6/2011 - Baden - Württembergischer Badminton - Verband

bwbv.de

6/2011 - Baden - Württembergischer Badminton - Verband

Baden-Württembergischer

Badminton Verband e.V.

Thomas Focken hat die

Trainerlizenz A

des DBV erworben.

Wir wünschen Thomas alles Gute für die

Zukunft und viel Erfolg

Präsident und Präsidium

Herzliche

Glückwünsche!

6 /2011

Juni

Amtliches Veröffentlichungsorgan des Baden-Württembergischen Badmintonverbandes e.V.

29. Jahrgang • Vereinspreis euro 18,00 im Jahr pro Exemplar


2

INHALT Nr. 6/2011

BWBV-Kalender 2

Leistungsausschuß 2

Schulsport 3

BWBV-Geschäftsstelle 3

Lehrwart 3

Sportwart 3

Bezirk Nordbaden 4

Bezirk Südbaden 5

Bezirk Nordwürttemberg 6

Bezirk Südwürttemberg 7

Badminton-Welt 8

Lehrgangskalender 2011 14

Private Ausschreibungen 14

Pinnwand 15

Ballzulassung 15

Fehlerhafte Anschrift, Umzug, Namensänderung, Funktion im Verein, Tel./Fax/Email-Änderung, etc. - bitte Änderung an die Passstelle!

Tag Veranstaltung

Juni 2011

Wichtige Stichtage:

25/26 P 29. Int. Bodenseeturnier (Stockach)

Juli 2011

30.06.2011 Spielerlaubnisanträge 2011/2012

01.08.2011 Vereinsranglisten 2011/2012

9 P 11. Ketscher Badmintonturnier (Ketsch)

10 � Young-Enderle-Cup (Ketsch)

17 P 15. Rottenburger Stadtmeisterschaft (Rottenburg)

23 � 9. Hexen-Cup (Konstanz)

August 2011

27/28 P 34. Int. Bacchus-Turnier (Wiesloch)

September 2011

10/11 P 20. Staufenberg-Cup (Heilbronn)

17/18 P 30. Offenes Stockacher Badminton-Turnier (Stockach)

17/18 P Heuchelberg-Preisgeld-Turnier (Leingarten)

P Aktiven-Turnier � Jugend-Turnier BWBV-Spieltag fett Wertungsturnier

Leistungsausschuß

Talentsichtung 2011

- am 09. Juli 2011

in Schwetzingen

und

- am 17. Juli 2011

in Geislingen

Der BWBV wird seine Talentsichtung

wieder in zwei Tageslehrgängen

durchführen. Gesichtet werden

insbesondere die Jahrgänge 2001-2002

und die im letzten Jahr zurückgestellten

Teilnehmer. Außergewöhnliche Talente

(Quereinsteiger oder Neulinge) können

in Ausnahmefälle auch bis zum jüngsten

Jahrgang U15 gemeldet werden. Auch

die Vereine, Eltern bzw. Trainer der

Bereichs- und Regio-Stützpunkte

sollten ihre dort trainierenden Talente

anmelden. Die Anmeldung sollte alle

persönlichen Daten des Sportlers

und die Kontaktdaten, auch E-Mail,

enthalten.

Die nominierten Teilnehmer/innen

werden ca. 14 Tage vor dem Lehrgang

eine Einladung erhalten. Geprüft

wird Fitness, Grundlagen in der

Bewegungsebene und technischtaktische

Fähigkeiten. Umfeld und

Trainingsmöglichkeiten im Verein

sind ebenfalls ein wichtiges Kriterium.

Das Sichtungsteam wird dann dem

BWBV-Leistungsausschuss Vorschläge

zur Aufnahme in den BWBV-Kader

unterbreiten.

Die Sichtungslehrgänge werden geleitet

von Thomas Focken, NN, Nicol Bittner

und Willi Leimenstoll. Es werden nur

Meldungen, die alle geforderten Daten

enthalten, bearbeitet.

Für den LA-LS

Willi Leimenstoll

Anmeldungen bitte an:

BWBV-Geschäftsstelle

Monika Kniepert

Oberacherner Straße 10b

77855 Achern

E-Mail: geschaeftsstelle@bwbv.de

Fax: 07841-7357

Den aktuellen

Lehrgangskalender 2011

����������������������

Ausgabe6 /2011


Über hundert

Grundschüler in der

Hemsbacher

Badminton-Oase bei

„Jugend trainiert…“

Ausgabe6 /2011

Elke Krosanke für die Hebelschule. Die

Grundschüler der Neurottschule Ketsch

wurden von Frau Elke Bucher ins Rennen

geschickt. Für die Weinheimer Albert-

Schweitzer-Schule coachte Konrektorin

Frau Jutta Wirth. Mannschaftsbegleiter der

Hans-Thoma-Grundschule Heddesheim war

Herr Hans-Joachim Clara

Nach fünf Spielrunden mit vollem Einsatz

in teils langen Ballwechseln wurden die

Siegermannschaften ermittelt. Mit Platz eins

und drei war die Goetheschule Hemsbach

besonders erfolgreich. Nur die Uhlandschule

Hemsbach schob sich auf Platz zwei

dazwischen. Die Albert-Schweizer-Schule

Weinheim erreichte Platz vier vor der Hebelschule

Hemsbach.

Bei der Siegerehrung, bei der die Mannschaften

Urkunden und die Besten Preise

erhielten, dankte Karlheinz Hohenadel ganz

besonders den betreuenden Lehrerinnen

und Lehrern, die für die Vorbereitung und

Durchführung des Turniers Freizeit geopfert

Blick auf die 26 Grundschulfelder in der Hemsbacher Badminton-Oase.

Foto: Karlheinz Hohenadel

Wir gratulieren den

nachfolgend

genannten

Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen,

die im Juni

Geburtstag

haben.

Alexander Schmitt

Staffelleiter NW 01.06.

Andreas Richter

Stellvertreter Verbandsgericht 02.06.

Johannes Pertsch

Fachreferent Schiedsrichter 03.06.

Nicol Steidinger

Ranglistenbeauftragte SW 05.06.

Jürgen Sommerfeld

Ranglistenbeauftragter 06.06.

Barbara Wetzel

Pressewartin NB 15.06.

Klaus Schipke

Lehrwart 16.06.

Matthias Munzig

Staffelleiter NW 17.06.

Björn Göhringer

Ranglistenbeauftragter NB

+ Staffelleiter 21.06.

Volker Faßnacht

Beisitzer Spruchkammer 21.06.

Frank Kunzmann

Staffelleiter NB 23.06.

Manfred Gerber

Staffelleiter SB 28.06.

Tobias Krauß

Staffelleiter SW 27.06.

Zum achten Mal trafen sich die Grundschu- haben. Die Schüler lobte er für ihre Diszilen

der Region Mannheim/Rhein-Neckar plin, Fairness und ihren sportlichen Einsatz.

(Nord) zum Badminton-Grundschulwett- Er dankte den anwesenden Eltern, die dieses

bewerb „JUGEND TRAINIERT FÜR Engagement unterstützten.

OLYMPIA“ (JTFO) in der Hemsbacher

Karlheinz Hohenadel

Badminton-Oase. Über 100 Teilnehmer aus

Kreis- & Landesbeauftragter

sechs Schulen spielten auf den 13 Feldern,

JTFO

die Herr Ralf Benthin, der Besitzer der

Badminton-Oase Hemsbach, erneut für die

Kinder zur Verfügung gestellt hatte.

Der Kreis- und Landesbeauftragte JTFO

Karlheinz Hohenadel, der dieses größte

Grundschulturnier Deutschlands organisierte,

begrüßte 107 teilnehmende Schüler

sowie ihre betreuenden Lehrer.

Da für die Grundschüler die Spielfelder

halbiert und verkürzt sind, konnten immer

52 Kinder gleichzeitig in Aktion sein. Um

Anschriftenverzeichnis

die Alters- und Leistungsunterschiede an-

Für den Spielerlehrgang

zugleichen, wurde anfangs im bewährten

Ich bitte alle Vereine darauf zu achten,

„Schweizer System“ gespielt. Koopera- SPL 2-07/11 --- dass das im Saisondatenblatt eingetragene

tionsleiterin Brigitte Hertinger, die Trai- Termin: 22.-24.07.2011

Anschriftenverzeichnis auf Aktualität und

nerin Ada Wirnitzer, Frau Heike Wiwias Ort: Sportschule Steinbach

Vollständigkeit überprüft und ggf. korrigiert

und Jugendtrainer Christoph Rößling von Anmeldeschluß: 04.07.2011

wird. Diese Daten sind der Schlüssel zur

der SG Hemsbach Badminton managten

Kontaktaufnahme während der gesamten

- - - gibt es noch freie Plätze!

die Spiele.

Saison, sie erscheinen im Anschriften-

���������������������������������������������

Die komplette Ausschreibung sowie verzeichnis des Saisonplaners. Weiterhin

Jacquier und Frau Kerstin Stieber auf das Anmeldeformulare können sie unter möchte ich alle Vereine bitten, die entspre-

Turnier vorbereiteten Hemsbacher Goethe- Buchhaltung@bwbv.de anfordern chenden Daten in "nuLiga Badminton"

schüler nicht nur optisch durch ihre grünen

ebenfalls auf Aktualität zu prüfen und ggf.

oder unter

T-Shirts auf. Frau Karin End motivierte die

zu korrigieren bzw. zu ergänzen.

www.bwbv.de - Ausschreibungen /

große Gruppe der Hemsbacher Uhlandschü- Lehrgänge herunterladen.

Andreas Schuch

ler. Auch eine große Gruppe betreute Frau

Sportwart BWBV

3


4

Meldung der

Privatturniere

Ich bitte alle Vereine darauf zu achten, dass lt.

SpO §10(3/7) alle Privatturniere für Senioren/AK

der Saison 2011/2012 (d.h. Turniertermine bis

31.07.2012) vor Saisonbeginn (d.h. bis 31.07.2011)

beim SpW BWBV anzumelden sind. Die Kenntlichmachung

im Saisondatenblatt reicht nicht aus,

die Anmeldung hat unter Angabe des Turniertermines,

des Turniernamens, des angesprochenen

Spielerkreises / der Turnierart per E-Mail/Fax/Post

direkt an den SpW BWBV zu erfolgen.

Die Genehmigung verspätet eingehender Turnieranmeldungen

wird nur in begründeten Ausnahmefällen

erteilt.

Andreas SchuchSportwart BWBV

Termin-Erinnerung:

Erfassung der Vereinsranglisten

zur Hinrunde

Hemsbacher Schüler-

und Jugendturnier am

22. Mai 2011

hofer (SSV Waghäusel) vor allem technisch

überlegen war.

Bei den Jungen U11 siegte mit recht ansprechende

Technik und Dynamik Lukas

Sennhenn (TSG Messe l) vor Frederic

Fietz (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) und

Lewin Rudy (BSC Waghäusel).

Überraschend wurde Carina Zehnbauer

(TSV Auerbach) Siegerin der Mädchen

U11, obwohl es nach der Vorrunde nicht

danach aussah. Auch Chiara Gall (TUS

Bietigheim) konnte sie im Finale nicht

stoppen. Diana Leitz (TUS Bietigheim)

wurde Dritte.

Bei den Mädchen U13 steigerte sich

Ich bitte alle Vereine und Sportwarte darauf

zu achten, dass die Vereinsranglisten für die

Hinrunde spätestens zum 01.08. in "nuLiga

Badminton" eingetragen sein müssen.

Wie bereits in der vergangenen Saison steht

jedem Verein über seine Zugangsdaten im

Zeitraum 15.07.-01.08. diese Möglichkeit

der Online-Erfassung seiner Vereinsrangliste

der BWBV-Ligen zur Hinrunde zur

Verfügung. Im Gegensatz zu früheren

Jahren ist die Online-Meldung auf Basis des

VT-Beschlusses 2008 und der Umsetzung

��������������������������������������

in "nuLiga Badminton" vorzunehmen. Ein

Meldeformular in Papierform wird es im

Vorfeld der Meldungen nicht geben, eine

Rege Beteilung beim Hemsbacher Schüler- und Jugendturnier.

Meldung an Passstelle/Sportwarte ist nicht

Foto: Karlheinz Hohenadel

erforderlich. Die erfasste Vereinsrangliste

in "nuLiga Badminton" kann von jedem

Verein als .pdf-Download zur weiteren Über 130 Badmintonjugend-Spielerinnen Stephanie Zimmermann (TV Neckarau)

(schriftlichen) Verwendung gespeichert und -Spieler aus Baden, Hessen, Württem- im Finale gegen Simone Fuhrmann (SG

werden.

berg und Rheinland-Pfalz hatten für das 15. Hemsbach) beträchtlich und verwies sie

Die Ranglistenerfassung steht unter Hemsbacher Schüler- und Jugendturnier auf Platz zwei.

"http://bwbv.badminton.liga.nu" und nach gemeldet. Die größte Gruppe der 19 Vereine Auch bei den Jungen der AK U13 hatte

dem Vereins-Login unter der Auswahl stellte wieder der Gastgeber mit 19 Sportlern �����������������������

"Spielbetrieb Meldung", "Vereinsrangliste" und Sportlerinnen. Als größte Gastgruppe zwei in der Vorrunde scheiterte Jakob Wolf

zur Verfügung. Eine detailliertere erhielt der TSV Auerbach eine Flasche ����������������������

Beschreibung ist auf der Homepage des Hemsbacher Riesling, ebenso die Betreuer späteren Sieger. Robert Brede (Racket-Cen-

BWBV abrufbar.

des TV Neuenbürg, die fast 110 Kilometer ter Nussloch) setzte sich im Endspiel gegen

Andreas SchuchSportwart BWBV

Anreise hatten.

Luca Marino (PSV Ludwigshafen) durch.

Organisator Karlheinz Hohenadel begrüßte Nach zwei Vorrundengruppen und Vierum

9:30 Uhr die Teilnehmer und Betreuer ����������������������

Spielberechtigungslisten und erklärte kurz den Turnierablauf. Dann Elias Wassner (TSV Auerbach) und Frede-

Dringende Bitte an alle Sportwarte der Vereine !!! rief die Turnierleitung, vertreten durch ric Seeger (TV Neckarau) ins Finale. Hier

Liebe Sportfreunde,

Karina Hertinger und Alexander Herwig, war Elias überlegen. Ravi Dhillon (TV

Wie jedes Jahr planen wir auch wieder für 2011 die die Spieler auf die 15 Badmintoncourts. Neuenbürg) hatte im Spiel um Platz drei

Veröffentlichung eines Saisonplaners. Dieser Service Stefan Haas und Ralf Perkams sorgten die Nase vorn.

erfreut sich allgemeiner Beliebtheit, sind doch alle computerunterstützt für einen zügigen Orianne Perdrix (SVS Griesheim) überwichtigen

Anschriften und Informationen für die Ablauf. Brigitte Hertinger, Elke Müller, ���������������������

jeweils kommende Saison darin enthalten. Damit

Christian Schmitt, Daniel Hymon und Anne Christiane Ernst (TSG Weinheim). Robyn

sich die Druckkosten (u.a. Kosten für euren Verein)

in Grenzen halten ergeht an euch folgende Bitte: ������� ��������������� Arndt ���� (TSG Messe ����� l) und ����������

Lena Bergmann

Jeder Verein sollte die eigene Spielberechtigungsliste Turnierleitung.

(TSV Birkenau) belegten die Plätze drei

auf Aktualität überprüfen. Bitte meldet diejenigen In der Vorrunde, bei der im Schweizer und vier.

Spieler an die Passstelle, deren Spielberechtigung System jeder vier Spiele hatte, wurden die Wie geplant starteten ab 13 Uhr die höheren

nicht mehr aktuell ist. Insbesondere sind dies verstor- ������������������������� Altersklassen ihre Vorrunde. Die Mädchen

bene Mitglieder, nicht mehr dem Verein angehörende Erstmals wurden die Plätze für die Al- U17 und U19 spielten in der Vorrunde in

Spieler, nicht mehr aktive Spieler usw.. Unserer Ertersgruppe U9 ausgespielt. Im Spiel um einer Gruppe. Bei den U17-erinnen war

fahrung nach kann der Anteil solcher Spieler auf den Platz drei spielte Benjamin Albrecht (SG Luana Marino (PSV Ludwigshafen), die

Spielberechtigungslisten bis zu 25% einnehmen.

Hemsbach) die besseren Bälle und verwies auch in der Vorrunde kein Spiel verloren

Für eure Mühen danken wir schon im voraus.

Julien Adam (SG Hemsbach) auf Platz vier. hatte, nicht zu bezwingen.

Lothar Becker, Vizepräsident BWBV Sieger des Finales wurde Lennart Luntz Jessika Arnold (TSV Auerbach) und Me-

Andreas Schuch, Sportwart BWBV (TSG Dossenheim), der Laurin Ritters- lissa Klingeberg (TSG Grünstadt) folgten

Ausgabe6 /2011


auf den Rängen zwei und drei.

Die U19-Mädchen trieben sich gegenseitig

durch weite Clears übers Feld. Pauline

Hennes (TSV Auerbach) hatte zwar gegen

Franziska Rall (TV Neckargemünd) zu

kämpfen, wurde aber klar Erste.

Bei den Jungen U17 machten die Hessen

die Spitzenplätze unter sich aus. André

Sennhenn (TSG Messe l) siegte im Finale

gegen Marvin Schröder (TSG Messe l).

Julian Bell (TUS Bietigheim) wurde als

Dritter bester Badener.

Dynamisches Badminton sah man bei den

Jungen U19. Vorjahressieger Julian Jäger

(TSV Auerbach) war beim Spiel um den

Turniersieg gegen André Sennhenn (TSG

Messe l) immer früh am Ball. Marco

Dammeyer (BC Heppenheim) sicherte sich

Platz drei.

Nach Ablauf der wieder harmonischen

Wettkämpfe fanden schon ab 14:45 Uhr die

Siegerehrungen aller jüngeren Altersklassen

statt. Die letzten Siegerehrungen nahm

Jugend- und Abteilungsleiter Karlheinz

Hohenadel dann schon um 16:30 Uhr vor.

Er bedankte sich bei allen Mitwirkenden, die

für den Badmintonnachwuchs den Sonntag

geopfert hatten und überreichte nützliche

Badmintonpreise und Urkunden.

Zum 25-jahrigen Jubiläum der SG Hemsbach

Badmintonabteilung erhielt der erfolgreichste

Verein einen Pokal. Das war

mit 24 Punkten der TSV Auerbach, vor der

TSG Messe l.

Vier Vereine kamen auf Platz drei:

TV Neckarau, TUS Bietigheim, PSV

Ludwigshafen und der SG Hemsbach.

Die Endplatzierungen:

Ausgabe6 /2011

Jungen U9

1. Luntz, Lennart TSG Dossenheim

2. Rittershofer, Laurin SSV Waghäusel

3. Albrecht, Benjamin SG Hemsbach

4. Adam, Julien SG Hemsbach

Jungen U11

1. Sennhenn, Lukas TSG Messe l

2. Fietz, Frederik BSV Eggenst.-Leopoldsh.

3. Rudy, Lewin BSC Waghäusel

4. Plenio, Niclas TSV Auerbach

Mädchen U11

1. Zehnbauer, Carina TSV Auerbach

2. Gall, Chiara TUS Bietigheim

3. Leitz, Diana TUS Bietigheim

4. Friedrich, Katharina TSG Messe l

Mädchen U13

1. Zimmermann, Stephanie TV Neckarau

2. Fuhrmann, Simone SG Hemsbach

3. Gander, Ellen TSG Grünstadt

4. Krieger, Hannah TSV Auerbach

Jungen U13

1. Brede, Robert Racket-Center Nussloch

2. Marino, Luca PSV Ludwigshafen

3. Sommerfeld, Michael TSV Birkenau

4. Wolf, Jakob SG Hemsbach

Mädchen U15

1. Perdrix, Orianne SVS Griesheim

2. Ernst, Christiane TSG Weinheim

3. Arndt, Robyn TSG Messe l

4. Bergmann, Lena TSV Birkenau

Jungen U15

1. Wassner, Elias TSV Auerbach

2. Seeger, Frederic TV Neckrau

3. Dhillon, Ravi TV Neuenbürg

4. Schmitt, Nico BSC Waghäusel

Mädchen U17

1. Marino, Luana PSV Ludwigshafen

2. Arnold, Jessika TSV Auerbach

3. Klingeberg, Melissa TSG Grünstadt

4. Maier-Sydow, Patricia TSV Birkenau

Jungen U17

1. Wenchel, Simon TSG Messe l

2. Schröder, Marvin TSV Auerbach

3. Bell, Julian TUS Bietigheim

4. Fieß, Aaron TV Neuenbürg

BADMINTON - Turnier

der Jugend in

Südbaden am

29.5.2011 in Lörrach

Zum letzten Perspektivturnier der Region

Süd lud der BC Lörrach-Brombach am

Sonntag, den 29. Mai ein. Der Ausrichter

stellte über die Hälfte der 70 Teilnehmer. Es

waren acht Vereine vertreten, den weitesten

Anreiseweg legte das Team aus Konstanz

zurück. Ein Perspektivturnier eignet sich

Mädchen U19

1. Hennes, Pauline TSV Auerbach

2. Rall, Franziska

TV Neckargemünd

3. Ruß, Laura BC Heppenheim

4. Trares, Kira BC Heppenheim

Jungen U19

1. Jäger, Julian TSV Auerbach

2. Sennhenn, André TSG Messe l

3. Dammeyer, Marco

BC Heppenheim

4. Reinert, Torben TV Neuenbürg

Karlheinz

Hohenadel

gut für die Anwendung des „Schweizer

Turniers“, da alle Teilnehmer damit gleich

viele Spiele absolvieren können und sich

das Feld bald nach Spielstärke differenziert.

Die jüngeren Altersklassen hatten je vier

Runden zu bewältigen, die Spieler aus der

AK JU17/19 wünschten fünf Spielrunden,

was einfach zu verändern war. Das größte

Gästeteam vom TV Zell wurde mit einem

Sachpreis ausgezeichnet, die ersten drei

Sieger erhielten außer der Urkunde je

eine Medaille, die Champions wurde mit

einem Event-Gutschein des Laguna-Bades

oder des Erlebnis-Kletterwaldes Lörrach

belohnt.

Dominierendes Team bei diesem Perspektivturnier

waren auch auf dem Treppchen die

Lörracher. Sie stellten vier der acht Tages-

Die strahlenden

Siegerinnen

Damen M 17

sieger: In JU11 siegte

Sebastian Schultz, in

JU13 Aaron Dannegger,

in JU15 Lukas Brendel

und in MU17 Clemence

Lett. Bei den Mädchen

U11 gewann Doreen

van der Hooft aus

Fischingen, in U13

siegte Hannah Brunner

aus Schopfheim, Megan Gruber aus

Konstanz siegte in U15 und Robin Fabianek

aus Steinenstadt war der Sieger in der

Altersklasse JU17.

Die derzeit intensive Jugendarbeit des

Badmintonclubs Lörrach-Brombach wurde

mit diesen Erfolgen bestätigt.

www.sports-fashion.net

Thomas Herrmann Im Petersrain 35 74235 Erlenbach

Sportsundfashion@aol.com Fon 07132.6574

5


6

Als Sieger gingen hervor:

Jungen U11

1. Sebastian Schultz BC Lörrach

2. Bastian Switajski BC Lörrach

3. Robin Drolshagen BC Steinenstadt

Jungen U13

1. Aaron Dannegger BC Lörrach

2. Marius Schlageter TSG Schopfheim

3. Dmitro Shnur BC Lörrach

4. Jan Neuser SV Fischingen

Jungen U15

1. Lukas Brendel BC Lörrach

2. Lorenz Mertens BC Lörrach

3. Fabian Dannegger BC Lörrach

4. Max Hebekus PTSV Konstanz

Jungen U17

1. Robin Fabianek BC Steinenstadt

2. Nils Feger BC Dreiländereck

3. Tobias Dreher TV Zell

4. Yureck Fabianek BC Steinenstadt

Gelungenes

2. Stuifen Open des

Badmintonvereins

Waldstetten

in Wißgoldingen

Mädchen U11

1. Doreen van der Hooft SV Fischingen

2. Judith Brendel BC Lörrach

3. Jule Brandscheid SV Fischingen

4. Tanja Grether BC Eimeldingen

Mädchen U13

1. Hannah Brunner TSG Schopfheim

2. Anna Gießler TSG Schopfheim

3. Julia Reiff BC Lörrach

4. Lisa Sophie Merz BC Steinenstadt

Mädchen U15

1. Megan Gruber PTSV Konstanz

2. Pamela Schkucik BC Lörrach

3. Evi Wassmer TV Zell

4. Marlene Vovan PTSV Konstanz

Mädchen U17

1. Clemence Lett BC Lörrach

2. Nicole Neuser SV Fischingen

3. Tamara Kiefer TV Zell

4. Lea Sophie Oehler TV Zell

Die glücklichen Gewinner nach der Siegerehrung

Der Badminton Waldstetten e.V. veranstaltete

an einem Samstag im Mai sein zweites

großes Doppelturnier für fortgeschrit-

Eckhard Dannegger

Jugendwart BC Lörrach

tene Freizeitspieler in der Wißgoldinger

Kaiserberghalle. 31 Paare aus nah und fern

waren am Start.

Pünktlich zum Turnierbeginn um 10:00

Uhr hatten sich alle Teilnehmer in der Halle

eingefunden. Das Feld dominierte stark

von männlichen Spielern mit 20 Doppel.

Erfreulicherweise waren auch fünf Damen

im Mixed und sechs Jugendpaare mit zwei

Knaben und zehn Mädchen vertreten.

Der Turniermodus „Schweizer System“

garantierte allen Paaren mindestens sieben

Runden.

Die Sportler und Sportlerinnen kämpften

fast bis zum Umfallen um jeden Punkt

und sämtliche Sportshirts waren nach den

Spielen völlig durchnässt. Trotz anstrengendem

Einsatz stand vor allem der Spass

im Vordergrund, der an diesem Turniertag

nicht zu kurz kam.

In den Pausen konnten sich alle Teilnehmer

mit leckeren Speisen und Getränken stärken

und viele genossen dabei die Sonne vor der

Sporthalle.

Gegen 16:30 Uhr fand dann die Siegerehrung

statt, bei der niemand leer ausging. Alle

Spieler/innen bekamen jeweils eine Urkunde

und einen Piccolo und die Jugendlichen

ein Isogetränk.

Zum ersten Mal wurde das Turnier mit

schönen Wanderpokalen im Herren- und

Jugenddoppel sowie im Mixed ausgetragen;

gesponsert vom Waldstetter Bürgermeister

Michael Rembold.

Im Herrendoppel gewannen - wie im Vorjahr

- Roger Möbius (TV Leinzell) und Helmut

Stiefel (MTV Aalen), den 2. Platz erreichten

Oliver Roth und Uwe Kachler aus Heilbronn

und auf Platz 3 landeten Ralf Haag

und Frank Leschert aus Rommelshausen.

Bei den Mixed siegten Beate Kozlowski

und Jörg Riedling vor Elke Geiger und

German Kiemel (beide Paare vom TV

Wißgoldingen), den 3. Platz erreichten

Anja Schirpke und Lothar Schaub vom

TSV Essingen.

Im Jugenddoppel kamen auf das Siegertreppchen

Max Wedmann und Timo Mönich,

vor Annuschka Bessler und Naomi

Hildebrandt und den 3. Platz erreichten Nina

Färber und Michelle Szabo - alle drei Paare

kamen aus Eislingen.

Nach Turnierende war vor der Sporthalle

gemütliches Zusammensein an der Abendsonne

angesagt und es wurden die restlichen

Speisen verzehrt.

Da alle Sportler/innen mit dem Verlauf

dieses Turniers sehr zufrieden waren,

wird im kommenden Jahr garantiert das

3. Stuifen Open durchgeführt.

Der Badmintonverein Waldstetten möchte

sich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich

bei allen freiwilligen Helfern, dem

Hausmeister und den Sponsoren (Bürgermeisteramt

und Getränkemarkt Waldstetten,

IDS, KSK Ostalb, Leicht Küchen, MVO,

Rilling Sekt und VGW) bedanken, ohne

die das Turnier in dieser Form nicht hätte

�������������������

Karin Barth

Pressewart

Badminton Waldstetten e.V.

Ausgabe6 /2011


Bundesfinale

„Jugend trainiert für

Olympia“

Berlin war eine

Reise wert

Ausgabe6 /2011

Für die gegnerischenMannschaften

hatte

man als Gastgeschenk

jeweils

einen Bildband

der Gemeinde

Kisslegg dabei,

und man unterlag dem Gymnasium Trittau

aus Schleswig-Holstein am Ende nach hart

umkämpften Spielen vom Ergebnis her zu

hoch mit 1:6.

Mit dem 8. Platz auf Bundesebene ist der

Erfolg aber nicht hoch genug zu bewerten,

haben doch die Sportgymnasien und Sportinternate,

die vor den Kissleggern platziert

waren, ganz andere Trainingsbedingungen

als die Realschüler.

Am Freitagabend fanden in der „Max-

Schmeling-Halle“ vor ca. 3500 Sportlern

und Betreuern die Siegerehrungen statt, bei

der zusätzlich ein hochklassiges Showprogramm

geboten wurde.

Mit der Besichtigung des Reichstags

(wo wir von unserem Bundestagsabgeordneten

Josef Rief empfangen wurden), des

Brandenburger Tors, der Holocaust-Gedenkstätte

und dem Check Point Charly, sowie

mit dem Besuch der „Blue-Man-Group“ hatten

die jungen Sportler ein unvergessliches

Programm.

Berlin war eine Reise wert.

Heinrich Netzer

SV Waltershofen

Gute Beteiligung beim

Perspektiv-Ranglistenturnier

in Gomaringen

Mit 90 Teilnehmern aus 12 Vereinen war

das erste Perspektiv-Ranglistenturnier in

Gomaringen recht gut besucht. Die Zuschauer

sahen Spiele auf z.T. recht ansprechendem

Niveau. Dank des reibungslosen

Ablaufs konnte man bereits vor 16 Uhr mit

den ersten Siegerehrungen beginnen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Die Jugendmannschaft des SV Waltershofen(Realschule Kisslegg) in der

��������������������������������������������������

Jungen U11

1. Patrick Memmleb - TSV Steienebronn

Vom 03.05. bis 07.05.2011 fand in Berlin was bei den Sportlern und Betreuern jeweils

��������������������������������������

einen sympathischen Eindruck hinterließ.

trainiert für Olympia“, die „olympischen Gleich im ersten Spiel die erste Überra-

2. Andre Kulcke - TV Rottenburg

3. Doninik Sucker - Spvgg Mössingen

Mädchen U11

Spiele“ für Schulmannschaften, statt.

Über 3.000 Sportlerinnen und Sportler in

den Sportarten Badminton, Basketball,

Handball, Geräteturnen, Tischtennis und

schung: Die Mannschaft von Bremen wurde

mit einem 7:0 Kantersieg förmlich vom

Allgäu-Express überrollt. Mehr Widerstand

leistete der zweite Gegner, Mecklenburg-

1. Sophia Steck - TV Rottenburg

2. Sarina Grimm - TSV Gomaringen

Jungen U13

Volleyball nahmen teil. Für Baden-Württemberg

ging in der Wettkampfklasse III

Vorpommern. Trotzdem gewann man nach

einer überzeugenden spielerischen Leistung

1. Florian Hirscher - PSV Reutlingen

2. Yannick Görz - TV Rottenburg

(Jahrgang 1996-1999) in der Sportart Badminton

mit der Realschule Kisslegg (also

mit 5:2 und hatte bereits alle Erwartungen

übertroffen.

3. Timo Grimm - TSV Gomaringen

4. Gerson Kütemann - TSV Gomaringen

mit der kompletten Jugendmannschaft des

SV Waltershofen) erstmals ein Vertreter aus

dem Kreis Ravensburg an den Start - und,

was nie zu erwarten war, man erreichte

einen sensationellen 8. Platz unter allen 16

Bundesländern.

Gegen den letzten Gruppengegner, dem Mädchen U13

Sportgymnasium Nürnberg aus Bayern,

hatte man wie erwartet keine Chance und 1. Saskia Hamel - TSG Ehingen

unterlag mit 1:6.

2. Alicia Hamel - TSG Ehingen

Am zweiten Wettkampftag traf man im

3. Simone Möhrle - BV Riedlingen

4. Chantal Karger - TSG Leonberg

�����������������������������������������

-

Etwas müde erreichte man zunächst am

Dienstagabend nach der Akkreditierung im

Hauptbahnhof das Mannschaftshotel, da

bedingt durch Verspätungen der Deutschen

Bahn ein ICE nicht erreicht werden konnte

und man so einen Großteil der Fahrt nach

Berlin im Stehen verbringen musste.

riten, das „St.-Antonius-Gymnasium“ aus

Lüdingenhausen (Nordrhein-Westfalen),

gegen die es eine klare 0:7 Niederlage

gab.

Mit dem gleichen Ergebnis zog man gegen

das „Carl-von-Bach-Gymnasium“ aus Stollberg

(Sachsen) den Kürzeren und fand sich

Jungen U15

1. Heiko Gössele - TSG Leonberg

2. Lukas Reinhardt - TV Rottenburg

3. Mladen Tramosljika - TSV Gomaringen

4. Matthias Waldvogel - TSG Leonberg

Mädchen U15

Mit vollem Elan ging man trotzdem am

Mittwoch auf zu den ersten Spielen in die

„Max-Schmeling-Halle“ im Berliner Osten

am Prenzlauer Berg.

im Spiel um Platz 7 und 8 wieder.

Hier galt es nochmals die restlichen Kräfte

zu mobilisieren, doch die zwei harten Wettkampftage

hatten ihren Tribut gefordert

1. Tamara Liebe - PSV Reutlingen

2. Natalie Adis - Spvgg Mössingen

3. Anna Maria Bayer - BV Riedlingen

4. Franca Niedhorn - TSV Ehningen

7


8

Jungen U17

1. Felix Walker - TSV Gomaringen

2. Sebastian Lerch - VFL Sindelfingen

3. Alex Buche - VFL Sindelfingen

4. Christian Conrad - Spvgg Mössingen

Mädchen U17

1. Alexandra Wörz - TSG Ehingen

2. Christina Dreher - BV Riedlingen

3. Tina Käpernick - Spvgg Mössingen

4. Miriam Schreibauer - TSV Gomaringen

Jungen U19

1. Florian Conrad - Spvgg Mössingen

2. Martin Göggle -TSV Laiz

3. Raphael Schreibauer - TSV Gomaringen

4. Paul Wörner - TSV Gomaringen

Mädchen U19

1. Mareike Waldraff - TSV Laiz

2. Henriette Knapp - VFL Sindelfingen

3. Ramona Krawczyk - TSV Gomaringen

4. Elis Urban - VFL Sindelfingen

Ekkahard Schreibauer

Jugendleiter

TSV Gomaringen

3. Perspektiv-

Turnier

in Mössingen

am 28. Mai 2011

„Flugtag“-Florian Conrad

(Spvgg Mössingen), Sieger Jungen U19.

Foto: Jörg-Andreas Reihle.

Am letzten Maisamstag richtete die Spvgg

Mössingen in harmonischer Atmosphäre

das 3. Perspektivturnier der Jugend für

den Bezirk Südwürttemberg aus. Etwas

enttäuschend war die Beteiligung von 66

Spielern aus 11 Vereinen, vielleicht auch

dem schönen Frühsommerwetter an diesem

Tag geschuldet.

Punkt um 9:30 Uhr ging es los, beim Heimspiel

präsentierte sich Mössingen mit 13

Turnierteilnehmern als kopfstärkster Verein,

dicht gefolgt vom TSV Gomaringen mit 12

Startern. Bereits um 15:30 Uhr waren alle

Spiele absolviert. Die Siegerehrung brachte

den Lohn der Anstrengung für die vier Erstplatzierten

jeder Kategorie, die Urkunden,

Pokale und Preise überreicht bekamen.

Sämtliche Platzierungen sowie Fotos vom

Turnier gibts auf www.spvgg-moessingen.de

Die Platzierungen im Einzelnen:

U11 Mädchen

1 Tabea Schäfer, Spvgg Mössingen

2 Sara Göbel, TSG Reutlingen

3 Sarina Grimm, TSV Gomaringen

U11 Jungen

1 Patrick Memmleb, TSV Steinenbronn

2 Danny Hadici, TSV Gomaringen

3 Pascal Schweizer, TV Rottenburg

4 Malte Kunze, TV Rottenburg

U13 Mädchen

1 Lea Boll, Spvgg Mössingen

2 Chantal Karger, TSG Leonberg

3 Simone Möhrle, BV Riedlingen

4 Anja Berstecher, VfL Herrenberg

U13 Jungen

1 Timo Grimm, TSV Gomaringen

2 Josip Filipovic, TSG Reutlingen

3 Gerson Kütemann, TSV Gomaringen

4 Kevin Rieker, TSV Gomaringen

U15 Mädchen

1 Natalie Adis, Spvgg Mössingen

2 Anja Röse, Spvgg Mössingen

3 Helena Holzapfel, VfL Herrenberg

4 Xenia Glaser, TSV Steinenbronn

5. Sandhasenturnier

des BSC Waghäusel

am 21. Mai 2011

Wiederum eine überaus stattliche

Anzahl von über 130 Teilnehmern

verzeichnete der BSC beim

5. Sandhasenturnier am 21. Mai 2011,

die alle begrüßt wurden vom 1. Beigeordneten

der Stadt Waghäusel,

Herrn Deuschle, sowie von unserem

1. Vorsitzenden Matthias Ulrich in der

Kirrlacher Rheintalhalle.

Neben vielen Spielerinnen und Spielern

aus der Region hatten sich auch Teilnehmer

aus Südbaden, Nord- und Südwürttemberg,

Rheinland-Pfalz und Hessen angesagt, um

in den Disziplinen Damen-/Herrendoppel

und Mixed in drei Leistungsklassen die

Sieger zu ermitteln. Turnierbeginn war

U15 Jungen

1 Lukas Reinhardt, TV Rottenburg

2 Carsten Helfert, BV Riedlingen

3 Florian Hirscher, PSV Reutlingen

4 Michael Möhrle, BV Riedlingen

U17 Mädchen

1 Johanna Lenz, BV Riedlingen

2 Ramona Krawczyk, TSV Gomaringen

3 Christina Dreher, BV Riedlingen

4 Tina Käpernick, Spvgg Mössingen

U17 Jungen

1 Felix Walker, TSV Gomaringen

2 Johannes Labusca, Spvgg Mössingen

3 Ulrich Kemmler, TuS Metzingen

4 Philipp Bayer, BV Riedlingen

U19 Mädchen

1 Mareike Waldraff, TSV Laiz

2 Nesreen Abalo, PSV Reutlingen

3 Katarina Bilkic, PSV Reutlingen

4 Julia Hankh, PSV Reutlingen

U19 Jungen

1 Florian Conrad, Spvgg Mössingen

2 Arthur Martirosian, Spvgg Mössingen

3 Felix Pomplitz, TSV Laiz

4 Raphael Schreibauer, TSV Gomaringen

Jörg-Andreas Reihle

Spvgg Mössingen

um 9:45 Uhr, insgesamt waren nahezu 200

Spiele zu absolvieren.

Auch für das leibliche Wohl war bestens

gesorgt, sodass sich alle TeilnehmerInnen

in Waghäusel wohlfühlen konnten.

Alles in allem ein sehr gelungenes Turnier,

wir haben viel Lob bekommen und viele

Sportlerinnen und Sportler haben ihre

Teilnahme bereits wieder für nächstes Jahr

zugesagt.

Ergebnisse im Einzelnen:

Damendoppel A-Klasse

1. Sabrina Hauck und Stefanie Schäfer,

SSV Waghäusel

2. Steffi Hahn und Alexandra Kehler,

TSG Dossenheim

3. Jurate Huck und Susanne Menger,

TSG Dossenheim

4. Lisa Wollburg und Lena Zang,

SG Schwetzingen-Rot

Ausgabe6 /2011


Mix A-Klasse

1. Stefanie Schäfer und Fabrice Müller,

SSV Waghäusel

2. Sabrina Hauck und Christian Epp,

SSV Waghäusel

3. Melanie Schober und Michael Waidmann,

BSV Eggenstein-Leopoldshafen

4. Lisa Wollburg und Oliver Stein,

SG Schwetzingen-Rot

Herrendoppel A-Klasse

1. Michael Heinzmann und Marc Machauer,

SG Schwetzingen-Rot

2. Markus Döllken und Fabrice Müller,

BSV Eggenstein-Leopoldshafen /

SSV Waghäusel

3. Sven Anker und Frank Roser, PS Karlsruhe

4. Daniel Fleck und Michael Overesch,

PS Karlsruhe

17. Kraichgauturnier

in Bad Rappenau

Wie die letzten drei Turniere wurde auch das

17. Kraichgauturnier nur als Doppel- und

Mixed-Turnier ausgetragen.

Mit über 140 Teilnehmer/innen hatten wir

wieder einen erfreulichen Zuspruch, auch

wenn die Teilnehmerzahlen des letzten

Jahres nicht ganz erreicht wurden. Dennoch

hatten wir wieder mit über 43 Vereinen

auch dieses Mal ein riesiges Programm zu

absolvieren.

Mit 17 Feldern in zwei Hallen wurde bis

in die Abendstunden um den letzten Punkt

gekämpft. Dabei waren wieder viele alte

Gesichter - aber auch neue Spieler/innen,

die gemeldet haben. Bis auf die Damendoppel

S-Klasse (wurde gemeinsam mit

der A-Klasse gespielt) hatten wir in allen

Disziplinen und Spielklassen ausreichende

Meldungen für spannende Vergleichskämpfe

vorliegen. Über Gruppenspiele und

anschließendem K.O.-System wurden die

Siegerplätze ausgespielt.

Als Preise wurden für die S-Klasse Preisgelder

verteilt, in den anderen Klassen

wurden, wie in Bad Rappenau üblich, die

Ausgabe6 /2011

Die Siegerehrung Herrendoppel C-Klasse

Damendoppel B-Klasse

1. Jenny Böhme und Gabi Jäger,

TV Mörsch

2. Petra Herrmann und Tina Jung,

TSG Plankstadt

3. Steffi Lawitzke und Vanessa Vuong,

TSG Plankstadt/TV Mannheim-Neckarau

4. Simone Hanto und Simone Haupt,

Spvgg Durlach-Aue

Mix B-Klasse

1. Alexandra Magin und Conrad Kärger,

TSV Eppstein/TV Kleinniedesheim

2. Sonja Bauer und Andreas Baumeister,

TV Busenbach/die Pointlers

3. Alexandra Kehler und Armin Faul,

TSG Dossenheim

4. Tina Jung und Bert Lederer,

TSG Plankstadt

Ettlinger SV – bester Verein 2011

verschiedenen Preise von den Platzierten

ausgelost.

Wie im letzten Jahr wurde auch bei diesem

Turnier ein Mannschaftspokal vergeben.

Nach einem vereinbarten Punktesystem

(1. Platz 4 P, 2. Platz 3 P, 3. Platz 2 P und

4. Platz 1 P) konnte in diesem Jahr der Ettlinger

SV mit großem Abstand den Pokal

für die erfolgreichste Mannschaft mit nach

Hause nehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Mit der nach wie vor erfreulichen hohen

Resonanz und vielen zufriedenen Spielern

freuen wir uns auf das 18. Kraichgauturnier

2012.

Herrendoppel B-Klasse

1. Armin Faul und Steffen Leinberger,

TSG Dossenheim

2. Marcus Held und Bert Lederer,

TSG Plankstadt

3. Klaus Jethon und Conrad Kärger,

TV Kleinniedesheim

4. Florian Maibach und Raimund Sona,

SG Schwetzingen-Rot

Damendoppel C-Klasse

1. Saskia Heusser und Rosemarie Gattig,

TV Sinsheim

2. Ulrike Fürrer und Astrid Schneider,

TSG Dossenheim

Mix C-Klasse

1. Gabi Böttinger und Franz Beck,

die Pointlers

2. Saskia Heusser und Bernd Gattig,

TV Sinsheim

3. Simone Droll und Günther Droll,

BG Baden-Baden

4. Rosemarie Gattig und Rainer Müller,

TV Sinsheim

Herrendoppel C-Klasse

1. Johannes Abeln und Peter Mehlhorn,

SG Siemens

2. Adrian Schuhmacher und Pascal

Schuhmacher, BSC Waghäusel

3. Frank Bender und Marco Heil,

FC Rot

4. Rainer Müller und Frank Puritscher,

TV Sinsheim

Hier die Plazierungen des

17. Kraichgauturniers

vom 30.4.2011

Mixed C

Frank Machauer

BSC Waghäusel

1 Andy Baumeister und Anna-Lena Söbbing -

Point´lers / TV Bad Rappenau

2 Thomas Unterseher und Julia Wangler -

PSV Reutlingen

3 Christof Potrykus und Yen Nguyen -

PSV Reutlingen

4 Marko Pfeiffer und Franziska Böhme -

TSG Ziegelhausen

Mixed B

1 Conrad Kärger und Alexandra Magin -

TuS Neuhof / TSV Eppstein

2 Oliver Maier und Lisa Maier-Geier -

TSG Weinheim

3 Ralf Zieminski und Viktoria Wagner -

TV Bad Mergentheim /

TSV Tauberbischofsh.

4 Martin Stumpf und Karin Janda Sportiv -

Limburgerhof / TV Friedberg

9


10

Mixed A

1 Jonathan Zorner und Mui Berkemer -

SSV Ettlingen / Rastatt

2 Christoph Lechner und Sarah Schmidt -

SSV Ettlingen

3 Julian Scheuer und Alexandra Kehler -

SG Dossenheim/Ngd

4 Tobias Scheiblauer und Melanie Ortinau -

BSV Eggenstein-Leopoldshafen

Mixed S

1 Björn Heinrich und Maren Lanzl -

TSV Gärtringen

2 Sebastian Roth und Marleen Henrich -

Sportsfreunde Neusatz / TV Bad Rappenau

3 Rolf Sauerbier und Sabrina Thumfart -

SSV Ettlingen

4 Alex Witzig und Melanie Thumfart -

SSV Ettlingen

HD C

1 Uwe Kachler und Ralf Haag -

SpVgg Rommelshausen

2 Martin Wühl und Toni Vellappallil -

DJK Hockenheim

3 Oliver Roth und Jens Köhler -

Besigheim / TSG Heilbronn

4 Alexander Becker und Viktor Becker -

TV Bad Mergentheim

HD B

1 Martin Stumpf und Jürgen Stritzinger -

Sportiv Limburgerhof

2 Christof Potrykus und Thomas Unterseher-

PSV Reutlingen

3 Matthias Mohr und Wayne Pang -

DJK Ludwigsburg

4 Joachim Didie´ und Stefan Schmid -

PSV Reutlingen / TV Lauffen

HD A

1 Sven Anker und Sven König - PS Karlsruhe

2 Christoph Lechner und Jonathan Zorner -

SSV Ettlingen

3 Steffen Leinberger und Julian Scheuer -

SG Dossenheim/Ngd

4 Daniel Fleck und Jan Weickert -

PS Karlsruhe

HD S

1 Alexander Schmidt und Sebastian Roth -

Sportsfreunde Neusatz

2 Patrick Dippon und Marcus Bayer -

SV Illingen

3 Moritz Feldmeyer und Nils Feldmeyer -

TV Bad Rappenau

4 Björn Heinrich und Julian Kramer -

TSV Gärtringen / SG Metzingen-Tübingen

DD C

1 Gabi Böttinger und Brigitte Nagel -

Point´lers

2 Elisabeth Wühl und Claudia Schlager -

DJK Hockenheim

3 Bettina Lo und Vanessa Vuong -

TV 1884 Mannheim-Neckarau

4 Lin Schüssler und Sonja Krauß -

TV Bad Rappenau

DD B

1 Julia Wangler und Yen Nguyen -

PSV Reutlingen

2 Lisa Maier-Geier und Maren Mai -

TSG Weinheim

3 Christine Gumenick und Viktoria Wagner -

TSV Tauberbischofsheim

4 Christina Dimmer und Martina Schlecht -

TV Nellingen

DD S / A

1 Melanie Thumfart und Sabrina Thumfart -

SSV Ettlingen

2 Sarah Schmidt und Mui Berkemer -

SSV Ettlingen / Rastatt

3 Maren Lanzl und Franziska Lüdtke -

TSV Gärtringen / Sportsfreunde Neusatz

4 Alexandra Kehler und Jurate Huck -

SG Dossenheim/Ngd

Angela & Ully Feldmeyer

TV Bad Rappenau

Globus Top 3000

Die diesjährige Ausgabe des Globus Top

3000 Turniers war wieder einmal ein

voller Erfolg.

In diesem Jahr durften wir über 200

Teilnehmer aus 13 Nationen (Frankreich,

Israel, Italien, Kroatien, Luxemburg,

Moldavien, Österreich, Russland,

Schweiz, Serbien, Tschechien, Ungarn

und natürlich Deutschland) begrüßen.

Viele dieser 13 Nationen reisten mit ihrem

kompletten Nationalteam an. Dies zeigt

wieder den Stellenwert des Globus Turniers

in den europäischen Badmintonkreisen.

Am Freitag, den 13.05.2011, begrüßte

Waghäusels Bürgermeister Walter Heiler,

MdL um Punkt 15:30 Uhr die Teilnehmer

und gab die Halle frei für die Hauptakteure.

Am Freitag begann auch das Turnier mit den

Doppeldisziplinen.

Aus Waghäusler Sicht konnten hier in U15

Madita Sickinger mit ihrer Thüringer Doppelpartnerin

einen sehr guten 2. Platz einfahren.

Lara Käpplein und Theresa Wurm wurden

ihrer Favoritenrolle im Mädchendoppel

U17 diesmal nicht ganz gerecht. Nach

1. Platz Miranda Wilson (SG Schorndorf)

beiden zwei Russinnen geschlagen geben.

Erfreulich war auch der 4. Platz unserer

beiden Herren Fabrice Müller und Yannik

Weber in U19.

Im Einzel konnte sich Fabrice Müller auch

�����������������������

er dem späteren Zweitplatzierten in drei

hart umkämpften und engen Sätzen. Ein

guter 3. Platz!

Lara Käpplein spielte im Einzel U17. Sie

musste sich lediglich im Finale der ungarischen

Meisterin Daniella Gonda geschlagen

geben.

Besonders erfreulich aus Sicht des BWBV

waren die Turniersiege in der AK U11

von Miranda Wilson (SG Schorndorf) und

Niclas Kirchgessner (TuS Bietigheim),

sowie der Sieg im Doppel U15 von Jonas

Burger und Alan Erben (BC Offenburg/TSG

Dossenheim).

Weiterhin gab es zahlreiche 2. Plätze der

kleinen und großen Talente des BWBV -

nochmals herzlichen Glückwunsch an alle

Platzierten!

Acht von zwanzig Titeln konnten in

Deutschland bleiben. Dies zeigt den hohen

internationalen Stellenwert.

Die Sieger im Einzelnen:

ME U11

Miranda Wilson (Deutschland)

MD U11

Ermichev / Vlada (Moldavien)

JE U11

Niclas Kirchgessner (Deutschland)

JD U11

����������������������������������������

Cunev / Rimbu (Moldavien)

Ausgabe6 /2011


ME U13

Anastiasia Rhonzova (Russland)

MD U13

Dmitriev /Rhonzina (Russland)

JE U13

Nicolay Alferov (Russland)

JD U13

Dmitriev / Alferov (Russland)

ME U15

Simone von Rotz (Schweiz)

MD U15

Lais / Wendt (Österreich / Deutschland)

JE U15

David Peng (Deutschland)

JD U15

Burger / Erben (Deutschland)

Neusatz gewinnt

zum wiederholten Male

den Lurchi-Cup

Ausgabe6 /2011

ME U17

Daniella Gonda (Ungarn)

MD U17

Morozova /Rogova (Russland)

JE U17

Matthias Deininger (Deutschland)

JD U17

Klein / Schwing (Deutschland)

ME U19

Natalia Rogova (Russland)

MD U19

Morozova /Rogova (Russland)

JE U19

Till Felsner (Deutschland)

JD U19

Felsner / Reuther (Deutschland)

Spannende Momente zeichneten die Partien aus.

Der Lurchi-Cup 2011 mit 190 Teilnehmern

war wieder mal ein hochklassig besetztes

Turnier, mit spannenden und spektakulären

Ballwechseln.

Die Badmintonspieler des BSfr. Neusatz

gewinnen nach 2009 erneut den Lurchi-Cup

mit deutlichem Vorsprung vor dem Titelverteidiger,

der SG Tübingen/ Metzingen.

Lucas Bednorsch, baden-württembergischer

Vizemeister und Spieler des Zweitbundesli-

gisten SG Schorndorf wurde in der S-Klasse

zum besten Spieler mit zwei Titeln, im

Mixed und im Herreneinzel.

Sarolta Varga, ehemalige ungarische Nationalspielerin,

die für Neusatz spielt, war bei

den Damen in der S-Klasse die Erfolgreichste,

mit einem 2. Platz im Mixed, Siegerin

im Dameneinzel und einem 3. Platz im

Damendoppel. Julia Wangler vom SC Korb

war am erfolgreichsten mit zwei Titeln in

der B-Klasse.

Nach der Begrüßung nahmen die Mixedspieler

und Spielerinnen die 20 Felder in

den beiden Hallen des BSZ Römerhügel in

näheren Augenschein.

Nach spannenden und schweißtreibenden

Spielen setzen sich im Finale S Lucas Bednorsch

mit seiner Partnerin Kerstin Wagner

von der SG Schorndorf doch überraschend

deutlich mit 21:11 und 21:7 gegen Sarolta

Varga/ Patrick Röhrnbacher von Neusatz

durch, die nicht in ihr Spiel fanden. In der

A-Klasse gingen Nadine Schlagauf und

Patrick Schneider Bietigheim/Feuerbach

als Sieger nach zwei Sätzen gegen Verena

Kiefer und Ulli Maier von der SG Tübingen/

Metzingen vom Platz. Spannender wurde es

im Mixed der B-Klasse, hier konnten sich

erst im Entscheidungssatz Sarah Hübel mit

Christof Heck KSG Gerlingen/MTV Aalen

gegen Jochen Weingärtner und Beate Bauer

vom TSV Steinenbronn durchsetzen.

Gegen 14 Uhr starteten die Einzeldisziplinen

in den drei Turnierklassen. Nach den

Gruppenspielen und der Finalrunde gewann

in der B-Klasse Pascal Beckedorf vom SV

Fellbach in drei Sätzen mit 19:21, 21:16

und 21:15 gegen Alexander Schweinbenz

von der SG Tübingen/Metzingen. In der A-

Klasse kam es im Finale für Georg Ebner

aus Bad Säckingen zu einem Zweisatzsieg

gegen Marcel Wöhl vom TV Rottenburg.

Am Sonntag fand das Finalspiel der Herren

in der S-Klasse statt. Nach langer Gegenwehr

musste sich Ronald Huber vom BC

Viernheim gegen den stark aufspielenden

Lucas Bednorsch von der SG Schorndorf

mit 13:21 und 16:21 geschlagen geben.

Beim Dameneinzel der S-Klasse konnte

man in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord

mit 19 Spielerinnen melden, die Spielerinnen

sind erst ab der Württembergliga in S

startberechtigt. Sarolta Varga und Stephanie

Romen, beide vom Regionalligisten aus

Neusatz konnten sich ohne Satzverlust bis in

das Finale durchsetzen. Sarolta Varga ließ im

S-Finale nichts anbrennen und gewann mit

21:8 und 21:14 doch variantenreiches und

fast fehlerfreiem Spiel relativ deutlich. In

der A-Klasse gewann die erfahrenere Spielerin

Anja Drück vom TSV Schlechtbach

in zwei Sätzen gegen Michelle Espert vom

SV Fellbach. In der B-Klasse konnte Julja

Wangler vom BC Korb in der Finalrunde

und auch im Endspiel ihr konsequentes und

ruhiges Spiel in Zweisatzsiegen ausspielen,

Carina Baumann vom FSV Schwenningen

hatte im Finale das Nachsehen.

Am Sonntag standen auch die Entscheidungen

im Damen- und Herrendoppel an.

Im S-Herrendoppel setzten sich nach tollen

Matches zwei Neusatzer Paarungen bis in

das Finale durch. Am Ende konnten Patrick

Röhrnbacher und Thomas Schlossarek

sich ihre Youngstars Sebastian und Fabian

Roth mit 21:12 und 21:17gewinnen. Das

Endspiel der Herren A gewannen Stefan

Schrade und Simon Kramer von der SG

Tübingen/ Metzingen in 2 Sätzen gegen die

Rottenburger Paarung Willy Focken und

Khan Minh Lam. In der B-Klasse gingen

auch drei Kornwestheimer an den Start, die

sich für einige Spiele aus der Turnierleitung

ausklingen konnten.

Michael Gerdung und Jannik Friedrich

konnten sich leider nicht für die Finalrunde

��������������������������

Gerdung vom SVK mit seinem Partner

11


12

Martin Rein vom TSV Künzelsau bis in das

Finale. Auch hier setzten sie sich nach tollem

Zusammenspiel in einem spannenden Finale

im Entscheidungssatz mit 21:14 durch.

In der B-Klasse erreichte Julia Wangler vom

BC Korb ihren 2. Finalsieg mit ihrer Partnerin

Yen Nguyen vom PSV Reutlingen knapp

in drei Sätzen gegen Cornelia Gutmann

TSV Nördlingen mit Eleni Kallis von der

DJK Ludwigsburg. Das A-Damendoppel

gewannen Nhi Do und Alice Hartmann

vom TV Rottenburg nach knappen Spielen

in der Gruppe vor Jurate Huck und Alexandra

Kehler aus Dossenheim. In einem

spannenden und hochklassigen Finalspiel

in der S-Klasse waren Caroline Schlossarek

aus Neusatz mit Corinna Lux SG Tübingen/

Metzingen die glücklichen Gewinnerinnen

gegen Kerstin Wagner/SG Schorndorf und

Stephanie Romen aus Neusatz.

Jetzt gab es nur noch den Lurchi-Cup für

den besten Verein zu vergeben. Diesen gewannen

mit großem Vorsprung die vielen

erfolgreichen Spieler und Spielerinnen

des BSfr. Neusatz , die sich auf eine Neuauflage

sehr freuen würden. Bei der Anzahl von

ca. 500 Spielen an diesem Wochenende war

man mit dem Turnierablauf sehr zufrieden,

auch die gut bestückte Cafeteria fand großen

Zuspruch.

Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen

Spielern bedanken, die dem Lurchi-Cup

schon über so viele Jahre die Treue halten.

Weitere Fotos und Infos zum Lurchi-Cup

gibt es auf unserer Homepage unter

kornwestheim-badminton.de.

Die Platzierung - jeweils Platz 1-4:

Mixed S

1. Kerstin Wagner / Lucas Bednorsch -

SG Schorndorf

2. Sarolta Varga / Patrick Röhrnbacher -

Neusatz

3. Caroline und Thomas Schlossarek -

Neusatz

4. Denise Walter / Mario Herb - Dossenheim

Mixed A

1. Nadine Schlagenhauf / Patrick Schneider -

Bietigheim / Feuerbach

2. Verena Kiefer / Ulli Maier -

Metzingen-Tübg.

3. Yvonne Höfer / Kim Mayer - Fellbach

4. Bettina Eisenhardt / Graf Steffen -

Herrenberg / Freiburg

Mixed B

1. Sarah Hübel / Christof Heck -

Gerlingen / Aalen

3. Nicole Hummel/ Wiegand Poppendieck -

Steinenbronn

4. Hannah Buckenmeyer / Andreas Haage -

Jungingen

Dameneinzel S

1. Sarolta Varga - Neusatz

2. Stephanie Romen - Neusatz

3. Corinna Lux - Metz.-Tübg.

4. Nathalie Burger - Bischmisheim

Dameneinzel A

1. Anja Drück - Schlechtbach

2. Michelle Espert - Fellbach

3. Susanne Menger - Dossenheim

4. Yvonne Höfer - Fellbach

Dameneinzel B

1. Julia Wangler - BC Korb

2. Carina Baumann - Schwenningen

3. Kathrin Stahl - Backnang

4. Hannah Buckenmeyer - Jungingen

Herreneinzel S

1. Lucas Bedorsch - Schorndorf

2. Ronald Huber - Viernheim

3. Jonas Benz-Baldas - Neusatz

4. Marco Weese - Schorndorf

Herreneinzel A

1. Georg Ebner - Bad Säckingen

2. Marcel Wöhl - Rottenburg

3. Kim Mayer - Fellbach

4. Martin Stojan - Kirchheim

Herreneinzel B

1. Pascal Beckedorf - Fellbach

2. Alexander Schweinbenz - Metz.-Tübg.

3. Sebastian Weedermann -

Brackenheim-Schw.

4. Matthias Mohr - Ludwigsburg

Damendoppel S

1. Corinna Lux / Caroline Schlossarek -

Metz./ Neusatz

2. Stephanie Romen / Kerstin Wagner -

Neusatz/ Schorndorf

3. Silke Schneider / Sarolta Varga -

Dossenheim/ Neusatz

4. Anja Nichterwitz/ Nathalie Grittner -

Neuravensburg/ Friedrichshafen

Damendoppel A

1. Nhi Do / Alice Hartmann - Rottenburg

2. Jurate Huck / Alexandra Kehler - Dossenheim

3. Steffi Hahn / Susanne Menger - Dossenheim

4. Michelle Espert / Yvonne Höfer - Fellbach

Damendoppel B

1. Yen Nguyen / Julia Wangler -

Reutlingen / Korb

2. Cornelia Gutmann / Eleni Kallis -

Nördlingen / Ludwigsburg

3. Sandra Köhler / Anja Heinrich - Gärtringen

4. Sarah Hübel / Michelle Buchholz -

Gerlingen / Korntal

Herrendoppel S

1. Patrick Röhrnbacher / Thomas Schlossarek -

Neusatz

2. Sebastian und Patrick Roth - Neusatz

3. Michael und Tobias Scheyerle -

Neuravensburg

4. Julian Kramer / Ralf Ortinau - Metz.-Tübg.

Herrendoppel A

1. Simon Kramer / Sebastian Schrade -

Metz.-Tübg. / Steinenbronn

2. Willi Focken/ Khanh Minh Lam -

Rottenburg

3. Harald Griese / Patrick Heimann -

Schlechtbach

4. Sven Frey / Uwe Knauß -

Heidenheim/ Heubach

Herrendoppel B

1. Steffen Gerdung / Martin Rein -

Kornwestheim / Künzelsau

2. Oliver Müller / Andreas Keller - Gerlingen

3. Andreas Grob / Maron Badt - Gerlingen

4. Marcel Beuttler / Tobias Zebisch -

Sindelfingen

Petra Hanke

SV Sal. Kornwestheim

Ausgabe6 /2011


27. Sengelen-Cup

der TSG Schopfheim

Die auswärtigen Gäste dominierten bei der

27. Ausspielung des Sengelen-Cup der TSG

Schopfheim.

Zur Austragung kamen am Samstag die Einzel

in sechs Altersklassen. Eine ganz starke

Truppe hatten die Vorarlberger Vereine am

Start. Mit Ausnahme der Altersklasse U9

waren sie bei den Mädchen in allen Finals

mit mindestens einer Spielerin vertreten.

Bei den Mädchen U11 und U13 machten

sie sogar den Sieg unter sich aus.

Bei den jüngeren Mädchen siegte Raphaela

Saverio Segreto / TSG Schopfheim. Foto: Sven Heise

Winkler vom UBSC Dornbirn vor ihrer

Vereinskollegin Sabrina Herbst. Gleich die

ersten vier Plätze gingen in der Altersklasse

U13 nach Österreich, Siegerin wurde

die zweite „Winkler-Schwester“ Nathalie

Winkler.

Ganz leer gingen die BW-Spieler jedoch

nicht aus. In seinem letzten Turnier in der

Jugend war Saverio Segreto (TSG Schopfheim)

zu keiner Zeit gefordert. Souverän

beherrschte der Schopfheimer, der seine

Meriten inzwischen bei den Erwachsenen

in der Baden-Württembergliga verdient, die

Altersklasse U19.

Etwas mehr kämpfen musste seine Vereinskollegin

Svenja Weiß in der Altersklasse

Ausgabe6 /2011

U17. Sie setzte sich in der Vorschlussrunde

gegen die Französin Amandine Meunier

durch, im Finale bezwang sie dann Sarah

Svoboda aus dem österreichischen Feldkirch.

Vier Einzeltitel gingen an die nordbadischen

Vereine, von denen die TSG Dossenheim

durch Alina Erben (Mädchen U9) und

Niklas Fritsch (Jungen U15) zwei Sieger

stellte. Fast schon als Stammgast war Sophie

Bub von der TSG Wiesloch am Start.

Als Vorjahrssiegerin bei den Mädchen U13

dominierte sie diesmal die nächst höhere

Altersklasse ganz deutlich.

Das spannendste Finale boten die Mädchen

der Altersklasse U19.

Hier setzte sich Janina

Schumacher

vom TV Aldingen

in drei Sätzen gegen

Nicole Bertsch vom

UBSC Dornbirn

durch. Nicht erwartet

werden konnte

auch der Sieg von

Samuel Discher (BC

Gengenbach) bei den

Jungen U13. Schon

er mit seinem Sieg

über den Münchener

Julian Edhofer für

eine kleine Überraschung,

auch im

Finale gegen Philipp

Karcher vom SSV

Waghäusel ließ er

nichts anbrennen.

Wie nach den Ergebnissen

im Einzel

am ersten Turniertag

zu erwarten war,

spielten die Mädchen

aus Vorarlberg

auch am Sonntag,

als die Sieger in den

Doppeln ermittelt

wurden, eine dominierende

Rolle. Sie

stellten durch Chiara

List/Janine Lais aus

Hohenems und NicoleBertsch/Claudia

Mösslang aus

Dornbirn aber nicht

nur bei den Mädchen

zwei Siegerpaare. Bei den Jungen U15 dominierten

daneben mit Michael Giesinger

(Feldkirch) und Yutaka Amann (Hohenems)

zudem zwei Jungen aus der Vorarlberger

Truppe.

Eine tolle Leistung verbrachte Moritz Feger

vom BC Dreiländereck. Zusammen mit

Zufallspartner Julian Schmid aus Feldkirch

gewann er die Altersklasse U17. Beide

konnten sich im Einzel nicht ganz vorne

platzieren, um so überraschender daher der

gemeinsame Sieg im Doppel.

Seiner Favoritenrolle wurde Saverio Segreto

(TSG Schopfheim) gerecht. Seinem Sieg

im Einzel ließ er den im Doppel zusammen

mit Alan Erben (TSG Dossenheim) folgen.

Mika Neumann vom TB Wyhlen sicherte

sich in der Altersklasse U13 mit Kilian

Weiß (Alemannia Zähringen) den Titel bei

den U13-Jungen. Lediglich gegen die Drittplatzierten

Julian Bär/Marius Schlageter

mussten sie über drei Sätze gehen.

Die Platztierungen im Einzelnen:

Mädchen U9

1. Alina Erben (TSG Dossenheim),

2. Sandra Wenk,

3. Adriana Häuptli,

4. Anastasia Buss (alle TSG Schopfheim);

Mädchen U11

1. Raphaela Winkler,

2. Sabrina Herbst (beide UBSC Dornbirn),

3. Marcia Mottarelli,

4. Hannah Brunner (beide TSG Schopfheim)

Mädchen U13

1. Nathalie Winkler,

2. Nathalie Herbst (beide UBSC Dornbirn),

3. Anabell Fenkert (BSV Hohenems)

4. Nadine Knaus (BC Götzis);

Mädchen U15

1. Sophie Bub (TSG Wiesloch),

2. Janine Lais,

3. Chiara List (beide BSV Hohenems)

4. Barbara Fa (UBSC Dornbirn)

��������������������

Mädchen U17

1. Svenja Weiß (TSG Schopfheim)

2. Sarah Svoboda (BC Montfort Feldkirch)

3. Lena Meier (TV Brennet-Öflingen)

4. Amandine Meunier (Volant 3 frontiers)

Mädchen U19

1. Janina Schumacher (TV Aldingen)

2. Nicole Bertsch,

3. Claudia Mösslang (beide UBSC Dornbirn)

4. Katja Dreßler (TB Wyhlen)

Jungen U11

1. Niclas Kirchgeßner,

2. Cedrik Dauth

(beide TuS Bietigheim)

3. Samuel Discher (BC Gengenbach)

4. Kilian Meusburger (UBSC Wolfurt)

Jungen U13

1. Simon Discher (BC Gengenbach)

2. Philipp Karcher (SSC Waghäusel)

3. Julian Edhofer

(TSV München-Neuhausen)

4. Tim Armbrüster (BC Offenburg)

Jungen U15

1. Niklas Fritsch (TSG Dossenheim)

2. Michael Giesinger (BSV Hohenems)

3. Yutaka Amann

(BC Montfort Feldkirch)

4. Joshua Strittmatter (TSG Schopfheim)

Jungen U17

1. Francesco Bertoldo (TV Kippenheim)

2. Alan Erben (TSG Dossenheim)

3. Joshua Prislinger (TV Aldingen)

4. Pablo Mottarelli (TSG Schopfheim)

Jungen U19

1. Saverio Segreto (TSG Schopfheim)

2. Kevin Grandjean-Bringold ( ),

3. David Ehmke (BC Steinenstadt)

4. Theo Krämer (FC Kirnbach)

13


14

Jungendoppel U13

1. Mika Neumann / Kilian Weiß

(TB Wyhlen /Alemannia Zähringen),

2. Kilian Meusburger / Raphael Forer

(BC Wolfurt / UBSC Dornbirn),

3. Julian Bär / Marius Schlageter

(TSG Schopfheim)

Jungendoppel U15

1. Michael Giesinger / Yutaka Amann

(Montfort Feldkirch / BSV Hohenems),

Joshua Strittmatter / Luca Strecker

(TSG Schopfheim),

3. Nils Feger / Max Schweitzer

(BC Dreiländereck / ESV Weil),

4. Thomas Thurnher / Lukas Kremmel

(UBSC Dornbirn)

Jungendoppel U17

1. Julian Schmid / Moritz Feger

(Montfort Feldkirch / BC Dreiländereck)

2. Kevin Schneider / Simon Schneider

(FC Kirnbach)

3. Dominic Hesse / Francesco Bertoldo

(FC Kirnbach / TV Kippenheim)

4. Sandro Todeschi / Daniel Christl

(UBSC Dornbirn)

Jungendoppel U19

1. Saverio Segreto / Alan Erben

(TSG Schopfheim),

2. David Ehmke / Martin Flury

(BC Steinenstadt)

3. Max Dreher / Marc Bauer

(BC Dreiländereck / TV Bad Säckingen)

Mädchendoppel U13

1. Jana Prislinger / Melissa Schmidt

(TV Aldingen)

2. Anabell Fenkart / Nadine Knaus

(BSV Hohenems / BC Götzis),

3. Nathalie Herbst / Nathalie Winkler

(UBSC Dornbirn),

4. Hannah Brunner / Marcia Mottarelli

(TSG Schopfheim)

Mädchendoppel U15

1. Chiara List / Janine Lais

(BSV Hohenems ),

2. Bernadette Sonnweber / Barbara Fa

(UBSC Dornbirn)

3. Nadine Versell / Jacqueline Bilgeri

(BC Montfort Feldkirch)

Mädchendoppel U19

1. Nicole Bertsch / Claudia Mösslang

(UBSC Dornbirn)

2. Svenja Weiß / Lena Meier

(TSG Schopfheim /TV Brennet-Öflingen)

3. Amandine Meunier / Sarah Svoboda

(Volant 3 frontiers /

BC Montfort Feldkirch)

4. Jun Ying Chan/Celina Degelmann

(TV Bad Säckingen)

Ül-Assistenten

Ass1-2-07/11

Aufbaulehrgang (T) ............ 01.-03.07.11

Ass1-3-09/11

Abschlusslehrgang (T) ........09.-11.09.11

Ül-Assistenten

Ass2-2-07/11

Aufbaulehrgang (S) ............ 22.-24.07.11

Ass2-3-09/11

Abschlusslehrgang (S) ........ 23.-25.09.11

Trainer C (neue Reihe)

TRC-1-09/11

Grundlehrgang (R) ............. 19.-23.09.11

Trainerfortbildung

TRFB-2-11/11

Lehrgang 2 (S) .....................18.-20.11.11

Spielerlehrgänge

SPL-2-07/10

Lehrgang 1 (T) .................... 22.-24.07.11

SPL-3-09/11

Lehrgang 2 (R) ................... 07.-09.10.11

Mentoren

MT1-2-07/11

Mentoren Teil B (A) ........... 04.-06.07.11

Lehrerfortbildung

OSA Freiburg (T) .......... 30.09.-02.10.11

OSA Tübingen (A) ..............11.-13.11.11

OSA Karlsruhe (S) ..............25.-27.11.11

A = Albstadt S = Schöneck

R = Ruit T = Steinbach

25 Jahre

1986 - 2011

BSV Eggenstein-

Leopoldshafen

BSV Jubiläums-Cup

und Badminton-Sommerfest

Badminton spielen,

Spitzensport erleben, feiern!

Samstag, 30.07.2011

Sportzentrum Eggenstein, Buchheimer Weg

76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Disziplinen:

Herrendoppel und Damendoppel

Modus:

Gruppenspiele, dann Einfach-KO

Der 3. Platz wird ausgespielt.

Spielbeginn:

10:00 Uhr, Anmeldung bis 9:30 Uhr

Preisgeld (1. / 2. / 3. Platz):

Herrendoppel 200,- / 100,- / 50,-

Damendoppel 160,- / 80,- / 40,-

Spielstärke:

meldeoffen für Verbandsliga und

höher, Teilnehmerzahl begrenzt

Startgebühr:

7,- pro Person

(bei Meldung bis 30.06.: 6,-)

Bälle:

BWBV-zugelassene Federbälle

(durch Teilnehmer zu stellen)

Meldung bis 15.07.2011 an:

sportwart@bsv-eggenstein.de

weitere Infos: www.bsv-eggenstein.de

Flammkuchen, Leckeres vom

Grill, Cocktailbar, Livemusik

ab ca. 19:00 Uhr

Freundschaftsspiel (2. Bundesliga)

SG Schorndorf

gegen

SV Fischbach

Herrendoppel, Herreneinzel, Mixed

voraussichtlich mit dabei:

Lucas Bednorsch, Benny Wahl,

Kerstin Wagner

Fabian Hammes, Julian Degiuli,

Alina Hammes

- Eintritt frei -

Ausgabe6 /2011


18. Neuhausener Schülerturnier 2011

um den Minis-Cup + Jugendturnier

U17/19

Ausrichter: TSV Neuhausen

Zeit: Sonntag, 10. Juli 2011, 10.00 Uhr

Meldung 30 min. vor Beginn

Ort: Egelsee-Sporthalle 1 + 2

Rupert-Mayer-Straße

73765 Neuhausen auf den Fildern

Disziplin: Einzel Mädchen und Jungen

Altersklassen: U11/U13/U15/U17/U19

Nach der aktuellen AK-Einteilung.

���������������������������������������

Turnier nicht startberechtigt

Bälle: Naturfederbälle in allen Klassen.

Teilnehmer stellen die Bälle selbst.

Bälle stehen auch zum Verkauf bereit.

Preise: Wanderpokal für den besten Verein

in den AK U11-U15.

Urkunden und Sachpreise für alle.

Pokale für die Erstplatzierten.

Startgeld:����������������������

Meldeschluss: Freitag, 01. Juli 2011

Meldungen: Barbara Ast, Adenauerstr. 60,

73765 Neuhausen, Tel.: 07158 / 68925,

E-Mail: barbara.ast@online.de

Für den Turniertag: Mobil: 0152 53802941

Allgemeines: Das Turnier ist auch ideal für

alle Neueinsteiger im Badminton. Alle Plätze

werden ausgespielt, d.h. jeder Spieler hat

mindestens 3 bis 4 Spiele.

Wir, der TSV Markdorf

suchen zur Saison 2011/2012

neue Spieler/innen für unsere

Landesligamannschaft.

Kontakt: Tel. 07546/917058

E-Mail: familie.hauser@kabelbw.de

Ausgabe6 /2011

15


SYNTAX. Medienproduktion + Verlag GmbH • Postf 810160 • 68201 Mannheim • PVSt • DP AG • Entgelt bezahlt • E 42797

IMPRESSUM

Amtliches Veröffentlichungsorgan des Baden-Württembergischen Badminton-Verbandes e.V.

Herausgeber: BWBV, Oberachernerstraße 10b, 77855 Achern

Verlag+Redaktion: SYNTAX. Medienproduktion+Verlag GmbH, Krügerstraße 20, 68219 Mannheim,

Tel. 0621 87 40 45, Fax: 0621 / 87 40 58

Druck:�� � � ������������������������������������� � �

Krügerstraße 20, 68219 Mannheim

Erscheinungsweise: monatlich ab August 2010

Preis (jährlich): Vereinspreis: � 18,00/Exemplar; Abonnementpreis: � 36,00 (einschl. Versandkosten im Inland)

Gerichtsstand und

Erfüllungsort: Mannheim

Die nächste Ausgabe ...

erscheint am: 15. Juli 2011

Nr. 7/2011

Ausgabe Red.-schluss erscheint am

07/2011 Juli 01.07.2011 15.07.2011

08/2011 August 05.08.2011 19.08.2011

09/2011 September 05.09.2011 21.09.2011

10/2011 September 05.10.2011 19.10.2011

Unser Präsident Bernhard Mai hatte in Waghäusel, anläßlich des

Globus Cup 3000, die große Ehre, Lara Käpplein (SSV Waghäusel)

mit einer Prämie für ihren Erfolg, den 1. Platz im Mixed bei der

Deutschen Meisterschaft, zu beglückwünschen.

Auch die Geschwister Jonas und Lukas Burger (BC Offenburg)

erhielten für ihren 2. Platz im Doppel eine Prämie.

v.l.n.r.: Stefanie Schäfer (Abteilungsleiterin)

Lara Käpplein, Jonas Burger und Präsident Bernhard Mai

Die mit dem Namen des Verfassers gekennzeichneten Beiträge stellen

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers dar.

Alle Beiträge unterliegen einer redaktionellen Bearbeitung.

Bei Nichtauslieferung ohne Verschulden des Herausgebers bestehen

keine Ansprüche. Alle Rechte vorbehalten. Für Manuskripte, Bilder und

sonstiges Material, die unaufgefordert eingesandt werden, übernimmt die

Redaktion keinerlei Haftung. Honorare für Bild- und Textbeiträge werden

nicht vergütet. Nachdruck - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher

Genehmigung des Herausgebers und mit Quellenangabe.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine