09.12.2015 Aufrufe

Frozen Moments 87_89_Ausgabe III

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

1


2<br />

AVL – <strong>Frozen</strong> Moment – Nr. 3<br />

Halbzeit – aber es ist es noch längst nicht vorbei<br />

Wieder sind zwei Spieltage<br />

vorbei und der aktuelle<br />

Durchlauf ist ein wenig älter.<br />

Die erste Hälfte ist gespielt und<br />

so langsam zeigt sich, wer die<br />

Nase vorne hat und wer noch<br />

ein wenig an seiner Technik<br />

und Strategie feilen muss.<br />

Spieltag 6 – Kaum Neues<br />

Golden Division<br />

Vancouver Panthers vs San<br />

Francisco Aliens<br />

Eine durch und durch<br />

ausgeglichene Partie, in<br />

welcher aber dennoch die<br />

Panthers immer die Nase<br />

vorne hatten. Die Aliens<br />

mussten zu jeder Zeit einem<br />

Rückstand hinterherlaufen und<br />

konnten sich so nie eine<br />

Minute Pause gönnen.<br />

(Endergebnis: 5:3)<br />

Seattle Eagles vs Hoesch<br />

Firefighters<br />

Der Torhüter der Eagles hatte<br />

in diesem Spiel nicht wirklich<br />

viel zu tun. Verteilt über die<br />

Drittel kamen gerade einmal<br />

15 Schüsse auf sein Tor. Zudem<br />

waren die meisten davon<br />

einfach nicht wirklich gut<br />

gezielt und somit gelang es den<br />

Firefighters nicht, die Partie<br />

noch einmal zu drehen.<br />

(Endergebnis: 4:1)<br />

Foto: The EZM Times<br />

Vancouver Ice Wolves vs Saint<br />

Albert Victorias<br />

Auch wenn die Teams beinahe<br />

gleiche Spielanteile hatten, so<br />

regierte hier eindeutig der<br />

Gast. Bei einigen Toren musste<br />

der Goalie der Wolves ein paar<br />

Minuten hintereinander in sein<br />

Netz greifen. Allerdings zeigt<br />

die Leistung der Wolves, dass<br />

man mit ihnen noch rechnen<br />

muss und sie sich keineswegs<br />

abgeschrieben haben.<br />

(Endergebnis: 0:8)<br />

San Francisco Spiders vs<br />

Withehorse Ice Wolves<br />

Im Grunde muss man sagen,<br />

dass die Spiders Glück hatten.<br />

Der Endstand hätte deutlich<br />

höher ausfallen können. Ganze<br />

zehn Mal sah ein Spieler von<br />

den Gastgebern für 2 Minuten<br />

lang dem Geschehen nur zu.<br />

Allerdings konnten die Wolves


3<br />

nicht eine Chance in Überzahl<br />

nutzen. Ein Sieg mit bitterem<br />

Beigeschmack. (Endergebnis:<br />

1:3)<br />

Maple Division<br />

hatte der Spieler Henry<br />

Edmonds, dem ein Hattrick<br />

gelang. (Endergebnis: 5:3)<br />

Seester Maple Leafs vs<br />

Charlestown Chiefs<br />

trotzdem konnten die<br />

Gastgeber kaum dagegen<br />

halten und mussten einen<br />

Treffer nach dem anderen<br />

hinnehmen. (Endergebnis:<br />

0:14)<br />

Tingwick Gladiators vs Devils<br />

Rejects<br />

Das wohl spannendste Spiel<br />

des Tages. Auch wenn die<br />

Devils ein leichtes Plus bei den<br />

Spielanteilen vorweisen<br />

können, gelang es ihnen nicht,<br />

den alles entscheidenden<br />

Treffer zu erzielen. Die<br />

Gladiators waren da effektiver<br />

und verwandelten im Shootout<br />

2 von 3 Chancen. (Endergebnis:<br />

2:1 (SO))<br />

Toronto Ice Bears vs EV Bruins<br />

Beide Torhüter hatten hier<br />

nichts zu lachen und wenig Zeit<br />

Luft zu holen. Insgesamt flog<br />

der Puck 77 Mal auf die beiden<br />

Torhüter. Scheinbar kam der<br />

Goalie der Bears besser damit<br />

zurecht als sein Kontrahent.<br />

Großen Anteil an dem Sieg<br />

Die Leafs wollen einfach nicht<br />

so richtig in die Gänge<br />

kommen. Von Anfang an<br />

dominierten hier die Gäste,<br />

auch wenn die Spielanteile<br />

beinahe gleich waren. Die<br />

Chiefs konnten einfach mehr<br />

aus ihren Chancen machen und<br />

blamierten das Heimteam vor<br />

den eigenen Fans.<br />

(Endergebnis: 1:8)<br />

Cape Breton Inuit vs Montreal<br />

Pikes<br />

Dafür, dass die Inuit nicht<br />

einmal eine ganze Minute im<br />

Drittel des Gegners<br />

verbrachten, ist das<br />

Endergebnis noch gnädig<br />

ausgefallen. Nachdem es zum<br />

Ende des ersten Drittels bereits<br />

0:5 für die Gäste stand, ließen<br />

es die ruhig angehen. Von da<br />

an spielten sie wirklich nur<br />

noch auf Sparflamme. Und<br />

Forzen Moment wird euch präsentiert von


4<br />

Spieltag 7 – Das Beste zum<br />

Schluss<br />

Golden Division<br />

San Francisco Aliens vs<br />

Seattle Eagles<br />

Obwohl die Aliens die ganze<br />

Partie über deutlich mehr<br />

Spielanteile hatten, zeigte die<br />

Verteidigung der Eagles<br />

erneut, zu was sie im Stande<br />

war. Bis zum Shootout musste<br />

es schließlich kommen, ehe die<br />

Entscheidung erreicht werden<br />

konnte. Damit überholen die<br />

Gastgeber die Eagles und<br />

sichern sich so die bessere<br />

Ausgangsposition für die<br />

Rückrunde (Endergebnis: 3:2<br />

(SO))<br />

Saint Albert Victorias vs<br />

Vancouver Panthers<br />

Das Duell der Giganten in der<br />

Golden Division. Von Anfang<br />

an drückten die Panthers stark<br />

auf das Tor der<br />

Heimmannschaft. Allerdings<br />

gelang es ihnen einfach nicht,<br />

den entscheidenden ersten<br />

Treffer zu landen. Im<br />

Gegenteil, denn sie konnten<br />

gerade einmal ausgleichen und<br />

wussten sich dann nicht mehr<br />

zu helfen. Die schnellen Konter<br />

der Gastgeber brachte das<br />

Team aus Vancouver völlig aus<br />

dem Konzept. (Endergebnis:<br />

5:1)<br />

Hoesch Firefighters vs San<br />

Francisco Spiders<br />

Eigentlich war hieß es vor dem<br />

Spiel noch, dass es einen<br />

spannende Partie werden<br />

sollte. Spätestens nach dem<br />

zweiten Drittel war es aber<br />

auch dem letzten im Stadion<br />

klar, dass es eine mehr als<br />

einseitige Partie werden<br />

würde. Das Heimteam<br />

dominierte von Anfang an und<br />

ließ den Spiders keine Luft zum<br />

Atmen. (Endergebnis: 7:0)<br />

Edmonton Ice Wolves vs<br />

Vancouver Ice Wolves<br />

Das Duell der Namensvettern<br />

schien nach dem ersten Drittel<br />

noch eine spannende<br />

Geschichte zu sein. 2:1 stand<br />

es zu diesem Zeitpunkt für die<br />

Gastgeber. Allerdings drehten<br />

die nach der Pause erst so<br />

richtig auf und erzielten drei<br />

Treffer im zweiten Durchgang,<br />

ohne dass die Gäste aus<br />

Vancouver etwas dagegen<br />

unternehmen konnten.<br />

(Endergebnis: 6:2)<br />

Foto: The EZM Times<br />

Maple Division<br />

Montreal Pikes vs Tingwick<br />

Gladiators<br />

Ein Duell, das zu Beginn noch<br />

auf Augenhöhe verlief. Auch<br />

wenn es am Ende nicht gerade<br />

eindeutig<br />

ausging,<br />

beherrschten die Pikes<br />

dennoch die Szene und<br />

konnten mit den Gladiators


5<br />

nach Belieben verfahren. Diese<br />

hatten nichts dagegenzusetzen<br />

und wurden so ohne ein<br />

erzieltes Tor nach Hause<br />

geschickt. (Endergebnis: 2:0)<br />

Vor fast 13.000 Zuschauern<br />

mussten die Heimfans eine<br />

Niederlage trotz heftiger<br />

Gegenwehr hinnehmen.<br />

(Endergebnis: 1:4)<br />

<strong>Frozen</strong> Moment wird euch präsentiert von<br />

Devils Rejects vs Seester<br />

Maple Leafs<br />

Ganze dreimal musste der<br />

Goalie der Gäste in diesem<br />

Spiel in Unterzahl hinter sich<br />

greifen. Zu dieser hohen<br />

Effizienz der Rejecst im<br />

Powerplay kam noch die<br />

Gnadenlosigkeit<br />

der<br />

Chancenauswertung im<br />

restlichen Spiel. Die Leafs<br />

fanden kein Mittel dagegen<br />

und mussten erneut eine<br />

Niederlage hinnehmen.<br />

(Endergebnis: 5:0)<br />

Charlestown Chiefs vs Toronto<br />

Ice Bears<br />

Es war die Chance für die<br />

Chiefs an die Bears<br />

heranzukommen. Allerdings<br />

ließen die Gäste dem<br />

Heimteam keinen Gedanken<br />

daran verschwenden, wer der<br />

Herr in der Maple Division ist.<br />

EV Bruins vs Cape Breton Inuit<br />

Die Inuit werden wohl froh<br />

sein, dass die Hinrunde jetzt<br />

endlich beendet ist und sie sich<br />

während der Pause verstärken<br />

und für die Rückrunde<br />

vorbereiten können. Auch im<br />

letzten Spiel verloren sie<br />

zweistellig und mussten ohne<br />

Punkt nach Hause fahren.<br />

Allerdings konnten sie sich<br />

diesmal etwas mehr Luft als<br />

beim letzten Spiel verschaffen<br />

und wenigsten ein paar Mal<br />

auf das Tor des Gegeners<br />

schießen und so etwas<br />

Erfahrung sammeln. Aus<br />

diesem und den anderen<br />

Spielen nimmt man einiges an<br />

lehrreichen Stunden mit und<br />

versucht es nächste Runde<br />

besser zu machen.<br />

(Endergebnis: 14:0)


6<br />

Zusammenfassung<br />

Hinrunde<br />

Golden Division<br />

der<br />

In dieser Division stehen die<br />

Victorias unangefochten an<br />

der Spitze. Zudem führen sie<br />

die Gesamttabelle ohne<br />

Niederlage und mit gerade<br />

einmal sechs Gegentoren an.<br />

Es wird schwer ihnen den 1.<br />

Platz in der Rückrunde streitig<br />

zu machen.<br />

Zwischen den Plätzen 2 – 5 hat<br />

ein heftiger Kampf begonnen.<br />

Lediglich zwei Punkte trennen<br />

die Panthers (2. Platz) von den<br />

Ice Wolves aus Whitehorse (5.<br />

Platz). Zwischen ihnen wird es<br />

noch<br />

spannenden<br />

Auseinandersetzungen in der<br />

Rückrunden geben.<br />

Die Plätze 6 bis 8 liegen<br />

abgeschlagen da und<br />

versuchen dennoch das Beste<br />

daraus zu machen. Allerdings<br />

haben maximal die Firefighters<br />

noch eine wirkliche Chance auf<br />

die Playoffplätze. Jedoch sollte<br />

man niemanden voreilig<br />

abschreiben, denn die<br />

Rückrunde ist lang und<br />

während ihr kann noch einiges<br />

passieren.<br />

Bild: The EZM Times<br />

Maple Division<br />

Die Ice Bears sind zwar<br />

Spitzenreiter, allerdings<br />

wackelt ihr Thron, da sie sich<br />

während der Hinrunden einen<br />

Patzer erlaubt haben und die<br />

anderen Teams so Blut geleckt<br />

haben. Dennoch haben sie am<br />

letzten Spieltag klar gemacht,<br />

wer das Sagen hat.<br />

Die Montreal Pikes (2. Platz)<br />

und die EV Bruins (6. Platz)<br />

trennen lediglich 2 Punkte.<br />

Somit wird es in der Rückrunde<br />

noch ein harter Kampf und die<br />

Playoffplätze werden. Wer ihn<br />

für sich entscheidet, wird<br />

wahrscheinlich erst in der<br />

letzten Minute des letzten<br />

Spieltages geklärt werden<br />

können.<br />

Für die Leafs und erst recht für<br />

die Inuit gilt es jetzt noch das<br />

Beste aus sich rauszuholen.<br />

Ohne Aussicht auf Besserung<br />

belegen sie die beiden letzten<br />

Plätze. Zwar zeigen sie immer<br />

Kampfgeist, allerdings reicht<br />

dieser logischerweise nicht<br />

immer aus, um oben<br />

mitzuspielen. Man darf<br />

gespannt sein, wie sich in der<br />

Rückrunde zeigen werden.<br />

<strong>Frozen</strong> Moment wird euch präsentiert von


7<br />

Anhang:<br />

Die Logos Sleep Hotels und RWT Cars wurden freundlicherweise vom EZM zur Verfügung gestellt.<br />

(http://www.eiszeit-manager.de/index.php)<br />

Die restlichen Logos wurden selbst erstellt.<br />

Die Bilder der Kopf- und Fußzeile stammen von folgenden Seiten:<br />

http://hdwallpapers4you.com/wallpaper/ice_textures_stain_texture_desktop_1800x1201_wallpaper-<br />

382957.jpg<br />

http://images.123hdwallpapers.com/20150517/ice-hockey-wallpaper-sport-1440x900.jpg<br />

http://digipraim.com/data_images/out/13/621368-ice-hockey-picture.jpg<br />

http://wallpapercave.com/wp/ENVMxMg.jpg<br />

http://images.123hdwallpapers.com/20150504/ice-hockey-wallpapers-1920x1080.jpg

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!