forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

dgwt.de

forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

IV INHALT/CONTENTS

VERBRAUCHERPOLITIK / CONSUMERISM

VERBRAUCHERINFORMATION, VERBRAUCHERBILDUNG,

VERBRAUCHERBERATUNG ............................................................................................................45

Karl Kollmann

6. Ö/D WARENLEHRE-SYMPOSIUM, LAMBRECHT

WARENETHIK – VERKAUFSETHIK – KONSUMETHIK............................................................49

DIE ETHIK DES KONSUMS UND DER KONSUM VON ETHIK.

ANMERKUNGEN ZU DEN PARADOXIEN DES MARKTES........................................................51

Reinhold Hedtke

DIE VERBORGENEN QUALITÄTEN DER WAREN – TRANSPARENZ ÜBER

PRODUKTION UND WERTSCHÖPFUNGSKETTEN DURCH UNTERNEHMENSTESTS.....52

Ingo Schoenheit

DAS PUMA - S.A.F.E – SYSTEM ........................................................................................................53

Stefan D. Seidel

LEITSYSTEME NACHHALTIGER PRODUKTE UND DEREN KOMMUNIKATION.............56

Klaus Wilmsen

MARKETING UND ETHIK.................................................................................................................57

Hans H. Bauer

WARENTESTS UND UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG – WIE PASST DAS

ZUSAMMEN? ........................................................................................................................................57

Holger Brackemann

FSC ODER WIE MILLIARDENSCHWERE WARENSTRÖME

ZUM MOTOR FÜR UMWELT- UND SOZIALPOLITIK WERDEN ............................................58

Heiko Liedeker

VON DER GESINNUNG ZUM LIFESTYLE.....................................................................................59

Dieter Overath

„BÜBEREI IN KAUFSHÄNDELN“ ODER SOZIALETHISCH VERANTWORTETES

ÖKONOMISCHES HANDELN? .........................................................................................................60

Manfred Horlebein

ETHISCHE ASPEKTE DER WIRTSCHAFTSDIDAKTIK........................................................60

Heinrich Schanz

ETHICS AND QUALITY – COMMODITY SCIENCE ....................................................................61

Jacek Koziol

WIE VIEL MORAL VERTRÄGT EIN KAUFMANN? ....................................................................61

Maria Wuketits

INTEGRE UND ERFOLGREICHE VERKÄUFER? – FÖRDERUNG MORALISCHEN

HANDELNS IM VERKAUF.................................................................................................................62

Karin Heinrichs

WELCHE ROLLE SPIELT DIE BERUFSEHRE IN DER VERKÄUFERAUSBILDUNG? -

BERUFSMORALISCHE HALTEPUNKTE FÜR EIN VERKAUFSDIDAKTISCHES

KONZEPT ..............................................................................................................................................63

Wolfgang Beyen

VON DER SCHÜLERZENTRIERUNG ZUR KUNDENZUFRIEDENHEIT -

ANWENDUNG DIDAKTISCHER PRINZIPIEN DER BERUFLICHEN BILDUNG

AUF DIE BETRIEBLICHE AUSBILDUNG VON AUßENDIENSTMITARBEITERN................63

Jürgen Domjahn

FORUM WARE 32 (2004) NR. 1 - 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine