Gießener Universitätsblätter - Gießener Elektronische Bibliothek ...

geb.uni.giessen.de

Gießener Universitätsblätter - Gießener Elektronische Bibliothek ...

organisieren konnte. Die Qualität von Lehre

und Studium konnte mit diesen Mitteln sichtbar

verbessert werden. Eine Bestätigung der

Lehrqualität an der JLU war insofern auch das

wiederum erfolgreiche Abschneiden beim

„Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der

Lehre“, bei dem im Dezember 2008 zwei der

fünf Preise nach Gießen gingen: Die Anglistik

und die Chemie waren dieses Mal erfolgreich

bei der Verleihung. Die Auszeichnungen gingen

an Prof. Legutke (Einzelpreis) sowie Prof.

Schindler und Prof. Göttlich. Beide Preise wurden

für Leistungen im Rahmen der Lehramtsausbildung

vergeben. Insgesamt war in diesem

Wettbewerb die JLU die erfolgreichste hessische

Hochschule.

In der Forschung konnte die JLU im vergangenen

Jahr ebenfalls ihre gute Position halten. Erfreulicherweise

wurde der Sonderforschungsbereich/Transregio

„Subnuclear Structure of

Matter“ durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft

(DFG) für weitere vier Jahre verlängert.

Damit fließen den Gießener Wissenschaftlern

am II. Physikalischen Institut und am Institut

für Theoretische Physik insgesamt 1,45

Millionen Euro zu. Das Projekt war vor vier Jahren

in Kooperation mit den beiden Universitäten

Bonn und Bochum gegründet worden. –

Darüber hinaus gab es wie in den vergangenen

Jahren zahlreiche Initiativen zu neuen interdisziplinären

Forschungsprojekten auch mit

Wissenschaftlern anderer Universitäten und

Institutionen. Der DAAD fördert nunmehr in

den Literatur- und Kulturwissenschaften ein

europäisches Promotionsnetzwerk (European

PhDnet „Literary and Cultural Studies“), eine

weitere Stärkung des Schwerpunkts der JLU in

den Geistes- und Kulturwissenschaften und in

der Doktorandenausbildung. Die gute Position

der JLU in der Forschung und die Anerkennung

von Leistungen ihrer Wissenschaftlerinnen und

Wissenschaftler zeigte sich auch im vergangenen

Jahr wiederum an zahlreichen Preisen,

Ehrungen und Auszeichnungen: Zu nennen

sind hier etwa die Vergabe eines Dilthey-

6

Fellowships der Fritz-Thyssen- und Volkswagen-

Stiftung an einen Nachwuchswissenschaftler

des Instituts für Kunstgeschichte (Dr. Markus

Späth), das Bundesverdienstkreuz an Prof. Dr.

Horst Löb für seine Pionierarbeit zur Entwicklung

des Ionentriebwerks, das Bundesverdienstkreuz

an Prof. Dr. Dr. h.c. Odo Marquard für

sein wissenschaftliches Werk und den damit

verbundenen weit reichenden Einfluss auf das

gesellschaftliche Bewusstsein. Ferner sind verschiedene

renommierte Preise in der Medizin

zu nennen, wie der „Forschungspreis der René-

Baumgart-Stiftung 2009“ für Dr. Grazyna

Kwapiszewska oder der „Robert-Pfleger-Forschungspreis

2008“ für Prof. Dr. Werner Seeger.

Und der Theaterwissenschaftler und Komponist

Prof. Heiner Goebbels bekam kürzlich den

renommierten „2009 BBC Music Magazine

Award“ für seine Oper „Landschaft mit entfernten

Verwandten“ verliehen.

Mit Elan hat die JLU im vergangenen Jahr auch

ein neues Gleichstellungskonzept auf den Weg

gebracht und damit die Voraussetzung geschaffen,

um sich erfolgreich an der ersten

Ausschreibungsrunde am „Professorinnenprogramm

des Bundes und der Länder“ beteiligen

zu können. Eine weitere Auszeichnung konnte

die JLU als familiengerechte Hochschule seitens

der Hertie-Stiftung erhalten, die der JLU wieder

die erfolgreiche Durchführung des „audits familiengerechte

hochschule“ bescheinigte. Hier

hat sich in den vergangenen Jahren viel an der

JLU getan.

Meine Damen und Herren, das vergangene

Jahr war wiederum durch erkennbare gemeinsame

Anstrengungen zur Weiterentwicklung

unserer Universität und durch vielerlei Erfolge

gekennzeichnet. Dazu haben auch dieses Mal

viele Mitglieder der Universität beigetragen: Ich

danke insbesondere auch der Gießener Hochschulgesellschaft

und ihren Mitgliedern herzlich

für ihre Unterstützung.

Prof. Dr. Stefan Hormuth

Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine