Stress, Burnout und andere psychische Belastungen in Beruf und Privatleben mit dem 180 Grad Modell vermeiden.....

tango123

Tags die Karriere, abends die Familie und irgendwann noch Zeit für sich selbst haben: Sechs von zehn Menschen in Deutschland leiden nach Studien zufolge unter Stress im Alltag, nicht wenige sogar dauerhaft. Besonders sind Frauen, Angestellte und Stadtbewohner betroffen. Die wichtigste Erkenntniss,
Stress im Alltag ist mittlerweile in Deutschland ein Massenphänomen. Fast sechs von zehn Deutschen empfinden nach einer Forsa Studie ihr Leben als stressig. Das vorliegende Buch zeigt, Hintergründe, Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten.

Was bleibt, sind demnach ältere Führungspersonen, an denen sich der Manager

orientieren kann, oder professionelle Coaching-Partner, die im besten Fall nicht aus

dem Unternehmen kommen, sondern neutral die Lage und Politik im Unternehmen

bewerten können und der Führungskraft schonungslos Rückmeldung über

Verirrungen, Herausforderungen oder „dunkle Flecken“ im Verhalten geben können.

Dazu braucht es starke Persönlichkeiten und noch stärkere Nerven. Diese hat nicht

jeder und vor allem findet man sie meist nicht in der eigenen Unternehmenskultur.

Der Gewinn kann sich aber in den meisten Fällen sehen lassen. Die

Auseinandersetzung mit den Fragen, wohin eine Führungskraft selbst will, gehört zu

den wichtigsten, die sich jeder Mensch in dieser Position stellen muss. Dies sollte

nicht erst geschehen, wenn der „Karren in den Graben gefahren“ ist, sondern wenn die

Führungskraft möglichst viel Freiraum hat, um die Situation eigenständig zu steuern.

Genau dies scheint Strauss-Kahn nicht gelungen zu sein. Er hat sich nicht genug mit

den eigenen Motiven, Zielen und „dunklen Flecken“ seiner Persönlichkeit beschäftigt,

als er vollen Handlungsspielraum hatte. Dieser Spielraum war später deutlich

eingeschränkt und die Kosten für ihn und seine Familie waren nicht nur finanziell

hoch. Ahnliche Beschreibungen und Analysen könnte ich nun nahtlos für die

Personen, Wulff, Schawan, Wowereit, Guttenberg und viele mehr anfügen, sie haben

wichtige Aspekte ihrer Persönlichkeit nicht neutral genug betrachtet als es möglich

war und scheiterten dann im Grunde genommen an Kleinigkeiten.

Wie gesagt: Wem die Gefahr droht abzuheben, sollte froh sein, wenn er einen starken

Partner an der Seite hat, der ihn hin und wieder „erdet“ und auf den Boden der

Tatsachen bringt. Eine Einschränkung sollte ich jedoch noch hinzufügen: Der Partner

und der beste Freund sind nicht der erste Gesprächspartner für berufliche Anliegen des

Alltags, und das sollten sie auch nicht sein. Für diese Probleme gibt es andere,

psychologisch geschulte Partner, damit der Manager sich in seiner Freizeit mit den

wirklich wichtigen Dingen im Leben beschäftigen kann: z.B. seiner Familie und seiner

Erholung.

Das Finden einer geeigneten Betreuungseinrichtung für Kinder bei Berufstätigkeit der

Frau, oder beider Partner, gleicht oftmals der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Die Belastung für die Frauen, sowie die gesamte Familie ist hoch, so wird vom

Arbeitgeber oftmals unausgesprochen erwartet, trotz Krankheit (von Kind oder Eltern)

dennoch nicht Zuhause zu bleiben oder die Fehltage fallen schwerer ins Gewicht als

bei alleinstehenden oder kinderlosen Kollegen. Mütter sind in der Regel größeren

Vorurteilen ausgesetzt als Väter, obwohl die Ausübung des Berufes für beide

inzwischen selbstverständlich ist. Oftmals wird Frauen auch eine mangelnde

Reisebereitschaft und berufliche Unflexibilität unterstellt. In Berlin hat vor vier Jahren

eine Einrichtung ihre Tore geöffnet, die psychologisch pädagogische

Frühförderkonzepte, kurz PPKonzepte, räumlich und zeitlich flexibel in den

Öffnungszeiten, sowie hochspezialisiert auf die anspruchsvollen Anforderungen und

Nachfragen der Klientel, anbietet. Die Einrichtung, mit Standpunkten in München und

Zürich, bietet mit ihrem Team die Möglichkeit, Kinder mit auf Reisen zu nehmen und

dort betreuen zu lassen. Das besondere an diesem Angebot, die Kinder kennen ihre

Bezugspersonen auch in den anderen Städten, da diese regelmäßig innerhalb der

Standorte rotieren. Dieser Service bietet berufstätigen Eltern Unterstützung auf eine


28

Ähnliche Magazine