Sicherheit für alle Bauhof - Umweltgrundstück - VP Breitenfurt

breitenfurt.vpnoe.at

Sicherheit für alle Bauhof - Umweltgrundstück - VP Breitenfurt

Erscheinungsort und Verlagspostamt: 2384 Breitenfurt. An einen Haushalt. P.b.b.

RM00A020101K

Foto: Gert Frohnwieser

unser breitenfurt

unsere

heimat Herbstliches

In dieser Ausgabe:

Stellenausschreibung Hort 2

100 Jahre Klosterkirche St. Josef 4

Das Öl geht aus - Energiewende muss her 8

Studenten aufgepasst: Semesterticket 9

Unsere Taferlklassler 12

Offener Arbeitsmarkt: Ansturm blieb aus 13

„Faires Frühstück“ in Breitenfurt 15

Pfarr-Reise an den Gardasee 17

Hubertusball 2011 21

Ordinationsurlaube

Die Ordination von Dr. Michael Senft

ist von 27.10.2011 bis 04.11.2011 wegen

Urlaubs geschlossen.

Die Ordination von Dr. Franz Hahn ist

von 03.-08.10.2011 geschlossen.

Vertretung durch alle Ärzte der Umgebung.

Klavierkonzert

Nada Majnaric

spielt Werke von

Haydn, Beethoven, Debussy und Liszt

Freitag, 07. Oktober 2011 um 19:30 Uhr

Museum Breitenfurt; Kardinal Piffl Platz 1


Großhöniggraben

36. Jahrgang, Oktober 2011 / Nr. 10

Interview mit der neuen Hausoberin, Schwester

Alberta Ibersperger:

100 Jahre Kloster-

kirche St. Josef


Nachtbus Breitenfurt

Der Breitenfurter Nachtbus fährt in der

Nacht von Samstag auf Sonntag

um 1:45 Uhr

und um 3:15 Uhr

Seite 4

Abfahrt direkt beim Ausgang U6-Station

Siebenhirten/Bucht. Fahrpreis: 2,50/Pers.


2 Unsere Heimat – Oktober 2011

Vorwort des Bürgermeisters

Stellenausschreibung

Bei der Marktgemeinde Breitenfurt gelangt

der Dienstposten einer/eines Angestellten im

Hortdienst gemäß NÖ. Gemeindevertragsbedienstetengesetz

vollbeschäftigt mit 40 Wochenstunden,

zur Besetzung.

Anstellungserfordernisse:

- Österreichische/r StaatsbürgerIn oder StaatsbürgerIn

eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen

Union

- Nachweis über den Abschluss einer einschlägigen

pädagogischen Berufsausbildung

(SozialpädagogIn, HorterzieherIn, KindergartenpädagogIn,

DiplompädagogIn für Volks-,

Haupt- und Sonderschulen, Lehrkraft für Polytechnische

Schulen und AHS)

- Unbescholtenheit

- Einsatzbereitschaft

Die Entlohnung erfolgt nach dem NÖ. Gemeindevertragsbedienstetengesetz

1976 (NÖ

LGBL. 2420). Bewerbungen sind am Gemeindeamt,

Hirschentanzstraße 3, 2384 Breitenfurt,

samt Lebenslauf sowie vorhandener

Dienstzeugnisse abzugeben.

Ernst Herzig

Bürgermeister

Überblick

Michael Satzinger

Malerei - Anstrich - Tapeten

Fassaden - Bodenbeläge

Spachtelung

Stuck und Ornamentik

Kardinal-Piffl-Platz 1/1/7

2384 Breitenfurt

Mobil: 0676/641 61 95

Fax: 0720/505 56 99 (zum Ortstarif)

Mail: office@malerei-satzinger.at


Die Seite des Bürgermeisters

„Die Freiheit besteht darin,...

..dass man alles

tun kann, was

einem anderen

nicht schadet.“

(Matthias Claudius)

Im Herbst des Vorjahres erreichten die

Gemeinde einige ungehaltene Anrufe:

Rehe hatten auf unserem Friedhof einige

Blüten von Pfl anzen gefressen.

Rasch wurde danach kritisiert, dass die

Gemeinde nicht umgehend Maßnahmen

dagegen gesetzt hatte. Dabei wurde

übersehen, dass eine Gemeindeverwaltung

auch die Verhältnismäßigkeit

von Aktionen im Auge haben muss. Es

gab weder eine Zerstörung der Gräber

noch eine Verschmutzung des Friedhofs

durch die Rehe. Ich sehe auch heute

noch keine Störung der Pietät darin.

Wir sind für unsere

Tiere und Pfl anzen

verantwortlich

Im Gegensatz zum natürlichen

Verhalten der Wildtiere

beeinträchtigt die

mangelnde Kontrolle von

Hundehaltern sehr wohl

den Zustand des Friedhofs.

Leider laufen immer

öfter Hunde ohne Leine

auf unserem Friedhof und

verschmutzen Wege und Gräber. Diese

Vorfälle sind wirklich unangenehm. Sie

können aber verhindert und daher keinesfalls

akzeptiert werden.

Unser Mitarbeiter hält den Friedhof in

tadellosem Zustand. Es gehört sicher

nicht zu seinen Aufgaben, Hundkot

und Löcher in umgewühlten Gräbern

zu sanieren. Ich darf die Hundehalter

daran erinnern, dass in Breitenfurt Leinen-

oder Beißkorbpfl icht besteht. Der

Friedhof ist in keinem Fall eine Auslaufzone

für Hunde.

Zurückschneiden von

Bäumen und Sträuchern

Immer wieder werden Garteneigentümer/innen

ersucht, Sträucher und

Bäume, die in öffentliche Straßen

verkehrsbehindernd hineinwachsen

und teilweise die Straßenbeleuchtung

verdecken, zurückzuschneiden. Die

Kontrolle und Pfl ege des Grünwuchses

Das Schneiden von Sträuchern und Hecken ist Pfl icht des

Grundeigentümers.

Unsere Heimat – Oktober 2011

hat wesentliche Auswirkungen auf die

öffentliche Sicherheit und ist auch eine

gesetzliche Verpfl ichtung des Grundstückeigentümers.

Anders verhält es sich im privaten Bereich.

Hier kann jedermann die Äste

und Sträucher die vom Nachbarn aus in

seinen Garten wachsen, in senkrechter

Linie bis zu seinem Zaun zurückschneiden.

Im Sinne einer guten Nachbarschaft

ist es aber empfehlenswert, auch

selbst darauf zu achten, dass Sträucher

und Äste von Bäumen nicht unzumutbar

in Nachbars Garten wachsen.

Eine Angelegenheit auch mit den Augen

des anderen zu sehen, erleichtert

ein harmonisches Zusammenleben.

Das wünscht Ihnen und unserer Gemeinde

Ristorante/

Pizzeria

Il Cavallo

(vormals Wiesenwirt)

durchgehend warme Küche

von 11.00 bis 22.00 Uhr

Tel. 02239/344 19

Ernst Herzig

Bürgermeister

3


4 Unsere Heimat – Oktober 2011

Kultur

100 Jahre Klosterkirche St. Josef

Seit Anfang

Dezember des

Vorjahres ist Sr.

Alberta Ibersperger,

FDC,

neue Hausoberin

im Kloster

St. Josef. Unsere

Heimat sprach

mit ihr.

UH: Schwester Oberin, vor 100 Jahren

mussten die Schwestern eine neue

Kirche bauen, da die Klosterkapelle zu

klein geworden war - und jetzt?

Sr. Alberta: Jetzt passt sie - vor allem,

wenn wir Feste feiern, aber sonst wäre

für mehr Menschen Platz. Unsere Klosterkirche

war viele Jahre lang Pfarrkirche

in Breitenfurt, neben der Pfarre St.

Johann in Breitenfurt West. Nach dem

Neubau der Pfarrkirche St. Bonifaz für

den östlichen Teil von Breitenfurt, feiern

naturgemäß weniger Gläubige die

Gottesdienste in unserer Klosterkirche.

- Und auch unsere Breitenfurter

Schwesterngemeinschaft ist in diesen

100 Jahren viel kleiner geworden: Ungefähr

60 Schwestern lebten im Jahr

1911 hier, jetzt sind es 20...

UH: Stimmt Sie das pessimistisch?

Sr. Alberta:Von Zeit zu Zeit überkommt

mich diese Versuchung, dann

suche ich immer ganz schnell nach

einem Grund für eine positive Sichtweise.

Sehen Sie, wir 20 Schwestern

gehören zu einer internationalen Kon-

gregation mit über 1.140 Mitgliedern,

und in vielen unserer 12 Provinzen gibt

es auch junge Schwestern, die das Charisma

unserer Gründerin, Franziska

Lechner, in aktuellen Apostolatswerken

weitertragen.

UH: Und Sie hier in Breitenfurt mussten

Ihr Seniorenheim schließen...

Sr. Alberta: Ja, schweren Herzens,

vor über 3 Jahren. Unsere Räumlichkeiten

waren zu klein, um den behördlichen

Anforderungen zu entsprechen,

und die Schwestern hatten ein Durchschnittsalter

von über 70 Jahren …

Deshalb gaben wir einen Teil unserer

Grundstücke im Rahmen eines Baurechtsvertrages

an die „Heimat Österreich“

- und in weniger als 2 Jahren

werden über 30 betreute Wohnungen

mit Balkon für interessierte Menschen

zur Verfügung stehen.

UH: Werden Sie oder eine andere

Schwester die Leitung übernehmen?

Sr. Alberta: Nein, schauen Sie unsere

grauen Haare an... Es wird im christlichen

Geist geleitet werden - aber

nicht von uns. Sehen Sie, das ist ein

weiterer Grund, warum ich hoffnungsvoll

bin: Unsere Aufgabe als Töchter

der göttlichen Liebe ändert sich mit

der Zeit - aber nur die Form, nicht der

Inhalt: Die Liebe Gottes sichtbar machen!

Das können wir auch als alte

Klosterfrauen. Wir freuen uns schon

auf die neuen Bewohner und Bewohnerinnen,

denen wir gute Nachbarn

und freundliche Gesprächspartner sein

wollen.

Herzliche Einladung, mit uns 100 Jahre

Klosterkirche St. Josef, Breitenfurt zu feiern!

04.11. Herz Jesu-Freitag

15:00 - 17:45 Eucharistische Anbetung, Vesper

18:00 Heilige Messe

18:40 "Die Kirche ist leer - ist die Kirche leer?"

Vortrag von Mag. theol. Rudolf Chlada,

Kaltenleutgeben

19:00 "Fragestunde" zum Vortrag und/oder anderen

brennenden Fragen

06.11. Sonntag - 100 Jahre Klosterkirche St. Josef

09:00 Festgottesdienst mit Bischofsvikar Msgr. Dr. Rupert Stadler

Musikalische Gestaltung: Kirchenchor St. Bonifaz, anschl. Agape

Wir freuen uns auf Ihr Mitfeiern!

Sr. Alberta Ibersperger, FDC, im Namen aller Schwestern


Kultur

Ein bedeutsamer Moment

Jungbürger-

Innen-Feier

am 26. Oktober

2011 im Gasthof

Kühmayer.

JungbürgerIn wird man nach heutiger

Rechtslage mit dem vollendeten

18.Lebensjahr. Damit verbunden ist

der Erwerb aller Rechte aber auch die

Übernahme aller Pfl ichten eines erwachsenen

und selbstverantwortlichen

Staatsbürgers. Wie wir glauben, ist das

immer noch ein bedeutender Moment

im Leben eines jungen Menschen.

Wir wollen den Beginn dieses neuen

Lebensabschnitts mit unseren jungen

Breitenfurter BürgerInnen gemeinsam

feiern. Ich lade daher alle Mädchen

und Burschen, die heuer das 18. Lebensjahr

vollendet haben, zur JungbürgerInnenfeier

unserer Marktgemeinde

am 26. Oktober um 18:00 Uhr im

Gasthof Kühmayer ein.

"Big Band Nacht"

Die zweite Breitenfurter „Big Band

Nacht“ in unserer Mehrzweckhalle

war ein voller Erfolg. Veranstalter

dieses Events war die Marktgemeinde

gemeinsam mit der Kulturgemeinschaft

Breitenfurt. Diese half bei der

Bewerbung der Veranstaltung mit

und sorgte mit ihrem Personal für den

reibungslosen Ablauf des Abends. Erwartungsgemäß

brachte die Big Band

musikalischen Schwung in die Veranstaltungshalle,

und die Tanzeinlagen

der amtierenden Staatsmeister des

Tanzclubs „Boogiehasen“ ließen die

Beine mancher BesucherInnen unruhig

im Takt wippen.

Dankeschön an alle, die so professionell

zum Gelingen dieser wunderbaren

Veranstaltung beigetragen haben!

Pferdesegnung am

16. Oktober um 14.00 Uhr

Der 16.Oktober steht heuer im Zeichen

der Pferde, an diesem Sonntag werden

in Breitenfurt die Pferde gesegnet. Die

Pferdesegnung ist heuer beim Reitstall

Hofbauer im Rechten Graben und wie

alle Jahre werden die Breitenfurter

Jagdhornbläser diese bereits zum 16.

mal durchgeführte Veranstaltung musikalisch

umrahmen.

„Rund um d’Liab“

ist das Motto eines unterhaltsamen

Abends am

Samstag, dem 22. Oktober

2011 in der Mehrzweckhalle

Breitenfurt.

Beginn um 19 Uhr. Es

erwartet Sie ein humorvoller,

skurriler und klassischer

Reigen rund um

das Thema Liebe. Die

Unsere Heimat – Oktober 2011

Vortragenden sind Künstler, Schauspieler,

Schriftsteller, Mundartdichter

und Humoristen: Christa Braun,

Werner Braun, Anni Harz, Elfriede

Mach, Gerhard Rauscher und Erwin

Rypacek.

Der Wiener Werkelmann Norbert

Schermann und Gerhard Rauscher

werden musikalisch zum Ambiente des

Abends beitragen. Idee, Gesamtkonzept

und Organisation: Elfriede Mach.

Karten für diese Veranstaltung erhältlich

am Gemeindeamt und in der Raiffeisenbank

Breitenfurt.

Friedhofsfeier

1. November Allerheiligen

am Ortsfriedhof

16:00 Uhr Gräbersegnung

16:30 Uhr Messe in der Aufbahrungshalle

17:00 Uhr Auszug zur Friedhofsfeier

Ihr Vzbgm. und Kulturgemeinderat

Wolfgang Schredl

Klavierkonzert

Nada Majnaric

spielt Werke von

Haydn, Beethoven, Debussy

und Liszt

Freitag, 07. Oktober 2011 um 19:30 Uhr

Museum Breitenfurt; Kardinal Piffl Platz 1

5


6 Unsere Heimat – Oktober 2011

Ihr kompetenter Partner

für Sauna und Pool !

Sauna oder Infrarotkabine?

Nehmen Sie doch beides in einem!

Der von TÜV und ARC Seibersdorf geprüfte Thera-Med®-

Tiefenwärmestrahler erweitert Ihre Sauna nachträglich und einfach zu

einer modernen Infrarotkabine - die Spezialisten von Pool & Sauna

Plahs helfen Ihnen dabei!

Stress und Hektik verschwinden im Nu. Erleben Sie totale Entspannung

����������������������������������������������������������������

bekommen Sie ein Farblichtgerät gratis dazu.

GRATIS

beim Einbau von zwei

Tiefenwärmestrahlern

+ Steuerung: Ein

Farblicht-Gerät

dazu!

Aktion gültig bis 31.12.2011

02239/600 23

2384 Breitenfurt, Hauptstraße 111 b

HAUSMANNSKOST

SPEZIALITÄTEN

PARTYSERVICE

Täglich 2 Mittagsmenüs

Montag - Freitag von 8.00 - 24.00 Uhr

Telefon & Fax: 02239/26 89

www.andis-pfefferkoerndl.at offi ce@andis-pfefferkoerndl.at

!!! Putzereiübernahme !!!

TENNIS-SQUASH-BADMINTON

GRILL

3 Tennis-Hallenplätze/Sand

2 Tennis-Hallenplätze/Granulat

2 Badminton-Courts

2384 Breitenfurt. Hauptstr. 60-62. Telefon 02239/22 69

drascher

dachdecker. spengler

Ing. Hans Drascher GmbH

Franzosengraben 11, 1030 Wien

Tel. 01/798 75 38, Fax 01/798 21 26

Ihr Fachberater: Martin Puszter

Nachtigallweg 8, 2384 Breitenfurt

Tel. 0676/83 79 85 50


KOSMETIK

FUSSPFLEGE

MANIKÜRE

Bauhof - Umweltgrundstück - Kompostierungsgrundstück

Mehr Sicherheit für alle

Die Errichtung der Rad- und Fußgängerbrücke

über den Laaberbach ist

planmäßig gelaufen. In der Rohbauphase

haben viele interessierte Passanten

Fragen zum Projekt an uns gerichtet.

Gerne erläutere ich diese für Sie alle.

Höhenlage

Die Brücke bedurfte einer wasserbehördlichen

Genehmigung. Darin

wurde aufgrund der Bemessungsgröße

für ein sogenanntes „100-jähriges

Hochwasser“ das Niveau der Brückenkonstruktion

mit 50 cm zusätzlicher

PARAFFINBEHANDLUNGEN

KÖRPERWICKELN

Die neue Brücke

macht das Leben

für Fußgänger

und Radfahrer

sicherer.

Sicherheit festgelegt. Viele von Ihnen

werden sich noch an das Hochwasser

von 1997 erinnern. Zwar ein anderes

Jahrhundert, aber keine 15 Jahre her,

dass auch hier der Laaberbach über die

Ufer getreten ist.

Konstruktionshöhe

Die Konstruktion ist augenscheinlich

für eine Rad- und Fußgängerbrücke

überdimensioniert. Tatsächlich ist sie

auf das Gewicht und die dynamische

Belastung durch das Befahren zur

Schneeräumung mit unserem neuen

Räumtraktor samt Streueinrichtung

ausgelegt. Dazu kommen grössere

Holzstärken wegen der vorgeschriebenen

statische Sicherheit gemäss den

einschlägigen Normen.

Geländerhöhe

Zur Sicherheit für die - sicher bald öfter

fahrenden - Fahrradfahrer ist eine

Schönheits OP ohne OP

Claudia Hutz, Josef Edlingergasse 8/4/7, A-2384 Breitenfurt, Mobil: +43 (0) 676/5760600,

Mail: Studio.Balance@gmx.at. Bitte um telefonische Voranmeldung.

TUDIO_BALANCE_ANZ_177x105.indd 1 02.03.11 07:50

Unsere Heimat – Oktober 2011

Geländerhöhe von 1,40 Meter vorgeschrieben.

Damit sollte in keiner Situation

jemand vom Rad aus über das

Geländer stürzen können.

Rampen

Durch die Höhenlage der Brücke sind

Anrampungen auf beiden Seiten nötig.

Die Rampe zum Promenadeweg weist

gemäß genehmigtem Projekt eine Steigung

von 15 % auf. Zur seitlichen Absicherung

wird ein einfaches Geländer

errichtet. In diesem unübersichtlichen

Kurvenbereich werden zusätzlich zwei

Tafeln auf die querenden Radfahrer

aufmerksam machen.

Herzlich sind Sie eingeladen, die neue

Brücke auf Ihren Wegen zu nutzen!

DI Ernst Morgenbesser

gf GR für Bauwesen

7


8 Unsere Heimat – Oktober 2011

Die grüne Seite des Umweltgemeinderates

Die Energiewende schaffen

Beim Umweltgemeindetag

am

9.9.2011 in St.

Pölten ging es

um das knappe

Gut „Erdöl“.

Die Auswirkungen der künftig zu

erwartenden fossilen Energie- und

Ressourcenverknappung

Täglich werden 88 Millionen Barrel Öl

(derzeitiger Wert rund 100 Dollar pro

Fass) produziert, verarbeitet und verbraucht.

Kein Lebensbereich kommt

ohne Mineralölprodukte aus, der Welthandel

wäre ohne Öl-Kraftstoffe undenkbar.

Doch die Fortsetzung unseres auf „billigem“

Öl beruhenden Wirtschaftswachstums

steht in Frage. Auf uns

kommt nicht nur der Klimawandel,

sondern auch eine strukturelle Energiekrise,

die die Welt in den nächsten

Jahrzehnten grundlegend verändern

wird, zu. Die globale Erdölproduktion,

die bereits seit 2004 praktisch nicht

mehr gesteigert werden konnte, dürfte

in den nächsten Jahren stagnieren oder

sogar zu sinken beginnen, wenn nicht

in den nächsten 15 Jahren große Erdölvorkommen

neu entdeckt werden.

Gleichzeitig steigt gerade in den bevölkerungsreichsten

Ländern der Erde der

Erdölverbrauch. Damit steigt die Nachfrage

nach fossiler Energie. Die Gefahr

einer Versorgungskrise und damit einhergehend

einer Preisexplosion ist real

vorhanden.

Die zu erwartenden Mehrkosten für

die Bevölkerung

Die österreichische Gesellschaft für

Umwelt und Technik (ÖGUT) hat die

Mehrkosten für Haushalte bei einem

Ölpreis von 150 € gegenüber 52 € pro

Barrel erhoben. Die höheren Energiepreise

bewirken bei den Haushalten, je

nach deren Energieverbrauch, unterschiedlich

hohe Kostensteigerungen.

Die Modellrechnungen zeigen, dass

die jährlichen Mehrkosten für einen

Haushalt im Bereich von wenigen hundert

Euro bis zu einigen tausend Euro

betragen werden.

Fatih Birol der Chefökonom der IEA

fasst die Zielvorgaben zusammen:

Das Erdöl ist zu verlassen bevor es uns

verlässt

Die regionale, erneuerbare und unabhängige

Energieversorgung ist das

Ziel.

Niederösterreich plant die Stromproduktion

zu 100% aus alternativen

Quellen bis 2015 zu erreichen. (Zurzeit

91 %)

Der Anteil an erneuerbarer Energie

am Gesamtverbrauch soll bis 2020 auf

34% angehoben werden.

Initiativen und Maßnahmen zur Zielerreichung

vorgestellt.

Alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche

sowie alle Menschen in NÖ müssen

ihren Beitrag zu einer effi zienteren und

erneuerbaren Energiezukunft erbringen.

Neben Einspar- und Umstellungsmaßnahmen

im Bereich der eigenen Gebäude

zur Wärmeproduktion als auch

im Verkehrsbereich sind Änderungen

erforderlich. Im Wohnneubau sind die

Niedrigenergie- und Passivhäuser mit

Raumwärme aus Sonnen- oder Biomassenenergie

künftig die Regel. Altbauten

sind thermisch zu sanieren.

Die Verstromung von Wind, Sonne und

Biomasse ist zu forcieren. Verantwortungsvolles

Konsumieren ist erforderlich.

Regionale, saisonale Produkte gehören

verstärkt gekauft. Eine moderne

Raumordnung reduziert Fahrten und

Transporte. Der Rad- und Fußgängerverkehr

muss zunehmen. Die öffentlichen

Verkehrsmittel sind insbesondere

auf langen Strecken vermehrt zu

benützen. Alternative KFZ-Antriebe

müssen verstärkt im Individualverkehr

zum Einsatz gelangen.

Je früher der einzelne Bürger, die einzelne

Bürgerin sich mit den Themen

Energiesparen und Umstieg auf alternative,

erneuerbare Energie beschäftigt

und entsprechende Maßnahmen setzt,

desto geringer wird die Energiekostensteigerung

den Einzelnen treffen

DI Othmar Holzwieser

Umweltgemeinderat


Junge ÖVP Breitenfurt

Semesterticket - der Hit!

Jugendliche

aufgepasst, jetzt

gibt’s Mäuse!

Als junger Mensch ist man immer

knapp bei Kasse. Deshalb setzt sich

die JVP sowohl auf Gemeinde- als

auch auf Landesebene dafür ein, dass

Jugendliche nicht zu kurz kommen.

So hat die JVP NÖ eine Verlängerung

des Semestertickets für Studierende

bis zum vollendeten 26. Lebensjahr

gefordert und die Umsetzung dieses

Vorschlages auch erreicht. Wir haben

uns dafür eingesetzt, dass sich die

Streichung der Familienbeihilfe für

Personen über dem vollendeten 24.

Lebensjahr nicht auf die Förderung

für das Semesterticket auswirkt. Somit

können alle Studierende bis zum vollendeten

26. Lebensjahr weiterhin ihren

NÖ Bonus in der Höhe von EUR 50,00

abholen. Wie du an dein Geld kommst,

erfährst du unter www.noe.gv.at/semesterticket.

Als zusätzliches Service

hat die Junge ÖVP eine

Broschüre zusammengestellt,

in welcher du alle

Förderungen für junge

Niederösterreicher auf einen

Blick fi nden kannst

und somit mehr Mäuse für

dein tägliches Leben zur

Verfügung hast. Ob für

Lehrlinge, Schüler, Studenten

oder Jugendliche,

HK- LEDERSERVICE & CARCLEANING

Leistungen Leder:

����������������

����������������

��������������

������������

Werkstätte:

Hauptsraße 101

2384 Breitenfurt

Fahrzeugaufbereitung:

����������������������������

������������������������������������������������������

�������������������������������

und vieles mehr...

www.HK-Lederservice.at

0664 4554276

Unsere Heimat – Oktober 2011

die für „ihre eigenen vier Wände“ Unterstützung

benötigen. Die Broschüre

fi ndest du unter www.jvpnoe.at unter

der Rubrik „Jugendförderungen“. Hier

kannst du das Info-Heft herunterladen.

Viel Spaß beim Mäusefangen!

GR Maximilian Langer

Vize-Obmann JVP-Breitenfurt

Ihr Makler am Lainzer Platz´l

Sie wollen verkaufen oder vermieten?

Die Betreuung

Ihrer Immobilie ist

bei uns in sicheren

Händen.

Lainzer Straße 143, 1130 Wien | Tel.: 01/480 76 76, Fax: 01/480 76 75

wien@schober-real.at | www.schober-real.at

Sie erreichen uns jederzeit,

auch am Wochenende, unter:

0676/845 231 231

9


10 Unsere Heimat – Oktober 2011

Auto-

Finanzierung

Kredit oder Leasing

Wo holen Sie das Meiste heraus?

Wir berechnen für Sie die Gesamtbelastungen

beider Finanzierungsmöglichkeiten.

Sie müssen nur noch vergleichen!

Kommen Sie jetzt zu uns und profitieren

Sie von den attraktiven Angeboten.

Raiffeisenbank

Wienerwald

1c

Tel. 05 05 15

www.rbwienerwald.at

info@rbwienerwald.at


Fotos: Krist

Volksschule Breitenfurt - unsere Taferlklassler

1a

1b

Unsere Heimat – Oktober 2011 11

Fulminanter Schulstart

200 Schulkinder- so viele wie noch nie

in Breitenfurt- freuten sich zu Schulbeginn

über den ersten Schultag des

Schuljahres 2011/12. Erstmals in der

Geschichte Breitenfurts gibt es drei

erste Klassen.

Wegen der großen Anzahl der Taferlklassler

wurde in den Sommerferien

die ehemalige Wohnung des Hallenwartes

zu einer modernen Schulklasse

umgebaut. Neue praktische Schulmöbel

wurden angekauft und die Raiffeisenbank

Wienerwald fi nanzierte eine

interaktive Tafel inklusive dem erforderlichen

Equipment.

Weiters wurden zwei interaktive Tafeln

für die übrigen Klassen seitens der

Gemeinde gekauft.

Vielen herzlichen Dank an die Gemeinde

und die Raiffeisenbank Wienerwald.

Neue Frau Lehrerinnen

Frau Kollegin Martina Hlous, eine

langjährige und engagierte Lehrerin

trat im vergangenen Schuljahr in den

Ruhestand. Wir erinnern uns noch gerne

an ihre Musicalaufführungen und

Projekte. Ihre Klasse wurde im neuen

Schuljahr von Frau Johanna Thumser

übernommen.

Herzlich willkommen heißen wir auch

Frau Hermine Noth, die die 1C führt.

Allen Kindern, Lehrerinnen und Eltern

ein erfolgreiches Schuljahr wünscht

Silvia Herold


12 Unsere Heimat – Oktober 2011

Fachinstitut für Ganzheitskosmetik Margit BABKA

Das Institut in gepflegter Atmosphäre

FÜR SIE UND IHN !

- klassische Kosmetik mit modernsten Geräten

- Peelings, u.a. AHA-Behandlngen - Sauerstoffbehandlungen

- Reviderm Microdermabrasion - Aknebehandlungen

- Dekollete- und - Nageldesign

Rückenbehandlungen - Body Shaper

- Paraffinpackung - Shiatsu

für Hände und Füsse - Farblichttherapie

- Permanent Make-Up - Body Tattoos

- individuelle Pflegeprodukte - Maniküre

- Solarienkabinen: modernste Geräte von UWE - jeder Hauttyp

- Wimpern Extensions - Wimpernverdichtung/-verlängerung

Auf Ihren Besuch freuen sich Margit Babka und ihr Team!

Hauptstraße 80, 2384 Breitenfurt, Tel. (02239)3662, Fax (02239)345 99

Öffnungszeiten: Mo 9 - 18.30h. Di, Do, Fr 9 - 19h. Mi 9 - 18h. Sa 9 - 14h

KOLARZ GmbH

Hauptstraße 103

2384 Breitenfurt

T: 02239|2721-28

www.kolarz.at

Willkommen Willkommen in der der Welt Welt des des Lichts! Lichts!

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

jeden 1. Sa. 8.00 Uhr – 18.00 Uhr


Wirtschaft in Breitenfurt

Ansturm blieb aus

Fachkräfte sind

nach wie vor

Mangelware.

Seit 1. Mai ist der heimische Arbeitsmarkt

auch für Arbeitskräfte aus den

jüngsten EU-Staaten offen. Seit Anfang

Juli gilt die Rot-Weiß-Rot-Karte.

Beides hat Auswirkungen, löste aber

bis dato nicht das Problem des Fachkräfte-Mangels.

Seit Anfang Juli existiert die Rot-

Weiß-Rot-Karte. Damit gibt es ein

System für qualifi zierte Zuwanderung,

das mittels klarer Kriterien sowie ohne

Quotenregelungen erfolgt.

Qualifi zierte Zuwanderer bringen

deutliche Vorteile für die Arbeitsmarkt-Entwicklung

und damit höheres

Wirtschaftswachstum. Die Rot-

Weiß-Rot-Karte basiert auf einem

Punktesystem. Für Qualifi kation, Berufserfahrung,

Sprachkenntnisse, Mindestentlohnung

oder Alter bekommen

Zuwanderungswillige Punkte.

Auch der Wirtschaftsbund hat sich intensiv

an den Verhandlungen der Sozialpartner

beteiligt und begrüßt die

Einführung dieses Instruments. Die

transparenten Voraussetzungen stel-

len für unsere Betriebe, die im Inland

keine Fachkräfte fi nden, eine große Erleichterung

dar.

Trotz Arbeitsmarkt-Öffnung

weniger Arbeitslose

Seit 1. Mai steht der österreichische

Arbeitsmarkt auch allen Bürgern der

2004 der EU beigetretenen Staaten offen.

Von vornherein war klar: Weder

Panik noch Euphorie waren angesagt.

Mittlerweile gibt es auch erste Zahlen:

Im Mai nahmen zusätzlich rund 8.700

Arbeitnehmer vor allem aus Ungarn,

Tschechien, der Slowakei und Polen

eine Arbeit in Österreich auf.

Von einem Ansturm kann man keineswegs

sprechen. Vielmehr hätten laut

Sozialministerium viele Arbeitgeber

den 1. Mai abgewartet, um Saisonniers

aus den Nachbarländern unbürokratisch

anstellen zu können. Deshalb

sei zu erwarten, dass sich die Zahl der

neuen Arbeitskräfte aus den östlichen

Nachbarstaaten mit jedem Monat verfl

acht. Es ist also nicht nötig, „unsere

Arbeitsplätze zu retten“, wie es die

FPÖ hysterisch gefordert hatte.

Ganz im Gegenteil: 590.000 Niederösterreicher

haben derzeit einen Job,

13.000 mehr als noch im Vorjahr. Trotzdem

sind viele Unternehmer verzweifelt

auf der Suche nach Fachkräften.

Franz Hruby

Tel. 0664/520 98 78

Obmann Wirtschaftsbund Breitenfurt

Unsere Heimat – Oktober 2011 13

Ihre Ansprechpartner

Wir arbeiten für Breitenfurt! Die ÖVP-Breitenfurt

hat unsere Gemeinde zu einem modernen und lebenswerten

Ort gemacht. Eine grüne Oase nahe der Großstadt

Wien. Um unsere Lebensqualität beneiden uns

viele. Mit Bürgermeister Ernst Herzig an der Spitze

sorgen wir dafür, dass das so bleibt!

Wolfgang Schredl

Vizebürgermeister

Ausschüsse:

Kultur, Bauwesen,

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft

Ernst Morgenbesser

gf GR für Bauwesen

Ausschuss: Verkehr

und Raumplanung

Waltraud Penz

gf GR für Kindergarten,

Hort, Gesundheit

Ausschuss:

Schule und Soziales

Josef Weigl

gf GR für Finanzen,

Wirtschaft, Landund

Forstwirtschaft

Ausschuss: Bauwesen

Anton Eibensteiner

Ausschüsse:

Verkehr und Raumplanung,

Prüfung

Maximilian Langer

Ausschüsse:

Kultur, Sport und

Fremdenverkehr, Verkehr

und Raumplanung

Wolfgang

Fleischacker

Ausschuss:

Schule und Soziales

Ernst Herzig

Bürgermeister

Ihr Partner für alle Bereiche

Tel.: 3133

Claudia Janka-Chapó

Ausschüsse: Kindergarten,

Hort, Gesundheit, Schule

und Soziales

Clemens Gajics

Ausschüsse: Kindergarten,

Hort, Gesundheit, Schule

und Soziales

Bernhard Weiser

Ausschuss:

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft,

Prüfung

Michael Hofbauer

Ausschuss:

Kindergarten, Hort,

Gesundheit, Prüfung

Othmar Holzwieser

Umweltgemeinderat

Ausschüsse:

Bauwesen, Verkehr und

Raumplanung,

Prüfung

Gerhard Brazda

Ausschüsse:

Kultur, Schule und

Soziales

Franz Hruby

Ausschüsse:

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft,

Sport und Fremdenverkehr


14 Unsere Heimat – Oktober 2011


ÖVP Frauen Breitenfurt

Helfen macht Freude

Herzlich willkommen

bei den

ÖVP-Frauen!

Der Alltag hat uns wieder, er muss aber

nicht grau sein! Wenn sich das Laub zu

verfärben beginnt und die Herbstsonne

alles in ein mildes Licht taucht, beginnen

wir meist auch ein wenig nachdenklicher

zu werden.

Wir ÖVP Frauen wollen dazu beitragen,

dass es in der Welt menschlicher

zugeht. Dabei können wir in unserer

unmittelbaren Umgebung beginnen

und wir tun es! Mit weiblicher Kompetenz,

Sensibilität und Umsicht wollen

wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird.

Im September haben wir das Team des

ÖVP Wohltätigkeitsfl ohmarktes durch

unsere Mitarbeit beim Buffet, der Kundeninformation

und den verschiedenen

Diensten verstärkt.

Wir wollen aber auch über den Tellerrand

hinaus blicken. Als Bürgerinnen

einer Fairtrade-Gemeinde ist es uns

ein Anliegen, Menschen in den Ländern

Afrikas, Asiens und Lateinamerikas

zu unterstützen, aus eigener Kraft

ihre Existenz zu sichern. Mit unserem

„Fairen Frühstück“ am Samstag,

dem 8. Oktober 2011 von 10-12 Uhr

im Pfarrsaal von St. Bonifaz leisten

wir einen Beitrag zu menschenwürdigen

Arbeitsbedingungen und fairen

Löhnen. Mit dieser Aktion helfen wir

besonders Frauen und Kindern in den

benachteiligten Regionen der Erde. Im

Rahmen des Frühstücks wird es auch

einen Weltladen-Verkaufsstand geben.

Infolge dieser Veranstaltung entfällt im

Oktober unser monatlicher Jour fi xe.

Einen bunten Herbst wünscht mit herzlichen

Grüßen,

GR Mag. Claudia Janka-Chapó

Leiterin ÖVP-Frauen Breitenfurt

Tel. 0676/637 91 92

Mail: claudia.janka@oevp-breitenfurt.at

Nepomuktorte

von Barbara Galambos, Preisträgerin

beim 1. Breitenfurter Backwettbewerb

Dunkle Biskuittorte: 4 Eier (nicht direkt aus

dem Kühlschrank, sollten nicht kalt sein), 150

g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 150 g Mehl, 1

Kaffeelöffel Backpulver, 4 - 5 Kaffeelöffel

Kakao. Eiklar schaumig schlagen, bis es so

steif ist, dass es nicht mehr aus der Schüssel

rinnt. Vanillezucker und Zucker zugeben, erneut

steif schlagen. 1 Prise Salz nicht vergessen,

150 g Mehl mit dem Backpulver vermischen

sowie den gesiebten Kakao unterheben.

Den Teig in eine befettete 24 cm-Springform

füllen und bei 180 ° C ca. 1/2 Std. bis 1 Std.

backen.

Unsere Heimat – Oktober 2011 15

Helle Biskuittorte: 2 Eier (nicht kalt), 75 g

Zucker, 1/2 P. Vanillezucker, 75 g Mehl, 1

Prise Backpulver, etwas Safran, 1 Prise Salz.

Die Torte wie oben beschrieben zubereiten

und in einem befetteten „Emailreindel“ mit

dem Durchmesser 15 cm backen.

Mousse au chocolat: 100 g Vollmilchschokolade,

50 g dunkle (bittere) Schokolade (mind.

42 % Kakao), 3 Esslöffel Rum oder Weinbrand,

2 Esslöffel Milch, 2 Eier, 2 g Gelatine,

Vanillezucker, 75 g Zucker (= 3 Esslöffel),

1/4 l Schlagobers (oder 0,2 l). Schokolade in

kleine Stücke brechen, mit Rum und Milch

im Wasserbad aufl ösen. Eigelb und Zucker

in die heiße Schokolade einrühren, Gelatine

in wenig kaltem Wasser einweichen, quellen

lassen und in der Schokolade aufl ösen, Vanillezucker

hinzufügen, die Masse erkalten

lassen. Das Eiweiß steif schlagen, Zucker unterrühren

und das Schlagobers ebenfalls steif

schlagen. Beides vorsichtig unter die Schokoladecreme

ziehen.

Weißes Mousse: 75 g weiße Schokolade, 1

1/2 Esslöffel Rum oder Weinbrand, 1 Esslöffel

Milch, 1 Ei, 1 g Gelatine, Vanillezucker, 1

1/2 Esslöffel Zucker, 1/8 l Schlagobers (oder

0,1 l). Zubereitung wie Mousse au chocolat.

Die dunkle und die helle Torte je 2x durchschneiden.

Die dunkle Torte wird 1x mit

Marillenmarmelade, 1x mit der Mousse au

chocolat bestrichen und wieder zusammengesetzt.

Die helle Torte wird mit Ribiselmarmelade

und der weißen Mousse bestrichen und

auf die dunkle Torte gesetzt. Vom verbleibenden

Mousse au chocolat wird die untere

(die dunkle) Torte bestrichen und die obere

(die helle) Torte mit dem weißen Mousse.

Zum Schluss wird die Torte mit dem Breitenfurter

Wappen aus gefärbtem Marzipan bzw.

Kokosraspeln verziert.


16 Unsere Heimat – Oktober 2011

Wir haben unser neues Zuhause gefunden!

Und Sie?

www.immobilien−schmid.at

Wir sind für Sie da!

� Individuelle Beratung

� Professionelle Betreuung vor Ort

� langjähriges Know−how

� Intensive Kenntnis des Marktes

� kundenorientiert, transparent und zuverlässig.

Gerne stehen wir Ihnen in unserer

Beratungsstelle Breitenfurt

für ein persönliches Gespräch

zur Verfügung!

Tel: 02239 / 62006

Immobilienberatung Schmid GesmbH

Realitätenkanzlei & Hausverwaltung

2380 Perchtoldsdorf, Hochstraße 1 und

2384 Breitenfurt, Hauptstraße 111c

office@immobilien-schmid.at

����� �������������������

�������������

��������������

Rasen mähen, düngen und vertikutieren

Hecken schneiden, Bäume fällen,

Baumstumpf fräsen,

kleine Reparaturarbeiten …

und wobei Sie auch immer Hilfe brauchen!

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Meine Baumstumpffräse, Ihre Vorteile:

���� es bleiben nur Hackschnitzel über, mit denen das Loch

wieder aufgefüllt wird

���� es fallen keine Entsorgungskosten an

���� der Rasen bleibt unbeschädigt

���� Wege, Straßen und Zäune bleiben ganz

���� passt durch jedes Gartentor ab 85 cm Breite

www.hausundgartenarbeit.at

email: andreasfrank@chello.at

Das perfekte Duo für Ihren Garten.

Relax! It’s a Honda. Mit diesem Duo wird die Gartenarbeit

zur reinsten Freude. Denn die multifunktionalen HRX-

Rasenmäher & der Trimmer UMS 425 ergänzen sich perfekt.

Nur bei Ihrem Honda-Fachhändler:


Unsere Breitenfurter Pfarren: Pfarre St. Johann und St. Bonifaz

Am 21. August 2011 nach der Sonntagsmesse

ging es los: Fröhlich bestiegen

wir den Bus! Trotz einiger

Staus auf den Autobahnen erreichten

wir pünktlich unser Hotel, das Hotel

Centrale, in Riva am Gardasee. Das

lebhafte Treiben auf den Straßen unterhielt

uns bis spät in die Nacht.

Auf unserer Erkundungstour am

nächsten Tag bekamen wir die hohen

Temperaturen recht kräftig zu spüren.

Nicht nur wir, ganz Europa litt unter

der späten Hitzewelle! Nach Sirmione

mit der beeindruckenden Scaligerburg

und dem phantasievoll gestalteten

Garten von André Heller waren alle

froh, den kühlen Bus zu besteigen.

Der folgende Tag hielt Mailand für

uns bereit. Faszinierend der Mailänder

Dom und vor allem der Spaziergang

auf dem Dach!

Der dritte Tag stand für individuelle

Vorhaben/Unternehmungen zur Verfügung:

Einige besuchten den Monte

Baldo, andere machten eine Schifffahrt

über den See.

Die Stadt der Liebe, Verona, erkundeten

wir am Donnerstag. Trotz der

hohen Temperaturen waren unzählige

Menschen unterwegs. Für alle schien

vor allem das Haus der Julia ein ganz

besonderer Anziehungspunkt zu sein.

Abends war die Stimmung sehr ausge-

Pfarrreise 2011

Der Gardasee und seine Umgebung

lassen. Dazu trug auch das gute Essen

und die freundliche Bedienung im Hotel

bei.

Der letzte Tag führte uns nach Malcesine

und Garda. Am späten Nachmittag

blieb sogar noch Zeit zum

Schwimmen.

Inmitten unserer Abreisevorbereitungen

erreichte uns die Nachricht von

einem Notarzteinsatz. Beim Nachtmahl

blieb ein Sessel verwaist. Eine

Kerze stand in Erinnerung an Frau

Bajer auf ihrem Platz. Dank der guten

Kooperation mit den italienischen

Behörden konnte Herr Bajer aber die

Heimreise mit uns antreten.

Als wir in Sterzing eine kurze Andacht

hielten, verdichteten sich die Wolken

und heftiger Regen setzte ein. In Gries

am Brenner zeigte das Außenthermometer

nur mehr 6° C !! Wind und Kälte

begleiteten uns bis Breitenfurt.

Mag. Eva Turner

Unsere Heimat – Oktober 2011 17

Termine - Oktober

So 09.10.

09:00 Uhr Pfarr- und Kindermesse - St. Johann

10:30 Uhr Bonifaziuswallfahrt St. Bonifaz

mit „klangfest“

Sa 15.10. „Samstagscafe“ - St. Bonifaz

So 16.10.

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

mit Nepomukchor

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

mit Orgelpfeifen

So 23.10. Missionssonntag

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

mit Jugendaktion

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

mit Orgelpfeifen und Jugendaktion

Mi 26.10. Nationalfeiertag

09:00 Uhr Hl. Messe NUR im Kloster St. Josef

So 30.10.

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

November

Di 01.11. Allerheiligen

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

16:00 Uhr Gräbersegnung (mit Musik)

16:30 Uhr Hl. Messe Friedhofshalle

17:00 Uhr Friedhofsfeier

Mi 02.11. Allerseelen

18:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

für Verstorbene beider Pfarren


18 Unsere Heimat – Oktober 2011

Unsere Breitenfurter Pfarren: Pfarre St. Johann und St. Bonifaz

Kaplan Daniel Kamieniecki

Geboren 15.08.1968 in Bytom, Polen,

Studium der Psychologie in Bochum

und Krakau, Theologiestudium in

Wien. Priesterweihe am 14. Juni

2008 im Stephansdom.

2008-2011 Kaplan der Pfarre Wien-

Aspern und seit 1. September 2011

Kaplan in den Pfarren St. Bonifaz und

St. Johann in Breitenfurt.

Kaplan Kamieniecki mit Pfarrer Dr. Stadler

Neuer Kaplan

Daniel Kamieniecki

stellt sich vor...

19 Jahre ist es her: eine Erfahrung, die

mein Leben „umgehauen“ hat. Während

der Jugendexerzitien habe ich

in einem kleinen Dorf in der Pfalz in

Deutschland, die lebendige Gegenwart

Gottes neu entdeckt.

Ich komme aus Schlesien, Polen,

lebte aber seit dem 14. Lebensjahr

in Deutschland, ich maturierte dort

und fi ng auch an der Universität in

Bochum das Psychologiestudium an.

Nach der Erfahrung in dem kleinen

Dorf, habe ich Orte aufgesucht, wo

mein neu gewonnener Glaube wachsen

konnte: in der Kirche vor Ort, in der Jugendbewegung

„Licht-Leben“, in der

Gemeinschaft von Taizé, schließlich

bin ich nach dem Studium der Gemeinschaft

der „Seligpreisungen“, beigetreten.

Durch diese Gemeinschaft bin ich

nach Italien gekommen, wo ich eine

andere prägende Erfahrung gemacht

habe - die Pfarrmission. Die vielen positiven

pastoralen und menschlichen

Begegnungen waren für mich eine Ermutigung,

Priester zu werden.

Bereits als Priesterseminarist bin ich

nach Österreich gekommen. Zuerst

noch im Kloster der „Seligpreisungen“

in Maria-Langegg (Niederösterreich),

bat ich im Jahre 2003 um die Aufnahme

ins Wiener Priesterseminar.

Im Jahre 2008 bin ich im Stephansdom

zum Priester geweiht worden und war

3 Jahre als Kaplan in der Wiener Pfarre

Aspern tätig. Ich freue mich sehr, nach

diesen schönen, aber sehr intensiven

Jahren in der größten Pfarre der Diözese

Wien, nun im „grünen“ Breitenfurt

angekommen zu sein! Ich bin als

Kaplan hier, um Pfarrer Dr. Stadler in

seiner neuen anspruchsvollen Tätigkeit

als Bischofsvikar zu entlasten. Und

ich bin schon gespannt auf die vielen

pastoralen Einsätze und Begegnungen

vor Ort, denn ich verstehe mich in erster

Linie als Seelsorger und nicht als

Manager – und so soll es bleiben!

Dirndlsonntag in den

Breitenfurter Pfarren

Die „Orgelpfeifen“

am Chor in St. Bonifaz


Mach mit! Seniorenbund Breitenfurt

Weltkulturerbe Wachau

Am Dienstag, dem

9. August starteten

wir zu einem

sehr beliebten

Ausfl ugsziel in

Niederösterreich. Dürnstein in der

Wachau sollte es diesmal sein.

Die Wachau, das 32 km lange Donaudurchbruchstal

zwischen Melk

und Krems gehört mit Abstand zu

den schönsten Natur- und Kulturlandschaften

Österreichs.

Die ersten Menschen lebten hier schon

vor 30.000 Jahren. Der Name Wachau

(Wahowa) wird erstmals 823 in einer

Schenkungsurkunde Ludwigs des

Frommen erwähnt. Diese Bezeichnung

bezog sich aber nur auf die Gegend

um Spitz und St. Michael, erst im

19. JH., wurde sie für das gesamte Donautal

üblich. Die Besiedelung begann

bereits Ende des 7. JH., seither ist die

großartige Kulturlandschaft dieses

Raumes kontinuierlich gewachsen, die

von den vielen Kirchen, Klöstern und

Kapellen ebenso geprägt wird, wie

von den vornehmen Bürgerhäusern ihrer

Städte, Märkte und Dörfer und den

sonnigen Rebenhängen.

Erst in ihrer Einheit entfaltet sich der

Zauber dieser Landschaft vollends.

Weinbau und Schifffahrt bestimmen

das Leben der Menschen seit altersher

und natürlich auch der Tourismus. Die

Menschen hier haben den offenen Sinn

jener, denen die Ferne nie unbekannt

geblieben ist: vom Nibelungenzug bis

zu den Autokarawanen

unserer Tage.

Unser Ziel war Dürnstein.

Dieses malerische

Städtchen am linken

Donauufer am Fuße der

Kuenringerburg – heute

nur noch eine Ruine

– in der 1172/73 der

von dem Babenberger

Leopold VI. gefangengenommene

englische

König Richard Löwenherz

festgehalten wurde,

ehe er der Sage nach von

seinem Sänger Blondl

durch dessen Lieder entdeckt

wurde.

Den kulturhistorisch interessantesten

Teil der

Stadt bilden die Bauten

des ehemaligen Augustiner – Chorherrenstiftes,

die 1710 bis 1740 zu

einem barocken Juwel ungestaltet wurden.

Die Hauptstraße ist gesäumt mit

Häusern aus dem 16. JH., Nach dem

Stadtrundgang und der Stiftsbesichtigung

genossen wir im Dürnsteinerhof

nicht nur das gute Mittagessen sondern

auch die wohlverdiente Rast.

Anschließend ging es aufs Schiff –

mit der MS Wachau fuhren wir bis

nach Emmersdorf. Dieser liebliche

Markt an der Donau mit seinen Schifferhäusern

ist eine weitere Perle in

einer langen Kette voll Juwelen in

Unsere Heimat – Oktober 2011 19

einer unvergleichlichen Landschaft.

Der Bus brachte uns von hier wieder

nach Dürnstein, wo wir in einen Bummelzug

umstiegen. Gemütlich fuhren

wir durch die Weinrieden nach Unterloiben,

wo wir schließlich diesen

so schönen und abwechslungsreichen

Tag beim Heurigen ausklingen ließen.

Bis zum nächsten Mal alles Gute und

recht liebe Grüße Ihre Helga MAIR

Unsere Seniorenbundobfrau Monika

LORENZ bedankt sich im Namen

der Mitglieder beim Bankstellenleiter der

Raiffeisenbank Wienerwald – Breitenfurt,

Herrn Michael HAMMERLINDL,

für die Spende. DANKE!!!!


20 Unsere Heimat – Oktober 2011

Öffentliche Bibliothek St. Bonifaz

Öffnungszeiten:

Sonntag: 11:30-12:30 Uhr

Montag: 17:00-19:00 Uhr

Gehen Sie auf

Nummer sicher.

Elektro-Installationen

& Lichtservice

Ing. Wilfried Hein & Wilfried Hein

Tannengasse 28 · A-2384 Breitenfurt

Tel. 02239/25 07 · Fax 02239/343 08

office@pro-electric.at · www.pro-electric.at

NITSCH

Starke Partner - starke Leistung

Soforthilfe

bei Einbruch

0676 0676 / 540 540 48 70

Wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert.

Damit Sie wieder ruhig schlafen können.

• Schlösser tauschen

Sicherheitstechnik

• Prävention und Beratung

• Übernahme aller Schlosserarbeiten

Ihr Schlosser mit Wohnsitz in Breitenfurt

office@schlosserei-wolf.at, www.schlosserei-wolf.at


Breitenfurter Vereine

Hubertusball 2011

Nach den Sommerferien

standen unsere herbstlichen

Erntedankmessen in freier

Natur auf dem Programm.

Die eine beim Roten Kreuz am Bergrücken

zwischen den Gemeinden Kaltenleutgeben

und Breitenfurt und unsere

eigene Eustachiusmesse bei unserem

Hubertuskreuz am Ulm-Rain in Breitenfurt

West bei der Fliegerwiese. Dazu

haben die Breitenfurter Jagdhornbläser

eine neue Messe in ES, komponiert von

H.P.Stinnig, einstudiert.

Nach unserem Jagdausfl ug im Oktober

Unsere Heimat – Oktober 2011 21

nach Mittersill zum Andenken an unser

Gründungsmitglied, Dipl.Ing. Hans

Hirschbichler, freuen wir uns schon auf

unseren Hubertusball mit dem Wettbewerb

im Zimmergewehr-Schießen, dem

Jägerquiz und viel Spaß mit unseren

Freunden bei Tanz und Feiern.

Eintritt € 20,00 - Vorverkauf bei Jagdhornbläsern oder Tel 02239 4222 oder 02239 3864

via e-Mail august.gramann@aon.at axel.stadler@aon.at oder www.breitenfurter-jagdhornblaeser.at

gegen Vorauskassa - inklusive Tischreservierung

€ 5,00 Abendkassa-Aufschlag ohne Tischreservierung

Samstag

5. November 2011 – 20:00 h

Halle Breitenfurt

Eröffnung

Breitenfurter Jagdhornbläser

Spirk-Trio

Die Breitenfurter Jugend, Schüler, Studenten, Wehrpflichtsoldaten, Zivildiener sowie alle, die den

Vornamen Hubert… führen, haben gegen Vorlage eines Ausweises und Bezug einer

entsprechenden Karte im Vorverkaufssystem freien Eintritt.


22 Unsere Heimat – Oktober 2011

������������������

KRAN-SATTELZÜGE

KRAN-LKW’s

2384 Breitenfurt

Hauptstraße 34

Garage: Georg Sigl-Str.56

GARTENGESTALTUNG

Paul KELLAWAY

��� Gartenplanung, Ausführung

��� Erdarbeiten, Begrünungen, Fertigrasen

��� Pflanz- und Setzarbeiten

��� Baumschnitt, Heckenschnitt

��� Baum- und Pflanzenschutz

��� Gartenwege, Terrassen, Gartenzäune

��� Gartenpflege

��� Biotope, Schwimmteiche

��� Bewässerungsanlagen

��� Holzarbeiten, Pergolas, Carports etc.

langjährige Erfahrung kostenlose Anboterstellung

unverbindliche Beratung fachgeschultes Personal

2384 Breitenfurt, Hauptstraße 25

Mobil: 0676 / 300 56 99

Fax. 02239 / 600 20

E-Mail: offi ce@kellaway.at

� 0664 / 155 65 10

Die stärkste Rolle im Land.

INSTALLATEUR

Meisterbetrieb

ERWIN KOZAK

• Service

• Abgasmessung

• sämtliche

Reparaturen

• Störungsbehebung

SPEZIALFAHRZEUGE

CONTAINER

1230 Wien

Loosgasse 17/10

Garage: Siebenhirtenstr.15a

Hochmayerstraße 15, 2384 Breitenfurt

Tel.: 02239/34198 Fax.: 02239/34218

Mobil: 0660/6854707

E-Mail: Erwin.Kozak@speed.at

Web: www.Installateur-Kozak.at

• Niedertemperatur Heizung

• Solaranlagen

• Wärmepumpen

• Gas-, Öl-, Holz-, Pellets-,

Heizungsanlagen


Breitenfurter Vereine

MARIA WEISER

Schneiderei

und Nähzubehör

2384 Breitenfurt,

Georg-Sigl-Straße 6

Tel. 02239/41 14

Mo.–Fr. 7,30–12 Uhr

2380 Perchtoldsdorf,

Wienergasse 109

Tel. 01/865 06 40

Mo./Di.+Do.8–18 Uhr,

Mi.8–17, Fr. 8–16 Uhr

Sa.+So. geschlossen

Putzereiübernahme

HACH GMBH

Malerbetrieb und Raumausstatter

Franz Sigmund

Geschäftsführer

1100 Wien, Senefelderg. 28 / Bucheng. 75

Telefon: +43 1/604 43 02, Fax: DW 9

Telefon: +43 2239/34491

office@hanshach.at www.hanshach.at

Unsere Heimat – Oktober 2011 23

Kapuzinerkresse (Tropaeolum)

Die Kapuzinerkresse ist

im tropischen Peru beheimatet.

Schon im 16. Jhdt.

erschien die Pfl anze in

Kräuterbüchern als Mittel

gegen Entzündungen,

Verbrennungen, bei Haarausfall

und Skorbut.

Ihre heilende Wirkung wurde vergessen.

Heute ist sie als Zierpfl anze

beliebt. In den letzten Jahren gewinnt

sie in der Medizin an Bedeutung,

wegen der antibiotische Wirkung

der Blätter. Man nimmt an, dass die

Blätter zum Salat gemischt, Bakterien-Hemmstoffe

freisetzen und diese

helfen Infektionskrankheiten zu verhindern.

Die leuchtend orangeroten Blüten

der Kapuzinerkresse ähneln im Geschmack

dem Rettich und bilden farblich

einen hübschen Kontrast.

In der Küche verwendet man die Blüten

und Blätter in Rohkostsalaten, fein

gehackt als Aufstrich oder ißt sie auf

dem Butterbrot.

Blühender Salat:

Salat mit fein abgeschmeckter Marinade

anrichten und mit 1 Handvoll

Gänseblümchenköpfen und/oder Borretschblüten

und/ oder Kapuzinerkresseblüten

überstreuen.

Augen und Gaumen genießen lassen!

Ihr SV Betreuer Erwin Fassl

A Werbung

Wann ma de Werbung so betrocht,

was de fi an Trottl aus uns mocht!

An jedn Tag de gleiche Gschicht,

Verschönerung fi a Gstalt und Gsicht,

fi a Manneskraft an eignen Soft,

a Salbn, de jede Faltn schofft.

An Badeschaum, der rasch verjüngt,

a Gel, des jede Glotzn düngt.

An Soft der sicher über Nacht,

a jede Frau zum Panther mocht!

Fia d‘Schweißfi aß Bransohln unerreicht,

mit de man wia a Tiger schleicht ...

Woschmittl san echt ultrarein,

mit Gartnduft und Sonnenschein.

Des alles hörst und noh viel mehr,

und grad des is ja des Malheur.

Erfundn habns ses riesig gscheit,

nur zum verwendn fehlt de Zeit.

Wann ma des alls präzis betreibt,

ka Zeit mehr fi a was andres bleibt.

Zur Arbeit kummat Kaner recht,

und ah zum schlofn reicherts schlecht!

Daher, des waß ma allgemein,

a Werbung kann fi ad Katz nur sein!

De Tatsach sag ich, Gott sei Dank,

bewohrt de Welt vorm Untergang!

Bruno PUCHINGER


24 Unsere Heimat – Oktober 2011

Ing. Oliver Reichl

Tennis Teaching Professional

Telefon: 0676/530 95 93 www.tennispro.at

Beratung in allen Rechtsfragen

und Vertretung vor allen

österreichischen Gerichten und

Behörden.

Vertragserrichtung samt allen

Nebenleistungen

RECHTSANWALT

Mag. Dr. Gerald Scholz

Johannesgasse 2 / 36 A

1010 Wien

Tel.: 01 / 512 99 52

Fax: 01 / 512 16 81

E-Mail: offi ce@lawfi rm-scholz.at

www.lawfi rm-scholz.at

Sprechstelle:

Hauptstr. 159, 2384 Breitenfurt

Elektro Bertl

Thumer Norbert

Paul-Peters-Gasse 20

2384 Breitenfurt

Tel. 0664/84 69 804, Fax 02239/3938

E-Mail: norbert.thumer@tplus.at

Elektroinstallationen: Neu-Alt-

Um-Zubau

Erweiterung, Fertigstellung, Befund

Störungen, Sprechanlagen

E-Heizung, Netzwerkverkabelung

Verkabelung von TV-Telefon und

Alarmanlagen

usw.


Breitenfurter Vereine

Unsere Heimat – Oktober 2011 25

Singen macht Freude und ist gesund

Männergesangverein Breitenfurt sucht Nachwuchs

„Wir singen gerne und

suchen Menschen, die

ebenfalls Spaß am Singen

haben“ da sind sich die

Mitglieder des MGV einig.

In den letzten Monaten hat sich leider

die Zahl der aktiven Sänger des

Chores reduziert.

Zusätzliche Abwesenheiten und organisatorische

Probleme führten zur

Absage unseres traditionellen Chortreffens

im Oktober in der Mehrzweckhalle.

SORRY!!!

Daher der Aufruf

„Singt mit uns!“

Wir singen von Klassik bis Pop alles

was unserem Chorleiter unter die Finger

kommt.

Falls Du schon immer in einem Chor

singen wolltest oder auf der Suche

nach einem Chor bist, komm doch

vorbei!

Die Proben fi nden jeden Dienstag

von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

im Museum Breitenfurt

Kardinal Piffl -Platz 1 statt.

Mehrmals im Jahr gibt es Veranstaltungen

bei denen der MGV auftritt.

Neben dem Singen kommt auch der

gesellschaftliche Teil nicht zu kurz.

Sei es, dass wir gemeinsame Feste

feiern, Ausfl üge mit Angehörigen und

Freunden gestalten oder uns nach der

Probe zu einem gemütlichen Ausklang

zusammensetzen.

Komm doch einfach an einem Dienstag

vorbei oder ruf mich an.

Telefon: 0699 816 74 512

Gerhard Brazda

Obmann des MGV Breitenfurt


26 Unsere Heimat – Oktober 2011

Ihr Breitenfurter

Versicherungsoptimierer

SH-Versicherungsmakler & Consulting GmbH

Heligenkreuzerstraße 5

2384 Breitenfurt-West

Tel: 02239/34 30 230

Fax: 02239/34 30 222

Mobil: 0676/620 60 46

Email: offi ce@sh-versicherungsmakler.at

Internet: www.sh-versicherungsmakler.at

UHREN - JUWELEN - FOTO - OPTIK

RASCH

Alles aus eignener

Werkstätte

Uhrmacher speziell für die Reparatur antiker Uhren,

sowie sämtliche Schmuckreparaturen

Neue Uhren aller Marken, Stand- und Pendeluhren

Jahresuhren, Wecker, Reisewecker, Taschen-, Stopp- und Taucheruhren

Herren- und Damenuhren, Goldbanduhren

2381 Laab im Walde, Karl Schindler-G 1d

Telefon: 02239/4133 Mobil: 0676 57 36 354


Breitenfurter Vereine

Was ist ein „guter“ Wein

Um das herauszufi

nden, kamen

auf Einladung

der Kulturgemeinschaft

21 Interessierte

zu einem Weinseminar ins

Breitenfurter Museum.

Der Obmann der Brunner Winzer,

Martin Niegl und Sommelier Rudi

Skala ließen dazu acht Weine verschiedener

Winzer (Grüner Veltliner,

Jahrgang 2010) blindverkosten, sie

beschrieben die Arbeit im Weingarten

und gaben eine Einführung in Sortenkunde.

Sie erklärten dazu, was es mit

Aussehen und Geruch des Weines auf

sich hat und wie man die verschiedenen

Sorten beschreiben kann. Die

Meinungen der Teilnehmer, was ein

„guter“ Wein ist, gingen natürlich weit

auseinander, nahezu jeder der acht

Weine fand seinen Liebhaber. Niegl

zog eine diplomatische Bilanz: „Gut

ist der Wein, der ihnen schmeckt.“

Detlef Kleinert

Ausstellung Nr 2:

MONET bis PICASSO

die Sammlung Batliner

in der ALBERTINA,

1010 Wien; Albertinaplatz 1

Mittwoch, dem 09.11.2011

18:00 Abfahrt Gasthof zum Landgrafen

/ 18:05 Grüner Baum

19:00 Führung durch die Ausstellung

„Monet bis Picasso“

Dauer der Führung: 19:00 – 20.30

unser breitenfurt

unsere

heimat

Klavierkonzert

Nada Majnaric

spielt Werke von

Haydn, Beethoven, Debussy und Liszt

Freitag, 07. Oktober 2011 um 19:30 Uhr

Museum Breitenfurt; Kardinal Piffl Platz 1

gibt es jetzt

auch auf

Unsere Heimat – Oktober 2011 27

21:30 Rückfahrt nach Breitenfurt /

Busreisen Felner

Verbindliche Anmeldung und Einzahlung

bis 31. Oktober 2011 bei der

RAIBA, Kontonr.: 421.677 Kulturgemeinschaft

Achtung: nur 20 Anmeldungen

möglich!

Kosten: € 25.- für BKG Mitglieder,

€ 28.- für Nichtmitglieder

Infos: Andrea Mazanek: 0664 4105768

Sende einfach eine Freundschaftsanfrage an - Unser Breitenfurt -

um Neues aus Breitenfurt zu erfahren


28 Unsere Heimat – Oktober 2011

Herbst-Aktion:

PE-Kurs + Mitgliedschaft 2011 nur € 185,00

Kaminöfen u. Kamineinsätze, Pelletsöfen

Beratung, Verkauf, Lieferung, Montage

Sonderanfertigungen und Service

MOSTHEURIGER

19. 10. - 06. 11. 2011

A-2384 Breitenfurt

Heiligenkreuzer Straße 28

Tel.: 0 22 39/41 39

0676/436 88 82

Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag: ab 13 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag: ab 10 Uhr

Montag Ruhetag (ausgenommen Feiertags)

Parkplatz im Hof, Kinderspielplatz

Club 8 – Ponyreitschule

Horse Center, A-2384 Breitenfurt, Stelzerbergstraße 13

Longe- und Bahnstunden – Dressurkurse - Springkurse

Jährlich Reiterpass- und Nadelprüfungen

Pony-Workshop für Schulklassen - Pony-Reitwochen

Kindergeburtstage

Mit unseren Ponys betreuen wir Ihr Kind vom Longe-

Anfang bis zur Turnier-Reife.

Information: www.reitclub8.at oder Tel.: 0676 355 72 37


Breitenfurter Vereine

Der MFK feierte seinen 50er!

50 Jahre alt zu werden ist

eine Feier wert.

Am 14. August 2011 begann die Feier

im großen Zelt. Wir konnten eine Reihe

von prominenten Persönlichkeiten

begrüßen. Vom Bürgermeister, Herrn

Herzig über Gemeinderäte, dem Vertreter

des Aero-Clubs, Herrn Ing. Dunger

bis zum Musikverein Breitenfurt.

Ebenso wurde der Dank an die Sponsoren

des Klubs ausgesprochen, ohne

die diese Feier so nicht hätte stattfi nden

können.

Der Obmann des Klubs, Herr Dürrmoser

hielt dann die Festrede, in der er

die Geschichte des Klubs mit all seinen

Höhen und Tiefen und die vielen

nationalen und internationalen Erfolge

erwähnte.

Robert Dürrmoser, der dem Klub nun

bereits 35 Jahren als Obmann vorsteht,

hat einen wesentlichen Beitrag dazu

geleistet. Herr Bürgermeister Herzig

überreichte dafür Herrn Dürrmoser

das Ehrenabzeichen in Gold der Gemeinde

Breitenfurt.

Herr Ing. Dunger bedankte sich im

Namen des Aero-Clubs für die Verdienste

um das Fluggeschehen. Er

betonte den langjährigen Einsatz für

die Jugend und hob die vielen Erfolge

auf nationaler und internationaler Ebene

hervor. Für diese Verdienste überreichte

Herr Ing. Dunger, als Vertreter

des Österreichischen Aero-Clubs dem

Obmann des MFK-Breitenfurt, Herrn

Dürrmoser das Ehrenabzeichen in

Gold für besondere Verdienste um den

österreichischen Flugsport.

Ehrenabzeichen in Gold der Gemeinde Breitenfur

Als Abschluss der Reden folgte eine

Ansprache des Obmannes des Musikvereins

Breitenfurt, der ebenfalls

die gute Zusammenarbeit betonte und

einen Erinnerungsteller anlässlich der

50-Jahr-Feier übergab.

In weiterer Folge fand dann die Vorführung

von Modellen des MFK-Breitenfurt

statt.

Der zweite Tag begann mit dem Schülerwettbewerb

bereits um 10 Uhr für

unsere jungen Piloten. Mit diesen hatten

die Klubmitglieder, wie in den vergangenen

Jahren heuer zum 32. Mal

Freifl ugmodelle gebaut. Die Kinder

mussten in drei

Durchgängen

die Wurfgleiter

starten, wobei

die Länge der

Flugzeit bewertet

wurde.

Bei der Siegerehrung

gab es

wie immer für

alle Teilnehmer

tolle Preise und

Unsere Heimat – Oktober 2011 29

für die ersten Drei natürlich schöne

Pokale.

An einem Tag im Jahr gibt es eine

Ausnahme durch die Gemeinde und es

können alle Modelle, also auch Flieger

mit Verbrennungsmotoren und Turbinenantrieben

gefl ogen werden, die ja

naturgemäß etwas lauter sind. Bei den

Anrainern des Flugplatzes möchten wir

uns an dieser Stelle mit einem „Dankeschön“

im Namen aller Interessierten

für ihr Verständnis bedanken. Der

Nachmittag stand also den Schaufl iegern

aus Nah und Fern zur Vorführung

ihrer Modelle zur Verfügung.

Es gab vom Segelfl ieger über Elektromodelle,

Verbrennungsmotormodelle,

Turbinenfl ugzeuge, Hubschrauber und

natürlich auch Spaßfl ieger, wie ein

„Auto“ und einer „Hexe“ alles zu sehen.

Gefl ogen wurde durchwegs von

Spitzenpiloten der Flugszene.

Ein aufziehendes Gewitter machte

aber dann den Flugvorführungen ein

rasches Ende. Leider konnte damit

auch der vorgesehene Abschluss mit

dem Start eines großen Heißluftballons

nicht stattfi nden.

Glück ab, gut Land

Erich Kopecny (Schriftführer)

Die Ergebnisliste des Schülerwettbewerbes:

Platz Name Klasse St.Nr. 1.DG 2.DG 3.DG Summe Summe 1Streicher

1 Zouhar Paul 2b 11 32 10 16 58 48

2 Kniewasser Alexander 3b 12 13 10 34 57 47

3 Mainz Vanessa 2 7 26 10 15 51 41

4 Klemisch Viktoria 1 5 12 9 26 47 38

5 Lindmoser Marcus 3a 10 19 16 11 46 35

6 Prinz Julian 2a 8 12 15 18 45 33

7 Klemisch Sophie 3 4 12 14 9 35 26

7 Pillwax Stephanie 3b 3 10 12 14 36 26

9 Lindmoser Bernhard 3b 9 9 9 15 33 24

9 Schröpfer Michael 4b 6 9 8 15 32 24

11 Sagmüller Peter 3b 1 12 9 10 31 22

12 Schröpfer Hanna 2a 2 11 8 9 28 20


30 Unsere Heimat – Oktober 2011

Lokale Berichte

Das Kreative im Ort - Stoffi ge Nähideen

Mein Name ist Manuela

Puszter. Ich wohne seit

1998 in Breitenfurt und

habe mein Hobby zum Beruf

gemacht.

Ich bin leidenschaftlich gerne kreativ

mit Stoff. Diese Leidenschaft gebe ich

sehr gerne weiter und daher gebe ich in

lockerer Atmosphäre Nähworkshops.

Das Ziel jedes Workshops ist, dass

der Teilnehmer/in zufrieden mit

einem fertigen, selbst produzierten

Stück nach Hause geht und dieses als

selbst gemacht präsentieren kann.

Für meinen Mann ist die Entspannung

in der Garage und für mich in

der Nähwerkstatt.

E-Mail Adresse: metall-tm@aon.at

Dort entstehen liebevoll

gefertigte

Stoffpuppen und

auch Dekostücke,

ganz nach dem Motto

“Es gibt immer

etwas zu tun“.

In meiner Werkstatt stehen drei Nähmaschinen,

sechs Arbeitsplätze und

ein kleines Stoffsortiment zur Verfügung.

Knöpfe, Bänder, Perlen….. gibt

es zum verzieren auch.

Also man kann sich bei mir richtig kreativ

austoben.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Bei einem Kaffee mit selbstgebackenem

Gugelhupf, Prosecco oder

einem Glas Wasser macht das Kreativsein

viel Spaß.

Im Winter oder an lauen Herbstabenden

knistert im Hintergrund der

Kachelofen und in einer gemütlichen

Runde macht das Nähen auch Anfängern

Spaß.

Und wer selbst nicht kreativ sein

möchte, der kann sich auch bei mir etwas

Handgefertigtes kaufen.

Wer jetzt wissen möchte, wann ist es

wo soweit, kann alle Infos und Fotos

unter www.anna-anska.at fi nden.

Ich freue mich über jeden, der Lust am

Nähen fi nden möchte!

Jeder ist herzlich willkommen.

Mit kreativen Grüßen,

Manuela Puszter

www.anna-anska.at

Impressum/Offenlegung: Medieninhaber/Herausgeber/Verleger/Verwaltung: ÖVP-Breitenfurt, vertreten durch Bgm. Ernst Herzig. Alle: Stelzerbergstraße 24, 2384 Breitenfurt. Der Medieninhaber ist zu

100% Eigentümer des Unternehmens. Offenlegung der Besitzverhältnisse gemäß §25 (2) Mediengesetz: ÖVP-Breitenfurt; Blattlinie nach §25 (4) Mediengesetz: Salzburger Programm der Österreichischen

Volkspartei. Unternehmensgegenstand: “Unsere Heimat”, Informationsblatt der ÖVP-Breitenfurt. Grundlegende Richtung: Information der Breitenfurter Bevölkerung. Druck: Wograndl, Mattersburg


Datenbank

Telefon Verschiedenes Kleininserate

Apotheke 3121

Ärztenotdienst 141

Bauhof 4526

Dr. Franz Hahn 3322

Dr. Michael Senft 4444

Dr. Alexander Löschnak 3640

Dr. Laleh Ofner-Mahdavi 2970

Feuerwehr 122

Feuerwehr Breitenfurt 2222

Gemeindeamt 2342

Halle 4202

Hilfswerk 4230

Hort J. Edlinger-Gasse 4044

Kindergarten J. Edlinger-Gasse 2335

Kindergarten K.-Piffl -Platz 2366

Kindergarten Schlossallee 4416

Museum Breitenfurt 5689

Musikschule 2251

Pfarre St. Bonifaz 3380

Pfarre St. Johann 2291

Polizei 133

– Inspektion B-furt 059 133-3331-100

Postfi liale 2260

Raiffeisenbank Wienerwald 05 05 15

Rettung 144

Rotes Kreuz 2244

Umweltgrundstück 4644

Volksschule 4201

Bitte beachten Sie den

Redaktionsschluss der

nächsten Ausgaben:

05. Oktober (für November)

09. November (für Dezember)

Bereitschaftsdienste der Apotheken

01.10. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

02.10. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

03.10. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

04.10. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

05.10. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

06.10. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

07.10. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

08.10. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

09.10. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

10.10. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

11.10. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

12.10. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

13.10. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

Essen auf Rädern

Ein Service der Markgemeinde Breitenfurt

für die älteren Mitbürger. Anmeldungen

bei Frau Schäffer unter

0699 / 127 38 099

Schach in Breitenfurt

Treffpunkt Dienstag ab 17.00 Uhr im

„Pfefferkörndl“ Info.: 02239 / 2179

Briefmarkensammler

Treffpunkt: Gasthaus Schneider,

Hirschentanz. Jeden 3. Dienstag im

Monat von 16–19 Uhr. Auch Anfänger!

In der Mehrzweckhalle

Rückengymnastik

Montag 18 - 19 Uhr

Fit mit Musik

Montag 19 - 20 Uhr

Seniorenturnen

Dienstag 14.30 - 15.30 Uhr

Krafttraining

Dienstag 18.30-20.00 Uhr

Damenturnen

Dienstag 19 - 20 Uhr

Volleyball

Dienstag 20.15-22.00 Uhr

Tischtennis

Mittwoch 13.00-16.00 Uhr

Mixed Body-Work

Freitag 9 - 10 Uhr

14.10. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

15.10. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

16.10. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

17.10. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

18.10. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

19.10. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

20.10. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

21.10. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

22.10. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

23.10. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

24.10. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

25.10. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

26.10. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

Unsere Heimat – Oktober 2011 31

Nachtbus

der

Marktgemeinde Breitenfurt

Der Nachtbus

fährt jedes Wochenende

in der Nacht von Samstag auf Sonntag

um 01:45 Uhr und 03:15 Uhr

ab der U6 über Liesing

!Neuer Standort!

Abfahrt direkt beim Ausgang

U6-Station Siebenhirten (Bucht).

Fahrpreis: 2,50/Person

Sonntag

9. Oktober 2011

von 7:30 - 14:00 Uhr

in der Breitenfurter

Mehrzweckhalle

Tischvergabe: Fr. Brunner 0664/407 63 78

Kleininserate

senden Sie bitte an unsere Redaktion:

Unsere Heimat

Stelzerbergstraße 24

2384 Breitenfurt.

E-Mail: oevp.breitenfurt@aon.at

27.10. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

28.10. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

29.10. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

30.10. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

31.10. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

01.11. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

02.11. 23. Levasseurg. 2, 01/8690398

03.11. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

04.11. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

05.11. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

06.11. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

07.11. Rodaun Ketzerg. 447, 01/8884170

08.11. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

Offenhaltezeiten aller Apotheken: Montag bis Freitag 8.00–12.00 und 14.00–18.00 Uhr. Samstag 8.00–12.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten (auch mittags und Samstag Nachmittag) halten die Apotheken

abwechselnd Dienstbereitschaft nach obigen Angaben. Auskunft über dienstbereite Apotheken auch telefonisch über (01) 15 50 und ORF-Text Seite 648. Angaben ohne Gewähr (Tipp: vorher anrufen).


32 Unsere Heimat – Oktober 2011

Termine

Tag Datum Zeit

Oktober

Veranstaltung Ort

Do 06.Okt 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Fr 07.Okt 19:30 Klavierkonzert Nada Majnaric Museum

So 09.Okt 07:30 - 14:00 Uhr Flohmarkt Tische: 0664 40 76 378 Halle Breitenfurt

Mi 12.Okt 08:15 Kaindorf - Tagesausfl ug (Seniorenbund) Haltestelle Gran

Sa 15.Okt 14:00 - 18:00 Uhr Tagen der offenen Ateliers 11 Halle - Foyer

Sa 15.Okt 19:00 Herbstkonzert ‚Chorlandschaft Breitenfurt‘ Abgesagt

So 16.Okt 10:00 Tagen der offenen Ateliers 11 Halle - Foyer

So 16.Okt 14:00 Pferdesegnung Breitenfurt West

Sa 22.Okt 17:00 Der Drache, der goldene Eier legt Marionettenbühne

Sa 22.Okt 15:00 Siedlerverein Jahreshauptversammlung Gh. Kühmayer

Sa 22.Okt 19:00 „Rund um d’ Liab“ Halle Breitenfurt

Mi 26.Okt 18:00 Jungbürgerfeier der Marktgemeinde Breitenfurt

November

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

Di 01.Nov 17:00 Gedenken an unsere Verstorbenen Friedhof

Do 03.Nov 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Sa 05.Nov 20:00 Hubertusball Halle Breitenfurt

Mi 09.Nov 07:15 Pannohalma / Györ-Tagesausfl ug (S-bund) Haltestelle Granl

Do 10.Nov 17:00 Martinsumzug St. Bonifaz

Fr 11.Nov 17:30 Martinsumzug St. Johann

Fr 11.Nov 19:30 Klavierkonzert Nada Majnaric Museum

Sa 19.Nov 10:00 bis 16:00 Uhr Kathreinmarkt St. Johann

So 20.Nov 10:00 bis 16:00 Uhr Kathreinmarkt St. Johann

Sa 26.Nov 10:00 bis 18:00 Uhr Advent-u. Weihnachtsmarkt St. Bonifaz

So 27.Nov 10:00 bis 16:00 Uhr Advent-u. Weihnachtsmarkt St. Bonifaz

Dezember

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

Do 01.Dez 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Fr 09.Dez 10:00 Adventmarkt Gaming--Tagesausfl ug (S-bund) Haltestelle Granl

Fr 09.Dez 16:00 Breitenfurter Christkindlmarkt FF Festplatz

Sa 10.Dez 15:00 Breitenfurter Christkindlmarkt FF Festplatz

Sa 10.Dez 19:00 Musikalischer Advent des MGV St. Johann

So 11.Dez 15:00 Breitenfurter Christkindlmarkt FF Festplatz

Do 15.Dez 16:00 Senioren Weihnachtsfeier (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Sa 17.Dez 19:00 Musikalischer Advent des MGV St. Bonifaz

Abholtermine Bio- / Restmüll

Oktober

KW 40 03. / 07.10. Restmüll

KW 41 10. / 14.10. Biomüll

KW 42 17. / 21.10. Restmüll

KW 43 24. / 29.10. Biomüll

November

KW 44 31.10./ 05.11. Restmüll

KW 45 07. / 11.11. Biomüll

KW 46 14. / 18.11. Restmüll

KW 47 21. / 25.11. Biomüll

Abholung durch Firma Saubermacher (Tel.: 059 800 zum Ortstarif). Tonnenreinigung durch die Firma Sammies. Reinigungs-

Service 02238 / 70086 möglich.

Bitte vormerken:

Freitag 07. Oktober

19:30 Uhr Museum Breitenfurt

Klavierkonzert - Nada Majnaric

Samstag 15. Oktober

14:00 Uhr Halle - Foyer

Tag der offenen Ateliers

Sonntag 16. Oktober

14:00 Uhr Reitstall Hofbauer

Pferdesegnung

Samstag 22. Oktober

19:00 Uhr Halle Breitenfurt

„Rund um‘d Liab“

Mittwoch 26. Oktober

18:00 Uhr GH Kühmayer

Jungbürgerfeier

Samstag 05. November

20:00 Uhr Halle Breitenfurt

Hubertusball

Öffnungszeiten:

Gemeindeamt

Hirschentanzstraße 3

Di 16 – 18:30 Uhr

Do, Fr 8 – 12 Uhr

Kompostierungsgrundstück

Bauhof, Hauptstraße 64

Mo 16 – 19 Uhr

Mi 13 – 16 Uhr

Sa 8 – 13 Uhr

Umweltgrundstück

Georg Sigl–Straße 60

Mo 16 – 19 Uhr

Mi 13 – 16 Uhr

Fr 9 – 12 Uhr

Sa 8 – 13 Uhr

Die ÖVP Breitenfurt

im Internet:

www.oevp-breitenfurt.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine