Amts- und Mitteilungsblatt Oktober 2015

mehner

Amts- und Mitteilungsblatt

der Gemeinde Niederwiesa/Sa.

mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde

Oktober 2015

Nummer 10.2015 · erscheint am 5. Oktober 2015

800-Jahr-Feier

Gemeinde

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 1


Informationen

Spike sitzt seit fast einem Jahr in der Tierherberge ...

... und wartet

sehnsüchtig auf

ein schönes Zuhause,

wo er die letzten

Monate und Jahre

noch glücklich sein darf. Wir können

es nicht verstehen, warum niemand

dem 10 Jahre alten Rüden ein Zuhause

geben möchte, denn Spike ist noch

topfit und bei unseren „Gassigehern“

sehr beliebt. Er hat eine Schulterhöhe

von ca. 60 cm und ist vermutlich ein

Schäferhund/Labrador-Mischling.

Im Tierheim lebt er mit einer Hündin

ohne Probleme zusammen, Katzen

sollten nicht in seinem neuen Zuhause

vorhanden sein. Spike wurde leider

ausschließlich im Zwinger gehalten

und sucht deshalb ein Zuhause mit

Haus und Garten (keine reine Wohnungshaltung,

da er sich da schlecht

zurechtfindet). Bei seinem Vorbesitzer

bekam er wenig Liebe und Zuwendung,

kennt deshalb auch keine kleinen

Kinder. Spike besucht bei uns einmal

pro Woche die Hundeschule und

ist sehr intelligent und lernwillig.

Zuhause gesucht für Spike!

Tierherberge Röhrsdorf

Goetheweg 127

09247 Chemnitz-Röhrsdorf

Telefon 0 37 22 / 5 92 70 40

S. 2

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Strohpuppen

Ab sofort können für die 800-Jahr-Feier unseres

Ortes im nächsten Jahr, Strohpuppen zum Schmücken

der Grundstücke und Häuser bestellt werden.

Die Strohpuppen sind vom Kulturkreis Stollberg

und Umgebung e.V.

Die Grundkörper der Puppen bestehen aus Sackleinen,

sind mit Stroh gefüllt und mit neutralem

Gesicht. Die Größe der Puppen beträgt 1,50 m

oder 1,90 m je nach Wunsch.

Der Preis beträgt 10 Euro für die kleine Puppe und

12 Euro für die große Puppe.

Die Puppen benötigen dann noch ein außergewöhnliches

Festgewand für die 800-Jahr-Feier. Die

beste Präsentation wird von einer Jury gekührt.

Bestellungen für Puppen nehmen wir telefonisch,

schriftlich oder per E-Mail entgegen:

Adresse:

Gemeinde Niederwiesa

Dresdner Str. 22, 09577 Niederwiesa

Telefon: 03726/71 86 -31 oder 71 86 -20

E-Mail: kontakt@niederwiesa.de

Bestellschein für Strohpuppe

Größe 1,50 m, Anzahl

Größe 1,90 m, Anzahl

Name

Straße

Ort

Telefon

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 3


Zeltlager der

Kreisjugendfeuerwehr

in Nassau

Der Kreisjugendfeuerwehrtag,

ein Zeltlager

des ehemaligen

Landkreises Freiberg, gehört seit

vielen Jahren zum festen Bestandteil der

Feuerwehrgemeinschaft nicht nur in

Niederwiesa.

Für den in jedem Jahr am ersten Wochenende

nach den Sommerferien stattfindenden

Kreisjugendfeuerwehrtag sind

eine Vielzahl von Vorbereitungen notwendig,

die alle jedoch gerne auf sich

nehmen.

In diesem Jahr ging es mit 3 Fahrzeugen

und 22-köpfiger Besatzung nach Nassau,

einem idyllisch gelegenen Ortsteil von

Frauenstein. Die Fahrt startete – leider

bei Regen – am Freitag, dem 28.08., in

Niederwiesa. Bei der Ankunft war es erfreulich,

dass das Wetter in Nassau doch

viel besser war und es keine Anzeichen

von Regen mehr gab.

Nach der Eröffnung und dem Abendessen

folgte die obligatorische Nachtwanderung.

Mit vielen Taschenlampen „bewaffnet“

absolvierten wir eine nächtliche

Tour rund um Nassau mit vielen Stationen.

Am Samstag ging es dann bereits frühzeitig

los. Nach einem ausgiebigen Frühstück

wartete bereits die Stadtrallye mit

mehr als 50 Fragen rund um Nassau auf

uns. In dieser Zeit wurden dann alle Zelte

auf Ordnung und Sauberkeit gesichtet.

Leider hat es aber nicht gereicht um den

Preis für das sauberste Zelt zu erhalten.

Einzigartig war jedoch unser Zelt mit

selbstgebautem Zaun und schönen Blumen.

Auch zum Mittag hat uns das DRK Freiberg

wieder sehr gut versorgt.

Nach einer kurzen Ruhepause ging es

mit der Lagerolympiade weiter. Diese

war sehr gut organisiert und mit sehr genialen

Ideen wie Stiefelwerfen, Wasserflasche

in Schubkarre, Strohballen klettern,

Wasser durch Schlauch transportieren

und vielen weiteren Stationen

gespickt. Der Samstag war sehr heiß und

die Anstrengungen des Tages und das

viele Laufen führten dazu, dass alle nach

einer Abkühlung lechzten. So wurde die

Idee nach einem Freibadbesuch geboren.

Nach eine kurzen Suche fiel die Wahl auf

das Freibad Mulda. Es hat viel Spaß gemacht

und wir waren rechtzeitig zum

Abendessen wieder im Zeltlager.

Am Sonntagmorgen hieß es dann bereits

Abschiednehmen. Nach dem Abbau der

Zelte folgten die Siegerehrung und der

Abschlussappell.

Für vordere Platzierungen reichte es in

diesem Jahr leider nicht. Dafür hat das

Wochenende allen jedoch umso mehr

Spaß bereitet, sodass sich alle bereits auf

eine Neuauflage im nächsten Jahr freuen.

S. 4

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Amtliche Mitteilungen

Öffentliche Bekanntmachungen

1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 01/2013 „Mühlenstraße in Niederwiesa“

A: Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 BauGB

B: Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB i. V. mit § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB

A: Aufstellungsbeschluss Nr.: 15/15

Auslegungsbeschluss Nr.: 16/15

Gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 des Baugesetzes

(BauGB) wird bekannt gemacht, dass der

Gemeinderat der Gemeinde Niederwiesa

in seiner öffentlichen Sitzung am

06.07.2015 für den Geltungsbereich auf

dem Flurstück 484/3 und der Teilfläche

des Flurstückes 484/4 der Gemarkung

Niederwiesa, den Aufstellungsbeschluss

Nr.: 15/15 und den Auslegungsbeschluss

Nr.: 16/15 zur 1. Änderung des Bebauungsplans

Nr. 01/2013 „Mühlenstraße in

Niederwiesa“ in der Fassung vom

06.07.2015 gefasst hat.

1. Aufstellungsbeschluss Nr.: 15/15:

Die nach Satzung festgelegten Bestimmungen

für den Bebauungsplan auf dem

Gebiet des Flurstückes 484/3 und den

Teilflächen der Flurstücke 484/4, 485a

und 494 der Gemarkung Niederwiesa

schränken die Möglichkeiten der Bebaubarkeit

auf Grund privater Befindlichkeiten

der Eigentümer der Anliegerflurstücke

484/6 bis 484/11 ein. Als

Miteigentümer des Flurstückes 494 kann

die Erschließung des Wohngebietes

nicht umgesetzt werden.

Das jetzt neu angestrebte Bebauungskonzept

in diesem Bereich erfordert eine

Überplanung um die geplante Bebauung

gewährleisten zu können.

Die Einleitung zur 1. Änderung des Bebauungsplans

erfolgt über den zu fassenden

Aufstellungsbeschluss.

Als Ziele der 1. Änderung werden vorgesehen:

■ Kürzung des südlichen Geltungsbereiches:

Somit beinhaltet das Gebiet des Bebauungsplanes

das Flurstück 484/3 und

die Teilfläche des Flurstückes 484/4 der

Gemarkung Niederwiesa.

■ Verlegung der Erschließungsstraße

spiegelverkehrt mit Zufahrt am nördlichen

Bereich des Geltungsbereiches.

■ Flächengleich gespiegelte Änderung

der als allgemeines Wohngebiet ausgewiesenen

Fläche und des Baufeldes.

Die Ausgliederung der Teilflächen der

Flurstücke 485a und 494 und die Planänderung

auf dem Flurstück 484/3 und der

Teilfläche des Flurstückes 484/4 der Gemarkung

Niederwiesa ändern nicht die

der Planung insgesamt zugrunde liegende

städtebauliche Konzeption.

Im Vergleich zu den ursprünglichen

Festsetzungen passen sich die geänderten

Festsetzungen den Grundzügen des

gesamten Bebauungsplanes an. Auf

Grund dessen werden durch die 1. Änderung

die Grundzüge des rechtskräftigen

Bebauungsplans nicht berührt.

Die beabsichtigte Änderung hat für einzelne

betroffene Bürger und Bürgerinnen

oder berührter Behörden keine gravierenden

Folgen. Durch die

Geringfügigkeit der geplanten Änderungen

zum Bebauungsplan wird das Planvorhaben

im vereinfachten Verfahren

nach § 13 BauGB durchgeführt.

Der Geltungsbereich zum Planentwurf

der 1. Änderung zum Bebauungsplans

Nr. 01/2013 „Mühlenstraße in Niederwiesa“,

bezogen auf das Gebiet des Flurstückes

484/3 und der Teilfläche des

Flurstückes 484/4 der Gemarkung Niederwiesa

in der Fassung vom 06.07.2015,

wird vom Gemeinderat gebilligt. Der

Gemeinderat der Gemeinde Niederwiesa

beschließt in seiner öffentlichen Sitzung

am 06.07.2015 gemäß § 2 Abs. 1

BauGB die Aufstellung der 1. Änderung

zum Bebauungsplan Nr. 01/2013 „Mühlenstraße

in Niederwiesa“.

2. Auslegungsbeschluss Nr.: 16/15:

Der Gemeinderat billigt in seiner öffentlichen

Sitzung am 06.07.2015 den Planentwurf

zur 1. Änderung des Bebauungsplans

Nr. 01/2013 „Mühlenstraße in

Niederwiesa“ für den Geltungsbereich

auf dem Flurstück 484/3 und der Teilfläche

des Flurstückes 484/4 der Gemarkung

Niederwiesa bestehend aus der

Planzeichnung (Teil A), dem Textteil

(Teil B) und der Begründung in der Fassung

vom 06.07.2015 und beschließt die

Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs.

2 und § 4 Abs. 2 BauGB i.V.m. § 13 Abs.

2 Nr. 2 und 3 BauGB.

Der Öffentlichkeit ist gemäß § 3 Abs. 2

BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 und 3

BauGB Gelegenheit zur Stellungnahme

zu geben.

B: Öffentliche Auslegung gemäß § 3

Abs. 2 BauGB i. V. mit § 13 Abs. 2 Nr. 2

BauGB

Der Planentwurf der 1. Änderung des

Bebauungsplans Nr. 01/2013 „Mühlenstraße

in Niederwiesa“ mit Begründung

wird nach § 3 Abs. 2 BauGB i. V. mit § 13

Abs. 2 Nr. 2 BauGB im Zeitraum

vom 15.10.2015 bis 19.11.2015

– jeweils einschließlich –

im Bauamt Zimmer 22 der Gemeindeverwaltung

Niederwiesa im Rathaus,

Dresdner Straße 22 während der nachfolgend

genannten Dienststunden öffentlich

ausgelegt:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

8.00 – 12.00 Uhr und

13.00 – 15.00 Uhr

8.00 – 12.00 Uhr und

13.00 – 15.00 Uhr

8.00 – 12.00 Uhr und

13.00 – 15.00 Uhr

8.00 – 12.00 Uhr und

13.00 – 18.00 Uhr

8.00 – 12.00 Uhr.

Gemäß § 13 Abs. 3 BauGB wird von der

Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB,

von dem Umweltbericht nach § 2a

BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2

Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener

Informationen verfügbar sind,

sowie von der zusammenfassenden Erklärung

nach § 6 Abs. 5 Satz 3 und § 10

Abs. 4 BauGB abgesehen. § 4c wird nicht

angewendet.

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 5


Während der Auslegungsfrist können

von der Öffentlichkeit schriftliche Stellungnahmen

zum Planentwurf des Bebauungsplanes

oder mündlich zur Niederschrift

in der Gemeindeverwaltung

Niederwiesa abgegeben werden.

Die Einwendungen müssen in leserlicher

Schrift erfolgen und den Vor- und Familiennamen

sowie die volle Anschrift des

Einwenders enthalten, unterschrieben

werden und den geltend gemachten Belang

und das Maß seiner Beeinträchtigung

erkennen lassen.

Bei Eigentumsbeeinträchtigungen sind

möglichst die Flurstücknummern und

Gemarkungen der betroffenen Grundstücke

anzugeben.

Ein Vorbringen per elektronischer Datenübermittlung

genügt dem Schriftformerfordernis

nicht und bleibt daher unberücksichtigt.

Unberücksichtigt bleiben

auch vor Beginn der Auslegung erhobene

Einwendungen.

Stellungnahmen, die nicht rechtzeitig

abgegeben worden sind, können bei der

Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben,

sofern die Gemeinde deren Inhalt

nicht kannte und nicht hätte kennen

müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit

des Bebauungsplanes nicht

von Bedeutung ist.

Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung

ist unzulässig, soweit mit

ihm Einwendungen geltend gemacht

werden, die vom Antragsteller im Rahmen

der Auslegung nicht oder verspätet

geltend gemacht wurden, aber hätten

geltend gemacht werden können.

Dienstsiegel

Meier, Bürgermeisterin

S. 6

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Informationen aus den Ämtern der Gemeindeverwaltung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Niederwiesa spielt ab sofort in der

1. Bundesliga. Das ist kein Scherz,

denn die Frauen der Abteilung Schach

des SV Grün-Weiß Niederwiesa haben

den Aufstieg in die 1. Bundesliga

geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

Dass damit zusätzliche Kosten und

Zeit verbunden sind, ist jedem verständlich.

Bei der Zeit kann keiner

Abhilfe schaffen, aber bei den Kosten.

Darum ist die Abteilung Schach auf

der Suche nach Firmen und Privatpersonen,

die ihnen finanziell helfen.

Sollte das der Fall sein, bitte mit Verantwortlichen

der Abteilung Schach

Kontakt aufnehmen. (Im Internet stehen

die Daten.)

Drei Tage Kirmes liegen hinter uns

und ich möchte mich bei allen bedanken,

die auch dieses Jahr wieder dazu

beigetragen haben, dass dieses Fest

stattfinden kann. Für die Gastronomie

war wieder die Familie Heim mit ihrem

Team vom „Brauhof “ verantwortlich,

aber auch die anderen Anbieter

trugen dazu bei, dass keiner

hungrig oder durstig nach Hause gehen

musste. Sehr gut besucht war unsere

Tombola für die 800-Jahr-Feier,

deren Erwachsenen-Lose bereits am

Samstagabend ausverkauft waren. Der

Hauptgewinn, die Ballonfahrt, ging an

einen Niederwiesaer, der auch schon

voriges Jahr viele Lose gezogen hatte

und jetzt den großen Treffer hatte.

Noch nicht ausverkauft sind die Kalender

für 2016 anlässlich unseres Jubiläums,

die sich auch sehr gut als

Weihnachtsgeschenk eignen und ab

sofort im Bürgerbüro des Rathauses

verkauft werden.

Zum Thema Asyl fand am 23. September

in der Sporthalle eine Informationsveranstaltung

der Gemeindeverwaltung

statt. Erwartungsgemäß war

das Interesse sehr groß, denn viele Gerüchte

kursieren derzeit in unserem

Ort und unsere Aufgabe ist es, die Bürgerinnen

und Bürger zu informieren.

Begonnen wurde mit der Erläuterung

der Prozedere über das allgemeine

Asylverfahren. Anfang September

wurde zur Bürgermeisterberatung mitgeteilt,

dass es einen Verteilerschlüssel

gibt. Und zwar 18 Asylsuchende je

1000 Einwohner – für Niederwiesa bedeutet

das bei 4914 Einwohnern

87 Personen bis Jahresende. Unsere

Gemeinde kann keine geeigneten

kommunalen Großobjekte benennen.

Aufgrund der fast ausnahmslos vermieteten

kommunalen Wohnungen,

stehen uns derzeit lediglich zwei leerstehende

Wohnungen zur Verfügung.

Diese haben wir an die Gesellschaft für

Strukturentwicklung und Qualifizierung

Freiberg (GSQ) – diese hauseigene

Gesellschaft untersteht dem Landratsamt

Mittelsachsen – gemeldet.

Um der Gerüchteküche entgegenzuwirken:

Wir beabsichtigen nicht, die

untere Schule bzw. unsere Sporthallen

anzubieten. In unserer Sporthalle findet

Schul- und Vereinssport statt –

ähnlich die Sporthalle in Lichtenwalde.

Sie sind nicht nur Orte für Sportund

Kulturveranstaltungen, sondern

auch ein Treffpunkt für viele Generationen.

Was Angebote von privaten Vermietern

betrifft, die sollen sich immer an

die Geschäftsführung der GSQ wenden,

Telefon: 03731 7980100

E-Mail: wohnungsmarkt@gsq-freiberg.de

Voraussetzung für private

Vermietung:

Wohnungen müssen infrastrukturell

angebunden sein, d.h. Bushaltestelle

bzw. Einkaufsstätte in der Nähe (so jedenfalls

der jetzige Stand). Die Wohnung

würde durch Mitarbeiter der

GSQ besichtigt und wenn diese infrage

käme, würde ein Mietvertrag zwischen

der GSQ und dem Vermieter

abgeschlossen. In der Regel erhält der

Vermieter 4,50 Euro / Quadratmeter

zuzüglich Nebenkosten.

Bereits zu Beginn der Veranstaltung

habe ich erläutert, dass wir bei Zuweisung

von Asylsuchenden alles dafür

tun, um diese in unserem Ort zu integrieren.

Bürger, Kirche und Vereine

werden sich darum zusammensetzen,

um auf die

Flüchtlinge vorbereitet

zu sein.

Ihre Bürgermeisterin

Ilona Meier

Für Interessenten zur Unterbringung von Asylbewerbern:

Für private Vermieter

Gesellschaft für Strukturentwicklung und Qualifizierung Freiberg (GSQ)

Halsbrücker Straße 34, 09595 Freiberg

E-Mail: wohnungsmarkt@gsq-freiberg.de

Telefon: 0 37 31-7 98 01 00

Bei Interesse zur

Aufnahme

minderjähriger elternloser

Flüchtlinge

als Pflegekind

Telefon: 0 37 31-7 99 62 65

Weitere Informationen zum Thema Asylbewerber finden Sie auf unserer Homepage

www.gemeinde-niederwiesa.de

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 7


Ortschaftsrat Braunsdorf

Sprechstunde Ortsvorsteher:

Donnerstag, 01.10. und 05.11.2015, 18.00 – 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude (Baracke), Harrasallee 7

Ortschaftsratssitzungen: Mittwoch, 04.11.2015, 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zur 5er Brücke“

Bürgeramt

Sitzungstermine

Hauptausschuss:

Montag, 12.10., 19.30 Uhr

im Rathaus Niederwiesa

Gemeinderat:

Montag, 26.10., 19.30 Uhr

in der Gaststätte „Brauhof “

in Niederwiesa

Beschluss aus der Gemeinderatssitzung vom 07.09.2015

BV 22/15

Annahme von Spenden in den Gemeindehaushalt

(aktualisierte Fassung, kumuliert)

Sonntagsgespräch mit der Bürgermeisterin

am 11.10.2014, 10.00 Uhr im Rathaus Niederwiesa

Laubentsorgung

Information

Sehr geehrte Einwohner,

wir möchten Sie hiermit informieren,

dass am Mittwoch, dem 14.10.

2015 das Bürgerbüro geschlossen

bleibt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ilona Meier

Bürgermeisterin

Wie bereits in den vergangenen Jahren

können wir Ihnen auch in diesem Jahr

wieder zum Selbstkostenpreis unsere

Dienste zur Laubentsorgung anbieten.

Wie im letzten Jahr erhalten Sie bei uns

nur noch die Etiketten, die entsprechenden

Plastiksäcke mit maximal 120 l müssen

Sie selbst erwerben.

Die passenden Etiketten sind ab dem

5. Oktober 2015 zum Preis von 0,60 EUR

in der Gemeindeverwaltung Niederwiesa

im Bürgerbüro erhältlich.

Die Etiketten müssen sichtbar auf dem

Laubsack aufgeklebt werden.

Bauamt

Bitte beachten:

- Es werden nur Säcke mit Laub entsorgt!

- Säcke ohne Aufkleber werden nicht entsorgt!

Abholungstermine sind am 02.11.2015

und 16.11.2015.

Die Laubsäcke sind an diesen Tagen bis

7.00 Uhr gut sichtbar, und mit Aufkleber

versehen vor dem Grundstück abzustellen.

Information zur Einleitung Abwasser

Sehr geehrte Einwohner, aus gegebenem Anlass weisen wir nochmals darauf hin, dass die Einleitung von ungeklärtem Abwasser

in das öffentliche Kanalnetz bzw. in die Flüsse und Bäche strengstens untersagt ist. Wer dies missachtet, begeht eine

strafbare Handlung.

Gemeinde Niederwiesa

Impressum

Redaktion:

Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Lichtenwalde und

Braunsdorf, Ilona Meier, Dresdner Straße 22, 09577 Niederwiesa

Tel. 03726/71860, E-Mail: oeffentlichkeit@niederwiesa.de

Internet: www.gemeinde-niederwiesa.de

Gesamtherstellung:

Design & Druck C. G. Roßberg

Inh. Christa Frohburg, Gewerbering 11, 09669 Frankenberg/Sa.

Tel. 037206/3310, Fax: 2093

E-Mail: anzeigen@rossberg.de

Beiträge müssen bis zum 15. des Vormonats der Redaktion vorliegen. Für Druckfehler keine Haftung. Die in den Artikeln vertretenen Auffassungen

sind die Meinungen der Autoren und müssen nicht mit den Ansichten der Redaktion übereinstimmen. Verteilung kostenlos an alle Haushalte.

S. 8

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Nichtamtliche Mitteilungen

Informationen

Bibliothek – Unsere Tipps für den Monat Oktober

Neue Romane

James: Grey –

Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

Kornbichler: Die Stimme des Vergessens (Krimi)

Lagercrantz (nach Stieg Larsson): Verschwörung (Krimi)

Link: Die Betrogene (Krimi)

Mayall: Die Löwin aus Cinque Terre (Krimi)

Mohn: Apfelrosenzeit

Niehaus: Die Tochter der Seidenweberin (Historisches)

Santiago: Wind der Gezeiten

Kinderbücher für die Allerkleinsten

Nele geht zum Zahnarzt

Schwein, Kuh und Maus allein zu Haus /

Spiel nicht mit den Schmuddelschweinen /

Wettstreit der Schweine / Zwei Freunde für immer

Kinderbücher

Dino Terra – 3. Angriff des Triceratops /

4. Der Schatz der Schreckenskrallen

Die drei !!! – Hochzeitsfieber! / Krimi-Dinner /

Das rote Phantom

Eine Liebe in Paris (Rebella)

Eisenbahngeschichten

Der kleine Drache Kokosnuss kommt in den Kindergarten

Das kleine Gespenst geht in die Schule (Leserabe)

Die kleine Spinne Widerlich – Ferien auf dem Bauernhof

Das magische Baumhaus junior –

1. Abenteuer bei den Dinosauriern

Ostwind / Ostwind 2

Paula auf dem Ponyhof – Rettung in letzter Minute /

Pony-Fasching

Ein Pferd für Millie

Die Pferdeflüsterin – Band 3/4

Ponyhof-Geschichten (Lesemaus zum Lesenlernen)

Speedy – 5. Der freche Monstertruck

Yakari – Geschichten zum Lesenlernen

Die Zeitdetektive – 33. Leonardo da Vinci und die Verräter

Kindersachbücher

Ameisen und Termiten (Was ist was)

Erste Buchstaben / Erste Zahlen / Komm mit auf die

Baustelle / Meine schönsten Kinderlieder / Unsere Jahreszeiten

(tiptoi)

Komm mit, wir entdecken den Herbst

Licht an! – Wie Tiere schlafen

CD’s / DVD’s / Spiele

Bibi & Tina – voll verhext (DVD)

Conni und das neue Fohlen (Meine Freundin Conni)

Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen (DVD)

Funkelnde Sterne für die Prinzessin (Vorlesemaus)

Honig im Kopf (DVD)

Der siebte Zwerg

Wendy – 2. Pferdeklau

Yakari – 1. Yakari und grosser Adler /

8. Der Gesang des Raben / 9. Yakari und die Pferdediebe

Sachbücher

Kita aktiv – Projektmappe Heimische Tiere /

Tiere in aller Welt / Meer

Das Team der Bibliothek Niederwiesa

Montag, Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.30 Uhr

Bahnhofstr. 9, 09577 Niederwiesa, Tel. 03726 3282, E-Mail: bibliothek-niederwiesa@t-online.de

Information für die Anwohner !

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Unternehmen, die DB Bahnbau-Gruppe GmbH, Obl

Knappenrode, wurde von der DB Netz AG mit dem Gleisumbau

zwischen Chemnitz und Niederwiesa

Bauzeit: 17.10.2015, 18.00 Uhr bis 9.11.2015, 06.00 Uhr

(zur Verfügung gestellten Sperrpausen durch DB AG)

beauftragt.

Die reibungslose Abwicklung

des Schienenverkehrs als Träger

wichtiger öffentlicher Belange wäre unmittelbar gefährdet,

wenn die Arbeiten nur außerhalb des geschützten Zeitraums

durchgeführt werden können.

Wir bitten aufgrund der dringend Notwendigkeit dieser

Baumaßnahme um Ihr Verständnis.

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 9


Veranstaltungsplan der AWO Niederwiesa

für die Zeit vom 1. bis 29. Oktober 2015

Donnerstag 01.10.2015 14.00 Uhr Spielenachmittag

Montag 05.10.2015 14.00 Uhr Singen/Kreativ

Dienstag 06.10.2015 14.00 Uhr Klubnachmittag

Mittwoch 07.10.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe

Sozialstation

Donnerstag 08.10.2015 13.00 Uhr Rhythmische Gymnastik

14.00 Uhr Spielenachmittag

Montag 12.10.2015 14.00 Uhr Singen

Dienstag 13.10.2015 10.00 Uhr Treffen MS-Gruppe

14.00 Uhr Klubnachmittag

Mittwoch 14.10.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe

Sozialstation

Donnerstag 15.10.2015 14.00 Uhr Spielenachmittag

Montag 19.10.2015 14.00 Uhr Singen/Kreativ

Dienstag 20.10.2015 14.00 Uhr Tag der Gesundheit

„Die besten Mittel,

die den Kreislauf

gesund halten“

Mittwoch 21.10.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe

Sozialstation

Donnerstag 22.10.2015 13.00 Uhr Rhythmische Gymnastik

14.00 Uhr Spielenachmittag

Montag 26.10.2015 14.00 Uhr Singen

Dienstag 27.10.2015 14.00 Uhr Klubnachmittag

Mittwoch 28.10.2015 14.00 Uhr Betreuungsgruppe

Sozialstation

Donnerstag 29.10.2015 14.00 Uhr Spielenachmittag

Sozialstation und Bestellung von

„Essen auf Rädern“

Telefon: (0 37 26) 71 38 46

oder 01 62/7 34 01 76

Blutspende

trotz Grippeschutzimpfung ohne Sperrfrist

möglich: DRK bittet auch während der

bevorstehenden Impfperiode um Blutspenden

Im Herbst und mit dem nahenden Winter beginnt in Deutschland

wieder die Impfperiode gegen den Virus der „echten Grippe“,

auch Influenza genannt. Da der Bedarf an Blutpräparaten

auch in Grippezeiten weiterhin gedeckt werden muss, ist es

wichtig, dass auch während einer Impfperiode weiterhin kontinuierlich

Blut gespendet wird, um die Versorgung von Patienten

in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen

jederzeit zu gewährleisten. Die Frage danach, ob nach

einer Grippeschutzimpfung sofort wieder Blut gespendet werden

kann, lässt sich klar mit „ja“ beantworten. Sofern die geimpfte

Person ohne klinische Symptome ist und sich wohl fühlt,

kann sie nach der Impfung ohne Wartezeit sofort wieder Blut

spenden, da bei einer Grippeschutzimpfung kein Lebendimpfstoff

verwendet wird, sondern gereinigte Influenza-Virus-Antigene.

Eine Grippeschutzimpfung stellt also keinen Hinderungsgrund

für eine Blutspende dar.

Die Sicherheit von Spendern und Empfängern hat bei DRK-

Blutspenden hohe Priorität. Prinzipiell gilt, dass der bei jeder

Blutspende anwesende Arzt/Ärztin tagesaktuell vor Ort über

die Spendetauglichkeit jedes Spendewilligen entscheidet. Bei

Unsicherheiten im Vorfeld einer Blutspende empfiehlt es sich in

jedem Fall, die Hotline des DRK-Blutspendedienstes unter der

Nummer 0800 11 949 11 zu kontaktieren.

Neue Blutspender belohnt der DRK-Blutspendedienst im November

mit einer kleinen Aufmerksamkeit: Sie erhalten ein

praktisches Fahrradset für ihre erste Blutspende.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten goldenen Herbst!

Ihr DRK-Blutspendedienst

Die nächste Möglichkeit zur Blutspende besteht:

am Dienstag, dem 17.11.2015 von 15.30 bis 18.30 Uhr,

in der Grundschule Niederwiesa, Mühlenstr. 21

Nachträglich

Wir gratulieren zum 50. Hochzeitstag

in Niederwiesa

Ute und Roland Schönert

Maria und Berthold Pfeiffer

Gisela und Peter Schild

in Braunsdorf

Elke und Siegfried Kandler

Wir gratulieren zum 60. Hochzeitstag

in Niederwiesa

Gabriele und Gottfried Teichmann

Unter uns weilen

nicht mehr

in Niederwiesa

Edith Höppner

Emil Uhlig

Gertraude Klein

S. 10

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Nachträglich unsere herzlichen Glückwünsche

Niederwiesa

Zum 75. Geburtstag

Wolfgang Reising

Gerald Hummel

Waltraud Bsteh

Helga Klemm

Ursula Schmerler

Gertraude Pönisch

Klaus Schuffenhauer

Karin Hentzschel

Reiner Wolf

Zum 76. Geburtstag

Hannelore Tanner

Renate Hertel

Zum 77. Geburtstag

Ursula Kuder

Helmut Weiß

Elfriede Kummerlöw

Zum 78. Geburtstag

Ursula Müller

Herta Puff

Helga Forberg

Zum 79. Geburtstag

Joachim Dammrich

Erwin Gerlach

Erika Gietzelt

Zum 80. Geburtstag

Günter Roscher

Thomas Kuder

Karl Goedicke

Waltraud Fischer

Roland Herrmann

Zum 81. Geburtstag

Rolf Fladerer

Hans-Georg Klatte

Heinz Gietzelt

Zum 82. Geburtstag

Günther Preißler

Sibylle Dammrich

Siegfried Harnisch

Cäcilie Höptner

Otto Just

Zum 83. Geburtstag

Siegfried Naumann

Zum 84. Geburtstag

Benno Molch

Zum 85. Geburtstag

Heinz Thomas

Maria Wunderlich

Zum 87. Geburtstag

Manfred Spehr

Zum 88. Geburtstag

Siegfried Möckel

Liselotte Valentin

Zum 95. Geburtstag

Erika Hain

Lichtenwalde

Zum 75. Geburtstag

Erika Dembowsky

Zum 76. Geburtstag

Eberhard Pawlik

Zum 77. Geburtstag

Dieter Holzapfel

Klaus Oettel

Zum 79. Geburtstag

Dr. Hans-Heiner Schille

Zum 81. Geburtstag

Erika Markl

Horst Kittler

Irmtraud Naß

Zum 91. Geburtstag

Martha Haase

Braunsdorf

Zum 77. Geburtstag

Annalene Güldner

Zum 78. Geburtstag

Helga Bossard

Zum 79. Geburtstag

Eberhard Schönfeld

Zum 82. Geburtstag

Isolde Bergelt

Zum 85. Geburtstag

Irene Burkhardt

Herzlich Willkommen –

das Licht der Welt erblickten

in Niederwiesa

Hedda Klar

Den Bund für's

Leben schlossen

in Niederwiesa

Romy und Lars Pohsner

Wir wünschen alles Gute für den gemeinsamen

Lebensweg.

Entsorgungstermine Oktober 2015

RESTABFALL

in Niederwiesa am 13. und 27.10.

in Braunsdorf / Lichtenwalde

am 08. und 22.10. und am 05.11.

(EKM-Abfallsäcke sind im Bürgerservice

zum Preis von 4,00 EUR erhältlich)

GELBE TONNE für Leichtstoffe

in Niederwiesa am 13. und 27.10.

in Braunsdorf / Lichtenwalde

am 12. und 26.10.

BLAUE TONNE für Pappe und Papier

in Niederwiesa

1. Termin (Tour P1) am 01. und 29.10.

Entsorgung

Entsorgungstermine September / Oktober

Abholung auf folgenden Straßenzügen:

Am Dorfbach, Am Hopfenberg, Am Rosenhag,

Am Rotdorn, Am Zapfenbach,

An der Bahnlinie, Arthur-Emmerlich-

Str., Auenblick, Bahnhofstr., Bestwiger

Str., Blumenweg, Braunsdorfer Str.,

Chemnitzer Str., Dresdner Str., E.-Thälmann-Str.,

Feldstr., Fichtenweg, Friedrichstr.,

Gärtnerweg, Grenzstr., Heinrich-Heine-Str.,

Hohlweg, Jagdweg,

Karl-Marx-Str., Kurze Str., Lichtenwalder

Str., Mühlenstr., Obere Beutenberghäuser,

Schulstr., Steiler Weg,. Talstr.,

Terrassensiedlung, Tunnelstr., Wiesengrund,

Zum Bahnhof, Zum Naturbad

2. Termin (Tour P2) am 16.10.

Abholung auf folgenden Straßenzügen:

Bergstr., Eubaer Str., Forststr., Frauenstr.,

Heinrich-Zille-Str., Kirchstr., Waldstr.,

Wiesenstr.,

in Braunsdorf / Lichtenwalde am 16.10.

Die Entsorgung erfolgt wie im Abfallkalender

veröffentlicht. Eventuelle Änderungen

entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

Bei Rückfragen und Problemen

wenden Sie sich bitte an: Becker Umweltdienste

GmbH, Betriebsstätte Freiberg,

Frauensteiner Str. 95, 09599 Freiberg,

Tel.: 03731/3087-15 und -17

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 11


Die Entsorgung in Niederwiesa einschließlich

Lichtenwalde und

Braunsdorf erfolgt über die Firma:

UMTECH GmbH Rochlitz

Mittweidaer Str. 1, 09306 Erlau

Telefon: 03727/621831, Fax: 621832

E-Mail: info@umtech-erlau.de

Ansprechpartnerin: Frau C. Schwarze

Fäkalienentsorgung

Alle Kunden werden zweimal im Jahr

angeschrieben. Aufgrund dieser Karte

können die Wunschtermine vereinbart

werden. Diese werden als Tourenentsorgung

beim ZWA Hainichen zur Abrechnung

gegeben. Von dort erhalten die

Kunden Ihre Gebührenbescheide. Eine

Ausnahme bilden bei biologischen Anlagen

die Wasserauffüllung bzw. Spülleistungen

bei Endreinigung oder Verstopfung,

da erfolgt die Rechnungslegung

über die UMTECH GmbH Rochlitz.

In Notfällen bitte anrufen und sollte die

Wetterlage es zulassen, wird umgehend

geholfen.

Aus den Vereinen

SV Grün / Weiß Niederwiesa / Sa. e.V. – Spielpläne Abteilung Fußball

Männer, 2. Kreisklasse – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So 11.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa SV Rotation Göritzhain 15.00 Uhr Punktspiel

So 18.10. Hainichener FV SV Grün-Weiß Niederwiesa 12.45 Uhr Punktspiel

So 25.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa SPG Niederlicht./Frankenberg 2 14.00 Uhr Punktspiel

So 08.11. SV Union Milkau 2 SV Grün-Weiß Niederwiesa 12.30 Uhr Punktspiel

Frauen, 2. Kreisklasse – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So 11.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa SPG Voigtsd./Sayda/Bobr. 11.00 Uhr Punktspiel

So 18.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa SPG Borstend./Marb.-Schell. 2 11.00 Uhr Punktspiel

So 25.10. SPG Dittersbach/Hainichen SV Grün-Weiß Niederwiesa 11.00 Uhr Punktspiel

So 01.11. SV Fortuna Langenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 11.00 Uhr Punktspiel

So 08.11. SV Grün-Weiß Niederwiesa Zuger Sv 13.00 Uhr Punktspiel

B – Jugend, 1. Kreisliga A – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa 03.10. Gewinner Achtelfinale SV Grün-Weiß Niederwiesa 15.00 Uhr Pokal

Sa 24.10. SPG Frankenau/Altmw./Mw 2 SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.30 Uhr Punktspiel

So 08.11. SV Grün-Weiß Niederwiesa TSV 1848 Flöha 10.30 Uhr Punktspiel

C – Jugend, 1. Kreisliga A – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa 24.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa TSV 1848 Flöha 12.00 Uhr Punktspiel

Sa 07.11. SPG Erdmannsd./Augustusb./Leubsd. SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

D – Jugend, 1. Kreisklasse – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa 03.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa SV Mulda 10.30 Uhr Pokal

Sa 24.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa Siebenlehner SV 10.30 Uhr Punktspiel

Sa 07.11. Hainichener FV SV Grün-Weiß Niederwiesa 13.00 Uhr Punktspiel

E – Jugend, 1. Kreisklasse – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

Sa 03.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa Siebenlehner SV 09.00 Uhr Punktspiel

Sa 24.10. SV Fortuna Langenau SV Grün-Weiß Niederwiesa 09.00 Uhr Pokal

So 08.11. SG 1899 Striegistal 2 SV Grün-Weiß Niederwiesa 11.00 Uhr Punktspiel

F-Jugend, 1. Kreisklasse – Austragungsort: „Walter-Reichert-Stadion“ Niederwiesa

So 04.10. Siebenlehner SV 1 SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.15 Uhr Punktspiel

Fr 09.10. SV Grün-Weiß Niederwiesa SG 1899 Striegistal 17.30 Uhr Punktspiel

Sa 31.10. LSV Sachsenburg SV Grün-Weiß Niederwiesa 10.30 Uhr Punktspiel

Fr 06.11. SV Grün-Weiß Niederwiesa Riechenberger FC 17.30 Uhr Punktspiel

Kultur und Freizeit

Wir suchen interessierte Bürger zur Mitarbeit

Sie sind geschichts- und heimatinteressiert? Die Arbeitsgruppe Ortschronik in Niederwiesa sucht

interessierte Bürger zur Mitarbeit. Die Arbeitsgruppe trifft sich jeden 1. Montag im Monat in der Ortschronik,

Chemnitzer Straße 1 a, Hintereingang, in Niederwiesa.

Ansprechpartner ist Herr Schindler, 0174 7442478 oder E-Mail: schindler-guenter@t-online.de

S. 12

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Bereitschaftsdienste im Monat Oktober 2015

APOTHEKENBEREITSCHAFT

28.09., 8 Uhr – 05.10., 8 Uhr Löwen-Apotheke Flöha, Fritz-Heckert Straße 60, 03726 720326

05.10., 8 Uhr – 12.10., 8 Uhr Hirsch-Apotheke Gelenau, Straße der Einheit 110, 037297 7284

Kranich-Apotheke Eppendorf, Freiberger Straße 2, 037293 313

12.10., 8 Uhr – 19.10., 8 Uhr Apotheke am Park Flöha, Augustusburger Straße 77, 03726 784761

19.10., 8 Uhr – 26.10., 8 Uhr Apotheke an der Kuppe Gornau, Dittersdorfer Straße 9, 03725 344015 o. 344016

26.10., 8 Uhr – 02.11., 8 Uhr Apotheke Niederwiesa, Dresdner Straße 6b, 03726 2318

02.11., 8 Uhr – 09.11., 8 Uhr Stadt-Apotheke Flöha, Rudolf-Breitscheid-Straße 38-40, Tel. 03726 2745 o. 2232

KASSENZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

Sprechzeiten:

sonnabends und Brückentage 9.00 – 12.00 Uhr

sonn- und feiertags

10.00 – 11.00 Uhr

außerhalb der Sprechzeiten besteht Hausbereitschaft

03./04.10. Dr. Solveig Becker, Tel. 037293-259

Karl-Liebknecht-Straße 1, Eppendorf

10./11.10. Dipl. Stom. Eva Enger, Tel. 03726-2858

Dresdner Straße 7, Niederwiesa

17./18.10. Dr. Müller, Tel. 03726-72950

Zur Baumwolle 26, Flöha

24./25.10. Dr. Heinz-Peter Krause, Tel. 037294-1207

August-Bebel Straße 58, Borstendorf

31.10./01.11. ZÄ Anke Nüßler, Tel. 037294-1207

Chemnitzer Straße 45, Grünhainichen

07./08.11. Dr. Wirth, Tel. 037291-38080

Querstraße 4, Augustusburg

Ärztebereitschaft Bereich: Flöha, Augustusburg,

Niederwiesa, Altenhain, Falkenau, Hohenfichte,

Schellenberg

Tel. 116 117

Für dringende Notfälle ist jedoch weiterhin die 112 zu wählen.

WOCHENEND- UND NACHTDIENSTE

DER TIERÄRZTE im Bereich Flöha/Niederwiesa

28.09. – 04.10. DVM Pompetzki, Flöha, 03726 6307

05.10. – 11.10. Praxis Neuber, Oederan, 037292 60835

12.10. – 18.10. Dr. Sachsenröder, Augustusburg

037291 20576

19.10. – 25.10. Dr. Seyfert, Lippersdorf, 037367 8873

26.10. – 01.11. Dr. Seidel, Flöha, 03726 2589

02.11. – 08.11. Praxis Neuber, Oederan, 037292 60835

Kirchennachrichten der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Flöha-Niederwiesa

Gemeindeteil Niederwiesa

Liebe Leserinnen

und Leser

des Amtsblattes,

da kam sie wieder,

die Frau mit der

Lampe. Jede Nacht war sie im Schein ihrer

kleinen Öllampe zu sehen. Die verletzten

Soldaten konnten im Fieber

schon mal eine Pflegerin mit der eigenen

Schwester oder Mutter in der fernen

Heimat verwechseln. Doch ein Besuch

von ihr war wie ein Besuch von einem

Engel. Sie brachte das Licht. So wurde sie

bekannt als die „Frau mit der Lampe“.

Unermüdlich setzte sie sich für die Pflege

von Soldaten ein, die im Krimkrieg ab

1855 schwer verletzt auf ihre Pflegestation

gebracht wurden. Sie sorgte mit ihren

Krankenschwestern für gesunde Nahrung,

für frische Kleider, geheizte Räume,

regelmäßige und ausreichende Hygiene.

Die häufigen Besuche an den

Krankenbetten waren von sehr großer

Bedeutung. Zudem organisierte sie eine

Möglichkeit für die Soldaten, einen Teil

ihres Soldes zu ihren Familien in die

Heimat zu schicken.

Den englischen Soldaten war sie durch

ihr Handeln zu einer wirklichen Heiligen

geworden.

Doch ihr Weg bis dahin war beschwerlich.

In einem reichen Elternhaus aufgewachsen

musste sie hart kämpfen, um

den niederen Dienst der Pflege antreten

zu dürfen. In einer von Männern dominierten

militaristischen Welt hatte sie es

schwer, ihre Vorstellung von Pflege und

Gesundheit durchsetzen zu können. Das

sie überhaupt Gehör bekam, glich schon

einem Wunder.

Sie wusste um ihre Berufung, sie wusste

um ihren Auftrag. Mit unbändiger Kraft

und begleitet durch den Segen des

Höchsten war Florence Nightingale in

der Lage, in dem von schweren sozialen

Herausforderungen gebeuteltem viktorianischen

Empire des 19. Jahrhunderts

völlig neue Maßstäbe zu setzen. Ihr Mut,

ihre Kraft und ihr Durchhaltevermögen

wurden durch zahlreiche Medaillen und

Ehrentitel geehrt.

Ihr Lebenswerk strahlt noch heute und

hat nichts von seiner Kraft verloren. Sie

wurde zur Begründerin der modernen

Pflege. Im August jährte sich ihr Todestag

zum 105. Mal.

Die „Frau mit der Lampe“ brachte das

Licht für so viele Menschen in Not. Mich

erinnert dieses Bild an den Psalm 119,105:

„Dein Wort ist meines Fußes Leuchte

und ein Licht auf meinem Weg“. x

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 13


Das Leben von Florence Nightingale

zeigt uns, wie es sein kann, wenn Gottes

Wort einen anspricht. Sind wir erfüllt

von Licht und Liebe, dann kann unser

Handeln nicht verborgen bleiben. Denn

es strebt danach, denen zu leuchten, die

in Not sind. Wer bringt heute Licht zu

den Menschen in Not?

Ihr Pfarrer

Daniel Meulenberg

Herzliche Einladung

zu den GOTTESDIENSTEN

in der Kirche Niederwiesa

U Sonntag, 4. Oktober 2015,

18. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Familiengottesdienst zum

Erntedankfest (Pfarrer

Meulenberg / Team)

U Sonntag, 11. Oktober 2015,

19. Sonntag nach Trinitatis

14.00 Uhr Ordinationsgottesdienst für

Pfarrer zur Anstellung.

Daniel Meulenberg

(Sup. Findeisen / Pfr. Butter)

U Sonntag, 18. Oktober 2015,

20. Sonntag nach Trinitatis

18.00 Uhr Predigtgottesdienst

(Pfr. Butter)

U Sonntag, 25. Oktober 2015,

21. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Bläsergottesdienst mit dem

Posaunenchor Falkenau/

Flöha (Team)

U Samstag, 31. Oktober 2015

9.30 Uhr Reformationsgottesdienst

mit Abendmahl (Sup. Findeisen/Pfr.

Butter/Team);

musikalische Ausgestaltung

durch den Posaunenchor

Falkenau/Flöha und die

vereinigten Kantoreien

Niederwiesa, Falkenau, Flöha

U Sonntag, 1. November 2015,

22. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr gemeinsamer Gottesdienst

in der Georgenkirche Flöha

(Sup. Findeisen)

GEMEINDEVERANSTALTUNGEN

der Kirchgemeinde in Niederwiesa

Regelmäßige Treffpunkte:

Christenlehre:

mittwochs 15.00 Uhr (außer in

den Schulferien) im Pfarrhaus

Kindersingkreis:

mittwochs 16.00 Uhr (außer in

den Schulferien) im Pfarrhaus

Kirchenchor:

mittwochs 19.30 Uhr

(außer in den Schulferien)

(Chorplan auf www.kantorei-niederwiesa.de)

Eltern-Kind-Kreis „Spatzennest“:

freitags, 9.30 Uhr im Gemeindesaal

Junge Gemeinde:

freitags, 19.30 Uhr in der Scheune

Bibel- und Gebetskreis:

freitags, 19.30 Uhr im Gemeindesaal

Termingebundene Treffpunkte:

Frauendienst in Braunsdorf:

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 14.30 Uhr

in der Harrasallee 4

Frauengesprächskreis:

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 19.00 Uhr

in der Scheune

Seniorenkreis „Wir über 60“:

Mittwoch 14. Oktober 2015, 14.00 Uhr

im Seniorenheim „Kastanienhof “

Männertreff:

Dienstag 20. Oktober 2015, 19.30 Uhr

in der Scheune

Auszeit: Donnerstag, 29. Oktober 2015,

19.30 Uhr in der Scheune

KONTAKT:

Ev.-luth. Kirchgemeinde

Flöha-Niederwiesa

Gemeindebüro Niederwiesa

Kirchstraße 4 | 09577 Niederwiesa

Fon/Fax: 03726-2372

E-Mail: kg.niederwiesa@evlks.de

Öffnungszeiten:

dienstags von 9 – 12 Uhr

donnerstags von 14 – 17 Uhr

Sprechzeit von Pfr. Meulenberg:

donnerstags von 17 – 18 Uhr

bzw. nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden

Sie auf der Website

http://ev-kirche-flöha-niederwiesa.de.

Gottesdienst in der Schlosskapelle Lichtenwalde am 11.10., um 10.30 Uhr

Info: 0371/ 411080 Ev.-Luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Grußwort der Landeskirchlichen Gemeinschaft

Kennen Sie Hiob? Dieser Mann hat alles,

was sich ein Mensch zu seiner Zeit wünschen

kann: Eine Frau, zehn Kinder, viele

Angestellte, tausende von Schafen und

Kamelen. Er ist einer der Reichsten von

den Bewohnern des Ostens und er ist

sehr gottesfürchtig. Es geht Hiob mit seiner

Familie richtig gut.

Aber dann kommt es ganz dicke! Hiob

verliert alles, was er hat. Alle Kinder

kommen ums Leben, alle seine Tiere

werden gestohlen oder getötet, ebenso

seine Angestellten. Obendrein verliert

Hiob auch noch seine Gesundheit. Und

nun?

Welchen Rat würden wir ihm geben?

Seine Frau sagt ihm: „Sag dich von Gott

los und stirb!“ Aber Hiob sagt sich nicht

los sondern setzt sein ganzes Vertrauen

auf Gott: „Haben wir Gutes empfangen

von Gott und sollten das Böse nicht

auch annehmen?“ (Monatsspruch für

Oktober). Was ist das denn für ein Satz,

den hier Hiob spricht? Mit diesem Hintergrund

klingt dieser Satz alles andere

als salopp.

Wären wir bereit, auch das Schwere aus

Gottes Hand zu nehmen, genauso wie

das Gute? In Hiobs Fall waren es der Tod

der Kinder, die wirtschaftlichen Verluste,

die Krankheit. Was ist es in unserem

Fall? Ich kenne niemanden, der sich bei

Gott über die guten Dinge in seinem Leben

beklagt. Anders sieht es mit dem Negativen

aus. Vielleicht tröstet uns ein Gedanke:

Leid ist keine Strafe. Es kann

jeden von uns treffen – selbst den „Gerechtesten“

unter uns. Leid ist die andere

Seite des Guten und wir haben beides in

unserem Leben. Aber ist das Leid noch

so groß: Tiefer als in Gottes Hand können

wir nicht fallen. Besser in seine, als

in irgendeine andere. Sind wir gewillt, in

allen Lebenslagen Gott zu vertrauen?

Johannes Will

S. 14

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Bekanntmachungen der Landeskirchlichen Gemeinschaft

Niederwiesa, Chemnitzer Str. 2

Ganz herzlich einladen möchten wir zu unseren Veranstaltungen im Saal der LKG

Gemeinschaftsstunde: jeden Sonntag, 19.30 Uhr, außer 4.10.

Bibelstunde: Dienstag, den 06. und 27.10., 19.30 Uhr

Frauenstunde: Dienstag, den 20.10., 19.30 Uhr

Posaunenchor: jeden Donnerstag, 19.30 Uhr

Sonstiges

Klatsch und Tratsch – Vom guten Umgang mit unseren Worten

Frühstückstreffen für Frauen

am 24. Oktober 2015 um 9.00

Uhr im Ritterhof Altmittweida,

Referentin: Monika Scherbaum

Klatsch und Tratsch kennen wir alle nur zu gut. Wir sind Opfer

und gleichzeitig sind wir auch Täter. Wir reden zu viel, wir klatschen

und tratschen mit, wir nehmen es mit der Wahrheit nicht

so genau und oft halten wir an der falschen Stelle den Mund.

Der Vortrag hilft zu klären: Was ist Klatsch und Tratsch eigentlich?

Und wie können wir lernen, damit umzugehen?

Monika Scherbaum ist Gemeindereferentin und arbeitet als Katechetin

in der Ev.-Luth. Kirche in Bayern. Außerdem engagiert

sie sich als freie Referentin mit Vorträgen zu Glaubens- und

Lebensfragen bei Frauentreffen, Seminaren und Mitarbeiterschulungen.

Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und

wohnt in Wieseth (bei Ansbach) in Mittelfranken.

Der Verein Frühstückstreffen für Frauen e.V. lädt ein zum

Frühstück am 24. Oktober 2015 von 9.00 bis ca. 11.30 Uhr in

den Ritterhof Altmittweida. Anmeldung bis zum 21.10.2015 bei

Frau Sabine Schaarschmidt, Tel. 037206 73963,

E-Mail: sabine.schaarschmidt@outlook.com

Der Kostenbeitrag beträgt 8,– EUR / Person und die Kinderbetreuung

ist möglich für 1,– EUR / Kind (inkl. Frühstück).

Almut Bieber

Frühstückstreffen für Frauen e.V.

Team Frankenberg-Lichtenau

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Lichtenwalde und Braunsdorf

im Oktober

Kürbis, Pilz & Co serviert im Best Western Hotel am Schlosspark Lichtenwalde

(jahreszeitliche Kulinarik, ganztägig)

Info & Reservierung: 037206 / 8820

01. - 22.10. Argentinische Spezialitäten im „Schwalbennest“ Niederwiesa

Reservierung erforderlich 03726 / 712572

02.10. + 03.10. Oktoberfest im Schloßgasthaus Lichtenwalde

Zu Gast: Herr Schmitt und Band

Reservierung erforderlich 037206 / 5105

03.10. 09.45-11.00 Uhr Sonderparkführung

„Damals zu Gast – Parkführung wie vor 100 Jahren“

Die Familie Vitzthum von Eckstädt wusste den Reiz der Lage ihres Schlosses zu schätzen und

hat diesen Vorzug auch gern Besuchern präsentiert. Aus den Prunkräumen kommend konnten

die Gäste vom Altan nach drei Richtungen auf den das Schloss umgebenden Park und das

Zschopautal blicken. Beim Abstieg über die Freitreppe starteten damals wie durch ein Wunder

die bereits im 18. Jh. berühmten Wasserkünste.

Anmeldung notwendig! Preis: 7,00 EUR

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

03.10. 11.00 Uhr Kleinfeld-Fußballturnier zum Tag der deutschen Einheit auf dem Sportplatz

„An der Schäferei“, Veranstalter: SG Lichtenwalde e.V.

Info: Herr Salzer, 037206 / 80801

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 15


11.10. 10.30 Uhr Gottesdienst in der Schlosskapelle Lichtenwalde

Veranstalter: Ev.-luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf

Info: 0371 / 411080

11.10. 13.30 – 14.30 Uhr Parkführung

Zum Rundgang durch den Schlossgarten werden die Gäste auf unterhaltsame Weise über

Gestaltung, Besonderheiten und Entwicklung der barocken Anlage informiert. Je nach saisonalem

Zeitpunkt werden die Schwerpunkte beim Führungsrundgang unterschiedlich gewichtet.

Anmeldung notwendig! Preis: 4,00 EUR Erw. / 3,00 EUR Erm.

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

14.10. 13.30 – 14.30 Uhr Kinderschlossführung „Von der Burg zum Schloss“

Mit Kindern auf Entdeckungstour durch das Schloss Lichtenwalde. Wir begeben uns auf die

Suche nach Löwenköpfen, steinernen Kindern und geheimen Türen. Aber es werden auch

Geschichten erzählt über mutige Ritter, gewaltige Feuer und Bilder aus China. Anmeldung

notwendig!

Preis: 3,00 EUR Kind / 4,00 EUR begleitende Erw.

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

18.10. 10.00-17.00 Uhr Tag des traditionellen Handwerks in der Historischen Schauweberei Braunsdorf –

ehemals Weberei Tannenhauer

gesondertes Programm unter www.historische-schauweberei-braunsdorf.de

11.00+14.00 Uhr Führung und Vorführung historischer Textiltechnik, Info: 037206 / 899800

23.10. 13.30 – 14.30 Uhr Mit Kindern auf einer Reise durch die halbe Welt – von Europa durch Afrika nach Asien

Ein kindgerechter Rundgang durchs Museum mit Geschichten, Spielen und Kreativem aus drei

Kontinenten.

Anmeldung notwendig! Preis: 3,00 EUR Kind / 4,00 EUR begleitende Erw.

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

25.10. 11.00 Uhr Sonntagsbrunch mit Schlossrundgang im Restaurant „Vitzthum“ im Schloss Lichtenwalde

Info und Reservierung: 037206 / 891898, 19,90 EUR p.P.

25.10. 15.00 Uhr Tim O’Shea & Friends – Original Irish Folk in der Orangerie Lichtenwalde

zum 24. Mal live in Lichtenwalde zu erleben

Veranstalter: Marketingagentur im Schloss Lichtenwalde

Info und Bestellung: 037206 / 81380, Eintritt: 12,00 EUR

25.10. 16.30-17.30 Uhr Parkführung Beschreibung siehe 11.10.

Anmeldung notwendig! Preis: 4,00 EUR Erw. / 3,00 EUR Erm.

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

29.10. 19.00 Uhr Zu Gast im Schloss: Dieter Bellmann

Dr. Dietmar Keller im Gespräch mit Prominenten aus Sport, Kunst und Politik:

Dieter Bellmann – Leipziger Schauspielerlegende, die sich nach der Wende u.a.

als Prof. Simoni in der Fernsehserie „In aller Freundschaft“ gesamtdeutsche Popularität

erarbeitete.

Einlass ab 18.30 Uhr, Wintergarten Restaurant „Vitzthum“

Tickethotline: 037291 / 3800, AK:14,00 EUR / VVK:12,00 EUR

30.10. 18.00 Uhr Familienfest mit Lampionumzug zum Abbau des Braunsdorfer Maibaums

Bahnhofsvorplatz / Gaststätte „Am Bahnhof “

Veranstalter: Förderverein „Braunsdorf im Zschopautal“ e. V.

Info: 0160 / 8080102

30.10. 19.00 Uhr Schweden kulinarisch entdecken

im Schlossgasthaus Lichtenwalde

Live-Reportage mit original schwedischem Menü

Die Schweden kann man ohne schlechtes Gewissen als Liebhaber des guten Essens bezeichnen.

Man isst von deftig bis süß und immer lecker. Erfahren Sie, was die Menschen in Schweden am

liebsten essen und trinken und welche landestypischen Spezialitäten Schweden hervorgebracht

hat.

Voranmeldung unter: 0151 / 25766919 oder www.licht-koerper-kunst.de

und im Schlossgasthaus Lichtenwalde

S. 16

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


31.10. 17.00-18.15 Uhr Kamingeschichten in der Gräflichen Bibliothek

Unterhaltsames und Wissenswertes aus ca. 800 Jahre Burgen- und Schlossgeschichte Lichtenwalde

(aus Büchern gelesen von Frau Dr. Katharina Müller)

Anmeldung notwendig! Preis: 5,00 EUR

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

im November

„Wilde Wochen“ im Best Western Hotel am Schlosspark Lichtenwalde

(jahreszeitliche Kulinarik, ganztägig), Info & Reservierung: 037206/8820

06.11. Whisky-Tasting im „Schwalbennest“ Niederwiesa

Thilo Erdmann entführt Sie in die Welt des flüssigen Goldes Schottlands.

4 Gänge Menü und edle Whiskyproben inklusive.

Reservierung erforderlich 03726 / 712572

08.11. 10.30 Uhr Gottesdienst in der Schlosskapelle Lichtenwalde

Veranstalter: Ev.-luth. Stiftskirchgemeinde Chemnitz-Ebersdorf, Info: 0371 / 411080

11.11. 17.00 Uhr Martinsfest in der Kirche Niederwiesa

Veranstalter: Ev.-Luth. Kirchgemeinde Niederwiesa

Info: 03726 / 2372; www.kirche-niederwiesa.de

11.11. Martinsgans-Essen im Restaurant ,,Vitzthum“ im Schloss Lichtenwalde

Info und Reservierung: 037206 /891898

11.11. Martinsgans-Essen im Schloßgasthaus Lichtenwalde

Info und Reservierung: 037206 / 5105

09.11. – 15.11. „Martinsgans“ serviert im Restaurant „Brauhof “ Niederwiesa

neu erleben von mediterran bis exotisch

Reservierung erbeten unter 03726 / 589510

12.11. „Gans ganz anders“ im „Schwalbennest“ Niederwiesa

Bauer Benedix (alias Rolf Pönicke) unterhält uns mit allerhand Bauernweisheiten

Reservierung erforderlich 03726 / 712572

13.11. 18.00 – 24.00 Uhr Ritteressen mit „Ritter Harras“ und Gefolge im Schloßgasthaus Lichtenwalde

Info + Reservierung: 037206 / 5105

14.11. 19.00 Uhr Kappenfest im Schloßgasthaus Lichtenwalde, Carneval-Eröffnungsveranstaltung

Veranstalter: CC Braunsdorf e.V., Einlass: 18.00 Uhr, VVK im Schloßgasthaus

18.11. 11.30 – 14.30 Uhr „LunDess“ serviert im „Schwalbennest“ Niederwiesa

Delikates Mittagsbüfett und anschließend unser raffiniert-himmlisches Dessertbüfett.

Reservierung erforderlich 03726 / 712572

18.11. 17.00 – 18.15 Uhr Neue Kamingeschichten in der Gräflichen Bibliothek

Schloss- und Weihnachtsgeschichten aus Lichtenwalde (aus Büchern gelesen von

Frau Dr. Katharina Müller), Anmeldung notwendig! Preis: 5,00 EUR

Info: 037291 / 3800 oder fuehrungen@die-sehenswerten-drei.de

BEWEGEN SIE

IHRE WEIHNACHTSFEIER

Sie sind gern aktiv und möchten

Ihrem Team und sich eine unvergessliche

und bewegende Weihnachtsfeier bescheren?

UNSERE ANGEBOTE:

„Knigge-Essen“ – die Bewegung im Kopf

„Weiß und heiß“ – feuriges Warm-up im Freien

„Crossgolf“ – schlägerschwingend im Schnee

„TeamSpaß“ – Bewegung + ein Sack voll Spaß

Foto: Rawpixel / shutterstock.com

August-Bebel-Straße 1

09577 Lichtenwalde

Telefon: 037206 – 882 0

Telefax: 037206 – 882 882

info@lichtenwalde.bestwestern.de

Mehr Informationen

www.hotel-lichtenwalde.de

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 17


Eberhard Kunze ANTEA Bestattungen GmbH

Flöha: Augustusburger Straße 74 a

Frau Dagmar Bikkes, Tel. (03726) 48 06

Oederan: Chemnitzer Straße 36

Frau Eva Kunze, Tel. (037292) 39 20

Über den Tod spricht

man nicht.

Wieso eigentlich?

Bei uns finden Sie nicht nur

Sachverstand, sondern auch Verständnis.

qualitätszertifizierter

Bestattungsdienstleister

www.antea-eberhard-kunze.de

ZEIT FÜR MENSCHEN

S. 18

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde


Herzlich Willkommen im

Fruchthof Oberlichtenau

» Kürbisse

» neue Kartoffeln

» Tomaten + Gurken

» Außerdem Blumen zum Selberschneiden

Am Erdbeerfeld Oberlichtenau

Mo. – Sa. 9 – 17 Uhr u. So. + feiertags 10 – 16 Uhr

Wetterbedingte Änderungen halten wir uns vor.

Bei Rückfragen: 01 52 - 06 15 02 64



aktuelle Informationen unter: www.Fruchthof-Hammer.de

Alles aus

eigenem

Anbau!



















Heidrun Dolge

DOPPELT GEWINNEN

TESTEN SIE IHR WISSEN MIT UNSEREM

HERBSTRÄTSEL UND GEWINNEN SIE

ATTRAKTIVE PREISE.

Alle Informationen zum Gewinnspiel unter swa-b.de

oder in Ihrer SERVICEFILIALE FLÖHA

Erdmannsdorfer Str. 1 · 09557 Flöha

Mo + MiDi + DoFr 9-11 Uhr








Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde Oktober 2015 S. 19


S. 20

Oktober 2015

Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Niederwiesa mit den Ortsteilen Braunsdorf und Lichtenwalde

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine