Service für SIE! Bauhof - Umweltgrundstück - VP Breitenfurt

breitenfurt.vpnoe.at

Service für SIE! Bauhof - Umweltgrundstück - VP Breitenfurt

Erscheinungsort und Verlagspostamt: 2384 Breitenfurt. An einen Haushalt. P.b.b.

RM00A020101K

unser breitenfurt

unsere

heimat

In dieser Ausgabe:

Schuldenstand verringert 3

Grandioses Konzert Musikverein 5

Mehr Service für BreitenfurterInnen 7

Energieautarkes Österreich - eine Vision? 8

Freier Zugang zum Arbeitsmarkt 9

Msgr. Dr. Stadler wird Bischofsvikar 18

Seniorenausfl ug ins Weinviertel 19

Der Bärlauch ist da 23

Gratis-Vorsorge-Check für Jugendliche 29

Frühling in Breitenfurt

36. Jahrgang, April 2011 / Nr. 4

Die Gemeindeführung tut was für die Jugend:

Nachtbus fährt ab

Siebenhirten/U 6 Seite 10

Budget „Volles 2011 Haus“ beim ÖVP-Kinderfasching! ÖVP Grätzelcafe

In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres

2010 wurde das Budget 2011 beschlossen.

Obwohl der fi nanzielle Spielraum eng

bleibt, wird die Marktgemeinde Breitenfurt

alle notwendigen Aufgaben, die im Jahr

2011 anfallen, erfüllen können.

Seite 12

Ordination geschlossen

Die Ordination von Dr. Michael Senft ist

in der Karwoche von 18.04. bis 22.04.2011

wegen Urlaubs geschlossen. Vertretung:

Dr. Franz Hahn, Tel. 02239/33 22.

Am 30. April von 10.00 bis 12.00 Uhr

Hauptstraße 149 neben der Apotheke und

von 14.00 bis 16.00 Uhr auf der Hammerlwiese.

Diskutieren Sie bei einem „kleinen

Schwarzen“ mit den örtlichen ÖVP-

Gemeinderäten über Ihre Anregungen und

Wünsche.


2 Unsere Heimat – April 2011

Vorwort des Bürgermeisters

Klima- und Energiefonds:

35 Millionen für Photovoltaik

Auch 2011 stehen Österreich weit 35 Millionen

Euro an Förderungen aus dem Klima- und

Energiefonds für die Installierung von Photovoltaikanlagen

für private Haushalte zur Verfügung.

Auf Niederösterreich entfällt dabei

mit 9,25 Millionen Euro der Löwenanteil.

Dank dieser Aktion können in Niederösterreich

weitere 2.000 Anlagen errichtet werden.

Aktion ab 6. April: Der Start der Förderaktion

erfolgt nach Bundesländern gestaffelt. In Niederösterreich

ist die Einreichung ab 6.April

2011, 18.00 Uhr bis 30. April 18.00 Uhr möglich.

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich

online im Internet unter www.photovoltaik2011.at.

Bezüglich der Anlagengröße gibt es

heuer keine Einschränkung, gefördert werden

allerdings maximal 5 kWpeak je Anlage bzw.

30 Prozent der Investitionskosten. Die Förderpauschale

pro Kilowatt beträgt 1.100 Euro.

Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen, zum

Beispiel in der Fassade oder als Sonnenschutz,

werden mit 1.450 Euro kWpeak gefördert.

Ernst Herzig

Bürgermeister

Überblick

Bürgermeister

Gut gearbeitet

Das Jahr 2010 war fi nanziell schwierig

für die Marktgemeinde Breitenfurt.

Mehr denn je gilt auch in Zukunft, eine

richtige und ausgewogene Balance

zwischen investieren und sparen zu fi nden.....................................................3

Ordination geschlossen

Die Ordination von Dr. Michael

Senft ist in der Karwoche von 18.04.

bis 22.04.2011 wegen Urlaubs geschlossen.

Vertretung: Dr. Franz Hahn, Tel.

02239/33 22.

Sauerstoff kosmetik

Aknebehandlung

Fruchtsäurebehandlung

klassische Kosmetik

Überpigmentierung

Umweltgrundstück

Mehr Service für Sie

Die Gemeinde ist für ihre Bürgerinnen

und Bürger da: In der schönen Jahreszeit

hat das Umweltgrundstück länger

geöffnet. Und: Die Gemeinde verschenkt

am Freitag 6. und Samstag 7.

Mai wieder Blumenerde .................... 7

Junge ÖVP

Nachtbus ab U6/Siebenhirten

Auch für unsere Jugend hat die Gemeinde

wieder etwas getan: Der

Nachtbus fährt ab dem ersten April-

Wochenende von der U-Bahn-Station

Siebenhirten (Busbucht) .................. 10

natürlich schön

Susanne Fleischacker, Kosmetikerin

Fliederweg 11. 2384 Breitenfurt. Tel. 0676/4608441. Mail: oxycosmea@chello.at


Die Seite des Bürgermeisters

Unsere Heimat – April 2011

Gute Arbeit macht sich bezahlt!

Mehr denn je gilt

auch in Zukunft,

die richtige Balance

Zwischen

investieren und

sparen zu fi nden.

Besonders in den letzten zwei Jahren

wurde den Gemeinden einiges abverlangt

und es war nicht immer einfach,

allen fi nanziellen Verpfl ichtungen

nachzukommen.

Persönlich bin ich überzeugt, dass

auch eine Gemeinde wie eine private

Firma zu führen ist: Genaue Planung

aller Einnahmen und Ausgaben, richtige

Abschätzung aller Einfl ussfaktoren

und kompromisslose Umsetzung. Nur

wird es durch verschiedene gesetzliche

Vorgaben nicht leicht gemacht.

Vor allem dann, wenn die Einnahmen

aus den Ertragsanteilen wesentlich

sinken und die Abzüge für Krankenanstaltenausgleichsfonds,

Sozialhilfe,

Jugendfürsorge u.s.w. steigen. Dazu

müssen immer mehr Aufgaben übernommen

werden, die höheren Personalaufwand

verursachen und dadurch

mehr Geld kosten. Bezahlen muss es

die Gemeinde.

Trotz allem können wir auf das Jahr

2010 mit gutem Gewissen zurück blicken.

Wir haben mit dem neuen Sport-

und Kulturhaus und dem neuen Hortgebäude

wichtige Beiträge für das soziale

Netz in unserer Gemeinde geleistet.

In Zeiten sinkender Einnahmen will das Geld gut, sinnvoll und wohlüberlegt ausgegeben werden.

Trotz dieser Einrichtungen, die

uns erhebliche Mittel abverlangten,

wurde der Schuldenstand

der Gemeinde erneut

verringert.

Ebenso wurden weitere Maßnahmen

für unsere Umwelt im Jahr 2010 für das

laufende Jahr 2011vorbereitet. Der Bogen

spannt sich von den Planungen für

die Errichtung einer Brücke, die mehr

Sicherheit für Radfahrer und Wanderer

bietet bis hin zu Erneuerungen in der

Kläranlage und der Modernisierung der

EDV-Anlage in der Verwaltung.

Rechungsabschluss 2010

!

Mit dem positiven Rechnungsabschluss

2010, dem im Gemeinderat alle

Parteien bis auf die Grünen ihre Zustimmung

gaben, wurde das schwierige

Jahr 2010 erfolgreich abgeschlossen.

Ich darf mich bei allen, die mit ihrer Arbeit

zum erfolgreichen Abschluss beigetragen

haben, bedanken. Da denke

ich sowohl an die Mandatare, die sich

konstruktiv einbringen wie auch an die

MitarbeiterInnen am Gemeindeamt

oder dem Bauhof. Das laufende Jahr

wird fi nanziell sicherlich nicht leichter.

Wir sind uns unserer Verantwortung

bewusst und werden weiterhin für die

Lebensqualität und den sozialen Zusammenhalt

in unserem schönen Heimatort

Breitenfurt arbeiten.

Ernst Herzig

Bürgermeister

3


4 Unsere Heimat – April 2011

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser!

wir hoffen, dass Ihnen unsere Zeitung gefällt und die Informationen für Sie

interessant sind. Unsere Mitarbeiter, die an der Herstellung dieser Zeitung

beteiligt sind, arbeiten alle ehrenamtlich.

12x im Jahr setzen sie mit viel Freude einen großen Teil ihrer Freizeit für

die Recherche, die Texterfassung, sowie für Grafi k und Satz ein. Nicht zu

reden von den Vorbereitungen zum Versand. Die Druck- und Versandkosten

sind jedoch zu bezahlen.

Darum wenden wir uns einmal im Jahr an Sie und bitten um Ihre fi nanzielle

Unterstützung. Sichern Sie sich weiterhin Ihr persönlich adressiertes

Exemplar der Zeitung UNSERE HEIMAT - frei Haus zugestellt. Am besten

verwenden Sie den beigelegten Zahlschein oder überweisen direkt an

unsere Kontonummer 406.710, BLZ 32667, RAIBA Wienerwald.

Ihr Beitrag ist wichtig - vielen Dank!

KOSMETIK

FUSSPFLEGE

MANIKÜRE

PARAFFINBEHANDLUNGEN

KÖRPERWICKELN

Schönheits OP ohne OP

Claudia Hutz, Josef Edlingergasse 8/4/7, A-2384 Breitenfurt, Mobil: +43 (0) 676/5760600,

Mail: Studio.Balance@gmx.at. Bitte um telefonische Voranmeldung.

STUDIO_BALANCE_ANZ_177x105.indd 1 02.03.11 07:50

Unsere Heimat –

Die Zeitung der ÖVP-Breitenfurt

Stelzerbergstraße 24

2384 Breitenfurt

E-Mail: oevp.breitenfurt@aon.at

Web: oevp-breitenfurt.at

36. Jahrgang / Nr. 4

Jahresabonnement € 15,–

Kontonr. 406.710, BLZ 32667

Raiffeisenbank Wienerwald


Kultur

Unsere Heimat – April 2011

Knalleffekt Musikvereinskonzert

Oliver Kunze

inszeniert eine

noch nie da

gewesene Bühnenshow!!!!

Beim Faschingskonzert unseres Musikvereines

setzte der Breitenfurter

Oliver Kunze mit der Firma Media Solution

neue Maßstäbe für Breitenfurt.

Die Bühnenshow mit Hintergrundbildern

passend zu den jeweiligen Musikstücken,

die Projektion der Highlights

auf zwei riesigen Videowalls,

unterstützt von einer spektakulären

Lichtershow, versetzte das Publikum

ins Staunen.

Diese Show zusammen mit dem „etwas

anderen Programm“ des Musikvereins

ließ das erste Faschingskonzert

zum vollen Erfolg werden.

Oliver Kunze ist einer jener Breitenfurter,

der mit seinem freiwilligen

Engagement aus vielen unserer Veranstaltungen

einzigartige Highlights für

die Bevölkerung zaubert.

Die Inszenierung des Krampusslaufes,

der Wienerwald Redoute, 110 Jahre

Musikverein Breitenfurt und unzählige

Unterstützungen vieler Vereine

zählen zu seinen „Freiwilligen Taten“.

Lieber Oliver, als Kulturgemeinderat

unserer Gemeinde möchte ich dir ein

herzliches DANKE für die vielen unentgeltlichen,

aber auch unbezahlbaren

Leistungen, die du für das Breitenfurter

Gemeinwohl erbringst, aussprechen.

Großer Dank gilt natürlich auch Deiner

Frau Dagmar, die all deine „Freiwilligkeit“

oft unfreiwillig mittragen muss.

Ein riesiges Dankeschön an

Familie Kunze

und die Firma Media Solution!!!!

Dankeschön an Gerhard Herold!

Gerhard Herold diente 10 Jahre in der

Funktion als Obmann der Kulturgemeinschaft

Breitenfurt und war hauptverantwortlich

für viele Aktivtäten in

der Breitenfurter Kulturszene.

Ein herzliches Dankeschön für den geleisteten

Einsatz im Bereich des Breitenfurter

Kulturgeschehens!

Ihr Vzbgm. und Kulturgemeinderat

Wolfgang Schredl

Veranstaltungen

ÖVP Grätzelcafe

Am 30. April von 10:00 bis 12:00 Uhr

Hauptstraße 149 (Claudia Janka-Chapó)

neben der Apotheke,

und von 14:00 bis 16:00 Uhr auf der

Hammerlwiese.

Diskutieren Sie bei einem „kleinen

Schwarzen“ mit den örtlichen ÖVP

Gemeinderäten Angelegenheiten der

Gemeinde, Ihre Anregungen, Wünsche

und Beschwerden

Muttertagsfeier

der Marktgemeinde Breitenfurt

Samstag, 07. Mai um 18:00 Uhr in

der Mehrzweckhalle

gestaltet von den Breitenfurter

Kindern der Volksschule, der Musikschule,

und der Volkstanzgruppe

25 Jähriges

Musikschuljubiläum

am 28. Mai in der Mehrzweckhalle

Ein Käfi g voller Narren

mit der Theatergruppe „Lampenfi ba“

am Sonntag, dem 29. Mai um 19:00

Uhr in der Mehrzweckhalle

Breitenfurter Bikertreffen

am Sonntag, dem 19. Juni 2011

Vorschau für Herbst:

ÖVP Flohmarkt

23.09 – 25.09.2011 Mehrzweckhalle

Maurer Big Band

30.09.2011 Mehrzweckhalle

5


6 Unsere Heimat – April 2011

Ihr kompetenter Partner

für Pool und Garten

NEU 2011: Echtfeuer mit Bioethanol

NEU 2011

Wohnen im Freien

Design in höchster Qualität: Das zeichnet die Gartenmöbel von

Sauna mit Design

MAZUVO aus.

Sommer-Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8 - 18 Uhr und Sa. 9 - 12 Uhr

Homepage: www.plahs-poolsauna.at

02239/600 23

2384 Breitenfurt, Hauptstraße 111 b

HAUSMANNSKOST

SPEZIALITÄTEN

PARTYSERVICE

Täglich 2 Mittagsmenüs

Montag - Freitag von 8.00 - 24.00 Uhr

Telefon & Fax: 02239/26 89

www.andis-pfefferkoerndl.at offi ce@andis-pfefferkoerndl.at

!!! Putzereiübernahme !!!

TENNIS-SQUASH-BADMINTON

GRILL

3 Tennis-Hallenplätze/Sand

2 Tennis-Hallenplätze/Granulat

2 Badminton-Courts

2384 Breitenfurt. Hauptstr. 60-62. Telefon 02239/22 69

drascher

dachdecker. spengler

Ing. Hans Drascher GmbH

Franzosengraben 11, 1030 Wien

Tel. 01/798 75 38, Fax 01/798 21 26

Ihr Fachberater: Martin Puszter

Nachtigallweg 8, 2384 Breitenfurt

Tel. 0676/83 79 85 50


Bauhof - Umweltgrundstück - Kompostierungsgrundstück

Mehr Service für SIE!

Neues vom Umweltgrundstück:

Länger geöffnet

und Gratiserde

für alle.

Der Frühling hat begonnen! Räumungs-

und Gartenarbeiten stehen an,

die Tage werden länger. Nicht alle, aber

viele von Ihnen freuen sich schon auf

die anstehenden Gartenarbeiten.

Längere Öffnungszeiten

Daher bietet Ihnen die Gemeinde von

April bis einschließlich November

2011 eine Stunde länger Gelegenheit,

Ihre Arbeit zu unterstützen.

Ristorante Pizzeria

Il Cavallo (vormals Wiesenwirt)

durchgehend warme

Küche

Die Öffnungszeiten sowohl

am Umweltplatz als auch am

Kompostplatz sind an Montagen

von 14 bis 19 Uhr und an

Samstagen von 8 bis 13 Uhr.

!

Unser Tipp: nutzen Sie die Randzeiten.

Da gibt es weniger Stress als zu den

Stoßzeiten, wenn „alle“ kommen.

Gratis-Blumenerde

Was Sie uns gebracht haben, bekommen

Sie nun wieder zurück - aber in

aufgebesserter Form!

Wie Sie sicher wissen, „erzeugt“ die

Gemeinde Breitenfurt am Kompostierungsgrundstück

aus den biogenen

Abfällen aller Breitenfurter Haushalte

hochwertigen Humus. Und der wird

dann wieder „unter‘s Volk“ gebracht!

Gratis-Blumenerde gibt es am

Freitag 6. Mai von 14.00 - 18.00

Uhr und Samstag 7. Mai von

8.00 bis 13.00 Uhr. Abgabe

in „Haushaltsmengen“, das

bedeutet ca. 2 Scheibtruhen

voll.

Komposttag

!

Und wenn Sie am Samstag Erde holen,

wird Ihnen gleich noch mehr geboten:

Am Samstag, dem 07.05., fi ndet am

Kompostierungsgrundstück der Komposttag

statt. Sie erfahren und sehen,

wie der „hauseigene“ Kompost be- und

verarbeitet wird, wie der eigene Humus

Unsere Heimat – April 2011

am besten wird, was alles in die Biotonne

darf,.... und mehr.

Der „Kompostplatz“

Am Kompostierungsgrundstück warten

über 400 m 3 Komposterde auf

nützliche Verwendung. Ein Großteil

wird dazu verwendet, um die gemeindeeigenen

Grünfl ächen zu erhalten und

zu pfl egen.

Insgesamt wurden im Jahr 2010 aus

rund 3.000 m 3 oder 900 Tonnen Biomaterial

aus dem ganzen Gemeindegebiet

wie Inhalt der Biotonnen, Gras, Laub

und Schreddermaterial,... etc. fachgerecht

von Herrn Christian Weissmann

und seinen Helfern zu Kompost verarbeitet.

Für diese Herstellung werden keine

Zuschlagstoffe oder chemische Hilfsmittel

verwendet. Das Fertigprodukt

kann aufgrund der von der Prüfanstalt

festgestellten sehr guten Qualitätsklasse

4 A+ für Gemeindefl ächen und von

Gärtnern verwendet werden.

Wir laden Sie ein und freuen uns, dass

Sie für Ihren Privatgarten kostenlos

eine Haushaltsmenge Kompost vom

Platz am Bauhof, Hauptstrasse 64, am

Freitag und Samstag vor dem Muttertag

abholen. Mögen Ihre Gartenpfl anzen

wunderschön wachsen, blühen und

gedeihen!

DI Ernst Morgenbesser

gf GR für Bauwesen

7


8 Unsere Heimat – April 2011

Die grüne Seite des Umweltgemeinderates

Brauchen wir bald kein Öl?

Energieautarkie

für Österreich,

die Vision für

das Jahr 2050.

Eine Versorgung zu 100% aus erneuerbaren

Energieträgern ist möglich, sagt

Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich

der Präsentation einer Studie

zum Thema „Energieautarkie in Österreich“.

Der Energiebedarf steigt weltweit stark

an, der Energiehunger ist groß und es

droht ein Energiekonfl ikt, in dem die

unter die Räder kommen, die abhängig

sind von den anderen.

Zudem werden massive Preissteigerungen

bei Öl erwartet, das WIFO

rechnet mit einer Steigerung von 6,1%

jährlich. Das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung

sagt in den nächsten

Jahren einen Preis von 200 Dollar pro

Barrel voraus. Selbst die OPEC sieht

den Ölpreis in Richtung 200 Dollar pro

Barrel steigen.

Für eine dreiköpfi ge Familie in einem

Haus mit einer Ölheizung und Auto

mit Verbrennungsmotor mit fossilem

Treibstoff betrieben, würde das Mehrkosten

von 3360 € pro Jahr (= 280 €

pro Monat) bedeuten.

Notwendige Änderungen

Im Bereich Verkehr: Eine der größten

Herausforderungen für die Energieautarkie

stellt der Verkehrsbereich dar.

Er ist zu 95% von Erdölimporten abhängig.

Auf Grund begrenzter Ressourcen

sichert nicht eine Maßnahme die

energieautarke Mobilität, sondern ein

vielfältiger Maßnahmenmix ist notwendig.

Neben der Verkehrsvermeidung

sind die Förderung des Fuß- und Radverkehrs,

der vermehrte Umstieg auf

den öffentlichen Verkehr sowie der Einsatz

von Biokraftstoffen und Elektromobilität

zu forcieren. Ein Umdenken

ist notwendig. Kurzstrecken müssen

zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt

werden. Die Attraktivität des Alltagsradelns

wird in Breitenfurt durch den Bau

der Radbrücke über den Laaberbach

und durch Beschilderung gehoben.

Im Bereich Raumwärme: Durch thermische

Sanierung des Altgebäudebestandes

ist der Energieaufwand für die

Raumwärme zu halbieren. Alte Ölheizungen

sind durch Holzheizungen mit

thermischer Solarnutzung nach der

thermischen Sanierung zu ersetzen.

Im Bereich Warmwassererzeugung:

Warmwasser sollte vorwiegend unter

Ausnützung der Sonnenenergie erzeugt

werden.

Im Bereich Stromverbrauch: Altgeräte

sind durch moderne Geräte mit geringerem

Stromverbrauch zu ersetzen.

Der Standbystatus von Geräten ist zu

reduzieren. Fotovoltaikanlagen sind

sowohl im Einfamilienhaushalt als

auch verstärkt in Betrieben zur Stromerzeugung

zu installieren. Durch diese

Maßnahmen muss die jährliche Stromverbrauchssteigerung

von ca. 2% zumindest

eingebremst werden.

Die Energiezukunft ist umweltschonend:

Es gibt bereits Beispiele, die

beweisen, dass die Energieautarkie

möglich ist.

Die Marktgemeinde Breitenfurt

ist umweltpolitisch am

richtigen Weg.

!

Thermische Gebäudesanierung des

Post- und Bauhofgebäudes, Erstellung

des Energiekonzeptes, Solaranlagen

auf dem Dach des Bauhofes, des

SKB-Gebäudes und der Halle, Pelletsheizung

für das SKB-Gebäude, Hackschnitzelheizung

für unsere Volksschule,

Halle und Hortgebäude und

die Errichtung der Fotovoltaikanlage

auf dem Dach des Kindergartens in der

Edlingergasse.

Aber nicht nur die Gemeinde, sondern

jede/r Bürger/In trägt hier Verantwortung

und sollte in seinem Wirkungsbereich

einen Beitrag zur Energiewende

erbringen.

DI Othmar Holzwieser

Umweltgemeinderat


Wirtschaft in Breitenfurt

Für den Mittelstand

Wirtschaftsbund

kämpft

gegen Mehrweg-Zwang

und Strafgebühren.

Die heimische Wirtschaft sieht sich momentan

mit zwei massiven SPÖ-Forderungen

konfrontiert: Einerseits pocht

die Kanzler-Partei zusammen mit der

Arbeiterkammer auf neue Quoten bei

Mehrweggebinden sowie die Zwangsbeglückung

der Konsumenten mit

Glasfl aschen. Andererseits bekommt

Gesundheitsminister Alois Stöger die

explodierenden Kosten der Agentur für

Gesundheit und Ernährungssicherheit

(AGES) nicht in den Griff, weshalb er

sie einfach in die Wirtschaft auslagern

möchte. Mit beiden Maßnahmen würde

den Konsumenten eine neue Art der

„Lebensmittel-Steuer“ drohen!

Man stelle sich eine Fahrzeugkontrolle

durch die Polizei vor: Diese fi ndet

nichts Strafwürdiges, stellt aber dennoch

eine Rechnung über 120 Euro aus.

Begründung: Abgeltung der Kosten für

die Kontrolle. Undenkbar? Nicht wenn

es nach SPÖ-Minister Alois Stöger

geht. Er möchte seine explodierenden

AGES-Kosten schlichtweg auf Gewerbe,

Hotellerie, Gastronomie, Handel

und Industrie abwälzen, da ihm mehrere

Mio. Euro zur Bedeckung fehlen. Der

Wirtschaftsbund macht dagegen mobil.

Mit Mehrweg-Zwang droht

nächste Strafabgabe

Unter dem harmlosen Titel „Ökobonusmodell“

fordern die Arbeiterkammer

und SPÖ-Mandatare neue Mehrweg-

Quoten. Der Anteil an Mehrweg-Flaschen

und Gebinden soll zwischen 2012

und 2018 in drei Schritten auf 50 Prozent

erhöht werden. Erfüllt ein Händler

diese Quote nicht, müsste er Strafe zahlen.

Dass diese Forderung absolut am

Markt vorbei geht und von den Konsumenten

nicht mitgetragen wird, interessiert

offensichtlich niemanden. Kaum

jemand kauft schwere Glasfl aschen, die

auch noch zum Händler zurückgetragen

werden müssen. Viele Betriebe könnten

sich eine Systemumstellung auch gar

nicht leisten. Am Ende müssten dann

wieder die Kunden die Strafabgaben

„schlucken“.

Inwieweit diese Preisexplosionen bei

Lebensmitteln gerade für die SPÖ verträglich

sein sollen, ist nicht nachvollziehbar.

Der Wirtschaftbund wird in

Sachen AGES und Glasfl aschen-Zwang

nicht locker lassen, wird in beiden Fragen

aber schlussendlich auch auf die

Vernunft anderer Mandatare und Parteien

angewiesen sein.

Franz Hruby

Tel. 0664/520 98 78

Obmann Wirtschaftsbund Breitenfurt

Unsere Heimat – April 2011

9

Steuer

sparen

Mag. Peter

Kollermann

Freier Zugang zum Arbeitsmarkt

für neue EU-Länder ab 1.5.2011

Ab 1.5.2011 gibt es einen freien Zugang zum

Arbeitsmarkt für alle BürgerInnen aus den

neuen EU-Ländern Tschechien, Slowakei,

Slowenien, Polen, Ungarn, Lettland, Litauen

und Estland. Ab diesem Zeitpunkt brauchen

Staatsangehörige der genannten EU-

Mitgliedsländer keine Bewilligung nach dem

Ausländerbeschäftigungsgesetz mehr, um in

Österreich ihre Dienste anbieten zu können.

Die Übergangsfrist für Rumänien und Bulgarien

endet am 31.12.2011. Um Befürchtungen

entgegenzuwirken, die neue Konkurrenz am

Arbeitsmarkt würde zu einem Lohn- und Sozialdumping

führen, arbeiten Gesetzgeber und

Sozialpartner derzeit heftig an entsprechenden

Regelwerken. Der hierzu vorliegende Ministerialentwurf

wird noch diskutiert.

Für Staatsangehörige außerhalb der EU soll ein

möglicher Zuzug ab dem 1.7.2011 nicht mehr

nach einer Quote, sondern nach einem speziellen

Kriterienkatalog erfolgen. Heimische

UnternehmerInnen werden ab 1.5.2011 jedenfalls

die Erleichterungen der Beschäftigung

von Personen aus unseren unmittelbaren EU-

Nachbarländern nutzen können.

Nächste Sprechstunde: 19.04.2011, 17.30

bis 18.30 Uhr, Gemeindeamt Breitenfurt.

Bitte vorher anmelden: 01/522 0 800/11.

Mag. Peter Kollermann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Margaritenweg 18, 2384 Breitenfurt


10 Unsere Heimat – April 2011


Junge ÖVP-Breitenfurt

Breitenfurter Nachtbus ab U6

Aufgrund der Einführung des Nachtbetriebes

der Wiener U-Bahnen an

Wochenenden, hat sich das Team der

JVP-Breitenfurt dafür eingesetzt, dass

der Nachbus nach Siebenhirten umgeleitet

wird. Durch die tatkräftige

Unterstützung von Bgm. Ernst Herzig

haben wir das nun erreicht und somit

fährt der Breitenfurter Nachtbus ab

dem ersten April-Wochenende (in der

Nacht von 2. April auf 3. April 2011),

jedes Wochenende von der U-Bahn-

Station Siebenhirten ab. Die neue

Einstiegsstelle befi ndet sich direkt

Nachtbus Breitenfurt

Der Breitenfurter Nachtbus fährt in der

Nacht von Samstag auf Sonntag

um 1:45 Uhr

und um 3:15 Uhr

Einfach, günstig

und sicher nach

Hause kommen:

Der Nachtbus

fährt ab Siebenhirten/U6.

Abfahrt direkt beim Ausgang U6-Station

Siebenhirten (Bucht).

Fahrpreis: 2,50/Person


beim Ausgang der U6-Station Siebenhirten

(Bus-Bucht).

Dein großer Vorteil: Du

wirst direkt vor die Haustüre

geführt!

!

Am Rückweg nach Breitenfurt fährt

Herr Wiedenhofer auch am Liesinger

Platz vorbei und nimmt dort bei der

bestehenden „Haltestelle“ vor dem

Bahnhofswartesaal jene Breitenfurter

auf, welche mit dem Nachtbus N66

aus Wien herauskommen.

Natürlich können auch erwachsene

Breitenfurter das Angebot der Gemeinde

nutzen und mit dem Nachtbus

sicher nach Hause fahren.

Kinderfasching mit JVP

Auch die JVP-Breitenfurt war beim

diesjährigen Kinderfasching der

ÖVP-Breitenfurt in der Mehrzweck-

halle wieder dabei und hat den Kindern

ein abwechslungsreiches Bastelprogramm

geboten. Am beliebtesten

waren jedoch die verschiedenen

Masken, welche man anmalen und

ausschneiden konnte. Zusätzlich zum

traditionellen Programm gab es dieses

Jahr auch die Möglichkeit, sich mit

den verschiedensten Motiven schminken

zu lassen.

JVP-Obmann Alexander Schredl und

ich bedanken uns recht herzlich bei

unserem Schminkteam Natalie und

Astrid für ihre tatkräftige Unterstützung.

Das Team der JVP-Breitenfurt freut

sich schon auf den nächsten Kinderfasching!

GR Maximilian Langer

Vize-Obmann JVP-Breitenfurt

Du möchtest bei der JVP-Breitenfurt

mitarbeiten? jvp@gmx.info

JVP-Obmann Alexander Schredl beim Kinderfasching - wer bastelt hier eigentlich mit wem?


Geschäftsführender Gemeinderat für Finanzen

Das liebe Geld

Der Rechnungsabschluss

2010

ist wieder positiv!

Der Kassastand

beträgt

70.326,- Euro,

der Jahresüberschuss

beträgt

176.438,- Euro.

Das Jahr 2010 war für alle Gemeinden

in Niederösterreich sehr schwierig.

Viele Gemeinden konnten 2010

keinen ausgeglichenen Rechnungsabschluss

ohne Hilfestellung des Landes

NÖ erstellen.

Auch für Breitenfurt war dieses Jahr

fi nanziell angespannt. So gab es während

des Jahres fast immer ein dickes

Minus im Kassastand.

Dank der umsichtigen und

sparsamen Führung durch

Bürgermeister Ernst Herzig

und seinem Team konnte

letztendlich doch ein

positives Ergebnis erwirtschaftet

werden.

!

In der Sitzung des Gemeinderates

vom 16.03.2011 wurde der Rechnungsabschluss

2010 behandelt. Der

Rechnungsabschluss ist vom 02.03.11

bis 15.03.11 aufgelegen. Während

dieser Zeit wurden keinerlei Einsprüche

oder Stellungsnahmen eingebracht.

Die Wirtschaftskrise war auch

2010 noch deutlich spürbar, vor allem

bei den Ertragsanteilen, die ja die wesentliche

Einkommensquelle für die

Marktgemeinde Breitenfurt sind.

Dazu kommt noch, dass gleichzeitig

die Ausgaben enorm gestiegen sind:

Sozialbereich plus 90.763,-, Gesundheit

plus 58.155,-, Kindererziehung

plus 109.362,- und Dienstleistungen

plus 163.241,-.

Positiver Abschluss

Trotzdem konnte ein positiver Rechnungsabschluss

vorgelegt werden. Im

ordentlichen Haushalt konnte ein Überschuss

von 176.438,- erzielt werden.

Der außerordenliche Haushalt weist

ein Minus von 16.776,- aus. Im außerordentlichen

Haushalt wurden Investitionen

von 849.223,- getätigt. Zusätzliche

Investitionen beim Hortgebäude

und dem Mehrzweckgebäude am Sportplatz,

Kanalkataster und Straßenbau.

Erfreulich auch, das trotz Aufnahme

von Darlehen in Höhe von 471.000,-

der Schuldenstand der Marktgemeinde

Breitenfurt um stolze 173.375,- auf

6.369.966,- gesenkt werden konnte.

Geringe Pro-Kopf-

Verschuldung

Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung

(inkl. Zweitwohnsitzer)

von nur 870,-. Der Durchschnitt liegt

in Niederösterreich bei ca. 2.500,-.

Unsere Heimat – April 2011 11

Dieses Ergebnis ist wieder ein Beweis

welch gute Arbeit Bürgermeister

Ernst Herzig gemeinsam mit seinem

Team, für die Marktgemeinde Breitenfurt

leistet.

Der Rechnungsabschluss wurde ausführlich

behandelt und nach eingehender

Diskussion mit den Stimmen

der ÖVP, SPÖ und Freiheitlichen beschlossen.

Die Grünen stimmten gegen

den Rechnungsabschluss, ohne

einen Einspruch während der Aufl agefrist

oder eine nachvollziehbare Erklärung

abzugeben - ist ja auch keine

Überraschung mehr.

Auch das Bemühen des Bürgermeisters,

die wenigen polemischen Ausführungen

in der Diskussion zum

Rechnungsabschluss zu entkräften,

wurden leider nicht zur Kenntnis genommen.

Die ÖVP hofft aber dennoch

auch in Zukunft auf eine gute und

vor allem für die Bürger gedeihliche

Zusammenarbeit. Denn Miteinander

wird man bestimmt mehr erreichen

als Gegeneinander.

Für die Erstellung des Rechnungsabschlusses

darf ich mich beim Amtsleiter

Andreas Schöny und seinem Team

recht herzlich bedanken.

Josef Weigl

gf GR für Finanzen

Alle angeführten Beträge in Euro und jeweils auf Einer-Stelle

gerundet; ohne Cent.


12 Unsere Heimat – April 2011

Gemeinderatssitzung

Die Gemeindekassa passt!

Rechnungsabschluss 2010

Der Rechnungsabschluss 2010 weist

einen Kassenstand per 31. Dezember

2010 von 70.326,- aus.

Der Soll-Abschluss weist im ordentlichen

Haushalt einen Überschuss von

176.438,- im außerordentlichen Haushalt

einen Sollfehlbetrag von 16.776,-

aus. Der Überschuss des ordentlichen

Haushalts in Höhe von 176.438,-

setzt sich aus Mindereinnahmen von

38.280,- sowie Minderausgaben von

214.718,- zusammen.

In den Haushaltsgruppen 2 und 6

konnten Mehreinnahmen erreicht werden,

die Mehreinnahmen in der Gruppe

2 resultieren durch einen höheren

Besuch von Kindergarten und Hort,

wobei festzuhalten ist, dass dadurch

bedingt auch die Ausgaben gestiegen

sind. Eine wesentliche Mindereinnahme

des Jahres 2010 im Gesamtausmaß

von knapp 54.700,- befi ndet sich in

der Gruppe 9 im Unterabschnitt 920,

Finanzwirtschaft Aufschließungsabgabe.

Mit dem Rückgang an Baubewilligungsanträgen

ist dieser Rückgang zu

begründen. Erfreulicherweise konnte

dagegen bei den Abgabenertragsanteilen

ein Plus von knapp 124.000,- verzeichnet

werden.

Außerordentlicher Haushalt: Der

Gesamtsollfehlbetrag des außerordentlichen

Haushaltes in Höhe von

16.776,- resultiert einerseits aus einem

Sollüberschuss in Höhe von 49.605,-

beim Vorhaben Straßenbau. Beim

Vorhaben Kanalkataster besteht ein

Soll-Fehlbetrag in Höhe von 37.382,-

der teilweise durch Förderungen des

Landes bedeckt wird.

Der Fehlbetrag in Höhe von 29.000,-

beim Vorhaben Friedhof wird durch

die laufenden Ratenzahlungen in Höhe

von 12.000,- jährlich aufgrund des erfolgten

Verkaufes der Wohnung Josef-

Edlinger-Gasse gemäß Gemeinderatsbeschluss

abgedeckt.

Zahlen lügen nicht - da

können die anderen Parteien

nörgeln soviel sie wollen:

Die ÖVP-Gemeindeführung

erwirtschaftete 2010 ein Plus

von rund 176.000 Euro.

!

Schuldenstand: Beim Schuldenstand

zu Beginn des Jahres 2010 ist beim

Darlehen der Frankfurter Hypothekenbank

mit der Konto-Nummer 60005/18

mit 68.480,- gegenüber dem Endstand

des Jahres 2009 mit 67.343,- eine Differenz

in Höhe von 1.136,- festzustellen.

Die Korrektur war deshalb erforderlich,

da die Darlehenstilgung des

Jahres 2010 über dem noch offenen

Darlehensrest gelegen ist.

Zu begründen ist diese Differenz damit,

dass bei dem Darlehen Bauzinsen

(jährlich ca. 90,-) zu begleichen waren,

die ursprünglich nicht kapitalisiert wa-

ren, aufgrund einer Gesetzesänderung

allerdings dem Kapital zuzuschlagen

waren.

Diese Korrektur ist allerdings nicht

erfolgt sondern es erfolgte die Verbuchung

als Darlehensverzinsung. Dadurch

wurde allerdings der Kapitalstand

nicht angepasst und es entstand

der oben angeführte Differenzbetrag.

In Summe wurde der entsprechend

dem Tilgungsplan ausgewiesene Darlehensbetrag

samt Bauzinsen und Zinsen

beglichen. Das Maastricht-Ergebnis

ist negativ und beträgt 238.322,-.

Dieses ist gegenüber dem Nachtragsvoranschlag

2010 doch um knapp

176.000,- geringer.

Der Gemeinderat beschließt den Rechnungsabschluss

2010. Abstimmungsergebnis:

21 für, 2 gegen (GR Mag.

Hartig, GR Kitzwögerer).

Alle angeführten Beträge in Euro und jeweils auf Einer-Stelle

gerundet; ohne Cent.

Jobangebot:

Itonia Holding Betriebs- und DienstleistungsgmbH

sucht

Bürokraft

für einfache Buchhaltungsarbeiten.

25 Stunden/Woche

Zahlenverständnis und PC-Kenntnisse

erforderlich.

Buchhaltungskenntnisse von Vorteil.

Dienstort: Breitenfurt.

Telefon: 0650 3610436


Volksschule Breitenfurt

Am 2. März besuchten die 4A und die 4B das Wärmekraftwerk Theiß. Die Funktion

und der Aufbau von verschiedenen Kraftwerken wurde den Kindern zuerst

erklärt. Bei einem anschließenden Quiz gewannen die SchülerInnen vier Bücher

für die Schulbibliothek. Danach gab es eine Führung durch das Kraftwerk. Die beiden

Klassen sahen die Bestandteile des Wärmekraftwerks und genossen auch den

atemberaubenden Ausblick. Zum Schluss gab es für alle eine Jause und zur Freude

der Kinder, eine Kinderdisco. An diesen Lehrausgang werden sich die 4A und die

4B noch lange erinnern.

Unsere Heimat – April 2011 13

Ihre Ansprechpartner

Wir arbeiten für Breitenfurt! Die ÖVP-Breitenfurt

hat unsere Gemeinde zu einem modernen und lebenswerten

Ort gemacht. Eine grüne Oase nahe der Großstadt

Wien. Um unsere Lebensqualität beneiden uns

viele. Mit Bürgermeister Ernst Herzig an der Spitze

sorgen wir dafür, dass das so bleibt!

Wolfgang Schredl

Vizebürgermeister

Ausschüsse:

Kultur, Bauwesen,

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft

Ernst Morgenbesser

gf GR für Bauwesen

Ausschuss: Verkehr

und Raumplanung

Waltraud Penz

gf GR für Kindergarten,

Hort, Gesundheit

Ausschuss:

Schule und Soziales

Josef Weigl

gf GR für Finanzen,

Wirtschaft, Landund

Forstwirtschaft

Ausschuss: Bauwesen

Anton Eibensteiner

Ausschüsse:

Verkehr und Raumplanung,

Prüfung

Maximilian Langer

Ausschüsse:

Kultur, Sport und

Fremdenverkehr, Verkehr

und Raumplanung

Wolfgang

Fleischacker

Ausschuss:

Schule und Soziales

Ernst Herzig

Bürgermeister

Ihr Partner für alle Bereiche

Tel.: 3133

Claudia Janka-Chapó

Ausschüsse: Kindergarten,

Hort, Gesundheit, Schule

und Soziales

Clemens Gajics

Ausschüsse: Kindergarten,

Hort, Gesundheit, Schule

und Soziales

Bernhard Weiser

Ausschuss:

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft,

Prüfung

Michael Hofbauer

Ausschuss:

Kindergarten, Hort,

Gesundheit, Prüfung

Othmar Holzwieser

Umweltgemeinderat

Ausschüsse:

Bauwesen, Verkehr und

Raumplanung,

Prüfung

Gerhard Brazda

Ausschüsse:

Kultur, Schule und

Soziales

Franz Hruby

Ausschüsse:

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft,

Sport und Fremdenverkehr


14 Unsere Heimat – April 2011


Erste-Hilfe-Kurs

An 4 Abenden wurde im ÖVP–Klubhaus

fl eißig gelernt, gepumpt und

beatmet. Der richtige Umgang mit

Verbandsmaterial, die Kontrolle der

Lebensfunktionen, die Sofortmaßnahme

bei Schwellungen und Verlegung

der Atemwege sind nur ein Teil der

vielen Bereiche, die eingeübt wurden.

In einer angenehmen und heiteren

Lernatmosphäre konnten viele Fragen

gestellt, diskutiert und beantwortet

werden.

ÖVP Frauen Breitenfurt

Frauen-Power in Breitenfurt

Wir wünschen

Ihnen einen

schönen Frühling!

Internationaler Frauentag

Anlässlich des Int. Frauentages haben

wir am 16. März zum Vortrag „Fit

durch optimale Ernährung“ mit Ernährungswissenschafterin

Mag. Isabella

Grabner-Wollek eingeladen. In einer

sehr interessanten und lebendigen Präsentation

wurde uns die Ernährungspyramide

näher gebracht. Unsere Frauen

nahmen so manche leicht umsetzbare

Anregung mit nach Hause.

Besonders freut es uns, wenn wir

Frauen mit Fachwissen und Engagement

aus dem eigenen Ort für unsere

Veranstaltungen gewinnen können.

DANKE, Isabella!

Backwettbewerb

Im Rahmen des ÖVP Kinderfaschings

ging der 1. Breitenfurter Backwettbewerb

der ÖVP Frauen über die Bühne.

Das Rezept der Gewinnerin fi nden Sie

Unsere Heimat – April 2011 15

in dieser Zeitung. Ein herzliches Danke

an alle, die mit ihren Köstlichkeiten

zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen

haben. Auch alle weiteren

Rezepte werden in den nächsten Ausgaben

von „Unsere Heimat“ veröffentlicht.

Tortendeko gestalten

Wollten Sie schon immer Ihre Tortendeko

selber machen? Unter der fachkundigen

Anleitung von Johanna Brazda,

Gewinnerin des „Goldenen Kochlöffels“

beim 1. Breitenfurter Backwettbewerb,

werden wir Marzipanrosen selbst

herstellen. Termin: Mittwoch, 13.4.11,

19 Uhr im ÖVP Klubhaus. Anmeldung

unbedingt erforderlich - Sie erhalten

dann detaillierte Informationen über

die Utensilien, die Sie dazu benötigen.

Unser Erste-Hilfekurs Interessierte Besucherinnen beim Ernährungsvortrag

GR Mag. Claudia Janka-Chapó

Leiterin ÖVP Frauen Breitenfurt

Tel. 0676/637 91 92


16 Unsere Heimat – April 2011

Fachinstitut für Ganzheitskosmetik Margit BABKA

Das Institut in gepflegter Atmosphäre

FÜR SIE UND IHN !

- klassische Kosmetik mit modernsten Geräten

- Peelings, u.a. AHA-Behandlngen - Sauerstoffbehandlungen

- Reviderm Microdermabrasion - Aknebehandlungen

- Dekollete- und - Nageldesign

Rückenbehandlungen - Body Shaper

- Paraffinpackung - Shiatsu

für Hände und Füsse - Farblichttherapie

- Permanent Make-Up - Body Tattoos

- individuelle Pflegeprodukte - Maniküre

- Solarienkabinen: modernste Geräte von UWE - jeder Hauttyp

- Wimpern Extensions - Wimpernverdichtung/-verlängerung

Auf Ihren Besuch freuen sich Margit Babka und ihr Team!

Hauptstraße 80, 2384 Breitenfurt, Tel. (02239)3662, Fax (02239)345 99

Öffnungszeiten: Mo 9 - 18.30h. Di, Do, Fr 9 - 19h. Mi 9 - 18h. Sa 9 - 14h

KOLARZ GmbH

Hauptstraße 103

2384 Breitenfurt

T: 02239|2721-28

www.kolarz.at

Willkommen Willkommen in der der Welt Welt des des Lichts! Lichts!

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

jeden 1. Sa. 8.00 Uhr – 18.00 Uhr


Unsere Breitenfurter Pfarren: Pfarre St. Johann und St. Bonifaz

Orgelpfeifen

Ein Jubiläum unserer Jugendmusikgruppe! Wir feiern unseren 5. Geburtstag!!

Am 19. Februar 2006 fand unsere 1.

Probe statt – die 1. Messe feierten wir

am 5. März! Happy birthday : ) Orgelpfeifen

!!

Paul: Wir sind eine Gemeinschaft. Das

ist was Gutes, ich fühle mich wohl : )

Laura: Es macht Spaß. Man trifft hier

seine Freunde, man lernt viel aus der

Kirche kennen und es ist hier immer

eine gute Stimmung. Der Holy Tempel

ist klein, aber fein : )

Christine: Es ist genial hier dabei zu

sein. Die Stimmung ist immer cool.

Die Proben sind toll & es fehlt gar

nichts : )

Iris: Der Holy Tempel ist für mich

Wärme in der kalten Jahreszeit, man

fühlt sich wie zu Hause. Wir haben

eine sehr gute Gemeinschaft, da wir

viel Zeit miteinander verbringen und

wir sehr viel Spaß & Freude beim Singen

haben.

Vicky: Bei uns ist es laut, lustig und

wir lernen zusammen vieles.

Babli: Gut – 1. weil ich zum Singen

komme 2. weil ich mein Instrument

spielen kann 3. ich fühle mich in der

Gemeinschaft wohl : )

Lisbeth: Es macht Spaß und ist eine

Abwechslung zwischen Schule + Freizeit.

Der Holy Tempel ist sehr gemütlich

: )

Christina: Es ist lustig, weil man

Freunde trifft. Es ist toll den Menschen

durch das Singen Freude zu bringen

und mich freut es zu singen : )

Babsy: Ich bin erst später dazu gekommen,

aber ich habe mich schnell

eingelebt, da ich mit offenen Armen

empfangen wurde. Wir müssen viel

vorbereiten, aber gemeinsam schaffen

wir das. Es ist eine angenehme Atmosphäre

und ich bin froh dazugekommen

zu sein : )

Melina Reil

Unsere Heimat – April 2011 17

Termine

April

Sa 09.04. und So 10.04.

10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Ostermarkt St. Bonifaz

So 10.04. 5. Fastensonntag

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

mit „klangfest“

Fr 15.04.

08:15 Uhr Schulmesse vor Ostern - St. Bonifaz

19:00 Uhr Jugendkreuzweg - Kloster St. Josef

Sa 16.04. und So 17.04.

10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Ostermarkt St. Johann

So 17.04. Palmsonntag

09:00 Uhr Palmweihe / Hl. Messe - St. Johann

mit Kirchenchor

10:30 Uhr Palmweihe / Hl. Messet - St. Bonifaz

mit Männergesangverein

Do 21.04. Gründonnerstag

19:00 Uhr Liturgie, Paschamahlagape - St. Bonifaz

19:30 Uhr Liturgie mit Nepomukchor - St. Johann

Fr 22.04. Karfreitag

15:00 Uhr Kreuzweg in St. Bonifaz

17:00 Uhr Liturgie mit Kirchenchor - St. Johann

19:00 Uhr Liturgie - St. Bonifaz

Sa 23.04. Karsamstag

18:00 Uhr Osternachtliturgie - Kirchenchor St. Johann

20:30 Uhr Osternachtliturgie - St. Bonifaz

So 24.04. Ostersonntag

09:00 Uhr Festmesse - St. Johann

10:30 Uhr Festmesse m. Kirchenchor - St. Bonifaz

Mo 25.04. Ostermontag

09:00 Uhr Hl. Messe NUR im Kloster St. Josef

Mai

So 01.05. Staatsfeiertag

09:00 Uhr Pfarr- und Kindermesse - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

Do 05.05. 19:00 Uhr Glaubensgespräch - St. Bonifaz

So 08.05. Muttertag

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz


18 Unsere Heimat – April 2011

Breitenfurter Pfarrleben:

Wir gratulieren!

Wir gratulieren!

Unserem Pfarrer Msgr. Dr. Rupert Stadler

zur Ernennung zum

Bischofsvikar

für das Vikariat unter dem Wienerwald

und wünschen ihm alles Gute für die

kommenden Aufgaben!

E-Mail Adresse: metall-tm@aon.at

metall-tm@aon.at

Wir gratulieren!

Herrn Friedrich Siegel

zum 80. Geburtstag!

Wir gratulieren!

Herrn Mag. Jacob Nwabor

zur Promotion zum Dr. theol.

Alles Gute und viel Erfolg!

Der Albtram

Ehepaar Winkler, des san Leit,

freundlich und liab zu jeder Zeit..

De hat ma niemals grantig gsehng!

Ja, weils de meisten Kundn mögn!

Jetzt wechselns ihre Arbeitsstell,

nach Ottenschlag – na, des geht schnell!

Dort wart a Apothekn schon,

de preist ma an in jedem Ton.

D‘Maria schlaft de letzte Nacht,

hat Bratnfurt noh mal betracht ...

d`Gedanken gehen nach Ottenschlog,

ob durt alls klappt, des ist de Frog?!

Jetzt hats an Tram, der is ka Schmorrn,

ihr is auf amol anders wordn ...

Dort obn is alles ganz versaut,

so daß ma sih net einetraut.

D‘Maria stöhnt, es is a Qual,

sie zuckt und zittert hundertmal ...

Der Heinzl singt a Wiegnlied,

er leidet mit der Gattin mit.

Daweil hat scho der Morgen graut,

verschlafn gähnt des Paarl laut.

Sie komman drauf, es is nix wahr!

Dort obn is alles wunderbar.

A Albtram wars - er is vorbei,

na Gott sei Dank jetzt lachens gleih ...

Wern Euch vermissen, des steht fest.

Vergessts net unser liabes Nest!

Bruno PUCHINGER


Mach mit! Seniorenbund Breitenfurt

Unsere Heimat – April 2011 19

Seniorenausfl ug ins Weinviertel

Am Donnerstag,

dem 24.

Februar führte

uns der erste

Ausfl ug im heurigen

Jahr nach Stetten bei Korneuburg,

der Fossilienwelt wollten wir

einen Besuch abstatten.

Denn wie begann dieses wohl einmalige

Naturphänomen? Die Grundlage

entstand vor rund 17 Mio. Jahren. In

dieser Zeit war im Gebiet des jetzigen

Korneuburg in Niederösterreich ein

tropisches Meer. Dort, wo damals ein

großer Fluss ins Meer mündete und

in einem Mangrovenwald tropische

Vegetation die Umgebung kennzeichnete,

liegt heute die Gemeinde Stetten.

Hier herrschten ideale Bedingungen

für eine Pfl anzen- und Tierwelt, die

wir heute nicht mehr vermuten würden.

Diese Gegebenheiten und auch

so manche Naturkatastrophe, wie ein

gigantischer Tsunami, schafften die

Voraussetzungen für die Entstehung

des einmaligen Austernriffs.

Geschützt durch eine 400 Quadratmeter

große Halle, kann der Besucher das

weltgrößte Austernriff bestaunen. Kälte-

und Hitzeperioden sowie die „Arbeit“

der urzeitlichen Tiere führten zu

dieser Weltsensation. Im einzigartigen

Museumsbereich kann man über 650

fossile Arten eingehend betrachten

und die größte fossile Perle der Welt

als eine der ältesten „Muschelschätze“

bestaunen.

Nach dieser so interessanten

Führung

ging es weiter nach

Ziersdorf zum Mittagessen.

Nach sehr gutem Mahl

und angenehmer Rast

war der Heldenberg

unser nächstes Ziel.

Wir besuchten aber

nicht die Denkmäler

sondern das Lipizzanergestüt,

denn diese

edlen Pferde und ihre

Geschichte und Tradition

interessieren immer

wieder.

Ein kurzer Einführungsfi lm gab uns

Einblick in die tägliche Arbeit und

der Werdegang vom Fohlen bis zum

prächtigen Lipizzaner wurde anschaulich

dargestellt. Diese edlen Tiere aber

„hautnah“ zu erleben ist schon etwas

ganz besonderes.

Bevor wir die Heimreise antraten,

wurde noch in Ollern, am Fuße des

Riederberges gelegen, bei einem urgemütlichen

Heurigen so manches

Schmankerl, aber auch ein gutes Glas

Wein genossen.

Schön war`s!!! Bis zum nächsten Mal

alle guten Wünsche herzlichst eure

Helga MAYR

���������������

���

��������������

������������������������

������������

�������������

��������������������������


20 Unsere Heimat – April 2011

����� �������������������

�������������

��������������

Rasen mähen, düngen und vertikutieren

Hecken schneiden, Bäume fällen,

Baumstumpf fräsen,

kleine Reparaturarbeiten …

und wobei Sie auch immer Hilfe brauchen!

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Meine Baumstumpffräse, Ihre Vorteile:

���� es bleiben nur Hackschnitzel über, mit denen das Loch

wieder aufgefüllt wird

���� es fallen keine Entsorgungskosten an

���� der Rasen bleibt unbeschädigt

���� Wege, Straßen und Zäune bleiben ganz

���� passt durch jedes Gartentor ab 85 cm Breite

www.hausundgartenarbeit.at

email: andreasfrank@chello.at

Pfarrsaal Laab im Walde

10. April 2011

10 – 17 Uhr

Ostergestecke

Kränze

Osterbäume

Honig und Schnäpse

Kommen Sie zur Einstimmung auf ein

schönes Osterfest! Lassen Sie sich von

all den guten Dingen unseres Buffets

verwöhnen.

Der Reinerlös des Buffets der ÖVP-Frauen kommt

nur karitativen Zwecken zugute.

Das perfekte Duo für Ihren Garten.

Relax! It’s a Honda. Mit diesem Duo wird die Gartenarbeit

zur reinsten Freude. Denn die multifunktionalen HRX-

Rasenmäher & der Trimmer UMS 425 ergänzen sich perfekt.

Nur bei Ihrem Honda-Fachhändler:


Breitenfurter Vereine

P tzerP

Unsere Heimat – April 2011 21

Klubabende, Messe, Konzerte, ...

Der Klubabend Ende Februar

war der Problemwildart

in unseren Breiten,

dem Wildschwein,

gewidmet.

Schon das Thema: "Wildschwein in

Wort, im Film und am Teller" lockte

viele Klubmitglieder und Gäste in unser

inoffi zielles Klublokal, den Gasthof

Schneider in Breitenfurt.

Den Klubabend im März feierte der

Jagdklub gemeinsam mit dem Faschingskonzert

des Breitenfurter Musikvereins

in der Halle Breitenfurt.

Das war naheliegend, weil die meisten

jüngeren Jagdhornbläser des Klubs,

allen voran unser musikalischer Trainer,

Musikschuldirektor Harald Stahara,

der auch der musikalische Leiter

des Musikvereines ist, im Musikverein

mitmusizieren. Es war dank der

beeindruckenden Technik, zur Verfügung

gestellt von Oliver Kunze, und

dank der musikalischen Leistung der

Musiker des Breitenfurter Musikvereines

unter der Leitung von Harald

Stahara eine mitreissende Multi-Media-Show,

die überraschte und alle

Gäste die Freude der Musiker spüren

ließ. Dieser Faschingsdienstag-Abend

ist sicher ein Maßstab für ähnliche

Veranstaltungen.

Am Samstag, dem 12. März durften

die Breitenfurter Jagdhornbläser die

Jägermesse im Rahmen des Bezirksjä-

gertages des Bezirkes Mödling in der

Kirche St.Bonifaz in Breitenfurt mit

der Messe für Parforcehörner in ES

von Reinhold Stief und anschließend

die Hegeschau und den Bezirksjägertag

in der Halle Breitenfurt musikalisch

gestalten.

Das 5.Jagdhornbläserkonzert des Bezirkes

Mödling, wie alle Jahre unter

führender Beteiligung der Breitenfurter

Jagdhornbläser, fand diesmal in der

renovierten Perchtoldsdorfer Burg statt

und war mit schwungvoller jagdlicher

Musik in einem tollen Aufführungsort

eine würdige Fortsetzung einer jungen

Tradition.

Ende März nahmen die Breitenfurter

Jagdhornbläser noch am Bläserkurs in

ES des NÖLJV im Schulungszentrum

Schloss Zeillern teil. Nur damit wir

nicht aus der Übung kommen !

Der April wird dann doch etwas ruhiger.

Da ist eine Jagdklubkulturreise

vom 14. bis 17. April mit dem Bus

nach Friaul geplant. Organisiert hat

diese Reise unser Ehrenobmann Ing.

August Gramann und die bewährte

wissenschaftliche Reiseleitung hat,

wie schon bei der Klubreise ins Zipser-Land

in der Slowakei vor 2 Jahren,

Herr Dr. Stadler. Da wird neben der

Geschichte und den kulturellen Angeboten

des Landes auch das Kulinarische

und die Gemütlichkeit nicht zu

kurz kommen. Ich freue mich schon

sehr auf diese Tage.

Ebenso freue ich mich schon auf unser

Gartenkonzert 2011. Es fi ndet heuer

am Freitag, dem 6. Mai um 20 Uhr

beim Mostheurigen Schöny, der heuer

sein 20-Jahre-Jubiläum feiert, in

Breitenfurt West statt. Bitte den Termin

vormerken. Gäste sind herzlich

willkommen, der Eintritt ist frei. Wir

spielen bei jedem Wetter, denn es gibt

einen großen überdachten Bereich,

aber ein milder sonniger Maienabend

wäre uns schon lieber - meint

Ihr/Euer Chronist

Dr. Peter Mazanek

vom BJK

Bekleidungs-Flohmarkt

Mo. - Fr. Vormittag

MARIA WEISER

Schneiderei

und Nähzubehör

2384 Breitenfurt,

Georg-Sigl-Straße 6

Tel. 02239/41 14

Mo.–Fr. 7,30–12 Uhr

2380 Perchtoldsdorf,

Wienergasse 109

Tel. 01/865 06 40

Mo./Di.+Do.8–18 Uhr,

Mi.8–17, Fr. 8–16 Uhr

Sa.+So. geschlossen

Putzereiübernahme


22 Unsere Heimat – April 2011

Öffentliche Bibliothek St. Bonifaz

Öffnungszeiten:

Sonntag: 11:30-12:30 Uhr

Montag: 17:00-19:00 Uhr

Gehen Sie auf

Nummer sicher.

Elektro-

Installationen

&Lichtservice

NITSCH

Starke Partner - starke Leistung

PRO ELECTRIC

Ing. Wilfried Hein

Tannengasse 28

A-2384 Breitenfurt

Tel. 02239/25 07

Fax 02239/343 08

office@pro-electric.at

www.pro-electric.at

Soforthilfe

bei Einbruch

0676 0676 / 540 540 48 70

Wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert.

Damit Sie wieder ruhig schlafen können.

• Schlösser tauschen

• Sicherheitstechnik

• Prävention und Beratung

• Übernahme aller Schlosserarbeiten

Ihr Schlosser mit Wohnsitz in Breitenfurt

office@schlosserei-wolf.at, www.schlosserei-wolf.at


Breitenfurter Vereine

Unsere Heimat – April 2011 23

Bärlauch oder wilder Knoblauch

Schon den alten Römern

war die heilende Wirkung

des Bärlauchs bekannt

und er wird bis heute in

der Naturheilkunde sehr

geschätzt.

Freuen Sie sich schon auf den Knoblauchduft?

Ab März, solange der Bärlauch

nicht blüht, kann man die Blätter

sammeln. Vorsicht! Die Maiglöckchen

und die giftigen Herbstzeitlosen sehen

sehr ähnlich aus. Jedoch Maiglöckchen

wachsen an anderen Standorten,

in eher trockenen, nährstoffarmen

Laubwäldern, manchmal auch in

Mischwäldern.

Die Herbstzeitlose ist extrem giftig und

gefährlich. Doch ihr Lichtanspruch ist

viel höher, deshalb wächst sie gerne auf

spät gemähten Wiesen und Weiden.

Die Blätter des Bärlauchs sind oben

glänzend und unten matt und haben

eine deutlich sichtbare Mittelrippe und

einen freien, gut erkennbaren weißen

Blattstiel.

Bärlauch gedeiht auch im Garten, an

feuchten und schattigen Stellen.

In den letzten Jahren wurde der Bär-

lauch wieder entdeckt und es gibt viele

Zubereitungsarten:

Als Suppe, Spinat, Pesto oder als Aufstrich:

In Öl eingelegt, kann der markante

Geschmack am längsten konserviert

werden (mit mindestens 1 cm Öl

bedecken).

Ihr SV Betreuer

Erwin Fassl (Tel. 31 89)


24 Unsere Heimat – April 2011

������������������

KRAN-SATTELZÜGE

KRAN-LKW’s

2384 Breitenfurt

Hauptstraße 34

Garage: Georg Sigl-Str.56

GARTENGESTALTUNG

Paul KELLAWAY

��� Gartenplanung, Ausführung

��� Erdarbeiten, Begrünungen, Fertigrasen

��� Pflanz- und Setzarbeiten

��� Baumschnitt, Heckenschnitt

��� Baum- und Pflanzenschutz

��� Gartenwege, Terrassen, Gartenzäune

��� Gartenpflege

��� Biotope, Schwimmteiche

��� Bewässerungsanlagen

��� Holzarbeiten, Pergolas, Carports etc.

langjährige Erfahrung kostenlose Anboterstellung

unverbindliche Beratung fachgeschultes Personal

2384 Breitenfurt, Hauptstraße 25

Mobil: 0676 / 300 56 99

Fax. 02239 / 600 20

E-Mail: offi ce@kellaway.at

� 0664 / 155 65 10

Die stärkste Rolle im Land.

INSTALLATEUR

Meisterbetrieb

ERWIN KOZAK

Service

• Abgasmessung

• sämtliche

Reparaturen

• Störungsbehebung

SPEZIALFAHRZEUGE

CONTAINER

1230 Wien

Loosgasse 17/10

Garage: Siebenhirtenstr.15a

Hochmayerstraße 15, 2384 Breitenfurt

Tel.: 02239/34198 Fax.: 02239/34218

Mobil: 0660/6854707

E-Mail: Erwin.Kozak@speed.at

Web: www.Installateur-Kozak.at

• Niedertemperatur Heizung

• Solaranlagen

• Wärmepumpen

• Gas-, Öl-, Holz-, Pellets-,

Heizungsanlagen


Breitenfurter Vereine

„Auf fremden Pfaden“

Die Mehrzweckhalle war

bis auf den letzten Platz

gefüllt, die Spannung gewaltig

groß.

Das Ergebnis übertraf dann alle Erwartungen:

Als unser erstes Faschingskonzert

„Auf fremden Pfaden“ nach der

dritten Zugabe zu Ende war, tobte das

Publikum vor Begeisterung!

„Hervorragend!“ – „Toll“- „Unglaublich!“

– „Großartig!“- Das waren die

Reaktionen, unmittelbar nach dem

Konzert. Wer hätte das gedacht? Der

Musikverein Breitenfurt begibt sich auf

fremde Pfade und kommt dort gut zurecht!

Was im letzten Sommer als Idee geboren

worden war, haben unsere „Oberpfadfi

nder“ Kapellmeister Harald Stahara

und Obmann Alexander Heiplik

mit uns umgesetzt: Die ersten Proben

fanden bereits nach Allerheiligen statt.

Es gab viel zu lernen: Neue Rhythmen,

fremde Klänge, wahnsinnige Tempi

und das Spielen auf ungewohnten

Taktteilen! Eine Probe pro Woche war

da zu wenig, auch Wochenenden mussten

herhalten, einmal fast bis Mitternacht!

Am 8. März war es dann soweit:

Unser Schlagzeuger und Breitenfurter

Chefbeschaller Oliver Kunze hatte uns

mit Ton- und Bildanlage versorgt, Arnold

Link verbindende Worte vorbereitet:

Um 19:40 ging der Vorhang auf

und gab den Blick frei auf 36 nervöse,

aber voll konzentrierte Musiker mit

roten T-Shirts und bunten Hüten.

Harald Stahara hob den Taktstock

und ein wahres Feuerwerk an Klängen

begann: Filmmusik, Solostücke

(„Twinkling Flutes“ mit Manuela und

Unsere Heimat – April 2011 25

Claudia Fally sowie Vivien Müller, „Zirkus

Renz“ mit einem fast schon akrobatischen

Schlagzeuglehrer Walter Pfeffer

am Xylophon), ein Spanischer Marsch

mit Tanzeinlage und schließlich Popmusik

aus den 70er- und 80er-Jahren begeisterten

das Publikum. Nach der dritten

Zugabe ging das Konzert schließlich

unter tosendem Applaus zu Ende.

Auf der Bühne dann Erleichterung und

Zufriedenheit: der enorme und ausschließlich

unentgeltliche (!) Einsatz

hatte sich gelohnt! Nun konnten auch

wir das Faschingsende feiern.

Jahraus jahrein leistet der Musikverein

seinen kulturellen Beitrag zu den

traditionellen Anlässen in der Gemeinde.

Hier wurde einmal ein ganz neuer

Akzent gesetzt - auch als Beitrag zum

„Europäischen Jahr der Freiwilligen“.

Ein herzliches Dankeschön an alle!

MK


26 Unsere Heimat – April 2011

Ing. Oliver Reichl

Tennis Teaching Professional

Telefon: 0676/530 95 93 www.tennispro.at

Beratung in allen Rechtsfragen

und Vertretung vor allen

österreichischen Gerichten und

Behörden.

Vertragserrichtung samt allen

Nebenleistungen

RECHTSANWALT

Mag. Dr. Gerald Scholz

Johannesgasse 2 / 36 A

1010 Wien

Tel.: 01 / 512 99 52

Fax: 01 / 512 16 81

E-Mail: offi ce@lawfi rm-scholz.at

www.lawfi rm-scholz.at

Sprechstelle:

Hauptstr. 159, 2384 Breitenfurt

Elektro Bertl

Thumer Norbert

Paul-Peters-Gasse 20

2384 Breitenfurt

Tel. 0664/84 69 804, Fax 02239/3938

E-Mail: norbert.thumer@tplus.at

Elektroinstallationen: Neu-Alt-

Um-Zubau

Erweiterung, Fertigstellung, Befund

Störungen, Sprechanlagen

E-Heizung, Netzwerkverkabelung

Verkabelung von TV-Telefon und

Alarmanlagen

usw.


ÖVP Frauen

Bundestag der ÖVP Frauen

Beim 20. ordentlichen

Bundestag der ÖVP

Frauen in Innsbruck

wurde die Niederösterreichische

Landesleiterin

Dorothea Schittenhelm

mit 97,7% der Stimmen

zur neuen Bundesleiterin

gewählt.

Damit folgt sie Maria Rauch-Kallat

nach, die zwölf Jahre lang diese Position

innehatte. Die neue Frauenchefi n

1. Platz beim Breitenfurter Backwettbewerb

Schokoladentorte von Johanna Brazda

ist Bürgermeisterin in Bisamberg, Abgeordnete

zum Nationalrat und bringt

viel Erfahrung in ihr neues, verantwortungsvolles

Amt mit. Schittenhelm

kommt von der Basis und kennt die

Probleme der Frauen aus ihrer täglichen

Arbeit. Unermüdlich setzt sie sich etwa

für gleiche Bezahlung für gleichwertige

Arbeit von Männern und Frauen, ein

leider nach wie vor aktuelles Thema,

ein. Bereits in ihren bisherigen Funktionen

hat sie immer wieder bewiesen,

mit wieviel Herz und Elan sie an die

Herausforderungen der Zeit herangeht.

Damit fi ndet sie auch weit über die

10 dag Rama Glasur:

15 dag Staubzucker 9 dag Rama

3 große Eier 15 dag Schokolade

10 dag Kochschokolade

15 dag griffi ges Mehl

½ Pkg. Backpulver

1/8 l Milch ( ca.)

1 Prise Salz

Marillenmarmelade

1 EL Kristallzucker Runde Backform: 23 cm Durchmesser

Zuerst die Kochschokolade schmelzen. Dann die Rama, den Zucker und die Dotter

20min (!!!!) schaumig rühren. Danach die abgekühlte Schokolade unterrühren.

Das Mehl und das Backpulver vermischen und abwechselnd mit der lauwarmen

Milch unterheben.

Die 3 Eiklar mit dem Salz steif schlagen. 1 EL Kristallzucker einschlagen und anschließend

unter die Schokomasse heben.

Bei ca. 170° (Heißluft 150°) ca. 40 – 50 min backen.

Nach dem Auskühlen mit Marmelade füllen und die Außenseiten dünn bestreichen.

Kurz antrocknen lassen und dann glasieren.

Unsere Heimat – April 2011 27

Parteigrenzen hinaus Gehör. Ohne unnötige

Polemik geht sie an brennende

Fragen in den Bereichen Wirtschaft,

Bildung und Gesellschaft heran und

bringt Lösungsansätze ein. Wir freuen

uns, mit Dorothea Schittenhelm eine

starke und kompetente Stimme an der

Spitze unserer Frauenorganisation zu

haben und wünschen ihr alles Gute für

ihre neue Aufgabe.

Nähere Informationen unter

www.frauenoffensive.at

Für die ÖVP Frauen Breitenfurt

GR Mag. Claudia Janka-Chapó

Obfrau

Traditionelles

MAIBAUMAUFSTELLEN

am

1. MAI 2011

13°° Abmarsch Apfelbrunngraben

15°° Aufstellen beim Feuerwehrhaus

Auf IHR Kommen freut sich

der MUSIKVEREIN BREITENFURT


28 Unsere Heimat – April 2011

Ihr Breitenfurter

Versicherungsoptimierer

SH-Versicherungsmakler & Consulting GmbH

Heligenkreuzerstraße 5

2384 Breitenfurt-West

Tel: 02239/34 30 230

Fax: 02239/34 30 222

Mobil: 0676/620 60 46

Email: offi ce@sh-versicherungsmakler.at

Internet: www.sh-versicherungsmakler.at

UHREN - JUWELEN - FOTO - OPTIK

RASCH

Alles aus eignener

Werkstätte

Uhrmacher speziell für die Reparatur antiker Uhren,

sowie sämtliche Schmuckreparaturen

Neue Uhren aller Marken, Stand- und Pendeluhren

Jahresuhren, Wecker, Reisewecker, Taschen-, Stopp- und Taucheruhren

Herren- und Damenuhren, Goldbanduhren

2381 Laab im Walde, Karl Schindler-G 1d

Telefon: 02239/4133 Mobil: 0676 57 36 354


Lokale Berichte

NÖGKK: Gratis-Vorsorge-Checks für Jugendliche

In der NÖ Gebietskrankenkasse fi nden

von 08.04.2011 bis 14.08.2011

Jugendlichenuntersuchungen statt.

Vorgeladen sind insgesamt 370 berufstätige

Jugendliche zwischen 15 und

18 Jahren. Die Untersuchungen sind

kostenlos und werden von der NÖG-

KK einmal jährlich durchgeführt.

Vorsorge ist nicht erst im Alter wichtig:

Je früher man damit beginnt,

desto positiver sind die Auswirkungen

auf die Gesundheit.

Der jährliche Gesundheits-Check hilft

nicht nur, mögliche Krankheiten frühzeitig

zu erkennen, sondern auch Gesundheitsrisiken

und berufl iche Belastungen

bewusst zu machen. Darüber

hinaus kann bei verschiedenen Problemen,

etwa am Arbeitsplatz, in der

20 Jahre Ausg‘steckt

Familie oder mit Alkohol/Drogen ein

erster Schritt zur Hilfe gesetzt werden.

Untersuchung und Beratung

unterliegen natürlich der ärztlichen

Schweigepfl icht.

Die Vorsorgeuntersuchung wird

genauso gehandhabt wie ein Arztbesuch:

Der Arbeitgeber ist laut

Gesetz verpfl ichtet, die benötigte

Freizeit unter Fortbezahlung der

Bezüge zu gewähren. Mitzubringen

sind: Die Impfkarte und eventuell

vorhandene Befunde.

Service-Center Mödling

Adresse Josef Schleussner-Straße 4,

2340 Mödling

E-Mail moedling@noegkk.at

Versichertenservice:

Tel.: 050899/6100

Einladung

Wir feiern unser 20-jähriges Bestehen und

möchten Sie dazu herzlichst einladen.

Das Jubiläum haben wir zum Anlass genommen um

unseren `Büdl-Birnbam', eine alte Tradition die wir

wieder aufl eben lassen wollen, einzuweihen.

Feiern Sie mit uns am 06. Mai 2011 ab 16:00 Uhr die

Einweihung und verbringen Sie im Anschluss einen

gemütlichen Heurigenabend mit Musik und Buffet.

Die Einweihungsfeierlichkeiten werden durch die

Breitenfurter Jagdhornbläser untermalt die

um 20:00 Uhr ein Konzert geben.

Wir würden uns freuen Sie als unseren Gast begrüßen zu dürfen.

Familie Schöny

MOSTHEURIGER

11. 05. - 29. 05. 2011

TK Breitenfurt

Erster

heuer 40jähriges Bestandsjubiläum!

Unsere Heimat – April 2011 29

Tennisklub

• Tennis, Spiel & Spaß

• Alle alkoholfreien Getränke (inkl. Kaffee) inklusive

• Tennisvergnügen pur auf 5 gepflegten Plätzen am Waldrand

• Mannschaften für Damen und Herren Meisterschaftsspieler in

der Allgemein-, Jugend- und Seniorenklasse

• Trainer für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene

Wenn Sie Spaß am Tennis, an Juxturnieren und geselligem

Klubleben haben, sind Sie bei uns richtig.

G U T S C H E I N für 1 Schnupperstunde

Name: _______________________________

Anschrift: _______________________________

Tel. Nr.: _______________________________

Wir bitten um

telefonische

Voranmeldung unter

0676/841995333

Tennisklub Breitenfurt, Hirschentanzstraße 10, A-2384 Breitenfurt

www.tkbreitenfurt.at tkbreitenfurt@tele2.at


(pro Person 1 Gutschein gültig)

„Kindercamps zu Ostern und in den Sommerferien“


30 Unsere Heimat – April 2011

Lokale Berichte

Schutzmaßnahmen bei einem Atomunfall

Die Katastrophen der

jüngsten Vergangenheit

zeigen wie wichtig eine

ausreichende Eigenvorsorge

sein kann.

Eine wesentliche Facette im Zusammenhang

mit Katastrophensituationen

ist das Verhalten vor, während und

nach einem solchen Ereignis-und vor

allem die entsprechende Information

darüber.

Wir sehen uns dabei nicht als Panikmacher,

sondern möchten Ihnen wertvolle

Anregungen geben.

Atomunfall - was tun?

Auch ohne internationale Konfl ikte

kann atomare Bedrohung für jeden

von uns Wirklichkeit werden. Leider

gibt es auch für die Zukunft keine

Garantie, dass es zu keinem neuen

Störfall kommen kann. Nach wie vor

sind in unmittelbarer Nähe Österreichs

eine ganze Reihe von Atomreaktoren

in Betrieb. Unterschiedliche - zum

Teil sogar widersprüchliche - Informationen

über die Gefahren der Strahlenbelastung

führen zu einer weiteren

Verunsicherung der Bevölkerung.

Der NÖ. Zivilschutzverband bemüht

sich daher ständig um eine objektive

Information und Beratung, ob und mit

welchen Maßnahmen man dieser Bedrohung

begegnen kann.

Wichtige Maßnahmen VOR

einem radioaktiven Niederschlag

• Kenntnis der Warn- und Alarmsignale

• Lebensmittel- und Trinkwasservorrat

für zwei Wochen pro Person

anlegen

• Hausapotheke einrichten und um

die persönlichen Medikamente

erweitern

• Material für die Abdichtung der

Fenster besorgen (breite Klebestreifen,

Folien)

• Batterieradio mit Reservebatterie

bereitstellen

• Kaliumjodid-Tabletten aus der

Apotheke besorgen. (für Kinder

und Jugendliche sowie für Erwachsene

bis zum 40. Lebensjahr)

Einnahme nur nach behördlicher

Anordnung, sonst kann es Ihnen

sehr schaden!!!

• Haben Sie einen Schutzraum, diesen

bezugsfertig machen

• Besitzen Sie Haustiere, entsprechende

Tiernahrung bevorraten

Was Sie noch wissen sollten

Die Warnung erfolgt über Rundfunk,

TV, Lautsprecher, Sirenen. Für die

Alarmierung mit Sirenen gibt es eigene

Zivilschutzsignale:

WARNUNG 3 Minuten

Ein gleichbleibender Dauerton in der

Länge von 3 Minuten bedeutet

„Warnung“. Dieses Signal wird ausgelöst,

wenn die Bevölkerung vor herannahenden

Gefahren im Zuge von

Elementarereignissen und technischen

Katastrophen gewarnt werden soll.

Es wird auch angewendet, wenn Gefahr

durch Radioaktivität droht oder

im Verteidigungsfall Waffeneinwirkungen

zu befürchten sind.

ALARM 1 Minute

Ein auf- und abschwellender Heulton

von mindestens 1 Minute Dauer

bedeutet „Alarm“. Die Gefahr steht

unmittelbar bevor. Alarm kann je

nach der Bedrohungssituation für das

unmittelbar betroffene Gebiet und

seine engere Umgebung, für einen

oder mehrere Bezirke, für ein oder

mehrere Bundesländer oder ganz Österreich

gegeben werden.

ENTWARNUNG 1 Minute

Ein gleichbleibender Dauerton von 1

Minute (nur nach vorausgegangenem

Alarmsignal) bedeutet „Entwarnung“,

das heißt Ende der Gefahr.

Radio oder TV einschalten

Lautsprecherdurchsagen

beachten!

GR Ing. Anton Eibensteiner

Ortsleiter Zivilschutz

Weitere Informationen:

NÖ. Zivilschutzverband:

E-Mail: noezsv@noezsv.at

Homepage: www.noezsv.at

Impressum/Offenlegung: Medieninhaber/Herausgeber/Verleger/Verwaltung: ÖVP-Breitenfurt, vertreten durch Bgm. Ernst Herzig. Alle: Stelzerbergstraße 24, 2384 Breitenfurt. Der Medieninhaber ist zu

100% Eigentümer des Unternehmens. Offenlegung der Besitzverhältnisse gemäß §25 (2) Mediengesetz: ÖVP-Breitenfurt; Blattlinie nach §25 (4) Mediengesetz: Salzburger Programm der Österreichischen

Volkspartei. Unternehmensgegenstand: “Unsere Heimat”, Informationsblatt der ÖVP-Breitenfurt. Grundlegende Richtung: Information der Breitenfurter Bevölkerung. Druck: Wograndl, Mattersburg


Datenbank

Telefon Verschiedenes Kleininserate

Apotheke 3121

Ärztenotdienst 141

Bauhof 4526

Dr. Franz Hahn 3322

Dr. Michael Senft 4444

Dr. Alexander Löschnak 3640

Dr. Laleh Ofner-Mahdavi 2970

Feuerwehr 122

Feuerwehr Breitenfurt 2222

Gemeindeamt 2342

Halle 4202

Hilfswerk 4230

Hort J. Edlinger-Gasse 4044

Kindergarten J. Edlinger-Gasse 2335

Kindergarten K.-Piffl -Platz 2366

Kindergarten Schlossallee 4416

Museum Breitenfurt 5689

Musikschule 2251

Pfarre St. Bonifaz 3380

Pfarre St. Johann 2291

Polizei 133

– Inspektion B-furt 059 133-3331-100

Postfi liale 2260

Raiffeisenbank Wienerwald 05 05 15

Rettung 144

Rotes Kreuz 2244

Umweltgrundstück 4644

Volksschule 4201

Bitte beachten Sie den

Redaktionsschluss der

nächsten Ausgaben:

06. April (für Mai)

11. Mai (für Juni)

Bereitschaftsdienste der Apotheken

01.04. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

02.04. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

03.04. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

04.04. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

05.04. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

06.04. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

07.04. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

08.04. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

09.04. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

10.04. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

11.04. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

12.04. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

13.04. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

Essen auf Rädern

Ein Service der Markgemeinde Breitenfurt

für die älteren Mitbürger. Anmeldungen

bei Frau Schäffer unter

0699 / 127 38 099

Schach in Breitenfurt

Treffpunkt Dienstag ab 17.00 Uhr im

„Pfefferkörndl“ Info.: 02239 / 2179

Briefmarkensammler

Treffpunkt: Gasthaus Schneider,

Hirschentanz. Jeden 3. Dienstag im

Monat von 16–19 Uhr. Auch Anfänger!

In der Mehrzweckhalle

Rückengymnastik

Montag 18 - 19 Uhr

Fit mit Musik

Montag 19 - 20 Uhr

Seniorenturnen

Dienstag 15.30 - 16.30 Uhr

Krafttraining

Dienstag 18.30-20.00 Uhr

Damenturnen

Dienstag 19 - 20 Uhr

Volleyball

Dienstag 20.15-22.00 Uhr

Tischtennis

Mittwoch 13.00-16.00 Uhr

Mixed Body-Work

Freitag 9 - 10 Uhr

14.04. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

15.04. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

16.04. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

17.04. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

18.04. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

19.04. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

20.04. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

21.04. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

22.04. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

23.04. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

24.04. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

25.04. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

26.04. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

Unsere Heimat – April 2011 31

Astrologische Beratung

in Breitenfurt,

www.astrologie-kolibri.com

Telefon: 0660 509 24 48

An alle Leihomis, Babysitter

und Nanny´s von Breitenfurt:

Suche für meinen 6 Monate alten

Sohn erfahrene Kinderbetreuung für

ca. 12 Stunden pro Woche. Bitte um

Kontakt unter

Telefon: 0664 820 99 56

Nachtbus

der

Marktgemeinde Breitenfurt

Der Nachtbus

fährt jedes Wochenende

in der Nacht von Samstag auf Sonntag

um 01:45 Uhr und 03:15 Uhr

ab der U6 über Liesing

!Neuer Standort!

Abfahrt direkt beim Ausgang

U6-Station Siebenhirten (Bucht).

Fahrpreis: 2,50/Person

Kleininserate

senden Sie bitte an unsere Redaktion:

Unsere Heimat

Stelzerbergstraße 24

2384 Breitenfurt.

E-Mail: oevp.breitenfurt@aon.at

27.04. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

28.04. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

29.04. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

30.04. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

01.05. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

02.05. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

03.05. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

04.05. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

05.05. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

06.05. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

07.05. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

08.05. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

09.05. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

Offenhaltezeiten aller Apotheken: Montag bis Freitag 8.00–12.00 und 14.00–18.00 Uhr. Samstag 8.00–12.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten (auch mittags und Samstag Nachmittag) halten die Apotheken

abwechselnd Dienstbereitschaft nach obigen Angaben. Auskunft über dienstbereite Apotheken auch telefonisch über (01) 15 50 und ORF-Text Seite 648. Angaben ohne Gewähr (Tipp: vorher anrufen).


32 Unsere Heimat – April 2011

Termine

Tag Datum Zeit

April

Veranstaltung Ort

Fr 08.Apr 19:00 SOUL NIGHT Halle Breitenfurt

Sa 09.Apr 14:00 Wald-, Bach- und Flurreinigung Parkplatz SKB

So 10.Apr 09:00 bis 14:00 Uhr - 43. Radiofl ohmarkt Halle Breitenfurt

Fr 15.Apr 20:00 Ein Sechser im Lotto (Lustspiel) Gh. Kühmayer

Do 21.Apr 07:45 Asparn a.d. Zaya - Tagesausfl ug (Seniorenb.) Haltestelle Granl

Sa 23.Apr 18:00 Osternachtliturgie mit Kirchenchor St. Johann

Sa 23.Apr 20:30 Osternachtliturgie St. Bonifaz

So 24.Apr 09:00 Festmesse St. Johann

So 24.Apr 10:30 Festmesse mit Kirchenchor St. Bonifaz

Sa 30.Apr 10:00 - 12:00 Uhr ÖVP Grätzelcafe Hauptstr. 149 Apotheke

Sa 30.Apr 14:00 - 16:00 Uhr ÖVP Grätzelcafe Hammerlwiese

Sa 30.Apr 17:00 Dornröschen

Mai

Marionettenbühne

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

So 01.Mai 15:00 Maibaumaufstellen Feuerwehrhaus

Do 05.Mai 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Fr 06.Mai 20:00 Gartenkonzert Breitenfurter Jagdhornbläser Mosth. Schöny

Sa 07.Mai 18:00 Muttertagsfeier mit Volksschule Halle Breitenfurt

So 08.Jän Muttertag Halle Breitenfurt

Mi 25.Mai 07:45 Znaim - Tagesausfl ug (Seniorenbund) Haltestelle Granl

Sa 28.Mai 17:00 Die Geschichte von der bösen Prinzessin Marionettenbühne

Sa 28.Mai 25 Jahre Musikschule Breitenfurt Halle Breitenfurt

So 29.Mai 09:00 Erstkommunionfeier St. Johann

So 29.Mai 10:00 Festmesse u. Segnung SKB Haus SKB Haus

So 29.Mai 19:00 ‚Ein Käfi g voller Narren‘

Juni

Halle Breitenfurt

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

Mi 01.Jun 19:00 Maibaumumschneiden FF Festplatz

Do 02.Jun 10:30 Erstkommunionfeier St. Bonifaz

So 05.Jun 10:30 Festmesse mit Kirchenchor, > Pfarrheuriger St. Bonifaz

Di 07.Jun 06:15 St. Martin im Mühlkreis (Seniorenbund) Haltestelle Granl

Do 09.Jun 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Do 23.Jun 09:00 Fronleichnam Hl. Messe beim Feuerwehrhaus für beide Pfarren

So 26.Jun 08:30 Firmung mit Bischofsvikar P.A. Hörschleger St. Johann

So 26.Jun 10:30 Firmung mit Bischofsvikar P.A. Hörschleger St. Bonifaz

Abholtermine Bio- / Restmüll

April

KW 14 04. / 08.04. Restmüll

KW 15 11. / 15.04. Biomüll

KW 16 18. / 22.04. Restmüll

KW 17 26. / 29.04. Biomüll

Mai

KW 18 02. / 06.05. Restmüll

KW 19 09. / 13.05. Biomüll

KW 20 16. / 20.05. Restmüll

KW 21 23. / 27.05. Biomüll

Abholung durch Firma Saubermacher (Tel.: 059 800 zum Ortstarif). Tonnenreinigung durch die Firma Sammies. Reinigungs-

Service 02238 / 70086 möglich.

Bitte vormerken:

Samstag 09. April

14:00 Uhr, SKB Parkplatz

Wald Bach Flurreinigung - ÖVP

Freitag 15. April

20:00 Uhr, GH. Kühmayer

Ein Sechser im Lotto

Volkstanzgruppe Breitenfurt

Samstag 30. April

10:00 Uhr, Hauptstr. 149

14:00 Uhr, Hammerlwiese

ÖVP Grätzelcafe

Sonntag 01. Mai

15:00 Uhr, Maibaumaufstellen

FF - Festplatz

Freitag 06. Mai

18:00 Uhr, Halle Breitenfurt

Muttertagsfeier

Öffnungszeiten:

Gemeindeamt

Hirschentanzstraße 3

Di 16 – 18:30 Uhr

Do, Fr 8 – 12 Uhr

Kompostierungsgrundstück

Bauhof, Hauptstraße 64

Mo 16 – 19 Uhr

Mi 13 – 16 Uhr

Sa 8 – 13 Uhr

Umweltgrundstück

Georg Sigl–Straße 60

Mo 16 – 19 Uhr

Mi 13 – 16 Uhr

Fr 9 – 12 Uhr

Sa 8 – 13 Uhr

Die ÖVP Breitenfurt

im Internet:

www.oevp-breitenfurt.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine