A U B A C H V I L L E N VILLA JADE - Immobilien Zentrum

immobilienzentrum.de

A U B A C H V I L L E N VILLA JADE - Immobilien Zentrum

AUBACHVILLEN

PERSPEKTIVE AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

PERSPEKTIVE AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

1


AUBACHVILLEN

(c) OpenStreetMap Mitwirkende, CC-BY-SA

Die Lage - An den Papstwiesen

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

entwickelt sich immer mehr zum bevorzugten Stadtteil für junge Familien.

Denn wo findet man in der Stadt schon einen solchen Naherholungsraum vor

der eigenen Haustür? Sie können durch die Feldflur radeln und sich im nahen

Weintinger Hölzl und Aubach wunderbar erholen.

Auch die Infrastruktur kann sich sehen lassen. Alles was Sie so zum täglichen

Leben brauchen ist hier vorhanden:

- 3 Kindergärten

- 2 Kinderhorte

- mehrere großzügige und beispielhafte Kinderspielplätze

- Grundschule

- Hauptschule mit Kinderhort (in Planung)

- Einkaufszentrum mit 23 Geschäften und Dienstleistungsbetrieben

- Bürgerbüro und Stadtteilbücherei

- Nähe zur Universität, zum Universitätsklinikum, zur Fachhochschule und zu

BMW, Siemens-VDO,Toshiba, Infineon, Osram, u.a.

- perfekte Busverbindung in die Innenstadt und in die Universität alle 20 Minuten

(c) OpenStreetMap Mitwirkende, CC-BY-SA

2


AUBACHVILLEN

BEBAUUNGSPLAN NR.253-1, BURGWEINTING, NÖRDLICH DER KIRCHFELDALLEE

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

STANDORT

AUBACHVILLEN

3


1

Maisonette

AUFSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

LAGEPLAN

AUBACHVILLEN

2

Maisonette

VILLA

TOPAS

3/5/7

Wohnungen

VILLA

JADE

4/6/8

Wohnungen

KIRCHFELDALLEE

VILLA

ACHAT

KELTENRING

VILLA

JASPIS

VILLA

OPAL

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

KELTENRING

4


AUBACHVILLEN

Gärten Maisonette 1 und 4

76 m2 (inkl. Terrasse)

GRUNDRISS EG M 1:100

Garten Maisonette 1

217 m2 (inkl. Terrassen)

MAISONETTE 1 MAISONETTE 2

Gärten Maisonette 2

75 m2 (inkl. Terrassen)

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

Die Vorteile

MAISONETTE 1

WFL 45,57 m 2

MAISONETTE 2

WFL 44,42 m 2

Ein Grundriss wie bei

einem Haus - gelangen

Sie direkt von der

Tiefgarage (s. nächste

Seite) in Ihre Maisonette-

Wohnung.

Riesige überdachte

Terrassen - hier wird so

schnell nichts nass.

Viel Grün in Ihrem

Garten garantiert

Sonnenspass egal zu

welcher Uhrzeit.

Ein Maximum an

Verglasung lässt Außen

und Innen verschmelzen.

5


K2/ 5

3,5% GEFÄLLE

Stp BK6/ 1

Stp BK2/ 6

KELLER 1

10.09 m²

Stp BK6/ 2

3,5% GEFÄLLE

Stp BK2/ 7

17 STG

18.4/26.0

3 STG

26/ 19

AUBACHVILLEN

MAISONETTE 1 MAISONETTE 2

ABST

0.68 m² 0.68 m²

OK TG = +339,35 müNN

17 STG

18.4/26.0

FLUR/ GARD. FLUR/ GARD.

3.06 m²

3.06 m²

SCHLEUSE

3.33 m²

Stp MS 1

Stp BK6/ 3 Stp MS 2

RAUCHSCHUTZVORHANG

TG 57 STP TG 52 STP

3 STG

26/ 19

6% Gefälle

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

Stp BK2/ 8

KELLER 2

11.11 m²

GRUNDRISS KG M 1:100

Stp BK2/ 9

KELLER 2

11.11 m²

Stp BK3/ 1

ABST

SCHLEUSE

3.33 m²

Stp BK6/ 4

Stp BK3/ 2

KELLER 1

10.09 m²

Stp BK6/ 5

Stp BK3/ 3

KELLER ZBV

13.24 m²

TG BA 2

1315.04 m2

OK TG = +339,35 müNN

MAISONETTE 1 MAISONETTE 2

GRUNDRISS OG M 1:100

VORABZUG

VILLA JADE

Die Vorteile

MAISONETTE 1

WFL 40,62 m 2

GES. 86,19 m 2

MAISONETTE 2

WFL 40,11 m 2

GES. 84,53 m 2

Jede Menge Stauraum

in Ihrem Keller: hier ist

alles gut verstaut und

dazu noch natürlich

belüftet!

Luxuriöses Wohnen

mit großer begehbarer

Garderobe in Ihrem

Schlafzimmer

Sonne pur auf Ihrem

riesigem Balkon mit

Südausrichtung.

6


AUBACHVILLEN

GRUNDRISS EG M 1:100

WOHNUNG 3 (4- ZIMMERWOHNUNG) WOHNUNG 4 (3- ZIMMERWOHNUNG)

(SW)

Gärten Wohnung 3

128 m2 (inkl. Terrassen)

Gärten Wohnung 2

145 m2 (inkl. Terrasse)

Gärten Wohnung 4

89 m2 (inkl. Terrassen)

Gärten Wohnung 3

91 m2 (inkl. Terrasse)

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

(SW)

VORABZUG

VILLA JADE

WOHNUNG 3

102,77 m 2

WOHNUNG 4

74,40 m 2

Die Vorteile

geschützte Loggia:

hier können Sie die

Gartenmöbel auch

ruhig mal draussen

lassen.

genießen Sie sowohl

die Morgen- als auch

die Abendsonne in

Ihrem riesigen Garten!

bodentiefe Fenster

lassen Innen und

Außen verschmelzen.

7


GRUNDRISS EG M 1:100

AUBACHVILLEN

WOHNUNG 5 (4- ZIMMERWOHNUNG) WOHNUNG 6 (3- ZIMMERWOHNUNG)

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

WOHNUNG 5

WFL 98,88 m 2

WOHNUNG 6

WFL 72,31 m 2

Die Vorteile

Sonne pur durch

bodentiefe Fenster und

Balkone auf beiden

Seiten.

genießen Sie Ihren

Südbalkon mit direktem

Zugang von fast allen

Räumen- Leben wie in

einem Atriumhaus!

Privatsphäre durch

Sichschutz zu Ihrem

Nachbarn.

8


AUBACHVILLEN

Diese Dachterrassen sind einzigartig: Licht, Luft und Privatheit werden Sie immer begeistern!

WOHNUNG 7 (2- ZIMMERWOHNUNG) WOHNUNG 8 (2- ZIMMERWOHNUNG)

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

WOHNUNG 7

60,82 m 2

WOHNUNG 8

63,38 m 2

9


AUBACHVILLEN

GRUNDRISS DG M 1:100

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

Luxus pur: Landen Sie mit dem Fahrstuhl direkt in Ihrem Reich! WOHNUNG 8A

129,33 m 2

WOHNUNG 8A_ ALTERNATIVE PENTHOUSE (4- ZIMMERWOHNUNG)

WOHNUNG 8_ ALTERNATIVE PENTHOUSE

10


ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

AUBACHVILLEN

Die Fassadengestaltung bedarf der Genehmigung der Stadt, Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten

ANSICHT SÜD M 1:100

MAISONETTE 1

MAISONETTE 2

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

11


ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

AUBACHVILLEN

Die Fassadengestaltung bedarf der Genehmigung der Stadt, Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten

ANSICHT SÜD M 1:100

WOHNUNGEN 3/5/7 WOHNUNGEN 4/6/8

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

12


ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

AUBACHVILLEN

Die Fassadengestaltung bedarf der Genehmigung der Stadt, Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten

ANSICHT NORD M 1:100

MAISONETTE 2 MAISONETTE 1

ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

13


ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

ANSICHT NORD M 1:100

AUBACHVILLEN

WOHNUNGEN 4/6/8

Die Fassadengestaltung bedarf der Genehmigung der Stadt, Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten

WOHNUNGEN 3/5/7

ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

14


ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

AUBACHVILLEN

ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS ANSICHT AUS SICHT DES ILLUSTRATORS

ANSICHT OST/ WEST M 1:125 ANSICHT OST M 1:100

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

15


3,5% GEFÄLLE

2,4 % GEFÄLLE

2,4% GEFÄLLE

2,4 % GEFÄLLE

3,5% GEFÄLLE

Stp MI 35 Stp MI 36

Stp BK2/ 3

Stp BK2/ 4

Stp BK2/ 5

2,4 % GEFÄLLE

3,5% GEFÄLLE

Stp BK6/ 1

Stp BK2/ 6

2,4 % GEFÄLLE

TG LÜFTUNGSÖFFNUNG

0,90 x 2,15 x 0,8 = 1,55 m² FQ

KELLER 1

10.09 m²

Stp BK6/ 2

3,5% GEFÄLLE

Stp BK2/ 7

2,4 % GEFÄLLE

ABST

ABST

0.68 m² 0.68 m²

17 STG

18.4/26.0

3 STG

26/ 19

Stp BK2/ 8

OK TG = +339,35 müNN

Stp BK2/ 9

Stp BK3/ 1

TIEFGARAGE M 1:250

AUBACHVILLEN

17 STG

18.4/26.0

FLUR/ GARD. FLUR/ GARD.

3.06 m²

3.06 m²

SCHLEUSE

3.33 m²

Stp MS 1

Stp BK6/ 3 Stp MS 2

RAUCHSCHUTZVORHANG

TG 57 STP TG 52 STP

KELLER 2

3.96 m²

KELLER 3

3.96 m²

KELLER 2

11.11 m²

KELLER 1

5.53 m²

KELLER 2

11.11 m²

KELLER 9

3.79 m²

FLUR

10.43 m²

3 STG

26/ 19

KELLER 4 KELLER 5 KELLER 6 KELLER 7KELLER

8

5.60 m² 4.11 m² 4.11 m² 4.11 m² 4.01 m²

SCHLEUSE

3.33 m²

Stp BK6/ 4

Stp BK3/ 2

TH

11.26 m2

KELLER 1

10.09 m²

16 STG

18.8/27.3

Stp BK6/ 5

Stp BK3/ 3

WASCH- / TROCKENRAUM

11.26 m²

TG BA 2

HA/ TECHNIK

10.03 m²

KELLER ZBV

13.24 m²

1315.04 m2

6% Gefälle

OK TG = +339,35 müNN

6% Gefälle

BK 3

339,65

-2,90

SCHLEUSE

5.02 m2

WASCH/TROCKEN

16.81 m2

Stp BK6/ 6

Stp BK3/ 4

FAHRRAD / KIWA

29.84 m2

KELLER 1 KELLER 2 KELLER 3 KELLER 4

3.75 m² 3.75 m² 3.75 m² 3.64 m²

Stp BK3/ 5

KELLER 2

3.76 m²

Stp BK6/ 7

Stp BK3/ 6

FLUR

7.40 m²

KELLER 6

3.66 m²

Stp BK7a/ 1

3 STG

26/ 16,6

15 STG

18.7/27.0

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

HA/ TECHNIK

6.97 m²

PAPIER

1100 L

MÜLLRAUM

22.27 m²

PAPIER

1100 L

KELLER ZBV

12.23 m²

FAHRRAD BK 4

19.78 m²

KELLER ZBV

12.23 m²

WASCH/TROCKEN

KELLER 1KELLER 2 KELLER 3 KELLER 4

3.75 m² 3.75 m² 3.75 m² 3.66 m²

3 STG

26/ 16

-3,10

HA/ TECHNIK

6.97 m²

16.81 m2

FLUR

TH 2

7.40 m²

4.21 m²

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

TG LÜFTUNGSÖFFNUNG TG LÜFTUNGSÖFFNUNG

2 x 1,425 x 0,36 = 1,03 m² FQ

über TG-Decke:

(1,425+1,425+0,36) x 0,2 x 0,8 = 0,51 m² FQ

Stp BK3/ 7

TH 1

4.21 m²

FAHRRAD / KIWA

19.73 m²

3,8 % GEFÄLLE

Stp BK3/ 8

3,8 % GEFÄLLE

SCHLEUSE

4.53 m2

Stp BK3/ 9

TG LÜFTUNGSÖFFNUNG

0,90 x 2,15 x 0,8 = 1,55 m² FQ

BK 7 TH1

6% Gefälle

OK TG = +339,45 müNN

Stp BK4/ 1

BAUTEILFUGE

Stp MS 6 Stp 2-ZI WHG

OK TG = +339,45 müNN

Stp BK4/ 2

Stp BK4/ 3

HEIZZENTRALE/ LA

31.94 m2

Stp BK7a/ 2

Stp BK4/ 4

HEIZZENTRALE

18.74 m2

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

SCHLEUSE

7.13 m²

Stp BK4/ 5

TH

6% Gefälle

Stp BK7a/ 3

Stp BK4/ 6

Stp BK7a/ 4

OK TG = +339,45 müNN

6% Gefälle

BK 4

339,75

-3,00

SCHLEUSE

Stp BK7a/ 5

Stp BK7a/ 6

Stp BK4/ 7

2,85 % GEFÄLLE

5% GEFÄLLE 5% GEFÄLLE

2,85 % GEFÄLLE

Stp BK4/ 8

2,85 % GEFÄLLE

Stp BK7b/ 1

15 STG

17.5/27.0

2 x 1,425 x 0,36 = 1,03 m² FQ

über TG-Decke:

(1,425+1,425+0,36) x 0,2 x 0,8 = 0,51 m² FQ

Stp BK4/ 9

2,85 % GEFÄLLE

Stp BK5/ 1

TG LÜFTUNGSÖFFNUNG

0,90 x 2,15 x 0,8 = 1,55 m² FQ

PAPIER

1100 L

339,95

BK 7 TH2

6% Gefälle

PAPIER

1100 L

OK TG = +339,65 müNN

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

PAPIER

1100 L

OK TG = +339,65 müNN

-2,85

FLUR/ GARD.

3.23 m²

VORABZUG

VILLA JADE

15 STG 19.0/28.2

KELLER 2

SCHLEUSE

339,65

3.34 m² -3,40

339,65

-3,40

SCHLEUSE

3.37 m²

MS 7 MS 8

OK TG = +339,65 müNN

OK TG = +339,65 müNN

21.06 m2

16 STG

KELLER 1

16 STG

18.8/27.3 5.53 m²

18.8/27.3

11.26 m2

KELLER 9

4.01 m²

3.91 m2

FLUR

12.76 m²

KELLER 8

3.34 m²

WASCH- / TROCKEN

KELLER 7

3.34 m²

KELLER 1 KELLER 2 KELLER 3 KELLER 4 KELLER 5 KELLER 6

3.43 m² 3.43 m² 3.43 m² 3.26 m² 3.26 m² 3.26 m²

KELLER 2

3.76 m²

KELLER 6

3.66 m²

FAHRRAD / KIWA

19.73 m²

SCHLEUSE

4.53 m2

Stp BK5/ 2

Stp BK5/ 3

MÜLLRAUM

21.71 m²

Stp BK7b/ 2

Stp BK5/ 4

KELLER 2

3.96 m²

KELLER 3

3.96 m²

Stp BK7b/ 3

Stp BK5/ 5

KELLER 1

10.09 m²

ABST

ABST

0.68 m² 0.67 m²

Stp BK7b/ 4

3 STG

26/ 18,3

Stp BK5/ 6

KELLER 9

3.79 m²

FLUR

10.43 m²

KELLER 4 KELLER 5 KELLER 6 KELLER 7KELLER

8

5.60 m² 4.11 m² 4.11 m² 4.11 m² 4.01 m²

Stp MS 7

11.11 m²

Stp BK7b/ 5

Stp BK5/ 7 Stp BK5/ 8

TH

11.26 m2

WASCH- / TROCKENRAUM

11.26 m²

KELLER 2

11.11 m²

HA/ TECHNIK

10.03 m²

15 STG

19.0/28.2

-2,85

FLUR/ GARD.

3.23 m²

3 STG

26/ 18,3

Stp MS 8

OK TG = +339,65 müNN

6% Gefälle

339,95

-3,00

BK 5

SCHLEUSE

5.02 m2

Stp BK7b/ 6

Stp BK5/ 9

FAHRRAD / KIWA

29.84 m2

KELLER 1

10.09 m²

RAMPENSCHNITT

TG LÜFTUNGSÖFFNUNG

0,90 x 1,45 x 0,8 = 1,04 m² FQ

16


AUBACHVILLEN

„Aubachvillen“

Modern, ökologisch, durchdacht ….. „Top-Lage“

Entwurf/UB

Stand 16.08.2011

Baubeschreibung Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage

Allgemeines

Die Ausführung entspricht den anerkannten Regeln der Baukunst.

Die Herstellung der Gebäude unterliegt in allen Teilen den

Vorschriften für die Erstellung von Wohngebäuden, wie Baugesetzbuch,

Bayerischer Bauordnung, allen einschlägigen Verordnungen,

technischen Vorschriften und DIN-Normen, Wärme-,

Schall- und Brandschutzvorschriften, und zwar in den jeweils

zum Zeitpunkt der Baugenehmigung geltenden Fassungen. In

Bezug auf Wärmeschutz gelten die Anforderungen an die EnEV

2009 als zugesichert.

Die Wohnungen werden im Standard nach Energieeffizienzhaus

70 / EnEV 2009 errichtet.

Die Errichtung der Gebäude erfolgt unter Beachtung der Auflagen

der Baugenehmigung und der notwendigen Gutachten für

Statik, Boden, Schall, Grund- und Oberflächenwasser.

Die hier beschriebene Ausführungsweise wie auch die Lage von

sanitären Einrichtungsgegenständen kann, soweit dies technisch

erforderlich ist oder zweckmäßig erscheint, abgeändert werden,

soweit die geänderte Ausführung gleichwertig ist und keine Wertminderung

darstellt.

1.Erschließung und Hausanschlüsse

Hausanschlusskosten wie Strom, Wasser, TV, Breitbandkabel

und Wärme sind im Angebotspreis enthalten.

2.Erdarbeiten und Außenanlagen

Der vorhandene Mutterboden wird abgeschoben und, soweit

möglich, seitlich auf dem Gelände für eine spätere Humusierung

gelagert. Die Baugrube wird auf die erforderliche Tiefe ausgehoben

/ aufgefüllt und das benötigte Material für eine spätere

Arbeitsraumverfüllung auf dem Gelände gelagert bzw. zu einem

Zwischenlager abgefahren und bei Bedarf wieder angeliefert und

eingebaut.

Die Gartenflächen erhalten eine Grobplanie mit Mutterboden

entsprechend den Vorgaben der Planung. Entstehende Geländesprünge

aufgrund der vorhandenen Geländesituation (Höhenunterschiede)

werden als schräge Böschung angelegt. Dadurch

entstehende Schrägen bzw. Böschungen zählen voll zur Grundstücksfläche.

Stützmauern, Stufen, Treppen und Einfriedungen werden entsprechend

der endgültigen Außenanlagenplanung erstellt.

Hecken, Bäume und sonstige Pflanzungen gem. Grünplanung.

Entlang der Kirchfeld-Alle wird eine ca. 2 m hohe Gartenmauer

errichtet. Die Gartenflächen der Sondernutzungsrechte erhalten

Rollrasen.

Um die Häuser – soweit nötig - Traufstreifen mit ca. 30cm breitem

Rollkiesbett, abgegrenzt zur Rasenfläche mit Rasenkantsteinen.

Die Zugänge zu den Hauseingängen werden gepflastert und erhalten

eine Beleuchtung durch sog. „Pollerleuchten“.

Die Gartenwege im Inneren des Baugebietes erhalten eine ökologisch

naturnahe, wassergebundene Decke.

Spielplätze für Kleinkinder werden an den im Plan dargestellten

Bereichen erstellt. Ausstattung entsprechend den Vorgaben

der Genehmigungsbehörde. Für große Kinder gibt es einen der

schönsten öffentlichen Spielplätze der Stadt Regensburg – den

„Römerspielplatz“ ganz in der Nähe.

3.Entwässerungsarbeiten

Die Außenentwässerungsleitungen für das Abwasser werden

laut Bauplanung aus KG-Rohren einschließlich aller Formstücke

in den erforderlichen Größen entsprechend der Funktion verlegt.

Der Anschluss erfolgt bis zum Revisionsschacht. Der Anschluss

an das öffentliche Kanalnetz über Revisionsschacht ist im Leistungsumfang

enthalten. Regenwassereinleitung nach genehmigten

Entwässerungsplan. Eine Drainage ist nicht vorgesehen.

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

4.Fundamentierung

Alle Bauteile samt Gründung gemäß statischer Berechnung und

gem. den technischen Bestimmungen. Bewehrte Einzel- und

Streifenfundamente in entsprechender Betongüte mit erforderlicher

Stahlbewehrung nach DIN einschließlich Fundamenterder.

5. Tiefgarage

Bauausführung entsprechend Vorgaben der Genehmigungsbehörde

entweder mit Stahlbetonplatte einschließlich vorgeschriebener

Oberflächenbeschichtung bzw. Oberflächenvergütung

oder gepflastert mit ca. 6 cm starkem Betonpflaster.

Zweispurige Zufahrtsrampe, Zugschalter bei Ausfahrt, Schlüsselschaltung

bei Einfahrt. Je Wohneinheit wird ein Handsender

übergeben. Zugang von der Tiefgarage zu den Treppenhäusern

über barrierefreie Schleusen. Die Tiefgarage wird natürlich be-

und entlüftet gemäß behördlicher Vorgaben.

Feuerlöscher, Beschilderung, Hinweise, Notbeleuchtung, Fluchtweghinweise

und allen anderen technischen Einrichtungen gem.

einschlägigen Vorschriften. Beleuchtung mit Schutzrohrleuchten

nach VDE-Vorschriften.

6. Kellerabteile

Sämtliche Wohnungen in „klassischer Bauweise“ erhalten einen

Kellerraum. Jeder Eigentümerkeller ist mit Mauern oder einer

Metall-Lamellen-Konstruktion und einer Stahlblechtüre oder Metall-Lamellen-Türe

abgeschlossen.

Die Maissonettewohnungen in den Villen Smaragd, Jade und

Jaspis erhalten im Standard einen Abstellraum unter der Treppe

im eigenen Wohnraum. Auf Wunsch kann bei diesem Wohnungstyp

– der im Grundriss einem kleinen Reihenhaus ähnelt –

ein eigener Hobbykeller mit direktem Treppenzugang erworben

werden.

7. Außen- und Innenwände

Außenwände der Keller der Wohnhäuser aus Stahlbeton, gem.

statischer Anforderung, wasserundurchlässig ausgebildet, als

orange Wanne. Die Zugänge von der Tiefgarage in die Kellerräume

werden entsprechend den behördlichen Vorgaben im Bedarfsfall

geschottet.

Außenwände ab dem EG einschalig in Ziegelmassivbauweise,

Wanddicke ca. 36,5 cm oder in Ziegelmassivbauweise 24

17


AUBACHVILLEN

cm dick mit zusätzlichem Wärmedämmverbundsystem nach

Vorschrift. Wohnungstrennwände vom KG bis zum 2. OG als

Stahlbetonwände oder als Ziegelmauerwerk, Wandstärke gem.

statischen Anforderungen. Nichttragende Innenwände aus Ziegelmauerwerk

oder Gipskarton, doppelt beplankt..

Liefern und Einbauen einer Perimeterdämmung gem EnEV 2009

an den Keller- bzw. TG-Außenwänden.

8.Geschossdecken

Die Geschossdecken der Häuser über KG, EG und OG’s werden

als Ortbetondecke oder als Filigrandecken nach statischen

Erfordernissen ausgeführt. Die Decke der TG wird ebenfalls als

Filigrandecke bzw. nach statischen Erfordernissen als Ortbetonbecke

ausgeführt.

9. Dachkonstruktion Pultdach, Dachterrassen und Spenglerarbeiten

Dachstuhl aus Nadelholz, den statischen Erfordernissen entsprechend.

Wärmedämmung im Dachbereich zwischen den Balken

mit gesundheitlich unbedenklichen Dämmstoffen. Wärmeleitfähigkeit

und Dicke nach den Erfordernissen der Bauweise gem.

Energieeffizienzhaus 70 / EnEV 2009. Blechdach mit Doppelstehfälzen

auf Dachschalung aus beschichtetem Titanzinkblech.

Abdichtung nach DIN.

Alle auszuführenden Blecharbeiten in Titanzinkblech. Dazu gehören

die Dachrinnen, Einlaufbleche, Regenfallrohre, Wandanschlußbleche,

Gesims-, Attika-, Giebel- und Mauerabdeckungen.

Terrassenbelag aus Betonplatten (40 x 40 cm, Farbe grau).

10. Estrich

Alle Räume im EG und OG’s sowie der Treppenraum KG erhalten

einen schwimmenden Zementestrich mit Trittschall-, Wärmedämmung

und Randstreifen.

11. Putzarbeiten - Trockenbauarbeiten

Alle gemauerten oder betonierten Wände in den Wohngeschoßen

und im Treppenhaus erhalten einen einlagigen Feinputz,

Kanten mit Putzeckleisten. Bäder mit Zementputz als Fliesenuntergrund.

Der Außenputz wird zweilagig aus Kalkzementputz in Farbgebung

und Struktur gemäß Auflage der Genehmigungsbehörde

und dem Architekturkonzept ausgeführt, ebenso eventuell zur

Ausführung kommende Fassadenelemente.

Die Vormauerungen in Bad und WC sowie die Installationsschächte

werden in Trockenbauweise oder gemauert hergestellt.

12. Aufzüge

Einbau von rollstuhlgeeigneten Personen-Aufzügen gem. Plan in

den bezeichneten Treppenhäusern je über alle Geschoße, losgehend

ab der Tiefgarage. Die Fahrstühle werden geräuschgedämmt

ausgeführt mit moderner Steuerungsanlage. Decke der

Aufzugskabine aus Edelstahl, sichtbare Seitenteile in gebürstetem

Edelstahl oder gleichwertig verkleidet.

13. Fensterbänke

Alle Wohnraumbrüstungsfenster erhalten Innenfensterbänke bestehend

aus ca. 3 cm starkem Naturstein (Juramarmor gelb).

Im Bad und WC werden die Fensterbänke gefliest.

Die Außenfensterbänke werden aus eloxiertem Aluminium mit

seitlichem Abschlußprofil hergestellt.

14. Fensterelemente und Haustüren

Hochwertige Marken-Mehrkammer-Kunststoff-Fensterelemente

mit 3-fach-Wärmeschutz-Isolierglas und Stahlkern gem. Vorgabe

KfW- Effizienzhaus 70 nach EnEV 2009 – Ausführung mit „warmer

Kante“.

Fensterfarbgestaltung in Farbe nach außen entsprechend Vorgabe

der Genehmigungsbehörden bzw. Farbkonzept des Architekten.

Innenfarbe der Fenster: weiß. Es werden ausschließlich

Markenfabrikate verwendet.

Alle entsprechend im Plan des endgültigen Exposees gekennzeichneten

Fenster erhalten Kunststoff-Rollläden in Rollokästen

mit Gurtzug, Farbe: grau.

Jedes Fensterelement erhält mind. einen Einhand- Dreh-Kipp-

Beschlag Fabrikat Hoppe, Verona, Aluminium Natur o.glw., ansonsten

Drehflügel oder feststehend.

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

Kellerfenster als Kunststofffenster mit Zweifach-Isolierverglasung.

Hauseingangstüranlagen

Treppenhaushaupteingänge als Kunststoff-Glaselement, Oberfläche

wie die oben beschriebenen Fenster, bestehend aus einem

feststehenden, verglasten Teil und einer 1-flügeligen Eingangstür.

u-Wert des Elementes nach EnEV 2009, Türgriffe innen, Drücker

außen als Stoßgriff vertikaler Stab, Türschließer, PZ-Schloß,

Wechselgarnitur, elektrischer Türöffner. Jedes Gebäude wird mit

einer Zentral-Schließanlage ausgestattet. Für jede Wohneinheit

sind je 3 Schlüssel vorgesehen.

15. Innentüren

Wohnungseingangstüren mit Umfassungszarge und Vollspanntürblatt,

Klimaklasse 2, mit Bodendichtung, Türspion, Sicherheitsbeschlag,

PZ-vorgerichtet. Türhöhe ca. 2.0 m.

Alle Innentüren mit Röhrenspan-Mittellage und Holz-Bekleidungszarge,

Oberfläche Weißlack, 2-teilige Einbohrbänder. Drückergarnituren

mit mit eingebauter Rückholfeder. Es stehen 4

Garnituren zur Auswahl. Die Türhöhe beträgt ca. 2,10 m.

Ganzglastüren, Schiebetüren oder Oberlichten sind gegen Aufpreis

möglich.

Kellertüren der Schleusen und Technikräume werden als Stahlblechtüren,

wo erforderlich mit entsprechender Feuerschutzklasse

ausgeführt.

16. Malerarbeiten

Betonwände und Decken im EG und OG’s malerfertig gespachtelt

oder verputzt.

Betonwände im KG: schalungsglatt, Decken im KG mit Fugenverspachtelung.

Innenanstriche an geputzten oder gespachtelten Wand- und Deckenflächen

als Dispersionsfarbenanstrich, weiß.

Die Unterseite der Kellerdecke und Innenwände werden, wo entsprechende

EnEV 2009 erforderlich, teilweise mit einer oberflächenfertigen

Wärmedämmung isoliert.

Die Tiefgarage erhält keinen Anstrich.

18


AUBACHVILLEN

17. Fliesen

Bodenfliesen in Bad, WC, Küche und Abstellkammern als keramischer

Plattenbelag.

Wandfliesen im Bad und Gäste-WC ca. türhoch. Ecken, Vorsprünge

und Vormauerungen werden mit Jolly-Profilen ausgebildet.

Bei den Wand- und Bodenfliesen stehen gem. Mustervorlage 3

modern klassische Alternativen zur Auswahl.

18. Bodenbeläge

In den Räumen Wohnen, Essen, Schlafen, Kinder, Flur kommt

ein Schiffsbodenfertigparkett „Eiche natur“, Verschleißschicht 4

mm gem. Mustervorlage Bauunternehmen zur Ausführung.

19. Treppenhäuser

In den „öffentlichen Treppenhäusern“ wird jeweils vom Kellergeschoss

bis ins oberste Stockwerk eine Stahl-Betontreppe gem.

Plan erstellt. Bodenbeläge in diesen Treppenhäusern in modernem,

hellem und freundlichen Feinsteinzeug. Abriebfeste und

tauwasserbeständige Qualität selbstverständlich.

Fensterbänke farblich abgestimmt gem. farbkonzept Architekten.

Tritt- und Setzstufe im gleichen Material incl. Sockelleisten. Die

Treppe ist schalltechnisch entkoppelt.

Handlauf aus Edelstahl. Treppengeländer als Metallkonstruktion,

farbig gestrichen.

Isolierverglasung gem. EnEV 2009-Vorgabe.

Wandanstrich (weiß), Klingeltableau und Briefkastenanlage in

den Eingangsbereichen im (EG)

Ebenso Gummiwabenmatte o.glw. mit Winkelrahmen, oberflächenbündig

eingearbeitet.

Innenliegende Treppen in den Maissonette-Wohnungen erhalten

Stahltreppen mit Massivholzbelag.

20. Elektroinstallation

Die gesamte Elektroinstallation wird entsprechend den VDE-

Richtlinien und nach DIN 18015-mindest ausgeführt.

Festlegung erfolgt im Rahmen der Elektrobemusterung.

Die Tiefgarage erhält eine Grundbeleuchtung (Beleuchtungsstärke

gem. DIN) und Rettungszeichenleuchten mit Infrarot-Bewegungsmeldern.

Die Hauseingänge erhalten eine Klingelanlage mit Gegen-

sprechanlage und integrierter Videoüberwachung zu den einzelnen

Wohnungen.

Jede Wohnung erhält innerhalb des Wohnbereichs eine eigene

Unterverteilung mit Fehlerstromschutzschalter und Sicherungsautomaten.

Schalterprogramm: Gira S55, reinweiss

Küche: 5 Steckdosen

1 Herdanschluß

1 Deckenlichtauslass

1 Wandlichtauslass

Wohnzimmer: 7 Steckdosen

2 Deckenlichtauslässe

1 Multimediaanschlussdose

1 Telefonanschlussdose

Abstellraum: 1 Lichtauslass

1 Steckdose

Schlafzimmer: 5 Steckdosen

1 Lichtauslass

1 Multimediaanschlussdose

1 Telefonanschlussdose

Ki/A-Zimmer 4 Steckdosen

1 Lichtauslass

1 Multimediaanschlussdose

1 Telefonanschlussdose

Flur/Diele 1 Lichtauslass

1 Steckdose

1 Telefonanschlussdose

Bad, WC 2 Steckdosen

1 Lichtauslass

innenliegende Bäder mit mechanischer Lüftung

Dachterrasse

/Loggia: 1 Steckdose

1 Lichtauslass

Festlegung der Auslässe erfolgt im Rahmen der Elektrobemusterung.

Allgemeinbeleuchtung von Treppenhäusern, Fluren, Kellergemeinschaftsräumen

mit Zeitrelais.

21. Sanitärinstallation und Sanitärausstattung

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

Wasserversorgung erfolgt für alle Wohnungen zentral über den

Hausanschlussraum.

Die Hauptabsperreinrichtung der Hauptwasserzähler einschl.

Zählerbügel wird durch die Stadtwerke gestellt.

Die Kaltwasser-, Zirkulations- und Warmwasserleitungen werden

in Edelstahl ausgeführt und entsprechend EnEV 2009 gedämmt.

Alternativ können die Anschlussleitungen in den Bädern mit

Kunststoffrohren Fabr. Sanipex oder gleichwertig erstellt werden.

Verbrauchserfassung durch Eigentümergemeinschaft, Passstellen

werden geliefert.

Folgende Sanitärgegenstände sind im Kaufpreis enthalten, wenn

sie im Grundrissplan der jeweiligen Wohnung erscheinen:

Die Bemusterung der Armaturen und Sanitärgegenstände erfolgt

gem. Mustervorlage IZR.

Es werden 3 Ausstattungsserien – geschmacklich

aufeinander abgestimmt – zur Verfügung stehen.

Die Festlegung der Serien ist augenblicklich noch im Gange.

Gäste-WC (falls vorhanden)

Ein Handwaschbecken, Größe 45, weiß, mit Einhebelmischbatterie

verchromt.

Wandhängendes Tiefspül-WC weiß, mit Unterputzspülkasten und

Drückerplatte weiß, WC-Sitz, weiß, mit Edelstahlscharniere.

Küche: 1 Eckventil, verchromt, sowie ein Geräteanschlussventil

verchromt.

Bad:

Kunststoff-Badewanne 170 x 75, weiß, mit Styropor– Wannenträger,

Aufputz-Einhebelmischbatterie, umstellbar, verchromt, mit

Brauseschlauch und Handbrause.

Wandhängendes Tiefspül-WC, mit Unterputzspülkasten und Drückerplatte

weiß, WC-Sitz, weiß, mit Edelstahlscharniere.

Duschwanne gem. Plan mit ca. 80x80x15 oder 75x90x15, ohne

Duschkabine, Einhebelmischbatterie mit Brauseschlauch an

Wandstange und Handbrause.

Ein Handwaschbecken Größe nach Plan ca. 55-65 cm, weiß, mit

Einhebelmischbatterie verchromt.

Waschmaschinenanschluss:

19


AUBACHVILLEN

Je Wohnung ein Anschluss gemäß Planeintrag in den Bädern,

Küchen oder Abstellraum.

Je Dachterrasse, Balkon oder Terrasse wird ein frostsicherer

Gartenwasseranschluss zur Bewässerung montiert. Außerdem

wird je Eigentümergemeinschaft ein Gartenwasseranschluss für

den Allgemeinbereich erstellt.

Abwasserleitungen:

Die Installation erfolgt in SML-Rohr, Anschlussleitungen mit HT-

Rohr. Die Schmutzwasser-Sammelleitungen werden im Bereich

der Kellerräume bzw. Tiefgarage sichtbar verzogen lt. Entwässerungsplan.

22. Heizung und Lüftung

Es werden 2 Pelletheizungsanlagen einschließlich der notwendigen

Lagerräume und des entsprechenden Leitungsnetzes komplett

betriebsfertig erstellt.

Anlage 1 befindet sich im Keller der Villa Rubin und beliefert die

Villen Amethyst, Saphir, Zirkon und Smaragd mit der notwendigen

Wärme für Heizung und Warmwasser.

Anlage 2 befindet sich im Keller der Villa Achat und beliefert die

Villen Topas, Opal, Jade und Jaspis.

Die Baukosten der beiden Anlagen sind im Gesamtpreis der jeweils

belieferten Wohnungen enthalten. Das Objekt wird so erstellt,

dass der Standard für ein KfW-Effizienzhaus 70 gem. EnEV

2009 erfüllt wird.

Die Bewirtschaftung der Anlagen erfolgt über die jeweilige Hausverwaltung.

Die Anlage befindet sich im Eigentum der zugehörigen

Gemeinschaft. Es handelt sich nicht um ein Contracting-

Modell.

Es erfolgt keine Umlage der ursprünglichen Herstellungskosten

der Heizungsanlage durch die laufende Betriebskostenabrechnung.

Dies sichert die kostengünstigste Art der Wärmeversorgung.

Gerne geben wir hierzu nähere Auskünfte.

Die Beheizung der einzelnen Wohnräume erfolgt über profilierte

Kompaktheizkörper Fabrikat Kermi V-Kompakt oder gleichwertig,

Farbe weiß.

Im Bad wird ein Handtuchwärmekörper gem. Heizlastberechnung

- Fabrikat Kermi Typ Basic oder gleichwertig - Farbe weiß eingebaut,

sowie eine Fußbodentemperierung über dessen Rücklauf.´

Alle Heizkörper erhalten Thermostatköpfe Fabrikat Heimeier oder

gleichwertig sowie Abdeckrosetten für die Anschlussleitungen.

Die Verrohrung erfolgt mit Kupferrohren im Pressverfahren. Alternativ

kann für die Heizkörperanbindeleitung ein Verbundrohr

verwendet werden.

Wärmedämmung gem. EnEV 2009. Alle sichtbaren Leitungen erhalten

zusätzlich eine Ummantelung.

Verbrauchserfassung mittels Wärmemengenzähler, welche gemietet

oder geleast werden.

Lüftung:

Innenliegende Bäder, WC’s und Küchen ohne Fenster erhalten

einen Einzelraumlüfter mit Abluft über Dach.

23. Schlosserarbeiten

Balkongeländer – soweit im Plan so dargestellt - als Stahlkonstruktion,

Farbe gem. Vorgabe Architekt, passend zur Außenfarbe

der Fenster.

Im Treppenhaus Handlauf aus Edelstahl.

Tiefgaragen-Einfahrtstor als Roll- oder Kipptor mit Lüftungsöffnungen,

Elektro-Antrieb mit Schlüsselschalter.

24. Dachterrasse

Belag: Betonplatten(40 x 40 cm, grau) auf Splitt;

Terrassenschrank als Sonderwunsch möglich.

Pantry als Sonderwunsch möglich (Abfluss und Stromanschluss

inkl.)

Eine frostsichere Außenarmatur zur Bewässerung.

Innenliegende Stahltreppe mit Massivholzbelag (Eiche oder Buche)

vom 2.OG zur Dachterrasse. Ausgang zur Dachterrasse mittels

gemauerter Konstruktion mit Terrassentüre.

Dämmarbeiten entsprechend der EnEV 2009.

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

25.Sonstiges

Die Wohnungen werden feingereinigt übergeben. Einrichtungsgegenstände

und Küchen, Telefon- Breitbandkabel- und TV-Anschlussgebühren,

sind im Preis nicht enthalten.

Zur Anwendung kommen die zur Zeit der Planung gültigen Vorschriften.

Die Wohnanlage wird nach den anerkannten Regeln der Technik

in Übereinstimmung mit den behördlich genehmigten Bauvorlagen

errichtet.

Abweichungen, die durch behördliche Auflagen und durch neue

gesetzliche Bestimmungen bedingt sind, sowie Änderungen, die

sich im Verlauf der Bearbeitung in haustechnischer, konstruktiver,

statischer, gestalterischer und baurechtlicher Hinsicht ergeben,

bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Die Schwellen von Balkon oder (Dach-)Terrassen zu den Wohnräumen

werden möglicherweise auf eine Abdichtungshöhe von

5 cm (statt nach DIN geforderten 15 cm) reduziert. Mit dieser

Abweichung erklärt sich der Käufer einverstanden.

Vereinbarung zum erhöhten Schallschutz nach Beiblatt 2 zu DIN

4109:11-89, Tabelle 2:

Es wird ein erhöhter Luft- und Trittschallschutz zwischen fremden

Wohnbereichen nach Beiblatt 2 zu DIN 4109 – „Schallschutz

im Hochbau, Vorschläge für einen erhöhten Schallschutz“ - vom

Nov. 1989, Tabelle 2, ausgeführt.

Bei Einhaltung der Werte finden die Bewohner, übliches Wohnverhalten

vorausgesetzt, im Allgemeinen Ruhe und müssen ihre

Verhaltensweisen nicht besonders einschränken, um Vertraulichkeit

zu wahren. Aufgrund der festgelegten Anforderungen kann

nicht erwartet werden, dass Geräusche von außen oder aus benachbarten

Räumen nicht mehr wahrgenommen werden. Daraus

ergibt sich insbesondere die Notwendigkeit gegenseitiger Rücksichtnahme

durch Vermeidung unnötigen Lärms.

Ausgenommen davon bleiben „Nutzergeräusche“. Diese werden

soweit wie möglich gemindert. Wegen fehlender Messverfahren

werden jedoch keine Kennwerte angegeben. Unter Nutzergeräuschen

werden verstanden z.B.

das Aufstellen von Gegenständen auf Abstellplatten, das Rutschen

in der Badewanne, , Einlaufgeräusche von Badewasser

nach der Mischbatterie, das harte Schließen des WC- Deckels,

das Hantieren an Küchenkästen oder Arbeitsplatten von Küchen

usw.

Ausgenommen sind außerdem ortsveränderliche Maschinen und

20


AUBACHVILLEN

Geräte, wie z.B. Staubsauger, Waschmaschinen, Küchengeräte

und Sportgeräte im eigenen Wohnbereich.

Zur Vermeidung von Körperschallübertragung gilt als vereinbart,

dass bei der Montage von Küchen (Arbeitsplatten, Hängeschränke)

vom Käufer oder seinem Beauftragten schalldämmende Mineralfaserstreifen

einzulegen sind.

Anforderungen an den Luft- und Trittschallschutz innerhalb der

eigenen Wohneinheit sind nicht vereinbart.

Eigenleistungen können erst nach Fertigstellung und Abnahme

erfolgen bzw. ausgeführt werden.

Alle Bemaßungen insbesondere Quadratmeterangaben sind Circa-Maße

bzw. Circa-Angaben.

Für die Ebenflächigkeit des Grundstückes sowie Setzungen des

Erdreiches nach Fertigstellung der Bepflanzung wird keine Gewähr

übernommen.

Dem Käufer ist bekannt, dass die Austrocknung des in herkömmlicher

Bauweise errichteten Wohngebäudes auch nach Übergabe

noch eine gewisse Zeit erfordert und deshalb für eine gute

Durchlüftung und Beheizung zu sorgen ist (erhöhte Heizkosten).

Insbesondere während der Zeit des Austrocknens können so genannte

Haarrisse an Decken und Wänden sowie im Putz auftreten,

die jedoch keinen Mangel darstellen. Der Käufer weiß, dass

technische Anlagen und bewegliche Teile (z.B. Heizung, Wasserhähne

usw.) einer ständigen Wartung und Pflege bedürfen. Zum

ordnungsgemäßen Unterhalt gehört auch die regelmäßige Nachbearbeitung

der Wartungsfugen. Bei Dehnungsfugen handelt es

sich um Wartungsfugen.

Die Gewährleistungsfristen für alle elektrischen und elektronischen

Bauteile sind auf 6 Monate beschränkt.

Wartung, Pflege und Unterhalt sind ab Besitzübergabe regelmäßig

durchzuführen, damit

keine Beeinträchtigungen aufgrund mangelnden Unterhalts eintreten.

Wichtig !!!!!

Das Projekt befindet sich im Augenblick noch in der „Planungsphase“.

Aufgrund der noch nicht vorhandenen Baugenehmigung

sowie sämtlicher für die letztendliche Bauausführung

notwendiger Gutachten, Ausschreibungstexte,

Detailpläne etc. kann es sowohl in der Baubeschreibung als

auch in den Grundrissen, Ansichten und Außenanlagen zu

geringfügigen Änderungen kommen.

Das Bauvorhaben befindet sich im rechtsgültigen Bebauungsplangebiet

Nr. 253 I Burgweinting Nordwest II.

Wir haben unsere Planung bereits vollständig mit dem Stadtplanungsamt

der Stadt Regensburg – Herrn Bayer – abgesprochen.

Das Einvernehmen der Stadtplanung liegt bereits

vor. Die exakte Prüfung der Planung erfolgt jedoch erst im

Genehmigungsverfahren.

Ziel ist es die Eingabe-Planung bis Ende Juli 2011 bei der

Genehmigungbehörde, dem Bauordnungsamt der Stadt Regensburg

– Herrn Kirsch – eingereicht zu haben.

Mit der Erteilung der Baugenehmigung rechnen wir aufgrund

der bereits erfolgten Abstimmung innerhalb von ca. 3-4 Monaten,

also in den Monaten Oktober/November.

Je nach Witterung wird dann noch mit dem Bau begonnen

oder aber im Frühjahr 2012.

Die Fertigstellung der Villen Rubin, Zirkon, Amethyst, Saphir

und Smaragd erfolgt nach aktuellem Zeitplan incl. Aussenanlagen

Ende 2012.

Die der Villen Topas, Achat, Opal, Jade und Jaspis im Juni

2013.

Die endgültigen Termine der Fertigstellung erhalten Sie nach

Erteilung der Baugenehmigung.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir alles versuchen

werden Abweichungen zwischen dem aktuellen Angebot im

Prospekt und den letztendlichen Vertragsunterlagen so gering

als möglich zu halten.

Trotzdem handelt es sich beim Erwerb einer Neubauimmobilie

um einen gemeinsamen Prozess den Bauherr und Käufer

beschreiten, und nicht um den Kauf einer Gebraucht-Immobilie.

Wir bitten hierfür um Verständnis.

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

Die letztendlich rechtlich bindenden Vertragsunterlagen erhalten

Sie spätestens 14 Tage vor Beurkundung durch Zusendung

der notariellen Vertragsunterlagen.

Sollten Sie bei Durchsicht der endgültigen Vertragsunterlagen

relevante Abweichungen zu den Angaben bei Reservierung

Ihrer Wohnung feststellen, so haben Sie jederzeit ein

kostenloses Rücktrittsrecht von Ihrer Reservierung.

Weitere gegenseitige Ansprüche sind jedoch ausgeschlossen.

Ende Baubeschreibung

21


Raum für Ihre Notizen

AUBACHVILLEN

IMMOBILIEN ZENTRUM REGENSBURG VERTRIEBS GMBH THURMAYERSTR.4 93049 REGENSBURG TEL. 0941 / 60 40 70 FAX. 0941 / 60 40 777

VORABZUG

VILLA JADE

Angabenvorbehalt und Haftung

Änderungen der Ausführung bzw. der Ausstattung

bleiben bei gleichwertiger Qualität vorbehalten. Maßgebend

ist der Text der Baubeschreibung und nicht

die zeichnerische Darstellung in den Plänen. Im Plan

eingezeichnete Einrichtungsgegenstände sind nicht

im Festpreis enthalten (außer den aufgeführten Sanitärgegenständen).

Maße für Küchen, Möblierungen

und dergleichen sind von den Erwerbern am Bau zu

nehmen. Für aus den Plänen entnommene Maße haftet

der Bauträger nicht. Verbindlich sind nur die bei

der Beurkundung vorliegenden Pläne und Baubeschreibungen.

Ein Haftungsanspruch aus diesem Projekt für alle eventuell

auftretenden Änderungen oder Abweichungen

ist ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Änderungen,

die durch Behördenauflagen notwendig werden

sollten. Auch geringe Änderungen der Wohnfläche

haben keinen Einfluss auf den Preis. Mündliche

Zusicherungen oder Vereinbarungen bedürfen der

Schriftform mit rechtsverbindlicher Unterschrift des

Bauherren.

Das Immobilien Zentrum übernimmt ausdrücklich keine

Haftung für Inhalt, Vollständigkeit und Richtigkeit

der Unterlagen. Allein maßgeblich zur Ableitung von

Rechtsansprüchen sind die notariell beurkundeten Pläne,

Baubeschreibungen und Zusatzvereinbarungen

(sofern vorhanden). 07.07.2011

22

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine