07.12.2012 Aufrufe

Herbst 2012 - Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg

Herbst 2012 - Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg

Herbst 2012 - Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Semesterthema: Türkei

Kreisvolkshochschule

Limburg-Weilburg

Programm

Herbst 2012

Foto: Harscher


Semesterthema: Türkei

Live Multivision: Türkei – Brücke zwischen

Orient und Okzident, 29.1.2013, 19.30 Uhr Seite 9

Autorenlesung „Aufstand der Kopftuchmädchen“,

Lale Akgün, 16.11.2012, 19.00 Uhr Seite 10

Religion: miteinander … Brücken bauen –

Christen und Muslime begegnen einander Seite 274

ab 13.8.2012, 18.30 Uhr

Türkisch – Sprachkurse,

ab 6.9.2012, 18.30 Uhr Seite 175

Orientalischer Tanz, ab 11.9.2012, 18.00 Uhr Seite 77

Türkisch kochen, 24.9.2012, 18.00 Uhr Seite 113

Aktionstag: „Tag des Reisens“

Termin: Sonntag, 27. Januar 2013

14.00 – 17.00 Uhr

Ort: Haus der Volkshochschule

Limburg

Diezer Straße 33 – 35

Istanbul: 17. – 21.10.2012

Kärnten: Naturerlebnis-, Wanderu.

Wellnesswoche: 15. – 22.6.2013

Baltikum: 21. – 30.6.2013

Polen/Masuren: Juli 2013

Nordamerika: September 2013


Adressen und mehr…

KREISVOLKSHOCHSCHULE

LIMBURG-WEILBURG e.V.

Sitz: 65549 Limburg, Diezer Straße 35

Telefon 0 64 31 / 9 11 60

Telefax 0 64 31 / 91 16 19

Hauptstelle: 35781 Weilburg, Limburger Straße 8

Telefon 0 64 71 / 21 25

Telefax 0 64 71 / 3 91 56

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag

von 8.00 – 12.00 Uhr

und 14.00 – 17.00 Uhr,

Freitag

von 8.00 – 12.00 Uhr

Internet: www.vhs-Limburg-Weilburg.de

e-Mail: info@vhs-limburg-weilburg.de

Individuelle Mail-Adressen der

KVHS-Mitarbeiter auf Seite 4 und 5

Anmeldung: Telefon, Fax, e-Mail, Internet,

Persönliche Anmeldung, Weitermeldelisten

Bankkonten: Kreissparkasse Limburg

(BLZ 511 500 18)

Kto.-Nr. 69 104

Kreissparkasse Weilburg

(BLZ 511 519 19)

Kto.-Nr. 100 001 007

Nassauische Sparkasse Limburg

(BLZ 510 500 15)

Kto.-Nr. 535 133 700

Unser besonderer Service:

Benachrichtigung per SMS

Wir verständigen unsere Kursteilnehmer bei kurzfristigen Kursausfällen

und -änderungen zeitnah und aktuell per SMS. Bitte bei der Anmeldung

Handynummern angeben und Änderungen mitteilen.

Nächstes Semester: ab Montag, 4. Februar 2013

1


Inhalt nach Bereichen

• Multivisionsschau 9

• Autorenlesung 10

• Forum Gesundheit 11-12

2

Seite

Limburg Weilburg

1. Gesellschaft

• Kommunikation, Ehrenamt 15-17 265

• Recht, Erziehung, Selbstbewusstsein 18-21 266

• Rhetorik, Märchen 21 271

• Trauerseminar 22

• Pekip 270

• Vortragsseminare, Persönlichkeitsentfaltung,

Rhetorik 23-25

• Philosophie 26 273

• Brandschutz, Mathematik 27

• Funkkolleg 28

2. Kultur

• Literatur 29-31 275

• Architekturgeschichte/Archäologie 31-32

• Musik 33-34 277

• Fotografie 35-36 311

• Aktionstage Spiele 37

• Kreatives Gestalten: Malen, Zeichnen,

Öl, Aquarell, Airbrush, Pastell, Acryl, Fresco 38-42 279

• Masken 42

• Handwerkliches Gestalten: Floristik,

Silber-Schmieden, Töpfern 44-46 283

• Textiles Gestalten:

Stoffdruck, Sticken, Filzen, Nähen 46-50

• Bridge 51

• Typ- und Stilberatung, Kosmetik,

Badesalze, Naturseifen 52-55

3. Gesundheit

• Vorträge 57-58 285

• Fahrsicherheitstraining 59

• Wochenendseminare/Workshops 60-64 286

• Entspannung 65-78 287

• Bildungsurlaub Stressbewältigung im Alltag 73 288

• Tanzen, Bewegung, Fitness, Kampfkunst 79-94 291

• Bewegung im Wasser 95-108 294

• Heilfasten 109

• Ernährung, Kochen, Backen, Petit Fours,

Schokolade, Wein 110-126 296


Inhalt nach Bereichen

Seite

Limburg Weilburg

4. Sprachen

• Alphabetisierung 133

• Deutsch als Fremdsprache 134-140 299

• Englisch 142-143 301

• Französisch 156-160 303

• Italienisch 160-166 305

• Japanisch 166

• Neugriechisch 167

• Niederländisch 167

• Norwegisch 168

• Polnisch 168

• Portugiesisch 168 306

• Russisch 168-169

• Schwedisch 169

• Spanisch 170-175 306

• Türkisch 175 307

5. Beruf & Arbeit

• EDV 176-207 308

• Kaufmännische Bildung 209-226 312

6. Spezial

• Schulabschlüsse 226-227

• Kurse für Behinderte

Service – Besonderes

• Vorträge 229

• Ferienkurse 230

• Bildungsurlaub 231

• Kursleiterfortbildung 232-233

Studienreisen und Exkursionen 234-246

vhs-Journal 248-262

Programmangebote in Weilburg: Seite 263

Außenstellen, AGB, Formulare

• vhs-Außenstellen 314-315

• Allgemeine Geschäftsbedingungen 316-317

• Stichwortverzeichnis 318-320

• Anmeldeformulare 321

3


Das vhs-Team

4

Michael Schneider

Direktor, Leiter der vhs Limburg-Weilburg,

Schulabschlüsse, Studienreisen, Firmenschulungen

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 0

M.Schneider@vhs-limburg-weilburg.de

Axel Gebert

Leiter der Hauptstellle Weilburg,

Fachbereichsleiter Sprachen, Kultur,

Außenstellen im Ostkreis

Tel. 0 64 71 / 3 98 54

A.Gebert@vhs-limburg-weilburg.de

Dieter Hilb

Verwaltungsleiter, Buchhaltung,

Fachbereichsleiter EDV

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 16

Hilb@vhs-limburg-weilburg.de

Annegret Bausch

Fachbereichsleitung Gesundheit,

kaufmännische Praxis, Kultur (in Limburg),

Außenstellen im Südkreis

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 13

Bausch@vhs-limburg-weilburg.de

Claudia Heimbuch

Fachbereichsleitung Gesellschaft, Sprachen

inkl. Deutsch als Fremdsprache (in Limburg),

Zielgruppenarbeit, Außenstellen im Nordkreis

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 14

Heimbuch@vhs-limburg-weilburg.de


Olga Gibin

Prüfungswesen Deutsch,

Einbürgerungstest

Das vhs-Team

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 28

Gibin@vhs-limburg-weilburg.de

Christian Berger

Buchhaltung, EDV-Administration

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 15

Berger@vhs-limburg-weilburg.de

Susanne Degenhardt

Hauptstelle Weilburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 71 / 21 25

Degenhardt@vhs-limburg-weilburg.de

Niklas Fuhr

Verwaltung Limburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 25

Fuhr@vhs-limburg-weilburg.de

Heike Gnadt

Verwaltung Limburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 12

Gnadt@vhs-limburg-weilburg.de

5


Das vhs-Team

6

Regina Heep

Verwaltung Limburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 22

Heep@vhs-limburg-weilburg.de

Annemone Krell

Verwaltung Limburg

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 23

Krell@vhs-limburg-weilburg.de

Silke Rüter

Verwaltung Limburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 18

Rueter@vhs-limburg-weilburg.de

Rita Schmitt

Verwaltung Limburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 31 / 91 16 - 11

Schmitt@vhs-limburg-weilburg.de

Rita Salewski

Verwaltung Weilburg,

Service und Anmeldung

Tel. 0 64 71 / 21 25

Salewski@vhs-limburg-weilburg.de


Vorstand der Kreisvolkshochschule

Der Vorstand der Kreisvolkshochschule. Es fehlt Dr. Frank Schmidt.

1. Vorsitzender Günter Schmitt

2. Vorsitzender Kurt Leuninger

Der Vorstand

Beisitzerin Christine Bischof

Beisitzer Bruno Götz

Beisitzer Manfred Michel (Landrat)

Beisitzer Heinz Pfeiffer

Beisitzer Dr. Frank Schmidt

Beisitzer Burkhard Seyffert

Beisitzer Heinz Valentin

Beisitzer Joachim Veyhelmann

Beisitzer Winfried Weißmüller

Direktor Michael Schneider

Leiter der Hauptstelle Weilburg Axel Gebert

7


Hessencampus

Hessencampus ist eine Initiative des Landes Hessen in Kooperation

mit dem Kreis LimburgWeilburg, welche Bildung und Weiterbildung

stärker in den Fokus stellt. Berufliche Schulen, Schulen für Erwachsene

und Volkshochschulen bilden den Verbund Hessencampus, der ein

Teilsystem der Pluralen Weiterbildungslandschaft in der regionalen

Bildungskoordination ist und mit allen Weiterbildungseinrichtungen der

heimischen Wirtschaft zusammenarbeiten möchte.

Schwerpunkte:

• Aktive Mitwirkung in verschiedenen Netzwerken

• Aufbau eines Selbstlernzentrums (SLZ)

an den beruflichen Schulen in der Region

• Qualifizierung von Pädagoginnen und Pädagogen im

Bereich Selbstorganisiertes Lernen (SOL)

• „Bildung im Fokus“

Organisation und Durchführung der Bildungsmessen:

in Weilburg am 9.11.2012 und in Limburg am 16.11.2012

Hessencampusbüro:

Bürozeit Dienstag – Donnerstag

9.00 – 12.00 Uhr

8

Diezer Str. 35

65549 Limburg

Telefonisch 06431 / 9116-26

Bildungsberaterin Frau Jacqueline Würz

Wuerz@Hessencampus-Limburg.de

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen

von Hessencampus – Lebensbegleitendes Lernen –


Live-Multivision „Türkei“

Türkei – Brücke zwischen Orient

und Okzident E01-1-001

Im Geländewagen

oder im Boot, hoch

oben im Heißluftballon

oder ganz archaisch

auf dem Esel reist der

Fotograf Reiner Harscher

durch die Türkei.

Er sucht orientalische

Tradition, forscht nach

alten Kulturen und erlebt

großartige anatolische Landschaften. Auf den Spuren Alexanders

des Großen ziehen die Zuschauer mit dem begnadeten Fotografen zu

antiken Stätten wie Troja, Ephesus und Pergamon. Auf der Panoramaleinwand

hat die 2000 Jahre alte Kultur mit ihren überlebensgroßen

Steingöttern auf dem Nemrud-Berg eine ungeahnte Wirkung. Nicht

weniger faszinierend sind die Wunder, welche die Naturgewalten im

Laufe der Jahrtausende hinterlassen haben. Erleben Sie die leuchtend

weißen Kalkterrassen von Pamukkale und die versunkene Stadt

in der türkisblauen Lagune von Kekova in einem ganz eigenen Zauber.

Er entsteht durch die Perfektion, mit der der Foto-Künstler diese Besonderheiten

ins Licht rückt. Die bizarren Tufflandschaften Kappadokiens

hat er aus dem Heißluftballon fotografiert, und auf einem alten

Holzsegler nimmt er seine Zuschauer mit in den Reigen tiefblauer Lagunen.

Das Leben selbst fängt Reiner Harscher ein, wenn er auf die

Menschen trifft. Er beobachtet, wie in der Hitze Aprikosen auf Dächern

getrocknet werden, wie geschickte Hände hauchdünnen Teig zu gefüllten

Fladen rollen, und wie aus unendlich vielen Knoten prachtvolle

Teppiche entstehen.

Neben den spannenden Reiseerlebnissen im Land fasziniert die türkische

Gastfreundschaft. Das Verweilen bei einem Glas Tee ist wie

eine Eintrittskarte in Leben und Geschichte der Türken.

Die neue Multivision wird in modernster digitaler HDAV Technik präsentiert.

Die ausdrucksstarke und auch künstlerische Präsentation wird auf

spannende Weise von Reiner Harscher natürlich live moderiert. Als

„Referent zum Anfassen“ ist er während der Moderation auf der Bühne

sichtbar. Mögliche Leinwandgrößen: 10 x 4 m, 7 x 2,80 m , 5 x 2 m.

| Reiner Harscher, Fotograf, Reisebuch-Autor

| Kreissparkasse, Schiede 41, Limburg

| Dienstag, 29.1.2013 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 5,00 €

Mit freundlicher

Unterstützung der

9


Autorenlesung

Autorenlesung: E01-2-001

„Aufstand der Kopftuchmädchen“

Deutsche Musliminnen

wehren sich gegen den

Islamismus. Lale Akgün,

»Ich bin eine westliche

Muslima«, prominente

SPD-Politikerin und Muslima,

redet Klartext:

Schluss mit der pauschalen

Verteufelung des Islam

durch Leute, die

nichts davon verstehen.

Wir müssen gemeinsam

den Islam westlich machen!

Lale Akgün hat in der

deutschen Politik Karriere

gemacht, hat Bestseller

geschrieben, ist in Köln zu

Hause – und bekennt sich

zum islamischen Glauben.

Sie und unzählige andere Frauen werden für den Islamismus in Haftung

genommen. Sie werden als Kopftuchmädchen verunglimpft und

als Relikte einer archaischen Gesellschaft belächelt, weil man sich

nicht die Mühe macht, zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden.

Lale Akgün fordert einen neuen Islam, einen, der die westlichen

Werte, die Werte der Französischen Revolution und der Aufklärung

anerkennt – aber sie wird bei diesem Kampf gerade von jenen im

Stich gelassen, die angeblich so vehement für die Rechte der muslimischen

Frauen eintreten.

Diejenigen, die heute in Deutschland das Bild des Islam prägen, vertreten

ein überholtes Verständnis von Islam. Diese konservativen Verbände

finden leider auch Gehör in der Politik.

Lale Akgün ist auch Autorin von:

• Tante Semra im Leberkäseland – Geschichten aus meiner

türkisch-deutschen Familie

• Der getürkte Reichstag – Tante Semras Sippe macht Politik

• Kebabweihnacht

| Lale Akgün

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Freitag, 16.11.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr

| 1 Termin

| 6,00 €

10


Seit vielen Jahren bietet die KVHS Forumsveranstaltungen zu

aktuellen Themen an.

Mit dem St. Vincenz-Krankenhaus Limburg und der Nassauischen

Neuen Presse wird das gemeinsame ‚Forum Gesundheit‘

veranstaltet. Pro Semester bringen zwei Arztvorträge in allgemeinverständlicher

Form aktuelles medizinisches Wissen einem

breiteren Publikum – und ggf. auch den Betroffenen – näher.

Die Vorträge sind kostenfrei.

Urinverlust – was tun?

Moderne Therapie der Harninkontinenz

und Senkung E01-3-001

Vortrag ohne Voranmeldung

Harninkontinenz wird immer noch

häufig als Tabu-Thema angesehen.

Viele Betroffene trauen sich nicht,

dieses Thema selbst im engeren Bekanntenkreis

anzusprechen und

scheuen sich oft auch davor, sich

einem Arzt anzuvertrauen. Schamgefühl

und Ängste, insbesondere

auch vor eventuell erforderlichen

ärztlichen Maßnahmen, sind hierfür

die wichtigsten Ursachen. Häufig

sind die heutigen Behandlungsmöglichkeiten

unzureichend bekannt.

Daher möchten wir Ihnen in diesem

Vortrag die jetzigen modernen Möglichkeiten

zur Diagnostik und Therapie nahe bringen.

| Dr. med. Winfried Obermeier, Leitender Oberarzt der Frauenklinik

| St. Vincenz-Krankenhaus, Seminarraum Franz Gensler, Limburg

| Mittwoch, 26.9.2012 von 20.00 – 22.00 Uhr

| 1 Termin

| Besuch des Vortrages und Parken gebührenfrei

Hinweis: Keine Anmeldung erforderlich!

Forum Gesundheit

11


Forum Gesundheit

Bauchschmerz/Blähbauch, was tun?

Vortrag ohne Voranmeldung E01-3-002

Viele Menschen sind durch Bauchschmerzen

geplagt. Solche Beschwerden können nüchtern,

nach dem Essen, sowie nachts auftreten

und betreffen junge und ältere Patienten. Oft

bestehen diese Probleme schon seit Jahren,

manchmal auch erst seit einigen Wochen, dafür

dann oft umso stärker. Die Schmerzen

sind krampfartig manchmal stechend oder

brennend. Viele Patienten haben zusätzlich

Durchfälle, Verstopfung oder sind von starken

Gasansammlungen geplagt. Bei manchen

Patienten kann sogar Blut auf dem Stuhlgang

gesehen werden. Viele dieser Menschen haben bereits mehrere Ärzte

konsultiert und einige Untersuchungen über sich ergehen lassen. Dieser

Vortrag gibt einen Einblick in die vielfältigen möglichen Ursachen, angefangen

von Magenerkrankungen, wie zum Beispiel eine Magenschleimhautentzündung,

Magengeschwüre, über Nahrungsmittelunverträglichkeiten,

Fehlbesiedelungen des Magen oder Darmes mit Keimen, Gallenblasen-

und Gallenwegserkrankungen. Chronische Erkrankungen wie die

Autoimmunerkrankungen des Darmes und Gefäßerkrankungen des

Darmes werden ebenso diskutiert wie die Beschwerden bei funktionellen

Erkrankungen wie dem so genannten Reizdarmsyndrom und der

„Volkskrankheit“ Divertikelerkrankung und deren mögliche Komplikationen.

Auch Krebserkrankungen als Ursachen solcher Beschwerden werden

dargestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt darin, sinnvolle Möglichkeiten der Diagnostik

verständlich zu erklären. Hier sollen die Risiken und der Nutzen

von Blut- und Stuhluntersuchungen im Labor, Magen- und Darmspiegelungen

und diagnostische Möglichkeiten mit und ohne Röntgenstrahlung

diskutiert werden. Auch Methoden der Untersuchung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

werden angesprochen.

Weiterhin werden Therapiemöglichkeiten, zum Beispiel mit Hilfe von Medikamenten,

deren Nebenwirkungen, Therapiedauer sowie Heilungschancen

versch. Ursachen von Bauchbeschwerden besprochen. Auch

auf Möglichkeiten der Behandlung durch eine Umstellung der Ernährung

wird eingegangen. Zum Abschluss besteht die Möglichkeit offene Fragen

zu diskutieren sowie auf individuelle Fragestellungen einzugehen.

| PD Dr. Katrin Neubauer-Saile, Chefärztin Abteilung Innere Medizin

| Gastronenterologie, Diabetologie und Stoffwechsel

| St. Vincenz-Krankenhaus, Seminarraum Franz Gensler, Limburg

| Mittwoch, 14.11.2012 von 20.00 – 22.00 Uhr, 1 Termin

| Besuch des Vortrages und Parken gebührenfrei

12

Hinweis: Keine Anmeldung erforderlich!


Programm

Limburg

Haus der vhs, Diezer Straße 33 – 35, Limburg

Programm Limburg

Anerkennungen und Zertifikate

der Volkshochschule Limburg-Weilburg

Die VHS ist

• eine anerkannte Weiterbildungseinrichtung des Landes Hessen

gemäß des hessischen Weiterbildungsgesetzes (HWBG);

• eine nach dem Qualitätsmanagementsystem LQW zertifizierte

Einrichtung der Erwachsenenbildung;

• anerkanntes Sprachen-Prüfungszentrum für TELC (The

European Language Certificate) u. Goethe-Zertifikatsprüfungen;

• akkreditiertes Prüfungszentrum für die europaweit anerkannten

Computerzertifikate European Computer Passport Basiszertifikate,

European Computer Passport Xpert und European

Computer Passport Xpert Master;

• Prüfungszentrum für das europaweit anerkannte Zertifikatssystem

Xpert Business in der Finanzbuchführungsweiterbildung;

• durch Microsoft anerkanntes EDV-Weiterbildungszentrum;

• durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

zugelassener Träger von Integrationskursen und berechtigt,

Abschlusstests für die Einbürgerung durchzuführen.

13


Kursstätten in Limburg

Limburg

Die wichtigsten Kursstätten in Limburg:

1 Kreisvolkshochschule 6 Astrid-Lindgren-Schule

Diezer Straße 33 – 35 Wiesbadener Straße 11

2 Tilemannschule 7 Erich-Kästner-Schule

Josef-Heppel-Straße 3 Goethestraße 2a

3 Theodor-Heuss-Schule 8 Albert-Schweitzer-Schule

Freiherr-vom-Stein-Platz 3 Wiesbadener Straße 13

4 Friedrich-Dessauer-Schule 9 Peter-Paul-Cahensly-Schule

Blumenröder Straße 49 Zeppelinstraße 2–8

5 Adolf-Reichwein-Schule 10 Treffpunkt Blumenrod

Heinrich-von-Kleist-Straße 1 Bodelschwinghstraße 12

14

Bitte beachten sie die ausgehängten Raumpläne!


Fachbereich:

Gesellschaft

Beratung: Claudia Heimbuch,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 14

Heimbuch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft: Regina Heep,

Tel. (0 64 31) 91 16 - 22

Heep@vhs-limburg-weilburg.de

Gesellschaft

Vom Umgang mit schwierigen

Menschen E01-1-002

(Vortrag, Diskussion, Gespräch mit Voranmeldung)

Die lieben Mitmenschen sind oft schwer zu ertragen- oder müssen wir

die Ursachen für Konflikte und zwischenmenschliche Schwierigkeiten

auch bei uns suchen?

Nur wenige Menschen haben die Gabe, einen launischen, einen komplizierten,

einen kritiksüchtigen Menschen sofort zu erkennen. In diesem

Vortrag erfahren Sie:

• Wie Sie sich auf schwierige Mitmenschen einstellen können,

• Wie Sie toleranter und (vor allem) gelassener werden,

• Wie Sie auch in schwierigen Situationen sicher und souverän agieren

können,

• Wie Sie mit schwierigen Menschen liebevoll umgehen und dabei

trotzdem Ihre Interessen wahren.

| Andreas Rückbrodt, Psychologe

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 22.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| 1 Termin

| 19,00 €

Hinweis:

Während vieler Veranstaltungen werden Fotos erstellt,

die zum Zweck einer Dokumentation und im Rahmen

der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.

15


Gesellschaft

Zeitgemäße Umgangsformen E01-1-003

Die Do‘s and Don‘ts im Daily Office Life

Auftreten und Aussehen sind gleich starke Komponenten im beruflichen

Alltag. Zeigen Sie sich also von Ihrer Schokoladenseite. Denn:

Qualifikation alleine reicht heute nicht mehr aus, auf das richtige

Selbstmarketing kommt es an.

Wissen Sie, wie Sie sich stilsicher durch Ihren Job bewegen? Kennen

Sie genügend Tipps und Tricks, die Sie weiter bringen auf Ihrem Weg

nach Oben? Wie parkettsicher sind Sie?

Inhalt:

• Professionelles Auftreten

• Zeitgemäß kommunizieren

• Sicher bei Geschäftsessen und an der Festtafel

• Erfolgreich verhandeln

• Der Ton macht die Musik

| Luise Lebeda, Trainerin und Coach, Profilpass-Beraterin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Donnerstag, 11.10.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 1 Termin

| 14,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Souverän, auch wenn’s

schwierig wird – Konstruktives

Konfliktmanagemant E01-1-004

Überall, wo Menschen zusammen leben und arbeiten, begegnen uns

viele Stolpersteine, Hindernisse und Herausforderungen, die bewältigt

werden wollen. Überforderung, Angst und Unsicherheit lassen uns

häufig ausweichen oder wir versuchen es mit „Augen zu und durch“.

Wie gelingt uns ein souveräner Umgang mit schwierigen Situationen?

Was ist der entscheidende Schlüssel zur Lösung?

Wie können wir uns stärken, schützen und entlasten?

In diesem praxisnahen Workshop erhalten Sie wertvolle Tipps für vielfältige

Herausforderungen im privaten und beruflichen Bereich. Wirkungsvolle

Strategien für eine stimmige Kommunikation und wohltuende

Handlungsmöglichkeiten helfen Ihnen sich selbstsicher und erfolgreich

zu behaupten und Stressbelastungen zu reduzieren.

| Katharina Laßmann, Mediatorin, Kommunikationstrainerin,

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.00 – 21.15 Uhr, 5 Termine

| 53,00 € inkl. Lehrmaterial

16


Gesellschaft

Kommunikationstraining:

Gespräche erfolgreich führen E01-1-005

Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Tagtäglich findet ein Austausch

mit verschiedenen Gesprächspartnern statt, werden Verhandlungen

und Diskussionen geführt. Nicht alles, was gesagt wird, wird

auch gehört und das Gehörte wird nicht immer verstanden.

• Was können wir tun, um Missverständnisse zu vermeiden?

• Wie schaffen wir es, uns nicht persönlich angegriffen zu fühlen?

• Wie können wir unsere Interessen und Ziele vertreten, ohne den

anderen anzugreifen?

• Wie können wir mit schwierigen Gesprächssituationen souverän

umgehen? In lockerer Atmosphäre werden wir in diesem praxisnahen

Workshop viel miteinander reden, üben und Spaß haben.

Ziel des Workshops ist es, durch praktische Tipps für die alltägliche

Kommunikation Stress zu vermeiden und Wege zur besseren Verständigung

kennenzulernen.

| Katharina Laßmann, Mediatorin, Kommunikationstrainerin,

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Donnerstag, 1.11.2012 von 19.00 – 21.15 Uhr

| 5 Termine

| 53,00 € inkl. Lehrmaterial

Ehrenamtliches Engagement

in der Bewährungshilfe E01-1-006

Informationsabend für interessierte Bürgerinnen und Bürger

Sie möchten sich sozial engagieren, vor allem Jugendliche und ihre

Lebenswirklichkeit kennenlernen und ihre Lebenserfahrung und ihre

Fähigkeiten weitergeben. Sie können helfen bei der Jobsuche oder

bei der Haushaltsführung, es gibt viele Möglichkeiten seine Stärken

weiterzugeben. An diesem Abend erfahren sie, wie sie sich ehrenamtlich

in der Bewährungshilfe einbringen können, wie wir sie dabei unterstützen

und begleiten.

| Evelyn Will, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Dienstag, 18.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 1 Termin

| gebührenfrei

17


Gesellschaft

Vortrag:

Geschiedenentestament – Damit

der/die Ex nichts erbt E01-1-050

Jährlich werden in Deutschland ca. 190.000 bis 200.000 Ehen geschieden.

Betroffen davon sind ca. 150.000 minderjährige Kinder. Die

Zweitehe und somit die Patchworkfamilie sind im Trend.

Nach einer Scheidung legen die früheren Ehepartner in der Regel

großen Wert darauf, mit den Angelegenheiten des Ex-Partners nichts

mehr zu tun zu haben. Dies betrifft selbstverständlich auch den eigenen

Nachlass, schließlich soll der geschiedene Ehegatte hiervon

nichts erhalten. Wer unbedingt verhindern will, dass sein Ex-Partner

nach dem eigenen Tod Zugang zum Nachlass hat sollte daher frühzeitig

ein Geschiedenen-Testament verfassen. Mit einer solchen letztwilligen

Verfügung ist es problemlos möglich, dem geschiedenen Ehegatten

auch den indirekten Weg zur Erbschaft zu verweigern, ohne die

erbberechtigten Kinder zu benachteiligen.

In diesem Vortrag werden Informationen zum Geschiedenentestament

vermittelt und Fragen beantwortet, Den Kursteilnehmern werden

die wichtigsten Textmuster für die Gestaltung von letztwilligen

Verfügungen erläutert, um die Familie vor Streit und Unsicherheiten zu

bewahren.

Nach der Veranstaltung und auch unter der E-Mailanschrift hilb@mhc.

de besteht noch Gelegenheit zur Diskussion und individuellen Fragen

an den Referenten.

| Dr. jur. Thomas Hilb, Fachanwalt für Versicherungsrecht,

| Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Miet- und Wohnungs-

| eigentumsrecht

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Mittwoch, 21.11.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr

| 1 Termin

| 7,00 €

18

Unsere Gutscheine sind ein Volltreffer!

Sie sind auch der Suche nach einem netten Geschenk? Schon

mal an einen Gutschein der Volkshochschule gedacht? Damit

liegen Sie garantiert immer richtig. Entweder Sie verschenken

einen Gutschein für einen bestimmten Kurs Ihrer Wahl oder aber

einen Geschenkgutschein für eine beliebige Veranstaltung aus

unserem Programm.


Dozentenporträt

von Julia Radecke

Gesellschaft

Ich bin 1972 geboren, verheiratet und lebe seit

15 Jahren im Limburger Raum. Neben meiner

Berufstätigkeit als Grundschullehrerin machte

ich Ausbildungen zur Encouraging-Trainerin

Schoenaker-Konzept und zur Individualpsychologischen Beraterin.

In meiner Praxis berate ich Menschen in allgemeinen Lebensfragen,

bei Problemen in der Partnerschaft und Schwierigkeiten

in der Erziehung. In der VHS Limburg biete ich seit mehreren

Semestern Vorträge und Trainings mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsentwicklung

und Kindererziehung an.

Besonders am Herzen liegt mir der Kurs „Mut tut gut“, mit dem

ich Menschen anspreche, die sich in ihrer Persönlichkeit weiter

entwickeln wollen. Ich bin immer wieder fasziniert, wie schnell die

Menschen sich in einer ermutigenden, wohlwollenden Atmosphäre

entfalten und entwickeln und schon nach wenigen Wochen

„Ja“ zu sich sagen können.

Vortrag: Mein Kind ist ok! – Wege zu

einer ermutigenden Erziehung E01-1-100

Vortrag mit Voranmeldung

Meckern, Nörgeln und Verwöhnen sind aus Sicht der Individualpsychologie

die Ursache für eine dauerhafte Entmutigung unserer Kinder.

Entmutigte Kinder haben eine mangelndes Selbstwertgefühl und zu

wenig Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Sie machen uns das Leben

schwer. Im Vortrag bekommen Sie Anregungen für einen ermutigenden

Umgang mit Ihren Kindern. Schon durch kleine Veränderungen

werden Ihre Kinder mehr Mut und Selbstvertrauen entwickeln. Auch

die Beziehungen innerhalb der Familie werden friedlicher. Dann können

Sie mit Überzeugung sagen: Mein Kind ist ok!

| Julia Radecke, Psychologische Beraterin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Dienstag, 9.10.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 5,00 €

Wir wollen Ihnen den Weg zum Briefkasten oder lange

Wartezeiten am Telefon ersparen. Melden Sie sich einfach

über unsere Internetseite www.vhs-limburg-weilburg.de an.

Dort erhalten Sie auch Informationen über die Kursbelegung.

19


Gesellschaft

Mutig werden mit Til Tiger – E01-1-102

Selbstbewusst sein leicht gemacht

„Kompetenztraining für Grundschulkinder“ Minigruppe

Jeden Tag warten auf unsere Kinder jede Menge Herausforderungen,

z. B. vor der Klasse zu reden, mit Hänseleien umzugehen, Referate

vorzutragen, auch mal Nein zu sagen…. Nicht in allen Situationen gelingt

es Kindern schon gleich selbstbewusst und souverän aufzutreten.

Oftmals leiden sie darunter und wünschen sich mutiger zu sein.

Da tut es gut in einem geschützten Rahmen mit einem gezielten Training

Unterstützung zu bekommen, sich immer mehr zuzutrauen, Ängste

abzubauen und sich auch besser zu fühlen.

In angenehmer und ungezwungener Atmosphäre steigern die Kinder

in diesem Kurs Schritt für Schritt ihr Selbstvertrauen. Sie verbessern

die Kommunikation, lernen selbstbewusst mit anderen Kindern umzugehen,

sich durchzusetzen. Sie erfahren wie sie Hänseleien souverän

zu begegnen und wirkungsvolle Handlungsmöglichkeiten in Stresssituationen.

Ziel des sozialen Kompetenztrainings ist es, selbstsicheres Verhalten

spielerisch zu erlernen und soziale Fähigkeiten auszubauen. Positive

Bestärkung sowie das Erfahren von Erfolgserlebnissen stehen im Vordergrund.

Methoden: Rollenspiele und andere Interaktionsspiele, Progressive

Muskelentspannung, Arbeitsblätter und Selbstbeobachtungsbögen.

Das Training beinhaltet 8 wöchentlich stattfindende Übungsstunden

und beginnt mit einem Elternabend. Es werden max. 8 Kinder unterrichtet.

| Katharina Laßmann, Kinder-, Jugend- und Familienberaterin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Elternabend: Montag, 3.9.2012 von 19:30 – 21:00 Uhr,

| Kindergruppe: ab Montag, 10.09.2012 von 16:30 – 18:00 Uhr

| 9 Termine (inkl. Elternabend)

| 63,00 € inkl. Lehrmaterial

20

Wir wollen Ihnen den Weg zum Briefkasten oder lange

Wartezeiten am Telefon ersparen. Melden Sie sich einfach

über unsere Internetseite www.vhs-limburg-weilburg.de an.

Dort erhalten Sie auch Informationen über die Kursbelegung.

unserem Programm.


Gesellschaft

Rhetorik für Jugendliche

(ab 14 Jahre) – Ferienkurs E01-1-104

In unserer Gesellschaft wird Reden können immer schwieriger. Besonders

in Schule oder Ausbildung werden zunehmend Referate, Präsentationen

und Vorträge gefordert. In diesem Kurs werden die Teilnehmer

in einer stressfreien Atmosphäre sehr schnell Erfolge erleben. Die

Theorie tritt in den Hintergrund, denn Reden lernt man durch Reden.

Reden auch vor Gruppen wird bald als etwas Angenehmes erlebt und

mit zunehmender Übung auch schnell wieder besser.

Unsere Themen sind:

• sicheres Auftreten

• Selbstvertrauen entwickeln

• erfolgsbewusster werden

• interessanter und effektiver werden

• sich selbst behaupten

• begeisterungsfähiger werden

• flexibler werden und

• Ziele für die Zukunft setzen

Kursziel ist es, so natürlich und selbstsicher wie möglich, aber auch

technisch einwandfrei vor Gruppen sprechen zu können. Dieses Seminar

ist sowohl für Schüler und Studierende als auch für Berufseinsteiger

geeignet.

| Wolfgang Loh, NLP-Lehrtrainer, Coach

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Mo./ Mi. / Fr., 22.10. / 24.10. / 26.10.12 von 14:00 – 17:15 Uhr

| 3 Termine

| 40,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Ein märchenhafter Nachmittag für

Kinder (ab 5 Jahren) – Ferienkurs E01-1-108

Zusammen mit den Königssöhnen wollen wir auf Abenteuer gehen.

Bestehen die Königssöhne ihre Aufgaben und können am Ende die

Prinzessin heiraten? An diesem Nachmittag finden wir es heraus. Es

gibt Märchen zu hören, Aufgaben zu lösen, Bilder zu malen und eine

Menge Spaß.

| Petra Hofmann, Grundschullehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Dienstag, 16.10.2012 von 15.00 – 17.00 Uhr

| 1 Termin

| 8,00 €

21


Gesellschaft

Gib deiner Trauer einen Namen E01-1-110

Unter diesem Titel steht ein Seminar für Trauerarbeit, es richtet sich an

Interessierte, die vor einiger Zeit oder auch schon vor Jahren von einem

Menschen Abschied nehmen mussten. Unter dem Druck der täglichen

Lasten und Pflichten fehlen häufig die Zeit und der Raum für bewusstes

Abschiednehmen, Loslassen und Neuorientieren. Oft ist der Verlust

auch so schmerzhaft, dass man die Trauer verdrängen möchte. Trauer

ist eine hilfreiche Kraft. Sie will angeschaut und gelebt werden. Sie kann

helfen, die schwere Erfahrung des Verlustes ins eigene Leben heilsam

zu integrieren. So sind Menschen eingeladen, sich in einem geschützten

Raum – einzeln und gemeinsam mit einer kleinen Trauergruppe –

auf ihre Trauer einzulassen. Im Gespräch, aber auch mit kreativ gestaltenden

Möglichkeiten, kann so der Trauer ein je eigener Ausdruck verliehen

werden. Trauernde können auf diesem Weg den bewussten

Umgang mit ihrer Trauer als hilfreich und heilsam erfahren.

1. Abend – Annäherung an mich selbst

2. Abend – Mein Leben mit dir

3. Abend – Was ich dir noch sagen wollte

4. Abend – Wo stehe ich mit meiner Trauer?

5. Abend – Wo bist du?

6. Abend – Wie geht es weiter?

Oder „Dem Wunder die Hand hinhalten“.

| Maria Jansen, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Dienstag, 30.10.2012 von 18.00 – 20.00 Uhr

| 6 Termine

| 54,00 €

22


Gesellschaft

Loslassen was unglücklich

macht E01-1-116

(Vortrag, Diskussion, Gespräch mit Voranmeldung)

Sind Sie sicher, dass Sie all das machen, was Sie glücklich macht?

Wenn ja, prima. Oft jedoch haben wir Menschen bereits verlernt,

‚Glücklichsein‘ überhaupt zu denken. Stattdessen setzen sich negative,

problemorientierte Gedanken in unserem Kopf fest, blockieren

unser Denken und steuern unser Handeln. Wut, Enttäuschungen,

Trauer scheinen uns nicht mehr verlassen zu wollen. Selbst der Schlaf

in der Nacht und damit unsere Gesundheit sind davon betroffen. An

diesem Abend erfahren Sie, wie Sie loslassen können, was Sie unglücklich

macht, wie Sie negative Gedanken in positive umwandeln

können und aus positivem Denken positives Handeln machen können.

Ein Vortragsstil – Humor im Comedy-Stil gepaart mit Fachkompetenz

und langjähriger Erfahrung – machen diesen Abend zu einem

unterhaltsamen und interessanten Vortragsabend voller Denkanstösse

und alltagstauglicher Praxistipps.

| Andreas Rückbrodt, Psychologe

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Mittwoch, 19.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| 1 Termin

| 19,00 €

Ziele finden und erreichen E01-1-117

Was unterscheidet erfolgreiche Menschen von weniger erfolgreichen

Menschen, Zielorientierte von eher Orientierungslosen? Eine mögliche

Antwort lautet: Die einen wissen was sie wollen und handeln danach,

die anderen wissen es nicht und verschieben Tätigkeiten auf den

nächsten Tag, die nächste Woche usw. – wer kennt das nicht. Lernen

Sie in dem lebendigen Workshop etwas von der „Macht der Ziele“ und

gestalten Sie Ihre eigenen Ziele.

Mitzubringen: Schreibmaterial

| Julia Radecke, Psychologische Beraterin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Samstag, 24.11.2012 von 15.00 – 18.00 Uhr

| 1 Termin

| 14,00 €

Vermissen Sie ein bestimmtes Angebot?

Rufen Sie uns an. Bei genügend Interesse von Teilnehmenden

bemühen wir uns weitere Kurse einzurichten – auch in Ihrer Nähe!

23


Gesellschaft

24

Dozentenporträt

von Anja Baumann

Geboren 1965 in Limburg.

Seit 2006 bin ich auf Wegen der persönlichen

und beruflichen Veränderung mit Ausrichtung

auf Persönlichkeitsentfaltung & Coaching unterwegs. Immer wieder

bin ich berührt davon, die vielen kleinen und großen Veränderungen

bei Menschen zu erleben, die sich auf ihren persönlichen

Weg machen, um sich und ihr Potential zu entfalten und ihr Leben

nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Auf diesem Weg begleite

und motiviere ich Menschen als Coach & Trainerin Persönlichkeitsentfaltung

sowie als Dozentin an der ILP-Fachschule Mainz/

Wiesbaden und Limburg.

Erkennen, Handeln, Fühlen E01-1-119

Die 3 Lebensbereiche „Erkennen, Handeln und Fühlen“ begleiten uns

ständig. Sie bedingen sich gegenseitig, zeigen Entwicklungswege auf

und sind Teil unserer Lebenskompetenz.

Wir schauen uns die Bereiche näher an und machen uns mit unserer

eigenen Persönlichkeit vertraut. Denn wenn wir uns selbst besser kennen,

können wir auch andere besser verstehen. Dies kann uns helfen

angemessen und wertschätzend miteinander umzugehen und uns

selbst neu zu begegnen.

1) Erkennen – Die Höhle der Persönlichkeit

2) Handeln – Das Ich in Aktion

3) Fühlen – Der Marktplatz der Beziehungen

4) Was macht mich als Persönlichkeit aus

| Anja Baumann, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 102, 1. OG

| Mittwoch, 31.10.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr

| 4 Termine

| 36,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)


Gesellschaft

Rhetorik I E01-1-120

Einführung in die Kunst der freien Rede (Tagesseminar)

In diesem Intensivseminar soll den Teilnehmern geholfen werden,

durch eine Beherrschung der Rhetorik selbstbewusster und erfolgreicher

zu agieren. Die Teilnehmer erfahren alles Wichtige über die

Bedeutung der Körpersprache, Abbau der Redeangst, Hemmungen

und Lampenfieber, den Umgang mit Kritik und Lob und erhalten viele

Hinweise zur Vortragstechnik.

Mitzubringen: Schreibmaterial

Eine Vertiefung (Rhetorik II) kann zu einem späteren Termin angeboten

werden.

| Wolfgang Loh, NLP-Lehrtrainer, Coach

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Samstag, 24.11.2012 von 9.00 – 17.30 Uhr

| 1 Termin

| 34,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

www.burggraf-fenster.de

25


Gesellschaft

Philosophischer Gesprächskreis: E01-1-200

Philosophische Antropologie – 2. Teil

„Das Menschenbild der Aufklärung“

Bisher wurden folgende Probleme zur Diskussion gestellt:

1. Das Böse und die Stunde

2. Der Mensch als „Allgemeinbegriff und die Menschheit“

3. „Der Obermensch und der Untermensch“

4. Wandlungen des Seelenbegriffs bis zum modernen Psychologismus

5. Deutung der Seele bei Platon und Aristotoles und deren christlichen

Varianten

Im Rahmen der Konkurrenz mit der Theologie schiebt sich in der Neuzeit

die Philosophie in den Vordergrund. Die Erkenntnistheorie stellt empirische

Fragen und macht sich zu empirischer Praxis. Die Natur stellt sich

den fünf Sinnen und der Mathematik. Das Wissen muss dem Zweifel

standhalten. Ein kurzer Essay von Martin Walser über La Mettrie und

„L‘homme machine“ wird besprochen, ein Text über Kant folgt. Zur Frage

der Sinnlichkeit wird ein Buch von Panajotis Kondylis herangezogen.

| Heinrich Debus, Studiendirektor i. R.

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 14, EG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr, 10 Termine

| 54,00 € (ab 8 Teilnehmern)

26


Gesellschaft

Brandschutz und Feuerlöschtraining

(ab 10 Jahre) – Ferienkurs E01-1-400

Ereignisse wie „Beim Brand eines Bauernhauses sind am frühen Morgen

sechs Menschen ums Leben gekommen“, könnten eventuell vermieden

werden. Viele große Brände entstehen, weil nicht richtig mit

Feuerlöschgeräten (Feuerlöscher) umgegangen wird und das Wissen

über die Handhabung fehlt. Ein Entstehungsbrand kann von jeder Person

gelöscht werden. Man muss nur wissen wie! Weitere Fragen über

den vorbeugenden Brandschutz, wie ....Habe ich einen Feuerlöscher?

Wann war die letzte Überprüfung des Feuerlöschers? Ist der Feuerlöscher

geeignet? Wie kann ich mich vor einer Brandgefahr schützen?

Welchen Rauchmelder brauche ich und wie viele? Wie werden Raumelder

installiert? Sie werden von einem Fachmann für Rauchmelder

beraten. Auch soll die Praxis nicht zu kurz kommen: Wie funktioniert

ein Feuerlöscher und was muss ich beim Feuerlöschen beachten? Wir

üben mit einem Propangas betriebenen FireTrainer und mit ‚echten‘

Feuerlöschern.

‚Im Ernstfall kommt es auf Schnelligkeit und richtige Löschtaktik an,

um einen Entstehungsbrand zu löschen oder eine Ausbreitung zu verhindern‘,

denn das beste Löschgerät (Feuerlöscher) nützt nichts,

wenn niemand damit umgehen kann. Denn nur wer übt, macht keine

Fehler und wird im Ernstfall richtig handeln.

| Bernd Foitzik

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 18.10.2012 von 14.00 – 17.15 Uhr, 1 Termin

| 15,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| zzgl. 10,00 € Gerätenutzung (bar im Kurs zu zahlen)

Mathematik zur Vorbereitung

auf das Zentralabitur E01-1-500

Der Kurs ist gedacht für Schülerinnen und Schüler der Klasse 13 der

gymnasialen Oberstufe, die sich auf das Landesabitur Hessen vorbereiten

möchten. Es werden anhand von Übungsaufgaben folgende

Themen der Oberstufe behandelt (kein CAS und GTR):

• Analysis

• lineare und analytische Geometrie

• Wahrscheinlichkeit

| Emil Lukin, Mathematiklehrer

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 205, 2. OG

| Mittwoch, 16.1.2013 von 18.00 – 19.30 Uhr, 9 Termine

| 61,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

27


Gesellschaft

Funkkolleg

Wirklichkeit 2.0- Medienkultur im digitalen Zeitalter –

Das Internet setzt sich mehr und mehr als neues Leitmedium durch.

Die Digitalisierung erfasst alle privaten und gesellschaftlichen Lebensbereiche.

Welche Vorteile und welche Risiken ergeben sich daraus?

Müssen unsere Vorstellungen von Identität, Freundschaft und

politischer Partizipation neu definiert werden? Was bedeutet Lernen,

Kommunizieren und soziale Organisation im Netz? Welche Freiheiten

hat uns die digitale Revolution gebracht? Mit welchen neuen Abhängigkeiten

bezahlen wir dafür?

In 23 Radiosendungen, einem Begleitbuch im Reclam Verlag, ergänzenden

Veranstaltungen der Volkshochschulen und einer zertifizierten

Fortbildungsmöglichkeit wird das Funkkolleg Wirklichkeit 2.0

diese Fragen für ein breites Publikum aufbereiten.

28


Fachbereich:

Kultur

Beratung:

Annegret Bausch,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 13

Bausch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft:

Silke Rüter, Telefon (0 64 31) 91 16 - 18

Rueter@vhs-limburg-weilburg.de

Literatur-Genuss am Abend

Kultur

Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe ‚Literatur-Genuss am Abend‘

bietet die Volkshochschule jeweils eine Abendveranstaltungen pro

Semester an. Gönnen Sie sich eine entspannte Stunde bei einem

Glas Wein und literarischem Genuss als Gegengewicht zur Hektik des

Alltags und als Einstimmung zum Wochenende.

Autorenlesung: Galgenfrist –

Macht, Geld und Intrigen in

unsicheren Zeiten E01-2-003

Historischer Limburg-Roman

Limburg, 1779: Es sind aufrührerische Zeiten, die die kleine Stadt an

der Lahn erschüttern. Gerüchte um Freimaurerlogen, geheime Bündnisse

und revolutionäres, literarisches Gedankengut aus Frankreich

bringen Würdenträger und Bevölkerung gleichermaßen gegeneinander

auf: Während das Volk durch eine drohende Güterknappheit Not

leidet, versuchen Kirche und Obrigkeit mit allen Mitteln jegliche Anzeichen

einer Revolution im Keim zu ersticken. Auch der französische

Tischlergeselle Phillip Grandjeau wird mehrfach Opfer dieser skrupellosen

Machenschaften. Als wenig später ein kaltblütiger Mord geschieht,

findet sich Phillip als Tatverdächtiger vor Gericht wieder. Mit

historischem Feingefühl entführt Horst Christian Bracht seine Leser ins

Limburg des 18. Jahrhunderts. Dabei gelingt es ihm, reale historische

Personen und Orte gekonnt mit fiktiven Ereignissen und Figuren zu

einem spannenden Krimi zu verbinden.

| Horst Christian Bracht, Autor

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 29.11.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 6,00 €

29


Kultur

Literarischer Kreis –

Joseph Roth ‚Hiob‘ E01-2-005

Joseph Roth als Romancier ist nicht nur der bekannte Darsteller der

ausgehenden österreichisch-ungarischen Donaumonarchie, sondern er

beschäftigt sich auch mit Identitätsfragen und damit zusammenhängender

menschlicher Rebellion. Der Roman ‚Die Rebellion‘ schildert z.

B., wie ein Kriegsversehrter an der Ungerechtigkeit einer Verurteilung

zugrunde geht. Rebellion u. Identität sind auch die Problemstellungen

des Buches, das in diesem Kurs ins Blickfeld gerückt werden soll. Es

handelt von einem jüdischen Familienvater, der in Russland und – nach

der Auswanderung – in Amerika seine Familie nicht vor Identitätsverlusten

bewahren kann. Hinzu kommen Probleme mit einem schwerbehinderten

Kind. Joseph Roth führt uns durch die Höhen und Tiefen

menschlichen Schicksals, durch Unverständnis und Rebellion, bzw. Aufstand

gegen Gott, bis am Ende in zwei Fällen Glück und Hoffnung sich

ereignen. Der Roman kann als Taschenbuch erworben werden. Eine

Aufstellung sinngemäß zusammengestellter Textstellen wird verteilt, die

dort angegebenen Seitenzahlen beziehen sich auf die dtv-Ausgabe.

| Heinrich Debus, Studiendirektor i. R.

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 15, EG links

| Donnerstag, 6.9.2012, 18.30 – 20.00 Uhr, 5 Termine (14-tägig)

| 28,00 € (ab 8 Teilnehmern), 37,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

Limburger Meisterkonzerte

Für die Saison 2012 hat die Kulturvereinigung wieder herausragende

Konzertangebote. Sie kommen in der Josef-Kohlmaier-Halle

jeweils um 20:00 Uhr zur Aufführung.

Samstag, 22.09.2012, 20.00 Uhr

Göttinger Symphonieorchester

Benedetto Lupo – Klavier, Christoph-Mathias Mueller – Leitung

A. Ljadow: Der Zaubersee Op.62

A. Ljadow: Baba Yaga Op. 56

A. Skrjabin: Klavierkonzert fis-moll Op. 20

S. Rachmaninow: Symphonie Nr. 3 a-moll Op.44

Samstag, 06.10.2012, 20.00 Uhr

Konzert mit Hessischen Bundesteilnehmern „Jugend Musiziert“

Sonntag, 18.11.2012, 20.00Uhr

„Farinellis Feuerwerk“ Salzburger Hofmusik

Maximilian Kiener – Sopran/Tenor

G. Ph. Telemann: Burlesque de Don Quixotte TWV 55

A. Vivaldi: Variationen über „La Follia“ RV 63

C. Brioschi „Farinelli“: div. Arien

Karten erhältlich über Ticket-Zentrale Tel.: (0 64 31) 98 06 19

Weitere Informationen unter: www.kulturvereinigung-limburg.de

30


Kultur

Hinweis:

Literarisches Wein-Seminar Seite 126

Wein in der Literatur: Von Platon über Shakespeare bis Martin Walker

liest Hörbuchautor und -sprecher Jürgen Fritsche feinsinniges und

„unsinniges“ zum Thema Wein. Andreas Unkelbach zitiert Ihnen die

literarischen Kleinodien ins Glas. Eine Weinlesung für alle Sinne!

| Andreas Unkelbach, Weinhändler,

| Jürgen Fritsche, Hörbuchautor und -sprecher

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 15.11.2012 von 19.30 – 21.30 Uhr, 1 Termin

| 49,00 € inkl. Proben

| Mitzubringen: Zwei gleiche Weingläser, Wasser

Archäologie – Die Kunst

der Antike – ETRURIEN (4) E01-2-006

‚Bereits in der Antike betrachtete man die Etrusker als ein eigenartiges

Volk‘. Die anhaltende Faszination für dieses italische Volk, ihre

fragliche Herkunft, rätselhafte Schrift und seltsamen Sitten, führten

über lange Zeit zu unhaltbaren Aussagen. Zweifellos zählen sie zu den

wichtigsten Völkern des Mittelmeerraums, das stark von Griechenland

beeinflusst, in der Grabgestaltung einen außergewöhnlichen Ausdruck

fand.

| Michael Wuchner, Kunsthistoriker

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Montag, 10.9.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 3 Termine

| 22,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 29,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

Dozentenporträt

von Michael Wuchner

1962 wurde ich in München geboren

und lebe ich seit 1972 in Limburg.

Nach den Studiengängen Germanistik und Theaterwissenschaften,

habe ich in Gießen und Frankfurt Kunstgeschichte, Archäologie

und Philosophie studiert.

Seit 2001 unterrichte ich Architekturgeschichte sowie mit Beginn

des Frühjahrssemester im Jahre 2011 auch Archäologie an der

VHS.

31


Kultur

Architektur-Geschichte (1) –

Romanik E01-2-007

‚Im 11. Jahrhundert begann in Europa ein großes Hämmern‘ oder:

Europa wird überwölbt.‘

So steht am Anfang dieses Kurses die erste gesamteuropäische Kunstepoche

des hohen Mittelalters, die Kunst zwischen Frühmittelalter

und Gotik: die Romanik. Der Rundbogen wird zum übergreifenden Stilmerkmal,

die Einwölbung der Kirchen zur großen Herausforderung für

die Baumeister. Schließlich bilden figürlicher und ornamentaler

Bauschmuck, Kunsthandwerk und Malerei eine neue sinn- und zweckhafte

Einheit. Entsprechend der Bildung der Nationalstaaten unterteilt

sich die romanische Kunst in Regionen mit meist deutlich unterscheidbaren

Merkmalen.

Im Mittelpunkt dieses Kurses steht natürlich der Kirchenbau, der die

Künste vereint und nicht selten zu monumentaler Größe heranwächst.

| Michael Wuchner, Kunsthistoriker

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Montag, 29.10.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 3 Termine

| 22,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 29,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

Architektur-Geschichte (11) – Die

Kunst des 20. Jahrhunderts (3) E01-2-008

Die dreißiger und vierziger Jahre

‚Aber die artige Wohlanständigkeit dieser angeblich germanischen Gestalten

... ist nur scheinbar harmlos‘. Die Kunst der Jahre bis 1945 ist

geteilt. Hier die Werke der Diktaturen, dort die der Demokratien.

Nach 1933 verändert sich in Deutschland das Bild der Architektur

schlagartig. Aus einer freien stilpluralistischen Kunst wird eine Staatskunst.

Der weltweit zu beobachtende Hang zu neoklassizistischen

Formen, gerät in Deutschland – aber auch in der Sowjetunion – zu

einer übersteigerten Monumentalität.

Die ‚Neugestaltung der deutschen Städte‘ wird mit architektonischer

und sozialer Rigorosität vorangetrieben.

Monumentalformen finden sich hier neben Heimatstil und funktionaler

Ästhetik der 20er Jahre. Die große Welle der Emigration verschaffte

bis dahin meist unbekannten Künstlern und Architekten einen plötzlichen,

natürlich parteitreuen Aufstieg.

| Michael Wuchner, Kunsthistoriker

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Montag, 19.11.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 3 Termine

| 22,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 29,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

32


Gitarrenkurse

| Helmut Iken, langjähriger VHS-Dozent

| Mindestalter: 14 Jahre

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 105, EG links

| 12 Termine

| 108,00 € zzgl. ca. 7,00 € Materialkosten

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Gitarre

Kultur

Gitarrenkurs 1 – Anfänger E01-2-101

Minigruppe

Einfache Liedbegleitung nach vorgegebenen Akkorden, Schlag- u. Zupfmustern.

Erarbeitung von einfachen Grundkenntnissen im Notenspiel,

die das Abspielen einer Melodie ermöglichen. Einführung in die Harmonielehre

und die Verwendung der Akkord-Kadenzen. Notenkenntnisse

sind nicht erforderlich. Lehrmaterial wird im Unterricht verteilt. Die Anschaffung

eines elektronischen Stimmgerätes wird empfohlen!

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

Gitarrenkurs 3 – Aufbaukurs für

Fortgeschrittene (Mindestalter: 14 Jahre) E01-2-102

Minigruppe

• Vertiefung der gelernten und das Einüben von neuen Akkord- und

Rhythmusmustern anhand von Liedbeispielen

• Einführung in Zupfbegleitung, Einübung von bewährten Zupfmustern

• Berücksichtigung individueller Lernbedürfnisse

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

Die Veeh-Harfe (Workshop) E01-2-103

Minigruppe

Die Veeh-Harfe ist ein Seitenzupfinstrument, das ohne Notenkenntnisse

erlernt werden kann. Nach kurzer Anleitung kann man ein Lied

richtig spielen. Die Veeh-Harfe bezaubert mit ihrem wunderschönen

vollen Klang und ist ein ideales Musikinstrument, sowohl für zu Hause

als auch im Zusammenspiel mit anderen. Durch die leicht erlernbare

Spielweise ist sie auch insbesondere für ältere Menschen geeignet. In

diesem Workshop stehen vor allem die Freude am Musizieren und

das gemeinschaftliche Erlebnis im Vordergrund. Von Volksliedern über

Klassik, von Barock bis Pop ist auf der Veeh-Harfe alles möglich. Mitzubringen

ist lediglich die Lust an der Musik.

| Zulfiye Senay, Dirigentin, Erzieherin, Musikpädagogin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Samstag, 29.9.2012 von 10.00 – 12.00 Uhr, 1 Termin

| 12,00 € (ab 5 Teilnehmern), 20,00 € (bei 3 – 4 Teilnehmern)

33


Kultur

Trommeln Pur: Heartbeat Africa –

Afrikanischer Trommelworkshop

(Tages-Seminar) E01-2-104

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Trommeln ist pure Lebensfreude, Temperament,

Leidenschaftlichkeit und Dynamik.

Trommelmusik bringt selbst den Faulsten

dazu, sich zu bewegen und schafft ohne

große Worte ein Gemeinschaftsgefühl, das

heute manchmal fehlt. ‚Wer vergessen hat,

wie man trommelt‘, sagt ein Sprichwort aus

Burkina Faso, ‚hat vergessen wie man fühlt.‘ In

dem Workshop werden wir traditionelle afrikanische

Rhythmen im Ensemble kennen lernen.

Es werden die spezifischen Spieltechniken der afrikanischen

Djembe geübt und vertieft.

Anfänger lernen einfache Rhythmen, fortgeschrittene Trommler können

schwierigere Rhythmen und traditionelle Solo-Phrasen lernen.

Und: wir werden vor allen Dingen Spaß am gemeinsamen Grooven in

der Gruppe haben

Trommelausleihwunsch bitte unbedingt bei der Anmeldung

angeben!

| Gerd Radecke, Percussionist

| Lindenschule, Lindenholzhausen

| Samstag, 3.11.2012 von 15.00 – 18.00 Uhr, 1 Termin

| 14,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 19,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. 10,00 € Leihgebühr (bar im Kurs zu zahlen)

34


Kultur

Fotografie – Einführung 1 E01-2-150

Grundkenntnisse der manuellen Fotografie werden erörtert / erlernt.

Inhalte: Die wichtigsten Schritte in der Geschichte der Fotografie, Kameratypen,

das Grundprinzip der Kamera, Filme und Filmempfindlichkeit,

Belichtungsmessung, Einfluss von Farbfilter und Weichzeichner,

Bildgestaltung.

| Petra Baumann, Fotografin

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.00 – 20.45 Uhr

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 103, EG links

| 4 Termine

| 31,00 € (ab 8 Teilnehmern), 41,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: analoge oder digitale SLR-Kamera, Schreibzeug

Kreatives Fotografieren 2 E01-2-151

Voraussetzung: Grundkenntnisse manuelles Fotografieren!

Inhalte: Porträtfotografie, Sach- und Werbefotografie, Perspektive,

Umsetzung durch kreative Bildgestaltung, Make-up, Reportagen, 1

Tag Außentermin nach Absprache, am letzten Abend erfolgt eine Bildbesprechung

und die Teilnehmer stellen ihre Arbeiten vor.

| Petra Baumann, Fotografin

| Mittwoch, 31.10. / 7.11. / 14.11.2012 von 19.00 – 20.45 Uhr

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 103, EG links

| Außentermin: Samstag, 3.11.2012 von 14.00 – 16.15 Uhr

| Treffpunkt wird am 1. Kurstag besprochen.

| 4 Termine (inkl. Außentermin)

| 31,00 € (ab 8 Teilnehmern), 41,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: analoge oder digitale SLR-Kamera (erforderlich),

| Schreibzeug, eigene Mappe mit Fotos (falls vorhanden)

Kreatives Fotografieren 3 E01-2-152

Beim Außentermin am 25.11.2012 sollen zwei Themen fotografiert

werden. Ein Thema wird von der Dozentin vorgegeben, das zweite

Thema kann frei gewählt werden.

| Petra Baumann, Fotografin

| Mittwoch, 21.11. / 5.12.2012 von 19.00 – 20.45 Uhr

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 103, EG links

| Außentermin: Sonntag, 25.11.2012 von 11.00 – 13.00 Uhr.

| Treffpunkt: Haus der VHS. Anschl. Unterricht von 14.00 – 17.00

| Uhr, Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV.

| 3 Termine (inkl. Außentermin)

| 35,00 € (ab 8 Teilnehmern), 47,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: analoge oder digitale SLR-Kamera (erforderlich),

| für den 1. Kurstag eigene Mappe mit Fotos (falls vorhanden),

| Verpflegung (am Sonntag)

35


Kultur

Fotografie-Werkstatt E01-2-154

Grundkenntnisse sind erwünscht.

Fotografieren macht Ihnen Spaß? Sie möchten Ihr Wissen erweitern,

gerne mal neue Dinge in der Fotografie ausprobieren? Dann ist die

Fotografie-Werkstatt genau das richtige für Sie. Neben einem Studio

stehen analoge Laborplätze ebenso zur Verfügung wie PC Arbeitsplätze.

Sie haben die Möglichkeit in einem Studio zu fotografieren. Im Studio

selbst werden wir Schritt für Schritt die Beleuchtung aufbauen und

gezielt Licht setzen. Die Themen reichen vom Portrait über Fashion bis

zur Sachfotografie, Table Top. Vom Konzept bis zum fertigen Bild. Bei

einigen Terminen wird uns ein Modell zur Verfügung stehen.Das praktische

Arbeiten steht in diesem Kurs im Vordergrund.

| Oliver Jugelt, VHS-Dozent

| Fürst-Johann-Ludwig-Schule, Hadamar

| Donnerstag, 16.8.2012 von 18.30 – 21.30 Uhr

| 7 Termine (Kein Unterricht am 20. / 27.9.2012!)

| 81,00 € (ab 8 Teilnehmern), 108,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. Umlage für Modell und Material (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Kamera, die an eine Studioblitzanlage

| angeschlossen werden kann

Foto-Hobby-Labor für Laboreinsteiger

und Wiedereinsteiger E01-2-156

Wer noch eine analoge ‚alte Kamera‘ hat, welche langsam verstaubt

und Schwarz/Weiß ausprobieren will, der ist hier richtig. Im Vordergrund

steht der Umgang mit Filmen und die Ausarbeitung auf Fotopapier.

Lerninhalte:

• Neben dem Belichten von schwarz/weiß Filmen gilt es auch diese

selbst zu entwickeln.

• Umgang mit der benötigten Chemie

• Beurteilung der Negative

• Workflow im Labor

• Umgang mit dem Vergrößerer

• Einführung in die Papierverarbeitung (Gradation, Abwedeln, Nachbelichten)

• Denkanstöße für die Präsentation.

Kursmaterialien sind beim Kursleiter erhältlich. – Zur Verfügung stehen

10 Laborarbeitsplätze, ein PC zur Bildbearbeitung, SLR – Kameras

und ein Aufnahmestudio mit 2 Arbeitsplätzen

| Oliver Jugelt, VHS-Dozent

| Fürst-Johann-Ludwig-Schule, Hadamar

| Donnerstag, 1.11.2012 von 18.30 – 21.30 Uhr, 6 Termine

| 69,00 € (ab 8 Teilnehmern), 92,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. Umlage für Modell und Material (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Kamera, die an eine Studioblitzanlage

| angeschlossen werden kann.

36


Aktionstag Limburg spielt

| Sonntag, 2.12.2012 von 12.00 – 19.00 Uhr

| in den Räumen der VHS Limburg.

Nach dem großen Erfolg der Veranstaltung im

Jahre 2011 veranstaltet die vhs in Kooperation

mit dem Spieleclub Brot & Spiele den zweiten

Aktionstag in den Räumen der vhs Limburg

Kultur

• Mehrere hundert neue und alte Brett- und Kartenspiele, darunter

z.B. auch die Klassiker wie „Siedler von Catan“ oder „Carcassonne“

können unter fachkundiger Anleitung der Mitglieder vom Spieleclub

„Brot und Spiele“ ausprobiert werden.

• Die Bandbreite der Spiele reicht von Kinderspielen über Familienspiele,

dem aktuellen „Spiel des Jahres 2012“, sogenannten Partyspielen

und anspruchsvolleren Spielen für Erwachsene

• Spielebetreuer stehen für Fragen, Anregungen und auch im Hinblick

auf Spieleempfehlungen für Weihnachtsgeschenke zur Verfügung

• Es stehen viele Spieletische in mehreren Räumen für die kleinen

und großen Besucher zur Verfügung

• Viele namhafte deutsche Spieleverlage unterstützen den Spieletag

mit den neuesten Spielen der Spielemesse Essen, die in der

Woche von 18. – 21.10.2012 stattfindet.

• Es finden zwei Turniere statt:

– Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft des Kultwürfelspiels

„Heckmeck am Bratwurmeck“

– Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft des bekannten

Legespiels „Einfach Genial“

Bei beiden Turnieren gibt es Spielepreise und die Teilnahme am

jeweiligen Finalturnier zu gewinnen.

• Die Teilnahme am Spieletag und an den Turnieren ist kostenlos.

• Keine Anmeldung erforderlich.

37


Kultur

Grundlagen des Zeichnens E01-2-201

Lernen Sie die Grundlagen des naturalistischen Zeichnens mit perspektivischer

Linienführung und den Einsatz von Licht und Schatten.

Mit ein bisschen Übung erlangen Sie so das Handwerkszeug zur Verbesserung

Ihrer Darstellungen in jeder Sparte der Malerei.

| Petra Jesse, Grafikerin, Kunstmalerin, Ergotherapeutin

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 108, EG

| Mittwoch, 31.10.2012 von 18.30 – 20.30 Uhr, 6 Termine

| 44,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 59,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Mitbringen: je 1 Bleistift H, HB, 2B, Zeichenpapier

| (auch Druckerpapier möglich)

Malworkshop für Kinder

(ab 8 Jahren) – Ferienkurs E01-2-202

In diesem Lehrgang probieren wir verschiedene Maltechniken (z. B.

Acryl) aus. Dabei werden Grundlagen der Malerei wie Bildaufbau, Farblehre

und Perspektive vermittelt. So entsteht an jedem Kurstag ein

phantasievolles und individuelles Kunstwerk! In den Materialkosten

sind alle benötigten Materialien wie Farben, Pinsel, Malgründe usw.

enthalten.

| Antje Norwig, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Montag – Mittwoch, 22. – 24.10.2012 von 15.00 – 17.00 Uhr

| 3 Termine

| 18,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 24,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 10,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

Malkurs für Kinder (ab 8 Jahren) E01-2-204

Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Mal- und Zeichentechniken.

Wir malen z. B. mit Kohle, Acrylfarben oder Ölkreiden. Dabei werden

unter anderem die Grundlagen von Bildaufbau, Perspektive, Licht und

Schatten vermittelt.

In den Materialkosten sind alle benötigten Materialien wie Farben, Pinsel,

Malgründe usw. enthalten.

| Antje Norwig, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Freitag, 2.11.2012 von 15.00 – 17.00 Uhr

| 3 Termine

| 18,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 24,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 10,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

38


Kultur

Ölmalen E01-2-206

für Anfänger und Fortgeschrittene

Die farbenfrohen Ölbilder entstehen in Nass in Nass-Technik. Die Themen

können individuell und vielseitig gestaltet werden. Die Kursleiterin

bietet fehlendes Material an, die Kosten werden direkt mit ihr abgerechnet.

| Hiltrud Lanzendörfer, langjährige VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr

| 10 Termine

| 70,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 93,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern), bei Bedarf zzgl. Materialkosten

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Kittel oder weites Hemd sowie vorhandene Farben,

| Pinsel, Leinwände usw.

39


Kultur

40

Dozentenporträt

von Wolfgang Kissel

Am 22.12.1949 wurde ich in Beselich-

Heckholzhausen geboren. 1964 absolvierte

ich eine Ausbildung als Chemiegraf und Grafiker. Seit

über 40 Jahren bin ich als Maler und Gestalter tätig und habe

mich ab 1982 als Verleger und Inhaber einer Druckerei und

Werbeagentur etabliert. Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung

als Leiter von Malkursen im In- und Ausland, freue ich mich darauf,

Ihnen die verschiedensten Maltechniken nahe zu bringen.

Begeben Sie sich mit mir auf eine Entdeckungsreise durch die

Welt der Farben.

Aquarell- und Federzeichnungen E01-2-208

Für Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Allgemeine Einführung in freies Zeichnen und in die Technik der Aquarellmalerei.

Der Kurs wendet sich an Leute, die lernen möchten, Landschaftsmotive,

Stadtbilder, Gegenstände in einfachen Zeichnungen

und zügigen Skizzen festzuhalten. Sie benötigen zum Einstieg keine

Vorkenntnisse und werden individuell betreut. Fragen zur Materialbeschaffung

werden am ersten Kurstag besprochen.

| Wolfgang Kissel, Maler und Gestalter

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 108, EG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.30 – 20.30 Uhr, 5 Termine

| 37,00 € (ab 8 Teilnehmern), 49,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| inkl. kostenlosem Skript, ggf. zzgl. Materialkosten

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Zeichenblock DIN A4 und Bleistift

Faszination Pastellkreide E01-2-210

Pastellkreide ist aufgrund ihrer einfachen Anwendung vor allen Dingen

für Neueinsteiger geeignet. Die Kombination aus harter Zeichnung,

zartem Farbverlauf und großer Leuchtkraft machen diese faszinierende

Technik aus. Auch Anfänger kommen schnell zu guten Ergebnissen

und können schon nach einem Kursabend ihr erstes fertiges Bild bestaunen.

Die Darstellung von Landschaften, Blumen, Tieren, Stillleben

usw. sind Themen dieses Malkurses.

| Wolfgang Kissel, Maler und Gestalter

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 108, EG

| Montag, 29.10.2012 von 18.30 – 20.30 Uhr, 5 Termine

| 37,00 € (ab 8 Teilnehmern), 49,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| inkl. kostenlosem Skript, ggf. zzgl. Materialkosten

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Zeichenblock DIN A4 und Bleistift


Kultur

Acrylmalen (Wochenend-Seminar) E01-2-212

Acrylfarben bieten ein Maximum an Gestaltungsmöglichkeiten. Der

Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es wird eine großzügige Malweise

angestrebt. Die Themen sind offen.

| Uschi Scherer, Malerin und Glaskünstlerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Sa./So., 6./7.10.2012 jeweils von 10.00 – 15.00 Uhr, 2 Termine

| 41,00 € (ab 8 Teilnehmern), 55,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Acrylfarben, Schwamm, Flachpinsel, Rundpinsel,

| schwarze Kohle, weiße Kreide (keine Wachsmalkreide), Lappen,

| Wassergefäße, Spritzflasche, Pappteller als Palette und falls

| vorhanden Tischstaffelei

| Malgründe: Karton, Hartfaserplatte oder Leinwände min. 50 x 60

| cm, Malvorlagen: Fotos usw., Zeitungspapier

Dozentenporträt

von Susanne Piwecki

Vor knapp fünf Jahren sind mein Mann und ich

vom Rhein-Main-Gebiet nach Oberzeuzheim in

ein altes Backsteinhaus gezogen, das wir seitdem

mit viel Liebe zum Detail sanieren. Seit gut

20 Jahren arbeite ich als selbständige Restauratorin und Künstlerin

und gebe seit rund 10 Jahren künstlerische/kunsthandwerkliche

Techniken an Interessierte weiter. Ein besonderes Anliegen

ist mir dabei die Weitergabe von traditionellen Handwerkstechniken

wie z. B. Frescomalerei, die Herstellung von Naturfarben

oder Kieselmosaiken, oder das Anfertigen von historischen

Schlüsseln. Für meine eigenen Arbeiten bevorzuge ich ursprüngliche

Materialien wie Kalk, Lehm, natürliche Pigmente, Stein, Holz.

Malerei in Fresco-Technik E01-2-213

Minigruppe

Wir gestalten zwei Bilder in Fresco-Technik mit natürlichen Materialien

wie Kalkputz und Pigmenten. Auf den Holzuntergründen entstehen

zunächst der fresco-typische Aufbau mit Kalkmörtel und Sumpfkalk. In

dessen oberste feuchte Schicht wird dann mit reinen Pigmenten gemalt.

(Fresco = ins Feuchte gemalt). Das Ergebnis erinnert an alte

italienische Wandgemälde. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

Ziel ist das Erlernen der alten Handwerkstechnik, weniger das Erstellen

eines perfekten Wandgemäldes.

| Susanne Piwecki, Restauratorin, Künstlerin u. Naturgartenplanerin

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 102, Werkraum, EG

| Mittwoch, 31.10.2012 von 18.00 – 20.30 Uhr, 4 Termine

| 60,00 € zzgl. ca. 15,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zahlen)

| Mitzubringen: Schreibutensilien, Kleidung, die schmutzig werden darf

41


Kultur

Airbrush –

Die Kunst des Sprühens E01-2-214

Hier ein paar Informationen zum Thema: Airbrush – Die Kunst des

Sprühens. Vom Spritzen freier Grafiken bis hin zur Fassadenmalerei –

die Anwendungsgebiete sind fast grenzenlos! Doch bis es soweit ist,

sollten Sie sich eine umfassende Einführung in die Spritzpistolentechnik

gönnen. Schritt für Schritt werden Ihnen die Grundtechniken des

Airbrush vermittelt: Pistolenhaltung, Farbauftrag, Linien, Flächen, Verläufe,

Punkte, Strukturen, Maskieren, Schablonieren, Farblehre und

Spezialeffekte. Auch fortgeschrittene Teilnehmer werden auf ihre Kosten

kommen.

| Marco Pinkall, Künstler, Airbrush-Art

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Sa. / So., 10. / 11.11.2012 von 10.00 – 18.00 Uhr

| (Pause jeweils 60 Minuten)

| 2 Termine

| Mindestalter: 16 Jahre

| 63,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 84,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. Materialkosten ca. 28,00 € darin enthalten: Ausleihe von

| Sprühpistole, Farben, Papier (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: normale Arbeitskleidung, kl. Imbiss

42


Dozentenporträt

von Frank Wagner

Kultur

In meinen Kursen möchte ich die Teilnehmer

ermutigen, neue Sichtweisen zu erkunden. Eigene

„Spielräume“ zu entdecken und auszuweiten.

Will ich anregen, die eigene Lebensmelodie

zu finden. Eine Melodie voller GLÜCK und ZUFRIEDENHEIT!

Bei meiner Tätigkeit greife ich zurück auf meine Erfahrungen als

verhaltenstherapeutischer Ergotherapeut in einer Klinik für Psychotherapie

und die langjährige Arbeit mit Masken. Verbinde ich

Lachyoga mit anderen Elementen zu Förderung der Kreativität.

Der erste Schritt zu mehr Glück und Zufriedenheit beginnt mit

dem Wechsel der Blickrichtung. Hin zur Lebensfreude!

Faszination Maske –

‚Die vier Elemente‘ E01-2-230

Ein Kurs für Menschen, die die

Magie der Verwandlung erleben

wollen. Masken faszinieren und

regen unsere Phantasie an. Sie

wecken unser Interesse oder sie

stoßen uns ab. Sie geben uns die

Möglichkeit uns zu verwandeln.

Ihre Magie lässt innere Bilder zum

Leben erwachen. Im Kurs wollen

wir uns der Magie der Maske zuwenden, sie erkunden und erleben.

Am Vormittag reisen wir beim Klang der Trommel in das Land der Träume

und begegnen dort den Wesenheiten der vier Elemente (Feuer,

Wasser, Erde, Luft). Anschließend hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit,

zum Element seiner Wahl eine Maske zu gestalten. Am Nachmittag

werden wir die Magie der Verwandlung erkunden. In spielerischen

Übungen können wir uns den unterschiedlichen Maskenwesen annähern.

Anschließend gibt es, im geschützten Rahmen der Gruppe, die

Möglichkeit sich auszuprobieren und mit Neuem zu experimentieren.

Nach jeder Übung gibt es Raum, das Erlebte in Worten auszudrücken.

Am Ende des Kurses wird jeder Teilnehmer mit neuen Anregungen

und Erfahrungen in seinen Alltag zurückkehren.

| Frank Wagner, Heilpraktiker für Psychotherapie

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Samstag, 6.10.2012 von 9.00 – 18.00 Uhr (60 Minuten Pause)

| 1 Termin

| 36,00 € (ab 8 Teilnehmern), 48,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 15,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Decke und/oder Sitzkissen, kl. Imbiss

43


Kultur

Floristik

| Sabine Filß, VHS-Dozentin

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 102, Werkraum, EG

| 12,00 € (ab 8 Teilnehmern), 16,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 8,00 – 10,00 € für Materialkosten je nach Bedarf

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Rosenschere, Messer, Heißklebepistole

| (falls vorhanden)

Floristik – Dekoration und

Gestaltung im Herbst E01-2-250

Aus einfachen natürlichen Materialien stellen wir eine Tür-/Tischdekoration

her und erlernen dabei die Bindetechnik und beim Dekorieren

die Schleifentechnik.

| Montag, 24.9.2012 von 17.30 – 20.30 Uhr

Floristik – Dekoration und

Gestaltung im Advent E01-2-252

Aus einfachen natürlichen Materialien stellen wir einen Adventskranz,

eine Tür- bzw. Fensterdekoration oder Tischdekoration her und erlernen

dabei die Bindetechnik und beim Dekorieren die Schleifentechnik.

Anregungen und Anleitungen zur Herstellung stimmen Sie jahreszeitlich

auf den Advent ein.

| Montag, 19.11.2012 von 17.30 – 20.30 Uhr

Gestalten mit TON E01-2-300

(Wochenend-Workshop)

Ton als sinnliches Material bewegt uns und verbindet uns mit unseren

Erfahrungen. Der spielerisch-experimentelle Umgang damit, schafft einen

unmittelbaren Zugang zu den eigenen, kreativen Kräften. Es gibt

keine Themenvorgabe für diesen Workshop, Sie können Ihre Phantasie

spielen lassen. Es dürfen Reliefs entstehen, Figuren oder Schalen und

ich unterstütze Sie dabei, gebe Anregungen. Es ist möglich den nassen

Ton zu bemalen. Wer Lust hat auf entspanntes Tun und viel Kreativität,

evtl. teilweise mit Musik, ist richtig hier. Freitagabend wird besprochen,

wo und wie wir die Mittagspause am Samstag verbringen.

| Ulla Schroeder, Kunst-Therapeutin

| Astrid-Lindgren-Schule, Werkraum

| Freitag, 28.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, Samstag, 29.9.2012

| von 10.00 – 16.00 Uhr (60 Minuten Pause), 2 Termine

| 46,00 € (ab 8 Teilnehmern), 61,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ab ca. 4,50 € pro 1/2 Ballen Ton (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Wasserschalen (Becher), Lappen, falls vorhanden

| Modellierhölzer, ggf. Verpflegung

44


Kultur

Tonworkshop für Kinder

(ab 6 Jahren) – Ferienkurs E01-2-301

Kurze Geschichten zur Einführung geben den Kindern ein Thema vor.

Die Fantasie wird angeregt und jedes Kind kann individuell nach seinen

kreativen Vorstellungen gestalten. Mit einfachen Techniken wird

es jedem Kind gelingen kleine Kunstwerke herzustellen.

| Gertrud Gehrig, Erzieherin

| Astrid-Lindgren-Schule, Werkraum

| Mo./Mi./Fr., 15./17./19.10.2012 jeweils 10.00 – 11.30 Uhr

| 3 Termine

| 15,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 20,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. 3,00 – 5,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: 1 Nudelholz, unempfindliche Kleidung

Dozentenporträt

von Gertrud Gehrig

Seit vielen Jahren fasziniert mich immer wieder

das Modellieren mit Ton und ist zu meinem

Hobby geworden. Erde, Wasser, Luft und Feuer

– vier Elemente die spürbar werden. Die Fantasie wird angeregt

und lehrt Geschicklichkeit und Geduld. Grundtechniken und Hintergrundinformationen

habe ich mir in Kursen angeeignet. In

meinem Beruf als Erzieherin hatte ich Gelegenheit, als Gegengewicht

zur technisierten Umwelt, Kinder und Jugendliche zu motivieren

sich mit Ton zu beschäftigen. Über Jahre habe ich privat

Kurse für Kinder und Erwachsenen gegeben. Dabei machte ich

die Erfahrung, dass die Freude am Gestalten allen Freude macht.

45


Kultur

Silberschmiede-Workshop:

Sei Deines Ringes eigener Schmied

(ab 12 Jahren) E01-2-302

Silber, das ‚Mondmetall‘, übt seit uralten Zeiten eine große Faszination

auf die Menschen aller Kulturen aus. Zu Schmuck- oder als Kultgefäß

verarbeitet, behält Silber immer seinen hohen Wert. Warum sollte man

nicht einmal selbst sein eigenes Schmuckstück herstellen, oder ein

persönliches Wertgeschenk für einen besonderen Menschen fertigen?

In entspannter Atmosphäre werden von den Teilnehmern die

nahtlos über den Dorn geschmiedeten Feinsilberringe passgenau angefertigt.

Die erforderlichen Werkzeuge und Materialien (Feinsilber AG

999) werden zur Verfügung gestellt. Auch Kinder/Jugendliche ab 12

Jahren sind herzlich willkommen.

| Manfred Struben, VHS-Dozent

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Donnerstag, 4.10.2012 von 18.00 – 22.00 Uhr

| 1 Termin

| 53,00 € inkl. Material

Kreativer Stoffdruck E01-2-400

In diesem Kurs wird gezeigt, wie Sie mit alltäglichen Objekten, die sich

zum Drucken eignen, Kleidung und Heimtextilien in originelle und

höchst kreative Objekte verwandeln können. Man braucht dafür keine

zeichnerischen Fähigkeiten, weil man mithilfe einfachster Technik eine

unendliche Formenvielfalt erzeugen kann. Schritt für Schritt werden

Sie in die Grundlagen der Musterkombinationen eingeführt und Ihnen

werden Kenntnisse der Farbenlehre und der Farbmischverhältnisse

vermittelt. Es werden Druckmodel und Schablonen gefertigt, aus welchen

Sie nach Belieben Musterkompositionen gestalten können. Dabei

dient durchaus der eine oder andere Gegenstand, den man im

Haushalt findet, als reizvoller Druckstock. Auch Naturmaterialien, wie

Blätter, Gräser und Baumrinde kommen zum Einsatz und die so erstellten

Drucke geben den Stoffen eine eigene individuelle Note, einen

persönlichen Ausdruck.

| Yvonne Pfeiffer

| Astrid-Lindgren-Schule, Werkraum

| Freitag, 5.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| Samstag, 6.10.2012 von 9.00 – 16.00 Uhr

| 2 Termine

| 45,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| 56,00 € (bei 8 – 9 Teilnehmern)

| 75,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 19,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

46


Kultur

Stricken, ja bitte! –

Strickkurs für Einsteiger E01-2-402

2 Maschen rechts, 2 Maschen links, 1 Masche fallen lassen …, oder

wie geht das? Stricken ist absolut „in“, macht Spaß und ist gar nicht

schwer. Schon mit den Grundkenntnissen lassen sich tolle Sachen

machen. Und hat man die erst drauf, geht noch viel mehr. Der Kreativität

sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich vom Strickvirus infizieren!

| Andrea Schrade, VHS – Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 133, 1. OG rechts

| Dienstag, 11.9.2012 von 18.30 – 20.30 Uhr

| 4 Termine

| 30,00 € (ab 8 Teilnehmern), 40,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Wolle in heller bis mittelstarker Farbe für Nadelstärke

| 4 bis 5 (kein Effektgarn), Stricknadeln in entsprechender Stärke

| (am besten Rundstricknadeln), Sicherheitsnadeln oder Maschen-

| marker, Notizblock und Stift.

Allerlei Stricktipps –

für Fortgeschrittene E01-2-404

Voraussetzung: Grundkenntnisse im Stricken (Maschen anschlagen,

rechte und linke Maschen, abketten)

Sie sind schon vom Strickfieber erfasst und können nicht genug kriegen?

Hat man erst mal die Grundkenntnisse drauf, gibt es noch viel

mehr: Zum Beispiel Zopf- oder Ajourmuster und Perlenstricken. Auch

Sockenstricken ist gar nicht so schwer und noch einfacher mit 2 Rundstricknadeln.

Oder brauchen Sie Unterstützung beim Konfektionieren

Ihres Projektes?

| Andrea Schrade, VHS – Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 133, 1. OG rechts

| Dienstag, 30.10.2012 von 18.30 – 20.30 Uhr

| 6 Termine

| 45,00 € (ab 8 Teilnehmern), 60,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Anleitung für Ihr Strickprojekt, Wolle und passende

| Stricknadeln, Wollnadel (z. B. zum Vernähen der Fäden), Sicher-

| heitsnadeln oder Maschenmarkierer, Zopfnadel für Zopfmuster,

| evt. Häkelnadel, Notizblock und Stift.

Wir wollen Ihnen den Weg zum Briefkasten oder lange Wartezeiten

am Telefon ersparen. Melden Sie sich einfach über unsere

Internetseite www.vhs-limburg-weilburg.de an. Dort erhalten Sie

auch Informationen über die Kursbelegung.

47


Kultur

Faszination Filzen

(Wochenend-Seminar) E01-2-406

Für Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse.

Die Faszination des Filzens eröffnet eine bunte, breit gefächerte Welt,

in der der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. In diesem

Kurs können wir eine Tasche aus bunter, weicher Merinowolle unter

unseren Händen entstehen lassen oder auch andere modische Accesoires

und trendige Wohnraumdekoration in Form von Blüten, Ranken,

Gefäßen u.v.a.m. Wer einen individuellen Schal in verschiedenen

Techniken herstellen möchte, erhält eine Einweisung in die Gitter- und

Nuno-Technik. Das Rohmaterial kann im Kurs erworben werden. Die

Materialkosten werden je nach Verbrauch (ab ca. 10,00 € ) direkt mit

der Kursleiterin abgerechnet.

| Birgit Sahner, Filz-Künstlerin

| Astrid-Lindgren-Schule, Werkraum

| Freitag, 16.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| Samstag, 17.11.2012, 9.00 – 13.00 Uhr

| 2 Termine

| 32,00 € (ab 8 Teilnehmern), 43,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ab ca. 10,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: zwei große Frotteehandtücher, eine alte Gardine

| oder ein Stück Fliegennetz

Hinweis:

E05-2-402 Embird – von Anfang an (EDV- Stickmaschinensoftware)

In diesem Kurs lernen Sie den Umgang mit der Software Embird

von den ersten Schritten bis zum Digitalisieren.

• Muster aufrufen

• in Größe und Farbe verändern

• Konvertieren in verschiedene Formate

• Stickdichte verändern

• Muster verbinden

• Fehlstiche aus Muster löschen

• Text zum Muster

• Text in Kreis setzen

• u.v.m.

| Christa Imhof, VHS-Dozentin

| Oberbrechen, Kreativclub, Kapellenstraße 52

| Dienstag, 11.9.2012 von 19.00 – 21.30 Uhr, 8 Termine

| 135,00 €

| Mitzubringen: Laptop mit installierter Embird-Software (Kann

| auch am 1. Kurstag installiert werden.)

| Information und Anmeldung:

| Außenstelle Brechen, Frau Rita Roth

| Telefon: 06483-1285

48


Lust auf Mode – Spaß am Nähen –

Mut zur Gestaltung

Kultur

Wie wäre es, wenn Sie versuchen, Teile oder auch Ihre vollständige

Garderobe nach individuellen Schnitten, Farben und Formen selbst zu

schneidern. Jedes Teil ist ein Unikat und keine Massenproduktion.

| Christine Molzow, Hauswirtschaftsmeisterin

| Bürgerhaus Linter, Jahnstraße 1, Großer Gesellschaftsraum

| zzgl. ca. 4,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schere, Lineal, Maßband, Stecknadeln, Nähgarn und

| evtl. Stoffe und Schnitte (falls vorhanden Nähmaschine)

Mode und Nähen für Teilnehmer mit

geringen Vorkenntnissen E01-2-410

Lernziele:

• Faschingskostüme • Hosen • Röcke • Blusen, Top‘s • Kinderkleidung

| Mittwoch, 12.9.2012 von 16.45 – 19.45 Uhr

| 8 Termine (Unterricht am Donnerstag, 4.10.2012!)

| 89,00 €

Mode und Nähen

für Fortgeschrittene E01-2-411

Lernziele:

• Kragenverarbeitung • Taschen (verschiedene) • Abfüttern von Blazern,

Kostümen, Mäntel

Lernziele Top 1: Zuschneiden nach modischen Schnitten.

| Donnerstag, 13.9.2012 von 16.45 – 19.45 Uhr

| 7 Termine (14-tägig)

| 78,00 €

Mode und Nähen am Wochenende E01-2-412

Alle Ideen und Wünsche werden umgesetzt!

Lernziele:

• Kostüme, Mäntel, Hosenanzüge

| Donnerstag, 8.11.2012 von 19.45 – 20.30 Uhr

| Freitag, 9.11.2012 von 15.00 – 18.45 Uhr

| Samstag, 10.11.2012 von 9.00 – 18.00 Uhr

| Sonntag, 11.11.2012 von 9.00 – 12.45 Uhr

| 4 Termine (inkl. Vorgespräch)

| 59,00 €

| Mitzubringen: Schere, Lineal, Maßband, Stecknadeln, Nähgarn und

| evtl. Stoffe und Schnitte (falls vorhanden Nähmaschine)

49


Kultur

Mode und Nähen –

Jahresnähkurs E01-2-413

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen.

Lernziele:

• von der Bluse bis zum Blazer und Mantel!

• von der Hose bis zum Hosenanzug!

• alle Änderungen von Kleidung!

• Alles ist möglich!!!

Die Teilnehmer können nach dem ersten Kurstag frei wählen, wann

sie teilnehmen wollen (je nach Bedarf und Möglichkeit).

| Christine Molzow, Hauswirtschaftsmeisterin

| Bürgerhaus Linter, Jahnstraße 1, Großer Gesellschaftsraum

| Freitag, 14.9.2012 von 8.45 – 12.15 Uhr

| 12 Termine (Unterricht am Donnerstag, 8.11.2012! – 14-tägig)

| 134,00 €

| zzgl. ca. 6,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schere, Lineal, Maßband, Stecknadeln, Nähgarn und

| evtl. Stoffe und Schnitte

Mode und Nähen –

Jahresnähkurs E01-2-414

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen.

Lernziele:

• von der Bluse bis zum Blazer und Mantel!

• von der Hose bis zum Hosenanzug!

• alle Änderungen von Kleidung!

• Alles ist möglich-!!!

Die Teilnehmer können nach dem ersten Kurstag frei wählen, wann

sie teilnehmen wollen (je nach Bedarf und Möglichkeit).

| Christine Molzow, Hauswirtschaftsmeisterin

| Bürgerhaus Linter, Jahnstraße 1, Großer Gesellschaftsraum

| Freitag, 21.9.2012 von 8.45 – 12.15 Uhr

| 8 Termine (14-tägig)

| 89,00 €

| zzgl. ca. 4,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schere, Lineal, Maßband, Stecknadeln, Nähgarn und

| evtl. Stoffe und Schnitte

50

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!


Kultur

Bridge E01-2-502

Inhalte: Vermitteln von Grundkenntnissen, Reiztechnik, Spieltechnik,

praktische Übungen.

Bridge ist ein Kartenspiel für vier Personen. Es ist das facettenreichste

aller Kartenspiele und zieht weltweit Millionen von Menschen in seinen

Bann. Sowohl Konzentration als auch logisches Verständnis gepaart

mit psychologischem Einfühlungsvermögen macht Bridge so faszinierend.

Gesellen sich dann zu diesen Eigenschaften noch Risikobereitschaft

und Kreativität hinzu, kann man einen guten Bridgespieler treffend beschreiben.

Bridge lernen kann jeder, der Spaß an Denksport-Aufgaben hat; das

Alter spielt dabei keine Rolle. Bridge besitzt viele Eigenschaften, die

gerade für Menschen im besten Alter interessant sind: Es ist gesellig,

hält geistig fit und sorgt für spannende Abwechslung im Alltag. Jüngere

Spieler begeistert besonders der intellektuelle Wettkampf im Turnier.

Jedes Spiel ist ein Training für den Geist und trägt dazu bei, Leistungsfähigkeit

und Flexibilität in Geselligkeit zu bewahren bzw. zu fördern.

Ob man nun mit seinem Spielpartner hitzige Diskussionen führt, sich

gemeinsam über Erfolge freut oder durch das neue Hobby Freundschaften

und Kontakte knüpft, eines steht fest: Langweilig wird es

beim Bridge nie.

Man kann es durchaus so betrachten:

Ein Bridgekurs ist eine Investition in die Zukunft, die sich vielfach auszahlt:

Gehirnjogging, Spielspaß und Geselligkeit!

| Dieter Frink, Zertifizierter Übungs- und Turnierleiter des

| Deutschen Bridge Verbandes

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 17, EG links

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 20.30 Uhr

| 10 Termine

| 87,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 116,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 16,00 € für Schulungsmappe (bar im Kurs zu zahlen)

Werbung im Programmheft der VHS

Das Semesterprogramm der VHS Limburg-Weilburg erscheint

zweimal im Jahr in einer Auflage von jeweils ca. 13.500 Exemplaren.

Es wird im gesamten Landkreis Limburg-Weilburg verteilt.

Falls Sie Interesse an einer Anzeige in unserem Programm haben,

können Sie unter Telefon 06431 / 9116-22 oder per e-Mail

unter Heep@vhs-limburg-weilburg.de nähere Informationen

erhalten.

51


Kultur

Individuelle Typberatung für die Frau –

Farbe und Stil E01-2-900

Die Macht des ersten Eindrucks

Innerhalb von Sekunden werden wir auf Grund unseres äußeren

Eindrucks unbewusst von unserem Gegenüber „in eine Schublade

gelegt“.

Sie haben es in der Hand, ob es die „richtige Schublade“ ist oder

nicht.

Mit Farben, die mit Ihrer individuellen Farbgebung harmonieren, und in

Kleidung, welche die Vorzüge Ihrer individuellen Körperproportionen

hervorhebt und in der Sie sich wohlfühlen, geben Sie ein stimmiges

Bild von sich ab.

In diesem Workshop erfahren Sie, in Theorie und Praxis, wie Sie Ihre

Persönlichkeit wirkungsvoll zum Ausdruck bringen.

Im ersten theoretischen Teil erfahren Sie, wie die Farbberatung entstanden

ist und was es mit den Jahreszeiten-Typen auf sich hat. Sie

lernen den Unterschied zwischen warmen und kalten Farben kennen.

Im praktischen Teil analysieren wir Ihre individuelle Farbgebung und

erarbeiten die persönliche Farbpalette.

Der zweite theoretische Teil erklärt den Unterschied zwischen Mode

und Stil sowie die unterschiedlichen Stil-Typen.

Die theoretischen Kenntnisse setzen wir anschließend individuell in

die Praxis um. Entdecken Sie, welche Schnittformen, Materialien und

Muster die Vorzüge Ihrer individuellen Körperproportionen hervorheben.

Bitte kommen Sie am 1. Kurstag ungeschminkt oder bringen

Sie Ihre Reinigungspräparate mit.

| Brigitta Vey, Diplom Image Consultant

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 3 Termine

| 46,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 61,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 25,00 € für Farbenpass bei Bedarf (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Papier und Stift für persönliche Notizen.

52

Vermissen Sie ein bestimmtes Angebot?

Rufen Sie uns an. Bei genügend Interesse von Teilnehmenden

bemühen wir uns weitere Kurse einzurichten – auch in Ihrer Nähe!


Kultur

Rund um Ihr Gesicht – ‚Schön auffallend‘

oder doch lieber ‚auffallend schön‘? E01-2-901

Ein gelungenes Make-up und eine typgerechte Frisur unterstreichen

Ihre Persönlichkeit und betonen Ihre Vorzüge.

Jede Gesichtsform hat ihren eigenen Charakter. Ein ovales Gesicht

wirkt anders, als ein rundes oder eckiges Gesicht. Kleine, tiefliegende

Augen brauchen eine andere Schminktechnik als große, runde Augen.

Grundlage für ein typgerechtes Make-up ist daher die genaue Kenntnis

Ihrer Gesichtsform sowie der individuellen Farben, Formen und

Proportionen innerhalb Ihres Gesichtes. Wir beginnen mit einer ausführlichen

Gesichtsanalyse. Im Anschluss bauen wir – in Theorie und

Praxis – Schritt für Schritt ein typgerechtes Make-up auf:

• Welche Foundation passt zu meinem Hauttyp?

• Wie werden Rötungen oder Augenschatten kaschiert?

• Wo wird das Rouge aufgetragen?

• Welche Schminktechnik bringt die Augen zum Strahlen?

• Wie kommen die Lippen optimal zur Geltung?

Im zweiten Teil widmen wir uns dem ‚Rahmen‘ Ihres Gesichtes – der

Frisur. Die Proportion von Kopf zu Körper ist wichtig für Ihr Erscheinungsbild.

Mit einer typgerechten Frisur können Sie Ihren persönlichen

Stil unterstreichen. Welche Haarfarbe, welche Länge, glattes oder gelocktes

Haar – was passt zu Ihrer Persönlichkeit und zu Ihrem Stil? Auf

diese Fragen finden wir eine Antwort.

| Brigitta Vey, Diplom Image Consultant

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 107, 1. OG links

| Donnerstag, 8.11.2012 von 18.00 – 20.15 Uhr, 2 Termine

| 23,00 € (ab 8 Teilnehmern), 31,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Reinigungspräparate und Gesichtscreme (oder

| kommen Sie ungeschminkt), Aufstellspiegel, sämtliche dekorative

| Kosmetik sowie Papier und Stift für persönliche Notizen.

53


Kultur

54

Dozentenporträt

von Bettina Fritz

Geboren bin ich 1971 in Langen. Ich bin gelernte

Industriekauffrau. Die Welt der Düfte und

deren Wirkung auf den Körper haben mich

schon immer fasziniert. Auf der Suche nach alternativen Pflegemitteln,

in einer Zeit, in der allergische Hautreaktionen auf dem

Vormarsch sind, habe ich die Erfahrung mit Naturseife gemacht

und bin ihr sozusagen „verfallen“. Seit 5 Jahren stelle ich nun

Naturseifen her. Vor 3 Jahren habe ich mich mit meiner Seifenmanufaktur

selbstständig gemacht. Zwischenzeitlich nehme ich

an Fortbildungen zum Thema ätherischer Öle teil. In meiner Werkstatt

entstehen neben den pflegenden Naturseifen auch Badekosmetik,

Lippenpflege, Cremes und immer wieder neue „duftende“

Artikel, die den Körper mit der Kraft der Natur pflegen und

nicht mit chemischen Zusatzstoffen belasten.

Naturseife – selbst gesiedet

(Wochenend-Seminar) E01-2-902

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie man pflegende Seife selbst

herstellt? – Naturseife spendet Feuchtigkeit und pflegt frei von tierischen

Fetten und synthetischen Konservierungsmitteln. Lernen Sie

die Grundlagen der Seifenherstellung im Kaltrührverfahren kennen.

Schon haben Sie ein hautpflegendes und wunderbar duftendes Naturprodukt

ohne synthetische Zusatzstoffe. Nach einer kurzen theoret.

Einführung, stellen wir einen Gießblock im Kaltrührverfahren her.

Nach Wunsch kann die Seife dann mit ätherischen Ölen, Kräutern und

Gewürzen gefärbt und beduftet werden.

Sie werden nach Kursende ca. 1/2 kg Seife mit nach Hause nehmen.

Am Ende des Kurses erhalten Sie ein Script mit einem einfachen Rezepten.

| Bettina Fritz, Seifensiederin

| Astrid-Lindgren-Schule, Werkraum

| Freitag, 21.9.2012 von 17.30 – 21.00 Uhr

| Samstag, 22.9.2012 von 10.00 – 12.00 Uhr, 2 Termine

| 25,00 € (ab 8 Teilnehmern), 33,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 9,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: altes Frotteehandtuch, Küchenhandtuch, Schutzbrille,

| Gummihandschuhe, alte Arbeitskleidung (Kittel, Schürze), alten

| Stabmixer, Messbecher

| Außerdem: Diese Teile bitte nicht mehr für Lebensmittel ver-

| wenden: Kunststoffbehälter für ca. 1 kg Inhalt, alten 3 l Emaille-

| oder Edelstahltopf (kein Blech), Plastikkochlöffel


Kultur

Badesalze – selbst herstellen –

Minigruppe (Tages-Seminar) E01-2-904

Baden ist wieder „in“, sei es als duftendes Rosenbad, als wärmendes

Bad an kalten Tagen, als entspannendes Bad nach einem stressigen

Tag oder einfach nur als Fußbad.

In diesem Praxis-Kurs erlernen Sie die Herstellung von hochwertigem

Badesalz. Sie werden mit Hilfe von Pflanzen, Farben und ätherischen

Ölen Ihre eigenen Badesalze herstellen. Liebevoll verpackt ist dies

auch eine schöne Geschenkidee für jeden Anlass auch zu Ostern.

| Robert-Martin Seyfert, staatlich gepr. Masseur

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Sonntag, 4.11.2012 von 17.30 – 19.45 Uhr

| 1 Termin

| 14,00 € (ab 5 Teilnehmern)

| 23,00 € (bei 3 – 4 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 4,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: ätherische Öle (falls vorhanden)

Schriftsteller und

Literatur „LIVE“

im „Limburger Lesedom“

vom 11. – 13.10.2012

Autorenlesung „Der Kinderpapst“

Peter Prange, bekannter Autor zahlreicher historischer Romane

u. A. Himmelsdiebe, Die Philosophin, Das Bernstein Amulett, liest

aus seinem neuesten Roman. Es ist die Geschichte des wohl rätselhaftesten

Papstes in zweitausend Jahren Kirchengeschichte.

Sein Name: Benedikt IX. Sein Drama: Als Kind auf den Stuhl Petri

erhoben, blieb ihm die Liebe versagt, der sein ganzes Leben galt.

| Lesezelt auf dem Europlatz, Werner-Senger-Straße

| (Fußgängerzone)

| Samstag, 13. Oktober 2012, 19:30 Uhr –

| Abschlussveranstaltung

| gebührenfrei

55


Gesundheit

56

Fachbereich:

Gesundheitsbildung

Beratung:

Annegret Bausch,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 13

Bausch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft:

Silke Rüter, Telefon (0 64 31) 91 16 - 18

Rueter@vhs-limburg-weilburg.de

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Gesundheit ein Zustand

vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens

und nicht die bloße Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen. Mit

unseren vielfältigen Angeboten wollen wir Sie begleiten und Wege zum

körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefinden aufzeigen. Wählen

Sie aus unserem Kursangebot von A wie „Arztvorträge“ bis Y wie

„Yoga“ die unterschiedlichsten Kurse und Workshops und entdecken

Sie unsere Neuheiten. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Wir beraten

Sie gerne.

Bitte beachten Sie: Die Teilnahme an unseren Kursen setzt eine normale

physische und psychische Belastbarkeit voraus. Die Angebote

ersetzen keine Therapie und keine ärztliche Behandlung!

Kostenerstattung für Präventionskurse nach § 20 SGB V

Die Teilnahme an ausgewählten Präventionskursen in den

Bereichen:

Bewegung, Stressbewältigung/Entspannung, Ernährung

kann unter bestimmten Voraussetzungen von Ihrer Krankenkasse

gefördert werden. Ihre Krankenkasse entscheidet, ob der von

Ihnen gewählte Kurs bezuschusst wird. Wenden Sie sich bitte vor

Kursbeginn zur Klärung der Kostenübernahme an Ihre Krankenkasse.


Gesundheit

Wenn der Doktor einen

schlechten Tag hat E01-3-006

Vortrag mit Voranmeldung

Zehntausende Behandlungsfehler landen jährlich vor Schiedsstellen

und Gerichten. Hinter dieser Statistik stehen viele Einzelschicksale.

Betroffene leiden mitunter ein Leben lang an den Folgen fehlerhaften

ärztlichen Handelns. Neben den gesundheitlichen Schäden gehen mit

Behandlungsfehlern oft auch ständige Schmerzen und Arbeitsunfähigkeit

einher. Besonders viel geht naturgemäß im Bereich der Chirurgie

und der orthopädischen Chirurgie schief, gefolgt von der Gynäkologie

und der Anästhesie. Darüber hinaus bringt auch die prothetische

zahnärztliche Behandlung oft nicht den gewünschten Erfolg. Sei es,

dass die neue Zahnreihe gar nicht auf die alte passt oder die teuer

bezahlten und schmerzhaft eingesetzten Prothesen sich plötzlich

schwarz verfärben. Schätzungsweise 10.000 Fälle jedes werden jedes

Jahr neu vor Gericht gebracht. Die Betroffenen wissen oft nicht,

wie sie sich helfen sollen und an wen sie sich mit Ihren Problemen

wenden sollen, zumal auch der Respekt vor den „Halbgöttern in Weiß“

noch immer sehr groß ist.

Thema der Veranstaltung ist, wie sich die Betroffenen am besten im

Falle eines vermuteten Behandlungsfehler helfen können. Denn Rechte

haben die Patienten durchaus; sie müssen sie nur wahrnehmen.

| Björn Weil, Rechtsanwalt, Fachanwaltsausbildung Medizinrecht,

| Zusatzstudium Arzneimittelrecht

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Mittwoch, 12.9.2012 von 18.30 – 19.30 Uhr, 1 Termin

| 10,00 €

Zahnimplantate – Pro und Contra E01-3-008

Vortrag mit Voranmeldung

In diesem Vortrag sollen Faktoren beleuchtet werden, die für oder

auch gegen Zahnimplantate sprechen. Wir nähern uns dem Thema

sowohl aus schulmedizinischer als auch aus ganzheitlicher Sicht. Gern

beantworten wir Ihre Fragen und stellen Fälle aus unserer Praxis vor.

| Nizar Kassem, Ganzheitlicher Zahnarzt

| Ali N. Esfahani, Oralchirurg

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 8.11.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 10,00 €

Wissen und mehr verschenken!

Gutscheine können Sie in den Geschäftsstellen der Kreisvolkshochschule

in Limburg oder Weilburg erwerben.

57


Gesundheit

Stress und Burnout – eine Gefahr

für Mensch und Unternehmen E01-3-010

Vortrag mit Voranmeldung

Stress lässt sich in der heutigen Arbeitswelt und im Alltag nicht vermeiden:

Zeitdruck, Informationsflut, Arbeitsverdichtung, Lärm, Mobbing,

Erziehung der Kinder, Verlust von menschl. Beziehungen, gesellschaftliche

Veränderungen und viele andere Stressoren nagen an den eigenen

Energieressourcen. Um nicht in die Burn-out-Falle zu geraten, kann

man lernen, bewusst mit Stress im Alltag umzugehen. In unserer Zivilisationsgesellschaft

leiden immer mehr Personen am Burn-out-Syndrom,

übersetzt ‚ausgebrannt‘ sein. Dabei ist auffallend, dass besonders

die engagierten, kreativen, leidenden und helfend arbeitenden

Menschen betroffen sind. An diesem Vortragsabend bekommen Sie

einen Gesamtüberblick über dieses Thema. Je nach Interesse kann

gerne ein nachfolgendes Seminar vereinbart werden. Dessen Inhalte

können sein: Persönliche Stressverstärker erkennen und verändern;

Stress-Situationen wahrnehmen, annehmen, verändern; Erholen und

Genießen lernen; Achtsamkeitsübungen, praktische aktive Erholungsübungen

‚für zwischendurch‘. Details wird Herr Diehl bei Bedarf erläutern.

| Günter Diehl, Arbeits-/Organisationspsychologe, Dipl. Wirtschaftsing.

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Freitag, 30.11.2012 von 19.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 10,00 €

58

Dozentenporträt

von Günter Diehl

Jahrgang 1952, Wohnsitz in Lindenholzhausen

in der Lindenmühle. Ingenieur- und BWL-Studium

mit Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur.

Masterstudium in Psychologie mit Schwerpunkt „Arbeits- und

Organisationspsychologie“ mit Abschluss als Arbeits-und Organisationspsychologe.

Nach jahrelanger selbständiger Tätigkeit als

geschäftsführender Gesellschafter in der Industrie, seit ca. 20

Jahren freiberufliche Tätigkeit als Trainer, Berater, Dozent und

Coach für Firmen in Industrie und Handwerk, Kliniken, Banken,

Behörden, Rundfunk, Verbänden, Schulen, Krankenkassen und

Einzelpersonen in allen Führungsebenen, sowie Lehrtätigkeit an

verschiedenen Bildungsstätten. Leitender Psychologe einer

Reha-Klinik für Atemwegserkrankungen. Schwerpunkt der Arbeit

ist: Stressprävention/Burnoutprävention und Stressbewältigung,

die Vermittlung von Entspannungstechniken mit Schwerpunkt

„Autogenes Training“ und PMR, Raucherentwöhnung, betriebliche

Gesundheitsförderung. Durchführung und Leitung von mehr als

900 Seminaren mit weit über 17.000 Teilnehmern.


Fahrsicherheitstraining

(Tages-Seminar)

Gesundheit

Ob Fahranfänger oder ‚alter Hase‘: Sicherheit lässt sich trainieren! Der

Straßenverkehr birgt die größte Gesundheitsgefahr in unserer modernen

Gesellschaft. Tagtäglich kommt es auch in unserem Landkreis zu

Verkehrsunfällen, bei denen oft Bruchteile von Sekunden darüber entscheiden,

ob nur Blech- oder auch Körperschäden entstehen. Wie gut

sind wir gerüstet, um auf plötzliche Fahrfehler anderer richtig zu reagieren?

Wer hat so etwas überhaupt schon geübt? Die bestandene

Führerscheinprüfung allein hat mit der Vorbereitung auf Gefahrensituationen

nichts zu tun. Und doch ‚Sicherheit lässt sich trainieren!‘ mit

den von der Kreisverkehrswacht Limburg-Weilburg angebotenen

Kursen für Autofahrer. Ausgebildete Instruktoren trainieren die Teilnehmer

dabei in einem ganztägigen Programm. Neben einer theoretischen

Einführung in die Fahrphysik und Fahrdynamik bildet das praktische

Fahrtraining den Hauptteil. Dazu gehören unter anderem das

Bremsen auf präparierter Fahrbahn, Kurven- und Abstandsverhalten

sowie das Verhalten des Fahrzeuges, wenn es über die Vorderräder

wegschiebt oder wenn das Fahrzeugheck ausbricht. Das richtige Verhalten

erlernen die Teilnehmer in praxisgerecht simulierten Situationen

mehrfach ohne Risiko nachzuvollziehen. Sofortige Korrekturen

durch die Instruktoren der Kreisverkehrswacht sichern den besten

Lernerfolg. Auf der Straße, in der Realität, bleibt immer nur ein einziger

Versuch – und der muss stimmen. Wesentlich ist, dass die Teilnehmer

mit ihrem eigenen Pkw fahren und damit auch für die Zukunft realistische

Erfahrungen sammeln. Im Vordergrund steht aber immer das

Erkennen und Vermeiden von Gefahren.

| Gerhard Leist, Fahrsicherheitsinstruktor

| Fahrtrainingszentrum der Polizei Hessen, Hünstetten-Wallbach

| Mitzubringen: Mittagsverpflegung/Getränke für den persönl. Bedarf

PKW-Sicherheitstraining E01-3-020

| Samstag, 15.9.2012 von 8.30 – 16.00 Uhr

| 80,00 €

PKW-Sicherheitstraining für junge

Fahrer (ab 18 Jahren) E01-3-022

Am Fahrsicherheitstraining für jugendliche Fahranfänger können auch

Jugendliche unter 18 Jahren teilnehmen, die in Besitz einer vorläufigen

Fahrerlaubnis und in Begleitung sind, wenn sie bereits eine halbjährige

Fahrpraxis aufweisen können.

| Sonntag, 16.9.2012 von 8.30 – 16.00 Uhr

| 70,00 €

59


Gesundheit

Line dance (Workshop) –

Monatskurs E01-3-024

Line dance ist eine Tanzart, die in Reihen und Linien getanzt wird. Das

Schöne am Line dance ist, dass man auch alleine tanzen kann. Meist

hat ein Autor eine Choreografie speziell für einen Musiktitel entwickelt,

oft werden für die Schrittfolgen aber auch alternative Musiktitel angegeben.

Traditionell wird zu Country-Musik getanzt. Aktuelle Interpreten

des Genres wie Shania Twain oder Keith Urban werden gerne aufgegriffen,

häufig werden auch Choreografien zu aktuellen Popsongs

oder Rock-’n’-Roll-Oldies verfasst.

| Petra Stickel, Übungsleiterin Sport in der Prävention, zertifizierte

| Pilatestrainerin, Aroha-Instructor

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Termine: Samstag, 15.9. / 6.10. / 17.11.2012

| 3 Termine

| 27,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 36,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Sportkleidung, Hallenturnschuhe

Meridian-Energie-Techniken nach

Franke ® für Frauen (Workshop) E01-3-026

MET ist eine moderne, sanfte Selbstanwendertechnik um sich von

belastenden Gefühlen und inneren Überzeugungen zu befreien. Ängste,

Trauer, Wut, Schuld, und Schamgefühle oder Überzeugungen wie

z.B. ‚ ich bin schwach, ich bin nichts wert...‘dämpfen unsere Lebendigkeit

und Kraft. Mit MET können wir uns von diesen Belastungen befreien,

um unser eigenes Leben mit Freude, Kreativität und Mut zu leben.

Ziel des Abends ist es einen Überblick über die Anwendung und Entwicklung

von MET zu bekommen. Durch Demonstrationen können

erste eigene Erfahrungen der Wirkungsweise erlebt werden.

| Barbara Sophia Müller, Heilpraktikerin für Psychotherapie,

| Meridian-Energie-Technik-Therapeutin nach Franke ®

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 109

| Mittwoch, 19.9.2012 von 18.30 – 20.30 Uhr

| 1 Termin

| 16,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 21,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

60

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!


Gesundheit

Power Meditation

(Tages-Seminar) E01-3-028

Kennen Sie innere Stille?

Normalerweise ist unser Bewusstsein immer mit Inhalten beschäftigt.

In unserem Kopf geht es zu wie auf einer vierspurigen Autobahn. Ein

Gedanke löst den anderen ab und meistens sind mehrere gleichzeitig

präsent. Selbst im Schlaf kommen wir nicht zur Ruhe. Mit einer Power

Meditation gelangen wir in einen Raum der Ruhe und Stille. Wir lassen

über verschiedene Bewegungsabläufe in Kombination mit Atmung

und Konzentration den Alltagsballast los. Speziell hierfür komponierte

Musik unterstützt uns auf unserem Weg, so dass unser Leben eine

neue Dynamik gewinnt.

| Margit Müller-Schulte, VHS-Dozentin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Samstag, 22.9.2012 von 14.00 – 17.30 Uhr

| 1 Termin

| 16,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 21,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Matte, Wolldecke, Wollsocken, Kissen, warme

| bequeme Kleidung, Getränke

Body Awareness (Tages-Seminar) E01-3-030

Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die sich in Bewegung neu

kennen lernen wollten. Es bietet die Möglichkeit, sich über Atem und

Entspannung und durch sanfte Dehn- und Bewegungsübungen im

Körper zu spüren, und ihm Raum und Gelegenheit zu geben, aus der

Stille in die Bewegung und Ruhe in der Bewegung zu finden. Wichtig

dabei ist das Gewahr werden des eigenen Atmens. Atem und Stimme

stehen in enger Verbindung zur Befindlichkeit. Besonders unterstützend

ist dieser Umgang mit Bewegung und bei Rückenschmerzen,

Atem- und Stimmproblemen und vielerlei Stresssymptomen.

| Mirjam Usbeck, Dipl.-Pädagogin, T`ai Chi Chuan-Lehrerin, Tänzerin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Samstag, 29.9.2012 von 9.00 – 17.00 Uhr

| 1 Termin

| 32,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 43,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, Verpflegung

Wir wollen Ihnen den Weg zum Briefkasten oder lange Wartezeiten

am Telefon ersparen. Melden Sie sich einfach über unsere

Internetseite www.vhs-limburg-weilburg.de an. Dort erhalten Sie

auch Informationen über die Kursbelegung.

61


Gesundheit

Aroha ® -Workshop – Fitnesssport

und Prävention in Einem E01-3-032

Tages-Seminar

Ein Workshop, an dem jede/r ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter

und Trainingszustand teilnehmen kann. Aroha ist ein effektives und

unkompliziertes Ganzkörpertraining mit Musik im ? Takt, es festigt Gesäß,

Oberschenkel, Bauch, stärkt das Herz-, Kreislauf-System, optimiert

das Koordinationsvermögen, löst Muskelverspannungen, ist der

optimale Fett- und Kalorienkiller und sorgt für Stressabbau und ein

Gefühl von Entspannung, führt zu innerer Ausgeglichenheit. Lernen Sie

dieses vielseitig ausgerichtete Bewegungsprogramm kennen. Auf

Wunsch kann im Anschluss ein Lehrgang eingerichtet werden.

| Petra Stickel, Übungsleiterin Sport in der Prävention, zertifizierte

| Pilates-Trainerin, Aroha-Instructor

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Samstag, 29.9.2012 von 15.30 – 17.30 Uhr, 1 Termin

| 9,00 € (ab 8 Teilnehmern), 12,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Sportkleidung, Hallenturnschuhe

Ganz sanft in die Entspannung –

Hinführung zum Kraftnickerchen E01-3-034

Regenerierende Kurzentspannungen tun uns gut. Leonardo da Vinci,

Napoleon, Mahatma Gandhi haben solches ‚ Powernapping‘ täglich

praktiziert. Manche Firmen stellen inzwischen Räumlichkeiten dafür zur

Verfügung. Powernaps (engl. Kraftnickerchen) lassen sich auch am

Schreibtisch, natürlich zuhause oder im Sommer auf der grünen Wiese

praktizieren, im Sitzen oder Liegen. Sie verbessern Konzentrations-/

Leistungsfähigkeit, helfen Ängste und Unruhe abzubauen, fördern das

Ein-/Durchschlafen etc…. Das Seminar führt in 3 Schritten in ein leicht

zu erlernendes, 7 – 10 Minuten dauerndes Energienickerchen ein.

| Manfred Karl Böhm, Entspannungstrainer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Samstag, 13.10.2012 von 10.00 – 13.00 Uhr, 1 Termin

| 14,00 € (ab 8 Teilnehmern), 19,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Decke, Isomatte und Kissen

62


Gesundheit

Massage und Wellnesstechniken –

Einführung E01-3-036

(Wochenend-Seminar)

An diesem Wochenende zeigt Ihnen ein erfahrener Trainer Grifftechniken

aus der klassischen Massage sowie das Angenehmste aus

Wellness und Entspannung. Besonderes Augenmerk wird auf die Rückenmassage

mit den Schwerpunkten Nacken, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule

und das Becken gelegt. Viel Praxis garantiert ein schönes,

revitalisierendes und informatives Wochenende. Sie erlernen

eine Ganzkörpermassage und sind nach diesem Workshop selbst in

der Lage Wellness-Massagen im Freundes- oder Bekanntenkreis zu

geben. – Eine Reservierung paarweise wird empfohlen.

| Robert-Martin Seyfert, staatlich gepr. Masseur

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Sa./So., 3./4.11.2012 jeweils von 9.00 – 17.00 Uhr, 2 Termine

| 73,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 97,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: 1 Decke, bequeme Kleidung, 2 Badelaken,

| Massage- oder Babyöl

Einführung in die Fußreflexzonen-

Massage (Tages-Seminar) E01-3-038

Für Paare. – In diesem kompakten Praxis-Workshop zeigt Ihnen ein

erfahrener Trainer die wichtigsten Reflexpunkte am Fuß, die Grifftechniken

und vermittelt Ihnen ein Basiswissen rund um die Fußreflexzonen,

für den Hausgebrauch. Nicht für Schwangere geeignet.

| Robert-Martin Seyfert, staatlich gepr. Masseur

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Samstag, 3.11.2012 von 17.30 – 21.30 Uhr, 1 Termin

| 18,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 24,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: 1 Decke, bequeme Kleidung, 1 Handtuch

Werbung im Programmheft der VHS

Das Semesterprogramm der VHS Limburg-Weilburg erscheint

zweimal im Jahr in einer Auflage von jeweils ca. 13.500 Exemplaren.

Es wird im gesamten Landkreis Limburg-Weilburg verteilt.

Falls Sie Interesse an einer Anzeige in unserem Programm haben,

können Sie unter Telefon 06431 / 9116-22 oder per e-Mail unter

Heep@vhs-limburg-weilburg.de nähere Informationen erhalten.

63


Gesundheit

Tibetisches Klangschalenseminar

zur Eigenbehandlung

(Tages-Seminar) E01-3-040

Lernen Sie sich selbst zu entspannen mit einer Klangmassage. Klangschalen

lockern harte Muskeln und lindern Stress auch ohne Berührung.

Eine Klangmassage ist bereits mit einer einzigen Klangschale

möglich, die auf den Körper gestellt wird und nach einem bestimmten

System angeschlagen wird. Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen

in der Vermittlung der Grundkenntnisse sowie erste Ansätze zur

Selbstbehandlung.

| Elisabeth Weber, Entspannungstrainerin, Klang-/Gongpädagogin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Samstag, 3.11.2012 von 10.00 – 16.00 Uhr, 1 Termin

| 25,00 € (ab 8 Teilnehmern), 33,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmer)

| Eine hochwertige Klangschale kann erworben werden

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, warme Socken, kleines Kissen,

| Wolldecke, Getränk

Die innere Wahrheit über

Rücken- und Nackenschmerzen

(Tages-Seminar) E01-3-042

Rücken- oder Nackenbeschwerden werden oft (mit-)verursacht durch

Stress, innere Konflikte oder ungesunde Denk- und Lebensmuster.

Mit Hilfe kinesiologischer Muskeltests decken Sie einige Gefühle oder

negative Glaubensmuster auf, welche Ihre Beschwerden unterstützen.

In einer geführten Reise zum Inneren Selbst stärken Sie Ihre Gesundheit.

In einer intuitiven Übung erfahren Sie was Ihr Rücken oder Nacken

braucht und was Sie selber tun können. Dieser Workshop ersetzt

nicht den Arzt oder Heilpraktiker, dient aber als Unterstützung der

Selbstheilungskräfte.

| Marion Zindel, Heilpraktikerin, Physiotherapeutin,

| Ganzheitlicher Coach

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Samstag, 24.11.2012 von 10.00 – 12.30 Uhr, 1 Termin

| 13,00 € (ab 8 Teilnehmern), 17,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Decke, bequeme Kleidung

64

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!


Gesundheit

Hatha- Yoga für Anfänger und

Teilnehmer mit Vorkenntnissen E01-3-050

Yoga – ein Jahrtausende altes, indisches System von Atem-, Körper-

und Bewusstseinsübungen mit dem Ziel, Körper, Geist und Seele in

Einklang zu bringen. Gezielte Atemtechniken erfrischen den Geist und

in Körperübungen werden Muskeln und Organe bewegt und Verspannungen

gelöst. So werden die Selbstheilungskräfte des Menschen

angeregt und das Wohlbefinden steigert sich.

| Hatha-Yoga kann mit Erfolg von jedermann praktiziert werden.

| Ulrike Müller, Heilpraktikerin, Yoga-Lehrerin (BYY e. V.), Arzthelferin

| Gemeindezentrum Blumenrod, Bodelschwinghstr. 12

| Montag, 13.8.2012 von 17.30 – 19.00 Uhr

| 14 Termine (Kein Unterricht am 29.10.2012!)

| 64,00 €

| Mitzubringen: Iso-Matte, Wollsocken und bequeme Kleidung

Hatha-Yoga für Anfänger und Teilnehmer

mit Vorkenntnissen E01-3-051

ist ein Übungsweg über den Körper. Hatha-Yoga hilft uns die Konzentrationsfähigkeit

zu verbessern und bewusst Entspannung zu erlangen.

Wir werden dabei unterstützt, Achtsamkeit gegenüber uns und anderen

zu entwickeln, dem Rhythmus des eigenen Atems folgend.

Ein körperlich-seelisches Gleichgewicht wird spürbar als Kraftquelle

und als Erleben von Zufriedenheit. Die Wirbelsäule, der Schultergürtel

und der Nackenbereich stehen im Vordergrund der Übungspraxis. Ein

behutsamer Aufbau der Rückenmuskulatur lindert Schmerzen und

Verspannungen, ermöglicht eine gesunde Aufrichtung und beugt somit

Beschwerden vor. Wir werden uns über die Asanas (Körperhaltung)

hinaus, Pranayma (Atemübungen) und Meditationstechniken

annähern. Hatha-Yoga bringt Entspannung und löst Anspannungen,

die auch bedingt sind durch Stress und unsere Lebenssituationen.

| Beate Böhm, Betriebswirt, Yoga-Lehrerin

| Seniorenresidenz Am Stadtpark, Breites Driesch, Residenzhalle

| Montag, 3.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 66,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: Sportkleidung, Decke, Matte, dicke Socken

Wegbeschreibung Seniorenresidenz: Von Limburg kommend

Richtung Linter, rechts Richtung Blumenrod, links ins Breite Driesch

abbiegen. Bitte Parkplätze am Cafe am Stadtpark nutzen. Der

Durchgang zur Halle befindet sich zwischen den Häusern 44 und

42. Großes Hinweisschild ‚Residenzhalle am Stadtpark‘ beachten.

65


Gesundheit

66


Gesundheit

Hatha-Yoga für Anfänger und

Teilnehmer mit Vorkenntnissen E01-3-052

ein Weg der psychosomatischen Gesundheitsbildung

Im Hatha-Yoga lernen wir in Körperübungen

(Asanas), Entspannungs- und

Atemübungen, uns ganzheitlich sensibler

wahrzunehmen. Unser Wohlbefinden steht

in Wechselwirkung mit unserer körperlichen

und seelischen Verfassung, denn

Verspannungen, z.B. im Rücken, Nacken

und Kopfbereich, beeinträchtigen die Beweglichkeit

der Wirbelsäule und der Gelenke,

den Kreislauf und die Atmung sowie

unser Denken, Fühlen und Handeln. Im

Hatha-Yoga lernen wir uns genauer kennen

und können neue Verhaltensweisen entwickeln,

die zur Verbesserung des Gesamtbefindens beitragen.

| Margit Geiger, Yoga – Lehrerin (IPSG 1+2) FH München,

| Dipl. Sozialpädagogin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Dienstag, 4.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr

| 10 Termine (Kein Unterricht am 25.9.2012!)

| 45,00 €

| Mitzubringen: Matte, Wollsocken und bequeme Kleidung.

Hatha-Yoga für Anfänger und Teilnehmer

mit Vorkenntnissen E01-3-054

ein Weg der psychosomatischen Gesundheitsbildung

Im Hatha-Yoga lernen wir in Körperübungen (Asanas), Entspannungs-

und Atemübungen, uns ganzheitlich sensibler wahrzunehmen. Unser

Wohlbefinden steht in Wechselwirkung mit unserer körperlichen und

seelischen Verfassung, denn Verspannungen, z.B. im Rücken, Nacken

und Kopfbereich, beeinträchtigen die Beweglichkeit der Wirbelsäule

und der Gelenke, den Kreislauf und die Atmung sowie unser Denken,

Fühlen und Handeln. Im Hatha-Yoga lernen wir uns genauer kennen

und können neue Verhaltensweisen entwickeln, die zur Verbesserung

des Gesamtbefindens beitragen.

| Ulrike Müller, Heilpraktikerin, Yoga-Lehrerin (BYY e. V.), Arzthelferin

| Gemeindezentrum Blumenrod, Bodelschwinghstr. 12

| Mittwoch, 15.8.2012 von 10.00 – 11.30 Uhr

| 13 Termine (Kein Unterricht am 31.10.2012!)

| 58,00 €

| Mitzubringen: Matte, Wollsocken und bequeme Kleidung

67


Gesundheit

Hatha-Yoga für Anfänger und

Teilnehmer mit Vorkenntnissen E01-3-055

ist ein Übungsweg über den Körper. Hatha-Yoga hilft uns die Konzentrationsfähigkeit

zu verbessern bewusst Entspannung zu erlangen.

Wir werden dabei unterstützt, Achtsamkeit gegenüber uns und anderen

zu entwickeln, dem Rhythmus des eigenen Atems folgend.

Ein körperlich-seelisches Gleichgewicht wird spürbar als Kraftquelle

und als Erleben von Zufriedenheit. Körperhaltung, Beckenstabilisierung,

die Wirbelsäule, der Schultergürtel und der Nacken stehen im

Vordergrund der Übungspraxis. Ein behutsamer Aufbau der Rückenmuskulatur

lindert Schmerzen und Verspannungen, ermöglicht eine

gesunde Aufrichtung und beugt somit Beschwerden vor. Wir werden

uns über die Asanas (Körperhaltung) hinaus, Pranayma (Atemübungen)

und Meditationstechniken annähern. Hatha-Yoga bringt Entspannung

und löst Anspannungen, die auch bedingt sind durch Stress

und unsere Lebenssituationen.

| Brigitte Bohn, Yoga-Lehrerin, Heilpraktikerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Mittwoch, 5.9.2012 von 20.15 – 21.45 Uhr, 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: Sportkleidung, Decke, Kissen

68

Ayurvedischer Brunch

3. Oktober 2012

ab 11:00 Uhr

„Du bist, was du isst!“

Genießen Sie mit allen Sinnen

die variationsreichen und würzigen

Komponenten unserer frischen vegetarischen Küche.

Wir freuen uns auf Ihre Voranmeldung und heißen Sie

in unserem Hause herzlich willkommen!

Laxmi Narayan Oase, Ayurveda-Zentrum-Westerwald

Am Seeweiher, 35794 Waldernbach/Feriendorf

Tel. (0 64 76) 91 19 00 · www.laxminarayan.de


Gesundheit

Hatha-Yoga E01-3-057

für Anfänger und Wiedereinsteiger

Ein Weg der psychosomatischen Gesundheitsbildung. Im Hatha-Yoga

lernen wir in Körperübungen (Asanas), Entspannungs-/Atemübungen,

uns ganzheitlich sensibler wahrzunehmen. Unser Wohlbefinden steht

in Wechselwirkung mit unserer körperlichen u. seelischen Verfassung,

denn Verspannungen, z.B. im Rücken, Nacken und Kopfbereich, beeinträchtigen

die Beweglichkeit der Wirbelsäule und der Gelenke, den

Kreislauf und die Atmung sowie unser Denken, Fühlen und Handeln.

Wir lernen uns genauer kennen und können neue Verhaltensweisen

entwickeln, die zur Verbesserung des Gesamtbefindens beitragen.

| Elke Jepp, Yoga-Lehrerin (IPSG1+IPSG2)

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Donnerstag, 13.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 54,00 €

| Mitzubringen: Matte, Wollsocken und bequeme Kleidung

Hatha-Yoga E01-3-058

für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Dieser Kurs ist gedacht für Teilnehmer, die schon mindestens einen

Hatha-Yoga-Kurs besucht haben und etwas intensiver in die körperlichen

Übungen und Atemübungen einsteigen möchten. Es geht auch

hier nicht um den Leistungsgedanken. Wir lassen uns mehr Zeit um

tiefer in die Thematik der bewussten Wahrnehmung des Körpers und

der Seele hineinzufühlen.

| Elke Jepp, Yoga-Lehrerin (IPSG1+IPSG2)

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Donnerstag, 13.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 54,00 €

| Mitzubringen: Matte, Wollsocken und bequeme Kleidung

Dozentenportrait

von Elke Jepp

Ich bin 1952 in Limburg geboren. Seit 12 Jahren

unterrichte ich bei der VHS Hatha-Yoga für

Erwachsene und Kinder, sowie Ayurvedische

Massagen. Regelmäßig nehme ich an Weiterbildungen teil. Mein

Anliegen im Yogaunterricht ist, das weiter zu geben, was ich selbst

im Yoga erfahren habe. Mit Hilfe von Körperarbeit, Atemübungen

sowie Meditation einen Zugang zum eigenen Körper in seiner

Ganzheit zu finden und die Sprache des Körpers verstehen zu

lernen, damit die Lebendigkeit und Kraft, sowie die Stabilität und

Fähigkeit zur Entspannung entwickelt werden, um mit diesen Erfahrungen

den Alltag mit all seinen Stresssituationen gesünder

und erfüllender zu gestalten.

69


Gesundheit

Hatha- Yoga für Männer E01-3-059

Für Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen.

Während Yoga im Herkunftsland Indien eher Männersache ist, hat diese

Lehre hierzulande zunächst die Frauenwelt erobert. In jüngster Zeit

zeigen auch immer mehr Männer Interesse an diesem Training für

Körper, Geist und Seele.

Kein Wunder, werden die Anforderungen des Berufsalltags doch immer

härter und der Wunsch nach einem adäquaten Ausgleich entsprechend

stärker. Das mentale Training bleibt beim Männersport

meist auf der Strecke. Nicht so beim Yoga. Eine ausgewogene Mischung

zwischen körperlich anspruchsvollen Übungen, ausgleichenden

Atemtechniken und bewusster Entspannung verspricht eine

ganzheitliche Gegenstrategie zum Alltagsstress.

| Gregor Benner, (Yoga-Lehrer IPSG 1)

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Donnerstag, 13.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 10 Termine

| 69,00 €

| Mitzubringen: Sportkleidung, Kissen, Wollsocken

Hormon-Yoga für Frauen –

Kleingruppe E01-3-061

Diese Art des therapeutischen Yoga ist speziell auf das weibliche Hormonsystem

abgestimmt. Es kann nicht nur zum Anstieg des Hormonspiegels

führen, sondern auch zu einer starken Besserung von Symptomen,

z. B. Hitzewallungen, Unruhe und Herzrasen, Schlaflosigkeit,

Migräne, depressive Verstimmungen usw. – also allgemein beim prämenstruellen

Syndrom und Wechseljahrsbeschwerden. Es handelt

sich um eine ganzheitliche, verjüngende Yoga-Technik, die zum Ziel

hat, durch revitalisierende Übungen die Bildung der weiblichen Hormone

in den Eierstöcken, der Schilddrüse, der Hypophyse und den

Nebennieren zu reaktivieren. Dabei unterstützt uns die Bhastrika-Atmung

sowie verschiedene Mudras und Entspannungsübungen. Alles

in allem eine ansprechende Mischung, die keinesfalls langweilig ist.

Hormon-Yoga darf nicht ausgeführt werden während der Schwangerschaft,

Stillzeit, bei Autoimmunerkrankungen, Entzündungen bzw. nach

Operationen im Bauchraum, hormonell bedingtem Krebs, akuter Endometriose,

große Myome in der Gebärmutter, akuten Herzkrankheiten/Herzoperationen

und schweren Depressionen.

| Christine Sofia Michalek, Krankenschwester, Yogalehrerin (BYV)

| AYOGA, Holzheimer Straße 55, EG, Limburg

| Donnerstag, 13.9.2012 von 17.00 – 18.00 Uhr, 10 Termine

| 50,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: Wollsocken und bequeme Kleidung

70


Gesundheit

Lachyoga – Lach Dich fit,

gesund und glücklich! –

Kleingruppe E01-3-064

Lachyoga ist ein einzigartiges Konzept, mit dem jeder Mensch ohne

Grund lachen kann. Das Lachen wird gestartet als Übung in einer

Gruppe. Es bewirkt kraftvolle, positive Veränderungen und macht einfach

riesig viel Spaß! Lachübungen werden mit Atemübungen aus

dem Yoga kombiniert. Dies bringt mehr Sauerstoff in den Körper und

wir fühlen uns energievoller und gesünder.

Lachyoga bringt innere Ruhe, Zufriedenheit, Gelassenheit, Glück,

Wohlbefinden, Ausgeglichenheit, guten Schlaf….

| Petra Walter, zertif. Lachyoga-Leiterin und -Lehrerin,

| zertif. Ganzheitliche Gesundheitsberaterin, zertif. Burnout-Lotsin,

| Meridian-Energie-Therapeutin

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 109

| Montag, 17.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 4 Termine

| 23,00 €

| Mitzubringen: Socken, bequeme Kleidung, Matte, Getränk

Gebührenerstattung

durch die Krankenkassen

Da es zum Teil Unterschiede in der Anerkennungspraxis sowie in

der Höhe der Bezuschussung bei den einzelnen Kassen gibt, erkundigen

Sie sich deshalb vor Kursbeginn bei Ihrer Krankenkasse

ob Ihr persönlicher Kurs zu den anerkannten Kursen gehört.

Die Entscheidung über die Förderung der einzelnen Kurse liegt ausschließlich

im Ermessen der Krankenkasse. Die KVHS hat keinen

Einfluss auf die Entscheidung!

Für die anerkannten Kurse stellt Ihnen die KVHS eine spezielle Teilnahmebescheinigung

aus, wenn sie an mindestens 80% der Kursstunden

teilgenommen haben. Zur Erstattung muss diese Bescheinigung

mit dem Zahlungsbeleg nach Kursende bei Ihrer Krankenkasse

eingereicht werden.

71


Gesundheit

Gesundheitstraining 50 Plus

Das Ziel dieser Art von Gesundheitsbildung ist es, durch sanfte Körper-

und Atemübungen

• die Haltung und den Kreislauf zu verbessern

• die Muskulatur zu kräftigen und zu stärken

• Venentraining

• Beckenbodentraining

Durch Entspannungsübungen soll die Freude an der Bewegung erreicht

werden, um durch das Bewusstsein für den Körper die gesamte

Lebensqualität zu verbessern.

| Martina Welter, Nordic-Walking-Trainerin, Fitness- und

| Gesundheitstrainerin

| Gemeindezentrum Blumenrod, Bodelschwinghstr. 12

| 12 Termine (Im Oktober findet kein Unterricht statt!)

| 36,00 €

| Mitzubringen: Turnschuhe, Matte, Wollsocken, bequeme Kleidung

| Donnerstag, 6.9.2012 von 8.00 – 9.00 Uhr

| Donnerstag, 6.9.2012 von 9.00 – 10.00 Uhr

Welcher Kurs ist für

Sie der Richtige?

••• = stark ausgeprägt

•• = ausgeprägt

• = weniger ausgeprägt

72

Ruhe im Kurs

erleben

Ruhe in den Alltag

bringen

Über den Kopf zur

Ruhe

Über den Körper zur

Ruhe

feste Übungsformen

Einzelübung

E01-3-081

E01-3-082

Partnerübungen

Autogenes Training ••• •• ••• – ••• ja nein

Progressive

Muskelentspannung

•• ••• – ••• ••• ja nein

Feldenkrais-Methode

••• – • ••• •• ja nein

Massage •• • – ••• •• ja ja

Meditation ••• ••• ••• – • ja nein

Yoga ••• •• • ••• ••• ja ja

Qi Gong ••• ••• – ••• •• ja nein

T’ai Chi ••• ••• – ••• ••• ja nein


Gesundheit

Stressbewältigung in Beruf und Alltag

(Bildungsurlaub) E01-3-088

Erstmalig bieten wir einen Bildungsurlaub ‚Stressbewältigung in Beruf

und Alltag – mit alltäglichen Belastungen sicherer und gelassener umgehen

und damit gesünder leben‘ auf der Insel Sylt an. Die größte

nordfriesische Insel bietet neben einer eindrucksvollen Dünenlandschaft

mit verschiedenen Dünenformen, Küstenheiden und offenen

Brandungsstränden eine optimale Lernumgebung.

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag mit 40 Unterrichtseinheiten

statt. Die Kursgebühr beträgt 181,00 € zzgl. Anreise, Unterkunft

und Verpflegung. Die Unterkunft erfolgt in der vhs Klappholttal,

Sylt-List. Die Leitung hat Günter Diehl, Arbeits- und Organisationspsychologe,

über ihn kann die Unterbringung in der Akademie am Meer

gebucht werden (0151-19412674).

Ein Informationstreffen findet am Freitag, 14.9.2012, 18.00 Uhr im

Haus der VHS, Diezer Straße 33, Raum 02 in Limburg statt.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Interessenten können im Büro der VHS unter Tel. 06431 / 9116-0 ein

Informationsblatt anfordern.

Anmeldeschluss: Samstag, 15.9.2012

| Günter Diehl, Arbeits- und Organisationspsychologe,

| Dipl. Wirtschaftsingenieur

| Sylt-List, Volkshochschule Klappholttal – Eigene Anreise!

| 181,00 €

| zzgl. eigene Anreise, Unterkunft und Verpflegung

73


Gesundheit

Autogenes Training für Erwachsene E01-3-090

In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer grundsätzliche Informationen

zum Stressgeschehen und lernen das Entspannungsverfahren ‚Autogenes

Training nach J.H. Schultz‘ als Basis der Stressprävention und

Stressbewältigung kennen. Durch regelmäßiges Üben und Integration

in den Arbeits(Alltag) erreichen die Teilnehmer neben einer höheren

Stresstoleranz, eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität,

verbessern ihre grundlegende Lebenseinstellung, gehen mit schwierigen,

belastenden Situationen gelassener um, aktivieren die Selbstheilungskräfte

ihres Körpers und steigern ihr Wohlbefinden. Es ist

wissenschaftlich erwiesen, dass das AT positive Auswirkungen hat bei

Schlafproblemen, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und psychosomatischen

bedingten Erkrankungen.

| Günter Diehl, Arbeits- und Organisationspsychologe,

| Dipl. Wirtschaftsingenieur

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 109

| Montag, 3.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 8 Termine

| 49,00 €

| Mitzubringen: Matte, Decke, kleines Kissen, dicke Socken,

| Sitzkissen (falls vorhanden), bequeme Kleidung

74


Gesundheit

Feldenkrais-Methode E01-3-092

Durch sanfte, fließende, vielfältige Bewegungen -überwiegend im Liegen-

und gelenkte Aufmerksamkeit verbessern wir Haltung und Beweglichkeit

des Körpers und bauen Stress und Verspannungen ab.

Schritt für Schritt lernen wir uns wieder besser, leichter und frei von

einschränkenden Gewohnheiten und Schmerzen zu verhalten. Die

Feldenkrais-Methode ist für alle Altersstufen und auch bei Gelenksund

Rückenbeschwerden geeignet und steigert das körperlich, geistig,

seelische Wohlbefinden.

| Karina Kornek-Presche, Physiotherapeutin, Feldenkraislehrerin

| Praxis Physiobalance K. Kornek, Schörnborner Str. 14, Flacht

| Montag, 24.9.2012 von 19.10 – 20.40 Uhr, 8 Termine

| 75,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: Matte, Decke, bequeme Kleidung

T‘ai Chi Chuan (Yang-Stil) E01-3-095

Für Anfänger und Teinehmer mit Vorkenntnissen

In der Welt gibt es Schmiegsameres

und Zarteres nicht als das Wasser.

Aber im Angreifen des Starren und Harten

gibt es nichts, was es übertreffen könnte.

Es gibt nichts, wodurch es zu ersetzen wäre.

Tai Chi Chuan ist eine sogenannte ‚innere‘

Bewegungskunst, die auf alten chinesischen

Traditionen beruht. Ich arbeite mit einer Form

aus dem Yang-Stil.

Es zeichnet sich durch langsame, fließende

Bewegungen aus, die helfen, körpereigene

Energien zu aktivieren und auszugleichen.

Tai Chi als Bewegungsübung unterscheidet

sich von ‚äußerer‘ Gymnastik dadurch, dass

es nicht nur darauf ankommt, einen Bewegungsablauf

zu beherrschen, sondern jede Bewegung achtsam auszuführen.

Durch konzentrierte Bewusstheit wird jene innere Bewegung aktiviert,

die in China Chi, in Japan Ki, in Indien Prana genannt wird. Tai Chi Chuan

geht von den vorhandenen Bewegungsmöglichkeiten jeder einzelnen

Person aus. Es ist für Menschen jeden Alters erlernbar.

| Mirjam Usbeck, Dipl.-Pädagogin, T`ai Chi Chuan-Lehrerin, Tänzerin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Halle, EG

| Mittwoch, 12.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 10 Termine (Kein Unterricht am 28.11.2012!)

| 56,00 €

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, Turnschuhe mit

| flacher Sohle

75


Gesundheit

ZEN-Meditation

ZEN üben heißt zunächst richtig atmen, sitzen in vollkommener Ruhe,

sich auf die eigene Mitte konzentrieren. In der Mitte des Körpers eines

Menschen beginnt das Erwachen des Selbst und somit die Erfahrung

des Absoluten. ZEN kommt – seinem Ursprung nach- aus dem Buddhismus.

Da es keine Dogmatik und keine eigene Philosophie gibt,

kann diese Meditationsform von jedem Menschen eingeübt werden,

unabhängig von seinem Glauben oder seiner Weltanschauung. Voraussetzung

ist Offenheit und die Bereitschaft, sich auf einen Weg

einzulassen. Wir wollen ZEN kennen lernen, wobei es weniger um eine

theoretische, vielmehr um praktische Erfahrung geht. Der Leiter ist

Autor des Buches ‚Wenn der Bogen zerbrochen ist – dann schieß!‘

Barth Verlag. – Lektüre vor Kursbeginn ist hilfreich!

| Kurt Österle, ZEN-Meister

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| 12 Termine

| 54,00 €

| Mitzubringen: Bänkchen oder festes Kissen und eine Decke

ZEN-Meditation E01-3-100

für Anfänger, Geübte + Teilnehmer früherer Kurse

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

ZEN-Meditation E01-3-101

für Teilnehmer früherer Kurse

| Dienstag, 4.9.2012 von 20.00 – 21.30 Uhr

Progressive Muskelentspannung

nach Jacobson – Minigruppe E01-3-102

Das wissenschaftlich seit vielen Jahren erprobte Verfahren, das durch

eine systematische Muskelanspannung zu innerer Entspannung und

Ruhe führt, bietet eine gute Möglichkeit, aktiv Stressreaktionen entgegen

zu wirken und dadurch leistungsfähiger, ausgeglichener und gesünder

den Alltag zu bewältigen. – Vor der Übungsstunde findet ein

Gespräch statt.

| Kerstin Hammerl, zertifizierte PMR-Therapeutin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Montag, 3.9.2012 von 19.00 – 20.00 Uhr, 6 Termine

| 37,00 €, zzgl. ca. 10,00 € für eine CD (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Sportkleidung, Decke, Kissen

76


Gesundheit

Medizinisches Qi Gong E01-3-105

Das Medizinische Qi-Gong ist eine spezielle Form der chinesischen

Übungsdisziplinen zur Gesunderhaltung. Es wird als Teil der TCM bei

der Behandlung zahlreicher chronischer Erkrankungen eingesetzt.

Durch das im Kurs angebotenen Qi Gong werden sehr viele Punkte

und Meridiane stimuliert. Es funktioniert somit wie eine eigene selbst

bewirkte Akupressur oder Akupunktur. Sie löst Stau auf und hilft somit

z. B. gegen Schmerzen. Im Kurs wird leicht zu erlernendes Qi Gong

angeboten, das von Interessierten jeden Alters ausgeführt werden

kann. Es ist geeignet für Gesunde, die Krankheiten vorbeugen wollen

und für die Menschen, die aktiv zur Überwindung einer bestehenden

gesundheitlichen Beeinträchtigung beitragen möchten.

| Marianne Gehrhardt, Fachphysiotherapeutin für Sportmedizin,

| TaiJi-Lehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Donnerstag, 13.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 10 Termine

| 49,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, dicke Socken

Orientalischer Tanz

Der ‚Orientalische Tanz‘ – weiblichster aller Tänze und Balsam für die

Seele – ist ein guter Weg, den eigenen Körper besser zu spüren, das

Selbstbewusstsein zu stärken und sich mit Freude zur Musik zu bewegen.

Er ist für Frauen jeden Alters und jeder Figur geeignet und schafft

einen guten Ausgleich zum Alltagsstress. Der Kurs beginnt mit Aufwärm-/Dehnübungen

und endet mit einer Entspannung. Der Einstieg in

einen laufenden Kurs ist nach Absprache mit der Dozentin möglich!

| Seniorenresidenz Am Stadtpark, Breites Driesch, Residenzhalle

| 10 Termine

| 71,00 € (ab 8 Teilneh.), 95,00 € (bei 6 – 7 Teilneh.) inkl. Miete

| Mitzubringen: eng anliegende, bequeme Kleidung (z. B. Leggings,

| Body, Gymnastikanzug), ein Tuch für die Hüften, Gymnastik-

| schlappen oder rutschfeste Socken, Matte.

Orientalischer Tanz 1 E01-3-200

Für Anfänger und Frauen mit Grundkenntnissen geeignet.

| Dienstag, 11.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

Orientalischer Tanz 2 E01-3-202

Für fortgeschrittene Frauen mit gutem Basiswissen oder für Wiedereinsteigerinnen

nach kurzer Pause.

| Dienstag, 11.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

77


Gesundheit

Meditative Tänze E01-3-204

Tanz ist eine Grundausdrucksform des bewegungsfähigen Menschen.

Im Tanz äußert er sein seelisches und geistiges Erleben. Es ist ein

Weg, unser Denken und Wollen loszulassen, Abstand zu gewinnen,

gesammelt und gelöst zu unserer Mitte finden und uns neu zu erfahren.

Inhaltliche Impulse gehen aus von Lebensthemen, christlichen

Festen und dem Jahreskreis der Natur. Wir tanzen nach vorgegebenen,

einfachen Bewegungen zu klassischer, zeitgenössischer und

sakraler Musik. Ebenso sind Volkstänze aus Südosteuropa und Israel

Bestandteil des Kurses. Eingeladen sind alle, die Lust und Freude daran

haben, sich zu Rhythmus und Musik im Kreis oder in der Reihe zu

bewegen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

| Radegundis Glenzer, Dipl.-Pädagogin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Dienstag, 4.9.2012 von 20.00 – 21.30 Uhr

| 12 Termine (Kein Unterricht am 25.9. / 2.10.2012!)

| 54,00 € (ab 10 Teilnehmern), 68,00 € (bei 8 – 9 Teilnehmern)

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Gymnastik- oder Tanzschuhe

Hinweis: Seite 43

Faszination Maske –

‚Die vier Elemente‘ E01-2-230

Ein Kurs für Menschen, die die Magie der Verwandlung erleben wollen.

Masken faszinieren und regen unsere Phantasie an. Sie wecken

unser Interesse oder sie stoßen uns ab. Sie geben uns die Möglichkeit

uns zu verwandeln. Ihre Magie lässt innere Bilder zum Leben erwachen.

Im Kurs wollen wir uns der Magie der Maske zuwenden, sie

erkunden und erleben. Am Vormittag reisen wir beim Klang der Trommel

in das Land der Träume und begegnen dort den Wesenheiten

der vier Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft). Anschl. hat jeder Teilnehmer

die Möglichkeit, zum Element seiner Wahl eine Maske zu

gestalten. Am Nachmittag werden wir die Magie der Verwandlung

erkunden. In spielerischen Übungen können wir uns den unterschiedlichen

Maskenwesen annähern. Anschl. gibt es, im geschützten Rahmen

der Gruppe, die Möglichkeit sich auszuprobieren und mit Neuem

zu experimentieren. Nach jeder Übung gibt es Raum, das Erlebte

in Worten auszudrücken. Am Ende des Kurses wird jeder Teilnehmer

mit neuen Anregungen/Erfahrungen in seinen Alltag zurückkehren.

| Frank Wagner, Heilpraktiker für Psychotherapie

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Samstag, 6.10.2012 von 9.00 – 18.00 Uhr (60 Minuten Pause)

| 36,00 € (ab 8 Teilnehmern), 48,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 15,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitbringen: Decke und/oder Sitzkissen, kl. Imbiss

78


Salsa –

Kondition, Tanz und gute Laune

Gesundheit

Lernen Sie die Lebensfreude von Südamerika kennen und tauchen

Sie ein in die Rhythmen der Karibik. Wir beginnen mit einem Warmingup,

in dem Ihre Sinne vom Alltag befreit und Ihre Muskeln auf die Bewegung

vorbereitet werden. Im Hauptteil lernen Sie die verschiedenen

Schritte sowie deren Variationen kennen und erlernen den typischen

Hüftschwung. Wir tanzen ohne Partner/-in. Nach dem tänzerischen

Teil folgt eine Cool Down Phase mit Stretching. Was Sie brauchen, ist

Freude an Bewegung. Der Rest kommt von selbst. Die schwungvollen

und fließenden Bewegungen zu Latina-Rhythmen machen gute Laune,

fördern die Fettverbrennung und formen ihre Figur. – Kein Tanzpartner

erforderlich!

| Lidia Nikolaeva, Fitnesstrainerin, Tänzerin

| Seniorenresidenz Am Stadtpark, Breites Driesch, Residenzhalle

| 10 Termine

| 40,00 € (ab 10 Teilnehmern), 50,00 € (bei 8 – 9 Teilnehmern)

| inkl. Miete

| Mitzubringen: Sportkleidung, Hallenturnschuhe

Für Anfänger E01-3-206

| Donnerstag, 20.9.2012 von 18.00 – 19.00 Uhr

Für Fortgeschrittene E01-3-208

| Donnerstag, 20.9.2012 von 19.15 – 20.15 Uhr

Wegbeschreibung Seniorenresidenz:

Von Limburg kommend Richtung Linter, rechts Richtung Blumenrod,

links ins Breite Driesch abbiegen. Bitte Parkplätze am Cafe am

Stadtpark nutzen. Der Durchgang zur Halle befindet sich zwischen

den Häusern 44 und 42. Großes Hinweisschild ‚Residenzhalle am

Stadtpark‘ beachten.

79


Gesundheit

80

Dozentenporträt

von Christoper Lenz

Sich mit Eleganz und Kunstfertigkeit der

geheimnisvollen Welt des Tanzens hingeben

und dem Alltag zu entfliehen – das ist

die Tanz-Magie, die mich schon lange

gefesselt hat und mich seitdem nie mehr

los ließ. Und ich liebe es, Zumba ® Fitness-

Kurse zu geben. Der Grund dafür ist einfach:

Jeder Kurs ist wie eine Party die Spaß bringt, viele Kalorien

verbrennt und einfach fit macht.

Zumba ® Fitness –

Diese Party macht dich FIT!

Haben Sie Lust sich fit zu feiern? Tanzend mit viel Spaß und guter

Laune spielerisch ein erfolgreiches Konditions- und Koordinationstraining

absolvieren? Jaaa! Das geht! Genau darum geht es beim Zumba®

Programm. Es ist eine Tanzfitnessparty zu lateinamerikanischer

Musik, die einfach zu erlernen ist, bei ansteckenden Moves Kalorien

verbrennt und so Millionen Menschen begeistert. Frauen und Männer

aus allen Altersgruppen können ohne Vorkenntnisse direkt einsteigen.

Bei diesem heißen Tanz-Workout wird der Körper gestrafft, die Kondition

verbessert und ganz nebenbei werden überflüssige Pfunde einfach

‚weggefeiert‘. Das Wichtigste dabei ist: Es kommt nicht auf die

Kondition an und alle können mitmachen.

| Christopher Lenz, Zumba – Instructor

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| 15 Termine

| 57,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Sportschuhe, ein Handtuch,

| viel Wasser

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.00 – 20.00 Uhr

| Mittwoch, 5.9.2012 von 20.15 – 21.15 Uhr

E01-3-209

E01-3-210

Wissen und mehr verschenken!

Gutscheine können Sie in den Geschäftsstellen der Kreisvolkshochschule

in Limburg oder Weilburg erwerben.


Wirbelsäulengymnastik

Gesundheit

Gesundheitsorientiertes Training für den ganzen Körper. Schulung der

Selbstwahrnehmung, Koordination, Beweglichkeit und wirbelsäulengerechten

Alltagsverhalten. Kräftigen und Dehnen der Muskulatur,

abschließend mit einer Entspannung.

Kein Ersatz für krankengymnastische Behandlung!

| Gabriele Töpfer, Übungsleiterin Sport in der Prävention,

| Entspannungspädagogin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| 12 Termine

| 36,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Matte, Handtuch, bei Bedarf

| kleines Kissen und falls vorhanden ein Theraband

| Montag, 3.9.2012 von 18.45 – 19.45 Uhr

| Montag, 3.9.2012 von 20.00 – 21.00 Uhr

Wirbelsäulengymnastik

E01-3-211

E01-3-212

Ohne funktionstüchtige Wirbelsäule ist es um unser seelisches und

körperliches Wohlbefinden schlecht bestellt. Eine gut trainierte Rücken-

und Bauchmuskulatur schützt und stützt die Wirbelsäule mit

dem Effekt, dass eine Entlastung eintritt. Davon profitieren vor allem

die Bandscheiben, die eine wichtige Pufferfunktion einnehmen. Das

Kursprogramm beinhaltet im ausgewogenen Maß zielgerichtete

Dehn- und Kräftigungs- sowie Lockerungs- und Entspannungsübungen,

die regelmäßig angewendet, Beschwerden vorbeugen sollen.

Auch koordinative Inhalte, u. a. Gleichgewichtstraining werden geboten.

Diese führen zu einer Verbesserung der Körperhaltung und dienen

der Sturzprophylaxe. – Kein Ersatz für krankengymnastische Behandlung!

| Anja Lotz, Dipl.-Sportwissenschaftlerin

| Turnverein 1848 Limburg/Lahn e.V., Ste.-Foy-Str. 16

| 15 Termine

| 56,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe, 1 Handtuch,

| 1 Kissen und 1 zusammenrollbare Gymnastikmatte

| Mittwoch, 5.9.2012 von 8.30 – 9.30 Uhr

| Mittwoch, 5.9.2012 von 9.30 – 10.30 Uhr

E01-3-213

E01-3-214

81


Gesundheit

Präventive Wirbelsäulenund

Funktionsgymnastik E01-3-216

Das Programm richtet sich an Gesunde und an Menschen, die unter

gelegentlichen Gelenk-, Muskel- oder Wirbelsäulenproblemen leiden.

Das Ziel des Kurses ist, das Bewusstsein dafür zu entwickeln, dass

jeder unabhängig von seinem Alter mit Hilfe einiger Übungen und Verhaltensweisen

viel für seine Wirbelsäule tun kann. Im Vordergrund

stehen gezielte Übungen zur Mobilisation der Wirbelsäule und Dehnungs-

und Kräftigungsübungen für die Rücken- und Bauchmuskulatur.

Die Teilnehmer lernen Rückenschonendes Verhalten im Alltag.

Verschiedene Entspannungsmethoden werden angeboten, die den

psychischen Ausgleich der Teilnehmer/innen fördern.

| Sebastian Jung, Übungsleiter Sport in der Prävention ‚Sport Pro

| Gesundheit‘

| Bürgerhaus Linter, Jahnstraße 1, Großer Gesellschaftsraum

| Mittwoch, 12.9.2012 von 8.45 – 10.00 Uhr

| 12 Termine

| 45,00 €

| Mitzubringen: bequeme Sportkleidung, Matte und Handtuch

Präventive Rückenfitness

für Frauen E01-3-218

Gesundheitsorientiertes Bewegungsprogramm, Funktionsgymnastik

für Frauen. Der Kurs beinhaltet Übungen zur Mobilisierung, Kräftigung,

Dehnung, Koordination und Schulung des Gleichgewichts. Die Stunde

wird mit einer Entspannungseinheit beendet. In den Kursstunden werden

Handgeräte in entsprechende Übungen mit einbezogen.

| Isolde Freitag, Fitness- und Gesundheitstrainerin (Sport pro

| Gesundheit), Pilates-Trainerin, Qi Gong-Lehrerin

| Bürgerhaus Offheim, Halle 2 (Eingang Gaststätte/Hallenbad)

| Dienstag, 4.9.2012 von 8.30 – 10.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| 84,00 € (bei 8 – 9 Teilnehmern)

| 112,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, Handtuch

82

Wir wollen Ihnen den Weg zum Briefkasten oder lange Wartezeiten

am Telefon ersparen. Melden Sie sich einfach über unsere

Internetseite www.vhs-limburg-weilburg.de an. Dort erhalten Sie

auch Informationen über die Kursbelegung.


Gesundheit

Gymnastik

für Frauen 50 Plus E01-3-220

Mit zunehmendem Alter verändern sich Kondition, Koordination und

Haltung der Frau. Gezielte Übungen sollen Rückenbeschwerden verbessern,

Beckenbodenmuskulatur kräftigen, Venenstauungen entgegenwirken.

Durch Entspannungsübungen wollen wir das allgemeine

Wohlbefinden positiv beeinflussen. Bei gutem Wetter werden auch

Übungen im Freien angeboten!

| N.N.

| Erich-Kästner-Schule, Turnhalle, Limburg

| Montag, 3.9.2012 von 14.30 – 15.30 Uhr

| 15 Termine

| 45,00 €

83


Gesundheit

Seniorengymnastik E01-3-221

Auch in der zweiten Lebenshälfte kann man durch altersgerechte

Gymnastik sowie Spiel und Tanz die Muskelkraft, die Beweglichkeit der

Gelenke, das Gleichgewichtsvermögen und die Merkfähigkeit erhalten

und sogar verbessern. Es werden Wirbelsäulengymnastik, Beckenboden-,

Atem-, Koordinations- und Gleichgewichtsübungen teils mit

Handgeräten und bei schöner Musik durchgeführt. Autogenes Training

und Spiele runden das Übungsprogramm ab. Immer unter dem Motto:

Gymnastik von Kopf bis Fuß und jeder so gut wie er kann!

| Silke Conrad, Übungsleiterin

| Kolpinghaus (Altstadt), Kolpingstr., Saal, 1.Stock

| Donnerstag, 27.9.2012 von 10.00 – 11.00 Uhr

| (Durchgehend in den Herbstferien!)

| 10 Termine

| 42,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| 53,00 € (8 – 9 Teilnehmern)

| inkl. Miete

| Mitzubringen: bequeme Kleidung

Hinweis:

Sport für Diabetiker TYP 1 u. 2 E09-3-200

In Kooperation mit Herrn Dr. Fischer, Diabetologe in Hadamar

Voraussetzung: Geschulte Diabetiker Typ 1/2 mit der Fähigkeit zur

Blutzucker-Selbstmessung und Spaß an der Bewegung. Regelmäßige

sportliche Betätigung ist für alle Diabetiker wichtig und beeinflusst

den Blutzuckerverlauf positiv. Schwerpunkte des Kurses sind die

Unterstützung der Gewichtsreduktion durch sportliche Betätigung

sowie die Erleichterung der Behandlung, vor allem bei Typ 2 Diabetikern.

Reaktionsmöglichkeiten auf Blutzuckerveränderungen beim

und nach dem Sport sind möglich.

| Ursula Wilkens-Koecher, Sportlehrerin

| Dr. Klaus Fischer, Arzt

| Vortrag: Donnerstag, 30.08.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| (nur für neue Teilnehmer, bei Anmeldung bitte angeben!)

| St. Anna Gesundheitszentrum, Kellergeschoss

| Dienstag, 4.9.2012 von 16.30 – 17.45 Uhr

| Grundschule Niederhadamar, Turnhalle

| 13 Termine (inkl. Vortrag)

| 54,00 € inkl. Materialkosten (Blutzuckertestgeräte/Teststreifen)

| Mitbringen: Sportschuhe, Sportbekleidung, Zusatz BE (Info bei

| der Einführungsveranstalt. gilt für Neuanmeldungen – bitte bei

| der Anmeldung angeben).

| Anmeldung erfolgt über die Außenstelle Hadamar:

| Außenstellenleiterin, Frau Brigitte Andrä:

| Tel.: 0 64 33 / 94 93 77, Fax: 0 64 33 / 94 99 56

84


Ganzheitliches aufbauendes

Beckenbodentraining

Gesundheit

Anleitung zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur und Übungen zur

Vorbeugung und Behandlung der Inkontinenz. Die täglichen beruflichen

und häuslich-privaten Gewohnheiten und Belastungen können

sich bei insuffizienter Bauch- und Beckenbodenmuskulatur negativ

auswirken. Bereits geringfügige Anstrengungen können zur Druckerhöhung

im Bauchraum führen und den Beckenboden belasten.

Ursachen für Schwäche und Insuffizienz des Beckenbodens:

• Geburt

• Übergewicht

• Hormonelle Veränderungen (Klimakterium, Menopause)

• Chronische Atemwegserkrankungen (Husten!)

• Überlastung des Beckenbodens durch ungünstige Bück- und Hebetechniken

(unwillkürlicher Harnabgang beim Husten, Niesen etc.)

Der Zustieg nach dem 1. Kurstag ist nur nach Rücksprache mit

der Kursleiterin möglich! – Folgekurs nach Vereinbarung möglich!

| Helga Kern, Krankengymnastin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| 7 Termine, 67,00 €

Basislehrgang – Minigruppe E01-3-222

| Dienstag, 4.9.2012 von 14.30 – 16.00 Uhr

| Teilnahme am 1. Kurstag unbedingt erforderlich!

| (Kein Unterricht am 18.9. und 30.10.2012!)

Aufbaukurs – Minigruppe E01-3-223

| Dienstag, 6.11.2012 von 16.00 – 17.30 Uhr

| (Kein Unterricht am 15.1.2013!)

Pilates mit Yoga E01-3-226

= Übungen aus Hatha-Yoga kombiniert mit Einheiten aus dem Pilates-

Training. Das Ganzkörpertraining Yogilates kombiniert in fließenden

Abläufen Yoga-Atemtechniken mit Dehn- und Kraftübungen. Diese

Übungen führen zur verbesserten Körperwahrnehmung und Koordination,

außerdem kräftigen sie die Tiefenmuskulatur.

| Regina Röhlich, Fitness-Wellness- und Pilatestrainerin mit

| Zertifikat, Yoga-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Dienstag, 4.9.2012 von 9.30 – 11.00 Uhr

| 12 Termine (Kein Unterricht am 18.9. und 30.10.2012!)

| 67,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke, Handtuch, Kissen

| (oder 2. Handtuch)

85


Gesundheit

Pilates Basics E01-3-227

Pilates ist eine Trainingsmethode, die die Körperstruktur in die richtige

Balance bringt und Fehlhaltungen korrigiert. Beim Pilates-Training werden

nicht einzelne Muskelgruppen trainiert, sondern immer zahlreiche

Muskelgruppen und Gelenke angesprochen. Auf sanfte Weise werden

die tiefen Muskeln stimuliert und die Körpermitte, unser Zentrum, gekräftigt.

Das Training nach Pilates kennt keine Altersgrenze und keinen

Leistungsdruck. Die ideale Methode, um Körper und Geist in Einklang

zu bringen.

| Petra Stickel, Übungsleiterin Sport in der Prävention, zertifizierte

| Pilatestrainerin, Aroha-Instructor

| Pflegeheim Generationenzentrum St. Georg, Mehrzweckraum

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.15 – 20.15 Uhr, 15 Termine

| 56,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, Socken, Handtuch

Pilates für Teilnehmer

mit Vorkenntnissen E01-3-228

Die Trainingsmethode nach Joseph Pilates ist eine wunderbare Möglichkeit,

dass Sie ein neues, gesundes Verhältnis zu Ihrem eigenen

Körper bekommen, dass Sie ein besseres Körperbewusstsein entwickeln

und es mit Geist und Seele in Harmonie bringen können.

Pilates ist ein wiederentdecktes gymnastisches System, bei dem ausgehend

vom Körperzentrum, durch Ganzkörperübungen neuromuskuläre

Balancen geschaffen und optimiert werden sollen. Das Training

nach Pilates kennt keine Altersgrenze und keinen Leisungsdruck.

| Petra Stickel, Übungsleiterin Sport in der Prävention,

| zertifizierte Pilatestrainerin, Aroha-Instructor

| Pflegeheim Generationenzentrum St. Georg, Mehrzweckraum

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 19.00 Uhr, 15 Termine

| 56,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, Socken, Handtuch

Kostenerstattung für Präventionskurse nach § 20 SGB V

Die Teilnahme an ausgewählten Präventionskursen in den

Bereichen:

Bewegung, Stressbewältigung/Entspannung, Ernährung

86

kann unter bestimmten Voraussetzungen von Ihrer Krankenkasse

gefördert werden. Ihre Krankenkasse entscheidet, ob der von

Ihnen gewählte Kurs bezuschusst wird. Wenden Sie sich bitte vor

Kursbeginn zur Klärung der Kostenübernahme an Ihre Krankenkasse.


Gesundheit

Rücken-Fitness nur für Männer! E01-3-230

Rückenprobleme – mal mehr mal weniger?

…dann wird´s Zeit für Präventionssport!

Ein Fitness-Mix aus Zirkeltraining, Schulung von Koordination und Beweglichkeit,

sowie Kraft und Ausdauer, Dehnung und Kräftigung der

Muskulatur – abschließend mit einer Entspannung.

| Gabriele Töpfer, Übungsleiterin Sport in der Prävention,

| Entspannungspädagogin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Freitag, 7.9.2012 von 17.45 – 18.45 Uhr

| 12 Termine

| 36,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe, Matte

Step-Variationen

für Neueinsteiger E01-3-231

‚Trepp auf und Trepp ab‘ auf einer höhenverstellbaren Stufe. Ideales

Ausdauer- und Kräftigungstraining, besonders für Beine und Po. In diesem

Kurs wird Dein ‚Body‘ mit harmonisch aufeinander abgestimmten

Step-Choreographien und einem intensiven Workout auf Vordermann

gebracht. (Steps werden gestellt)

| Wichtig: Bitte pünktlich sein!

| Marion Kremer-Reichwein, Dipl.-Sportlehrerin

| Fitness Pur, Brüsseler Straße 5 (ICE-Bahnhof)

| Freitag, 14.9.2012 von 20.00 – 21.00 Uhr

| 10 Termine (Durchgehend in den Herbstferien!)

| 65,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: bequeme Sportkleidung, feste Sportschuhe und

| Handtuch

87


Gesundheit

Hinweis: E11-2-500

Zirkuswochenende ‚Drunter und Drüber‘ (8 – 15 Jahre) – Ferienkurs

| Sarah Herr, ausgebildete Zirkuspädagogin und Übungsleiterin,

| Kulturpädagogin (Schwerpunkt: Tanz)

| Lindenschule, Turnhalle

| Sa., 20.10.12, von 14–19 Uhr / So., 21.10.12 von 11–16 Uhr

| Vorführung für Familie u. Freunde am Sonntag, ab ca. 15.30 Uhr.

| 47,00 € (ab 8 Teilnehmern) / 63,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 7,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: bequeme Sportkleidung, ausreichend Getränke,

| kleiner Snack für Sonntag und falls vorhanden Jongliermaterialien

| Auskunft und Anmeldung:

| Außenstelle Lindenholzhausen, Außenstellenleiter Herr Löw

| Telefon 06431 / 73558, Fax 06431 / 976740

Fitness für XXL-Frauen E01-3-232

Mit einem speziellen Sportprogramm für übergewichtige Frauen,

möchte ich ihnen die Möglichkeit geben einen Einstieg in den Sport zu

finden und Hemmschwellen zu überwinden. Ein abwechslungsreiches

Training nach motivierender Musik, soll die Beweglichkeit verbessern,

helfen das Körpergefühl wiederzuentdecken und die Fettverbrennung

anregen. Motto: Spaß an der Bewegung unter Gleichgesinnten.

| Silke Conrad, Übungsleiterin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Mittwoch, 26.9.2012 von 18.00 – 19.00 Uhr

| 10 Termine (Durchgehend in den Herbstferien!)

| 30,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Matte, kl. Kissen, 2 Handtücher

88

Dozentenporträt

von Silke Conrad

1971 wurde ich in Limburg geboren. Ich bin verheiratet

und habe eine Tochter. An der Reichweinschule

absolvierte ich 1993 das Fachabitur

im Bereich Gesundheit/Ernährung. Ich bin Übungsleiterin für Gymnastik,

Rhythmus und Tanz. Nach mehreren Fortbildungen, habe

ich mich auf Seniorengymnastik und XXL-Fitness spezialisiert. Mit

meinen Kursen versuche ich, die Funktionsfähigkeit von Körper/

Geist bis ins hohe Alter zu erhalten und zu verbessern. Mit einem

speziellen Sportprogramm für übergewichtige Frauen möchte ich

die Möglichkeit geben, den Einstieg in den Sport zu finden und

Hemmschwellen zu überwinden. Ein abwechslungsreiches Training

nach motivierender Musik, soll die Beweglichkeit verbessern

und helfen das Körpergefühl wiederzuentdecken. Motto: Spaß an

der Bewegung unter Gleichgesinnten.


Gesundheit

Fitnessgymnastik

für Frauen und Mädchen E01-3-233

Wenn Sie Lust auf Bewegung in Verbindung mit flotter Musik haben,

dann sind Sie in diesem Lehrgang genau richtig. Sie sollten frei von

körperlichen Beeinträchtigungen sein, evtl. Rücksprache halten.

Inhalte:

• Konditionsaufbau

• Kräftigung der gesamten Muskulatur, z.B. Bauch, Beine, Po und Rücken

– um unter anderem auch Haltungsfehler vorzubeugen

• Training erfolgt gelegentlich mit verschiedenen Handgeräten (z. B.

Hanteln, Theraband)

• Zum Abschluss Stretching

| Birgit Jung, staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin, Fitness +

| Gesundheit, Koronarsportlizenz

| Erich-Kästner-Schule, Turnhalle, Limburg

| Montag, 3.9.2012 von 17.30 – 18.45 Uhr, 13 Termine

| 49,00 €

| Mitzubringen: Matte, Hallenturnschuhe

Rücken-Fitness

für Frauen und Männer E01-3-234

Gesundheitsorientiertes Training für den ganzen Körper. Schulung von

Koordination und Beweglichkeit sowie Kraft und Ausdauer. Dehnung

und Kräftigung der Muskulatur, abschließend mit einer Entspannung.

| Gabriele Töpfer, Übungsleiterin Sport in der Prävention,

| Entspannungspädagogin

| Erich-Kästner-Schule, Turnhalle, Limburg

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.15 – 20.15 Uhr, 12 Termine

| 36,00 €

| Mitzubringen: Matte, Hallenturnschuhe, Handtuch, kl. Kissen

Body Fitness für ‚Sie‘ und ‚Ihn‘ E01-3-235

Einfache Schrittelemente aus dem Bereich der Aerobic werden zu

nachvollziehbaren Choreographien zusammengefügt und ermöglichen

ein intensives Herz-Kreislauf- und Koordinationstraining. Motivierende

Musikelemente unterstützen unsere Ganzkörperkräftigung (Bauch,

Beine, Po, Oberkörper). Am Ende eines jeden Kurses belohnen wir uns

mit verschiedenen Entspannungstechniken und Stretching.

| Simone Höbig-Ohlemacher, DTB-Aerobic-Trainerin Basic,

| Pilatestrainerin

| Erich-Kästner-Schule, Turnhalle, Limburg

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 19.00 Uhr, 12 Termine

| 36,00 €

| Mitzubringen: Matte, feste Hallenturnschuhe, Handtuch

89


Gesundheit

Fitness – Fit forever E01-3-236

Dieser Kurs bietet ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm nach

motivierender Musik. Im Konditionsteil, der am Anfang einer jeden

Trainingsstunde steht, werden Grundschritte aus der Aerobic zu kleinen

Kombinationen zusammengefügt. Funktionsgymnastik zur Kräftigung

der Muskulatur und Stretching zum Training der Beweglichkeit

bilden den zweiten Schwerpunkt des Kurses. Entspannungsübungen

am Stunden-Ende runden das Trainingsprogramm ab.

| Yvonne Scherer, Gymnasialsportlehrerin

| Theodor-Heuss-Schule, Turnhalle, Hinterhof

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.15 – 19.15 Uhr, 12 Termine

| 36,00 €

| Mitzubringen: Matte und Hallenturnschuhe

Bodyforming – Fit in den Abend E01-3-237

Nach einer Aufwärmphase mit peppiger Musik werden mit gezielten

Kräftigungsübungen die Problemzonen Bauch, Beine und Po bearbeitet.

Ebenso werden Oberkörper und Rücken gekräftigt. Abgerundet

und beendet wird die Stunde mit Stretching und Entspannung. Dieser

Kurs eignet sich für alle die Spaß an Musik und Bewegung haben.

| Sandra Butzbach, Sportlehrerin, Aerobictrainerin

| Marienschule, Alte Turnhalle, Graupfortstraße 5

| Montag, 3.9.2012 von 19.00 – 20.00 Uhr, 15 Termine

| 45,00 €

| Mitzubringen: bequeme Sportbekleidung, feste Turnschuhe, Matte,

| Handtuch, Tube mittlerer Stärke (ggf. Information bei Kursleiterin)

| sowie Spaß an der Bewegung. Falls vorhanden Hanteln.

Aerobic/Step-Aerobic

mit Bauch-Beine-Po E01-3-238

Der Inhalt des Kurses ist eine ausgewogene Mischung aus Herz-

Kreislauf-Training in Form von Aerobic oder Step-Aerobic sowie anschließender

gezielter Straffung der Problemzonen. Das alles erfolgt

bei aktuellen Hits.

| Sandra Butzbach, Sportlehrerin, Aerobictrainerin

| Marienschule, Alte Turnhalle, Graupfortstraße 5

| Montag, 3.9.2012 von 20.00 – 21.00 Uhr, 15 Termine

| 45,00 €

| Mitzubringen: bequeme Sportbekleidung, feste Turnschuhe, Matte,

| Handtuch, Tube mittlerer Stärke (ggf. Information bei Kursleiterin)

| sowie Spaß an der Bewegung. Falls vorhanden Hanteln.

90


Gesundheit

Bleib fit – feel good E01-3-239

Für Einsteiger und Ungeübte. – Klassische Übungen für Bauch, Beine,

Po und Rücken treffen auf einfache Pilates-Elemente.

| Sabine Becker, Aerobic/Step-Trainerin, DTB-Pilates-Übungsleiterin

| Marienschule, Alte Turnhalle, Graupfortstraße 5

| Mittwoch, 19.9.2012 von 18.30 – 19.30 Uhr, 13 Termine

| 39,00 €

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, ABS-Socken

Bodyfit: Bauch, Beine, Po E01-3-240

Leichtes Aufwärmtraining, danach wird alles getan, was Bauch, Beinen,

Po gut tut. Dazu kommt der Rücken und viele andere Muskelgruppen

sowie entspannende Dehnübungen.

| Sabine Becker, Aerobic/Step-Trainerin, DTB-Pilates-Übungsleiterin

| Marienschule, Alte Turnhalle, Graupfortstraße 5

| Mittwoch, 19.9.2012 von 19.45 – 21.00 Uhr, 13 Termine

| 49,00 €

| Mitzubringen: Matte, bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe,

| Handhanteln

Nordic-Walking E01-3-241

für Anfänger und Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Dieser Kurs beinhaltet das Erlernen der Technik von Nordic-Walkings

sowie die Bewegung in der Gruppe.

Nordic-Walking entstammt dem Sommertraining der Skiläufer aus

Finnland und ist sportlich schnelles Gehen in der Diagonaltechnik mit

Stockeinsatz. Hier werden große Muskelgruppen (Oberkörper, Rumpf

und Beine) trainiert.

Nordic-Walking stabilisiert und verbessert das Herz-Kreislauf-System,

den Stoffwechsel sowie den Halte- und Stützapparat. Dieser Sport ist

sehr gelenkschonend und spricht Teilnehmer aller Altersgruppen,

Wiedereinsteiger, Übergewichtige und ältere Personen an. Schon

nach kurzer Zeit fühlt man sich vitaler und leistungsfähiger. Die Freude

an der Bewegung in der Gruppe macht immer wieder allen Teilnehmern

Spaß.

| Martina Welter, Nordic-Walking-Trainerin, Fitness- und

| Gesundheitstrainerin

| Trefffpunkt: Parkplatz Freizeitanlage Eppenau, Limburg

| Freitag, 7.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 4 Termine

| 18,00 € (ab 10 Teilnehmern), 23,00 € (bei 8 – 9 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Stöcke, Sportkleidung, Sportschuhe

91


Gesundheit

Outdoor-Lauftraining

für Einsteiger E01-3-242

Das Lauftraining soll jedoch nicht ohne vorherige Rücksprache mit

dem Hausarzt bzw. behandelnden Arzt durchgeführt werden.

‚Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft:‘

(Emil Zatopek, Olympiasieger)

‚Regelmäßiges und genügend intensives Laufen bewirkt bei jedem

nachhaltige und meist auch tief greifende Veränderungen in körperlicher

und seelischer Hinsicht‘ (Prof. A. Weber). Mehr Sauerstoff, gesünderes

Herz, länger jung – von einem Ausdauertraining profitiert Ihr

gesamter Organismus, besonders aber Herz-Kreislauf-System und

Muskelapparat. Sie können schon in wenigen Monaten Ihren Fitnesszustand

deutlich verbessern. Laufen stabilisiert das Immunsystem.

Der Körper ist durch die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft

weniger anfällig für Infektionskrankheiten. Laufen stärkt das allgemeine

Wohlbefinden, das Selbstbewusstsein und das Körpergefühl. Eine

Vielzahl guter Gründe für Lauf-Einsteiger, sich gemeinsam auf den

(Lauf)-Weg zu machen, mit dem Ziel, am Ende des Kurses ca. 60 Minuten

ohne Pause laufen zu können.

| Detlef Winkler, Sportlehrer

| Parkplatz Hain (Nähe Altenheim), Diez

| Dienstag (+ Do.), 4.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 68,00 € (ab 8 Teilnehmern), 91,00 € (bei 6 – 7 Teilnehmern)

| Mitzubringen: Sportkleidung, Laufschuhe

92

Wegbeschreibung:

Aus Limburg kommend Richtung Diez – Richtung Eishalle

abbiegen, geradeaus fahren – am Stoppschild rechts abbiegen,

geradeaus fahren – Richtung Altenheim

Indoor-Winter-Lauftraining

für Einsteiger E01-3-243

Erste Kondition und Ausdauer erreichen ohne Matsch und Schnee

und Sturzgefahr. Trainieren Sie gezielt unter Anleitung und mit Berücksichtigung

Ihrer aktuellen Fitness auf dem Laufband mit individuellen

Trainingsplänen und Überwachung der Herzfrequenz. Für alle Altersgruppen

geeignet! Fortsetzung im Frühjahr als ‚Outdoor-Kurs‘ möglich!

| Friedhelm Homberg, VHS-Dozent

| Limburg-Staffel, Beauty Park, Elzer Straße 9

| Mittwoch, 31.10.2012 von 20.00 – 21.00 Uhr

| 12 Termine (Unterricht am 2. und 9.1.2013!)

| 66,00 € (ab 10 Teilneh.), 83,00 € (bei 8 – 9 Teilneh.) inkl. Miete

| Mitzubringen: bequeme Kleidung und wenn möglich Pulsuhr


Gesundheit

Spinning ®

für Einsteiger und Fortgeschrittene

Das Spinning ® -Training ist ein mit Musik untermaltes Gruppentraining

(mit und auf dem Fahrrad) unter Anleitung eines Spinning-Instruktors.

Bei diesem Gruppentraining wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt,

jede Menge Fett verbrannt, dadurch die Figur verbessert, Körper und

Geist trainiert. Mitmachen kann jeder, der Spaß am Fahrradfahren und

Musik hat, egal welcher Altersstufe, ob weiblich oder männlich. (Fahrräder

werden gestellt.)

| Bettina Gresser, Indoor Cycle Trainer

| Fit Fun Sportpark, Robert-Bosch-Str. Limburg

| 16 Termine (Durchgehend in den Herbstferien!)

| 79,00 € inkl. Miete

| Mitzubringen: Getränk, Fahrradhose und falls vorhanden Pulsuhr

| Samstag, 1.9.2012 von 16.30 – 17.30 Uhr

| Samstag, 1.9.2012 von 17.30 – 18.30 Uhr

E01-3-244

E01-3-245

Kraft- und Fitnesstraining für Frauen

Eine Straffung des Bindegewebes im Bereich der Problemzonen der

Frau soll hierbei im Vordergrund stehen. Aber auch die Kräftigung einzelner

Muskelpartien, wie z. B. dem Rücken sind umsetzbar. Primär

wird das Training als Zirkeltraining aufgebaut, so dass in diesem Kurs

jede Frau ihre persönlichen Vorstellungen und Ziele umsetzen kann.

So werden z. B. Kraftausdauerzirkel, Bauch, Beine, Po und Rückentrainingseinheiten

an Geräten sowie mit freien Gewichten durchgeführt.

| Tilemannschule, Kraftraum

| 12 Termine

| 36,00 €

| Katrin Menges, Dipl. Sportlehrerin

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 19.00 Uhr

| Regina Röhlich, Fitness-, Wellness- und Pilatestrainerin

| mit Zertifikat, Yoga-Trainerin

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.00 – 20.00 Uhr

E01-3-250

E01-3-251

Unsere Gutscheine sind ein Volltreffer!

Sie suchen ein nettes Geschenk? Schon mal an einen Gutschein

der Volkshochschule gedacht? Damit liegen Sie garantiert immer

richtig. Entweder Sie verschenken einen Gutschein für einen

bestimmten Kurs Ihrer Wahl oder aber einen Geschenkgutschein

für eine beliebige Veranstaltung aus unserem Programm.

93


Gesundheit

Aikido – japanische Kampfkunst

für Erwachsene E01-3-254

AIKIDO ist eine japanische Kampfkunst, die erst in unserer Zeit von

Meister Morihei Uyeshiba (1883 – 1969) aus den traditionellen japanischen

Kampfkünsten heraus entwickelt wurde und heute in der

ganzen Welt verbreitet ist. In AIKIDO gibt es keinen Wettkampf und es

existiert keine bedrohliche, aggressive Situation, die es zu beherrschen

gilt. Viel wichtiger ist, in gemeinsamen Übungen zu lernen, den

Körper harmonisch (im Japanischen durch die Silbe AI ausgedrückt)

und dynamisch (das frei fließen lassen der Lebenskraft KI) zu bewegen.

Eine solche Bewegung kann nur gelingen, wenn die Übenden innerlich

ruhig und gelöst sind und dabei die Konzentration für die Situation

bewahren. AIKIDO eignet sich für Frauen und Männer und kann

von allen Personen jeden Alters ausgeübt werden.

| David Sikora, M.A. Psychologie, 3. Dan Aikiko

| Aikido-Club-Limburg, Jahnstraße 7

| Montag, 10.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| 4 Termine (Kein Unterricht am 24.9.2012!)

| 22,00 €

| Mitzubringen: bequeme Sportkleidung (Matten werden gestellt),

| Badeschlappen oder saubere Sandalen/Clogs

Hinweis:

Zumba ® für Kinder (8–12 Jahre)

| Tatajana Hönscher, Zumba-Instructor Basic/ZumbAtomic

| 10 Termine

| 30,00 €

| Mitzubringen: bequeme Kleidung, Handtuch, Schuhe mit

| hellen Sohlen, Getränk

E05-3-202

| Oberbrechen, Freizeitraum der Emstalhalle

| Donnerstag, 6.9.2012 von 16.30 – 17.30 Uhr

| Anmeldung und Information:

| Frau Rita Roth, Telefon/Fax: 06483/1285

E11-3-202

| Lindenschule, Turnhalle

| Samstag, 8.9.2012 von 10.00 – 11.00 Uhr

| Anmeldung und Information:

| Herr Werner Löw, Tel. 06431/73558, Fax 06431/976740

E17-3-202

| Niederselters, Mittelpunktschule, Turnhalle

| Montag, 3.9.2012 von 14.00 – 15.00 Uhr

| Anmeldung und Information:

| Herr Andreas Lang, Telefon/Fax: 06483/949537

94


Gesundheit

Babyschwimmen (3 – 12 Monate) E01-3-400

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

Vom Urelement zum Bewegungselement

Die Übungsstunden erfolgen nach einem fachlich angeleiteten Eltern-

Kind-Bewegungsprogramm in stehtiefem Wasser, nach dem in spielerischer

Atmosphäre in kleinen Gruppen unterrichtet wird. Der Unterricht

ist auf Frühstimulation mit pädagogischem Charakter ausgerichtet.

Dabei wird das bewusste Handeln der Eltern mit dem Säugling

beabsichtigt. Vorteilhaft ist das Einstiegsalter ab ca. der 12. Lebenswoche,

wobei das Kind die Fähigkeit haben sollte, den Kopf zu halten.

Das Kind bildet eine positive Einstellung zum Wasser, Vertrautheit und

Freude im Umgang mit diesem Milieu. Es besteht die Möglichkeit individuell

an Tauchübungen teilzunehmen. Durch desensibilisieren der

Sinne und durch bewusstes Schutzverhalten bei Berührung des Gesichtes

mit Wasser, erlebt das Kind das Tauchen ohne Stress (aktives

Auffassungslernen). Dabei ist das Handling und die Einstellungsfähigkeit

der Eltern ein wichtiger Faktor. Unterricht ist 30 Minuten.

Pünktliches Erscheinen ist wichtig für den Stundenablauf, da die Einleitung

und das Ende der Kursstunde ein fester Bestandteil sind. Das

ist wichtig für das Wohlfühlen der Kinder und hilft das Auskühlen zu

verhindern.

| Lioba Auriga, Übungsleiter-Lizenz B, Herz-Kreislauf-Training, Sport,

| in der Prävention, DLRG Lehrgang Baby + Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Montag, 3.9.2012 von 16.30 – 17.30 Uhr

| WICHTIG: Treffen am 1. Kurstag 15 Minuten vor Kursbeginn.

| 10 Termine

| 49,00 € inkl. Eintritt

| Mitzubringen: Badehose und 2 Handtücher

95


Gesundheit

Kleinkinderschwimmen

(12 – 24 Monate) E01-3-402

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

Vom Urelement zum Bewegungselement

Die Übungsstunden erfolgen nach einem fachlich angeleiteten Eltern-

Kind-Bewegungsprogramm in stehtiefem Wasser, nach dem in spielerischer

Atmosphäre in kleinen Gruppen unterrichtet wird.

Das Kind bildet eine positive Einstellung zum Wasser, Vertrautheit und

Freude im Umgang mit diesem Milieu.

Es besteht die Möglichkeit individuell an Tauchübungen teilzunehmen.

Durch desensibilisieren der Sinne und durch bewusstes Schutzverhalten

bei Berührung des Gesichtes mit Wasser, erlebt das Kind das Tauchen

ohne Stress (aktives Auffassungslernen). Dabei ist das Handling

und die Einstellungsfähigkeit der Eltern ein wichtiger Faktor. Unterricht

ist 30 Minuten.

Pünktliches Erscheinen ist wichtig für den Stundenablauf, da die

Einleitung und das Ende der Kursstunde ein fester Bestandteil

sind. Das ist wichtig für das Wohlfühlen der Kinder und hilft das

Auskühlen zu verhindern.

| Vanessa Auriga, Übungsleiterin LSB + B Lizenz, Herz-Kreislauf-

| Trainerin, DLRG Lehrgang Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Freitag, 7.9.2012 von 17.30 – 18.30 Uhr

| 10 Termine

| 49,00 € inkl. Eintritt

| Mitzubringen: Badehose und 2 Handtücher

96

Wegbeschreibung:

• von Limburg kommend

• Pallotinerkirche Richtung Linter/Wiesbadener Str.

• 2. Ampel links, Wiesbadener Str. 11

• tiefergelegener Straße folgen, nach der Kurve auf der

• rechten Seite

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!


Gesundheit

Wasserspaß für Mutter und Kind

(2 – 4 Jahre) – Die Kaulquappen E01-3-404

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

Voraussetzung: Das Kind sollte eigenständig laufen können.

Ziel:

• Vertiefung des evtl. im Babyschwimmen Erlernten.

• Angstfreies Begegnen mit dem Wasser.

• Erlernen von Gleiten, Springen und Tauchen auf spielerische Weise.

• Eltern können den Erfolg des Kurses unterstützen indem sie die

Kinder eigene Erfahrungen, ohne Druck, mit dem Wasser machen

lassen.

Pünktliches Erscheinen ist wichtig für den Stundenablauf, da die

Einleitung und das Ende der Kursstunde ein fester Bestandteil

sind. Das ist wichtig für das Wohlfühlen der Kinder und hilft das

Auskühlen zu verhindern.

Unterricht ist ca. 30 Minuten.

| Vanessa Auriga, Übungsleiterin LSB + B Lizenz, Herz-Kreislauf-

| Trainerin, DLRG Lehrgang Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Freitag, 7.9.2012 von 18.30 – 19.30 Uhr

| 10 Termine

| 49,00 € inkl. Eintritt

| Mitzubringen: Badehose und 2 Handtücher

Wegbeschreibung:

• von Limburg kommend

• Pallotinerkirche Richtung Linter/Wiesbadener Str.

• 2. Ampel links, Wiesbadener Str. 11

• tiefergelegener Straße folgen, nach der Kurve auf der

• rechten Seite

Werbung im Programmheft der VHS

Das Semesterprogramm der VHS Limburg-Weilburg erscheint

zweimal im Jahr in einer Auflage von jeweils ca. 13.500 Exemplaren.

Es wird im gesamten Landkreis Limburg-Weilburg verteilt.

Falls Sie Interesse an einer Anzeige in unserem Programm haben,

können Sie unter Telefon 06431 / 9116-22 oder per e-Mail unter

Heep@vhs-limburg-weilburg.de nähere Informationen erhalten.

97


Gesundheit

Schwimmen für Kinder (ab 4 Jahren)

‚Frosch-Abzeichen‘

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

Für Kinder unter 4 Jahren ist eine Teilnahme leider NICHT möglich!

Voraussetzung: Die Kinder sollten wassergewöhnt sein.

Nach Erfüllung der vorgegebenen Leistungen ist die Abnahme des

‚Frosch-Abzeichen‘ möglich!

Die Kinder werden auf spielerische Weise an das Schwimmen herangeführt.

Ziel ist es, das sich die Kinder im tiefen Wasser sicher bewegen und

orientieren können.

In den 10 Zeitstunden wird dies mit ‚wassergewöhnten‘ Kindern erarbeitet.

Die Eltern sollten den Erfolg des Kurses unterstützen, indem sie ihr(e)

Kind(er)

• mit Konsequenz zum Kursbesuch anhalten

• und bei den Schwimmstunden aktiv begleiten.

Geeignete Schwimmhilfen werden vor Ort vorgestellt und können erworben

werden.

Anforderungen für das ‚Frosch‘-Abzeichen:

• Sich über eine Strecke von 5 m ohne Schwimmhilfe bewegen

• Einen Gegenstand aus Brusttiefen Wasser holen

• Vom Beckenrand springen

• Baderegeln

| Vanessa Auriga, Übungsleiterin LSB + B Lizenz, Herz-Kreislauf-

| Trainerin, DLRG Lehrgang Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| 10 Termine

| 57,00 € inkl. Eintritt

| zzgl. Schwimmabzeichen und Urkunde und ggf. Schwimmhilfe

| Mitzubringen: Badesachen

| Mittwoch, 5.9.2012 von 15.00 – 16.15 Uhr

| Freitag, 7.9.2012 von 13.15 – 14.30 Uhr

98

Wegbeschreibung:

• von Limburg kommend

• Pallotinerkirche Richtung Linter/Wiesbadener Str.

• 2. Ampel links, Wiesbadener Str. 11

• tiefergelegener Straße folgen, nach der Kurve auf der

• rechten Seite

E01-3-406

E01-3-408


Gesundheit

Schwimmen für Kinder (ab 4 Jahren)

‚Frosch-Abzeichen‘ E01-3-410

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

Für Kinder unter 4 Jahren ist eine Teilnahme leider NICHT möglich!

Voraussetzung: Die Kinder sollten wassergewöhnt sein.

Nach Erfüllung der vorgegebenen Leistungen ist die Abnahme des

‚Frosch-Abzeichen‘ möglich! Die Kinder werden auf spielerische Weise

an das Schwimmen herangeführt. Ziel ist es, das sich die Kinder im

tiefen Wasser sicher bewegen und orientieren können.

In den 10 Zeitstd. wird dies mit „wassergewöhnten“ Kindern erarbeitet.

Die Eltern sollten den Erfolg des Kurses unterstützen, indem sie ihr(e)

Kind(er)

• mit Konsequenz zum Kursbesuch anhalten

• und bei den Schwimmstunden aktiv begleiten.

Geeignete Schwimmhilfen werden vor Ort vorgestellt und können erworben

werden.

Anforderungen für das ‚Frosch‘-Abzeichen:

• Sich über eine Strecke von 5 m ohne Schwimmhilfe bewegen

• Einen Gegenstand aus Brusttiefen Wasser holen

• Vom Beckenrand springen

• Baderegeln

| Lioba Auriga, Übungsleiter-Lizenz B, Herz-Kreislauf-Training, Sport,

| in der Prävention, DLRG Lehrgang Baby + Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Freitag, 7.9.2012 von 14.30 – 15.45 Uhr

| Treffen am 1. Kurstag 15 Minuten vor Kursbeginn.

| 10 Termine

| 57,00 € inkl. Eintritt

| zzgl. Schwimmabzeichen und Urkunde und ggf. Schwimmhilfe

| Mitzubringen: Badesachen

99


Gesundheit

Schwimmen für Kinder (3 – 5 Jahre)

‚Seepferdchen‘ E01-3-412

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

In 10 Zeitstunden werden die Kinder an das Wasser gewöhnt. Ziele

der Wassergewöhnung sind: Angstfreies Laufen, Atmen, Gleiten,

Springen und Tauchen im Wasser.

Bei entsprechendem Lernfortschritt kann die ‚Seepferdchen‘-Prüfung

abgelegt werden.

Eltern sind in der Lage, den Erfolg des Kurses zu unterstützen, indem

sie ihr(e) Kind(er)

• mit Konsequenz zum Kursbesuch anhalten

• und bei den Schwimmstunden aktiv begleiten

Ist ihr Kind etwas jünger bzw. älter als vorgegeben, ist eine Kursteilnahme

nach telefonischer Rücksprache mit der Dozentin unter Tel.

06431-71333, möglich!

| Jutta Krause, Übungs- und Jugendleiterin

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Dienstag, 18.9.2012 von 16.15 – 17.15 Uhr

| 10 Termine

| 49,00 € inkl. Eintritt

| zzgl. Schwimmabzeichen und Urkunde

| Mitzubringen: Schwimmflügel oder Schwimmgürtel

Wegbeschreibung:

• von Limburg kommend

• Pallotinerkirche Richtung Linter/Wiesbadener Str.

• 2. Ampel links, Wiesbadener Str. 11

• tiefergelegener Straße folgen, nach der Kurve auf der

• rechten Seite

Kostenerstattung für Präventionskurse nach § 20 SGB V

Die Teilnahme an ausgewählten Präventionskursen in den

Bereichen:

Bewegung, Stressbewältigung/Entspannung,

Ernährung

kann unter bestimmten Voraussetzungen von Ihrer Krankenkasse

gefördert werden. Ihre Krankenkasse entscheidet, ob der von

Ihnen gewählte Kurs bezuschusst wird. Wenden Sie sich bitte vor

Kursbeginn zur Klärung der Kostenübernahme an Ihre Krankenkasse.

100


Gesundheit

Schwimmen für Kinder (ab 5 Jahren)

‚Seepferdchen‘ E01-3-414

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt!

Voraussetzung: Für Kinder die bereits wassergewöhnt sind

(Frosch-Abzeichen vorteilhaft).

Dir Kurs verfolgt das Ziel, die Ausdauer beim Schwimmen, Tauchen,

Springen sowie die Grobform des Brustschwimmens zu vertiefen.

Wenn das Kind die entsprechenden Leistungen erbringt, ist die Abnahme

des Abzeichens „Seepferdchen“ möglich!

In den 10 Zeitstunden wird dies mit den Kindern erarbeitet.

Die Eltern sollten den Erfolg des Kurses unterstützen, indem sie ihr(e)

Kind(er)

• mit Konsequenz zum Kursbesuch anhalten

• und bei den Schwimmstunden aktiv begleiten.

Anforderungen für das ‚Seepferdchen‘-Abzeichen:

• 25 m Schwimmen

• Gegenstand aus brusttiefem Wasser holen

• Springen vom Beckenrand

• Baderegeln

• Alleine aus dem Wasser klettern (am besten über den Beckenrand)

Geeignete Schwimmhilfen werden vor Ort vorgestellt und können erworben

werden.

| Lioba Auriga, Übungsleiter-Lizenz B, Herz-Kreislauf-Training, Sport,

| in der Prävention, DLRG Lehrgang Baby + Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Freitag, 7.9.2012 von 15.45 – 17.15 Uhr

| Treffen am 1. Kurstag 15 Minuten vor Kursbeginn!

| 10 Termine

| 65,00 € inkl. Eintritt

| zzgl. Schwimmabzeichen und Urkunde und ggf. Schwimmhilfe

| Mitzubringen: Badesachen

101


Gesundheit

Schwimmen für Kinder (5 – 10 Jahre)

‚Seepferdchen‘

Unterricht findet ohne Begleitperson statt! – Ziel des Unterrichtes

ist das Erlernen der Grobform vom Brustschwimmen und evtl. die Abnahme

des Seepferdchens! Die Kinder werden auf spielerische Weise

an das Schwimmen herangeführt und mit dem Element Wasser vertraut

gemacht. Die Schüler sollten sich später im tiefen Wasser sicher

und ohne Angst bewegen können.

| Meike Philippi, Rettungsschwimmer Gold, Weiterbildung Kinder-

| schwimmen DSHS Köln

| Hallenbad St. Vincenz-Krankenhaus, Physikalische Abt., Keller

| 10 Termine (Unterricht am 13.10.2012!)

| 48,00 € inkl. Miete zzgl. Schwimmabzeichen + Urkunde

| Mitzubringen: Badesachen, ein (älteres T-Shirt) oder Schwimmshirt

| Samstag, 1.9.2012 von 8.45 – 9.30 Uhr

| Samstag, 1.9.2012 von 9.30 – 10.15 Uhr

| Samstag, 1.9.2012 von 10.15 – 11.00 Uhr

| Samstag, 1.9.2012 von 11.00 – 11.45 Uhr

102

E01-3-416

E01-3-418

E01-3-420

E01-3-422

Schwimmen für Kinder (5 – 10 Jahre)

Seepferdchen und/oder Jugendschwimmabzeichen

in Bronze E01-3-424

Unterricht findet mit einer Begleitperson (pro Kind) statt! (Bei

selbstständigen Kindern ist keine Begleitperson nötig.)

Ziel des Kurses ist die Abnahme des ‚Seepferdchens‘ und bei fortgeschrittenen

Kindern das Jugendschwimmabzeichen in Bronze. Dieser

Kurs ist für wassergewöhnte Kinder mit dem Ziel das Schwimmen,

das Tauchen und das Springen zu erlernen. Ist ihr Kind etwas jünger

bzw. älter als vorgegeben, ist eine Kursteilnahme nach telefonischer

Rücksprache mit der Dozentin unter Tel. 06431-71333, möglich!

| Jutta Krause, Übungs- und Jugendleiterin

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Dienstag, 18.9.2012 von 14.45 – 16.15 Uhr, 10 Termine

| 65,00 € inkl. Eintritt zzgl. Schwimmabzeichen und Urkunde

| Mitzubringen: Schwimmgürtel (soweit erforderlich)


Jugendschwimmabzeichen

Bronze/Silber/Gold

Gesundheit

Voraussetzung: Ihr Kind sollte min. 25 – 50 Meter sicher schwimmen

können. Für Kinder, die bereits das Seepferdchen haben und mehr

Sicherheit im Wasser und das Jugendschwimmabzeichen Bronze, Silber

und/oder Gold erlangen möchten.

Inhalte: Technikgerechtes Brustschwimmen, Rückenschwimmen mit

Grätschschwung, verschiedene Sprünge, Tief- und Streckentauchen,

Baderegeln…

| Sabine Kindler, Trainerin Breitensport / Rettungsschwimmen

| Diez, Oranienbad, Am Hallenbad 1

| 5 Termine

| 43,00 € inkl. Eintritt zzgl. Schwimmabzeichen

Ferienkurs (Rheinland-Pfalz) E01-3-426

| Termine: 1.10./4.10./8.10./10.10./11.10.12 von 9.30 – 11.00 Uhr

Ferienkurs (Hessen) E01-3-428

| Termine: 15./16./22./23./26.10.2012 von 8.00 – 9.30 Uhr

Ferienkurs E01-3-430

| Termine: 27.12./28.12.2012/2.1./3.1./4.1.2013, 8.00 – 9.30 Uhr

Spiel und Spaß im Wasser –

Ferienkurs E01-3-432

Voraussetzung: Ihr Kind sollte min. 25 – 50 Meter sicher schwimmen

können. Staffelläufe, Wasserballspiele, Tauchspiele etc.

| Sabine Kindler, Trainerin Breitensport / Rettungsschwimmen

| Diez, Oranienbad, Am Hallenbad 1

| Termine: 27.12. / 28.12.2012 / 2.1. / 3.1. / 4.1.2013

| von 9.30 – 11.00 Uhr, 5 Termine

| 43,00 € inkl. Eintritt

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!

103


Gesundheit

Power-Aqua-Jogging

für Frauen E01-3-440

Sie möchten Stress abbauen und sich auspowern?

Dann sind Sie hier genau richtig. Der Kurs beinhaltet intensive Kräftigungsübungen

sowie ein anspruchsvolles Ausdauertraining im Wasser.

Bewegungsübungen werden in mehreren Sätzen und Wiederholungen

durchgeführt. Hohe Geschwindigkeiten, schnelle und motivierende

Musik und viel Power zeichnen diesen Kurs aus.

Die Übungen mit unterschiedlichen Materialien, sorgen für ein anstrengendes,

aber auch spaßiges Kraft- und Ausdauertraining. In der

Stunde werden insbesondere Reize an das Herz-Kreislauf-System

gegeben.

Wichtig ist, dass Sie sich wohl fühlen. Zudem sollten Sie keine

akuten Erkrankungen oder chronische Beschwerden am Bewegungsapparat

oder Herz-Kreislaufsystem haben. Nicht geeignet

bei Bluthochdruck, Herzbeschwerden oder -erkrankungen und

Bewegungsbehinderungen.

Trainingsziele:

• Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktion, insbesondere der

Atemfunktion, der Blutzirkulation und der Herzleistung

• Verbesserung der körperlichen Fähigkeiten wie Ausdauer-, Balance-,Kraft-,

Beweglichkeits-, Koordinationsfähigkeit

• Stärkung der Muskelkraft und Kraftausdauer

• Gezieltes Training unter Entlastung von Wirbelsäule, Bändern und

Gelenken im Wasser

• Gezielte Verbesserung durch Abbau von Bewegungsmangel

| Lioba Auriga, Übungsleiter-Lizenz B, Herz-Kreislauf-Training, Sport,

| in der Prävention

| Hallenbad St. Vincenz-Krankenhaus, Physikalische Abt., Keller

| Montag, 3.9.2012 von 19.30 – 20.30 Uhr

| 16 Termine

| 93,00 € inkl. Miete

Hinweis für alle genannten Aqua-Fitness-Kurse und Wassergymnastik-Kurse:

Wir setzen voraus, dass KEINE medizinischen

Bedenken gegen Ihre Teilnahme bestehen.

Zu Kursbeginn bitte bei der Kursleitung ein aktuelles Attest Ihres

behandelnden Arztes vorlegen.

104


Aqua-Fitness

Gesundheit

Der Spaß an der gemeinsamen Bewegung steht im Mittelpunkt des

Kurses. Die gesundheitsfördernde Bedeutung der Aqua-Fitness besteht

vorrangig in der Verbesserung von Beweglichkeit/Koordination,

der Trainierbarkeit des Herz-Kreislauf-Systems, Entlastung des Stützund

Bewegungsapparates sowie der Erhöhung des Stoffwechsels.

Nicht geeignet für Personen mit Bluthochdruck, Herzerkrankungen

und Bewegungsbehinderungen!

| Andreas Schilling, Schwimmmeister

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Termine: Mittwoch, 5.9. / 19.9. / 10.10. / 17.10. / 7.11. / 14.11. /

| 21.11. / 28.11. / 5.12. / 12.12.2012

| 10 Termine, 59,00 € inkl. Eintritt

E01-3-442

| Termine: Mittwoch, 5.9.2012 von 17.30 – 18.30 Uhr

E01-3-444

| Termine: Mittwoch, 5.9.2012 von 18.30 – 19.30 Uhr

Wegbeschreibung:

• von Limburg kommend

• Pallotinerkirche Richtung Linter/Wiesbadener Str.

• 2. Ampel links, Wiesbadener Str. 11

• tiefergelegener Straße folgen, nach der Kurve auf der

• rechten Seite

Aqua-Fitness E01-3-446

Der Spaß an der gemeinsamen Bewegung steht im Mittelpunkt des

Kurses. Die gesundheitsfördernde Bedeutung der Aqua-Fitness besteht

vorrangig in der Verbesserung der Beweglichkeit und der Koordination,

der Trainierbarkeit des Herz-Kreislauf-Systems, Entlastung

des Stütz- und Bewegungsapparates sowie der Erhöhung des Stoffwechsels.

Nicht geeignet für Personen mit Bluthochdruck, Herzerkrankungen

und Bewegungsbehinderungen!

| Andreas Schilling, Schwimmmeister

| Hallenbad St. Vincenz-Krankenhaus, Physikalische Abt., Keller

| Termine: Donnerstag, 6.9. / 20.9. / 4.10. / 11.10. / 18.10. / 8.11. /

| 15.11. / 22.11. / 29.11. / 6.12.2012 von 19.15 – 20.15 Uhr

| 10 Termine

| 65,00 € inkl. Miete

Hinweis für alle genannten Aqua-Fitness-Kurse und Wassergymnastik-Kurse:

Wir setzen voraus, dass KEINE medizinischen

Bedenken gegen Ihre Teilnahme bestehen.

105


Gesundheit

Aqua-Fitness – E01-3-448

Herz-Kreislauf-Training im Wasser

Der Spaß an der gemeinsamen Bewegung ist der Grundgedanke dieses

Kurses. Die Inhalte sind die Förderung der Herz-Kreislauf-Funktionen

sowie die Anregung des Fettstoffwechsels. Auch die Verbesserung

der Koordination und die Entlastung des Bewegungsapparates

– hauptsächlich der Gelenke – sind Bestandteil des Kurses. Gearbeitet

wird mit unterschiedlichen Materialien in brusttiefem Wasser.

Pünktliches Erscheinen ist sehr wichtig, da der Stundenbeginn (Warm

up) notwendig ist, um Verletzungen zu vermeiden.

Bitte beachten:

Dieser Kurs ist nicht geeignet für Personen mit Bewegungseinschränkungen.

Teilnehmer mit Bluthochdruck dürfen nur unter

Vorlage eines ärztlichen Attestes (Genehmigung des Arztes) bei

der Dozentin an diesem Lehrgang teilnehmen.

| Vanessa Auriga, Übungsleiterin LSB + B Lizenz, Herz-Kreislauf-

| Trainerin

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.45 – 21.00 Uhr

| 15 Termine

| 105,00 € inkl. Eintritt

Wegbeschreibung:

• von Limburg kommend

• Pallotinerkirche Richtung Linter/Wiesbadener Str.

• 2. Ampel links, Wiesbadener Str. 11

• tiefergelegener Straße folgen, nach der Kurve auf der

• rechten Seite

Werbung im Programmheft der VHS

Das Semesterprogramm der VHS Limburg-Weilburg erscheint

zweimal im Jahr in einer Auflage von jeweils ca. 13.500 Exemplaren.

Es wird im gesamten Landkreis Limburg-Weilburg verteilt.

Falls Sie Interesse an einer Anzeige in unserem Programm haben,

können Sie unter Telefon 06431 / 9116-22 oder per e-Mail unter

Heep@vhs-limburg-weilburg.de nähere Informationen erhalten.

106


Wassergymnastik

für Damen und Herren

Gesundheit

Inhalte dieser speziellen Form der Gymnastik sind körperbildende

Übungsformen im Wasser. Die gesundheitsfördernde Bedeutung der

Wassergymnastik besteht vorrangig in der Entlastung des Stütz- und

Bewegungsapparates, der Kräftigung großer Muskelgruppen, der Trainierbarkeit

des Herz-Kreislauf-Systems und der Erhöhung des Stoffwechsels.

| Christine Huttarsch, Übungsleiterin f. Erwachsene und Senioren

| Hallenbad St. Vincenz-Krankenhaus, Physikalische Abt., Keller

| 10 Termine (Durchgehend in den Herbstferien!)

| 59,00 € inkl. Miete

E01-3-450

| Dienstag, 18.9.2012 von 19.00 – 20.00 Uhr

E01-3-452

| Dienstag, 18.9.2012 von 20.00 – 21.00 Uhr

E01-3-454

| Mittwoch, 19.9.2012 von 19.00 – 20.00 Uhr

E01-3-456

| Mittwoch, 19.9.2012 von 20.00 – 21.00 Uhr

Wassergymnastik

für Damen und Herren

Inhalte dieser speziellen Form der Gymnastik sind körperbildende

Übungsformen im Wasser. Die gesundheitsfördernde Bedeutung der

Wassergymnastik besteht vorrangig in der Entlastung des Stütz- und

Bewegungsapparates, der Kräftigung großer Muskelgruppen, der Trainierbarkeit

des Herz-Kreislauf-Systems und der Erhöhung des Stoffwechsels.

| Hildegard Stein, Sportlehrerin

| Hallenbad St. Vincenz-Krankenhaus, Physikalische Abt., Keller

| 10 Termine

| 59,00 € inkl. Miete

E01-3-458

Samstag, 15.9.2012 von 14.00 – 15.00 Uhr

E01-3-460

Samstag, 15.9.2012 von 15.00 – 16.00 Uhr

E01-3-462

Samstag, 15.9.2012 von 16.00 – 17.00 Uhr

Hinweis für alle genannten Aqua-Fitness-Kurse und Wassergymnastik-Kurse:

Wir setzen voraus, dass KEINE medizinischen

Bedenken gegen Ihre Teilnahme bestehen.

107


Gesundheit

Wassergymnastik

bei leichten Bewegungsbehinderungen

und -beschwerden E01-3-464

Der Spaß an der gemeinsamen Bewegung steht im Mittelpunkt des

Kurses. Die gesundheitsfördernde Bedeutung der Wassergymnastik

besteht vorrangig in der Trainierbarkeit des Herz-Kreislauf-Systems,

der Verbesserung der Beweglichkeit und der Koordination, Entlastung

des Stütz- und Bewegungsapparates sowie der Erhöhung des Stoffwechsels.

Nicht geeignet für Personen mit Bluthochdruck, Herzerkrankungen!

| Lioba Auriga, Übungsleiter-Lizenz B, Herz-Kreislauf-Training, Sport,

| in der Prävention, DLRG Lehrgang Baby+Kleinkinderschwimmen

| Hallenbad der Lebenshilfe, Wiesbadener Str. 15

| Donnerstag, 16.8.2012 von 17.45 – 19.00 Uhr

| 23 Termine (Durchgehend in den Herbstferien!)

| 131,00 € inkl. Eintritt

Dozentenporträt

von Lioba Auriga

Sportliche Betätigung stellt für mich einen wesentlichen Beitrag

zur Förderung- und Erhaltung der Gesundheit in der Grob- und

Feinmotorik und dem sozialen Miteinander in allen Altersgruppen

dar.

Über den Hessischen Turnverband erwarb ich die Lizenz zur

Übungsleiterin/Turnen. Seit dieser Zeit bin ich als Übungsleiterin

sowohl in Eltern-Kind-Gruppen wie auch in Seniorengruppen und

im Bereich Wassergymnastik tätig.

Beim Landessportbund Frankfurt erwarb ich über den Hessischen

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband die

Lizenz für den Bereich „Stütz- und Bewegungsapparat“. Weitere

Fortbildungen für den Bereich Baby- und Kleinkinderschwimmen

absolvierte ich über die DLRG Wasserrettung, wo ich ehrenamtlich

das Frühschwimmer- und Kindertraining im Verein durchführe.

Mit Fortbildungen, aktueller Literatur und über die Medien bringe

ich mein Wissen auf den neuesten Stand. Meine langjährigen

Erfahrungen kommen den Teilnehmern meiner Kurse zugute.

Mit viel Freude für Kinder und Erwachsene setze ich meine Überzeugung

vom gesundheitlichen Aspekt in kleinen Gruppen um.

Die hier entstehenden freundschaftlichen Beziehungen motivieren

sowohl die Kursteilnehmer wie auch mich als Dozentin.

108


Gesundheit

Heilfasten und Yoga zur Reinigung und

Entschlackung des Körpers

Sie werden liebevoll durch eine klassische Heilfastenwoche nach Dr.

Buchinger begleitet, in der Sie nur trinken (Wasser, Tees, Gemüsebrühe)

und keinerlei feste Nahrung zu sich nehmen.

Dies führt zu einem Reinigungsprozess für den gesamten Körper, zu

gründlicher Entgiftung und Entschlackung.

Unterstützt wird das Fasten mit Yoga-, Entspannungs- und Atemübungen,

außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps aus der Naturheilpraxis

zu den Themen Kneipp, Kräuteranwendungen, Akupressur, Ernährung

und vielem mehr. Mindestalter: 18 Jahre

Bei Erkrankungen soll das Heilfasten nicht ohne Rücksprache mit

dem behandelnden Arzt durchgeführt werden.

| Ulrike Müller, Heilpraktikerin, Yoga-Lehrerin (BYY e. V.), Arzthelferin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| 9 Termine (inkl. Vorgespräch)

| 64,00 €

E01-3-502

| Vorgespräch: Fr., 5.10.2012 von 17.45 – 18.45 Uhr (Raum 05)

| Kurstage 12. – 19.10.2012 von 17.00 – 18.30 Uhr

E01-3-504

| Vorgespräch: Fr., 5.10.2012 von 17.45 – 18.45 Uhr (Raum 05)

| Kurstage 12. – 19.10.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

109


Gesundheit

Fachbereich:

Hauswirtschaft

Beratung:

Annegret Bausch,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 13

bausch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft:

Silke Rüter, Telefon (0 64 31) 91 16 - 18

Rueter@vhs-limburg-weilburg.de

Ihr Weg zum Wohlfühlgewicht E01-3-600

Neu essen lernen in 11 Wochen und dabei genussvoll und dauerhaft

überflüssige Pfunde loswerden. In diesem Kurs lernen Sie konkret, wie

Sie in kleinen Schritten selbstverantwortlich Ihr Essverhalten ändern.

Ziel ist die ‚Diät-Mentalität‘ zu unterbinden, denn nur eine lustvolle,

ausgewogene Ernährung, mehr Bewegung und das Aufdecken der

Hintergründe für übermäßiges Essen führen zu einer langfristigen Gewichtsreduktion.

• 11 Abende je 1,5 Std. zur langfristigen und gesunden Ernährungsumstellung

ohne Verbote

• Verhaltensanalyse und Auswertung

• Ursachen des Übergewichtes

• Schritt für Schritt zu neuem Essverhalten mit individ. Vorschlägen

• Förderung Ihrer Selbstverantwortung

• Erfahrungsaustausch in der Gruppe

• Vermittlung von Freude an Bewegung und Fitness (mit Einführung

in die Nordic-Walking-Technik)

• Kurzvorschläge zu verschiedenen Themen gesunder Ernährung.

| Sibylle Brechtel, Ernähr.- u. Diätberaterin, DSV-Nordic-Walking-

| Trainerin, Trainerin B-Lizenz Prävention ‚Herz-Kreislauf‘ / u., Haltung

| u. Bewegung‘, ÜL-B-Lizenz REHA (Brust)Krebsnachsorge

| Adolf-Reichwein-Schule, Neubau, Raum 104, EG links

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| (Letzter Kurstag: 12.12.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, Küche M5)

| WICHTIG: Möglichst keine Fehlzeiten an den ersten vier

| Kurstagen 5.9. – 26.9.2012)!

| 11 Termine

| 53,00 € (ab 10 Teilnehmern), 66,00 € (bei 8 – 9 Teilnehmern)

| zzgl. ca. 8,00 € für Materialkosten (bar im Kurs zu zahlen)

| zzgl. ca. 15,00 € für Skriptkosten (bar im Kurs zu zahlen)

110


Gesundheit

Essen wie im Urlaub –

Für mehr Gesundheit und

Leistungsfähigkeit E01-3-602

Das verspricht die ‚Mediterrane Ernährung‘. Die mediterrane Küche ist

traditionell leicht, bekömmlich und abwechslungsreich. Studien haben

gezeigt, dass diese Ernährungsweise den bei uns sehr häufig auftretenden

ernährungsbedingten Krankheiten wie Rheuma, Bluthochdruck,

Übergewicht und Diabetes vorbeugt. Sie lässt sogar die Lebenserwartung

deutlich ansteigen. Der Kurs wird Ihnen helfen, Ihre

Essgewohnheiten umzustellen, um sich und Ihre Familie gesünder zu

ernähren mit mehr Genuss und Fitness ohne überflüssige Pfunde und

Heißhungerattacken. Am Ende des Kurses steht ein Essen, das gemeinsam

zubereitet wird. Dabei wird ein Glas Rotwein mit seinem gesundheitsfördernden

Effekt sicher nicht fehlen.

| Dorothee Ogroske, Heilpraktikerin, Dipl.-Biologin

| Theorie: Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| Praxis: Montag, 10.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| 2 Termine

| 24,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € für Zutaten, Rezepte und Infomaterial

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: zum Kochabend: Schürze, Geschirrtuch

111


Gesundheit

Thailändische Küche E01-3-604

Wir kombinieren klassische Aromen mit nahrhaften, fettarmen (regionalen)

Zutaten und garen sie schonend. Die Rezepte sind einfach

nach zu kochen, ohne dabei den authentischen Geschmack zu verlieren.

Wir kochen gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü mit Vorspeise,

Hauptgericht und Nachtisch.

| Pammi Panesar, VHS – Dozentin

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Die Kosten für die Zutaten sind bei der Kursleiterin zu bezahlen!

| Mitzubringen: Geschirrtuch, scharfe Küchenmesser (klein und mit-

| telgroß), Schneidebrett, Vorratsdose mit Deckel, Alufolie, Getränk

Kochen mit dem Wok E01-3-606

Ein Wok ist eine hohe, durchgehend gewölbte Pfanne, die in der chinesischen

sowie der südostasiatischen Küche zu den wichtigsten Kochutensilien

gehört. Kochen im Wok ist nicht nur schnell, sondern auch

besonders gesund. Dies liegt an der besonderen Methode des ‚Pfannenrührens‘.

Die Zutaten werden klein geschnitten und sehr schnell im

heißen Wok gegart und schnell gerührt, so dass alles noch knackig

bleibt. Der Vorteil beim Wok sind jedoch die runden gebogenen Wände,

bei denen Sie gut rühren können, ohne dass etwas herausfällt.

| Pammi Panesar, VHS – Dozentin

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Montag, 10.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Die Kosten für die Zutaten sind bei der Kursleiterin zu bezahlen!

| Mitzubringen: Geschirrtuch, scharfe Küchenmesser (klein und mit-

| telgroß), Schneidebrett, Vorratsdose mit Deckel, Alufolie, Getränk

| und falls vorhanden Wok.

Hinweis für die Teilnahme an unseren Kochkursen:

Zu den Kursstunden ist folgendes Mitbringen:

• Küchenhandtücher/Geschirrtücher

• Schürze

• Behälter zum Mitnehmen von Essenproben

Die Lebensmittelumlage wird am Abend direkt mit der Kursleitung

in bar abgerechnet.

Das Parken vor dem Eingangsbereich der Adolf-Reichwein-Schule

ist nicht erlaubt! Bitte parken Sie auf den Lehrerparkplätzen!

112


Gesundheit

Hotel Mama Adé! –

Kochspaß für junge Leute E01-3-608

Die erste eigene Wohnung und nicht viel Ahnung vom Kochen? Kein

Problem, zusammen werden wir Sie in die Geheimnisse der Kochkunst

einführen.

1. Kurstag: Attraktive Feierabendküche – schnell zubereitet und

nahrhaft dazu! Überbackene Toasts, Aufläufe, Salate mit

und ohne Fleisch, auch Süßspeisen kommen nicht zu

kurz.

2. Kurstag: ‚Nudeln machen glücklich!‘

Ein Pastabuffet, das Ihnen zeigt, dass der Phantasie

keine Grenzen gesetzt sind. Verschiedene Nudeln,

Saucen (vegetarisch, mit Fleisch und Fisch) und auch

Salat werden Ihre Kochkünste bereichern.

| Heidi Mather, Köchin

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 17.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 2 Termine

| 26,00 €

| zzgl. ca. 8,00 € pro Tag für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdosen

Türkisch kochen E01-3-609

Wir werden an diesem Abend türkische Vorspeisen und Hauptgerichte

zubereiten, die Ihnen einen Einblick in die anatolische Esskultur gewähren.

Genießen Sie einen Hauch von Orient.

| Dilek Simsek, VHS-Dozentin

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Montag, 24.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose

Kochen mit der Clique

Sie möchten mit Ihren Freund/innen oder Kolleg/innen einen

netten Kochabend verbringen oder suchen nach einem kreativen,

kulinarischen Geschenk?

Kein Problem! Buchen Sie einfach einen Abend in der Volkshochschule.

Mit neuen Rezepten und unter fachkundiger Anleitung

bereiten Sie aus saisonalen Lebensmitteln leckere Speisen zu, die

Sie gemeinsam bei einem Glas Wein genießen.

Die ideale Gruppengröße wäre 8 – 10 Personen!

Montag und Mittwoch, 18.00 – 21.00 Uhr

113


Gesundheit

‚ Vollwerthits für clevere Kids‘ E01-3-610

(8 – 14 Jahre) – Kinder lernen Kochen

Für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 14 Jahren.

Gemeinsam wollen wir an diesem Abend einfache, schmackhafte und

gesunde Gerichte selbst zubereiten. Die Kinder erlernen den Umgang

mit frischen Lebensmitteln sowie die Unterschiede zu vorgefertigter

Nahrung, Fastfood, schnellen Snacks usw. Auch geht es darum ein

Bewusstsein zu entwickeln, wie wichtig es ist, auf gute Ernährung zu

achten. Die Freude am Kochen mit allen Sinnen, wie riechen, schmecken,

schnippeln, rühren, soll im Vordergrund stehen. Von der Suppe,

über verschiedene Hauptgerichte bis zum süßen Abschluss wollen wir

uns selbst verwöhnen.

| Ursula Blättel, Ernährungs- und Gesundheitsberaterin GGB

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Mittwoch, 26.9.2012 von 16.30 – 19.30 Uhr

| 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 8,00 € für Zutaten, Rezepte und Info-Material

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose, Getränk

Savoir Vivre!

Französische Küche E01-3-612

Wer liebt sie nicht, die französische Küche – ob Coq au vin oder Tarte

Tatin. Wenn man an Frankreich denkt, kommen einem Sonne, bunte

Märkte und natürlich Baguette und Käse in den Sinn. Jede Region

wartet mit eigenen Spezialitäten auf. In diesem Kurs widmen wir uns

den Klassikern sowie modernen landestypischen Kreationen, welche

einfach am heimischen Herd nachgekocht werden können. Erleben

Sie ein Stück Frankreich!

| Elke Wagner, Ernährungsberaterin SGD

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 26.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 12,00 € für Zutaten, Rezepte, Info-Material und Menü-

| vorschläge (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!

114


Dozentenporträt

von Pammi Panesar

Gesundheit

1953 wurde ich in Nairobi geboren und absolvierte

1974 den Bachelor of Arts und 1975 das

Diplom in Home Science in Indien. Von 1976 –

1981 lebte und arbeitete ich in Reading/England, seither lebe ich

in Deutschland. Ich habe an vielen Patchwork-Seminaren in England,

Deutschland und den USA teilgenommen und dabei eine

große Zahl an Quilts hergestellt. 1993 eröffnete ich mit Angelika

Massenkeil einen Werkladen und führe regelmäßig Patchwork-

Kurse durch. Gemeinsam haben wir verschiedene Bücher im

Bereich Patchwork und Dekoration verfasst. Seit 1997 bin ich

Dozentin bei der Volkshochschule und beim Katholischen Bildungswerk

Taunusstein und gebe Kurse in Patchwork, Dekoration

und indischer Küche für Erwachsene und Kinder.

Indische Küche E01-3-614

für Anfänger und Fortgeschrittene

Indien, ein faszinierendes Land, hat eine große Palette von Gewürzen

der unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Nicht nur die Verwendung

verschiedener Gewürze, sondern auch die Weise ihrer Kombination,

gibt den Speisen ihren besonderen Geschmack. Dies soll

gezeigt und erprobt werden. Wir kochen gemeinsam ein Menü mit

Vorspeise, Hauptgericht und Dessert.

| Pammi Panesar, VHS – Dozentin

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Montag, 1.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 2 Termine

| 26,00 € zzgl. ca. 10,00 € pro Kurstag für Zutaten (bar im Kurs zu

| zahlen). Die Kosten für die Zutaten sind am 1. Kursabend bei der

| Kursleiterin zu bezahlen!

| Mitzubringen: Geschirrtuch, Schneidemesser, Vorratsdose, Getränk

| und Schürze

Vom Stillen bis zum Pausenbrot – Vollwerternährung

für Babys/Kinder E01-3-616

Theorie und Praxis

In diesem Kurs erfahren Sie, wie es nach dem Stillen weitergeht und

ihr Kind den Geschmack an natürlichen Lebensmitteln entdeckt. Sie

werden merken, wie einfach, unkompliziert und preiswert diese Ernährung

in Ihrem Haushalt durchzuführen ist.

| Gisela Wollmann, Gesundheitsberaterin GGB – Ernährung

| Fam. Wollmann, Neustr. 7, Hünfelden-Nauheim

| Samstag, 6.10.2012 von 10.00 – 14.30 Uhr, 1 Termin

| 17,00 € zzgl. ca. 12,00 € Tee/Zutaten/Rezepte (bar im Kurs zahlen)

115


Gesundheit

Herbstliches Querbeet E01-3-618

Regionale Herbst- und Wintergemüse bringen Power durch ihre vitalstoffreiche

Zusammensetzung.

Ein vielfältiges und reiches Angebot an heimischen Herbst- und Wintergemüse

bereichert unseren Speiseplan mit wichtigen Vitaminen,

Mineral- und Ballaststoffen.

Wir kochen und genießen zusammen ein Mehrgangmenü von der

Suppe, über Salatvarianten, Hauptgerichten und Desserts.

Dieser Koch- und Informationsabend soll Zusammenhänge zwischen

ernährungsbedingen, den sogenannten Zivilisationserkrankungen

(auch Übergewicht) – und unserer ‚modernen‘ Ernährungsweise aufzeigen.

Über 50% aller Erkrankungen in den Industriestaaten gehen

auf Fehl-, Mangel- und Überernährung zurück. Eine vitalstoffreiche,

naturbelassene Ernährung leistet einen äußert wichtigen Beitrag zur

Gesunderhaltung.

| Ursula Blättel, Ernährungs- und Gesundheitsberaterin GGB

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Mittwoch, 10.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 9,00 € für Zutaten, Rezepte und Info-Material

| (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose, Getränk

Pilze und andere Herbstgemüse E01-3-620

Auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Eine

davon ist sein reichhaltiges Angebot an Pilzen sowie

Gemüsen. Sei es Kürbis, Kohl und Kartoffeln,

man kann diese Speisen immer wieder anders

auf den Tisch bringen. Ob als Suppe oder Hauptspeise,

mit Fleisch, Fisch oder Käse kombiniert,

man kann sich immer wieder ein schmackhaftes

Mahl daraus zubereiten und erlebt durchaus keine Eintönigkeit.

| Heidi Mather, Köchin

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 10.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdosen

Wissen und mehr verschenken!

Gutscheine können Sie in den Geschäftsstellen der Kreisvolkshochschule

in Limburg oder Weilburg erwerben.

116


Gesundheit

Indonesische Küche E01-3-622

für Anfänger und Fortgeschrittene

Die indonesische Küche unterscheidet sich regional, wobei stets Reis

die Grundlage bildet. Im Inselreich Indonesien sind auch Fisch und

Meeresfrüchte Grundlage vieler Mahlzeiten. Schweinefleisch wird im

größten muslimischen Land der Welt hingegen selten verzehrt. Reis

mit Fisch und Gemüse ist ein weit verbreitetes Alltagsgericht. Das

Fleisch des Huhns wird am meisten verzehrt. Ayam Goreng (gebratenes

Huhn) kann als Nationalgericht bezeichnet werden. Weiterhin

findet man allerorts Saté, Fleischspieße mit Saucen auf Chili- oder

Erdnussbasis. Viele Speisen werden mit Kokosmilch zubereitet. Gewürzt

wird in der indonesischen Küche mit der aus Garnelen hergestellten

Würzpaste terasi oder mit einem der vielen, zum Teil sehr

scharfen Sambals, die als Würzbeilage zu den meisten Gerichten gereicht

werden. In vielen Speisen wird auch kecap manis verwendet,

eine indonesische süße Sojasoße. Wir kochen gemeinsam ein Drei-

Gänge-Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch.

| Pammi Panesar, VHS – Dozentin

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Montag, 29.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 2 Termine

| 26,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € pro Kurstag für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Die Kosten für die Zutaten sind am 1. Kursabend bei der

| Kursleiterin zu bezahlen!

| Mitzubringen: Geschirrtuch, Schürze, Getränk, scharfe Küchenmes-

| ser (klein und mittelgroß), Schneidebrett, Vorratsdose und Alufolie

Quiches und Tartes – Herzhaftes

Gebäck zu Bier und Wein E01-3-626

Der Herbst rückt näher, die Tage werden kürzer. Letzte Sonnenstrahlen

laden zum Verweilen auf der Terrasse ein. Die ideale Zeit für einen

geselligen Abend mit Freunden, dazu ein gutes Glas Wein oder ein

kühles Bier. Aber dazu immer nur Chips, Erdnüsse und Co. – das ist

viel zu langweilig!

In diesem Kurs bereiten wir saftige Bruschette, pikanten Gugelhupf,

aromatische Quiches und Tartes und würzige Knabbereien zu. Freuen

Sie sich auf einen geselligen Kochabend.

| Elke Wagner, Ernährungsberaterin SGD

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 31.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 12,00 € für Zutaten, Rezepte, Info-Material und Menü-

| vorschläge (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose

117


Gesundheit

Dozentenporträt

von Heidi Mather

Meine Laufbahn als Köchin begann ich 1981

mit meiner Ausbildung im St. Vincenz-Krankenhaus,

Limburg. Schon bald merkte ich, dass ich

mich weiterbilden wollte, denn es gab noch so Vieles, was mich

interessierte.

1988 absolvierte ich den Lehrgang zur „Diätetisch-geschulten

Köchin“, den ich für meine derzeitige Tätigkeit in einer Kurklinik

optimal einsetzen kann. Anschließend legte ich noch eine Weiterbildung

im Vollwert-Bereich ab, die mir auf diesem Gebiet viel

Neues aufzeigte. Von 2001 – 2003 besuchte ich die Adolf-

Reichwein-Schule in Limburg und bildete mich zur Betriebswirtin

für Verpflegungssysteme weiter. Hierauf bin ich besonders stolz

denn: zum Lernen ist man nie zu alt.

Sektempfang mit Fingerfood aus dem

Glas oder vom Fingerfood-Löffel! E01-3-628

Herzhafte und auch süße Häppchen, die man ‚aus der Hand‘ verspeisen

kann! Optisch und geschmacklich nicht alltäglich, mit Fisch, Fleisch,

Käse, kombiniert mit Salat, herrlich knackig und gar nicht aufwändig!

| Heidi Mather, Köchin

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Montag, 5.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 2 Termine

| 26,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € pro Kurstag für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdosen

Adventsbrunch mit Freunden E01-3-630

Leckeres mit weihnachtlichem Flair. Gewürze u. Speisen, die wir mit der

schönen Weihnachtszeit verbinden. Warm und kalt, von jedem etwas!

| Heidi Mather, Köchin

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 7.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € für Zutaten (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdosen

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!

118


Gesundheit

Candle-Light-Dinner –

natürlich, vollwertig, vegetarisch E01-3-632

Im November beginnen die dunkelsten Wochen des Jahres. Dieser

Kurs soll Leib und Seele verwöhnen. Wir werden Lichter anzünden und

ein Lichtermenü mit vielen Gängen genießen.

• Menü-Rätsel?

• Höllenfeuer

• Dochtstange mit grünem Wachs

• Sonnenlichtenergie

• Mondscheinsuppe

• Sternschnuppe mit Sonnenschein

• Ampel-Menü

• Strahlendes Eiskristall mit Mondfinsternis

| Gisela Wollmann, Gesundheitsberaterin GGB – Ernährung

| Fam. Wollmann, Neustr. 7, Hünfelden-Nauheim

| Freitag, 9.11.2012 von 19.00 – 22.30 Uhr, 1 Termin

| 17,00 €

| zzgl. ca. 18,00 € für Tee/Zutaten/Rezepte

| (bar im Kurs zu zahlen)

Hinweis für die Teilnahme an unseren Kochkursen:

Zu den Kursstunden ist folgendes Mitbringen:

• Küchenhandtücher/Geschirrtücher

• Schürze

• Behälter zum Mitnehmen von Essenproben

Die Lebensmittelumlage wird am Abend direkt mit der Kursleitung

in bar abgerechnet.

Das Parken vor dem Eingangsbereich der Adolf-Reichwein-Schule

ist nicht erlaubt! Bitte parken Sie auf den Lehrerparkplätzen!

119


Gesundheit

Ayurvedische Küche – abwechslungsreich

und gesund genießen E01-3-634

Im Ayurveda – der traditionellen indischen Medizin- kommt der Ernährung

eine ganz besondere Bedeutung zu. Dabei geht es nicht um eine

Diät, sondern um eine an die individuellen Bedürfnisse angepasste

Ernährung, die den Stoffwechsel fördert und so zu dauerhaftem Wohlbefinden

führt. Durch diese typgerechte Ernährung werden Erkrankungen

vorgebeugt und natürliche Heilungsprozesse werden effizient

unterstützt. An drei Abenden möchte ich Ihnen die Vielfalt der ayurvedischen

Ernährung und Küche näherbringen. Am ersten Abend werden

Sie die Grundlagen des Ayurveda kennenlernen und erfahren, wie

Sie durch die Anpassung Ihre Ernährung Ihren Körper wieder ins

Gleichgewicht bringen können. Parallel werden wir an diesem Abend

Ghee (=geklärte Butter) kochen, das ein wichtiger Bestandteil jeder

ayurvedischen Küche ist aber auch äußerlich, z.B. bei Hautproblem,

wertvolle Hilfe leisten kann. Am zweiten Abend werden wir gemeinsam

ayurvedische Gerichte aus der klassischen indischen Ayurvedaküche

zubereiten und verköstigen (Gemüse, Reis- und Linsengerichte, Chutneys

etc.). Dabei lernen Sie die exotischen Gewürze und Geschmäcker

Indiens kennen. Am dritten Abend werden wir gemeinsam ausprobieren

und genießen, wie man auch mit hiesigen Erzeugnissen und

Kräutern nach ayurvedischen Prinzipien kochen kann – denn ayurvedische

Küche muss nicht indisch sein!

An Getränken werden ayurvedische Kräutertees zur Verfügung gestellt.

Wer etwas anderes trinken möchte kann sich dies gerne mitbringen.

| Meike Schlosser, Heilpraktikerin

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| Montag, 12.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 3 Termine

| 40,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € pro Tag für Zutaten, Rezepte (bar an die

| Dozentin im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Schreibzeug, evtl. Getränk

| 1. Abend: Schraubglas (200ml)

| 2. Abend: Küchenmesser, ggf. Dosen zum Abfüllen

| 3. Abend: Küchenmesser, ggf. Dosen zum Abfüllen

Werbung im Programmheft der VHS

Das Semesterprogramm der VHS Limburg-Weilburg erscheint

zweimal im Jahr in einer Auflage von jeweils ca. 13.500 Exemplaren.

Es wird im gesamten Landkreis Limburg-Weilburg verteilt.

Falls Sie Interesse an einer Anzeige in unserem Programm haben,

können Sie unter Telefon 06431 / 9116-22 oder per e-Mail unter

Heep@vhs-limburg-weilburg.de nähere Informationen erhalten.

120


Gesundheit

‚Ein Abend am Kamin‘ –

Der Herbst-/Winterkochkurs E01-3-636

Kalte Tage und lange dunkle Abende sind wie gemacht, um zu Hause

zu bleiben und den heimischen Herd anzuheizen. Was könnte an

einem frostigen Tag einladender sein als eine Tasse dampfender, heißer

Suppe oder ein Schmorgericht aus dem Ofen, das langsam seinen

Duft in der warmen Küche verbreitet. Herbst und Winter bieten

eine Reihe von wunderbaren Gerichten, z.B. Kräuterwurst auf Polenta

mit roten Zwiebeln und Johannisbeergelee oder Hühncheneintopf mit

Lauch und Estragon.

| Elke Wagner, Ernährungsberaterin SGD

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 14.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 13,00 €

| zzgl. ca. 12,00 € für Zutaten, Rezepte, Info-Material und Menü-

| vorschläge (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose

Herzhafte Quiche und Käse Fours

(Fingerfood) E01-3-701

Herstellung eines Käsemürbeteiges und einer Brandmasse. Wir machen

kleine Speck-Zwiebel Quiche, Schinken-Paprika Quiche, Krabbencocktail,

Puten-Champignons Ragout und ein Lachsmousse. Die

kleinen Käse Fours sind bei jedem Sektempfang eine Augenweite.

Nach dem Kurs können die herzhaften Käse-Fours mit nach Hause

genommen werden.

| Christoph Riedel, Konditormeister

| Creative – Patisserie, Langstraße 39 a, Gückingen

| Samstag, 15.9.2012 von 13.00 – 17.00 Uhr, 1 Termin

| 69,00 €

| inkl. Zutaten, Rezepte und Infomaterial, Getränke

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdosen

Hinweis für die Teilnahme an unseren Kochkursen:

Zu den Kursstunden ist folgendes Mitbringen:

• Küchenhandtücher/Geschirrtücher

• Schürze

• Behälter zum Mitnehmen von Essenproben

Die Lebensmittelumlage wird am Abend direkt mit der Kursleitung

in bar abgerechnet.

Das Parken vor dem Eingangsbereich der Adolf-Reichwein-Schule

ist nicht erlaubt! Bitte parken Sie auf den Lehrerparkplätzen!

121


Gesundheit

Strudelteig E01-3-702

Herstellung eines Strudelteiges und anschließendes Ziehen. Als Füllung

nehmen wir frische Äpfel, Zucker und Zimt, geröstete Mandeln

und eingelegte Rumrosinen.

| Christoph Riedel, Konditormeister

| Theodor-Heuss-Schule, Küche

| Mittwoch, 19.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 21,00 €

| inkl. Zutaten, Rezepte und Infomaterial

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Tortenbox bzw. -behälter

Petit Fours (Fingerfood) E01-3-704

Herstellung einer farbigen Dekor-Roulade und einer hochwertigen Biskuitmasse,

einer Mousse aus weißer Kuvertüre und Erdbeeren. Dazu

wird gezeigt wie einfache Dekore aus Kuvertüre hergestellt werden.

Anschließend dekorieren wir die Petit Fours mit den Schokoladen-

Dekoren und frischen Früchten. Nach dem Kurs können die süßen

Petit Fours mit nach Hause genommen werden.

| Christoph Riedel, Konditormeister

| Creative – Patisserie, Langstraße 39 a, Gückingen

| Samstag, 13.10.2012 von 13.00 – 17.00 Uhr, 1 Termin

| 69,00 €

| inkl. Rezepte, Zutaten und Getränke

| Mitzubringen: Schürze, Geschirrtuch, Vorratsdose

Dozentenporträt

von Christoph Riedel

Nach abgeschlossenen Ausbildungen zum Bäcker

und Konditor in der renommierten Konditorei

Funke-Kaiser in Düsseldorf, sammelte ich

Berufserfahrung als Konditorgeselle in verschiedenen führenden

Konditoreien sowie auf den Kreuzfahrtschiffen Royal Princess,

MS Berlin und AIDA. Mit dem Abschluss zum Konditormeister in

der Konditorenmeisterschule in Stuttgart folgten weitere namhafte

Konditoreien in Koblenz, Köln und Kleve bevor ich in den

Außendienst als Anwendungstechniker ging und im weltweiten

Einsatz tätig war. Im Juni 2010 habe ich mich mit meiner „Creativen

– Patisserie“ in Gückingen selbständig gemacht.

122


Gesundheit

Ihr Rendezvous mit Schokolade –

Schokolade einmal anders

erleben E01-3-708

Erleben … und genießen Sie Schokolade ganz individuell.

Erfahren … Sie mehr über das „Schwarze Gold“.

Erfreuen … Sie sich an einer Schokoladenverkostung der besonderen

Art. Genießen Sie exklusive Schokoladen aus

den bedeutendsten Anbauländern der Welt. Auch

Spezialitäten und Besonderheiten wie z. B.:

• lactosefreie Schokolade

• Glutenfreie Schokolade

• Schokolade mit japanischem grünem Tee

• Schokolade mit Earl Grey

• Schokolade mit Lakritz

und vieles andere mehr werden vorgestellt.

| Eva Reinemund, VHS-Dozentin

| Das Schokoladenhaus, Fischmarkt 18-19, Limburg

| Dienstag, 6.11.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 18,00 € inkl. Proben

‚Sinfonie der Sinne‘ –

Ziegenkäse – Weinverkostung

der besonderen Art E01-3-710

... mit allen Sinnen sehen, riechen, schmecken.

Erleben Sie eine Käse-Weinverkostung der besonderen Art.

Die schönste Käseversuchung zwischen Frankreich und Westerwald.

Lernen Sie bei einer kleinen Wanderung die schönen Weißen Deutschen

Edelziegen Anna, Emma, Justine, Mathilda, deren Kolleginnen

und ganz viel mediterran-geprägte Westerwald-Atmosphäre kennen.

Aperitif-Empfang am französischen Wellblechlieferwagen. Im Anschluss

wird Ihnen ein 7-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen

im mediterranen Bruchsteinhaus á la Bauernmuseum mit historischen

Baumaterialien, umgeben von Lavendel, Kräutern und Weinstöcken

serviert. Es scheint als wäre die Zeit stehen geblieben.

Erleben Sie wie vielfältig Ziegenkäse sein kann.

| Claudia Schäfer-Trumm, vhs-Dozentin

| Oberrod, Die kleine Fromagerie, Obere Wiesenstraße 8

| Samstag, 29.9.2012 von 18.30 – 23.00 Uhr

| Kursende gegen ca. 23.00 Uhr, 1 Termin

| 33,00 € inkl. 7-Gänge-Menü mit Wein

123


Gesundheit

Käse und Wein –

eine traumhafte Verbindung E01-3-711

Jeder Käse hat seinen Lieblingswein, so wie jeder Wein seine

besondere Liebe hat. Die Kombination von Wein und Käse erlaubt

Ihnen spannende und ganz neue Genusserlebnisse. Lernen Sie

einige hilfreiche Regeln zur Kombination zweier der ältesten

Lebensmittel der Welt kennen und schmecken.

| Andreas Unkelbach, Weinhändler

| MUSCAT – Feine Weine, Domstraße 2, Limburg

| Donnerstag, 8.11.2012 von 19.30 – 21.30 Uhr, 1 Termin

| 36,00 € inkl. Miete

| inkl. Wein- und Käseproben

| Mitzubringen: 2 Weingläser, Wasser

Harmonie von Schokolade

und Wein – Einführung E01-3-712

Lassen Sie sich ein auf das Abenteuer ‚Schokolade und Wein‘.

Entdecken Sie exotische Begegnungen, genießen Sie einzigartige Geschmackserlebnisse

einer Schokoladen- und Weinprobe. Eva Reinemund

(Schokoladenhaus) und Andreas Unkelbach (MUSCAT – Feine

Weine) zeigen die Gemeinsamkeiten der beiden Genussmittel auf und

beschreiben, wie man den Geschmack schult. Lernen Sie, mit allen

Sinnen Schokolade und Wein zu genießen.

| Andreas Unkelbach, Weinhändler, Eva Reinemund, VHS-Dozentin

| Das Schokoladenhaus, Fischmarkt 18-19, Limburg

| Dienstag, 13.11.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| Treffpunkt und Begrüßung: MUSCAT – Feine Weine, Domstraße 2

| um 19:30 Uhr anschließend Seminar im Schokoladenhaus.

| 1 Termin

| 30,00 € inkl. Miete inkl. Wein- und Schokoladeproben

124


Gesundheit

125


Gesundheit

Weinkolleg – Burgenland E01-3-900

Das Burgenland ist das zweitgrößte weinbautreibende Bundesland

Österreichs. Unter dem Einfluss des kontinental-heißen pannonischen

Klimas wachsen im östlichsten Bundesland auch die körperreichsten

Rotweine Österreichs. Dabei gibt es bei den natürlichen Voraussetzungen

nicht zu unterschätzende Unterschiede. Das milde Klima mit

300 Sonnentagen im Jahr, hervorragende Böden und vor allem die

Jahrhunderte alte Erfahrung der hiesigen Winzer haben das Burgenland

zu einer Weinregion ersten Ranges gemacht.

| Thomas Flick, VHS-Dozent, Lehrer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Dienstag, 25.9.2012 von 19.00 – 21.30 Uhr

| 1 Termin

| 27,00 € inkl. Proben

| Mitzubringen: Weingläser, Wasser

Literarisches Wein-Seminar E01-3-902

Wein in der Literatur: Von Platon über Shakespeare bis Martin Walker

liest Hörbuchautor und -sprecher Jürgen Fritsche feinsinniges und

„unsinniges“ zum Thema Wein. Andreas Unkelbach zitiert Ihnen die literarischen

Kleinodien ins Glas. Eine Weinlesung für alle Sinne!

| Jürgen Fritsche, Hörbuchautor und -sprecher Andreas Unkelbach,

| Andreas Unkelbach, Weinhändler, Jürgen Fritsche, Hörbuchautor

| und -sprecher

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Donnerstag, 15.11.2012 von 19.30 – 21.30 Uhr

| 1 Termin

| 38,00 € inkl. Proben

| Mitzubringen: Zwei gleiche Weingläser, Wasser

Wein – Streifzug durch

Südfrankreich E01-3-908

„Du gros rouge qui tache“ nannte man früher in Frankreich verächtlich

die Weine des Südens: fetter Rotwein, der Flecken macht. Inzwischen

bietet die Sonnenstube Frankreichs Großartiges zu günstigen Preisen.

Genießen Sie die neue Eleganz roter, weißer und roséfarbener Weine

des Südens vom Roussillon bis in die Provence.

| Andreas Unkelbach, Weinhändler

| MUSCAT – Feine Weine, Domstraße 2, Limburg

| Donnerstag, 22.11.2012 von 19.30 – 21.30 Uhr

| 1 Termin

| 36,00 € inkl. Miete, inkl. Proben

| Mitzubringen: 2 Weingläser, Wasser

126


Fachbereich:

Sprachen

Sprachen

Fremdsprachen:

Beratung: Claudia Heimbuch,

Tel. (0 64 31) 91 16 14

Heimbuch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft: Regina Heep,

Tel. (0 64 31) 91 16 22

Heep@vhs-limburg-weilburg.de

Deutschkurse:

Beratung: Claudia Heimbuch, Tel. (0 64 31) 91 16 14

Dienstag und Donnerstag 8.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr

Auskunft: Annemone Krell, Tel. (0 64 31) 91 16 23

Krell@vhs-limburg-weilburg.de

1. Kursarten

Fremdsprachen

1. Kursarten

Der Standard-Sprachkurs findet in der Regel über 15 Abende mit je

einer Doppelstunde statt (= 30 Unterrichtseinheiten). Hier liegt die

Mindestteilnehmerzahl bei 10 Personen. Die KVHS bietet in den Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch Lehrgänge

auf unterschiedlichen Stufen an. Seltener gefragte Sprachen

werden von Zeit zu Zeit ins Angebot aufgenommen und können daher

nicht auf allen Stufen angeboten werden.

Die Alternative zum Standardangebot ist der Unterricht in Minigruppen.

Diese Kurse bieten sich für Lerngruppen von 5 bis 8 Teilnehmern

an. Durch die verminderte Personenzahl ist hier das Lernen wesentlich

intensiver, die Sprachanwendung für den Einzelnen weitaus höher

und somit effizienter als in den Standardkursen. Auch diese Kurse

finden in der Regel einmal pro Woche statt und erstrecken sich über

12 Termine (= 24 Unterrichtseinheiten).

Bei den Konversationskursen, die sich an fortgeschrittene Lerner

wenden, stehen sprachliche Aspekte im Vordergrund. Grammatische

Aspekte werden selten intensiver bearbeitet. Diese Lehrgänge sind in

der Teilnehmerzahl ebenfalls enger begrenzt und umfassen, je nach

Ausschreibung, 10 bis 15 Termine (= 20 bis 30 Unterrichtseinheiten).

Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch kostenfrei ausgestellt.

127


Sprachen

Darüber hinaus bietet unsere KVHS Wochenkurse (z.B. in den Ferien)

und Bildungsurlaubsveranstaltungen an, die sich über eine Woche

erstrecken und zwischen 8 und 40 Unterrichtseinheiten aufweisen.

Grundlage ist das Hessische Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub

(HBUG) in der Fassung vom 28. Juli 1998. Wenn Sie seit

mindestens 6 Monaten in Hessen bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber beschäftigt

sind, haben Sie nach diesem Gesetz Anspruch auf 5 Arbeitstage

Bildungsurlaub im Jahr. Er muss zusätzlich zum Erholungsurlaub

gewährt werden und dient der politischen Bildung oder der beruflichen

Weiterbildung. Ziel eines Bildungsurlaubs ist es vor allem, die „berufliche

Qualifikation zu erhalten, zu verbessern oder zu erweitern“ (§

1,4). Eine Ablehnung der Freistellung seitens Ihres Arbeitgebers ist nur

möglich, wenn dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen.

Beantragen Sie also bei Ihrem Arbeitgeber rechtzeitig Ihre Freistellung

mindestens 6 Wochen vor Beginn, dazu erhalten Sie von uns eine

Bestätigung der beabsichtigten Teilnahme

2. Zertifikate

Abschlussbezogene Kurse enden mit einer Prüfung bei unterschiedl.

Institutionen, auf die in den Kursen kontinuierlich hingearbeitet wird.

Generell enden unsere regulären Kurse nicht mit einer Prüfung. In Absprache

mit der Kursleitung können Prüfungen bei Bedarf abgelegt

werden.

Die Europäischen Sprachenzertifikate (Stufe B 1 des Gemeinsamen

Europäischen Referenzrahmens) können in den Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch,

Russisch und Portugiesisch abgelegt werden, womit man nachweisen

kann, dass man sich in alltäglichen und berufsbezogenen Situationen

in schriftlicher und mündlicher Form verständigen kann.

Sprachenzertifikate erhöhen als zusätzliche Qualifikation die Chancen

im Beruf und werden auch vom Hessischen Kultusminister anerkannt,

denn sie ersetzen bei externen Realschulprüfungen in Hessen und in

einigen anderen Bundesländern die Prüfungen in der betreffenden

Sprache. Gebühr: 140,00 € – Termine auf Anfrage bei der KVHS

Wie finde ich den richtigen Kurs?

Welcher Sprachkurs für Sie der richtige ist, hängt von vielen Faktoren

ab. Haben Sie bereits eine oder mehrere Fremdsprachen gelernt, wie

lange ist dies her und wie schnell möchten Sie lernen? Bitte informieren

Sie sich zunächst in unserem gedruckten Programm oder auf unserer

Homepage. Spezielle Fragen können Sie jederzeit telefonisch

oder per E-Mail mit den zuständigen pädagogischen Mitarbeiter/innen

klären.

128


Sprachen

1. Wie finde ich den richtigen Kurs?

Zunächst geht es um Ihre Ziele und dann auch darum, wie viel Zeit Sie

investieren können. Dann brauchen Sie die passende Kursstufe. Auf

jeden Fall sollten Sie unsere Stufenbeschreibung und die einzelnen

Kursbeschreibungen aufmerksam lesen. Unsere Einstufungstests helfen

Ihnen, Ihre Vorkenntnisse richtig einzuschätzen. Darüber hinaus

können Sie die verwendeten Lehrwerke in der Buchhandlung oder in

unserem Service-Büro ansehen und überlegen, bei welcher Lektion

Sie einsteigen möchten. Bedenken Sie bitte: Anfängerkurse sind genau

das – Kurse für Anfänger/innen.

2. Wo gibt es Einstufungstests?

In unserem Servicebüro oder unter www.vhs-einstufungstest.de

3. Was heißt Stufe A 1, etc.?

Damit unser Kursangebot übersichtlicher wird, sind unsere Kurse in

Stufen gegliedert. Diese Gliederung – der auch die meisten Lehrwerke

und Prüfungen folgen – orientiert sich am Europäischen Referenzrahmen

für Sprachen. Grundstufe A1 stellt die Anfangsstufe dar,

es geht weiter über Grundstufe A2, Mittelstufe B1 und B2 bis Aufbaustufe

C1 (etwa Leistungskurs Abitur). Was diese Stufen konkret bedeuten,

können Sie in der Stufenbeschreibung nachlesen.

4. Bis wann muss ich mich anmelden? Kann ich auch nach Kursbeginn

einsteigen?

Grundsätzlich kann man sich zu einem Kurs anmelden, solange Plätze

frei sind und die Vorkenntnisse stimmen. Allerdings sind viele Kurse

bis Kursbeginn ausgebucht, so dass Sie sich möglichst bald nach Veröffentlichung

des Semesterprogramms anmelden sollten. Als Teilnehmer

an einem Sprachkurs können Sie sich noch vor diesem Termin

über die Weitermeldeliste einen Platz für den nächsten Kurs sichern.

5. Kann ich den Kurs probeweise besuchen?

Aus organisatorischen Gründen (vor allem, um überfüllte Kurse zu vermeiden)

ist der Kursbesuch erst nach vorheriger Anmeldung möglich.

6. Was passiert, wenn ich feststelle, dass der Kurs zu schwer oder zu

leicht für mich ist?

Eine Anmeldung ist verbindlich. Umso wichtiger ist es, dass Sie als

Neueinsteiger nicht „blind“ buchen, sondern die verschiedenen Beratungs-

und Informationsmöglichkeiten nutzen.

129


Sprachen

Kurssystem im Sprachenbereich

vhs-Lernstufen nach dem

„Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen

für Sprachen“

130


Integrationskurse

für Zugewanderte

Sprachen

Seit 1. Januar 2005 gilt in Deutschland das neue Zuwanderungsgesetz,

nach dem alle Zuwanderer einen Anspruch auf Teilnahme

an einem so genannten Integrationskurs haben.

Schwerpunkt ist die Vermittlung der deutschen Sprache; sowie ein

60-stündiger Orientierungskurs, der Grundlagen der deutschen

Geschichte, Kultur, Politik und des Rechtssystems vermitteln soll.

Teilnehmer mit so genannten Berechtigungsscheinen, die von der

Ausländerbehörde ausgestellt werden können, zahlen pro Unterrichtsstunde

1,20 €.

Bezieher von Arbeitslosengeld II können auf Antrag von den Kosten

befreit werden.

Die Integrationskurse stehen auch allen anderen Interessierten

offen.

Kurse in den Stufen 1-6 laufen als Intensivkurse dreimal oder viermal

wöchentlich mit jeweils 5 Unterrichtsstunden pro Tag. Bis Stufe

6 führen sie zum Niveau B1 und bis Stufe 8 zum Goethezertifikat

B2/C1 (Mittelstufe).

Auskunft/Anmeldung bei den pädagogischen Mitarbeitern:

Limburg: Claudia Heimbuch, Diezer Str. 35, Tel. (0 64 31) 91 16 14

Weilburg: Axel Gebert, Limburger Str. 8, Tel. (0 64 71) 21 25

Informationen zum deutschen Pass

Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die einen Antrag auf

Einbürgerung gestellt haben, müssen seit dem dazu zwei Prüfungen

ablegen:

Zertifikat Deutsch B1: Mit dieser Prüfung weisen Sie gute deutsche

Sprachkenntnisse nach.

Einbürgerungstest: Mit dieser Prüfung weisen Sie gute Kenntnisse

über Politik, Geschichte und Kultur Deutschlands nach.

Die KVSH Limburg-Weilburg bietet diese Prüfungen in regelmäßigen

Abständen an. Personen, die die geforderten Deutschkenntnisse

erwerben wollen, haben die Möglichkeit, in bestehende Kurse

einzusteigen.

131


Sprachen

Prüfungswesen

Deutsch als Fremdsprache

Beratung: Olga Gibin, Tel. (0 64 31) 91 16 28

Dienstag und Donnerstag, 9.00 – 12.00

und 14.00 – 16.00 Uhr

Gibin@vhs-limburg-weilburg.de

Termine für die Deutsch-Prüfungen:

Prüfung: Deutsch-Zertifikat A1

Haus der VHS, Diezer Str. 33, 65549 Limburg, Raum 24

Termine auf Anfrage

Gebühr: 110,00 €, Einzelprüfungszuschlag: 20,00 €

Prüfung: Deutschtest für Zuwanderer

Friedrich-Dessauer-Schule, Blumenröderstr. 49, Halle – vormittags

Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25 – nachmittags

Gebühr: 120,00 €

Termine: Freitag, 21.09.2012, Anmeldeschluss: 17.08.2012

Freitag, 30.11.2012, Anmeldeschluss: 26.10.2012

Freitag, 14.12.2012, Anmeldeschluss: 02.11.2012

Freitag, 25.01.2013, Anmeldeschluss: 14.12.2012

Prüfung: Deutsch-Zertifikat B1 TELC

N.N., Weilburg

Freitag, 09.11.2012, Anmeldeschluss: 28.09.2012

Gebühr: 140,00 €

Einbürgerungstest:

Weilburg: 12.10.2012, Anmeldeschluss: 10.09.2012

Limburg: 03.12.2012, Anmeldeschluss: 26.10.2012

Gebühr: 25,00 €

Prüfung: Deutsch-Zertifikat B2 TELC

Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

Mittwoch, 19.09.2012, Anmeldeschluss: 14.08.2012

Gebühr: 160,00 €

Prüfung: Deutsch Goethe-Zertifikat B2

Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

Samstag, 26.01.2013, Anmeldeschluss: 14.12.2012

Gebühr: 160,00 €

Prüfung: Deutsch Goethe-Zertifikat C1

Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

Samstag, 15.12.2012, Anmeldeschluss: 06.11.2012

Gebühr: 180,00 €

Für alle Prüfungen gilt: Die Prüfungsgebühr ist mit der Anmeldung

fällig. Nach dem Anmeldeschluss ist keine kostenfreie Abmeldung

mehr möglich.

132


Sprachen

Integrationskurse der Stufen 1–6

Voraussetzung: Kenntnisse der lateinischen Schrift

Dauer: 20 Kurstage/100 Unterrichtsstunden

je Stufe

Gebühr: 124,00 € mit Berechtigungsschein

Gebührenbefreiung auf Antrag möglich

204,00 € für Selbstzahler

Einstufungstest und Beratung Dienstag 13.30 – 15.00 Uhr.

Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich!

Teilnahmebescheinigungen erhalten alle Teilnehmer nach

Ende einer Stufe. Weitere Informationen zu den Kursen entnehmen

Sie bitte aus unserem Flyer.

Deutsch – lesen und schreiben 1

Minigruppe E01-4-002-1

Alphabetisierungskurs

Der Lehrgang will grundlegende Kenntnisse im Lesen und Schreiben

vermitteln für nicht oder nicht ausreichend alphabetisierte Erwachsene

(für Deutsche und Ausländer).

| Dr. Annette Heindl, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 002, UG

| Montag, 3.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

Deutsch mit Alphabetisierung 3

(Integrationskurs) E01-4-005-3

Der Lehrgang will grundlegende Kenntnisse im Lesen und Schreiben

vermitteln für nicht oder nicht ausreichend alphabetisierte

Erwachsene.

| Dr. Annette Heindl, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Montag, 10.9.2012 von 8.30 – 11.45 Uhr

| Montag, Mittwoch und Donnerstag

| 25 Termine

| zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

| Stufe 4: 22.11.2012

133


Sprachen

Deutsch mit Alphabetisierung 5

(Integrationskurs) E01-4-004-5

| Dr. Bernd Altmann, VHS-Dozent, Dr. Annette Heindl, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Dienstag, 11.9.2012 von 13.30 – 16.45 Uhr

| Dienstag, Mittwoch und Freitag

| 25 Termine

| Stufe 6: 23.11.2012

Deutsch 1 (A1)

(Integrationskurs) E01-4-031-1

| Tamara Erahovec, Deutschlehrerin, Albina Ehrlich, Deutschlehrerin

| Mo. + Do. Haus der Kreishandwerkerschaft, Schiede 32, UG

| Di. + Fr. Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Montag, 3.9.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch A1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024305-1)

| Stufe 2 (A1): 29.10.2012, Stufe 3 (A2): 03.12.2012

Deutsch 1 (A1)

(Integrationskurs) E01-4-115-1

| Burghilde Wolf, Lehrerin, Dr. Bernd Altmann, VHS-Dozent

| Mo. + Do. VHS Raum Firma Bendel, Im Großen Rohr 10

| Di. + Mi. Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 14

| Montag, 3.9.2012 von 14.00 – 18.00 Uhr

| Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch A1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024305-1)

| Stufe 2 (A1): 29.10.2012, Stufe 3 (A2): 03.12.2012

Deutsch 1 (A1)

(Integrationskurs) E01-4-032-1

| Angela Groneberg, Lehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Dienstag, 25.9.2012 von 13.30 – 17.30 Uhr

| Dienstag, Donnerstag und Freitag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch A1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024305-1)

| Stufe 2 (A1): 27.11.2012

134


Sprachen

Deutsch 1 (A1)

(Integrationskurs am Abend) E01-4-120-1

| Dr. Bernd Altmann, VHS-Dozent

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 004, UG

| donnerstags Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 18

| Montag, 12.11.2012 von 17.45 – 21.00 Uhr

| Montag, Mittwoch und Donnerstag, 25 Termine

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch A1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024305-1)

| Stufe 2 (A1): 30.1.2013

Deutsch 3 (A2)

(Integrationskurs) E01-4-034-3

| Claudia Oksche, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Montag, 17.9.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Montag, Donnerstag und Freitag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch A2 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024306-8)

| Stufe 4 (A2): 16.11.2012

Deutsch 4 (A2)

(Integrationskurs) E01-4-110-4

| Karin Lupus, Lehrerin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 202, 2. OG

| Mittwoch, 13.8.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch A2 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024306-8)

| Stufe 5 (B1): 17.09.2012, Stufe 6 (B1): 6.11.2012

Deutsch 5 (B1)

(Integrationskurs) E01-4-111-5

| Sedef Özarslan, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 202, 2. OG

| Mittwoch, 12.9.2012 von 13.15 – 17.15 Uhr

| Montag, Dienstag und Mittwoch

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch B1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024307-5)

| Stufe 6 (B1): 14.11.2012, Orientierungskurs: 29.1.2013

135


Sprachen

Deutsch 5 (B1)

(Integrationskurs) E01-4-033-5

| Tamara Erahovec, Deutschlehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02, montags Raum 03

| Montag, 17.9.2012 von 13.30 – 17.30 Uhr

| Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch B1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024307-5)

| Stufe 6 (B1): 7.11.2012, Orientierungskurs: 14.1.2012

Deutsch 5 (B1)

(Integrationskurs) E01-4-112-5

| N.N.

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 15, EG links

| Montag, 17.9.2012 von 14.00 – 18.00 Uhr

| Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch B1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024307-5)

| Stufe 6 (B1) 6.11.2012, Orientierungskurs: 14.1.2012

Deutsch 6 (B1)

(Frauenkurs) E01-4-116-6

| Heike Steup, Diplomlehrerin

| Jugendfreizeitstätte der Ev. Kirche, Limburg, Bahnhofstr. 1

| Donnerstag, 20.9.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch B1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024307-5)

Deutsch 6 (B1)

(Integrationskurs) E01-4-036-6

| Karin Lupus, Lehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05, donnerstags Raum 03

| Donnerstag, 27.9.2012 von 13.30 – 17.30 Uhr

| Montag, Mittwoch und Donnerstag

| Mitzubringen: Pluspunkt Deutsch B1 – Kursbuch + Arbeitsbuch

| (Gesamtpaket Cornelsen-Verlag ISBN 978-3-06-024307-5)

136


Sprachen

Deutsch-Orientierungskurs

(Integrationskurs) E01-4-036-7

Dieser Kurs ist auch zur Vorbereitung für den Einbürgerungstest geeignet.

Inhalt:

• Bundesländer, Städte und Regionen

• Zuwanderung in Deutschland

• Das politische System in Deutschland

• Grundrechte und Grundgesetz

• Die europäische Union

• Rechte und Pflichten der Bürger

• Das soziale Sicherungssystem

• Das 20. Jahrhundert (Geschichte)

• Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Nachkriegsgeschichte

• Religionen in Deutschland

• Zusammenleben

| Karin Lupus, Lehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05, donnerstags Raum 03

| Donnerstag, 29.11.2012 von 13.30 – 17.30 Uhr

| Montag, Mittwoch und Donnerstag, 12 Termine

| 124,00 €

Deutsch – Crashkurs für

Schnell-Lerner (A2) E01-4-216

Kein Integrationskurs – Eine Finanzierung über das Bundesamt für

Migration ist NICHT möglich! – Voraussetzung: gute Grundkenntnisse

| Roberta Ruhe, Diplom-Übersetzerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Montag, 20.8.2012 von 8.15 – 12.15 Uhr

| Montag und Donnerstag, 18 Termine

| 184,00 € zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

Deutsch – Grammatik, Rechtschreibung

+ Konversation (A2/B1) E01-4-218

Zur Auffrischung und Stabilisierung der deutschen Sprachkenntnisse.

Dieser Kurs ist für alle Teilnehmer geeignet, die ihr Deutsch verbessern

möchten (auch für Schüler).

| Tamara Erahovec, Deutschlehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Dienstag, 4.9.2012 von 17.45 – 20.00 Uhr, 15 Termine

| 94,00 € zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

137


Sprachen

Deutsch – Crashkurs für

Schnell-Lerner (B1) E01-4-220

Kein Integrationskurs – Eine Finanzierung über das Bundesamt für

Migration ist NICHT möglich.

Voraussetzung: gute Grundkenntnisse

Auf Wunsch bieten wir nach diesem Kurs die B1-Prüfung (Europazertifikat)

an.

| Roberta Ruhe, Diplom-Übersetzerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Montag, 5.11.2012 von 8.15 – 12.15 Uhr

| Montag und Donnerstag

| 18 Termine

| 184,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

Dozentenportrait

von Roberta Ruhe

Meine Ausbildung zur Diplom-Übersetzerin in

den Sprachen Italienisch und Englisch absolvierte

ich an der Johannes Gutenberg-Universität

Mainz im Fachbereich angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft.

Bis zur Geburt meiner beiden Kinder arbeitete ich beim

Europäischen Zentrum für Arbeitnehmerfragen in Königswinter.

Bereits während des Studiums war ich als Dozentin für Italienisch

an der Volkshochschule tätig. Diese Arbeit im Bereich der Erwachsenenbildung

machte mir von Anfang an sehr viel Spaß und

ich habe darin eine Herausforderung für mich gesehen, meine

Sprachkenntnisse im Unterricht zu vermitteln. Ich freue mich nun,

nach zehn Jahren als Italienischdozentin, mein Aufgabenfeld um

den Bereich Deutsch als Fremdsprache zu erweitern.

138


Sprachen

Deutsch –

Mittelstufenkurs (B1/B2) E01-4-222

Schwerpunkte: Die Grundgrammatik wird wiederholt und die Mittelstufengrammatik

begonnen. Private und offizielle Briefe sowie kurze Bewerbungsschreiben

werden geübt, außerdem mündliche Diskussionen

und Stellungnahmen durchgeführt.

| Brigitte Weidenbusch, Fremdsprachenkorrespondentin,

| Roberta Ruhe, Diplom-Übersetzerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Dienstag, 21.8.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Dienstag und Freitag

| 18 Termine

| 184,00 € zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

Deutsch –

Aufbaukurs Mittelstufe (B2) E01-4-224

Schwerpunkte: Die Mittelstufengrammatik wird gefestigt. Es werden

Bewerbungsbriefe, Beschwerde- und Leserbriefe trainiert, außerdem

Lese- und Hörtests durchgeführt, mit immenser Wortschatzerweiterung.

| Brigitte Weidenbusch, Fremdsprachenkorrespondentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Dienstag, 6.11.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Dienstag und Freitag

| 18 Termine

| 184,00 € zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

139


Sprachen

Deutsch – Grammatik und

Konversation (B2/C1) E01-4-226

Voraussetzung: sehr gute Grundstufengrammatik

kein Kurs für Anfänger

| Tamara Erahovec

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Freitag, 9.11.2012 von 18.00 – 20.30 Uhr

| 6 Termine

| 40,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

Deutsch –

Oberstufenkurs (C1) Teil 1 E01-4-228

Für Teilnehmer mit Mittelstufenkenntnissen

Schwerpunkte: Grammatik der Mittel- und Oberstufe, Wortschatzerweiterung,

Grafik- und Statistikbeschreibung, Medien verstehen,

schwierige Lesetests, Referieren, Diskutieren

| Brigitte Weidenbusch, Fremdsprachenkorrespondentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05, montags Raum 03

| Mittwoch, 22.8.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Montag und Mittwoch

| 14 Termine

| 143,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (wird im Kurs bekannt gegeben)

Deutsch –

Oberstufenkurs (C1) Teil 2 E01-4-230

Schwerpunkte: Dieser Kurs sollte die Teilnehmer interessieren, die an

der C1-Prüfung für die Uni teilnehmen möchten, eine gehobene Ausbildung

z. Bsp. bei Banken, Versicherungen oder im Büro aller Art ins

Auge fassen, gut Deutsch schreiben und verstehen wollen.

| Brigitte Weidenbusch, Fremdsprachenkorrespondentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05, montags Raum 03

| Montag, 29.10.2012 von 8.00 – 12.00 Uhr

| Montag und Mittwoch

| 12 Termine

| 123,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (Testbuch wird im Kurs bekannt gegeben)

140


Sprachen

Die Kreisvolkshochschule Limburg-Weilburg ist zertifiziertes Prüfungszentrum

für telc-Prüfungen.

Was bringt Ihnen ein telc Zertifikat?

Mit den Zertifikaten können Sie zeigen, wie gut Sie eine Sprache in

verschiedenen Situationen anwenden können: auf Reisen, in der Freizeit,

im Beruf.

Persönliche Bestätigung und Freude am Lernen

Auch wenn Sie eine Sprache einfach zum Spaß oder für die nächste

Urlaubsreise lernen, profitieren Sie von einer Prüfung: Sie setzen sich

selbst Ziele, lernen dadurch intensiver und Sie können Ihren Lernerfolg

überprüfen. Das motiviert und spornt an.

Neue Chancen im Beruf

Ein Blick in die Stellenanzeigen beweist: Immer häufiger werden

Fremdsprachenkenntnisse gefordert. Früher reichte es aus, „Englisch

in Wort und Schrift“ in den Lebenslauf zu schreiben. Heute wollen es

Personalchefs genauer wissen. Mit einem telc-Zertifikat haben Sie

eine präzise, international vergleichbare, europaweit anerkannte Einstufung

in der Tasche.

Folgende Prüfungstermine sind für das Semester geplant:

Termin

English B1 Business Samstag, 26.1.2013

English B2 Business Samstag, 26.1.2013

English A2/B1 Samstag. 26.1.2013

Spanisch B1 Samstag, 8.12.2012

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gebühr: 140,00€

Mit der schriftlichen Anmeldung ist die Prüfungsgebühr zu entrichten.

Eine kostenfreie Abmeldung ist bis 6 Wochen vor Prüfungstermin

möglich.

Sie sind unsicher, welches Zertifikat Sie ablegen könnten? Stufen Sie

sich online ein: www.sprachtest.de

Beratung und Anmeldung: Claudia Heimbuch 06431-911614

141


Sprachen

Englisch Bildungsurlaub

Superlearning

Anerkannt nach dem hessischen Weiterbildungsgesetz

Englisch – ohne diese Sprache geht es einfach nicht!

Wollen Sie endlich mehr in Englisch verstehen und reden können oder

brauchen Sie es für Ihren Beruf?

Dann ist die SUPERLEARNING-Methode (auch „Suggestopädie“-Methode

genannt) genau das Richtige für Sie.

Das schwierige Wort (Suggestopädie = aus dem Englisch von „to suggest“

im Sinne von vorschlagen; anbieten) steht für eine Lernmethode,

bei der Sie

• ganzheitlich und somit schneller und unbeschwerter lernen können,

da alle Sinne angesprochen werden. Hierdurch wird das Erlernte viel

müheloser und dauerhafter im Gedächtnis abgespeichert,

• die praktische Anwendung der englischen Sprache mit Bewegung

und Musik, mit Rollenspielen und Hörverständnis-Trainings üben

werden,

• grammatische Themen und Vokabeln nicht einfach pauken müssen,

sondern immer wieder spielerisch wiederholen können,

• durch ständig wechselnde Lernphasen und Arbeitsweisen motivierter

sind und den Unterricht als kurzweilig empfinden werden

• in Entspannungsübungen am Tagesabschluss noch einmal den

Lernstoff passiv aufnehmen und wiederholen können,

• in kleineren Gruppen mit max. 8/12 Teilnehmern lernen.

Nach dieser Woche werden Sie in der Lage sein, sich in einfachen

Alltagssituationen in Englisch besser verständigen zu können.

Nur Mut – zum Lernen der englischen Sprache ist es nie zu spät!

Sind Sie interessiert und wollen sich anmelden?

Dann lassen Sie sich bitte vorher von der Kursleiterin beraten.

Telefon 06120/9729799

Mitbringen: Schreibmaterial, Decke und Socken für die Entspannung

als Tagesabschluss.

| Monika Porkert, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| 5 Termine

| 182,00 € zzgl. 6,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen (A1) E014252

Mo. – Fr. 29.10 – 2.10.2012 von 8.30 Uhr – 16.00 Uhr

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen (A2)

Mo. – Fr. 17.9. – 21.9.2012 von 8.30 – 16.00 Uhr E014250

Mo.- Fr. 14.1. – 18.1.2012 von 8.30 – 16.00 Uhr E014254

Mo.- Fr. 15.4. – 22.4.2012 von 8.30 – 16.00 Uhr E014256

142


Sprachen

Englisch Starter 1 –

Minigruppe (A1) E01-4-260

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Kerstin Hoffmann, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 107, 1. OG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitbringen: First Choice Starter

| (Cornelsen-Verlag Nr. 3-464-01965-8)

Englisch Starter 1 (A1) E01-4-262

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Kerstin Hoffmann, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 210, 2. OG

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitbringen: First Choice Starter

| (Cornelsen-Verlag Nr. 3-464-01965-8)

Endlich Zeit für Englisch –

Minigruppe (A1) 60plus E01-4-264

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

Jetzt haben Sie endlich Zeit, Englisch zu lernen. Sie interessieren sich

für Themen wie Kultur, Sport, Essen & Trinken sowie Reisen? Sie suchen

eine Herausforderung um Ihre grauen Zellen zu trainieren? In

diesem Kurs erlernen Sie in gemütlicher Atmosphäre mit viel Spaß die

englische Sprache.

| Ursula Jung, Dipl. Betriebswirtin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Dienstag, 4.9.2012 von 10.00 – 11.30 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekanntgegeben)

143


Sprachen

Englisch Starter 2 –

Minigruppe (A1) E01-4-270

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Elisabeth Hallmann, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 003, UG

| Montag, 3.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: First Choice Starter ab Lektion 7,

| (Cornelsen-Verlag Nr. 3-464-01965-8)

Englisch Starter 2 (A1) E01-4-272

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Kerstin Littlechild, Lehrerin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 40a, EG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| zzgl. 3,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: First Choice Starter ab Lektion 6,

| (Cornelsen-Verlag Nr. 3-464-01965-8)

Englisch 3 (A1) E01-4-275

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Malini Schardt, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 102, 1. OG

| Montag, 3.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: First Choice A1, ab Lektion 1,

| (Cornelsen-Verlag Nr.978-3-464-01936-8)

Englisch 4 (A1/A2) E01-4-300

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Astrid Weber, Dipl.-Betriebswirtin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 152, 1. OG rechts

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: First Choice A2, ab Lektion 6,

| (Cornelsen-Verlag Nr. 3-464-01965-9)

144


Sprachen

Englisch 5 –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-305

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Barbara Fett, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 109, 1. OG links

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Network 1 New Edition

| (Langenscheidt-Verlag Nr.978-3-526-50427-6)

Englisch 5 (A1/A2) E01-4-307

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Malini Schardt, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 320, 3. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr, 15 Termine

| 73,00 €

| Mitzubringen: First Choice A1, ab Lektion 8/9,

| (Cornelsen-Verlag Nr. 978-3-464-01936-8)

Dozentenporträt

von Malini Schardt

Ich bin Inderin, in Malaysia geboren, aufgewachsen

und erzogen in Singapur. Meine Muttersprache

ist Englisch. Auch meine gesamte

Schulbildung erlebte ich in unserem englischen Schulsystem.

Seit über 24 Jahren lebe ich nun in Deutschland und von Anfang

an unterrichte ich schon Englisch. Vor 2 Jahren begann ich Englisch

in der VHS zu unterrichten. Es ist eine Aufgabe, die mir sehr

viel Spaß macht und ich denke daran mehr Kurse zu geben,

sollte ich die Zeit dafür haben.

Englisch 6 (A2) E01-4-312

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Kerstin Littlechild, Lehrerin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 018, EG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 15 Termine

| 73,00 €

| zzgl. 3,00€ Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: First Choice A1, ab Lektion 11,

| (Cornelsen-Verlag Nr. 3-464-01936-5)

145


Sprachen

Englisch 6 – Minigruppe (A2) E01-4-314

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Marina Rado, Lehrerin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 110, 1. OG links

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekanntgegeben)

Englisch am Vormittag –

50 Plus – (A1/A2) E01-4-316

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Mit Elementen aus dem SUPERLEARNING.

Möchten Sie eine neue und positive Lernerfahrung mit Elementen der

Suggestopädie-Metholde (SUPERLEARNING) machen?

Bei dieser Methode lernen Sie mit allen Sinnen. Dadurch wird das Erlernte

viel müheloser und dauerhafter im Gedächtnis abgespeichert.

Ich werde Sie langsam und behutsam, vor allem aber mit viel Spaß, an

die englische Sprache heranführen. Das spielerische Lernen steht im

Vordergrund. Sie werden die Erfahrung machen, wie persönlich bereichernd

und angenehm Lernen sein kann.

Sie merken es schon – hier geht es nicht um stures Pauken!

Außerdem bleiben Sie geistig fit und trainieren ganz nebenbei Ihr Gedächtnis.

Die Ausschreibung hat Ihr Interesse geweckt…?

…Dann lassen Sie sich vor Ihrer Anmeldung am besten persönlich

von mir beraten (Tel.: 06120/9729799).

| Monika Porkert, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Mittwoch, 5.9.2012 von 9.00 – 10.30 Uhr

| 12 Termine

| 97,00 €

| zzgl. 3,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Next A2/1, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Unit 2,

| (Hueber-Verlag, Nr. 978-3-19-002932-7)

146


Sprachen

Englisch 9 (A2) E01-4-328

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Kerstin Littlechild, Lehrerin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 018, EG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 15 Termine

| 73,00 €

| zzgl. 3,00 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: First Choice A2, ab Lektion 5, Cornelsen-Verlag

| Nr. 978-3-464-01949-8)

Dozentenporträt

von Kerstin Littlechild

Ich bin in England geboren und habe 14 Jahre in London gelebt,

zunächst als Studentin und später als Grundschullehrerin. Bevor

ich mit meinem Ehemann Ende 1990 nach Deutschland zog,

absolvierte ich eine Ausbildung um Englisch als Fremdsprache

für Erwachsene unterrichten zu können.

Von 1991 an arbeitete ich an einer Sprachschule in Stuttgart

sowie an der vhs Korntal. Nach einigen Jahren in Amerika und

Irland sind wir im Jahr 2003 in diese Region gezogen.

Seit September 2003 unterrichte ich bei der vhs Limburg-Weilburg.

Ich freue mich, meine Sprachkenntnisse sowie die Landeskunde

(England, USA und Irland) weitergeben zu können. In

meinem Unterricht lege ich sehr großen Wert darauf, dass die

Teilnehmer nicht nur die englische Grammatik lernen, sondern

vor allem viel sprechen und spielerisch Hemmungen verlieren. –

In meinen Kursen wird viel gelacht.

147


Sprachen

Englisch am Vormittag –

Minigruppe (A2) E01-4-335

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Zusteiger sind willkommen.

Zusätzlich werden kleine Lektüren gelesen, die den Spracherwerb erleichtern.

| Barbara Fett, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 24

| Donnerstag, 6.9.2012 von 9.30 – 11.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Network 3, New Edition Lehr-und Arbeitsbuch,

| ab Lektion 4, (978-3-526-50431-3)

Englisch – zur Wiederauffrischung

(A1/A2) E01-4-340

Haben Sie Schulkenntnisse der englischen Sprache, die Sie längst

verschüttet glauben? Diese Kenntnisse können sie reaktivieren, wenn

Sie in einer guten Lernatmosphäre interessante Gelegenheiten zum

Reden bekommen. Je nach Bedarf und Interesse werden die wichtigsten

grammatischen Themen sowie der Grundwortschatz wiederholt

und im entsprechenden Kontext angewendet.

| Barbara Fett, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 111, 1. OG

| Montag, 3.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| 12 Termine

| 59,00 €

| Mitzubringen: Key A1, Coursebook with Homestudy

| (Cornelsen-Verlag Nr. 978-3-06-020102-0)

Unsere Gutscheine sind ein Volltreffer!

Sie sind auch der Suche nach einem netten Geschenk?

Schon mal an einen Gutschein der Volkshochschule gedacht?

Damit liegen Sie garantiert immer richtig. Entweder Sie

verschenken einen Gutschein für einen bestimmten Kurs Ihrer

Wahl oder aber einen Geschenkgutschein für eine beliebige

Veranstaltung aus unserem Programm.

148


Sprachen

First step into conversation E01-4-350

Kleingruppe (A2)

Sie haben schon passable Englischkenntnisse, aber es fehlt Ihnen an

Sicherheit, wenn Sie Ihre Kenntnisse in Gesprächen anwenden wollen?

Dann sind Sie hier richtig! In diesem Kurs steht die Konversation

an erster Stelle. Anhand von aktuellen kleinen Texten die als Sprechanlässe

dienen und Alltagssituationen, die es sprachlich zu meistern

gilt, frischen wir die Englischkenntnisse auf und erarbeiten uns ein sicheres

sprachliches „standing“.

| Kerstin Littlechild, Lehrerin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 105, 1. OG links

| Dienstag, 2.10.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr, 12 Termine

| 75,00 € zzgl. 3,00€ Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Englisch für den Alltag/Konversation

– Minigruppe (A1/A2) E01-4-354

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Wir üben Alltagssituationen und „small talk“. Hierbei wird das Vokabular

erweitert und die notwendigen Grammatikstrukturen werden besprochen

bzw.wiederholt. Der Kurs bietet die Möglichkeit zu sprechen,

und so täglich anfallende Situationen zu bewältigen. Gleichzeitig gibt

es kulturelle Hintergrundinformationen. Ziel ist es, den Sprachgebrauch

zu fördern. For this course you needn‘ t to be perfect!

| Ursula Jung, Dipl. Betriebswirtin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekannt gegeben)

149


Sprachen

Brush up your English

on Saturday mornings (B1) E01-4-358

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

Anhand von Textmaterialien (z. B. Presse, Literatur) soll vor allem das

Sprechen gezielt reaktiviert werden. Je nach Bedarf und Wunsch werden

auch grammatikalische Inhalte aufgefrischt.

| Barbara Fett, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 219, 2. OG

| Samstag, 22.9.2012 von 10.00 – 11.45 Uhr

| 8 Termine

| 47,00 €

| zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekanntgegeben)

| zzgl. 2,50 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Englisch Konversation –

Come and practise your English!

(B2) E01-4-376

This course offers students who have already learned English a chance

of refreshing and using their knowledge by reading and discussing

topics of interest at a high level. Grammatical structures are dealt with

if required. We speak English only. So come and join us!

| Marjeta Mountstephens, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 153, 1. OG rechts

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| 15 Termine

| 76,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Englisch Konversation – Informal

conversation practice (B2) E01-4-377

This course is suitable for anyone who wishes to improve or refresh

and brush up his English. We read and discuss current topics of interest

as well as various works of English literature. Grammatical structures

are also dealt with. We speak English only. Why not to have a try

at it !

| Marjeta Mountstephens, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 153, 1. OG rechts

| Dienstag, 4.9.2012 von 17.20 – 18.50 Uhr

| 15 Termine

| 76,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

150


Sprachen

English Conversation –

Come and practise your English

(C1) E01-4-378

Do you want to continue with your English or to have another try? This

course is suitable for students who have already learned English and

who want to refresh and use their knowledge and ability to express by

reading and discussing easy topics of interest and works of English literature

on a high level. Grammatical structures will be repeated. Any

newcomer welcome!

| Marjeta Mountstephens, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Dienstag, 4.9.2012 von 9.15 – 10.45 Uhr

| 15 Termine

| 76,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Englisch Aufbaukurs/

Konversation (C1) E01-4-379

This course is suitable for students who have a good basic knowledge

of English but haven‘t had many opportunities to practise it. It gives

them a chance to improve their conversational skills by reading current

topics of interest and discussing them in a group. We put great

emphasis on talking. Some grammar practised if necessary.

| Marjeta Mountstephens, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Donnerstag, 6.9.2012 von 9.30 – 11.00 Uhr

| 15 Termine

| 76,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Basic English Conversation (B1) E01-4-380

This course introduces students to everyday conversation, reading

easy works of English literature and gives them a chance to discuss

topics of interest at a simple level. We speak English only.

| Marjeta Mountstephens, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Freitag, 7.9.2012 von 9.15 – 10.45 Uhr

| 15 Termine

| 76,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

151


Sprachen

English –

Advanced Conversation (C1) E01-4-381

This course is designed for advanced students who want to use and

practise their English at a high level by discussing topics of interest

and literature.

| Marjeta Mountstephens, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Mittwoch, 5.9.2012 von 9.30 – 11.00 Uhr, 15 Termine

| 76,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

English on the Job 1 (A2) E01-4-450

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen (z. B. Mittlere Reife)

Der Kurs vermittelt und vertieft Kenntnisse und Fertigkeiten des gesprochenen

modernen Geschäftsenglisch und fördert vor allem die

mündliche Ausdrucksfähigkeit in Situationen, wie sie im internationalen

Arbeitsalltag vorkommen, wie z.B.: Kontakt aufnehmen, telefonieren,

Gäste empfangen, Verhandlungen, Präsentationen etc. Auch

grammatische Fragen sind Bestandteil des Unterrichts.

Zusteiger sind willkommen.

| Shawn Brook Halloran, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 219, 2. OG

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 59,00 €

| zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekanntgegeben)

| zzgl. 2,50 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

English on the Job 5 (A2) E01-4-452

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Der Kurs vermittelt und vertieft Kenntnisse und Fertigkeiten des gesprochenen

modernen Geschäftsenglisch und fördert vor allem die

mündliche Ausdrucksfähigkeit in Situationen, wie sie im internationalen

Arbeitsalltag vorkommen, wie z.B.: Kontakt aufnehmen, telefonieren,

Gäste empfangen, Verhandlungen, Präsentationen etc. Auch

grammatische Fragen sind Bestandteil des Unterrichts.

Zusteiger sind willkommen.

| Shawn Brook Halloran, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 219, 2. OG

| Montag, 3.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 59,00 €

| zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekanntgegeben)

| zzgl. 2,50 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

152


Sprachen

English – E01-4-454

Business Correspondence Letters

& Emails – Minigruppe (B1/B2)

This course will take a close look at the various types of letters and

emails – inquiries, reservations, confirmations, complaints, announcements,

networking, invitations, and thank-you letters. The goal is to

help you write your correspondence more easily and efficiently. Your

writing represents you and you should make sure you can get the

most out of it!

| Shawn Brook Halloran, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Freitag, 9.11.2012 von 18.30 – 20.45 Uhr, 3 Termine

| 30,00 €

| zzgl. 2,50 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: English for Emails

| (Cornelsen-Verlag Nr. 978-3-464-20007-0)

English on the phone –

Minigruppe (B1/B2) E01-4-455

This is an intense English speaking course for the CEF B1, B2 or

above.

When you see the telephone number of a foreign country and you

know you will have to speak English on the phone, how do you react?

Panic? Quickly leave the office? Then this course is designed for you!

During our time together we will overcome your fear of telephoning in

English and you will grow confident through practice!

We will cover telephoning basics, making excuses, dealing with communication

problems, exchanging and checking information, talking

messages, proper grammar, making and confirming arrangements,

making and dealing with complaints, making and reacting to proposals,

and reaching agreements.

| Shawn Brook Halloran, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Freitag, 7.9.2012 von 19.00 – 21.15 Uhr, 6 Termine

| 69,00 €

| zzgl. 2,50 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: English for Telephoning Short Course

| (Cornelsen-Verlag Nr. 978-3-464-01873-6)

Wir wollen Ihnen den Weg zum Briefkasten oder lange Wartezeiten

am Telefon ersparen. Melden Sie sich einfach über unsere

Internetseite www.vhs-limburg-weilburg.de an. Dort erhalten Sie

auch Informationen über die Kursbelegung.

153


Sprachen

English Business

Communication (B1) E01-4-460

Do you have to speak English on a regular basis in your job?

Your English skills often are the first impression on international business

partners even before exchanging business cards. This training

offers you a nice mix of talking about up-to-date business topics with

all other participants, expressing your opinion and understanding

other people‘s views in lively discussions, combined with:

• Answering the phone and managing international phone calls

• Meeting and greeting guests, visitors and customers

• Making hotel reservations and travel arrangements

• Taking part in / leading meetings

| Shawn Brook Halloran, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 207, 2. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr, 12 Termine

| 64,00 € zzgl. Lektüre + 3,00 € Lehrmaterial (bar im Kurs zahlen)

Englisch Wirtschaft-Zertifikatskurs

Teil 2 (B2) E01-4-470

In zwei Semestern werden die Teilnehmer auf die Prüfung für das telc-

Zertifikat ‚Englisch Wirtschaft“ B2 vorbereitet. Der Lehrgang richtet

sich an Teilnehmer, die bereits gute Vorkenntnisse der englischen

Sprache besitzen (mindestens 4 – 6 Lernjahre).

Die zum Zertifikat führenden Kurse sollen die Teilnehmer befähigen:

• Besprechungen mit Englisch sprechenden Kollegen im Rahmen

des gewohnten Arbeitsfeldes und zu allgemein interessierenden

wirtschaftspolitischen Themen zu führen

• an englischsprachigen Veranstaltungen teilzunehmen

• auf Englisch schriftliche Äußerungen allgemeinwirtschaftlicher Art

präzise zu formulieren

• Telefongespräche allgemeinwirtschaftlicher Art zu führen

• Englisch sprechende Besucher zu empfangen und zu betreuen

• Reiseformalitäten (für englischsprachige Länder) zu erledigen

Vorgesehene Prüfung: Nach dem 2. Semester

| Hildegard Schardt, Lehrerin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 015, EG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 20.00 Uhr, 12 Termine

| 119,00 € zzgl. Prüfungsgebühr

| incl. Mock Examination (wird von vhs bestellt)

| Mitzubringen: New Intern. Business English Updated Edition,

| Student‘s-Book (deutsche Ausgabe) Klett-Verlag Nr.

| 978-3-12-502726-8, (neue Ausgabe) und Mock Examination

| (von vhs bestellt)

154


Sprachen

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann der vorstehende

Lehrgang (E01-4-470) als Aus- oder Weiterbildungsmaßnahme

mit einem Prämiengutschein oder einem Qualifizierungsscheck

gefördert werden.

Beratung und Information erteilt Jacqueline Würz,

Telefon: 06431-911626

English-telc-Zertifikatsprüfung

A2/B1 E01-4-480

| Claudia Heimbuch

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Samstag, 26.1.2013 von 8.00 – 15.00 Uhr

| 130,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| Anmeldeschluss: 30.11.2012

English – telc-Zertifikatsprüfung

B1 Business E01-4-482

| Claudia Heimbuch

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Samstag, 26.1.2013 von 8.00 – 15.00 Uhr

| 140,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| Anmeldeschluss: 30.11.2012

English – telc-Zertifikatsprüfung

B2 Business E01-4-484

| Claudia Heimbuch

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Samstag, 26.1.2013 von 8.00 – 15.00 Uhr

| 140,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| Anmeldeschluss: 30.11.2012

155


Sprachen

Französisch 1 –

Minigruppe (A1) E01-4-500

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Heike Ulle, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 111, 1. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Couleurs de France, Band 1, (Langenscheidt-Verlag

| Nr. 978-3-468-45446-2)

Französisch 3 – Minigruppe (A1) E01-4-505

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Ulrike Norwig, Oberstudienrätin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 36, EG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Couleurs de France, Band 1, ab Lektion 5,

| (Langenscheidt-Verlag Nr. 978-3-468-45446-2)

Dozentenporträt

von Michel Borel-Jaquet

Geboren 1945 im Kanton Neuchâtel, Französische

Schweiz

Zunächst schloss ich eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann

ab und arbeitete anschließend als Sachbearbeiter

bei Versicherungen in der Französischen und Deutschen

Schweiz.Um meine Deutschkenntnisse auszubauen, zog ich

1969 nach Frankfurt am Main. Dort arbeitete ich in der Versicherungsbranche

als Sachbearbeiter, später auch als Übersetzer für

Deutsch und Englisch bei einem internationalen Versicherungsmakler.

Seite Beginn meines Ruhestandes im Jahr 2004 erteile ich privaten

Nachhilfeunterricht in Französisch für Schüler und Erwachsene.Bei

der Volkshochschule Limburg bin ich seit 2007 als Dozent

für Französisch tätig. Im Jahr 2010 erwarb ich die Prüferlizenz

„telc Français A2, B1, B2 beim Hessischen Volkshochschulverband

in Frankfurt am Main.

156


Sprachen

Französisch 5 –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-540

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Michel Borel-Jaquet, VHS-Dozent

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 219, 2. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Couleurs de France, Band 1, ab Lektion 12,

| Langenscheidt-Verlag Nr. 978-3-468-45446-2)

Französisch 7 – Minigruppe (A2 E01-4-545

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Michel Borel-Jaquet, VHS-Dozent

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 217, 2. OG

| Montag, 3.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Couleurs de France, Band 2,ab Lektion 4,

| (Langenscheidt-Verlag Nr. 978-3-468-45456-1)

157


Sprachen

Französisch am Vormittag (A1) E01-4-550

Mit Elementen aus dem SUPERLEARNING

Französisch lernen – zu schwer?

Nicht in diesem Kurs, denn hier kommt es nicht darauf an, möglichst

schnell im Buch voranzukommen.

Dieser individuelle Sprachkurs, bei dem geringe bzw. Basiskenntnisse

der französischen Sprache erforderlich sind, ist gedacht für:

• Wiedereinsteiger

• Mütter/Väter, deren Kinder demnächst Französisch lernen werden

• alle Frankreich-Liebhaber

• alle, die Spaß an der französischen Sprache haben und mehr verstehen

und sprechen wollen

Wenn Sie darüber hinaus eine neue und positive Lernerfahrung mit

Elementen aus der SUPERLEARNING-Methode machen wollen, ist

dieser Kurs genau das Richtige für Sie, denn

• der spielerische Umgang mit der Fremdsprache in Form von alltagstauglichen

und amüsanten Dialogen fördert Ihr Lerninteresse

und Ihren Lernerfolg

• grammatische Themen und Vokabeln werden nicht einfach

gepaukt, sondern können immer wieder spielerisch wiederholt

werden

• Sie können viel leichter und stressfreier lernen

Nur Mut, zum Erlernen dieser wunderschönen Sprache ist es nie zu

spät. Außerdem bleiben Sie geistig fit und trainieren ganz nebenbei Ihr

Gedächtnis.

Die Ausschreibung hat Ihr Interesse geweckt…?

…Dann lassen Sie sich vor Ihrer Anmeldung gern persönlich von mir

beraten (Tel.: 06120/9729799).

| Monika Porkert, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Mittwoch, 5.9.2012 von 10.45 – 12.15 Uhr

| 12 Termine

| 97,00 €

| zzgl. 3,00 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Rendez-vous 1, Lehr- und Arbeitsbuch

| (Cornelsen-Verlag, Nr. 3-464-07900-7)

158


Sprachen

Französisch 15 –

50 Plus Minigruppe (A2) E01-4-560

Französisch lernen – zu schwer?

Nicht in diesem Kurs, denn hier kommt es nicht darauf an, möglichst

schnell im Buch voranzukommen. Vielmehr möchte ich mit Ihnen Ihre

natürliche Lernfreude wiederentdecken und im Rahmen eines gemütlichen

Beisammenseins das gemeinsame Lernen fördern, bei dem

jeder seine Scheu verlieren kann, etwas zu sagen.

Der spielerische Umgang mit dieser schönen Sprache steht im Vordergrund.

Sie bleiben geistig fit und trainieren ganz nebenbei Ihr Gedächtnis.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Nur Mut, zum Erlernen dieser wunderschönen Sprache ist es nicht zu

spät.

Trau Dich: Wenn du etwas wagst, kannst du etwas verlieren.

Wenn du nichts wagst, wirst du bestimmt etwas verlieren.

Das größte Risiko ist es, nichts zu tun.

(Robert Goizueta)

Die Ausschreibung hat Ihr Interesse geweckt…? …Dann lassen Sie

sich vor Ihrer Anmeldung am besten persönlich von mir beraten (Tel.:

06120/9729799)

| Monika Porkert, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Mittwoch, 5.9.2012 von 14.00 – 15.30 Uhr

| Kein Unterricht am 19.09.2012 und 31.10.2012, 12 Termine

| 109,00 €

| zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekannt gegeben)

| zzgl. 3,00 € Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Französisch Kommunikationsfähigkeit

(A2) E01-4-580

Für Teilnehmer mit der Absicht, ihre Kommunikationsfähigkeit zu verbessern.

Ziel: Kommunikationsfähigkeit im Alltag und in Städte-Partnerschaftsbegegnungen.

| Hans-Joachim Tischer, Oberstudienrat

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 109, 1. OG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 10 Termine

| 51,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Vermissen Sie ein bestimmtes Angebot?

Rufen Sie uns an. Bei genügend Interesse von Teilnehmenden

bemühen wir uns weitere Kurse einzurichten – auch in Ihrer Nähe!

159


Sprachen

Französisch Konversation –

Cours de conversation (B2) E01-4-584

Une langue vit et j‘essaie de la pratiquer d‘une facon vivante. On va lire

et discuter des textes et des thèmes actueles et traiter des questions

grammaticales si on en a besoins.

| Maria-Luise Kirchberg, Lehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 12 Termine

| 61,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Französisch Konversation (B1) E01-4-585

Lektüre: Roman nach Absprache

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die Interesse für Literatur, Geschichte

und Zeitgeschichte bekunden und über gute Französischkenntnisse

verfügen.

| Hansjürgen Hollstein, Oberstudienrat i.R.

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Dienstag, 4.9.2012 von 17.15 – 18.45 Uhr

| 10 Termine

| 64,00 €

| Mitzubringen: Conteurs francais Recits,contes et nouvelles du XVIIe

| au XXe siècle. Reclam UB 19745

| Causeries du Mardi

Italienisch 1 – Minigruppe (A1) E01-4-600

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Antonio Minozzo, VHS-Dozent

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 318, 3. OG

| Montag, 3.9.2012 von 18.45 – 20.15 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Wissen und mehr verschenken!

Gutscheine können Sie in den Geschäftsstellen der Kreisvolkshochschule

in Limburg oder Weilburg erwerben.

160


Italienisch 1 (A1) E01-4-602

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Adriana Apel, Dolmetscherin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Italienisch 2 (A1) E01-4-612

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Francesco Maria Vizzarri, vhs-Dozent

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch,

| ab Lektion 7/8, (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Dozentenporträt

von Francesco Maria

Vizzarri

Sprachen

In meinem Studium an der Universität „Gabriele

D’Annunzio“ von Chieti in Italien habe ich mich schwerpunktmäßig

mit der italisch-deutschen Geschichte befasst und meine

Diplomarbeit über die Einwanderung italienischer

Arbeitskräfte nach Rheinland-Pfalz geschrieben. Als Praktikant

war ich 2009 im Museum Grefenschloss Diez beschäftigt.

Seit 2011 wohne ich in Hambach, bereite mich auf ein Aufbaustudium

an der Universität Gießen vor und biete Stadtführungen

in Koblenz, Frankfurt am Main und der Taunusregion an.

Für die VHS-Limburg bin ich seit diesem Jahr als Italienisch-

Dozent tätig.

161


Sprachen

Italienisch 3 (A1) E01-4-620

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Adriana Apel, Dolmetscherin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 6,

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Italienisch 4 – Minigruppe (A1) E01-4-640

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| François Kassis, Lehrer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Dienstag, 4.9.2012 von 17.30 – 19.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| zzgl. 3,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 8,

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Italienisch 4 (A1) E01-4-642

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| François Kassis, Lehrer

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 104, 1. OG

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 8,

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Unsere Gutscheine sind ein Volltreffer!

Sie sind auch der Suche nach einem netten Geschenk?

Schon mal an einen Gutschein der Volkshochschule gedacht?

Damit liegen Sie garantiert immer richtig. Entweder Sie

verschenken einen Gutschein für einen bestimmten Kurs Ihrer

Wahl oder aber einen Geschenkgutschein für eine beliebige

Veranstaltung aus unserem Programm.

162


Sprachen

Endlich Zeit für Italienisch –

Minigruppe (A1) 60plus E01-4-644

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

Sie möchten neue Sprachkenntnisse erwerben oder haben früher einmal

Italienisch gelernt, aber es ist schon lange her? Jetzt haben Sie

endlich Zeit, um Ihre Kenntnisse aufzufrischen und weiterzuentwickeln?

Sie interessieren sich für Themen wie Kultur, Sport, Essen &

Trinken sowie Reisen? Sie wollen sich praktische Informationen über

Land, Leute und Alltagsleben erwerben, um in Alltagssituationen gut

zurechtzukommen?

In diesem Kurs erlernen Sie in gemütlicher Atmosphäre mit viel Spaß

die italienische Sprache.

Willkommen sind auch neue Teilnehmer/innen, die bereits 3 Semester

an der VHS besucht haben.

| Sonja Rohde, VHS-Dozentin/Sprachtrainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Freitag, 7.9.2012 von 10.45 – 12.15 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Endlich Zeit für Italienisch, ab Lektion 4,

| (Hueber-Verlag Nr. 978-3-19-009591-9)

Italienisch 6 (A1) E01-4-650

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Adriana Apel, Dolmetscherin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Donnerstag, 6.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr, 15 Termine

| 73,00 €

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 9,

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Italienisch 7 am Vormittag –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-655

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Sonja Rohde, VHS-Dozentin/Sprachtrainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Freitag, 7.9.2012 von 12.30 – 14.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Linea diretta, Band 1a, Lehr- und Arbeitsbuch,

| (Hueber-Verlag Nr. 5343)

163


Sprachen

Italienisch – zur Wiederauffrischung

und Konversation –

Kleingruppe (A1/A2) E01-4-657

In entspannter Lernatmosphäre soll vor allem das Sprechen geübt

werden. Dabei geht es um den einfachen, alltagstauglichen Wortschatz.

Nebenbei werden die Grammatik sowie der Grundwortschatz

wiederholt und erweitert.

| Frank Seidenschwang, Lehrer

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 155, 1. OG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 75,00 €

| zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mitzubringen: Chiaro, Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch,

| (Hueber-Verlag Nr. 005427)

Italienisch 11 (A2) E01-4-660

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Adriana Apel, Dolmetscherin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Mittwoch, 5.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr

| 15 Termine

| 73,00 €

| Mitzubringen: Linea diretta, Band 1b, Lehr- und Arbeitsbuch

| ab Lektion 5, (Hueber-Verlag Nr. 5344)

Italienisch 13 –

Minigruppe (A2) E01-4-665

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Werner Zelba, Gymnasiallehrer

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 14, EG links

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Linea diretta, Band 1b,, Lehr- und Arbeitsbuch

| ab Lektion 13, (Hueber-Verlag Nr. 5344)

Zum Wegwerfen zu schade!

Sollten Sie den Arbeitsplan nicht mehr benötigen, geben Sie ihn

bitte an Freunde und Bekannte weiter!

164


Sprachen

Italienisch 16 (B1) E01-4-670

Für Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

In jeder Stunde erfolgen Konversationsphasen zu aktuellen Themen

aus Italien.

| Attilio Forte, Lehrer

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 17, EG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 12 Termine

| 58,00 € zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekannt gegeben)

Italienisch 17 (B1) E01-4-672

Für Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

In jeder Stunde erfolgen Konversationsphasen zu aktuellen Themen

aus Italien.

| Attilio Forte, Lehrer

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 17, EG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr, 12 Termine

| 58,00 € zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bekannt gegeben)

Italienisch für Fortgeschrittene –

Minigruppe am Vormittag (A2) E01-4-675

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Sonja Rohde, VHS-Dozentin/Sprachtrainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Freitag, 7.9.2012 von 9.00 – 10.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Linea diretta, Band 2, Lehr- und Arbeitsbuch

| ab Lektion 3, (Hueber-Verlag Nr. 978-3-19-005175-5)

Italienisch – Konversation (B2) E01-4-680

Für Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

Ausgewählte Themen rund um das Land Italien

| Attilio Forte, Lehrer

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 202, 2. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr, 12 Termine

| 61,00 € zzgl. Lektüre

| Mitzubringen: Buonasera a tutti (Klett-Verlag Nr. 525515)

165


Sprachen

Italienisch – Konversation –

Minigruppe (B1) E01-4-682

Conversazione su temi attuali, dialetti, italiani. Ripetizione della grammatica,

degustazione cibi italiani

| Hannelore Beul-Gemeiner, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.15 – 19.45 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Japanisch 3 – Minigruppe (A1) E01-4-700

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Motoko Meyer-Oehme, Dolmetscherin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 39, EG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Nihongo, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 10

Japanisch 5 (A1/A2) E01-4-705

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Motoko Meyer-Oehme, Dolmetscherin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 205, 2. OG

| Montag, 3.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 12 Termine

| 59,00 €

| Mitzubringen: Japanisch, bitte ! Band 1, Lehr- und Arbeitsbuch, ab

| Lektion 14, (Langenscheidt-Verlag Nr.978-3-468-48830-6)

Wissen und mehr verschenken!

Gutscheine können Sie in den Geschäftsstellen der Kreisvolkshochschule

in Limburg oder Weilburg erwerben.

166


Neugriechisch 4 –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-710

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Ivoni Manousseli, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 315, 3. OG

| Montag, 3.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Pame! A2, ab Lektion 1,

| (Hueber-Verlag Nr. 978-3-19-005462-6)

Niederländisch 3 (A1) –

Minigruppe E01-4-722

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Thea Boegel, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 221, 2. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Sprachen

Niederländisch 3 (A1) –

Minigruppe E01-4-724

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Thea Boegel, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 109, 1. OG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Niederländisch – Konversation –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-726

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

Wilt u uw keenis van de Nederlandse taal bijbehouden? Dit kan in de

conversatiecursus. Hier bespreken wij actuele thema‘s en interessante

nieuwigheden. Grammatica wordt alleen herhaald indien het

nodig is. Spreken en de discussie komen op de eerste plaats.

| Thea Boegel, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 154, 1. OG rechts

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

167


Sprachen

Norwegisch 5 – Minigruppe (A2) E01-4-740

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Heike Ernst, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 115, 1. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrbuch (wird im Kurs bestellt)

| Mitzubringen: Ny i Norge, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 18

Polnisch 3 – Minigruppe (A1) E01-4-750

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Marlena Otolski, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 36, EG rechts

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Wir lernen Polnisch, Lehr- und Arbeitsbuch,

| ab Lektion 10, Verlag Kurier des Zaren, Nr. 83-214-1014-6)

Portugiesisch 1 – Minigruppe (A1) E01-4-760

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Camilla Maxeiner, Romanistin, M.A.

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 217, 2. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr, 12 Termine

| 108,00 €

| Mitzubringen: Portugues XXI, Lehr- und Arbeitsbuch

| (Lidel-Verlag Nr. 978-972-757-548-0)

Portugiesisch 3 – Minigruppe (A1) E01-4-762

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Camilla Maxeiner, Romanistin, M.A.

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 24

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Portugues XXI -1, Lehr- und Arbeitsbuch

| (Lidel-Verlag), ab Lektion 6

Russisch 2 – Minigruppe (A1) E01-4-770

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Valentina Schneider, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 113, 1. OG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Otlitschno A1, Lehrbuch und Arbeitsheft, ab Lektion 3,

| (Hueber-Verlag, Nr. 978-3-19 004477-1)

168


Russisch 6 – Minigruppe (A1) E01-4-773

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Valentina Schneider, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 221, 2. OG

| Montag, 3.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Privet, Band 1, Lehrbuch und Arbeitsheft,

| ab Lektion 8A, (Verlag Volk und Wissen)

Russisch 13 –

Minigruppe (A2/B1) E01-4-775

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Valentina Schneider, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 153, 1. OG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Privet, Band 2, Lehrbuch und Arbeitsheft,

| ab Lektion 4A, (Verlag Volk und Wissen)

Schwedisch 2 – Minigruppe (A1) E01-4-780

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Christina Adréus-Klaerner, Dipl. Betriebswirtin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Montag, 3.9.2012 von 18.15 – 19.45 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitbzuringen: Tala svenska A1, Lehr- und Übungsbuch,

| ab Lektion 6, (GROA-Verlag Nr. 978-3-933119-01-8)

Schwedisch 4 –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-782

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Christina Adréus-Klaerner, Dipl. Betriebswirtin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.45 – 21.15 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Tala svenska A2+, Lehr- und Übungsbuch,

| ab Lektion1, (GROA-Verlag Nr. 978-3-933119-02-5 und

| 978-3-933119-12-4)

Sprachen

169


Sprachen

Schwedisch Konversationskurs –

Minigruppe (B1) E01-4-784

Für Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

| Christina Adréus-Klaerner, Dipl. Betriebswirtin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Texte und schwed. Lektüre (bar im Kurs zu zahlen)

Spanisch – Bildungsurlaub E01-4-800

Anerkannt nach dem hessischen Weiterbildungsgesetz

Effektiveres und angenehmeres Lernen. Wollen Sie eine neue und positive

Lernerfahrung machen? Dann ist Superlearning Methode genau

das Richtige für Sie:

• die richtige Mischung aus Entspannung und Aktivität

• angenehme Umgebung und positives Lernklima mit kreativen Lernspielen,

Musik, Bewegung

• ganzheitlich und somit schneller und unbeschwerter lernen können,

da alle Sinne angesprochen werden.

• wir werden grammatische Themen und Vokabeln immer wieder

spielerisch wiederholen

• Sie durch ständig wechselnde Lernphasen und Arbeitsweisen motivierter

sind und den Unterricht als kurzweilig empfinden werden

• in Entspannungsübungen am Tagesabschluss noch einmal den

Lernstoff passiv aufnehmen und wiederholen können.

Fünf Tage lernen Sie ganztägig eine Fremdsprache mit wenig Stress

mit dieser erfolgreichen Superlearning-Methode. Nach dieser Woche

werden Sie in der Lage sein, sich in vielen Alltagssituationen in Spanisch

zu verständigen. Sie werden in die lateinamerikanische Welt eingeführt,

erlernen die spanische Sprache und erfahren von der Lebensfreude

der Menschen in Spanien und Südamerika. In meinem

Unterricht möchte ich Sie unterstützen, wieder Freude am Lernen zu

entwickeln um mit Spaß zu lernen.

Mitbringen: Schreibmaterial (und für die Entspannung als Tagesabschluss

eine Wolldecke und warme Socken)

| Maritza Valle Ramella, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 26

| Montag – Freitag, 8.4. – 12.4.2013 von 8.30 – 16.00 Uhr

| 5 Termine

| 182,00 € zzgl. 6,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

| Mo. – Fr., 17.6. – 21.6.2013 von 8.30 – 16.00 Uhr

| Mo. – Fr., 8.4. – 12.4.2013 von 8.30 – 16.00 Uhr

170

E01-4-801 (A1)

E01-4-800 (A2)


Spanisch 1(A1) E01-4-802

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse

| Elke Linss, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 202, 2. OG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr

| 12 Termine

| 54,00 €

| Mitzubringen: Caminos 1 neu, Lehr- und Arbeitsbuch,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514945-0)

Sprachen

Endlich Zeit für Spanisch –

Minigruppe (A1) 60plus E01-4-804

Für Teilnehmer ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Sie möchten neue Sprachkenntnisse erwerben oder haben früher einmal

spanisch gelernt, aber es ist schon lange her? Jetzt haben Sie

endlich Zeit, um Ihre Kenntnisse aufzufrischen und weiterzuentwickeln?

Sie interessieren sich für Themen wie Kultur, Sport, Essen &

Trinken sowie Reisen? Sie wollen sich praktische Informationen über

Land, Leute und Alltagsleben erwerben, um in Alltagssituationen gut

zurechtzukommen?

In diesem Kurs erlernen Sie in gemütlicher Atmosphäre mit viel Spaß

die spanische Sprache.

| Elke Linss, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Donnerstag, 6.9.2012 von 10.00 – 11.30 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Endlich Zeit für Spanisch,

| (Hueber-Verlag Nr. 978-3-19-009589-6)

Spanisch 2 (A1) E01-4-810

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Montserrat Galan Arevalo, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.30 – 20.00 Uhr

| 15 Termine

| 67,00 €

| Mitzubringen: Caminos 1 neu, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 5,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514945-0)

171


Sprachen

Spanisch 3 – Minigruppe (A1) E01-4-822

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Montserrat Galan Arevalo, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 23

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Caminos neu, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 7,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514954-0)

Spanisch 4 (A1) E01-4-840

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen

| Silvia Millan, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 113, 1. OG links

| Donnerstag, 6.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr

| 109,00 €

| Mitzubringen: Caminos neu, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 7,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514954-0)

Spanisch 7 – Minigruppe (A2) E01-4-850

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Silvia Millan, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 320, 3. OG

| Montag, 3.9.2012 von 19.00 – 20.30 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Caminos 2 neu, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 2,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514913-7)

Spanisch 8 – Minigruppe (A2) E01-4-860

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Leonel Araya Riveros, Gymnasiallehrer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Montag, 3.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Caminos 2 neu, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 5,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514913-7)

Spanisch 8 (A2) E01-4-865

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

| Montserrat Galan Arevalo, VHS-Dozentin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Dienstag, 4.9.2012 von 19.30 – 21.00 Uhr, 15 Termine

| 73,00 €

| Mitzubringen: Caminos 2 neu, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 6,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514913-7)

172


Spanisch 10 – Minigruppe (B1) E01-4-870

Für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen

• Lesen von Lektüre

• Wiederholung der Grammatik

• Ausbau des Wortschatzes und der Konversation

| Elke Linss, VHS-Dozentin

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 003, UG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| Mitzubringen: Caminos B1 neu, Lehr- und Arbeitsbuch,

| ab Lektion 4, (Klett Verlag Nr. 978-3-12-514958-8)

Sprachen

Spanisch Auffrischung und

Wiederauffrischung am Vormittag –

Minigruppe (A1/A2) E01-4-880

„Aprenda Espanol con gusto!“ Spanisch lernen macht richtig Spaß!

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen und Wiedereinsteiger/innen

Durch den spielerischen Umgang mit der Fremdsprache in Form von

lebendigen und amüsanten Dialogen werden Sie leichter, effektiver

und stressfreier lernen. Sie lernen mit allen Sinnen in einer angenehmen

Atmosphäre. Wiederholung der Grammatik, Ausbau des

Wortschatzes, Üben der Alltags-Konversation.

In meinem Unterricht möchte ich Sie unterstützen, wieder Freude am

Lernen zu entwickeln und mit viel Spaß zu lernen. Ich vermittle Ihnen

meine Kenntnisse und die Liebe zur spanischen Sprache. Ein Abschlussessen

mit Tapas y Vino gehört dazu! Sind Sie am Erlernen der

spanischen Sprache interessiert? Dann hoffe ich, Sie bald in meinem

Kurs begrüßen zu dürfen.

Lassen Sie sich vor der Anmeldung am besten persönlich von der

Kursleiterin beraten. Maritza Valle Ramella – Suggestopädin Tel.:

06120/3013

| Maritza Valle Ramella, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Dienstag, 4.9.2012 von 10.45 – 12.15 Uhr

| 12 Termine

| 109,00 €

| zzgl. 3,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

173


Sprachen

Spanisch Konversation –

Minigruppe (B1) E01-4-883

Für Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

Zusteiger nur nach Rücksprache mit dem Kursleiter.

| Leonel Araya Riveros, Gymnasiallehrer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Montag, 3.9.2012 von 17.45 – 19.15 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

Spanisch Konversation –

Minigruppe (A2-B1) E01-4-884

„Vamos a hablar Espanol“

Der Kurs richtet sich an:

• alle Liebhaber der spanischen Sprache mit guten Vorkenntnissen

• alle, die Spaß an der spanischen Sprache haben, mehr verstehen

und sprechen wollen

• Wiedereinsteiger/innen, die herzlich willkommen sind.

Nos encontramos para conversar sobre diferentes temas, para

eschuchar canciones en espanol y repertir la gramática con juegos

gramaticales y todo en un ambiente agradable.

Durch den spielerischen Umgang mit der Fremdsprache in Form von

lebendigen und amüsanten Dialogen wenden Sie die Sprache in Alltagssituationen

an. Wir lernen mit allen Sinnen, effektiver und trotzdem

stressfreier und das alles in einer angenehmen Atmosphäre.

Wir werden unser Wissen auffrischen und erweitern durch abwechselreiche

Aktivitäten, Rollenspiele und Hörverständnisübungen. Im Vordergrund

stehen in diesem Kurs: die Auffrischung der Grammatik, die

Erweiterung des Wortschatzes und der Konversation. In meinem Unterricht

möchte ich Sie unterstützen, wieder Freude am Lernen zu entwickeln

und mit viel Spaß zu lernen. Ich vermittle Ihnen meine Kenntnisse

und die Liebe zur spanischen Sprache.

Ein Abschlussessen mit Tapas y Vino gehört dazu! Sind Sie am Erlernen

der spanischen Sprache interessiert? Dann hoffe ich, Sie bald in

meinem Kurs begrüßen zu dürfen.

Lassen Sie sich vor der Anmeldung am besten persönlich von der

Kursleiterin beraten. Maritza Valle Ramella – Suggestopädin Tel.:

06120/3013. – Kursmaterial wird im Unterricht bekannt gegeben.

| Maritza Valle Ramella, Suggestopädin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 25

| Dienstag, 28.8.2012 von 9.15 – 10.45 Uhr, 12 Termine

| 109,00 € zzgl. 3,00 € für Lehrmaterial (bar im Kurs zu zahlen)

174


Sprachen

Spanisch –

telc-Zertifikatsprüfung B1 E01-4-890

| Claudia Heimbuch

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Samstag, 8.12.2012 von 8.00 – 16.00 Uhr

| 140,00 € (ab 10 Teilnehmern)

| Anmeldeschluss: 28.9.2012

Türkisch 2 – Minigruppe (A1) E01-4-900

Für Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen

| Sedef Özarslan, VHS-Dozentin

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 156, 1. OG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 21.00 Uhr

| 14 Termine

| 116,00 €

| Mitbringen: Kolay gelsin!, Lehr- und Arbeitsbuch, ab Lektion 5,

| (Klett Verlag Nr. 978-3-12-528860-7)

Unsere Gutscheine sind ein Volltreffer!

Sie sind auch der Suche nach einem netten Geschenk?

Schon mal an einen Gutschein der Volkshochschule gedacht?

Damit liegen Sie garantiert immer richtig. Entweder Sie

verschenken einen Gutschein für einen bestimmten Kurs Ihrer

Wahl oder aber einen Geschenkgutschein für eine beliebige

Veranstaltung aus unserem Programm.

175


Beruf

Fachbereich:

Beruf

EDV, Technik

(Seite 176 – 207)

Beratung: Dieter Hilb

Telefon (0 64 31) 91 16 - 16

Hilb@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft: Heike Gnadt

Telefon (0 64 31) 91 16 - 12

Gnadt@vhs-limburg-weilburg.de

Kaufmännische Bildung

(Seite 209 – 225)

Beratung: Annegret Bausch,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 13

Bausch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft: Heike Gnadt

Telefon (0 64 31) 91 16 - 12

Gnadt@vhs-limburg-weilburg.de

EDV

Veranstaltungsarten

Für den Bereich der EDV bietet unsere Volkshochschule zahlreiche

Themen sowie unterschiedliche Organisationsformen an. Vormittags-,

Nachmittags-, Abendkurse werden ergänzt durch Kompaktseminare,

Workshops und Bildungsurlaubsveranstaltungen.

Einzelplatzschulung EDV

Alle Veranstaltungen in Limburg sehen für die Teilnehmer/innen

eine Schulung im Einzelplatzverfahren vor.

Scripte

Zu fast allen Kursen existieren auf den jeweiligen Inhalt abgestimmte

Scripte, welche von den Kursleitern/-innen angefertigt

oder ausgesucht wurden. Die Scripte können direkt beim Kursleiter

zu einem günstigen Preis erworben bzw. beim Verlag online

bestellt werden. In einigen Veranstaltungen sind Scripte/Bücher

bereits in die Kursgebühr inkludiert. Der Kursleiter händigt den Teilnehmern

zu Veranstaltungsbeginn das entsprechende Exemplar

aus (vgl. Kursausschreibungen).

176


Beruf

EDV – Einführung E01-5-100

Für Computerneulinge, alte und junge Menschen – Leute, die ihre ersten

Gehversuche am PC machen. Dazu gehören die Handhabung

der Hardware (Maus, Tastatur, Bildschirm, PC, Drucker), sowie der Einstieg

ins Betriebssystem mit Windows 7. Die Teilnehmer lernen Programme

starten, das Dateisystem kennen (Dateien kopieren, löschen,

verschieben, Umgang mit dem Windows-Explorer), mit dem

Desktop umgehen und diesen konfigurieren. Eine Einführung in das

Microsoft-Office-Paket 2007 mit Einblicken in Microsoft-Word und

Microsoft-Excel gehört zum Themenumfang, wie ein Einstieg mit dem

Internetexplorer ins Internet.

| Bernhard Fucyman, EDV-Projektleiter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Donnerstag, 6.9.2012 von 15.30 – 17.00 Uhr

| 10 Termine

| 76,00 €

EDV für PC-Einsteiger E01-5-106

Wochenendseminar

Sie haben noch keine Erfahrung mit dem Computer oder sogar Berührungsängste?

In unserem Grundlagenkurs erwerben Sie unter gezielter Anleitung

solides Basiswissen über die Arbeitsweise und Anwendungsmöglichkeiten

eines PCs. Sie werden merken: Vieles ist gar nicht so kompliziert.

In einem angemessenen Lerntempo und gezielten Übungen erkunden

Sie wesentliche Programme.

Kursschwerpunkte:

• Hardware und Software

• Funktionsweise des Computers

• Betriebssystem Windows 7: Was kann ich damit machen?

• Desktop einrichten

• Dateneingabe mit Tastatur und Maus

• Dateien und Ordner verwalten

• Überblick über klassische Programme

• Erste Schritte in MS-Word 2010

| Dieter Hilb, Bürokaufmann / VHS Verwaltungsleiter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 21.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 22.9.2012 von 8:00 -13:00 Uhr

| 2 Termine

| 70,00 €

177


Beruf

Windows 7 – Einführung E01-5-112

Wochenendseminar

Windows 7, die neueste Betriebsversion von Microsoft bildet die Basis

für die meisten neuen PC‘s und Notebooks und löst damit XP und Vista

ab.

Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Inhalte:

• Erste Schritte mit Windows 7

• die Windows Online-Hilfe

• Programme und Fenster verwenden

• der Windows-Explorer

• Ordner und Dateien verwalten

• effizienter mit Windows arbeiten

| Peter Hild, EDV-Administrator

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 30.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 1.12.2012 von 8:00 -13:00 Uhr

| 2 Termine

| 83,00 € inkl. 13,00 € für Lehrbuch

178


Beruf

EDV für Frauen –

Basiswissen – Modul I E01-5-120

Der sichere Umgang mit der Maus, das Speichern und Öffnen von Dateien,

Briefe schreiben und formatieren, das Aufrufen von Internetseiten

und das Schreiben einer E-mail wird im Kursus ausreichend geübt.

Inhalte:

Windows 7 Grundkenntnisse:

• Fenster, Dateiablage auf dem Computer

• Speichern/Öffnen/Drucken/Zwischenablage/Kopieren

Textverarbeitung Word 2010:

• Text eingeben, korrigieren, umstellen

• Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierung

Internet:

• Aufruf von Seiten

• Suchen

• Startseite, Lesezeichen

Email:

• eigene Adresse

• Senden, Antworten, Weiterleiten

• Anhang

• Adressbuch, Verteilerlisten

Es werden keine Computerkenntnisse vorausgesetzt, zu Hause sollte

allerdings ein PC zum Üben vorhanden sein.

| Ute Kalff

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Dienstag, 11.9.2012 von 8.30 – 11.30 Uhr, 8 Termine

| 137,00 € inkl. 15,00 € Lehrbuch Windows 7 mit Word 2010 + CD

EDV für Frauen –

Word 2010 – Modul II E01-5-121

Voraussetzung: Grundlagenkurs (Modul1) oder vergleichbare Kenntnisse

in Windows und Word 2010. Dieser Kurs ist als Aufbau-Kurs von

Modul 1 gedacht, um die erlernten Inhalte in Word zu festigen.

Kursinhalte:

• Wiederholung der Grundeinstellungen in Word 2010

• Adressen als Tabelle erzeugen

• eine eigene Briefvorlage nach DIN-Norm mit automatischer Kopfund

Fußzeile, Symbol, Grafik und Absenderzeile für den Versand im

Fensterbriefumschlag erstellen

| Ute Kalff

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Dienstag, 20.11.2012 von 8.30 – 11.30 Uhr, 4 Termine

| 61,00 €

179


Beruf

Kids fit am PC (ab 11 Jahren) –

Ferienkurs (Herbstferien) E01-5-132

Der Kurs bietet Kindern eine Basis für den sicheren Umgang mit dem

PC. Es geht um Bits und Bytes, Software und Hardware, Grundfunktionen

des Betriebssystems Windows sowie um den Umgang mit Ordnern,

Dateien und deren Verwaltung.

Spaß durch Selbermachen

• Grundlagen der Microsoft-Office-Programme 2010.

• Wir geben Texte ein, formatieren diese und erstellen eine Partyeinladung.

• Mit Excel berechnen wir, ob das Taschengeld für diesen Monat ausreicht.

• In PowerPoint lernen wir, wie eine professionelle Präsentation entsteht.

• Wir lernen, was das Internet ist, surfen und lernen die Gefahren

kennen.

Für Jugendliche ab 11 Jahren.

Es sind keine EDV-Kenntnisse erforderlich!

| Bernhard Fucyman, EDV-Projektleiter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Montag – Freitag, 15. – 19.10.2012 von 9.30 – 12.30 Uhr

| 5 Termine

| 70,00 €

180


Beruf

EDV für Senioren E01-5-140

Die exakten Kursinhalte werden gemäß der Vorkenntnisse nach Wünschen

der Teilnehmer gestaltet.

Inhalte können sein:

• Einführung in die EDV

• Einführung in das Betriebssystem Windows 7

• Einführung in die MS-Office Produkte 2007/2010

• Textverarbeitung Word 2007/2010

• Tabellenkalkulation Excel 2007/2010

Es sind keine EDV-Kenntnisse erforderlich!

| Christian Berger, Verwaltungsmitarbeiter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Montag, 29.10.2012 von 16.00 – 17.30 Uhr, 7 Termine

| 67,00 € inkl. 14,00 € für Lehrbuch

Office 2007/2010 E01-5-150

In diesem Kurs werden vorab die wichtigsten Funktionen des Betriebssystems

Windows 7 und anschließend die wesentlichsten Anwendungsmöglichkeiten

der Standardsoftware Office 2007/2010

vermittelt. Der Kurs richtet sich vor allem an EDV-Einsteiger.

Voraussetzung: sichere Tastatur- und Maushandhabung

Inhalt:

1. Einführung in das Betriebssystem Windows 7

2. Word 2007/2010

• Grundlagen der Textverarbeitung

• Texte erfassen und gestalten

• Korrekturhilfen, Schnellbausteine

3. Excel 2007/2010

• Grundlagen der Tabellenkalkulation

• Tabellen erstellen

• Diagramme

4. PowerPoint – Grundlagen

• Folien erstellen und gestalten

• Einbinden graphischer Elemente

• Erstellen einer ablauffähigen Bildpräsentation

| Vera Bücher, Fachangestellte für Bürokommunikation

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Montag, 10.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 10 Termine

| 152,00 €

| Zusätzliche Kosten: Lehrbuch 10,00 € bar im Kurs zu zahlen

181


Beruf

Word 2010 – Grundkurs

für Einsteiger und Umsteiger E01-5-156

Word ist das Textverarbeitungsprogramm im MS-Office. Mit Word ist

es möglich, alle Arten von Dokumenten mit Text und grafischen Elementen

zu erstellen und zu gestalten. Das Programm bietet sowohl für

den Einsteiger als auch für den Anwender und den Profi unbekannte,

neue und interessante Funktionen, die ein schnelles und effektives

Arbeiten und Überarbeiten ermöglichen.

Diese Kurse sind geeignet für Teilnehmer ohne Word-Kenntnisse –

aber auch für Anwender, die auf die Versionen Word 2010 umsteigen

wollen oder das Gefühl haben, als erfahrener Anwender ein leistungsfähiges

Programm als Schreibmaschine zu nutzen und diesen Weg

verlassen wollen.

Kursinhalte:

1. Entdeckungsreise in Word 2010: Register, Gruppen, Menüs, Befehle

und Ansichten, sinnvolle Änderungen der Grundeinstellungen,

Word-Optionen

2. Die ersten Schritte – ein Dokument entsteht: Texteingabe, navigieren

in Dokumenten, Texte markieren, kopieren/einfügen/ausschneiden/verschieben,

speichern, drucken

3. Dokumente überarbeiten: Rechtschreib-/Grammatikprüfung, Silbentrennung,

suchen/ersetzen

4. Dokument- und Textgestaltung: Zeichenformatierung, Absatzformatierung/Abstände/Einzüge,

Seitenformatierung; Rahmen/

Schattierung/Seitenrand; automatische Nummerierung und Aufzählung

5. Grafische Elemente: Symbole, Initiale, ClipArts/Bilder/Grafiken,

WordArt

6. Tabulator-Funktion: Aufstellungen und Listen mit Tabulatoren, Layouten

mit der Tabulator-Funktion, Vordrucke mit Füllzeichen und

Ausfüllbereichen

7. Pleiten, Pech und Pannen – Tipps und Tricks für Einsteiger, Umsteiger,

Anwender

Teilnahmevoraussetzungen:

Teilnahme an einem EDV-Grundlagenkurs oder entsprechend gute

Anwenderkenntnisse (EDV- und Windows-Anwendung / Dateiverwaltung/speichern

/ öffnen, drucken usw., sichere Tastatur- und Maushandhabung

/ Fenstertechnik)

Zusätzliche Kosten:

Kursbuch inkl. Übungs- und Lösungsdateien auf CD – 15,00 € – bar

im Kurs zu zahlen

| Marie-Luise Müller, Lehrerin, EDV-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 6 Termine

| 91,00 €

182


Beruf

Word 2010 –

Aufbaukurs für Fortgeschrittene E01-5-157

Kursinhalte:

1. Word-Tabellen erstellen und gestalten, sortieren, Tabellen umwandeln,

anpassen, Textrichtung ändern

2. Grafische Elemente (Deckblatt, Seitenfarbe, Wasserzeichen, Textfelder,

Formen und Linien, Designs)

3. Spaltenfunktion: Text in Spalten formatieren, Seitenlayout im Mehrspaltensatz

im Querformat

4. Kopf- und Fußzeilen erstellen und gestalten, einfache Felder einfügen

(Seitenzahl, Datum)

5. Dokumente ergänzen, Dateien in Seiten und Abschnitte einteilen,

Seiten- und Abschnittsformatierung

6. Formatvorlagen: Schnellformatvorlagen, Formatvorlagen ändern

und anpassen, neue Formatvorlagen erstellen

7. Word-Formulare und Online-Formulare mit Formularfeldern erstellen,

schützen, ausfüllen

Teilnahmevoraussetzungen:

Teilnahme am Grundkurs oder dem vorhergehenden Kurs entsprechende

gute Vorkenntnisse/Anwenderkenntnisse in Word 2007/2010

Zusätzliche Kosten:

Kursbuch inkl. Übungs- und Lösungsdateien auf CD – 15,00 € – bar

im Kurs zu zahlen

| Marie-Luise Müller, Lehrerin, EDV-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Mittwoch, 14.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr6 Termine

| 91,00 €

183


Beruf

Word 2010 –

Geschäfts-/Serienbriefe E01-5-159

Kursinhalte:

• Geschäftsbriefe form- und normgerecht gestalten nach DIN 5008

• normgerechte Privat- und Firmenanschriften, Brieftexte formgerecht

gliedern, Inhalte hervorheben, Briefabschlüsse gestalten, Anlagen-

und Verteilvermerke

• Rationalisierung des Schriftverkehrs mit der Seriendruckfunktion

• Datenquellen erstellen, Hauptdokumente erstellen und gestalten,

Datenquellen nutzen

• variable Infos aus Datenquellen als Seriendruckfelder einfügen

• Bedingungsfelder zur Steuerung von Textausgaben definieren

• besondere und individuelle Seriendruckdokumente für Etiketten,

Tischkarten und Namensschilder

Teilnahmevoraussetzungen: gute Vorkenntnisse in Word 2007/2010

Zusätzliche Kosten: Kursbuch inkl. inkl. Übungs- und Lösungsdateien

auf CD – 10,00 € – bar im Kurs zu zahlen

| Marie-Luise Müller, Lehrerin, EDV-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Mittwoch, 16.1.2013 von 18.00 – 21.15 Uhr, 3 Termine

| 46,00 €

184


Beruf

Textverarbeitung mit Word

2007/2010 E01-5-162

für Einsteiger (Wochenendseminar)

In diesem Kurs lernen Sie Word für Ihre tägliche Arbeit einzusetzen.

Durch die Konzentration auf wesentliche, nützliche und oft benutzte

Techniken und häufige Übungen am PC eignet sich der Kurs für alle

Word-Einsteiger, die das Gelernte schnell in die Praxis umsetzen wollen.

Voraussetzung: Teilnehmer sollen Grundlagen in Windows (Fenstertechniken,

Maushandhabung) beherrschen.

Inhalt:

• Texteingabe, Textbearbeitung

• Hilfsmittel bei der Texterfassung (Schnellbausteine, Aufzählung/

Nummerierung, ...)

• Textgestaltung (Zeichen- und Absatzformatierung)

• Strukturen im Text (Tabellen, Rahmenlinien, Schattierungen, Kopfund

Fußzeilen)

• Einbinden von Grafiken

• Speichern und Organisieren von Dokumenten ( Windows Explorer)

| Bernd Bücher, Diplom-Betriebswirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 2.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 3.11.2012 von 8:00-13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 € zusätzlich Lehrbuch 10,00 € bar im Kurs zu zahlen

Textverarbeitung mit Word

2007/2010 E01-5-163

für Fortgeschrittene (Wochenendseminar)

1. Einfache graphische Gestaltungsmöglichkeiten mit Bildern/

Grafiken, Smart Arts, Wasserzeichen, Textfeldern

2. Gliederungen

Gliederungsarten, Dokumente und Absätze gliedern und verändern

3. Kopf- und Fußzeilen gestalten

4. Serienbriefe erstellen

Etiketten und Verzeichnisse drucken

5. Schnellbausteine verwenden

Schnellbausteine erstellen und einfügen, bearbeiten, löschen

6. Abschnitts- und Spaltenfunktionen

Text aufteilen, Umbrüche einfügen, Spalten setzen

| Bernd Bücher, Diplom-Betriebswirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 23.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 24.11.2012 von 8:00-13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

| Zusätzliche Kosten: Lehrbuch 10,00 € bar im Kurs zu zahlen

185


Beruf

Excel 2007/2010 E01-5-168

Tabellenkalkulation (Fachkurs 1)

MS-Excel, ein Produkt aus der MS-Office Familie, ist das Werkzeug zur

Tabellenkalkulation (planen, berechnen, analysieren von Daten), zur

Präsentation von Tabellen in Bildform (Säulen-, Balken-, Kreis-, Liniendiagramme

etc.) und zur Auswertung (Sortieren, Zielwertsuche) von

Tabelleninhalten.

Voraussetzung: Gute Windows-Kenntnisse

Inhalt:

• Kurzer Vergleich des Leistungsumfangs der Office-Produkte.

• Wozu dient Excel?

• Einführung (Excel starten und beenden, Tabellen bearbeiten, Hilfe-

System)

• Arbeitsmappe (Tabelle anlegen, Daten eingeben)

• Funktionen (Bereiche, Summen bilden)

• Optik (Formatierungen, Spalten, Zeilen, Überschriften)

• Diagramme (bildliche Darstellung der Tabellendaten)

Der Kurs baut auf kleinen, übersichtlichen Tabellen auf, die mit vielen

praktischen Übungen Schritt für Schritt verfeinert werden.

| Bernd Bücher, Diplom-Betriebswirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 6 Termine

| 108,00 € inkl. 17,00 € für Lehrbuch

186


Beruf

Excel 2007/2010 E01-5-170

Tabellenkalkulation (Fachkurs 2)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer, die über Grundkenntnisse

von MS-Excel verfügen. Es werden weitere Möglichkeiten von Excel

gezeigt, es sollen aber auch die Grenzen von Excel besprochen werden

(Datenbank: Excel vs. Access).

Voraussetzung: Windows-Kenntnisse u. MS-Excel Grundkenntnisse

Inhalt:

• Formeln, Excel Funktionen

• Logische Funktionen

• Sortieren und Filtern

• Pivot-Tabelle

• Datentransfer zu Word und Power Point

• Excel als Datenbank

• Vergleich Excel und Access

Anhand vieler Beispiele/Übungen sind die Teilnehmer in der Lage zu

prüfen, ob das Erlernte auch selbst am PC umgesetzt werden kann.

| Bernd Bücher, Diplom-Betriebswirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Montag, 12.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 6 Termine

| 108,00 € , inkl. 13,00 € für Lehrbuch

Excel 2007/2010 (nicht nur) für

den Hausgebrauch E01-5-172

Wochenendseminar

Sie sind Einsteiger und möchten Excel kennenlernen? Sie sind nicht

grundsätzlich ein Gegner des Programms? Sie sammeln Daten und

möchten diese mit Excel darstellen/auswerten? Sie möchten Berechnungen

vereinfachen und automatisieren? Dann ist dieser Wochenend-Workshop

für Sie als Einsteiger geeignet. Der Kurs gibt erste Anregungen,

für welche alltägl. Aufgaben Excel eingesetzt werden kann.

Voraussetzung: Teilnahme EDV-Grundlagenkurs oder anderweitig erworbene

gute PC-Anwenderkenntnisse (sichere Handhabung gängiger

PC-Anwendungen unter Windows, Maus-/Tastaturhandhabung, Fenstertechnik,

Arbeiten mit Office-Oberflächen, Symbolleisten/Menüs)

Inhalte: Dateneingabe, Zellinhalte u. Tabellen formatieren, Daten sortieren,

einfache Berechnungen mit gängigen Funktionen, Daten auswerten,

darstellen und formatieren, grafische Darstellung mit Diagrammen,

Seitenlayout, Seiteneinrichtung, Kopf- und Fußzeilen, Drucklayout

| Marie-Luise Müller, Lehrerin, EDV-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 5.10.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 6.10.2012 von 8:00 -13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 € zusätzliche Kosten: Lehrbuch inkl. CD-ROM: 12,00 €

| bar im Kurs zu zahlen

187


Beruf

Excel 2007/2010 E01-5-174

Einführung Tabellenkalkulation (Wochenendseminar)

MS-Excel stellt Ihnen automatisierte Arbeitsmittel zur Verfügung, die

Sie für das Planen, Berechnen und Analysieren von Daten benötigen

sowie Präsentationsmittel, um Ihre Ergebnisse in Berichten und Diagrammen

darzustellen.

Inhalt:

• Einführung MS-Excel 2007/2010

• Praktische Beispiele der Tabellenerstellung mit MS-Excel

2007/2010

• Präsentationsgrafik unter MS-Excel 2007/2010

Dieses Seminar wendet sich an Teilnehmer, die Grundkenntnisse in

Windows im Arbeiten mit einem PC haben.

| Peter Hild, EDV-Administrator

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 14.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 15.9.2012 von 8:00 – 13:00 Uhr, 2 Termine

| 86,00 € inkl. 16,00 € für Lehrbuch

Excel 2007/2010 E01-5-176

für Fortgeschrittene (Wochenendseminar)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer, die bereits Erfahrungen mit

Excel haben bzw. das Wochenendseminar ‚Einführung in MS-Excel‘

besucht haben.

Inhalt:

• Relative und absolute Bezüge

• Logische Funktionen

• Verknüpfung von Arbeitsblättern/-mappen

• Suchfunktion Verweis

• Listen sortieren, filtern, Zielwertsuche

Anhand von Beispielen und praktischen Übungen können die Teilnehmer

ihr Wissen direkt am Rechner überprüfen.

| Peter Hild, EDV-Administrator

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 12.10.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 13.10.2012 von 08:00 -13:00 Uhr, 2 Termine

| 86,00 € inkl. 16,00 € für Lehrbuch

| (für Teilnehmer aus Kurs E01-5-174 entfallen die Lehrbuchkosten)

188


Beruf

189


Beruf

Access 2007/2010 E01-5-178

Datenbankfunktionen (Grundkurs)

Datenbanksysteme wie Access können das Verwalten größerer Datenmengen

(z. B. Vereinsverwaltung, einfache Buchhaltungssysteme,

Auswerten von Massendaten) erheblich vereinfachen. Durch ihre Vielseitigkeit

erfordern Datenbanken beim Aufbau jedoch eine sehr formale

Vorgehensweise, die viele Anwender vor Datenbanken zurückschrecken

lässt. In diesem Kurs werden Sie die Techniken zum Datenbankdesign

kennen lernen und einen Einstieg in Access erhalten.

Teilnehmer sollten im Umgang mit Windows sicher sein (Maus- und

Fensterbedienung).

Wir behandeln die Themen:

• Anwendungsbereiche und Unterschiede zwischen Datenbanken/

Tabellenkalkulation

• Formaler Aufbau einer Datenbank in Access (Datenbankobjekte)

• Allgemeine Datenbanktheorie (Sinn der Daten‘spaltung‘ in Felder

und Tabellen, Bedeutung von Primärschlüsseln und Beziehungen,

Normalformen als Grundlage des Datenbankdesigns, sinnvoller

Einsatz von Feldtypen)

• Anlegen einer Datenbank in Access (Tabellen und Beziehungen definieren)

• Eingeben von Daten in Tabellen

• Einfache Abfragen

Der Kurs ist auch für Anwender älterer Versionen interessant.

| Martin Seip, Datenbankentwickler im Bankbereich

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 7 Termine

| 106,00 €

| Lehrbuch vom Herdt-Verlag (18,00 €) kann im Kurs erworben

| werden

190


Beruf

Access 2007/2010 E01-5-180

Datenbankfunktionen (Fachkurs)

Dieser Kurs wendet sich an Teilnehmer, die den Grundkurs absolviert

oder einen vergleichbaren Wissensstand erworben haben. Sie werden

lernen, wie Sie in Access die Eingabe und Auswertung von Daten

über Abfragen, Formulare und Berichte komfortabler gestalten können.

Erfahren Sie, wie Sie

• Abfragen für beliebige Fragestellungen erstellen können,

• mit Formularen übersichtliche Eingabe- und Anzeigefenster aufbauen

können,

• über Berichte die Daten für den Druck aufbereiten und mit Zwischenergebnissen

(z.B. Zwischensummen) versehen können,

• ohne Programmierkenntnisse einfache ‚Programm-Oberflächen‘

gestalten können (z.B. Startfenster mit Verzweigungsmöglichkeiten

auf bestimmte Formulare oder Berichte).

| Martin Seip, Datenbankentwickler im Bankbereich

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Donnerstag, 8.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 7 Termine

| 106,00 €

| Ein Lehrbuch vom Herdt Verlag (18,00 €) kann im Kurs erworben

| werden.

Access 2007/2010 –

Workshop E01-5-182

(Wochenendseminar)

Sind Sie Access-Nutzer, können aber einige Access-Probleme nicht

selbst lösen oder haben Fragen (z.B. Datenmodellierung, Design der

Oberfläche, mögliche Optimierungen, ...)? Bringen Sie Ihre Access-

Probleme mit – auf Papier oder auf Datenträger. Dozent und Teilnehmer

lösen Ihre Probleme gemeinsam. Hinweis: Es gibt keine festen

Kursinhalte!

| Martin Seip, Datenbankentwickler im Bankbereich

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Samstag, 12.01.2013 von 9.00 – 13.15 Uhr

| 1 Termin

| 37,00 €

191


Beruf

Power Point 2007/2010 –

Präsentationen leicht gemacht E01-5-184

(Wochenendseminar)

Bei Power Point handelt es sich um ein aktuelles Präsentationsgrafikprogramm

aus dem Hause Microsoft. Power Point erlaubt dem Anwender

eine ansprechende und professionelle Gestaltung von Folien und

Vorlagen für eine Bildschirmpräsentation und über OH-Projektionen.

Dieser Kurs ist eine Einführung und kann auch von Teilnehmern mit

geringen PC-Vorkenntnissen besucht werden.

Inhalt:

1. Grundlagen PowerPoint: – Arbeiten mit der Power-Point-Benutzeroberfläche

– Folienentwurf und Foliengestaltung

2. Einsatz von Folienlayouts und Designvorlagen in Verbindung mit

Grafiken, Diagrammen, Organigrammen und Tabellen

3. Erstellen einer ablauffähigen Bildschirmpräsentation: – Entwurf,

Steuerung – Einsatz von Animationselementen

4. Erstellen von Handzetteln, Notizen

| Bernd Bücher, Diplom-Betriebswirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 14.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 15.9.2012 von 8:00-13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 € (Lehrbuchkosten 10,00 € sind bar im Kurs zu zahlen)

Power Point 2007/2010 –

Professionelle Präsentationen E01-5-185

(Wochenendseminar)

Sie haben bereits erste Präsentationen erstellt und möchten tiefer in

die Materie einsteigen? Dann ist dieser Kurs genau richtig für Sie. Hier

erfahren Sie alles, was Sie für die professionelle Arbeit mit Power Point

benötigen. Voraussetzungen: PowerPoint Grundlagenkurskenntnisse

Inhalte:

• Zeit und Arbeit sparen mit Vorlagen und den Mastern

• PowerPoint und die Grundlagen der visuellen Kommunikation

• Diagramme in PowerPoint und wie man sie animiert

• Abläufe und Strukturen darstellen

• Sound in PowerPoint

• Interaktive Schaltflächen und ihre Möglichkeiten

• Zusammenarbeit von PowerPoint mit Word und Excel

• PowerPoint und das Internet

| Bernd Bücher, Diplom-Betriebswirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 7.12.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 8.12.2012 von 8:00-13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

192


Beruf

Präsentieren für Schüler –

Vorbereitung der Abschlusspräsentationen

E01-5-186

Die Erstellung von Präsentationen gehört heute häufig zum täglichen

Handwerk der Schulzeit. Anhand von einzelnen Übungen erhalten Sie

einen effektiven Einstieg in die vielfältigen Möglichkeiten der Power

Point Version 2007/2010.

Themen:

• Erstellen einer Präsentation

• Aufbau und Gestaltung von Präsentationen und Folien

• Aufzählungen und Nummerierungen

• Folienhintergrund

• Einfügen und Bearbeiten von Grafiken

• Animation von Bildschirmpräsentationen

• Erstellen von Masterfolien (Titelmaster, Handzettelmaster, Notizenmaster)

• Erstellen einer Präsentation mit Hilfe von Entwurfsvorlagen

• Erstellen und Bearbeiten von Tabellen und besonderen Diagrammtypen

Ziel ist die sichere und selbstständige Anwendung von Bildschirmpräsentation

mit Folienübergängen und Animationen.

Voraussetzung: EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.

| Günther Puppa, Lehrer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Mi – Fr, 14./15./16.11.2012 von 13.30 – 16.30 Uhr, 3 Termine

| 42,00 €

193


Beruf

Outlook 2010 für Einsteiger:

Kommunikation und Nachrichtenaustausch

per E-Mail E01-5-188

(Wochenendseminar)

An immer mehr Arbeitsplätzen ist der prof. Umgang mit MS-Outlook

ein absolutes Muss. Auch privat hat die Outlook-Nutzung viele Vorteile.

Der elektron. Nachrichtenaustausch ist unverzichtbare Voraussetzung

in der Zusammenarbeit mit anderen – ob beruflich oder privat.

Kursinhalte: Das neue Programmfenster – E-Mail-Konten in Outlook

konfigurieren – E-Mail-Nachrichten erstellen, formatieren, senden,

empfangen, – Nachrichten kennzeichnen, nachverfolgen – Dateianhänge,

Signaturen, Abwesenheitsnotizen u. Lesebestätigungen, Programm-/Nachrichteneinstellungen

u. Übermittlungsoptionen anpassen

Teilnahmevoraussetzungen: Gute EDV-/PC-Kenntnisse (Windows,

Dateiverwaltung, sichere Tastatur- und Maushandhabung, Fenstertechnik,

Umgang mit Office-Programmen), E-Mail- und Internet

Zusätzliche Kosten: Lehrbuch 16,00 € – bar im Kurs zu zahlen

| Marie-Luise Müller, Lehrerin, EDV-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 28.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 29.09.2012 von 8:00-13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

Outlook 2010 für Einsteiger:

Organisieren und planen E01-5-189

(Wochenendseminar)

Das neue Programmfenster: Module, Register, Ansichten, Optionen

und Einstellungen – Kontakte: Kontaktinformationen erstellen und

speichern, Kontakte organisieren, Verteilerlisten erstellen, Kontakte

speichern, importieren, exportieren – Kalender: Termine und Ereignisse,

Kalenderansichten, Kalenderkomponenten anpassen, Besprechungsanfragen

und Planung – Aufgaben: Arbeiten mit der Aufgabenleiste,

Aufgaben und Aufgabenelemente verwenden, Seitenlayout:

Kopf-/Fußzeilen, Seiteneinrichtung, drucken

Teilnahmevoraussetzungen:

Gute Windows- und Office 2010-Kenntnisse

Zusätzliche Kosten: Lehrbuch 16,00 € – bar im Kurs zu bezahlen

(Ausnahme: Teilnehmer aus Outlook Kommunikation)

| Marie-Luise Müller, Lehrerin, EDV-Trainerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 16.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 17.11.2012 von 8:00 – 13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

194


Beruf

Ich will eine eigene

Homepage E01-5-208

(Wochenendseminar)

Sie planen einen eigenen Auftritt im Internet für sich selbst, ihren Verein

oder ihr Geschäft. In diesem Kurs erfahren sie, nach welchen Kriterien

sie einen optimalen Provider aussuchen, mit welchen Programmen

sie ihre Homepage gestalten können und welche Homepage-

Baukästen im Internet schon angeboten werden. Sie lernen grundlegende

Begriffe wie TCP/IP, Server, Browser, HTML, CSS, JavaScript,

PHP, MySQL, Ajax einordnen sowie Content Management Systeme

(Typo3, Drupal und Joomla) auf ihren Einsatz beurteilen. Sie erfahren

auch welchen Aufwand (Zeit und Geld) sie kalkulieren müssen.

| Bernhard Fucyman, EDV-Projektleiter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 9.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 10.11.2012 von 8:00-13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

Internet für Senioren E01-5-210

Sind es die englischen Begriffe und die vermeintlich komplizierte

Technik? Das Internet ist kein Buch mit sieben Siegeln. Gerade den

Senioren eröffnen sich viele Möglichkeiten!

Die Teilnehmer erhalten eine ausführliche praktische Einführung zu

den Themen

• Grundlagen des Netzes

• Wie komme ich ins Internet?

• Wie finde ich was ich suche (Hobby, Reisen, Einkaufen)

• Wie schreibe ich Briefe mit E-Mail (Text, Fotos, Sprache)

• Wie kommuniziere ich online (Chat)?

• Wie bekomme ich Unterstützung zur Hilfe zur Selbsthilfe?

Voraussetzung: Grundkenntnisse zum PC, Kenntnisse in Windows!

Anfänger nutzen bitte unseren speziellen Einführungs-/Vorkurs Windows.

(21./22. September)

| Günther Puppa, Lehrer

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Dienstag, 6.11.2012 von 14.15 – 17.15 Uhr, 3 Termine

| 46,00 €

195


Beruf

Facebook, Twitter, Skype

und Co. E01-5-212

(Wochenendseminar)

Das Internet ist weltweit verfügbar und damit eine ideale Plattform, um

mit Freunden, Verwandten und Bekannten in Kontakt zu bleiben und

zu kommunizieren.

Sie lernen am Beispiel von Facebook, wie ein soziales Netzwerk im

Internet funktioniert. Sie erfahren z. B., wie Sie Freunde finden, Nachrichten

senden und empfangen, Infos und Fotos verteilen, in Echtzeit

mit Facebook-Kontakten kommunizieren (Chatten und Videoanrufe)

und Sicherheitseinstellungen zum Schutz der Privatsphäre vornehmen.

Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über weitere soziale Netzwerke

im Internet, lernen den Kurznachrichtendienst Twitter kennen

und erfahren, wie Sie mit Skype kostenlos über das Internet telefonieren

– inklusive Bildtelefonie.

Kursinhalte:

• Grundlagen (z. B. notwendige Computerausstattung) Soziale Netzwerke:

Facebook Was kann Facebook?

• Das Who’s who der sozialen Netzwerke

• Twitter: Mit 140 Zeichen um die Welt

• Über das Internet telefonieren mit Skype

| Ute Kalff

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Samstag, 1.12.2012 von 8.30 – 15.00 Uhr, 1 Termin

| 66,00 € inkl. Lehrbuch vom Herdt-Verlag für 10,00€

196


Beruf

JavaScript

für Anfänger E01-5-240

JavaScript ist nicht nur eine weit verbreitete Script-/Programmiersprache

als Möglichkeit zur Erstellung von Webseiten, Webanwendungen,

Erweiterung für HTML5 mit Canvas, Web3D oder mobile Applikationen,

sondern auch ideal um programmieren zu lernen. JavaScript ist

Grundlage für Ajax (Web 2.0), viele Frameworks wie jQuery, ExtJS oder

MooTools, und oft die Programmiersprach als Erweiterung für andere

Anwender- und Entwickler-Software.

• Was ist JavaScript und wofür brauche ich JavaScript

• Welche Möglichkeiten habe ich mit JavaScript

• Was brauche ich für JavaScript

– Arbeitsumgebungen und Werkzeuge

• HTML Crashkurs

– Verwendung von JavaScript in einer Webseite

• Einführung in das Objektmodel DOM

• Programmiergrundlagen

– Datentypen

Variablen und Eigenschaften

– Ein- und Ausgaben

– Kontrollstrukturen

Logische Abfragen (Bedingte Anweisungen)

– Schleifen

– Funktionen und Methoden

– Arrays

• Ereignisse und Events

• Bilder austauschen

• Formulare überprüfen

• Videosteuerung

• Was sind Frameworks

• Eine kleine Animation mit JavaScript

HTML Grundlagen von Vorteil aber nicht erforderlich

| Frank Biet, Dipl. Ing./Software-Entwickler

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| 5 Termine

| 76,00 €

197


Beruf

JavaScript für Fortgeschrittene E01-5-245

JavaScript ist erwachsen geworden und kann mehr als Bilder tauschen,

Formulare überprüfen oder Video steuern. Mit JavaScript sind

mittlerweile ausgewachsene, komplexe Webanwendungen möglich,

die sogar normale Desktop Anwendungen ergänzen, ersetzen oder

ablösen können.

• Einführung in die Objektorientierte Programmierung mit JavaScript

• Was ist Prototyping – Konstruktor – Öffentliche und private Methoden

und Eigenschaften – Vererbung (Die Eigenschaft ‚prototype‘)

• Eigene Objekte erstellen

• XML oder JSON Datenmodell

• Einführung in die AJAX Technologie

• Serverkommunikation

• Einführung in die Erstellung von Webanwendungen mit jQuery/

jQuery Mobile, ExtJS/Sencha Touch

• Fehlersuche und Debugging

Voraussetzung: JavaScript Grundlagen (JavaScript für Anfänger) sind

erforderlich

| Frank Biet, Dipl. Ing./Software-Entwickler

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Donnerstag, 11.10.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 5 Termine

| 76,00 €

Netzwerktechnik mit TCP/IP E01-5-250

Zwei oder mehr PCs zu vernetzen ist heutzutage nicht mehr teuer. Die

Vorteile sind gemeinsame Nutzung von Druckern, gemeinsamer Internetzugang

und der Datenaustausch ohne Datenträger. In den Fokus

der Netzwerke kommen immer mehr die Netzwerkspeicher und Media-Server.

Themen: Einbau von Netzwerkkarten und Installation der Treiber, Verkabelung

und Einsatz von SoHo-Switches, Konfiguration der Netzwerkumgebung

und des TCP/IP-Protokolls, Datenaustausch über Freigaben

im lokalen Netz, gemeinsame Nutzung von Druckern im Netz,

Internetzugang über einen DSL- oder ISDN-Router, Sicherheitstechnik

wie Firewalls und Proxy-Server, Drahtlose Netzwerke (WLAN und Bluetooth)

mit Verschlüsselung, Netzwerke über das 230V-Netz (Power-

LAN), Telefonieren über das Internet (VoIP), NAS-Festplatten im lokalen

Netzwerk

Voraussetzung: Grundlegende PC-Kenntnisse setzen wir voraus.

| Markus Reinhard, Diplom-Informatiker

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 19.30 Uhr, 15 Termine

| 133,00 € inkl. Lehrbuch (19,00 €)

198


Beruf

Computerkriminalität –

Wie funktioniert das eigentlich? E01-5-251

• Spektakuläre Hacks oder Alltäglichkeit?

• Computerkriminalität früher und heute

• Was braucht ein Computerkrimineller?

• Was ist auf meinem Computer schon drauf, was für einen Computerkriminellen

interessant ist?

• Welchen Wert haben Daten auf dem Schwarzmarkt?

• Was ist Skrimming?

• Wie kommt man Daten von meinem Computer?

• Demo: USB-Schnittstellen und Keylogger

• Angriffstoolkits: Entwicklung und Vorstellung aktueller Angriffswerkzeuge

und wie man lernt, damit umzugehen

• Demo: gängige Schwachstellen/Angriffs-Szenarien in Webanwendungen

und wie man sie ausnutzt

• Warum soll ich mir komplizierte Passwörter merken?

• Demo: Passwort-Cracker

• Wann ist die Verschlüsselung von Daten notwendig?

| Manuela Meng, Systemingenieurin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 05

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 2 Termine

| 28,00 €

Dozentenporträt

von Manuela Meng

Ich bin Informatikerin und Betriebswirtin, lebe

seit 1993 in Hünfelden und beschäftige mich

mit Computerkriminalität seit 2006. Bis Ende

2011 habe ich beruflich regelmäßig Vorträge und Schulungen

dazu gehalten sowie Sicherheitsüberprüfungen (beauftragtes

„hacken“ von Webanwendungen) durchgeführt. Computerkriminalität

hat sich in den letzten Jahren schnell weiterentwickelt, es

geht hier um viel mehr als Viren, Würmer und Trojaner. Bestimmt

haben auch Sie das Eine oder Andere zu diesem spannenden

Thema in den Nachrichten gehört.

199


Beruf

Digitale Fotografie:

Grundlagen der Digitalfotografie E01-5-340

Der digitale Fotoapparat hat weitgehend die Apparate mit Filmen abgelöst.

Die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten macht das Fotografieren

aber nicht leichter. In diesem Kurs erfahren Sie nach welchen Gesichtspunkten

man seinen Fotoapparat auswählen soll und wie man

ihn bedient. Sie werden die mitgelieferte Bedienungsanleitung besser

verstehen können. Sie erfahren wie man Fotos im Computer nachbearbeitet

und auf externen Medien (CD, DVD, Externe Platte) archiviert.

Sie erfahren wie man seine Fotos mittels Bildbearbeitungsprogrammen

verändern und verbessern kann. Es wird auch auf die Erstellung

von Videos eingegangen. Es kommen kostenlose Programme wie Irfanview,

Gimp und Movie Maker zum Einsatz. Der eigene Laptop kann

benutzt werden. Dieser Kurs vermittelt Grundlagen und ist eine Vorbereitung

für kreative und künstlerische Fotografie.

Inhalte:

• Überblick digitaler Fotoapparate

• Dateiformate (JPG, PNG, TIFF)

• Notwendige und ausreichende Pixelanzahl

• Motivprogramme (Portrait, Landschaft, Sport, etc.)

• Empfindlichkeit (ISO)

• Weißabgleich

• Methoden der Belichtungsmessung

• Helligkeit, Schärfe und Sättigung

• Fokussierung

• Richtiger Gebrauch des Blitzes

• Freistellen des Hauptmotives

• Vermeiden/Entfernen roter Augen

• Ausgleich von Unterbelichtung

• Nachträgliches Schärfen

• Farbstiche entfernen

• Tonwertkorrekturen

• Erstellen von Collagen

• Schneiden und Neuarrangieren von Filmclips

Voraussetzung: Grundlegende PC – Kenntnisse

| Bernhard Fucyman, EDV-Projektleiter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Donnerstag, 13.12.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr, 5 Termine

| 76,00 €

Vhs Geschenkgutschein!

Wie oft haben Sie schon über eine Aufmerksamkeit zu einem

besonderen Anlass nachgedacht? Verschenken Sie einen

Gutschein zum Besuch einer Veranstaltung an der Volkshochschule

– eine Geschenkidee, die immer ankommt!

200


Beruf

Digitale Fotografie – Fotobuch E01-5-342

Ein Fotobuch vom Urlaub oder der Familienfeier ist die ideale Form, um

unvergessliche Eindrücke wirkungsvoll und ansprechend zu präsentieren,

ob als Geschenk oder zur persönlichen Erinnerung.

Mit einer erprobten kostenlosen Software für Windows, Mac oder Linux

wird die Verarbeitung der digitalen Fotos vorgenommen. Gemeinsam

wird Schritt für Schritt ein Fotobuch angelegt. Dabei werden auch

einfache Möglichkeiten der Bildbearbeitung und -verbesserung behandelt

und gezeigt, wie Bilder arrangiert und mit Texten versehen

werden. Mit einem Fotobuch-Gutschein im Wert von 26,95 € können

Sie sich Ihr erstes Fotobuch kostenfrei bestellen.

| Peter Hild, EDV-Administrator

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Freitag, 7.12.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 8.12.2012 von 08:00 -13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

Adobe Photoshop CS5.5 –

Digitale Bildbearbeitung für

Anfänger E01-5-345

(Wochenendseminar)

Voraussetzung: Windows oder Apple Macintosh Grundkenntnisse

Der Kurs vermittelt die Grundkenntnisse und Fertigkeiten für die digitale

Bildbearbeitung mit dem Programm Adobe Photoshop. Er gibt einen

Einstieg in die vielfältigen Werkzeuge und unterschiedlichen Optionen

des Programms aus der Sicht des Designer und Fotografen. Sie

lernen, digitale Bilder zu bewerten, zu korrigieren und für die unterschiedlichen

Medien im Print- und Online-Bereich zu optimieren. Je

nach Kursfortschritt können auch Bildmontagen und Manipulationen

angesprochen werden.

Es sind folgende Kursinhalte vorgesehen:

• Photoshop Grundeinstellungen und Menüaufbau

• die wichtigsten Werkzeuge und ihre Funktionen

• die grundsätzlichen Bildeigenschaften wie Farbe, Kontrast, Auflösung

• Beurteilung der Bildqualität und Korrekturmöglichkeiten

• Ebenen und Auswahlen erstellen

| Eckhard Muser, Dipl. Kommunikationswirt, Fotograf, Studienrat

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 7.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 8.9.2012 von 08:00 – 13:00 Uhr, 2 Termine

| 80,00 €

201


Beruf

Kreative Bildmontage

mit Photoshop CS5.5 E01-5-346

(Wochenendseminar)

Kreative Bildmontage und Collage mit Photoshop CS5.5

Können Bilder lügen? Lernen Sie die Möglichkeiten von Photoshop

kennen und erstellen Sie selbst unglaubliche Bilder, Fotomontagen und

Collagen. Nicht nur für die Verbesserung und Korrektur Ihrer Digitalfotos

ist das Programm Photoshop ein ideales Werkzeug, sondern auch

bei der Bildmanipulation. Das Spektrum reicht von der Montage mehrerer

Einzelbilder zu Panoramaaufnahmen bis hin zum Freistellen von

Fotos, um sie in anderem Kontext wieder einzufügen. Sie können eigene

Bilder mitbringen und Ihre Ideen mit Ebenen und Masken, mit Filtern

und Effekten und etwas Geduld realisieren. Der Kurs ist ideal als Aufbaukurs

zu dem Kurs „Digitale Bildbearbeitung für Anfänger“ geeignet.

Zum Einsatz kommt das Profi-Programm Adobe Photoshop CS5.5,

welches fast alternativlos den Standard der digitalen Bildbearbeitung

darstellt. Vorkenntnisse im Umgang mit Computern sind erforderlich.

Themen:

• Panorama-Bildmontage, Photomerge

• Collage

• Fotomontage

• Verfremden mit Filtern und Effekten

• Ebenen und Masken

• Perspektive und stürzende Linien korrigieren

| Eckhard Muser, Dipl. Kommunikationswirt, Fotograf, Studienrat

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 5.10.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 6.10.2012 von 8:00 – 13:00 Uhr, 2 Termine

| 80,00 €

202


Beruf

Logo-Design und Vektorgrafik

mit Illustrator CS5.5 E01-5-347

(Wochenendseminar)

Voraussetzungen: Sicherer Umgang mit dem Computer (Windows

oder Apple Macintosh)

In diesem Kurs lernen Sie den Umgang mit dem vektorbasierten Grafikprogramm

Adobe Illustrator. Sie erstellen faszinierende Logos und

Zeichnungen in scharfer Vektorqualität und komplette Seiten für Printmedien.

Beispiele sind druckfertige Elemente der Geschäftsausstattung

wie Briefbögen, Visitenkarten und Plakate, aber auch je nach

Kursfortschritt CD-Cover und Inlay Cards. Die Erstellung von PDF Dateien

und die Optimierung Ihrer Grafiken für den Folienplot sind zusätzliche

wichtige Inhalte des Kurses.

• Programmübersicht, Werkzeuge und Menüs

• Hintergrundwissen zu Logos und Signets

• Corporate Design

• Dateiformate PDF, EPS und AI

• Vektorisieren von Pixelbildern

• Text auf Pfad und andere Spielereien

• Farben im Druck und Web (CMYK und RGB)

| Eckhard Muser, Dipl. Kommunikationswirt, Fotograf, Studienrat

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 14.12.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 15.12.2012 von 08:00 – 13:00 Uhr

| 2 Termine

| 80,00 €

Dozentenporträt

von Eckhard Muser

Ich wurde 1966 geboren. Mein Abitur erwarb ich am Technischen

Gymnasium in Freiburg. Danach arbeite ich als Photoassistent

in Freiburg und Basel, bis ich meine Ausbildung als Photograph

am Lette-Verein, Berlin, absolvierte. In Berlin arbeitete ich

als Selbständiger Photograph und schloss dann ein Studium zum

Kommunikationswirt an der Hochschule der Künste, Berlin, an.

Nach dem Studium fand ich eine Anstellung bei der Leica AG,

Solms, wo ich als Projektleiter Neue Medien, Bereich Marketing

Communications tätig war. Seit fünf Jahren bin ich Dozent an der

Staatlichen Techniker Schule, Weilburg, in den Bereichen Multimedia

Publishing, Lernfelder Technische Dokumentation, Anleitungen,

Präsentation, Grafik und Photografie.

203


Beruf

Satz und Layout mit

Indesign CS5.5 E01-5-348

(Wochenendseminar)

Voraussetzungen und Hinweise: Sicherer Umgang mit dem Computer

(Windows oder Apple Macintosh)

Genervt von Word? Indesign boomt. Es gibt fast nichts, was Sie nicht

mit diesem professionellen Satzprogramm für den Druckbereich gestalten

können.

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die Printprodukte wie z. B. Gemeindebriefe

oder Broschüren erstellen und das Programm Indesign

kennenlernen und nutzen wollen.

Sie lernen, wie Sie mit Textformaten und Stilen Zeit sparen und professionell

gestaltete Printprodukte erstellen können. Dazu gehört das

Arbeiten mit Mustervorlagen und verknüpften Rahmen. Im Vordergrund

stehen Techniken für Satz und Layout mit viel Text und Bildern.

Aber auch das Layout und die Typografie bei Plakaten und Flyern soll

nicht zu kurz kommen. Vom Import aus Office-Dokumenten und den

Umgang mit Grafiken bis hin zum druckfertigen standardkonformen

PDF werden die Aspekte heutigen Desktop Publishings angesprochen.

Inhalte:

• Satz in Layout, Satzspiegel

• Arbeiten mit Zeichenformaten, Absatzformaten und Objektstilen

• Text auf Pfad und besondere Textrahmen

• Formsatz mit Konturenführung um Bilder

• Import von Dokumenten aus MS-Office

• Tabellen

• Export zu PDF und SWF

• Transparenzen und Effekte

• Erstellung Inhaltsverzeichnis

• Tipps und Tricks

• verpacken und archivieren

| Eckhard Muser, Dipl. Kommunikationswirt, Fotograf, Studienrat

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 23.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 24.11.2012 von 8:00 – 13:00 Uhr

| 2 Termine

| 80,00 €

204


Beruf

Hausputz auf der Festplatte –

Wochenendseminar E01-5-390

Der richtige Umgang mit Windows ist Voraussetzung für reibungsloses

und fehlerfreies Arbeiten. Dieser Lehrgang zeigt Ihnen den richtigen

Umgang mit Dateien und Ordnern. Wie man die Festplatte richtig überprüft,

bereinigt (putzt) und defragmentiert, Programme richtig installiert

und deinstalliert. Sie bekommen einen Einblick in den Umgang mit

Windows Systemdateien und wie man die Registry reinigen kann, sowie

den Umgang mit der Windows Systemwiederherstellung bei Windows

7. Dieser Kurs gibt zudem einen Einblick wie man Viren und

Trojaner vermeidet sowie den Umgang mit Virenschutzprogrammen

und Firewall. Alle verwendeten Systemprogramme sind auf dem Betriebssystem

vorhanden oder werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Am 2. Kurstag können interessierte Teilnehmer ihren eigenen PC mitbringen

und exemplarisch ihre Festplatten optimieren.

| Frank Biet, Dipl. Ing./Software-Entwickler

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 21.9.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 22.9.2012 von 8:00 – 13:00 Uhr, 2 Termine

| 70,00 €

Apples Betriebssystem MacOS X:

Vorstellung und Einführung E01-5-401

Der Kurs wendet sich an Einsteiger und Umsteiger. Hier bekommen

Sie die Grundlagen des Betriebssystems von Apple gezeigt und erklärt.

Des weiteren werden grundlegende Programme wie Mail, Safari

(Web Browser), Kalender, Systemeinstellungen, Benutzerkonten,

Netzwerk, Vorschau, PDF Integration u.v.m. gezeigt und behandelt.

Apple hat hier im Gegensatz zu Microsoft eine ganz eigene Philosophie

umgesetzt wie wir Computer bedienen. Einiges ist gleich, einiges

ist anders. Doch oft sind es die kleinen Dinge die anders sind, welche

die meisten Umsteiger verzweifeln lassen.

Mit den richtigen Tipps und Tricks erlangen Sie einen sicheren Umgang

mit den Bestandteilen des Systems.

Bitte bringen Sie Ihr eigenes MacBook mit.

| Markus Flexer, Fachinformatiker für Systemintegration

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Montag, 8.10.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 20,00 €

| Mitzubringen: Bitte bringen Sie Ihr eigenes MacBook/iPad mit.

205


Beruf

Apples iPad:

Vorstellung und Einführung E01-5-402

Der Kurs wendet sich an Einsteiger. Hier bekommen Sie die Grundlagen

des iPads gezeigt und erklärt. Des Weiteren werden grundlegende

Programme wie Mail, Safari (Web Browser), Kalender, Systemeinstellungen

und weitere nützliche Apps gezeigt und erläutert.

Mit einigen Tipps und Tricks erlangen Sie einen sicheren und schnellen

Umgang mit dem iPad.

Dazu kommt noch die Verwaltung des iPads über iTunes, wo unter

anderem die Einstellungen erfolgen welche Apps auf das iPad kopiert

werden, welche Dateien zwischen dem Rechner und einzelne Apps

am iPad getauscht werden können und umgekehrt.

Bitte bringen Sie Ihr eigenes iPad mit.

| Markus Flexer, Fachinformatiker für Systemintegration

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 02

| Montag, 10.12.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 1 Termin

| 20,00 €

| Mitzubringen: Bitte bringen Sie Ihr eigenes MacBook/iPad mit

206


Beruf

VBA-Programmierung MS-Excel –

Wochenendseminar E01-5-420

Mit Hilfe der in Excel verfügbaren Programmiersprache Visual Basic for

Applications (VBA) können immer wiederkehrende Arbeitsschritte erleichtert

oder Aufgaben automatisiert werden. Sie können Arbeitsmappen

mit Schaltflächen versehen, über die der Anwender geführt

wird. Bei einigen Aufgabenstellungen lässt sich sinnvoll und effektiv mit

integrierten Makros arbeiten. Sie erhalten einen grundlegenden Einstieg

in die Programmierlogik und Arbeitsweise mit VBA, so daß sie

auch im Kursanschluß möglichst eigenständig das Thema vertiefen

können.

• Was ist VBA: Überblick der Möglichkeiten

• Umgang mit Makros (aufzeichnen, speichern, bearbeiten, ausführen,

verwalten)

• Prozeduren generieren lassen

• Arbeiten mit der VBA-Entwicklungsumgebung

• Ansatz von VBA: Objektorientierung, Eigenschaften und Methoden

von Objekten

• Grundlegende Programmelemente (Variablen, Konstanten, Datentypen...)

• Kontrollstrukturen in VBA, Lineare Strukturen, Verzweigungen,

Schleifen

• Benutzerdefinierte Funktionen

• Arbeiten mit Ereignisprozeduren

• Arbeitsmappen und Tabellen ansteuern und verwalten

• Zellen und Bereiche ansteuern

• Zugriff auf Zellen und Bereiche für verschiedene Einsätze (Formate

ändern, kontrollieren, Inhalte ändern usw.)

• Einsatz von VBA im Bereich Listenverarbeitung

• Formulare entwerfen und anpassen

Voraussetzungen sind Excel-Kenntnisse. Vorteilhaft sind Programmierlogik-Kenntnisse

entsprechend dem Kurs „Programmieren lernen

und Verstehen mit JavaScript“, aber nicht Voraussetzung.

| Frank Biet, Dipl. Ing./Software-Entwickler

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Freitag, 16.11.2012 von 18.00 – 21.15 Uhr

| Samstag, 17.11.2012 von 8:00 – 13:00 Uhr

| 2 Termine

| 70,00 €

Vermissen Sie ein bestimmtes Angebot?

Rufen Sie uns an. Bei genügend Interesse von Teilnehmenden

bemühen wir uns weitere Kurse einzurichten – auch in Ihrer Nähe!

207


Bildungsberatung

208

Bildungsberatung…

Jacqueline Würz, Telefon 06431-911626

• unterstützt die Kompetenzerweiterung Ratsuchender in allen Fragen

zu (Weiter-) Bildung, Beruf und Beschäftigung

• informiert und berät im Bereich Übergangsmanagement zu Schule

– Beruf und Weiterbildung

• ist trägerunabhängig, vertraulich und qualifiziert

• ist kostenfrei

• bietet Termine für alle Ratsuchenden nach Vereinbarung an

• führt das Kompetenzfeststellungsverfahren „ProfilPass“ für Jugendliche

und Erwachsene durch

• Der ProfilPASS ist ein deutschlandweit angewendeter Qualifikationsnachweis.

In der Beratung wird ein Portfolio angelegt und ein

Kompetenznachweis ausgestellt.

• informiert und berät über Fördermöglichkeiten einer Aus- / oder

Weiterbildung. Diese soll dazu beitragen, die Beschäftigungsfähigkeit

langfristig zu erhalten und zu verbessern.

Der Qualifizierungsscheck unterstützt die Weiterbildung von Beschäftigten

kleiner und mittlerer Unternehmen (bis zu 250 Personen),

die für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben

oder älter als 45 Jahre sind.

Die Bildungsprämie unterstützt die Weiterbildung von Beschäftigten

mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 20.000 €,

bei gemeinsam Veranlagten 40.000 € und mind. 15 Arbeitsstunden

pro Woche.


Fachbereich Beruf

Kaufmännische Bildung

Beratung: Annegret Bausch,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 13

Bausch@vhs-limburg-weilburg.de

Auskunft: Heike Gnadt,

Telefon (0 64 31) 91 16 - 12

Gnadt@vhs-limburg-weilburg.de

Beruf

209


Beruf

X-pert Business –

Kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen

für den Arbeitsmarkt von heute und morgen

Xpert ist eine Dachmarke der deutschen Volkshochschulen und

europäischen Bildungsträger. Xpert steht für ein qualitativ hochwertiges

und standardisiertes Kurs- und Zertifikatssystem zum

Erwerb von fundierten kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen

Kenntnissen und Fähigkeiten.

Praktische Probleme aus dem betrieblichen Alltag bilden die Basis

dieser Weiterbildung. Der modulare Aufbau er-möglicht jedem,

ganz individuell und orientiert an seinen Möglichkeiten und Vorkenntnissen,

sein Weiterbildungsziel zu erreichen und ist auch für

Einsteiger geeignet.

Die Kurse richten sich an:

• Beschäftigte in Handel, Handwerk, Industrie und Verwaltung,

die im Rechnungswesen tätig sind oder in Zukunft tätig sein

wollen

• Selbständige

• Existenzgründer

• Einsteiger und Wiedereinsteiger in das Erwerbsleben, die ihre

beruflichen Qualifikationen erweitern und verbessern möchten.

Ein Abschluss kann für jedes Kursmodul erworben werden und

Modulgruppen können zu übergeordneten Zertifikaten und Abschlüssen

zusammengefasst werden.

Ausgewählte Zertifikate können als Zugangsvoraussetzung für bestimmte

Betriebs- und Fachwirtstudiengänge anerkannt werden

z.B. am Management .Zentrum Villingen.

Immer mehr Bundesländer schaffen die gesetzlichen Vor-aussetzungen

dafür, dass auch qualifizierte Berufstätige ohne Abitur mit

entsprechenden Qualifikationsnachweisen studieren können. Diese

bundesweiten Entwicklungen eröffnen den Xpert Business Absolventen/innen

immer mehr Möglichkeiten zur Zulassung für

Betriebs- und Fachwirtsstudiengänge und schaffen die Voraussetzung,

die Hochschulzugangsberechtigung z.B. an der Steinbeis

Universität Berlin und Bayern zu erhalten.

210


Welche Module zu welchen Zertifikaten und Abschlüssen kombiniert werden können, verdeutlicht die Grafik. Für weitere

Informationen und Auskünfte steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Frau Bausch, Telefon (06431) 911613 gerne zur Verfügung.

Beruf

211


Beruf

Sie möchten zukünftig gerne in der Buchhaltung eines Betriebes arbeiten.

Wir qualifizieren Sie für diese Tätigkeit, machen Sie fit für die

Anforderungen des Unternehmens und Sie erhalten als Qualifizierungsnachweis

nach bestandener Prüfung ein Xpert Business Zertifikat.

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen können die Lehrgänge als

Aus- oder Weiterbildungsmaßnahmen mit einem Prämiengutschein

oder einem Qualifizierungsscheck im Rahmen einer Anteilfinanzierung

bis zu 500,– Euro pro Kalenderjahr gefördert werden. Nähere Informationen

dazu unter www.Hessencampus-Limburg.de und bei

212

Jacqueline Würz, Telefon (06431) 911626


Finanzbuchführung Grundlagen (1)

mit Abschluss (GKR) E01-5-602

Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse.

Lehrgangsziel:

Systematische und praxisbezogene Einführung in das Sachgebiet der

doppelten Buchführung. Beherrschen der Systemlogik der Buchführung,

verbunden mit dem Verständnis der buchhalterischen Zusammenhänge.

Vorbereitung auf die Teilnahme am vhs-Lehrgang ‚Finanzbuchführung

(2)‘.

Inhalte:

• Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten

• Inventur, Inventar und Bilanz

• Einrichten von Bestandskonten

• Organisation und gesetzliche Grundlagen der Buchführung

• Erfolgs- /Waren- /Privatkonten

• Umsatzsteuer

• Besonderheiten beim Warenverkehr

• Aufwendungen mit besonderer Aufzeichnungspflicht

• Personalkosten einschl. vermögenswirksamer Leistungen

• Steuern (Steuerliche Besonderheiten)

• Prüfungsvorbereitung

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Finanzbuchführung Grundlagen (1)‘

(Zwischenprüfung)!

| Willi Sehr, Betriebs- und Marktwirt

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 202, 2. OG

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 15 Termine

| 139,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Finanzbuchführung 1,

| EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 €/ab 7 Teilnehmern; 70,00 €/bei 5 – 6 Teilnehmern

Prüfungstermin: Januar 2013

Anmeldeschluss: Dezember 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

Informationen zu Fördermöglichkeiten

über Bildungsprämie und Qualifikationsscheck s. Seite 212

Beruf

213


Beruf

Finanzbuchführung (2) mit Abschluss

(GKR) E01-5-603

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der Buchführung, die im vhs-Lehrgang ‚Finanzbuchführung

Grundlagen (1)‘ nach dem Lernzielkatalog des vhs-Verbandes

Baden-Württemberg vermittelt werden.

Inhalte:

• Wiederholung und Vertiefung von Grundlagenkenntnissen

• Unterschiede zwischen Handels- und Produktionsbetrieben

• Der Jahresabschluss, Bilanzierungsgrundsätze

• Sachliche und zeitliche Abgrenzung

• Erweiterung der Kenntnisse zur Umsatzsteuer

• Bewertung des Anlagevermögens

• Bewertung des Umlaufvermögens

• Bewertung des Kapitals

• Rechnungslegungsvorschriften der verschiedenen Gesellschaftsformen

• Prüfungsvorbereitung

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Finanzbuchführung (2)‘.

| Ulrich Stahlhofen, Dipl.-Finanzwirt (FH)

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 15, EG links

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 15 Termine

| 139,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Finanzbuchführung 2,

| EduMedia Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermin: Januar 2013

Anmeldeschluss: Dezember 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

Informationen zu Fördermöglichkeiten

über Bildungsprämie und Qualifikationsscheck s. Seite 212

214


Klaus Zimmermann

Dipl. Finanzwirt – Steuerberater

Beruf

65549 Limburg | Holzheimer Straße 53 | Tel. (06431) 964112

www.zimmermann-steuerberater.de

Wir beraten mittelständische Unternehmen

u.a. in folgenden Bereichen:

• Sanierungsberatung

• Sanierungsgutachten

• Sanierungsprüfung

• Fortbestehensprognose

• Überschuldungsstatus

• Unternehmensbewertung

• Steuererklärungen

• Schenkungssteuer

• Erbschaftssteuer

• Steuerberatung

• Investition, Finanzierung

• Kostenrechnung, Preiskalkulation

• Steuerstrafrecht – Selbstanzeige

• Lohn- und Finanzbuchhaltung

• Unternehmensberatung

• Controlling

• Unternehmensnachfolge

• Betriebswirtschaftliche Beratung

215


Beruf

Finanzbuchführung EDV (3)

mit Lexware E01-5-604

Voraussetzung: Grundkenntnisse in Buchhaltung und in EDV

(Windows).

Es wird die Buchhaltung mit der Software Lexware durchgeführt.

Inhalte:

• Anwendung der EDV in der Finanzbuchführung anhand der vorhandenen

Software

• Kontoeröffnung und Buchung laufender Geschäftsvorfälle

• Auswertungen

• Abschlussbuchungen durchführen

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Finanzbuchführung EDV mit Lexware (3)‘!

| Willi Sehr, Betriebs- und Marktwirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 10 Termine

| 159,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Finanzbuchführung

| Lexware, EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Finanzbuchführung EDV (3)

mit Datev – Minigruppe E01-5-605

Systematisches und anwendungsbezogenes Buchen am PC mit dem

DATEV-Programm ‚Kanzlei-Rechnungswesen‘.

Inhalte: Anlegen/Ändern von Mandanten-Stammdaten • Buchen der

tägl. Geschäftsvorfälle • Drucken von Auswertungen • Mahnwesen

und Zahlungsvorschlag • Periodenabschluss • Prüfungsvorbereitung

| Georg Moos, Buchhalter

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 159, 1. OG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 10 Termine

| 161,00 € (ab 8 Teilnehmern)

| 201,00 € (bei 5 – 7 Teilnehmern) (inkl. 19,00 € für Lehrbuch

| Finanzbuchführung Datev, EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermine: November 2012

Anmeldeschluss: Oktober 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

216


Beruf

Lohn- und Gehalt Grundlagen (1)

Minigruppe E01-5-606

Der Lehrgang wendet sich an Interessierte, die im Bereich der Lohn-

und Gehaltsabrechnung tätig werden wollen oder ihre Kenntnisse vertiefen

wollen. In dem Lehrgang wird das erforderliche theoretische

Wissen vermittelt und an zahlreichen Beispielen praktisch angewandt.

• Ermittlung des Bruttoarbeitslohnes

• Lohnzuschläge, Sachbezüge

• Bewertung des Arbeitslohnes

• steuerfreier Arbeitslohn

• Ermittlung der Lohnsteuer und der Sozialversicherungsbeiträge

• geringfügige und kurzfristige Beschäftigungsverhältnisse

• sonstige Abzüge (Pfändung etc.)

• Meldewesen

• Jahres- und Monatsabschlussarbeiten

• Reisekosten

• Beschäftigung besonderer Arbeitnehmergruppen

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Lohn- und Gehalt Grundlagen (1)‘ (Zwischenprüfung)!

| Georg Moos, Buchhalter

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 013, EG

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18:00 – 21:00 Uhr, 12 Termine

| 225,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Lohn und Gehalt 1,

| EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermin: Dezember 2012

Anmeldeschluss: November 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

Informationen zu Fördermöglichkeiten

über Bildungsprämie und Qualifikationsscheck s. Seite 212

217


Beruf

218


Beruf

Lohn- und Gehalt (2)

Minigruppe E01-5-607

Der Lehrgang richtet sich an Selbständige und Angestellte, die Grundkenntnisse

im Bereich der Lohn- und Gehaltsabrechnung erwerben

möchten.

• Berücksichtigung besonderer Lohnbestandteile

• Ermittlung der gesetzlichen Abzugsbeträge in besonderen Fällen

• Pauschalbesteuerung: Spezifische Anwendungsgebiete

• Abfindungen

• Betriebl. Altersvorsorge und Zahlung von Betriebsrenten

• Besondere Abrechnungsgruppen und -fälle

• Auslandssachverhalte und ausländische Arbeitnehmer

• Reisekosten

• Doppelte Haushaltsprüfung und Umzugskosten

• Folgen von Fehlern in der Lohnabrechnung und Prüfung und staatl.

Stellen

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Lohn- und Gehalt (2)‘.

| Georg Moos, Buchhalter

| Friedrich-Dessauer-Schule, Raum 013, EG

| Montag, 3.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 12 Termine

| 225,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Lohn und Gehalt 2,

| EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermin: Dezember 2012

Anmeldeschluss: November 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

Vermissen Sie ein bestimmtes Angebot?

Rufen Sie uns an. Bei genügend Interesse von Teilnehmenden

bemühen wir uns weitere Kurse einzurichten – auch in Ihrer Nähe!

219


Beruf

Lohn- und Gehalt EDV (3)

mit Lexware – Minigruppe E01-5-608

Der Kurs ist Baustein für die Ausbildung zum ‚Xpert Business Master‘.

Es wird die Buchhaltung mit der Software Lexware durchgeführt.

Voraussetzung: Fundierte Kenntnisse der manuellen Lohn- und Gehaltsabrechnung

und Grundkenntnisse Windows.

Inhalte:

• Anwendung der EDV in der Lohn- und Gehaltsabrechnung u.a.

• Stammdaten anlegen

• Erfassung der Gehaltsabrechnung

• Auswertungen

• Jahresabschlussarbeiten

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Lohn- und Gehalt EDV (3)‘.

| Georg Moos, Buchhalter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 8 Termine

| 157,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Lohn und Gehalt EDV,

| EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermin: November 2012

Anmeldeschluss: Oktober 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

Die Ausstellung des Gesamtzertifikates ‚Geprüfte Fachkraft

Lohn- und Gehalt‘ (durch den HVV) kann auf Antrag (bitte

entsprechende Zeugniskopien beilegen) erfolgen!

Informationen zu Fördermöglichkeiten

über Bildungsprämie und Qualifikationsscheck s. Seite 208

220


Beruf

Kosten- und Leistungsrechnung –

Minigruppe E01-5-615

Voraussetzungen: Die Teilnehmer sollten über einschlägige Kenntnisse

der Finanzbuchhaltung verfügen, z. B. für Teilnehmer mit dem

Kenntnisstand des Kurses ‚Finanzbuchführung Grundlagen (1)‘.

Inhalte:

• Das betriebliche Rechnungswesen

• Die Vollkostenrechnung

– Kostenartenrechnung

– Kostenstellenrechnung

– Kostenträgerrechnung

• Die Deckungsbeitragsrechnung als Teilkostenrechnung

– Abgrenzung zur Vollkostenrechnung

– Fixe und variable Kosten

– Kostenverläufe und Break-Even-Point

– Deckungsbeitragsrechnung als Stück- und Periodenrechnung

– Bestimmung der Preisuntergrenze

– Annahme von Zusatzaufträgen

• Prüfungsvorbereitung

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung ‚Kosten- und Leistungsrechnung‘!

Das Zertifikat „Kosten- und Leistungsrechnung“ ist Teil der

Abschlüsse „Xpert Business Geprüfte Fachkraft Internes

Rechnungswesen (XB)“ und „Xpert Business Finanzbuchhalter/in

(XB)“, „Finanz- und Lohnbuchhalter/in (XB)“, „Manager/in (XB)“

und „Xpert Business Master“.

| Willi Sehr, Betriebs- und Marktwirt

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 35, EG rechts

| Dienstag, 4.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 12 Termine

| 201,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Kosten- und Leistungs-

| rechnung, EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr:

| 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermin: Dezember 2012

Anmeldeschluss: November 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

221


Beruf

Einnahme-Überschuss-Rechnung

Minigruppe E01-5-617

Da der Gesetzgeber vor einiger Zeit die Grenzen zur Buchführungspflicht

erhöht hat, erstellen immer mehr kleine/mittelständische Unternehmen

statt einer Bilanz eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung: Freiberuflich

Tätige/Gewerbebetreibende, deren Umsatz unter 500.000 € und Gewinn

unter 50.000 € liegt, können ihren Gewinn durch eine Gegenüberstellung

von Einnahmen und Ausgaben (EÜR) ermitteln.

Daher bietet das System Xpert Business einen passenden Kurs speziell

für Freiberufler/innen, kleine Unternehmungen und deren Buchhaltungsmitarbeiter/innen,

aber auch für Mitarbeiter/innen aus der

Steuerberatung, die Kleingewerbetreibende unterstützen.

Dieser Kurs vermittelt Fähigkeiten zur Erstellung einer Einnahme-

Überschuss-Rechnung und gibt Einblick in die steuerlichen Besonderheiten.

Die Teilnehmenden werden Schritt für Schritt sowie anhand

von Beispielen durch das Formular zur Erstellung einer EÜR geführt.

Inhalte: Die EÜR und wichtige Voraussetzungen, Schritt für Schritt zur

EÜR, der Investitionsabzugsbetrag (IAB), die Umsatzsteuer, die private

Pkw-Nutzung, das System der einfachen und doppelten Buchführung

bei der EÜR, Einführung in die EDV-unterstützte Buchführung, ABC von

Buchungen, Wechsel der Gewinnermittlungsart (von der EÜR zur Bilanz

und von der Bilanz zu EÜR)

Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen, die Kenntnisse zur Erstellung

einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung erwerben wollen.

Buchführungsvorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs ist

auch empfehlenswert, wenn Sie bereits Xpert-Finanzbuchführungskurse

durchlaufen haben, da die Erstellung einer EÜR gegenüber

einer Bilanz einige Besonderheiten aufweist: Es ist von Vorteil,

die Unterschiede dieser beiden Gewinnermittlungsarten zu kennen.

Ein Abschluss des Kurses ist möglich mit der landeseinheitlichen

vhs-Verbandsprüfung.

| Ulrich Stahlhofen, Dipl.-Finanzwirt (FH)

| Peter-Paul-Cahensly-Schule, Neubau, Raum 154, 1. OG rechts

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr, 8 Termine

| 163,00 € (inkl. 19,00 € für Lehrbuch Einnahmen- Überschuss-

| rechnung, EduMedia-Verlag)

| zzgl. Prüfungsgebühr: 60,00 € (ab 7 Teilnehmern)

| 70,00 € (bei 5 – 6 Teilnehmern)

Prüfungstermin: November 2012

Anmeldeschluss: Oktober 2012

Nach schriftlicher Anmeldung ist auch bei Rücktritt vor dem

Prüfungstermin oder Nichtteilnahme das Entgelt fällig!

222


Xpert Up-to-Date Veranstaltung –

Finanzbuchführung E01-5-618

In diesem Kurs werden alle wichtigen gesetzlichen Neuregelungen

und Aktualisierungen der Finanzbuchführung übersichtlich dargestellt

und anhand von Beispielen erklärt.

| Ulrich Stahlhofen, Dipl.-Finanzwirt (FH)

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Samstag, 2.2.2013 von 9.00 – 16.00 Uhr

| 1 Termin

| 45,00 € (inkl. 9,00 € für Lehrbuch Xpert Up –to-date

| Finanzbuchführung, EduMedia-Verlag)

Dozentenporträt

von Ulrich Stahlhofen

Beruf

Nach meiner Ausbildung zum Finanzwirt (1982

– 1984) absolvierte ich 1993 die Prüfung zum

Bilanzbuchhalter. Nach einer weiteren 3-jährigen

Ausbildung und der erfolgreich abgelegten Laufbahnprüfung

für den gehobenen Dienst der Steuerverwaltung erhielt ich

den Diplomgrad „Diplom-Finanzwirt (Fachhochschule)“. Während

meiner fast 30-jährigen Tätigkeit in der Hessischen Finanzverwaltung

war ich u.a. 10 Jahre als Betriebsprüfer im Außendienst

tätig. Zur Zeit bin ich als Sachbearbeiter für die Besteuerung von

Personengesellschaften tätig. Seit 1994 unterrichte ich an der

VHS in der Erwachsenenbildung im Bereich Buchführung und Bilanzierung.

Xpert Up-to-Date Veranstaltung –

Lohn und Gehalt E01-5-619

In diesem Kurs werden alle wichtigen gesetzlichen Neuregelungen

und Aktualisierungen der Lohn und Gehalt- Buchführung übersichtlich

dargestellt und anhand von Beispielen erklärt.

| Georg Moos, Buchhalter

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 03

| Donnerstag, 7.2.2013 von 18.00 – 21.00 Uhr

| Samstag, 9.2.2013 von 9:00 – 12:00 Uhr

| 2 Termine

| 45,00 € (inkl. 9,00 € für Lehrbuch Xpert Up –to-date

| Lohn und Gehalt, EduMedia-Verlag)

223


Beruf

Arbeiten mit kaufmännischer

Standardsoftware E01-5-620

Lexware warenwirtschaft pro – Angebot, Rechnung und mehr

Kunden- und Artikeldaten, Angebote, Auftragsbestätgungen, Lieferscheine,

Rechnungen: in diesem Kurs lernen Sie, wie Sie mit der Software

‚Lexware warenwirtschaft pro‘ typische betriebliche Abläufe bei

der Beschaffung, Lagerung und beim Verkauf von Artikeln bearbeiten

und erfassen. Zusätzlich werden betriebswirtschaftliche Fragen wie

etwa die Kalkulation, Festlegung von Mindestbeständen, Rabattsätzen

etc. behandelt.

Dieser Kurs empfiehlt sich für alle, die mit Lexware professionell arbeiten

möchten. Er ist auch für Wiedereinsteiger/-innen geeignet, die einen

fundierten Einblick in aktuelle kaufmännischer Anwendersoftware

erhalten möchten. Existenz Gründer/-innen profitieren zusätzlich von

diesem Kurs, da die Lexware-Software kostenlos für Übungszwecke

zur Verfügung gestellt wird.

Inhalte:

• Anlage einer neuen Firma

• Stammdaten

• Angebot

• Auftragserfassung (Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung)

• Rechnungsausgangsbuch

• Gutschriften und Storno

• Einkauf

• Auswertungen

• Preise und Rabatte

| Susanne Kluger, Bürokauffrau, Willi Sehr, Betriebs- und Marktwirt

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Dienstag, 13.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

| 5 Termine

| 70,00 €

| zzgl. Lehrbuch ‚Lexware Warenwirtschaft pro‘ vom Herdt-Verlag

Informationen zu Fördermöglichkeiten

über Bildungsprämie und Qualifikationsscheck s. Seite 208

224


Beruf

Tastschreiben am PC

für Kinder (ab 10 Jahren)

Ferienkurs E01-5-623

Weltweit zu kommunizieren, das ermöglicht uns die technische Entwicklung.

Dies geschieht immer mehr in zunehmendem Maße per

Eingabe über die Tastatur. Es ist daher von großem Vorteil, die Zehn-

Finger-Tastmethode, die die Eingabe von Texten über die Tastatur ermöglicht,

zu beherrschen.

Die VHS gibt den Teilnehmern in diesem Kurs die Möglichkeit, das

Tastschreiben auf eine völlig neue Art und Weise zu erlernen. Durch

multisensorisches Lernen kann eine entspannte Lernatmosphäre geschaffen

und eine enorme Lernbeschleunigung erzielt werden.

Praktische Übungen sichern das Ergebnis und so fühlen sich die Teilnehmer

schon nach wenigen Stunden auf dem Tastfeld sicher.

Mit dieser Methode macht das Üben wieder Spaß.

| Renate Fröhlich, Fachlehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 12, EDV

| Montag – Freitag, 15. -19.10.2012 von 13.30 – 16.00 Uhr

| 5 Termine

| 53,00 €

| zzgl. ca. 10,00 € Scriptkosten (bar im Kurs zu zahlen)

Tastschreiben am PC

für Kinder (ab 10 Jahren)

Ferienkurs E01-5-626

Tastaturschreiben im 10-Finger-Tastsystem

Die Lehrer erwarten immer öfter, dass das Referat mit dem Computer

geschrieben wird. Aber das Schreiben im Zweifinger-Suchsystem dauert

oft länger als mit der Hand zu schreiben. Das lässt sich ändern! Mit

einer effektiven Methode und einer speziellen Software, die Fehlerquote

und Anschläge ermittelt, könnt ihr das 10-Finger-Tastsystem

erlernen und damit viel Zeit sparen.

| Susanne Dietrich, Fachlehrerin

| Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 13, EDV

| Montag – Freitag, 07. – 11.01.2013 von 10:00 – 12:00 Uhr

| 5 Termine

| 59,00 € inkl. Lehrbuch

225


Spezial

Schulabschlüsse,

Zielgruppen

Auskunft: Telefon (0 64 31) 91 16 - 12

Beratung: Michael Schneider,

Telefon (0 64 31) 91 16 -0

Hauptschulabschluss 2013/2014 G01-6-050

Dieser Lehrgang soll Teilnehmern ohne Hauptschulabschluss nach

Beendigung der Schulpflicht die Möglichkeit geben, sich vorzubereiten,

um nachträglich diesen Abschluss zu erwerben. Zusätzliche Voraussetzung

bei ausländischen Teilnehmern und bei Aussiedlern: ausreichende

Deutschkenntnisse

Lehrgangsdauer: August 2013 bis Juni 2014

Prüfung: Mai 2014

Dozenten: Karin Lupus, Lehrerin, Manfred Hering, Rektor a.D.

Ort: Peter-Paul-Cahensly-Schule

Beginn: August 2013

Zeit: Di., 17.45 – 20.15 Uhr, Do., 17.45 – 20.15 Uhr

Gebühr: pro Monat 60,00 € (zahlbar im 2monatigen

Rhythmus) zzgl. Lehrmaterial

Abendrealschule 2013/2014 G01-6-051

Ein-Jahres-Crash-Kurs zur Vorbereitung auf die Nichtschüler-Prüfung

‚Mittlere Reife‘. Fächer: Deutsch, Mathematik, Englisch, Sozialkunde

und Biologie. Voraussetzungen: Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt

von mindestens 3,0 und Englisch-Kenntnisse auf

Hauptschulniveau.

Dozent: Rolf Dettling, Realschullehrer

Ort: Peter-Paul-Cahensly-Schule

(Montag bis Donnerstag)

Haus der VHS, Diezer Str. 33, Raum 5, (Freitag)

Lehrgangsdauer: August 2013 bis Juni 2014

Gebühr: 110,00 €

Monatlich zzgl. Lehrbücher

Anmeldeschluss: Juni 2013

Die Bewerbungsunterlagen können im vhs-Büro angefordert oder von

der homepage heruntergeladen werden.

(Für beide Lehrgänge gilt: Bewerbungen sind erst dann verbindlich,

wenn sie schriftlich mit allen zugehörigen Unterlagen eingereicht werden.)

Bitte beachten Sie auch Hinweise zum Abendgymnasium (PPC-

Schule) auf der nächsten Seite.

226


Schule für Erwachsene –

Abendgymnasium

Spezial

Ort: Peter-Paul-Cahensly-Schule Limburg, Zeppelinstraße 39

Voraussetzungen:

In ein Abendgymnasium kann aufgenommen werden, wer

1. eine Vorbildung nachweist, die mindestens dem Hauptschulabschluss

entspricht,

2. bei Eintritt in die Einführungsphase mindestens 18 Jahre alt ist,

3. bei Eintritt in die Einführungsphase eine Berufsausbildung abgeschlossen

hat oder eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit

nachweisen kann,

4. den Nachweis der Beherrschung der deutschen Sprache als allgemeiner

Unterrichtssprache erbringt.

Die Führung eines Familienhaushalts ist der Berufstätigkeit gleichgestellt.

Eine durch Bescheinigung des Arbeitsamtes nachgewiesene

Arbeitslosigkeit kann bis zu einem Jahr berücksichtigt werden. Wehr-,

Zivil- oder Entwicklungsdienst bzw. ein freiwilliges soziales oder ökologisches

Jahr werden auf die Berufstätigkeit angerechnet.

Zeitlicher Ablauf:

Aufbaukurs 6 Monate, Vorkurs 6 Monate,

Einführungsphase 1 Jahr, Qualifikationsphase 2 Jahre –

Einstieg entsprechend der individuellen Voraussetzungen

Gebühr: keine

Anmeldung: ab sofort schriftlich

Anschreiben, Geburtsurkunde, ersatzweise eine Kopie von Pass oder

Personalausweis, tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des bisherigen

Bildungsganges und, sofern gegeben, des beruflichen Werdegangs,

das Abschluss- oder Abgangszeugnis der zuletzt besuchten

allgemein bildenden Schule, gegebenenfalls das letzte Zeugnis der

beruflichen Schule, Prüfungszeugnisse, Nachweise der beruflichen

Qualifikationen und Tätigkeiten

Leitung: Detlef Winkler

Auskunft: Sekretariat PPC-Schule Limburg, Tel.: 06431 / 9479-0

Aufbaukurs

Beginn: Montag, 13. August 2012, 18:00 Uhr

Dauer: Aufbaukurs 6 Monate

Zeit: 4 Abende (Montag-Donnerstag, 18:00-21:15 Uhr) und

Samstag (07:45-12:45 Uhr)

(Bei ausreichender Gruppengröße ist auch ein Aufbaukurs

als Tageskurs von Mo. – Do., 14–19 Uhr möglich)

Abschlüsse: allgemeine Hochschulreife (nach 4 Jahren)

Fachhochschulreife (nach 3 Jahren)

Realschulabschluss (nach 2 Jahren)

227


Spezial

Grundkurs Kochen und Backen

für Behinderte

nicht für Rollstuhlfahrer geeignet!

Es werden einfache Gerichte und Backwaren für den Alltag zubereitet.

– Besonderer Wert wird auf das Einüben von Grundtechniken bei der

Vor- und Zubereitung der Gerichte gelegt.

Mitzubringen: Geschirrtuch, Schürze, Getränk

| Joachim Dichel, Koch, Konditor

| Saskia Exner, Hauswirtschafts-

| Adolf-Reichwein-Schule, Raum M5, 1. UG, vordere Treppe

| 3 Termine

| 23,00 € zzgl. 15,00 € für Zutaten (am ersten Kurstag bar im

| Kurs zu bezahlen)

E01-6-601

| Mittwoch, 5.9.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

E01-6-602

| Mittwoch, 21.11.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

Gymnastik und Spiele

für Behinderte E01-6-605

Rhythmische Gymnastik nach Musik und Spiele, die Spaß machen.

| Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe

| Petra Reusch, Heilpädagogin

| Astrid-Lindgren-Schule, Gymnastikraum

| Montag, 3.9.2012 von 17.30 – 18.30 Uhr, 10 Termine

| 23,00 €

Autogenes Training und

Phantasiereisen für Menschen

mit Behinderungen E01-6-611

Ich möchte Sie einladen mit mir zusammen auf eine Reise zu gehen.

Wir werden bei ruhiger Musik entspannen, uns wohlfühlen und unserer

Phantasie freien Lauf lassen.

Mitzubringen: Decke, warme Kleidung, Wollsocken

| Andrea Karger-Becker, Heilpädagogin

| Frühförderstelle der Lebenshilfe, Wiesbadener Straße 11

| Donnerstag, 6.9.2012 von 18.30 – 19.30 Uhr, 10 Termine

| 23,00 €

228


VORTRÄGE

(in kalendarischer Ordnung)

Spezial

Wenn der Doktor einen schlechten Tag hat

Mittwoch, 12.9.2012, 18.30 Uhr

Loslassen was unglücklich macht

(Seite 57)

Mittwoch, 19.9.2012, 18.00 Uhr (Seite 23)

Gewalt und Mobbing in der Schule und am Arbeitsplatz

Freitag, 28.9.2012, 19.00 Uhr (Seite 268)

Die Schwedenfratze – virtuelle literarische

Stadtführung zu den Schauplätzen des Romans

Freitag, 5.10.2012, 19.00 Uhr (Löhnberg)

Mein Kind ist ok!

Wege zu einer ermutigenden Erziehung

(Seite 276)

Dienstag, 9.10.2012, 19.00 Uhr (Seite 19)

Literatur und Wein: Bitterer Chianti von Paul Grote

Freitag, 12.10.2012, 19.30 Uhr (Seite 277)

Literatur am Abend: Afrika – literarische Einblicke

Dienstag, 30.10.2012, 19.00 Uhr (Seite 275)

Senf – mehr als ein gelber Klecks am Tellerrand

Dienstag, 6.11.2012, 19.00 Uhr (Seite 297)

Mongolei – Erfahrungsbericht aus dem Alltag

Donnerstag, 8.11.2012, 19.00 Uhr (Weilmünster) (Seite 274)

Zahnimplantate – Pro und Contra

Mittwoch, 8.11.2012, 19.00 Uhr (Seite 57)

Urinverlust – was tun?

Moderne Therapie der Harninkontinenz und Senkung

Mittwoch, 14.11.2012, 20.00 Uhr (Seite 11)

Bauchschmerz/Blähbauch – was tun?

Mittwoch, 14.11.2012, 20.00 Uhr (Seite 12)

Literarisches Weinseminar

Donnerstag, 15.11.2012,19.30 Uhr (Seite 126)

Volkskrankheit Despression

Mittwoch, 21.11.2012, 19.00 Uhr (Merenberg) (Seite 285)

Geschiedenentestament – Damit der/die Ex nichts erbt

Mittwoch, 21.11.2012, 19.00 Uhr (Seite 18)

Vom Umgang mit schwierigen Menschen

Donnerstag, 22.11.2012, 18.00 Uhr (Seite 15)

Stress und Burnout –

eine Gefahr für Mensch und Unternehmen

Freitag, 30.11.2012, 19.00 Uhr (Seite 58)

229


Spezial

Ferien/-termine

Während der amtlichen hessischen Schulferien und an gesetzlichen

Feiertagen finden keine Kurse der Kreisvolkshochschule statt. Ausnahmen:

Ferienkurse

Ferientermine 2012 – 2

Herbstferien: 15. – 27. 10.2012

Weihnachtsferien: 21.12.2012 – 11.1.2013

Ferienkurse in Limburg

Herbstferien

E011106 Rhetorik für Jugendliche (ab 14 Jahren))

(22.10. – 26.10.2012, 14.00 – 17.15 Uhr)

E011108 Ein märchenhafter Nachmittag für Kinder (ab 5 Jahren)

(16.10.2012, 15.00 – 17.00 Uhr)

E011400 Brandschutz und Feuerlöschtraining (ab 10 Jahren)

(18.10.2012, 14.00 – 17.15 Uhr)

E012202 Malworkshop für Kinder (ab 8 Jahren)

(22.10. – 24.10.2012, 15.00 – 17.00 Uhr)

E012301 Tonworkshop für Kinder (ab 6 Jahren)

(15.10. – 19.10.2012, 10.00 – 11.30 Uhr)

E013426 ‚Jugendschwimmabzeichen Bronze / Silber / Gold‘

(1.10. – 11.10.2012, 9.30 – 11.00 Uhr)

E013428 ‚Jugendschwimmabzeichen Bronze / Silber / Gold‘

(15.10. – 26.10.2012, 8.00 – 9.30 Uhr)

E015132 Kids fit am PC

(15.10. – 19.10.2012, 09.30 – 12.30 Uhr)

E015623 Tastschreiben am PC für Kinder (ab 10 Jahren)

(15.10. – 19.10.2012, 13.30 – 16.00 Uhr)

Ferienkurse in Limburg

Weihnachtsferien

E013430 ‚Jugendschwimmabzeichen Bronze/Silber/Gold‘

(27.12. – 4.1.2013, 8.00 – 9.30 Uhr)

E013432 Spiel und Spaß im Wasser (ab 8 Jahren)

(27.12. – 4.1.2013, 8.00 – 9.30 Uhr)

E015626 Tastschreiben am PC für Kinder (ab 10 Jahren)

(7.1. – 11.1.2013, 10.00 – 12.00 Uhr)

Ferienkurse in Weilburg

Herbstferien (15 Angebote im Oberlahn-Bereich)

E023219 Reiten für Kinder und Jugendliche

(15. – 18.10.2012, 12.30 – 15.00 Uhr, u.a.m.

230


Bildungsurlaub in Hessen

www.sozialnetz.de/bu und Bildungsurlaub beim HVV

Unter www.sozialnetz.de/bu finden Interessierte alle wichtigen Informationen

zum Bildungsurlaub in Hessen und landesweiten Angeboten.

Unter www.hvv-vhs.de finden Sie eine Übersicht der Bildungsurlaube

an hessischen Volkshochschulen.

Bildungsurlaubsangebote

in Limburg:

Spezial

Kurs-Nr.: Bezeichnung Termine:

E013088 Stressbewältigung in Beruf

und Alltag 28.10. – 4.11.2012

E013088/2 Vorbesprechung:

Stressbewältigung in Beruf… 14.9.2012

E014250 Englisch mit

Vorkenntnissen (A2) 17.9. – 21.9.2012

E014252 Englisch mit

Vorkenntnissen (A1) 29.10. – 2.11.2012

E014254 Englisch mit

Vorkenntnissen (A2) 14.1. – 18.1.2013

E014256 Englisch mit

Vorkenntnissen (A2) 15.4. – 22.4.2013

E014800 Spanisch mit

Vorkenntnissen (A2) 8.4. – 12.4.2013

E014801 Spanisch mit Vorkenntnissen (A1) 17.6. – 21.6.2013

Bildung nach Maß –

für Firmen, Institutionen, Vereine

Wir bieten:

• Maßgeschneiderte, individuelle Schulungsangebote

• Auf Wunsch Beratung vor Ort

• Inhouse-Schulungen

• Zeitliche Flexibilität

• Optimale Gruppengröße

• Qualifizierte Lehrkräfte

• Moderne, erwachsenengerechte Unterrichtsmaterialien und –

methoden

• Vorbereitung auf europaweit anerkannte Prüfungen

• Angebote im Rahmen betrieblicher Gesundheitsförderung

• Faire Preise

VHS – Ihr kompetenter Bildungspartner in der Region.

Rufen Sie uns an, gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches

Angebot. – Telefon (06431) 91160

231


Spezial

Angebote für neue KursleiterInnen

Qualität, Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung werden in allen

gesellschaftlichen Bereichen groß geschrieben. Dies gilt auch für den

Marktführer im Bereich der Weiterbildung, die Volkshochschulen. Fortbildungen

für Kursleiterinnen und Kursleiter sind ein zentrales Element

der Qualitätssicherung an Volkshochschulen.

1.Einführung in die KVHS-Organisation

Themen: – Gebührenerhebung

– Semesterplanung

– Räume

– Ausstattung

– Teilnehmerlisten

Termin: Samstag, 1.9.2012 von 9.00 – 13.00 Uhr

Referenten: Michael Schneider u. a.

2. Didaktisch-methodische Hinweise

Themen: – Lehr- und Lernziel

– Medieneinsatz

– Methodenwahl

– Festigung und Wiederholung

Termin: Donnerstag. 23.8.2012 von 18.00 – 21.00 Uhr

Referent: Michael Schneider

EPQ: für den Besuch der Veranstaltungen 1 und 2

wird das Zertifikat EPQ (Modul 1) ausgestellt

Weitere Informationen zum hvv-Zertifikat ‚Erwachsenenpädagogische

Qualifizierung‘ (EPQ) siehe Seite •••

Fortbildungsbroschüre des HVV

Eine Broschüre über viele weitere Fortbildungsangebote des Hessischen

Volkshochschulverbandes (HVV) ist unter www.vhs-in-hessen.

de oder über das vhs-Büro erhältlich.

Haben Sie Interesse mitzuarbeiten?

Wir suchen KursleiterInnen mit neuen, innovativen und interessanten

Kursangeboten/Themen.

Wir erwarten fundierte Fachkompetenz in den jeweiligen Bereichen

und erwachsenenpädagogische Fähigkeiten.

Besonders in folgenden Bereichen besteht Nachfrage:

– Arbeit und Beruf

– Kultur und Gestalten

– Gesundheitsbildung

– Sprachen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

232


ZERTIFIKAT ERWACHSENEN-

PÄDAGOGISCHE QUALIFIZIERUNG

Qualität, Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung werden in allen

gesellschaftlichen Bereichen groß geschrieben. Dies gilt auch für den

Marktführer im Bereich der Weiterbildung, die Volkshochschulen. Fortbildungen

für Kursleiterinnen und Kursleiter sind ein zentrales Element

der Qualitätssicherung an Volkshochschulen.

Mit dem Lehrgang „Erwachsenenpädagogische Qualifizierung“ bietet

das hvv-Institut ein Fortbildungskonzept an, das sich an Kursleitungen

aller Programmbereiche – Einsteiger wie Erfahrene – richtet. Die Qualifizierung

vermittelt personale, soziale, didaktische, methodische, institutionelle

und gesellschaftliche Kompetenzen.

Das Konzept orientiert sich an bundesweiten Standards und ermöglicht

ein bundesweit anerkanntes Zertifikat.

Das hvv-Zertifikat ‚Erwachsenenpädagogische Qualifizierung‘ umfasst

insgesamt 10 Seminartage (80 UE) und gestaltet sich wie folgt.

M1 M2 M3 M4 M5

vhs als Lernort

und Aufgabenfeld

1/2 Tag/

4 UE

Allgemeine Fachbezogene Fachtag,

ErwachsenenErwachsenen- Fachtagung,

pädagogikpädagogik Workshop

4 Tage/

32 UE

4 Tage/

32 UE

1 Tag/

8 UE

Spezial

Abschlusskolloquium

1/2 Tag/

4 UE

M1 wird von den Volkshochschule durchgeführt

M2 wird vom hvv-Institut in Kooperation mit den abfragenden

Volkshochschulen organisiert und durchgeführt. Das Modul

wird an 2 x 2 Tagen absolviert; die Anmeldung erfolgt über

4 Tage komplett.

M3 sind Veranstaltungen der einzelnen Programmbereiche. Es

wird an 2 x 2 Tagen absolviert; die Anmeldung erfolgt für

4 Tage komplett.

M4 Angebote zu einem aktuellen Thema der Erwachsenenbildung.

M5 beinhaltet die schriftliche Beantwortung von 4 bilanzierenden

Fragen und deren Präsentation in einem Kolloquium.

Um möglichst vielen Kursleitenden die Teilnahme an dieser Qualifikation

zu erleichtern, werden die Seminare dezentral und in Kooperation

mit den Volkshochschulen angeboten. Interessenten werden sich bitte

an ihre örtliche Volkshochschule. Dort erfahren Sie Einzelheiten

über den für Sie günstigsten Veranstaltungsort, die genauen Termine,

Kosten und die Anmeldemodalitäten.

Fortbildungsbroschüre des HVV

Eine Broschüre über viele weitere Fortbildungsangebote des Hessischen

Volkshochschulverbandes (HVV) ist unter www.vhs-in-hessen.

de oder über das vhs-Büro erhältlich.

233


Exkursionen

Exkursionen

Studienfahrten

Studienreisen

Exkursionen – Fahrten

• Die Keltenwelt am Glauberg/Stadt Büdingen 8.9.2012

• Kulturstättenfahrt Nürnberg 22.9.2012

• Heimatkundliche Wanderung rund um die Dornburg 6.10.2012

• Elisabethenhof (Kuh- und Ziegen-Käserei)

Mengerskirchen-Probbach 17.10.2012

• Betriebsbesichtigung: Pilzfarm Noll, Kleinweinbach 22.10.2012

• Peter Paul Rubens in Wuppertal/

Klingenmuseum Solingen 27.10.2012

• Energielandschaft Morbach/Idar-Oberstein 10.11.2012

• Schätze der Weltkulturen (Bundeskunsthalle Bonn) 8.12.2012

• Die Medici: Menschen – Macht – Leidenschaft

(REM Mannheim) 23.2.2012

Studienreisen

• Studienreise Istanbul 17. – 21.10.2012

• Kärnten: Naturerlebnis-, Wander- und

Wellnesswoche 15. – 22.6.2013

• Baltikum 21. – 30.6.2013

• Polen, Ostseeküste und Masuren Juli 2013

• Kanada – der Osten September 2013

Für unsere Studienreisen halten wir ausführliche Sonderprospekte

bereit. Bei Interesse schicken wir Ihnen diese gerne zu. Anruf genügt.

234


Exkursionen

Auch in diesem Semester setzen wir unsere Reihe:

„Informationen aus erster Hand“ und „Die Heimat entdecken“

mit verschiedenen Exkursionen fort.

Die Keltenwelt am Glauberg und

das Mittelalter in Büdingen E02-6-302

Termin: Samstag, 8.9.2012, 8.30 – 18.30 Uhr

Wenn man die Altstadt von Büdingen durch

das Jerusalemer Tor betritt spürt man, dass

hier alles zusammen „passt“. „Büdingen ist

ein Gesamtkunstwerk“ und das ist keine

Übertreibung. Die Altstadt ist größtenteils

erhalten geblieben.

Machen wir uns auf eine geführte Entdeckungstour

durch Geschichte und Geschichten

des mittelalterlichen Büdingen.

Wir starten am Marktplatz mit dem Marktbrunnen

und gehen hinüber zum historischen

Rathaus aus dem Jahre 1458 mit

dem imposanten Treppengiebel. Weiter

zum „Steinernen Haus“ einem Wohnsitz

der Grafen von Ysenburg (1510), durch die

Schlossgasse mit der Burgmannensiedlung

(13. Jhd.) bis zur Festungsmauer.

Der Nachmittag gehört den Kelten. Noch mehr Geschichte erleben –

das geht am Glauberg besonders gut. Aus allen Epochen seit der

Jungsteinzeit vor etwa 7000 Jahren finden sich hier Zeugnisse

menschlicher Besiedelung. Ein einzigartiges archäologisches Bodenarchiv.

So zum Beispiel die inzwischen weltbekannte lebensgroße Statue

eines keltischen Fürsten(?) und viele andere Funde aus keltischen

Gräbern, die seit fast 2500 Jahren unentdeckt im Boden lagen.

Die Ausstellung zur Keltenwelt befindet sich in einem der spektakulärsten

Museumsbauten Deutschlands.

Garantiert ist ein Tag mit vielen interessanten neuen Erkenntnissen –

also eine lohnende Fahrt in die Vergangenheit.

Der Preis schließt ein: Fahrt in einem modernen Komfortbus, Einführungsvortrag,

Führungen, Eintritte. Anmeldung bei der Hauptstelle

Weilburg, Telefon 0 64 71- 21 25, Fax 0 64 71- 3 91 56 oder E-Mail:

info@vhs-limburg-weilburg.de bis spätestens 20.08.2012

| Dieter Boger, Dipl. Grafik Designer

| 49,00 € (ab 20 Teilnehmer)

| 41,00 € (ab 30 Teilnehmer)

235


Exkursionen

Kulturstättenfahrt: Nürnberg D06-6-453

Termin: Samstag, 22.9.2012, 5.30 – 21.30 Uhr

Nürnberg, die Stadt in Franken an der Pegnitz, wurde 1050 erstmals

in einer Kaiserurkunde erwähnt. Als freie Reichsstadt behauptete sie

sich gegen die fränkischen Hohenzollern als Sitz der Burggrafen von

Nürnberg. Um 1500 erreichte die Stadt ihren wirtschaftlichen, politischen

und kulturellen Höhepunkt. Dort lebten die berühmten Künstler

Veit Stoß, Adam Kraft, Albrecht Dürer und Hans Sachs. Im Jahre 1532

schloss Kaiser Karl V. den Nürnberger Religionsfrieden mit den protestantischen

Ständen. In der ganzen Altstadt erzählen viele historische

Gebäude von der lebhaften Geschichte der Stadt, die sich auch in der

Kaiserburg Nürnberg, eine der bedeutendsten Kaiserpfalzen des Mittelalters,

erfahren lässt.

1. Führung: Altstadtrundgang mit Innenbesichtigung der St. Lorenzkirche,

einer dreischiffigen hochgotischen Basilika

2. Führung: Die Kaiserburg Nürnberg, eine von Kaiser Friedrich I.

Barbarossa erbauten größten und prachtvollsten Burganlagen

des Reiches

Anmeldung: Manfred Hering, 65599 Dornburg, Langendernbacher

Straße 38, Telefon: 06436/2784, Fax: 06436/916351

5:30 Uhr Abfahrt Kirche Frickhofen, 5:45 Uhr Limburg (vhs)

gegen 21.30 Uhr Rückkehr

35,00 €

inkl. Eintritt St. Lorenzkirche und Kaiserburg Nürnberg und Führung

Weinexkursion Geisenheim –

Reb