Unsere Seestadt – mit Energie in die Zukunft - OSC Bremerhaven

osc.bremerhaven.de

Unsere Seestadt – mit Energie in die Zukunft - OSC Bremerhaven

Dein MitglieDerMagazin

ausgabe nr.2/2011 / H 8349

OSC mit neuem PräSidenten

>>> Seite 03

Hat der SCHwimmSPOrt in

BremerHaven eine Zukunft?

>>> Seite 08


Sie sorgen sich um die Gesundheit Ihrer Zähne?

Zeit, dass wir uns ein bisschen näher kennen lernen!

DAS TEAM VON DR. BUCHWALD & PARTNER BERÄT SIE GERN… RUFEN SIE UNS AN!

Hosein Raissi · Jessica Haaren · Dr. Judith Störzer · Dr. Bernhard Buchwald jr. · Anke Janßen (Praxis-Managerin) · Dr. Bernhard Buchwald · Meike Reeckmans

Sparkassen-Finanzgruppe

Debstedter Weg 7 · 27578 Bremerhaven · Telefon (04 71) 9 84 10 · www.buchwaldpartner.de

Fragen Sie jetzt nach dem

aktuellen Zinsangebot in Ihrer

Sparkasse. Es lohnt sich!

Lässt Wünsche schneller

wahr werden:

der Sparkassen-Privatkredit.

Günstige Zinsen. Flexible Laufzeiten.

Faire Beratung.

Machen Sie Ihren Wunsch zur Wirklichkeit. Der

Sparkassen-Privatkredit ist die clevere Finanzierung

für Autos, Möbel, Reisen und vieles mehr.

Mit günstigen Zinsen, kleinen Raten und einer

schnellen Bearbeitung gehen Ihre Träume leichter

in Erfüllung. Infos in Ihrer Geschäftsstelle

und unter www.sparkasse-bremerhaven.de.

Wenn’s um Geld geht Sparkasse.

Anz_Privatkredit Sofa_Blinkfeuer.indd 1 09.05.11 10:03

www.braue.info


Vorwort

Der OSC hat wieder

einen Präsidenten !

Das ist das herausragende Ergebnis der 35. ordentlichen

Delegiertenversammlung vom 31. März 2011. Nachdem

unser allseits beliebter Präsident Jürgen Braun am 6. November

2010 nach schwerer Krankheit unerwartet verstarb,

war das Amt für fünf Monate vakant. „Vize“ Gerd

Gräfing fungierte während dieser Zeit als Sprecher des

Präsidiums und erklärte dann auch seine Bereitschaft zur

Kandidatur für das Präsidentenamt.

Impressum

BlInkfeuer

Offizielles Organ des OSC

HerauSgeBer:

Olympischer Sport-Club Bremerhaven von 1972 e.V.

VerantwOrtlICHer reDakteur:

Christian Pufke

HerStellung:

eyecatcher mediendesign, www.eyecatcher-design.info

Das Bezugsgeld ist durch den Vereinsbeitrag abgegolten.

Anzeigen- und Redaktionsschluss für

die nächste Ausgabe: 20.08.2011

Mit dem 70jährigen Gerd Gräfing, seit über 60 Jahren Mitglied

im ATSB und OSC, tritt kein Unbekannter an die Vereinsspitze.

Groß geworden bei den Turnern und Leichtathleten, hat er viele

Jahre lang im Turnkreis Bremerhaven in leitender Funktion gewirkt

und war auch im Kreis- und Landessportbund tätig. Als

nunmehr siebter OSC-Präsident seit 1972 wird er die Geschicke

des 4000 Mitglieder starken Vereins und seiner 23 Abteilungen

führen. Ihm zur Seite stehen die bereits 2009 gewählten Vizepräsidenten

Friedhelm Erlach, Christian Pufke und Klaus Zisenis.

Schatzmeister bleibt Hans-Peter Pflüger, der in seinem kurz gefassten

Rechenschaftsbericht ein durchwachsenes Bild der OSC-

Finanzen zeichnete. Die erhöhten Gebühren einerseits und vor

allem die enorm gestiegenen Energiekosten in einem fast 40

Jahre alten energetisch nicht optimalen Gebäude machen vor

dem OSC nicht Halt. Das mussten auch der auf der Delegiertenversammlung

anwesende Sportstadtrat Wilhelm Behrens (CDU)

und der sportpolitische Sprecher seiner Fraktion Thorsten Neuhoff

zur Kenntnis nehmen.

So wird das Präsidium nicht um die Einführung weiterer und die

Erhöhung bisheriger Zusatzbeiträge herumkommen. Nur dadurch

kann das anspruchsvolle Niveau des Sportangebots in einigen

Abteilungen gehalten werden. Dass dieses natürlich für

das Bestreben des Vereins, seine Mitgliedsstärke zu erhöhen

oder mindestens auf dem bisherigen Stand zu halten, kontraproduktiv

ist, wird jedem schnell klar. Aber im Interesse einer ausgeglichenen

Vereinsbilanz bleibt gar nichts anderes übrig.

Die Kassenprüfer übrigens attestierten dem Präsidium eine gute

Führung der Geschäfte im Jahr 2010. Ein großer Dank ging dabei

an den Anfang 2010 aus dem Amt geschiedenen Schatzmeister

Kurt Brandt, der die Planungszahlen des Haushalts 2010

noch aufgestellt hatte und die sich fast vollständig mit dem Vollzug

deckten. Nach noch nicht einmal zwei Stunden konnte Versammlungsleiter

Walter Rentzel, der nun zum wiederholten Mal

diese Veranstaltung moderierte, das Schlusswort sprechen.

Wünschen wir nun dem Präsidenten und seiner Mannschaft ein

glückliches Händchen und immer „eine Handbreit Wasser unter

dem Kiel“!

OSC-geSCHäftSStelle

Am Stadion 10 · 27580 Bremerhaven

Tel. (0471) 800 97- 0 · Fax (0471) 800 97-29

E-Mail: info@osc-bremerhaven.de

Internet: www.osc-bremerhaven.de

Redaktion BLINKFEUER: blinkfeuer@osc-bremerhaven.de

ÖffnungSzeIten Der geSCHäftSStelle:

Montag: 11 bis 13 und 14 bis 18 Uhr

Dienstag und Donnerstag: 11 bis 13 und 14 bis 19.30 Uhr

Mittwoch und Freitag geschlossen

-nis

3


4

Ehrungen für viele verdiente Sportler

OSC zeichnet Mitglieder aus

Zur „Ehrung 2011“ des Olympischen Sport-Clubs Bremerhaven

hatten sich circa vierzig Mitglieder im Restaurant

des Nordsee Stadions eingefunden. Unter der Leitung

der Vizepräsidenten Gerd Gräfing und Klaus Zisenis, sowie

dem Sportlichem Leiter, Jens Petersen, wurden nicht

nur die Mitglieder empfangen, die sportliche Leistungen

im letzten Jahr errungen hatten, sondern auch die Sportler

die auf eine langjährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken

können.

Um dieses eindrucksvoll zu präsentieren, startete Zisenis mit einer

kleinen Bildershow vom OSC und den Vorgängervereine aus

zwei Jahrhunderten auf einer Großbildleinwand. Viele der langjährig

Sportler konnten sich oder die Sportkameraden auf den

Bildern wiedersehen und in Nostalgik schwelgen.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden 25, 40, 50 und 60 Jahre

geehrt. Sportliche Erfolge konnten die Abteilungen Schwimmsport,

Cheerleader der Turnabteilung (Olympic Cheers and

Flames), Karateabteilung, Tischtennisabteilung und American

Football (Senioren Flag Football) erringen. Zudem wurde für sein

ehrenamtliches Engagement Heiner Planthaber geehrt. Planthaber

setzt sich seit über zwanzig Jahren als Übungsleiter und Trainer

in der Judo/Jiu-Jitsu Abteilung für die Sportler ein.

Text & Foto: C. Pufke

frauenversammlung 2011

Am 3. Februar fand die Frauenversammlung im Restaurant

Nordseestadion statt.

Knapp 20 Frauen nahmen an der Versammlung teil. Gerd Gräfing

war als Vertreter des Präsidiums anwesend und informierte

die Anwesenden ausführlich über die angestiegenen Kosten bei

den Kursen.

Es wurden Wahlen durchgeführt. Gewählt wurde die Frauenreferentin

und die Vertreterin. Da Ruth Flieger als Vertreterin nicht

wieder kandidieren wollte, mussten neue Kandidatinnen vorgeschlagen

werden. Juliane Harlep wurde einstimmig als Frauenreferentin

wiedergewählt, Irmtraut Wagner wurde als Vertreterin

mit 16 Stimmen gewählt.

Unser herzliches Dankeschön gilt Ruth Flieger, die mehr als 20

Jahre die Geschicke der Frauen gelenkt und die letzten 5 Jahre

noch als Vertreterin fungiert hat.

termine für die OSC-frauen

» Spargelessen: Landgasthof Wichern Altluneberg

am Sonntag 19. Juni 2011

» Kreisfrauentreffen: Fahrt nach Baltrum

(organisiert von Ingeborg Siska)

am Sonntag 26. Juni 2011

Treffen: 6.45 Uhr (Parkplatz Frühlingstr.)

Rückkehr: ca. 19.00 Uhr

Kosten : 28 €

(Fahrradfahren ist auf der Insel nicht möglich),

Anmeldeschluss: 10. Juni

» Tagesfahrt: Wiesmoor und Papenburg

am Sonntag 28. Aug. 2011

Kosten und Abfahrtzeiten werden noch mitgeteilt


swb-Anzeige Blinkfeuer_16_02_2011_177x127mm:Layout 1 18.02.2011 10:18 Uhr Seite 1

Unsere Seestadt

mit Energie in die Zukunft

| > | Verantwortung für ein modernes Leben www.swb-gruppe.de

HAUPTVEREiN

5


6

Bildungspaket:

Jetzt ansprüche sichern

und antrag stellen

Mit der Verabschiedung der sog. „Hartz iV-Reform“ melden

sich zu „Unserem“ Thema auch Bundesrat sowie

Bundestag. Zwei Aspekte sind hier besonders hervor zu

heben:

» Die ÜL- Pauschale wird bis zu einer Höhe von monatlich

175 € weiterhin nicht auf den Regelbedarf angerechnet.

» Die Umsetzung des „Bildungspaketes“ erfolgt auf kommunaler

Ebene.

Hartz IV, Sozialhilfe, Wohngeld oder Bezieher des Kinderzuschlags

können die „neuen“ Leistungen für Kinder und Jugendliche

(„Bildung und Teilhabe“ auch genannt Bildungspaket) formlos

bei der ARGE Bremerhaven stellen. Vordrucke gibt es nach

wie vor nicht.

Bezuschusst wird u. a. die Mitgliedschaft in einem Sportverein

mit 10 € pro Kind pro Monat.

Bei Fragen wendet Euch über die Geschäftstelle ruhig direkt an

mich.

Stephan Mischer-Dinklage

Jugendreferent


Bildungspotenziale der kinder- und Jugendarbeit im Sport

Hallo liebe OSC ´ler,

Euch als Sportbegeisterte wird es nicht überraschen:

Bewegung, Spiel und Sport leisten einen wesentlichen und unverzichtbaren

Beitrag zur ganzheitlichen Bildung von Kindern

und Jugendlichen.

Die Deutsche Sportjugend (dsj) und ihre Mitgliedsorganisationen

sehen es als wichtige Aufgabe an, die Bildungspotenziale

der Kinder- und Jugendarbeit im Sport zu nutzen und die Rahmenbedingungen

hierfür stetig und systematisch zu verbessern.

PerSPektIVen für SPOrt unD SPOrtler

Die konkrete Gestaltung des Vereinslebens, des Umgangs miteinander

sowie der sportlichen und außersportlichen Aktivitäten

sind entscheidend dafür, wie und was Kinder und Jugendliche

lernen.

HAUPTVEREiN

Unter dem Stichwort „Lebenslanges Lernen“ sollten aber auch

alle Erwachsenen nicht vergessen, dass sie von den Kindern und

Jugendlichen lernen.

Vor dem Hintergrund der veränderten Rahmenbedingungen im

Sportverein, zum Beispiel durch den Ausbau der Ganztagsschule

oder durch den demographischen Wandel, gilt es die Diskussion

über die Bildungspotenziale des Sports im Verein mit allen

beteiligten Partnern zu führen.

Hiervon hängt auch für einen Großverein wie den OSC das weitere

nicht nur wirtschaftliche Überleben ab.

Stephan Mischer-Dinklage

Jugendreferent

Bitte beachten!

Anzeigen- und Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 20.08.2011

7


8

Diskussionsrunde

Hat der Schwimmsport in Bremerhaven eine zukunft?

Der OSC Bremerhaven hatte zu einer ersten Diskussionsrunde

eingeladen, um gemeinsam mit den Vertretern

des Magistrats, den politischen Parteien, der Bädergesellschaft

und den Sportverbänden dieses Thema zu erörtern.

Knapp 70 Vertreter von Vereinen, Trainer, Aktive,

Eltern und Schwimmsportinteressierte haben an der Veranstaltung

teilgenommen. Zu Beginn der Veranstaltung

präsentierten Gerd Gräfing vom Präsidium des OSC und

Walter Rentzel als Abteilungsleiter der OSC Schwimmabteilung

einen Überblick über die sehr hohen Mitgliedsbeiträge

der Schwimmabteilungen aller Bremerhavener

Schwimmabteilungen und verglichen sie mit den niedrigeren

Beiträgen in der Stadt Bremen. Auch dokumentierten

sie die Relation von immer weiter steigenden

Beiträgen und zurückgehenden Mitgliedszahlen. Damit

wurde auch dem letzten Zuhörer im Raum deutlich, dass

das Thema des Abends sehr brisant ist.

Als Gastreferenten wurde der Sportwissenschaftler und erster

Bremerhavener Olympiateilnehmer im Schwimmen, Dr. Werner

Freitag, gebeten, sich in einem Eingangsreferat der grundsätzlichen

Bedeutung dieses Themas anzunehmen. Als langjähriger

Präsident des Hessischen Schwimmverbandes ist er zusätzlich

mit dieser Problematik auch über die regionalen Grenzen hinweg

mit dieser Materie vertraut. Freitag nahm dann auch deutlich

Stellung und forderte die Politik auf, dies ebenfalls zu tun. Er

betonte in seinem Vortrag, dass der Schwimmsport gegenüber

andern Sportarten deutlich ungleich behandelt wird und die Kosten

bereits jetzt diesen zu einer sehr teuren Sportart gemacht

hat. Dr. Freitag forderte die Bremerhavener Politiker auf, den

Menschen der Stadt die Chance zu geben, Schwimmen vielfältig

ausüben zu können sowie eine faire und eindeutige Positionierung

zur Bäder- und Nutzerpolitik abzugeben, den Schwimmsport

für die Teilnehmer wieder bezahlbar zu machen und eine

sinnvolle Begabtenförderung im Schwimmsport zu unterstützen.

Er beendet seinen Vortrag mit dem Appell: „Geben Sie

den Menschen in den Schwimmvereinen der Stadt die Möglichkeit

eine bezahlbare, erlebnisreiche und gesundheitsfördernde

Sportart zu erleben und in die Zukunft der Menschen zu investieren

um den Schwimmsport fördern!“

Sowohl Waltraud Erhard als Vorsitzende des Landesschwimmverbandes

Bremen, Jürgen Bässmann als Vorsitzender des

Kreisschwimmverbandes Bremerhaven und Frank Schildt als

Vorsitzender des Kreissportbundes Bremerhaven sagten den

Bremerhavener Schwimmvereinen ihre Unterstützung zu. Der

Geschäftsführer der Bädergesellschaft, Robert Haase, erläuterte

ausführlich die Finanzsituation und die Aktivitäten seiner Gesellschaft.

Dabei verwies er auf den enormen Kostendruck und die

Einsparungsnotwendigkeiten. Von allen Beteiligten konnte er

aber auch das Lob mitnehmen, dass sich das Bad 3 in einem hervorragenden

Zustand befindet und als eine herausragende Trainings-

und Wettkampfstätte angesehen wird. Was aber nützt

diese gute Ausgangssituation, wenn es sich kein Verein mehr

leisten kann, das Training und die Wettkämpfe in diesem Bad

HAUPTVEREiN

Standen als Vertreter der jeweiligen Verbände Gerd Gräfing (Sprecher

des OSC-Präsidiums, rechts) mit fachlichen Beiträgen zur Seite. Jürgen

Bässmann (Vorsitzender des Kreisschwimmverbandes Bremerhaven),

Waltraud Erhard (Vorsitzende des Landesschwimmverbandes Bremen),

Dr. Werner Freitag (Präsident des Landesschwimmverbandes

Hessen und Bremerhavener Olympiateilnehmer im Schwimmen)

durchzuführen? Sportstadtrat Wilhelm Behrens verwies in seinem

Statement auf die eingeschränkten Möglichkeiten seines

Sportamtes und betonte aber auch den Willen, den Schwimmsport

weiter zu unterstützen. Er lobte die bisherigen Erfolge der

Bremerhavener Schwimmer weit über die Region hinaus. Während

sich Torsten Neuhoff (CDU) und Heiko Stratmann (SPD)

für ihre Fraktionen bereiterklärten, sich mit den Verantwortlichen

der Schwimmvereine zusammenzusetzen, um nach einer

Lösung der aufgezeigten Problematik zu suchen, äußerte sich

Frank Willmann (B90/Grüne) sehr zurückhaltend und verwies

eher auf die ökologische Sanierungsnotwendigkeit des Bad 3.

In einer abschließenden Gesprächsrunde konnten sich alle anwesenden

Personen zu Wort melden und ihre Wünsche im Bezug

zum Schwimmsport äußern. Dabei wurde von verschiedenen

Vereinsvertretern noch einmal deutlich gemacht, dass

alle Vereine sehr große Schwierigkeiten mit den hohen Bahngebühren

haben, und dass die Mitglieder aller Vereine weniger

werden, je höher die Kosten sind. Die Schwimmvereine werden

gegenüber anderen Sportarten zudem massiv benachteiligt.

Zum Ende wurde aber auch an die verantwortlichen Politiker appelliert,

zu einem Umdenken zu kommen und mehr in die jungen

Menschen und Sportler zu investieren, die in dieser Stadt

aufwachsen und Leistungssport betreiben. Sie sind es, die auch

nach vielen Jahren noch mit dieser Stadt verbunden werden und

das Gesicht dieser Stadt auch nach innen und außen ausmachen.

Dr. Werner Freitag und Hendrik Feldwehr sind dafür ein

sehr gutes Beispiel. Es wird sich in den kommen Wochen und

Monaten zeigen, wie die Politik mit der vorgebrachten Problematik

umgeht. Auf dieser Veranstaltung wurde auch deutlich,

dass die Schwimmvereine und ihre Verbände in dieser Frage auf

jeden Fall nicht mehr locker lassen.


Schulz ab sofort wieder

trainer bei den Seahawks

Frank Schulz, einer der treusten Trainer, ist seit Februar

wieder offiziell dabei. Schulz wird sich neben Andreas

Ratzke ausschließlich um die Defense kümmern. „Wir

können endlich wieder auf Schulz zurückgreifen, und

hoffen somit noch effektiver in unserer Verteidigung

zu sein.“ freut sich Michael Steinke, Abteilungsleiter der

OSC Footballer. Schulz sagte Angebote anderer Vereine

ab, was umso mehr den Stellenwert der Seahawks unterstreicht.

in den vergangenen Jahren konnte Schulz einige

seiner Schützlinge als Erstliga- und Nationalspieler

verbuchen.

Rick Baunacke, Dominic Davis, Sydney Boakye sind Spieler die

für den Deutschen Meister, die Kiel Baltic Hurricans, unterwegs

sind. Gerrit Meister, der früh schon nach Hamburg wechselte

und nach einer schweren Verletzung sich ein Jahr bei den

Seahawks wieder einspielte, wechselte dann nach Holland und

geht dieses Jahr für die Braunschweigern auf Punktejagd. Marvin

Ehimare, einer der letzen aus Schulz‘s Schule, wurde für die

Weltauswahl nominiert und hat allerbeste Chancen auf ein Stipendium

in den USA.

Die Erfolge von Schulz geben den Seahawks Recht, dass sie mit

ihm die besten Chancen haben sich weiter zu verbessern.

Trainingszeiten: Mittwoch 18.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz

des OSC und Freitag 19 Uhr in der Halle des Nordsee-Stadions.

Unser Leistungsangebot:

�Grund-

und Behandlungspflege

�Leistungen

der Pflegeversicherung

�Haushaltshilfen

für Schwangere

�Wohnumfeldberatung

�Hilfsmittelberatung

�Seniorenbetreuung

�Vermittlung

von Hausnotrufmelder

Ingrid Meyer

Ambulanter Krankenpflegedienst

Dr.-Franz-Mertens-Str. 2

27580 Bremerhaven

Tel. 0471/83088

eMail: meyerpflege@t-online.de

AMERiCAN FOOTBALL

werben im Blinkfeuer

Wenn Sie in unserer Zeitschrift werben

möchten, dann sprechen Sie uns an!

Die Anzeigen des BLiNKFEUER sind kostengünstig

und haben eine große Akzeptanz.

Nachtpflegedienst

Unser Nachtpflegedienst richtet sich an alle

Patienten und Angehörige, die nachts Hilfe

benötigen. Sie können uns jederzeit sofort

anfordern. Sie können unsere Leistungen

auch dann in Anspruch nehmen, wenn wir

nicht in Ihre tägliche Pflege eingebunden

sind.

Es werden keine Notfallpauschalen,

sondern lediglich nur die getätigten

Leistungen abgerechnet!

Ingrid Meyer

Ambulanter Krankenpflegedienst

Dr.-Franz-Mertens-Str. 2

27580 Bremerhaven

Tel. 0471/83088

eMail: meyerpflege@t-online.de

9


10

Schnelle Zeiten der jüngsten OSC Schwimmer beim 20. Huchtinger Championat

OSC nachwuchstalente stürmen Bestenlisten

Mit 23 Aktiven trat das OSC Swim-Team von Trainer Andreas

Rybszleger und das Junior Swim-Team am Sonntag

im Bremer Uni-Bad gegen die Konkurrenz an.

Eine beherzte Leistung lieferte Moritz Mauer bei seinem Sieg

über 400m Freistil. Er ging das Rennen sehr schnell an und konnte

auf den folgenden Metern das hohe Tempo sehr gut halten.

Am Ende schlug er mit 5:19,49 min an und verbesserte seine

Bestzeit um fast acht Sekunden. Bisher waren in seinem Jahrgang

nur vier Schwimmer in Deutschland schneller als er. Über

100m Freistil lieferten sich Moritz Mauer und Yannick Neue

ein packendes Kopf an Kopf Rennen. Am Ende schlug Yannick

(1:09,58 min) knapp vor Moritz (1:09,67 min) an. Mit diesen

Zeiten belegen sie in der aktuellen Bundesjahrgangsbestenliste

Platz sechs und sieben.

Mit Tjale Schütz entwickelt sich eine weitere ganz junge Schwimmerin

aus dem Swim-Team immer besser. Auch sie konnte mit

ihren Leistungen über 100m (1:17,26 min) und 400m Freistil in

5:59,93 min sehr überzeugen. Sie hat sich mit ihren Zeiten damit

auch fest unter den Top 10 in ihrem Jahrgang in Deutsch-

Bitte beachten!

Alle informationen zu unserem Sportangebot finden Sie auch im internet,

www.osc- bremerhaven.de oder in der Geschäftsstelle, Tel.: 0471-80097-0.

Die vier schnellen Schwimmer vom OSC Swim-Team freuen sich über

ihre Leistungen. Von links: Yannick Neue, Marten Tönjes, Moritz

Mauer, Tjale Schütz

land etabliert. Im selben Jahrgang konnte auch Phil Ringelmann

bei seinem ersten Start für das Swim-Team überzeugen.

Er schwamm bei seinen vier Starts immer deutliche Bestzeiten.

Auch viele der anderen Starter aus dem OSC Swim-Team konnten

bei diesem Championat mit Bestzeiten aufwarten. Mirja

Bohlen über 200m Lagen und 400m Freistil, Kyra Boxberger

über 50m und 100m Schmetterling ebenso wie über 50m Rücken,

Svea Bröker und Marcel Bullinger über 50m Schmetterling,

Leena Kühn über 50m Rücken und Freistil sowie 100m Freistil

und ihre Schwester Merle über 50m Rücken. Auch Rieke Lühr

schwamm Bestzeiten über 10m Rücken und Freistil, ebenso wie

Merle Mauer über 50m Schmetterling und Freistil. Janne Reichstein

über 50m Rücken, Dean Justin Salle über 50m Rücken und

Freistil ebenso wie über 100m Freistil. Michael Schilling konnte

seine Bestzeit über 200m Lagen verbessern und Tim Oliver

Strelow über 50m und 100m Freistil sowie 50m Rücken. Mit

Mauricio Ramm ist auch der älteste Aktive aus dem Swim-Team

wieder ins Training eingestiegen und bereitete sich mit diesem

Wettkampf auf die Landesmeisterschaften vor.


Schwimm-Wettkampf

Youngster des OSC Juniorteams klimpern mit edelmetall

Am 2. Februar Wochenende kämpften einige der Neuzugänge

vom OSC Bremerhaven auf der 25 Meter Bahn

im Osnabrücker „Nettebad“ um die begehrten Medaillen.

Am Start waren 10 nationale Vereine und 114 Aktive

mit insgesamt 302 Starts.

Nachwuchstrainer Severin Neumann meldete vom Junior

Swimteam Noel Arndt-Blazic im Jahrgang 2002, Mathis Baum

Jahrgang 2003 und seine beiden Küken Jil Emily Hierath sowie

Hannah Sophia Meyer im Jahrgang 2004 zu ihrem ersten offiziellen

Wettkampf. Die Veranstaltung entsprach einem Kidsmeeting,

welche ausgetragen werden, um die jungen Aktiven

an die Wettkämpfe heran zu führen. Diese Veranstaltungen

dürfen ausschließlich Strecken zwischen 25 und 50 Meter anbieten.

Die Aktiven um Severin Neumann herum meisterten

diese Aufgabe trotz Lampenfiebers mit Bravour und machten

ihren Trainer mit vielen Bestzeiten stolz. Noel Arndt-Blazic

schwamm 25 Meter Brust in 0:31,45 Minuten, 50 Meter Brust

in 1:05,72 Minuten sowie 25 Meter Freistil in 0:32,17 Minuten

was mit den Plätzen 5,4 und 8 belohnt wurde. Der lange Anfahrtsweg

lohnte sich auch für Mathis Baum. Mathis belegte

Platz 9 in einer Zeit von 0:34,60 Minuten über 25 Meter Brust

und Platz 10 über 50 Meter Brust in 1:16,42 Minuten. Stärke

zeigte er auf den eher unbeliebten Rückenstrecken. Diese bedeuteten

Platz 4 über 25 Meter Rücken in 0:30,07 Minuten

und Platz 5 über die doppelte Distanz in 1:08,34 Minuten. Einen

wahren Medaillenregen vollbrachten die beiden jüngsten

SCHWiMMEN

im Team. Mit jeweils vier Starts landeten die beiden Mädchen

immer auf dem Siegerpodest. Auf ihrem Siegeszug sprintete

Jil Emily Hierath über 25 Meter Rücken in 0:22,51 Minuten

und über 50 Meter Rücken in 0:48,48 Minuten jeweils

auf Platz 1. Keine Chance ließ Jil ihrer

Konkurrenz über die 25 und 50 Meter

Freistil. Mit Zeiten von 0:20,32 Minuten

und 0:47,48 Minuten belegte

sie auch hier deutlich Platz

eins, welches mit Gold belohnt

wurde. Besuch bekam

sie bei der Siegerehrung auf

dem Podest von ihrer Vereinskameradin

Hannah Sophia

die die 25 Meter Rücken

in 0:28,22 Minuten

mit Platz 2 beendete. Die 50

Meter Rücken schwamm sie

in 1:00,29 Minuten und belegte

damit Platz 3. Ebenfalls

Platz drei belegte sie über 25 Meter

Freistil in einer Zeit von 0:26,00

Minuten. Ganz nah auf dem Podest

kam sie ihrer Vereinskameradin über die 50

Meter Freistil. In 0:59,60 Minuten belegte sie den

zweiten Platz.

11


12

Kreiseinzelmeisterschaften

Sechs Medaillen für unsere turnerinnen

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften des Turnkreises Bremerhaven,

die am 26. Februar im Turnzentrum der LTS

stattgefunden haben, konnten sich unsere Turnerinnen

ganz beachtlich präsentieren. Zum wiederholten Mal haben

sich die drei besten Turnerinnen in jedem Jahrgang

für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Sechs Mädchen

von uns haben die Qualifikation geschafft.

Die Turnerinnen wurden jahrgangsweise gewertet und turnten

einen Pflichtvierkampf, wahlweise in den Leistungsstufen P1 bis

P9. Bei der Siegerehrung bekamen alle eine Urkunde und die

drei Jahrgangsbesten zusätzlich eine Medaille.

Im Jahrgang 2004 wurde Alina Schimpf, trotz einer Verletzung

an der rechten Hand, mit 46,75 Punkten Kreismeisterin.

Im Jahrgang 2003 holten Sarah Bröker die Goldmedaille und

Pia Streuber die Silbermedaille. Sarah erreichte mit 54,95 Punkten

ein Supereigebnis. Pia erhielt wegen eines Patzers am Balken

49,95 Punkte.

Maria Gagelmann landete mit

41,55 Punkten auf Rang 9 und

Julia Ranstler belegte mit 38,25

Punkten den 11. Platz. Für Maria

und Julia war das ihr erster Wettkampf.

Im Jahrgang 2002 wurde Vanessa

Bill mit 48,70 Punkten Kreismeisterin.

Lange Straße 58 · 27580 Bremerhaven

Telefon (0471) 98398-0 · Telefon (0471) 98398-16

• Alltagshilfsmittel

• Rollstühle

• elektrisch betriebene

Scooter und Rollstühle

• Gehhilfen

• Badehilfen

• Senioren- und Pflegebetten

• Lagerungshilfen

Im Jahrgang 2000 verfehlte Rieke Zimmermann knapp die Goldmedaille

und belegte mit 56,20 Punkten den 2. Platz.

Ann Christin Stephan erreichte mit 48,80 Punkten den 7. Rang

und Ann-Katrin Burgschat landete mit 47,70 Punkten auf Platz 9.

Im Jahrgang 1999 holte Jasmin Meyer mit 51,00 Punkten die

Bronzemedaille.

HerzlICHen glüCkwunSCH an alle turnerInnen!

Die Freude über die Erfolge wurde getrübt, weil sich Eva-Lotta

Wulfzon beim Einturnen am Balken so schwer verletzt hatte,

dass sie sofort ins Krankenhaus gebracht werden musste. Passend

zur Siegerehrung kam sie mit Gipsbein und Mutti in die

Halle gehumpelt und lachte schon wieder. Es war „nur“ eine

Bänderdehnung. Herzlichen Dank auch an Lena Kück, Helene

Scherzinger und Jana Schimpf, die mich kräftig unterstützt haben!

• Decubitus-Systeme

• Wohnraumberatung

• Sauerstoff-Therapie

• Fußpflege

• Prothesen

• Bandagen

• Leibbinden

• Kompressions-Strümpfe

• Brustprothesen

TURNEN

Uschi Rackebrandt

Ihr Sanitätshaus

mit Herz!

• Bademode für die Frau

• Miederwaren

• Stillhilfen

• Maß-Einlagen

• aktuelles

Schuhsortiment

• Stoma-Versorgungen

• Inkontinenz-Bedarf


Paul-georg Pätzel - gedächtnis - turnier

Am Wochenende war nicht nur der Frühling mit warmen

Temperaturen und viel Sonnenschein im Nordsee-Stadion,

sondern die erste Außenveranstaltung der Leichtathleten

in Bremerhaven wurde durchgeführt.

Leider ließen die spärlichen Meldungen keine richtig große Wettkampfstimmung

aufkommen. Bis auf den Veranstalter hatte nur

die LG Wesermünde/Stotel Athleten zum ersten Kräftemessen

geschickt. Alle Sieger erhielten den begehrten Pokal und die Urkunde.

Dennoch lassen gute Auftaktergebnisse einiger Athleten

vermuten, dass auch im Winterhalbjahr energisch trainiert wurde

und Leistungen für die beginnende Saison viel versprechend

werden. Die Ergebnisse in den Laufwettbewerben wurden mit

der neuen Zeitmessanlage elektronisch gestoppt und dokumentieren

unbestechlich die Leistungen der Sprinter.

Unter den jüngsten Schülern ist Mathis Dalitz (OSC) besonders

zu erwähnen. Mathis lief seine 50 Meter in guten 9,80 sec und

im Ballwurf konnte er mit 29,50 Meter eine beachtliche Weite

erzielen. Auch die Weitsprünge der OSC-Athleten Phil Ringelmann

und Silvana Bloch mit 3,86 m bzw. 3,87 m sind für 10-jährige

Schüler hervorragend. Der 4-Kampf wurde geprägt von

Lennart Uecker (OSC), der es im Hochsprung auf 1,22 m brachte

und von Sophie Warnstorf (Stotel) die in dieser Disziplin 1,19

m erzielte.

3-kaMPf (50M, weItSPrung, SCHlagBall)

Klasse Schüler D:

B. Koppe

1. Mathis Dalitz (OSC) 854pkt (1. 9,8sec - 1. 2,78m - 1. 26,5m)

2. Erik Usbeck (OSC)722pkt (3. 10,25sec - 2. 2,73m - 2. 19m)

3. Lars Henning (OSC) 647pkt (2. 10,22sec - 3. 2,53m - 4. 15,5m)

4. Sören Gräbe (OSC) 506pkt (4. 12,36sec - 4. 2,27m - 3. 17,5m)

Klasse Schülerinnen D:

1. Ayleen Ebert (OSC) 589pkt (2. 9,98sec - 1. 2,56m - 1. 10,5m)

2. Malin Volkmann (OSC) 582pkt (1. 9,91sec - 2. 2,54m - 2. 10m)

Klasse Schüler C:

1. Phil Ringelmann (OSC) 1150pkt (1. 8,43sec - 1. 3,86m - 1.29m)

Klasse Schülerinnen C:

1. Silvana Bloch (OSC) 1107pkt (1. 8,64sec - 1. 3,87m - 1. 27m)

4-Kampf (50m, Weitsprung, Schlagball, Hochsprung)

Klasse Schüler C:

Werbung, die ankommt!

1. Jannik Eggers (OSC) 1205pkt

(1. 9,03sec - 1. 3,45m - 1. 22m -

1. 1,1m)

4-kaMPf (75M, weIt-

SPrung, Ballwurf,

HOCHSPrung)

Klasse Schüler B:

LEiCHTATHLETiK

1. Lennert Uecker (OSC) 1092pkt

(1. 12,03sec - 1. 3,6m - 1. 20,5m

- 1. 1,22m)

13


14

Jahreshauptversammlung der abteilung turnen

Am 09. Februar 2011 fand die ordentliche Jahreshauptversammlung

der Turnabteilung unter Mitwirkung von

16 stimmberechtigten Sportfreunden im Restaurant des

Nordsee-Stadions statt. Die Turnerinnen und Turner sind

mit 812 Mitgliedern die zahlenmäßig stärkste Abteilung

des OSC.

Die Abteilungsleiterin Uschi Rackebrandt eröffnete die Versammlung

und begrüßte die Teilnehmer. Im Gedenken an die

im letzten Jahr verstorbenen Turnerinnen und Turner werden

stellvertretend Präsident Braun und das langjährige Ehrenmitglied

Anni Maiworm genannt. Bevor es nun richtig zur Sache

ging, wurde der Protokollführer Uwe Rath für seine gute Arbeit

in den letzten Jahren gelobt und erneut gewählt. Für sportliche

Leistungen im Jahr 2010 wurden folgende Turnerinnen und Turner

geehrt und erhielten ein kleines Präsent:

» Nicole Golubjatnikov: Sie war 5. bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

in der rhythmischen Sportgymnastik

und wurde Deutsche Mannschaftsmeisterin mit der Mannschaft

Bremen 1860.

» Jana Dankowski und Thorsten Söhl: Beide nahmen erfolgreich

an den Deutschen Schüler-Einzel- und Synchronmeisterschaften

im Trampolinturnen teil. Jana startete

darüber hinaus für die TSG Nottuln bei den Deutschen Schülermannschaftsmeisterschaften.

» Mareike Lehmann: Landesmeisterin 2010 im Trampolin

gerätturnen:

» Alina: Siegerin bei den Kreis- und Landesmeisterschaften im

Jahrgang 2004

» Pia: 2. Siegerin bei den Landesmeisterschaften im Jahrgang

2003

» Rieke: 2. Siegerin bei den Kreis- und Landesmeisterschaften

im Jahrgang 2000

Thorsten, Mareike, Alina, Jana, Rieke, Pia, Nicole

Im Bericht der Abteilungsleiterin Uschi Rackebrandt wurde eine

leicht rückläufige Mitgliederzahl erwähnt. Der Rückgang ist u.a.

auch darauf zurückzuführen, dass die Bossel-Gruppe an die Abteilung

für Freizeitsport übergeben wurde. Auch in 2010 hat es

den einen oder anderen Wechsel von Übungsleiterinnen gegeben,

aber alle Gruppen konnten erhalten bleiben. Uschi lobte die

gute Arbeit der Übungsleiter in der Abteilung.

Im Dezember 2010 wurde das Schauturnen durchgeführt. Ein

ausführlicher Bericht ist im BLINKFEUER 1/2011 zu finden. Die

Berichte der Fachwarte waren wie immer überwiegend positiv.

Ein paar Denkanstöße über weitere Verbesserungen bzw. Abänderungen

wurden genannt und im sportkameradschaftlichen

Miteinander diskutiert.

Die Frauenwartin Anne Grosse stellte heraus, dass unsere drei

Übungsleiter mit der Zusatzqualifikation für den Gesundheitssport

ihre Qualifikation erneuern müssen: Anne Grosse, Ilka Graf

und Wolfram Batz dürften aber keine Probleme bekommen diese

erneute Bewährung zu schaffen.

Die Cheerleading-Gruppen der Turnabteilung haben ein recht

erfolgreiches Jahr hinter sich. Weitere Gruppen wurden aufgebaut

bzw. sind im Entstehen.

Die Kassenwartin Regina Gräfing konnte eine stimmige Kasse

präsentieren. Die Revisoren konnten nur Lob aussprechen. Kassenwartin

und Vorstand der Abteilung wurden einstimmig entlastet.

Dank an die Abteilungsleiterin und ihre Helfer für die verantwortungsreiche

und nicht immer leichte Aufgabe.

Allen Turnerinnen und Turnern ein gutes Jahr 2011.

TURNEN

Bernd Rühaak


Kreismeisterschaften

Vier Medaillen bei den landesmeisterschaften

Sechs unserer Mädchen hatten sich bei den Kreismeisterschaften

für diesen Wettkampf qualifiziert. Es wurden die gleichen

Übungen geturnt, und die Turnerinnen wurden auch wieder

jahrgangweise gewertet.

Im Jahrgang 2004 konnte Alina Schimpf ihren großen Erfolg

vom vergangenen Jahr wiederholen. Auch diesmal wurde Alina

Landesmeisterin mit sehr guten 46,25 Punkten!

Im Jahrgang 2003 waren Sarah Bröker und Pia Streuber mit sehr

guten Chancen auf Erfolg angetreten. Leider mussten beide

statt am Reck ihre Übung am Stufenbarren turnen, ein Gerät, an

dem sie noch nie zuvor geturnt hatten. Der Bremer Turnverband

hatte diese Regelung im Alleingang beschlossen, der Protest der

Bremerhavener Vereine änderte nichts daran. Leider hatte Sarah

zwei kleine Elemente am Boden vergessen, und dieses Vergehen

wurde von den Kampfrichtern zurecht hart gestraft. Aber dennoch

wurde Pia mit 46,00 Punkten Vizemeisterin, und Sarah erhielt

für 45,35 Punkte die Bronzemedaille. Im Jahrgang 2002 erreichte

Vanessa Bill mit 44,65 Punkten den 5. Platz.

Im Jahrgang 2000 hätte Rieke Zimmermann beinahe ihre Dauerrivalin

geschlagen. Knappe 0,15 Punkte fehlten ihr zur Goldmedaille.

Somit wurde sie mit guten 52.05 Punkten Vizemeisterin.

Außerdem erhielt Rieke im Nachhinein eine Goldmedaille, die sie

im vergangenen Jahr wegen eines Rechenfehlers nicht bekommen

hatte.

Im Jahrgang 1999 erreichte Jasmin Meyer mit 48,65 Punkten

den 6. Platz.

Besuchen Sie uns im Internet!

www.osc-bremerhaven.de

TURNEN

Uschi Rackebrandt

15


16

Hörnchen-Cup

nachwuchs der Judoabteilung

zeigte gute leistung

9 Judoka vom OSC Bremerhaven nahmen an einem Einladungsturnier

des TV Eiche-Horn am 27.03.2011 teil. Zu

dem Eichhörnchen-Cup waren insgesamt 240 Teilnehmer

aus 8 Vereinen geladen. Der Wettkampfnachwuchs wurde

in alters- und gewichtsnahen Gruppen eingeteilt.

Für den OSC Bremerhaven kämpften René Lapuse, Kim-Lara

Brüning, Neele Hilbrand, Jenja Mahler, Hendrik und Lennart Hellmer,

Bennet Strege, Julian Wolf und Den Zerr.

René Lapuse belegte nach einen verlorenen Kampf den Platz 2.

Kim Lara Brüning und Neele Hilbrand kämpften in der gleichen

Gruppe. Kim Lara belegte hier den Platz 3 und Neele erkämpfte

sich mit großen Einsatz Platz 3. Jenja Mahle sicherte sich in ihrer

Gruppe Platz 3. Hendrik Hellmer gewann seine Kämpfe vorzeitig

mit Ippon durch einen Hüftwurf und Hebeltechniken im Boden.

Bennet Strege verlor zum Auftakt den ersten Kampf und

erreichte nach zwei weiteren gewonnenen Kämpfen Platz 2. Der

Kampf um Platz 2 gewann er nach Schiedsrichterentscheidung

allein durch sein ständigen Einsatz. Julian Wolf erkämpfte sich

Platz 3. Den Zerr erreichte Platz 2.

Norbert Gutzek

Herzliche Glückwunsch

Judokas bestehen gürtelprüfung

13 Judokas der Judo/Jiu-Jitsu-Abteilung des OSC Bremerhaven

stellten sich nach intensiver Vorbereitung einer

Prüfung zum nächst höheren Gürtel.

Neben Fallschule, Wurftechniken und Bodentechniken des jeweiligen

Gürtelprogramms wurden auch umfangreiche Vorkenntnisse

verlangt. Sichtlich erleichtert waren die Prüflinge als

die Prüfer Christophe David und Norbert Guzek allen zur bestandenen

Prüfung gratulieren durften.

Sanitär

Heizung

Solar

Bauklempnerei

Inhaber: Rolf Schmick

Spadener Straße 6

27580 Bremerhaven-Lehe

Tel. 0471-8 33 89 · Fax 0471-8 60 95

E-Mail: sanitaer-ostendorf@nord-com.net

eS HaBen BeStanDen:

Zum 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel):

» Fenja Jakobus

Zum 7. Kyu (gelber Gürtel):

» Paul Giese, Ron Herbold, Jule Laser

Zum 6. Kyu (gelb-orangener Gürtel):

» Neele Hilbrand, René Lapuse

Zum 5. Kyu (orangener Gürtel):

» Kim Lara Brüning, Jenja Mahler, Florian Wilms

Zum 4. Kyu (orange-grüner Gürtel):

» Finn Dordel, Fabian Moye, Ruben von Oesen

Zum 3. Kyu (grüner Gürtel):

» Hendrik Hellmer)

JUDO


Mitgliederversammlung Judo/Jiu-Jitsu

erfolgreiches Jahr ging zu ende

Die Judo/Jiu-Jitsu-Abteilung blickte auf ihrer jüngsten

Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr

zurück.

Durch viel Engagement konnten die Einnahmen erhöht werden.

Aber auch sportlich war das Jahr 2010 erfolgreich. Auf vielen

Meisterschaften und Turnieren wurden insgesamt 19 erste Plätze,

9 zweite Plätze und 11 dritte Plätze erzielt.

Abteilungsleiter Christophe David schwor die Mitglieder auf ein

hartes Jahr 2011 ein, da die Finanzsituation des OSC immer noch

angespannt ist. „Nur mit vereinten Kräften können wir weiterhin

erfolgreich sein“, so David.

Nach über 20jähriger Übungsleitertätigkeit gab Heike Richter

ihre Judo-Gruppe aus persönlichen Gründen ab. Im Vorstand

wollte sie aber weiterhin mitarbeiten. Christophe David überreichte

ihr zum Dank einen Blumenstrauß. Marc-Oliver Guzek

wurde aufgrund seiner Turniererfolge im Judo geehrt. Ihm wurde

von Abteilungsleiter Christophe David ein Judo-Anzug überreicht.

Von Links: Abteilungsleiter Christophe David, Kassenwartin

Heike Richter, Judo-Kämpfer Marc-Oliver Guzek

Kipp_AZ_A4:Layout 1 28.04.2010 12:41 Uhr Seite 1

JiU-JiTSU / JUDO

Beraten.Planen.

Bauen.Kipp.

Johann Kipp

Bauunternehmen GmbH

Schierholzweg 13

27578 Bremerhaven

Telefon (04 71) 9 83 83-0

Telefax (04 71) 80 35 35

www.johann-kipp.de

Johann

Bauunternehmen GmbH

17


18

fußballmädchen trainieren

mit werder-Spielerinnen

Die Vorfreude auf den Montagabend war den Mädchen

des OSC Bremerhaven und der U 15-Landesauswahl des

Bremer Fußball-Verbandes deutlich anzumerken. Denn

die beiden Teams warteten gespannt auf die gemeinsame

Trainingseinheit mit Werders Bundesliga-Fußballerinnen,

die sie beim ANZAG GiRLS CUP im vergangenen

Oktober gewonnen hatten.

alle SPIelerInnen MuSSten SICH eIneM

leIStungSteSt unterzIeHen.

Doch nicht nur das gemeinsame Kleinfeldturnier in der

Soccerworld Habenhausen war für die Talente das Highlight

des Abends, sondern auch ein professioneller Leistungstest, den

Werder zusammen mit dem Bremer Fußball-Verband den beiden

Teams ermöglichte. „Dabei handelte es sich um Teile des

DFB-Stützpunkttests. Ein Dank gilt dabei Stützpunktkoordinator

Thomas Horsch und BFV-Torwarttrainer Klaus Bertram, die uns

dabei unterstützt haben“, erklärte Werder-Trainer Holger Stemmann,

der zufrieden auf das gemeinsame Training zurückblickte.

„Man hat gespürt, dass es den Mädels, den Trainern und auch

unserer Mannschaft Spaß gemacht hat. Schön, dass es außerhalb

des Trainingsalltags mal zu so einer Begegnung gekommen

ist.“


Bitte beachten!

Alle informationen zu unserem Sportangebot

finden Sie auch im internet,

www.osc- bremerhaven.de oder in der

Geschäftsstelle, Tel.: 0471-80097-0.

Wir sind die Ansprechpartner!

Andree Hilgeland Gas- u. Wasserinstallateurmeister

Alter Postweg 24

27578 Bremerhaven

Telefon (0471) 80 11 65

Fax (0471) 8 84 33

Notruf (0471) 8939266

Schönheit ist für uns,

wenn Sie Erfolg haben.

FUSSBALL

Visuelle Kommunikation

www.eyecatcher-design.info

19


20

unser Sportangebot

in den abteilungen

InDIVIDualSPOrt

» Außenschach

» Gymnastik

» Rhythmische Sportgymnastik

» Schwimmen

» Tennis

» Trampolinturnen

» Turnen

» Fitness

» Leichtathletik

» Schießen

» Tischtennis

» Triathlon

» Shuffleboard

» Sommerstockschießen

MuSIk unD tanz

» Cheerleading:

Eisbären-Danceteam und

Olympic Cheers and Flames

» Marching Band

» Tanzsport


BuDOSPOrt

» Aikido

» Jiu-Jitsu

» Karate

» Judo

» Ju-Jutsu

kommen Sie vorbei und schauen

sich unser großes angebot an!

BallSPIele

» American Football

» Badminton

» Billard

» Boule

» Bosseln

» Faustball

» Handball

» Volleyball

» Fußball

» Shuffleboard

HAUPTVEREiN

21


22

abteilungsleiter

American Football: Michael Steinke 04742 - 25 48 38

Badminton: Ralf Böttger 0471 - 418 79 57

Basketball: André Blazic-Arndt 0471 - 391 25 25

Billard: Michael Seedorf 0471 - 80 99 23 73

Eisbären- Danceteam: Petra Schwanicke 0471 - 80 29 52

Faustball: Dieter Weirich 0471 - 80 23 33

Fitness: Wolfram Batz 0471 - 800 97 25

Freizeitsport: Jens Middendorf 0471 - 6 08 00

Fußball: Hans-Joachim Böhm 0471 - 3 46 81

Handball: Holger Lehn 0471 - 80 34 10

Judo, Jiu-Jitsu: Christophe David 04743 - 27 78 71

Ju-Jutsu: Lars Müller 0471 - 929 25 41

alle Informationen zu unserem Sportangebot

finden Sie auch im Internet,

www.osc-bremerhaven.de oder in der

geschäftsstelle, tel.: 0471-80097-0.

Bitte beachten!

Anzeigen- und Redaktionsschluss für

die nächste Ausgabe: 20.08.2011

Karate: Frank Steffen 0471 - 501 00 79

Koronarsport: Wolfram Batz 0471 - 800 97 25

Leichtathletik: Bernd Koppe 0471 - 840 46

Schießen: Taisto Weyer 0471 - 80 53 70

Schwimmen: Walter Rentzel 04743 - 78 17

Tanzsport: Stefany Laska 0173 - 601 94 55

Tennis: Sandra Renz 0151 - 50 52 01 49

Tischtennis: Waldemar Werner 0471 - 825 14

Triathlon: Frank Gaida 0471 - 926 67 62

Turnen: Ursula Rackebrandt 0471 - 952 18 58

Volleyball: Werner Allenstein 0471 - 590 - 28 07

06.05.11 11:54:03 [Motiv '2008248(1-1)/Grienig Optik' -

© darren baker

Wir haben uns für ein

Markenglas entschieden!

Peter & Anna, Reiselustig

Modellbeispiel

Gleitsicht-

Sonnenbrille

Gläser Gradal Classic aus dem

Hause Zeiss inkl. aller Standart

Kontrast undVerlaufstönungen

nur € 298,* **

Gleitsicht-S

ab € 99,*

Gleitsicht-

Sonnenbrille

UV/400

ab € 149,*

Alle Angebote sind Paarpreise

der Gläser incl. Brillenfassung

aus dem Basicprogramm.

* Lieferbereich sph.+/ - 6.00 cyl. 4.00 dpt

** Lieferbereich nach Zeiss- Liste

Ihr Fachmann für gutes Sehen & Verstehen

GRIENIG

InhaberB.Meyer�Augenoptiker-und Hörakustikermeister

Debstedter Weg 8 � 27578 Bremerhaven Speckenbüttel

� 0471/8 42 82 � www.grienig.de

Seit über 45 Jahren sind wir für Sie da. Unser Team freut sich auf Sie!

Burmeister-Rodel-20103x1m-rechts1 1 12.11.2010 13:01:51 Uhr


Zum goldenen Hirschen

ist immer da,

wo Service gleich

nebenan wohnt.

Hauswart- und Servicebüros vor Ort

Starkes Team für schnelle Lösungen

24 Stunden Soforthilfe für Mieter

GEWOBA | Bürgermeister-Smidt-Straße 20 | 27568 Bremerhaven | 0471 48 03-45 | www.gewoba.de

17951-9_GEWOBA_Blinkfeuer_177x260.indd 1 15.02.2011 10:55:31 Uhr


Olympischer Sport-Club v. 1972 e.V. · Am Stadion 10 · 27580 Bremerhaven

Postvertriebsstück, DPAG, Entgeld bezahlt, H 8349

Bodystyling

22.08.-15.10.2011

Leitung: Physiotherapeut Wolfram Batz

Montags von 17.30 - 18.30 Uhr Mixed

(Gesundheits-Studio OSC)

Je 7 Termine 35,00 €

osteoporosegymnastik

22.08.-15.10.2011

Leitung: Physiotherapeut Wolfram Batz

Montags von 14.15 - 15.00 Uhr

(Gesundheits- Studio OSC)

Je 7 Termine 35,00 €

softfit

23.08.-11.10.2011

Leitung: Anja Iden

Dienstags (Gesundheits-Studio OSC), je 40,00 €

17.00-18.00 Uhr, 8x,

18.00-19.00 Uhr, 8x,

19.00-20.00 Uhr, 8x,

WirBelsäulengymnastik

19.08.-14.10.2011

Leitung: Anne Grosse

Freitags (Gesundheits-Studio OSC) , je 45,00 €

10.00-11.00 Uhr, 9x,

11.10-12.10 Uhr, 9x,

BaByschWimmen 3 monate Bis 1 Jahr

18.08.-13.10.2011

Leitung: Dörte Lah

Donnerstags, 15.00-15.30 Uhr

Je 9 Termine 72,00 €

BaByschWimmen 1 Bis 2 Jahre

18.08.-13.10.2011

Leitung: Dörte Lah

Donnerstags, 15.30 -16.00 Uhr

Je 9 Termine 72,00 €

schWimmvorBereitung 2 Bis 3 Jahre

18.08.-13.10.2011

Leitung: Dörte Lah

Donnerstags, 16.00-16.30 Uhr

Je 9 Termine 72,00 €

schWimmkurse für kinder

19.08.-14.10.2011

Leitung: Susanne Meyer

Freitags, 15.00-15.45 Uhr, 15.45-16.30 Uhr und

16.30-17.15 Uhr, je 9x, 72,00 €

schWimmkurse für kinder aB 4 Jahre

23.08.-11.10.2011

Leitung: Thomas Reyer

Dienstags, 15.00-15.45 Uhr (ab 4 J.)

Dienstags, 15.45-16.00 Uhr (ab 6 J.)

Je 8x, 64,00 €

yoga 18.08-13.10.2011

Leitung: Chantal Edmund

Donnerstags (Gesundheits-Studio OSC)

09.00-10.30 Uhr, 9x, 72,00 €

gesundheitsorientierte frauengymnastik

22.08.-15.10.2011

Leitung: Physiotherapeut Wolfram Batz

(Gymnastikhalle)

Montags von 10.15-11.15 Uhr, 7x, 28,00 €

koronarsport

Leitung: Physiotherapeut Wolfram Batz

Montags (Gymnastikhalle)

18.45-19.45 Uhr und 20.00-21.00 Uhr 66,00 €

fit aB 40

22.08.-15.10.2011

Leitung: Anja Iden

(Gymnastikhalle)

Montags von 20.0021.30 Uhr, 7x, 35,00 €

rückenfunktions-gymnastik

22.08.-15.10.2011

Leitung: Physiotherapeut Wolfram Batz

(Gymnastikhalle)

Dienstags von 10.15-11.15 Uhr, 7x, 35,00 €

Dein MitglieDerMagazin Des

www.osc-breMerhaven.De

Unser Kursangebot:

Änderungen, Irrtum und Druckfehler vorbehalten.

anmeldung für alle kurse , informationen und

vergünstigungen für aktive mitglieder des osc:

Geschäftstelle OSC Bremerhaven, Telefon 0471 / 800 97-0 oder

www.osc-bremerhaven.de.

schWimmkurse für kinder aB 4 Jahre

22.08.-15.10.2011

Leitung: Thomas Reyer

Dienstags, 15.00-15.45 Uhr (Fortgeschrittene)

Dienstags, 15.45-16.00 Uhr (Fortsetzungskurs)

Je 8x, 64,00 €

piratenkurs für fortgeschrittene

23.08.-11.10.2011

Leitung: Thomas Reyer

Dienstags, 16.00-16.45 Uhr

je 8x, 64,00 €

schWimmkurse für kinder

22.08.-15.10.2011

Leitung: Walter Rentzel, Thomas Reyer

Samstags, 11.00-11.45 Uhr (Anfänger)

Samstags, 11.45-12.30 Uhr (Piratenkurs)

je 8x, 64,00 €

rückenfit im Wasser

22.08.-15.10.2011

Leitung: Annika Buchholz

Montags von 19.00 - 20.00 Uhr + 20.00 21.00 Uhr

Je 7 Termine 56,00 €

gesundheitsorientierte

seniorinnengymnastik

24.08.-12.10.2011

Leitung: Wolfram Batz

(Gymnastikhalle)

Mittwochs von 9.00 10.00 Uhr, 8x, 32,00 €

präventive fitness- und funktionsgymnastik

19.08.-14.10.2011

Leitung: Anne Grosse

(Gymnastikhalle)

Freitags von 08.4509.45 Uhr, 9x, 36,00 €

ZumBa 18.08.-13.10.2011

Leitung: Kevin James

(Gymnastikhalle)

Donnerstags von 18.3019.30 Uhr, 9x, 45,00 €

Walking 22.08.-15.10.2011

Leitung: Anne Grosse

Montags, 18.45-19.45 Uhr

Je 7 Termine 28,00 €

nordic Walking 23.08.-11.10.2011

Leitung: Anne Grosse

Dienstags, 09.00-10.30 Uhr, 8x, 40,00 €

BeWegungstherapie im Warmen Wasser

Leitung: Nathaly Redd, Katja Oestmann, Marnie

Taeger, Wolfram Batz

Montags, 22.08.-15.10.2011, je 56,00 €

15.00-15.45 Uhr, je 7x,

15.45-16.30 Uhr, je 7x,

Dienstags, 23.08.-11.10.2011, je 64,00 €

16.30-17.15 Uhr, je 8x,

18.00-18.45 Uhr, je 8x,

18.45-19.30 Uhr, je 8x,

19.30-20.15 Uhr, je 8x,

20.15-21.00 Uhr, je 8x,

Mittwochs, 24.08.-12.10.2010, je 64,00 €

15.00-15.45 Uhr, je 8x

Donnerstags, 18.08.-13.10.2011, je 72,00 €

18.00-18.45 Uhr, je 9x,

18.45-19.30 Uhr, je 9x,

19.30-20.15 Uhr, je 9x,

20.15-21.00 Uhr, je 9x,

aqua-fitness

19.08.-14.10.2011

Leitung: Stephan Sondermeier

Freitags, 20.15-21.00 Uhr, je 9x, 72,00 €

Gestaltung: eyecatcher mediendesign - www.eyecatcher-design.info Titelfoto: ©Bernd Koppe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine