16.12.2015 Aufrufe

Stress, Burnout und andere psychische Belastungen in Beruf und Privatleben mit dem 180 Grad Modell vermeiden.....

Tags die Karriere, abends die Familie und irgendwann noch Zeit für sich selbst haben: Sechs von zehn Menschen in Deutschland leiden nach Studien zufolge unter Stress im Alltag, nicht wenige sogar dauerhaft. Besonders sind Frauen, Angestellte und Stadtbewohner betroffen. Die wichtigste Erkenntniss, Stress im Alltag ist mittlerweile in Deutschland ein Massenphänomen. Fast sechs von zehn Deutschen empfinden nach einer Forsa Studie ihr Leben als stressig. Das vorliegende Buch zeigt, Hintergründe, Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten.

Tags die Karriere, abends die Familie und irgendwann noch Zeit für sich selbst haben: Sechs von zehn Menschen in Deutschland leiden nach Studien zufolge unter Stress im Alltag, nicht wenige sogar dauerhaft. Besonders sind Frauen, Angestellte und Stadtbewohner betroffen. Die wichtigste Erkenntniss,
Stress im Alltag ist mittlerweile in Deutschland ein Massenphänomen. Fast sechs von zehn Deutschen empfinden nach einer Forsa Studie ihr Leben als stressig. Das vorliegende Buch zeigt, Hintergründe, Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Rivalität unter Geschwistern<br />

Die Bedürfnisse der K<strong>in</strong>der<br />

Wie konträre Erziehungsstile <strong>und</strong> Erziehungsziele sich auf die<br />

ergotherapeutische Behandlung auswirken<br />

.<br />

Zurück <strong>in</strong> den Alltag<br />

Was es nach Abschluss der Ergotherapie weiter zu beachten gibt<br />

Ergotherapie, <strong>psychische</strong> Ges<strong>und</strong>heit <strong>und</strong> Recovery<br />

<strong>Stress</strong> – der unsichtbare Fe<strong>in</strong>d<br />

Schlafmangel wirkt sich negativ auf die kognitiven Leistungen aus<br />

Wenn Langeweile im Job krank macht – Bore Out<br />

Der <strong>in</strong>nere Kritiker <strong>in</strong> uns – oder das Gefühl der M<strong>in</strong>derwertigkeit<br />

Förderung von Selbststeuerungsprozessen<br />

Die Entwicklung von Ur-Vertrauen<br />

Was motiviert e<strong>in</strong>en Menschen?<br />

Wie kann ich D<strong>in</strong>ge positiv <strong>und</strong> dauerhaft verändern?<br />

Wie stabil ist die eigene Persönlichkeit?<br />

.<br />

Nachwort<br />

<br />

6

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!