Blutsbruder²-Magazin Vol. 1

blutsbruder2

Faszination Personal.

Wolfgang Härle (l.) und Thorsten Stein (r.). Zwei moderne Führungskräfte.

Was macht eigentlich gutes Personal aus?

Gedankenaustausch

Im Spannungsfeld zwischen Kostendruck und familiärer Personalpolitik. Ein Gedankenaustausch mit

Wolfgang Härle und Thorsten Stein vom Arbeiter-Samariter-Bund Ludwigsburg - Abteilung Rettungsdienst.

Herr Härle, Sie sind stellvertretender

Rettungsdienstleiter beim ASB Ludwigsburg.

Umschreiben Sie kurz Ihr Tätigkeitsfeld und vielleicht

verraten Sie uns noch, seit wann Sie beim ASB

beschäftigt sind?

Wolfgang Härle (WH): Meine Hauptaufgaben liegen

sicherlich in der übergeordneten Organisation, z.B. in

Bezug auf Beschaffung, Abwicklung von Material

oder in der Koordination von übergeordneten

Maßnahmen. Aber auch planerische Komponenten,

wie die Entwicklung von personellen Themen oder

Dienstplangestaltung sind gewichtige Bestandteile

meiner Aufgaben. Und begonnen habe ich (kurze

Denkpause) 1990 beim ASB Ludwigsburg – als Zivi,

wie die meisten unserer Zunft…

Herr Stein, als Leiter der Lehrrettungswache haben

Sie sicherlich ebenfalls allerhand zu tun.

Thorsten Stein (TS): Tja, das ist in der Tat richtig

(schmunzelt). Meine Aufgaben als Leiter der

Lehrrettungswache manifestieren sich vor allem in

der Planung und Organisation von Fort- und

Weiterbildungen der Mitarbeiter/innen, sowie die

Begleitung der Auszubildenden - vom ersten Kontakt

bis zur Abschlussprüfung.

Und wie lang sind Sie schon beim ASB dabei?

TS: Ich habe 2002 als FSJ´ler beim ASB im

Rettungsdienst angefangen.

Herr Härle, seit wann gibt es beim ASB Ludwigsburg

die Abteilung Rettungsdienst?

- 6 -

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine