31.01.2016 Aufrufe

BOGARTexhibition

HWreloaded »Kunst auf Kunst« mit Strich & Farbe – ORIGINAL Porträt- und Aktstudien des Gießener Malers Heinrich Will (†1943) individuell akzentuiert

HWreloaded »Kunst auf Kunst« mit Strich & Farbe – ORIGINAL Porträt- und Aktstudien des Gießener Malers Heinrich Will (†1943) individuell akzentuiert

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Abstrakte, deformierte und verfremdete Gestalten und Gesichter bilden die narrative Klammer<br />

Frank Maessig im Bildkosmos seiner mittelformatigen Acrylgemälde. Naturalistisch-realistische Abbildungen<br />

sind nicht das Ziel des Malers, sondern eine hochexpressive „Veräusserlichung“ emotionaler und psychischer<br />

Befindlichkeiten. Zwar sind die Portraits jeweils individualisiert, das Einzelwesen erkennbar – der Künstler<br />

überkontrastiert jedoch seine Physiognomien mittels Farbwerten und gebrochener Konturen. Die schwarz-rot-goldenen<br />

Farbgesten erzeugen gleichsam „eingefrorene“ Portraitmomente, die Charaktere erscheinen verstört, fragend.<br />

Die menschliche Gestalt, das gestalterisch „verschlüsselte“ Portrait und seine Kommunikation mit dem Außen sind das<br />

Anliegen des operativen Malers Frank Maessig. Zusammen mit seiner anderen Seite, der des Rockmusikers, erscheint er als<br />

ein Universalkünstler, der treibende Beats ebenso artikuliert wiefarb- und formstarke Malszenarien. – (FM-Leitsatz:<br />

„Ohne Herz ist es keine Kunst!“)<br />

(s.a. BOGART 17; S. 6/7 im Onlinearchiv: gi-mix/de)<br />

Heinrich Will (1923):<br />

Frauenkopf; Kohle (gehöhlt)<br />

auf Papier (braun);<br />

ca. 45/50 cm<br />

Heinrich Will (1922):<br />

Mädchenkopf; Kohle auf<br />

Papier (hellblau);<br />

ca. 45/60 cm<br />

Frank Maessig (2015)<br />

Frank Maessig (2015)

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!