INFO - Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

wo.di.de

INFO - Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

Zuhause

Zeitschrift der

Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

Große Strandkorb-Verlosung

Krabbe

April 2012 Nr. 73

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG


Mit Durchblick

besser versicher t.

Wir begleiten Sie ein Leben lang. Ver sprochen.

Manfred Schmied e. K.

Zingelstraße 2a

25704 Meldorf

Telefon 04832/9900

Telefax 04832/99016

www.provinzial.de/meldorf

meldorf@provinzial.de

Abfallwirtschaft

Dithmarschen

Unsere Elf für Dithmarschen


Fühlen Sie sich einfach „Zuhause”

Liebe Mitglieder,

liebe Mieterinnen und Mieter,

die Zeitschrift des Wohnungsunternehmens

erscheint heute bereits in ihrer 73.

Auflage. Seit 1986 berichten wir in regelmäßigen

Abständen über Neuigkeiten

und Wissenswertes rund um unsere Genossenschaft.

Ab heute hat sie auch

einen Namen: Zuhause.

Zuhause steht für unser gesamtes, tägliches

Handeln. Unser Ziel ist es, allen Mitgliedern,

sei es dem Single, dem jungen

Paar, der Familie oder den Senioren ein

schönes Zuhause zu geben. Hierfür ge -

ben wir täglich unser Bestes. Der neue

Name unserer Mitgliederzeitschrift drückt

in emotionaler Weise aus, was bereits in

dem Grußwort der ersten Ausgabe 1986

von unserem langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden

Herrn Landrat a. D. Karl-

Heinrich Buhse so formuliert wurde: „Die

Mitgliederzeitschrift … soll die Information

2 Das Jahr 2012

Internationales Jahr

der Genossenschaften

4 Eescher Weg, Meldorf

Schlüsselübergabe an

die Mieter

6 Jahresrückblick

Das war 2011 los

8 Mitgliedertreff Meldorf

Der Umbau kommt

gut voran

9 Engagement

Spende an das Jugendferienwerk

überreicht

10 Wohnen beim WD

Modernisierungen

im Jahr 2012

11 Büsum

Modernisierung im

Frühjahr abgeschlossen

über das Unternehmen verstärken und so

das Band des Vertrauens innerhalb der

Mitgliedschaft fester knüpfen.“ Zuhause

beschreibt zudem unsere Genossenschaft

als das, was sie auszeichnet: Eine Organisation

zum Wohle ihrer Mitglieder und

nicht zur Erzielung der maximalen Rendite.

Die Vereinten Nationen haben das Jahr

2012 zum „Internationalen Jahr der Genossenschaften“

ausgerufen. Ein großes

Geschenk für alle Genossenschaften. Passend

hierzu wollen wir uns mit einem

nicht minder großen Geschenk für unsere

Mitglieder beteiligen. Am Samstag, dem

28. Juli 2012 wird unser neuer Mitgliedertreff

in Meldorf eröffnet. Hierzu sind

Sie alle bereits jetzt herzlich eingeladen.

Mit der Fertigstellung unseres Neubaus

von 9 behindertenfreundlichen Reihenhäusern

in Meldorf kommen wir erneut

den Markterfordernissen von Barriere-

INHALT

13 Gut zu wissen

Rund um die Genossenschaftsanteile

14 Wohnen beim WD

Wir stellen Ihnen

Glückstadt vor

16 Neue Serie

Welche Aufgaben hat

der Prüfungsausschuss?

17 Balkonwettbewerb

Wir suchen den

schönsten Balkon

18 Junges Wohnen

Kinotipp, Musiktipp,

Kreuzworträtsel

20 Klassik in Dithmarschen

Sommerkonzerte im

Meldorfer Dom und

SHMF

20 Rezepte-Ecke

Kochideen zum Sammeln

freiheit und

energetischemStandard

nach.

Wir freuen

uns, mit

diesem

Projekt die

Neustrukturierung des alten „Vogelviertels“

beendet zu haben.

Vorwort

In unserer Serie Wohnen beim WD stellen

wir Ihnen diesmal Glückstadt, den Sitz

unseres Tochterunternehmens, der Glückstädter

Wohnungsbau GmbH, vor. Zu -

dem haben wir wieder nützliche Tipps

und viel Persönliches für Sie zusammengetragen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihr

Holger Timm

21 Eine von uns

Wir stellen eine

engagierte Mieterin vor

22 Aktion Strandkorb

„Krabbe“ sucht ein neues

Zuhause

24 Filterreinigung

Filterwechsel erklärt

25 Lust auf Wohnen

Buch zu gewinnen

25 Besondere Geburtstage

Unsere Mitglieder feierten

stolzen Geburtstag

26 Klimaschutz

Stromlieferung neu organisiert

27 Haustürgeschäfte

28 AWD informiert

AWD sammelt Althandys

Auflösung Rätsel

Impressum

1


2

Ein internationales Geschenk

Internationales Jahr der Genossenschaften

Es ist ein ziemlich großes Geschenk, das

die Vereinten Nationen bei der Generalversammlung

im Dezember 2009 für die

Genossenschaften aussuchten: das Jahr

2012. Ein ganzes Jahr also nur für die Genossenschaften.

Ein internationales sogar.

Jetzt ist es soweit, wir haben 2012 und

das Geschenk wurde offiziell übergeben.

Ohne Schleife und Geschenkpapier, dafür

aber mit einem sehr wertvollen Inhalt.

Denn mit diesem Jahr können sich die

Genossenschaften weltweit präsentieren.

Mit zahlreichen Aktionen, wie Straßenfesten

und Informationsveranstaltungen.

Ziel ist es, aufmerksam zu machen. Aufmerksam

auf die genossenschaftliche

Idee, auf die Bedeutung von Genossenschaften

und natürlich auf die Menschen,

die dahinter stehen und sich gemeinschaftlich

für die gleiche Sache einsetzen.

„Ein Gewinn für alle – Die Genossenschaften“

so heißt die Kampagne, die ge-

nossenschaftliche Verbände in Deutschland

gestartet haben. Auch der Bundesverband

deutscher Wohnungs- und

Immobilienunternehmen, der GdW, ist

mit dabei und damit auch der VNW mit

seinen Mitgliedsunternehmen, zu denen

auch das Wohnungsunternehmen Dithmarschen

gehört. So ein großes Geschenk

möchte sich keiner entgehen

lassen.

Nationale Zahlen

Bei den Genossenschaften steht der

Mensch im Mittelpunkt, nicht das Kapital.

Wirtschaftlichkeit und soziale Verantwortung

sind eng miteinander verbun -

den und das kommt an. Mehr als 20 Millionen

Deutsche haben sich für die Mitgliedschaft

in einer der 7.500 genos -

senschaftlichen Unternehmen entschieden.

Jeder einzelne von ihnen ist damit

ein kleiner Teil von etwas ganz Großem.

Ob Wohnungsgenossenschaften, Volksund

Raiffeisenbanken, Waren- und

Dienst leistungsgenossenschaften

oder Konsumgenossenschaften

– die

Philosophie ist

überall gleich.

„Genossenschaften

leisten hier

wie in vielen

Ländern der

Welt einen wichtigen

Beitrag in

Wirtschaft und

Gesellschaft. Sie

sind stabil und

verlässlich. Das haben sie in der Vergangenheit

und aktuell in der Wirtschaftsund

Finanzkrise bewiesen. Die Mitte des

19. Jahrhunderts insbesondere in

Foto: Ellen Beijers – fotolia


Deutsch land entstandene Unternehmensform

ist exportiert worden und mit

den Grundwerten der Selbsthilfe, Selbstverwaltung

und Selbstverantwortung

auch heute noch höchst aktuell, um die

Auch wir vom Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG

wollen in diesem Jahr ganz

besonders auf die Vorzüge genossenschaftlichen

Wohnens

aufmerksam machen.

Mit der Eröffnung unseres

neuen Mitgliedertreffs in Mel-

Wohn- und Lebensverhältnisse der Menschen

weltweit zu verbessern“, so VNW-

Verbandsdirektor Dr. Joachim Wege.

Bundesweit bieten rund 2.000 Wohnungsgenossenschaften

in Deutschland

dorf bietet sich Jung und Alt

die Gelegenheit uns genauer

kennen zu lernen.

Unbedingt Termin

schon einmal

vormerken:

Eröffnungsveranstaltung Mit-

Altbaurenovierung · Fassadenanstriche

Wärmeverbundsysteme · Betoninstandsetzung

· Indus trieanstriche · Bodenbeläge

· Gerüstbau

Glas-

Fachwerkstatt

2,2 Millionen Wohnungen an. Damit sichern

sie für mehr als fünf Millionen

Menschen bezahlbares und gutes Wohnen

und sind aktiv dabei, Städte und

Quartiere zu entwickeln.

gliedertreff Meldorf, Eescher

Weg 39 am Samstag, den 28.

Juli 2012.

Mehr zu den Aktivitäten im

Genossenschaftsjahr 2012 finden

Sie im Internet unter:

www.genossenschaften.de.

JÜRGEN GREVE

MALERMEISTER

GLASEREI

25770 Hemmingstedt · Meldorfer Straße 26 · Telefon (04 81) 6 31 10 · Telefax (04 81) 6 32 62

Fachmann

für Glas + Bild

GLASERMEISTER

Dieter Stoltenberg

Meldorf - Tel. 0 48 32 - 79 89

3


4

Meldorf, Eescher Weg

Herzlich Wilkommen im neuen Zuhause

Am 30. März 2012 war es endlich soweit.

Nach Fertigstellung unseres Neubaus im

Eescher Weg 25 in Meldorf konnten die

ersten, glücklichen Mieter ihre Reihenhäuser

beziehen. Mit großer Vorfreude

nahmen sie ihre Wohnungsschlüssel entgegen.

Das Wohnungsunternehmen ist

besonders stolz auf die gelungene

Die erste Mieterin wird begrüßt

Ole Ott übergibt die Wohnung an die neue Mieterin Kerstin Mathiszyk


Wohn anlage. Der Grundriss der Häuser

ist behindertenfreundlich geplant, durch

die breiten Türen in der gesamten Anlage

ist es ohne weiteres möglich, alle Räume

bequem mit einem Rollator oder Rollstuhl

zu erreichen.

Die 9 Reihenhäuser haben eine Größe

Küchen

Hausgeräte

Einbauschränke

Kundendienst

von ca.

65 m².

A l l e

Wohnungen

sind ebenerdig und verfügen

über jeweils 2 Zimmer (Wohn- und

Schlafzimmer) in moderner Bauweise.

Das schwellenarme Bauen im Neubau-

Hamburger Straße 146 · 25746 Heide

Tel. 0481-58 89 · www.wollschlaeger.com


ereich ist ja

bereits seit

Jahren ein

Standard in

unserem Unternehmen.

Großzügige

Duschen im Bad und eine flexible Küchenzeile

unterstreichen weiter den Qualitätsanspruch,

den wir unseren neuen

Mietern bieten.

Alle Terrassen sind zum Innenhof ausgerichtet

und haben eine Süd- oder Westlage.

Die zum Großteil überdachten

Terrassen können sowohl vom Wohnzimmer

wie auch vom Schlafzimmer aus

Ihr Meisterbetrieb für Dach-,

Wand- und Abdichtungstechnik!

DÄCHER • FASSADEN • BAUKLEMPNEREI

Marner Str. 14 . 25704 Meldorf

Tel. (0 48 32) 13 81 . Fax (0 48 32) 88 39

www.kroeger-dach.de

begangen werden. Große Fensterelemente

in diesem Bereich lassen viel Licht

in die Räume und tragen zum Wohlfühlen

bei.

Mit Hochdruck wurde bis zur Schlüsselübergabe

an dem neuen Haus gearbeitet.

Nun wird noch der Innenhof mit

einer ansprechenden Grünanlage angelegt

und mit Sitzgelegenheiten für gemütliche

Zusammentreffen der Mieter

gestaltet. Wir wünschen unseren neuen

Mietern nun viel Freude in ihren Wohnungen.

An dieser Stelle bedanken wir

uns bei allen beteiligten Firmen für den

reibungslosen Ablauf unserer Baumaßnahme.

INFO

Noch sind 2 Wohneinheiten unseres

gelungenen Objekts zu vermieten.

Möchten Sie nähere

Informationen zu unseren neuen

Wohnungen erhalten?

Ihr Ansprechpartner für die Vermietung

ist Martin Bolzen unter

Telefon 04832 995-19 oder E-Mail:

bolzen@wo-di.de.

Olaf Junker

Fliesenleger

Fliesen · Marmor · Granit

Silikon · Neu-/Altbau

Reparaturarbeiten

barrierefreie Bäder

Anklamerstraße 10 · 25746 Heide

Telefon (04 81) 599 82 14

Mobil 01 71 275 17 93

5


6

Rückblick 2011

Der neue Mitgliedertreff in Meldorf entsteht

Ein neues Kapitel wird aufgeschlagen: Abriss …

Der Arbeitskreis des Mitgliedertreffs

kommt zusammen.

Gute Nachbar

beim Sommer

In der Vollmachttweute 1 in Brunsbüttel

wurde das Dach aufgestockt

… und Neubau Eescher Weg 25 a – i, MeldorfVertreterrundfahrt – eine informat

Rundfahrt durch unseren Bestand


schaft: Fröhliches Beisammensein

fest 6/2011

ive

Das beste Prüfungsergebnis: Jessica Schmidt

2011

Modernisierung in Glückstadt, Klaus-Groth-

Straße 21 – 23

Energetische Sanierung in der Ernst-Günter-Albers-

Straße 7 in Meldorf ist abgeschlossen

Hans-Werner Adler und Boy

Petersen wurden aus dem

Aufsichtsrat verabschiedet

Das Kinderferiencamp war

wieder ein voller Erfolg …

7


8

Mitgliedertreff Meldorf

Der neue Mitgliedertreff – Der Umbau kommt gut voran

Die Umbauarbeiten an dem Gebäude im

Eescher Weg 39 laufen bereits auf vollen

Touren. Nach erfolgter Entkernung werden

die Räumlichkeiten nun neu gestaltet.

So wird es einen großen Raum und

eine zusätzliche Küche geben, die nach

den Bedürfnissen des Mitgliedertreffs

ausgelegt sind. Die Rohbauarbeiten sind

zwischenzeitlich abgeschlossen und wir

können mit dem Trockenbau beginnen.

Der zukünftige Mitgliedertreff hat bereits

neue Fenster und eine neue Eingangstür

erhalten. Dies verleiht dem Objekt nun

ein optisch schönes Bild.

Schon in diesem Sommer soll der Mitgliedertreff

in Meldorf mit Leben gefüllt

sein und zum Treffpunkt für viele Bürger

jeden Alters in Meldorf werden. Nachdem

wir die äußeren Bedingungen geschaffen

haben, suchen wir noch immer

viele Interessierte, die den Mitgliedertreff

mit Leben füllen. Die Angebote sollen

sich dabei auf rein ehrenamtlicher Basis

entwickeln. Welche Angebote das genau

sein könnten, sollen aber die künftigen

Nutzer entscheiden.

Einige Interessierte, die einen solchen

Kurs ins Leben rufen wollen, haben sich

bereits in einem Arbeitskreis zusammengetan,

um ihre Ideen zusammenzutragen.

Konkrete Angebote bestehen

bereits für: Spiele- und Klönschnackrunde,

Basteln und Werken, Lese-

Ecke, Bingo-Abende, Hausaufgabenhilfe

und Backen.

Die offizielle Eröffnung des Mitgliedertreffs

wird am Samstag, den 28. Juli

2012 stattfinden. Diesen Termin sollten

Sie sich schon heute vormerken.

Aktiv mitmachen beim Mitgliedertreff Meldorf

Fotos: Africa Studio, Lom – fotolia

Auch Sie haben Lust, eine Interessengruppe ins Leben zu rufen?

Dann beleben doch auch Sie unseren Mitgliedertreff mit Ihren

Ideen und Anregungen! Wir begleiten Sie von der ersten Idee bis

zur passenden Umsetzung. �Alle Interessierten können sich ganz

unverbindlich melden bei:

Martin Bolzen

Wohnungsunternehmen Dithmarschen eG

Tel.: 04832 995-19

Fax: 04832 995-34

E-Mail: bolzen@wo-di.de


Eine großzügige Spende für das Jugendferienwerk

Bereits zum 6. Mal in Folge unterstützt

die Wohnungsunternehmen Dithmarschen

eG das Jugendferienwerk Dithmarschen

e.V. mit einer jährlichen

Spende von EUR 2.000,00.

Holger Timm, Vorstandsvorsitzender der

Wohnungsunternehmen Dithmarschen

eG, überreichte den Spendenscheck Ende

Januar 2012 der neuen Schirmherrin des

Ferienwerkes, Doris Frauen.

Das Jugendferienwerk wird die Spende

als finanzielle Unterstützung für die diesjährige

Durchführung von 5 Fahrten für

mehr als 100 Kinder und Jugendliche

zwischen 10 und 14 Jahren nutzen. Mit

dem Bus fahren die Kinder zu ihren Ferienzielen

und beziehen dort die hiesige

Jugendherberge oder ein Feriencamp. In

diesem Jahr stehen Fahrten zur Mecklenburger

Seenplatte, Hildesheim und

Braunlage an. Dort werden Wanderun-

gen, Ausflüge und andere Aktivitäten

vorgenommen. Die Kinder werden dadurch

kurzfristig aus ihren schwierigen

sozialen Rahmenbedingungen herausgelöst,

so dass ihnen positive Erfahrungen

und Erlebnisse beschert werden können.

Wir wünschen dem Jugendferienwerk

viel Freude bei den anstehenden Fahrten.

MALERMEISTER

GLOE

Malerarbeiten

Verkauf von Farben, Tapeten, Fußbodenbelägen

Fachgerechte Verlegearbeiten für Bodenbeläge

Rosenstraße 15 . 25704 Meldorf

Tel. 04832/555506 . Fax 04832/555507

m.g.meldorf@t-online.de

Sponsoring

9


10

Wohnen beim WD

Instandhalten, sanieren, modernisieren – das sind

unsere Pläne für 2012

Die Instandhaltung, Modernisierung und

Verbesserung unseres Wohnungsbestands

wird auch im Jahr 2012 wieder

vorrangiges Ziel sein. Denn die energetische

Verbesserung und optische Aufwertung

unserer Wohneinheiten ist uns

wichtig. Für das Jahr 2012 wurde hierfür

ein Instandhaltungs- und Investitionsplan

aufgestellt, der wie im Vorjahr ein Ausgabenvolumen

von insgesamt EUR 2,4

Millionen umfasst.

In diesem Jahr haben wir wieder etliche

größere Instandhaltungsmaßnahmen mit

einem Kostenvolumen von insgesamt

EUR 1.080.000,00 geplant. Der Schwerpunkt

wird bei folgenden Maßnahmen

liegen:

✔ Einzelmodernisierung von Wohnungen

✔ Anstricharbeiten

✔ Sanierung von Treppenhäusern

✔ Eingangspodeste

Das Ausgabevolumen 2012

Größere Instandhaltungsmaßnahmen EUR 1.080.000,00

Kleinere Instandhaltungsmaßnahmen (Reparaturen etc.) EUR 1.320.000,00

EUR 2.400.000,00

✔ Dachsanierung

✔ Sanierung von Dachüberständen,

Dachrinnen

✔ Terrassentrennwände

✔ Satelliten-Anlagen (digitalfähige

Aufrüstung)

✔ Zählerverstärkung

✔ Balkone

und Balkonüberdachungen

✔ Fassadenreinigungen

✔ Sanierung von Laubengängen

✔ Gartengestaltung

✔ Erneuerung von Grundleitungen

Auch in diesem Jahr werden wieder

diverse Einzelmodernisierungen in

unserem Wohnungsbestand vorgenommen

(siehe auch Artikel auf der

nächsten Seite). Hier werden u. a.

einzelne Wohneinheiten mit neuen

Bädern und Küchen ausgestattet.

Als Kosten für diese Maßnahmen

wurden von uns EUR 450.000,00

veranschlagt.


Des Weiteren wird u.a. in diesem Jahr an

unserem Objekt Gorch-Fock-Straße 5 – 9

in Brunsbüttel eine umfangreiche Instandhaltungsmaßnahmevorgenommen.

Hier erfolgt neben der Verstärkung

der Zähler, ein Austausch der Haustüren,

die Erneuerung der Stürze sowie die Sanierung

der Treppenhäuser, Keller und

z.T. der Balkone (Foto oben rechts: Objekt

vor der Maßnahme).

Außerdem werden diverse Objekte in


Brunsbüttel einen neuen Anstrich erhalten.

Für kleinere Instandhaltungsmaßnahmen

werden in 2012 Gesamtkosten von rund

EUR 1.320.000,00 eingeplant.

Hierfür haben wir für unsere Vermie-

Wohnen beim WD

tungsabteilungen Budgets eingerichtet,

aus denen Gelder für Reparaturen und

kleinere Modernisierungsmaßnahmen

fließen.

Modernisierungsmaßnahmen An der Mühle in Büsum

Büsum, An der Mühle 61


Das Reihenhaus wurde in diesem Frühjahr von uns komplett modernisiert. Unter anderem wurde ein modernes Bad

und eine neue Küche eingebaut und die Wohnung optisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl

fühlen und bei uns ein Zuhause finden.

Deshalb fließt ein Großteil unserer Investitionen

laufend in Einzelmodernisierungen

in unserem Wohnungsbestand. Hier

werden in die Jahre gekommene Objekte

den Ansprüchen unserer Mieter angepasst

und technisch auf den neuesten

Stand gebracht.

Für das Jahr 2012 sind insgesamt Einzelmodernisierungen

in Höhe von insgesamt

EUR 450.000,00 vorgesehen.

Neben den Reihenhäusern An der Mühle

17 und 55 (noch in Arbeit) haben wir in

diesem Frühjahr das Reihenhaus An der

Mühle 61 in Büsum grundlegend modernisiert.

Die Maßnahme im Haus Nr. 61 ist

nun abgeschlossen und so konnten wir

Bild vorher

Bild nachher

11


12

die renovierte Wohnung an die glücklichen

Mieter übergeben. In der Wohnung

wurde u. a. eine neue Küche eingebaut.

Außerdem wurde das Bad modernisiert,

so dass die Bewohner nun ein gepflegtes

Ambiente vorfinden. Im weiteren Verlauf

der Bauarbeiten wurden die Elek -

tro leitungen neu gezogen und die Wän -

de gestrichen. Abschließend haben wir

die Heizkörper ausgetauscht und die Fliesen-

und Bodenbeläge erneuert. Zu guter

Letzt wurde die Treppe abgeschliffen und

mit einem neuen Anstrich versehen. Mit

dem Ergebnis sind alle sehr zufrieden

und wir hoffen, dass unsere Mieter sich

hier sehr wohl fühlen.

Büsum

Der Klassiker „vorher-hinterher“ greift hier

definitiv. Ein neues Badezimmer, neue Fußbodenbeläge

im Wohnzimmer und eine

neue Küche erhöhen den Wohnwert für

unsere Mieter


Balkone

Balkongeländer

Profilstahltüren

Twiete 28

24598 Boostedt

Dohrnstraße 6

25764 Wesselburen

Tel. 0 48 33 / 45 50 -0

Fax 0 48 33 / 45 50 - 49

E-mail:

UdoSteinbergGmbH@t-online.de

Internet: www.udo-steinberg.info

Ausgezeichnet durch den Baugewerbeverband Schleswig-Holstein

Wir bauen Meisterhaft

� 0 43 93 - 97 18 80

Fax 0 43 93 - 97 18 81

BÜTTNER

Inh. Niels Petter Albersdorf

Ihr Installations-Team

rund um die

Gebäudetechnik

� 04835

Ihr Fachmann für Haut und Haare

04835

92 08

Damen–Herren

Wurtleutetweute 54 · 25541 Brunsbüttel

Tel.: 04852 / 43 70

Elektro-, Sanitär-

Gas- u. Wasser-

Installation

neu

Heizungsbau

Leckortung

Wärmepumpen

Klimaanlagen

Kundendienst


Rund um die Genossenschaftsanteile

Gut angelegtes Geld: Sichere Dividende

mit Genossenschaftsanteilen

Eine Mitgliedschaft bei einer Genossenschaft

lohnt sich, auch wenn Sie keine

Wohnung aus unserem Bestand nutzen

oder suchen. Wir haben immer mehr

Mitglieder, die nicht bei uns wohnen, ihr

Geld aber bei uns sicher und wirtschaftlich

sinnvoll angelegt wissen. Sie kaufen

Genossenschaftsanteile als reine Geldanlage.

Ein Mitglied der Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG kann mit einer

jährlichen Dividende von derzeit 4 %

rechnen. Mit EUR 150,00 – das ist ein

Genossenschaftsanteil – ist ein neues Genossenschaftsmitglied

dabei. Bis zu 30

Genossenschaftsanteile können Sie erwerben

und erhalten jährlich auf diese

Summe eine stattliche Dividende.

Warum nicht eine Geldanlage verschenken?

Konfirmation, Geburtstag, Jubiläum – es

gibt viele Anlässe, für die Genossenschaftsanteile

ein passendes Geschenk

sind. Sprechen Sie uns einfach an!

Anteile kündigen

Wer aus seiner Genossenschaftswohnung

auszieht oder gar keine Wohnung von

uns nutzt, kann selbstverständlich auch

seine Mitgliedschaft zum Jahresende wieder

aufkündigen. Dann bekommt er alle

Genossenschaftsanteile ausgezahlt, vo-

Mail: info@elek-b.de

rausgesetzt, die genutzte Wohnung ist in

ordnungsgemäßem Zustand und es bestehen

keine Forderungen auf dem Mietekonto.

Die Anteile können nur zum Jahresende

gekündigt werden und die Kündigung

muss bis zum 30. September schriftlich

bei uns vorliegen. Ausgezahlt wird das

Guthaben nach der Vertreterversammlung

(Ende Juni) des nach der Kündigung

folgenden Jahres, also frühestens ein

Dreivierteljahr nach der Kündigung.

Was passiert mit meinen Anteilen

nach meinem Auszug?

Sie können Ihre Wohnung bei uns kündigen

und trotzdem Mitglied bei unserer

Genossenschaft bleiben. Sie erhalten

dann wie gewohnt eine jährliche Dividende

auf Ihre Anteile.

Wenn Sie Ihre Anteile aber ausgezahlt

bekommen möchten, setzt dies die Kündigung

der Mitgliedschaft voraus.

ACHTUNG! Dies geschieht

nicht automatisch mit Ihrer

Wohnungskündigung, sondern

muss gesondert erfolgen.

Was passiert mit meinen Anteilen,

wenn ich sterbe?

Viele Mitglieder haben uns be-

Gut zu wissen

sorgt gefragt, ob der Partner oder die

Partnerin im Falle des Ablebens des Mitglieds

aus der Wohnung ausziehen muss,

wenn er selbst kein Mitglied ist. Wir können

Sie beruhigen! Die Mitgliedschaft

und damit auch die Anteile sind problemlos

auf den Partner übertragbar.

Sind meine Anteile vererbbar?

Selbstverständlich! Wenn Sie bereits

heute festlegen wollen, wer Ihre Anteile

nach Ihrem Tod erhalten soll, teilen Sie

uns dies einfach schriftlich mit. Wir sorgen

dann gewissenhaft dafür, dass die

Anteile an die von Ihnen gewünschte

Person ausgezahlt werden.

Sie haben weitere Fragen rund um

Ihre Mitgliedschaft?

Sprechen Sie mit unserer Mitarbeiterin

Monika Witt (Tel.: 04832-995-25, E-

Mail: witt@wo-di.de). Wir beraten Sie

gern.

Brunsbütteler

Gehweg- und

Straßenreinigung oHG

● Reinigungsarbeiten aller Art

● Laufende Reinigung von Straßenfronten

und Plätzen

25 25 Jahre Jahre

● Gartenpflege aller Art ● Rasenmähen, Vertikutieren

● Büsche- und Heckenschnitt ● Pflügen und Fräsen u. a.

Heino und Danny Unruh · Berliner Straße 3 · 25541 Brunsbüttel

Telefon: 0 48 52 / 93 74 · Fax 0 48 52 / 93 75

www.ge-stra.de · e-mail: HeinoUnruh@ge-stra.de

13


14

Wohnen beim WD

In unserer Serie „Wohnen beim WD“

stellen wir Ihnen die Standorte unserer

Genossenschaft vor, in denen man

ganz wunderbar leben kann. In dieser

Ausgabe widmen wir uns Glückstadt,

dem Standort unseres Tochterunternehmens

und der zweitgrößten Stadt

im Kreis Steinburg.

„Dat schall glücken und dat mutt glücken,

un denn schall se ok Glückstadt

heten!“ Diese Worte soll Christian IV.,

König von Dänemark und Herzog von

Schleswig und Holstein, gesprochen

haben, als er sich entschloss, in dem unwirtlichen

Gelände an der Rhinmündung

im Jahre 1617 eine Festungs- und Hafenstadt

errichten zu lassen. Der König

wollte dem wachsenden Hamburg einen

Gegenpol bieten und versuchte, durch

das Versprechen der Religionsfreiheit bis

hin nach Portugal und kostenlos zur Verfügung

gestellter Baugrundstücke sowie

Steuerfreiheiten neue Einwohner zu gewinnen.

Diese siedelten seinerzeit aus

den Orten der näheren Umgebung über.

Aus Portugal vertriebene und in die Niederlande

geflüchtete sephardische Juden

sowie wegen des spanisch-niederländischen

Krieges aus den Niederlanden geflohene

Reformierte bildeten zusammen

mit Deutschen die Grundbevölkerung der

neu gegründeten Stadt. Beide Exulantengruppen

waren in den Gründungsjahren

Glückstadts bis Anfang der 1640er

Jahre wichtige Impulsgeber für die Wirtschaft

der Stadt. Wirtschaftlich bedeutend

waren Zucker-, Salz- und Seif -

ensiedereien, eine Ölmühle, eine Münze

und der Walfang um Grönland.

Mit enormem Personal- und Materialeinsatz

wurde ab 1620 der Ausbau der

Stadt, vor allem der Festungsanlagen, vorangetrieben.

Im 30-jährigen Krieg

konnte Glückstadt als einzige Festung des

Landes der Belagerung durch Wallensteins

Truppen widerstehen.

1649 wurde die Regierungskanzlei für

Schleswig und Holstein hierher verlegt.

Damit war Glückstadt die Hauptstadt des

Landes, bis 1867 Schleswig-Holstein

Glückstadt – Königstraum an der Elbe

Die Mieter unserer Objekte in der Klaus-Groth-Straße 3, Carl-Legien-Straße 4 und der Gorch-Fo

preußische Provinz wurde. Trotz dieser

besonderen Position nahm Glückstadt in

den nachfolgenden Jahrhunderten nicht

die vom König erhoffte wirtschaftliche

Entwicklung. So haben Militär und Regierung

Glückstadt in seiner Geschichte

mehr geprägt als Gewerbe und Handel.

Die Konkurrenz Hamburgs und Altonas

war letztendlich auch aufgrund der Behinderung

der Schifffahrt durch die vor

der Stadt in der Elbe liegende Sandbank

zu stark.

Die Stadtanlage Glückstadts ist ein Musterbeispiel

für eine auf dem Reißbrett

entworfene Fürstenstadt am Beginn der

Neuzeit. Ein Blick auf den Stadtplan und

ein Gang durch die Altstadt zeugen von

dieser Vergangenheit. Den Mittelpunkt

bildet der Marktplatz mit dem Rathaus

und der Kirche, welcher vom Fleth unterbrochen

wird und auf den sieben Straßen

radial zulaufen.

Glückstadt ist heute eine Kleinstadt mit

vielen historischen Gebäuden im Bereich

des alten Stadtkerns. Dieser überstand

die stürmische wirtschaftliche Entwicklung

der Nachkriegsjahrzehnte fast unbeschadet.

Weitere Stadtteile entstanden nach dem

2. Weltkrieg und in den 1970er Jahren

durch die Eindeichung des Elbvorlandes.

Glückstadt ist ein ehemaliger Marinestandort.

Die zwei größten Arbeitgeber

in Glückstadt, die Papierfabrik Steinbeis

und der Farbenhersteller Wilckens, befinden

sich im Gewerbegebiet im Süden der

Stadt. Viele Glückstädter pendeln allerdings

täglich zur Arbeit nach Hamburg

und genießen Glückstadt als ruhigen

Wohnort. Die 12.000 Einwohner sind

stolz auf ihre Stadt, der zu Recht im Jahre

2011 der Titel Erholungsort verliehen

wurde.


Auch für den Tourismus, besonders für

Tagestouristen, ist Glückstadt ein reizvolles

Ziel. Der historische Stadtkern und die

gelungenen Bemühungen der Stadtsanierung

sowie der Glückstädter Matjes locken

täglich viele Besucher in die Stadt

mit dem malerischen Ambiente in direkter

Lage an der Elbe. Der heimische Matjes

ist übrigens über die Stadtgrenzen

hinaus bekannt. Ihm zu Ehren feiert

Glückstadt jedes Jahr Mitte Juni ein großes

viertägiges Volksfest.

Besonders stolz sind die Glückstädter auf

ihre junge, lebendige Kunstszene. Zahlreiche

Galerien und Ateliers, das Detlefsen-Museum

und das Palais für aktuelle

Kunst prägen durch ständig wechselnde

Ausstellungen zu einem großen Teil das

kulturelle Leben der Stadt. Das Detlefsen-

Museum befindet sich im 1632 erbauten

Brockdorff-Palais, in dem die Stadtgeschichte

und die Lebensweise während

Fotos unten: wikipedia, nightflyer

ck-Straße 2 (Bildzeile oben von links nach rechts) genießen das besondere Ambiente vor Ort.

der vergangenen Jahrhunderte gezeigt

werden. Das Museum selbst ist eines der

ältesten erhaltenen Bauwerke der Stadt.

Glückstadt bietet zahlreiche Einkaufs- und

Freizeitangebote. Von April bis November

öffnet die Stadt an jedem 1. Sonntag

im Monat ihre Geschäftstüren zum verkaufsoffenen

Sonntag. Die vielen gastronomischen

Einkehrmöglichkeiten und ein

Bummel entlang der neuen Hafentreppen

laden zum Verweilen ein. Im Hafen

befindet sich auch die „Rigmor“, das älteste

noch in Betrieb befindliche Segelschiff

Deutschlands.

Für Radler bieten sich rund um Glückstadt

beste Möglichkeiten, entlang der Wasserwege

und alter Deiche die Natur zu

erkunden. Wer lieber gleich aufs Wasser

will, kann mit dem Frachtsegler „Ewer

Gloria“, dem Flachbodenschiff „Tidenkieker“

oder dem Traditionssegler „Rigmor

von Glückstadt“ spannende Touren erleben

(Termine unter www.glueckstadttourismus.de).

Für die Bildung und Betreuung der Kinder

und Heranwachsenden ist in der gemütlichen

Kleinstadt ebenfalls bestens

gesorgt. Glückstadt verfügt über eine

Grundschule, eine Regionalschule und

das Detlefsen-Gymnasium, als eine der

ältesten Schulen in Schleswig-Holstein.

Für die Betreuung der ganz Kleinen sind

in Glückstadt diverse Kindergärten und

Kindertagesstätten zu finden.

Die Glückstädter Wohnungsbau GmbH,

Tochter der Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG, verfügt in Glückstadt

über einen Bestand von mehr als 300

Wohneinheiten und diverse Garagen.

Unser Wohnungsbestand wird laufend

modernisiert und so den heutigen Ansprüchen

unserer Mieter angepasst. Viele

Wohneinheiten verfügen über moderne

Bäder und Einbauküchen und sind bei

Mietern und denen, die es noch werden

wollen, sehr beliebt.

INFO

Nähere Informationen und Mietangebote

erfahren Sie über unsere

Mitarbeiterin Renate Kleinau

in unserer Geschäftsstelle in

Glückstadt:

Glückstädter Wohnungbau GmbH

Frau Renate Kleinau

Klaus-Groth-Straße 28

25348 Glückstadt

Tel.: 04124-81710

Fax: 04124-89 07 69

E-Mail: info@glueckstaedter.com

www.glueckstaedter.com

www.wo-di.de

15


16

Vorgestellt

Der Prüfungsausschuss der WoDi

In der letzten Ausgabe haben wir Ihnen

den Bauausschuss unseres Aufsichtsrats

vorgestellt. Sie wissen nun, welche Personen

Mitglied dieses wichtigen Ausschusses

sind und welche Aufgaben sie

übernehmen.

Um alle Aufgaben bewältigen zu können,

hat unser Aufsichtsrat neben dem

Bauausschuss auch einen Prüfungsausschuss

gebildet, insbesondere, um seine

Beschlüsse vorzubereiten oder deren

Ausführung zu überwachen. Heute stellen

wir Ihnen diesen einmal genauer vor.

Das Gremium setzt sich derzeit aus 4 Mitgliedern

zusammen: Heinz-Otto Holst

(Vorsitzender des Prüfungsausschusses),

Heimke Lorenz (Stellv. Vorsitzende des

Prüfungsausschusses), Jürgen Franck

und Volker Miller.

Auch der Prüfungsausschuss lässt sich in

regelmäßigen gemeinsamen Sitzungen

mit dem Vorstand über aktuelle Themen

wie die Vermietungssituation, die Lage

der Genossenschaft, Personalangelegenheiten,

aktuelle und geplante Baumaßnahmen

und auch Gesetzesänderungen

unterrichten.

Vor allem aber beschäftigt er sich mit der

wirtschaftlichen Situation des Wohnungs -

unternehmens. In Beleg- und Kassenprü-

Zimmererarbeiten • Trockenbau

Asbestentsorgung • Carports

Holzrahmenbau • Bedachung

Büttelweg 4 · 25704 Elpersbüttelerdonn

Tel. 0 48 32/97 97 690 · Fax 97 97 691

Mobil 0173/525 99 81

E-mail: thiessen-bau@t-online.de

Der aktuelle Prüfungsausschuss ▲

Jürgen Franck, Volker Miller, Heinz-Otto Holst und Heimke Lorenz (von links)

fungen überzeugt er sich per sönlich von

der ordnungsgemäßen Abwicklung im

Rechnungswesen. Auch die Liquidität des

Unternehmens wird genauestens unter

die Lupe genommen. Schließlich entscheidet

diese darüber, ob die Genossenschaft

jetzt und in der Zukunft ihren

Zahlungsverpflichtungen nachkommen

kann. Darüber hinaus beschäftigt sich der

Prüfungsaus schuss mit den Daten aus der

Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung

sowie dem Lagebericht. Letztendlich hat

der Aufsichtsrat über den Lagebericht

sowie den Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn-

und Verlustrechnung, Anhang) in

jedem Geschäftsjahr zu beschließen und

über den Gewinnverteilungsvorschlag

des Vorstands zu entscheiden.


Balkonwettbewerb 2012 in Brunsbüttel

Und auch in diesem Jahr prämiert das Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG wieder die schönsten Balkone

in unseren Wohnanlagen in Brunsbüttel. Gewinnen können

alle Mieter, die ihren Balkon pflanzlich gestaltet

haben.

Die Jury wird bei ihrem jährlichen Rundgang im Sommer

die schönsten Balkone in Brunsbüttel prämieren. Für die

Gewinner stellen wir wieder Pflanzgutscheine für die

nächste Gartensaison zur Verfügung. Denn in einem Blütenmeer

lässt sich der Sommer auf „Balkonien“ gleich

doppelt genießen.

Machen Sie mit und lassen Sie Ihrem grünen Daumen

freien Lauf. Wir freuen uns auf eine reiche Blütenpracht

im Sommer 2012.

ista Deutschland GmbH

Standort für Hamburg

und Schleswig-Holstein

Ihr Energiedienstleister für Heiz- und

Betriebskostenabrechnungen

Hammerbrookstraße 47 b

20097 Hamburg

Telefon: 040 - 52 95 41 - 0

Fax: 040 - 52 95 41 – 99

infoHamburg@ista.de

Balkonwettbewerb

GmbH

MALEREIFACHBETRIEB

Geschäftsführer: Florian Fölster

Malerarbeiten · Vollwärmeschutz

Teppichboden · Tapeten

Holstenring 2a · 25541 Brunsbüttel

Telefon (0 48 52)

8 71 09

Fax (0 48 52) 8 71 04

Machen

Sie mit!

Foto: Stefan Körber, fotolia

17


Kinostart:

10. Mai 2012

DAS HOCHZEITSV IDEO

18

Eigentlich ist für den großen Tag fast alles perfekt und vorbereitet – Pia und Sebastian sind total verliebt, alle Freunde und Familienmitglieder

im noblen Schlosshotel einquartiert, das Wetter stimmt, die Stimmung könnte nicht besser sein. Gut, die Namensfrage ist noch

nicht ganz geklärt und Pias freigeistige Sippschaft weckt bei Sebastians konservativem „von-und-zu-Clan“ alles andere als Sympathien.

Aber die beiden sind bereit für ihren schnulzigen Pas de deux der Liebe, immer begleitet (oder besser: gestalked) von Sebastians Freund

Daniel, dem Hochzeitsfilmer, der für die Nachwelt/Youtube/Myvideo/Facebook die rosaroten Augenblicke einer großen Liebe festhalten

will. Zumindest war das ursprünglich mal der Plan…

Hartnäckig begleitet Daniel Gäste wie Brautpaar hautnah auf Schritt und Tritt mit seiner Kamera. Was jedoch so rosig beginnt, verselbstständigt

sich zunehmend und schon bald gibt es Ärger im Paradies: Es wird gesoffen bis zum Verlust der Muttersprache, Pias Ex-

Lover entpuppt sich als Pornodarsteller „Carlos, die Keule“, ein prominenter Überraschungsgast taucht auf, Eifersucht, Tränen, Sex,

Wutausbrüche – die Ereignisse überschlagen sich! Und dank Daniel wird all das protokolliert und dokumentiert – als hübsche Erinnerung

für später Mal, versteht sich. Dabei hätte alles so schön sein können!

Erfrischend, neu und echt witzig – mit DAS HOCHZEITSVIDEO ist die neue Komödie von Regisseur Sönke Wortmann eine Rock’n Roll-

Achterbahnfahrt, die man so schnell nicht vergisst. Ein schlagfertiger und brüllend komischer Film, der von den Irrungen und Wirrungen

einer Hochzeit, von Freundschaft, großen Gefühlen und delikaten Geheimnissen berichtet.

� � � �

… das war`s, jetzt ziehe ich aus!

Ihr wollt von Zuhause ausziehen, doch wo soll die erste Wohnung sein? Das Wohnungsunternehmen Dithmarschen

bietet viele Single-Wohnungen mit attraktiven Lagen und zu guten und sicheren Mieten. Die

Wohnungen werden ständig betreut, so könnt Ihr sicher sein, dass mit eurem neuen Zuhause immer alles

in Ordnung ist. Ihr wollt mehr Infos? Ruft an oder besucht uns, wir freuen uns auf Euch.

� � � �

WOHNEN

JUNGES


Die Welt steht Kopf. Als wäre die französische Revolution nie

passiert, ist von allen Menschen denen dort oben am wenigsten

zu trauen. Höchste Zeit, sich allen Imperativen der

entfesselten dunklen Mächte zu verweigern. Vergiss Aktienund

Wechselkurse. Verbrenn dein Portfolio. Mach den Tag zur

Nacht. Faustregel: Ab jetzt wird nicht mehr oben, sondern

unten nach Antworten gesucht.

Das fünfte Album von DEICHKIND folgt dem Gebot der

Stunde und verspricht bereits im Titel eine radikale Zäsur:„Befehl

Von Ganz Unten”.

Für die Sarrazin-Jugend die Hölle, für den dissidenten Rest

ein knallbunter Möglichkeitsraum, erweist sich mit diesem Album

das Unten als äusserst produktiver Befehlsstand. Zwischen

Unterschicht und Untergrund versteckt sich genug intelligentes

Leben, um damit ganze Kontinente zu retten. Kein

Platzmangel,

Raumnot

jetzt

Vorname

der

Garbo

Wissen

und Erfahrung

Klosterfrau

veraltet:

Missetat,Verbrechen

Alpental

in Tirol

Kindertagesstätte

(Kzw.)

geistesu.stilgeschichtl.

Epoche

Stimmzettelbehälter

kleines

Lasttier

weithin

hörbar

bezeichnen;

taufen

Bratgefäß

Nadelbaum

Mostert,

Mostrich

Kriechtier

Schall

wahrnehmen

Hast

StoßundWurf-

10 waffe

9

8

JUNGES

6 teidigung

Theater

3

1 reitertend

7

5 Antrieb

2

deutschesMittelgebirge

Pampasstrauß

Nachtlokal

Das Lösungswort lautet:

flaschenförmigesGymnastikgerät

starker

innerer

jap.

Form der

Selbstver-

Ansage

auf

Kontra

(Skat)

Sitzbereich

im

früherer

Lanzen-

11

schroff

ansteigend,

abfallend

runde

Schneehütte

der

Eskimos

viele

Floskeln

enthal-

Stacheltier

Leid,

Not

Himmelsrichtung

sandfarben

(franz.)

himmlisches

Wesen

(Bibel)

Turm der

Moschee

knabbern

studentischerZweikampf

Staat

in Südamerika

Mixgetränk

(engl.)

Gesamtheit

der

Christen,

Kirchen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

fressen

(Wild)

Greifvogel

Evangelist

spannender

Film,

Roman

(Kzw.)

Unfug,

Unsinn

(ugs.)

Scheitelpunkt

zu der

genannten

Stelle

netzartiges

Gewebe

4

musikalischesBühnenwerk

Nordpolargebiet

Verhältniswort

Stadt in

Nevada

(USA)

WOHNEN

Buch macht das derzeit deutlicher

als „Befehl Von Ganz Unten”.

Dabei lesen sich die Songtitel wie

Kapitelüberschriften: „Illegale

Fans” kämpfen wie Rebellen gegen

das Imperium; Philosophie und

Selbstgeisselung kulminieren in

einem universellem „Leider geil”;

mit der sarkastischen Parole

„Bück Dich hoch” bekommen Karrieristen

einen unverdient grandiosen Schlachtruf ... und das ist

nur der Anfang! „Befehl Von Ganz Unten” ist am

10.02.2012 bei Universal Music erschienen. Mit diesem Album

bewahrheitet sich die alte Boxer-Devise: „Wenn wir

unten sind, ist unten oben.”

Die WoDi Kreuzwort-Rätselecke

12

glätten,

planieren

französischesAdelsprädikat

Abschiedsgruß

AstrologeWallensteins

Steigen

und Fallen

des

Wassers

Märchen-,Sagengestalt

englischerVorstehhund

19


20

Klassik in Dithmarschen

Internationale Sommerkonzerte

im Meldorfer Dom

Montag, 25. Juni 2012, 20 Uhr

Orgelkonzert

Hans-Uwe Hielscher (Wiesbaden)

Montag, 02. Juli 2012, 20 Uhr

Ensemble Metamorfosi (Hamburg)

Montag, 09. Juli 2012, 20 Uhr

„Die siegreiche Nachtigall“ – Virtuose Musik für

Blockflöte und Orgel

Susanne Ehrhardt, Blockflöte

Matthias Eisenberg, Orgel (Zwickau)

Montag, 16. Juli 2012, 20 Uhr

Lucia Duchonova, Sopran (Slowakei)

Paul Nancekievill, Orgel (Meldorf)

Montag, 23. Juli 2012, 20 Uhr

„Mit der Seel’ und Mundes Stimm’“

Gotthold Schwarz, Bass-Bariton (Leipzig)

Siegfried Pank, Cello und Gambe (Leipzig)

Hans Christoph Becker-Foss, Orgel (Hameln)

Montag, 30. Juli 2012, 20 Uhr

Mirjam Schröder, Harfe (Weimar)

Gottfried Preller, Orgel (Arnstadt)

Montag, 06. August 2012, 20 Uhr

Frank Lunte, Altsaxophon (Berlin)

Henning Münther, Orgel (Bad Oldesloe)

Montag, 13. August 2012, 20 Uhr

Joachim Pliquett, Trompete (Berlin)

Arvid Gast, Orgel (Lübeck)

Montag, 20. August 2012, 20 Uhr

Klaus Bruschke, Posaune (Frankfurt)

Jan Kalfuß, Orgel (Prag)

Montag, 27. August 2012, 20 Uhr

Vokalensemble Thios Omilos (Leipzig)

(ehemalige Thomaner)

Schleswig-Holstein Musik Festival

Freitag, 13. Juli 2012, 20 Uhr

Elbeforum, Brunsbüttel

Comedy im Vierertakt

MozART GROUP

Samstag, 14. Juli 2012, 20 Uhr

Dom, Meldorf

Schätze der Renaissance

Stile Antico

Donnerstag, 19. Juli 2012, 20 Uhr

Maria-Magdalenen-Kirche, Marne

Dialogue – East meets West

Michala Petri, Blockflöten,

Yan Jiang, Pipa

Chen Yue, Xiao und Dizi,

Lars Hannibal, Gitarre

Donnerstag, 02. August 2012,

20 Uhr

St. Jürgen-Kirche, Heide

Saitenwege und Klangspuren

Duo Seidenstraße

Sonntag, 05. August 2012, 20 Uhr

Dom, Meldorf

Magier der Blockflöte,

The English Concert

Maurice Steger, Blockflöte

und Leitung

Mittwoch, 08. August 2012, 20 Uhr

Stadtkirche, Glückstadt

Stimmen der Natur, Chinese Times Ensemble

Sonntag, 12. August 2012, 20 Uhr

St. Christophorus-Kirche, Friedrichstadt

Alla zingarese

Lucia Duchonová, Mezzosopran, Ulrike Payer, Klavier

Samstag, 18. August 2012, 20 Uhr

Dom, Meldorf

Alte Weisen aus der Ferne

Shanghai Chinese Orchestra, Wang Fujian, Dirigent

Fotos: shmf.de


Kochideen in unserer Rezepte-Ecke

Von wegen, die letzte Stunde des Kochens hat bald geschlagen.

Der Boom der Koch-Shows im TV und ausgebuchte

Koch-Kurse (besonders für Männer) zeigen

eindeutig einen anderen Trend in jungen Haushalten. Wir

wünschen uns heute wieder eine ausgewogene und gesunde

Ernährung und mehr Kontrolle über das, was wir

essen. Selber kochen ist dazu preiswert und mit den

richtigen Rezepten lässt sich ganz schnell ein leckeres

Essen zubereiten. Dazu macht Kochen gemeinsam mit

Chinesische Bratnudeln

(von Regina Thessmann)

Zutaten für 4 Personen:

400 g Hähnchenfleisch

1 Bund Lauchzwiebeln

200 g Zuckerschoten

1 Paprika (gelb oder rot)

200 g Cherrytomaten

5 Speisemöhren

1 Packung Pinienkerne (60 g)

300 g chinesische Nudeln (Mie-Nudeln)

Soja-Öl

Soja-Sauce

Sambal Oelek

Salz, Pfeffer

Mein persönlicher Tipp

Freunden oder der

Familie auch noch

großen Spaß und

ist geteilte Arbeit.

BUCHVERLOSUNG

Schicken doch auch Sie uns Ihr Lieblingsrezept!

Unsere Rezepte-Ecke

In unserer Serie wollen

wir Ihnen Lieblingsrezepte von

Mitarbeitern, Mitgliedern und Freunden des Wohnungsunternehmens

vorstellen.

Zubereitung

Das Hähnchenfleisch klein schneiden und im Wok

(oder einer großen beschichteten Pfanne) mit Salz und

Pfeffer anbraten. Anschließend Fleisch zur Seite stellen.

Die Pinienkerne (ohne Fett) in einer Pfanne golden

rösten. Das Gemüse klein schneiden und in Sojaöl

10 – 15 Minuten anbraten. Zwischenzeitlich die chinesischen

Nudeln nach Packungsbeilagen zubereiten

(quellen lassen) und im Sieb abtropfen lassen. Fleisch

wieder zugeben. Die Nudeln anschließend zu den

weiteren Zutaten in die Pfanne geben und sofort mit

Sojasauce ablöschen, da diese sonst im Wok festkleben

und verbrennen. Die Nudeln mit dem Fleisch und

dem Gemüse bis zum gewünschten Bräunungsgrad

braten, mit Sambal Oelek würzen und den Pinienkernen

garnieren.

Guten Appetit!

Wir freuen uns über viele Zuschriften per Post, E-Mail oder Fax.

Unter allen Einsendungen verlosen wir das Kochbuch der Australierin

Donna Hay – Schnelle Küche mit Stil. Dieses Buch ist ein echtes Highlight

für alle, die gute Küche lieben, ohne Stunden in der Küche stehen zu müssen!

Einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Kochbuch” an das Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG, Hindenburgstraße 14a, 25704

Meldorf senden. Einsendeschluss: 31. Mai 2012.

© Yana Revina - dreamstime.com

21


22

Eine von uns

Elfriede Heesch – eine echte Dithmarscherin

Elfriede Heesch ist eine echte Dithmarscherin.

In Dithmarschen geboren und

aufgewachsen, lebt sie auch heute noch

gern in ihrer Heimat.

Unsere Mieterin Elfriede Heesch wurde

bereits im Jahre 1965 Mitglied unserer

Genossenschaft. In diesem Jahr hat Familie

Heesch ihr vom Wohnungsunternehmen

errichtetes Eigenheim in der

Lederer Straße in Meldorf bezogen und

hier viele Jahre glücklich gewohnt. Doch

gesundheitliche Gründe und die vielen

anfallenden Arbeiten rund um Haus und

Garten haben Familie Heesch die Entscheidung,

ihr Heim zu verkaufen und in

unseren Neubau in der Friedrichstraße in

Meldorf zu ziehen, leicht gemacht.

Heute genießt Frau Heesch ihre schöne,

überschaubare Wohnung nah am Stadtzentrum.

Von hier aus kann sie alle Besorgungen

zu Fuß tätigen und bei Bedarf

den Arzt aufsuchen. Für die längeren

Strecken und zum Einkaufen hat Frau

Heesch ein Elektromobil. Sie fühlt sich

wohl in der Nachbarschaft und genießt

den Rundum-Service beim Wohnungsunternehmen

und dass immer ein Ansprechpartner

von uns für sie da ist.

Frau Heesch ist seit 61 Jahren verheiratet

und hat sechs Kinder und ein Enkelkind

groß gezogen. Heute leben ihre Kinder

quer in Deutschland und der Schweiz verstreut.

Das Thema Familie ist im Hause

Heesch immer sehr wichtig gewesen. Mit

ihren vielen Geschwistern werden noch

heute regelmäßig Familienfeste, wie z.B.

an Geburtstagen, abgehalten, wo alle zusammen

kommen. Dann fehlt Frau

Heesch ihr Mann Hinrich besonders. Er

muss aufgrund seines Gesundheitszustandes

in einem Pflegeheim leben.

Gern denkt sie zurück an die vielen gemeinsamen

Reisen mit der ganzen Familie,

vor allem zu den Freunden nach

Ungarn. Auch wenn ihr Mann sie heute

nicht mehr begleiten

kann, blickt Frau

Heesch positiv in die

Zukunft. Erst im letzten

Jahr hat sie eine

Donaufahrt gemacht

und ist von Passau bis

zum Schwarzen Meer

gereist.

„Wenn ich viel um die

Ohren habe, geht’s

mir auch besser und

ich bin abgelenkt“,

sagt Frau Heesch

nach denklich. So ist sie

Mitglied im Meldorfer

Hutclub, der sich an

jedem 1. Montag im

Monat trifft. Die behü- Frau Heesch ist noch sehr aktiv ▲

teten Damen genie- Sie ist Mitglied im Meldorfer Hutclub und in einer Tanzgruppe.

ßen dann gemein - Außerdem will sie eine Gruppe im Mitgliedertreff Meldorf leiten.

same Ausflüge und

Ge spräche bei Kaffee und Kuchen. Auch dertreff auch ganz diesem Thema wid-

schließt sich Frau Heesch wöchentlich den

Damen ihrer Tanzgruppe an oder genießt

men.

mit ihren Freundinnen eine Tasse Kaffee Sie haben auch Lust, bei der Koch- und

in den Meldorfer Cafés. Bis zum Jahre Backgruppe von Frau Heesch reinzu-

1987 hat Frau Heesch sogar für das Wohschnuppern und wollen den Geruch von

nungsunternehmen gearbeitet und die selbst gebackenem Kuchen und anderen

Heizkostenverteiler montiert und abgele- Köstlichkeiten genießen? Dann melden

sen. Die Bezirksleitung für Dithmarschen Sie sich doch schon jetzt ganz unver-

und Steinburg unterlag ihr hierbei. Man bindlich bei uns. Kontakt über: Martin

glaubt es kaum, dass unsere aktive Mie- Bolzen (WD Meldorf, Tel.: 04832 995terin

noch in diesem Jahr ihren 80. Ge- 19; E-Mail: bolzen@wo-di.de). Frau

burtstag feiert. Als wohl erste Mieterin Heesch freut sich nun auf ihre neue He-

wird sie die Räumlichkeiten im neu entrausforderung und den Mitgliedertreff in

stehenden Mitgliedertreff für eine Ge- Meldorf. Wir freuen uns auch, besonders

burtstagsfeier nutzen.

über das große Engagement von Frau

Heesch. Hierfür danken wir ihr an dieser

Apropos Mitgliedertreff: Frau Heesch ge- Stelle besonders herzlich.Wir wünschen

hört dem Arbeitskreis unseres Mitglie- Frau Heesch weiterhin gute Gesundheit,

dertreffs in Meldorf an. Hier haben sich noch viele zufriedene Jahre in ihrer Woh-

bereits Interessierte zusammengetan, die nung und einen tollen Start im Mitglie-

eine Gruppe im Mitgliedertreff ins Leben dertreff. Frau Heesch nimmt nun auto -

rufen wollen. Auch Frau Heesch wird ab matisch an der Verlosung unseres Strand-

Sommer 2012 eine Gruppe leiten. Und korbs „Krabbe“ teil (siehe Artikel nächste

da ihre große Leidenschaft das Kochen

und Backen ist, wird sie sich im Mitglie-

Seite). Wir wünschen viel Glück!


Wir verlosen unseren Strandkorb „Krabbe“!

Unser eigens fürs Wohnungsunternehmen

in mühevoller Handarbeit gefertigte

Strandkorb „Krabbe“ wartet jetzt geduldig

auf seinen neuen Besitzer … .

Die Stiftung Mensch hat den Strandkorb

in unserem Auftrag gefertigt. „Krabbe“

sieht nicht nur toll aus. Er ist ein Zweisitzer,

steht für den einfachen Transport auf

Lenkrollen und ist vor allem wetterfest

und sehr robust.

Nun soll „Krabbe“ unter unseren Mitgliedern

verlost werden. Sie sind auch so begeistert

von unserem Strandkorb wie das

ganze WoDi-Team? Dann bewerben Sie

sich doch als neuer Besitzer. Einzige Bedingung:

Sie nehmen als Interview-Partner

statt auf dem „roten Sofa“ in

unserem Strandkorb Platz und erzählen

uns kurz etwas über Ihr Leben sowie Ihre

Nutzen Sie

Versichern, vorsorgen, Vermögen bilden. Dafür bin ich als Ihr

Allianz Fachmann der richtige Partner. Ich berate Sie umfassend

und ausführlich. Überzeugen Sie sich selbst.

Vermittlung durch:

Heinz Hell, Generalvertretung

Feldstr.35-37, D-25746 Heide

heinz.hell@allianz.de, http://vertretung.allianz.de/heinz.hell

Tel. 04 81.6 78 88

Hoffentlich Allianz.

Erfahrungen mit der Genossenschaft. In

der nächsten Mitgliederzeitung lassen Sie

uns dann über Sie als Mitglied der WoDi

berichten und haben damit große Chancen,

den Strandkorb zu gewinnen.

Unter allen Mitgliedern, die als Interview-

Partner in unserer Mitgliederzeitung abgelichtet

wurden, verlosen wir nach

Abschluss der Serie unseren Strandkorb

„Krabbe“ zur Verschönerung der entsprechenden

Wohnanlage.

Kennen Sie jemanden aus der Genossenschaft,

über den wir unbedingt

einmal berichten müssten? Wir freuen

uns über alle Vorschläge und nehmen

gern Kontakt zum jeweiligen Mitglied

auf. Wir freuen uns auf viele Bewerbungen!

Neuer Besitzer gesucht

Ein Interview

mit „Krabbe“

Sie haben sich in den wunderschönen

grau-beige gestreiften Strandkorb

„Krabbe“ verguckt? Was Sie

dafür tun müssen, um den Strandkorb

zu gewinnen, das erfahren

Sie natürlich bei uns.

Nähere Infos erteilt:

Krabbe

Stefanie Pantel

Tel.: 04832 995-30

E-Mail: pantel@wo-di.de

meine Erfahrung.

23


24

Mieterinformation

Die Filterreinigung von Lüftungsanlagen

Liebe Mieter!

Bei auftretenden Feuchteproblemen hat

sich der Einbau von Lüftern bewährt.

Diese transportieren die Luftfeuchte aus

den Räumen und schützen bei entsprechender

Pflege effektiv vor Feuchteschäden

und Schimmelbildung. Damit die

Lüfter aber auch ihre volle Leistung erbringen

können und nicht wegen Ausfall

der Elektronik oder Mechanik frühzeitig

ausgetauscht werden müssen, ist die regelmäßige

Reinigung der Lüfter unbedingt

erforderlich.

Bitte beachten Sie daher unsere nachfolgenden

Tipps zur Reinigung der Lüfter.

Filterreinigung von Lüftungsanlagen

mit Feuchteregelung der Serie Silvento

Die gut sichtbare LED zeigt

den notwendigen Filterwechsel

und den Betrieb- �

zustand der Feuchte-

Temperaturregelung an.

Die Leuchtanzeige leuchtet

grün bei aktiver Feuchteregelung.

Bei rotem

Leuchten der LED soll der

Filter auf Verschmutzung

überprüft und eventuell

gereinigt oder ersetzt werden.

� Um an den Filter zu gelangen, braucht

man nur den Deckel mit

der LED-Anzeige vorsichtig �

gerade abziehen. Dieser

ist nicht verschraubt, sondern

nur mit einem Klicksystem

versehen und

benötigt daher auch kein

Werkzeug. � Ist der Deckel

abgenommen, kann

man mühelos an den Filter

gelangen und ihn wechseln

oder reinigen.

� Der Lüfter muss manuell wieder zurückgesetzt

werden.

Durch dauerhaftes Betätigen des Tasters

für mehr als 3 Sek. und weniger als 10

Sek. wird die Filterwechselanzeige zurückgesetzt

und das rote Leuchten der

LED ausgeschaltet. Sie können den Taster

mit einem Hilfsmittel, z. B. einem Stift,

betätigen! � Der Filter kann mit lauwarmem

Wasser und etwas Spülmittel oder

in der Spülmaschine mehrmals gereinigt

und dann wieder eingesetzt werden.

Achtung, der Filter muss beim Einsetzen

trocken sein!

Anschließend nur noch den Deckel richtig

herum wieder andrücken. Ersatzfilter

2/FSI–R (Bestell-Nr. 039 721) erhalten Sie

über Ihren Sanitär– oder Elektrofachbetrieb,

direkt bei LUNOS Lüftungstechnik



GmbH oder bei uns im Wohnungsunternehmen.

Lüfter der Lüfterserie Saphir

Die volle Leistungsfähigkeit des Gerätes

wird nur durch einen luftdurchlässigen Filter

erreicht. Diese Filter müssen alle 3

Monate auf Verschmutzung überprüft

und gegebenenfalls ausgewechselt werden.

Zum Wechseln des Filters wird der

Frontdeckel nur hochgeklappt und nicht

wie bei dem anderen Modell abgezogen!

Jetzt müssen Sie nur noch den alten

Filtereinsatz entfernen und einen neuen

einsetzen. Anschließend klappen Sie den

Frontdeckel herunter und lassen ihn mit

sanftem Druck einrasten.

Achtung, das Gerät niemals ohne Filter

betreiben!

So wird der Filter gewechselt

Unsere Auszubildende demonstriert, wie einfach

es ist, den Filter zu wechseln


Lust auf Wohnen

Mein Zuhause – Wohnen mit mehr Persönlichkeit

Die eigene Wohnung, ein Ort der Zuflucht,

der Ruhe und des Sammelns, um

die Batterien wieder aufzuladen und mit

der nötigen Energie den stressigen Alltag

zu bewältigen. All dies gelingt aber nur

dann, wenn man sich wohl- und heimisch

fühlt in den eigenen vier Wänden.

Und besonders heimisch fühlt man sich

genau dann, wenn die Wohnung einen

Teil der Persönlichkeit präsentiert und

ganz nach den eigenen Wünschen und

Vorlieben gestaltet ist.

Passend zu dem neuen Titel unser Zeitschrift

„Zuhause“ verlosen wir ein

Exemplar dieses schönen Buches an unsere

Mitglieder. Den persönlichen Stil finden,

seine Persönlichkeit zu Hause

ausdrücken – mit Hilfe dieses Buches

wird Ihnen genau das gelingen.

Das Buch Lust auf Wohnen ist ein wahres

Schatzkistchen an einzigartigen Ideen.

Für jede Wohnsituation finden sich wertvolle

Tipps und Gestaltungshinweise. Das

Buch will anregen, nicht einengen. Es

wirkt inspirierend und wird Sie sicher

dazu animieren, die Wohnung so umzugestalten,

dass Sie sich darin zu 100 %

wiederfinden und wohlfühlen.

Lust auf Wohnen macht mit zahlreichen

Bildern kreativ und einzigartig

gestalteter Wohnungen

deutlich, wie Sie mit Details und

bewussten Stilbrüchen Ihrem

Heim eine eigene, ganz besondere

Handschrift verleihen. Raum

für Raum zeigt Holly Becker, wie

man einen Raum

plant, gestaltet und

ihm dann mit Accessoires

eine besondere

Note verleiht. Wenn

Sie Lust auf Wohnen

haben oder Ihre Lust

geweckt werden soll,

ist Lust auf Wohnen

eine Quelle der Inspiration

und Ideen. Mit

Hilfe dieses Buches

werden Sie Ihren ganz eigenen,

außergewöhnlichen Wohnstil finden!

Schreiben Sie eine Postkarte mit dem

Stichwort „Lust auf Wohnen“ an das

Wohnungsunternehmen Dithmarschen

eG, Hindenburgstraße 14, 25704

Meldorf und vergessen Sie Ihren Ab-

Herzlichen Glückwunsch

90. Geburtstag

Reinhold Malotka (Foto)

Mitglied und Mieter

aus Brunsbüttel

geb. am 28.12.1921

Christel Ahrens

Mitglied aus Elmshorn

(früher: St. Michaelisdonn)

geb. am 29.12.1921

95. Geburtstag

Elfriede Schimmer

Mitglied und Mieterin

aus Brunsbüttel

geb. am 18.12.1916

sender nicht. Einsendeschluss

ist der 10. Mai

2012. Der Rechtsweg ist

ausgeschlossen. Der Gewinner

wird schriftlich benachrichtigt.

© ultramarin - fotolia.com

Viel Glück und Freude

und stets beste Gesundheit wünscht

Ihnen das Team

der Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG.

25


26

Klimaschutz beim WD

Stromlieferung in unserem Wohnungsbestand

Foto: Martin Lehotkay – fotolia

Nach Ablauf unseres Rahmenvertrags zur

Belieferung des Allgemeinstroms wurde

dieser neu ausgeschrieben. Ab 01. Januar

2012 haben wir mit der Firma LichtBlick

AG, Hamburg als günstigsten Anbieter

einen Vertrag über die Versorgung mit

Ökostrom geschlossen.

Dieser Vertrag gilt nur für den allgemeinen

Strom der Treppenhäuser, Kellerräume,

Dachböden und eventuell der

Heizungsversorgung. Für den privaten

Strom in der Wohnung ist jeder Mieter

selbst verantwortlich und kann sich entsprechend

den Versorger selbst aussuchen.

LichtBlick-Strom stammt aus umweltfreundlichen

Energiequellen – ohne

Atom, ohne Kohle. Als größter unabhängiger

Energieversorger in Deutschland

setzt sich LichtBlick konsequent und er-

folgreich für den Klimaschutz und

die Energiewende ein. Durch den

Bezug von LichtBlick-Strom vermeidet

das Wohnungsunternehmen

jährlich 194,30 Tonnen zurechen -

bare CO2-Emissionen. LichtBlick garantiert langfristig eine siche -

re, zuverlässige Versorgung zu ei nem fairen

Preis-Leistungs-Verhältnis.

Durch den

Wechsel des Versorgers ändert sich für

Sie als Wohnungsnutzer nichts.

Weitere Infos zu LichtBlick finden Sie

unter www.lichtblick.de

Individuelle Möbel • Fenster • Türen • Treppen

Fußböden • Rollläden • Reparaturen • Edelhölzer


Aufgepasst bei Haustürgeschäften!

Immer wieder kommt es vor, dass „Vertreter“

in unserem Wohnungsbestand

unterwegs sind, um Haustürgeschäfte

abzuschließen. Hierunter fallen vor allem

der Verkauf von Zeitschriftenabonnements,

Telefonverträgen oder Angeboten

rund um das Fernsehen.

Ein sogenanntes Haustürgeschäft liegt

vor, wenn ein entgeltlicher Vertrag zwischen

einem Verbraucher und einem Unternehmer

geschlossen wird. Die Örtlichkeiten,

wo Haustürgeschäfte abgeschlossen

werden, können sein: Privatwohnung

des Verbrauchers, sein Arbeitsplatz,

Freizeitveranstaltungen, die

von dem Unternehmer selbst oder in seinem

Interesse durchgeführt werden.

Wurde der Vertrag an einer der genannten

Örtlichkeiten geschlossen, steht dem

Verbraucher ein Widerrufsrecht zu. Die

Möglichkeit des Widerrufs wurde von

dem Gesetzgeber geschaffen, um den

Verbraucher vor Überrumpelung und

einem unüberlegten Vertragsschluss zu

schützen.

Der Widerruf selbst ist innerhalb einer

Frist von zwei Wochen gegenüber dem

Unternehmer zu erklären. Er muss in

Textform oder aber durch Rücksendung

der Kaufsache erfolgen. Eine Begründung

des Widerrufs ist nicht erforderlich.

Auch das Wort Widerruf muss nicht ausdrücklich

genannt werden, es reicht aus,

wenn deutlich wird, dass der Verbraucher

nicht mehr an dem Vertrag festhalten

möchte.

Wir als Vermieter weisen ausdrücklich

darauf hin, dass diese Vertreter nicht

im Auftrage des Wohnungsunternehmens

unterwegs sind.

Wir bitten Sie ausdrücklich, den Vertrag

vor Abschluss genauestens zu lesen, insbesondere

das Kleingedruckte. Hier

könnten Preiserhöhungen etc. versteckt

sein.

Haustürgeschäfte sind mit äußerster

Vorsicht abzuschließen!

Die Polizei rät:

Mieter-Information

w Lassen Sie keine Fremden in Ihre

Wohnung. Verlangen Sie grundsätzlich

den Dienstausweis und

rufen Sie im Zweifel die entsprechende

Behörde an.

w Unterschreiben Sie nichts unter

Zeitdruck. Prüfen Sie Angebote und

Vertragsbedingungen gründlich.

w Verlangen Sie immer eine Kopie

des Vertrags mit deutlich lesbarer

Adresse und ebenso gut erkennbarem

Namen des Vertragspartners.

Und bitte bedenken Sie, seriöse Firmen

melden sich in der Regel vorher

an!

Ausführliche Informationen finden

Sie auch im Internet unter

www.polizei-beratung.de/vorbeugung/betrug

27

Foto: GIZGRAPHICS – fotolia


28

AWD informiert

AWD sammelt Althandys

Statistisch gesehen, hat heute jeder Bundesbürger

mindestens ein Handy. Millionen

ausrangierter Handys liegen in den

Schubladen deutscher Haushalte oder

werden einfach weggeworfen. Dies gilt

es im Sinne der Umwelt zu verhindern,

denn Handys

enthalten

wertvolle

Edelmetalle,

aber auch

umweltgefährdende

Stoffe, wie

zum Beispiel

Schwermetalle.

Daher

unterstützt

die AbfallwirtschaftDithmarschen

(AWD) bereits

seit 2006 die

Sammlung

von Althandys

auf allen Recyclinghöfen

und bei sich in der Geschäftsstelle in

Heide am Markt.

Die Handysammlung hilft der Umwelt

doppelt, denn T-Mobile spendet der

Deutschen Umwelthilfe pro Gerät EUR

3,00 für Umweltschutzprojekte in der Region.

Mit der Sammlung in Dithmarschen

fördert die Deutsche Umwelthilfe mit

EUR 1,50 pro Handy das Freiwillige Ökologische

Jahr (FÖJ). Das FÖJ ist ein Bildungsjahr

für junge Menschen, die ein

Jahr lang in schleswig-holsteinischen Einsatzstellen

für den Natur- und Umweltschutz

tätig sind. „Wir freuen uns sehr,

dass die AWD unsere Initiative bereits mit

über 10.000 Handys unterstützt hat“, so

Hinrich Goos, Sprecher des Bundesarbeitskreises

des FÖJ aus Plön. Darüber hinaus

werden EUR 1,50 für weitere Naturund

Umweltschutzprojekte in Schleswig-

Holstein eingesetzt.

Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten ist

es, möglichst viele Althandys zu sammeln,

um diese einer geordneten stofflichen

Verwertung zuzuführen. Wertvolle

Ressourcen werden gespart und regionale

Umweltschutzprojekte gefördert.

„Jeder kann mitmachen!“,

sagt

Dirk Sopha, Geschäftsführer

der

AWD, und

denkt an diejenigen

Kunden,

die zu Geburtstagen,Konfirmationen,

Ostern, Weihnachten

oder zu

anderen Anlässen

ein neues

Handy bekommen

haben und

jetzt überlegen,

was sie mit dem

alten Gerät machen.

Nähere Infos erhalten Sie direkt beim

AWD (siehe Infokasten).

Abfallwirtschaft

Dithmarschen

INFO

Abfallwirtschaftsgesellschaft

Dithmarschen

Markt 31 – 33

25746 Heide

Tel. 04 81/85 500

Fax 04 81/85 50 99

www.awd-online.de

OHNUNGSUNTERNEHMEN

ITHMARSCHEN EG

Zeitschrift der

Wohnungsunternehmen

Dithmarschen eG

Hindenburgstraße 14 a, 25704 Meldorf

Tel.: 0 48 32 / 995 - 0

www.wo-di.de

info@wo-di.de

Redaktionelle Mitarbeit:

Dipl.-Kfm. Holger Timm

Dipl.-Ing. Ole Ott · Dipl.-Verwaltungswirt

(FH) Stefan Mohrdieck

Konzept & Gestaltung:

heinz feddersen verlag +

Werbeagentur

Heidmühlenweg 171, 25337 Elmshorn

Tel.: 0 41 21 / 9 16 12

Fax: 0 41 21 / 9 47 72

info@feddersen-verlag.de

www.feddersen-verlag.de

Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband e.V.

Druck:

Silber Druck oHG, Niestetal

Erscheinungsweise:

dreimal jährlich

Kreuzworträtsel-

Auflösung

Impressum

Für all diejenigen, die vielleicht

etwas ungeduldig sind oder einfach

ein Wort nachschauen

möchten.

Das Lösungswort heißt:

FASZINIEREND

E P E S M L A

N U N F I C H T E E C U A D O R

G R E T A H O E R E N K R I M I

K E N N T N I S I Z S H A K E E

E N N E I L E U S T U S S

R E S E L G N O R D I E E

N O N N E A L O G E A E S E N

M N A N D U E K H B I S

M A L E F I Z B L U M I G N E

N A K E U L E M I N A R E T T

S T U B A I L I G E L Z E N I T

K I T A D R A N G N A G E N D E

K R H O E N E L E N D O P E R


Ein Kabel – viele Vorteile.

TV, Internet und Telefon aus einer Hand. 3

Digitales Fernsehen, auch mit HDTV 1

Internet-Flatrate mit bis zu 100.000 Kbit/s 2 Mobil telefonieren und surfen

Lassen Sie sich von unserem autorisierten Vertriebspartner beraten:

Vertriebsbüro Kiel, Telefon: 0431/12 84 108, E-Mail: vertriebsbuero.kiel@kabelmail.de

Für technische Fragen steht unser Service-Center unter 0800/52 666 25 täglich rund um die Uhr zur Verfügung.

Mitglieder des Wohnungsunternehmen Dithmarschen erhalten Kabel Digital für nur 0,83 €/mtl.!

Mein Kabelanschluss für Fernsehen, Internet und Telefon.

Sie wollen uns

schnell und

unkompliziert

erreichen?

Kein Problem. Unsere Telefonanlage

ermöglicht

Ihnen, die gewünschten

Sachbearbeiter direkt per

Durchwahl anzurufen. So

können Sie schnell und

ohne lange Umwege mit

uns Kontakt aufnehmen.

MELDORF

04832

Brunsbüttel

04852

Glückstadt

04124

Festnetz-Telefonanschluss –

kein Telekom-Anschluss notwendig 3

1) Empfang von HD nur, soweit die Sender im HD-Standard eingespeist werden. Die Freischaltung von im HD-Standard verbreiteten Programmen kann von zusätzlichen

Anforderungen des Programmveranstalters abhängen.

2) Maximale Downloadgeschwindigkeit. Maximale Uploadgeschwindigkeit 6.000 Kbit/s. Bereits in den Ausbaugebieten einiger Städte und Regionen mit modernisiertem

Hausnetz verfügbar.

3) In immer mehr Ausbaugebieten und mit modernisiertem Hausnetz verfügbar. Call by Call und Preselection nicht verfügbar.

151-2-117_AZ_Dithmarschen_171x120#.indd 1 28.02.12 10:14

IHR SERVICE-TELEFON

Direktwahl Sachbearbeiter Sachgebiet

9 95-0 Inge von Possel Zentrale

9 95-36 Horst Bewernick Vermietungsan ge legenheiten, Kündigungen, Annahme von

Mängelanzeigen bei Mietobjekten

9 95-18 Brigitte Mirke dto.

9 95-19 Martin Bolzen dto.

9 95-26 Regina Thessmann Zahlungsverkehr (Mieter)

9 95-25 Monika Witt Mitgliederangelegenheiten

9 95-17 Britta Schütt Betriebskostenabrechnungen

9 95-14 Edda Zokoll Heizkostenabrechnungen, Finanzierung

9 95-23 Karin Kühl Abrechnungen – Fremdverwaltung, Betriebs- u. Heizkosten

9 95-30 Stefanie Pantel Mahn- und Klagewesen

94 04 60 Lisa Ehlers Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Kristin Gatza

Svenja Engel

Clemens Grünberg

Larisa Stil

Mängelanzeigen bei Mietobjekten, Nachbarschaftshilfeverein

8 17 10 Renate Kleinau Vermietungsangelegenheiten, Kündigungen, Annahme von

Mängelanzeigen bei Mietobjekten, Abrechnungen, Betriebsund

Heizkosten

Für Notfälle (Heizungsausfall, Rohrbruch, Verstopfungen) nach Feierabend und an Wochenenden wählen Sie für den Bereich

Meldorf/Umland Tel. (0 48 32) 9 95-0, Brunsbüttel Tel. (0 48 52) 94 04 60 und Glückstadt Tel. (0 41 24) 8 17 10


Innovative Technik, die versteht,

was Heizkomfort bedeutet.

Systemtechnik von BRÖTJE – mit Gas, Öl, Umweltwärme und Solar.

www.broetje.de

����������

�������������������

��������������������������������

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine