Katalog Gruppenreisen Polen, Deutschland, Baltikum - Start

masurenreisen.com

Katalog Gruppenreisen Polen, Deutschland, Baltikum - Start

Liebe Geschäftspartner,

als Reiseleiteragentur im Jahr 1993 entstanden, ist „BETA“ Touristik heute ein leistungsfähiges

Incomingunternehmen für Polen und darüber hinaus als Paketreiseveranstalter in den

meisten Ländern Europas tätig. Seit einigen Jahren gibt es neben dem Hauptsitz unserer

Firma im polnischen Giżycko/Masuren auch eine Niederlassung in Berlin/Deutschland.

Auf den folgenden Seiten wollen wir ihnen eine kleine beispielhafte Auswahl an Reiseangeboten

für Polen und angrenzende europäische Länder vorstellen.

Das zum jeweiligen Programm von uns vorgeschlagene Paket an Inklusivleistungen ist selbstverständlich

jederzeit änderbar.

Wir freuen uns schon jetzt auf ihre Anfragen und stellen ihnen gerne ihr „Reisepaket nach

Maß“ zusammen.

Unsere Angebotspalette:

Komplettangebote für Gruppen







Rundreisen

Städtereisen

Studien- und Kulturreisen

Tagesfahrten

Aktiv- und Sportreisen, Trainingslager

Jugendreisen, Klassenfahrten

Tagungen und Events

Kur- und Wellnessreisen

Naturreisen

Angel- und Jagdreisen

Touristische Einzelleistungen






Transportleistungen (Bus, Bahn, Flugzeug, Schiff)

Hotelübernachtungen

Reiseleitung und Stadtführungen

Gastronomische Leistungen

Schifffahrten

Führungen, Eintritte, Veranstaltungen uvm.

Beata Bulkowska-Gottschling

und das

Team von „BETA“ Touristik

Inhalt

Reiseland Thema / Reiseprogramm Seite

Polen Pommern, Danzig und Masuren / 8 Tage.................................................. 4

Polen Masuren – Ein Wintermärchen / 6 Tage ....................................................6

Polen Wanderungen durch die Heide / 7 Tage .................................................... 8

Polen Masuren Aktiv / 7 Tage .............................................................................9

Polen Die Geschichte des Ermlandes / 7 Tage ..................................................10

Polen / Russland Königsberg, Westmasuren und Danzig / 8 Tage .....................................12

Polen Polnische Ostseestädte und Badeorte / 7 Tage ........................................13

Deutschland / Polen Sachsen, Schlesien und Großpolen / 8 Tage ...........................................14

Polen Auf den Spuren der polnischen Renaissance / 10 Tage ..........................16

Polen Städtekurzreisen / 3 Tage ........................................................................18

Polen Warschau – Die königliche Stadt / 4 Tage ..............................................20

Polen Mit dem Kajak auf der Weichsel / 9 Tage ...............................................22

Polen Von Hirten, Königen und Salz / 5 Tage ...................................................23

Litauen / Lettland / Estland Die Baltischen Länder / 12 Tage .............................................................24

Deutschland Dresden und Sächsische Schweiz / 5 Tage .............................................26

Deutschland Sagenhafte Oberlausitz / 4 Tage ..............................................................28

Polen Kuraufenthalte .........................................................................................30

Allgemeine Geschäftsbedingungen ...........................................................................................................31


Pommern, Danzig und Masuren

Der „Klassiker“ unter den Fahrten ins nördliche Polen. Erleben sie die an der Odermündung gelegene le-

bendige Hafen- und Universitätsstadt Szczecin (Stettin) und besuchen sie die Dreistadt Gdańsk (Danzig),

Gdynia (Gdingen) und Sopot (Zoppot) mit ihren Sehenswürdigkeiten. Sie besichtigen auf ihrer Fahrt die mit-

telalterliche Anlage der Marienburg und besuchen

ein technisches „Wunder“, den Oberländischen Ka-

nal mit seinen fünf geneigten Ebenen, auf denen die

Schiffe auf Schienenwagen über Land gezogen wer-

den. Genießen sie ihren Aufenthalt in der durch die

Eiszeit geprägten sanften Landschaft Masurens und

lassen sie sich in diese einmalige Region mit ihren

Schätzen entführen.

Nach dem Abschied von Masuren besuchen sie die Ko-

pernikusstadt Toruń (Thorn) mit ihrer wunderschönen

Altstadt und mit der Stadt Poznań (Posen) einen der wir-

tschaftlichen und kulturellen Mittelpunkte Polens.

. Tag: Ankunft im Hotel in Sz-

czecin (Stettin) und Treffen mit

dem polnischen Reiseleiter, und

Stadtführer. Kurze Stadtrundfahrt.

Abendessen und Übernachtung

im Hotel.

. Tag: Nach dem Frühstück fah-

ren sie in die „Dreistadt“. Nach

Ihrer Ankunft besichtigen Sie die

Kathedrale in Oliva, machen einen

Spaziergang auf der Mole in Sopot

und kommen nach Gdynia (Gdin-

gen). Abendessen und Übernach-

tung in Gdynia (Gdingen), Gdańsk

(Danzig) oder Sopot (Zoppot).

. Tag: Heute entdecken Sie

die wunderschöne Altstadt von

Gdańsk (Danzig). Die tausendjäh-

rige Hafenstadt an der Danziger

Bucht spielte in der Geschichte

Europas eine wichtige Rolle. Nach

dem Krieg wiederaufgebaut, be-

eindruckt sie mit ihren pracht-

vollen Patrizierhäusern, dem Rat-

haus, dem Krantor sowie mit der

größten Backsteinkirche der Welt

– der Marienkirche. Nach der

Stadtbesichtigung haben Sie noch

genug Zeit um auf eigene Faust

die kleinen Gassen der Stadt zu

entdecken. Danach geht die Fahrt

zurück zu ihrem Hotel.

. Tag: Heute verlassen sie die

„Dreistatd“. Unterwegs in Rich-

tung Masuren besichtigen Sie die

größte Kreuzritterburg nördlich

der Alpen in Malbork (Marien-

burg). Sie zählt zu den vortrefflich-

sten Beispielen mittelalterlicher

gotischer Wehrbauten. Im stim-

mungsvollen Rittersaal erwartet

sie ein Rittereintopf, Nach diesem

Erlebnis geht die Fahrt weiter in

Richtung Masuren. Auf einem

Stop am Oberlandkanal erfahren

sie etwas über dieses technische

Wunder. Über Olsztyn (Allenstein),

der Hauptstadt von Ermland und

Masuren mit ihren Sehenswürdig-

keiten wie dem gotischen Hohen

Tor, der Ordensburg des Domka-

pitels aus dem 14. Jh und der Ja-

kobikathedrale geht die Fahrt ins

Herz von Masuren nach Giżycko

(Lötzen) in ihr Hotel. Hier erwartet

sie ihr Abendessen und ein be-

quemes Bett.

5. Tag: Nach dem Frühstück geht

es auf eine große Masurenrund-

fahrt. Zuerst besuchen Sie das

ehemalige Hauptquartier von

Adolf Hitler, die „Wolfsschanze“.

Auf einer ca. einstündigen Füh-

rung erfahren Sie einiges über die

Geschichte dieser Anlage. Dann

erleben Sie die wunderschöne

und vollkommen restaurierte Ba-

rockkirche in Święta Lipka (Hei-

lige Linde). Von hier fahren sie

weiter nach Mikołajki (Nikolaiken),

wegen der schönen Lage an den

Seen oft als masurisches Venedig

bezeichnet Hier bleibt ihnen et-

was Zeit zum bummeln. Weiter

geht es durch die Naturlandschaft

der Johannisburger Heide. Sie be-

suchen eines der schönsten Dör-

fer Masurens – Krutyń (Krutinnen).

Bei einer kleinen Stakenbootsfahrt

auf dem idyllischem Fluss Kruty-

nia erleben sie ein Stück urwüch-

sige Natur Masurens und hören

so manche Anekdote. Abendes-

sen und Übernachtung in Giżycko

(Lötzen).

6. Tag: Am heutigen Tag lernen

Sie Masuren vom Wasser aus

kennen. Ihr Schiff holt Sie nach

dem Frühstück zu einer Fahrt auf

den schönsten masurischen Seen

vom Hotel ab. Bei einem kurzen

„Landaufenthalt“ im Zentrum von

Giżycko (Lötzen) zeigt ihnen ihr

Reiseleiter die schönsten und in-

teressantesten Ecken der Stadt.

Sie besuchen auch den restau-

rierten Wasserturm von dessen

Aussichtsplattform sich die Ge-

gend besonders eindrucksvoll er-

schließt. Weiter geht die Fahrt mit

dem Schiff zurück zu ihrem Hotel.

Hier erwartet sie am Lagerfeuer

ein masurisches Abendessen mit

einer Folkloredarbietung.

7. Tag: Heute verabschieden sie

sich von Masuren und fahren

nach Toruń (Thorn), der Nikolai

Kopernikus Stadt. Beeindruckend

an dieser Stadt sind die histori-

schen Kirchen, die alten Wehr-

mauern mit ihren prachtvollen

Toren und die Ruine der Kreuzrit-

terburg. Nach der Besichtigung

der wunderschönen Altstadt geht

die Fahrt weiter zu ihrem letzten

Ziel auf dieser Reise, nach Poznań

(Posen).

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:


















7 Übernachtungen in einem DZ mit HP in guten Mittelklassehotels

Die historische Hauptstadt Groß-

polens ist eng mit den Anfängen

des polnischen Staates verbun-

den. Die Stadt der internationalen

Messen wurde zu einem wichti-

gen Zentrum des europäischen

Geschäftslebens. In Posen fahren

Sie nach einer kurzen Stadtrund-

fahrt in Ihr Hotel. Abendessen und

Übernachtung in Poznań (Posen).

8. Tag: Mit vielen neuen Eindrük-

ken geht es heute auf die Heim-

reise. Wir freuen uns, wenn Sie

Polen in guter Erinnerung behal-

ten und uns wieder einmal besu-

chen.

durchgehende deutschsprachige Reiseleitung ab Szczecin bis Poznań

Stadtführung in Szczecin (Stettin)

Stadtführung in Gdańsk (Danzig) – 2 Tage

Eintritt in die Olivaer Kathedrale

Eintritt auf die Mole in Sopot

Eintritt in die Marienkirche in Gdańsk (Danzig)

Eintritt und Führung in der Marienburg

Rittereintopf in Marienburg

Eintritt und Führung in der Wolfsschanze

Besichtigung der Kirche in Heilige Linde (kostenfrei – es wird nur um eine Spende gebeten)

Stakenbootsfahrt auf der Krutynia

Schifffahrt auf den Masurischen Seen (Charterschiff - insgesamt ca. 5 Stunden)

Eintritt auf den Wasserturm in Giżycko (Lötzen)

Grillabend mit Lagerfeuer und Folklore in Masuren

Stadtführung in Toruń (Thorn)

Stadtführung Poznań (Posen)

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

5


6

Masuren – Ein Wintermärchen

.Tag: Anreise über Poznań (Po-

sen) nach Thorn (Torun). In Poznań

treffen Sie ihren polnischen Rei-

seleiter. Nach einer kurzen Stadt-

besichtigung in Poznań geht die

Fahrt weiter nach Thorn, der Stadt

des Nikolaus Kopernikus mit ihrer

wunderschönen Altstadt. Nach

dem Zimmerbezug im Hotel bege-

ben Sie sich auf einen Rundgang

durch die historische Altstadt. Im

Anschluss erwartet Sie im Hotel

das Abendessen.

. Tag: Nach dem Frühstück

fahren Sie weiter in Richtung

Masuren. Sie besichtigen die

Hauptsstadt Masurens, Olsztyn

(Allenstein). Weiter geht die Fahrt

in ihr Hotel im Herzen Masurens,

wo Sie ihr Abendessen erwartet.

. Tag: Heute erleben Sie das

winterliche Masuren von seinen

schönsten Seiten. Auf einer Rund-

fahrt besichtigen Sie die wunder-

schöne Barockkirche in Heilige

Linde und erleben ein kleines Or-

gelkonzert. Nach dem Aufenthalt

in Heilige Linde geht die Fahrt wei-

ter zur Wolfsschanze, dem ehe-

maligen Hauptquartier von Adolf

Hitler. Im Anschluss besuchen

Sie Giżycko (Lötzen). Nach einem

Tag voller Erlebnisse erwartet Sie

im Hotel ein typisch masurisches

Buffet mit regionalen Spezialitä-

Stellen sie sich vor, die Schneekönigin aus dem Märchen von Hans

Christian Andersen begegnet ihnen unverhofft. Dieser Vorstellung

könnte man in der winterlichen Landschaft Masurens schnell er-

liegen. Es liegt eine fast unheimliche Stille über dem Land. Bizarre

Gebilde aus Schnee und Eis erzählen geheimnisvolle Sagen und Ge-

schichten. Lassen sie sich von uns in diese einmalige Märchenwelt

entführen und genießen sie ein ganz besonderes Reiseerlebnis

ten und einer Folkloredarbietung.

Übernachtung in Giżycko.

. Tag: Nach dem Frühstücksbuf-

fet lernen sie heute den südlichen

Teil Masurens kennen. Sie fahren

mit dem Bus durch die schönsten

Bereiche der Johannisburger Hei-

de nach Kruttinen. Bei der Rück-

fahrt machen sie eine kurze Pause

in Mikołajki (Nikolaiken) einem der

schönsten Städtchen Masurens.

Am späten Nachmittag erwartet

Sie eine Schlittenkutschfahrt mit

Fackeln. Die Fahrt endet mit ei-

nem Lagerfeuer, Würstchenbra-

ten, Bigos und Glühwein. Dazu

noch etwas Musik und viel Spaß.

Übernachtung in demselben Ho-

tel in Masuren.

5. Tag: Abschied von Masuren.

Heute verlassen Sie Masuren

und fahren über Olsztyn, Ostróda

(Osterode), vorbei an Toruń nach

Gniezno (Gnesen). Hier besichti-

gen Sie die älteste Kathedrale des

polnischen Christentums, mit den

Kunstschätzen aus verschiedenen

Epochen, vom Mittelalter bis heu-

te. Die weltberühmte Gnesener

Bronzetür zeigt die Geschichte

des Heiligen Adalberts, von dem

die Reliquien in einem goldenen

Sarkophag in der Kathedrale ru-

hen. Abendessen und Übernach-

tung in Gniezno.

6. Tag: Heimreise nach Deutsch-

land

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:













5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit HP in Mittelklassehotels in Torun, Masuren, Gniezno

durchgehende Reiseleitung von Poznań bis Gniezno

Stadtführung in Poznań

Stadtführung in Toruń

Stadtführung in Olsztyn

Alle im Programm enthaltenen Rundfahrten und Besichtigungen

Begrüßungsdrink im Hotel in Masuren

Eintritt und Führung in der Wolfsschanze

Folkloreabend mit masurischen Buffet im Rahmen der HP

Besichtigung Heilige Linde – kostenlos, es wird nur um eine Spende gebeten

Schlittenkutschfahrt und Lagerfeuer in Masuren

Stadtführung Gniezno incl. Besichtigung der Kathedrale und Eintritt Bronzetür

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

7


8

Wanderungen durch die Heide

Auf einer Wanderung erschließt sich ganz besonders die fast unendliche

Weite Masurens. Erleben sie auf den schönsten Wanderstrecken diese

durch die Eiszeit geprägte einmalige Natur- und Kulturlandschaft. Genie-

ßen sie die herzliche Gastfreundschaft Masurens auf eine besonders in-

tensive Art und Weise und lassen sie die Seele einfach einmal baumeln.

. Tag: Anreise in Poznań (Posen)

und Treffen mit dem polnischen

Reiseleiter, der die Gruppe weiter

begleiten wird. Abendessen und

Übernachtung in Poznań.

. Tag: Nach dem Frühstück

geht die Fahrt nach Masuren. Un-

terwegs, bei einem kurzen Auf-

enthalt in Toruń (Thorn) können

sie die Schönheit der Altstadt

auf einem Spaziergang erleben.

Abendessen und Übernachtung

in Giżycko (Lötzen).

. Tag: Heute geht die Fahrt nach

Krutyń. Sie wandern durch die

Johannisburger Heide, den Ma-

surischen Landschaftspark. Nach

einer ca. 3-stündigen Wanderung

gibt es ein typisches Mittagessen

in Krutyń. Im Anschluß können

sie auf einer Stakenbootfahrt auf

der Krutynia die einmalige und ur-

wüchsige Natur genießen. Nach

einer kurzen Busfahrt nach Ruci-

ane Nida (Niedersee) wandern sie

durch die Heide bis nach Wejsuny

(Weissuhnen) und weiter bis zum

Treffpunkt mit dem Bus. Fahrt zu-

rück ins Hotel. Abendessen und

Übernachtung.

. Tag: Fahrt nach Mikołajki (Ni-

kolaiken). Sie besichtigen die

Stadt und wandern durch die ma-

surischen Wälder bis nach Iznota

(Isnothen) ca. 3 Stunden. Picknick

in Iznota. Weiter führt sie der Weg

durch Wygryny bis zur Schleuse

Guzianka (Guschienen) ca. 3 Stun-

den. Treffen mit dem Bus und

Fahrt zurück ins Hotel. Am Abend

erwartet sie im Hotel ein Lagerfeu-

er mit Folklore und masurischen

Spezialitäten von Herd und Grill.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:








5. Tag: Fahrt nach Ogonki

(Schwenten). Wanderung durch

den Wald und an den Ufern der

Seen bis Jasieńczyk. Mittagspau-

se – Picknick. Weiter geht es nach

Kruklanki (Kruglanken). Insgesamt

ca. 30 km. In Kruklanki Treffen

mit dem Bus und Fahrt ins Hotel.

Abendessen und Übernachtung,

6. Tag: Nach dem Frühstück

nehmen sie Abschied von Ma-

suren und fahren in Richtung

Gniezno (Gnesen). Unterwegs

sehen sie auf einer kurzen Stadt-

besichtigung Olsztyn/Allenstein.

Abendessen und Übernachtung

in Gniezno.

7. Tag: Heimreise.

6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit HP in Poznań, Gniezno und Giżycko

Durchgehende Reiseleitung ab Poznań bis Gniezno

Stadtführung in Toruń

Stadtführung in Olsztyn

Mittagessen oder Picknick an jedem Wandertag

Stakenbootfahrt auf der Krutynia

Folkloreabend mit Lagerfeuer und Grillen in Gizycko

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

Wer Urlaub in Masuren macht will sich im Allgemeinen auch aktiv er-

holen. Die hier vorgestellte Fahrt soll einen kleinen Teil der Möglichkei-

ten aufzeigen und Anregungen für die Reisegestaltung geben.

. Tag: Anreise in Poznań (Posen)

und Treffen mit dem polnischen

Reiseleiter, der die Gruppe in den

während ihres Aufenthaltes in Po-

len betreuen wird. Abendessen

und Übernachtung in Poznań.

. Tag: Nach dem Frühstück fah-

ren sie nach Masuren. Unterwegs

kurze Pause in Toruń (Thorn) und

Spaziergang durch die schönen

Gassen der Altstadt. Abendes-

sen und Übernachtung in Giżycko

(Lötzen).

. Tag: Heute geht die Fahrt nach

Krutyń (Ktuttinnen). Von Krutyń

fahren sie mit Kajaks nach Nowy

Most (Neubrück). Unterwegs be-

suchen sie das Philiponnenklo-

ster in Wojnowo(Eckertsdorf).

Nebenan befindet sich ein kleiner

Orthodoxenfriedhof. In Ukta gibt

es eine Picknickpause. In Nowy

Most treffen mit dem Bus und

Fahrt ins Hotel. Abendessen und

Übernachtung.

. Tag: An Morgen fahren sie

nach Mikołajki (Nikolaiken). Nach

einer kleinen Stadtbesichtigung

wandern sie durch die masuri-

schen Wälder bis nach Iznota (Is-

nothen) - ca. 3 Stunden. Picknick

in Iznota. Weiter führt sie ihr Weg

durch Wygryny Wigrinnen) bis zur

Schleuse Guzianka (Guschienen)

-ca. 3 Stunden. Treffen mit dem

Bus und Fahrt zurück ins Hotel. Am

Abend Lagerfeuer mit Folklore.

5. Tag: Heute steht eine Rad-

tour auf dem Programm. Nach

einer kurzen Busfahrt starten sie

in Orłowo (Adlersdorf). Sie radeln

durch die geheimnisvollen Gebie-

te der Borkener Heide zum tief

im Wald gelegenen Dorf Wolisko

(Waldsee). Der Besuch in der Wi-

sentzuchtstation und die Begeg-

nung mit dem Tier das nicht um

sonst „König der Heide“ genannt

wird, hinterlassen bei Ihnen ga-

rantiert unvergessliche Eindrük-

ke. Weiter geht die Fahrt nach

Kruklanki (Kruglanken). Hier gibt

es eine Mittagspause. Die Tour

durch die stillen, dunklen Wälder

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:








Masuren Aktiv

geht anschließend am Ufer des

Kruklin-Sees (Kraukelner-See) ent-

lang. Zurück nach Giżycko. Abend-

essen und Übernachtung in ihrem

Hotel in Giżycko.

6. Tag: Nach dem Frühstück Ab-

schied von Masuren und Fahrt in

Richtung Gniezno (Gnesen). Pause

und kurze Stadtbesichtigung in

Olsztyn (Allenstein). Abendessen

und Übernachtung in Gniezno.

7. Tag: Heimreise.

6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit HP in Poznań, Gniezno und Giżycko

Durchgehende Reiseleitung ab Poznań bis Gniezno

Stadtführung in Toruń

Mittagessen oder Picknick an jedem „Aktivtag“

Folkloreabend mit Lagerfeuer und Grillen in Giżycko

Leihfahrräder bzw. Kajaks

Stadtführung in Olsztyn

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


0

Die Geschichte des Ermlandes

Tauchen sie ein in ein Stück der Geschichte die ihren

belegten Anfang wohl um das Jahr 1249 hat. Sie ist

wechselvoll und noch heute durch viele historische

Bauten aus den verschiedenen Epochen belegt. Zu

Stein gewordene Geschichte in einer sanften, unver-

fälschten Landschaft wird diese Reise zu einem un-

vergesslichen Erlebnis werden lassen.

. Tag: Anreise in Poznań (Posen).

Treffen mit dem polnischen Reiselei-

ter, der die Gruppe in den nächsten

Tagen begleiten wird. Abendessen

und Übernachtung in Poznań.

. Tag: Heute geht die Fahrt in das

Ermland. Auf der Fahrt besichtigen

sie die Stadt Toruń (Thorn) und

die Wallfahrtskirche in Gietrzwałd

(Dietrichswalde) bevor sie ihr heu-

tiges Ziel, die Stadt Olsztyn (Allen-

stein) erreichen. Abendessen und

Übernachtung in Olsztyn.

. Tag: Den heutigen Tag widmen

wir der Hauptstadt des Ermlan-

des – Olsztyn. Auf einem kleinen

Spaziergang besichtigen sie die

Altstadt und die Ordensburg des

Domkapitels mit dem Museum von

Ermland und Masuren. Sie sehen

die Jakobikathedrale und die Kir-

che des Heiligen Jesu Christi Herz.

Im Anschluss haben sie etwas Zeit

zur freien Verfügung in Olsztyn.

Am Nachmittag erleben sie eine

„Masurische Bauernhochzeit“ mit

Kutschfahrt, Lagerfeuer und gutem

regionalen Essen. Übernachtung in

demselben Hotel in Olsztyn.

. Tag: Die Fahrt geht heute von

Olsztyn nach Barczewo (Warten-

burg) wo sie auf einem kurzen Stadt-

rundgang die St. Andreas Apostel

Kirche, das Rathaus und die alten

Synagoge sehen. In Biskupiec (Bi-

schofsburg) können sie noch heute

die mittelalterliche Straßenführung

erkennen. Sie sehen die Pfarrkir-

che aus dem 14. Jh. Und mehrere

schöne alte Häuser. Der Weg führt

weiter nach Reszel (Rössel). Sie be-

sichtigen die mittelalterliche Kirche

und die Burg der Ermländischen

Bischöfe. Nicht fehlen darf der Be-

such in der schönsten Barockkirche

Nordpolens in Heilige Linde. Im An-

schluss fahren sie nach Bartoszyce

(Bartenstein) zum Abendessen und

Übernachtung.

5. Tag: In Lidzbark Warmiński

(Heilsberg) besichtigen sie die

größte Bischofsburg des Ermlan-

des, die auch Hauptsitz der Erm-

ländischen Bischöfe war. Weiter

geht es über Dobre Miasto (Gutt-

stadt) wo sich die zweitgrößte Kir-

che des Ermlandes befindet, Orne-

ta (Wormditt) mit gotischer Kirche

und gotischem Rathaus nach From-

bork (Frauenburg). Hier besichtigen

sie den Kathedralenhügel mit der

wunderschönen Kathedrale, die zu

den schönsten Backsteingotikbau-

ten gehört. Abendessen und Über-

nachtung in Frombork.

6. Tag: Nach dem Frühstück geht

die Fahrt nach Malbork (Marien-

burg). Auf einer Führung besichti-

gen sie die größte Kreuzritterburg

nördlich der Alpen. Weiterfahrt

auf der damaligen Reichstraße

Nr. 1 nach Gorzów Wielkopolski

(Landsberg). Abendessen und

Übernachtung in Gorzów.

7. Tag: Heimreise

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:















6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit HP in Poznań, Olsztyn, Bartoszyce, Frombork und Gorzów

Durchgehende Reiseleitung ab Poznań bis Gorzów

Stadtbesichtigung in Toruń

Besichtigung der Kirche in Gietrzwałd

Stadtbesichtigung in Olsztyn

Eintritt und Führung in der Ordensburg des Domkapitels in Olsztyn

Veranstaltung „Bauernhochzeit“ in Olsztyn

Stadtrundfahrt in Barczewo

Stadtrundfahrt in Biskupiec

Besichtigung der Bischofsburg in Reszel

Besichtigung der Kirche in Heilige Linde – kostenfrei, es wird nur um eine Spende gebeten

Eintritt und Führung in der Bischofsburg in Lidzbark Warmiński

Eintritt und Führung in der Kathedrale in Faruenburg

Eintritt und Führung in der Marienburg

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


Königsberg, Westmasuren und Danzig

Königsberg (heute Kaliningrad) im Samland, unweit der Ostseeküste zwischen dem Frischen Haff und dem

Kurischen Haff gelegen war einst kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Ostpreußens. Heute ist Kalinin-

grad Hauptstadt der nach der Stadt benannten russischen Exklave zwischen Litauen und Polen. Erleben sie

auf dieser Reise die wechselvolle Geschichte Königsbergs und der westlichen Gebiete Masurens und die

einmalige Natur dieser Region.

. Tag: Anreise im Schlosshotel

Karnity (Karnitten), Abendessen

und Übernachtung.

. Tag: Nach dem Frühstück im

Schloss Abfahrt nach Königsberg,

Stadtbesichtigung, Einkaufsbum-

mel, Abendessen und Übernach-

tung in Königsberg

. Tag: Heute fahren sie zur ku-

rischen Nehrung. Besichtigung

Wanderdünen und „Tanzender

Wald“, Strandspaziergang/Baden,

Besuch Ostseebadeort Svetlo-

gorsk (Rauschen) und russischer

Abend im Hotel in Königsberg

. Tag: Abfahrt von Königsberg

nach Tilsit, auf dem Weg Besuch

des kaiserlichen Elchjagdhauses

und Stadtführung Tilsit. Abendes-

sen und Übernachtung.

5. Tag: Abfahrt von Tilsit über Gus-

sew (Gumbinnen) und Trakehnen zur

Rominter Heide, danach verlassen

sie das Königsberger Gebiet in Rich-

tung Goldap und fahren über Allen-

stein zum Schloss Karnity zurück.

6. Tag: Heute verlassen sie das

Schloß Karnity in Richtung Gdansk

(Danzig). Auf einem Stopp am

Oberlandkanal erfahren sie etwas

über dieses technische Wunder.

Weiter geht die Fahrt nach Mal-

bork (Marienburg). Hier besichti-

gen sie die größte Kreuzritterburg

nördlich der Alpen. Sie zählt zu den

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:







vortrefflichsten Beispielen mittel-

alterlicher gotischer Wehrbauten.

Nach diesem Erlebnis geht die

Fahrt weiter in Richtung Gdansk.

Abendessen und Übernachtung

in Gdynia (Gdingen), Gdańsk (Dan-

zig) oder Sopot (Zoppot).

7. Tag: Nach dem Frühstück be-

sichtigen sie in die „Dreistadt“.

Sie besuchen die Kathedrale in

Oliva, machen einen Spaziergang

auf der Mole in Sopot und kom-

men nach Gdynia. Am Nachmittag

bleibt noch etwas Zeit in der wun-

derschönen Altstadt von Gdansk.

Abendessen und Übernachtung

in Gdynia, Gdańsk oder Sopot.

8. Tag: Heimreise

7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit HP in guten Mittelklassehotels in Masuren,

Kaliningrad und der Dreistadt

durchgehende Reiseleitung in Polen und dem Kaliningrader Gebiet

Stadtführungen in Kaliningrad, Tilsit, Olsztyn, Dreistadt (Gdansk, Gdynia, Sopot)

Alle im Programm enthaltenen Besichtigungen incl. Eintritte

Russischer Abend im Rahmen der HP

Sonderausweis Tilsit und Visabeschaffung für Russland

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

Die Namen dieser Orte sind wohl

jedem bekannt: Szczecin (Stet-

tin), Świnoujście (Swinemünde),

Międzyzdroje (Misdroy), Kołobrzeg

(Kolberg), Ustka (Stolpmünde),

Słupsk (Stolp) und die Dreistadt

Gdynia (Gdingen), Gdańsk (Danzig)

Sopot (Zoppot). Geniessen sie auf

dieser Reise den einmaligen Char-

me der Städte und Badeorte an

der polnischen Ostseeküste.

. Tag: Anreise in Szczecin (Stet-

tin) und Treffen mit dem polnischen

Reiseleiter, der die Gruppe auf der

weiteren Reise begleiten wird.

Kurze Stadtrundfahrt in Szczecin.

Abendessen und Übernachtung.

. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt

nach Świnoujście (Swinemünde),

kurze Stadtrundfahrt und Spazier-

gang. Weiterfahrt in das bekannte

Ostseebad Międzyzdroje (Misdroy).

Spaziergang auf der Meerespro-

menade. Im Anschluß Fahrt nach

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:
















Kamień Pomorski (Kammin). Spa-

ziergang durch die historischen

Stadtteile. Über Trzebiatów (Treptow

an der Rega), wo sie die schönsten

Bau- und Kulturdenkmäler sehen

geht es nach Kołobrzeg (Kolberg).

Abendessen und Übernachtung.

. Tag: Vormittags besichtigen sie

die Stadt Kołobrzeg, die nach den

Zerstörungen durch den 2. Welt-

krieg sehr schön wiederaufgebaut

wurde. Gegen Mittag Weiterfahrt

nach Koszalin (Köslin). Stadtrund-

fahrt durch die wieder aufgebaute

Altstadt. Im Anschluss fahren sie

nach Darłowo (Rügenwalde). Nach

einer kleinen Stadtbesichtigung

geht die Fahrt an Ostseeküste

entlang nach Ustka (Stolpmünde),

Abendessen und Übernachtung.

. Tag: Von Ustka Fahrt nach

Słupsk (Stolp). Stadtbesichtigung

und Weiterfahrt nach Łeba (Leba)

in den Słowiński Nationalpark.

6 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit HP laut Programm

Durchgehende Reiseleitung ab Szczecin bis Gorzów

Stadtrundfahrt Szczecin

Stadtrundfahrt Świnoujście

Stadtrundfahrt Międzyzdroje

Stadtführung in Kamień Pomorski

Stadtführung in Trzebiatów

Stadtführung in Kołobrzeg

Stadtführung in Darłowo

Stadtführung in Słupsk

Eintritt und Führung in dem Słowiński Nationalpark

Besichtigung des Schlosses in Krokowa

Schifffahrt von Hel nach Gdynia

Stadtführung in Gdynia, Sopot und Gdańsk

Eintritt und Führung in der Karthäuserkirche in Kartuzy

Polnische Ostseestädte und Badeorte

Wanderung zu den Wanderdünen

und Fahrt nach Krokowa (Krokow).

Abendessen und Übernachtung im

Schloss der Familie von Krokow.

5. Tag: Nach dem Frühstück kur-

ze Besichtigung des Familiensitzes

von Krokow und Fahrt auf die Halb-

insel Hel. Vom Dorf Hel geht die

Fahrt mit dem Schiff durch die Dan-

ziger Bucht nach Gdynia (Gdingen).

Gegen Mittag Besichtigung der

Städte Gdynia, Sopot (Zoppot) und

Gdańsk (Danzig). Abendessen und

Übernachtung in der „Dreistadt“.

6. Tag: Heute geht die Fahrt

durch die Kaschubische Schweiz.

Nach der Besichtigung der Kir-

che in Kartuzy (Karthaus) geht die

Fahrt auf der ehemaligen Reich-

straße Nr. 1 nach Gorzów Wielko-

polski (Landsberg). Abendessen

und Übernachtung.

7. Tag: Heimreise.

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


Sachsen, Schlesien und Großpolen

. Tag: Anreise nach in Dres-

den und Treffen mit Ihrem Stadt-

führer. Auf einer Rundfahrt durch

die Alt- und Neustadt entlang

der Elbschlösser und über das

Blaue Wunder, einem Stopp bei

Pfunds Molkerei, dem schönsten

Milchladen der Welt und einem

anschließenden Rundgang durch

die historische Altstadt mit Thea-

terplatz, Zwinger, Semperoper,

Kathedrale, Fürstenzug, der Brühl-

schen Terrasse und der Frauenkir-

che (außen und innen) lernen Sie

die sächsische Landeshauptstadt

kennen. Abendessen und Über-

nachtung in Dresden.

. Tag: Nach dem Frühstück

geht es mit Ihrem Reiseleiter auf

eine Rundfahrt in die sächsische

Schweiz. Nach einer Dampferfahrt

auf der Elbe besichtigen Sie den

wunderschönen Schlosspark Pill-

nitz mit Wasser- und Bergpalais,

französischem und englischem

Garten. Hier sehen Sie auch die

über 240 Jahre alte Kamelie. Wei-

ter geht die Fahrt mit dem Bus

zur Bastei und der Festung König-

stein. Nach einem erlebnisreichen

Tag geht es zurück in Ihr Hotel.

. Tag: Heute nehmen Sie Ab-

schied von Dresden und fahren

über Bautzen in Richtung polnische

Grenze. Auf einem kurzen Stadt-

rundgang lernen Sie die wunder-

schöne Altstadt von Bautzen mit

Reichenturm, Rathaus, dem Dom

und der Alten Wasserkunst kennen.

Sie erfahren einiges über die Ober-

lausitz, die ja ein Teil Schlesiens ist.

Gegen 14.00 Uhr kommen Sie an

der polnischen Grenze an. Weiter

geht die Fahrt nach Wrocław (Bres-

lau). Gegen Abend erreichen Sie Ihr

Hotel im Zentrum der Stadt in der

Nähe des Marktplatzes. Hier treffen

Sie Ihren polnischen Reiseleiter, der

die Gruppe in den nächsten Tagen

betreuen wird. Abendessen und

Übernachtung in Wrocław.

. Tag: Nach dem Frühstück

besichtigen Sie die Breslauer

Altstadt mit der Kathedrale, Uni-

versität, Aula Leopoldina, Jahr-

hunderthalle und begeben sich

auf eine kleine Schifffahrt auf der

Oder. Am Nachmittag ist etwas

Zeit zur freien Verfügung um die

Stadt auf eigenen Füßen zu erkun-

den. Abendessen und Übernach-

tung in Wrocław.

Regionen, durch eine Grenze ge-

trennt und geschichtlich doch

nicht zu trennen. Erleben sie auf

dieser Fahrt die wechselvolle

durch polnische und deutsche,

böhmische, sorbische und säch-

sische Einflüsse entstandene Ge-

schichte in lebendigen Bildern.

5. Tag: Am Morgen geht es auf

einen Ausflug nach Świdnica

(Schweidnitz) mit Besichtigung

der Friedenskirche. Weiter geht

die Fahrt nach Karpacz (Krummhü-

bel). Auf dem Programm stehen

auch die Besichtigung der Kirche

Wang und eine Fahrt mit der Seil-

bahn zur Herberge am Fuß der

Schneekoppe. Abendessen und

Übernachtung in Wrocław.

6. Tag: Nach dem Frühstück ver-

lassen Sie Wrocław und die Rei-

se geht über Oleśnica (Oels), mit

einer kurzen Stadtbesichtigung

weiter nach Gniezno (Gnesen).

Hier besichtigen Sie die Kathedra-

le. Anschließend Weiterfahrt nach

Poznań (Posen). Abendessen und

Übernachtung in Poznań.

7. Tag: Am Vormittag besichti-

gen Sie Poznań, teilweise mit dem

Bus, teilweise zu Fuß. Am Nach-

mittag ist etwas Zeit zur freien

Verfügung, die Altstadt lädt zum

verweilen ein. Abendessen und

Übernachtung in Poznań.

8. Tag: Mit vielen neuen Eindrük-

ken geht es heute auf die Heim-

reise nach Deutschland.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:


















7 Übernachtungen in guten ***/**** Hotels im Doppelzimmer mit HP

Stadtführung in Dresden ca. 4 Std. incl. Besichtigung Frauenkirche

Ganztägige Reiseleitung/Führung Sächsische Schweiz/Elbsandsteingebirge mit Bastei

und Festung Königstein

Elbschifffahrt Pillnitz - Dresden oder Königstein - Pirna

Eintritt/Führung Festung Königstein

Führung Schlosspark Pillnitz

Stadtführung Bautzen

Durchgehende Reiseleitung in Polen

Führung in Wrocław

Alle im Programm erwähnte Eintritte in Wrocław

Schifffahrt auf der Oder

Besichtigung der Friedenskirche in Świdnica

Besichtigung der Wang-Kirche in Karpacz

Seilbahn zum Fuß der Schneekoppe

Führung und Eintritte in Oleśnica

Führung und Eintritte in Gniezno

Führung und Eintritte in Poznań

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

5


6

Auf den Spuren der polnischen Renaissance

.Tag: Anreise nach Łódź (Lodsch)

zur Zwischenübernachtung. Ande-

re Orte sind möglich. Abendessen

und Übernachtung in Łódź.

.Tag: Nach dem Frühstück er-

leben Sie auf einer kurzen Stadt-

rundfahrt Łódź, die ehemalige

Textilstadt. Noch heute wird das

Stadtbild von alten Manufaktur-

gebäuden geprägt. Von Łódź geht

die Fahrt weiter nach Piotrków

Trybunalski (Petrikau), im Mittelal-

ter ein Zentrum des Judentums in

Polen. Auf einem Stadtrundgang

durch die teilweise restaurierte

Altstadt erfahren sie einiges über

die wechselvolle Geschichte die-

ser Stadt. Der nächste Tagesab-

schnitt bringt Sie nach Lublin. Hier

beziehen Sie ihr Hotel. Abendes-

sen und Übernachtung in Lublin.

. Tag: Heute geht es erstmal

auf Besichtigungstour in Lublin

mit vielen, von der wechselvol-

len Geschichte zeugenden histo-

rischen Bauten. Im Anschluss

bleibt etwas Zeit zur freien Verfü-

gung. Nachmittags besuchen Sie

das Freilichtmuseum in Lublin.

Abendessen und Übernachtung

in ihrem Hotel in Lublin.

.Tag: Frühstücksbuffet im Hotel.

Fahrt mit dem Bus nach Kazimierz

Dolny, einem kleinen Städtchen

an der Weichsel. Im 14. und 15.

Jahrhundert durch die günstige

Lage als Handelsstadt erblüht, be-

gann nach dem Einfall der Schwe-

den der Niedergang. Heute ist die

Stadt mit ihren vielen historischen

Bauten ein beliebtes Ferienziel.

Auf einer Stadtführung erleben Sie

das hübsche Städtchen. Weiter

geht die Fahrt nach Puławy. Hier

sehen Sie das Familie Czartoryski

Museum und unternehmen einen

Spaziergang im Park. Weiter geht

es nach Kozłówka. Hier besichti-

gen Sie das Zamoyski Museum.

Łódź - Piotrków Trybunalski - Lub-

lin - Kazimierz Dolny - Pulawy

- Kozłówka - Majdanek - Zamość -

Sandomierz - Baranów Sandomier-

ski - Łańcut - Krakau - Wieliczka

Eine Reise zu den interessante-

sten Stätten der polnischen Re-

naissance. Erleben sie polnische

Kunst, Kultur und Geschichte in

einer einmaligen Zusammenstel-

lung auf dieser außergewöhnli-

chen Reise.

Rückfahrt nach Lublin. Abendes-

sen und Übernachtung in Lublin.

5. Tag: Heute geht die Fahrt

nach Majdanek. Im Anschluss fah-

ren Sie in die Renaissancestadt

Zamość. Hier haben die Gäste et-

was Zeit zur freien Verfügung um

die Einmaligkeit der Stadt zu er-

leben. Am Nachmittag Rückfahrt

nach Lublin. Abendessen und

Übernachtung in Lublin.

6.Tag: Frühstückbüffet im Hotel

und Fahrt nach Sandomierz. Auf

einer Stadtrundfahrt/Rundgang

erleben Sie die wechselvolle Ge-

schichte der Stadt, die im frühen

Mittelalter als Residenzstadt ver-

schiedener Fürsten ihre Blüte hatte.

Am Späten Nachmittag etwas Zeit

zur freien Verfügung. Abendessen

und Übernachtung in Sandomierz.

7.Tag: Am heutigen Tag geht die

Fahrt in Richtung Baranów Sando-

mierski. Hier besichtigen Sie das

Schloss. Weiter geht die Fahrt

nach Łańcut. Die Parkanlage und

das Schloss sind ein einmaliges

Erlebnis. Rückfahrt nach Sando-

mierz. Abendessen und Über-

nachtung in Sandomierz.

8. Tag: Heute geht es weiter nach

Kraków (Krakau). Gegen Mittag tref-

fen Sie in der alten Königstadt ein.

Auf einer Stadtrundfahrt besichti-

gen sie das Wawel -Schloss mit

den königlichen Gemächern und

die Marienkirche. Auf einem Rund-

gang durch das jüdische Viertel er-

fahren Sie viel über die Geschichte

der polnischen Juden. Abendessen

und Übernachtung in Kraków.

.Tag: Frühstückbüffet im Hotel.

Im Anschluss Fahrt nach Sromow-

ce - Kąty. Hier erwartet Sie ein

besonderes Erlebnis - eine Floß-

fahrt durch die Dunajec - Schlucht

nach Szczawnica. Von dort geht

es weiter nach Wieliczka. Die Be-

sichtigung des Salzbergwerkes in

Wieliczka ist sicher etwas ganz

besonderes. Am Abend werden

Sie in ihrem Hotel in Kraków zu-

rück erwartet. Abendessen und

Übernachtung im demselben Ho-

tel in Kraków.

0. Tag: Nach dem Frühstück

geht es auf die Fahrt in Richtung

Heimat.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:

















9 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels

durchgehende Reiseleitung ab Łódź bis Kraków

Stadtführung in Łódź

Stadtführung in Lublin

Eintritt und Führung im Freilichtmuseum in Lublin

Besichtigung Kazimierz Dolny, Puławy und Kozłówka mit den Eintritten lt. Programm

Führung und Eintritt im KZ – Lager Majdanek

Stadtführung in Zamość

Stadtführung Sandomierz

Eintritt und Führung im Schloss Baranów Sandomierski

Eintritt und Führung im Schloss Łańcut

Stadtführung in Kraków

Eintritte und Führung Wawel Schloss mit Königlichen Gemächern, Kathedrale,

Marienkirche

Floßfahrt auf dem Dunajec-Fluss (ca. 3 Std.)

Eintritt und Führung im Salzbergwerk in Wieliczka

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

7


8

Städtekurzreisen

Wochenendkurzreisen in die polnischen Metropolen Wrocław (Breslau), Kraków (Krakau), Warszawa (War-

schau) oder Gdańsk (Danzig). Anreise mit dem Bus, der Bahn oder dem Flugzeug.

Breslau

. Tag: Anreise in Wrocław (Bres-

lau). Einchecken in ihrem zentral

gelegenen Hotel. Abendessen

und Übernachtung.

. Tag: Heute steht eine Stadt-

besichtigung in Wrocław auf dem

Programm Sie sehen in der wun-

derschön restaurierten Altstadt die

Universität mit der Aula Leopoldina,

die Dominsel mit der mittelalterli-

chen Kathedrale und andere histori-

sche Bauten. Am Nachmittag haben

sie etwas Zeit zur freien Verfügung

am Marktplatz der Stadt. Das Rat-

haus mit dem Ratskeller, viele klei-

ne gemütliche Kaffees und Restau-

rants bieten etwas Erholung und

Erfrischungen an. Für Interessierte

befindet sich in der Nähe ein gro-

ßes Einkaufzentrum mit vielen ver-

schiedenen Geschäften. Am Spä-

ten Nachmittag ist eine Schifffahrt

auf der Oder möglich. Abendessen

und Übernachtung in Wrocław.

. Tag: Heimreise.

Krakau

. Tag: Anreise in Krakòw (Kra-

kau). Hotelbezug in der Nähe der

Altstadt. Abendessen und Über-

nachtung.

. Tag: Nach dem Frühstück im

Hotel besichtigen sie die Krakauer

Altstadt. Sie besuchen das

Schloss Wawel mit den königlichen

Gemächern und die königliche

Kathedrale mit den Gräbern

der polnischen Könige. In der Marienkirche

sehen sie den weltberühmten

Altar von Veit Stoß. Am

Nachmittag haben sie die Möglichkeit

Kraków auf eigenen Füßen

zu erkunden.

. Tag: Heimreise

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen für die jeweilige Städtereise:



Warschau

. Tag: Anreise in Warzawa (War-

schau) und einchecken in ihrem

zentral gelegenen Hotel.

Abendessen und Übernachtung.

. Tag: Nach dem Frühstück

Treffen mit dem Warschauer

Stadtführer und Besichtigung

der Warschauer Altstadt. Im An-

schluss fahren sie zum Schloss in

Wilanów, dem Sitz der polnischen

Könige. Das Barock- und Rokoko-

schloss gehört zu den schönsten

historischen Bauwerken von War-

schau. Danach genießen sie auf

einem Spaziergang die Łazienki

- Parkanlage mit einigen kleinen

Schlösschen und der Orangerie.

Die ganze Anlage diente damals

den polnischen Königen als Erho-

lungs- und Empfangsort für die

adligen Gäste. Abendessen und

Übernachtung in Warszawa.

. Tag: Heimreise

Danzig/Dreistadt

. Tag: Anreise und Hotelbezug

in der Dreistadt Gdynia (Gdingen),

Gdańsk (Danzig) und Sopot (Zop-

pot). Zeit für einen kleinen Spa-

ziergang, Abendessen und Über-

nachtung in ihrem Hotel in der

Dreistadt.

. Tag: Nach dem Frühstück im

Hotel besichtigen sie in die „Drei-

stadt“. Sie besuchen die Kathedra-

le in Oliva, machen einen Spazier-

gang auf der Mole in Sopot und

2 Übernachtungen mit HP in guten, zentral gelegenen Mittelklassehotels

Stadtführung am zweiten Tag

kommen nach Gdynia. Am Nach-

mittag bleibt noch etwas Zeit um

die wunderschöne Altstadt von

Gdansk auf eigenen Füßen zu er-

kunden. Abendessen und Über-

nachtung in Gdynia, Gdańsk oder

Sopot.

. Tag: Heimreise

Weitere Programmleistungen oder Verlängerungstage sowie anfallende Transferleistungen vor Ort auf Anfrage.

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


0

Warschau – Die Königliche Stadt

.Tag: Ankommen in Warszawa

(Warschau) und Treffen mit dem

polnischen Reiseleiter, der die

Gruppe in den nächsten Tagen

betreuen wird. Abendessen und

Übernachtung in Warszawa.

. Tag: Stadtrundfahrt in Warsz-

sawa auf den Spuren von August

dem Starken, Kurfürst von Sach-

sen und König von Polen. Im Pro-

gramm die „Sächsische Achse“,

der Sächsische Garten mit dem

Sächsischen Palast. Dem August

hat die Stadt eine der bekannte-

sten Straßen zu verdanken: Aleje

Ujazdowskie, die damals als Kal-

varienweg zwischen dem heuti-

gen Plac Trzech Krzyży (Platz der

Drei Kreuze) und dem Ujazdowski

Palast gebaut wurde. Besichti-

gung des Königlichen Schlosses,

in dem der polnisch-sächsische

König residierte. Abendessen und

Übernachtung in Warszawa.

. Tag: Heute besichtigen sie

das Schloss in Wilanów - Sitz

der polnischen Könige. Das Ba-

rock- und Rokokoschloss gehört

zu den schönsten historischen

Bauwerken von Warszawa. Auf

einem Spaziergang erleben sie

die Łazienki - Parkanlage mit ei-

nigen kleinen Schlösschen und

der Orangerie. Die ganze Anlage

diente damals den polnischen

Die an der Weichsel gelegene pol-

nische Hauptstadt ist sicher ein

Muss für Polenbesucher. Lassen

sie uns die Stadt auf einer Route

durch die verschiedenen Epochen

erkunden. Einst Königsstadt, im

2. Weltkrieg weitestgehend zer-

stört, ist sie heute der kulturelle

und wirtschaftliche Mittelpunkt

Polens.

Königen als Erholungs- und Emp-

fangsort für die adligen Gäste.

Heute nehmen sie das Abendes-

sen in einem typischen Restau-

rant in der Warschauer Altstadt

ein. Übernachtung in Warszawa.

. Tag: Heimreise.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:







3 Übernachtungen in einem DZ mit HP in einem zentral gelegenen ***Hotel in Warszawa

(andere Kategorie möglich)

Deutschsprachiger Reiseleiter/Betreuer für die ganze Zeit in Warszawa

Stadtführung in Warszawa am 2. und 3. Tag

Eintritt und Führung in das königliche Schloss in Warszawa

Eintritt und Führung in das Schloss Wilanów

Eintritt und Führung in die Łazienki – Parkanlage

Die Preise entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


Mit dem Kajak auf der Wisła (Weichsel)

Erleben sie den größten Strom Polens auf einer außergewöhnlichen

Reise. Ihre Route führt sie mit dem Kajak von der alten polnischen

Hauptstadt Kraków (Krakau) in die heutige Hauptsatdt und Metropole

Warzawa (Warschau). Unterwegs besichtigen die Städte Sandomierz

und Kazimierz Dolny.

Die angegebenen Wasserstrecken können selbstverständlich in der

Länge verändert und eventuell durch Busleistungen ersetzt werden.

Für Gruppen ohne eigene Boote (z.B. Fluggruppen) können Boote und

Transportmöglichkeiten angemietet werden.

. Tag: Anreise in Kraków (Krakau)

und Treffen mit dem deutschspra-

chigen Kajak-Reiseleiter. Abend-

essen und Übernachtung guten

Mittelklassehotel in der Nähe der

Krakauer Altstadt.

. Tag: Fahrt mit dem Bus zur Ka-

jakabfahrtstelle. Sie fahren dann

auf dem Wasser bis zur Fähre-

station Sierosławice – Świniary,

dann kurze Busfahrt zum Hotel.

Abendessen und Übernachtung.

Wasserstrecke: ca. 38 km.

. Tag: nach dem Frühstück geht

die Fahrt auf dem Wasser weiter

nach Połaniec. Abendessen und

Übernachtung in Połaniec. Was-

serstrecke: ca. 49 km.

. Tag: Heute fahren sie nach

Sandomierz. Auf dem Kilometer

223 muss man die Kajaks ca. 20 m

tragen. Wegen einem Elektrowerk

ist der Fluss hier nicht passierbar.

Unterwegs eine Picknickpause.

In Sandomierz besteht die Mög-

lichkeit die Boote in einem Segel-

klub bewacht stehen zu lassen.

Abendessen und Übernachtung

in einem Hotel in Sandomierz.

Wasserstrecke: ca. 43 km.

5. Tag: Nach dem Frühstück im

Hotel geht es auf eine kurze Stadt-

besichtigung in Sandomierz, si-

cher eine der schönsten Städte an

der Wisła. Nach dem Mittagessen

in Sandomierz fahren sie mit den

Kajaks weiter. In dem Ort Kłudzie

neben der Fährstation Abendes-

sen und Übernachtung in einem

Erholungszentrum in Ferienhäu-

sern Wasserstrecke: ca. 49 km.

6. Tag: Frühstück und im An-

schluss Weiterfahrt nach Kazi-

mierz Dolny. eine der schönsten

Renaissancestädte Polens, direkt

an der Weichsel. Gelegen. Mittag-

essen und Besichtigung der Stadt.

Abendessen und Übernachtung in

einem Hotel in Kozienice. Wasser-

strecke: ca. 35 km

7. Tag: Heute sind sie den ganzen

Tag auf dem Wasser. Nach dem

Frühstück im Hotel fahren sie in

Richtung Czersk. Abendessen und

Übernachtung in Czersk, in einer

Pension. Wasserstrecke: ca. 49 km

8. Tag: Am heutigen Tag heute

nähren Sie sich Ihrem Ziel: Warza-

wa (Warschau). Am späten Nach-

mittag erreichen Sie die polnische

Hauptstadt. Die Kajaks kann man

entweder an der Anlegestele des

Kajaklubs lassen, oder gleich auf

den Anhänger verladen. Abendes-

sen und Übernachtung in einem

Mittelklassehotel in Warszawa.

Wasserstrecke: ca. 46 km

. Tag: Nach dem Frühstück

geht es auf die heimreise nach

Deutschland.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:











Durchgehende deutschsprachige Kajak-Reiseleitung

vom ersten bis zum letzten Tag

8 Übernachtungen im DZ mit HP in den Hotels

und Pensionen laut Angebot

Mittagspausen an jedem „Wassertag“

Stadtführung in Sandomierz

Eintritt und Führung in der Unterirdischen Strecke in Sandomierz

Eintritt und Führung in der Brama Opatowska in Sandomierz

Mittagessen in einem Restaurant in Sandomierz

Mittagessen in einem Restaurant in Kazimierz Dolny

Stadtführung in Kazimierz Dolny

Sämtliche Kajak-Übernachtungs-Gebühren

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte

der beiliegenden aktuellen Preisliste.

Lassen sie sich von uns in den Süden Polens entführen.

Wir erzählen ihnen Geschichten von Königen aus vergan-

genen Zeiten, von Hirten im rauen Gebirge und vom Salz,

diesem weißen Gold das Reichtum und Fortschritt aber

auch Armut und Elend gebracht hat. Wir lassen für einen

kurzen Augenblick Sagen und Geschichten vergangener

Zeiten für sie auferstehen.

. Tag: Ankommen in Kraków

(Krakau) und Treffen mit dem pol-

nischen Reiseleiter. Einchecken

im Hotel und Besichtigung der

Altstadt zu Fuß. Abendessen und

Übernachtung im Hotel

in Kraków

. Tag: Nach dem Frühstück im

Hotel Fahrt nach Zakopane. Be-

sichtigung der Stadt. Fahrt in den

Pieniński Nationalpark und Floß-

fahrt auf dem Dunajec Fluss (ca. 2

Stunden). Am Späten Nachmittag

sind Sie in Kraków zurück. Abend-

essen und Übernachtung in dem-

selben Hotel in Kraków.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:














. Tag: Den heutigen Tag widmen

Sie der ehemaligen polnischen

Hauptstadt. Im Programm Besich-

tigung des Königlichen Schlosses

Wawel, Besichtigung des jüdi-

schen Viertels Kazimierz, Abend-

4 Übernachtungen mit HP in einem zentral gelegenen Hotel in Kraków

Von Hirten, Königen und Salz

essen in einem jüdischen Restau-

rant. Übernachtung in demselben

Hotel in Kraków.

. Tag: Nach dem Frühstück im

Hotel Fahrt nach Wieliczka und

Besichtigung des Salzberges, das

zum Weltkulturerbe der UNESCO

gehört. Am Nachmittag haben sie

noch etwas Zeit, um die Krakau-

er Altstadt auf eigenen Füßen zu

erkunden. Abendessen und Über-

nachtung in Kraków.

5. Tag: Heimreise

Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung vom ersten bis zum letzten Tag

Stadtführungen in Kraków (einmal halbtags, einmal ganztags)

Eintritt und Führung in der Marienkirche in Kraków

Eintritt und Führung in den königlichen Gemächern im Schloss Wawel

Eintritt und Führung in der Königlichen Kathedrale beim Schloss Wawel

Besichtigung des jüdischen Viertels in Kraków

Abendessen in einem jüdischen Restaurant in Kraków

Stadtführung in Zakopane

Fahrt mit dem Sessellift auf den Gubałówka Berg in Zakopane

Floßfahrt auf dem Dunajec – Fluss

Eintritt in den Pieniński Nationalpark

Eintritt und Führung in dem Salzbergwerk in Wieliczka

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


Die Baltischen Länder

Besuchen sie die drei baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland. Gewinnen sie einen Eindruck von

der wechselvollen Geschichte und der heutigen rasanten Entwicklung.

.Tag: Anreise Kiel und Fahrt mit

der Ostseefähre nach Klaipeda.

Abendessen und Frühstück an Bord

. Tag: Ankunft in Klaipeda. Tref-

fen mit dem Reiseleiter und Stadt-

besichtigung Klaipeda. Abendes-

sen und Übernachtung in ihrem

Hotel in Klaipeda.

. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt

zum Berg der Kreuze und Besichti-

gung. Über die Grenze geht es dann

weiter zur Ordensburg Bauska die

Sie besichtigen werden. Nach ei-

nem kurzen Abstecher zum Schloss

Rundale fahren Sie nach Riga, Ih-

rem Aufenthaltsort für die nächsten

drei Nächte.Abendessen und Über-

nachtung im Hotel in Riga.

. Tag: Am Vormittag lernen Sie

die lettische Metropole bei einer

ausführlichen Stadtbesichtigung

kennen. Am späten Nachmittag

fahren Sie noch zu einem der vielen

Badeorte an der Ostesee.Abend-

essen und Übernachtung in Riga.

5. Tag: Bis ins späte Mittelalter

führt Sie heute Ihr Weg. Sie Wan-

deln auf den Spuren des Deut-

schen Ordens und besuchen die

Schlossruine Cesis und die Tu-

raidaburg. Am späten Nachmit-

tag kehren Sie nach Riga zurück

und haben noch etwas Zeit um

die Stadt auf eigene Faust zu er-

kunden. Am Abend besuchen Sie

dann ein typisch lettisches Re-

staurant, wo Sie auch Ihr Abend-

essen einnehmen werden. Über-

nachtung in Riga.

6. Tag: Nach dem Frühstück geht

es landeinwärts über die lettisch-

estnische Grenze nach Tartu, der

zweitgrößten estnischen Stadt, die

bereits im 11. Jahrhundert gegrün-

det wurde. Unterwegs besuchen

Sie das Schloss Sangaste. Abend-

essen und Übernachtung in Tartu.

7. Tag: Am Vormittag haben Sie

Gelegenheit die historische Stadt

Tartu bei einer Stadtführung zu er-

leben. Dann geht Ihre Fahrt weiter

entlang des Peipussee nach Nar-

va, der drittgrößten und östlich-

sten Stadt Estlands, nicht weit von

der russischen Grenze entfernt.

Auch Narva erlangte bereits im

Mittelalter große Bedeutung als

wichtiger Handelsplatz zwischen

Ost und West. Abendessen und

Übernachtung in Narva.

8. Tag: Der Besuch der Herr-

mannsfeste in Narva ermöglicht

Ihnen einen Ausblick auf den

Grenzfluss und die Festung Ivan-

gorod auf der russischen Seite.

Ihre Fahrt führt Sie weiter in Rich-

tung Tallinn, jedoch nicht ohne

einen Besuch des Gutshofes

Palmse. Abendessen und Über-

nachtung in Tallinn.

. Tag: Dieser Tag gehört ganz

der wunderschönen alten Han-

sestadt Tallinn – einst Reval. Die

prachtvollen Bauten der estni-

schen Metropole lernen Sie bei

einer ausführlichen Stadtbesich-

tigung kennen. Am Nachmittag

haben Sie noch etwas Zeit zum

Bummeln oder einkaufen. Zum

Abschluss Ihrer Reise haben wir

für Sie noch ein Abendessen in

einem traditionellen Restaurant

eingeplant.

0. Tag: Leider heißt es heute

Abschiednehmen. Sie besteigen

zunächst Ihre Fähre, die Sie von Tal-

linn nach Helsinki bringen wird. Wir

empfehlen Ihnen in Helsinki eine

Stadtführung. Am Abend besteigen

Sie dann Ihre Fähre nach Travemün-

de. Abendessen an Bord.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:









. Tag: Heute haben Sie Gele-

genheit zu einem Tag voller Ent-

spannung auf See. Genießen Sie

Fährüberfahrt inkl. HP an Bord Kiel – Klaipeda

8 x Übernachtung und Halbpension in guten Mittelklassehotels

Abendessen in einem traditionellen Restaurant in Riga im Rahmen der Halbpension.

Abendessen in einem traditionellen Restaurant in Tallin im Rahmen der Halbpension.

Durchgängige deutschsprachige Reiseleitung ab Klaipeda bis Tallinn

Eintritte und deutschsprachige Führungen :Ordensburg Bauska, Turaidaburg, Schloss Cesis, Schloss

Sengaste, Herrmannsfeste Narva, Gutshof Palmse, Berg der Kreuze

Fährüberfahrt Tallinn – Helsinki

die vielen Annehmlichkeiten an

Bord und erleben Sie einen klei-

nen „Kreuzfahrtstag“ auf der Ost-

see. Abendessen an Bord.

. Tag: Nach einem ausgiebi-

gen Frühstück an Bord und einem

letzten Blick auf die Ostsee An-

kunft in Travemünde. Heimreise.

Fährüberfahrt Helsinki – Travemünde inkl. HP an Bord

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

5


6

Dresden und Sächsische Schweiz

Die sächsische Landeshauptstadt und ihre Umgebung dürfen in keinem Reisekatalog fehlen. Wir zeigen

ihnen die zu Stein gewordene wechselvolle Geschichte der Stadt Dresden und die gewaltigen Monumente

der Natur und auch menschlichen Schaffens in der sächsischen Schweiz.

.Tag: Anreise in Dresden und

Treffen mit ihrem Reiseleiter und

Stadtführer. Rundfahrt durch die

Alt- und Neustadt mit Fahrt entlang

der Elbschlösser und übers Blaue

Wunder und einem Stopp bei

Pfunds Molkerei, dem schönsten

Milchladen der Welt. Anschließend

Stadtrundgang mit Theaterplatz,

Zwinger, Kathedrale, Fürstenzug

und Frauenkirche (außen) im An-

schluss können die Gäste die Kir-

che besichtigen. Fahrt zu ihrem in

Zentrumsnähe gelegenen Hotel.

Abendessen und Übernachtung

. Tag: Heute stehen die Sächsi-

sche Schweiz und Pillnitz auf dem

Programm. Fahrt vom Hotel zur

Semperoper und Führung durch

die Oper. Weiterfahrt nach König-

stein und geführter Rundgang auf

der Festung Königstein, einer der

größten Festungsanlagen Europas.

Mittagspause. Weiterfahrt über

Bad Schandau zur Bastei. Geführter

Rundgang auf der Bastei und zur

Basteibrücke, Weiterfahrt nach Pill-

nitz und geführter Rundgang durch

den wunderschönen Schlosspark

mit Wasser- und Bergpalais, fran-

zösischem und englischen Garten.

Hier sehen sie die über 250jährige

Kamelie. Fahrt mit historischem

Raddampfer von Pillnitz nach Dres-

den Rückfahrt zum Hotel, Abend-

essen und Übernachtung.

. Tag: Meißen und Moritzburg:

Treffpunkt Hotel und Fahrt nach

Meißen Besichtigung der Schau-

werkstatt und des Porzellanmu-

seums der Porzellanmanufaktur

Meißen. Führung durch die histo-

rische Altstadt von Meißen hin-

auf zu Albrechtsburg und Dom,

Mittagspause. Hier lassen wir Ih-

nen gern Plätze im Biergarten des

Burgkellers über den Dächern von

Meißen reservieren. Stadtführung

2. Teil und etwas Freizeit für einen

individuellen Bummel, evtl. Füh-

rung durch die Albrechtsburg und/

oder Besichtigung des Domes

Weiterfahrt nach Moritzburg Füh-

rung durch das Barockschloss Mo-

ritzburg mit den weltstärksten Rot-

hirschtrophäen und prachtvollen

Ledertapeten, Parkrundgang oder

Möglichkeit zum Kaffeetrinken im

Schlosscafé. Rückfahrt zum Hotel,

Abendessen und Übernachtung.

. Tag: Frauenkirche und Stol-

pen: Fahrt zur Frauenkirche und

gemeinsamer Besuch des Got-

tesdienstes, Weiterfahrt nach

Stolpen und geführter Rundgang

auf der Burg mit Besichtigung

des Coselturmes, wo die be-

rühmteste Mätresse von August

dem Starken, die Gräfin Cosel, 49

Jahre eingesperrt war. Zeit zum

Kaffeetrinken auf der Terrasse

im Burghotel. Weiterfahrt nach

Langenwolmsdorf und Besuch

des Kunsthandwerkerhofes mit

Besichtigung des Weihnachts-

hauses, Schauwerkstatt, Früh-

lingshaus usw. Rückfahrt nach

Dresden zum Hotel, Abendessen

und Übernachtung

5. Tag: Heimreise

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:

















4 Übernachtungen mit Halbpension in einem zentral gelegenen Hotel in Dresden

Stadtführung Dresden am Anreisetag

Ganztägige Reiseleitung an 3 Tagen

Semperoperführung

Geführter Rundgang auf der Festung Königstein

Geführter Rundgang Bastei und Basteibrücke

Geführter Rundgang Schlosspark Pillnitz

Fahrt mit dem Raddampfer von Pillnitz nach Dresden

Stadtführung Meißen

Besichtigung Schauwerkstatt und Museum der Porzellanmanufaktur Meißen

Besichtigung Albrechtsburg Meißen

Besichtigung des Doms zu Meißen

Besichtigung Schloss Moritzburg mit Führung

Gemeinsamer Gottesdienst und Besichtigung in der Frauenkirche

Geführter Rundgang auf der Burg Stolpen

Besuch des Handwerkerhofes Langenwolmsdorf

Die Preise entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.

7


8

Sagenhafte Oberlausitz

Die Region im Dreiländereck kann man getrost als ein ganz besonderes Kleinod bezeichnen. Die über 1000 jährige

Stadt Bautzen mit ihrer märchenhaften Altstadt, Görlitz, die Grenzstadt an der Neiße, Zittau, einst an einer mittelal-

terlichen Handelsstraße gelegen und Orte wie Oybin lassen sie in die wechselvolle Geschichte der Oberlausitz ein-

tauchen. Erleben sie die unverwechselbare durch sächsische und sorbische Einflüsse geprägte Gastfreundschaft.

.Tag: Anreise in Bautzen und

Hotelbezug. Im Anschluss bege-

ben Sie sich auf eine romantische

Zeitreise durch die historische Alt-

stadt von Bautzen. Ihr Weg führt

Sie am Reichenturm vorbei durch

die wunderschön und original-

getreu restaurierte Reichenstra-

ße bis zum Hauptmarkt mit dem

Rathaus, weiter zur Alten Was-

serkunst und zum Dom St. Petri.

Nach einem kleinen Orgelvorspiel

erfahren Sie Wissenswertes über

dieses Gotteshaus, das von Chri-

sten beider Konfessionen genutzt

wird. Vom Dom begeben Sie sich

zum Mönchshof, einem histori-

schen Restaurant, in dem Sie ein

rustikales Abendessen erwartet.

Übernachtung in Bautzen.

. Tag: Nach dem Frühstück geht

die Fahrt heute über Löbau und

Herrenhut - der Wiege der Herren-

huter Brüdergemeinde - nach Zit-

tau, der Stadt im Dreiländereck. Bei

einem Stadtrundgang können Sie

in die Geschichte dieser ehemali-

gen „Die Reiche“ genannten Stadt

eintauchen. Sie besichtigen das

Museum Kirche zum heiligen Kreuz

und sehen das Zittauer Fastentuch.

Weiter geht es mit der histori-

schen, Dampfbetriebenen „Zittauer

Schmalspurbahn“ nach Oybin mit

seiner wunderschönen Bergkirche

und von dort in den Kurort Jons-

dorf. Auf einem Spaziergang mit

dem Schäfer und seinem tierischen

Gefolge durch den Ort erfahren Sie

interessantes und sagenhaftes über

die Oberlausitz und ihre Bewohner.

Nach dem Kaffeetrinken besuchen

Sie den denkmalgeschützten Ort

Obercunnersdorf, der mit mehr

als 250 Umgebindehäusern heute

weltweit über den größten Bestand

von Häusern dieser Bauart verfügt.

Nach einem erlebnisreichen Tag er-

wartet Sie das Abendessen im sor-

bischen Restaurant Wjelbik in Baut-

zen. Übernachtung in Bautzen.

. Tag: Eine Fahrt in die Oberlau-

sitz wäre unvollständig ohne einen

Besuch der über 930 Jahre alten

Stadt Görlitz, jener Stadt, die durch

die Neiße zweigeteilt ist - in einen

deutschen und einen polnischen

Teil. Sie besuchen die wunder-

schöne Altstadt mit ihren vielen

Denkmalen und historischen Bau-

ten. Sie sehen das Heilige Grab

(mittelalterliche Nachbildung des

Jerusalemer Originals) und besich-

tigen die Peterskirche. Hier kön-

nen sie ein kleines Orgelvorspiel

auf der berühmten Sonnenorgel

genießen. Am Nachmittag besteht

die Möglichkeit zu einem kurzen

Abstecher über die Grenze in den

polnischen Teil der Stadt. Rück-

fahrt in ihr Hotel nach Bautzen und

Abendessen und Übernachtung.

. Tag: Heimreise

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:















3 Hotelübernachtungen im Holiday In Bautzen incl. 1 x Halbpension

rustikales Abendessen im Restaurant „Mönchshof“ im Rahmen der HP

Sorbisches Hochzeitsmenü im Restaurant „Wjelbik“ im Rahmen der HP

historischer Stadtrundgang in Bautzen

Orgelvorspiel im Dom St. Petri oder in der Michaeliskirche in Bautzen je nach Witterung (temperaturabhängig)

2 x ganztägige Reiseleitung Oberlausitz

Stadtführung Zittau

Führung Museum Kirche zum heiligen Kreuz und Zittauer Fastentuch

Fahrt mit der Zittauer Schmalspurbahn

Kaffeetrinken im Kurhaus Jonsdorf

Spaziergang mit dem Schäfer in Jonsdorf

Stadtführung Görlitz

Besichtigung der Peterskirche mit Orgelvorspiel (es wird um eine Spende gebeten)

Eintritt/Führung Heiliges Grab Görlitz

Die Preise für dieses Leistungspaket entnehmen sie bitte der beiliegenden aktuellen Preisliste.


0

Kuren in Polen

Sie wünschen sich einen preiswerten und qualitativ hochwertigen Kuraufenthalt? Dann sind sie in den polnischen

Kurorten besten aufgehoben. Kuranwendungen auf höchstem Niveau und unter ärztlicher Aufsicht

in den schönsten Regionen gehören neben deutschsprachigen Mitarbeitern in den Objekten zum Standard.

Gerne stellen wir für ihre Gäste das optimale Kurpaket zusammen. Selbstverständlich gehören Ausflüge in

den Regionen und Kulturveranstaltungen zum Programm. Hier einige Beispiele von Orten und Regionen.

Świnoujście (Swinemuende); Międzyzdroje (Misdroy),

Kołobrzeg (Kolberg) - Die wohl bekanntesten polnischen Kurorte

an der Ostsee

Połczyn Zdrój (Bad Polzin) - Landschaftlich reizvoll,

in Westpommern gelegener Kurort mit einem wunderschönen,

zentral gelegenen romantischen Kurpark.

Unser Vorschlag der Inklusivleistungen:







Świeradów Zdrój (Bad Flinsberg)

- Im Isergebirge gelegener, romantischer Kurort

der zu allen Jahreszeiten seine Reize hat.

Polanica Zdrój (Bad Altheide), Lądek Zdrój (Bad Laneck),

Duszniki Zdrój (Bad Reinerz), Kudowa Zdrój (Bad Kudowa)

- im Glatzer Bergland gelegen

Szczawno Zdrój (Bad Salzbrunn)

– ein Stadtteil von Wałbrzych (Waldenburg)

Rabka (Bad Rabka)

– ca. 45 km von Zakopane entfernt in der Hohen Tatra gelegen

Iwonicz Zdrój (Bad Iwonitz)

– ca. 70 km Rzeszów in den Beskiden gelegen

Busko Zdrój

– ca. 50 km von Kielce entfernt im Kielcer Bergland gelegen.

Übernachtungen incl. Halb- oder Vollpension in guten Kurhotels und Kurkliniken mit Schwimmbad

Ärztliche Untersuchung bei der Anreise und Abreise

2 Kuranwendungen pro Tag

Geselliger Abend

Grillabend im Rahmen der Halbpension

Ausflüge in die Region unter fachkundiger Reiseleitung

Wir stellen ihnen gerne ein Leistungspaket zusammen. Fertige Kurangebote finden sie immer aktuell

auf unseren Internetseiten unter www.beta-touristik.com

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Reiseanmeldung und Reisebestätigung: Mit seiner Reiseanmeldung bietet der Geschäftspartner den

Abschluss eines Reisevertrages an. Der Reisevertrag kommt zustande, wenn „BETA“ Touristik das Angebot

schriftlich bestätigt.

2. Vertragspartner: Vertragspartner für alle im Reiseangebot aufgeführten Leistungen ist ausschließlich die

Firma „BETA“ Touristik.

3. Leistungsumfang: Die vertraglichen Leistungen richten sich ausschließlich nach den Beschreibungen

und Preisangaben von „BETA“ Touristik für den angegebenen Reisezeitraum.

4. Änderungsvorbehalt: „BETA“ Touristik ist berechtigt an einzelnen Leistungen Änderungen vorzunehmen

soweit dies zumutbar ist und andernfalls die Durchführung einzelner Programmpunkte oder der gesamten

Reise gefährdet wäre.

5. Zahlung des Reisepreises: Die Bezahlung des Reisepreises muss vor Reiseantritt auf das in der Rech-

nung angegebene Geschäftskonto erfolgt sein.

Die Zahlungsbedingungen für die jeweilige Reise entnehmen sie bitte der Reisebestätigung.

5. Änderungen des Reisepreises: Wenn zwischen Vertragsabschluss und Reisebeginn mindestens eine

Frist von 4 Monaten liegt, kann BETA Touristik eine Reisepreisanpassung von 5 % vornehmen, wenn sich

die Preise der Leistungsträger nachweislich nach Vertragsabschluß und unvorhersehbar erhöht haben. Dies

gilt insbesondere bei Wechselkursschwankungen. Bei Preiserhöhungen über 5% kann der Geschäftspart-

ner gegen Rückerstattung seiner bisher geleisteten Zahlungen von dem Vertrag zurücktreten.

6. Rücktritt des Kunden / Stornofristen: Die gültige kostenfreie Stornofrist beträgt im Allgemeinen 30 Tage.

Die vollständigen Stornobedingungen entnehmen sie bitte dem jeweiligen Reisevertrag.

Gesonderte Stornobedingungen zu Terminen wie z.B. Silvester, Ostern, Christi Himmelfahrt oder zu beson-

deren Events teilt ihnen „BETA“ Touristik im Reiseangebot gesondert mit.

7. Teilnehmerzahl: Bei Nichterreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl kann „BETA“ Touristik

vom Vertrag zurücktreten. Sollte die Reise auf ausdrücklichen Wunsch des Partners durchgeführt werden,

muss sich BETA Touristik eine Reisepreisanpassung vorbehalten.

8. Zimmerliste: In der Regel ist eine Zimmerliste 14 Tage vor Reisebeginn erforderlich.

Abweichungen entnehmen Sie bitte der Reisebestätigung.

9. Höhere Gewalt: Bei Kündigung in Folge Höherer Gewalt trägt jeder Partner seine Kosten selbst. Höhere

Gewalt sind nicht vorhersehbare Umstände, wie Krieg, innere Unruhen, Epidemien, Naturkatastrophen,

Havarien und Zerstörung von Unterkünften.

10. Haftung und Haftungsbeschränkung: BETA Touristik haftet für die gewissenhafte Reisevorbereitung,

die sorgfältige Überwachung und Ausführung der Reise, sowie für die ordnungsgemäße Erbringung der

vertraglichen Leistungen. Dies gilt nicht für Fährüberfahrten oder Flugreisen, da hier allein der Fährgesell-

schaft oder der Fluggesellschaft die Entscheidung der Durchführung obliegt.

12. Abhilfe: Der Vertragspartner ist verpflichtet, BETA Touristik unverzüglich von eventuell nicht vertrags-

gemäß erbrachten Leistungen zu unterrichten. Gleichzeitig sind beim Leistungsträger vor Ort, die Bean-

standungen anzuzeigen. BETA Touristik hat bei berechtigter Beanstandung unverzüglich die notwendigen

Maßnahmen zu ergreifen. Der Vertragspartner kann hinsichtlich berechtigter Beanstandungen entstandene

Mehrkosten, von BETA Touristik zurückfordern.

13. Pass-, Devisen, Zoll- und Gesundheitsbestimmungen: Für die Einhaltung der jeweiligen Bestimmungen

ist der Auftraggeber selbst verantwortlich. Sollte ein Visum nicht oder nicht rechtzeitig erteilt werden, oder

bestehende Vorschriften nicht erfüllt werden, so gilt der Nichtantritt der Reise als Rücktritt gem. Punkt 6.

14. Gerichtsstand: Gerichtsstand ist Giżycko.

Ähnliche Magazine