Nutzen Sie unsere kostenlosen Angebote für - Polizei Sport Verein ...

psv.koeln.de

Nutzen Sie unsere kostenlosen Angebote für - Polizei Sport Verein ...

Modellflug

Über Kopf in die

freiluftsaison der

Modellflieger

© Foto: Thomas Scheppe

3. Quartal

Motorsport

Vatertagstour

der abteilung

Motorsport

www.psv-koeln.de

2012


INHALT

Handballer des psV aucH in dieseM JaHr erfolgreicH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 04

Abteilung HAndbAll

aucH unser VereinsHeft Hat eine gescHicHte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 05

08

aus den abteilungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 05

Kurztrip nacH polen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 06

Abteilung luftsport

abteilung Modellflug

Die FreiluFtsaison

hat begonnen ....... 08

Kölner psVler zu gast beiM

post sV dÜsseldorf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Abteilung Judo

sascHa scHell und MiKe braunHardt

tragen den 2 . dan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Abteilung Judo

8 . rHeinland open in MöncHengladbacH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Abteilung Judo

das neue WettKaMpfsysteM der

KinderleicHtatHletiK niMMt forMen an . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Abteilung leicHtAtHletik

die leicHtatHletiKJugend Hat eine

neue trainerin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Abteilung leicHtAtHletik

MeHr als nur eine KaMpfKunst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Abteilung Ju-Jutsu

Vatertagstour der Motorsportabteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Abteilung Motorsport

nacHruf fritz JÜlicH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

Abteilung Motorsport

„die Kasse iM Visier“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Abteilung scHiesssport


EDITORIAL

liebe sportfreunde, sehr geehrte freunde und

förderer des polizeisportVereins köln,

im oktober 2012 kann der psV auf sein 90jähriges bestehen

zurückblicken. grund genug, einmal etwas tiefer in

die geschichte unseres Vereins einzutauchen.

neun kölner polizeibeamten, deren Ziel neben der fitness

für dienstliche belange auch die sportliche Auseinandersetzung

mit anderen Aktiven war, ist die gründung

unseres Vereins zu verdanken. Auf einladung des psV

essen nahmen sie 1922 an einem Vergleichswettkampf

teil, gewannen einen pokal und gaben diesem dann im psV

köln eine Heimat; so die kurzversion einer geschichte,

die zur Verbindung von dienst- und freizeitsport unter

dem dach des neu gegründeten psV köln führte.

die sportler jener Zeit beherrschten vielfach ein breit

gefächertes repertoire an disziplinen, so dass es keine

seltenheit war, dass sie zeitgleich als boxer, fußballer,

schwimmer und schützen aktiv und erfolgreich waren.

die spezialisierung auf bestimmte sportarten, mit der

dann auch die klare gliederung des Vereins in unterschiedliche

Abteilungen einherging, fand erst später statt

und viele sportler waren auch dann noch in mehreren

Abteilungen aktiv. im unterschied zur damaligen Zeit

ist heute oft eine sehr frühzeitige fokussierung auf

leistungsaspekte zu beobachten, ein umstand, der bei

vielen kleineren Vereinen eine orientierung auf einzelne

oder eine einzige sportart zur folge hat.

doch zurück zum psV köln, der sich schon frühzeitig für

nichtpolizisten öffnete: die Mitgliedschaft von „Zivilpersonen“

war Voraussetzung zur Wahrung des Amateurstatus

des Vereins und wurde so nahezu von beginn an

im psV umgesetzt. doch neben diesen rein pragmatischen

gründen, erkannte man auch die damit verbundene

chance, der bürgerorientierung der kölner polizei auf

diese Weise Ausdruck zu verleihen und das gute gegenseitige

Verhältnis zu pflegen.

die kriegsjahre waren auch für den psV eine problematische

und schwierige Zeit. sportliche Aktivitäten waren

die Ausnahme und belege für sportveranstaltungen,

die vereinzelt noch stattfanden, wurden in den kriegsjahren

in vielen fällen zerstört oder blieben nach dem

krieg unauffindbar. so fehlen auch für den psV köln

unterlagen zur entwicklung während der kriegsjahre.

lange vor dem krieg war die sportanlage an der Mülheimer

brücke für den psV hergerichtet worden und hatte

die bis dahin als sportliche

Heimat des Vereins genutzten

exerzierplätze der kölner

Hundertschaften abgelöst. im krieg fast völlig zerstört

war es der Willens- und schaffenskraft der Aktiven des

psV zu verdanken, dass sie wieder aufgebaut und bis in

die 60er Jahre zur Heimat des psV köln wurde. im Jahr

1965 wurde dann die von der stadt neu angelegte

bezirkssportanlage in köln Weidenpesch in die obhut

des psV gegeben; sie beherbergt bis zum heutigen tag

unsere fußballer und leichtathleten.

die breite fächerung unserer sportangebote bedingt

allerdings, dass man Mitglieder des psV köln nicht nur in

den sportanlagen quer durch das kölner stadtgebiet sondern

inzwischen auch in Weilerswist, auf der dahlemer

binz und im raum pulheim findet. Je nach den bedürfnissen

der einzelnen sportarten wurde ein geeigneter

raum für die Aktiven gefunden.

die 90jährige geschichte des psV köln hat ihre spuren

hinterlassen. in zahlreiche siegerlisten auf landes- und

bundesebene haben sich sportler aus unseren reihen

eingetragen, auch europa- und Weltmeister hat der psV

köln hervorgebracht. einige davon in disziplinen, die

heute nicht mehr zu unserem sportangebot gehören, wie

z.b. radfahren, boxen, turnen, reiten, schach, tennis,

tischtennis, schwerathletik (gewichtheben und ringen)

oder synchronschwimmen. so ist die geschichte des psV

auch ein beleg dafür, dass wir unsere orientierung zum

breitensport ernst nehmen, uns bemühen, für möglichst

viele sportbegeisterte ein interessantes Angebot zur

Verfügung zu stellen und mit dem Zeitgeist zu gehen.

ich bin gespannt, wie sich der psV köln in den nächsten

Jahren entwickeln wird und freue mich darauf, diese

entwicklung gemeinsam mit den Mitgliedern und förderern

unseres Vereins zu begleiten und zu gestalten.

ihr

peter römers


02

Aktuelles SPORTANGEBOT

angeln

J. schakowski 02 21.70 10 37

klaus Waßmann 02 21.78 51 76

badMinton

frank stroot 02 21.2 29 95 79

georg orths 01 76.3 61 77 291

faustball

Walter prinz 0 22 33.2 23 61

gert Hilscher 02 21.86 39 04

fussball

Alte Herren:

Andreas glowacki 02 21.79 51 40

Winfried profus 0 22 36.96 98 44

blindenfußball:

dietrich Wolf blindenfussball-koeln@web.de

gesund & fit

dr. med. oliver tobolski

gosHin-Jitsu

Heinrich Wirtz 0 22 36.6 18 23

0 22 36.59 97 42

Handball

Jan neugebauer 01 78.8 67 51 18

Hundesport

Heinz rühle 01 77.5 64 98 45

psv-koeln-hundesport@t-online.de

Judo

nicolas Witte 01 62.2 50 17 21

n.witte60@googlemail.com

Jonas bernhof 01 63.8 35 57 10

Jonas_bernhof@web.de

günter effen 01 75.2 20 48 77

g.effen@web.de

Vereins-Angelsee:

„gut Hasselrath“, gelegen am stommelner busch

Mi . 19:30 uhr (Mannschaften)

fr . 19:30 uhr

sporthalle Humboldtgymnasium, kartäuserwall 42

Mi . 15:30–17:30 uhr

sporthalle süd südstadion, köln-Zollstock

sa . 15:00–17:00 uhr (Alte Herren)

freundschaftsspiele auf wechselnden sportanlagen

sa . 13:00–15:00 uhr 14tägig (blindenfußball)

soccerworld köln, ottostr. 7, 50859 köln

0 22 34.98 84 88

Wechselnde kursangebote

interessenten wenden sich bitte an:

info@psv-koeln.de, 0221.2292085

Mi . 19:00–21:00 uhr

fr . 19:00–21:00 uhr

irmgardis-gymnasium, Mörikestraße/bayenthalgürtel

Mo . 18:00–19:30 uhr (damen)

do . 19:45–21:30 uhr (Herren)

fr . 18:00–19:30 uhr (Mixed)

sporthalle Humboldtgymnasium, kartäuserwall 42

di . + Mi . ab 18:00 uhr

sa . ab 14:00 uhr

so . ab 10:00 uhr

emil-Hoffmann-straße, shell gelände, tor 3, 50996 köln

Mo . 17:30–19:00 uhr (Menschen mit behinderung ab 15 J.)

richard-riemerschmid bk, Heinrichstraße 51, 50676 köln

Mi . + fr . 18:00–19:30 uhr (kinder 8-12 J. und Jugend 12–17 J.)

Mi . + fr . 19:30–21:00 uhr (erwachsene)

gemeinschaftsgrundschule Manderscheider platz,

berrenrather straße 352, 50937 köln-sülz

do . 16:30–18:00 uhr (kinder 5–8 J.)

richard-riemerschmid bk, Heinrichstraße 51, 50676 köln


aktuelle Änderungen siehe www .psv-koeln .de

Ju-Jutsu

günther drost 0 22 36.651 24

guenther.drost@web.de

kurt Hemmersbach 02 21.590 36 56

kurthemmersbach@hotmail.de

leicHtatHletiK

Heinz Jung 02 21.7 12 43 60

heinzwjung@hotmail.de

luftsport

dirk Wagner 0 24 24.90 19 08

bernd Malzbender 0 24 21.50 51 64

postanschrift:

c/o dirk Wagner

Vettweißer str. 46, 52391 Vettweiß-Jakobwüllesheim

e-Mail: vorstand@psv-luftsport.de

Modellflug

Horst donhauser 02 21.36 33 44

david scigalla 0 15 77.1 52 35 21

Motorsport

ortsclub im AdAc nordrhein

peter Messner 02 21.44 98 91

peter-messner@gmx.de

scHießsport

thomas faber 02 21.2 29 81 40

thomas.faber@polizei.nrw.de

Anne Heidkamp 01 76.44 46 55 46

psv-koeln-schiesssport@web.de

scHWiMMen

ingo speé 02 21.51 55 17

i.spee@psv-koeln-schwimmen.de

Volleyball

frank kastenholz 02 21.3 99 77 38

0172.2145770

Mi . 19:00–21:00 uhr (Anfänger u. fortgeschrittene ab 16 J.)

fr . 19:00–21:00 uhr (Anfänger u. fortgeschrittene ab 16 J.)

irmgardis-gymnasium, Mörikestraße, 50968 köln

Mo .–fr . ab 16:00 uhr

bezirkssportanlage köln-Weidenpesch, scheibenstraße

und verschiedene kölner sporthallen im kölner norden

Mai–oktober jeden 1 . di . + do . im Monat

sportabzeichenabnahme

aktivität: flugplatz dahlemer binz, flugplatz gemeinde

dahlem, 53949 dahlem-schmidtheim/eifel

clubheim psV Köln 1922 e .V . neben flugzeughalle ii

Segelflug • Motorflug • Reisemotorsegler • Ausbildung

und leistungsfliegen

april bis oktober jedes Wochenende/feiertag

november bis März nach Wetter

ganzjährig jeden ersten samstag im Monat gemütliches

grillen im clubheim

in den feldern zwischen

Weilerswist, friesheim u. niederberg

clubabend alle zwei Monate am ersten Montag eines

geraden Monats (bei feiertagen verschiebt sich der

clubabend jeweils auf den darauffolgenden Montag) um

19:30 uhr, in den räumen der fa. gHc getränke boecken

gmbH & co. kg, poll-Vingster-str. 140–148, 51105 köln

sa . 09:00–13:00 uhr

schießanlage köln-deckstein, Militärringstraße 55,

50935 köln

Mo . + di . 16:00–18:15 uhr (kinder/Jugend)

Mo . 19:00–20:00 uhr (erwachsene)

di . 16:45–18:15 uhr (Wassergewöhnung 3 – 4-jährige)

di . 18:15–19:30 uhr (erwachsene)

ossendorfbad, Äußere kanalstraße 191,

50827 köln-neuehrenfeld

do . 19:30–21:30 uhr

grundschule bocklemünd, Mengenicher straße 26

03


04

Handball

Handballer des psV aucH in

dieseM JaHr erfolgreicH

die in der saison 2010/2011 in die erfolgsspur zurückgekehrten

Handballer des psV waren in der spielzeit 2011/

2012 angetreten, um es den gegnern erneut so schwer

wie möglich zu machen, den ligaerhalt zu sichern oder

sogar die nächsthöhere spielklasse zu erreichen.

nachdem die 1. damenmannschaft in der letzten saison

den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft hatte, musste

sie dort nun in einigen spielen lehrgeld zahlen und

zwischenzeitlich auch um den klassenerhalt kämpfen.

eine gute defensivleistung zahlte sich hier aus. nur drei

andere Mannschaften mussten weniger gegentore hinnehmen

als unsere frauen. Am ende schafften sie den

sicheren klassenerhalt und ihr Anspruch, auch in der

Verbandsliga ein Wörtchen mitzureden wird sich sicherlich

umsetzen lassen, wenn die erfahrungen der ersten

saison ab Herbst diesen Jahres dann entsprechend

umgesetzt werden.

die 2. damenmannschaft verpasste in der 1. kreisklasse

den Aufstieg nur denkbar knapp. sie beendete die saison

auf dem 4. tabellenplatz und hatte am ende nur 2 punkte

rückstand auf den Zweitplatzierten. Am torverhältnis

darf allerdings gern noch etwas gearbeitet werden, damit

die beste defensivabteilung der liga in der nächsten saison

dann vielleicht doch mit dem Aufstieg belohnt wird.

die Herren des psV köln hatten im vergangenen Jahr

Zuwachs bekommen und konnten dadurch noch eine

dritte Mannschaft in den spielbetrieb bringen. spielertrainer

thomas schleder muss sich mit seiner Mannschaft

Herren 2 Herren 3

Autorin: rb

„von unten“ hocharbeiten und ging dementsprechend

in der 4. kreisklasse an den start. das Hocharbeiten nahmen

die Männer sehr ernst, und zeigten neben großem

ehrgeiz auch ihr können und schlossen ihre 1. saison

schließlich als ungefährdeter tabellenführer der untersten

spielklasse ab. nur zwei niederlagen in 20 spielen sowie

eine tordifferenz von 212 toren bedeuteten den direkten

Aufstieg in die 3. kreisklasse.

dort spielte übrigens in der abgelaufenen saison noch

die 2. Herrenmannschaft des psV köln. sie setzte sich

allerdings noch imponierender in szene, dominierte die

liga, schaffte den Aufstieg und machte damit platz für

die 3. Herren aus dem eigenen Verein.

Mit einem Vorsprung von 8 punkten auf den Zweitplatzierten

brühler tV ii schafften sie den Aufstieg in die 2. kreisklasse.

nach 24 spielen stand lediglich eine niederlage

zu buche und die tordifferenz von 271 toren ist ein beleg

der deutlichen dominanz der Mannschaft um spielertrainer

christian rose.

die 1. Herrenmannschaft konnte sich übrigens in der spielzeit

2011/2012 in der kreisliga behaupten und sicherte sich

mit einem Mittelfeldplatz ungefährdet den klassenerhalt.

insgesamt können die Handballer des psV köln auf eine

gute saison zurückblicken und mit optimismus in die

neue saison starten. Man darf gespannt sein, was die 5

Mannschaften in der kommenden spielzeit zu bieten

haben werden. ihr erfolgshunger scheint jedenfalls noch

lange nicht gestillt zu sein.


info

allgeMeines

aucH unser VereinsHeft Hat

eine gescHicHte

die 90jährige geschichte des psV köln 1922 e.V. ist auch

die geschichte seiner Vereinsnachrichten; von den gründern

ins leben gerufen, von generation zu generation

neu geschrieben, gestaltet und geprägt.

bereits in den frühen gründerjahren des psV erkannten

die Verantwortlichen die notwendigkeit, ihre Mitglieder

zeitnah über termine, Veranstaltungen, neuerungen und

Veränderungen im Verein zu informieren.

die ersten „Vereinsnachrichten des polizei-sport-Vereins

1922 e.V. köln“, von denen zumindest mittelbar belege

existieren, stammen vom Januar 1929. doch bereits ein

Jahr zuvor sollen Mitteilungen an die Vereinsmitglieder

durch diese Monatshefte verbreitet worden sein. bis 1936

erschienen die Vereinsnachrichten regelmäßig einmal im

aus den abteilungen

Autor: rb

badMinton

neuer Abteilungsleiter ist frank stroot

neuer kassenwart ist georg orths

leicHtatHletiK

Als zusätzliche Jugendtrainerin verstärkt Manuela

Wahlen das team

scHiesssport

neue geschäftsführerin und kassenwartin ist Anne

Heidkamp

Monat und waren ein wesentliches informationsmedium

für den psV köln. leider existieren heute keine exemplare

aus dieser Zeit mehr. Wie so viele andere unterlagen

gingen sie in den Wirren des 2. Weltkrieges verloren.

nach kriegsende dauert es einige Zeit, bis sich die einzelnen

Abteilungen des psV, und mit ihnen der Verein,

wieder zusammengefunden und organisiert hatten. traditionell

erfolgte danach auch wieder die gestaltung und

Herausgabe einer Mitgliederzeitung. Ab 1949 erschien

sie wieder monatlich, nun unter dem namen „polizeisport

des psV köln“.

im Jahr 1968 übernahm der psV köln erstmalig die gesamtverantwortung

für das Vereinsheft. Hatte man bis

dahin den Verlag der Hefte an externe firmen vergeben,

entschloss man sich nun dazu, auch diesen selbst zu

übernehmen. Man beauftragte zwei pressewarte, Heinz

schopp und lothar kynast damit, die Hefte zu gestalten

und „auf den Markt“ zu bringen. layout des Heftes und

auch der name änderten sich. Man brachte nun die

Vereinsnachrichten des polizei-sportverein köln 1922

e.V.“ heraus und die Werbeeinnahmen aus dem eigenständig

gestalteten Heft kamen dem Verein zugute.

Als der psV im Jahr 1972 sein 50jähriges bestehen feierte,

war man mit recht stolz auf die erreichte Qualität der

Vereinsnachrichten und sonderhefte, die bis zum Jahr

2009 auch in dieser form erhalten blieben.

im sommer 2009 jedoch entschied der Hauptvorstand

des psV, dass es an der Zeit sei, das Vereinsheft zu modernisieren

und auch im bereich der Öffentlichkeitsarbeit

im polizeisportverein mit der Zeit und dem Zeitgeist zu

gehen. so erschien im ersten Quartal des Jahres 2010

erstmals das psV-Vereinsheft in der form, die sie heute

in Händen halten. farbdruck statt schwarz-weiß, modernes,

professionelles design, verbunden mit einer in der

heutigen Zeit unerlässlichen internetpräsenz. Mit unserem

partner, der firma MsH And More gmbH, die

verantwortlich zeichnet für den Verlag unseres Heftes,

sind wir neue Wege gegangen, die wir bis heute nicht

bereut haben.

eines jedoch hat sich in all den Jahren nicht geändert:

die inhalte unseres Vereinsheftes bestimmen und gestalten

die 17 Abteilungen und ihre Mitglieder.

05


06

luftsport

Kurztrip nacH polen

kennen sie renée und sepideh? Zwei wunderbare gesellen,

die uns während unseres Ausfluges nach polen sonnige

gesellschaft leisteten. begleiten sie uns (dirk Wagner,

Jürgen Albracht, sowie Manfred und Angelika Hermanns)

zu einem verlängerten Wochenende nach gdansk!

Auf der dahlemer binz starteten wir mit zwei flugzeugen,

dem psV eigenen Motorsegler d-kpolizeisportVerein

und dem von Mitgliedern des Vereins privat betriebenen

Motorflugzeug d-eXit, zum ersten Abschnitt unserer

reise in richtung Hildesheim. leider zögerte renée ein

bisschen und ließ noch einigen tiefliegenden Wolken den

Vortritt. Wir – die crew Manfred und Angelika Hermanns

im Motorflugzeug – entschieden uns, über die Wolken zu

steigen. der Wetterbericht garantierte eine aufgelockerte

bewölkung im Zielgebiet, so dass ein Absteigen unter

die Wolken für die landung möglich sein würde. das

Wolkenloch vom dienst erschien auch pünktlich kurz vor

Hildesheim. der Motorsegler flog unterhalb der Wolkendecke

und hatte schon mit der einen oder anderen Wolke

zu kämpfen, für die zwei erfahrenen piloten war das

aber kein problem.

unser Motorsegler, der über eine geringere reichweite

als das Motorflugzeug verfügt, wurde betankt und wir

nutzten die pause für einen besuch bei einem kleinen

griechischen imbiss in flugplatznähe. Aber viel wichtiger:

Autorin: Angelika Hermanns

es wurden bei jedem stopp die plätze getauscht – der

andere pilot will ja auch fliegen. gestärkt starteten wir

zu unserer letzten etappe des tages, nach Anklam, dem

geburtsort otto lilienthals, bekannt als urvater der

fliegerei, dessen Museum dort besonders für flugbegeisterte

sehenswert ist.

Am nächsten Morgen planten wir während des frühstücks

die streckenführung des tages, das Wetter wurde

via smartphone abgefragt. der Wetterfrosch versprach,

dass renée mitkäme und dass, bis auf ein paar tiefhängende

Wolken in der küstenregion, die flugbedingungen

gut sein würden. Wir starteten am späten Vormittag

bei strahlend blauem Himmel in richtung gdansk und

erhielten kurz nach dem Überflug der grenze die freigabe

für einen flug entlang der küstenlinie. eine überwältigende

landschaft lag unter uns. Wir flogen relativ

niedrig in 1800ft über Msl (600 m über Meeresspiegel)

und unter uns erstreckten sich unendliche sandstrände,

riesige Wälder und immer wieder unzählige seen. Je

weiter wir nach osten kamen, nahm leider die bewölkung

zu, so dass wir schließlich weiter ins landesinnere auswichen

aber auch dort sahen wir die nicht minder schöne

landschaft unter uns vorbei gleiten. Wir erlebten einen

durch und durch kooperativen und hilfsbereiten fis

(fluginformationsdienst), der uns über funk die noch

fehlende einfluggenehmigung für die kontrollzone des

Dirk, Angelika, Jürgen und Manfred vor dem Abflug


flughafens gdansk übermittelte. in gdansk angekommen,

warteten wir noch auf unseren Motorsegler, der

etwas langsamer unterwegs ist, betankten beide flugzeuge

und brachen dann mittels taxi in richtung stadt

auf, wo wir direkt mit einer ersten besichtigungstour begannen.

sehr schöne straßenzüge mit barocken bauten

zieren die Altstadt, die dann auch Ausgangspunkt für

eine bootstour mit einem, zugegebenermaßen nachgebauten,

piratenschiff zur Westernplatte war. Zu dieser

ist zu sagen, dass genau an dieser stelle die ersten

schüsse von deutscher seite den Zweiten Weltkrieg auslösten.

eine große steele erinnert und ermahnt daran,

nie wieder krieg zu führen.

Zurück in gdansk genossen wir in der Altstadt noch ein hervorragendes

Abendessen, zu dessen Abschluss Jürgen

eine gdansker spezialität bestellte: goldwasser, ein

polnisches hochprozentiges getränk, in dem winzige

flöckchen echten goldes schwimmen. da ich verzichtete,

kann ich den geschmack nicht beurteilen, aber es

soll schmecken wie normaler schnaps.

Am nächsten Morgen ging es nach der personenkontrolle,

recherchen zum Wetter und der Aufgabe des

flugplans dann weiter in richtung Westen. rennée, der

richtung osten wollte, zurücklassend, sepideh entgegen,

die uns wunderbares flugwetter mit guten sichten

und eine golden beschienene landschaft bescherte.

Wieder gestaltete sich der flug mit Hilfe der polnischen

flugsicherung als vollkommen unproblematisch. ein

über funk übermitteltes „direkt zur grenze, durchflug

durch alle beschränkungsgebiete in der angefragten

Höhe genehmigt“ ermöglichte uns eine sightseeing-

Tanken des Motorseglers in Gdansk

tour über eine pittoreske, ursprüngliche, sich über weite

gebiete erstreckende landschaft.

nach einem kurzen tankstopp in rechlin an der Müritz

ging es nach Quedlinburg am fuße des Harzes, wo wir

unsere letzte Übernachtung geplant hatten. der Motorsegler

lies auf sich warten, die Zeit nutzten wir – Manfred

und Angelika – und erlebten die flugplatzatmosphäre

mit einem startenden und an uns vorbeiziehenden Heißluftballon

bei einem schönen glas bier. die freundliche

luftaufsicht stellte uns „den da“ für den Ausflug in die

stadt zur Verfügung. „der da“ war ein golf, geschätztes

baujahr 1990, ein bisschen runtergekommen aber für

eine tour nach Quedlinburg von uns sehr geschätzt;

vor allem von dirk, der der generation golf angehört.

sepideh hatte uns begleitet und zusätzlich zu dem

schönen Wetter auch noch für sommerliche temperaturen

gesorgt.

Quedlinburg, ein sehr altes, hervorragend restauriertes

städtchen mit vielen Häusern des 16ten bis 17ten Jahrhunderts,

mit gemütlichen, malerischen und eindrucksvollen

ecken, einem brauhaus, in dem die gewaltigen

kupferkessel, in denen das bier gebraut wird, mitten im

schankraum stehen, kirchen und einem schloss, ist auf

jeden fall eine reise wert. Wir verbrachten dort „die seele

baumeln lassend“ unseren letzten tag dieser wunderschönen

reise und flogen am nächsten tag mit kurzer

Zwischenlandung in Marburg nach Hause zur binz.

für die, die es noch nicht erraten haben, renée und

sepideh waren zwei wetterbestimmende Hochdruckgebiete

und verantwortlich für ausgiebigen sonnenschein!

07


08

Kein Modell für Anfänger und Kleinwagenfahrer

Modellflug

die freiluftsaison Hat begonnen

Auch wenn petrus uns in diesem Jahr noch nicht unbedingt

mit zahlreichen schönwetterphasen verwöhnt hat,

ist bei den Modellfliegern die freiluftsaison 2012 auf

dem Modellflugplatz zwischen friesheim und Weilerswist

inzwischen in vollem gange. An jedem Wochenende

treffen sich die Modellsportler des psV köln, um in der

gemeinschaft vieler gleichgesinnter ihrem Hobby nachzugehen.

in eigeninitiative haben die Mitglieder unserer

Abteilung die meisten der erforderlichen kleineren reparaturen

an der Anlage durchgeführt und einem ungetrübten

flugbetrieb steht nun nichts mehr entgegen.

nach den üblicherweise etwas beengten Verhältnissen in

der Halle genießen alle die Weite auf der Außenanlage

und die Möglichkeiten, die dort geboten werden. der

betrieb dreier schleppmodelle unterschiedlicher stärke

ermöglicht es, dass nach Absprache segler bis ca. 15 kg

geschleppt werden können.

Wir arbeiten Hand in Hand


unsere asphaltierte Hartpiste gestattet auch den betrieb

turbinengetriebener flugmodelle, start und landung

sind dort problemlos möglich und mit dieser piste gehören

wir zu den wenigen Modellflugabteilungen, die

diese Möglichkeit bieten können. der Modellflugplatz

ist für flugmodelle bis maximal 25 kg Abflugmasse zugelassen.

großflächig angelegte rasenflächen, die regelmäßig

gepflegt werden, bieten ausreichende landeflächen

auch für seglerpiloten. Hier kommt jeder auf

seine kosten und man „arbeitet“ Hand in Hand, denn

Modellflug ist durchaus ein gemeinschaftssport.

Auch in diesem Jahr haben uns bereits einige gastflieger

auf unserer Anlage besucht. ein umstand, den die Abteilungsleitung

ausdrücklich begrüßt, denn der gegenseitige

erfahrungsaustausch ist für uns ein wichtiger bestandteil

unseres sports, der das Vereinsleben prägt und

stützt. Wir erheben deshalb für gastflieger auch keine

startgebühr. lediglich eine gültige Haftpflichtversicherung

für den betrieb von Modellflugzeugen muss vor der

teilnahme am flugbetrieb nachgewiesen werden.

Am Wochenende trifft man auf unserer Anlage so ziemlich

alles an, was das Modellfliegerherz höher schlagen

• Abschleppdienst & Pannenhilfe

• Bergungsarbeiten

• Industrie- & Trafomontagen

• Raupenkrane

• Schwertransporte

• Teleskopkrane

Colonia Spezialfahrzeuge

Gottfried Schönges

GmbH & Co. KG

www.colonia-spezialfahrzeuge.de

Mathias-Brüggen-Str. 68

50827 Köln-Ossendorf

Telefon: (0221) 95 68 6-0

CL-AZ-Ballonfestival-Druck.indd 1 08.06.2010 17:11:22 Uhr

Mit vereinten Kräften gelingt es immert

lässt und den spaß an diesem sport ausmacht. kleinere

reparaturarbeiten, die im Anschluss an das flugvergnügen

bei dem einen oder anderen Modell schon mal

erforderlich werden, inbegriffen, denn nicht immer klappt

alles reibungslos und kleinere schäden kommen schon

mal vor. Auch hier hilft man sich gegenseitig mit rat

und tat. Auch der Mitgliederbestand von über 100 flugbegeisterten

spricht für sich. bei uns findet man vom

jungen erwachsenen bis hin zum pensionär alle Altersklassen

und inzwischen interessieren sich auch immer

wieder frauen für diesen reizvollen sport, der im psV

bereits auf eine lange tradition zurückblickt.

die Abteilung Modellflug wurde im Januar 1965 gegründet

und schon wenige Jahre später begann eine lange

erfolgsgeschichte für unsere Abteilung. Mit Alfons

Wester, der 1969 die rc-Modellflugweltmeisterschaft

gewann und als erfolgreichster kölner sportler des Jahres

vom oberbürgermeister theo burauen geehrt wurde,

hatten wir einen sportler in unseren reihen, der in den

folgenden Jahren noch viele erfolge erzielte. neben

deutschen Meisterschaften und anderen nationalen titeln

lies er auch seinem ersten Weltmeistertitel noch weitere

folgen und wurde in den 70er Jahren zu deutschlands

erfolgreichstem Modellflieger.

An diese erfolge anzuknüpfen ist sicherlich ein traum

vieler Modellflieger im psV köln, doch auch der spaß

an unserem sport und der gemeinschaft, die sich immer

wieder trifft, erfahrungen austauscht und sich gegenseitig

anspornt und hilft, sind Antrieb für viele, die sich zwischen

friesheim und Weilerswist „in die lüfte erheben“.

Vielleicht machen die Möglichkeiten und die bilder von

unserer Anlage ja neugierig auf mehr?!

Autor: Horst Donhauser

09


10

Wettkampf-Randori: Christoph, Mike und Sascha

Judo

Kölner psVler zu gast beiM

post sV dÜsseldorf

Am Montag, dem 18.06.2012, hatte der post sV düsseldorf

zum 9. Wettkampf-randori eingeladen.

das randori ist ein Übungskampf, also eine besondere

trainingsform des Judo, in der Vorbereitung auf Wettkämpfe.

beim randori sollen erlernte techniken unter

wettkampfähnlichen bedingungen ausprobiert und geschult

werden. die besonderheit in diesen Übungskämpfen

liegt darin, dass beide kämpfer gehalten sind, sich

gegenseitig den freiraum zu geben, den sie für diese

trainingsvariante benötigen. so soll, bei korrekter Ausführung

einer technik, dem gegner auch die Möglichkeit

gegeben werden, sie anzuwenden. Während es also im

Wettkampf immer das Ziel sein wird, den Abschluss einer

technik zu verhindern, sollen die kämpfer sich beim

randori zumindest in einem gewissen rahmen darauf

einlassen. die entwicklung des gegners soll ebenso im

fokus stehen, wie der eigene erfolg.

Autor: Abt. Judo

die anzuwendenden techniken ergeben sich, wie auch

im Wettkampfsport, aus dem Verlauf des kampfes und

der taktik der kontrahenten. sie sind aber eben auch

geprägt von dem gedanken, sich nicht gegenseitig

bereits im Ansatz zu bremsen.

eine ideale Vorbereitung also auf die kommende ligasaison,

denn randori schult die fähigkeit, sich in den

kampf/den gegner hineinzudenken und entsprechend

zu reagieren, um die Matte als sieger zu verlassen.

um sich auf die kommende ligasaison vorzubereiten,

waren christoph, sascha und Mike der einladung nach

düsseldorf daher gerne gefolgt.

insgesamt war diese trainingseinheit für alle ein voller

erfolg: schweißtreibend, erfahrung mit unbekannten

gegnern sammeln – Judo eben!

beim nächsten Mal sind alle wieder gerne dabei!


Judo

sascHa scHell und MiKe

braunHardt tragen den 2 . dan

Am 21.04.2012 stellten sich sascha und Mike der danprüfung in leverkusen. beide Judoka

konnten die prüfer von ihren leistungen überzeugen und tragen jetzt den 2. dan (ni-dan).

die Ansprüche hatten es schon in sich: neben der katame-no-kata wurde je ein umfangreich

ausgearbeitetes boden- und standprogramm gefordert. Auch theoretische kenntnisse

über die systematisierung von Judotechniken und die gestaltung des techniktrainings wurden

abgefragt.

nach insgesamt sechs stunden in den Herbert-grünewald-Hallen war es dann positiv entschieden,

dass sich die lange Zeit des intensiven trainings bezahlt gemacht hat: sascha

und Mike erhielten aus den Händen der prüfungsvorsitzenden Wolfgang dax-romswinkel

(6.dan) und Andreas kleegräfe (5. dan) ihre urkunden.

Autor: Mike Braunhardt

Judo

8 . rHeinland open in MöncHengladbacH

drei tapfere JudoKa saMMelten erfaHrungen

drei Mitglieder der Judoabteilung des psV köln gingen

bei den 8. rheinland open, die in Mönchengladbach

stattfanden, an den start.

insgesamt nahmen fast 600 kämpfer aus den bezirken

düsseldorf und köln sowie 5 niederländische gastmannschaften

in den unterschiedlichen Alters- und gewichts-

Teilnehmer der 8. Rheinland Open: v.l.n.r. Marc, Luca und Peter

Autor: Abt. Judo

Sascha Schell und Mike Braunhardt

klassen an dem Vergleichswettkampf teil. Marc Widdig,

peter birfas und luca Jatzec stellten sich dem Vergleich

mit zahlreichen anderen Vereinen aus der region in der

Altersklasse Männer.

die zuletzt sehr erfolgsverwöhnten Judoka werden

diesen Wettkampf unter dem Aspekt „erfahrungen

sammeln“ verbuchen müssen, denn diesmal war das

glück auf seiten der anderen starter.

luca Jatzec musste feststellen, dass er in seiner klasse

harte konkurrenz hat und sich zwei überlegenen gegnern

trotz tapferem kampf geschlagen geben.

Auch Marc Widdig unterlag im ersten kampf. in seinem

zweiten kampf konnte er sein können jedoch unter beweis

stellen und siegen.

peter birfas hatte den ersten kampf gewonnen. beim

nächsten kampf musste er sich geschlagen geben. leider

mussten beide sich auch den danach folgenden gegnern

beugen.

Mit der erfahrung dieses Wettkampfs und dem festen

entschluss, beim nächsten Mal wieder anzugreifen,

zeigten sich die drei dennoch optimistisch für die Zukunft

und freuen sich bereits auf ihren nächsten einsatz.

11


12

leicHtatHletiK

das neue WettKaMpfsysteM

der KinderleicHtatHletiK niMMt

forMen an

Am 21.04.12 nahmen die kinder-

und Jugendtrainerin, frau pieck, und

zwei gruppenhelfer als Vertreter

des psV-köln in duisburg an der

pilotveranstaltung des lVn (leichtathletik-Verband

nordrhein) zum

neuen Wettkampfsystem teil.

diese Veranstaltung war für trainer, organisatoren und

kampfrichter gedacht, welche in der nahen Zukunft

dieses konzept umsetzen sollen.

Zuerst wurden wir am Vormittag in verschiedenen Vorträgen

über das regelwerk und die organisation der

neuen, noch ungewohnten, disziplinen für kinder informiert.

eine davon ist der stabweitsprung, erläuterungen

hierzu im infokasten.

Autor: T.E.

Mit beginn der sommersaison 2011/2012 konnte frau Manuela Wahlen als zusätzliche

Übungsleiterin für die schülerinnen u8 - u18 in die trainingsarbeit bei der leichtathletikabteilung

eingeführt werden.

frau Wahlen ist 23 Jahre alt und studiert an der universität köln sonderpädagogik. sie

war selbst 12 Jahre lang als leichtathletin aktiv, ist schon seit 2006 im besitz eines trainerscheins

und hat in der Vergangenheit auch bereits als trainerin gearbeitet. so ist garantiert,

dass sie frau pieck in ihrer trainerarbeit kompetent entlasten und ergänzen kann und

wir freuen uns, dass wir sie für den psV köln gewinnen konnten.

es wäre schön, wenn weitere kinder den Weg zur leichtathletik in unserem Verein finden

würden. gern begrüßen wir interessierte kinder, Jugendliche und ihre eltern zu unseren

trainingszeiten auf der bezirkssportanlage in Weidenpesch.

fragen zu trainingszeiten und trainingsinhalten beantworten wir ihnen gern unter der

telefonnummer 02 21.74 71 25. informationen und Ansprechpartner finden sie auch auf

der Homepage des psV köln unter: www.psv-koeln.de/sportangebote/leichtathletik

Am nachmittag startete dann das lVn-pilotsportfest. die

teilnehmer des Vormittagsprogramms konnten nun erstmalig

in der praxis die neue form des Wettkampfes sehen.

danke an dieser stelle den 11 Mannschaften, die sich

trotz der teilweise sehr schlechten Wetterbedingungen

dem neuen Wettkampfsystem stellten.

Zurzeit steht eine Auswertung der pilot-Veranstaltung

noch aus, da wie bei jeder generalprobe noch das ein

oder andere problem auftauchte. teilweise versuchen

wir aber bereits ab sofort einzelne Module ins trainingsprogramm

im psV zu übernehmen um unsere jungen

Athleten ausreichend darauf vorzubereiten.

Wer sich bereits jetzt informieren möchte, wie das ganze

einmal aussehen soll, kann sich die power-point-präsentation

des dlV unter folgendem link anschauen:

www.leichtathletik.de/image.php?Aid=31486&Vid=0

leicHtatHletiK

die leicHtatHletiKJugend Hat eine

neue trainerin

Autor: Kerstin Pieck

Manuela Wahlen


info

allgeMeines

erinnerung

an unser Kinderfest und die

feier zuM 90sten geburtstag

des psV Köln 1922 e .V .

Wann: samstag, 25. August 2012

kinderfest ab 13:30 uhr

geburtstagsfeier ab 16:00 uhr

Wo: köln-Weidenpesch

bezirkssportanlage an der scheibenstraße

Was: Kinderfest mit gemeinsamen spielen

und Wettkämpfen für kinder von

6 bis 14 Jahren

Mitglieder können freunde mitbringen!

einzelheiten im internet www.psv-koeln.de

Geburtstagsfeier mit gemeinsamem grillen

und gemütlichem beisammensein für alle

Vereinsmitglieder

WettKaMpfdisziplin u10: stabWeitsprung

eine neue disziplin in der kinderleichtathletik, stabweitsprung,

vermittelt unverzichtbare trainingsinhalte.

Zum Anlaufen der sprint, dann der Absprung, der die

kraft gleichzeitig in Höhe und Weite umwandeln soll.

dies fördert die körperlichen und die koordinatorischen

fähigkeiten.

kinder sollten nicht zu früh spezialisiert werden, sie

sollen vielseitig trainieren und möglichst viel und breit

gefächert lernen.

Mit dem neuen Wettkampfsystem der kinderleichtathletik

soll nun auch der Mannschaftsaspekt betont

werden. eine einzelwertung ist derzeit bei u10 nicht

geplant, dagegen in u12 weiterhin vorgesehen.

noch kommen viele stabhochspringer in der leichtathletik

als Quereinsteiger vom turnen. Mit der neuen

Die neue Wettkampfdisziplin_Stabweitsprung

Socke ist auch dabei

disziplin, stabweitsprung, werden auch in kleineren

Vereinen kinder auf die speziellen bewegungsabläufe

beim stabhochsprung vorbereitet ohne sie zu früh einseitig

zu spezialisieren.

13


14

presseMitteilung der sportJugend Köln e .V . VoM 20 .06 .2012

JugendbeiHilfe in Köln:

2 bis 3 cent pro stunde!

seit Jahren stagniert eine wesentliche kernfinanzierung

der sportvereine, die kinder und Jugendliche tag für tag,

in der Woche und an Wochenenden, Jahr für Jahr betreuen:

die Jugendbeihilfe, die als festbetrag ausbezahlt wird.

die Anzahl der kinder und Jugendlichen, die in den Vereinen

ihren sport betreiben mit all den hinlänglich bekannten

„seiteneffekten“ des sports, stagniert aber nicht,

sondern steigt kontinuierlich. das bedeutet, dass seit

Jahren die Jugendbeihilfe pro kind sinkt. das ist nicht

akzeptabel.

legt man die Jugendbeihilfe, die zur Zeit bei ca. 11 € pro

kind pro Jahr liegt, auf die betreuungszeiten um, ergeben

sich ca. 3 cent pro stunde. Würde der 1. fc köln nicht

Pressemitteilung

Ju-Jutsu

MeHr als nur eine KaMpfKunst

Ju-Jutsu ist ein Weg der hilft, sich in sehr unterschiedlichen

situationen selbstbehauptend und angemessen zu verhalten.

dazu bedarf es viel mehr als das reine beherrschen

einer Vielzahl von techniken. das irritiert den fachfremden

Zuschauer, der mehr nach dem spektakulären Äußeren

sucht. das eigentliche training und der trainingsfortschritt

aber finden im Übenden statt.

Am Anfang steht das kennenlernen von situationen

und den dazu passenden reaktionen. der Ju-Jutsutrainierende

(sprich: Ju-Jutsuka) lernt bewegungen,

reaktionen sowie techniken und versucht, sie anfangs

mehr oder weniger gut nach zu vollziehen. diese werden

mit zunehmender komplexität in immer neuen Zusammenhängen

wiederholt – selbst der Weit-fortgeschrittene

vertieft die Übungen des Anfängers.

Jeder kommt in seiner ihm eigenen geschwindigkeit

schließlich an einen punkt, an dem er bewegungen, reaktionen

und techniken zusammen korrekt ausführen kann.

dankenswerter Weise seit Jahren auf seinen Anteil der

Jugendbeihilfe verzichten, ergäbe sich nur eine Jugendbeihilfe

von ca. 8,90 € pro Jahr bzw. 2 cent pro stunde.

ein beschämend geringer betrag.

die sportjugend mahnt dringend eine erhöhung der

Jugendbeihilfe auf 15 € pro kind pro Jahr an. sport ist

wichtig. kinder sind wichtig. kinder im sport sind nicht

nur wichtig, sondern eine dringend notwendige gesamtverantwortung

einer stadtgesellschaft. Vor allem und

gerade dann, wenn diese stadt sich selbst sportstadt

nennt und die entwicklung unserer kinder priorisiert.

investitionen in die Jugendbeihilfe sind keine lästigen

Ausgaben, sondern zahlen sich am ende für alle aus.

dennoch kann es sein, das das gelernte in einer realen

situation unwirksam oder unangemessen ist. denn für

den erfolg ist es enorm wichtig, sich und sein können in

Harmonie mit der jeweiligen situation zu bringen. Wir

Auf den richtigen Abstand kommt es an


auchen eine Verbindung

zwischen dem Wollen, dem

können, dem Ziel und dem

raum dazwischen. Wenn das

gelingt, sind wir effektiv.

dabei kommt der richtigen

distanz eine ganz besondere

bedeutung zu. sie verändert

sich im training wie in realen

situationen ständig, wobei

die Übergänge fließend sind.

Hierfür entwickeln wir im

training erfahrung, gefühl

und intuition.

bei zu großer distanz sind

viele Anwendungen nicht

möglich – aber sie bedeutet

meist auch die geringste gefahr

und auch die geringste

körperliche und geistige Anspannung.

Wird die distanz

reduziert, ergibt sich oftmals

ein unwohlsein, eine direkte

gefährdung und alles ist

möglich – daher ist hier die

Anspannung von körper und

geist am größten. Wir brau- Übung macht den Meister

chen in direkter nähe eine

gute Wachsamkeit.

die richtige distanz oder die richtige nähe ist aber nicht

nur in selbstbehauptungs- und selbstverteidigungssituationen

oder beim training wichtig. Harmonie mit

unserer umwelt, den personen und dingen im Alltag

begründet und steigert das eigene Wohlbefinden.

der Ju-Jutsuka kann lernen, die für ihn richtige distanz

und nähe zu finden, um sein leben in Harmonie zu führen.

Ju-Jutsu verhilft zum richtigen Abstand (nicht nur

zum gegenüber, sondern auch zur eigenen position),

aus dem optimal gehandelt, reagiert oder vielleicht auch

abgewartet werden kann.

im Alltag führt der richtige Abstand nicht dazu, allen

problemen und schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen,

sondern er ist die richtige position, von der aus sich probleme

optimal lösen lassen. richtiger Abstand hilft vieles

objektiver und gelassener zu betrachten und führt letztendlich

zur Harmonie mit dem leben.

um sportliches aber auch privates zu vertiefen, treffen

wir uns seit Mai 2012 jeden ersten freitag im Monat nach

dem training zum geselligen beisammensein.

Autor: Reinhard Blümel

dabei intensivieren sich immer öfter die gespräche um

unseren sport und es entwickelt sich zum „Mondô“, dem

lehrgespräch in den kampfkünsten, das sich der suche

nach weiteren Hintergründen und Zusammenhängen

widmet. Aber auch der ganz normale „plausch“ kommt

hier nicht zu kurz.

Stammtisch-Treff

15


16

Motorsport

Vatertagstour der

Motorsportabteilung –

orientierungsfaHrt nacH giMborn

traditionell fand unsere orientierungsfahrt, zu der auch

familienmitglieder, freunde und gönner der Motorsportabteilung

eingeladen waren, wieder an christi Himmelfahrt

statt.

unerwartet hatte uns der Wettergott schönstes frühlingswetter

beschert. Allerdings lockte das gute Wetter auch

viele Hobbyradfahrer, reiter und Vatertagswanderer mit

Handkarren an, die uns auf den straßen durch das

bergische land begegnen sollten. für orientierungsfahrer

waren diese begleitumstände des Wetters eher

hinderlich aber für das spätere grillen im schlosspark

von gimborn natürlich wunderbar.

Von den insgesamt 11 teams, die sich für die fahrt angemeldet

hatten, gingen letztendlich neun Autos auf die

strecke. darunter auch unser freund der psV-Angelsportabteilung,

Holger bowe mit seiner frau ulrike, die wir

schon zum zweiten mal am start unserer ori begrüßen

konnten.

unser sportleiter Andreas goedecke und gisela boecken

begrüßten uns pünktlich um 9:30 uhr (also für manch

einen fast mitten in der nacht) in unserem clubraum bei

der firma gHc getränke boecken in köln poll. eine kurze

fahrerbesprechung und einweisung in die bevorstehende

fahrt ist auch bei traditionsfahrten obligatorisch.

dann konnte es losgehen.

Zum Aufwärmen war eine neutrale transportetappe nach

Heiligenhaus zu bewältigen. Vom kirchplatz wurden

dann die teams im Minutensabstandt auf die ca. 65 km

lange orientierungsfahrt nach gimborn geschickt. Ziel

war es, eine unbekannte strecke anhand des kartenmaterials

im Maßstab von 1:25.000, zu absolvieren. die

streckenführung wurde dadurch erschwert, dass sich


die üblicherweise zur orientierung in den karten eingezeichneten

pfeile und striche nur auf einem separaten

blatt pergamentpapier befanden. dieses nun mit der

karte in Übereinstimmung zu bringen, war Aufgabe und

kunst zugleich. es gab allerdings eingezeichnete Anlegehilfen,

wie ortsnamen und straßenbezeichnungen,

wir hatten also eine echte chance!

Wie immer hat sich Andreas goedecke bei der streckenauswahl

sehr große Mühe gegeben. es kommt wirklich

nicht oft vor, dass man bei einer solchen fahrt 60 km durch

das bergische land geführt wird und dabei nur äußerst

selten orte durchfährt. kaum zu glauben, wie viele

Wirtschaftwege dort für den öffentlichen Verkehr freigegeben

sind und wie viele davon unser fahrtleiter im

Vorfeld gefunden hat.

die straßen wurden aber schließlich immer enger und

unser Augenmerk war gerichtet auf gelbe ortseingangsschilder

und einige ok-schilder (baumaffen, oder hingen

dort wirklich kuchentabletts in den bäumen?) mit

schwarzen Zahlen; denn wie auf jeder ori galt es auch

hier, die mitgeführte bordkarte zu befüllen und so zu

beweisen, dass man die originalstrecke gefunden und

eingehalten hatte. es mussten jeweils die ersten 2 buchstaben

der ortseingangsschilder und die Ziffern der

baumaffen – natürlich in der richtigen reihenfolge –

eingetragen werden. fehlende orientierungsmerkmale

führten zu jeweils 10 strafpunkten. für die gesamte

strecke gab es eine Zeitvorgabe von 120 Minuten. Zeitüberschreitungen

wurden ebenfalls mit fehlerpunkten

bestraft (1 pkt/Min). ein Wertungsausschluss erfolgte,

wenn das Ziel in einer weiteren karenzzeit nicht erreicht

Autor: Marco Messner

wurde. Am ende hatten jedoch alle teilnehmer das Ziel

erreicht und die gewinner – Andreas und Michael

klütsch – konnten den siegerpokal entgegen nehmen.

Auch die platzierten 2–7 wurden mit pokalen belohnt,

bevor teilnehmer und Veranstalter diesen schönen tag

vor der grillhütte im schlosspark ausklingen ließen.

Wir bedanken uns bei gisela boecken und Andreas

goedecke für die Ausrichtung einer wirklich gelungenen

orientierungsfahrt 2012.

Motorsport

sporttouristiscHe orientierungsfaHrt

„rund uM scHloss giMborn“

datum: samstag, 15.09.2012

startpunkt: roisdorfer Mineralquellen gmbH

brunnenallee 1

53332 bornheim

abnahme: ab 14:00 uhr

nennschluß: 15.09.2012, 16:00 uhr

fahrerbesprechung: 15.09.2012, 16:30 uhr

start: 17:01 uhr im Minutenabstand

Klassen: klasse n = neulinge

klasse A/Ak = Anfänger/offen

Zur Belohnung gab es Pokale

klasse b = fortgeschrittene

klasse c = profis

startgeld: bis 09.09.2012 = 20,– €

später = 25,– €

(klasse n = 15,– €)

pokale: gesamtsieger

und 30% pro klasse

info: fahrtleiter Andreas goedecke

telefon: 0221 . 9 66 13 51

e-Mail: psv-koeln-orie@gmx.de

17


18

nacHruf

am 11 . Mai diesen Jahres ist fritz Jülich aus der abteilung Motorsport von uns gegangen .

Wir trauern mit seiner Witwe um einen langjährigen

kameraden im besten sinne, denn fritz war seit 34 Jahren

Mitglied bei den Motorsportlern unseres Vereins und

hat sich dort mit der aktiven teilnahme an mehreren internationalen

polizei-sternfahrten und später als Mannschaftsführer

und delegierter einen namen weit über die

grenzen kölns hinaus gemacht.

1978 sorgte fritz durch sein engagement dafür, dass der

Wettbewerb der international police Motor corporation

(ipMc) nach köln kam und wir konnten hier 780 gäste

aus ganz europa begrüßen. in Anerkennung dieser und

vieler weiterer leistungen wurde fritz Jülich im Jahre

1994 vom AdAc nordrhein e.V. mit der AdAc-nadel für

besondere Verdienste im Motorsport ausgezeichnet.

Aber wir haben auch einen kollegen aus den reihen der

polizei verloren. denn fritz war von 1948 bis zu seiner

pensionierung im April 1988 Angehöriger der polizei

nordrhein-Westfalens. er versah zwischen 1948 und

1964 dienst im kreis euskirchen in den polizeistationen

Münstereifel, lechenich, euskirchen und Zülpich, bevor

er dann zur kripo nach köln wechselte.

Hier war er bald beliebter und geschätzter kollege in

den reihen des erkennungsdienstes, wo er als lebendes

gedächtnis geschätzt wurde. denn

vor der erfindung des computers

und der datenbanken wurden bei

der polizei manuelle karteikästen Fritz Jülich

und Ablagen geführt, um tatzusammenhänge

und serienstraftaten besser erkennen zu

können. Hier hatte fritz mehr als einmal den richtigen

tipp auf lager und half auf diese Weise dabei, manchen

straftäter zu überführen.

Verbindendes element zwischen seinem sportlichen und

seinem dienstlichen leben war seine sammelleidenschaft.

fritz trug im laufe der Jahre mehr als 100 polizeiuniformen

aus aller Welt zusammen und zeigte sie gerne

im Zusammenhang mit Veranstaltungen des psV.

die bilder zeigen ihn als jungen schutzmann neben einem

dienstwagen, auf den die Motorsportabteilung heute

sicher stolz wäre, und so, wie wir ihn alle kannten: der

stets gut gelaunte und freundliche sportkamerad.

lieber fritz, wir werden dir ein ehrendes andenken

bewahren . ruhe in frieden .

peter römers

Der Schutzmann Fritz Jülich


scHiesssport

„die Kasse iM Visier“

die neue geschäftsführerin und kassiererin der Abteilung

schießsport im psV, Anne Heidkamp, stellt sich vor.

sehr geehrte leser,

am 07. Juli 2012 bestätigte die außerordentliche Mitgliederversammlung

der Abteilung schiesssport mich einstimmig

in dem Amt als geschäftsführerin und kassiererin,

in das ich bereits einen Monat vorher kommissarisch eingesetzt

worden war.

eine naheliegende entscheidung, da ich als gelernte groß-

und Außenhandelskauffrau und finanzbuchhalterin eine

verantwortungsvolle Aufgabe in der buchhaltung eines

konzerns im rheinisch-bergischen kreis bekleide und

insoweit „beste Voraussetzungen“ für ein solches Amt

vorweisen kann.

Als Ausgleich für den beruf betreibe ich aktiv schwimm-

und schießsport. Über den schießsport bin ich vor

knapp zwei Jahren in den psV und dort in die Abteilung

Autor: Anne Heidkamp

schießsport gekommen. Hier

trainiere ich regelmäßig und

messe mich gerne mit den

anderen Mitgliedern und für

den Verein im training und

Wettkampf.

Anne Heidkamp

Als der posten des geschäftsführers

und kassierers kurzfristig vakant wurde, war es

naheliegend, jemandem diese Aufgabe zu übertragen,

der wichtige Qualifikationen mitbringt und das Vertrauen

der gesamten Abteilung genießt. gern stelle ich sowohl

mein sportliches als auch berufliches Wissen anderen

zur Verfügung. die leidenschaft für den schießsport gibt

mir die Möglichkeit eines ehrenamtlichen engagements

für meinen Verein, dem ich mich verbunden fühle.

Mit sportlichen grüßen,

ihre Anne Heidkamp

19


�������������������������������������������


��������� ���� ������� ���������� ����� �������� �������������� ����������������� ���� �������������

������������� ���� ������� ��� ���� ����� ��� ������� ������ �������� ����� ���������� ����� ���� �������

�������� ��� ������ ����� ����������� ���� ���� ����� ������ �������������� ��������������� ����

������������������������������������


� ���������������������������������������������������������������������������������������

� ��������������������������������

� ����������������������������

� �������������������������������

���

�������������������������•������������������������•����������������•�������������������������

�����������������������•������������������������

����������������������������������


Für ein sauberes Köln. Für Sie.

EM GOLDE KAPPES

Sauberkeit in Köln: erleben, erlernen, umsetzen

Nutzen Sie unsere kostenlosen Angebote für

Kindertagesstätten

mit Vorschulkindern in Kleingruppen,

Erzieherinnen und Erziehern Tel. 0221/9 22 22 86/ -87

Schulen

mit Schülerinnen und Schülern,

Lehrerinnen und Lehrern Tel. 0221/9 22 22 45

Vereine, Institutionen, etc.

mit Planung und Durchführung von Aktionen in Kölner

Stadtvierteln, auch mit mobilem Informationsstand Tel. 0221/9 22 22 85

Wir bieten auch kostenlose AWB-Betriebshofführungen an.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und auch

Sie nachhaltig in eine saubere Stadt investieren wollen:

nissi@awbkoeln.de Fax: 0221/9 22 22 93

www.awbkoeln.de

AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH & Co. KG


MSH AND MORE WERbEAgENtuR gMbH

Crossmedia Werbeagentur KÖln

KommuniKation . teChnologie . identitÄt

spielWiese

für gute

Werbung.

FRiScH uND

ziElSicHER.

besuChen sie uns im internet unter:

msh.net

iMpressuM

Herausgeber:

polizeisportverein Köln 1922 e .V .

schirmherr

polizeipräsident köln – Wolfgang Albers

ehrenvorsitzende

pd a.d. Jürgen Haase

epHk a.d. Walter prinz

geschäftsführender Vorstand

1. Vorsitzender pd peter römers

2. Vorsitzender epHk Jörg Jansen

Hauptkassenwart epHk reinhard schüttler

geschäftsführerin pHk’in petra nentwich

pressewartin epHk’in rita brandhorst (V.i.s.d.p.)

Vereinsanschrift/geschäftsstelle

polizeipräsidium köln

Walter-pauli-ring 2 - 6 . 51103 köln

telefon 02 29.2 29-20 85 . fax 02 29.37 32

info@psv-koeln.de . www.psv-koeln.de

pressewart@psv-koeln.de

sparkasse kölnbonn

kto.-nr. 14 572 218 . blZ 370 501 98

Konzeption, realisation, anzeigen

MsH And More Werbeagentur gmbH

Widdersdorfer straße 188 . 50825 köln

telefon 02 21.97 31 33-0

info@msh.net . www.msh.net

anzeigenmarketing

MsH And More Werbeagentur gmbH

carla schlautkötter, telefon 02 21.97 31 33-19

fotos

fotolia

psV köln bildarchiv

frederik schüttler

21


Dienstunfähigkeitsversicherung


Ihr gesundes Einkommen

im Krankheitsfall.

Der Schutz vor den � nanziellen Folgen einer krankheitsbedingten

Dienstunfähigkeit ist ein wichtiger Baustein in Ihrer

Vorsorgeplanung als Beamter. Sichern Sie jetzt Ihr Einkommen

mit der Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV – eine

starke Leistung für Ihre Sicherheit, wie sie nur wenige Versicherer

bieten können.

Gern erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

AXA Geschäftsstelle Becker & Jonen OHG

Charleviller Platz 29, 53879 Euskirchen, Tel.: 0 22 51/65 03 10

Fax: 0 22 51/6 50 31 11, jonen.becker@axa.de

Ein Unternehmen der AXA Gruppe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine