L601 NEU - Gemeinde Großradl

grossradl.at

L601 NEU - Gemeinde Großradl

Straßen zu erhalten und einen großen

Teil davon auch zu mähen.

Unser neues Böschungsmäh- und

Staudenschneidegerät ist derzeit das

modernste im Bezirk. Es hat eine

Unsere Gemeindestube

Auszug aus den letzten Gemeinderatssitzungen

Ortskanalisation Großradl

Bauabschnitte 06 (Kleinradl und Restbereiche

in Feisternitz, Stammeregg

und Kornriegl) und 07 (St. Pongratzen)

Für die weiteren Planungsmaßnahmen

sowie die späteren Bauaufsichtsleistungen

wurden jeweils für die Bauabschnitte

06 und 07 Vergabeverfahren

im nicht offenen Verfahren mit Einladung

durchgeführt. Nach Auswertung

der eingelangten Angebote konnte die

Fa. A. Plank-Bachselten, Ziviltechniker

GmbH aus Kapfenberg für beide

Bauabschnitte als Bestbieter für die

Planungsleistungen ermittelt werden.

Für die Bauaufsichtsleistungen wurde

das Baubetreuungsbüro Bmstr. Ing.

Herbert Pöcheim aus Pernegg als Bestbieter

sowohl für den Bauabschnitt 06

als auch für den Bauabschnitt 07 ermittelt.

Der Gemeinderat hat aufgrund

dessen einstimmig beschlossen, die

ausgeschriebenen Leistungen an die

Bestbieter zu vergeben und die diesbezüglich

erforderlichen Werkverträge

abzuschließen.

Die beiden Firmen haben bisher die

Gemeinde Großradl bei sämtlichen

Bauabschnitten der Ortskanalisation

Großradl bestens betreut und haben

auch für die Zukunft zugesagt, ihre

Leistungen zur vollsten Zufriedenheit

erbringen zu wollen.

Reichweite von bis zu 7 m und wird

vollelektronisch per Joystick gesteuert.

Das Gerät ist im Unterschied zum alten

vorne montiert. Somit hat der Fahrer

Hans Kürbisch einen guten Überblick

Regionext – Kleinregionen

Im Rahmen des Projektes Regionext

hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen,

dass mit den Nachbargemeinden

Aibl, Eibiswald und Pitschgau

die bisherigen Kooperationen im Sinne

des Projektes vertieft werden. Die genauen

Themenbereiche werden mit den

Mitgliedsgemeinden ausgearbeitet und

vereinbart.

LeaderPlus Programm 2007–2013

Wie schon in der Vergangenheit wird

die Gemeinde Großradl am Leader+

Programm teilnehmen. Hierzu werden

im Bezirk ca. 30 bis 40 Projekte

touristischen Hintergrundes mit den

von den teilnehmenden Gemeinden

aufgebrachten Eigenmitteln (Leadermanagement)

über den Projektfonds

finanziert.

Förderung und Subventionen

Kloepfermuseum Eibiswald

Für die Errichtung eines archäologischen

Schauraumes (Schwerpunkt:

Turmbauerkogel in Großradl) im Museum

wurden € 400,00 als Subvention

geleistet.

Rad-Club Eibiswald

Als Zuschuß zur Abhaltung des 9.

Voraussichtlicher Zeitplan für die Umsetzung der Bauabschnitte:

Bauabschnitt 06 Bauabschnitt 07

Planung 05 – 09/2008 11/2007 – 02/2008

Wasserrechtsverfahren 10/2008 03/2008

Ausschreibungen Bauarbeiten Winter 2008 03/2008

voraussichtlicher Baubeginn Frühjahr 2009 Mai 2008

und kann Hindernisse besser und früher

erkennen.

Das Gerät der Marke Kahlbacher,

geliefert und montiert von der LWG-

Wies, kostet über €40.000-. �

Zwei-Länder-Radmarathons im August

2007 wurden € 500,00 beschlossen.

TCU Schwartzhofsiedlung

Zum Umbau und den Sanierungsmaßnahmen

am Vereinsgebäude, welches

im Besitz der Gemeinde ist, werden

jeweils € 3.000,00 in den Jahren 2007

und 2008 bezuschusst.

Marktmusikkapelle Eibiswald

Zur Aufrechterhaltung des Spielbetriebes

der Marktmusikkapelle wurde

eine Subventionszahlung für das Jahr

2007 in der Höhe von € 2.500,00 beschlossen.

Gemeinderatssitzung am

20. September 2007

Im Zuge der Ausstellung "Turmbauerkogel

in Großradl" im Kloepfermuseum

Eibiswald wurden alle Gemeinderäte

von Herbert Blatnik und Wöss

Karl über die geschichtliche Entwicklung

rund um Eibiswald informiert. Anschließend

wurde die Gemeinderatssitzung

auf der Krainer-Hütte abgehalten.

Ein herzliches Dankeschön seitens der

Gemeinde an die Familie Krainer für

die nette Aufnahme und Bewirtung. �

Gemeinderat im Kloepfer-Museum

Unser Großradl

3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine