16.12.2015 Aufrufe

Stress, Burnout und andere psychische Belastungen in Beruf und Privatleben mit dem 180 Grad Modell vermeiden.....

Tags die Karriere, abends die Familie und irgendwann noch Zeit für sich selbst haben: Sechs von zehn Menschen in Deutschland leiden nach Studien zufolge unter Stress im Alltag, nicht wenige sogar dauerhaft. Besonders sind Frauen, Angestellte und Stadtbewohner betroffen. Die wichtigste Erkenntniss, Stress im Alltag ist mittlerweile in Deutschland ein Massenphänomen. Fast sechs von zehn Deutschen empfinden nach einer Forsa Studie ihr Leben als stressig. Das vorliegende Buch zeigt, Hintergründe, Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten.

Tags die Karriere, abends die Familie und irgendwann noch Zeit für sich selbst haben: Sechs von zehn Menschen in Deutschland leiden nach Studien zufolge unter Stress im Alltag, nicht wenige sogar dauerhaft. Besonders sind Frauen, Angestellte und Stadtbewohner betroffen. Die wichtigste Erkenntniss,
Stress im Alltag ist mittlerweile in Deutschland ein Massenphänomen. Fast sechs von zehn Deutschen empfinden nach einer Forsa Studie ihr Leben als stressig. Das vorliegende Buch zeigt, Hintergründe, Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Hilfe) befähigt zu werden, die Herausforderungen <strong>und</strong> Anforderungen u.a. <strong>in</strong> <strong>Beruf</strong>,<br />

Sozialleben <strong>und</strong> Familie, so zu strukturieren, dass bei jeder Tätigkeit, so etwas wie e<strong>in</strong><br />

„Flow“, zum<strong>in</strong>dest jedoch Befriedigung erreicht werden kann. Jemand, der se<strong>in</strong>e<br />

Tätigkeit – welcher Art auch immer als Bereicherung empf<strong>in</strong>den kann – mildert die<br />

<strong>Stress</strong>symptome. Wichtig ist hier zu erkennen, was e<strong>in</strong>e persönliche Bereicherung ist,<br />

denn die Vorstellungen s<strong>in</strong>d alle<strong>in</strong> <strong>in</strong>dividuell erfahrbar.<br />

Seit längerer Zeit konnte ich bei me<strong>in</strong>er mediz<strong>in</strong>isch-therapeutischen <strong>und</strong><br />

wirtschaftlich-beratenden Tätigkeit deutlich erkennen, welche umfangreiche, nahezu<br />

alle Lebensbereiche betreffende Herausforderung e<strong>in</strong>e optimale E<strong>in</strong>gliederung aller<br />

sozialen <strong>und</strong> psychologischen Bereiche <strong>in</strong> das Leben für den e<strong>in</strong>zelnen Menschen<br />

darstellt – doch wie selten dies <strong>in</strong> der Realität tatsächlich praktiziert wird.<br />

Diese Buch behandelt die Themenfelder, die Menschen immer wieder vor große<br />

Herausforderungen stellen. In me<strong>in</strong>er langjährigen Tätigkeit habe ich festgestellt,<br />

welche Wissenslücken hier bestehen <strong>und</strong> dass es enorm wichtig ist, sich <strong>mit</strong> den<br />

Problematiken ause<strong>in</strong>ander zu setzen, bevor man sich an strukturelle Arbeit machen<br />

kann. Manchmal ist sogar die Aufklärungsarbeit bereits das Mittel, Herausforderungen<br />

zu lösen.<br />

Die persönliche Krise weitet sich häufig zu e<strong>in</strong>er gesellschaftlichen Problematik aus:<br />

So werden Abteilungen <strong>in</strong> Unternehmen <strong>mit</strong> Personen besetzt, die wenig Interesse an<br />

ihrer Arbeit haben. Was können Unternehmen hier tun? Wie schaffen wir es, dass<br />

Menschen nachhaltig <strong>und</strong> befriedigend <strong>in</strong> alle Richtungen arbeiten können <strong>und</strong> diese<br />

auf lange Sicht so zu entwickeln, dass e<strong>in</strong> optimaler Nutzen für die Organisation, für<br />

die Gesellschaft <strong>und</strong> am Ende auch für den Staat entsteht?<br />

Die Folgen e<strong>in</strong>er solchen ungünstigen Gesamtausrichtung werden uns immer wieder<br />

vor Augen geführt. Viele Menschen stehen vor sche<strong>in</strong>bar unlösbaren<br />

Herausforderungen aufgr<strong>und</strong> optimaler „Zielvere<strong>in</strong>barungen“, „Ergebnisoptimierung“,<br />

aber auch weil sie versuchen, e<strong>in</strong> auf Lebenszeit ausgerichtetes Beamtenverhältnis zu<br />

bewahren <strong>und</strong> dann oftmals nur noch die Möglichkeit sehen, psychisch <strong>und</strong> körperlich<br />

zu reagieren.<br />

Wir leben <strong>in</strong> e<strong>in</strong>er Welt von Experten, aber wer im e<strong>in</strong>en Bereich Experte, Fachmann<br />

oder Fachfrau ist, verfügt <strong>in</strong> den meisten <strong>andere</strong>n Bereichen über nur wenig Wissen<br />

<strong>und</strong> meist über e<strong>in</strong>en viel ger<strong>in</strong>geren Überblick. In ke<strong>in</strong>em <strong>andere</strong>n Bereich ist mir<br />

dies deutlicher geworden als <strong>in</strong> der Pädagogik <strong>und</strong> der Psychologie. Das Institut für<br />

Rehabilitationswissenschaften der Humboldt Universität wurde nach der deutschen<br />

Wiedervere<strong>in</strong>igung genau <strong>mit</strong> <strong>dem</strong> Ansatz gegründet, mediz<strong>in</strong>ische <strong>und</strong><br />

sozialpsychologische wissenschaftliche Diszipl<strong>in</strong>en sowie Pädagogik <strong>und</strong><br />

therapeutische <strong>Beruf</strong>e zu e<strong>in</strong>em besseren Gr<strong>und</strong>verständnis zusammenzuführen <strong>und</strong> zu<br />

vere<strong>in</strong>en.<br />

<br />

8

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!