neue Samba-Truppe aus Otterndorf - NOCH

altstadtfest.otterndorf.de

neue Samba-Truppe aus Otterndorf - NOCH

27./28. Juli 2012

Spielstraße für

Kinder

Flohmarkt in

allen Gassen

Krabbenpulen –

Rathausplatz-

36. Altstadtfest

in Otterndorf

Nu geiht dat

weller los…


Herzlich willkommen in Otterndorf!

Zu dem am 27. und 28. Juli stattfindenden 36. Otterndorfer

Altstadtfest begrüßen wir alle Gäste im Namen der Stadt Otterndorf

sehr herzlich. Auch in diesem Jahr können die Besucher wieder ein

Fest der besonderen Art erleben, mit zahlreichen Attraktionen für

jede Altersgruppe. Durch eine immer wieder neue Mischung aus

Show und Unterhaltung für kleine und große Gäste, originelle

Volksfestaktivitäten, verbunden mit einer guten Gastronomie,

knüpfen die Veranstalter mit der Organisation und Durchführung

des 36. Otterndorfer Altstadtfestes nahtlos an die erfolgreichen

Altstadtfeste vergangener Jahre an. Aufgrund der Tatsache, dass ein

Teil der Otterndorfer Innenstadt komplett neu gestaltet wurde, muss -

Altstadtfest 2012: Nu geiht dat weller los!

Trotz einiger Anlaufschwierigkeiten in diesem Jahr, ist es dem Otterndorfer

Altstadtfestkomitee gelungen, nicht zuletzt aufgrund der Unterstützung

seitens der Stadt Otterndorf sowie der Otterndorfer Marketing Gesellschaft

(OMG), wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen.

Nu geiht dat weller los! – das heißt in diesem Jahr die erneute

Einbeziehung des Mühlenviertels (Janssen’s Power- Tower) in das

Festgelände. Familienfreundlichkeit sowie die Einbeziehung aller

Altersgruppen in das Altstadtfestgeschehen stehen beim Komitee an erster

Stelle. Am Freitagabend steigt wie immer der traditionelle „Polterabend“ –

ein stimmungsvoller Abend, an dem man sich trifft bzw. noch treffen kann,

da nicht ganz so viele Besucher die bunte Altstadtfestmeile bevölkern. Ein

Musikprogramm der Superlative erwartet die Altstadtfestbesucher auf allen

Plätzen und in allen Gassen. Für alle, die hoch hinaus wollen, steht das

Riesenrad wieder an seinem gewohnten Platz vor der alten

Feuerwehrwache. Selbstverständlich wird auch das Traditionelle weiterhin

gepflegt: Flohmarktatmosphäre, Kirschkernweitspucken (neuer Standort:

Große Dammstraße/Bayerspark) , Krabbenpulen… sowie mobile Musikund

Trachtengruppen, die schon am Tage unterwegs sind. Voll auf ihre

Kosten kommen erneut die „Lütten“. Die „Otterndorfer Spielstraße für

Kinder“ bietet ein buntes Programm für alle Altersgruppen. Abends steigt

die Party des Nordens in Otterndorf. Neben zahlreichen Live-Bands auf den

verschiedenen Bühnen gehört Janssen’s-Power-Tower sicherlich wieder zu

den musikalischen Highlights. Nicht zu vergessen der Insider-Treff auf dem

„Millionenparkplatz“ sowie die rote Meile in Herberts Straße. Am

Samstagabend werden auch noch einige Nachwuchsbands aus der Region

ihr Können unter Beweis stellen (Innenhof des Jugendzentrums). Die

Stimmung sowie die einmalige Atmosphäre im romantischen Otterndorf

werden wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis beitragen.

ten die Veranstalter auch in diesem Jahr auf neue Flächen ausweichen,

um erneut ausgezeichnete Bedingungen für einen abwechslungsreichen

und fröhlichen Festablauf für eines der größten

Volksfeste mit vielen Besuchern in der Elbe-Weser-Region zu schaffen.

Wir wünschen der Altstadtfestkomitee Otterndorf GmbH als

Organisatorin einen harmonischen und erfolgreichen Verlauf der

Veranstaltung sowie allen Teilnehmern und Besuchern zwei erlebnisreiche

Tage im Nordseebad Otterndorf.

Verantwortlich dafür sind die Otterndorfer und die vielen Gäste aus nah

und fern, die „ihr“ Otterndorfer Altstadtfest zum Saisonfetenhöhepunkt

auserkoren haben und mittlerweile seit 1977 ununterbrochen feiern. Man

darf sich erneut auf einen bunten Mix aus Spaß, Spiel, Musik, Handel und

kulinarischen Köstlichkeiten freuen. Das Altstadtfestkomitee lädt Sie auch

im Jahre 2012 alle wieder ein: „Kommen Sie zum Altstadtfest und feiern

Sie mit uns im fröhlichen Otterndorf!“

3

Claus Johannßen Harald Zahrte

Bürgermeister Stadtdirektor

Das Altstadtfestkomitee hat auch in diesem Jahr weder Kosten noch Mühen

gescheut, um ein stimmungvolles Otterndorfer Altstadtfest zu organisieren. Das

sind die„Fest-Macher“ (v. l. n. r:): Christoph Arp, Torsten Kuipers, Armin Lorenz,

Andreas Meyer, Meik Kramer, Michael Dierking.


Wie alles begann... vor 35 Jahren

Ein kleiner, nostalgischer Rückblick auf die vergangenen Otterndorfer

Altstadtfeste.

Wir schreiben das Jahr 1977. Die erste große Wirtschaftskrise liegt hinter

uns, 1,2 Millionen Arbeitslose sind zu beklagen, ein Mittelklasse-PKW

kostet 15.000 D-Mark und die Bevölkerung ist hungrig auf Reisen und

Freizeitveranstaltungen. Otterndorf – in der kleinen Stadt am großen Strom

bereitet man sich auf die Sommersaison 1977 vor. Sonne, Strand und Meer

allein genügen den Anforderungen der Urlauber nicht mehr. Aus diesem

Grunde machen sich eine Handvoll Otterndorfer Gedanken, wie man mit

interessanten und abwechslungsreichen Veranstaltungen den Besuchern

Otterndorfs zusätzliche Anreize bieten kann. Aufgrund solcher Überlegungen

waren bereits Veranstaltungen wie Volkswattlaufen, Germanischer

Fünfkampf oder Volksradfahren entstanden, die alle unter dem Aspekt der

„körperlichen Ertüchtigung“ standen. Was nun eigentlich noch fehlte, war

eine Veranstaltung, die das geistige und leibliche Wohl zufrieden stellen

sollte. Aber es sollte noch bis zum 25. Juli 1977 dauern, ehe die Geburts -

stunde des Otterndorfer Altstadtfestes perfekt war. An diesem Abend

kamen einige Otterndorfer Bürger auf die Idee, eine Freiluftveranstaltung

in Otterndorf ins Leben zu rufen. Im weiteren Verlauf der Diskussionsrunde

wurden so manche Gags ausgeheckt, die am 13. August 1977, dem ersten

Otterndorfer Altstadtfest, in die Tat umgesetzt wurden. Im Schnellverfahren

wurde ein Fest aus dem Boden gestampft, das bis heute zu den größten

und attraktivsten in Norddeutschland zählt. Eine Altstadtfete von

Otterndorfern für Otterndorfer und auswärtige Besucher sollte es werden.

Die „optimistisch“ angepeilte Besucherzahl lag bei 5.000 Gästen. Was

dann jedoch am 13. August 1977 über die damalige kleine Kreisstadt

Otterndorf „hereinbrach“, ging in die Analen der Stadtgeschichte ein.

18.000 Besucher aus nah und fern fanden sich im historischen Stadtkern

ein, um in bis dahin nicht gekannter Weise miteinander zu singen, zu tanzen,

zu lachen und zu trinken – kurz gesagt: zu feiern! Gegen 23 Uhr neigten

sich vielerorts die Vorräte dem Ende entgegen, was zur Folge hatte,

dass sich viele Otterndorfer Bürger „berufen“ fühlten, diesem Umstand

entgegenzuwirken, indem sie die „notleidende“ Bevölkerung mit Bier und

Schnaps sowie fester Nahrung versorgten. Die Euphorie aller Beteiligten

hielt noch bis in die frühen Morgenstunden an, ehe die letzten Besucher

den Heimweg antraten, in dem Gedanken, auch im nächsten Jahr wieder

dabei zu sein. Keiner hat damals, vor 35 Jahren, daran gedacht, dass sich

4

Buntes Treiben in der Marktstraße

Schuhmacherhandwerk in der Marktstraße anno 1978


solch ein Dauer-Hit in Otterndorf entwickeln würde. Die Medemstadt

bekam eine Veranstaltung, die fast alle Vorstellungen im Land Hadeln

sprengte und die Otterndorf Jahr für Jahr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit

rückte. Inzwischen wuchs eine Generation heran, die sich die Stadt

ohne Altstadtfeste gar nicht mehr vorstellen kann. Aus einer urigen Idee

eines Kreises kreativer Otterndorfer Bürger ist wirklich etwas Vorzeigbares

geworden und das nun schon zum 36. Mal.

1998: Der letzte Kampf der Giganten – das Tauziehen zwischen Otterndorf

Ost und West wird nach 22 Altstadtfesten beendet. Stand: 11 : 11

1999: Ballermann-Atmosphäre auf dem 23. Altstadtfest. Die spezielle

Mallorca Lokalität „Ballermann Nr. 6“ entpuppt sich als verrücktes

Partyspektakel auf dem Altstadtfest. Im weißen Sand liegen und per

Strohhalm Sangria aus Eimern und Schlauchbooten schlürfen sind dieses

Jahr angesagt. Für die Kleinen wird der „Gewerbepark for Kids“ ins Leben

gerufen.

2002: Neu im Programm ist der Seniorennachmittag auf dem Hadler Platz.

Musik, plattdeutsche Geschichten, gute Laune und ein Gewinnspiel werden

den „älteren“ Besuchern geboten.

2004: Die Jugend trifft sich am Mega Power Tower bei den Disco-Profis von

Janssen’s Tanzpalast. Die Party-Zone – hier wurde und wird bis zum

Umfallen abgerockt.

2005: Das Riesenrad gehört mittlerweile zum festen Inventar auf dem

OASF.

2006: Nordisch Walking – „Brauereirundgang“ der besonderen Art.

2009: Wahl der ersten Miss Altstadtfest mit drei Siegerinnen!

2010: Kampf der Geschlechter. – Na denn man to!

2011: Im Westen was Neues! Das Altstadtfest „zieht um“.

2012: Noch einmal auf dem „alten“ Kirchplatz abrocken…

5


Flohmarktatmosphäre

Auch in diesem Jahr wird ein Großteil der Veranstaltungsfläche von

Flohmarktständen besetzt sein. Professionelle Anbieter von nostalgischen

Sachen sind ebenso vertreten,wie der Privatmann und die Privat -

frau, die ihren Krimskrams anpreisen, nachdem bei der „Entrümpe -

lung" des Dachbodens oder Kellers so manch skurriles Stück entdeckt

wurde. Neben den Erwachsenen sind es vor allen Dingen die Kinder, die

ihre alten Spielsachen, Bücher und Comics als sogenannte „Second-

Hand-Ware" anbieten, in der Hoffnung, dass viele Jungen und Mäd -

chen bei ihnen kaufen. Besuchen Sie das Nachtjackenviertel (auch

Klein-Neapel genannt), mit Plünnen aus Omas Zeiten. Hier können Sie

in Ruhe schauen, auswählen und feilschen, wie es in früherer Zeit Sitte

war. Das zweite große Flohmarktzentrum gruppiert sich um die St.-

Severi-Kirche. In der Johann-Heinrich-Voß-Straße und im Himmelreich

finden Sie viele einheimische Anbieter mit Raritäten aus dem norddeutschen

Raum. Ein weiterer Anziehungspunkt für Flohmarktliebhaber ist

in diesem Jahr wieder die Sackstraße. Hier können Sie auch mit einem

knapp gefüllten Geldbeutel große Sprünge machen, indem Sie sich auf

Schnäppchen jagd begeben. Viele Kostbarkeiten aus dem maritimen

Bereich stehen hier zur Aus wahl bereit. Neben diesen drei

Hauptzentren des Flohmarkttreibens möchten wir Sie auch noch auf die

Isländische Straße und Wallstraße hinweisen, wo spezielle

Flohmarkthändler ihre Waren feilbieten.

Lassen Sie sich verzaubern vom charmanten Flair dieser bunten

Verkaufsstände und genießen Sie diesen unbeschwerten Gang durch

die winkligen Gassen unserer Altstadt.

Flohmarktatmosphäre

6

Den Blick weit übers

Land schweifen lassen

Es wird sicher wieder eine der Riesen-Attraktionen werden: Wer will,

kann auch beim diesjährigen Altstadtfest wieder hoch hinaus: Das

Riesenrad wird wieder am ehemaligen Feuerwehrgerätehaus aufgebaut

und wartet mit dem grandiosen Ausblick auf Altstadt, Elbe und Nordsee

auf. Aus den Gondeln kann man aus luftigen Höhen den Blick weit übers

Hadler Land - und darüber hinaus - schweifen lassen und den Festtrubel

von oben beäugen. Solch eine Riesenrad-Partie über den Dächern von

Otterndorf sollte man sich nicht entgehen lassen. Bereits zum

Polterabend wird das Riesenrad seinen Runden drehen.

Gute Laune ist Trumpf!


Sponsoren:

Niederelbe-Zeitung, Otterndorf

Hagebaumarkt Otterndorf

von Spreckelsen GbR, Osterbruch

Elektro-Heizung-Sanitär-Solar

Gooß GmbH & Co. KG Tiefkühlhäuser

VGH Versicherung Thomas Dock, Otterndorf

ELBE-Team, Osterbruch,

Garten- und Landschaftsbau

Fahrschule Jens Lührs, Otterndorf

KVT-Klävertec GmbH - Hauskläranlagen, Otterndorf

Hermann Hinck, Zimmerei-Tischlerei, Otterndorf

Malerei Gebr. Lange, Inh. O. Plump, Otterndorf

Fliesenfachgeschäft Jörn Osterndorff, Otterndorf

Waffen Laurus, Jagd- und Angelzubehör,

Cadenberge

team Tankstelle Johannsen, Otterndorf

Baugeschäft Releff Brüning, Otterndorf

Möbelhaus Krooss, Otterndorf

Kreissparkasse Wesermünde/Hadeln, Otterndorf

Brutzelpfanne Ralf und Karin Mirchel,

Neuenkirchen

Axel W., Brillen und Kontaktlinsen, Otterndorf

Haduloha, Hotel –Restaurant–Destille

Inh. Reiner Hübner, Otterndorf

Casa del Taco, das mexikanische Restaurant,

Otterndorf

Weitere Partner:

Förderverein Sommerlager

Otterndorf e.V.

Altstadtfestkomitee Otterndorf GmbH

Otterndorfer

für

Bayers Park am Altenheim „Am Süderwall“

Sie ist nicht mehr wegzudenken und wird wie eh und je Groß und

Klein begeistern: die Spielstraße!

In diesem Jahr ist sie wieder an gewohnter Stelle zu finden. Im

Bayers Park darf dieses Jahr auf diversen Hüpf- und

Kletterburgen getollt, gehüpft und gesprungen werden. Auch

beim Kisten klettern geht es wieder hoch hinaus und beim

Speed-Kick und einem Human-Kicker können große und kleine

Fußball-Fans zeigen, was sie können.

Viele kleine Gäste werden wie durch Zauberhand in

Prinzessinnen, Tiger, Bären oder Schmetterlinge verwandelt.

Kleine Leckereien gibt es beim Glücksrad oder bei der Suche

nach der Nadel im Heuhaufen zu gewinnen.

Ein weiterer Anziehungspunkt wird wie immer das Feuerwehrauto

des Sommerlagers sein, wo die Jungen und Mädchen selbst

Hand anlegen und fleißig einen Brand nach dem anderen

löschen können.

8


Spielstraße

Kinder

Sonnabend von 12.00 bis 19.00 Uhr

Ab 12.00 Uhr wird die weithin bekannte und beliebte Erbsensuppe des

Sommerlagers angeboten. Die Bratwürstchen-Fans kommen ebenfalls

nicht zu kurz. Dazu gibt es die üblichen Getränke, ein „kühles Blondes“

für die Großen, Brause und Mineralwasser für die Kleinen, die sich in diesem

Jahr noch über etwas ganz Besonderes freuen dürfen: Es gibt alkoholfreie

Cocktails! Zum Nachtisch gibt es dann eine Kuchenauswahl und

einen Kaffee.

Die Organisation und Ausführung übernimmt wieder der Förderverein

Sommerlager Otterndorf e.V. Mit 60 Helfern aus verschiedenen Städten in

Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen werden den Besuchern auf der

Spielstraße ein paar unterhaltsame Stunden geboten.

Ermöglicht wird dies durch die Altstadtfestkomitee Otterndorf GmbH und

21 Gewerbeunternehmen aus der Samtgemeinde Land Hadeln und umzu,

die den finanziellen Rahmen durch ihre Spenden ermöglichen, sowie die

logistische Unterstützung des Sommerlagers Otterndorf:

KOMMEN SIE VORBEI. WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!!!

9

Programm:

Beginn 12.00 Uhr

Eröffnung der Attraktionen

● Hüpfburgen

● Human-Kicker

● Farbendrehen

● Speed-Kick

● Kisten-Klettern

● Nadel im Heuhaufen

● Kinder-Schminken

● Feuerwehrübungen mit

Löschfahrzeug

● Glücksrad

● Luftballontiere

● Geschicklichkeits-Parcours

● Seifenblasen

● Erbsensuppe und Bratwurst

● Bier, Brause und Cocktails

● Kaffee und Kuchen


Aus alten Zeiten:

So war es vor 20 Jahren - Otterndorfer Altstadtfest 1992:

Aufwiegen des schwersten Mannes/der schwersten Frau

Zu diesem 16. Otterndorfer Altstadtfest strömten wieder viele

Besucher in die Otterndorfer Innenstadt, um auf der feuchtfröhlichen

Meile ausgelassen zu feiern. Bereits am Freitag konnte die

Stadt Otterndorf zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen, die

zur Vorfeier, dem so genannten „Polterabend“ erschienen waren.

Neben Speis’ und Trank in Hülle und Fülle boten die drei Bands

Am Großen Specken, Kirchplatz und Rathaus den Zuhörern ein

umfangreiches Repertoire. Gegen 2 Uhr nachts endete der

„Polterabend“, da es in den frühen Morgenstunden des Samstags

bereits mit der Feier weiterging. Ab 6 Uhr wurden die

Einheimischen durch die Leierkastenmänner geweckt, und ganz

Otterndorf stellte fest, heute haben wir wieder Altstadtfest. Das

16. Altstadtfest bot den Besuchern wieder ein abwechslungsreiches

Programm, wie in den vergangenen Jahren: Flohmarktatmosphäre,

Kinderspielpark, „Kampf der Giganten“ (das sagenumwobene

Schiffstauziehen am 104,61 m langen Tampen),

Kirschkernweitspucken, Krabbenpulerbude und vor allen Dingen

10

das Aufwiegen der schwersten Altstadtfestbesucher mit Obst und

Gemüse, viel Musik für jung und alt sowie ausgelassene Stimmung.

Nach Einbruch der Dunkelheit erstrahlte das Otterndorfer

Altstadtfest noch einmal in hellem Licht. Unter Aufsicht der

Freiwilligen Feuerwehr Otterndorf und im „Schlepptau“ des

Otterndorfer Spielmannszugs erfolgte ein Fackelumzug mit über

500 Fackelträgern von der Marktstraße bis zum Großen Specken,

um anschließend am Lagerfeuer lautstark zu singen und Bratäpfel

oder Stockbrot zu „grillen“. Anschließend gaben sich die konditionsstärksten

Festteilnehmer dem Tanze sowie dem Verzehr von

fester und flüssiger Nahrung hin. Genaue Angaben über das Ende

der Veranstaltung konnten nicht gemacht werden, da die letzten

Besucher noch und manche schon wieder auf den Beinen waren,

um an der legendären Frühschoppenfahrt per Treckerkorso zum

Sommerlager „Hinrich-Wilhelm-Kopf“ teilzunehmen, die für die

Organisatoren und Helfer auch in diesem Jahr den krönenden

Abschluss bildete.


Neudeutsch: Krabbenentschälung -

Op Plattdütsch: Krabbenpulen (Bühne auf dem Rathausplatz)

Schon immer war es eine schwierige Kunst, die kleinen leckeren

Dinger heil aus der Schale rauszukriegen. Nicht zuletzt deswegen

ist der Standort der Puler ein Magnet für Touristen.

Wer an der Küste groß geworden ist, der bekommt den richtigen

Dreh beim Krabbenpulen in die Wiege gelegt, um ans schmack -

hafte rosafarbene Fleisch, auch Granat genannt, zu gelangen.

Eine andere Sache ist hingegen die Geschwindigkeit...

Anlässlich des Otterndorfer Altstadtfestes werden die

fangfrischen Nordseekrabben fingerfertig von Profis vor

Publikum aus den Schalen gepult und zu einmalig günstigen

Preisen verkauft. Besser geht’s gar nicht.

Da kann man eigentlich nur noch guten Appetit wünschen.

12


13

Kulinarische Genüsse

in Hülle und Fülle

Fränkische Wurstspezialitäten (leider ausverkauft – kriegen wir auch

nicht wieder rein!) – Gurken-Tomaten-Salat (wieder gesund!) -

Knoblauch – Schaschlik - Garnelenspieße – Fleisch süß-sauer –

Saftbar (sehr vitaminreich) – Fruchtbowle – Slush-Eis – Knoblauch –

Würstchen – Gyros – Schaukelbraten – Crepes – polnische Bigos –

Gutes aus Milch – Schmalzbrot– saure Gurken – Erbsensuppe –

Schweine am Spieß – Kaffee und Kuchen – Tee in Massen – Waffel -

bäckerei – Backfisch – Thüringer Bratwurst – Pommes frites –

Elefantenplätzchen – Süßigkeiten – italienisches Eis – Nordsee -

krabben - Germanenmet – Joghurterie – Whiskysteak – Spritzgebäck

– Döner – Fischdelikatessen – Reiberdatschi – Cocktails – Lütt un

Lütt – Chinapfanne – Pfannkuchen – vegetarische Kost – Bier und

Spaßmacher – Vitamineis – Wein, Weib und Gesang – und viele

Leckereien, von denen wir auch noch nichts wissen.

Kommen, staunen, probieren – einfach lecker!


Bus-Fahrpläne nach Cuxhaven und Hemmoor - jetzt auch am Polterabend

Auch in diesem Jahr werden Busse in Richtung Cuxhaven

und Hemmoor/Hechthausen eingesetzt. Damit erhöht der

Veranstalter die Sicherheit der Gäste und schont natürlich

- ganz aktuell - die Umwelt. Selbstverständlich gibt es

auch weiterhin ein umfangreiches Taxenangebot an den

Ausfallstrecken Otterndorfs.

Wir wollen, dass Sie sicher nach Hause kommen!

Strecke Otterndorf - Cuxhaven

Abfahrt: Otterndorf, B 73, Grundschule Otterndorf,

Cuxhavener Straße

Ankunft: Bahnhofsvorplatz in Cuxhaven

Polterabend, 27. 7./28. 7. 2012

00.30 Uhr, 02.30 Uhr

Altstadtfest 28. 7. /29. 7. 2012

Abfahrtszeiten in Otterndorf:

00.30 Uhr, 01.30 Uhr, 02.30 Uhr und 03.30 Uhr

14

Strecke

Otterndorf - Cadenberge/Hemmoor/Hechthausen

Abfahrt: Schulstraße

Ankunft: zentrale Haltestellen entlang der B 73

Polterabend, 27. 7./28. 7. 2012

00.30 Uhr, 02.30 Uhr

Altstadtfest 28. 7. /29. 7. 2012

Abfahrtszeiten in Otterndorf:

01.00 Uhr, 02.00 Uhr und 03.00 Uhr

Fahrpreise:

zwischen 3,70 Euro

und 7,80 Euro

(streckenabhängig)


Die Niederelbe-Zeitung präsentiert:

den Kirschkernweitspuckwettbewerb 2012

Das ist gute Tradition seit Anbeginn des Alstadtfestes. Auch diesmal fliegen

wieder Kirschkerne durch die Luft. In diesem Jahr findet das

Kirschkernweitspucken an einem neuen Standort statt, in der Großen

Dammstraße/Bayerspark.

Mitmachen ist denkbar einfach: Kirsche in den Mund, den Kern vom

Fruchtfleisch lösen, tief Luft holen, Anlauf nehmen und den Kern versuchen,

so weit wie möglich zu spucken, um den Rekord von 16,39 Metern

zu brechen. Präsentiert wird das Spektakel bereits zum zehnten Mal von

der NIEDERELBE-ZEITUNG.

Als Organisatoren für den Wettkampf fungieren

erneut Tennisspieler aus Otterndorf. Die

Sportlerinnen und Sportler sorgen dafür, das

es fair zugeht. Beim Maßnehmen kennen sie

kein Pardon. Klar, dass sie auch für dieses Jahr

darauf hoffen, dass sich viele Spucker an dem

Spektakel beteiligen und ordentliche Weiten erzielt werden.

15


Altstadtfest-Helfer:

Andre, Marco und Hans-Jürgen

Jedes Jahr sind die drei unermüdlich vor, während und nach dem

Altstadtfest für die ASFKO GmbH im Einsatz.

Andre („Reifen-Knalli“) Ahrens Marco („Gummi“) Lehr

Seit vielen Jahren sind die beiden hauptsächlich für die Logistik beim

Otterndorfer Altstadtfest zuständig. Egal, ob es darum geht, das

Nachtjackenviertel mit „ollen Plünnen“ zu schmücken, Hydranten für die

Wasserversorgung zu installieren oder Bauzäune aufzustellen und

Betonklötze zu schleppen, Andre Ahrens und Marco Lehr sind jederzeit

bereit, kräftig mit anzupacken. Während des Altstadtfestes am Freitag und

Samstag stehen sie auch noch als Standeinteiler ihren Mann und sehen

nach dem Rechten, sobald es dunkel wird. Wenn sie sich nicht mit dem

Otterndorfer Altstadtfest beschäftigen, fahren die beiden Osterbrucher

aus dem legendären Süderende (zwischen Ortskern und Nubhusen gelegen)

gern Motorrad oder stehen im Freundes- und Bekanntenkreis auf

der „Matte“, wenn Hilfe benötigt wird. Entspannung finden die beiden

16

beim wöchentlich stattfindenden Stammtisch mit Bier und Spri-Co bei Ina

oder beim „Abhängen“ im Süderende 27. Ansonsten widmet sich der

Familienvater Andre Ahrens seiner Frau Mareike sowie seinem Sohn und

den beiden Töchtern, während sich der frisch verheiratete Marco Lehr mit

seiner Frau Nicole gerade in der Phase der Familienplanung befindet.

Wenn man vor, während oder nach

dem Altstadtfest das Geräusch eines

Treckers hört, dann ist Hans-Jürgen

Kramer (übrigens der „Vati“ von

Komiteemitglied Meik) nicht weit.

Unermüdlich ist er im Einsatz, wenn

es darum geht, irgendwelche

Bierwagen oder sonstige Anhänger

auf das Festgelände zu ziehen und

perfekt am jeweiligen Standort zu

platzieren. Bei dieser Gelegenheit

bietet sich ihm die Möglichkeit, mit

seinem aufgemöbelten „John Deere“

nach allen Regeln der Kunst zu fah -

ren und zu rangieren. In seiner

Freizeit fährt er gern Fahrrad oder

besucht Flohmärkte. Ansonsten

unternimmt er gern Kurzreisen mit

seiner Frau Brigitte oder kümmert

sich um seine Enkelin Pia Leonnie. Hans-Jürgen („Vati“) Kramer

Auch in der Nachbarschaft und bei

seinen beiden Söhnen Sven und Meik (wenn sich dieser für das Altstadt -

fest mal wieder zu viel vorgenommen hat!) hilft er selbstverständlich aus,

wenn er gebraucht wird.

Alle drei lieben halt die Herauforderung, bei der Organisation und

Durchführung eines so großen Festes mitzuwirken und zum Gelingen beizutragen.

Für diesen Einsatz zollt euch das Altstadtfestkomitee größte Anerkennung,

schließlich wissen wir, dass ohne eure Mithilfe solch eine

Großveranstaltung kaum zu bewältigen wäre. Danke!


Programm „Polterabend“

Freitag, 27. Juli, ab 19.00 Uhr

15.00 Uhr: Schleusenstraße/Landeshäuser Straße

Inoffizielle Eröffnung durch die treuesten Altstadtfestbesucher

– das Nachtjackenviertel lädt zu einem netten Bummel ein…

ab 19.00 Uhr: im Mühlenviertel

MEGA Party mit dem Party-Team von JANSSENS TANZPALAST

– noch größer und geiler als im Vorjahr! – Der „Janssen-

Power-Tower“ erwartet Euch wieder in der Mühlenstraße

ab 19.00 Uhr: Herberts Straße

(alias Minna-Karsten-Stieg, alias Averhoff-Straße,…)

Rotlichtmilieu wie auf St. Pauli – mittendrin in Otterndorf, die

Amüsiermeile für neugierige und mutige Männer. Noch schärfer

als im Vorjahr! (Frauen sind hier und heute ausnahmsweise

auch herzlich willkommen!). Es erwartet Sie Frau Mierdame,

Vorname Ani.

ab 19.00 Uhr: Johann-Heinrich-Voß-Straße

(Millionenparkplatz) – „Ü-30-Party” für alle diejenigen, die es

nicht mehr abwarten können und schon da sind, bevor es losgeht.

Der „Insider-Treff” für Otterndorfer. Das Duo „Kassei“

spielt alle bekannten Partysongs rauf und runter!

17

20.00 Uhr: Am Großen Specken

NordiX – die Partyband aus Hatten hat weit mehr zu bieten,

als eine Top 40-Coverband!

20.00 Uhr: Kirchplatz

Return – die „Hausband“ des Otterndorfer Altstadtfestes –

…ohne sie geht es einfach nicht!

20.00 Uhr: Rathausplatz

MozHart – ihr Repertoire ist breit gefächert, vom deutschen

Schlager über Pop bis hin zu harter Rockmusik wird dem

Zuhörer eine musikalische Zeitreise der besonderen Art geboten.

20.00 Uhr: Marktstraße/Ecke Beutelstraße

CuxCoast Music – die Jungs spielen alles, vom Hip Hop, über

House, Funk, Punk, Rock bis hin zu Independant-Music, frei

nach dem Motto: „Alles außer Schlagermusik!“

20.00 Uhr: gesamtes Veranstaltungsgebiet

Indianische Folkloreklänge und -gesänge aus Mittel- und

Südamerika.

Viel Spaß beim Altstadtfest!


Programm Otterndorfer Altstadtfest

Sonnabend, 28. Juli 2012

Ab 07:00 Uhr: Früüühstück für alle Frühaufsteher wird Ihnen

serviert vom Deutschen Roten Kreuz in der

Stadtscheune/Sackstraße und der

Arbeiterwohlfahrt im AWO-Zelt am

Kirchturm/Johann-Heinrich-Voß-Straße.

Ab 08:00 Uhr: „Inoffizielles" Treiben in allen Flohmarktgassen

18

Moderation während des Altstadtfestes: Peter Thiele und Frank-

Uwe Strüning, zwei wohlvertraute Stimmen, die uns über das

Geschehen auf dem Festgelände informieren. Zusätzlich sind die

beiden behilflich beim „Kinder-Suchdienst".

Tag und Nacht für das Otterndorfer Altstadtfest im Einsatz. Unsere Sprecher vom

Infowagen: Peter Thiele und Frank-Uwe Strüning.


10.00 Uhr: Landeshäuser Straße/Nachtjackenviertel

Klimper-Maxe alias Max Hoppe am Keyboard „begleitet" Sie bei

Ihrem Bummel durch das Nachtjackenviertel.

ab 10.30 Uhr: Ecke Himmelreich/Am Kleinen Specken

Himmlischer Frühstückscocktail an der Wunderbar von Krooss

12.00 Uhr: Kirchplatz/Sprecherwagen

Eröffnung des 36. Otterndorfer Altstadtfestes durch Harald

Zahrte, Samtgemeindedirektor der SG Hadeln, und Claus

Johannßen, Bürgermeister der Stadt Otterndorf.

12.00 Uhr: gesamte Altstadt

Flohmarkt, essen, trinken, bummeln...

12.00 Uhr: Bayerspark/Dammstraße

Tolles Programm in der Otterndorfer Spielstraße für Kinder.

Human-Soccer, Schmink zelt, Hüpfburg, Glücksrad, Nadel im

Heuhaufen, Bewegungsspiele, Balance-Parcours, Flohmarktzelt,

Luftballontiere, Feuerwehrfahrzeug.

12.00 Uhr: Dammstraße und an der Medembrücke

Kinderkarussells drehen sich für die jüngsten Festbesucher.

ab 13.00 Uhr:

Für alle Festbesucher gibt es Kaffee und Kuchen beim

Deutschen Roten Kreuz in der Stadtscheune/Sackstraße und der

Arbeiterwohlfahrt im AWO-Zelt am Kirchturm/Johann-Heinrich-

Voß-Straße.

13.00 Uhr: Hadler Platz/Stadtscheune

Seniorennachmittag für die reifere Generation. Es erwartet Sie

ein buntes Programm mit Musik, Kaffee und Kuchen sowie

einem Gläschen Bier oder Wein.

13.00 Uhr: Kirchplatz

Die „Tanzschule for Kids“ aus Otterndorf von Daniela Brede sorgt

wieder für Unterhaltung. Die 7 Tanzgruppen mit Kids und Teens

im Alter zwischen 3 und 16 Jahren werden ihre Tanzkünste vollführen.

An alle Eltern, Geschwister, Omas, Opas, Onkel, Tanten,

Nachbarn und Freunde! Eilt herbei aus nah und fern, um die jüngsten

Nachwuchskünstler zu unterstützen und anzufeuern!

14.00 Uhr: Große Dammstraße/Bayerspark

Kirschkernweitspucken – Tradition seit 1977!

19

ab 14.00 Uhr: gesamtes Veranstaltungsgebiet

Wenn es um Musik auf dem Otterndorfer Altstadtfest geht, sind

diese „mobilen Einsatztruppen“ unverzichtbar. Die Swattsuur-

Musikanten – heimatliche Klänge mit viel Tradition, SambOtta -

südamerikanische Rhythmen mit der Samba Truppe aus Otterndorf.

Nach jahrelanger Abstinenz endlich wieder einmal mit von der

Partie ist der Musikzug Grün-Weiß Böblingen, der zusammen mit

dem Spielmannszug Otterndorf für Stimmung sorgen wird.

Ansonsten erklingen musikalische Darbietungen in allen Gassen

und an allen Ecken.

14.00 Uhr: verschiedene Ecken und Straßen

Indianische Folkloreklänge und -gesänge aus Südamerika.

Peruanische Panflötenspieler entführen Sie mit ihrer Musik in die

Welt der Anden. Musiker aus Süd- und Mittelamerika verzaubern

die Besucher mit ihren lateinamerikanischen Klängen. Trommler

und Gitarrenspieler aus Mexiko sorgen für den richtigen

Rhythmus.

ab 14.30 Uhr: gesamtes Veranstaltungsgebiet

Konzerte der mobilen Gruppen an verschiedenen Plätzen.


Informationen zum Lageplan:

Hier finden Sie die nachstehenden Informationen

Erste Hilfe: DRK – Feuerwehrgebäude im Liebesweg sowie auf

dem Veranstaltungsgelände, DRK Kreisbereitschaft,

Einsatzleiter, Führungshelfer und ein Notarzt (4-5

Stützpunkte sowie diverse Übergabepunkte)

Informationen: Info-Wagen am Kirchplatz

Polizeistation: Am Großen Specken

WC-Einrichtungen: Mühlenstraße, Am Großen Specken, Küsterstraße,

Millionenparkplatz, Himmelreich, Hinter der

Apotheke (öffentliche Toiletten, behindertengerecht),

Rathausplatz, Große Dammstraße

Rettungs-/

Fluchtwege: Medemstraße, Bahnhofstraße, Cuxhavener Straße,

Große Ortstraße, Am Großen Specken,

Eschstraße/Kleine Dammstraße/Große

Dammstraße, Wallstraße/Rathausplatz,

Marktstraße/Liebesweg

Achtung!!! Bitte denken Sie daran, im Interesse Ihrer eigenen

Sicherheit, dass Ihre abgestellten Fahrzeuge den

Aufbau des gesamten Festgeländes und vor allen

Dingen die etwaigen Einsätze der

Rettungsfahrzeuge nicht behindern. Im Park- oder

Halteverbot stehende Fahrzeuge werden umgehend

und kostenpflichtig abgeschleppt!

Sitzgelegenheiten: Zelt der AWO (Johann-Heinrich-Voß-Straße)

Millionenparkplatz (Johann-Heinrich-Voß-Straße)

DRK in der Stadtscheune (Sackstraße)

Förderverein Sommerlager Otterndorf e. V.,

(Bayerspark/Dammstraße)

DRK Stützpunkte

Utröper (Am Kirchplatz)

Weinstand der Lions

(Ecke Reichenstraße/Landeshäuser Straße)

Riesenrad (Wallstraße/alte Feuerwache)

21

Stromversorgung: Fa. von Spreckelsen GbR/Osterbruch (Alte

Feuerwehrwache – hinter dem Riesenrad)

Parkplätze: Um den gesamten Altstadtbereich, entsprechend

den Ausschilderungen.

Öffnungszeiten: Freitag, 27.07.2012 auf Samstag 28.07.2012:

19:00 – 03:00 Uhr

Samstag, 28.07.2012 auf Sonntag 29.07.2012:

12:00 – 03:00 Uhr

Flohmarkt ab 08:00 Uhr

Die Musikgruppen/DJ’s dürfen am Samstag und

Sonntag bis 02:00 Uhr spielen, um somit ein sanftes

„Ausklingen“ der Veranstaltung bis 03:00 Uhr

zu gewährleisten.

Aufbauzeiten: Freitag, 27.07.2012, ab 16:00 Uhr (bzw. gemäß

Sonderabsprache mit der ASFKO GmbH)

Samstag, 28.07.2012, ab 08:00 Uhr (Flohmärkte

ab 07:00 Uhr)

Parkende Fahrzeuge hinter den Verkaufsständen

sind nicht zulässig!

Ausnahmen nur nach vorheriger Absprache mit

dem Ordnungsamt der Samtgemeinde Hadeln bzw.

der Altstadtfestkomitee Otterndorf GmbH.

Musik und Show: Bühnen Am Großen Specken, Kirch-, Rathausplatz,

Millionenparkplatz (Johann-Heinrich-Voß-Straße)

Riesenrad (Wallstraße, alte Feuerwehrwache),

Janssens Tanzpalast – Janssens Mega-Power-Tower

(Mühlenviertel)

Otterndorfer Spielstraße für Kinder – Förderverein

Sommerlager Otterndorf e. V.

(Bayerspark/Dammstraße)

Rotlichtmilieu Herberts Straße (Minna-Karsten-

Stieg)

Innenhof Jugendzentrum

(Marktstraße/Große Dammstraße)

Diverse Ecken und Gassen


ABENDPROGRAMM

ab 19.00 Uhr: im Mühlenviertel

Mega Party mit dem Party-Team von Janssens Tanzpalast – der

„Janssen-Power-Tower“ erwartet Euch in der Mühlenstraße –

noch gigantischer als in den Vorjahren!

ab 19.00 Uhr: Herberts Straße

(alias Minna-Karsten-Stieg, alias Averhoff-Straße,…)

Rotlichtmilieu wie auf St. Pauli – mittendrin in Otterndorf, die

Amüsiermeile für neugierige und mutige Männer (Frauen sind

hier und heute ausnahmsweise auch herzlich willkommen!). Es

erwartet Sie Frau Mierdame, Vorname Ani. Achtung - mannstoll!

Lassen Sie sich überraschen von dem gut „geschulten“

Personal!

19.00 Uhr: Johann-Heinrich-Voß-Straße

(Millionenparkplatz) – Der „Insider-Treff“ für Otterndorfer. Das

Duo „Kassei“ bittet zur Ballermann-Schlager-Party! Höhepunkt

des Abends: Cocktails und Longdrinks aus der Glassäule –

genau das Richtige für alle starken Jungs und Deerns!

19.00 Uhr: Jugendzentrum

(Marktstraße/Große Dammstraße) – Gebt dem Nachwuchs eine

Chance! Im Hinterhof des Jugendzentrums spielen die

Nachwuchsbands „layaway“, „Ausverkauft“, „Illegal Pam“,

„Phlegmatix“ und „NÔGT“ im Stundentakt. Die jungen Leute

erwartet ein gemischtes Musikprogramm: Vom Rock, über

Deutschpunk, Alternative und Punkrock bis hin zu Doom Metal

wird alles geboten!

20.00 Uhr: Am Großen Specken

Party pur – mit Stefan Kopf, dem DJ und Entertainer der

Spitzenklasse! Stefan hat und spielt sie alle – die Partyklassiker.

Spiele und Showeinlagen runden das Programm ab.

22

20.00 Uhr: am Kirchplatz

Ramble On – eine der beliebtesten Coverbands aus dem Norden

sorgt für ausgelassene Partystimmung auf dem Altstadtfest.

P.S.: „Geheimer“ Treffpunkt für viele Cadenberger!

20.00 Uhr: Rathausplatz

„Pio’S Band Ampire“ – die Band aus unserer Region, die in den

vergangenen Jahren die Herzen aller Zuhörer für sich gewinnen

konnte!

20.00 Uhr: Marktstraße/Ecke Beutelstraße

CuxCoast Music – die Jungs spielen alles, vom Hip Hop, über

House, Funk, Punk, Rock bis hin zu Independant-Music, frei nach

dem Motto: „Alles außer Schlagermusik!“

SCHLUSS

3.00 Uhr: Haltestellen KVG

Letzte Busverbindungen in Richtung Cuxhaven und Hechthausen.

Wir wünschen allen Besuchern eine angenehme Heimfahrt und

sagen „Tschüss" – bis zum nächsten Otterndorfer Altstadtfest

am 2./3. August 2013.

ab 4.00 Uhr: gesamtes Festgelände

Das „Großreinemachen" fängt an. Besen gibt es beim

Altstadtfestkomitee.


Was geht ab auf der feuchtfröhlichen

Amüsiermeile in Otterndorf?

Das Markenzeichen des Otterndorfer Altstadtfestes ist neben der

einzigartigen Atmosphäre das Musik- und Showprogramm an beiden

Tagen. Hier noch einmal in komprimierter Form, was am Polterabend

und Altstadtfestabend so alles abgeht.

Am Freitagabend, dem sogenannten Polterabend, der als „Vorfeier“ zum

Altstadtfest gedacht ist, erwartet die Besucher schon ein unglaublich

facettenreiches Musikprogramm. Am Rathausplatz bittet die Band

„MozHart“ zum Tanz, während AmGroßen Specken und Kirchplatz

„NordiX“ und unsere Hausband „Return“ den Besuchern kräftig einheizen

werden. In der Marktstraße geben die Männer von „CuxCoast“ ihr

Bestes, um die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Auf dem

„Millionenparkplatz“ in der Johann-Heinrich-Voß-Straße legen die DJ’s

von „Kassei“ auf. Lassen Sie sich von der Stimmung auf der Ü-30-Party

anstecken! Musik in „Herberts Straße“ – Klein-St. Pauli in Otterndorf!

Am Samstag überrollt uns das Musikprogramm im wahrsten Sinne des

Wortes. Nachmittags erklingt der „Otterndorfer Spielmannszug“, zusammen

mit dem Musikzug Grün- Weiß Böblingen und die „Swattsuur-

Musikanten“ spielen auf., „Video Clip Dancing“ mit der „Tanzschule for

Kids“ aus Otterndorf von Daniela Brede und natürlich Max Hoppe am

Keyboard. Musik vom „amerikanischen“ Kontinent bieten die

Otterndorfer Sambatruppe „SambOtta“ sowie Musikgruppen indianischer

Abstammung aus Mexiko und Peru. Ein wenig ruhiger und gelassener

geht es beim Seniorennachmittag auf dem Hadler Platz zu, wo die mobilen

Musikgruppen für Stimmung sorgen.

Der Abend auf dem Otterndorfer Altstadtfest lockt jeden auf die

Festmeile! Am Kirchplatz rockt die Band „Ramble On“ während Am

Großen Specken DJ Stefan zum mittanzen animiert. Der Rathausplatz wird

von der Gruppe „Ampire“ unsicher gemacht, während in der Marktstraße

die Männer von„CuxCoast“ ihre Show abziehen. In der Johann- Heinrich-

Voß-Straße (Millionenparkplatz) veranstaltet „Kassei“ die große

Ballermann-Schlager- Party. Nicht zu vergessen die Nachwuchsbands auf

dem Innenhof des Jugendzentrums (Marktstraße/Große Dammstraße)!

Auch „Herberts Straße“ lockt wieder – also auf ins Rotlichtviertel!

Der absolute Wahnsinn für die junge Generation ist und bleibt an beiden

Abenden das Spektakel um den „Janssen-Power-Tower“ bei den Disco-

Profis von Janssen’s Tanzpalast. Was hier im vergangenen Jahr in der

Mühlenstraße abging, war und ist bisher einmalig. Die Partymeile (dieses

Jahr wieder im Mühlenviertel), die keine Wünsche offen lässt….

24


Ampire

Samstag, Rathausplatz, ab 20.00 Uhr

Am Samstag startet diese Gruppe am Rathausplatz ab 20.00 Uhr

durch.

Ende 2003 formierten sich damals sechs erfahrene Musiker und

gründeten eine noch namenlose Rock-Formation. Roman P.

(Gesang), Jean-Pierre B. und Gerold W. (beide Gitarre), Uwe G. (Bass,

Gesang), Walter G. (Drums) sowie Uwe H. (Keyboard).

Ungefähr ein Jahr später schied Jean-Pierre B. aus und Sängerin

Nadine H. aus Otterndorf komplettierte nunmehr die Band. Ampire

war "geboren".

Die zwei charismatischen Vocalisten verleihen den Songs von Deep

Purple, Rolling Stones, AC/DC, Status Quo, Melissa Etheridge, Tina

Turner, Shania Twain und vielen mehr das gewisse Etwas, das durch

ein Fundament aus Drums, Bass, Gitarre und Keyboard getragen

wird. Sie begeistern ihre Fans mit einer powergeladenen Show von

fetzigen Rocksongs bis hin zu gefühlvollen Balladen.

Und so wundert es nicht, dass die sechs mit ihrer Musik mittlerweile

nicht mehr Geheimtipp, sondern ein Garant für ausverkaufte Häuser

sind. Ampire schafft es immer wieder, den eigenen Spaß von der

Bühne ins Publikum zu tragen: Party-Laune wird garantiert!

Herberts Straße – willkommen im Rotlichtviertel zwischen Kirchplatz und

Am Großen Specken. Tauchen Sie ein in ein Rotlichtmilieu, wie Sie es

sonst nur auf St. Pauli erleben. Mittendrin in Otterndorf erwartet Sie die

Amüsiermeile für neugierige und mutige Männer (Frauen sind in diesem

Jahr auch herzlich willkommen!). Es begrüßen Sie ausgewählte Bardamen

26

Ramble on

Samstag, am Kirchplatz, ab 20.00 Uhr

Ramble on, das sind Joey Hawaii (E-Gitarre), Niko und Saskia (Gesang),

Q.T. (Keyboard), Raana Baas (na, was wohl?) und Danny Boy

(Schlagzeug). Ramble On ist seit vielen Jahren die Band, die

Norddeutschland mit Partyrhythmen versorgt. Sechs Musiker, die sich

nicht durch Sequenzer oder andere technische Tricks ersetzen lassen,

sondern die Freude, Spontanität und Kreativität des LIVE-Spielens lieben.

Ihr Programm ist umfangreich von zart bis hart und immer tanzbar.

Es werden aktuelle Hits sowie zahllose Klassiker der Pop-, Rockund

Schlagergeschichte präsentiert und in „ramble onscher“ Manier

vorgetragen. Wie das aussieht und klingt, sollten Sie am besten LIVE

miterleben.

Ebenso wenig wird an der Technik gespart, denn bei den Pistengängern

haben Sound & Light heutzutage einen sehr hohen Stellenwert. Augen

und Ohren kommen voll auf ihre Kosten. Dem tragen die erfahrenen

Bandmitglieder gerne Rechnung. Wer mehr über die vielseitige

Coverband wissen möchte, der sollte einen Blick auf die Homepage

www.ramble-on.de riskieren... es lohnt sich!

Herberts Straße (alias Minna-Karsten-Stieg, alias Averhoff-Straße,…)

aus dem Milieu. Lassen Sie sich überraschen und verzaubern von der

„Glitzerwelt“, dem roten Neonlicht, der gedämpften Musik und dem

„offenherzigen“ Personal! (Ob die Bedienung „oben ohne“ erfolgt,

stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest).


SambOtta neue Samba-Truppe aus Otterndorf

27

Die mittlerweile über die Grenzen Otterndorfs hinaus bekannte,

mobile 20-köpfige Samba-Truppe bietet südamerikanische Klänge

zum Altstadtfest und wollen für Copacabana-Feeling an der

Nordseeküste sorgen. Die Otterndorfer Nachwuchsmusiker sind für

jeden Spaß zu haben und verbreiten pure Lebensfreude. Dadurch

ist eine lebendige Mischung aus Percussion und Tanzperformance

entstanden, die Elemente des klassischen Samba, Samba Reggae

und Batucada ebenso enthält wie Salsa-, Bossa- und

Funkrhythmen. Dabei ist es der Gruppe wichtig, dass ihre

Rhythmen anderen genauso viel Spaß machen wie ihnen selbst.

Denn für die Künstler geht nichts über das Gefühl, wenn aus vielen

Instrumenten ein einziger großer Rhythmus wird. Die

Sambaklänge lassen die Otterndorfer Altstadt erzittern und animieren

jeden Besucher, die Hüften kreisen zu lassen. Da ist gute

Laune garantiert und selbst den „sprödesten“ Norddeutschen

geht dieser Trommelschlag in die Beine.

Was, Sie kennen

Klimper-Maxe nicht?

am Samstag ab 10.00 Uhr in der Landeshäuser Straße (Nachtjackenviertel)

Allen Unkenrufen zum Trotz: Klimper-Maxe alias Max Hoppe bietet wieder

eine „One-Man-Show“ am Keyboard. Im Nachtjackenviertel sorgt er

für Unterhaltung während des Flohmarktbummels. Er ist zwar nicht

immer zu sehen, dafür aber jederzeit zu hören.

In der romantischen Landeshäuser Straße wird wieder die Haustür

geöffnet, die Musik anlage aufgebaut und der Mann mit dem Chapeau

claque gibt sich erneut die Ehre.


CuxCoast

Ecke Marktstraße/Beutelstraße

am Freitag und Samstag ab 20:00 Uhr

Ahoi! CuxCoast ist ein kleines Modelabel und lichtet mit Euch den Anker

in Sachen Streetwear und Design im Elbe-Weser Dreieck. Die Mannschaft

besteht durch die Bank aus (ehemaligen) Cuxhavenern. Da sie alle sehr

mit dem Meer und ihrer Heimat verbunden sind, kam ihnen die Idee, ein

Label für Cuxhaven und den norddeutschen Raum zu gründen, welches

diese Gegend repräsentiert. Im Oktober 2009 ging es für sie dann

mit der Firmen- und Markenanmeldung "CuxCoast" auf große Fahrt:

Neben alter Tradition wollen sie einen frischen Wind in der Gestaltung

ihrer Textilien wehen lassen. Alte Seefahrer-Symbolik kombiniert mit

modernen Farben und Formen sollen ihre Motive ausmachen.

Hochwertige Textilien und Druckverfahren sorgen für Qualität und

Langlebigkeit ihrer Werke bei Wind, Wetter und Waschmaschine. Doch bei

CuxCoast geht es nicht nur um das Designen und den Vertrieb von

Textilien - es geht auch darum, eine Plattform für alle zu schaffen, die sich

mit ihrer Heimat verbunden fühlen und den Norden lieben. Auf

cux-coast.de wollen sie die Möglichkeit bieten, sich über Musik, Sport,

Kunst und Kultur zu informieren. Sie berichten gerne über eure Projekte

und können euch vielleicht auch in anderen Punkten unterstützen

(Band T-Shirts, Veranstaltungsplanung, Promotion o. ä.). Schickt ihnen

doch eine E-Mail, wenn Ihr Ideen, Anregungen oder interessante Themen

für sie habt! Sie bringen sich dort ein, wo sie können und ihre Zeit es

zulässt und freuen sich auf eine gute Zeit mit Euch!

Impressum

Gesamtherstellung:

Cuxhaven-Niederelbe

Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Gutenbergstraße 1

21762 Otterndorf

Telefon (04751) 9010

Auflage:

14000 Exemplare

Redaktion:

Altstadtfest-Komitee

Angaben im Programm basieren auf dem Stand vom Juni 2012.

28

Team

Markus Krause: "Kapitän": Gestaltung, Internet - m.krause@cux-coast.de

Kevin Kaufmann: "Kapitän": Vertrieb, Veranstaltungen

- k.kaufmann(at)cux-coast.de

Yang Chi Vinh Duong: "Zahlmeister": Buchhaltung, Lager

- v.duong(at)cux-coast.de

Niels Hertel: "Artmiral": Gestaltung, Handwerk - n.hertel(at)cux-coast.de

Bilder:

Niederelbe-Zeitung

Altstadtfest-Komitee

Anzeigenleitung:

Ralf Drossner

Anzeigen:

Meik Kremer


RETURN „Oldies and more…“

am Freitag – ab 20:00 Uhr auf dem Kirchplatz

Return hat sich in über zehn Jahren an die Spitze der Coverbands

im norddeutschen Raum gespielt. Die Band ist immer dort vertreten,

wo fetzige Musik, Stimmung und gute Laune gefragt sind.

Keine Bühne ist zu klein, kein Wetter zu schlecht, kein Publikum zu

müde, als dass es die Musiker von Return nicht immer wieder

schaffen, durch ihre besondere Mischung von beliebten Ohrwür -

mern aus vier Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte sowie einer

packenden Bühnenpräsenz das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Ob Zeltfete, Oldienight, Stadtfest oder Open-Air-Konzert: Bei

Return ist Partylaune garantiert. Von den wilden Fünfzigern mit

Buddy Holly, Chuck Berry, Carl Perkins über die „Neue Deutsche

Welle“ bis hin zu den heißen Neunzigern mit Westernhagen,

Achim Reichel, Bap, Fury in the Slaughterhouse wird den

Partyfreunden alles geboten, was die Füße zappeln lässt. Die

Equals, die Kinks, Steppenwolf, Status Quo, die Beatles, CCR oder

die Stones sind ebenso feste Bestandteile des Programms wie Joe

Cocker oder Sweet. Return hat dabei den Anspruch, die Lieder so

original wie möglich zu präsentieren. Zur Freude der Zuhörer und

auch der Band werden einige Songs in der sogenannten Live-

Version dargeboten.

29

Return - das sind Karlo (Schlagzeug), Thomas (Gesang), Florian

(Gitarre, Chorgesang), Christoph (Keys, Chorgesang) und Christian

(Bass, Chorgesang). Für weitere Infos empfiehlt sich die

Homepage (www.return-band.de) der „Oldie-Bande“.


Die „Tanzschule for Kids“ von Daniela Brede aus

Otterndorf präsentiert junge Nachwuchstalente

Samstag, Am Kirchplatz, ab 13.00 Uhr

Die Stars von morgen zeigen ihr Können beim „Video Clip Dancing“. Die Kids und Teens im

Alter zwischen 3 und 16 Jahren werden in 7 Tanzgruppen ihre Tanzkünste vollführen. Unter der

Leitung der Tanzpädagogin Daniela Brede bieten die verschiedenen Tanzgruppen (Sweet

Dancekids, Stardancer Kidschool, Youngstar Dancers, Diamond Girls, Youth Club) dem Publikum

ein breites Spektrum an Tanz- und Showeinlagen. Zu Beginn tanzen 110 !!! Kinder zu dem Song

„Nossa“ von Michel Telo. Danach geht es weiter mit der HipHop-Formation „Right Round“ und

anschließend schwingen die Tanzschüler ihre Beine und Hüften zu ihren eigens einstudierten

zwei Medleys. Sicherlich wird es noch so manche choreografische Überraschung geben, die noch

niemand gesehen hat. Mama und Papa, Oma und Opa, Tante und Onkel sowie alle „Fans“ der

Kleinen sind aufgerufen, die Tanzgruppen tatkräftig zu unterstützen!

30

Indianische Klänge auf

dem Altstadtfest

Freitag und Samstag, entlang der Gassen und an verschiedenen

Ecken spielen sie auf. Jahr für Jahr streifen sie über das Altstadtfest

und erfreuen die Besucher mit ihrer einheimischen Musik. Die

indianischen Gruppen aus Mexiko und Peru, die ihre „Volksweisen“

zum Besten geben. Egal, ob es sich um Panflötenspieler aus Peru

oder Trommel- und Gitarrenklänge aus Mexiko handelt, stets werden

dem Besucher neben der Musik auch traditionelle Tänze dargeboten,

die den speziellen „spirituellen Charakter“ dieser Vorführungen

unterstreichen.


DJ Stefan Kopf

Samstag, Am Großen Specken,

ab 20:00 Uhr

Stefan Kopf – der Animateur schlechthin im Elbe-Weser-Dreieck!

Für die Gäste nur das Beste – Musik für Jung und Alt.

DJ Stefan Kopf bietet seinen Zuhörern ein abwechslungsreiches

Programm mit einem Repertoire aus vielen Musikrichtungen. Vom

Schlager über Rock- und Popsongs heizt Stefan seinem Publikum

bei jeder Gelegenheit ein, egal ob es sich um eine kleine

Familienfeier oder ein großes Stadtfest handelt. Eine professionell

eingestellte und gut klingende Anlage gehören bei ihm ebenso zum

guten Ton, wie die zur Veranstaltung passende Lichttechnik. Kleine

Show-, Spiel- und Quizeinlagen runden sein Showprogramm ab.

31


NordiX

Freitag – Am Großen Specken ab 20:00 Uhr

Im November 2008 trafen sich einige Musiker, die auf insgesamt über

90 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken konnten, und riefen die

Band NordiX ins Leben.

NordiX, das sind Mareikje und Ortwin (beide Gesang, Animation und

manchmal auch Gitarre) sowie der Gitarrist Jan, der Schlagzeuger

Herby und Keyboarder Olli, der auch die meisten Arrangements der

Songs austüfftelt.

Schon der erste Auftritt dieser neuen Formation im Januar 2009 zeigte,

was das Publikum bei dieser Band zu erwarten hat: Partymusik für

jeden Geschmack.

Das umfangreiche Programm, welches einen Bogen spannt vom klassischen

Walzer über die besten nationalen und internationalen Hits

der letzten 60 Jahre bis zu den aktuellsten Chart-Hits, holt irgendwann

auch den größten Tanzmuffel vom Stuhl auf die Tanzfläche.

Neben dem abwechslungsreichen Musikprogramm und dem

anspruchsvollen Sound sorgen Ortwin und Mareikje mit ihrer mitreißenden

Art für einen unterhaltungsvollen Abend.

Die Band NordiX hat innerhalb kürzester Zeit einen bemerkenswerten

Auftrittsradius vorzuweisen. Die Anzahl der Auftritte in den ersten

Jahren sowie der Umstand, dass man NordiX gerne wieder bucht, zeigen,

dass man sich diese Band nicht entgehen lassen sollte.

32

Alle Informationen über NordiX bekommen Sie unter www.nordixband.de.

Schauen Sie vorbei, es wird sich lohnen!

NordiX - Die Partyband aus 26209 Hatten

MozHart

Freitag, Rathausplatz, ab 20:00 Uhr

Mozhart – dahinter verbergen sich die drei Musiker Claus Janz, Hueseyin Senol

und Ingo Gellner.

Feiern, tanzen, mitsingen, abrocken – dafür steht die Band.

Die Gruppe Mozhart verfügt über ein großes Repertoire, von Schlagerklassikern

über Oldies bis hin zu Rock- und Popsongs gibt es keine Musikrichtung, die sie

auslassen.

Abgerundet wird das musikalische Programm durch diverse Showeinlagen der

Band sowie das Einbeziehen des Publikums in ihre Show.


Otterndorfer Spielmanns zug e.V. Musikzug Grün-Weiß Böblingen

Der Otterndorfer Spielmannszug hat wie in jedem Jahr sein „Heimspiel“

auf dem Otterndorfer Altstadtfest. Gegründet wurde der Spielmannszug

Otterndorf 1950 im Rahmen der 550-Jahr-Feier der Stadt Otterndorf. Der

Otterndorfer Spielmannszug besteht nun seit über 60 Jahren und kann

auf eine lange Zeit und bewegte Vereinsgeschichte zurückblicken.

Unterstützt wird der Otterndorfer Spielmannszug durch eine eigene

Cheerleadergruppe, die seit 1997 mit teilweise akrobatischen

Tanzchoreografien das Publikum beeindruckt. Dadurch entstand die

Möglichkeit, die Begeisterung für die Musik auch optisch darzustellen.

Der Otterndorfer Spielmannszug war von Anfang an bis heute, von einigen

wenigen Ausnahmen abgesehen, auf allen Schützenfesten im

Umkreis sowie bei diversen anderen Veranstaltungen (selbstverständlich

auch ununterbrochen auf dem Otterndorfer Altstadtfest) vertreten, um

sein musikalisches Repertoire erklingen zu lassen.

Märsche, Konzertantes, Schlager und Stimmungslieder wurden und werden

seit vielen Jahren dargeboten. Ebenso wurde und wird der

Jugendarbeit ein hoher Stellenwert beigemessen.

Seinen jugendlichen Mitgliedern hat der Spielmannzug Otterndorf als

jüngstes Resultat seiner Vereinsgeschichte auch einen Internetauftritt zu

verdanken. Weiterführende Informationen sind unter

www.spielmannszug-otterndorf.de zu finden.

Inzwischen ist der Spielmannszug in Otterndorf und Umgebung bei vielen

Festen gerne gesehen und möchte mit guter Musik und Show seine

Zuhörer und treuen Freunde begeistern.

Natürlich ist auch der Otterndorfer Spielmannszug immer auf der Suche

nach Nachwuchskräften. Wer Lust hat, an einem der Übungsabende hineinzuschnuppern,

kann sich bei den Übungsleitern melden.

Telefonnummern unter www.spielmannszug-otterndorf.de

Mail: spielmannszug-otterndorf@gmx.de

33

Im Oktober 1982 wurde in Böblingen der "Fanfarenzug Grün-Weiß

Böblingen" von zehn Musikfreunden gegründet. Zu Anfang wurden die

Proben mit zehn Leuten (alles Anfänger) für den Fanfarenzug aufgenommen.

Schon nach einem Jahr mit wöchentlich zwei Proben wurde der

Fanfarenzug Grün-Weiß Böblingen der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu dieser

Zeit zählte Grün-Weiss 13 Spielleute. Aufgrund der Unterstützung durch

den Motorsportclub Sindelfingen sowie der engen Freundschaft zum

Musikzug Blau-Weiß-Sindelfingen gelang es Grün-Weiß Böblingen innerhalb

eines Jahres, die Aktivenzahl auf 40 Spielleute zu erhöhen. Im Jahre

1986, anlässlich des 10. Otterndorfer Altstadtfestes wurden erste

Kontakte Richtung Böblingen geknüpft. Die „Rädelsführer“ dieser

Kontaktaufnahme waren die ehemaligen Nachbarskinder Lotte Dierking

und Willi von Hassel (beide gebürtige Otterndorfer), die sich seit den 30er

Jahren kennen. Der Auftritt (oder besser gesagt das Vorfahren im offenen

Doppeldeckerbus) des Musikzuges Grün-Weiß Böblingen ging in die

Analen der Geschichte des Otterndorfer Altstadtfestes ein und begründete

die bis zum heutigen Tage bestehende, tiefe Freundschaft zwischen

dem Böblinger Musikzug Grün-Weiß und dem Otterndorfer Spielmanns -

zug. Gegenseitige Besuche, wie zum 60-jährigen Vereinsjubiläum des

Spielmannszuges Otterndorf oder zum Fasching nach Böblingen, sind für

beide Vereine eine Selbstverständlichkeit.

Grün-Weiss-Böblingen e.V.

Ostelsheimer Str. 15

71034 Böblingen

vorstand@gruen-weiss-bb.de

www.gruen-weiss-bb.de


Nachwuchsbands auf dem Hinterhof des Jugendzentrums

(Marktstraße/Große Dammstraße)

Vier Nachwuchsbands treten aus der Wingst und Otterndorf an, um das

Publikum zu begeistern. Dazu verfeinert die Lübecker Punkrock Band

Phlegmatix das Abendprogramm.

19:00 Uhr:

„layaway“ aus der Wingst gibt es

seit Juni 2011. Hinter „layaway“

verbergen sich Christoph ( Vocals),

Lauris (Guitar, Vocals), Felix (Bass,

Vocals) und Johann (Drums).

Die Musikrichtung der Band ist

ganz klar definiert:

Punk/Rock/Alternative. Festlegen

mögen sie sich jedoch nicht, da die

Ideen in Mengen fließen und man

regelmäßig Neues ausprobiert. Es gibt in ihren Songs sowohl ruhige

Passagen, als auch Breakdowns, die an härtere Genres erinnern. Nach

erfolgreichen Auftritten beim Rocktober in Cadenberge, pAnicroom in

Otterndorf, einem soliden dritten Platz beim Bandcontest in Bremerhaven

und bei HADELN rocks 2012 ist nun ihre erste 4-Song EP mit dem Titel

"Tramping to Nowhere" erhältlich.

20:00 Uhr:

„Ausverkauft“ ist eine Punkrock-

Band aus der Wingst. Gegründet im

Februar 2008 und nach einigen

Positionswechseln seit 2009 in der

Formation Maggus (Gesang), Malle

(Gitarre), Hauke (Bass) und Thorben

(Drums) dem Publikum bekannt.

Bislang spielten sie u.a. beim AYO-

WAAWAAAH Festival in der Wingst,

MeineMamaMosht in Otterndorf, Hapag Shall Burn in Cuxhaven,

pAnicroom Otterndorf, Laubenbande in Bremen und schon zweimal bei

HADELN rocks in Otterndorf. Mit ihrem neuen Album `Marderschaden`

wollen die vier dort anknüpfen, wo sie nicht aufgehört haben.

34

21:00 Uhr:

„Illegal Pam“ ist

Alternative aus

Otterndorf. Die

Gründung erfolgte

2009 als Sweet ‚n’

Tears. Nach der

Umbenennung und

der neuen

Konstellation im Sommer 2010 entstanden neue Ideen und neue Musik.

Aus Punk wurde Alternative! „Illegal Pam“, das sind Marco

(Gesang), Tarek (Drums, Gesang), Jannes (Gitarre), Christopher (Gitarre)

und Pam (Bass, Gesang). Wie schon die Foo Fighters zeigten sie ab da,

was die Musik bringen kann. Ihren Sound kann man mit effektvollen

Gitarren - Sounds sowie einem brachialen Bass - Spiel am besten

beschreiben, welches nur noch über ein „Grohliges“ Drum Paket komplettiert

wird. Neben den typischen englischen Texten begeistert Illegal Pam

durch eine lustige Interaktion mit dem Publikum. Sie teilten sich bislang

die Bühne mit den Mad Monks, Loui Vetton, Jales & Knopf, Terminal sowie

YouFailMe als Support.

22:00 Uhr:

2006 gründete sich in Lübeck die

Band „Phlegmatix“. Ganz entgegen

dem Ursprung des Namens

machten sich die vier Hanse städter

Czassi (Gitarre), Basti (Gesang),

Klebo (Bass) und Woomi (Drums)

frisch ans Werk und trugen ihre

Einflüsse verschiedenster Richtungen aus Punk und Hardcore zusammen,

auf dessen Support sich schon zahlreiche Acts verlassen konnten. So teilten

sich Phlegmatix die Bühne mit Künstlern wie Agnostic Front (USA),

The Flatliners (CAN), Bambix (NL), Deadline (UK), Fahnenflucht (D), oder

Time Again (USA). Das zweite und aktuelle Album „`We won‘t follow`“

schmettert 12 neue Punkrock-Songs in die Gehörgänge des ambitionierten

Punkrock und Hardcore Hörers. So sind Phlegmatix nach weit mehr als

180 Shows, drei Touren in Deutschland, Dänemark, Schweden, Österreich

und Tschechien noch lange nicht der Routine verfallen, sondern immer

wieder ein Garant für eine schweißtreibende Liveshow.


23:00 Uhr:

„NÔGT“ ist eine Rock-Band aus Otterndorf. Der Name kommt aus dem Altdeutschen

und ist die Bezeichnung für "Suffizienz" bzw. einen Zustand völliger Genugtuung.

Musikalisch will man sich nicht genau festlegen, vielmehr spielt man sich durch schnelle,

harte Parts bis hin zu doomigen Passagen. Mit effektreichem Repertoire wie E-Bow, Loop,

Echo und dem ein oder anderem Solo versuchen die Bandmitglieder Niklas (Vocals), Silas

(Guitar), Thore (Guitar) und Tobias (Drums, Vocals), die Mengen zu begeistern.

Janssens Tanzpalast (JTP) präsentiert

„Janssens-Power-Tower“

Freitag und Samstag, ab 19:00 Uhr,

im Mühlenviertel

Die Familie Janssen aus Lüdingworth wird es erneut

allen Besuchern zeigen: Wenn es um Musik und Show

geht, führt kein Weg an JTP vorbei. Der Janssens-Power-

Tower lässt bei den Partywütigen keine Wünsche offen.

Ein perfekt gemixter, durchdringender Sound, verbun-

Swattsuur-Musikanten

sind in der Stadt

„Swaatsuur", das ist nicht nur ein deftiges Hadler Gericht sondern das

ist auch eine Akkordeongruppe, die auf den zurückliegenden

Altstadtfesten an allen Ecken und Kanten auftauchte und die Zuhörer

in ihren Bann zog. Ein Altstadtfest ohne die Swaatsuur-Musikanten -

das ist einfach unvorstellbar! Seit über 25 Jahren sind sie in Otterndorf

auf dem Altstadtfest unterwegs, ziehen mit ihren Quetschkommoden

durch die Straßen und Gassen und sorgen überall für gute Laune und

animieren die Besucher zu einem kleinen, spontanen Tänzchen auf der

Straße. Gemütlich-gemächlich ist zwar ihr Motto, aber ihre „Auftritte"

gehören sicherlich zu den anstrengendsten Darbietungen auf dem

Altstadtfest.

35

den mit einer beeindruckenden Lightshow garantiert

Partyspaß bis in die frühen Morgenstunden. Auch in

diesem Jahr ist es den Disco-Profis von JTP wieder

gelungen, mehrere DJ’s der Extraklasse für das

Otterndorfer Altstatdfest zu verpflichten, so dass dem

Megaspektakel für die junge Generation nichts mehr

im Wege steht.


Überdachter (Millionen-) Parkplatz in der

Johann-Heinrich-Voß-Straße

Am Freitag und Samstag der „Insider-Treffpunkt“ für alle Otterndorfer sowie

unsere Gäste aus nah und fern.

Das Duo „Kassei“ präsentiert:

Am Freitagabend ab 19:00 Uhr: Ü-30-Party an der Medem in Otterndorf!

Ein einmaliges Erlebnis wird den Besuchern geboten. Der „rote Platz“ mit

schnuckeliger Überdachung lädt zum Tanzen und Schwofen, kurz gesagt

zum „Abfeiern“ ein. Musikalisch wird den Besuchern eine Zeitreise durch

die vergangenen Jahrzehnte geboten. Kein Partyhit wird ausgelassen!

Oldies sowie neue Hits werden den ganzen Abend im Wechsel gespielt.

Das muss man erlebt haben! Mitmachen, mitsingen, Freunde treffen und

sich amüsieren!

Samstagmorgen ab 09:30 Uhr: Das Frühschoppenangebot des Morgens:

„Lüttje Lage“ – wer ein Bier bestellt, bekommt ein Schnäpschen gratis

dazu. Genau der richtige Platz für alle Flohmarktbesucher, die eine

„Pause“ brauchen (mit Sitzgelegenheit!).

Am Samstagabend ab 19:00 Uhr heißt es dann: Große Ballermann-

Schlager-Party mit den DJ’s Stefan und Tim. An diesem Abend „geht die

Post ab“, „tanzt der Bär“, schwofen die Gäste. Der feine, weiße Sand und

die bunten Sonnenschirme sowie Strandliegen laden zum Entspannen

ein. Fehlt eigentlich nur noch das blaue Meer. Da die Medem dieses

Klischee nicht bedienen kann, werden entsprechende, farblich an das

Türkisblau des Mittelmeeres angepasste Drinks angeboten, die diesen

kleinen „Mangel“ mehr als wettmachen. Als Begrüßungsgetränk

empfehlen wir den Spezialcocktail „Sun of Otterndorf“, eine Kreation

36

aus dem Hause „Kassei“. Wer den Hals nicht voll genug kriegen kann,

dem raten wir zum größten, jemals angebotenen Cocktail „Sex on the

Beach“, serviert in der 3 Liter Cocktail-Säule.

Party-Stimmung auf dem „Millionen-Parkplatz“

Viel Spaß beim Altstadtfest!


Gute Laune ist Trumpf!

37

Vielen Dank!

An dieser Stelle möchten wir, die Altstadtfestkomitee Otterndorf GmbH,

uns bei Ihnen für die jahrelange Hilfe und Unterstützung recht herzlich

bedanken!

Jede(r) einzelne Helferin/Helfer hat in den vergangenen Jahren durch

ihren/seinen unermüdlichen Einsatz erheblich dazu beigetragen, dass das

Otterndorfer Altstadtfest das geworden ist, was es heute ist: Eine rundum

gelungene Freiluftveranstaltung im historischen Ortskern der

Otterndorfer Altstadt, die aufgrund ihres besonderen Flairs und

Ambientes zu den meistbesuchten Veranstaltungen in Norddeutschland

zählt.

Spaß an der Idee „Altstadtfest", Einsatzbereitschaft und eine gehörige

Portion Idealismus sind schon erforderlich, um Jahr für Jahr zum

Gelingen des Festes beizutragen. Wir bedanken uns bei allen „alteingesessenen"

Mitstreitern sowie den unzähligen Helfern, die eingesprungen

sind, wenn Not am Mann (Frau) war.

Neben den verdienten Dankesworten für Aktivitäten bei vergangenen

Altstadtfesten möchte das Altstadtfestkomitee die Gelegenheit nutzen,

Sie/Euch zu einer aktiven Teilnahme am Otterndorfer Altstadtfest zu

ermutigen. Unser Aufruf richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen,

Schulklassen, Vereine, Sportabteilungen etc., die ihre Attraktionen,

Kunststücke, Tanzeinlagen, Musikprogramme oder spezielle

Verkaufsstände präsentieren wollen. Die Altstadtfestkomitee Otterndorf

GmbH würde sich freuen, diesbezüglich von Ihnen/Euch

zu hören.


PRISUTSCHRIVN OP PLATT!

Sie haben noch nie etwas bei Preis -

ausschreiben gewonnen? Das könnte

sich ändern, wenn Sie sich an unserem

Preisrätsel zum Altstadt fest beteiligen.

Und so funktioniert es: Sie haben die

Wahl zwischen zwei Übersetzungen der

Begriffe. Einfach den Buchstaben notieren,

der vor dem richtigen (hochdeutschen)

Lösungswort steht und am Ende

die Buchstaben zu einem Begriff

zusammenfügen. Zu gewinnen gibt es

jede Menge Sachpreise!


Das Altstadtfestkomitee

wünscht Ihnen viel Vergnügen bei

der Rätselteilnahme.

Das Lösungswort lautet:

Machen Sie mit:

Wenn Sie sich ein

büschen mit

Küstendeutsch auskennen,

dürfte es

klappen!

________________________________

Name und Anschrift bitte vollständig eintragen:

Name: ____________________________

Straße: ___________________________

PLZ ______ Ort: ___________________

Lösungen bitte abgeben bei:

Tabakwaren Westphal, Otterndorf, Reichenstr. 7

Reisebüro Lührs, Otterndorf, Marktstr. 34

Touristic Reisebüro Schröder, Otterndorf, Cuxhavener Str. 11-13

oder am 28. 7. 2012 am Infostand auf dem Kirchplatz

38

1. Likedeeler K Kumpane von Störtebeker

G Dielentänzer

2. Spökenkieker R Verwirrter Hellseher

L Fachwerkfenster

3. Afkaat U Hauskatze

A Rechtsverdreher

4. Töffel E Warme Pantoffeln

N Ungeschickter Mensch

5. Ramentersack I Tobendes Kind

A Schutzhülle für Enterhaken

6. Achtersteven K Steuerung beim Ruderboot

C Knackiges Hinterteil

7. Gröönsnavel H Anfänger

T Vogelart auf Scharhörn

8. Smuttool H Geräucherte Delikatesse

A Alte Schmutzwanne

9. Min Schietbüdel E Hauseigener Müllbeutel

A Hadler Kosename

10. Kaventsmann F Höhlenmensch

U Monsterwelle

11. Ietjepong S Grünes Sprungwunder

T Tischtennis

LÖSUNGSWORT:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine