STADIONZEITUNG 13 - SC Paderborn 07

scpaderborn07.de

STADIONZEITUNG 13 - SC Paderborn 07

scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 10:31 Uhr Seite 1

SC Paderborn 07 e.V.

STADIONZEITUNG 13

2. Fußball-Bundesliga 2006/2007

SCP-MITGLIED WERDEN!

www.scpaderborn07.de

SPIELTAG

SCP - RW ??? Essen

Sonntag, 11. März

14.00 Uhr

PORTRÄT

Nils Döring

SUPER-POSTER

Andrew Sinkala

Foto: Westfälisches Volksblatt /Stefan Hörttrich


scp_stz_11_0607_20s 30.01.2007 9:48 Uhr Seite 2


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 10:51 Uhr Seite 3

3 EDITORIAL

Herz und Leidenschaft im Abstiegskampf

Kühlen Kopf zeigen!

Nach der 1:3-Niederlage

bei der TuS Koblenz ist der

Vorsprung auf die gefährdete

Zone auf zwei Zähler

geschmolzen. Gerade jetzt

gilt es aber, kühlen Kopf

zu bewahren und die Herausforderungen

im Kampf

gegen den Abstieg mit

Herz und Leidenschaft anzugehen.

Die nächsten

beiden Spiele haben richtungsweisendenCharakter:

Gegen RW Essen und

bei der SpVgg. Unterhaching

können wir uns

selbst aus den Fängen des

»Abstiegsgespenstes« befreien.

Leider ist es uns

bislang ja nicht gelungen,

einen großen Schritt in der

Tabelle zu machen.

In der jetzigen Situation

ist es besonders wichtig,

dass wir auf entsprechende

Erfahrung bauen können.

Unser Chef-Trainer

Holger Fach ist seit 30

Jahren im Profifußball aktiv

und hat schon fast jede

Lage selbst erlebt. Ich bin

fest davon überzeugt,

dass er die richtigen Entscheidungen

trifft, um den

Klassenerhalt perfekt zu

machen. Alle Fans des SCP

und des Paderborner Fußballs

bitte ich um Geduld

und Unterstützung: Mit

einem Dreier gegen Essen

wäre schon viel erreicht!

Ab sofort in der Libori-Galerie

Weiterer Fanshop

Einen weiteren Fanshop

hat der SCP in Paderborn

eingerichtet. Vizepräsident

Martin Hornberger

(r.) und Aufsichtsratsmitglied

Peter Evers mit seiner

Firma Scandolet gaben

den Startschuss für

die neue Anlaufstelle in

der City. Im Shop gibt es

neben Fanartikeln auch

Tickets für die SCP-Spiele

und Mitgliedsanträge.

Ihr

Wilfried Finke

-Präsident-

Der Honda Jazz 1.2 Cool.

1.323 Liter Spielraum.

monatliche Rate

ab € 49,- *

Fricke

AUTOZENTRUM

HERAUSGEBER

SC Paderborn 07 e.V

Hermann-Löns-Str. 127

33104 Paderborn

Fon 05254/4500

Fax 05254/4549

E-Mail info@scpaderborn07.de

Internet: www.scpaderborn07.de

REDAKTION

Matthias Hack (Ltg.),

Michael Püttmann, MSPW

FOTOS

Westfälisches Volksblatt

Marc Köppelmann

SCP-Webteam

MSPW

GESTALTUNG

Christina Buchberger

INHALT

EDITORIAL

• Kühlen Kopf zeigen! 3

GAST

• Rot-Weiß Essen 4/5

SPIELTAG 6

REPORT

• FC Carl Zeiss Jena 6

• 1. FC Köln 7

• TuS Koblenz 7

PORTRÄT

• Nils Döring 9

SUPER-POSTER

• Andrew Sinkala 10/11

MARKETING

• Haus Sicherheit 12

• Autohaus Thiel 12

SPONSORING 13-15

STATISTIK 16

NACHWUCHS

• Aktuelle Lage 18

VORSCHAU

• SpVgg. Unterhaching 19

• Termine 19

VERLAG

Zeitungsverlag für das

Hochstift Paderborn GmbH

Imadstraße 40

33102 Paderborn

Fon 05251/8960

Fax 05251/896169

E-Mail:

paderborn@westfalenblatt.de

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Michael Best

Harald Busse

VERLAGSLEITUNG

UND FÜR ANZEIGEN

VERANTWORTLICH

Gabriele Förster

DRUCK

PD Presse-Druck GmbH

Sudbrackstraße 14-18

33611 Bielefeld

DRUCKAUFLAGE

85.000 Exemplare

Außen kompakt, innen beieindruckend geräumig

und flexibel: Das bedeutet eine Menge Spielraum

für all Ihre Ideen – zu erstaunlich günstigen

Konditionen.

Jetzt Probefahren!

* Ein Angebot der Honda Bank z.B.

für den Honda Jazz 1.2 Cool

� unverb. Preisempfehlung: 14.020,95 €

� Anzahlung: 5.500,- € � Laufzeit: 48 Monate

� Restrate: 6.666,59 € � eff. jahreszins: 4,9 %

Kraftstoffverbrauch Jazz 1.2 in l/100 km: innerorts: 6,8/

außerorts: 4,7/kombiniert: 5,5/CO2: 129 g/km

Autogrammstunde

am 11. März 2007,

von 11 bis 13 Uhr

im Fricke Autozentrum

Salzkotten · B1 · 0 52 58 / 9 81 10 · Lippstadt B55 · 0 29 41 / 2 82 20


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 10:53 Uhr Seite 4

4 GAST

Ab jetzt 27 % Nachlaß beim

Kauf eines neuen, bereits

vorrätigen Renault Scenic!*

*Renault Scenic

*Avantage

*1,6 16V, 82 kW (112 PS)

Bestnote von 5 Sternen

beim Euro NCAP Crashtest

Klimaanlage, Radio/CD, Lederlenkrad,

Bordcomputer, Metallic Lackierung,

ZV m. Funkfernbedienung

»Show me home«-Funktion

Regen- und Lichtsensor

Variomodul, Sonnenrollos hinten

Automat. Parkbremse

Unverb. Preisempf.

des Herstellers 21.870.- €

Unser Angebotspreis:

15.990,- €

Abbildung zeigt Sonderausstattung. Alle Preise inklusive Überführungs- und Zulassungskosten.

Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 10,3, außerorts 6,3, kombiniert 7,6,

CO2-Emissionen kombiniert 182 g/km (Messverfahren gem. RL 80/1268/EWG).

»Zäune aller Art« ... und mehr!

• Gitterzäune • Holzzäune • Carports

• Sichtschutz • Schiebe- und Rolltoranlagen

www.zaun-kreisel.de

Dubelohstraße 264 · 33104 Paderborn

Tel. 0 52 54 / 74 64 + 32 13 · Fax 0 52 54 / 1 33 85

- KAMINÖFEN -

– Jetzt viel Geld sparen –

Kachelöfen - Kamine

Kaminöfen - Specksteinöfen

Edelstahlschornsteine

KEMPER

Ulrichstr. 8 · 33104 PB-Schloß Neuhaus

Tel.: 0 52 54 / 1 33 30 · Fax: 0 52 54 /12019

Ausstellung: Ab 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Samstags: 9.00 - 13.00 Uhr

NEU: Kaminöfen in 80 verschiedenen Kachelfarben

und mit Warmwasser-Wärmetauscher!

Essen droht der Abstieg zum 100jährigen

Duell der Jubilare

Als Rot-Weiß Essen Ende

Oktober im Hinspiel gegen

den SCP bis zur 90.

Minute 2:0 führte, war die

Welt an der Hafenstraße

noch in Ordnung. Als Aufsteiger

wäre der Deutsche

Meister von 1955 mit elf

Punkten nach der Partie

auf den respektablen siebten

Tabellenplatz geklettert.

Dann versetzten

Hüzeyfe Dogan und Timo

Röttger mit einem Doppelschlag

in der Nachspielzeit

die RWE-Fans in

einen kollektiven Schockzustand.

Nun gerieten die

Essener in eine Abwärtsspirale

und rutschten

durch eine Negativserie

auf einen Abstiegsplatz

ab.

Ausgerechnet im Jahr des

100-jährigen Bestehens,

das der Verein vor wenigen

Wochen feierte, droht

den Essener wieder einmal

der Absturz in die

Drittklassigkeit - trotz des

5:0-Paukenschlags vor

wenigen Wochen gegen

den 1. FC Köln. Nur drei

Spiele nach dem Schock

gegen den SCP, der 2007

ebenfalls seinen 100.

Geburtstag feiert, musste

Aufstiegstrainer Uwe

Neuhaus seinen Hut nehmen.

Zunächst sprang der

Sportliche Leiter Olaf

Janßen für eine Partie ein,

Neuer

Stürmer:

Denis Epstein

will für Essen

treffen.

INFORMATIONEN IM INTERNET:

www.rot-weiss-essen.de

dann wurde der erfahrene

Lorenz-Günther Köstner

(früher u. a. Karlsruher SC,

1. FC Köln, SpVgg. Unterhaching

und SC Freiburg)

als Nachfolger verpflichtet.

Doch auch unter der

Regie des 55-Jährigen

konnte RWE die Gefahrenzone

noch nicht verlassen,

auch wenn im letzten

Auswärtsspiel (1:0 in

Braunschweig) endlich

der erste Dreier auf fremden

Plätzen gelang.

Wo bei den Essenern die

Probleme liegen, lässt sich

am Torverhältnis ablesen.

Genau wie der SCP verfügt

RWE über eine der

sichersten Abwehrreihen

der Liga. Garanten dafür

sind vor allem die beiden

vor Saisonbeginn verpflichtetenInnenverteidiger

Thomas Kläsener

und Martin Hysky. Dagegen

hapert es in der

Offensive: Die Mittelfeldspieler

sind nicht torgefährlich

genug und die

Stürmer lassen zu viele

Tormöglichkeiten aus. Die

SCP-Bilanz gegen RWE ist

ausgeglichen, in 15 Duellen

gab es für beide Clubs

jeweils sechs Siege.


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 10:54 Uhr Seite 5

5 SPIELTAG

Motorräder • Motorroller • Mofas • Fahrräder • Bekleidung • Meisterwerkstatt • Service • Ersatzteile

Besser denn je...2-Rad Schwede

Interview mit Lorenz-Günther Köstner

»Stabile Defensive«

Trainer Lorenz-Günther

Köstner (55) baut beim

SCP auf die "sehr gute

körperliche Verfassung"

seiner Schützlinge. Keine

Frage: Nachdem beim 1:0-

Erfolg in Braunschweig

der Auswärtsknoten geplatzt

war, haben sich die

Rot-Weissen nun fest vorgenommen,

auch in

Paderborn zu punkten, um

die Position im Abstiegskampf

zu verbessern.

Durch neue Erfolgserlebnisse

gibt es wieder

Hoffnung. Geht es jetzt

weiter aufwärts?

Daran arbeiten wir jeden

Tag. Aber wir müssen

auch wissen, dass es bis

zum Klassenerhalt noch

ein sehr langer und steiniger

Weg ist. Das werden

wir schon heute in Paderborn

zu spüren bekommen.

Ich habe immer

schon gesagt, dass die

Entscheidung erst auf den

letzten Metern der Saison

fallen wird. Daran hat sich

nichts geändert. Mein Ziel

ist es, dass wir es am letzten

Spieltag noch selbst in

der Hand haben, unser

Ziel zu erreichen.

Worauf haben Sie Ihr

Team eingestellt?

Wir treffen auf einen sehr

kompakten und hoch

motivierten Gegner, der

sich fest vorgenommen

hat, seine Negativserie

vor eigenem Publikum zu

Erfahrener Coach: Lorenz-Günther Köstner.

beenden. Ich selbst konnte

mich in Köln davon

überzeugen, dass viel

Potenzial in der SCP-

Mannschaft steckt.

Haben Sie nach vielen

Umstellungen nun eine

Formation gefunden,

mit der Sie in den nächsten

Wochen planen?

Es zeichnet sich in der Tat

nach und nach ein Gesicht

ab und ich würde mir

wünschen, dass sich dieser

Eindruck weiter verfestigt.

Es kann aber durch

weitere Verletzungen oder

Sperren schnell zu Änderungen

kommen. Dafür

müssen wir gewappnet

sein. Außerdem werde ich

auch die Spieler, die

zuletzt erste Wahl waren,

im Training genau beobachten.

Jeder muss sich

immer wieder neu beweisen.

Und die so genannten

»Alten« sind bei mir

auch keineswegs abgeschrieben.

Ist die RWE-Defensive

der wichtigste Trumpf

im Abstiegskampf?

Eine stabile Abwehr ist

immer die Basis für alles.

Die Defensive fängt aber

schon bei den Stürmern

an. Wie Serkan Calik und

Danko Boskovic nach hinten

arbeiten, ist phänomenal.

Und vor dem gegnerischen

Tor stärkt jedes

Erfolgserlebnis den

Glauben an sich selbst. Ich

hoffe, das werden wir

auch heute sehen.

Frankfurter Weg 32a · 33106 Paderborn

Fax 7 49 65 · Tel. 0 52 51 / 7 53 70

http.//www.2-rad-schwede.de

SC PADERBORN 07

1 Lukas Kruse

31 Sebastian Lange

33 Tom Starke

2 David Fall

5 Dusko Djurisic

12 Garry de Graef

15 Roel Brouwers

18 Markus Krösche

21 Nils Döring

24 Marc Gouiffe á Goufan

4 Daniel Brinkmann

6 Jérôme Colinet

10 Nebojsa Krupnikovic

17 Andrew Sinkala

19 Mehmet Dragusha

20 Hüzeyfe Dogan

22 Benjamin Schüßler

25 Karsten Fischer

8 Dennis Schulp

9 Timo Röttger

13 Thomas Bröker

11 René Müller

28 Erwin Koen

ROT-WEISS ESSEN

1 Karim Zaza

20 André Maczkowiak

30 Daniel Masuch

2 Thomas Kläsener

3 Martin Hysky

5 Stefan Lorenz

14 Florian Thorwart

22 Pascal Bieler

24 Michael Bemben

33 Ronny Nikol

6 Victor-Hugo Lorenzon

7 Holger Wehlage

8 M. Younga-Mouhani

11 Ferhat Kiskanc

13 Stijn Haeldermans

16 Dimitrios Grammozis

18 Denis Epstein

21 Michael Lorenz

23 Barbaros Barut

31 Michel Harrer

9 Alexander Löbe

10 Solomon Okoronkwo

17 Paulo Sergio

19 Danko Boskovic

29 Serkan Calik

���������������

������������������������������

������������������������������

��� ������ ��� �� ��������� �� ��� �������������� ��� ��� ���� ����������

����� ��������� ���� ��� ��� ������������� ��������� ��� ������� ������� ���

��� ��������������� ������ ������� ��� ��� ��� ���������� �� ��������

������ �� ������� ��� ������������������ �� ����� ������ ��� ������� ����

��������������������������


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 10:55 Uhr Seite 6

6 SPIELTAG

TIPP-DUELL - 25. SPIELTAG Sponsor Spieler

Hans Joachim Koos,

(Hotel Heide Residenz)

Garry de Graef,

Abwehr

ECHTER GESCHMACK

UND

ZERo ZUCkER.

WARUM DANN NICHT EIN

TOR UND ZERO BEIM

GETRÄNKE HOLEN?

Coca-Cola, die Konturflasche und die dynamische Welle sind eingetragene Schutzmarken der The Coca-Cola Company. Coca-Cola Zero ist koffeinhaltig.

Wacker Burghausen - SC Freiburg 0:2 0:2 __:__

MSV Duisburg - SpVgg Greuther Fürth 2:0 2:1 __:__

FC Carl Zeiss Jena - Karlsruher SC 0:2 1:3 __:__

Eintracht Braunschweig - Erzgebirge Aue 0:1 1:1 __:__

Kickers Offenbach - Hansa Rostock 1:2 1:1 __:__

1. FC Kaiserslautern - TSV 1860 München 1:2 2:0 __:__

1. FC Köln - SpVgg Unterhaching 1:1 2:1 __:__

SC Paderborn 07 - Rot-Weiss Essen 2:1 2:1 __:__

FC Augsburg - TuS Koblenz 1:1 2:0 __:__

WWW.COKE.DE

Anz_CCZ_Stadion225x320.indd 1 06.02.2007 11:35:17 Uhr

SCP - CZ Jena 0:1 (0:1)

Rückschlag

Auf ganz schwachem Niveau

verlief die Partie des

SCP gegen den FC Carl-

Zeiss Jena. Bezeichnend

für die Verfassung der

Paderborner war die Situation,

die zum einzigen

Treffer der Partie führte.

Sekunden vor dem Pausenpfiff

bekamen die

Gastgeber den Ball nach

einem Eckball nicht aus

der Gefahrenzone, so dass

Toni Wachsmuth zum 0:1

einschieben konnte.

Zwar gingen die Hausherren

im zweiten Durchgang

etwas engagierter zur

Sache. In der 70. Minute

hatte der SCP sogar die

größte Chance des Spiels:

Daniel Brinkmann flankte

von der rechten Seite,

Thomas Bröker verlängerte

per Kopf, aber der kurz

zuvor eingewechselte

Timo Röttger schoss aus

wenigen Minuten den Gästetorwart

Georgi Lomaia

an. Zwei weitere Gelegenheiten

ließ die schwache

Paderborner Offensive ungenutzt.

Erwin Koen kam

ebenfalls nicht am Jena-

Keeper vorbei (76.) und

Roel Brouwers köpfte

nach Freistoß von Nebojsa

Krupnikovic am Tor vorbei

(82.). So wurde aus dem

heiß ersehnten Befreiungsschlag

im Abstiegskampf

ein Rückschlag für

den SCP.


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:01 Uhr Seite 7

7 RÜCKBLICK

1. FC Köln - SCP 1:1 (1:1)

Garry de Graef traf aus 37 Metern

Ein Traumtor von Garry de

Graef prägte das Gastspiel

des SCP beim 1. FC

Köln. Nicht Heim-Trainer

Christoph Daum, der mit

seiner Startruppe Wiedergutmachung

für schlechte

Leistungen betreiben

wollte, sondern der kleine

Belgier aus Paderborn

spielte sich in den Blickpunkt

der Begegnung. In

der 18. Minute hielt de

Graef mit seinem starken

linken Fuß aus 37 Metern

einfach mal drauf, der Ball

schlug nach sensationeller

Flugbahn im rechten Torwinkel

zum 0:1 ein.

Leider hielt die Führung

nur sieben Minuten lang,

denn die Kölner antworte-

Ausgerechnet Koblenz!

Wie schon in der Hinrunde

verspielte der SCP gegen

den Aufsteiger eine 1:0-

Führung und stand beim

1:3 am Ende ohne Punkte

da. Nach einem ersten

Durchgang ohne nennenswerte

Höhepunkte schloss

Benjamin Schüßler einen

sehenswerten Alleingang

in der 54. Minute mit

einem wuchtigen Rechtsschuss

zur Führung für

den SCP ab. Dieses Tor

gab den Paderborner aber

keine Sicherheit, vielmehr

weckte es die TuS auf.

Fortan gaben die Gastgeber

ihre Zurückhaltung

auf und warfen alles nach

vorn. Erstmalig in der lau-

ten mit Offensivdrang.

Nach einem Eckball kam

Patrick Helmes in der 25.

Minute frei zum Kopfball

und nickte unhaltbar für

SCP-Torwart Lukas Kruse

zum 1:1 ein. Nun kam die

stärkste Phase der insgesamt

enttäuschenden

Gastgeber, Kruse und

seine Vorderleute ließen

jedoch bis zur Pause keinen

weiteren Treffer zu.

Nach dem Wechsel gaben

die Kölner Fans ihren Boykott

auf und feuerten ihr

Team lautstark an - auf

dem Platz machte sich das

aber nicht bemerkbar. Im

Gegenteil: Der SCP hatte

die besseren Chancen und

hätte bei Weitschüssen

fenden Saison versagte

die Defensive des SCP. Erst

konnte Anel Dzaka unbedrängt

aus fast 40 Metern

zum 1:1 einschießen,

dann setzte sich der kurz

zuvor eingewechselte Stefan

Maierhofer in der Luft

durch und köpfte das 2:1.

Als Goran Sukalo ebenfalls

per Kopf nach einem

Freistoß zum 3:1 traf, war

die Partie gelaufen.

Chef-Trainer Holger Fach

versuchte zwar alles und

brachte drei frische Angreifer.

Bis auf zwei halbe

Chancen durch Thomas

Bröker passierte vor dem

Koblenzer Tor aber nichts

mehr - die erste Auswärtspleite

in 2007 war perfekt.

Freude nach dem Schlusspfiff: Holger Fach mit Andrew Sinkala (l.).

von Erwin Koen und Daniel

Brinkmann in Führung

gehen können. Die

dickste Gelegenheit zum

Dreier ergab der eingewechselte

Ex-Kölner Thomas

Bröker, der aus kurzer

Distanz scheiterte.

1. FC Köln - SCP 1:1 (1:1)

1. FC Köln:

Wessels, Matip, Fabio Luciano,

Alpay, Johnsen, Mitreski, Ehret,

Sinkiewicz (61. Broich), Cabanas,

Novakovic (61. Scherz, 87. Chihi),

Helmes

SCP:

Kruse, Fall, Brouwers, Djurisic (46.

Döring), de Graef, Sinkala, Fischer

(56. Koen), Krösche, Brinkmann,

Schüßler (90. Bröker), Müller

Einseitiges Duell: Krösche kommt nicht ran.

Tore:

0:1 (18.) de Graef

1:1 (25.) Helmes

Gelbe Karten:

-FCK: Cabanas, Fabio Luciano

-SCP: Krösche

Schiedsrichter:

Georg Schalk (Augsburg)

Zuschauer:

36.000

TuS Koblenz - SCP 3:1 (0:0)

Erste Auswärtsniederlage in 2007

Koblenz - SCP 3:1 (0:0)

TuS:

Eilhoff, Evers, Ziehl, Mavric,

Richter, Nessos, Dzaka, Noll,

Sukalo (89. Langen), Diakité

(55. Maierhofer), Sahin (75.

Rahn)

SCP:

Kruse, Fall (80. Röttger),

Brouwers, Djurisic, Döring,

de Graef (70. Koen),Sinkala,

Krösche (66. Bröker),

Brinkmann, Schüßler, Müller

Tore:

0:1 (54.) Schüßler

1:1 (59.) Dzaka

2:1 (61.) Maierhofer

3:1 (75.) Sukalo

Gelbe Karten:

-TuS: Dzaka, Sahin,

Maierhofer

-SCP: Djurisic, Fall

Schiedsrichter:

Peter Gagelmann (Bremen)


Alle Spiele der Bundesliga und

2. Bundesliga live nach Hause.

Weitere Informationen auf www.arena.tv

Aus Liebe zum Spiel

02P7033 AZ 90min 225x320 RZ.indd1 1 20.02.2007 16:31:31 Uhr


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:02 Uhr Seite 9

9 PORTRÄT: NILS DÖRING

Wo siehst Du den SCP

am Ende der Saison

2006/2007? Ich denke,

dass wir am Saisonende

auf einem einstelligen

Tabellenplatz stehen

werden.

Welches sportliche Ziel

hast Du persönlich? Ich

möchte zunächst erstmal

den Klassenerhalt mit

Paderborn erreichen und

dann in den nächsten Jahren

gemeinsame Erfolge

mit dem SCP feiern.

Mit welchem großen

Fußballer würdest Du

gerne in einer Mannschaft

spielen? Ich halte

Zinedine Zidane trotz

seiner roten Karte bei

der WM für einen großartigen

Spieler mit außergewöhnlichenfußballerischen

Fähigkeiten. Es

wäre wirklich ein Traum,

einmal mit ihm gemeinsam

zu spielen.

Wie gefällt Dir die

Stadt Paderborn? Mir

gefällt es in Paderborn

sehr gut. Ich fühle mich

hier in der Mannschaft

sehr wohl. Die Stadt

selbst ist sehr schön und

bietet eine Menge Aktivitäten.

Shopping oder

Bummeln in der Innenstadt

sind eine schöne

Ablenkung vom Fußball.

Wie gefällt Dir die Atmosphäre

im Hermann-

Löns-Stadion? Obwohl

das Stadion sehr alt ist,

herrscht hier eigentlich

immer eine super Stimmung!

Ich bin immer wieder

aufs Neue fasziniert.

Die Atmosphäre gegen

Köln in der Hinrunde war

wirklich unbeschreiblich.

Wer ist Dein großes

Vorbild? Mein Vorbild ist

Boris Becker. Ein großer

Sportsmann und Kämpfer,

der wirklich Außergewöhnliches

erreicht hat.

Auch Jahre nach seinem

Karriereende stellt er

immer noch ein Idol, eine

Ikone des Sports dar.

Wann hast Du zum ersten

Mal vor den Ball getreten?

Ich glaube, das war

so mit 5 Jahren.

Was war bisher Dein

schönstes Erlebnis auf

dem Fußballplatz? Der

Aufstieg mit Siegen in die

2. Bundesliga.

Bist Du abergläubisch,

hast Du ein spezielles

»Ritual« vor einem Spiel?

Ja, auf jeden Fall! Ich

ziehe immer erst meinen

rechten Schuh an.

Welchen Beruf könntest

Du Dir für Dich vorstel-

len, wenn Du kein Profifußballer

geworden wärst?

Ich habe eine Ausbildung

zum Bankkaufmann absolviert,

daher hätte mich

mein beruflicher Werdegang

sicherlich in diese

Richtung verschlagen.

Welche Musik hörst Du?

Ich höre hauptsächlich

RnB und House.

Bei welchem geschichtlichen

Ereignis wärst Du

gerne dabei gewesen?

Bei der WM 1954.

Was isst Du am liebsten?

Am liebsten esse

ich Nudeln in allen Variationen.

Mit wem würdest Du

gerne mal ein Wochenende

verbringen? Gisele

Bündchen.

Welche drei Dinge würdest

Du mit auf eine

einsame Insel nehmen?

Meine Freundin, ein gutes

Buch, einen Fußball.

Welches Buch hast Du

zuletzt gelesen? Ich lese

viele Biographien, häufig

von Sportlern wie zum

Beispiel Michael Ballack.

Zuletzt habe ich die

Biographie von Oliver

Kahn gelesen.

Wie heißt Dein Lieblingsfilm?

Mein Lieblingsfilm

ist »rush hour«.

Treibst Du neben dem

Fußball noch weiteren

Sport? Ja, ich spiele

Tennis und fahre gerne

Ski.


scp_stz_13_0607_1011 06.03.2007 11:22 Uhr Seite 1

17

Andrew Sinkala


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:04 Uhr Seite 12

12 MARKETING

Haus Sicherheit Paderborn GmbH, Büren

Immer 1:0 für die Sicherheit

Nicht nur im Hermann-

Löns-Stadion, sondern

auch in anderen Einsatzbereichen

sorgt das Team

der Haus Sicherheit GmbH

für Sicherheit. Das Unternehmen

mit 24-Stunden-

Service ist in folgenden

Tätigkeitsfeldern aktiv:

• Veranstaltungsschutz

• Werkschutz

• Alarmaufschaltung

• Revierdienst

• Detektei

• Observation

• Personenschutz

• Werttransporte.

Seit über einem Jahr präsentiert

sich das Audi-

Zentrum Paderborn an der

Detmolder Straße. In dem

nach neuester Architektur

gestalteten Audi-Hangar

bündelt das zur Thiel-

Gruppe gehörende Unternehmen

seine Audi-

Kompetenz in Paderborn

nun an einem einzigen

Standort. Das Angebot

umfasst unter anderem

Neu- und Dienstwagen

der Audi-AG.

Als »Gebrauchtwagen

plus«-Partner bietet das

Unter dem Motto »1:0 für

die Sicherheit« ist Haus

Sicherheit bereits seit langem

im Stadion tätig.

Gemeinsam mit den Fans

des SCP und den Anhängern

der Gastvereine

sorgt das Unternehmen

für ein sicheres Stadion

und für einen reibungslosen

Ablauf der Spiele.

Insofern ist der SCP ein

echtes Referenzobjekt des

Unternehmens, das mit

gut ausgebildeten Mitarbeitern

individuelle Sicherheitskonzepteentwikkelt.

Zu den Leistungsmerkmalen

von Haus Sicherheit

gehören ein zertifiziertes

Qualitätsmanagement

Autohaus Thiel, Paderborn

Audi A4 für Trainer Holger Fach

Audizentrum mit neuwertigen

Gebrauchtwagen

Lösungen für Interessenten

bei der Suche nach

dem idealen Gebrauchten.

Umfangreiche Betreuung

von qualifiziertem

Personal in Service und

Verkauf, sowie individuell

auf den Kunden angepasste

Fahrzeugkonzepte

runden das Angebot ab.

Im großen Vorführwagenpool

stehen Traumwagen

zur Testfahrt bereit, dabei

sind selbstverständlich

immer die neuesten

Umfangreiche Kompetenz: Die Haus Sicherheit GmbH steht für Sicherheit.

(DIN EN ISO 9001:2000),

ein Kompetenznachweis

als Fachfirma für Sicherheitsdienstleistungen

(DIN 77200) sowie die

Modelle vor Ort. So auch

der neue Audi A4, den das

Audizentrum Paderborn

als SCP-Sponsorpartner

Mitgliedschaft in zahlreichen

bedeutenden Verbänden,

u.a. dem Bundesverband

Deutscher WachundSicherheitsunterneh-

ab sofort Chef-Trainer

Holger Fach zur Verfügung

stellt. »Mit dem SCP

haben wir einen renom-

men. Haus Sicherheit gehört

zu einem überregionalen

Verbund mit 14

Standorten in Norddeutschland.

Bei der Fahrzeugübergabe (v.l.): Verkaufsleiter Jens J. Bollmann, SCP-Cheftrainer

Holger Fach und Geschäftsführer Ulrich Hofmann.

mierten Partner, den wir

gerne unterstützen«, freut

sich Verkaufsleiter Jens J.

Bollmann.


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:05 Uhr Seite 13

13 PREMIUMPARTNER & FÖRDERER

STIFTUNG

WESTFALEN

LIBORI-GALERIE


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:07 Uhr Seite 14

14 SILBERPARTNER


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:09 Uhr Seite 15

15 WIRTSCHAFTSPARTNER

Hermann-Josef Ahlers

Johannes Ahlers

Argentinia

Steakhaus

Borchener Straße

HA&CO

DIENSTLEISTUNGEN

Inh.: TH. Happel

Otto Schmalle

Werner Voss

Getränke Grewe GmbH & Co.KG

Franz-Kleine-Str. 2, 33154 Salzkotten

PARTNERKREIS

ARBOR Daten- u. Kommunikationssysteme GmbH AKL Flexotechnik GmbH

Sozietät Bee, Friedel & Partner GbR Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt

Dudei Immobilien GmbH & Co. KG

Franke Auto Lackiercenter, Bad Lippspringe

Gothaer Versicherung Servicebüro Grürmann und Heyden

Pathol. Institut am St. Johannisstift

Sozietät Schäfers Rechtsanwälte

Jörg Westermann Finanzmakler myfinanceC AG

AWD SSD Achim Türke

Dieter Cramer

Peter Evers Handelshaus GmbH

F & P Bau GmbH

Klaus Flören

Frisör Fernando Hoffmann

Restaurant Hubertushof

KACHELÖFEN • KAMINE • KAMINÖFEN

KEMPER

– Ihr Specksteinpartner –

Dr. Mähling, Reum & Partner GbR

Steuerberater

Küchenstudio Jansen

Stefan Kehres

Taxi Klima

Konditorei und Cafe Koch

Maria Kürpig

Steakhaus La Pampa

Bar Trattoria Il Postino

P & F GmbH


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:10 Uhr Seite 16

16 STATISTIK

Frankfurter Weg 68 · 33106 PB

Tel. 0 52 51 / 8 78 89 90

TORJÄGER

13 Tore:

Giovanni Federico (Karlsruher SC)

Edmond Kapllani (Karlsruher SC)

11 Tore:

Suat Türker (Kickers Offenbach)

10 Tore:

Enrico Kern (FC Hansa Rostock)

Christian Timm (SpVgg Greuther Fürth)

9 Tore:

Axel Lawarée (FC Augsburg)

Klemen Lavric (MSV Duisburg)

Matthias Scherz (1. FC Köln)

8 Tore:

Tomas Klinka (FC Erzgebirge Aue)

Youssef Mokhtari (MSV Duisburg)

Roda Antar (SC Freiburg)

Patrick Helmes (1. FC Köln)

Nemanja Vucicevic (TSV 1860 München)

TABELLE

1. Karlsruher SC 24 15 6 3 52:26 51

2. FC Hansa Rostock 24 12 10 2 36:19 46

3. MSV Duisburg 24 11 10 3 44:27 43

4. 1. FC K'lautern 24 10 10 4 32:19 40

5. FC Erzgebirge Aue 24 12 3 9 38:33 39

6. SC Freiburg 24 10 8 6 33:30 38

7. Greuther Fürth 24 10 6 8 37:29 36

8. TSV 1860 München 24 10 5 9 34:34 35

9. FC Augsburg 24 8 9 7 26:23 33

10. 1. FC Köln 24 8 7 9 32:34 31

11. TuS Koblenz 24 8 7 9 27:31 31

12. Kickers Offenbach 24 8 5 11 31:38 29

13. SC Paderborn 07 24 6 9 9 19:24 27

14. SpVgg Unterhaching 24 6 7 11 23:29 25

15. FC Carl Zeiss Jena 24 6 7 11 26:41 25

16. Rot-Weiss Essen 24 5 7 12 24:29 22

17. Wacker Burghausen 24 4 7 13 23:47 19

18. Eintr. Braunschweig 24 2 7 15 11:35 13

FAIR PLAY-TABELLE

Rot (2P) Gelb-Rot (1P) Punkte

1. SV Wacker Burghausen 0 0 0

2. SpVgg Unterhaching 1 0 2

2. TSV 1860 München 0 2 2

2. FC Augsburg 0 2 2

2. SC Paderborn 07 1 0 2

6. FC Carl Zeiss Jena 1 1 3

6. Kickers Offenbach 1 1 3

6. TuS Koblenz 1 1 3

6. FC Hansa Rostock 1 1 3

6. SpVgg Greuther Fürth 1 1 3

11. SC Freiburg 1 2 4

11. Eintracht Braunschweig 1 2 4

11. Karlsruher SC 1 2 4

11. Rot-Weiss Essen 1 2 4

15. 1. FC Köln 1 3 5

16. 1. FC Kaiserslautern 1 5 7

16. FC Erzgebirge Aue 2 3 7

16. MSV Duisburg 3 2 8

HEIM-TABELLE

1. Karlsruher SC 13 10 2 1 33:15 32

2. FC Erzgebirge Aue 12 9 1 2 25:8 28

3. TSV 1860 München 12 8 2 2 24:9 26

4. FC Hansa Rostock 12 7 4 1 17:6 25

5. 1. FC K'lautern 11 6 4 1 22:8 22

6. MSV Duisburg 11 6 4 1 23:11 22

7. SC Freiburg 12 6 4 2 21:17 22

8. FC Augsburg 11 6 3 2 13:6 21

9. Greuther Fürth 12 6 3 3 21:16 21

10. Kickers Offenbach 12 5 3 4 16:14 18

11. FC Carl Zeiss Jena 12 5 3 4 16:15 18

12. TuS Koblenz 13 4 6 3 13:12 18

13. Rot-Weiss Essen 13 4 5 4 20:14 17

14. 1. FC Köln 12 4 5 3 20:15 17

15. SpVgg Unterhaching 13 4 4 5 13:11 16

16. SC Paderborn 07 12 4 4 4 10:9 16

17. Eintr. Braunschweig 12 2 3 7 9:15 9

18. Wacker Burghausen 11 1 5 5 12:19 8

AUSWÄRTS-TABELLE

1. FC Hansa Rostock 12 5 6 1 19:13 21

2. MSV Duisburg 13 5 6 2 21:16 21

3. Karlsruher SC 11 5 4 2 19:11 19

4. 1. FC K'lautern 13 4 6 3 10:11 18

5. SC Freiburg 12 4 4 4 12:13 16

6. Greuther Fürth 12 4 3 5 16:13 15

7. 1. FC Köln 12 4 2 6 12:19 14

8. TuS Koblenz 11 4 1 6 14:19 13

9. FC Augsburg 13 2 6 5 13:17 12

10. SC Paderborn 07 12 2 5 5 9:15 11

11. Kickers Offenbach 12 3 2 7 15:24 11

12. FC Erzgebirge Aue 12 3 2 7 13:25 11

13. Wacker Burghausen 13 3 2 8 11:28 11

14. SpVgg Unterhaching 11 2 3 6 10:18 9

15. TSV 1860 München 12 2 3 7 10:25 9

16. FC Carl Zeiss Jena 12 1 4 7 10:26 7

17. Rot-Weiss Essen 11 1 2 8 4:15 5

18. Eintr. Braunschweig 12 0 4 8 2:20 4

TEAM-STATISTIK

Spieler Geb.-Datum Einsätze Einwechsl. Auswechsl. Tore Elfmeter Gelb Gelb-Rot Rot

1 Kruse, Lukas 09.07.1983 4 1 - - - - - -

2 Fall, David 27.02.1978 22 - 1 - - 5 - -

3 Djebi-Zadi, Lionel 20.05.1982 - - - - - - - -

4 Brinkmann, Daniel 29.01.1986 17 4 6 - - 1 - -

5 Djurisic, Dusko 20.12.1977 14 - 4 1 - 1 - -

6 Colinet, Jérôme 26.04.1983 11 4 1 - - 1 - -

7 Maaß, Stephan 20.08.1976 - - - - - - - -

8 Schulp, Dennis 18.01.1978 7 1 5 - - - - -

9 Röttger, Timo 12.07.1985 19 11 1 5 - 5 - -

10 Krupnikovic, Nebojsa 15.08.1973 2 2 - - - - - -

11 Müller, René 19.05.1974 18 1 5 4 - 6 - -

12 de Graef, Garry 21.10.1974 21 - 1 1 - 2 - -

13 Bröker, Thomas 22.01.1985 17 10 5 - - 3 - -

14 Esajas, Dion 07.11.1980 6 6 - - - 1 - -

15 Brouwers, Roel 28.11.1981 23 - - 1 - 6 - -

16 Becker, Thorsten 13.05.1980 - - - - - - - -

17 Sinkala, Andrew 18.06.1979 16 1 1 - - 3 - -

18 Krösche, Markus 17.09.1980 16 1 3 - - 3 - -

19 Dragusha, Mehmet 09.10.1977 6 5 1 - - - - -

20 Dogan, Hüzeyfe 01.01.1981 15 5 6 2 - 2 - -

21 Döring, Nils 23.04.1980 13 3 2 - - - - -

22 Schüßler, Benjamin 04.05.1981 23 6 12 2 - 3 - -

24 Gouiffe à Goufan, Marc 12.04.1984 18 - 3 1 - 4 - 1

25 Fischer, Karsten 27.05.1984 5 3 2 - - - - -

28 Koen, Erwin 07.09.1978 17 3 7 2 - 6 - -

33 Starke, Tom 18.03.1981 21 - 1 - - - - -


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:13 Uhr Seite 18

18 NACHWUCHS

Martin Lausen

Signal Iduna

www.pcshop-etteln.de

Ihr Weg zum Guten Hören

GEERS

Lutteronline.de

www.geers.de

Während von der U 16 bis

zur U 19 für den SCP in

dieser Saison wohl nichts

mehr geht, rückt die C-Jugend

zunehmend in den

Blickpunkt. Allerdings weniger

das U 15-Team, das

am vergangenen Wochenende

beim 0:2 gegen

Preußen Münster die

wahrscheinlich letzte

Chance auf die Meisterschaft

in der Landesliga

verspielte.

Volker Wefelmeier

Martin Hornberger

Mathias Hornberger

Horst Stöcker

Johannes Brandt

Alexandra, ich liebe Dich

Markus

www.eggefohlen.de

Unterstützen Sie

die Jugend des SCP.

Werden Sie

Jugendpate!

Infos unter: 05254-9304310

C-Jugend im Blickpunkt

U 14 strebt

Aufstieg an

DIE SCP-JUGENDPATEN

Vielmehr strebt die U 14

(C II-Jugend) unter Regie

von Trainer Hans-Jörg

Brückner den Aufstieg in

die Bezirksliga an. In der

Winterpause gab es eine

Umstrukturierung, nach

der eine Meisterrunde mit

sechs Teams gebildet

wurde. Die beste Elf dieses

Sextetts qualifiziert

sich für eine Aufstiegsrunde

mit fünf Teams, von

denen zwei aufsteigen.

Hermann Lüning

Louis & Annett

Möllenbernd

Jürgen Assmann

Dieter Cramer

Krua-Fans Elsen Bahnhof

www.pcshop-etteln.de

Andre Schubert

Fanclub Paderrollis

Die Mitglieder des SCP

nehmen Abschied von

ihrem langjährigen Ehrenmitglied

und früheren AH-

Abteilungsleiter Richard

Rabbel, der im Alter von

81 Jahren verstorben ist.

Über Jahrzehnte hat

Richard Rabbel an der

Entwicklung der AH-

Abteilung des SCP und vor

allem seiner Vorgängervereine

aktiv mitgewirkt.

Schon früh nach seinem

Eintritt in den damaligen

VfJ 08 Paderborn übernahm

er Anfang der 60iger

Jahre in der AH-

Abteilung Verantwortung

und führte sie bis in das

Jahr 1979 als Schriftführer

und Vorsitzender.

In seine Amtszeit fällt u. a.

das Vorspiel des AH-

Teams gegen Hertha BSC

im Jahr 1979 vor über

90.000 Zuschauern im

Berliner Olympiastadion.

Beim größten deutschen

AH Turnier in Bad Münster

VfL-Borussia-Fanclub

www.eggefohlen.de

Containerdienst

Meiners Karl

Kristof Trapp

Rainer Neuhäuser

Alfred Utsch

Rudi Butterwegge

Treff 07 Paderfans

aus Salzkotten

EGGE-Fohlen ‘93

Klaus Rudolph

Mathias Hornberger

a. Stein war er über Jahrzehnte

ein gern gesehener

Gast, mit besonderem

Stolz feierte er deshalb

auch 2001 den größten

Erfolg seiner Alten Herren,

die das begehrte Rheingrafenschild

endlich auch

an die Pader holten.

Bis ins hohe Alter war

Richard Rabbel dem Fußballsport

und seinem SCP

eng verbunden. Noch vor

Harald Kriwet

Temming GmbH

www.pcshop-etteln.de

Ihr Weg zum Guten Hören

GEERS

www.geers.de

Klaus Heinemann

BVB-Fan-Ecke

Abschied von Richard Rabbel

Lutteronline.de

wenigen Jahren stand er

auf dem Trainingsplatz

und genoss auch bei vielen

anderen Vereinen im

Kreis Paderborn hohes

Ansehen. Im Jahr 1990

erhielt er die Ehrenmitgliedschaft

des SCP.

Allen SCP Mitgliedern, vor

allem den Alten Herren,

die ihm viel zu verdanken

haben, wird Richard Rabbel

unvergessen bleiben!


scp_stz_13_0607_20s 06.03.2007 11:20 Uhr Seite 19

19 VORSCHAU

Unterhaching kämpft

Experten im

Schlussspurt

Nach dem Heimspiel gegen Essen steht für den

SCP das nächste Duell gegen eine Mannschaft an,

die ebenfalls um den Klassenerhalt kämpft. Die Elf

von Chef-Trainer Holger Fach ist am Sonntag, 18.

März, bei der SpVgg. Unterhaching zu Gast.

Den SCP und die Bayern

verbindet eine Besonderheit.

Denn nach dem

Aufstieg der Ostwestfalen

aus der Regionalliga in

den Profifußball feierte

der SCP sein Saisondebüt

im Generali-Sportpark.

Am 7. August 2005 reiste

der Liga-Neuling nach Unterhaching,

um gleich auf

den Boden der Tatsachen

geholt zu werden. Denn

die Rot-Blauen vermiesten

den Ostwestfalen die

Aufstiegseuphorie mit 3:0

erheblich. Von diesem

Erlebnis erholte sich der

SCP jedoch schnell und

schaffte in der vergangenen

Saison sicher den

Klassenerhalt. Im Rück-

spiel gelang beim 1:1

immerhin ein Punktgewinn.

In dieser Saison

drehte der SCP den Spieß

um gewann sein Heimspiel

durch Treffer von

Timo Röttger und Hüzeyfe

Dogan 2:0. Die Bilanz vor

dem kommenden Duell ist

also völlig ausgeglichen.

In dieser Saison verbindet

auch die gemeinsame

Sorge um den Klassenerhalt.

Dass die Mannschaft

von Trainer Harry Deutinger

vor dem Endspurt weit

unten rangiert, muss aber

noch nicht viel bedeuten.

Denn die Münchner

Vorstädter sind wahre

Experten im Kampf gegen

den Abstieg. In den letzten

drei Spielzeiten retteten

sich die Kicker aus der

Münchner Vorstadt

jeweils knapp vor dem

Abstieg. Am engsten war

es in der letzten Saison,

als den Hachingern ein

torloses Remis gegen den

Namhafter Angreifer: Michal Kolomaznik.

INFORMATIONEN IM INTERNET:

www.spvgg-unterhaching.de

Bundesliga-Aufsteiger VfL

Bochum am letzten

Spieltag genügte, um mit

einem Zähler Vorsprung

die Klasse zu halten.

Nach seiner Roten Karte

steht Nicolas Feldhahn

den Hachingern gegen

den SCP erstmals wieder

zur Verfügung.

Das IBIS Paderborn empfiehlt:

Buchen Sie ihr Zimmer unter

oder IBIS Paderborn, Paderwall 1-5,

33102 Paderborn, Tel: 05251-1245.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß im

Generali-Sportpark in Unterhaching.

Karlsruher SC steht vor der Rückkehr in das Oberhaus

Es ist noch nicht lange her,

da haben die Fans des

Karlsruher SC vor dem

Abstieg in die Regionalliga

und damit dem Absturz

in die Bedeutungslosigkeit

gezittert. Jetzt sieht alles

ganz anders aus, die Welt

rund um den Wildpark ist

rosarot. Verantwortlich

dafür ist Trainer Eduard

»Ede« Becker, der mit seinem

Team in der Hinrunde

mächtig für Furore sorgte

und kaum noch aufzuhalten

sein wird.

Torwart Markus Miller,

Abwehrchef Mario Eggimann

sowie die Mittelfeldakteure

Massimilian

Porcello und Giovanni Federico

haben auf dem

Platz den größten Anteil

am Erfolg der Badener, die

TERMINE

U 17 / Westfalenliga

Sonntag, 18. März

SCP - Hammer SpVg.

11.00 Uhr

Goerdeler-Sportplatz

2. Bundesliga

Sonntag, 18. März

Unterhaching - SCP

14.00 Uhr

Generali-Sportpark

U 23 / Verbandsliga

Sonntag, 18. März

Lüner SV - SCP

15.00 Uhr

Stadion Schwansbell

U 15 / Landesliga

Samstag, 24. März

SCP - SV 03 Geseke

15.00 Uhr

Sportplatz Merschweg

U 19 / Westfalenliga

Sonntag, 25. März

SCP - SC Verl

11.00 Uhr

Goerdeler-Sportplatz

U 23 / Verbandsliga

Sonntag, 25. März

SpVg. Vreden - SCP

15.00 Uhr

Hamalandstadion

2. Bundesliga

Freitag, 30. März

SCP - Karlsruher SC

18.00 Uhr

Hermann-Löns-Stadion

Klarer Kurs auf die 1. Bundesliga

die Rückkehr in die 1.

Bundesliga fest im Visier

haben. Im Hinspiel musste

der SCP die Offensivstärke

der Karlsruher anerkennen

und unterlag mit 0:3.

Vor eigenem Publikum

soll dies nicht passieren.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine