35. Spielzeugauktion - Antico Mondo

anticomondo

35. Spielzeugauktion - Antico Mondo

35. Spielzeugauktion

8. März 2008


Auktions GmbH

Sürther Hauptstraße 143

50999 Köln

Für unsere nächste

Auktion

suchen wir hochwertige Einzelstücke, Sammlungen

und interessante Konvolute. Keine Neuware!

Aktuelle Informationen unter:

www.anticomondo.de

AB-Kreuz

Köln-Süd

Rtg.

Aachen

Rtg. Köln

Abf.

Köln-

Rodenkirchen

Abf.

Köln-Godorf

Rtg. Bonn

Kiesgrubenweg

A 555

Godorfer Hauptstr. Bonner Landstr.

A 4

Industriestr. Industriestr.

Kerkrader Str.

Rtg.

Heumarer

Dreieck

Sürther Str. Kölnstr.

Wattigniestr.

Industriestr.

S

Köln Str.

Wesselingerstr.

antico

mondo

Sürther Hauptstr.

Rhein

So finden

Sie uns!


Highlights

der 35. Spielzeugauktion

8. März 2008


Auktionszeiten

AUKTION TEIL 1

Vorbesichtigung (Preview):

8.30 - 9.30 Uhr

Versteigerungsbeginn (Auction Begin):

9.30 Uhr

1000er Modellautos

2000er Puppen, Teddybären

3000er Bücher, Leerkartons, Varia

4000er Eisenbahnen

5000er Figuren

AUKTION TEIL 2

Vorbesichtigung (Preview):

11.00 - 12.00 Uhr

Versteigerungsbeginn (Auction Begin):

ca. 12.00 Uhr

6000er Blechspielzeug

7000er Konvolute, Blechspielzeug

Außerdem ist eine Vorbesichtigung nach

Absprache vom Montag, 3.03.2008 bis

Donnerstag, 6.03.2008 möglich.

Auktions GmbH

Geschäftsführer: Christian Gärtner

Sürther Hauptstraße 143, 50999 Köln

Tel: 0 22 36/96 18 94, Fax: 0 22 36/96 18 95

E-Mail: anticomondo@netcologne.de

Internet: www.anticomondo.de

Impressum

Redaktion, Text und Foto:

Christian Gärtner, Arthur Marder, Annika Osenberg

Gestaltung: Corinna Böckmann, Bergheim

Inhalt

1000er

2000er

3000er

4000er

5000er

6000er

7000er

Inhalt

35. Spielzeugauktion

8. März 2008

Inhalt 7

Magazin:

Alte Originalkataloge 8

Klein aber fein – sattliche Schiffe 12

Militärspielzeug in dieser Auktion 14

Katalog:

Modellautos 16

Puppen, Teddybären, Lego, Steiff 20

Bücher, Leerkartons, Varia 22

Eisenbahnen 24

Figuren 26

Auktionsablauf 31

Blechspielzeug 32

Konvolute, Blechspielzeug 62

Kauforder 72

Versteigerungsbedingungen 75

Während der Auktion sind

wir nur unter folgender

Telefonnummer zu erreichen:

0170 777 35 56


8

Alte Originalkataloge –

eine nicht ersetzbare Informationsquelle

Eine einzigartige Auswahl an Herstellerkatalogen können wir Ihnen in dieser 35. Spielzeugauktion anbieten: Rund 20

Exemplare u.a. von Rosenbaum, Fleischmann, Bing, Schuco, Kraus &Co, teilweise sehr selten und in geistreichem Design

gestaltet, erzählen eine ganz eigene Firmengeschichte und bieten wertvolle Einblicke in die gesamte Produkt-Palette.

Denn häufig sind nicht alle Details und Hintergrundinformationen in Fachbüchern erwähnt; Sekundärliteratur wie sie die

originalen Herstellerkataloge bieten, ist in ihrem Informationsgehalt unersetzlich. Sie erzählen eine gesamte Firmen-

Chronologie in authentischer Weise und sind für den Sammler als Schmöker-Werke unentbehrlich. Im Folgenden wollen

wir Ihnen einige besondere Exemplare detailliert vorstellen:

Der Fleischmann Katalog, Position 3004, von 1933 zeigt Schiffe, Flugzeuge und Metallbaukästen. Des Weiteren liegt eine Preisliste,

eine Werbeanzeige für einen Röhren-Baukasten sowie ein Anschreiben an den Händler „Sehr geehrte Firma!“ bei.

Position 3009 ist der Plank Katalog von 1925 „Katalog über optische, mechanische und elektrische Lehrmittel und Spielwaren“,

70 Seiten stark. Er bietet neben Spielzeugen auch Kinematographen, Nähmaschinen und Elektromotoren an.


Der Karl Bub Katalog „Eisenbahnen und Automobile“ von 1928 verfügt über teilweise farbliche Abbildungen und liefert auf der

ersten Seite eine „Behandlung von Uhrwerkseisenbahnen“. Zu finden unter Position 3006.

Unter Position 3008 ist der Plank Katalog von 1929 zu finden. Er verfügt über ein ähnliches Sortiment wie der Katalog von 1925,

allerdings mit bereits teilweise fotographischen Abbildungen im Gegensatz zu Zeichnungen.

9


10

Der, unter Position 3003 gezeigte, „Katalog für Uhrwerksschiffe und Leuchttürme in feinster Ausführung“ von Karl

Rosenbaum Nachfolger ist das einzig bekannte Exemplar! Er verfügt über 8 Seiten und eine Preisliste.

Der Doll Händlerkatalog Nr.37 (KatNr. 3001), zeigt auf 80 Seiten Dampfmaschinen, Metall-Spielzeug und Zubehör

mit teilweise sehr ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Produkte.


Der Schuco Katalog „Patent Spielwaren“ von 1937 ist in Deutsch und Englisch geschrieben und verfügt über einige farbige

Abbildungen. Nennenswert ist hier die ausführliche Beschreibung des „Schaustück Kabarett“ ; ein nicht käuflich erwerbbares

Schaufenstermodell für den Händler „Die possierlichen Figuren in 6 bis 17 cm Höhe sind mit erstklassigen Stoffen (Plüsch, Filz,

Samt etc.) überzogen...Dem Leben abgelauscht, reizen sie den Beschauer, der die vielen mechanischen Vorgänge nicht in sich aufnehmen

kann, zur längeren Besichtigung. Die Wirkung des Ganzen wird noch erhöht durch effektvolle Beleuchtung der Nischen.“

Zu finden unter Position 3005.

Der Bing „Sommerspielwaren“ Katalog von 1914 (KatNr. 3005) ist 62 Seiten stark. Nennenswert sind die internationalen

Produktbeschreibungen, welche sowohl in Deutsch als auch in Französisch und Spanisch gedruckt sind.

Der Kraus&Co Katalog von 1932 besticht durch seine außergewöhnliche, authentische Deckblatt-Gestaltung im Stil des Art Déco.

Neben einer Preisliste verfügt der Katalog über eine Beschreibung der „Elektrischen Eisenbahn-Anlage“. Hier werden die verschiedenen

Weichen-Stellungen und Signal-Farben erläutert. Zu finden unter Position 3002

11


12

Klein aber fein

- die stattlichen Schiffe aus der berühmten

Sammlung Richard Claus und weitere Klassiker -

Zur ersten Spielzeug-Auktion im neuen Jahr 2008 bieten

wir Ihnen eine reiche Auswahl kleinerer Schiffe aus Blech

an: Ganz besonders hervorzuheben ist hier der Raddampfer

von Issmayer bzw. Hess, welcher im Katalog unter der

Position 6077 zu finden ist. In Anlehnung an die ersten

Raddampfer, die ab Anfang des 19. Jahrhunderts auf dem

Mississippi schipperten – 1807 baute der Amerikaner Robert

Fulton den ersten erfolgreichen Raddampfer „North

River Steam Boat“ der mittels einer Dampfmaschine von

James Watt betrieben wurde- wurde dieser Bodenläufer

produziert. Er gilt als das älteste bekannte Spielzeug-Boot

überhaupt und stellt mit seiner naiven Gestaltung ein wahres

museales Einzelstück dar. Darüber hinaus finden sich in

dieser Auktion weitere maritime Raritäten der Hersteller

Bing, Fleischmann, Arnold und Gescha, die unter den

Positionen 6370 – 6377 zu finden sind. Einige stammen

aus der berühmten Sammlung Richard Claus, wie beispielsweise

Position 6376; ein Arnold Liner der durch seinen

außergewöhnlichen Antrieb besticht (ein Uhrwerk, welches

vom Heck aus aufgezogen wird), oder Position 6373; ein

sehr seltener Fleischmann Pleasure Liner. Aber auch neben

den speziellen Exponaten aus der Sammlung Richard Claus

gibt es wunderschöne Klassiker wie z.B. das Segelboot von

Gescha unter der Katalognummer 6370 zu entdecken.

Das Sammelgebiet der Boote und Schiffe nimmt eine

Aus der Zeit um 1908:

15 cm langes Fleischmann Schiff.

besondere Position ein, da diese Spielzeuge mit zu den

ursprünglichsten und ältesten zählen. Bereits sehr früh

stellte man Bodenläufer und „echte“ auf Wasser fahrende

Exponate her. Allerdings fielen diese Spielzeuge oft ihrem

eigensten Element zum Opfer; dem Wasser. Durch

Korrosion oder simples „Untergehen“ verschwanden viele

Boote und Schiffe und so sind die gut erhaltenen Teile

heute beliebte und begehrte Sammelobjekte.

33 cm lang ist dieser

Bing Ocean Liner.

Seltener Raddampfer von

Arnold aus den 20er Jahren.


Aus der Zeit 1860: Bodenläufer-Schiff

von Hess bzw. Issmayer.

Bing Dampfer von 1928.

Arnold Dampfer mit

Aufzugsmechanik im Heck.

Arnoldschiff in

unrestauriertem

Originalzustand

Mit Blechsegel:

Gescha Vorkriegs Segelboot.

13


14

Militärspielzeug

in dieser Auktion

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine