10.12.2015 Aufrufe

M.Groote_10 Jahre

Matthias Groote 10 Jahre für Niedersachsen in Europa

Matthias Groote 10 Jahre für Niedersachsen in Europa

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Wirtschaft und Umwelt

- kein Widerspruch

Kreislaufwirtschaft

Rohstoffe schonen - und effizient einsetzen. Moderne

Wirtschaft setzt auf Kreislaufwirtschaft, in der Produkte

langlebig, reparierbar und recycelbar sind. Diese Stoßrichtung

streben auch Modelle wie Maritime Wirtschaft

und Ökoeffektivität (Cradle to Cradle) an. Abfall ist längst

ein Wertstoff. Immer bedeutender werden auch Abfallwirtschaftszentren.

Die Landkreise Friesland und Wittmund

betreiben in Wiefels eines der modernsten seiner

Art. Groote spricht dort mit Experten über Kreislaufwirtschaft

und das EU-Abfallpaket – und informiert sich an

Ort und Stelle über das zukunftsweisende Konzept des

Zentrums mit Trocken- und Nassgärung.

Masterplan Ems

Der Masterplan Ems 2050 ist eine schwere Geburt. Er

sieht vor, die Ems ökologisch zu sanieren und wirtschaftlich

nutzbar zu halten. Groote: „Wir haben jetzt die Gelegenheit

zu zeigen, dass Ökonomie und Ökologie kein

natürlicher Gegensatz sind“. Die Region braucht jetzt

Geschlossenheit, um in Hannover und Brüssel als Einheit

wahrgenommen zu werden. Nur dann wird sie für

ihre Anliegen Gehör finden. Sein Appell: „Wunden heilen

– alle Beteiligten an einen Tisch.“

Gentechnik

Das Parlament hat das Feld bestellt für eine gentechnikfreie

Landwirtschaft. Die Mitgliedsstaaten können selbst

entscheiden, ob sie den Anbau genveränderter Pflanzen

beschränken oder ganz verbieten. Damit steht auch in

Deutschland einer gentechnikfreien Landwirtschaft europarechtlich

nichts mehr im Weg.

TTIP

Die EU zieht den Verhandlungen über das geplante

Handelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen

Union, kurz TTIP, feste Korsettstangen ein.

So dürfen Umwelt- und Gesundheitsstandards nicht

gesenkt werden. Außerdem folgt die Kommission dem

Parlament mit der Absage an undemokratische Schiedsstellen

zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Staat

und Investoren.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!