27.08.2015 Aufrufe

Programmheft Jazztime Ravensburg e.V. Herbst 2015.pdf

Im Herbst werden die Tage kürzer und fallen die Blätter, dafür gibt es endlich wieder Live-Musik. Auch 2015 möchten wir Ihnen abwechslungsreiche Konzerte mit ausgezeichneten Musikern bieten - nicht nur beim Trans4JAZZ-Festival im November. Den Anfang macht die heimische Formation Jazzbreath, die sich mit Johan Öijen von Subfive verstärken. Jeff Cascaro ist ein Soulsänger par excellence, mit noch mehr Funk kommt E-Bassist Hellmut Hattler in die Zehntscheuer. Höhepunkte der Club-Saison sind die Auftritte des norwegischen Gitarristen Eivind Aarset, sicher einer der innovativsten Vertreter seines Instruments. Ganz besonders freuen wir uns auch auf Vincent Peirani und Emile Parisien, das neue Traumduo des französischen Jazz. Beim Trans4JAZZ-Festival braucht man die Tanzschuhe bei Incognito, den Anschnallgurt beim Klaviertrio des Armeniers Tigran Hamasyan und offene Ohren für den Orient bei der Dhafer Youssef Band. Die Yellowjackets zeigen uns, was eine Fusion-Harke ist und die Sofa Surfers beweisen Wiener Coolness in der Clubnight. Für den Geheimtipp muss man früher aufstehen: Lily Dahab wird uns in der Matinee verzaubern! In der Ev. Stadtkirche wird die samische Sängerin Mari Boine archaische und moderne Klänge aus Europas hohem Norden präsentieren. Erfreulich, dass die vom Ravensburger Kulturamt initiierte Veranstaltung »LOS! Kulturstart in Ravensburg« eine Neuauflage findet – für Jazztime geht mit Paul McCandless, Roberto Dani und Samo Salamon ein sehr spannendes Trio an den Start. Schließlich stellt sich mit den SixtoneszZ eine junge Band aus Ravensburg vor, der Nikolaus beschert eher die älteren Semester. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren und Unterstützern und versprechen allen Besuchern schöne und spannende Konzerte! Ihr Jazztime-Aktivteam

Im Herbst werden die Tage kürzer und fallen die Blätter, dafür gibt es endlich wieder Live-Musik. Auch 2015 möchten wir Ihnen abwechslungsreiche Konzerte mit ausgezeichneten Musikern bieten - nicht nur beim Trans4JAZZ-Festival im November.
Den Anfang macht die heimische Formation Jazzbreath, die sich mit Johan Öijen von Subfive verstärken. Jeff Cascaro ist ein Soulsänger par excellence, mit noch mehr Funk kommt E-Bassist Hellmut Hattler in die Zehntscheuer.
Höhepunkte der Club-Saison sind die Auftritte des norwegischen Gitarristen Eivind Aarset, sicher einer der innovativsten Vertreter seines Instruments. Ganz besonders freuen wir uns auch auf Vincent Peirani und Emile Parisien, das neue Traumduo des französischen Jazz.

Beim Trans4JAZZ-Festival braucht man die Tanzschuhe bei Incognito, den Anschnallgurt beim Klaviertrio des Armeniers Tigran Hamasyan und offene Ohren für den Orient bei der Dhafer Youssef Band. Die Yellowjackets zeigen uns, was eine Fusion-Harke ist und die Sofa Surfers beweisen Wiener Coolness in der Clubnight. Für den Geheimtipp muss man früher aufstehen: Lily Dahab wird uns in der Matinee verzaubern! In der Ev. Stadtkirche wird die samische Sängerin Mari Boine archaische und moderne Klänge aus Europas hohem Norden präsentieren.


Erfreulich, dass die vom Ravensburger Kulturamt initiierte Veranstaltung »LOS! Kulturstart in Ravensburg« eine Neuauflage findet – für Jazztime geht mit Paul McCandless, Roberto Dani und Samo Salamon ein sehr spannendes Trio an den Start. Schließlich stellt sich mit den SixtoneszZ eine junge Band aus Ravensburg vor, der Nikolaus beschert eher die älteren Semester.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren und Unterstützern und versprechen allen Besuchern schöne und spannende Konzerte!

Ihr Jazztime-Aktivteam

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN
  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

RAVENSBURG E.V.<br />

PROGRAMM 2 | 2015<br />

EIVIND AARSET 4TET (N/D)<br />

www.jazztime-ravensburg.de


Die neue SONOR-Vintage Serie.<br />

Jetzt bei uns antesten!<br />

100 %<br />

MUSIK<br />

Marktstraße 27 88212 <strong>Ravensburg</strong> Tel. 0751/359000<br />

www.musikhaus-lange.de


PROGRAMMÜBERSICHT<br />

SA · 19.09. · 20 UHR · SPEIDLERHAUS BAIENFURT<br />

JAZZBREATH<br />

feat. JOHAN ÖIJEN (D/S)<br />

SA · 26.09. · 20 UHR · KULTURZENTRUM LINSE WGT<br />

Jeff CasCarO (D)<br />

DO · 01.10. · 20 UHR · OCHSEN RV<br />

BLUES-SESSION<br />

„IN MEMORIAM B.B. KING”<br />

SA · 10.10. · ab 20 UHR · SCHWÖRSAAL RV<br />

PAUL MCCANDLESS, ROBERTO<br />

DANI & SAMO SALAMON (USA/ITA/SLO)<br />

FR · 16.10. · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

HATTLER (D)<br />

SO · 25.10. · 19 UHR · KULTURZENTRUM LINSE WGT<br />

Eivind Aarset 4tet (N/D)<br />

SA MO · · 12. 02.11. APR ·· 20 20 UHR · WALDHORN · ZEHNTSCHEUER RAVENSBURG RV<br />

EMILE PARISIEN &<br />

VINCENT PEIRANI (F)<br />

ab DO · 05.11. · KULTURZENTRUM LINSE WGT<br />

Zwei Jazz-Filme stimmen auf<br />

JAZZ IM FILM das 11. Trans4JAZZ-Festival 2015 ein.<br />

MI · 11.11. – SO · 15.11. · TRANS4JAZZ-FESTIVAL<br />

MI · 20 UHR · KONZERTHAUS RV INCOGNITO (GB)<br />

DO · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV TIGRAN HAMASYAN (ARM/CH/USA)<br />

FR · 20 UHR · KULTURZENTRUM LINSE WGT THE YELLOWJACKETS (USA)<br />

FR · 23 UHR · STUDIO 104 RV CLUBNIGHT: SOFA SURFERS (AUT/NIG)<br />

SA · 11 UHR · ZEHNTSCHEUER RV MATINEE MIT Lily Dahab (ARG/D)<br />

SA · 20 UHR · KONZETHAUS RV DHAFER YOUSSEF BAND (TN/EST/GB/HUN)<br />

SUPPORT AXEL KÜHN TRIO (D)<br />

S0 · 17 UHR · EVANG. STADTKIRCHE RV MARI BOINE (N)<br />

FR 20.11. · 20 UHR · OCHSEN RV<br />

SIXTONESZZ (D)<br />

SA · 05.12. · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

NIKOLAUS JAZZ mit<br />

BACK TO BLUES UND SIGG´S PACK BIG BAND


KAFFEE<br />

ist unsere<br />

Leidenschaft<br />

Das Leben ist zu kurz<br />

um schlechten Kaffee<br />

zu trinken!<br />

Weitere Informationen unter:<br />

www.cafesito.de<br />

Rösterei mit Werksverkauf<br />

Max-Eyth-Str. 11 | 88353 Kißlegg<br />

Tel.: 07563/9103-24 | cafesito@owb.de<br />

Filiale <strong>Ravensburg</strong><br />

Roßbachstr. 17/1 | 88212 <strong>Ravensburg</strong> (gegenüber Gänsbühlcenter)


Liebe Jazz-Freunde,<br />

liebe Menschen mit offenen Ohren!<br />

im <strong>Herbst</strong> werden die Tage kürzer und die Blätter fallen.<br />

Dafür gibt es endlich wieder Live-Musik. Auch 2015 möchten<br />

wir Ihnen abwechslungsreiche Konzerte mit ausgezeichneten<br />

Musikern bieten - nicht nur beim Trans4JAZZ-Festival<br />

im November. Den Anfang macht die heimische Formation<br />

Jazzbreath, die sich mit Johan Öijen von Subfive verstärken.<br />

Jeff Cascaro ist ein Soulsänger par excellence, mit<br />

noch mehr Funk kommt E-Bassist Hellmut Hattler in die<br />

Zehntscheuer. Ein Höhepunkt der Club-Saison ist der Auftritt<br />

des norwegischen Gitarristen Eivind Aarset, sicher<br />

einer der innovativsten Vertreter seines Instruments.<br />

Ganz besonders freuen wir uns auf Vincent Peirani und<br />

Emile Parisien, das neue Traumduo des französischen Jazz.<br />

Beim Trans4JAZZ-Festival braucht man die Tanzschuhe bei<br />

Incognito, den Anschnallgurt beim Klaviertrio des Armeniers<br />

Tigran Hamasyan und offene Ohren für den Orient bei<br />

der Dhafer Youssef Band. Die Yellowjackets zeigen uns,<br />

was eine Fusion-Harke ist und die Sofa Surfers beweisen<br />

Wiener Coolness in der Clubnight. Für den Geheimtipp muss<br />

man früher aufstehen: Lily Dahab wird uns in der Matinee<br />

verzaubern! In der Ev. Stadtkirche präsentiert die samische<br />

Sängerin Mari Boine archaische und moderne Klänge aus<br />

Europas hohem Norden.<br />

Erfreulich, dass die vom <strong>Ravensburg</strong>er Kulturamt initiierte<br />

Veranstaltung „LOS! Kulturstart in <strong>Ravensburg</strong>“ eine Neuauflage<br />

findet – für <strong>Jazztime</strong> geht mit Paul McCandless,<br />

Roberto Dani und Samo Salamon ein sehr spannendes<br />

Trio an den Start. Schließlich stellt sich mit den SixtoneszZ<br />

eine junge Band aus <strong>Ravensburg</strong> vor, der Nikolaus beschert<br />

reichlich Blues und Big Band-Jazz.<br />

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren und<br />

Unterstützern und versprechen allen Besuchern schöne und<br />

spannende Konzerte!<br />

Ihr <strong>Jazztime</strong>-Aktivteam<br />

IMPRESSUM Herausgeber: <strong>Jazztime</strong> <strong>Ravensburg</strong> e.V. | c/o G. Reuther, Neuhaldenstr.<br />

11 | 88214 <strong>Ravensburg</strong> | www.jazztime-ravensburg.de | info@jazztime-ravensburg.de<br />

Redaktion: Tim Jonathan Kleinecke / Hans Bürkle | Anzeigen: Axel Duhnkrack<br />

Bankverbindung: KSK <strong>Ravensburg</strong> IBAN DE27 6505 0110 0048 3303 30<br />

BIC: SOLADES1RVB | Gestaltung: Christof Mühlberger


entspannt<br />

FÜHLEN<br />

Bekleidungshaus bredl GmbH<br />

Bachstraße 2-4 // <strong>Ravensburg</strong> // www.bredl.com<br />

Club - Mechanik Pur<br />

Schmuck und Uhren<br />

<strong>Ravensburg</strong>, Kirchstraße 8<br />

Tel. 0751-23939<br />

www.juwelier-buchmueller.de


In Kooperation mit der Manufaktur Baienfurt:<br />

JAZZBREATH feat. JOHAN ÖIJEN (D/S)<br />

Hier kommen zunächst vier versierte und bestens aufeinander<br />

eingespielte Musiker: „Jazzbreath“ gehört als<br />

Band seit einigen Jahren in der Region zur Spitzenklasse.<br />

Wolfgang und Harry Eisele sind gefragte Studiomusiker,<br />

Produzenten und Sidemen. Mit ihrem Trio „Fabro“ begeisterten<br />

sie auch bei der letzten Jazznacht. Bassist und<br />

Journalist („Gitarre & Bass“) Wolfgang Kehle und Drummer<br />

Frank Denzinger sind schon lange in der deutschen<br />

Jazzszene etabliert.<br />

Dazu gesellt sich der Stockholmer Gitarrist Johan Öijen,<br />

sicherlich einigen <strong>Ravensburg</strong>er Jazzfans bekannt durch<br />

mehrere mitreissende Auftritte seiner Band „Subfive“ bei<br />

<strong>Jazztime</strong> In Town. Die Band ist weltweit unterwegs und<br />

gehört zur Top-Liga des skandinavischen Jazz. Öijen selbst<br />

ist in Fusion und Funk zuhause, er spielt sehr virtuos,<br />

funky und einfallsreich.<br />

Die schwäbischen Smooth-Jazzer treffen den schwedischen<br />

Funky-Gitarristen.<br />

www.jazzbreath.de<br />

LINE UP<br />

Johan Öijen•git | Wolfgang Eisele •sax, fl<br />

Harry Eisele•key | Wolfgang Kehle•b<br />

Frank Denzinger •dr<br />

SA · 19. 09 · 20 UHR · SPEIDLERHAUS BAIENFURT<br />

18/15 € · MITGLIEDER 12 €


JEFF CASCARO (D)<br />

Der Jazz- und Soulsänger Jeff Cascaro gehört in Sachen<br />

Soul in Deutschland zur absoluten Spitze. Seine Stimme<br />

bescherte ihm die Zusammenarbeit mit Größen wie Joe<br />

Sample, Till Brönner, Mario Biondi oder Klaus Doldinger.<br />

Er ist in der Szene mittlerweile so anerkannt, dass er als<br />

Professor in Weimar Jazzgesang lehrt und als Stimmcoach<br />

für das TV-Spektakel »Deutschland sucht den Superstar«<br />

verpflichtet wurde.<br />

Cascaro ist erfolgreicher Autodidakt, mit 18 gewann er<br />

den Wettbewerb „Jugend jazzt“. Seitdem ist er Profi, sein<br />

Debutalbum „Soul Of A Singer“ aus dem Jahr 2006 erhielt<br />

großes Kritikerlob und Begeisterung vom Publikum. Häufig<br />

spielt er mit der renommierten HR-Big Band, zu uns<br />

kommt er mit einem hochkarätig besetzten Quartett, das<br />

in Soul, Funk und Jazz gleichermaßen groovt.<br />

Augen zu – hier singt ein Soul-Gigant!<br />

www.jeffcascaro.de<br />

LINE UP<br />

Jeff Cascaro • voc | Ulf Kleiner • key<br />

Bruno Müller • g | Christian von<br />

Kaphengst • b | Flo Dauner • dr<br />

SA · 26. 09. · 20 UHR · KULTURZENTRUM LINSE WGT<br />

18/15 € · MITGLIEDER 12 €


Kimpfler_Gasthof_Ochsen_1040736.indd 1 23.03.2015 12:02:56


BLUES-SESSION „IN MEMORIAM B.B. KING“<br />

Bei der <strong>Herbst</strong>session, die erstmals im Gasthof Ochsen<br />

stattfindet, wollen wir an B.B. King erinnern. Wir freuen<br />

uns, dass der Gitarrist Kurt Grüny die Regie der Session<br />

übernimmt und selbstredend seine Gitarre singen lässt.<br />

Dabei will er nicht verbergen, dass er eine bluesige Seite<br />

hat (Eric Clapton, Peter Green) und jazzige Elemente bei<br />

ihm nicht artfremd wirken (Robben Ford, Grant Green).<br />

Die Session soll die vielen Spielarten die Blues aufblättern,<br />

vom archaischen Blues bis zum modernen Funk-<br />

Jazz-Blues. Die Spieler/Innen können die Session als<br />

Frischzellenkur ansehen. Spannende Interaktionen ergeben<br />

sich dabei von selbst. Unsere Session soll schließlich<br />

auch beweisen, dass der Blues immer wieder neu erfunden<br />

werden kann.<br />

Kompetente Bluesmusiker haben ihr Kommen zugesagt:<br />

u.a. Sabine Essich (Al Dente), Stefan Leitritz (The Blue<br />

MonX), Andieh Merk (Abantu Marktbrand).<br />

<strong>Jazztime</strong> freut sich auf eine zahlreiche Beteiligung.<br />

DO · 01. 10. · 20 UHR · GASTHOF OCHSEN RV<br />

EINTRITT FREI


VORVERKAUF Tourist Information,<br />

Theater <strong>Ravensburg</strong> und www.reservix.de<br />

DAS PROGRAMM (jeweils 20 / 21 und 22 Uhr)<br />

THEATER<br />

ZEHNTSCHEUER<br />

JAZZTIME<br />

(SCHWÖRSAAL)<br />

Eltern – für Kinder nicht zu empfehlen<br />

Poems on the Rocks<br />

Samo Salamon Bassless Trio feat.<br />

Paul McCandless & Roberto Dani<br />

KONZERTHAUS: MeetHipHop Community //<br />

White Lines / Zero / Out of Contetxt<br />

FIGURENTHEATER Ein Schaf fürs Leben // Szenen<br />

THEATERCAFÉ 22.30 Uhr Abschlussarty mit DJ Alex<br />

VVK über Tourist Information, Theater RV und www.reservix.de<br />

EINTRITTSBÄNDEL 15 € / 12 € · Abendkasse: 18 € / 15 €<br />

www.ravensburg.de/veranstaltungen


PAUL MCCANDLESS, ROBERTO<br />

DANI & SAMO SALAMON (USA/ITA/SLO)<br />

Im Rahmen von „LOS! Kulturstart in <strong>Ravensburg</strong> 2015“<br />

Mit seiner Oboe ist er im Jazz ein Exot: Man kennt Paul<br />

McCandless vor allem als Mitglied von „Oregon“, aber was<br />

er nach dem Ende dieser stilbildenden Band gemacht hat,<br />

ist ebenso bemerkenswert. In Film-, Welt- und Kammermusik<br />

ist er zuhause, am Sopransaxophon ist sein feinfühliger<br />

Sound sehr gefragt.<br />

Die meisten Kompositionen dieses Trios stammen von<br />

dem slowenischen Gitarristen Samo Salamon. In Europa<br />

ist er sträflich unbekannt, in Amerika stellt man ihn in<br />

eine Reihe mit Rosenwinkel und Rogers. Er ist immer<br />

auf der Suche nach neuen Sounds und bevorzugt offene<br />

Strukturen und luftige Klangräume. Wie die Faust aufs<br />

Auge passt hierzu der Schlagzeug-Künstler Roberto Dani:<br />

er pendelt zwischen Jazz in allen Facetten, zeitgenössischer<br />

Musik und Theater – Hauptsache spannend!<br />

Drei Großmeister auf subtiler Entdeckungsreise.<br />

www.samosalamon.com<br />

LINE UP<br />

Paul McCandless · oboe, soprano sax<br />

Samo Salamon • guitar<br />

Roberto Dani • drums<br />

SA · 10. 10. · 20 UHR · 3 Sets a 40 min<br />

20.00 / 21.00 / 22.00 h · SCHWÖRSAAL RV<br />

15 € · MITGLIEDER 12 € · ABENDKASSE 18 €<br />

Bändel für LOS! ist in der Tourist Information RV erhältlich.


Industriebedarf und C-Teile einfach beschaffen<br />

mit regionalen Partnern vor Ort<br />

regio-einkauf.de<br />

Die innovative Beschaffungslösung aus den Regionen<br />

Bodensee, Oberschwaben, Schussental, <strong>Ravensburg</strong><br />

Ihr Nutzen Ihre Vorteile Unsere Leistungen<br />

Prozessoptimierung kostenlos Profisuche<br />

Kostenreduzierung Anbindung an ihr ERP C-Teile Management<br />

Zeitersparnis individuelle Beratung Workflow<br />

Vor-Ort-Service aus der Region Warenkorb je Lieferant<br />

Traditionshaus seit 1896<br />

Obere-Breite Str. 32<br />

88212 <strong>Ravensburg</strong><br />

Tel. 07 51–2 35 61


In Kooperation mit der Zehntscheuer <strong>Ravensburg</strong><br />

HATTLER (D)<br />

Man kann ihm sicher nicht vorwerfen, ein Traditionalist<br />

zu sein: Mit Kraan prägte Hellmut Hattler den Jazzrock,<br />

mit Tab Two erfand er den Hip Jazz, er etablierte den Bass<br />

als Melodieinstrument. Der ECHO-Preisträger und Ausnahmebassist<br />

aus Ulm hat über Jahrzehnte eine unverwechselbare<br />

und vielseitige musikalische Sprache entwickelt.<br />

Bei seinem Hauptprojekt „Hattler“ wird er von Musikern<br />

unterstützt, die spielend den Spagat schaffen, modernste<br />

Elektronik, handgemachte instrumentale Virtuosität<br />

und eine großartige Stimme zu einer organischen Einheit<br />

zu verbinden. So entsteht eine Melange aus coolen<br />

Clubsounds, psychedelischem Pop und NuJazz: „Wir sind<br />

halt eine echte Live-Band und es geht bei den Konzerten<br />

immer nur um Musik, Rhythmus und alles was die<br />

Gehirnzellen und Füße bewegt“, so Hattler. Angereichert<br />

wird das Ganze von Live-Videoprojektionen.<br />

Eine mitreißende Live-Band.<br />

www.hellmut-hattler.de<br />

LINE UP<br />

Hellmut Hattler · b | Fola Dada · voc<br />

Torsten de Winkel · g, E-Sitar · Olli<br />

Rubow · dr, electronics<br />

FR · 16. 10. · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

18/16 € · MITGLIEDER (Zehtscheuer u. <strong>Jazztime</strong>) 14 €


Der Weg zu uns:<br />

www.schuhmoden-simon.de<br />

Kuppelnau<br />

„Gründlich schwäbisch“<br />

Kuppelnaustraße 18<br />

88212 <strong>Ravensburg</strong><br />

Tel.: 0751/3592829<br />

Geöffnet haben wir von Sonntag bis Freitag ab 17 Uhr.<br />

Am Samstag haben wir Ruhetag – auf Anfrage öffnen<br />

wir aber gerne für Ihre private oder betriebliche Feier.


Eivind Aarset 4tet (N/D) NO WAY? NORWAY!<br />

Früher hätte man sagen können: dieser Mann klingt so<br />

außerhalb gewohnter Klangmuster, dass sich die Ohren<br />

völlig neu justieren müssen. Inzwischen hat Eivind<br />

Aarset eine ganze Generation Gitarristen beeinflusst.<br />

Immer wieder betritt der 54-jährige Norweger Neuland,<br />

klanglich wie konzeptionell. Kein Wunder, dass er von<br />

der gesamten Jazz-Elite als Klangzauberer gebucht wird –<br />

umgekehrt freuen sich dieselben Musiker, unter Aarsets<br />

Leitung zu spielen.<br />

Häufig arbeitet er mit Elektronikern wie Jan Bang, lässt<br />

schneidende Single-Notes und schwebende Gitarrenflächen<br />

an knusprigen Soundkaskaden zerbersten – oder<br />

umgekehrt? Mit seinem aktuellen Quartett reduziert er<br />

die Tüfteleien. Ganz? Natürlich nicht, seine Gitarrenklänge<br />

jagt er durch alle möglichen Sampler und Loop-<br />

Maschinen. Da braucht es schon zwei Drummer…<br />

Der eigenwilligste Gitarrist Europas mit einem elektrisierenden<br />

Quartett!<br />

www.eivindaarset.com<br />

LINE UP<br />

Eivind Aarset · git<br />

Audun Erlien · b | Wetle Holte · dr<br />

Erland Dahlen · dr & perc<br />

Thomas Fuchs · visuals<br />

SO · 25. 10. · 19 UHR · KULTURZENTRUM LINSE WGT<br />

18/15 € · MITGLIEDER 12 €


FENDI<br />

Exklusiv in <strong>Ravensburg</strong><br />

BRILLEN-MÜLLER<br />

Seelbruckstr. 4<br />

Tel.: +49 (0)7 51. 2 34 22


EMILE PARISIEN & VINCENT PEIRANI (F)<br />

Mittlerweile füllen Vincent Peirani und Emile Parisien<br />

Säle für 1500 Zuschauer, das Publikum ist jedes Mal<br />

hingerissen! Die beiden Franzosen werden mit Preisen<br />

überhäuft: Im Mai 2015 erhielt das Duo den „Echo Jazz“-<br />

Preis als „Ensemble des Jahres“, Peirani wurde zudem als<br />

„Instrumentalist des Jahres“ für besondere Instrumente<br />

geehrt.<br />

Als Sideman war Peirani schon länger ein Geheimtipp,<br />

mit seinem ACT-Debut 2013 kam der Durchbruch. Er verquirlt<br />

Jazz mit Chanson, Weltmusik und Klassik, erweist<br />

sich als brillanter Komponist und vor allem als innovativer<br />

Akkordeonist. Im Sopransaxer Emile Parisien hat er<br />

einen kongenialen Duo-Partner gefunden: Beide loten<br />

die klanglichen Möglichkeiten ihrer Instrumente neu aus<br />

und schaffen eine gleichermaßen intime wie explosive<br />

musikalische Melange, die auch in Sachen Interaktion<br />

ihresgleichen sucht.<br />

Peirani und Parisien – das preisgekrönte Traumduo des<br />

französischen Jazz!<br />

www.vincent-peirani.com<br />

LINE UP<br />

Vincent Peirani · acc<br />

Emile Parisien · sax<br />

MO · 02. 11. · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

18/15 € · MITGLIEDER 12 €


Bei uns erhältlich!<br />

Wir freuen uns auf Ihren<br />

Besuch am Gespinstmarkt 25<br />

Inhaber: dwp eG Fairhandelsgenossenschaft<br />

Hinzistobler Str. 10 I 88212 RV<br />

90 mm breit<br />

Das Fachgeschäft für Gitarren<br />

in Süddeutschland !


Der Jazz im Film<br />

<strong>Jazztime</strong> stimmt in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum<br />

Linse Weingarten mit zwei Jazz-Filmen auf das<br />

11. Trans4JAZZ-Festival 2015 ein.<br />

ROUND<br />

MIDNIGHT (OMU)<br />

Im Klassiker „Round Midnight“<br />

brilliert Dexter Gordon, der in der<br />

Rolle als fiktiver Tenorsaxofonist<br />

gegen Trunksucht und Entfremdung<br />

ankämpft. Regisseur Bertrand<br />

Tavernier war es ein großes Anliegen, Schauspiel, Handlung<br />

und Jazzmusik dicht zu verzahnen. Die Stars des internationalen<br />

Jazz treten im Paris der 50er Jahre jeden Abend im<br />

Jazzclub Blue Note auf, dem Zentrum der Handlung. Ein<br />

stimmiges Gesamtkunstwerk ist gelungen, in dem Darsteller<br />

und Musiker mit Leidenschaft beteiligt sind. Herbie Hancock<br />

erhielt einen Oscar für die beste Filmmusik, Dexter Gordon<br />

wurde nominiert in der Kategorie Bester Hauptdarsteller.<br />

F/USA 1986, REGIE: BERTRAND TAVERNIER, 133 MIN.<br />

DO · 05. UND FR · 06. 11. 2015 | JEWEILS 19.00 UHR<br />

AS TIME GOES BY<br />

IN SHANGHAI (OMU)<br />

Die „Peace Old Jazz Band” ist die<br />

älteste Jazzband der Welt. Jeden<br />

Abend läuft sie im legendären Peace<br />

Hotel in Shanghai zur Höchstform<br />

auf, mit treibenden Rhythmen und<br />

bekannten Melodien reißt sie ihr<br />

Publikum mit. Die sechs Jazzveteranen erinnern sich an wilde<br />

Jugendzeiten, an die Schrecken der Kulturrevolution, an den<br />

grassierenden Raubtierkapitalismus. Doch Ihrer Liebe zum<br />

Jazz sind sie treu geblieben. Regisseur Uli Gaulke begleitet<br />

die Band zum weltgrößten Jazzfestival nach Rotterdam. Ein<br />

spannendes Abenteuer tut sich für die betagten Herren auf.<br />

D 2013, REGIE: ULI GAULKE, 98 MIN.<br />

MO · 09. UND DI · 10. 11. 2015 | JEWEILS 20.15 UHR


BUYLOCAL.DE<br />

ERLEBE DEINE<br />

STADT


RAVENSBURG · WEINGARTEN<br />

11. – 15. NOVEMBER 2015<br />

Liebe Jazz-Freunde, liebe Menschen mit offenen Ohren,<br />

das diesjährige Trans4JAZZ-Festival ist ein sehr buntes, wir<br />

haben geographisch und stilistisch den Begriff „Jazz“ sehr<br />

weit gefasst. Heuer braucht man die Tanzschuhe bei der<br />

grandiosen Live-Band Incognito, den Anschnallgurt beim<br />

außergewöhnlichen Klaviertrio des Armeniers Tigran<br />

Hamasyan und offene Ohren für den Orient bei der Dhafer<br />

Youssef Band. Die Yellowjackets zeigen uns, was eine Fusion-Harke<br />

ist und die Sofa Surfers beweisen in ihrem Club-<br />

Gig Wiener Coolness. Für den Geheimtipp muss man früher<br />

aufstehen: Lily Dahab wird uns in der Matinee verzaubern!<br />

In der Ev. Stadtkirche wird die samische Sängerin Mari<br />

Boine archaische und moderne Klänge aus Europas hohem<br />

Norden präsentieren.<br />

Als Einstimmung präsentieren wir Ihnen in Kooperation<br />

mit dem Kulturzentrum Linse in Weingarten zwei Jazz-Filme:<br />

Im Klassiker Round Midnight von Bertrand Tavernier brilliert<br />

Dexter Gordon als alkoholkranker Saxophonist im Pariser<br />

Exil. Noch kaum bekannt ist As Time Goes By In Shanghai<br />

des deutschen Regisseurs Uli Gaulke, in dem die älteste<br />

Jazzband der Welt von Shanghai zum größten Festival nach<br />

Rotterdam aufbricht…<br />

Selbstverständlich kann ein Festival dieser Größe nicht von<br />

einem kleinen Verein allein gestemmt werden. Ganz herzlichen<br />

Dank also für die finanzielle und ideelle Hilfe unserer<br />

Sponsoren und Unterstützer!<br />

Allen Festivalbesuchern wünscht und verspricht schöne und<br />

spannende Konzerte: das <strong>Jazztime</strong>-Aktivteam<br />

VVK: Tourist-Info RV (Tel. 0751/82800) / SZ-Tickethotline Wochenblatt<br />

RV/FN/BC / Musikhaus Lange RV sowie deutschlandweit bei allen bekannten<br />

Vorverkaufsstellen. Onlinebestellung: www.reservix.de (Direktlink<br />

auf unserer Homepage). Hinweis: Dort gekaufte Karten können<br />

Sie unter anderem auch bequem über den print@home-Service sofort<br />

auf Ihrem eigenen Drucker ausdrucken.<br />

Festivalpass: (50 Tickets): € 128 | ermäßigt € 112 | Mitglieder € 97


INCOGNITO (GB)<br />

Incognito zählt zu den Vorreitern des Acid Jazz: Seit die<br />

Band um Jean-Paul „Bluey“ Maunick vor 35 Jahren mit<br />

ihrem Debut „Jazz Funk“ die Szene aufmischte, begeistert<br />

das Musikerkollektiv Generationen von tanzfreudigen<br />

Jazzern und groove-orientierten Pop-Hörern. Durch stets<br />

rotierende Bandbesetzungen wird die musikalische Klasse<br />

nicht gestört, im Gegenteil: es zeigt das enorme Potential<br />

jedes einzelnen Musikers.<br />

Große Charterfolge wie „Always There“ sind bei den<br />

Konzerten nur das Sahnehäubchen. Die Shows basieren<br />

auf knackigen Arrangements, viel Improvisation, beeindruckenden<br />

Soli und der Interaktion mit dem Publikum.<br />

Diese ist „Bluey“ extrem wichtig und das Erfolgsgeheimnis<br />

für 35 Jahre ausverkaufte Hallen.<br />

Begeisterte Gesichter, Muskelkater vom Grooven – bei<br />

Incognito garantiert!<br />

www.incognito.org.uk<br />

LINE UP<br />

Jean-Paul „Bluey“ Maunick · voc, g<br />

Matt Cooper · keys | Vanessa Haynes,<br />

Tony Momrelle, Katie Leone · voc | Francis<br />

Hylton · b | Francesco Mendolia · dr<br />

João Caetano · perc | Sid Gauld · tp<br />

Jim Hunt · sax, fl | Trevor Mires · tb<br />

Francisco Sales · g<br />

MI · 11. 11. · 20 UHR · KONZERTHAUS RV (STEHKONZERT)<br />

38/34 € · MITGLIEDER 30 €


TIGRAN HAMASYAN (ARM/CH/USA)<br />

„A-ma-zing! Now Tigran you are my teacher!“ rief kein<br />

Geringerer als Herbie Hancock auf der Bühne des Orléans<br />

Jazz Festivals – ähnlich enthusiastische Äußerungen hört<br />

man von vielen Musikern über Tigran Hamasyan, den<br />

neuen Stern am Piano-Himmel. Er zieht für seine Stücke<br />

viel Inspiration aus Gedichten seiner Heimat – so entsteht<br />

ein ganz spezieller, armenisch geprägter Jazz.<br />

„Für mich ist dieses Trio eher ein elektro-akustisches<br />

armenisches Rock-Trio als ein herkömmliches Jazz-Trio«,<br />

sagt der 28-jährige Tigran über seine aktuelle CD „Mockroot“,<br />

die schwere Grooves, grandioses Klavierspiel, ätherische<br />

Stimmen und altertümliche armenische Melodien<br />

verknüpft. Aber egal, ob sie wild, sanft oder archaisch<br />

klingen, „immer liegt etwas ganz Simples, Melancholisches,<br />

Romantisches darunter“.<br />

Ein sensationelles Piano-Trio auf einer ganz eigenen,<br />

faszinierenden Umlaufbahn.<br />

www.tigranhamasyan.com<br />

LINE UP<br />

Tigran Hamasyan · piano, vocals<br />

Sam Minaie · bass<br />

Arthur Hnatek · drums<br />

Do · 12. 11. · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

28/24 € · MITGLIEDER 20 €


THE YELLOWJACKETS (USA)<br />

Mit vergleichsweise eingängigen Melodien spielten sich<br />

die Yellowjackets in Herz und Hirn der Fusion-Fans. Sie<br />

sammelten sich Zutaten aus Jazz, Funk, Rock, Pop und<br />

Latin, brauten daraus eine formidable Melange mit elektrischen<br />

und akustischen Elementen. Die Rezeptur wurde<br />

über die Jahre mehrfach neu erfunden, zu hören auf inzwischen<br />

knapp 30 CDs.<br />

Aus der Band von Robben Ford hervorgegangen, existieren<br />

die Yellowjackets seit 1981. Russell Ferrante ist an den<br />

Tasten die Konstante, 1990 kam Bob Mintzer dazu. Den<br />

kennt man hauptsächlich als Big Band-Arrangeur, als Saxophonist<br />

wurde er vom „Downbeat“-Magazin zum „firebreathing<br />

soloist“ geadelt. Mit Neuzugang Dane Alderson<br />

und Rückkehrer William Kennedy haben die Yellowjackets<br />

eine gut geölte Rhythm Section.<br />

Russell Ferrante und Bob Mintzer sind Fusion-Stars und<br />

sehr lebendige Legenden!<br />

www.yellowjackets.com<br />

LINE UP<br />

Bob Mintzer · sax, EWI<br />

Russell Ferrante · key<br />

Dane Alderson · b<br />

William Kennedy · dr<br />

FR · 13. 11. · 20 UHR · KULTURZENTRUM LINSE WGT<br />

34/30 € · MITGLIEDER 26 €


CLUBNIGHT: SOFA SURFERS (AUT/NIG)<br />

Sie sind wieder da! Als wären sie nie weg gewesen. Von<br />

Dub-beeinflusstem Drum’n’Bass über Minimal Musicgeschwängerte<br />

Breakbeats und Trip-Hop zu reduziertem<br />

R’n’B – aber egal, wie man das nennt: Treibende Bässe,<br />

trockene Beats und knackige Grooves wie immer, darüber<br />

liegt die Falsettstimme von Mani Obeya. Inzwischen surft<br />

man mit mehr „normalen“ Instrumenten, aber immer<br />

noch mit feinsten Elektro-Sounds – je nach Bedarf mal<br />

knuspriger, mal fetter.<br />

Wer sie nicht kennt: für „Komm, süßer Tod“ und „Das<br />

ewige Leben“ mit Josef Hader steuerten sie viel Musik<br />

bei. Und wer sie gar nicht kennt: Die ultimative Elektro-<br />

Groove-Band mit Niveau, oho! Tanzbar und verdammt<br />

gut. Seit 20 Jahren. Immer noch erste Klasse. Ein Qualitätsprodukt<br />

aus Österreich.<br />

Hernach legt DJ Juju Christian auf – in <strong>Ravensburg</strong> ein<br />

local hero.<br />

www.sofasurfers.info<br />

LINE UP<br />

Wolfgang Frisch · drums, electronics<br />

Michael Holzgruber · bass, electronics<br />

Markus Kienzl · git, electronics<br />

Emmanuel Obeya · voc<br />

Timo Novotny · visuals<br />

FR · 13. 11. · 23 UHR · STUDIO 104 RV<br />

22/18 € · MITGLIEDER 16 €


MATINEE mit LILY DAHAB (ARG/D)<br />

Konzertbesucher stehen Kopf, Journalisten überschlagen<br />

sich vor Lobeshymnen und scheitern beim Versuch, sie<br />

in eine musikalische Schublade zu stecken: Lily Dahab,<br />

aus Buenos Aires stammende Sängerin mit Wahlheimat<br />

Berlin, brilliert mit sinnlich-warmer Stimme und einer<br />

frischen Mixtur aus zunächst undefinierbaren Zutaten.<br />

In Argentinien liegen Tango und moderne Folklore sehr<br />

weit auseinander. Lily Dahab führt diese Antipoden zusammen,<br />

kreuzt sie mit Singer-Songwriter-Pop und ganz<br />

viel Jazz-Feeling. Dafür sorgt der Pianist Bene Aperdannier<br />

als Leiter der sehr einfühlsam, aber auch rhythmisch<br />

pointiert begleitenden Band. „Lily Dahab kann mit der<br />

Stimme küssen“, begeisterte sich die „Badische Neueste<br />

Nachrichten“ - schöner kann man es nicht sagen.<br />

Argentinische Zauberin mit Folktangopopjazz!<br />

www.lilydahab.com<br />

LINE UP<br />

Lily Dahab · voc | Bene Aperdannier · p,<br />

e-piano, melodica | Jo Gehlmann · g<br />

Andreas Henze · b | Topo Gioa · perc<br />

SA · 14. 11. · 11 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

EINTRITT FREI


DHAFER YOUSSEF BAND (TN/EST/GB/HUN)<br />

Einem tunesischen Buben gelingt der amerikanische Traum:<br />

erst Migration, dann vom Tellerwäscher in Graz über Oud-<br />

Spieler in Wien zum Star zwischen Weltmusik und Jazz in<br />

Paris – inzwischen ist Dhafer Youssef auf der ganzen Welt<br />

unterwegs. Hauptsächlich spielt er die arabische Oud,<br />

aber er vermeidet übliche orientalische Klischees. Ergebnis<br />

ist ein sehr eigenständiger Sound mit Einflüssen aus<br />

Nordeuropa, Amerika und natürlich seiner Heimat.<br />

Auf seiner aktuellen CD „Birds Requiem“ geht Youssef<br />

einen großen Schritt weiter: Neben der Oud stellt er nun<br />

seinen sehr markanten Gesang ins Zentrum – mit viel<br />

Kopfstimme geht dieser sofort unter die Haut. Stimme<br />

und Oud harmonieren prächtig mit Kristjan Randalus<br />

Piano, die Rhythmusgruppe changiert gekonnt zwischen<br />

traumhaft subtil und ungeraden, aber durchaus tanzbaren<br />

Metren…<br />

Viel mehr als Oriental Jazz – eine ganze Welt an Klängen!<br />

www.dhaferyoussef.com<br />

LINE UP<br />

Dhafer Youssef · Oud, Vocals<br />

Kristjan Randalu · Piano<br />

Phil Donkin · Bass | Ferenc Nemeth · Drums<br />

SA · 14. 11. · 20 UHR · KONZERTHAUS RV<br />

34/30 € · MITGLIEDER 26 € (Ink. SUPPORT KÜHN s. n. Seite)


AXEL KÜHN TRIO (D)<br />

Mit 17 Jahren griff sich Axel Kühn den Kontrabass – sein<br />

Talent war schnell erkannt, und so nahm die Karriere des<br />

Tübingers einen rasanten Verlauf. Mittlerweile vielfach<br />

ausgezeichnet (u.a. Landesjazzpreis 2009), ist er Leader<br />

und Namensgeber von gleich drei sehr erfolgreichen Jazz-<br />

Formationen.<br />

Im Trio mit seinen „seelenverwandten“ Kompagnons Ull<br />

Möck und Marcel Gustke wandelt er gekonnt zwischen<br />

vielen Stilen und pflegt einen frischen, ungeschliffenen<br />

Sound: virtuoser Modern Jazz at its best.<br />

Ein Piano-Trio aus der Heimat – mit Hirn, Herz und Hand.<br />

www.axelkuehntrio.com<br />

LINE UP<br />

Axel Kühn · bass<br />

Ull Möck · piano<br />

Marcel Gustke · drums<br />

SA · 14. 11. · 20 UHR · KONZERTHAUS RV<br />

SUPPORT FÜR DHAFER YOUSSEF BAND<br />

DAS TRANS4JAZZ-FESTIVAL WIRD VERANSTALTET VON:<br />

UND UNTERSTÜTZT VON:


MARI BOINE (N)<br />

Sie stammt aus einem Dorf namens Gámehisnjárga.<br />

Wächst auf in pietistischer Familie, es wird Norwegisch<br />

gesprochen. Singt in der Kirche. Hört Doris Day und Otis<br />

Redding. Beginnt, sich mit Geschichte und Kultur ihres<br />

Volks, der Samen (früher abfällig Lappen) zu beschäftigen.<br />

Übersetzt Lennon ins Samische.<br />

Mit Gitarrist Roger Ludvigsen erste musikalische Abenteuer.<br />

Peter Gabriel wird aufmerksam: „Gula Gula“ wird<br />

ein unerwarteter, sensationeller Erfolg. Bringt die Samen<br />

ins Visier der Menschheit. Auf Tour mit Garbarek. Von da<br />

an steile Karriere. Wird die kulturelle Stimme der Samen.<br />

Sehr archaisch, sehr emotional. Öffnung zu anderen musikalischen<br />

Stilen: Jazzige Strukturen, viel Improvisation,<br />

sehr gute CDs. Wird zum Star der World Music-Szene.<br />

Lässt es irgendwann ruhiger angehen. Jetzt startet sie<br />

wieder durch.<br />

Mari Boine ist die Stimme der Samen – ehrlich, direkt,<br />

archaisch, modern.<br />

www.mariboine.no<br />

LINE UP<br />

Mari Boine · voc, perc<br />

Gunnar Augland · dr, perc<br />

Georg Buljo · git, voc<br />

SO · 15. 11. · 17 UHR · EVANG. STADTKIRCHE RV<br />

30/26 € · MITGLIEDER 22 €


www.stimmt-klaviere.de oder:<br />

Flügel<br />

Klaviere<br />

Stimmungen<br />

Reparaturen<br />

Intonation<br />

Andreas Klöckner<br />

Termine auf Vereinbarung<br />

0751 55 69 22<br />

PLAKATE FLYER VISITENKARTEN BRIEFBÖGEN BROSCHÜREN ETC.<br />

IHRE DRUCKEREI IN RAVENSBURG.<br />

Druckerei Ehrat<br />

Adolf-Kolping-Str. 1<br />

88212 <strong>Ravensburg</strong><br />

Tel. 07 51/2 30 08<br />

ehrat@t-online.de<br />

www.druckerei-ehrat.de


SIXTONESZZ<br />

junger jazz aus ravensburg<br />

Das Sextett hat sich vor drei Jahren an der Musikschule<br />

<strong>Ravensburg</strong> kennengelernt und die gemeinsame Begeisterung<br />

für den Jazz entdeckt. Seitdem spielen sie in unveränderter<br />

Besetzung. Das Highlight der jungen Band war<br />

der Wettbewerb „Jugend jazzt 2014“, bei dem sie den 2.<br />

Preis gewann.<br />

„Jazz ist wahrscheinlich die einzige heute existierende<br />

Kunstform, in der es die Freiheit des Individuums ohne<br />

den Verlust des Zusammengehörigkeitsgefühls gibt“,<br />

sagte einst Dave Brubeck. Von diesem Motto ließ sich<br />

die Band inspirieren: „Jazz ist Freiheit, ist vielseitig, ist<br />

ein Lebensgefühl“, so SixtoneszZ. Dies lässt sich auch am<br />

Repertoire ablesen: neben smoothen Balladen und Bossa<br />

Nova-Klängen hat die Band auch Funk- und Swing-Stücke<br />

im Programm. Dazu kommen modaler Jazz von Herbie<br />

Hancock und aktuelle Songs von Jamie Cullum.<br />

Über allem stehen Eigeninterpretation und Improvisation<br />

– eben Jazz!<br />

www.facebook.com/SixtoneszZ<br />

LINE UP<br />

Annika Köhler · voc | Daniel Simpfendörfer<br />

· p | Jannis Verhoeven · tp , g<br />

Lukas Hofbauer · sax | Adrian Neher · b<br />

Pascal Pfefferle – dr<br />

FR · 20. 11 · 20 UHR · OCHSEN RV<br />

12/8 € · MITGLIEDER 5 €


MITGLIEDER SPAREN BEI JEDEM KONZERT!<br />

WERDEN SIE MITGLIED<br />

IM JAZZTIME RAVENSBURG E.V.<br />

Ich beantrage die Mitgliedschaft im <strong>Jazztime</strong> <strong>Ravensburg</strong> e. V.<br />

Name<br />

Vorname<br />

Straße<br />

PLZ / Wohnort<br />

Telefon<br />

Fax<br />

eMail<br />

Die Höhe des Jahrebeitrags beträgt (bitte ankreuzen):<br />

Vollmitglied € 40,–<br />

Paare € 60,–<br />

Schüler, Studenten, Arbeitslose,<br />

Soldaten, Azubis € 20,–<br />

juristische Personen € 60,–<br />

Fördermitglieder (ab € 50,–)<br />

Einzugsermächtigung: Ich/Wir ermächtige(n) den „<strong>Jazztime</strong><br />

<strong>Ravensburg</strong> e. V.“ widerruflich, die fälligen Beiträge von meinem/<br />

unserem Konto im Lastschriftverfahren einzuziehen.<br />

Geldinstitut<br />

IBAN<br />

BIC<br />

Ort / Datum<br />

Unterschrift<br />

Bitte an:<br />

Klaus Wunsch-Landa · Konrad-Miller-Str. 38 · 88213 <strong>Ravensburg</strong><br />

Sie können auch online auf unserer Homepage Mitglied werden.<br />

Siehe: www.jazztime-ravensburg.de unter: MITGLIED WERDEN<br />


NIKOLAUS JAZZ<br />

BACK TO<br />

BLUES<br />

SIGG`S PACK<br />

BIG BAND<br />

<strong>Jazztime</strong> hat zum Nikolausjazz wieder zwei hochkarätige<br />

und stilistisch unterschiedliche Bands eingeladen, die<br />

sich gerne dem begeisterungsfähigen Publikum in der<br />

Zehntscheuer präsentieren.<br />

Back to Blues ist die Devise der sechs Musiker um die<br />

Wiener Sängerin Natascha Flamisch, die mit ihrer humorvollen<br />

Bühnenpräsenz und ihrer umwerfender Bluesstimme<br />

das Publikum schon nach wenigen Takten zu Begeisterungsstürmen<br />

hinreißt. Knackige Bläserriffs, treibende<br />

Rhythmen und zupackende Improvisationen reichen zu<br />

den tiefsten Wurzeln des Blues.<br />

Im zweiten Set präsentiert sich die Sigg`s Pack Big Band<br />

aus Wangen. Bandleader und Trompeter Stefan Sigg leitet<br />

seit Jahren mit großem Engagement diese ambitionierte<br />

Formation. Ein wichtiger Bestandteil des Repertoires<br />

sind Stücke der Count Basie Big Band. Aber auch<br />

zeitgenössische Kompositionen stehen im Programm.<br />

Druckvolle Bläsersätze, eine wunderbar swingende<br />

Rhythmusgruppe und überzeugende Solisten sind die<br />

Markenzeichen der Band. Es ist nicht ausgeschlossen,<br />

dass Natascha Flamisch zu einem furiosen Finale bei<br />

der Big Band einsteigt.<br />

SA · 05. 12. · 20 UHR · ZEHNTSCHEUER RV<br />

18/15 € · MITGLIEDER 12 €


Sparkassen-Finanzgruppe<br />

Entdecken Sie mehr Unterschiede<br />

auf www.ksk-rv.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!