Oktober 2011 - Kurt Viebranz Verlag

schwarzenbeker.anzeiger.de

Oktober 2011 - Kurt Viebranz Verlag

aktuell

11. Oktober 2011 | 36. Jahrgang | viebranz.de

Das Magazin für den Sachsenwald

Wissenswertes für Aumühle,

Wohltorf und Dassendorf

Oktober

2011


Begrüßung durch den Vorsitzenden Der alte Rasen wird abgetragen

In der 1. Halbzeit

Wohin mit dem alten Rasen

Turmbauer

Der neue Kunstrasen des TuS-Aumühle

Am Sonntag, 18. September, gab es für den TuS-Aumühle

ein großes Ereignis. Aumühles Fußballherren kickten in einem

Spiel gegen die Herren des Vereins aus Börnsen zum

ersten Mal auf dem gerade frisch verlegten neuen Kunstrasen.

Nomen est omen – sie gewannen drei zu null, ein guter

Start. Wünschen wir dem Verein ein »Weiter so!« und vor allem

mehr Glück mit dem neuen Rasen als mit dem alten.

Der hielt nicht die versprochenen und wohl auch vereinbarten

12 Jahre, sondern zeigte schon nach neun Jahren die

Grenzen seiner Bespielbarkeit. Nun, im Jahre 2011, mussten

schmerzliche Entscheidungen fallen, entweder neuer Rasen

oder der Unterbau wird auch noch in Mitleidenschaft

gezogen.

Der Verein hat und hatte nicht die Mittel, den Gegenwert eines

kleinen Einfamilienhauses mal eben aus dem Sparschwein

zu zaubern und die Politik zeigte gleichfalls keine

Begeisterung, diesen dicken Schluck aus der Pulle nonchalant

zu zelebrieren. So groß sind die Aumühler Flaschen

nun auch wieder nicht. Das Gerangel nach Kompromissen

war unvermeidbar und auch notwendig. Aber lassen wir

das, es wurde schon ausreichend darüber geschrieben.

Bleibt zu hoffen, dass der neue Rasen dem TuS noch so

manches drei zu null gegen auswärtige Gäste beschert und

Ich grüße Sie recht herzlich

Ihr Günther Spillner, UWG, Gemeinderatsmitglied

Ein letztes Mal,der alte TUS-Rasen

vor allem, dass der Rasen dies auch mindestens 12 Jahre

lang mitmacht. Der alte liegt nun in großen Rollen in der

Nähe des Parkplatzes und harrt seiner weiteren Verwendung.

Den Anstoßpunkt übernahm mit einer symbolischen

Spende die UWG und die beiden Elfmeterpunkte die

CDU und SPD. Alle mit jeweils 500 Euro. In Bayern würde

man sagen: »Dös passt scho«.

Und welchen Punkt wollen Sie denn übernehmen?

Zum Auslegen der Garage sind die guten alten Rollen alle

Tage noch geeignet, und ein brauchbares Stück für den

Balkon kann man sicherlich rekrutieren. Der Fantasie sind

da keine Grenzen gesetzt. Die Spenden kann der Schatzmeister

des Vereins ja schon auf einem Sonderkonto anhäufen!

Der Sonntag war so ernsthaft wie kurzweilig. Schönes Wetter,

allerhand Organisation für den Ablauf und ausreichende

Versorgung mit Bratwurst, Kaffee und Kuchen, Getränken

etc. Die Balljungen waren da, eine Gruppe junger Damen

– zu neudeutsch heißen die wohl »Cheerleader«, die

für Unterhaltung und Abwechslung sorgten. Die Vertreter

des Gemeinderates durften auch einmal auf das Tor schießen

– ohne Angst vor Konsequenzen! Da tritt es sich dann

leichter!

Fotos: Günther Spillner


22

51 18

47

29

Der Oktober ist da ...

Wer hätte das gedacht: Das Wochenende um den 3. Oktober war

warm wie selten zuvor seit der Wetteraufzeichnung. Damit dürfte

es aber nun langsam leider endgültig für dieses Jahr vorbei sein.

Im Mittelalter galt der Oktober als heiliger Monat, in dem man

bevorzugt heiratete. Auch Könige heirateten meistens im Oktober.

Kein Wunder, dass der Oktober früher auch als Weinmonat

galt – und auch heute wird beispielsweise beim Oktoberfest in

Bayern und zahlreichen kleinen bundesweiten Ablegern gerne

und mächtig gefeiert. Dennoch kann das nicht darüber hinwegtäuschen,

dass nun die Zeit eingeläutet ist, in der man ein wenig

seltener draußen unterwegs ist, sich mal ein gutes Buch zur Hand

nimmt oder liegengebliebene Korrespondenz abarbeitet.

Dabei ist in unseren Breitengraden nach wie vor viel los! Schauen

Sie sich nur die vielfältigen Termine oder Veranstaltungsberichte

an! Auch ansonsten wünschen wir Ihnen wie

immer eine angenehme Lektüre des

vorliegenden Magazins.

Ihr Sachsenwald aktuell-Team

17

18 43


Aumühle

Öffentliche

Veranstaltungen

13. 10. 2011 bis 7. 11. 2011

Wohltorf

Donnerstag 13. Okt. Message from Mars

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum Musikalische Zeitreise mit den preisgekrönten

Eintritt: 10 Euro, 13 Euro (Gäste) »Echoes of Swing«

Montag 17. Okt. Zeitdeuter – Reporter beschreiben die Welt

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum Ralf Hoppe, Reporter beim „Spiegel“, stellt

Eintritt frei seine besten Reportagen vor

Montag 17. Okt. Herbstschredderaktion

der Gemeinden Aumühle und Wohltorf

Donnerstag 20. Okt. Wandern in Deutschland

18:00 Uhr Theatersaal Augustinum

Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)

Eine Dia-Vision von Klaus-Peter Kappest

Samstag 22. Okt. Eine musikalische Reise um die Welt

16:00 Uhr Theatersaal Augustinum

Eintritt: 10 Euro, 10 Euro (Gäste)

Konzert der Bergedorfer Liedertafel

Samstag 22. Okt. Wellness für die Seele – Work life balance

10:00-16:30 Uhr Thies’sches Haus, Workshop zur Bewältigung von Belastungen

Alte Allee 1, Wohltorf, Geb.: Euro 50,- am Arbeitsplatz und in der Familie

Sonntag 23. Okt. Kino im Augustinum – Der Biber

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum USA 2011, Regie Jodie Foster, Darsteller:

Eintritt: 4 Euro, 6 Euro (Gäste) Mel Gibson, Jodie Foster – 87 Minuten

Montag 24. Okt. Die Zukunft war früher auch besser

18:00 Uhr Theatersaal Augustinum

Eintritt: 5 Euro, 7 Euro (Gäste)

Ein Abend mit Dr. Klaus Behr

Donnerstag 27. Okt. Impressionen aus Kambodscha

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum Reisebericht mit Bildern aus Kambodscha

Eintritt: 4 Euro Ref.: Nils Bussert, Reinbek

Montag 31. Okt. Zeitreise nach Amsterdam

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum

Eintritt 5 Euro, 7 Euro (Gäste)

Eine Dia-Vision von Sabine Mey Gordoyns

Mittwoch 2. Nov. SENIORENFRÜHSTÜCK DES DEUTSCHEN

09:30 bis 11:00 Uhr Kosten: € 3,00 ROTEN KREUZES jeden 1. Mittwoch

Thies’sches Haus, Alte Allee 1 Tel. Anm. unter 5918 ab 18.00 Uhr

Donnerstag 3. Nov. KLEIDERKAMMER DES DEUTSCHEN

09:30 bis 12:00 Uhr ROTEN KREUZES

in Aumühle, Bürgerstraße 35 Geöffnet jeden 1. Donnerstag im Monat

Samstag 5. Nov. Shiatsu-Schnupperkurs – Ganzheitliche

10:00-17:00 Uhr, Gebühr: Euro 20,- japanische Entspannungsmethode

Thies’sches Haus, Alte Allee 1, Wo. Ltg.: Julia Drees, Tel.: 0157-83020610

Dienstag 8. Nov. Gemeindevertretung Wohltorf

19:30 Uhr

Thies’sches Haus, Alte Allee 1

Beginn der öffentlichen Sitzung

Donnerstag 10. Nov. Gemeindevertretung Aumühle

20:00 Uhr, Sport- und Jugendheim

Aumühle, Sachsenwaldstr. 18

Öffentliche Sitzung mit Einwohnerfragestunde

Tombola • Fungee-Freejumper

Streettennis • Hüpfburg

Baggerfahren a

Büchener

Gewerbeschau

15 15.+16. +16. Oktober 2011 20

Schulzentrum Büchen

Über 120 Aussteller/Vereine aus den Bereichen

Handel · Handwerk · Industrie · Dienstleistung

AKTIV-ERLEBNISREISEN

Robert Bauer

Am Wendel 30 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104-960 353

Bürozeiten: Mo. - Do., 9.00 Uhr - 13.00 Uhr

Bei uns fährt Sie

Reisen 2011 der Chef persönlich

Winterspecials 2011

London: »Lord Mayor Show«

07. 11. - 14. 11. 2011, 4-Sterne-Hotel, Ausflugsprogramm

z. B. Oxford, Windsor .................................................................479,00 €

10 Tage kuren an der poln. Ostsee

30. 11. - 09. 12. 2011 inkl. VP und Kuranwendungen ............345,00 €

Adventsreise in den »Thüringer Wald«

12. 12. - 15. 12. 2011.............................................................245,00 €

Vorschau 2012! Prag, Toskana mit Insel Elba, Litauen, Cornwall u.v.m.

Gewerbeschau: Sa. 13 - 18 Uhr / So. 10 - 18 Uhr

Weinfest am Samstag ab 17 Uhr

Gerne senden wir Ihnen unseren Katalog zu.

www.aktiv-erlebnisreisen.de

STEUERBERATER • RECHTSANWALT

NICOLAI URBANCZYK

Telefon 04104 - 960 060

Finanz- und Lohnbuchhaltung

Jahresabschlüsse, Steuererklärungen

DRK Aumühle

Am Mittwoch, den 19. Oktober soll unsere

nächste Ausfahrt stattfinden.

Wir wollen zur »Kürbisscheune« in Worth

fahren. Sie ist zauberhaft mit vielen Ess-und

Zierkürbissen geschmückt. Es gibt etliche

Kürbisprodukte zu kaufen wie z. B. Brot, Marmelade

oder Likör.

Anschließend trinken wir Kaffee in Brunstorf,

im »Café-Q«.

Kosten: ca. € 6,00 zuzüglich Benzingeld. Wir

holen Sie, liebe Seniorinnen und Senioren, um

14.30 Uhr zu Hause ab.

Anmeldungen bitte bei Frau Ehrhard, Tel. 27 27

oder Frau Gass, Tel. 040 - 79 750 555

Seit etwa 15 Jahren kochen wir dienstags um

12.30 Uhr im DRK-Rundbau für Seniorinnen

und Senioren und freuen uns immer über

neue Gäste und über neue Köchinnen und

Köche.

Unser Mittagstisch findet im 14-tägigen Wechsel

mit dem Stammessen in der Fürst Bismarck

Mühle statt.

Termine:

DRK-Rundbau

18. Oktober, 1. November

Kosten: € 5,00 inkl. Getränk

– Eintritt jeweils frei – Otternweg 4 a • 21521 Aumühle

Fürst Bismarck Mühle

15. November, 29. November

Kosten: € 7,50 ohne Getränk

Bitte telefonisch vorher anmelden. Wir holen

Sie gern zu Hause ab. Edelgard Gass, Telefon

040 - 79 750 555


Kinderflohmarkt

Aumühle (zrcw) - Im Evangelischen

Kindergarten, im Weidenstieg

2, findet am Sonnabend, 19.

November, von 14 bis 16 Uhr ein

Kinderflohmarkt statt. Wer selbst

verkaufen möchte, meldet sich

für Standreservierungen bitte

unter der Telefonnummer 0176-

52262824.

�������������

��������

Sa. 15.10. 19.30 Uhr

Vom Mississippi an die Elbe

Mark Twain Lesung und Songs

inkl. 2-Gang-Südstaaten Menü 39,- €

Sa. 22.10. 19.30 Uhr

Magic Dinner

Zauberkunst & kulinarische Genüsse

inkl. zauberhaftem 3-Gang-Menü 49,- €

Fr. 28.10. 19.30 Uhr

Kanada

Diavortrag, inkl. Imbiss 19,50 €

Ab 29.10.

Gänsemarsch

zum Zollenspieker!

Ganze Gans für 4 Personen

mit Beilagen Do. 66,- €

Mo., Mi., Fr. 77,- €, So. ab 17 Uhr 88,- €

Sa. 99,- € Bitte jetzt reservieren!

www.zollenspieker-faehrhaus.de

Telefon 040 - 79 31 33-0

TAXI

Festpreise nach Hamburg

Flughafen–Hauptbahnhof–alle Stadtteile

HANKO

7777

Lebensrettende

Sofortmaßnahmen (LSM)

– nicht nur für Führerscheinanwärter –

Zirkus-Projekt

der Aumühler

Grundschüler

Aumühle (str) – Seit Wochen proben

die Kinder der Klasse 3 für ihr

Zirkusprojekt. Ende Oktober

heißt es dann »Manege frei für

die Klasse 3«. Gemeinsam mit ihrer

Lehrerin Hannelore Zeh zeigen

die Kinder dann ihr Zirkusprogramm

in zwei Vorstellungen

in der Aumühler Sporthalle. Am

Freitag, 28. Oktober, um 11 Uhr

sind die Kinder Gäste im Zirkus.

Der Eintritt kostet drei Euro.

Ebenfalls am Freitag, 28. Oktober,

aber erst um 18 Uhr, haben alle

Aumühler Gelegenheit, das Zirkusprogramm

anzusehen. Dann

gibt es ein Büfett und statt eines

festen Eintrittspreises sind Spenden

willkommen.

Blutspende

Dassendorf (zrcw) - Der DRK-

Ortsverein Dassendorf ruft alle

Bürger auf, am Mittwoch, 26. Oktober,

von 16 bis 19.30 Uhr in Dassendorf,

Grundschule Bornweg,

Blut zu spenden und aktiv Leben

zu retten. Im Oktober wird jeder

Blutspender in Dassendorf mit

einer LED-Taschenlampe und

mit einem Kalender für das kommende

Jahr belohnt. »Wir wollen

uns mit den kleinen Geschenken

bei den treuen Spendern bedanken

und gleichzeitig neue Spender

ein wenig motivieren, zu unseren

Aktionen zu kommen«, erläutert

Jens Lichte, Pressesprecher

des DRK-Blutspendedienstes

Nord.

Der DRK-Ortsverein Aumühle e.V. bietet jeden letzten Samstag

im geraden Monat den Kursus »Lebensrettende Sofortmaßnahmen«,

kurz »LSM«, an. Der nächste Kursus findet statt

am Samstag, 29. Oktober 2011

im DRK-Heim Aumühle, Ecke Bürgerstraße/Ernst-Anton-Straße

Beginn: 9.00 Uhr • Ende: ca. 15.30 Uhr

Die Kursgebühr beträgt Euro 20,00. Getränke und Verpflegung

für den Eigenbedarf sind bitte mitzubringen. Teilnahmebescheinigungen

werden von uns ausgestellt. Diese Bescheinigungen

sind für den Führerscheinantrag erforderlich. Da wir

pro Lehrgang nur 12–15 Teilnehmer annehmen können, bitten

wir um Anmeldung bis zum 26. Oktober 2011 unter folgender

Telefonnummer 04104-24 40, Renate Spillner.

DRK-Ortsverein Aumühle e. V. – Vorstand –

Schwesternstation

Aumühle-Wohltorf e.V.

Unser professionelles Team pfl egt und

betreut Sie in Ihrem gewohnten Umfeld

in Aumühle, Wohltorf und Umgebung

– Unsere Rufbereitschaft erreichen Sie

an 24 Stunden an jedem Tag

– Beratungsbesuche und Pfl ege

nach dem Pfl egeversicherungsgesetz

– Behandlungspfl ege

(die Abrechnung erfolgt mit der Krankenkasse)

– Privatpfl ege

– Einkaufs- und Arztfahrten

Sprechen Sie mit uns.

Unsere Bürozeiten: Mo.-Fr. 11.00–13.00 Uhr

21521 Aumühle, Große Straße 9

Telefon: 04104 - 21 04

E-Mail: info@Schwesternstation.net

�����������

HERBSTZEIT


IM

�����

SACHSENWALD

� ��������

MELLMAX

STRICKMÄNTEL+SCHALS

����������

�������� ������ ������ ������

MÜTZEN+PULSWÄRMER MIT HIRSCHMOTIVEN

HERZENSANGELEGENHEIT

�����

V+RUNDHALS-PULLOVER ������� ����������� ������ MIT LEDERPATCHES

������ ��

IN ROT+ORANGE+BRAUN

�������

����� BY ME ������ - FEINE ��������������

KAROBLUSEN

������� Reinbek - � Bahnhofstraße �������������11 �� D �- Telefon � ������� 040 ������� - 728 11 ��515 ���

������� E-Mail: wilkens@pro-secco.com ��������������������� �- Web: ����www.pro-secco.com �����������������

��� Mo. �- ��� Mi. �� 10 �- ��13 � + ��15 � ��- 18 � + ��� Do. �- ��� Fr. �� 10 �- ��18 �+ Sa. ��� 10 ��- �13 �� Uhr ���

10 | 11 | aktuell 5


Liebe Aumühlerinnen,

liebe Aumühler,

in der Zeit vom 04. bis 08. 10. 2011 wurden die beschlossenen Sanierungsarbeiten in folgenden

Gemeindestraßen – Sleener Straße, Berliner Platz, Teilbereich der Kuhkoppel und Teilbereich der

Müllerkoppel – durchgeführt. Obwohl die Arbeiten in den einzelnen Straßen bis auf den Berliner

Platz nur wenig Zeit in Anspruch genommen haben, bedeutete es jedoch für die Anlieger eine

gewisse Einschränkung in ihrer Bewegungsfreiheit. Ich hoffe jedoch, dass neben dem schriftlichen

Hinweis auf die Arbeiten durch die ausführende Firma noch eine mündliche Information

erfolgte, so dass sie sich auf die tatsächliche Behinderung einstellen konnten. In diesem Zusammenhang

möchte ich auch darauf hinweisen, dass die Sanierung des Fußweges auf dem Berliner

Platz durchgeführt wurde.

Die neu errichtete Krippe bei der Schule hat ihren Betrieb Anfang Oktober aufgenommen. Wie immer

wurden auch hier bei der Abnahme einige Mängel festgestellt, die jedoch in kürzester Zeit beseitigt

wurden. Wenn die Herstellung des Außenbereiches abgeschlossen ist, steht dem Betreiber der

Krippe und somit allen in Betracht kommenden Kleinkindern ein Gebäude zur Verfügung, das allen

Anforderungen gerecht wird. Die Gemeinde geht davon aus, dass wir den gesetzlichen Anforderungen

damit Genüge geleistet und dafür gesorgt haben, dass eine optimale Betreuung der Kinder stattfinden

kann.

Auch der angrenzende öffentliche Spielplatz wird im Oktober hergestellt, so dass sowohl unsere

Grundschulkinder wie auch Eltern mit ihren Kleinkindern in den Nachmittagsstunden den Spielplatz

gefahrlos benutzen können.

Über die Herstellung und Ausstattung des übrigen Schulhofgeländes wird im Oktober unter Beteiligung

aller in Betracht kommenden Personen nochmals beraten werden, so dass dann die erforderlichen

finanziellen Mittel im Haushalt 2012 eingestellt werden können.

Für die Haushaltsberatungen des kommenden Jahres möchte ich alle Vereine, Verbände, die Schule

und Träger der Kindertagesstätten umgehend bitten, ihren finanziellen Bedarf anzumelden, damit

in den Fachausschüssen hierüber beraten werden kann.

Auf die Information über den künftigen Fernsehempfang ab dem Jahre 2012 möchte ich an dieser

Stelle hinweisen. Sie sollten dieses beachten, ansonsten könnte die Situation eintreten, dass Sie im

neuen Jahr keine Programme mehr empfangen können.

Ihnen allen wünsche ich sonnige Herbsttage und erholsame Herbstferien.

Mit freundlichen Grüßen

Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

I h r

Herausgeber: Der Bürgermeister

Anmeldung der Schulanfänger

an der Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

Die Fürstin-Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

lädt am Dienstag,

den 01.11.2011 um 20.00 Uhr alle

Eltern, deren Kinder im kommenden

Schuljahr eingeschult werden

sollen, zu einer Informationsveranstaltung

ein (Raum A

03). Alle Kinder, die in der Zeit

vom 01.07.2005 bis 30.06.2006

geboren sind, werden zum

01.08.2012 schulpflichtig und

müssen zum Schulbesuch angemeldet

werden.

Kinder, die zu Beginn des Schuljahres

noch nicht schulpflichtig

sind, können auf Antrag der El-

tern in die Grundschule aufgenommen

werden, wenn ihre

körperliche, geistige, seelische

und soziale Entwicklung erwarten

lässt, dass sie erfolgreich in

der Eingangsphase mitarbeiten

können.

Die Anmeldetage der Schulanfänger

für das Schuljahr 2012 /

2013 finden in diesem Jahr am

Dienstag, den 8. November von

8.00 – 12.30 Uhr und am Mittwoch,

den 09. November von

8.00 bis 12.30 Uhr sowie von

15.00 bis 18.00 Uhr statt. Bei der

Anmeldung ist die Geburts-

urkunde des Kindes vorzulegen.

Bringen Sie bitte Ihr Kind zur Anmeldung

mit. Wir empfehlen, die

Anmeldezeiten untereinander

abzusprechen, damit keine längeren

Wartezeiten für Sie entstehen.

Listen, in die Sie sich zur Anmeldung

eintragen können, werden

in den Kindergärten ausgehängt.

Das Schulgesetz bietet jetzt die

Möglichkeit der freien Schulwahl.

Die Erstanmeldung sollte

aber immer an der zuständigen

Schule erfolgen

Telefonliste

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Station Aumühle Fax 96 93 93

Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

Ärztliche Notdienstversorgung:

Telefon 0 18 05–11 92 92

E.ON Hanse AG

Telefon 01 80–1 61 66 16

Störungs- und Service-Nr.

Holsteiner Wasser GmbH

Bei Störung Tel. 0800 - 49 90 444

Abwasserverband

Telefon 0 40–7 20 01-0

Nach Dienstschluss autom.

Störungsannahme 040–7 20 86 12

Kindergärten:

Ev.-Luth. Kindergarten

Weidenstieg 2

Telefon 51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Ernst-Anton-Str. 27a

Telefon 96 13 83

Kinderkrippe Aumühle

Große Straße 35a

Telefon 69 57 17

Fax 96 39 07

Fürstin-Ann-Mari-von-

Bismarck-Schule

Telefon 15 65

Grundschule

Ernst-Anton-Straße 27

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Telefon 9 90–0

Fax 9 90–68

Bürgermeister der

Gemeinde Aumühle 9 90–1 02

Vorzimmer 9 90–1 25

Bismarckallee 21, Aumühle

Schiedsamt

für Aumühle und Wohltorf

Rita Funke Te le fo n 51 2 5

Stellv.: Dr. Ursula Behrens-Tönnies

Telefon 15 64

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Telefon 68 36

Frauenberatungsstelle

Telefon 04151 - 8 13 06

Informationen für

Neubürger

Amt Hohe Elbgeest,

Christa-Höppner-Platz 1

in Dassendorf,

Telefon 04104–9 90–3 02/-3 03


Polizeibericht September 2011

Dieser Monat hatte es wirklich in

sich! Vorübergehend ausgedünnt

auf zwei Beamte hatten

wir es vor allem mit einer Menge

Eigentumskriminalität zu tun.

Neben den leider schon fast »üblichen«

Fahrraddiebstählen an

den Bahnhöfen kam es zudem zu

zwei PKW Diebstählen in der Umgebung

des Bahnhofs Aumühle.

Im Nachtigallenweg wurde versucht

einzubrechen und in der

Sachsenwaldstraße, sowie im Ellerhorst

wurden von insgesamt

5 Fahrzeugen Scheibenwischer

abgebrochen und entwendet.

Übel war auch eine Gruppe von

drei jungen Männern, die als

Bande in insgesamt zwei Geschäften

und einer Praxis auftauchte.

Zwei der Männer lenkten

jeweils das Personal ab, während

der dritte Bargeld und ein

Handy stahl. In einem der Geschäfte

blieb es dank aufmerksamer

Besitzerin beim Versuch.

Schredderaktion

Die Herbstschredderaktion der

Gemeinden Aumühle und Wohltorf

findet am 17.10.2010 statt.

Das Schreddergut ist mit einer

amtlichen Schnur gebündelt frühestens

2 Tage vor dem genannten

Termin an den Grundstücksrand

zu legen.

Die gute Nachricht ist, dass wir in

diesem Monat 5 Fahrraddiebe

haben fassen können, einen am

Bahnhof Wohltorf, die anderen

am Bahnhof Aumühle.

Hingewiesen sei im Zusammenhang

mit Diebstählen noch auf

eine Gruppe Männer, die als

Scheren-/und Messerschleifer

von Tür zu Tür gingen und ihre

Dienste anboten. Seien Sie vorsichtig

mit solchen Leuten, oft

werden parallel örtliche Gegebenheiten

ausgekundschaftet

und »Gelegenheiten genutzt«.

Für uns persönlich unangenehm

waren in diesem Monat diverse

Einsätze mit einem Obdachlosen

aus Hamburg, der mehrfach im

Aumühler Bahnhof seinen

Rausch ausschlafen wollte und

aufgrund seiner mangelnden

Körperhygiene und seiner Pöbeleien

auffiel. Weiterhin ließ sich

eine körperliche Auseinandersetzung

mit einem alkoholisierten

Verkehrsteilnehmer dürfen

durch das Schreddergut nicht behindert

werden. Ein Bündel darf

höchstens zwei Meter lang sein.

Gartenabfälle sind Abfälle, die

vom Rückschnitt von Sträuchern,

Bäumen und Hecken

stammen. Nicht zu den Garten-

Wichtige Informationen zum Fernsehempfang

Ab dem 30. 04. 2012 ist der analoge

Satellitenempfang in Deutschland

Geschichte. Analoge TV-Satellitensignale

können dann

nicht mehr empfangen werden.

Für die betroffenen Haushalte

und Liegenschaften, die jetzt

noch das analoge Fernsehen nutzen,

bieten sich verschiedene alternative

Empfangswege wie digitaler

Satellit (DVB-S), Kabel

(analog und digital/DVB-C), digitale

Antenne (DVB-T: DasÜberall-

Fernsehen) und Internet TV

(IPTV) an.

Satellitenhaushalte

Der Umstieg vom analogen Satellitenempfang

auf einen digitalen

Verbreitungsweg ist für den

Haushalt mit Direktempfang

einfach. Bleibt man beim Satellit,

ist in den meisten Fällen ein Austausch

des Receivers ausreichend.

Bei wenigen alten Anlagen

muss eine Umrüstung der

Empfangseinheit LNB (Low Noise

Blockconverter) erfolgen.

Haushalte mit Kabelempfang

und Kabelnetze

Die Abschaltung der analogen

Satellitenversorgung bedeutet

für den Kabelnutzer in der Regel

keine Änderung. Viele Kabelnetzbetreiber

werden auch nach dem

30.04.2012 ihren Kunden analoge

und digitale Fernsehprogramme

anbieten, damit die Kunden/

Mieter weiter ihren Kabelanschluss

wie gewohnt nutzen

können. Die analoge Kabelversorgung

kann jedoch beeinträchtigt

sein, wenn der Kabelnetzbetreiber

nicht rechtzeitig die für

die Programmzuführung in Kabel

benötigten Satellitenkopfstellen

umgerüstet hat.

Betreiber von Kabel- oder Gemeinschaftsantennenanlage

mit eigener

Empfangseinrichtung (Headend),

die durch den analogen Satelliten

versorgt werden, – müssen

unabhängig von der Teilnehmerzahl

– ihre Anlagen entsprechend

anpassen, wenn nicht bereits auf

die digitale Zuführung umgestellt

und hoch aggressiven Wohltorfer

leider nicht verhindern, der in

seiner Wohnung randalierte und

seine Freundin damit in Angst

versetzte.

Bleibt noch meine Lieblingskategorie,

die skurrile Mitteilung des

Monats. Das Rennen machte

diesmal ein Einsatz im nächtlichen

Bismarck-Mausoleum,

nur mit Taschenlampe beleuchtet,

da das Deckenlicht nicht

funktionierte. Dort hatten Unbekannte

offenbar eine Art »Ritual«

abgehalten und diverse Gegenstände

verschoben, u.a. eine Europa-Fahne

auf den Sarg des

Reichskanzlers gelegt und dem

Geruch nach offenbar Zigarre geraucht.

Zu strafbaren Handlungen

ist es hier Gott sei Dank aber

nicht gekommen.

Einen goldenen und weniger kriminellen

Oktober wünscht

Susanne Diesing

für die Polizei Aumühle

abfällen gehören Blumen, Wurzeln,

Rasenschnitt und andere

Stoffe, die geeignet sind, den

Schredder zu beschädigen. Die

amtliche Schnur erhalten Sie

zum Preis von 2,50 € in der Gemeindeverwaltung

Aumühle,

Bismarckallee 21, Zimmer 12.

wurde. Betreiber solcher Anlagen

können beispielsweise überregionale,

regionale, lokale Kabelnetzbetreiber,Wohnbaugesellschaften,

Mehrfamilienhausbesitzer, Eigentumsanlagen,

Hotels, Wohn-

und Altenheime, Krankenhäuser

und andere sein.

Nutzer der digitalen Antenne

(DVB-T: DasÜberallFernsehen) und

Internet-TV (IPTV) sind von der

Umstellung nicht betroffen. Auch

der UKW-Radioempfang ist von der

Umstellung nicht betroffen.

Damit ab dem 30. 04. 2012 der

Fernsehschirm nicht schwarz

bleibt, empfehlen wir allen Betroffenen,

eine rechtzeitige Umstellung

durchzuführen. Frühzeitiges

Handeln kann zusätzliche

Kosten ersparen.

Weitere Informationen erhalten

Sie auf der Videotextseite 198

aller Hauptprogramme, unter

www.klardigital.de oder beim

Projektbüro klardigital c/o. Die

Medienanstalten; Friedrichstraße

60, 10117 Berlin.

Termine

Hausmüll: Do. gerade Woche:

20.10., und 03.11.2011

Biomüll: Do. ungerade Woche:

13.10. und 27.10.2011

Gelbe Säcke: Mo. ungerade Woche:

24.10. und 07.11.2011

Altpapier: jeder 3. Fr. i. M.: 21.10.2011

Sperrmüll, Elektro- und

Elektronikschrott: Auf Abruf,

unter (0800) 297 4005, www.awsh.de

Abfallwirtschaft Südholstein

Gelbe-Sack-Sammlung: Termine und

Informationen bezüglich der gelben

Wertstoffsäcke erhalten Sie unter der

Telefonnummer (0800) 297 4001

Schadstoffsammlung:

Das Schadstoffmobil steht im Frühjahr

(Termin steht noch nicht fest)

in Aumühle, 14.30-15.00 Uhr, auf dem

Parkplatz am Sport-und Jugendheim

Aumühle, Sachsenwaldstr. 18

Öffnungszeiten Recyclinghöfe:

Wentorf: Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Sa. vom 1.11. bis 31.3.:

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Sa. vom 1.4. bis 31.10.:

jeden Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Wiershop: 1.11. bis 31.3.:

Mo. - Fr. 7.00 - 16.00 Uhr,

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr,

vom 1.4. bis 31.10.:

Mo. - Fr. 7.00 - 17.30 Uhr,

jeden Samstag von 8.00 - 12.00 Uhr

Informationen zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der

Abfallwirtschaft Südholstein GmbH,

Leineweberring 13,

21493 Elmenhorst/Lanken,

Tel. (0800) 297 4001,

Internet: www.awsh.de

E-Mail: info@awsh.de

Altbatteriesammelbox

befindet sich im Rathaus Aumühle

Container für Altglas stehen in

Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- und Jugendheim sowie in

Friedrichsruh auf dem Parkplatz

am Museum.

Container für Altpapier stehen

auf dem Parkplatz Sport- und

Jugendheim

DRK-Kleiderkammer

(s. Veranstaltungskalender)

Aumühler Kirche Ev.-Luth. Kirche

Pastor Dirk Süssenbach

www.kirche-aumuehle.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

s. letzte Seite

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz,

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag

von 16.00 bis 19.00 Uhr

Tel. (04104) 69 06 20 während der

Öffnungszeiten

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9

in Aumühle

Tel. (04104) 8 03 60, Öffnungszeiten:

Mo. 14.00 bis 16.00 Uhr u. Donnerstag

9.00 bis 11.00 Uhr

Gemeindevertretung Aumühle:

Öffentliche Sitzung mit Einwohner-

fragestunde voraussichtlich am

10. November 2011 um 20.00 Uhr im

Sport- und Jugendheim Aumühle

öffentliche Ausschuss-Sitzungen

(s. amtliche Schaukästen oder

www.aumuehle.de)


Zeitmanagement und Selbstorganisation:

Manchmal weiß ich einfach nicht mehr,

wo mir der Kopf steht …

In diesem Seminar geht es darum, eigene Prioritäten

klar zu erkennen und zu setzen und das Wichtige vom

Dringlichen zu unterscheiden. Ursachen von uneffektivem

Arbeitsstil werden aufgedeckt und neue Strukturierungsmöglichkeiten

aufgezeigt.

Im Mittelpunkt stehen die klassischen und praxisnahen

Methoden des Zeitmanagement.

Schwerpunkte:

• Ursachen von uneffektivem Arbeitsstil

• Prioritäten erkennen und setzen

• Unterscheidung von Effektivität und Effizienz

• Die »stillen« und die »goldenen« Stunden

8 aktuell | 10 | 11

Gleichstellungsbeauftragte Amt Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler organisiert Seminar

• Delegieren: Aufgaben und Verantwortung

richtig übertragen

• Zeit für das Wesentliche

• Transfer konkreter Techniken in die eigene

Praxis

Am Samstag, 5. November 2011

9.30 – 17.00 Uhr

im Thies'schen Haus gegenüber der Feuerwehr

Alte Allee 1 · 21521 Wohltorf

Referentin: Christine Gribat, Trainerin für

Kommunikationstechniken. www.gribat.de

Kosten pro Seminar: 30,- Euro

Anmeldung: Irmtraud Edler Tel. 04104 - 6836

i.edler@amt-hohe-elbgeest.de

»Wo mit guten Produkten und Spaß

an der Sache gekocht wird,

da schmeckt es besser –

und da lebt es sich besser.«

Ab November

Ofenfrische Gänse

ab 4 Personen, am Tisch tranchiert,

mit Bratapfel, Rotkohl, Klößen

– gerne auch zum Abholen

für zu Hause –

28. November

Comedy vom Feinsten

Wolfgang Trepper

(bereits zum 3. Mal!)

Tickets hier bei uns

Kathrin & Erik Gehl

Hotel Waldesruh am See

Am Mühlenteich 2 | 21521 Aumühle

Tel. (0 41 04) 69 53-0 | Fax 20 73

www.waldesruh-am-see.de

Gleichstellungsbeauftragte Amt

Hohe Elbgeest, Irmtraud Edler

Tel. 04104–6838 organisiert

Selbstbehauptung

für Frauen

Viele Frauen kennen Situationen, in

denen es schwer ist, die eigenen

Grenzen zu finden und zu setzen –

klar und deutlich NEIN zu sage –

ebenso wie Momente, in denen sie

sich unbehaglich oder bedroht fühlen.

Selbstbehauptung -und Selbstverteidigungskursus

für Frauen, der

WingTsun Schule Wentorf

Sonntag, den 27. November 2011

von 13–17 Uhr

unter dem Dach des

SC Wentorf, Am Sportplatz 10

WingTsun ist eine 300 Jahre alte chinesische

Kampfkunst. Der Kurs verbindet

die effektiven Techniken de

WingTsun mit modernen Mitteln

der Kommunikation. Die Teilnehmerinnen

lernen, auf Ihre Intuition

zu vertrauen und eine gezielte Körpersprache

einzusetzen.

Der Kostenbeitrag pro Person beträgt

€15,-.

Organisator Frank Schiebel bittet

bis zum 25.11.2011 um Anmeldung

unter Tel. 040 / 23 62 47 91 oder per

E-Mail an info@wt-wentorf.de


Foto: Stephanie Rutke

Eine Woche lang drehte das ZDF den beliebten Samstagskrimi in Aumühle

Das »Waldesruh« als Filmkulisse

Aumühle (str) – Für eine Woche

verwandelte sich Ende September

das Aumühler Restaurant

und Hotel »Waldesruh am See«

in eine Filmkulisse. Das ZDF

drehte eine neue Folge des Krimis

»Stubbe – Von Fall zu Fall«

mit Wolfgang Stumph in der

Hauptrolle. Wo sonst die Autos

der Gäste stehen, war ein ganzer

Fuhrpark des Produktionsteams

geparkt: Ausrüstung, Kameras,

Beleuchtungstechnik

und Catering füllten mehrere

Transporter.

Für Inhaberin Kathrin Gehl und

ihren Mann Erik waren es aufregende

Tage. »Ich war meist

die ganze Zeit vor Ort«, sagt

Kathrin Gehl. Die Drehtage

dauerten oft von frühmorgens

bis spät in die Nacht. »Es war alles

sehr spannend und das

Team extrem nett«, freut sie

sich. Es gab zwar früher schon

Drehtermine im Haus und auf

dem Gelände, aber noch nie so

umfangreich. Für ihre Hotelgäste

waren es ebenso spannende

Tage – wann erlebt man

sonst hautnah ein Filmset und

bekannte Schauspieler?

Die 44. Folge von »Stubbe – Von

Fall zu Fall« heißt »In dieser

Nacht« und spielt in einem beschaulichen

Waldhotel, wo Anwälte

die Beförderung des Kollegen

Tietz feiern. Sie sind die

letzten Gäste am Bartresen. Am

nächsten Morgen wird Tietz tot

und halb entblößt in der Nähe

der Hotel-Müllcontainer gefunden.

Die junge Tresenbedienung

Tanja Kessler, die in dieser

Nacht an der Bar gearbeitet hat,

wird Stunden später völlig verstört

und mit zerrissener Kleidung

im Wald entdeckt. Wer hat

sie so zugerichtet? War es der

getötete Anwalt? Die traumatisierte

Kellnerin ist bei den Ermittlungen

keine große Hilfe,

da sie sich an nichts erinnern

kann. Als Kommissar Stubbe

(Wolfgang Stumph) und Kollege

Zimmermann (Lutz Mackensy)

beginnen, die Nacht zu rekonstruieren,

bröckelt die Fassade

der Befragten. Anwälte wie

auch Hotelangestellte – jeder

scheint etwas zu verbergen.

Bei Redaktionsschluss stand

der Ausstrahlungstermin für

den Krimi noch nicht fest.

Letzte Anweisungen für Wolfgang Stumph, der als »Kommissar Stubbe« ermittelt, dann wird weiter-

gedreht.

JUTTA BAHR

IMMOBILIEN

Inhaberin Jutta Viebranz-Zedelius

Wir schätzen Ihre Immobilie.

In jeder Hinsicht!

Möchten Sie wissen, was Ihre Immobilie heute wert ist?

Oder tragen Sie sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen?

Reden wir darüber!

Wir beraten Sie individuell, diskret und vertrauensvoll

mit der Kompetenz und Marktkenntnis von über 20 Jahren vor Ort.

Rufen Sie uns einfach an und erkundigen

Sie sich nach den aktuellen Immobiliengesuchen

unserer solventen Kunden in den Sachsenwaldgemeinden,

die auf Ihr Immobilienangebot dringend warten.

Ihnen entstehen dadurch keinerlei Kosten.

Helfen Sie mit, Wohnträume zu erfüllen!

Dafür bedanken wir uns im Voraus sehr herzlich.

Bitte wenden Sie sich

vertrauensvoll an

Frau Viebranz-Zedelius

Telefon 04104 / 960 690 · Fax 960 691 · Flagredder 24

21521 Wohltorf · e-mail: jutta-bahr-immobilien@email.de

10 | 11 | aktuell 9


– Anzeigen –

Kaffeezauber

Mithat Selcuk

Inhaberin

Andrea Pankow

Tel. 0176 / 24 30 16 48

E-Mail: info@cafethopia.de

www.cafethopia.de

Inhaber

Nikolaus Kern

F Ü R S I E

Tel. 0173 / 244 80 10

E-Mail: hofzauber@gmx.de

Öffnungszeiten: Mi.-Fr. 10-13 Uhr u. 14.30-18 Uhr,

Sa. 11-18 Uhr, So. 14.30-18 Uhr

Tel. 040 / 788 77 - 342 · Fax 040 / 788 77 - 915

E-Mail: vinothek.im.hofzauber@t-online.de

Öffnungszeiten: Mi.-Fr. 10-13 Uhr u. 14.30-18 Uhr,

Sa. 11-18 Uhr

Dorfstraße 16 · 21465 Reinbek

10 aktuell | 10 | 11

»Was das duftet«

Reinbek (zrcw) - Frisch aus der Speicherstadt kommen die Kaffeebohnen

nach Reinbek, um im Cafethopia im Hofzauber im

althergebrachten Trommelröstverfahren von den beiden Brüdern

Mehmet und Mithat Selcuk geröstet zu werden. Bei 200

Grad dauert es etwa 20 Minuten, um aus den über 40 bis 50

Mischungen den gewünschten Kaffeegeschmack zu erhalten,

nachdem dieser anschließend luftgetrocknet ist. In Reinbek

werden monatlich bis weit über 300 Kilogramm geröstet und

an Coffeeshops und via Internet an den Genießer gebracht.

Internet: www.cafethopia.de

Mehmet und Mithat Selcuk beim traditionellen Kaffeerösten.

DÄNISCHE MODE

in Bergedorf

www.alberte.de

• •


Dine Marie Schiøtz Bergedorfer Schloßstraße 14 21029 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

Foto: Gisela Sievers


Foto: Privat

E N T D E C K T

P.M. KOBELT

Friseur Lounge

3 Sterne

Friseurklassifi zierung

Wir verändern uns: der

Charme vom Aumühler

Salon kehrt zurück!

Mehr dazu im nächsten

aktuell Sachsenwald

Schmiedesberg 11

21465 Reinbek

☎ 040 - 57 22 91 84

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 - 18.30 Uhr

Samstag 9.00 - 14.30 Uhr

info@pmkobeltlounge.de

www.pmkobeltlounge.de

Nicht nur dem

dänischen Wetter

trotzen ...

Bergedorf (zrcw) - ... die Designer-Funktionsmäntel

aus Dänemark von Ilse Jacobsen. Sie sind wasserabweisend,

atmungsaktiv, teflonbeschichtet und

aus innovativer Nanotechnologie. In den beiden

Trendfarben oliv und braun gibt es die herbstlichen

Mäntel nun auch bei Alberte, Schloßstraße

14 in Bergedorf.

Foto: Gisela Sievers

ELGRECO Professional Services GmbH

Müssenweg 41 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 - 694 881

Fax 04104 - 694 882 www.24fr.de

Nicht erst nach

Dänemark reisen ...

Bergedorf (zrcw) - ... muss man,

wenn man wasserdichte Gummistiefel

mit Wollflies gefüttert von

Ilse Jacobsen haben möchte. Diese

gibt es waden- und kniehoch in

den Größen 36 bis 41 bei Alberte

in der Schloßstraße 14 in Bergedorf.

Verleihen Sie Ihrer

Persönlichkeit Ausdruck …

…mit einer Miche Bag. Einfach das Cover wechseln ohne die

Tasche umpacken zu müssen.

Zahlreiche Außenhüllen, Taschenhenkel und Taschenschmuck

lassen Sie zur Designerin ihrer Lieblingstasche des

Tages werden. Gesehen im Mode Treffpunkt Schwarzenbek

in der Passage.

– Anzeigen –


HANDBALL – AKTUELL

im Oktober und November 2011

Datum Zeit Mannschaft Gast

16. 10. 2011 17.30 1. Damen SG Hamburg-Nord 2

22. 10. 2011 17.30 1. Herren AMTV Hamburg 1

19.00 2. Herren TSV Buchholz 08 1

29. 10. 2011 14.00 weibl. Jugend A 2 SG Wilhelmsburg 1

15.30 männl. Jugend C 3 TV Fischbek 2

17.00 männl. Jugend C 1 SC Alstertal/Langenhorn 1

18.30 männl. Jugend A TSV Uetersen

30. 10. 2011 09.30 männl . Jugend D 2 SC Alstertal/Langenhorn 3

10.30 weibl. Jugend D 1 JSG Alstertal/Norderstedt 2

11.30 männl. Jugend E 2 Bramfelder SV 1

12.45 weibl. Jugend B 2 Elmshorner HT 1

14.15 männl. Jugend D 1 SC Alstertal/Langenhorn 2

15.45 weibl. Jugend A 1 Rellinger TV 1

17.30 1. Damen SG Wilhelmsburg 2

19.15 2. Damen HSG Rissen-Wedel 1

05. 11. 2011 17.30 1. Herren TSV Ellerbek 2

19.00 2. Herren TSG Bergedorf 2

06. 11. 2011 12.30 2. Damen SC Teutonia 10 2

14.00 weibl. Jugend E 1 TuS Esingen 1

15.00 männl. Jugend D 1 HT 16 Hamburg 1

16.00 männl. Jugend C 3 Buxtehuder SV 1

17.15 männl. Jugend B 2 SG Harburg 1

12. 11. 2011 14.00 weibl. Jugend B 1 Buxtehuder SV 1

17.00 männl. Jugend A SG Hamburg/Nord 3

13. 11. 2011 10.45 männl . Jugend D 2 SG Hamburg/Nord 2

11.45 weibl. Jugend D 1 THB Hamburg 03 1

12.45 männl. Jugend E 2 Hamburger SV 1

14.15 weibl. Jugend E 1 TSV Uetersen

17.30 1. Damen HG Hamburg-Barmbek 1

Bei den Mittelstreckenkreismeisterschaften

am 24.6.11 in

Sandesneben gelang es Felicitas

Garmsen (W8), den Vizekreismeistertitel

mit nach Hause zu

nehmen. Sie lief 800 m in 3:39

Min. Tolle Leistung!

Leider waren an dem Tag der

Mehrkampf-Kreismeisterschaften

am 10.9.11 einige Kinder

krank.

12 aktuell | 10 | 11

Meisterschaften – Ergebnisse

So nahmen dann nur sechs Kinder

der Leichtathletikabteilung

bei diesem Drei- bzw. Vierkampf

in Ratzeburg teil. Aber diese hatten

mächtig Spaß und ihren persönlichen

Erfolg.

Die jüngste Teilnehmerin Helen

Eberhardt (W6) wurde bei den

8-jährigen Mädchen gewertet

und kam dort auf den 21. Platz

mit hervorragenden Ergebnissen:

TuS Aumühle-Wohltorf

von 1910 e.V.

Start: Freitag, den 4. 11. 2011, Ende:

Freitag, den 3. 2. 2012, Uhrzeit:

19.30 bis 21.00 Uhr in der kleinen

Sporthalle in Aumühle. Kosten

für 12 Termine: 20,- Euro für Mit-

50 m in 10,81 sec., Weitsprung:

2,36 m und Ballwurf genau 9,00

m. Super!

Felicitas Garmsen (W8) kam mit

einer Zeit von 9,61 sec bei 50 m,

einem Weitsprung von 2,90 m

und einem Ballwurf von 18 m auf

den 6. Platz!!!

Sina Schulz (W11) musste schon

vier Disziplinen erkämpfen. Sie

wurde 22. mit den Ergebnissen:

Lauf 50 m: 8,90 sec., Weitsprung:

3,29 m , Ballwurf: 18 m und Hochsprung:

1,04 m.

In der Altersklasse W12 errang Vanessa

Kiehne einen tollen 9. Platz

mit einer Zeit von 12.32 sec. über

75 m, 3,77 m im Weitsprung, 29 m

im Ballwurf und beim Hochsprung

schaffte sie 1,08 m.

Auch Flurina Schaper erreichte

bei der W 13 den 9. Platz. Ihre Ergebnisse:

75 m: 13,11 sec., Weitsprung:

3,33 m, Ballwurf: 21,50 m

und Hochsprung 1,12 m.

Torge Bärenz (M 11) freute sich

über seine Leistungen und errang

damit den 7. Platz. 50 m:

8,29 sec., Weitsprung: 3,82 m,

Ballwurf 27 m und Hochsprung

1,04 m.

Beim Lohe-Lauf am 18.09.2011 in

Wentorf liefen vier Kinder der

Leichtathletikabteilung mit viel

Freude in der herrlichen Natur

unseres schönen Erholungs-

Fitness- und Skigymnastik

glieder, 40,- Euro für Nichtmitglieder.

Informationen und

Durchführung: Beate Winkler.

Anmeldung: info@tus-aumuehlewohltorf,

Tel. 04104 - 16 23

gebietes mit. Malin Gunga (w 7)

lief 1.500 m und belegte dort einen

prima 4. Platz in ihrem Jahrgang.

Samira Greggersen (w 10)

erzielte bei dem 3.000-m-Lauf

den 3. Platz im Jahrgang

2000/2001 und freute sich über

eine Medaille und eine große Tasche

mit viel Obst und einen Einkaufsgutschein

von Rewe. Luis

Gunga (M 10) lief auch die 3.000

m und belegte den hervorragenden

4. Platz. Torge Bärenz erreichte

den 3. Platz der 3.000 m der

Jungen (M 11) und konnte sich

auch über eine Medaille und die

Präsente freuen.

Allen Teilnehmern einen herzlichen

Glückwunsch zu diesen

tollen Leistungen. Weiter so …

Leichtathletiktraining für Kinder

von 6 bis 14 Jahren immer

donnerstags von 17.15 Uhr bis

18.30 Uhr in der großen Sporthalle

in Aumühle (nach den

Herbstferien)

Wir suchen eine(n) Co-Trainer(in)

ab 16 Jahre für das Leichtathletiktraining.

Wer hat Lust,

mit fröhlichen Kindern Ballspiele,

Laufspiele und vieles mehr zu

erleben … bitte melden unter

Tel. 04104-699266 bei Marion

Greggersen-Wenck.


Henryk

sagt Tschüss

Nach fast 30 Jahren Tennistraining

hat unser Tennistrainer Henryk Dolowacki

seine Koffer gepackt, um

wieder in seine Heimat nach Polen

zurückzukehren.

Seine Trainertätigkeit nahm er

1980/81 zunächst in Harburg und

Bergedorf auf, nachdem er zuvor

über mehrere Jahre die polnische Jugendnationalmannschaft

betreut

hatte, um dann ab 1982 für den TuS

Aumühle-Wohltorf tätig zu werden.

Ursprünglich wollte er nur einige

Jahre im Westen arbeiten. Weil es

ihm aber so gut in unserem Verein

gefiel, wurden daraus nun fast 30

Jahre.

In dieser Zeit hat sich Henryk, wie ihn

auch die Kinder nannten, viele

Freunde gemacht. Er brachte zahlreichen

Schülerinnen das Tennisspielen

in einer besonderen Weise mit

viel Geduld und Humor bei und es

gelang ihm dabei, auch viele neue

Mitglieder für den »weißen Sport«

zu begeistern.

Darüber hinaus verstärkte er als aktives

Mitglied in den ersten Jahren die

I. Herren-Mannschaft, später auch

die Seniorenmannschaften des TuS.

Nebenbei studierte Henryk Dolowacki

auch noch Sport an der Hamburger

Universität und schrieb dort

seine Doktorarbeit, in der er sich ausgiebig

in einem Vergleich mit den

Strukturen im Deutschen und Polnischen

Tennisverband beschäftigte.

Wegen seiner besonderen Verdienste

für unseren Verein erhielt er bei dem

letzten großen Doppelturnier Anfang

September viele Abschiedsgeschenke

und wurde am 15. September

in einer kleinen Feierstunde

mit der Silbernen Ehrennadel unseres

Vereins ausgezeichnet.

Ob er nun in Zukunft als »Dr. Henryk«

eine Tätigkeit an der Uni in Krakau

oder Warschau annimmt, um

sein Wissen und seine Erfahrungen

an junge polnische Studenten weiterzugeben

oder ob er im nächsten

Jahr doch noch einmal wieder für ein

Jahr nach Aumühle zurückkehrt,

stand bei seinem Abschied noch

nicht fest.

Der TuS wünscht ihm für die

Zukunft alles Gute und sagt: »Danke,

Henryk, für die schöne Zeit mit dir.«

Klaus Willers

Turn- und Sportverein Aumühle-Wohltorf

von 1910 e. V. – Fußballabteilung

Einladung

zur außerordentlichen Hauptversammlung

der Fußballabteilung

Dienstag, den 8. November 2011, 20.00 Uhr

Sport- und Jugendheim

Tagesordnung

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Berichte des Abteilungsleiters

•Bericht zur personellen Besetzung der Abteilungsleitung

•Bericht zum Finanzetat 2011 und 2012 der Abteilung

3. Anträge

•Einführung eines Mitgliedsbeitrages zur Unterhaltung

des Kunstrasenplatzes

•Erhöhung des Spartenbeitrages

Carsten Scheel

Abteilungsleiter Aumühle, den 6.10.2011

Anträge müssen 7 Tage vorher schriftlich beim

Vorstand eingereicht werden.

Sachsenwaldstraße 18 • 21521 Aumühle Geschäftsstelle:

Charlotte Niemeier, Donnerstag 10-12 u. 18-19 Uhr

Tel. 04104 - 16 23 • Treffpunkt Aumühle: 04104 - 91 92 90

Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de


– Anzeige –

Ute Heck – Einrichten und Wohnen

mit internationalem Flair

»Traditional Homes and Interiors« – dieser Name verrät eigentlich

schon alles über die wunderbaren Einrichtungen

und Accessoires, die Ute Heck in ihrem Haus in Wohltorf anbietet.

Ob Tischwäsche von Jacquard Francais, Windlichter

und Vasen von Dutz, handgemalte Service aus Frankreich

oder Möbel und Stoffe ausgesuchter Hersteller – hier gibt es

alles fürs Wohnen und Leben mit besonderem Stil und zeitloser

Eleganz. Ute Heck präsentiert in ihrem Haus eine Dauerausstellung,

die donnerstags und freitags von 9.30 bis 14 Uhr

geöffnet ist. Gerne können auch persönliche Termine abgesprochen

werden. Diese ganz außergewöhnlich schönen Dinge

des Lebens sollte sich niemand entgehen lassen. Es ist

auch ein ganz ausgefallener Tipp für Einladungen oder Feiern,

denn hier findet man kleine, exklusive Geschenke mit einer

ganz persönlichen Note. Einfach vor die Haustür fahren,

klingeln und sich überraschen lassen! Unbedingt vormerken

sollte man sich Samstag, den 26. November 2011. Da eröffnet

die Wohltorferin um 15 Uhr ihre traditionelle Weihnachtsausstellung.

Ute Heck, Auf der Hude 8, Tel. 04104 – 80854

oder 0171– 472 55 99.

TIPPS

& TRENDS


Malermeister

Hajo Molzahn

■ Ausführung sämtlicher Maler- und

■ Tapezierarbeiten

■ Spachtel- und Wischtechniken

■ Teppichverlegung und -reinigung

Telefon + Fax 04104 - 17 16

Anzeigen –

FRANZMANN

Große Straße 13 • 21521 Aumühle

Tel. 04104 - 694 49 65 • Fax - 694 49 82

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 7. 30 - 18. 30 , Sa. 7. 00 - 14. 00 Uhr

14 aktuell | 10 | 11

HERMINTJE LÜHR

B r i l l e n u n d C o n t a c t l i n s e n

30%

auf alle

Sonnenbrillen

verlängert rlä ge g rt bis 31.10. 3

Wo war der Sommer?

Bergstraße 31

21521 Aumühle

Telefon (04104) 96 09 09

Montag - Freitag

Samstag

9.00 - 13.00

14.00 - 18.00

9.00 - 12.30


Das Impuls Reisebüro veranstaltet Kreuzfahrtnachmittag

Aumühle (zrcw) - Am Mittwoch,

2. November, ab 15 Uhr veranstaltet

das Reinbeker Reisebüro impuls

im Theatersaal des Augustinums

Aumühle den 1. Kreuzfahrtnachmittag.

Die Nachfrage

nach Kreuzfahrten wächst von

Jahr zu Jahr. Die Vielfalt der Schiffe

und Destinationen möchte das

Reisebüro gern den Interessierten

in Reinbek und Umgebung

näherbringen. Inhaberin Ulrike

Puls, selbst bereits mehrmals auf

Kreuzfahrt unterwegs gewesen,

kennt viele Schiffe aus eigener

Anschauung und konnte mit den

Reedereien Hapag-Lloyd, TUI

Cruises und Nicko-Tours 3 Spezialisten

auf diesem Markt als

Partner für die Veranstaltung gewinnen.

Ehemals Cafe Lorbeer, jetzt:

Frauke’s Küche

„Zum Billtal“

Gartenterrasse mit Wasserblick

Ab dem 7.10.2011

Miesmuscheln

frisch zubereitet

Freitags-sonntags:

Kuchenbuffet

aus eigener Herstellung

Öffnungszeiten: Montag Ruhetag

Di.-Do. 17.00 - 22.00 Uhr

Freitag-Sonntag 12.00 - 22.00 Uhr

Reservierungen unter

Tel. 04154/601 24 40

Möllner Str. 6 · 22958 Kuddewörde

Berliner

Messinglampen

Individuelle

Lampenschirmanfertigung

WIR VERKAUFEN

• nostalgische Leuchten

• Stilleuchten

• Lampengläser

• Leuchtenzubehör

Schefestraße 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Fax 04151 / 89 72 34

www.lampenschirmwerkstatt.de

Mit Vorträgen und Bildmaterial

sollen Entscheidungshilfen gegeben

werden und in persönlichen

Gesprächen mit Vertretern der

Reedereien sowie den Mitarbeiterinnen

des Reisebüros stehen

den Besuchern ausgewiesene

Reiseexperten zur Verfügung.

Eintrittskarten zum Preis von 3

Euro pro Person erhalten alle Interessenten

bis zum 28. Oktober

nur in den impuls Reisebüros in

Reinbek und Aumühle.

Der Reingewinn der Veranstaltung

wird einer karitativen Einrichtung

gespendet werden.

Schnuppern Sie Kreuzfahrtluft!

Ihre nächste Traumreise soll eine Kreuzfahrt sein und Sie brauchen eine

Entscheidungshilfe? Sie möchten gern einen Überblick über die Individualität der

Schiffe, sowie die Vielfalt einzigartiger Destinationen? Dann helfen wir Ihnen dabei!

Deutschlands große Reederei Hapag Lloyd, der neue Stern auf dem Kreuzfahrtmarkt

TUI-Cruises, dazu der Spezialist für Flussreisen mit über 27 Schiffen - und das alles

an einem Nachmittag. Wir bieten Ihnen in wenigen Stunden komplette

Informationen aus 1. Hand!

Kommen Sie zu unserem Nachmittag, erfahren Sie durch Vorträge und Gespräche

mehr zu Ihrer Wunschreise.

Unsere Partnerunternehmen und wir freuen

uns auf Sie !

Eintritt € 3,-- p. Person

Karten erhalten Sie bis 28.10.11 nur in

unseren Büros in Reinbek und Aumühle.

Keine Tageskasse!

Bergstr. 1-9

21465 Reinbek

Tel.: 040 – 72 73 03 93

impuls im Augustinum Aumühle

Tel.: 041 04 – 96 23 93

impuls.reisebuero@t-online.de

10 | 11 | aktuell 15


– Anzeige –

»Hofzauber« in Reinbek

Reinbek (zrcw) - Unter dem Namen »Hofzauber« in Reinbek finden

sich unter einem gemeinsamen Dach ein Kaffeeröster, eine Vinothek

und das Kaffeezauber, wo man Bücher, nette Geschenke erstehen

und in einer kleinen entspannten Pause auch Kaffee und Kuchen

genießen kann.

Nikolaus Kern, Julia Kock, Andrea Pankow, Mithat und Mehmet Selcuk.

Sonderreisen: Kuren und

Wellness am Meer, London

und Thüringer Wald

Dassendorf (zrcw) - Vom 7. bis 13. November fährt das Dassendorfer

Busunternehmen »Aktiv-Erlebnisreisen« wie bereits in den vergangenen

Jahren nach »London zur Lord Mayor Show«. Entspannung

pur heißt es dann vom 30. November bis 9. Dezember für 10

Tage Kururlaub inklusive Vollpension und Kurpaket zu einem unglaublichen

Preis! Nur 12 Kilometer westlich vom bekannten Kurort

Kolberg liegt Dzwirzyno. Das moderne Kurhotel liegt an einem

der schönsten Ostseestrände Polens. Dzwirzyno ist durch sein hervorragendes

Klima immer eine Reise wert. Abgerundet wird das

Programm mit einer Adventsreise in den Thüringer Wald. Weitere

Infos, Reiseabläufe und Kataloge erhalten Interessierte bei »Aktiv-

Erlebnisreisen« in Dassendorf, Am Wendel 30, Tel. 04104–960353,

Fax: 04104 – 96 0363, info@aktiv-erlebnisreisen.de und www.ak

tiv-erlebnisreisen.de Bürozeiten: Montags bis donnerstags von 9

bis 13 Uhr.

16 aktuell | 10 | 11

Foto: Gisela Sievers

Erstes Aumühler Schulhoffest bringt

Aumühle (str) – »Das war ein voller Erfolg« lautet die Bilanz

des ersten Schulhoffestes in Aumühle. Auf Initiative des neuen

Schulvereins waren alle Einrichtungen, die sich um die Kinderbetreuung

kümmern, beteiligt. Das Motto hieß »Aumühle

– stark für Kinder«.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Fest am 24. September

auf dem Schulhof gefeiert.

Unter der Regie von Sylvia Ausfelder und Manon Johnson, Vorsitzende

des Schulvereins, präsentierten sich die Fürstin-Ann-

Mari-von-Bismarck-Schule, die beiden Kindergärten, die Krippe,

der Verein Feste Grundschulzeiten, der Schulverein und

der TuS Aumühle-Wohltorf den vielen Besuchern. Die Jugendfeuerwehr

hatte sich spontan entschlossen, ebenfalls mitzuwirken.

Vor der Schule standen Info-Tische der Einrichtungen,

Eltern nutzten die Führungen, um sich über die einzelnen

Angebote zu informieren und für die Kinder gab es jede Menge

Spielmöglichkeiten.

»Das Fest war in jeder Hinsicht ein Erfolg für uns alle«, freut

sich Sylvia Ausfelder über die gelungene Aktion. Durch Kuchen-

und Getränkeverkauf und das Glücksrad wurden 2.000

Euro eingenommen. »Ein großes Dankeschön geht an die Eltern

und die Gewerbetreibenden, die uns für das Glücksrad

tolle Preise gestiftet haben«, so Ausfelder. Ein Hit war der

Crêpestand, der allein 400 Euro einbrachte. Mit den Einnahmen

sollen jetzt fest installierte Fußballtore für den neu gestalteten

Schulhof angeschafft werden.

Hintergrund der Aktion ist die Tatsache, dass die Aumühler

Grundschule nur dann Bestand hat, wenn sie dauerhaft zwei-

& Kosmetik

Parfümerie

AUMÜHLE

SCHWARZENBEK

GLINDE

eggert

FOUNDED 1929

Inh. Björn Martens

E-Mail: parfumeggert@gmx.net


alle Einrichtungen zusammen: »Sieben unter einem Schirm«

Text und Fotos: Stephanie Rutke

Buntes Getümmel auf dem Schulhof.

zügig läuft. »Wir haben uns die demografische Entwicklung der

Gemeinde angeschaut und müssen mit allen Beteiligten ins Gespräch

kommen«, so Ausfelder.

»Wenn die Kinder hier von der Krippe bis zum Ende der Grundschulzeit

gut betreut sind, entscheiden sich die Eltern für den

Standort Aumühle.«

...für sinnliche

Momente

Das große Buffet lockte mit süßen und herzhaften Leckereien.

Deshalb haben die beteiligten Einrichtungen ihr gemeinsames

Konzept »Aumühle – stark für Kinder« entwickelt. Als Fazit nach

dem gelungenen Auftakt mit dem Schulhoffest meint Sylvia Ausfelder:

»Jetzt wissen wir, dass die Zusammenarbeit hier hervorragend

funktioniert.« Deshalb ist auch eine Fortsetzung geplant

und das nächste Fest soll ausgeweitet werden.


– Anzeigen –

V I T A L &

Seit 1968

Aumühler Tanzwerkstatt

Mod. Kindertanz

Streetdance

Fitness

Fit-Special

(Ausgleichstraining

u.a. für Golf, Tennis)

Gymnastikhalle

Schule Aumühle

Bewegung

kennt kein Alter

Physio-Praxis Aumühle

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie & Manuelle Therapie

Bahnhofstraße 1 · 21521 Aumühle

Telefon: 04104 / 96 39 76 · Fax 04104 / 96 39 68 · www.physio-praxis-aumuehle.de

ANNE-KATHLEEN

HÖLZEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden / CMD

18 aktuell | 10 | 11

Jazzdance

Tänzerische

Gymnastik

Informationen:

Tel. 04104 / 48 13

(Sonne Leddin)

Tel. 040 / 723 63 23

(Ute Goslinowski)

JOHANNES

BÖHM

PHYSIOTHERAPEUT

Behandlungsschwerpunkte

Krankengymnastik / Manuelle Therapie

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Gesellenprüfung der Friseure:

Ratzeburg (ik) – Es ist vollbracht: Zehn junge Damen haben ihre Abschlussprüfung

im Friseur-Handwerk mit Erfolg abgelegt und wurden im

Rokokosaal des Kreismuseums feierlich in den Gesellenstand erhoben.

Innungsobermeister Sven Gablonska lobte den tollen Berufsstand: »Hier

kann man nach wenigen Handgriffen sofort ein Ergebnis sehen – das ist

wohl das einzige Handwerk, wo es so ist.« Lehrerin Maren Hinrichsen erinnerte

ihre Noch-Schülerinnen (und Lehrlinge) vor der Freisprechung zunächst

an eine wichtige Kleinigkeit: »Es gibt noch ein paar formelle Dinge,

Innungsobermeister Sven Gablonska meinte es gut mit den Jung-Friseurinnen:

»Hiermit entbinde ich Sie von den Lehrpflichten und erhebe sie in

den ‘Adelsstand‘ (des Gesellenstandes).« Freigesprochen wurden: Vanessa

Bellmann (Friseur Klier GmbH, Geesthacht), Janin Brand (Sven Gablonska,

Sandesneben), Natalie Ebeling und Jessica Hartung (Sven Gablonska, Ratzeburg),

Ivana Haß (Sabine Thielhorn, Geesthacht), Estera Miodek (Gabriele

Borcherding, Schwarzenbek), Anna-Lena Modica (Oliver-Patrik Kolbow,

Schwarzenbek), Josephine Petrat und Manjana Schalm (IFBQ Institut für

berufliche Qualifikation GmbH, Wismar) und Valerie Scherer (Anja Förster,

Ratzeburg). Foto: Inga Kronfeld

CHRISTIANE

MÖLLER

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden / CMD


S C H Ö N

Lebt Eure Träume!

die Sie von dem Gesellenstand trennen.« Hinrichsen hielt kein Resümee

über die vergangenen drei Jahre Schulzeit, sondern blickte in die Zukunft

und nannte einige wenige Zahlen: Von 33 Auszubildenden im ersten Lehrjahr

waren im zweiten Jahr noch neunzehn übrig – und nach einem weiteren

Jahr haben sich vierzehn Lehrlinge zur Prüfung gemeldet, von denen

zehn ihre Prüfung bestanden haben. Von diesen jungen Menschen hat

sich wohl jeder ein Stück seines Lebenstraumes erfüllt – und dazu gehört

ein Beruf! Die ehemaligen Schülerinnen wurden ermahnt, ihr Leben und

Beruf nicht nur zu erträumen, sondern jeder sollte selbst erkennen, welche

Fähigkeiten er hat und was ihm Spaß macht und danach auch leben.

»Glück findet man durch die Realisierung des Inneren«, so die Lehrerin.

Die beruflichen Perspektiven im Friseurhandwerk sind gut, denn diese Tätigkeit

ist nicht durch Maschinen zu ersetzen. Auch an Weiterbildung sollte

gedacht werden. Der Grundstein für die Zukunft ist jedenfalls gelegt. Gablonska

fasste die These Hinrichsens auf und ermunterte dazu, unbedingt

seine persönlichen Träume zu leben (möglichst große Träume) und »Bleiben

Sie Ihr Leben lang neugierig.« Ja, so ist es! – denn wie viele großartige

Dinge sind schon durch einen (Wunsch-)Traum entstanden.

Genießen Sie einen Abend mit Freunden, Arbeitskollegen, Familie…

Buchen Sie Ihr Beauty- und Wellness-Event!

Buchbar ab 4 Personen

Nur 9,90 €/Person

info@powerplate-wentorf.de

www.powerplate-wentorf.de

Hauptstr. 18 b · 21465 Wentorf bei Hamburg · Telefon 040 - 7 29 7 94 94

• Mit exklusivem Power Plate Training

• Lassen Sie sich von der wohltuenden Kraft

der Aloe Vera überzeugen

• Genießen Sie leckere Tees von samova

• Probieren Sie Snacks aus dem Power-Slim-

Sortiment

• Stöbern Sie in der aktuellen Schmuckkollektion

von Emma Heming-Willis

• Informieren Sie sich über die professionelle

und schonende Zahnaufhellungsmethode von

BriteSmile

Und das alles in entspannter Atmosphäre bei

einem Gläschen Prosecco.

– Anzeigen –


– Anzeigen –

V I T A L &

Physiotherapeutin · Shiatsutherapeutin · Qigong-Lehrerin

Nutzen Sie meine fachliche Kompetenz und

langjährige Erfahrung in der klassischen

Physiotherapie und in den fernöstlichen

Heilmethoden auf Ihrem Weg zu Gesundheit

und Vitalität.

Ich freue mich auf Ihren Anruf: 04104 72 82

Physiotherapie-Praxis für Privatversicherte und Selbstzahler

Physiotherapie · Massagen · Craniosacrale Therapie

Shiatsu · Qigong · Schmerztherapie

NailOthek ®

Lindenstraße 3 · 21521 Wohltorf

by TROSANI

20 aktuell | 10 | 11

Professional

Nails

Anette Kaul

Bergstr. 1 - 9

im EKZ Klostermarkt

21465 Reinbek

www.nagelstudio-reinbek.de

Telefon 040/690 892 17

Mobil 0175/175 44 33

Nur Di. u. Do. vormittags bei Rosa:

& MORE

Neuaufl age mit Tipverlängerung

inkl. French statt 65,- jetzt 50,-

Nachfüllung mit Gel inkl French statt 40,- jetzt 30,-

Öffnungszeiten: Montag von 10.00 bis 13.00 Uhr

Di., Mi. Fr. 10.00 bis 13.00 & 15.00 bis 18.00 Uhr

Do. 10.00 bis 13.00 Uhr & 15.00 bis 20.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Die innovative

Arthrosetherapie

in der Praxis von

Power Place Wentorf

Persönliche Einladung zum Beauty- und Wellness-

Event im POWER PLACE WENTORF am Donnerstag,

27. Oktober, ab 19 Uhr

An diesem Abend können Sie exklusives Power Place-

Training ausprobieren, sich von der wohltuenden Kraft

der Aloe Vera überzeugen, leckere Tees von samova-Tee

genießen, Snacks aus dem Power Slim-Sortiment probieren,

in der aktuellen Schmuckkollektion von Emma

Heming-Willis stöbern und sich über die professionelle

und schonende Zahnaufhellungsmethode von BriteSmile

informieren. Und das alles in entspannter Atmosphäre

bei einem Gläschen Prosecco.

Senden Sie eine E-Mail oder rufen Sie an und reservieren

Sie sich Ihren persönlichen Beauty- und Wellnesstermin

unter Telefon 040 - 7 29 7 94 94 oder unter info@powerplace.de.

Martin Kürff

Facharzt für Orthopädie

Manualtherapeut

Sportmediziner

Am Rosenplatz 3

21465 Reinbek

Tel.: (040) 79 75 40 45

Termine nach Vereinbarung

Caroline

Krauel

Praxis für

klassische

Homöopathie

• Chronische Erkrankungen

• Begleitung bei Krebserkrankungen

• Behandlung von Kindern

und Jugendlichen

Termine nach Vereinbarung

Hauptstraße 18 B

21465 Wentorf

Tel. 040 / 238 44 675

Fax 040 / 238 44 655

www.homoeopathie-krauel.de


S C H Ö N

Reinbeker Judokas feiern Turniererfolge

Reinbek (zrcw) - Zum dritten Mal in Folge

besuchten die Judokas TSV Reinbek

das internationale Vier-Tore-Turnier in

Neubrandenburg. Diesmal hatten sie 4

Teilnehmer am Start: Benjamin Klinkhardt

hatte am meisten Glück und Geschick

und konnte sich in der Gewichtsklasse

bis 55 Kilogramm mit einem Sieg

und zwei Niederlagen einen 3. Platz auf

dem Treppchen sichern. Lasse Jürgensen,

Lars Kuron und Justin Flemming

kämpften alle in der Altersklasse U17

und der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm.

In dieser sehr stark besetzten

Gruppe konnte sich nur Lars in der

Trostrunde mit zwei Siegen und zwei

Niederlagen auf den 4. Platz durchkämpfen.

Einen 1. Platz erkämpfte sich Nils Kuron

bei dem HU-Cup des SV Henstedt-Ulz-

burg. Eigentlich wollten sein Trainer,

Christian Dittmer, und er sich das Turnier

nur mal anschauen, ob es für den

Nachwuchs geeignet wäre.

Das Turnier war für die Altersgruppen

U14, U17 und U20 ausgerichtet. Die

Veranstaltung überraschte beide

durch eine gute Organisation und ruhige

Atmosphäre. Nils entschied sich

spontan, doch zu kämpfen und meldete

sich für U20 an. Leider waren in

seiner Gewichtsklasse (-81 Kilogramm)

nur zwei Kämpfer gemeldet,

so dass er in der nächsthöheren Gewichtsklasse

(– 90 Kilogramm) antreten

musste. Er schlug sich wacker und

gewann drei Kämpfe. Mit dieser tollen

Leistung erzielte er den 2. Platz in der

Gesamtgruppe und den Sieg in seiner

Gewichtsklasse. Benjamin Klinkhardt.

Foto: Privat

– Anzeigen –


G A R T E N

I M

Herbstferien Kids-Wildniskurs

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

S A C H S E N W A L D

Wentorf (zrcw) - Der erste Termin für den diesjährigen Herbstferien-

»Kids-Wildniskurs« vom 10. bis 14. Oktober ist bereits voll belegt. Es

wird ein Zusatzkurs vom 17. bis 21. Oktober angeboten. Er findet von

Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 17 Uhr im Wentorfer Wald statt.

Als Abwechslung zum Schulalltag werden die Kinder von 6 bis 12 Jahren

die Gelegenheit haben, draußen zu sein, Wildnisfertigkeiten zu

lernen und einfach auszuprobieren. Sie toben und klettern in Bäumen.

Gemeinsam wird ein Unterschlupf gebaut. Handwerkliche

Dinge wie eine Schüssel aus Ton formen oder eine Grasmatte flechten

sind auch dabei.

Veranstaltet und geleitet wird der Kurs von Wieland Wösler, einem

ehemaligen Erzieher des Waldkindergartens Wentorf. Er ist ein lang-

Meisterbetrieb

WARNECKE

Garten- u. Landschaftsbau

KLAUS KEMMERLING

GARTENGESTALTUNG UND -PFLEGE

Am Vorwerksbusch 2 · 21465 Reinbek

Tel. 040/722 66 22 · 0172/451 81 22 · Fax 040/722 66 22

SEILKLETTERTECHNIK · BÄUME LICHTEN UND FÄLLEN

SAND · KIES · MUTTERBODEN · ERDARBEITEN · CONTAINER

TERRASSENBAU AUS STEIN UND HOLZ

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg

jährig erfahrener Wildnispädagoge und leitet seit vielen Jahren Jugendgruppen.

Der Preis beträgt 115 Euro für die ganze Woche von 9 bis 17 Uhr. Geschwisterkinder

erhalten einen Rabatt und zahlen 95 Euro. Die Teilnehmerzahl

ist auf 20 Kinder begrenzt.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten bitte bei Tanja Ebbecke,

040 - 18 04 82 77 oder tanja.ebbecke@web.de

Draußen spielen: Das macht sichtlich Spaß!

Garten- und Landschaftsbau

führt preisgünstig aus:

Pflasterarbeiten,Terrassen- u. Gartengestaltung,

Baumfällung (Klettern),

Ausschnitt, Roden, Rasen vertikutieren,

Kellerwände trockenlegen.

Tel. 0162 - 828 51 66

oder 04155 - 43 55

Foto: Privat


Foto: Stephanie Rutke

Einträchtig trägt der Apfelbaum fast reife Äpfel und zarte Blüten

nebeneinander.

Beste Pflanzzeit – jetzt im goldenen Oktober

• Ausgefallene Blumenzwiebeln, auch zum Verwildern •

Herbstsortiment mit Beeren, Hagebutten und Callunen

ANGEBOT: Gehölze, Rosen und Bambus, jetzt pflanzen!

An der Lohe 6 • 21465 Wentorf • Tel. 040 / 720 29 80

Mo.-Fr. 9-18.30 Uhr • Sa. 9-16 Uhr • So. 10-13 Uhr

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für:

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung fachmännisch mit Seilklettertechnik

– Platten- u. Pflasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Bepflanzung

– Rasenpflege u. -schnitt

BBaumfällung

aumfällung

Baumschnitt

Baumschnitt

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND UMGESTALTUNG

Apfelbaum trägt

Früchte und blüht

gleichzeitig

Wohltorf (str) – Liegt es an der warmen

Witterung der letzten Septembertage

oder hat sich dieser

Apfelbaum ein wenig in der Jahreszeit

geirrt? Oder sind es ganz einfach

Frühlingsgefühle, die den

Baum getrieben haben? Neben

den fast reifen Äpfeln stecken zarte

Blüten ihre rosa-weißen Köpfe

durch die grünen Blätter.

• Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstraße 11 · 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND NATURSTEINARBEITEN

G EHÖLZ- UND STAUDENPFLANZUNGEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Gehölzschnitt und Baumfällung

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16


– Anzeige –

WIR+IHR+ heißen jetzt »Bergedorfer StadtLichter«

Bergedorf (zrml) - Sie sind ein gutes

Stück Bergedorf. Denn die inhabergeführtenEinzelhandelsgeschäfte

machen den Charme

von Bergedorf aus, sie machen

aus dem neuen Einkaufsspaß in

Bergedorf ein echtes Erlebnis. Vor

fast drei Jahren haben sich diese

individuellen Geschäfte zu der

Gemeinschaft »WIR+IHR+Unser

Bergedorf« zusammengeschlossen.

Jetzt haben die Bergedorfer

Inhaber – erkennbar an den

grün-schwarzen Quadraten –

gleich zwei große Schritte in

die Zukunft gemacht: Sie haben

sich einen Namen gegeben und

heißen nun »Bergedorfer Stadt

Lichter« – neuer Name, bewährte

Qualität. Und damit jeder ganz

schnell nachlesen kann, wer dazugehört,

welches Sortiment geboten

wird und wo die Geschäfte

zu finden sind, finden Sie jetzt

unter www.bergedorfer-stadtlich

ter.de alles, was Sie für einen

gemütlichen Einkaufsbummel

durch Bergedorf wissen müssen.

Die Fachgeschäfte – darunter so

bekannte Namen wie der Kaffee-

Boutique Alberte

Bergedorfer Schloßstraße 14

Boutique Albertine

Bergedorfer Schloßstraße 14

Figaro Volker Schunk

Töpfertwiete 7

Herrenausstatter Willhoeft

Sachsentor 22

HiFi Studio Bergedorf

Mohnhof 6

Jean Koch Goldschmiede

Sachsentor 6

Juwelier Dwenger

Sachsentor 52

Kaffeeröster Timm

Sachsentor 15

Klier-Moden

Sachsentor 17

Küchenforum Bergedorf

Mohnhof 19a

Mein Möbelladen

Bergedofer Schloßstraße 13

Militzer Leder

Hude 1

Papyrus Schreibwaren

Sachsentor 65

Reisebüro Rauther

Sachsentor 3

Sachsentor Buchhandlung

Sachsentor 11

Schramm Moden f. Herren

Sachsentor 1

Schramm Moden f. Damen

Sachsentor 6

Thomas Horn Haarschnitte

Sachsentor 73

Weinkellerei von Have

Sachsentor 32

24 aktuell | 10 | 11

Christoph von Have, Hilke Militzer und Thomas Dwenger präsentieren

das neue Logo der »Bergedorfer StadtLichter«.

röster Timm, Schramm Moden,

die Sachsentor Buchhandlung,

Figaro Schunk und das Reisebüro

Rauther – werden in Kürze sogar

einen eigenen Newsletter herausgeben

mit Hinweisen auf

WIR+ IHR+

Neuer Name!

Neu im Internet!

Einkaufsspaß in

19 Fachgeschäften

Eine

Gemeinschaft.

Ein

Gewinn.

Wir machen den Herbst hell und freundlich! Denn wir

heißen jetzt Bergedorfer StadtLichter!

Bewährte Qualität – neuer Name!

Bekannte Geschäfte, bekannte Inhaber.

WirbleibendieAlten–nurderName

ist neu. Und unsere herbstlichen Angebote

natürlich auch!

Kommen Sie nach Bergedorf und genießen Sie den ganz individuellen Einkaufsspaß

in unseren Geschäften! Und entdecken Sie uns auch im Internet unter

www.bergedorfer-stadtlichter.de

Sonderaktionen, neue Marken

und besondere Angebote. Dafür

können Sie sich im Internet anmelden

oder persönlich in den

einzelnen Geschäften.

Sprecherin Martina Willhoeft

vom Herrenausstatter Willhoeft:

»Durch unseren Internetauftritt

kommen unsere Kunden noch

enger in Kontakt zu uns. Und wir

können unsere Kunden schneller

und aktueller informieren. Das

ist gerade jetzt in der beginnenden

Vorweihnachtszeit ein guter

Service zum entspannten Einkaufen

in Bergedorf.« Und einen

ganz besonderen Geschenk-Tipp

hat sie auch noch: »In allen unseren

Geschäften und in der Volksbank

Stormarn im Sachsentor

kann man Bergedorf-Gutscheine

im Wert von 10, 20 und 50 Euro

kaufen. Die können in allen

StadtLichter-Geschäften eingelöst

werden«. So haben Sie immer

ein passendes Geschenk,

denn die Auswahl bei den »Bergedorfer

StadtLichtern« ist faszinierend.

Bei allen Fragen hilft

Martina Willhoeft auch gerne telefonisch

unter 040 - 721 31 13

weiter.

Zollenspieker

Fährhaus

Lachen, staunen, genießen Sie

am Sonnabend, 22. Oktober, um

19.30 Uhr Magie vom Feinsten

mit dem Zauberkünstler Gunthard

Pupke. Magic Dinner – das

ist ein Abend voller magischer

und kulinarischer Genüsse, inklusive

3-Gang-Menü kosten die

Karten 49 Euro. Nach Kanada

können Sie sich am Freitag, 28.

Oktober, um 19.30 Uhr entführen

lassen – zumindest per Bild und

Ton vom Reisefotografen Ekkehard

Bruns inklusive einem kleinen

Imbiss zum Preis von 19,50

Euro. Weitere Informationen

gibt es unter www.zollenspiekerfaehrhaus.de.

Bitte reservieren

Sie Ihre Karten rechtzeitig telefonisch

unter 040 - 79 31 33-0.

Zauberkünstler Gunthard Pupke.

– Anzeige –

Foto: privat

Foto: privat


K.PIPPING

IMMOBILIEN

Reinbek Top-Lage! FAMILIE wird hier großgeschrieben: Einzigartig gut geschnittene

Jugendstilvilla auf parkähnlichem Grdst., Bj. 1900, saniert 2002, 9 Zi., gr. Wohnkü., schöne

alte Stilelemente, warme Pitchpinebö., G-WC, modernes V-Bad, ca. 360 m² Wfl. zzgl.

V-Keller a. ei. ca. 3.436 m² gr. teilbaren, wunderschö. Grdst. mit altem Baumbestand, 2 Garagen,

2 PKW-Stellpl. sowie Gartenhaus, z.Zt. vermietet, ME p.a. 38.400 €. KP 1.450.000,-

Aumühle – Luxuriöses Wohnen mit Tradition: Herrschaftl. Anwesen auf parkähnl. Grdst.

in Top-Lage. Bj. 24, 2-geschossige Massivhausvilla, großz. Souterrain, Keller, schö. alte

Stilelemente, sonnige Räume, z.Zt. 12 Zi., ca. 460 m² Wfl. (Terr. u. Balk. zu 50% m. eingerechnet)

zzgl. ca. 150 m² Nutzfl. Zum Objekt gehört eine wunderschöne Remise (Garage) im

Stil des Herrenhauses, auf ca. 3.444 m² Parkgrdst. m. herrlich altem Baumbestand u. großen

Rasenflächen. KP 1.450.000,-

Ihre Ansprechpartnerin

Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54 · Fax 7 21 18 65

www.kpipping-immobilien.de

Von der Bewertung Ihrer Immobilie

bis zur Übergabe beraten und begleiten

wir Sie kompetent und erfahren –

seit mehr als 18 Jahren!

10 | 1 1 | aktuell 25


Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

Alle 2 Jahre führt unsere Gemeinde eine Ausfahrt für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger

durch.

Im vergangenen Jahr führte die Reise nach Bispingen. Deshalb sind in diesem Jahr alle Seniorinnen

und Senioren zu einem

Herbstkaffee der Gemeinde Wohltorf am 16. November 2011

eingeladen.

Der Seniorennachmittag findet in der Zeit von 15.00 bis 17.30 Uhr im Gemeindesaal, Kirchberg 5,

statt. Wenn Sie Lust haben, ein paar fröhliche Stunden in der Gemeinschaft zu verbringen, dann melden

Sie sich bitte bis zum 07. November 2011 unter der Tel.-Nr. 990–123 (Frau Krüger) oder 990–125

(Frau Tönnies) an.

Ich freue mich auf diese Veranstaltung, die vom Sozialausschuss unter Federführung des Vorsitzenden,

Herrn Inzelmann, veranstaltet wird.

Mit freundlichen Grüßen Ihr

Gemeindevertretung tagt

Die Sitzung der Gemeindevertretung

im Monat September

2011 entfiel, da keine dringenden

Tagesordnungspunkte anstanden.

In diesem Monat fand

Schreddern

Die Zeit zwischen dem 01. Oktober

und dem 28. Februar eines jeden

Jahres nennt der Gesetzgeber

in unserem Bundesland

»vegetationslose Zeit«. Was bedeutet

das praktisch? Gehölzschnitt

und Baumfällen darf nur

in diesem Zeitraum erfolgen.

Sehr zeitnah konnte der erste

Schreddertermin festgesetzt

werden. Am Montag, 17. Oktober

2011, besteht die Möglichkeit,

»ausgeästete« Bäume vor den

Analoger TV-Empfang wird eingestellt

Ähnlich wie beim Empfang über

Antenne auf DVB-T können Zuschauer

ab 30. April 2012 kein

analoges Programm im Fernsehen

mehr über Satellit empfangen,

der Bildschirm bleibt also

schwarz.

Keine unmittelbare Auswirkung

hat die Umstellung dagegen auf

26 aktuell | 10 | 11

am 04. Oktober eine Sitzung

statt, über deren Ergebnisse erst

im Monat November an dieser

Stelle wegen des Redaktionsschlusses

berichtet werden kann.

Grundstücken zu entsorgen. Diese

werden dann im Auftrage der

Gemeinde geschreddert, wenn

die Äste und Zweige mit einer besonderen

Schnur, die im Rathaus

Aumühle, Bismarckallee 21, 1. OG,

Zimmer 12, zum Preise von 2,50 €

je Band erhältlich ist, gebündelt

parallel zum Fahrbahrrand abgelegt

werden.

Bitte beachten Sie, dass auch in

der »vegetationslosen Zeit« nicht

jeder Baum ohne zusätzliche Ge-

den TV-Empfang über Kabel oder

IPTV (DSL).

Weitere Informationen finden

Sie unter www.klardigital.de, einer

Initiative einer öffentlichrechtlichen

sowie der privatrechtlichen

Rundfunkanstalten

bzw. Programmanbieter.

Bürgermeister

Die nächste öffentliche Sitzung

der Gemeindevertretung ist für

den 08. November, 19:30 Uhr,

Thies’sches Haus, Alte Allee 1,

vorgesehen.

nehmigung gefällt werden darf.

Bitte setzen Sie sich daher vor

dem Fällen eines Baumes mit

dem Ordnungsamt in Verbindung

(Herr Chors, Tel. 990-301).

Windenergiegewinnung

Ca. 1,5 % der Landesfläche

Schleswig-Holsteins sollen als

Eignungsgebiete für die Windenergienutzung

ausgegeben

werden. Dies Ziel des Landesentwicklungsplanes

2010 wird

jetzt umgesetzt, indem als weiterem

Schritt die Kreise, Ämter

und Gemeinden, die weiteren

Träger der öffentlichen Verwaltung

und die Öffentlichkeit an

der Aufstellung der Teilfortschreibung

der Regionalpläne

beteiligt werden.

Die Entwürfe der Teilfortschreibung

bestehen aus einem

Plantext, einer Karte und

einem Umweltbericht und lie-

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: Tel. 21 56

Gerätehaus: Tel. 24 11

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: Tel. 96 93 88

Fax: Tel. 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

Rita Funke Tel. 51 25

Stellv.: Dr. Ursula

Behrens-Tönnies Tel. 15 64

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 68 36

Sprechzeit: mittwochs 17 – 18 Uhr

Frauenberatungsstelle

Tel. 04151 – 8 13 06

E.ON Hanse AG

Störungs- und Service-Nr.

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

gen während der Öffnungszeiten

(montags, dienstags und

freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr,

donnerstags 7.00 bis 12.00 Uhr

und montags zusätzlich 14.00

bis 18.00 Uhr) beim Bauamt

des Amtes Hohe Elbgeest in

der Aumühler Bismarckallee 21

noch bis 27. Oktober 2011 zur

Einsichtnahme aus.

Das Verfahren wird als internetgestützes

Online-Verfahren

durchgeführt. Unter www.

wind@h.de sind die Entwürfe

einzusehen und die Abgabe einer

Stellungnahme ist bis Anfang

November 2011 so möglich.


Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung siehe auch Abfallfibel

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in

den geraden Wochen: 17. 10. und 31. 10. 2011.

Bioabfall (braune Tonne): Die Abfuhr erfolgt

14-täglich montags in den ungeraden Wochen

24. 10. und 07. 11. 2011.

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos

aus dem deutschen Festnetz).

Altpapier: Die Entleerung der Tonne erfolgt an jedem

3. Donnerstag im Monat: 20. 10. 2011.

Elektro- und Elektronikschrott (Großgeräte): Auf

Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus dem deutschen

Festnetz). Der Abholtermin wird Ihnen von

der AWSH mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich in der Gutenbergstraße.

Altbatterien-Sammelbehälter für Flach- und Rundbatterien

befinden sich im Penny-Markt, Große

Straße und in der Grundschule.

Problemabfälle (Sondermüll): nächster Termin:

Frühjahr 2012, vor dem Bauhof (nicht auf dem Bauhofgelände),

Perlbergweg, 15.30 Uhr – 16.00 Uhr.

Schreddern (Beseitigung) von Ästen und Zweigen

(vor den Grundstücken): Die Aktion findet am Montag,

17. Oktober 2011 statt.

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke): Die Abfuhr

erfolgt 14-täglich montags in den ungeraden Wochen:

24. 10. und 07. 11. 2011.

Noch Fragen? Sämtliche Fragen im Zusammenhang

mit der Abfallbeseitigung und -verwertung beantwortet

Ihnen die Abfallwirtschaft Südholstein

GmbH, Leineweberring 13, 21493 Elmenhorst, Servicetelefon:

0800/2974001 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz). Handy-Nutzern wird die Service-Nummer

04151/879395 empfohlen. Fax:

0800/2974003 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz).

Änderungen im Internet: www.awsh.de

Anmeldung der Schulanfänger

Alle Kinder, die in der Zeit vom

01. 07. 2005 bis zum 30. 06. 2006

geboren sind, werden zum

01.08.2011 schulpflichtig und

müssen zum Schulbesuch angemeldet

werden. Kinder, die zu Beginn

des Schuljahres noch nicht

schulpflichtig sind, können auf

Antrag der Eltern in die Grundschule

aufgenommen werden,

wenn ihre körperliche, geistige,

seelische und soziale Entwicklung

erwarten lässt, dass sie erfolgreich

in der Eingangsphase

mitarbeiten können. Über den

Antrag entscheidet die Schulleiterin

oder der Schulleiter unter

Einbeziehung eines schulärztlichen

und schulpsychologischen

Gutachtens. Kinder, die in-

folge Krankheit oder körperlicher

Schwächen mit dem Schulbesuch

nicht beginnen können,

sind ebenfalls unter Vorlage eines

ärztlichen Attestes meldepflichtig.

Körperlich und geistig

behinderte Kinder, die in dem o.

g. Zeitraum geboren sind, oder ältere

Kinder, soweit sie die Schule

noch nicht besuchen und vom

Schulamt auch nicht beurlaubt

sind, müssen ebenfalls angemeldet

werden. Bei der Anmeldung

ist die Geburtsurkunde vorzulegen.

Die Anmeldungen werden am

10., 16. und 17 November in der

Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr im

Büro der Grundschule Wohltorf

entgegengenommen.

Selbstbehauptung für Frauen

Viele Frauen kennen Situationen,

in denen es schwer ist, die eigenen

Grenzen zu finden und zu

setzen – klar und deutlich NEIN

zu sagen –, ebenso wie Momente,

in denen sie sich unbehaglich

oder bedroht fühlen. In diesen Situationen

den eigenen Handlungsspielraum

zu erweitern, ist

das Ziel des Selbstbehauptungs-

und Selbstverteidigungskursus

für Frauen, der von der Wing

Tonteichbad

Die Saison ist zu Ende. Aufgrund

der Witterungssituation fanden

nur 30.000 Badende in diesem

Jahr den Weg in unser Freibad.

Im kommenden Jahr ist vorgesehen,

den 30.000 m² großen

Teich zu entschlammen. Die Kosten

werden auf ca. 400.000 € geschätzt.

Die Entschlammung

kann nur durchgeführt werden,

wenn aus öffentlichen Mitteln

Fördergelder fließen. Außerdem

Gärtnerei & Floristik

Borchardt

Wohltorfs bunte Blumenwelt

Alter Knick 7

Ruf 3505 •Wohltorf

Tsun Schule Wentorf am Sonntag,

den 27. 11. 2011 von 13.00 bis

17.00 Uhr unter dem Dach des EC

Wentorf, Am Sportplatz 10, angeboten

wird.

Veranstalterin ist die Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes. Die

Anmeldung kann bis zum

25.11.2011 unter 040/23624791

oder per E-Mail an info@wt-wen

torf.de erfolgen. Der Kostenbeitrag

pro Person beträgt 15,- €.

erhofft sich der von den Gemeinden

Wentorf, Aumühle und Wohltorf

sowie der Stadt Reinbek betriebene

Verein, dass Spendengelder

auch von Bürgern fließen.

Und für eine weitere Idee werben

Wohltorfs Bürgermeister Rolf

Birkner, der Vorsitzende des Vereins

Sachsenwaldbad Tonteich

und der Geschäftsführer Bernd

Wyrwinski derzeit: Es soll eine

Sauna eingerichtet werden.

10 | 11 | aktuell 27


Kranzspenden für das Bällebad Und so dachte die Familie von

Dassendorf (no) – Wenn Menschen

sterben, ist das für die Angehörigen

meist ein tiefer Einschnitt.

Ein trauriger Anlass, alte

Bekannte wiederzutreffen, sind

häufig die Trauerfeiern oder Beerdigungen.

Schön, wenn man

sich dann gegenseitig Trost spenden

kann, im gemeinsamen Gebet

Kraft findet – und den Anlass

Franzmann nah & günstig –

Ein Plus für Aumühles Geschäfts-Infrastruktur

Da hat Aumühle noch einmal

Glück gehabt. Elf Monate stand

der EDEKA-Hofladen leer, eine

schwere Einbuße für Aumühles

bis dahin doch recht gute Geschäfts-Infrastruktur.

Seit gut einem

Monat hat Matthias Franzmann

mit »nah & frisch« als Lie-

Die Bienen haben

ihr Bestes gegeben ...

Original Wohltorfer Honig

»Frühjahrstracht« direkt

vom Imker – ab sofort

wieder in Gärtnerei

Borchardt in Wohltorf.

ferbasis den Schritt in die Selbständigkeit

gewagt, und nun

stimmt es wieder. Immer hatte

Aumühle neben Schlachter und

Bäcker zunächst zwei, später immer

noch ein gehobenes Feinkostgeschäft,

das gern angenommen

wurde. Das war und ist zu-

... jetzt sind Sie dran

Helga Schwarck, geborene Kraese,

an den Evangelischen Kindergarten

Dassendorf, als sie einen

sinnvollen Verwendungszweck

für immerhin 800 Euro »Kranzspenden«

suchten. Familie

Schwarck gehört zu den Ur-Dassendorfern.

Immerhin wurde ihr

Familienzuhause bereits 1888

vom Urgroßvater, einem Stellmachermeister,

erbaut. Noch im-

Bruno Schwarck und Tochter Margret Jennrich überreichen den Spendenscheck an Kita-Leiterin Birgit

Westensee und Pastor Jan-Eric Soltmann.

28 aktuell | 10 | 11

nutzt, um an die Lebenden zu

denken und ein gutes Werk für

die Zukunft zu tun. Darum bitten

immer wieder die Hinterbliebenen

die Trauergäste statt um Blumenschmuck

für das Grab um eine

Geldspende, meist für eine Organisation,

die dem Verstorbenen

im Leben besonders am Herzen

lag.

L E S E R B R I E F

sammen mit den anderen Läden

in der Großen Straße und in der

Bergstraße ein Pluspunkt für Zuziehende,

wie sie unser Ort angesichts

seiner auch problematischer

werdenden demografischen

Entwicklung braucht,

und wirkt sich auf den Immobilienmarkt

positiv aus. Und die älteren

Mitbürger ohne Auto werden

froh sein, dass jetzt auch wieder

am Donnerstag und Freitag

ins Haus geliefert wird. Ebenso

erfreulich ist, dass sich seit dem

Fortzug des Möbelspediteurs die

Parksituation entspannt hat. Natürlich

kann dies alles nur funktionieren,

wenn unsere Bevölkerung

auch im Ort einkauft und so

die heimische Wirtschaft stärkt.

Darauf wieder einmal hinzuweisen,

ist Motiv für diesen Leserbrief.

Es sind nicht die Geschäfte allein,

die unsere Infrastruktur ausmachen.

Dazu gehören auch unsere

hervorragend ausgestattete

mer wohnt Bruno Schwarck, inzwischen

86-jährig, dort und

kann manche Geschichte des

vergangenen Jahrhunderts erzählen.

Kennengelernt hatte er seine

Helga beim Kaufmann Einfeldt,

als die Hamburgerin in den vierziger

Jahren immer wieder in ein

Wochenendhäuschen im Tannenweg

nach Dassendorf kam.

Nach der Hochzeit 1947 und der

Geburt von Tochter Margret zog

Helga Schwarck bis in die sechziger

Jahre immer dienstags und

freitags mit dem Fischmann

durch das wachsende Dassendorf.

Nun hat sie 86-jährig ihre

Familie verlassen.

Mit der Spende an den Evangelischen

Kindergarten hinterlässt

Helga Schwarck eine schöne Erinnerung.

Und Kindergartenleiterin

Birgit Westensee weiß auch

schon, wofür sie die Spende verwenden

möchte: »Unser Bällebad

soll endlich eine Abgrenzung

erhalten, die wir gerade mit einem

fachlich versierten Vater gemeinsam

planen.« Dann gibt es

beim Bällebaden kein Halten

mehr.

Grundschule und zwei Kindertagesstätten

mit 100 Plätzen für

Kinder von 3 bis 6 Jahren und

neuerdings eine Krippe auf dem

Schulgelände mit 30 Plätzen für

Kinder von 1 bis 3 Jahren. Ein großer

Pluspunkt für Aumühle ist

das vielfältige Vereinswesen. Das

neue örtliche Telefonbuch nennt

auf den Seiten 16 und 17 nicht weniger

als 17 Vereine und Verbände

(gerade hat der Turn- und Sportverein

Aumühle-Wohltorf von

1910 für 240.000 Euro einen

neuen Kunstrasen bekommen!!) ,

dazu gehören auch politische

und kommunale Vereinigungen.

Mehr kann man sich in einer Gemeinde

mit 3.100 Einwohnern

kaum vorstellen. Dies alles ist eine

Infrastruktur, auf die man

stolz sein kann. Jeder einzelne

Mitbürger ist gebeten, sie zu fördern

und auszubauen, auch zum

Beispiel durch Mitarbeit in den

Führungsgremien der Vereine.

Karlheinz Reher

Foto: Susanne Nowacki


Text und Fotos: Stephanie Rutke

Pflanzenmarkt am Wohltorfer Dorfteich:

Viel Zuspruch für die blühenden Ideen

Wohltorf (str) – Die Mitglieder

des Vereins »Blütensturm« freuen

sich über immer mehr Zuspruch

für ihre Aktionen. Der

zweite Herbst-Pflanzenmarkt

Mitte September am Wohltorfer

Dorfteich war gut besucht, die

Zahl der Aussteller ist gestiegen

und das Wetter hat mitgespielt.

»Wir haben viele großzügige

Pflanzenspenden aus Privatgärten

erhalten«, freut sich die Vorsitzende

Sylvia Witthöft. Auch

die Kuchenspende einer Wohl-

ISBN: 978-3-921595-31-2

torferin, die nicht am Markt teilnehmen

konnte, war als nette

Geste sehr willkommen. Zur entspannten

Atmosphäre, die von

den Besuchern sehr geschätzt

wird, haben die Vereinsmitglieder

entscheidend beigetragen.

Auf den Bänken am Dorfteich lagen

Kissen, die Brückengeländer

waren mit bunten Blumen geschmückt

und am Stand des Vereins

gab es Kaffee und leckeren

Kuchen.

»Es wurde wieder viel gefachsim-

Das Team vom Blütensturm freut sich über die vielen interessierten Besucher:

v.l.: Gerlinde Schmidtke, Ute Häusler, Anne Mahn und Sylvia

Witthöft.

pelt und Tipps ausgetauscht«, so

Witthöft. Wie groß das Interesse

der einzelnen Hobbygärtner daran

ist, ihre blühende Pracht weiterzugeben,

zeigte ein Aussteller.

Er hatte sich die Mühe gemacht

und seine Saaten in Tüten abgefüllt.

Zurzeit sind die aktiven Vereinsmitglieder

damit beschäftigt,

weitere 2.000 Narzissenzwiebeln

zu setzen. Mit den bisher gepflanzten

wird in Wohltorf im

kommenden Frühjahr ein Blü-

Ihr Blick hinter

Aumühles Fassaden

Dieses Buch gibt einen Einblick in die wechselvolle

Geschichte der Gemeinde, von den Anfängen

menschlicher Besiedlung bis in die Gegenwart. Der

ehemalige Bürgermeister Otto Prueß erweist sich als

Kenner der Geschichte der Orte Aumühle, Friedrichsruh

und des Sachsenwaldes. Er schafft mit diesem

Buch ein eindrucksvolles Stück Heimatgeschichte.

> 272 Seiten

> Über 450 Abbildungen

> 29.80 EUR

Erhältlich im Buchhandel und

in Aumühle bei der Parfümerie Eggert

oder direkt unter Tel. 04151 - 88 900

Gut aufgelegt seit 1961

tenmeer von 5.000 gelben Narzissen

leuchten.

Ein weiteres Projekt, an dem der

Verein arbeitet, ist die Verschönerung

der Umgebung der Sitzbänke

in der Gemeinde. »Wir fangen

in der Kastanienallee an«, sagt

Witthöft.

Der kleine Verein findet immer

mehr Zuspruch in der Gemeinde,

die Zahl der Mitglieder ist mittlerweile

auf 18 gestiegen. Alle Infos

dazu unter www.blueten

sturm.com.

Umzug am 11. November:

St. Martin ist wieder unterwegs

Aumühle (str) - Es ist wieder so weit: Der Martinsumzug am Freitag, 11.

November, mit St. Martin auf dem Pferd und vielen bunten Laternen

und dem Martinsspiel in der Kirche steht bevor.

Treffpunkt ist um 17 Uhr vor dem Aumühler Rathaus, von dort führt

der Umzug zur Kirche, wo das Martinsspiel aufgeführt wird. Anschließend

erwartet die Jugend-Feuerwehr große und kleine Besucher mit

Würstchen, Kakao und Getränken, dazu gibt es Lagerfeuer und Feuerkörbe.

Und auch in diesem Jahr brauchen Pastor Dirk Süssenbach und sein

Team Helfer, die dafür sorgen, dass genügend Kekse in Gänseform verteilt

werden können. Die gebackenen Gänse sollen am Vormittag des

11. November zwischen 10 und 12 Uhr im Gemeindebüro abgegeben

werden. Dirk Süssenbach freut sich über eine kurze Rückmeldung aller

Bäcker unter der Telefonnummer 04104–30 59 im Kirchenbüro.

10 | 1 1 | aktuell 29


GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeberin: Bürgermeisterin Martina Falkenberg

Redaktion: Susanne Nowacki· Tel. 04104/69 97 48

E-Mail: aktuell-nowacki@t-online.de

Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

zwei Jahre befindet sich der Rewe-Markt nun schon am neuen Standort. Zu diesem Jubiläum hat er sich

nicht selbst beschenken lassen, sondern Aktionen zugunsten Dassendorfer Kinder und Jugendlichen

ausgerichtet. So kamen 1.200 Euro zusammen, mit denen zum einen die Alfried-Otto-Schule ihre Außenspielgeräte

komplettieren und sich zum anderen die Jugendpflege über einen Kühlschrank,

Dartpfeile und mehr freuen kann. Vielen Dank für die großzügige Spende.

Auch der Kurt Viebranz Verlag feiert Geburtstag. Seit 50 Jahren besteht dieser Verlag, in dem auch das

»Sachsenwald aktuell« erscheint. Aus zahlreichen Rückmeldungen kann ich bestätigen, dass die Verbreitung

der Gemeindeinformationen im »aktuell« gut ankommt. So bedanke ich mich beim Verlags-

Team und insbesondere auch beim Geschäftsführer Ricardo Viebranz für die gute Zusammenarbeit

und wünsche weiterhin erfolgreiches Wirken.

Im Herbst ist es rund um Dassendorf – wie ich finde – am schönsten. Wie wäre es, mal zum Kupferteich

zu wandern? Oder Goldammers-Grab im Wald zu suchen? Waren Sie in Dassendorf schon mal in »Bomstedt«

oder »Sumperlande«? Pilze suchen, Hasen auf den Feldern, Fledermäuse und Igel im Garten beobachten

oder – wie derzeit in der Waldsiedlung allabendlich – einem Käuzchen lauschen … Wenn Sie

Augen und Ohren aufmachen, gibt es – nicht nur für Kinder – vieles zu entdecken.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen schönen Herbst im und am Sachsenwald

I h re

Bürgermeisterin

Anja Kirsch und Diana Graf von der Amtsjugendpflege, Wolfgang Duwe, Schulleiter der Alfried-Otto-Schule

und Dassendorfs Bürgermeisterin Martina Falkenberg freuen sich über die großzügige Spende des REWE-

Marktes in Dassendorf, die sie aus den Händen von Nicole Döbbelin, Christiane Burmester und Jaqueline

Stahl entgegennehmen. Zusammengekommen war die Spende bei dem Fest zum zweiten Geburtstag am

neuen Standort. In den kommenden Monaten wird auch der Getränkemarkt in das Gewerbegebiet umziehen,

so dass im September 2012 erneut Grund zum Feiern sein könnte. Foto: Susanne Nowacki

30 aktuell | 10 | 11

Telefonliste

Polizei-Notruf: 110

Station: 27 57

Feuerwehr-Notruf: 112

Gerätehaus 48 90

Wehrführer Clausen 47 92

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Sprechzeit: telefonisch Mo. bis Do.

17 bis 18 Uhr unter 0151/504 63 557

persönlich nach Vereinbarung

E-Mail:

m.falkenberg@amt-hohe-elbgeest.de

Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18, Tel. 6 90 90

Kommunaler Kindergarten

»Spatzennest«

Wendelweg 1, Tel. 58 62

Ev. Kindergarten,

Bornweg 30, Tel. 52 04

kindergarten@kirche-brunstorf.de

Öffnungszeiten Bücherei, Birte Bober,

Am Wendel 2, Mo. 16 - 18 Uhr,

Do. 10 - 12 Uhr, Tel. 0172/450 09 44

Kulturkreis Helga Höhns

Tel. 0163/203 53 05

Ärzte:

Dr. Dieter Heesch und Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin, Tel. 9 79 70

Bernhard Keding, Zahnarzt, Tel. 8 09 14

Volkshochschule, Am Wendel 2a,

Tel. 69 91 46, www.vhs-dassendorf.de

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9 -12 Uhr und 14 -18 Uhr

Dienstag 9 -12 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7 -12 Uhr

Freitag 9 -12 Uhr

Telefon: Zentrale 0 41 04/9 90-0

Hauptamt -1 10

Kasse -2 10

Steueramt -2 20

Ordnungsamt -3 00

Einwohnermeldeamt -3 02

Standesamt -3 05

Sozialamt -3 06

Bauamt -6 01

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

Karl-Hans Straßburg Tel. 6821 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bei Störungen:

Störungen/Notfälle: Abwasser HSE

040 / 34 98 - 60 00

E.ON Hanse AG:

Störungs- und Servicenummer

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

Gemeindearbeiter:

0160/9691 3836 oder

04104/963 78 20 Jürgen Berodt

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839

Schäden im öffentlichen Bereich:

Bauamt, Frau Stahl: 04104/990-604

Notfälle/Straßenbeleuchtung:

e-werk Reinbek-Wentorf

040-7273 7373


Aus der Gemeindevertretung

Bauarbeiten an Schule und Straßen

Mehrere Abschnitte des Flachdachbereiches

der Alfried-Otto-

Schule werden für 80.000 Euro –

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12 Edith Steinebrunner

Aus der Gemeindevertretung

Neue Regelungen

für die örtliche Bebauung

Für die am Karpfenteich angrenzende

Wochenendsiedlung »Im

Wald« hat die Gemeindevertretung

einer Änderung des Flächennutzungsplanszugestimmt.

Hier ist künftig nicht

mehr Wohnbebauung ausgewiesen,

sondern Grünfläche mit

Pflanzgeboten. Die Wochenendhäuser

sind in ihrem Bestand geschützt.

Die getroffene Ausweisung

als Grünfläche mit Pflanzgebot

dient dem Erhalt des

Baumbestandes. Die derzeitige

Nutzung wird extensiviert, damit

ist eine weitere Bebauung zukünftig

in diesem Bereich ausgeschlossen.

Auch für den Erhalt

Die Gemeindevertretung

tagt im November

Die nächste Sitzung der Gemeindevertretung

findet voraussichtlich

am 8. November um 19.30

Uhr im Multifunktionssaal statt.

Hier wird es um die Fortschreibung

des Regionalplans hinsicht-

bei entsprechender Wetterlage

hoffentlich noch in diesem Jahr –

umfangreich saniert. Der Gut-

HAARMODEN

des Hundeausbildungsplatzes

an der B 207 am Ortseingang

Dassendorf (aus Richtung Kröppelshagen)

wurden entsprechende

Änderungen des Flächennutzungs-

und Bebauungsplans beschlossen.

Außerdem stimmte

die Gemeindevertretung einer

Bebauungsplanänderung des

Meyerswegs zu. Hier wurde das

Berechnungsverfahren der überbaubaren

Fläche der derzeitigen

Baunutzungsverordnung angepasst,

um eine Schlechterstellung

der Bauherren gegenüber anderen

B-Planbereichen entgegenzuwirken.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

lich von Windenergie-Eignungsflächen

sowie um neue Verträge

für Bücherei und Spielothek gehen.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

achter hatte zu einer umgehenden

Sanierung geraten, da die

Folgeschäden sonst immer größer

würden, nachdem sich der

Zustand der Dächer durch die extreme

Schneelage der vergangenen

Winter deutlich verschlechtert

hatte und es an einzelnen

Stellen schon zu Wassereinbrüchen

bis in den Innenbereich gekommen

ist.

Für allgemeine Straßenreparaturen

hat die Gemeindevertretung

rund 62.000 Euro bereitgestellt,

die für eine Deckensanierung in

einzelnen Straßenbereichen verwendet

werden, deren Priorität

der Bauausschuss festgelegt hatte.

Die Maßnahme wurde ausgeschrieben

und soll in den

nächsten Wochen erfolgen. Auch

eine Sanierung des Fußweges

Bornweg ins Dorf wurde beschlossen

und umgehend beauftragt.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Aus der Gemeindevertretung

Zuschüsse der

Gemeinde helfen

Mit Freude haben die Gemeindevertreter

ein Dankesschreiben

des Seniorenbeirates für die

kommunalen Zuschüsse zur

Kenntnis genommen. Hierin

weist der Beirat auf seine Aktivitäten

wie Wanderungen, monatliches

Seniorenfrühstück im

Multifunktionssaal und die wöchentliche

Sitzgymnastik hin.

Der kommunale Zuschuss ermögliche

es, die Kostenbeteiligung

der Teilnehmer im Rahmen

zu halten, so dass niemand

des Geldes wegen ausgeschlossen

bleiben müsse.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Kino Frank

Am Dienstag, 11. Oktober um

16 Uhr kommt Kino Frank mit

einem aktuellen Film nach

Dassendorf. Bitte beachten

Sie die Aushänge.

Termine:

Trinkwasser: Holsteiner Wasser

0800-4990444, kostenlos aus dem dt.

Festnetz, 24 Stunden erreichbar

Hausmüll: Mi. 19.10., 2.11.

Biomüll: Mi. 12.10., 26.10., 9.11.

Gelbe Säcke: Mo. 17.10., 31.10.,

Altpapier: Mi. 12.10., 9.11.

Sperrmüll auf Abruf, unter (0800)

2974001 (kostenlos aus dem deutschen

Festnetz)

www.awsh.de

(Abfallwirtschaft Südholstein)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/ 3326

eMail:

kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Gottesdienste

(jeweils 10 Uhr)

9. Oktober Dassendorf

Pastor Soltmann

Predigtgottesdienst

16. Oktober Worth

Pastor Steinbauer

Predigtgottesdienst

23. Oktober, 18 Uhr, Brunstorf

Prädikantin Marr

Abendgottesdienst

30. Oktober Dassendorf

Pastor Soltmann

»Konfirmandenbegrüßung«

mit Gospelchor

6. November Dassendorf

Pastor Soltmann+Team

Gottesdienst für Groß und Klein

Gemeindehaus, Bornweg 30

kirchliche Gruppen:

Kirche für Kids

Di., 26. Oktober »Erntedank«

im Brunstorfer Pastorat

Frauentreff Dassendorf

Mo., 14. November, 15 bis 17 Uhr

Leitung: Helga Czirr, Ingrid Peters

mobile Spieliothek (kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendrings):

Mo., 31. Oktober, 15 bis 17 Uhr

Öffnungsz eiten Jug endtreff,

Am Sportplatz, 0170-6384529

Di und Do 16 bis 20 Uhr

AWO: Seniorentreff

Mi. 14.30 bis 17 Uhr

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Im Gemeindesaal

Christa-Höppner-Platz 1

Seniorenfrühstück:

Do., 20. Oktober, 10 Uhr

Stuhlgymnastik, Do 11 bis 11.45 Uhr,

außer am 3. Do.

Seniorentanz: Do, 14.30 bis 16.30 Uhr

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do, 19.30 bis 21.30 Uhr

Gemeindevertretung,

öffentliche Sitzung:

Dienstag, 8. November, 19.30 Uhr

(geplant), s. amtliche Schaukästen

oder www.dassendorf.de

Öffentliche A usschuss-Sitzungen

Bauausschuss, 25. Oktober,

19.30 Uhr, Sitzungszimmer

Ausschuss für Bildung und Soziales,

26. Oktober, 20 Uhr,

Tagungsort Bücherei

Schulverband: 1. November, 19.30 Uhr

Schule

(s. amtliche Schaukästen

oder www.dassendorf.de)

Das nächste Sachsenwald aktuell

erscheint am 8. November

Redaktionsschluss: Fr., 28. Oktober

Artikel bitte möglichst per Mail

an die Redaktion

aktuell-nowacki@t-online.de


Aus der Gemeindevertretung

Feuerwehr spart und baut mit

Ursprünglich hatte die Gemeindevertretung

einem Zuschuss

für die Feierlichkeiten zum

100-jährigen Bestehen der freiwilligen

Feuerwehr von bis zu

10.000 Euro zugestimmt. Nach

erfolgter Abrechnung konnte

diese gemeindliche Unterstützung

dank eigener Aktivitäten

der Feuerwehr und Spendenbereitschaft

auf 4.320 Euro reduziert

werden.

Die Baugenehmigung für den

Feuerwehr-Anbau liegt vor und

die Ausschreibung der Arbeiten

ist erfolgt. Die beauftragte Firma

wird in den nächsten Wochen

mit den Arbeiten beginnen. Die

Freiwillige Feuerwehr Dassendorf

hat sich bereiterklärt, weitreichende

Leistungen selbst zu

übernehmen. Auch der Gemeindebauhof

wird sich an den Arbeiten

beteiligen. Nur so ist es möglich,

mit den im Haushalt bereitgestellten

Mitteln von rund

70.000 Euro auszukommen.

Der Beschaffung neuer Feuerwehr-Schutzstiefel

für rund

Büro Büchen:

Berliner Straße 50 Tel. 04155 - 4980010

32 aktuell | 10 | 11

5.000 Euro stimmte die Gemeindevertretung

zu. Außerdem wurden

dem Golfclub Dassendorf

einmalig 3.000 Euro Zuschuss

für seine Jugendarbeit bewilligt.

Die Feuerwehr hatte im Rahmen

ihrer Übungen festgestellt, dass

das Regenrückhaltebecken (RRB)

am Kreuzhornweg/ Ecksweg für

Löschzwecke nicht mehr genutzt

werden kann.

Dies ist jedoch bei größeren

Brandereignissen trotz vorhandener

Hydranten der öffentlichen

Wasserversorgung im Sinne

des Brandschutzes unserer

Gemeinde notwendig. Die Gemeindevertretung

stimmte nun

zu, eine Entschlammung des RRB

für rund 3.500 Euro zu beauftragen.

Die notwendigen Freigaben

der behördlichen Träger samt

Bund für Umwelt und Naturschutz

(BUND) wurden vom Bauamt

eingeholt. Die Entschlammung

wird bis Ende Oktober

durchgeführt.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Laubsammelaktion 21.-24. November

Auch in diesem Jahr findet eine

Laubsammelaktion der Gemeinde

Dassendorf statt. Bitte beachten

Sie, dass nur die zugebundenen

und dafür vorgesehenen

Laubsäcke von unseren Gemein-

dearbeitern im angegebenen

Zeitraum mitgenommen werden.

Die Säcke zum Preis von 1,50

Euro können Sie ab sofort im

REWE-GETRÄNKEMARKT oder

bei KÖHLERS LADEN erwerben.

Aus der Gemeindevertretung

Oberflächenwasser muss fließen können

Die Oberflächenentwässerung

bleibt ein Thema, das uns auch in

den nächsten Jahren begleiten

wird. Der Gesetzgeber hat die Gemeinden

verpflichtet, für das

Niederschlagswasser ein Leitungskataster

zu erstellen.

Grundlage dafür ist das Landeswassergesetz

und die hierzu erlassene»Selbstüberwachungsverordnung«

(SüVO). Für die Erstellung

bis zum Frühjahr 2012

sind vier Anforderungsbereiche

zu erfüllen. Zweien davon ist die

Gemeinde Dassendorf mit der

Bestandsaufnahme der Regenwasserkanalisation

und dem

Aufbau eines Kanalinformationssystems

bereits nachgekommen.

Die beiden noch ausstehenden

Bereiche sind die Reinigung

und Inspektion der Regenwasserkanalisation

samt Schadensaufnahme

und Bewertung sowie die

hydraulische Überprüfung der

Kanalisation. Die Gemeindevertretung

hat diesen Arbeiten für

rund 79.000 Euro jetzt zugestimmt.

Das beauftragte Unternehmen

wird die Maßnahmen

noch in diesem Jahr ausführen.

Darüber hinaus hat die Wasserwirtschaft

des Kreises erneut auf

die Notwendigkeit weitreichender

Maßnahmen in unserem

Oberflächenentwässerungssystem

hingewiesen. Hier sind laut

Wasserbehörde Missstände aus

den vergangenen Jahrzehnten

aufzuarbeiten, die in den nächsten

Jahren behoben werden müssen.

Auch die Notwendigkeit einer

Abgabe für die Oberflächenentwässerung

wird vom Kreis betont.

Der Bauausschuss wird sich

umfassend mit dem Thema des

Niederschlagswassers befassen

müssen.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Dassendorf im demografischen Wandel

Der demographische Wandel ist

in aller Munde. Doch was bedeutet

es für unser Lebensumfeld,

dass wir immer älter und weniger

werden? Derzeit leben in unserer

Gemeinde rund 3.100 Einwohnerinnen

und Einwohner. Die Gemeinde

verfügt über eine gut

funktionierende Infrastruktur,

an deren Erhalt sich die Einwohner

beteiligen. Um die langfristige

Lebensqualität in unserer Gemeinde

zu sichern, kann es aber

wünschenswert sein, die Einwohner

verstärkt für ihr Lebensumfeld

zu sensibilisieren.

In der nächsten Sitzung des Ausschusses

für Bildung und Soziales

wird Beatrix Brunkow vom

Planungbüro Stadtsoziologie ein

Projekt vorstellen, in dem durch

gezielte repräsentative Bürgerbefragung

die Vorstellungen und

Bedarfe der Einwohner hinsichtlich

ihrer weiteren Lebensperspektive

hinsichtlich »Wohnen«,

»sozialer Infrastruktur« und

»ehrenamtlichem Engagement«

ermittelt werden.

Der Ausschuss wird darüber be-

raten, ob ein solches Projekt sinnvoll

für Dassendorf sein könnte.

Außerdem geht es um die Zukunft

der Gemeindebücherei

und der Spielothek. Die öffentliche

Sitzung findet am 26. Oktober

um 20 Uhr in der Gemeindebücherei

statt.

Wilfried Falkenberg,

Vorsitzender des Ausschusses

für Bildung und Soziales

Hand & Fuß

Nagel- und Fußpfl ege

Monika Ehlers

Bornweg 1

21521 Dassendorf

Telefon 04104 - 69 44 999

Handy 0170 - 80 56 960

www.handundfuss-ehlers.de

Wir sind für Sie da:

Mo. - Fr. 9 - 12 Uhr

Mo. + Do. 14 - 18 Uhr

Mi. 8 - 18 Uhr

Weitere Termine nach

Vereinbarung möglich.


Doppik kommt ins Amt Hohe Elbgeest

Auf der jüngsten Amtsausschuss-Sitzung

berichtete Amtsvorsteher

Walter Heisch, dass eine

Förderung der amtsweiten

DSL-Maßnahme voraussichtlich

nur in Höhe von 50 Prozent –

und nicht wie zunächst vom

Land in Aussicht gestellt 75 Prozent

– betragen werde. Sobald ein

schriftlicher Bescheid darüber

vorliegt, werden die Gemeinden

über ihr weiteres Vorgehen beraten.

Der Amtsausschuss hat beschlossen,

rund 150 qm Lagerraum im

alten Rewe-Gebäude am Falkenring

als Archivraum und Materiallager

anzumieten. Die Umstellung

der Buchführung des Amtes

und der Gemeinden nach den Regelungen

der Doppik schreitet

voran. Ein die Verwaltung beratendes

Büro wurde beauftragt

und eine sogenannte »Lenkungsgruppe«

aus Mitgliedern der Politik,Gleichstellungsbeauftragten,

Verwaltungsleitung, Personalrat

und Projektleitung gebildet.

Die Einführung der Doppik

wird neben der veränderten

Darstellung und Gliederung der

Haushalte auch Veränderungen

in der Verwaltungsorganisation

zur Folge haben. Ein entsprechenderUmstrukturierungsauftrag

wurde vom Amtsausschuss

erteilt, der bis 1. Januar 2013 umgesetzt

werden soll.

Die Verwaltung arbeitet seit einigen

Monaten umfassend an den

Vorbereitungen zur Doppik-Einführung.

Neben Mitarbeiterschulungen

werden im Teilprojekt

»Bilanz« sämtliche öffentlichen

Gebäude der zehn Amtsgemeinden

haushaltsrechtlich

erfasst und bewertet.

Wegen der Personalbindung

durch die Doppik-Einführung

und des diesjährigen hohen

Krankenstands in der Amtsverwaltung

warben Amtsvorsteher

Heisch und die Leitende Verwaltungsbeamtin

Brigitte Mirow

um Verständnis dafür, dass die

Bearbeitung mancher in den Gemeinden

beschlossenen Vorhaben

zurückgestellt werden

müsse, um deren zeitnahe Umsetzung

sich die Verwaltung bemüht.

In Dassendorf ist hiervon beispielsweise

das Projekt »Umgestaltung

der Friedhofssatzung«

betroffen, das in diesem Jahr umgesetzt

werden sollte. Das Vorhaben

wird um einige Monate verschoben

und voraussichtlich erst

im nächsten Jahr durchgeführt

werden.

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Der Bauausschuss tagt zum Uhlenkamp

Am 25. Oktober um 19.30 Uhr findet

in den Gemeinderäumlichkeiten

des Amtes Hohe Elbgeest

die nächste öffentliche Sitzung

des Bauausschusses statt. Hauptthema

wird ein Vortrag des beauftragten

Ingenieurs zur Erschließung

des Uhlenkamps

sein, in dem erstmals Planungsunterlagen

vorgestellt werden.

Ein Informationsabend für die

Anlieger ist außerdem im November

vorgesehen.

Klaus-Peter Janßen,

Vorsitzender des Bauausschusses

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de

Begehung des Golfplatzes

Renaturierung der Süsterbek erfolgreich

Am 2. Oktober führte der Ausschuss

für Umwelt und Sicherheit

bei schönstem Sonnenschein

seine alljährliche Golfplatzbegehung

durch. Herr

Arendt erklärte als Platzobmann

des Golfclubs Ausschussmitgliedern

die Maßnahmen, die zur regelmäßigen

Pflege des Golfplatzes

erforderlich sind. Der Ausschuss

hat sich vom vorbildlichen

Zustand des Golfplatzes

überzeugt. Weiterhin erläuterte

Herr Arendt dem Ausschuss die

Maßnahmen, die zum Erhalt der

auf dem Gelände des Golfclubs

geschaffenen Feuchtbiotope erforderlich

sind. Im vergangenen

Jahr wurden wieder zwei Teiche

neu angelegt. Die gelungene Renaturierung

der Süsterbek auf

dem Gelände des Golfclubs zeigt

nach Ansicht des Ausschusses in

vorbildlicher Weise die Möglichkeiten,

die eine weitere Renaturierung

der Süsterbek in ihrem

weiteren Verlauf auf Dassendorfer

Grund bieten würde.

Die Ausschussmitglieder wurden

auch über den aktuellen Stand

der Baumaßnahmen, die der

Golfclub in Angriff genommen

hat, unterrichtet. Beim Loch 10

wurde bereits ein kleines Gebäude

mit einer eigenen Küche und

einem Toilettenteil fertig gestellt.

Meisterbetrieb

Für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Küchen · Bäder · Fußbodengestaltung

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04/96 25 12 · Fax 0 41 04/96 25 13

seit 1964

Ein neues Gebäude für die Abschläge

befindet sich noch im

Bau. Es wird als Besonderheit

auch zwei Scope-Anlagen erhalten,

bei denen die Abschläge aufgezeichnet

und anschließend genau

analysiert werden können.

Der Golfclub plant zudem die Errichtung

eines Wildzauns, der

insbesondere den durch Wildschweine

verursachten Schaden

reduzieren soll.

Dr. Albrecht Sakmann

Vorsitzender des Ausschusses

für Umwelt und Sicherheit

Die erfolgreich renaturierte

Süsterbek im Bereich des Golfplatzes.

Foto: Dr. Albrecht Sakmann

FeyBauunternehmen GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46

10 | 11 | aktuell 33


Nach der erhöhten Spendenbereitschaft

während der EHEC-

Epidemie ist die Zahl der Blutspenden

kreisweit wieder deutlich

zurückgegangen. Außerdem

machen die Ferien dem DRK-

Blutspendedienst Nord (BSD

Nord) stark zu schaffen; viele potenzielle

Spender sind im Urlaub

und können daher nicht zu den

Terminen kommen. »Wir sind jedoch

dankbar für die vorausgegangene

Bereitschaft, in der

Krise verstärkt Blut zu spenden.

Das zeugt von einem hohen Maß

an Solidarität in Schleswig-Holstein,

wenn es um die Gesundheit

geht«, erläutert Geert Geusendam,

ärztlicher Leiter BSD

Nord. Auf den sommerlichen

Polizeibericht September

Deutsches

Rotes

Zahl der Blutspenden geht deutlich

zurück

Plasmavorräte noch nicht wieder aufgebaut

Engpass weist indessen Jens Lichte,

Pressesprecher des BSD Nord

hin. »Leider bleibt auch in den Ferien

der Bedarf der Krankenhäuser

an Blut und Blutbestandteilen

unverändert hoch«, gibt Lichte

zu bedenken. Täglich würden

bis zu 750 Blutspenden in Schleswig-Holstein

und Hamburg benötigt

– und diese Zahl werde

zurzeit nicht erreicht.

Der DRK-Ortsverein Dassendorf

bittet daher: Kommen Sie zur

nächsten Blutspende-Aktion

am Mittwoch, 26. Oktober, von

16 Uhr bis 19.30 Uhr in der DassendorferAlfried-Otto-Grundschule,

Bornweg 18.

Der Vorstand des

DRK-OV Dassendorf

Zu einem Betrug im größeren Ausmaß kam es im vergangenen

Monat. Bei einer Rentnerin stellte sich ein Monteur vor und erzählte

ihr, dass an ihrer Heizung unbedingt Arbeiten durchgeführt

werden müssten. Gutgläubig vertraute sie dem Monteur.

Erst der Tochter kam die Sache komisch vor und sie erstattete

Anzeige bei der Polizei. Zwei Dassendorfer wurden bei einem

Fahrraddiebstahl auf frischer Tat angetroffen, für ihre Taten

werden sie sich in den kommenden Wochen verantworten

müssen. An der Bushaltestelle vorm Amtsgebäude wurde eine

Scheibe eingeschlagen, die wenige Meter entfernte Ampel bekam

auch noch etwas Frust ab, hier wurden einige Blendschirme

abgeschlagen. An einem abgestellten LKW wurde versucht, die

Ladetür aufzureißen; die Verriegelung war kräftig genug, so dass

sich der Täter nur mit dem Griff als Beute zufriedengeben musste.

Erfolgreicher war ein Täter beim TuS-Vereinsheim. Nach mehreren

vergeblichen Versuchen gelang es ihm schließlich doch

noch, in die Container einzudringen und hier Lebensmittel und

Sportzeug zu stehlen.

Bei einem angeblichen Brand eines Bauernhauses konnte auch

von der Feuerwehr die Ursache des Brandgeruches nicht genau

ermittelt werden, so blieb es für uns bei der Verkehrsregelung

auf der B 207.

Verwundert stelle ich fest, dass in Dassendorf viele Hellseher

wohnen müssen. Mir ist es unbegreiflich, wie die Fahrer durch

die völlig beschlagenen Seitenscheiben etwas sehen können,

beim Abbiegen wird dann vermutlich die übersinnliche Wahrnehmung

eingeschaltet. Hier nochmals der Hinweis, dass die

Front- sowie Seitenscheiben und Rückspiegel jederzeit nutzbar

sein müssen. In der feuchten Jahreszeit reicht das bloße Wischen,

im Winter muss dann halt gekratzt werden. Polizeistation

Dassendorf, Jens Naundorf

Der Seniorenbeirat informiert

Abschluss der Wandersaison

Kreuz Am 27. Oktober soll in diesem

Jahr die Abschlusswanderung

stattfinden. Vorgesehen ist die

Strecke Aumühle – Wohltorf an

der Bille entlang. Einkehren werden

wir beim Chinesen. Nach

dem Mittagessen geht es wieder

Das »Kleine Dassendorfer

Oktoberfest«

zurück. Da wir nicht wissen, wie

das Wetter sein wird, werden der

Treffpunkt und die Zeit am Frühstücks-Donnerstag,

den 20. Oktober

festgelegt.

Fred Popp

vom Seniorenbeirat Dassendorf

Am 15. Oktober findet wieder das traditionelle »Kleine Dassendorfer

Oktoberfest« statt.

Einlass in der Resttennishalle am Wendelweg ist ab 19 Uhr.

Nachdem die großen Oktoberfeste in der Nachbarschaft gelaufen

sind, laden wir herzlich zu unserem etwas beschaulicheren,

sicherlich nicht stimmungsärmeren Oktoberfest ein. Die Resttennishalle

wird sich in Blau/Weiß präsentieren und Sie mit deftigen

Haxen, schmackhaften Weißwürsten und einer schönen

Maß Paulaner erwarten.

Unser DJ »Tina« wird die Dirndl- und Lederhosenträger mit

dem einen oder anderen Bayernhit, aber auch mit aktuellen

Hits von den Bänken auf die Tanzfläche locken.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 6 Euro im TuS-Treff, in

der Geschäftsstelle der TuS Dassendorf (Mo. und Do. ab 18 Uhr)

und an der Abendkasse für 8 Euro erhältlich .

TuS Dassendorf Geschäftsstelle

»Allens logen!«

Gerd Spiekermann

vertellt sien Geschichten

Am Sonntag, 30. Oktober um 18

Uhr kommt der »Plattsnacker«

Gerd Spiekermann nach Dassendorf

in den Multifunktionssaal.

Seine Stimme kennt wohl jeder,

in diversen Sendungen der NDR

Hamburg-Welle 90,3 hört man

Gerd Spiekermann fast täglich.

Seit 1985 ist er NDR-Redakteur

und Moderator für Niederdeutsch.

Plattdeutsche Sendungen

wie »Hör mol n beten to«,

Hafenkonzerte und klassische

Jazz- und Swing-Musikzusammenstellungen

in »Das gab's nur

einmal«, sind nur einige.

Am 22. August 2011 wurde ihm

von Swinging Hamburg e.V. der

Louis-Armstrong-Gedächtnispreis

2011 als Auszeichnung für

sein erfolgreiches Radio-Konzept

verliehen. Karten gibt es im

REWE Getränkemarkt im Falkenring

oder in Köhler´s Laden am

Bornweg für 10 Euro im Vorverkauf.

Telefonische Bestellungen

sind unter 0163/ 2035305 möglich.

An der Abendkasse kosten

die Karten 12 Euro.

Kulturkreis Dassendorf,

Helga Höhns

Der von Funk und Fernsehen

bekannte Gerd Spiekermann

kommt am 30. Oktober nach

Dassendorf.


vhs Dassendorf

Kulinarische Reise in die orientalische

Küche – ein orientalisches Abendmenü

Die türkische Esskultur offenbart ihre ganze Vielfalt beim Abendessen.

Ich zeige Ihnen ein facettenreiches Menü mit verschiedenen

Gewürzen und Bestandteilen. Unser Menü besteht aus einer

Vorsuppe, Teigtaschen, Gemüsegerichten und einer feinen süßen

Nachspeise. Dieser Kurs von Dilek Ergün findet am Freitag,

28. Oktober von 16 bis 20 Uhr in der Alfried-Otto-Grundschule in

Dassendorf, Bornweg 18 statt. Die Gebühr beträgt 17,10 Euro zzgl.

Lebensmittelumlage. Anmeldungen bei der VHS unter 04104/

69 91 46 oder www.vhs-dassendorf.de.

Intensivkurs englische Grammatik

Dieser Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen

7/8 und Klassen 9/10, die ihre Englischkenntnisse bzw. die

Grundlagen der Grammatik verbessern wollen. Schwerpunkt bildet

hier die richtige Anwendung der Zeitformen. Diese Kurse beginnen

am 28. Oktober und finden siebenmal freitags, für Klasse

7/8 von 15.30 bis 16.30 Uhr sowie Klasse 9/10 von 16.30 bis 17.30

Uhr im Gemeindehaus in Kröppelshagen statt. Die Gebühr beträgt

37,50 Euro. Anmeldung bei der VHS unter 04104 / 699 146

oder über www.vhs-dassendorf.de

Die Polizei informiert:

Das Internet –

Gefahren und Risiken für Kinder

Bereits im Grundschulalter lernen Kinder das Internet zu benutzen.

Nicht immer werden die Eltern mit einbezogen. Dieser Leitfaden

soll Eltern helfen, Gefahren für Kinder zu erkennen und Risiken

für ihre Kinder zu vermeiden. Diese Veranstaltung führen

Polizeihauptkommissare Appel und Vering am Donnerstag, 27.

Oktober von 19.30 bis ca. 21 Uhr in der Alfried-Otto-Grundschule

Dassendorf, Bornweg 18 durch.

Die Gebühr beträgt 4,50 Euro. Anmeldungen bei der VHS unter

Telefon 04104/ 699 146 oder unter www.vhs-dassendorf.de

Satelliten-TV

Ab 30. April 2012 nur noch digital empfangbar

Empfangen Sie Ihr Fernsehsignal

analog über Satellit? Dann

steigen Sie jetzt um! Spätestens

bis zum 30. April 2012 beenden

alle Programmveranstalter in

Deutschland ihre analoge Satellitenübertragung.

Das Erste,

ProSieben, RTL, SAT.1, ZDF und

alle anderen Sender werden

dann via Satellit nur noch digital

ausgestrahlt. Grund: Das digitale

Fernsehsignal bietet eine

deutlich bessere Bild- und Tonqualität.

Und weil gleichzeitig

weniger Übertragungskapazität

benötigt wird, eröffnet sich Platz

für viele neue Digitalsender, die

es zu entdecken gilt. Umrüsten

müssen alle Fernsehzuschauer

mit einer analogen Satellitenanlage.

Zuschauer, die ihr Fernsehsignal

über Kabel, das digitale

»Überallfernsehen« DVB-T

oder über das Internet empfan-

Großer Bücherflohmarkt

im Multifunktionssaal

Nicht verpassen: Am Sonnabend,

22. Oktober findet der erste Bücherflohmarkt

der Dassendorfer

Gemeindebücherei im Amt Hohe

Elbgeest am Christa-Höppner-

Platz statt!

Von 14 bis 18 Uhr bietet sich die

Gelegenheit, für wenig Geld tolle

Bücher zu ergattern. Es stehen

fast 1.000 Bücher zum Verkauf.

Bildungs- und Teilhabepaket

für Kinder und Jugendliche

Das Bildungspaket fördert und

unterstützt Kinder und Jugendliche

aus Familien mit geringem

Einkommen. Kinder, deren Eltern

Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld,

Sozialhilfe, den Kinderzuschlag,

Wohngeld oder Leistungen

nach § 2 Asylbewerberleistungsgesetz

beziehen, können

Leistungen zur Bildung und

Teilhabe in Anspruch nehmen.

Welche Bildungs- und Teilhabeleistungen

sind enthalten?

• Mittagessen in Kita, Schule und

Hort und Tagespflege, für die Eltern

verbleibt ein Eigenanteil

von 1 Euro pro Mittagessen.

• Kultur, Sport, Freizeitaktivitäten:

Auf Antrag besteht ein monatlicher

Anspruch von 10 Euro

pro Kind z.B. für die Mitgliedschaft

in einem Sportverein oder

für die Musikschule.

• Lernförderung: Eltern, deren

Kinder Lernförderung benötigen,

lassen sich von dem Lehrer

diesen Bedarf bescheinigen und

gen, sind nicht betroffen.

Einfach mal den Fachmann

fragen.

Weitere nützliche Informationen

zum Umstieg auf die digitale

Empfangstechnik erhalten

Sie unter www.klardigital.de

Steigen Sie rechtzeitig um, um

auch in Zukunft Ihre Fernsehprogramme

empfangen zu

können!

Quelle: www.klardigital.de

Romane, Krimis, Sachbücher,

Kinderbücher aus Bücherspenden

oder aus dem Büchereibestand

gelöschter Lesestoff. Birte

Bober von der Gemeindebücherei

und ihre fleißigen Helfer

freuen sich auf viele Kunden.

Der Erlös kommt der Ausstattung

der Bücherei Am Wendel 2

zugute.

reichen diese Bescheinigung mit

dem Antrag ein.

• Ausflüge und Klassenfahrten

in Schule und Kindertagesstätte:

Die Kosten für eintägige Ausflüge

werden auf Antrag übernommen,

Kosten für mehrtägige Ausflüge

werden – wie bisher auch –

übernommen.

• Schülerbeförderung: Insbesondere

wer eine weiterführende

Schule besucht, hat oft einen weiten

Schulweg. Dabei kann es entweder

einen Zuschuss (wenn z.B.

die Monatskarte auch privat genutzt

werden kann) geben oder

es werden die gesamten Kosten

übernommen, z.B. wenn mit der

Monatskarte ausschließlich der

Schulbus genutzt wird. Voraussetzung

ist, dass die Beförderung

zur nächstgelegenen Schule erforderlich

ist und die Kosten

nicht von anderen übernommen

werden.

• Schulbedarf: Die Kosten für den

Schulbedarf sind eine Geldleistung,

die ohne Antrag zusammen

mit dem Regelsatz an die Eltern

ausgezahlt wird.

Wer nimmt Anträge entgegen?

Für Arbeitslosengeld II-Bezieher

sind die Mitarbeiter des Jobcenters

Ansprechpartner für die

Beratung, Antragsausgabe und

Bewilligung. Familien, die Sozialhilfe,

Wohngeld, Kinderzuschlag

oder Leistungen nach § 2 Asylbewerberleistungsgesetz

erhalten,

wenden sich für die Antragstellung

bitte an ihr zuständiges

Sozialamt vor Ort. Diese leiten

ihren Antrag an den Kreis weiter.

Vordrucke zur Antragstellung erhalten

Sie in Ihrem Jobcenter im

Amt Hohe Elbgeest.

Quelle:

Kreis Herzogtum Lauenburg

10 | 11 | aktuell 35


R E I N B E K

Mitten im Leben

Reinbek (zrml) - Bereits zum 3. Mal werden alle Frauen in der Altersgruppe

zwischen 50 und 69 Jahren in zweijährlichem Intervall

zur Untersuchung im Mammographie-Screening-Programm

eingeladen. Aus diesem Anlass präsentiert das Screeningzentrum

Lübeck unter der Schirmherrschaft von Miriam Köthe die

Fotoausstellung »Mitten im Leben« im Foyer des Krankenhauses

St. Adolf-Stift, Hamburger Straße 41, in Reinbek. In großformatigen

Porträts lässt die Fotokünstlerin Bettina Flitner Frauen, die

mitten im Leben stehen, zu Worte kommen. Die Ausstellung ist

bis zum 11. November zu sehen.

Das Mammobil ist voraussichtlich bis zum 15. November auf

dem Parkplatz des Reinbeker Famila-Marktes an der Liebigstraße

2 stationiert.

Malen im Museum Rade

Reinbek (zrml) - Der Maltermin im Museum Rade vom 21. Oktober

muss auf Freitag, 28. Oktober, 15 bis 17 Uhr verlegt werden.

Zur Deckung der Materialkosten wird je Unterrichtsstunde ein

Kostenbeitrag von einem Euro erhoben.

Alarmanlagen

Seit 1975

Alarmzentrale Steinberg GmbH

������ �� ������������������������������������

��� ���������������� �� ������ �����������

Falko Steinberg Bewachungsunternehmen

����� ������� � ���� ��� � � �� �� ��

������������������������������ � ������� �������������������������������

������ ������� � ���� ���������

� ������ �� ���� �������� ������ ��� ��������������

� ��������������������� ��� ������������ ��� ������������������ ��� ����� ����

� ����������� ��������������� �� ����� ����������������� ���� ����

� ������������������� ��� ������������� ������������������

� �������� �� ���� �������������� ��������� ����� ��� ���������������������� �����

36 aktuell | 10 | 11

Möbelanfertigung

Fenster + Türen

Innenausbau

Reparaturen

Leberwursttrüffel & Co.

für Ihren Vierbeiner

Reinbek (ml) - Die Leberwursttrüffel & Co. für Ihren Vierbeiner finden

Sie nicht wie in der vergangenen Ausgabe angegeben im Reinbeker Ladenzentrum,

sondern im Mühlenredder 7 in Reinbek.

Inhaberin Vivien Puritz freut sich über Ihren Besuch!

Tai Chi

Reinbek (zrcw) - Bei der TSV Reinbek

wird sehr viel Wert auf die

Stärkung und Streckung der

Rückenmuskulatur und die Entspannung

der Schultern gelegt.

Rückenbeschwerden oder Schulterschmerzen

werden bei regelmäßigem

Üben bald nachlassen.

Tischlern Tischlern

mit Hand Hand

und und Verstand Verstand

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12

Fax (040) 722 64 10

simon@tischler.de · www.simon-tischler.de

Es sind wieder Plätze frei in der

Tai Chi-Gruppe, dienstags, von

16.45 bis 17.45 Uhr in den Räumen

des Medifit-Studios. Eine Mitgliedschaft

ist erforderlich. Interessenten

für eine Probestunde

melden sich an bei Jochen Mittelberger,

Telefon 040–65992065.

Foto: Gisela Sievers


Foto: Andrea Schulz-Colberg

Chefarztwechsel in der Gefäßchirurgie Reinbek

Reinbek (zrcw) - Generationswechsel

im Krankenhaus Reinbek:

Am 1. Oktober löste Dr. Matthias

Schneider den langjährigen

Chefarzt der Gefäßchirurgie,

Dr. Gunter Schimmel, ab, der nun

mit 65 Jahren in den Ruhestand

geht. Dr. Schimmel hatte mehr

als 15 Jahre als Gefäßchirurg am

St. Adolf-Stift gearbeitet, die vergangenen

10 Jahre als Chefarzt

einer eigenständigen Abteilung

für Gefäßchirurgie und seit 2008

als Leiter des Gefäßzentrums

Reinbek. In dieser Eigenschaft

hatte der Chirurg, der mit drei

Facharzt-Teilgebieten (Gefäßchirurgie,

Unfallchirurgie, Visceralschirurgie)

über ein sehr breites

Leistungsspektrum verfügt, vor

allem die endovaskulären OP-

Techniken vorangetrieben und

im Jahr 2005 einen sehr erfolgreichen

jährlichen Gefäßtag ins

Leben gerufen, an dem sich Patienten

umfassend rund um Gefäßerkrankungen

informieren

konnten. Er übergibt den Stab an

den 48-jährigen gebürtigen Kieler

Dr. Matthias Schneider, der

bis September als Chefarzt der

Klinik für Gefäßchirurgie im HE-

LIOS Klinikum Erfurt tätig war.

Dr. Schneider ist als anerkannter

endovaskulärer Spezialist (DGG)

ebenfalls von minimal-invasiven

Operationsverfahren überzeugt:

»Ziel ist nicht die Operation oder

Wir begleiten schwerkranke und sterbende

Menschen in der eigenen Wohnung oder im Pfl egeheim.

Wir haben Zeit zum Reden und Zuhören.

Auch die Angehörigen möchten wir in der

schweren Zeit mit dem Sterbenden und in ihrer

Trauer begleiten.

Unser Dienst ist kostenfrei. Niels-Stensen-Weg 3

21465 Reinbek

Telefon 040 / 78 08 98 60

kontakt@hospizdienst-reinbek.de

www.hospizdienst-reinbek.de

MOBILES

PFLEGETEAM

MSHD

Ambulanter Hospizdienst Reinbek e.V.

RADEMAKERS GMBH

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte.

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!

Chefarztwechsel im Krankenhaus Reinbek: Am 1. Oktober löste Dr. Matthias

Schneider (rechts) in der Gefäßchirurgie Dr. Gunter Schimmel

(links) ab.

Intervention, sondern die gewinnbare

Lebensqualität der einzelnen

Patienten bei vertretbarem

Risiko, die sie durch die

neuen Methoden erzielen können.«

So können auch Patienten

mit multiplen Nebenerkrankungen

mit einem überschaubaren

Operationsrisiko behandelt werden.

Während der gesamten Tätigkeit

als Krankenhausarzt leistete

Gunter Schimmel Wehrübungen

zunächst als Oberleutnant

zur See, zuletzt als Flottenarzt

der Reserve für die Deutsche

Marine ab. Seine Begeisterung

für die Seefahrt wurde nicht zuletzt

bei seiner Marineausbildung

in der Grundwehrzeit auf

dem Segelschulschiff »Gorch

Fock« geweckt. Aufgrund des großen

Engagements auch als Kommandeur

einer Reservelazarettgruppe

in Schwerin erhielt er im

Jahr 2005 vom damaligen Bundesverteidigungsminister

das

Ehrenkreuz der Bundeswehr in

Gold. Matthias Schneider, Vater

zweier fast erwachsener Kinder,

ist mit seiner Frau nach Ham-

Raumausstattermeister

Schmiedesberg 10

21465 Reinbek

Tel. (040) 7 22 67 43

www.Kohn-raumgestaltung.de

info@Kohn-raumgestaltung.de

burg gezogen. Als gebürtiger Kieler

ist ihm die Nähe zum Wasser

ein Bedürfnis. »Als Surfer und

Segler schaue ich am Morgen eher

nach dem Wind als dem Wetter.«

Daneben hofft er, nach vierjähriger

Pause musikalisch wieder

aktiv werden zu können. »Nach 17

Jahren Singen in einem A-cappella-Quintett

war die Entfernung

Berlin-Erfurt ohne Qualitätsverlust

nicht mehr zu überbrücken

und ich musste diese tolle Nebenbeschäftigung

zunächst aufgeben.

So werde ich mich daran

machen die Musikszene in Hamburg

und Umgebung kennenzulernen

und gegebenenfalls wieder

aktiv werden.«

Gunter Schimmel hingegen hat

in Absprache mit seinen zwei erwachsenen

Kindern und seiner

Frau einen Stufenplan für seinen

Ruhestand entwickelt: Zunächst

absolviert er im Oktober ein Sicherheitstraining

für Kreuzfahrtschiffe

und einen Notarztkurs,

weil er gern ab und zu als Schiffsarzt

auf einem Luxusliner arbeiten

möchte. Danach sind monatsweise

Einsätze für »Ärzte ohne

Grenzen« und »Ärzte für die Dritte

Welt« geplant. »Ich weiß, dass

ich da unter ganz anderen Bedingungen

arbeiten werde. Aber mir

und meiner Familie geht es gut,

da möchte ich auch etwas zurückgeben.«

Und er ergänzt: »Weiterhin

ab und zu als Chirurg tätig zu

sein, ist für mich übrigens keine

Arbeit, es ist eher positiver Alltag.«

� � Polsterei

� � Bodenbeläge

� � Gardinendekor

� � Deko- u. Möbelstoffe

� � Sonnenschutz

10 | 11 | aktuell 37


IMMOBILIEN

Richter befürworten verantwortungsbewusstes Handeln unter Nachbarn

Tür eingeschlagen – Wohnung leer

(zrcw) - Kann jemand zur Kasse

gebeten werden, weil er an einen

Notfall glaubt und die Feuerwehr

alarmiert? Nein, urteilte das

Landgericht Berlin (26. Januar, 49

S 106/10). Nach Auffassung der

Richter haftet der Meldende

nur, wie die HUK-COBURG-Haftpflichtversicherung

mitteilt,

www.s-immo.de Der Verkauf Ihrer Immobilie –

� Immobilien

bei uns in besten Händen!

� Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg

38 aktuell | 10 | 11

ImmobilienCenter

Wentorf

Achim Bürschgens

Telefon 040 / 72 92 41 60

wenn die Feuerwehr bewusst

falsch informiert wurde. Davon

könne in diesem Fall aber keine

Rede sein.

Die Beklagte hatte ihre Nachbarin

angerufen, und als diese

abnahm, nur ein Stöhnen und

Wimmern gehört. Weil sie sich

Sorgen machte, versuchte sie

Notfall: Was ist zu tun? Die Feuerwehr entscheidet selbstständig.

Foto: HUK-COBURG

Dassendorf: 330-1157, Einfamilienhaus

mit 2 Einliegerwohnungen,

ca. 234 m² Wohnfl., 3 Küchen,

3 Bäder, Grundst. ca. 960 m²

365.000,- €

Wohltorf: 451-1579, Charmanter

Altbau auf Traumgrundstück,

Bj. 1928 Anbau 1983, ca. 137m²

Wohnfl., 5 Zimmer, Küche, 2 Bäder,

Grundstück 1.162 m² in ruhiger,

kindersicherer Lage 245.000,- €

nach einer Weile erneut, die

Nachbarin telefonisch zu erreichen.

Vergeblich. Nun vermutete

die Beklagte einen Notfall und

verständigte die Feuerwehr.

Nach mehrfachem, erfolglosem

Klingeln brach die Feuerwehr die

Wohnungstür auf. Doch statt des

vermuteten Notfalls fand sie nur

eine leere Wohnung vor. Der Vermieter

der vermeintlich in Not

geratenen Nachbarin, weigerte

sich später, die zerstörte Tür auf

seine Kosten auswechseln zu lassen.

Er verlangte, dass die besorgte

Anruferin die neue Tür bezahlen

solle. Schließlich habe sie den

Fehlalarm verursacht.

Die Richter sahen das anders: Als

die Beklagte die Feuerwehr informierte,

konnte sie davon ausgehen,

dass sich die Nachbarin in

Not befand, zudem hätten die

Feuerwehrleute in eigener Verantwortung

entschieden, die Tür

aufzubrechen.

AUSGEWÄHLTE ANGEBOTE

Wentorf: 451-1441, Einfamilienhaus

mit Erweiterungspotenzial,

ca. 122 m² Wohnfl., 5 Zimmer,

Grundst. ca. 1.300 m² in ruhiger

Lage 279.500,- €

Wentorf: 451-1661Top-modernisiertes

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung,

ca. 200 m² Wohnfl., 7 Zimmer,

3 Bäder, Teilkeller, Garage, 943 m²

wunderschön angelegtes Grundst.

in bester Lage 625.000,- €

Spenden für

Bismarckturm-

Beleuchtung

Aumühle (zrcw) - Die Beleuchtung

des Bismarckturms in

Aumühle bedarf einer dringenden

Erneuerung, die unter

anderem auf Energiesparen

durch LED-Technologie ausgerichtet

ist. Es wird davon

ausgegangen, dass durch diese

Modernisierung bis zu 80 Prozent

Strom und damit Stromkosten

eingespart werden

kann. Neben dem Vorsitzenden

des FDP-Ortsverbandes

Aumühle, Wolfgang Wetzel,

haben eine ganze Reihe von

der FDP nahe stehenden Aumühlern

und Unternehmen

die Modernisierung mit großzügigen

Spenden unterstützt.

Die FDP Aumühle sagt im Namen

aller Aumühler den Spendern

– auch anderer Parteien –

herzlichen Dank!

Wohltorf/Aumühle: 451-1498,

Mehrfamilienhaus mit Gewerbe in

attraktiver Lage, ca. 551m² Wohn-/

Nutzfläche, 7 vermietete Einheiten,

Jahresnettomiete: 60.000,- €

980.000,- €

Dassendorf: 451-1671, 500 m²

Grundstück, in einer sehr ruhigen

Seitenstraße in der Waldsiedlung,

z.Zt. befindet sich noch ein einfaches

Wohnhaus auf dem Grundstück

85.000,- €

� Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg


Foto: Privat

Unter der Oberfläche

Hamburg (zrcw) - Die Galerie der GEDOK des Verbandes der Gemeinschaften

der Künstlerinnen und Kunstförderer e. V in Hamburg zeigt

vom 1. bis 18. November Malerei der Aumühler Künstlerin Anja Witt.

Die Vernissage ist am Dienstag, 1. November, um 19 Uhr. Wie bei so

vielen Dingen, die oberflächlich betrachtet werden, lohnt es sich

auch in dieser Ausstellung genauer hinzuschauen. »Unter der Oberfläche«

zeigt abstrakte Malerei von Anja Witt, die Bezug zu den Bewegungen

und Prozessen im Meer hat. Anja Witt studierte Ozeanographie,

bevor sie sich vor 20 Jahren ganz der Kunst verschrieb. Seitdem

folgte eine kontinuierliche Ausstellungstätigkeit und Kooperationen

mit verschiedenen Galerien.

Weitere Informationen zur Künstlerin gibt es unter www.anjawitt.de.

Galerie der GEDOK, Koppel 66 /Lange Reihe 75, in Hamburg. Öffnungszeiten:

dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr und sonnabends

von 12 bis 16 Uhr.

Ulrike Biermann · Börnsener Weg 94 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 96 16 95 • Fax 04104 - 96 16 94

Handy: 0172 - 107 11 17

info@dih-biermann.de · www.dih-biermann.de

Haus in Haus

in Bergedorfer Villenlage

ca. 221 m²

5 Zimmer

KP € 700.000,00

Puristische Villa in Wentorf

Gerade Linien und modernes Design

in Bestlage: ca. 250 m² Wohnfl.,

sehr hochwertige Ausstattung,

ca. 1.122 m² Grundstück ...

KP € 980.000,-

ENGEL & VÖLKERS ®

»undercover«, Acryl auf Leinwand von Anja Witt.

Immobilienbüro Schacks

Dipl.-Ing. Rainer Schacks · Wohltorf · Ahornweg 6

Tel. 04104/8 08 40 · Mobil 0171/75 85 120

Ihr Makler vor Ort

Unsere Interessenten suchen:

Ihr Einfamilienhaus • Ihr Baugrundstück

Ihre Eigentumswohnung

Wir vermitteln für Sie:

Den Verkauf oder die Vermietung kostenlos

Galeriewohnung

in Bergedorfer TOPLAGE

ETW, ca. 145 m²

2½ Zimmer

KP € 350.000,00

Engel & Völkers Sachsenwald Makler · Büroleitung: Frau Steingröver

Bahnhofstraße 15 · 21465 Reinbek · Tel.: 040-819 78 50 · www.engelvoelkers.com/sachsenwald

10 | 11 | aktuell 39


BAUEN & WOHNEN

Für Ihre Möbel: Spedition Jan Bode

Aumühle (ml) - Seit Januar 2011 ist Spediteur

Jan Bode mit seinem Unternehmen an

der Röntgenstraße 27-29 in Reinbek ansässig.

Vor dreizehn Jahren machte er sich in

Aumühle selbstständig und ist seither Ihr

Ansprechpartner für private und gewerbliche

Umzüge. Die kostenlose Umzugsaufnahme

und Beratung vor Ort gehören ebenso

zum Service wie kostenlose Kartons, und

egal, ob Sie ins Nachbarhaus oder ins europäische

Ausland ziehen, das qualifizierte

Fachpersonal organisiert Ihren Umzug perfekt.

So ist sichergestellt, dass auch empfindliche

und wertvolle Gegenstände sicher

in Ihr neues Heim transportiert werden. Der

Auf- und Abbau kompletter Einrichtungen

einschließlich Küchen und Elektrik ist für

Garagentore + Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen · Birkenweg 3

Tel. 04155 / 823 006, Fax 823 007

www.hanse-tore.de

40 aktuell | 10 | 11

Der 1. Disponent

Peter Stößer

HEIZEN

Ein engagierter Unternehmer:

Jan Bode.

MIT DER SONNE

Solar- & Photovoltaik

die 25 Mitarbeiter kein Problem. Es stehen

16 Fahrzeuge bereit und gegebenenfalls

auch ein 18-Meter-Stecklift und ein 25-Meter-Anhängerlift.

Der 35-Meter-Sprinter-

Möbellift hebt sperrige Möbel problemlos

ans Ziel.

Ob Umzüge mit Full-Service oder do-ityourself,

Akten, EDV, Tresore, komplette Betriebsverlegungen,Neumöbelauslieferungen

mit Montage, Küchenauslieferungen,

Güterkraftverkehr, Kurier- oder Sonderfahr-

Malermeisterbetrieb seit 1899

Carl Brandt & Sohn

Inh. Inh Rodger Rod odge ger Brandt dt

Malerarbeiten und Bodenbeläge

Aumühle | Große Straße 24

Tel. 04104 / 22 10

www.malerbrandt.de

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstraße 12 • 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78 • Fax 04151 - 42 72

dachdeckerei@svenolafgrawe.de

ten: Die Spedition Jan Bode macht's. Übrigens

ist das Unternehmen außerdem Partner

der Deutschen Bundeswehr und Servicepartner

der Deutschen Post.

In einer klimatisierten Lagerhalle mit abschließbaren

Möbelcontainern oder gegebenenfalls

gesicherten Wechselkoffern mit

Zwangsbelüftung werden Möbel zwischengelagert.

Natürlich ist hier alles gesichert,

»ohne elektronische Berechtigung kommt

niemand hinein«, betont Geschäftsleitungsassistent

Kai Steinbock.

Geschäftsleitungsassistent

Kai Steinbock.

Dachdeckermeister

Hier stimmt die Rechnung unterm Strich!

Wir beraten unverbindlich und

optimieren Ihr Projekt.

Sven-Olaf Grawe

Fotos: privat


Die Firma Jan Bode Umzüge übernimmt außerdem

die Steuerung der Logistik für mehrere Firmen

in Hamburg und Reinbek, deren Kunden

regelmäßig sowie auf Abruf beliefert werden.

Der erste Disponent Peter Stößer weiß: »Unsere

Kunden wissen die Flexibilität meiner Disposition

des Unternehmens zu schätzen. Selbst kleinere

Blitz-Umzüge können mal zwischengeschoben

werden.«

Seit drei Jahren bietet die Spedition übrigens

auch Winterdienst für Firmen an, bei starkem

Schneefall selbstverständlich rund um die Uhr.

Für Jan Bode sind zufriedene Kunden wichtig.

Jungen Menschen eine Berufsperspektive zu geben,

liegt ihm aber ebenso am Herzen. Drei Auszubildende

erlernen derzeit bei ihm den Beruf

des Kraftfahrers und Möbel-, Küchen- und Umzugsservicemonteurs.

Wer für 2012 einen Ausbildungsplatz

sucht, kann sich jetzt bereits bewerben.

Sie erreichen die Spedition Jan Bode unter Tel.

040 - 79 75 05 00. Weitere Infos finden Sie im

Internet unter www.hh-umzug.de

Warum Vaillant?

Das neue Firmengebäude in Reinbek

Weil wir lieber mehr Sonne als Heizöl tanken.

Machen Sie den ersten Schritt in Richtung Unabhängigkeit

mit den Solarsystemen von Vaillant. Wir beraten Sie gerne.

Albert Bochmann

Erfahren. Einwandfrei. Erstklassig.

Dach Heizung Sanitär Bauklempnerei

Große Straße 33 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 - 21 70 · Fax 04104 - 75 91

albert-bochmann@t-online.de

10 | 11 | aktuell 41


BAUEN & WOHNEN

Sergej Bien

Malermeister

Immer eine Idee voraus!

Stettiner Weg 3e · Büchen · Tel. 0 41 55 - 49 87 83

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Markisen, Rollläden Insektenschutzgitter

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

Notdienst

Tel. 040-7 24 47 95

Fax 7 21 48 54

���������� �������� ���

�������� � �����

���������� ���������

����������������

���������

���������������

������������

����������� �� � ����� �������

���� � ������ �� �� � ����������������������

Fenster & Türen

Schränke & Regale

Vertäfelungen & Fertigparkett

Reparaturarbeiten

Dachausbau

INH. KLAUS - DIETER HÜTTMANN · TISCHLERMEISTER

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104 / 21 02 · Fax 04104 / 77 05

Themenabend

»Sicherheit in Aumühle«

Aumühle (zrcw) - Unter dem Motto »Sicherheit in

Aumühle« will der FDP-Ortsverband Aumühle alle

Bürger aus Aumühle und Umland zur aktuellen Sicherheitssituation

informieren. Als parteiunabhängige

Referentin hat sich Polizeihauptkommissarin

Martina Pauli bereit erklärt, am Dienstag, 1. November,

um 20 Uhr im Restaurant Fürst Bismarck Mühle

zu Aumühle Rede und Antwort zu stehen. Sie wird

hierbei einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit

der örtlichen Polizei, die aktuellen Vorkommnisse

und insbesondere die Kriminalitätsverhütungsmaßnahmen

geben. Der FDP-Vorstand würde sich freuen,

wenn möglichst viele Bürger diesen einmaligen Informationsabend

nutzen würden, denn: Sicherheit

geht uns alle an! Für Rückfragen steht Wolfgang Wetzel

unter der Telefonnummer 0172–4379777 oder

wolfgang@wetzel.tv zur Verfügung.

Zimmerei

Arno Giesen

Metallbau

Ruhbaum

Toranlagen, Zäune, Treppen

Balkon- u. Treppengeländer

Fenstergitter, VA-Geländer, Torantriebe

Montage von Doppelstabmattenzäunen

Schlüsseldienst

Stemmenkamp 16 · 21521 Dassendorf

Telefon 04104 / 96 20 93 · Fax 04104 / 96 29 570


Foto: Spillner

»Bürger helfen Bürgern«

ist das Motto der Bürgerstiftung Aumühle-Wohltorf

Von links: Rolf Harms, Stifter, Arthur John, ehrenamtlicher Vorstand

der Schwesternstation, Günther Spillner, Vorsitz Stiftungsrat.

Aumühle (zrcw) - In einer gemeinschaftlichen Aktion ist es nunmehr

gelungen, Spenden zusammenzuführen von rund 12.500

Euro zu Gunsten der Schwesternstation Aumühle-Wohltorf. Beteiligt

waren auch der Lions-Club Hamburg Sachsenwald, des Weiteren

eine Sammelaktion im Augustinum, veranlasst von Pastor

Braun. Auch zwei großzügige Spenden aus privater Hand, aus

Wohltorf und Aumühle über insgesamt 4.000 Euro konnten eingenommen

werden. Ebenfalls gedankt wird für die vielen Kleinspenden,

die in dieses Projekt eingeflossen sind. Bestimmt ist die

Sammlung für die Anschaffung einer neuen Organisationssoft-

MALEREI

NILSSON

Malerarbeiten

Bodenbelagsarbeiten

Andreas Nilsson

Malermeister

Neue Adresse

Boberger Str. 4e · 22113 Oststeinbek

Tel. 040-729 79 509 · Fax 040-729 79 529

Mobil: 0175-587 42 16

info@malerei-nilsson.de

www.malerei-nilsson.de

12.500,- Euro für die

Schwesternstation

ware einschließlich der Schulung und für die mobilen Datenerfassungsgeräte

für die Mitarbeiter der Schwesternstation. Damit

können vor Ort die Pflegeberichte erstellt werden, die über Internet

sofort einfließen in den Zentralcomputer und die nicht mehr

der aufwendigen Nachbearbeitung bedürfen. Dies bedeutet eine

große Arbeitserleichterung und die Schaffung von Freiräumen,

die der Pflege der Patienten zugutekommt.

Dem pflegerischen Bedarf für die wachsende

Zahl der Patienten der Zukunft wird

damit entsprochen.

Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

Zum Gluck

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

10 | 1 1 | aktuell 43


BAUEN & WOHNEN

Dach sanieren – profitieren

Wir beraten Sie gern & kostenlos

• Holzbau • Neu-, Um-, An- und Ausbauten

• Dachsanierungen • Dachdeckerarbeiten

• Carports und Terrassen assen

• Innenausbau

... immer gut bedacht ...

Rainer

Zobel

Metallbau

Alte Dorfstraße 11

21514 Kankelau

Tel. 0 41 56 / 82 08-35

Mobil: 01 51 / 54 61 35 38

eMail: mr@zimmerei-rogge.de

Treppen | Tore | Zäune | Reparaturen

Auf dem Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. (0 40) 720 50 06 · www.zobel-metallbau.de

Zimmerei

Christian Heidtmann

150 Jahre Familientradition

Hamburger Str. 17d, 22946 Trittau, Fon 04154 - 99 34 32

www.zimmereiheidtmann.de

44 aktuell | 10 | 11

Der Umzug in die neue Krippe ist geschafft:

30 Plätzen für die Jüngsten

in der agilo-Kinderkrippe

Aumühle (str) – Mit einem fröhlichen

Fest haben die Krippenkinder

Ende September Abschied

gefeiert von ihrem bisherigen

Domizil in der Großen

Straße, wo sie dreieinhalb Jahre

lang untergebracht waren. Die

Kleinen erlebten einen Nachmittag

mit Blumen, Liedern und Geschenken

und vielen guten Wünschen.

Für Vermieterin Gisela

Meier gab es ein dickes Dankeschön

zum Abschied.

Für das Team rund um Krippenleiterin

Irmtraud Edler hieß es

dann »Umzugskartons packen«,

denn seit dem 4. Oktober ist der

Neubau der agilo-Kinderkrippe

auf dem Schulhof der Fürstin-

Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

das neue »Zuhause auf Zeit« für

die Kinder im Alter von einem

bis drei Jahren.

Mit leichten, wetterbedingten

Verzögerungen konnte der Neubau

nach knapp einjähriger Bau-

Fenster • Haustüren

Rollläden • Terrassendächer

Reparatur-Sofort-Service

Herbstangebote

G. Kruse

Rolladenbau + Fenstertechnik

19258 Boizenburg · Baustr. 20

Tel. 038847 - 5 20 42

zeit bezogen werden. Kinder, Eltern

und Erzieher sind begeistert

von dem hellen, modernen Gebäude,

in dem jetzt 30 Kinder in

drei Gruppen betreut werden.

»Für die Kinder war es eine aufregende

Zeit«, berichtet Krippenleiterin

Irmtraud Edler. »Der

Umzug war hier seit Wochen ein

wichtiges Thema.« Die Kleinen

haben immer wieder Ausflüge

zu »ihrem« Neubau gemacht,

Umzug gespielt und das Lied von

den Handwerkern gesungen.

In der neuen Krippe stehen jetzt

20 Ganztags- und zehn Halbtagsplätze

für die Betreuung der

Jüngsten zur Verfügung. Jede

Gruppe hat einen eigenen Gruppenraum

mit separatem Schlafraum,

dazu ein eigenes Bad. Was

nach Luxus klingt, sind die heutigen

Mindeststandards, die

vom Kreis festgelegt werden, erklärt

agilo-Geschäftsführer Ralf

Inzelmann. Er betont, wie sehr er

Preiswert heizen!

Holzpellets DINplus

lose und gesackt liefert:

hubert-heitmann@t-online.de

Tel. 041 55 - 22 48

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59


Foto: Stephanie Rutke

sich als Geschäftsführer der agilo-Krippe

gemeinsam mit Aumühles

Bürgermeister Dieter

Giese dafür eingesetzt hat, dass

die Finanzierung des rund

760.000 Euro teuren Neubaus

vom Kreis umgesetzt wird.

»Neu ist, dass wir auch für die

Halbtagsplätze jetzt ein Mittagessen

anbieten«, erklärt Irmtraud

Edler. Mit sieben weiteren

pädagogischen Mitarbeitern betreut

sie die Kinder. »Wir können

Krippenleiterin Irmtraud Edler und

ihre Krippenkinder freuen sich, die

Umzugskartons im neuen Gebäude

auszupacken. V.l. Frida (1), Helena

( fast 3), Geschwisterkind Carla (5),

Jasmin (2), Emely (2), Greta (3) und

Louise (2).

Reparaturarbeiten

• Neubau

• Umbau und

• Altbausanierung

• Fassadendämmung

• Kellerabdichtungen

B

B

Baugesellschaft

Börnsen mbH

Tel. 04152/8 88 80 -0

ganz kurzfristig einen Ganztagsplatz

anbieten«, sagt die Krippenleiterin.

Weitere freie Plätze

gibt es in diesem Jahr nicht

mehr, aber für 2012 können Eltern

ihren Nachwuchs noch anmelden.

Die neue agilo-Kinderkrippe befindet

sich in der Ernst-Anton-

Straße 27 b auf dem Schulhof der

Aumühler Schule und ist zu erreichen

unter der Telefonnummer:

04104–69 57 17.

MOBEL MASS

nach

SCHRANKSYSTEME

EINRICHTUNGEN

und

Feldstraße 1 · 21493 Schwarzenbek · ✆ 04151-66 25 · Fax 50 39

Über 100 Musterfotos auf www.sperling-tischlerei.de

Auf dem Ralande 12

21465 Wentorf

Mobil: 0172-406 56 24

• Moderne

Raumgestaltung

• Fassaden

• Airless spritzen

• Bodenbeläge

Telefon 040 - 72 91 00 99

Fax 04104 - 69 28 30

Handy: 0171 - 612 13 81

E-Mail: info@malermeister-woller.de

Homepage: www.malermeister-woller.de

10 | 1 1 | aktuell 45


BAUEN & WOHNEN

Ein besonderes Museum feiert Geburtstag

Aumühle (str) – Im Lokschuppen

Aumühle feierten die Mitglieder

des Vereins Verkehrsamateure

Die Stromerzeugende Erdgas-Heizung:

Remeha HRe ®

- Kessel

IHR FACHPARTNER

• macht Wärme

• macht Strom

• macht unabhängiger

Warm und voller Energie

Remeha eVita stromerzeugender Brennwertkessel

• weltweit 1. stromerzeugender

Kombi - Brennwertkessel

(auch in einer Solo - Version erhältlich)

• Nutzung aller verfügbaren Ressourcen:

Stromgewinnung durch Wärmenutzung

• Integrierter Freikolben - Stirling motor

zur Stromerzeugung

und Museumsbahn e.V. im September

ein besonderes Jubiläum:

Das private Eisenbahnmuseum

• effi ziente Energieverwaltung durch

lernfähigen Regler

• Vergütung für eingespeiste Elektrizität

Ideal für den Einfamilienhausbereich bei

einer Leistung des Stirlingmotors mit 5 kW

thermisch und 1 kW elektrisch und dem

Zusatzbrenner von 18 kW.

CLAUSEN HAUSTECHNIK GmbH

Sanitär- und Heizungstechnik

ist 40 Jahre alt geworden.

Der Lokschuppen ist ein Museum

zum Anfassen, hier darf nicht nur

geguckt werden, sondern viele

der historischen Loks und Waggons

stehen offen. Verbotsschilder

sucht man vergeblich, die Besucher

dürfen die ausgestellten

Fahrzeuge anfassen, hineinklettern

und das Gefühl, einmal Lokführer

zu sein, genießen. Damit

ist der Lokschuppen viel mehr als

nur ein Museum, das Gelände ist

ein riesengroßer Freiluftspielplatz

für große und kleine Männer

und alle, die sich für Eisenbahnen

begeistern.

Besucher, die das Entstehen des

Museums über die Jahrzehnte

verfolgt haben, werden feststellen,

dass es dem Verein gelungen

ist, echte Schmuckstücke nach

Aumühle zu holen. Nach der

meist sehr aufwändigen Restaurierung

durch die Vereinsmitglieder

strahlen die historischen

Fahrzeuge wieder wie in ihren

ersten Tagen. Kleinste Details

werden berücksichtigt und in

Handarbeit liebevoll gestaltet.

»1972 haben wir erfolgreich die

erste Dampflok hergefahren«, er-

Bargkoppel 5 · 21521 Dassendorf · Telefon 04104 - 47 92 · clausen-dassendorf@t-online.de

innert sich Dr.-Ing. Harald Elsner,

Vorsitzender des Vereins, an die

Anfangszeit. Der Verein hat heute

knapp 300 Mitglieder, rund ein

Drittel arbeitet aktiv mit im Lokschuppen.

Zu den Mitgliedern der ersten

Stunde gehört der Hamburger

Claus-Jürgen Wincke. Bereits kurz

nach der Gründung des Vereins

begann auch die regelmäßige

Ausstellungstätigkeit, die der

75-Jährige betreut. Zum Jubiläum

zeigen die Verkehrsamateure

jetzt wieder viele Fotos aus der

Geschichte des Hamburger Nahverkehrs.

Weil der kleine Verein ohne finanzielle

Unterstützung auskommen

muss, ist er stets auf der Suche

nach Sponsoren und aktiven

Helfern. An den Wochenenden ist

das Museum für Besucher geöffnet

und regelmäßig finden Akti-

EINFACH

SCHÖN!

Wir machen Ihre Wohnträume

wahr. Besuchen Sie unsere große

Fliesen- und Badausstellung.

Mercatorstraße 17 • 21502 Geesthacht

Tel. 04152 / 88 65 - 0

www.fliesen-sass.de


Text und Fotos: Stephanie Rutke

Der Vorsitzende des Vereins Verkehrsamateure, Dr.-Ing. Harald Elsner

(li.) und sein Vereinskollege Claus-Jürgen Wincke.

onstage statt. Die seit Jahren steigenden

Besucherzahlen zeigen,

wie groß das Interesse an historischen

Zügen ist. Beim nächsten

Aktionstag im Eisenbahnmuseum

Lokschuppen Aumühle am

Sonntag, 30. Oktober, von 11 bis 17

Uhr können sich die Besucher

freuen auf die Fotoausstellung

»40 Jahre Eisenbahnmuseum, 40

Jahre Nahverkehr«, dazu gibt es

eine Video- und Diaschau, Feldbahn-

und Draisinenfahrten, ei-

Umbau – Ausbau – Neubau

www.boysen-zimmerei.de

nen Imbiss im historischen Büfettwagen,

eine Fahrzeugschau,

das Bahn-Antiquariat, Vorführungen

im Lehrstellwerk und eine

Modellstraßenbahn zum Selberfahren

mittels original Fahrschalter,

und Führungen.

Das Eisenbahnmuseum Lokschuppen

Aumühle ist in wenigen

Minuten zu Fuß zu erreichen

vom S-Bahnhof Aumühle. Weitere

Infos unter www.vvm-muse

umsbahn.de.

Geesthachter Str. 63, 21502 Geesthacht

www.amelung.de

Handwerk – Leistungen

Holzbau – Dachdeckung

Trockenbau

☎ 040 / 72 77 83-0

21465 Reinbek

Herzsportgruppe

Dassendorf (zrcw) - Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr trainiert eine

Herzsportgruppe immer in Anwesenheit eines Arztes in der

Dassendorfer Turnhalle.

Patienten mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung können sich

bei Interesse gerne melden. Auch an präventiver Vorsorge Interessierte

sind als Teilnehmer willkommen. Auskunft erhält

man bei Anke Laufer und Margit Baues unter den Telefonnummern

04104 - 4011 04151 oder - 56 13.

„Ihr zuverlässiger Partner für

kreative Wohnideen in Wentorf!“

Neue Bettwäschekollektion 2011

Maritime Impressionen

Das maritime Lebensgefühl von Freiheit, Licht, Luft und Sonne bestimmt das attraktive

Ensemble „Navy“ in den markanten Colorits von See, Wasser und Meer.

Das ist Schlafen in seiner schönsten Form. Unsere neue Bettwäschekollektion

der Firma Elegante zeichnet sich durch eine sehr

hochwertige Qualität aus und ist in den Farben Navy, Sand und Silber

erhältlich. Kommen Sie einfach nach Wentorf und überzeugen

Sie sich. Ich berate Sie gern. Ihre Anke Dohrendorf

Filiale Wentorf • Südredder 10-12 • 0 40 / 73 93 77 90

www.knutzen.de

10 | 11 | aktuell 47


A U T O M O B I L

48 aktuell | 10 | 11

Lufthansa-Meilen bei Mietwagen

(spp) - Wer für die nächsten Ferien ein

Mietauto benötigt, kann auf der Internetseite

des ADAC die Preise aller nam-

haften Autovermieter wie Avis, Europcar,

Hertz oder Sixt einfach und bequem

vergleichen und buchen. ADAC

Mitglieder, die ihren Mietwagen

über den Kooperationspartner

Hertz buchen,

erhalten jetzt für jede Anmietung

eine Gutschrift

von 500 Lufthansa- Meilen

aus dem Miles & More Programm.

Dafür ist nur die

Bonuskarte (zum Beispiel

Miles and More oder Air

Berlin Top Bonus) am Schalter

vorzulegen. Dies gilt für

Mietwagen im In- und Ausland.

Die ausgewählten

Mietwagen-Angebote enthalten

unter anderem neben

der Best-Preis-Garantie

eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung

und eine Diebstahlversicherung.Teilweise

umfassen die Angebote

eine Fahrt mit unbegrenzten

Kilometern. Der ADAC

rät, ein Mietauto schon von

Deutschland aus zu buchen.

So bleibt die Zeit, in

Ruhe die Preise und Leistungen

zu vergleichen. Weiterer

Vorteil: Gibt es Probleme

an Ort und Stelle, steht

ein Ansprechpartner in

Deutschland dem Touristen

zur Seite, der Land und

Sprache kennt. Zur Checkliste

des Vertrags gehört, auf

versteckte Kosten und auf

einen klar ausgewiesenen

Gesamtmietpreis zu achten.

Die Haftpflichtversicherung

sollte mindestens

eine Million Euro betragen.

Ohne Vollkaskoschutz

loszufahren, ist

nicht ratsam. Der ADAC

empfiehlt, das Fahrzeug vor

der Übernahme genau zu

prüfen und sich schriftlich

bestätigen zu lassen, ob

Mängel vorhanden sind

oder nicht. Bei Rückgabe

sollte ein Mitarbeiter des

Vermieters zugegen sein.

Infos unter www.adac.de/

autovermietung.


Text und Foto: Stephanie Rutke

Liebe macht Hirsche blind

(zrml) - Zu Beginn des Frühherbstes herrscht wieder

Brunftzeit für das Rotwild. Da ist ein handfester Streit

um die Gunst der Hirschkuh nicht ungewöhnlich.

50

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51

Nach Informationen des Automobilclub

Kraftfahrer-

Schutz (KS) kommt es nicht

selten zu Hetzjagden. Daher

rät der KS den Autofahrern, in

Wald- oder Feldgebieten aufmerksam

zu sein und das

Tempo der erhöhten Gefahr

anzupassen, besonders in den

Dämmerungs- und Nachtstunden.

Falls ein Tier überraschend

auf der Straße auftaucht,

rät der KS: Sofort

bremsen, Licht abblenden

und hupen. Ruckartige Ausweichmanöver

sollte man

vermeiden. Gerade im Herbst

liegt in Waldgebieten viel

Laub auf der Straße. Die

Rutschgefahr ist deshalb

groß. Bevor man jedoch andere

Verkehrsteilnehmer gefährdet,

ist es »sinnvoller« einen

Zusammenstoß mit dem

Wild zu riskieren.

Wenn es trotz aller Vorsicht

zur Kollision gekommen ist,

muss die Unfallstelle sofort

abgesichert und Forstamt

oder Polizei verständigt werden.

Sie kümmern sich nicht

nur um das angefahrene Tier,

sondern bestätigen auch den

Schaden für die Versicherung.

Straßennamen in Aumühle

Die Bahnhofstraße weist den Weg zum Aumühler

Bahnhof. Mit dem Ausbau der Verbindung Hamburg-

Berlin entstanden entlang der Strecke die Bahnhöfe.

Das Aumühler Bahnhofsgebäude ist ein Jugendstilbau,

der 1909/10 errichtet wurde. Seit 1986 ist das Gebäude

als Kulturdenkmal geschützt.

• Inspektion + Reparaturen aller Fabrikate

• Haupt- und Abgasuntersuchung / Dekra

• freundliche und kompetente Beratung

• exzellenter Service

• hochwertige Produkte

• große Auswahl

www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14, 21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

Jetzt Jetzt Reifen Reifen

wechseln! wechseln!

10 | 11 | aktuell 49


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Liebe Gemeinde in Wohltorf und am Krabbenkamp!

Reformation heißt neue Antworten finden

Eine Konfirmandenmutter sagte mir, ich will nicht, dass die Kirche rückständig und verstaubt ist. Das

würden die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirche nicht verzeihen. Deshalb muss sich die Kirche

verändern. Schließlich kann jede Generation den Anspruch erheben, dass um ihretwillen Neues aufgenommen

wird.

Die Kirche ist vielen fremd, nicht nur den Konfirmandinnen und Konfirmanden. Wir müssen ihnen helfen,

dass sie das Gefühl, in der Kirche fremd zu sein, überwinden können. Die Jungen wollen ihre eigene Sprache

und ihre eigenen Lieder vorfinden. Das sagen nicht nur die Jungen, sondern auch die Alten.

Auch für die Alten müssen wir Verständnis haben. Sie haben die Sorge, vertrieben zu werden, wenn sich etwas

ändert. Auch sie fühlen sich nicht mehr zu Hause, wenn sie bestimmte Lieder oder eine Geste vermissen,

mit denen sie die Erfahrung der Geborgenheit gemacht haben.

Wir brauchen einander, die Alten und die Jungen. Wir brauchen die Gedanken, Gesten und Glaubensaussagen

unserer alten und jungen Geschwister, wo uns die Sprache schwerfällt und die Worte fehlen, um

Gott zu preisen und unseren Glauben auszusprechen. Wir brauchen nicht stumm zu bleiben, sondern

können uns Sprache und Lieder leihen. Wir können ihre Sprache nutzen und ihre Worte sprechen, selbst

wenn wir nicht ganz dahinterstehen. Wir können experimentieren und versuchen nachzusprechen, was

andere Generationen weitergegeben haben.

Schließlich muss jede Generation immer wieder neue Antworten finden, damit der christliche Glaube auf

neue Herausforderungen reagieren kann.

Dazu möchte Sie die Reformation einladen.

Ihr Pastor in Vertretung Jörg Giesen

Lichterabend an der Wohltorfer Kirche

Nach dem großen Erfolg im letzten

Jahr findet auch in diesem

Jahr der lebendige Adventskalender

in der Wohltorfer Kirchengemeinde

statt (s.a. separater Artikel).

Vor dem 3. Advent, am 10. Dezember

2011, planen wir hierfür

einen besonderen vorweihnachtlichen

Abend. Nach dem Quempas

Singen wird um 18.00 Uhr

unsere Kirche in ein besonderes

Einladung zur herbstlichen Ladies Night

Am Donnerstag, den 10.11.2011

um 19 Uhr, findet im Gemeindehaus

(Kirchberg 5) unser traditioneller

Edelflohmarkt statt.

Wir, der Förderverein und das

Team des Ev. Kindergartens

Wohltorf, begrüßen alle Besucher

zu einem außergewöhnlichen

Shopping-Vergnügen.

Licht getaucht. In dieser stimmungsvollen

Atmosphäre um

Kirche und Kirchplatz können

Kinder und Erwachsene die

Marktstände bewundern, Stockbrot

backen, Märchen lauschen

oder basteln. Natürlich ist auch

für das leibliche Wohl gesorgt –

u.a. werden Sie die Wohltorfer

Feuerwehr, DLRG und der Förderverein

unserer Kirchengemeinde

verwöhnen.

Angeboten werden guterhaltene

Kleidung, Accessoires, Schuhe

und Handtaschen sowie Schmuck

und Deko.

Wir freuen uns auf einen fröhlichen

und erfolgreichen Abend

für KäuferInnen sowie VerkäuferInnen,

und laden Sie ein, bei Sekt

und Suppe den Abend mit uns zu

genießen.

Die Standvergabe findet am

31.10.2011 von 8:00 bis 9:00 Uhr

und von 13:00 bis 14:30 Uhr im

Ev.. Kindergarten Wohltorf (Alter

Knick 27) statt.

Wir suchen für unsere Marktstände

noch Anbieter, die Kunst,

Kunsthandwerkliches oder Weihnachtliche

Dekorationen etc.

verkaufen möchten. Im Gemeindehaus

besteht auch die Möglichkeit,

Bilder auszustellen.

Wenn Sie mitmachen möchten,

rufen Sie uns an:

Marion Kock (Koordinatorin)

04104 / 5342

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Der Seniorenkreis lädt ein

Am 19. Oktober werden wir ins

Haus Billtal eingeladen, um dort

gemeinsam mit der Bewohnergemeinschaft

einen fröhlichen

und interessanten Nachmittag

zu verbringen.

Wir wollen nicht nur Kaffee und

Kuchen genießen, sondern auch

Gottesdienste

16. Oktober 2011, 10:00 Uhr

17. Sonntag nach Trinitatis

Markus 9, 17–27

Pastor Ingo Zipkat

23. Oktober 2011, 11:00 Uhr

18. Sonntag nach Trinitatis

mit Kindergottesdienst

Markus 10, 17–27. 31–32

Pastorin Kirsten Faupel-Drevs

30. Oktober 2011, 10:00 Uhr

19. Sonntag nach Trinitatis

Vorstellungsgottesdienst der

Konfirmandinnen und Konfirmanden

Matthäus 10, 26–33

Pastor Jörg Giesen

06. November 2011, 10:00 Uhr

Drittletzter Sonntag des Kirchenjahrs

mit Abendmahl

Lukas 11, 14–23

Prädikant Reinhard Peters

Pastor Jörg Giesen

13. November 2011, 10:00 Uhr

Vorletzter Sonntag des Kirchenjahrs

mit Kindergottesdienst

Lukas 16, 1–8

Pastorin Hella Hinrichsen

Chronik

Unter Gottes Wort zur letzten

Ruhe geleitet wurde:

Gerhard Eggert, 81 Jahre

einen Kurzfilm anschauen, der

uns viel Anregung geben wird,

miteinander ins Gespräch zu

kommen.

Nutzen Sie unseren Fahrdienst,

der Sie ins Haus Billtal bringt. Telefonische

Anmeldung im Kirchenbüro

unter 2283 oder Herrn

A. Flügge 5025.

Seniorentreff im Haus Billtal,

Billtal 10

19. Oktober, 14:30 Uhr

Pastor Jörg Giesen

und Ruth Schmidt


Orgelkonzert für Kinder

Am Samstag, den 5. November

findet um 18 Uhr in der Heilig-

Geist-Kirche, Wohltorf ein Orgelkonzert

für Kinder statt: „Die

Konferenz der Tiere“ – ein Erzählkonzert

nach dem bekannten

Buch von Erich Kästner:

„Die Tiere der Welt wollen etwas

gegen die Missstände auf der

Welt tun. Wie schon der Löwe

Alois feststellt: „Wenn ich nicht so

blond wäre, könnte ich mich auf

der Stelle schwarz ärgern“. Zusammen

mit Oskar, dem Elefanten

und Leopold, der Giraffe beschließen

sie zum ersten und

letzten Mal eine Konferenz der

Tiere abzuhalten, da auch nach

der 84. Konferenz der Menschen

immer noch keine Lösung für

Grenzstreitigkeiten und andere

Probleme vorhanden ist.“

Zu Kästners humorvollen Worten

schrieb Christiane Michel-

Osterthun spannende und äußerst

klangschöne, zuweilen

lautmalerische Orgelmusik, der

Groß und Klein fasziniert lauschen

werden.

Das Konzert dauert ca. 45 Minuten

und ist geeignet für Kinder ab

ca. 6 Jahren. Ausführende sind

Volkmar Zehner – Orgel und Rolf

Nerlich – Sprecher. Karten zu 5.-

Euro für Kinder und 7.- Euro für

Erwachsene sind an der Abendkasse

ab 17.15 Uhr erhältlich.

Konzertfahrten der Jugendchöre

Nachdem wir monatelang Stücke

von Delibes, Chilcott und Mendelssohn

geprobt haben, war es

endlich so weit. Wir, die Kurrende

1, 2 und die Jugendkantorei unter

der Leitung von Frau Wiese, fuhren

am Mittwoch den 21. September

mit dem Bus zur St. Petri Kirche

an der Mönckebergstraße.

Für uns war es ein tolles Erlebnis,

in einer so großen Kirche zu singen.

Wir hatten ca.150 begeisterte

Zuhörer.

Frau Wiese hat ihre guten Kontakte

ebenfalls dazu genutzt, für

den 24. September einen Vesper-

Sie erreichen uns

Pastor in Vertretung

Jörg Giesen,

Tel. 68 38

E-Mail: giesen@kirche-wohltorf.de

Kirchenbüro:

Karin Ziel, Tel. 2283, Fax 80 976

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-wohltorf.de

Di und Do 14–17 Uhr.

Küster: (für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel. 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Christiane Diedrich

(Leit ung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvor-

standes: Arno Flügge, Tel. 50 25

E-Mail: fluegge@kirche-wohltorf.de

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchen-

gemeinde bei der

KSK Herzogtum Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto. Nr. 109 441 457

Gottesdienst in der St. Jakobi Kirche

in Lübeck zu organisieren.

Dort durften wir noch einmal einige

dieser Stücke singen. Wie wir

anschließend erfuhren, waren

nicht nur die zahlreich mitgekommenen

Eltern begeistert,

sondern auch einige Lübecker

Zuhörer. Originalton: „Wir haben

hier schon viel gehört, aber dieser

Chor war mal etwas ganz Besonderes.“

Es war ein wunderschöner

Tag, der perfekt geplant

war und an dem sogar die Sonne

mal wieder lachte.

Maybritt und Merle Peters

Kirche für Kinder

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst

am 23.10.2011

um 11 Uhr: Jesus ganz anders –

die Tempelreinigung.

Wir treffen uns zuerst mit den

Erwachsenen in der Kirche und

feiern, spielen und basteln dann

im Gemeindehaus weiter.

Wir freuen uns auf Euch!

Eure Christine, Anke,

Frauke, Maria und Sophie

Kontak-Tee

Musik in der Wohltorfefer Kirche

Samstag, 5. November, 18.00 Uhr – Wohltorf

WOHLTORFER ORGELJAHR 2011 – 6. Konzert

ORGELKONZERT FÜR KINDER

Erich Kästners »Die Konferenz der Tiere«, bearbeitet von

Eva-Maria Schneider mit Musik von C. Michel-Osterthun

Volkmar Zehner, Hamburg – Orgel, Rolf Nerlich – Sprecher

Karten an der Abendkasse ab 17.15 Uhr,

Kinder: 5.-/Erwachsene 7.- Euro

Mittwoch, 16. November, 19.30 Uhr – Wohltorf

Konzert am Buß- und Bettag

»ICH WANDRE DURCH THERESIENSTADT«

Konzert für Gesang, Geige, Klavier und Sprecher

nach der Buchvorlage von Ilse Weber

Katharina Thimm – Gesang, Katharina Schulmann und Graham

Welsh spielen Werke von Ilse Weber, E. Schulhoff, K. Carlson u.a.

Karten an der Abendkasse zu Euro 7.- (erm. 5.-)

2. Lebendiger Adventskalender

Es war ein Geschenk der Wohltorfer

an die Wohltorfer:

Unser erster lebendiger Adventskalender

2010 war ein beeindruckendes

und berührendes Ereignis

in der Vorweihnachtszeit. Das

bestärkt uns darin, in diesem

Jahr den 2. Lebendigen Adventskalender

in Wohltorf und Krabbenkamp

zu feiern.

Vom 1. bis zum 23. Dezember treffen

wir uns wieder jeden Abend

um 18 Uhr für maximal eine halbe

Stunde vor dem Haus, in der

Garage, unter dem Carport, auf

der Terrasse eines Gemeindemit-

der regelmäßige Morgentreff zum Kennenlernen, zum

zwanglosen Plaudern und Gedankenaustausch an jedem

1. Donnerstag im Monat von 09:30 bis 11:00 Uhr im

Gemeindehaus auf dem Kirchberg.

Nächster Termin am Donnerstag, den 03.11.2011

Es freuen sich auf Ihr Kommen

Gisela Kriese und Brunhilde Schreblowski

glieds, um gemeinsam draußen

eine kurze Andacht zu feiern, zu

singen, zu beten, innezuhalten

und bei Keksen und einem warmen

Getränk uns auf Weihnachten

einzustellen und die Gemeinschaft

in der Gemeinde zu

erleben.

Wenn Sie Lust haben, an einem

Abend im Advent Gastgeberin

oder Gastgeber für die Gemeinde

zu sein, melden Sie sich bitte bis

zum 27. Oktober im Kirchenbüro

bei Frau Ziel unter 04104 / 2283.

Im November wird es für alle

Gastgeber ein Vorbereitungstreffen

geben, an dem offene Fragen

im Gespräch geklärt werden können.

Die jeweiligen Tagestreffpunkte

werden in der Novemberausgabe

von Wohltorf-Aumühle-

Aktuell bekannt gegeben. Wir

freuen uns auf eine lebendige

und abwechslungsreiche Adventszeit

in unserer Gemeinde.

10 | 11 | aktuell 51


Gesprächskreis

für Erwachsene, die sich taufen lassen,

oder mehr vom christlichen Glauben erfahren wollen

Seien Sie herzlich eingeladen zu einer

Gruppe, in der es nicht nur um

die Taufe geht. An fünf Abenden

werden auch andere zentrale Themen

des christlichen Glaubens

zum Gespräch kommen:

• Die Bibel, ein Buch mit

sieben Siegeln.

• Der Jude Jesus, ein Rabbi

und Messias.

• »Himmel, Sakrament

noch mal!«

• Taufe und Abendmahl

• Kirche, nein Danke oder doch?

IM TRAUERFALL FÜR SIE DA ...

52 aktuell | 10 | 11

HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch

bekommen kann, steht in den Herzen

der Mitmenschen. “

(Albert Schweitzer)

www.ollrogge.de

Nach einem Gespräch wegen einer

Erwachsenentaufe, entwickelte

sich der Wunsch nach einer Gruppe,

die sich zu christlichen Themen

treffen. Hier ist mein für alle

offenes Angebot.

Unser erstes Treffen war am Dienstag,

den 04. Oktober um 20:00

Uhr. Unser Gesprächskreis ist aber

offen für spätere Einsteiger. Als

weitere Termine haben wir jeweils

montags, den 17.10., 31.10., 14.11.,

28.11. und 12.12. um 20:00 Uhr geplant.

Jörg Giesen, Pastor i.V.

24 Stunden Telefon

040/721 30 12

Bestattungen seit 1877 im Familienbetrieb

Hilfe in den Erd-, schweren Feuer-, Stunden See-Bestattungen

Vorsorgeberatung – Floristik „ Geprüfter – Hausbesuche Fachbetrieb “

21465 Reinbek 21521 Aumühle 21465 Reinbek

Am

21465

Hünengrab

Reinbek

5

21521

Bergstr.

Aumühle

17a Schönningstedter

21465 Reinbek

Str.33

Am Hünengrab 5 Bergstr.17a Schönningstedter Str. 33

24 – Stunden Zentralruf : 04104-3611

Bergedorf, Wentorfer Str- 2–4

Wentorf, Sollredder 7

Reinbek, Bahnhofstr. 1

In Gedanken ... hören wir deine Stimme, sehen wir dein Lachen,

fühlen noch immer deine Umarmung.

In Gedanken sind wir bei dir.

Herzlichen Dank sagen wir allen Verwandten, Nachbarn,

Freunden und Bekannten, die meine liebe Frau,

unsere Mutti, Schwiegermutter, Oma und Uroma

Waltraut Machinski

auf ihrem letzten Weg begleiteten und uns ihre Anteilnahme

durch Wort, Schrift und Blumen bekundeten.

Besonderer Dank an Herrn Pastor Süssenbach für seine

tröstenden Worte und dem Bestattungsinstitut Hüttmann für

die Hilfe und würdevolle Ausstattung der Trauerfeier.

Im Namen der Familie

Kurt Machinski

Wohltorf, im September 2011

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de


Herzlichen Dank sage ich allen Verwandten, Nachbarn,

Freunden und Bekannten, die meinen lieben Vater

Gerhard Eggert

auf seinem letzten Weg begleiteten und mir ihre Anteilnahme

durch Wort, Schrift, Blumen sowie durch Spenden für die

Schwesternstation Aumühle-Wohltorf bekundeten.

Besonderer Dank an Herrn Pastor Zschau für seine

tröstenden Worte und dem Bestattungsinstitut Hüttmann für

die Hilfe und würdevolle Ausstattung der Trauerfeier.

Jens Eggert

Wohltorf, im September 2011

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

Große Straße 17

21521 Aumühle

KLAUS-DIETER HÜTTMANN

Fax: (04104) 77 05 Klaus-Dieter.Huettmann@t-online.de

Landesgartenschau

Norderstedt 2011

Auszeichnung in Gold

Tel. (04104)

21 02

Gedenkstunde

Wentorf (zrcw) - Die Gemeinde Wentorf bei Hamburg

veranstaltet am Sonntag, 13. November, um 11.30 Uhr

am Ehrendenkmal Am Burgberg aus Anlass des Volkstrauertages

eine Gedenkstunde mit einer Eingangsmusik

des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Wentorf/

Börnsen, einer Ansprache durch Pastor Ulrich Tomm

und der Ehrung der Gefallenen.

Als naturverbundener Mensch kann man sich wahrscheinlich keine

schönere Art der Beisetzung vorstellen als eine

Urnenbestattung im Wald:

Auf ewig verbunden mit der Natur; unter 100 Jahre alten Buchen und

Eichen, und das im wunderschönen Sachsenwald.

Es besteht die Möglichkeit, einen Einzelplatz zu erwerben oder einen ganzen

Familienbaum, an dem die ganze Familie wieder zusammenfi ndet.

Informationen erhalten Sie kostenfrei unter: 0800 664 6946

Nächste Führung am 22. Oktober 2011, um 11.00 Uhr.

www.Ewigforst.de

es-lebe-der-friedhof.de

Friedhofsgärtnerei

Seifert

Inh. Cord Seifert

Telefon

04152 - 84 79 63

www.dauergrabpflege-schleswig-holstein.de

10 | 11 | aktuell 53


Aktionsessen

ENTE SATT

Mi., 26. 10. ab 19 Uhr

Mi., 2. 11. ab 19 Uhr

Mi., 9. 11. ab 19 Uhr

Do., 10. 11. ab 19 Uhr

RUND UM DEN KOHL

So., 13. 11. ab 12 Uhr

Alles mit großem Beilagenbuffet

Wir bitten um Voranmeldung

Hartkop & Pfau

täglich 9 - 12 / 15 - 18 Uhr

04154 / 33 04

www.partyservice-hartkop.de

GmbH

Schädlingsbekämpfung

Ratten, Mäuse, Flöhe, Tauben,

Ameisen, Schaben, HACCP,

Marder

Gepr. Schädlingsbekämpfer

Nitor GmbH

04154/82 969 u. 04156/811 371

www.nitor.org · info@nitor.org

54 aktuell | 10 | 11

KLEINE

ANZEIGEN

Ankauf von Büchern Bibliotheken und

Sammlungen, Tel. 040 - 25 33 24 25

SPIELEND SCHNELL SPANISCH

SPRECHEN UND SCHREIBEN, auch

Französisch, alle Stufen, Prüfungsvorbereit.

Qualifi. Gymnasiallehrerin gibt

Einzel- und Kleingruppenunterricht. Info:

04104-9944030, E-Mail: squio@gmx.net

Business Englisch. Erfahrene Business

Englisch Trainerin (native speaker) bietet

Einzel- und Kleingruppenkurse (auch in

Firmen) für die Bereiche »Englisch für

den Beruf« und »Englisch für den privaten

Bedarf«. Tel. 04104 - 69 40 33

nicki.emery@gmx.de

Englisch-Unterricht und Schüler-

Nachhilfe bei erf. Dozentin (promov.

Anglistin), Konversation, Grammatik, Literatur,

einzeln u. kl. Gruppen, Tel. 04104

- 96 23 95

Housesitting

Sicher ist sicher, Evelyn Martin-Froels,

Tel. 0172 - 2 08 92 00

Übernehme Gartenarbeiten aller Art

schnell – preiswert – zuverlässig, Tel.

04152-889 67 29 • 0178-526 41 78

PCServiceBWS

Macht Ihr PC, was er will? Nicht verzagen

– einfach uns mal fragen! PC-

Service, Beratung und Wartung,

Tel. 04152-87 86 12

www.PCServiceBWS.de

Nettes, älteres Ehepaar, berufstätig,

sucht 4-Zi.-Whg. zur Miete, Tel. 0151/

21 88 02 82

Aumühle, beste Lage, v. priv., eleg.

4-Zi.-Whg., top renov., 133 m 2 , Garten,

990,- EUR NKM, Tel. 04104/28 75

immonet 16937420

Aumühle, 1-2 kleine Zi. zu verm. mit

Bad- u. Küchenbenutzung, vorwiegend

Studenten, WE-Fahrer, Miete 150,- bis

300,- EUR warm, Tel. 04104 - 28 32 AB

Home is where your heart is! Gebürtiges

Nordlicht, Dipl. Grafik-Designer

(FH) möchte nach 30 Jahren Berufspraxis

in renommierter Agentur (Print)

im Rheinland, der Liebe wegen, zurück

in den Norden und sucht im Großraum

HH/HL neue Herausforderung (Agentur/Verlag).

Kontakt: rholand.zieht.um@web.de

Wegen großer Haushaltsauflösung

günstig abzugeben: Betten, Kleiderschränke,

Kommoden, Esstische,

Stühle, Kleinmöbel, Teppiche, Lampen,

Porzellan, Bilder, Bücher, Pflanzen,

Obstbäume, Gartengeräte, Auto Volvo

Bj. 93 usw., Terminabsprachen unter

04104 - 96 20 90 od. 0176 - 96 19 86 35

Hamburger Kaufmann sucht

Haus oder Grundstück

in Top Lage in Aumühle oder Wohltorf

zur privaten Nutzung.

Kontakt: sachsenwaldhaus@web.de

oder 01578 -778 77 53

Bitte keine Angebote von Maklern!

Wir suchen Sie!

als Zusteller in

Aumühle/Wohltorf

Schüler, Studenten, Hausfrauen oder Rentner

Wenn Sie zuverlässig sind und einmal

(freitags) wöchentlich für uns

Zeitungen austragen wollen, rufen Sie

uns unter 04151-88 90 70 an

und sprechen mit

Frau Löhnhardt oder Frau Grzywatz.

Pressevertrieb 2 GmbH

Schefestraße 11a | 21493 Schwarzenbek

Party

SERVICE

Bitte Prospekt

anfordern!

Fleischerei

Schmidt

Inhaber: Michael Schaper

Bergstr. 2 · Reinbek

Tel. 040 - 7 22 61 81

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Telefon 04152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

Redaktions- und

Anzeigenschluss

für die November-Ausgabe

Sachsenwald aktuell

ist Dienstag,

1. November 2011

Fotonachweis

©Fotolia.com

Seite 1 (1), Seite 3 (1),

Seite 22 (2), Seite 23 (1).

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

Gegründet 1961

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Marketing/Vertriebsltg.: Matthes Heiland

Redaktion: Christa Möller, Stephanie Rutke.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeisterin

Martina Falkenberg. Verantwortlich für den

Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Dirk Süssenbach. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Kirchenvorstand Wohltorf.

Nachrichten und Informationen vom TuS

Aumühle-Wohltorf: Ottmar Schümann.

Auflage: 5.100. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: © Heggie – Fotolia.com


Wenn Luther an

die Haustür kommt

Ein bedeutender Feiertag

gerät zunehmend

in Vergessenheit:

der Reformationstag!

Kinder und

Jugendliche denken

am 31. Oktober eher

an »Halloween« und

Gruselgeschichten

als an Luther's Anschlag der 95 Thesen an

die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg, mit

dem die Reformation ihren Anfang nahm.

Um dieser Entwicklung entgegenzutreten,

werden Schüler und Schülerinnen der

3. und 4. Klassen der Ann-Mari-von-Bismarck-Schule

an diesem Tag zusammen

mit »Martin Luther« durch Aumühle ziehen.

Sie kommen in mittelalterlicher Verkleidung,

als Segensengel, Mönch, Ritter,

Prinzessin, Magd oder eben als Martin Luther.

Sie kommen nicht mit dem Ruf »Süßes,

sonst gibt's Saures« an die Türen, sondern

mit einem Lied auf den Lippen und einem

Segenswort in der Hand, das vorsichtig

an die Haustüren geheftet werden soll.

Wenn Sie gerne am Reformationstag, dem

31. Oktober 2011, am Vormittag zwischen

9 und 11 Uhr besucht werden wollen und einen

Segen für Ihr Haus empfangen möchten,

dann melden Sie sich bitte in unserem

Kirchenbüro. Dort werden die Routen für

diesen Zug durchs Dorf geplant. Und wenn

Sie dann noch etwas Süßes für die Schüler

und Schülerinnen zu Hause bereithalten,

wird man sich sicher auch in der Aumühler

Grundschule noch lange an diesen Reformationstag

erinnern.

Schulleiter Stefan Platte &

Pastor Dirk Süssenbach

Unsere neue Truhenorgel ist da!

Seit dem 9. Oktober ist sie im Einsatz: Unsere

neue Truhenorgel! Gebaut hat sie der schwäbische

Orgelbaumeister Klaus Grüble. Ich

danke allen Spenderinnen und Spendern

sehr herzlich für ihre kleinen und großen Gaben,

die uns den Kauf dieses Kleinods für unsere

Kirchengemeinde ermöglicht haben.

Ein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Peter

Koch, der im Mai 2006 mit der Gründung des

Instrumentenfonds den Anstoß dazu gab!

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das

Martinsspiel

unter der Leitung von

Gesa Laitenberger & Jana Sophie Strauß

am Freitag, 11. November

17 Uhr Laternenumzug

Treffpunkt am Rathaus

Das Teilen lernen – wir sammeln in der

Kirche eine Kollekte für das Sozial-

zentrum von Pater Crespo in Lissabon!

Nach dem Martinsspiel laden wir ein zu

»Klönschnack und Begegnung« rund

um die Feuerkörbe vor der Kirche.

Die Jugendfeuerwehr Aumühle

verkauft dabei heiße Getränke und

auch Bratwurst an alle, die Hunger und

Durst haben!

Dieser Fonds soll nun weiter bestehen bleiben:

Zum Einen braucht die neue Truhenorgel

noch einen Mantel für die kühlen Tage,

zum Anderen steht in absehbarer Zeit die Generalüberholung

der großen Beckerath-Orgel

in unserer Aumühler Kirche an.

Zum Hören und Kennenlernen der neuen

Truhenorgel lade ich Sie herzlich zu den

nächsten Gottesdiensten und Konzerten ein!

Ihre Susanne Bornholdt

Hinweise

Chöre

Kinderchor Klasse 1+2

mittwochs 11.45 – 12.30 Uhr

Kinderchor Klasse 3+4

mittwochs 12.50 – 13.35 Uhr

im Gemeindesaal

Jugendchor

mittwochs 18.15 – 19.15 Uhr

im Gemeindesaal

Glöckchengruppe für Vorschulkinder

freitags 15.30 – 16.15 Uhr

Zimbelgruppe für 3-4-jährige Kinder freitags

16.30 – 17 Uhr

im Gemeindesaal

Kantorei: mittwochs, 19.55 Uhr

Offener Singkreis Aumühle

Dienstag, 18. Oktober, 1. November und

15. November jeweils um 15 Uhr,

Dienstag, 25. Oktober, und 8. November,

jeweils um 9.30 Uhr im Gemeindesaal

Seniorenkreis

Dienstag, 25. Oktober, und 8. November

jeweils um 15 Uhr im Gemeindesaal

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dirk Süssenbach 3050

E-Mail: suessenbach@kirche-aumuehle.de

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 3059

E-Mail: kirchenbuero@kirche-aumuehle.de

Kindergarten (Renate Pflug) 5174

Kirchenmusik (Susanne Bornholdt) 963707

Kirchenvorstand (Beatrix Jenckel) 4656

Küster (Gerhard Riedner) 2 676

Friedhofsgärtner (Jerzy Amtsberg)

0172 - 1753386

Ansverus-Haus 97060

www.ansverus-haus.de

Spendenkonten der

Kirchengemeinde Aumühle:

bei der Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg, BLZ 230 527 50

Konto 116 998: für Pfarrstellenfonds,

Clubraum und Instrumentenfonds

Konto 109 105 643: für Förderkreis

Aumühler Kirchenmusik

Bitte beim Verwendungszweck unbedingt

angeben: Kirchengemeinde Aumühle

10 | 1 1 | aktuell 55


Kirche in Aumühle

Gottesdienste

17. S. n. Trinitatis, 16. Oktober 2011

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Süssenbach

18 Uhr Abendgottesdienst

Prädikantin Gunda Zimmermann

Mit meditativen Gesängen aus Taizé,

Abendliedern und viel Ruhe und Stille

feiern wir den Ausklang des Sonntages

in unserer stimmungsvoll erleuchteten

Aumühler Kirche.

18. S. n. Trinitatis, 23. Oktober 2011

10 Uhr Gottesdienst

Pastor Süssenbach

Reformations-Fest, 30. Oktober 2011

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Süssenbach

Drittletzter Sonntag des

Kirchenjahres, 6. November 2011

10 Uhr Gottesdienst

Pastor Süssenbach

Tägliches Gebet im Ansverus-Haus

Mo-Fr 8.00 und 18.00, Do. Morgengebet

mit Abendmahlsfeier und Frühstück

Ss. Simeon und Hanna (Augustinum)

freitags 18 Uhr Predigtgottesdienst

Am 1. Freitag im Monat mit Abendmahl

Aumühler

Kirchenmusik

Sonntag, 6. November 18 Uhr

AUF ERDEN WIE IM HIMMELREICH –

Chor- und Orgelmusik von

Johann Seb. Bach

Im Rahmen dieser musikalischen Andacht

gedenken wir der Verstorbenen des

vergangenen Jahres.

Kantorei Aumühle

Leitung: Susanne Bornholdt

Eintritt frei – Spenden erbeten

Wer einen oder mehrere Apfelbäume in seinem

Garten hat, der ist in den vergangenen Wochen

mit der Apfelernte, dem Herstellen von Apfelkompott

oder dem Transport der Äpfel zur Mosterei

sicherlich reichlich beschäftigt gewesen.

Und so ein Apfel kann uns zum Erntedankfest

als Frucht einiges erzählen.

Jeder Apfel hat einen Stiel. Der erinnert an seine

Herkunft. Jeder Apfel war abhängig von dem

Baum, der ihn mit Wasser und Nährstoffen versorgt

hat. Der Baum gab ihm die nötige Kraft

zum Reifen. Und das Bewusstsein für unsere Abhängigkeit

gehört mit dazu, wenn wir Erntedank

feiern. Wir gestehen uns ein, dass nicht alles

in unserer Hand und in unserer Kraft liegt.

Wir danken unserem Schöpfer für all das, was

wir ihm verdanken: für unser Leben und alles,

was es erhält und froh macht.

Dem Stielansatz gegenüber finden wir die ehemalige

Blüte. Ohne sie gäbe es den Apfel nicht.

Dafür, dass der Apfel wachsen konnte, hat die

Blüte sich verzehrt. Sie hat sich mit ihrer Schönheit

und ihrem Duft in seinen Dienst gestellt.

Auch wir kennen Menschen, die sich mit ihrem

Leben, ihrer Zeit und ihren Ideen in unseren

Dienst gestellt haben. Sie waren bereit, sich

selbst zurückzunehmen und uns Wachstum zu

ermöglichen. An Erntedank können wir Gott gerade

auch für diese Menschen danken. Wir danken

für ihre Lebensbegleitung und für ihre Sorge

um uns. Wir danken für die Liebe, die wir von ihnen

erfahren haben oder noch immer erfahren.

Außen hat der Apfel eine Schale. Sie kennzeichnet

ihn. Bei jedem Apfel ist die Musterung etwas

anders. Sonne oder auch Hagel haben ihre Spuren

hinterlassen. Auch wir sind einzigartig. An

Erntedank dürfen wir uns dafür dankbar

Gemeindebrief

der ev.-luth. Kirchengemeinde

zeigen, mit welcher Einmaligkeit Gott unser

Leben gestaltet hat. Wir sind ein Original mit

einer ganz eigenen Geschichte, vielleicht auch

mit eigenen Macken und Schönheitsfehlern.

Das macht uns unverwechselbar und dafür

danken wir Gott.

Wenn wir den Apfel aufschneiden, sehen wir

sein Fruchtfleisch. Viele Bedingungen mussten

erfüllt sein, damit es saftig und süß heranreifen

konnte. Vor allem eines: Zeit. Wir können

Gott danken für die Zeit, die uns geschenkt ist.

Manchmal mag sie uns knapp vorkommen,

viel zu wenig für alles, was wir uns vorgenommen

haben. Wenn wir dankbar für unsere Zeit

sind, fällt es uns leichter, sie als Geschenk Gottes

zu genießen.

Schließlich hat ein Apfel auch noch Kerne.

Recht klein sind sie, aber sie verbergen viel. Aus

ihnen kann ein neuer Baum mit vielen neuen

Früchten werden. Die Kerne stehen für die Absicht

des Apfels, selbst einmal neue Frucht zu

bringen. Auch das gehört zu Erntedank. Aus

der Dankbarkeit wachsen die Bereitschaft und

der Wunsch, selber Frucht zu bringen. Wenn

wir bewusst wahrnehmen, wie vieles uns geschenkt

wurde, so ist das auch in gutem Sinne

Ansporn, sich dankbar zu erweisen, selbst zu

schenken und Wachstum bei anderen zu ermöglichen.

Auch dafür danken wir Gott zu diesem

Fest.

Von einem Apfel können wir also viel lernen,

gerade zu Erntedank. Wenn wir uns das bewusst

machen, erscheinen uns die Stunden der

Ernte und die Anstrengung der Verarbeitung

all der Äpfel aus unserem Garten vielleicht

auch gar nicht mehr so schlimm.

Es grüßt Sie herzlich

Chronik

Getauft wurde:

Clara Schmidt

Getraut wurden:

Birgitta Nacken und Fabian Wrobel

Kirchlich bestattet wurde:

Anita Riesmeier geb. Krach, 68 Jahre

Weitere Hinweise finden Sie auf Seite 55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine