forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

dgwt.de

forum ware - DGWT - Deutsche Gesellschaft für Warenkunde und ...

78 NEWS FROM THE SOCIETIES/ANNOUNCEMENTS

ÖSTERREICH

Zu Beginn des Jahres 2004 wurde das Institut für Technologie und Warenwirtschaftslehre, Wirtschaftsuniversität

Wien, Augasse 2 – 6, A-1090 Wien, umbenannt.

Um seine Neuorientierung auf integrierte Produktpolitik zum Ausdruck zu bringen, nennt sich das Institut

nunmehr Institut für Technologie und nachhaltiges Produktmanagement.

CHINA/IGWT

Einer Entscheidung der IGWT-Generalversammlung (während des 13. IGWT-Symposiums 2001 in Maribor/

Slowenien) folgend und nach Beratung der Mitglieder des IGWT-Präsidiums wurde Prof. Dr. Wan Rong,

Vorsitzender der chinesischen Gesellschaft für Warenlehre CSCS, am 1. September 2003 zum Präsidenten der

IGWT ernannt. Die Präsidentschaft erstreckt sich auf 2 Jahre.

NEUE MITGLIEDER IN DER DGWT

Die DGWT freut sich über den Beitritt neuer Mitglieder (2003/2004):

Norbert Doré, Köln, Norbert.Dore@Netcologne.de

Heike Eisenberg, Braunschweig, eisenbergdette@t-online.de

Stefanie Sandfeld, Buchholz, s.sandfeld@freenet.de

Wolfgang Beyen, Kevelaer, w.beyen@web.de

MIT MANUFACTUM UNTERWEGS –

INDUSTRIEKULTUR IM BERGISCHEN LAND

Vom 4. – 6. Juni 2004 veranstaltete das DGWT-Mitglied Manufactum in Kooperation mit dem „Netzwerk

Industriekultur Bergisches Land“ eine industriehistorische Wochenendexkursion von hohem warenkundlichen

Interesse (vgl. die Abbildungen S. 79 und auf dem Umschlag dieses Heftes).

Vom Standort Solingen-Gräfrath ausgehend, waren Ziele der Exkursion:

• die Traditionen der Solinger Schneidwaren zwischen Handwerk und Industrie (Führung: Dr. J. Putsch);

• der Freudenthaler Sensenhammer, Leverkusen, und die Papiermühle Alte Dombach, Bergisch-Gladbach

(Führung: Dr. W. Vomm);

• Luisenviertel, Ölberg und Briller Viertel als städtebauliche Beispiele für die sozialräumliche Differenzierung

in (Wuppertal-)Elberfeld; schließlich das Engels-Haus und das Museum für Frühindustrialisierung in

Barmen (Führung: Dr. Chr. Heuter).

Exkursionsführer:

Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e.V. (Hg.), Mit Feuer und Wasser: Stationen der Industriekultur

zwischen Wupper und Sieg. Klartext-Verlag, Essen 2000, ISBN 3-88474-874-2, EUR 15,30;

Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e.V. (Hg.), Themenrouten zur Industriekultur zwischen Wupper

und Sieg, Klartext-Verlag, Essen 2001, ISBN 3-88474-978-1, EUR 14,90

Kontakt: aarcais@manufactum.de; heuter@bergnetz.net; Infos/Literaturhinweise: www.bergnetz.net

R. L.

FORUM WARE 32 (2004) NR. 1 - 4

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine