10.12.2015 Aufrufe

M.Groote_10 Jahre

Matthias Groote 10 Jahre für Niedersachsen in Europa

Matthias Groote 10 Jahre für Niedersachsen in Europa

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Straße, Wasser,

Teure Wohnungen

Schiene, Daten

Die einzige ostfriesische Hochseeinsel ist Borkum.

Sie macht in den vergangenen Jahren einen großen

Schritt nach vorne, wofür zahlreiche Bautätigkeiten

stehen. Die Promenade ist zu einem Vorzeigestück

geworden. Was Groote bei seinen Borkum-Besuchen

immer gesagt wird: Wohnraum für Einheimische

und Arbeitnehmer von auswärts ist knapp und daher

teuer. Auch hierbei könnte ein Sonderzonen-Status

helfen. Als problematisch sehen Borkumer den Bau

eines Kohlekraftwerks in Eemshaven an, gegen den

sie gemeinsam mit den Gemeinden Krummhörn und

Jemgum sowie niederländischen Umweltverbänden

klagen. Bisher jedoch ohne Erfolg. Das höchste niederländische

Verwaltungsgericht (Raad van State) hat

die Klage jüngst zurückgewiesen.

Straße, Wasser, Schiene, Daten

„Küstengang“

Auch im Europäischen Parlament gibt es – wie im Deutschen

Bundestag - eine „Küstengang“. In ihr versammeln

sich die norddeutschen SPD-Europaabgeordneten

aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein

und Mecklenburg-Vorpommern. Sie kümmern sich

um spezielle Belange der Küste und der maritimen Wirtschaft.

Erster „Lotse“ bis 2011 ist Matthias Groote, dann

löst ihn sein Hamburger Kollege Knut Fleckenstein ab.

Innovationsmotor

Die Maritime Wirtschaft ist ein Dauerthema für den „Lotsen“

der SPD-„Küstengang“. So erinnert er sich gern an

eine Konferenz für Schiffbau im Europäischen Parlament

im März 2006, auf der er den damaligen Betriebsratsvorsitzenden

der Meyer-Werft, Erwin Siemens, und dessen

Stellvertreter Thomas Gelder, heute IG Metall-Bevollmächtigter,

trifft. Schon damals sagt Groote: „Die Maritime

Wirtschaft ist ein Innovationsmotor.“

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!