denkanstösse zur überwindung der finanzkrise - Cross-Border ...

cross.border.wuppertal.de

denkanstösse zur überwindung der finanzkrise - Cross-Border ...

Letztlich kann der entsprechende Personaleinsatz am Ort zu einem Effekt für den

Arbeitsmarkt führen.

Derartige Steuerungsmaßnahmen sollten durch eine intensivierte Inanspruchnahme

von Pflegeeltern ergänzt werden. Die Bemühungen um die aktive Förderung von

bestehenden Pflegeelternschaften sowie die Werbung von neuen Pflegeeltern sollten

verstärkt werden. Schließlich sollten die unterschiedlichen Praktiken durch ein

geeignetes Controllingsystem begleitet werden, wozu u. a. die Prüfung der

notwendigen Dauer jeder einzelnen Maßnahme zählt.

Effektive Auswirkungen kann eine Budgetierung wichtiger Haushaltspositionen

bringen. Das gilt z. B. für die Zuordnung der Mittel der „Hilfe zur Erziehung“ auf die

Bezirke der Sozialhilfe. Geeignete Kriterien für die Gewichtung sind dabei z. B. die

– Sozialhilfedichte,

– Arbeitslosenquote,

– Dichte der Wohnbebauung,

– Anzahl der Kinder unter 15 Jahre,

– Ausländerquote.

Das Budgetierungsverfahren kann durch sachgerechte Sanktionen optimiert werden.

In der Praxis bewährt hat sich die Maßgabe, dass bei drohender Überziehung der

Mittel in einem der Bezirke der Sozialhilfe die fehlenden Mittel bei den anderen

Bezirkssozialdiensten beantragt werden mussten, wodurch fruchtbare Diskussionen

ausgelöst wurden. Die Folge war eine Angleichung der strengeren Maßstäbe, sodass

der Ausweg der Nachbewilligung zusätzlicher Gelder durch den Kämmerer oder den

Rat vermieden wurde.

Schließlich besteht erfahrungsgemäß Anlass dazu, das Gesamtgefüge der sozialen

Hilfs- und Beratungseinrichtungen kritisch zu überprüfen. Im Laufe der

Jahrzehnte hat sich nicht selten ein dichtes Netz von Angeboten entwickelt, deren

Felder sich teilweise überschneiden. Ziel einer Prüfung muss es sein, die Angebote

der Kommune und der örtlichen freien Träger optimal zu koordinieren und

eventuelle Parallelangebote abzubauen. Auch diese Bemühungen sollten von dem

Grundsatz geleitet werden, die Eigenverantwortung der Hilfe und Rat Suchenden zu

stärken und die weit verbreitete Anspruchsmentalität zu begrenzen. Das gelingt nur,

wenn sich die Mitarbeiter der zuständigen Einrichtungen und Dienste kompetent und

geduldig um die notwendige Bewusstseinsänderung bemühen.

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine