forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

dgwt.de

forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

50 6. Ö/D WARENLEHRE-SYMPOSIUM, LAMBRECHT

C Vom ehrbaren Kaufmann zum Ethik-Manager – Didaktische Modelle und Konzepte

berufmoralischer Bildung für Kaufleute

16:45 -

Moderation: PD Dr. Thomas Retzmann

Kurzpräsentation mit anschließenden Parallel-Workshops zur Vertiefung

18:30 C 1: Prof. Dr. Manfred Horlebein (Universität Frankfurt, Prof. für Wirtschaftspädagogik)

„Büberei in Kaufshändeln“ oder sozialethisch verantwortetes ökonomisches Handeln?

Prof. Dr. em. Heinrich Schanz (Birkenheide)

Ethische Aspekte der Wirtschaftsdidaktik

C 2: Prof. Dr. Jacek Koziol (Poznan University of Economics, Faculty of Commodity Science)

Ethics and Quality – Commodity Science

C 3: Dr. Maria Wuketits (Wien)

Wie viel Moral verträgt ein Kaufmann?

19:30 Uhr Festliches Abendessen in der PfalzAkademie

Samstag, 15. Mai 2004

D Berufsmoralische Bildung ohne erhobenen Zeigefinger – Good-Practice-Beispiele

berufsmoralischer Bildung im warenverkaufskundlichen Unterricht

Moderation: Dr. Reinhard Löbbert

8:30 Uhr Dipl.-Hdl. Karin Heinrichs (Universität Mainz)

Integre und erfolgreiche Verkäufer? – Förderung moralischen Handelns im Verkauf

9:15 Uhr Kurzpräsentation mit anschließenden Parallel-Workshops zur Vertiefung

D 1: Dr. Wolfgang Beyen (Berufskolleg Geldern)

Welche Rolle spielt die Berufsehre in der Verkäuferausbildung? - Berufsmoralische Haltepunkte für ein

verkaufsdidaktisches Konzept

10:45 Uhr Kaffeepause

D 2: Dr. Jürgen Domjahn (Berufskolleg Stadtmitte Mülheim/Ruhr)

Von der Schülerzentrierung zur Kundenzufriedenheit - Anwendung didaktischer Prinzipien der

beruflichen Bildung auf die betriebliche Ausbildung von Außendienstmitarbeitern

D 3: BL Reinald Katzinger (Berufsschule Ried 2)

Selbstwahrnehmung durch Videotraining im verkaufskundlichen Unterricht

11:15 Uhr E Berufsmoralische Bildung als Aufgabe der berufsbezogenen Fächer im kaufmännischen

Curriculum

12:30 Uhr Mittagessen

Ende der Tagung

Samstag, 15. Mai 2004

Plenardiskussion mit kurzen Eingangsstatements

Moderation: PD Dr. Thomas Retzmann

Teilnehmer: Dr. Wolfgang Haupt, Innsbruck (ÖGWT), Herr Gerhard Lachenmann (Deutsche Stiftung

für Warenlehre, Tübingen), Dr. Helmut Lungershausen (Berufsbildende Schule 12, Hannover), Dipl.-

Theol. Hans-Jürgen Pabst (Laatzen), Prof. Dr. Günther Seeber (Wissenschaftliche Hochschule, Lahr)

14:30 Uhr Studienfahrt nach Speyer:

Besichtigungsmöglichkeiten: Dom (Führung), Historisches Museum, Sealife, Technikmuseum

18:30 Uhr Abendessen in der PfalzAkademie

19:30 Uhr Weinprobe in der Weinstube der PfalzAkademie

FORUM WARE 32 (2004) NR. 1 - 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine