14.01.2016 Aufrufe

GaPa Gesundheitsmagazin Ausgabe 11

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

www.gapa.de

Von Natur aus g‘sund.

GaPa Gesundheitsmagazin

Ausgabe 11


Entdecke Deine wahre Natur.


Herzlich willkommen in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen als Heilklimatischer Kurort der Premium-Class hat Seltenes zu bieten -

klimatische Bedingungen, die wahre Wunder vollbringen können. Darauf baut unser Angebot für

Gesundheit und ganzheitliches Wohlgefühl. Zwischen grandiosen Gipfeln und blühenden Bergwiesen

entdecken Sie unsere ganz eigene Art von Kur und Wellness Urlaub. In der Natur und mit der

Natur und ganz gesund.

Als Schwerpunkt-Themen haben wir in dieser Ausgabe:

• 10 Schritte zu Ihrem Kurantrag

• Heilklimatische Kur

• Talk-by-Walk - Krisenbewältigung beim Gehen

• Spirituelle Bergtage

• Ausbildung zum Kurarzt

• Frauenpower mit Zuckerl

• Arrangements

• Körperanalyse

• Winter- und Frühjahrswanderungen

• Adressen: Kurärzte und Physiotherapeuthen

Viel Spaß beim Lesen. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich einfach bei uns - wir sind gerne für Sie da!


Heilklima - Wandern auf Rezept!

Garmisch-Partenkirchen hat Seltenes zu bieten – klimatische Bedingungen, die wahre Wunder

vollbringen können. Allergen-Armut, wenig Nebel, kaum schwüle Tage und eine außerordentlich

hohe Luftqualität – die Klassifizierung als Heilklimatischer Kurort ist mit der Erfüllung anspruchsvoller

Qualitätsstandards verbunden.

Die von der Ludwig-Maximilians-Universität München für Garmisch-Partenkirchen entwickelte

Heilklimatische Bewegungstherapie auf Rezept entfaltet ihre Wirkung insbesondere bei Immunschwäche,

Wetterfühligkeit, Hyper- und Hypotonie, koronarer Herzkrankheit, Stoffwechselerkrankung,

Erkrankung des Bewegungs- und Stützapparates sowie der Atmungsorgane und der Haut. Die

anerkannte Kur basiert auf einer speziellen Kombination von Abhärtung des Organismus durch

Klimareize sowie thermische Stimulation. Durch Wanderungen auf verschiedenen Höhen sowie

wohl dosierte Ruhepausen wird diese Wirkung ausgelöst. Unter Anleitung von Ärzten und speziell

ausgebildeten Klimatherapeuten werden die Aktivitäten kontinuierlich an das individuelle Befinden

angepasst.

4


Die Wurzel unserer Kur-Tradition:

das Kainzenbad

Angefangen hat alles mit den jod- und schwefelhaltigen

Quellen im Kainzenbad. In den 1890er bis 1930er

Jahren entstand die erste Kuranstalt und es fanden sich

die ersten „hochgestellten Fremden“ für 4 bis 8 Kurwochen

ein. Es folgten den „Sommerfrischlern“ die ersten

Skigäste, die schon damals neben den sportlichen

Freuden die positive Wirkung der gesunden Luft und

Höhenlage zu schätzen wussten.

Kurort Garmisch-Partenkirchen seit 1935

(80 Jahre Kurort Garmisch-Partenkirchen)

Was damals die Menschen schon spürten, ist heute

längst wissenschaftlich nachgewiesen und wird

kontinuierlich kontrolliert: das besondere Heilklima in

Garmisch-Partenkirchen. Hier lassen sich schonende

Faktoren und stimulierende Reize so dosieren, dass die

individuelle Gesundheit gefördert wird. Belastende

Faktoren sind weitestgehend ausgeschlossen. Ständige

medizinische und meteorologische Kontrollen bürgen

für Luftqualität und therapeutische Wirkung.

Die Auszeichnung „Heilklimatischer

Kurort der Premium Class“

Insgesamt nur 15 Orte dürfen das Prädikat „Premium

Class“ tragen. Ihr Engagement für ein gesundes Klima

und den Erhalt der Natur ist besonders groß: Dank

regelmäßiger Feinstaubmessungen, einer konsequenten

Verkehrsberuhigung, gezielter Ortsplanung und

Forstprogrammen sowie vorrangigem Einsatz heimischer

Produkte bleiben Natur und Mensch im Einklang.

Menschen, die hier leben und natürlich auch die

Menschen, die hier bei uns zu Gast sind.

5


10 Schritte zu Ihrem Kurantrag

Die Indikationen

- Funktionelle Herz- und Kreislauferkrankungen

- Stoffwechselerkrankungen

- Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates

- Haut- und Atemwegserkrankungen

- Allergien

- Rekonvaleszenz, Erschöpfungszustände

- Infektanfälligkeit

- Wetterfühligkeit

Ziel der Heilklimatischen Bewegungstherapie ist die

Abhärtung und Steigerung sowie Wiederherstellung

der körperlichen Leistungsfähigkeit.

1. Anspruch

Jeder gesetzlich Versicherte, bei dem die medizinischen Voraussetzungen vorliegen, hat Anspruch

auf eine Kur, die alle drei Jahre erneut beantragt werden kann.

2. Ärztlicher Befund

Jede Kur beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt. Dieser rät Ihnen je nach

Schwere des Krankheitszustandes zu einem ambulanten oder stationären Aufenthalt.

3. Antrag

Gemeinsam mit dem Arzt füllen Sie den Kur-Antrag für die Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme

aus und reichen diesen bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung,

Beihilfestelle) ein. Bereits hier können Sie Ihren gewünschten Aufenthaltsort angeben. Der Arzt

sollte eine umfassende Begründung für die Notwendigkeit der Kurmaßnahme erstellen und

dem Antrag beilegen.

4. Prüfung

Es folgt die Überprüfung des Kur-Antrages durch den Medizinischen Dienst, den Vertrags- oder

Amtsarzt.

5. Genehmigung

Diese erfolgt durch die zuständige Krankenkasse, Renten- oder Beihilfestelle.

6


6. Ablehnung

Bei einer Ablehnung des Kur-Antrages kann – am besten mit Unterstützung des behandelnden

Arztes – schriftlich Widerspruch eingelegt werden. Derzeit haben ca. 50% der in erster Instanz

abgelehnten Anträge nach Widerspruch Erfolg! In Härtefällen hilft eine Klage vor dem Sozialgericht.

7. Private Kur

Sie können aber jederzeit auch auf eigene Kosten zur Kur fahren. Sie übernehmen die Kosten

für Ihre Übernachtungen und der Kurarzt im Heilbad oder Kurort verschreibt Ihnen nach entsprechender

Untersuchung und bei medizinischer Notwendigkeit die entsprechenden Heilmittelanwendungen.

90 % der Kosten für die Anwendungen übernimmt die Kasse, den Rest sowie die

Rezeptgebühr in Höhe von € 10,- zahlt der Patient selbst.

8. Kurort

Bei einer ambulanten Vorsorgeleistung kann der Patient einen anerkannten Kurort frei auswählen.

Bei der stationären Vorsorge- oder einer Rehabilitationsleistung empfiehlt die Krankenkasse

eine Vertragseinrichtung.

9. Dauer

Eine ambulante oder stationäre Kur dauert in der Regel drei Wochen. Eine Verlängerung ist je

nach Schwere der Krankheit möglich.

10. Kosten

Bei einer stationären Rehabilitation, einer stationären Vorsorgeleistung sowie einer ambulanten

Rehabilitation besteht eine volle Kostenübernahme. Bei ambulanten Vorsorgeleistungen in

anerkannten Kurorten werden 100 % der Kurarzt-Kosten und 90 % der Kurmittel übernommen.

Hinzu kommt ein Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe von bis zu 13 € / Tag, für

Kleinkinder 21 € / Tag. Die Eigenbeteiligung liegt bei 10 % der Kurmittel.

Wir sind für Sie da

Hat Ihre Krankenkasse die Kur bewilligt,

rufen Sie uns einfach an.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der Unterkunft,

vereinbaren den ersten Kurarzttermin, reservieren die

Termine beim Physiotherapeuten und unterstützen Sie

bei allen Wünschen und Fragen.

Und an Ihrem Anreisetag freuen wir uns,

Sie persönlich bei uns im Gesundheits-Eck

(Von-Brug-Str. 1) begrüßen zu können.

7


„Wandern auf Rezept“

Das ist nur in Garmisch-Partenkirchen möglich. Als einziger Kurort in

Deutschland können ambulante Kurgäste auf Rezept „Heilklimawandern“.

Als Vorsorgeleistung erhalten ambulant Kurende vom Kurarzt das Rezept

zur sogenannten Klimakur. Nach der Anmeldung im Gesundheits-Eck und

der Vorstellung beim Klimatherapeuten erhalten Sie Ihren Kurplan und

schon geht es los.

So bringen wir Sie klimatherapeutisch in Schwung!

Begrüßung

Ein herzliches Willkommen! Wir freuen uns, dass Sie in unserer Heilklimatischen

Wandergruppe dabei sind.

Puls messen

Ruhepuls, Trainingsfrequenz, maximale Herzfrequenz - nur nicht verrückt

machen lassen. Wir erklären wie alles zusammenhängt.

Wohin geht‘s

Routenerklärung durch Ihre Klimatherapeuten. Jetzt gibt es ausführliche

Informationen zur Länge und Höhe des Klimawanderweges.

Wandern

Los geht‘s! Felsige Berge, klare Luft, würzige Almwiesen, rauschende Bäche

und an jeder Ecke neue Eindrücke und weite Ausblicke.

Atmen / Entspannen

Richtiges Atmen tut gut. Unter Anleitung erlernen Sie es ganz leicht. Lassen

Sie es einfach fließen und spüren Sie im ganzen Körper die wohltuende

Wirkung unseres Heilklimas.

8


Kampagne „Bayerischer Heilbäderverband spendiert

Gesundheitsaufenthalte für Pflegekräfte“

Der Weg zu einer Kur ist für die Patienten in Deutschland ein Hürdenlauf. Nun hat sich der

Bayerische Heilbäderverband etwas Neues einfallen lassen und vergibt „Gesundheitsaufenthalte

für Pflegekräfte“. Dass dies eine verdiente Notwendigkeit ist, dafür haben wir alle, die schon Hilfe

durch Beschäftigte in der Kranken- und Altenpflege erhalten haben, großes Verständnis.

IHNEN gebührt unser Respekt und unsere Dankbarkeit.

Nach einer Studie der AOK Bayern ist das Risiko, in der Altenpflege krank zu werden um mehr

als ein Drittel höher als bei allen anderen Branchen im Freistaat. Der Krankenstand hat seinen

bisherig höchsten Wert erreicht.

Der bisherige Entwurf der Bundesregierung zum Präventionsgesetz hat bei den Leistungen für

pflegende Angehörige zwar gute Ansätze, bei den Pflegekräften der Heime und sonstigen

Einrichtungen jedoch eine gewisse Vernachlässigung zu vermelden. Das darf nicht die Konsequenz

sein. Der Bayerische Heilbäderverband fordert deshalb, dass in dieses Präventionsgesetz klar und

eindeutig ein Rechtsanspruch auf eine Kur für ALLE Pflegekräfte aufgenommen werden muss.

Zeichen setzen und mit gutem Beispiel vorangehen!

Garmisch-Partenkirchen Tourismus und seine Partner stellen daher 7 Einzelzimmer als

Freiaufenthalte für die Kampagne „Gesundheitsaufenthalte für Pflegekräfte“ zur Verfügung.

Inkludierte Leistungen sind Halbpension, 2 kurortspezifische Leistungen und 1 Entspannung im Park.

Dorint Sporthotel

Hotel Staudacherhof

Hotel Garmischer Hof

Hotel Reindl‘s Partenkirchner Hof

Das Graseck Prevent Hotel

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Einzelzimmer

Indikationen zum Heilmittel in Garmisch-Partenkirchen:

Immunschwäche, Infektanfälligkeit, Rekonvaleszenz, Haut- und Atemwegerkrankung, Allergien,

Erkrankung des Bewegungs- und Stützapparates, Stoffwechselstörung, Funktionelle Herz-Kreislauferkrankungen.

9


Krisenbegleitung Talk by walk....

Barbara Borg, verheiratet, Mutter von vier Kindern kennt das Leben in der Familie mit ihren Höhen

und Tiefen. Als Schwester im Klinikum hat sie viele Patienten in ihren schwersten Stunden begleitet.

Ihre Erfahrungen im Umgang mit kranken und seelisch angeschlagenen Menschen gibt sie heute

weiter, um Frauen und Männer in schwierigen und kritischen Situationen zu begleiten. Beim Zentrum

für Naturheilkunde in München hat sie eine mehrstufige Ausbildung zum Coach für Krisen- und

Lebensbegleitung bei der Expertin für Krisencoaching Verena von Plettenberg absolviert.

Ihr Anliegen ist es, mit Freude und Vitalität Menschen zu inspirieren und sie zu neuen Gedanken und

Verhaltensformen zu ermutigen. Dabei setzt sie ihre kommunikativen Fähigkeiten ein und vertraut

auf ihre Überzeugung, dass nichts statisch, sondern alles veränderbar ist.

Peter Schlack, verheiratet, Vater von einem Sohn und Großvater einer Enkeltochter bringt eine Menge

Lebenserfahrung mit, die geprägt ist von vielen Kontakten mit Menschen verschiedener Herkunft

und sozialer Prägung. Als Kommunikationsberater hat er Einblick in viele Unternehmen gehabt und

die Sorgen und Ängste von Mitarbeitern und Führungskräften miterlebt. Für das Klinikum Starnberg

und den Gesundheitsstandort Bad Reichenhall hat er maßgeblich an Konzepten und Programmen

zur Steigerung der geistigen und körperlichen Fitness von Führungskräften mitgearbeitet. Er war

Initiator der Seminarreihe „‘Gipfeltage in der Zugspitzarena“, die gestressten Managern die Gelegenheit

zum Innehalten und zur Neubesinnung bot und ist ehrenamtlicher Mitarbeiter des Deutschen

Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie in Garmisch-Partenkirchen.

Seine Erfahrungen und sein Wissen gibt er gerne an Frauen und Männer weiter, die sich in Veränderungsprozessen

oder Krisensituatuionen befinden.

Was bedeutet Krisenbegleitung? Talk by Walk?

Nach alter Tradition lassen sich Probleme im Gehen am besten lösen. Deshalb bieten Barbara und

Peter allen, die in einer persönlichen Krise stecken, die schwierige Situationen im beruflichen Leben

meistern müssen oder die ihre Work-Life-Balance wieder finden möchten, die Krisenbegleitung

„Talk by Walk“ an.


Krisen bedeuten immer einen Bruch in der Normalität und Kontinuität des Lebens. Sie ist die

Sensibilisierung der Wahrnehmung für die individuellen Bedürfnisse des Betroffenen auf der

physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Ebene.

In dieser Situation den Betroffenen aufzufangen, mit ihm gemeinsam einen Umbruch zu erarbeiten,

vielleicht sogar einen Aufbruch zu erreichen und ihn zu befähigen, gemeinsam eine zukunfts- und

lösungsorientierte Sichtweise für die jeweilige Krise zu erarbeiten ist das Hauptziel der Arbeit von

Barbara und Peter.

Durch konstruktives Fragen und intensives Zuhören werden Sie unterstützt, Ihre Sicht- und Denkweisen

zu überprüfen, damit Sie für sich neue Ansätze und Lösungen finden.

Die Bewegung in der Natur regt die Sauerstoffzufuhr in den einzelnen Körperzellen an, bringt

neue Energie, schafft einen klaren Kopf, sorgt für seelisches und körperliches Wohlbefinden.

Talk by Walk findet in der faszinierenden Bergwelt von Garmisch-Partenkirchen statt. Auf gemütlichen

Spazierwegen und Wanderpfaden, an sprudelnden Bergbächen entlang und um idyllische Bergseen

herum.

Termin, Dauer und Honorar: Nach Vereinbarung, je nachdem welcher Zeitrahmen für die Begleitung

vereinbart wird. Einfach anfragen.

Weitere Informationen:

Barbara Borg

Telefon 08821-9695178

bb@barbara-peter-krisenbegleitung.de

Peter Schlack

Telefon 08821-7087027

ps@barbara-peter-krisenbegleitung.de

www.barbara-peter-krisenbegleitung.de

11


Spirituelle Bergtage

Es ist dreiviertel 9 Uhr – neugierig und etwas unsicher stehe ich in meiner Bergkluft am Treffpunkt.

„Festes Schuhwerk, Regenzeug, Brotzeit, Ausrüstung für eine ca. 4-stündige Wanderung mit 1000

Höhenmetern auf guten Wegen, Trittsicherheit und Kondition wird vorausgesetzt“, so hatte es in

der Ausschreibung geheißen. Ich fühle mich fit, aber eine Bergtour habe ich schon länger nicht

mehr gemacht, der enge Zeittakt des Arbeitsalltags hat auch mich fest in der Kralle. Ob ich das

heute schaffe, ob ich schnell genug bin - keinesfalls möchte ich die Gruppe aufhalten.

Zu diesen Bedenken gesellt sich noch eine Mischung aus Neugier und Skepsis: „Schenke mir, Herr,

ein hörendes Herz - ein spiritueller Bergtag auf den Wank “ – die Ausschreibung hatte mich auf

Anhieb angesprochen. Jetzt kamen mir Zweifel: Da werde ich doch hoffentlich nicht laut beten

müssen! Und diese Austauschrunden in einer Gruppe, wo ich immer die einzige bin, die nichts

wirklich Gescheites zu sagen hat. Ein freundlicher Morgengruß reißt mich aus meinen Gedanken

– ich sehe eine ausgestreckte Hand und darüber ein lächelndes Gesicht – meine Mit-Geherinnen

trudeln ein. Wir sind eine kleine Gruppe von 5 Frauen, die alle auf Anhieb ganz sympathisch

dreinschauen. Dasselbe gilt für die beiden Wanderführerinnen, die alle recht freundlich begrüßen.

Nach einem kurzen Ausrüstungs-Check machen wir uns gleich auf den Weg. Mit dem ersten

Steilstück hinauf ins Hasental beginnt unsere Wanderung.

An einem schönen Aussichtsplatz genießen wir den ersten freien Blick hinunter auf den Ort und

werden vertraut gemacht mit der Grundstruktur des heutigen Tages: langsames Gehen, damit

Zeit bleibt zum Schauen und Lauschen, regelmäßige kleine Trinkpausen und immer wieder kurze

Gedanken und Impulse unserer Leiterinnen. Mit viel Liebe haben sie für uns eine thematische

Wanderung vorbereitet, die unerwartet genüsslich und erholsam werden wird und dank des

langsamen Tempos und der guten zeitlichen Planung zu keiner Zeit Stress aufkommen lässt. Gleich

zu Beginn hören wir den biblischen Text vom Wunsch des Königs Salomo nach einem hörenden

Herz und dieser Grundgedanke wird uns beim Aufstieg immer wieder in vielen Facetten begegnen.

Auch die nächsten gut 20 Minuten geht es steil bergan und während sich die Schritte dem Atemrhythmus

anpassen, genieße ich es zum ersten Mal, gemeinsam schweigend unterwegs zu sein.

Fernab des üblichen Smalltalks in einer Gruppe darf ich hier einfach nur bei mir und dabei sein.


Eine kurze Körper- und Atemübung hilft mir, mich selber noch besser zu spüren und ich bin dankbar,

dass auch die nächste Stunde bergauf im Schweigen gegangen wird. So bleibt mir Zeit innerlich meine

Gedanken zu sortieren und immer mehr auch meine Umgebung bewusster wahr zu nehmen: Ich

rieche den Wald und höre Vogelstimmen, entdecke, wie unglaublich viele Grüntöne es gibt, spüre

den weichen Untergrund des Bodens beim Gehen.

Bei der ersten Trinkpause wird ein Text aus der indianischen Tradition vorgelesen über die Erziehung

der Kinder zur Stille. Im Nachlauschen erahne ich, welch tiefes Wissen sich darin verbirgt.

Während der Weg ein wenig flacher wird, bietet sich die Gelegenheit mit meinen Mitwanderfrauen

ein wenig ins Gespräch zu kommen, was sich als ganz leicht herausstellt. Denn obgleich wir voneinander

nur den Namen kennen, hat uns das gemeinsame Schweigen bereits wortlos aufeinander eingeschwungen.

Der Weg zieht sich in gleichmäßigen Serpentinen durch den Wald, es kehrt wieder wohlwollende

Ruhe in der Gruppe ein und wir erreichen nach ca. 1 Stunde einen wundervollen Brotzeitplatz

im Schutz eines alten Ahornbaumes. Ich lehne mich vertrauensvoll an die knorrige Baumrinde an

und beiße genussvoll in mein Käsebrot. „Die Stille ist der Vorraum Gottes“ höre ich eine unserer

Wanderführerinnen einen Text von R. Stecher zitieren und meine Seele freut sich auch über die

geistige Nahrung.

Die letzte Stunde Aufstieg - wir verlassen die Waldgrenze, Blick und Geist werden freier. In unserem

gleichbleibenden Wohlfühltempo nähern wir uns dem Gipfel. Oben angelangt stehe ich dankbar

geweitet am Gipfelkreuz und bin froh über die schlichten Segensworte und das Gebet, das mir aus

der Seele spricht. Reich erfüllt genießen wir die Aussicht und schweben dann wohlig langsam wieder

mit der Bahn ins Tal. Ein bisschen wie Urlaub so ein spiritueller Bergtag – alleine wäre ich heute

vielleicht gerade mal spazieren gegangen. So aber beschließe ich mit meinem hörenden Herzen,

mir bestimmt mal wieder so eine kleine Berg-Auszeit für Körper und Seele zu gönnen!

Marion Zwerger und Christine Sontheim, Leiterinnen Spiritueller Bergtage

Katholisches Kreisbildungswerk e. V., Dompfaffstraße 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel. +49 8821 58501, www.kreisbildungswerk-gap.de


Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kurgäste,

im November 2015 hatte ich als designierter Kurarzt der Marktgemeinde GAP die Gelegenheit erste

Kenntnisse und Eindrücke vom Leben eines Kurarztes zu bekommen.

Nicht zuletzt durch meine Facharztausbildung, in der ich auch im rehabilitativen Bereich auf Sylt in

Westerland mehrjährig tätig war, hatte ich eine gewisse Vorahnung was das rein fachliche angeht.

Umso mehr freut es mich jedoch nach der ersten von sechs Fortbildungen, an dem der Kurs hier

bei uns direkt vor Ort stattfand, zukünftig eine große Vielfalt an heilklimatischen Kurmöglichkeiten

präsentieren zu dürfen, eingebettet in eine herrliche Naturlandschaft.

So bin ich mir sicher, dass neben den reinen medizinischen Möglichkeiten auch Seele und Geist in

dieser herrlichen, hochalpinen Umgebung keinesfalls zu kurz kommen werden und Seen und Berge,

neben dem gesunden Heilklima zur Gesundung beitragen werden, um so dem Kurgast ein außerordentliches

und allumfassendes Rehabilitationsangebot bieten zu können.

Alle Wetter!

Dabei sind dem Facettenreichtum vor Ort keine Grenzen gesetzt. Neben klassischen Kurmethoden

wie z.B. dem Kneippen, finden sich hier auch ausgezeichnete Möglichkeiten der Helio-, sprich Lichttherapie,

wie sie z. B. bei Neurodermitis und Burn-out angewendet werden kann.

Und dies keinesfalls in dunklen Kellern von Kurkliniken, sondern überall um den Gast herum. Sei es

bei einer entspannten Brotzeit auf der Alm oder einfach auch nur auf einer Bank an der Partnach in

schönstem Sonnenschein.

Das Heilklima gibt es sowieso immer und überall als kostenlose Mitgift der Natur mit dazu!

Ihr Dr. Robin Bulgrin


Die Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und Garmisch-Partenkirchen Tourismus unterstützen

Herrn Dr. Robin Bulgrin bei seiner Ausbildung zum Kur- und Badearzt.

Ein Kurort muss nach derzeitigem Rechtsstand zwei ortsansässige Kurärzte vorweisen können. In

Garmisch-Partenkirchen stehen derzeit fünf praktizierende Kur- und Badeärzte den Patienten zur Verfügung.

Dies ist gut so, aber aufgrund der Altersentwicklung wird der Heilkimatische Kurort in naher

Zukunft auch vor dem Problem der Unterversorgung stehen.

Jahr Anzahl Kurorte Anzahl Kurärzte Kurärzte Kurärzte

unter 60 Jahre über 60 Jahre

2010 369 1.024 623 401

2014 366 851 371 505

2020* 181* 381* -- --

*Prognose der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

Dem vorzubeugen haben sich Garmisch-Partenkirchen Tourismus und Herr Dr. Robin Bulgrin zur

Aufgabe gemacht. Mit seiner Ausbildung und vielleicht noch ein oder zwei weiteren Anwärtern die

nächsten Jahre wird daran gearbeitet, dass auch in Zukunft der heilklimatische Kurort Garmisch-

Partenkirchen weiterhin seinen Gästen ausreichend qualifizierte Kurärzte stellen kann.

Die Ausbildung zum Kur- und Badearzt umfasst sechs Weiterbildungen von insgesamt 240 Stunden.

Die Kursinhalte beinhalten interessante Themen wie z. B. Klimatologie und Lichttherapie, Balneologie

und Kurortmedizin, Hydro- und Thermotherapie, Wirkung der physikalischen Therapie, Ernährungsmedizin,

u.v.m. Die Schulungsorte sind über Deutschland verteilt so z. B. in Bad Wörishofen, Bad

Pyrmont, Bad Zwischenahn und auch in Garmisch-Partenkirchen.

Sollten Sie ortsansässiger, praktizierender Arzt sein und Interesse an dieser Ausbildung haben,

sprechen Sie uns bitte an.

Wir werden Sie auch weiterhin über die aktuellen Entwicklungen vor Ort und den Fortbildungsstand

von Herrn Dr. Bulgrin auf dem Laufenden halten.

TIPP: Haben Sie schon Ihren Antrag zur ambulanten Kur bei Ihrem Hausarzt gestellt? Bitte denken Sie

an Ihre Gesundheit. Wenn Sie Fragen haben - wir sind gerne für Sie da.

15


Wanderangebote

für den Winter und das Frühjahr

Alle Wanderziele und die Wegbeschreibungen dazu sind eine Woche

vorher in unserem Veranstaltungskalender auf www.gapa.de zu

finden.

Wir bitten auf die richtige Ausrüstung zu achten: Festes Schuhwerk

mit griffiger Sohle (am besten knöchelhoch), wettergerechte Kleidung

nach Zwiebelprinzip, Rucksack mit Getränk und je nach Dauer der

Wanderung kleinem oder großem Snack (Einkehrschwung ist immer

eingeplant), evtl. Wanderstöcke und Regen/Sonnenschutz.

Klimatherapeutische Wanderungen

für Jedermann und -frau

Auch wenn man kerngesund ist, ist das Heilklimawandern rund um

Garmisch-Partenkirchen ein echtes Erlebnis. Wir lernen die bewusste

Art des Gesundheitswanderns unter der fachkundigen Leitung unserer

Klimatherapeuten. Auf ausgewiesenen heilklimatischen Wanderwegen

achten wir auf den gesunden Rhythmus unserer Schritte und stärken

unser Immun- und Herz-Kreislaufsystem mit gezielten Atemübungen

und Abhärtung.

Diese Art der Bewegung ist für alle Neueinsteiger und Gesundheitsinteressierte

empfohlen. Einfach ausprobieren und neugierig sein.

Fast ganzjährig, immer donnerstags (Feiertage und Januar, Februar

ausgenommen) starten wir um 10 Uhr zur Klimatherapeutischen

Wanderung. Wir sind max. 5 Stunden unterwegs und gönnen uns

immer einen gemütlichen Einkehrschwung auf einer Alm oder in einem

Berggasthof. 10 € mit Gästekarte.

Vom 7. Juni bis 11.Oktober starten wir immer dienstags mit den geübteren

Gesundheitswanderern unsere ausdauernde Klimatherapeutischen

Wanderungen. Meist gehen wir bereits um 8:30 Uhr los, um den Tag

richtig nutzen zu können. Die Rückkehr kann je nach Tour zwischen

16 und 18 Uhr erwartet werden. Dabei besuchen wir Ziele wie die

Stepbergalm, die Höllentalklamm, das Jagdschloss Schachen oder wir

gehen einmal komplett rund um den Wank.

10 € mit Gästekarte.

Winterwandern jeden Mittwoch

Von Anfang Dezember bis 16. März 2016 findet jeden Mittwoch

das kostenfreie Winterwandern statt. Von 10 Uhr bis etwa 14:30 Uhr

wandern wir über geräumte Winterwanderwege durch die klare

Winterluft. Diese Wanderung ist ohne Anmeldung.

14


Frühjahrswandern jeden Mittwoch

Von 23. März bis 27. April 2016 nehmen wir Sie immer mittwochs mit

zur kostenfreien Frühlingswanderung. Wir starten um 10 Uhr und

genießen die laue Frühlingsluft ebenso wie das zarte Grün an den Bäumen.

Gegen 14:30 Uhr kehren wir wieder zurück. Diese Wanderung ist ohne

Anmeldung.

Geführte Schneeschuhwanderungen

Sobald es die Schneelage erlaubt stehen unsere Schneeschuhtrainer

bereit und führen Euch durch eine glitzernde Winterwelt in die Kunst

des Schneeschuhgehens ein. Eine Sache, die schnell erlernbar ist und

dazu noch ganz viel Spaß bringt.

Wir planen unsere Touren für Montag, Dienstag und Freitag und

treffen uns ab 9:30 Uhr im Gesundheits-Eck, spätestens um 10 Uhr sind

wir abmarschbereit. Folgendes sollte von Euch berücksichtigt werden:

ihr benötigt festes Schuhwerk (am besten knöchelhohe Bergschuhe) mit

guter Profilsohle, wetterfeste Bekleidung mit Schneehose (keine Jeans)

und mehrere dünne Kleidungsschichten, evtl. auch Wechselwäsche.

Im Rucksack muss sich ein Getränk befinden und ein kleiner Snack. Für

einen gemütlichen Einkehrschwung ist bei jeder Tour gesorgt. Die Tour

dauert insgesamt zwischen 5 und 6 Std. und die Anmeldung ist dringend

erforderlich da wir eine max. Teilnehmerzahl von 12 Personen

berücksichtigen. Gebühr incl. Schneeschuhe Stöcke und Trainer: 18 €.

Wanderung zur Rotwildfütterung

Vom 7. Januar bis 25. Februar 2016 besuchen wir jeden Donnerstag

in Verbindung mit einer gemütlichen Wanderung die Rotwildfütterung

am Kramerplateauweg. Hier kann man sie alle sehen: Mächtige Hirsche,

junge Kälber, erfahrene Alttiere und natürlich die Spießer genannten

männlichen Junghirsche.Wir erhalten alle Informationen vom Förster aus

erster Hand und können nach Herzenslust Fragen stellen. Ein Erlebnis

für Groß und Klein, nur Hunde dürfen leider nicht mit. Start ist um

13:30 Uhr im Gesundheits-Eck, gegen 17:30 Uhr sind wir wieder im Tal.

Um Anmeldung wird gebeten. Gebühr Erwachsene 9 €, Kinder und

Jugendliche (6 - 17 Jahre) 6 €.

Kräuterwanderungen und botanisch-naturkundliche

Wanderungen

Am 04.05.2016 starten die beliebten Kräuterwanderungen mit Ursl Höger

und wechseln sich mit den geschätzten botanisch-naturkundlichen

Wanderungen mit Dr. Helmut Hermann ab. Treffpunkt ist mittwochs

im Gesundheits-Eck und los geht‘s um 9 Uhr, eine Anmeldung ist nicht

nötig. Gebühr ohne Gästekarte 5 €, mit Gästekarte 4 €.


Rückblick aus dem GaPa Gesundheits-Eck

Gesundheitstage der Zugspitzregion:

Unter dem Motto: „G`sund sein, g`sund bleim“ fanden am 16./17.

Januar 2015 die Gesundheitstage der Zugspitzregion statt.

Unterstützt wurde unser Stand durch unsere Partner Medisport

und Natursula. „Das abwechslungsreiche Programm wurde bei den

Besuchern sehr gut angenommen. Die Aussteller haben berichtet,

dass sie so etwas noch nie erlebt haben. Die Besucher sind ganz

gezielt auf die Stände zugegangen um sich testen zu lassen.“ so

Petra Hilsenbeck, Gesundheitsmanagerin in der Gesundheitsregion

Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Alpentestival:

Gänsehaut pur und das im August! Beim Alpentestival 2015 hat

alles gepasst, die Besucher, die Aussteller, das Angebot und das

Wetter. Viele Gäste von 2014 haben uns wieder besucht und an

den Aktivitäten teilgenommen oder einfach nur ein Gespräch

gesucht. Sie haben sich an unserem Baumstamm-Zirkel gemessen,

Workshops- und Vorträge besucht und sich den Check-ups und Belastungstest

gestellt. Wir haben uns eine Menge gesunder und interessanter

Aktionen einfallen lassen und bedanken uns bei unseren

Partnern des GaPa-Gesundheits-Packerl für die tolle Unterstützung.

Regionalkonferenz

Bayerischer Heilbäderverband:

Am 14.09.2015 wurden Entscheider der Region aus Politik, Wirtschaft

und Medizin über die Chancen und wirtschaftlichen Potenziale

in Sachen Gesundheit informiert. Der Bayerische Heilbäderverband,

das Gesundheits-Eck und Gesundes Bayern waren Gastgeber.

eRUDA:

Am Samstag, den 03. Oktober 2015 war eRUDA, die größte

eMobilfahrt Deutschlands zu Gast in Garmisch-Partenkirchen. Die

Teilnehmer wurden im Gesundheits-Eck mit Tee bewirtet und zur

Körperanlalyse eingeladen.

Gesundheitstag der Mitarbeiter der Marktgemeinde:

Bereits zum 4. Mal führte der Markt Garmisch-Partenkirchen den

Gesundheitstag für alle Kollegen und Mitarbeiter durch. Wenn Sie

sich dafür interessieren und Unterstützung bei der Durchführung

eines Gesundheitstages in Ihrem Betrieb wünschen, ist Ihr Ansprechpartner:

Simone Reiter, gesundheit@gapa.de, Tel. +49 8821 180 7737.


Taijiquan

Einzelne Bewegungsabläufe aus der im Kaiserreich

China entwickelten Kampfkunst Taijiquan werden heute

als Volkssport praktiziert. Es wird als System der

Bewegungslehre oder Gymnastik betrachtet, das der

Gesundheit, der Persönlichkeitsentwicklung und der

Meditation dienen kann.

Dienstag und Freitag 10:00 Uhr (Termine nach

Aushang in der Tourist Information), keine Gebühr.

Treffpunkt Eingang zum Michael-Ende-Kurpark

am Richard-Strauss-Platz,

Information Tel: +49 8821 180 7736.

Qigong im Park

Qigong heißt Loslassen, sich Zeit nehmen und die

Aufmerksamkeit üben. Das Besondere am Qigong ist

seine regulierende Wirkung, mit der die Menschen

wieder ins Gleichgewicht kommen können. Egal, ob

man sich gestresst, energielos oder verspannt fühlt.

Mittwoch 9:00 Uhr (Termine nach Aushang in der

Tourist Information), keine Gebühr.

Treffpunkt Eingang zum Michael-Ende-Kurpark

am Richard-Strauss-Platz,

Information Tel: +49 8821 180 7736.

Luna Yoga im Park

Luna Yoga stärkt das Körperbewusstein und bringt

durch die besondere Übungsweise Lebendigkeit ins

Becken. Es fördert im hohem Maß Kreativität,

Fruchtbarkeit und Lebenslust.

Dienstag (Termine und Uhrzeit nach Aushang in

der Tourist Information), keine Gebühr.

Treffpunkt + Info wie bei Qigong.

19


Der Wunsch-Urlaub - alles schon arrangiert!

Mit den folgenden Arrangements kann der Aufenthalt ganz einfach und bequem gebucht werden.

Bei weiteren Fragen stehen wir unter +49 8821 180 7736 oder gesundheit@gapa.de gerne zur

Verfügung. Wir freuen uns!

Unsere Unterkunftskategorien

Bei uns in Garmisch-Partenkirchen kann man Urlaub machen, ganz wie man es mag: Ob typisch bayerische

Pension, rustikales Landhotel oder edles 5-Sterne-Haus - hier findet jeder und jede genau das Richtige!

Unsere Arrangements können in folgenden Kategorien gebucht werden:

Kategorie Wank

Gästehäuser, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Frühstück

Kategorie Kramer

Gasthöfe und Hotels garni, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Telefon, Balkon oder

Terrasse, Frühstück oder Frühstücksbuffet

Kategorie Alpspitze

Hotels, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Telefon, Balkon oder Terrasse, Freizeitbereich,

Frühstücksbuffet

Kategorie Zugspitze

Hotels der gehobenen Klasse, Zimmer mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV, Telefon, Balkon

oder Terrasse, Hallenbad, Sauna, evtl. Wellnessbereich, Frühstücksbuffet

Tipp: In unserem Gastgeberverzeichnis

finden Sie alle Unterkünfte in Garmisch-

Partenkirchen.

20


Eine Woche für mich - Frauenpower mit Zuckerl

Ein Fünf-Tages-Programm, das perfekt auf die Bedürfnisse von weiblichen Gästen abgestimmt ist.

Wohlfühlen und Krafttanken stehen klar im Vordergrund.

• Sonnenaufgangstour auf den Hausberg und Bergfrühstück

• Raftingtour auf der Loisach

• Heilklimatische Wanderung und Körperanalyse

• Kräuterwanderung mit selbstgemixter Kräutertinktur,

• Führung auf die Olympia Skisprungschanze

• Slacklinen

• Hochseil-Klettergarten

• Gutschein über 40 € in einem heimischen Sportgeschäft einlösbar bei Verleih oder Einkauf

Betriebliche

Gesundheitsförderung

Paketpreis ohne Übernachtung pro Madl 240 €

Reisezeitraum: 04. - 08. Juli, 25. - 29. Juli, 29. August - 02. September und 19. - 23.September 2016

Gerne helfen wir bei der Buchung einer Unterkunft.

Dafür benötigen wir den Wunschtermin, die Personenanzahl, Gästezimmer oder Apartment,

welcher Betrag maximal pro Nacht ausgeben werden kann und welche Kriterien die Unterkunft noch

haben soll.

Es folgen dann mindestens zwei Optionsangebote zur Auswahl und wenn diese nicht passen sollten,

dann suchen wir gerne weiter.

20


Der Sonne a Stückerl entgegen - unser Programm

Löwenzahn kann man essen - Pfefferminze trinken, alles klar! Die Heilkunde rund um die Heilkräuter

hält viel mehr Wissen für uns bereit. Unsere Kräuterhexe wandert mit uns, gibt Tipps zu Anwendung,

Aufbewahrung und Verarbeitung. Jeder bereitet sich aus den gesammelten Blättern und Blüten eine

gesunde Tinktur.

Bei der Heilklimatischen Wanderung durchs Höllental oder über die Stepbergalm auf den Kramererfahren

wir viel über unseren Körper wie z.B. die Atmung, Thermoregulation, die richtige Pulsfrequenz.

Auf der Slackline erobern wir ganz neue Bewegungsansätze. Balancierend suchen wir unsere Mitte

und erkunden mit ganz viel Spaß den neuen Trendsport.

Auf der Loisach durchs Werdenfelser Land. Wir starten unsere Raftingtour in Farchant und lassen

uns mit mal mehr und mal weniger Einsatz ganz gemütlich nach Eschenlohe bringen. Nach so viel

Entspannung und Spaß an neuen Eindrücken geht es mit dem Radl zurück nach Garmisch-Partenkirchen.

Gänsehaut und Nervenkitzel pur, erleben wir bei unserer Führung auf die 130 Meter hohe Olympia

Skisprungschanze. Wenn wir ganz oben stehen, dort wo sich unsere Skispringer am Neujahrstag

ganz cool in die Tiefe stürzen wünschten wir uns wir hätten Flügel. Kurze Zeit später können wir das

auch. Mit dem Flying Fox in die Arena - Nervenkitzel pur.

Beste Voraussetzungen für einen gemütlichen Bummel mit kompetenter Beratung in einem unserer

heimischen Sportfachgeschäften: Der Gutschein von 40 € kann zur Anrechnung auf intensive

Beratung, Verleih oder Einkauf verwendet werden.

Ein Hochseilklettergarten beschert uns eine Achterbahn der Gefühle, Emotionen und der eigenen

Courage. Wir lernen unsere eigenen Grenzen kennen, staunen über unser Selbstvertrauen und

bewältigen Stresssituationen. Nervenkitzel, Glücksgefühl und Gänsehaut auf einmal - endlich einmal

was für uns Frauen!

Morgens um 5 Uhr starten wir unsere Sonnenaufgangstour mit Almfrühstück. Ausgerüstet mit

Stirnlampen wandern wir los. Während sich die Sonne langsam über die Berggipfel ins Tal ausbreitet,

genießen wir ein zünftiges Bergfrühstück. Die herrliche Aussicht lässt uns die Anstrengung vollends

vergessen.

Individuelle Körperanalyse: Gewicht und BMI ist nicht alles, unsere Analyse hilft, sich besser kennen

zu lernen.


So kann die Woche für „Frauenpower mit Zuckerl“ aufgeteilt sein

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

9 Uhr

Begrüßung im

Gesundheits-

Eck (Termin zur

Körperanalyse)

8:30 Uhr

Start zur Heilklimatischen

Wanderung

Auf geht‘s mit

dem Radl zum

Treffpunkt nach

Farchant

GUTSCHEIN-TAG! 5 Uhr

Im Frühtau zu

Berge ...

Sonnenaufgangstour

mit Almfrühstück

11 Uhr

Auf gehts

zur Kräuterwanderung

mit

Tinkturherstellung

Unser Gleichgewicht

und

Stehvermögen

beweisen wir

beim Slacklinen.

10 Uhr

Das Raftingteam

weist uns in Paddel

und Boot ein,

schon gehts los

zum Loisachrafting

bis nach Eschenlohe

Heute lernst du

deine Grenzen

kennen.

Nervenkitzel,

Glücksgefühl und

Gänsehaut im

Hochseil-Klettergarten.

Almfrühstück!

Das haben wir uns

verdient.

13 Uhr Pause

auf der Kochelbergalm,

anschl.

Wanderung zum

Riessersee. Hier

gönnen wir uns

den GriasDiDrink

16 Uhr

... kehren wir

zurück in den Ort

13 Uhr Nach dem

Einkehrschwung

schnappen wir uns

die Radl und starten

durchs Katzental

und entlang

der Loisach zurück

nach Garmisch-

Partenkirchen

Geh shoppen!

Mit deinem

Gutschein findest

du bestimmt das

Richtige für dich!

Abschied nehmen

- wir freuen uns

auf ein Wiedersehen

in 2017!

18 Uhr Führung

auf die Olympia

Skisprungschanze

Änderungen z. B. wegen Witterung u. ä. vorbehalten.

23


Wohliges Frühlingserwachen

Wir haben das beste Rezept gegen die Frühjahrsmüdigkeit: In unserem Heilklima in Garmisch-Partenkirchen

lässt sich der Winter abstreifen und das Frühjahr in vollen Zügen genießen. Wanderungen in

würziger, klarer Bergluft, entspannende Massagen und wohlige Aromabäder stärken die Gesundheit

und lassen die neu gewonnene Kraft und Ruhe spüren.

Unsere Leistungen:

• 5 Übernachtungen inklusive Frühstück oder Frühstücksbuffet

• 1 klimatherapeutische Wanderung und 1 geführte Heilkräuter-Frühlingswanderung

• 1 Wellness-Bad (z. B. „Bad der Königin“ oder „Bierbad“)

• 1 Ganzkörpermassage und 1 Fußreflexzonenmassage

• Gästekarte mit vielen Gratis-Leistungen und attraktiven Ermäßigungen

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

5 Nächte pro Person ab 329 € ab 309 €

Reisezeitraum: 15. April - 02. Juni

A Rucksack und zwoa Stecken

Mehr als 300 Kilometer bergauf und bergab - von einfachen Spaziergängen über Nordic Walking

Routen aller Anspruchsgrade bis zu alpinen Touren. Unsere Nordic Walking Trainer führen in die

richtige Technik dieser Gesundheitssportart ein und zeigen die Tricks und Kniffe der Profis. Als

besonderes Highlight führen wir Sie auf den Spuren des Märchenkönigs Ludwig II. zum Jagdschloss

Schachen hinauf. Überraschung inklusive!

Unsere Leistungen:

• 6 Übernachtungen mit Frühstück

• 1 geführte Ganztageswanderung mit Eintritt ins Jagdschloss am Schachen o. ä. Ziel

• 1 Bergbahn-Rundreise im Classic-Gebiet Garmisch-Partenkirchen mit Besuch der Aussichtsplattform

AlpspiX und des Genuss-Erlebnisweges

• 3 Werdenfelser Bergheu-Kissen mit der gesunden Kraft heimischer Alpenkräuter für Zuhause

• Gästekarte mit vielen gratis Leistungen und attraktiven Ermäßigungen

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

6 Nächte pro Person ab 287 € ab 257 €

Reisezeitraum: 12. Juni - 17. Oktober

Hinweis: Zusatznächte und Halbpension sind natürlich auf Wunsch möglich und können in Kategorie Kramer

(teilweise), Alpspitze und Zugspitze gegen Aufpreis zugebucht werden. Aufgrund von

Witterungsverhältnissen können sich Änderungen im Programm ergeben.

24


Verwöhn(k)urlaub am Fuße der Zugspitze

Das Leben genießen - die Vielfalt erleben und der eigenen Gesundheit ganz natürlich auf die Sprünge

helfen: Verwöhn(k)urlaub in Garmisch-Partenkirchen. Wichtig ist ganzheitliches Wohlbefinden. Wer die

wohltuende Wirkung von Bewegung, Entspannung, physikalischen Therapien und Wellness zu schätzen

weiß, ist bei uns richtig. Als einer der bedeutendsten Heilklimatischen Kurorte bietet Garmisch-Partenkirchen

das ganze Jahr die besten Voraussetzungen, um Gesundheit und Urlaubserholung in einer

wirksamen sowie genussvollen Kombination zu erleben.

Je nach Länge des Aufenthalts (6, 9 oder 13 Nächte) sind folgende Leistungen inbegriffen:

• 6, 9 oder 13 Übernachtungen inkl. Frühstück bzw. Frühstücksbuffet

• 1 - 2 Kurarztuntersuchungen

• 2 - 4 Massagen

• 1 - 2 x Aquafitness; alternativ: saisonal ausgewählte Wanderungen mit unseren Bergführern

• 2 - 3 x Nordic Walking mit unseren ausgebildeten Trainern

• 1 - 2 x Heilklimatische Bewegungstherapie mit Klimatherapeuten inkl. Bergbahnfahrt

• 1 x Entspannung nach Jacobsen

• Freie Fahrt mit allen Ortsbuslinien

• 1 freier Eintritt in das Alpspitzwellenbad, 1 freier Besuch der bayerischen Spielbank und noch viele

andere Angebote (nähere Informationen auf unserer Gästekarte)

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

6 Nächte pro Person ab 355 € ab 325 €

9 Nächte pro Person ab 555 € ab 505 €

13 Nächte pro Person ab 740 € ab 670 €

Reisezeitraum: ganzjährig buchbar, außer Weihnachten/Neujahr


Advent in den Bergen

Die Adventszeit ist eine besinnliche Zeit. Du findest zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben,

entdeckst die Ruhe und Kraft der Natur - gerade in der dunkleren Jahreszeit - und freust dich auf

gemütliche und gesellige Stunden.

Unsere Leistungen:

• 2 Übernachtungen inklusive Frühstück bzw. Frühstücksbuffett

• Eintauchen in eine Zauberwelt aus Eis: Fackelwanderung durch die Partnachklamm,

anschließend gemeinsames gemütliches Einkehren

• 10,00 € Kulinarik-Gutschein für den Besuch auf dem Garmischer Christkindlmarkt

• Gästekarte mit vielen Gratis-Leistungen und attraktiven Ermäßigungen wie z. B. der einmalige Eintritt

in die Spielbank Garmisch-Partenkirchen u. v. m.

Zusätzlich buchbar:

• Schneeschuhwanderung (Mo, Di oder Fr) für 18,00 € pro Person

• Winterwanderung (Mi) kostenfrei

• Führung auf die Olympia Skisprungschanze (Sa 15:00 Uhr) für 8,00 € pro Person

Preise: im Einzelzimmer im Doppelzimmer

2 Nächte pro Person ab 205 € ab 179 €

Hinweise: Zusatznächte sind auf Wunsch in der jeweiligen Kategorie gegen Aufpreis buchbar.

Reisezeitraum: 30. November - 23. Dezember

Ein Wintermärchen in Garmisch-Partenkirchen

Wälder wie in Watte gepackt, Schneekristalle glitzern in der Sonne, der Himmel ist von einem tiefen

Blau. Ob zu Fuß auf geräumten Winterwanderwegen, mit Fackeln durch die Wunderwelt der vereisten

Partnachklamm oder mit den Schneeschuhen abseits der Wege durch knirschenden Schnee - hier

genießt man den Winter mit allen seinen Facetten. Nach so viel Naturerlebnis ist das Wellnessprogramm

mit Wohlfühlbad der perfekte Abschluss.

• 4 Übernachtungen inklusive Frühstück bzw. Frühstücksbuffett

• 1 geführte Schneeschuh-Wanderung mit Leih-Ausrüstung

• 1 Führung auf die Neue Schanze

• Fackelwanderung durch die Partnachklamm, anschließend gemeinsames gemütliches Einkehren

• 1 Almkräuter-Stempel oder Salz-Öl-Massage

• 1 Gesundheitsbad z. B. Bier- oder Ziegenmilchbad

• Und noch viele andere Angebote (nähere Informationen auf unserer Gästekarte)

4 Nächte pro Person/Einzelzimmer ab 319 €

4 Nächte pro Person/Doppelzimmer ab 299 €

Reisezeitraum: 1. - 22. Dezember 2015 und 6. Januar - 10. März 2016

26


Aktuelles aus dem Gesundheits-Eck

Körperanalyse im Gesundheits-Eck!

Machen Sie einen Termin im Gesundheits-Eck, um mehr über Ihren Körper zu erfahren. Die Körperanalyse

ist eine einfach durchführbare Messmethode zur Bestimmung der Körperzusammensetzung.

Unter Berücksichtigung individueller Daten und Koordinaten erhalten Sie genaue Auswertungen

über Ihren Energiehaushalt, Vital-Zustand und Stoffwechsel.

Vielleicht fragen Sie sich gerade, für was soll das denn gut sein?

Wer gesünder leben, evtl. abnehmen will oder auch Kraft und Kondition aufbauen möchte sollte

das Verhältnis von Muskelmasse zu Körperfett kennen. Wie hoch ist der Wassergehalt? Trinke ich

genügend? Der Muskel- und Knochenmassenindex gibt Auskunft über die aktive Muskelmasse,

ebenso weiß ich endlich, ob ich nicht doch zu schwere Knochen habe. Einer der wichtigsten Werte

ist der Viszeral-Fettanteil, das Körperfett, das im Inneren liegt und ein erhöhtes Gesundheitsrisiko

darstellt.

Als Grundlage erhalten Sie bei unserem Aufklärungsgespräch die Körperanalyse als mehrseitige

Auswertung der Körperzusammensetzung nach WHO Bewertungsgrundlagen, welche Sie als

Basis bei weiteren Gesprächen bei Ihrem Gesundheitstrainer oder Arzt vorlegen können.

Selbstverständlich empfehlen wir zur Nachhaltigkeit diese Messung nach einer gewissen Zeit zu

wiederholen. So können Trainings- oder Ernährungsumstellungen sinnvoll dokumentiert werden.

Zur Einführung und zum Kennenlernen bietet das Gesundheits-Eck die Körperanalyse zum Preis von

9,90 € an. Ab August gilt dann der reguläre Preis von 15,00 €.

Termine und Informationen erhalten Sie unter Tel: +49 8821 180 7736.

Für Berufstätige bieten wir die Analyse auch vor 8 Uhr morgens bzw. nach 17 Uhr an.


Nächste Ausgabe

Im Juni 2016 erscheint die Ausgabe 12

unseres Gesundheitsmagazins „Von Natur

aus g‘sund“. Wenn Sie es nicht verpassen

möchten, können Sie es gerne bei uns

schon heute vorbestellen: Mail an

gesundheit@gapa.de genügt!

Unsere Abteilung Gesundheit

stellt sich vor

Elisabeth Hamm (1. v. l.), die mit Herz und

viel Sachverstand die Programme entwickelt,

steht Ihnen schon von Anfang an - erst telefonisch,

später persönlich vor Ort - mit Rat

und Tat zur Seite. Und dann begleiten Sie

unsere Therapeutinnen Silke Nahmendorf,

Simone Reiter und Bettina Plank während

Ihres Aufenthalts (v. l.). Wir freuen uns auf Sie!

Zentral und doch weg vom

Alltäglichen

Alle Wege führen im „3-Länder-Eck“ zwischen

Deutschland, Österreich und der Schweiz

direkt nach Garmisch-Partenkirchen. Vielleicht

nicht alle, aber doch überraschend viele. Die

hervorragende Autobahnanbindung und

sehr gute Bahnverbindungen sorgen dafür,

dass bereits die Anreise entspannt ist.

28


Kurärzte

Dr. Christl Scheuber-Maurer, Angerstr. 13, Tel: +49 8821 909216

Dr. Ulrich Hoffmans, Kirchweg 2 (Burgrain), Tel: +49 8821 53888

Dr. Georg Schwarz, Bahnhofstr. 19, Tel: +49 8821 53731

Dr. Günter Steinebach, Marienplatz 10, Tel: +49 8821 50165

Wolfgang Unterholzner, Zugspitzstr. 72, Tel: +49 8821 54131

Physiotherapeuten/Krankengymnastik/Massage

Beck Christina, Herbststr.15, Tel: +49 8821 57171

Dr. Beger, Achenfeldstr. 19/21, Tel: +49 8821 9150;

Blum Eva, Rathausplatz 9, Tel: +49 8821 2620

Bader Gesundheitszentrum, Mittenwalder Str. 59, Tel: +49 8821 706707

Fischer Marlies, Hauptstr. 60, Tel: +49 8821 9434793

Fischer & Pawelek, Von-Brug-Str. 12, Tel: +49 8821 2008 oder 4619

Gassner Corinna, Fürstenstr. 18, Tel: +49 8821 2781

Hornikel Siegfried, Zugspitzstr. 64, Tel: +49 8821 9669316

Kellner Wolfgang, Klammstr. 7, Tel: +49 8821 7302480

Kowalski Mauritius, Mittenwalder Str. 7d, Tel: +49 8821 985222

Koch Petra, Am Kurpark 3, Tel: +49 8821 7307249

Marchlowitz Norbert, Marienplatz 13, Tel: +49 8821 909500

Medisport Garmisch, Zugspitzstr. 72, Tel: +49 8821 76417

Norys & Team, Olympiastr. 25a, Tel: +49 8821 947055

Physio Vital Werdenfels, Von-Brug-Str.13, Tel: +49 8821 967888

Pro Physio – Irene Stoess, Zugspitzstr. 65, Tel: +49 8821 76606

Schaan Josef, Ludwigstr. 71, Tel: +49 8821 51918

Schurz Christian, Hindenburgstr. 11, Tel: +49 8821 3413

Swoboda Peter, Jungfernweg 28, Tel: +49 8821 969393

Therapie in Partenkirchen, Andrea Fink, Krottenkopfstr. 15, Tel: +49 8821 9667994

Therapiezirkel, St.-Martin-Str. 2, Tel: +49 8821 1841650

Impressum

Herausgeber: Markt Garmisch-Partenkirchen

Stand: 11/ 2015, Ausgabe 11

Fotos: Barbara Borg + Peter Schlack, Dr. Robin Bulgin, Matthias Fend, Marc Hohenleitner

/ Light2Pixel, Marc Gilsdorf Fotografie, Martin Gulbe, Jörg Lutz, Markt Garmisch-

Partenkirchen, Christian Stadler Photographics, Uli Wiesmeier Photos, Zugspitz

Arena Bayern-Tirol, Marion Zwerger + Christine Sontheim / Kath. Kreisbildungswerk

e. V.

29


Seit Jahrzehnten ist Garmisch-Partenkirchen eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands.

Die Vielzahl der erstklassigen Veranstaltungen und die permanente Verbesserung der Angebote

für unsere Gäste und Besucher wären ohne die tatkräftige Unterstützung unserer Partner nicht

möglich. Diese stehen uns bei der Durchführung vieler Events zur Seite und unterstützen uns

finanziell ebenso wie mit Ausrüstungs- und Sachleistungen.

Dafür danken wir ihnen ganz herzlich!

30


Vielen Dank an unsere

Partner Barbara Borg, Peter

Schlack, Dr. Robin Bulgrin

sowie Marion Zwerger

und Christine Sontheim für

die tolle Unterstützung..

Die nächste Ausgabe unseres

Gesundheitsmagazins erscheint im

Juni 2016 - möchten Sie diese gerne

vorbestellen? Mail an

gesundheit@gapa.de genügt!

Garmisch-Partenkirchen Tourismus

Gesundheits-Eck „Von Natur aus g´sund“

Von-Brug-Str. 1

82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel: +49 8821 180 7736 o. -7737

Fax: +49 8821 180 7753

gesundheit@gapa.de

www.gapa.de/gesundheit

31


Entdecke Deine wahre Natur.

Garmisch-Partenkirchen Tourismus

Richard-Strauss-Platz 2 · D-82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel: +49 8821 180 700 · Fax: +49 8821 180 7755

tourist-info@gapa.de · www.gapa.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!