Peiting backt - Süßes aus dem Pfaffenwinkel

diehauswirtschafterei

Was braucht es für ein gutes Backbuch? Viele bewährte Rezepte aus heimischen Backstuben passionierter Hobbybäcker für jede Gelegenheit. Das gibt's in diesem Buch: Kuchen, die schnell zusammengerührt sind, himmlische Torten, fruchtig-saftige Obstkuchen und Kleingebäck fürs gannze Jahr.

BUCH


BACH

Peiting

Was braucht es für ein gutes Backbuch?

Viele bewährte Rezepte für

jede Gelegenheit. Wenn diese dann

aus den heimischen Backstuben begeisterter

Hobbybäcker kommen,

schmecken sie gleich noch besser.

Egal ob zum Kaffeeklatsch mit der

besten Freundin, für die nächste Vereinsfeier

oder ein großes Familienfest

– in diesem Buch gibt es für alle

Gelegenheiten das passende Rezept.

In den vier Kapiteln ist für jeden etwas

dabei! Kuchen, die schnell zusammengerührt

sind, himmlische Torten,

fruchtig-saftige Obstkuchen und

Kleingebäck fürs ganze Jahr.

Peiting backt Süßes aus dem Pfaffenwinkel

Süßes aus dem

Pfaffenwinkel

backt

BUCH


BACH

Buchhandlung am Bach, Peiting

info@buchambach.de · ISBN 978-3-943911-10-7


FFFFFFFFFFFFFF

*Inhalt

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

Allrounder

7 Blitz-Käsekuchen

8 Böhmischer Nusskuchen

9 Eierlikörkranz

11 Fußballkuchen

12 Französische Orangentörtchen

13 Herzog-Guglhupf

15 Kartoffeltorte

16 Käsekuchen Inge

17 Kokoskuchen

18 Lilli-Kuchen

19 Mohn-Käsekuchen

21 Mohnkranz

22 Omas Mandelkuchen

23 Peitinger Kaskuchen

25 Puddingkuchen

26 Schokokuchen

27 Schoko-Nusskuchen

28 Zitronenschnitten

29 Zucchinikuchen

Obstkuchen

31 Verdrehter Ananaskuchen

32 Apfel-Mohntörtchen

33 Feiner Apfelkuchen

35 Bettys Kaffeebrot (Apfelstrudel)

36 Krümeltorte

37 Mandel-Aprikosenkuchen

38 Bananenkranz

39 Birnenkuchen

40 Johannisbeer-Quarkkuchen

mit Baiser

41 Beeren-Streuselkuchen

42 Schwäbischer Träubleskuchen

43 Brauner Kirschkuchen

45 Kirsch-Bröselkuchen „Ruck-Zuck“

46 Kirschkuchen mit Schmand

47 Kirsch-Schmandkuchen vom Blech

48 Rhabarberkuchen

49 Rhabarberkuchen mit Guss

51 Rote Grütze-Kuchen

mit Mascarpone

52 Ungarischer Obstkuchen

53 Zwetschgendatschi mit Mürbteig

Torten

55 Prinzregententorte

57 Apfel-Schneemus-Torte

59 Apfeltorte

61 Diplomatentorte

63 Pina Colada-Torte

64 Bananen-Likörtorte

65 Eierlikörtorte

67 Erdbeercharlotte

69 Himmelstorte

71 Schneewittchen-Torte

73 Kochlöffeltorte

75 Omas weltbeste

Donauwellen-Torte

77 Sauerkirschtorte

79 Hensen-Jensen-Torte

81 Zuger Rübliroulade

83 Pflaumen-Schichttorte

85 Pistazientorte

87 Rhabarbertorte

89 Schokowürfel

*

Kleingebäck

91 Burgenländer Plätzchen

92 Aprikosen-Florentiner

93 Florentiner

94 Nugat-Kugeln

95 Vanilletaler

97 Stollenkonfekt

98 Guglhupferl mit Schokoeiern

99 Hollerkücherl

101 Mini-Buchteln

102 Zwetschgenbavesen

Vorhandene Abkürzungen:

g = Gramm, kg = Kilogramm, TL = Teelöffel,

EL = Esslöffel, Msp. = Messerspitze, ml = Milliliter,

l = Liter, Pck. = Päckchen, Ø = Durchmesser,

TK = Tiefkühl

Die Mengenangabe bei verwendeten Dosenfrüchten

bezieht sich auf das Abtropfgewicht. Die Temperaturangabe

in Klammern steht für Heißluft.

Inhaltsverzeichnis

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

5


Französische

Orangentörtchen

Rührteig:

tränken:

dekor:

60 g Butter

3 Eier, 130 g Zucker, abgeriebene Schale 1 unbehandelten Orange,

60 g Mehl, 60 g Speisestärke, ½ TL Backpulver

2 EL Mandelblättchen

80 ml Orangensaft

Puderzucker

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.

Orangenschale, Mehl, Speisestärke und Backpulver

mischen und mit der Butter unter die

Schaummasse ziehen.

Den Teig in eine gefettete oder mit Papierförmchen

ausgelegte Muffin-Form füllen.

Die Mandelblättchen darüberstreuen und

backen.

Backzeit: 25 bis 30 Min. bei 180 °C (160 °C)

Die heißen Muffins mit dem Orangensaft

beträufeln.

Abgekühlt mit Puderzucker bestäuben und

nach Belieben verzieren.

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

Herzog-Guglhupf

Rührteig:

Dekor:

250 g Butter, 250 g Zucker, 2 EL Vanillezucker, 6 Eier, 2 EL Rum

350 g Mehl, 1 Pck. Backpulver, 250 g Sahne

200 g Kuvertüre Zartbitter

50 g gehackte Haselnüsse

Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker

und dem Vanillezucker schaumig rühren.

Die Eier nach und nach zugeben. Den Rum

zufügen. Das Mehl mit dem Backpulver

mischen und mit der Sahne auf mittlerer

Stufe unterrühren.

Den Teig in eine gefettete, mit Mehl bestäubte

Guglhupf-Form streichen und

backen.

Backzeit: ca. 50 Min. bei 180 °C (160 °C)

Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad

schmelzen. Den abgekühlten Kuchen

damit überziehen.

Die Haselnüsse ohne Fettbeigabe hellbraun

rösten und über den Kuchen streuen.

13


FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

*Obstkuchen …

… von A bis Z! Fruchtig und saftig kommen

diese Obstkuchen daher. Aromatische Äpfel,

fein-säuerliche Beeren oder süße Kirschen –

Obstkuchen mag einfach jeder und sie

runden jede Kaffeetafel ab.

Verdrehter

Ananaskuchen

Rührteig: 150 g Butter, 150 g Zucker, 1 EL Vanillezucker

3 Eier, 180 g Mehl, 75 g Speisestärke,

2 TL Backpulver, 4 EL Milch

Belag: 1 Dose Ananasscheiben (à 490 g)

1 Pck. Tortenguss klar

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

Obstkuchen von A – Z

*

Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker

schaumig rühren. Die Eier nach und nach zugeben. Das

Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und mit

der Milch auf mittlerer Stufe unterrühren.

Die Ananasscheiben abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

Die Fruchtscheiben in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte,

gefettete Springform (28 cm Ø) legen. Den Teig darüberstreichen

und backen.

Backzeit: ca. 45 Min. bei 180 °C (160 °C)

Den abgekühlten Kuchen auf eine Kuchenplatte stürzen. Aus

150 ml aufgefangenem Saft, 100 ml Wasser und dem Tortenguss

nach Anleitung einen Guss zubereiten und den Kuchen

damit überziehen.

Tipp:

Nach Belieben mit Sahnetupfen, Ananasstückchen und

Raspelschokolade verzieren.

31


Obstkuchen von A – Z

Kirsch-Bröselkuchen

„Ruck-Zuck“

teig:

5 Eier, 150 g Zucker, 1 TL Zimt, 1 Msp. gemahlene Nelken

200 g Semmelbrösel, 1 TL Backpulver

Belag: 1 Glas Kirschen (à 350 g)

Dekor: Puderzucker

Für den Teig die Eier mit dem Zucker

schaumig rühren. Die Gewürze zufügen.

Die Semmelbrösel mit dem Backpulver

mischen und langsam unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform

(28 cm Ø) geben.

Die Kirschen abtropfen lassen. Über den

Teig verteilen und backen.

Backzeit: ca. 50 Min. bei 180 °C (160 °C)

Vor dem Servieren mit Puderzucker

bestäuben.

Ein paar Tipps zum Backen:

Wie erkenne ich, ob mein Kuchen fertig ist?

Die gute alte Spießchenprobe ist die ideale Möglichkeit dafür. Knapp vor Ende der

Backzeit einen Holz- oder Metallspieß an der höchsten Stelle in das Backgut stecken.

Bleibt der Spieß nach dem Herausziehen trocken, ist der Kuchen fertig. Klebt noch

etwas Teig daran, braucht der Kuchen noch ein wenig Zeit zum Backen.

Soll der Kuchen nach dem Backen rasten?

Kuchen mit Rührteig immer mindestens 20 Min. in der Form abkühlen lassen, dann

erst aus der Form stürzen.

Kuchen mit Mürbteig, wie z. B. Käsekuchen, ganz in der Form abkühlen lassen; durch

die schwere Quarkmasse könnte sonst der Kuchenrand brechen.

Biskuit sofort nach dem Backen vom Backpapier lösen und auskühlen lassen.

Kleingebäck auch sofort nach dem Backen vom Blech heben.

*

Tipp:

Semmelbrösel selbst machen: Wenn mal

eine Semmel oder ein Stück Brot übrig bleibt,

dieses einfach trocknen, dann mit einem

Universalmixer fein reiben und aufbewahren.

Sie schmecken viel besser als gekaufte

Brösel.

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

45


Pflaumen-Schichttorte

Rührteig:

Belag:

Füllung:

Dekor:

125 g Butter, 90 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 3 Eier

250 g Mehl, 2 EL Kakao, 2 TL Backpulver, 50 ml Milch, 50 g Mandelblättchen

500 g Pflaumen oder Zwetschgen, 450 ml Johannisbeernektar

1 Pck. Vanillepuddingpulver, 50 g Zucker, ¼ TL Zimt

4 Blatt Gelatine

500 g Mascarpone, 250 g Quark (40 %), 80 g Zucker, 1 EL Vanillezucker,

100 ml Zitronensaft

1 Blatt Gelatine, 25 g weiße Kuvertüre

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker

schaumig rühren. Die Eier nach und

nach zugeben. Mehl mit Kakao und Backpulver

mischen und mit der Milch auf mittlerer

Stufe unterrühren. Mandelblättchen unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform

(28 cm Ø) streichen und backen.

Backzeit: ca. 35 Min. bei 180 °C (160 °C)

Die Pflaumen (Zwetschgen) waschen, entsteinen

und in dünne Spalten schneiden.

In 400 ml Nektar 5 Min. köcheln lassen.

Puddingpulver, Zucker und Zimt mit dem

restlichen Nektar glatt rühren. Zum Kompott

geben und einmal aufkochen.

Vom Tortenboden einen dünnen Deckel

abschneiden und den Boden mit einem

Tortenring umschließen. Knapp 2 / 3 des

Kompotts darauf verstreichen und abkühlen

lassen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Restliche Zutaten für die Füllung verrühren.

Gelatine nach Anleitung auflösen und unterrühren.

Die Creme auf das Kompott streichen

und den zweiten Tortenboden darauflegen.

Die Gelatine einweichen. Restliches Kompott

nochmals leicht erhitzen und die ausgedrückte

Gelatine darin auflösen. Auf der

Torte verteilen und 2 Std. kühl stellen.

Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad

schmelzen. Die Torte damit verzieren.

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

Torten

83


FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

*Fein & Klein

durch‘s Jahr

Köstliches Weihnachtsgebäck, österliche

Guglhupferl oder knusprige Zwetschgenbavesen

– raffiniertes Kleingebäck als

kulinarische Begleiter durch‘s Jahr!

Burgenländer

Plätzchen

Mürbteig:

Baiser:

Füllung:

275 g Mehl, 50 g Zucker, 200 g Butter,

3 Eigelb

3 Eiweiß, 250 g Zucker

8 EL Aprikosenaufstrich ohne Stücke,

1–2 TL Zitronensaft

FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF

Kleingebäck

*

Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen und 30 Min.

kühl stellen.

Den Teig 3 mm dünn ausrollen und Blüten oder Sterne (4 cm Ø)

ausstechen. Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche

legen.

Das Eiweiß steif schlagen, den Zucker langsam zugeben. In einen

Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle geben. Auf den äußeren Rand

der Plätzchen kleine Tupfen setzen und backen.

Backzeit: 25 bis 30 Min. bei 190 °C (170 °C)

Den Aprikosenaufstrich mit dem Zitronensaft erwärmen. In die

Mitte jedes Plätzchens davon einen kleinen Klecks geben und

trocknen lassen.

Tipp:

Den Aufstrich in einen kleinen Gefrierbeutel geben, eine Ecke

abschneiden und so die Plätzchen füllen.

91

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine