Ausgabe Nr. 1 - April 2010 - Ruco

ruco.ch

Ausgabe Nr. 1 - April 2010 - Ruco

������������

DIE HAUSZEITUNG DER RUPF & CO. AG

AUSGABE NR. 1 | APRIL 2010


Hochregallager

IN EIGENER SACHE | 2

Inhaltsverzeichnis

In eigener Sache 2

Aktuelles 3

Das Spezialthema 4

Beratung/Anstrichtipps 6

Referenzen 7

Unsere Verkaufsstellen 8

Verkaufsstelle Glattbrugg

Labor

����������������

Nach über 1 Jahr Bauzeit konnten wir im Frühling 2009 unseren

Neubau mit einem feierlichen Erö�nungsfest für unsere Kunden

und Personal in Betrieb nehmen. Das neue, funktionelle Hoch-

regallager (10 m hoch, 100 m lang) mit 960 Palettenplätzen,

welches mit einem Elektro-Schubmaststapler bedient wird,

ermöglichte uns, das Hauptlager unserer Farben und Lacke an

einen zentralen Standort zu legen, die Arbeitsabläufe im Betrieb

weiter zu verbessern und dadurch unsere Kunden noch

schneller und �exibler bedienen zu können. Unsere Mischerei-

Abteilung ist ebenfalls in den Neubau umgezogen und wurde

mit neuen vollautomatischen Mischsystemen ausgerüstet. Einmalig

ist der integrierte Mischroboter, der es uns ermöglicht,

die Grossaufträge noch speditiver zu erledigen. Mit unserer

eigenen Verkaufsstelle im Parterre bieten wir heute neben

unserer umfangreichen Palette an Farben und Lacken auch ein

Geschätzte Kunden, geschätzte Leser

Wir freuen uns, Ihnen die erste Ausgabe unserer Hauszeitung

«RUCO-Aktuell» vorstellen zu dürfen. Diese wird

in Zukunft jeweils am Quartalsende erscheinen. Der

Inhalt gliedert sich in «Internes» (wir stellen Ihnen unseren

Betrieb und die verschiedenen Abteilungen vor), «Neu-

heiten», «Spezial-Thema» (Artikel über ein aktuelles Thema),

«Referenzobjekte» und «Beratung/Anstrichtipps».

Ihre Meinung ist uns wichtig, liebe Leserinnen und Leser!

Melden Sie uns Ihre Einwände, senden Sie uns Ihre Ideen

oder auch Objektfotos, die Sie mit unseren Produkten

gemacht haben. Wir nehmen Ihre Anregungen und Wünsche

ernst und ho�en, dass Ihnen unsere erste Ausgabe

gefällt und einen positiven Eindruck unserer Firma gibt.

Viel Spass beim Lesen!

Herzlichst Ihr Heinz Tobler

Vollautomatische Mischsysteme

komplettes Maler-Hilfsmittel-Sortiment an und sind auch in der

Lage, dem Kunden jeden Farbton auf den vollautomatischen

Farbenmischmaschinen RUCOTINT und RUCOTREND Aqua sofort

zu mischen. In der 3. Etage haben wir eine der modernsten

Laborräumlichkeiten der Farben- und Lackindustrie eingerichtet

und durch viele neue Prüfgeräte erweitert, welche uns bei

der Neu- und Weiterentwicklung unserer Produkte wertvolle

Dienste leisten. Für unsere Kundentagungen sind neue, klimatisierte

Schulungsräume mit Audioanlage und eingebautem

Beamer erstellt worden. Der Platz über dem Hochregallager

wurde für zusätzliche moderne und attraktive Büroräumlichkeiten

verwendet. Mit diesem funktionellen Neubau konnte ein

langjähriger Traum verwirklicht werden und das gibt uns die

Möglichkeit, unsere hohen Qualitätsansprüche und unseren

Service dem Kunden gegenüber weiter zu verbessern.

Rupf & Co. AG, Lack- und Farbenfabrik, Eichstrasse 42, CH-8152 Glattbrugg

Tel. +41 (0)44 809 69 69, info@ruco.ch, www.ruco.ch


���������

Neues im RUCO - Sortiment / Neue Website

Kleinabfüllungen

Für Bemusterungen, Ausbesserungen usw. sind ab sofort 1kg

bzw. 0.5 kg Gebinde bei folgenden Produkten erhältlich:

Produktbezeichnung Gebindegrösse

ACRYL-LATEX Forte P / TR 1.0 / 0.9 kg

DECOCOLOR P/TR 0.5 / 0.45 kg

RUCOSIL Silikonmattfarbe P / TR 1.0 / 0.9 kg

SATIMAT P/ TR 0.5 / 0.425 kg

EXPRESSATOR TR 0.425 kg

Nitrolack Glanz P / TR 0.5 / 0.425 kg

RUCOPUR 2K-Reaktionsfüller weiss 0.8 kg

KIESELIT Wohnraumfarbe P 0.8 kg

KIESELIT FUSION Inside P 1.25 Liter

KIESELIT FUSION aussen P 1.25 Liter

KIESELIT Fassadenfarbe P / TR 1.25 / 1.17 Liter

RUCOCRYL Standbaufarbe P / TR 1.0 / 0.9 kg

Einkomponentenfüller weiss 1.0 kg

Produktneuheiten

RUCOPUR Rapid seidenmatt / 4:1 mit Härter 5000

In unserem lösemittelbasierten 2K-PUR - Sortiment RUCOPUR /

ATAPUR wird oftmals ein Anstrichsto� verlangt, der die positiven

Merkmale der hochvernetzten RUCOPUR-Lacke (Füllkraft, Kratz-

und Ringfestigkeit) und der niedervernetzten ATAPUR-Lacke

(rasante Trocknung, seidenmatter Finish) in einem Produkt

vereinigt! RUCOPUR Rapid erfüllt diese Eigenschaften.

AQUA STOP UV-Plus

AQUA STOP UV-Plus = AQUA STOP satin + Lichtschutzmittel

Das AQUA STOP UV-Plus ist viel universeller verwendbar; als

sog. UV-Schutzüberzug (UV-Filter) kann es zur Verlängerung der

Lebensdauer von wasserverdünnbaren und lösemittelhaltigen

Lasuren, wie COLOR PERL Beizlasur + Farbe, SAMICOLOR Oel-

lasur sowie für farblose Holzanstriche aussen, eingesetzt werden.

MAGISTRATOR Heizkörperlack weiss

(1K-PUR - Emaille seidenglanz / block- und gilbungsfest)

Der wasserverdünnbare Heizkörperlack entspricht Magistrator

Nova mit verbesserter Blockfestigkeit und enthält zusätzlich

einen Rostinhibitor. Pastellfarbtöne können mit dem RUCO-

TREND Aqua Mischsystem abgetönt werden.

Magnetfarbe MagPaint

(Zusammenarbeit MagPaint Europe bv und RUPF + Co. AG)

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab sofort

die Vertretung der Firma MagPaint Europe bv für die Magnetfarbe

«MagPaint» in der Schweiz übernommen haben (früher:

SFS Unimarket). Für den Wiederverkauf können wir Ihnen in

Zukunft auch entsprechende Verkaufshilfen zur Verfügung

stellen. Verlangen Sie die Preisblätter oder techn. Merkblätter!

Neue Homepage

Ist Ihnen unsere neue Homepage schon aufgefallen? Nehmen

Sie sich einige Minuten Zeit und stöbern Sie durch unsere neuerstellte,

farbenfrohe und strukturierte Website. Klicken Sie unter

www.ruco.ch durch die verschiedenen Rubriken. Im Bereich

Unternehmen (Team - alle Bereiche) �nden Sie Ihren Ansprechpartner

im Aussendienst. Wenn Sie mehr über unsere Produkte

erfahren möchten, wählen Sie die Rubrik Produkte, unter der Sie

unsere Produkte-Übersicht sowie die technischen Merkblätter,

Sicherheitsdatenblätter und Produktedeklarationen �nden. Falls

Sie den Kontakt zu unserem Innendienst (Kundendienst, Hotline

für Rucotrend/Rucotint, technischer Support) suchen, �nden Sie

diesen unter Service.

AKTUELLES | 3


DAS SPEZIAL-THEMA | 4

������������������

Oelfarben in der modernen Anstrichtechnik

Die Oelfarben, welche Mitte des 20. Jahrhunderts fast gänzlich

durch die Oelkunstharzlacke (Alkydharzlacke) ersetzt wurden,

werden heute wieder vermehrt eingesetzt. In der modernen

Anstrichtechnik machen die Oelfarben also durchaus Sinn, wenn

man sich e�ektiv auf die speziellen Eigenschaften und Stärken

der Oelfarben besinnt.

� ausgezeichnetes Eindringvermögen

� optimaler Durchfeuchtungsschutz

Die einzigartige Imprägnier- und Grundierwirkung der äusserst

kleinen Oelmoleküle (rund 20 mal kleiner als die Alkydharzmoleküle)

ergibt einen optimalen Feuchteschutz wie er von keinem

anderen Bindemittel nur annähernd erreicht wird!

� hohe Wasserquellbarkeit

� Elastizität bei Nässeeinwirkung

Diese Eigenschaft verursacht aber auch gewichtige lacktechnische

Problematiken (mässige Ober�ächenhärte, Kratz- und

Schmissfestigkeit) bei Wasserbelastung, welche dem Einsatz

der Oelfarben auch Grenzen setzen, z.B. als kratz-, schmiss- und

wasserfester Finishlack! Diese Wasserquellbarkeit birgt aber

einen willkommenen Automatismus, welcher den Oelfarbenanstrichen

auf durchfeuchtungsanfälligen, nicht-masshaltigen

Holzbauteilen die notwendige Elastizität (infolge der Erweichung)

bei Feuchtigkeitseinwirkung vermittelt! (Wichtig: Im Vergleich

gelten die Langölalkyde als wasserquellfest!)

Das prädestinierte Einsatzgebiet der Oelfarben

� nicht-masshaltiges Holz im Aussenbereich

� speziell für altes, verwittertes und gerissenes Holz

Diese Eigenschaft der «Elastizität bei Nässe» macht Oelfarben

zum idealen und einzigen Anstrichsto� für sichere Anstriche auf

alten, vergrauten und verwitterten Holz�ächen (auch mit starken

Rissbildungen!). � Gruppe C

A

B

C

Holzanstriche im Aussenbereich

Holz ist ein sehr komplexer und inhomogener Werksto�; vor

allem die Schwind- und Quellbewegungen aufgrund von

Feuchtigkeitsschwankungen sind problematisch!

� Ein wichtiges Kriterium für sichere und dauerhafte Anstriche

ist die Dauerelastizität der Anstrichstoffe!

Die Holzbauteile im Aussenbereich müssen deshalb sinnvoll

und einfach gruppiert resp. eingeteilt werden, sodass eine klare

Zuordnung mit den üblichen Anstrichsto�en auf Acryl-, Alkyd-

und Oelbasis möglich ist.

� Einteilung der Holzbauteile nach Masshaltigkeit!

«Masshaltigkeit» Bauteile Auswahl / Eignung

der Anstrichsto�e

sehr gut und relativ gut Fenster, Türen, Jalousien,

Alkydharze langölig

masshaltige Holzbauteile Garagentore, Rahmenteile d.h. schichtbildende Anstriche

Gartenmöbel, - zäune

auf KH-Basis sind zulässig!

(gute Qualität, i.d.R. neu)

Acryl- und Oellacke

begrenzt und nicht masshaltige

Holzbauteile (gute

Qualität):

neues Holz oder gesunde

Holzsubstanz, praktisch

rissfrei!

nicht masshaltige, alte Holzbauteile:

stark verwittert,

vergraut (nur noch begrenzt

tragfähig), mit Rissen

- Holzschalungen, Täfer

- Untersichten, Ort-, Trauf-

und Stirnbretter, Schin-

deln, Fachwerk, Riegel

- Balkone, Pergolen etc.

In der Tabelle unten ist die Einteilung in die Gruppen A, B, und

C ersichtlich; die Holzbauteile sind nun bewusst so gruppiert,

sodass sie den wichtigen Typen von Anstrichsto�en (Langöl-

alkyd, Acrylharz, Oel) klar zugeordnet werden können. Aus

dieser Uebersicht lassen sich die drei wichtigsten Regeln für den

Anstrichaufbau von Aussenholz ableiten:

1. KH-Lacke auf Langölbasis (RUCOLAC, SATINA etc.) dürfen

schichtbildend nur auf gut masshaltiges Holz gestrichen

werden (Gruppe A).

2. Die dauerelastischen Acryllacke (SATACRYL, MAGISTRATOR,

RUCOCOLOR, COLOR PERL) dürfen auf nicht-masshaltiges

Holz (gesunde Holzsubstanz, praktisch rissfrei) appliziert werden

(Gruppe B).

3. Nur Oelfarben ergeben aufgrund ihrer Eigenschaften («Elastizität

bei Nässe», Imprägnierwirkung) sichere Anstriche auf

alten, verwitterten und gerissenen Holzbauteilen (Gruppe C).

Einteilung der Holzbauteile im Aussenbereich nach Masshaltigkeit

(im Hinblick auf eine Eignung für Anstriche auf Alkyd-, Acryl- oder Oelbasis)

Alte, verwitterte, vergraute

Holz�ächen mit Rissen:

Hinterfeuchtungsgefahr!

Keine KH-Lacke!

Geeignet sind:

- Acryllacke

(auch COLOR PERL)

- Oelfarben/Oellasuren

Geeignet sind nur:

- Oelfarben /-lasuren

- KH-Imprägnierlasuren

(nicht schichtbildend)

Positive Merkmale der

Anstrichsto�e

Alkydharzlacke

- sehr gut kratzfest

- erstklassiger Finish

im Vgl. zu Acryllacken begrenzt

kreidungsfest

Acryllacke

- ausgezeichnete Glanz-

und Farbtonresistenz!

(extrem gute Kreidungs-,

Licht- und Gilbungsresistenz)

Oelfarben

- Elastizität bei Nässe

- sehr guter Feuchteschutz

- im Vgl. zu Acryllacken

begrenzt kreidungsfest


RUCO Produkte auf Oelbasis

RUCOLINOL Oelfarbe halbglanz

Konventionelle Oelfarbe (FK ca. 90 %) für dauerhafte Anstriche

von nicht-masshaltigen, auch alten, verwitterten, vergrauten

und gerissenen Holz�ächen im Aussenbereich.

SAMICOLOR Solid seidenmatt

Spezieller, ungefüllter, nur mattierter Oellack (FK ca. 60 %) mit

seidenmattem Finish. Entwickelt als «deckende Dickschicht-Oellasur»

für dauerhafte Holzanstriche mit allen typischen Eigenschaften

von echten Oelfarben.

SAMICOLOR Oellasuren 10 Farbtöne

(o�enporig / mit UV-Schutzpigmenten + NANO-Silber)

Speziell für nicht-masshaltiges Aussenholzwerk (auch vergraut

und gerissen) konzipiert, wo auch bei allfälliger Schichtbildung

nicht mit Rissbildungen und Abblätterungen gerechnet werden

muss (wie bei üblichen Lasuren auf Basis von Langölalkyden).

RUCOLINOL Oelimprägnierung farblos

(fungizid + insektizid / Basis Leinöl�rnis / FK 36 %)

Nach 24 Stunden problemlos überarbeitbar mit allen üblichen

lösemittelhaltigen oder wasserverdünnbaren Kunstharz- und

Acryllacken. Garantiert optimale Dauerhaftigkeit!

RUCOLINOL Leinölfirnis hell

(siccativiertes Leinöl)

Zum Verdünnen von Holzgrundierungen; verbessert die Grundier-

und Imprägnierwirkung von KH-Tauch- und Aussengrundierungen

(Applikation direkt aufs Holz).

RUCOLINOL Leinöl-Standöl hell

Zum Elasti�zieren von Zwischen- und Schlussanstrichen auf

Basis von Kunstharzlacken, wie z.B. RUCOLAC, SATINA, PIGASIL,

RUCOLAN (Zugabe 5-10 %). Verbessert auch Glanz- und Wetterfestigkeit!

SAMICOLOR Solid

RUCOLINOL Oelfarbe SAMICOLOR Oellasur

Die Oelfarben von RUCO: RUCOLINOL / SAMICOLOR

Das rationelle Eintopfsystem

Die RUCOLINOL- und SAMICOLOR-Produkte sind mit der Oelimprägnierung

mischbar! Je nach Zustand und Saugfähigkeit

des Untergrundes kann die optimale Grundierung selber eingestellt

werden; allein mit reiner Oelimprägnierung farblos oder

mit RUCOLINOL/SAMICOLOR verdünnt (je nach Bedarf kann

10 - 100 % RUCOLINOL Oelimprägnierung zugegeben werden).

Mischbarkeit mit KH-Lacken

RUCOLINOL und SAMICOLOR sind so eingestellt, dass sie in jedem

Verhältnis mit unseren Kunstharzlacken für aussen (RUCO-

LAC, SATINA, RUCOLAN) nach Wunsch und Erfordernis (Elasti�zierung)

gemischt werden können!

Stark verbesserte Vergilbungsresistenz

(Einsatz von Safloröl anstelle des Leinöls)

Das ganz spezielle Sa�orölderivat (50% teurer als Leinöl) ermöglicht

es, die Vergilbung von RUCOLINOL Oelfarbe sowie SAMICO-

LOR Solid und Oellasur auf ein akzeptables Mass zu reduzieren.

Leinöl-Firnis und Leinöl-Standöl

Diese Produkte handeln wir als Additive, welche der Maler in

Eigenregie zur Elasti�zierung von Kunstharzlacken verwenden

kann (beim Einsatz auf älteren Holzbauteilen mit nicht mehr genügender

Masshaltigkeit).

DAS SPEZIAL-THEMA | 5


BERATUNG/ANSTRICHTIPPS | 6

����������������������

Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften sind Oelfarben für den Anstrich von alten, verwitterten und gerissenen Holzbauteilen

prädestiniert. Das soll nicht als Freipass missverstanden werden - die üblichen Regeln zur Prüfung des Untergrundes sind auch bei

Oelfarben einzuhalten! Die folgenden Beispiele sollen zeigen, dass speziell die Saugfähigkeit des Untergrundes, die Tragfähigkeit von

Altanstrichen und die Feuchtigkeit des Holzes beachtet werden müssen!

Rationelles Eintopf - System und minimale Vorarbeiten

Wie im fachtechnischen Artikel beschrieben, können einzig mit Oelfarben, aufgrund

ihrer speziellen Eigenschaften, (Eindringvermögen und «Elastizität bei Nässe»)

sichere Anstriche auf alten, verwitterten, vergrauten und gerissenen Holz�ächen

(Gruppe C) ausgeführt werden! Die Vorarbeiten sind minimal:

��Groben Schmutz entfernen, Abbürsten oder mit Flex abziehen genügt!

Der ganze Anstrichaufbau erfolgt mit Oelfarbe (RUCOLINOL / SAMICOLOR) und Oelimprägnierung

als Verdünnung! Stark ausgewittertes Holz (Bild) braucht sicher eine

unverdünnte Oelimprägnierung; für schwach saugendes Holz (z.B. gehobeltes Täfer)

kann für den Grundanstrich die Oelfarbe nach Bedarf mit 10 - 30 % Oelimprägnierung

verdünnt werden. Die Saugfähigkeit muss egalisiert werden; ein Wegschlagen

des Decklack-Bindemittels muss verhindert werden! (s. nächster Anstrichtipp).

� Der Grundanstrich muss auf den Zustand und die Saugfähigkeit des Untergrundes eingestellt werden!

Der 2. Anstrich wird nach Bedarf 5 - 10 % mit Oelimprägnierung verdünnt; der Schlussanstrich erfolgt in der Regel unverdünnt!

Zu magerer Grundanstrich bedeutet verfrühte Kreidung und Glanzverlust

Das Resultat eines mageren Grundanstrichs sieht man rechts; die Kreuzstöcke (nicht

saugender Altanstrich) wurden 2 mal mit RUCOLINOL unverdünnt gestrichen! Das

neue Täfer (stark saugend) wurde mit RUCOLAN Aussenvorlack (verdünnt mit 15%

Terpentinersatz) grundiert und 1 mal mit RUCOLINOL Oelfarbe (wenig verdünnt mit

TE) fertig gestrichen. Der Unterschied in der Farbton- und Glanzhaltung ist gravierend,

obwohl beide Untergründe mit RUCOLINOL im gleichen Farbton fertig gestrichen

wurden! Die Anstricharbeiten wurden im Juni 2007 ausgeführt! Ursache ist eindeutig

die fehlende «Depotwirkung des Bindemittels» resp. das Wegschlagen der winzigen

Oelmoleküle (durch den ausgemagerten Vorlack)!

Wichtig: Als Grundierung für Oelfarben auf keinen Fall KH-Vorlack oder Tauch-und

Aussengrund verwenden (ist auf nicht-masshaltigem Holz sowieso tabu).

Der richtige Grundanstrich ist entscheidend für eine gute Farbtonhaltung!

Schwach tragfähige Altanstriche müssen kompromisslos entfernt werden

(Bei zu hoher Holzfeuchtigkeit sind Abblätterungen vorprogrammiert)

Auslöser der Abblätterungen (bis aufs nackte Holz) ist meist hohe

Feuchtigkeit im Holz, welche durch den «dichten» Neuanstrich eingeschlossen

wurde. Bei Erwärmung oder Sonneneinstrahlung entwickelt

die Feuchtigkeit einen hohen Dampfdruck, welcher den schlecht

haftenden Altanstrich abdrücken kann (Schleifen vermindert die Haftung

zusätzlich!).

Wichtig: Aus 1 Liter Wasser entstehen 1244 Liter Wasserdampf!

Hinweis: Hohe Feuchtigkeit kann auch als Kondensat im Holz anfallen,

wenn innen kein dichter Anstrich appliziert worden ist.

Kreuzstöcke in gutem Zustand; die Schalung ist

aber stark verwittert und ausgekreidet.

Rückseite der Abblätterungen mit

weissem Altanstrich.


����������������

Chalet Waidhof Horgen

Maler Wangler Horgen GmbH

Inhaberin Irene Eigenmann

Gehrenstrasse 15

8810 Horgen

Produkte

Holzwerk: RUCOLINOL Holzimprägnierung,

RUCOLINOL Oelfarbe

Fassade: KIESELIT Fusion

Pfarrhaus St. Oswald Zug

Maler Blaser Team AG

Oberneuhofstrasse 7

6304 Zug

Produkte

Holzwerk: RUCOLINOL Holzimprägnierung,

RUCOLINOL Oelfarbe

Fassade: RUCOSIL Silikonmattfarbe

Restaurant Hürtel Küssnacht am Rigi

Bernhard Bachmann AG

Bodenstrasse 20

6403 Küssnacht

Produkte

Grundierung: RUCOLINOL Holzimprägnierung

Decklack: RUCOLINOL Oelfarbe

Kirche Urnerboden

Malergeschäft Schärer AG

Hauptstrasse

8783 Linthal

Produkte

Fassade: KIESELIT Fassadenfarbe

Holzwerk: RUCOLINOL Oelfarbe

REFERZOBJEKTE | 7


Unsere Verkaufsstellen:

Kreuzlingen

Sonnenhof 5

CH-8280 Kreuzlingen

Tel. +41 (0)71 672 52 72

Fax +41 (0)71 672 52 86

kreuzlingen@ruco.ch

Basel

Vogesenstrasse 150a

CH-4056 Basel

Tel. +41 (0)61 322 27 57

Fax +41 (0)61 322 27 58

basel@ruco.ch

Wetzikon

Bahnhofstrasse 275

CH-8623 Wetzikon

Tel. +41 (0)44 930 12 81

Fax +41 (0)44 930 45 32

wetzikon@ruco.ch

Glattbrugg

Eichstrasse 42

CH-8152 Glattbrugg

Tel. +41 (0)44 809 69 03

Fax +41 (0)44 809 69 99

info@ruco.ch

Aarburg

Oltnerstrasse 95

CH-4663 Aarburg

Tel. +41 (0)62 791 18 52

Fax +41 (0)62 791 18 53

aarburg@ruco.ch

Lausanne

Ch. de Renens 14

CH-1004 Lausanne

Tel. +41 (0)21 626 12 33

Fax +41 (0)21 626 12 34

lausanne@ruco.ch

K. Düggelin AG

Schartenstrasse 45

CH-5400 Baden

Tel. +41 (0)56 221 65 00

Fax +41 (0)56 221 65 02

dueggelin@ruco.ch

Rupf & Co. AG

Lack- und Farbenfabrik

Eichstrasse 42

CH-8152 Glattbrugg

Tel. +41 (0)44 809 69 69

Fax +41 (0)44 809 69 99

info@ruco.ch

www.ruco.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine