showcases: 01/2015

memo.media.Verlag

Diese Ausgabe haben wir mit einem Riesenappetit zusammengestellt. Auf 52 Seiten ist ein Menü angerichtet, das Ihnen hoffentlich schmeckt und Ihnen aber auch neue Reize beschert. Wir stellen die überraschende Unterwasserwelt des Käptn Peng vor, Musik mit den schönsten deutschen Texten, aber auch die erste unserer beiden Sprungbrettpreisträgern 2014 von der staatlichen Artistenschule in Berlin: Josefine Zintel, oder kurz Fine, eine leidenschaftliche Trapezartistin. Der ausführliche Ausblick auf die internationale Kulturbörse darf natürlich auch nicht fehlen, wo die beiden Preisträger live zu sehen sein werden. Und dann wird es lecker. Wir beleuchten das Thema Catering wirklich von allen Seiten und stellen Ihnen spannende neue Konzepte vor. Fachleute wie Oliver Wendel und Fabian Kelly klären auf und Sarah Wiener öffnet uns ihre Gedankenwelt. Und nicht nur Sarah Wiener ist weit gereist. Das Varieté­Duo Klirr deluxe startet sein ureigenes Indien-­Experiment.

Das memo-media-Magazin für dieEvent- und UnternehmenskommunikationAusgabe 1 /2015 | 6,50 Eurowww.memo-media.deincludesEnglishsummariesfeaturedas grosse fressenEhrliches, elegantes und extravagantes Cateringglossarywes brot ich ess …Die Welt der Sarah Wienerindoorleckere kulturin freiburg!Vorschau auf die27. InternationaleKulturbörsespecialder koch, das eis,der ochs …


DINNERSHOW - EVENTS - FIRMENFEIERN - HOCHZEITEN


editorialWir bewegen die Momente.www.sanostra.deLiebe Leserinnen und Leser,dear readers,diese Ausgabe haben wir mit einem Riesenappetit zusammengestellt.Auf 52 Seiten ist ein Menü angerichtet, das Ihnen hoffentlich schmecktund Ihnen aber auch neue Reize beschert. Wir stellen die überraschendeUnterwasserwelt des Käpt Peng vor, Musik mit den schönsten deutschenTexten, aber auch die erste unserer beiden Sprungbrettpreisträgern2014 von der Staatlichen Artistenschule in Berlin: Josefine Zintel,oder kurz Fine, eine leidenschaftliche Trapezartistin. Der ausführlicheAusblick auf die Internationale Kulturbörse darf natürlich auch nichtfehlen, wo die beiden Preisträger live zu sehen sein werden.Und dann wird es lecker. Wir beleuchten das Thema Cateringwirklich von allen Seiten und stellen Ihnen spannende neue Konzeptevor. Fachleute wie Oliver Wendel und Fabian Kelly klären auf undSarah Wiener öffnet uns ihre Gedankenwelt. Und nicht nur Sarah Wienerist weit gereist. Das Varieté-Duo Klirr deluxe startet sein ureigenesIndien-Experiment.This particular edition we put together with an enormous appetite.We hope to have composed a menu on 52 pages that you will relish and enjoy,also because of the new treats added. There's the startling underwater worldof Käptn Peng, music with beautiful German lyrics, but also the first one ofour two Sprungbrett award winners from the Staatlichen Artistenchule Berlin:Josefine Zintel aka Fine, a passionate trapeze artiste. Of course there alsoneeds to be the extensive outlook on the Internationale Kulturbörse, where thetwo award-winners will perform their acts. And then we turn to tasty matters:we'll have a close look at catering really from all sides and will present toyou an array of exiting new concepts. Experts such as Oliver Wendel and FabianKelly will elucidate, Sarah Wiener admits us to her world of thought.And not only Sarah Wiener has traveled far and wide: Varieté-Duo klirr deluxehave started their very own India experiment.Guten Appetit!Kerstin MeisnerHerausgeberin showcasesEin Magazin der memo-media Verlags-GmbHklimaneutralnatureOffice.com | DE-223-131114gedruckt


04/05 memo-media.deIndoor: Die 27. Internationale Kulturbörse in FreiburgPortrait: Sprungbrett-SonderpreisträgerinJosefine »Fine« ZintelMenu06 Big Picture07 Facts & Faces08 FeatureDas grosse FressenErlebnis-Mahlzeiten, Gourmet-Eventsund ehrliche Köche12 GlossaryWes Brot ich ess …Die Welt der Sarah Wiener14 Best CaseErste SahneKatie Melua in den virtuellen Welten der LK AG16 IndoorJunges GemüseDie Geschichte des European Youth Circus18 IndoorBeiß nicht gleich in jeden ApfelDie deutsche Eventbranche amüsiertesich in Essen19 IndoorElefantenknödel in SevillaEuBEA-Award: Europa holt auf20 IndoorPalatschinken der Kultur in Freiburg!Vorschau auf die 27. Internationale Kulturbörse24 IndoorSanddorn-Balance und PalmrippenRigolo – Der Meister der Balanceübergibt den Stab26 Know-howEine Leiche zum DessertFabian Kelly ist Experte für Dinnershows27 TicketingDigitales Self-Service Ticketing28 BackstageDas »Indien-Experiment«Künstler auf der Suche nach Inspiration30 ServicesGroßes GaumenkinoOliver Wendel über kreatives Catering


Feature: Leckere Sachen werden aufgetischtBesuchen Sie uns auf der„BeSt of eventS”: Halle 8 / B20HEUTE IST PARTY:SIE WÜNSCHEN SICH WAS, DIE CORONAS SPIELEN ES.HEUTE IST PARTY:SIE WÜNSCHEN SICH WAS, DIE CORONAS SPIELEN ES.31 Facts and Faces32 Technical RiderDie Trüffeln unter den MikrofonenSchallwandler für richtige Bühnenkünstler33 Facts and Faces34 PortraitGehirn mit FischKäptn Peng: Einer, der im Dunkeln leuchtet36 PortraitGeschüttelt, nicht gerührtJosefine »Fine« Zintel gewinnt Sonderpreis desArtisten-Nachwuchspreises »Sprungbrett«JETZT ENDLICHIN DEUTSCHLANDROCK ‘N’ ROLLANIMALSJAZZGIGANTENSOULDIVOSCHANSONNIERSUNDLIEDERMACHER.Die Coronas haben das Geheimrezept, um aus ihrer Veranstaltungein rauschendes Fest zu machen.Die sieben Multi-Instrumentalisten spielen einfach alles - und vorallem mit ihren Gästen als wichtigstes Instrument.Sie spielen nämlich einfach was ihr Publikum auch will.Bei unseren holländischen Nachbarn steht Coronas ‘Stand Up Pop’seit Jahren hoch im Kurs – mehr als 2.000 Veranstaltungen wurdendurch diese innovative Mitmach-Party-Inszenierung zu unvergesslichenEvents.Fotos: Klaus Pichler, Saipancakes.com, Katja Renner39 Facts and Faces40 SpecialDer Koch, das Eis, der Ochs …Cateringideen mit Geschmacksvielfalt44 Facts and Faces46 ArtistsDie Künstlerliste50 Ausblick und ImpressumTHE5.000 SONGSMUSIC COMEDY+49 (0) 39292 678 221info@diecoronas.nlwww.coronas.nlHEUTE IST PARTY:SIE WÜNSCHEN SICH WAS, DIE CORONAS SPIELEN ES.AnzEBB2015_deCoronas_93x260.indd 1 08.12.14 20:56


06/07 Big Picturememo-media.dezuckerwatte undandere fädenDer Zirkus hat schon immer eine riesige Faszination aufalle anderen Künste ausgeübt. Fellini machte zwei große Filmedarüber. Für »La Strada« bekam er einen Oscar: zu Recht.Picasso malte recht viele Sujetbilder mit Clowns und Akrobaten.Kollege Léger auch. Marianne von Werefkin pinselte1910 den »Zirkus (Vor der Vorstellung)«, der große RheinländerAugust Macke ließ sich ebenso begeistern wie derkleine Franzose Henri de Toulouse-Lautrec.Ruprecht von Kaufmann, der derzeitige Großmeister dessomnambulen Surrealismus, ließ sich ebenfalls vom Duftder Zirkuswelt anlocken. »The Trick is to Keep Breathing«ist Teil eines Zyklus und ein Großbild in Acryl und Öl aufLeinwand mit der Sensation als Wachtraum. Die Figurenund Umrisse zerfließen wie rosa Zuckerwattefäden in derHitze der Manege. Der indische Elefant wird von der FesselSchwerkraft erlöst. Große Kunst, so oder so!Abbildung: Ruprecht von Kaufmann


datesWestfalenhallen übernehmen dieBEST OF EVENTS INTERNATIONALDer Kaufvertrag wurde Anfang Dezember unterzeichnet und damitsteht fest: Die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH ist ab 2016 Veranstalterder Best of Events International (BOE). Die internationaleLeitmesse für Wirtschaftskommunikation, Live-Marketing, Veranstaltungs-Servicesund Kongress wird somit langfristig in Dortmund verankert.Und Bea Nöhre, Gründerin der Messe und Urgestein der Branche,bleibt der BOE bis auf weiteres als Director of Sales erhalten.Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen DortmundGmbH, blickt mit viel Optimismus in die Zukunft: »Mit derÜbernahme sichern wir Kontinuität für die BOE, sodass die Ausstellerlangfristig Planungssicherheit haben. Wir sind froh, dass wir MessegründerinBea Nöhre gewinnen konnten, sich weiterhin mit unsgemeinsam für die BOE zu engagieren. Wir freuen uns auch auf einekonstruktive Zusammenarbeit mit dem Messebeirat, der mit uns diestrategischen Weichen stellt für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Messe.« Daswirtschaftlich vielfältige Bundesland Nordrhein-Westfalen biete dafür ein besonders starkesUmfeld. Die Branche habe immer wieder auch die günstige Lage Dortmunds innerhalbDeutschlands und die Nähe zu den Benelux-Staaten begrüßt. »Die Vorzeichen für weiterenErfolg«, so Loos, »stehen also gut.« Bea Nöhre begrüßt die Tatsache, dass eine überzeugendeNachfolgeregelung getroffen ist: »Wir haben stets sehr gut mit der Dortmunder Messegesellschaftzusammengearbeitet. Insofern freut es mich, dass mein >Baby< nun an die Messe WestfalenhallenDortmund GmbH übergeht«, so die bisherige Veranstalterin. »Der Messeplatz inDortmund passt optimal zu unserer Branche. Hier fühlen wir uns zu Hause.«Die BOE wird seit 2010 in Dortmund veranstaltet. Die nächste Best of Events findet am 21.und 22. Januar in Dortmund statt. Aussteller, die sich schon für das Folgejahr anmelden wollen,finden dann ihren Ansprechpartner bereits bei der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH.ticketscript ist weiter auf Expansionskursticketscript, Europas führende digitale Self-Service Ticketing-Lösung, holt Tom Lienhartan Bord, der mit sofortiger Wirkung das operative Geschäft in Deutschland undÖsterreich übernimmt. Der Fokus für Lienhart liegt dabei besonders auf dem Ausbauund der Leitung des Kundenportfolios in einem der größten Absatzmärkte von ticketscript.Lienhart tritt ticketscript in Zeiten großen Wachstums bei. Im Mai diesenJahres verkündete das Unternehmen bereits den Erhalt von 8.6 Millionen Euro vonder FF&P Private Equity. Das Investment soll die internationalen Wachstumsplänevorantreiben. Tom Lienhart blickt der neuen Aufgabe mit großer Freudeentgegen. »Ich finde es äußerst spannend einem Unternehmen beizutreten,das sich in so einer rasanten Wachstumsphase befindet. Mich motiviert es zuwissen, dass ich den Werdegang des Unternehmens aktiv mitgestalten kann.«15.1.2015 bis 25.1.201539. InternationalesCircus-Festival von Monte Carlo1974 rief Fürst Rainier das Internationale Circus-Festival von Monte Carlo ins Leben. In wenigenJahren entwickelte sich die Veranstaltung zu einemder größten Circus-Festivals der Welt. ZahlreicheShows und Galaveranstaltungen erwarten dieBesucher. Am Ende des Wettbewerbsprogrammsvergibt eine internationale Jury die »GoldenenClowns«. Diese gelten als die Oscars der Zirkuswelt.21.1.2015 und 22.1.2015BOE – Best Of Events InternationalDie Best Of Events International ist die Fachmessefür Wirtschaftskommunikation, Live-Marketingund Veranstaltungsservice. Konzentriert an zweiTagen liefert die BOE einen Überblick der Event-Industrie und ist Netzwerkplattform der Brancheund ihrer Mitarbeiter.26.1.2015 bis 29.1.201527. InternationaleKulturbörse FreiburgDie Internationale Kulturbörse Freiburg ist derBranchentreff rund um Kultur, Veranstaltungsbusinessund Eventmarketing. Erstmals findet dabeider Varieté-Abend am letzten Börsentag statt.Der Länderschwerpunkt in diesem Jahr ist Österreich.Weitere Informationen zu den Künstlern lesenSie auf Seite 20 bis 24.29.1.2015 bis 1.2.201536. Festival Mondialdu Cirque de DemainDas Festival Mondial du Cirque de Demain existiertseit 1977. Junge Nachwuchsartisten treffen sich jährlichin Paris, um ihr Können unter Beweis zu stellen.Denn das etablierte Festival ist bereits zu einemSprungbrett für hunderte junge Artisten geworden.ZAV-KünstlervermittlungBeSuchen SIe unSauf der BeSt ofeVentS oder derInternatIonalenKulturBörSeSo runden Sie Ihre Veranstaltung perfekt abDarstellende Künstler und Künstlerinnen aus Show,Artistik, Entertainment, Musiker, Orchester und Bands –von der Tanz- und Unterhaltungsmusik über Klassik,Rock, Pop und Jazz bis hin zur Volksmusik –professionell von uns vermittelt.www.zav-kuenstlervermittlung.deZentrale AuslandsundFachvermittlung (ZAV)


08/09Featurememo-media.deMoses Mrohs tollkühneKüchenbrigadev v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v v vFotos: Moses Entertainment, Iimori, Hard Rock Cafe, Berentzen-Gruppe AG


memo-media.deFrançois Vatel war im 17. Jahrhundert der Küchenmeister des Prinzen vonCondé auf Schloss Chantilly und der Pionier des höfischen Eventcaterings.Er schichtete Gänseleber und Kuchen zu Türmen und ballerte dazu im Schwarzpulvernebelseine Feuerwerkskörper ab. Bürgerlicher wurde es im 20. Jahrhundertdurch den »Partyservice«. Man servierte mayonnaisehaltige Schinkenröllchen,zierliche Gewürzgurken auf Leberwurst-Kanapees und die damals unvermeidlichenSilberzwiebeln. Dazu ertrank man sich die geträumte Weltläufigkeit durchdie namentlichen »Lufthansa Cocktails«. So war das in den Adenauer-Fünfzigernund in den Erhard-Sechzigern. In den Siebzigern erfand man danndie Erlebnisgastronomie.Geträumte Weltläufikeitmit dem Lufhansa CocktailAntibourgeoise Antipode in denegalitären ausswingenden Siebzigernin London war das Hard RockCafe, in dem man die ersten Erlebnisburgerbestellen konnte. Dielangmähnigen Amerikaner IsaacTigrett and Peter Morton kapertendie ehemalige Londoner Rolls-Royce-Vertretung,bevor sie 1982 imYuppieboom zum äußerst erfolgreichenkapitalistischen Geschäftsmodell wurden und sich 195-mal auf dieser Welt als mittlerweile doch recht seelenloses Geschäftsmodellvermehrten: Dem Devotionalienmarkt für Musikalienentzog man rund 70.000 Objekte für die Deko. Die ersteMemorable war noch eine Gabe von Gitarrengott Eric Clapton,der im Original-HRC damals seinen Stammplatz hatte. In denSiebzigern war das Hard Rock Café ein Statement für ein anderesLeben. Die Burger sollten nie mehr so gut schmecken wie unmittelbarin den ersten Jahren an der Park Lane: Rock ’n’ Roll sold itssoul to a businessplan! Das Hard Rock Café gehört inzwischenim Kasinogeschäft erfolgreichen Seminolen. Man kann aberauch ganz andere, beseeltere Erfolgsgeschichten erzählen.Ein ehrliches Muh von der KuhRaffiniert und trotzdem bodenständig und aufrichtig ist die Kücheder Sarah Wiener. Die Frau ist dabei durchaus auch eine umtriebigeund erfolgreiche Unternehmerin, hat aber weder vergessennoch aufgehört, für eine bessere Essenswelt zu kämpfen. EineStiftung erlaubt sozial benachteiligten Stadtkindern Ausflügezu Bauernhöfen, Kochkurse an Schulen und spannende Workshopszum Pausenbrot. Neben eigenen Restaurants gehört eininzwischen bekanntes Cateringunternehmen, das am Anfangder kleinen erfolgreichen Verwertungskette stand, zum überschaubarenWiener-Imperium. Das betreibt in der Tucholskystraßeinzwischen auch eine der besten Manufakturen Berlins:Man backt dort knusprige Brote oder handwerkliche Kaisersemmel,Butterstangerl, Zaunerkipferl und Topfengolatsche imHolzofen. Mit dieser gelebten Philosophie des Aufrichtigseins istSarah Wiener bei den exklusivsten Events cateringfähig geworden.Gleichzeitig wurde sie eine intelligente Gesprächspartnerinfür Talkshows und eine Zutaten-und-Speise-Pionierin für ARTE.Sie findet für die Zuschauer den perfekten Curry in Indien, dasschmackhafteste Meersalz an der englischen Küste oder die sonnenverwöhntesteTomate am Vesuv. Die Gänsestopfleber hat sie


10/11 Featurememo-media.dev v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vSarah Wiener imKreis ihres TeamsNicht nur für fleischfressendePflanzennach einer solchen Expedition ins Kulinarische von ihren Speisekartenfür immer verbannt. Selbstbewusst ist sie, stolz auf die eigeneLeistung, weiß aber auch um das Glück, das man/frau für einensolchen Erfolg braucht. Die Flure der Sozialhilfe kennt sieaus eigener Anschauung. Das hält bescheiden und die Dinge imFokus, um die es letztendlich geht.Das Lachen der HaubenköcheMoses Mrohs ist ein Tausendsassa und ein exzellenter Kochdarsteller.So mit Haube und Plautze unter dem Wams, so dass einemschon beim Zuschauen richtig lecker wird. Die Plautze ist ausSchaumstoff und nur umgeschnallt. Der Schnurrbart mit Mastixangeklebt. Den Kochberuf hat er aber tatsächlich von der Pike aufgelernt. Mit Eckhard Witzigmann und Otto Koch tourte er bei denersten Robinson-Club-Gourmetwochen. Wenn er als haubenbewehrterGeneral das Kommando führt oder das Dinner-Event-Getrommelund Auftischen dirigiert sowie synchronisiert, verdrücktman nicht nur gleich anschließend Vorspeise oder Hauptgang, sondernleicht auch ein Tränlein vor Lachen. Er startete mit Moses Entertainmentschon 1988. Der ehemalige Entrepreneur gehört mittlerweilezu den Urgesteinen der Rhein-Main-Szene. Moses Mrohsgeht ein bioleksches »Mmmmmh« über die Lippen, wenn er an diePionierjahre in der Bankenmetropole zurückdenkt. Er kann abernicht nur komisch und Küche, sondern auch ganz geschmackvolleEvent-Ausstattungen. So ist ein Tausendsassa eben.Move 'em on (Head em' up!)Wenn man die tätowierten Jungs der Kochbox Berlin bei derArbeit sieht, möchte man gleich in „Rawhide“ einstimmen. Daliegt der Geruch des Brennstempels noch in der Luft. Und dasBullern einer Harley Davidson verklingt am Horizont. »Kartoffel,Kartoffel, Kartoffel« röhrt es aus dem Fischschwanzauspuff.Hier gibt es Feinkost für fleischfressende Pflanzen.Aber auch hier arbeiten die Köche gerne mit Produkten ausregionalen und biologisch wertvollen Anbau- und Zuchtgebieten.Die Firma läuft unter dem Label »Culinary Rebellion«und catert bundesweit. Die Jungs sind aber auch fürs Showkochenmit Publikum zu haben. Da bearbeitet die Tätowiernadeldann auch mal das Schnitzel oder Steak. So können alle malihr erstes Tattoo stechen, ohne dass das Opfer gleich lebenslangseine Haut zu Markte tragen muss. Heiko Schulz undDirk Müller können aber auch scharf und/oder süß. Und werdenkt, hier würde nur dem Beef nachgejagt, irrt. Die »CulinaryRebellion« geht sogar vegan.


v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v vKofler & Kompanie:Die Ideenverstehermemo-media.deNathan Shields:Pancakemalerei nichtnur für BösewichteFotos: Sarah Wiener GmbH, Kochbox, Kofler & Kompanie GmbH, Saipancakes.comSemmeln für den Kaiser1823 ist das Jahr der Gründung der Stadtbäckerei Kofler in BadHomburg. Man war stolzer Hofbäcker des deutschen Kaisers! EineFamilientradition, auf die sich Klaus Peter Kofler gerne beruft, umdann ganz schnell die Blicke auf die Gegenwart und die Zukunft zulenken. 1991 gründete er in Frankfurt seinen Premium-CateringserviceKofler & Kompanie GmbH, der längst nicht mehr nur bundesweitinnovativ agiert, sondern zuletzt auch bei der Fußball-WMin Brasilien für den guten Beigeschmack zum Titelgewinn sorgte.Dabei ist man sonst eher kunstaffin und der Kultur sehr nahe. Begonnenhatte das in der Schirn. 2012 erkochte der ChefkochMatthias Schmidt in der Villa Merton bereits seinen zweiten Michelin-Sternfür das Unternehmen. Der Hauptsitz eben dieses Unternehmensist 2006 vom Main an die Spree gezogen. Von der Isaraus unterstützt Oliver Wendel als Geschäftsführer den kreativenAlltag. Er ist nicht nur der Gastautor der Rubrik Services in diesershowcases-Ausgabe, sondern der Nussknacker für besonders kreativeAufgaben, bei denen er gerne das Unmögliche möglich machtund Lösungen findet, bei denen andere längst abgewunken hätten.Er ist ein Ideenversteher.In einer kleinen KonditoreiMit der Patisserie der Japanerin Azko Iimori wird es zum unausweichlichenEnde unseres mehrgängigen »Catering-Menüs« auchendlich süß und interkontinental. In ihrem Frankfurter Café kannman mit sündigsten Petit Fours in allen Spektralfarben zum Kaffeeoder Tee abheben oder die Koch-Back- und Lebenskünstlerin AzkoIimori auch anfordern, um die traumhafteste Wunschtorte unterihren kundigen künstlerischen Händen heranwachsen zu lassen.Backworkshops als Events sind auch möglich. Frau Iimori mag denMix aus französischer und japanischer Patisserie. Die klassischenTörtchen haben fernöstliche Aromen wie das Grüntee-Törtchenoder der Chiffon Cake mit grünem Tee. Birnentörtchen und eineCrème brulée belegen das ebenfalls vorhandene Patisserie-Standbeinin Paris. Aber sie kann nicht nur Süßes. Sie betreibt auch nochein Deli, ein Restaurant und eine Sushibar.Lecker Sachen machen im Westen!Unsere letzte Entdeckung eines des äußerst erfinderischen Cateringskommt dagegen von weit her aus der Welt des Sonnenuntergangs.Der Pfannkuchenmann Nathan Shields lebt normalerweise imWashington State. Der ehemalige Mathelehrer ist ein professionellerIllustrator. Zeitweise hat es ihn mit der Familie auf die größte der pazifischenMariananinsel verschlagen. Auf Saipan zaubert er für seineKinder Gryphon und Alice Bilder von exotischen See-Lebewesen,Nacktschnecken oder der amerikanischen Präsidentengeschichte inder Pfanne. Bryan Cranston hat er zu dessen Freude auch schon perfektin Teig porträtiert. Nathan Shields macht aus dem richtigen Rezeptfür das perfekte Pfannkuchenbild kein Geheimnis. Das gebenwir gerne in unserem memo-media-Blog an unsere Leser weiter.Back in the 17th century, François Vatel was one of the pioneersof sumptuous event catering at the Château de Chantilly. Two centurieslater, in Swinging London, the inventors of the Hard Rock Cafe establishedan example for successful themed restaurant business. At that time,Germany still thought stuffed ham rolls dripping with mayonnaise andsmall gherkins on liverwurst canapés were chic. That has all dramaticallychanged. Sarah Wiener is providing sophisticated down-home cateringwith honest ingredients; Moses Mrohs runs an exceptional kitchen and thetattooed chefs at the kochbox.com will not only help along carnivorousplants but vegans just as well. And Oliver Wendel with Kofler is a geniuswhen it comes to understanding ideas and transforming these into deliciouslylooking and tasting edibles. In Frankfurt, the Japanese patissierAzko Iimori creates unique sweet temptations while the former math teacherand illustrator Nathan Shields at the Pacific uses pancake dough topaint his pictures into hot pans. Really astonishing!infoAlle Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.deDas Pfannkuchenrezept finden Sie aufwww.memo-media.de/blog


12/13Glossaryv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v vWes Brotich ess …memo-media.deSarah Wiener ist aktuell Deutschlands populärste Fernsehköchin. Im Flimmerkastenbegann sie dabei als gestrenge Kalt mamsell der ARD. Sie kannaber auch sinnlich. Und sie kocht gerne. Dabei ist sie leidenschaftlich ehrlichund vergisst auch die Vernunft nicht. Sie führt einen bundesweiten Cateringservice,hat ihre eigene Bio-Lebensmittellinie, die E-Nummern frei ist undin Berlin eine Holzofenbäckerei, die Brot wie vor 100 Jahren backt.v Amuse-Gueule vMit einem Happs im MundWird vor dem Essen und noch davor serviertv Haute Cuisine vFranzösischMir reicht’s auf Augenhöhev Chichi vZeitgeist und überflüssigv Das Salz in der Suppe vBitte unbehandeltGenussv mit ohne alias vegetarisch/vegan vEine eigene Diskussionv Nachhaltig vBewusst im Einklang mit der NaturOder keine ZukunftFotos: Sarah Wiener GmbH


v Saisonal vFrühling, Sommer, Herbst und Winterv Regional vDen Nachbarn unterstützenAm preiswertesten, frischesten und am reifstenv Sünde vNatürlich: nur für Religiöse uninteressantv Wegwerfwahn vSinnlose Verschwendung der Überflussgesellschaftv Verzicht vAuf alles, was gequält und nicht artgerecht behandelt wird,unsinnige Transportwege hat und vom Aussterben bedroht ist.Käfighühner, Thunfisch und gestopfte Gänseleber werdenSie bei uns nicht finden.v Versteckte Zutaten vBei allem, was wir selbst produzieren, kennen wir dieSorte, den Anbau, den Ort, den Bauern und die VerarbeitungVersteckte Zutaten sind ein Betrug am Esser undam Geschmackv Wessen Brot ich ess vNatürlich mein eigenes aus der Holzofenbäckereiv Weitgereist vJawoll, bin ichDa, wo meine Füße stehen, da bin ichv Stempel (Bio-Zertifikate) vViel Geld für SelbstverständlichesSarah Wiener is currently Germany’s most popular female TVchef. She started her telly career as no-nonsense cooking instructor, butshe has a humorous side as well. And she certainly enjoys cooking, with aseriously honest and also reasonable approach. Sarah runs a nation-widecatering service, she has her own bio food brand without any additivesand artificial flavoring and in Berlin operates a woodstove bakery bakingbread as was customary 100 years ago.infoSarah Wiener GmbH, 10115 BerlinDie Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de


14/15 Best Casememo-media.deInteraktive ProjektionenKatie Melua in den virtuellenWelten der LK AGDie LK Aktiengesellschaftzaubertmit BildernErste SahneEnergetix Bingen ist der Marktführer im Direktvertrieb von Design-Magnetschmuck.Die Vorstellung der neuen Schmuckkollektion und der Launch desneuen Katalogs 2015 sollte mit der georgisch-britischen Sängerin Katie Meluaals prominentem Testimonial inszeniert werden. Mit dem Live-Event zeigte manNähe zu den Geschäftspartnern und setzte auf eine starke visuelle Umsetzung.Auch ein Direktvertrieb hat Geschäftspartner. Das sinddie Menschen, die wiederum andere Menschen auf Parties zuKunden machen. So arbeiten viele Branchen, auch ganz ohnePatent-Plastik, nach dem Tupper-Prinzip. Diesen aus allerWelt angereisten Geschäftspartnern wollte das UnternehmenEnergetix seine Wertschätzung zeigen und die Nähezwischen allen Beteiligten direkt erlebbar machen. Diese inder Mehrzahl Damen sollten sich dabei direkt am Geschehenbefinden, um das folgende Ereignis hautnah miterleben zukönnen. Zudem war es der ausdrückliche Kundenwunsch,dass die Form der Inszenierung den Innovations-Charaktersowie den Designanspruch der Energetix-Produkte nachdrücklichunterstreicht. Gleichzeitig sollte die Veranstaltungals verbindendes Element unter diesen mehr als 1.200 Direktvertrieblernwirken. Mit einem abwechslungsreichen Live-Musik-Bühnenprogramm wollte der Bingener Kunde den hoffentlichspannenden Tag abschließen und die Gäste zum Feiernund Tanzen einladen.Fotos: LK Aktiengesellschaft, Energetix GmbH & Co. KG


Die LK Aktiengesellschaft entwarf ein eigenständiges Raumkonzeptfür die Veranstaltung, die am 30. August 2014 im Berliner EstrelConvention Center auf die Bühne ging: Um die Schmuck-Kollektionund den Katalog – als das wichtigste Verkaufsinstrument – ins Zentrumder Wahrnehmung zu rücken, konzipierten die Essener eine270-Grad-Arena mittels ansteigender Tribünenkonstruktion. In derenZentrum befand sich die ebenerdige Präsentations- und Showfläche,die in die räumliche Dimension fortgesetzt wurde: Die riesigeProjektionsrückwand setzte sich nahtlos in Form einer über 200 Quadratmetergroßen, interaktiven Bodenprojektion fort. Der so geschaffenePräsentationsraum bildete dementsprechend den visuellen undszenischen Mittelpunkt der 1.200-köpfigen Gästecrowd.Für die abendlichen Programmpunkte wurde die Tribüne dannzur Showbühne umgebaut. Hier beeindruckte Katie Melua, dasprominente Testimonial des neuen Katalogs, mit einer 45-minütigenLive-Show, in der sie ihre größten Hits vortrug. Anschließendsorgten eine zehnköpfige Band sowie ein DJ für einen entsprechendenTanz- und Partyabend.Ziel war es, durch die halbrunde Formgebung der Arena, die vonder Architektur des antiken Amphitheaters inspiriert war, ein räumlichverbindendes Element zu schaffen. Der Schmuck und dessen Designwurden in den Mittelpunkt gerückt, ohne zwischen Produkten,dem Unternehmen und den Gästen eine Distanz aufzubauen. Der Innovations-Charakterund die Designstärke der Produkte sollten durchdie großformatig dargestellten Bildwelten der neuen Kollektion sowiedurch die interaktive, großflächige Bodenprojektion eindrucksvoll inSzene gesetzt werden. Das Ergebnis war ein emotionales Gemeinschaftserlebnisfür 1.200 Geschäftspartner, die die Veranstaltung unteranderem auf den Social Media Kanälen des Unternehmens als»Highlight des Jahres« sowie als »Besten Kataloglaunch seit Bestehendes Unternehmens« feierten: Mission accomplished!ENTERTAINMENTPresented byAll Entertainment GmbHTel. +49 (0) 6073 74 78 74 - 0www.cocktaildivas.dewww.allentertainment.de...auch inIhrem Gaststeckt einPartylöwe!Katie Melua war derStargast des AbendsEnergetix Bingen is brand leader in direct sales of magnetic designerjewelry. They had plans to present their new jewelry collection andlaunch the new 2015 catalogue with Georgian-British singer Katie Meluaas celebrity testimonial. The objective accordingly was to stage an event aslive highlight. The LK Aktiengesellschaft in Essen tackled the task at theEstrel Hotel in Berlin and very skillfully led its trump of virtual worlds.infoLK Aktiengesellschaft, 45307 EssenDie Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de


16/17 Indoormemo-media.deEnnrico Annaev überzeugt mitBürobouncingEuropäische Vielfalt vonFinnland bis nach Portugal …junges gemüseEuropean Youth Circus 2014Die Geschichte des European Youth CircusDer »European Youth Circus« geht zurück auf das im Jahre1987 von dem rumänischen Artisten Joan Dumitru initiierte»Internationale Wiesbadener Circus-Festival«. Im ersten Jahrbeschränkte sich der Teilnehmerkreis noch auf drei befreundeteCircusschulen. Das Kulturamt Wiesbaden fungierte schon frühals Kooperationspartner. Seit 1998 ist der »European Youth Circus«,der seitdem auch diesen Titel trägt, an seinem endgültigenStandort angekommen – in einem großen Chapiteau in derWiesbadener Innenstadt, direkt neben dem Rathaus. Für die EX­PO 2000 in Hannover lud die Europäische Union den EuropeanYouth Circus als eines von vier großen kulturell bedeutendenBeau Sargent studierteklassisches und modernesBallett an der »AustralianBallet School« in MelbourneHandstandartistPavel Stankevicheuropäischen Veranstaltungen ein, sich zu präsentieren. Das Festivalfindet alle zwei Jahre im Oktober statt. Bewerben könnensich beim European Youth Circus Artistinnen und Artisten ausganz Europa im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren. Eine fünfköpfigeJury begutachtet die Einreichungen und entscheidet,wer dabei sein darf und eine weitere Jury ist dann beim Festivaldabei und beurteilt die Auftritte. Sprecher dieser zweiten Juryist Johnny Klinke vom Tigerpalast Frankfurt.Der diesjährige European Youth Circus38 Artisten aus elf europäischen Ländern nahmen an demdiesjährigen Festival teil. In einem Fall musste sogar eine portugiesischeGroßmutter herhalten, um den europäischen Kontextherzustellen. Die Teilnahme ist also heiß begehrt unddementsprechend hoch war auch das diesjährige Niveau derausgewählten Artisten. Die Regie der Shows des diesjährigenFestivals lag bei Sebastiano Toma. Neben den Preisgeldern vonbis zu 3.000 Euro warteten vor allem attraktive Engagementsauf die Gewinner des Festivals.Fotos: R. Fischenich


memo-media.deAnton Mikheev mag sichnicht zwischen dem Ball undden Strapaten entscheidenVioris Zoppis ist erst13 Jahre altVictoria Gnatiuk stapeltneonfarbige HölzchenDie GewinnerWettbewerb 12 bis 17 JahreGold und Silber bei den »Youngsters« ging jeweils an einen Strapaten.Der Russe Anton Mikheev, Spross einer berühmten Artistenfamilie,der zwischenzeitlich den Weg des Profi-Fußballerseinschlagen wollte, schafft es, seine beiden großen Leidenschaftenzu vereinen. Während er sich hoch und höher an den Strapatenschraubt, lässt er einen Ball auf seinem Finger kreiseln.Dafür gabs frenetische Beifallsstürme und verdientes Gold.Nur 13 Jahre jung ist der Italiener Vioris Zoppis, und erschraubt sich leicht wie eine Feder an den Strapaten hoch in dieZirkuskuppel. Die Spielfreude blitzt aus jeder Faser des smartenJungen. Mit seinem Lächeln und seiner Leichtigkeit verzaubert erdas Publikum und gewinnt Silber. Außerdem geht an ihn derPreis der Gesellschaft der Circus-Freunde.Das jüngste Mitglied des Trio Cats aus der Ukraine feierteam ersten Festival-Tag seinen zwölften Geburtstag. Die Sportakrobatinnenhaben sich für das Thema Musical entschiedenund gewinnen Bronze.Wettbewerb 18 bis 25 JahreDer Russe Enrico Annaev präsentiert die wohl ausgefeiltesteNummer des gesamten Festivals. Seine Bürojonglage ist perfektauf den Punkt und könnte sofort auf jeder Gala-Veranstaltungbrillieren. Dafür nimmt er Gold und 3.000 Euro mit nach Hause.Der Seiltänzer Lucas Bergani kommt aus Frankreich undbringt dort Seniorinnen das Stricken bei. Er tanzt auf demDrahtseil, schlägt Salti und Kapriolen. Dafür gibt es Silber undden Preis des Tigerpalastes Frankfurt in Verbindung miteinem Engagement – wer ihn also noch mal sehen möchte, findetihn bald dort.Victoria Gnatiuk beendete 2011 an der Zirkus Akademie Kiewihre Ausbildung und stand in Deutschland schon auf den Bühnendes GOP und des Krystallpalastes und tourte mit dem Feuerwerkder Turnkunst. Die Equilibristin stapelt im Handstand neonfarbigeHölzchen und steigt auf ihnen empor. Entspannt, präziseund durchdacht. Bronze und der Preis der Alexandre GrimailoStudios aus Moskau sind ihr absolut verdienter Erfolg.Jeden Januar findetdas Festival Mondial duCirque de Demain in Parisstatt und auch dortliegt das maximale Alterder Teilnehmer bei25 Jahren. Auch wennsich dieses Festival alsweltweites bezeichnet – die Qualität der Künstler in Wiesbadenwar 2014 in unseren Augen mindestebns ebenso hoch wiebeim Cirque de Demain im vergangenen Januar. Wem also dieTaktung Internationale Kulturbörse Freiburg und direkt danachParis zu eng wird, kann getrost in jedem zweiten Jahrnach Wiesbaden ausweichen. Als Branchentreff ist in Wiesbadennoch gut Luft nach oben, die Qualität der Künstler ist jedochschon dort.The »European Youth Circus« dates back to the year 1987,when the Romanian artiste Joan Dumitru initiated the »InternationaleWiesbadener Circus-Festival«. This festival is staged every two yearsin October. Artists aged between 12 and 25 years from all overEurope may apply.Lucas Bergani wird im Tigerpalastzu sehen sein.infoDie Kontaktdaten zum EYCfinden Sie auf www.memo-media.deDas Trio Cats kommt ausder Ukraine


18/19Backstagememo-media.deBeiß nichtgleich in jedenApfelGold für den »Energiesee«von OnlivelineMit Currywurst von Roter Bete feierte dieBranche die edlen FAMAB-Äpfelchen 2014 in Gold,Silber und Bronze samt der zugehörigen Preisträgermitten im Pott.Interaktive Projektionen sind inRund 1.500 Gästekamen nach EssenClaus Weselsky meinte es nicht gut mit dem Jahreshöhepunktdes Verbandes für die DeutscheWirtschaftskommunikation FAMAB. Aufgrunddes Streiks der GDL waren nicht alle Plätze des1.500 Zuschauer fassenden Musicaltheaters Colosseumin der Essener Innenstadt belegt. Stattdessenwurde gemailt und getwittert. Man wäre gerne dabeigewesen, zumal die Bahn ein gutes, nachhaltigesAngebot für die Reise gemacht hatte. In dennächsten drei Jahren wird es übrigens nach Ludwigsburggehen. Adieu, mein kleines Ruhrgebiet.Der Pott ist prädestiniert, Geschichten zu erzählen,wie die von den 42 Gästen von Pure Perfectionaus Wiesbaden, die alle Ruhrgebiets-Ultrasin der Kategorie Feierlaune nass machten, und diein der Award-Show für Schub sorgten, der dochdurch das nicht ganz ausgegorene Bühnenprogrammder Folkwang Universität und eine nichtimmer günstige Dramaturgie manchmal insStottern kam. Und nicht alle Preise erschlossensich direkt. Wenn auf den Trommelwirbel in einerKatgorie lediglich Bronze folgte, gab es auchauf der Bühne lange Gesichter.Sei es drum. Ablaufregisseur und showcases-Gastautor Jochen Hinken hielt die Fäden professionellzusammen. Das Networking sollte in deralten Krupphalle dann anschließendauch nicht zu kurz kommen.Statt Lokomotivrahmen wurdenIdeen für gemeinsame Projekte geschweißt,statt Kurbelwellen wurdenspannen de Gesprächsfäden gesponnen.Den Imbiss hatten wiedereinmal die zu lobenden LECA-Verbandscatererspendiert. Auch Veganerkamen nicht mehr zu kurz unddie Regionaldelikatesse Currywurstwar nicht schweini schen, sondernpflanzli chen Ursprungs.Die FAMAB-Granden sollten sichallerdings überlegen, ob es noch Sinnmacht, die Trophäen in Apfelformzu überreichen, die Geschichte vonAdam und Eva hat man mit diesemJahr auserzählt, um den Verbandsnamenwieder nach vorne zu pressen.Vielleicht kann man mit den »Raumwelten«,mit denen man in Zukunftin Ludwigsburg kooperiert, eine Neukreationfinden, ohne zu den ollen,langweiligen Kristallstelen zurückzukehren.Langweilig war es bei der Party bis in das Morgengrauenmitnichten. Bei der Aftershow-Partyauf allen räumlichen Ebenen konnte man sichdem Charme dieser prämierten Industrie-Locationhingeben. Die Stimmung war bestens. Deejayplus und re:loom rockten und zeigten das hoheNiveau, das Künstler in der Eventszene mittlerweileerreichen können.The German event industry celebrated itself andits 2014 award winners at the Essen Colosseum-Theaterwith 1,498 guests attending. Owing to the railroadstrike, several seats remained vacant during the show itself,but almost everybody made it to the grand partywith LECA caterer and the music projects Deejay plusand re:loom. In the upcoming years, the event circus willmove on to Ludwigsburg.infoAlle Preisträger und die wichtigstenKontaktdaten finden Sie aufwww.memo-media.deFotos: M. Korbel, FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V.


memo-media.deDer 60. Jahrestag des D-Day wurde ausgerichtetvon der französischen Agentur MagicGarden und war der Gewinner des FestivalsElefanten & Tapasin SevillaEuropäische Networking-Möglichkeiten lockte rund400 DelegierteFoto: Magic GardenWenn man eins mit Sicherheit sagen kann,dann dass Europa aufholt. Selbst für deutscheKunden ist das Eubea-Festival, das dieses Maleben als ein solches im spanischen Sevillastattfand, eine hervorragende Agenturleistungs-Showauf höchs ter Ebene. Die strategischeKompetenz der Bewerber, die in derVergangenheit ein kräftiges Argument fürdeutsche Agenturen war, ist auch bei den andereneuropäischen Event-Marketing-Agenturenselbstverständlich geworden. Das rücktdie Kreativität stärker in den Vordergrund. DieVertreter der deutschen Kunden beobachtetendie europäischen Mitbewerber sehr genau!Aber in diesem Jahr war noch einiges anders.83 Projekte hatten es auf die »Shortlist«geschafft und wurden von Vertretern der ausführendenAgenturen live in zwei Sälen vorder Jury und Delegierten präsentiert. Und dasim Drei-Minuten-Takt: Drei Minuten Film,drei Minuten Zeit für die persönliche Präsentation,drei Minuten Zeit für Nachfragen undErklärungen, und weiter ging’s zum nächstenProjekt. Am zweiten Tag tagte die Jury unddiskutierte das Gesehene intensiv.Auch die Award-Verleihung an sich hat sichdeutlich zu den Vorjahren abgesetzt. Das Barcelo-Hotelbot die Kulisse für ein Video-Mappingrund um das Thema Sevilla, das mit einer vertikalenShow beendet wurde. Selbst Flamencogab es in dieser Show in der Senkrechten.Abräumer D-DayDoch jetzt zur Verleihung der European BestEvent-Awards: Der Abräumer-Event des Festivalswar D-Day ausgeführt von der französischenAgentur Magic Garden. Die Agenturmit insgesamt 28 Mitarbeitern richtet die Feierzum 70. Jahrestag der Landung der Alliiertenaus. Der Open-Air-Event mit Anwesenheitvon zahlreichen Staatsoberhäuptern und tausendenZuschauern war feinfühlig und trotzdemspektakulär, eine ganz besondere Gratwanderung.Der Event gewann insgesamtacht der begehrten Elefanten in den unterschiedlichstenKategorien.Auszeichnungen für Deutsche»Die Fraunhofer Jahrestagung 2014«, konzipiertvon Petra Lammers und onliveline GmbH, wurdemit Gold in der Kategorie »B2B Event« prämiert;der Audi Opening Event CES, Las Vegas,von Pure Perfection mit Silber in der Kategorie«Integrated Event«. Andreas Schäfer ist nichtnur seit 2009 Chefredakteur der showcases; zusammenmit der Bremer Joke AG entwickelte ereine europäische Aufmerksamkeitskampagnezum Thema Mütter- und Neugeborenen-Gesundheit,die in der Kategorie »Non Profit / SocialEvent« Silber erhielt. Wir berichteten in derAusgabe 2/2014 ausführlich über das nun preisgekrönteProjekt. Joke konnte sich noch in derMitarbeiterkategorie über Bronze freuen.Es lohnt sich also nach wie vor für deutscheAgenturen in der Champions League derEvents mitzuspielen und ihre Events einzureichen.Kerstin Meisner, showcases-Herausgeberin,ist seit 2008 immer wieder Mitgliedder Jury des EuBEA: »Das EuBEA-Festival istein wichtiger Networking-Event und gibt einenrecht guten Überblick über die Leistungsspanneder europäischen Livemarketing-Agenturen. Wir können uns auf einen Wettbewerbauf allerhöchstem Niveau freuen.«Europe is catching up: even for German clients,the festival which this time was staged assuch in the Spanish city of Seville, is an excellentexample for what agencies are capable of doing.The strategic competency of German applicants,which in the past had been a strong argument,has become a matter-of-fact feature among Europeanevent-marketing agencies. This shifts the focuson creativeness. At this year’s edition of theshow, showcases editor-in-chief Andreas Schäferwas honored with a Silver Elephant in the category»Non Profit / Social Event«.infoDie Kontaktdaten zum EuBEA-Awardfinden Sie auf www.memo-media.de


20/21 Indoormemo-media.dePalatschinkender Kulturin Freiburg!2015 steht die internationale KulturbörseFreiburg ganz im Zeichen ihres GastlandesÖsterreich und dem seiner reichhaltigenKleinkunstschmankerl. Präsentiert werden31 österreichische Künstler, Gruppen undBands, darunter die Wiener Kultband 5/8erlin Ehrn. Aber auch für viele andere Kabarettisten,Straßenkünstler, Slam-Poeten undComediens heißt es: Bühne frei! showcaseszeigt einen Überblick der Programme undKünstler auf der 27. Internationalen Kulturbörsevom 26. bis 29. Januar 2015.EröffnungMöpse auf AnabolikaDie große Eröffnungsgala wird von dem KabarettistenMatthias Brodowy moderiert. Die Zuschauer erwartet eine Comedy-Performancedes Wall Clowns Tobias Wegner ausDeutschland, der Schweizer Musikentertainer Martin O. sowieeine schrille Musik-Comedy-Performance der belgischen FormationKermesz à l’Est. Außerdem erhalten die Besucher einenkleinen Vorab-Einblick in die Kunst- und Kulturszene Österreichs.Die Kultband 5/8erl in Ehrn und der frisch gekürte österreichischeKabarett-Preisträger Otto Jaus werden zu Gast sein.Der ehemalige Wiener Sängerknabe philosophiert in seinemersten Soloprogramm »Fast fertig – Ein musikalischer Amoklauf«über Castingshows, Sido und Hunde, die aussehen wieMöpse auf Anabolika!So ein Amoklauf istganz schön anstrengend!Die Preisträger der Freiburger Leiter2014 geben sich die Ehre und dieChapertons aus Spanien geben Gummi!SpecialsEin Weltmeister und eine Biene!Das erste Special wird von der spanischen Gruppe Chapertons präsentiert, in demAutoreifen die Stars sind. In ihrer aktuellen Show »goma gom« kennt ihre gummierteFantasie keine Grenzen. Autoreifen verwandeln sich in Fahrzeuge, zärtlichePinguine, Zirkusdompteure oder liebestolle Blumen und Bienen. Tag eins wartetaußerdem mit einem Poetry-Slam-Abend und einigen der besten deutschsprachigenSlammer auf sowie einer Performance des Weltmeisters der Living Statues,Johnman, auf. Neben einem internationalen A-cappella-Abend gibt es am zweitenTag eine Musik- und Tanzaufführung der französischen Gruppe Nono Battesti undein Wiedersehen mit den Preisträgern der »Freiburger Leiter 2014«: dem AllgäuerKabarettisten Maxi Schafroth, dem Teatro Só und der Berliner A-cappella-GruppeOnair. Der dritte Tag widmet sich intensiv der Szene Wien, vorgestellt von demWiener Kabarettisten Gunkl. Im Rahmen des darauffolgenden Varieté-Abends werdendie Gewinner der »Freiburger Leiter« 2015 bekanntgegeben.Fotos: Susie Knoll, Schall & Schnabel, Jan Frankl, Teatro Só


memo-media.deDarstellende Kunst»Servus Piefke!«Seit 1999 hat der mehrfach preisgekrönte Wiener Kabarettist,Autor und Schauspieler Severin Groebner sechsSoloprogramme auf die Bühne gebracht. In »ServusPiefke« blickt der Grenzgänger zwischen Deutschlandund Österreich nun in die nachbarschaftlichen Abgründe.Er räumt gnadenlos mit Missverständnissen auf –wie dem, Nichtmuttersprachler hätten den Hauch einerChance, dialekt-dilletierend von Einheimischen ernstgenommen zu werden. Ein Österreicher würde GroebnersProgramm wohl weder »spitze« noch »dufte« nennen,sondern eher: »leiwand«!»Gleich sind wir da, mit 15kmh!«Die Musikkabarettistin Betty O weiß,wovon der Traktorfahrer von heuteträumt! Deshalb steigt sie am Endeihres Videos »King of the Trakta«schließlich doch bei dem fremdenMann in den Ferrari ein. Nach einemJahrzehnt internationaler Musical-Engagements startete die Frau mitden steirischen Wurzeln, bürgerlichBettina Oswald, ihre Solokarriere alsMundwerk-Liedermacherin. Immermit von der Partie: ihr rotes Betty-O-Klavier!Ein Bauchredner ist nie allein!Wer wüsste das besser als der WienerBauchredner Tricky Niki! Nach dem Erfolgseines Soloprogramms »Magic Entertainment«reißen sich nun »Erika«,die rustikale Domina vom Lande, und»Viktor«, der depressive Vampir, darum,in der aktuellen Bühnenshow »Partnertausch«wieder mit dabei sein zu dürfen.Im finalen Casting treffen sie auf »KöniginKleopatra«. Da wird sich der vielfachausgezeichnete Entertainer, Comedianund Zauberkünstler wohl aus demBauch heraus entscheiden müssen!StraSSentheaterTukkersconnexionFantasievolle Kostüme,schrille Dekors und jedeMenge Slapstick: In ihrenPerformances verknüpft die niederländischen Gruppe Tukkersconnexionauf sehr verblüffende Weise, Bilder, Bewegungenund Effekte. In ihrer aktuellen Produktion »Go solo«reist die Protagonistin »Go« mit Truck und Trailer unddem Wunsch durch die Welt, ihr Publikum mit überraschendenTricks und wunderbaren Improvisationen zu begeistern.Dies wird wohl gelingen!La Fanfare Kermesz à l’EstMit ihren skurrilen Musik-Comedy-Performances, bringen die neun belgischenBrassband-Musiker jeden Auftrittsortin kürzester Zeit zum Kochen.Kermesz à l’Est verbinden Klezmer undBalkan-Musik mit der Energie von Rockund Metal und entführen im hardboiledLederjacken-Look die Besucher in einwil des Osteuropa. Bisher soll es dieserexplosiven Formation auch stets gelungensein, das Publikum in ihrem Offbeat-Universum zum Tanzen zu bringen!Fotos: C. Jungwirth, Felicitas Matern, Derek Henthorn, Carolina FrankMaracat Caravan & Clunker CircusDie finnische Gruppe Maracat Caravan versteht sich als ein Versuchslaborfür Feuerschlucker, Schlangenfrauen und performing arts,wobei der Zirkus im Fokus steht. Ihre Mission: Die Entwicklung undProduktion innovativer und hochwertiger Zirkuskunst. Maracat Caravanarbeitet regelmäßig mit anderen internationalen Gruppen und Artistenzusammen. Diesmal haben sie gemeinsam mit Clunker Circusden »Fuzzy Dice Circus« produziert. Die drei finnischen Artisten SaanaPeura, Jori Reunanen und Rasmus Witikka, zeigen ein ungewöhnlichesZirkustheaterprogramm mit schräger Akrobatik, fesselndem HulaHoop, überflüssigen Stunts und jeder Menge abgefahrener Ideen!


22/23 Indoormemo-media.deFederspiel machtVolksmusik mal ganzanders!FederspielPalatschinkender Kulturin Freiburg!Blasmusik, die Geschichten erzählt, ist vielleichtdie beste Umschreibung für die Musik derGruppe Federspiel. Ausgangspunkt des renommiertenösterreichischen Ensembles ist die heimatlicheVolksmusik und die der Nachbarländer. Eskann aber auch schon mal Mexico sein. Hier wirdVolksmusik neu definiert, und sie will die Zuhörergeradezu hinwegblasen. Dies machen die siebenMusiker mit viel Humor und jeder Menge Selbstironie.2004 in Krems an der Donau gegründet, lassensich die Jungs von Federspiel musikalisch keineswegsfestlegen. Mit der Oper »Jonny spielt auf«beleben sie die gleichnamige »Jazz-Oper« vonErnst Krenek und kehren in die turbulenten 1920-er Jahre zurück. Verstärkt werden sie dabei durchdie vielseitige Sängerin Anna Clare Hauf.Fotos: Klaus Pichler, Maximilian Jezo-ParovskyMusik5/8erl in EhrnAls »Wiener Soul« bezeichnet die österreichischeBand ihre sehr eigene Mischung aus Jazz, Chansonund Pop. Ihre auf Wienerisch dargebotenen Songtextekommen zwar mit »Char me Mal 3« daher,sind jedoch keineswegs harmlos. Im letzten Jahrveröffentlichten 5/8erl in Ehrn ihr viertes Album:»Yes we does«. Auch wenn sich Max Gaier, BobbySlivovsky, Miki Liebermann, Clemens Wenger undHanibal Scheutz musikalisch den »Akademikerball«vorknöpfen, klingen sie soulig und ungewöhnlichwie ein echter Fünfertakt!Zwei Streicher geben sich ganzdem Groove hinBartolomey & BittmannDer Cellist Matthias Bartolomeyund der Geiger und MandolaspielerKlemens Bittmann erforschen auf ihremDebütalbum »Meridian« neueKlangwelten. Mal jazzig, mal mit intimgroovenden Elementen entfaltetdas Duo seine Lust an der Improvisationund musikalischen Grenzüberschreitung.Was die beiden progressivenStreicher mit ihren klassischenInstrumenten anstellen, ist hochkarätigansteckend.Freches Quintett mitguten Geschichten!UnduzoObwohl das A-cappella-Quintett sichnur auf die Stimme in ihrer puristischenVersion beschränkt, kommt beimZuhörer niemals Langeweile auf. Selbstwenn der eine oder andere Reim malein wenig hinkend daher kommt.Denn das dramatische Fach beherrschendie vier Herren mit Dame ebensosouverän, wie das komödiantische.Hintersinnig und genussvoll verabreichtUnduzo seinem Publikum eineMelange aus satter Lebenslust, charmanterMelancholie und purem Blödsinn.»Und du so ...?!« heißt ihr neuesAlbum.


memo-media.deVarietéGlanzvoller Schlusspunkt!Fotos: Danny Eeraerts, Frank Wilde, Die Mobilés, Katja RennerDie Mobilés stellen allesin den SchattenFrancisco Obregonund seine KreaturDer Donnerstagabend gehört ganz dem Varieté. Anders als inden Jahren zuvor bildet der Varieté-Abend diesmal den Schlusspunktder Fachmesse. Neun internationale Artisten oder Artistengruppenwerden ihr Können präsentieren. Darunter die Mobilés aus Deutschlandmit ihrem Bewegungs- und Schattentheater, mit dem sie auchweit über die Eventszene hinaus bekannt geworden sind. Mobilé gelingtes, aus Körpern in Bewegung, ein modernes Schattentheater aufdie Leinwand zu zaubern. Das Formenspiel der Kölner Bewegungskünstlerbeeindruckte schon bei diversen TV-Auftritten in der ARDund bei RTL. Die Ukrainerin Marina Skulditskaya zeigt ihre Handstand-Show,die Schweizer Inmotion werden rasanteYo-Yo-Artistik vorführen. Hinter dem Duo 3fach verbergensich zwei junge Artistinnen aus Deutschland,die am chinesischen Mast, am Partnertuch undim Seiltanz zu Hause sind. Seitdem Antonia Modersohnund Sarah Lindermayer ihre Ausbildung ander Staatlichen Artistenschule in Berlin absolvierthaben, sind sie international unterwegs und beeindruckenmit ihren spektakulären Darbietungen.Der klassische Tanz auf dem Seil und die moderneArt am Chinesischen Mast, einem traditionellen Männerrequisit, verschmelzenin einer gemeinsamen Tuchdarbietung. In Freiburg präsentierendie beiden Künstlerinnen zwei Solos und eine Duo-Darbietung.Für Letztere wurden sie 2013 beim Soly Circo Festival mit demSpecial Award »Technical Achievement« ausgezeichnet.Ebenfalls von der Staatlichen Artistenschule Berlin kommen indiesem Jahr ausnahmesweise zwei Sprungbrett-Preisträger: der Handstand-EquilibristMario Espanol Idx und die Artistin Josefine »Fine«Zintel mit einer ungeheuer dynamischen Nummer am Schwungtrapez!Fine wird auch im Portrait auf S. 36 vorgestellt, Mario in dernächsten showcases. Der Große und der Kleine von »Spot the Drop«aus Deutschland mit Jonglage sowie der chilenische Puppenkünstlerund -spieler Teatrapo runden das sehenswerte Varietéprogramm ab.Mario Espanol Idxschwebt auf HändenIn 2015, the Internationale Kulturbörse Freiburgwill have its focus on its guest country Austria and its widerange of performing-art tidbits. 31 Austrian performers,groups and bands will be presented, among these theViennese cult band 5/8erl in Ehrn. In the varieté section onthe third day, there’ll be a reencounter with the winnersof the Sprungbrett award 2014: the handstand-equilibristMario Espanol and Josefine Zintel aka Fine withher wild and untamed performance at the trapeze. Butfor many other cabaret artists, street performers, slampoets and comedians, it was also »The stage is yours!«showcases presents an overview of programs and artistsat the 27th Internationale Kulturbörse scheduled from January26 through 29, 2015.The tall guy and the short chap from Germany’sSpot the Drop with juggling, and the Chilean puppeteerTeatrapo round off the varieté program.info27. Internationale Fachmesse fürBühnenproduktionen,Musik und Events vom 26. bis 29.1.2015Freiburg Wirtschaft Touristik undMesse GmbH & Co. KG, 79108 FreiburgWeitere Informationen unterwww.kulturboerse-freiburg.de


24/25Indoormemo-media.deDie Sandorn-Balance erfordertabsolute Konzentrationseither ungebrochen. Mittlerweile sieben Schüler führensie weltweit auf und die Tantiemen daraus bilden einenwichtigen Baustein zur Realisierung der neuen, abendfüllendenProduktion »Wings In My Heart«.Für Lena Roth und Mädir Eugster ist nun ein jahrelangerTraum in Erfüllung gegangen: eine große, durch und durchpoetische Show mit fantastischen Bildern, markanten Rhythmus-Wechselnund brillanter Artistik. Und beeindruckenderTüftelei: Bei der Nummer »Song Of The Wind« etwa wir­Sanddorn-Balance undPalmrippenRigolo – der Meister der Balance übergibt den Stab »Wings In My Heart« –die neue Produktion des Rigolo Swiss Noveau Cirque bietet Poesie pur.Das hochkarätige, international besetzte Ensemble von Bühnenartisten spielte dieProduktion im kleinen St. Gallen vor rund 10.000 begeisterten Zuschauern undist nun bereit, weltweit damit auf Tournee zu gehen.Jeder, der die Sanddorn-Balance einmal gesehen hat, ist vonihr fasziniert. Zeit und Raum scheinen stillzustehen, Ruheund allerhöchste Konzentration setzen einen Kontrapunktzum ansonsten eher lauten, quirligen Zirkus- und Eventgeschehen.Die Beobachtung des stückweisen Zusammenschlussesder meterlangen Palmrippen ist Genuss für Geistund Auge, ist Entspannung und Anspannung zugleich.Entwickelt wurde die Sanddorn-Balance von Mädir Eugsterbereits in den neunziger Jahren und die Faszination istFotos: GERMAN ANTON


eln zwei Artisten mit und in einer Stahlrohr-Konstruktion, diewie eine Kreuzung zwischen Trapez und Roue Cyr anmutet. Bei»Funky Magic« pendeln vierzehn fluoreszierende Punchingbälleals kompakte Schlange durch den nachtschwarzen Raum, ehe siesich voneinander lösen und immer neue symmetrische Muster bilden.Mädir Rigolo arbeitet bei Entwicklung seiner Objekte eng zusammenmit den Wissenschaftlern des Technoramas in Winterhur,das auch das Patronat der Produktion übernommen hat.Dabei sind neue Installationen entstanden wie das »Pendulum«,die »Libellen« oder »Big Bird« – so steppen sich Kemal Dempsterund Dani Borak, beide mit Weltmeistertiteln in ihren Disziplinen,durch das gefährliche Pendulum, die Neuseeländerin Jenny Ritchiebringt in schwindelerregender Höhe die Flügel des Big Bird zumSchlagen oder entlockt der mobilen Klangharfen-Libelle in atemberaubendemTempo mystische Töne.Suren und Karyna, gefeierte Stars aus dem Cirque du Soleil undjetzt mit dem Duett »relation« eingeladen zum Festival du Cirquede Demain Ende Januar in Paris, vollführen halsbrecherische Luftakrobatikin vollkommener gegenseitiger Abhängigkeit von einerschier unglaublichen Ästhetik. Die Rolle von Marula, die jüngsteTochter der Rigolo-Gründer Lena Roth und Mädir Rigolo, zieht sichwie ein roter Faden durch die Show, und sie baut als Höhepunkt dieSanddorn-Balance auf ihre besondere Weise zusammen.»Wings In My Heart« – das ist eine Produktion, die ein Lebenswerkzusammenfasst. Und wie gemacht ist dafür, den Stab weiterzugeben.In diesem Fall an Marula, die nun mit berührendem Tanztheaterdie Zuschauer weltweit verzaubern will.Nachtrag: Die nächsten Schweizer Stationen von »Wings In MyHeart« stehen fest: Vom 19. Februar bis 15. März kann man die Produktionin Olten bei Bern erleben, gefolgt von Winterthur im Aprilund Mai und im Sommer dann in Luzern.Suren und Karyna sind mit demDuett relation eingeladen zum Cirquedu Demain Ende Januar in Paris»Wings In My Heart« – the new production presented by the RigoloSwiss Nouveau Cirque offers pure poetry. The gilt-edged international cast ofstage artistes performed the production in the small city of St. Gallen in front ofaltogether approximately 10,000 enthusiastic spectators and is now ready andwilling to embark on an international tour. A highlight of this particular productionis the Sanddorn Balance performed by Marula, the youngest daughterof Rigolo founders Lena Roth and Mädir Rigolo.infoRIGOLO Swiss Nouveau Cirque, CH-9630 WattwilBooking über Ute Classen, Kulturmanagement, D-52062 AachenDie Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.de


26/27know-howmemo-media.deEine Leichezum DessertFabian Kelly ist Experte für DinnershowsNebel wabert durch den Saal, plötzlich wird die Tür aufgerissen,und eine Mumie stürmt herein. Belustigte Schreie im Publikum,als die Mumie versucht, einen wertvollen Edelsteinan sich zu bringen. Der Butler schnappt sich einen Spaten, eskommt zu einem wilden Kampf auf der Bühne. Am Ende verschwindetdie Mumie urplötzlich und magisch in einem Feuerblitz.Aufatmen unter den Zuschauern und tosender Applaus,der anhält, bis die Küche die Vorspeise serviert …Eventdinner, Erlebnisgastronomie – Die Mischung aus gutemEssen und kurzweiligem Showprogramm begeistert seit einigenJahren immer mehr Gäste. Auch Firmen entdecken diese Formdes Galadinners als willkommene Abwechslung für ihre Feier.Dabei findet Essen und Show abwechselnd statt. Schauspielerund Künstler agieren zwischen den Gästen oder auf einer Bühneund beziehen die Zuschauer aktiv ins Geschehen mit ein. Wasim Bereich öffentlicher Veranstaltungen etwa als Krimidinnerdurchaus gut funktioniert, stößt bei der notwendig deutlich aufwändigerenPlanung von Incentives und Businessevents gerneeinmal an seine Grenzen. Kreative Eventdinner-Anbieter sorgendeshalb mit individuellen Rundum-sorglos-Paketen für professionelleUmsetzung und gleichzeitig persönlichen Charme.Ein anspruchsvolles Eventdinner sollte darum heutzutagedeutlich mehr bieten als Schauspiel zwischen Essensgängen undTischen. Die Gäste müssen vielmehr von Anfang an in eine fiktiveHandlung entführt werden, die Atmosphäre des Veranstaltungsraumes,die gesamte Dekoration sollten entsprechend gestaltetsein. Ganz gleich, ob sich die Zuschauer bei einem Piratendinnerwiederfinden, auf einem orientalischen Bazar oder ob ineinem Grafenschloss merkwürdige Dinge passieren – je perfekterund liebevoller ein solches Eventdinner geplant und realisiert ist,desto größer ist auch die nachhaltige Wirkung. Gerade bei Firmeneventssollte das Ziel dieser Veranstaltungsform sein, unterhaltsamenMehrwert zu bieten, für eine gute Gesprächskulisse zu sorgenund die Gäste emotional zu packen. Nur so wird eine Feier zueinem unvergesslichen Erlebnis.Auch bei einem Eventdinner istPlanung alles. In kaum einer Gastronomieformist Timing so entscheidendwie bei einem Erlebnisessen.Bühne und Küche, Künstler und Servicemüssen perfekt aufeinander abgestimmtsein. Da die einzelnen Showactsin den Essenpausen stattfindensollten, ist ein Buffet dafür ungeeignet.Nur ein gesetztes mehrgängiges Menüermöglicht die notwenige Abwechslung.Eine besondere Herausforderungfür den Caterer, denn lange Leerlauf-Pausen dürfen dabei nicht entstehen –weder beim ersten Getränkeservicenoch beim Servieren des Hauptganges!Bei der Wahl der Show und der Gesamtgestaltunglohnt es sich geradefür Firmenevents, zu vergleichen undgenau zu überlegen, welches Themazum eigenen Unternehmen, den Mitarbeiternund zum Veranstaltungszielpasst. Starre Rahmenhandlungen, wiesie etwa meist bei einem Krimidinnernot wendig sind, können kontraproduktivsein. Welcher Geschäftsführermöchte schon gerne nach einem geradeerlebten Mord seine aktuellen Umsatzzahlenpräsentieren?Fabian Kelly is managing director ofKelly Entertainment. He has been creatingand realizing event dinners for almost 20years and has established this particularform of dinner show in the Rhine-Main region.In doing so, he has specialized on individualizedproduction for corporate clients. Inaddition, he and his team of more than 30staffers composed of actors, magicians, decoratorsand technicians stage around 150public dinner shows per year. More than15,000 persons saw »Leiche im Labyrinth«,the underground dinner event staged in thecellar vaults of the city Oppenheim.Fabian Kelly ist Geschäftsführer von Kelly Entertainment. Er kreiert und realisiertEventdinner seit fast 20 Jahren und hat diese besondere Form der Dinnershow imRhein-Main-Gebiet etabliert. Dabei hat er sich auf die individuelle Produktion für Firmenkundenspezialisiert. Daneben veranstalten er und sein über 30-köpfiges Teamaus Schauspielern, Zauberern, Dekorateuren und Technikern rund 150 öffentlicheDinnershows im Jahr. Mehr als 15.000 Zuschauer sahen allein »Leiche im Labyrinth«,das Untergrunddinner in den Kellergewölben von Oppenheim.infoKelly Entertainment, 55234 Ober-FlörsheimDie Kontaktdaten finden Sie aufwww.memo-media.deFotos: Kelly Entertainment


TicketingDigitalesSelf-ServiceTicketingDas Eventbranchenverzeichnis memo-mediaveröffentlicht einen Leitfaden für Veranstalter,Spielstätten und Künstler, die ihre Tickets über dasInternet direkt an ihre Kunden verkaufen wollen.Für alle Veranstalter, Spielstätten und Künstler, die auf der Suchenach der besten Möglichkeit sind, ihre Tickets über das Internet direktan ihre Kunden zu verkaufen, hat memo-media jetzt einen Leitfadenzum Thema Digitales Self-Service Ticketing entwickelt. Auf 26 Seitenerklärt der Leitfaden, was Digitales Self-Service Ticketing überhauptist und wie man es am besten für seine eigene Veranstaltung nutzt. Inder Checkliste können Interessierte außerdem schnell herausfinden,welcher Anbieter am besten zu ihnen und ihren Anforderungen passt.»Gut 80 Prozent aller Deutschen über 14 Jahre sind heutzutage imInternet unterwegs, fast jeder Zweite hat ein Smartphone und der Onlinehandelboomt. Da liegt es doch nahe, seine Tickets auch über dasInternet zu verkaufen und die Möglichkeiten der viralen Verbreitungüber die Sozialen Medien voll auszunutzen«, sagt memo-media-GeschäftsführerinKerstin Meisner. »Mit unserem Leitfaden wollen wirVeranstaltern einen schnellen und modernen Weg aufzeigen, mit demsie ihren Ticketverkauf ganz einfach optimieren können. Und das Beste:Diese Art des Ticketverkaufs ist für den Veranstalter kostenlos.«Auch der Leitfaden ist kostenlos zu haben. Interessierte könnensich direkt bei memo-media telefonisch unter +49(0)2296 - 90 09 46 oderper E-Mail an info@memo-media.de mit dem Betreff: »Ticketingleitfaden«melden. Der Leitfaden wird ihnen dann umgehend zugeschickt.Gliding Walk ActsFantasievolle Charakteremit ÜberraschungseffektFlexibel einsetzbar:● Stadtfest● Großevent● Sektempfang● Flyerverteilung● ...Info und Video:www.mrvandee.defacebook.com/mrvandeefon +49 (0) 61 34 / 55 72 60Individuelle Kostüme auf AnfrageEvEnt-agEnturwww.clown-und-comedy.deTel. +49 (0)7531-9413140For all those event-stagers, performance venues and artists lookingfor the best options to directly sell their tickets to their customers throughthe Internet, memo-media has now developed a guideline on Digital Self-Service Ticketing. This 26-page guideline explains the very nature of thisonline feature and how market players of all kinds can best use it for theirown purposes.infoDigitale Self-Service Ticketing-LösungenKostenlos bestellen unter Tel. +49(0)2296 - 90 09 46oder per E-Mail an info@memo-media.deEventberatung für GastronomieComedy-Kellner, DinnershowClowns für Kinder, Standup-ZaubereiFeuer- oder Blacklight-ShowSchnellzeichner, JongleureWir zaubern das Programmfür Ihren Event.... noch Wünsche?


28/29Backstagememo-media.deDas Varieté-Duoklirr deluxe und dasIndien-ExperimentWas Künstler nicht alles tun, um sich in ihre Rollen hineinzuversetzen: Julian Böhme undPierre-Nicolai Scheffler vom Varieté-Duo klirr deluxe sind in Person ihrer Bühnencharaktere Ronund Salim zehn Tage lang kreuz und quer durch Indien gereist und dabei bis an ihre Grenzengegangen. Doch die Mühen haben sich gelohnt. Auf dem Rückflug hatten sie einen unglaublichenReisebericht und viele Ideen für ihr neues Bühnenprogramm im Gepäck.Fotos: Klirrdeluxe - Böhme und Scheffler GbR


memo-media.deUngleiche Freunde: Sounterschiedlich wie Salimund RonDie wichtigste Regel, die Julian Böhme undPierre-Nicolai Scheffler im Vorfeld ihres »Indien-Experiments«aufgestellt hatten, lautete:Jeder muss über die vollen zehn Tage in seinerRolle bleiben. Egal, was passiert. Und das gingschon am Hamburger Flughafen los. Pierrewar also nicht mehr Pierre, sondern der überauskontaktfreudige Halb-Inder Salim. Ein Fakir,stilecht mit orangenem Turban und perfektemindischen Akzent, der darauf brannte,seinem Freund Ron seine indische Heimatvorzustellen (die Pierre-Nicolai Schefflerselbst übrigens nie zuvor gesehen hatte). Ronhingegen trägt Hosenträger, ist penibel undängstlich und ohne Besteck und Klopapieraufgeschmissen. Beste Voraussetzungen alsofür einen Trip ans andere Ende der Welt.»Wir wollten unsere Figuren noch näherkennenlernen, in ihre Rolle schlüpfen unddann ein paar Tage als sie leben«, erklärt JulianBöhme. Das bedeutete aber auch: Keineprivaten Gespräche als Julian und Pierre undkeine Telefonate nach Hause. Für den allerschlimmstenNotfall hatten sie ein Codewortausgemacht. Sobald einer der beiden »Pinguin-Mann«sagen würde, wäre das Rollenspielsofort beendet.Schon beim ersten Umsteigen in Moskauwurde das Konzept auf eine harte Probe gestellt.Die Behörden am dortigen Flughafen waren irritiertvon Salim, der zwar einen deutschen Passhatte, sich aber wie ein Inder benahm. »Es warein lustiges Bild, wie er da mit Turban vor ihnenstand, Bollywood-Englisch geredet und mit demKopf gewackelt hat. Aber die haben wenig Spaßverstanden und ihn ganz schön auseinander gepflückt«,so Julian Böhme.Solche atemberaubendenBilder entschädigten für dieStrapazenIn Delhi angekommen,war Salims authentischesAuftreten plötzlich einunschätzbarer VorteilAls die beiden ungleichen Freunde endlichin Delhi ankamen, verwandelte sich Pierresauthentisches Auftreten plötzlich in einenunschätzbaren Vorteil. Denn dort warSalim ein Einheimischer. Julian Böhme: »Wirhatten erst Angst, dass sich die Inder veräppeltvorkommen würden, aber dort fiel niemandemauf, dass Salim nicht der war, fürden er sich ausgab.« Die helle Haut? Hatte ervon seiner deutschen Mutter. Die Tatsache,dass er kein Wort Indisch sprach? Fiel niemandemauf, da es in Indien über 120 verschiedeneSprachen gibt und alle deshalbmeist Englisch reden.Ein Reiseziel war Varanasi, eine der ältestenund heiligsten Städte Indiens. Mit demZug ging es rund 800 Kilometer quer durchdas Land, in einem Abteil zusammen mit denÄrmsten der Armen. Julian Böhme: »Da saßen18 Leute auf einfachen Holzbänken, fünfhockten oben im Gepäcknetz. Das Essentropfte denen darunter in die Haare, anderesetzten sich einfach ungefragt auf deinenSchoß. Hemmungen hat da niemand.«Nach zahlreichen weiteren Abenteuernwurde es am vorletzten Tag des Experimentsnoch mal brenzlig. Salim hatte sich einestarke Erkältung eingefangen und lag mit 42Grad Fieber im Bett. Und das in einer Hüttemitten im Dschungel. Ron machte sich zuFuß auf die Suche nach Hilfe und lief dabeiunwissend ein Stück auf einem Trampelpfadfür Elefanten entlang. »Ein paar Einheimischehaben mich völlig entsetzt darauf aufmerksamgemacht, wie gefährlich das ist undwas ich für ein Glück hätte, dass ich noch lebe«,sagt Julian Böhme. »Da ist mir bewusstgeworden, dass das kein Spaß mehr ist, alsohabe ich die ganze Sache abgebrochen.«Heute können Julian Böhme und Pierre-NicolaiScheffler wieder darüber lachen. Aus denFotos ihrer Reise haben sie einen Fotokalenderzusammengestellt, mit dessen Erlös sie ein Altenheimin Indien unterstützen wollen. WerInteresse an dem Sammlerstück hat, kann esfür 15 Euro direkt bei Julian Böhme unter derTelefonnummer +49(0)173 – 952 87 95 oder perE-Mail an mail@klirrdeluxe.de bestellen.Julian Böhme and Pierre-Nicolai Scheffler,who together are the Varieté-Duo klirr deluxe, inperson of their stage characters Ron and Salim traveledfar and wide through India, often pushingtheir own limits. But the effort was worth it. Onthe return flight, they looked back to an incredibleitinerary and had lots of ideas for their new stageprogram.infoklirr deluxe, 27389 LauenbrückDie Kontaktdaten finden Sie aufwww.memo-media.de


30/31ServicesGroSSesGaumenkinomemo-media.dev v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vv v v v v v v v v v v v v v v v v vGenuss geht durch den Magen, und erst ein fantasievolles Cateringmacht einen Event zum Erfolg. In anderen Ländern wieFrankreich oder England wurde diese einfache Formel für einenerfolgreichen Event schon viel länger erkannt und umgesetzt.Doch auch Deutschland, wo Catering lange als Partyserviceabgetan wurde, hat hier richtig aufgeholt. Die Qualität derSpeisen und Getränke ist oft so hoch, dass der Gast wie in einemsehr guten Restaurant isst.André Heller, der unbestrittene König der extravagantenEventinszenierung in unseren Breitengraden, hat dazu einmalfestgestellt: »Deutschland ist eine Wüste der Fantasielosigkeit.«Dies hat sich mittlerweile geändert und auch bei unswird außergewöhnliches Catering geschätzt. Oft ist es sogar derMittelpunkt einer Eventinszenierung. Je kreativer das Cateringgestaltet wird, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es dasHighlight einer Veranstaltung ist. Dies gilt nicht nur für klassischeDinner-Veranstaltungen, bei denen das Essen und die Getränkenaturgemäß die wichtigsten Bestandteile des Programmssind. Auch bei Parties, Cocktail-Events oder Teatime-Veranstaltungenist eine dem Anlass entsprechende, aber durchaus ausgefalleneInszenierung des Caterings sehr wichtig. Dabei könnenam besten das Ambiente und die Dekoration unterstützen undinszenieren. Für jeden Gastgeber ist es deshalb entscheidend, alleSinne seiner Gäste anzusprechen. Erst die passende Optik, derGeruch und vor allem der Geschmack sorgen für einen gelungenenEvent. Fantasievolles Catering entführt den Gast aus seinerAlltagswelt und lässt ihn sinngemäß ein »Gaumenkino« erleben.Auf diese Weise erlebt er neue und äußerst positive Eindrücke,die eine Veranstaltung unvergesslich machen. In demhohen Erinnerungswert, den ein emotional ansprechendes Cateringgeneriert, besteht der Mehrwert.Ähnlich wie André Heller in den 1970-er und 80-er Jahren sehenwir uns als Vorreiter auf dem Gebiet des fantasievollen Caterings.KP Kofler hat den Slogan »Satisfying all Senses« zumMotto erkoren und damit in den vergangenen Jahren viel bewegt.Das Catering ist dabei immer drehbuchgenau maßgeschneidert.Von Modelabels, Bankenund Autoherstellern bis hin zuHochzeiten, Award-Verleihungenoder Firmenjubiläen bedienen wirein sehr breites Spektrum unterschiedlicherBedürfnisse und entwickelnCatering, das weder nach Cateringschmeckt noch danach aussieht.Lautet das Thema der Veranstaltung»Glas«, werden wir durchsichtig, ohnedass die anderen Sinne leiden. ImGegenteil. Das Besondere ist die Herausforderung.Beim Pret A Diner, unsererNeuinterpretation der Pop-up-Restaurants – also temporäre Restaurants,die a la Guerilla an besonderenOrten für eine kurze Zeit eröffnetwerden-, wird ein sehr enger Kontaktzwischen Künstlern und Sterne­Oliver Wendel mag guten Wein, Fußball und Frankreich. Letzteres ist für jemanden,der mit gutem Essen zu tun hat, nicht verwunderlich. Der gelernte Hotelbetriebswirtaus der Heidelberger Schule hat die namhaften Cateringstationen imLebenslauf. Für den Lufthansa Party Service war er Projektverantwortlicher bei derEXPO2000. Danach pendelte er ein wenig zwischen Käfer und Kofler. Dort ist erwieder seit 2010, und 2014 durfte er in der ersten Reihe in Brasilien mitansehen, wieDeutschland Fußballweltmeister wurde. Denn Kofler war als Premium-Caterer fürdie FIFA aufgestellt.infoköchen gepflegt. So können wir dieLeinwand der Sinne für die Gästenoch intensiver bespielen. Alle Händemüssen perfekt ineinandergreifen, damitder Gast beim Event das pure Ergebnisgenießen kann.The more creative catering is,the better the chances are that it will bethe highlight of any event. Imaginativecatering removes visitors from theireveryday world and enthralls them withan exciting »palate experience«.This provides for new and extremelypositive impressions, making an eventunforgettable. The high memorable valuegenerated by an emotionally appealingcatering experience is what makesthe difference.Kofler & Kompanie GmbH 10785 BerlinDie Kontaktdaten finden Sie aufwww.memo-media.deFotos: Kofler & Kompanie GmbH


Facts & FacesEventex Kongress strebt nachweltweitem GewichtBereits zum 7. Mal findet der Eventex Congress in Sofia, Bulgarien,statt. Der Fachkongress für europäische Veranstaltungen und Fachkräftewidmet sich dem Eventmarketing und der Veranstaltungstechnikund verleiht insgesamt 13 Awards, die weltweit Bedeutungerlangen sollen. Nun ruft der Eventex Kongress 2015 erstmals auchYoung Professionals und Start-Ups zu einem Kreativ-Wettbewerbauf dem Social Media Kanal Twitter auf. Eventex richtet sich damitan Eventplaner, die unter 30 Jahre alt sind. Ziel des Wettbewerbesist es, die meisten Tweets und Retweets auf Twitter zu erreichen.Den Gewinnern winken gratis Übernachtungen sowie kostenloseHin- und Rückflüge nach Sofia und selbstverständlich freier Eintrittauf den Eventex Kongress. Der Wettbewerb läuft bis zum 22. Dezember,der Kongress findet am 25. und 26. Februar in Sofia, Bulgarien statt.Interessierte finden weitere Informationen unter www.eventex.co.F&B funfoodfactory berlinHannes Jaenicke unterstütztNachhaltigkeitsengagement auchin der VeranstaltungsbrancheHeute : Erdbeer MargaritaZubereitungszeit: 15 Minuten I Schwierigkeitsgrad: leichtZutaten: Tequila, Triple Sec, Limettensaft, Erdbeeren, FlüssigstickstoffBenötigte Arbeitsmittel: Kettensäge, Betonmischer, Schredderwww.fff-berlin.de I info@fff-berlin.de I 015771469457Die greenmeetings und events Konferenz will einen grünen undnachhaltigen Faden in der Kommunikation und Zusammenarbeitaller Beteiligten im Veranstaltungssektor spannen. Am 9. und 10.Februar treffen sich interessierte Akteure der Veranstaltungsbrancheim Kap Europa der Messe Frankfurt, um sich in Vorträgenund Diskussionsforen über konkrete Lösungen zur nachhaltigenDurchführung von Veranstaltungen auszutauschen.Als ein Highlight der Konferenz gilt der Beitrag von HannesJaenicke am 10. Februar. Der gefragte deutsche Schauspieler, Dokumentarfilmerund Autor spricht über »Die Macht des Geldbeutels«und stellt dabei die Macht der Konsumenten dar und wiediese mit ihrem Kaufverhalten nachhaltigeZiele erreichen können. Veranstalterder greenmeetings undevents Konferenz ist das GCB GermanConvention Bureau e. V. undder EVVC Europäischer Verband derVeranstaltungs-Centren e. V.Interessierte können sich absofort für die Teilnahme registrieren.Foto: Carsten SanderEin engagierter Bürgerund Schauspieler


32/33Technical Ridermemo-media.deDie Trüffeln unterden MikrofonenDie meisten Instrumentalisten suchen für sich nach dembesonderen Instrument. Anne-Sophie Mutter fanden ihrenLord Dunn Raven, Eric Clapton seine Blackie-Strat. Diemeisten Sängerinnen und Sänger nehmen dagegen klaglosdas Mikro, was ihnen ein oftmals mufflig lustloser Technikerauf der Bühne in die Hand drückt oder ins Stativklemmt: »Ein SM58 geht immer!« Im Tonstudio sieht dasdann doch anders aus. Dort werden zumeist edle Großmembran-Kondensatormikrofoneeingesetzt. Das ist einganz anderes Klanguniversum. Dabei wurden Ableger dieserSpezies längst auch für die Erfordernisse der Bühne entwickelt.showcases hat sich diese Instrumente für Vocalartistenaus der Gourmetecke einmal genauer angeschaut undvor allem: auch angehört.Das Metallica-MikrofonDie Stradivari der SängerInnenSie schmecken den Unterschied zwischen echten Trüffelnund Trüffelöl durchaus. Profis sind darauf getrimmt, dieseUnterschiede wahrzunehmen. Der Name der ThüringerMikrofon schmiede Microtech Gefell, die die Planwirtschaftwie die Treuhand erfolgreich überlebt hat, ruft unterTonmeistern ein ähnlich ehrfürchtiges Raunen hervorwie der edle Tuberpilz aus dem Perigord. Die Firma in Familienbesitzder Neumann-Gefährten ist eine Geburt derFährnisse des 20. Jahrhunderts. Mit dem M 900 in Nierencharakteristikhaben die Nachkommen dieser Gefährtenein robustes wie feinsinniges Bühnenmikro entwickelt,das man getrost die »Stradivari der SängerInnen« nennendarf. So detailliert muss ein Spitzenprodukt klingen. Dakann man eigentlich nichts besser machen. Die Langlebigkeitist ein weiterer Vorteil für Profis. Das M 910 ist eine Varianteals Superniere, die eine noch stärker gerichtete Charakteristikhat.Das Audio Technica AE 5400 ist als Großmembran-Mikrosogar heavy-metal erprobt. Sänger James Hetfield schwörtauf diesen japanischen Schallwandler, der der Preis-Leistungs-Siegerin unserem edlen, kleinen Testfeld ist. Druckvollunterstützt es die Stimme. Es ist ebenfalls eine Niereund besitzt, wie alle Großmembrankondensatoren in diesemTest, einen zuschaltbaren Filter, um die unteren Bässezu eliminieren, was bei Tritt- oder Popp-Geräuschen oderWind hilft, sowie ein Dämpfungselement, das den eingebautenImpedanzwandler vor Übersteuerung bei sehr lautenSignalen schützt.Atemlos durch die NachtDas Sennheiser e965 ist als strassbesetzte Funk variante d a sHelene-Fischer-Mikrofon. Es entwickelt bei Frauenstimmenund über Bühnenlautsprecher echte Stärken. Wie alle Mikrofoneaus dem niedersächsischen Wedemark ist es natürlichfür den harten tägli chen Bühneneinsatz erprobt. Es ist umschaltbarzwischen Niere und Superniere und lässt sich somitder Monitorsituation auf der Bühne anpassen.Roman Perschon war lange Jahre beider legendären Akustische und Kino-GeräteGesellschaft m.b.H. alsEntwickler tätig und erprobt neueKonzepte. Er entwickelt in Wien und lässt in China produzieren.Mit dem Lewitt MTP 940 CM gelang ihm ein Mikro,das über einen enormen Dynamikumfang verfügt, aberauch diese »Decke« über dem Signal besitzt, die man voneinigen AKG-Produkten kennt. Ein Studioröhrenpendanthat derweil allerdings auch den alten Recken David Crosbyvon sich einnehmen können.Das Rauschen stellt heute keinen der Mikrofone mehr vorgroße Herausforderungen. Die konstruktionsbedingtenhohen Ausgangspegel der hier getesteten Mikrofone machenes auch den nachfolgenden Geräten leicht, dieseseinstmals lästige Rauschen zu unterlassen.There are those that believe that large-diaphragm condensatormicrophones are too sensitive for using on stages and are notresistant against feedback. A preconception easy to refute in reallife. The Audio Technica AE 5400 is used by heavy-metal bandMetallica on their demanding tours. The Microtech Gefell is no lesssuited for these heavy-duty applications, but its audio quality iseven more sophisticated. It is considered by many to be the Stradivariamong stage micros. Sennheiser's e965 is very popular withGermany's top-selling pop singer Helene Fischer; and a new Austriancompany named Lewitt has introduced several new and interestingconcepts to the market.infoBedeckter CharmeSoundbeispiele und weitere Informationenfinden Sie auf www.memo-media.de/blog


Facts & FacesEU-Kennzeichnungspflichtallergener StoffeWer unter einer Lebensmittelallergie oder einer Unverträglichkeitleidet, muss die betreffenden Lebensmittel und Zutaten striktmeiden. Denn meist können schon geringe Spuren schwere Allergienund Symptome auslösen. Dabei war die Allergen-Kennzeichnungbisher nur auf allen bereits verpackten Lebensmitteln Pflicht. Dieshat sich seit Dezember 2014 nun geändert. Mit der neuen EU-Verbraucherinformationsverordnung(LMIV) wird die Kennzeichnungspflichtbei Lebensmitteln auch auf so genannte nicht-vorverpackteLebensmittel ausgedehnt. Die Kennzeichnung bezieht sichaber nur auf Bestandteile, die absichtlich bei der Lebensmittelproduktioneingesetzt werden, etwa bestimmte Zutaten. UnbeabsichtigteVerunreinigungen oder Spuren von Lebensmitteln sind dabeinicht erfasst. Auch ist die Art und Weise derKennzeichnung zurzeit noch nicht geregelt.Besonders Restaurants und Caterer stehendadurch vor einer neuen Herausforderung.Im Moment wird davon ausgegangen,dass die Information bezüglichallergener Inhaltsstoffe schriftlichzur Verfügung stehen muss.Machen Sie Ihr Logo zur ShowPixel-Poi® & Light Juggling Performancewww.feedingthefish.comJan Niclas Schatka | Erlebnisgestaltung | www.inszenieren.deGlanzvolle Uraufführungin HamburgOb mobil oder auf der Bühne: Finest handmade music!www.jasper-band.deZuerst wurde Deutschland im Sommer 2014 Fussball-Weltmeister.Und dann ging die Uraufführung der Eigenproduktion »Das Wundervon Bern« ans neue Stage Theater an der Elbe in Hamburg.Dabei ist allein schon das neue Theater ein architektonisches Juwel:10.000 glänzende Edelstahl-Schindeln und eine bis zu zwölfMeter hohe Glasfassade prägen das Äußere. Auf einer Gesamtflächevon 10.200 Quadratmetern verteilen sich die zwei Foyers, derZuschauerraum mit 1.857 Plätzen, die Bühne und das Betriebsgebäudemit Künstlergarderoben, Werkstätten und Technikbereichen.Rund 50 Millionen Euro investierte Stage Entertainmentin das neue Theater an der Elbe. Und auch das auf dem Film vonSöhnke Wortmann basierende Musical »Das Wunder von Bern«glänzt mit Superlativen. 15 Millionen Euro teuer ist die Produktion,rund 70 Kinder spielen auf der Bühne und über 600 Kostüme,darunter allein 100 Perücken, wurden maßangefertigt. So ist eskein Wunder, dass das Wunder von Bern bei seiner UraufführungEnde November nicht nur Prominente anlockte, sondern auchmitten ins Herz der Zuschauer traf.Foto: depositphotos, Brinkhoff-Moegenburg


34/35Portraitmemo-media.deBei Robert Gwisdek alias »Käptn Peng« besteht für die Zuhörerohrale Suchtgefahr, wenn er mit seinen »Tentakeln von Delphi« die»sieben Wortmeere« erforscht. Der Rapper, Schauspieler und Autormacht sich auf alles einen Reim, sieht unsichtbare Äpfel und zähmtzwischendurch eine Hydra. Einer, der im Dunkeln leuchtet!Gehirnmit FischRobert Gwisdek ist der Käptn. Kein Castingopfer oderkünstlich von den Medien herbei-gequatschtes Wunderkind.Endlich mal jemand, dem Talent naturtrüb aus denPoren quillt. Seine Eltern sind die Schauspieler CorinnaHarfouch und Michael Gwisdek. Er selbst stand schonmit fünf Jahren vor der Kamera und wurde für seineschauspielerischen Leistungen mehrfach ausgezeichnet.Von angebissenen Äpfeln ist man ja umgeben, aber seinsprudelnder Geist hat kürzlich einen Roman mit dem Titel:»Der unsichtbare Apfel« ausgespuckt. Der Dreißigjährigemacht auch Kurzfilme und hat mit seinem älterenBruder Johannes das Label »Kreismusik« gegründet. Mitseiner Hip-Hop-Band »Die Tentakel von Delphi« veröffentlichteer kürzlich das Album »Expedition ins O«.Wem es nun im Ohr orakelt, sei versichert: Hier ist einSprach- und Musikkünstler am Werk, der nicht mit derOberfläche kopuliert, sondern in die Sofaritzen des Kosmosleuchtet! Während Gwisdek versucht, eine Überdosisan Welt verbal zu umkreisen und das Chaos ihrer Erscheinungenlustvoll zu bannen, gerät der Zuhörer in einenrauschhaften Sog und möchte nur noch eins: tanzen! Einelektrisierendes Klangspektakel soweit der SchneebesenFotos: Kreismusik


Florin und Co.Comedydogshowreicht. Denn auf ihrer musikalischen Expedition scheuen KäptnPeng und seine Tentakel auch nicht den Einsatz ungewöhnlicherKlangerzeugungsmittel wie Koffer, Kehr- und andere Besen, Klobürsten,Zimbeln und Lichtschalter, von Quicheformen und Bleistiftanspitzernganz zu schweigen!Gespielt werden diese Haushaltsgeräte und Alltagsgegenständevon Peter Bartz. Käptn Peng, zuständig für Text und Gesang,wird auf seiner Forschungsreise auch noch von dem GitarristenMoritz Bossmann, dem Bassisten Boris Nielsen und Shaban an derButzklatz begleitet. Letzteres beschreibt den Klang einer Bassdrumund einer Snare, die man hintereinander spielt. Wobei indiesem speziellen Fall ein Betonmischkübel aus Plastik als Bassdrumfungiert. Warum auch nicht? Also, falls es mal etwas sagenhaftAchtarmiges sein soll: Veranstalter auf der Suche nach einemMusikevent jenseits des Mainstreams, die weder Hip-Hop nochTrash-Funk scheuen, dürften bei dem Rapper Peng und seinenTentakeln vorzüglich aufgehoben sein.Wer den Käptn live dabei erleben möchte, wie er den Mikrokosmosklarmacht, Flauschiges besingt, auf Monstern reitet und dasRätsel des Lebens zu lösen versucht, kann ihn mit Band buchenoder als Hip-Hop-Duo mit seinem Bruder, mit dem er das Projekt»Shaban featuring Käptn Peng« betreibt. Aber, natürlich auch alsSolokünstler, wenn er aus seinem Roman liest und sich selbst musikalischbegleitet. Auch danach soll es schon zu Standing Ovationsgekommen sein.Wie schön, dass Käptn Gwisdek vom Planeten Omega Peng aufder Erde gelandet ist! Er beschert den Erdlingen vielarmige Freudeund bringt auch ihren Geist zum Tanzen. Noch ein Getränk ausder imaginären Minibar, schon glaubt man an Dinge, die schierunglaublich sind und hört das Orakel flüstern: »Willkommen inden Fängen der Tentakel!«Einmaliger Showactfünf bis vierzig MinutenEinzigartige DressurAlle Anlässe Gala_Ball_Varieté_HochzeitenZauberei_Bauchreden_Tanz_Animation0172 - 2 81 79 19 www.florin-cato.deRobert Gwisdek is rapper, author and actor. 30-year-old Peng performedin front of the camera already as child and has received severalawards for his acting talents. This year, he published his novel »Der unsichtbareApfel«. Gwisdek also performs as »Käptn Peng« with his band»Die Tentakel von Delphi«. Organizers looking for a music event apartfrom any mainstream and who aren't afraid of Hip-Hop or Trash-Funkwill certainly find everything they're looking for – and more – with therapper Peng and his tentacles.infoKreismusik GbR, 01099 DresdenDie Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.dewww.the-petits-fours.deinfo@the-petits-fours.dehandy: 01573 - 452 60 37office: 0351 - 33 24 23 01AnzEBB2015_PetitsFours_93x128_NEU.indd 1 01.12.14 14:07


36/37 Portraitmemo-media.degeschüttelt,nicht gerührt.Josefine Zintel, kurz Fine, ist die Vesper unter den Martinis:Wild und ungezähmt überzeugt sie mit ihrer Darbietungam Schwungtrapez – und erhielt dafür den zum ersten Malvergebenen Sonderpreis »Sprungbrett 2014«.Der klassische Wodka Martini besteht aus zwei Teilchen,den Geschmacksmolekülen und den Alkoholmolekülen.Er wird gerührt, so dass die Bestandteile sich nurlangsam vermischen. Doch geschüttelt, als sogenannteVesper, entfaltet sich der ganze Geschmack schon beimersten Schluck. Mit einem Augenzwinkern gleicht ebendiese Vesper-Variante der artistischen Darbietung vonFine Zintel. Denn diese hebt sich vom ersten Augenblickan durch die spürbare Kraft und Energie von anderenPerformances ab, die sich sanft in der Luft schwingendlangsam aufbauen.»Ehrlich gesagt, ich mag eben dieses elegante, zarteSchwin gen auf dem Trapez nicht. Solche Shownummernfand ich immer viel zu mädchenhaft,« erklärt die heute19jährige Artistin etwas zögerlich. »Dieses Weiche entsprichteinfach nicht meinem Charakter.« Den wiederumbringt die Schwungtrapez-Artistin während ihreraktuellen Darbietung präzise auf den Punkt. Im knappen,schwarzen Lederhöschen und Bustier, die Haareseitlich abrasiert, schwingt Fine energisch und vollerElan auf ihrem Trapez. Sofort ist spürbar, dass die jungeArtistin keinerlei Berührungsängste mit ihrem Requisithat. Ihre Übergänge sind dynamisch, ja fast schon dramatischund treiben ihre Darbietung an. In Kombinationmit rasanten, starken Abfallern lässt die Show das Publikumkaum eine Sekunde Luft holen.Und diese Energie zieht sich durch die gesamte Lebensgeschichteder Artistin. Geboren in Ihringshausen,einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Kassel, begeistertesich Fine schon als junges Mädchen für Sport. »Ich warschwimmen, habe Kampfsport gemacht, ich musste micheinfach immer bewegen. Und doch bin ich nie bei einerSportart geblieben. Keine hat mich je wirklich gefesselt,« erinnertsie sich. Bis eine Freundin sie mit acht Jahren zumKinder- und Jugendzirkus Rambazotti e. V. mitnahm. »Ichwar vom ersten Moment an fasziniert. Diese Vielfalt, die inder Artistik möglich ist, die ganzen Möglichkeiten, sich auszudrücken,das hat mich sofort in den Bann geschlagen.Und schon damals war das Trapez für mich mein Requisit.«Das spürten auch ihre Trainer, denn Fine gehört schnell zujenen, die täglich zum Training kamen. »Man kann schonsagen, dass die Artistik eine Droge für mich ist. Mir war sofortklar, dass ich nichts anderes mehr machen möchte.«Mit elf Jahren entschied sie dann, den Weg einer professionellenArtistin einzuschlagen. Durch die Trainer desKinder- und Jugendzirkus in Kassel erfuhr sie von der StaatlichenArtistenschule in Berlin. »Das passte alles wunderbar.Mein Vater lebte damals in Berlin. So hatte ich einenAnkerpunkt dort. Überhaupt haben meine Eltern mich immerunterstützt. Es gab nur eine einzige Bedingung: Ichmusste mein Abitur machen. Aber das war ja in Berlin keinProblem«, erzählt sie ganz entspannt. »Also sind wir zumTag der offenen Tür gefahren.«Doch da endete der Traum der Elfjährigen erst einmal.»Ich war zu jung, um aufgenommen zu werden. Damalskonnte man als Schüler erst ab der neunten Klasse einsteigen.«Doch die Trainer der Artistenschule rieten ihr, wiederzukommen.Und passend zu dem Ehrgeiz, der in der jungenFoto: John Evjen


Artistin steckt, kam sie wieder. Drei Jahre später und voller Leidenschaftund einem unbändigen Willen – und bestand natürlich aufAnhieb die Aufnahmeprüfung. »Mit 14 Jahren war ich meinemTraum ganz nah. Auch wenn ich sehr früh selbstständig werdenmusste und sicher manchmal meine Eltern oder einen stärkerenHalt gebraucht hätte, niemals hätte ich die Ausbildung aufgegeben«,sagt sie rückblickend.Welch Kämpfernatur tatsächlich in ihr steckt, bewies sie, als einFahrradunfall sie zwei Jahre später für vier Monate außer Gefechtsetzte. »Alle denken immer, dass die schlimmsten Verletzungenbeim Training passieren. Aber dort habe ich mich nie verletzt. Undplötzlich, in der Freizeit, geht vor mir eine Autotür auf – und zack,war es erst einmal vorbei.« Was folgte, war eine Operation am linkenKreuzband im Knie. »Mein Trainer Jens Becker und die Artistenschulehaben sich sehr um mich und meine Gesundheit gekümmert.Spezialisierte Sportärzte haben mich untersucht und beraten.Es war ein wirklich gutes Gefühl, dass sich alle so gekümmerthaben.« Und ganz langsam erholte sich ihr Körper wieder. DieArtistenschule Berlin gewährte ihr die Schulverlängerung für einweiteres Jahr. Und schneller als Fine selbst dachte, gelangen auchdie ersten Übungen am Schwungtrapez.»Wieder auf meinem Schwungtrapez zu sein, war wunderbar.Aber ich musste auch die Zeit nachholen«, schildert Fine beinah gelassen.Doch was so gelassen erscheint, machte steten Eindruck aufandere. »Fine war immer länger in der Turnhalle als die anderen.Sie hat härter trainiert, wollte immer mehr«, schildert ihr Mitschülerund Sprungbrett-Gewinner Mario Espanol.Darüber schmunzelt Fine leicht. »Schwungtrapez und Artistiksind so eine Art Grundbedürfnis für mich geworden. All dieSchmerzen und den Muskelkater nehme ich gerne in Kauf, wennich dafür in der Luft sein und schwingen kann.« Das sahen die Jurorendes Artisten-Nachwuchspreises Sprungbrett genauso. Undübergaben ihr zum ersten Mal einen Sonderpreis. »Aufgrund ihrerVerletzung hätten wir keine Möglichkeit gehabt, sie auszuzeichnen,da sie an keiner weiteren artistischen Prüfung teilnehmenwird. Und diese Dynamik, diese Wildheit und dieser Biss muss honoriertwerden«, meint Kerstin Meisner von der Jury. »Ich freuemich total auf die Kulturbörse in Freiburg«, lacht Fine. »Ich binschon gespannt darauf, zu sehen, wie das Publikum auf mich reagiertund hoffe, dass mich der Auftritt beim Varieté-Abend weiternach vorne bringt.«Und da ist er wieder: der unbändige Wille und der Ehrgeiz, derdie zierliche Frau prägt. Wir sind uns sicher, dass genau diese Eigenschaftensie weiter tragen werden. Fine – von dir werden wir allenoch viel sehen. Wir freuen uns darauf!Josefine Zintel aka Fine is the Vesper among the Martinis: with herwild and untamed performance at the trapeze, she easily convinced the jurorsto award her performance with the first-time special prize Sprungbrett2014. Trapeze and artistic have become somewhat of a basic requirementfor this incredible petite gymnast. She gladly puts up with all the pain andmuscle ache from training as long as she can soar and swing in the air.Musikalische Konzepte&KünstlervermittlungfürCorporate Event,Inszenierung, Sportevent,Roadshow, Incentive,Gala, ...infoJosefine Zintel, 13088 BerlinDie Kontaktdaten finden Sie auf www.memo-media.deWWW.TONKOEPFE.DE


38Facts & Facesmemo-media.deKüchenparty –Das Original von den FoodentertainernDie fünf Säulen der GewürzeKlein, fein und echt lecker ist dasSeminar »Die fünf Säulen der Gewürze«von Grus-s Gesprächskultur Gesellschaft,das sich auch zum Teambuildinganbietet. Hier geht es um diefünf grundlegenden Bausteine des Geschmacks:süß, sauer, salzig, scharfund bitter.Es startet mit einer kleinen Grundeinführungin die Welt der Gewürze,bei der einzelne Gewürze vorgestelltund für eine Speise geröstet werden.Danach ist die eigene Kreativität derTeilnehmer gefragt: An vier vorbereitetenSpeisen, die die Teams selberwürzen, erleben diese direkt, wie sichunterschiedliche »Würzungen« auswirken.Die beiden Gruppen arbeiteneigenständig, und zum Abschlussstellt jede Gruppe stellt ihr Ergebnisvor; beide Varianten werden probiertund diskutiert. Und sie werden verglichenmit der »Referenzspeise«, alsodem Ergebnis, wie es »eigentlich« seinsoll. Ein hochinteressanter kulinarischerAustausch entsteht – an diesesGeschmackserlebnis erinnert mansich noch lange zurück.Mittlerweile hat die Küchenparty der Foodentertainer Kultstatuserreicht: Bis zu 1.000 Gäste kochen, lachen, singen undtanzen während des Events gemeinsam. Unterstützt und begleitetvon den professionellen Köchen der Foodentertainersteht einem gelungenen Abend für Bauch, Herz und Gaumenauch kein Kochlöffel im Weg. Denn die Teilnehmer kochen ihreigenes Vier-Gänge-Menü und können so auch jederzeit flexibelauf besondere Vorlieben innerhalb der eignen GruppeRücksicht nehmen. Abgerundet mit der musikalischen Unterstützungder Kitchen-Live-Combo wird anschließend entspanntin der Partyküche oder der Lounge zusammen gegessen undgefeiert. Denn eins weiß ja schließlich jeder: Die besten Partysfinden immer noch in der Küche statt.Die Regeln der Cocktail-KunstBis heute gibt es keinen staatlich anerkannten Ausbildungsberufzum Barkeeper oder Bartender. Doch steigern effektvollgeshakte und kunstvoll drapierte Cocktails den Umsatz an jederTheke. Aber wer weiß schon, wofür Free Speed Pouringsteht und was mit einem Triple Pour gemeint ist? Antwortenauf diese und viele weitere Fragen geben die Cocktailschulungender 4Flair Barschule aus Frankfurt am Main. Inkleinen Gruppen oder auch als Teameventlernen die Teilnehmer, wie maneinen Cocktail professionell schütteltund rührt. Dabei bietet die Barschuleauch Workshops in der eigenen Locationan. Dazu Romina Lüchter: »Wirfahren auch in kleine Bars oder schulendas neue Servicepersonal. UnsereWorkshops passen wir dabei immerden Bedürfnissen der Kunden an.«-Vom Kaffee kochen zum KaffeegottBarista World ist eines der führenden Unternehmen in der Ausbildungund Weiterbildung rund um das Thema Kaffee. In unterschiedlichen Kursen– für Anfänger bis hin zum Gastronom – lernen die Teilnehmer alleKniffe und Tricks, um den Gaumen mit dem bestmöglichen Kaffeegenusszu verwöhnen. Gemeinsam mit einem professionellen Barista und zertifiziertenTrainerteams vermitteln die Schulungen von Barista World nachhaltigesKaffeewissen und auch die notwendige Barista- und Brewer-Praxis.Dabei werden auch Inhouse-Workshops angeboten.Baden-Baden Award 201413 junge Kreative wurden am 28. November mit dem Baden-BadenAward ausgezeichnet. Zuvor hatten sich zahlreiche kreativeKöpfe aus dem gesamten Bundesgebiet um einen der Preise in denKategorien Maskenbildner, Fachkraft für Veranstaltungstechnik,Bühnenmaler, Mediengestalter und Veranstaltungskaufmann beworben.So hatte die Jury aus IHK-Prüfern und internationalenFachleuten aus rund 100 Bewerbungen die Qual der Wahl. In diesemJahr gingen die Awards an eine Phantasiemaske als Karussell-Gesicht und ein Theaterstück ohne Worte. Außerdem wurde einFilm über das Leben eines Profi-Longboarders ausgezeichnet. Mitdem Award soll die Leistung von Menschen, die hinter der Bühnearbeiten, hervorgehoben werden. Veranstalter der Preisverleihungsind die Baden-Baden Award GmbH und die IndustrieundHandelskammer Karlsruhe.Fotos: Uwe Riehm, Ellen Kamrad, Take Two, Wolfgang Maria Weber


SPECIALÖSTERREICHAndreas VitasekBartolomey/BittmannBetty OCatch Pop String StrongChristoph SpörkDas Grossmütterchen Hatz Salon OrkestarDERWISCHDiknu Schneeberger TrioDie Strottern & BlechFederspiel5/8erl in Ehr‘nHosea RatschillerKernölamazonenMadame BaheuxMarc HallerMarcel MohabMartin Spengler & die foischn WienerNiko FormanekGery SeidlGunkl27. INTERNATIONALEGunkl & KöbernickOtto JausKULTURBÖRSEPlaybackdollsRaDeschnig FREIBURGSAEDI solo26.–29.Januar 2015Severin GroebnerThomas MaurerTricky NikiWerner Brix27. INTERNATIONALEKULTURBÖRSEFREIBURG26.–29.Januar 2015Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und EventsTrade Fair for Stage Productions, Music and Eventswww.kulturboerse.de


40/41Specialmemo-media.deDer Koch, das Eis, der Ochsund die sprechenden KürbisseDas Buffet ist eröffnet! Die Geschmacksvielfalt reicht von köstlichüber exquisit bis zu extravagant. Ob Fleischgenießer oder Veganer, ob SlowFood oder molekulare Küche, ob to go, to dance, to giggle or to freeze –hier läuft einem das Wasser im Mund zusammen.Event-SetzenDie Typografie bezieht sich auf das klassische Druckhandwerk, bei dem mit beweglichenLettern Texte zusammengesetzt und dann gedruckt werden. Und genauan diese druckschwarze Kunst soll die süße Verbindung von Typografie undSchokolade erinnern. So bietet Typolade feine Schokoladenbuchstaben an, dieganz individuell als Platzkarten, Werbebotschaften oder für den Einsatz im MesseundEventbereich gesetzt werden können. Dabei wird jede textsichere Versuchungvon ausgesuchten Chocolatiers in eigens hergestellte Formen handgegossen.Fotos: Typolade,Freezemaker, Alle anderen Bildrechte liegen bei den Künstlern


memo-media.deMobile Holzofen-PizzaDer Klassiker aus Italien gehört nach wie vor zu den beliebtesten Speisen auf Events – diePizza. Mit aromatischer Tomatensauce und ausgesuchten Zutaten setzt »Die Gurke« aber vorallem auf den original Holzofen, der sich im Inneren des schön gestalteten Anhängers befindet.Exklusiv für Firmenveranstaltungen, Sommerfeste und private Feiern bringt »Die Gurke« mediterranenGenuss in zahlreichen - auch veganen und vegetarischen - Varianten auf den Teller.Kulinarisches to goDie Reise-Gastronomie Prodromidis bietet eine Vielzahl an kulinarischen Spezialitäten. Crepes,belegte Baguettes, Back- und Bratkartoffeln, Poffertjes-Bäckerei und Riesenpfannen werdenhier mit einer gehörigen Portion Servicequalität angerichtet. Dabei bieten die mobilenCatering-Experten neben dem professionellen Verkaufspersonal einen Wagen für den Außenbereich,etwa bei Stadtfesten oder Messe-Events, als auch leicht aufbaubare Verkaufsständefür den Einsatz in Turnhallen und Kongressräumen.Bergischer Ochs am SpieSSDie bergische Ochsenbraterei von Fedder vereint Show-Effekt und Genuss. Denn der Feinkost-Catererlegt besonderen Wert auf hohe Qualität. So kommt das Fleisch aus hauseigenerSchlachtung und wird bis heute nach einem traditionellen Familienrezept gewürzt. Aneinem Stück unter den wachsamen Augen der Grillcrew gebraten und mit leckeren Saucenabgerundet, werden 120 bis 1.200 Personen garantiert satt. Und durch den besonderen Show-Effekt der Ochsenbraterei bleibt die Veranstaltung noch lange in aller Munde.Freeze your thirst!Vorbei die Zeiten, in denen die Gastgeber das Geschirrschon lange vorher kühlen mussten! Denn derFreezemaker vereist Gläser und Tassen binnen wenigerSekunden. Das innovative Produkt aus Italienüberzeugt dabei nicht nur optisch, sondern auch inder Handhabung und schont dabei noch die Umwelt.Denn durch den zeitsparenden Einsatz wird Energiegespart und mehr als ein CO 2-Tank und die Stromversorgungbraucht der Freezemaker nicht, um Barzubehörund Gläser blitzschnell erstarren zu lassen.Eis-ZaubereiDarf es ein Joghurt-Eis mit Vanille-Geschmack und Chilli sein?Oder doch lieber ein Schokotraum mit Himbeeren und Rote Beete?So oder so ähnlich klingen die Eisvariationen der Eiszauberei.Denn der Gast wählt zuerst sein Basis-Eis und hat dann die freieWahl: Früchte, Süßigkeiten, außergewöhnliche Gewürze, einge­legtes Obst oder extravagante Spezialitäten wieTrüffel und Champagner können nach Beliebenhinzugemischt werden. Und so unvergleichbar dasGeschmackserlebnis bei jedem Gast ist, so cremig leckerist es bestimmt auch.Natürlich prickelndZwei Frauen und ein prickelndes Start-Up: Geboren wurde die Idee bei einem Empfang.Alle stehen zusammen, man möchte anstoßen und muss sich zwischen einem alkoholischenGetränk und den zuckersüßen Softdrinks entscheiden. Und genau dasmöchten die beiden von Priamo nun ändern. Das von ihnen kreierte Getränk prickeltauf der Zunge wie Sekt, schmeckt fruchtig herb und ist dabei absolut alkoholfrei.Neben allen natürlichen Zutaten wie Apfelsaft- und Sauerkirschkonzentrat rundet dergeringe Mate-Anteil den Geschmack ab. Vielleicht haben auch Sie ja schon davon gekostet– bei den FAMAB-Awards waren die beiden als Sponsoren dabei.


42/43Specialmemo-media.deC’est la CrepesFranzösisches Flair bringt der Oldtimer-Bus des Crêpes Michel auf jeden Event. Denn in dem CitroënHY, Baujahr 1968, werden verführerische französische Spezialitäten gebacken. Crêpes von zuckersüß bisfruchtig oder pikant, dazu ein Cidre oder Vin mousseux – oder lieber doch »une biere«? Verzichten mussder Gaumen hier auf keine kleine Sünde: Die Karte reicht von knusprigen Waffeln bis zum kleinen Espresso.Ob private Veranstaltung, Firmenfeste oder Stadtfeiern: Crêpes Michel haucht Events dem gewissenFlair des »savoir vivre« ein.Die Kunst des KochensDie Akteure von Cena & Arte haben sich ganz der Kunst verschrieben. Der Kunst des Kochensund der Kunst des Schauspiels. Weit ab von den Event-Modulen aus dem Unterhaltungs-Discountersteht hier individuelles Schauspiel und das Commedia dell’Arte der Renaissanceim Vordergrund. In Zusammenarbeit mit professionellen Köchen wird für jede Veranstaltungaußerdem ein passendes Vier-Gänge-Menü kredenzt. Damit gelingt Cena & Arte mitihrem CommediaDinnerTheater eine Neuinterpretation der alten »Brot und Spiele«.Film ab!Erfrischend lecker ist das Konzept des Movie Award Dinners derEventagentur l‘aventura, denn hier stehen die Gäste des Dinner-Events im Spotlight. Während eines köstlichen Dinners haben dieTeilnehmer die Gelegenheit, ihren eigenen Kurzfilm zu drehen.Dabei werden die Gäste zur Filmcrew: Vom Drehbuchautorenüber den Regisseur bis zu den Schauspielern, jede Position wirdvon einem der Gäste besetzt. Und schon sind die Teilnehmer dieStars auf dem roten Teppich. Aber was ist ein Film schon ohnePreisverleihung? Richtig, nur halb so gut. Deshalb gibt es natürlichauch einen Award!SlowFastFoodDie Kombination aus frisch zubereiteten Burritos und mobilem Fastfood kennzeichnet dasSlowFastFood der Burrito Bande aus Frankfurt am Main. Bereits von der ProSieben Sendung»Galileo« zum besten Foodtruck Deutschlands ernannt, überfällt die Burrito Bande bundesweitIndoor- und Outdoor-Veranstaltungen mit ihren fünf mattschwarzen Trucks.Und dann gibt es für fünf bis 5.000 Personen Burritos mit marinierter, zarter Hähnchenbrust,bei Niedrigtemperatur geschmortem Rindfleisch oder vegane Sojabolognese.Da bleibt nur zu sagen: Schade, dass nicht jeder Überfall so gut schmeckt.Über den Tellerrand geschautGetreu dem Motto »Lachen Sie schon?« bietet die Tamala Theater Compagnie unterschiedlicheComedy-Kellner für ein amüsantes Vier-Gänge-Dinner an. Dabei übernehmen die Spaßkellnertatsächlich auch die Bewirtung von 40 bis 200 Gästen, allerdings ein wenig anders. Denn mit vielSlapstick, Situationskomik und einer ordentlichen Portion Humor ist mit den Comedy-Kellnernfür einen amüsanten Abend gesorgt. Die Mischung aus Tischzauberei, Tanz und Jonglage lässtdie Gäste über den Tellerrand schauen – und sorgt für viele Lacher während des Dinners.Maître Didian Poulet et JaquilineEine amüsante Koch-Comedie à la carte zeigen Maître Didian Poulet und Jaquiline. Mit französischemHumor wird der Gaumen der Gäste gekitzelt. Denn es gibt Beethovens 9. Sinfoniegespielt auf fünf Bratpfannen als Aperitif, französische Poesie zur Vorspeise, ein Zwerghuhn anSlapstick zur Hauptspeise. Und ein magisches Dessertfinale mit dem Service- und Küchenpersonal.Dafür bekam Ötte alias Maître Didian Poulet jüngst die Goldmedaille in »Grandes Catastrophesde la Cuisine Francaise« – natürlich überreicht vom belustigten Publikum.Fotos: Frau Steffens, Roger Richter, Alle anderen Bildrechte liegen bei den Künstlern


memo-media.deCocktails der (ES)S-KlasseSeit rund zwanzig Jahren hat sich das Team der Berliner F & Bfun food factory auf unterhaltsame und einfallsreiche Darreichungsformenvon Cocktails spezialisiert. So zaubern sie molekulareMesseshows, auf denen mit flüssigem Stickstoff die Möglichkeitendes »Kalten Kochens« präsentiert werden. Oder sie in­terpretieren die Bar-Klassiker auf der Getränkekarteneu. Dann werden Orangen-Ravioli gefüllt mitCampari gereicht, es darf eine Creme Brulee ausBaileys probiert werden und zum Nachtisch gibt esfrittierten Sherry.Das Trio mit dem FlügelDie MagicPianoBar ist ein Event-Highlight auf Veranstaltungen. Denn an der MagicPianoBar erleben dieGäste eine harmonisch ausbalancierte Show aus Musik, Magie und artistisch servierten Drinks an einemeinzigen Schauplatz, dem gläsernen Bar-Flügel. Rund um das nahezu vollständig durchsichtige Instrumentvereint, verblüfft Thomas Otto die Gäste mit seinen Zaubertricks, erlaubt Maximilian Krafft spannende Einblickein das Innere des Instruments und sorgt Lais Franzen für die passende Erfrischung. Der Mix aus temporeichemWechsel untereinander und der Harmonie aller Showelemente miteinander, macht die MagicPianoBarzu einem Veranstaltungskonzept, das sowohl den Gaumen als auch die Ohren und Augen berührt.Sprechende KürbisseSaisonales Büffet-Entertainment bieten die sprechenden Kürbissevon nonsenso: Eingebettet zwischen Stroh reden die lebendigenKürbisse mit sich selbst, singen gemeinsam undkommentieren das Kommen und Essen der Gäste. Und wozuruft so ein Kürbis auf? Natürlich zu mehr Fleischkonsum!Schließlich mussten die beiden schon genug leiden,damit sich die Gäste am Büffet an diesem Improvisationstheatererfreuen können. Verwendet werdennur echte Kürbisse, deshalb gibt es die beiden Köpfenur im Herbst zu buchen.The buffet is open! The variety of tastes ranges from exquisiteto extravagant: be it meat savorer or vegan, slow food or molecularcuisine, to go, to dance, to giggle or to freeze!infoVegan to go ganz leckerAnders sollte das Essen sein: Berührungsängste vor veganem Essen abbauenund insbesondere umweltfreundlich und ressourcenschonend sein … Das standhinter der Idee des veganen Restaurants Krawummel in Münster. Und diesernachhaltige Gedanke kam so gut bei den Gästen an, dass GeschäftsführerinMartina Schuth das Konzept des Krawummels um einenFoodtruck erweitert hat. Darin bringt sie nun verführerischeFalafel in Balsamico-Senf-Sauceoder marinierte Asia-Soja-Medaillons mit Gemüsepilzreissowie Sandwiches, Suppen undCupcakes auf die Straßenfeste und Messeveranstaltungenbundesweit. Allesvegan und alles lecker.Burrito Bande Systemgastronomie, 60316 Frankfurt am MainCena & Arte, 70178 StuttgartCrêpes Michel, 55363 HeidesheimDie Gurke – Mobile Holzofen-Pizza, 51570 WindeckEiszauberei, c/o Berthold Gies, 59590 GesekeF & B fun food factory, 10437 BerlinFedders Ochs am Spieß, 53804 MuchFreezemaker, 10121 Torino, ItalienKrawummel Food Truck, 48143 Münsterl’aventura Erlebnis- und Eventagentur, 61197 FlorstadtMagicPianoBar, 65527 Niedernhausennonsenso, c/o Mario Michalak, 50858 KölnPriamo Sekt, c/o Schiffer & Huvers GbR, 44809 BochumReise-Gastronomie Prodromidis, 41464 NeussTamala Theater Compagnie, 78467 KonstanzTypolade, 70174 StuttgartÖtte Koch-Comédie, 28203 BremenWeitere Informationen und nochmehr spannende Angebote finden Sie aufwww.memo-media.de


44/45Facts & Facesmemo-media.deEignungstest an derStaatlichenArtistenschule BerlinEine Ausbildung an der Staatlichen Artistenschule Berlinsteht sportlichen und artistisch talentierten Schülern offen.Sowohl ab der fünften wie auch ab der elften Klasse ist esmöglich, mit der Ausbildung zu beginnen. Neben der artistischenSpezialisierung können die Kinder und Jugendlichenan der Artistenschule auch das Abitur machen. Voraussetzungfür die Aufnahme in die Schule ist das Bestehen einer Aufnahmeprüfung.Interessierte Schüler, die zum fünften oderelften Schuljahr auf die Artistenschule Berlin wechselnmöchten, können am 21. Februar und am 25. April einenEignungstest machen.Fotoreportageüber UrbanatixAus dem Lebendes Artisten Gerd Voigt1965 wagten es drei Grenzsoldaten der damaligenDDR mit ihrem Vorgesetzten Gerd Voigtam thüringischen Grenzkontrollpunkt Katharinenbergdurch die Sperranlagen zu kriechen.Sie wollten mit Leuten »von drüben« ins Gesprächzu kommen. Die gaben ihnen ein paarFlaschen Bier mit auf den Weg, und die Grenzsoldatenrobbten wieder zurück auf DDR-Gebiet.Das wiederholte sich mehrmals. Die Soldatensahen es als Mordsgaudi, als Schwejkiade.Leider blieb dies nicht unbemerkt. MehrjährigeHaftstrafen im Stasiknast wurden verhängt.Hanskarl Hoerning, ehemaliger Kabarettistund Autor der Leipziger Pfeffermühle, hat dieGeschichte seines Freundes Gerd Voigt niedergeschrieben.In der Lesung, die am Montag, den26. Januar im Krystallpalast Leipzig stattfindet,werden Hanskarl Hoernig und der Protagonistdes Buches, Gerd Voigt, auf die damaligen Ereignissezurückblicken.Der Bochumer Fotograf Martin Steffen zeigt die Artisten-Show Urbanatixals klassische Fotoreportage. Daraus entstanden ist ein schöner Schwarz-Weiß-Fotoband, der von den Proben bis zum Auftritt der Urbanatix-Geschichte erzählt.Steffen hat bereits mehrmals beeindruckend unter Beweis gestellt,dass er das Talent hat, Künstler in besonderen Momenten einzufangen.Seine Bilder des Ruder-Achters erschienen im Stern Magazin, die Fotografienaus Box-Camps wurden in diversen Ausstellungen gezeigt.Nun ist ihm eine wunderbare Hommage an Urbanatix gelungen.Mit acht kurzen Interviews gespickt, konzentriert sich das Buchauf die Künstler und Macher und die Geschichte dahinter. FaszinierendeProbeaufnahmen, Bilder von Aufführungen, diegewaltige Kulisse der Jahrhunderthalle, all dies in wunderschönerSchwarz-Weiß-Ästhetik. Wer einen Blick hineinwerfen möchte: Erschienen im Spohr & Prott Verlag kanndas Buch über den Buchhandel für 24,80 Euro bestellt werden.Messetage mit GeschmackDas Food-Messen-Jahr 2015 startet Anfang Februar mit der weltweit größten Fachmesse fürSüßwaren und Knabberartikel, der ISM. Vom 1. Februar bis zum 4. Februar gewährt die Messein Köln einen süßen Einblick in die Zukunft der Süßwarenwelt. Nur eine Woche später, am 11.Februar, öffnet die BioFach für drei Tage ihre Pforten. Auf der Weltleitmesse in Nürnberg lernenFachbesucher Bio-Produzenten direkt kennen und haben die Gelegenheit, sich über Bio-Lebensmittel und Zertifikate zu informieren. Süffisant geht es auf der Messe für internationaleFachweine, der RendezVino in Karlsruhe zu. Vom 19. Februar bis zum 22. Februar bietet dieGenussmesse viel Raum, um neuste Weinkreationen und Delikatessen zu erleben. Und da dasBeste bekanntlich zum Schluss kommt, erwartet die drittgrößte deutsche Fachmesse des Gastgewerbes,die HOGA, rund 35.000 Fachbesucher aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomievom 22. Februar bis zum 25. Februar in Nürnberg. Und wer dann noch nicht genug von leckerenMessetagen hat, der besucht im März die ProWein in Düsseldorf oder informiert sicham 18. Mai und 19. Mai auf der Barzone in Köln über die neusten Trends.Fotos: Tom Schulze, Martin Steffen, Frank Heckel, ISM


Lustig und komisch:Pico Bellos Köche und KellnerBereits seit vielen Jahren begeistern die Pico Bellos ihr Publikumdurch ihren sensiblen Umgang mit den Gästen und der stets vorhandenenPrise Humor. Nun servieren sie als Paul Söhnlein undAzubi Achim köstliche Kreationen aus Slapstick, Improvisationund Magie in Gestalt von lustigen Köchen und komischen Kellnern.Ob als Vorspeise, zum Hauptgang oder als witzige Dessertvariante,die Pico Bellos wissen ihr Publikum auf humorvolle Weisezu bedienen, ohne dass diese sich jedoch bedient fühlen.Künstler unterwegs –Hilfestellung zurechtlichen FragenFotos: Florian GaertnerImmer mehr Künstler sind international tätig. Internationale Gastspielegehören zur Tagesordnung. Mit zunehmender Mobilität sindKünstler aber auch vermehrt mit Fragen hinsichtlich rechtlicher Rahmenbedingungenkonfrontiert. Steuern, Sozialversicherung, Visa,Transport, Urheberrecht, zu diesen Themen braucht es verlässliche,leicht zugängliche Informationen sowie schließlich auch Antwortenauf die Frage: Wo können Künstler Förderung für internationale Austauschprojektefinden? Das Portal www.touring-artists.info bündeltdie Antworten auf diese Fragen und liefert zuverlässige Informationen.Mit einfachen Einstiegstexten und – zunächst vielleichtungewöhnlichen – Fragestellungen wird die Nutzergemeinschaft fürdie Themen sensibilisiert. Checklisten und wichtige Dokumente gebendann eine weitere Orientierung. Schließlichführen Links zu den offiziellen Portalen von nationalenund europäischen Organisationen mit Informationenzur Gesetzeslage und Verwaltungsverfahren.Erarbeitet wurde dasPortal durch die Internationale Gesellschaftder Bildenden Künste und dasInternationale Theaterinstitut, gefördert durchdie Beauftragte der Bundesregierung für Kulturund Medien. Für alle Künstler, deren Projekteeine individuellere Beratung erfordern und die trotzguter Informationen an der Praxis der Verwaltungsverfahrenzu scheitern drohen, gibt es seit Anfang Oktoberdas deutschlandweite Beratungsangebot zu »TouringArtists« – durch geführt von Smart.De- Netzwerk fürKreative.


46/47artistsmemo-media.deClose-Up-Animationen / GästeempfangChapeau Bas! mit »KLAUKUNST«Beim Gästeempfang oder in der Close-Up-Animation überraschtChapeau Bas neben verblüffenden Zaubertricks das Publikummit charmanter »Klaukunst«. Doch keine Angst, Chapeau Basgehört zur »Gilde der ehrlichen Taschendiebe«, und jeder unbemerktentwendete Gegenstand findet garantiert den Weg zurückzu seinem Besitzer.Chapeau Bas!ALLES AUS EINER HAND!Tel.: +49 (0)2151 – 156 97 60info@chapeau-bas.dewww.chapeau-bas.deWalk- & FotoactFeeling wie im Fotostudio – LICHTbild macht’s möglichWährend das Foto 30 Sekunden belichtet wird und das »Model«ruhig steht, verwandeln unsere »Lichtmaler« das Foto zueinem kreativ illuminierten Kunstwerk. LICHTbild ist kreativ,motivierend & kommunikativ, künstlerisch & unterhaltsam.LICHTbild ist hervorragend mit Walkacts kombinierbar. MitLICHTbild entstehen einmalige Unikate.CARACHO Event-TheaterTel.: +49 (0)221 - 580 11 38info@caracho.dewww.caracho.dewww.facebook.com/caracho.walkactsEVENTS / TRAININGS / IMPULSVORTRÄGE / SHOWSDRUM CAFE INTERAKTIVE MUSIK- UND TROMMELEVENTSDrum Cafe ist der weltweite Marktführer für interaktive Teamevents.Die Kombination aus inspirierender Bühnenshow, begeisterndemGemeinschaftserlebnis, Rhythmus und Musik ist dieperfekte Möglichkeit, die Businessziele und Botschaften Ihres Firmeneventsoder Trainings mit allen Sinnen erlebbar zu machen.Drum Cafe Deutschland63128 DietzenbachTel.: +49 (0)6074 – 301 22 66info@drumcafe.dewww.drumcafe.deFeuertanz und FeuershowsImpulsiver Und mitreiSSender Feuertanz – Dance with FireStefanie Fleschutz versprüht nicht nur Flammen und Funken,sondern auch ihre Liebe und Leidenschaft für Feuer. Exotischund emotional zieht sie die Zuschauer in den Bann ihres Feuertanzes,der für Gänsehaut und Begeisterung sorgt. Ihre Spezialisierungliegt bei der individuellen Solo- und Duo-Show, die mitBühneneffekten erweiterbar ist.Dance with FireFeuerperformance & moreMobil: +49 (0)170 – 289 37 69service@dance-with-fire.dewww.dance-with-fire.deMobile Partyband / Musikalischer Walk-ActMobile Partymusik für Gala, Party, Messe und IncentiveUnsere mobilen Bands benötigen keine Bühne und keine Technikund sind überall dort flexibel einsetzbar, wo der Strom nichtaus der Steckdose kommt. Vom Empfang am roten Teppichüber das Dinner in mehreren Räumlichkeiten bis zum Ausklangin der Bar. Mobile Partymusik ohne Netz und doppelten Boden.Mobile PartymusikThomas RittlerMobil: +49 (0)171 - 73 88 700info@mobile-partymusik.dewww.mobile-partymusik.de


memo-media.deAnimation / Walk-Act / Comedy / Magic / Dinner / ShowDer hinreiSSend-peinliche Gast Herrmann HeulerAnimationskunst & Comedy-Magic-ShowsDie Presse: »…immer wieder überraschte er seine Zuschauerund erzeugte Lacher um Lacher im Kultursaal.«90% Komik – 10% Zaubert(r)icks – 100% QualitätIngo-Knito-ComedyIngolf SchrauthTel.: +49 (0)611 - 81 07 78Info@Ingo-Knito-Comedy.dewww.Ingo-Knito-Comedy.deAnimation / Walk-Act / Comedy / Magic / Dinner / ShowDer virtuose Comedy-Kellner Eric TatarAnimationskunst & Comedy-Magic-Shows»…You were wonderful. Everybody enjoyed it and many thanksfor that. Your contribution was the cherry on the pie!« OCIMelamine90% Komik – 10% Zauber-t(r)icks – 100% QualitätIngo-Knito-ComedyIngolf SchrauthTel.: +49 (0)611 - 81 07 78Info@Ingo-Knito-Comedy.dewww.Ingo-Knito-Comedy.deAnimation / Walk-Act / Comedy / Magic / ShowAL CAPÖNCHEN – Krimineller EhrenmannAnimationskunst & Comedy-Magic-Shows»…Veranstaltung zu etwas Besonderem machen möchte, könnenwir Sie als sympathischen, flexiblen und souveränen Comedy-Künstlernur empfehlen.« ZENDER Exklusiv Auto90% Komik – 10% Zaubert(r)icks – 100% QualitätIngo-Knito-ComedyIngolf SchrauthTel.: +49 (0)611 - 81 07 78Info@Ingo-Knito-Comedy.dewww.Ingo-Knito-Comedy.deLicht-Jonglage / Show / Business-Jonglage / Wirtschaftscomedyeventjonglage, ModerationLicht- & Logojonglage, Showprogramm & Wirtschaftscomedy,Business-Jonglage & Jonglierworkshops – Christoph Rummelbietet hochklassiges Entertainment, auf Wunsch maßgeschneidertund unternehmensbezogen. Shows, die die Zuschauer begeistern,und Jonglierworkshops, die Mitarbeiter oder Tagungsteilnehmeraktivieren!christoph rummel – eventjonglageTel: +49 (0)221 - 17 04 517Mobil: +49 (0)174 - 62 43 470www.eventjonglage.comwww.business-jongleur.deProduktpräsentation / Marken-Inszenierungextra energyLotta Svalberg und Pascal Sani, beide Tänzer und Choreografen internationalerBühnen, bieten professionelle und außergewöhnlicheShows und Acts bis hin zu abendfüllenden Programmen, Galas,Messen, Marken-Inszenierungen, Produktpräsentationen. Und siekreieren neue, auf ein Thema individuell zugeschnittene Shows.extra energy, BonnLotta Svalberg & Pascal SaniTel.: +49 (0)228 – 932 46 28extra.energy@gmx.dewww.extra-energy-dance.de


48/49artistsmemo-media.deSängerin / Magierin / StepptänzerinDinner-Shows / Galas / Varieté / ConférenceViele Shows in einer Person: Gesang im Stil von Piaf, Minelli,Kreisler – Magierin – Step & Choreo à la Fred Astaire & Riverdance– Preisträgerin: Gesang, CD & Zauberei –Moderation &Vorträge in Deutsch, Englisch, Französisch – Jazz-Pianist / Band –Referenzen: BMW, Bayer, DGfP, Luxusliner, New York, MusicalsDr. Stefanie RummelMobil: +49 (0)173 - 302 45 78rummel@one-woman-show.dewww.one-woman-show.deFeuershow / Luftartistik / Walkacts / StraSSentheatermosaique’s nostalgische Feuergeschichtenmosaique vereint rasante Feuer-Artistik mit historischen Kostümenund entführt Ihr Publikum in die goldenen 20er- und30er-Jahre. Mit Voyage d’Ardeur erzählt das Trio eine feineGeschichte über drei sehr unterschiedliche Personen, die ausden Zeiten des Swing direkt zu uns gereist sind.mosaique - Feuerkunst und ArtistikMobil: +49 (0)173 - 829 33 25info@mosaique-info.dewww.mosaique-feuershow.dewww.mosaique-info.deMehrgenerationen–Kabarett»Gladiator am Rollator – Oma Frieda«OMA F.R.I.E.D.A. schlägt wieder zu... So hat sie Durchblick mit Internetz,sie weiß, dass »googeln« keine sexuelle Handlung ist undergründet Lebensfragen: Inwiefern nützen Brustimplantate aufFußball-WM-Fanmeilen? Welche hübschen Namen könnten Restaurant-»Seniorenteller«haben? Übrigens braucht die mopsfideleOma ihren Rollator nur als rollende Damen handtasche.Jutta LindnerTel.: +49 (0)681 – 58 38 16Mobil: +49 (0)171 – 530 28 09jutta@resonanz-theater.dewww.oma-frieda.comZauberentertaimentTony Zyrus Zauberentertaiment – jung, dynamischMagie von Klassik bis Moderne. Ob Bühnenshow mit Großillusionenoder Close-Up, die kleine, feine Show – Sie erleben das Besondere,Unvorstellbare. Naturgesetze scheinen außer Kraft gesetzt,Gedanken werden gelesen, unglaubliche Vorhersagen getroffen,Schlösser geknackt. Showkonzepte »maßgeschneidert«für jede Veranstaltung.Tony Zyrus99734 NordhausenMobil: +49 (0)162 – 253 28 76info@magiczyrus.dewww.magiczyrus.deSkulpturen / Bildhauerei / Give-AwaysUte Krafft: Hand-Skulpturen für FirmeneventsUte Krafft erstellt binnen weniger Minuten detailgenaue Abformungenvon Händen in Gips. Mit ihrem Verfahren kreiert dieBildhauerin persönliche Skulpturen, die den Gästen für immererhalten bleiben. Dabei hinterlässt der Gips keinerlei Spurenauf der Haut. Perfekt für Teambuildings oder als Andenken undGeschenk.Kleinehand.deUte KrafftTel.: +49 (0)221 – 240 77 84krafft@kleinehand.dewww.kleinehand.de


memo-media.deLichtjonglage / Feuershow / ArtistikFEUERSHOW & LICHTJONGLAGE VON JONGLEUR RENÉ ALBERTInnovative Lichtjonglage und dynamische Feuershows sind dieKernkompetenzen des Kölner Artisten. Mit programmierbarenLED-Requisiten und spektakulären Feuereffekten begeistert erseit 15 Jahren sein Publikum als Solo-Künstler, im Duo sowie mitden Shows von Lichtfaktor und den Feuerhelden.René AlbertMobil: +49 (0)170 - 831 80 38rene@feuerartistik.comwww.feuerartistik.comwww.facebook.com/showactComedy-Walk-ActCOMEDY-STRASSENFEGER HORST KÖTTERComedy-Straßenfeger Horst Kötter bietet mit einer absurdenMüllsammelaktion geheimnisvolles Theater für Open-Air-Events.Passanten werden überraschend in das Geschehen eingebunden.Situationskomik und humorvolles Bewegungstheater lassen dieZuschauer nach und nach erkennen, dass es sich bei diesem städtischenArbeiter eigentlich um einen Schauspieler handelt.KRAWALLI-EntertainmentAndreas WetzigMobil: +49 (0)160 – 91 92 99 19komiker@krawalli.dewww.krawalli-kleinkunst.deEntertainerCHRIS Kolonko – Kunst der Travestie»Vorhang auf« für ein glamouröses Show-Spektakel der Sonderklasse.Seit 20 Jahren präsentiert CHRIS Kolonko umjubelteShow-Produktionen. Mal Popstar, mal Diva, mal Vamp, danncharmant-bissige Plaudertasche, mal ganz leise und im nächstenAugenblick eine Rockröhre oder ein schillerndes Show-Girl.CHRIS Kolonko ShowkonzepteTel.: +49 (0)89 – 726 49 90info@ck-showkonzepte.dewww.chris-kolonko.deBUSINESS ENTERTAINMENT MIT STIMMEN!BERND HÄNDEL – STIMMEN UND MEHRStimmen und mehr! … und das seit über 20 Jahren! Bernd Händelbegeistert: »Der brillante Stimmenimitator legte los, was dasZeug hält« (Presse Bayreuth). Über 30 Stimmen aus Politik,Sport und Show! Jetzt NEU: die Redner Show »E-Mail4you«!Bernd Händel verliest E-Mails zum jeweiligen Anlass! Business-Entertainment vom Feinsten!Bernd HändelTel.: +49 (0)911 - 48 77 11Mobil: +49 (0)171 - 772 35 88info@bernd-haendel.dewww.bernd-haendel.deAkrobatik / ArtistikshowsEuroviva Entertainment sorgt für »Ah’s und Oh’s«Ob nationale oder internationale Veranstaltungen oder Firmenevents– die Showacts von Euroviva Entertainment sind ein unvergleichlicherHöhepunkt. Seit 20 Jahren von Erhard Fisolerkreiert und produziert! Wählen Sie aus dem klassischen Repertoireoder eine individuelle Choreografie. Jeder Anspruch undjedes Budget wird erfüllt.Euroviva EntertainmentTel.: +49 (0)721 – 941 53 04Mobil: +49 (0)177 - 472 58 54welcome@eurovivaentertainment.comwww.euroviva-entertainment.de


50AusblickimpressumMit darstellender Kunst, diesich um unseren kleinen Planetendreht, aber auch um dasvierte der Elemente, kümmernwir uns in der nächstenAusgabe von showacses. DasSchwerpunktthema ist »Erde«in allen Facetten. Das Glossardazu schreibt unsere Gastautorin,die Grünen-ChefinKatrin Göring-Eckardt. Wirwerden viele spannende Walk-Acts vorstellen wie die spanischeTruppe Sarruga Pro ductionsmit ihren Giraffen undElefanten. Wie immer zum Jahresanfang berichten wir von der Freiburger Kulturbörseund suchen dort nach Überraschungen. Im Portrait stellen wir denSprungbrett-Preisträger 2014 von der staatlichen Artistenschule in Berlin vor:den Weltbürger und Handstandartisten Mario Espanol Idx.Foto: Sarruga.comHimmel un Ääd!In our first edition 2015, we will concern ourselves with performing art centered onour little planet as well as the fourth element. Our focus topic will be »earth« in all its facets.The glossary on that issue will be written by our next guest author, the Greens party's chairwomanKatrin Göring-Eckardt. We'll present a number of exciting Walk Acts, such as theSpanish Sarruga Productions troupe with their giraffes and elephants. And as is customary atthe beginning of the year, we'll visit the Freiburger Kulturbörse to find new surprising acts.Our portrait section will introduce the 2014 Sprungbrett winner Mario Espanol Idx, a passionateequilibriste artiste.showcases – das memo-media-Magazinfür die Event- und Unternehmenskommunikationmemo-media Verlags-GmbHRölefeld 31, 51545 WaldbrölTel.: +49 (0)2296 – 900 946, Fax: +49 (0)2296 – 900 947info@memo-media.de, www.memo-media.dewww.showcases.de; ISSN 1866-5527Herausgeber: Kerstin Meisner, memo-media Verlags-GmbHChefredaktion: Kerstin Meisner, Andreas Schäfer (V. i. S. d. P.)Gestaltung: cream. büro für gestaltungAutoren: Nina Anin, Aljoscha Grabowski, Katja Kaul, Fabian Kelly,Kerstin Meisner, Andreas Schäfer, Oliver Wendel, Sarah WienerEnglische Übersetzung: Christopher RossAnzeigenleitung: Jens KahnertAnzeigenverkauf: Jens Kahnert, Ellen KamradTitelbild: Titelbild: Sarah Wiener / Foto: Sarah Wiener GmbHErscheinungsweise: 4 Ausgaben pro JahrAuflage: 8.000Einzelpreis: 6,50 Euro zzgl. PortoDruck: DRUCK- UND MEDIENHAUS Rademann, LüdinghausenNamentlich oder mit Initialen gekennzeichnete Artikel stellen nicht un be dingt dieMeinung der Redaktion dar. Dieses Magazin und alle in ihm ent haltenen einzelnenBeiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich ge schützt. Jede Verwertungaußerhalb der engen Grenzen des Ur he ber ge setzes bedarf der Zustimmung desVerlags. Dies gilt auch für die Ver viel fältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronischeDaten ban ken und für die Vervielfältigung auf CD-ROM. Bei unverlangteingeschickten Manuskripten, Briefen etc. behält sich der Verlag das Rechtzur ganzen oder teilweisen Verö≠entlichung vor. Mit der Annahme zur Ver -ö≠ ent lichung überträgt der Autor dem Ver lag das ausschließliche Verlagsrechtfür die Zeit bis zum Ablauf des Ur heberrechts. Diese Rechteübertragung beziehtsich insbesondere auf das Recht des Verlags, das Werk zu gewerblichen Zweckenper Kopie (Mi krofilm, Fotokopie, CD-ROM oder andere Verfahren) zu vervielfältigenund/oder in elektronische oder andere Datenbanken zu übernehmen. KeineHaftung für unverlangt eingesandte Manuskripte.EislaufenEisstockschießen&Interessiert?... für Events gemachtwww.like-ice.com • Mail: info@like-ice.com


„Spektakulär, berauschend und atemberaubend“Bonner GeneralanzeigerSieger „Supertalent 2012“in FrankreichKreativitätspreis beim weltgrößtenComedyfestival in Montreal 2013Publikumspreis in Montreal bei„Juste pour rire“ 2013Gerne auch als individuelle Produktionfür Ihr Unternehmen+49 22 36 . 38 35 0www.mobile-theater.de


Feuer & Flamme für IHR Event!Für jedes Fest der passende Grill –Von 50 bis 5.000 Personen!Gegrillt wird auf höchstem Niveau –vom deutschen BBQ-Vizemeister!Von deftig bis exquisit!Die Alm ruft !!event-bbq.dedie-alm-ruft.deDie Alm ruft !!evHüttenzauber mit Mobiler Alpenfeeling!Lust auf Alm- feeling ?? Die Alm ruft !!Unsere Alm kommt zu Ihnen !!die-alm-ruftDie Alm als Festsaal…event-bbq.deLust auf Alm- feeling ??Auch vollisoliert und lärmgedämmt!Größen : Von 10 x 10 m bis 30 x 15 mLust auf Alm- feeling ??Die Alm als Festsaal…UnUnsere Alm kDas eine_Oder das andere_Oder beides zusammenMehr Impressionen und Infos unterwww.event-bbq.de und www.die-alm-ruft.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine