forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

dgwt.de

forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

REZENSIONEN 71

Beyen, Wolfgang

NEUE METHODEN IM WIRTSCHAFTSLEHRE-UNTERRICHT – FÜR

EINEN KAUFMÄNNISCHEN UNTERRICHT AUF PÄDAGOGISCH-

PSYCHOLOGISCHER GRUNDLAGE

Merkur-Verlag Rinteln, Rinteln 2004, 128 Seiten, 17 x 24 cm, kt., 13,- €;. ISBN 3-8120-0388-0

Bei Redaktionsschluss erreicht uns mit Dr. Wolfgang Beyens programmatischer Schrift über „Neue

Methoden im Wirtschaftslehre-Unterricht – Für einen kaufmännischen Unterricht auf pädagogisch-psychologischer

Grundlage“ einer der raren Beiträge zur Fachdidaktik wirtschaftswissenschaftlicher Fächer. Das

Werk hat seine empirische Basis zu einem beachtlichen Teil im Unterricht von Fachklassen des Einzelhandels,

insbesondere im (mit der Neuordnung in „Lerneinheiten“ aufgegangenen) Fach Warenverkaufskunde, und

bezieht viele Beispiele und Empfehlungen von dort – auch deshalb dürfte es für einen beträchtlichen Teil

unserer Leser von Interesse sein.

Wolfgang Beyen – Teilnehmern des Symposiums „Warenethik – Verkaufsethik – Konsumethik“ in Lambrecht/Pfalz

sicher noch in guter Erinnerung – ist als Studienrat im Hochschuldienst am Lehrstuhl von Prof.

Kutscha, Universität Duisburg, tätig gewesen. Er hat dort Lehrveranstaltungen zur Qualitativen Sozialforschung,

zur beruflichen Didaktik, zu schulpraktischen Studien sowie zur allgemeinen Pädagogik durchgeführt

und am Projekt „LoreNet“ (einer Kooperation zwischen Berufskollegs, Ausbildungsbetrieben und der

Universität Duisburg) mitgewirkt. Wolfgang Beyen promovierte mit einer Dissertation zum Thema

„Handlungsorientierter Unterricht in der Warenverkaufskunde einer branchengemischten Einzelhandelsklasse -

Theoretische Studien und empirische Befunde“ 1 . Inzwischen ist Wolfgang Beyen als Studienrat am

Berufskolleg Geldern für den Bereich Einzelhandel zuständig.

Das Werk – in der methodischen Perspektive eng an Mietzel 2 angelehnt – zeichnet sich durch eine Verschränkung

von „Lerntheorie“ und „Unterrichtspraxis“ aus: Beyen lässt nicht etwa einem selbstständigen

„Theorieteil“ einen mehr oder weniger davon isolierten „Praxisteil“ folgen; vielmehr gelingt es ihm, für jede

der von ihm angeführten Theorien zum Lernprozess den „Theoretischen Hintergrund“ mit „Hinweisen zum

Unterricht“ engzuführen. Auf diese Weise entsteht eine theoriegeleitete, erfahrungsgesättigte Darstellung, die

den Bogen von behavioristischen zu konstruktivistischen Lerntheorien und damit von der Fremd- zur

Selbststeuerung des Lernprozesses schlägt.

Beyen widmet sich eingehend

• den beabsichtigten Wirkungen und tatsächlichen Unzulänglichkeiten des von außen kontrollierten

passiven Lernens nach behavioristischen oder neobehavioristischen Lerntheorien;

• dem System menschlicher Informationsverarbeitung und dem Zusammenspiel der drei Systemkomponenten

Sensorisches Register, Kurzzeitgedächtnis, Langzeitgedächtnis beim aktiven, konstruktiven,

kumulativen und zielgerichteten Aufbau von Wissen, wie es konstruktivistischen Lerntheorien zu

Grunde liegt,

• der Bedeutung des Schemas als komplexer Wissenseinheit im deklarativen Gedächtnis,

• in einem Exkurs dem Zusammenhang von formaler und materialer Bildung,

• der Förderung des Erwerbs neuer Informationen,

• der Kennzeichnung und Lösung von Problemen im Unterricht und der Übertragung des im Unterricht

Gelernten auf außerschulische Situationen,

• der extrinsischen wie intrinsischen Lernmotivierung,

• den behavioristischen Annahmen der Zerlegung und Dekontextualisierung des Unterrichtsstoffs im

Dienste einer objektivistischen Leistungsüberprüfung und

• der Diagnose und Bewertung schulischen Lernens im Rahmen einer konstruktivistischen „alternativen

pädagogischen Diagnostik“ -

jeweils belegt mit Beispielen aus dem Unterricht und jeweils gefolgt von Konsequenzen für den Unterricht.

1 Volltext – auch zum Download – unter http://www.ub.uni-duisburg.de/diss/diss0110/inhalt.htm

2 Mietzel, Gerd: Pädagogische Psychologie des Lehrens und Lernens. 5., vollständig überarbeitete Auflage von

„Psychologie in Unterricht und Erziehung“. Göttingen-Bern-Toronto-Seattle 1998

FORUM WARE 32 (2004) NR. 1 - 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine