November 2012 - Geesthachter Anzeiger

geesthachter.anzeiger.de

November 2012 - Geesthachter Anzeiger

aktuell

Wissenswertes für Aumühle,

Wohltorf und Dassendorf

13. November 2012 | 37. Jahrgang | viebranz.de

Das Magazin für den Sachsenwald

November

2012


Der Tonteich ist auf dem Weg zum Kulturbad

Wohltorf (str) – Am Tonteichbad

herrschte Anfang Oktober Aufbruchstimmung

– die Badesaison

2012 ist zu Ende gegangen,

nun wurde aufgeräumt. Badleiter

Olaf Hinz präsentierte seinen

Badegästen zum Abschluss ein

ganztägiges Kulturprogramm,

das auf große Begeisterung stieß.

»Wir hatten am letzten Tag super

Wetter und ein ganz tolles Publikum«,

freute sich Hinz, der mehr

als 300 Gäste am Tonteich begrüßte.

25 von ihnen waren sogar

so mutig, die letzte Gelegenheit

zu nutzen, im nur 14 Grad warmen

Wasser noch eine Runde zu

schwimmen.

Mit Blick auf das für den Betreiberverein

katastrophale Saisonergebnis

2011 mit nur 30.000 Badegästen

und rund 50.000 Euro

Einnahmen zog Hinz jetzt zufrieden

Bilanz. Er hatte sich selbst ein

hohes Ziel gesteckt: 75.000 Euro

Einnahmen wollte er erreichen.

»Das haben wir fast geschafft, es

fehlen nur 1.000 Euro«, so der

Schwimm-Meister. Damit hat er

ein deutliches Plus erreicht im

Vergleich zum Vorjahr, obwohl

das Wetter auch in diesem Jahr

nicht wirklich mitgespielt hat.

Insgesamt sei die Badesaison

2 aktuell | 11 | 12

29

26

12 5 34 36

Schwimm-Meister Olaf Hinz (li.) und Kioskbetreiber Olaf Georg bringen

die Strandkörbe ins Winterlager.

64

sehr harmonisch verlaufen, es

gab weder Unfälle noch sonstige

Vorfälle. Wesentlichen Anteil daran

hatte das Team, mit dem Olaf

Hinz den ganzen Sommer über

seine Badegäste betreut hat. Als

Dankeschön gab es deshalb kleine

Geschenke von den Stammbadern.

Großes Entwicklungspotential

sieht Olaf Hinz im Ausbau des

Kulturprogramms. »Wir sind hier

auf dem Weg zum Kulturbad und

diesen Weg möchte ich weitergehen“«

erklärte er. Mehrere hundert

Besucher bei den einzelnen

Abendveranstaltungen geben

ihm Recht. Sowohl die Lesungen

als auch die Musikveranstaltungen

waren gut besucht.

Auch am letzten Tag der Badesaison

wurde Hinz mit seinen Ideen

allen Generationen gerecht: es

gab ein Modellbootrennen auf

dem Tonteich, das besonders die

Kinder begeisterte. Die erste

Norddeutsche Gladiatorenschule

war mit Römerkämpfen zu

Gast und für Musik sorgten der

Boberger Gospelchor und die

Band »Zart besaitet«. Zum Abschluss

gab es ein minutenlanges

Feuerwerk und viel Applaus für

Hinz und sein Team.

57

Foto: Rutke


10

5 32 49

... ist es wirklich schon so spät?

Unglaublich, dass wir jetzt schon an

Weihnachtsgeschenke denken, und

am Ende des Monats wieder überall

die traditionellen Weihnachtsmärkte

für vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

Haben Sie denn schon eingekauft,

überhaupt an Weihnachten gedacht?

Wenn nicht, lassen Sie doch die großen

Kaufhäuser links liegen und schauen

einmal nach etwas Individuellem,

vielleicht auf dem Adventsmarkt im

Augustinum Aumühle am Mittwoch,

28. November, wo auch wieder zahlreiche

Kunsthandwerker ausstellen.

Oder Sie schauen einmal am Sonnabend,

1. Dezember, in Wentorf beim

»Adventorfer Markt« vorbei. Dort

oder am 1. und 2. Dezember beim

Weihnachtsmarkt in Aumühle finden

Sie bestimmt etwas Außergewöhnliches,

was nicht von der Stange ist.

Und wenn Sie sich und Ihren Nächsten

einmal etwas gönnen möchten, einmal

richtig zu vorweihnachtlichen

Zeit »schlemmen« gehen wollen,

beachten Sie doch unsere Tipps auf

den Sonderseiten »Schlemmen im

Advent« (Seiten 12 ff.).

Oder besuchen Sie eine der vielen Veranstaltungen,

die trotz dunkler Jahreszeit

wieder zahlreich in unserem

Verbreitungsgebiet stattfinden.

Ja, man sieht an der vorliegenden Ausgaben

von Sachsenwald aktuell, das

Weihnachtsfest naht mit schnellen

Schritten. Genießen Sie die Zeit und

verfallen Sie nicht in die Großstadthektik

...

Ihr Team von Sachsenwald aktuell

23 26

4


– Anzeigen –

Foto: Gisela Sievers

F Ü R S I E

Mode für kleine

Prinzessinnen und Prinzen!

Da schlagen Kinderherzen höher ...

Großes Sortiment Puppenhäuser, Parkgaragen,

Ritterburgen, Figuren etc. von LE TOY VAN

Bergedorfer Schloßstr. 10 · 21029 HH · Tel.: (040) 66 87 47 00

4 aktuell | 11 | 12

www.kinderschloss-bergedorf.de

Mayberry

Manor

Bergedorf (zrcw/rg) - Mayberry

Manor - so heißt ein traumhaftes

»Holzschlösschen« für

die Lieblinge der Puppenmuttis!

Früher hätte man von

der großen Auswahl an holzgefertigten

Puppenhäusern

geträumt - heute hält das Kinder

Schloss in der Bergedorfer

Schloßstraße 10 die verschiedensten

Varianten bereit. Erleben

Sie im ein »königliches«

Einkaufserlebnis – mit

Parkplätzen für die Kinderwagen,

Wickeltisch, frischem

Obst und einer Spielecke.

Foto: Gisela Sievers

Bertie's Traktor

Bergedorf (zrcw/rg) - Treckerfahren ist für kleine

und ganz kleine Jungs ein Riesenspaß - und

wenn es mit »Bertie´s« Holztraktor auf dem

Fußboden in der Stube (und unter dem Tannenbaum)

ist. Ein Riesensortiment an klassischem

Holzspielzeug von Le Toy Van, wie Bertie´s

Traktor, gibt es bei Kinder Schloss in der

Bergedorfer Schloßstraße 10.

Pilgrim Snap –

unendliche Vielfalt

Bergedorf (rg) -

Die Pilgrim Snap

Armbänder machen sowohl

den Trägerinnen wie

dem Schenkenden Spaß – mit

neuen Bändern und brandneuen

Snaps lassen sich individuelle Armbänder mit

neuen Farben und Mustern selbst gestalten.

Gesehen bei Albertine in der Schloßstraße 14, Bergedorf.

Foto: privat


Foto: Gisela Sievers

Fotos: Gisela Sievers

E N T D E C K T

Endlich »Schietwetter«?

Aumühle (rg) - Endlich »Schietwetter« mag sich merkwürdig

anhören, aber dennoch freuen sich viele auf diese ungemütliche

Zeit – um es sich endlich mal wieder richtig gemütlich zu

machen ... mit Weihnachtsleckereien, Kerzen und: Glühwein!

Bei nah & frisch Franzmann, Große Straße 13 in Aumühle, gibt

es den beliebten Winzer-Glühwein jetzt wieder in Rot oder

Weiß in der 0,75 -l-Flasche.

Klein und fein

Aumühle (rg) - Kleine Köstlichkeiten hält nah & frisch Franzmann,

Große Straße 13 in Aumühle für Sie bereit. Ganz nach

eigenem Geschmack und Appetit werden hier die kleinen

Pralinen aus dem Aufsteller genommen und einfach abgewogen.

Egal, ob Sie einen Nikolausstiefel füllen wollen oder für

die Süßigkeiten-Schale auf dem Stubentisch eine Kleinigkeit

benötigen – die Menge bestimmen Sie!

Foto: Gisela Sievers

Schenken kann so schön sein

Bergedorf (rg) - Bei Alberte und Albertine werden Sie bestimmt

fündig, wenn es um das besondere Geschenk

geht: Die wunderschönen Nisser Puppen in verschiedenen

Größen erfreuen Jung und Alt, Pferde von Maileg,

zauberhafte Dosen von Aspregen und Weihnachtsaccessoires

wie Kerzenhalter oder Baumschmuck lassen keine

Wünsche offen.

Gesehen in der Schloßstraße 14, Bergedorf.

– Anzeigen –

DÄNISCHE MODE

in Bergedorf

www.alberte.de

• •


Dine Marie Schiøtz Bergedorfer Schloßstraße 14 21029 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo.-Sa. 8.30-12.30 Uhr

Mo.-Fr. 14.00-18.00 Uhr

Salzwedeler

Baumkuchen

Denken Sie bitte

rechtzeitig

an Ihre

Bestellung!

Kommen Kommen Sie Sie vorbei, vorbei,

das das Team Team von von »Trüffel« »Trüffel«

freut freut sich sich auf auf Ihren Ihren Besuch. Besuch.

11 | 12 | aktuell 5


Aumühle

Öffentliche

Veranstaltungen

14. 11. 2012 bis 13. 12. 2012

Wohltorf

Freitag 16. Nov. Einwohnerversammlung

19:00 Uhr in der alten Sporthalle

Sonntag 18. Nov. Feierstunde zum Volkstrauertag

Gemeinsame Feierstunde der Gemeinde Aumühle

und Wohltorf auf dem Aumühler Waldfriedhof

Sonntag 18. Nov Gospel- und Jazznachmittag

16:00 Uhr Theatersaal Augustinum Mit Abbi Hübner, Ernest Clinton und Janice

Eintritt: 33,- € Harrington, Moderation Andreas Ellermann

Dienstag 20. Nov. Wenn der Herbstwind bläst

17:30 Uhr Wintergarten Augustinum Märchen zu Herbst und Erntedank

Eintritt: 3 €, 5 € (Gäste) mit Elita Carstens

Mittwoch 21. Nov. Seniorennachmittag »Wir spielen Bingo«

14:30 – 16:30 Uhr Kirchengemeinde Wohltorf

Donnerstag 22. Nov. Hoppla, jetzt kommen wir!

18:00 Uhr Theatersaal Augustinum Eine Revue mit Bernhard und Gunda Weber

Eintritt: 4 €, 7 € (Gäste) Am Flügel: Ljuba Markova

Montag 26. Nov. Madeira – Blumeninsel inmitten des Atlantiks

18:00 Uhr Theatersaal Augustinum

Eintritt: 4 €, 6 € Gäste

Ein Dia-Vortrag von Michael Stuka

Mittwoch 28. Nov. Adventsmarkt

16:00-19:00 Uhr Foyer Augustinum

Eintritt frei

Samstag und 01. Dez. Weihnachtsmarkt am Bismarckturm

Sonntag 02. Dez.

Montag 03. Dez. Adventskaffee für Mitglieder der EUROPA-

15:30 Uhr Gemeindesaal

Kirche Wohltorf

UNION Aumühle und Wohltorf

Dienstag 04. Dez. Gemeindevertretung Wohltorf

19:30 Uhr

Thies’sches Haus, Alte Allee 1

Beginn der öffentlichen Sitzung

Mittwoch 05. Dez. SENIORENFRÜHSTÜCK DES DEUTSCHEN

09:30 bis 11:00 Uhr Kosten: € 3,00 ROTEN KREUZES jeden 1. Mittwoch

Thies’sches Haus, Alte Allee 1 Tel. Anm. unter 5918 ab 18.00 Uhr

Donnerstag 06. Dez. KLEIDERKAMMER DES DEUTSCHEN

09:30 bis 12:00 Uhr ROTEN KREUZES

in Aumühle, Bürgerstraße 35 Geöffnet jeden 1. Donnerstag im Monat

Mittwoch 12. Dez. Seniorennachmittag

18:00 Uhr im Treffpunkt Aumühle für Aumühler Bürgerinnen und Bürger

Mittwoch 12. Dez. Seniorennachmittag – »Wir singen

14:30 – 16:30 Uhr

Kirchengemeinde Wohltorf

Weihnachtslieder«

Donnerstag 13. Dez. Gemeindevertretung Aumühle

20:00 Uhr Treffpunkt Aumühle

Sachsenwaldstr. 18, Aumühle

Öffentliche Sitzung mit Einwohnerfragestunde

Madeira – Blumeninsel

inmitten des Atlantiks

Aumühle (zrcw) - Zu einem Diavortrag von Michael Stuka wird

für Montag, 26. November, um 18 Uhr, in den Theatersaal des Austinums

Aumühle eingeladen. Eintritt: 4 Euro, 6 Euro für Gäste.

Träumerei

am Kamin

Aumühle (zrrg) - Am Sonntag,

18. November, um 18 Uhr liest

die Schauspielerin Brigitte Buhre

im Töpferhaus Sudeck (Emil-

Specht-Allee 9A, Aumühle) »Die

verlassene Strecke – eine Eisenbahnballade«

von Stefan Grabinski.

Der Eintritt ist frei.

Laternenumzug

TAXI

Festpreise nach Hamburg

Flughafen–Hauptbahnhof–alle Stadtteile

HANKO

7777

Reinbek (zrcw) - Am Mittwoch, 21. November, startet um 18.15 Uhr der

traditionelle Laternenumzug der TSV Reinbek. Freunde der bunten

Lichterpracht treffen sich um 18 Uhr in der Kehre der Theodor-Storm-

Straße. Begleitet wird der Festmarsch wie jedes Jahr vom Alt-Spielmannszug

»Sachsenwald«. Für Verkehrsbehinderungen bitten die

Veranstalter um Verständnis. Im Anschluss versorgt Clubwirt Thomas

Antonczyk alle Gäste mit heißen Getränken und Würstchen.


Seit mehr als 15 Jahren kochen wir dienstags um 12.30 Uhr im

DRK-Rundbau für Seniorinnen und Senioren und freuen uns

immer über neue Gäste und über neue Köchinnen und Köche.

Unser Mittagstisch findet im 14-tägigen Wechsel mit dem

Stammessen in der Fürst Bismarck Mühle statt.

Termine:

Wenn der Herbstwind bläst

Aumühle (zrcw) - Ein Märchen zum Herbst und zu Erntedank

mit Elita Carstens wird am Dienstag, 20. November, um 17.30

Uhr, im Wintergarten des Augustinums Aumühle gelesen. Eintritt:

3 Euro, 5 Euro für Gäste.

Volkstrauertag

Wentorf (zrcw) - Aus Anlass des Volkstrauertages veranstaltet

die Gemeinde Wentorf bei Hamburg am

Sonntag, 18. November, um 11.30 Uhr am Ehrendenkmal

Am Burgberg eine Gedenkstunde für die Opfer

der Weltkriege. Im Anschluss an die Gedenkstunde

lädt der Bürgerverein zum Ausklang zu einer Tasse

Kaffee oder Tee in die Alte Schule, Teichstraße 1, ein.

Vom Heldendenkmal

zum Mahnmal

Aumühle (zrcw) - Es findet am 12. November, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal

der Bismarck-Gedächtniskirche in Aumühle eine

Informations- und Diskussionsveranstaltung über die Geschichte

und den Umgang mit den Kriegerdenkmälern im

Kreisgebiet: »Vom Heldendenkmal zum Mahnmal«. Statt Archivar

Dr. William Boehart referiert über die Geschichte der

Denkmäler, Pröpstin Frauke Eiben beschreibt den Wandel in

der Gedenkkultur und Mark Sauer vom »Bündnis gegen

Rechts« berichtet über den Missbrauch der Denkmäler durch

Rechtsextreme. Gregor Bator sorgt für die musikalische Umrahmung.

Der Eintritt ist frei.

DRK Aumühle – Helferkreis –

Unsere nächste Ausfahrt findet am Mittwoch, den 21. November

2012 statt. Wir wollen wieder in die „Alte Försterei« in Geesthacht

fahren. Kosten ca. € 6,00 zuzüglich Benzingeld.

Wir holen Sie, liebe Seniorinnen und Senioren um 14.30 Uhr zu

Hause ab. Anmeldungen bitte bei Frau Gass, Tel. 040/79 75 05 55

oder Frau Warnholtz, Tel. 56 18.

DRK-Rundbau

27. November, 11. Dezember 2012,

8. Januar 2013

Kosten: € 5,00 inkl. Getränk

Fürst Bismarck Mühle

13. November 2012, 22. Januar 2013

Kosten: € 7,50 ohne Getränk

Bitte telefonisch vorher anmelden. Wir holen Sie gern zu Hause

ab. Edelgard Gass, Telefon 040 - 79 75 05 55

„STARKE NOVEMBER WÄRMER“

VINTAGE PARKA - GAMP - BARBED

STRICKMÄNTEL - FFC - NICE CONNECTION

DICKE CASHMERE-SCHALS + BOMMELMÜTZEN

VON LANA D`ORO

CORD - SAMT JEANS - CLOSED - CAMBIO

CASHMERE JANKER - MY HERZALLERLIEBST

FEDER-LEICHTE, FARBIGE DAUNEN-WESTEN

FÜR EURO 149,00

Reinbek - Bahnhofstraße 11 D - Telefon 040 - 728 11 515

E-Mail: wilkens@pro-secco.com - Web: www.pro-secco.com

Mo. - Mi. 10 - 13 + 15 - 18 + Do. - Fr. 10 - 18 + Sa. 10 - 13 Uhr

11 | 12 | aktuell 7


Liebe Aumühlerinnen, liebe Aumühler,

entsprechend der Jahreszeit sind die Mitarbeiter unseres gemeinsamen Bauhofes wieder intensiv

damit beschäftigt, die Gemeindestraßen von den gewaltigen Laubmengen zu befreien. Ihre Bereitschaft,

das anfallende Laub im Bereich der Gehwege anzuhäufen, damit es leichter abgesaugt werden

kann, wird dankend in Anspruch genommen. Natürlich können nicht alle Straßen gleichzeitig

gereinigt werden, dafür bitte ich um Ihr Verständnis. Die Reinigung der Straßenflächen wird zudem

dadurch behindert, dass abgestellte Fahrzeuge den Einsatz der Kehrmaschine, die wöchentlich durch

den Ort fährt, eingeschränkt wird. Dies ist zwar ärgerlich, scheint aber von den Fahrzeugbesitzern

billigend in Kauf genommen zu werden.

Ich möchte jetzt noch auf wichtige Veranstaltungen hinweisen, die für den Monat November / Anfang

Dezember festgelegt wurden:

Einwohnerversammlung:

In dieser Versammlung wollen wir Sie darüber informieren, was seitens der Gemeinde in den Jahren

2011 / 2012 in unserer Gemeinde umgesetzt wurde und welche Maßnahmen vor allem für das Jahr 2013

unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit geplant sind. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir

mit einer hohen Beteiligung rechnen dürfen. Hiermit lade ich Sie ein zur

Einwohnerversammlung am Freitag, 16. November 2012

19:00 Uhr in die kleine Sporthalle,

Ernst-Anton-Straße 27, 21521 Aumühle.

Zur Erörterung von wichtigen Angelegenheiten kann gemäß § 16 b der Gemeindeordnung für

Schleswig-Holstein (GO) eine Einwohnerversammlung durch den Bürgermeister einberufen werden.

Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde haben die Gelegenheit, Anregungen und Vorschläge

zu Selbstverwaltungsaufgaben einzubringen, die von den zuständigen Organen der Gemeinde in

angemessener Frist zu behandeln sind.

Damit Sie im Anschluss an die Einwohnerversammlung nicht sofort nach Hause gehen, haben wir

vorgesehen, dass von den Mitgliedern unseres Schulvereins warme – Wiener Würstchen – und

Getränke zum Preis von jeweils 1 Euro angeboten werden. Sie haben dann Gelegenheit, mit den anwesenden

Kommunalpolitikern Themen zu besprechen. Der Erlös kommt dem Schulverein zugute.

Volkstrauertag:

Wie jedes Jahr findet im Anschluss an den Gottesdienst am – Sonntag, den 18.11.2012 um 11.00 Uhr am

Ehrenmal auf unserem Waldfriedhof – die gemeinsame Veranstaltung der beiden Gemeinden Aumühle

und Wohltorf statt, um den Gefallenen der beiden Weltkriege zu gedenken. Hierzu gehört aber

auch, dass die vielen Opfer von Gewalt der Gegenwart nicht unerwähnt bleiben dürfen. Auch zu dieser

Veranstaltung laden wir Sie ganz herzlich ein.

Seniorennachmittag:

In diesem Jahr findet der Seniorennachmittag für Aumühler Bürgerinnen und Bürger – am Mittwoch,

den 12.12.2012, um 15.00 Uhr im Treffpunkt Aumühle statt. Wir laden Sie hierzu herzlich ein und würden

uns über eine rege Beteiligung sehr freuen. Bitte melden Sie sich bei Frau Tönnies, Telefon:

990–125 rechtzeitig an. Ich gebe den Termin bereits jetzt in der Novemberausgabe von aktuell bekannt,

da die Ausgabe Dezember erst einen Tag vor dieser Veranstaltung herauskommt.

Weihnachtsmarkt:

Am ersten Adventswochenende, 01. / 02.12.2012, findet wieder unser Weihnachtsmarkt auf dem

Berliner Platz statt. Der Gewerbebund mit Unterstützung von Herrn Wülfing führt diesen Weihnachtsmarkt

wieder durch, worüber ich sehr erfreut bin. Auch wenn man das Wetter nicht beeinflussen kann,

sollten Sie auf jeden Fall den Markt besuchen.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.:

In der Vergangenheit sammelten Schüler unserer damaligen Realschule Geld für die Kriegs-

gräberfürsorge in unserer Gemeinde ein. Das Geld wurde dann überwiesen. Diese Möglichkeit der

finanziellen Unterstützung ist leider nicht mehr gegeben, da unsere Grundschüler die Sammlung aus

Altersgründen nicht durchführen dürfen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Kriegsgräber-

fürsorge zu unterstützen, indem Sie auf folgendes Konto Ihren Beitrag überweisen können:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Konto-Nr.: 3 22 29 99,

Bankleitzahl: 520 400 21

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Novembermonat.

8 aktuell | 11 | 12

Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

M it h e rz l ic h e n Grü ß e n

Herausgeber: Der Bürgermeister

Ihr

Telefonliste

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Station Aumühle Fax 96 93 93

Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

Ärztliche Notdienstversorgung:

Telefon 116 117

E.ON Hanse AG

Telefon 0385 – 58 97 50 75

e-werk Sachsenwald GmbH

Störungs-Nr. Tel. 040 – 72 73 73 74

Service-Nr. Tel. 040 – 72 73 73 - 0

Störungs- und Service-Nr.

Holsteiner Wasser GmbH

Bei Störung Tel. 0800 - 49 90 444

Abwasserverband

Telefon 0 40–7 20 01-0

Nach Dienstschluss autom.

Störungsannahme 040–7 20 86 12

Kindergärten:

Ev.-Luth. Kindergarten

Weidenstieg 2

Telefon 51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Ernst-Anton-Str. 27 a

Telefon 96 13 83

Kinderkrippe Aumühle

Ernst-Anton-Straße 27 b

Telefon 69 57 17

Fax 96 39 07

Fürstin-Ann-Mari-von-

Bismarck-Schule

Telefon 15 65

Grundschule

Ernst-Anton-Straße 27

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Telefon 9 90–0

Fax 9 90–68

Bürgermeister der

Gemeinde Aumühle Tel. 9 90–1 02

Vorzimmer Tel. 9 90–1 25

Bismarckallee 21, Aumühle

Schiedsamt

für Aumühle und Wohltorf

Schiedsmann:

Markus Kuhn Te le fo n 91 91 8 3

Stellv. Schiedsmann:

Olaf Möbius Telefon 9 75 86 10

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Telefon 68 36

Frauenberatungsstelle

Telefon 04151 - 8 13 06

Bürgerservice für

Aumühle u. Wohltorf

Sprechzeiten:

montags von 9–12.00 Uhr

und 14–18.00 Uhr

dienstags von 9–12.00 Uhr

mittwochs geschlossen oder

nach Vereinbarung

donnerstags von 7–12.00 Uhr

freitags von 9–12.00 Uhr

Informationen für Neubürger

Amt Hohe Elbgeest,

Christa-Höppner-Platz 1

in Dassendorf,

Telefon 04104–9 90–3 02/-3 03


Polizeibericht Oktober

Jetzt, wo es früher dunkel wird,

sind auch die Einbrecher wieder

eher auf der Straße. Unsere Erfahrung

zeigt: Ungefähr ein Drittel

der Einbrüche bleiben im Versuch

stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischerEinrichtungen.

Aber auch durch richtiges

Verhalten und durch aufmerksame

Nachbarn werden Einbrüche

verhindert. Ratschläge und

Broschüren, wie Sie sich und Ihr

Eigentum wirkungsvoll schützen

können, bekommen Sie gern von

uns!

Vielleicht sind Ihnen ja am Monatsanfang

mehrere rumänische

Bettler aufgefallen, die von Tür

zu Tür gingen. Sie gaben sich als

»Flutopfer« aus, um so Geld zu

erbetteln. In diesem Fall wurden

sie von einem Pkw mit ungarischem

Kennzeichen abgesetzt

und später wieder aufgenom-

men. Oft werden, so auch hier,

Kinder oder Jugendliche vorgeschickt.

Übergeben wir diese

an den Kinder- und Jugendnotdienst,

so sind sie von dort sofort

wieder abgängig. Während ich

diesen Bericht schreibe und Ihnen

von den Bettlern berichte, erhalte

ich einen Anruf, dass schon

wieder Spendensammler in der

Börnsener Straße unterwegs

sind. Ich werde es mit meinem

Kollegen kurz überprüfen und

bin gleich wieder da! ... Ja, was soll

ich Ihnen sagen? Die gleiche Masche,

ein anderes Fahrzeug mit

neuer Besetzung. Uns war jedoch

bekannt, dass die Personen bereits

gestern in Geesthacht unterwegs

waren. Bitte seien Sie

wachsam! Die Gelegenheit wird

sicher das eine oder andere Mal

auch genutzt, um zu schauen,

was es sonst noch zu holen gibt!

Bitte melden!

Weihnachts- und Soziales Hilfswerk

Die Gemeinde Aumühle wird

auch in diesem Jahr wieder Zahlungen

aus dem Weihnachts-

und Sozialen Hilfswerk durchführen.

Wie im letzten Jahr sollen

Empfänger von Arbeitslosengeld

II und Grundsicherung mit einer

Zuwendung bedacht werden.

Wer Empfänger dieser Leistungen

ist und in der Gemeinde Aumühle

wohnt, möge sich bitte direkt

mit Frau Krüger unter der

Telefonnummer: 990–123 in Verbindung

setzen.

Dieter Giese

Bürgermeister

In diesem Monat wurden in

Wohltorf von einem Porsche alle

vier Radkappen entwendet. Auch

bei einem Opel Astra wurde eine

Scheibe eingeschlagen und das

Navi gestohlen. In Aumühle blieb

es bei einem Einbruchsversuch

in ein Einfamilienhaus.

Im Oktober hat sich die Zahl der

Wildunfälle wieder erhöht. Ich

denke, dass es im November

noch mehr werden! Aber der

sonst triste November hat auch

seine gute Seite: wir freuen uns

über die alljährliche Begleitung

der Laternenumzüge!

Der Einsatz des Monats war aufgrund

des Kräfteaufgebotes sicher

dieser: Eines Abends meldete

ein Herr seine 72-jährige Ehefrau

als vermisst. Während mein

Kollege nach der Dame suchte,

veranlasste die Kripo bereits die

Fahndungseingabe. Das war

auch gut so, denn wenige Stunden

später wurde die Vermisste

wohlbehalten in Hamburg aufgegriffen.

Die 29(!) Rettungshunde

vom DRK, der DLRG, des ASB

und der Johanniter konnten die

Rückreise antreten. An dieser

Stelle auch ein Dankeschön an

die Kameraden der Feuerwehren

Wohltorf und Wentorf, die zügig

mit der Wärmebildkamera vor

Ort waren.

Im Namen der Polizeistation Aumühle

viele Grüße und bis zum

nächsten Mal!

Martina Pauli

Einladung zur Feierstunde am Volkstrauertag

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Volkstrauertag – ein Tag der Erinnerung und der Mahnung –.

Er erinnert nicht nur an die Opfer der beiden Weltkriege des abgelaufenen Jahrhunderts.

Er soll uns auch mahnen, mit dem Frieden behutsam umzugehen

und diesen nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

Die Gemeinden Aumühle und Wohltorf möchten daher am

Sonntag, 18. November 2012, um 11.15 Uhr

auf dem Waldfriedhof in Aumühle in einer gemeinsamen Feierstunde nicht nur den Opfern der

beiden Weltkriege, sondern auch den Opfern jeder kriegerischen Auseinandersetzung gedenken.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie ein.

Wir fordern eine Politik, die an den Werten der sozialen Gerechtigkeit und der

gesellschaftlichen Solidarität orientiert ist. Wir meinen: Dies ist und bleibt

das wirksamste Mittel gegen Krieg, Gewaltherrschaft und Terrorismus.

Mit freundlichem Gruß

D i eter G i ese R o lf B i rk n er

Bürgermeister Bürgermeister

G e m e in de Au mü h l e G e m e in de Wo h l t o rf

Termine

Hausmüll: Do. gerade Woche:

15.11. und 29.11.2012

Biomüll: Do. ungerade Woche:

22.11. und 06.12.2012

Gelbe Säcke: Mo. ungerade Woche:

19.11. und 03.12.2012

Altpapier: jeder 3. Fr. i. M.: 16.11.2012

Sperrmüll, Elektro- und

Elektronikschrott: auf Abruf,

unter (0800) 297 4005, www.awsh.de

Abfallwirtschaft Südholstein

Gelbe-Sack-Sammlung: Termine und

Informationen bezüglich der gelben

Wertstoffsäcke erhalten Sie unter der

Telefonnummer (0800) 297 4001

Schadstoffsammlung:

Das Schadstoffmobil steht im

Frühjahr in Aumühle, 14.30-15.00 Uhr,

auf dem Parkplatz am Sport- und

Jugendheim Aumühle,

Sachsenwaldstr. 18

Öffnungszeiten Recyclinghöfe:

Wentorf: Mo. - Fr. 10.00 - 18.00 Uhr

ab 1. Nov. - 31. März 10.00 - 16.00 Uhr

Samstags: das ganze Jahr über jeden

2. und 4. Sonnabend

von 9.00 - 14.00 Uhr

Wiershop: 1.11. bis 31.3.:

Mo. - Fr. 7.00 - 16.00 Uhr,

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr,

vom 1.4. bis 31.10.:

Mo. - Fr. 7.00 - 17.30 Uhr,

jeden Samstag von 8.00 - 12.00 Uhr

Informationen zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der

Abfallwirtschaft Südholstein GmbH,

Leineweberring 13,

21493 Elmenhorst/Lanken,

Tel. (0800) 297 4001,

Internet: www.awsh.de

E-Mail: info@awsh.de

Altbatteriesammelbox

befindet sich im Rathaus Aumühle

Container für Altglas stehen in

Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- und Jugendheim sowie in

Friedrichsruh auf dem Parkplatz

am Museum.

Container für Altpapier stehen

auf dem Parkplatz Sport- und

Jugendheim

DRK-Kleiderkammer

(s. Veranstaltungskalender)

Aumühler Kirche Ev.-Luth. Kirche

Pastor Dirk Süssenbach

www.kirche-aumuehle.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

s. letzte Seite

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz,

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag

von 16.00 bis 19.00 Uhr

Tel. (04104) 69 06 20 während der

Öffnungszeiten

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9

in Aumühle

Tel. (04104) 8 03 60, Öffnungszeiten:

Mo. 14.00 bis 16.00 Uhr u. Donnerstag

9.00 bis 11.00 Uhr

Gemeindevertretung Aumühle:

Öffentliche Sitzung mit

Einwohnerfragestunde

am 13.12. 2012 um 20.00 Uhr im

Sport- und Jugendheim Aumühle

öffentliche Ausschuss-Sitzungen

(s. amtliche Schaukästen oder

www.aumuehle.de)


Weihnachts- und Soziales Hilfswerk

Auch in diesem Jahr soll die Aktion »Weihnachtshilfswerk« durchgeführt

werden. Es sollen Empfänger von Arbeitslosengeld II und

Grundsicherung mit einer Zuwendung bedacht werden.

Wenn möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde

durch Ihre Spende die Verbundenheit mit allen einsamen

und benachteiligten Personen ausdrücken, kann die Aktion auch

in diesem Jahr wieder erfolgreich durchgeführt werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in diesem Jahr mit einem Betrag

unterstützen könnten. Sie können überweisen an:

Ev.-luth. Kirchengemeinde Aumühle

S t i c hwo rt » We i hn a c ht s hi l fswe rk Au mü hl e «

KSK H zg t . Lau e n bu rg , Bl z. : 230 527 50 . Ko nto - Nr. : 1 1 6 9 9 8.

Vom Kirchenbüro wird Ihnen eine Spendenbescheinigung ausgestellt

und zugesandt. Vielen Dank im Voraus.

Dieter Giese Dirk Süssenbach

Bü rg e rm e is t e r Pa s t o r

Jazzmusiker Abbi Hübner (links) und sein Bandkollege Claus Möller

(rechts) testen zusammen mit dem Moderator Andreas Ellermann

(Mitte) den Flügel im Augustinum Aumühle.

Weihnachtsbacken

... es ist wieder so weit

Am Sonntag, den 25. November 2012 laden wir

Euch in unsere Weihnachtsbäckerei ein,

von 14.00 bis 17.00 Uhr möchten wir mit Euch

die leckersten Kekse backen.

Hier in unserem DRK-Heim Ecke

Bürgerstraße/Ernst-Anton-Straße in Aumühle

Um Voranmeldung unter: 0177-301 03 26

(Fr. Schliemann) wird gebeten.

»Der Tod ist der Grenzstein des

Lebens, aber nicht der Liebe«

Im Oktober 2012 verstarb unser

langjähriges Mitglied Frau Ilse

Benn.

Das Deutsche Rote Kreuz und

insbesondere der Ortsverein Aumühle

verlieren mit Ilse Benn

ein engagiertes Mitglied, das

über Jahrzehnte hinweg eine

wichtige Stütze für die Leistungsfähigkeit

unseres Ortsvereins

gewesen ist.

1956 kam Ilse Benn zu uns in

die Bereitschaft. Sie begleitete

bis zur Wiedervereinigung 1989

den »Leipziger-Zug« vom Grenzbahnhof

Büchen bis nach Hamburg

und versorgte die DDR-Besucher

mit Kaffee, Obst und anderen

Erfrischungen.

Ab 1988 – nach dem Umzug in

das neue DRK- Heim in die Bürgerstraße

– unterstützte Ilse

Benn die Arbeit in der Kleiderkammer.

Ebenso half sie beim

Blutspendedienst, bei den Haus-

Unter 6-jährige Kinder bitte nur nach Absprache ohne Begleitung.

Abschied von Frau Ilse Benn

Abbi Hübner und Band

live in Aumühle

Aumühle (str) – Der legendäre

Jazzmusiker Abbi Hübner

kommt mit seiner Band »Abbi

Hübner’s Low Down Wizards« zu

einem Gospel- und Jazznachmit-

sammlungen, auf dem Weihnachtsmarkt

beim Erbsensuppenverkauf.

Als Sanitätshelferin

versah sie auf den Aumühler

Großveranstaltungen den Erste-

Hilfe-Dienst und bei Katastropheneinsätzen

war sie immer

dabei.

Viele ältere Aumühler Bürger

werden sich sicherlich an Ilse

Benn erinnern – in Schwesterntracht

mit einer DRK-Sammelbüchse

am Aumühler Bahnhof.

In den neunziger Jahren schied

Ilse Benn aus dem aktiven Bereitschaftsdienst

aus. Für ihren

unermüdlichen Einsatz für das

DRK erhielt sie die »Verdienst-

Medaille des DRK-Landesverbandes

Schleswig-Holstein«.

Mit dem Tode von Frau Ilse Benn

verlieren wir ein weiteres verdientes

Mitglied. Wir werden

uns in Dankbarkeit an sie erinnern.

DRK – Ortsverein Aumühle e.V.

Renate Spillner

tag am Sonntag, 18. November,

um 16 Uhr ins Augustinum Aumühle.

Begleitet werden die Musiker

vom farbigen Gospel- und

Soulsänger Ernest Clinton und

der Gospellegende Janice Harrington.

Organisiert hat das Konzert

der Reinbeker Entertainer

Andreas Ellermann, der an diesem

Nachmittag moderiert. An

diesem Nachmittag steht die

Gospelmusik im Zentrum. »Wir

spielen Spirituals und Gospels,

dazu aber auch klassische Stücke

des New Orleans Jazz und Swing«,

verrät Abbi Hübner, der bereits

seit 1964 mit seiner Band spielt.

Karten für das Konzert am Sonntag,

18. November, um 16 Uhr im

Augustinum Aumühle gibt es bei

Goldgala-Fernsehproduktionen

telefonisch unter 040–728 17 00

oder unter info@gold-gala.de

oder im Augustinum Aumühle,

Telefon: 04104–691–0. Einlass

ist um 15.30 Uhr. Ab 14 Uhr besteht

an diesem Tag die Möglichkeit,

das Augustinum bei einer

Hausführung kennen zu lernen.

Infos dazu ebenfalls unter

04104–691–0.

Foto: Rutke


Wentorf – Am Casinopark: Moderne,

barrierefreie 2-Zi.-ETW für höchste Ansprüche.

Bj. 2001, ca. 65 m² Wfl., moderne

EBK, großzügiger Wohn-/ Essbereich,

Parkettböden, gr. Duschbad (bodentiefe

Dusche) mit Waschmaschinen-Anschl.,

großzg. Eingangsdiele, herrlich überdachte

Terrasse, Abstellr., PKW-Stellpl.,

Fahrstuhl u.v.m., zu sofort frei.

KP € 169.000,-

Bergedorf – In absoluter Trendlage:

Außergewöhnlich großzügig und stilvoll

renovierte EG-ETW mit herrlichem Garten.

Bj. 1914, komplett saniert, ca. 110 m² Wfl.

zzgl. ca. 13 m² Nutzfl., 3 Zi., herrl. großz.

Wohnräume, schöne alte Stilelemente, gr.

Wohnküche mit mod. EBK u. Ausgang in

den ca. 381 m² gr. Garten, 2 Terrassen,

Gäste-WC, exklusives V-Bad mit Bestausstattung

sowie Keller, in einer kleinen,

aber feinen Wohneinheit.

KP € 265.000,-

Reinbek – Hier wird Familie großgeschrieben:

Luxuriöses EFH im Friesenstil

in ruhiger und dennoch zentraler Lage.

Optisch äußerst ansprechend präsentiert

sich das Haus in einer ruhigen Sackgasse.

Mit dem Anspruch auf hohe Qualität,

Helligkeit durch gr., Fenster, wurde es

im Jahre 2003 errichtet. Eine Wfl. von

ca. 150 m² zzgl. ausgeb. Dachstudio,

6 Zi., mod. V-Bad, Gäste-WC mit bodent.

Dusche, exkl. Vollholz-EBK lassen keine

Wünsche offen. Ein Holzgartenhaus,

D-Garage (9x4m), mehrere PKW-Außenstellpl.

sowie 3 Terrassenbereiche runden

dieses Angebot ab. KP € 495.000,-

K.PIPPING

IMMOBILIEN

Bergedorf – Wohnidylle in Bestlage:

Stilvolle 4 Zi.-ETW über 2 Ebenen mit vielfältigen

Optionen in Bergedorf. Bj. 1914,

kompl. saniert, die Maisonettewhg. befindet

sich im 1. OG u. im DG eines herrschaftlichen

Mehrfamilienhauses. Gr. Wohnküche,

Bäder, Gäste-WC, Kinderzi. mit eingeb.

Bücherregalen u. altem Kachelofen,

schöne alte Stilelemente, Pitchpinedielen,

komfortabler Wohn-Essbereich mit Zugang

auf den Balkon. Die obere Wohnung verfügt

über einen sep. Zugang v. Treppenhaus

u.v.m. KP € 199.000,-

Aumühle – Etwas ganz Besonderes: Eine

außergewöhnlich schöne Immobilie, ideal

für eine kleine Familie, mit viel Privatsphäre.

Bj. 81, ständig renoviert, 4 Zi (5 mögl.),

ca. 112 m² Wfl. zzgl. ca. 85 m² V-Keller, gr.

Essdiele mit Kaminofen, Wohnzi. mit Parkettboden,

neues, modernes Gäste-WC m.

bodentiefer Dusche, sonnige Wohnküche

mit neuer, top-durchdachter EBK, herrl.

Wintergarten, riesiges V-Bad, Schlafzi.

mit Einbauschränken u.v.m. auf ca. 519 m²

wunderschönem Grdst. mit D-Carp., Geräteschuppen

u. Holzgartenhaus.

KP € 385.000,-

Reinbek – Für Naturfreunde: Großzügiges

Ein- bis Zweifamilienhaus mit Baugrundstück

in Top-Lage. Bj. 1934/ Anbau

64, ca. 223 m² Wfl., Keller u. zu Wohnzwecken

ausgeb. Flächen im Souterr., großzg.

Raumaufteilung, 2 EBKs, herrl. Wohn-

Essbereich, Kamin, sonnige Südterr.,

2 Dachterrassen mit Blick auf die Billewiesen,

gemauertes Garagenhaus mit Hobbyraum

auf ca. 2.162 m² top-gepflegtem

Grdst. Die Möglichkeit der Grundstücksteilung

ist gegeben, die Bebaubarkeit hat

allein der Käufer zu prüfen.

KP € 675.000,-

Ihre Ansprechpartnerin

Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54 · Fax 7 21 18 65

www.kpipping-immobilien.de

Witzhave – Tradition trifft auf Moderne:

Großzügige Haushälfte mit zwei abgeschlossenen

WE in guter, ruhiger Lage.

Bj. 1954, Anbau 2005, ca. 170 m² Wfl.

zzgl. ca. 45 m² Nutzfl./Teilkeller. Helle,

sonnige Räume, 2 Küchen, Bäder, sonnige

Süd-West-Terrasse, 2 PKW-Stellplätze

sowie ein gemauertes Neubaugebäude

auf einem ca. 570 m² Grundstück.

KP € 259.000,-

Wentorf – Etwas ganz Besonderes:

Charmantes Rotklinkerhaus auf parkähnlichem

Grundstück in bester Lage.

Bj. 1934, Ausbau 1954/64, 6 Zi., schöne,

alte Stilelemente, Pitchpinedielen,

drei herrl. Terrassen. Die interessante

Hanglage dieses ca. 1.630 m² gr. Grdst.

ermöglicht wunderbare u. vielfältige

Gestaltungsmöglichkeiten und besticht

durch seine außergewöhnlich schöne,

naturnahe Waldrandlage des Wentorfer

Villenviertels.

KP € 495.000,-

Wohltorf – Luxuriöses Wohnen in Top-

Lage: Exkl. Jugendstilvilla auf einem ca.

2.729 m² parkähnlichen Grdst. mit Billezugang.

Bj. 1910, ca. 205 m² Wfl. zggl.

115 m² ausgeb. Souterr. mit Gästebereich,

neuwertige, mod. EBK + Bäder für

höchste Ansprüche. Großz. Wohn-/ Essbereich,

schöne alte Stilelemente, Kamin,

Parkettböden, Wintergarten u.v.m. auf

einem herrlich angelegten Wassergrdst.

mit Teichanlage, sonnigen Terrassen,

D-Garage sowie ein neues D-Carport mit

Geräteschuppen.

KP € 1.100.000,-

Von der Bewertung Ihrer Immobilie

bis zur Übergabe beraten und begleiten

wir Sie kompetent und erfahren –

seit mehr als 18 Jahren!

11 | 12 | aktuell 11


© Bernd S. – Fotolia

Schlemmen

★★★★

Alt LohbrüggerüHof

Himmlisch feiern ...

Unser Programm für die

Feiertage

Ab 2.12. 2012 sonntags

ADVENTSBRUNCH

€ 24,90 pro Person

€ 8,50 pro Kind

Leser-Aktion:

die ersten 33 Reservierungen des

Adventsbrunchs nur € 19,90

Am 25. und 26.12.2012

WEIHNACHTSMENÜS

zur Wahl ab € 29,90

GROSSES

WEIHNACHTSBUFFET

€ 32,90 pro Person

€ 9,90 pro Kind

GROSSER

SILVESTERBALL

Aperitif zum Empfang

großes Silvester-Buffet

Showband »Jo Jo«

Berliner und Kaffee

Mitternachtsimbiss

Eintrittspreis € 79,00

SILVESTERMENÜS

18.00 bis 22.00 Uhr

4-Gang-Menüs € 47,50

inkl. Aperitif

Information & Vorbestellung

Telefon (040) 739 600-0

www.altlohbrueggerhof.de

Leuschnerstraße 76

21031 Hamburg-Bergedorf

Schlemmen im Advent

(rg) - So richtig schlemmen - das gehört für unzählige Genießer im Advent einfach

dazu. Ob den traditionellen Gänsebraten, knusprige Ente, Rotkohl oder

ein Drei-Gänge-Menü mit allen Leckereien, die die Küche zu bieten hat – es ist

einfach schön, wenn man im Kreise seiner Lieben einen kalten Wintertag bei

hervorragendem Essen ausklingen lassen kann! Zaubern können auch die

Küchenchefs der zahlreichen Lokale in der Umgebung nicht – aber ein zauberhaftes

Menü kreieren sie für Sie nach allen Regeln der Kochkunst.

Unser Tipp:

Damit es rundherum zum Genuss wird, denken Sie bitte rechtzeitig an eine

Tischreservierung – auch jetzt schon für Weihnachten.

Wir verwöhnen Sie!

Forsthaus Friedrichsruh

Restaurant · Café

Ab sofort servieren wir wieder

unseren beliebten Gänsebraten

Am Freitag, 23. November, 19.00 Uhr

Der Tote von Tisch 7

3-Gänge-Menü inkl. Eintritt 49,50 €

Am Mittwoch, 5. Dezember, 19.00 Uhr

Magic-Dinner

von und mit Gunthard Pupke

3-Gänge-Menü und Aperitif 42,00 €

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr, Montag Ruhetag

Oedendorfer Weg 5, 21521 Friedrichsruh (gegenüber vom Bismarck-Museum)

Tel. 04104 - 69 23 66, www.forsthaus-friedrichsruh.de


im Advent

Restaurant Hotel Eventlocation

Mühlenweg 3 • 21521 Aumühle • Tel. 0 41 04 / 20 28

Mühlennews

für unsere Gäste ...

Wir wünschen allen Gästen

schöne Adventstage!

Traditioneller

Gänsebraten

ab 11. 11. 2012

Lecker, kross und natürlich ofenfrisch, mit leckerer

Füllung, Rotkohl und Rosenkohl, Kartoffelknödeln

oder Salzkartoffeln und auf Wunsch auch mit Maronen

(Ab 2 Personen – Bitte nur auf Vorbestellung)

1. und 2. Weihnachtstag

– Fürstliches Weihnachtsmenü

– Traditioneller Gänsebraten

– Essen à la carte

im Restaurant und

im Schwedensaal am Kamin

Heiligabend

24. Dezember geschlossen!

E-Mail: info@bismarckmuehle.de

Internet: www.bismarckmuehle.de

ZOLLENSPIEKER

FÄHRHAUS

Events

November /Dezember 2012

November bis Dezember

Gänsemarsch zum

Zollenspieker.

Die ganze Gans für 4 Pers. ab € 77,–.

So, 2. Dezember, 19:00 Uhr

New Orleans Dinner.

Mit Lilian Boutté u. den JAZZ LIPS.

Mo, 31. Dezember, ab 19:00 Uhr

Silvester im Zollenspieker.

Exklusives Gala-Buffet oder Gala-

Menü mit Live-Musik und Tanz.

Telefon +49 (0)40 793133-0

www.zollenspieker-faehrhaus.de

Aktionsessen

ENTE satt

Mi., 14. 11., um 19.00 Uhr

ENTE und Roastbeef

So., 9. 12., um 12.00 Uhr

ENTE und Hirsch

So., 18. 11., um 12.00 Uhr

So., 2. 12., um 12.00 Uhr

ENTE und Wildschwein

So., 25. 11., um 12.00 Uhr

So., 16. 12., um 12.00 Uhr

Alles mit großem Beilagenbuffet

Wir bitten um Voranmeldung

Hartkop & Pfau

Mo.-Fr. 9 - 12 u.15 - 18 Uhr

Sa. 9 - 12 Uhr • Tel. 04154 / 33 04

www.partyservice-hartkop.de


© Bernd S. – Fotolia

Schlemmen

Lassen Sie sich

verwöhnen!

Dienstag-Sonntag von 12 - 24 Uhr

Sonn- u. feiertags von 12 - 23 Uhr

Ristorante

Italia

Am Mühlenteich 3

21521 Aumühle

Tel. 04104 - 97 88 0

www.ristorantehotel-italia.de

Ristorante + Hotel

Genießen Sie

Weihnachten

auf italienische Art

bei Massimo

Räume für Familien- und Betriebsfeiern

bis 90 Personen.

– Menü- oder Buffetangebote – Am 24. Dezember

Am 24. Dezember

geschlosse geschlossenn !!

Frauke’s Küche

November-Aktionen

Ab 10. November

Der Grünkohl ist da

Dienstag-Donnerstag 8,80 €

Freitag-Sonntag 11,50 €

Ab 11. November

Martinsgans für 4 Personen

mit leckeren Beilagen

Freitag-Sonntag 78,00 €

Dienstag-Donnerstag 75,00 €

(nur auf Reservierung)

Am 24. November, 19.00 Uhr

Kriminelle Lesung

mit tatverdächtigem

3-Gang-Menü 24,90 € p. Pers.

gelesen von

Christoph Schröder/Wencke Mayer

Haben Sie schon Ihre

Weihnachtsfeier gebucht?

Möllner Str. 6, 22958 Kuddewörde

Tel. 04154 / 601 24 40

www.fraukeskueche.de

info@fraukeskueche.de oder

fraukeskueche@kabelmail.de

Foto: Burkert/fotolia.com


im Advent

Ei, Ei, Ei ...

(rg) - Richtig! Eierlikör ... Gerade in der Adventszeit

sind Punsch & Co. äußerst beliebt – zum Aufwärmen,

Genießen und als Begleiter beim geselligen

Beisammensein. Wir stellen Ihnen ein ganz einfaches

Rezept für selbstgemachten Eierpunsch vor

und hoffen, dass es Ihnen schmeckt!

Man nehme:

Eine Flasche Eierlikör

Eine Flasche Weißwein

(lieblich oder halbtrocken, je nach Geschmack)

Eine Flasche Orangensaft

(100 Prozent Fruchtsaft, ohne Fruchtfleisch)

Die gesamte Flüssigkeit in einen Topf geben und

erhitzen – aber Achtung: Nicht kochen!

Wer den Eierpunsch gerne etwas dickflüssiger

mag, kann ein wenig Vanillepudding oder

Vanillesoßenpulver (ohne Kochen) hineingeben

und schnell verrühren.

Mit einem Klecks Sahne (auch gerne Kakaosahne)

und Schokoraspeln in Bechern anrichten ... dazu

passt weihnachtliches Gebäck wie Vanillekipferl

oder Zimtsterne. Wir wünschen »guten Appetit«!

Ihr Lieblings-Italiener in

Dassendorf am Golfplatz

GÄNSEZEI

GÄNSEZEIT !

Für 4 Personen:

1 Gans inkl. Beilagen

€ 90,-

Um Reservierung wird gebeten!

JAGDHAUS

AM RIESENBETT

Italienische Spezialitäten

Am Riesenbett 1

21521 Dassendorf

Schloß

Reinbek

Ab dem 1.11.2012

Martinsgansessen

Frische Oldenburger

Hafermastgans

mit Rotkraut,

Gänserahmsauce,

Kartoffelknödel,

1 Fl. Rotwein

für 4 Pers. € 111,-

– Vorbestellung erforderlich –

Schloß Reinbek

Schloßstr. 5 · 21465 Reinbek

Tel. 040 - 727 91 62

www. schloss-reinbek.de

Am 1. u. 2. Weihnachtstag geöffnet!

Ferruccio (li.) und Fabio

Wichtige

Informationen,

wie z.B. unsere Öffnungszeiten

und Essen zu Weihnachten,

unsere aktuelle Speisenkarte,

unsere Lunch-Menüs,

unser Silvesterprogramm und

alles, was man wissen muss,

erhalten Sie gerne bei uns

oder auf unserer Website:

www.waldesruh-am-see.de

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre

Kathrin & Erik Gehl

Waldesruh am See

Am Mühlenteich 2 • 21521 Aumühle

Tel. +49 (0) 4104 - 6 95 30

www.waldesruh-am-see.de

Dienstag Restaurant-Ruhetag

Öffnungszeiten:

Di.-So. 12 bis 22 Uhr

Montag Ruhetag

Telefon

04104 / 96 15 24


Sachsenwaldstraße 18 • 21521 Aumühle • Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier, Donnerstag 10-12 u. 18-19 Uhr

Tel. 04104 - 16 23 • Treffpunkt Aumühle: 04104 - 91 92 90 • Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de

HANDBALL – AKTUELL

im November und Dezember 2012

Datum Zeit Mannschaft Gast

17. 11. 2012 14.00 m. Jg. B Alstertal AMTV Hamburg

15.30 männl. Jugend B1 TuS Esingen 2

17.30 1. Herren SC Alstertal-Langenhorn 1

18. 11. 2012 09.30 weibl. Jugend D2 AMTV Hamburg 2

10.30 weibl. Jugend D1 SG Hamburg-Nord 1

10.50 TH Quickborn 1 Bramstedter MTV 1

11.10 weibl. Jugend D1 TH Quickborn 1

11.30 SG Hamburg-Nord 1 Bramstedter MTV 1

11.50 SG Hamburg-Nord 1 weibl. Jugend D1

12.10 Bramstedter MTV 1 TH Quickborn 1

12.30 Bramstedter MTV 1 SG Hamburg-Nord 1

12.50 TH Quickborn 1 weibl. Jugend D1

13.15 männl. Jugend D2 Norderstedt SV 2

14.15 männl. Jugend F SC Alstertal-Langenhorn 1

15.30 männl. Jugend C1 HG Norderstedt 1

16.45 männl. Jugend D1 Walddörfer SV 1

24. 11. 2012 15.30 männl. Jugend C2 Ahrensburger TSV

17.15 1. Damen SG Wilhelmsburg

18.45 3. Herren SG Harburg 3

25. 11. 2012 15.00 2. Damen SG Bergedorf/VM

16.30 2. Herren HT 16 Hamburg

01. 12. 2012 15.30 männl. Jugend B1 AMTV Hamburg

17.30 1. Herren TSV Uetersen 1

02. 12. 2012 15.15 weibl. Jugend D2 Niendorfer TSV 2

16.15 männl. Jugend D1 Buxtehuder SV 1

18.30 weibl. Jugend C HSG Pinnau 1

08. 12. 2012 14.00 männl. Jugend C1 HSV Hamburg 1

15.30 männl. Jugend E HT 16 Hamburg

16.30 weibl. Jugend D2 TV Billstedt 1

17.30 weibl. Jugend A TuS Finkenwerder 1

09. 12. 2012 12.00 männl. Jugend D2 TSV Buchholz

13.30 männl. Jugend C2 SG Bergedorf/VM 1

15.15 1. Damen TuS Esingen 1

15. 12. 2012 15.30 m. Jg. B Alstertal HSG Pinnau

17.30 1. Herren TuS Esingen 1

19.30 2. Herren SG Harburg 1

16. 12. 2012 10.00 Minispielfest

15.00 weibl. Jugend C Niendorfer TSV 1

16.15 weibl. Jugend A Niendorfer TSV 1

SKY Sportsbar

Ab sofort kann im Sport- und Jugendheim Sky empfangen werden.

Der TuS Aumühle-Wohltorf ist die erste offizielle »Sky Sportsbar«

im Hamburger Randgebiet.

Hier werden alle Sportereignisse live gezeigt.

– Alle Fußballspiele der Champions League

– Formel 1 – u.a. mit besonderer Kameraführung

(z.B aus dem Cockpit – onboard Kamera –

direkt mit Sebastian Vettel fahren)

– ... und viele andere interessante Ereignisse !!!

Schauen Sie doch mal vorbei.

TuS Aumühle-Wohltorf

von 1910 e.V.

Winterfitness

mit dem TuS

Wir konnten Beate Winkler wieder gewinnen, auch in

diesem Herbst Winterfitness mit dem TuS anzubieten.

Bei einer Mindestteilnehmerzahl von fünfzehn, findet

der Kurs statt. Frau Winkler bringt Sie fit durch den Winter.

Termine: 8. und 14. Dezember 2012

dann vom 4. Januar bis 8. März 2013 (freitags)

Uhrzeit: 19.30 bis 21.00 Uhr

in der kleinen Sporthalle in Aumühle.

Kosten für 12 Termine: 20,- Euro für Mitglieder –

40,- Euro für Nichtmitglieder. Informationen und Durchführung:

Beate Winkler. Anmeldung: info@tus-aumuehle-wohltorf.de

Tel. 04104 - 16 23 (Mindestanzahl: 15 Teilnehmer)

Anmeldung bis 20.11.2012 im Spo-Ju Aumühle am Tresen

oder per Telefon 04104 / 91 92 90 ab 17 Uhr


Foto: Rutke

15 Jahre Förderverein der Otto-von-Bismarck-Stiftung

Friedrichsruh (str) – Der Förderverein

der Otto-von-Bismarck-

Stiftung feierte Ende Oktober sein

15-jähriges Bestehen mit einem

Empfang im alten Bahnhof in

Friedrichsruh. Der Vorsitzende des

Fördervereins, Norbert Brackmann,

MdB, begrüßte rund 70

Gäste und als Ehrengast Prof. Dr.

Norbert Klusen. Seit der Gründung

ist die Mitgliederzahl der Freunde

und Förderer der Stiftung ständig

gewachsen. »Aktuell haben wir 104

Mitglieder«, berichtet die Schatzmeisterin

Gunda Rohling, »weitere

Geschichtsinteressierte sind

herzlich willkommen.« Wichtigste

Aufgabe des Vereins ist es, die Arbeit

der Historiker in der Stiftung

zu unterstützen. Immer wieder

tauchen Exponate auf, die die

Sammlung in Friedrichsruh bereichern.

Manchmal sind es Sensationsfunde

wie im Frühjahr 2012 die

einzige überlieferte Tonaufnahme

Otto von Bismarcks aus dem Jahr

1889. Durch Mitgliedsbeiträge verfügt

der Verein über rund 6.000

Euro im Jahr. Dazu kommen Spenden

von Privatleuten, die das Andenken

an Bismarck erhalten wollen.

»Im vergangenen Jahr hatten

wir eine Privatspende in Höhe von

8.000 Euro zur Finanzierung einer

bestimmten Publikation«, so Rohling.

Bisher konnten alle Projekte

realisiert werden, die an den Förderverein

herangetragen wurden.

Dr. Ulrich Lappenküper, Geschäftsführer

der Bismarck-Stiftung,

freut sich über die gute Zusammenarbeit

mit dem Förderverein.

Gemeinsam mit seinen

Kollegen trägt er Wünsche vor, die

Mitglieder des Fördervereins entscheiden,

was finanziert werden

soll. »In diesem Jahr konnten wir

dank des Fördervereins den neuen

Imagefilm fertig stellen«, so Lappenküper.

Das Projekt wurde mit

4.600 bezuschusst. Der Film informiert

auf der Internetseite der Stiftung

über deren Arbeit. Mit Blick

auf das Jahr 2015, in dem Otto von

Bismarcks 200. Geburtstag gefeiert

wird, möchte Lappenküper den

Film in verschiedene Sprachen

übersetzen lassen, um auch international

Geschichtsinteressierte

zu erreichen. »Es wird eine englische

Version geben, außerdem

denken wir an eine Übersetzung

ins Chinesische.« In China ist das

Interesse an Otto von Bismarck

heute sehr groß. Immer wieder besuchen

Chinesen die Ausstellung.

»Bismarck zieht«, meint der Geschäftsführer,

der kürzlich den

stellvertretenden taiwanesischen

Außenminister in Friedrichsruh

begrüßte. Die Kontakte nach China

und Asien kommen über die

Generalkonsulate in Hamburg

und die Wirtschaftsverbindungen

zustande. Zum einen gebe es einen

Personenkult um Bismarck, andererseits

werde der ehemalige

Reichskanzler heute als Modernisierer

in einem konservativen Umfeld

gesehen, erklärt Lappenküper

das Interesse am ehemaligen

Reichskanzler, das weit über den

kleinen Ort Friedrichsruh hinaus

reicht.

Jede Leistung hat

ihren Wert.

Lieber über viele

Wege zu erreichen...

SB-Filialen

TelefonFiliale

Persönlich in 29 ServiceFilialen

InternetFiliale

MobileBanking

...als keine Wahl zu haben.

Lieber eine maßgeschneiderte

Beratung...

...als eine

Beratung von der Stange.

Lieber 350 Berater

überall im Kreis...

...als eine

unpersönliche Direktbank.

Besser gleich zur Kreissparkasse!

Tel. 0 45 41 / 88 10 10 10

www.ksk-ratzeburg.de

Sie feierten gemeinsam, von links: Dr. Rüdiger Kass, Vorstandsvorsitzender

der Stiftung, Norbert Brackmann, MdB und Vorsitzender des

Fördervereins, Dr. Ulrich Lappenküper, Geschäftsführer der Stiftung

und Ehrengast und Referent Prof. Dr. Norbert Klusen.

� Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg

11 | 12 | aktuell 17


Mode im Augustinum

Ralph Keller und Hermintje Lühr.

Aumühle (rg) - Mit eleganter, moderner und zeitlos

schöner Mode hat sich die zweimal im Jahr stattfindende

Modenschau im Wohnstift Augustinum fest etabliert.

Im Oktober war es wieder soweit und »hilda möhler«

präsentierte die aktuelle Mode, zum Beispiel der

Marken »Lucia« (Strick-Twin-Sets), »Glasmacher« (innerhalb

zwei Tagen bestellbar, bis Größe 60), »Basler«

(Steppmäntel) und »Eterna« (Blusen) für die Damen in

Aumühle.

TIPPS

& TRENDS


18 aktuell | 11 | 12

FRANZMANN

Große Straße 13 • 21521 Aumühle

Tel. 04104 - 694 49 65 • Fax - 694 49 82

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 7. 30-18. 30 , Sa. 7. 00-14. 00 Uhr

Durchgehend Durchgehend geöffnet geöffnet

Lieferservice

Lieferservice

Es Es ist ist kalt kalt ... ...

Glühwein Glühwein vom vom Winzer Winzer

Schefestr. 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Telefax 04151 / 89 72 34

• Individuelle Anfertigung von Lampenschirmen

• Lampengläser • Lampenzubehör • Lampen

mail@lampenschirmwerkstatt.de

www.lampenschirmwerkstatt.de


ausreichend

vorhanden

Von links: Waltraud Raudszus, Karin Randow, Elke Ferk-Windorf, Inge Hinsch.

Anzeigen –

Mit sieben Filialen und zwei »mobilen Modehäusern«

bietet »hilda möhler« hochwertige Damenbekleidung

für anspruchsvolle Kundinnen. Schmeichelnde Stoffe

und Schnitte, Farben, die jeden strahlen lassen und eine

hervorragende Qualität - so kann die Kundin die

Herbst-/Wintersaison auch modisch genießen. Erstmalig

war auch Hermintje Lühr, Brillen und Contactlinsen,

mit passenden Brillenfassungen der aktuellen Designerkollektionen

an der Modenschau beteiligt. Dominante,

zum Teil zweifarbige Kunststoff-Fassungen,

transparent oder im klassischen Horndesign, elegante

randlose Brillengestelle mit farbigen Brillenbügeln

oder Schmuckbrillen wie zum Beispiel von Christian

Dior, Charmant, Silhouette und Lindberg passen perfekt

zu der neuen Mode. Die gemeinschaftliche Präsentation

von Mode und Brille wurde von den Zuschauern

sehr positiv angenommen. Zum Abschluss wurde Karin

Randow, seit 26 Jahren im Augustinum als Modeexpertin

bekannt, mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

• Fleurop

Inh. Michelle Kriauza

• Hochzeitsdeko /-schmuck:

Brautsträuße, Anstecker, Autoschmuck, Streukörbe etc.

• Tischdeko /-gestecke für festliche Anlässe:

Taufe, Konfi rmation, Geburtstag, Hochzeit etc.

• Trauerschmuck: Gestecke, Kränze etc.

Große Straße 36 • 21521 Wohltorf • Tel. 04104 / 91 93 79 3

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr, Samstag: 8.00 bis 12.30 Uhr, So. geschlossen

Fotos: Gisela Sievers


Foto: privat

Es weihnachtet

schon sehr ...

Wentorf (zrcw) – Seit einigen Wochen schon sind die ersten

Vorboten in den Geschäften zu entdecken: Spekulatius, Dominosteine,

Schokoladenherzen, Zimtsterne und und

und…. – viel zu früh, aber es macht deutlich: Bald nun ist

Weihnachtszeit!

Auch die Planungen und Vorbereitungen für den 14.

ADVENTorfer Markt in Wentorf im und ums Rathaus herum

sind in vollem Gange. Vereine, Verbände, Schulen, Kitas,

Organisationen in Wentorf backen, basteln, proben fleißig,

damit die Stände am Samstag, 12. Dezember, von 10 bis

17 Uhr vorweihnachtlich geschmückt sind, die Vorführungen

tadellos klappen und das Café mit den leckersten Torten

und Kuchen zum gemütlichen Beisammensein die Gäste

anlocken. Kaufen, essen, schauen, raten, zuhören, klönen,

nette Menschen treffen, genießen, fröhliche Stunden

verleben und natürlich spielen – für jeden Besucher etwas!

Der Weihnachtsmann wird auch wieder da sein. Seine Kutsche

wird schon vorbereitet, seine warmen Sachen liegen

bereit und die Pferde freuen sich auf die erste Fahrt am 1.

Dezember nach Wentorf. Ein lustiges Preisrätsel wartet

auch auf viele Rater, denn es gibt wieder viele tolle Preise zu

gewinnen.

Selbstverständlich freuen sich die Organisatoren auch in

diesem Jahr über Spenden für diesen nichtkommerziellen

ehrenamtlich durchgeführten vorweihnachtlichen Markt.

Der Erlös wird ausschließlich an soziale Einrichtungen in

Wentorf gespendet. Wer also helfen möchte, spendet auf

folgendes Konto: Bürgerverein Wentorf e.V. Kennwort »AD-

VENTorfer Markt 2012«, BLZ: 23052750 KSK Herzogtum

Laueneburg, Kontonummer: 109201979.

Silvester im Zollenspieker Fährhaus

Hamburg (zrrg) - Die letzte

Nacht des Jahres – da wird in allen

Sälen des Zollenspieker Fährhauses

gefeiert. Im Goldkuppelsaal

des neuen Vier-Sterne-Hauses

bietet das Zollenspieker Fährhaus

ein tolles Galabüfett an

und »Soulid Act Partytrain« sorgen

für beste Tanzstimmung bis

in den frühen Morgen. Im Festsaal

des Traditionshauses spielt

die fünfköpfige Band »Crossover«

und ein umfangreiches Büfett

steht für die Gäste bereit. Im

Wintergarten wird ein exklusives

6-Gänge-Menü serviert.

BE/SPECIAL

Newsletter

kostenlos unter

www.geburt-in-reinbek.de

Geburt in Reinbek

Hoch her gehen wird es ab 21 Uhr

bei der Schniedewind-Silvesterparty

im Blauen Salon, Clubraum

und in der Vierländer Stube.

Das große Feuerwerk auf der

Elbe ist ein weiteres Highlight

des Zollenspieker Silvesterprogramms!

Nähere Informationen zu Umfang

und Eintrittspreisen erhalten

Sie unter der Telefonnummer

040 793133–0 im Zollenspieker

Fährhaus (Zollenspieker

Hauptdeich 143, Hamburg), die

Karten sichern unter oder in den

Bergedorfer Ticketshops.

Informationsabend der Geburtshilflichen Abteilung

für werdende Eltern – mit Kreißsaalführung

am Dienstag, den 20.11. und 4.12. um 18:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie!

Alle weiteren Termine auf unserer Internetseite.

KRANKENHAUS REINBEK ST. ADOLF-STIFT

Hamburger Straße 41, 21465 Reinbek, Tel. 040 / 72 80 -35 20 (Kreißsaal)

www.geburt-in-reinbek.de

11 | 12 | aktuell 19


Vom Kinderzimmer aus auf Zeitreise durch Schleswig-Holstein

Börnsen daf – Dr. Carsten

Walczok ist Historiker und

Stadtarchivar der Gemeinden

Reinbek, Glinde und Barsbüttel.

Nun hat der Börnsener sein

zweites geschichtliches Abenteuerbuch

für Kinder im

Grundschulalter herausgebracht.

Mit »Die Jagd nach

dem magischen Amulett« hält

historisches aus der Slawenzeit

Einzug in Schleswig-Holsteins

Kinderzimmer. Paula, die

neunjährige Tochter des Autors

diente als Vorlage für eine

der beiden Hauptfiguren der

historischen Abenteuergeschichte.

Die beiden Hauptfiguren

des Buches können mit

Hilfe eines magischen Amulettes

in die Vergangenheit reisen.

Ihre Zeitreise katapultiert

TIPPS

& TRENDS


20 aktuell | 11 | 12

im Augustinum Aumühle

die neun und zehnjährigen

Kinder 1.000 Jahre zurück in

die Slawenzeit in Schleswig-

Holstein. Dort erleben sie neben

vielen Abenteuern wie die

Menschen vor 1.000 Jahren gelebt

haben, was sie gegessen

haben, aber auch die Konflikte

der Ära, wie etwa die Auseinandersetzungen

zwischen heidnischen

Slawen und christlichen

Sachsen, wird in dem

Buch sehr spannend und zugleich

lehrreich erzählt.

Walczok, der derzeit mit seinem

Buch durch zahlreiche

schleswig-holsteinisch Grundschulen

tourt, ist es gelungen,

Geschichte, die sich in unserer

Region zugetragen hat, auf

spannende Weise näher zu

bringen. Dem Historiker, der

Neues für Herbst

und Winter

Hosen – Pullover

Blusen – Röcke

Blazer – Jacken

Schals – Mützen

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch

und Freitag

11.00-18.00 Uhr

Mühlenweg 1

21521 Aumühle

Tel. 04104 / 69 18 57

www.hildamoehler.de

Anzeigen –

Historiker Dr. Carsten Walczok (50), hier mit Töchterchen Paula, bringt

Geschichtliches aus der Slawenzeit in die Kinderzimmer.

HERMINTJE LÜHR

B r i l l e n u n d C o n t a c t l i n s e n

Bergstraße 31

21521 Aumühle

Telefon (04104) 96 09 09

30%

auf alle

Sonnenbrillen ll

gültig bis 30. November

Montag - Freitag

Samstag

9.00 - 13.00

14.00 - 18.00

9.00 - 12.30

Foto: Denise Ariaane Funke


nach eigenen Angaben stets

kleinere Differenzen mit seinen

damaligen Lehrern hatte,

ist es wichtig, gerade die jüngere

Zielgruppe für Historisches

aus unserer Region zu begeistern.

Das dies offenbar gelungen

ist beweist der Boom, den

seine beiden Kinderbücher bereits

ausgelöst haben. Zahlreiche

Grundschulen laden den

Börnsener zu Lesungen ein

und das Kinderbuch liegt derzeit

in Kiel vor, dort wird geprüft,

ob es als offizielles Lehrmittel

für Schulen verlegt wird.

Herausgegeben wurde »Die

Jagd nach dem magischen

Amulett« durch die Stiftungen

der Sparkassen Schleswig Holstein

Stormarn sowie Ostholstein.




� �




Gedenkbuch kurz vor der Fertigstellung

Wohltorf (zrcw) - 67 Jahre nach dem Ende

des Zweiten Weltkrieges gelingt es nicht jeden

- insbesondere den Jüngeren – die Bedeutung

des Volkstrauertages angemessen

zu würdigen. Das Wohltorf-Archiv hat mit

der Herausgabe des Gedenkbuches für die

Gefallenen und Vermißten des Zweiten

Weltkrieges im November ein Zeichen gesetzt.

Seit einiger Zeit arbeiten Hildegard

Iversen, Ute Kuhlmann und Wilfried Sloman

usw. an der Fertigstellung dieses Buches. Es

wird nur in drei Exemplaren aufgelegt und

die neueste duftkreation von marc jacobs

& Kosmetik

Parfümerie

AUMÜHLE

SCHWARZENBEK

GLINDE

Bergstraße 29

21521Aumühle

Tel. 04104 - 22 90

Fax 04104 - 48 65

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-12.30 Uhr

dem Wohltorfer Bürgermeister voraussichtlich

Ende November überreicht.

Die Namen der Gefallenen und Vermißten

sind im Wohltorf-Buch schon aufgeführt,

welches im Rathaus Aumühle käuflich zu erwerben

ist. Hier im Gedenkbuch mit entsprechendem

würdevollen Umschlag jedoch

wird jedem eine Seite gewidmet. Es ist

geplant, ein Exemplar in der Kirche auszulegen.

Für viele Angehörigen der Gefallenen

und Vermißten bedeutet es hiermit eine Erinnerung

an Ihre Familienmitglieder.

eggert

FOUNDED 1929

Inh. Björn Martens

E-Mail: parfumeggert@gmx.net

11 | 12 | aktuell 21


Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst

Basthorst (zrrg) - Auch in diesem

Jahr wird Enno Freiherr

von Ruffin den stimmungsvollen

Weihnachtsmarkt mit rund

300 Ausstellern aus verschiedenen

Regionen auf Gut Basthorst

öffnen. Kunsthandwerker zeigen

ihre Produkte aus vielen

verschiedenen Bereichen.

Selbstverständlich haben Besucher

des Weihnachtsmarktes

auch ausreichend Möglichkeit,

sich von den zahlreichen kulinarischen

Spezialitäten verwöhnen

zu lassen. Gut Basthorst

möchte die Besucher erstmalig

bereits am letzten Novemberwochenende

sowie an

den kommenden vier Adventswochenenden

im Dezember in

vorweihnachtliche Stimmung

versetzen. Neben den jähr-

TIPPS

& TRENDS


Malermeister

Hajo Molzahn

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

■ Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16

22 aktuell | 11 | 12

lichen Musikattraktionen finden

auch in diesem Jahr wieder

Kutschfahrten durch die winterliche

Landschaft statt. Ein

strahlendes Feuerwerk aus

Licht und Wasser, das täglich

auf dem Dorfteich an der Basthorster

Kirche erstrahlt, sorgt

für Faszination. Natürlich wird

auch den kleinen Gästen viel

Abwechslung geboten: In der

Märchenwerkstatt wird bei

dem Weihnachtsengel Theater

gespielt, musiziert, gebacken

und gebastelt. Eltern können ihre

Jüngsten ab vier Jahren für

zwei Stunden in der Weihnachtswerkstatt

unterbringen.

Neben dem Ponyreiten, einem

Schneeberg und zum Beispiel

der Rentierfamilie spielt auch

die Allertaler Puppenbühne an

Anzeigen –

den ersten drei Adventswochenenden

mehrmals täglich

Kasperles spannende

Abenteuer. Am letzten Adventswochenende

wird die

Weihnachtsgeschichte mit

Schauspielern sowie echten Kamelen,

Eseln und vielen anderen

Tieren aufgeführt. Eintrittskarten

gibt es vor Ort, Öffnungszeiten:

Sonnabend, 24.

und Sonntag, 25. November, sowie

an allen Adventswochenenden

freitags bis sonntags von 11

bis 19 Uhr

Benefizkonzert mit Vicky Le-

Weihnachtsstimmung auf Gut Basthorst.

Jetzt neu:

andros Am Sonnabend, 1. Dezember

ab 19 Uhr gibt Vicky Leandros

ein großes Benefizkonzert

zugunsten »Ein Herz für

Kinder« und anderer Einrichtungen

für bedürftige Kinder

im Hamburger Umland. Im

Rahmen des Konzertes werden

wieder von bekannten Persönlichkeiten

geschmückte Weihnachtsbäume

versteigert. Nähere

Informationen und Kartenreservierungen

in der Gutsverwaltung

Basthorst unter

04159-8 25 20 oder per Mail an

info@gut-basthorst.de.

Professionelle Lichtplanung

für mehr Atmosphäre

Foto: privat


Foto: Gisela Sievers

Michelle's Blumenstübchen

Wohltorf (cw/rg) - Die geschickten

Hände von Floristin Michelle Kriauza

sind in Wohltorf bestens bekannt,

denn in den letzten fünf

Jahren zauberte sie traumhafte

Sträuße, Hochzeitsdekorationen

oder Gestecke aller Art bei Blumen

Miller. Im September wagte

Michelle Kriauza nun den Schritt

in die Selbständigkeit und hat das

Geschäft in der Großen Straße 36

übernommen. Ein neuer Lebensabschnitt

und ein neuer Name:

»Michelle's Blumenstübchen«!

Die grüne Vielfalt umfasst wie bisher

eine große Vielfalt an Blumen

und Grünpflanzen jeglicher Art

und bekannt guter Qualität. Sogar

Weihnachtszeit -

Geniesserzeit

für Sie geöffnet vom

12.11. - 23.11.2012:

Mo.-Fr. 09.00 - 12.30 Uhr

13.00 - 16.00 Uhr

Sonderwünschen wird die Floristin

gerecht: Spezielle Pflanzen können

für den Kunden auf dem Blumengroßmarkt

geordert werden und

auch Vorbestellungen von Gestecken

und Ähnlichem werden gerne

entgegengenommen. Die Adventsausstellung

am Sonntag, 25.

November ab 9 Uhr gibt die Möglichkeit,

sich auf Weihnachten einzustimmen.

Und damit Ihnen beim

Anblick der schönen Adventsdekorationen

nicht nur warm ums Herz

wird, hat Michelle Kriauza etwas

ganz Bestrickendes im Angebot:

Handgestrickte Socken, die auf

Wunsch von der Oma in passender

Größe und Farbe gestrickt werden.

Drei kleine Bastel-Sieger – jetzt können die Großen

bei den Bergedorfer-StadtLichtern gewinnen

Bergedorf (zrcw) - Ihre Laterne ist ein wahres Kunstwerk – Alina

Pöhler (9) hat den Halloween-Bastelwettbewerb der Bergedorfer

StadtLichter gewonnen und wurde dafür mit einem Bergedorf-

Gutschein im Wert von 50 Euro von Martina Willhoeft belohnt.

Die Plätze zwei und drei gingen an zwei Jungs: Enrico Steffen (8)

und Anoush Motamedi (5). Herzlichen Glückwunsch!

Nach den kleinen Siegern können jetzt die Erwachsenen etwas gewinnen:

Wer im Internet unter www.bergedorfer-stadtlichter.de

den Newsletter mit aktuellen Angeboten und Aktionen der inhabergeführten

Bergedorfer Einzelhändler abonniert oder sich in

einem der 19 teilnehmenden Fachgeschäfte registrieren lässt,

nimmt an der großen Nikolaus-Verlosung am 6. Dezember teil!

Zu gewinnen gibt es drei Bergedorf-Gutscheine im Wert von 100,

50 und 30 Euro. Die können in jedem Geschäft der Bergedorfer-

StadtLichter eingelöst werden. Ein schöner Auftakt für einen

vorweihnachtlichen Einkaufsbummel durch Bergedorf!

Gebr. Lembcke GmbH & Co. . Meiereistr. 8-10 . 21493 Schwarzenbek

Tel. 0 41 51/ 83 39-21 . Internet: www.lembcke.de

11 | 12 | aktuell 23


Foto: Patrick Viebranz

G A R T E N

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für:

I M

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg

S A C H S E N W A L D

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

Meisterbetrieb

WARNECKE

Garten- u. Landschaftsbau

• Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstraße 11 · 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

24 aktuell | 11 | 12

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg

Eingefrorene Abfälle:

Abfallwirtschaft Südholstein gibt Tipps

Hzgt. Lauenburg (zrcw) - Mit sinkenden Temperaturen kann es zu

Problemen mit eingefrorenen Abfallbehältern kommen. »Schon bei

Temperaturen um den Gefrierpunkt frieren feuchte Inhaltsstoffe

schnell an den Innenwänden der Abfallbehälter fest, so dass diese

nicht ordnungsgemäß geleert werden können«, weiß Heide Joswig,

Pressesprecherin der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) – selbst

mehrfaches Anschlagen der Tonnen kann dann die festgefrorenen

Abfälle nicht von der Tonnenwand lösen. Die Müllwerker haben vor

Ort nicht die Möglichkeit, die festgefrorenen Abfälle vom Behälter zu

lösen.

Um das Problem weitgehend einzuschränken, rät Heide Joswig, feuchte

Inhaltsstoffe im Winter immer ausreichend mit Zeitungspapier

verpackt oder in Papierbeuteln in die Abfalltonnen zu geben. Eine Lage

Pappe oder Eierkartons auf dem Boden des Behälters sorgt für eine

problemlose Leerung. Oft hilft auch etwas Speiseöl, das, am Innenrand

des Abfallbehälters aufgeträufelt, ein Festfrieren verhindert. Ist

es richtig knackig kalt, sollten die Mülltonnen geschützt stehen, etwa

unter dem Carport oder in der Garage, und erst kurz vor der Leerung

an die Straße gerollt werden. Eine praktikable Lösung bieten auch die

Bioabfallsäcke der AWSH, die bei vielen Verkaufsstellen in den Kreisen

Stormarn und Herzogtum Lauenburg erhältlich sind. Diese werden

am Entleerungstag der Biotonne mit abgefahren.

Tipps und weitere Informationen zu allen Fragen zum Thema Abfall

gibt es beim Servicetelefon der AWSH unter (0800) 29 74 001 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz).


Foto: Stephanie Rutke

Gartenkeramik und Glühwein

Reinbek (str) – Christel und Mario

Schaper sind vielen Gartenbesitzern

bekannt, weil sie seit

Jahren die »Offene Gartenpforte«

organisieren.

Jetzt öffnet sich auch im Winter

der Garten für einen kleinen

vorweihnachtlichen Event: Familie

Schaper zeigt in einer vorweihnachtlichen

Ausstellung

arbeiten des Keramikmeisters

Thomas Stüke. Er präsentiert

seine neuesten Garten-Accessoires

und winterfeste Garten-

keramik aus dem Atelier Feuerland.

Für die Vögel im Winter

gibt es zum Beispiel Futterstellen.

Passend zur Vorweihnachtszeit

sorgt Christel Schaper

für Glühwein und Plätzchen.

Der kleine Event findet statt am

Wochenende 24. und 25. November,

am Sonnabend von 13

bis 16 Uhr und am Sonntag von

11 bis 16 Uhr bei Familie Schaper,

An der Wildkoppel 19, 21465

Reinbek.

Christel Schaper erwartet die Besucher zu einem vorweihnachtlichen

Event in ihrem privaten Garten.

KLAUS KEMMERLING

GARTENGESTALTUNG UND -PFLEGE

Am Vorwerksbusch 2 · 21465 Reinbek

Tel. 040/722 66 22 · 0172/451 81 22 · Fax 040/722 66 22

SEILKLETTERTECHNIK · BÄUME LICHTEN UND FÄLLEN

SAND · KIES · MUTTERBODEN · ERDARBEITEN · CONTAINER

TERRASSENBAU AUS STEIN UND HOLZ

WIR FÜHREN FÜR SIE AUS:

● Baumarbeiten

fällen, schreddern, entsorgen

● Stubbenfräsen

Baggerarbeiten

● Winterdienst

● Feldsteine, Kaminholz

(auch mit Anlieferservice)

● Entsorgung von Gartenabfällen WERNER CLASEN

L T

S

Sabine Stahmer

Dorfstraße 7

21521 Dassendorf

Tel. 04104/ 74 12

Fax 04104/ 96 36 69

Mobil 0170/9 13 62 60

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND UMGESTALTUNG

Landw. Lohnunternehmen

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung fachmännisch mit Seilklettertechnik

– Platten- u. Pflasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Bepflanzung

– Rasenpflege u. -schnitt

Baumfällung

Baumfällung

Baumschnitt

Baumschnitt

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND NATURSTEINARBEITEN

G EHÖLZ- UND STAUDENPFLANZUNGEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Gehölzschnitt und Baumfällung

11 | 12 | aktuell 25


Neue Spendenregelungen in der Kritik

Aumühle/Kiel (cw) - Eine seit

April geltende neue Regelung

der Gemeindeordnungen erhitzt

zunehmend die Gemüter:

Die neue Regelung definiert

das Vorgehen bei Annahme

von Geschenken und Spenden

durch die kommunalen Verwaltungen.

Demnach können nur

noch der Bürgermeister oder

die Verwaltungschefs Geschenke

annehmen, wenn sie im Rahmen

öffentlicher Gemeindevertretersitzung

abgesegnet

wurden. Die formal nachvollziehbare

und unverdächtig formulierte

Neureglung führt allerdings

in der Praxis dazu, dass

jede kleine Gemeinde umständlich

selbst Kleinstgeschenke

über entsprechende

Sitzungen der jeweiligen Kommune

genehmigen lassen

müsste. Ein gespendeter Kuchen

für ein Bürgerfest oder die

Spende eines örtlichen Gewerbetreibenden

und auch eines

Vereins oder Stiftung müssten

erst »genehmigt« werden, damit

mögliche Korruption ausgeschlossen

wird. Pro Spende

ein Verwaltungsakt ist nun

künftig angesagt, aber in der

Praxis wird dies sicherlich nicht

in Gänze von allen Kommunen

auch so gehandhabt werden,

wie es von Kommunalvertretern

unter der Hand offen zugegeben

wird. »Kontrollen sind

Pfadfinder in Schweden

Aumühle (zrcw) - Nach 1982,

1995 und 2007 begab sich dieses

Jahr zum vierten Mal eine

Gruppe vom Stamm Sachsenwald

Aumühle auf Sommerfahrt

ins Land der Elche und

Trolle.

Für die 12- bis 14-jährigen Pfadfinder

ging es zunächst per

Schnellzug nach Södertälje: der

»X 2000« legt sich ausladend in

die Kurven der alles andere als

kerzengeraden Strecke; manch

Reisender fühlt sich eher an eine

Schiffspassage auf hoher See

erinnert. Eine Woche »Hajk«, eine

Wanderung mit Zelt und

Rucksack durch die schroffe Natur

Gotlands bringt eine Menge

neuer Eindrücke, so auch eine

Begegnung mit dem so genannten

»weinenden Kamel« und

26 aktuell | 11 | 12

verständlich, aber hier schießt

man deutlich über das Ziel hinaus.

Ein Träumer, wer da

glaubt, so ließe sich ganz einfach

die Korruption bekämpfen

oder gar ausmerzen«, kommentiert

Günther Spillner, Vorsitzender

der Aumühler Bürgerstiftung

die neue Regelung

und ergänzt: »Praktiker, die die

Arbeit in Gemeinderäten kennen,

wissen sofort, dass es den

Alltag der Kommunalarbeit

stark behindert und bei betroffenen

Mitbürgern unter Umständen

eine heftige Demotivation

erzeugen kann.« Denn

auch ein Spendenrückgang

könnte verzeichnet werden,

wenn Spenden als potentiell

korruptionsfördernd angesehen

werden. Welcher Spender

möchte schon als potentieller

Korruptionsförderer angesehen

werden. »Wir haben in

Aumühle übers Jahr eine

Reihe von Veranstaltungen,

die ohne Spenden

und private Unterstützung

so nicht aufrechtzuerhalten

wären. Wir von der privaten

Bürgerstiftung Aumühle-Wohltorf

lassen uns nicht verunsichern

und haben unsere Zusagen

bereits gegeben, mit Spenden

für das Kinderkarussell. Genauso

wie wir die Wohltorfer

Kirchenmusik unterstützen bei

der Mitfinanzierung eines mo-

Die Pfadfindergruppe auf Vässarö.

bilen Podestes für den Chor

oder Musikgeräte und durch

die Unterstützung des Schulvereines.

Denn neben den politischen

Parteien Aumühles haben

Krippe, Schulverein, Kinderhaus,

private Spender und

die private Bürgerstiftung die

Finanzierung problemlos ermöglicht.

Zu Informationen

von Bürgern für Bürger, zu

Spenden und das Spendenrecht,

zu Stiftungen etc. stehen

wir Ihnen jederzeit gerne mit

Auskünften zur Verfügung«,

bietet Spillner abschließend an.

Bürgerstiftung

Aumühle-Wohltorf

Telefon 0 41 04–69 07 08

und 0 4 104–24 40

E-Mail: buergerstiftung@

aumuehle-wohltorf.de

Der originelle Bleistift auf dem Schulhof mit seinen Richtungsschildern

für alle bezogenen Einrichtungen ist ein sehr schönes Beispiel

dafür, was Gemeinsinn auch in kleinen Dingen bewegen kann.

den Bau eines Steinsofas am

Strand. Gekocht wird auf dem

Lagerfeuer, auch das Schlafen

unterm Sternenhimmel ist immer

wieder etwas Besonderes

und bleibt sicher unvergessen.

Zum Abschluss der schon obligatorische

Besuch auf Vässarö:

im Schärengarten vor Stockholm

gelegen, gehört die Insel

den schwedischen Pfadfindern

und wird ehrenamtlich unterhalten.

Die waldige Inselnatur

lädt zum Umherstreifen ein, besonders

der spannende »Trappertrail«

mit Seilbahn und das

Klippenspringen hatte es der

Gruppe angetan. Mit einer Singerunde

direkt am Meer und einem

letzten Kakao am gemütlichen

Gemeinschaftshaus klingt

die Fahrt entspannt aus.

Foto: Privat

Foto: Günther Spilner


© jcsmilly, Fotolia.com

– Anzeigen –

VITAL

& S C H Ö N

Tipps für den sicheren Lauf durch die dunkle Jahreszeit

(zrcw) - Joggen ist gesund. Dänische Forscher haben festgestellt,

dass Jogger eine bis zu sechs Jahren gesteigerte Lebenserwartung

haben können. Grund genug, auch im Herbst und Winter

seine Runden zu drehen. Aber Vorsicht! Man muss sich den

Witterungsverhältnissen anpassen. Feuchtes Laub, gefrorene

Pfützen, schlechte Sicht, schon verliert man festen Boden unter

den Füßen und es kann zu Stürzen kommen. Verletzungen, die

durch einen Sturz beim Laufen entstehen, können sehr unterschiedlich

ausfallen. Die Bandbreite reicht von Bänderrissen

im Knie oder Sprunggelenk, bis hin zu Kreuzbandrissen und

Brüchen im Fußbereich. Die Folgen sind oft langwierige Heilungsprozesse,

eingeschränkte Beweglichkeit und Handicaps

im Alltag, die den Lebensrhythmus durcheinanderbringen. Ist

das Unglück passiert, sind medizinische Hilfe und Nachsorge

durch eine Krankenversicherung abgesichert. Doch, was ist mit

den Problemen bei der privaten Lebensführung? Schon ein geschienter

Fuß erschwert einfache Alltagsverrichtungen wie Autofahren,

Treppensteigen und Putzen. Daher sind für die Zeit

der Genesung viele auf Unterstützung angewiesen. Kann die

Familie nicht einspringen, belastet jede professionelle Hilfe zusätzlich

das Portemonnaie – in einer Zeit, in der die Heilung im

Vordergrund stehen sollte. »Um diese Kosten nicht selbst tragen

zu müssen, sollte eine Unfallversicherung mit dem Baustein

Schmerzensgeld abgeschlossen werden«, rät Thilo Hahn,

Leiter der Privatmarktsparte der Basler Versicherungen. Die

beste Versicherung ist noch immer die, die nicht in Anspruch

genommen werden muss. Daher gilt es vorsichtig zu sein, wenn

man auf rutschigem Untergrund oder in der Dämmerung

läuft. Wer darüber hinaus noch die Tipps der Experten der Basler

Sicherheitswelt beherzigt, der muss wegen Regen oder

Schnee nicht auf Outdoor-Sport verzichten.

MoKi - Moderne Therapie für Kinder:

�� KISS / KIDD

�� Kopfschmerzen

�� Mittelohrentzündungen

�� Chron. Trommelfellerguss

// Ganzheitliche Schmerzmedizin

// Funktionelle Vorsorge und Therapie

// MoKi (Moderne Therapie für Kinder)

Christiane Möller

……….…...……………...………………………………………………………………

Praxis:

Hofriedeallee 1

21521 Aumühle

· Funktionelle Kleidung im Zwiebelprinzip hält warm. Kalte

Muskulatur verkrampft schneller und ist anfälliger für

Verletzungen.

– Handschuhe sind nicht nur wichtig gegen Kälte,

sie schützen auch vor Verletzungen beim Fallen.

– Laufschuhe brauchen eine stabile, profilierte Sohle.

– Tempo rausnehmen. Gerade bei niedrigen Temperaturen

sollte man sich langsam warmlaufen, das Tempo leicht steigern

und vor allem dem Untergrund anpassen.

– Bei trüber Sicht unbedingt Kleidung tragen, in der man

gut zu sehen ist.

– Wenn möglich, bei Tageslicht laufen. Wer in der Dunkelheit

unterwegs ist, sollte eine Stirnlampe tragen oder am

besten gleich eine gut beleuchtete Strecke wählen.

– Nicht mit lauter Musik in den Ohren laufen, damit man

früh auf Gefahren aufmerksam wird.

Heilpraktikerin

Bachelor of Physiotherapy (NL)

Manual- und CRAFTA-Therapeutin

……….…...……………...………………………………………………………………

Das soziale Netz

für Südstormarn

Telefon: 04104 / 69 52 48 Fax: 04104 / 69 52 63

E-Mail: info@praxis-christiane-moeller.de

Web: www.praxis-christiane-moeller.de

Beraten. Betreuen.

Versorgen.

Südstormarner TAGESPFLEGE gGmbH

die »Seniorenoase« in Reinbek

– Kreativ, mobil und mit viel Lachen durch den Tag –

Hol- und Bringservice

kleine Gruppen

familiäre Atmosphäre

Examiniertes Personal

Kreative, strukturierte Tagesgestaltung

Vereinbaren Sie einen »Schnuppertag«

Claudia Matthießen

040 - 72 73 84 10 – www.svs-stormarn.de

11 | 12 | aktuell 27


© jcsmilly, Fotolia.com

– Anzeigen –

VITAL

& S C H Ö N

Kneipp-Tipp: Aubergine

Die Orthopädische Praxis am Rosenplatz

Martin Kürff

Am Rosenplatz 3 Tel.: (040) 79 75 40 45

21465 Reinbek Fax: (040) 79 75 40 46

Termine nach Vereinbarung

Kindersprechstunde: Di. und Do. Nachmittag

������������

���������������

�������������������

�������������������

������������������������������

����������������������������������������

������������������������������������

���������������

Martin Kürff

Facharzt für Orthopädie

Manualtherapeut

Sportmediziner

�����������������������������������������������������

28 aktuell | 11 | 12

(zrrg) - Der Aubergine werden neben ihrem guten Geschmack

auch heilende Wirkungen nachgesagt. Vor allem

das Fruchtwasser der Aubergine soll sich positiv auf

Rheuma, Ischias und Nierenleiden auswirken und zusätzlich

verdauungsfördernde Effekte haben. Auberginen

bestehen zu 94 Prozent aus Wasser und sind demnach

arm an Kalorien. Erst die Zubereitung macht die

Strauchfrucht unter Umständen zum Energielieferanten:

Denn Auberginen nehmen viel Fett auf. Daher ist

ein sparsamer und bewusster Umgang mit Fetten und

Ölen unbedingt ratsam. Sebastian Kneipp: »Und so

kann ich sagen, dass ich in der Reihe von Jahren vielen

Tausenden diese natürlichen Mittel geraten habe, und

musst oft staunen ob der herrlichen Wirkung.«

Unsere Leistungen

Arthrosebehandlung Ultraschall

Schmerztherapie Labordiagnostik

Kinderorthopödie Physikalische Therapien

Chirotherapie Orthopädietechnik

Sportmedizin Pröventiansmedizin

Akupunktur Alternative Therapien

Foto: fotolia.com/dinos


individuelle Körperabformungen

Ein schönes Weihnachtsgeschenk

für den Liebsten:

Bei Kaschi-Art können Sie Ihren Körper

verewigen lassen.

Schauen Sie doch einfach mal rein

unter: www.kaschi-art.de

Selbstbehauptung für Frauen

Aumühle (str) – Die Gleichstellungsbeauftragte des Amtes Hohe Elbgeest,

Irmtraud Edler, bietet erneut einen Kurs »Selbstbehauptung für Frauen« an.

Ziel des Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurses ist es, den eigenen

Handlungsspielraum zu erweitern. Das Angebot richtet sich an Frauen

und wird von der Wing Tsun Schule Wentorf angeboten am Sonnabend, 24.

November, von 13 bis 17 Uhr im INJOY Wentorf, Am Casinopark 14. Organisator

ist Frank Schiebel, Anmeldungen sind möglich bis zum 22. November unter

Telefon 040–23 62 47 91 oder per E-Mail unter info@wt-wentorf.de

Physiotherapeutin · Shiatsutherapeutin · Qigong-Lehrerin

Nutzen Sie meine fachliche Kompetenz und

langjährige Erfahrung in der klassischen

Physiotherapie und in den fernöstlichen

Heilmethoden auf Ihrem Weg zu Gesundheit

und Vitalität.

Ich freue mich auf Ihren Anruf: 04104 72 82

Physiotherapie-Praxis für Privatversicherte und Selbstzahler

Physiotherapie · Massagen · Craniosacrale Therapie

Shiatsu · Qigong · Schmerztherapie

Lindenstraße 3 · 21521 Wohltorf

Unternehmen

Sie Schönheit

Wir möchten, dass Sie sich in Ihrem Körper

wieder wohl fühlen.

Ihr Unternehmen für Plastische & Ästhetische Chirurgie in Hamburg: 040 421 020 30 oder unter: www.pullmann.com

– Anzeigen –


Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

Unser »Weihnachts- und Soziales Hilfswerk Wohltorf« soll die von der derzeitigen wirtschaft-

lichen Lage besonders betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde unterstützen.

Zusätzlich erfolgt hier auch eine Unterstützung Behinderter und Kranker in besonderen

Fällen. Ebenso werden Zuschüsse für Klassenreisen bzw. Ferienfreizeiten für Kinder aus diesem

Fonds bezuschusst.

Auch in diesem Jahr können Sie das »Weihnachts- und Soziale Hilfswerk Wohltorf« durch eine

Geldspende auf das Konto der Amtskasse des Amtes Hohe Elbgeest bei der Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg, Konto: 3002837, BLZ: 230 527 50, unterstützen. Jeder gespendete Euro

wird ausschließlich den oben genannten Zwecken zugeführt.

Entsprechende Spendenbescheinigungen gehen Ihnen Anfang kommenden Jahres unaufge-

fordert zu.

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Mithilfe.

Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe und Grundsicherung sollen auch in diesem Jahr

wieder Zahlungen aus dem »Weihnachts- und Sozialem Hilfswerk« erhalten. Wer Empfänger

dieser Leistungen ist und in der Gemeinde Wohltorf wohnt, möge sich daher bitte direkt mit Frau

Krüger unter der Telefonnummer 990–123 in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Einladung zur Feierstunde am Volkstrauertag

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Volkstrauertag – ein Tag der Erinnerung und der Mahnung -.

Er erinnert nicht nur an die Opfer der beiden Weltkriege

des abgelaufenen Jahrhunderts.

Er mahnt uns auch, mit dem Frieden behutsam umzugehen

und diesen nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

Die Gemeinden Aumühle und Wohltorf möchten daher am Sonntag,

18. November 2012, um 11:15 Uhr

auf dem Waldfriedhof in Aumühle in einer gemeinsamen Feierstunde

nicht nur den Opfern der beiden Weltkriege, sondern auch den Opfern

jeder kriegerischen Auseinandersetzung gedenken.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie ein.

Wir fordern eine Politik, die an den Werten der sozialen Gerechtigkeit

und der gesellschaftlichen Solidarität orientiert ist.

Wir meinen:

Dies ist und bleibt das wirksamste Mittel

gegen Krieg, Gewaltherrschaft und Terrorismus.

Mit freundlichem Gruß

Rolf Birkner Dieter Giese

Bürgermeister Bürgermeister

Gemeinde Wohltorf Gemeinde Aumühle

Bürgermeister

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: Tel. 21 56

Gerätehaus: Tel. 24 11

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: Tel. 96 93 88

Fax: Tel. 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

für Aumühle und Wohltorf

Schiedsmann:

Markus Kuhn Tel. 91 91 83

Stellv.: Olaf Gerhard Möbius

Tel. 9 75 86 10

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 68 36

Sprechzeit: mittwochs 17 – 18 Uhr

Frauenberatungsstelle

Tel. 04151 – 8 13 06

e-werk Sachsenwald GmbH

Störungs- und Service-Nr.

Strom und Erdgas

Telefon 040 – 72 73 73 74

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

Die Gemeinde-

vertretung tagt

In diesem Monat hat bei Erscheinen

von »Aktuell« die Gemeindevertretung

bereits getagt.

Im kommenden Monat ist die öffentliche

Sitzung für Dienstag, 04.12.2012,

19.30 Uhr, Thies’sche Haus, Alte Allee 1,

vorgesehen.

Die Tagesordnung können Sie ab Ende

November den Amtlichen Bekanntmachungskästen

oder dem Internet

entnehmen.

Die letzte Sitzung des Amtsausschusses

in diesem Jahr ist im Übrigen für

Dienstag, 11. Dezember 2012, 20.00

Uhr, Multifunktionssaal Dassendorf,

geplant.


Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung siehe auch Abfallfibel

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in den

geraden Wochen: 26.11. und 10.12.2012.

Bioabfall (braune Tonne): Die Abfuhr erfolgt 14-täglich

montags in den ungeraden Wochen 19.11. und 03.12.2012.

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus

dem deutschen Festnetz).

Altpapier: Die Entleerung der Tonne erfolgt an jedem

3. Donnerstag im Monat: 15.11.2012.

Elektro- und Elektronikschrott (Großgeräte): auf Abruf,

Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz).

Der Abholtermin wird Ihnen von der AWSH mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich in der Gutenbergstraße.

Altbatterien-Sammelbehälter für Flach- und Rundbatterien

befinden sich im Penny-Markt, Große Straße und in der

Grundschule.

Problemabfälle (Sondermüll): nächster Termin: Frühjahr

2013, vor dem Bauhof (nicht auf dem Bauhofgelände), Perlbergweg,

15.30 Uhr – 16.00 Uhr.

Schreddern (Beseitigung) von Ästen und Zweigen (vor den

Grundstücken): Die nächste Aktion findet im Frühjahr 2013

in Aumühle und Wohltorf statt.

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke): Die Abfuhr erfolgt

14-täglich montags in den ungeraden Wochen: 19. 11. und

03. 12. 2012.

Noch Fragen? Sämtliche Fragen im Zusammenhang mit der

Abfallbeseitigung und -verwertung beantwortet Ihnen die

Abfallwirtschaft Südholstein GmbH, Leineweberring 13,

21493 Elmenhorst, Servicetelefon: 0800/2974001 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz). Handy-Nutzern wird die Service-Nummer

04151/879395 empfohlen. Fax: 0800/2974003

(kostenlos aus dem deutschen Festnetz). Änderungen im

Internet: www.awsh.de

Das DRK Wohltorf informiert

Wohltorf (str) - Der DRK-Ortsverein

Wohltorf bittet zur

nächsten Blutspende inklusive

Gesundheitsscheck am Dienstag,

11. Dezember, von 16 bis

19.30 Uhr in die Wohltorfer

Grundschule, Alter Knick 22.

Nach jeder Spende wird das

Blut sehr sorgfältig im Labor

untersucht. Bei Auffälligkeiten

werden Blutspender benachrichtigt

und können zur weiteren

Abklärung ihren Hausarzt

aufsuchen.

Regelmäßige Spender profitie-

ren zudem beim BSD Nord von

einem zusätzlichen Service:

anlässlich der dritten Blutspende

im Kalenderjahr werden

alle Untersuchungsdaten

Digitalfunk bei der Feuerwehr

Im Kreis Herzogtum Lauenburg

sollen die Fahrzeugfunkanlagen

im Jahre 2015 und die Handsprechfunkgeräte

im Jahre 2017

in digitalisierter Form ausgeliefert

werden.

Die Gemeindevertretung hat auf

ihrer November-Sitzung beschlossen,

diese Funkgeräte in

Auftrag zu geben und sich gleichzeitig

verpflichtet, im Haushalt

Neue Gemeindevertreterin

Frau Anke Schröder-Almes (FDP)

ist auf eigenen Wunsch aus der

Gemeindevertretung ausgeschieden.

Für die Liberalen

Entschlammung Tonteichbad

Nach dem Ende der kommenden

Badesaison muss unser Tonteichbad

nach über 20 Jahren

wieder entschlammt werden.

Die Kosten hierfür werden sich

insgesamt auf voraussichtlich ca.

400.000 € belaufen.

Dieser Betrag kann – trotz zu erwartender

Zuschüsse aus der Aktiv-Region

– nicht alleine vom

Verein Sachsenwald-Bad Ton-

an den Spender übermittelt,

einschließlich einer zusätzlichen

Bestimmung des Cholesterinwertes

und einer Blutbildanalyse.

Weitere Infos un-

2015 und im Haushalt 2017 der

Gemeinde die hierfür notwendigen

Mittel verbindlich bereit zu

stellen.

Nach dem derzeitigen Stand bedeutet

dies, dass hierfür ca.

30.000 € gebunden werden. Die

genauen Kosten werden erst

nach Vorliegen des Ausschreibungsergebnisses

mitgeteilt werden

können.

wurde auf der November-Sitzung

Frau Dr. Kerstin Münker als

Nachfolgerin verpflichtet.

teich e.V., der die Badestelle betreibt,

aufgebracht werden.

Um den Erhalt des Bades sicherzustellen,

werden derzeit Gespräche

mit den Vereinsmitgliedern,

aber auch mit anderen interessierten

Nutzern geführt.

Es ist beabsichtigt, in der kommenden

Ausgabe von »Aktuell«

über die Ergebnisse zu berichten.

ter www.blutspende.de oder

über die kostenlose Service-Line

0800 – 11 949 11. Am Anschluss

an die Spende erwartet

die Blutspender ein Imbiss.

Schönes

zum Advent

Alter Knick 7 · 21521 Wohltorf · Tel. 04104 - 35 05 · www.blumenborchardt.de

11 | 12 | aktuell 31


Weihnachtsm

1. Advent, 01.-02.12. am Bismarckturm, Sa

Die Sage vom kleinen

hässlichen Weihnachtsbaum

geht weiter ...

Der Weihnachtsbaum-Wettbewerb

der Familien in Aumühle und Wohltorf

(gefördert durch Gut Schönau)

����������������������������������

����������������������������������

������������������������������������

����������������������������������

Ökumene - bei uns

wird sie lebendig

Wer redet noch von Schismata, wenn bei

uns alle christlichen Konfessionen und

Glaubensgemeinschaften zusammenkommen.

Leuchtender Advent am

Bismarckturm

Auch dieses Jahr werden die Kindergärten

und die Schule in Aumühle den riesigen

Adventsbaum mit ihren kreativen

Ideen in hellem Glanz erstrahlen lassen

(gesponsert durch den Holzhof Sachsenwald).

Unsere Aumühler

.Bäckerei Baumgarten

.�������������������������������

Deutsch-Französisch-Russische

Freundschaft *

�Träume der kasachischen Steppe“

.Russisches Brot

�Spezialitäten aus Hopfen & Weizen“

.Typische deutsche Braukunst

�Savoir-vivre“

.Die Champagner Lounge lädt ein.

Okzident und Orient

Attraktionen

vom letzten Jahr

Nordische und indische Lebensart

.Der Hühnergott

.Zauber der Farben

und Stoffe aus Indien

weihnachtsmark

sponsored von der Design-Schmiede Kjelldesign.de a


kt Aumühle

mstag ab 14.30 Uhr, Sonntag ab 12.00 Uhr

t-aumuehle.de

us Friedrichsruh

�����������������������

.Die Konzertpianistin Christine Schütze

gibt kleine kabarettistische Einlagen

Drei mal H - macht Kinder froh

Hoppelino –

die Heu – Herberge

am Sachsenwald

.Traktorfahrten im Stroh

.Ponyreiten

.Eselbekanntschaften

.Stockbrotbacken

Musikalische Highlights

und Shows vom letzten Jahr

.Das Sachsenwald Soundorchester

.Auetaler Musikanten

.Der Kinderchor Aumühle

mit Susanne Bornholdt

.Die Schul-Einradshow

von Herrn Barczynski

*

Die Traditionen von

unserem Markt:

.Das legendäre Belli-Kinderkarussell

.Führungen auf den Bismarckturm

�������������������������

.Erbsensuppe durch das DRK

.Glühwein und Punsch durch die

(Jugend-)Feuerwehr

.Dekorationen und Gestecke von

Frau Baumgard

.Crepes von Frau Schoof

.Nüsse und Früchte von Eichhorn

Und wieder die sensationelle Tombola

(Lose an allen bekannten Vorverkaufsstellen

ab dem 16.11. 2012)

Und vieles Neues mehr

.Puppensofas

.Schmuck und Geschirr

.Schönes aus Wolle und Seide

.Selbstgestrickte, warme Wintersocken

Für alle die nicht genug kriegen können

Weißrussische Flötenklänge���������������

Sonntag ab 18 : 00 Uhr im Augustinum.


Weihnachten eihnachten 20 20112

Weihnachtsmarkt 2012

Aumühle (str) – Im vergangenen Jahr fand der

beliebte Weihnachtsmarkt am Bismarckturm

zum ersten Mal privat organisiert statt. Nach

dem erfolgreichen Auftakt und der positiven Resonanz

hat sich Organisator Clemens Wülfing

bereit erklärt, auch 2012 am ersten Dezemberwochenende

die Durchführung in die Hand zu

nehmen. Gemeinsam mit seinem Helferteam

will der Aumühler viele neue Ideen umsetzen.

Ein Motto des Marktes heißt »Look east«. Durch

private Kontakte konnte Wülfing eine Familie

aus Kasachstan gewinnen, sich mit einem Stand

zu beteiligen. »Dort wird es russisches Brot geben«,

verrät Wülfing mit einem Augenzwinkern,

denn es wird kein Gebäck angeboten, sondern

Wodka.

Die Kinder können sich wieder auf ihr historisches

Kinderkarussell freuen, der Aumühler Kinderchor

und die Auertaler Musikanten sorgen

für Stimmung und Jan Bode stellt erneut eine

Bühne bereit. Mit dabei sind auch wieder die Bäckerei

Baumgarten und die Fleischerei Schwieker.

Vor dem Bismarckturm wird erneut eine

große Tanne stehen, geschmückt von den Kindern

aus Kindergärten und Schule.

A D V E N T

42 JAHRE

1970 – 2012

I. Böhme

21521 Aumühle-Wohltorf · Große Str. 466

Tel. 04104-25 44 · Fax 68 35

Clemens Wülfing und sein Team sind auch

2012 wieder verantwortlich für die Organisation

des traditionellen Weihnachtsmarktes

am Bismarckturm am ersten Adventswochenende.

Ab Sonntag,

dem 25. 11. 2012, 9.00 Uhr

bis Freitag, den 30. 11. 2012

laden wir Sie sehr herzlich

zu unserer

Adventsausstellung

und am

1. 12. und 2. 12. 2012

zum Weihnachtsmarkt

in unseren Geschäftsräumen

Große Straße 46, ein.

Neben traditionellen Gestecken und Kränzen für Tisch und Tür sowie Sträußen für

Ihr stilvolles Ambiente in der Adventszeit halten wir alle Arten von Dekorationen

für Sie bereit. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – Ihr Garten-Center-Team

Adventsmarkt

Aumühle (zrcw) - Am Mittwoch,

28. November, gibt es

von 16 bis 19 Uhr im Foyer des

Augustinum Aumühle wieder

den traditionellen Adventsmarkt.

Es gibt keinen freien

Stand mehr: Viele Kunsthandwerker

und Aussteller kommen

mit ihren attraktiven Waren

schon seit Jahren und

schätzen die Atmosphäre im

Augustinum. Die Küchenmannschaft

hält allerlei weihnachtliche

Leckereien bereit.

Der Eintritt ist frei.

Lichterzauber

beim

Kaffeezauber

Reinbek (zrrg) - Am Sonnabend,

24. November, ist es

wieder so weit: In der Dorfstraße

16, Reinbek, findet

auch in diesem Jahr ab 11 Uhr

das stimmungsvolle Lichterfest

statt. Viele aus der Umgebung

bieten hier schöne

Handarbeiten, wie zum Beispiel

Schmuck, Strickartikel,

Genähtes für die Kleinen

und Weihnachten, Floristik,

Teddys und Bilder als auch

ausgesprochen schöne Lederartikel

aus Afrika. Für jeden

Geschmack ist etwas dabei!

Mit Lagerfeuer und Fackeln

wird für eine stimmungsvolle

Atmosphäre gesorgt

und Glühwein, Punsch,

Waffeln und Würstchen stehen

für das leibliche Wohl

bereit. Kaffeezauber freut

sich auf einen geruhsamen

und beschaulichen Start in

die Vorweihnachtszeit. Hier

gibt es viel Schönes zu entdecken!

Foto: Stephanie Rutke


Foto: Stephanie Rutke

Kaffeezauber

Lichterfest Lichterfest Lichterfest Lichterfest

Samstag, 24. November

von 11.00 bis 20.00 Uhr

Kleine Stände, Adventsgestecke,

weihnachtliche Accessoires, Handarbeiten,

Punsch, Glühwein, Waffeln u.v.m.

Dorfstraße 16 · 21465 Reinbek

12. Ausstellung

zum 1. Advent

Wentorf (zrcw) - Die Weihnachtszeit steht vor

der Tür und auch in diesem Jahr laden die 12

Künstler der Gemeinschaft Handwerk Kunst

und Kultur in Wentorf wieder zur Verkaufsausstellung

in die stimmungsvoll dekorierte Alte

Schule in Wentorf ein.

Bilder, Holzarbeiten, Schmuck, Tonengel,

kunstvolle Fotos, bemaltes Porzellan, Krippen

im orientalischen Stil, aber auch Papier- und

Textildesign erwarten die Besucher.

Alle Besucher sind herzlich zur Vernissage am

Freitag, 30. November, um 19 Uhr eingeladen.

Die Ausstellung wird durch Grußworte von

Bürgermeister Matthias Heidelberg und der

Gründerin Sybille Marks eröffnet.

Am Samstag, 1. Dezember, von 11 bis 18 Uhr

freuen sich dann die Aussteller auf eine große

Teilnehmerzahl. An diesem Tag lässt sich ein

Ausstellungsbesuch in der Alten Schule gut

mit einem Rundgang durch das Wentorfer Rathaus

verbinden, denn dort findet der »Adventorfer

Markt« statt.

Inh. Michelle Kriauza

Adventsausstellung

Ich lade herzlich ein

am 25. November von 9.00 -16.00 Uhr

zu heißem Glühwein und leckeren Keksen.

Es warten viele adventliche Arrangements auf Sie.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Große Straße 36 • 21521 Wohltorf • Tel. 04104 / 91 93 79 3

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr, Samstag: 8.00 bis 12.30 Uhr, So. geschlossen


GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeberin: Bürgermeisterin Martina Falkenberg

Redaktion: Susanne Nowacki· Tel. 04104/69 97 48

E-Mail: aktuell-nowacki@t-online.de

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

rechtzeitig bevor der Winter vor der Tür steht, konnten in unserer Gemeinde die Straßenunterhaltungsarbeiten

abgeschlossen werden. Dies wird insbesondere Anlieger der Bargkoppel und des Hasenwinkels

freuen, da in beiden Straßen die gesamte Fahrbahndecke saniert wurde. Als Zuwegung zum Gewerbegebiet

ist die Bargkoppel eine der am stärksten vom Schwertransport genutzten Gemeindestraßen Dassendorfs.

Seit Jahren befand sich diese in einem unzumutbaren Zustand, der durch die umfangreiche Reparatur

nun endlich der Vergangenheit angehört.

Auch die Erschließung des Uhlenkampes schreitet planmäßig voran. Die ehemals matschige Holperstrecke

ist mittlerweile einer komplett gepflasterten Straßenfläche gewichen. Mit Herstellung der Einfahrten

und Randbereiche wird die Maßnahme in den nächsten Wochen abgeschlossen sein.

Traditionell wird das Laternelaufen der Freiwilligen Feuerwehr durch einen Spielmannszug begleitet –

dieser stand im Oktober leider kurzfristig nicht mehr zur Verfügung. Daher wurde der diesjährige Laternenumzug

auf den 23. November verschoben. Feuerwehr und Kindergärten freuen sich über reges Erscheinen.

Groß und Klein können sich im Anschluss bei Wurst und Getränken auf dem Festplatz aufwärmen.

Der Schulverband tagt öffentlich am 29. November in der Schule. Die letzte Sitzung der Gemeindevertretung

in diesem Jahr findet am 6. Dezember im Multifunktionssaal statt. Auch hier sind Sie eingeladen, den

Beratungen beizuwohnen.

Der November steht im Zeichen der Gedenktage und des Innehaltens. Anlässlich des Volkstrauertages treffen

wir uns am Sonntag, den 18. November um 15 Uhr zur Kranzniederlegung in der Kapelle des Dassendorfer

Friedhofes.

I h re

Bürgermeisterin

Dassendorfs Bürgermeisterin Martina Falkenberg dankt dem scheidenden Amtsarchivar Dr. William

Boehart für über 25 Jahre Einsatz in Archiv und Vorträgen mit Dassendorfer Produkten. Foto: Susanne Nowacki

36 aktuell | 11 | 12

Telefonliste

Polizei-Notruf: 110

Station: 27 57

Feuerwehr-Notruf: 112

Gerätehaus 48 90

Wehrführer Clausen 47 92

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Sprechzeit: telefonisch Mo. bis Do.

17 bis 18 Uhr unter 0151/504 63 557

persönlich nach Vereinbarung

oder 04104-990121 Sekretariat

E-Mail:

m.falkenberg@amt-hohe-elbgeest.de

Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18, Tel. 6 90 90

Kommunaler Kindergarten

»Spatzennest«

Wendelweg 1, Tel. 58 62

Ev. Kindergarten,

Bornweg 30, Tel. 52 04

kindergarten@kirche-brunstorf.de

Öffnungszeiten Bücherei, Birte Bober,

Am Wendel 2, Mo. 16 - 18 Uhr,

Do. 10 - 12 Uhr, Tel. 04104–962991 AB

Kulturkreis Helga Höhns

Tel. 0163/203 53 05

Ärzte:

Dr. Dieter Heesch und Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin, Tel. 9 79 70

Bernhard Keding, Zahnarzt, Tel. 8 09 14

Volkshochschule, Am Wendel 2a,

Tel. 69 91 46, www.vhs-dassendorf.de

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9 -12 Uhr und 14 -18 Uhr

Dienstag 9 -12 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7 -12 Uhr

Freitag 9 -12 Uhr

Telefon: Zentrale 0 41 04/9 90-0

Hauptamt -1 10

Kasse -2 10

Steueramt -2 20

Ordnungsamt -3 00

Einwohnermeldeamt -3 02

Standesamt -3 05

Sozialamt -3 06

Bauamt -6 01

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

Karl-Hans Straßburg Tel. 6821 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bei Störungen:

Störungen/Notfälle: Abwasser HSE

040 / 34 98 - 60 00

E.ON Hanse AG:

Störungs- und Servicenummer

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

Gemeindearbeiter:

04104/963 78 20 oder

0160/9691 3836 Jürgen Berodt

0160/9695 1065 Matthias Krentzlin

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839

Schäden im öffentlichen Bereich:

Bauamt 04104/990-604

Notfälle/Straßenbeleuchtung:

e-werk Sachsenwald

040-7273 7373

Trinkwasser: Holsteiner Wasser

0800-4990444, kostenlos aus dem

dt. Festnetz, 24 Stunden erreichbar


Freischneiden von Wegen und Straßen

Bäume, Hecken und andere Anpflanzungen

müssen in regelmäßigen

Abständen überprüft

werden und so weit zurückgeschnitten

werden, dass sie

nicht mehr in den öffentlichen

Verkehrsbereich reichen und eine

gefahrlose Benutzung der

Straße und des Gehweges möglich

ist. Überhängende Äste sind

mindestens auf einer Höhe von

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12

Weihnachtsbäume gesucht

Ob im Multifunktionssaal, im

Eingangsbereich des Amtes Hohe

Elbgeest, in Kindergarten,

Schule oder bei der Feuerwehr:

Jedes Jahr schmücken Tannenbäume

unsere öffentlichen Gebäude,

um für ein stimmungsvolles

Bild zu sorgen. Haben Sie

eine Tanne im Garten (ca. 2 bis 4

4,00 m zurückzuschneiden.

Auch Sichtdreiecke sind regelmäßig

daraufhin zu überprüfen, ob

Verkehrsteilnehmer an Kreuzungsbereichen

und Einmündungen

von Straßen ein ausreichend

freies Sichtfeld haben.

Für Rückfragen an das Ordnungsamt,

Herr Jacob, 04104–990300

(E-Mail: f.jacob@amt-hohe-elb

geest.de). Amt Hohe Elbgeest

HAARMODEN

Edith Steinebrunner

Änderung des Wasser-Ableseverfahrens

In den kommenden Wochen werden

alle Haushalte eine Wasserablesekarte

erhalten, die ausgefüllt

an Hamburg Wasser zurückzusenden

ist. Das bisherige

Volkstrauertag – 18. November

Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde

Dassendorf in einer gemeinsamen

Gedenkstunde von

Pastor Soltmann und Bürgermeisterin

Falkenberg in der

Friedhofskapelle Dassendorf am

Volkstrauertag um 15 Uhr der Op-

Meter Höhe), die Sie der Gemeinde

für diesen Zweck spenden

möchten? Dann melden Sie sich

bitte bis zum 23. November bei

unseren Bauhofmitarbeitern

(04104–96 37 820), die den Baum

dann bei Ihnen schlagen und

abholen. Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Verfahren mit einem beauftragten

Ableser, der von Haus zu

Haus geht, entfällt damit.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

fer beider Weltkriege und des Nationalsozialismus

gedenken. Lassen

Sie uns gemeinsam ein Zeichen

für den Frieden setzen.

Martina Falkenberg

Bürgermeisterin

Senioren-

Weihnachtsfeier

Am 2. Adventsonntag, 9. Dezember

um 14.30 Uhr lädt die

Gemeinde Dassendorf zur traditionellenSeniorenweihnachtsfeier

in den Multifunktionssaal

ein. In den nächsten

Tagen erhalten dazu alle Mitbürger

ab 67 Jahren eine schriftliche

Einladung. Um Rückmeldung

wird gebeten. Haben Sie

bis zum 15. November keine

Einladung erhalten, setzen Sie

sich mit Frau Witt aus dem Sekretariat

des Amtes Hohe Elbgeest

unter 04104–990–121 in

Verbindung. Ihre Anmeldung

wird bis zum 30. November gerne

entgegengenommen.

Wie immer gibt es am gemeinsamen

Nachmittag Kaffee und

Kuchen sowie Grußworte und

Unterhaltungsprogramm mit

Pastorin Thode, der Dassendorfer

Chorgemeinschaft und

Schülern der vierten Klassen

der Alfried-Otto-Grundschule.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Bebauungspläne

liegen aus

Wie bereits in der Einwohnerversammlung

im September

angekündigt, wurden in der Sitzung

des Planungsausschusses

am 1. Oktober unter Einbeziehung

des beauftragten Planungsbüros

die Entwürfe zum

Bebauungsplan (B-Plan) 27 –

dem Mehrgenerationenwohnen

an der B 207 – und die dafür

notwendige Änderung des Flächennutzungsplanes

öffentlich

diskutiert und beraten. Die aktuellen

Entwürfe liegen vom 19.

November bis 3. Dezember im

Bauamt in Aumühle zur Einsicht

und Stellungnahme aus.

Außerdem hat der Ausschuss

eine B-Plan-Änderung des Gewerbegebietes

an der August-

Siemsen-Straße/ Bargkoppel

beraten und beschlossen, um

den Weg für eine Erschließung

frei zu machen. Auch diese Planungen

liegen in den nächsten

Wochen im Bauamt in Aumühle

aus. Karl-Hans Straßburg,

Vorsitzender

Planungsausschuss

Termine:

Hausmüll: Mi. 14.11., 28.11.

Biomüll: Mi. 21.11., 5.12.

Gelbe Säcke: Mo. 12.11., 26.11.

Altpapier: Mi. 14.11., 12.12.

Sperrmüll auf Abruf, unter (0800)

2974005 (kostenlos aus dem deutschen

Festnetz)

www.awsh.de

(Abfallwirtschaft Südholstein)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/ 3326

eMail:

kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Gottesdienste

(jeweils 10 Uhr)

18. November »Volkstrauertag«

Brunstorf, Pastor Soltmann

15 Uhr Dassendorf, Bürgermeisterin

Falkenberg und Pastor Soltmann

Andacht in der Friedhofskapelle

21. November, Mittwoch, Buß- und

Bettag 19 Uhr, Brunstorf, zentraler

Gottesdienst für die Südregion

25. November, Ewigkeitssonntag

Brunstorf, Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst Totensonntag

»Die Verstorbenen in unserer Mitte«

mit Abendmahl (Saft)

2. Dezember, Sonntag, Brunstorf

Pastor Soltmann, Begrüßungsgottesdienst

für die neuen Konfis

kirchliche Gruppen:

Kirche für Kids

27. November, 15 bis 17 Uhr

im Brunstorfer Pastorat

Gemeindehaus, Bornweg 30

Frauentreff Dassendorf

10. Dezember

Leitung: Ingrid Peters

mobile Spieliothek (kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendrings):

Mo., 19. November,

14.30 bis 16.30 Uhr

Öffnungsz eiten Jug endtreff,

Am Sportplatz, 0170-638 45 29

Di und Do 16 bis 20 Uhr

AWO: Seniorentreff

Mi. 14.30 bis 17 Uhr

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Im Gemeindesaal

Christa-Höppner-Platz 1

Seniorenfrühstück:

Do., 15. November, 10 Uhr

Stuhlgymnastik, Do 11 bis 11.45 Uhr,

außer am 3. Do.

Seniorentanz: Do, 14.30 bis 16.30 Uhr

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do, 19.30 bis 21.30 Uhr

Gemeindevertretung,

öffentliche Sitzung:

6. Dezember, 19.30 Uhr,

Multifunktionssaal

s. amtliche Schaukästen oder

www.dassendorf.de

öffentliche Ausschuss-Sitzungen

Schulverband 29. November, Grundschule

sämtliche Termine und Niederschriften

finden Sie unter www.dassendorf.de/

sitzungen

Das nächste Sachsenwald aktuell

erscheint am 4. Dezember

Redaktionsschluss: Fr., 23. November

Artikel bitte möglichst per Mail

an die Redaktion

aktuell-nowacki@t-online.de

11 | 12 | aktuell 37


Laterne laufen am 23. November

Der diesjährige Laternenumzug

wurde auf den 23. November

verschoben. Start ist um 18.30

Uhr auf dem Festplatz Bornweg.

Feuerwehr und Kindergärten

freuen sich über reges Erscheinen.

Groß und Klein können

sich im Anschluss bei Wurst und

Getränken auf dem Festplatz

aufwärmen.

Neues aus dem Amtsausschuss

Auf seiner Sitzung Ende September

hat der Amtsausschuss eine

Neuorganisation der Amtsverwaltung

zum 31. März 2013 beschlossen.

Vornehmlich aus

Gründen, die in der im nächsten

Jahr anstehenden Umstellung

der Buchführung von der Kameralistik

auf die Doppik liegen,

soll künftig durch ein Zusammenfügen

der Amtsbereiche

Kämmerei und Bauamt sowie

Hauptamt und Ordnungsamt

die Verwaltung in zwei Fachbereiche

gegliedert werden, um

einen hohen internen Verrechnungsaufwand

zu vermeiden

und Schnittstellen im Verwaltungsablauf

zu verringern.

Im Zuge dessen hat der Amtsausschuss

im Einvernehmen

mit den Gemeinden Aumühle

und Wohltorf außerdem die

Rückführung des Bauamtes aus

dem Rathaus Aumühle nach

Dassendorf ebenfalls zum 31.

März 2013 beschlossen. Außerdem

hat Amtsvorsteher Walter

Heisch vom Amtsausschuss die

einstimmige Zustimmung erhalten,

einen Auftrag zur Erstellung

eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes

für den Bereich

des Amtes Hohe Elbgeest

an ein Ingenieurbüro bis zu einer

Auftragssumme von 85.000

Euro zu erteilen. Ein entsprechender

Förderantrag für Bundesmittel

war mittlerweile bewilligt

worden und stellt eine

Zuwendung von rund 65 Prozent

zur Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes

in Aussicht.

Ein solches Konzept soll für alle

Amtsgemeinden unter Einbeziehung

der Wirtschaftsbetriebe

und Privathaushalte erstellt

werden und dient als

Grundlage für eine spätere Beantragung

von Fördermitteln

für die Umsetzung klimarelevanter

Maßnahmen im öffentlichen,

gewerblichen und privaten

Bereich.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

»Der Grüffelo« für Kinder ab 2 Jahren

Am Dienstag, 13. November, kommt Kino Frank

mit einem Stabfigurentheater in den

Multifunktionssaal nach Dassendorf.

Gezeigt wird das Stück »Der Grüffelo«,

Spielzeit ca. 50 Min.

Beginn 16 Uhr, Eintritt 6 Euro

38 aktuell | 11 | 12

Kulturkreis Dassendorf, Helga Höhns

Besichtigung des Friedhofes Ohlsdorf

Seit Monaten beschäftigt sich

der Ausschuss für Umwelt und

Sicherheit mit der Umgestaltung

des Dassendorfer Friedhofes.

Um Gestaltungsideen anderer

Friedhöfe mit einzubeziehen,

besichtigten die Ausschussmitglieder

Ende Oktober unter

fachkundiger Leitung den Friedhof

Ohlsdorf. Dabei wurden die

verschiedenen Möglichkeiten

seit 1964

der Beisetzung von Urnen und

der Bestattung von Särgen vorgestellt,

wie z.B. Rosen- und

Schmetterlingsgrabstätten,

Paar-Anlagen, Kolumbarien und

Baumgräber. Anschließend fand

ein Rundgang durch das Bestattungsforum

statt.

Dr. Albrecht Sakmann,

Vorsitzender des Ausschusses

für Umwelt und Sicherheit

Gehwegsanierung Am Wendel

Im Zuge der Verlegung der Rio.Tainment-Kabel »Am Wendel« hat die

von den Stadtwerken Geesthacht beauftragten Firma MuP den kompletten

Gehweg erneuert. Da die Sanierung der bisherigen Asphaltfläche

teuer und umständlich geworden wäre und Haushaltsmittel dafür

nicht zur Verfügung standen, haben Stadtwerke und MuP auf eigene

Kosten in Abstimmung mit der Gemeinde schließlich komplett

neue Gehwegplatten verlegt. Dies freut nicht nur die Anlieger und

Fußgänger, sondern auch die Gemeinde, die von jeglichen Zahlungen

freigehalten wurde – wofür ich an dieser Stelle den beiden Firmen für

die kulante Zusammenarbeit danken möchte.

Bürgermeisterin Martina Falkenberg

FeyBauunternehmen GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de

Foto: Dietmar Röske


Straßen im Gemeindegebiet saniert

In den vergangenen Wochen

sind in unserer Gemeinde die

Straßenunterhaltungsmaßnahmen

2012 durchgeführt und abgeschlossen

worden. Im Hasenwinkel

und der Bargkoppel wurden

dabei komplette Deckensanierungen

durchgeführt. Die

Straßen waren so stark von

Schlaglöchern betroffen, dass

einzelne Asphaltausbesserungen

technisch nicht mehr

zweckmäßig gewesen wären.

Dem nun gewählten Verfahren

mit einer entsprechenden

Schichtdicke wird von fachlicher

Seite eine längerfristige

Haltbarkeit der Straßendecken

bescheinigt. Für Reparaturarbeiten

der Gemeindestraßen

hatte die Gemeinde im Haushalt

rund 100.000 Euro veranschlagt,

Bauausschuss und

Gemeindevertretung eine Prioritätenliste

erarbeitet. Die beauftragte

Firma meldete für die

Reparaturbereiche der Bargkoppel

jedoch Bedenken bei der

Durchführung einer Dünnschichtsanierung

an und regte

ein verändertes Verfahren, sowie

die Ausweitung der Reparaturarbeiten

durch eine Sanierung

der Asphalttrag- und

–deckschicht auf den gesamten

Verlauf der Bargkoppel an.

Die Gemeindevertretung folgte

diesem Vorschlag. Auch die Graben-

und Bankettenbereiche der

TuS Dassendorf

Neues Kursangebot ab sofort

Bargkoppel wurden saniert. Am

Müssenweg haben sich bei den

Fräsarbeiten zur Straßenreparatur

Schäden im Unterbau herausgestellt,

deren Behebung

ebenfalls unvorhergesehene

Mehrkosten hervorriefen. Die

Gemeindevertretung stimmte

damit insgesamt einer überplanmäßigen

Ausgabe für Straßenunterhaltung

von rund

88.000 Euro zu. Getragen werden

diese Kosten von Mehreinnahmen

im Bereich der Gewerbesteuer.

Die Gemeinde gibt damit

in diesem Jahr fast 200.000

Euro für die Beseitigung von

Straßenschäden aus. Im vergangenen

Jahr waren es ca. 100.000

Euro. Anlieger werden zu diesen

Reparaturkosten nicht herangezogen.

Für Unterhaltungsarbeiten ist

gemäß der seit Jahrzehnten

gültiger Ausbaubeitragssatzung

der Gemeinde Dassendorf

die Gemeinde zuständig.

Akute, verkehrsgefährdende

Schäden an Straßen und Gehwegen

werden umgehend vom

Bauamt (Rufnummer

990–604) aufgenommen und

repariert. Alle Schäden, die keine

akute Gefahr bedeuten, werden

im Rahmen des festzulegenden

Sanierungspaketes 2013 vom

Bauausschuss beraten.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Beckenbodentraining ist eine Wunderwaffe – sie hält Blase und Gebärmutter,

wo sie hingehören. Das Training ist für jede Altersgruppe

geeignet. Es werden die Tiefenmuskeln des Rumpfes und die verschiedenen

Schichten des Beckenbodens trainiert.

Im Vordergrund stehen Wahrnehmung, Entlastung des Beckenbodens

im Alltag und die richtige Atmung.

Bitte bringen Sie Socken und ein Handtuch mit beim Training mittwochs

von 10 bis 11 Uhr im Tanzsaal der Dassendorfer Resttennishalle.

Jule Ackermann, Geschäftsstelle TuS Dassendorf

Meisterbetrieb

Für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Küchen · Bäder · Fußbodengestaltung

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04/96 25 12 · Fax 0 41 04/96 25 13

Alida Meyer

* 25. Dezember 1911 † 25. Oktober 2012

Die SPD Dassendorf trauert um ihr Mitglied Alida Meyer.

Mit ihr verlieren wir eine engagierte Mitstreiterin,

die fast 85 Jahre Mitglied der SPD war.

Alida Meyer war eine liebenswerte Persönlichkeit, die sich

bereits in jungen Jahren aktiv für die Sozialdemokratie eingesetzt

hat. Auch im hohen Alter war ihr Rat stets gefragt, denn

sie war fest mit unserer Gemeinde Dassendorf verbunden.

Wir werden Alida ein ehrendes Andenken bewahren.

Der SPD-Ortsverein Dassendorf

Ingo Claßen

1. Vorsitzender

Karl-Hans Straßburg

2. Vorsitzender

Der Kulturkreis lädt ein

am Freitag, 30. November, 19.30 Uhr

Neues von Otto Reutter

»Gesichter der Nacht«

... bleibst doch viel schöner beim Lächeln und Schmunzeln ...

Diese Maxime Otto Reutters aus dem Couplet »Gräme dich

nicht!« steht über dem heiteren musikalischen Abend mit Heinz

Heinrich Rohde. »Neue« freche Otto-Reutter-Chansons bilden

dabei den einen Schwerpunkt des Konzerts, Schlager und Chansons

zum Thema »Gesichter der Nacht« den zweiten.

Dabei werden mögliche Facetten nächtlichen Lebens humorvoll

beleuchtet. Lassen Sie sich überraschen!

Heinz Heinrich Rohde gab bereits im letzten Jahr zusammen mit

seiner lettischen Pianistin Svetlana Bisjakova ein sehr erfolgreiches

Konzert in Geesthacht. Der pensionierte Gymnasiallehrer

mit klassischer Gesangsausbildung hat im humorvollen und frechen

Gesang seine musikalische Heimat gefunden.

Kartenvorverkauf in Köhler's Laden am Bornweg oder im REWE

Markt am Lottostand.

Telefonische Reservierungen sind unter 0163 2035305 möglich.

Helga Höhns, Kulturkreis

Lust auf ein neues Bad?!

ENDLICH STURMFREI

Jetzt sind wir dran!

Clausen

Haus-

Technik GmbH

Sanitär- und Heizungstechnik

Bargkoppel 5 · 21521 Dassendorf

Telefon 04104 - 47 92


Kindermalkurs von Klecks und Klang

stellt aus!

Der aktuelle Kindermalkurs der

Mal- und Musikwerkstatt

»Klecks und Klang« zeigt seine

kürzlich entstandenen Werke in

der Gemeindebücherei Dassendorf.

Unter der individuellen

Anleitung von Birgit Nolte sind

in der Malgruppe sehr schöne

Bilder entstanden. Am Freitag,

16. November findet um 18 Uhr

Die kreativen Kinder präsentieren stolz ihre Werke.

die Ausstellungseröffnung statt,

zu der alle herzlich eingeladen

sind. Die Bilder werden bis Weihnachten

zu sehen sein. Vor der

Bücherei gibt es ein gemütliches

Beisammensein am Feuerkorb

und Sie können einen Kalender

2013 mit Motiven des Kindermalkurses

erwerben.

Birte Bober, Gemeindebücherei

Foto: Gemeindebücherei Dassendorf

Ausweitung der Buslinie 8820 erwünscht

Zuständig für den Öffentlichen

Personennahverkehr (ÖPNV)

und den Busverkehr durch Dassendorf

ist der Kreis Herzogtum

Lauenburg. Dieser hatte seit Ende

2009 das gesamte Busnetz

des Kreises neu strukturiert, was

sich auch auf Dassendorf auswirkte.

Zum einen wurden sämtliche

Busverbindungen »vertaktet«.

Außerdem verkehrt seitdem

die Linie 8820 »Krabbenkamp-Aumühle-Dassendorf-

Geesthacht und zurück« durch

die Waldsiedlung, so dass sie die

direkte Fahrt in Richtung Aumühle

(S-Bahn-Anschluss Richtung

Hamburg) und Geesthacht

ermöglicht, zum anderen die

Umstiegsmöglichkeit an der

B207 in Richtung Bergedorf und

Schwarzenbek bietet.

40 aktuell | 11 | 12

Die Buslinie 8810 entlang der

B 207 verkehrt zwischen Bergedorf

und Schwarzenbek/ Mölln,

durchfährt aber seitdem nicht

mehr die Waldsiedlung.

Der Kreis hatte im Herbst eine

Abfrage zum Thema ÖPNV-Anbindung

an die Gemeinden gerichtet,

im Zuge dessen u.a. an

den Kreis gemeldet wurde, dass

eine weitere Verbindung um die

Mittagszeit sowie eine Wochenendverbindung

der Linie 8820

sinnvoll sei und für die Jugendlichen

ein »Discobus« wünschenswert

wäre. Inwieweit der

Kreis auf diese Abfrage reagiert,

bleibt abzuwarten.

Fahrpläne zu den Buslinien finden

Sie unter www.hvv.de.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

VHS Dassendorf

Orientalische Vorspeisen und

Teiggerichte

Das Essen beginnt mit einer Zusammenstellung

vieler verschiedener

Vorspeisen, der Meze,

die besonders reich an Vitaminen,

Proteinen, Gewürzen

und ungesättigten Fettsäuren

sind. Die orientalische Küche

zeichnet sich durch eine Auswahl

an gesunden und

schmackhaften Vorspeisen aus,

die ein Hauptgericht ersetzen

können. Genießen Sie mit der

Kursleiterin Dilek Ergün die Vorzüge

der orientalischen Küche

am Freitag 7. Dezember von

17.30 bis 20.30 Uhr in der Grund-

schule Dassendorf, Bornweg 18.

Die Gebühr beträgt 12,80 Euro

zzgl. Lebensmittel. Anmeldungen

bei der Vhs unter Telefon

04104/ 699 146 oder unter

www.vhs-dassendorf.de

Ausblick Frühjahr 2013

Unser Kurzprogramm für das

Frühjahr erscheint in der Sachsenwald-aktuell-AusgabeDezember.

Neu dabei sind u. a. Basenfasten,

Bewegungstherapie, Bachblüten

und Chakren in Balance.

Weiterhin finden Sie eine große

Auswahl an EDV – und Sprachkursen.

Solveig Rohde,

Geschäftsstelle vhs

AWO-Telebowling auch in Dassendorf

Auf der Jahreshauptversammlung

2012 der AWO Dassendorf

erreichte uns der Vorschlag,

auch bei uns im Ort gemeinsam

Telebowling zu spielen. Für einen

Probelauf haben sich viele

Teilnehmer gefunden und es hat

allen sehr viel Spaß gemacht.

Jetzt treffen sich die aktiven

Spieler immer am ersten Montag

im Monat im Gemeindesaal

und spielen Telebowling. Ab

14.30 Uhr geht es los. Freude am

Spiel steht im Mittelpunkt, aber

auch Klönschnack bei einer Tasse

Kaffee kommt nicht zu kurz.

Der diesjährige Höhepunkt war

die Teilnahme der Dassendorfer

AWO-Mannschaft beim Telebowling-

Turnier in Büchen. Dieser

Wettbewerb fand zum dritten

Mal statt und die Dassendorfer

waren neu dabei. Dieses orts-

übergreifende Turnier wurde

unter der Schirmherrschaft des

AWO-Kreisverbandes durchgeführt.

Zehn Mannschaften

aus den verschiedenen Orten

unseres Kreisgebietes traten gegeneinander

an. Die Mannschaft

aus dem AWO-Ortsverein

Geesthacht gewann wie im vergangenen

Jahr den Wanderpokal

des Kreisverbandes.

In Dassendorf wird in den

nächsten Monaten weitertrainiert,

um die Punktzahl zu verbessern.

Eine große Freude wäre

es, einmal den Siegerpokal in

unsere Gemeinde zu holen. Aber

der Spaß steht immer im Vordergrund.

Gäste sind jederzeit

willkommen.

Anmeldung bei Elfriede Wetzler,

Telefon 04104 – 58 19.

Ingo Claßen, AWO Dassendorf

Die Dassendorfer AWO-Telebowlingmannschaft in Büchen unter Leitung

der 1 . Vorsitzenden Elfriede Wetzler ( 5. von links). Foto: AWO Dassendorf


Polizeibericht Oktober

Eine Geschwindigkeitskontrolle

in den letzten Oktobertagen

brachte wieder reichliche Einnahmen

für die Landeskasse.

Zunächst wurden im Kreuzhornweg

acht Fahrzeuge angehalten

und gebührenpflichtig

verwarnt. Viele davon hatten auf

dem Weg zur Schule Kinder im

Fahrzeug. Bemerkenswert auch,

dass darunter ein Linienbus war.

Auch die Kontrolle im Bornweg

vor dem evangelischen Kindergarten

hätte reichlich Einnahme

beschert, wenn dort nicht ausnahmsweise

nur mündlich verwarnt

worden wäre. Bedenklich

auch hier: fast alle hatten Kinder

im Auto oder waren auf dem

Weg zur Arbeit. Einige kannten

noch nicht mal die Geschwindigkeitsbegrenzung

von 30

Km/h vor dem Kindergarten,

obwohl die Strecke mehrmals

täglich gefahren wird. Bei der

nächsten Kontrolle geht’s an das

Portemonnaie.

Im Evangelischen Kindergarten

am Bornweg wurde zwei Mal

versucht einzubrechen, beide

Male jedoch nichts gestohlen.

Beim REWE-Markt wurde einer

Kundin das Portemonnaie aus

der Handtasche gestohlen, als

sie ihren Einkaufswagen, direkt

neben sich abgestellt, aus den

Augen ließ und kurz in das Regal

schaute. Die Geldbörse mit allen

Papieren, aber ohne Bargeld,

wurde am nächsten Tag im Straßengraben

aufgefunden.

Der einzige Unfall des Monats

ereignete sich beim REWE-Markt

auf dem Parkplatz, als zwei Fahrzeuge

rangiert wurden. Außerdem

wurde ein Fahrzeug im Carport

parkend durch unbekannte

Täter zerkratzt.

Am Dassendorfer Kreuz endete

ein Disput zwischen zwei Autofahrern

mit dem berüchtigten

Zeigen des Mittelfingers. Der Täter

meinte, er hätte in der Dunkelheit

gar nicht erkannt werden

können, aber die Beschreibung

stimmte mit dem angeforderten

Bild überein.

Unser allmonatliches Fundrad

wurde dieses Mal im Bornweg

aufgespürt. Eine verdächtige

Person, die von Haustür zu

Haustür zog, wurde uns in der

Waldsiedlung gemeldet. Die

Überprüfung ergab, dass es ein

Vertreter war.

Wie Sie vielleicht aus den Medien

wissen, wird in Schleswig-

Holstein, besonders im Hamburger

Speckgürtel, relativ viel

eingebrochen. Wir können nur

noch einmal den vorbeugenden

Hinweis geben: Sichern Sie Ihr

Haus, bevores zu spät ist. Infomaterial

liegt auf der Wache aus.

Jens Naundorf,

Polizeistation Dassendorf

Wissen Sie, was ein Zweite-Hilfe-Kurs ist?

Kleine Ersthelfer im »Spatzennest«

Wir wussten das bisher auch

nicht, aber Drita kann das ganz

genau erklären. Drita ist sechs

Jahre alt, somit ein Vorschulkind

und geht in die »Rote Gruppe«

unseres Kindergartens.

Unser Kurs für kleine Ersthelfer

startete an einem Montagvormittag

und wurde von Frau Mothes,

der Leiterin, aufgrund der

vielen Aktivitäten auf zwei Tage

verteilt, Montag und Mittwoch.

Am Montag standen die ersten

Grundlagen auf dem Programm:

Was ist zu tun, wenn

sich ein anderes Kind, Mama

Lebendiger Adventskalender 2012 in Dassendorf und Brunstorf

»Kommt, sagt es allen weiter …«, mit diesem Lied beginnen auch im Advent 2012 die geselligen Abende

im Lebendigen Adventskalender in Brunstorf und Dassendorf. Für eine halbe Stunde treffen sich

Freunde, Nachbarn, Bekannte und Unbekannte, um gemeinsam Geschichten oder Gedichten zu

lauschen, zu singen und sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen. An den Abenden wird für einen

wohltätigen Zweck gesammelt, den die diesjährigen Gastgeber bei ihrem Auftakttreffen am Montag,

26. November um 19.30 Uhr in den kirchlichen Gemeinderäumen in Dassendorf, Bornweg 30,

gemeinsam bestimmen werden.

Alle Gastgeber freuen sich auf viele Gäste, die in der Vorweihnachtszeit eine halbe Stunde am Abend

in netter Gesellschaft genießen möchten. Da die Kalendertürchen vor den Häusern geöffnet werden,

ist wetterfeste Kleidung angeraten.

Die Gastgeber allabendlich um 18 Uhr:

Sonntag, 2. Dezember, Kirche; Montag, 3. Dezember, Birte Marr/Christian Sund, Dorfstraße, Dassendorf

(Da); Dienstag, 4. Dezember, Heinke Röttger, Tannenweg 20, (Da); Mittwoch, 5. Dezember, Kindergarten

Brunstorf, Schulweg 3, Brunstorf; Donnerstag, 6. Dezember, Chorgemeinschaft, Christa-

Höppner-Platz 1, (Da); Freitag, 7. Dezember, Kindergarten Dassendorf, Bornweg 30, (Da); Samstag, 8.

Dezember, Vera Gimpel/Sylvia Timm, Karpfenteich 7, (Da); Sonntag, 9. Dezember, Kirche; Montag,

10. Dezember, Frauengruppe, Bornweg 30 , (Da); Dienstag, 11. Dezember, Fam. von der Heide, Mühlenweg

9, (Da); Mittwoch, 12. Dezember, Heide Stuhr, Am Riesenbett, (Da); Donnerstag, 13. Dezember,

Fam. Spieckermann, Mühlenweg 7, (Da); Freitag, 14. Dezember, Gemeindebücherei, Am Wendel 2,

(Da); Samstag, 15. Dezember, Carmen Zastrow, Müssenweg 7, (Da); Sonntag, 16. Dezember, Kirche;

Montag, 17. Dezember, Chor fun and klang bei Birgit Nolte, Am Brink 2, (Da); Dienstag, 18. Dezember,

Christel Herr, Waldstraße 16, Brunstorf; Mittwoch, 19. Dezember, Sylvia Timm/Gabi Hinzmann, Rehkamp

20, (Da); Donnerstag, 20. Dezember, Fam. Weber, Rotdornweg 2, (Da); Freitag, 21. Dezember,

Dorina Sohn/Martina Koos, Stemmenkamp 13a, (Da); Samstag, 22. Dezember, Fam. Reimann, Stemmenkamp

22, (Da); Sonntag, 23. Dezember, Kirche; Montag, 24. Dezember, Heiligabend

oder jemand anderes verletzt

hat? Frau Mothes trainierte mit

den Kindern, einen Erwachsenen

zu holen oder mit dem

Handy den Notarzt zu rufen,

aber auch die verletzte Person

anzusprechen und zu fragen, ob

man etwas für sie tun kann.

Am Mittwochmorgen hieß es

bei Drita zu Hause: Komm, wir

müssen los, du hast heute Erste-

Hilfe-Kurs! Und Drita antwortete:

»Ne, Mama, das ist nicht Erste

Hilfe, das ist Zweite Hilfe!«

Karla Zager, Leiterin des

Kindergartens »Spatzennest«

Drita hat gelernt, einen Fingerkuppenverband zuzuschneiden und

behandelt Felix fachmännisch. Foto: Kindergarten Spatzennest

Kommen Sie mit

nach Dassendorf

zum Spatzennest ...

Für die gemeindliche Kindertagesstätte

»Spatzennest« such die Gemeinde Dassendorf

zum 01.01.2013

1 Erzieher/in als Springerkraft

(25 Std./Woche, unbefristet)

1 Sozialpädagogische/n Angestellte/n

bzw. staatl. anerkannte/n Kinderpfleger/-in

im Elementarbereich

(20 Std./Woche, befristet)

Den vollständigen Stellenausschreibungstext

entnehmen Sie bitte der Internetseite

www.dassendorf.de (ggf. kann diese auch bei

der Personalabteilung unter Telefon

04104/990-111 erfragt werden).

Ihre Bewerbung richten Sie bitte

bis zum 21. 11. 2012 an:

Gemeinde Dassendorf

Die Bürgermeisterin, über:

Amt Hohe Elbgeest, Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf


Perfektion aus Leidenschaft!

Einzigartig. Qualität – Stilvolle Objekteinrichtung –

* (Bei Neuanfertigung einer Garnitur –

Coupon nur bis 31.12.2012 einlösbar)

sedea

MÖBELMANUFAKTUR

Schulweg 2 · 21522 Hittbergen · Tel. (04139) 6 88 22 · Fax (04139) 6 88 23

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-18.00 Uhr · Sa. 10.00-13.00 Uhr


Foto: Archiv

IMMOBILIEN

Einstmals war’s hier öd’ und leer ….

Dassendorf (no) – »... aus Hamburg

kam kaum einer her«, so beginnt

das Waldsiedler-Lied, das

Dr. William Boehart bei seinem

letzten Vortrag als Amtsarchivar

im Dassendorfer Multifunktionssaal

dem staunenden Publikum

präsentierte. Leider kannte

keiner der gut achtzig Besucher

das Lied, und auch manch anderes

war ihnen neu. Wie immer

unterhaltsam und kurzweilig

stellte Dr. Boehart die Dorfgeschichte

dar, die vor fast 700

Jahren mit einer Ansiedlung von

12 Höfen rund um einen Dorfanger

begann. Nachdem bis Anfang

des 19. Jahrhunderts gut 250

Bewohner im Dorf ein beschauliches,

aber hartes Leben auf dem

Lande führten, führte der Bau

der Chaussee als Teil der Straßenverbindung

Hamburg – Berlin

1838 zunehmend zu Gästen in

der Raststätte am Hohen Berge.

Erst 1913 entstand mit der Siedlung

Edenhall, die nur ein Jahr

bestand, eine neue Siedlungswelle

in der Sachsenwaldgemeinde,

die Ende der zwanziger Jahre und

1943 nach den Hamburger Bombennächten

zahlreiche Städter

nach Dassendorf brachte. Aus

den Wochenendhäuschen entstanden

feste Steingebäude, die

bis heute teilweise noch bestehen

und durch Anbauten erweitert

wurden.

Heute ist Dassendorf eine Kommune

mit über 3.100 Einwohnern

und einer jungen Bevölkerung,

die in zwei Kindergärten

und der Grundschule eine gute

Ulrike Biermann · Börnsener Weg 94 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 96 16 95 • Fax 04104 - 96 16 94

Handy: 0172 - 107 11 17

info@dih-biermann.de · www.dih-biermann.de

Aus der Luft ist das immer noch intakte Rundlingsdorf der ersten Siedler Dassendorfs gut zu erkennen. Links

liegt das Gewerbegebiet.

Infrastruktur vorfindet. Das historische

Rundlingsdorf ist heute

noch erhalten mit der ständig

ausgebauten Feuerwache und

der alten Schule im Mittelpunkt.

Die »städtische« Waldsiedlung

wächst weiter, aktuell – wie bereits

in den 30er-Jahren geplant –

am Rande der »Chaussee«, heute

Bundesstraße 207.

Viele Neubürger kommen aus

der Nachbarstadt Hamburg nach

Dassendorf – und öd’ und leer ist

es am Rande des Sachsenwaldes

auch nicht mehr, sondern lebenswert

und doch nahe dem Tor

zur Welt.

Bestlage gesucht?

Wohnfläche 180 m², Grundstück 472 m²

Anzahl Räume 5, Baujahr 1984

Kaufpreis 465.000,- €

Engel & Völkers Sachsenwald GmbH Makler

Büroleitung: Frau Steingröver

Bahnhofstraße 15 • 21465 Reinbek

Tel.: 040 / 819 78 50

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

sachsenwald@engelvoelkers.com

ENGEL & VÖLKERS ®

11 | 12 | aktuell 43


– Anzeige –

BAUEN & WOHNEN

Maßgeschneiderte Wohnträume!

Handwerkliche Perfektion aus Meisterhand von Firma Ewald Hamburg

Hamburg-Bergedorf (zrcw) - Die

optimale Verwirklichung von

Wohnideen und -vorstellungen

basiert immer auf einer umfassenden

Beratung, gründlicher

Planung und setzt eine professionelle

Realisierung voraus. Da

sind sich alle Spezialisten einig.

Zu diesen Spezialisten gehört

auch die Firma Ewald Hamburg

aus Vierlanden. Denn während

viele Handwerksbetriebe auf sogenannte

»Allrounder« als Mitarbeiter

setzen, um Kosten für

Fachkräfte zu sparen, steht bei

der Traditionsfirma Ewald Hamburg

die Spezialisierung auf die

einzelnen Fachgebiete im Vordergrund.

»Wir legen großen Wert darauf,

dass jede unserer Dienstleistungen

zur vollen Zufriedenheit unserer

Kunden und mit absoluter

Professionalität ausgeführt wird.

Und diese hohe Qualität ist nur

durch spezialisierte und ständig

geschulte Mitarbeiter zu erreichen«,

so Christian Hamburg Inhaber

der Firma Ewald Hamburg

und Bezirkshandwerksmeister

von Bergedorf. Und auf sein

Team kann er sich voll und ganz

verlassen. Egal ob im Bereich Malerinnenarbeiten,Dekorationsmalerei,

Nähatelier & Gardinendekoration,

Boden- & Parkettverlegung,

Polsteratelier, Sonnenschutz

und Maleraußenarbeiten

– für jedes Dienstleistungssegment

gibt es bei Ewald Hamburg

einen kompetenten Experten,

der sein Handwerk zu einhundert

Prozent versteht.

Und nicht nur das Team aus

Meistern, Vorarbeitern und Gesellen

ist immer auf dem aktuellsten

Wissenstand, auch die

eingesetzten Techniken und Materialien

sind auf dem höchsten

Niveau der heutzutage möglichen

Technik.

»Und wir arbeiten gern hier«, ergänzt

Artur Ossa, Vorarbeiter Maler

und Lackierer bei Firma Hamburg.

Er ist bereits seit 27 Jahren

ein fester Bestandteil des Ewald

Hamburg Teams. »Hier arbeitet

man noch Hand in Hand. Teamwork

von der Beratung und Planung

bis hin zur fachgerechten

Umsetzung,« ergänzt Raumausstatter

Tino Lohde.

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59

Fenster, Türen, Innenausbau, Einbauschränke,

Parkett, Designbeläge, Reparaturarbeiten

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 / 21 02 · Fax 04104 / 77 05

www.tischlerei-huettmann.de

Perfektion wird bei der Firma Ewald Hamburg großgeschrieben. Für

jeden Fachbereich gibt es einen Spezialisten.

Ausführliche Informationen,

professionelle Beratung und

Auskünfte zur handwerklichen

Umsetzung individueller Wohnideen

erhalten Interessierte per-

Malermeisterbetrieb seit 1899

Carl Brandt & Sohn

Inh. In Inh Rodger d Brandt Br Bran andt dt

Malerarbeiten und Bodenbeläge

Aumühle | Große Straße 24

Tel. 04104 / 22 10

www.malerbrandt.de

Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

sönlich am Altengammer Elbdeich

119 in den Ausstellungsräumen

der Firma Ewald Hamburg,

unter Tel. 040 – 723 52 67 oder

www.ewald-hamburg.de.

Zum Gluck

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

Foto: Privat


Foto: Rutke

Grüne fordern Reitwegekonzept für Wohltorf

Wohltorf (str) – Wer in Wohltorf

lebt, weiß die Ruhe und die Natur

zu schätzen, genau wie die vielen

Möglichkeiten, in der Freizeit

hier Sport zu treiben. Zu den

Freizeitsportlern gehören in der

Gemeinde auch die Reiter. Gerne

nutzen sie die nahe gelegene Lohe

für lange Ausritte. Eine Zuwegung

für Pferd und Reiter auf das

Areal ist die kleine Straße Am

Bornbruch, an deren Ende ein

schmaler Pfad direkt auf die Lohe

führt.

Die Anwohner in dieser Straße

wehren sich inzwischen gegen

die Reiter. Sie befürchten, dass

die unasphaltierte Straße unter

den Pferdehufen leidet. Sie haben

Wohltorfs Bürgermeister

Rolf Birkner eine Unterschriftenliste

vorgelegt und wollen erreichen,

dass die Straße von Reitern

nicht mehr genutzt werden darf.

Birkner sieht die Angelegenheit

ganz gelassen. »Die Gemeinde

hat ein Interesse daran, Reitern

einen Zugang zur Lohe zu verschaffen«,

meint er, »solange

aber die Stiftung Naturschutz,

der die Lohe gehört, kein Konzept

für Reitwege vorlegt, sehe

ich hier kein Problem.«

Rainer

Zobel

Metallbau

In die Diskussion eingeschaltet

hat sich auch der Ortsverband

Sachsenwald Bündnis 90/Die

Grünen. »Wenn die Gemeindevertretung

vorhat, die Straße für

Reiter zu erhalten und zu ertüchtigen

und Alternativen offenbar

nicht ernsthaft in Erwägung

zieht, ist das aus unserer Sicht zu

kurz gedacht«, äußern sich die

GRÜNEN in einer Pressemitteilung.

»Wir wollen ein grundsätzliches

Konzept für Reitwege in Wohltorf

erreichen«, so ihr Sprecher

Wolf-Dietrich Lentz. Er betont,

dass die Kommunalpolitiker

auch nach alternativen Wegen

für Reiter und Anwohner suchen

wollen. »Wir würden es gut finden,

wenn die Gemeinde alle Betroffenen

an einen Runden Tisch

bittet«, so Lentz.

In Nähe der Ortsmitte gibt es

nach seinen Angaben vier Pferdebesitzer,

die alle mehrere Tiere

halten und zum Teil auch Pferde

züchten. Lentz könnte sich vorstellen,

dass alternativ zur Straße

am Bornbruch der nahe Perlbergweg

genutzt werden könne,

um von dort quer über die Felder

einen Reitweg anzulegen.

Metallbau

Ruhbaum

Toranlagen, Zäune, Treppen

Balkon- u. Treppengeländer

Fenstergitter, VA-Geländer, Torantriebe

Montage von Doppelstabmattenzäunen

Schlüsseldienst

Stemmenkamp 16 · 21521 Dassendorf

Telefon 04104 / 96 20 93 · Fax 04104 / 96 29 570

Treppen | Tore | Zäune | Reparaturen

Auf dem Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. (0 40) 720 50 06 · www.zobel-metallbau.de

Wolf-Dietrich Lentz, Sprecher des Ortsverbandes Bündnis 90/Die

Grünen Sachsenwald.

Lentz, der an den beiden Werkstätten

zur Erstellung eines Konzeptes

für die Lohe teilgenommen

hat, weiß, dass die Reiter ei-

Ihr Meister in allen Fragen

rund um das Dach

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstraße 12 • 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78 • Fax 04151 - 42 72

dachdeckerei@svenolafgrawe.de

ne starke Interessengruppe für

das Gebiet sind. Er möchte alle

Beteiligten ins Gespräch bringen.

Geesthachter Str. 63, 21502 Geesthacht

www.amelung.de

Dachdeckermeister

Hier stimmt die Rechnung unterm Strich!

Wir beraten unverbindlich und optimieren

Ihr Projekt, auch Solar & Photovoltaik.

www.dachdeckerei-grawe.de

11 | 12 | aktuell 45

Sven-Olaf Grawe


BAUEN & WOHNEN

13,4 Prozent aller Deutschen leben in feuchten Wohnungen

(zrcw) - Feuchtigkeit in deutschen

Wohnungen und Häusern

ist noch immer ein Problem.

Nach einer aktuellen Erhebung

des Statistischen Bundesamtes

in Wiesbaden (Destatis) lebten

13,4 Prozent der Bevölkerung

Deutschlands im Jahr 2010 nach

eigenen Einschätzungen in Wohnungen

und Häusern mit Feuchtigkeitsschäden.

Dies ergab jetzt

die europäische Vergleichsstudie

»EU-SILC« (European Union Statistics

on Income an Living Conditions).

Zu den gravierenden

Mängeln gehören in Deutschland

vor allem undichte Dächer,

feuchte Wände und Fundamente

sowie Fäulnis in Fensterrahmen

und Fußböden.

Diese Ergebnisse decken sich mit

den Erfahrungen des Vereins zur

Qualitäts-Controlle am Bau e.V.

Ralf Hehne

Haustechnik

Gas- und Wasserinstallateurmeister

Sanitär – Heizungstechnik

alternative Energieversorgung

mit Sitz in Göttingen. Die bundesweit

tätigen VQC-Bausachverständigen

werden sehr häufig

mit Baumängeln konfrontiert,

die oftmals gravierende Feuchtigkeitsschäden

zur Folge haben.

Udo Schumacher-Ritz, Vorstand

des VQC: »Mangelhafte Abdichtungen

im Kellerbereich, Wärmebrücken

durch fehlerhafte

oder nicht vorhandene Dämmungen

und fehlerhafte Ausführungen

in der Bauausführung

sind die Hauptursache für

Feuchtigkeitsschäden. Wenn

dann noch falsches Lüften hinzukommt,

ist gesundheitsschädlicher

Schimmelbefall vorprogrammiert«,

so Schumacher-

Ritz.

Auffallend ist nach Erfahrung

des VQC hingegen auch, dass

Feuchtigkeitsschäden bei wei-

Tel. 04104 - 96 20 62 · Fax 04104 - 96 20 63

Mobil: 0179 - 585 56 19

Am Sachsenwald 22 · 21529 Kröppelshagen

46 aktuell | 11 | 12

tem nicht nur bei alten Immobilien

auftreten.

»Auch zahlreiche neu gebaute

Häuser und Wohnungen sind

von Feuchtigkeitsschäden be-

troffen. Abhilfe kann hier unter

anderem baubegleitende Überwachung

durch unabhängige

Bausachverständige leisten«, so

Schumacher-Ritz weiter.

Feuchte Wohnungen – häufiger als gedacht zu finden.

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Markisen, Rollläden

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

Notdienst

einbruchhemmende Verglasung

Tel. 040-7 24 47 95

Fax 7 21 48 54

Foto: Privat


Baugeld noch immer günstig wie nie

(zrcw) - Noch immer wirft die Finanz-

und Schuldenkrise ihre

Schatten über Deutschland und

ganz Europa. Die wirtschaftlichen

Probleme sind keinesfalls

ausgestanden. Die Angst vor einer

Rezession ist spürbar und aktuell

offenbar größer als die vor

einer Inflation. Aus diesem

Grund hält die Europäische Zentralbank

den Leitzins weiterhin

auf Niedrigniveau und auch die

Hypothekenzinsen bewegen sich

analog zu dieser Entwicklung im

Tiefstbereich. Aus diesem Grund

wird derzeit häufig der Rat an alle

Bauwilligen ausgesprochen, gerade

jetzt ihren Plan in die Tat

umzusetzen.

Die Argumentation, in Zeiten

niedriger Zinsen ein Baudarlehen

abzuschließen, ist schlüssig.

Vorausgesetzt die Finanzierung

steht auf sicheren Beinen. Eine

Finanzierung mit zehnjähriger

Zinsfestschreibung ist derzeit

schon für gut drei Prozent zu bekommen.

Das klingt verlockend.

EINFACH

SCHÖN!

Wir machen Ihre Wohnträume

wahr. Besuchen Sie unsere große

Fliesen- und Badausstellung.

Mercatorstraße 17 • 21502 Geesthacht

Tel. 04152 / 88 65 - 0

www.fliesen-sass.de

Allerdings gibt es diese Kondition

nur bei entsprechender Bonität

und ausreichend Eigenkapital.

»Wer 50 Prozent mitbringt,

für den ist sicher vieles möglich«,

bestätigt auch Alexander Nothaft

vom Verband der privaten

Bausparkassen in Berlin. »Aber

wer hat das schon«, ergänzt er.

Die Experten empfehlen Baufinanzierern

meist einen Eigenkapitalanteil

von 20 bis 30 Prozent

– 30 bis 40 Prozent sind in

Deutschland übrigens üblich.

Hier wird dann aber ein entsprechend

höherer Zinssatz fällig. Darum

wäre es für alle, die es sich

leisten können, sinnvoll, in Zeiten

niedriger Zinsen so viel wie

eben möglich zu tilgen. Denn wer

nur ein Prozent Tilgung in seinem

Vertrag festgeschrieben hat

und keine Sondertilgungen vornimmt,

hat sein Darlehen erst

nach über 40 Jahren abbezahlt.

»Jeder, der sich jetzt mit dem Gedanken

einer Finanzierung trägt,

sollte seine Möglichkeiten genau

durchrechnen«, unterstreicht

auch Nothaft. Das Bauspardarlehen

habe dabei den Vorteil, dass

hier jederzeit kostenlos Sondertilgungen

vorgenommen werden

können.

Wer sich langfristig einen niedrigen

Zinssatz sichern möchte,

für den empfiehlt Nothaft einen

Kombikredit mit einer Laufzeit

von bis zu 28 Jahren. Hierbei wird

ein Vorausdarlehen mit einem

Bausparvertrag verknüpft. Auch

Reparaturarbeiten

• Neubau

• Umbau und

• Altbausanierung

• Fassadendämmung

• Kellerabdichtungen

B

B

Baugesellschaft

Börnsen mbH

Tel. 04152/8 88 80 -0

laut »Finanztest« ist dieses Produkt

besonders empfehlenswert.

In jedem Fall sind sich die Experten

einig darüber, dass es sich

lohnt, vor Vertragsabschluss verschiedene

Angebote einzuholen

und diese gründlich miteinander

zu vergleichen. Denn vermeintlich

kleine Konditionsunterschiede

addieren sich über die

langen Finanzierungslaufzeiten

zu erheblichen und unnötigen

Mehrkosten.

Garagentore + Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen · Birkenweg 3

Tel. 04155 / 823 006, Fax 823 007

www.hanse-tore.de

Rollläden

Fenster • Türen

Garagentore

Reparatur-Sofort-Service

G. Kruse

Rolladenbau + Fenstertechnik

19258 Boizenburg · Baustr. 20

Tel. 038847 - 5 20 42

Mit innovativen Ideen in den Herbst

Ein gemütliches Zuhause und ein entspannendes Bad heben die Stimmung, wenn die Tage

kürzer werden. Als Vaillant Kompetenzpartner beraten wir Sie gerne zu energiesparendem

Heizen und kreativen Bad-Ideen und wünschen Ihnen einen schönen Herbst.

Albert Bochmann u. Sohn GmbH & Co. KG

Albert Bochmann u. Sohn GmbH & Co. KG

Große Str. 33 | 21521 Aumühle

www.albert-bochmann.de | albert-bochmann@t-online.de

11 | 12 | aktuell 47


BAUEN & WOHNEN

Grundschuld: 48 Prozent Zinsen sind sittenwidrig!

(zrcw) - Eine Grundschuld mit einem

Zinssatz von 48 Prozent per

Jahr ist sittenwidrig. Daher darf

das Grundbuchamt sich weigern,

eine solche Belastung für ein

Grundstück ins Grundbuch einzutragen.

Dies gilt auch dann,

wenn als Kreditgeber ein Pfandleihbüro

auftritt. Dies entschied

nach Mitteilung der D.A.S. das

Oberlandesgericht Schleswig

(OLG Schleswig, Az. 2 W 19/12).

Hintergrundinformation:

Häufig werden Darlehen mit Hilfe

einer Grundschuld abgesichert.

Mit dieser wird ein

Grundstück des Schuldners belastet.

Die Grundschuld muss zu

Schön und funktional

Haustüren der

neuen Generation!

�������������������������������������������������

����������������������������������������������������

���������������������������������������������������

BOLDT

������������������������

��������������������������������������������������������

�������������������������������������������������

48 aktuell | 11 | 12

ihrer Wirksamkeit im Grundbuch

eingetragen werden und

gibt dem Gläubiger das Recht,

sich in Höhe eines bestimmten

Betrages am Grundstück schadlos

zu halten – er kann also Mieteinnahmen

beanspruchen oder

die Zwangsversteigerung beziehungsweise

Zwangsverwaltung

des Grundstücks in die Wege leiten.

Der Fall: Ein Grundstückseigentümer

hatte sich 10.000

Euro bei einem Pfandleihbüro

geliehen. Allerdings gab er als Sicherheit

keinen beweglichen Gegenstand

als Pfand ab, sondern

wollte eine Grundschuld an seinem

Grundstück bestellen. Im

Fenster

���������

Rolläden

Jetzt Katalog

anfordern!

Einzelnen sollte er dem Pfandleiher

1 Prozent Zinsen pro Monat

(12 Prozent pro Jahr) zahlen, ferner

»Gebühren« von 3 Prozent

pro Monat (36 Prozent pro Jahr).

Die Grundschuld sollte über

15.000 Euro mit einem Jahreszins

von 48 Prozent bestellt werden.

Das örtliche Grundbuchamt

hielt von dieser für eine Partei

höchst lukrativen Übereinkunft

jedoch nichts: Es erklärte den Beteiligten,

dass es den Zinssatz als

sittenwidrig betrachte, und empfahl,

von der Eintragung Abstand

zu nehmen. Der Pfandleiher ging

vor Gericht: Im Pfandleihgewerbe

seien derartige Zinssätze üblich.

Das Urteil: Das OLG Schles-

50 Jahre Qualität

aus Meisterhand

BERATUNG · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

Glas - Isolierglas, Tischplatten, Türen, Duschabtrennungen,

Möbel, Wandverkleidungen, Dächer, Spiegel,

Kunststoffe - Stegplatten, Profilsysteme

Sollredder 9 · 21465 Wentorf

Tel. 040/72 00 07-0 · Fax 040/72 00 07-77

E.Mail: info@tesco-glas.com · Web: www.tesco-glas.com

Dach sanieren – profitieren

Wir beraten Sie gern & kostenlos

• Holzbau • Neu-, Um-, An- und Ausbauten

• Dachsanierungen • Dachdeckerarbeiten

• Carports und Terrassen assen

• Innenausbau

... immer gut bedacht ...

wig kam nach Angaben der D.A.S.

Rechtsschutzversicherung zu

dem Ergebnis, dass die Grundschuld

wegen Sittenwidrigkeit

nicht im Grundbuch einzutragen

sei. Derzeit seien für einen

durch Grundschuld besicherten

Kredit Zinsen von höchstens 5

Prozent üblich; eingetragen würden

bis zu 15 Prozent. 48 Prozent

lägen weit außerhalb des Üblichen.

Zwar dürften Pfandleiher

nach der Pfandleihverordnung

höhere Zinssätze plus Gebühren

für die Kosten ihres Geschäftsbetriebes

verlangen. Diese Regelung

komme hier aber nicht zum

Tragen, da kein Pfandleihgeschäft

stattgefunden habe.

Alte Dorfstraße 11

21514 Kankelau

Tel. 0 41 56 / 82 08-35

Mobil: 01 51 / 54 61 35 38

eMail: mr@zimmerei-rogge.de


– Anzeige –

Bester Komfort und Unterstützung – für jeden Schlaftyp

Schwarzenbek (zrcw) - Wer einmal

auf einer Matratze oder einem

Kissen von TEMPUR geschlafen

hat, weiß den besonderen

Komfort zu schätzen. Mit

drei Matratzenlinien und einem

großen Kissensortiment

sowie ergänzenden Produkten,

bietet TEMPUR jedem Schlaftyp

eine individuelle Lösung. Weltweit

genießen TEMPUR-Besitzer

dank der druckentlastenden

Eigenschaften einen erholsamen

Schlaf. Guter Schlaf ist

für Ihr Wohlbefinden und Ihre

Gesundheit von wesentlicher

Bedeutung. Warum gönnen Sie

sich daher nicht den bestmöglichen

Schlaf, den man haben

kann. Im Tempur-Shop Jacobs

in der Seestern-Pauly-Straße 7

in Schwarzenbek erhalten Sie

eine umfassende und kompetente

Beratung.

Nach ausgiebigen Probeliegen

Auf dem Ralande 12

21465 Wentorf

E-Mail: info@malermeister-woller.de

Homepage: www.malermeister-woller.de

Das temperaturempfindliche TEMPUR-Material passt sich Ihrem Körper

perfekt an, unterstützt ihn, wo es nötig ist und kann somit unangenehme

Druckstellen vermeiden. Foto: Privat

• Moderne

Raumgestaltung

• Fassaden

• Airless spritzen

• Bodenbeläge

Telefon 040 - 72 91 00 99

Fax 04104 - 69 28 30

Handy: 0171 - 612 13 81

Bodenschätze für Ihren Wohnraum

Wir haben eine sehr große und abwechslungsreiche Auswahl an hand-

geknüpften und handgewebten Teppichen. Ob exklusive oder traditionelle

Nomadenteppiche, persische Knüpfteppiche oder gewebte

Designerteppiche - unsere Fachberater machen Ihren Teppichtraum war.

www.knutzen.de

VINTAGE PATCHWORK

und individueller Abstimmung

von Kissen, Matratze und Unterfederung

erhalten Sie in aller

Regel die Möglichkeit, Ihre neue

Wohlfühlmatratze, Ihr neues

Kissen und/oder Ihem neuen

Tempurrahmen vor dem Kauf

zu Hause zu testen. Hierzu werden

gesondert Test- und Ausstellungsmatratzenvorgehalten.

Auch eine Beratung zu

Hause wird angeboten. So kann

zum Beispiel die neue Matratze

individuell auf Ihren vorhanden

Federholzrahmen abgestimmt

werden, um eine optimale

Stützung Ihrer Wirbelsäule

zu erhalten und Ihren Bandscheiben

die Möglichkeit zur

nächtlichen Regeneration zu

geben. Sinnvoll ist es unter

04151–2274 einen Beratungstermin

zu vereinbaren – oder

schauen Sie einfach spontan

vorbei.

Designer-Teppiche aus alten anatolischen Knüpfteppichen. Nach aufwendigen

Waschprozessen werden die einzelnen Fragmente neu eingefärbt.

Es entstehen somit einzigartige Designer-Stücke. Wählen Sie aus

9 verschiedenen Farben Ihren Wunschteppich aus.

ca. 140 x 200 cm € 649,- ca. 170 x 240 cm € 939,-

Sondermaße auf Anfrage.

�����������������������������������������������

11 | 12 | aktuell 49


BAUEN & WOHNEN

Broschüre hilft

beim Häuserkauf

(zrcw) - Einen kurzweiligen Überblick über die Wurzeln

der Holz-Fertigbau-Industrie und die strengen Kriterien

der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF)

bietet eine Broschüre, die der Bundesverband Deutscher

Fertigbau (BDF) allen Bauinteressierten kostenlos

anbietet. Das 44 Seiten umfassende Werk will Lust auf

den Hausbau machen.

Die Broschüre mit dem Titel »399.727« – die Zahl steht

für fast 400.000 erbaute Fertighäuser von 1989 bis

2009, also in 20 Jahren seit der QDF-Gründung – gibt es

kostenlos in der BDF-Geschäftsstelle: BDF e.V., Flutgraben

2, 53604 Bad Honnef, info@bdf-ev.de oder im Internet

unter www.fertighauswelt.de.

MEISTERHAFT & MASSGESCHNEIDERT

Unsere Spezialisten beraten Sie um fassend

über die Vielzahl an Möglichkeiten zur

Raumgestaltung – von Farben, Wandbelägen

und Stoffen über Böden bis hin zu Materialen

und Techniken. Auf Wunsch erstellen Ihnen

unsere Einrichtungsberater auch komplette

Einrichtungskonzepte. Für die anschließende

Altengammer Elbdeich 119 l 21039 Hamburg

Tel.: (040) 723 52 70 l info@ewald-hamburg.de

www.ewald-hamburg.de

50 aktuell | 11 | 12

fachgerechte Umsetzung sorgen dann un sere

erstklassig geschulten Meister und Gesellen

aus den Bereichen Malerei, Raumausstattung

und Boden- und Parkettverlegung.

Überzeugen Sie sich selbst.

Winterdienst – und wer kümmert

sich bei Ihnen um Eis und Schnee?

Eiszapfen können, ebenso wie

vereiste Wege, schnell zur Gefahr

werden.

Reinbek (zrrg) - Die Lück &

Steinberg Reinigungsgesellschaft

mbH führt neben Reinigungsleistungen

und zum

Beispiel Grünlandpflege

auch Winterdienstleistungen

über die Wintermonate aus.

Durch die zentrale Lage in

Reinbek und den bereits bestehenden

Kundenstamm in

Reinbek, Wentorf, Aumühle,

Wohltorf und Dassendorf,

sind die Fahrzeuge immer

ganz in der Nähe des Kunden,

um dann vor Ort Bürgersteige,

Auffahrten und so weiter

zuverlässig von Eis und

Schnee zu befreien. Durch die

24 Stunden besetzte Notrufleitstelle

sind die Mitarbeiter

von Lück & Steinberg

24 Stunden am Tag aktiv und

über die klimatischen Verhältnisse

vor Ort informiert -

sogar bei nächtlichem

Schneefall können sie daher

umgehend benachrichtigt

werden. Für die kommende

Saison steht die Lück & Steinberg

Reinigungsgesellschaft

mbH gerne für ein Gespräch

(auch telefonisch unter

040-7 36 78 04) sowie Angebot

zur Verfügung.

Foto: Sabine Riege


– Anzeige –

Die Tischlerei Boldt präsentiert Aluminium-Haustüren von INOTHERM

Altengamme (zrcw) - Es sind

meistens ganz einfache Dinge,

die bewirken, dass wir uns heimisch

fühlen. Ein Haus mit Tür,

Dach und Garten. Und trotzdem

haben wir an diese ganz

besondere Ansprüche. Ästhetik,

Sicherheit und Wohlgefühl gehören

dazu. Die neuen Haustüren

von INOTHERM können

diese Ansprüche vereinen und

individuelle Vorlieben zum

Ausdruck bringen.

Aus diesem Grund bietet die

Tischlerei Boldt aus Altengamme

diese exklusiven Haustüren

aus Aluminium des Unternehmen

INOTHERM seit neuestem

an. »Die Realisierung eigener

Wünsche, kombiniert mit maximaler

Sicherheit gegen Einbruch

und der Langlebigkeit

der Tür, prägt jedes Haus –

sie verleiht dem Eingang

ein unverwechselbares Flair«,

schwärmt Thorsten Boldt, Inhaber

des Familienbetriebes.

Alle von INOTHERM in einer

Aluminium-Haustür verarbeiteten

Materialien werden nach

modernsten Fertigungsmethoden

hergestellt. Ständige Eigen-

und Fremdkontrollen sorgen

für eine gleichbleibend hohe

Qualität in der Verarbeitung

und für ein Endprodukt auf

höchstem Niveau. Mit ihrer außergewöhnlichen

Optik inspirieren

die Türen zu grenzenloser

Kreativität. Fantasievoll

können Farben, Muster und

Materialien kombiniert werden,

bis das Ergebnis der gewünschten

Persönlichkeit ent-

spricht. »Der scheinbare Gegensatz

zwischen Metall, Holz,

Glas und anderen Materialien

im modernen Design, schafft

einen zeitlosen Charakter in

Perfektion für jede Wohnsituation«.

bestätigt Tischlermeister

Boldt.

Für die individuelle Gestaltung

der Wunschtür hat der Kunde

nicht nur die Wahl zwischen

zahlreichen Modellen, sondern

auch aus verschiedenen Glasmotiven

und dekorativen Applikationen.

Selbstverständlich

auch mit Seitenteilen und

Oberlichtern sowie allem Zubehör.

Charakteristisch für die Türen

von INOTHERM ist die hohe

Fertigungstiefe: neben der

Komplettfertigung der Haustüren

werden auch die Füllungen,

die Gläser, die Motivgläser und

viele Zubehörteile wie Griffe

selbst produziert. Einen technischen

Vorsprung bietet auch

die eigene Pulverbeschichtungsanlage.

Alle Anfertigungsschritte

aus einer Hand garantiert

auch für die Tischlerei

Boldt zuverlässig kurze Lieferzeiten.

Persönliche Beratung rund um

die exklusiven Aluminiumtüren

von INOTHERM, Kombinationsmöglichkeiten

und Umsetzung

eigener Ideen, wie auch

zu Fenstern und anderen Bauelementen,

finden Interessierte

bei den Spezialisten der Tischlerei

Boldt am Horster Damm

283, 21039 Hamburg und unter

Telefon 040 – 720 63 09 oder

mobil unter 0172 – 400 39 53.

11 | 12 | aktuell 51


Wohn- und Pflegezentrum

Haus Sachsenwaldeck

»Geprüfte Qualität

zum fairen Preis«

Den Wünschen und einer familiären Atmosphäre

entsprechend sorgen wir für Sie oder Ihren Angehörigen

für eine qualifizierte und bewohnerorientierte Betreuung

im Bereich der Kranken- und Seniorenversorgung.

Gerne berät Sie unser Sozialdienst zu jeder Zeit

Möllner Str. 1 A • 22958 Kuddewörde

Telefon 04154 - 86 06 00

Fax 04154 - 86 06 02 0

www.haus-sachsenwaldeck.de

Aktion »Schaut hin!«

Aumühle (str) – In der Woche um den 25. November werden in

ganz Schleswig-Holstein in den sich beteiligenden Bäckereien

– in Aumühle die Bäckerei Baumgarten – und von Irmtraud Edler,

als Gleichstellungsbeauftragte in den Schulen des Amtes

Hohe Elbgeest Brötchentüten mit der Aufschrift »Schaut hin!

Gewalt kommt nicht in die Tüte!« verteilt. »Diese Öffentlichkeitskampagne

richtet sich gegen Gewalt an Frauen und Kindern

in unserer Gesellschaft und will Betroffenen Hilfsmöglichkeiten

aufzeigen«, erklärt Edler. Auf den Brötchentüten befinden

sich neben der landesweiten Frauenhelpline die wichtigsten

Telefonnummern zu Rat und Unterstützung im Kreis

Herzogtum Lauenburg.

Erste Ergebnisse

der Konzeptwerkstatt für die Lohe

Wentorf (str) – Ende September

trafen sich rund 40 engagierte

Bürger, um gemeinsam den

nächsten Schritt für das Entwicklungskonzept

für die Zukunft der

Wentorfer Lohe zu gestalten. Im

März wurde zunächst in einer

»Analysewerkstatt« ein Gerüst als

Leitlinie für die künftigen Naturschutz-

und Freizeitziele erarbeitet.

Es wurden Kernzonen für den

Naturschutz festgesetzt. »Das Ziel

ist es, ein verträgliches Miteinander

aller Nutzer zu fördern«, erklärte

Mone Böcker vom Büro

raum + prozess, das die Planungen

begleitet. Die gemeinsame

Konzeptarbeit der Experten der

Stiftung Naturschutz Schleswig-

Holstein und der Landschaftsplaner

mit den Bürgern geht gut vo-

52 aktuell | 11 | 12

ran. »Die Gruppenmitglieder haben

konstruktiv gearbeitet«, freut

sich Böcker. Diskutiert wurde zum

Beispiel die Frage nach der Größe

des zukünftigen Wegenetzes. Es

darf nach Meinung der Bürger

nicht zu klein ausfallen, damit es

keine Konflikte zum Beispiel zwischen

Spaziergängern und Reitern

gibt. Nachdem jetzt mit der

»Konzeptwerkstatt« die zweite

Werkstätte erfolgreich abgeschlossen

wurde, beginnt die Arbeit

der Stiftung und der Landschaftsplaner.

Aus den jeweiligen

Ergebnissen wird das Konzept erstellt.

Interessierte Bürger können

sich auf der Seite der Stiftung Naturschutz

über den aktuellen

Stand informieren unter www.stif

tung-naturschutz-sh.de

Feuerwehrbericht Oktober

Aumühle (zrcw) - Bei der freiwilligen Feuerwehr gibt es einen begrüßenden

Zuruf: »Gut Wehr!«

Am 5. Oktober allerdings hätte man es mit den Kegelbrüdern halten

können, mit einem kräftigen »Gut Holz!«. Einige heftige Windböen

warfen in Friedrichsruh nicht alle Neune, aber immerhin doch zwei

Bäume über öffentliche Straßen.

Um 16.02 Uhr ging es zum Auftakt mit den drei Großfahrzeugen

zum Bismarckmuseum, um mit den Aufräumarbeiten zu beginnen.

Um 16.50 Uhr kam dann über Funk die zweite Meldung, dass in

der Straße Schloßweg /An den Gleisen ein Baum über der Fahrbahn

hing und drohte zu kippen. Eine Aufteilung der Einsatzkräfte wurde

erforderlich. Im Schloßweg stellte sich heraus, dass die Hilfe einer

Drehleiter erforderlich war, die über die Leitstelle dann aus Geesthacht

gemeinsam mit einem weiteren Löschgruppenfahrzug in

den Sachsenwald entsandt wurde. Erst gegen 19.30 Uhr waren beide

Straßen wieder für den Straßenverkehr passierbar. Bei diesem einen

»dualen« Einsatz sollte es dann auch im Oktober bleiben.

Wentorf und Reinbek

wollen neue AktivRegion

Wentorf/Reinbek (no) – Die Aktivregion Elbe-Sachsenwald ist eine

Erfolgsgeschichte. Das betonte der 1. Vorsitzende René T. Steinhäuser

bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Schwarzenbek.

Dennoch wollen Wentorf und Reinbek ihre Mitgliedschaft in

der Aktivregion Elbe-Sachsenwald zum Ende der ersten Förderperiode

am 31. Dezember 2013 beenden – und zusammen mit Oststeinbek,

Barsbüttel und Glinde eine neue AktivRegion für die

zweite Förderperiode ab 2014 gründen.

Der zweite stellvertretende Vorsitzende Helge Harms macht aus

seiner Verärgerung kein Geheimnis: »Schade, dass wir das aus der

Presse erfahren mussten, das hätte ich mir anders gewünscht.«

Sein Vorstandskollege Jürgen Vogt-Zembol aus Reinbek bedauert:

»Das ist im Alltagsgeschäft leider untergegangen. Aber die Entscheidung

ist keinerlei Kritik an der Aktivregion Elbe-Sachsenwald,

die Zusammenarbeit war immer sehr gut.« Für Projekte wie

die Sanierung der Uwe-Plog-Halle, die Erneuerung des Ellerholdestiegs

zwischen Reinbek und Aumühle sowie ein Tourismus-Projekt

in Stormarn fließen über 750.000 Euro Fördermittel aus den

Töpfen der Aktivregion Elbe-Sachsenwald nach Reinbek. Wentorf

profitierte im privaten Projekt des Hamburg-Wentorfer Reitvereins

für die Voltigierhalle am Wohltorfer Weg (19.000 Euro Förderung)

und mit 126.000 Euro für energieeffiziente Straßenbeleuchtung

von der Aktivregion Elbe-Sachsenwald.

Zweiter stellvertretender Vorsitzender Helge Harms aus Schwarzenbek

(rechts) ist enttäuscht vom Ausscheiden Reinbeks, vertreten

durch Jürgen Vogt-Zembol (Mitte), während Vorsitzender René T.

Steinhäuser als Vorsitzender eines Wentorfer Vereins eine ungewisse

Zukunft in der Aktivregion Elbe-Sachsenwald ab 2014 hat.

Foto: Susanne Nowacki


Foto: privat

A U T O M O B I L

– Anzeige –

Qualität und Service

– Haupt- und Abgasuntersuchung

– Inspektion aller Fabrikate

– Fahrzeug-An-

und Verkauf

Neuer & moderner bei Ferrer:

Experte für Reifen und Transporter

Neu-Börnsen (zrrg) - »Wir wollen, dass sich unsere Kunden

bei uns wohl fühlen, auf unsere Dienstleistung vertrauen

und ihr Fahrzeug in kompetenter Hand wissen.

Dafür haben wir vieles neuer und moderner gestaltet!«

sagt Olaf Ferrer, Inhaber des Familienunternehmens,

das sich einerseits auf Reifen und rund um den PKW

und andererseits auf Transporter, rund um den LKW,

Jetzt Jetzt

Batteriecheck Batteriecheck ... ...

bevor bevor Sie Sie zu Fuß Fuß gehen gehen

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51

E-Mail: autohaus-aumuehle@t-online.de

• Inspektion + Reparaturen aller Fabrikate

• Haupt- und Abgasuntersuchung / Dekra

• freundliche und kompetente Beratung

• exzellenter Service

• hochwertige Produkte

• große Auswahl

www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14, 21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

Jetzt Jetzt Reifen Reifen

wechseln! wechseln!

spezialisiert hat. »Wir haben nicht nur nach außen modernisiert,

sondern wir investieren auch permanent in moderneres,

technisches Equipment, und wir bilden unsere

Mitarbeiter konsequent in Schulungen weiter aus, um so

mit Qualität unserer Verantwortung für die Sicherheit des

Autofahrers gerecht zu werden«, beschreibt Olaf Ferrer die

Entwicklung. Das Ziel bei Ferrer ist es deshalb, eine Fachwerkstatt

zu sein, der man sein Auto anvertrauen kann.

»Heute können wir, zusätzlich zum Verkauf und Montage

von Reifen, unseren Kunden alle Service- und Reparatur-

Leistungen (inklusive TÜV) rund um sein Fahrzeug anbieten.«,

fasst Ferrer zusammen.

Dienstleistung, persönliche Beratung, Sicherheit und Vertrauen

– und natürlich ein faires Preis-Leistungsverhältnis

sind die Werte, mit denen sich die Firma Ferrer seit der Firmengründung

vor mehr als 45 Jahren auch heute und in

Zukunft identifiziert.

Kommen Sie vorbei und testen Sie die Firma Ferrer persönlich.

11 | 12 | aktuell 53


R E I N B E K

Aikido – Hohe Ehre

für Wolfgang Beckmann

Reinbek (zrcw) - In Würdigung

seiner Leistungen für das Aikido

wurde der Reinbeker Aikidoka

Wolfgang Beckmann vom Bundestrainer

K. Asai, einem direkten

Schüler des Aikidobegründers,

in den Rang eines 5. Dan Aikido

erhoben. Damit ist er einer

von Zweien in Hamburg und

Schleswig-Holstein. Im gesamten

norddeutschen Raum gibt es

nur eine Hand voll Träger einer

derart hohen Graduierung.

Unter dem Beifall der weit über

hundert anwesenden Danträger

aus ganz Deutschland, größtenteils

seine langjährigen Weggefährten,

durfte Wolfgang Beckmann

diese hohe Auszeichnung

in Empfang nehmen. Damit werden

seine Fähigkeiten im Aikido,

die persönliche Entwicklung und

der Einsatz um die Entwicklung

Alarmanlagen

Seit 1975

Alarmzentrale Steinberg GmbH

������ �� ������������������������������������

��� ���������������� �� ������ �����������

Falko Steinberg Bewachungsunternehmen

����� ������� � ���� ��� � � �� �� ��

������������������������������ � ������� �������������������������������

������ ������� � ���� ���������

� ������ �� ���� �������� ������ ��� ��������������

� ��������������������� ��� ������������ ��� ������������������ ��� ����� ����

� ����������� ��������������� �� ����� ����������������� ���� ����

� ������������������� ��� ������������� ������������������

� Mitglied �������� ��im ���� BDSW �������������� (Bundesverband ��������� der Sicherheitswirtschaft)

����� ��� ���������������������� �����

54 aktuell | 11 | 12

Möbelanfertigung

Fenster + Türen

Innenausbau

Reparaturen

des Aikido honoriert.

Mit seinen über 45 aktiven Jahren

kann er aus einem großen Erfahrungsschatz

schöpfen, von dem

auch die Schüler der TSV Reinbek

partizipieren – steht Wolfgang

doch nach wie vor unermüdlich

auf der Matte, als Trainer und als

Aktiver. Darüber hinaus leitet er

seit Jahrzehnten die Aikidoabteilung

in der TSV Reinbek und

kümmert sich um deren Entwicklung.

Unter seiner Führung

haben sich bereits zahlreiche

Schüler entwickeln können und

sind heute selber hohe Danträger.

So trainieren derzeit unter

den über 130 Dojomitgliedern

bereits 16 Danträger – Tendenz

steigend. Neue Mitglieder sind in

der Aikidoabteilung der TSV

Reinbek immer herzlich willkommen.

Trainingszeiten sind

Wolfgang Beckmann.

täglich, teilweise vormittags und

abends. Die genauen Uhrzeiten

erfährt man im Netz unter www.

tsv-reinbek.de oder in der TSV Geschäftsstelle,

unter 7221837. Das

– Anzeige –

Tischlern Tischlern

mit Hand Hand

und und Verstand Verstand

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12

Fax (040) 722 64 10

simon@tischler.de · www.simon-tischler.de

Dojo befindet sich in der Theodor-Storm-Str.

22, in Reinbek. Interessenten

können jederzeit ein

kostenloses Probetraining absolvieren.

Onkel Dieter´s überzeugt!

Reinbek (rg) - Mit einer der besten Laden-Homepages konnte

Onkel Dieter´s Naturkostladen aus Reinbek, Am Ladenzentrum

3, bei den Lesern von »Schrot&Korn«punkten. Deren Leser

wählten Onkel Dieter´s Homepage auf den zweiten Platz - in einem

bundesweiten Voting. Mit Kommentaren wie: »Professionell,

aber dennoch nicht abgehoben«, »Cooler Name.«, »Top

Homepage mit vielen spannenden Hintergrundinfos!« oder

»Endlich mal ein anderes Design, abseits des Üblichen – Chapeau!«

wurde die Mühe der Webgestalter belohnt. Jetzt sind Sie

als Leser wieder gefragt: Bewerten Sie Ihren Onkel Dieter´s Naturkostladen

und gewinnen Sie tolle Preise. Noch bis zum 11. Dezember

können Sie auf der Internetseite www.naturkost.de im

Bereich »Schrot&Korn Leserwahl« Ihre Bewertung abgeben und

mit viel Glück sogar eine Reise gewinnen.

Foto: Privat


Foto: Denise Ariaane Funke

Magier der Weltspitze begeistern

Reinbek (daf) – Während der Gala

»Festival der Illusionen«

wünschte sich wohl so manch ein

Zuschauer, die Show möge nie

enden. Rund zwei Stunden verzauberten

sieben Magier der

Weltspitzenklasse in Reinbek ihr

Publikum. Zum Staunen gab es

MOBILES

PFLEGETEAM

MSHD

RADEMAKERS GMBH

mehr als genug. Die atemberaubende

Gala war Höhepunkt eines

dreitägigen Kongresses, zu dem

rund 450 Magier aus der ganzen

Welt nach Reinbek reisten, um

das 100-jährige Bestehen des Magischen

Zirkels Deutschland zu

feiern.

Zauberkünstler Topas musizierte mit zweigeteiltem Körper in Reinbek.

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte.

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!

Raumausstattermeister

Schmiedesberg 10

21465 Reinbek

Tel. (040) 7 22 67 43

www.Kohn-raumgestaltung.de

info@Kohn-raumgestaltung.de

� � Polsterei Polsterei

� � Bodenbeläge

Bodenbeläge

� � Gardinendekor

Gardinendekor

� � Deko- Deko- u. Möbelstoffe

Möbelstoffe

� � Sonnenschutz

Sonnenschutz

� � Insektenschutz

Insektenschutz

Soll es echtes Bio sein,

kauf bei Onkel Dieter ein!

Onkel Dieter‘s Naturkostladen

EKZ Sachsenwald Markt · Am Ladenzentrum 3 · 21465 Reinbek

Telefon 040 / 65 04 59 43 · Fax 78 07 38 05 · www.onkel-dieter.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8 – 19 Uhr · Samstag 8 – 14 Uhr · Parken kostenlos

Wechsel der Abteilungsleitung

bei den Fußball-Herren

der TSV Reinbek

Reinbek (zrcw) - Nach dem Rücktritt der gesamten Abteilungsleitung

Fußball-Herren, mit dem Abteilungsleiter Andres Hübner

und seinem Stellvertreter Jens Krienke, hat der Vorstand Peter

Nikolaus gebeten, die Leitung der Fußball-Herrenabteilung

kommissarisch zu übernehmen. Peter Nikolaus ist derzeit Abteilungsleiter

Fußball-Jugend und auch bei den 3. Herren als

Betreuer aktiv. »Wir haben Peter Nikolaus als sehr engagierten

und fußballbegeisterten Menschen kennen gelernt und mit

ihm in der Vergangenheit sehr gut zusammengearbeitet«, erklärte

Rüdiger Höhne die Auswahl. »Er kennt die Gegebenheiten

sowohl in der Fußballjugend als auch bei den Erwachsenen«,

so der TSV-Geschäftsführer weiter. Peter Nikolaus obliegt

nun die schwierige Aufgabe, die Fußball-Herrenabteilung neu

zu strukturieren und in ruhigere Gewässer zu führen. »Ich

freue mich auf die neue Herausforderung und sehe meine vordringliche

Aufgabe in der Fortführung der engen Zusammenarbeit

sowie der Zusammenführung der beiden, noch getrennten

Fußballabteilungen«, freute sich Peter Nikolaus.

11 | 12 | aktuell 55


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Liebe Gemeinde

in Wohltorf und am Krabbenkamp!

Einladung zum

Seniorennachmittag

• Mittwoch 21. 11. 2012, 14.30 -16.30 Uhr

»Bingo« auf dem Kirchberg mit Kaffee, Tee und Kuchen

• Mittwoch, 12. 12. 2012, 14:30-16:30 Uhr

Der Seniorenkreis feiert Weihnachten. Advents- und

Weihnachtslieder singen mit Andrea Wiese.

Anregungen für den Seniorennachmittag nimmt Frau Schmidt

(Tel. 04104/33 97) gerne entgegen.

Für den Fahrdienst melden Sie sich bitte bei Frau Ziel im Kirchenbüro

(Tel. 04104/22 83, dienstags und donnerstags 14.00-17.00 Uhr) an.

56 aktuell | 11 | 12

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Das war ein Wiedereinstieg

nach Maß: mit dem

neuen Konfirmandenjahrgang

starten zu

können.

Besseres hätte mir nicht

passieren können! Die

Zahl von 49 Konfirmandinnen

und Konfirmanden

ist natürlich für die

Größe unserer Gemeinde

ungewöhnlich, aber sie

ist vor allem eine Herausforderung

und ein Ansporn

für Frauke Richter,

Diakon Marco Folchnandt

und mich – die wir

gemeinsam unterrichten

– unser Bestes zu geben,

um den Konfirmandinnen

und Konfirmanden

etwas von der Kraft des

Evangelischen Glaubens

zu vermitteln und sie für

seine Schönheit, Anmut

und Menschenfreundlichkeit

zu gewinnen.

Heißen Sie mit uns die

vielen Konfirmandinnen

und Konfirmanden willkommen!

Ich grüße Sie und Ihre

Familien,

Ihr Pastor

Gottesdienste

18. November 2012, 10 Uhr

vorletzter Sonntag im Kirchenjahr

Offenbarung 2, 6–11

Pastor Ingo Zipkat

21. November 2012, 10 Uhr

Buß- und Bettag

Offenbarung 3, 14–22

Prädikant Reinhard Peters

25. November 2012, 11 Uhr

Gedenktag der Entschlafenen

Jesaja 65, 17–19.23–25

mit Posaune

und Kindergottesdienst

und anschließendem Imbiss

Pastor Reinhard Stender

Pastor Jörg Giesen

02. Dezember 2012, 10 Uhr

1. Advent

»Tochter Zion«

Sacharja 9, 9–10

mit Abendmahl

mit der Zwitscher-Kantorei

Pastor Jörg Giesen

09. Dezember 2012, 10 Uhr

2. Advent

»Tauferinnerung«

Familien-Gottesdienst

mit der Kinder-Kantorei

Apostelgeschichte 8, 26–40

Pastor Jörg Giesen

Chronik

Unter Gottes Wort zur letzten

Ruhe geleitet wurde:

Rolf Ripke, 68 Jahre

Tauferinnerungs-Gottesdienst

Die Taufe eines Kindes ist immer ein freudiges Ereignis.

Sicher ist es gut, die Taufurkunde abzuheften, weil man sie in

12 Jahren wieder für die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

braucht. So ist es die Regel, um die Formalitäten zu

erfüllen.

Aber es tut auch gut, die Erinnerung an dieses Ereignis wach

zu halten. Schließlich ist in der Taufe die Zusage Gottes enthalten,

dass er uns in unserem Leben begleiten will.

Dieser Tauferinnerungs-Gottesdienst dient dazu, sich an diesen

Segen Gottes zu erinnern, den wir zur Taufe erhalten haben.

So feiern wir Familien-Gottesdienst zur Tauferinnerung

am 2. Advent, 9. Dezember 2012 um 10:00 Uhr.

Ihr Pastor Jörg Giesen


Sie erreichen uns

Heilig-Geist-Kirche Wohltorf

Kirchberg 5, 21521 Wohltorf

Pastor in Vertretung

Jörg Giesen,

Tel. 68 38

E-Mail: giesen@kirche-wohltorf.de

Kirchenbüro:

Karin Ziel, Tel. 2283, Fax 80 976

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-wohltorf.de

Di. und Do. 14–17 Uhr.

Küster: (für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel. 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Fr. Bodenheim

(Leit ung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvorstandes:

Arno Flügge, Tel. 50 25

E-Mail: fluegge@kirche-wohltorf.de

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchen-

gemeinde bei der

KSK Herzogtum Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto. Nr. 109 441 457

NOCH HÖREN WIR DER GLOCKEN KLANG!

Doch währt es nicht mehr allzu lang,

dass weiterhin die Glocken klingen:

denn sollte es uns nicht gelingen

den Glockenstuhl zu reparieren

und auch die Joche zu sanieren,

dann wird es um die Kirche still!

Ob jeder Mitbürger das will?

SOLL WOHLTORFS GLOCKENKLANG JÄH ENDEN?

Drei Glocken rufen laut um Spenden!

Für die Sanierung des Glockenstuhls sowie der Glockenaufhängungen

(Joche) müssen wir als Kirchengemeinde etwa € 20.000,- aufbringen. Da

diese Summe unseren Etat bei Weitem übersteigt, unterstützt der Förder-

verein den Spendenaufruf unserer Glocken!

Förderverein der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf

Bank: Evangelische Darlehensgenossenschaft eG (EDG),

BLZ: 210 602 37, Kontonummer: 41 610

Kontak-Tee

Der regelmäßige Morgentreff

zum Kennenlernen, zum zwanglosen

Plaudern und Gedankenaustausch

an jedem 1. Donnerstag

im Monat von 09:30 bis 11:00

Uhr im Gemeindehaus auf dem

Kirchberg.

Unser nächstes Treffen ist am

Donnerstag, den 06.12.2012

Es freuen sich auf Ihr Kommen

Gisela Kriese und Brunhilde

Schreblowski

Kirche für Kinder

Wir möchten mit Euch feiern!

• 25.11.2012 um 11 Uhr:

Kindergottesdienst:

Lazarus wird auferweckt.

• 09.12.2012 um 10 Uhr:

Familiengottesdienst zur

Erinnerung an die Taufe

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Familiengottesdienst-

und Kindergottesdienst-Team

Musik in der Wohltorfer Kirche

Sonntag, 25. November, 10 Uhr

Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf

ORGEL PLUS

Musik im Gottesdienst zum Totensonntag

Gotthard Feyerabend – Posaune, Andrea Wiese – Orgel

Samstag, 1. Dezember, 18 Uhr

Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf

JOHANN SEBASTIAN BACH:

Magnificat in D

Violinkonzert in a

Gloria-Teil der h-moll-Messe

Gesangssolisten

Kammerorchester »musica viva stuttgart«

Trompetenensemble Michael Ohnimus

Wohltorfer Kantorei und Mitglieder der Jugendkantorei

Leitung: Andrea Wiese

Karten zu Euro 18.- /16.- im Vorverkauf ab Dienstag,

den 20. 11. in den örtlichen Apotheken

»Am Billenkamp« und »Apotheke Aumühle«

und in der »Buchhandlung v. Gellhorn«, Reinbek

Sonntag, 2. Dezember, 10 Uhr

Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf

TOCHTER ZION

Gottesdienst mit der Zwitscherkantorei Wohltorf

und einer Predigt zum Choral »Tochter Zion«

Sonntag, 9. Dezember, 10 Uhr

Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf

MACHE DICH AUF UND WERDE LICHT

Familiengottesdienst mit Tauferinnerung

mit den 1. - 3. Klassen der Kinderkantorei Wohltorf

Sonnabend, 15. Dezember, 17 Uhr

Heilig-Geist-Kirche, Wohltorf

QUEMPASSINGEN

Lieder, Carols und Motetten zum Advent, in der dunklen Kirche

erklingt bei Kerzenschein der Quempas

Kantorei, Kurrende und 4. Klassen der Kinderkantorei Wohltorf

Friedemann Schiebe, Orgel, Leitung: Andrea Wiese

Im Anschluss wird der LichterAbend auf dem Kirchberg eröffnet

Eintritt frei, Spenden erbeten

Weitere Informationen finden Sie unter

www.kirchenmusik-wohltorf.de

Weinverkostung mit Leopold Uibel

Wir laden am Montag, den 19. November 2012 um 19.30 Uhr

wieder zu einer Weinverkostung

ins Pastorat, Kirchberg 5 ein.

Der junge niederösterreichische Winzer LEOPOLD UIBEL

präsentiert seine aktuelle Weißwein- und Rotweinkollektion.

Darüber hinaus auch eine feine Auswahl von Destillaten.

Es besteht selbstverständlich auch die Gelegenheit,

die Weine zu bestellen. Von jeder verkauften Flasche fließt

dem Förderverein unserer Gemeinde eine Spende zu.

Für diese Veranstaltung bitten wir um eine Anmeldung

bis Freitag, 16. November bei

Pastor Stender, 04104 – 9629893.

Herzlich willkommen!

Förderverein der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf

Bank: Evangelische Darlehensgenossenschaft eG (EDG),

BLZ: 210 602 37, Kontonummer: 41 610


Licht für alle!

In dieser düsteren und ungemütlichen

Jahreszeit Licht in das

Dunkle zu bringen, war das Thema

der Projektwoche vom

29.10.-2.11.2012.

Die Maxikinder der Ev. Kindertagesstätte

Wohltorf marschierten

jeden Morgen durch den

Wald in das Gemeindehaus der

Kirche. Dort angekommen versammelten

sich die 40 Kinder

mit ihren Erzieherinnen zum

großen Morgenkreis im Saal.

Das Thema »Licht« wurde durch

die Schöpfungsgeschichte eröffnet.

Die Kinder äußerten ihre

Gedanken dazu. Sie waren beeindruckt

von der Dunkelheit,

die ein Mensch empfindet, wenn

er blind ist. Genauso, wie Bartimäus,

der von Jesus Hilfe erbittet,

um wieder sehen zu können.

Das konnten die Kinder sehr

schön nachempfinden, als sie

mit verbundenen Augen über einen

Parcours geführt wurden.

Musikalisch begleitete Frau Wiese

die Kinder mit vielen Lichtliedern,

die mit viel Freude von den

Kindern und ihren Erzieherinnen

gesungen wurden. Aber

auch für das leibliche Wohl wur-

3. Lebendiger Adventskalender in

Wohltorf und Krabbenkamp

58 aktuell | 11 | 12

de gesorgt, da es von den Maximüttern

jeden Morgen ein leckeres

Frühstück gab. Herzlichen

Dank dafür! Danach arbeiteten

die Kinder kreativ in Kleingruppen,

um für sich ein persönliches

Licht zu gestalten. So entstand eine

Vielzahl kleiner Kunstwerke,

die um die Wette leuchteten und

unsere Herzen wärmten. Am

Mittwoch besuchten die Kinder

dann das Altonaer Museum, um

sich die Ausstellung: »Helldunkel!

Wir laden Sie herzlich ein, im Advent ein wenig

innezuhalten. Wir treffen uns ab dem 2. Dezember

jeden Abend um 18 Uhr für eine halbe Stunde

vor dem Haus eines Gemeindemitglieds zu

einer kurzen Andacht. Wir singen gemeinsam,

hören eine Geschichte oder ein Gedicht. Die

Gastgeber halten ein warmes Getränk für uns

bereit.

Bitte bringen Sie dazu jeden Abend einen Becher

mit. Wir freuen uns auf einen bunten lebendigen

Adventskalender, auf viele Begegnungen

mit Menschen unserer Gemeinde und danken

allen Familien, die uns für einen Abend Willkommen

heißen.

Und hier nun die Gastgeber:

Spiele mit Licht und Schatten«

anzusehen. Kindgerechte Sachinformationen

und faszinierende

Licht- und Schattenspiele beeindruckten

unsere Kinder. Alles

Wissenswerte konnte gleich aktiv

umgesetzt werden.

Die Projektwoche endete am

Freitag mit einem gelungenen

Abschlussgottesdienst in der Kirche.

Ein großes, strahlendes Mandala

lag auf dem Boden vor dem

Altar. Viele Lichter erstrahlten,

die Kunstwerke der Kinder, Laternen,

Engel, Sonne, Mond und

tausend Sterne leuchteten den

Besuchern entgegen. Pastor Giesen

lobte die Kinder für ihre Arbeiten

und ihr Wissen und segnete

alle Kinder, Eltern und Erzieher.

Zum Abschluss bekam jedes

Kind eine selbstgemachte Kerze

von den Erzieherinnen mit den

Worten: Du bist das Licht der

Welt!

Sabine Hintz


Ulysses meint

Hallo Kollegen,

lasst den Kopf nicht hängen,

würde Ulysses sagen, auch

wenn ich jetzt woanders bin

und Ihr mich nicht mehr auf

der Straße trefft. Früher oder

später kommt auch Ihr alle dahin,

wo ich jetzt bin. Und Du,

Chef, reiß Dich zusammen und

mach weiter mit unserem Ding!

Was sollen die Leute von uns

denken, wenn wir hier nicht

mehr unsere Meinung sagen?

Ich werde Dich wie in der Vergangenheit

inspirieren und

motivieren, nur eben von oben.

Los, nun mach schon.

Ja, also Chef, würde Ulysses sagen,

leider hab ich das nicht

mehr erlebt, aber dass 500 Millionen

Europäer den Friedensnobelpreis

bekommen haben,

ist beachtlich. Nur ausgezahlt

an jeden würde das noch nicht

einmal einen Cent bedeuten! Ja,

hätte ich darauf geantwortet, es

ist ja auch nur ein symbolischer

Preis. Und das Preisgeld, hätte

Unsere Fahrt nach Taizé

Dreimal am Tag läuten die Glocken

und rufen zum Gottesdienst

in die Versöhnungskirche.

Vor allem junge Menschen

(aus vielen europäischen Ländern)

strömen in die Kirche

und nehmen schweigend ihre

Plätze ein. Die meisten setzen

sich auf den Boden oder – so

wie auch die ca. 60 Mönche

(frères), die in der Mitte der Kirche

ihren Platz haben – auf kleine

Holzbänke.

Der Kirchenraum ist schlicht,

Ulysses gefragt. Ich darauf: Bei

der Preisverleihung wird sicherlich

irgendwer den Preis entgegennehmen

und sagen, wofür

das Geld verwendet wird.

Und warum habt Ihr den Preis

bekommen? Wegen des Friedens

in Europa? Ich weiß nicht

Chef, dann müsste ja überall

Friede, Freude, Eierkuchen herrschen.

Dann würden sich keine

Ministaaten bekriegen, keine

Leute tot getreten werden oder

sich keine Fußballfans in den

Stadien oder in den Städten

prügeln. Ich weiß nicht, Chef,

ich leb ja jetzt in einer anderen

Welt, aber so etwas bei Euch:

Überall friedliches Zusammenleben?

Das ist einfach nicht so

recht vorstellbar.

Ich war ja nur ein kleiner Hund

mit begrenztem Verstand, aber

Du hast ja neulich laut gelesen,

und dabei hab ich gehört, dass

bei Euch die Autos zu schnell

fahren, beklagen die Bürgermeister

und die Polizei. Vor den

regt aber an zu Gebet und Meditation

durch seine farbliche

Gestaltung in der Apsis. Die

Gottesdienste sind geprägt

durch ihre – vielen von uns vertrauten

– einfachen und meditativen

Gesänge, einer kurzen

Lesung in mehreren Sprachen

und einer langen Zeit der Stille

für das persönliche Gebet –

aber keine Predigt. Wir haben

uns „anstecken“ und mittragen

lassen von der spirituellen

Kraft, die von diesen besonde-

Schulen ist vor Schulbeginn ein

Gedrängel, als gäbe es kostenloses

Benzin für die Autofahrer.

Chef, erinnerst Du Dich noch,

was vor einiger Zeit ein Aumühler

Bürger gesagt hat? Unsere

Schulen seien falsch konzipiert,

sagte er, sie müssten als »Drive-

In«-Schulen gebaut werden.

Dann kämen die lieben Kleinen

ganz sicher über die Schul-

Schwelle und es gäbe kein Autogedrängel.

Mein lieber Ulysses,

hätte ich darauf erwidert, was

soll das nun wieder? Was hat

das eine mit dem anderen zu

tun? Ja, Ihr Menschen könnt

nicht um die Ecke denken!

Sonst wüsstest Du, dass ein

Preis, für den der Einzelne

nichts tun muss, keinen Cent

ren Gottesdiensten ausgeht.

Wir, das waren 14 Teilnehmer,

die sich nach dem Reisesegen

am 30. September für eine Woche

zur Communauté de Taizé

in Burgund aufgemacht hatten.

Diese Communauté ist seit

Jahrzehnten Treffpunkt vieler

Gläubiger aus der ganzen Welt.

Unser Quartier hatten wir nicht

direkt »auf dem Taizé-Hügel«

genommen, sondern in Sailly,

knappe 12 km entfernt. Es war

dies ein eher schlichtes, aber

doch sehr charmantes Landhaus

– mit einem liebenswerten

Vermieter.

Der Tagesablauf war weitgehend

festgelegt durch die

drei Gottesdienstzeiten. Ansonsten

fühlten wir uns frei: Ob

Bibelarbeit oder Wanderungen

in der lieblichen, hügeligen

Landschaft bei spätsommerlichen

Temperaturen oder Ausflüge

in die Umgebung.

So besuchten wir Cluny mit seiner

mehr als tausendjährigen

Kloster-Geschichte und den

Ort Autun, wo wir berühmte

Steinmetzarbeiten in der Kathedrale

bewundern konnten.

wert ist (siehe links). Aber zu

Rücksicht im Verkehr und zu

Beachtung von Regeln im Umgang

mit anderen gehört schon

ein wenig Aufwand, hätte Ulysses

gesagt und dann geschlossen

mit seiner üblichen Floskel:

Das war's für heute ,

bis bald, Ihr lieben Leute.

Euer Ulysses

Ihr findet mich weiter unter

»Ulysses-meint«, so könnt Ihr

mich googeln und dann auch

mit mir wuffeln und knurren.

In unserem Quartier war Gelegenheit

zum Austausch und

Gespräch untereinander – in

unserer kleinen Gemeinschaft.

Ob im gemütlichen Innenhof

des Landhauses oder auf der

Terrasse – mit Weitblick ins Tal

oder beim Boule-Spiel im weitläufigen

Garten. Einen wichtigen

Raum nahmen die gemeinsamen

Mahlzeiten ein, die wir

selbst zubereitet hatten und

die wir abends immer bei herrlichem

Wetter auf der Terrasse

einnehmen konnten.

Mit Blick auf unsere Unterbringung

in einem Privatquartier

und nicht auf dem Taizé-Campus,

hatte uns Pastor Süssenbach

»gewarnt«: »Was wir vorhaben,

ist ein Experiment. Ob es

wirklich gelingt, wird man erst

hinterher sagen können«.

Es ist gelungen: Wir fühlten uns

zugehörig zu der großen Gemeinschaft

von Taizé. Und: Wir

wurden bereichert und beschenkt

durch die besonderen

Gottesdienste und wohl mancher

in seinem Glauben neu gestärkt.

Bernd Schmalfeldt

11 | 12 | aktuell 59


IM TRAUERFALL FÜR SIE DA ...

Die Geschwister

Ingo Kleinert,

Sybille Jacobsen &

Marco Kleinert

60 aktuell | 11 | 12

21465 Reinbek

Am Hünengrab 5

21521 Aumühle

Bergstr.17a

21465 Reinbek

Schönningstedter Str. 33

Weiße Segel fl iegen auf der blauen See

Weiße Möwen wiegen sich in blauer Höh

Blaue Wälder krönen weißer Dünen Sand

Pommernland, mein Sehnen ist dir zugewandt

In Dankbarer Erinnerung nehmen wir Abschied von

fritz borchardt

*11. März 1934 † 5. November 2012

Greifenberg / Pommern Reinbek

Marianne Borchardt

Susanne Borchardt und Dietrich Lindner

Konstanze Schwarz, geb. Borchardt

und Michael Schwarz

Die Trauerfeier fi ndet am Freitag, dem 16. November 2012,

um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf statt,

mit anschließender Beisetzung auf dem Aumühler

Waldfriedhof.

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

Große Straße 17

21521 Aumühle

KLAUS-DIETER HÜTTMANN

Fax: (04104) 77 05 Klaus-Dieter.Huettmann@t-online.de

Landesgartenschau

Norderstedt 2011

Auszeichnung in Gold

STEINMETZBETRIEBE

Inh: Wulf Helmert

Tel. (04104)

21 02


Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns

da war, lebt nicht mehr.Was uns bleibt sind Liebe, Dank und Erinnerung

an viele schöne Jahre.

Ilse Benn

geb. Preuß

* 6. Juni 1920 † 19. Oktober 2012

Du wirst uns sehr fehlen

Olaf, Ilona, Melvin,

Kimberley und Marvin mit Mathis

Für die herzliche Anteilnahme beim Abschied unserer lieben Oma sagen

wir allen Nachbarn und Freunden herzlichen Dank. Ein besonderen Dank

gilt Frau Pastorin J. Thode sowie dem Bestattungsinstitut Hüttmann.

Aumühle, im Oktober 2012

Stichtag Weihnachtshilfswerk 2012

Wentorf (zrbda) - Auch in diesem Jahr sollen hilfebedürftige Kinder

aus Wentorf mit Gutscheinen aus dem Weihnachtshilfswerk beschenkt

werden. Diese können dann bei verschiedenen Geschäften in

Wentorf für Kinderbekleidung, Bücher oder ähnliches eingelöst werden.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es der Gemeindeverwaltung

nicht möglich, alle hilfebedürftigen Kinder zu erfassen. Die

Gemeinde bittet daher die Eltern, die Arbeitslosengeld II, Leistungen

nach dem SGB XII oder Asylbewerberleistungen erhalten, bis Freitag,

7. Dezember, im Sachgebiet Ordnung, Wahlen und Soziale Sicherung –

Zimmer 10 – im Rathaus vorzusprechen und ihren Bewilligungsbescheid

vorzulegen. Dadurch werden die Kinder bei der Verteilung

der gespendeten Mittel des Weihnachtshilfswerks berücksichtigt und

erhalten zum Weihnachtsfest ein zusätzliches Geschenk.

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de

Foto: Susanne Nowacki

es-lebe-der-friedhof.de

Alida Meyer verstarb in Erlangen

Dassendorf (no) – Alida Meyer

hat bis zu ihrem 100. Lebensjahr

in Dassendorf gelebt und

mit großem Interesse die Dorfentwicklung

verfolgt. Als sie

dann altersbedingt in die Nähe

ihrer Tochter nach Erlangen

zog, sorgte SPD-Ortsvereinsvorsitzender

Ingo Claßen dafür,

dass seine langjährige Genossin

auch im fernen Franken über

Politik und Gesellschaftliches

in Dassendorf informiert war –

er schickte ihr regelmäßig das

monatlich erscheinende Sachsenwald

Aktuell.

Kurz vor ihrem 101. Geburtstag

ist Alida Meyer nun verstorben

und die Dassendorfer SPD trauert

um eine engagierte Frau, die

bereits am 1. Januar 1928 in die

Alida Meyer, ein Urgestein der

SPD, verstarb kurz vor ihrem 101.

Geburtstag.

Friedhofsgärtnerei

Seifert

Inh. Cord Seifert

Telefon

04152 - 84 79 63

www.dauergrabpflege-schleswig-holstein.de

Partei eintrat und nach den

Bombennächten 1943 aus der

Großstadt Hamburg in das Wochenendhäuschen

auf dem

Lande in Dassendorf umsiedeln

musste. Alidas Vater Alfred

Mros widmete sich engagiert

der Dorfpolitik als überzeugter

Sozialdemokrat. Die Geschicke

Dassendorfs wurden in den

Nachkriegsjahren maßgeblich

von SPD-Bürgermeister Alfried

Otto bestimmt, der Namensgeber

der örtlichen Grundschule.

Mros baute auch den Ortsverband

der Arbeiterwohlfahrt

in seinem Wohnort auf, während

Tochter Alida 1951 wieder

nach Hamburg zog. 1991 kehrte

sie in die Sachsenwaldgemeinde

zurück und verbachte hier

die nächsten 20 Jahre als aktives

Mitglied des AWO-Tanzkreises

und nahm gerne an den Sitzungen

des SPD-Ortsvereins

teil. »Rückwärtiges Denken liegt

Dir nicht – Du lebst im Hier und

Jetzt«, würdigte Bürgermeisterin

Martina Falkenberg Alida

Meyer anlässlich ihrer 80-jährigen

Zugehörigkeit zur SPD

2008. Die damalige Bürgermeisterkandidatin

weiter:

»Dein Zuspruch als starke Frau

ist mir Vorbild und Anspruch

zugleich.«

Als naturverbundener Mensch kann man sich wahrscheinlich keine

schönere Art der Beisetzung vorstellen als eine

Urnenbestattung im Wald:

Auf ewig verbunden mit der Natur; unter 100 Jahre alten Buchen und

Eichen, und das im wunderschönen Sachsenwald.

Es besteht die Möglichkeit, einen Einzelplatz zu erwerben oder einen ganzen

Familienbaum, an dem die ganze Familie wieder zusammenfi ndet.

Informationen erhalten Sie kostenfrei unter: 0800 664 6946

Nächste Führung am 1. Dezember 2012, um 11.00 Uhr.

www.Ewigforst.de


Party

SERVICE

Bitte Prospekt

anfordern!

Fleischerei

Schmidt

Inhaber: Michael Schaper

Bergstr. 2 · Reinbek

Tel. 040 - 7 22 61 81

• Teppichreinigung •

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Telefon 04152 - 7 72 65

Geöffnet: Mo. + Do. 9-12 u. 15-18 Uhr

��������������

������������������

Hoppla ...

Aumühle (zrcw) - Eine Revue mit

Bernhard und Gunda Weber gibt

es am Donnerstag, 22. November,

um 18 Uhr, im Theatersaal im Augustinum

Aumühle. Eintritt:

4 Euro, 7 Euro für Gäste.

Offener

Stammtisch

MATTHIAS MARKUS

INSTITUT FÜR LERNERFOLG

����������������������

�����������������������

���������������

��������������

����������������

Aumühle (zrcw) - Der Ortsverband

Sachsenwald von Bündnis

90/Die Grünen lädt für Donnerstag,

15. November, ab 20 Uhr alle

Interessierten zu einem offenen

Stammtisch in den »Treffpunkt

Aumühle«, Sachsenwaldstraße 18,

ein.

Ansprechpartner für

aktuell Sachsenwald

KLEINE

ANZEIGEN

Business Englisch. Erfahrene Business

Englisch Trainerin (native speaker) bietet

Einzel- und Kleingruppenkurse (auch in

Firmen) für die Bereiche »Englisch für

den Beruf« und »Englisch für den privaten

Bedarf«. Tel. 04104 - 69 40 33

nicki.emery@gmx.de

Englisch-Unterricht und Schüler-

Nachhilfe bei erf. Dozentin (promov.

Anglistin), Konversation, Grammatik, Literatur,

einzeln u. kl. Gruppen, Tel. 04104

- 96 23 95

Housesitting

Sicher ist sicher, Evelyn Martin-Froels,

Tel. 0172 - 2 08 92 00

PCServiceBWS

Macht Ihr PC, was er will? Nicht

verzagen – einfach uns mal fragen!

PC-Service, Beratung und Wartung,

Tel. 04152-87 86 12

www.PCServiceBWS.de

Übernehme Gartenarbeiten aller Art

schnell – preiswert – zuverlässig,

Tel. 0170-360 13 25 + 0178-526 41 78

Familie aus Aumühle, sucht EFH,

Doppel- od. Reihenhaus in Aumühle/

Wohltorf von/an privat. Keine Makler,

Tel. 0177 - 24957 82

Ankauf von Büchern, Bibliotheken und

Sammlungen, Tel. 040 - 25 33 24 25

Suche für Privatarztpraxis zu sofort:

Räume in A umühle od. Wohltorf, bis

max. 120 m², 3-4 Zi., 2 WC's, EG bevorzugt,

zur Miete oder zum Kauf, Tel.

04104 - 962 30 80

Anzeigenberatung: Gisela Sievers

Telefon: 04151 - 88 90 - 35

Fax: 04151 - 88 90 - 33

E-Mail: g.sievers@viebranz.de

Redaktion: Christian Weidner

Telefon: 04151 - 88 90 - 41

Fax: 04151 - 88 90 - 33

E-Mail: c.weidner@viebranz.de

Bei Fragen zur Zustellung wenden Sie sich bitte an die Pressevertrieb2 GmbH,

Tel. 04151 - 88 90 - 70 oder E-Mail: info@pv-2.de

62 aktuell | 11 | 12

�������������������

�����������������

����������������

Welttag

Reinbek (zrcw) - Eingeladen wird

am Welttag der Philosophie am

18. November um 16 Uhr zum

philosophischen Café in »The

Vintage – Coffeeshop & books«

am Rosenplatz 8 in Reinbek. Dr.

phil. Ina Schmidt wird zum Thema

»Gelassenheit« einen Vortrag

halten. Um Anmeldung wird gebeten

bei Sabina Ramonat, per

Telefon 0175 - 5265742 oder per

E-Mail an KulturWerkStadt-

Reinbek@web.de

!! KUNDE PLEITE !!

Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch wenige

NAGELNEUE FERTIGGARAGEN

zu absoluten Schleuderpreisen (Einzel- oder

Doppelbox) Wer will eine oder mehrere?

Info: MC-Garagen

Tel. 0800 - 77 11 77 3 gebührenfrei (24 h)

Verkaufe klassisch edle Damenoberbekleidung,

(Blazer, Jacken, Mäntel u.

Blusen), Gr. 44, alles Markenware,

Gerry Weber, Gil Bret, Peter Hahn

usw., Tel. 0172 - 131 74 11

Probleme mit dem PC? Keine Ahnung,

wie das Programm funktioniert? Kein

Problem! Rufen Sie mich an! Es gibt

nichts, was ich nicht kann. Erfahrener

IT-Spezialist hilft und schult jedes Alter.

bei jedem PC-Problem! Wählen Sie

einfach: 04104 - 9 62 36 71 oder 0174/

9 54 15 43

Aumühle am Bahnhof, 2,5 Zi.,

66,5 m², Balkon, EBK zu vermieten,

Tel. 04104 - 50 21

Wer benötigt Hilfe im Garten?

Langjährige Erfahrung vorhanden,

Tel. 0163 - 157 06 59

»Die Idee

von Sünde

und Gnade«

Reinbek (zrcw) - Im Rahmen

der Veranstaltungsreihe zum

Joseph-Roman Thomas Manns

hält der Literaturwissenschaftler

und Leiter des Kulturzentrums,

Bernd M. Kraske, an drei

aufeinanderfolgenden Sonntagen

Vorträge im Schloß Reinbek,

die der Frage nach Thomas

Manns Religionsverständnis

nachgehen.

Folgende Vorträge werden gehalten:

Am 18. November um 11.30

Uhr: »Wer läutet?«, Bemerkungen

zum Altersroman »Der Erwählte«

und am 25. November,

um 11.30 Uhr »Es kenne mich

die Welt«

Karten gibt es an der Vorverkaufskasse

des Sachsenwald-

Forums Reinbek, Telefon 040 -

727 36 920 sowie eine Stunde

vor Beginn der Veranstaltung

an der Tageskasse im Schloß

Reinbek.

GmbH

Schädlingsbekämpfung

Ratten, Mäuse, Flöhe, Tauben,

Ameisen, Schaben, HACCP,

Marder

Gepr. Schädlingsbekämpfer

Nitor GmbH

04154/82 969 u. 04156/811 371

www.nitor.org · info@nitor.org

Redaktions- und

Anzeigenschluss

für die Dezember-Ausgabe

Sachsenwald aktuell

ist Dienstag,

27. November 2012

Beilagenhinweis

In der heutigen Ausgabe liegen

Prospekte folgender Firmen bei:

von Poll Immobilien, Reinbek

Aktiv-Erlebnisreisen, Dassendorf

M.G. Gürgen, Geesthacht

Wir bitten um freundliche Beachtung.

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

Gegründet 1961

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführender Gesellschafter (ViSP):

Ricardo Viebranz

Redaktion: Stephanie Rutke,

Christian Weidner.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeisterin

Martina Falkenberg. Verantwortlich für den

Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Pastorin Johanna Thode

und Pastor Dirk Süssenbach. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Kirchenvorstand Wohltorf. Nachrichten

und Informationen vom TuS Aumühle-Wohltorf:

Ottmar Schümann.

Auflage: 4.900. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: © EDALFO - Fotolia.com


Gemeindereise

nach Rom 2013

Im Herbst vom 14. bis 18. Oktober 2013 planen

wir eine 5-tägige Reise nach Rom, in die

Ewige Stadt. Der Reisepreis beträgt ca. 750,- €

p.P. Wenn Sie Interesse an dieser Reise haben

und regelmäßig Informationen zum Stand

der Planungen erhalten möchten, dann melden

Sie sich bitte in unserem Kirchenbüro.

Und vergessen Sie nicht, diese Reise in Ihre

Urlaubsplanung für das neue Jahr aufzunehmen

!

Pastor Dirk Süssenbach

Evangelische Jugend

Lübeck-Lauenburg

Jugendgruppe gegründet

In einer Zukunftskonferenz haben Jugendliche

zusammengetragen, was sie sich von

einem regelmäßigen Treffen für Jugendliche

ab 14 Jahren in unserer Gemeinde wünschen.

Die Ideen und Vorschläge warten jetzt darauf,

weiter entwickelt und umgesetzt zu

werden. Herzlich willkommen und auf

geht´s! Die Jugendgruppe trifft sich jeden 2.

und 4. Donnerstag im Monat von 18.30 bis

20 Uhr. Kontakt über Pastorin Johanna Thode

(Mail: thode@kirche-aumuehle.de) und

Diakon Marco Folchnandt (Mail: mfolchnandt@Kirche-II.de)

und über Facebook:

»Jugend Aumühle«

Pastorin Johanna Thode

Regelmäßige Termine

Projektgruppe

Abendgottesdienst

Treffen immer am 1. Montag im Monat (Gesprächsabend)

und am 3. Sonntag im Monat

(Abendgottesdienst). Kontakt über Pastor

Süssenbach (Tel. 3050)

Vorbereitungsgruppe

Kindergottesdienst

Treffen nach Vereinbarung zur Vorbereitung

der nächsten Kindergottesdienste.

Neue Helfer und Helferinnen sind herzlich

willkommen! Kontakt über Claudia Maresch

(Tel. 694162)

Hinweise

Chöre

Im Gemeindesaal

Jugendchor

mittwochs 18.15 – 19.15 Uhr

Glöckchengruppe für Vorschulkinder

freitags 15.30 – 16.15 Uhr

Zimbelgruppe für 3- bis 4-jährige Kinder

freitags 16.30 – 17 Uhr

Kantorei: mittwochs 19.55 Uhr

In der Fürstin-Ann-Marivon-Bismarck-Schule

Kinderchor Klasse 1 + 2

mittwochs 12.00 – 12.45 Uhr

Kinderchor Klasse 3 + 4

mittwochs 12.55 – 13.40 Uhr

Offener Singkreis Aumühle

dienstags im Gemeindesaal, am

13. November, 27. November und

4. Dezember jeweils um 15 Uhr;

sowie 20. November um 9.30 Uhr

Seniorenkreis

Am Dienstag im Gemeindesaal,

20. November um 15 Uhr

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dirk Süssenbach 30 50

Pastorin Johanna Thode 9 62 94 1 1

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 30 59

Kindergarten (Renate Pflug) 51 74

Kirchenmusik (Susanne Bornholdt) 96 37 07

Kirchengemeinderat (Beatrix Jenckel) 46 56

Küster (Wolfgang Preller) 90 87 8 0

Friedhofswart (Jerzy Amtsberg) 01573 - 491 17 42

Jugenddiakon (Marco Folchnandt) 0176 - 84 63 51 75

Ansverus-Haus 9 70 60

www.ansverus-haus.de

Spendenkonten der

Kirchengemeinde Aumühle

bei der Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg, BLZ 230 527 50

Konto 109 105 643 nur für

Förderkreis Aumühler Kirchenmusik

Konto 116 998

nur für Instrumentenfonds und alle anderen

Spenden für die Arbeit unserer

Kirchengemeinde.

Bitte beim Verwendungszweck

unbedingt »Aumühle« angeben.

Besuchsdienstkreis

Treffen nach Vereinbarung zur Vor- und

Nachbereitung der Besuche bei Mitgliedern

der Gemeinde, z. B. zu besonderen Geburtstagen.

Wenn Sie Interesse haben, in unserem

Kreis mitzuarbeiten, dann nehmen Sie bitte

Kontakt auf mit Ramborg Metz (Tel. 5387).

Prädikantin

in der Ausbildung:

Normalerweise werden Gottesdienste von

Pastoren gefeiert. Aber es gibt Ausnahmen,

wenn durch Urlaub

oder Fortbildung

an einem Sonntag

mal kein Pastor da

ist. Dann wird der

Gottesdienst gelegentlich

von einer

Prädikantin oder

einem Prädikanten

gehalten. Das sind

Gemeindemitglieder,

die nicht Theologie

studiert haben, aber in einer dreijährigen

Ausbildung lernen, Gottesdienst zu

halten und Predigten zu schreiben. An so einer

Ausbildung nehme ich seit diesem Frühjahr

teil; wenn alles gut läuft, werde ich also

in 2015 so weit sein, eigenständig Gottesdienste

gestalten zu dürfen.

Dafür muss ich natürlich auch praktische

Übung bekommen. Daher werde ich in Zukunft

immer mal wieder Teile des Gottesdienstes

übernehmen, zusammen mit Pastorin

Thode oder Pastor Süssenbach. Ich hoffe,

Sie als Gemeinde werden mich auf diesem

Lern-Weg gutmütig begleiten und sich

Anfängerfehler gefallen lassen. Ich freue

mich darauf!

Ihre Gesa Laitenberger

Ein Geburtstag

mit Folgen

Anstatt an ihrem 70. Geburtstag beschenkt

zu werden, beschenkte uns

Frau Christmann-Rump. Mit einem

liebevoll gestalteten Plakat sammelte

sie bei Ihren Geburtstagsgästen

780,- Euro für unseren Ev. Kindergarten.

Dieses Geld werden wir

für kleine Dinge, die der Haushalt

nicht abdeckt, oder für große Kinderträume

verwenden, die sonst

nicht möglich wären. Wir bedanken

uns im Namen des Teams und der

Kinder für die Herzenswärme und

das kreative Mitdenken des Ehepaars

Rump, das so ein beeindruckendes

Ergebnis erzielte.

Danke!

Pastorin Johanna Thode

und das Kindergarten Team

Foto: Arnold Rump


Kirche in Aumühle

Gottesdienste

Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr

(Volkstrauertag), 18. November 2012

10 Uhr Gottesdienst

Pastorin Johanna Thode

18 Uhr Meditativer Abendgottesdienst

mit Liedern aus Taizé

Projektgruppe Abendgottesdienst und

Pastor Dirk Süssenbach

Buß- und Bettag

Mittwoch, 21. November 2012

Wir laden ein zum Gottesdienst

mit unserer Nachbargemeinde

in der Wohltorfer Kirche:

10 Uhr Gottesdienst

Prädikant Reinhard Peters

Ewigkeitssonntag (Totensonntag)

25. November 2012

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Dirk Süssenbach

1. Advent, 2. Dezember 2012

10 Uhr Familien-Gottesdienst

mit den Kinderchören der Gemeinde

unter Leitung von Susanne Bornholdt

Pastorin Johanna Thode

Tägliches Gebet

Kindergottesdienst

18. November 2012

montags – freitags 8 und 18 Uhr;

donnerstags 8 Uhr Eucharistiefeier

mit anschließendem Frühstück sowie

Abendgottesdienst um 18 Uhr in der Krypta

Ev. Gottesdienste in der Kapelle

Ss. Simeon und Hanna

freitags 17 Uhr Gottesdienst

mit Pastor Wolfgang Teichert

am 1. Freitag im Monat mit Abendmahl

Chronik

Kirchlich getraut wurden:

Sabine Angela Zorn u. Hanns Philipp

Theodor Stemmer-Zorn

Kirchlich bestattet wurden:

Götz Freiherr von Richthofen, 86 Jahre

Karin Hets, 84 Jahre

Ilse Benn geb. Preuß, 92 Jahre

Annemarie Hagen geb. Jens, 96 Jahre

Liebe Aumühlerinnen,

liebe Aumühler,

der November mit seinen Feiertagen gehört

nicht zu den beliebtesten Zeiten des Jahres. Das

Wetter ist grau, regnerisch und auch die Stimmung

ist trübe. Das Kirchenjahr hat so unbeliebte

Themen wie Buße und Beten, Tod und

Ewigkeit und die Erinnerung an Krieg und Gewalt

anzubieten. Kein Wunder also, dass wir

diese Zeit des Jahres nicht mögen. Viele Menschen

und der Einzelhandel möchten deshalb

die Advents- und Weihnachtszeit lieber vorziehen

und ungebrochen an die Kürbisdekoration

anschließen. Denn für Besinnung, Ruhe

und Trauer ist in unserer rastlosen Welt kaum

noch Raum. Unangenehme Gefühle sollen

schnell verschwinden. Der »Dunkelheit« einen

Platz anzubieten, entspricht nicht unserer

Leistungsgesellschaft und auch nicht unseren

inneren Antreibern, die uns durch To-do-Listen

jagen. Aber genau dazu lädt der November ein:

der Dunkelheit in dieser Welt, in unserem Leben

und in unserem Herzen freundlich zu begegnen,

sie eine Weile zu betrachten und dann

versöhnter wieder weiter zu gehen. Als Israel

durch die Wüste zog, begleitete sie Gott am Tag

als Dunkelheit und bei Nacht als Licht. Gott

lässt sich auch in der Dunkelheit und im Gegensatz

zu dem, was uns sonst tagein tagaus

umgibt, erfahren. Vielleicht können wir das

Lichte im Leben auch nur vor dem Dunkel erkennen.

Auf jedes Dunkle folgt Helles, so wie

auch der Advent mit seinen Lichtern Ende November

beginnt – aber eben auch erst dann!

Seien Sie behütet.

Pastorin Johanna Thode

Aumühler

Kirchenmusik

Sonntag, 25. November

14.30 Uhr, Kirche Aumühle

»STERBEN WERD ICH UM ZU LEBEN!«

Stunde des Trostes

Zu Texten, Bildern und Gebet erklingt

tröstliche Musik. Dazu besteht die

Möglichkeit, Kerzen zu entzünden.

Dirk Süssenbach, Susanne Bornholdt

und Vorbereitungskreis

Samstag, 8. Dezember

10.30 Uhr Gemeindesaal Aumühle

Musikalischer Adventsbrunch

Ein Vormittag für Groß und Klein mit

Gesang und Basteleien. Gemeinsam wollen

wir den Tannenbaum für unseren

Gemeindesaal schmücken.

Gemeindebrief

der ev.-luth. Kirchengemeinde

Die Friedhofsverwaltung

informiert zur

Laubentsorgung: Im Monat November können

Nutzungsberechtigte (keine Gewerke)

das Laub von ihren Gräbern zu Haufen zusammenharken

und auf den Gehwegen seitlich

lagern. Die Friedhofsverwaltung entfernt

das Laub in dieser Zeit.

Laubbläser: Laubbläser sind den Nutzungsberechtigten,

wegen des damit verbundenen

Lärmes grundsätzlich nicht gestattet,

weder gewerblich noch privat.

Ökumenisches Kirchenzelt

auf dem Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Kirchenzelt

auf dem Weihnachtsmarkt stehen

– ein Gemeinschaftsprojekt aller Christlichen

Vereine und Verbände aus Aumühle.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Singender Adventskalender

Auch in diesem Jahr findet wieder ein singender

Adventskalender in Aumühle statt.

Was ist das? Um 17.30 Uhr treffen sich kleine

und große Adventssänger bei einem/r Gastgeber/in.

Draußen vor der Tür wird ein erstes

Adventslied gesungen. Weitere Lieder

werden auf Wunsch drinnen angestimmt.

Nach dem Motto »Raum ist in der kleinsten

Hütte« steht man mal in der Diele oder sitzt

gemütlich im Wohnzimmer. Natürlich freuen

sich besonders die Kinder auf das Adventsgebäck

und die Großen auf Tee oder

Punsch nach dem Singen. Länger als eine

Stunde war man in der Vergangenheit selten

Gastgeber/in.

Sie möchten Gastgeber/in werden? Darüber

freuen wir uns! Wenden Sie sich bitte für

die Koordination und evtl. Rückfragen an

mich: Telefon – 96 37 07 oder per Mail:

bornholdt@kirche-aumuehle.de

Wir erstellen dann eine Liste – den Singenden

Adventskalender – als Einladung an alle.

Sie ist ab 30. November im Kirchenbüro erhältlich.

Herzliche Grüße!

Susanne Bornholdt

Weiteres finden Sie auf Seite 63

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine