting selbstständig als Berater für Bauherren, Architekten,<br />

Ingenieurbüros und Installateure tätig.<br />

Arbeitsort: Winterthur<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Gebäudeautomation im Brennpunkt<br />

Der KNX-Experte<br />

im Gespräch<br />

René Senn ist Geschäftsführer<br />

des Verbandes KNX<br />

Swiss und arbeitet mit seiner<br />

Firma raum consulting<br />

selbstständig als Berater<br />

für Bauherren, Architekten<br />

und Ingenieure.<br />

Was muss bei der Beratung<br />

und Planung für ein System zur<br />

Gebäudeautomation beachtet<br />

werden?<br />

Wichtig ist, dass man die Haustechnikanlagen<br />

vorausschauend<br />

plant und dabei von Anfang an<br />

alle Beteiligten (Architekt, Planer,<br />

Systemintegrator, Bauherr usw.)<br />

mit einbezieht. Es ist unumgänglich,<br />

im ganzen Gebäude genügend<br />

Leerrohre für die Verkabelung<br />

vorzusehen. Das ist beim Bau<br />

leicht machbar, hinterher ist es<br />

hingegen mit einem sehr grossen<br />

Aufwand verbunden.<br />

Was verstehen Sie unter KNX? Ist<br />

KNX ein Produkt?<br />

Nein, KNX ist ein System – ein<br />

Standard für die Gebäudeautomation.<br />

Über 230 Hersteller weltweit<br />

sorgen inzwischen dafür, dass ihre<br />

Produkte für die Gebäudeautomation<br />

(beispielsweise Raumthermostate,<br />

Jalousiesteuerungen und<br />

Bewegungsmelder) untereinander<br />

kompatibel sind.<br />

KNX vernetzt diese Produkte über<br />

eine Busleitung, damit sie miteinander<br />

kommunizieren können. So<br />

«sagt» zum Beispiel ein Fenster zur<br />

Heizung bzw. zu dem für sie zuständigen<br />

Aktor: «Ich stehe offen,<br />

fahr du mal herunter, sonst heizen<br />

wir vergeblich und verschwenden<br />

Energie.» Der Aktor führt diesen<br />

Befehl dann aus.<br />

Gehört KNX ausschliesslich in<br />

Zweckbauten?<br />

Nein, ganz und gar nicht, KNX<br />

findet im Wohnbau immer mehr<br />

Verbreitung.


Die Anwendungen sind vielfältig<br />

und erleichtern vor allem den Alltag.<br />

Es gibt zum Beispiel Zentral-<br />

Aus-Schalter für alle Lichter und<br />

geschalteten Steckdosen, die man<br />

beim Verlassen des Hauses betätigt,<br />

das erspart viele Wege und<br />

Kontrollgänge.<br />

Schick ist auch, wenn man über<br />

Handy den Backofen vorwärmen<br />

oder die Heizung in der Ferienwohnung<br />

einschalten kann, schon<br />

bevor man ankommt.<br />

Wichtig sind auch Alarme, die bei<br />

vergessenen offenen Fenstern,<br />

Feuer oder Einbrüchen ebenfalls<br />

auf dem Handy empfangen werden.<br />

Bietet KNX nur Komfort,<br />

oder kann auch Energie gespart<br />

werden?<br />

Mit KNX lässt sich natürlich auch<br />

Energie sparen. Neben der oben<br />

beschriebenen Kommunikation<br />

Heizung–Fenster bietet KNX auch<br />

Einzelraumregelungen für die<br />

Heizung sowie Jalousiesteuerungen<br />

für die optimale Nutzung von<br />

Sonnenlicht und -wärme und viele<br />

nützliche Funktionen mehr.<br />

In welchem Bereich kann mit<br />

KNX am meisten Energie gespart<br />

werden?<br />

Vor allem im Bereich der Raumtemperaturregelung<br />

und anwesenheitsgesteuerter<br />

Funktionalität<br />

kann mit KNX erwiesenermassen<br />

sehr gut Energie gespart werden.<br />

Gibt es einen Stand-by Verbrauch<br />

bei KNX-Systemen?<br />

Jedes System, das in Betrieb ist,<br />

hat einen so genannten «Eigenverbrauch».<br />

Aber da KNX mit<br />

einer zentralen Spannungsversorgung<br />

arbeitet, ist es sehr effizient.<br />

Ist mit KNX die Privatsphäre<br />

gegeben?<br />

Auf jeden Fall. Das System lässt<br />

sich zwar von aussen über Handy<br />

oder Internet steuern, aber die<br />

Zugänge sind passwortgeschützt<br />

und sicher.<br />

Was ist bei Systemausfällen?<br />

KNX ist ein dezentrales System,<br />

ein gesamter Ausfall ist daher<br />

sehr unwahrscheinlich. Viele Geräte<br />

bieten zudem die Möglichkeit,<br />

sie per Hand zu bedienen.<br />

Dies ist zwar vor allem für die<br />

Inbetriebnahme gedacht, könnte<br />

aber bei einem Ausfall jederzeit<br />

genutzt werden.<br />

Kann KNX auch bei einem kleinen<br />

Budget eingesetzt werden?<br />

KNX kann schon für kleinste<br />

Anlagen konfiguriert werden. Ein<br />

Funkschalter und ein Steckdosenadapter<br />

sind dabei die kleinste<br />

Einheit. Ausbauen lässt sich das<br />

System jederzeit.<br />

Bei der Installation von<br />

zukünftigen Erweiterungen ist<br />

man also flexibel?<br />

KNX ist äusserst flexibel. Das<br />

System kann jederzeit erweitert<br />

werden, weil der Verkabelungsaufwand<br />

dank der Busleitung<br />

gering ist.<br />

Ein KNX-Gebäude kann heute<br />

auch über ein iPad bedient wer-<br />

den. Die Innovationen sind enorm,<br />

nicht zuletzt weil das System von<br />

sehr vielen Herstellern unterstützt<br />

wird.<br />

Ist KNX kompliziert zu installieren?<br />

Es ist wie bei allem: Wenn man<br />

weiss wie, ist es nicht schwierig.<br />

Ein hersteller- und produktunabhängiges<br />

Inbetriebnahme Tool, die<br />

Software ETS, erleichtert die Arbeit<br />

des Systemintegrators zudem<br />

erheblich.<br />

Muss sich jeder Elektriker weiterbilden,<br />

um KNX zu installieren?<br />

Ja, unbedingt. Verschiedene<br />

Schulungsstätten bieten Kurse zur<br />

Erlangung des KNX-Zertifikates an.<br />

Zudem organisieren die Hersteller<br />

Schulungen zu ihren Geräten.<br />

Für die Grundausbildung in den<br />

Berufsschulen hat KNX Swiss Ausbildungsmodule<br />

und begleitendes<br />

Unterrichtsmaterial geschaffen.<br />

Wir legen grossen Wert auf eine<br />

gute Ausbildung, denn nur ein<br />

gut installiertes KNX-System ist<br />

ein gut funktionierendes System.<br />

IM FOKUS_11<br />

Wie hoch sind die Initialkosten<br />

für ein Einfamilienhaus?<br />

Wie oben erwähnt, gibt es kleine<br />

Lösungen, die nur wenige Hundert<br />

Franken kosten. Typischerweise<br />

sehen wir für den Bau eines<br />

Hauses drei Ausbaustufen. Der<br />

einfache Ausbaustandard verbindet<br />

Beleuchtung, Beschattung<br />

(Jalousien, Markisen, Vorhänge)<br />

und allenfalls Heizung und Lüftung<br />

sowie dazugehörige Taster<br />

und Sensoren.<br />

Die durchschnittlichen Totalkosten<br />

(Planung, Hardware, Software,<br />

Dienstleistung exkl. Installation)<br />

betragen dabei 2 - 4 % der Gesamtbausumme.<br />

Wie wichtig ist die <strong>Winterhalter</strong> +<br />

<strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong> für KNX?<br />

Der Grosshandel ist ein wesentliches<br />

Glied in der Verbreitung von<br />

KNX-Produkten in der Schweiz.<br />

Das Engagement von <strong>Winterhalter</strong><br />

+ <strong>Fenner</strong> ist deshalb sehr wichtig.<br />

Denn KNX ist für innovative Installateure<br />

ein bewährtes System mit<br />

nahezu unbegrenzten Möglichkeiten.<br />

Wenn die Kunden kompetent<br />

beraten werden und ein einfach<br />

zu bedienendes, nützliches System<br />

erhalten, ist das die beste<br />

Werbung für den KNX-Standard.<br />

Braucht es ein <strong>Winterhalter</strong> +<br />

<strong>Fenner</strong> KNX-Team?<br />

Ich persönlich finde es toll, dass<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> ein KNX-<br />

Team aufbaut. Die Produktvielfalt<br />

im Elektrogrosshandel ist heute<br />

sehr gross und kann in der Tiefe<br />

kaum noch von einer einzigen<br />

Person betreut werden.<br />

Für die Kunden von <strong>Winterhalter</strong><br />

+ <strong>Fenner</strong> ist das ein klarer Mehrwert,<br />

da sie schnell und kompetent<br />

zu KNX beraten werden<br />

können.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


12_DAZWISCHEN<br />

Busch-Wächter ® Präsenz tech BasicLINE-Serie<br />

Ein wertvoller Beitrag zu mehr Energieeffizienz<br />

Präsenzmelder, die das Licht bedarfsgerecht ein- und ausschalten, leisten einen wertvollen<br />

Beitrag zu mehr Energieeffizienz. Die aktuellen ABB-Geräte zeichnen sich durch<br />

eine praxisorientierte technische Ausstattung, hohe Schaltleistungen und ein hervorragendes<br />

Preis-Leistungs-Verhältnis aus.<br />

Drei praxisorientierte Programme von ABB: Präsenz tech BasicLINE, Präsenz tech BasicLINE Corridor und Präsenz tech BasicLINE mini.<br />

Die ideale Lösung für Büros, Schulen<br />

und viele andere Einsatzbereiche<br />

stellt der Busch-Wächter ® Präsenz<br />

tech BasicLINE dar. Er verfügt über<br />

einen Erfassungsbereich von 360<br />

Grad und eine Erfassungsreichweite<br />

von bis zu sieben Metern. Diese<br />

Reichweite kann durch zusätzliche,<br />

parallelgeschaltete Geräte erweitert<br />

werden. Helligkeits-Schaltschwelle<br />

und Nachlaufzeit sind präzise zu<br />

justieren, um eine exakte Abstimmung<br />

auf die jeweiligen räumlichen<br />

Gegebenheiten und die individuelle<br />

Nutzung zu gewährleisten.<br />

Zwei Linsenabdeckungen ermöglichen<br />

eine perfekte, optisch<br />

unauffällige Anpassung des Erfassungsbereiches.<br />

Die Möglichkeit<br />

des Testbetriebs und die einfache,<br />

zeitsparende Montage sorgen für<br />

eine schnelle Installation.<br />

Mit der zusätzlich zur Vollautomatik<br />

einstellbaren Halbautomatik erfüllt<br />

der Busch-Wächter ® Präsenz tech<br />

BasicLINE die Anforderungen für<br />

den Betrieb in Schulgebäuden. Die<br />

Ausstattung mit einem zusätzlichen<br />

Nebenstellenanschluss bietet die<br />

Option, das Licht über einen normalen<br />

Taster aus- und einzuschalten.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Aussergewöhnlich kompakt, flach<br />

und unauffällig ist der Busch-<br />

Wächter ® Präsenz tech BasicLINE<br />

mini. Das Modell verfügt über einen<br />

Erfassungsbereich von 360 Grad.<br />

Die Erfassungsreichweite beträgt bis<br />

zu sechs Meter, kann aber durch zusätzliche,<br />

parallelgeschaltete Geräte<br />

erweitert werden.<br />

Speziell für Flure, Korridore, Tiefgaragen<br />

und andere grosse Räume<br />

wurde der Busch-Wächter ® Präsenz<br />

tech BasicLINE Corridor konstruiert.<br />

Dieses Modell verfügt über einen<br />

Erfassungsbereich von 360 Grad,<br />

unterscheidet sich von den anderen<br />

Modellen aber durch eine besonders<br />

grosse Erfassungsreichweite von bis<br />

zu 30 Metern.<br />

Drei Linsenabdeckungen ermöglichen<br />

eine individuelle Anpassung<br />

des Erfassungsbereichs an die räumlichen<br />

Gegebenheiten.<br />

Weitere Besonderheiten sind die<br />

automatische Empfindlichkeitsanpassung<br />

im «Ein»-Modus: Sie verhindert,<br />

dass das Licht vom Präsenzmelder<br />

ausgeschaltet wird, solange<br />

sich noch Personen im Erfassungsbereich<br />

aufhalten.<br />

Die Sonderfunktion «automatische<br />

Durchgangserkennung» spart Energie,<br />

weil der Präsenzmelder zwischen<br />

den Situationen «Aufenthalt<br />

im Erfassungsbereich» und «Durchlaufen<br />

des Erfassungsbereichs»<br />

unterscheidet.<br />

Für den Busch-Wächter ® Präsenz<br />

tech BasicLINE Corridor ist eine<br />

spezielle Aufputzdose lieferbar, um<br />

die Montage direkt auf einer Betondecke<br />

zu ermöglichen. In dieser<br />

Kombination ist das Modell Präsenz<br />

tech BasicLINE Corridor auch für<br />

Feuchtraumanwendungen geeignet,<br />

weil es über die Schutzklasse IP54<br />

verfügt. Mit dem zusätzlich lieferbaren<br />

Infrarot-Handsender kann der<br />

Busch-Wächter ® Präsenz tech Basic-<br />

LINE Corridor besonders komfortabel<br />

eingestellt und aktiviert werden.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.abb.ch/<br />

gebaeudeautomation<br />

ABB Schweiz <strong>AG</strong><br />

Industrie- und<br />

Gebäudeautomation<br />

5400 Baden<br />

Telefon 058 586 00 00


Raus! Rein!<br />

�<br />

Der Wechsel zu energieeffizienter Beleuchtung<br />

Goodbye<br />

Glühlampe<br />

60 Watt!<br />

Standardlampe<br />

Kerzenlampe<br />

Tropfenlampe<br />

�<br />

�<br />

�<br />

LED-Lampe<br />

• Sofortstart<br />

• R > 80 a<br />

• 80% Energieersparnis<br />

*<br />

• Lebensdauer 25.000h<br />

• Dimmbar<br />

MASTER<br />

LEDbulb<br />

Halogenlampen<br />

EcoClassic<br />

• Sofortstart<br />

• R 100 a<br />

• Bis zu 30% Energieersparnis *<br />

• Lebensdauer <strong>2.</strong>000 Stunden<br />

• Dimmbar<br />

Ab 1.9.<strong>2011</strong> gilt: Auslauf von klaren Glühlampen ≥ 60 Watt<br />

Ab 1.9.2012 gilt: Auslauf aller klaren Glühlampen<br />

Energiesparlampen<br />

EcoClassic Tornado<br />

E-Saver<br />

• 85% Licht nach 60s<br />

• R a > 80<br />

• Bis zu 80% Energieersparnis *<br />

• Lebensdauer bis zu 10.000h -20.000h<br />

MASTER<br />

PL-Elektronic<br />

Softone<br />

E-Saver<br />

EcoClassic Softone EcoCandle Genie<br />

E-Saver<br />

Twist E-Saver<br />

EcoClassic EcoClassic<br />

Softone<br />

E-Saver<br />

Softone<br />

E-Saver<br />

Genie<br />

E-Saver<br />

* Energieverbrauch einer energiesparenden Lampe im Vergleich zu einer Standardlampe bei vergleichbarer Lichtleistung und Betriebsdauer.


14_DAZWISCHEN<br />

Normenkonforme Gehäuse und Steckdeckel von <strong>AG</strong>RO<br />

EN 60670 macht Unternehmen und<br />

Installateure sicherer<br />

Hersteller von zertifizierten Produkten übernehmen im Schadensfall die Haftung für<br />

ihre Komponenten. Unternehmen und Installateure sind rechtlich geschützt.<br />

Wenn ein Unternehmen oder<br />

ein Elektromonteur einen<br />

Auftrag ausführt,<br />

befindet<br />

er sich in<br />

der Verantwortung<br />

mit Haftbarkeit.<br />

Im Schadenfall drohen dem Betrieb<br />

Schadenersatzforderungen,<br />

vielleicht sogar die strafrechtliche<br />

Verfolgung. Wenn der Installateur<br />

EN 60670 typengeprüfte, durch<br />

Electrosuisse zertifizierte Produkte<br />

einsetzt, bleibt der Hersteller der<br />

Komponente in der abschliessenden<br />

Haftung, und der Elektroinstallateur<br />

ist auf der sicheren Seite.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Spannungsverluste sind messbar: Mehr Sicherheit<br />

für Unternehmen und Installateuere im<br />

Schadensfall dank EN 60670.<br />

Rechtlich und praktisch. Diese<br />

Sicherheit ist eine willkommene<br />

Errungenschaft der eingeführten<br />

EN 60670.<br />

Das Einführen der EN 60670:2005<br />

zog die Entwicklung neuer Elektrokomponenten<br />

wie Gehäuse für Dosen,<br />

Einlasskasten, Abdeckplatten,<br />

Deckel, Erweiterungen und auch<br />

neue Geräte für die Installation<br />

nach sich.<br />

Der Vorteil dieser Neuerungen ist<br />

der bessere Schutz gegen äussere<br />

Einflüsse und gegen unbeabsichtigtes<br />

Berühren von eingeschlossenen<br />

aktiven Teilen. Dose und Deckel<br />

bilden jeweils eine Einheit.<br />

Die Norm regelt unter anderem<br />

das Vermeiden von Spannungsverschleppung<br />

in Gebäudeteile.<br />

Spannungsverschleppungen entstehen<br />

durch den unbeabsichtigten<br />

Kontakt zwischen Zentrumsschraube<br />

und leitenden Teilen im<br />

Mauerwerk (z.B. Armierungseisen).<br />

Normengerechte Gehäuse aus<br />

Kunststoff sind deshalb so konstruiert,<br />

dass die Isolation der für die<br />

Befestigung vorgesehenen, leitfähigen<br />

inneren Teile über den oberen<br />

Teil des Befestigungsmittels hinaus-<br />

ragt, und zwar um mindestens 10<br />

Prozent der maximalen Breite der<br />

Vertiefung des Befestigungsmittels.<br />

So entspricht die neue Einheit<br />

von UP-Abzweigdose und Deckel<br />

exakt den in der Norm festgelegten<br />

Werten für Isolationswiderstand und<br />

Spannungsfestigkeit.<br />

Verlangen Sie für eingesetzte Produkte<br />

Zertifikate respektive Bewilligungen<br />

des ESTI direkt beim<br />

Hersteller.<br />

Zertifikate von Agro können Sie<br />

jederzeit von der Website<br />

www.agro.ch herunterladen.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.agro.ch<br />

Agro <strong>AG</strong><br />

5502 Hunzenschwil<br />

Telefon 062 889 47 47


Hokus<br />

– Pokus<br />

ca. 8 8 mm ca. 16 20 mm<br />

Zaubern Sie!<br />

Beim flachsten Präsenzmelder den<br />

es gibt, lässt sich die Linse «Hokuspokus»<br />

nach aussen verschieben,<br />

sodass der Erfassungsbereich auf<br />

12 oder 16 m vergrössert wird!<br />

Hochleistungsrelais mit Vorlaufkontakt<br />

sowie P-IR Fernsteuerung<br />

inbegriffen!<br />

Swiss Garde Hokuspokus Präsenz<br />

E-No 535 933 205<br />

M. Züblin <strong>AG</strong><br />

8304 Wallisellen<br />

Tel. 044 878 22 22<br />

www.zublin.ch<br />

www.zublin.ch<br />

Neuheit<br />

ELT<strong>AG</strong><br />

Bodenübergänge<br />

System<br />

ENSTO-ABB<br />

16 mm blau E-No. 126 598 010<br />

20 mm weiss E-No. 126 598 020<br />

25 mm grün E-No. 126 598 030<br />

– GRÜN UND WEISS Neu mit<br />

vormontierten Nägeln ausgestattet<br />

– Ohne Preisanpassung<br />

– Für gerippte und glatte Rohre<br />

– Mit Schutzdeckel geliefert<br />

– Einfaches Handling dank dem<br />

mitgelieferten Verschlusszapfen<br />

– Schlauchentfernung durch<br />

einfache Drehbewegung<br />

NEU<br />

MIT<br />

NÄGEL<br />

ELT<strong>AG</strong> Weibel <strong>AG</strong><br />

www.eltag.ch info@eltag.ch


Steckdeckel für normenkonforme Montage<br />

Für Montage mit Diagonalsteg<br />

Für Montage mit geprüfter isolierter Zentrumsschraube<br />

155 910 028<br />

Steckdeckel passend zu<br />

Feller Edizio<br />

inklusive Diagonalsteg<br />

155 910 808<br />

Steckdeckel<br />

flaches Design<br />

inklusive Diagonalsteg<br />

155 911 808<br />

Steckdeckel flaches Design<br />

inklusive isolierte<br />

Zentrumsschraube<br />

<strong>AG</strong>RO-No E-No. Typ LxB<br />

9909.22 155 910 028 Steckdeckel mit Diagonalsteg 130x130 10<br />

9909.10 155 910 808 Steckdeckel mit Diagonalsteg 130x130 10<br />

9909.2<strong>2.</strong>37 155 911 028 Steckdeckel mit isolierter 130x130 10<br />

9909.10.37 155 911 808 geprüfter Zentrumsschraube 130x130 10<br />

<strong>AG</strong>RO <strong>AG</strong> | A KAISER COMPANY · CH-5502 Hunzenschwil<br />

Tel. +41 62 889 47 47 · Fax +41 62 889 47 50 · info@agro.ch · www.agro.ch<br />

155 911 028<br />

Steckdeckel passend zu<br />

Feller Edizio<br />

inklusive isolierte<br />

Zentrumsschraube


LEDs im Wohnbereich<br />

Neue Broschüre<br />

mit LEDs fürs<br />

Wohnzimmer<br />

Wir erobern mit<br />

einer LED-Broschüre<br />

den Wohnbereich.<br />

LED-Leuchten halten unaufhaltsam<br />

Einzug in die Wohnzimmer. Längst ist<br />

die LED-Technologie den Kinderschuhen<br />

entwachsen. Vor wenigen Jahren<br />

hatten Glühlampen noch Vorteile<br />

gegenüber LED-Lampen – vor allem<br />

was die Lichtqualität betraf.<br />

Doch die LED-Technologie hat eine<br />

rasante Entwicklung hinter sich.<br />

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von<br />

LED-Leuchten, die eine beeindruckende<br />

Lichtqualität und angenehmes,<br />

warmweisses Licht vorweisen<br />

können.Es war eine Frage der Zeit,<br />

wann LED-Leuchten den Wohnbereich<br />

endgültig erobern würden.<br />

Dieser Zeitpunkt ist nun definitiv<br />

gekommen!<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> präsentiert in<br />

dieser Broschüre LED-Leuchten, die<br />

hervorragend für den Wohnbereich<br />

geeignet sind. Diese punkten nicht<br />

nur mit warmweissem Licht für eine<br />

gemütliche und einladende Atmosphäre,<br />

sondern vor allem auch mit<br />

erstklassiger Energieeffizienz und<br />

extrem langer Lebensdauer.<br />

Mit den Retrofit-Lampen wird in der<br />

Broschüre zudem eine gute Möglichkeit<br />

für die Übergangszeit angeboten.<br />

Diese LED-Lampen lassen<br />

INTERN_17<br />

sich ohne Weiteres in herkömmlichen<br />

Glühlampenfassungen betreiben.<br />

Eine praktische Neuheit in<br />

dieser Broschüre sind die Barcodes.<br />

Diese lassen sich mittels iPhone und<br />

der App von <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

problemlos scannen. So werden<br />

ausgewählte Produkte im Nu in den<br />

Warenkorb gelegt. Auf diese Weise<br />

bestellen Sie schneller und einfacher<br />

als je zuvor!<br />

Die LED-Broschüre kann kostenlos<br />

auf www.w-f.ch unter Sortiment,<br />

Broschüren und Kataloge bestellt<br />

werden.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


18_INTERN<br />

Mobile Arbeitswelten<br />

Mobiles Bestellen<br />

wird Selbstverständlichkeit<br />

Unsere Welt wird zunehmend<br />

mobiler und vernetzter.<br />

So auch der Arbeitsalltag:<br />

Keine Distanz, die nicht<br />

dank modernster Technologien<br />

innert Sekundenbruchteile<br />

überbrückt<br />

werden kann. Keine<br />

Information, die nicht<br />

mittels Telekommunika-<br />

tion jederzeit und überall<br />

abgefragt werden kann.<br />

Mobile Business, Social Network,<br />

Smartphone – für die einen sind<br />

diese Begriffe schon längst Alltag,<br />

für andere eine neue, fremde Welt.<br />

Und nicht alle können sich für<br />

moderne Technologien begeistern.<br />

Doch je länger je mehr ist es unausweichlich,<br />

sich mit diesen Themen<br />

auseinanderzusetzen, um mit der<br />

Konkurrenz mithalten zu können.<br />

Die Zeiten, da jeder Schreibtischarbeiter<br />

still und stumm für sich<br />

alleine werkelte und die Ergebnisse<br />

anschliessend per E-Mail an Kunden<br />

und Kollegen sandte, werden endgültig<br />

vorbei sein. Fast rückständig<br />

wird sich bald ein Aussendienstler<br />

fühlen, der Kontakt zur Zentrale per<br />

Handy hält, um dann und wann<br />

die Resultate seiner Verkaufsgespräche<br />

zu melden, für deren Durchführung<br />

er dicke Papierkataloge mit<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

sich führt. «Steinzeit» nennen das<br />

IT-Spezialisten. Moderne Vernetzung<br />

geht anders – und vor allem<br />

hat sie bereits begonnen.<br />

Intuitiv zum gewünschten<br />

Sortiment<br />

Auch <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> trägt<br />

einen Teil zu dieser Modernisierung<br />

bei. Seit geraumer Zeit bieten wir<br />

einen attraktiven Webshop an,<br />

welcher sich grosser Beliebtheit<br />

erfreut.<br />

Doch der Wandel hört nicht auf<br />

– im Gegenteil, er geht immer<br />

schneller vonstatten: Wir haben<br />

die heutigen Anforderungen an die<br />

Produktkommunikation erkannt<br />

und umgesetzt. Deshalb können<br />

wir Ihnen seit Neustem unsere kostenlose<br />

App für das iPhone und das<br />

iPad anbieten. Mit dieser können<br />

Dank unserer App für iPhone<br />

und iPad haben Sie stets alle<br />

Kataloge dabei – ab Ende Jahr<br />

ist die App auch für Android<br />

erhältlich!<br />

Sie – unabhängig davon, wo oder<br />

wann – auf alle unsere Kataloge zugreifen.<br />

Mit selbsterklärenden Icons<br />

führen wir Sie direkt zum gewünschten<br />

Sortiment.<br />

Nun brauchen Sie zu Ihrem Kundentermin<br />

nicht mehr mehrere Papierkataloge<br />

mitzuschleppen, denn alle<br />

Produkte sind bequem auf dem<br />

iPhone oder iPad abrufbar. Nicht nur,<br />

dass Sie darauf zugreifen können,<br />

selbstverständlich tätigen Sie mit<br />

unserer App auch gleich die Bestellung<br />

vor Ort. Zudem bieten Ihnen<br />

die Online-Kataloge der App einen<br />

deutlichen Mehrwert gegenüber den<br />

gedruckten Katalogen: Neben den<br />

Artikelinformationen können Sie auf<br />

Zusatz-informationen wie Ersatzartikel,<br />

Alternativartikel, technische<br />

Daten und mögliches Zubehör<br />

zugreifen.


Digitale Arbeitswelten<br />

Alles ist möglich,<br />

und überall<br />

Mailen, spielen, präsentieren<br />

– das war gestern.<br />

Heutige Tablet-PCs und<br />

Smartphones können<br />

längst mehr. Dank neuer<br />

Apps und Social Media<br />

Tools sind sie echte<br />

Helfer im mobilen Unternehmens-<br />

und Betriebs-<br />

alltag. Und der wandelt<br />

sich schneller, als man<br />

denkt.<br />

Mobile Business verändert unser<br />

Leben – unsere Arbeitswelten ebenso<br />

wie unseren privaten Alltag. Medien,<br />

Geräte und Softwares garantieren<br />

Flexibilität, ermöglichen persönliche<br />

Freiheit, aber auch allzeitige Erreichbarkeit.<br />

Enterprise <strong>2.</strong>0<br />

Die Tendenz geht zur sozialen<br />

Vernetzung am Arbeitsplatz, wie sie<br />

bislang nur aus der privaten Internet-<br />

Nutzung bekannt ist.Mehr wissen,<br />

mehr mitkriegen, sich frühzeitig<br />

austauschen und jederzeit die anderen<br />

wissen lassen, womit man sich<br />

gerade beschäftigt, dieses Kommunikationsverhalten<br />

wird sich, wenn es<br />

nach IT-Managern geht, zunehmend<br />

über die Grenzen von Facebook und<br />

Co. hinaus bewegen.<br />

Vernetztes Arbeiten<br />

Ein positives Beispiel für vernetztes<br />

Arbeiten sind Expert-Wikis, die nach<br />

dem Vorbild von Wikipedia gemeinschaftlich<br />

erstellt werden. In manchen<br />

Intranets von Unternehmen<br />

gibt es diesen Austausch von Wissen<br />

bereits.<br />

Expert-Wikis markieren den Trend,<br />

Wissen im Unternehmen zu teilen,<br />

statt es wenigen Menschen zur weiteren<br />

Verfügung zu überlassen. Die<br />

hochkarätige Technik – Hard- und<br />

Software – für ein weiteres Verbreiten<br />

gemeinschaftlicher Online-Ar-<br />

beitsformen ist jedenfalls schon da.<br />

Die neuen Smartphones (z.B. iPhone)<br />

und Tablet-PCs (z.B. iPad) bieten<br />

längst mehr als Mail-, Spiel- oder<br />

Präsentationsfunktionen. Für den<br />

bevorstehenden Wandel hin zur vernetzten<br />

Zusammenarbeit in Echtzeit<br />

liefern sie dank schlauer Apps gute<br />

Voraussetzungen.<br />

Mobile Business boomt<br />

Da schon jetzt rund drei Viertel der<br />

Arbeitnehmer, die wissensorientierten<br />

Arbeiten nachgehen, rund<br />

25 Prozent ihrer Arbeitszeit mobil<br />

verbringen und mittel- bis langfristig<br />

immer mehr Arbeitsplätze als<br />

Home und Mobile Offices organisiert<br />

werden sollen, darf man einen<br />

regelrechten Boom erwarten.<br />

Erst recht, wenn man bedenkt, dass<br />

andere Berufe noch viel stärker<br />

prädestiniert sind für den Einsatz<br />

von ortsunabhängigen Informationstechnologien.<br />

Ob Ärztin oder Autoverkäufer, Versicherungsgutachter<br />

oder Handwerker:<br />

Sie alle werden in der künftigen<br />

Welt des «Enterprise <strong>2.</strong>0» so mobil<br />

sein, wie es ihr Kenntnisstand ist.<br />

Eigentlich keine schlechten Aussichten.<br />

INTERN_19<br />

Stichworte zu Mobile Business:<br />

Mobile Business bezeichnet jede<br />

Art geschäftlicher Transaktion, bei<br />

der die Beteiligten elektronische<br />

Kommunikationstechnologie in<br />

Verbindung mit mobilen Endgeräten<br />

einsetzen. «Business» umfasst<br />

dabei nicht nur kommerzielle<br />

Prozesse (Kauf/Verkauf von Waren<br />

und Dienstleistungen), sondern<br />

alle, auch unentgeltliche Aspekte<br />

wie Betreuung oder Informationen<br />

von Kunden, Kollegen und<br />

Geschäftspartnern.<br />

App (kurz für: application) steht<br />

allgemein für jede Form von An-<br />

wendungsprogrammen. Im heutigen<br />

Sprachgebrauch sind damit<br />

jedoch meist Anwendungen<br />

für moderne Smartphones und<br />

Tablet-Computer gemeint. Sie<br />

können über einen in das Betriebssystem<br />

integrierten Onlineshop<br />

bezogen und direkt auf dem<br />

Smartphone installiert werden.<br />

Enterprise <strong>2.</strong>0 bezeichnet den<br />

Einsatz Sozialer Software und<br />

Sozialer Medien (soziale Netzwerke,<br />

Wikis, Weblogs, PodCasts<br />

usw.) in Unternehmen – etwa<br />

zur Projektkoordination, zum<br />

Wissensmanagement oder zur<br />

Kommunikation.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


20_DAZWISCHEN<br />

Neuer Präsenzmelder von Züblin<br />

Hokuspokus<br />

von Züblin<br />

Die Firma M. Züblin <strong>AG</strong><br />

hat einen Präsenzmelder<br />

entwickelt, der mit einem<br />

Handgriff in 2 verschiedene<br />

Formen verwandelt<br />

werden kann.<br />

Ausschlaggebend für die neuste<br />

Entwicklung aus dem Hause Züblin<br />

war der Wunsch vieler Architekten,<br />

einen kaum sichtbaren Melder in<br />

Räumen installieren zu können.<br />

Der Swiss Garde Hokuspokus wurde<br />

daher so konstruiert, dass der Melder<br />

nur gerade 1 mm von der Decke<br />

absteht und trotzdem 8 m Erfassungsbereich<br />

aufweist. Der flachste<br />

Swiss Garde Melder ist damit erste<br />

Auswahl für alle Designer, welche<br />

einen kaum sichtbaren Melder bevorzugen.<br />

Die LED Downlights von Züblin mit einem<br />

Leistungsfaktor > 0,9!<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Wünscht sich der Anwender einen<br />

grösseren Erfassungsbereich lässt sich<br />

die Linse «Hokuspokus» nach aussen<br />

verschieben, sodass der Erfassungsbereich<br />

auf 16 m erhöht wird. Die<br />

Parameter des High-Tech-Melders<br />

lassen sich bequem per Handsender<br />

einstellen.<br />

Bei Anlagen mit vielen, bei Bedarf<br />

auch parallel geschalteten Geräten<br />

sind damit die Einstellungen besonders<br />

schnell gemacht. Der neue<br />

Mini-Präsenzmelder eignet sich für<br />

Büroräume, Korridore, Treppenhäuser<br />

etc. und spart in allen Bereichen<br />

30–70 % Strom!<br />

LED Downlights von Züblin<br />

Zur Kombination mit dem Swiss<br />

Garde Hokuspokus eignen sich die<br />

Züblin LED Downlights, welche einen<br />

einmaligen Leistungsfaktor von über<br />

0,9 aufweisen.<br />

Im Gegensatz zu herkömmlichen<br />

LED Downlights zeichnen sich<br />

diese durch ein feines und harmonisches<br />

Design ohne die typischen<br />

LED Kugeln aus. Damit werden die<br />

Einbauleuchten wesentlich attrakti-<br />

11 W LED ca. 500 lm<br />

11 W LED ca. 500 lm,<br />

21 W LED ca. 1200 lm kaltweiss /<br />

ca. 1000 lm warmweiss<br />

ver. Erhältlich sind 11 Watt, 14 Watt<br />

und 21 Watt LED Downlights mit bis<br />

zu 1500 Lumen. Die hochwertigen<br />

LED’s von Semiled garantieren eine<br />

schöne und konsistente Farbwiedergabe,<br />

Farbstabilität und Helligkeit.<br />

Maximale Energieeffizienz<br />

Werden die hoch LED Leuchten an<br />

den Swiss Garde Präsenzmeldern<br />

angeschlossen, resultiert ein maximal<br />

energieeffizientes Beleuchtungssystem,<br />

welches gegenüber einer<br />

herkömmlichen Beleuchtung mit<br />

Glühlampen bis zu 95% Energie<br />

einspart!<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.zublin.ch<br />

M. Züblin <strong>AG</strong><br />

8304 Wallisellen<br />

Telefon 044 878 22 22


weber.silas<br />

Modular – montagefreundlich –<br />

sicher<br />

Ineltec<br />

13. – 16. Sept.<br />

Messe Basel<br />

Halle 1.1<br />

Stand A29<br />

Das silas-Programm für die Aufbau- oder Sammelschienenmontage in den Grössen 000<br />

bis 3 erfüllt alle Anforderungen einer modernen Stromverteilungsanlage. Die modularen<br />

Schaltgeräte lassen sich einfach montieren und zeichnen sich durch ihre hohe Sicherheit<br />

aus. Kronstück des Sortiments ist der weltweit schmalste Sicherungslasttrennschalter der<br />

Grösse 000: er misst nur 53 mm! Weiter profitieren Sie mit silas von einer praxisorientierten<br />

Zubehör-Palette – damit Sie auch aus technisch kniffligen Situationen das Maximum<br />

herausholen.<br />

www.hager-tehalit.ch unter der Rubrik “Energie Gewerbebau und EVU”


22_DAZWISCHEN<br />

Energieeffiziente LED-Spots von Max Hauri <strong>AG</strong><br />

Professionelle LED-Gartenbeleuchtung<br />

Die 3 x 1 Watt LED-Spots der Max Hauri <strong>AG</strong> ermöglichen eine energiesparende und<br />

langlebige Akzent- oder Effektbeleuchtung im Aussenbereich. Sie verbrauchen<br />

nur ca. 10 Prozent der Stromkosten herkömmlicher Leuchtmittel und weisen eine<br />

Lebensdauer von bis zu 50 000 Stunden aus. Die Leuchtenkörper sind aus hochwertigem<br />

Alu-Druckguss oder rostfreiem Edelstahl.<br />

Leuchten und Spots für den Aussenbereich<br />

gibt es viele. Für eine sichere<br />

Installation werden jedoch auch die<br />

Anschluss- und Verbindungsteile in<br />

Ausführungen mit hohen Schutzgraden<br />

benötigt. Max Hauri <strong>AG</strong> verfügt<br />

über ein umfangreiches Sortiment<br />

an IP44- bis IP68- Komponenten, mit<br />

welchen sich komplette Aussenbeleuchtungen<br />

realisieren lassen.<br />

Innovationen bei herkömmlichen<br />

Lichtketten mit E27-Fassungen:<br />

Die Lichtketten IK10/10 (10 m mit<br />

zehn Fassungen) und IK15/15 (15<br />

m mit 15 Fassungen) verfügen über<br />

angespritzte Typ11-Stecker und<br />

Typ11-Kupplungen mit Schutzdeckel.<br />

Diese Schutzklasse II-Ausführungen<br />

erhöhen die Sicherheit im Aussenbereich<br />

wesentlich. Dank der Kupplungen<br />

können die Lichtketten beliebig<br />

kombiniert und verlängert werden.<br />

Viele weitere Produkte, Anwendungsbeispiele<br />

und Bilddaten finden<br />

Sie auf www.maxhauri.ch/downloads<br />

unter Outdoor-Sortiment.<br />

LED-Spots mit 3 x 1 Watt Leistung.<br />

E-Nr Bezeichnung<br />

941 740 003 LED Gartenspot IP54, Alu, Erdspiess, 230 V, 3 x 1 W, 4000 K<br />

941 741 003 LED Gartenspot IP54, Alu, Wandspot, 230 V, 3 x 1 W, 4000 K<br />

941 742 003 LED Gartenspot IP67, Edelstahl, Erdspiess, 350 mA, 3 x 1 W, 6000 K (1 Spot pro Betriebsgerät)<br />

941 741 103 LED Gartenspot IP67, Edelstahl, Erdspiess, 350 mA, 3 x 1 W, 3000 K (1 Spot pro Betriebsgerät)<br />

941 790 003 Betriebsgerät IP68, 10 W, 350 mA<br />

152 123 022 Abzweigbox 3 x 4 mm2 IP68, für 4 Kabel à 6,5 – 8 mm<br />

157 807 303 Kabelverbinder 3 x 2,5 mm2 IP68, für 2 Kabel 6 – 13 mm<br />

679 000 849 Stecker-Safe-Box IP44, schwarz<br />

930 690 233 Lichtkette IK15/15, 15 x E27, L = 15 m, Kupplung T11 zum Verlängern<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 01_11<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.maxhauri.ch<br />

Max Hauri <strong>AG</strong><br />

9220 Bischofszell<br />

Telefon 071 424 25 25


Einbetoniergehäuse für Einbauleuchten und<br />

Einbaulautsprecher in in runder, eckiger und<br />

quadratischer Bauform<br />

Lösungen zur Verwendung in in Betondecken,<br />

Sichtbetondecken, Wänden sowie in in Hohlund<br />

Holzdecken.<br />

Einbaugehäuse für Leuchtenlieferanten und<br />

Audiounternehmen.<br />

Sonderanfertigungen<br />

JUMBO nach Ihren Massangaben<br />

Jumbo 200mm<br />

Art.No. 300`200<br />

E-No. 920 838 099<br />

FEUER<br />

Feuer Klein<br />

Art.No. 115`390<br />

E-No. 920 839 519<br />

MINI<br />

Für Downlight, Einbauleuchten<br />

+ Lautsprecher<br />

Trafotank optional<br />

erhältlich<br />

Rohreinführungen 2xM20<br />

Einbauöffnung<br />

rund bis bis D=260mm<br />

quadratisch bis bis 225x225mm<br />

Polyamid/Fermacell 10mm<br />

Glühdrahtgeprüft 850°<br />

Schnelle Montage dank<br />

Befestigungslaschen und<br />

Rohreinführung<br />

Rohreinführungen<br />

8xM20 + 4xM20/M25<br />

Abmessung<br />

150x150x105mm<br />

Für Für LED- / / NV- und HV-<br />

Leuchten<br />

Fixe Ausschnitte<br />

68, 68, 75, 75, 80 80 mm<br />

Vormontiert inkl.<br />

Befestigungsnägel<br />

Rohreinführungen<br />

4xM20 + + 2xM20/25<br />

Mini 80T<br />

Art.No. 80`300<br />

Für Für Sichtbeton geeignet<br />

E-No. 920 839 429<br />

Spotbox Elektrotechnik Kantonstrasse Kantonsstrasse 91a 91a 6234 6234 Triengen<br />

Tel. Tel. +41 +41 41 41 935 935 07 07 07 07 Fax. Fax +41 41 41 935 07 07 08 08 www.spotbox.ch<br />

B.E.G.<br />

Bewegungsmelder und Präsenzmelder 180°<br />

für den Einbau in Schalter-Kombinationen<br />

Grosser 180° Erfassungsbereich mit Reichweite bis zu<br />

10 m<br />

Für Montagehöhen zwischen 1,1 und 2,2 m, Erfassung<br />

direkt unter dem Melder<br />

Für alle gängigen Schweizer Schalterprogramme<br />

Bis zu 6 verschiedene Farben je nach Schalter-Fabrikat<br />

Direkt bestellbar per Drag&Drop über die beliebten<br />

Online-Tools der Schweizer Elektro-Grossisten<br />

Bezeichnung* Ausführung E-No<br />

Indoor 180 C Kombi EDI 230 V, 10 A 535 950 005<br />

Indoor 180 C Kombi 2L EDI 230 V, 10 A, 2-Leiter 535 950 205<br />

Indoor 180 C Minuterie EDI Für Minuterien 535 951 005<br />

PD2 180 C Master 1C EDI 230 V, 1-Kanal 535 952 105<br />

PD2 180 C Master 2C EDI 230 V, 2-Kanal 535 952 205<br />

PD2 180 C Slave EDI 230 V, Slave 535 953 005<br />

PD2 180 C 24V EDI 24 V, 2-Kanal 535 954 005<br />

PD2 180 C KNX EDI KNX/EIB 535 955 005<br />

*EDI: Design passend zu Feller EDIZIOdue<br />

Swisslux <strong>AG</strong><br />

Industriestrasse 8<br />

8618 Oetwil am See<br />

Tel.: 043 844 80 80<br />

Fax: 043 844 80 81<br />

LUXOMAT ®<br />

Swisslux SA<br />

Chemin du Grand Clos 17<br />

1092 Belmont-sur-Lausanne<br />

Tél.: 021 711 23 40<br />

Fax: 021 711 23 41<br />

www.swisslux.ch


24_DAZWISCHEN<br />

Universaldimmer DIMAX für alle<br />

dimmbaren Energiesparlampen<br />

Modulare Steckdosenleisten für individuelle<br />

Lösungen<br />

Bachmann-Steckdosenleisten<br />

für<br />

professionelle<br />

Ansprüche<br />

Max Hauri <strong>AG</strong> präsentiert<br />

das modular aufgebaute<br />

Steckdosenleisten-<br />

Sortiment in Aluminium,<br />

19"-Aluminium oder<br />

Kunststoffausführung.<br />

Hochwertige, integrierte Elektronikbauteile<br />

wie Überspannungsschutz,<br />

Fehlerstromschutzschalter, Netz-<br />

frequenzfilter oder Master-Slave<br />

sorgen für Sicherheit und reibungslose<br />

Funktion.<br />

Alle Artikel sind wiederanschliessbar<br />

und können dank der universellen<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Energieeffiziente Universaldimmer<br />

DIMAX 532 und<br />

DIMAX 534<br />

Mit einer gemütlichen Beleuchtung<br />

Geld sparen und<br />

die Umwelt schonen – das<br />

geht. Die neuen Universaldimmer<br />

von ThebenHTS<br />

bieten einen extrem niedrigen<br />

Stand-by-Verbrauch<br />

von nur 0,2 W.<br />

Die neuen Dimmer Dimax 532 und<br />

Dimax 534 von ThebenHTS eignen<br />

sich für Glüh- und Halogenlampen<br />

und sind ideal für alle neuen<br />

Leuchtmittel wie dimmbare Energiesparlampen<br />

und LED. Da die<br />

Energiesparlampen der verschiedenen<br />

Hersteller ein unterschiedliches<br />

Dimmverhalten zeigen, verfügen<br />

Dimax 532 und Dimax 534 über<br />

zwei optimierte Energiesparlam-<br />

Montagewinkel für 19"-Datenschränke<br />

(Einbau) oder als Aufbauanwendungen<br />

eingesetzt werden.<br />

Durch die 90°-Anordnung der<br />

Steckdosen (quer) werden auch beim<br />

Einsatz von grossen Adaptern keine<br />

freien Steckplätze abgedeckt.<br />

Das Aluminium 19"-Programm<br />

umfasst alle Modelle mit Typ 13 oder<br />

Typ 23 Steckdosen.<br />

Das Sortiment wird abgerundet mit<br />

einer hochwertigen Master-Slave-<br />

Steckdosenleiste, bei welcher die<br />

Geräte an den Slave-Steckdosen<br />

automatisch zusammen mit dem<br />

Gerät an der Master-Steckdose vom<br />

pen-Einstellungen mit individuell<br />

anpassbarer Mindesthelligkeit.<br />

Auch die Einschalthelligkeit kann<br />

frei gewählt werden. Die automatische<br />

Lasterkennung für R-, L- und<br />

C-Lasten erlaubt z.B. den Anschluss<br />

von verschiedenen Leuchtmitteln<br />

wie Glühlampen und Energiesparlampen,<br />

aber auch von Verbrauchern<br />

wie Ventilatoren in Feuchträumen.<br />

Mit dem Komfortgerät Dimax 534<br />

lassen sich bis zu drei frei programmierbare<br />

Lichtszenen über einen<br />

separaten Eingang abrufen oder<br />

mehrere Dimax 534-Geräte zentral<br />

schalten.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.theben-hts.ch<br />

Theben HTS <strong>AG</strong><br />

8307 Effretikon<br />

Telefon 052 355 17 00<br />

Anwendung im 19"-Datenschrank mit FI-Schalter, Überspannungsschutz und Netzfilter.<br />

Netz getrennt werden. Durch den<br />

modularen Aufbau sind Sonderspezifikationen<br />

für jede Profi-Anwendung<br />

möglich. Das Kernsortiment ist<br />

erhältlich bei <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

und kann unter www.maxhauri.ch/<br />

downloads eingesehen werden.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.maxhauri.ch<br />

Max Hauri <strong>AG</strong><br />

9220 Bischofszell<br />

Telefon 071 424 25 25


«Fiberoptik-Technologie für neue Services»<br />

Stand A56 / Halle 1.1<br />

Fiber in the Home (FITH), die innovative Fiberoptik-Netzwerkinfrastruktur,<br />

bedeutet einen hohen Investitionsgrad in<br />

die Zukunft.<br />

Die Heimverkabelung wird zum Kinderspiel.<br />

BLINK: Der effiziente Breitbandverbinder.<br />

OptiSocket: Die installationsfreundliche Anschlussdose.<br />

CLIK!: Die einfachste Inhouse-Verkabelung.<br />

HOMESTAR: Das sicherste Inhousekabel.<br />

OptiBox: Die nutzerfreundliche Spleissbox.<br />

HUBER+SUHNER <strong>AG</strong><br />

8330 Pfäffikon ZH verkauf.ch@hubersuhner.com www.fiberyourhome.com


26_DAZWISCHEN<br />

Ein hoher IP-Schutzgrad erfordert hohe Anforderungen an das Installationsmaterial<br />

Woertz ecoline P3 IP68 Flachkabel-System<br />

Seit einiger Zeit bietet die Woertz <strong>AG</strong> Flachkabel-Systeme mit erhöhtem IP-Schutzgrad<br />

an. Mit den neuen IP68 Flachkabel-Schnellanschlussdosen gelingt es der Firma Woertz,<br />

die Anforderungen an das Flachkabel-System von IP65 auf IP68 zu steigern.<br />

Mit nur einer Handbewegung lässt<br />

sich die Dose dank dem integrierten<br />

Montagebügel auf das Flachkabel<br />

kontaktieren. Bei den Dosen<br />

sind keine aufwändigen <br />

Abdichtungsmassnahmen<br />

erforderlich.<br />

So lässt sich zusätzlich<br />

Zeit sparen. Silikongeschützte<br />

Schneidspitzen dichten<br />

zwischen Kabel und Dose ab.<br />

Zusätzliche Dichtungen im Deckel<br />

verhindern ein Eindringen von<br />

Feuchtigkeit.<br />

Eine M16 x 1,5 Kabelverschraubung<br />

mit O-Ring entlastet das abgehende<br />

Rundkabel auf Zug. Wie<br />

bei allen Woertz Flachkabel-Systemen<br />

wird auch dieses Flachkabel<br />

an keiner Stelle unterbrochen. So<br />

werden keine zusätzlichen Fehlerquellen<br />

eingebaut, und das System<br />

kann jederzeit ergänzt werden.<br />

Die 3-polige IP68 Dose kann auf<br />

das bekannte Woertz ecoline P3 3G<br />

2,5 mm2 Kabel kontaktiert werden.<br />

Dank den neuen Flachkabelendstücken<br />

wird ein Abisolieren der<br />

Kabelenden überflüssig. Ein sauberer,<br />

glatter Schnitt genügt, und das<br />

Kabelende muss nur noch in das<br />

mit Silikon-Gel befüllte Endstück<br />

gesteckt werden. Einmal verriegelt,<br />

sind die Enden elektrisch isoliert<br />

und wasserdicht.<br />

Das ecoline P3 IP68 Schnellanschluss-System<br />

im Härtetest<br />

Mit dem NEAT-Projekt schreibt die<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

kleine Schweiz grosse Tunnelbaugeschichte.<br />

Das Herzstück dieses<br />

ehrgeizigen Projektes ist der Gotthard-Basistunnel,<br />

der mit seinen<br />

57 km der längste Eisenbahntunnel<br />

der Welt werden wird.<br />

An Mensch<br />

und Material werden extreme Anforderungen<br />

gestellt.<br />

Von Woertz wurde ein schnell zu<br />

montierendes, zuverlässiges und<br />

fehlerfreies Flachkabel-System für<br />

die provisorische Baustellenbeleuchtung<br />

im Tunnel gefordert. Als<br />

Krönung sollte das System IP68<br />

geschützt sein. Das Woertz ecoline<br />

P3 IP68 Schnellanschlusssystem<br />

erfüllte all diese Anforderungen.<br />

Zeitersparnis dank Vorkonfektionierung<br />

Zur maximalen Zeitersparnis werden<br />

die Leuchten und Flachkabel-<br />

Abzweigdosen bereits vorverdrahtet<br />

geliefert. Auf der Baustelle<br />

müssen die Leuchten befestigt und<br />

die Flachkabeldosen auf das Woertz<br />

ecoline P3 Flachkabel kontaktiert<br />

werden. Mithilfe des Montagebügels<br />

erfolgt die Kontaktierung<br />

dank der Piercingtechnologie werkzeuglos<br />

mit einer Handbewegung.<br />

Neben den hohen Anforderungen<br />

bringt die Dose dank der Schnell-<br />

anschlusstechnik auch wesentliche<br />

Zeitersparnis bei der Installation mit<br />

sich. Dank dem Flachkabel-System<br />

konnten auf diesen 22 km bereits<br />

über 28 Arbeitstage eingespart<br />

werden. Ihr Gewinn!<br />

Aber nicht nur im Tunnel findet das<br />

System Verwendung. Was<br />

im Tunnel ausreicht,<br />

reicht auch für den<br />

Einsatz im Hoch-,<br />

Tief- und Tagbau.<br />

Oder an Orten,<br />

wo<br />

regelmässig<br />

mit starkem Strahlwasser<br />

gearbeitet wird, wie Industrie-<br />

oder Autowaschanlagen. IP68<br />

ermöglicht nicht nur den Einsatz<br />

in feuchter Umgebung, die Dosen<br />

sind staubdicht und ermöglichen so<br />

eine komfortable Installationsmethode<br />

in Werkstätten, Schreinereien<br />

oder Industrieanlagen.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.woertz.ch<br />

Woertz <strong>AG</strong><br />

4132 Muttenz<br />

Telefon 061 466 33 33


Foto Gong begrüsst Sie<br />

Klassisch oder drahtlos – die perfekte<br />

Klassisch oder drahtlos – die perfekte<br />

Türmeldestation rund um die Uhr!<br />

Türmeldestation rund um die Uhr!<br />

Foto Gong ist die perfekte Lösung für Ihren Shop-Eingang<br />

Foto Gong ist die perfekte Lösung für Ihren Shop-Eingang<br />

oder jede andere Tür. Ein angenehmer Klang begrüßt<br />

oder jede andere Tür. Ein angenehmer Klang begrüßt<br />

Ihren Kunden und benachrichtigt Sie, dass jemand Ihr<br />

Ihren Kunden und benachrichtigt Sie, dass jemand Ihr<br />

Geschäft, Empfang, Büro, Werkstatt, Hinterzimmer usw.<br />

Geschäft, Empfang, Büro, Werkstatt, Hinterzimmer usw.<br />

betreten hat.<br />

betreten hat.<br />

Foto Gong ist ideal für die Überwachung von Eingängen,<br />

Foto Gong ist ideal für die Überwachung von Eingängen,<br />

zum Beispiel als Warnsystem. Das System bietet eine<br />

zum Beispiel als Warnsystem. Das System bietet eine<br />

Auswahl an vier verschiedenen Klängen und ist beliebig<br />

Auswahl an vier verschiedenen Klängen und ist beliebig<br />

erweiterbar (Zweitgong, Lichtschranke oder Bewegungs-<br />

erweiterbar (Zweitgong, Lichtschranke oder Bewegungsmelder).<br />

Weiters ist das Gerät<br />

melder). Weiters ist das Gerät<br />

zweikanalig, Sie können zum<br />

zweikanalig, Sie können zum<br />

Beispiel für den Kunden-Eingang<br />

Beispiel für den Kunden-Eingang<br />

einen anderen Klang, als für einen<br />

einen anderen Klang, als für einen<br />

Lieferanten-Eingang wählen. Das<br />

Lieferanten-Eingang wählen. Das<br />

System Foto Gong hat eine manu-<br />

System Foto Gong hat eine manuelle<br />

Lautstärkeregelung und ist<br />

elle Lautstärkeregelung und ist<br />

sehr einfach zu installieren.<br />

sehr einfach zu installieren.<br />

Besuchen Sie www.maxhauri.ch<br />

Besuchen Sie www.maxhauri.ch<br />

und hören Sie die Gong-Klänge.<br />

und hören Sie die Gong-Klänge.<br />

Foto Gong Classic IR Set<br />

Foto Gong Classic IR Set<br />

Type no. S33-200 . E-Nr. 961 695 800<br />

Type no. S33-200 . E-Nr. 961 695 800<br />

Geeignet für kleinere Geschäfte, wo sich Kunden unmittelbar in der Nähe<br />

Geeignet für kleinere Geschäfte, wo sich Kunden unmittelbar in der Nähe<br />

der Tür bewegen. Der IR-Sender (Lichtschranke mit Reflektor) sorgt<br />

der Tür bewegen. Der IR-Sender (Lichtschranke mit Reflektor) sorgt<br />

dafür, dass die Person nur beim Betreten oder Verlassen erkannt wird.<br />

dafür, dass die Person nur beim Betreten oder Verlassen erkannt wird.<br />

Foto Gong Classic PIR Set<br />

Foto Gong Classic PIR Set<br />

Type no. S33-210 . E-Nr. 961 695 900<br />

Type no. S33-210 . E-Nr. 961 695 900<br />

Besonders nützlich für Eingänge, wo es nicht möglich ist, einen IR-Sender<br />

Besonders nützlich für Eingänge, wo es nicht möglich ist, einen IR-Sender<br />

(Lichtschranke) und Reflektor auf der anderen Seite anzubringen. Der<br />

(Lichtschranke) und Reflektor auf der anderen Seite anzubringen. Der<br />

PIR-Sensor (Bewegungsmelder) wird über der Tür angebracht und ist in<br />

PIR-Sensor (Bewegungsmelder) wird über der Tür angebracht und ist in<br />

der Lage Bewegung in einem bestimmten Bereich zu melden.<br />

der Lage Bewegung in einem bestimmten Bereich zu melden.<br />

Foto Gong Wireless Set<br />

Foto Gong Wireless Set<br />

Type no. S33-283 . E-Nr. 961 695 072<br />

Type no. S33-283 . E-Nr. 961 695 072<br />

Perfekt für Eingänge, wo es nicht möglich ist, eine Verkabelung (zwei-<br />

Perfekt für Eingänge, wo es nicht möglich ist, eine Verkabelung (zweiadrig)<br />

zwischen Sender und Empfänger zu installieren und wo daher<br />

adrig) zwischen Sender und Empfänger zu installieren und wo daher<br />

drahtlose Flexibilität erforderlich ist.<br />

drahtlose Flexibilität erforderlich ist.<br />

Distributor logo<br />

Distributor logo<br />

MAX HAURI <strong>AG</strong> Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Bauteilen für die Elektrotechnik<br />

CH<br />

MAX<br />

- 9220<br />

HAURI<br />

Bischofszell<br />

<strong>AG</strong> Entwicklung,<br />

/ Switzerland<br />

Herstellung<br />

| Telefon<br />

und Vertrieb<br />

+41 71 424<br />

von<br />

25<br />

Bauteilen<br />

25 | Fax<br />

für<br />

+41<br />

die<br />

71<br />

Elektrotechnik<br />

424 25 90 | www.maxhauri.ch | info@maxhauri.ch<br />

CH - 9220 Bischofszell / Switzerland | Telefon +41 71 424 25 25 | Fax +41 71 424 25 90 | www.maxhauri.ch | info@maxhauri.ch


Osram <strong>AG</strong>, Schweiz<br />

www.osram.ch<br />

Inspiration durch LED:<br />

Faszinierende Lösungen bei geringem Energieverbrauch.<br />

Les LED, source d’inspiration.<br />

Des solutions fascinantes à faible consommation d’énergie.<br />

Ispirazione dai LED:<br />

soluzioni affascinanti con un consumo energetico minimo.


ELT<strong>AG</strong> Bodenübergänge – neu mit<br />

Nägeln ausgestattet<br />

Wir machen Nägel<br />

mit Köpfen!<br />

Ab sofort werden die<br />

ELT<strong>AG</strong> Bodenübergänge<br />

komplett mit Nägeln<br />

ausgestattet. Diese Mehrleistung<br />

ermöglicht dem<br />

Installateur eine schnelle<br />

und stabile Montage dank<br />

der passenden Nägel.<br />

Wir machen Nägel mit Köpfen –<br />

das ist keine leere Versprechung!<br />

Mit diesem Slogan verspricht die<br />

ELT<strong>AG</strong> Weibel <strong>AG</strong> eine Mehrleistung<br />

ohne Preisanpassung. Die bewährten<br />

Bodenübergänge mit den passenden<br />

Nägeln sind ab sofort erhältlich.<br />

Die wichtigsten Vorteile in Kürze:<br />

• Sperrfeder sichert Halt der Rohre<br />

Einbaugehäuse für Hohldecken und<br />

Holzdecken<br />

Spotbox Feuer –<br />

die Hohldeckendose<br />

für Profis<br />

Das einzige Einbauge-<br />

häuse mit Polyamid-Seitenwänden,glühdrahtgeprüft<br />

850 °C nach<br />

IEC 60695-2-11, für die<br />

einfache und effiziente<br />

Montage.<br />

Die Spotbox Feuer erleichtert die<br />

Installation von Einbauleuchten in<br />

Hohl- und Holzdecken. Die beiden<br />

Kunststoffwände aus Polyamid<br />

(glühdrahtgeprüft 850 °C) verfügen<br />

über vorgestanzte und ausbrechbare<br />

Rohr- und Kabeleinführungen. Die<br />

Montage am Bau erfolgt mit den vier<br />

seitlich angebrachten Befestigungslaschen.<br />

• Integrierter Verschlusszapfen zum<br />

Schutz<br />

• Rohr lässt sich mit einer Drehbewegung<br />

herausdrehen<br />

• Zeitersparnis durch passende<br />

Nägel<br />

Ein starkes Duo<br />

Die ideale Ergänzung zum Bodenübergang<br />

stellt die Sicherungsmuffe<br />

mit Feder dar.<br />

Dank der Feder können gerippte Rohre<br />

mit sicherem Halt fixiert werden. Die<br />

Durch diese durchdachten Produkteigenschaften<br />

ist die Spotbox Feuer<br />

ohne Bohren und Staubemissionen<br />

innert kürzester Zeit effizient mit der<br />

übrigen Elektroinstallation angeschlossen.<br />

Die Spotbox Feuer gibt es<br />

in drei verschiedenen Ausführungen:<br />

als Feuer Klein mit den Abmessungen<br />

(B x H x T) 150 x 150 x 105 mm,<br />

als Feuer Gross mit den Abmessungen<br />

200 x 150 x 105 mm und als<br />

Feuer Maxi mit den Abmessungen<br />

300 x 150 x 105 mm. Ebenfalls ferti-<br />

DAZWISCHEN_29<br />

ENSTO-ABB Bodenübergänge,<br />

16 mm, blau, E-Nr. 126 598 010,<br />

ohne Nägel<br />

ENSTO-ABB Bodenübergänge,<br />

20 mm, weiss, E-Nr. 126 598 020,<br />

mit Nägel<br />

ENSTO-ABB Bodenübergänge,<br />

25 mm, grün, E-Nr. 126 598 030,<br />

mit Nägel<br />

ELT<strong>AG</strong> Bodenübergänge und Sicherungsmuffen – komplett ausgerüstet für die schnelle Montage.<br />

Muffe ist in den Grössen M16 - M50<br />

(E-Nr. 126 553 010 - 060) erhältlich.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.eltag.ch<br />

ELT<strong>AG</strong> Weibel <strong>AG</strong><br />

9450 Lüchingen<br />

Telefon 071 755 39 33<br />

Spotbox Feuer – das einzige Einbaugehäuse mit Polyamid-Seitenwänden. Glühdrahtgeprüft 850 °C<br />

nach IEC 60695-2-11.<br />

gen wir die Spotbox Feuer nach Ihren<br />

Massangaben oder in Brandschutzklasse<br />

EI30.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.spotbox.ch<br />

Spotbox Elektrotechnik<br />

6234 Triengen<br />

Telefon 041 935 07 07<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


30_INTERN<br />

Filialleiterwechsel in Luzern<br />

Paul Niederberger<br />

über seine<br />

Pensionierung<br />

Fast könnte man sagen:<br />

«Vor einem halben Jahrhundert<br />

– nämlich vor<br />

41 Jahren – kam er zu<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> in<br />

Luzern.» Nun ging Paul<br />

Niederberger Ende August<br />

in den wohlverdienten<br />

Ruhestand.<br />

Steckbrief<br />

Paul Niederberger<br />

Alter: 63 Jahre<br />

Hobbys: Velo, Gartenarbeit,<br />

Reisen<br />

Ausbildung: Elektromonteur,<br />

Handelsschule, St.Galler<br />

Management Seminar (HSG)<br />

Laufbahn: Sachbearbeiter im<br />

Verkauf Innendienst, Innendienst-<br />

und Lagerleiter, Filialleiter<br />

Herr Niederberger, Sie haben zwei<br />

Drittel Ihrer bisherigen Lebensjahre<br />

bei <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

verbracht. Wie haben Sie diese<br />

Zeit erlebt?<br />

Herausfordernd und spannend<br />

– aber vor allem sehr schön, ich<br />

würde meine Karriere wieder so<br />

«verplanen».<br />

Persönliche Highlights waren natürlich<br />

die Beförderung zum Filialleiter<br />

im Jahr 1985 und meine Zeit<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

als Verwaltungsrat bei Electro-<br />

LAN SA von 1996 bis 2008.<br />

Wie hat sich die Branche weiterentwickelt?<br />

Die Logistik hat sich rasant verändert<br />

und die Produktvielfalt ist<br />

stetig gestiegen.<br />

Wo sehen Sie am meisten Potenzial<br />

für die Zukunft?<br />

Ganz klar in drei Bereichen: Gebäudeautomation<br />

(KNX), Photo-<br />

voltaik und LED-Beleuchtungen.<br />

Was gefiel Ihnen an Ihrem Job am<br />

besten?<br />

In erster Linie die Kundenkontakte,<br />

die Veränderungen und dass<br />

sich die Branche ständig vorwärts<br />

bewegt.<br />

Was waren denn die grössten<br />

Veränderungen?<br />

Da gab es einige. Da wäre zum<br />

Beispiel 1995 die Aufstockung des


Betriebsgebäudes in Littau. Und<br />

gleich ein Jahr später wurden wir<br />

zum Lehrbetrieb für Logistiker;<br />

das war eine spannende Phase.<br />

Nicht zu vergessen sind auch die<br />

Fusion mit der damalige <strong>Fenner</strong> +<br />

Cie. <strong>AG</strong> und die diversen Besitzerwechsel.<br />

Welche besonderen Herausforderungen<br />

haben Sie gemeistert?<br />

Während meiner langjährigen<br />

Tätigkeit als Filialleiter konnten<br />

wir stark wachsen und somit viele<br />

Arbeitsplätze schaffen. Auch die<br />

Autotouren haben wir ausgebaut<br />

– von anfänglich zwei Mal pro<br />

Woche auf tägliche Lieferungen.<br />

Die Mitbegründung der Electro-<br />

LAN SA in Neuenburg betrachte<br />

ich ebenso als gemeisterte Herausforderung.<br />

Was erwartet nun Ihren Nachfolger<br />

Josef Lottenbach?<br />

Ihn erwarten eine spannende Tätigkeit<br />

und viele Herausforderungen<br />

als Filialleiter am Markt.<br />

Wie würden Sie Josef Lottenbach<br />

beschreiben?<br />

Er ist jung, dynamisch, loyal<br />

und beliebt bei Kunden und den<br />

Mitarbeitenden.<br />

Wie sehen Sie Ihrem Leben im<br />

Ruhestand entgegen?<br />

Gelassen. Meine Frau arbeitet<br />

noch zwei Jahre in einem<br />

Teilzeitpensum, somit haben wir<br />

beide zu Beginn des neuen Lebensabschnitts<br />

genug Freiraum,<br />

um uns daran zu gewöhnen.<br />

(lacht)<br />

Was sind denn Ihre Pläne?<br />

Erst einmal nichts tun. Ich freue<br />

mich, dass die Tage immer noch<br />

24 Stunden haben, die Zeiteinteilung<br />

jedoch eine ganz andere<br />

oder gar keine Rolle mehr spielt.<br />

Und dann haben wir auch noch<br />

Nachholbedarf, was das Reisen<br />

betrifft.<br />

Was möchten Sie Ihren Kunden<br />

zum Abschied sagen?<br />

Herzlichen Dank für die gute<br />

INTERN_31<br />

Zusammenarbeit und die Treue.<br />

Ich hoffe, dass Sie weiterhin mit<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> gute Beziehungen<br />

pflegen und die Logistik<br />

beanspruchen werden.<br />

Auch nach meiner aktiven Zeit<br />

freue ich mich weiterhin sehr auf<br />

jede Begegnung mit Ihnen und<br />

wünsche weiterhin viel Erfolg.<br />

Danke!<br />

BESCHRIFTEN<br />

EINDEUTIGE<br />

FÜR PROFIS<br />

UND GUT LESBARE<br />

BESCHRIFTUNGEN SIND FÜR<br />

DIE ELEKTRIK UND ELEKTRONIK<br />

UNVERZICHTBAR.<br />

Brother P-touch Beschriftungssysteme<br />

und QL Etikettendrucker verbinden<br />

einfache Bedienung, intelligente<br />

Funktionen und maximalen Komfort.<br />

Handheld Desktop PC-Modelle Etikettendrucker<br />

Carfa<br />

WASER + CO <strong>AG</strong><br />

Erlenwiesenstrasse 2<br />

Postfach<br />

CH-8604 Volketswil<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

CARFA – Der Partner von <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong>


Stromversorgungen<br />

© PHOENIx CONTACT 2009<br />

STEp powEr<br />

Neue Stromversorgungs-<br />

Familie für den Einbau in<br />

Installationsverteiler<br />

• Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis<br />

• EB-Apparate passend für DIN-Normausschnitt<br />

• Doppelte Leistungsdichte durch<br />

den hohen Wirkungsgrad<br />

• Maximale Energieeffizienz aufgrund<br />

geringer Leerlaufverluste<br />

• Outdoor-Installation möglich<br />

durch Temperaturweitbereich<br />

von -25°C bis +70°C<br />

•<br />

Flexibel zu montieren: Aufrasten<br />

auf die Tragschiene oder<br />

Anschrauben auf ebene Flächen<br />

Mehr Informationen unter<br />

Telefon 052 354 55 55 oder<br />

www.phoenixcontact.ch


Wechsel nach 26 Jahren<br />

Josef Lottenbach<br />

übernimmt die<br />

Filiale Luzern<br />

Die Innerschweizer Filiale<br />

wird seit dem 1. September<br />

von Josef Lottenbach<br />

geleitet. Der neue Filialleiter<br />

will den eingeschlagenen<br />

Weg des langjährigen<br />

Vorgängers Paul Niederberger<br />

weiterverfolgen.<br />

Steckbrief<br />

Josef Lottenbach<br />

Alter: 41 Jahre<br />

Hobbys: Familie, Biken,<br />

Modellfliegerei<br />

Ausbildung: Elektromonteur,<br />

Technischer Kaufmann, St.Galler<br />

Management Seminar (HSG)<br />

Laufbahn: Sachbearbeiter im<br />

Verkauf Innendienst, Innendienst-<br />

und Lagerleiter, Kundenberater<br />

im Aussendienst<br />

Seit 1994 arbeitet Josef Lottenbach<br />

bei <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> – die<br />

Luzerner Filiale kennt er wie seine<br />

eigene Westentasche. In diesen<br />

17 Jahren durchlief er viele interne<br />

Stationen: Angefangen als Sachbearbeiter<br />

im Verkauf Innendienst,<br />

wurde er fünf Jahre später zum Innendienst-<br />

und Lagerleiter befördert.<br />

In dieser Position hat er sich zehn<br />

Jahre lang bewährt. Anschliessend<br />

sammelte er wertvolle Erfahrungen<br />

als Kundenberater im Aussendienst,<br />

bevor er nun Filialleiter wurde.<br />

Lottenbach ist es ein grosses An-<br />

liegen, dass sowohl die Mitarbeiter<br />

als auch die Kunden wissen, dass er<br />

auf Kontinuität setzt und die Filiale<br />

im Stil seines Vorgängers weiterführen<br />

wird. «Ich lege besonders Wert<br />

auf gute Teamarbeit, Freundlichkeit<br />

und gegenseitiges Vertrauen. Und<br />

wie Paul werde ich stets den Markt<br />

beobachten, um Kundenbedürfnisse<br />

zu erkennen und um den Kunden<br />

den bestmöglichen Service bieten zu<br />

können.»<br />

Natürlich sei es auch sein Ziel, der<br />

Filiale ein gesundes Wachstum zu<br />

ermöglichen und Arbeitsplätze zu<br />

INTERN_33<br />

sichern oder gar neue zu schaffen.<br />

«Paul war ein toller Chef, ich<br />

konnte sowohl fachlich als auch<br />

menschlich viel von ihm lernen.»<br />

Josef Lottenbach stellt sich nun der<br />

Herausforderung, den Anforderungen<br />

der Kunden, der Mitarbeiter<br />

und des Markts gerecht zu werden.<br />

«Es freut mich sehr, dass mir die<br />

Geschäftsleitung das Vertrauen<br />

geschenkt hat.» Dies bekräftige<br />

ihn in seiner Arbeit und der neuen<br />

Herausforderung. «Ich werde diese<br />

Aufgabe mit viel Freude und Energie<br />

anpacken!»<br />

Danke schön Paul!<br />

Paul, ich möchte dir auf diesem Weg ganz herzlich danken für die tolle<br />

Zusammenarbeit in all den Jahren. Ich wünsche dir und deiner Frau viele<br />

spannende und unvergessliche Momente im neuen Lebensabschnitt und<br />

bitte dich, deine ehemalige Filiale nicht ganz zu vergessen!<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


34_ DAZWISCHEN<br />

Aufgrund ihrer hohen Qualität und<br />

überragenden Strapazierfähigkeit<br />

werden laminierte P-touch Etiketten<br />

seit mehr als 20 Jahren standartmässig<br />

zur Beschriftung von Gehäusen<br />

und Abdeckungen mit Telefon-, Fax-<br />

Grenzenlose Flexibilität und<br />

Komfort in der Gebäudeinstallation<br />

mit Eltako-Funk<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

P-touch Etiketten<br />

Dauerhafte Beschriftungen für jeden<br />

Arbeitsbereich<br />

P-touch Beschriftungsgeräte liefern mit den TZ-Bändern<br />

hochwertige und langlebige Etiketten für die<br />

vielfältigen Aufgaben Ihres Arbeitsbereiches.<br />

oder Netzwerksymbolen verwendet.<br />

Stark klebende P-touch Etiketten<br />

sind für weichmacherhaltige und<br />

unebene Oberflächen konzipiert<br />

und verfügen über eine stärkere<br />

Haftung. Das macht sie ideal für<br />

Schalttafeln, Router, 10/100-Weichen<br />

und 110-Blöcke. Nach der<br />

Installation und Prüfung Ihrer CAT5-<br />

und Faseroptikkabel können Sie diese<br />

mit den Flexi-Tapes übersichtlich<br />

kennzeichnen.<br />

Die laminierten P-touch Etiketten<br />

werden sorgfältig getestet um sicherzustellen,<br />

dass sie selbst hohen<br />

Temperaturen, direkter Sonneneinstrahlung,<br />

Regen und Feuchtigkeit<br />

standhalten. Sie sind daher ideal<br />

Energie- und Installationskosten reduzieren<br />

Eltako-Funk Starter-Kit<br />

Zwei handliche Starter-Kits mit batterieloser<br />

enocean-Technologie bieten sich zum Einstieg in<br />

eine neue Installationstechnik an.<br />

Das Starter-Kit EB-Schaltaktor<br />

beinhaltet einen Funkaktor mit<br />

Einfach- und Doppel-Wippe in<br />

Neutralweiss.<br />

Der Aktor kann durch Abdeckplatten<br />

von EDIZIOdue, Kallysto oder Sidus<br />

ergänzt werden. Der dazugehörige,<br />

batterielose EB-Funk-Schaltaktor mit<br />

Schrittschalter- und Minuterie-Funktion<br />

macht diese Kombination zu<br />

einer leistungsfähigen, dezentralen<br />

Einheit. Die Glühlampenlast beträgt<br />

2000 W.<br />

Das Starter-Kit EB-Dimmaktor mit<br />

praktischem Funk-Mini-Handsender<br />

kann für vier Signale verwendet<br />

werden. Der zugehörige, leistungsfähige<br />

EB-Funk Universal-Dimmaktor<br />

erkennt die Last (R/L/C) selbstständig<br />

für den Einsatz innen und aussen.<br />

P-touch Etiketten sind in einer Reihe<br />

praktischer Farben wie Signalorange<br />

und -gelb erhältlich, wodurch sie<br />

sich besonders zur Verwendung als<br />

Warnetiketten eignen.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.waser.ch<br />

Carfa<br />

Waser + Co. <strong>AG</strong><br />

8604 Volketswil<br />

Telefon 044 947 41 11<br />

und ermöglicht die Einstellung von<br />

Mindesthelligkeit und Dimmgeschwindigkeit.<br />

Dieser Hightech-Dimmer merkt sich<br />

bis zu vier Lichtszenen und ist auch<br />

für dimmbare Energiesparlampen<br />

und LEDs bis 100 W geeignet.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.demelectric.ch<br />

Demelectric <strong>AG</strong><br />

8954 Geroldswil<br />

Telefon 043 455 44 00


xComfort<br />

Gebäudeautomation -<br />

die intelligente<br />

xComfort<br />

xComfort<br />

Lösung<br />

Automatisation Automatisation des bâtiments des bâtiments - -<br />

la solution la intelligente solution intelligente<br />

Das intelligente Funksystem von Eaton:<br />

Die richtige Lösung für grenzenlosen Wohnkomfort<br />

www.xcomfort.ch<br />

***Produkte*** freigestellt<br />

***Produkte*** freigestellt<br />

www.xcomfort.ch<br />

Efficacité énergétique Efficacité énergétique<br />

***Produkte*** freigestellt<br />

Confort<br />

Sécurité<br />

Confort<br />

Sécurité<br />

Système radio intelligent Système d‘Eaton: radio intelligent d‘Eaton:<br />

la solution idéale pour la solution un confort idéale de pour vie sans un confort limites de vie sans limites<br />

www.xcomfort.ch<br />

Energieeffizienz<br />

Komfort<br />

Sicherheit<br />

Cette technique innovante<br />

Cette<br />

d‘Eaton<br />

technique<br />

vous permet<br />

innovante<br />

de réaliser<br />

d‘Eaton<br />

les<br />

vous<br />

rêves<br />

permet<br />

de confort<br />

de réaliser<br />

de vos<br />

les<br />

clients<br />

rêves<br />

-<br />

de confort de vos clients -<br />

sans Durch travaux innovative de transformation Funktechnik sans travaux<br />

de leur von de<br />

logement! Eaton transformation realisieren Les fonctions<br />

de leur Sie les<br />

logement! die plus Wohnwünsche diverses<br />

Les fonctions<br />

(éclairage,<br />

les Ihrer chauf-<br />

plus Kunden diverses völlig (éclairage, ohne chauffage,fage,<br />

climatisation, ventilation) sont gérées par radiocommande, en toute simplicité. Pour compléter<br />

Spitz- climatisation, und Umbauarbeiten. ventilation) sont Steuern gérées par Sie radiocommande, alle erdenklichen en toute Funktionen simplicité. wie Pour Licht, compléter Heizung, Klima und<br />

le<br />

le sytème nous avons de nouveaux interrupteur à radiofréquences.<br />

Lüftung sytème einfach nous avons und de drahtlos nouveaux per interrupteur Funk. Abegrundet à radiofréquences. wird das Gebäudeautomationssystem mit dem<br />

zeitlosen Design von Eaton‘s neuen Funk-Schaltern.<br />

infoeffretikon@eaton.com • www.moeller.ch<br />

infoeffretikon@eaton.com • www.moeller.ch


36_ DAZWISCHEN<br />

Neue Bewegungsmelder von Swisslux<br />

Die neue<br />

B.E.G. Luxomat<br />

Bewegungsmelder<br />

S-Linie von<br />

Swisslux<br />

Die neue S-Linie von<br />

Swisslux Bewegungsmeldern<br />

ist das Resultat jahrelanger<br />

Erfahrungen der<br />

Swisslux <strong>AG</strong> beim Vertrieb<br />

von Bewegungsmeldern.<br />

PD3 S 360: Verfügbar als Version für UP- und AP-Montage sowie für den Einbau in Hohldecken (DE).<br />

Die neue Bewegungsmelder-<br />

Serie von Swisslux zeichnet sich<br />

durch ein hervorragendes Preis-<br />

Leistungs-Verhältnis aus. In das<br />

neue Produkt sind die jahrelangen<br />

Erfahrungen der Swisslux <strong>AG</strong><br />

beim Vertrieb von Bewegungsmeldern<br />

eingeflossen. Die Produkte<br />

entsprechen höchsten Qualitätsstandards<br />

und bieten eine Vielzahl<br />

von nützlichen Funktionen.<br />

Die wichtigsten Verbesserungen<br />

der neuen S-Linie in Kürze:<br />

• Für jede Montageart das optimierte<br />

Produkt: AP, UP oder EB<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

• Einstellbar und übersteuerbar<br />

per Fernbedienung<br />

• Licht Ein und Aus für 12 h per<br />

Fernbedienung<br />

• Impulsfunktion mit einstellbarer<br />

Impulspause (9 s - 2 min)<br />

• Elektronische Empfindlichkeitsund<br />

Reichweiteneinstellung<br />

• Sabotageschutz gegen unerwünschtes<br />

Verstellen per<br />

Fernbedienung<br />

• Doppelte Klemmen für Durchgangsverdrahtung<br />

• Neues, verbessertes Montagesystem<br />

• Abdeckclips zum genauen<br />

PD3 S 360 DE<br />

PD3 S 360 UP<br />

PD3 S 360 AP<br />

IR-RC IR-PD-Mini<br />

Eingrenzen des Erfassungsbereiches<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.swisslux.ch<br />

Swisslux <strong>AG</strong><br />

8618 Oetwil am See<br />

Telefon 043 844 80 80


26_DAZWISCHEN<br />

Die LED-Strahler Sensation.<br />

Die Flachkabel-Systeme von Woertz<br />

Sensor-LED-Strahler XLed.<br />

Wenig Aufwand,<br />

viele Einsatzmöglichkeiten<br />

Sparen Sie bis zu 70% Energie bei voller Leistung! Unsere High Power LED-Strahler<br />

im Flat-Design kombinieren hochwertige Sensortechnologien und LED-Licht. Das<br />

heißt: auf den Punkt 100% LED-Licht bei nur etwa ein Drittel des Energieaufwandes,<br />

der für Halogenstrahler nötig ist. Und das bei einzigartiger, flächiger Lichtabstrahlung.<br />

• 60 W (oder 25 W) High Power LED<br />

Die • 2098 Flachkabel-Installa-<br />

Lumen (oder 956 Lumen)<br />

• voll schwenkbarer LED-Kopf im Flat-Design<br />

tionstechnik • integrierte elektronische von Woertz Vorschaltgeräte<br />

präsentiert • ATC – Active-Thermo-Control einfache, zeit-<br />

• Lebensdauer LEDs: bis zu 50.000 Std.<br />

sparende • wartungsfreies und System wirtschaft-<br />

•<br />

• Sensor/Slave-Vernetzung<br />

liche Lösungen. Die seit<br />

oder 5 x 10 mm²<br />

ecobus data mit zwei Busleitungen<br />

Für Profis zählt nur eins: Leistung.<br />

Jahren bewährten Systeme •<br />

LED Strahler XLed 10 Sensor, schwarz<br />

924 710 001<br />

entwickeln sich laufend<br />

LED Strahler XLed 10 Sensor, weiss<br />

924 710 000<br />

weiter LED Strahler und XLed 25 werden Sensor, schwarzimmer<br />

924 725 001 •<br />

LED Strahler XLed 25 Sensor, weiss<br />

924 725 000<br />

neuen LED Strahler Anforderungen<br />

XLed 10 Slave, schwarz<br />

924 710 101<br />

ecobus combi mit kombinierten<br />

Starkstrom- und Busleitungen in<br />

einem Kabelmantel sowie<br />

ecofil i für industrielle Einsatzgebiete,<br />

7 x 2,5 oder 5 x 16 mm².<br />

LED Strahler XLed 10 Slave, weiss<br />

gerecht.<br />

LED Strahler XLed 25 Slave, schwarz<br />

924 710 100<br />

924 725 101 Der Vorteil liegt darin, dass an jeder<br />

LED Strahler XLed 25 Slave, weiss<br />

924 725 100<br />

beliebigen Stelle mit minimalem<br />

Woertz bietet fünf Systemlösungen, Aufwand Abgänge gesetzt werden<br />

bestehend aus Flachkabel und An- können und das Flachkabel nirgends<br />

schlussdosen:<br />

unterbrochen wird.<br />

• ecoline mit drei Starkstrom-<br />

leitungen, 3 x 2,5 mm²<br />

Woertz <strong>AG</strong><br />

WF_Journal_3-07:WF_Journal_3/05 Puag <strong>AG</strong> · Oberebenestrasse 30.11.2007 Rundkabel<br />

51 · CH-5620 12:04 Bremgarten Uhr müssen<br />

2 Seite · www.puag.ch 44<br />

für Anschlüsse<br />

· Tel.: 056 648 88 88 · Fax: 056 648 88 80 · info@puag.ch 4132 Muttenz<br />

Telefon 061 466 33 33<br />

• ecobus power mit fünf Stark-<br />

stromleitungen, 5 x 2,5 mm²<br />

durchgeschnitten, abgemantelt und<br />

abisoliert werden, was einen wesent-<br />

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �<br />

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �<br />

� � � � � � � � � � � � � � � � � � �<br />

� � � � � � � � � � � � � � �<br />

� � � � � � � � � � � � � � � � � �<br />

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �<br />

lich grösseren Aufwand erfordert.<br />

Die zweiteiligen Flachkabeldosen mit<br />

Spitzschrauben oder Schneidspitzen<br />

werden auf das Flachkabel gesetzt,<br />

durchstechen den Flachkabelmantel<br />

und kontaktieren die Flachkabeladern<br />

sowie eine Stromschiene.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.woertz.ch<br />

WINTERHALTER � � � � � � � + � �FENNER � � � � <strong>AG</strong> � � � JOURNAL � � � � � � � �03_08 � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �


38_PERSÖNLICH<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> und ElectroLAN nehmen gesellschaftliche<br />

Verantwortung wahr<br />

Lernende von heute sind die<br />

Zukunft von morgen<br />

Nach einer fundierten Ausbildung bieten wir unseren<br />

Lehrabgängern auch einen «ersten Job» an.<br />

Kurzfristig mögen die Kosten<br />

überwiegen, langfristig steht jedoch<br />

ausser Frage, dass es sich lohnt,<br />

Lernende auszubilden. Unsere Gesellschaft<br />

– und als Teil davon auch die<br />

Wirtschaft – hat die Verantwortung,<br />

nicht nur kurzfristig zu denken.<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> und Electro-<br />

LAN nehmen diese gesellschaftliche<br />

Verantwortung wahr und bilden<br />

jedes Jahr neun Lernende aus.<br />

Auf diese Weise bieten wir motivierten<br />

Schulabgängern einen aussichts-<br />

Wie hast du den Lehrbetrieb<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> erlebt?<br />

Der Lehrbetrieb bot mir äusserst<br />

interessante und abwechslungsreiche<br />

Arbeiten an. Ich wurde dabei jederzeit<br />

unterstützt und gefördert. Auf diese<br />

Weise konnte ich viel profitieren und<br />

lernen. Ich bin sehr froh, dass ich<br />

meine Lehre in diesem Betrieb machen<br />

durfte.<br />

Wie würdest du rückblickend<br />

deine Lehrzeit beschreiben?<br />

Es waren drei harte und gleichzeitig<br />

auch sehr schöne Jahre. Es wäre<br />

gelogen, wenn ich jetzt sagen würde:<br />

«Schade, dass die Lehre vorbei ist.»<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

reichen Sprung in die Berufswelt an.<br />

Zurzeit sind bei uns sechs Lernende<br />

in der Ausbildung zur Kauffrau bzw.<br />

zum Kaufmann und 25 erlernen<br />

den Beruf der Logistikerin bzw. des<br />

Logistikers. Lernende erhalten nach<br />

der Lehre die Möglichkeit, erste<br />

Berufserfahrung zu sammeln und so<br />

ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt<br />

deutlich zu steigern.<br />

Dieser «erste Job» ist in den meisten<br />

Fällen auf zwei Jahre befristet, damit<br />

auch die zukünftigen Lehrabgänger<br />

diese Möglichkeit erhalten.<br />

Interview mit Melanie Rubio<br />

Absolventin der dreijährigen Aus-<br />

bildung zur Kauffrau (Profil E) bei<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

Was machst du nun nach Ablauf<br />

deiner Lehrzeit?<br />

Ich werde für fünf Wochen nach<br />

Malta gehen und dort einen Sprachaufenthalt<br />

machen, um meine Englischkenntnisse<br />

zu vertiefen.<br />

Danach werde ich bei <strong>Winterhalter</strong> +<br />

<strong>Fenner</strong> als Sachbearbeiterin Personalwesen<br />

arbeiten und im Oktober<br />

eine entsprechende Weiterbildung in<br />

Angriff nehmen.<br />

Welche persönliche Lehre hast du<br />

aus deiner Ausbildung gezogen?<br />

Dass ich etwas erreichen kann, wenn<br />

ich an mich selber glaube.<br />

Kevin Bürkli<br />

Logistiker EFZ<br />

Sergio Galli<br />

Kaufmann<br />

Profil M<br />

Markus Meier<br />

Logistiker EFZ<br />

Andrea Colagiero<br />

Logistiker EFZ<br />

Yves Schneider<br />

Logistiker EFZ<br />

David Weber<br />

Logistiker EFZ<br />

José Silva Ribeiro<br />

Logistiker EFZ


Wie hast du den Lehrbetrieb<br />

ElectroLAN erlebt?<br />

Nachdem ich meine Ausbildung bei<br />

Dineo angefangen hatte, wechselte<br />

ich später zur ElectroLAN. Insgesamt<br />

bin ich zufrieden mit meiner Ausbildung.<br />

Ich lernte viel über meinen<br />

Beruf und die Arbeit im Team. Ich<br />

hatte die Chance, in verschiedenen<br />

Bereichen zu arbeiten – wie beispielsweise<br />

Versand oder Zubereitung.<br />

www.bettermann.ch<br />

Interview mit Nicolas Pellegrino<br />

Absolvent der dreijährigen Ausbildung<br />

zum Logistiker EFZ<br />

bei ElectroLAN<br />

Wie würdest du rückblickend<br />

deine Lehrzeit beschreiben?<br />

Diese Ausbildung hat meine Erwartungen<br />

erfüllt, und nach diesen<br />

drei Jahren bin ich immer noch sehr<br />

motiviert, in diesem Bereich tätig zu<br />

sein. Ich erlebte tolle Momente bei<br />

all den verschiedenen Aktivitäten, die<br />

ich bei ElectroLAN erledigen durfte,<br />

und verbrachte eine schöne Zeit mit<br />

den Kolleginnen und Kollegen.<br />

PERSÖNLICH_39<br />

Was machst du nun nach Ablauf<br />

deiner Lehrzeit?<br />

Zuerst werde ich meine Sommerferien<br />

geniessen und diese Zeit<br />

dazu nützen, mir Gedanken über<br />

eine weitere Ausbildung im Bereich<br />

Logistik zu machen. Bis zum Ende<br />

dieses Jahres werde ich auf jeden Fall<br />

bei ElectroLAN bleiben, und dann<br />

wird sich zeigen, wo mich der Weg<br />

hinführt.<br />

Welche persönliche Lehre hast du<br />

aus deiner Ausbildung gezogen?<br />

In jeder Firma gibt es Höhen und<br />

Tiefen. Um Erfolg zu haben, ist es<br />

wichtig, auch bei Problemen durchzuhalten<br />

und den Kopf nicht hängen<br />

lassen.<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> und<br />

ElectroLAN gratulieren ihren Lehrabgängern<br />

ganz herzlich und be-<br />

danken sich für ihren Einsatz.<br />

Wer sich hohe<br />

Ziele steckt,<br />

braucht einen<br />

starken Partner.<br />

Bettermann <strong>AG</strong><br />

Lochrütiried . 6386 Wolfenschiessen<br />

Telefon 041 629 77 00<br />

Verkauf 041 629 77 05<br />

Telefax 041 629 77 10<br />

info@bettermann.ch<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


SYSTEME FÜR ZEIT, LICHT, KLIMA.<br />

PresenceLight 180 und 360 KNX<br />

Passiv-Infrarot-Präsenzmelder (PIR) für Wand- und Deckenmontage<br />

Die ThebenHTS Präsenzmelder PresenceLight 180 und 360 KNX überzeugen<br />

durch Ihre Vielseitigkeit. Büros, Nebenräume (IP 40) oder Feuchtzonen (IP 54)<br />

werden automatisch und energiesparend beleuchtet. Für die Ansteuerung<br />

von Klimasystemen (HKL) stehen zwei Kanäle mit Einschaltverzögerung und<br />

Nachlaufzeit sowie senden von Werten zur Verfügung.<br />

Unter www.theben-hts.ch erfahren Sie mehr über Präsenz- und Bewegungsmelder.<br />

• Automatische Beleuchtungssteuerung mit Mischlichtmessung<br />

• Schalten oder Konstantlichtregelung mit Stand-by-Funktionalität<br />

• Quadratischer Erfassungsbereich 360°, bis zu 64 m², 8 x 8 m (360 KNX)<br />

Erfassungsbereich 180° (180 KNX)<br />

• Helligkeits-Sollwert via Bus-Objekt einstellbar<br />

Theben HTS <strong>AG</strong> | Im Langhag 11 | 8307 Effretikon | Tel. 052 355 17 00 | Fax 052 355 17 01 | sales@theben-hts.ch | www.theben-hts.ch<br />

PPR-A_PresenceLight-KNX_DE_WF-Jounal_ElectroLan_2-<strong>2011</strong>_210x144mm_V<strong>2.</strong>indd 1 14.06.<strong>2011</strong> 08:38:53<br />

Neue TRMS-Strommesszangen-Serie für anspruchsvolle Anwendungen<br />

Innovative, fl exible Stromzange<br />

iFlex bietet eine verbesserte Anzeigefl exibilität.<br />

Messen an unhandlichen Leitungsgrößen.<br />

Verbesserter Zugang zu Leitungen.<br />

Höchster verfügbarer<br />

Sicherheitsstandard<br />

Über die Sicherheitskategorien CAT IV 600 V<br />

(373: CAT IV 300 V) und CAT III 1000 V hinaus<br />

getestet. Dort arbeiten, wo es erforderlich ist.<br />

Fluke 381 Fluke 376 Fluke 375 Fluke 374 Fluke 373<br />

E- Nummer 980 230 039 980 241 019 980 241 029 980 241 039 980 241 049<br />

Abnehmbares Display Ja ÷ ÷ ÷ ÷<br />

Wechselstrom (Zange) 999,9 A 999,9 A 600,0 A 600,0 A 600,0 A<br />

Gleichstrom 999,9 A 999,9 A 600,0 A 600,0 A ÷<br />

iFlex Standard Standard Option Option ÷<br />

Wechselstrom (iFlex) 2500 A 2500 A 2500 A 2500 A ÷<br />

Wechselspannung 1000,0 V 1000,0 V 600,0 V 600,0 V 600,0 V<br />

Gleichspannung 1000,0 V 1000,0 V 600,0 V 600,0 V 600,0 V<br />

Widerstand 60.000Ω 60.000Ω 60.000Ω 6.000Ω 6.000Ω<br />

Kapazität ÷ 1 bis 1.000µF 1 bis 1.000µF 1 bis 1.000µF 10 bis 1.000µF<br />

Frequenz 5-500 Hz 5-500 Hz 5-500 Hz ÷ ÷<br />

Anlaufstrom (Inrush) Ja Ja Ja Ja ÷<br />

Tiefpassfi lter Ja Ja Ja ÷ ÷<br />

Zuverlässige Messergebnisse<br />

Ein integrierter Tiefpassfi lter und die neueste<br />

Technologie bei der Signalverarbeitung bieten<br />

selbst in Umgebungen mit elektrischen Störfeldern<br />

stabile Ablesewerte.<br />

Patentierte INRUSH Messtechnologie<br />

Filtert Störsignale heraus und erfasst exakt den<br />

Einschaltstrom des Elektromotors.<br />

Ergonomisches Design<br />

Das Messgerät kann auch bei angelegter<br />

Schutzausrüstung noch einfach bedient werden.<br />

Großes und einfach abzulesendes Display mit<br />

Hintergrundbeleuchtung.<br />

Extrarobust<br />

Falltests und ein umgossenes Gehäuse bieten<br />

zusätzlichen Schutz.<br />

Erweiterte Messfunktionen (modellabhängig)<br />

• Spannungsmessungen bis zu 1.000 V<br />

• Messen von Strömen bis zu <strong>2.</strong>500 A<br />

Wechselstrom/1.000 A Gleichstrom<br />

• Spannungsmessungen bis 1.000 V Wechsel-<br />

und Gleichspannung mit Millivoltmessbereich<br />

für Zubehör.<br />

• Kapazität und Widerstand von mehr als 60 kΩ.<br />

Die neuen TRMS-Strommesszangen<br />

von Fluke:<br />

Jetzt haben Sie alle Probleme zu noch<br />

attraktiveren Preisen im Griff<br />

www.fl uke.ch/clamps3xx


Moderne LED-Lampen im klassischen Glühlampendesign<br />

Parathom A80 – Ein vollwertiger Ersatz!<br />

Dass Energieeffizienz auch gut aussehen<br />

kann, beweist die Osram Parathom<br />

® Classic A 80 eindrucksvoll.<br />

Sie ersetzt nicht nur eine 60 Watt<br />

Glühlampe vollwertig, sie sieht dabei<br />

sogar noch deutlich besser aus; von<br />

ihren inneren Werten wie lediglich 12<br />

Watt Strombedarf, 810 Lumen Lichtleistung,<br />

einer warmen Lichtfarbe<br />

ähnlich der einer Glühlampe (2700 K)<br />

bis zu 25 000 Stunden Lebensdauer,<br />

Energiesparklasse A und stufenloser<br />

Dimmbarkeit mal abgesehen. Zudem<br />

ist sie kompakt, bruchsicher, vibrationsbeständig<br />

und somit für alle<br />

denkbaren Einsatzzwecke innerhalb<br />

der eigenen vier Wände aber auch in<br />

Büros und Hotels geeignet.<br />

Und: Erneut setzt Osram bei LED-<br />

Lampen die Standards. Mit der Parathom<br />

® Classic A 80 hat OSRAM die<br />

perfekte energieeffiziente Alternative<br />

zur 60 Watt Glühlampe geschaffen.<br />

Damit läutet Osram endgültig den<br />

Siegeszug der LED-Technologie in<br />

Wohnzimmern und Büros ein.<br />

Osram Parathom® Produktfamilie:<br />

LED-Lampen in jeder Form für<br />

jeden Zweck<br />

Neben Produkten zum 1:1-Austausch<br />

von herkömmlichen Glühlampen mit<br />

Schraubsockel gibt es in der Osram<br />

Parathom® Produktfamilie auch LED-<br />

Lampen für den Ersatz von Halogen-<br />

Lampen bis zu 50 W in den gängigsten<br />

Sockelvarianten. Diese sind<br />

bereits heute eine sinnvolle Alternative<br />

für Deckenbeleuchtung, Strahler<br />

und Akzentbeleuchtung im Haushalt<br />

und im professionellen Einsatz.<br />

Mit den Produkten der Parathom ®<br />

Deco-Reihe hingegen kommt Farbe<br />

ins Spiel. Die LED-Lampen liefern mit<br />

ihrem bunten Farbenspektrum in<br />

Blau, Grün, Rot und Gelb oder auch<br />

DAZWISCHEN_41<br />

Die Osram Parathom® Classic A 80 mit 12 Watt ist eine LED-Lampe in Glühlampenform<br />

mit E27 Schraubsockel, die eine Glühlampe bis 60 Watt Leistung vollwertig<br />

ersetzt. Sie ist stufenlos dimmbar und weist eine mittlere Lebensdauer von<br />

25 000 Stunden auf.<br />

als Farbwechselversion die richtige<br />

Stimmung im Partykeller, Wohnzimmer<br />

oder auch im Garten beim<br />

nächsten Grillabend.<br />

Alle Osram Parathom ® Lampen haben<br />

eines gemeinsam: Sie benötigen<br />

bis zu 90 Prozent weniger Energie<br />

als herkömmliche Glühlampen und<br />

kommen komplett ohne Quecksilber<br />

aus. Ihr Licht enthält keinerlei UV-<br />

oder Infrarot-Strahlen. Aufgrund des<br />

elektronischen Vorschaltgerätes muss<br />

die Lampe am Ende ihrer Lebenszeit<br />

fachgerecht und kostenlos bei Ihrem<br />

Verkaufspunkt entsorgt werden.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.osram.ch<br />

Osram <strong>AG</strong><br />

8401 Winterthur<br />

Telefon 052 209 91 91<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


42_DAZWISCHEN<br />

MY HOME – ARTEOR<br />

Integriertes System, innovative Funktionen<br />

Integrieren Sie innovative Komplettlösungen für die Steuerfunktionen in den Bereichen<br />

Energie, Sicherheit und Multimedia sowie Szenarien für einen optimalen Komfort.<br />

Touchscreen 3,5” Best.-Nr. 305 420 001<br />

Zur Verbrauchsanzeige<br />

Die Lösung für alle automatischen<br />

Einrichtungen des Hauses, von der<br />

einzelnen Funktion bis zur Komplettlösung.<br />

MY HOME Legrand integriert<br />

zwei Technologien: BUS/SCS und<br />

Drahtlos/ZigBee ®.<br />

BUS/SCS erlaubt es, neue, innovativere<br />

Funktionen anzubieten. Mit dem<br />

Video-Touch-Screen 10”- Farbbildschirm<br />

können alle Funktionen des<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Szenarienschalter Best.-Nr. 573905 CH<br />

Ermöglicht 4 gewünschte Lichtniveaus<br />

Gebäudes angezeigt und gesteuert<br />

werden.<br />

• Beleuchtung<br />

• Temperatur-Management<br />

• Türsprechanlage<br />

• Einbruchalarm<br />

• Technische Überwachung<br />

• Multimedia<br />

• Storensteuerung<br />

• Beschallung<br />

Video-Touch-Screen 10”- Farbbildschirm,<br />

Best.-Nr. 205 540 841<br />

Touchscreen 1,2” Best.-Nr. 305 570 841<br />

Anzeige und Steuerung der Beschallung<br />

(Quelle, Lautstärke)<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.legrand.ch<br />

Legrand (Schweiz) <strong>AG</strong><br />

5242 Birr<br />

Telefon 056 464 67 67


www.wago.com<br />

www.wago.com<br />

Die LED-Strahler-Sensation aus dem<br />

Hause Steinel<br />

Der Zukunftsstrahler<br />

XLed<br />

Mit dem innovativen<br />

Sensor-LED-Strahler XLed<br />

zeigt der Marktführer<br />

heute bereits das perfekte<br />

Licht für eine energieeffiziente<br />

Zukunft.<br />

Durch die Kombination von modernen<br />

Hightech-LEDs mit intelligenter<br />

Sensortechnik erzielt der preisgekrönte<br />

XLed maximale Energieeffizienz.<br />

Die Hochleistungs-LEDs<br />

benötigen bei gleichem Lichtstrom<br />

nur etwa 25 Prozent Leistung von<br />

Halogenleuchtmitteln. Hinzu kommt<br />

der Spareffekt durch das bedarfsgerechte,<br />

automatische Ein- und<br />

Ausschalten des Strahlers. Auf diese<br />

Weise spart die innovative Idealkombination<br />

gegenüber herkömmlichen<br />

Gemeinsam sind sie noch stärker:<br />

TOPJOB ® S & POWER CLAMP ®<br />

Gemeinsam sind sie noch stärker:<br />

TOPJOB ® S & POWER CLAMP ®<br />

Gemeinsam sind sie noch stärker:<br />

TOPJOB ® S & POWER CLAMP ®<br />

Reihenklemmen mit Federklemm-<br />

Anschluss. Für Leiterquerschnitte<br />

von 0,25 bis 95 mm 2 Reihenklemmen mit Federklemm-<br />

Anschluss. Für Leiterquerschnitte<br />

von 0,25 bis 95 mm .<br />

2 Reihenklemmen mit Federklemm-<br />

Anschluss. Für Leiterquerschnitte<br />

von 0,25 bis 95 mm<br />

. 2 .<br />

•<br />

•<br />

Rüttelsicher<br />

Rüttelsicher<br />

& wartungsfrei<br />

• Rüttelsicher & wartungsfrei<br />

•<br />

•<br />

Präzise,<br />

Präzise,<br />

schnell<br />

schnell<br />

und<br />

und<br />

sicher<br />

sicher<br />

anschließen<br />

• Präzise, schnell und sicher anschließen<br />

•<br />

•<br />

Kontaktieren<br />

Kontaktieren<br />

automatisch<br />

automatisch<br />

mit<br />

mit<br />

der<br />

• Kontaktieren automatisch mit der der<br />

richtigen Kraft - bis 232 A<br />

richtigen Kraft Kraft - bis - bis 232 232 A A<br />

• Feststellmechanismus sorgt für einfaches<br />

• • Feststellmechanismus sorgt sorgt für für einfaches<br />

Handling bei großen<br />

Handling bei bei großen<br />

Querschnitten<br />

Querschnitten<br />

Flexible Automatisierung braucht sichere<br />

Flexible Automatisierung braucht sichere<br />

Verbindungen!<br />

Verbindungen!<br />

XLed 25 schwarz / weiss, 2098 Lumen 60 W, E-No. 924 725 001 / 924 725 000<br />

Halogenstrahlern bis zu 90 Prozent<br />

Energie.<br />

Das Licht des XLed strahlt bei einer<br />

Farbtemperatur von 4100 K in tageslichtähnlichem<br />

Weiss. Dabei sorgt ein<br />

ausgeklügeltes optisches System für<br />

die optimale Lichtverteilung.<br />

Der Highend-Strahler ist in zwei Leistungsvarianten<br />

erhältlich: Als XLed<br />

10 verfügt er über 10 LEDs mit einer<br />

Gesamtleistung von 25 Watt und<br />

als XLed 25 über 25 LEDs mit einer<br />

Gesamtleistung von 60 Watt.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.puag.ch<br />

Puag <strong>AG</strong><br />

5620 Bremgarten<br />

Telefon 056 648 88 88<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


44_DAZWISCHEN<br />

Eaton Funksystem «xComfort» bietet alle Funktionen einer modernen Gebäudeautomatisierung<br />

Installation ohne Schmutz, Staub und Lärm<br />

Das xComfort System kann ohne Schmutz, Staub und Lärm installiert werden, und<br />

auch die Kosten liegen erheblich niedriger als bei herkömmlichen Systemen. Damit<br />

eignet sich das Eaton Funksystem vor allem hervorragend für die Renovierung<br />

und Modernisierung von Wohngebäuden. Das Marktvolumen ist hier erheblich<br />

höher als im Neubausegment.<br />

Room Manager – das zentrale Bedien- und Anzeigegerät, und für noch mehr Komfort die<br />

xComfort Fernbedienung.<br />

Die Vorteile der Gebäudeautomatisierung<br />

kommen bei den Endkunden<br />

gut an: Beim Verlassen des Hauses<br />

schalten sie alle unnötigen Stromverbraucher<br />

mit einem Knopfdruck<br />

aus. Nachts gehen bei verdächtigen<br />

Geräuschen mit einem Schalterdruck<br />

sämtliche Lichter im gesamten Haus<br />

an. Im Urlaub sorgt eine Anwesenheitssimulation<br />

für Sicherheit, vor<br />

der Heimfahrt lässt sich die Heizung<br />

via Handy auf Wohlfühl-Temperatur<br />

hochfahren. Die Jalousiensteuerung<br />

hält die Mittagshitze draussen,<br />

abends sorgt gedimmtes Licht für<br />

Behaglichkeit.<br />

Das Eaton Funksystem schont die<br />

Bausubstanz: Die bestehende Elektroinstallation<br />

muss nicht ersetzt,<br />

Wände müssen nicht aufgeschlitzt<br />

werden. Daher eignet sich das System<br />

auch für Altbauten und moderne<br />

Passivhäuser, die ihre Dämmwerte<br />

nur mit unverletzten Aussenwänden<br />

bewahren können. Mieter nehmen<br />

ihr System bei einem Umzug einfach<br />

mit. Der Einstieg fällt leicht: Der Kunde<br />

kauft zunächst nur die Funktio-<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

nen, die ihm besonders wichtig sind,<br />

und erweitert sein System später je<br />

nach Bedarf.<br />

Die flachen Funktaster werden von<br />

Batterien mit einer Lebensdauer von<br />

bis zu 10 Jahren betrieben. Die Taster<br />

lassen sich überall befestigen, sogar<br />

auf Glasflächen. Bereits vorhandene<br />

Schalter und Sensoren müssen dabei<br />

nicht zwingend gegen Funktaster<br />

ausgetauscht werden. Soll das vorhandene<br />

Schalterdesign beibehalten<br />

werden, genügt es, in der UP-Dose<br />

einen Funksender an den vorhandenen<br />

Schalter anzuschliessen. Schon<br />

wird aus dem «normalen» Schalter<br />

ein Funkschalter. Die Aktoren passen<br />

mühelos in UP-, Feuchtraum- oder<br />

Kabelkanaldosen, aber auch in Lampenabdeckungen.<br />

Ein zentraler Elektroverteiler<br />

mit separaten Schaltleitungen<br />

ist nicht erforderlich. Dadurch<br />

wird auch die Brandlast reduziert.<br />

Bewegliche Verbraucher wie Tisch-<br />

oder Stehlampen lassen sich über<br />

Funk-Zwischenstecker einbinden.<br />

Die Programmierung einfacher<br />

Funktionen wie Schalten oder Dimmen<br />

erfolgt im «Basic Mode» durch<br />

einfaches Betätigen der Programmiertaste<br />

an den Funkaktoren sowie des<br />

zugehörigen Tasters. Im «Comfort<br />

Mode» lassen sich komplexere Funktionen<br />

realisieren, deren Konfiguration<br />

mittels Pocket-PC oder Notebook<br />

detaillierter vorgenommen wird.<br />

Hohe Übertragungssicherheit<br />

Im Gegensatz zu vielen anderen<br />

drahtlosen Lösungen besitzt das<br />

xComfort Funksystem von Eaton eine<br />

nahezu unbegrenzte Reichweite im<br />

Haus. Mit einer «Routing» genannten<br />

Innovation wird dabei dem Elektrofachmann<br />

die Arbeit wesentlich<br />

vereinfacht.<br />

Platzieren Sie Ihren Funkschalter, wo Sie wollen.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.xcomfort.ch oder<br />

www.eaton.com<br />

Eaton Industries GmbH<br />

8307 Effretikon<br />

Telefon 058 458 14 14


Energiesparprodukt<br />

Chartres<br />

LED & HF-Bewegungsmelder<br />

• LED-Technologie mit stufenloser Ein- und Ausschaltung<br />

• «Bi-level»-Funktion mit einstellbarem Standby-Niveau<br />

• Verbrauch 17 W<br />

• Entspricht einer 75 W Glühbirne<br />

• Lange Lebensdauer, mehr als 50 000 Stunden<br />

• Auch mit HF-Bewegungsmelder verfügbar<br />

• Ferneinstellung mittels Konfigurationstool<br />

• Auch als Schlagfestes Produkt verfügbar<br />

… bei Sarlam finden Sie immer die optimale Beleuchtungslösung<br />

für Ihr Projekt<br />

Ab sofort verfügbar<br />

LEGRAND (SCHWEIZ) <strong>AG</strong> - Industriestrasse 3 - 5242 Birr<br />

Tel.: 056 464 67 67 - Fax: 056 464 67 60 - www.legrand.ch<br />

FT4CH-w Wippen-<br />

Funktaster<br />

inkl. grosser Einfach- und<br />

Doppel-Wippe (DW), ohne<br />

Bedruckung, Lieferung ohne<br />

Abdeckrahmen, kompatibel<br />

mit EDIZIOdue, Kallysto,<br />

Sidus.<br />

FSR61-230V<br />

EB-Funk-Schaltaktor<br />

Schrittschalter, Schrittschalt-<br />

Minuterie 2-120 min. oder<br />

Relais, Glühlampenlast bis<br />

2000 W.<br />

Die neue<br />

Freiheit<br />

Eltako-Funk mit batterieloser Technik von enocean ®<br />

Jetzt ausprobieren:<br />

Starter-Kit EB-Schaltaktor<br />

E-No 204 604 004<br />

Starter-Kit EB-Dimmaktor<br />

FMH4S-sz Funk-<br />

Minihandsender<br />

für vier Signale, lasergraviert<br />

mit 1 - 4.<br />

Für das Anbringen von<br />

Schlüsselring vorbereitet.<br />

FUD61NPN-230V<br />

EB-Funk-Dimmaktor<br />

Universal-Dimmer für R, L<br />

und C-Lasten bis 300 W,<br />

dimmbare Energiesparlampen<br />

(ESL) bis 100 W und neu auch<br />

für dimmbare LED-Leuchten<br />

bis 100 W. Bis zu vier Lichtszenen<br />

einlernbar.<br />

E-No 204 614 014<br />

NEU auch für<br />

dimmbare LED<br />

Zusätzlich im Kit: USB-Slide-Stick mit<br />

aktueller Dokumentation und kostenloser Funk-<br />

Visualisierungs-Software FVS-Home:<br />

Testlizenz für 120 Tage.<br />

Generalvertretung für die Schweiz:<br />

Demelectric <strong>AG</strong>, Steinhaldenstrasse 26, 8954 Geroldswil<br />

Telefon 043 455 44 00, Fax 043 455 44 11<br />

e-Mail: info@demelectric.ch<br />

e-Katalog: www.demelectric.ch<br />

Verlangen Sie unsere Dokumentation.<br />

D 14


46_DAZWISCHEN<br />

Stromversorgungen von Phoenix Contact für Installationsverteiler<br />

Step Power – Energieeffizienz im Normausschnitt<br />

Bauherren verlangen immer mehr nach Geräten, welche energieeffizient sind. Der<br />

Elektriker ist gefordert, seine Kunden kompetent und optimal zu beraten und Geräte<br />

zu liefern, welche nachhaltig mit der Energie umgehen.<br />

4<br />

3.5<br />

3<br />

<strong>2.</strong>5<br />

2<br />

1.5<br />

1<br />

0.5<br />

0<br />

115V AC<br />

230V AC<br />

0<br />

STEP POWER STEP Mitbewerber POWER A Mitbewerber<br />

Mitbewerber<br />

B<br />

A<br />

Mitbewerber<br />

Mitbewerber<br />

C<br />

B<br />

Mitbewerber<br />

Mitbewerber<br />

D<br />

C<br />

Mitbewerber<br />

Mitbewerber<br />

E<br />

D Mitbewerber E<br />

Mitbewerber D Mitbewerber E<br />

4<br />

Leerlaufverluste von Hutschienen-Netzteilen für Installationsverteiler<br />

Vergleich 3.5 in Watt<br />

115V AC<br />

230V AC<br />

3<br />

<strong>2.</strong>5<br />

2<br />

1.5<br />

1<br />

0.5<br />

Vor allem die heimlichen und stillen<br />

Verbraucher wie Schrittschalter,<br />

Minuterien, Schaltuhren, Trafos und<br />

Netzteile, Geräte also, welche permanent<br />

am Netz sind, sind da wichtige<br />

Faktoren, um Energie sehr einfach<br />

und effizient zu sparen. Finanziell<br />

wirken sich schlechte Wirkungsgrade<br />

von ineffizienten Geräten sehr schnell<br />

negativ aus. In der Regel hat es in einem<br />

Tableau mehrere solcher Geräte.<br />

Dementsprechend kumuliert sich das<br />

Einsparpotenzial um ein Vielfaches.<br />

Hohe Leerlaufverlustleistung muss<br />

nicht sein. Die Step Power Stromversorgungen<br />

von Phoenix Contact passen<br />

in jeden Normausschnitt. Es gibt<br />

sie in diversen Ausgangsspannungen<br />

(5 / 12 / 15 / 24 / 48 VDC). Je<br />

nach Anwendung stehen maximale<br />

Ausgangsleistungen von 12 bis 100<br />

Watt zur Verfügung: Die grüne LED<br />

signalisiert einfach und übersichtlich,<br />

ob die Nennspannung vorhanden ist.<br />

Step Power Netzteile haben aufgrund<br />

eines neu entwickelten, integrierten<br />

ASICs besonders gute Wirkungsgrade<br />

und verursachen nur geringste<br />

Verluste im Leerlauf. Sie sind daher<br />

deutlich energiesparender als vergleichbare<br />

Geräte der Konkurrenz.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Entsprechend ihrer Energieeffizienz<br />

werden externe Netzteile<br />

mit römischen Zahlen von I bis V<br />

gekennzeichnet. Diese Kennzeichnung<br />

wurde in einer internationalen<br />

Zusammenarbeit offiziell beschlossen,<br />

um Stromversorgungen bezüglich<br />

ihrer Leistungsfähigkeit schneller<br />

und besser bewerten zu können.<br />

Als Bewertungskriterien werden im<br />

Wesentlichen der durchschnittliche<br />

Wirkungsgrad und die Leerlaufverluste<br />

bei zwei unterschiedlichen<br />

Eingangsspannungen (115 und 230<br />

VAC) herangezogen. Dabei wird<br />

eine hohe Effizienz bisher mit V, eine<br />

geringe mit I gekennzeichnet.<br />

Die Step Power Stromversorgungen<br />

sind im Gegensatz zu allen vergleichbaren<br />

Geräten von anderen<br />

Herstellern dazu berechtigt, nach<br />

dem internationalen Verfahren gekennzeichnet<br />

zu werden.<br />

Die Geräte der Familie tragen die<br />

römischen Zahlen IV und V. Die Abbildung<br />

oben 1 zeigt einen Vergleich<br />

der Leerlaufverluste von gängigen<br />

60 W-Geräten am Markt.<br />

115V AC<br />

230V AC<br />

Das 18 mm schmale Gehäuse<br />

Die Step Power Stromversorgungen<br />

für Installationsverteiler<br />

mit den Ausgangswerten<br />

24 V / 0,5 A und 12 V / 1 A<br />

sind im nur 18 mm schmalen<br />

Gehäuse verfügbar.<br />

Sie lassen sich ohne weiteres<br />

Zubehör auf die Tragschiene<br />

rasten oder auf ebene Flächen<br />

schrauben.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.phoenixcontact.ch<br />

Phoenix Contact <strong>AG</strong><br />

8317 Tagelswangen<br />

Telefon 052 354 55 55


Erweitertes Produktsortiment<br />

2-Leiter-Reihenklemmen mit 3 Brückerschächten<br />

Neuer SMS-Butler und/oder Thermo-stat<br />

in einem Gerät<br />

SMS-Butler-<br />

Thermo von<br />

ELBRO<br />

Der neue SMS-Butler-<br />

Thermo eignet sich ideal<br />

für die Temperaturabfrage<br />

und automatische<br />

Fernsteuerung von Heizungen,<br />

Lüftungen<br />

und Klimaanlagen im<br />

Temperaturbereich von<br />

10–40 °C.<br />

Die Installation ist einfach:<br />

Butler an der Wand befestigen, mit<br />

230 V Netzspannung versorgen, zu<br />

steuerndes Gerät an Butler anschliessen,<br />

fertig. Nach der Installation<br />

genügt zur Aktivierung ein<br />

SMS oder Telefonanruf. Ein Telefon-<br />

anschluss ist nicht erforderlich, eine<br />

normale Prepaid-Karte reicht. Zwei<br />

Leuchtdioden zeigen die GSM-Signalqualität<br />

und den Ein-/Aus-Status<br />

an, zudem ist ein Druckknopf zur<br />

manuellen Ein-/Ausschaltung vorhanden,<br />

entsprechend den europäischen<br />

R&TTE Richtlinien.<br />

Zu den Komfort-Funktionen<br />

zählen:<br />

SMS-Abfrage der Raumtemperatur,<br />

automatische Ein- bzw. Ausschaltung<br />

der Geräte in Abhängigkeit<br />

der eingestellten Temperatur.<br />

Der Butler ist zudem Passwortgeschützt.<br />

Der SMS-Butler-Thermo SMSB-<br />

M20T-AB erfordert eine SIM-Karte,<br />

hat eine max. Schaltleistung von 2<br />

A, eine Betriebsspannung von 12 –<br />

30 VDC (Netzgerät im Lieferumfang<br />

enthalten), kann bei Umgebungstemperaturen<br />

von -5 bis +45 °C<br />

eingesetzt werden und misst nur<br />

55 x 120 x 32 mm (B/H/T).<br />

DAZWISCHEN_47<br />

Mit einer zusätzlichen Brückerspur für TopJob-S-Reihenklemmen der Serie 2002<br />

sorgt Wago vor allem in der Prozessmesstechnik für deutlich mehr Flexibilität im<br />

Schaltschrank.<br />

Wago hat das Produktspektrum der<br />

Serie 2002 um 2-Leiter-Reihenklemmen<br />

mit 3 Brückerschächten erwei-<br />

tert. Zu den TopJob-S-Produkten mit<br />

zusätzlicher Brückungsmöglichkeit<br />

zählen Basis-, Durchgangs-, Schutzleiter-<br />

und PE-Klemmen ebenso wie<br />

Trenn- und Messklemmen mit und<br />

ohne mechanische Verriegelung,<br />

Sicherungsklemmen für Kfz-Sicherungen<br />

sowie Sicherungsklemmen<br />

mit und ohne schwenkbarem<br />

Sicherungshalter. Die neuen TopJob-<br />

S-Reihenklemmen sind für eine ausgangsseitige<br />

und zwei eingangsseitige<br />

Potenzialbrückungen ausgelegt.<br />

Die Vorteile der neuen Entwicklung<br />

liegen unbestritten in der deutlich<br />

erweiterten Flexibilität im Schaltschrank,<br />

wie sie insbesondere in<br />

der Prozessmesstechnik verlangt<br />

wird: Neben der Verwendung von<br />

Kamm- und Reduzierbrückern und<br />

der nun möglichen beidseitigen<br />

Potenzialverteilung eignen sich die<br />

Brückerspuren zudem zur Aufnahme<br />

von TopJob-S-Steckverbindern.<br />

Darüber hinaus kann der dritte<br />

Brückerschacht, ebenso wie die<br />

beiden anderen, für den Prüfabgriff<br />

mit Leitungen von 0,08 bis 2,5 mm2<br />

(2009-182) sowie für Prüfadapter<br />

für Bananenstecker (2009-174)<br />

genutzt werden.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.wago.ch<br />

Wago Contact <strong>AG</strong><br />

1564 Domdidier<br />

Telefon 026 676 75 00<br />

SMS Feedback<br />

Der SMS-Butler-Thermo funktioniert in<br />

den europäischen GSM-Netzen mit Standard<br />

SMS-Nachrichten (E-No 539 109 210).<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.elbro.com<br />

Elbro <strong>AG</strong><br />

8162 Steinmaur<br />

Telefon 044 854 73 00<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


48_DAZWISCHEN<br />

Unterputz-Präsenzmelder 360° konventionell und KNX<br />

Die clevere Beleuchtung<br />

Neu gibt es die Präsenzmelder von Hager auch im diskreten, flachen Unterputzdesign.<br />

Ob als Standard-, DALI/DSI- oder KNX-Version, die Melder erweisen sich<br />

als äusserst feinfühlig. Dies macht sie sowohl im Zweck- als auch im Wohnbau<br />

zu den perfekten Energiesparern.<br />

Ausgestattet mit sensiblem 360°-<br />

Sensor und Fresnel-Präzisionslinsen,<br />

reagieren die Unterputz-Präsenzmelder<br />

von Hager auf die geringfügigsten<br />

Bewegungen im Raum: Sie<br />

erfassen alles im Durchmesser von<br />

bis zu sieben Metern. Dank ihres<br />

flachen, für Hohldecken geeigneten<br />

Designs werden sie dabei selbst<br />

kaum wahrgenommen. Sie passen<br />

daher besonders gut in moderne<br />

Büros und repräsentative Räumlichkeiten.<br />

Aber auch in Sanitärräumen,<br />

Durchgängen und Korridoren – sei<br />

es in Hotels, Krankenhäusern oder<br />

Wohnungen – haben die diskreten<br />

Melder ihren Platz.<br />

Einstellungen leicht gemacht<br />

Die Unterputz-Präsenzmelder von<br />

Hager eignen sich sowohl für die<br />

Nachrüstung als auch für den<br />

Neubau. Sie sind als Standard-,<br />

DALI/DSI- oder KNX-Variante zur<br />

Einbindung in eine intelligente<br />

Gebäudesteuerung über Bus<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

erhältlich. Der Helligkeitswert und<br />

die Abschaltverzögerung lassen sich<br />

über ein aufschiebbares Bedienfeld<br />

am Melder manuell oder ganz bequem<br />

per Fernbedienung einstellen.<br />

Über eine Benutzer-Fernbedienung<br />

ist es ausserdem möglich, bis zu vier<br />

Präsenzmelder gleichzeitig einzuschalten,<br />

bei DALI/DSI oder KNX<br />

sogar abzudimmen oder gespeicherte<br />

Lichtszenen abzurufen.<br />

Sensibilität erhöhen – Kosten<br />

senken<br />

Eine optimale Steuerung der<br />

Beleuchtung ist mit den Präsenzmeldern<br />

von Hager gewährleistet:<br />

Sie sorgen für Licht, solange sich jemand<br />

im Raum aufhält und schalten<br />

dieses aus, sobald der vordefinierte<br />

Helligkeitswert überschritten ist.<br />

Dies macht sie zu idealen «Controllern»<br />

für Unternehmen, die ihre<br />

Beleuchtungskosten signifikant senken<br />

wollen. Auch im Wohnbereich<br />

erzielen die Melder je nach Anwen-<br />

Diskret und äusserst feinfühlig:<br />

Die Unterputz-Präsenzmelder 360°<br />

von Hager.<br />

dungsort Energie-Einsparpotenziale<br />

von bis zu 50%.<br />

Die Vorteile auf einen Blick:<br />

• Ideal für Aufenthalts-, Funktionsund<br />

Sanitärräume sowie<br />

Durchgänge und Korridore<br />

• Grosser Erfassungsbereich durch<br />

360°-Sensor<br />

• Hohe Präzision durch Fresnel-<br />

Linsen<br />

• Helligkeitsbereich: 5 – 1000 Lux<br />

• Abschaltverzögerung: 1 – 60 Min.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.hager-tehalit.ch<br />

Hager <strong>AG</strong><br />

8153 Rümlang<br />

Telefon 044 817 71 71<br />

3063 Ittigen-Bern<br />

Telefon 031 925 30 00


Sidus iDock. Für Ihr iPhone ein erstklassiger Platz<br />

zu Hause.<br />

ABB Schweiz <strong>AG</strong>, Gebäudeautomation<br />

Brown Boveri Platz 3<br />

CH-5400 Baden<br />

Tel. +41 58 586 00 00<br />

www.abb.ch/gebaeudeautomation<br />

Grosser Klang auf kleinstem Raum – mit der Docking-Station Sidus iDock von ABB.<br />

In Verbindung mit ABB Sidus Digital Radio macht die Docking-Station mit Ladefunktion<br />

jedes iPhone, iPod und jeden MP3-Player zum klangvollen Musikcenter.<br />

Weitere Abspielgeräte lassen sich bequem anschliessen. Die Fernbedienung Apple-<br />

Remote vollendet das Musikerlebnis. Das variantenreiche, stimmige Design passt zu<br />

allen Geräten von ABB Sidus und lässt keine Wünsche offen. Ein Genuss für Ohren<br />

und Augen – für Sie und Ihre Kunden.<br />

Weitere Informationen: www.abb.ch/gebaeudeautomation<br />

abb_wf_journal_idock_statement_with_product_a4_de_v0103.indd 1 05.07.11 11:35


50_DAZWISCHEN<br />

Die neuen Messleitungen erfüllen<br />

die Sicherheitsnorm IEC/EN<br />

61010-031 CAT II, CAT III und CAT IV<br />

Neue Messleitungen mit verstellbarer<br />

Messspitzenlänge<br />

TL175<br />

TwistGuard<br />

Einstellbare Spitzen, ultrarobuste<br />

Konstruktion und<br />

optische Verschleissanzeigen<br />

sorgen für eine höhere<br />

Sicherheit und verbesserte<br />

Zuverlässigkeit vor Ort.<br />

Fluke stellt die neuen Messleitungen<br />

TL 175 TwistGuard vor. Es handelt<br />

sich um die einzigen Messleitungen<br />

mit manuell einstellbarem Messspitzenschutz<br />

für veränderliche Messsituationen,<br />

die auch den höchsten<br />

Sicherheitsanforderungen genügen.<br />

Durch einfaches Drehen der Messleitung<br />

kann der Benutzer die freiliegende<br />

Messspitzenlänge von 19 mm<br />

auf 4 mm verändern.<br />

Seit dem 1. März <strong>2011</strong> trat eine<br />

neue europäische Sicherheitsnorm<br />

(EN 61010-031) für Messleitungen<br />

und deren Zubehör in Kraft.<br />

Die zwei wichtigsten Vorschriften<br />

dieser Norm sind:<br />

1. Für CAT III- und CAT IV-Zubehör<br />

müssen leitende Metallteile kleiner<br />

als 4 mm sein.<br />

<strong>2.</strong> Anforderung an die Haltbarkeit<br />

der Isolierung einer Messleitung,<br />

entweder durch eine Abnutzungsanzeige<br />

oder mit doppelter Isolierung<br />

nach Ablauf der Lebensdauer.<br />

Die neuen Messleitungen Fluke<br />

TL175 erfüllen diese neuen Vorschriften.<br />

Deshalb ermöglichen sie Ihnen,<br />

das Zubehör in CAT III- und CAT IV-<br />

Umgebungen zu verwenden.<br />

Weitere Informationen unter<br />

www.fluke.ch<br />

Fluke (Switzerland) GmbH<br />

8303 Bassersdorf<br />

Telefon 044 580 75 00<br />

Neue Serie von AP und UP Bewegungs- und Präsenzmeldern,<br />

1- und 2-Kanal-Version<br />

Beide Versionen mit Impulsfunktion, stufenlos einstellbarer<br />

Nachlaufzeit sowie Dämmerungsschwelle und<br />

36 Monate Garantie.�<br />

n EBM200R/W: AP/UP-Bewegungsmelder «Feller<br />

EDIZIO due» kompatibel, Erfassungswinkel 200°,<br />

Reichweite 8–10 m, Schaltleistung max. <strong>2.</strong>000 W<br />

(FL-Röhre max. 900 VA), Schutzart IP 20<br />

n EPM360/M/2R: UP-Präsenzmelder mit<br />

2 Relaisausgängen für Licht und Ventilation,<br />

Erfassungswinkel 360°, Reichweite ca. 5 m<br />

Durchmesser (rund 20 m 2 ), Schaltleistung max.<br />

<strong>2.</strong>000 W (FL-Röhre max. 900 VA) sowie<br />

5 A (Ventilation), Schutzart IP 44 (Sensor), IP 22<br />

(Leistungsversorgung)<br />

EBM200R/W<br />

2 MELDER IN EINEM!�<br />

n 2 Relaisausgänge sowie<br />

2 Bereiche unabhängig<br />

steuerbar �<br />

n Sensor Ø nur 20 mm<br />

EPM360/M/2R<br />

Elbro-No E-No Bezeichnung Farbe Erfassungswinkel<br />

Bewegungs und Präsenzmelder<br />

EBM200R/W 535 945 205 AP/UP weiss 200°<br />

EPM360/M/2R 535 936 400 Einbau weiss 360°<br />

Zusätzlicher Sensor (Slave) für EPM360/M/2R, inkl. 5 m Signalkabel<br />

EPMS360/M 535 936 500<br />

Max. 2000 W<br />

ELBRO WINTERHALTER <strong>AG</strong> + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

. Gewerbestrasse 4 . CH-8162 Steinmaur . Tel. +41 44 854 73 00 . Fax +41 44 854 73 01 . info@elbro.com . www.elbro.com<br />

200–360 °<br />

5-Lux<br />

HVAC<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


Nachgefragt<br />

Ein persönlicher<br />

Rückblick nach<br />

35 Jahren<br />

bei <strong>Winterhalter</strong><br />

+ <strong>Fenner</strong><br />

Zehn Fragen an<br />

Hanspeter Zwicker<br />

Herr Zwicker, erklären Sie bitte in<br />

einem Satz, was Ihre Aufgabe bei<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> ist:<br />

Ich verarbeite die Fax- und Telefonbestellungen<br />

unserer Kunden,<br />

speziell die Netzkabelbestellungen.<br />

Sie sind seit 35 Jahren bei <strong>Winterhalter</strong><br />

+ <strong>Fenner</strong>. Was waren<br />

die Highlights in dieser Zeit?<br />

Für mich gab es in dieser langen<br />

Zeit zwei Höhepunkte: Der eine<br />

war der Bau und Bezug des Neubaus<br />

in St.Gallen. Dies war für<br />

die ganze Filiale eine spannende<br />

Zeit. Der zweite Höhepunkt<br />

waren schliesslich die Feierlichkeiten<br />

zum 10-jährigen Jubiläum<br />

am neuen Standort.<br />

Steckbrief<br />

Hanspeter Zwicker<br />

Alter: 56<br />

Wohnort: St.Gallen<br />

Ausbildung: Elektromonteur<br />

Funktion: Verkaufssachbearbeiter<br />

im Innendienst<br />

INTERN_51<br />

Was zeichnet das Unternehmen<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> Ihrer Ansicht<br />

nach aus?<br />

Aus Kundensicht stechen natürlich<br />

unser Service und unsere Zuverlässigkeit<br />

positiv hervor. Aber für mich<br />

als Arbeitnehmer zeichnet sich unser<br />

Unternehmen vor allem auch durch<br />

eine fortschrittliche Haltung und<br />

einem ausgeprägten Teamgedanken<br />

aus.<br />

Was würden Sie im Unternehmen<br />

gerne verändern, wenn alles<br />

möglich wäre?<br />

Ich würde die telefonischen Spitzenzeiten<br />

glätten und auf den ganzen<br />

Tag verteilen. Da aber in der Realität<br />

nicht alles möglich ist, wird es diese<br />

Spitzenzeiten weiterhin geben.<br />

Was würden Sie gerne noch lernen<br />

– sei es privat oder beruflich?<br />

Sie meinen wiederum wenn alles<br />

möglich wäre? (lacht) Privat würde<br />

ich gerne das Surfbrett beherrschen<br />

und beruflich im Bereich der Datennetzwerke<br />

sattelfest sein.<br />

Was tun Sie am liebsten, wenn<br />

Sie nicht für <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

im Einsatz sind?<br />

Eine grosse Leidenschaft von mir ist<br />

das Schiessen auf 300 m. Ich mache<br />

das hobbymässig in einem Verein, in<br />

welchem ich auch Präsident bin.<br />

Was würden Sie gerne machen,<br />

wenn Sie in Ruhestand gehen?<br />

Ich hoffe, dass ich dann bei<br />

guter Gesundheit die Zeit mit meinen<br />

Freunden verbringen darf.<br />

Was ist Ihr Traum vom Glück?<br />

Die Liebe und Zufriedenheit.<br />

Was war der klügste Ratschlag, der<br />

Ihnen jemals erteilt wurde?<br />

Wenn sich eine Türe schliesst, geht<br />

immer wieder ein neues Türchen<br />

auf.<br />

Was Sie unseren Kunden schon<br />

immer einmal sagen wollten…<br />

Herzlichen Dank für Ihre Treue zu<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> und die guten<br />

Beziehungen, welche sich in all den<br />

vielen Jahren ergeben haben.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


52_PERSÖNLICH<br />

Steckbrief<br />

Calogero La Monica<br />

Alter: 49 Jahre<br />

Ausbildung: Elektromonteur,<br />

KLZ Ausbildung<br />

Funktion: Kundenberater im<br />

Aussendienst<br />

Filiale: Wallisellen<br />

Der ehemalige, langjährige Kundenberater<br />

Gaston Sennwald<br />

führte Calogero La Monica gründlich<br />

in dessen neue Tätigkeit ein.<br />

«Bei den Kundenbesuchen fiel mir<br />

Nach 23 Jahren bei der Firma Feller nun zu <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

«Geschäfte werden zwischen<br />

Menschen getätigt»<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> setzt einen neuen Kundenberater<br />

für die Region Zürich ein. Calogero La Monica verfügt<br />

über langjährige Erfahrung im Elektrohandel und stellt<br />

sich nun als Berater in den Dienst der Zürcher Kunden.<br />

auf, wie herzlich Gaston bei den<br />

Kundenbesuchen jeweils empfangen<br />

wurde.» Diese hervorragenden<br />

Kundenbeziehungen möchte<br />

Calogero La Monica weiterführen<br />

und ausbauen.<br />

«Geschäfte werden zwischen<br />

Menschen getätigt, nicht zwischen<br />

Datenbanken oder Computern.»<br />

Im Arbeitsalltag als Kundenberater<br />

im Aussendienst gefalle ihm<br />

besonders gut, dass es keinen<br />

typischen «Alltag» gibt, da jeder<br />

Tag wieder anders sei und man oft<br />

Unvorhergesehenes erlebe.<br />

Zusätzlicher Kundenberater für die Region Basel<br />

«Ich strebe partnerschaftliche<br />

Geschäftsbeziehungen an»<br />

Die Region Basel wurde bislang lediglich von einem<br />

Kundenberater betreut. Dies ändert sich nun: Das Beraterteam<br />

wird durch Dominik Patruno verstärkt.<br />

In der Vergangenheit wurden<br />

Kunden in den beiden Basler<br />

Halbkantonen ausschliesslich von<br />

Kundenberater Annibale Sabatino<br />

betreut. <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong><br />

baut nun das Angebot aus und<br />

intensiviert mit einem zusätzlichen<br />

Kundenberater das Engagement<br />

im Aussendienst.<br />

Dominik Patruno kann aufgrund<br />

seiner zwölfjährigen Erfahrung als<br />

Betriebselektriker und fünf Jahren<br />

im Aussendienst bei der Firma Lanz<br />

Oensingen <strong>AG</strong> – unter anderem<br />

auch in der Region Basel – ebenfalls<br />

eine optimale Beratung der<br />

Kunden sicherstellen.<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11<br />

Dass Dominik Patruno nun für<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> tätig sein<br />

kann, freut ihn besonders. «Das<br />

Unternehmen ist wie eine grosse<br />

Familie», sagt er – und ergänzt<br />

sogleich: «Für diese Firma tätig zu<br />

sein, motiviert mich sehr. Ich will<br />

mitverantwortlich sein für eine<br />

erfolgreiche Zukunft.»<br />

Als Berater strebe er mit seiner<br />

Kundschaft partnerschaftliche<br />

Geschäftsbeziehungen an. Die<br />

Kundennähe zu suchen und auf<br />

die individuellen Bedürfnisse der<br />

Einzelnen einzugehen, sei ein<br />

wichtiger Teil seiner Arbeit. An<br />

seine Kunden gerichtet sagt<br />

Die abwechslungsreichen Aufgaben<br />

und intensiven Gespräche mit<br />

Kunden sorgen für eine spannende<br />

Tätigkeit.<br />

Das erklärte Ziel von Calogero La<br />

Monica ist die Zufriedenheit der<br />

Kunden. Deshalb sieht er es als<br />

vorrangige Aufgabe, Probleme zu<br />

lösen und auf die Wünsche und<br />

Vorstellungen der Kunden einzugehen.<br />

«Mit den bestmöglichen<br />

Lösungen unterstütze ich sie bei<br />

der alltäglichen Arbeit.»<br />

Steckbrief<br />

Dominik Patruno<br />

Alter: 37 Jahre<br />

Ausbildung: Elektromonteur,<br />

Betriebselektriker, CAS Key<br />

Account Management FHNW<br />

Funktion: Kundenberater im<br />

Aussendienst<br />

Filiale: Wallisellen<br />

Dominik Patruno: «Es ist mir ein<br />

persönliches Anliegen, Ihre Probleme<br />

zu lösen und Ihnen zu zeigen,<br />

dass Sie mit uns stets die richtige<br />

Wahl treffen.»


Hokus<br />

www.zublin.ch<br />

– Pokus<br />

ca. 8 8 mm ca. 16 20 mm<br />

Zaubern Sie!<br />

Beim flachsten Präsenzmelder den<br />

es gibt, lässt sich die Linse «Hokus-<br />

pokus» nach aussen verschieben,<br />

sodass der Erfassungsbereich auf<br />

12 oder 16 m vergrössert wird!<br />

Hochleistungsrelais mit Vorlaufkontakt<br />

sowie P-IR Fernsteuerung<br />

inbegriffen!<br />

Swiss Garde Hokuspokus Präsenz<br />

E-No 535 933 205<br />

M. Züblin <strong>AG</strong><br />

8304 Wallisellen<br />

Tel. 044 878 22 22<br />

www.zublin.ch<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


54_ZU GUTER LETZT<br />

1. In welchen Bereichen macht<br />

der Einsatz eines KNX-Systems<br />

am meisten Sinn?<br />

1 Wohnhäuser<br />

2 Zweckbauten<br />

3 Alle Bauarten<br />

<strong>2.</strong> Welche Schulung wird<br />

für eine optimale Installation<br />

des KNX-Systems<br />

empfohlen?<br />

1 Ein erworbenes KNX-Zertifikat<br />

2 Einige Jahre Berufserfahrung reichen<br />

3 Kurze Schulung bei den Herstellern<br />

1. Preis<br />

iPhone 4, 16 GB<br />

3. Wie ist das KNX-System<br />

aufgebaut?<br />

1 Dezentral<br />

2 Linear<br />

3 Horizontal<br />

4. Wie hoch sind, bei einer Installation<br />

des KNX-Systems, die<br />

durchschnittlichen Kosten in<br />

einem Einfamilienhaus? (in Prozent<br />

der Gesamtbausumme)<br />

1 2-4 %<br />

2 5-7 %<br />

3 10-13 %<br />

5. Wo kann ich die neue App von<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> beziehen?<br />

1 WF Webshop<br />

2 iShop<br />

3 App Store<br />

6. Was zeichnet die neue App von<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> aus?<br />

1 Bestellungen von überall möglich<br />

2 Telefonieren von überall möglich<br />

3 16 GB<br />

Lösen Sie den Wettbewerb direkt auf unserer Website www.w-f.ch unter dem Menu Journal oder senden Sie die Lösungszahl mit vollständiger Adresse<br />

mit einer Postkarte oder per E-Mail bis 31. Oktober <strong>2011</strong> an:<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong>, Journal-Wettbewerb, Birgistrasse 10, 8304 Wallisellen E-Mail: wettbewerb@w-f.ch<br />

Über das Preisrätsel wird keine Korrespondenz geführt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Mitarbeitenden der <strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong> /<br />

ElectroLAN SA sowie deren Angehörige sind am Wettbewerb nicht teilnahmeberechtigt.<br />

Auflösung Wettbewerb Journal 1/11: 232123<br />

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme!<br />

Mitmachen und gewinnen!<br />

Direkt unter www.w-f.ch mitmachen und gewinnen.<br />

Beantworten Sie unsere sechs Fragen rund um das<br />

Journal und gewinnen Sie einen tollen Preis!<br />

Die Lösungszahl setzt sich aus den einzelnen Ziffern aller richtigen Antworten zusammen.<br />

<strong>2.</strong> – 10. Preis<br />

Praktischer Winecooler<br />

Frage 1 2 3 4 5 6<br />

Lösungszahl<br />

WINTERHALTER + FENNER <strong>AG</strong> JOURNAL 02_11


www.smartup.ch<br />

Swiss Patent Design<br />

No. 133006<br />

Inserentenliste<br />

ABB Schweiz <strong>AG</strong> 9/49<br />

Agro <strong>AG</strong> 16<br />

Aussenlampen GmbH 55<br />

Bettermann <strong>AG</strong> 39<br />

Demelectric <strong>AG</strong> 45<br />

Eaton Industries GmbH 35<br />

Elbro <strong>AG</strong> 50<br />

Eltag Weibel <strong>AG</strong> 15<br />

Fluke (Switzerland) GmbH 40<br />

EMUNIO Stahlfundament:<br />

Top stabile Montagen aller Art<br />

innert 10 Minuten.<br />

Das EMUNIO Stahlfundament ermöglicht ohne Know-how<br />

sehr schnelle und extrem stabile Montagen aller Art. Und das<br />

patentierte Niveauregulierungssystem bringt Ihr Montage-<br />

objekt millimetergenau in die standrichtige Endposition. In<br />

nur 10 Minuten. Die Universalplatte des EMUNIO Stahlfundaments<br />

ist so konstruiert, dass jedes Montageobjekt stabil<br />

verschraubt werden kann.<br />

Beratung & Vorführung direkt beim Hersteller:<br />

Aussenlampen GmbH • Chamerstrasse 115 • CH-6300 Zug<br />

Tel. +41 41 780 78 70 • info@aussenlampen.ch • www.aussenlampen.ch<br />

1 2 3 4 5 6<br />

Hager <strong>AG</strong> 21<br />

Huber+Suhner <strong>AG</strong> 25<br />

Legrand (Schweiz) <strong>AG</strong> 45<br />

Max Hauri <strong>AG</strong> 27<br />

Osram <strong>AG</strong> 28<br />

Philips <strong>AG</strong> 13<br />

Phoenix Contact <strong>AG</strong> 32<br />

Puag <strong>AG</strong> 37<br />

Spotbox Elektrotechnik 23<br />

3x bessere<br />

Standfestigkeit als<br />

vergleichbare Betonsockel<br />

Universalplattensystem für<br />

Montagen aller Art<br />

Schnelle Niveau-<br />

regulierung<br />

Jetzt bestellbar im Webshop von<br />

<strong>Winterhalter</strong> + <strong>Fenner</strong> <strong>AG</strong>,<br />

Suchbegriff: Stahlfundament<br />

Swisslux <strong>AG</strong> 23<br />

Theben HTS <strong>AG</strong> 40<br />

Trielec <strong>AG</strong> 37<br />

Wago Contact <strong>AG</strong> 43<br />

Waser + Co <strong>AG</strong> 31<br />

Woertz <strong>AG</strong> 4<br />

M. Züblin <strong>AG</strong> 15/53


Neue Broschüre gratis<br />

unter www.w-f.ch<br />

LED Leuchten erobern<br />

den Wohnbereich<br />

Die LED Broschüre<br />

präsentiert ein attraktives<br />

Sortiment an energieeffizienten<br />

Leuchten und<br />

ermöglicht dank Barcode<br />

das schnelle und mobile<br />

Bestellen mittels WF App.<br />

Wir wissen, was der Elektriker braucht.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!