Treffpunkt.Bau 12/15 - 01/16

Lulu89

DEZ. 2015 /JAN. 2016

12/2015 . 1/2016

www.treffpunkt-bau.com

DAS MAGAZIN

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

• WIRTGEN – Kaltfräse W210i auf einer Rennstrecke

• SSAB – Verleihung Swedish Steel Prize 2015

• LIVE DABEI – Stehr . Holder . Nevaris . uvm.

• MESSERÜCKBLICK – Agritechnica, A+A, Schüttgut & RecyclingTechnik

• BSK – Privatisierung der Schwertransportbegleitung


SITECH Construction LIVE

Trimble Technologie hautnah erleben

U2

Trimble

dk

10 x in Deutschland

SITECH macht sich auf den Weg um Ihnen die neuesten

Lösungen für Bauvermessung und Baumaschinensteuerung

näher zu bringen.

Das Programm 2016 besteht aus einem Mix von Fachpräsentationen

und Live-Vorführungen durch Branchenkollegen,

Fachleuten für Vermessung, Maschinensteuerung und Datenverarbeitung.

Melden Sie sich heute noch an unter www.sitech.de

19.01.2016 Straubing

21.01.2016 Elfershausen

26.01.2016 Ulm

28.01.2016 Karlsruhe

02.02.2016 Bonn

04.02.2016 Hamm

08.02.2016 Hamburg

10.02.2016 Hannover

01.03.2016 Berlin

03.03.2016 Zwickau

Ihr Partner für professionelle Systemlösungen

SITECH Deutschland GmbH

Zum Aquarium 6a | 46047 Oberhausen

Tel.: 0208 - 302137-0 | Fax: 0208 - 302137-25

E-Mail: info@sitech.de | Internet: www.sitech.de


www.fassigroup.de

FASSI

SEIT 50 JAHREN

Einen Fassi Kran zu besitzen bedeutet

Partnerschaft und Zusammenarbeit.

Dieser Teamgeist steht für Kraft und

Leidenschaft auch für die Zukunft.

FASSI LADEKRANE GMBH

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 3 ]


INHALT

EDITORIAL .

Bewegung statt Stillstand 6

TITEL .

Wirtgen - Neuer Grip für Motorsport-Rennstrecke 8

LIVE DABEI .

Der Nobelpreis der Stahlindustrie SSAB

- Swedish Steel Prize 2015 9

Holder - Einmal durchs ganze Jahr auf der Roadshow Tour 2015 12

Stehr - Flexibler Minigrader für vielfältige Aufgabengebiete 14

Nevaris - Roadshow macht Station in München 15

Robusta Gaukel - Sonderlösungen für Schalungszubehör 16

Doka - Herausforderndes Schalungsprojekt 18

Westag & Getalit - schwarzer Sichtbeton für prämierten Solitär 19

Schüttgut & Recycling-Technik/Dortmund

- Messeduo mit neuem Besucher-Rekord 20

A+A/Düsseldorf - Arbeitssicherheit aktueller als jemals zuvor 21

Agritechnica/Hannover - als Leitmesse

und Innovationsmotor bestätigt 23

Sortimo - Jahr beim winterlichen Firmenevent ausklingen lassen 24

Schmölz - erfolgreiches Kanalbauseminar im Kloster 25

NEWSPOINT . 24 - 28

ERDBEWEGUNG .

Mörtlbauer - Elektrobagger überzeugt durch Wirtschaftlichkeit 40

Liebherr - neue Großradlader-Generation präsentiert 41

MTS - Automatisierung und Effizienzsteigerung im Tiefbau 42

Takeuchi - hohe Standfestigkeit trotz weiter Auslage 43

Bell - wirtschaftlicher Kipper mit Muldenheizung 44

Erlau - Wer am falschen Ende spart, lebt risikoreich 45

Neumeier - vervollständigtes Baggersortiment

durch neue Kooperation 46

Bergmann - Dumper ersetzen Lkw bei Depenbrock 47

Kobelco - Minibagger mit reduziertem Kraftstoffverbrauch 48

Fischer Weilheim - Aushubarbeiten für AEB-Zentrale

zügig abgeschlossen 49

UAM - schneller arbeiten mit Verdichterlöffel 50

Kinshofer - Schnellwechslerlösungen für Bagger bis 28 Tonnen 51

HKS - Tiltrotatoren für Flexibilität und Wirtschaftlichkeit 52

ROBB - Sanierungsarbeiten mit Vibrationsramme 54

Steelwrist - förderungswürdige Schnellwechsler 54

Digpilot - kabellose Baggersteuerung 56

NZG Modelle - Miniaturmodelle für die Baubranche 57

STRASSEN- UND WEGEBAU .

Wirtgen - Anbaustabilisierer schaffen Grundlage

für Bundesgartenschau 2019 58

Vögele - Asphalteinbau bei extrem niedriger Deckenhöhe 59

SBH - Mega-Rollenschlittenverbau erfolgreich in großen Tiefen 60

Simex - Feinabstimmung sorgt für beste Ergebnisse

beim Asphaltfräsen 61

Brandl - Platten- und Bankettverdichter auch mit

variablen Getrieben 62

Fischer Weilheim - Autobahnbrückenabbruch in 10 Stunden 63

Nie ieder sheien asohren

Welarfhrer

mit 30jähriger Erfahrung und über

1 Mio. verbauten Expander ® System

Bolzen weltweit

Die endglige

nahhalige Lsng

bei verschlissenen Gelenklagern

Bis zu 10 Jahre Funktionsgarantie möglich

1989 [ erfolgreicher 4 ] 04.2015 12.2015 TÜV Rheinland . | TREFFPUNKT 01.2016 . TREFFPUNKT BAU BAU

Langzeit-Funktions-Test mit Zertifikat

Eander Deshland GH

Tel.

Eail infoeanderdeshland.de

INHALT

.eandersse.ode


INHALT

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING .

Mogensen - Trenn-, Sieb- und Sortiermaschinen

für ein breites Stoffspektrum 64

VTN - mobile Brech- und Siebtechnik als kostensparende

Anwendungsalternative 66

Inerta - Bodenwaschanlagen als Wegbereiter für mineralische

Ersatzbaustoffe 68

Vogt - Der Hammer zur Reinigung von Brechanlagen 67

Baustoff Recycling Bayern - Neues zur Mantelverordnung 69

Wolf - Schaufelseperatoren für harte Einsätze 70

Paari - Förderbandwaagen für die Schüttgutbranche 71

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Eberle-Hald - Baumaschinenpritsche als partnerschaftliche

Entwicklungsarbeit 72

Faymonville - Tiefbettauflieger mit geringem Eigengewicht

neu im Einsatz 73

Kögel - Mulden-Kipper mit Vollisolierung nachrüstbar 74

Amtec - Isolierte Asphaltmulde sorgt für bessere Auslastung 75

Big Move - Zugmaschinen mit 120 Tonnen im Praxistest 76

BSK - Privatisierung der Polizeibegleitung bei Schwertransporten 77

Sortimo - Leitern platzsparend lagern 78

Unsinn - Radbremse mit automatischer Nachstellung 78

BAUSTELLENEINRICHTUNG .

STRABAG - Baustellenüberwachung als

wirkungsvoller Diebstahlschutz 80

ALHO - Hightech Standort setzt auf Modulbauweise 81

Layher - integrierte Systemlösung bei der Schiersteiner Brücke 82

Bosch Power Tools - intelligentes Bestandsmanagement

für Arbeitsmittel 83

Hilti - herstellerunabhängige Betriebsmittelverwaltung 84

Heylo - mobile Heizzentrale für Warmwasserversorgung 85

WARTUNG . PFLEGE .

Lehnert Tools – Diagnosekoffer für sicheren Fahrzeugbetrieb 86

Pirtek - Wartung von Hydraulikschläuchen 87

HS Schoch - Winterreparatur: Aufrüsten für den Frühling 88

Pucest - Verschleißschutz gegen Abrasion bei Rohrleitungen 89

ARBEITSSICHERHEIT .

BERUFSBEKLEIDUNG .

Comnovo - Rundum-Personenerkennung

im Gefahrenbereich von Radladern 90

Gardemann - Unfallprävention auf der Großbaustelle 91

Forsec - Korrektionsschutzbrillen mit neuer Technologie 92

2Pluxx - individuell angepasster Gehörschutz 93

Baak - Konzept für fußgerechte Sicherheit 94

Hase Safety Gloves - Sicherheitsgeprüfte Arbeits- und

Schweißerhandschuhe 95

Chaps & More - Knie- und Nässeschutz zur

Verletzungsvorbeugung 96

Pfanner - flexibler Kopfschutz mit passgenauer Form 97

Kübler - Praxisorientierte Mode vereint Design und Robustheit 97

Hultafors - Sicherheitsschuhe mit hohem Tragekomfort 98

PGP - Hautschutz- und Hautreinigungsprodukte 98

DEKRA - Psychische Belastungen ausgeblendet 99

UNTERNEHMENSFÜHRUNG .

AUTORENBEITRÄGE .

Interview mit Monika Stark, Leiterin Bau/Agrar der

Deutschen Leasing, über Flexible Finanzierungslösungen 100

Thomas Schmitt über Ansprüche und Vermeidung

von Ansprüchen aufgrund Bauzeitverzögerung 101

BAST - Symposium über den Stand der Technik zur

intelligenten Brückenerhaltung 102

IMPRESSUM . 99

FIRMEN A-Z . 103

IM TREFFPUNKT FINDEN . 104

In Teilen der Auflage liegt eine Beilage der Firma VairRes bei.

Auch als App

www.treffpunkt-bau.com

INHALT

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 5 ]


EDITORIAL

Bewegung statt Stillstand

Unsere nördlichste Reise führte uns dieses Mal nach Schweden.

Dort konnten wir in Oxelösund eines der SSAB Produktionswerke

besichtigen, das mit einem eigenen Hafen beeindruckende Dimensionen

aufweist. Über 2.300 Mitarbeiter sorgen dort für eine reibungslose

Produktion der verschiedensten Stahlsorten und eine jährliche

Ausbringung von 8 Millionen Tonnen. Auf dem von SSAB jährlich

veranstalteten und in der Branche als Nobelpreis der Stahlindustrie

bekannten „Swedish Steel Prize 2015“ konnten wir als Krönung unserer

Nordic-Reise live miterleben, welches Potential und Anwendungsmöglichkeiten

der Werkstoff Stahl besitzt. Mehr als 70 Unternehmen haben

sich beworben. Welches als Sieger hervorging, können Sie weiter

hinten im Heft lesen.

Das Unternehmen Holder hat die zweite diesjährige Roadshow-Tour durch Süddeutschland veranstaltet.

Auf dem Duracher Flugplatz im Allgäu, einem von insgesamt 8 Events, konnten wir eine

beeindruckende Vorführung quer durch das gesamte Leistungsspektrum erleben. Bei welchen

Unternehmen wir noch waren und was wir dort alles erleben konnten, erfahren Sie auf den

nächsten Seiten.

Herbstzeit ist Messezeit. Auch wenn für viele bereits die Bauma ihre Schatten vorauswirft, gibt es

einige, nicht weniger wichtige, auf denen wir uns für Sie informiert haben. Die „Agritechnica“

bewies mit über 2.900 Ausstellern und ca. 450.000 Besuchern einmal mehr ihren Anspruch als

weltweit größte internationale Leitmesse für Landtechnik und Innovationsmotor für die Branche.

In etwas kleinerem Rahmen fand das Messeduo „Schüttgut“ und „Recycling-Technik“ in Dortmund

statt. 450 Aussteller in den Dortmunder Messehallen und eine um 37 % gestiegene Besucherzahl

sorgten für ein positives Klima bei allen Beteiligten. Auch auf der Ende Oktober stattfindenden

„A+A, der internationalen Fachmesse für betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“,

konnten wir wieder Spannendes für Sie in Erfahrung bringen. Deren Internationalität wurde durch

Aussteller aus 57 Nationen bemerkenswert unterstrichen.

Die Vielzahl an geführten Gesprächen und die daraus gewonnenen Eindrücke lassen darauf

schließen, dass quer durch alle Branchen und unabhängig von der Unternehmensgröße, die

Zukunftsperspektiven als sehr positiv gesehen werden. Bestätigt wird dies auch durch den kürzlich

veröffentlichten Ifo-Geschäftsklimaindex. Ein Anstieg auf 109,0 Punkte im November (108,2 im

Oktober) zeigt einen deutlichen Aufschwung. Diese hohe Erwartungshaltung zeugt, vor allem vor

dem Hintergrund der internationalen Unsicherheit, von einem starken unternehmerischen Selbstbewusstsein.

Unterstrichen wird die zukünftige Erwartungshaltung durch die in den letzten

Monaten erzielte Umsatzsteigerung von durchschnittlich 2,4 %. Die laut Hauptverband der

deutschen Bauindustrie hohen Auftragsbestände und weiter zulegende Auftragseingänge

(+10,2 %) setzen weitere positive Zeichen.

Und zum Schluss: Ich und unser gesamtes Team möchten Ihnen einfach mal Danke sagen.

Danke für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und für die Vielzahl an Einladungen (jeder Kilometer

hat sich gelohnt). Danke auch für die hohe Anzahl angefragter Veröffentlichungen und für die

vielen neugewonnenen Eindrücke. Das ist unser Weg und diesen werden wir auch weiterhin so

gehen.

In diesem Sinne wieder einmal viel Spaß beim Lesen unserer aktuellen Doppelausgabe.

Ihr TREFFPUNKT.BAU Team

Michael Schulte Chefredakteur

[ 6 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

EDITORIAL


Ihr Ticket für mehr Wachstum

Mit Topcon an Ihrer Seite können Sie größere Projekte

mit höherer Profitabilität bewältigen.

Topcon-Lösungen – Ihre Eintrittskarte für mehr Wachstum.

Erfahren Sie mehr ...

www.topconpositioning.de

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 7 ]


WIRTGEN

Die mit dem "Operator Comfort System" ausgestattete Wirtgen W 210i bietet

hohen Fahrkomfort und eine große Bedienfreundlichkeit. Wesentliches

Element ist die hydraulisch verfahr- und drehbare Kabine. Sie bringt den

Fahrer schnell in die jeweils optimale Sichtposition.

Profis unter sich: Nachdem die Wirtgen Fräse den Start-/Zielbereich fachgerecht

saniert hatte, stellte ein Rennfahrer die „neue“ Fahrbahn während einer Testfahrt

auf die Probe. Ergebnis: Test bestanden.

TITEL - WIRTGEN

Neuer Grip für Motorsport-Rennstrecke

WIRTGEN

Der TT Circuit in Assen/Niederlande zählt zu den wichtigsten Motorrad-Rennstrecken

Europas. Bei Sanierungsarbeiten vertraute das mit

der Ausführung beauftragte Unternehmen GMS Fahrbahnsanierungen

einer Wirtgen Kaltfräse W 210i mit Kabine und FCS Feinstfräswalze.

Der 4,5 km lange Rundkurs bietet 100.000 Zuschauern Platz und ist

die einzige aktuelle WM-Strecke, die speziell für Motorräder konzipiert

ist. Im Laufe des Rennbetriebs hatten sich 3 bis 8 mm hohe Bodenwellen

auf der Start- und Zielgeraden gebildet. Die Folge: Beim

Anbremsen vor der Kurve „schaukelten“ die Motorräder und waren

nicht mehr kontrollierbar. Für die Fahrer bedeutet das ein zu hohes

Sicherheitsrisiko, das die Profilierung der Fahrbahn auf einer Fläche

von 3.000 m2 und die Wiederherstellung der Griffigkeit erforderte.

Feinstfräsen bringt Fahrbahn wieder auf Kurs

Eine klassische Anwendung für das Feinstfräsen – und so setzte

Fräsdienstleister GMS einmal mehr auf die Technologie des Unternehmens

Wirtgen. Durch das Feinstfräsen lassen sich Oberflächenverformungen

der Fahrbahn beseitigen und gleichmäßige, ebene

Flächen erzeugen. „Wir haben uns für eine Wirtgen Kaltfräse W 210i

mit einer FCS Feinstfräswalze LA 6x2 entschieden. Im Gegensatz

zu einer Standard-Fräswalze ist sie mit 672 statt 168 Fräsmeißeln

bestückt“, erklärt Ernst Kugel, Bauleiter von GMS. Anders als Standard-Fräswalzen

verfügen Feinstfräswalzen – auch Microfeinfräswalzen

genannt – über einen Schnittlinienabstand von unter 6 mm und

erzeugen somit eine sehr fein strukturierte Fahrbahnoberfläche mit

einer maximalen Frästiefe von 3 cm.

Große Flexibilität durch FCS

Darüber hinaus bietet Wirtgen mit dem Flexible Cutter System, kurz

FCS genannt, die gute Lösung, um Fräswalzen mit verschiedenen

Linienabständen oder Arbeitsbreiten für unterschiedliche Anwen-

[ 8 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

dungen schnell und mit nur wenigen Handgriffen wechseln zu

können. Ein großer Vorteil und wesentlicher Faktor für den effizienten

Betrieb von Großfräsen, wie auch GMS-Geschäftsführer Torsten

Meyer erklärt: „Für uns ist es wichtig, dass wir die Maschinen vielseitig

einsetzen und damit wirtschaftlich nutzen können.“

So auch bei der Sanierung des TT Circuits in Assen. Hier setzte GMS

außerdem auf das Multiplex-Nivelliersystem, das sich insbesondere

für den Einsatz bei Feinfräsarbeiten zur Messung langgezogener,

gestreckter Unebenheiten eignet und mehrere Sensoren auf einer

oder beiden Maschinenseiten (z. B. Seilzug-, Ultraschall-, Zylindersensor)

kombiniert. Aus dem Mittelwert der angeschlossenen

Sensoren wird dann die aktuelle Frästiefe sehr präzise berechnet;

Längswellen können dadurch dem Hersteller zufolge sehr gut ausgeglichen

und somit hochpräzise Ergebnisse bei der Nivellierung

erzielt werden. Entsprechend zufrieden zeigte sich Bauleiter Kugel

mit der Ebenheit: „Die Qualität der Fahrbahnoberfläche ist sehr gut,

wir konnten keine Unebenheiten mehr feststellen.“

OCS für mehr Effizienz

Neben der richtigen Anwendungstechnologie kam auch die passende

Kaltfräse zum Einsatz. GMS vertraute dabei auf die Wirtgen W

210i mit „Operator Comfort System“, kurz OCS. Wesentliches Element

des OCS ist die hydraulisch verfahr- und drehbare Kabine – sie bringt

den Fahrer schnell und effektiv in die jeweils optimale Sichtposition.

„Kameraübertragung, präzise Joystick-Steuerung und leistungsstarke

Klimaautomatik sorgen für optimale Arbeitsbedingungen bei jeder

Witterung“, bringt Maschinist Jürgen Dielefeld die Vorzüge des

„Operator Comfort Systems“ auf den Punkt.

So war es am Ende eine Kombination aus hochwertigem Equipment,

modernen Technologien und konzentriertem Arbeiten aller Beteiligten,

die der Motorrad-Rennstrecke den nötigen Grip zurückgaben.

„Damit konnten wir die Sanierung ohne große Beeinträchtigung des

Rennbetriebs ausführen“, zieht Bauleiter Kugel ein positives Fazit.

TITEL - WIRTGEN


LIVE DABEI

MAIR

Das Team von Terex Cranes Germany: Walter Zimmer (Manager Construction Engineering Crane Structure), Harald Riedinger (Director Technology und Innovation)

und Johann Schragner (Einkauf ). Außerdem waren in Stockholm noch Klaus Meissner (Director Product Strategy) und Theo Münker. „Wir freuen uns natürlich

sehr über den zweiten Platz und dass wir das offene Voting („People‘s Choice Award“) gewonnen haben“, erklärt Harald Riedinger. „Beides – der erste Platz beim

Voting und der zweite Platz in der Gesamtwertung – sind hervorragende Ergebnisse. Es ist eine große Ehre und zeigt, dass die Leute Innovationen von Terex

Cranes, wie etwa den Boom Booster, schätzen.“

Der Nobelpreis der Stahlindustrie

– Swedish Steel Prize 2015

SSAB

In diesem Jahr wurde bereits zum 17ten Mal der Swedish Steel Prize

ausgeschrieben, für den sich über 70 Unternehmen weltweit beworben

haben. Die Preisverleihung fand am 19. November in der Ericsson

Globe Arena in Stockholm statt. Die Treffpunkt.Bau Redaktion

war „live dabei“, um aus Schweden berichten zu können.

Das Unternehmen SSAB

Die Redaktionsreise führte uns zunächst in das SSAB Werk Oxelösund,

eine Kleinstadt etwa zwei Stunden südlich von Stockholm

mit direktem Zugang zur Ostsee. Dort produziert das ehemals Staatliche

Unternehmen Stahl seit den 1960er Jahren. Am Standort sind

2.300 Mitarbeiter mit der Stahl- und Blechproduktion beschäftigt.

Laut SSAB gibt es in Schweden insgesamt nur drei Hochöfen. Alle

gehören zum Konzern SSAB. Zwei Hochöfen stehen allein in Oxelösund.

Die Dimensionen des Werksgeländes umfassen unter anderem

auch einen eigenen Hafen von beachtlicher Größe. Das Eisenerz

und weitere Rohstoffe werden über den Hafen angeliefert, gelöscht

und mit Bändern weitertransportiert. Seit der Fusion mit Rukki stellt

SSAB Stahl in Schweden, in den USA sowie Finnland her. Gegründet

wurde das Unternehmen selbst 1978. Seit dem Jahr 1988 firmiert

SSAB als Aktiengesellschaft. Ursprünglich wurde das Werk 1960 als

Staatliches Schiffsblechbauunternehmen gebaut. Der jährliche Umsatz

liegt laut dem Unternehmen bei 600 Millionen Euro. Aktuell

liegt die Produktionskapazität bei 8 Millionen Tonnen Stahl pro Jahr.

In der Nische für hochfeste Bleche sieht sich SSAB als Weltmarktführer.

Das ständige Ziel ist es, stärkeren und gleichzeitig leichteren und

nachhaltigeren Stahl zu entwickeln.

Stahlprodukte und Verschleißteile

Die Produktpalette beinhaltet Grobbleche, Feinbleche, Bandbleche

sowie hochfesten Stahl von 0,5 bis 160 mm Stärke. Bekannt sind

besonders die Produkte der Marke Hardox die unter anderem als

Verschleißblech für Baumaschinen und Lkw verwendet wird. Die

Stahlmarke Strenx ist in der Baumaschinenbranche meist weniger

bekannt. Diese Konstruktionsstähle finden ihren Einsatz jedoch

beispielsweise bei vielen Herstellern von Teleskopen und Kranauslegern.

Eine weitere Marke des Unternehmens ist Toolox, dabei handelt

es sich um einen Werkzeugstahl.

Die Abkürzung Hardox stammt aus den alten Firmenzeiten und bedeutet

so viel wie „Hard“ (Hart) „ox“ (Oxelösund). In Zahlen bedeutet

„Hard“ eine im Testlabor bestandene Härte von 450 Brinell.

Besonders stolz ist man in Oxelösund auf das breite Produktprogramm

im Bereich Verschleißteile, auf sichere und professionelle

Prozessabläufe und die daraus resultierenden niedrigen Materialtoleranzen.

Preise für die Stahlverarbeitungsindustrie

Stahl zählt sicherlich zu den vielseitigsten Materialien auf der Erde.

Um diese Eigenschaft und Möglichkeiten zu zeigen, lobt SSAB jährlich

den „Swedish Steel Prize“ aus. Die Jury bestand wie immer aus

5 Professoren. Aus über 70 Bewerbungen in diesem Jahr wurden

vier Unternehmen nominiert, deren Ingenieursleistung überzeugte.

Facil System aus Brasilien überzeugte mit einem Produkt zum

Schneiden von Zuckerrohr. Dabei wurde mit verschleißfestem Stahl

die Lebensdauer der Messer von zwei auf 120 Tage erhöht. Milotek

aus Südafrika war für ein Transportsystem ähnlich einer Hochbahn

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 9 ]


Das in der unternehmenseigenen Der Blick in die Wälzerei zeigt, dass bei SSAB

Kokerei produzierte Koks wird in großen Dimensionen gearbeitet wird.

später im Hochofen zur Erzeugung

von Roheisen (Stahlgewinnung)

benötigt.

Im Blechwalzwerk und der Vergütung wird

der Stahl gewalzt, normalisiert und wasservergütet.

Eine ständige Qualitätskontrolle auf Zug-,

Druck- und Härteeigenschaften der Produkte

gewährleistet eine gleichbleibende

Qualität der 8,8 Mio. Tonnen Stahl, die

jährlich produziert werden.

nominiert. Terex Cranes Germany war für den Boom Booster Kit

nominiert. Dabei handelt es sich um einen verbreiterten Ausleger

für den Raupenkran CC8800-i, der die Hebeleistung enorm steigert.

Die Terex Ingenieure griffen dabei unter anderem auf die Produkte

Strenx 700MC, 770Ql und 960QL Profile zurück. Der vierte Nominierte

war der im Forstbereich bekannte Hersteller Ponsse aus Finnland.

Hier wurde ein Harvester (vollautomatische Holzerntemaschine) gezeigt,

dessen Hubarm über dem Führerhaus geteilt und an der Seite

der Kabine zum Drehpunkt geführt wurde. Ähnlich wie bei einem

Skorpion ist hier der Vorteil, dass der Fahrer ein ungestörtes Blickfeld

auf den Prozessor hat.

Am späten Abend des 19. November war es Ponsse, die im Rahmen

einer Galaveranstaltung den „Swedish Steel Prize“ verliehen bekamen.

SSAB CEO Martin Lindqvist ließ es sich nicht nehmen, selbst

die Laudatio zu verlesen und den Preis zu überreichen. Stellvertretend

nahmen Katja Paananen und Juha Inberg den Preis entgegen.

Die Idee zum "Swedish Steel Prize"

entstand das erste Mal in den

90er Jahren.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden

interessante Vorträge zu den Themen

demographische Entwicklung, Persönlichkeitsentwicklung,

Weltraumtourismus und

Unternehmensführung gehalten.

SSAB CEO Martin Lindqvist verkündete die

Gewinner des "Swedish Steel Prize 2015".

Das Siegerteam von Ponsse gewann den

Preis für seine Konstruktion, den „Scorpion

Harvester“.

Eine Luftbildaufnahme des SSAB Werks in Oxelösund. An diesem Standort sind

2.300 Mitarbeiter mit der Produktion von Hardox Stahl beschäftigt.

[ 10 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


Hier wird der Härtegrad von 450

Brinell getestet.

Das Team Terex Cranes Germany während

der Präsentation des Boom Boosters.

Der werkseigene Hafen zur Anlieferung

der Rohstoffe.

Martin Lindqvist, SSAB CEO, leitet ein Unternehmen

mit weltweit 17.300 Mitarbeitern in

50 Ländern.

Der SSAB-Hafen in der Panorama-Ansicht.

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 11 ]


Stärke zeigen, Abschleppen

eines 40-Tonners.

Herr Werner Kraus und Bürgermeister Gerhard

Hock bei der Eröffnung.

TEXT/ BILDER: SCHULTE

Einmal durchs ganze

Jahr auf der

Roadshow Tour 2015

HOLDER

Das Unternehmen Max Holder hat auch dieses Jahr wieder seine

bereits bekannte Roadshow durchgeführt. Auf Teil 2 der Veranstaltungsreise,

die im Herbst quer durch den süddeutschen Raum mit

insgesamt 8 Städten ging, war Durach/ Allgäu einer der Orte, an

dem nahezu das komplette Leistungsspektrum präsentiert wurde.

Die Roadshow wurde durch den Duracher Bürgermeister, Herrn Gerhard

Hock, mit einer kurzen Rede eröffnet.

Reise durch die vier Jahreszeiten

Unter diesem Motto wurden die diesjährigen Roadshows durchgeführt.

Naheliegend, wenn man bedenkt, dass Holder-Maschinen

ganzjährig eingesetzt und mit den verschiedensten Anbaugeräten

die jeweils anstehenden Anforderungen und Aufgaben abgedeckt

werden sowie deren Multifunktionalität unterstreichen. Bei den einzelnen

Vorführungen hat es sich wieder einmal bestätigt, dass das

Unternehmen Holder ein anwendungsorientierter Lösungsanbieter

ist; Lösungen, die vor allem im Detail überzeugen.

Trotz des schlechten Wetters großes Interesse

beim Publikum.

Geballte Kraft zur Schau gestellt

Durch die Vielfältigkeit und Anzahl der vorgeführten Maschinen und

Anbaugeräte, insgesamt waren 19 Maschinen und fast doppelt so

viele Anbaugeräte im Einsatz, konnte sich das anwesende Publikum

in beeindruckender Weise überzeugen lassen. Stefan Heinzelmann

führte während der jeweils einstündigen Präsentationen durch die

dargebotene Choreographie, die sowohl die bewährten Modelle X

30, C 270 oder B 250 mit einschlossen, sondern auch das seit Juli

erhältliche neue Mehrzweckfahrzeug MUVO, der, sowohl mit einer

Kehrsaugeinheit sowie mit einem Schneeräumschild und Streuer

ausgestattet, präsentiert wurde. Dass Holder-Maschinen nicht nur

als universelle Mäh-, Reinigungs- oder Räumgeräte eingesetzt werden

können, wurde durch die ebenfalls ausgestellte Simex-Asphaltfräse

unterstrichen. Welche Kraft ein Holder auf die Straße bringen

kann, wurde bewiesen, indem kurzerhand einer der zum Transport

bereitstehenden 40-Tonner abgeschleppt wurde. Man könnte fast

über die Erschließung ganz neuer Geschäftsfelder spekulieren.

Stefan Heinzelmann führte durch die jeweils

einstündigen Präsentationen.

Gezeigt wurden Fahrzeuge von 27 bis 98 PS

sowie darauf abgestimmte Anbaugeräte.

[ 12 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

Roadshows als Kommunikationsinstrument

Werner Kraus als verantwortlicher Vertriebskoordinator von Holder

in Deutschland erläuterte uns, dass solche Veranstaltungen für das

Unternehmen einen sehr wichtigen Teil der Unternehmensphilosophie

darstellen. „Im Gegensatz zu Messen sind wir direkt vor Ort

beim Kunden und können unsere Maschinen sowie deren Vorteile

direkt im Einsatz zeigen. Das ist uns bei den meisten Messen einfach

nicht möglich.“ Im Anschluss an die Präsentationen hatten alle

Kunden die Möglichkeit, alle Maschinen selbst zu „erfahren“. Dabei

stand eine stattliche Anzahl an Holder-Mitarbeitern sowie Anbaugerätespezialisten

mit Rat und Tat zur Seite. Insgesamt wurden während

der gesamten Holder Vier-Jahreszeiten-Roadshow im Frühjahr

und Herbst 15 Städte besucht. Bis zu 19 Maschinen und nahezu die

doppelte Anzahl der unterschiedlichsten Anbaugeräte wurden, zusammen

mit den Zulieferern, präsentiert. Mit 5 Lkw`s und weiteren

Begleitfahrzeugen wurden bis zum Finale bei Holder in Metzingen

über 20.000 km zurückgelegt. Ein beachtlicher Aufwand, aber von

den angereisten Zuschauern würdig honoriert und alles in allem

einfach eine runde Sache.

LIVE DABEI


Hilti ON!Track

MIT TRANSPARENZ

ZU MEHR EFFIZIENZ

Hilti ON!Track ist die Komplettlösung zur einfachen

Verwaltung von Betriebsmitteln mithilfe von RFID

und Barcode Tags. Hilti ON!Track bedeutet mehr

Transparenz und höhere Produktivität beim Betriebsmitteleinsatz:

Jede Minute, 24 Stunden am Tag und

unabhängig vom Nutzer, Standort und Gerät.

https://www.hilti.de/on-track

Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit.

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 13 ]

Hilti Deutschland AG | Hiltistraße 2 | 86916 Kaufering | Kundenservice 0800-888 55 22 | F 0800-888 55 23 | www.hilti.de


Flexibler Minigrader für

vielfältige Aufgabengebiete

STEHR

Nach einem Entwicklungszeitraum von 4 Jahren stellte die Ideenschmiede

des Unternehmens Stehrs aus dem oberhessischen

Schwalmtal Mitte November voller Stolz ihre neueste Erfindung vor:

den Minigrader SUG 20. Der bis zu 3,5 Tonnen schwere Grader ist

einfach zu transportieren, aber dennoch leistungsfähig. Der abgasarme

Dieselmotor erzeugt 30 kW. Die Leistung wird über vier Radnarbenölmotoren

auf die Allrad-gelenkten Räder gebracht. Die Hydraulikanlage

wurde so umgebaut, dass sich die Arbeitsbewegungen

gefühlvoll, proportional über einen Joystick steuern lassen. Dadurch

lässt sich eine automatische Steuerung nur über eine Steckverbindung

mit den Proportionalventilen adaptieren. Der kleinste Grader

ist nur 1,4 Meter breit, bei einem Gewicht von 2,7/3,5 Tonnen, einem

Radstand von 2,8 m und einer Höhe von unter 2 m. Über eine Allrad-

lenkung sind Arbeiten auf engstem Raum möglich. Die Schar lässt

sich von 1,4 m auf 2,2 m verbreitern. Dies ist nur mit der von Stehr erfundenen

Knickschar möglich. Daran sind absenkbare Aufreißzähne,

bestehend aus handelsüblichen Rundschaftmeißeln, angebracht,

um festeren Boden zu lockern. Über eine Schnellwechselvorrichtung

lässt sich der Stehr Plattenverdichter SBV 160 HF mit 2 X 80 KN

Wuchtkraft, ebenfalls nur 1,4 Meter breit, gegen das Frontschild oder

gegen eine Kehrmaschine austauschen. Mit diesem werden durch

die gerichteten Schwingungen Verdichtungsergebnisse erreicht, die

mit keiner Walze in der gleichen Größenordnung erreicht werden.

Und das mit kaum merkbaren Schwingungen in der Umgebung.

Eine Lasersteuerung kann ohne Probleme angebaut werden, da die

dafür benötigten Proportionalsteuerventile bereits vorgesehen sind.

Der Prototyp des SUG 20 wurde in den Mittelpunkt

der Veranstaltung gestellt, sodass

alle Anwesenden sich ein genaues Bild von

der Maschine machen konnten.

ZWICK

Die hydraulische Schnellwechselvorrichtung

des SUG 20.

Jürgen Stehr führte durch die

Veranstaltung und erklärte die

neueste Entwicklung aus

seinem Haus.

Mithilfe der Schnellwechselvorrichtung lassen

sich Anbaugeräte wie das Frontschild oder der

Plattenverdichter beliebig auswechseln.

Die Aufreißzähne der Stehr Knickschar

sind hydraulisch absenkbar.

Anke Brosch von der Firma Stehr, Der SUG 20 ist die neueste Entwicklung

verantwortlich für Presse, Marketing des Unternehmens Stehr.

und innerbetriebliche Abläufe.

Auch der Innenraum des SUG 20 konnte

durch Geräumigkeit, Komfort und eine

einfache Steuerung mittels Lenkrad und

Joystick überzeugen.

[ 14 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


HENKE

Charakteristisch für die Nevaris-Bausoftware ist, dass die baukaufmännischen und der baubetrieblichen Programmbereiche direkt und ohne Schnittstellen miteinander

verbunden sind. Den Praktiker wird das freuen: So bleibt ihm die zeitraubende Doppeleingabe von Daten erspart.

Nevaris-Roadshow macht Station in München

NEVARIS

Gespanntes Warten vor dem „Saal X“ im Kinocenter am Isartorplatz

an einem Dienstag, Anfang November, kurz vor 12.00 Uhr mittags:

Eingefunden zum gemeinsamen Kinobesuch haben sich Unternehmer,

Architekten, Planer, Projektentwickler, Fach- und Führungskräfte

aus allen Bereichen der Bauwirtschaft. Auf ihrem Programm

steht jedoch nicht der neueste Hollywoodstreifen, sondern ein moderierter

Filmbeitrag über den Praxiseinsatz der Bausoftware Nevaris

im Alltagsgeschäft der Bauunternehmer.

Der heutige Kino-Event ist Teil der Nevaris-Roadshow, die seit dem

20. Oktober 2015 in insgesamt vier Städten der Bundesrepublik gastierte.

Nach den vorangegangenen Events in Berlin, Bremen, Düsseldorf

und Karlsruhe hat die Veranstaltungsreihe mit dem Münchener

Kinocenter nun ihre vierte und letzte Station erreicht. Beeindruckt

hat zunächst die Komplexität der Nevaris-Bausoftware: Sie setzt sich

aus vier großen Programmpaketen zusammen. Dazu zählen die

Module „Nevaris iceBIM“ für Building Information Modeling, „Nevaris

Build“ (Bautechnik mit AVA) sowie „Nevaris Finance“ (kaufmänischer

Bereich).

Finanzbuchhaltung von Bauunternehmen

Speziell auf die Finanzwirtschaft von Bauunternehmen zugeschnitten

ist das Modul „Nevaris Finance“. Dieses Programmpaket

bildet die komplette Finanzbuchhaltung inkl. Anlagenbuchhaltung,

die Baubetriebsabrechnung, die Lohn- und

Gehaltsabrechnung, die Materialwirtschaft eines Bauunternehmens

und die Gerätewirtschaft ab. Darüber hinaus liefert die

Software wichtige Analyse-Ergebnisse für das Unternehmensmanagement.

Zusätzlich zu den buchhalterischen Pflichtauswertungen

wie der Unternehmensbilanzierung, der Erfolgsrechnung, des

Journals oder der Kontenblätter stellt Nevaris Finance außerdem

Informationen über das Zahlungsverhalten der Debitoren, den aktuellen

Liquiditätsstatus des Unternehmens oder eine Auswertung

offener Posten nach frei definierten Profilen zur Verfügung. Besonderheiten

der Software sind das auf den Anwender ausgerichtete

Rollencenter – sozusagen ein „digitaler Schreibtisch“ – ein Baushop

und das BauGPS.

Planung, Modelle und Schlussrechnungen

Große Arbeitserleichterung für Planer und Architekten im Hochund

Wohnungsbau verspricht das Modul Nevaris "iceBIM". Im Zusammenspiel

mit gängigen CAD-Programmen unterstützt die Bausoftware

den Praktiker bei der Erstellung eines 3D-Gebäudemodells,

welches in der zentralen Datenbank der Software gespeichert wird.

Dieses Modell dient unter anderem zur Mengenberechnung für

Roh- und Ausbaugewerke und ermöglicht final die automatisierte

Erstellung eines Leistungsverzeichnisses. Ist das Leistungsverzeichnis

erstellt, deckt Nevaris Build die Angebots-, Auftrags,- und Arbeitskalkulation

ab. Das Leistungsangebot der Software reicht dabei von

der Auftragsbeschaffung über die Planung, Steuerung und Kontrolle

bis zur Abwicklung und Schlussrechnung des Bauprojektes. Nevaris-Bautechnik

erleichtert das Arbeiten durch einen Prozess- und

Workflow und spart dabei Arbeitszeit ein. Nevaris Build ist stufenlos

skalierbar und für kleine, mittlere und große Bauunternehmen gleichermaßen

geeignet.

Von Profis,

für Profis

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co KG

Am Krusenhof 73 | 46286 Dorsten

Telefon: 0 23 69/98 42 63 | www.kloeckner-siebe.de

185x90_3mm _von profis für profis.indd 1 30.11.2004 00:28:34

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 15 ]


50 Jahre Sonderlösungen

für Schalungszubehör

ROBUSTA-GAUKEL

Im Rahmen der 50-Jahr-Feier war Treffpunkt.Bau zu Gast beim Unternehmen

Robusta-Gaukel in Weil der Stadt. Seit 1965 ist Robusta

eingetragenes Warenzeichen. Ursprünglich als Bauschlosserei gegründet,

trat Anfang der 1960er Jahre Alfred Gaukel in das Unternehmen

seines Vaters Adolf Gaukel ein. Bald darauf konstruierte

man im Auftrag eines renommierten Stuttgarter Bauunternehmens

die erste „zug- und druckfeste Schrägstütze“ und ließ sich

das Gebrauchsmuster patentieren. Weitere Neuentwicklungen

wie beispielsweise das Robusta-Transportankersystem und die Rechengestelle

folgten. Von 1967 bis 1972 konnten 42 Großanlagen

wie waagrechte Fertigungsanlagen und Batterieschalungen für die

Produktion von Betonfertigteilen geliefert werden. In den Folgejahren

wurden immer mehr Produkte für den Betonbau und die

Betonfertigteilindustrie entwickelt. Die Rundsäulenschalung wurde

weiter verfeinert und der Rundschalungsbau erweitert.1995

eröffnete Robusta-Gaukel schließlich eine zweite Niederlassung

in Berlin. Die stetige Expansion des Unternehmens erforderte

eine größere Lagerhalle und der Standort überzeugte durch seine

günstige Lage innerhalb Deutschlands. Hauptsitz des Unternehmens

blieb jedoch die Produktionsanlage in Weil der Stadt in der

Nähe von Stuttgart.

Sonderlösungen und Produktpalette

Besonders gefragt sind heutzutage die Sonderlösungen des Unternehmens.

Die Produktpalette umfasst dabei im Wesentlichen

Ankersysteme für Befestigungen, Schalkörper für Aussparungen,

Sicherheitstechnik, Zubehör für den Schalungsbau, Lagertechnik,

Baustelleneinrichtung, Ingenieur- und Lehrgerüstbau und auch

Hebetechnik. Zu den Kunden des Unternehmens können sowohl

große Baukonzerne als auch mittelständische Bauunternehmen

gezählt werden. Wenn Robusta-Gaukel noch vor dem Beginn eines

Projektes in die Planungsphase miteinbezogen wird, kann es

eigenen Aussagen zufolge mögliche auftretende Schwierigkeiten

analysieren und ihnen vorbeugen. Große Anerkennung erlangte

Robusta-Gaukel allerdings auch durch seine Problemlösungsansätze

in der fortgeschrittenen Bauphase.

Hauptniederlassung und Produktion

Die eigene Rohrlaseranlage der Niederlassung in Weil der Stadt

hat den Konstruktions- und Fertigungsablauf im Unternehmen

verbessert bzw. vereinfacht und wird auch als Dienstleistung an

andere Kunden branchenübergreifend angeboten. Eine Flachlaseranlage

fertigt Einzelteile für Sonderschalungen an, die anschließend

mithilfe von Robotern verschweißt werden. Eine Abkantbank

sowie eine Rundbiegemaschine vervollständigen die Produktion.

Während der eigenproduzierte Anteil anfänglich noch bei 10 -20 %

lag, konnte dieser heute durch eine ständige Erweiterung der Fertigungsstätte

auf 80 - 90 % gesteigert werden. 45 % des Gesamtumsatzes

des Unternehmens stammen zudem aus der Vermietung.

Dabei spielen auch die Aufbereitung und Wiederverwendung zuvor

eingesetzter Schalungen eine nicht unbedeutende Rolle. Für

die Zukunft plant Robusta-Gaukel weitere Neuentwicklungen für

sinnvolles Bauzubehör sowie Investitionen in der Fertigungstiefe.

Aktuelles ist der neuen Homepage des Unternehmens zu entnehmen.

Die Planungen für den Messeauftritt auf der Bauma 2016 sind

ebenfalls in vollem Gange.

MAIR

Jan Martin Gaukel, Geschäftsführer von Robusta-Gaukel,

erklärte die komplexen Abläufe in der Fertigung.

Eine von vielen Sonderlösungen aus dem

Hause Robusta: Die Hohlwandbühne.

Die 3D Rohrlaseranlage Adige LT8.

Für einen schnellen Überblick sorgt das klar konstuierte

Lagersystem.

Das großzügige Firmengelände bietet enorme

Lagerkapazitäten.

NIEBERLE

[ 16 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU


www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de

Der neue Caddy. Mit besonders niedrigem Verbrauch

ab durchschnittlich 4,0 l/100 km 1 .

Mit modernsten

Euro-6-Motoren.

Dank serienmäßiger BlueMotion Technology verbraucht der neue Caddy durchschnittlich

ab 4,0 l/100 km 1 . Mit seinen zahlreichen optionalen Innovationen wie den Mobilen Online-

Diensten Car-Net App-Connect 2 sowie Car-Net Guide & Inform 3 , der Rückfahrkamera „Rear

View“ und der automatischen Distanzregelung ACC 4 ist er noch besser als je zuvor.

Jede einzelne Caddy-Motorisierung erfüllt mit der modernsten Euro-6-Motorengeneration

die strenge Abgasnorm Euro 6 und weist zutreffende Verbrauchs- und CO 2-Werte aus.

Der neue Caddy. Da steckt mehr drin.

LIVE DABEI

Jetzt scannen &

mehr erfahren.

1

Caddy Kastenwagen TDI BlueMotion, 2,0-l-TDI-Motor mit 75 kW, Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts zwischen

4,8 und 4,7, außerorts zwischen 3,7 und 3,6, kombiniert zwischen 4,1 und 4,0. CO₂-Emission in g/km: kombiniert zwischen

109 und 106. 2 Sonderausstattung gegen Mehrpreis in Verbindung mit dem Radiosystem „Composition Media“ und dem

Navigationssystem „Discover Media“. Kompatibel mit den Technologien MirrorLink, CarPlay und Android Auto auf Ihrem

Mobiltelefon. Weitere Informationen finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge-carnet.de. Bitte beachten Sie

Ihre vertraglichen Bedingungen in Bezug auf die Daten- und Internetverbindung. 3 Erhältlich in Verbindung mit dem Navigationssystem

„Discover Media“. Nutzung ab dem vierten Jahr gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie Ihre vertraglichen

Bedingungen in Bezug auf die Daten- und Internetverbindung. 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 17 ]

4 Nur für Caddy und Caddy Maxi mit Euro-6-Motoren optional

verfügbar. Abbildung zeigt Caddy Kastenwagen mit Sonderausstattung gegen Mehrpreis.


Herausforderndes Schalungsprojekt

DOKA

2017 soll es eröffnet werden: das ESO Supernova Planetarium. Spatenstich

war am 24. Feburar dieses Jahres. Treffpunkt.Bau stattete

den Bauarbeiten einen Besuch ab, denn die ungewöhnliche Form

des Gebäudes stellte das beauftragte Schalungsunternehmen

Doka vor eine große Herausforderung.

Das ESO Planetarium und Besucherzentrum ist ein modernes astronomisches

Zentrum am Hauptsitz der ESO in Garching bei München.

Nach der Fertigstellung soll es Schulklassen und Familien ein

unvergessliches Lernerlebnis bieten und Themen der Astronomie

und Physik näherbringen. Um diesen Themengebieten gerecht zu

werden, wird das Planetarium so gebaut, dass es von außen so aussieht,

als würde man eine Supernova (die Explosion eines Sternes)

beobachten. Damit das Gebäude den Designentwürfen entsprechend

gebaut werden kann, setzt man auf österreichische Schalungstechnik

unter Federführung der Deutschen Niederlassung.

Mehr als 7.800 m² Schalungen

Eine große Herausforderung besteht darin, dass nur ein kleiner

Teil der Wände vertikal ist. Der Großteil der Wände ist schal bzw.

gleichzeitig geneigt und gekrümmt. Die Niederlassung München

der Deutschen Doka bot für die Ausführung dieses anspruchsvollen

Schalungsprojektes ein wirtschaftliches Konzept an, das die

3D-Planung, die Elementmontage und -demontage, die Entsorgung

sowie die Logistik einschloss. Derzeit produziert es speziell für

dieses Projekt mehr als 7.800 m2 Schalungen. Diese dienen als „Negativ-Abdruck“

des Planetariums. Jedes der Schalungselemente ist

ein Einzelstück und bekommt einen zugewiesenen Punkt in einem

Koordinatensystem. Mithilfe des Systems weiß das ausführende

Bauunternehmen später, wo welches Teil platziert werden muss. Als

Wandschalung wird die Doka Trägerschalung „Top 100 tec“ eingesetzt.

Als Bühne dient die Trägerschalung „Top 50“ und als Unterrüstung

das Traggerüst „Staxo 100“. Eine hohe Arbeitssicherheit bietet

das Seitenschutzsystem „XP“.

Damit die Ingenieure vor Ort wissen, wann der Beton stabil genug ist

und sie die Schalungen entfernen können, bringt Doka Wand-Sensoren

in den Beton mit ein. Diese („Concremote“) messen in Echtzeit

die Betonfestigkeitsentwicklung und benachrichtigen per E-Mail

oder SMS den Bauunternehmer, wenn ein bestimmter Wert erreicht

ist. Die Echtzeit-Messdaten können dabei auch zur Optimierung der

Betonrezeptur herangezogen werden.

DOKA . MAIR

MAIR/ DOKA

Bei der Umsetzung des anspruchsvollen Projektes setzt man auf die Expertise des

Unternehmens Doka.

Derzeit produziert Doka alleine für dieses

Projekt 7.800 m2 Schalungen. Dabei ist

jedes Schalungselement ein Einzelstück,

das später an einer vorbestimmten Stelle

eingefügt wird.

Die Schalen bzw. gleichzeitig geneigten

und gekrümmten Wände erforderten

ein hohes Maß an Planung und Einfallsreichtum.

Aus der Luftperspektive besonders gut zu erkennen: Das

neu entstehende ESO Planetarium in Garching bei München

erhält die Form einer Supernova, einer Sternenexplosion.

[ 18 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


Ein geteiltes Mustermodell vom „Haus

der Zukunft“ in Berlin.

BAM-Projektleiter Manfred Davarre erklärte

die besonderen Anforderungen und

Schwierigkeiten bei diesem Projekt.

Der aktuelle Stand auf der Baustelle.

Dipl.-Ing. Uwe Gassmann von

Westag & Getalit und Andreas Jorsch

von BAM Deutschland bei der

Besprechung der Sichtbetonfläche.

Die RS special geölten Schalungsplatten

von Westag & Getalit ermöglichten

zusammen mit einer professionellen

Planung und Beratung ein

erstklassiges Ergebnis.

MAIR

Schwarzer Sichtbeton für prämierten Solitär

WESTAG & GETALIT

Auf einer Journalistenreise lud das Unternehmen Westag & Getalit

das Treffpunkt.Bau Team ein, sich ein Projekt direkt an der

Spree, in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs anzusehen.

Dort lässt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben das „Haus

der Zukunft“ bauen. 2017 ist es soweit: Dann werden hier auf

ca. 8.000 m2 Nutzfläche Forschungs- und Zukunftsfragen thematisiert

und der Öffentlichkeit präsentiert. Eingefärbter Sichtbeton

kennzeichnet das Projekt, für das die jungen Berliner

Architekten Richter und Musikowski die Architektur entwarfen.

Das Projekt kennzeichnet eingefärbter Sichtbeton, der mit

Schalungsplatten der Westag & Getalit in Form gebracht wurde.

Die Ausführungsplanung und die schlüsselfertige Errichtung

des 58 Mio. Euro teuren „Hauses der Zukunft“ übernahm

die BAM Deutschland. Der in seiner Kubatur fünfeckig ausgebildete

Baukörper hat maximale Ausdehnungen von ca. 85 m

in Nord-Süd-Richtung und ca. 70 m in Ost-West-Richtung. Es

wird zwei unterirdische Geschosse, drei Obergeschosse, zwei

Zwischengeschosse und eine nutzbare Dachfläche geben.

Baubeginn war Anfang 2015. Für die Gründung des Gebäudes

mittels einer 1 m starken Stahlbeton-Bodenplatte war es zunächst

erforderlich, eine Weichgelsohle herzustellen. Oberhalb

dieser Sohle wurden Bodenplatte und Außenwände als „weiße

Wanne“ ausgeführt.

RS special geölt unterstützt porenarme Struktur

Dipl.-Ing. Uwe Gassmann, Produktmanager des Unternehmens

Westag & Getalit, unterstützte die Baustelle schalungstechnisch.

„Als Referenz diente das Linienstraße-Projekt, bei dem

nach zahlreichen Versuchen damals eine vorgeölte, saugende

Spezialschalung beste Ergebnisse geliefert hatte.“ Dipl.-Ing.

Manfred Davarre, verantwortlicher Projektleiter der BAM: „Für

das Gesamtprojekt werden 8.300 m3 Beton erforderlich. Ca.

980 m3 davon werden als farbiger Sichtbeton SB3 eingebaut.

Die Sichtbetonflächen im Inneren des Baukörpers betragen

3.500 m2. Um eine gleichmäßige Oberfläche mit definierten

Ankerpunkten, aber ohne Lunkerbildung oder Kalkausblühungen

sicher herzustellen, wurden Schalungsvorbereitung und

Betonierabläufe streng nach Protokoll durchgeführt. Die Schalhaut

RS special durfte jeweils nur einmal eingesetzt werden.“

Betonieren frisch in frisch – geringe Fallhöhen

Lichtner-Dyckerhoff Beton mischte den C30/37 Beton, Expositionsklasse

XC1, XF1, WO, dem flüssige Farbpigmente Ferrox-Schwarz

in einem Anteil von 12 % der jeweiligen Zementmenge

zugefügt wurden. BAM-Bauleiter Rohbau Dipl.-Ing.

Volker Engel: „Der Zeitraum der Verarbeitung des Betons und

die Arbeitsweise beim Betonieren wurden stets so abgestimmt,

dass immer frisch in frisch betoniert wurde. Der Einbau erfolgte

mit Pumpe und Schlauchverlängerung aus einer maximalen

Fallhöhe von 50 cm jeweils in 50 cm hohen, waagerechten

Schüttlagen, um den Betondruck in erlaubtem Maß zu halten.

Verdichtet wurde mit Innenrüttlern. Um Nacharbeiten zu vermeiden,

war bei jedem einzelnen Betoniervorgang eine genaue

und saubere Vorbereitung unerlässlich.“

So waren z. B. Notabsteifungen mit textilen Zwischenlagen

vorgeschrieben, zwischengelagerte Elemente waren abgedeckt

zu lagern, der Betonierraum war stets auf Sauberkeit

zu prüfen und Schalhaut-Stoßkanten mussten völlig gerade

zugeschnitten sein. Die Schalungsplatten wurden im Format

5.000 x 2.000 x 21 mm geliefert. Die Montage der vorgeölten RS

special-Schalungsplatten erfolgte auf der Baustelle auf einer

Vario-Trägerschalung von Peri. Dabei wurde eine rückwärtige

Verschraubung gewählt. Uwe Gassmann: „Um die geforderten

Parameter sicherzustellen wurde die Schalhaut nur einmal

eingesetzt. Insgesamt betrug die Bruttoschalungsfläche ca.

3.500 m2. Unsere Westag RS special Großflächenschalungsplatte

besteht aus hochverdichteten Holzwerkstoffen und weist

eine geschliffene und saugende Oberfläche auf.“

Nachdem bereits das Betonieren der Probewände ordentliche

Ergebnisse lieferte, lobten die Verantwortlichen nach dem

Ausschalen der ersten größeren Wandabschnitte auch die hier

sichtbaren guten Resultate. Volker Engel: „Farbiger Leichtbeton

ist sicher immer eine große Herausforderung. Hier hat es gut

funktioniert, weil Mannschaft und Material gut aufeinander abgestimmt

waren.“

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 19 ]


Die gleichzeitig stattfindenden Leistungsschauen

Schüttgut und Recycling-Technik

fanden am 4. und 5. November in der Westfalenhalle

Dortmund statt.

Das Unternehmen Spaleck, das seinen Ursprung

in der Textil- und Metallindustrie hat,

verlagerte in den vergangenen Jahren seinen

Fokus auf Branchen mit „grünen“ nachhaltigen

Technologien. Auf der Messe stellte es seine

Förder- und Separiertechnik vor.

Auch für ein ausgewogenes und interessantes

Programm aus kurzen Expertenvorträgen und

Podiumsdiskussionen wurde gesorgt. Branchen-Experten

stellten dabei aktuelle Projekte,

Fallstudien, Neuheiten und Experimente aus

den Bereichen Schüttguttechnologien, Recycling-Technik,

Hygienic Design und Industrieller

Explosionsschutz vor.

HENKE . UWT . EASYFAIRS

Das Unternehmen Nebolex demonstrierte

mithilfe eines Modells die staubbindende

Wirkung seiner Nebelmaschinen.

[ 20 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

Schüttgut & Recycling-Technik

mit neuem Besucher-Rekord

Zahlreiche Hersteller stellten das

Können ihrer Maschinen live zur Schau.

Alle auf einem Bild (v.l.n.r.): Daniel Eisele (Ea-

syfairs Deutschland GmbH), Ute und Reinhard

Wöhlbier (bulk-online) und Stefan Penno

(Deutscher Schüttgut-Industrie Verband e.V.)

Die Besucherzahlen der Schüttgut und

Recycling-Technik stiegen gegenüber dem

Vorjahr um 37 Prozent. Damit wurde eine neue

Bestmarke erreicht.

Am UWT Stand war einiges los: Das Team

präsentierte bewährte Sensorik, neue Messtechnologie

sowie das interaktive Visualisie-

rungssystem Nivotec. (V.l.n.r.) Kevin Walter

(Projektmanager Vertrieb, Technischer Support),

Fatima Aslan (Technische Vertriebsrepräsen-

tantin), Björn Wolff (Technischer Vertriebs-

repräsentant) und Thomas Schäfer (Leitung

Vertrieb D/A/CH, Marketing und Key Account

Management).

MESSERÜCKBLICK

6.561 Fachbesucher kamen am 4. und 5. November

2015 nach Dortmund und sorgten beim Fachmessen-Duo

Schüttgut und Recycling-Technik damit

für einen Besucher-Rekord. Um 37 Prozent stieg

die Anzahl zum Vorjahr, somit gab es an den beiden

Messetagen volle Gänge und Stände gleichermaßen.

Die Besucher trafen hierbei erstmals auf

450 ausstellende Firmen, um konkrete Projekte zu

besprechen, neue Kontakte zu knüpfen und Geschäfte

zu tätigen.

Gute Aussichten für 2017

Entsprechend positiv fiel die Resonanz der

Aussteller aus: „Die Fachmesse ist mittlerweile

Pflichttermin für Anbieter von Schüttgut-Technik

und hat sich zur Leitveranstaltung der Schüttgut-Branche

entwickelt“, sagt Stefan Meyer, Geschäftsführer

des Unternehmens Rema Tip Top

West. „Der starke Zuspruch der Schüttgut-Community

gibt dem Veranstalter recht und macht

die Schüttgut zum Treffpunkt der Industrien“,

so Meyer weiter. „Wir sind von der Messe

überzeugt und haben noch vor Ort die Premium-Partnerschaft

für 2017 unterzeichnet.“

Weitere 170 Firmen haben die Anmeldung

zur nächsten Schüttgut und Recycling-Technik

2017 bereits auf der diesjährigen Veranstaltung

eingereicht. 60 Prozent der Ausstellungsflächen

in den Hallen 4, 5 und 6 sind

somit 18 Monate vor dem Start der Folgeveranstaltung

belegt. Neben den 362 deutschen

Ausstellern, waren auch die Messestände der

88 internationalen Firmen gut besucht. Es

waren erstmals 20 Prozent der Aussteller aus

insgesamt 17 Nationen mit ihren Angeboten

an Schüttgut- und Recycling-Technik auf

den Fachmessen vertreten.

Spannende Vorträge und Kongresse

Messebegleitend fanden auf fünf Vortragsbühnen

100 Vorträge statt. Diese sogenannten "InnovationCenter"

und "SolutionCenter" sorgten

mit Best-Practice Berichten und Fachreferaten

von Experten für großen Zuspruch beim

Fachpublikum. Darüber hinaus ermöglichten

geführte Messe-Rundgänge den Fachbesuchern,

sich effizient einen Überblick über

das Messeangebot zu verschaffen und sich

intensiv über die entsprechenden Produkte

und Maschinen zu informieren. Der nächste

Termin der Schüttgut und Recycling-Technik

Dortmund ist der 10. und 11. Mai 2017.

LIVE DABEI


Arbeitssicherheit

aktueller als jemals zuvor

MESSERÜCKBLICK

Mehr als 65.000 Besucher sollen es auf der diesjährigen A+A,

einer Industrieshow mit angeschlossenem Kongress zu den

Themen Arbeitsschutz und Arbeitsgesundheit in Düsseldorf,

gewesen sein. Ein hohes internationales Interesse konnte auch

durch die 1.887 Aussteller aus rund 57 Nationen bewiesen

werden. Im Rahmen des Kongresses fanden 60 Veranstaltungsreihen

mit 350 Referenten und gut 5.000 Teilnehmern statt.

Trotz des bereits hohen Standards ist Arbeitsgesundheit noch

immer ein weites Feld. Arbeits- und Sozialministerin Andrea

Nahles eröffnete die Messe und lobte dabei den Arbeitsschutz

in Deutschland: „Das Arbeitsumfeld hat sich komplexer ausgestaltet

und auch die Gründe für Erkrankungen sind komplexer

geworden. Es ist oft nicht mehr die mechanische bzw. die

körperliche Belastung, die krank macht, sondern eine andere

Art von Belastung. Und diese genauer zu identifizieren und

Gegenstrategien zu entwickeln halte ich für eine Top-Priorität.

Es kommen viele neue Menschen in unser Land und die

müssen wir auch einführen in unsere Arbeitskultur und in die

Arbeitsbedingungen, aber ich kann den Menschen, die auf den

deutschen Arbeitsmarkt kommen, nur sagen, sie haben sich ein

gutes Land ausgewählt. Arbeitsschutz ist hier wirklich top.“ Die

Ziele der Ministerin beschränken sich nicht allein auf Deutschland.

Mit Partnern aus Wirtschaft und Politik formuliert sie eine

Vision, die sicheres Arbeiten auch in Niedriglohnländern möglich

machen sollen.

Die A+A in Düsseldorf war gut besucht. Auch internationales Publikum zeigte

großes Interesse an der Messe für Arbeitssicherheit.

Workwear Hersteller Helly Hansen

zeigte, dass Sicherheit, Komfort und

Atmungsaktivität in Arbeitsschuhen

sich nicht ausschließen.

A+A/ HENKE

Am Stand vom mittelständischen,

inhabergeführten Unternehmen

Planam konnte funktionelle

Berufs- und Arbeitsschutzbekleidung

begutachtet werden.

Produktpalette der Arbeitssicherheit

Gezeigt wurde auf der A+A die gesamte Bandbreite an Produkten

und Services für den persönlichen Schutz und die Realisation

gesunderhaltender, sicherer Betriebsabläufe. Bei einem

Messerundgang konnten sich Besucher von den neuesten

Trends in den Bereichen des Arbeitsschutzes, der betrieblichen

Gesundheitsförderung und des Sicherheitsmanagements

im Betrieb informieren. Präsentiert wurden unter anderem

Schweißermasken, Schutzbrillen, dynamischer Ohrschutz, Sicherheitsschuhe

und -handschuhe, Feuerwehrschutzkleidung,

Lärmschutz, stationäre und portable Gasmess- und Prüftechnik,

Atemschutz, Handwaschhygieneprodukte sowie Höhen- und

Absturzsicherungslösungen. Der Kongress dagegen wartete

beispielsweise mit Themen rund um persönliche Schutzausrüstungen,

Gefährdungsbeurteilung, Arbeitsschutzstrategien,

psychische Belastungen bei der Arbeit, Prävention , Inklusion,

Gesundheitsförderung, Brandschutz und Berufskrankheiten der

Haut auf. Präsentationen, Modenschauen und Live-Demonstrationen

rundeten das Rahmenprogramm der A+A ab. Auch

die Aussteller zeigten sich zufrieden. Die Messe gab den Teilnehmenden

sowohl Gelegenheit zum intensiven Austausch

untereinander als auch praktische Lösungsansätze für die Präventionsarbeit.

Neuheiten aus dem Themengebiet

der persönlichen Schutzausrüstung

zeigte Haberkorn.

Dassy Europe wurde 2007 als

Spin-off-Unternehmen einer

belgischen Textilgruppe gegründet,

die damals schon mehr als 40 Jahre

Erfahrung bei der Produktion von Arbeitskleidung

gesammelt hatte. Die

Firma Dassy stützte sich auf dieses

jahrelange Fachwissen hinsichtlich

der Musterentwicklung, der Materialbeschaffung

und der Konfektion, um

professionelle Arbeitskleidung zu

entwickeln, mit dem Ziel, die Arbeit

professioneller Fachleute sicherer

und praktischer zu machen.

Ein Angebot, das wahrgenommen

wurde: Am Stand von Haix konnte

man sich über Hightech-Funktionsschuhe

informieren.

Das Messeteam von Kübler Workwear

zeigte auf der A+A neben

funktioneller Arbeitsbekleidung

auch zertifizierte Persönliche

Schutzausrüstung (PSA).

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 21 ]


Volles Programm am Dieci Stand, der

immer gut besucht war.

Ursula Berens, Geschäftsführerin von

Bema, präsentierte u.a. auf der diesjährigen

Agritechnica in Hannover die Bema

Kommunal 600 Dual.

Das Unternehmen Yanmar blickt mit

positiver Stimmung in die Zukunft.

Die Agritechnica: ein Heimspiel

für Komatsu aus Hannover.

Agritechnica als Innovationsmotor

Nach wie vor im Trend: Kamerasysteme

mit Rundumblick und Funkübertragung.

Die Aussteller ließen sich auch

dieses Mal viel einfallen, um

Besucher an ihren Messestand

zu ziehen.

MESSERÜCKBLICK

„Die Agritechnica 2015 hat ihre führende Stellung als internationale

Leitmesse für Landtechnik und Landwirtschaft eindrucksvoll erneuert.

Mit 2.907 Ausstellern, rund 450.000 Besuchern, darunter mehr

als 100.000 aus dem Ausland, hat die Agritechnica das Ergebnis aus

2013 bestätigt“, erklärte Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke

vom Veranstalter DLG zum Abschluss der internationalen Landtechnikmesse

am 14. November 2015 in Hannover. Die Stimmung auf

den Messeständen war deutlich positiver als erwartet.

Auch der Bereich „Systems & Components“ hat sich als Teil der Agritechnica

profiliert. Das branchenübergreifende Konzept mit der

Gliederung in System-, Modul-, Komponenten- und Teilelieferanten

wurde von der Zulieferindustrie und deren Besuchern gut angenommen.

Rund 347.000 Besucher kamen aus dem Inland. Dies entspricht einer

Steigerung gegenüber 2013 von rund vier Prozent. Die 104.000

internationalen Besucher kamen aus 124 Ländern. Die meisten davon

aus den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Irland, Dänemark,

Frankreich, Schweden, Finnland und Großbritannien. Für rund

15.000 Entscheider aus den Mittel- und Osteuropäischen Unternehmen

ist die Agritechnica die internationale Investitionsplattform. Im

Rahmen einer Veranstaltungsreihe wurden von internationalen Experten

Marktpotenziale und Marktzugänge sowie Finanzierungsrah-

MAIR . ZWICK .

Das Weycor-Team (v.l.n.r.), Bernd

Desenberg, Holger Wagner und Bernd

Vienenkötter, glänzte durch fachkundige

Beratung.

Ermöglicht übersichtliches Arbeiten

in der Höhe: der teleskopierbare

Schwenklader TL 8.7 von Paus.

Martin Fliegl, Verkaufsleiter Bau- und

Kommunaltechnik Fliegl.

Müller Mitteltal stellte das erste

Mal auf der Agritechnica aus

und das mit großem Erfolg.

[ 22 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


Tuchel Vertriebsleiter und

Prokurist Dennis Schürmann

vor der neuen Kehrmaschine

Profi 660.

Am Stand von Liebherr-Components

wurden Abgasnachbehandlungssysteme,

elektrische Fahrantriebe und Mitteldruck

Hydraulikelemente gezeigt.

Dietmar Großenberger und Jakob Holzer

vom Profiteam Holzer zeigten unter anderem

den PTH Crusher und Hymog.

Imposante Fahrzeuge, vielleicht auch

für die Bauwirtschaft, zeigte Claas.

Der neue kleine 200er hatte auf

der Agritechnica seinen großen

Auftritt.

Henrik Schmudde, Leiter Marketing und

PR Bohnenkamp.

Die Agritechnica entwickelt sich von der

Landwirtschafts- zur branchenübergreifenden

Leistungsschau.

Merlo zeigte sein vielseitiges

Programm an Teleskopladern.

men und Technikanforderungen für ausgewählte Zukunftsmärkte

beleuchtet. Die Veranstaltungsergebnisse werden dazu beitragen,

den Know-how-Austausch für Standort-angepasste Konzepte in

diese Länder zu beschleunigen.

DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke erklärte, dass sich

die Aussteller und Besucher mit dem Ergebnis der Messe sehr zufrieden

gezeigt haben. Den Besuchern wurde auf der Agritechnica ein

vollständiges Bild über Innovationen, Trends und Entwicklungen angeboten.

Dieses reichte von Motoren, Hydraulik, Achsen, Antriebstechnik,

Kabinen, Elektronik, Ersatz- und Verschleißteilen bis hin zu

bedienerfreundlicher Software.

VERANKERUNGSTECHNIK

SICHERHEITSTECHNIK

LAGERUNG, TRANSPORT

SONDERKONSTRUKTIONEN

UND UMFANGREICHES

ZUBEHÖR

Karl Friedrich Hauri, Geschäftsführer

von Kramer, freute sich darüber

den Fachbesuchern seinen neuen

E-Radlader präsentieren zu können.

Kanadische Hersteller zeigten an einem

Gemeinschaftsstand des Wirtschaftsministeriums

Neuheiten aus Übersee.

Halle A2, Stand 214

JAHRE

…und über 20 Jahre in Berlin!

Tel. +49 70 33 5 37 10 · info@robusta-gaukel.com · www.robusta-gaukel.com

Tel. +49 30 75 70 70 00 · nl-berlin@robusta-gaukel.com

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 23 ]


ZWICK

Die Veranstaltung fand unter dem

Motto „Sortimo Winterwonderland“ statt.

Reinhold Braun, Geschäftsführer von Sortimo, bei der

Begrüßung der Firmengäste und der Fachpresse.

Auf dem Sortimo-Firmengelände wurde ein Weihnachtsmarkt

mit Essens- und Getränkehütten aufgebaut.

Ein erfolgreiches Jahr ausklingen lassen

SORTIMO

Das Unternehmen Sortimo, einer der führenden Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen

und mobilen Transportlösungen, veranstaltete

Ende November in der Firmenzentrale in Zusmarshausen ein winterliches

Firmenevent. Die zweitägige Veranstaltung wurde ihrem Motto

„Sortimo Winterwonderland“ mehr als gerecht: Etwa 250 Kunden

und die geladene Fachpresse wurden am ersten Veranstaltungstag

auf dem firmeneigenen Weihnachtsmarkt von Geschäftsführer Reinhold

Braun begrüßt. In seiner Rede bedankte er sich für ein erfolgreiches

Jahr 2015 und lud die Anwesenden ein, das Jahr in winterlicher

Stimmung ausklingen zu lassen. Am zweiten Tag feierte das Unternehmen

dann ausführlich mit seinen ca. 800 Mitarbeitern.

Auch der Weihnachtsmann stattete der

Veranstaltung einen Besuch ab.

Auf dem Sortimo-Firmengelände wurde ein Weihnachtsmarkt

mit Essens- und Getränkehütten aufgebaut.

Die weihnachtliche Dekoration sorgte für

eine winterliche Stimmung.

MB Zentrallager Deutschland

Werksvertretung- und Service

Verkauf und Vermietung

Im Nasswasen 8 · 72379 Hechingen

Tel. 07471/741443

www.ps-hydraulik.de

[ 24 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI


ZWICK

Die Seminarteilnehmer bei einer kurzen

Pause vor der Basilika.

Geschäftsführer Florian Schmölz mit seiner

Lebensgefährtin Hermine Trieb.

Das Seminar fand ausschließlich mit

geladenen Gästen statt.

Kanalbauseminar 2015

SCHMÖLZ

Am 13. und 14. November 2015 veranstaltete das Unternehmen

Schmölz ein Kanalbauseminar im Kloster Irsee. Eingeladen waren

neben dem Treffpunkt.Bau die Unternehmen SBH, UAM Proline, Carl

Heuchel, Wolf, Brandl und Paal. Nach Beiträgen über Crossmediale

Medien, eine erfolgreiche Kundenakquise, Datenbanken und Erfahrungsberichten

aus der Vertriebspraxis wurde im Laufe des Seminars

über die „vollautomatisierte Kanalbaustelle“ und eine mögliche Kooperation

der teilnehmenden Firmen beraten.

Für im Kanalbau tätige Unternehmen sind der Zeit- und Kostendruck

sowie der Fachkräftemangel in Verbindung mit einem schwierigen

Marktumfeld eine große Herausforderung. Als Beispiel hierfür

dient das Setzen, Umsetzen und der Rückbau von Verbauelementen

im Kanal. Schmölz zufolge bietet dieser Bereich eine große Chance

zur Automatisierung und zur Kostenreduktion, die von zu wenigen

Kanalbauunternehmen wahrgenommen wird. Um am Markt erfolgreich

zu sein, macht man es sich daher zur Aufgabe, eine konsequente

und ganzheitliche Mechanisierung der Kanalbaustelle zu

erreichen.

Umgesetzt werden könne dies durch die Zusammenarbeit von Herstellern

und Händlern: Mit den SBH Verbauboxen, den UAM Proline

Anbauverdichtern, den Wolf Schaufelseparatoren und den Schmölz

„SchachtFix“ Geräten soll der Arbeitsablauf einer Kanalbaustelle

weitestgehend automatisiert werden. Auch der Vorschlag einer herstellerunabhängigen

Internetpräsenz fand bei den teilnehmenden

Unternehmen großen Anklang. Als Fazit wurde festgehalten, dass

man durch die Zusammenarbeit eine erfolgreiche Positionierung

gegenüber den Mitbewerbern am Markt erreichen und sich als Problemlöser

im Kanalbau präsentieren kann.

ZWICK

Dach und Holz in Stuttgart Halle 1, Stand 1.311

ALTRAD Baumann GmbH

Ritter-Heinrich-Straße 6-12

88471 Laupheim

Telefon: +49 7392 7098-0

Telefax: +49 7392 7098-555

Maximaler

Erfolg

von Anfang an auf

jeder Baustelle

Bautechnik

Dachdecker/Zimmerer

Baumaschinen

Gerüsttechnik

Lagertechnik

www.altradbaumann.de

info@altradbaumann.de

LIVE DABEI

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 25 ]


Bauma erneut ausgebucht

NEWSPOINT

Ein Video vom aktuellen Stand

des Bauma-Aufbau gibt es in der

TREFFPUNKT.BAU Videothek

www.treffpunkt-bau.com

MESSE MÜNCHEN

Flächenmäßig ist sie die größte

Messe der Welt und alle drei

Jahre der Höhepunkt für die

Bau-, Baumaschinen- und Bergbauindustrie:

Die Rede ist von

der Bauma, die vom 11. bis 17.

April 2016 zum 31. Mal in München

stattfindet. Für die kommende

Veranstaltung gibt es

eine Neuheit: Erstmals können

sich Unternehmen, die auf der

Warteliste stehen und bisher

nicht platziert werden konnten,

in den Online-Branchenkatalog

der Bauma aufnehmen lassen.

Die Firmen beteiligen sich dann

ohne Standfläche, werden aber

im Online-Ausstellerverzeichnis

als zusätzlich vertretenes Unternehmen

geführt und dort bei

ihren entsprechenden Produktkategorien

gelistet. In einer speziell

eingerichteten Lounge gibt

es für sie die Möglichkeit, auf der

Messe Gesprächstermine zu vereinbaren

und wahrzunehmen.

Neben dem Leadmanagement

können weitere Services wie

elektronische Pressefächer oder

Werbemöglichkeiten gebucht

werden.

Ein Grund für diesen Schritt

ist, dass die kommende Bauma

bereits ausgebucht ist; In

vielen Bereichen musste eine

Warteliste eingeführt werden.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der

Geschäftsführung der Messe

München freut sich über das

Feedback der interessierten Unternehmen,

weiß aber auch um

Die Bauma 2016 ist ausgebucht. Bisher nicht berücksichtigten Unternehmen

wird jedoch die Möglichkeit geboten, sich in den Online-Branchenkatalog der

Bauma aufnehmen zu lassen.

die damit verbundene Problematik:

„Wie schon 2013 können

wir auch diesmal leider nicht allen

Wünschen nach Fläche oder

Flächenvergrößerung nachkommen.“

Es werde versucht, möglichst

vielen Unternehmen eine

Teilnahme zu ermöglichen.

Allerdings stoße man hier flächentechnisch

leider an eine Kapazitätsgrenze.

Dittrich erklärt

die Idee hinter der neuen Teilnahmemöglichkeit:

„Wir möchten

hiermit den bisher nicht

berücksichtigten Unternehmen

eine Möglichkeit bieten, das

Bauma Netzwerk auf sich und

ihre Produkte aufmerksam zu

machen und vor Ort während

der Messe.“

BAUMA

Reifen-Wasch-Anlagen

stationäre Modelle

mobile Modelle

leistungsstarke Wasserstrahler

sparsamer Betrieb

durch Wasser-Recycling

Unternehmensfusion

vollautomatisch

kein Bedienungspersonal nötig

ALUCA

verschiedene Größen

Das Unternehmen PON hat zum

12. Oktober das Schwäbisch

Haller

+43 7232

Traditionsunternehmen

/ 34 55 20

Aluca erworben. Das Bundeskartellamt

muss dem Kauf noch

zustimmen. Mit einem positiven

Bescheid wird innerhalb der

kommenden Wochen gerechnet.

Geschäftsführer und Inhaber

Friedrich Beißwenger setzt

auf das internationale Netzwerk

mieten, mieten/kaufen, kaufen, leasen

4175 Herzogsdorf/Austria, Rohrbacher Straße 6, +43 (0)7232 / 34 5 52-0,

Das Unternehmen Aluca, Hersteller und Vertreiber von Fahrzeugeinrichtungen

für Nutzfahrzeuge mit Sitz in Schwäbisch Hall Rosengarten

Fax:

(Uttenhofen),

34 5 52-213,

fusioniert

mit der niederländischen PON-Gruppe. Produkte, Marke, Unternehmens-

office@alba.at, www.alba.at

standort und die ca. 120 Arbeitsplätze bleiben dabei erhalten. Geschäftsführer

und Inhaber Friedrich Beißwenger erhofft sich positive Effekte von der Fusion.

ALUCA

mieten – mieten/kaufen – kaufen – leasen

und die in der PON-Gruppe bestehenden

Vertriebskanäle, um

seine Produkte vor allem international

noch schneller positionieren

zu können.

Beißwenger betont: „Wir freuen

uns sehr, Teil der PON-Gruppe zu

werden. Wir erwarten Synergieeffekte

und Zugang zu neuen

Kundengruppen und Märkten

für zusätzliches Wachstum.“

Reifenwaschanlagen vom österr. Marktführer

jetwash

Albatros Jetwash – individuelle Ausführungen, stationäre und

mobile Reifenwaschanlagen, versch. Größen, vollautomatisch,

sparsamer Betrieb, …

mieten, mieten/kaufen, kaufen, leasen

ALBATROS

+43 (0)7232 / 34 55 20, 4175 Herzogsdorf, Rohrbacher Str. 6, Austria, www.alba.at

[ 26 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT


Ständige Präsenz von Reha-

Koordinatoren in Unfallkliniken

Eigener Ansprechpartner für

Deutschland

BG BAU

„Nach schweren Arbeits- und

Wegeunfällen möchten wir unsere

Versicherten so frühzeitig

und individuell wie es geht unterstützen

und beraten, damit

sie eine bestmögliche Rehabilitation

erhalten und bald wieder

ins Berufs- und Familienleben

zurückfinden.“ Das sagte Jörg

Wachsmann, Leiter des Referats

Rehabilitation und Leistungen

der Berufsgenossenschaft

der Bauwirtschaft (BG Bau),

am 8. Oktober 2015 in Berlin.

Erreichen will das die BG BAU

durch eine ständige Präsenz

BG BAU

Die BG Bau möchte Versicherte

frühzeitig unterstützen und beraten.

Erreichen will sie das durch eine

ständige Präsenz von Reha-Koordinatoren

in allen Berufsgenossenschaftlichen

Unfallkliniken.

von Reha-Koordinatoren in allen

Berufsgenossenschaftlichen

Unfallkliniken. Seit dem Jahresanfang

sind diese bundesweit

im Einsatz. Wie die BG Bau

jetzt mitteilt, ist die erste Bilanz

durchweg positiv. In den neun

Berufsgenossenschaftlichen Unfallkliniken

Deutschlands stehen

besonders auf Unfallverletzungen

spezialisierte Fachärzte zur

Verfügung.

Mit ihnen und den Versicherten

planen Fachleute der BG Bau

seit Jahren gemeinsam das Heilverfahren

und die medizinische

Rehabilitation, um eine dauerhafte

berufliche und soziale

Wiedereingliederung der Versicherten

zu erreichen. So hat die

BG Bau allein im Jahr 2013 über

37.000 Rehabilitationsmaßnahmen

abgeschlossen. „Neu ist,

dass die Reha-Koordinatoren

mit ihrer ständigen Präsenz in

den BG-Unfallkliniken besser

Einfluss auf die Rehabilitation

nehmen und auf Veränderungen

sofort reagieren können“,

erklärt Wachsmann. Die Verletzten

und auch ihre Angehörigen

werden nun jederzeit im Krankenhaus

individuell beraten und

bei allen Entscheidungen eingebunden.

CD ENVIRO

Das Unternehmen „CDEnviro“

mit Sitz in Cookstown, Nordirland

etabliert mit Tom Speth

(30) einen Business Development

Manager für Deutschland,

der seit Februar die innovativen

Systeme zur Abfallreduktion

und -verwertung vorstellt. Der

studierte Umweltingenieur berät

die Kunden – überwiegend

aus dem Versorgungs- und Abwassersektor

– und überwacht

die fachgerechte Montage der

Anlagen. Verwendung finden

die Anlagen hauptsächlich in

der Abwasseraufbereitung. Sie

dienen der Verringerung des

Mehr Flexibilität im Vergaberecht

BAUINDUSTRIE

„Öffentliche Auftraggeber brauchen

mehr Flexibilität im Vergaberecht, um

Bauvorhaben bedarfs- und kostengerechter

verwirklichen zu können. Die

Möglichkeit, ein Vorhaben einheitlich

zu vergeben, ohne in einem Rechtsstreit

zu enden, muss verbessert werden.“

Diese Auffassung vertritt der

Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes

der Deutschen Bauindustrie

RA Michael Knipper. Bislang regele

§ 97 Abs. 4 GWB den Begründungszwang

für eine Gesamtvergabe zu

streng. So würden öffentliche Auftraggeber

die Vorteile einer zusammengefassten

Vergabe zu wenig nutzen:

Abfallvolumens und der damit

verbundenen Deponiekosten,

indem möglichst viele Materialien

recycelt werden.

CDENVIRO

Tom Speth verantwortet die Geschäftsentwicklung

des nordirischen

Herstellers „CDEnviro“ in Deutschland.

Mehr als 75 % der Gesamtleistung im

Öffentlichen Bau würden nach einer

ifo-Umfrage in Fach- und Teillosen

erbracht. Knipper appellierte daher

an die Bundestagsabgeordneten, die

deutschen Regeln zu überprüfen und

praxisnah weiterzuentwickeln. Mit ihrem

Vorschlag wolle die Bauindustrie

keinesfalls die Fach- und Teillosvergabe

infrage stellen, stellt Knipper klar.

Es komme lediglich darauf an, dass

öffentliche Auftraggeber künftig freier

entscheiden dürfen, welche Beschaffungsvariante

sie mit Blick auf die eigenen

Kapazitäten, die Größe und die

Komplexität des Projekts auswählen

wollen.

BETONBLOCKGUSSFORMEN

FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

BETONBLOCK-

GUSSFORMEN

160 x 80 x 80 E 1.475,-

OUTPUT

BETONPLATTEN

GUSSFORMEN

weitere Modelle und

Abmessungen finden Sie

200 x 200 x 16 E 895,- auf unserer Website

TRANSPORT ZUBEHÖR: HEBEJOCH FÜR

STAPLER E 350,- | BETONBLOCKKLEMME

E 1.850,- | BLÖCKE-KIPPER E 3.600,-

Hauptsitz Niederlande | T +31 (0)72 503 93 40 | info@betonblock.com

WWW.BETONBLOCK.COM

BB adv 185x90mm DEF.indd 1 26-11-15 21:47

NEWSPOINT

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 27 ]


Neues Bestellkonzerpt

für kürzere Lieferzeiten

CAT/ZEPPELIN

Caterpillar und Zeppelin haben

ihre Fertigungs- und Auslieferprozesse

überarbeitet, um die

Lieferzeiten bei Baumaschinen

stark zu verkürzen. Weil Umbauten

an Baumaschinen Zeit

brauchen, erfolgt die Fertigung

klassisch nach dem Baukastenprinzip.

Benötigen Kunden

kurzfristig, etwa bedingt durch

einen Maschinenausfall, ein

Gerät, sind dafür Maschinen in

der Standardausrüstung vorgesehen.

Haben Kunden mittelfristig

einen Maschinenbedarf

aufgrund eines anstehenden

Bauprojekts oder steht ein geplanter

Austausch im Maschinenpark

an, werden halbfertige

Maschinen bereitgehalten, die

dann auf Kundenwunsch kurzfristig

komplementiert werden.

Viele Ausrüstungsvarianten gemäß

Kundenwunsch können

dann noch realisiert werden.

Betriebe, die ihre Maschineninvestitionen

länger im Voraus

planen müssen, weil sie ganz

besondere Anforderungen haben,

haben nach wie vor freie

Auswahl – ihnen steht die ganze

Vielfalt an Ausrüstungen zur Verfügung.

Im Fall der Mobilbagger

der F-Serie hat sich Caterpillar

dafür entschieden, in Zukunft

zwei Varianten anzubieten: Geräte

in Standardausführung und

Maschinen, die maßgeschneidert

werden.

Das neue Konzept geht auf: Die Zeppelin Niederlassung Hamburg hat kürzlich

drei Wochen nach der Bestellung einen neuen Cat Mobilbagger M320F an

das Unternehmen Luhmühlener Mulden- und Containerdienst ausgeliefert.

Die Baumaschine erhielten Kerstin Bode (Dritte von links), Geschäftsführende

Gesellschafterin, und ihr Vater Heinz-Hermann Bode (Mitte), Gesellschafter,

von Jerome Balet (links), seitens Caterpillar zuständig für den Vertrieb des

deutschen Händlers Zeppelin, Michael Otto (Zweiter von links), Zeppelin

Verkäufer, Stefan Zimmermann (Dritter von rechts), Direktor für Logistik im

Caterpillar Werk in Grenoble, Markus Riedlberger (Zweiter von rechts), Leiter

Produktmanagement Standardgeräte bei Zeppelin, und Jörg Kästner (rechts),

Zeppelin Niederlassungsleiter Hamburg.

ZEPPELIN

Weitere Lkw-Stützpunkthändler für die Marke Goodride

Delticom, einer der führenden Online-Reifenhändler Europas, konnte vor

kurzem neue Stützpunkthändler-Kunden für die Marke Goodride in Deutschland

gewinnen.

DELTICOM

DELTICOM

Der Lkw-/Nfz-Bereich der Delticom

konnte kürzlich weitere

Stützpunkthändler-Kunden für

die Marke Goodride in Deutschland

gewinnen.

„Unser Stützpunkthändler-Konzept

wird positiv angenommen.

Viele Interessenten kennen und

schätzen die Marke Goodride

und ihre verlässlichen Qualitätsmerkmale.

Jetzt haben sich uns zwei weitere

Betriebe als Stützpunkthänd-

ler angeschlossen. Wir begrüßen

die Unternehmen Nordtruck aus

Hörup und Reifen Nik. Müller

aus Burgpreppach als unsere

neuen Partner. Die Betriebe Mülot

Autotechnik Reifen und RET

Reifenerneuerungstechnik arbeiten

bereits seit Mai

dieses Jahres erfolgreich als

Goodride-Stützpunkthändler

mit uns zusammen“, sagt

Andreas Wilmsmeier, Key-Account

Manager Truck and Commercial

Tires EU bei Delticom.

AZ_KA-TA+ETÜ-TA_12-15_Layout 1 30.11.15 16:22 Seite 1

Mit uns auf der

Überholspur

Serie KA-TA

Serie ETÜ-TA

tpb 12/15

72270 Baiersbronn-Mitteltal

Telefon +49(0) 74 42 /496-0

www.mueller-mitteltal.de

[ 28 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU


Die Radlader aus dem HKL Mietpark eignen sich, mit einem Schneeschild

oder Streuer ausgestattet, gut für Schneeräumarbeiten.

Optimal vorbereitet auf Eis und Schnee

HKL

Der Winter naht: Insbesondere

sollten Park- und Grünanlagen

auf den Kälteeinbruch vorbereitet

werden – und das vor dem

ersten Schneefall.

Hierzu bietet der HKL Baushop

zahlreiche Artikel für Galabauer.

Das Sortiment umfasst

zum Beispiel qualitätsgeprüfte

Ausrüstung für die professionelle

Laubbeseitigung. Mit

Landschafts- und Laubbesen

sowie starken Benzin- oder Akkublasgeräten

können große

Flächen einfach und schnell von

überflüssigem Blattwerk befreit

werden. Für das Zurückschnei-

Die Maschinen von HKL übernehmen Winterdienstaufgaben

– von Schneeräumung bis

Streugutbestückung.

HKL

den von Bäumen, Sträuchern

und anderen Pflanzungen sind

Garten- und Astscheren in unterschiedlichen

Modellen und

Größen erhältlich.

Eine gute Übersicht bietet der

neue Onlineshop des Unternehmens.

Reinhard Schreiner,

verantwortlich für das Baushop-

Sortiment, sagt: „GaLabau-Unternehmen

schätzen unser großes

Angebot. Gerade in Zeiten

mit Auftragsspitzen müssen

oftmals neue Geräte beschafft

werden. Unsere Kunden wissen,

dass alles beste und geprüfte

Qualität ist – darauf verlassen sie

sich seit vielen Jahren.“

Ist der Schnee erst da, kommen

Maschinen aus dem HKL

Mietpark zum Einsatz und

übernehmen anstehende Winterdienstaufgaben.

Leistungsstarke

Teleskopmaschinen

werden zum Beispiel als Streugutbestücker

eingesetzt. Ihre

Ausleger sind bis zu 13 Meter

ausfahrbar. Damit können sie

Streufahrzeuge und -behälter

einfach und schnell befüllen.

Radlader von HKL, ausgestattet

mit Schneeschild oder Streuer

sind gut für Schneeräumarbeiten

geeignet und gewährleisten

schnelles und kosteneffizientes

Arbeiten.

Scherenbühne bringt

Arbeiten zügig voran

CRAMO

In einer Bauzeit von weniger

als zehn Monaten erweitert der

Pharma-Konzern Roche Diagnostics

bis Ende 2015 das Parkhaus

seines Werkes im oberbayerischen

Penzberg um 540 zusätzliche

Mitarbeiter-Stellplätze.

Wichtige Voraussetzung für die

Anmietung: Der Korb der JLG Liftlux

203-24 ist breiter als der Treppenturm.

NEWSPOINT

CRAMO

Das mit dem Bau beauftragte

Münchner Unternehmen

Goldbeck mietete dafür im Cramo-Arbeitsbühnen-Zentrum

München-Feldkirchen eine JLG

Scherenbühne Liftlux 203-24.

Die dieselgetriebene und geländegängige

Maschine benötigte

es für Montagearbeiten am

6-stöckigen Treppenturm des

neuen Parkhauses. Um dabei

die Bühne nicht ständig verschieben

zu müssen, war dem

Miet-Kunden Goldbeck wichtig,

dass der Arbeitskorb der Bühne

mindestens die gleiche Breite

hat wie der Turm selbst. Dieses

Kriterium konnte die Liftlux 203-

24 mit ihrer Korb-Breite von 4,60

m erfüllen. Und die JLG brachte

noch weitere Vorteile mit zur

Arbeit: Durch ihre maximale

Tragkraft von 750 kg können im

Arbeitskorb laut Hersteller vier

Mann gleichzeitig arbeiten. Und

dies auch mit Elektrowerkzeugen,

denn dank 230 V-Anschluss

im Korb steht dort immer ausreichend

Strom zur Verfügung. Die

JLG war auf der Goldbeck-Baustelle

rund 5 Wochen im Einsatz.

DW3151127

2,4‘‘ RugDisplay Glas

Android 4.2 Jelly Bean

3.600 mAh Akku

LED-Taschenlampe

NFC, SOS-Button

Dual SIM

OUTDOOR. INDUSTRY.

COMMUNICATION.

Weitere Produkte 12.2015 und Zubehör | 01.2016 unter: WWW.RUGGEAR-EUROPE.COM

. TREFFPUNKT BAU [ 29 ]


Mobilbagger getestet

EBERLE-HALD

Das Unternehmen Eberle-Hald

hat kürzlich fünf Mobilbagger

einem selbst entwickelten Test

unterzogen. „Jeder Hersteller

neigt verständlicherweise dazu,

nur die positiven Merkmale herauszustellen.

Wir sehen es hingegen

als unsere Aufgabe, unsere

Kunden bedarfsorientiert

zu beraten und ihnen das für

sie beste Produkt zur Verfügung

zu stellen − insbesondere im

kapitalintensiven Investitionsgüterbereich“,

sagt Eberle-Hald

Gesellschafter Jochen Eberle.

Im Rahmen seines Produktschulungsprogramms

habe das

Unternehmen als erster großer

Fachhändler einen aussagekräftigen

Baumaschinen-Test

durchgeführt. Fünf verschiedene

Mobilbagger (16 bis 18 t)

der Hersteller Volvo, Caterpillar,

Atlas, Hitachi und Liebherr

wurden in einem mehrtägigen

Verfahren genau unter die Lupe

genommen. Zum 18-köpfigen

Test-Team zählten Verkaufsberater

und eine Werkstatt-Mann-

EBERLE-HALD

Die fünf Kandidaten des Eberle-Hald Baggertests (v.l.n.r.): CAT M318F, Hitachi

ZX170W, Liebherr A 916, Volvo EW160E und Atlas 160W.

schaft, verstärkt durch drei Inhaber

von Unternehmen des

Bauhauptgewerbes, die Maschinen

dieser Größenordnung in

der Praxis einsetzen. Das Fazit

der Tests: Alle fünf Mobilbagger

schnitten ähnlich gut ab.

40-jähriges Jubiläum

GENESIS

Einweihung von neuem Hauptsitz

GENESIS

Am 9. Oktober hatte das Unternehmen

Genesis Kunden,

Händler und Geschäftspartner

nach Memmingen geladen, um

sein neues Gebäude feierlich zu

eröffnen. Am neuen Hauptsitz

sind auf einer Gesamtfläche von

3.300 m² sowohl Verwaltung

als auch das europäische Zentrallager

und die Schrottscheren-Montage

untergebracht.

Von Memmingen aus betreut

Genesis die Märkte in Europa,

Afrika, der GUS sowie im Nahen

und Mittleren Osten.

Für diese Märkte erfolgt hier

auch die Endmontage der

Schrottscheren sowie deutschen

und europäischen Komponenten

in 9 verschiedenen

Baugrößen mit Gesamtgewichten

von 2.400 kg bis 9.800 kg.

TERRA

Seit 40 Jahren produziert und entwickelt

das Unternehmen Terra

Technologien für die grabenlose

Rohrverlegung und -sanierung im

Herzen der Schweiz. 1975 wurde

die Firma von Dr. Ing. Gustav Jenne

gegründet. Auf den zwei Tage

andauernden Feierlichkeiten waren

Händler, Kunden und Mitarbeiter

aus insgesamt 15 Nationen

vertreten. Präsentiert wurden im

Rahmen des Jubiläums neben Erdverdrängungsprodukten

wie einer

Erdrakete, Stahlrohrramme oder

Richtpressanlage auch gesteuerte

HDD-Spülbohranlagen wie die

„Terra-Jet“ oder „Terra Mini-Jet“. Auch

Anlagen für die Rohrsanierung wie

die Seilberster „Terra-Extractor“ wurden

gezeigt. Auf dem Außengelände

des Firmengebäudes fanden

verschiedene Vorführungen und

Präsentationen statt. Gäste des Unternehmens

bekamen zudem die

Produktionsabläufe bestehend aus

Entwicklung, Fertigung und Montage

erläutert.

Vorführung der Richtpressanlage

„Terra-Jack“. Im Hintergrund ist die

neue HDD-Bohranlage „Terra-Jet TJ

2808 S“ mit schwenkbarer Kabine

zu sehen.

TERRA

Asphalt-Thermocontainer – Thermobehälter

‣ Thermoisolierte Behälter für Kipper und Abrollkipper (2-, 3,- und 4-Achser).

‣ Verschiedene Asphalt-Thermosysteme: Festaufbau-, Kipper- oder Abrollsystem.

‣ Umrüstung aller LKW-Fabrikate und Kippaufbauten möglich.

‣ Nutzlasten bis zu 18 t durch Festaufbausystem beim 4-Achser möglich.

‣ 10 Jahre Erfahrung im Asphalt-Thermobau sowie aus der Praxis durch täglichen

Einsatz der eigenen Asphalt-Thermofahrzeuge im Straßenbau.

‣ Zweikammersysteme für den gleichzeitigen Transport zweier Mischgutsorten.

OK ThermoSTAR GmbH – 82205 Gilching

Telefon: 08105 – 777 69 69 – Mail: info@ok-thermostar.de

www.ok-thermostar.de

[ 30 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT


Auszeichnung der

besten Maschinenführer

CASE

Das zweite Jahr in Folge wurde

Janne Ensio Leppånen aus Finnland

Gesamtsieger beim Internationalen

Case Rodeo Finale,

dem jährlichen Wettkampf um

den Titel des besten Baumaschinenführers.

Das Finale wurde vom 16. bis

18. Oktober im Case Kundenzentrum

in Monthyon bei Paris

ausgetragen. Dort setzte Leppånen

sich gegen 43 Konkurrenten

aus 18 Ländern durch. Vertreten

waren Maschinenführer aus

Deutschland, Italien, Frankreich,

Österreich, Polen, der Tschechischen

Republik, Bulgarien, Rumänien,

Slowenien, Dänemark,

Norwegen, Schweden, Estland,

Lettland, Litauen, den Niederlanden

und Großbritannien. Alle

Finalisten hatten ihren jeweiligen

nationalen Wettbewerb gewonnen.

Als bestes Team wurden

die britischen Teilnehmer

ausgezeichnet.

LANGENDORF

Das Unternehmen Langendorf auf erfolgreichem Weg: Das abgelaufene

Geschäftsjahr konnte mit einer positiven Umsatzsteigerung abgeschlossen

werden.

Guter Geschäfts-Jahresabschluss

Das Unternehmen Case veranstaltete Mitte Oktober sein alljährliches „Case

Rodeo“, bei dem der beste Maschinenführer gekürt wurde.

CASE

LANGENDORF

Das Geschäftsjahr 2014/

2015 wurde von der Langendorf-Gruppe

mit einem Gesamtumsatz

von rund 48 Mio.

Euro abgeschlossen. Dies bedeutet

im Vergleich zum Vorjahr

eine Steigerung von annähernd

11 Prozent.

Fast 900 Fahrzeuge, eine Steigerung

von 13 Prozent, haben

in der Zeit vom 1. Oktober 2014

bis 30. September das Fahrzeugwerk

in Waltrop verlassen. Trotz

größerer Auslandsprojekte ist

der Exportanteil geringfügig

von 49 Prozent auf 45 Prozent

gefallen. Dies ist unter anderem

auch auf die rückläufige Nachfrage

aus Osteuropa zurückzuführen.

„Dass trotz des schwächelnden

Osteuropamarktes die

Stückzahl insgesamt so deutlich

gesteigert werden konnte, ist

dem Wachstum in Zentraleuropa

zu verdanken“, sagt Dr. Klaus

P. Strautmann, Geschäftsführer

Langendorf.

Der Finne Janne Ensio Leppånen setzte sich gegen 43 Konkurrenten durch.

www.used-cranes.de l www.baumo.de

M ini- & M obile C ranes Körner

BAUMO Kran- & M ietserv ice

V ermietung I V erkauf I M

obilkranhandel

• UN I C -Minikrane (1 - 10 t)

• GALI ZI A Pick & C arry I ndustriekrane (2 - 40 t)

• MULTI S Elektro-Telestapler (6 - 9 t)

H otline: + 49 ( 0 ) 2 0 3 - 7 13 6 87 6 -0

und besuchen uns im W eb

NEWSPOINT

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 31 ]


Dank einer Gebäudehöhe von zehn Metern haben die Mechaniker viel Raum

für Wartung und Service.

Durch den Neubau des Service-Centers erweitert der JCB-Händler Staufen

seine Kapazitäten.

JCB

Neues

Service-Center

JCB

Mit einem großen „Tag der offenen

Tür“ eröffnete der Göppinger

JCB-Händler Staufen Baumaschinen

am 18. Oktober sein

neues rund 800 m² großes Service-Center.

Neben dem Hauptsitz

in Göppingen hat Staufen in

Backnang und Schorndorf noch

zwei weitere Niederlassungen

mit insgesamt 50 Mitarbeitern.

Seit der Roadshow mit JCB im

Juni dieses Jahres hat sich einiges

getan bei dem Göppinger

Unternehmen: „Unsere Werkstatt

ist mit den Jahren viel zu

klein geworden, sodass wir uns

für diesen Neubau entschieden

haben“, sagt Geschäftsführer

Gerhard Vollmer. Alle Baumaschinen

die verkauft werden,

müssen regelmäßig gewartet

und repariert werden und benötigen

im Fall der Fälle auch

Ersatzteile. Dafür haben die Profis

beim Göppinger Baumaschinenhändler

nun gute Voraussetzungen,

denn der Neubau ist mit

moderner Technik ausgestattet.

Aufzughersteller auf

Interlift Augsburg

Geda präsentierte Mitte Oktober auf der Interlift in Augsburg neben einem

neuen Messestand unter anderem seinen Industrieaufzug „SH 500“.

GEDA

GEDA

Von 13. bis 16. Oktober öffnete

die Interlift als eine der weltweit

führenden Fachmessen

der Branche ihren Besuchern in

Augsburg die Tore. Auf 43.000

m² präsentierten 541 Aussteller

aus 43 Ländern ihre Aufzuglösungen.

Der Geda Messeauftritt

stand dieses Jahr im Zeichen der

permanent einsetzbaren Geräte.

So konnten sich die Interlift Besucher

den ausgestellten Industrieaufzug

Geda „SH 500“ ansehen.

Auch optisch präsentierte

sich der Stand des Unternehmens

in einem neuen Look. Der

komplett neu gestaltete Messestand

– in schlichtem Weiß und

der Unternehmensfarbe Blau

gehalten – fand regen Anklang

bei den Besuchern.

VDBUM-Forum

zu Besuch bei Avant

AVANT

Die VDBUM-Foren-Reihe mit

Avant an 17 Veranstaltungsorten

in Deutschland machte

auch Station im eigenen Haus

in Eppertshausen. Avant Tecno

Deutschland ist seit 12 Jahren

VDBUM Mitglied. Als Gast zu der

Veranstaltung kam auch Dieter

Schnittjer, Mitglied des Vorstandes

und Geschäftsführer des VD-

BUM-Service, der sich bei Avant

für die interessante Forumsreihe

bedankte und Geschäftsführer

Sterkel den VDBUM-Award als

Zeichen besonderer Anerkennung

überreichte. Nach einer

technischen Präsentation ging

es dann in die Praxis, um alle Details

im Einzelnen an der Maschine

direkt vorzuführen. Auf dem

Avant-Demogelände konnten

sich die Teilnehmer dann selbst

hinter das Lenkrad setzen und

Testfahrten vornehmen.

Übergabe des VDBUM-Awards (v.l.n.r.): Dieter Schnittjer, Mitglied des

Vorstandes und Geschäftsführer der VDBUM-Service GmbH, Thomas Sterkel

Geschäftsführer der Avant Tecno Deutschland GmbH und Werner Oertel,

Stützpunktleiter Frankfurt.

AVANT

[ 32 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU


Erfolgreiche Nachfolgeregelung mit Komatsu

LEHNHOFF

Die Eigentümerfamilie Lehnhoff

hat entschieden, alle Anteile der

Lehnhoff-Gruppe an Komatsu‘s

europäische Tochtergesellschaft

zu veräußern. Eine entsprechende

Vereinbarung wurde am 6.

November 2015 unterzeichnet.

Komatsu wird damit neue Eigentümerin

der Lehnhoff Hartstahl

GmbH & Co. KG, vorbehaltlich

der Genehmigung durch die

zuständigen Kartellbehörden.

Diese Transaktion sei für beide

Unternehmen von großem Vorteil:

Während Lehnhoff in die

Lage versetzt werde, von der

globalen Präsenz und der finanziellen

und technologischen

Stärke von Komatsu unmittelbar

zu profitieren, könne Komatsu

sein Produktportfolio durch die

Produkte von Lehnhoff weiter

ausbauen.

„Eine frühzeitige und bestmögliche

Nachfolgeregelung für das

Unternehmen und seine Belegschaft

zu finden waren meiner

Familie und mir von großer Bedeutung.

Wir sind daher sehr

glücklich über diese wichtige

Weichenstellung mit Komatsu,

mit denen wir bereits seit 30

Jahren vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Wir sind davon überzeugt, dass

damit Lehnhoff Hartstahl vom

Standort Baden-Baden aus

weiter wachsen und die internationalen

Märkte nachhaltig

erschließen wird“, äußerte sich

Peter A. Lehnhoff, der derzeitige

Geschäftsführende Gesellschafter

von Lehnhoff. „Wir sehen

Lehnhoff Hartstahl mit dieser

strategischen Entscheidung

bestens für die Zukunft aufgestellt.“

Die Marke Lehnhoff werde unverändert

ein Zeichen für innovative

Produkte im Bereich Ausrüstungen

für Baumaschinen

sein. Auch mit Komatsu als neuem

Eigentümer wird Lehnhoff

Hartstahl laut eigener Aussage

der bewährte Allmarkenanbieter

bleiben. Für die rund 180

Mitarbeiter von Lehnhoff Hartstahl

ändere sich durch den Eigentümerwechsel

nichts. Beide

Unternehmen werden bei diesem

Zusammenschluss insbesondere

durch die gemeinsame

Nutzung von Know-how, Technologien

und umfangreichem

Vertriebsnetz profitieren.

LEHNHOFF

Keiko Fujiwara (Präsidentin Komatsu

EU/KEISA), Peter A. Lehnhoff

(geschäftsführender Gesellschafter)

anlässlich der Vorstellung von Frau

Fujiwara auf der Lehnhoff-Betriebsversammlung

am 9. November 2015

in Baden-Baden.

Neuer Internetauftritt

LIEBHERR

Das Unternehmen Liebherr hat

sein Online-Gebrauchtgerä-

teportal für Erdbewegungsma-

schinen vor kurzem grundle-

gend erneuert. Die neue Seite

ist nun online. Alle zum Verkauf

stehenden, gebrauchten Ma-

schinen der Liebherr-Sparte Erd-

bewegung werden auf dieser

Internetplattform zum Kauf angeboten.

Liebherr bietet seinen

Kunden mit der neu gestalteten

Internetseite die Möglichkeit,

gebrauchte Maschinen der Sparte

Erdbewegung zu vergleichen

und zu kaufen. Zum Verkauf stehen

Mobil- und Raupenbagger,

Radlader, Planier- und Laderaupen

sowie Teleskoplader aus

der Liebherr-Organisation. Hier

arbeiten die Liebherr-Herstellerwerke

eng mit ihren Händlern

und den eigenen Niederlassungen

zusammen.

LIEBHERR

NEVARIS

Unser Name ist Programm.

Deshalb heißt die NEMETSCHEK Bausoftware GmbH

jetzt NEVARIS Bausoftware GmbH. Benannt

nach einem der innovativsten Softwareprodukte für

die Bereiche BIM, BUILD und FINANCE: NEVARIS.

NEVARIS. Ein Unternehmen. Eine Software.

Und ein Versprechen: die Besten der Branche.

Besuchen Sie uns auf der

DEUBAUKOM in Essen

vom 13. bis 16. Januar 2016,

Halle 1.0, Stand 1E32

sowie

auf der Swissbau in Basel

vom 12. bis 16. Januar 2016,

Halle 4.1, Stand D32.

NEVARIS Bausoftware GmbH, Im Finigen 3, 28832 Achim

Tel.: +49 (0) 4202 989-0, Mail: info.finance@nevaris.com, www.nevaris.com

NEWSPOINT

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 33 ]


Zehn neue Kippfahrzeuge

Das MBI Team nahm die Auszeichnung in Amsterdam persönlich entgegen.

(V.l.n.r.) Christophero Benfenati (Area Manager Mantovanibenne), Paolo Mantovani

(Geschäftsleitung Mantovanibenne) und Thomas Fischer (Vertriebsleiter

MBI Deutschland).

Gewinner des

World Demolition Award 2015

MBI

„Unser Mutterhaus, die Mantovanibenne

s.r.l., hat die letzten

6 Jahre eine super Arbeit geleistet“

sagte Thomas Fischer,

Vertriebsleiter des Unternehmens

MBI Deutschland über

den Gewinn des World Demolition

Award. Am Abend des

06.11.2015 wurde in Amsterdam

die Auszeichnung durch Herrn

Paolo Mantovani persönlich entgegengenommen.

Neue Umsatzbestmarke

LIQUI MOLY

Die Septemberzahlen des Unternehmens

Liqui Moly überboten

den Umsatzrekord aus dem Monat

Juli. 42,2 Mio. Euro Umsatz

verbuchte das Unternehmen und

setzte somit eine neue Bestmarke

in der Firmengeschichte. Erst im

Juli hatte das Unternehmen mit

41,06 Mio. Euro eine neue Bestmarke

in der Firmengeschichte

aufgestellt. Ernst Prost war sich

damals schon sicher, dass es

„noch nicht das Ende der Fah-

LIQUI MOLY

MBI

Bereits zum 7. Mal trafen sich

Hersteller und Kunden aus aller

Welt zum jährlichen World Demolition

Summit in Amsterdam.

Mit dabei war zum 2. Mal die

MBI Deutschland als Support für

ihr Mutterhaus Mantovanibenne

mit Sitz in Mirandola Italien.

Für Fragen standen neben der

Geschäftsleitung in Person von

Herrn Mantovani auch Herr Benfenati

sowie aus Deutschland

Herr Fischer zur Verfügung.

nenstange“ sein würde. Er sollte

recht behalten: Mit dem Septemberergebnis

wurde der bisherige

Rekord um 1,14 Mio. Euro in die

Höhe geschraubt.

Die Schlüsselübergabe in Hanzing (v.l.n.r.): Rudolf Schmid (Schwarzmüller

Regionalleiter West), Erich Gschwandner, (Schwarzmüller Verkauf Neufahrzeuge),

Gernot Beer (Geiger Logistik Geschäftsführer) und Frank Blase

(Geiger Zentraleinkauf ).

Drei Stahl-Thermomulden und sieben Stahl-Segmentmulden wurden Mitte

November am Hauptsitz der Schwarzmüller Gruppe in Freinberg an den

langjährigen Stammkunden Geiger übergeben. Seit zwei Jahrzehnten verbindet

die beiden Unternehmen eine enge Geschäftsbeziehung. Rund ein

Drittel des etwa 150 Baufahrzeuge umfassenden Geiger-Fuhrparks stammen

aus Freinberg. Schwarzmüller wiederum hat einige seiner Produktinnovationen

für und mit Geiger entwickelt.

Team aufgestockt und

Kundenpräsenz verbessert

RÄDLINGER

Der Baumaschinenausrüster

Rädlinger baute im ersten Halbjahr

2015 sein Vertriebsteam

aus und schuf neue Stellen,

die durch Mitarbeiter mit zum

Teil langjähriger Erfahrung in

der Baumaschinenbranche besetzt

wurden. Gewachsener

Kundenstamm und neugewonnene

Marktanteile machten

diesen Schritt notwendig. Die

Aktivitäten des Unternehmens

SCHWARZMÜLLER

in Deutschland sind nun in

sechs Vertriebsregionen gegliedert.

Die personelle Neuaufstellung

soll Service und Betreuung

bestehender Kunden noch verbessern.

Außerdem verfolgt das

Unternehmen mit der Regionalstruktur

das Ziel, den persönlichen

Kontakt weiter zu stärken

und durch die Präsenz eine vielversprechende

Grundlage für

die Akquise neuer Kunden zu

schaffen.

PKW-Anhänger

Abrollcontainer

Gerüst sortiert, sicher

& effektiv transportieren!

WEYRES GERÜST-TRANSPORT-SYSTEME GmbH

Reipeldinger Str. 30-32 | 54689 Daleiden | Tel. 06550 814 | Fax -13

j.weyres@gts-weyres.de | www.gts-weyres.de

Das Unternehmen Rädlinger hat sein Vertriebsteam im ersten Halbjahr 2015

aufgestockt und mit erfahrenen Mitarbeitern besetzt.

RÄDLINGER

[ 34 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU NEWSPOINT


Erweiterung der

Geschäftsleitung

SCHLÜTER BAUMASCHINEN

(V.l.n.r.) Uwe Janssen (Kundendienstleiter Schlüter Aurich), Roben zu Jeddeloh

(Gebietsverkaufsleiter Schlüter Aurich), Nico Rabenstein (Junior), Erwin Rabenstein

(Inhaber Rabenstein) und Silke Rabenstein (Verwaltung).

Persönliche Beratung

an erster Stelle

TUCHEL

Dennis Schürmann und Dieter

Beckmann. Die neue Geschäftsführung

im Unternehmen Tuchel

Maschinenbau.

TUCHEL

Das Salzbergener Unternehmen

Tuchel Maschinenbau hat

Anfang November mit der Erteilung

der Prokura für den Vertriebsleiter

Dennis Schürmann

seine Geschäftsleitung erweitert

. Die Führung des Unternehmens

ist damit auf zwei Personen

verteilt. Dennis Schürmann,

32 Jahre, verstärkt ab sofort als

Prokurist neben Geschäftsführer

Dieter Beckmann, 58 Jahre, das

wachsende Unternehmen und

verantwortet den Vertrieb im

gesamt deutschsprachigen wie

auch internationalen Raum. Mit

der Ernennung dieser Vollmacht

im Rahmen einer kleinen Feierstunde

würdigte Tuchel Maschinenbau

die bisherigen Leistungen

von Dennis Schürmann.

SCHLÜTER

BAUMASCHINEN

Fachkompetenz und Zuverlässigkeit

zeichnen das vor 23 Jahren

gegründete Straßen- und

Tiefbauunternehmen Rabenstein

in Westerholt aus. Erwin

Rabenstein, Inhaber des Familienunternehmens,

setzt stets

auf einen direkten Dialog mit

seinen Auftraggebern. Intensive

und ausführliche Beratung

und Planung sind für ihn daher

von großer Bedeutung. Dieser

Prämisse folgt auch der lokale

Baumaschinenhändler Schlüter

für Baumaschinen in Aurich. Das

Unternehmen Schlüter Baumaschinen

ist als Vertragshändler

für die Hersteller Komatsu und

Sennebogen in Deutschland mit

22 Betrieben und 550 Mitarbeitern

zuständig. Vor kurzem in-

vestierte Rabenstein bei Schlüter

für Baumaschinen in ein

Komatsu Minibaggerpaket, bestehend

aus 3 Maschinen – dem

PC16R-3 HS mit 1,6 Tonnen, dem

PC35MR-3 mit 3,5 Tonnen und

dem PC55MR-3 mit 5,5 Tonnen.

Neben den technischen Vorzügen

ist der persönliche Kontakt

für Rabenstein ein wichtiges Kriterium.

Kundendienstleiter in Aurich

Uwe Janssen und Gebietsverkaufsleiter

Roben zu Jeddeloh

sind sich einig: „Der Kunde steht

bei uns so wie auch bei Rabenstein

im Mittelpunkt, deshalb

bieten wir erstklassigen Service

durch qualifizierte Mitarbeiter

und erfüllen die Bedarfe und

Wünsche mit unseren maßgeschneiderten

und individuellen

Leistungen.“

Neuer Sennebogen-Händler

in Großbritannien

Für den Vertrieb und Service der Sennebogen „Green Line“ Umschlagbagger

im Vereinigten Königreich setzt das Unternehmen einen neuen Partner für

die Branchen Recycling und Holz ein. Die Molson Group übernimmt die Branchenaktivitäten

von E.H. Hassell & Sons, die sich zukünftig ausschließlich auf

ihre Kernkompetenzen im Schrottumschlag und Hafen konzentrieren.

SENNEBOGEN

7 Serien / 19 Modelle – 40 Optionen und über 150 Anbaugeräte

Made in Finland

w

0 60 71. 98 06 55

www.avanttecno.de

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 35 ]


Warnhinweis verunsichert Maschinenhersteller

VDMA

Weil die EU-Kommission für die

Norm, in der die Anforderungen

für das Sichtfeld bei Erdbaumaschinen

geregelt sind, einen

Warnhinweis ausgesprochen

hat, ist es bei Herstellern und

Betreibern zu großen Unsicherheiten

gekommen. Ein Positionspapier

soll helfen, Klarheit zu

schaffen.

Seit der von der EU-Kommission

ausgesprochene Warnhinweis

für die in der europäischen

Norm EN 474-1 festgelegten

Anforderungen an das Sichtfeld

bei Erdbaumaschinen am 28.

Januar dieses Jahres in Kraft trat,

herrscht Unsicherheit darüber,

wann eine Erdbaumaschine die

gesetzlichen Anforderungen

erfüllt und welche Maßnahmen

für einen sicheren und damit

den einschlägigen Vorschriften

entsprechendem Betrieb erforderlich

sind.

Für die Hersteller bedeutet der

Warnhinweis, dass sie bei ab diesem

Datum in Verkehr gebrachten

Erdbaumaschinen nicht

mehr davon ausgehen können,

durch die Erfüllung der in der

EN 474-1 festgeschriebenen Anforderungen

die gesetzlichen

Bedingungen für das Sichtfeld

erfüllt zu haben. Die sogenannte

Vermutungswirkung entfällt.

Insbesondere bei einer gerichtlichen

Auseinandersetzung kann

das zu erheblichen Problemen

führen. Da die Vermutung nicht

mehr gilt, muss der Hersteller

gegebenenfalls beweisen, dass

die von ihm im Rahmen der Risikobeurteilung

getroffenen Vorkehrungen

ausreichend waren,

ihn also kein Verschulden trifft.

Ähnliches gilt für die Maschinenbetreiber.

Kommt es zu einem

Unfall, der auf eine mangelhafte

Gefährdungsbeurteilung

zurückzuführen ist, kann das

erhebliche Folgen haben. Das

Normungsgremium arbeitet

derzeit an der Revision der EN

474-1. Mit ihrer Fertigstellung

und damit der Aufhebung des

Warnhinweises ist, wie das zuständige

Gremium (CEN/TC 151)

mitteilt, nicht vor Ende 2016 zu

rechnen.

Risikobeurteilung

Um Herstellern und Betreibern

bis dahin eine Hilfestellung zu

geben, hat der VDMA Fachverband

Bau- und Baustoffmaschinen

jetzt ein Positionspapier

veröffentlicht. In ihm wird

unter anderem detailliert beschrieben,

welche gesetzlichen

Pflichten der Hersteller bei der

Dokumentation und damit auch

für das Ausstellen der Konformitätserklärung

erfüllen muss. Das

zuständige EU-Gremium hat folgende

fünf Punkte vorgeschlagen,

die, so die Empfehlung des

VDMA, schon jetzt bei der Risikobeurteilung

berücksichtigt

werden sollten. 1) Direktsicht

muss Priorität haben, 2) die Sicht

im Nahfeld muss durch die Reduktion

der Höhe des Prüfkörpers

von 1,5m auf 1,0 m verbessert

werden, 3) Sichthilfsmittel

wie Kamera-Monitor-Systeme

oder Spiegel müssen in Vorwärtsrichtung

angebracht sein,

4) Sichtmittel dürfen nicht durch

bewegliche Teile der Maschine,

z. B. Baggerarm, beeinträchtigt

werden und 5) Spiegel-zu-Spiegel-Systeme

sind nicht zulässig.

Warnung

Sollten bestimmte Maschinen

diesen Kriterien nicht entsprechen,

schlägt der VDMA vor,

entsprechend dem Stand der

Technik, Maßnahmen zu wählen,

die die Schutzziele „soweit

als möglich erfüllen“.

Erleichterte Hotelbuchungen für Aussteller und Messebesucher

VAIRRES

Auch mit Hinblick auf die kommende

Bauma sehr nützlich: Mit dem

Online-Tool „vairRes“ können Unternehmen

Hotelangebote durchsuchen,

vergleichen und buchen.

Nachträgliche Änderungen werden

online erfasst und in Echtzeit an das

Hotel übermittelt.

VAIRRES

Wenn Messen vor der Tür stehen

müssen Aussteller Hotelzimmer

buchen. Verschiedene Preisklassen

und Sonderwünsche sowie

Umbuchungen erschweren

diesen Prozess oftmals. Statt in

diesem Kontext mit Excel-Listen

zu arbeiten, können Unternehmen

auf das Online-Tool „vair-

Res“ zurückgreifen. Es bietet

eine einfache elektronische Namensliste

und ist direkt an die

Hotels angebunden. Änderungen,

Stornierungen und Neubuchungen

werden unmittelbar

übertragen und sind im Verlauf

nachvollziehbar. Das neuartige

Online-Tool „vairRes“ zeichnet

sich laut Hersteller insbesondere

durch eine übersichtliche Gestaltung

der Funktionen sowie

eine unkomplizierte Bedienung

aus. Zentrale Elemente des Tools

kommen aus den gängigen Hotelprogrammen

und lehnen sich

an Excel an.

Nach der Registrierung können

Unternehmen Hotelangebote

suchen, vergleichen und buchen.

Das Zimmerkontingent

wird in übersichtliche Listen

zusammengefasst und ist jederzeit

online abrufbar – auch vom

Smartphone. Die anschließende

Verwaltung des Zimmerkontingents

ist mit der Weblösung

ebenfalls realisierbar. Änderun-

gen werden online erfasst und

in Echtzeit an das Hotel übermittelt.

So lassen sich Fehler

und Stornierungskosten reduzieren.

Ein weiterer Vorteil: Diese

Vorgänge lassen sich anhand

des Verlaufs auch im Nachhinein

nachvollziehen. Darüber hinaus

bietet die interaktive Plattform

weitere Funktionen, die eine

Kontrolle von Gruppenbuchungen

transparenter machen. „Mit

vairRes ist es für Unternehmen

möglich, Veranstaltungen statistisch

auszuwerten und den

einzelnen Kostenstellen zuzurechnen“,

sagt Herwig Mayr,

Geschäftsführer des Unternehmens

„vairRes“.

Infos zum neuesten Stand.... immer aus 1. Hand

www.stehr.tv

Verdichtung - Bodenstabilisierung - Grabenfräsen

Stehr Baumaschinen GmbH - D-36318 Schwalmtal - info@stehr.com - www.stehr.com

[ 36 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT


Weiterbildung für Schwertransporte

und Kranarbeiten

VDBUM Großseminar 2016

GENOSK

Die Genosk bietet im Rahmen

ihres neu eröffneten

„Kompetenzzentrum für

Schwerguthandling“ in Schöffengrund-Schwalbach

Trainingseinheiten

und Schulungen

zum Thema Schwertransporte

und Kranarbeiten. Aktuelle Termine,

detaillierte Informationen

zum Anmeldeprozess, zu den

Seminarinhalten, den Schulungsorten

und zu den Kosten

können Interessenten auf der

Homepage der Genosk finden.

- Workshop „Transportprozessplanung

und das 100 t Gutachten“,

2 Tage: 19.01.2016 bis 20.01.2016

Schöffengrund

- „Grundlagen Genehmigungsverfahren“,

28.01.2016 Frankfurt am Main

- Kranführerschulung 2016,

01.02.2016 – 06.02.2016

Osnabrück

- Workshop „Der Transportleiter“,

2 Tage: 02.02.2016 bis 03.02.2016

Schöffengrund

- Workshop „Transportprozessplanung

und das 100t Gutachten“, 2

Tage: 10. bis 11.02.2016 Schöffengrund

- „Polizeikontrollen und andere kritische

Situationen mit bewusster Kommunikation

entschärfen“, 11.02.2016

Frankfurt am Main

- Praxisseminar „Ladungssicherung“,

3 Tage: 18.02.2016 bis 20.02.2016

Schöffengrund

- Grundlehrgang „Fahrzeugtechnik,

Handling / Schadensprävention und

Ladungsschwerpunkt: Maschinentransporte“,

3 Tage: 23.02.2016 bis

25.02.2016 Schöffengrund

- Grundlehrgang „Fahrzeugtechnik,

Handling / Schadensprävention und

Ladungsschwerpunkt: Betonfertigteile“,

3 Tage: 01.03.2016 bis 03.03.2016

Schöffengrund

Mehr auf www.genosk.de/

aktuelle-seminartermine

Gesteigerte Marktanteile trotz

Nachfragerückgang

VDBUM

Mit einem breitgefächerten Programm lockte der VDBUM dieses Jahr mehr als

800 Teilnehmer. Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik

veranstaltet sein nächstes jährliches Großseminar vom 23. bis 26. Februar 2016

im sauerländischen Willingen. Am neuen Tagungsort soll eine Momentaufnahme

der aktuellen Branchen-Innovationen entstehen, die den Blick über

das Tagesgeschäft hinaus in die Zukunft richtet.

VOLVO

Angesichts des starken Gegenwinds

an den Märkten, der weiterhin

für einen Nachfragerückgang

sorgt – besonders in China

und Südamerika – verzeichneten

die Geschäftsergebnisse

von Volvo CE im dritten Quartal

2015 trotz eines Rückgangs des

Gesamtumsatzes stabile Gewinnspannen

und Marktanteilsgewinne

im Bereich der größeren

Maschinen. Volvo DE konnte

die anhaltende Abschwächung

der globalen Nachfrage dank

stabiler Gewinnspannen und

Zuwächsen bei den Martkanteilen

teilweise wieder ausgleichen

– trotz eines Rückgangs des Nettoumsatzes

um sechs Prozent

im Berichtszeitraum. Unterstützt

wurde dieses Ergebnis durch

günstige Wechselkursbedingungen

und eine Steigerung

der Bruttogewinnmarge infolge

eines verbesserten Produktmixes

und einer Senkung der Betriebskosten.

„Maßnahmen gegen Staub, Lärm und

Unfallgefahren sind für mich als Unternehmer

unverzichtbar“

Michael Withake, Unternehmer

für Abbruch, Rückbau und Sanierung

VOLVO CE

Volvo Construction Equipment, Nettoumsatz nach Marktgebiet, in Millionen

Schwedischer Kronen (SEK): Im dritten Quartal 2015 konnte Volvo CE die anhaltende

Abschwächung der globalen Nachfrage dank stabiler Gewinnspannen

und Zuwächsen bei den Marktanteilen teilweise wieder ausgeglichen – trotz

eines Rückgangs des Nettoumsatzes um sechs Prozent im Berichtszeitraum.

NEWSPOINT

Kein Risiko

bei der Arbeit!

Unfälle und Berufs -

krankheiten sind vermeidbar.

Experten der BG BAU beraten

und unterstützen Sie.

Mehr zu unseren Leistungen: www.bgbau.de

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 37 ]


Wienäber Baumaschinen rundet sein Sortiment mit Maschinen von Hydrema

ab. Die ersten Hydrema Baggerlader, Zweiwege-Dumper sowie City-Bagger

stehen in der Ausstellungshalle von Wienäber Baumaschinen in Wesenberg.

Nach der Vertragsunterzeichnung freut sich das Team von Wienäber und

Hydrema auf eine gute Zusammenarbeit – von links nach rechts: Ralf Meyser

(Regionaler Vertriebsleiter, Wienäber), Igor Sonntag (Leiter Mietpark und

Gebrauchtmaschinen, Wienäber), Uwe Streubier (kaufmännischer Leiter,

Wienäber), Eckhard Seiler (Niederlassungsleiter Nord, Hydrema), Ralf Bosse

(Geschäftsführer Wienäber), Cornelius Ebel (geschäftsführender Gesellschafter,

Wienäber), Martin Werthenbach (Vertriebsleiter Deutschland, Hydrema).

WIENÄBER BAUMASCHINEN

Erweiterung der Produktpalette

WIENÄBER

BAUMASCHINEN

Die Tochterfirma der C. Ebel

Unternehmensgruppe, Wienäber

Baumaschinen, rundet als

Hyundai Exklusivändler seit November

2015 sein Sortiment mit

der dänischen Marke Hydrema

ab. Mit dem Einstieg des neuen

Geschäftsführers, Ralf Bosse, im

September 2015 erweitert das

Unternehmen seine Vertriebskompetenz

und setzt sich zum

Ziel, auch weitere ergänzende

Produkte zu der Hyundai-Range

aufzunehmen. Bisher hatte sich

der Baumaschinenhändler Wienäber

auf den Verkauf, Vermietung

und Service von Hyundai

Kompakt-, Mobil- und Kettenbaggern

sowie Radladern in

Norddeutschland konzentriert.

Wienäber Baumaschinen rundet

sein Hyundai-Produktportfolio

nun mit Baggerladern, Zweiwege-Dumpern

sowie City-Baggern

von Hydrema ab.

Neuer Markenname

WEYCOR

Aus „Atlas weycor“ wird die

kurze und prägnante Marke

„weycor“. Aus markenschutzrechtlichen

Gründen und zur

dauerhaften Differenzierung

vom Wettbewerb wird der Radlader

Hersteller Atlas Weyhausen

aus Wildeshausen sich ab

dem kommenden Jahr vom

historischen Teil der Marke Atlas

trennen. Das neue Markenzeichen

besteht aus dem Schriftzug

„weycor“ und einer neu geschaffenen

Bildmarke, die eine

Verbindung zum Ursprung herstellt.

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

HOCH BAUMASCHINEN

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Besondere Risiken brauchen mehr HOCH Sicherheit

BAUMASCHINEN

Das Unternehmen

Vision

Hoch Baumaschinen

feierte 2015 sein 20-jähriges

Jubiläum. Hoch ist einer der

Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Innovation Spezialkonzepte

entwickelt. Hier die wichtigsten Policen:

führenden

Verantwortung Vision

Baumaschinenvermieter

und Serviceunternehmen

Innovation

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung Besondere Risiken brauchen für Händler Verantwortung

im Süden

mehr und

Deutschlands.

Sicherheit Vermieter

Seit der

Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Gründung im Jahr 1995 expandiert

das Unternehmen kontinu-

Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle Besondere Risiken für alle brauchen Fahrzeugarten mehr Sicherheit

Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte

Geschäftsgebäude- entwickelt. und Geschäftsinhaltsversicherungen

Hier die wichtigsten Policen:

Das neue Markenzeichen besteht aus dem Schriftzug „weycor“ und Wir haben einer besonders neu umfangreiche ierlich und und zugleich erschließt kostengünstige neue Spezialkonzepte Märkte

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen)

geschaffenen Bildmarke, die eine Verbindung zum Ursprung herstellt.

Betriebs- entwickelt. und Hier Umwelthaftpflichtversicherung die wichtigsten

und

Policen:

Kundenkreise. für Händler und Die Vermieter gesamte

hinen, Krane

hinen, Krane

hinen, Krane

Vision

vation Vision

vation rtung

Vision

rtung

vation herheit

herheit rtung

nstige Spezialkonzepte

herheit

nstige Spezialkonzepte

r und Vermieter

nstige ermieter Spezialkonzepte

r und Vermieter

n

ermieter

n

herungen)

r und Vermieter

erweiterte Betriebshaftpichtversicherungen

Maschinen-Spezial-Policen für

Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane

Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle

[ 38 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

2015 feierte das Unternehmen Hoch Baumaschinen sein 20-jähriges

Bestehen. Ein Jahr zuvor wurde erst die neue, moderne Werkstatt eröffnet.

Vision

Innovation

Verantwortung

Rechtsschutzversicherungen Maschinen-Spezial-Policen für den Firmen- für Anwender, und Privatbereich

Händler und Vermieter

Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle für alle Fahrzeugarten

Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen

Sprechen Sie mit uns und profitieren Kfz-Flotten- und Sie Stückzahlmodelle von unserer für Erfahrung.

alle Fahrzeugarten

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen)

Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen

Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

20-jähriges Firmenjubiläum

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen)

Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für das Baugewerbe

WEYCOR

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH

MORNEWEG MORNEWEG Versicherungsmakler Stettiner Str. GmbH

GmbH 31

Stettiner Str. Str. 31 31

34225 Baunatal

34225 Baunatal

Telefon: Telefon: 05601 05601 - - - 96 96 17 17 70

70

Telefax: Telefax: 05601 05601 - - - 96 96 17 17 74

74

www.Morneweg.info

Kontakt@Morneweg.info

Kontakt@Morneweg.info

Firmengruppe beschäftigt derzeit

etwa 40 Mitarbeiter an drei

verschiedenen Standorten und

ist deutschlandweit tätig. Hoch

besitzt einen Maschinenpool

von rund 300 Baumaschinen

und Spezialgeräten. Meilenstein

der Firmengeschichte war der

Bau einer neuen Werkstatt mit

Lager, Schlosserei und Waschhalle

von 2013 bis 2014.

ABRÄUMER

„SF “ räumt ab! Für Rad-/Teleskoplader;

Traktoren, Gabelstapler & Kommunalfahrzeuge.

Frohe

Weihnachten

und alles

Gute für

Spezialkonzepte Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Baumaschinen, Krane Krane

Spezialkonzepte Maßgeschneiderte Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Versicherungskonzepte für Arbeitsbühnen, für Baumaschinen, Baumaschinen, Arbeitsbühnen Krane

und Krane

Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane

2016

Vision

Vision

Innovation Innovation

Vision Vision

Verantwortung Verantwortung

Innovation Innovation

Besondere Risiken Verantwortung

brauchen mehr Sicherheit

Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit

Wir haben

Wir

besonders

haben besonders

umfangreiche

umfangreiche

und zugleich

und

kostengünstige

zugleich kostengünstige

Spezialkonzepte

Spezialkonzepte

Besondere Risiken entwickelt. Hier brauchen die wichtigsten Policen:

Besondere Risiken entwickelt. Hier brauchen die wichtigsten mehr Policen: mehr Sicherheit Sicherheit

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

www.tuchel.com

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Wir haben besonders umfangreiche Kfz-Flotten- Maschinen-Spezial-Policen und Stückzahlmodelle und zugleich für kostengünstige alle für Fahrzeugarten

Anwender, Händler Spezialkonzepte

und Vermieter

Wir haben besonders umfangreiche

entwickelt. Hier die wichtigsten Geschäftsgebäude- Kfz-Flotten- Policen: und und Geschäftsinhaltsversicherungen

Stückzahlmodelle und zugleich für kostengünstige alle Fahrzeugarten Spezialkonzepte

entwickelt. Hier die Transportversicherungen wichtigsten Geschäftsgebäude- Policen: aller Art und (auch Geschäftsinhaltsversicherungen

Hakenlastversicherungen)

Rechtsschutzversicherungen Transportversicherungen für den Firmen- aller Art und (auch Privatbereich Hakenlastversicherungen)

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Maschinen-Spezial-Policen Betriebs- und Sprechen Umwelthaftpflichtversicherung Sie mit für uns Anwender, und profitieren Händler Sie von unserer und Vermieter für Erfahrung. Händler und Vermieter

Kfz-Flotten- Maschinen-Spezial-Policen und Stückzahlmodelle Sprechen Sie mit für uns Anwender, alle und Fahrzeugarten

profitieren NEWSPOINT

Händler Sie von unserer und Vermieter

Erfahrung.

Geschäftsgebäude- Kfz-Flotten- und und Stückzahlmodelle Geschäftsinhaltsversicherungen

für alle Fahrzeugarten

Transportversicherungen Geschäftsgebäude- aller und Art Geschäftsinhaltsversicherungen

(auch Hakenlastversicherungen)

Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen)


YANMAR

Neue TNV Common-

Rail-Motoren vorgestellt

YANMAR

Auf der Fachmesse Agritechnica

2015 stellte Yanmar seine neueste

Reihe industrieller Dieselmotoren

mit Common-Rail-Technologie

vor. Präsentiert

wurde die gesamte

Palette

der TNV Common-Rail-Motoren,

die die

Norm US EPA

Tier 4 erfüllen.

Carlo Giudici,

Senior Manager

der Industrial

Powertrain

Division von

Carlo Giudici, Yanmar Europe,

Senior Manager

erläutert:

der Industrial „Diese Motoren

Powertrain Division

von Yanmar

erfüllen nicht

nur die Bestimmungen

der

Europe.

US EPA Tier 4 und der EU Stufe

IIIB, sondern sogar die Anforde-

rungen der für 2019 vorgeschlagenen

EU-Verordnung der Stufe

5, mit der auf der Partikelzahl

basierende Grenzwerte eingeführt

werden, um die Emission

von Ultrafeinstaub zu senken.

Um Missverständnissen vorzubeugen,

will ich hier laut und

deutlich sagen, dass wir bei Yanmar

bereit sind für Stufe 5, was

für uns bedeutet, dass es an den

derzeit verfügbaren Motoren,

die EPA Tier 4/EU Stufe 3B entsprechen,

bei Einführung von

Stufe 5 abgesehen vom Emissionsaufkleber

keinerlei Änderung

geben wird.

Das bedeutet, dass bei Industriemaschinen,

die mit Motoren

von Yanmar, die EPA Tier-4 bzw.

EU Stufe 3B erfüllen, ausgestattet

und jetzt bereits in Einsatz

sind, keine weiteren Anpassungen

erforderlich sind, um die

EU-Verordnung der Stufe 5 einzuhalten.“

Ab sofort bietet Zeppelin Rental mit

neuen Anleitungsvideos schnelle

Soforthilfe im Netz. Die im eigenen

YouTube-Kanal platzierten Videos

mit dem Titel „Show How“ erklären

Einsatzgebiete, Inbetriebnahme und

Bedienung ausgewählter Maschinen

und Geräte aus dem Mietpark.

Mehr Info in der

TREFFPUNKT.BAU Videothek

www.treffpunkt-bau.com

Schnelle Soforthilfe im Netz

ZEPPELIN RENTAL

Auch der größte Profi steht auf

der Baustelle bisweilen vor der

einen oder anderen technischen

Frage zu seinem Mietgerät. Warum

springt die LED-Flutlichtanlage

nicht an?

Was bedeutet die Warnlampe

unter dem Schneeflocken-Symbol

am Bautrockner? Welche

Sicherheitsabstände müssen

entflammbare Materialien von

einem Heizgerät aufweisen? In

seinen neuen „Show How“ Videos

gibt Zeppelin Rental Antworten

auf genau solche Fragen.

ZEPPELIN RENTAL

Die Filme zeigen in Grundzügen

die Bedienung ausgewählter

Maschinen und Geräte aus dem

Mietprogramm – angefangen

von Verdichtungstechnik und

Stromerzeuger über Trennschleifer,

Beleuchtungstechnik

und Hochdruckreiniger bis hin

zur Scheren-Arbeitsbühne, Gabelstapler

und zum Minibagger.

Alle Videos enthalten zudem

wichtige Informationen zu Arbeitsschutz,

Sicherheit sowie

arbeitstäglich erforderlichen

Wartungsarbeiten.

Alle Komponenten vom selben Produzenten...

SWEBOR STÅL – Ihr Spezialist für Verschleißstahl

VERSCHLEISSBLECHE

• Bandtafeln von

2-16 mm Dicke

• exzellente Ebenheit

• lasergeeignete

Oberfläche

• engste Dickentoleranzen

Unsere ANGEBOTE

finden Sie HIER:

www.swebor.de/angebote.php

MESSERSTAHL

• hochwertige, schwedische

Qualität

• gewalzte Standardabmessungen

• brenngeschnittene Sonderabmessungen

• kein Härteverlust durch nachträgliche

Wärmeeinbringung

VERSCHLEISSGÜTEN

• SWEBOR400

• SWEBOR450

• SWEBOR500

• SWEBOR525

IVB Lars Lorberg

Birmesstr. 15

D-47807 Krefeld

Tel.: +49 (0)2151 330417

Fax.: +49 (0)2151 391791

E-mail: info@swebor.de

WEITERE PRODUKTE

• Sonderprofilstahl

(Unterschweißmesser)

• Verschleißstreifen

• Unterschraubmesser

• Stegprofile (Grouser Bars)

NEWSPOINT

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 39 ]


ERDBEWEGUNG

Zwischenbilanz: Elektrobagger

überzeugt durch Wirtschaftlichkeit

MÖRTLBAUER

Ein mit Elektromotor ausgerüsteter und Naturstrom betriebener

Gewinnungsbagger dient als Schlüsselmaschine am Standort Sulzau-Tenneck

des Unternehmens Deisl Beton (Hallein/ Österreich).

Nach mehr als zwei Jahren Einsatz zieht sein Betreiber Zwischenbilanz:

Der Öko-Miner, umgerüstet und geliefert von Mörtlbauer

Baumaschinen, arbeitet abgasfrei und wirtschaftlich. Deisl Beton

hat daher bei seinem Ausrüster einen zweiten Elektrobagger in Auftrag

gegeben.

Gewinnung und Veredelung von Sand und Kies, Natursteingewinnung

und -verarbeitung, Herstellung von Transportbeton, Mineralund

Sonderbaustoffen sowie Baustoffrecycling – diesen Leistungsumfang

bietet das Unternehmen Deisl Beton. Dabei beschreiten

isl erklärt seine Motivation zu diesem in der Gewinnungsbranche

noch seltenen Ansatz: „Wir wollten einen Beitrag für unsere Umwelt

leisten und unsere Innovationskraft zeigen. Außerdem waren wir

davon überzeugt, dass unser Engagement sich rechnet.“ Sein Kalkül

im Einzelnen: Auch bei den höheren Investitionskosten würde der

Elektrobagger durch deutlich geringere Energie- und Wartungskosten

mittelfristig günstiger fahren als eine Dieselmaschine. Durch den

Betrieb mit Ökostrom könnte der Elektrobagger zudem völlig CO2-

frei arbeiten – ein wichtiger Umweltbeitrag im Bundesland Salzburg,

das vom Tourismus lebt, aber vom Transitverkehr belastet wird.

Seit September 2013 arbeitet ein 85-t-Elektrobagger

im Gesteinsabbau Sulzau-Tenneck der

Deisl Beton GmbH (Hallein/ Österreich).

Konzipiert wurde er vom bayerischen

Unternehmen Mörtlbauer Baumaschinen.

MÖRTLBAUER BAUMASCHINEN

Christoph und Andreas Deisl (von links) entwickelten

gemeinsam mit Armin Mörtlbauer das Konzept des

Elektrobaggers. Eine zweite, kleinere Maschine wurde im

Herbst 2015 in Auftrag gegeben.

Das 310-kW-Elektroaggregat unter der Motorhaube

des Öko-Miners verbraucht stündlich

170 kWh Ökostrom. Der 363-kW-Dieselmotor

seines Vorgängers verbrauchte 44 Liter pro

Stunde.

dessen drei Geschäftsführer, die Brüder Clemens und Christopher

Deisl sowie ihr Cousin Andreas Deisl, gerne neue Wege. Seit September

2013 setzen sie am Standort Sulzau-Tenneck auf einen

85-t-Großbagger mit 5,5-m3-Tieflöffel, in den der bayerische Ausrüster

Mörtlbauer Baumaschinen anstelle des Dieselaggregats einen

Elektromotor eingebaut hatte. Aus einer mobilen Trafoeinheit über

ein schleppbares Bergbaukabel mit 500 V Naturstrom versorgt, löst

und lädt die Schlüsselmaschine den anliegenden Kalkdolomit flüsterleise

und umweltfreundlich.

Geringe Energie- und Wartungskosten

Der in Sulzau-Tenneck gewonnene Rohstoff wird zu gewaschenen

Körnungen für die eigenen Transportbetonwerke verarbeitet und

dient als Zuschlagsstoff für die Asphaltindustrie sowie als Zusatzstoff

für die Putz- und Mörtelindustrie. Das Rohmaterial liegt als

kompaktes Lockergestein an, weshalb zum Lösen und Laden schon

immer ein Großbagger mit hohen Reißkräften verwendet wurde.

Jetzt erledigt dies nach seinem Vorgänger mit Dieselmotor (397 kW)

der Öko-Miner mit seinem Siemens-Elektromotor (310 kW). Der für

Technik und Einkauf verantwortliche Geschäftsführer Andreas De-

Positive Zwischenbilanz

Nach mehr als zwei Jahren Einsatz zieht der österreichische Kunde

von Mörtlbauer Baumaschinen eine günstige Zwischenbilanz: „Unser

früherer Raupenbagger verbrauchte rund 44 Liter Dieselkraftstoff

pro Stunde, der Öko-Miner zieht dagegen 170 Kilowattstunden

Naturstrom, wobei auch Aufwand und Kosten für die Tanklogistik

entfallen. Seine erste Wartung wird erst nach 20.000 Betriebsstunden

fällig, bei einem Dieselmotor sind es nur wenige Hundert Stunden.

Diesen weitaus geringeren Wartungsaufwand eingerechnet,

kommt der Elektrobagger auf lediglich ein Drittel der Energie- und

Wartungskosten seines Vorgängers.“ Auch die erhöhten Investitionskosten

rechnen sich Christoph Deisl zufolge bereits nach kurzer

Zeit. „Aber sogar bei unserer vergleichbar geringen Einsatzzeit von

jährlich rund 1.500 Stunden rechnet sich die Anschaffung des Elektrobaggers.“

Mit diesen Erfahrungen im Hintergrund hat Deisl Beton

beschlossen, sein Umweltimage weiter auszubauen und bei Mörtlbauer

einen zweiten Ökobagger bestellt. Diesmal wird es eine Hitachi-Maschine

werden. Denn Mörtlbauer Baumaschinen vertreibt

seit Januar 2015 die Marke Hitachi in Ostbayern, Oberösterreich und

Tirol. Ihr Sonderkunde Deisl Beton hat bereits fünf Hitachi-Erdbaumaschinen

beschafft. Dieses Ensemble vergrößert ein von Mörtlbauer

auf Elektroantrieb umgerüsteter 35-Tonner Hitachi ZX350LC5.

[ 40 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Neue Großradlader-Generation

LIEBHERR

Das Unternehmen Liebherr präsentiert die neue Großradlader-Generation

„XPower“. „XPower“ ist ein ganzheitliches Maschinenkonzept,

das neue Maßstäbe hinsichtlich Treibstoffeffizienz, Leistungsstärke,

Robustheit und Komfort setzen soll. Herzstück der neuen

Radlader ist der Stufe IV/ Tier 4f konforme leistungsverzweigte Fahrantrieb,

den das Unternehmen in diesen Maschinen serienmäßig

anbietet. Er vereint den für das kurze Ladespiel optimalen hydrostatischen

Antrieb mit dem mechanischen Antrieb, dessen Vorteile

bei langen Distanzen und Bergfahrten zum Tragen kommen. Die

Kombination beider Antriebsarten in einem Radlader sorgt bei

sämtlichen Anforderungen für hohe Effizienz und Treibstoffeinsparungen.

Der Betreiber des neuen Radladers kann dem Hersteller zufolge

bis zu 30 Prozent Treibstoff einsparen.

Liebherr hat die neue Radlader-Generation noch härter, ausgiebiger

und umfassender getestet als je zuvor. In insgesamt über 65.000

Betriebsstunden haben die „XPower“-Radlader ihre Standfestigkeit

unter Beweis gestellt. Das Belastungsprogramm umfasste den klassischen

Rückverladeeinsatz ebenso wie kundenspezifische Spezialeinsätze.

Testmaschinen wurden in diversen Steinbrüchen, Sägewerken,

Recyclingunternehmen sowie in einer Kompostieranlage

eingesetzt. Darüber hinaus verluden die Test-Radlader Schlacke in

einem Stahlwerk und Kohle in einem Hafen. Vor allem die maßgeblichen

Hauptkomponenten, etwa das leistungsverzweigte Getriebe

oder die größeren Achsen, haben sich als besonders robust erwiesen.

Leistungsstarker Fahrantrieb

Der „XPower“-Fahrantrieb sorgt für Leistung und Effizienz bei den

neuen Großradladern. Das Antriebskonzept kombiniert den hydrostatischen

und den mechanischen Antrieb. Der hydrostatische

Fahrantrieb ist bei kurzen Ladevorgängen sehr effizient. Der mechanische

Antrieb ist am kraftvollsten und sparsamsten bei langen

Distanzen und beim Bergauffahren. Das leistungsverzweigte Getriebe

der Radlader ist verantwortlich für die Kombination der beiden

Antriebsarten. Es arbeitet variabel und passt das Mischverhältnis

der beiden Antriebspfade stufenlos und automatisch an. Dank leistungsverzweigtem

Antrieb arbeitet der Radlader unabhängig vom

Einsatz immer mit maximaler Leistung und Effizienz. Das Ergebnis

sind laut Hersteller Treibstoffeinsparungen von bis zu 30 Prozent im

Vergleich zu herkömmlich angetriebenen Radladern.

LIEBHERR

Der Liebherr „L 566 XPower“ bei der Rückverladung. Mit dem leistungsverzweigten

„XPower“-Fahrantrieb meistert der Radlader sowohl kurze Strecken

als auch lange Distanzen und Bergfahrten mit hoher Effizienz.

Verstärktes Hubgerüst und optimierte Schaufeln

Nicht nur der „XPower“-Fahrantrieb steigert die Effizienz. Um die

Produktivität im Einsatz weiter zu verbessern, verstärkt Liebherr das

Hubgerüst und optimiert die Hebelverhältnisse. Als Resultat bietet

die überarbeitete Z-Kinematik im Vergleich zur Vorgängergeneration

um bis zu 20 Prozent höhere Ausbrechkräfte. Kunden des Unternehmens

können bei den „XPower“-Radladern L 550, L 556, L 566

und L 580 ohne Aufpreis zwischen Z-Kinematik und Industriekinematik

wählen. Die Z-Kinematik eignet sich für konventionelle Radlader-Einsätze,

etwa in der Gewinnung. Die wahlweise verfügbare,

preisneutrale Industriekinematik ist am besten geeignet für Einsätze

mit schweren Ausrüstungen.

Passend zu den Verbesserungen am Hubgerüst hat Liebherr das

Schaufeldesign überarbeitet. Die optimierten Schaufeln dringen

besser in das Material ein und ermöglichen ein schnelles und effizientes

Befüllen. Bei der „XPower“-Generation können je nach Typ

von 0,2 bis 0,5 Kubikmeter größere Standardschaufeln verwendet

werden. Ihr Standardvolumen bewegt sich je nach Maschinentyp

zwischen 3,2 Kubikmeter beim „L 550 XPower“ und 6,0 Kubikmeter

beim „L 586 XPower“. Die Maschinenführer können bei jedem Ladevorgang

mehr Material bewegen.

HYDRAULIK-LÖSUNGEN

FÜR BAUMASCHINEN

Hydraulikzylinder Reparaturen + Fertigung

Fertigungsgrößen bis 4000 mm Länge und Ø 350 mm

(Zylinderrohre + Kolbenstangen)

Bundesweiter Abhol- + Bringservice

Dichtsätze für Baumaschinenzylinder ab Lager

(Caterpillar, Liebherr, Komatsu, Hitachi, Kubota uvm.)

Bolzen und Drehteile, Hydraulikschläuche

Jetzt kostenlos Hydraulik-Gesamt-Katalog anfordern unter www.hoch-hydraulik.de

HOCH Hydraulik GmbH | Bildstöckle 10 | D-77790 Steinach

Tel. +49 (0) 7832/ 974733-700 | www.hoch-hydraulik.de

2015-11-16_Hoch Hydraulik Anzeige.indd 1 17.11.15 09:09

ERDBEWEGUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU [ 41 ]


MTS

Mit dem Allu-Schaufelseparator wird das Boden-Bindemittel-Gemisch

homogenisiert und im gleichen Arbeitsgang in den Graben eingebaut.

Dank der hydraulischen Verschiebeeinheit des Rohrschiebeadapters

lassen sich Rohre zielsicher und schadensfrei mit maximal zulässigem Druck

verlegen.

Automatisierung im Tiefbau

MTS

Mit welcher Effizienz eine Baugebietserschließung mittels konsequenter

Automatisierung abgewickelt werden kann, zeigte das

Unternehmen Hayinger Schrode Tief- und Straßenbau (MTS) am

Beispiel einer Baustelle in Reutlingen: Hier erschloss MTS in nur 7

Monaten Bauzeit 30 Bauplätze inklusive der kompletten Infrastruktur

– rund die Hälfte der Bauzeit fiel dabei in die Wintermonate. Bauleiter

Wolfgang Schmid fasst rückblickend die, seiner Meinung nach,

maßgeblichen Einsparpotenziale zusammen.

Automatisierte Bodenaufbereitung

„Wir haben die Baumaßnahme im Prinzip ohne geliefertes Fremdverfüllungsmaterial

abgewickelt, weil wir den anstehenden Boden

mittels e.p.m-Verfahrens unmittelbar wieder einbauen konnten“, beginnt

Schmid seine Rückschau. „Der 11 m lange Ausleger unseres

Spezialbaggers half uns, die Bindemittelzugabe trotz wasserempfindlichen

Bodens auf ein Minimum zu reduzieren, da wir durch

den Einsatz eines Allu Schaufelseparators den Boden in einem

Arbeitsgang aufbereiten und wieder einbauen konnten. Dank der

Bodenaufbereitung sparten wir uns die Lkw für die Zu- und Abfuhr

von Material ebenso wie die Lagerflächen für die seitliche Aushublagerung.

Auch die Anlage von weiteren Baustraßen entfiel und wir

konnten die Deponiekosten auf ein Minimum reduzieren.“

Automatisierte Bodenverdichtung

Ein weiterer Vorteil ergab sich dem Unternehmen zufolge durch

den Einsatz von Wechseladapterverdichtern: „Zum einen konnten

wir den Grabenverbau früher ziehen, da sich kein Personal mehr im

Graben aufhalten musste. Das steigerte die Einbauleistung natürlich

erheblich.“ Zum anderen sollen die Trupps des Unternehmens durch

das Ankoppeln der Doppelfußplatte nicht nur deutlich schneller,

sondern auch deutlich sicherer verdichtet haben: „Die speziell für

den Einsatz in der Leitungszone hin konzipierte Produktinnovation

erlaubt ein spannungsfreies Verdichten und schützt so auch empfindliche

Stahlbetonrohre vor möglichen Erschütterungsschäden“,

erklärt Schmid. Die Ergebnisse der im Anschluss erfolgten Kanalprüfungen

(TV-Befahrung und Druckproben) bestätigten das Ergebnis.

Satellitengestütztes Arbeiten

Weitere Vorteile hätten sich durch den Einsatz der MTS 3D-Baggersteuerung

ergeben: „Dank MTS-Navi konnten wir die im Hauptkanal

vorverlegten Anschlüsse für Einlaufschächte und Hausanschlüsse

mit dem Bagger schnell einmessen und später ohne weitere Einmessarbeiten

fertigbauen. Auch das Planum für die Rohrbettung

haben wir ohne Laser herstellen können und beim Einstellen des

Verbaus nie nachkorrigieren müssen, weil der ToughPad-gestützte

Grabenaushub immer exakt mittig erfolgt.“

Auch die Bordsteinabsteckung ließ Schmid satellitengestützt anlegen

– und zwar auf dem fertigen Bordsteinplanum. Das wiederum

habe Schäden und damit verbundene Nacharbeiten verhindert.

„Nicht zuletzt konnten meine Männer nach getaner Arbeiter mit

dem Bagger-Navi im Bereich der Hausanschlüsse noch verschiedene

Rohrenden wie Telekom, Strom, Nahwärme sowie Gas- und Wasserleitungen

aufnehmen und nach Fertigstellen der Mubo-Arbeiten

problemlos wieder abstecken und verpflocken.“

„Noch ein Pluspunkt“, meint Schmid abschließend: „Bei der Grabenrückverfüllung

mussten wir nicht mehr Material aufbereiten

und wiedereinbringen als notwendig, da der Baggerfahrer mittels

MTS-Navi immer die exakte Höhe des Erdplanums im Blick hat.“

ERLAU STELLT KEINE ERDBEWEGUNGSMASCHINEN HER

ERLAU SORGT FÜR DIE LANGLEBIGKEIT IHRER REIFEN!

REDUZIERT REIFENSCHÄDEN UND PRODUKTIONSAUSFÄLLE AUF EIN MINIMUM

ERLAU REIFENSCHUTZKETTEN

– DER SCHLÜSSEL ZU HÖCHSTER PRODUKTIVITÄT

Erlau AG | 73431 Aalen, Germany

[ 42 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Hohe Standfestigkeit trotz weiter Auslage

STIELVERLÄNGERUNG

Ausgerüstet mit einer 2 m Stielverlängerung und einem Michaelis

Mähkorb demonstrierte der Takeuchi TB 1440 Serie 2 Raupenbagger

bei der Maschinenvorführung der Landwirtschaftskammer

Niedersachsen (LWKN) in Hausstette bei Vechta, was er zu leisten

vermag. Augenfällig sind die hohe Standfestigkeit und der niedrige

Bodendruck von nur 0,4 kg je cm2. Eine wichtige Voraussetzung,

um bei der Gewässerunterhaltung Wege und Böschungen zu schonen,

keine Spurrinnen oder Verwerfungen zu schaffen und bei dem

oftmals sehr weichen Untergrund standsicher arbeiten zu können.

Zahlreiche Besucher der alle fünf Jahre stattfindenden Veranstaltung

der LWKN verschafften sich einen unmittelbaren Eindruck vom Leistungspotential

des Takeuchi Raupenbaggers.

Serie 2 mit Partikelfilter

Der TB 1140 arbeitet mit einem 62,2 kw / 84,6 PS starken Vierzylindermotor.

Der macht ihn 5,3 km/ h schnell und ermöglicht eine

Steigfähigkeit von 35°. Er verfügt über eine automatische Standgasregelung,

die laut Hersteller den Dieselverbrauch deutlich senkt. Als

Modell der Serie 2 ist er mit einem Dieselpartikelfilter und einem

Dieseloxidationskatalysator ausgerüstet und realisiert die neuesten

Abgasnormen der EU Stufe IIIb/US TIER 4. Die Regeneration des

Dieselpartikelfilters erfolgt selbständig durch die Abgastemperatur

bei hoher Last oder automatisch durch Dieselnacheinspritzung zur

Erhöhung der Abgastemperatur bei niedriger Last. Eine manuelle

Regeneration ist ebenfalls möglich. Eine Komfortkabine mit Klimaanlage,

Planierschild, Gummiketten, Betankungspumpe und drei

TAKEUCHI

Die Leistungsstärke und die Präzision beim Einsatz des Takeuchi Kompaktbaggers

TB 1140 Serie 2 zog viele Besucher der Maschinenvorführung der

Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWKN) an.

Zusatzkreisläufe gehören zur Standardausrüstung. Die maximale

Grabtiefe liegt bei 5,49 m, die maximale Abstechhöhe bei 8,66 m. Zu

diesem Kompaktbagger gehört auch ein Kompaktausleger, der eine

hohe Arbeitsflexibilität ermöglicht. Der Auslegerschwenkwinkel von

links 77° und rechts 53° macht das Arbeiten nah an Gebäuden oder

Gehölzen leicht. Auch das Aufnehmen und Ablegen von Material

vor oder unmittelbar neben dem Bagger wird dadurch einfach.

BRECH- UND SIEBTECHNIK VON VTN

– BRECHERLÖFFEL SERIE FB – SIEBTROMMEL SERIE SR –

VTN Anbaugeräte Deutschland

Schlattwiesen 3 . 72131 Ofterdingen/Tübingen

Telefon +49 (0) 7473 953 1952

Email info@vtn-deutschland.de

www.vtn-deutschland.com

HOCH Baumaschinen GmbH

Bildstöckle 10 . D-77790 Steinach (Baden)

Telefon +49 (0) 7832/ 974733-0

Email info@hoch-baumaschinen.de

Baumaschinen 12.2015 GmbH | 01.2016 www.hoch-baumaschinen.de

. TREFFPUNKT BAU [ 43 ]


BELL EQUIPMENT

Wirtschaftlicher Allrounder: Der Bell B25E harmoniert gut mit der Ladeflotte

(3,0-/3,5-m3-Tieflöffel bzw. Radlader) und gewährleistet dank Muldenheizung

und günstiger Geometrie auch schnelle Kippzyklen bei stark bindigen

Materialien.

Mit automatischer Heckklappe fasst die B25E-Mulde ca. 16 m3. Je nach

Witterung und Transportmaterial – Sande, Tone, Basalthaufwerk – wird die

Nenn-Nutzlast von 24,0 Tonnen voll ausgeschöpft.

Wirtschaftlicher Kipper mit Muldenheizung

BELL

Seit August 2015 arbeitet ein Bell B25E als vielseitige Produktionsmaschine

in der Förderkette des nordhessischen Unternehmens

Knüllwalder Tagebau. Neben Sanden und Tonmaterialien baut der

Betrieb ganzjährig Basalt ab und komplettiert sein Lieferangebot mit

Produkten aus dem Beton- und Bauschutt-Recycling. Das kleinste

Modell aus dem Muldenkipperprogramm von Bell Equipment fährt

mit aktueller EU-4-Abgastechnologie und löst in Knüllwald nach gut

drei Jahren einen Bell B25D ab.

Verfügbarkeit bei jeder Witterung

Der Austausch des bisherigen Bell B25D durch das Nachfolgemodell

B25E erfolgte turnusgemäß im August dieses Jahres nach insgesamt

4.000 Betriebsstunden. Regelmäßig alle drei bis vier Jahre wechselt

der Geschäftsführer Karl-Hans Krug die Großgeräte im Betrieb, die

wie die übrige Technik von insgesamt nur vier erfahrenen Mitarbeitern

bewegt werden. „Ich will die Maschinen nicht besitzen, sondern

damit arbeiten“, erklärt Krug seine Strategie, die insbesondere auch

auf eine hohe Verfügbarkeit im witterungssensiblen Ganzjahresbetrieb

ausgerichtet ist. Durch den selektiven Abbau der einzelnen

Rohstoffsorten auf insgesamt vier Ebenen erreichen die 6x6-Transportstrecken

im Knüllwalder Tagebau bis zu 300 Meter und weisen

Steigungen von max. 30 % auf. „Zwar trocknen unsere Fahrwege im

Vergleich zu anderen Tongruben schneller ab, dennoch überzeugen

die Bell-Muldenkipper mit sehr guten Retarderleistungen gerade

bei Bergabfahrten unter Last“, so Krug.

Neue Verschleißteile!

In Erstausstatter Qualität zu einzigartigen Preisen!

• Brechbacken

• Druckplatten

• Schlagleisten

• Seitenkeile

• Kegel

• Siebbeläge

• Pumpen

• Mäntel

• Motoren

Büro & Ersatzteillager ...

Am Forsthaus 50

mail@apex-foerdertechnik.de

D - 52511 Geilenkirchen ' +49 (0) 2451 - 409 775 10

web: apex-foerdertechnik.de 7 +49 (0) 2451 - 409 775 60

In der aktuellen Version nach EU4 besitzt der 25-Tonner laut Hersteller

eine wirksame Kombination aus Motorbremse und variablem

Getrieberetarder, die in sechs gut dosierbaren Stufen automatisch

für sanfte, aber effektive Verzögerung sorgt.

Wirtschaftlichkeit im Fokus

Seit Ende vergangenen Jahres werden die 2013 vorgestellten E-Serien-Modelle

von Bell Equipment mit Abgasreinigung nach EU IV/

Tier4final geliefert. Die wichtigste Neuerung der neuen Modelle

sind die Mercedes-Benz-Motoren OM936LA. Als EGR-Motoren mit

minimaler Nachverbrennung

gekühlter Abgase erlauben

die 7,7-l-Sechszylinder die

EU4-konforme Abgasreinigung

ohne Dieselpartikelfilter, alleine

durch das in Bell-Muldenkippern

bereits tausendfach

bewährte SCR-Verfahren auf

Harnstoffbasis. Neben einer

besseren Verfügbarkeit durch

wegfallende Filterregeneration

und geringere Ausfallrisiken

sind die neuen MB-Aggregate

im Zusammenspiel mit Allison-Sechsgang-Automaten

auch auf hohe Wirtschaftlichkeit

hin ausgelegt.

Der Bell B25E leistet dem Hersteller

zufolge in der Spitze

210 kW, wobei das maximale

Drehmoment von 1150 Nm

im breiten Drehzahlband von

1200 bis 1600 U/min anliegt.

Diese Motorcharakteristik gewährleistet

souveräne Fahreigenschaften

auf ausgebauten

Fahrstrecken und im schweren

In dritter Generation leitet Karl-Hans

Krug seit 1987 die heutige Knüllwalder

Tagebau GmbH.

Gelände, wobei dem „kleinen“ Bell eine neue Frontaufhängung und

die elektronisch aktivierte Traktionskontrolle zugutekommen. Dies

zeigt sich auch im Knüllwalder Tagebau: Während für das Vorgängermodell

B25D in der täglichen Praxis noch Durchschnittsverbräuche

von 9 - 12 l/h dokumentiert sind, meldet das satellitengestützte

Management-System „Fleetmatic“ für den neuen Bell B25E ein

Drei-Monats-Mittel von unter 8 Litern pro Stunde.

[ 44 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Wer am falschen Ende

spart lebt risikoreich

ERLAU

Die Erlau AG mit Stammsitz in Aalen fertigt seit 70 Jahren Reifenschutzketten

„Made in Germany“, die höchsten Qualitätsanforderungen

entsprechen.

In diesem Bewusstsein ist dem Aalener Unternehmen ein Anwender-Hinweis

besonders wichtig, der mit Ersatzteilen aus dem mittleren

und/ oder fernen Osten zu tun hat. Auf dem europäischen Markt

werden derzeit zum nachträglichen Einbau in Erlau-Reifenschutzketten

zunächst kostengünstigere Ersatzteile angeboten. Diese haben

laut eigener Aussage jedoch nichts mit den Original-Ersatzteilen

des deutschen Qualitätsherstellers zu tun.

Das abgebildete Schloss sei weder von den Abmessungen, noch

von der Stahlqualität dazu geeignet, Reparaturen an Erlau-Reifenschutzketten

mit dem erforderlichen nachhaltigen Effekt zu gewährleisten.

Durch die eiförmige und unregelmässige Figuration

des nachgemachten Schlosses kommen Quer-und Längskräfte

in das Netz der Reifenschutzketten, welche extreme Spannungen

innerhalb des Netzes auslösen können. Zur gleichmäßigen und sicheren

Netzöffnung sei jedoch ein rundes Schloss notwendig. Unübersehbar

ist laut Erlau auch, dass die Öffnungen, in welche die

Spannstifte eingeschlagen werden sollen, sichtbar unregelmäßig

gestanzt sind und um mehrere Millimeter „verspringen“. Das bedeutet,

dass ein Einschlagen der Spannstifte großer Gewaltanstrengung

bedarf. Die Folge davon sei, dass ein nicht zum Schlosskör-

ERLAU

Weltweit sind Erlau-Ketten im Einsatz auf den größten Ladern

kaum wegzudenken.

per passendes Schließstück lose auf dem Schlosskörper sitzt und

riskanterweise innerhalb weniger Betriebsstunden zu brechen und

zu verlieren droht. Nicht zu unterschätzen sei auch die erhebliche

Splitter-Unfallgefahr für den Fahrer/ Monteur beim Einschlagen der

sehr harten, qualitativ nicht hochwertigen Spannstifte. Die Erlau AG

hat diese Unfallgefahr bereits vor Jahren erkannt und alle ihre großen

Reifenschutzketten für Hauptladegeräte mit dem vom Unternehmen

patentierten Easylock-System ausgestattet. Dieses Schloss

bietet laut Hersteller durch die besondere Figuration eine perfekt

runde Ausgestaltung, die wiederum auch perfekt zur Netzöffnung

der Erlau-Reifenschutzketten passt. Diese „hammerlose“ Montage

des immer passenden Schließstücks sorgt für unfallfreie Montage

und nachhaltige gewährte Betriebssicherheit.

Anbaugeräte

für echte

Profis

www.smpparts.com

Wir wünschen ein

schönes Weihnachtsfest

Gesundheit, Glück und Erfolg

für 2016.

Wir sehen uns auf der

BAUMA Freigelände Nord

FN.717/6

Langlebige Produkte für maximale Zuverlässigkeit unter

schwierigen Bodenverhältnissen in Skandinavien.

®

facebook.smpparts.com youtube.smpparts.com linkedin.smpparts.com

SMP Parts GmbH

ERDBEWEGUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 45 ]


Das Unternehmen Würtz,

Neumeier-Sunward Baumaschinenhändler,

hat auf seiner

Hausmesse Mitte September

die neuen Bagger vorgestellt.

(V.l.n.r.) Andreas Würtz (Geschäftsführer

Würtz), Werner

Würtz (Senior Geschäftsführer

Würtz) und Rudolf Neumeier

(Geschäftsführer Neumeier).

Vervollständigtes Baggersortiment

durch neue Kooperation

NEUMEIER

NEUMEIER

Nachdem bereits 2013 die Minilader der 1,4 bis 3 Tonnen Klasse ins

Programm mit aufgenommen wurden, hat das Unternehmen Neumeier

mit Sitz in Furth im Wald nun seine Produktpalette zusätzlich

durch Sunward Bagger erweitert. Das Sortiment reicht vom kleinen

SWE08B (0,91 Tonnen) bis hin zum großen Kettenbagger SWE470

(45,8 Tonnen), wobei sämtliche Maschinen mit Komponenten namhafter

Hersteller ausgestattet wurden: Die Motoren wurden von Kubota,

Yanmar, Perkins, Isuzu und Cummins geliefert. Ebenso wurden

Hydraulikkomponenten von bekannten Herstellern wie KYB, Nachi,

Hydrocontrol und Rexroth installiert. Mit Sunward ist es Neumeier

nun möglich, das 2,6 Tonnen Modell, den SWE25B, anzubieten und

zu liefern. Der Bagger ist mit einem 3-Zylinder Yanmar-Motor und

einer japanischen Hydraulikanlage von KYB ausgestattet. Mit seinem

Transportgewicht von 2,58 Tonnen kann der Bagger noch mit einem

3,5 Tonnen Anhänger transportiert werden.

Optimale Anpassung

Für das Further Unternehmen werden die Sunward Bagger standardmäßig

mit einem längeren Löffelstiel ausgestattet, um optimale Grabergebnisse

zu erzielen. Die Kabinen der neuen Bagger bieten dank

großer Fenster eine großzügige Rundumsicht. Die Canopy-Modelle,

die vom SWE17B bis zum SWE40UB optional erhältlich sind, verfügen

über ein erhöhtes Schutzdach, um noch mehr Rundumsicht

zu gewährleisten. Der Ein- und Ausstieg ist durch eine große Türöffnung

und Schwenkkonsole mühelos. Die beiden Joysticks in der

Fahrerkabine können dank Armlehnen bequem gesteuert werden.

Um mehr Fußraum zur Verfügung zu haben, klappt man die Fußpedale

der Fahrhebel einfach nach oben. Auf den neuen Displays sieht

der Bediener alle Parameter auf einen Blick: Kraftstoff- und Dieselanzeige

sowie Betriebsstunden, Vorglühanzeige und Warnleuchten.

Die verbauten Hydrauliksysteme bieten dem Hersteller zufolge

durchgängig eine feinfühlige Bedienung der Maschine.

Somit könne auch bei geringer Motordrehzahl sowie bei Volllast exakt

gearbeitet werden. Die Wartungspunkte der Bagger sind durch

abnehmbare Abdeckungen leicht zu erreichen. Die Verstelllaufwerke

bei den kleineren Modellen können von 930 auf 1.310 mm hydraulisch

ein- und ausgefahren werden. Somit ist es möglich, auch

auf kleinen Baustellen die Position zu wechseln. Durch den ausgefahrenen

Unterwagen verfügt der Bagger über eine gute Standfestigkeit.

Neu erworbene Bagger auf Hausmesse

Im Zuge der Kooperation mit Sunward nutzte der Neumeier-Händler

Würtz aus dem rheinland-pfälzischen Eisenberg die Gelegenheit

die neuen Modelle auf seiner Hausmesse vorzustellen. Das Unternehmen

Würtz ist seit 2013 der zuständige Händler für das Gebiet

um Mannheim und besteht bereits seit 1985. Auf der Hausmesse am

12. und 13. September waren nicht nur die neuen Bagger, sondern

auch andere Neumeier Modelle vertreten, wie Minilader, Hydraulikhämmer

und die klassischen Bagger, die nach wie vor im Programm

enthalten sind. Mit der Präsentation der neuen Maschinen und einem

unterhaltsamen Abendprogramm sei die Messe für Würtz ein

großer Erfolg gewesen.

www.rud.com

INNOVATIVE LASHING TECHNOLOGY

[ 46 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Dumper ersetzen Lkw

BERGMANN

Das inhabergeführte Familienunternehmen Depenbrock Bau aus

Stemwede hat seinen Maschinenpark um die ersten zwei Bergmann

Dumper vom Typ 3012 erweitert und ersetzt damit die Lkw für Kanal-

und Erschließungsbaustellen. Mit einem Maschinenbestand

von über 35 Kettengeräten und 50 Radfahrzeugen gehört Depenbrock

Bau zu den großen Unternehmen seiner Branche und gilt bei

Kunden und Lieferanten gleichermaßen als zuverlässiger und moderner

Partner am Bau.

Einer der ersten beiden 3012 mit einer Nutzlast von 12 Tonnen in

Ausführung als Dreiseitenkipper wird seit Mai dieses Jahres bei der

Erschließung eines ehemaligen Kasernengeländes eingesetzt. Auf

diesem Gelände in der Nähe der Stadt Würzburg könne der Bergmann-Dumper

mit drehbarem Fahrerstand seine Vorteile voll unter

Beweis stellen. Ob auf befestigten Straßen oder im schweren Gelände,

der 3012 Dreiseitenkippers meistere seine Transportaufgaben

sicher und effizient. Dank seiner Dreiseitenkippmulde bleibe der

Dumper selbst beim seitlichen Entladen immer in seinen äußeren

Maschinenabmessung und rage nicht in die Gegenfahrbahn. Auch

die geringe Beladehöhe des Dreiseitenkipper sei dem Bauleiter Putzer

zufolge ein großer Vorteil: „Den Dumper 3012 können wir selbst

mit unseren Kompaktbaggern mühelos beladen.“ Die hohe Transportleistung

des 3012 werde besonders auf beengten Baustellen

durch den drehbaren Fahrerstand ohne Abstriche bei der Sicherheit

jederzeit durch gute Sichtverhältnisse im Arbeitsbereich gewährleis-

BERGMANN

Das Familienunternehmen Depenbrock Bau hat seinen Maschinenpark um

zwei Bergmann Dumper vom Typ 3012 erweitert. Einer der Dumper wird seit

Mai bei der Erschließung eines ehemaligen Kasernengeländes eingesetzt.

tet. Neben der Variante als Dreiseitenkipper wird der Dumper 3012

auch mit einer Heckkippmulde oder mit einer hydraulisch drehbaren

Mulde und sogar mit einem Schnellwechsel-System für verschiedene

Aufbauten wie Pritsche, Mischtechnik oder Kranaufbau

geliefert.

Das Unternehmen Bergmann bietet ausführenden Firmen das passende

Mietgerät, Rad-Dumper von 4 bis 12 Tonnen Nutzlast, die

mit einem Schutzdach mit Frontscheibe oder mit einer Kabine ausgerüstet

werden können. Auch für schwierige Transportaufgaben

im nassen oder steilen Gelände habe Bergmann mit seinen Ketten-Dumpern

immer eine wirtschaftliche Lösung zu bieten.

ERDBEWEGUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 47 ]


3 – 4 Tonnen Minibagger

mit geringem

Kraftstoffverbrauch

KOBELCO

Der Baumaschinenhersteller Kobelco bringt die neuen SK30SR-6

und SK35SR-6 – Spezialbagger für die Einsatzgebiete Erdbewegung

und Bau – in der 3 – 4 Tonnen Klasse auf den europäischen Markt.

Beide Modelle werden von einem Yanmar-Motor (Typ 3TNV82)

angetrieben, durch den eine deutliche Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs

gegenüber den 5er-Modellen erreicht wird. Der Kraftstoffverbrauch

im S-Modus (Normalbetrieb) sank um 25 % und im

bereits effizienten H-Modus-Betrieb um weitere 15 % netto. Obwohl

der Hubraum des neuen Motors im Vergleich zu den früheren

5er-Modellen kleiner ist, bleibt die Hydraulikleistung der 6er-Modelle

durch einen optimierten Einsatz der vorhandenen Hydraulikkreise

auf exakt dem gleichen Niveau. Pumpe 3, die früher nur für Planierschild

und Schwenkbetrieb verwendet wurde, trägt nun auch zu

den Funktionen von Ausleger und Stiel bei.

Wartungsfreundlichkeit und Komfort

Auch die Wartungsfreundlichkeit der Maschinen wurde verbessert.

Unter anderem durch die Einfürhung der „iNDr-Technologie“ und

Der

Kraftstoffverbrauch

der neuen Kobelco

Minibagger

SK30SR-6

und SK35SR-6 konnte

gegenüber den Modellen der

5er-Serie um 25 % gesenkt

werden.

wichtige technische Aktualisierungen. Die „iNDr-Technologie (Integrated

Noise and Dust Reduction) ist ein Novum in der 3 – 4 Tonnen

Klasse. Das System ermöglicht den einfachen Zugriff zum Luftfilter,

der sich jetzt vor dem Kühlersystem befindet und verhindert, dass

der Lüfter bei der Reinigung beschädigt wird. Durch den Einbau des

„iNDr“-Systems konnte auch der Geräuschpegel der Maschine um

7 dB verringert werden. Ebenfalls Standard geworden ist die Integration

einer Klimaanlage für das Fahrerhaus. Durch ihre Platzierung

erhält der Fahrer nun eine verbesserte Sicht nach hinten und nach

rechts.

KOBELCO

Spezialtiefbaumaschine für

Gründungsarbeiten in Frankreich

SPEZIALTIEFBAU

Dank ihrer Vielseitigkeit findet man Spezialtiefbaumaschinen von

Liebherr auf Baustellen in der ganzen Welt. Nahe dem Zentrum von

Paris kommt ein Großdrehbohrgerät vom Typ LB 24 im Zuge der

Errichtung eines Hochhauses durch die Baugesellschaft Bouygues

SA zum Einsatz.

LIEBHERR

Im Geschäftsviertel La Défense im Westen des Pariser Zentrums

wird ein 18-stöckiges Gebäude errichtet, das Apartments sowie

eine Schule beherbergt. Da sich der neue Gebäudekomplex direkt

an einer Linie der Pariser S-Bahn RER befindet, entsteht zudem eine

Unterführung. Die Gründungsarbeiten dafür wurden von einem

Liebherr-Drehbohrgerät übernommen, das sich im Besitz des Unternehmens

Franki Fondations Groupe Fayat befindet. Aufgabe des

LB 24 war das Einbringen von Pfählen mit einer Länge von bis zu 30

m sowie einem Durchmesser von rund 1.500 mm im Kellybohrverfahren.

Auf diese Pfähle werden nun Balken mit einer Breite von 2

m, einer Höhe von 4 m sowie einer Länge von 20 m gesetzt. Dem

Hersteller zufolge war der LB 24 dank seiner Leistungsstärke, seines

einfachen Transportes und schnellen Aufbaus das perfekte Gerät für

diese Aufgabe. Vor dem Hintergrund der eingeschränkten Platzverhältnisse

auf der Baustelle waren die kompakten Abmessungen des

Drehbohrgerätes ein weiterer Pluspunkt. Das LB 24 gehört zur Serie

der Liebherr-Großdrehbohrgeräte. Die rund 76 Tonnen schwere

Maschine ist mit einem 270 kW starken Dieselaggregat ausgestattet.

Ein technischer Vorteil des LB 24 ist das Seilvorschubsystem mit 20

Tonnen Rückzugskraft. Damit verfügt der Anwender über ein hohes

Maß an Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit, selbst unter schweren

Bodenverhältnissen und Einsatzbedingungen.

Das leistungsstarke und universelle Liebherr-Großdrehbohrgerät vom Typ LB

24 bei Gründungsarbeiten im Geschäftsviertel La Défense in Paris.

[ 48 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Aushubarbeiten zügig abgeschlossen

ÜBERPÜNKTLICH

Das Unternehmen Fischer Weilheim konnte beim Neubau der AEB

Firmenzentrale in Stuttgart-Möhringen den Termin zur Fertigstellung

der Aushubarbeiten um eine Woche unterschreiten.

Der Aushub der Baugrube für den neuen Standort des Stuttgarter

IT-Unternehmens wurde am 24. August begonnen. Zu Beginn wurden

die Arbeiten auf dem Baugelände durch einen stark welligen

Untergrund erschwert. Von einem zuvor abgebrochenen Gebäude

waren Unebenheiten und Löcher im Boden zurückgeblieben.

Tondichtungsbahn im Böschungsbereich

Trotz dieser ungünstigen Bedingungen konnte Fischer Weilheim

mit einem Liebherr 926 Kettenbagger und einer CAT 963 Laderaupe

eine durchschnittliche Aushubleistung von knapp 750 Kubikmeter

pro Tag erbringen. Für das Gesamtvolumen von 18.500 Kubikmetern

wurden somit 25 Arbeitstage benötigt.

Eine Besonderheit bei diesem Bauvorhaben war das Verlegen einer

Tondichtungsbahn im Böschungsbereich. Wegen eines Sanierungsschadens

im Nachbargrundstück musste eine physische Trennung

zwischen den beiden Grundstücken erfolgen. Durch die eingebaute

Tondichtungsbahn wurde sichergestellt, dass keine belasteten Stoffe

zwischen den Böden diffundieren können. Als letzter Schritt der

Baumaßnahme wird die Sohle stabilisiert. Der dazu benötigte Kalk

wird mit einem Fendt 936 in den Boden eingefräst und schließlich

mit einer Hamm H13 Igelwalze befestigt.

FISCHER

Obwohl die Baugrube das Unternehmen Fischer Weilheim zunächst vor eine

Herausforderung stellte, konnte der Termin zur Fertigstellung der Aushubarbeiten

um eine Woche unterschritten werden.

Einfach,

sicher, profitabel!

Bereiten Sie schon heute Ihren Bagger

auf die Zukunft vor!

Schnellwechsler von Steelwrist mit der ein-

zigartigen und patentierten Front Pin Lock

Technologie!

FRONT PIN LOCK

BEST IN CLASS SAFETY

Besuchen Sie uns auf steelwrist.com/de

oder Steelwrist Deutschland auf Facebook

ERDBEWEGUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 49 ]


UAM

Ausheben, Verfüllen, Verdichten – die neuen Verdichterlöffel der VDL-Serie vom süddeutschen Hersteller Uhrig machen daraus ein schnelles, sicheres Verfahren

ohne jeglichen Werkzeugwechsel

Schneller arbeiten mit Verdichterlöffel

UAM

Das Unternehmen Helmut Uhrig Straßen- und Tiefbau hat ihre

Serie der Anbauverdichter „UAM Proline“ mit Verdichterlöffeln der

VDL-Serie ergänzt. Besonders im Tiefbau, Kanal- und Kabelbau machen

sie das Ausheben, Wiederverfüllen und Verdichten von Boden

zu einem schnellen Verfahren ohne Werkzeugwechsel. Die Baureihe

VDL300 bis VDL1400 für Bagger von 1,6 bis 40 Tonnen wird bereits

vertrieben und von zahlreichen Kunden erfolgreich verwendet.

Anbauverdichter am Hydraulikbagger lösen rasch, zuverlässig und

gefahrlos schwierige Verdichtungsaufgaben, die mit anderen Maschinen

und Geräten nur schwierig oder gar nicht lösbar sind. Das

Unternehmen Helmut Uhrig Straßen- und Tiefbau aus dem süddeutschen

Geisingen führt diesen Gedanken inzwischen konsequent

weiter und hat eine neue Baureihe an hydraulischen Verdichterlöffeln

herausgebracht. Sie ermöglichen das Ausheben, Wiederverfüllen

und Verdichten von Boden ohne jeglichen Werkzeugwechsel.

Schnelle Arbeit ohne Werkzeugwechsel

Die zum Patent angemeldeten UAM-Verdichterlöffel der VDL-Serie

(0,05 – 1,3 m3) sind in Schnittbreiten von 300 bis 1.400 mm für Trägergeräte

von 1,6 bis 40 Tonnen Einsatzgewicht verfügbar. Sie haben

je nach Modell und Größe einen Ölbedarf von 25 bis 90 l/min

bei einem Arbeitsdruck von max. 180 bar und können an der Hammerhydraulik

betrieben werden. Insgesamt stellen die VDL-Verdichterlöffel

geringe Anforderungen an den Hydraulikbagger. Auch ein

vollhydraulischer Schnellwechsler zur temporären Aufnahme eines

Anbauverdichters ist nicht mehr erforderlich. Vielmehr können die

Verdichterlöffel auch mit normalen Schnellwechslern aufgenommen

oder sogar fest am Löffelstiel verbolzt werden. Ein Werkzeugwechsel

zwischen dem Ausheben, Verfüllen und Verdichten ist nicht

notwendig. Auch ein separates Verdichtungsgerät ist nicht mehr erforderlich.

Denn der verfüllte Boden wird mithilfe einer angetriebenen

Unwucht im Löffel verdichtet. Damit beginnt die Wirtschaftlichkeit

des Verdichterlöffels: Gegenüber einem Ensemble aus Tieflöffel

und Anbauverdichter bzw. Rüttelplatte oder Stampfer sind seine

Anschaffungskosten laut Hersteller deutlich geringer.

Erste erfolgreiche Einsätze im Tiefbau

Die VDL-Verdichterlöffel wurden von Anwendern für Anwender praxisgerecht

entwickelt. Sie eignen sich besonders im Tiefbau, Kabelund

Kanalbau dafür, Böden in schneller Abfolge aus- und wieder

einzubauen sowie zu verdichten. Einige Bauunternehmen arbeiten

bereits mit ihnen. Ihre Erfahrungen fasst UAM folgendermaßen zusammen:

Der Verdichterlöffel erhöht wesentlich die Auslastung des

Hydraulikbaggers und des Maschinisten, weil er während des Verdichtens

durch ein anderes Gerät nicht warten muss. Der Verdichterlöffel

verringert zudem die Betriebs-, Wartungs- und Instandhaltungskosten,

weil er mithilfe der Baggerhydraulik angetrieben wird

und nicht mit einem eigenen Verbrennungsmotor wie bei Rüttelplatten

oder Stampfern. Auch die Personalkosten für den Bediener

eines Verdichtungsgerätes entfallen, der Polier kann dessen Kapazität

anders nutzen. Damit rechnen sich die VDL-Verdichterlöffel von

der Anschaffung bis zum Einsatz.

Hochwertige Hydraulik- und

Pneumatik-Teile

Beratung-Service-Verkauf

Im Nasswasen 8 · 72379 Hechingen

Tel. 07471/741443

www.ps-hydraulik.de

Hydraulik Hydraulik & Pneumatik & Pneumatik

[ 50 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


KINSHOFER

Sehr niedrig und robust gebaute TC Schwenkschnellwechsler

erweitern mit einem Schwenkbereich

von bis zu 2 x 90° die Einsatzmöglichkeiten

und die Effizienz von Baggeranbaugeräten.

Schnellwechslerlösungen

für Bagger

BG-GEFÖRDERT

Das Unternehmen Kinshofer vertreibt neben seiner Palette an Ladekran-

und Baggeranbaugeräten schon seit einigen Jahren auch

Schnellwechsler und Tieflöffel. Darunter für den Weltmarkt die

„X-Lock“ Schnellwechsler und die S-Schnellwechsler. Seit Kurzem

werden nun auch „Lehnhoff-kompatible“ Schnellwechsler, vorwiegend

für den deutschensprachigen Raum, produziert. Damit die

fertigen Serienprodukte für die unterschiedlichen Trägergeräte der

Kunden rasch abrufbar und verfügbar sind, wurde im laufenden Jahr

eine große Lagerhalle in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Kinshofer

Niederlassungen in Tschechien und Österreich eingerichtet.

Kompatible Schnellwechsler und Adapter

Kinshofer produziert die kompatiblen Schnellwechsler für Bagger

mit 0,5 bis 28 Tonnen Dienstgewicht in Eigenregie. Ebenso produziert

das Unternehmen „Lehnhoff-kompatible“ Schnellwechseladapter

(zum Anschweißen, Anschrauben oder für kardanische Aufhängungen)

und Löffel mit Anschweißadapter, die eine Verwendung

von Tieflöffeln als Hochlöffel möglich machen. Die Schnellwechsler

ab 1,5 Tonnen Dienstgewicht werden aus Stahlguss gefertigt.

Die Handhabung funktioniert wie bisher. Endkunden, die die Anwendung

mechanischer und hydraulischer Schnellwechsler durch

ihre tägliche Arbeit gewöhnt sind, werden beim Gebrauch der neuen

Modelle keinen Unterschied feststellen können. Mit integriertem

zylinderlosem RA Schwenkantrieb werden die Schnellwechsler für

Bagger dieser Klassen auch als TC Schwenkschnellwechsler angeboten,

welche die Beweglichkeit (bis zu 2 x 90 Grad Schwenkbereich)

jedes Anbaugerätes erhöhen.

9,5 kW

Tief- und Grabenräumlöffel

Um die neuen Schnellwechsler zu ergänzen, fertigt Kinshofer Tieflöffel

und Grabenräumlöffel in bewährter Qualität mit unterschiedlichen

Schnittbreiten und Zahnsystemen für Bagger mit 0,5 bis

23 Tonnen Dienstgewicht. Alle mit „System Lehnhoff-kompatiblen“

Adaptern. Dies gilt auch für zwei Arten von hydraulisch schwenk-

baren Grabenräumlöffeln. Bei der Standardversion

TBL wird der Löffel durch einen horizontalen

Zylinder geschwenkt. Eine eigene

fest integrierte Schwenkeinrichtung besitzt

auch der zylinderlose TBRA Schwenklöffel

mit RA Schwenkantrieb, der für Bagger

ab 10 Tonnen verfügbar ist.

Tieflöffel und Grabenräumlöffel

mit „System Lehnhoffkompatiblem“

Adapter.

ERDBEWEGUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 51 ]


Tiltrotatoren für Flexibilität

und Wirtschaftlichkeit

HKS

Die zylinderfreie Schwenk- und Rotationstechnik der HKS Baumaschinentechnik

für Bagger bis zu 45 Tonnen gibt Anwendern die

Möglichkeit, ihren Bagger mit nur einem Zusatzgerät zu einem Multifunktionsgerät

aufzurüsten. Beim Positionieren von Baggerlöffeln

und diversen anderen Anbaugeräten hat sich die Steilgewindetechnik

von HKS bereits seit geraumer Zeit bewährt.

Allgemeine Vorteile

Mit dem HKS-Tiltrotator steigern sich Effizienz und Produktivität der

Maschinen, da durch den Antrieb ein Schwenken von 2 x 55° und

die Möglichkeit zur Endlosrotation von 360° mit nur einem Gerät

umgesetzt werden können. Darüber hinaus ist die zylinderlose und

wartungsarme Konstruktion dem Hersteller zufolge nahezu 50%

schmaler als zylindergestützte Technik. Daher lassen sich mit dem

Tiltrotator auch schmale Tieflöffel schwenken, um gezielter und bedarfsorientierter

arbeiten zu können. Für den Baggerführer bedeutet

das, mit ein und demselben Bagger unterschiedlichste Aufgaben

bewältigen zu können. Wo ein Bauunternehmer vorher nur Aufträge

im Straßenbaubereich annehmen konnte, kann er nun mit ein und

derselben Baumaschine Böschungsarbeiten und Kanalarbeiten abdecken.

Weiterhin muss der Bagger weniger rangieren, da sich der

Aktionsradius des Trägergerätes erweitert.

HKS

Der HKS-Tiltrotator und Xtratilt im Einsatz: Der Tiltrotator ermöglicht Schwenkund

Rotationsbewegungen des Baggerlöffels.

SCHNEIDEN - HEGEN - PFLEGEN

Technische Vorteile

Ein großer technischer Vorteil, den der HKS-Tiltrotator laut Hersteller

im Vergleich zu ähnlichen Produkten besitzt, ist der Aufbau ohne

Zylinder. Der kompakte BV-Antrieb ersetzt die störanfällige und

breitere Zylindervariante mit max. ± 45° Schwenkwinkel komplett

und kann darüber hinaus bis zu einem Winkel von ± 90° schwenken.

Durch die Umsetzung mithilfe eines Steilgewindeantriebs ist die

Winkeleinstellung stets konstant, sodass kein Nachstellen aufgrund

von erhöhtem Winkelspiel notwendig wird, was bei anderen Konstruktionen

durchaus der Fall sein kann.

Der HKS-Tiltrotator kann zudem anhand eines Baukastensystems

selbst zusammengestellt werden. Mit der kombinierten Schwenkund

Rotationslösung und der Variante mit Schnellwechsler und

Feststielanbindung lässt sich die Baumaschinenausstattung individuell

am Bedarf orientiert zusammenstellen.

Auch das gibt

es bei FISCHER.

FISCHER Maschinenbau ist seit

nahezu 50 Jahren Garant für

Qualität und Perfektion.

| Mulcher | Auslegermäher

| Sägen | Laubentsorgung.

Führend in Technik und Form.

Das Sandwich-Konzept

Mit der Sandwich-Lösung ist es möglich, den HKS-Tiltrotator statt

mit einer starren Feststielanbindung mit einem Schnellwechsler-Adapter

auszurüsten. So kann der Baggerfahrer den Tiltrotator wie ein

normales Anbaugerät verwenden. Zusätzlich ist der untere Schnellwechsler

weiterhin für den Wechsel von Baggerlöffeln und anderen

Anbaugeräten vorgesehen, wodurch ein Werkzeugwechsel ohne

Aussteigen ermöglicht wird.

Innerhalb des Fuhrparks kann ein Tiltrotator-Sandwich an mehreren

Maschinen, aber mit gleichen Schnellwechselsystemen verwendet

werden. So werden laut Hersteller nicht nur beim Einsatz des Tiltrotators

Zeit und Geld gespart, sondern auch bei der Anschaffung, da

nur ein HKS Tiltrotator benötigt wird und das System zu jedem Hersteller

kompatibel ist.

FISCHER MASCHINENBAU GmbH & CO.KG

Niedere Klinge16 | 74376 Gemmrigheim | Telefon 0 71 43 8 95 10

[ 52 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

www.fischer-maschinenbau.de

ERDBEWEGUNG


Das kann nur der MX City-Bagger!

Wir freuen uns mit vielen Kunden auf das BAUMA Jahr 2016!

FROHES FEST UND ALLES GUTE FÜR DAS NEUE JAHR!

Von dieser Baustelle in der schönen hessischen Stadt Fritzlar berichtet ein Kunde

im BAUFORUM. Wir waren schließlich selber vor Ort und haben die überzeugenden

Argumente des Kunden festgehalten:

20 Jahre

Erfahrung im

Bau von Kurzheck

- Mobilbaggern!

„Es gibt keinen anderen Bagger, der das kann und selbst die aktuell

modernen Bagger in der 9 Tonnen–Klasse kommen da nicht mit.

Zwar gibt es viele Bagger, die auch ein kurzes Heck haben, wenngleich

in dieser Klasse keiner an den MX heran kommt, aber der große

Unterschied ist der vordere Schwenkradius.“

Der Einsatz wurde notwendig, weil schwere Verbauelemente eingezogen werden mussten.

Der MX14 (15,7 to.) arbeitet kraftvoll und sehr leise. Durchschnittlicher Verbrauch auf dieser Baustelle: 5,1 L.

Hydrema Baumaschinen GmbH

Tel: 03643 461 210

mwe@hydrema.com

www.city-bagger.de

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 53 ]


Förderungswürdige

Schnellwechsler

g 4

Die variable Hochfrequenz-Vibrationsramme „PTC 24HFV“ mit 170 Tonnen

Universal-Zange beim Rammen von Doppelbohlen.

Sanierungsarbeiten

mit Vibrationsramme

ROBB

Die Bauunternehmung Maas wurde beauftragt, Spundwände im Innenhafen

Duisburg zu sanieren. In unmittelbarer Nähe befinden sich

Bürogebäude, die Hub-Brücke Schwanentor und Schleusen, sodass

nur ein Vibrationsverfahren infrage kam. Maas entschied sich für

eine PTC Hochfrequenz-Vibrationsramme mit variablem Moment:

Die „PTC 24HFV“ mit einer schlossübergreifenden Universalklemmzange

vibrierte die Doppelbohlen „Larssen 25“ mit einer Länge von

bis zu 18 m ein. Sie wiegt durch ihre kompakte Bauweise inklusive

Zange 5.100 kg und erreicht eine Zentrifugalkraft von 1.420 kN und

eine maximale Schwingweite von 19 mm. Die Vibrationsramme läuft

dank ihres variablen Moments resonanzfrei an und aus. Damit können

Erschütterungen so gering wie möglich gehalten werden und

benachbarte Gebäude bleiben unversehrt. Insgesamt konnte das

Bauvorhaben zügig und erfolgreich abgeschlossen werden.

www.RoFLEX.ch

ROBB

ANBAUGERÄTE

Das schwedische Unternehmen Steelwrist entwickelt und produziert

Anbaugeräte, die die Effektivität von Baggern erhöhen. Großer

Beliebtheit erfreuen sich laut Hersteller die hydraulischen Schnellwechsler.

Aufgrund ihrer einfachen und robusten Bauweise sollen

sie sich an jeden Hydraulikbagger anpassen und das ohne einen

zusätzlichen Einbau von Kabeln, Sensoren oder Displays. Neben der

sehr niedrigen Bauhöhe und dem geringen Gewicht ist die in die

Schnellwechsler integrierte „Front Pin Lock“-Technologie ein wichtiges

Kaufkriterium. Sie garantiert dem Hersteller zufolge eine hohe

Sicherheit auf der Baustelle und verhindert mithilfe von Sicherungselementen

das unbeabsichtigte Lösen von Anbaugeräten, auch

bei nicht korrekt durchgeführter Verriegelung. Durch die Federbelastung

der Sicherungselemente können Anbaugeräte auch bei

geschlossenem Schnellwechsler aufgenommen werden. Zudem ist

durch die halbrunde Form der Verriegelungszylinderstirnseite ein

Verklemmen des Anbaugerätes ausgeschlossen. Beim Verriegeln

werden die Sicherungselemente des „Front Pin Lock“ gesperrt. Zusätzlich

ist der Verriegelungszylinder mit einer innenliegenden Feder

sowie einem Lasthalteventil ausgestattet – bei einem Druckverlust

im System wird der Zylinder so immer in geschlossenem Zustand

gehalten. Die Schnellwechsler von Steelwrist sind aus Stahlguss –

dadurch werden laut Hersteller das niedrige Gewicht, die geringe

Bauhöhe und die hohe Festigkeit erreicht. Zur Erhöhung der Langlebigkeit

sind die Schnellwechsler serienmäßig mit Expanderbolzen

ausgestattet. Da sie durch besonders robust ausgeführte Wangen

für den Einsatz mit Tiltrotatoren ausgelegt wurden, halten sie auch

dauerhafter seitlicher Belastung stand.

Die hydraulischen Schnellwechsler sind in den Größen S40, S45,

S50, S60 und S70 für Hydraulikbagger von 2,5 Tonnen bis 32 Tonnen

Einsatzgewicht als einzelne Schnellwechsler oder als Schnellwechsler

am Tiltrotator verfügbar. Aufgrund ihres einfachen und sicheren

Konzepts sind sie außerdem in den Katalog förderungswürdiger

Schnellwechsler der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft aufgenommen

worden.

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen

und Hydraulikkomponenten nach Mass

Die Tiltrotatoren von Steelwrist werden nun auch von der Berufsgenossenschaft

der Bauwirtschaft gefördert.

STEELWRIST

[ 54 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Eine starke

Partnerschaft.

10.000 Maschinen in 10 Jahren – so lautet die beeindruckende Erfolgsbilanz der Partnerschaft zwischen

dem japanischen Baumaschinenhersteller Hitachi und dem Systemlieferanten Kiesel. Der bundesweit agierende

Händler für Bau- und Umschlagmaschinen vertritt Hitachi exklusiv in Deutschland und Österreich und vertreibt

das gesamte Hitachi-Produktsortiment: Raupenbagger, Mobilbagger, Radlader und Spezialmaschinen.

Die Radlader der Serie-5 von Hitachi überzeugen durch ihre enorme Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Mit neuen und sparsamen Motoren mit Dieselpartikelfilter legt Hitachi einen Schwerpunkt auf Wartungsfreundlichkeit

und Umweltschutz. Ein sicherer und komfortabler Radlader ermöglicht ein ermüdungsfreies und

produktives Arbeiten auch unter schwersten Bedingungen.

ZUVERLÄSSIG

SICHER

LEISTUNGSSTARK

Überzeugen Sie sich selbst von den

Hitachi Radladern der Serie-5.

Kiesel und Hitachi – eine starke Partnerschaft!

Kiesel GmbH · Baindter Straße 29 · 88255 Baienfurt/Ravensburg

Telefon: +49 (0)751/50 04 0 · E-Mail: info@kiesel.net

www.kiesel.net

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 55 ]


Datenmanagement mit GPS-Baggersteuerung

PRONIVO

Die kabellose Baggersteuerungssoftware

„Digpilot“ ist absofort auch als

Cloud-Version erhältlich. Dadurch

können Daten schneller aktualisiert

werden und Übertragungen per

USB-Stick oder eMail gehören der

Vergangenheit an.

KABELLOSE BAGGERSTEUERUNG

Das norwegische Baggersteuerungs-System „Digpilot“ ermöglicht

mit GNSS-Empfänger eine vollständige Kontrolle über den Aushub

durch nur eine Person. „Digpilot“ erweitert nun sein Angebot um

„Digpilot Office“ mit Cloud.

In der Office-Software können im Büro Baupläne hochgeladen werden,

die dann über die Cloud-Funktion auch auf dem Bildschirm

im Führerhaus des Baggers zugänglich sind. Daten können so

schneller aktualisiert und auch gesichert werden. Anwender haben

alle Projekte im Bagger verfügbar. Übertragungen über USB-Sticks

oder Emails sind nicht mehr notwendig. Um die Sicherheit auf dem

Serverzugang zu gewährleisten, wird jeder Benutzer mit Rechten

versehen. Dies kann jeder „Digpilot“-Nutzer individuell festlegen.

„Digpilot“ ist eine kabellose Baggersteuerung. Sensoren am Bagger

übertragen die Bewegungen auf einen Bildschirm im Führerhaus

und zeigen an, wie tief noch gebaggert werden muss. In Verbindung

mit GNSS-Empfängern wird die Lage und Höhe des Baggers

im Bauplan angezeigt. Zeitintensive Messungen der Aushubtiefe

sind nicht mehr notwendig. Der Baggerfahrer sieht die zentimetergenaue

Anzeige im Führerhaus. Pläne, die von Ingenieurbüros oder

auch im Haus erstellt wurden, können mit Koordinaten direkt ins

System geladen werden.

GUMMIKETTEN

• kurzfristig ab Lager lieferbar

• haltbar • preisgünstig

• Markenqualität

• für fast alle Minibagger

BauTec Anbaugerätevertriebs GmbH

Hammerwerkstraße 16 • D-76327 Pfinztal

Tel. (07240) 941360 • Fax (07240) 941366

E-Mail: info@bautec-ag.de • www.bautec-ag.de

[ 56 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG


Miniaturmodelle für die Baubranche

NZG MODELLE

Das Unternehmen NZG Modelle (Nürnberger Zinkdruckguss Modelle)

steht bereits seit 1968 für qualitativ hochwertige Maßstabsmodelle

aus Metall. Das Modellprogramm umfasst dabei schwerpunktmäßig

Baumaschinenmodelle und Nutzfahrzeuge. Beides

hauptsächlich im Maßstab 1:50. Aber auch Staplermodelle

oder Sondermaschinen werden in enger Zusammenarbeit

mit dem Originalhersteller als kleine „Schmuckstücke“

nachgebildet. NZG beschränkt sich nicht nur

auf den europäischen Markt, sondern agiert sowohl

im Vertrieb als auch bei der Umsetzung von speziellen

Wünschen weltweit. Dabei spielen auch

sogenannte Sonderlackierungsmodelle eine

große Rolle: Speditionen, Kranverleihfirmen

und Bauunternehmen aus aller Welt lassen

sich Modelle in ihrer Firmenlackierung

oder mit ihrem Firmenlogo versehen anfertigen.

Mitentscheidend sind für viele

auch die positiven Marketingaspekte eines

solchen Miniaturmodells. Für NZG ist besonders

die detailgetreue Umsetzung der Kundenwünsche

ein wichtiges Anliegen. Aus diesem

Grund arbeitet die technische Abteilung des Unternehmens

stets eng mit den Kunden zusammen.

Das Nürnberger Unternehmen

NZG Modelle fertigt bereits seit

1968 qualitativ hochwertige Baumaschinenmodelle.

Unternehmen profitieren besonders

durch die positiven Marketingaspekte eines

personalisierten Modells.

NZG MODELLE

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 57 ]


STRASSEN- UND WEGEBAU

WIRTGEN

Kundenservice wird großgeschrieben: Wirtgen Service-Techniker Markus

Klein (links) bei der Einweisung über das anwendungsgerechte Bedienen des

Anbaustabilisierers „WS 250“.

Oberbauleiter Philip Kircher (links) und Niederlassungsleiter Ingolf Klärle

(Mitte) von Wolff & Müller vertrauen auf die langjährige Zusammenarbeit mit

Christian Goralczyk von Wirtgen Augsburg.

Anbaustabilisierer schaffen Grundlage

für Bundesgartenschau 2019

WIRTGEN

Bis in Heilbronn der Startschuss zur Bundesgartenschau 2019 erfolgt,

sind es noch vier Jahre. Doch bereits 2014 begannen die Arbeiten

auf dem Ausstellungsgelände. Seit diesem Frühjahr stabilisieren

Maschinen der Wirtgen Group das Gelände. Mit dabei: zwei Wirtgen

Anbaustabilisierer „WS 250“, ein Hamm Walzenzug „H 20i“ und ein

Streumaster Bindemittelstreuer „SW 16 TC“.

Die Bodenverhältnisse sind nicht ideal. Dennoch zerkleinern die 104

Meißel des Mischrotors Beton, Steine und Erde und durchmischen

die Rudimente mit dem vorher aufgestreuten Weißkalk zu einer homogenen

Masse. Nahezu ohne Staubentwicklung zieht der hinter

einem Traktor montierte Anbaustabilisierer „WS 250“ seine Bahnen.

Maschinenführer Marcel Stier ist zufrieden: „Die schweren Bedingungen

hier steckt der Stabilisierer klaglos weg. Und ist vor allem leicht

zu bedienen.“

Bodenstabilisierung – die wirtschaftlichere Lösung

Oberbauleiter Philip Kircher von Wolff & Müller erklärt: „Schon vor

Beginn der Arbeiten im August 2014 stand fest, dass wir auf der 40

Hektar großen Großbaustelle gewaltige Erdmassen bewegen müssen.

Inklusive Zwischenlagerung geschätzte eine Million Kubikmeter“,

so Kircher. „Ein Bodenaustausch ist bei dieser Größe völlig unrentabel,

also kam für uns nur die Stabilisierung des Bodens infrage.“

Ein wirtschaftliches und zugleich umweltschonendes Verfahren:

Denn durch die reduzierte Anzahl an benötigten Maschinen und

Lkw-Fahrten sowie verkürzten Bauzeiten sparen Bauunternehmen

bei diesem Verfahren Ressourcen. Darüber hinaus sei der CO2-Ausstoß

geringer. „Die benötigten Maschinen dafür haben wir alle aus

einer Hand bei der Wirtgen Group bezogen“, so Kircher.

Unterstützung und Einweisung

Mit den Anbaustabilisierern trafen auch ein neuer Bindemittelstreuer

Streumaster SW 16 TC sowie zwei Fendt Traktoren auf der Baustelle

ein – allesamt geliefert von Wirtgen Augsburg. Seit vielen Jahren

arbeitet das Unternehmen mit Wolff & Müller zusammen. Die Maschinen

kamen in Begleitung von Fachpersonal der WirtgenGroup.

„Das gehört zu unserem Service-Support, damit der Kunde alle Vorzüge

der Maschinen nutzen kann“, erklärt Christian Goralczyk, Vertriebsmitarbeiter

von Wirtgen Augsburg. Erst nach einer sorgfältigen

Einweisung in die Geräte geht es zum aufgeschütteten Damm im

Westen des Terrains, wo die Stabilisierungsarbeiten auf einer Länge

von 800 m und einer Höhe von 11 m beginnen.

Reibungsloses Zusammenspiel

Zuvor befüllt Maschinist Steffen Sinn noch den Streumaster „SW 16

TC“ mit Bindemittel. Das gelingt dank der integrierten automatischen

Entstaubungsfilteranlage ohne Staubentwicklung. Auf dem

Damm angekommen, beginnt Sinn mit dem präzisen Streuen des

Weißkalks. Dabei hilft ihm die serienmäßige Mengenregelung. Zwischen

3 und 42 Liter Bindemittel lassen sich so pro Quadratmeter

ausbringen. Bei einer Arbeitsbreite von 2460 mm geht es nach sieben

rund 50 Meter langen Bahnen wieder zum Befüllen. Aufgrund

des zügigen Streuvorgangs werden in Heilbronn so täglich vier Silozüge

mit insgesamt 106 t Weißkalk abgefertigt.

Zeit für das homogene Durchmischen des Bindemittels mit dem

nicht tragfähigen Boden – und den Einsatz des Wirtgen „WS 250“.

Schon beim Ansetzen am Kamm des Damms dringt der 2500 mm

breite Mischrotor bis zur maximalen Arbeitstiefe von 500 mm in den

Boden ein.

Dabei sorgt der Spritzschutz aus Hartgummi dafür, dass Steinschlag

vermieden und Staubentwicklung minimiert werden. Die höhenverstellbaren

Seitenschilder verbleiben dank der Kufen über dem

Boden, was ein kraftraubendes und unproduktives Durchziehen

durch den Untergrund verhindert. Am Ende der Stabilisierung steht

ein tragfähiger und frost- sowie wasserbeständiger Boden. Abschließend

kümmert sich der Hamm Walzenzug „H 20i“ um die Verdichtung

des stabilisierten Bodens. Durch die angetriebenen Räder und

Vibrationsglattbandage meistert der Walzenzug laut Hersteller problemlos

auch hohe Steigungen. Unterstützt wird er von der Mikroprozessorsteuerung

„Hammtronic“. Sie gleicht automatisch den vorderen

und hinteren Antrieb ab und verhindert so ein Durchdrehen

der Bandage oder der Räder.

[ 58 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

STRASSEN- UND WEGEBAU


Asphalteinbau

bei extrem

niedriger Deckenhöhe

VÖGELE

Der Asphalteinbau in überdachten Parkbereichen stellt eine Herausforderung

da. Denn für niedrige Deckenhöhen sind viele Fertiger zu

hoch. Der Einsatz des neuen „Super 800-3i“ beim Bau eines Parkbereichs

in der Nähe von Würzburg beweist, dass Probleme wie diese

gelöst werden können. Dank seiner niedrigen Höhe von weniger

als 2 m kann der „Mini Class“ Fertiger von Vögele auch in Hallen mit

niedrigen Deckenhöhen manövriert werden – mit aufrecht stehendem

Fahrer. Und dank der Ausziehbohle AB 220 TV mit einer maximalen

Einbaubreite von 3,20 m können damit auch größere Flächen

asphaltiert werden.

Gute Rundumsicht in niedrigen Räumen

Der „Super 800-3i“ war maßgeschneidert für diese Baustelle. Als besonders

vorteilhaft, neben der geringen Maschinenhöhe von nur

1,98 m, erwies sich dabei auch die „ErgoBasic“ Bedienplattform. Der

Fahrer steht hoch genug für eine gute Rundumsicht. Aber noch immer

so niedrig, dass er den Einbau aufrecht stehend steuern kann.

Für das rückwärtige Ansetzen an Mauern wird der hintere Tritt an der

Bohle einfach hochgeklappt.

VÖGELE

Der „Mini Class“ Fertiger ermöglicht eine komfortable Arbeitsposition, selbst in

niedrigen Räumen.

Verbreiterung und Verschmälerung

Der effiziente Asphalteinbau auf Parkflächen benötigt eine Bohle mit

großer Einbaubreite. Die neue Ausziehbohle „AB 220 TV“ ist speziell

für den „Super 800-3i“ konzipiert worden. Das Besondere daran: Fertiger

und Bohle bieten im Team ein Einbauspektrum von 50 cm bis

3,20 m. „Die AB 220 verfügt über eine Grundbreite von 1,20 m und

lässt sich hydraulisch auf eine Breite von 2,20 m ausfahren. Zusätzlich

bietet Vögele Bohlenverbreitungen für Einbaubreiten bis 3,20

m. Dass ein Fertiger, der lediglich eine äußere Spurbreite von 1,14

m und eine mittlere Spurbreite von 96 cm hat, derart viele Einbaubreiten

bietet, ist sensationell“, erklärt Helge Kubsky, Fertigerfahrer

bei Konrad Bau, Lauda-Königshofen. Die Verbreiterungsteile lassen

sich genau wie das Verschmälerungssystem ohne großen Aufwand

montieren. Ist das Systen einmal montiert, kann die Einbaubreite

stufenlos von 1,20 m bis auf 0,50 m reduziert werden.

genuine by

SICUR

TM

TM

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 59 ]


OPPERMANN & FUSS

Sieb- und Brechanlagen

VERKAUF • VERMIETUNG

• SERVICE

SBH

Mit dem neuen SBH Hydralifter zieht die Bauunternehmung

Carl Heuchel auf der Augsburger

Baustelle selbst extrem festsitzende Verbauplatten

leicht.

Wirtschaftliches Arbeiten in 7,5 m Tiefe mit

dem Doppelgleitschienenverbau von

SBH Tiefbautechnik.

Mega-Rollenschlittenverbau

erfolgreich in großen Tiefen

Tel.: +49 (0)4106 7782-0

info@oppermann-fuss.de

www.oppermann-fuss.de

Nord: Carl-Zeiss-Straße 10

25451 Quickborn

Mitte: Kattelröder Weg 16a

36280 Oberaula

Süd: Weißinger Straße 26

89275 · Ulm-Elchingen

[ 60 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

SBH

Nachdem die Bauunternehmung Carl Heuchel

im Jahr 2011 bereits den ersten Bauabschnitt

auf dem zu erschließenden Innovationspark

Technologiezentrum Augsburg

gebaut hat, war das Tiefbauunternehmen

aus Nördlingen mit den Gegebenheiten

des Geländes gut vertraut. Dennoch stellte

der zweite Bauabschnitt besonders hohe

Anforderungen an die Bauausführung.

Denn die erforderliche Tiefe der Gräben

und die wasserhaltigen Böden erforderten

ganz besondere Aufmerksamkeit und

eine sorgfältige Planung des einzusetzenden

Baugeräts. Ursprünglich eingesetzte

Verbauboxen hielten dem plötzlich auftretenden

drückenden Wasser nicht mehr zuverlässig

stand und konnten somit auch die

Sicherheit der Mitarbeiter nicht mehr garantieren.

Gemeinsam mit Karl-Josef Büth,

Geschäftsführer des Handelsunternehmen

JPB Baugeräte, entwickelte Heuchel unter

der Federführung des Prokuristen und Leiters

Tiefbau Rainer Ganzenmüller eine zielführende

Lösung, um die Aufgabe schnell

und wirtschaftlich erfolgreich weiter bearbeiten

zu können.

Doppelgleitschienen-Rollenschlittenverbau

Nach eingehenden Beratungen und Analysen

der Geländesituation entschieden

sich die Beteiligten für den Einsatz des

SBH-Doppelgleitschienen-Rollenschlittenverbaus,

der die zuvor eingesetzten Verbauboxen

ablöste und dank der hohen Flexibilität

des Herstellers SBH und des Händlers

JPB schnell angeliefert wurde. SBH Tiefbautechnik

hat dabei aufgrund der prekären

Situation die Lieferzeit verkürzt, sodass die

Baustelle gemäß den Auflagen des Tiefbauamtes

der Stadt Augsburg nahezu ohne

Verzögerung weiterlaufen konnte. Dank der

obligatorischen Verbauschulung der Baggerfahrer

und Rohrleger durch Alexander

Zipfel (JPB) wurde die Baustelle zügig vorangetrieben.

Nach mehrfachem Umsetzen

der vier Verbau-Felder erreichte das Vorhaben

den Abschnitt von 10 Metern Tiefe. Davon

wurden 2,5 m geböscht und 7,5 m mit

SBHDoppelgleitschienen-Rollenschlitten

verbaut. Die Baustellenmannschaft um den

erfahrenen Polier Fritz Hermann wird die

Baustelle unter anderem auch durch den

gezielten Einsatz der technischen Hilfsmittel

des Unternehmens SBH voraussichtlich

termingerecht abwickeln. Der Verbaugreifer

unterstützte die Crew beim Einbau. Der

neue SBH Hydralifter zeigte seine ganzen

Qualitäten beim Rückbau. Denn die durch

den feuchten Boden letztlich sehr festsitzenden

Verbauplatten ließen sich laut SBH

Tiefbautechnik spielend ziehen. „Wir haben

uns ganz besonders über das einfache

Handling der Produkte des Unternehmens

SBH und die großartige Kundenberatung

des Unternehmens JPB gefreut“, betont

Fritz Hermann.

STRASSEN- UND WEGEBAU


Feinabstimmung sorgt

für beste Ergebnisse

ASPHALTFRÄSEN

Am 10. November wurde in Berg am Starnberger See eine neue

Kombination von Trägerfahrzeug und Anbaugerät erfolgreich getestet.

Zum Einsatz kam eine Simex-Asphaltfräse PL 35.15 an einem

Radlader von Atlas Weyhausen, dem AR 80e. Die Aufgabenstellung

war es zu prüfen, wie effizient diese Gerätekombination aus AR 80e

und PL 35.15 bei der Sanierung von Frostschäden eingesetzt werden

kann.

„Für ein optimales Ergebnis beim Fräsen ist der Einsatzzweck und

die individuelle Abstimmung von Anbaugerät und Trägerfahrzeug

entscheidend“, so Uwe Basler, Simex-Vertriebsleiter für Deutschland

und Österreich. Die Ingenieure des Unternehmens hatten diese Asphaltfräse

exakt auf das Trägerfahrzeug und den geforderten Einsatz

hin konzipiert. Daher überraschte es Uwe Balser nicht, dass alle Beteiligten

mit den positiven Ergebnissen zufrieden waren.

Kantenfreies Fräsbild

Das Ziel beim Asphaltfräsen ist das Schaffen eines kantenfreien und

gleichmäßigen Fräsbildes, da dadurch die weiteren Arbeitsschritte

effizienter und kostengünstiger sind. Die Fräsen des Herstellers Simex

zeichnen sich durch mehrere Patente aus, die eben dies leisten.

Die „separate Tiefeneinstellung der Gleitkufen“ ermöglicht es

laut Hersteller, die zweite Fräsbahn exakt an die Fräskante der ersten

Fräsbahn anzusetzen. Nur so entstehe ein kantenfreies Fräsbild.

SIMEX

Die Kombination aus Simex-Asphaltfräse PL 35.15 und Atlas-Weyhausen Radlader

AR 80e wurde in Berg am Starnberger See eingesetzt, um ein kantenfreies

Fräsbild zu erhalten.

Asphaltfräsen im Praxistest

Die Simex „PL 35.15“ mit einer Fräsbreite von 35 cm wie auch ihre

„kleine Schwester“, die „PL 25.10“ (Fräsbreite 25 cm), sind mit Orbitalmotoren

ausgerüstet und können an die Standardhydraulik (A + B)

angeschlossen werden. Die Standardhydraulik des AR 80e verfügt

über eine Leistung von 180 bar bei ca. 80 l/min. Ein weiteres Patent

des Herstellers ist die „automatische Nivellierung zur Fräsebene“.

Ein frei schwingender Führungsschlitten gleicht Unebenheiten des

Untergrundes oder Nickbewegungen des Trägergerätes aus und

schafft so eine konstante Frästiefe. Die Anbaufräsen der „Serie PL“

sind speziell entwickelt für Trägergeräte wie Kompaktlader, Kommunalfahrzeuge,

Radlader oder SKID-Loader. Die Einstellung der Frästiefe

(max. 110 mm bei 35.10) erfolgt unabhängig rechts und links

über Teleskopschrauben.

ALS GESCHENK FÜR SIE

GIBT ES EINE WARTUNG ...

Auch die besten Tiltrotatoren der Welt müssen mal gewartet werden.

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und Sie erhalten eine Wartung

kostenlos!

engcon zieht auf dem deutschen Markt mit dem Tempo an. Immer mehr

Menschen entdecken die Vorteile von engcons Tiltrotatoren und aus diesem

Grund baut engcon sein deutsches Servicegeschäft noch weiter aus.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir unseren neuen Servicemitarbeiter Thomas

Hattenbach für unser starkes Team gewinnen konnten. Als Begrüßungsangebot

von Thomas und engcon Germany laden wir alle unsere Kunden zu einer

kostenlosen Wartung an einem engcon Tiltrotator nach Wahl ein. Das einzige,

was Sie übernehmen müssen, sind eventuelle Ersatzteile. Arbeits- und Fahrzeit

gibt es von uns kostenlos für Sie als Geschenk. Das Angebot gilt bis zum 29.

Februar 2016.

Erfahren Sie mehr über unser Angebot unter: www.engcon.com/de/service

engcon Germany GmbH Obere Grüben 7, DE-97877 WERTHEIM, Deutschland

Tel +49 (0) 9342-934 85-0 | www.engcon.com/germany | germany@engcon.com

STRASSEN- UND WEGEBAU

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 61 ]


SICHERHEIT BEDEUTET

… entspannt Pause machen.

Schützen Sie Ihre Investitionen

einfach und zuverlässig mit

BauWatch – dem Vorreiter für

Baustellensicherung. Erfahren

Sie mehr:

www.bauwatchbausicherung.de

Platten- und

Bankettverdichter

BRANDL

Seit 2003 fertigt und vertreibt das Unternehmen Brandl Spezialmaschinen

hydraulisch angetriebene, hochverschleißfeste Anbauverdichterplatten

für Anwendungen in der Bankett-, Hang- und

Flächenverdichtung. Kunden können zwischen verschiedenen Verdichtungsklassen

wählen. Die bewährten 55 kN / 50 Hz Getriebe der

Anbauverdichterplatten wurden kürzlich durch die variablen Getriebe

der Leistungsklasse 82 kN / 70 Hz ergänzt.

CMT Asphalt-Thermomulde

9 t bis 24 t mit Hardox Innenmulde

100 % Straßenbau

( 0 8444 - 92400-0

strassentechnik.de

R

Plattenverdichter

Die Hardox Power Plattenverdichter des Unternehmens Brandl

unterscheiden sich von denen aus der Vergangenheit bekannten

Trenkle- und Boschungsplattenverdichtern grundsätzlich durch ihren

vollhydraulischen Antrieb.

Jede einzelne Verdichtereinheit wird dabei hydraulisch separat angetrieben.

Leistungstechnisch besteht der Unterschied insbesondere

in der doppelt bzw. dreifach höheren Zentrifugalkraft der Anbauverdichter.

Diese wird durch die Verwendung von gegenläufigen

Doppelwellenerregern erzeugt und gerichtet in den Boden abge-

Kompetenz, Service, innovative Produkte.

BRANDL SPEZIALMASCHINEN

Der Brandl Bankettverdichter mit vorlaufender Kehrmaschine bei einem

Einsatz des Unternehmens Kafril.

geben. Dem Hersteller zufolge schätzen zahlreiche Baufirmen und

Spezialanwender die hochwertige Verarbeitung und überdurchschnittliche

Lebensdauer der größtenteils aus Hardox 450 gefertigten

Plattenverdichter.

C

M

Y

CM

PTC Vibrationsrammen

Vermietung • Verkauf • Service

Fliehkraft 70 – 6.140 kN

Sicherheitsschäkel bis 40 t

Aufnahmeschuhe bis 32 t

Betonholmschalung

Tel. 0 21 03/50 05-0

www.robb-bauma.de

Bankettverdichter im Praxistest

Bei einer Baustelle in Skoplau bei Leipzig setzte das Unternehmen

Kafril auf den Brandl Bankettverdichter mit vorlaufender Kehrmaschine.

Die Möglichkeit, gleichzeitig und getrennt zu verdichten

und zu kehren, überzeugte das Unternehmen. Ein ausgezeichnetes

Verdichtungsergebnis sei durch die variable Anpassung der Frequenz,

Amplitude und Zentrifugalkraft an die unterschiedlichen Eigenschaften

des einzubauenden Bankettmaterials erreicht worden.

Auch die variablen Plattenbreiten von 550 bis 1.000 mm überzeugten.

Auch die geringen Wartungs- und Betriebskosten durch die

Verwendung verschleißfester Materialien seien ein großer Pluspunkt

des Bankettverdichters.

MY

CY

CMY

K

[

Robb-VK

62 ]

2c-35-2-ABZ42-11-ta

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

STRASSEN- UND WEGEBAU


Brückenabbruch Autobahn BAB 8 bei Merklingen

GROSSEINSATZ

In der Nacht von Samstag, 19. September, auf Sonntag, 20. September

2015, wurde vom Unternehmen Fischer Weilheim eine 1.500

Tonnen schwere Stahlbetonbrücke, welche die Autobahn BAB 8

zwischen Merklingen und der Raststätte Aichen im Alb-Donau-Kreis

überspannt, abgebrochen.

Die 6 m breite und 64 m lange Brücke musste für die Realisierung

der Neubaustrecke Stuttgart-Ulm im Rahmen des Bahnprojekts

Stuttgart 21 in nur 10 Stunden zurückgebaut werden. Sofort nach

der Vollsperrung der Autobahn BAB 8 um 22.00 Uhr wurde ein Fallbett

aus Schotter über alle Fahrspuren angelegt, um den Asphalt

durch den Sturz der Brücke nicht zu beschädigen. Um 23.00 Uhr erfolgte

planmäßig der erste Biss mit der Abbruchschere durch einen

Liebherr 936. Durch das Teamwork aller Beteiligten, insbesondere

das Zusammenspiel der Maschinisten der insgesamt 8 Bagger – Cat

329D, Cat 329E, Cat 336D, Cat 336E, Cat M318D, LH936, LH946, Hitachi

290 LCN – konnte die Brücke bereits um 00.33 Uhr zum Einsturz

gebracht werden. Die einzelnen Segmente wurden am Boden weiter

zerkleinert und das Material noch auf der Baustelle getrennt und

sortiert. Um 08.30 Uhr – und somit eine halbe Stunde vor Erreichen

des 10-Stunden-Fensters – konnte Fischer Weilheim die aufgeräumten

Fahrspuren für die weiteren Arbeiten, wie z. B. das Aufstellen der

Leitplanken, übergeben. Um 12.00 Uhr wurde die Autobahn BAB 8

planmäßig nach der 14-stündigen Vollsperrung wieder freigegeben.

FISCHER WEILHEIM

In nur 10 Stunden wurde auf der Autobahn BAB 8 zwischen Merklingen und

der Raststätte Aichen eine schwere Stahlbetonbrücke im Rahmen des Bahnprojektes

Stuttgart 21 abgerissen.

Leistungsstark

Wartungsarm

Neue Serie

ITALIAN TECHNOLOGY

REACHING THE WORLD

Sieblöffel

Innovation, Leistung, Qualität.

Fräsen ist unsere Leidenschaft.

The SIMEX way!

Hydraulisch

verstellbare

Siebgröße

VIa Isaac Newton, 31 - 40017

San Giovanni in Persiceto (BO)

I TA LY

Telefon: +39 051681.0609

Mobil: +49 171 3175166

e-mail: sales@simex.it

www.simex.it

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT Anwendungsfilme BAU in [ 63 ]

apps.simex.it


BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING

Trenn-, Sieb- und Sortiermaschinen

MOGENSEN

Mineralische Bauabfälle stellen die größte Abfallfraktion dar. An die

200 Mio. Tonnen an Bauschutt, Straßenaufbruch, Steinen und Erden

müssen jährlich entsorgt werden. In den Statistiken werden für diese

Abfallmassen mit ca. 90 % immer sehr hohe Verwertungsquoten

benannt. Betrachtet man sich den Umgang mit diesen Stoffströmen

genauer, lassen sich jedoch deutliche Defizite erkennen. Eine hochwertige

Bewirtschaftung dieser Massenströme als sekundäre Ressourcen

erfolgt in vielen Fällen nicht.

Trennung, Siebung, Sortierung

Das Unternehmen Mogensen bietet für die Trennung, Siebung und

Sortierung von Bauschutt verschiedene Maschinentypen. Für die

Schuttabsiebung und Grobtrennung im Bereich von 60 bis 400 mm

eignet sich die antriebslose Grobtrenneinheit „Stangensizer“. Das

Prinzip ist patentiert – bestehend aus einem Stangensiebsystem, einer

Traverse zur Aufnahme der Stangen, einer Aufgabeschurre und

in den meisten Fällen einem Rahmengestell. Die Anzahl der Stangendecks

und deren Breite hängen im Wesentlichen von der Menge

des Aufgabegutes und der gewünschten Trennung ab. Die Stangen

des Stangensizers werden durch das Aufgabegut in Schwingungen

versetzt und ermöglichen den verstopfungsfreien Materialtransport

sowie eine effektive Trennung. Mit dem Materialfluss vergrößert sich

die Durchgangsöffnung zum Auslauf hin. Die Klassierstangen werden

aus verschiedenen Spezialstählen gefertigt -abhängig von den

mechanischen und chemischen Eigenschaften des Siebgutes. Der

Stangensizer kann mithilfe eines Radladers beliebig versetzt werden

und benötigt keine Fundamente. Er entfernt sowohl feinkörnige

Verunreinigungen als auch Fremdteile wie Folien, Holz und flächige

Baustoffe aus dem verwertbaren Material.

Sortierung von Bauschutt

Für die Sortierung von Bauschutt empfiehlt Mogensen den Einsatz

des Sortiersystems „MSort“. Dieses wurde speziell entwickelt für die

Das Funktionsprinzip des Stangensizers: Das effektive Schwingungsverhalten

der einzelnen Stangen gewährleistet die verstopfungsfreie Trennung des Materials.

Die Spaltweite kann bei Versionen mit verstellbaren Stangensystemen

stufenlos angepasst werden. Stangendurchmesser sind in den Größen 30, 50,

70, 90 und 100 mm verfügbar. Die Stangen können plan oder auch divergierend

angeordnet werden. Die Siebstrecke beträgt 2,3 m.

Der Stangensizer arbeitet ohne bewegliche Teile und ohne Antriebs-Energie,

bei hohen Leistungen, sowohl bei kontinuierlicher als auch bei diskontinuierlicher

Aufgabe. Die einfache und robuste Konstruktion gewährleistet auch

bei siebschwierigem Haufwerk, das verunreinigt und verklebt ist und einer

kostengünstigen Vorabscheidung bedarf, einen störungs- und wartungsfreien

Betrieb.

[ 64 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

MOGENSEN

leistungsfähige Sortierung von Schüttgütern nach den Sortierkriterien

von entweder Farbe, Helligkeit, Größe oder Form. Auch relativ

geringfügige optische Nuancen werden berücksichtigt und die

Schwelle zwischen „gut“ und „schlecht“ ist stufenlos einstellbar. Die

„MSort“ scannt die Schüttgüter im freien Fall mit einer Farbzeilenkamera.

Die erhaltenen Daten werden in einem Industrierechner durch eine

frei parametrierbare Sortiersoftware nach Farbe, Helligkeit und Größe

als Gutprodukt und Abweisteile bewertet. Diese Informationen

gelangen über den Rechner je nach Maschinentyp an bis zu 512

schnelle und robuste Druckluftventile, die jeweils eine Druckluftdüse

bedienen. Abzuweisende Teile werden entsprechend ihrer

Lage, Form und Größe mit einem gezielten Druckluftimpuls ausgeschleust.

Je nach Material, Kornverteilung und Abweismenge können unterschiedliche

Aufgabemengen sortiert werden. Die Durchsatzleistung

der Sortierer ist abhängig von der Korngröße. Mit der Mogensen

„MSort AG/AH“ können bei einer Korngröße von 80 – 250 mm bis

zu 300 t/h pro Stunde sortiert werden. Diese Maschine hat eine Arbeitsbreite

von 1.500 mm.

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING


Jetzt QR-C ode mit dem Smartphone

scannen und mehr über unsere

Baumaschine „Live“ in Aktion erfahren …

Baumaschinen GmbH . Am Johannesgarten 5 . 36318 Schwalmtal-Storndorf . Telefon +49 (0) 6630 / 91844-0 . Telefax +49 (0) 6630 / 91844-99

e-Mail: info@ stehr.com . www.stehr.com / www.stehr.tv . Facebook: www.facebook.com/Stehrmedia . Youtube: Stehrmedia

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 65 ]


VTN ANBAUGERÄTE

Die Siebtrommel der Serie SR ist wartungsfrei, verschleißarm und universell

zum Absieben von verschiedensten Materialien einsetzbar.

Der Brecherlöffel Serie FB des Unternehmens VTN ist robust und langlebig. Mit

ihm kann direkt auf der Baustelle gebrochen werden.

Mobile Brech- und Siebtechnik

VTN

Durch die Notwendigkeit immer kostensparender Lösungen in der

Bauschuttaufbereitung und wegen immer teurer werdenden Entsorgungs-

und Transportkosten stehen immer mehr Unternehmen

dem Erwerb eines Backenbrecherlöffels und einer mobilen Siebtrommel

interessiert gegenüber. Das Unternehmen VTN ist in den

Bereichen Recycling, Handling und Erdbewegung tätig. Als Hersteller

von Brech- und Siebtechnik als Baggerkomponente bietet VTN

einen speziellen Miet- und Testservice an. Kunden, die sich nach der

Mietzeit für den Kauf entschließen, bekommen die bisherigen Mietkosten

auf den Kaufpreis angerechnet.

Gute Erfahrungen mit der Beratung und Zusammenarbeit hat auch

das Unternehmen Hoch Baumaschinen aus der Nähe von Offenburg

gemacht, in dessen Mietpark sich bereits viele VTN Brecherlöffel und

Siebtrommeln befinden.

Brechen direkt auf der Baustelle

Die Brecherlöffel von VTN sollen sich dank ihrer soliden und robusten

Bauweise sowohl im Naturgestein als auch im Recycling bewähren.

Der Brecherlöffel der Serie FB ist eine mobile Brechanlage zum

Anbau an Bagger ab 10 Tonnen. Durch das Einschwingen-Backenbrechersystem

mit Exzenterwelle entspricht der Brecherlöffel der

Serie FB dem System gängiger mobiler Brechanlagen. Der Brecher-

löffel ist gut geeignet für den Einsatz auf Abbruch-Baustellen, im

Recycling und dort, wo kleinere bis mitllere Mengen zu brechenden

Materials vorliegen oder direkt wieder eingebaut werden sollen. Der

Brecherlöffel eignet sich laut Hersteller zudem optimal für Baustellen,

auf denen Brecheranlagen nicht eingesetzt werden können, da

der Betrieb von Brecherlöffeln genehmigungsfrei ist. Die Modelle

der Serie FB werden über die doppelwirkende Greifer-/Scherenfunktion

betrieben und erreichen dadurch eine hohe Brechkraft.

Sortieren, Sieben, Trennen

Die hydraulischen Rotations-Sieblöffel der Serie SR entfalten ihre

hohe Produktivität beim Sortieren von Abbruch- und Recyclingmaterial

ebenso wie bei Kanal- und Tiefbauarbeiten, der Melioration

steiniger Böden oder dem Sortieren von Kies. Die Materialverarbeitung

direkt auf der Baustelle ermöglicht den sofortigen Wiedereinbau

und macht eine zusätzliche Materialbeschaffung nahezu überflüssig.

Die verschiedenen Modelle können an Trägergeräte von 7

bis 35 Tonnen angebaut werden. Die hohe Siebleistung der Serie

SR wird durch die großvolumige, konische Form in Verbindung mit

der stufenlos einstellbaren Rotations-Geschwindigkeit erreicht. Die

Aufnahme des Materials ist durch die große Öffnung besonders

einfach. Die Sieb-Einsätze sind in zahlreichen Größen erhältlich und

leicht austauschbar.

Zunächst grob gesiebter Boden wird

mit Compound vermischt und

zugleich befeuchtet!

Große Tagesleistungen durch

konnnuierliche Bindemiielzufuhr

staubfrei via Schlauch!

www.backers.de • info@backers.de

Tel. / /- • Fax --

[ 66 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING


Reinigung von Brechanlagen

VOGT

Vielen ist der Vogt Hammer bekannt, wenn es um wirtschaftliche Sanierungslösungen

geht: Putz und Fliesen abschlagen oder Bodenbeläge

und Bitumen ergonomisch abschaben. Weniger bekannt ist,

dass der Vogt Hammer auch eine Reinigungslösung für Brechanlagen

ist.

Reinigung von Brecheranlagen

Feinanteile beim Brechen setzen sich an der Prallmühle ab und können

fest wie Beton werden. Ist der Materialaufbau zu stark, sinkt dadurch

die Brechleistung, da der Gegendruck der Prallwand fehlt. Material

wird nur noch verdichtet, statt gebrochen. Dann ist es höchste

Zeit für eine Servicereinigung. Die Prallwände sind erreichbar über

Serviceöffnungen und ein Kalk-, Lehm- und Wassergemisch muss

nun manuell entfernt werden. Nur so kann wieder weiter gebrochen

werden. Diese Problematik ist bei stationären und mobilen Brechanlagen

gleich.

Bei der Reinigung kann beispielsweise mit dem VH 25-90 und dem

10 cm breiten „Delta-P“ Messer gearbeitet werden. Dünne Schaber

oder ein Spatenblatt können ebenfalls zum Einsatz kommen. Der

VH 25-90 Drucklufthammer ist nur halb so schwer wie vergleichbare

Elektrohämmer und sein kleines Schlagwerk begnügt sich mit

190 Litern pro Minute. Der lanzenförmige VH 25-90 ist mit Werkzeug

circa 120 cm lang. Kürzere oder längere Ausführungen sind ebenso

erhältlich.

Weitere Einsatzmöglichkeiten

Auch bei Betonmischanlagen entstehen Anhaftungen. Material

setzt sich auf die Welle von Zwangsmischern und baut sich mit der

Zeit immer mehr auf. Auch hier ist eine manuelle Reinigung hin und

wieder nötig. Der Drucklufthammer ist ebenfalls nützlich bei Siloanlagen,

die im Auslauf verstopfen, Anhaftungen von Vibrations-Förderrinnen,

Anhaftungen auf Gitterrosten oder für die Entfernung

von Lackschichten in Lackierkabinen. Auch zur Reinigung von Baumaschinen

eignen sich die Vogt Hämmer: Wenn große Baumaschinen

umgesetzt werden, sind die Kettenlaufwerke in der Regel stark

verschmutzt.

Eine Reinigung auf der Baustelle ist nötig, um Steinflug während des

Transports zu vermeiden. Gespeist von der vorhandenen Druckluft

vom Transport-Lkw werden Lehm- und Steinanhaftungen von der

Kette durch den Hammer entfernt und somit das gesamte Fahrwerk

gereinigt.

Wetterunabhängige Leistung

Der Vogt Drucklufthammer kann ganzjährig und wetterunabhängig

eingesetzt werden. Er kommt mit geringer Luftleistung ab nur 190

l/ min bei 6 bar zurecht. Mit einem geringen Eigengewicht – bereits

ab 2,7 kg – und einer Schlagfrequenz von 3.200/min ist er ein langlebiger

Begleiter in der Reinigung. Bei Bedarf gibt es auch vibrationsgedämpfte

Geräte. Die Vogt Drucklufthämmer werden zu 100 % in

Deutschland gefertigt.

VOGT BAUGERÄTE

Der Vogt Hammer eignet sich nicht nur für das Abschlagen und Abschaben

von Putz und Bitumen, mit ihm können Brechanlagen oder Baumaschinen

bequem per Hand gereinigt werden. So wird eine konstante Leistung der

Maschinen sichergestellt.

WIR PRODUZIEREN SAUBEREN,

WIEDERVERWERTBAREN SAND UND KIES

• Aufbereitung von Straßenkehricht und Material

aus Schmutzfängen und Einlaufschächten

• Aufbereitung von Bauschutt und Bohrschlämmen,

kontaminierte Böden

• Abwasserreinigung und Schlammaufbereitung

für Kies- und Recyclingwerke

Darüber hinaus sind wir Profis für die Aufbereitung von

Prozessabwässern aus der Industrie und von Baustellen.

UNSERE KERNKOMPETENZEN

LIEGEN IM EINSATZ VON

• mechanischen Trennverfahren für Teilchen bis 30 Mikron

Durchmesser, Einsatz von Zyklontechnik

• Separationsanlagen für organische Substanzen

ab 20 Mikron Teilchen-Durchmesser

• Schwert- und Trommelwaschanlagen, Setzmaschinen,

Siebanlagen, Förderanlagen

• Wasser- und Schlammbehandlung inkl. Filterpressen

INERTA Engineering GmbH | Via della Pace 5 | CH-6600 Locarno | Tel. +41 91 754 26 26 | Email info@inerta.eu | www.inerta.eu

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 67 ]


Inerta Engineering

Durch den Einsatz von Bodenwaschanlagen lassen sich die meist im Feinanteil

gebundenen Schadstoffe zuverlässig entfernen und separieren.

Bodenwaschanlagen

für Recycling-Baustoffe

INERTA

Scharfe Grenzwerte und deutlich strengere Auflagen werden der Aufbereitung

und Wiederverwendung von Bodenaushub und mineralischen

Baureststoffen in Zukunft klare Grenzen setzen. Statt diese Materialien

gezielt zu mineralischen Ersatzbaustoffen aufzubereiten, droht ihr Abtransport

in Deponien. Neue Perspektiven kann jedoch die Behandlung

der Materialien in Bodenwaschanlagen eröffnen. Hier gilt das Schweizer

Unternehmen Inerta Engineering als Spezialist.

WORKAHOLIC.

In Abhängigkeit vom Herkunftsstandort und den dort vorherrschenden

Bedingungen weisen Bodenaushub und mineralische

Baureststoffe unterschiedlich hohe Schadstoffgehalte auf. Zu diesen

Schadstoffen zählen Schwermetalle wie Kupfer, Blei, Chrom,

Quecksilber, Nickel und Zink, aber auch Polyzyklische aromatische

Kohlenwasserstoffe (PAK) und halogenisierte Kohlenstoffverbindungen.

Ob eine Aufbereitung von Bodenaushub und mineralischen

Baureststoffen rechtlich zulässig ist, hängt in erster Linie von den

gemessenen Analysewerten und der daraus resultierenden Klassifizierung

ab. Werden Schadstoffgrenzwerte vollständig oder annähernd

überschritten, kann eine Reinigung des Materials über eine

Bodenwaschanlage wirtschaftliche Vorteile bringen.

Durch den Einsatz von Bodenwaschanlagen lassen sich die Konzentrationen

unerwünschter und schädlicher Substanzen zuverlässig

senken und separieren. Eine verbesserte Klassifizierung ermöglicht

dann die Aufbereitung des Materials zu mineralischen Ersatzbaustoffen.

Die Aufbereitungsintensität ist dabei eng an die späteren

Absatzwege und die dort geforderten Materialeigenschaften geknüpft.

So geht es bei einer Aufbereitung von Bohrschlämmen in

erster Linie darum, Inertstoffe von Feinanteilen und Wasser zu trennen.

Das so entstehende Sand- und Kiesmaterial wird anschließend

von Kieswerken oder lokalen Gartenbau- Betrieben übernommen.

Ebenso können aus dem Ausgangsmaterial durch umfassende und

zielgerichtete Aufbereitungsprozesse hochwertige RC-Baustoffe erzeugt

werden, die alle qualitativen und rechtlichen Anforderungen

für die Herstellung hochwertiger Betonqualitäten erfüllen. Immer

häufiger entscheiden auch die vorgeschriebenen Grenzwerte auf

Deponien über die Form und Intensität der Materialreinigung und

Aufbereitung. Sind die Schadstoffkonzentrationen im Ausgangsmaterial

zu hoch, wird die Entsorgung über eine Deponie zum kostenintensiven

Problem.

Inerta Engineering ist ein unabhängiges Schweizer Unternehmen

mit breiter Erfahrung im Bereich Inertstoffaufbereitung und -separierung.

Das Unternehmen gilt als Spezialist für Bodenwaschanlagen

und Aufbereitungsanlagen. Darüber hinaus liefert Inerta Engineering

schlüsselfertige Anlagen und integriert neue Anlagenmodule

in bestehende Konzepte.

[ 68 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING


Lob und Tadel für 3. Arbeitsentwurf

BAUSTOFF RECYCLING

Mit dem 3. Arbeitsentwurf zur Mantelverordnung liegt ein Gesetzesentwurf

vor, der den rechtlichen Rahmen für eine bundesweit einheitliche

Nutzung von mineralischen Ersatzbaustoffen schaffen soll. In seinem

Vortrag auf der Fachmesse Recycling-Technik in Dortmund stellte Stefan

Schmidmeyer, Geschäftsführer von Baustoff Recycling Bayern e.V., die

wesentlichen Inhalte des Arbeitsentwurfes vor.

Die Mantelverordnung bündelt vier Einzelverordnungen, dazu zählen

die Grundwasserverordnung, die Ersatzbaustoffverordnung, die

Deponieverordnung, die Bodenschutzverordnung und die Gewerbeabfallverordnung.

Seit Juli 2015 steht jetzt der 3. Arbeitsentwurf

zur Mantelverordnung in der Diskussion.

Ein herausragender Teil des 3. Arbeitsentwurfes ist die Ersatzbaustoffverordnung

(EBV). Sie ist im zweiten Artikel verankert und wird

zukünftig eine einheitliche gesetzliche Grundlage für den Einbau

von mineralischen Ersatzbaustoffen (MEB) schaffen. Insgesamt regelt

die EBV die Verwendung von 18 mineralischen Ersatzbaustoffen,

darunter Recycling-Baustoffe, aufbereitetes Baggergut, Ziegelmaterial

und Gleisschotter. Voraussetzung für die Herstellung und

das Inverkehrbringen der MEB ist, dass die für jeden Ersatzbaustoff

definierten Materialwerte (Grenzwerte) und Einbaukriterien eingehalten

werden. Verpflichtend für alle Hersteller wird zudem die

Qualitätssicherung und Güteüberwachung ihrer Ersatzbaustoffe, die

auch Voraussetzung für die Freistellung des Einbaus von der wasserrechtlichen

Erlaubnis nach dem Wasserhaushaltsgesetz bzw. der

Grundwasserverordnung ist.

Positiv bewertet Stefan Schmidmeyer die in den 3. Arbeitsentwurf

aufgenommene Gleichstellung der mobilen und stationären Aufbereitung.

Unzureichend sieht der Geschäftsführer dagegen die verankerte

Meldepflicht für mobile Anlagen. Vorteilhaft ist seiner Ansicht

nach auch, dass der aktuelle Arbeitsentwurf zwischen Produkten

und Nebenprodukten unterscheidet und die Vertreter beider Produktkategorien

festlegt. Positiv auf die Nachfrage von Ersatzbaustoffen

können sich die neuen Einbauerleichterungen auswirken.

Kritisch sieht Schmidmeyer dagegen die fehlende Festlegung für

unaufbereiteten Bauschutt, zumal eine Festlegung für nicht aufbereitetes

Bodenmaterial im 3. Arbeitsentwurf enthalten ist.

Neue Bundesbodenschutzverordnung

steht in der Kritik

Gemäß der im Artikel 4 des aktuellen Arbeitsentwurfes verankerten

Bundesbodenschutzverordnung können Baggergut und aufberei-

HENKE

Stellte die Inhalte des 3. Arbeitsentwurfes zur Mantelverordnung vor: Stefan

Schmidmeyer, Geschäftsführer Baustoff Recycling Bayern e.V.

tetes Bodenmaterial künftig als mineralische Ersatzbaustoffe eingesetzt

werden. Zulässig ist auch die Verwendung mineralischer Materialien

für bautechnische Zwecke. Hier bleibt der Einsatz jedoch

auf maximal 5% der jährlichen Verfüllmenge beschränkt. Heftige

Kritik lösen die in der Verordnung verankerten, teilweise erheblich

verschärften Grenzwerte aus, bis zu denen eine bautechnische Nutzung

von Bodenmaterial zulässig ist. Hier gelten im Bereich der Trockenverfüllung

zum Teil schärfere Grenzwerte als für Bodenmaterial

der Klasse Z0 bzw. Z 0*. „In der Praxis haben wir es überwiegend mit

Bodenmaterial der Klassen Z1.1 oder Z1.2 zu tun“, berichtet Stefan

Schmidmeyer. „Material der Klasse Z0 /Z 0* ist dagegen eher selten.“

Bauschutt erfüllt die Z0*- Anforderungen ebenfalls nicht und kann

daher nicht mehr in der Verfüllung eingesetzt werden. „Wenn der

Gesetzgeber an diesen Grenzwerten festhält, wird es in Zukunft so

gut wie keine Verfüllung mehr geben“, prognostiziert Schmidmeyer.

„Das bedeutet, dass mehr Material deponiert werden muss, die Entsorgungskosten

weiter steigen und das ohnehin knappe Deponieangebot

noch schneller erschöpft ist.“

Ein unschlagbares Team

EDGE-ZEMMLER

Apolczer Baumaschinen GmbH Tel. 0 91 26 28 14 75 . www.apolczer-baumaschinen.de

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 69 ]


WOLF

Die Wolf Schaufelseparatoren sind vielseitig und funktionell einsetzbare

Anbaugeräte für Bagger und Radlader. Das Bild zeigt den „TerraStar“ Powerline

Schaufelseparator beim Aussieben von vermischtem Bodenaushub.

Der Schaufelseparator recycelt den Aushub und kreiert somit vor Ort aus

Abfall neuen Bodenbaustoff: Zurück bleiben sowohl feiner Boden als

auch grobe Steine und Geröll, welche als Auffüllmaterial wiederverwendet

werden können.

Schaufelseperatoren für harte Einsätze

WOLF

Das Unternehmen Wolf in Aschaffenburg fertigt seit rund zehn

Jahren Schaufelseparatoren und hat diese kontinuierlich nach Kundenanforderungen

und -anregungen weiterentwickelt. Änderungen

der Bestimmungen in der Bauwirtschaft und im Kreislaufwirtschaftsgesetz

stellen Unternehmer in der Gewinnung, im Abbruch,

im Erd-und Kanalbau sowie im GaLabau vor immer neue Herausforderungen.

Eine neue Generation der „TerraStar“-Schaufelseparatoren

wurde im Hinblick auf die geänderten Rahmenbedingungen

konzipiert und soll Maßstäbe in Materialgewinnung, Bodenaufbereitung

und Recycling setzen. Mit Wolf-Schaufelseparatoren erfolgt

die Umwandlung von Abfallboden in Baustoffboden – direkt auf der

Baustelle. Der kostenintensive Abtransport des alten Bodens und die

Anlieferung neuen Baustoffbodens entfallen.

Die Wolf-Schaufelseparatorenreihe gelte, so betont man im Unternehmen,

als umfangreichste in Deutschland gefertigte Separatorenfamilie.

Die heimische Fertigung unterstützt zudem die hohe

Produktionsflexibilität; auch individuelle Beratungen, direkt an der

Werkbank in Aschaffenburg, macht der Anbieter möglich. „Nicht alleine

die Breite der Maschine, sondern die Anzahl der Wellen bringt

ein gutes Siebergebnis und erhöht den Durchsatz“, beschreibt Jürgen

Wolf seinen Konstruktionsansatz. Entsprechend wirkt sich das

Rotieren des Materials in der Bearbeitung von feuchter Erde positiv

auf den Durchsatz aus.

Dank Wellenwechsel Kosten sparen

Dank einer speziellen Wellenkupplung bietet sich Anwendern die

Option, durch einfaches Tauschen der Wellen, die Separatoren flexi-

bel, abhängig von unterschiedlichsten Arbeitsabläufen einzusetzen.

Auch für verschleißträchtiges Material lassen sich die Wellen je nach

Modell untereinander tauschen, um damit die Verschleißkosten zu

reduzieren. Durch die leichte Tauschmöglichkeit der Wellen wird nur

noch eine Siebschaufel benötigt, was Anschaffungs-, Transport- sowie

Personalkosten und damit auch Zeit einsparen hilft. Bei harten

Dauereinsätzen besteht die Möglichkeit, durch den Erwerb einer

zusätzlichen Welle, die verschlissene Welle zu tauschen und dann

aufzuarbeiten – somit fällt der Separator nicht für Aufarbeitungszeiten

aus.

Verwendung qualitativ hochwertiger Teile

Die verbauten Lager in den Schaufelseparatoren sind dem Hersteller

zufolge wartungsfrei, die Ketten eines deutschen Herstellers benötigen

nur alle 20 Betriebsstunden eine Kettenschmierung. Die Maschinen

sind mit Motoren von Parker ausgestattet. Für einen wechselnden

Anbau der Siebschaufel an Bagger sowie Radlader fertigt

Wolf entsprechende Anbauplatten im eigenen Haus.

Die Wolf-Sieblinie beginnt bereits bei 8 mm für die Herstellung von

feinem Mutterboden. Die kleinste Maschinengröße ist für Bagger

und Radlader ab 4 Tonnen geeignet. In der Powerline kommen, je

nach Modell, ein oder zwei Radialkolbenmotoren zum Einsatz, die

schon mit dem ersten Tropfen Öl ihr volles Drehmoment entwickeln

und somit das leichte Anlaufen der Schaufel auch bei schweren Materialien

sicherstellt. In der „Compactline“ werden standardmäßig, in

der „Powerline“ optional, Schockventile eingebaut, die bei Blockaden

Schäden oder Verschleiß an Ketten und Lagern verhindern oder

reduzieren helfen.

[ 70 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING


Förderbandwaagen für die Schüttgutbranche

PAARI

Um eine Überladung von Lkw und Waggons zu verhindern, kann

durch eine Förderbandwaage die Füllmenge exakt dosiert und bestimmt

werden. Zusätzlich ist es möglich, eine genaue Produktionserfassung

zu messen. Das Unternehmen Paari hat genau für diese

Zwecke die Förderbandwaage FBW 110 entwickelt. Eine genaue

Messung der Materialströme wird durch vollelektronische Messzellen

mit mechanischem Überlastschutz für hohe Geschwindigkeit

erreicht. Einsatzgebiete findet die Förderbandwaage beispielsweise

im Schüttgut (Steine und Erde) oder in der Schwerindustrie. Überzeugend

sind laut Hersteller das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie der

modulare Aufbau der Wiegemechanik.

Auch die Montage sei mit nur geringem Aufwand möglich. So könne

die Anlage bereits nach kurzer Einbauzeit wieder den Betrieb aufnehmen.

Durch die Schraubverbindungen können Kunden den Einbau

des FBW 110 Waage am Förderband selber vornehmen. Durch

die flexible Einsetzbarkeit ist der Einbau auch bei geringer Bauhöhe

und verschiedenen Förderbandbreiten möglich und gewährt einen

robusteren Umgang. Die leicht zu bedienende Software zur Auswertung

optimiert den Prozess mit vielfältigen Anzeige- und Anbindungsmöglichkeiten

und kann an einem zentralen PC gesteuert

werden. Durch Peripheriegeräte (Fernanzeigen, Signalanlagen etc.)

sowie Anbindung an das Prozessleitsystem (Profibus, digitale I/O,

analog) wird der Vorgang erweitert.

Neben Zuverlässigkeit und Genauigkeit bietet die Paari Förderbandwaage TYP

FBW 110 auch eine benutzerfreundliche Software. Mit ihr können Förderleistung,

Bandbeladung, Bandgeschwindigkeit, Tagessummenzähler, Gesamtzähler

oder die Absolutmenge des Materialstromes angezeigt werden.

PAARI

Klassifiziertes Aussieben

vor Ort durch

hydraulisch angetriebene

“DASIE”-Siebschaufel

Werkzeug & Maschinenbau GmbH

Holzkamp 9

D-41352 Korschenbroich

Tel.: 02161-671612

Fax: 02161-671699

info@dappen-maschinenbau.de

www.cleverbaggern.de

BRECHEN & SIEBEN . RECYCLING

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 71 ]


NUTZFAHRZEUGE AM BAU

Selbst entwickelte Baumaschinenpritsche

BAUMASCHINENTRANSPORT

Eine neuartige Baumaschinenpritsche mit Auffahrrampen hat

jetzt das Unternehmen Eberle-Hald vorgestellt. „Sie wurde aus der

Praxis für die Praxis konstruiert“, sagt Gesellschafter Jochen Eberle,

der sich für die Entwicklung verantwortlich zeichnet. Das Fahrzeug

wurde vor der Markteinführung ein Jahr lang im Piloteinsatz getestet

– dem Unternehmen zufolge mit großem Erfolg. Mit einer

Nutzlast von rund 12 t ist es hauptsächlich für den Transport von

Baumaschinen und Staplern bestimmt.

Die Neukonstruktion wurde von Eberle-Hald Ingenieuren nach einer

Idee von Jochen Eberle entwickelt. Ziel war es, einen Baumaschinen-Transporter

mit erweitertem Anwendungsumfang zu schaffen,

dessen Länge und Breite individuell konfiguriert werden können.

Die Bordwände des Pilotfahrzeugs sind 2.550 mm breit, die Pritschenlänge

beträgt 6.100 mm. Dank seiner kompakten Maße kann

es gut im städtischen Bereich eingesetzt werden. Auf Wunsch ist die

Baumaschinenpritsche auch ohne Bordwände erhältlich. Der Boden

besteht aus robustem Tränenblech. Zudem ist der Aufbau komplett

in einem Stück verzinkt.

Flacher Auffahrwinkel

Der neue Transporter kann Stückgut, Container, Stapler und Baumaschinen

mit einer Höhe von bis zu 3.100 mm aufnehmen. Optionale

Radmulden vergrößern die Ladehöhe. Zwei extra lange Rampen mit

zusätzlicher hydraulischer Klappfunktion gewährleisten einen flachen

Auffahrwinkel.

Das Fahrgestell lässt sich per Luftfederung zum Be- und Entladen

absenken. Die am Heck abgeschrägte Pritsche kann mit Gabelstaplern,

Hubarbeitsbühnen oder Scherenbühnen befahren werden.

Dreispurige Fahrzeuge können über die hydraulisch zusammen-

schiebbaren Rampen ebenfalls geladen werden. Dieses Konzept

ermöglicht es auch, einen Baggerstiel zwischen beiden Rampen zu

platzieren.

Twist-Lock-Verriegelungen für Container

Wohn- und Überseecontainer sind für das neue EH-Transportwunder

ebenfalls kein Problem. In den Pritschenboden sind spezielle

Twist-Lock-Verriegelungen integriert, an denen Container mit nur

wenigen Handgriffen befestigt werden können. Seitlich ausziehbare

und mit Twist-Lock versehene Träger gestatten auch den Transport

von überbreiten Containern. Um sicher auf deren Dächer zu gelangen,

verfügt der Lkw über eine Leiter an der Pritschen-Stirnseite.

Ideal für Stückgut-Transporte ist der Logistik-Aufsatz mit Planenüberbau.

Das Besondere: Der Aufsatz kann zur Beladung mit einem

Gabelstapler abgenommen werden. Während dieser Zeit lässt sich

die Baumaschinenpritsche für andere Transportaufgaben nutzen.

Gute Ladungssicherung

Schwere Zurrösen im Pritschenaußenrahmen sorgen für eine gute

Befestigung von Baumaschinen. Zudem befinden sich dort im Abstand

von 100 mm Öffnungen zum direkten Einhängen von Zurrgurten.

Ein weiteres hilfreiches Detail: Um eine rundum flexible Ladungssicherung

zu gewährleisten, ist mittig eine Zurrankerschiene

in den Pritschenboden eingelassen. Extra Sicherungsketten gehören

ebenso zur Ausstattung. Werden sie nicht benötigt, verschwinden

sie in einer Wanne unterhalb der Ladefläche. In dieser Aufbewahrungsbox

findet auch Hebezeug für Container seinen Platz.

Optionale Zusatzfunktionen ermöglichen ein an den individuellen

Bedarf angepasstes Transportkonzept. Zwischen Fahrerkabine und

Pritsche können beispielsweise ein Ladekran oder eine Seilwinde

installiert werden.

EBERLE-HALD

Jochen Eberle hatte die Idee für die neuartige

EH-Baumaschinenpritsche, die mit vielen praktischen

Details überzeugt. Extra lange hydraulisch

ausklappbare Rampen gewährleisten einen

flachen Auffahrwinkel.

Die mittig in den Pritschenboden eingelassene Zurrankerschiene

hat sich im Piloteinsatz bewährt. Extra Sicherungsketten

gehören ebenso zur Ausstattung. Werden sie nicht

benötigt, verschwinden sie in einer Wanne unterhalb der

Ladefläche.

Ideal für Stückgut-Transporte ist der Logistik-Aufsatz

mit Planenüberbau. Das Besondere:

Der Aufsatz kann zur Beladung mit einem

Gabelstapler von der Pritsche abgenommen

werden. Während dieser Zeit kann das Fahrzeug

für andere Aufgaben eingesetzt werden.

[ 72 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU


FAYMONVILLE

Der „MegaMax“-Tiefbettauflieger von Faymonville eignet sich gut für die spezifischen Anforderungen des Baumaschinentransportes.

Tiefbettauflieger mit geringem Eigengewicht

TIEFBETTAUFLIEGER

Das Familienunternehmen Karl aus Innernzell im Bayrischen Wald

durchlief seit seiner Gründung im Jahr 1966 eine rasante Entwicklung.

Die Aktivitäten der Firmengruppe umfassen mittlerweile den

Erwerb, Verkauf, Sanierung und Abwicklung von Projekten in den

Bereichen Bau, Energie, Industrie und Immobilien. Im Straßen-, Erdund

Kanalbau sowie bei Groß- und Spezialabbrüchen übernimmt

dabei die Karl Bau-Abteilung die Durchführung. Spezifische Aufgabengebiete,

bei der die bayrische Firma auch für ihre Transportaufgaben

auf echte Spezialisten zurückgreifen möchte. Und da fiel die

Wahl nun auf den belgischen Tieflader-Hersteller Faymonville. Ein

2-Achs-„MegaMax“-Tiefbettauflieger konnte kürzlich in Empfang

genommen werden. Das Fahrzeug ist komplett ausgestattet und

dennoch ein Leichtgewicht. Denn das niedrige Eigengewicht (nur

10.460 kg) ermöglicht eine legale Gesamtnutzlast von rund 31.100

kg. Die breite Baggerstielmulde eignet sich gut für die Ansprüche

des Bauunternehmens. Zudem ist der Auflieger nicht nur von vorne,

sondern auch von der Seite befahrbar – ein weiterer praxisorientierter

Vorteil. Als Neukunde zeigte sich Karl Bau angetan von

der modernen Fertigungsweise und der Qualität des Faymonville-Produktes.

Der HRM-verzinkte „MegaMax“ überzeugt neben dem

optimalen Schutz gegen Korrosion nicht zuletzt auch durch hohe

Betriebssicherheit bei hoher Effizienz.

„MEIN LANGENDORF!“

Ob Schüttgut oder Fräsgut – mit Langendorf bin

ich immer gut unterwegs. Stabil konstruiert, solide

gebaut und mit hohen Reserven im Einsatz.

Speziell bei Asphalt ist meine isolierte

Alumulde ausgezeichnet –

mit dem Trailer-Innovationspreis.

Auf meinen Langendorf kann

ich mich verlassen – immer!

WINNER

CATEGORY

BODY

☎ +49 (0)2309/938-0 ☎ 0 8000/9 25 87 67

✉ info@langendorf.de

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 73 ]


Mulden-Kipper mit Vollisolierung nachrüstbar

KÖGEL

Kögel 3-Achs-Asphalt-Mulden-Kipper mit 24 m3 Ladevolumen.

KÖGEL

Das Unternehmen Kögel gab bekannt, dass die zwei- und dreiachsigen

Mulden-Kipper mit 24 m3 Ladevolumen ab sofort in allen

verfügbaren Wand- und Muldenstärkenvarianten auch als vollisolierte

Asphalt-Mulden-Kipper erhältlich sind. Die Mulden

sind zudem mit einer integrierten Fünf-Punkte-Messtechnik

und einem Temperaturanzeigegerät

samt Drucker ausgestattet. Das

Display zeigt wechselnd die fünf Einzelmesspunkte

und die Durchschnittstemperatur an.

Als Isolierung dient ein duroplastischer Hochleistungsdämmstoff

mit spezieller Eignung im Hochtemperaturbereich

von bis zu 200 °C. Die Außenverkleidung

ist wie der gesamte Fahrzeugrahmen und die

Mulde durch die Nano-Ceramic-Technologie plus

KTL-Beschichtung mit anschließender UV-Lackierung

nachhaltig vor Korrosion geschützt.

Eine Wartung der Temperatur-Sensorik ist einfach über Blechabdeckungen

möglich. Zur Isolation nach oben kommt ein hitzebeständiges

Polyurethan-Schiebeverdeck zum Einsatz. Die

Wärmedämmeigenschaften der vollisolierten Asphalt-Mulde

liegen laut Hersteller über den geforderten Werten. Das garantiert

eine deutlich erhöhte Temperaturstabilität des Asphalts.

ENTDECKE

DIE NEUE

KRAFT!

DEMOLITION

RECYCLING

HANDLING

FORESTRY

[ 74 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

www.osademolition.de

NUTZFAHRZEUGE AM BAU


Isolierte Asphaltmulde

AMTEC

Ralf Mosel, Fuhrunternehmer aus Seevetal, hat investiert

und seinen Fuhrpark bereits 2014 mit einer isolierten

CMT Asphaltmulde aufgerüstet. Das Ergebnis seiner Investition

sind attraktive Frachtraten und bessere Auslastung

der Fahrzeuge.

Ralf Mosel dazu: „Wir wollten zu dem frühen Zeitpunkt das

Signal an unsere Aufraggeber senden, wir können den wärmegeschützten

Transport. Das hat uns sehr geholfen und

mittlerweile bestehen auch viele unserer Auftraggeber auf

diesem Leistungsmerkmal. Nach der Anschaffung eines neuen

Abrollkippers haben wir uns bereits im vergangenen Jahr auf die

Suche nach einer geeigneten Abrollmulde gemacht und sind dabei

auf der Messe IAA fündig geworden. Die CMT Hardox-Mulde von

Amtec hat uns dabei sofort überzeugt. Das betrifft im Wesentlichen

das Gewicht. Die 13 m3 Mulde wiegt nur 1,9 Tonnen und im Besonderen

die zertifizierte Isolierung, da der komplette Rahmenaufbau

von der Hardox Innenmulde wegisoliert ist, bleibt die Ladung länger

heiß und einbaufähig. Überzeugt hat uns auch das Dachsystem

Fliptop, das ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch absolut

wasser,- und winddicht ohne Geflattere und Gurtverspannungen.

Die Mulde wurde von CMT auf unser Fahrzeug zugeschnitten produziert,

wir haben uns für eine außen liegende geteilte Heckklappe

entschieden, die halb oder ganz zu öffnen ist plus einem manuellen

Heckschieber für den Handeinbau. Damit können wir Heißasphalt

Die CMT Asphaltmulden entsprechen den

neuesten gesetzlichen Vorgaben und werden auf das

Fahrzeug des jeweiligen Kunden zugeschnitten.

Der Aufbau erfolgt als Abrollsystem oder Wechselrahmen.

und Schüttgut fahren. Wir arbeiten jetzt fast ein Jahr mit der neuen

Ausrüstung und sind in allen Ansprüchen mehr als zufrieden.“ Die

CMT Asphaltmulden von 9 bis 24 Tonnen Nutzlast werden auf das

Fahrzeug und die Anwendung der Kunden zugeschnitten produziert.

Der Aufbau erfolgt als Abrollsystem oder Wechselrahmen. Die

Mulden sind vollisoliert nach den neuesten gesetzlichen Vorgaben

und sind vorgerüstet für Temperaturmesssysteme. Die Bauausführung

ist als Abrollrahmen, Kipperaufbau, Wechselrahmen oder Aufbau

auf Dreiseitenkipper möglich.

AMTEC

SCHWANENH Ä LSE

RICHTIGE KOMBINATION

VORDERE FAHRWERKE

SCHLAU

KOMBINIERT

TRANSPORTLÖSUNGEN

MIT DEM MPA-K-BAUKASTEN

Mit der preisgekrönten MPA-Achstechnologie

hat Goldhofer im Transport von

Schwerlastgütern neue Maßstäbe gesetzt:

1 Querlenker, 1 Federbein, 1 Radträger.

Kombinieren Sie jetzt mit dem MPA-K-

Baukastensystem.

PERFEKTE LÖSUNG

LADE BRÜCKEN

HECK FAHR WERKE

Goldhofer – Das Original.

WWW.GOLDHOFER.DE

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 75 ]


Um Praxiserkenntnisse über die neuen Generationen von Schwerlastzugmaschinen zu gewinnen wurden insgesamt neun 8x4-Zzugmaschinen mit Antriebsleistungen

von 510 bis 750 PS auf Herz und Nieren getestet.

Zugmaschinen mit 120 Tonnen im Praxistest

BIG MOVE

BIG MOVE

Der Begriff vom „integrated approach“, vom integrierten Ansatz

macht bei den Herstellern schwerer Zugmaschinen derzeit vermehrt

die Runde. Im Klartext heißt das, Fahrzeugverbesserungen

hinsichtlich Kraftstoffverbrauch und Gesamteffizienz sind nur noch

integriert, also zusammen mit den Praxis-Erprobten, den Betreibern

zu erreichen. Praxis und Theorie müssen hinsichtlich erfolgreicher

Zukunftsbewältigung stärker zusammenarbeiten. Hersteller und

Fuhrpark-Betreiber sind aufeinander angewiesen, um Entwicklungen

und Ergebnisse weiter verbessern zu können.

Teststrecke

Zum dritten Mal seit 2007 und 2010 trafen sich daher Mitarbeiter

des Unternehmens Big Move und Hersteller zum Schwerlastzugmaschinentest

im kurvenreichen Schramberg im Schwarzwald. Für die

europäische Schwertransport-Kooperation Big Move ging es dabei

um Praxiserkenntnisse über die neuen Generationen von Schwerlastzugmaschinen,

aber auch um Optimierungs-Potenziale im

Fahrbetrieb unter Extrembedingungen. Insgesamt neun 8x4-Zugmaschinen

mit Antriebsleistungen von 510 bis 750 PS absolvierten

das Messprogramm. Verbrauch, Dauerbremsleistung, Transportge-

schwindigkeit und Triebstranganalyse spielten bei dem Vergleich

die Hauptrollen. Am Start waren ausschließlich Euro-6-Fahrzeuge.

Gefahren wurde auf der Teststrecke in Schramberg, die sich mit ihren

Haarnadelkurven und acht Prozent Steigung schon bei den beiden

vorausgegangenen Tests als geeignet erwiesen hatte.

Fazit und Erkenntnisse

Im Vergleich zum ersten Test vor fast zehn Jahren bewiesen sämtliche

Motoren eine höhere Kraftstoff-Effizienz. Bei höheren Geschwindigkeiten

und topografisch bedingt hoher Schaltfrequenz

wird heutzutage weniger Sprit verbraucht.

Insgesamt kristallisierten sich folgende praxis-relevante Erkenntnisse

heraus: Die höheren Motorleistungen sind bei Leerfahrten und

einfachem Gelände unterfordert. Euro 6 kühlt Retarder besser, daher

sind diese belastbarer geworden. Unter 600 PS finden sich bei

Berg- und Talfahrten im 16-Gang-Getriebe wirtschaftlichere Gänge

als in einem 12-Gang-Getriebe. Dauerbremsleistungen lassen sich

damit ebenfalls effizienter bewirken. Für die Gesamteffizienz ist bei

anspruchsvollen Schwertransportrouten das Zusammenspiel zwischen

Mensch und Maschine weiterhin der wirkungsstärkste Bereich.

auch als App

[ 76 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU


Privatisierung der Polizeibegleitung

bei Schwertransporten

BSK

Mit der Verkehrsblattverlautbarung Nr. 178 vom 09.10.2015 sind

die Regelpläne für die Begleitfälle auf der Autobahn mit Hilfe des

BF3plus und für die Begleitfälle abseits der Autobahn mittels BF4

veröffentlicht worden. Die Regelpläne stellen dabei Beispiele für die

Visualisierung der erforderlichen straßenverkehrsrechtlichen Anordnungen

dar, die für das Fahrpersonal, die als so genannter Verwaltungshelfer

unterwegs sein werden, ein strikt zu beachtendes Verhalten

vorschreiben.

Die ersten zwei Schritte

Die Regelpläne wurden von einer Länderarbeitsgruppe erarbeitet,

der die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten

(BSK) e.V. ebenso angehörte, wie der Arbeitsgruppe, die das Aussehen

des BF4-Begleitfahrzeugtyps erarbeitet hatte. Die Regelpläne

sind als kleinster gemeinsamer Nenner anzusehen, auf den sich

die 16 Bundesländer haben einigen können. Sie sind maßgebend

für den Einsatz von BF3plus-Fahrzeugen bei der Einhaltung von

Absenkauflagen, bei der auf der Autobahn stehend die Fahrhöhe

der Schwertransportkombination abgesenkt werden muss. Nach

Passieren des Überführungsbauwerkes geschieht dieser Vorgang in

umgekehrter Reihenfolge erneut.

Dieser Begleitfahrzeugtyp kommt auch bei der Geschwindigkeitsauflage

„5 km/ h“ zum Einsatz, bei dem der Schwertransport mit

eben dieser Geschwindigkeit über ein Brückenbauwerk fahren muss.

Abseits der Autobahn werden bis zu 3 vorausfahrende BF4-Begleitfahrzeuge

zum Einsatz kommen, die, wenn bei einem Begegnungsverkehr

ein Passieren möglich ist, einen Geschwindigkeitstrichter

aufbauen und für den Fall, dass dieses Passieren nicht möglich ist,

den Gegenverkehr wie den Einmündungsverkehr sperren werden.

Damit ist bundesweit der 2. Schritt in Richtung Privatisierung bindend

geregelt, nachdem mit dem 1. Schritt das Aussehen und die

Ausstattung der neuen Begleitfahrzeuggeneration durch die Veröffentlichung

im Verkehrsblatt im Juni 2015 bundesweit bindend

vollzogen worden ist.

Der letzte Schritt

Der noch fehlende 3. Schritt zur Privatisierung der Polizeibegleitung

beinhaltet die Schaffung der rechtlichen Voraussetzung zur Anord-

BSK/ VERKEHRSBLATT

BF4-Fahrzeug von vorne

(Prinzipskizze gem. Merkblatt).

nung dieser Maßnahmen. Dies kann durchaus über einen Ländererlass

geregelt werden, der so lange gelten wird, bis die einschlägige

bundesweit geltende Verwaltungsvorschrift in Kraft tritt. Bis zur

Schaffung dieser rechtsverbindlichen Erlasslage kann ein Bundesland

diese Anordnung durchaus auch auf Pilotstrecken mittels Ausnahmeregelung

zulassen. Wie bereits erwähnt, kommen auf diesen

neuen Begleitfahrzeugen die so genannten Verwaltungshelfer als

verlängerter Arm der jeweils für den Streckenabschnitt zuständigen

Verwaltungsbehörde zum Einsatz. Der Verwaltungshelfer ist je Bundesland

zu verpflichten und ist bei seinem Einsatz nur sich selbst

und der zuständigen Verwaltungsbehörde unterstellt. Die BSK ist

sich sicher, dass es mit diesen Regelungen möglich sein wird, die

Belastung der Polizei sukzessive zu reduzieren.

MOBILE ARBEITSSTATION

FÜR MAXIMALE FLEXIBILITÄT

FAHRZEUGEINRICHTUNG

FÜR EXTREMSTE BELASTUNGEN

FÜR JEDE ANFORDERUNG

DIE PASSENDE LÖSUNG!

sortimo.de

NUTZFAHRZEUGE AM BAU

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 77 ]


Leitern platzsparend lagern

FAHRZEUGEINRICHTUNG

Der Leiterninnenlift 1800 von Sortimo bietet eine neue Möglichkeit,

Leitern im Innenraum des Fahrzeuges platzsparend und leicht zu

verstauen. Der entscheidende Vorteil der neuen Entwicklung liegt

in der Montage unter der Decke, die den ungenutzten Raum zur

zusätzlichen Verstaumöglichkeit macht. Mit dem Leiterninnenlift

lassen sich zum Beispiel Aludoppelleitern von bis zu 1,8 m Länge

und einem Gewicht von bis zu 18 kg ganz einfach und sicher am

Fahrzeughimmel transportieren.

Zur leichten Bedienung ist der Leiterninnenlift mit einer Gasdruckfeder

versehen, wodurch das Verstauen der Leiter am Fahrzeughimmel

ohne großen Kraftaufwand möglich ist. Zudem sorgt die

Gasdruckfeder für hohe Sicherheit, da sie die Leitern auch bei Vollbremsungen

und Kurvenfahrten in ihrer Position hält.

SORTIMO

Der Leiterninnenlift wird platzsparend unter der Decke montiert. So können

die Leitern komfortabel und ohne großen Kraftaufwand verstaut werden.

Serienmäßige Bremse mit

automatischer Nachstellung

UNSINN

Seit über 50 Jahren baut das Unternehmen Unsinn Anhänger und

stellt an seine Fahrzeuge den Anspruch hoher Funktionalität, Stabilität,

Wartungsfreundlichkeit und Sicherheit. Seit kurzem verbaut

Unsinn in seine Anhänger die Hochleistungsbremse AAA Premium

Brake aus dem Hause AL-KO.

Die Radbremsen mit ihren guten Bremswerten werden durch die

automatische Nachstellfunktion ergänzt. Bei Verschleiß durch das

Bremsen justiert die AAA die Bremse automatisch nach und sichert

somit laut Hersteller eine bestmögliche Bremswirkung. So bleibe

die optimale Bremswirkung über die komplette Lebensdauer der

Radbremse erhalten und schone die Bremsbeläge. Beim Rückwärtsfahren

wird die Nachstellung durch die Rückfahrautomatik nicht

aktiviert. Trotz der Automatik der Nachjustierung ist eine manuelle

Bremsnachstellung nach wie vor möglich. Aber nicht nur geringe

Der Pkw-Anhängerhersteller

Unsinn stattet

ab sofort serienmäßig

gebremste Anhänger

mit der automatisch

nachstellenden „AAA

Premium“ aus.

Wartungskosten und der höhere Fahrkomfort sind ausschlaggebende

Stärken der AAA Premium Brake. Vor allem punktet die Bremse

beim Thema Fahrsicherheit. Gerade unter Last ist es notwendig, dass

die Bremse sofort anspricht, um in Gefahrensituationen den Anhänger

sicher zu führen. Durch die automatisch nachstellende Bremse

reduziert sich der Bremsweg dem Hersteller zufolge um bis zu fünf

Meter.

UNSINN

Können laufend anbieten: Fahrbahnbleche

zum Auslegen von Schrott- und Lagerplätzen

Ferromontan Stahlhandelsges. mbH · Katharinenstr. 12, 46282 Dorsten

Tel.: 02362 / 60744-0, Fax: -40 · E-Mail: fms@ferromontan.de

www.ferromontan.de

[ 78 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU


just like the real thing

BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG

Postfach 190164 · 90730 Fürth/Germany

Telefon: + 49 (0)911 / 7 52 09-0

Telefax: + 49 (0)911 / 7 52 09-10 / 29

vertrieb@bruder.de

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

www.bruder.de

[ 79 ]


BAUSTELLENEINRICHTUNG

Überwachung von Großbaustellen

BAUSTELLENÜBERWACHUNG

Seit rund eineinhalb Jahren laufen die Arbeiten unweit der Autobahnabfahrt

Ludwigshafen-Süd auf Hochtouren: 33 Jahre lang

hatte die Chemiefirma Raschig mit behördlicher Genehmigung

dort unter anderem Rückstände aus der Teerölproduktion, ausgehärtete

Phenolharze und Bauschutt abgelagert. Nun wird die

ehemalige Sonderabfalldeponie durch das Unternehmen Strabag

Umwelttechnik gesichert und rekultiviert. Ihre Lage, abseits der

Wohngebiete, ließ die Baustelle immer wieder zum Ziel professioneller

Diebesbanden werden. Das ausführende Unternehmen entschied

sich daher zum Einsatz eines intelligenten Überwachungssystems:

Seit einigen Monaten sorgt das mobile Kamerasystem

BauWatch“ von Maibach aus Velen (Nordrhein-Westfalen) für

die nötige Sicherheit sowie den damit verbundenen zügigen Fortschritt

der Rückbauarbeiten.

Gefahren und Unregelmäßigkeiten erkennen. Bei Problemen auf

der Baustelle werden sofort Gegenmaßnahmen eingeleitet. Je nach

vorheriger Absprache besteht die Möglichkeit, die Täter über Mikrophone

direkt anzusprechen sowie Polizei und die verantwortlichen

Bauleiter umgehend zu informieren. Diese Maßnahmen erhöhen

die Chance, die Täter zu ergreifen und die Wiederbeschaffung des

Diebesguts zu beschleunigen. Die Effektivität und Praxistauglichkeit

stellte „BauWatch" bereits zweimal – unmittelbar nach dem Aufbau

der Anlage – unter Beweis. Bei zwei nächtlichen Diebstahlversuchen

konnte durch die direkte Weiterleitung an die örtliche Polizei und

deren schnelles Eintreffen ein Schaden verhindert werden. Seitdem

gab es keine Zwischenfälle mehr. Letztlich hatten die zwei Alarme

mit dem Polizeieinsatz eine abschreckende Wirkung.

Auf einem rund 275 Meter langen und 110 Meter breiten Gelände

zwischen dem Ludwigshafener Stadtteil Rheingönheim und der

Gemeinde Limburgerhof liegt die ehemalige Raschig-Deponie. Das

Gelände wurde von 1965 bis 1998 vom gleichnamigen Ludwigshafener

Unternehmen genutzt.

Stilllegung zum Schutz von Mensch und Natur

Die Abdichtung der Deponie übernimmt, im Auftrag der Firma Raschig,

das Unternehmen Strabag Umwelttechnik. In Ludwigshafen

legt Strabag seit Mai 2014 Kunststoffbahnen aus, die das ehemalige

Deponiegelände abdecken und danach verschweißt werden. Die

Maßnahme ist Teil eines mehrkomponentigen Oberflächenabdichtungssystems,

das verhindern soll, dass Regen einsickert und gefährliche

Stoffe in die Erde unter der Deponie gelangen. Das gesamte

Deponiebauprojekt soll bis Ende 2015 abgeschlossen sein – inklusive

des Anlegens eines Rekultivierungsbodens und der Ansaat.

Das Kamerasystem hat den Überblick über das weitläufige Gelände.

Beeinträchtigung durch Diebstähle

Um den vorgegebenen Zeitplan einhalten zu können und das

Bauvorhaben effizient zu bewerkstelligen, muss ein reibungsloser

Baufortschritt sichergestellt werden. Letzterer wurde zu Beginn der

Baumaßnahmen immer wieder durch Diebstähle beeinträchtigt:

Einbrecherbanden nutzten die örtlichen Gegebenheiten der abgelegenen

Baustelle, um hauptsächlich Diesel sowie Kleingeräte wie

Kettensägen, Motortrennschneider oder Rundumlaser zu entwenden.

Zudem kam es im Zuge der Einbrüche zu massiven Vandalismusschäden

an Baugeräten und der Baustelleneinrichtung. Daher

entschied sich das ausführende Unternehmen für eine professionelle

Sicherung der Baustelle. Da die Beauftragung eines permanenten

Wachdienstes aus Kostengründen ausgeschlossen wurde, fiel die

Wahl auf das mobile Überwachungssystem „BauWatch“ von Maibach

Velen.

Baustellenüberwachung

Das Kamerasystem wurde zentral aufgestellt, sodass alle Baumaschinen

in zwei Sichtsektoren und die Baustelleneinrichtung in einem

dritten überwacht werden. Die 360-Grad-Kameras sorgen bei Tag

und Nacht für einen klaren Rundumblick auf der Baustelle. Zudem ist

auch die Übertragung der Bilder bei einem Stromausfall gesichert,

da die Energiezufuhr mittels Akkus garantiert wird. Die Auswertung

der Livebilder erfolgt in der Alarmzentrale. 24 Stunden lang, sieben

Tage die Woche sind hier Mitarbeiter tätig, die mit geschultem Blick

Das Kamerasystem wird exakt auf die relevanten Bereiche (blau) ausgerichtet

und hat sowohl die Baumaschinen als auch die Baustelleneinrichtung stets im

Blick.

STRABAG

[ 80 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

BAUSTELLENEINRICHTUNG


ALHO HOLDING GMBH

Dank der Alho Modulbauweise konnte das Herzstück des neuen Technologiecampus

in kurzer Zeit realisiert werden.

Neben den Dependancen in Deggendorf und Saarbrücken ist Augsburg nun

Firmensitz und zentraler Technologiecampus des Aktienkonzerns Kontron. Im

Auftrag der Augsburger Gewerbehof GmbH plante und errichtete Alho das

neue Verwaltungsgebäude an der Lise-Meitner-Straße.

Hightech-Standort setzt auf Modulbauweise

ALHO

Kontron ist ein global tätiges Unternehmen im Bereich Embedded

Computing Technologie. Ende 2014 verlegte der Konzern seine

Zentrale vom bayerischen Eching nach Augsburg und benötigte

schnell und termingerecht einen Büro- und Verwaltungsneubau

am Standort. In der AGH, der Augsburger Gewerbehof GmbH, fand

Kontron den geeigneten Partner und Investor für das Bauvorhaben.

Die AGH wiederum beauftragte Alho, das mithilfe der Modulbauweise

das Herzstück des neuen Technologiecampus innerhalb kurzer

Zeit realisierte.

angepasst werden. So ist der zweigeschossige Gebäudeteil bereits

für eine spätere Aufstockung vorbereitet und kann dann rund 60

weitere Mitarbeiter aufnehmen. Außerdem erspart die freitragende

Stahlrahmenkonstruktion die Ausführung tragender Wände, wodurch

lichte Grundrissanordnungen mit weitläufigen Flächen möglich

wurden.

Schnelle Planungs- und Bauzeit

Alho übernahm als Generalunternehmer Entwurf, Werkplanung

und Bauausführung. Die Entscheidung für die Modulbauweise trafen

Nutzer und Bauherr bewusst. Besonders die schnelle Planungsund

Bauzeit führten zu dieser Entscheidung. Neun Monate waren

es von der Auftragserteilung bis zur Gebäudeübergabe. Eine 2.160

Quadratmeter große Tiefgarage unterhalb des eigentlichen Modulgebäudes

bietet ausreichend Parkmöglichkeiten für Mitarbeiter

und Kunden. Die effektive Vorfertigung der 106 Stahlmodule für die

darüberliegenden Etagen und deren Montage in nur 13 Tagen sicherten

einen strukturierten und systematischen Baustellenablauf.

Außerdem ermöglichte die modulare Gebäudekonstruktion die

Umsetzung des Raumprogramms, das auf einer Bruttogrundfläche

von 6.600 Quadratmetern unterzubringen war.

Kammstruktur sorgt für helle Büroflächen

Eine rund 70 Meter lange Gebäudespange bildet das Rückgrat für

zwei dreigeschossige und einen zweigeschossigen Büroflügel. Über

die Kammstruktur entstehen in den Zwischenräumen begrünte Innenhöfe.

Sie lockern die Gebäudegroßform auf, bilden Freibereiche

und sorgen für eine gute Belichtung der Räume. Mit der Modulbauweise

bleiben Kontron bzw. die AGH unternehmerisch wie räumlich

flexibel: Jederzeit könne der Neubau einem geänderten Bedarf

www.treffpunkt-bau.com

BAUSTELLENEINRICHTUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 81 ]


Integrierte Systemlösung

LAYHER

Mit einer Länge von 1.280 Metern handelt es sich bei der vierspurigen

Schiersteiner Brücke als Teil der A 648 um die längste hessische

Straßenbrücke. Doch die Verkehrsverbindung zwischen Mainz und

Wiesbaden hat sich inzwischen für Pendler zum Nadelöhr entwickelt.

Grund sind Rückstaus, die infolge eines Tempolimits von 60 Kilometern

pro Stunde entstehen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung

soll die dynamische Belastung auf die Schweißnähte der Rheinbrücke

reduzieren.

Denn: Wie so viele andere Brücken in Deutschland ist auch die

Schiersteiner Brücke trotz umfassender Instandsetzung kurz vor der

Jahrtausendwende marode – ein Neubau unumgänglich. Als Ersatz

entsteht nun eine sechsspurige Brücke mit zwei parallelen Überbauten.

Im Herbst 2013 erfolgte der Spatenstich, seitdem wird die erste

Brückenhälfte gebaut. Diese ist mit rund 22 Metern etwa so breit wie

die heutige Brücke und soll vorübergehend den gesamten Verkehr

aufnehmen, sodass – voraussichtlich Ende 2017 – die alte Brücke abgerissen

und der Bau der zweiten Brückenhälfte begonnen werden

kann. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Zeitplans sowie eine exakte Anpassung an die Formen für ein sicheres

Arbeiten der verschiedenen Gewerke.

Allround-Gerüst als Lösung

Die Lösung für die Gerüstersteller von Max Bögl als Teil der ARGE ist

eine integrierte Systemlösung: das modular aufgebaute Allround-

Gerüst des Unternehmens Layher. Vier Grundbauteile in verschiedenen

Standardlängen – vertikale Stiele, horizontale Riegel, Diagonalen

und Böden – sowie je nach Anwendung wenige Ausbauteile

garantieren laut Hersteller nicht nur eine optimale Geometrieanpassung,

sondern auch eine breite Anwendungsvielfalt. Das Leistungsspektrum

reicht von Trag-, Betonier- und Bewehrungsgerüsten über

Treppenzugänge und Überbrückungen bis hin zum klassischen Arbeitsgerüst.

Der Anschluss der Gerüstbauteile erfolgt über die Keilschloss-Verbindungstechnik

ohne Verlierteile.

Exakte Geometrieanpassung

Vor dem Start wurden die Mitarbeiter von Max Bögl am Layher

Stammsitz in Eibensbach von praxiserfahrenen Seminarleitern für

LAYHER

Im Rettungskonzept des Neubaus

der Schiersteiner Brücke sind auch

Gerüsttreppentürme als Rettungswege

vorgesehen. Dafür wählten

die Verantwortlichen den „Allround

Bau-Treppenturm 200“.

Beim Neubau der Schiersteiner Brücke kommt das „AllroundGerüst“ von

Layher zum Einsatz. Vier Grundbauteile in verschiedenen Standardlängen –

vertikale Stiele, horizontale Riegel, Diagonalen und Böden – sowie je

nach Anwendung wenige Ausbauteile garantieren laut Hersteller nicht

nur eine optimale Geometrieanpassung, sondern auch eine breite

Anwendungsvielfalt.

Mit dem „AllroundGerüst“ von Layher können

mittels variabler Feldlängen die in Längsrichtung

verlaufenden Trapezsteifen und

die Querschotte inklusive Aussteifungen

berücksichtigt werden.

Baustellenzugänge und Arbeitsgerüste

Zwölf Pfeilerpaare sind für den Neubau nötig. Als Überbau kommen

– teilweise gevoutete – Stahlhohlkästen in Trapezform zum

Einsatz. Diese vorgefertigten Stahlelemente werden an Land auf

einer Schwerlastkonstruktion abgesetzt, miteinander verschweißt

und anschließend über den Pfeilerpaaren in Position gebracht. Notwendig

für die Schweißarbeiten sind zum einen Baustellenzugänge

und zum anderen Arbeitsgerüste unterhalb, seitlich und innerhalb

der Stahlhohlkästen. Für die Großbaustelle stehen dabei zwei Faktoren

im Fokus: ein effizienter Baufortschritt zur Einhaltung des engen

die Gerüstbauarbeiten geschult. Wichtig für einen reibungslosen

Auf- und Abbau der Gerüste ist angesichts der komplexen Geometrien

außerdem eine detaillierte Vorplanung. Hier stehen Max Bögl

Layher Anwendungsingenieure zur Seite.

Mithilfe einer 3D-Planung ist es möglich, die einzelnen Gerüste an

die Bauwerksgeometrie anzupassen und Kollisionen mit Hindernissen

schon im Vorfeld zu vermeiden. Bei den bis zu 60 Meter langen

und ca. 12 Meter hohen Raumgerüsten unterhalb der Stahlhohlkästen

werden zum Umbauen der Schwerlastkonstruktionen beispielsweise

die Feldlängen variiert.

MATERIAL- UND RAUMCONTAINER

F L A D A F

I ®

Q U A L

I T Ä T

LAGERCONTAINER

RAUMCONTAINER

SANITÄRCONTAINER

700 WEITERE ARTIKEL

KATALOG-DOWNLOAD:

WWW.SAEBU.DE

SÄBU Morsbach GmbH | Tel.: 02294 694-0 | Internet: www.fladafi.de | E-Mail: bau@saebu.de

[ 82 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

BAUSTELLENEINRICHTUNG


BOSCH POWER TOOLS

Mit der „TrackMy Tools“ Mobile App kann von Smartphone oder Tablet aus

geprüft werden, ob alle benötigten Werkzeuge in der Nähe sind. Ist ein

Arbeitsmittel nicht auffindbar, lässt es sich über den zuletzt aufgezeichneten

Standort lokalisieren.

Die Web-Applikation für PC oder Laptop ist der Software-Zugang für den Bestandsmanager.

Er verwaltet alle Arbeitsmittel. So kann stets im Blick behalten

werden, welcher Mitarbeiter das jeweilige Arbeitsmittel hat.

Intelligentes Bestandsmanagement

BOSCH POWER TOOLS

„TrackMyTools“, so heißt das intelligente Bestandsmanagement von

Bosch. Die serverbasierte Lösung für die Verwaltung und Lokalisierung

der Arbeitsmittel eines Betriebs ist seit Oktober erhältlich und

bietet zwei wesentliche Vorteile: Erstens haben Bestandsmanager

stets alle notwendigen Daten zum Bestand des Unternehmens im

Blick. Zweitens wissen Handwerker immer, wo sich ihr Werkzeug befindet

und ob sie für den Außeneinsatz alle nötigen Arbeitsmittel

dabei haben. „TrackMyTools“ optimiert den Arbeitsablauf, spart Zeit

und steigert die Produktivität des Betriebs.

Funktionsweise

Bosch nutzt die Möglichkeiten der Vernetzung von elektronischen

Geräten mit dem Internet und die zunehmende Verwendung von

Smartphones bereits, um Profis innovative Lösungen und Produkte

an die Hand zu geben. Beispiele hierfür sind die Bosch „Toolbox“ App

und der vernetzte Laser-Entfernungsmesser GLM 100 C Professional.

Mit „TrackMyTools“ geht Bosch einen Schritt weiter. Die Systemlösung

besteht aus:

1. dem batteriebetriebenen Bluetooth-Modul GCC 30 TrackTag Professional,

das auf die gewünschten Arbeitsmittel angebracht wird,

2. der Web-Applikation für PC oder Laptop, als Software-Zugang für

den Bestandsmanager, der damit alle Arbeitsmittel verwaltet, und

3. der „TrackMyTools“ Mobile App für Smartphones oder Tablets, mit

der Handwerker von überall aus auf „TrackMyTools“ zugreifen und

prüfen, ob alle benötigten Werkzeuge in der Nähe sind.

Bluetooth Module zum Aufkleben

Das 34 x 32 Millimeter kleine, 18 Gramm leichte Bluetooth-Modul

„GCC 30 Track Tag Professional“ kann mit dem mitgelieferten Zweikomponenten-Klebstoff

dauerhaft an jedem gewünschten Arbeitsmittel

angebracht werden. Egal ob Werkzeug, L-Boxx oder Zubehörkoffer.

Für Kabelgeräte gibt es das Zubehör „GCA 30-9 Professional“.

Damit lässt sich das Modul einfach am Kabel befestigen. Das Modul

sendet alle acht Sekunden ein Bluetooth Low Energy Signal. Smartphones

und Tablets mit installierter „TrackMyTools“ Mobile App erkennen

dieses Signal im Umkreis von bis zu 30 Metern und senden

es zusammen mit Zeit-, Benutzer- und den letzten Lokalisierungsdaten

des Arbeitsmittels an den Server.

Web-Applikation für PC und Laptop

Die Web-Applikation für PC oder Laptop ist der Software-Zugang für

den Bestandsmanager. Er verwaltet alle Arbeitsmittel. Dazu loggt er

sich online bei „TrackMyTools“ ein, erfasst zu Beginn einmal alle Geräte

und Arbeitsmittel manuell im System und paart jedes einzelne

mit einem „GCC 30 TrackTag Professional“.

Anschließend kann er Mitarbeitern diese Geräte und Arbeitsmittel

flexibel zuweisen, über den Server alle notwendigen Informationen

zum Planen von Arbeitseinsätzen abrufen und hat jederzeit im Blick,

welcher Mitarbeiter das jeweilige Arbeitsmittel hat. Das optimiert

die Bestandsverwaltung, minimiert den der Komplexität geschuldeten

Zeitaufwand und schließt Fehler durch manuelles Pflegen von

Bestandslisten aus.

Mobile App für Smartphone und Tablet

Die Mobile App ist der Zugang für den Mitarbeiter. Nachdem sein

Nutzerkonto angelegt wurde, kann er per Smartphone oder Tablet

von überall aus auf „TrackMyTools“ zugreifen und prüfen, ob alle benötigten

Werkzeuge in der Nähe sind.

Ist ein Arbeitsmittel nicht auffindbar, lässt es sich über den zuletzt

aufgezeichneten Standort lokalisieren. Sollte während des Einsatzes

auf der Baustelle ein Gerät ausfallen, genügt eine Meldung per App

und der Bestandsmanager kann sich um Ersatz kümmern. Neben

eigenen Arbeitsmitteln werden auch die von Kollegen angezeigt.

So können Mitarbeiter kurzfristig auch untereinander klären, ob das

benötigte Gerät vom Kollegen ausgeliehen werden kann.

BAUSTELLENEINRICHTUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 83 ]


HILTI

Mit „On!Track“ bietet Hilti eine Komplettlösung zur einfachen Verwaltung von

Betriebsmitteln, die herstellerunabhängig und -übergreifend mittels RFIDund

Barcode Scanner erfasst und eindeutig identifiziert werden können.

Die einzelnen Betriebsmittel oder ganze Einheiten von Materialien werden mit

einem spezifischen RFID-Tag (stromunabhängiges Funketikett) sowie einem

integrierten Barcode gekennzeichnet. Über den Hilti RFID-Scanner werden

diese Funketiketten dann ausgelesen oder über den Barcode im Smartphone

erfasst.

Herstellerunabhängige Betriebsmittelverwaltung

HILTI

Viele Profis am Bau stehen vor der Herausforderung, den Überblick

über ihre Betriebsmittel zu behalten: Wer befindet sich mit welchen

Werkzeugen auf welcher Baustelle? Bei welchen Geräten steht eine

Wartung oder Sicherheitsprüfung an? Welche Verbrauchsmaterialien

müssen nachbestellt werden und wie viele Gebrauchsmittel

wie beispielsweise Schalungstafeln sind auf welcher Baustelle? Wer

auf diese und ähnliche Fragen rasch und verlässlich eine Antwort

parat hat, steigert seine Produktivität, vermeidet den leider hinlänglich

bekannten Schwund auf Baustellen ebenso wie das Horten von

Geräten und beschleunigt seine Inventur. Mit mehr als einem Jahrzehnt

Erfahrung in der professionellen Verwaltung von Betriebsmitteln

über das Flottenmanagement hat Hilti gemeinsam mit Kunden

eine Software entwickelt, die den Verlauf sämtlicher Betriebsmittel

der Bauindustrie und in der Produktion unabhängig vom Hersteller

transparent dokumentiert und auf die Bedürfnisse der Gewerke

angepasst ist. Hilti „On!Track“ ist seit Anfang 2015 bei ausgewählten

Kunden im täglichen Einsatz und ab Januar 2016 deutschlandweit

verfügbar.

Materialverwaltung leicht gemacht

Die einzelnen Betriebsmittel oder ganze Einheiten von Materialien

werden mit einem spezifischen RFID-Tag (stromunabhängiges Funketikett)

sowie einem integrierten Barcode gekennzeichnet, die speziell

für den Baustellen-Alltag besonders robust und widerstandsfähig

sind. Über den Hilti RFID-Scanner werden diese Funketiketten

dann ortsunabhängig ausgelesen oder über den Barcode im Smart-

phone erfasst. Die Software selbst basiert auf einer Cloud-Lösung,

sodass weder eine Installation noch manuelle Updates notwendig

sind und die Betriebsmittelverwaltung über die Web-Anwendung

ebenso wie von mobilen Geräten von unterwegs vorgenommen

werden kann. Auf diese Weise sind sämtliche Daten zentral, sicher

und synchron gespeichert. Verschiedene verantwortliche Mitarbeiter

können als registrierte Nutzer diese Daten dann rund um

die Uhr ortsunabhängig abrufen. Zudem werden auch Standorte,

Betriebsmittelgruppen oder Rückgabefristen im System hinterlegt.

Des Weiteren übernimmt „On!Track“ die Erinnerung an Serviceprüfungen

und Zertifikate, damit Sicherheits- und Planungsprozesse

termingerecht eingehalten werden und effizient durchgeführt werden

können.

Die RFID Technologie

Bei der Verwaltung von Betriebsmitteln gibt es verschiedene Ansätze,

Informationen zu übertragen. Neben den bewährten Barcodes,

die über das Smartphone ausgelesen werden können, nutzt Hilti

„On!Track“ die RFID (Radio Frequency Identification) Technologie,

also eine Identifizierung über Funkwellen. Hilti RFID Tags sind besonders

robust und damit ideal für den Einsatz auf Baustellen.

Außerdem lassen sich die Daten mit dem RFID-Scanner auslesen,

ohne dass eine direkte Sichtverbindung notwendig ist (z. B. Scannen

durch einen Gerätekoffer). Der RFID Scanner wurde von Hilti besonders

robust und baustellentauglich ausgelegt und verfügt über einen

Touch Screen zur intuitiven Eingabe der Daten.

04_1_2015.indd 1 05.11.2015 09:18:20

BAUSTELLENEINRICHTUNG

[ 84 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU


Mobile Heizzentrale für Warmwasser

HEYLO

Die neuen Heylo Elektro-Warmwasserheizer EW sind komplett

funktionsfähige mobile Elektroheizzentralen, bestehend aus einer

Heizeinheit mit 3 Edelstahl-Elektro-Heizstäben (bis zu 18 kW), einer

Pumpe mit automatischer Entlüftungsfunktion, einem Ausdehnungsgefäß,

Temperatur- und Druckanzeige, einem automatischen

Entlüftungsventil, Sicherheitsventil und STB sowie optional einer

programmierbaren Steuerung.

Der Heizer ist kompakt und schnell einsetzbar, da alle Komponenten

wie z. B. Pumpe, Ausdehnungsgefäß, Regelung etc. integriert sind.

Durch die stabilen Räder, welche direkt am Gerät befestigt sind, kann

die Aufstellung einfach und schnell vorgenommen werden. Für die

gewünschte Heizleistung sind unterschiedliche Stromanschlüsse

verfügbar, welche mit automatischer Netzerkennung arbeiten. Ein

direkter Zugang zu den Heizelementen und der unkomplizierte

Tausch aller Elektrokomponenten machen die Wartung und Reparatur

leicht. Mit der Datenloggerfunktion können die Daten wie z.

B. Temperaturen und Zeiten per Microsoft Excel ausgewertet werden.

Typische Anwendungsbereiche für den Elektro-Warmwasserheizer

ist die Notbeheizung (bei einer Heizungsstörung), die Frostsicherung,

das Funktionsheizen und das Belegreifeheizen bzw. die

Estrichaustrocknung. Durch ein erfolgreiches Funktionsheizen (DIN

EN 1264-4) kann der Heizungsbauer die mangelfreie Erstellung seines

Gewerks nachweisen. Außerdem verfügt der EW 18-e über eine

programmierbare Steuerung und damit über spezielle Estrichaufheizprogramme

nach VOB Teil C Din18380 für das Belegreifeheizen.

Das Belegreifeheizen unterstützt die Trocknung des Estrichs, damit

dieser früher seine Belegreife erreicht. Er wird stufenweise aufgeheizt,

bis nur noch ein Restfeuchtegehalt enthalten ist – bei Zementestrich

≤ 1,8% (für keramische Fliesen und Natur-/Betonwerksteine

2,0%) und Calciumsulfatestrich ≤ 0,5 CM-%. Dieser Vorgang ist erforderlich,

damit der später darauf zu verlegende Belag (z. B. Parkett

oder Laminat) durch zu hohe Feuchtigkeit nicht beschädigt wird.

Für die Anforderungen der

Belags- und Estrichhersteller

sind die Parameter im Estrichprogramm

des EW 18-e frei

wählbar und können individuell

programmiert werden.

HEYLO

Die mobile Elektro-Warmwasserheizung

von Heylo eignet

sich gut für die Notbeheizung,

die Frostsicherung,

das Funktionsheizen und das

Belegreifeheizen.

Mit flotten24.de Kosten sparen!

Reifen und Kfz-Zubehör für Ihren Fuhrpark – ob klein oder groß




Europas führender Onlineanbieter für Reifen,

Kompletträder und Kfz-Teile

Über 2.000.000 Reifen, Kompletträder (Stahl und Alu), Felgen sowie

über 300.000 verschiedene Kfz-Ersatzteile ab Lager verfügbar

Mehr als 9.500 angebundene Montage partner in D (über 40.000 in EU)



Firmenkunden-Service in 7 europäischen Ländern

Persönliche Beratung per Telefon: 0511/936 34 96 91

oder per E-Mail: flotten24@delti.com

* Winterreifen für Transporterfahrzeuge von Goodride SW612

225/70 R15C M+S, inkl. Versand (ab 2 Reifen), zzgl. ges. MwSt.

Preis Stand: 20.10.2015

Unser Saisonangebot!

Ab 47,60 Euro*

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 85 ]


WARTUNG . PFLEGE

Diesel-Diagnosekoffer

Tank-Ersatz-Betrieb und

Niederdruckprüfung

Lehnert Diagnosekoffer ermöglichen unter anderem die Hochdruck

Messung an Common-Rail Dieselmotoren bis 2.500 bar

Arbeitsdruck.

LEHNERT TOOLS

Das Unternehmen Lehnert Tools erklärt die beispielhafte Installation

und Inbetriebnahme ihres Tank-Ersatz-Betrieb-Kits an einem

Menzi Muck Schreitbagger zur Fehlererkennung und kurzfristigem

Weiterbetrieb der Maschine. Der Diagnosesatz ermöglicht den Betrieb

der Maschine im Stand und im Fahrbetrieb, unabhängig vom

eigentlichen fahrzeugseitig verbauten Tank, zur Überbrückung bei

defektem Tank oder Zuleitung. Er dient zugleich als Diagnosewerkzeug

um Fehler am Kraftstoffsystem aufzuspüren. Eine Kraftstoffsystem-Reinigung

und -entlüftung kann ebenso schnell und einfach

damit durchgeführt werden. Folgende Schritte sind zur Installation

des separaten Kraftstoffkanisters an das Fahrzeug notwendig:

LEHNERT TOOLS

Für eine professionelle Maschinenwartung setzt

Andreas Eberle in seinem gleichnamigen Betrieb

für Landschaftspflege, Erdbau und Schreitbaggerarbeiten

auf Diagnosekoffer aus dem Hause

Lehnert Tools.

1. Zulaufleitung mit dem entsprechenden Adapterstück

am Kraftstofffilter (oder anderer, zugänglichen, geeigneten

Trennstelle) adaptieren.

2. Rücklaufleitung in gleicher Weise trennen

und mit dem entsprechenden Adapterstück

versehen.

3. Die nun verbauten Adapterstücke für Vor- und

Rücklauf mit den 4 m langen Adapterschläuchen

mit dem Kanister verbinden. Optional kann je

nach Trennstelle noch ein separater Kraftstofffilter

zwischengekoppelt werden. Für den Betrieb eines

Fahrzeugs mit elektrischer Vorförderpumpe kann

die passende Pumpe über das Kupplungssystem

am Kanister eingekuppelt werden. Das System

kann bei Bedarf auch mittels Handpumpe an der

Maschine oder externer, mitgelieferter Handpumpe

entlüftet und mit Kraftstoff befüllt werden.

4. Die 4 m langen Adapterleitungen ermöglichen die

Befestigung des Kraftstoffkanisters außerhalb des Motorraums,

um einen Betrieb der Maschine übergangsweise

zu realisieren.

5. Mit diesem Aufbau lässt sich auch nach

Wechsel des Kraftstofffilters oder Komponenten

das komplette Kraftstoffsystem entlüften

oder mit entsprechend ausgewählten Reinigungsmitteln

eine Reinigung der gesamten

Kraftstoffanlage inklusive Injektoren gezielt

einleiten. Durch das Kupplungssystem an allen

Komponenten des Tank-Ersatz-Koffers können

sämtliche Sonderadapter oder Sonderwünsche

adaptiert werden. Zusatzkits ermöglichen in

Verbindung mit den Adapterstücken auch eine

Druckprüfung von Vor- und Rücklauf.

[ 86 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

WARTUNG . PFLEGE


PIRTEK

Unternehmen können die Hydraulik ihrer Maschinen und Fahrzeuge unter

anderem in diversen Pirtek-Centern prüfen und erneuern lassen. Dadurch

soll Unfällen vorgebeugt, Ausfälle vermieden und eine gleichbleibend hohe

Prozesssicherheit gewährleistet werden.

Wartung von

Hydraulikschläuchen

PIRTEK

Der Winter eignet sich gut zur Wartung von Hydraulikschlauchleitungen,

da viele Geräte der Mobilhydraulik zu dieser Zeit nicht im

Einsatz sind. Systematische Prüfung und Erneuerung ist nach wie

vor der beste Weg, um plötzliche Defekte dieser Verschleißteile und

damit verbundene Ausfallzeiten zu vermeiden. Die Schäden passieren

meist unter Druck. Durch regelmäßige Prüfung können nicht nur

Effektivität und Leistungsfähigkeit der Maschinen und Anlagen gesteigert

werden, auch Stillstandzeiten werden vermieden. Das Unternehmen

Pirtek bietet eine komplette und systematische Hydraulikinstandhaltung

an – mobil und direkt beim Kunden oder auch in

den unternehmenseigenen Werkstätten. Zudem hat sich Pirtek auf

die Wartung von hydraulisher Antriebstechnik spezialisiert. Dadruch

werden die Lebensdauer der Fahrzeuge und Geräte verlängert und

Unfälle und Schäden auf ein Minimum reduziert.

www.hs-schoch.de

Dank HS-Schoch gibt es auch für Ihre

Löffel, Schaufeln etc. ein Leben danach.

Nach einem Regenerationsaufenthalt

bei HS-Schoch, fühlen sich Ihre

Anbaugeräte an wie neu geboren.

Die erstklassige Kombination aus über

Jahrzehnte erarbeitetem Know-how

beim Bau von Anbaugeräten, HARDOX

Verschleißblech, BOROX Messerstählen

sowie ESCO-Zahnsystemen

machen diese widerstandsfähiger, effizienter

und bereit für neue Großtaten.

+49(0)7363/9609-6

+49(0)34923/700-0

Wir stellen

im Freigelände

aus: FN.1015/1

Auf diesem Foto sieht man den Pirtek-Servicetechniker bei der Schlauchkonfektionierung

im Servicefahrzeug. Alle notwendigen Reparatur- und Ersatzteile

(inkl. leistungsfähiger Schlauchpresse) führt die mobile Werkstatt an Bord

direkt durch, sodass jeder beliebige Schlauch vor Ort erneuert werden kann.

HS-Schoch

GmbH & Co. KG

73466 Lauchheim

Am Mühlweg 4

06869 Coswig / An.

Cobbelsdorfer

Hauptstraße 10

WARTUNG . PFLEGE

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 87 ]


05-06/2015

07/2015

Winterreparatur: Aufrüsten für den Frühling

HS SCHOCH

Mit dem Winter kommt die Zeit lang aufgeschobene Reparaturen

und Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Was im Laufe des Jahres

aufgrund des täglichen Geschäfts nicht möglich war, kann jetzt

nachgeholt werden.

Regeneration für Schaufeln, Löffel und Greifer

Ob Verschleißerscheinungen oder Bruchschäden, dringend notwendige

Bohrwerksarbeiten, Aufpanzerungen oder der Austausch

Um den Inhalt zu vergrößern, setzten HS-Schoch Techniker bei dem Felstieflöffel

der Firma Hoffmann Mineral längere Seitenschneiden aus Hardox 450

ein. Paralell hierzu wurde das Messer aus Borox HB 400 erneuert und zugleich

weiter nach vorne gezogen. Zudem montierte das Unternehmen zum Schutz

von Seitenschneiden und Messer Esco Schutzschilde. Sie schützen Schneidkante

und Lippe und verlängern so die Einsatzzeit.

HS SCHOCH

ganzer Baugruppen: HS-Schoch ist eine der ersten Adressen, wenn

es um die „Winterregeneration“ für Schaufeln, Greifer und Löffel

geht. Abhängig vom jeweiligen Hersteller sind die aufgearbeiteten

Werkzeuge und Maschinen dem Unternehmen zufolge nach dem

Regenerationsaufenthalt wie neu. Möglich werde dies durch die

Verwendung von Hardox-Verschleißblechen, Borox-Messerstählen,

Esco-Zahnsystemen, Schutzschilden und Verschleißplatten.

Hochwertige Verschleißbleche

Firmengründer Hermann Schoch wurde bereits früh auf das Verschleißblech

Hardox aufmerksam. Er ist überzeugt davon, dass die

Hardox Verschleißbleche höchste Anforderungen in Sachen Verschleißfestigkeit,

Qualität, Ebenheit und Oberflächenbeschaffenheit

erfüllen.

Auf Grundlage von Zeichnungen und Spezifikationen stellt HS-

Schoch als Partner von SSAB verschleißbeständige Reparaturteile

aus Hardox-Stahl her. Ob Bohren, Schneiden, Schweißen, Fräsen

oder Walz- und Biegearbeiten bis zu einer Länge von 8 Metern: Der

HS-Schoch Maschinenpark bietet unzählige Möglichkeiten zur Produktion

und Regeneration von Anbaugeräten und Verschleißteilen.

An den Standorten Coswig/Anh. und Lauchheim, Baden Württemberg

werden Zuschnitte jeder Art nach Bedarf auf Plasma-, Autogen-

oder Laserschneideanlagen ausbegrannt.

Verschleißfeste Messer und Zähne

Um die Ausfallzeiten zur verringern unterhält HS Schoch an den

Standorten in Lauchheim und Coswig-Cobbelsdorf gut sortierte

Verschleißteil-Lager. Alle gängigen Zahn- und Messersysteme werden

von dort aus, auf Kundenwusch auch innerhalb 24 Stunden,

zum jeweiligen Bestimmungsort ausgeliefert.

Das Unternehmen ist einer von deutschlandweit drei Esco

Haupthändlern. Esco entwickelt und produziert seit mehr als 90

Jahren verschleißfeste Produkte wie Zahnsysteme, Schutzschilde

und Verschleißplatten. Die Produkte des Unternehmens werden im

Bergbau, in der Bauwirtschaft, in Brechanlagen, in der Nassbaggerei,

in Förderanlagen, im Abbruch und in der Forstwirtschaft eingesetzt.

DU bewegst,

DU baggerst,

DU fräst,

DU baust,

DU liest …

TREFFPUNKT BAU. im Abo

. 35,- € Inlandsabo (9 Ausgaben)

. Gratis Prämie für Abokunden:

z. B. Tragbarer Philips Bluetooth Lautsprecher BT 100B,

Puma TEC Multitool oder Wenger Mini-Bordgepäcktasche

. Telefon +49(0)831/6973051-10

TREFFPUNKT BAU. ist eine Baumaschinen Fachzeitschrift.

Sie informiert Bauunternehmen über Maschinen und

Geräte aus der Baumaschinenindustrie.

D A S M A G A Z I N

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

Trimble

Die

Vernetzte

Baustelle

D A S M A G A Z I N

Wir bringen Ihre

Themen auf den Punkt .

DAS MAGAZIN

[ 88 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

MZ Mediaverlag GmbH . Härtnagel 2 . 87439 Kempten

• AVANT – Gut für Mensch und Umwelt

• ARBEITSSCHUTZ – Orthopädischer Fußschutz

• INTERMAT / BAUMASCHINENTAGE – Messenachlese

• SCHWING – 20-tägige Großbetonage

• HYDREMA – Kurzheckbagger überzeugt

Cover_Page_Co nected_Site_German_Mag_210x160mm_0615.in d 1 6/25/2015 10:57:14 AM

• Großbaustelle le Stuttgart 21 – dynamisch gewogen

• LIVE DABEI: Besuch im Liebherr Werk Kirchdorf

• MESSENACHBERICHT: Tiefbau live / Recycling aktiv und Demopark

• STRASSENBAU: Rekordbreite mit Hochverdichtung

M a i / J u n i 2 0 1 5

05-06/2015

• FORSCHUNGSPROJEKT: Der grüne Radlader

J u l i 2 0 1 5

07/2015

www.treffpunkt-bau.com


Verschleißschutz gegen

Abrasion bei Rohrleitungen

durch Schüttgüter

Aufwendige Instandhaltung.

PUCEST

In vielen industriellen Prozessen müssen

Schüttgüter zu unterschiedlichen Anlagenteilen

transportiert und für ihren späteren

Einsatz aufbereitet werden. Hierbei muss

der Transport möglichst kontinuierlich und

kostengünstig erfolgen. Die Förderung in

geschlossenen Rohrsystemen gewinnt auch

durch Auflagen des Umweltschutzes zunehmend

an Bedeutung. Die ökonomischen

Anforderungen an diese Systeme sind ein

hoher Durchsatz, lange Standzeiten mit geringer

Reparaturanfälligkeit verbunden mit

niedrigen Stillstandzeiten.

Abrasion durch Schüttgüter

Durch den hohen kontinuierlichen Durchsatz

der Schüttgüter entstehen mit der Zeit

größer werdende Verschleißschäden durch

Abrasion. Diese Verschleißschäden sind bei

Rohrleitungen naturgemäß weniger offensichtlich

als bei offenen Systemkomponenten.

Erst bei partiellem Durchschlag wird

das Ausmaß sichtbar. Die dann zwangsläufig

folgende Betriebsunterbrechung kann

hohe Kosten nach sich ziehen. Umso mehr

kommt es darauf an, solchen Verschleißproblemen

mit Auskleidungen aus Verschleißschutz-Werkstoffen

vorzubeugen. Das Unternehmen

Pucest Protect hat zu diesem Zweck

den reparablen Verschleißschutz-Werkstoff

Pucest entwickelt. Laut Hersteller überzeugt

er durch seine gute Verschleißfestigkeit und

einem Abriebwert der die Werte von Gummi,

Stahl und auch von anderen Werkstoffen auf

PUR-Basis, übertrifft.

PUCEST

Hochwertige Rohrauskleidung

Die Pucest Rohrauskleidungen bieten daher

einen guten Verschleißschutz. Kunden

vermeiden dem Hersteller zufolge unnötige

Wartungs- und Stillstandkosten und erhöhen

somit die Produktivität ihrer Anlagen.

Auch der Geräuschpegel könne mithilfe der

Rohrauskleidung deutlich reduziert werden,

wodurch Kosten für passive Lärmschutzmaßnahmen

eingespart werden können.

Ein kompletter Austausch der meist nur

partiell verschlissenen Auskleidungen ist

laut Hersteller durch ihre Reparaturfähigkeit

meist nicht mehr nötig. Reparabel sind

sie mit „Pucest TIX“, einem spachtelbarem

Verschleißschutz, bestehend aus einem pastösem

Zweikomponentensystem auf Polyurethanbasis,

der speziell zur Reparatur

von verschlissenem Pucest entwickelt wurde.

Die Verarbeitung könne problemlos im

„do-it-yourself“-Verfahren am Einsatzort erfolgen.

Die Rohrauskleidung ist dem Hersteller

zufolge zudem gegen Feuchtigkeit, Öle

und Fette resistent.

Maschinenbruch

ist nicht nur ein

Schönheitsfehler

Unsere Metalldetektoren

verhindern hohe

Reparaturkosten!

Keine

Anzeige von

Eisenoxiden

ELEKTROANLAGENBAU

REINHAUSEN GMBH

KETZHAGEN 8

37130 KLEIN LENGDEN

TEL. +49 (0)55 08 / 86 66

FAX +49 (0)55 08 /15 70

www.eabreinhausen.de

sales@eabreinhausen.de

A-8754 THALHEIM/MUR

FAX 0043-3579-2323-7

Die Pucest Rohrauskleidungen.

Frei Fördertechnik AG

CH-3113 RUBIGEN

FAX 0041-31-72056-55

WARTUNG . PFLEGE

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 89 ]


ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG

Rundum Personenerkennung

im Gefahrenbereich von Radladern

UNFALLSCHUTZ

Wie so oft war ein schwerer Personenunfall mit einem Radlader Auslöser,

um nach neuen, besseren Sicherheitslösungen für das latente

Unfallrisiko zu suchen. Dabei sind die Sicherheitsfachkräfte der

Bayerischen Asphalt-Mischwerke GmbH (bam) auf ein funkbasiertes

Warnsystem aufmerksam geworden, welches an der Technischen

Universität Dortmund zunächst für Schulkinder im Straßenverkehr

in der Entwicklung war. Der Einsatz des Warnsystems im betrieblichen

Bereich ist mit definierten Verkehrsteilnehmern auf räumlich

begrenzten Betriebsflächen besonders Erfolg versprechend. Nach

einem ersten Treffen der Mitarbeiter der bam und TU Dortmund in

einem Mischwerk bei München im Jahr 2010 war schnell klar: „Das

System hat Potenzial und funktionierte bereits in der ersten Entwicklungsstufe

recht gut.“ Der Startschuss für das Projekt war gefallen.

Dr.-Ing. Andreas Lewandowski,

Geschäftsführer des Unternehmens

Comnovo ist zusammen mit

Dipl.-Ing. Michael Buchberger (Bayerische

Asphalt-Mischwerke) und

Prof. Dr.-Ing. Christian Wietfeld (TU

Dortmund, Lehrstuhl für Kommunikationsnetze)

Verfasser des Keeper/

Beeper-Fachbeitrags.

Anforderungen aus

der Branche

Es wurde schnell klar, dass sich

eine einmalige Konstellation ergeben

hatte. Aufbauend auf den

langjährigen Forschungsarbeiten

zur funkbasierten Lokalisierung

an der TU Dortmund bietet das

Kepper/ Beeper Prinzip überzeugende

Vorteile: Es ist als erstes Assistenzsystem

für Erdbaumaschinen

spezifisch ausgerichtet auf

die Personensicherheit. Es bietet

eine aktive beidseitige Alarmierung

(optisch, akustisch, per Vibration),

die Träger und Fahrer

auch ohne einen Blick auf Anzeigen

wahrnehmen können. Durch

einen radialen Warnbereich um

die Baumaschine sorgt es für eine

Rundumsicherheit. Zudem ist es

kostengünstig und ohne großen

Verkabelungsaufwand nachrüstbar.

Das über ein internationales Patent geschützte Systemkonzept

wurde mit Unterstützung durch das Bundeswirtschaftsministerium

im Rahmen eines „Exist“ Forschungstransferprojekts an der TU Dortmund

zur Produktreife geführt und wird jetzt von der neugegründeten

Comnovo GmbH vom Standort Dortmund aus vertrieben.

Das Keeper/ Beeper System

Das Assistenzsystem ist funkgestützt und basiert auf dem Einsatz

von zwei Geräten: Der Keeper wird in der Baumaschine installiert

und fängt sozusagen die Funksignale der Beeper in Reichweite auf.

Auf Basis der gemessenen Distanz zwischen beiden Geräten wird

dann die Warnung ausgelöst. Für den praxisgerechten Einsatz können

die Warnzonen den betrieblichen Gegebenheiten angepasst

werden. Der Beeper ist die personengetragene Warneinheit des

COMNOVO/ BG RCI

Funktionsweise des Keeper-Beeper Prinzips: Personengetragene Beeper

aktivieren den Keeper in der Baumaschine in Abhängigkeit der gemessenen

Distanz und alarmieren den Träger bei Eintritt in eine vordefinierte Gefahrenzone.

Systems die sich durch Warn-LEDs, Vibration und einen akustischen

Alarm bemerkbar macht. Er ist mit nur zwei Tastern zu bedienen

und lässt sich leicht durch einen Clip an der Kleidung befestigen.

Der Akku hält laut Hersteller mindestens zwei Arbeitstage. Der

Keeper wiederum ist die zentrale Warneinheit in der Baumaschine

und kommuniziert per Funk mit den personengetragenen Beepern.

Der Keeper verwaltet außerdem die Beeper im Empfangsbereich

und führt die Distanzbestimmung durch. Die Ergebnisse werden

mit einem Mustererkennungsverfahren interpretiert, um eine zuverlässige

Anzeige der Warnzonen durchzuführen. Der Keeper alamiert

zielgenau durch die Anzeige von zwei Sicherheitszonen. Zusätzlich

zeigt er die Anzahl der Personen in Reichweite an, um dem Fahrer

die bestmögliche Einschätzung der Lage zu ermöglichen. Durch ein

akustisches Alarmzeichen muss der Fahrer nicht dauerhaft die Anzeige

des Keeper im Blick halten.

Fazit

Im Vergleich zu verfügbaren Lösungen weist ein funktechnisches

System eine höhere Zuverlässigkeit insbesondere bei schlechten

Sichtverhältnissen auf, z.B. bei Dunkelheit, Regen oder Nebel. Das

System ist außerdem robust gegenüber Verschmutzungen, die im

alltäglichen Betrieb die Funktionalität herkömmlicher Sensoren beeinträchtigen.

Zusätzlich ist es möglich, Personen hinter Ecken und

Hindernissen zu detektieren. Je nach Situation machen dies die

Durchdringung des sichtbehindernden Materials, die Beugung an

Hindernissen und die Mehrwegeausbreitung durch Reflexionen des

Funksignals möglich. Wenn der direkte Pfad blockiert ist, sucht sich

das Funksignal – wie beim Mobilfunk auch – alternative Wege zum

Empfänger. Durch den Einsatz der Funktechnik können Personen

unabhängig von den Sichtverhältnissen im gesamten Gefahrenbereich

der Baumaschine detektiert und auch eindeutig als Personen

erkannt werden. Das System findet weitere Unterstützung durch die

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, die die

Anschaffung mit bis zu 20% der Nettokosten fördert.

[ 90 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG


GARDEMANN

Gardemann stellte bei Hydro auch ein umfangreiches Programm an Sicherheitssystemen

vor.

Neben dem leiblichen Wohl sensibilisierte Hydro am Tag der Arbeitssicherheit

die am Bau Beteiligten auch über die Gefahren, die auf einer Großbaustelle

lauern können.

Unfallprävention auf der Großbaustelle

GARDEMANN

Weil alle beteiligten Gewerke beim Bau der neuen Automobil-Produktionslinie

am Hydro-Standort in Grevenbroich ein Jahr lang

unfallfrei gearbeitet haben, nahm der Aluminiumhersteller dies

zum Anlass, einen Tag der Arbeitssicherheit zu veranstalten. Damit

die Mitarbeiter für den sicheren und professionellen Umgang mit

Arbeitsbühnen sensibilisiert werden, deren Einsatz auf der Großbaustelle

eine hohe Relevanz hat, holte Hydro das Unternehmen

Gardemann mit ins Boot.

Hydro, mit Hauptsitz in Norwegen, ist ein weltweit führender Anbieter

von Aluminiumprodukten mit 13.000 Mitarbeitern weltweit. Das

Unternehmen liefert pro Jahr rund eine Million Tonnen Walzprodukte

und betreibt dafür allein im Rheinland drei Werke, da insbesondere

Deutschland zu den führenden Nationen in der Aluminiumnutzung

zählt.

Ein komplettes Jahr unfallfrei

Da während der ersten Bauphase die Mitarbeiter aller Gewerke auf

der Großbaustelle 365 Tage lang unfallfrei gearbeitet haben, belohnte

Hydro alle Beteiligten nicht nur mit einem Grillfest, sondern

verband dies auch mit einen Tag der Arbeitssicherheit. „Der sichere

Einsatz von Arbeitsbühnen hat beim bevorstehenden Innenausbau

höchste Relevanz und einen Großteil der bei uns zum Einsatz kommenden

Arbeitsbühnen mieten wir von Gardemann. So war uns

klar, dass das Alpener Unternehmen der richtige Ansprechpartner

ist, um unsere Arbeiter über den sicheren Umgang mit Arbeitsbühnen

und über das Gefahrenpotenzial, das der Einsatz von Arbeitsbühnen

birgt, aufzuklären“, sagt Dieter Bögershausen, Leiter für

Sicherheit, Gesundheit und Umwelt im Hydro-Werk Grevenbroich.

„Bislang gingen bei uns die Meinungen auseinander, wo und wie

man sich gegen Absturz richtig mit dem Karabinerhaken anschlägt,

so dass es hier definitiv noch Schulungsbedarf gab.“ Erst kürzlich,

so der Sicherheitsexperte, mussten auf der Großbaustelle von einer

Arbeitsbühne aus 6.600 Ankerplatten im Hochregallager in 40 Meter

Höhe abgestrahlt werden. Wird ein solcher Einsatz nicht vorschriftmäßig

von geschultem Personal durchgeführt, ist die Unfallgefahr

groß. Und so hat Gardemann im Rahmen der Hydro-Veranstaltung

rund 150 Teilnehmer über den sicheren Umgang mit Arbeitsbühnen

informiert.

Equipment für präventive Sicherheit

Gardemann stellte auch, persönliche Schutzausrüstung sowie

Sicherheitseinrichtungen für Arbeitsbühnen vor. So können beispielsweise

mit dem „SkyRakBoom“-Sicherheitssystem schwere

und sperrige Lasten sicher und effizient nach oben transportiert

werden. „SkyRakBoom“ ist eine Materialtransportvorrichtung, die im

Arbeitskorb einer Bühne montiert wird und mit der sich lange, sperrige

oder auch schwere Montageartikel wie Rohre, Lüftungskanäle

oder Verkleidungen sicher im Arbeitskorb mitführen lassen. Zudem

wurde auch „SkySiren“ vorgestellt, eine Sicherheitseinrichtung zum

Schutz vor Körperquetschungen von Personen im Arbeitskorb. Eine

automatische Abschaltung der Bühne und ein akustisches Notfallsignal

werden durch den Druck auf eine Sicherheitsleiste vor dem

Steuerpult ausgelöst, so dass im Umkreis befindliche Kollegen dem

Bediener der Arbeitsbühne zu Hilfe eilen können.

Insgesamt sind zurzeit zehn Gardemann-Arbeitsbühnen im Stahlbau,

der Kranmontage, für Strahlarbeiten, für Dachnetz- und Dachsicherungsarbeiten,

Schlosserarbeiten und für die Verbringung von

Betonfertigteile in die Coilebene der künftigen Produktionshalle im

Einsatz. Es handelt sich dabei um Allrad-Gelenk-Teleskoparbeitsbühnen

vom Typ GG430 und GG206, Allrad Teleskop-Arbeitsbühnen

GT220 und GT281 sowie Teleskopmastbühnen vom Typ GTM056.

STARTEN SIE IHR EIGENES, INDIVIDUELL

ANGEPASSTES GEHÖRSCHUTZPROGRAMM.

2pluxx

hörschutz

technologie

Insta Mold® CIC mit und ohne Akustikfi lter.

Insta Mold® full shell mit und ohne Akustikfi lter.

Weitere Informationen zur Ausstattung und vor Ort Ausbildung.

Obere Bahnhofstrasse 54 I CH - 8640 Rapperswil

www.2pluxx.ch I info@2pluxx.ch 12.2015 | 01.2016 I p. . +41 TREFFPUNKT 55 210 8000 BAU [ 91 ]


Korrektionsschutzbrillen mit neuer Technologie

AUGENSCHUTZ

Wo mit aggressiven Chemikalien oder spitzen Gegenständen gearbeitet

wird, ist das Tragen von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA)

für Beschäftigte vorgeschrieben. Im täglichen Gebrauch muss sie

oft hohen Beanspruchungen standhalten. Gefragt sind daher Materialien,

die besonders strapazierfähig und langlebig sind – und

das auch dann, wenn Beschäftigte mit ihrer PSA unachtsam umgehen.

Im Bereich des Augenschutzes bietet die Marke Forsec nun

Korrektionsschutzbrillen an, die dieses Problem lösen sollen. Die

Besonderheit: Die neuen Modelle verfügen über einen flexiblen Nasensteg.

Wo etwa Funkenflug die Augen gefährdet, kommen Korrektionsschutzbrillen

zum Einsatz – neuerdings auch mit flexiblem Nasensteg.

FORSEC

Wer schon einmal seine Brille in der Brusttasche der Arbeitskleidung

verstaut hat, kennt das Problem: Eine unachtsame Bewegung reicht

schon aus, um ungewollt Druck auf die Sehhilfe auszuüben – und

sie dadurch zu beschädigen. Entweder ist die Brille derart verformt,

dass sie gar nicht mehr benutzt werden kann, oder im schlimmsten

Fall gebrochen. Die Marke Forsec bietet nun mit neuen Korrektionsschutzbrillen

eine passende Lösung. Der Clou: Die Modelle

punkten mit einem flexiblen Nasensteg. Es ist auf den ersten Blick

kaum erkennbar, dass die Brille dadurch viel aushält. Wenn sie aber

mechanisch belastet wird, springt sie durch einen Flexsteg mit Memory-Effekt

laut Hersteller in ihre Ursprungsform zurück – und bleibt

unbeschädigt.

Sicherheit

Zubehör

für den

sicheren

Materialtransport

Korrektionsschutz gemäß DIN 166

In puncto Haltbarkeit haben die neuen Modelle laut Hersteller im

Vergleich zu herkömmlichen Lösungen einen großen Vorteil. Die

durch die DIN 166 an Korrektionsschutzbrillen gestellten Anforderungen

kommen dabei nicht zu kurz: Die Modelle verfügen gemäß

der gesetzlichen Vorgaben über besonders bruchsichere Brillengläser.

Dabei verwendet der Hersteller Brillengläser aus Kunststoff wie

etwa Polycarbonat. Das Material ist ultraleicht und gleichzeitig belastbar.

Sicher und schnell

hoch hinaus

Bundesweit

über 3.500

Bühnen

Die Korrektionsschutzbrillen mit flexiblem Nasensteg halten viel aus – und

eignen sich daher gut für den Arbeitsalltag.

[ 92 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG


Individuell angepasster

Gehörschutz

GEHÖRSCHUTZ

„Insta-Mold“ ist ein Zweikomponentensilikon, welches durch seine

Beschaffenheit schnell (innerhalb von 5 - 10 Minuten) aushärtet. Mit

Hilfe dieses Silikons konnte das Unternehmen 2Pluxx den gesamten

Laborprozess überspringen und die Fertigung der Otoplastiken vor

Ort in das Unternehmen der Kunden verlegen.

Schutz und Sicherheit

Die „Insta-Mold“ Produkte sind gemäß EN 352-2 CE zertifiziert. Der

Gehörschutz kann auch mit einer Sicherheitskordel oder mit Filtern

ausgestattet werden.

www.snickersworkwear.de

Lebensdauer

Der „Insta-Mold“ ist ein individuelles Produkt und unterliegt wie jede

Otoplastik den anatomischen Veränderungen des Ohres. Die erwartete

Lebensdauer beträgt bei normaler Pflege etwa 3 Jahre. Dichtigkeitsprüfungen

können unter

Umständen schon in kürzeren

Abständen fällig werden. Die

Materialkosten sind so berechnet,

dass sich Unternehmen

Kostenvorteile erwirtschaften

können, wenn der gesamte Prozess

im eigenen Betrieb stattfindet.

Der Gehörschutz besitzt

Dämmungseigenschaften von

SNR 20dB, SNR 21dB, 28dB und

29dB. Er ist schwimmfähig, hypoallergen,

hydrophob, ungiftig,

hautfreundlich und einfach

zu reinigen. Das weiche Silikon

gewährleistet dabei langanhaltenden

Tragekomfort.

2PLUXX

Mit „Insta-Mold“ können Unternehmen

sich eine Otoplastik innerhalb

kurzer Zeit im eigenen Betrieb

anfertigen. Dadurch können trotz

individuell angepasster Gehörschutzlösungen

Kosten gespart werden.

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG

Innerbetriebliche Gehörschutzlösungen

Das Unternehmen 2Pluxx bietet

Produkttrainings vor Ort an. Das

heißt die Materialien werden

mitgebracht und anschließend

wird der komplette Nachbearbeitungsprozess

(Schneiden,

Schleifen, Bohren, Lackieren)

demonstriert. So kommt jeder

Mitarbeiter innerhalb kurzer

Zeit zu seiner individuell angepassten

Gehörschutzlösung.

Zunächst wird eine Kontrollgruppe

mit dem Gehörtschutz

ausgestattet. Das sind mindestens

25% der Belegschaft aber

max. 200 Personen. Danach findet

ein Training mit einer qualifizierten

Person statt. Sie zeigt in

Theorie und Praxis den Prozess

der korrekten Ohrabformung.

Von der Firma die Ihnen

bereits Snickers Workwear

erfolgreich präsentiert hat:

www.hultaforsgroup.de

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 93 ]

SOLID GEAR Sicherheitsschuhe


Die Modelle der Serie „Baak Unity“

unterstützen den Fuß in seinem

natürlichen Bewegungsablauf und

bieten ein modernes und sportliches

Design.

Das „go & relax-System“ des Unternehmens

Baak unterstützt den Fuß in seinem

natürlichen Bewegungsablauf durch die

speziell geformte Zehenschutzkappe.

Konzept für fußgerechte Sicherheit

BAAK

FUSSSCHUTZ

Wie Arbeitsschutz und Gesundheit zusammenpassen, zeigte Baak

auf der diesjährigen A+A. Der Sicherheitsschuhhersteller stellte

dort ein neues Fußfunktionskonzept vor. Mit dem sogenannten „go

& relax-System“ für die Modelle der Serien „Baak Unity“, „Baak Sports

Light“ und „Baak Sports“ sollen der Tragekomfort erhöht werden

und der Bewegungsapparat entlastet.

„Fußgerechte Sicherheit“ – unter diesem Motto feierte das Fußfunktionskonzept

„go & relax“ sein Debüt auf der diesjährigen A+A. Die

Besonderheit: Im Gegensatz zu herkömmlichen Sicherheitsschuhen

mit gerader Zehenschutz-Kappe, ermöglichen eine neuartig geformte

Flex-Zehenschutzkappe und eine flexible Zone in der Laufsohle,

dass sich der Fuß im Bereich der Zehengrundgelenke natürlich

beugen kann. Die Belastung beim Gehen wird dadurch optimal ver-

Your Partner for

Professional Skin Care

teilt, das Gehen selbst ist sehr bequem. Der zusätzliche Vorteil: Weil

sie eben nicht zu unnatürlichen Bewegungen gezwungen werden,

bleiben Füße, Muskeln und Gelenke gesund. Dies ist für Beschäftigte

besonders wichtig, weil sie ihre Sicherheitsschuhe meistens über

viele Stunden am Tag tragen müssen.

Die Einheit von Fuß und Sicherheitsschuh

Die Einheit von Fuß und Sicherheitsschuh stand bei der Entwicklung

des „Baak Unity“ im Fokus. Das Modell ist laut Hersteller besonders

fußgerecht und bietet neben dem „go & relax-System“ zwei weitere

Vorteile: Ein durchdachtes Weitensystem und ein sogenanntes Fitting-System

zur Anpassung an die individuellen Fußgewölbe-Höhen.

Während herkömmliche Modelle meist mit nur einer Weite auskommen

müssen, ist der „Baak Unity“ der erste Sicherheitsschuh mit

einem flexiblen Weitenbereich. Durch sein dehnfähiges Obermaterial

passt sich der Schuh automatisch breiteren oder schmaleren

Füßen an. Das Fitting-System dagegen berücksichtigt die Fußtypen

der Träger. So können sogenannte Fitting-Elemente in den Schuh

eingelegt werden, mit denen Beschäftigte den Sicherheitsschuh individuell

anpassen können – je nach Bedarf an ein flaches, mittleres

oder hohes Fußgewölbe. Das bietet dem Fuß optimalen Halt. Der

Baak Unity ist in den Schutzklassen S1 und S1P für den Indoorbereich

ab 2016 erhältlich.

www.physioderm.de

www.peter-grevenhautschutz.de

Peter Greven Physioderm GmbH

Procter-&-Gamble-Str. 26

D-53881 Euskirchen

info@pgp-hautschutz.de

www.lordin.de

Telefon: +49 (0) 2251 77617-0

Telefax: +49 (0) 2251 77617-44

www.pgp-hautschutz.de

www.myxal.de

DIE NATUR LIEFERT DIE IDEE...

RV_156423_AZ_Image_90x65mm_lay1.indd 1 26.11.15 14:47

Modelle im sportlichen Design

Mit dem neuen Fußfunktionskonzept Baak „go & relax“ können auch

die Serien „Baak Sports Light“ und „Baak Sports“ zukünftig punkten.

Denn bereits vorhandene und neue Modelle kommen 2016 ebenfalls

mit diesem System auf den Markt. Sie zeichnen sich durch ein

sportliches Design aus. In Kombination mit dem „go & relax-System“

unterscheiden sie sich vom Tragegefühl her kaum von einem Freizeitschuh.

Zudem bietet die verbesserte Spitzen- und Fersensprengung

der neuen Laufsohlen ein noch leichteres Abrollen des Fußes.

Zusätzliches Plus: Die Modelle der Serie „Sports light“ sind komplett

metallfrei und zum Schutz der Zehen mit einer leichten Composite-Kappe

ausgestattet. Sie verfügen daher über ein spürbar geringes

Gewicht. Die vergrößerte Auftrittsfläche der Sohle sorgt für eine

verbesserte Rutschhemmung und einen sicheren Stand auf unebenen

und glatten Böden. Einige Modelle der Serie „Sports“ werden

in zwei Weiten angeboten.

...UND WIR MACHEN SIE FÜR DEN

MENSCHEN NUTZBAR.

Original since 1937

Ein Unternehmen der Hase Safety Group

Für orthopädische Veränderungen zugelassen

Für Beschäftigte, die im Job auf orthopädisch veränderten Fußschutz

angewiesen sind, präsentiert das Unternehmen ebenfalls

passende Lösungen. Denn viele der ausgestellten Modelle sind gemäß

DGUV-Regel 112-191 (ehemals BGR 191) zertifiziert. Der Einsatz

von individuellen orthopädischen Einlagen vom Hersteller Springer

ist für Betroffene dadurch möglich, ohne dass sie dabei gegen

die Vorgaben von Gesetzgeber oder Berufsgenossenschaften verstoßen.

[ 94 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG


Sicherheitsgeprüfte

Arbeits- und Schweißerhandschuhe

ARBEITSHANDSCHUHE

„Bei uns stehen Sie und Ihre Sicherheit im Vordergrund. Mit unseren

Erfahrungen, die wir seit 1937 gesammelt haben, sorgen wir für

mehr Sicherheit an Ihrem Arbeitsplatz.“ Unter diesem Motto agiert

und produziert das Unternehmen Hase Safety Gloves seit mehr als

sieben Jahrzehnten Sicherheitshandschuhe im Bereich der PSA (persönlichen

Schutzausrüstung). Unter der Marke Hase Safety Gloves

findet man nicht nur eine Vielzahl von Lederhandschuhen, sondern

auch diverse Schutzhandschuhe aus modernen Materialien. Fachkundiges

und gut ausgebildetes Personal sorgen für eine anwenderund

benutzergerechte Beratung, sodass jeder Kunde genau die Sicherheitshandschuhe

bekommt, die den bestmöglichen Schutz für

den jeweiligen Einsatzbereich bieten. Zudem sind eine Vielzahl der

Hase Safety Gloves Produkte mit dem „TÜV-GS-Zeichen – geprüfte

Sicherheit“ ausgestattet, welches ein europaweit anerkanntes Qualitäts-

und Sicherheitszeichen im Bereich des Verbraucherschutzes

darstellt. Die Handschuhe der „Padua“ und „Genua“ Serie verfügen

über die Öko-TEX Standard 100 Zertifizierung und sind damit schadstoffgeprüfte

Textilprodukte.

Schweißerschutz

Ergänzend zu einer Vielzahl an Schweißerhandschuhen für das MIGund

MAG-Schweißen, Schutzgas- und WIG-Schweißen, bis hin zum

Elektroschweißen, verfügt Hase Safety Gloves auch über Handschuhe,

die speziell auch von Allergikern getragen werden können. Der

„Mühlheim II Super SeaCell“ ist ein Schweißerhandschuh mit einem

Allergiker-freundlichen Innenfutter. Wie der Produktname es erahnen

lässt, ist das Innenfutter aus einer speziellen, gesundheitsfördernden

Cellulosefaser („SeaCell“) in welche Algen eingearbeitet

werden. Die „SeaCellpure“ Faser verfügt laut Hersteller über eine Vielzahl

an positiven Eigenschaften, die eine wohltuende Wirkung auf

den Körper haben und Hautirritationen sowie -schäden vorbeugen.

HASE SAFETY

Arbeitsbekleidung

F. Engel GmbH · Maienbeeck 20 · 24576 Bad Bramstedt

Tel.: +49 (0) 41 91 / 95 71 38 · Fax: +49 (0) 41 91 / 95 71 89 · www.fe.dk · service@f-engel.com

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 95 ]


Knie-, Arm- und Nässeschutz

KNIESCHUTZ

Das Unternehmen Chaps & More aus Enger/ Westfalen wurde in den

letzten 15 Jahren für seine Produkte im Bereich Knie- und Nässeschutz

bereits mehrfach ausgezeichnet. Der Hersteller hat sich nicht

nur auf Knieschoner in verschiedenen Preislagen und Ausführungen

spezialisiert, sondern hat bereits vor Jahren Beinlinge (chaps) mit innenliegenden

Kniepolstern entwickelt. Diese schützen nicht nur gegen

harte Untergründe, sondern halten in feuchten Bereichen wie

beim Pflastern oder bei Arbeiten im Galabau Hose und Bein trocken.

Die Chaps ohne Kniepolster werden auch als Spritzschutz für Arbeiten

mit dem Hochdruckreiniger oder für Freischneiderarbeiten aber

auch für den Umgang mit Säuren und Laugen angeboten. Neben

Bein- und Knieschutz wurden verschiedene wasserfeste Armschoner

entwickelt, die auch bei Überkopfarbeiten vor Feuchtigkeit

schützen. „Den Markt der Zukunft sehen wir im Angebot von präventiven

Arbeitsschutzprodukten, die punktgenau auf die Gewerke

ausgerichtet sind und das Bau- und Baunebengewerbe umfassend

schützen“, so Angelika Thaler-Jung, Inhaberin von Chaps & More.

Hochwertiger Knie- und Nässeschutz

kann Verletzungen vorbeugen und

schützt vor Abnutzung und Verunreinigungen.

Das Unternehmen Chaps

& More bietet Produkte für Chaps und

Armschoner in verschiedenen Preislagen

und Ausführungen.

CHAPS & MORE

Warnschutz-Bekleidung für jedes Wetter

ARBEITSBEKLEIDUNG

Der Schutz vor Wettereinflüssen aller Art und eine zuverlässige Regulierung

der Körpertemperatur sind Grundvoraussetzungen für

Höchstleistungen im Arbeitseinsatz. Als Hersteller für Wetterschutz

– und Warnschutzbekleidung bietet Helly Hansen für fast jede Arbeitsumgebung

und Temperatur passende Warnschutzlösungen,

die durch Tragekomfort punkten und den Träger in seiner Leistungsfähigkeit

unterstützen. Zwei Produktlinien aus der aktuellen Warnschutzkollektion

2015/16 sind die Baselayer Reihe „Esbjerg“ sowie

die wärmeisolierende Jacke „York“.

Die Warnschutzkollektion

„Esbjerg“ eignet sich

sowohl für warme, als

auch für kalte Tage.

Warnschutz mit UPF 40+ UV-Schutz

Helly Hansen’s Warnschutzkollektion „Esbjerg“ mit „Stay Dry“–Technologie

ist als Schichtsystem aufgebaut. Das „Lifa Flow“ Material

mit stark hydrophoben Polypropylen transportiert Feuchtigkeit

schneller von der Haut weg als andere Baselayermaterialien und

hält so den Träger trocken und komfortabel - bei kalten wie warmen

Temperaturen. „Esbjerg“ gibt es als Lang- oder Kurzarmversion, mit

Rundhalsausschnitt oder als Half-Zip-Version. Dank der guten Trocknungseigenschaften

und einem UV Schutz von UPF 40+ ist der „Esbjerg

Baselayer“ auch für Einsätze bei heißem und sonnigem Wetter

gut geeignet. Eine antibakterielle Ausrüstung vermindert eine unerwünschte

Geruchsbildung.

Leicht und Warm: York Insulated Jacket

Dass wärmeisolierte Bekleidung weder klobig noch unbequem sein

muss, beweist die „York Insulated Jacket“. Die mit „Primaloft“ Isolierung

gefütterte Warnschutzjacke (nach EN ISO 20471) ist leicht, hält

dabei aber an rauen Wintertagen zuverlässig trocken und warm. Ihre

Signalfarbe gewährleistet eine erhöhte Sichtbarkeit. Die „Helly Tech

Performance“ Membran aus Polyurethan garantiert laut Hersteller

absolute Wasserdichtigkeit bei gleichzeitig guter Atmungsaktivität.

Überschüssige Wärme kann effizient über Unterarmreißverschlüsse

abgeleitet werden. Die Jacke ist bis Größe 4XL in den Warnschutzfarben

rot, gelb und orange erhältlich.

HELLY HANSEN

Die wärmeisolierende

Jacke „York“

gewährleistet dem

Träger absolute Wasserdichtigkeit

bei

gleichzeitig guter

Atmungsaktivität.

[ 96 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG


Der Pfanner Schutzhelm „Protos

Integral“ ist in fünf verschiedenen

Varianten erhältlich und eignet sich

somit für jedes Einsatzgebiet. Er ist

zertifiziert und etwa 10 Mal sicherer

als die Norm es vorgibt.

Flexibler Kopfschutz

mit passgenauer Form

KOPFSCHUTZ

Anton Pfanner hat mit viel Geduld und Präzision, zusammen mit seinen

Partnern, rund 12 Jahre an der Verwirklichung eines Kopfschutzes

gefeilt. Im Zuge der A+A präsentierten sie schließlich das „Protos

Integral“ Konzept. Die einzelnen Module, wie ein schlagfestes Visier,

eine verspiegelte Schutzbirlle, ein Gehör- und Nackenschutz sowie

Kinnriemen und Hinterlüftung sind in der Helmschale eingebettet.

Durch die „Integral“-Technologie ist ein Hängenbleiben an Ästen,

Gestrüpp oder anderen Hindernissen dem Hersteller zufolge nicht

möglich.

Den „Protos Integral“ gibt es mittlerweile in vier verschiedenen

Ausführungen wodurch er sich gut für verschiedene Einsatzbereiche

wie in der Industrie, im Rettungsbereich, im Forst und in der

Baumpflege eignet. Die innenliegenden Schutzelemente lassen sich

innerhalb kurzer Zeit passgenau für den jeweiligen Einsatz in Position

bringen. Auch bei Arbeiten über Kopf soll der Helm passgenau

sitzen.

Der Kopfschutz bietet dabei laut Hersteller nicht nur ein uneingeschränktes

Sichtfeld, sondern auch Schutz gegen vertikale und horizontale

Schläge. Die Wabenstruktur des „Crash Absorbers“, der zu

95% aus Luft und zu 5% aus Koroyd besteht, sorgt für eine 5-fache

Schlagabsorbierung. Mit seiner 20-stufigen Größeneinstellung an

der Schnell-Spann-Nackenschale sitzt der Helm dem Hersteller zufolge

an jedem Kopf und das auch ohne Kinnriemen.

Die Schutzbrille ist mit einem UV-Schutzfilter ausgestattet und gegenüber

extremen Temperaturen sehr widerstandsfähig. Der schlagfeste

Gesichtsschutz schirmt zuverlässig vor umherfliegenden Spänen,

Glas- oder Metallsplittern ab. Ein gummierter Kantenabschluss

am Visier verhindert zudem das Eindringen von Flüssigkeit oder

Staub von oben. Die Klima-Air Technologie sorgt für gute Tragebedingungen

und kann je nach Witterung justiert werden. Von Profis

bis ins Detail geprüft, hat der „Protos“ Kopfschutz laut Hersteller in

zahlreichen Versuchen die Belastungstests mit Bravour bestanden.

Der „Protos Integral“ ist zertifiziert und 10 Mal sicherer als die Norm

es vorgibt. Für den Kopfschutz werden hochwertige Rohstoffe und

Zubehörteile auf strengstem Umweltstandard verwendet, die den

Grundstein für ein schadstofffreies Produkt schaffen. Auch auf die

Nachhaltigkeit und regionale Herkunft der Rohstoffe wird geachtet.

PFANNER

Praxisorientierte Mode

ARBEITSBEKLEIDUNG

Der Workwearhersteller Kübler präsentierte sich auf der A+A mit

neu gestaltetem Logo. Ziel ist es Modernität, Dynamik und Offenheit

als zentrale Werte für die strategische Richtung auszustrahlen.

Das Unternehmen stellte unter anderem die zweifarbige Produktlinie

„Activiq“, die sich gut für die Industrie eignet sowie die für

Profihandwerker konzipierte Kollektion „Practiq“ vor. Beide Linien

verbinden ein modernes Design mit an die unterschiedlichen Einsatzgebiete

angepassten Schnitten und Ausstattungsdetails. Ergonomische

Features unterstützen die typischen Arbeitshaltungen

im Industrieumfeld respektive im Handwerk. Sie sorgen für großen

Bewegungsspielraum und guten Tragekomfort.

Köpernahe Passform und hoher Tragekomfort

Die neue Produktlinie „Activiq“ zeichnet sich durch eine körpernahe

Passform und dynamisch designte Kontrasteinsätze aus. Fünf

Hosenmodelle (Herrenhose, Damenhose, Hose High, Latzhose und

Shorts) und fünf Farbstellungen (Weiß/Anthrazit, Kornblumenblau/

Schwarz, Moosgrün/Schwarz, Oliv/Schwarz, Anthrazit/Schwarz) machen“

Activiq“ zu einer flexibel einsetzbaren Kollektion. Für kniende

Tätigkeiten bieten die Latzhose und das Modell mit höherem Bund

Knieschutztaschen aus robustem Cordura. Reflexpaspeln an Jacke

und Hose erhöhen die Rundumsichtbarkeit.

Konzipiert für Profihandwerker

Kübler „Practiq“ ist für Profihandwerker konzipiert worden. Die Kollektion

verbindet modernes Design mit robusten Materialien und praktischen

Features. Als Grundmaterial für Bundhose und Shorts setzt

Kübler eine besondere Gewebemischung ein: Ein Baumwoll-Cordura,

das laut Hersteller nicht nur langlebig und pflegeleicht ist, sondern

durch den hohen Baumwollanteil (55 Prozent Baumwolle, 45

Prozent Polyamid) auch angenehme Trageeigenschaften aufweist.

Stark beanspruchte Partien wie Knie- und Holstertaschen sowie Eingriffe

der Seitentaschen und Innenseiten der Gesäßtaschen sind mit

schwarzem Cordura aus 100 Prozent Polyamid verstärkt.

Mit Riegeln gesicherte Belastungspunkte

und die Quattro-Naht mit vierfach gesicherter

Schrittnaht gewährleisten zusätzlich, dass

die Hosen sehr beanspruchbar sind.

Freizeitgerechte Berufskleidung

Dem Wunsch der jungen Generation,

Berufsbekleidung auch in der Freizeit

zu tragen, entspricht Kübler mit einem

neuen Styling für Winterjacken.

Die Fleece-Softshelljacke hält Träger

durch die Kombination von Fleeceund

Softshellelementen mit einer

wind- und wasserabweisenden Membran

selbst unter stürmischen Bedingungen

warm und trocken. Ein Highlight ist

auch die neue Strickjacke mit robusten

Ärmel- und Schulteraufsätzen in

Ripstop-Optik.

Die neue Kollektion von Kübler

verbindet attraktive zweifarbige

Optik und körpernahen Schnitt

mit ergonomischer Linienführung

für mehr Bewegungsfreiheit.

KÜBLER

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 97 ]


Sicherheitsschuhe mit hohem Tragekomfort

ARBEITSSCHUHE

Der „Hydra GTX“ ist ein Sicherheitsschuh, bei dem die stabile „Vibram“

Außensohle eine gute Ergonomie gewährleistet. Der Schuh hat eine

Einlegesohle mit „Poron“ für eine besonders gute Schritt-Dämpfung.

Dadurch wird ein hohes Maß an Tragekomfort sichergestellt. Das

Obermaterial ist eine Mischung aus „Ripstop Cordura“ in Kombination

mit Leder und einer „Gore-Tex“-Membran die wasserdicht, aber

trotzdem atmungsaktiv ist. In Kombination mit dem patentierten

„BOA“-System, einem Durchtrittschutz und einer leichten Glasfaser-Zehenkappe

erhalten Kunden hier laut Hersteller einen der besten

Sicherheitsschuhe der Marke Solid Gear. Zusätzlich überzeugt

eine öl- und hitzebeständige, rutschsichere Sohle davon, dass die

Einsatzgebiete für dieses Modell vielzählig sind. Mit dem Modell

„Phoenix GTX“ bietet das Unternehmen auch einen Stiefel mit den

gleichen Materieleigenschaften und demselben Komfort.

Die Hultafors Sicherheitsschuhe und -stiefel, entsprechen dem Sicherheitsstandard

EN 20345 S3 HRO SRC WR. Die Modelle gibt es in

den Größen 36 – 48 und in der Ausführung „breit: 11“.

Der Sicherheitsschuh „Hydra GTX“ des Unternehmens Hultafors vereint Arbeitssicherheit

mit hohem Tragekomfort und modernem Design.

HULTAFORS

Hautschutz- und Hautreinigungsprodukte

HAUTSCHUTZ

Die Hände kommen im Berufsalltag ständig mit belastenden Substanzen

in Berührung. Wassergemischte Kühlschmierstoffe, verdünnte

Säuren und Laugen, Alkohol, Spül-, Wasch- und Desinfektionsmittel

oder Salze und Zement: Wer seine Hände nicht ausreichend

schützt, kann schwere und chronische Hauterkrankungen davon

tragen. Für Menschen mit einer extrem beanspruchten, bereits angegriffenen

oder sehr empfindlichen Haut hat Peter Greven Physioderm

(PGP) gemeinsam mit der Universitäts-Hautklinik Freiburg die

Schutzcreme „Protexsan“ entwickelt. „Protexsan“ arbeitet mit dem

pflanzlichen Wirkstoff Luteolin. Die Creme schützt die Haut und enthält

entzündungshemmende Inhaltsstoffe. Die positiven Effekte und

die Schutzwirkung haben Tests der Universitäts-Hautklinik Karlsruhe

wissenschaftlich belegt. Die gute Verträglichkeit basiert darauf, dass

die Creme frei ist von Duftstoffen, Konservierungsmitteln, Aluminiumsalzen,

Farbstoffen, Mineralölen, Emulgatoren und Silikonen.

für all jene, die im Arbeitsalltag ständig mit Fetten, Ölen oder anderen

Schmutzarten in Berührung kommen und mehrmals täglich

zu Handreinigern gegen starke Verschmutzungen greifen müssen.

In herkömmlichen Handreinigern kommen harte und scharfkantige

Reibekörper zum Einsatz. Diese so genannten abrasiven Stoffe

lösen zwar mechanisch den Schmutz, belasten die Haut aber zugleich,

weil sie die obere Hautschicht abtragen. So kann sich im Extremfall

eine Abnutzungsdermatose entwickeln, die schließlich zur

Berufsunfähigkeit führen kann. Nicht so bei den „Active Soft Pearls“:

Die Wachsperlen aus hydriertem Rizinusöl arbeiten nicht mit mechanischem

Abrieb, sondern binden die Schmutzpartikel durch ihre

lipophile Oberflächenstruktur. Zugleich pflegen die weichen und

glatten Wachsperlen die Haut.

Starke Verschmutzungen hautschonend entfernen

Besonders hautschonend sind auch die „Active Soft Pearls“ von

PGP. Sie lösen laut Hersteller selbst starke Verschmutzungen problemlos

– und schonen dabei die Haut. Das ist eine gute Nachricht

In unbelasteter Haut (links oben) bilden sich freie

Radikale in einem Umfang, der durch die körpereigenen

Antioxidantien vermindert werden kann.

Die erhöhte Radikalbildung in beruflich stark

belasteter Haut (oben rechts) überfordert die

Reparaturmechanismen der Haut und es können

etwa Kontaktekzeme entstehen. Ein Hautschutzmittel

mit Luteolin verhindert die übermäßige

Bildung von freien Radikalen in beruflich stark

belasteter Haut (unten).“

Die mikroskopische Darstellung macht Unterschiede zwischen scharfkantigen

Reibkörpern und Active Soft Pearls deutlich.

PETER GREVEN PHYSIODERM

[ 98 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG


IMPRESSUM

Anschrift

Das Arbeitssicherheitsbaromenter 2015/2016 der Dekra zeigt:

Unternehmen haben die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter noch nicht ausreichend im Blick.

Psychische Belastungen

ausgeblendet

DEKRA

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen

hat die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter

noch nicht ausreichend im Blick.

Nur ein Viertel legt bei der gesetzlich vorgeschriebenen

Gefährdungsbeurteilung

besonderes Augenmerk auf psychische

Belastungen. Das ist ein Ergebnis des aktuellen

Dekra Arbeitssicherheitsbarometers

2015/ 2016. Dabei sind psychische

Erkrankungen laut aktueller Statistik die

zweithäufigste Ursache für Fehlzeiten.

Für das Dekra Arbeitssicherheitsbarometer

2015/ 2016 hat Deutschlands größte Prüforganisation

800 Unternehmen nach den

Entwicklungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz

befragt. Dabei zeigt sich, dass

die Themen des klassischen Arbeitsschutzes

dominieren. So sei für vier von fünf (80

Prozent) der Befragten die Gestaltung der

Arbeitsstätte besonders wichtig, für zwei

Drittel (65 Prozent) der sichere Einsatz von

Arbeitsmitteln, Maschinen und Geräten.

Psychische Belastungen werden aber nur

von einer Minderheit (25 Prozent) als besonders

wichtig bezeichnet. Das Arbeitsschutzgesetz

schreibt vor, routinemäßig

auch Gefährdungen durch psychische

Faktoren zu analysieren. Immer mehr Menschen

werden wegen psychischer Leiden

krankgeschrieben. Nach einer aktuellen

Studie der Krankenkasse DAK war 2014

jeder 20. Beschäftigte aus diesem Grund

zeitweise arbeitsunfähig. Umgerechnet

auf die Gesamtbevölkerung wären dies

1,9 Millionen Menschen; 16,6 Prozent der

Fehlzeiten gehen auf das Konto von psychischen

Erkrankungen.

Offener Umgang gefordert

„Psychische Belastungsfolgen sind in vielen

Unternehmen ein Tabu“, sagt Dr. Karin

Müller, Leiterin des Bereichs „Mensch und

Gesundheit“ bei Dekra. „Die Analyse der

psychischen Gefährdungen bringt in der

DEKRA

Praxis zuweilen unangenehme Wahrheiten

zutage, die häufig Handlungsbedarf bei

den Unternehmensführungen erzeugen.

Nötig ist deshalb eine professionelle Gestaltung

gesunder Arbeits- und Führungsstrukturen.

Auch dem häufigsten Grund

für Fehltage, Muskel- und Skeletterkrankungen,

kann bis zu einem gewissen Grad

vorgebeugt werden, zum Beispiel durch

gezielte Maßnahmen innerhalb eines funktionierenden

betrieblichen Gesundheitsmanagements.“

Es gibt anerkannte Methoden,

mit denen Fachleute routinemäßig

im Rahmen einer Betriebsbesichtigung

die psychischen Gefährdungen erfassen

können. Diese können entstehen durch

ungenügend gestaltete Arbeitsaufgaben,

also beispielsweise Über- oder Unterforderung.

Außerdem durch eine ungenügend

gestaltete Arbeitsorganisation wie hoher

Zeitdruck oder unregelmäßige Arbeitszeiten.

Auch soziale Bedingungen wie ein

ungünstiges Führungsverhalten oder Konflikte

können sich auf die Psyche niederschlagen.

Ein wichtiger Faktor ist ebenfalls

Stress durch Lärm, Klima, räumliche Enge

oder unzureichende Arbeitsmittel.

Kommunikative Defizite

Das Dekra Arbeitssicherheitsbarometer

2015/ 2016 deutet auch im Bereich der Unfallverhütung

auf kommunikative Defizite

in den Betrieben hin. „Viele Unternehmen

ergreifen zwar pflichtgemäß Maßnahmen

zur Unfallverhütung, glauben aber selbst

nicht an deren Erfolg“, beobachtet Michael

Schröter, Produktmanager für Arbeits- und

Gesundheitsschutz bei Dekra. So stellen

92 Prozent der in dieser Studie befragten

Unternehmen Betriebsanweisungen zur

Verfügung, aber nur 63 Prozent halten genau

diese Maßnahme für wirksam. Ähnlich

negativ ist das Verhältnis bei Maßnahmen

zur Anlagensicherheit, zu Arbeitsschutzausrüstungen

sowie Sicherheitsbegehungen

und Schulungen.

MZ Mediaverlag GmbH

Härtnagel 2 . 87439 Kempten

Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0

Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50

E-mail info@treffpunkt-bau.eu

Gesamtverantwortlich

Manfred Zwick (-20) . Bernd Mair (-10)

Redaktion Michael Schulte (-30)

Gloria Schaffarczyk (-90)

Layout/Grafik Karin Kern - KERNWERK.eu

Anzeigen Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70)

Mirja Henke (-80)

Abo

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung

für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für

sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird

das Einverständnis der Veröffentlichung sowie

der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln

nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte

der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des

Verlages.

Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge

spiegeln die persönliche Meinung

des Autors wider.

Erfüllungsort: Kempten (Allgäu)

ISSN 2363-8710

9-malig

Jahresbezug Deutschland

33,– € inkl. Versandkosten

Jahresbezug Ausland

45,– € inkl. Versandkosten

Druckerei/Versand

Eberl Print GmbH . Kirchplatz 6 . 87509 Immenstadt

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste

Nr. 2 vom 1.1.2015

Treffpunkt.Bau Multimedial informiert

App

Besuchen Sie unsere neue Website

www.treffpunkt-bau.eu

ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 99 ]


Flexible Finanzierungslösungen

für eine dynamische Branche

UNTERNEHMENSFÜHRUNG

Die Baubranche ist weiter in Bewegung: Der Wirtschaftsbau hat

zurzeit etwas nachgelassen. Dafür sorgt der private Wohnungsbau

für eine gute Auftragslage. Und die bislang eher vernachlässigte,

heimische Infrastruktur bietet gute Zukunftsaussichten. Treffpunkt.

Bau sprach mit Monika Stark, Leiterin Bau/ Agrar der Deutschen

Leasing, über Herausforderungen, Potenziale und flexible Finanzierungslösungen

für die Baubranche.

Die Baubranche zeigt entgegengesetzte Entwicklungstendenzen:

Während der Wohnungsbau weiter kräftig zulegt, zeigen andere

Segmente Schwächen. Wie erleben Sie diese Entwicklung?

Auch in der Vergangenheit war es zumeist so, dass sich die einzelnen

Sektoren unterschiedlich entwickelt haben. Der private Wohnungsbau

war über Jahre stagnierend bevor er jetzt „boomt“. Dafür

zeigt sich jetzt der Wirtschaftsbau verhaltener. Zudem ist die Auftragslage

bei den Straßen- beziehungsweise Tiefbauunternehmen

gut und auch bei allen Bauunternehmen, die sich auf Brückenbau

und -sanierung konzentrieren.

Merken Sie das auch bei den Investitionen?

Nein. Die Investitionsobjekte verschieben sich lediglich: Es werden

zum Beispiel – je nach Konjunktur – in den Teilbranchen mal mehr

Turmdrehkrane am Markt nachgefragt und mal mehr Bagger- und

Radlader. Insgesamt betrachtet ist unser Finanzierungsvolumen

weiter gestiegen. Wir erkennen keine rückläufige Investitionsneigung

im deutschen Markt.

Welche Faktoren sind für Bauunternehmer zurzeit die größte Herausforderung?

Die neuen Abgasnormen für Baumaschinen haben dazu geführt,

dass die Baumaschinenhersteller hohen Entwicklungsaufwand

hatten, um die neuen Normen zu erreichen. Dieser Entwicklungsaufwand

hat zu Mehrkosten geführt, die naturgemäß an den Markt

weitergegeben werden. Das heißt, die Einkaufspreise der Baumaschinenhändler

haben sich erhöht und damit auch die Verkaufspreise

an die Endkunden, also die Anschaffungskosten für die Bauunternehmer.

Erschwerend kommt hinzu, dass die neuen Motoren zum

Teil erheblich mehr Kraftstoff verbrauchen. Das wiederum erhöht

den Kostendruck bei den Bauunternehmen.

Wo sehen Bauunternehmer aktuell das größte Potenzial?

Aufgrund des hohen Reparaturstaus bei unseren Straßen und Brücken

dürfte die Arbeit hier mittelfristig nicht ausgehen. Solange die

Kapitalmärkte private Haushalte einerseits mit sehr billigen Krediten

versorgen und andererseits kaum rentable Anlagemöglichkeiten für

private Geldanlagen existieren, dürfte auch der private Wohnungsbau

weiter wachsen. Die aktuelle Flüchtlingssituation wird wohl zusätzliche

Anreize für dieses Segment schaffen. Aber auch im Bereich

der Kanalsanierungen besteht noch großes Potenzial. Seit Jahren

wird von den Fachleuten darauf hingewiesen, dass die Kanalnetze

in Deutschland zu großen Teilen sehr marode sind. Irgendwann wird

das Thema dann akut und es entsteht Handlungszwang. In vielen

Kommunen sieht man aktuell bereits Kanalbaustellen. Dieser Trend

dürfte noch zunehmen.

Wie beeinflussen diese Faktoren

das Investitionsverhalten

von Bauunternehmern?

Bauunternehmer investieren

in der Regel zur Ersatzbeschaffung

für ältere, nicht

mehr rentabel arbeitende

Maschinen. Erweiterungsinvestitionen

werden üblicherweise

dann vorgenommen,

wenn die Bauunternehmer

sich hinsichtlich der Beurteilung

der zukünftigen

Auftragslage und damit des

notwendigen Maschinenbestands

sicher fühlen. Fühlen

sich Bauunternehmer jedoch

unsicher in der Beurteilung

der weiteren Entwicklung

der Auftragslage, mieten sie

bedarfsorientiert die Maschinen

eher bei gewerblichen

Vermietern an.

DEUTSCHE LEASING

Monika Stark, Leiterin Bau/ Agrar der

Deutschen Leasing.

Worauf sollten Bauunternehmer bei Investitionsvorhaben insbesondere

achten?

Der Unternehmer muss bei seiner Investitionsentscheidung bedenken,

ob es sich um eine Standardmaschine handelt, die auf nahezu

allen Baustellen zum Einsatz kommen kann, oder um Bedarf für eine

Spezialmaschine beziehungsweise eine Großmaschine, die nur gelegentlich

zum Einsatz kommt. Bei letzteren kann es sinnvoller sein,

diese Maschinen bedarfsbezogen anzumieten. Das gilt auch für den

Spitzenbedarf, der gut durch temporäre Anmietung einer Maschine

abgedeckt werden kann. Das Investitionsrisiko reduziert sich für den

Unternehmer dadurch erheblich: Gibt es keine Folgeaufträge und

damit keinen Bedarf für die Maschine, kann er sie dem Vermieter

zurückgeben und zahlt nur für den Zeitraum der tatsächlichen Nutzung.

Welche Angebote sollte ein guter Finanzdienstleister entsprechend

im Portfolio haben?

Für einen guten Finanzdienstleister heißt das, dass er für alle Anforderungen

des Marktes ein Finanzierungsprodukt anbieten muss.

Neben den klassischen Finanzierungsalternativen Leasing und Kredit

mit festen Finanzierungslaufzeiten und -raten, über die der Kaufpreis

der Maschine durch den Bauunternehmer immer komplett

amortisiert werden muss, gibt es auch die Finanzierungsalternative

Operate Lease. Diese Finanzierungsalternative bietet dem Bauunternehmer

die Möglichkeit, einerseits eine kurze Vertragslaufzeit zu vereinbaren

und andererseits den Kaufpreis der Maschine eben nicht

durch seine Leasingraten zu amortisieren. Bei Vertragsende kann der

Vertrag verlängert werden oder der Unternehmer gibt die Maschine

zu den vorab vereinbarten Modalitäten an die Leasinggesellschaft

[ 100 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

UNTERNEHMENSFÜHRUNG


zurück. Darüber hinaus kann es für einen Bauunternehmer sinnvoll

sein, zusammen mit der Finanzierung seiner Maschine über eine

Finanzierungsgesellschaft auch die Versicherung der Maschine mit

einzukaufen.

Die Finanzierungsgesellschaft kann meist bessere Konditionen

anbieten, als sie der Bauunternehmer selbst mit einem Versicherer

verhandeln kann. Darüber hinaus wird ein Versicherer ab einer

bestimmten Schadensquote des einzelnen Bauunternehmers die

Versicherungsprämie anheben oder den Vertrag gar kündigen. Im

Portfolio der Finanzierungsgesellschaft geht die höhere Schadensquote

eines einzelnen Bauunternehmers aber unter, solange nicht

alle versicherten Unternehmen die Quote reißen.

Sind Sie auch auf der Bauma vor Ort?

Ja. Die Deutsche Leasing ist seit über 20 Jahren auf der Bauma mit

einem eigenen Stand vertreten. Darüber hinaus sind wir mit unseren

Vertriebsmitarbeitern auch auf den Ständen unserer Vertriebspartner,

den Baumaschinenherstellern, präsent. Wir arbeiten mit mehr

als 250 Baumaschinenhändlern allein in Deutschland zusammen.

Dazu kommen noch zahlreiche internationale Händler, die wir durch

unsere 22 Auslandsgesellschaften betreuen. Und natürlich die Kunden

unserer Händlerpartner – die Bauunternehmer. Das heißt, dass

auf unserem Stand immer reger Betrieb herrscht, und dass in vielen

Sprachen, weil unsere Kunden aus China, Russland und nahezu allen

europäischen Ländern zu uns kommen.

Ansprüche wegen Bauzeitverzögerung

geltend machen

BAURECHT

Die zeitliche Komponente eines Bauprojekts gewinnt zunehmend

an Bedeutung. Wenn der Bauherr oder Umstände aus seiner Sphäre

die Ausführung der vertraglichen Leistung verzögern, können daraus

Schadensersatzansprüche bzw. Entschädigungsansprüche für

den Auftragnehmer entstehen.

Eine aussagekräftige Dokumentation ist das „A und O“, wenn ein

Anspruch aus gestörtem Bauablauf geltend gemacht werden soll.

Notwendig ist eine Darstellung der kalkulierten im Vergleich zu den

tatsächlichen Bauabläufen, im Idealfall mittels Balkendiagrammen.

Nach OLG München, Urteil vom 20.11.2007, ist es zur Begründung

eines Entschädigungsanspruchs aus § 642 BGB wegen Behinderung

notwendig, dass der Auftragnehmer zunächst den bauvertraglich

vereinbarten Bauablauf darlegt, dann die genaue Behinderung und

schließlich deren konkrete Auswirkungen auf seine Leistungen.

Notwendig ist auch eine vergleichende Aufstellung der kalkulierten

und der tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben über den gesamten

Zeitraum bis zur Beendigung des Auftrags. Nur so kann die Höhe

eines eventuellen Schadens ermittelt werden.

Letztendlich muss die Vermögenslage des Auftragnehmers ohne

und mit Bauzeitverschiebung nachvollziehbar verglichen werden.

Dies ist notwendig, um zu verhindern, dass z.B. Gemeinkosten und

entgangener Gewinn geltend gemacht werden, obwohl tatsächlich

die entsprechenden Beträge erspart bzw. anderweitig erwirtschaftet

worden sind. Das OLG Köln führt dazu im Beschluss vom

08.04.2015 - 17 U 35/14 wie folgt aus: „Ansonsten besteht die Möglichkeit,

dass die Klägerin die von ihr behaupteten Gemeinkosten

und den entgangenen Gewinn für die Verzögerung des Baubeginns

von der Beklagten erstattet bekäme, obwohl sie in diesem Zeitraum

tatsächlich entsprechende Beträge aufgrund anderer Dispositionen

(vorweggenommener Betriebsurlaub; Abänderung von Zeitverträgen

und Ausgleich von Überstunden; Vorziehen anderer Projekte

und Maßnahmen wie Schulungen, Aus- und Fortbildungen usw.)

ganz oder teilweise erspart

hat oder anderweitig verbuchen

konnte, so dass sie

tatsächlich keinen oder jedenfalls

einen geringeren

Schaden bzw. finanzielle

Nachteile erlitten hat.“

„Diese Auffassung des Senats

wird besonders klar,

wenn man sich auf der Seite

des Unternehmers eine Einzelperson

(Handwerker) vorstellt:

Dieser wird nicht „seine

Hände in den Schoß legen“

und warten, bis er endlich

mit dem Auftrag beginnen

kann, sondern die „freie Zeit“

nutzen, andere Aufträge

oder sonstige Maßnahmen

vorzuziehen oder seine Arbeitskraft

anderweitig anzubieten.

Erst eine vergleichende

Gegenüberstellung der

erwarteten und der tatsächlichen

Einnahmen und Ausgaben

über den gesamten

THOMAS SCHMITT

Über den Autor: Thomas Schmitt ist

Partner der Kanzlei JuS Rechtsanwälte,

Augsburg (www.jus-kanzlei.de). Er ist

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

und Schlichter nach SOBau des Deutschen

Anwaltsvereins (DAV). Er beschäftigt sich

seit über 18 Jahren vornehmlich mit sämtlichen

rechtlichen Fragen des Bau-, Architekten-

und Immobilienrechts. Zudem ist

Thomas Schmitt Mitglied der Arbeitsgemeinschaft

Bau- und Immobilienrecht im

Deutschen Anwaltsverein (ARGE BauR).

Zeitraum bis zur Beendigung des verzögerten Auftrags zeigt auf, ob

er einen Schaden erlitten und Anspruch auf Entschädigung hat.“

Das Fazit der Urteile: Der gerichtsfeste Bauzeitennachtrag ist möglich,

erfordert aber eine aussagekräftige Dokumentation, die möglichst

schon baubegleitend erstellt worden ist. Zusätzlich wird in

den meisten Fällen ein baubetriebliches Gutachten erforderlich sein.

BAURECHT

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 101 ]


www.bau-baumaschinen.de

Intelligente

Brückenerhaltung

BAU: Ihr Spezialist für

Aufbereitungstechnik

im Süden

Mobile Siebanlagen bei BAU

Sandsiebanlagen, Schwerlastsiebanlagen,

Horizontalsiebanlagen

Mobile Brecheranlagen bei BAU

Prallbrecher, Backenbrecher,

Kegelbrecher

Mobile Haldenbänder bei BAU

BAST

Um die Erhaltung von Brücken zu optimieren, sollen diese künftig bereits frühzeitig

Daten über ihren Zustand und dessen Entwicklung senden. Rund 200 Fachleute informierten

sich am 30. November 2015 in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) bei

einem Symposium über den Stand der Technik und die Umsetzung in die Praxis.

Derzeit beruht das Erhaltungsmanagement von Brücken in erster Linie auf turnusmäßigen

manuellen Bauwerksprüfungen.

Schäden oder kritische Reaktionen des

Bauwerks kündigen sich jedoch oftmals

bereits frühzeitig im Inneren der Struktur

an. Bestands- und Neubau-Brücken sollten

deshalb in der Lage sein, ergänzend zu

den Bauwerksprüfungen Zustandsdaten

zu übermitteln. Benötigt werden dazu flexible

und modular anpassbare Systeme zur

messtechnischen Unterstützung in und

am Bauwerk, differenzierte Bewertungsverfahren

und ein entsprechend erweitertes

Erhaltungsmanagement. In den letzten

Jahren sind hierzu relevante System-Bausteine

entwickelt und aktuelle Erkenntnisse

gewonnen worden. Die Demonstration

von Teilaspekten der Intelligenten Brücke,

wie intelligente Fahrbahnübergänge und

Kalottenlager sowie verschiedene Informationssysteme

erfolgen im „Digitalen

Testfeld Autobahn“ im Autobahnkreuz

Nürnberg. Das Ziel eines adaptiven Gesamtsystems

zur Bereitstellung relevanter

Informationen für die ganzheitliche Bewertung

von Brückenbauwerken rückt

damit in greifbare Nähe. Entscheidend ist

hierbei ein weitergehender Transfer der Ergebnisse

in die Praxis sowie die Akzeptanz

für neuartige Lösungsansätze. Ein Thema

der BASt-Veranstaltung war auch die Teilrealisierung

der intelligenten Brücke an

einem bestehenden, zweifeldrigen Spannbetonbrückenbauwerk

des Demonstrations-, Untersuchungs- und Referenzareal der

Bundesanstalt für Straßenwesen (duraBASt). Das Areal liegt im Bereich des Autobahnkreuzes

Köln-Ost. Die dort geplanten Untersuchungen ergänzen bereits abgeschlossene

und laufende Forschungsprojekte der BASt zur Datenerfassung mit Hilfe von

Sensorsystemen (bauteilintegrierte Sensoren sowie drahtlose Sensorik), Datenverarbeitung

sowie Modellierung zur Bewertung des Brückenzustands.

BAST

BASt-Präsident Stefan Strick eröffnete das

Symposium. Beim Symposium „Intelligente

Brücke – der Weg in die Praxis“ informierten

sich rund 200 Fachleute am 30. November

2015 in der Bundesanstalt für Straßenwesen

über aktuelle Entwicklungen.

Die BAU gehört zu den führenden Profis für Qualitäts-Baumaschinen,

Baugeräte und Bauzubehör.

An vier Standorten ist unser ambitioniertes Team

für Sie da und betreut Kunden und Partner in den

Bereichen Vermietung, Verkauf und Service.

Kempten

Tel.: 08 31 - 5 75 35 0

kempten@bau-baumaschinen.de

Neu-Ulm

Tel.: 07 31 - 9 74 19 0

neu-ulm@bau-baumaschinen.de

München Ingolstadt

[ 102 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU ARBEITSSICHERHEIT . BERUFSBEKLEIDUNG

Tel.: 089 - 15 98 67 09 0

muenchen@bau-baumaschinen.de

Tel.: 0 84 50 - 92 51 45 0

ingolstadt@bau-baumaschinen.de


FIRMENÜBERSICHT A - Z

2Pluxx www.2pluxx.ch 93

A+A www.aplusa.de 21

Agritechnica www.agritechnica.com 23

ALHO www.alho.com 81

Amtec www.amtec.de 75

AVANT www.avanttecno.de 32

Baak www.baak.de 94

BAST www.bast.de 102

Bauindustrie www.bauindustrie.de 27

Bauma www.bauma.de 26

Baustoff Recycling Bayern www.baustoffrecycling-bayern.de 69

Bell www.bellequipment.de 44

Bergmann www.bergmann-dumper.de 47

BG BAU www.bgbau.de 27

BIG MOVE www.bigmove.net 76

Bosch Power Tools www.bosch-pt.com 83

Brandl www.brandl-spezialmaschinen.de 62

BSK www.bsk-ffm.de 77

CASE www.casece.com 31

CAT/ZEPPELIN www.cat.com 28

Chaps & More www.chaps-and-more.de 96

Comnovo www.comnovo.de 90

CRAMO www.cramo.de 29

DEKRA www.dekra.de 99

Delticom www.reifendirekt.de 28

Deutschen Leasing www.deutsche-leasing.com 100

Digpilot www.digpilot.com 56

Doka www.doka.com 18

Eberle-Hald www.eberle-hald.de 30, 72

Erlau www.erlau.com 45

Fischer Weilheim www.fischer-weilheim.de 49, 63

Forsec www.forsec.de 92

Gardemann www.gardemann.de 91

GENESIS www.genesis-europe.com 30

Genosk www.genosk.de 37

Hase Safety Gloves www.hase-safety.com 95

Heylo www.heylo.de 85

HILTI www.hilti.de 84

HKL www.hkl-baumaschinen.de 29

HKS www.hks-partner.com 52

Holder www.max-holder.com 12

HS Schoch www.hs-schoch.de 88

Hultafors www.hultafors.de 98

Inerta www.inerta.eu 68

JCB www.jcb.de 32

Karl Bau www.karl-gruppe.de 73

Kinshofer www.kinshofer.com 51

Kobelco www.kobelco-europe.com 48

Kögel www.koegel.com 74

Kübler www.kuebler.eu 97

Langendorf www.langendorf.de 31

Layher www.layher.de 82

Lehnert Tools www.lehnert-tools.com 86

Lehnhoff www.lehnhoff.de 33

LIEBHERR www.liebherr.com 33, 41

MBI www.mbi-deutschland.de 34

Mogensen www.mogensen.de 64

Mörtlbauer www.moertlbauer-baumaschinen.de 40

MTS www.mts-online.de 42

Neumeier www.neumeier-gmbh.com 46

Nevaris www.nevaris.com 15

NZG Modelle www.nzg.de 57

PAARI www.paari.de 71

Pfanner www.pfanner-austria.at 97

PGP www.pgp-hautschutz.de 98

Pirtek www.pirtek.de 87

Pucest www.pucest.com 89

Rädlinger www.raedlinger.com 34

ROBB www.robb-bauma.de 54

Robusta Gaukel www.robusta-gaukel.de 16

SBH www.sbh-verbau.de 60

Schlüter Baumaschinen www.schlueter-baumaschinen.de 35

Schmölz www.schacht-fix.de 25

Schüttgut www.easyfairs.com 20

Simex www.simex.it 61

Sortimo www.sortimo.de 24, 78

SSAB www.ssab.com 9

Steelwrist www.steelwrist.com 54

Stehr www.stehr.com 14

STRABAG www.strabag.de 80

Takeuchi www.wschaefer.de 43

Thomas Schmitt www.jus-kanzlei.de 101

UAM www. uam.uhrig-bau.eu 50

Unsinn www.unsinn.de 78

VDMA www.vdma.org 36

Vögele www.voegele.info 59

Vogt www.vogt-baugeraete.de 67

VOLVO www.volvoce.com 37

VTN www.vtn-deutschland.com 66

Westag & Getalit www.westag-getalit.de 19

Weycor www.weycor.de 38

Wienäber www.wienaeber-hyundai.de 38

Wirtgen www.wirtgen.de 8, 58

Wolf www.wolf-vt.de 70

YANMAR www.yanmarconstruction.de 39

Zeppelin www.zeppelin.de 39

Als Mitglied der HS-Schoch Gruppe entwickeln, konstruieren und

produzieren wir Anbaugeräte und Ausrüstungen für Bagger und

Baumaschinen. Baumaschinenhändler in ganz Europa vertreiben

unsere Produkte. Als OEM sind wir Originalausrüster führender internationaler

Baumaschinenhersteller. Um weiter zu wachsen benötigen

wir so schnell wie möglich Ihre Unterstützung. Wir suchen:

Ihre Aufgaben:

> Aktives Customer Relationship

Management zum Ausbau

unseres Kundenstammes und

Intensivierung bestehender

Kontakte zu Baumaschinenherstellern

und Händlern in Europa

> Projektakquise bei unseren

Bestandskunden und potentiellen

Neukunden

> Preisverhandlungen, Angebotskalkulation

und -erstellung

> Begleitung und Koordination

der Projekte von der Akquise

bis hin zur Serienfertigung

> Mittelfristig übernehmen Sie

die Leitung für das Innen- und

Außendienstteam des Vertriebs

und sind verantwortlich für

den stetigen Aufbau und Weiterentwicklung

der bisherigen

Organisation

Vertriebsbeauftragter im Außendienst (m/w)

für unser Verkaufsgebiet entlang der A5 zwischen Basel und Frankfurt

Ihre Aufgaben:

> Kundenbetreuung und

-beratung im kaufmännischen

und technischen Bereich

> Pflege der Kontakte zu

Bestandskunden sowie Neukundengewinnung

> Festlegen und Verfolgen der

Strategie für die Kunden

> Durchführung von verkaufsunterstützenden

Maßnahmen

für den Kunden in Zusammenarbeit

mit der Vertriebsleitung

und dem Handel

> Marktbeobachtungen und

Wettbewerbsanalysen

Wir bieten Ihnen eine langfristige

berufliche Perspektive,

leistungsgerechte Vergütung

und entsprechende Sozialleistungen.

ZFE GmbH

Zubehör für Erdbaugeräte

Am Risisee 15

D-77855 Achern-Gamshurst

www.zfe-gmbh.de

Vertriebsleiter international

Key Account Manager international (m/w)

Ihr Profil:

> Einschlägige Berufserfahrung

(mindestens 3-5 Jahre) im

Vertrieb mit direkter Kundenbetreuung

in der Baumaschinenbranche.

> Bestehendes Netzwerk in

der Baumaschinenbranche

wünschenswert

> Unternehmerisches Denken,

Kundenorientierung, technisches

Verständnis sowie

analytische und strukturierte

Arbeitsweise

> Kommunikationsstärke, sicheres

Auftreten, gute Englischund

Französischkenntnisse

> Flexibilität, Durchsetzungsvermögen,

teamorientierte

und selbständige Arbeitsweise

Ihr Profil:

> Gute Kenntnisse im Bereich

Baumaschinen

> Abgeschlossene technische

oder kaufmännische Ausbildung

> Sicheres, überzeugendes und

freundliches Auftreten

> Überdurchschnittliches

Engagement

> Einschlägige Verkaufserfahrung

> Französischkenntnisse sind

von Vorteil

> Führerscheinklasse B / BE

Ihr Weg beginnt hier – mit

einer schriftlichen und vollständigen

Bewerbung inkl. Ihrer Gehaltsvorstellung

an ZFE GmbH,

Hermann Schoch, gerne auch per

E-Mail: h.schoch@hs-schoch.de

FIRMENÜBERSICHT A - Z

Ein Unternehmen der

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

Gruppe

[ 103 ]


IM TREFFPUNKT FINDEN ...

STÄNDIG ÜBER 400

GEBRAUCHTE

BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

Verkauf ·Vermietung·Service

Hotline 0 71 61/67 31-55

STAUFEN- BAUMASCHINEN.

DE

WIMAG

ROHRLEGER.

SCHWER WAR

GESTERN.

Der starke Rohrleger

für den einfachen

und sicheren

Rohrtransport.

Auf der Rut 4

64668 Rimbach-Mitlechtern

Skarke Ventilsysteme

Ihr starker Partner für Öl-Service und Entlüftung.

Tel. 06253 - 80 62-0

Fax 06253 - 80 62-22

E-Mail info@skarke.de

Web www.skarke.de

HYDRAULIKHAMMER

An- und Verkauf

Reparatur+ Vermietung

ABBRUCHMASCHINEN

Innungstraße 61 · 13509 Berlin

Telefon 030 - 411 30 60

Telefax 030 - 414 62 39

info@henze-abbruchtechnik.de

www.henze-abbruchtechnik.de

ABBRUCHSCHEREN

www.wimag.de

wimag_anzeigen_bi_medien.indd 1 16.01.2012 12:37:37

Giegold-Recycling

Tel. +49 (0) 171-777 6431

e-Mail: gm@giegold.de

www.giegold.de

Backenbrecher Prallbrecher Siebanlagen

Kleemann MC 125 Z auf Raupe Hartl 503 PCV auf Raupe Extec Turbo Trac auf Raupe

Bj. 09, 6200 Bh, Bj. 03, 4700 Bh, Bj. 03, ca. 2.300 Bh

Einlauf 1250x1000 mm

Einl. 1020X600 mm

LIEBHERR

MIETPARTNER

OM Saturno auf Raupe Nordberg LT 1213 auf Raupe Doppstadt Trommelsieb

SM 518 Profi

Bj. 07, 4900 Bh, Bj. 00, 8950 Bh, Bj. 00, 4100 Bh,

Einlauf 1070x750 mm Einlauf 1320x900 mm Zentralachs-Anhänger

Alle Anlagen werden von unseren Monteuren überprüft und teilweise mit Garantie abgegeben.

Hydraulik-Paule

GmbH & Co.KG

SERVICE - VERKAUF - VERMIETUNG

für Baumaschinen und Abbruchwerkzeuge

(Montabert, Demarec und andere Marken)

Obere Tratt 6 · 92706 Luhe-Wildenau

Telefon: +49 (0)9607-9 22 93-0 · Fax: +49 (0)9607-9 22 93-29

E-Mail: kontakt@hydraulik-paule.de

Internet: www.hydraulik-paule.de

Kubota, Liebherr und weitere

Gebrauchtmaschinen ständig vorrätig!

TEL 0 92 08/6 07-127 . FAX -131

@ frank.beck@bivteam.de

Mobil 01 63/8 60 73 53

www.bivteam.de

• An- und Verkauf von gut gepflegten Baumaschinen

aller gängigen Fabrikate und Grössen.

• Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Talacherstrasse 11a • C H 6340 Baar / Zug

Tel. + 41 41 763 06 44 • Fax + 41 41 763 06 49 • eMail info@bava riaswiss.com

[ 104 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU


IM TREFFPUNKT FINDEN ...

7 - 9

600 Hydraulikzylinder

300 Hydraulikpumpen u. Fahrmotore

800 Steuerschieber u. Ventile

70 Drehwerk- u. Fahrgetriebe

100 Löffelstiele

100 Tieflöffel 900 - 974B

90 Ausleger und Monoblöcke

10 Hochlöffelausrüstungen

GET POWER!

Bildung gegen Landflucht

Gegen Armut und daraus folgende Landflucht

hilft nur Bildung. Wir bauen Schulen im Senegal.

Seit 25 Jahren sind wir aktiv in der Bildungshilfe.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

Alt-katholische Gemeinde Kempten · Sparkasse Allgäu

IBAN DE37 733 500 000 610 295 388 – Schülerhilfe Senegal –

Tel. +49 (0) 6027 990 557-0 | www.bggde.eu

final_Anzeige_90x65.indd 1 28.01.14 11:52

www.altkatholiken-kempten.de

GmbH

LECTURA

VALUATION

LECTURA LIEFERT

DIE RICHTIGEN DATEN

www.bms-hessen.de

Wir vermitteln Ihnen:

PROFESSIONELLES BEDIENPERSONAL

FÜR BAU- UND SPEZIALMASCHINEN

valuation.lectura.de

BMS GmbH l Die Beu 3 l 35444 Biebertal

Tel.: 0 64 09 / 66 02 47 l Fax: 0 64 09 / 66 02 46

Mail: info@bms-hessen.de l www.bms-hessen.de

anzeige_achtel.indd 2 24.11.2014 15:03:54

12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 105 ]


GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH

PORTAFILL 4000T Trommelsiebanlage auf Raupen

Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 230

- Aufgabetrichter 4,25m 3 Inhalt, Trichtererhöhung

500 mm

- Stufenlos regelb. Aufgabeband, Gurtbreite 900 mm

- Trommel-Ø 1.500 mm, Trommellänge 4.200 mm

- 2 Trommelsiebe aus Lochblech (10 und 20 mm)

- Offene Siebfläche 18,0 m 3

- Trommeldrehzahl stufenlos verstellb. (0-20 U/min.)

- Selbstreinigungssys. mit 2-teiligem Bürstensatz

- Sammelband Gurtbreite 1.200 mm

- Feinkornband Gurtbreite 750 mm, glatter Gurt,

Abwurfhöhe bis 2.800 mm

- Grobkornband Gurtbreite 750 mm, Stollengurt,

Abwurfhöhe bis 2.900 mm

- Luftgekühlter DEUTZ TD2011 Dieselmotor 39,9 kW

- HD-Raupenfahrwerk mit 400 mm breiten

3-Steg-Bodenplatten

- Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage

KEESTRACK DESTROYER 1011 Raupenmobile Prallbrecheranlage

Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 1.000

- zwei Prallschwingen mit hydraulischer Spaltverstellung

- Durchsatzleistung bis zu 150 t/h je nach Material

- Aufgabetrichter Inhalt 3,5 m 3

- Überbandmagnetabscheider mit Permanentmagnet

- effiziente Vorabsiebung mittels Lochblech

- Prallmühle Einlauf 950 x 770 mm, Rotordurchmesser

1060 mm

- Überkornrückführ-Förderband Breite 500 mm

- 1-Deck Nachsieb 2.800 mm x 1.200 mm (ca. 3 t)

- DEUTZ Dieselmotor Typ TCD 7.8 mit 210 kW - Automatische Schmieranlage

- Funkfernbedienung zum Fahren der Anlage

RUBBLE MASTER RM70GO Raupenmobile Brecheranlage

Baujahr: 2011 / Betriebsstunden: ca. 875

- Austragsband Breite 800 mm, glatter Gurt

- Aufgabetrichter Inhalt 2,2 m 3 mit wechselbarem - Abwurfhöhe ca. 2.720 mm, Förderband hydraulisch

klappbar

Rost zur Vorabsiebung

- Aufgeber Start/Stop mit autom. Beschickung - Funkfernbedienung für Kettenfahrwerk u. Anlage

- Prallmühle Einlauf 760 x 600 mm, Prallwand - Überbandmagnetabscheider mit

höhenverstellbar

Permanentmagnet

- Fernbedienbares Releasesystem, Spaltverstellung - Staubniederhaltung ohne Pumpe

hydraulisch

- Kabelfernbedienung für Raupenfahrwerk

- DEUTZ Dieselmotor 4-Zylinder, 103 kW

- Überkornabscheider und Rückführband

RUBBLE MASTER RM80GO Raupenmobiler Prallbrecher

Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 720

- Förderband hydraulisch klappbar

- Aufgabeeinheit Vibrorinne 2,6 m 3

- Funkfernbedienung zur Steuerung der Anlage

- Prallmühle Einlauf 860 x 650 mm

- Releasesystem zur Blockadenbeseitigung

- John Deere Dieselmotor 168 kW

- Überbandmagnetabscheider

- Austragsband Breite 800 mm

- Staubniederhaltung ohne Pumpe

- Abwurfhöhe ca. 2.950 mm

- Kabelfernbedienung

TELESTACK LF-520 Haldenförderband mit Aufgabetrichter

Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 100

- Hauptförderband hydraulisch heb- und absenkbar

- Aufgabetrichter Inhalt 7,0 m 3 mit Trichterverschleißplatten

- Aufgabeantrieb über 2-fach Hydraulik motore

- Seitenverkleidung Austragsband

- Hydraulisch klappbare Trichtererhöhung

- Aufgabe Supergrip-Antriebstrommel

- Stufenlos regelbares Abzugsband, Gurt breite - CAT Dieselmotor mit 75,4 kW für Raupen

1.200 mm mit Prallschienen im Aufgabebereich und Förderbänder

- Hauptaustragsband AA 20 m, Gurtbreite 1.200 mm - Raupenfahrwerk zum Fahren auf der Baustelle

- Schwerlastchassis und -hauptrahmen

mit Kabelfernbedienung

DSB Innocrush 30 Raupenmobiler Prallbrecher

Baujahr: 2011 / Betriebsstunden: ca. 2.850

- Durchsatzleistung bis zu 250 t/h. je nach Material

- Aufgabetrichter Inhalt ca. 3,5 m 3 , mit

Hardox Verschleißauskleidung

- Vorabsiebung mit Stangenrost

- Prallmühle Einlauf 1.020 x 580 mm

- CAT Dieselmototor 186 kW bei 220 U/min.

- Hydraulische Spaltverstellung

- Austragsband Breite 1.000 mm, Abwurf höhe

2.570 mm

- Überbandmagnetabscheider mit

Permanentmagnet

- Raupenfahrwerk mit 400 mm Plattenbreite

- Funkfernbedienung

- Seitenförderbandband (nicht montiert)

EXTEC C12 Raupenmobiler Backenbrecher

Baujahr: 2006 / Betriebsstunden: ca. 7.000

- Backenbrecher Einlauföffnung 1.200 x 750 mm

- Überbandmagnet

- Backen erneuert 04/2015

- Brecherantriebsmotor erneuert 11/2014

- Trichterverschleißauskleidung

- Automatische Schmieranlage

- CAT C-9 Dieselmotor, 261 kW

- Funkfernbedienung

- Dolly-Fahrgestell mit TÜV

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

[ 106 ] 12.2015 | 01.2016 . TREFFPUNKT BAU

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen

Tel. 08335 98 95 0 • Fax 08335 98 95 95 • info@koelsch.com • www. koelsch.com


Full Service-Anbieter |

Fragen Sie Ihren Händler

Atlas Hamburg GmbH

Fangdieckstr. 76 - 22547 Hamburg

Tel: 040/8405420 – Fax: 040/84054250

www.atlas-hamburg.de

Atlas Hannover Baumaschinen GmbH & Co.

Bremer Str. 6 - 30880 Laatzen/Rethen L.

Tel: 05102/70040 – Fax: 05102/700436

www.atlas-hannover.de

Atlas Rostock GmbH

Rostocker Landstraße 4 - 18184 Neu Pastow

Tel: 038204/7110

Fax: 038204/71122

www.atlas-rostock.de

Atlas von der Wehl GmbH

B.-von-der-Wehl-Str. 2-4 - 27389 Lauenbrück

Tel: 04267/ 890 – Fax: 04267/8953

www.vdwehl.de

Atlas Vorpommern GmbH

Dorfstr. 93 - 17111 Kletzin

Tel: 039998/3700 – Fax: 039998/37037

www.atlas-vorpommern.de

Becker Baumaschinen GmbH

Industriestr. 39-41 - 97437 Haßfurt

Tel: 09521/6870 – Fax: 09521/68750

www.becker-baumaschinen.de

BOBCAT Bensheim GmbH

Berliner Ring 169 - 64625 Bensheim

Tel: 06251/84820 – Fax: 06251/8482199

www.bobcat.de

BVG Baumaschinen GmbH

Am Niedertor 1 - 99100 Dachwig

Tel: 036206/260690 – Fax: 036206/260692

www.bvg-baumaschinen.de

EBAG Elbe Baumaschinen GmbH & Co. KG

An der Sülze 17 - 39179 Barleben

Tel: 039203/89860 – Fax: 039203/89870

www.ebag-baumaschinen.de

Eberle-Hald Handel und Dienstleistungen

Dresden GmbH

Inselallee 8 - 01723 Kesselsdorf

Tel: 035204/6670 – Fax: 035204/66710

www.eberle-hald.de

F. Schünke GmbH

Im Hemmet 8 - 79664 Wehr

Tel: 07762/52100 – Fax: 07762/521019

www.fschuenke.de

Günter Füllemann Baumaschinen GmbH

Erlenbachstr. 4 - 74360 Ilsfeld

Tel: 07062/974400 – Fax: 07062/974410

www.fuellemann.de

H+W Service- und Baumaschinenhandel GmbH

Carl-Zeiss-Str. 5 - 32278 Kirchlengern

Tel: 05223/4939990 – Fax: 05223/4939999

www.hwbaumaschinen.de

Kraemer Baumaschinen GmbH & Co. KG

Ferdinand-Braun-Str. 3 - 33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel: 02522/83880 – Fax: 02522/8388111

www.kraemer24.com

Michels GmbH & Co. KG

Max-Planck-Str. 40 - 42 – 47608 Geldern

Tel: 02831/1310 – Fax: 02831/131215

www.michels-online.de

Rühle GmbH

Mühlweg 15 - 74547 Untermünkheim

Tel: 0791/946006-0 – Fax: 0791/94600619

www.ruehle-maschinenpark.de

Schmid Baumaschinen GmbH

Ohmstr. 43 - 92224 Amberg

Tel: 09621/7827888 – Fax: 09621/7827890

www.schmid-baumaschinen.de

Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH

Dieselstr. 29 - 87437 Kempten

Tel: 0831/575350 – Fax: 0831/5753520

www.bau-baumaschinen.de

Werner Seemann GmbH & Co.KG

Im Gewerbegebiet 20 a - 26842 Ostrhauderfehn

Tel: 04952/94740 – Fax: 04952/947440

www.seemann-online.de

Ziesmann Baugeräte GmbH

Gewerbering 14 - 04860 Torgau

Tel: 03421/72490 – Fax: 03421/724917

www.ziesmann.de

SCHWEIZ:

AG für Baumaschinen Schmerikon

Allmeindstr. 13 - CH-8716 Schmerikon

Tel: +41-552861286 – Fax: +41-552861287

www.agfbs.ch

simplicity-works.eu

doosanequipment.de


Wir bedanken uns bei allen Kunden und

Zulieferern für ein gelungenes Jahr 2015

und wünschen allen Frohe Weihnahten

und ein gesundes Jahr 2016

Investieren Sie in sinkende

Deponiekosten und schenken sich

nebenbei jede Menge Zeit!

Fragen Sie uns nach günstigen Finanzierungsmöglichkeiten.

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co KG

Am Krusenhof 73 | 46286 Dorsten

Telefon: 0 23 69/98 42 63

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine